WWW.Atlantis-Sail.de

 

Die schier unglaubliche Macht des Bürgers

 

Etwa 1981 tauchten die ersten chinesischen Gangs, pardon Anlerngruppen, in der Industrie auf. „Leute zeigt denen doch mal wie die Sache funktioniert, damit die in unserem Pilotwerk in China eine Grundproduktion auf die Beine bekommen.“ Unsere alten Hasen schüttelten nur den Kopf. „Wie kann unser Management so naiv sein und unser langjährig erworbenes Wissen und Können so mir nichts dir nichts verschenken“ lauteten noch die mildesten Kommentare. Doch die Arroganz der Manager war mal wieder grenzenlos. Auslagerung hieß das Motto der Zeit. Fremdvergabe ins Ausland, Just in time und anderer Schwachsinn.

 

Jahre später fiel es uns zuerst auf Teneriffa auf. Plötzlich erschienen kleine Geschäfte an den unmöglichsten Plätzen. In Hinterhöfen, an zweitrangigen Geschäftslagen usw. Hauptsache billig. Analog zu dem angebotenen Tinnef. Das Personal, zumeist zwei oder drei mürrische sehr junge Chinesen, die mehr mit Streitereien, als dem Kundendienst beschäftigt waren. Wir fanden diese Art von „Geschäfte“ fortan rund um den Globus. Und wieder ein neuer rotchinesischer Brückenkopf pflegten wir sie im Allgemeinen zu nennen.

 

Bereits damals verteilte Peking seine Informationsknoten und Dumping-Points rund um den Globus. Planziel 1: Langsames Aushungern der Kleinunternehmen. Planziel 2: ein Spionagenest in jedem Kuhdorf. Planziel 3: Aufbau eines Netzwerks von Informanten usw.

 

Dann begann das Aufkaufen von Schlüsselindustrie-Unternehmen. Das Aufkaufen oder Verdrängen von Lieferketten-Gliedern. Immer gerade so effizient und umfangreich, um beim Ziehen des Peking-Steckers die Branche in den Ruin zu treiben.

 

Heute besitzt Peking so viele Glieder der globalen Lieferkette, dass es das Weltengetriebe zum Stoppen bringen kann. Bei Bedarf liefern sie sogar Corona-Shows und ShowSpitale. Anders lässt sich die Corona- Bagger- und Krankenhaus-Show von Wuhan nicht bezeichnen.

 

Nun, was kann der kleine Bürger machen, um dieser gigantischen Show ein Ende zu bereiten? Um diese „Hurra wir werden alle Kommunisten“, oder die „Great Reset Transformation“ wirksam zu beenden? Sie werden es nicht glauben liebe Leser, aber sie haben alle Macht dazu, ohne sich auch nur im Geringsten strafbar zu machen. Nur sie müssen Opfer bringen, wenn auch nur kleine!

 

Lassen sie den Verfasser zuvor sagen, dass auch er nicht immer den chinesischen Versuchungen gefeit war. Zu easy, zu verlockend waren die Einkaufsbummel per Mausklick. Zu günstig und zu allumfassend die Schätze in den Online Bargain Boxen. Zu groß die Preisunterschiede zum lokalen Handel. Es war schon überaus irritierend und frustrierend festzustellen, dass Dinge die im lokalen Handel mit 500-750 Dollar verkauft werden, im Onlinehandel für 20-30 Dollar zu haben sind!  Modelgleich und neu, wohlgemerkt! Doch lassen sie uns zum Thema zurückkehren. Sprich zur unglaublichen Macht des einfachen Bürgers.

 

Verzichten sie doch einfach auf die klapprigen Kopfhörer, sie sind ohnehin nach zwei Wochen im Eimer. Verzichten sie auf den Memorystick mit 2TB, es passen ohnehin nur 1MB drauf und die sind nach dem ersten Laden Futschikato. Verzichten sie auf den günstigen Sekundenkleber aus den leeren Tuben oder auf den netten Gürtel, der sich beim ersten Regen auflöst. Verzichten sie doch mal auf den billigen Lippenstift der so herrliche Pickel produziert. Verzichten sie doch mal auf den Bohrer, der selbst in Weißbrot stecken bleibt. Verzichten sie doch mal auf die sogenannten Markengeräte die letztendlich doch in China produziert werden. Verzichten sie doch mal auf $chea…, Eb…, Alib.., Aliex…, Ama… und wie diese ganzen windigen Onlineschuppen alles heißen. Sie werden sich wundern, wie entspannend ein Einkauf um die Ecke sein kann. Auch wenn bei Anwendung der neuen „no purchase in china-Regel das Angebot zunächst dürftig sein wird. Bestehen sie in Zukunft auf die Zusicherung des Handels, dass ihre Waren kein „Made in China“ enthalten.

 

Keine Sorge, deswegen wird kein Chinese hungern müssen. China ist sich selbst genug, wenn sie den Parteiapparat ein wenig ausdünnen. Vielleicht so um die 99,9%.

 

Aber wenn sie, wie beschrieben, konsequent sind, entziehen sie allen Covid-19- und Great- Reset-Welten-Zerstörern, unserer geliebten Mutti, den Sozialisten, den Kommunisten, der verlogenen Mainstream Presse, den US-Demokraten, der Antifa und vielen Saboteuren und Zersetzern mehr, die Basis, sprich

 

das Geld und die Allmacht Chinas.

 

Das Wichtigste aber vor allem, SIE geben ihrer Heimat und sich selbst die Unabhängigkeit zurück.

 

Viel Glück bei ihrer Entscheidung und haben sie Geduld

Ihr Meridian

 

WWW.Atlantis-Sail.de