Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

Weitere wichtige Links am Ende der News

Coronavirus situation reports today      Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE     NZ Travel Alert

WHO Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports     Cruisers Planning Tool Noonsite     NZ Ministry of Health   JHEC

Die Welt in Zahlen - momentane Weltpopulation +/-

20200515-L15022

Das Imperium schlägt zurück:

Jetzt wird „von oben“ offen gepöbelt

https://dieunbestechlichen.com/2020/05/das-imperium-schlaegt-zurueck-jetzt-wird-von-oben-offen-gepoebelt-video/

Die Unbestechlichen - Herr Jasper von Altenbockum von der FAZ beschimpft das Volk auf‘s Gröbste: „Verantwortungslos, Brett vor dem Kopf, Ignoranz, ohne Verstand, Primitivität“ zeichne die aus, die gegen den überzogenen und schädlichen Lockdown, seine daraus resultierenden desaströsen Folgen und die unverhältnismäßigen Einschränkungen der Bürgerrechte demonstrieren. Der Hohepriester des Coronagottes, Prof. Dr. Christian Drosten, watscht seine wissenschaftlichen Kollegen mit „Irgendeinen Quatsch in die Welt setzen“ ab. Die Öffnung von Gaststätten hält er für verfrüht. Das verdammte Volk soll nicht lachen und saufen, wenn der Frühling statt seines blauen Bandes die infektiösen Aerosole durch die Lüfte wehen lässt...

...Erinnern wir uns: Wir waren doch alle so folgsam am Anfang, so ängstlich, so besorgt. Was haben wir alle vor dem Fernseher gesessen und uns die täglichen Bulletins des Robert Koch-Institutes angehört. Anfangs zerstreute der RKI-Chef, Prof. Dr. Wieler, ja noch jegliche Besorgnis. Dieses Virus in China, das sei einfach nur wie eine Grippe, nichts Besonderes. Aber dann: so langsam änderten sich die Expertenmeinungen von Tag zu Tag. Das Virus wurde immer bedrohlicher. Auch das haben wir ja geglaubt. Vielleicht war China ja zu weit weg, um das richtig einschätzen zu können … nur … warum hat man das nicht gleich gesagt sondern falsche Beschwichtigungen im Gewissheit verbreitenden „Onkel-Doktor-Ton“ veröffentlicht? Dann tauchte das Gesicht des Herrn Prof. Dr. Christian Drosten auf der Mattscheibe auf. Oh Gott, dachten viele, der arme Mann ist so von der Corona-Tsunami-Welle gestresst, dass er sich nicht mal die Haare kämmen kann und er sieht ja furchtbar mitgenommen aus, der Ärmste. Es muss schlimm stehen um die Nation.

Das tut es auch. Jeden Tag wurde eine neue Corona-Sau durchs Dorf getrieben. Mundschutz ist Unsinn und vollkommen wirkungslos, nun ist Mundschutz erste Bürgerpflicht. Das Virus kann nur durch Mund und Nase eindringen, dann lauerte es auf jeder Türklinke und jeder Packung Joghurt im Supermarkt. Alarm! Schmierinfektionen! Alles desinfizieren! Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen! Dann waren Mundschutzmasken zwar an und für sich wirkungslos, denn die Viren zischen da nur so durch. Aber: Sie verhindern halbwegs, dass man mit den Händen an den Mund kommt und sich so infiziert. Wir fühlten uns umzingelt von lauernden Viren, man traute sich kaum noch, etwas anzufassen. Dann, auf einmal, war das alles halb so wild mit den Schmierinfektionen.

In den Krankenhäusern wurde alles auf den Ansturm von Corona-Patienten umgestellt. „Das Corona“ hieß jetzt Covid-19. Man dürfe nicht einfach zum Arzt laufen, denn da hocken die Viren in meterdicken Schichten aufeinander. Bereits anberaumte Operationen, Nachbehandlungen, Krebstherapien werden abgesagt, denn jeden Moment können Kolonnen von Rettungsfahrzeugen mit Leuchtreklame und Musik vorfahren. Allein, so war es nicht, außer in ein paar wenigen Brennpunkten.

Seitdem sind die Arztpraxen und Krankenhäuser gähnend leer. Medizinisches Personal wird in Kurzarbeit geschickt. Menschen sterben an nicht behandelten Herzinfarkten, nicht durchgeführten Operationen, lebensrettende Eingriffe konnten nicht gemacht werden, weil die Leute sich „wegen Corona“ nicht in die Kliniken trauten. Schlaganfallpatienten blieben lieber daheim, vielleicht wird es ja von selbst besser, meistens leider nicht. Alte Menschen, die erkranken, wollen keinesfalls ins Krankenhaus und dort vielleicht einsam in Quarantänestationen sterben, dann lieber daheim.

Dann, als die Infektionskennzahl „R“ bereits unter die magische Grenze von 1 gefallen war, wird am 23. März plötzlich der Lockdown verhängt. Viel zu spät, wenn Covid-19 wirklich der Killer gewesen wäre, den alle befürchtet haben. Die Pandemie ist bereits von selbst abgeebbt. Dasselbe geschah in fast allen anderen Ländern auch, einschließlich in Schweden. Ohne brutalen Lockdown.

Und was geschieht nach dem 23. März? Fällt sie Neuinfektionsrate von knapp unter 1 nach 14 Tagen – wenn ja alle Altinfektionen bereits ausgebrochen sein müssten und Neuinfektionen durch den Lockdown verhindert – auf praktisch Null? Nein. Das magische „R“ dümpelt unverändert weiter so unter der Eins-Grenze dahin. Wie das?

Aber die Folgen des Lockdowns beginnen, andere Wirkungen zu zeigen. Mediziner registrieren ein neues Phänomen: Selbstmorde wegen Corona. Viele Firmen sind de facto am Ende. Nur weil die Insolvenz-Anzeigepflicht vorerst ausgesetzt ist, schlägt sich das noch nicht in den Statistiken nieder, kommt aber noch. Kurzarbeit überall. Schon jetzt fliegen die Zahlen der Anträge für Hartz IV in ungeahnte Höhen. Das ist aber erst der Anfang. Die Menschen fangen an zu begreifen, dass die Wirtschaft – und damit ihre Existenz – wegen einer stärkeren „Grippewelle“ vor die Wand gefahren wird. Sie spüren, dass ihr Land zugrunde gerichtet wird, dass wir sehr schwierigen Zeiten wegen des Lockdowns – nicht wegen der Infektion –  entgegen gehen. Die Maßnahmen setzen die Rechte und die Freiheit der Menschen überall außer Kraft wegen einer Infektion, deren Gefährlichkeit das nicht rechtfertigt. Überall auf der Welt gehen sie auf die Straße und protestieren gegen die überzogenen Maßnahmen. Nicht nur in Deutschland.

Internationale Experten, Virologen, Immunologen, Ärzte warnen ebenfalls. Die Maßnahmen sind überzogen. Covid-19 ist nicht der globale Killer, sondern bewegt sich im Rahmen der üblichen Sterblichkeit der Grippesaison, was von der Statistik des EuroMoMo (Europäischer Mortalitäts-Monitor) belegt wird.

Dann schlägt die Bombe ein. Aus dem Bundesministerium des Inneren wird eine Analyse geleakt: Mit dem Zahlenwerk des RKI und mithilfe versierter medizinischer Experten hat ein Referent für kritische Infrastrukturen eine Arbeit erstellt, die detailliert und mit Belegen nachweist, dass die ganze Covid-19-Panik im Prinzip ein „globaler Fehlalarm“ ist.

Zweieinhalb Millionen Deutsche haben dieser Studie zufolge wegen des komplett auf Covid-19 umgestellten Gesundheitssystems keine Behandlung ihrer im üblichen Rahmen anberaumten und notwendigen Gesundheitsprobleme erhalten können. Wenn diese mangelnde medizinische Versorgung bei nur einem Prozent der betroffenen Kranken zum Tode geführt haben sollte, dann sind das 25.000 tote „Kollateralschäden“ im Vergleich zu den 7.600 „Corona-Toten“, von denen der größte Teil Menschen sind, die schon starke Vorerkrankungen hatten und/oder bereits am Ende ihrer Lebensspanne angekommen waren.

Was geschieht? Hält die Politik inne? Setzt man sich mit den Auswirkungen der Maßnahmen auseinander? Ist man bereit, gegebenenfalls seine Einschätzung zu revidieren? Nein. Der Referent wird vom Dienst suspendiert. Alles, was das BMI gegen seine Analyse vorbringt ist, dass sie eine „unautorisierte Privatmeinung“ sei. Aber der eine, der entscheidende Satz fehlt: „Diese Analyse ist falsch“. Warum? Weil sie es ganz offensichtlich nicht ist.

Und nun verlegt man sich aufs Beschimpfen und Niedermachen. Die FAZ lässt Herrn von Altenbockum von der Kette, der den Primitivlingen und den Idioten mit dem Brett vor dem Kopf mit der Messingbürste „den Rost abmacht“. Dem Volk, dem großen Lümmel, wird eine Tracht verbaler Prügel zuteil. Herr von Altenbockum ist offenbar Experte dafür, welche Freiheiten so ganz genau zu den Grundrechten gehören und welches Maß ihnen zugeteilt werden muss. Ist er studierter Staatsrechtler, der die haarfeine Grenze zwischen Freiheit und Verantwortung so in einer halben DIN A4 Seite zwischen ausgiebigen Beschimpfungen definieren kann und darf? Ist er autorisiert, mit seiner Privatmeinung das Volk zu beleidigen? Oder wird er jetzt auch suspendiert?

Natürlich wird dabei auch, wie im Kasperltheater, mit dem bösen Krokodil gewedelt: die Proteste erinnern Herrn von Altenbockum „fatal an die Zivilcourage á la Pegida“. Yoooooo, Herr von Altenbockum, noch ein Schippchen Dreckwerfen gefällig?

Glauben Sie wirklich, dass das noch irgendjemanden außer Ihresgleichen interessiert, wenn Millionen von Existenzen auf dem Spiel stehen? Millionen Menschen verarmen, allein in Deutschland? Was werden Sie denn schreiben, wenn es tatsächlich, wie viele Ökonomen befürchten, zu einer brutalen, globalen Rezession kommt, weil die weltweiten Lockdowns dem sowieso schon fragilen Wirtschafts- und Finanzsystem den Todesstoß versetzt haben? Wenn Hunderttausende in Deutschland und Hunderte Millionen auf der Welt verelenden oder sogar verhungern? Sind Sie dann auch noch so oberlehrerhaft arrogant?

Herr Professor Drosten fühlt sich ebenfalls aufgerufen, Kollegen und Volk abzukanzeln. Ärzte und Professoren würden da „irgendeinen Quatsch in die Welt setzen“. Niemand bezweifelt ihre Expertise in Sachen Coronavirus, auf das Sie spezialisiert sind, Herr Prof. Drosten. Ihre medizinwissenschaftlichen Kollegen verfügen aber möglicherweise über ein etwas weiteres Blickfeld und haben es nicht verdient, dermaßen gedemütigt zu werden, weil sie begründete Zweifel an den Maßnahmen und der Gesamtbeurteilung der Lage anmelden. Ihre Fachkollegen  kennen vielleicht nicht den letzten Pickel auf einem Coronavirus mit Vor- und Nachnamen, aber sie sind keine Idioten, die „irgendeinen Quatsch“ verbreiten.

Und warum dürfen Sie denn unkritisiert ihre privaten und unsachlichen Wutausbrüche öffentlich unter Medienapplaus ausspeien, während ein mutiger Whistleblower aus dem BMI suspendiert wird? Wer hat Sie denn zur Kollegen- und Volksbeschimpfung autorisiert? Wenn Sie persönlich mit Kritik und auch vielleicht unfairen Vorwürfen wegen sehr einschneidender Maßnahmen, die auf Ihre Expertise hin verordnet wurden, emotional nicht fertig werden, ist das vielleicht menschlich verständlich, aber Ihrer Position, Funktion und Verantwortung nicht angemessen...

 

20200515-L15021

Das Gesicht der Berliner Demo-Bewegung im Gespräch!

https://youtu.be/PXHB_DAnLTM

S-TV - Immer mehr Menschen treibt es auf die Straßen, da Sie erkennen, dass wir mitten in eine Diktatur hineinschlittern. Friedvolle Demonstranten werden von der Polizei wie Schwerverbrecher behandelt. Dies erinnert sehr stark an den Herbst 1989 in der ehemaligen DDR. In Berlin ist das bekannteste Gesicht der Demo-Bewegung Ilka Heise. Sie wurde verhaftet und kurze Zeit danach wieder frei gelassen. Sie erzählt exklusiv bei SchrangTV Talk was  die die Einheitsmedien nicht bringen. Schaut Euch das an und teilt es dringend mit Freunden und Bekannten.

 

20200515-L15020

Corona-Hysterie ohne Beweise…Die WHO als Wiederholungstäter

https://deutschelobbyinfo.com/wp-content/uploads/2020/05/Corona-ExpressZeitung-Nr.-32-kostenlos.pdf

Deutsche Lobby - Auf welchen Grundlagen werden eigentlich im Zuge der «Corona-Krise» Bürgerrechte eingeschränkt und Massnahmen beschlossen, wie sie die Welt nie zuvor gesehen hat? Zuallererst fällt auf, dass die Organisation WHO, die bei «Corona» als globaler Befehlskörper die Zügel in der Hand hält, in der Vergangenheit durch extreme Korruption von sich reden machte. Die ZEIT titelte 2017: «Der heimliche WHO-Chef heisst Bill Gates». Was sagt das über die Glaubwürdigkeit der Weltgesundheitsorganisation, wenn einer der reichsten Menschen der Welt sie anscheinend als sein persönliches Werkzeug einsetzen kann? Ebenso besorgniserregend sind die eklatanten Fehleinschätzungen, die den Weg der WHO pflastern: Bereits während «Vogel- und Schweinegrippe» sind die von ihr prophezeiten Schreckensszenarien nicht eingetroffen, und inzwischen gibt es genug Grund zur Annahme, dass dies bei «Corona» nicht anders sein wird. Zahlreiche hochrenommierte Wissenschaftler und Experten widersprechen mittlerweile den Verlautbarungen der WHO zu «COVID-19» sowie den weltweit durchgesetzten «Präventivmassnahmen». Erneut zeichnet sich das Bild einer zutiefst fragwürdigen Pandemie-Kampagne ohne wissenschaftliche Beweise ab...

 

20200515-L15019

Unzensiert: Starkoch Attila Hildmann packt aus!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2020/05/13/atilla/

S-TV - Er wurde als erfolgreichster veganer Koch in Deutschland gefeiert, seine Bücher wurden 1,5 Millionen (!) mal verkauft: Die Rede ist von Attila Hildmann. Seitdem er vor der totalen Überwachung und Zwangsimpfungen warnt, gilt er als Staatsfeind Nr.1. Das System fährt derzeit alles gegen ihn auf, seine erfolgreichen Produkte wurden bei großen Supermarktketten entfernt. Mehr noch - am letzten Wochenende wurde er auf der Demo vor dem Reichstag von der Polizei verhaftet. Da dieses Interview bei SchrangTV Talk so brisant ist, haben wir uns erstmalig entschieden, es nicht auf Youtube, sondern auf einer alternativen Plattform zu veröffentlichen. Hintergrund ist der, dass letzte Woche einer der bekanntesten Kanäle aus der HipHop-Szene gelöscht wurde, nachdem sie ein Interview mit Attila Hildmann veröffentlichten. Das Interview bei SchrangTV Talk findet ihr hier. Teilt das Video auf allen Plattformen, bevor es zensiert wird...

 

20200515-L15018

Angst vor der Corona-Debatte?

https://dushanwegner.com/coronadebatte/

DW - Auch in Ministerien und unter Ärzten gibt es offenbar Leute mit erheblichen Zweifeln – und wenn sie in Erscheinung treten, werden sie als »Corona-Leugner« beschimpft. Warum? Was ist so angsteinflößend an offener Debatte? Gehen Sie einmal in Gedanken das Haus durch, in dem Sie leben, oder das Haus, in dem Sie arbeiten. Welcher Einrichtungsgegenstand ist am wichtigsten – nein, erlauben Sie mir bitte, das neu zu formulieren: Das Fehlen welches Einrichtungsgegenstandes würde Ihnen am meisten Angst und Nervosität bereiten?  Wären es die Fenster? Nun, zumindest tagsüber wäre es kalt, ungemütlich und vielleicht auch nass, so ganz ohne Fenster, doch Angst hätte man doch bei Abwesenheit von Fenstern nur, wenn das Haus ein Flugzeug wäre, und die meisten Häuser sind keine Flugzeuge. Wären es die Türen? Die Heizung, die Sanitärinstallation oder einfach die Lampen? – Vielleicht, aber stellen Sie sich einmal ein Haus vor, in dem alle Geländer fehlen! Nicht nur wäre es in öffentlichen Gebäuden wahrscheinlich illegal, Treppen ohne Geländer zu bauen (an Arbeitsstätten müssen »Umwehrungen« mindestens 1 Meter hoch sein, und 1,1 Meter bei einer Absturzhöhe von mehr als 12 Meter, wenn ich arbeitssicherheit.de richtig verstehe) – es würde uns auch reichlich ängstlich über Treppen laufen lassen! Stellen Sie sich eine Welt vor, in der keine Treppe und keine erhöhte Plattform ein Geländer hätten – bereits die Vorstellung macht uns nervös! Alles nicht so schlimm - Es ist Mitte Mai 2020, das »Jahr der Pandemie« (und das Jahrzehnt des Wiederaufbaus der Wirtschaft nach dem Lockdown). Die Angst vor dem Virus ist längst der Angst vor den Folgen der Anti-Virus-Maßnahmen gewichen. In Zeiten, als Politiker noch Verantwortung für ihre Taten trugen, hätte man den Atem angehalten in der Erwartung späterer Aufarbeitung. (Heute erklärt man, dass »jetzt keine Zeit für Schuldzuweisungen« sei, was Code ist für: »Haha, was wollt ihr machen?«) Nein, dies ist nicht die Zeit der...

 

20200515-L15017

China: Jilin wird abgeschottet, Wuhan startet Massentest

https://web.de/magazine/news/coronavirus/china-jilin-abgeschottet-wuhan-massentest-34698996

Web.de - Die chinesische Stadt Wuhan geriet durch den Ausbruch des Coronavirus in den Fokus. Nach einer Phase ohne Erkrankte wurden nun mehrere Neuinfektionen bekannt. Die elf Millionen Einwohner der Stadt sollen sich laut Medienberichten nun alle auf das Virus testen lassen. Währenddessen wird eine andere Millionenstadt in China abgeschottet. In China haben die Behörden erneut eine Metropole wegen des Corona-Risikos weitgehend abgeschottet. Die gut vier Millionen Einwohner von Jilin im Nordosten des Landes dürfen die Stadt nur verlassen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorweisen können und sich in Quarantäne begeben, wie die Verwaltung am Mittwoch erklärte. Die Bus- und Zugverbindungen der Industriestadt gut tausend Kilometer von Peking sind ausgesetzt, auch Kinos und Fitnessstudios mussten schließen. In einem Vorort von Jilin war am Wochenende ein neuer Infektionsherd mit inzwischen 21 Fällen bekannt geworden. Die Stadtverwaltung nannte die Lage "sehr ernst". Es gebe ein hohes Ansteckungsrisiko...

 

20200515-L15016

Angst vor zweiter Welle:

Wuhan will alle elf Millionen Einwohner testen

https://www.n-tv.de/panorama/Wuhan-will-alle-elf-Millionen-Einwohner-testen-article21777246.html

N-TV - Durch die neuen Infiziertenfälle in der chinesischen Metropole Wuhan wächst die Angst vor einer zweiten Welle. Nun sollen alle Einwohner der Stadt getestet werden - und zwar im Eilverfahren. Dazu sollen die Bezirke des ehemaligen Pandemie-Epizentrums einen Plan ausarbeiten. Die zentralchinesische Stadt Wuhan will chinesischen Medienberichten zufolge sämtliche seiner elf Millionen Einwohner in Rekordzeit einem Coronavirus-Test unterziehen. Demnach entschieden sich die Behörden zu der Maßnahme, nachdem Anfang der Woche in einem Wuhaner Wohngebiet nach einer längeren Phase ohne Erkrankungen in der Stadt sechs neue Infektionen feststellt wurden...

 

20200515-L15015

Im Abklingbecken der Ungelernten

Claudia Roth: Ecstasy auf Eichhörnchen?

https://www.achgut.com/artikel/claudia_roth_ecstasy_auf_eichhoernchen

Achgut - Einige Leser haben mich gefragt, warum ich das Rennen gegen Claudia Roth aufgebe. Sie habe ja nur im „Verfügungsverfahren“ gewonnen, das heißt, das OLG Dresden hat einen Antrag auf einstweilige Verfügung zurückgewiesen, den wir – RA Steinhöfel und ich – mit dem Ziel gestellt hatten, Frau Roth die Behauptung zu untersagen, mein „Geschäftsmodell“ beruhe auf der Verbreitung von „Falschbehauptungen“. (In Wirklichkeit basiert mein Geschäftsmodell auf dem Handel mit gefälschten Autogrammen, von Carmen Geiss bis Kim Kardashian.) Natürlich könnten wir das „Verfügungsverfahren“ hinter uns lassen und ins „Hauptsacheverfahren“ gehen, bei dem mehr Optionen möglich sind. Wir müssten nur damit rechnen, vor demselben Gericht zu landen, was durchaus Einsteins „Definition von Wahnsinn“ entsprechen würde: „Immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Nein, da schaue ich lieber meiner Waschmaschine beim Schleudern zu. Oder gehe mit meinem Pinguin in den Zoo und zeige ihm die Bonobos. „Mer muss och jünne könne“, sagt der Kölner, man muss auch gönnen können. Und Frau Roth hat eben viel Pech im Leben gehabt. Sie wäre bestimmt eine große Dramaturgin oder Regisseurin geworden, wenn sie nicht irgenwann falsch abgebogen und in der Politik gelandet wäre, dem großen Abklingbecken aller, die nichts Richtiges gelernt haben, woraus man/frau ein Einkommen generieren könnte...

 

20200515-L15014

Verschwörungstheorien und das Corona-Virus

https://kpkrause.de/2020/05/13/verschwoerungstheorien-und-das-corona-virus/

Dr. Klaus Peter Krause - Sie haben in Politik und Medien plötzlich Konjunktur: als Kampfbegriff gegen selbständig Denkende – Menschen, die nach anderen Erklärungen suchen – Verschwörungstheorien kennen ist besser als sie nicht kennen – Was keine Verschwörungstheorie ist – Was die Justizministerin verwechselt – Was die politische Führung in Kauf nimmt, um ihre Haut zu retten – Die Bedeutung der Angst – Die „Verschwörungstheorie“ als Begriff erfunden hat der CIA 1967 – Verschwörungstheorie? Nein, Verschwörungspraxis – Verschwörungen sind allgegenwärtig: 33 Beispiele

Mit dem Corona-Virus gerät inzwischen auch das Thema Verschwörungstheorien in die breite Öffentlichkeit. Plötzlich hat es in Politik und Medien bemerkenswerte Konjunktur. Die staatlichen Anordnungen, die sich gegen ein Ausbreiten des Virus richten, werden mit ihren Begründungen zunehmend infrage gestellt – zumal von ernstzunehmenden Virologen und namhaften anderen Kundigen. Der Widerstand gegen die immer noch ausufernden Freiheitsbeschränkungen breitet sich aus. Die Demonstrationen, darunter die mit dem Motto „Mahnwache Grundgesetz“, bekommen Zulauf. Die politische Führung und die ihr folgsamen Medien fühlen sich argumentativ in die Enge getrieben.

Politiker und Medien geraten in Begründungsnot

Von den Widerständlern sehen sie sich zunehmend unter Druck gesetzt. Deren Argumentationen wirken auf die bisher geschürte Angst der Bevölkerung zersetzend. Politiker und Medien geraten in Begründungsnot. Politiker, die Staatsmacht ausüben, glauben, sich nicht irren zu dürfen. Schwere Fehler zuzugeben, fällt schwer. Schlimmerweise haben sie mit ihren Anordnungen schon gewaltigen wirtschaftlichen Schaden angerichtet. Sie müssen befürchten, zur Verantwortung gezogen zu werden. Das wollen sie unbedingt vermeiden.

Verschwörungstheorie als Kampfbegriff gegen selbständig Denkende

Daher sind sie dazu übergegangen, die Kritiker als unglaubwürdig hinzustellen und mundtot zu machen. Es fällt auf, wie Verschwörungstheorien hierfür instrumentalisiert werden. Sie wissen sich nicht mehr anders zu helfen und greifen zur Keule der Diffamierung. Sie verleumden die Kritiker als Verschwörungstheoretiker. Das Wort wird zum Kampfbegriff, um selbstständig Denkende abzuschrecken und Kritiker lächerlich zu machen.

Menschen, die nach anderen Erklärungen suchen

Als Verschwörungstheoretiker gelten Menschen, die hinter bestimmten Ereignissen oder Entwicklungen finstere Mächte am Wirken sehen oder zumindest ganz andere Ursachen oder Vorhaben wittern als jene, die eigentlich auf der Hand liegen oder die offiziell genannt und vorgegeben werden, kurz, wenn auch nicht immer zutreffend, Verschwörung genannt. Menschen, die nach anderen Erklärungen als der vorherrschenden oder vorgegebenen Version suchen, gibt es immer. Es ist nicht verwerflich und kann nützlich sein. Gedanken darüber, was wohl hinter diesem und jenem stecken könnte, dürfen sein und müssen sein. Und nicht jede gefundene Erklärung ist eine Verschwörung und nicht unbedingt nur eine Theorie, sondern vielleicht eine gefundene Wahrheit.

Verschwörungstheorie, die diesen abfälligen Namen verdient

Aber es gibt natürlich sehr absonderliche, abenteuerliche und abwegige Ansichten, die den abfälligen Namen Verschwörungstheorie als nicht ernstzunehmend vollauf verdienen. Zu solchen Ansichten gehört zum Beispiel jene Gruppierung in Deutschland, die sich „Reichsbürger“ nennt und behauptet, das Deutsche Reich existiere fort, und die sich deshalb nicht an die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland gebunden sieht. Sie glaubt wohl, das Staatsgebilde des heutigen Deutschland sei eine Verschwörung gegen Deutsche, zumindest gegen sie als „Reichsbürger“. Oder der Irrglaube von der hohlen Erde. Nach dieser Theorie soll die Erde ein Hohlkörper sein und in ihm die Nazis wohnen, auch Außerirdische, Wikinger und Dinosaurier. Beides sind Ansichten, die noch nicht einmal plausibel sind. Menschen, die dergleichen oder ähnliches vertreten, sind Spinner.

Verschwörungstheorien kennen ist besser als sie nicht kennen

Daneben gibt es Verschwörungstheorien, die zunächst nicht unplausibel klingen, die aber nicht bewiesen sind. In diese Kategorie gehört zum Beispiel die Deutung der Kondensstreifen von Flugzeugen als „Chemtrails“ (angebliche Wettermanipulationen durch Versprühen von Chemikalien in der Atmosphäre). Dass sie überhaupt nicht plausibel ist, hat der Pilot und Autor Peter Haisenko im Juni 2015 hier erklärt und damit diese Theorie widerlegt. Aber auch wenn Verschwörungstheorien schlüssig sind, sind sie trotz Schlüssigkeit noch nicht bewiesen. Doch sollte der fehlende Beweis nicht davon abhalten, über solche Theorien informiert zu sein. Sie kennen ist besser als sie nicht kennen. Man kann sie ernstnehmen oder auch nicht. Sie werden jene, denen sie gelten – meist die politische Klasse, Super-Reiche und Mächtige – nicht erschüttern.

Was keine Verschwörungstheorie ist

Keine Verschwörungstheorie ist, dass die politische „Elite“ Politik nicht oder nicht nur für die anderen Menschen und für das Gemeinwohl macht, sondern eigene Interessen verfolgt. Das ist nicht nur sehr plausibel, sondern praktische Erfahrung im politischen Alltag. Die Befürchtung, dass wir abgleiten in Richtung Überwachungsstaat, ist beobachtbar und keine Spinnerei, daher ebenfalls keine Verschwörungstheorie, jedenfalls keine Theorie. Begründet und keine Verschwörungstheorie sind die Kritik und der Protest gegenüber den massiven Freiheitsbeschränkungen wegen des Corona-Virus, die zu schweren Schäden in der Wirtschaft, in der Beschäftigung und für die Menschen führen. Aber die Bundesregierung rückt die Kritiker und Demonstranten in die Nähe solcher Theorien.

Bundesregierung warnt vor Corona-Verschwörungstheorien

Im FAZ-Bericht über die Demonstrationen lautet der Aufmacher am 12. Mai auf Seite 1: „Bundesregierung warnt vor Corona-Verschwörungstheorien.“ In der Bundesregierung wachse die Sorge vor zunehmender Verbreitung von Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Das Blatt zitiert Regierungssprecher Steffen Seibert: Kritik sei in der Demokratie immer wichtig und notwendig, eine lebhafte Debatte das Zeichen eines freien Landes. Etwas ganz anderes aber seien abstruse Behauptungen oder Theorien, die einen Sündenbock oder „Weltbösewicht“ suchten. „Wer das verbreitet, der will sein verschwörungstheoretisches Süppchen kochen, mit dem er offensichtlich bei anderen Gelegenheiten nicht so recht zum Zuge gekommen ist. Wer so etwas verbreitet, der will unser Land spalten und die Menschen gegeneinander aufbringen.“

Was die Justizministerin verwechselt

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) wird mit den Worten zitiert: „Mich erfüllt mit großer Sorge, wenn normale Bürger zusammen mit Rechtsextremisten, Demokratiefeinden und Verschwörungstheoretikern demonstrieren.“ Doch Frau Lambrecht verwechselt da etwas. Es ist nämlich umgekehrt: Nicht normale Bürger haben sich denen angeschlossen, sondern diese den normalen Bürgern und sie unterwandert. Denn wie üblich werden sich unter die Demonstranten auch Typen gemischt haben, die ganz andere politische Absichten verfolgen – Krakeeler, Chaoten, Umstürzler, Geltungssüchtige, Verwirrte, vielleicht sogar bezahlte Provokateure.

Was die politische Führung in Kauf nimmt, um ihre Haut zu retten

Außerdem solche, die hinter den Anti-Corona-Maßnahmen mehr vermuten als bloße Virusbekämpfung, Verschwörungstheoretiker also. Aber vermuten dürfen sie. Und kritisch hinterfragen ebenfalls. Nicht alles davon ist abwegig. Doch erleichtert es der politischen Führung, die Demonstrationen als unglaubwürdig hinzustellen und zu verunglimpfen. Ihr kommt es darauf an, die Bürger, die ihr noch vertrauen, bei der Stange zu halten, überzeugende Argumentation der Kritiker abzuwehren, den Schrecken vor dem Virus zu pflegen und ein zu starkes Ausbreiten der Proteste zu verhindern. Um ihre Haut zu retten, nimmt sie den immensen Wirtschaftsschaden und die Einkommensverluste der Bürger in Kauf.

Die Bedeutung der Angst

Ohne Angst, so muss die politische Führung befürchten, werden ihre Anordnungen brüchig und immer weniger befolgt. Somit verliert sie Vertrauen. Auf Vertrauen der Bürger hat sie sich mit ihren Maßnahmen bisher stützen können. Daher haben diese die Anordnungen in großer Mehrheit verständnis- und angstvoll befolgt. Das tun sie auch jetzt noch, zumal Strafen drohen. Aber der Widerstand und die Demonstrationen weichen die Angst und das Verständnis auf. Wird die Angst der Bevölkerung erschüttert, schwindet das Vertrauen. Das gilt es zu vermeiden. Es könnte gelingen.

Die „Verschwörungstheorie“ als Begriff erfunden hat der CIA 1967

Es ist wohl kein Zufall, dass das Wort Verschwörungstheorie der amerikanische Geheimdienst CIA erfunden hat. Er nämlich war es, der am 2. April 1967 den Begriff conspiracy theory geprägt hat, nämlich „für eine Kampagne, um regierungskritische Inhalte mit idiotischen Spinnereien über einen Kamm zu scheren und damit auf einfachem Wege zu diskreditieren“. Der Auslöser dafür war eine Umfrage der Warren Commission. Danach gaben damals 46 Prozent der befragten Amerikaner an, sie glaubten nicht daran, dass Präsident John F. Kennedy durch den als Täter identifizierten Lee Harvey Oswald ermordet worden sei...

 

20200515-L15013

An diesem Tag 02.04.1967:

CIA startet „Verschwörungstheorie“-Kampagne

https://www.gegenfrage.com/verschwoerungstheorie/

Gegenfrage - Am 02. April 1967 prägte der US-Geheimdienst CIA den Begriff „Verschwörungstheorie“ (engl.: Conspiracy Theory). Eine Kampagne, um regierungskritische Inhalte mit idiotischen Spinnereien über einen Kamm zu scheren und damit auf einfachem Wege zu diskreditieren. Die CIA äußerte sich in einem aus April 1967 stammenden Dokument „besorgt“ aufgrund möglicher Debatten über die Ermordung John F. Kennedys. Laut einer Umfrage der als seriös geltenden, von US-Präsident Johnson ins Leben gerufenen Warren Commission gaben damals 46% der befragten US-Bürger an, dass sie nicht an die Ermordung des US-Präsidenten durch den als Mörder identifizierten Lee Harvey Oswald glaubten. Warum es für die CIA so wichtig war, die Menschen in ihrem Glauben umzustimmen, kann man nur vermuten. Jedenfalls wurde von nun an das Wort „conspiracy theory = „Verschwörungstheorie“ gehypt. Die Kampagne hatte einen riesigen Erfolg. Ob kritische Denker, alternative Medien oder in welchem Bezug auch immer, der an der von oben angeordneten Wahrheit kratzt: Fällt das Wort “Verschwörungstheorie” wird geschmunzelt, die betreffende Person wird als Pessimist tituliert oder mit Verrückten auf eine Stufe gestellt, und das Gespräch ist beendet...

 

20200515-L15012

Wie vertrauenswürdig ist die WHO?

https://deutschelobbyinfo.com/wp-content/uploads/2020/05/Corona-ExpressZeitung-Nr.-32-kostenlos.pdf 

DL - Wussten Sie, dass die Agenda der WHO längst von einem Superreichen vorgegeben wird? Das behaupteten die deutsche Zeitung ZEIT und der Sender ARTE in seiner Dokumentation «Die WHO: Im Griff der Lobbyisten». Rund zwei Milliarden Dollar hat die WHO pro Jahr zur Verfügung. Nicht viel mehr als ein großes Krankenhaus. Die 194 Mitgliedsländer zahlen Pflichtbeiträge. Die WHO kann frei entscheiden, was sie damit macht. Doch das ist nicht mal ein Viertel des Gesamtbudgets. Der Großteil besteht aus Spenden von finanzstarken Ländern wie den USA, Großbritannien oder Japan, aber kommt auch von Stiftungen und anderen Organisationen. Ganz vorne mit dabei: Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung als zweitgrößter Geldgeber der WHO hinter den USA. Die von Gates aufgebaute Impfallianz GAVI (siehe S.7 f.) ist bei den Geldgebern an vierter Stelle. Deshalb kommt die deutsche Wochenzeitung ZEIT zu dem Schluss: «Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates», so der Titel eines Artikels. «Die wichtigste Organisation der Weltgesundheit, die WHO, hat ein Problem: Sie ist pleite und deshalb auf Spenden angewiesen. Verliert sie darüber ihre Unabhängigkeit?» David McCoy, einer der führenden Experten im Bereich Weltgesundheit, wird von der ZEIT als Experte herangezogen. Er sagt, die Agenda der WHO werde immer mehr von privaten Spendern bestimmt, vor allem von Bill Gates. Würde die Bill-und-Melinda-Gates- Stiftung aufhören, jährlich Millionen US-Dollar nach Genf zu schicken, würde die WHO womöglich in sich zusammenfallen. Entsprechend großen Einfluss habe der Milliardär auf das inhaltliche Programm. Was sagt das über die Glaubwürdigkeit der WHO, wenn einer der reichsten Menschen der Welt sie anscheinend als sein persönliches Werkzeug einsetzen kann...

 

20200515-L15011

Leserkommentar zum (20200514-L15010) Dossier:

"Das Corona-Papier komplett zum Download"

Meridian/Time-Safe/Corona_Krisen_Dokument.pdf

...über Nacht dosiert in verschiedene Bereiche der Gesellschaft gesteuert. Da dürfte manchem ein Licht aufgehen, denn das kann der Verfasser sich nicht alles ausgedacht haben. Aber ihn werden sie fertig machen! Jetzt Verbot der Dienstausübung, dann Versetzung auf's "Abstellgleis ohne Außenwirkung", dann Disziplinar-/Strafverfahren u. angeordnete Psychotherapie wegen geistiger Umnachtung und Wahnstörungen...oder so ähnlich. Danach ist man ein gebrochener Mensch!!! Da kann man nur mit Veröffentlichung etwas helfen, aber ich befürchte, wir hören nie wieder etwas von ihm, außer vielleicht in einem persönlichen Statement mit Maulkorb oder Buch in Jahren!

 

 

20200514-L15010

Dossier: Das Corona-Papier komplett zum Download

https://www.achgut.com/artikel/dossier_das_corona_papier_komplett_zum_download

Achgut.com hatte das Corona-Papier zunächst nicht veröffentlicht, um seinen Verfasser zu schützen. Wir fanden es außerdem angemessen und fair, erst einmal abzuwarten, bis die eigentlichen Adressaten in den Bundes- und Länderministerien Gelegenheit hatten, es zu lesen. Dies ist inzwischen der Fall. Das gesamte Papier besteht aus dem eigentlichen Bericht, einem umfangreichen Anhang und dem dazugehörigen Emailverkehr. Wir veröffentlichen hier das Herzstück, den 83-seitigen Bericht in vollem Wortlaut. Namen von Empfängern und dergleichen, persönliche Angaben haben wir entfernt, weil sie nichts zur Sache tun. Statt über die Person des Verfassers und die Art seines Vorgehens zu debattieren, sollte der Inhalt des Papiers im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen. Genau dies versucht die Kommunikations-Strategie des Bundes-Innenministeriums derzeit zu unterlaufen...

Sie können das Dokument hier herunterladen.

Download – Meridian-Timesafe: Meridian/Time-Safe/Corona_Krisen_Dokument.pdf

 

20200514-L15009

Studie aus dem BMI Teil 6:

Vom „Klima-Leugner“ zum „Corona-Leugner“

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/studie-aus-dem-bmi-teil-6-vom-klima-leugner-zum-corona-leugner/

TE - Lang, lang ist es her, dass die Demokratie die unabhängige Meinungsbildung des Bürgers als Nonplusultra der modernen Gesellschaft feierte und darin den maßgeblichen und tatsächlichen Unterschied zu den autokratischen Systemen der kleinen und großen Diktatoren oder Einparteienregimes erkannte. Der eine oder andere etwas ältere Bürger – wahlweise zu Corona-Zeiten als Mitglied einer „Risikogruppe“ umhegt oder ansonsten als „alter weißer Mann“ diffamiert – mag sich, wenn er tief in seinen Erinnerungen kramt, vielleicht noch daran erinnern. Es gab einmal eine deutsche Republik, in der der „kritische Bürger“ gleichsam als Ideal des aufgeklärten Menschen gefeiert wurde. Eine Zeit, in der das zur FakeNewsMedia verkommende Magazin von der Hamburger Ericus-Spitze noch nicht relotioniert war und als „Speerspitze der Demokratie“ galt. Als Journalisten, die diese Bezeichnung noch verdient hatten, jeder Verlautbarung der Politik erst einmal kritisch gegenüberstanden, sie auf ihren tatsächlichen Sachinhalt und vor allem auf ihre politische Intention prüften. Damals galt kritisches Hinterfragen als erste Bürgerpflicht...

 

20200514-L15008

Das Corona-Papier: Seehofer im Bunker

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papier_seehofer_im_bunker

Achgut - Die Affäre um die Corona-Papiere weitet sich aus. Nachdem die Bild-Zeitung heute mit einer Titelgeschichte schweres Geschütz gegen das Innenministerum auffährt, rückt nun die regierungsamtliche Meinungsblase und ihre ignorante Haltung gegenüber Kritik in den Fokus. Es verfestigt sich eine abgeschottete Bunkermentalität, die häufig zu vollkommen falschen Einschätzungen der tatsächlichen Lage führt.

 

20200514-L15007

Amtsärzte fühlen sich übergangen: Scharfe Kritik an Kalayci

https://web.de/magazine/regio/berlin/amtsaerzte-scharfe-kritik-ampelsystem-34699894

WEB.de - Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Amtsärzte sind sauer auf Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci. Sie werfen der SPD-Politikerin in einem offenen Brief unter anderem vor, sie in die Planungen für ausgeweitete Corona-Tests und für das neue Warnsystem für die Corona-Pandemie nicht einbezogen zu haben. Kalayci hatte das Ampelsystem am Dienstagnachmittag im Anschluss an die Sitzung des Senats vorgestellt. Darin sind die Reproduktionsrate, die Zahl der Neuinfektionen und die Belegung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten die entscheidenden Warnfaktoren. Die Ärzte kritisieren, sie hätten die Informationen darüber ausschließlich aus der Presse erfahren. "Wir Berliner Amtsärzte und Amtsärztinnen machen darauf aufmerksam, dass wir fachlich-medizinisch in keiner Weise angehört wurden oder eingebunden waren", heißt es in dem Brief...

20200514-L15006

Umerziehung und Gehirnwäsche der deutschen

Bevölkerung seit langem geplant und umgesetzt

https://dieunbestechlichen.com/2020/05/umerziehung-und-gehirnwaesche-der-deutschen-bevoelkerung-seit-langem-geplant-und-umgesetzt/

Die Unbestechlichen - Im Hinblick auf die „Corona-Krise“ möchten wir diesen wichtigen Artikel von Daniel Prinz, der hier bereits im September 2018 erschienen ist, erneut veröffentlichen. Er ist heute genau so wichtig, wenn nicht wichtiger als damals:

Dieter Wiergowski: Deutschland soll ja „umerzogen“ werden, was man ja möglicherweise auch mit einer Gehirnwäsche gleichsetzen kann. Wo sind die Gründe dafür zu suchen? Manche meinen ja, der Umerziehungsprozess sei schon „gelungen“. Was meinen Sie?

Daniel Prinz: Die hochbrisanten Gründe dazu liegen in unserer jungen Vergangenheit, namentlich in den beiden Weltkriegen des letzten Jahrhunderts. Die Umerziehung der Deutschen zu obrigkeits- und systemtreuen Anti-Deutschen ist seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs voll im Gange und man könnte meinen, schon bald abgeschlossen. Würden die Deutschen nämlich die wahren Hintergründe dieser großen Kriege und des Dritten Reichs kennen, würde nicht nur das hinterhältige Spiel mit uns schlagartig aufhören, sondern auch die Umsetzung der „Neuen Weltordnung“, sprich der Weltdiktatur, auch nicht mehr möglich sein. Die Wahrheit würde nicht nur die Deutschen, sondern die ganze Welt befreien!

Dieter Wiergowski: Die meisten der Bürger merken ja gar nicht, dass sie „umerzogen“ sind – oder?

Daniel Prinz: Nein, absolut nicht. Denn sie findet ja sehr geschickt und schleichend auf vielen Ebenen statt. Die tagtägliche Berieselung durch die TV- und Rundfunksender, die eine Menge Lügen und Halbwahrheiten verbreiten, leistet auf hypnotische Weise ganze Arbeit.

Dieter Wiergowski: Die Deutschen sollten ja bereits ab ca. 1920 einer Gehirnwäsche bzw. „Umerziehung“ unterzogen werden. Konkreter dann ab Anfang 1941 durch Theodore Newman Kaufman durch das Buch „Germany Must Perish!“ („Deutschland muss zugrunde gehen“). Können Sie dazu noch mehr sagen?

Daniel Prinz: Es geht schlichtweg darum, die deutsche Identität und das deutsche Zusammengehörigkeitsgefühl im Volk zu zerstören. Aber nicht nur das deutsche, sondern alle nationalen Identitäten in Europa. Ist dies erreicht, hält ein Volk nicht mehr zusammen, lässt sich sehr leicht spalten und gegeneinander aufhetzen, ist beliebig steuer- und manipulierbar...

 

20200514-L15005

Verzogene Gören rechnen ab - Früchte des Staatsfeminismus

https://sciencefiles.org/2020/05/12/fruchte-des-staatsfeminismus-verzogene-goren-rechnen-ab/

Sciencefiles - „Corona-Eltern rechnen ab“ trendet derzeit auf Twitter. Was sich dahinter verbirgt, ist das Grundproblem einer Gesellschaft, in der eine Schicht der Verzogenen keinerlei Grund mehr sieht, die Konsequenzen eigener Lebensentscheidungen zu tragen. Wozu haben Staatsfeminismus, das Hinten-Herumheben von Mittelschichtsfrauen, die auf behindert machen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, und der ganze Blödsinn, der seit Jahren an deutschen Hochschulen unter dem Dach von Gender Studies an Hochschulen gepredigt wird geführt? Dazu: „Corona-Eltern rechnen ab.“ Das ist natürlich eine Über-Verallgemeinerung, denn nicht Corona-Eltern, sondern verwöhnte Mamas, die vollkommen überfordert sind, wenn sie ihre Kinder plötzlich nicht mehr outsourcen können, wenn sie selbst Verantwortung für ihre Lebensentscheidungen übernehmen müssen, wollen abrechnen.

Pointiert dargestellt, ist das folgende Lebensentscheidung: Die unglaubliche Leistung der Fortpflanzung wird erbracht. Zur Belohnung gibt es Kindergeld, Elterngeld, Muttergeld und eine Vielzahl anderer geldwerter Vorteile. Die Ausbildung des Nachwuchses wird ausgelagert. Kindererziehung wird zum von der Allgemeinheit finanzierten Outsourcing: Kindergrippen, Kindertagesstätten, Kindergärten, Grundschulen, allgemeinbildende Schulen, berufsbildende Schulen, Fachhochschulen, Universitäten, die Steuerzahler finanzieren. In der Steuererklärung gibt es 7.812 Euro frei Haus, ohne Steuer, als Kinderfreibetrag – für die, die arbeiten. Für die, die nicht arbeiten, ist jedes Kind in Hartz IV bares Geld wert, 250 Euro bis 328 Euro, je nachdem. Und weil das alles noch nicht reicht, gibt es Spielplätze, Jugendzentren, kindgerechte Angebote, Ferien, Veranstaltungen, Vereine, die sich um das Kindeswohl kümmern, und alles umsonst, alles auf Kosten der Steuerzahler. Schon 2011 wurden die Gesamtausgaben für Kinder und Familien auf 160 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Das Outsourcing von Kindern funktioniert und rechnet sich. Bis es dann eine Krise gibt. Und dann passiert das Unfassbare: Eltern, die sich willentlich entschlossen haben, Kinder in die Welt zu setzen, Verantwortung für Kinder zu übernehmen, Verantwortung, die mit zeitlichen und finanziellen Verpflichtungen einhergeht, diese Eltern sollen sich plötzlich um ihre Kinder kümmern. Unglaublich. Sie sollen, für eine begrenzte Zeit, die Aufgaben erfüllen, die sie zuvor so selbstverständlich und weitgehend ohne dafür die Kosten zu tragen, die der erbrachten Leistung entsprechen, anderen übergeben haben: sich um ihre Kinder kümmern, sie lehren, mit ihnen lernen, sie betreuen, sich um sie kümmern, sie erziehen.

Und diese Aufgaben, die zu allen Zeiten vor Einführung der Schulpflicht Anfang des 20. Jahrhunderts und in weiten Teilen auch nach der Einführung der Schulpflicht und bis zur Entdeckung der Wohltaten des Sozialstaats die Aufgaben von Eltern definiert haben, sie werden heute von denen, die Eltern sein wollen, als Zumutung empfunden. Plötzlich finden sich Personen, die ihre eigene Lebensentscheidung nicht mehr tragen wollen, die denken, sie hätten einen Anspruch darauf, dass andere ihnen die Last abnehmen, als die sie ihre Kinder empfinden. Der Sozialstaat hat eine Schicht hervorgebracht, die man nicht anders bezeichnen kann als als soziale Kostgänger Dritter, die sich empören, wenn sie die Verantwortung für eigene Entscheidungen tragen müssen, und sofort, wie sie dies Jahrzehnte vom Staatsfeminismus gelernt haben, nach Geld schreien, die dafür bezahlt werden wollen, dass sie sich um ihre Kinder kümmern, denn diese Kinder machen ihnen Arbeit: „Mittagessen kochen, gestiegenes Haushaltsaufkommen abarbeiten und spätabends und nachts den Rest der eigenen Erwerbsarbeit leisten.“ Im 21. Jahrhundert ist derartiger Unfug problemlos öffentlich äußerbar.

Der Staatsfeminismus vermittelt seit Jahrzehnten den Eindruck, dass Eltern Rechte gegenüber der Allgemeinheit geltend machen können. Eltern, die keinen anderen Sinn mit ihren Kindern verbinden können, als Freizeitkumpane zu haben, die keine Arbeit machen und gelegentlich dazu benutzt werden können, Nachbarn zu nerven. Eltern von Kindern, mit denen sie keinerlei Anstrengungen der Erziehung verbinden, die eine Art Luxusobjekt, ein Statussymbol sind, wie in den „Value of Children“-Studien immer wieder herausgefunden wurde, Objekte, um die man mit dem Partner in Scheidung streitet, die man aber am liebsten Dritten aufbürdet, um sich selbst den Teil der Aufsicht zu reservieren, der mit den geringsten Erziehungskosten verbunden ist.

Und so hat sich das, was einst Kindererziehung und Aufgabe von Eltern war, bei manchen, die in Gendersternchen bewandert und auch ansonsten mit Denkproblemen aller Art geschlagen sind, zu der Überzeugung entwickelt, es sei ein Recht, ein Anspruch, den man an andere stellen könne. Erziehung sei nicht die Aufgabe von Eltern, die Leistung der Erziehung, die Übernahme großer Teile der dabei anfallenden Kosten, das sei ein Anspruch, ein Recht, auf das Eltern pochen können.

Ich schreibe die ganze Zeit von Eltern, weil die Aktion, von der ich berichte, „Corona-Eltern rechnen ab“ getauft wurde. Aber es sind keine Eltern. Es sind Mütter, vermutlich alleinerziehende Mütter, die die unentgeltliche Betreuungsleistung Dritter besonders gerne und besonders selbstverständlich in Anspruch nehmen. Es sind Gendersternchen-Mütter, deren ideologische Einfärbung in Grün damit klar ist, so wie ihre geistige Kapazität und menschliche Kompetenz dadurch offengelegt wird. Es sind, wie man früher gesagt hat, Leute vom Stamme Nimm, denen „Geben“ und „Verpflichtung“ und „Verantwortung“ Fremdworte sind.

Aber lesen Sie selbst, was derzeit unter „Mama Notes“ durchs Internet geht, was man nicht anders bezeichnen kann als das Ergebnis von Jahrzehnten des Staatsfeminismus, des Herumhebens von Weibchen, die weder die Kompetenz noch den Willen haben, auf eigenen Füßen zu stehen, und deren einzige Reaktionsform auf Probleme, vor die sie gestellt sind, der Ruf nach Geld und Staat in genau der Reihenfolge ist, das Geschreibsel einer verzogenen Göre: „Was der Skandal ist: Eltern leisten seit rund neun Wochen Unglaubliches: Erwerbsarbeit im Homeoffice und Beschulung von teilweise mehreren Kindern. Und zwar alles gleichzeitig. Jeden Tag zusätzlich zur eigentlichen Kernarbeitszeit Mittagessen kochen, gestiegenes Haushaltsaufkommen abarbeiten und spätabends und nachts den Rest der eigenen Erwerbsarbeit leisten.“ – „In der Corona-Krise mussten Eltern von heute auf morgen einspringen und die Betreuungs- und Beschulungsleistung von Kitas und Schulen auf unbestimmte Zeit übernehmen. Gleichzeitig müssen sie aber auch weiterhin der Erwerbsarbeit nachkommen. Regelungen oder Ansagen der Kanzlerin an die Arbeitgeber*innen bezüglich Eltern und deren Verantwortung gab es nicht.“ – „Wir (Karin Hartmann, Rona Duwe von Phönix Frauen und ich) werden daher von heute an dem Staat beziehungsweise unserem Bundesland die zusätzlich erbrachte Betreuung und Beschulung unserer Kinder monatlich in Rechnung stellen. Das Rechnungsstellen ist unsere Form von Protest, die wir in Zeiten von Corona von unserem Küchentisch aus führen können. Wir machen unseren Protest deutlich in den Blogs und auf Social Media. Wenn ich als Steuerzahlerin finanzstarken Industriezweigen aus der Krise helfen soll, steht auch mir für meine Krisenleistungen staatliche Unterstützung zu. Ich lehne jedes Rollenverständnis ab, das Geschlechtern Tätigkeiten zuweist. Ich lehne auch eine Krisenbewältigung ab, die nach dem sogenannten ‚starken Mann‘ giert und keine Expertin mehr anhört. Ich lehne aber vor allem politische Entscheidungen ab, die auf dem Rücken der Familien ausgetragen werden und dabei (siehe unüberlegte Schulöffnungen) auf dem Rücken unserer gesundheitlichen Absicherung. Care-Arbeit ist immer, nicht nur in Krisenzeiten, ein wesentlicher Teil, der mit zum Bruttoinlandsprodukt beiträgt.“

Care-Arbeit trägt natürlich nicht zum Inlandsprodukt bei. Care-Arbeit ist konsumptive Arbeit, die von Dritten finanziert werden muss. Sie schafft keinen Mehrwert, sie verbraucht Mehrwert, der von anderen geschaffen wird, zum Beispiel von denen, die auch in Zeiten von Corona den Müll beseitigen, die Regale im Supermarkt aufstocken, die dann abends nach Hause gehen, um dort die eigenen Kinder zu betreuen, die, wie von Zauberhand erzogen, ganz ohne die arbeitenden Eltern in der Lage sind, sich zu beschäftigen.

Wenn Staatsfeminismus, Erziehungsversagen und eine unbändige Anspruchshaltung zusammenkommen, dann ergibt dies menschliches Elend, dessen einziges Streben darauf gerichtet ist, sich finanziell einen Vorteil gegenüber anderen zu verschaffen.

 

20200513-L15004

Das Corona-Papier:

Wissenschaftler korrigieren Seehofer

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papier_wissenschaftler_korrigieren_seehofer

Die an der Erstellung des Corona-Papiers beteiligten Ärzte und Wissenschaftler nahmen die Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern (BMI) vom 10. Mai verwundert zur Kenntnis. Dort schlägt man offenbar bewusst ihre Expertise aus. Jetzt fordern sie das BMI auf, die dort angeblich getätigten Risiko-Abwägungen transparent vorzulegen. Achgut.com dokumentiert ihr Schreiben und im Anhang die auf Basis ihrer beratenden Tätigkeit von dem BMI-Mitarbeiter erstellte Analyse.

 

Gemeinsame Pressemitteilung der externen Experten des Corona-Papiers aus dem Bundesministerium des Innern 11.05.2020

Mit Verwunderung nehmen wir, die an der Erstellung des besagten Corona-Papiers beratend beteiligten Ärzte und Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen, die Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern (BMI) vom 10. Mai: Mitarbeiter des BMI verbreitet Privatmeinung zum Corona-Krisenmanagement Ausarbeitung erfolgte außerhalb der Zuständigkeit sowie ohne Auftrag und Autorisierungzur Kenntnis. Das Ministerium schreibt in dieser Pressemitteilung: „Die Ausarbeitung erfolgte nach bisheriger Kenntnis auch unter Beteiligung Dritter, außerhalb des BMI.“ Wir gehen davon aus, dass mit Dritter wir, die Unterzeichnenden, gemeint sind.  Dazu nehmen wir wie folgt Stellung.

 

Wir setzen voraus, dass das BMI ein großes Interesse daran hat, dass seine Spezialisten, denen die überaus wichtige Aufgabe anvertraut ist, krisenhafte Entwicklungen zu erkennen und durch rechtzeitiges Warnen Schaden von Deutschland abzuwenden, sowohl mit konkretem Auftrag handeln als auch in Eigeninitiative tätig werden. Der entsprechende Mitarbeiter des BMI hat sich bei der Erstellung der Risikoanalyse zur Einschätzung der medizinischen Kollateralschäden durch die „Corona-Maßnahmen“ im Wege einer fachlichen Anfrage an uns gewandt.

 

Getragen von der Verantwortung, unterstützten wir den engagierten BMI Mitarbeiter bei der Prüfung dieser essentiellen Frage nach bestem Wissen und Gewissen, neben unserer eigentlichen beruflichen Tätigkeit. Renommierte Kollegen und Kolleginnen, allesamt hervorragende Vertreter ihres Fachs, nahmen zu konkreten Fragen auf der Basis der angefragten Expertise sachlich Stellung. Daraus resultierte eine erste umfangreiche Einschätzung der bereits eingetretenen sowie der drohenden medizinischen Schäden, einschließlich zu erwartender Todesfälle.

Der BMI Mitarbeiter hat anhand unserer Arbeit eine Einschätzung vorgenommen und das Ergebnis an die zuständigen Stellen weitergeleitet. Sie finden das betreffende Dokument im Anhang dieser Pressemitteilung. Dass dies aufgrund der Kürze der Zeit nur der Anfang einer noch umfangreicheren Prüfung sein kann, steht außer Frage. Aber unsere Analyse bietet unseres Erachtens eine gute Ausgangslage für das BMI und die Innenministerien der Länder, den möglichen Nutzen der Schutzmaßnahmen gegenüber dem dadurch verursachten Schaden gut abzuwägen. Unserer Auffassung nach müssten die adressierten Fachbeamten aufgrund dieses Papiers eine sofortige Neubewertung der Schutzmaßnahmen einleiten, für die wir ebenfalls unseren Rat anbieten.

In der Pressemitteilung gibt das BMI deutlich zu erkennen, dass es diese Analyse jedoch nicht berücksichtigen wird. Es ist für uns nicht nachvollziehbar, dass das zuständige Bundesministerium eine derart wichtige Einschätzung auf dem Boden umfassender fachlicher Expertise ignorieren möchte. Aufgrund des Ernstes der Lage muss es darum gehen, sich mit den vorliegenden Sachargumenten auseinanderzusetzten – unabhängig von der Entstehungsgeschichte. 

Deshalb fragen wir:

    Wieso hat das BMI das Ansinnen des Mitarbeiters nicht unterstützt und wieso bezieht das BMI die nun vorliegende umfangreiche Analyse auf dem Boden fachlich hochwertiger externer Expertise nicht bei seiner Einschätzung bezgl. des Verhältnisses von Nutzen und Schaden der Corona-Schutzmaßnahmen ein?

Das BMI schreibt weiter in seiner Pressemitteilung:

Die Bundesregierung hat in Folge der Corona-Infektionsgefahren zum Schutz der Bevölkerung Maßnahmen ergriffen. Diese werden innerhalb der Bundesregierung fortlaufend abgewogen und regelmäßig mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder abgestimmt.

Wir bitten das BMI:

    uns zeitnah mitzuteilen, wie genau diese Abwägung stattfindet. Wir bitten dies anhand von Daten, Fakten und Quellen nachzuweisen. Gerne würden wir dies mit unserer Analyse vergleichen. Angesichts der aktuell teilweise katastrophalen Patientenversorgung wären wir beruhigt, wenn diese Analyse zu einer anderen Einschätzung führt als der unsrigen, was uns derzeit jedoch schwer vorstellbar erscheint.

Des Weiteren schreibt das BMI:

Das Infektionsgeschehen in Deutschland ist im internationalen Vergleich bislang eher niedrig. Die ergriffenen Maßnahmen wirken.

In Übereinstimmung mit der internationalen Fachliteratur teilen wir diese Feststellung bzgl. der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen nur bedingt. Wir bitten das BMI deshalb im Sinne der Transparenz:

    die Quellen offenzulegen, nach denen es zu dieser Feststellung kommt.

Fazit:

Insgesamt haben wir auf Anfrage eines couragierten Mitarbeiters des BMI die vielfältigen und schweren unerwünschten Wirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen im medizinischen Bereich aufgezeigt und diese sind gravierend. Für uns ergibt sich aus dem gesamten Vorgang der Eindruck, dass nach einer sicher schwierigen Anfangsphase der Epidemie nun die Risiken nicht im notwendigen Maß und insbesondere nicht in einer umfassenden Risikobetrachtung bedacht worden sind. Bezüglich der Berichterstattung zu diesem Vorgang bitten wir darum, die inhaltliche Wertigkeit unserer Analyse in das Zentrum zu stellen, und über uns, in Amt und Person, der ernsten Situation angemessen zu berichten. Die durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöste Erkrankung Covid-19 verläuft für viele Menschen der bekannten Risikogruppen schwerwiegend. Wie für jede schwere Infektionserkrankung gilt es, für die Patienten die beste Behandlung zu finden und Infektionswege zu unterbinden. Aber therapeutische und präventive Maßnahmen dürfen niemals schädlicher sein als die Erkrankung selbst. Ziel muss es sein, die Risikogruppen zu schützen, ohne die medizinische Versorgung und die Gesundheit der Gesamtbevölkerung zu gefährden, so wie es gerade leider geschieht. Wir in Wissenschaft und Praxis sowie sehr viele Kolleginnen und Kollegen erleben täglich die Folgeschäden der Corona-Schutzmaßnahmen an unseren Patienten. Wir fordern deshalb das Bundesministerium des Innern auf, zu unserer Pressemitteilung Stellung zu nehmen und hoffen auf eine sachdienliche Diskussion, die hinsichtlich der Maßnahmen zur bestmöglichen Lösung für die gesamte Bevölkerung führt.

 

Gezeichnet:

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Universitätsprofessor für Medizinische Mikrobiologie (im Ruhestand) Universität Mainz

Dr. med. Gunter Frank, Arzt für Allgemeinmedizin, Mitglied der ständigen Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Familienmedizin und Allgemeinmedizin (DEGAM), Heidelberg

Prof. Dr. phil. Dr. rer. pol. Dipl.-Soz. Dr. Gunnar Heinsohn, Emeritus der Sozialwissenschaften der Universität Bremen

Prof. Dr. Stefan W. Hockertz, tpi consult GmbH, ehem. Direktor des Instituts für Experimentelle Pharmakologie und Toxikologie am Universitätskrankenhaus Eppendorf

Prof. Dr. Dr. rer. nat. (USA) Andreas S. Lübbe, Ärztlicher Direktor des MZG-Westfalen, Chefarzt Cecilien-Klinik

Prof. Dr. Karina Reiß, Department of Dermatology and Allergology University Hospital Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Peter Schirmacher, Professor der Pathologie, Heidelberg, Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, Stellv. Curriculumsdirektor der Medizinischen Universität Wien, Abteilung für Allgemeinmedizin und Familienmedizin.

Dr. med. Til Uebel, Niedergelassener Hausarzt, Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologie, Notfallmedizin, Lehrarzt des Institutes für Allgemeinmedizin der Universität Würzburg, akademische Lehrpraxis der Universität Heidelberg

Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach, Prof. Med. Universität Poznan, Abt. Pädiatrische Gastroenterologie, Gastprof. Universität Witten-Herdecke, Abt. Psychologie 4

Anhang:

 

KM 4 – 51000/29#2

Überblick über die gesundheitlichen Auswirkungen (Schäden) der staatlicherseits verfügten Maßnahmen und Beschränkungen in der Coronakrise 2020 (Stand: 7. Mai 2020 fin)

Methodische Vorbemerkungen

Aufgeführt sind Risiken, die heute von 10 hochrangigen Experten/Wissenschaftler der jeweiligen Fachrichtungen für grundsätzlich plausibel gehalten worden sind. Die Auswahl der Experten erfolgte zufällig, das Ergebnis kann daher nicht repräsentativ sein.

Wichtig für die künftige systematische Erfassung von gesundheitlichen Kollateralschäden in der Pandemie ist, mindestens Spezialisten der hier einbezogenen wissenschaftlichen Disziplinen zu konsultieren. Anders ist eine realistische Gesamt-Bestandsaufnahme nicht möglich.

1. Todesfälle

a) Aufgrund Einschränkungen der Klinikverfügbarkeiten (und Behandlungsmöglichkeiten) verschobene oder abgesagte Operationen:

b) Aufgrund Einschränkungen der Klinikverfügbarkeiten (und Behandlungsmöglichkeiten) verschobene oder abgesagte Folgebehandlungen von (z.B. an Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt) Erkrankten:

Über alles betrachtet hatten wir im Jahr 2018 insgesamt ca. 17 Mio vollstationärer Patienten mit OPs. Das sind im Schnitt 1,4 Mio Patienten pro Monat. Im März und April wurden 90% aller notwendiger OPs verschoben bzw. nicht durchgeführt. Das heißt, 2,5 Mio Menschen wurden infolge der Regierungsmaßnahmen nicht versorgt. Also 2,5 Mio Patienten wurden in März und April 2020 nicht operiert, obwohl dies nötig gewesen wäre. Die voraussichtliche Sterberate lässt sich nicht seriös einzuschätzen; Vermutungen von Experten gehen von Zahlen zwischen unter 5.000 und bis zu 125.000 Patienten aus, die aufgrund der verschobenen OPs versterben werden/schon verstarben.

Die negativen Wirkungen von unterbrochenen Versorgungsstrukturen bei Tumorpatienten, seien es Krebsnachsorge oder auch unterbrochene Krebsvorsorgeprogramme, wie beim Brustkrebs, liegen auf der Hand, denn diese Maßnahmen haben ja ihren Nutzen in langen Studien belegt und sind auf dieser Basis eingerichtet worden.

Es ist auch hier von jährlichen Behandlungszahlen in Millionenhöhe auszugehen. In einem Teil der Fälle werden die Verfügbarkeitseinschränkungen der Kliniken ebenfalls zum vorzeitigen Versterben von Patienten führen. Eine Prognose dieses Effekts ist schwierig. Experten, die sich dazu äußerten, gingen von bis zu mehreren tausend zusätzlichen Toten aus, die bereits in März und April 2020 verstarben oder noch versterben werden.

c) Bei der Versorgung von Pflegebedürftigen (in DEU insgesamt 3,5 Mio. Menschen) sinkt aufgrund von staatlich verfügten Beschränkungen das Versorgungsniveau und die Versorgungsqualität (in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie bei privat / innerfamiliär durchgeführter Pflege). Da erwiesenermaßen das gute Pflegeniveau in DEU viele Menschen vor dem vorzeitigen Versterben bewahrt (das ist der Grund dafür, dass dafür so viel Geld aufgewendet wird), wird die im März und April 2020 erzwungene Niveauabsenkung vorzeitige Todesfällen ausgelöst haben. Bei 3,5 Mio. Pflegebedürftigen würde eine zusätzliche Todesrate von einem Zehntel Prozent zusätzliche 3.500 Tote ausmachen. Ob es mehr oder weniger sind, ist mangels genauerer Schätzungen nicht bekannt.

d) Zunahmen von Suiziden (bisher durchschn. 9.000 pro Jahr); Gründe für die Zunahme von Suiziden: langeandauernde erhebliche Beeinträchtigung aller Lebensbedingungen, die für psychisch instabile Persönlichkeiten kritisch werden können; aber auch mit zahlreichen Suiziden als Reaktion auf die wirtschaftliche Vernichtung von Existenzen ist zu rechnen; diverse Berufsgruppen, die sich ihrer Belastung durch die gesellschaftlichen und persönlichen Veränderungen und ihrer persönlichen (Mit)Verantwortung nicht gewachsen fühlen.

e) Zusätzliche Todesfälle durch Herzinfarkt und Schlaganfall. Über die letzten Jahre und Jahrzehnte wurden integrierte Konzepte entwickelt, die erfolgreich die Morbidität und Mortalität beeinflusst haben und darauf beruhen, dass möglichst frühzeitig (im Krankheitsverlauf), möglichst rasch (Zeit bis zur Versorgung) und möglichst kompetent eine Versorgung erfolgt. Diese inter-sektoralen/-disziplinären Ketten sind in vielfacher Weise geschädigt (ambulante Versorgung, Ressourcenentzug) und leiden auch maximal darunter, dass bedingt durch einseitige und übertriebene Informationspolitik die Betroffenen unberechtigterweise Corona mehr als diese Erkrankungen fürchten und Warnzeichen unterdrücken und auch befürchten, mit diesen Erkrankungen in der derzeitigen Corona-Fixierung im Krankenhaus nicht gut behandelt zu werden. In Konsequenz suchen derzeit viele Betroffene nicht/zu spät den Arzt auf, was bei diesen Erkrankungen erhöhte Morbidität, verschlechterte Rehabilitation und erhöhte Mortalität bedeutet.

2. sonstige gesundheitliche Schäden (verbunden mit Leid der Betroffenen und hohem Kosteneffekt für die sozialen Sicherungssysteme, das Gesundheitssystem und den Arbeitsmarkt)

a) besonders in ihren Kontakten reduzierte alte/pflegebedürftige Menschen sind von den Maßnahmen betroffen und leiden vielfach stark unter ihnen. Teils beeinträchtigen die getroffenen Maßnahmen (Grenzschließungen, Quarantäneregelungen, Kontaktverbote, etc.) die schon vorher kritische ambulante/stationäre Betreuungssituation negativ (damit auch die optimale Versorgung in Bezug auf Corona)

b) behandlungsbedürftige (schwerere) Psychosen, Neurosen (Ängste, Zwangsstörungen, ...) aufgrund von langeandauernde erhebliche Beeinträchtigung aller Lebensbedingungen, die für psychisch instabile Persönlichkeiten Krankheitszustände auslösen werden; es sind langjährige medizinische Behandlungen und Rehabilitationsleistungen zur Kompensation dieser Beeinträchtigungen nötig, es kommt zu gesundheitsbedingten Arbeitsausfällen. 1 bis 2% der deutschen Gesamtbevölkerung erleben mindestens einmal im Leben eine Psychose. Wenn eine Disposition oder Anfälligkeit vorliegt, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass sich dies unter den Rahmenbedingungen der Coronakrise manifestiert.

c) mehr Streitigkeiten und Körperverletzungen infolge von starken Kontaktbegrenzungen und Kontaktverbote; Häusliche Gewalt, Kindesmissbrauch

d) verbreitete Kommunikationsstörungen (durch psychische Effekte, s.o., und auch z.B. durch den Zwang zur Tragen von Gesichtsmasken, durch die Gestik und Mimik als Kommunikationsmittel stark eingeschränkt sind (führt zu Missverständnissen, Misstrauen, …)

3) (abhängig von der wirtschaftlichen/volkswirtschaftlichen Entwicklung:) Verlust an Lebenserwartung. Dies dürfte langfristig zu einem größeren Schaden der Krise werden. Seit den 50er Jahren hat DEU aufgrund positiver volkswirtschaftlicher Entwicklung eine starke Erhöhung der Lebenserwartung realisiert (um 13 bis 14 Jahre längere durchschnittliche Lebenszeit). Das permanent gestiegene Wohlstandsniveau ermöglichte u.a. zunehmend aufwendige Gesundheitsvorsorge und Pflege. Bei stark negativer wirtschaftlicher Entwicklung und einer entsprechenden Reduktion des Wohlstandsniveaus geht die Entwicklung in die entgegengesetzte Richtung: die Lebenserwartung wird sinken. (Das RKI hat nachgewiesen, dass hohe Arbeitslosigkeit die Lebenserwartung senkt.) Bei über 80 Mio. Einwohnern kann durch staatliche Schutzmaßnahmen (nicht durch das Virus) ein entsprechend hohes Volumen an Lebensjahren der Bevölkerung vernichtet worden sein.

Den meisten o.g. Effekten ist gemeinsam, dass es auch nach Aufhebung der Beschränkungen sehr lange dauern wird, bis diese Maßnahmen und Behandlungen wieder auf Vorniveau laufen, da hier alle ineinandergreifenden Glieder wieder funktionsfähig sein müssen, die Ressourcen wieder (rück-)alloziert werden müssen und auch das Vertrauen der Patienten wiederhergestellt werden muss. Im Übrigen kann es teilweise gegenläufige, auf den ersten Blick paradoxe Reaktionen, geben. Die Schädigungsphase wird daher voraussichtlich wesentlich länger andauern als die eigentliche Unterbrechung. Bei einer künftig verkürzten Lebenserwartung setzt der Schaden sogar erst in der Zukunft ein.

Da theoretisch, zumindest partiell, auch mit gegenläufigen Effekten gerechnet werden muss – also mit auf den ersten Blick paradoxen Reaktionen –, ist von genaueren zahlenmäßigen Schätzungen von zu erwartenden Schadfällen abgesehen worden. Mit den genannten Zahlen werden Größendimensionen aufgezeigt.

Dieser brisante Artikel erschien zuerst bei Achgut!

Meridian: Ein Teil der angesehenen Wissenschaftler, wenn nicht alle Beteiligten, dürften, in Zukunft bei Wikipedia und Correctiv, diskreditiert werden. Sowie in allen deutschen Leidmedien und bei den GEZ-Opportunisten!

 

20200513-L15003

Corona-Politik-Krise

Brisante Studie aus dem BMI Teil 2:

Massive interne Kritik an RKI und Bundesregierung

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/brisante-studie-aus-dem-bmi-teil-2-massive-interne-kritik-an-rki-und-bundesregierung/

TE - Eine interne Überprüfung des Regierungshandeln in der Corona-Krise kommt zu einem verheerenden Ergebnis: "Der Kollateralschaden ist inzwischen höher ist als der erkennbare Nutzen." Der kritische Verfasser ist mittlerweile beurlaubt. Es ist kein ganz gewöhnlicher Vorgang mitten in der Corona-Krise: Ein Referent des Bundesinnenministeriums erstellt eine Analyse, die die Arbeit der Bundesregierung nicht gut aussehen lässt. Doch damit dringt K. nicht zur Spitze seines Ministeriums durch; für dieses unbotmäßige Papier wird er beurlaubt. Dabei ist es genau seine Aufgabe, solche Analysen zu bearbeiten: Er leitete das Referat im Bundesinnenministerium („Krisen-Management“), das den Auftrag hat, sich eine eigene Bewertungskompetenz aufzubauen...

 

20200513-L15002

Journalisten als Presseerklärungsnachdrucker

Studie aus dem BMI Teil 4: Im Ministerium versandet, Presse gehorcht

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/studie-aus-dem-bmi-teil-4-im-ministerium-versandet-presse-gehorcht/

TE - Die Coronakrise aus der Innensicht des Bundesinnenministeriums ist nicht nur von inhaltlicher Brisanz, sondern wirft auch ein Licht auf ein offensichtlich nicht-geführtes Ministerium. Und die Medien drucken unkritisch eine komplett fehlerhafte Pressemitteilung nach. In den braven Medien des Landes liest es sich – wie üblich einheitlich einer einheitlichen Sprachregelung folgend – so wie bei n-tv oder Spiegel...

 

20200513-L15001

Die Gates Foundation steuert Deutschland

https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#q/k=Germany

Charité - Universitätsmedizin Berlin 2020 Support Innovative Technology Solutions Global Health $249,550

Charité - Universitätsmedizin Berlin 2019 Pneumonia Global Health $86,181

Die Zeit  2019  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $297,124

Robert Koch Institute  2019  Vaccine Development  Global Health  $253,000

The Helmholtz Centre for Infection Research GmbH  2019  Discovery and Translational Sciences  Global Health  $2,595,721

Deutsche Stiftung Weltbevoelkerung  2019  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $50,000

The Helmholtz Centre for Infection Research GmbH  2019  Pneumonia  Global Health  $692,525

Spiegel Online  2018  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $2,537,294

Deutsche Stiftung Weltbevoelkerung  2018  Family Planning  Global Policy & Advocacy  $9,812,422

GIZ GmbH  2018  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $1,751,119

GIZ GmbH  2018  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $61,518

GIZ GmbH  2017  Nutrition  Global Development  $540,000

GIZ GmbH  2017  Emergency Response  Global Policy & Advocacy  $2,500,000

GIZ GmbH  2017  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $1,499,681

Merck KGaA  2017  Neglected Tropical Diseases  Global Health  $247,370

GIZ GmbH  2017  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $1,499,943

GIZ GmbH  2017  Delivery of Solutions to Improve Global Health  Global Policy & Advocacy  $5,454,544

DIE  2017  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $444,110

Foundation Munich Security Conference  2017  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Policy & Advocacy  $400,000

Save the Children UK  2017  Delivery of Solutions to Improve Global Health  Global Policy & Advocacy  $11,007,497

Phyton Biotech GmbH  2017  Research and Learning Opportunities  Global Health  $405,597

Friz Biochem  2017  Support Innovative Technology Solutions  Global Health  $48,413

GIZ GmbH  2017  Global Health and Development Public Awareness and Analysis  Global Development  $5,360,000

Fraunhofer Gesellschaft  2016  Vaccine Development  Global Health  $1,847,820

Rommelag  2015  Vaccine Development  Global Health  $852,883

Deutsche Stiftung Weltbevoelkerung  2015  Family Planning  Global Policy & Advocacy  $10,877,750

GIZ GmbH  2015  Water, Sanitation and Hygiene  Global Growth & Opportunity  $2,327,345

GIZ GmbH  2014  Water, Sanitation and Hygiene  Global Growth & Opportunity  $1,000,000

GIZ GmbH  2013  Family Planning  Global Development  $3,000,000

GIZ GmbH  2013  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $17,068,067

Merck KGaA  2013  Neglected Tropical Diseases  Global Health  $1,142,794

GIZ GmbH  2012  Nutrition  Global Development  $1,500,522

GIZ GmbH  2012  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $8,516,263

Deutsche Stiftung Weltbevoelkerung  2012  Family Planning  Global Policy & Advocacy  $9,704,528

GIZ GmbH  2011  Research and Learning Opportunities  Global Development  $2,868,820

GIZ GmbH  2011  Water, Sanitation and Hygiene  Global Growth & Opportunity  $2,442,389

GIZ GmbH  2011  Water, Sanitation and Hygiene  Global Growth & Opportunity  $2,869,244

GIZ GmbH  2010  Research and Learning Opportunities  Global Development  $4,996,172

GIZ GmbH  2009 and earlier  Agricultural Development  Global Growth & Opportunity  $25,374,840

Meridian: Nur ein kurzer Auszug aus einer schier endlosen Liste

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte, letzter Teil

Das Stadtbild von Washington D.C. wurde nach freimaurerischen Plänen entworfen und umgesetzt. Die Grundsteinlegung des Kapitols in Washington D.C. vollzog George Washington nach freimaurerischem Ritus. Dabei wurde ihm der von der Großloge von Maryland angefertigte Freimaurerschurz durch den Marquis de La Fayette überreicht. Die Freimaurerei bestreitet offiziell vehement die These, dass im Stadtbild von Washington gezielt ein satanistisches zu interpretierendes Pentagramm in die Straßenzüge integriert wurde und verweist darauf, dass dieses auf einer Seite durch einen Straßenzug nicht geschlossen ist. Anscheinend ist in der Freimaurerei nicht bekannt, dass aber genau dieses "offene" Pentagramm einen satanistischen Bezug hat. Auch bekannt als der sogenannte "Fußabdruck des Teufels". Schwer vorstellbar, dass dieser Bezug den Freimaurern nicht bekannt gewesen sein soll. Abb. 10 links: Straßenzüge in Washington D.C. in Pentagrammform. Die untere Spitze deutet auf das Weiße Haus, Sitz des US-Präsidenten...

 

Das vollständige Buch finden Sie hier:

Bei Amazon-Deutschland z.Zt. nicht lieferbar

Wen wunderts?

 

20200512-L15000

Bill Gates spendet dem Spiegel 2,3 Mio. Euro –

Wie unabhängig kann der Spiegel sein?

https://www.anti-spiegel.ru/2020/bill-gates-spendet-dem-spiegel-23-mio-euro-wie-unabhaengig-kann-der-spiegel-sein/?doing_wp_cron=1589211664.9653370380401611328125

Anti Spiegel - Medien sollen die Mächtigen der Welt kritisch beobachten. Wie kritisch kann aber der Spiegel gegenüber Bill Gates sein, wenn er von ihm 2,3 Millionen Euro bekommen hat? Das ist keine Verschwörungstheorie, man kann es auf der Seite der Bill & Melinda Gates Foundation nachlesen: 2018 hat Spiegel-Online eine Spende in Höhe von 2,537,294 Dollar, das waren etwa 2,3 Millionen Euro, bekommen. Auch der Spiegel hat das mal erwähnt, aber um das zu finden, muss man schon ein wenig suchen. Bei Spiegel-Online (heute nur noch „Spiegel“) gibt es die Rubrik „Globale Gesellschaft“, die durch die Spende von Bill Gates erst geschaffen wurde. Wenn man die Rubrik anklickt, erscheint über der Artikel-Liste folgender Text: „Für unser Projekt Globale Gesellschaft berichten ReporterInnen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Europa über Menschen, soziale Brennpunkte und gesellschaftliche Entwicklungen. In Reportagen, Analysen, Fotos, Videos und Podcasts erzählen wir von Ungerechtigkeiten vor dem Hintergrund der Globalisierung – aber auch von vielversprechenden Ansätzen. Das Projekt wird von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt...

 

20200512-L14999

Wer schaut schon in den SPIEGEL wenn er Wahrheit sucht

Corona-Verschwörungstheorien: Detlef, Ken und Attila wissen Genaueres

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-verschwoerungstheorien-detlef-ken-und-attila-wissen-genaueres-kolumne-a-e10ce3d3-1826-467d-8d2a-204f304b1378

Spieglein - In den sozialen Medien und mittlerweile auch auf der Straße formiert sich in Sachen Corona gerade eine Allianz des Schwachsinns. In Teilen gewaltbereit. C-Prominente mit Sehnsucht nach Aufmerksamkeit machen mit....

 

20200512-L14998

Robert F. Kennedy Jr. warnt vor einem Völkermord durch die WHO

https://uncut-news.ch/2020/04/21/robert-f-kennedy-jr-warnt-vor-einem-voelkermord-durch-die-who/

UNC - Am 20. April 2020 schreibt Robert F. Kennedy Jr. seinem Instagram-Konto. Jeder, der Bill Gates & WHO verteidigt, muss die Morgensen-Studie von 2017 und anderes erklären. (den Negativ-Effekt der Diphtherie-Tetanus-Pertussis (DTP) Impfung). Hier ein Auszug: Der negative Effekt war besonders stark bei Kindern, die nur DTP und kein OPV erhalten hatten (HR=10,0 (2,61-38,6)). Die Gesamtkindersterblichkeit nach 3 Monaten stieg nach der Einführung dieser Impfstoffe an (HR=2,12 (1,07-4,19)). SCHLUSSFOLGERUNG: DTP war mit erhöhter Sterblichkeit assoziiert: OPV kann die Wirkung von DTP modifizieren. Vor 2017 haben weder das HHS noch die WHO die Art von geimpften/ungeimpften (oder Placebo-)Studien durchgeführt, die notwendig sind, um festzustellen, ob der DTP-Impfstoff tatsächlich positive gesundheitliche Ergebnisse erzielt. Die USA und westliche Nationen stellten die DTP in den 1980er Jahren nach Tausenden von Todesfällen und Hirnverletzungen ein. Doch Bill Gates und seine Stellvertreter, GAVI & WHO, machten DTP zu einer Priorität für ihr afrikanisches Impfstoffprogramm. Skandinavische Regierungen, ein Impfstoffhersteller (SSI) und andere internationale Geldgeber gaben diese Studie bei den weltweit führenden Experten für afrikanische Impfstoffe in Auftrag. Die beiden prominentesten Namen, Dr. Soren Morgensen und Peter Aaby, sind beide Impfbefürworter. Sie waren schockiert, als sie die Daten aus einem jahrelangen sogenannten “natürlichen Experiment” in Guinea-Bissau untersuchten, bei dem es sich um 50% der Kinder vor dem 5 Lebensjahr handelte. In diesem Land wurde die Hälfte der Kinder im Alter von 3 Monaten und die andere Hälfte im Alter von 6 Monaten mit dem DTP-Impfstoff geimpft. Die Einteilung wurde nach dem Zufallsprinzip vorgenommen. Dr. Morgenson und sein Team fanden heraus, dass Mädchen, die mit dem DTP-Impfstoff – dem Flaggschiff von Bill Gates’ GAVI/WHO-Programm – geimpft wurden, mit der 10-fachen Rate ungeimpfter Kinder starben. Obwohl die geimpften Kinder vor Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten geschützt waren, waren sie weitaus anfälliger für andere tödliche Krankheiten als nicht geimpfte Gleichaltrige. DTP ruinierte offenbar ihr Immunsystem. Dank Gates ist DTP der weltweit beliebteste Impfstoff. In Afrika verwenden GAVI & WHO das DTP, um die nationale Impfstoff-Compliance zu messen. Die WHO kann Nationen, die sich nicht daran halten, finanziell bestrafen. Die skandinavischen Wissenschaftler forderten die WHO öffentlich auf, ihre Praxis, Afrikaner zur Einnahme von DTP zu drängen, zu überdenken. Die WHO lehnte dies ab...

 

20200512-L14997

Digitale Kontrolle von Beschäftigten

COVID-19 verschärft die Überwachung am Arbeitsplatz

https://netzpolitik.org/2020/covid-19-verschaerft-die-ueberwachung-am-arbeitsplatz/

Netzpolitik.org - In der Pandemie sprießen digitale Werkzeuge zur Kontrolle von Beschäftigten wie Pilze aus dem Boden. Welche Mittel bleiben uns, um dauerhafte Eingriffe in die Privatsphäre zu verhindern? 1791 entwarf der englische Philosoph Jeremy Bentham das Panopticon, ein Gefängnissystem, das es ermöglicht, Insassen von einer zentral positionierten Wache zu beobachten. Da die Häftlinge nicht wissen, ob sie kontrolliert werden oder nicht, gehen sie davon aus, dass sie überwacht werden, und verhalten sich entsprechend. Überwachung funktioniert bis heute nach ähnlichen Prinzipien. Es dreht sich alles um Macht. Chinas Social-Scoring-System ist vielleicht das bekannteste Beispiel, wie weit Technologie vorangetrieben werden kann, um individuelles Verhalten nicht nur zu verfolgen, sondern auch zu beeinflussen. Überwachungstechnologie war lange Zeit nur für Staaten zugänglich, aber private Unternehmen setzen sie nun immer häufiger am Arbeitsplatz ein. Videoüberwachung, Computer und andere digitale Technologien werden inzwischen an vielen Orten routinemäßig genutzt, um zu überwachen, welche Leistung Beschäftigte bringen und ihr Verhalten zu kontrollieren. Mit künstlicher Intelligenz und Gesichtserkennung könnte die Überwachung bald ausgeweitet werden und auch das Verhalten und private Dinge wie die Gesundheitssituation mit einschließen...

 

20200512-L14996

Warum Bundesregierung und Bill Gates von Corona profitieren

https://www.compact-online.de/warum-bundesregierung-und-bill-gates-von-corona-profitieren-video/

Compact - Die Gesichtsmaske ist ein Gehorsamkeitsbeweis der Untertanen – glaubt der Chefarzt Markus Motschmann aus Sachsen-Anhalt. Im Interview mit COMPACT-TV erklärt der Mediziner, weshalb er die Corona-Tests anzweifelt, warum er nicht an eine zweite Welle der Pandemie glaubt – und wie Bill Gates vom Virus profitiert...

 

20200512-L14995

Weltweites Kontrollgremium:

Hat Muslimbruderschaft künftig das letzte Wort bei Facebook-Löschungen?

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/weltweites-kontrollgremium-hat-muslimbruderschaft-kuenftig-das-letzte-wort-bei-facebook-loeschungen-a3237235.html

Epochtimes - Künftig soll ein unabhängiges Kontrollgremium aus 40 Personen in sensiblen Fällen darüber entscheiden, ob bestimmte Inhalte auf Facebook und Instagram bleiben dürfen oder nicht. 20 Mitglieder stehen schon fest – eines davon soll der Muslimbruderschaft nahestehen. Am vergangenen Mittwoch stellte der Social-Media-Riese Facebook die ersten 20 Mitglieder seines 20-köpfigen Monitoring-Gremiums vor, dessen Aufgabe es sein soll, den Moderationsprozess für Inhalte zu kontrollieren. Insgesamt sollen 40 Personen dafür ausgewählt werden. Dass eine von ihnen die jemenitische Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman ist, hat gemischte Reaktionen ausgelöst – vor allem, weil ihr eine Nähe zur radikal-islamischen Muslimbruderschaft nachgesagt wird. Facebook will Entscheidungen des Gremiums akzeptieren - Die Stelle soll als eine Art endgültige Berufungsinstanz entscheiden, wenn Beschwerden gegen die Entfernung von Inhalten auf Facebook und Instagram durch bestehende Löschteams erhoben werden und der Beschwerdezug innerhalb von Facebook ausgeschöpft ist...

 

20200512-L14994

Globale Erwärmung - Massiver Kaltlufteinbruch

Dauerregen, Schnee und Frost: Hier schlagen die Eisheiligen mit voller Wucht zu

https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/wetteraussichten-dauerregen-schnee-und-frost-hier-schlagen-die-eisheiligen-mit-voller-wucht-zu_id_11978017.html

Focus - Ein massiver Kaltlufteinbruch überzieht Deutschland. Die Eisheiligen sind da - und damit auch Dauerregen, Schnee und Eis. Wo am Wochenende tagsüber noch 25 Grad herrschten, droht in der Nacht jetzt Schneefall…

+++

Der Klimawandel schlägt wieder zu, die Hitze und die Trockenheit machen mich völlig fertig. Wir werden alle sterben...

 

20200512-L14993

Tesla verlässt Hippie-Staat

Musk rastet wegen Covid-19 aus Tesla wird texanisch

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/musk-rastet-wegen-covid-19-aus-tesla-wird-texanisch/25817008.html

WiWo - Tesla wird von Kalifornien nach Nevada und Texas verlegt. Schuld ist laut Firmenchef Musk eine „ignorante“ Gesundheitsbeauftragte. Tatsächlich ist es eine Professorin für Infektionskrankheiten und Kinderärztin. Normalerweise lässt sich nicht genau feststellen, wann der berühmte letzte Tropfen das Fass endgültig zum Überlaufen brachte. Nicht so bei Elon Musk. Am Samstagmorgen, exakt um 9:44 Uhr kalifornischer Zeit, schnappte er über. „Tesla wird nun sein Hauptquartier und seine künftigen Vorhaben umgehend nach Texas/Nevada verlegen. Ob wir überhaupt unsere Produktion in Fremont behalten, wird davon abhängen, wie Tesla künftig behandelt wird. Tesla ist der letzte Autohersteller, den es in Kalifornien gibt“, schrieb Musk bei Twitter...

 

20200512-L14992

Corona-Daten unter Verschluss: RKI bremst Diskurs aus

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Daten-unter-Verschluss-RKI-bremst-Diskurs-aus,rki118.html

NDR - Noch nie waren Zahlen, Diagramme und Tabellen in den Medien so begehrt wie in der Corona-Krise. Das ist gut, denn die richtigen Daten - etwa über die Menge der Infizierten, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus oder die Zahl der Toten - helfen uns, die neue, fremde (Epidemie-)Welt zu verstehen, in der wir leben und wichtige Entscheidungen fällen müssen. Doch viele wichtige Corona-Daten sind Journalisten nur schwer oder gar nicht zugänglich, weil das Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin sie zurückhält oder nur tröpfchenweise herausgibt. Anfragen abgelehnt oder nicht beantwortet - Das staatliche Institut ist die Sammelstelle für Epidemie-Daten aus ganz Deutschland. Und sitzt darum auf einem Datenschatz, der für die öffentliche Meinungsbildung zur Epidemie und zur Corona-Politik Gold wert wäre. Das Datenteam des NDR musste in den vergangenen Wochen jedoch erfahren, wie wenig das RKI gewillt ist, manche dieser Daten öffentlich zu machen: Mehrere Bitten um Datensätze wurden ohne stichhaltige Gründe abgelehnt, Fragen dazu beantwortete das Institut ausweichend oder gar nicht...

 

20200512-L14991

Das Corona-Papier: Wissenschaftler korrigieren Seehofer

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papier_wissenschaftler_korrigieren_seehofer

Achgut - Die an der Erstellung des Corona-Papiers beteiligten Ärzte und Wissenschaftler nahmen die  Pressemitteilung des Bundesministeriums des Innern (BMI) vom 10. Mai verwundert zur Kenntnis. Dort schlägt man offenbar bewusst ihre Expertise aus. Jetzt fordern Sie das BMI auf die dort angeblich getätigten Risiko-Abwägungen transparent vorzulegen. Achgut.com dokumentiert Ihr Schreiben und im Anhang die auf Basis ihrer beratenden Tätigkeit von dem BMI-Mitarbeiter erstellte Analyse...

 

20200512-L14990

Das Corona-Papier: So war es wirklich, Herr Seehofer

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papier_so_war_es_wirklich_herr_seehofer

Achgut - Das Corona-Papier schlägt hohe Wellen. Achgut.com dokumentiert hier die Entstehung des Papiers, die belegt, dass das Innenministerium durchaus in die Vorgänge einbezogen war, auch wenn man das dort bestreitet. Besonders aufschlussreich ist ein Brief an Horst Seehofer, den der Verfasser des Corona-Papiers an seinen Minister schrieb. Wir veröffentlichen ihn im Wortlaut.

 

20200512-L14989

Stoppte Chinas Staatschef am Telefon die WHO-Warnung vor Corona?

https://www.focus.de/wissen/coronavirus-aktuell-studie-liefert-grund-warum-maenner-haeufiger-erkranken_id_11576018.html

Focus - Nach Erkenntnissen des Bundesnachrichtendienstes (BND) soll China die Weltgesundheitsorganisation WHO auf höchster Ebene dazu angehalten haben, eine weltweite Warnung vor dem Coronavirus zu verzögern. Das berichtet der "Spiegel". Dem Bericht zufolge habe Chinas Staatschef XI Jinping bei einem Telefonat mit WHO-Generalsekretär Adhanom Ghebreyesus Informationen über Mensch-zu-Mensch-Übertragungen zurückgehalten, um die die Pandemiewarnung zu verschleppen. Der BND schätzt, dass durch die chinesische Informationspolitik vier bis sechs Wochen für die Bekämpfung des Virus verlorengegangen seien...

 

20200512-L14988

War WHO-Direktor Tedros ein Top-Mitglied der gewalttätigen kommunistischen Partei Äthiopiens?

https://www.youtube.com/watch?v=uznTBhAlNM8

YouTube - Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation ist ein ehemaliges Mitglied einer gewalttätigen revolutionären kommunistischen Partei in Äthiopien, die einer ethnischen Gruppe die medizinische Notfallbehandlung verweigert hat. Er wird beschuldigt, die Auslieferung von Dissidenten, die später inhaftiert und gefoltert wurden, persönlich überwacht zu haben. Wie wir bereits hervorgehoben haben, hat Tedros Adhanom Ghebreyesus wiederholt über die Gesprächsthemen der Kommunistischen Partei Chinas nachgedacht und die Reaktion Pekings auf das Coronavirus immer wieder gelobt, obwohl China die Wahrheit über seine Ausbreitung verborgen und Wissenschaftler und Ärzte, die versuchten, die Welt zu warnen, bösartig zum Schweigen gebracht hat. Jetzt wissen wir warum. Wie John Martin in seinem ausgezeichneten Stück "Die Verbrechen von Tedros Adhanom" erklärt, war der WHO-Chef während seiner Zeit in Äthiopien Mitglied der Tigray People's Liberation Front (TPLF), einer gewalttätigen kommunistischen revolutionären Partei, die als terroristische Organisation aufgeführt wurde von der US-Regierung in den 90er Jahren. Einer äthiopischen Zeitung zufolge wurde Adhanom als drittwichtigstes Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros in der TPLF aufgeführt. Martin schreibt, wie sich die TPLF an „systematischer Diskriminierung und Menschenrechtsverletzungen“ beteiligt hat, indem sie der ethnischen Gruppe der Amhara aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Oppositionspartei die medizinische Notfallversorgung verweigert hat. Das Gesundheitsministerium, das diese Missbräuche überwachte, wurde zu dieser Zeit von Tedros Adhanom Ghebreyesus geleitet. Die Geburtenraten waren in der Amhara-Region im Vergleich zu anderen Regionen signifikant niedriger, und 2 Millionen Amhara-Menschen „verschwanden“ aus der anschließenden Volkszählung. Wie Tucker Carlson Anfang dieser Woche hervorhob, bekam Adhanom "seinen Job mit chinesischer Unterstützung, nachdem er Cholera-Ausbrüche in seinem Heimatland Ägypten vertuscht hatte". Tedros bestritt die Behauptung, die sich auf Behauptungen konzentrierte, er habe die Cholera-Epidemien in Äthiopien in den Jahren 2006, 2009 und 2011 heruntergespielt, indem er sie als „akuten wässrigen Durchfall“, ein Symptom der Cholera, ausgab. „Internationale Organisationen wurden unter Druck gesetzt, es nicht Cholera zu nennen (obwohl die UN die Infizierten testeten und Cholera fanden), und sie wurden von Regierungsangestellten unter Druck gesetzt, die Anzahl der Infizierten nicht preiszugeben. Ein weiterer beeindruckender Sieg für den Gesundheitsminister “, schreibt Martin. Nachdem er 2012 zum äthiopischen Außenminister ernannt worden war, waren Dissidenten und Journalisten im ganzen Land einem brutalen Vorgehen der Regierung ausgesetzt, das einige dazu veranlasste, ins nahe gelegene Jemen ins Exil zu fliehen. Adhanom war persönlich dafür verantwortlich, die Auslieferung dieser Dissidenten an Äthiopien zu verhandeln, von denen einige später inhaftiert und gefoltert wurden. "Ein solcher Fall war der britische Staatsbürger Andy Tsege, der am Flughafen von Sanaa festgenommen und in Äthiopien zweimal zum Tode verurteilt wurde", schreibt Martin. „Dies führte zur Beteiligung der britischen Regierung, die die Verweigerung der Hilfe für Äthiopien drohte, sofern ihm kein Asyl gewährt wurde. Tedros antwortete, dass Tsege „sehr gut behandelt wurde. Er hat sogar einen Laptop. Haben Sie jemals von einem politischen Gefangenen mit einem Laptop gehört? “ Andy erzählte natürlich nach seiner Rückkehr nach Großbritannien eine etwas andere Geschichte, als er tagelang zusammen mit Dutzenden anderer Gefangener gefoltert wurde. “ Dissidenten inhaftiert und gefoltert? Kein Wunder, dass Adhanom in seinem Lob für China so überschwänglich ist. Es wird schlimmer. 2016 versuchte die äthiopische Regierung, 15000 Menschen in die Region Oromia zu zwingen, weil sie ihr Land beschlagnahmen wollte. Dies führte zu Massenprotesten, gefolgt von Massenerschießungen und einem Ansturm, bei dem laut Human Rights Watch 500 Menschen getötet wurden. Die Regierung leitete daraufhin ein weiteres brutales Vorgehen ein und verhaftete 70.000 Menschen. Adhanom versuchte daraufhin, die Gewalt herunterzuspielen und behauptete fälschlicherweise, die Polizei sei nicht bewaffnet und die Zahlen seien nicht so hoch wie angegeben. Nachdem Adhanom zu seiner hohen Position innerhalb der Weltgesundheitsorganisation aufgestiegen war, ernannte er den Massenmorddiktator Robert Mugabe zum „Botschafter des guten Willens“ bei der WHO und verteidigte gleichzeitig Uhuru Kenyatta, unter dessen Regierung nach manipulierten Wahlen 1.300 Menschen getötet wurden.

Siehe auch: Wenn der ehemals reichste Mensch der Welt selbige retten will. Der Microsoft Gründer Bill Gates ist derzeit so präsent wie noch nie und er hat Großes vor. Sein Vermögen widmet er der weltweiten Gesundheit. Dafür finanziert er die Weltgesundheitsorganisation WHO, GAVI, das Magazin "Der Spiegel", das Robert Koch Institut (RKI) sowie das Projekt #solidaritypledge. In diesem Video kommentiere ich diese vielen Aspekte, Daten sowie Fakten und teile meine Meinung mit euch. Ich freue mich, wenn ihr was draus macht!

 

20200512-L14987

Kontaktloses Bezahlen –

Corona darf dem Bargeld nicht die Daseinsberechtigung nehmen

https://www.cicero.de/kultur/kontaktloses-bezahlen-daseinsberechtigung-bargeld-coronavirus

Cicero - „Zahlt wenn möglich kontaktlos mit der Karte.“  So oder so ähnlich lesen es die Kunden in den letzten Wochen, wenn sie Geschäfte betreten, um sich für das tägliche Leben zu versorgen. Doch können Bürgerinnen und Bürger gezwungen werden mit ihrer Karte zu zahlen? Während der Coronakrise ist erneut die Diskussion um die Abschaffung des Bargeldes entbrannt. Plötzlich können Kleinstbeträge mit Karte bezahlt werden, wo es vor der Coronakrise nicht möglich war. Auch der Bäcker um die Ecke verfügt plötzlich über ein Kartenlesegerät und wenn nur ein Brötchen gekauft wird, soll dieses doch mit Karte gezahlt werden. Die Krise als Auslöser - Die Kassierer wünschen sich das kontaktlose Bezahlen, um nicht mit dem Kunden in zu engen physischen Kontakt zu müssen. Angeblich soll diese Anforderung für Kunden auch nach der Coronakrise weiter fortbestehen, da es ja bestens funktioniert. Erst recht, wenn sich erst mal alle daran gewöhnt haben. Doch kann eine Pandemie der Auslöser für die Abschaffung des Bargeldes sein? Eine Pandemie ist mit kaum einer anderen Krisensituation vergleichbar. Jede Krise ist anders, mit anderen Schwerpunkten und anderen Auswirkungen. Was wäre, wenn beim nächsten Mal der unbare Zahlungsverkehr gestört ist und plötzlich nur noch bar gezahlt werden kann, weil schlichtweg die IT-Systeme ausgefallen sind? Und würde nicht eine radikale Umstellung auf nur ein Zahlungsmittel das Risiko eines Ungleichgewichts im Wettbewerb der Bezahlverfahren erhöhen? Wer oder was ist dann ein mögliches Backup, bei einem Ausfall? Alles Fragen, die sich nicht ohne Weiteres beantworten lassen. Bitte, kein Zwang...

 

20200512-L14986

Genossin in trockenen Tüchern

Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles soll Spitzenposten in Bundesverwaltung bekommen

https://www.focus.de/politik/deutschland/fruehere-spd-chefin-ein-jahr-nach-rueckzug-andrea-nahles-soll-spitzenposten-in-bundesverwaltung-bekommen_id_11976814.html

Focus - Ein Jahr nach ihrem Rückzug aus der Politik soll die frühere SPD-Chefin Andrea Nahles offenbar einen Spitzenposten in der Bundesverwaltung bekommen. Das Bundesfinanzministerium wolle die 49-Jährige als Präsidentin an die Spitze der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation berufen. Über die Personalie berichtete am Montag der Newsletter "Hauptstadt Briefing" des Medien-Startups Media Pioneer, hinter dem der frühere "Handelsblatt"-Herausgeber Gabor Steingart steht. Diesen Angaben zufolge soll Nahles das neue Amt spätestens im Sommer antreten. Das Bundesfinanzministerium wollte den Bericht weder bestätigen noch dementieren. Zu "Gerüchten über Personalangelegenheiten" werde sich das Ministerium nicht äußern, teilte eine Sprecherin auf AFP-Anfrage mit. Auch das in Bonn ansässige Bundesamt wollte sich zu der Personalie nicht äußern. Die Besetzung des Präsidentenposten sei Sache des Bundesfinanzministeriums, hieß es dort...

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

Wer nun denkt, die Freiheitsstatue ist eine Ausnahmeerscheinung, was freimaurerische Architektur in den USA betrifft, der sieht sich getäuscht. Betrachten wir uns die Stadt Washington D.C. etwas näher. Nahezu alle Bauwerke mit gehobener politischer Funktion, einschließlich des Kapitols, des Washington Monuments und dem Weißen Haus, besitzen einen freimaurerischen Hintergrund. Abb. 5 links: Stück vom freimaurerischen Grundstein (Cornerstone) des Kapitols in Washington D.C.. Abb. 6 rechts: Das Kapitol (engl. "Capitol") in Washington D.C., Sitz des US-Kongresses. Gebaut nach freimaurerischer Planung und Grundsteinlegung. Abb. 7: Inschrift zur freimaurerischen Grundsteinlegung am Kapitol in Washington D.C.. Die amerikanische Hauptstadt Washington D.C. gehört sicherlich bis heute zu den bekanntesten Orten freimaurerischer Städteplanung. Auch das von 1793 - 1823 erbaute Kapitol (engl. "Capitol"), Sitz des US-Kongresses. Den Grundstein legte damals der Freimaurer und ehemalige US-Präsident George Washington, Namensgeber von der US-Hauptstadt Washington D.C., welcher im Jahr 1952 in die „Fredericksburg Lodge No. 1“ in Virginia initiiert wurde. Abb. 8 links: Freimaurergedenktafel der Washington Naval Lodge No. 4 im Inneren des riesigen Obelisk, dem Washington Monument beim Weißen Haus. Abb. 9 rechts: Der riesige Obelisk, das "Washington Monument", beim Weißen Haus, ebenfalls ein Freimaurermonument. Siehe hierzu auch die  Freimaurergedenktafel in der Abbildung 8. Inzwischen stehen in nahezu allen Ländern und wichtigen Städten des internationalen Logentums Obelisken…

Fortsetzung folgt

20200511-L14985

Die neuen „Völkischen Beobachter“

Vollsynchronisierte deutsche Einheitspresse

Das merkelsche Reichspropagandaministerium hat mal wieder zugeschlagen. Lesen Sie selbst solange ihnen nicht übel wird…

Die Welt in https://www.youtube.com/watch?v=kXLTDPpEkvc  

...darunter auch Verschwörungstheoretiker und Reichsbürger...

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-corona-beschraenkungen-demonstration-1.4902712

...Denn bis auf die 36 teils polizeibekannten Rechtsextremen...

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.massenproteste-auf-dem-marienpatz-tausende-demonstrieren-in-muenchen-gegen-corona-beschraenkungen.81e4ad55-a26c-403d-8f7d-8ccb14e871c0._amp.html

Vereinnahmung durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten

https://www.tz.de/muenchen/stadt/muenchen-ort29098/muenchen-coronavirus-lockerungen-demo-polizei-zahlen-infizierte-schulze-reiter-news-13745384.html

...rechte Gruppierungen versuchten, die Stimmung auszunutzen, um ihre demokratiefeindliche Hetze zu verbreiten...

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-demos-deutschland-berlin-kemmerich-massnahmen-muenchen-dortmund-koeln-verschwoerungstheorien-afd-fdp-zr-13757149.html

...der demonstriert nicht mit obskuren Kreisen...

https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/In-Muenchen-und-Nuernberg-demonstrieren-Tausende-gegen-Corona-Regeln-id57360816.html

...Demonstration rechtsgerichteter Menschen mit etwa 25 Personen sei dagegen aufgelöst worden...

Ganz Muenchen in https://www.youtube.com/watch?v=CgljenksEUw

…mit Teilnehmern „aus dem rechten Lager…

https://www.deutschlandfunk.de/corona-krise-tausende-demonstrieren-gegen-einschraenkungen.1939.de.html?drn:news_id=1128983

...Fernsehteam von einem Rechtsextremisten angegriffen...

https://www.dw.com/de/bundesweite-demonstrationen-gegen-corona-auflagen/a-53381621

...Krude Verschwörungstheorien ohne Fakten und Belege, verbunden mit einer rechtspopulistischen Kampf-Rhetorik, die beängstigend klingt...

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87851546/deutschlandweit-tausende-demonstrieren-gegen-corona-regeln.html

...Kritiker befürchten eine Vereinnahmung durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten...

https://www.swp.de/politik/inland/corona-deutschland-proteste-wieso-corona-demonstrationen-missbraucht-werden-_-ein-kommentar-46125390.html

...Dort tummeln sich auch Verschwörungstheoretiker, Impfgegner und andere Demokratiefeinde...

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/gera/kemmerich-demonstration-gegen-corona-auflagen-100.html

...Wer sich für Bürgerrechte und eine intelligente Öffnungsstrategie einsetzt, der demonstriert nicht mit obskuren Kreisen...

https://www.tagesspiegel.de/berlin/protestforscher-zu-corona-skeptikern-vom-impfgegner-bis-zum-rechtsextremen/25816590.html

...Von Impfgegnern bis zu Rechtsextremen...

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-05/demonstration-stuttgart-tausende-teilnehmer-corona-einschraenkungen

Kritikerinnen und Kritiker befürchten, dass Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretiker die Initiative vereinnahmen

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demos-in-ganz-deutschland-mindestabstand-nicht-eingehalten-16762743.html

...von Rechtsextremen, Reichsbürgern, Verschwörungstheoretikern...

https://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-oeffentlichen-auftritt-ohne-maske-oder-abstand-kemmerich-laeuft-bei-corona-protest-mit-kritik-von-lindner_id_11974615.html

Unter ihnen: Verschwörungstheoretiker, AfD-Politiker

usw.usw

Google Index: Mehr als 181000 Einträge für "Demonstration+Corona+Virus+Verschwörungstheoretiker+AfD+Rechte"

Siehe auch: Alternative Suche

 

20200511-L14984

Mutig: Großdemonstration gegen Corona-Regeln in Stuttgart

https://www.unzensuriert.de/content/101289-mutig-grossdemonstration-gegen-corona-regeln-in-stuttgart/

Unzensuriert - Trotz massiver Freiheitseinschränkungen folgten am Samstag tausende Bürger einem Demonstrationsaufruf gegen die Coronavirus-Beschränkungen in Stuttgart. Eine genaue Teilnehmerzahl konnte (oder wollte?) die Polizei zunächst nicht nennen. Sie sei mit der Überwachung der Einhaltung des Infektionsschutzes und des geforderten Abstands beschäftigt.  Aufgerufen zur überparteilichen „Demonstration für die Grundrechte“ auf dem Cannstatter Wasen hatte der IT-Unternehmer Michael Ballweg. Seine „Initiative Querdenken 711“ fordert „die Aufhebung der Einschränkungen durch die Corona-Verordnungen“, da diese dem Grundgesetz widersprächen. Initiator Ballweg hatte ursprünglich 50.000 Teilnehmer für die gestrige Demonstration angemeldet. Das wurde von der Stadt Stuttgart untersagt; nur 10.000 Teilnehmer wurden genehmigt. Die Polizei meldete „einen regen Zustrom an Menschen“, es sei ziemlich voll geworden. Es ist daher davon auszugehen, dass die Initiatoren ihr Ziel einer Großdemonstration erreicht haben...

 

20200511-L14983

Der Sonntagsfahrer: Die Stunde der Ufos

Kritik an der Coronapolitik wird inzwischen als Verschwörungstheorie abgewatscht

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_die_stunde_der_ufos

Achgut - „Du bist rechts“, ist bekanntlich der liebste Spruch deutscher Platzanweiser, und es folgt der Verweis auf den Ausgang des Kinos. Deshalb wird es da allmählich einsam, bald ist keiner mehr übrig, und sie können das Licht ausmachen. Für den verbliebenen Rest gibt’s jetzt ein neues Programm im Lichtspielhaus: Die Verschwörungstheoretiker respektive Aluhüte sind unter uns. Die gibt es rechts und links, oder auch rinks und lechts und überhaupt. Mit den Verschwörungstheorien verhält es sich wie mit den Statistiken: Jeder kocht diejenige Brühe auf, die ihm am besten in den Kram passt. Eine Prise Gates, zwei Löffel Soros und ein Fond von jüdischer Weltverschwörung. Wahlweise abgeschmeckt mit ein bisschen Mondlandungs-Fake und 9/11-Petersilie. Als Krönung vielleicht noch ein Schlag Schmand vom Bilderberger. Gelöffelt wird die Suppe in allen Milieus und Bildungsschichten, selbst wenn sie lauwarm ist. Auch Medien sind dafür anfällig. Wenn man beispielsweise der Trump-Berichterstattung deutscher Amerikaflüsterer lauscht, so ist die Grenze zwischen Berichterstattung und Verschwörungs-Geraune so fließend wie ein verunglückter Schokoladenpudding. Mit den Religionen haben Verschwörungs-Erzählungen gemeinsam, dass alles, was dagegen spricht, in eine Bestätigung der einmal akzeptierten steilen These umgewandelt wird...

 

20200511-L14982

Der Plan, Michelle Obama ins Weiße Haus zu bringen

https://dieunbestechlichen.com/2020/05/der-plan-michelle-obama-ins-weisse-haus-zu-bringen/

Die Unbestechlichen - In der amerikanischen Radio Show „The Rush Limbaugh Show“ diskutierte der bekannte Moderator Rush Limbaugh den möglichen, heimlichen Plan der Demokraten, Michelle Obama ins Weiße Haus zu bringen. Demnach rechnen Beobachter der politischen Szene in den USA damit, dass Michelle Obama die Vizepräsidentschaftskandidatin von Joe Biden werden könnte. Ursprünglich hatte die US-Zeitung „The New York Post“ diese Möglichkeit thematisiert. Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Joe Biden, hat aktuell kaum Aussichten, die Präsidentschaftswahlen im November gegen Donald Trump zu gewinnen. Es gibt zu viele Skandale um die Bidens und in der Ukraine wird gegen die Familie wegen Korruption ermittelt. Biden wird zudem nachgesagt, ein Pädophiler zu sein und jemand, der Frauen belästigt. Die Demokraten wissen offenbar, dass Biden, der in letzter Zeit dement wirkt, einem Präsidentschaftswahlkampf nicht standhalten kann. Sie wissen, dass er eine Debatte mit Trump nicht überstehen kann. Daher könnte es der Plan der Demokraten sein, dass Joe Biden Michelle Obama nächsten Monat als seine Vizekandidatin ankündigt, so die Spekulation. Michelle Obama würde, nachdem sie als Joe Bidens Vizekandidatin benannt wurde, sofort die Aufmerksamkeit und „Verehrung“ der nationalen Medien auf sich ziehen und Biden so ins Amt des Präsidenten verhelfen...

 

20200511-L14981

Schlüsseltechnologien in Corona-Krise:

Europa und Großbritannien fürchten Übernahmen aus China

https://www.epochtimes.de/politik/welt/schluesseltechnologien-in-corona-krise-europa-und-grossbritannien-fuerchten-uebernahmen-aus-china-a3236115.html

Epochtimes - Schlimm genug, dass die Corona-Pandemie erst durch das Fehlverhalten der KP Chinas verursacht wurde. Doch jetzt befürchtet die EU und auch Großbritannien, dass das autoritäre Regime die wirtschaftliche schwierige Lage Europa noch weiter zu ihren Gunsten ausnutzen wird. Während das Virus SARS-CoV-2 Europas Wirtschaft lahmlegt, gibt es ernsthafte Bedenken, dass chinesische Investoren die Gelegenheit benutzen, um wichtige High-Tech-Unternehmen in Europa aufzukaufen. Ziel solcher feindlichen Übernahmen ist für China, in sämtlichen Schlüsseltechnologien die führende Rolle einzunehmen und so zur Weltmacht zu werden. Sowohl die Europäische Union als auch Großbritannien sind angesichts früherer Übernahmen alarmiert...

 

20200511-L14980

China zettelt "Dritten Weltkrieg ohne Rauch" an –

und Europa schaut tatenlos zu

https://www.focus.de/politik/experten/in-der-coronakrise-die-leisetreterei-der-europaeer-oeffnet-chinas-machtausbau-tuer-und-tor_id_11968446.html

Focus - In der Coronakrise baut China seine Macht zunehmend aus. Afrika wird durch Kohleprojekte abhängig gemacht, Zensur-Algorithmen sozialer Netzwerke werden verfeinert. Europa verliert durch sein naives Handeln gleich zwei Dinge – das Wohlwollen der Amerikaner und den Respekt der Chinesen. Derweil die Aufmerksamkeitsreserven des Westens von der Pandemiebekämpfung absorbiert scheinen, betreibt die Volksrepublik China ihren weiteren Machtausbau: still, effizient und mit einer Extraportion Dreistigkeit.

Im Interesse der Völkerfreundschaft westliche Werte verraten

Fall 1: Das chinesische Außenministerium führte jenen Botschaftern der EU-Staaten den Stift, die für eine chinesische Tageszeitung einen Artikel verfasst hatten. Das Ministerium wollte nicht, dass die Herkunft des Coronavirus in dem Text erwähnt wird. Also wurde der entsprechende Halbsatz gestrichen. Die EU-Botschafter nickten geflissentlich. Im Interesse der Völkerfreundschaft wurden die westlichen Werte verraten: Die Meinungsfreiheit war verhandelbar.

Fall 2: Der Digitalkonzern Tencent aus Shenzhen ist weltweit an mehr als 700 Firmen beteiligt, in Europa beispielsweise am schwedischen Musikstreaming-Dienst Spotify. Vor allem aber betreibt es die Messenger-App WeChat, der von einer Milliarde Chinesen benutzt wird. Einer gestern veröffentlichten Studie  der Universität von Toronto zufolge, hat Tencent die von ausländischen Accounts veröffentlichten politischen Inhalte genutzt, um seine eigenen Zensur-Algorithmen für inländische Accounts zu verfeinern. Mindestens ein Mann wurde inhaftiert, weil er Staatspräsident Xi Jinping als „gedämpftes Brötchen“ bezeichnet hatte. Eine Protestnote des Kanzleramtes oder des Élysée Palastes ist nicht zu fürchten.

Fall 3: Derweil Europa sich im Zuge der Klimapolitik aus der Kohle zurückzieht, steht China als Helfer bereit. Nach Greenpeace-Angaben sind chinesische Unternehmen und Banken an der Finanzierung von mindestens 13 Kohleprojekten auf dem afrikanischen Kontinent beteiligt , weitere neun befinden sich in Vorbereitung. So wird Afrika abhängig gemacht...

+++

10.05.20, 11:18 | Christian Kross

Für diese Erkenntnis brauche ich keinen Kommentar lesen. China möchte mit aller Macht an die Weltspitze rücken - egal ob in wirtschaftlicher, sportlicher oder gesellschaftlicher Hinsicht. Und dafür ist diesem Unrechtsstaat jedes Mittel recht und leider hat der Westen schon lange übersehen, was es bedeutet, eigenes Knowhow in Form führender Firmen (etwa KuKa in D) zu verkaufen. Wir werden nicht unterwandert, wir sind es bereits. Aber Hauptsache billig, deshalb kaufen wir unbesehen jeden Dreck, der aus China stammt, egal ob unbelastet oder nicht, egal ob Kinderarbeit oder nicht, egal unter welchen Verhältnissen dort Millionen Wanderarbeiter ausgepresst werden. Wir sollten anfangen, wieder selbst zu produzieren, anstatt blind einzukaufen.

+++

Genug gelächelt - Wer eine naive Regierung mit einer alternativlosen Kanzlerin hat muss sich nicht wundern wenn er nicht ernst genommen wird - wir liefern den Chinesen mit Freuden unser gesamtes Know-how und zahlen sogar noch Entwicklungshilfe dafür und bedanken uns für das Lächeln aus dem Land des lächelns mit einem Lächeln und die Kanzlerin lächelt wie ein Maikäfer zurück. Die Chinesen sind in Zukunft wohl in der Lage ohne unsere Hilfe auszukommen - sie brauchen Deutschland dann nicht mehr - Gute Nacht Kanzleroma

+++

Besser spät als nie - Es ist schon erstaunlich wie schwer sich nicht nur die Politik tut, das Ausmass des Einflusses von China einzugestehen. Deutschland schafft es nicht einmal Danke für Taiwanesische Masken zu sagen aus Angst vor Repressalien aus China. Um Autos zu verkaufen schweigt man zu Konzentrationslagern, Staatsterror und Orwellscher Überwachung. Statt ein Wort für die Demokratie in Hong Kong einzulegen, reagiert man lieber mit dem Anti-US Reflex. Es ist wirklich an der Zeit sich mit den Fakten, die die chinesische Diktatur geschaffen hat auseinanderzusetzen - ein schöner Beitrag hierzu.

 

20200511-L14979

Merkel, Maas und Medien: Die Synchronisation der Gehirne

https://spoekenkiekerei.wordpress.com/2020/04/17/merkel-maas-und-medien-die-synchronisation-der-gehirne/

SK - Wenn Angehörige des politisch-medialen Komplexes in Berlin – von der Bundeskanzlerin bis zum kleinsten Hilfsschreiber in einem Newsroom – den Begriff Weltgesundheitsorganisation (WHO) hören, läuft ein übereinstimmender Prozess ab – als wären die Gehirne synchronisiert: Der Begriff Weltgesundheitsorganisation wird dazu in seine Bestandteile zerlegt: 1. Welt – wir haben nur eine Welt, also ist der Begriff gut 2. Gesundheit – Gerade in diesen Zeiten besonders wichtig  3. Organisation – gleich Nichtregierungsorganisation und somit schon prinzipiell zu den Guten gehörend. Jetzt kommt der Name Trump hinzu. Der US-Präsident löst folgende Assoziationen in den Köpfen aus: Alter weißer Mann, rechts, vermutlich Rassist und somit ganz klar böse. Wenn jetzt die Meldung kommt, Trump wolle der WHO die Gelder kürzen, weil sich die Organisation bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie ein paar unverzeihliche Fehler im Umgang mit China, wo die Pandemie ihren Ursprung hat, erlaubt habe, löst das folgende Reaktionen aus...

 

20200511-L14978

Corona-Journalismus:

Wer aus der Reihe tanzt, erhält zur Abschreckung Sterbezahlen

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-corona-journalismus-wer-aus-der-reihe-tanzt-erhaelt-zur-abschreckung-sterbezahlen_id_11971726.html

Focus - Das Virus spricht nicht zu uns, es hat keinen Willen und keine Stimme. Es gibt allerdings Journalisten, die so tun, als spräche das Virus zu ihnen, und die glauben, sie hörten eine Botschaft, die andere nicht hören. Um es vorwegzuschicken: Ich halte mich an die Corona-Regeln. Ich trage Mundschutz beim Einkauf. Ich achte auf sicheren Abstand zu Fremden. Meine sozialen Kontakte habe ich auf ein Minimum reduziert. Mir kommt nicht einmal die Katze des Nachbarn über die Schwelle. Wenn der DHL-Bote vor der Tür steht, bitte ich ihn, sein Lesegerät auf die Stufe vor der Eingangstür zu legen und einen Schritt zurückzutreten. Erst dann quittiere ich den Empfang der Sendung...

+++

Danke - Wieder einmal ein sehr guter Artikel. Ich vermute, es sind immer die gleichen Leute, die gestern Angst vor dem Hitzetod hatten, dann vor CO2 Vergiftung und heute vor dem Virus. Denn von Klima höre ich nichts mehr, zumal die Meßstationen den bösen Klimaleugnern recht geben. Auch die wurden umbenannt in Verschwörungstheoretiker. Immer das gleiche Ritual. Wenn die Coronaangst verebbt, was kommt dann? Mein Tipp: Fernseher aus und dafür Gehirn einschalten!

+++

Wertvoll - Herr Fleischhauer, allein durch einige der Kommentare hier wird klar, wie eminent wichtig Ihre Kolumne für die Freiheit der Meinungsäußerung ist! Sie sind einer derer, die mir Hoffnung geben, dass nicht jede unbequeme Meinung auf dem Scheiterhaufen des "Alternativlosen" landet...

+++

Endlich machen viele Leute etwas, was ich niemals vermutet hätte.... denken und nachforschen! Wenn man die Nachrichten der Öffentlich Rechtlichen aufmerksam verfolgt, versteht man sofort wie alles funktioniert. Aber es gibt genügend Leute, die sich anscheinend gerne anlügen lassen. Mein Tip: aufmerksam sein, hinterfragen, Hintergründe erforschen, Zusammenhänge erkennen, Manchmal genügt ein Blick auf die Geldgeber und alles ist vorhersehbar...

+++

Herr Fleischhauer, wie immer sehr guter Journalismus! Ich finde es sehr gut, dass Herr Fleischhauer hier bei Focus mit seinen offenen, kritischen, sehr gut begründeten und faktenbasierten Beiträgen eine alternative Stimme findet, die so ganz anders ist, wie die der meisten Medien und Journalisten! Und dabei ist der Herr Fleischhauer kein AfD-Mitglied und kein AfD-Sympathisant!

+++

Und wenn der Focus dann noch lernen würde, nicht alles zu zensieren, was ihnen nicht in den Kram passt, ja dann könnte man auch wieder an eine Demokratie denken. So ist es leider nur alles Willkürherrschaft.

 

20200511-L14977

Das Corona-Papier: Hauptziel Schadensbegrenzung

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papier_hauptziel_schadensbegrenzung

Achgut - Als jemand, der 35 Jahre in einem Ministerium gearbeitet hat, kann ich nur bestätigen, was Gunter Frank in seinem Beitrag "Das Corona-Papier: Wie das Innenministerium das Risiko heraufbeschwor" schreibt. Das Hauptproblem für einen qualifizierten Mitarbeiter in einem Ministerium ist, wie er sein Wissen nach oben bis hin zum Minister transportiert. Ich habe mich seinerzeit als Leitender Ministerialrat in Baden Würrtemberg in Sachen „Muslim-Test“ in einer Mail direkt an den Innenminister und den Ministerpräsidenten gewandt. Eine Reaktion habe ich nicht feststellen können, so dass bis zum Schluss offen war, ob er die Information nicht nur technisch, sondern realiter zur Kenntnis bekommen hat. Ich habe zwar in der seinerzeitigen wochenlangen Beratungsphase an jeder offiziellen Besprechung teilgenommen. Minister Heribert Rech hat sich aber nicht ein einziges Mal (positiv oder negativ) an mich, als den Hauptverantwortlichen, gewandt. Das Hauptziel war „Schadensbegrenzung“. Und bei Corona wird es ganz genau so laufen...

 

20200511-L14976

NRW-Lokale im Fokus:

Kronzeuge packt über Millionen-Deals der Mafia-Clans aus

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-serie-zur-ndrangheta-die-kalabrische-ndrangheta-die-groesste-mafia-organisation-in-italien-teil-2_id_11939063.html

Focus - Die ´Ndrangheta ist die größte Mafia-Organisation Italiens, die auch hierzulande ihr Unwesen treibt. FOCUS Online begibt sich in einer Serie auf Fährtensuche. In mehreren Geschichten beleuchtet die Serie das Phänomen der einflussreichsten Mafia-Organisation. Die Spur führt zu den Drogenkartellen in Kolumbien bis hin zu versteckten Servern in Costa Rica. In Teil 2 geht es um die Kokain-Schiebereien der Clans - und ihre Stützpunkte für kriminelle Aktivitäten...

 

20200511-L14975

Prinzipien für ein selbstbestimmtes Leben

Zehn Regeln zur Abwehr von Manipulationsversuchen

https://ef-magazin.de/2020/05/10/16970-prinzipien-fuer-ein-selbstbestimmtes-leben-anleitung-zum-muendigsein

EF-Magazin - Ich werde regelmäßig gebeten, das, was man als Prinzipien für ein selbstbestimmtes Leben nennen könnte, zusammenzustellen. Nun bin ich kein Schreiber von Ratgeber-Büchern, sondern Wissenschaftler, weshalb ich der Bitte eine etwas andere Richtung gegeben habe. Was macht einen Menschen zu einem mündigen Bürger? Das ist für mich keine schwierige Frage: Allein und einzig die Fähigkeit zur Urteilsbildung, das Bemühen, sich ein eigenständiges und unabhängiges Urteil zu bilden.

Folglich sind alle Eingriffe in die individuelle Fähigkeit zur selbständigen und unabhängigen Urteilsbildung, alle Versuche, Menschen zu dirigieren, sie zu manipulieren, in die richtige Richtung zu schubsen beziehungsweise ihnen die Möglichkeit zu nehmen, zu einer eigenständigen und unabhängigen Urteilsbildung zu kommen, Versuche, mündige Bürger zu verunmöglichen.

Auf dieser Grundlage habe ich eine kleine Anleitung zum Mündigsein, wenn man so will die ersten zehn Grundregeln des mündigen Bürgers, zusammengestellt. Sich ein eigenständiges Urteil bilden, bedeutet, Informationen, Fakten, Daten, die für oder gegen eine Behauptung, Hypothese oder Annahme sprechen, abzuwägen, zu prüfen und letztlich ein Urteil zu fällen, das im Einklang mit den Fakten steht...

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

Entworfen wurde die amerikanische Freiheitsstatue von dem französischen Bildhauer und Freimaurer Frédéric Auguste Bartholdi. An der Freiheitsstatue befindet sich eine freimaurerische Inschrift und Symbolik. Der Grundstein des Sockelgebäudes wurde durch William A. Brodie, ehemaliger Großmeister der New Yorker Großloge, mit einer Freimaurer Zeremonie am 5. August 1884 gesetzt. Der Bau wurde am 22. April 1886 beendet. Das ausgerechnet die Freiheitsstatue in New York ein Bauwerk der Freimaurer ist, welche in vielen Magazinen und Gazetten für die Versklavung der Menschheit, eine ominöse dunkle Hintergrundregierung und den Ausbau eines Big  Brother Staates stehen, mag für viele an Sarkasmus nicht mehr zu überbieten sein. Eine kleinere Version der Freiheitsstatue befindet sich zwischenzeitlich in Paris in der Nähe des Eiffelturms, der ebenfalls von einem Freimaurer entworfen wurde. Abb. 2 links: "The Eternal Flame" in der rechten Hand der Freiheitsstatue. Die Verwendung des Symbols wird ebenfalls den Illuminaten nachgesagt. "Illuminiert" bedeutet übersetzt "erleuchtet sein". Luzifer wird auch als der Lichtbringer bezeichnet. Freimaurer wie Albert Pike gehen ebenfalls auf diese Tatsachen ein (siehe sein Buch "Moral und Dogma"). Abb. 3 rechts: Kopf der amerikanischen Freiheitsstatue, New York…

Fortsetzung folgt

20200510-L14974

Nur in Absurdistan möglich

Ex-"Verteidigungs"-Ministerin kämpft gegen das eigene Land

Von der Leyen erwägt EU-Verfahren gegen Deutschland wegen EZB-Urteil

https://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-gerichtsurteil-streit-nach-ezb-urteil-von-der-leyen-erwaegt-eu-verfahren-gegen-deutschland_id_11973316.html#comments

Focus - Erstmals hat sich das Bundesverfassungsgericht gegen den Europäischen Gerichtshof gestellt – und damit in Brüssel ein Beben ausgelöst. Die deutsche Kommissionschefin ist in einer Zwickmühle. Aber ihre Ansage ist erstaunlich deutlich...

+++

Weiter so - Das ist wirklich großartig. Für alle Europakritiker. Frau von der Leyen die in jedem ihrer Ämter total versagt hat. Dazu Katharina Barley die sich vor dem SPD-Untergang gerade nach Brüssel gerettet hat. Und als Krönung dazu dieser grüne Hinterbänkler den kein Mensch kennt. Wenn sie mit dem Urteil unseres höchsten Gerichts nicht einverstanden sind wird ein Verfahren eingeleitet. Ich bin auch nicht mit allen einverstanden. Dann lasst doch Volksabstimmungen zu. Aber halt da würden ja diese fähigen Eliten ihre Jobs verlieren

+++

Alles richtig gemacht... Nach dem es feststand das Großbritannien die EU verlässt, habe ich über die noch geschmunzelt.... jetzt beneide ich sie. Alles Nötige entscheiden sie jetzt selbst auch wenn es zu Beginn etwas holprig wird. Was die EU noch wert ist hat der Corona Virus & das Verhalten aller Mitglieder gezeigt. Löst diesen Stall in Brüssel & Straßburg mit den überbezahlten erfolglosen Politikern aus der 2,3 & 4 Reihen auf.

+++

Eine Schande! Die Frau gehört umgehend vor ein Gericht gestellt!

+++

Das geht ganz einfach: Deutsche Politiker in Brüssel, die das Urteil verhindern wollen und das Urteil kritisieren, müssen entmachtet und abgesetzt werden, da sie offensichtlich nicht mehr auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. Allen voran Flintenuschi und Giegold und dann all die anderen.

+++

Es wurde Zeit - Mit diesem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes wurde endlich mal klargestellt, dass der deutsche Steuerzahler nicht für alle Eskapaden der EU und speziell der EZB aufkommen muss. Dem rechtswidrigen Verhalten der EZB, das geprägt ist von der Finanzierung der Schuldenstaaten, die nie in den Euro gedurft hätten, gehört seit langem ein Riegel vorgeschoben. Dies hätte der EUGH eigentlich schon machen können, hat aber eine politische Entscheidung getroffen und das Recht gebeugt. Wenn vdc nun meint ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eröffnen zu müssen, dann sollte sie sich darüber in Klaren sein, dass dies der Ablehnung der EU in Deutschland neue Nahrung gibt. Die EU braucht Deutschland mehr als Deutschland die EU, auch wenn Politiker was anderes vorgaukeln.

+++

Wo die Uschi ist, funktioniert natürlich wieder mal gar nichts. Wie können denn die deutschen Verfassungsschützer so ein Urteil fällen und dieser EU so in den Rücken fallen! Da wird die Uschi jetzt wieder die Millionen für Berater brauchen! Die Briten haben es einfacher, die lachen sich ins Fäustchen!

+++

Jetzt rächt sich die Dummheit einer gemeinsamen Währung unter hoheitlich selbstständigen Nationalstaaten. Die EU ist kein Bundesstaat, sondern ein lockeres Staatenbündnis zum gegenseitigen Vorteil unter Beachtung gemeinsamer Regeln. Und diese Regeln bezüglich des Euro wurden lt. Bundesverfassungsgericht zum Nachteil Deutschlands durch die EZB verletzt. Wenn die EU jetzt aufgrund des Urteils ein Verfahren gegen Deutschland einleitet, ist es ein Verfahren gegen die Verfassungsrichter und damit gegen das Grundgesetz. Soviel zur Souveränität Deutschlands.

+++

Solange sich aus Entscheidungen der EZB keine Verpflichtung für Deutschland ergibt ist ja alles ok. Wenn sich aber durch Garantien von Deutschland für der inflationäre EZB Geldpolitik Nachteile für den Deutschen Bürger und die Verfassung ergeben sollte hier gehandelt werden. Die Verallgemeinerung von Schulden und Staatenfinanzierung ist vertraglich nicht abgedeckt. Wird Zeit das sich Deutschland aus der Wir geben und schaffen alles Rolle verschiedet.

+++

Diese Frau ist untragbar! Nicht ein einziger Bürger der EU hat sie ins Parlament noch auf diesen Posten gewählt. Treten sie zurück!

+++

Es wird Zeit für den Dexit - Es wird Zeit diesen Sauhaufen von Schwach- und Pragmaten den Rücken zu zeigen. EU, ein bürokratischer, unnützer Verein. Dient nur zur Bereicherung einiger EU Politiker gepaart mit Vetternwirtschaft. Also Abschied nehmen und zurück zur Besinnung.

+++

Das oberste EU-Gericht hält die Union zusammen - Diesen Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Alle EU-Institutionen müssen sich hinter den EU-Gerichtshof stellen. Lieber nicht. Unfehlbarkeit gibt es in der weltlichen Sicht der Dinge nicht. Danke BVG.

+++

Zahlungen sofort einstellen, nur diese Sprache wird die EU sofort verstehen. Die Target -Forderungen werden eingetrieben und was sonst noch so aussteht. Und dann wird der Dexit in Angriff genommen.

+++

Aha - Dann kommt also die Diktaturkeule zur Geltung. Wenn man keine Argumente hat muss man halt drohen. Ich hoffe, dass den Leuten damit die Augen über die EU öffnet. Es steht der EU nicht zu, das Grundgesetz, die Verfassung, eines Landes gering zu schätzen. Zeit aus der EU auszutreten.

+++

Ist doch ganz einfach...Nix mehr überweisen. Wenn der Deutsche Rentner und dessen unverheiratete Schwester mit gleichem Alter, wie in Griechenland, in Rente kann.Versorgt wird ohne Flaschen sammeln, wie in Holland. Der Deutsche an sich, genauso viel Ersparnisse hat wie der Italiener oder Franzose. Wohneigentum wie Südeuropäische Nachbarn. Genauso viel bzw. im Vergleich wenig Steuern, Abgaben und für Strom zahlt, kann wieder über Geldtransfers gesprochen werden. Das hat auch nix mit Rechtsradikalismus zu tun. Es kann doch nicht sein, dass der Michel ewig klein gehalten wird, keine Schulden macht, die Infrastruktur zerfällt, Schlusslicht ist bei Internet Verbindung usw. und die Schulden von ganz Europa und die Wahnwitzigen Ideen einiger Bilderberger Eliten finanziert. Italien, Frankreich, Spanien usw. sind doch längst bankrott...

+++

Traurig - Dass die Merkelregierumg unser Land kaputtmacht und nun gegen das eigene Volk ein Vertragsverletzungsverfahren einleitet. Was wird dann die Strafe sein. Weitere Mrd. nach Bruessel und hier Enteignungen, bis das Volk fliehen muss, um zu ueberleben. Diese Regierung wird aber immer wieder gewaehlt und macht was sie will, Hauptsache es geht gegen das eigene Volk. Mundschutzmaske und kommende Zwangsimpfungen lassen gruessen...

+++

Klare Kante notwendig - Und zwar nicht nur vom BVG, sondern auch vom Bundestag und den deutschen Politikern. Doch rot grün schießen natürlich gleich wieder auf ihr eigenes Land. Aber die wollen ja explizit die Vergemeinschaftung der Schulden in Europa, sie wollen ein sozialistisches Europa bei dem alle gleich sind - gleich arm, gleich Pleite, gleich arbeitslos, gleich bedeutungslos....

+++

Ausbeutung - Die EU und die Eurozone sind Ausbeutungsmaschinen, die uns ausbeuten. Für die Eurorettung haben wir mehr als eine Billion Euro inkl. Target bezahlt und wir sind die EU Nettozahler. Jetzt sollen wir für die Corona Krise viele Milliarden Euro bezahlen. Den Euro haben uns die Franzosen, damals bei der Vereinigung aufgezwungen. Wir brauchen die EU und den Euro nicht. Wir sollen wieder ein souveräner Staat werden.

+++

Moment mal - So weit ist es noch nicht! Die EU ist noch immer (und ich hoffe es bleibt auch so) ein Staatenbund souveräner Nationen und kein Bundesstaat. Basta und Bravo Bundesverfassungsgericht!

+++

Welch Abmaßung! Die EU-Bürokraten machen das was sie am besten können. Sie setzen sich über Landesgesetzes hinweg, so wie es ihnen gerade in den Kram passt. Und da erwarten die ernsthaft noch, dass die Bevölkerung das super findet? Träumt weiter!!!!

+++

Nonsequenz - ich bin alles andere als ein Freund amerikanischer Außenpolitik, eher im Gegenteil. Aber hier würde ich eine Unterbrechung des deutschen Geldflusses an diesen aufgeblähten Apparat durchaus begrüßen. Ich wäre gespannt wie lange die Herrschaften dann immer wieder den größten Geldgeber echauffieren. Jetzt fehlt nur noch Quasselborn aus dem Land der Steuerhinterziehungsbegünstigung.

+++

Was für eine bodenlose Unverschämtheit - Wo wäre Frau vdL heute, wenn Deutschland sie nicht so ██████  hätte? Dass Sie dieses Amt inne hat, ist lediglich dem Zufall geschuldet. Es wird allerhöchste Zeit, dass die Deutschen wieder Herr im eigenen Haus sind. Zum Teu... mit der Europäischen Union! Die Wirtschaftsgemeinschaft hat völlig ausgereicht. Jedes Land muß spätestens nach Corona beweisen, dass es sich selbst erhalten kann. Schluss mit "füttere mich" Wir werden jeden Cent selber brauchen. Die EZB ist der Kopf des Drachen, welchen man abhauen muss, damit die Luft wieder für alle reicht.

+++

Wirklich - sehr schön kommentiert, ich stimme Ihnen zu hundert Prozent zu. Die EU geht mit Ihrer Befugnis schon lange zu weit, es war auch an der Zeit, dass unser Bundesverfassungsgericht eine objektive Entscheidung getroffen hat.

+++

Warum müssen wir es uns gefallen lassen? Unsere Verfassung wird vom deutschen Verfassungsgericht interpretiert, nicht von der EU. Langsam wird es nicht mehr ernst genommen. Treten wir doch aus de EU raus, und lassen wir Giegdold , Barley und vdL sich selbst beklatschen. Jetzt reicht es.

+++

Zitat: "Unsere Verfassung wird vom deutschen Verfassungsgericht interpretiert, nicht von der EU." Richtig, jetzt ist der Ball beim Regime in Berlin klare Kante zu zeigen und sich hinter das deutsche Verfassungsgericht zu stellen! (sollte es nicht der Fall sein, so können sich die deutschen Bürger mit ihren obersten Richtern solidarisieren)

+++

Seltsam, leider konnte ich Frau von der Leyen nicht auf der Liste zu den EU-Parlamentswahlen 2019 finden, welche dann den Vorsitzenden wählt. Wie verträgt sich DAS eigentlich mit der EU-Verfassung? Das ist doch ungefähr so, als wenn jemand Kanzler wird, der gar nicht auf der irgendeiner Kandidatenliste stand.

+++

Zitat: "leider konnte ich Frau von der Leyen nicht auf der Liste zu den EU-Parlamentswahlen 2019 finden" Die Frau wurde ja nach Brüssel entsorgt, weil sie im Amt der Verteidigungsministerin nicht zu halten war ...

+++

Hoffentlich - ist das Beben in Brüssel so stark, dass es die Kommissionspräsidentin, die niemand in den EU-Ländern überhaupt ausgewählt hat, mitsamt ihrem meist ineffizienten EU-Apparat einfach so hinwegspült. ABER, ich denke, da wird sich praktisch nichts tun, solange sich vor allem die deutsche Regierung weiterhin als freiwilliger und willfähriger Zahlmeister zeigt. Schade, die Rechnung dafür werden wir alle zahlen, ob mit Euro oder einer anderen Währung.

+++

Schulden - Deutschland darf nicht die Schulden anderer Staaten zahlen. Das wollten jedenfalls Kohl und Waigel verhindern und haben das so auch festgeschrieben. Mit Tricks hat dies Draghi umgangen und Lagarde will auch so weitermachen. Merkel war zu unbedarft ,um Lagarde zu verhindern...

 

20200510-L14973

„Eine wahre Patriotin“

EZB-Urteil: Ursula von der Leyen erwägt Verfahren gegen Deutschland.

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_87852048/polit-beben-nach-ezb-urteil-von-der-leyen-erwaegt-verfahren-gegen-deutschland.html

T-Online - Erstmals hat sich das Bundesverfassungsgericht gegen den Europäischen Gerichtshof gestellt - und damit in Brüssel ein Beben ausgelöst. Die deutsche Kommissionschefin Ursula von der Leyen ist in einer Zwickmühle. Aber ihre Ansage ist erstaunlich deutlich.  Nach dem "umstrittenen" Karlsruher Urteil zur Europäischen Zentralbank prüft EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland. Dies geht aus einem Brief von der Leyens an den Grünen-Europapolitiker Sven Giegold hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. "Ich nehme diese Sache sehr ernst", heißt es in dem Brief vom Samstag...

 

20200510-L14972

Geleakt aus dem BMI: brisante Analyse

Exklusiv auf TE: Ein Vorwurf könnte lauten:

„Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.”

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/exklusiv-auf-te-ein-vorwurf-koennte-lauten-der-staat-hat-sich-in-der-coronakrise-als-einer-der-groessten-fake-news-produzenten-erwiesen/

TE - Die zentrale Botschaft der Analyse lautet: „Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich – bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft – um mehr als um einen Fehlalarm handelt.” Ein Referent im „Referat KM 4: Schutz Kritischer Infrastrukturen Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat” hat nach vergeblichen Versuchen, mit Vorgesetzten über seine alarmierende und umfangreiche Analyse zu sprechen, diese „an den Krisenstab sowie meine fachlichen Arbeitskreise auf Bundesebene (in allen Ressorts) sowie mit den Ländern (alle Bundesländer) abgeschickt.” Seine Bitte, den Alarmruf dem Minister vorzulegen, war ohne Prüfung des Inhalts abgelehnt worden. Ein Informant aus dem Kreis der Angeschriebenen hat TE die brisante Analyse zur Verfügung gestellt. Aus dem BMI wurde der folgende Brief an alle Empfänger verschickt und damit die Analyse als echt bestätigt.

Textauszug: Es ist Gefahr im Verzug! Durch vermeintliche Schutzmaßnahmen entstehen im Moment jeden Tag weitere schwere Schäden, materielle und gesundheitliche bis hin zu einer großen Zahl von vermeidbaren Todesfällen. Diese Todesfälle werden durch das Agieren des Krisenmanagements ausgelöst und sind von diesem zu verantworten sobald das Wissen über die in der hiermit übermittelten Analyse behandelten Sachverhalte vorliegt – auch von dem Absender dieser Informationen, der Teil des Krisenmanagements ist. Abhilfe ist nur möglich, wenn das vorhandene Wissen weitergegeben und zur Kenntnis genommen wird. Alle Möglichkeiten vorgelagerter Intervention wurden vom Absender ausgeschöpft...

 

20200510-L14971

Clinton & Obama-Press - Die Sprachrohre der „US-Eliten“

Wo er Trump Recht hat, hat er nun mal Recht

https://www.n-tv.de/politik/Trump-fordert-Rueckgabe-von-Pulitzer-Preisen-article21766908.html

N-TV - Nach Ansicht von US-Präsident Donald Trump sind einige Journalisten zu Unrecht mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. "Sie sind keine Journalisten. Sie sind Diebe", sagte Trump im Weißen Haus. Er bezog sich auf die Berichterstattung über mögliche russische Einflussnahme auf die US-Wahl 2016. Einige Journalisten hätten über Jahre versucht, ihn "reinzulegen", und diese "sollten gezwungen werden, diese Pulitzer-Preise abzugeben", sagte Trump und behauptete: "Es war alles Fake News." Die Journalisten seien eine "Schande", sollten sie die Preise nicht zurückgeben…

 

20200510-L14970

Revolution ohne Antrag und Genehmigung?

Tausende demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen:

Festnahmen vor dem Bundestag – Livestream aus Stuttgart

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/corona-demonstration-mehrere-festnahmen-vor-dem-bundestag-livestream-aus-stuttgart-a3235768.html

Epochtimes - Erneut gibt es Demonstrationen gegen die Corona-Einschränkungen - direkt vor dem Reichstagsgebäude in Berlin am Alexanderplatz, in Stuttgart und München. Die Polizei hat in Berlin mehrere Menschen festgenommen. Mehr als tausend Menschen haben sich am Samstag wegen der scharfen Corona-Maßnahmen am Berliner Alexanderplatz versammelt. Zahlreiche skandierten Parolen wie „Wir sind das Volk“ oder „Freiheit, Freiheit“, wie eine AFP-Reporterin beobachtete. Laut einer Pressesprecherin gab es auch Flaschenwürfe auf Polizisten. Die Beamten forderten die Menschen wiederholt auf, den Platz zu verlassen. Angemeldet war dort keine Versammlung. Rund um den nahegelegenen Rosa-Luxemburg-Platz waren mehr als zehn Versammlungen angemeldet. Dort demonstrieren seit Wochen Menschen gegen die strengen Pandemie-Maßnahmen. An den Versammlungen dürfen jedoch laut der Corona-Verordnung jeweils nur maximal 50 Menschen teilnehmen...

 

20200510-L14969

Kirche befürchtet die Schaffung einer Weltregierung,

die sich jeder Kontrolle entzieht!

https://www.sueddeutsche.de/politik/vatikan-kirchlicher-aufruf-mit-verschwoerungstheorien-1.4901886

Sueddeutsche - Der deutsche Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller hat gemeinsam mit anderen konservativen Geistlichen und Intellektuellen einen Aufruf für die Kirche und für die Welt an Katholiken und alle Menschen guten Willens unterzeichnet, in dem unter anderem die Ansteckungsgefahr von Covid-19 angezweifelt wird. Die Unterzeichner beklagen, dass unter dem Vorwand der Covid-19-Epidemie, Bürgerrechte wie das Recht auf Religionsfreiheit und freie Meinungsäußerung eingeschränkt würden...

Meridian: Niemals vergessen! Der Titel „Verschwörungstheoretiker“ ist der Pulitzerpreis für wahre Journalisten!

 

20200510-L14968

Das Corona-Papier: Wie das Innenministerium das Risiko heraufbeschwor

https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papierl_wie_das_innenministerium_das_risiko_heraufbeschwor

Achgut - Liebe Leser und Leserinnen, was ich Ihnen heute schreibe, müsste, wenn wir noch einigermaßen funktionierende Institutionen, Behörden, Gerichte und Medien haben, den Lockdown zu einem unverzüglichen Ende bringen. Denn nun folgt eine Geschichte, in der man sich an Watergate und Wistleblowing erinnert fühlt, nur jetzt, heute und mittendrin. Da ich Arzt bin, und mich vor allem Menschen interessieren, werde ich sie Ihnen auch genau aus dieser Perspektive erzählen. Sie kennen vielleicht meine Corona-Beiträge. Die sachliche und fundierte Herangehensweise bekommt sehr viel Zustimmung. Das führte dazu, dass mich vor zehn Tagen ein Mitarbeiter des Bundesministeriums des Innern darum bat, ihn bei der Erstellung einer medizinischen Schadensanalyse des Lockdown zu unterstützen. Aus meiner 20-jährigen Erfahrung mit den Themen Ernährung und Übergewicht weiß ich, wie wenig sich Behörden und Institutionen – von Medien will ich erst gar nicht sprechen – mit der tatsächlichen Erkenntislage beschäftigen...

 

20200510-L14967

Wie stark ist das Coronavirus mutiert?

Hunderte Mutationen bei SARS-CoV-2 – die Auswirkungen sind jedoch strittig

https://www.scinexx.de/news/medizin/wie-stark-ist-das-coronavirus-mutiert/

Scinexx - Ständige Veränderungen: Forscher haben bei Genanalysen schon hunderte Mutationen beim Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen – bei einer davon verschwanden sogar gut 80 RNA-Basen auf einmal. Doch welche Folgen diese Mutationen haben, ist strittig. Einige scheinen das Virus weniger aggressiv zu machen, andere könnten dagegen seine Infektiosität erhöhen. Und auch für die Impfstoff-Entwicklung sind einige Mutationen relevant. Alle Viren mutieren im Laufe der Zeit. Denn bei ihrer Vermehrung in den Wirtszellen können immer wieder Kopierfehler auftreten, die dann von den viralen „Nachkommen“ weitergetragen werden. Typischerweise kommen solche Mutationen bei RNA-Viren besonders häufig vor, weil sie die DNA-Korrekturmechanismen der Wirtszellen nicht nutzen können. Es ist daher kein Zufall, dass besonders viele neu auftretende und neu an den Menschen angepasste Erreger zu den RNA-Viren gehören...

 

20200510-L14966

Vom Wald- und Virensterben

https://www.achgut.com/artikel/vom_wald_und_viernsterben

Achgut - Ein Zusammenspiel von Regierung, Staatsfunk und vielen privaten Medien hat monatelang verhindert, dass über die erratischen Corona-Maßnahmen abseits vom Talkshow-Geschnatter kontrovers debattiert werden konnte. Kritikern wirtschaftlich verheerender Maßnahmen wurde Verharmlosung, Menschenfeindlichkeit oder Profitgier unterstellt. Das Muster ist aus vorangegangenen Panikattacken wie dem Waldsterben bekannt...

Meridian: Von FCKW, Ozonloch, Golfstrom, Saurer Regen, Feinstaub, Klimaschwandel, Killerdiesel, DUH, Greta-Wahnsinn, FFF, Trump- und Putin-Bashing ganz zu schweigen… Endlose Ergüsse und NWO-Manipulationen der ferngelenkten Gurkenpresse!

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

…Weltbild als Realität. Da es keine Beweise gibt, die eine Verschwörung entkräften können, muss man bis dahin die Realität akzeptieren: Das beispielsweise fast alle amerikanischen Präsidenten Freimaurer waren, einschließlich des ehemaligen US-Präsidenten Obama, und sich dieses illustre Bild auf fast alle Staaten und Länder des Planeten übertragen lässt. Somit nahezu alle Kriege von Menschen entschieden und herbeigeführt wurden, die hochrangige Logenmitglieder waren oder sind. Der Normalbürger ist nicht darüber informiert, dass beispielsweise die Freiheitsstatue in New York, welche die Fackel mit der rechten Hand in die Luft erhebt und in der linken die amerikanische Unabhängigkeitserklärung hält, ebenfalls ein freimaurerisches Kunstwerk ist. So „unabhängig“ ist die Geschichte der USA nicht wirklich, wie sie auf den ersten Blick scheint, angefangen von Kolumbus, der bereits unter dem roten Balkenkreuz der Tempelritter, aus denen viele Freimaurer sich rühmen, hervorgegangen zu sein, die neue Heimat Amerika mit seinen Schiffen für sich entdeckte Was infolge zu einer wahren Ausrottungs- und Vertreibungs-Geschichte der amerikanischen Ureinwohner führte…

 

Das Wort zum Sonntag

 

Von Stephan Bujnoch

Zu Wald- und Virensterben

Eine sehr klare Schilderung und Beurteilung der Lage. Einen Punkt zweifle ich jedoch an, nämlich die Vorhersage, daß die Verantwortlichen für den Shutdown durchkommen werden. Im Gegensatz zu den genannten “Katastrophen”, welche die einzelne Familie höchstens mittelbar trafen, sehe ich das hier anders. Im Moment wird noch immer - trotz ca. 800 Tsd. möglichen Tests pro Woche - nur Leute mit eindeutigen Symptomen getestet und vermieden repräsentative Samples aus der Bevölkerung, die sich persönlich gesund fühlen, zu testen. Das aber müsste jeden Entscheidungsträger dringend interessieren, um belastbare Werte für die Infektionsletalität zu bekommen. Nichts dergleichen passiert. Das macht aber nur Sinn, wenn man unterstellt, daß unsere Nomenklatura weiß, daß die reale Gefährdung die einer “normalen” Grippewelle nicht übersteigt, aber weiter Druck auf dem Kessel halten will. Man hat uns ja gesagt, daß hinterher nicht mehr so sein wird wie es war. Um das einzuleiten, ist besagter Druck hilfreich, um Kanzlersprech zu verwenden. Aber auf Dauer wird dies nicht funktionieren. Die Bevölkerung wird angesichts der Meldungen aus dem Ausland, die Entwarnung signalisieren, von ihren Oberen Rechenschaft verlangen. Und jetzt kommt mein Einwand: Je länger die Zeit voranschreitet wird zweierlei passieren. Es wird immer evidenter werden, daß die Gefährlichkeit real endlich ist. Gleichzeitig werden die avisierten wirtschaftlichen Folgen wachsen. In ihrem Gefolge wird es zu vielen privaten Insolvenzen kommen und die Familien direkt treffen. Wahrscheinlich auch gefolgt von einer Reihe von Suiziden von Menschen, die bislang als ungefährdet galten. Wenn dies praktisch zeitgleich passiert, was ich für wahrscheinlich halte, wird darüber nicht weggesehen wie weiland die Feststellung, daß das Waldsterben doch fake war. Hier geht es um geliebte Angehörige und dann wird die Frage gestellt, wer für die offensichtliche Überreaktion der Politik verantwortlich war.

Fortsetzung folgt

 

 

 

 

20200509-L14965

New Germany

Unfassbar: Wegen Zeigens des Grundgesetzes Festnahme angedroht

https://unser-mitteleuropa.com/unfassbar-wegen-zeigens-des-grundgesetzes-festnahme-angedroht/

UM - Nur weil man das Grundgesetz in der Hand hält und sich zur Demokratie bekennt, läuft man Gefahr, verhaftet zu werden. Hinzu kommt, dass die Polizei ein Bekennen zum Grundgesetz nunmehr als politische Meinung wertet, die verboten ist. Auch hier liegt ein massiver Verstoß gegen die Menschenrechte vor (Art. 19 (2) ICCPR), schreibt der Betreiber des YouTube-Kanals, wo dieses Video gebracht wird. Nun könnte man meinen, dass wäre eine einmalige Entgleisung eines rechtsunkundigen Polizeibeamten gewesen. Dem ist aber nicht so, denn der Vorfall beweist, dass man sich offensichtlich mit der Unvereinbarkeit des Grundgesetzes mit der aktuell gängigen Praxis sowohl der Legislative, als auch der Exekutive, beschäftigt haben muss. Und entsprechend reagiert: Man missachtet und verteufelt eben die Verfassung und geht gegen gesetzestreue Bürger vor...

Meridian: Kommentare und Reserve-Link falls der Erste wegzensiert wird

https://www.youtube.com/watch?v=H_84qUhq4Hw&feature=youtu.be

 

20200509-L14964

Kritiker verschwinden, die EU wird vorgeführt:

So dreist vertuscht China die Ursprünge von Corona

https://www.tagesspiegel.de/politik/kritiker-verschwinden-die-eu-wird-vorgefuehrt-so-dreist-vertuscht-china-die-urspruenge-von-corona/25809708.html

Tagesspiegel - Peking streicht den Hinweis auf den Ursprung des Coronavirus in Wuhan eigenmächtig aus einem Dokument mit der EU. Die Liste der Vertuschungsversuche wird länger.  China hat die gemeinsame Erklärung mit der EU zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor 45 Jahren eigenmächtig abgeändert. Die Regierung in Peking strich eine Passage mit dem Hinweis, dass sich das Coronavirus von Wuhan ausgebreitet und eine weltweite Pandemie ausgelöst habe, aus dem Dokument. Zugleich droht die Volkrepublik der EU, es andernfalls nicht in der englischsprachigen Staatszeitung "China Daily" zu veröffentlichen. Dort werde nur mit Genehmigung des chinesischen Außenministeriums publiziert. Die EU-Botschaft habe sich der Zensur gebeugt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". China will die USA als Führungsmacht ersetzen...

 

20200509-L14963

Deutschland als Fell des Bären

https://www.achgut.com/artikel/deutschland_als_fell_des_baeren

Achgut - Das letzte Mal, dass die freie Welt massiv angegriffen wurde, war am 11. September 2001. Die islamistischen Terroranschläge, ausgehend von Al-Quaida, waren eine Zäsur in Amerika und dem Rest der westlichen Hemisphäre, die seit dem Kalten Krieg, ja vielleicht sogar seit dem Zweiten Weltkrieg, ungesehen war. Die Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus ist mit der Bekämpfung und starken Eindämmung von Terrororganisationen wie Al-Quaida, der Taliban oder des islamischen Staates zwar nicht gebannt, aber doch stark geschwächt worden. Einen 11. September hat es in dieser Form, Gott sei Dank, nach 2001 nicht mehr gegeben. Nach dem teilweisen Sieg des Westens über diesen asymmetrischen Feind könnte man sich in Sicherheit wähnen, einen weiteren Sieg für die westlichen Demokratien herbei reden, behaupten, die nächste Bewährungsprobe gemeistert zu haben. Das wäre, singulär betrachtet, vielleicht richtig, mal von den massiven Grundrechtseingriffen im Kampf gegen den Terror abgesehen...

 

20200509-L14962

Überwachungswahn in China mit den Regeln der EU unvereinbar

https://germannews.com/kultur/belletristik/638/ueberwachungswahn-in-china-mit-den-regeln-der-eu-unvereinbar.html

German News - Eine Gesellschaft in Unfreiheit – Ein Insiderbericht aus China, dem größten Überwachungsstaat der Welt . Kaum ein anderes Land geht so restriktiv gegen die Meinungs- und Pressefreiheit vor wie China, was auch die Entwicklungen in Hongkong oder der Umgang mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 wieder einmal bestätigen. In seinem Buch „Eine Gesellschaft in Unfreiheit – Ein Insiderbericht aus China, dem größten Überwachungsstaat der Welt“ schildert der ehemalige China-Korrespondent Marcel Grzanna seine Erfahrungen als Journalist in China. Während ihrer akribischen Recherchen geraten der Reporter und seine Frau, die Fernsehjournalistin Pia Schrörs, immer wieder in skurrile und bisweilen bedrohliche Konfrontationen mit Polizei, Staatssicherheit und lokalen Regierungsorganen. Doch nicht nur bei der journalistischen Arbeit müssen Hürden überwunden werden, auch das chinesische Alltagsleben hält einige Herausforderungen bereit, denn bereits kleine Unaufmerksamkeiten genügen, um in den Fokus der chinesischen Staatssicherheit zu geraten. Marcel Grzannas Schilderungen bieten einen schonungslosen Blick auf die gnadenlosen Mechanismen eines autoritären Staates. Auf seiner Webseite spricht der Journalist in zwei Podcastfolgen außerdem über den derzeitigen Umgang Chinas mit COVID-19...

 

20200509-L14961

Und diesem China sollen wir trauen?

https://www.achgut.com/artikel/und_diesem_china_sollen_wir_trauen

Achgut - Als Ende Dezember 2019 das erste Mal in internationalen Medien von einem neuartigen Virus aus China die Rede war, griff die Zensur gegen Ärzte in der Region Hubei bereits seit etwa einem Monat: Anfang Dezember gab es erstmals eine Konversation zwischen Li Wenliang und mehreren weiteren Ärzten über soziale Medien, in einem Chatroom sollen sie sich über eine neuartige Lungenkrankheit aus Wuhan ausgetauscht haben. Als der chinesische Staatsapparat Wind davon bekam, wurde den Ärzten ein Maulkorb verhängt – die staatliche Zensur verbot ihnen, über das Virus öffentlichkeitswirksam zu berichten. Mindestens 8 Ärzte wurden von der Polizei verwarnt und mussten eine Schweigepflichtserklärung unterschreiben. Wochenlang verbreitete sich das hochinfektiöse Virus, das mittlerweile die Bezeichnung Sars-Cov-2 trägt, in China und darüber hinaus, bis chinesische Behörden schließlich erstmals am 31. Dezember die WHO über den Erreger informierten. Die anfänglichen Vertuschungsversuche des Regimes und das repressive Vorgehen gegen all jene, die sowohl ihre eigene Bevölkerung als auch die Weltgemeinschaft vor dem Virus warnen wollten, führte unweigerlich zu der schnellen und unbemerkten Verbreitung. Zwar ergriff Peking nach Bekanntmachung der Epidemie sehr schnell extreme Maßnahmen, wie die Abschottung der besonders betroffenen Region Hubei, das Virus war aber bereits weit über Wuhan hinaus in die Welt gekommen...

 

20200509-L14960

Hinter WHO-Wutausbruch der Trump-Regierung

steckt ein tiefer Konflikt mit Deutschland

https://www.focus.de/politik/deutschland/gastbeitrag-von-thomas-jaeger-pompeo-teilt-gegen-maas-aus-was-im-streit-um-china-dahinter-steckt_id_11965822.html

Focus - Der Aufruf von Außenminister Heiko Maas an die US-amerikanische Regierung, das Vorgehen bezüglich der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu überdenken, wurde von US-Außenminister Mike Pompeo scharf abgewehrt. Doch die Situation zwischen Washington und Berlin ist schon länger angespannt. Seit Wochen kritisiert der amerikanische Präsident Donald Trump China für sein Verhalten in der Corona-Krise. Indem China die Wirkungen des Virus verharmlost habe und erst sehr spät die Übertragung von Menschen auf Menschen zugestanden habe, sei es an der globalen Ausbreitung der Pandemie schuld. Manche seiner Behörden gehen noch weiter und legen nahe, dass das Virus einem chinesischen Labor versehentlich entwichen sei und Chinas anfängliches Schweigen gegenüber anderen Staaten den Zweck verfolgte, weniger medizinische Güter zu exportieren und größere Mengen in Vorbereitung der Epidemie zu importieren. Kurz gesagt: China hat, so Trump, die Welt belogen, um sich Vorteile im Kampf gegen Corona zu verschaffen und damit den Rest der Welt ins Verderben gestürzt...

+++

Wir haben ein im wahrsten Sinne des Wortes...  (politisches) Leichtgewicht an Bord. Das ist schlimm. Wenn dieses Leichtgewicht dann allerdings von einer strategischen Partnerschaft mit China faselt, unserem erbitterten und gefährlichsten Konkurrenten, dann ist das schon grotesk. Wir sollten lieber aufpassen, dass die lieben chinesiscxhen "Partner" nicht unsere gesamte Schlüsselindustrie mit ihrer Portokasse aufkauft. Ein ganz anderes Thema ist die WHO, die nun tatsächlich in allererster Linie ein fantastisch versorgtes Beamtenheer darstellt (ganz wie unsere EU-Behörde!). Und die wenigen "Frontkämpfer" in der WHO haben es - aus welchen Gründen auch immer - nicht geschafft, FRÜHZEITIG vor der anrollenden Pandemie zu warnen. Ob aus Unwissenheit oder Kumpanei mit China - werden wir wohl nie erfahren. Aber versagt bleibt versagt!

+++

Deutschland ist dem Untergang geweiht - Die Amerikaner sagen Amerika First die Chinesen sagen es nicht aber versuchen sich mit ihrer Politik sämtliche Staaten Untertan zu machen kopieren und kaufen Unternehmen in den Schlüsselindustrien und die CDU Kanzlerin schaut nur zu und ordnet dem kurzfristigen Export alles unter. Weiter wie 4 Jahre können unsere Politiker auch nicht denken.

+++

Macht nur weiter so.... Wenn POTUS Trump die göttliche Gabe hätte über Wasser zu wandeln, würden die Medien in Deutschland behaupten, Trump wäre zu blöd um zu schwimmen! Und die Menschen in unserem Land würden den Medien natürlich glauben.

+++

Deutsche Medien und Politik passte Trump von Anfang an nicht. Im Radio wurde während der Wahl berichtet :"Im Moment ist Trump vorne, aber wir hoffen alle das Clinton noch gewinnt". Der Bundespräsindet hatte es nicht nötig zum Wahlsieg zu gratulieren und die Kanzlerin gratuliert und bietet Zusammenarbeit an - wenn Trump die "gemeinsamen Werte" achtet. Was glaub man denn wie das auf der anderen Seite ankommt ? China usw. das war alles später. Es wurde von Anfang an eine Kontra-Trump-Haltung eingenommen. Daher .... nicht wundern wenn das von der anderen Seite dann in gleicher Weise erwiedert wird.

+++

Das Problem ist Maas - wieder mal eine maßlose Überschätzung seiner Position und Einflusses. Fällt auf irgendwelche Multilateralismus-Prediger rein und lässt sich vorschieben. So ist es wenn man die Schläge selber abholt. Sein Job wäre gewesen der WHO gehörig den Marsch zu blasen, sich nicht weiter vor den chinesischen Karren spannen zu lassen. Die WHO ist doch mehr Täter als Schützer in der Korona-Pandemie. Er muss auch einfach verstehen, dass er als Deutscher nur in einem Ami-Garten spielen darf.

 

20200509-L14959

Corona-Pandemie oder was ist, wenn der Strom und das Internet weg sind

https://germannews.com/politik/kommentar/633/corona-pandemie-oder-was-ist,-wenn-der-strom-und-das-internet-weg-sind.html

German News - Es gibt einen spannenden Roman mit dem Titel "Blackout – Morgen ist es zu spät", ein Technik-Thriller des österreichischen Autors Marc Elsberg, der in der näheren Zukunft spielt und ja, die Tage dieses Condor sind gezählt resp. der Roman entspricht im Grunde den schrecklichen Tatsachen, wenn der Strom weg bleibt. Doch in diesen Tagen geht es um das Virus Corona (Covid-19) und die Deutschen wollen sich angesichts der Lage mit Toilettenpapier und Nudeln eindecken, wenn es zu einer Ausgangssperre kommen sollte. Oftmals sind Ursache und Wirkung im politischen Betrieb nicht auf den ersten Blick erkennbar. Von A nach B zu denken überfordert viele Menschen und Politiker.Von A nach C ist schon Schwerstarbeit. Notfallpläne basieren oft darauf, dass nur das angedacht wird, was in der Vergangenheit war. Doch es lohnt sich in die Zukunft, nach vorne zu sehen. Die weltweite Coronapandemie zeigt deutlich, dass sehr spät nur reagiert werden kann und das oft, wie in den USA unter einem denkwürdigen Präsidenten, der Fallout gar nicht erst zur Kenntnis genommen wird. So verwundert es doch etwas, dass im Fokus noch überhaupt nicht  die Frage auftauchte, "Wie reagieren die Menschen, wenn das Internet weg ist?" Denn dass die schöne digitale Welt von Menschen betrieben und gepflegt wird, ist bis dato völlig untergangen. Was bleibt, wenn der IT-Spezialist den Server nicht mehr betreuen will/kann, weil er infiziert ist, weil er mit seinen Kolleginnen und Kollegen nicht mehr in den Serverraum darf. Die Festplatte oder das Kabel lassen sich nicht virtuell ersetzen. Was ist, wenn die Mitarbeiter in den Stromunternehmen krank oder sich in Quarantäne befinden? Im Gegensatz zu den Spielern an den Börsen, wäre das ein harter Schlag. Da sind die Banken, Spekulanten und Börsenexperten leicht zu vernachlässigen. Aber diese Stellen sind so wichtig, wie Krankenhäuser und deren MitarbeiterInnen...

 

20200509-L14958

Die Staatsfunker

»Es wird keine Normalität geben«

https://dushanwegner.com/es-ist-soweit/

DW - ...Es ist Anfang Mai 2020, und der deutsche Staatsfunk wird in seinem »Framing« selbst für Staatsfunk-Verhältnisse aggressiv. Das Mäntelchen vermeintlicher journalististischer Neutralität, so es je mehr war als die neuen Kleider jenes Kaisers, ist fürs Erste vom Ersten wie auch vom Zweiten wohl abgelegt. Ein Herr Rainald Becker, dem Titel nach ARD-Chefredakteur, beschimpft in den Tagesthemen die Kritiker der Merkeldoktrin zum Lockdown in Worten, die man sonst aus ganz anderen Regierungsformen kannte (für folgende Zitate siehe @tagesthemen, 6.5.2020). Von »Wirrköpfen« ist die Rede, und »Schnelligkeit« habe bei jenen, die der Gottgleichen in Demonstrationen widersprechen, über den »Verstand« gesiegt, von »Spinnern und Coronakritikern« hört man in der Hetztirade im Abendprogramm des deutschen Staatsfunks. Die drohende düstere Prophezeiung, folgend auf die Hetze und Beleidigungen: »Es wird keine Normalität geben wie vorher.« Es ist soweit. In Deutschland werden Abweichler wieder in Nähe seelischer Verwirrung gerückt. Wer heute sich zu glauben erdreistet, was vor kurzer Zeit als offizielle Wahrheit galt, der wird als »Wirrkopf« und »Spinner« verhöhnt...

 

20200509-L14957

Krasses Unwissen in der Politik

Die unterschätzte Krise und das lange L

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/die-unterschaetzte-krise-und-das-lange-l/

TE - Statt die Krise als Chance für Neues zu begreifen, will man die alten Probleme durch noch mehr von den schon vor der Krise falschen Rezepten verlängern. Europa erlebe einen „ökonomischen Schock, wie es ihn seit der großen Depression“ in den 1930er Jahren nicht mehr gegeben habe, sagte EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni bei der Vorstellung der EU-Frühjahrsprognose. Für wie robust die EU-Kommission die Wirtschaft in Europa hält, zeigt sich in ihrer wenn auch mit „außergewöhnlich hoher Unsicherheit“ behafteten Vorhersage: Nach einer Schrumpfung um 7,7 Prozent soll die Wirtschaft bereits im nächsten Jahr wieder um 6 Prozent wachsen. Schon vor einigen Wochen entwickelte der deutsche Sachverständigenrat in einem Sondergutachten ein ähnliches Szenario für die deutsche Wirtschaft. Als am wahrscheinlichsten stuften die Wirtschaftsexperten damals den, nun auch von der EU prognostizierten, V-förmigen Krisenverlauf ein. Demnach würde sich die deutsche Wirtschaft nach einem mehrwöchigen Lockdown bereits bis zum Sommer 2020 wieder erholen. Als ungünstigstes Szenario sahen sie ein „langes U“ für den Fall, dass „die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus über den Sommer hinaus andauern“. Dann könnten auch die getroffenen Politikmaßnahmen „womöglich tiefgreifende Beeinträchtigungen der Wirtschaftsstruktur durch Insolvenzen und Entlassungen“ nicht verhindern und es seien „negative Rückkopplungen über die Finanzmärkte oder das Bankensystem“ möglich. Die wirtschaftliche Erholung würde dann erst im nächsten Jahr einsetzen können...

 

20200509-L14956

Yogeshwar äußert düstere Vorahnung zu Corona-Zahlen –

Helge Braun widerspricht sofort

https://www.focus.de/politik/bei-maybrit-illner-bei-maybrit-illner-yogeshwar-aeussert-duestere-vorahnung-braun-widerspricht_id_11968967.html

Focus - Maybrit Illner sprach am Donnerstagabend mit ihren Gästen über das weitere Vorgehen in der Coronakrise. Auch Journalist Ranga Yogeshwar und Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) waren Teil der Runde. Ersterer machte eine gewagte Behauptung über das Vorgehen der Gesundheitsämter. Nach Beratungen mit den Länder-Chefs hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch Lockerungen der Corona-Maßnahmen verkündet. Thema bei Maybrit Illner war daher am Donnerstag: „Riskanter Neustart – wer trägt die Verantwortung?“. Dabei lieferten sich Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) eine hitzige Diskussion. Yogeshwar verwies zunächst darauf, dass die offiziellen Corona-Zahlen nur einen Teil der Wirklichkeit widerspiegeln würden. Denn in den Statistiken wären nur jene Personen enthalten, die einen Corona-Test durchlaufen hätten...

+++

Was soll er auch sonst tun? Er hat Merkel Folge zu leisten, ist sie doch die Chefin, allerdings ohne Ahnung worum es geht. Mit Merkel habe ich die CDU nicht mehr gewählt, mit Laschet werde ich meine Meinung nicht ändern. CDU, nein Danke!

+++

Die Glaubwürdigkeit ist weg - Es ist schon sehr schwer dieser Regierung + Kanzlerin überhaupt noch was zu glauben. Zahlen und Statistiken werden inzwischen so gemacht das sie für die Regierenden Politiker und Parteien passend sind. Inzwischen ist jedes Mittel recht um Versagen zu verschleiern und sich selbst als die großen Macher darzustellen !

+++

Zahlen hin oder her, man kann es drehen und wenden wie man will. Fakt ist, dass die Krankenhäuser bis zum heutigen Tag noch nicht überlastet waren. Ständig waren die KrankenhausmitarbeiterInnen"in großer Sorge". Was war das Ergebnis: Leere und geschlossene Arztpraxen, halbleere Kliniken und der Wunsch getestet zu werden. Für mich zählt nur eine Zahl: Das sind die ernsthaft erkrankten.

+++

 

20200509-L14955

Deutschlands Automobilindustrie droht ein Desaster

https://kopp-report.de/deutschlands-automobilindustrie-droht-ein-desaster/

KR - Der bekannte Wirtschaftswissenschaftler Ferdinand Dudenhöffer hat eine düstere Prognose für die Automobilindustrie abgegeben. Nach Einschätzung des deutschen Hochschulprofessors, der an der Universität St. Gallen lehrt, wird sich die Branche weltweit frühestens im Jahr 2025 von den Nachwirkungen der Corona-Krise erholt haben. Das ist vor allem für die deutsche Volkswirtschaft eine schlechte Nachricht. Denn der Wohlstand unseres Landes ist maßgeblich vom Kraftfahrzeugbau abhängig, der mit 436 Mrd. Euro mehr als ein Fünftel zum Gesamtumsatz des verarbeitenden Gewerbes beisteuert und 836.000 Menschen beschäftigt. In keinem anderen Land der Welt hat die Autoindustrie einen so großen Anteil an der heimischen Wertschöpfung wie bei uns. Wichtig auch: Etwa zwei Drittel der Einnahmen aus dem Verkauf deutscher Fahrzeuge werden im Ausland generiert. Doch dort wird die Nachfrage infolge des weltweiten Konjunktureinbruchs 2020 deutlich zurückgehen...

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

ETs oder Zeitreisenden ohnehin die Nationale Sicherheit betreffen würde und kein Thema wäre, über das man mal eben wahrheitsgemäß mit einem kleinen Jungen vor der Kamera diskutiert? Walter Ulbricht, ehemals stellvertretender Ministerpräsident der DDR, sagte noch unmittelbar vor dem Bau der Mauer, dass niemand die Absicht habe, eine Mauer zu bauen! Obwohl wir fast täglich auf die eine oder andere Weise von Lügen der politischen Führungsebene eines Landes erfahren, scheint der Ausbau des Überwachungsstaates irgendwo an der Gesellschaft vorbeizugehen, als würde es nicht passieren. Erneut besteht die Mehrheit der Bevölkerung wieder einmal aus Menschen, die aber auch gar nichts aus dem Dritten Reich gelernt haben und die ihren Volksvertretern blind aus der Hand fressen, egal mit welchen Argumenten sie auch kommen, um die „notwendigen“ Einschränkungen zu begründen. Hat man angeblich unter Hitler schon nichts mitbekommen, was erwähnenswert wäre, so hat die „Farm der Tiere“ erneut ihre Tore geöffnet und man schaut weg, wo, wie und wann es nur geht. Im Internet finden sich die Aussagen von selbsternannten Fachleuten, die angeben, `alle Verschwörungsthesen über eine geheime Weltregierung oder gar der Freimaurer seien absoluter Blödsinn`. Man fragt sich nur, woher diese Menschen das wissen? Denn um die Frage beantworten zu können, ob das Freimaurertum einst unterwandert wurde, müsste man selbst so hoch in einer Loge aufgestiegen sein, dass einem alle Geheimnisse offenbart und alle Türen geöffnet wurden. Bei einer Verschwörung würden zudem nur sehr wenigen alle Türen geöffnet werden. Jenen, die die Bereitschaft signalisiert haben, daran mitzuwirken. Und diese würden, ihrer Rolle entsprechend, sicher alles andere tun, wie diese Fakten nach außen zu tragen und als Realität bestätigen. Man sieht an diesem Beispiel, „Fachleute“ und Medien, die behaupten, es gibt keine Verschwörung, können ihre Thesen niemals auf Fakten bauen, sondern verkaufen das eigene…

Fortsetzung folgt

 

20200508-L14954

20 bis 30 Billionen Dollar Finanzvermögen liegen weltweit in Steueroasen.

https://dieunbestechlichen.com/2020/05/wie-konzerne-europas-kassen-pluendern-eu-verliert-jaehrlich-170-mrd-euro-steuer-einnahmen-video/

Die Unbestechlichen - Die fehlenden Steuereinnahmen daraus bringen mittlerweile ganze Staaten an den Rand des Ruins. Auch in Deutschland werden Milliarden erwirtschaftet, ohne dass darauf Steuern gezahlt werden. Dazu ein Schaubild aus 2014 – und noch immer wird nichts unternommen, denn eine aktuelle Studie aus 2020 zeigt, dass  Deutschland 18 Mrd. EUR  entgehen. Internetriesen wie Amazon und Google senken Ihre Steuerlast durch komplizierte Unternehmenskonstrukte über Irland und Holland – und das mit Erfolg. Doch in den allermeisten Fällen lohnt sich das kostspielige Erzeugen eines solchen Konstrukts für ein Unternehmen nicht, wenn es nicht gerade mehrere Milliarden Euro Umsatz jährlich erzielt. Daher haben einige Unternehmen eine Alternative gesucht und diese in Malta mit seiner Malta Limited gefunden. Dazu zählen unter anderem Geobra Brandstätter (Playmobil), Tipico und XXXLutz aus Österreich. Offshore-Leaks und die sehr geringen Steuerzahlungen großer multinationaler Konzerne - Wenn Konzerne Steuersatzunterschiede zwischen verschiedenen Ländern ausnutzen, kann Steuergestaltung durchaus legal sein. Werden aber steuerpflichtige Einkommen von Privatpersonen nicht deklariert, ist das illegal. „Die Niederlande sind die neuen Bermudas“...

 

20200508-L14953

Dressiert wie Pawlowsche Hunde

https://www.rubikon.news/artikel/dressiert-wie-pawlowsche-hunde

Rubikon News - Die Machteliten manipulieren das Volk so geschickt, dass es seine eigene Unterdrückung liebt und Propaganda-Kritiker hasst. Rechte üben Medienkritik — aber sind deshalb alle Medienkritiker rechts? Wirrköpfe erfinden Verschwörungstheorien — aber sind deshalb alle Verschwörungstheorien erfunden? Wie bei dem berühmten Experiment mit „Pawlows Hund“ versuchen Propaganda-Medien bei Konsumenten eine automatische Verknüpfung von Reiz und Reflex zu erzeugen. Geldkritik = antisemitisch = eine Rückkehr in finsterste Zeiten der deutschen Geschichte. Diese Manöver sind aus Sicht der Macht notwendig, weil man den guten Argumenten der Kritiker von Krieg und Kapitalismus auf andere Weise kaum mehr Herr werden kann. Jeder Einzelne kann jedoch ein Gegengewicht zu der allgegenwärtigen Verdummung schaffen, indem er aufklärende Informationen weiterleitet.

In den vergangenen Jahren ist es offensichtlich das Bestreben vieler Qualitätsjournalisten und anderer Propagandisten, „Nazis sind die Menschen, die sagen, dass die Medien lügen“ in die Köpfe der Leser und Zuschauer zu hämmern. Durch stete Wiederholung wird so mit der Zeit aus dem falschen Umkehrschluss „alle Medienkritiker sind Nazis“ eine falsche Gewissheit.

Diese Konditionierung läuft besonders intensiv seit dem Herbst 2014, als die Propaganda im Rahmen der Ukraine-Krise ein enormes Ausmaß an Realitätsverleugnung erreicht hatte und zahlreiche billige Falschnachrichten und Propagandaframes aufgeflogen waren. Programmbeiräte der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender stellten kritische Fragen — und wurden bald darauf ausgetauscht. Die Kabarett-Sendung „Die Anstalt“ machte sich über schlecht gemachte Propagandalügen lustig. Blogs wiesen penibel dreiste Fälschungen in den Medien nach. Und so weiter.

Doch statt an der Konfrontation mit der Wirklichkeit zu zerbrechen, fand der Gegenangriff der Propaganda in Form einer umfassenden Verleumdungskampagne statt, frei nach dem Motto „Challenge accepted!“. Wie Verdurstende in der Wüste eine Flasche Wasser, nahmen die gequälten Propagandadienstleister in Medien, NGOs und Politik den Propagandaclaim von den „Lügenpresse-Schreier-Nazis“ dankbar auf, den die Bildzeitung mit ihrer Begleitung der Pegida vom Start weg entscheidend unterstützte. Ein paar Nazis zum Vorzeigen findet man natürlich immer in der riesigen Masse derer, die irgendwie Medien kritisieren. Allgemein wurde Medienkritik jedoch bisher eher links verortet.

Propaganda gab es im Westen schon immer und massiver, als den meisten Menschen klar ist. Doch in den letzten Jahren erreichte diese in allen für die Machteliten wichtigen Bereichen eine neue Qualität und steigerte sich zum Wahnsinn.

Tatsachen, Logik, Wissenschaft, Vernunft, Realität oder gar Güte und Barmherzigkeit spielen hier keine Rolle mehr. Die Menschen werden konditioniert wie ein Pawlow’scher Hund und gegen Medienkritiker, Kriegskritiker und andere Kritiker der Machteliten abgerichtet.

Die Bezeichnung „Pawlow’scher Hund“ ist mit weltberühmten Experimenten aus dem Bereich der Verhaltensforschung verbunden und dürfte den meisten bekannt sein. Sie bezieht sich auf das erste empirische Experiment des Wissenschaftlers Iwan Pawlow zum Nachweis der klassischen Konditionierung aus dem Jahre 1905. Pawlow erhielt dafür den Nobelpreis.

Iwan Pawlow hatte beobachtet, dass bei Zwingerhunden schon durch das Hören der Schritte ihres sie fütternden Besitzers Speichelfluss auftrat — genauso, als hätte man ihnen Futter vorgesetzt. Pawlow vermutete, dass für die Hunde das Geräusch der Schritte, dem kurz darauf die Fütterung folgte, mit Fressen verbunden war. Er stellte die These auf, dass der eigentlich in Bezug auf Speichelfluss neutrale Stimulus „Schrittgeräusch des Besitzers“ nun für diese Hunde mit dem Stimulus „Futter“ verbunden war und so an Stelle von Futter den Speichelfluss auslöste.

Er führte 1905 entsprechende Experimente durch: Auf die Darreichung von Futter folgt Speichelfluss, auf das Ertönen eines Glockentons nicht. Wenn aber der Glockenton wiederholt in Zusammenhang mit dem Anbieten von Futter erklingt, reagieren die Hunde bald auch auf den Ton allein mit Speichelfluss. Pawlow bezeichnete dieses Phänomen als Konditionierung.

Die Bevölkerung wird in der heutigen Zeit im Prinzip genauso wie Pawlow’sche Hunde konditioniert und letztlich auf Gegner der Propaganda der Herrschenden abgerichtet. Immer wieder wird die Aussage „Nazis sind Medienkritiker“ — durchaus auch in harmloseren, weniger plakativen Versionen, ersatzweise mit „AfD“ — wiederholt, bis die Menschen „Medienkritiker sind Nazis“ im Hirn haben, wenn die Glocke wieder klingelt.

Was mit Nazis, Rechtsextremen, Antisemiten und Co. funktioniert, funktioniert auch mit „Irren“. Als solche gelten in der veröffentlichten Meinung „Verschwörungstheoretiker“. Und diese wiederum sind laut Qualitätsjournalisten und Propagandisten wiederum diejenigen, die den offiziellen Aussagen zu wichtigen Ereignissen widersprechen, Gegenbelege liefern und eben immer wieder tatsächliche Verbrechen und Verschwörungen aufdecken und richtige journalistische Arbeit leisten. Die Propaganda vermischt gerne die als irre Verschwörungstheoretiker bezeichneten Aufklärer mit einer Handvoll Menschen, die an die Invasion der Echsenmenschen oder daran, dass die Erde eine Scheibe ist, glauben, um die Aufklärer besser verleumden zu können.

Auch hier kommt die Dressur der Bevölkerung durch Konditionierung zum Einsatz. Tausendfach wird verbreitet, dass es sich bei Personen, die kritisch im Sinne von Wissenschaft, Aufklärung und Wahrheitsfindung mit den Medien umgehen, um Verschwörungstheoretiker handele.

Wenn die Glocke „Medienkritik“ dann wieder klingelt, „weiß“ der Bürger, dass es nur um einen Irren handeln kann oder wendet sich zumindest quasi instinktiv ab. Das funktioniert besonders gut bei dezidiert schlecht als „rechts“ zu verleumdenden Verschwörungstheoretikern.

Gerade bei Medienkritik findet eine Doppel- oder Mehrfachkonditionierung statt, sodass der Medienkritiker für die Opfer der Abrichtung als „irrer Verschwörungstheoretiker-Nazi“ erscheint. Man lässt dann „sicherheitshalber“ die Finger von solchen „gefährlichen Theorien“ — also der Wahrheit und der Aufdeckung der Schandtaten der Herrschenden. Selbst wenn die Faktenlage ganz offensichtlich gegen Letztere spricht und diese als Lügner enttarnt.

Und die Konditionierung funktioniert natürlich nicht nur bei Medienkritik: Auch alle Merkel-Kritiker „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle EU-Kritiker „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle Kriegskritiker „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle Kritiker des Finanzsystems „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle Kritiker der Ausbeutung der Entwicklungsländer „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle Kritiker von Überwachung und Zensur sind „sind Nazis und irre Psychopathen“, alle Kritiker von Polizeigewalt und Polizeistaat „sind Nazis und irre Psychopathen“ — und so weiter und so fort.

Wir sehen in Filmen und lesen in Büchern immer wieder von Helden, die die Wahrheit ans Licht bringen, und fast sofort wird diese angenommen, es ändert sich alles und die Bösen werden verhaftet. Das entspricht nicht oder nicht mehr der Realität. Die Aufklärer werden ignoriert oder verleumdet und durch die „Zwingerhunddressur“ geschieht das quasi schon automatisch. Notfalls unterstützt durch die Propaganda.

Durch die Konditionierung soll der Wille der Menschheit — oder zumindest der westlichen Bevölkerung — gebrochen und das Denkvermögen ausgeschaltet werden. Und wer besonders gut wie ein Pawlow‘scher Zwingerhund konditioniert ist, fühlt sich dann richtig gut, wenn er im vermeintlichen „heroischen Kampf gegen Nazis“ Aufklärer angreift, oder zeigt, was für ein vermeintlich toller und wissenschaftsgeleiteter Mensch ist, wenn er gegen „Irre“ vorgeht.

Dass viele „Verschwörungstheoretiker“ in Wahrheit diejenigen sind, die Wissenschaft betreiben und aufklären wollen und dass die vermeintlichen Medienkritiker-Nazis in Wahrheit diejenigen sind, die gegen Ausbeutung, Überwachung, Zensur, Polizeistaat, das Überfallen fremder Länder sowie die Ermordung und Vergewaltigung deren Einwohner — verbunden mit einer unglaublichen antiwissenschaftlichen Propagandaorgie — anschreiben, sehen die abgerichteten Menschen dann nicht mehr. Nur wenigen gelingt es, sich ihres Verstandes zu bedienen und die Konditionierung zu durchbrechen. Glücklicherweise werden es immer mehr.

Das massive Vorgehen der Herrschenden gegen kritische Stimmen, die ständigen Versuche der Gehirnwäsche und Konditionierung zeigen, dass die Machteliten und ihre Propagandisten keine Argumente haben, dass ihre Lügen kurze Beine haben und ihre angeblichen Expertenaussagen nur antiwissenschaftlicher Wahnsinn zur Deckung von Manipulation und Gräueltaten sind. Ihre vermeintliche Wahrheit scheut das Licht wie der Teufel das Weihwasser.

Dies alles zeigt uns, welche unglaubliche Macht die Wahrheit und eine wissenschaftliche Betrachtung der manipulierten Ereignisse haben. Jede einzelne Gegenstimme, jeder geteilte und mitgeteilte kritische Beitrag hilft, das Lügengebäude zum Einsturz zu bringen. Oft hört man: „Was kann ich als Einzelner denn tun?“.

Noch nie konnte man als Einzelner, als normaler Bürger mit relativ geringem Einsatz so viel bewirken und Gutes tun wie heute. Man muss nur kritische Stimmen weiterverbreiten.

Es reicht schon, wenn etwas zur Diskussion gestellt und darauf hinweist, dass man nicht unbedingt der gleichen Meinung ist, diese Theorie aber eben auch existiert. Jedes kleines Fitzelchen Wahrheit hat eine unglaubliche Sprengkraft. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, denn es wird nicht besser, sondern immer schlimmer werden...

 

20200508-L14952

EZB-Urteil des Verfassungsgerichtes: Winds of Change?

https://www.achgut.com/artikel/ezb_urteil_des_verfassungsgerichtes_winds_of_change

Achgut - Seit der verschärften Eurorettung ab Herbst 2012 hat die EZB etwa ein Drittel der Staatsanleihen im Euroraum gekauft, das sind Anleihen im Wert von mehr als 2.600 Milliarden. Die Kaufprogramme laufen auch jetzt weiter, im März kaufte die EZB Euro-Staatsanleihen für 40 Milliarden. Damit betreibt die EZB eindeutig monetäre Staatsfinanzierung, was die EU-Verträge verbieten. Dadurch haben wir in der Eurozone de facto eine Vergemeinschaftung der Staatsschulden (indirekte Euro-Bonds), denn für diese Schulden haften die Euroländern proportional zu ihrem Anteil an der EZB. Auf diese Weise haften Länder mit vergleichsweise geringer Verschuldung, aber hohem Anteil an der EZB (wie Deutschland) für Länder mit geringerem Anteil und einem verschleppten Staatsbankrott (wie Italien oder Griechenland). Zusätzlich zu den Anleihenkaufprogrammen kommen noch EFSF, ESM und TARGET-Salden als Instrumente der Schuldenvergemeinschaftung hinzu, die Forderungen der Bundesbank im TARGET-System beliefen sich im April auf mehr als 950 Milliarden Euro. Insgesamt haftet Deutschland für mindestens 1.500 bis 2.000 Milliarden Euro der Schulden anderer EU-Staaten, und dabei ist die Haftung durch die Bankenunion nicht eingerechnet...

 

20200508-L14951

AKK wirft SPD Schwächung Deutschlands vor

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nukleare-teilhabe-akk-wirft-spd-schwaechung-deutschlands-vor-16758328.html

FAZ - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat scharfe Kritik an der Forderung des Koalitionspartners SPD nach einem Abzug der amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland geübt. „Solange es Staaten mit Atomwaffen gibt, die nicht zu unserer Wertegemeinschaft gehören wollen, brauchen wir eine starke Verhandlungsposition“, sagte die CDU-Vorsitzende der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. „Die mit der ,Nuklearen Teilhabe‘ verbundene Fähigkeit zur Abschreckung dient diesem Zweck. Wer sie aufgeben will, schwächt unsere Sicherheit“, kritisierte die Bundesverteidigungsministerin. Sie reagierte damit auf die Forderung von SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich sowie der SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, die amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland abzuziehen...

 

20200508-L14950

Afrikanisierung Europas zerstört Wohlstand

https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/afd-afrikanisierung-europas-zerstoert-wohlstand-974697

Bundesdeutsche-Zeitung - Wie der britische Daily Express bereits am 11. Oktober 2008 mit der Überschrift „Secret plot to let 50million African workers into EU“ titelte, werden Pläne, Millionen von Afrikanern in Westeuropa anzusiedeln, zunehmend Wirklichkeit. Mehr oder minder versteckte Zusammenarbeit mit skrupellosen Schlepperbanden, Migranten-Direktflüge aus Afrika nach Westeuropa oder die Umsiedlung von Flüchtlingskindern unter dem Vorwand von Mitmenschlichkeit, Toleranz und Barmherzigkeit finden täglich statt. „Diese Vorgänge werden sich unter dem Deckmantel des Familiennachzuges vervielfachen, falls die mündigen Bürger keine politische Wende herbeiführen. Maßgebliche Kräfte, wie beispielsweise die Bundesregierung und unzählige Organisationen wie Amtskirchen, Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz und andere überwiegend linke Kräfte verstärken diese Tendenz. Ideologische Verblendung und finanzielle Interessen am Geschäft mit Einwanderern auf Staatsknete finden zum Schaden der arbeitenden Steuerzahler statt“, verdeutlicht das Bundesvorstandsmitglied Joachim Kuhs. Aufgrund Covid-19 sind die Grenzen momentan geschlossen, doch wer Asyl begehrt, darf ungehindert einreisen. FAZ.net schrieb darüber am 16. März 2020: „Des weiteren sollen auch Personen, die um internationalen Schutz bitten, eingelassen werden...

 

20200508-L14949

Im Schatten der Krise

Die Rückkehr des "Islamischen Staates"

https://www.diepresse.com/5810287/die-ruckkehr-des-islamischen-staates

Die Presse - Die IS-Schergen scheinen sich in der Wüste Badia neu zu organisieren. Anschläge häufen sich. Die Terrormiliz gehe „langsam und methodisch“ vor. Der neue Premier des Irak steht vor großen Herausforderungen. Gut ein Jahr nach der Zerstörung seines „Kalifats“ ist der „Islamische Staat“ wieder da. IS-Trupps tauchten vor wenigen Tagen rund 50 Kilometer nördlich der irakischen Hauptstadt auf und töteten mindestens zehn Kämpfer der irakischen Miliz PMF, die im Jahr 2014 für den Kampf gegen die Jihadisten gegründet wurde...

 

20200508-L14948

Ifo-Chef Fuest erwartet höhere Steuern

und Leistungskürzungen nach der Corona-Krise

https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/economy-headlines/steuererhoehung-ifo-chef-fuest-erwartet-hoehere-steuern-und-leistungskuerzungen-nach-der-corona-krise-974684

Bundesdeutsche-Zeitung - In ihrer Frühjahrsprognose rechnet die Bundesregierung mit dem größten Einbruch des Wirtschaftswachstums seit Gründung der Bundesrepublik. Während 718.000 Betriebe bereits Kurzarbeit beantragt haben, geht die Bundesagentur für Arbeit in den nächsten Monate von einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen um bis zu 30 Prozent auf mehr als drei Millionen aus. Allein der Einzelhandel befürchtet bis zu 50.000 Insolvenzen. Dass uns die Folgen der Lockdown-Vollbremsung für die Wirtschaft noch lange beschäftigen werden, steht fest – umstritten bleibt, wie sie wieder in Gang gebracht werden kann. Wie schlimm wird die Rezession und wie kann sie überwunden werden? Was bringen Steuersenkungen, Einkaufsgutscheine und Abwrackprämien? Welche Möglichkeiten gibt es, den Neustart für Klima und Digitalisierung zu nutzen? Wie verändert die Krise die Wirtschaft? Ifo-Chef Clemens Fuest rechnet mit Steuererhöhungen und Kürzungen von staatlichen Leistungen zur späteren Gegenfinanzierung der stark steigenden Staatsausgaben in der Corona-Krise. „Es wird künftig entweder höhere Steuern oder geringere staatliche Leistungen geben. Vermutlich beides“, sagte Fuest der Düsseldorfer „Rheinischen Post“...

 

20200508-L14947

Gigantische Geldflut"Wer Geld hält, ist der Dumme":

Experte warnt vor Entwertungs-Welle

https://www.focus.de/finanzen/boerse/rene_will_rendite/gigantische-geldflut-wer-geld-haelt-ist-der-dumme-experte-warnt-vor-entwertungs-welle_id_11965931.html

Focus - Staaten und Notenbanken pumpen Billionen in die Wirtschaft, um die Folgen der Corona-Pandemie zu milden. Die Schuldenberge wachsen immer höher. Das wird nicht ohne Folgen für den Geldwert bleiben, ist Gold-Experte Thorsten Polleit überzeugt. "Die Geldmengen werden beträchtlich erhöht", sagt Polleit. In den USA zum Beispiel liege das Plus bei 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Gütermenge wachse allerdings nicht im gleichen Maße. "Das spricht dafür, dass es längerfristig zu einem Auftrieb der Preise kommt." Außerdem treibe die neue Liquidität die Vermögenspreise, also die Preise für Aktien und Immobilien. "Derjenige, der Geld hält, ist der Dumme", sagt der Experte. Polleit empfiehlt, in Aktien oder in Gold zu investieren, um einen Wertverlust des Ersparten zu verhindern. "Gold ist in letzter Konsequenz eine Währung...

 

20200508-L14946

Gekaufte Presse und Regierungen

Wie Bill Gates das globale Gesundheitssystem monopolisiert

https://www.freiewelt.net/nachricht/wie-bill-gates-das-globale-gesundheitssystem-monopolisiert-10081159/

Freie Welt - Wer ist Bill Gates? Ein Softwareentwickler? Ein Geschäftsmann? Ein Philanthrop? Ein globaler Gesundheitsexperte? Wie schafft Gates es, Milliarden von Menschen zu kontrollieren? Wer ist Bill Gates? Diese Frage nimmt dringenden Ernst an, wenn man erkennt, wie Gates unvorstellbarer Reichtum genutzt wird, um alle Bereiche der öffentlichen Gesundheit zu monopolisieren – vor allem durch Impfstoffentwicklung. Der Corbett Report zeigt in einem ausführlichen Video, wie Gates sich seit Jahrzehnten durch philanthropische Arbeit als der Menschenfreund schlechthin positioniert. Den größten Teil seiner »menschenfreundlichen« Arbeit schultert die »Bill und Melinda Gates Foundation« (Stiftung). Bei dieser Stiftung handelt es sich um die größte privat geleitete Stiftung der Welt, mit ienem Vermögenswert von 46 Milliarden Dollar. Sein gutes Image verdankt Gates nicht rein seinem wohltätigen Einsatz. Über 10 Millionen Dollar gibt seine Stiftung jedes Jahr für Medien-Partnerschaften aus, und »kauft« sich so eine wohlwollende Presse. Durch sein Geld finanziert er die »Globale Entwicklungshilfe« von The Guardian, die globale Berichterstattung in Sachen Gesundheit von npr, auch die Webseite Our World in Data, sowie die BBC und abcNews. Sein gut durchdachtes und aufgebautes Image beginnt – für den aufmerksamen Zuschauer – mittlerweile aber zu bröckeln…

 

20200508-L14945

China zensiert Gastbeitrag von europäischen Botschaftern

https://www.n-tv.de/panorama/16-37-Helmholtz-Forscher-Lockerungen-kommen-zu-frueh--article21626512.html

N-TV - Das chinesische Außenministerium hat einen Gastbeitrag von Botschaftern der EU-Staaten für eine chinesische Tageszeitung zensiert. Wie der Auswärtige Dienst der EU nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bestätigte, bestand das Ministerium darauf, dass in dem Text nicht erwähnt wird, dass sich das Coronavirus von China ausgehend in der Welt verbreitet hat. Ein entsprechender Halbsatz musste deswegen aus dem Text gestrichen werden. Man bedauere, dass der Gastkommentar nicht vollständig veröffentlicht worden sei, kommentierte der Auswärtige Dienst der EU. Er räumte allerdings gleichzeitig ein, nicht die Möglichkeit genutzt zu haben, den Text zurückzuziehen. Grund sei gewesen, dass man mit dem Beitrag für die "China Daily" sehr wichtige Botschaften zu den Prioritäten der EU übermitteln wollte - zum Beispiel zum Thema "Klimawandel" oder Menschenrechte.

Meridian, siehe auch: https://dieunbestechlichen.com/2020/05/coronavirus-chinas-globale-einschuechterungskampagne/

 

20200508-L14944

Psychosoziale Folgen der Pandemie

Wie verändert die Coronakrise unsere Gesellschaft?

https://www.helmholtz.de/gesundheit/wie-veraendert-die-coronakrise-unsere-gesellschaft/

Helmholtz - Die COVID-19-Pandemie wird auch zum sozialen Belastungstest. Drei Helmholtz-Forscher erzählen, was das mit unserer Gesellschaft macht – und was wir daraus lernen können. Die Welt befindet sich in einem großen gesellschaftlichen Experiment mit unklarem Ausgang. Welche Folgen haben die Einschränkungen des sozialen Lebens? Wie lange halten Menschen es aus, in einer Wohnung quasi eingesperrt zu sein? Mit welchem Argumenten kann man kleine Kinder von Gleichaltrigen fernhalten, wie Großeltern von ihren Enkelkindern distanzieren, ganze Unternehmen ins Homeoffice schicken? Die Hirnforscherin Katrin Amunts vom Forschungszentrum Jülich hat sich intensiv mit diesen Fragen auseinandergesetzt...

 

20200508-L14943

Der entmündigte Bürger

https://www.rubikon.news/artikel/der-entmundigte-burger

Rubikon News - Bisher sind wir davon ausgegangen, dass wir nur dann zum Arzt gehen müssen, wenn wir es selbst wollen und Krankheitssymptome uns dies nahelegen. Diese goldene Ära unseres Gesundheitswesens neigt sich jedoch ihrem Ende zu. Künftig haben wir uns zum Arzt zu begeben, wenn Vater Staat dies will. Vorläufer der offenbar geplanten Zwangsimpfung könnte ein Zwangstest auf das Corona-Virus sein. Ein solcher Test wäre ein relativ harmlos wirkender Feldversuch, um Bürger auf Behandlungsmethoden vorzubereiten, die sie sich nicht selbst ausgesucht haben, sondern die ihnen von ihrer Obrigkeit anbefohlen wurden. So dürften die Infiziertenzahlen wieder medienwirksam nach oben schießen, werden gesunde Menschen mit Ängsten belastet und gewöhnt sich der Staatsbürger daran, am medizinischen Gängelband herumgeführt zu werden. Kein Mensch benötigt Massentests auf ein Virus, dessen Gefährlichkeit in den Sternen steht und dessen Tote in erster Linie Produkte einer jeder Ethik spottenden Politik sind...

 

20200508-L14942

SPD-Abgeordneter will Unterricht für ein Jahr ausfallen lassen

https://www.freiewelt.net/nachricht/spd-abgeordneter-will-unterricht-fuer-ein-jahr-ausfallen-lassen-10081163/

Freie Welt - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erweist sich mit Vorschlägen gegen die Corona-Epidemie als digitaler Irräufer. - Eine Glosse. In einem seiner vielen Tweets heißt es nun: »(1) Praktisch bedeuten die Kinderstudien folgendes: Regulärer Unterricht fällt für mindestens 1 Jahr aus. Das kann jetzt als epidemiologisch sicher gelten.« Ein Jahr epidemiologisch gesichert unterrichtsfrei – die Klima-Hüpfer von »Fridays for Future« sind daneben mit einem Tag in der Woche schulfrei elende Streber. Doch Vorsicht! – Lauterbach hat ein Konzept. Er will über den Sommer ein vollständiges digitales Schulsystem schaffen. Dieses Konzept verteilt der Abgeordnete nach Tweet »(1)« auf eine Kette von zusammen sechs Tweets. Offenbar hat der Mann das Konzept von Twitter nicht ganz verstanden. Ein Tweet sollte genügen...

 

20200508-L14941

„In den nächsten 20 Jahren wird der Quantencomputer Realität werden“

https://www.helmholtz.de/technologie/in-den-naechsten-20-jahren-wird-der-quantencomputer-realitaet-werden/

Helmholtz - Quantentechnologie wird unseren Alltag verändern. Doch viele Anwendungen stecken noch in den Kinderschuhen. Wir sprachen mit Wolfgang Marquardt, dem Leiter des Forschungszentrum Jülich darüber, was zu erwarten ist und wie sich die Forschung in diesem Bereich aufstellt. Herr Marquardt, Sie haben gesagt: „Quantentechnologie wird unsere Welt verändern – in Wissenschaft, Industrie, Wirtschaft und Alltag“. Versetzen wir uns ins Jahr 2040. Wie zeigen sich die Quantentechniken im Leben? Die Zukunft ist natürlich offen. Aber die Perspektiven sind enorm. Ein Beispiel wäre ein autonomes Fahrzeug, das ohne Kontakt zu einem Satelliten zentimetergenau navigiert. Dafür sorgt ein Quantensensor, der äußerst exakt die Beschleunigung misst und daher immer weiß, wo sich der Wagen relativ zum Startpunkt befindet. Aber das ist nur eines von vielen Beispielen. Wir werden viele andere Messgrößen in höchster Präzision und extrem miniaturisiert erfassen können. Das wird eine Fülle neuer Anwendungen eröffnen...

 

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

…Verdacht rechtfertigt, liegt, ebenso wie im Film, im Ermessen der staatlichen Institutionen. Ebenso wie im Film und Buch „1984“ wird die Bevölkerung über die Medien auf „Friedensmissionen“ eingestimmt, die in Wirklichkeit Angriffskriege des großen Bruders und seiner Verbündeten zum Ausbau der Weltherrschaft sind. „Staatsfeinde“, die hinter die Fassade des Systems schauen oder gar gegen diese kriminellen Strukturen der geheimen Weltregierung Aktionismus zeigen, werden kriminalisiert und aus dem Verkehr gezogen. Man vernichtet ihre Glaubwürdigkeit und Existenz. Es ist an der Zeit, Ihnen mit diesem Buch einige Fakten offenzulegen, was sich denn nun wirklich hinter den unscheinbar klingenden Begriffen verbirgt, die seit einiger Zeit vermehrt Einzug in unser Leben halten. Und welche gesetzlichen Änderungen wurden in Folge auf welche Vorgänge durchgesetzt? Und was bedeuten diese Änderungen für uns alle?

Leicht und Gutgläubige Menschen, die weder aus der Vergangenheit des Dritten Reiches oder dem StasiStaat der ehemaligen DDR etwas gelernt haben, sehen hinter der sich ausbreitenden Überwachungsmaschinerie nichts Schlechtes. Denn gute Menschen haben schließlich nichts zu verbergen. Oder? Die Frage ist, und sie stellt sich nicht erst seit dem Dritten Reich und der DDR: wer beurteilt letztlich für uns, was und wer „gut“ und was und wer „schlecht“ ist? Sollen wir Politikern wie dem ehemaligen USPräsidenten Bill Clinton glauben, der auf eine Anfrage eines kleinen Jungen medienwirksam sinngemäß vor der Kamera sagte: „Wenn Außerirdische auf der Erde gelandet wären, wüsste ich es. Ich bin der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika...“ Ein Mann, der kurze Zeit später die Weltöffentlichkeit aufgrund weitaus belangloserer Dinge belog, als er vor einer Fernsehkamera schwor, er habe nie etwas mit Monika Lewinski gehabt? Sollten wir seiner Aussage bezüglich der Außerirdischen mehr Glauben schenken, wo doch ein echter Kontakt mit…

Fortsetzung folgt

 

20200507-L14940

Notstands-Wahlrecht durch die Hintertür

https://www.achgut.com/artikel/notstands_wahlrecht_durch_die_hintertuer

Achgut - Was die Regierung in Warschau für die anstehende Präsidentenwahl in Polen gerade umzusetzen versucht, nämlich eine Abstimmung im Ausnahmezustand, die ausschließlich durch Briefwahl stattfindet, eingeschränkter Wahlkampf für die Opposition inklusive – kann sich die Bundesregierung auch für die nächste Bundestagswahl vorstellen. Eine Meldung von heute:

„Um die Bundestagswahl auch bei neuen Corona-Wellen im Herbst nächsten Jahres durchführen zu können, bereitet die Koalition eine Novelle des Wahlrechtes vor. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Innen- und Rechtsexperten von Union und SPD.“

Danach solle die Möglichkeit geschaffen werden, über die Zusammensetzung des nächsten Bundestages allein durch Briefwahl zu entscheiden. „Es ist sinnvoll, für Notfälle die Möglichkeit zu schaffen, dass Kandidatenaufstellungen und die eigentliche Bundestagswahl auch anders durchgeführt werden können als durch Präsenzveranstaltungen“, habe CDU-Rechtsexperte Ansgar Heveling gesagt.

Die Briefwahl war ursprünglich nur als Ausnahmefall für jene Wähler gedacht, die partout am Wahlsonntag nicht im Wahllokal erscheinen können. Das hatte auch einen guten Grund, denn die Briefwahl ist fehler- und manipulationsanfälliger als die Abstimmung im Wahllokal, wo jeder Schritt von der Versiegelung der leeren Urne bis zur Auszählung öffentlich kontrolliert werden kann. Auch kann – im Gegensatz zur Wahl in der Wahlkabine – bei der Briefwahl die freie und geheime Stimmabgabe allein durch den Wahlberechtigten letztlich nicht garantiert werden. Zudem gibt es nach jeder Wahl Berichte über verschwundene oder weggeworfene Briefwahlstimmen.

Es gibt viele gute Gründe, warum man ursprünglich die Zahl der Briefwahlstimmen begrenzen wollte, damit Unregelmäßigkeiten und Fehler in diesem Bereich nicht die ganze Wahl gefährden können. Dass es, wenn es knapp wird, auch heutzutage vorkommen kann, zeigte der erste Versuch des zweiten Wahlgangs der Bundespräsidentenwahl in Österreich 2016. Damals hätten die Briefwahlstimmen das haargenaue Patt zwischen beiden Kandidaten entschieden, doch weil es dort Unregelmäßigkeiten gab, musste die Wahl wiederholt werden.

An den Plänen der polnischen Regierung, jetzt im Mai die Präsidentenwahl zum eigenen Nutzen im Corona-Ausnahmezustand als reine Briefwahl durchzuführen, gab es auch aus Deutschland teils heftige Kritik. Zu Recht. Die polnische Opposition, einige Ex-Präsidenten – Lech Walesa inklusive – riefen gar zum Boykott der Wahl auf. Doch während man Polen kritisierte, nahm man es hierzulande hin, dass der zweite Wahlgang der bayerischen Kommunalwahl eilends auf eine reine Briefwahl umgestellt wurde. Schließlich herrschte mittlerweile auch in Deutschland eine weitgehende Ausgangssperre.

„Staatsstreich“ zur „gelenkten Demokratie“?

Gut, dachten sich manche Kritiker, das ist nur eine Kommunalwahl. Die mit der Präsidentschaftswahl in Polen zu vergleichen, ist vielleicht nicht ganz angemessen. Dabei wäre wohl vor allem Argwohn angemessen gewesen, dass das manch ein Politiker auch als Probelauf für Größeres verstehen könnte. Die Koalitionäre in Union und SPD sollen sich bezüglich der eigentlichen Wahl schon weitgehend einig sein, nur bei der Kandidatenaufstellung soll es noch Beratungsbedarf geben.

So würde die SPD-Innenexpertin Ute Vogt der Briefwahl einen kleineren Delegiertenschlüssel vorziehen, damit Wahlversammlungen auch in kleinerem Rahmen möglich sind und der Abstand zwischen den Delegierten gewahrt werden kann. Bei solchen Beratungen sei nichts besser als eine Präsenz, um Vorstellung und Nachfragen zu ermöglichen. Merkwürdigerweise beschleicht die Genossin Vogt ein solcher Gedanke offenbar nicht, wenn es um den eigentlichen Wahlkampf geht, denn dort ist die Präsenz vor Ort beim Wähler und die Beantwortung von Nachfragen der Bürger umso wichtiger. Wenn also im Herbst 2021 wegen drohender Viren wieder auf dem Verordnungswege die Grundrechte eingedampft werden, könnte der Wahlkampf vielleicht nur noch über Medien stattfinden. Ein Traum für Systeme, für die Russlands Präsident Wladimir Putin einst den schönen Begriff von der „gelenkten Demokratie“ geprägt hat.

Wird jetzt also am Ausnahmezustandswahlgesetz nach polnischem Vorbild gearbeitet? Inhaltlich vielleicht, doch eigentlich soll dieser Angriff auf die Demokratie eher versteckt behandelt werden, denn wenn man der zitierten Meldung folgt, soll das Ausnahmzustands-Wahlrecht quasi nebenbei durch das Parlament gebracht werden. Sobald die Koalition sich auf einen Weg verständigt hätten, solle eine entsprechende Bestimmung einfach in das laufende Gesetzesvorhaben zum Neuzuschnitt von Wahlbezirken eingefügt werden. Dieses Vorhaben liege derzeit auf Eis, weil die Fraktionsführungen einen letzten Anlauf für ein neues Wahlrecht unternehmen wollten, um eine weitere Aufblähung des Bundestages zu verhindern.

Es droht möglicherweise ein Ausnahmezustands-Wahlrecht durch die Hintertür, vielleicht zu einem Zeitpunkt, an dem die Bürger damit beschäftigt sind, sich nach freudlosen Kontaktsperre-Zeiten erster kleiner Lockerungen zu erfreuen und von der Rückkehr zur Normalität zu träumen.

In Polen hat die oppositionelle Präsidentschaftskandidatin Małgorzata Maria Kidawa-Błońska treffend zusammengefasst, um was es sich bei einer Wahl unter solchen Bedingungen handelt: einen „Staatsstreich“.

 

20200507-L14939

Unrühmlicher Abtritt

Das politische Ende des SPD-Krawallmachers Johannes Kahrs

https://www.unzensuriert.at/content/100825-das-politische-ende-des-spd-krawallmachers-johannes-kahrs/

Unzensuriert - Der einflussreiche SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs legte am gestrigen Dienstag alle seine Parteiämter und auch sein Bundestagsmandat nieder. Gleichzeitig hat er alle seine Social-Media-Anschlüsse stillgelegt. Er selbst gibt an, dass ihn die Nichtberücksichtigung als Wehrbeauftragter des Bundestags (seine Parteikollegin Eva Högl wurde ihm vorgezogen) zu diesem radikalen Schritt bewogen habe. Der wahre Grund dürfte jedoch ein anderer sein. In den letzten Wochen waren Betrugsvorwürfe bezüglich seines Ersten Juristischen Staatsexamens laut geworden. Telefonstreich der wahre Grund? Um „freiwillig“ von heute auf morgen auf Macht und Einfluss und nicht zuletzt auf ein fürstliches Bundestags-Salär zu verzichten, müssen wohl schwerwiegendere Gründe vorliegen als bloßes „Beleidigtsein“. Und tatsächlich dürfte Kahrs Politik-Karriere einem Telefonstreich des YouTubers und Satirikers Klemens Kilic im April dieses Jahres zum Opfer gefallen sein. Kilic hatte – unter anderem – herausgefunden, dass möglicherweise etwas bei der Ablegung des Staatsexamens Kahrs’ nicht mit rechten Dingen zugegangen sein könnte...

 

20200507-L14938

Skandal-Nudel nicht beauftragt

SPD: Warum Johannes Kahrs von allen Ämtern zurückgetreten wurde

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/spd-johannes-kahrs/

TE - Der mächtige SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs hat sämtliche politischen Ämter niedergelegt. Offizieller Grund, weil er nicht für das Amt des Wehrbeauftragter nominiert wurde. Im Hintergrund stehen weitere Vorwürfe - der Abschied ist wohl nicht ganz so freiwillig. Einer der mächtigsten SPD-Politiker – der Bundestagsabgeordnete und haushaltspoltische Sprecher seiner Fraktion Johannes Kahrs, der auch Mitglied im Verteidigungsausschuss gewesen ist – „verlässt mit sofortiger Wirkung den Bundestag“, meldete die FAZ am Dienstag. Er begründe, schreibt die Zeitung weiter, „seinen Schritt damit, dass er bei der Nominierung des Wehrbeauftragten nicht berücksichtigt wurde“.

Was die FAZ und viele Leitmedien in den ersten und auch zweiten Meldungen unerwähnt gelassen haben, ist die Frage danach, ob der Rücktritt noch ganz andere Gründe haben könnte und vielleicht auch nicht ganz freiwillig war. Es gibt, man muss sagen: wieder einmal, schwerwiegende Vorwürfe gegen den Sozialdemokraten aus dem Bezirk Hamburg-Mitte, der so mächtig war, dass ihn bisher nicht einmal SPD-Genossen wie Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher oder Vizekanzler Olaf Schulz (aus Hamburg-Altona) öffentlich zu kritisieren wagten.

Der ruppige Politiker ist nun quasi über Nacht „von der Bildfläche verschwunden“ (Die Welt). Der Youtuber Klemens Kilic, zuvor wegen Telefonstreichen an Ralf Stegner bekannt geworden, beschuldigt den Langzeit-Abgeordneten, im Rahmen seines ersten juristischen Staatsexamens die Haupt-Klausur nicht selbst geschrieben zu haben. Angeblich soll ein Bundesbruder aus Kahrs‘ farbentragender Studentenverbindung „Wingolf“ diese Klausur geschrieben – und dafür zuvor den Personalausweis von Kahrs in betrügerischer Absicht den Universitätsangestellten vorgelegt haben. Der YouTuber will auch Zeugen dazu kennen. Falls diese Vorwürfe zutreffen, hätte Kahrs – der später darauf verzichtete, das normalerweise nach dem Referendariat folgende Zweite Staatexamen zu absolvieren – sich das Abschlusszeugnis für sein Jura-Studium erschlichen. Belegt sind die Vorwürfe bislang nicht. Doch ein so machtbesessener Berufspolitiker lässt sich so leicht nicht zum Verzicht auf seine gutbezahlten Pöstchen bewegen. Kaum jemand hat deshalb diesen Vorwurf in Verbindung mit dem Rücktritt gebracht. Am 21. April informierte die Junge Freiheit (JF) über die Verdächtigungen: „zuletzt“ habe „ein Telefonat des Youtubers Klemens Kilic mit Kahrs für Aufsehen gesorgt“. Darin sei „es um den Vorwurf gegangen, Kahrs habe sein erstes Staatsexamen auf betrügerische Weise erlangt“...

 

20200507-L14937

Dreierbande im Kinderfernsehen aufgeflogen

https://vera-lengsfeld.de/2020/05/06/dreierbande-im-kinderfernsehen-aufgeflogen/

Vera Lengsfeld - ...Unheimliche Kräfte im subversiven Hintergrund wollen selbst unsere kleinen Kinder zu indoktrinierten Staatsgegnern und Widerstandskämpfern (zum Beispiel durch die fehlende Symbol einer Schutzmaske) erziehen! Zumal aus der Tiefenpsychologie bekannt ist, dass kurz vor dem Schlafengehen erzeugte Anschauungen im Unterbewusstsein lebenslang abgespeichert werden. Der Feind (Andersdenkende) hat sich durch die Hintertür, durch einen Akt der Diversion in die Gehirne eingeschlichen, um uns unsere Kinder und Enkel zu entfremden! Die Dissidenten Herr Sandmann, Herr Fuchs und Frau Elster, sind aufgrund der aufgedeckten bandenmäßigen Verschwörung zum Nachteil der Vertiefung gesellschaftlicher Gräben, für immer vom Bildschirm, wie einst Uwe Steimle u.a., zu verbannen...

 

20200507-L14936

Meridian Buchtipp

Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite

https://www.amazon.de/gp/product/3938656492/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3938656492&linkCode=as2&tag=pt0e-21&linkId=a58f79b3817d0c290a7207470bdaec33

Amazon - Angeblich leben wir in einer aufgeklärten, humanistischen und christlichen Gesellschaft, der sog. westlichen Wertegemeinschaft. Doch unsere Werte werden allzu oft mit Füßen getreten und zwar nicht nur von Kriminellen, Hochstaplern und Terroristen, sondern auf besonders drastische Weise gerade auch von der Oberschicht, den Eliten und den sog. Illuminaten. Hierbei handelt es sich um die Angehörigen einer kleinen Minderheit an der Spitze der Machtpyramide, die aus dem Verborgenen heraus das Weltgeschehen lenken, und dabei oft auch eigenmächtig über Leben und Tod unschuldiger Menschen bestimmen – kleine Kinder inbegriffen.

Die Eliten werden in den Medien häufig als selbstlos, humanistisch und religiös dargestellt, als Menschenfreunde, Helden oder Heilige. Doch hinter der freundlichen Maske des Gutmenschen verbirgt sich nicht selten die hässliche Fratze des rücksichtslosen Ausbeuters. Sie beanspruchen Führungspositionen in der Gesellschaft aufgrund ihrer Abstammung, ihres Reichtums oder einer angeblichen göttlichen Vorsehung, und sie beeinflussen die Geschichtsschreibung und die Medien, um uns glauben zu machen, dass ihre Machtansprüche über den Rest der Menschheit legitim seien. Was wir hingegen nicht oder nur selten erfahren, sind ihre finsteren Machenschaften, durch die sie ihr wahres Gesicht zu erkennen geben.

Es ist an der Zeit, mit all den Vertuschungen und Lügen aufzuräumen und sie endlich als das bloßzustellen, was sie vielfach sind: menschenverachtende Okkultisten, Pädophile und Ritualmörder, die sich gegenseitig in Machtpositionen hieven und vor Strafverfolgung schützen.

Nikolas Pravda, der Autor und Betreiber des Internet-Blogs PRAVDA TV, widmet sich im vorliegenden Buch diesen dunkelsten Schattenseiten unserer Gesellschaft und ihren mächtigsten Akteuren, wobei er schonungslos aufdeckt, wie sehr die scheinbar transparenten Strukturen unserer Gesellschaft von okkulten Ritualen durchdrungen sind, der Rechtsstaat von elitären Geheimgesellschaften im Würgegriff gehalten wird und das Machtgefüge von immergleichen Blutlinien durchzogen ist, die für eine kontinuierliche Abhängigkeit, Ausbeutung und Verdummung des Rests der Bevölkerung sorgen. Das Buch beinhaltet sowohl eine Auswahl der besten Artikel seines Blogs zu diesem Themenbereich sowie als Ergänzung dazu viele erstmals veröffentlichte und aktuelle Artikel mit ebenso erschreckenden wie spannenden und wichtigen Informationen, um zu enthüllen, was hinter den Kulissen der Macht wirklich vor sich geht.

 

20200507-L14935

Corona-Wirtschaftskrise - „Immer mehr in die Planwirtschaft“

https://www.cicero.de/wirtschaft/bert-flossbach-corona-wirtschaftskrise-planwirtschaft-boerse-ezb-eurozone/plus

Cicero - Ob 9/11 oder Finanzkrise – einen solchen Wirtschaftskollaps wie die Corona-Krise gab es nie. Die EU-Kommission befürchtet für die Eurozone einen dramatischen Rückgang von 7,75 Prozent. Was geschieht danach? Wer bezahlt unsere Schulden? Fragen an den Vermögensverwalter Bert Flossbach. Herr Flossbach, was macht die Börse? Bert Flossbach: Die Bewegungen sind unglaublich. Starkes Hoch, Breaking News. Starkes Tief, Breaking News. Dann geht es wieder hoch, Breaking News. Dass ein Kurs plötzlich um 10 Prozent steigt und dann um 10 Prozent fällt, ist jetzt der Normalzustand. Eine extrem intensive Zeit. Die Welt ist in Aufruhr. Ja. Und die Börse ist ein Medium, das viele noch immer nicht so richtig begriffen haben. Aber sie ist letztlich der demokratischste Platz, den wir haben. Hier können sich alle Meinungen konkret in Form von Preisen Ausdruck verleihen. Hier agiert jeder. Und hinzu kommen die enormen Maßnahmen der Staaten und vor allem auch der Notenbanken...

 

20200507-L14934

Ein Plan, um die Abhängigkeit von China zu verringern

https://www.epochtimes.de/meinung/wall-street-journal-ein-plan-um-die-abhaengigkeit-von-china-zu-verringern-a3232733.html

Epochtimes - Die lebenswichtigen Lieferketten sind durch die Pandemie in Gefahr. Die Abhängigkeit von China wird immer deutlicher. Paula J. Dobriansky schlägt die Erweiterung eines schon vorhandenen Forums vor, die Quad. Dies könnte die Abhängigkeit von China wesentlich verringern. Die COVID-19-Pandemie gibt Anlass, Fragen zu überdenken, die als gelöst galten, schreibt Paula J. Dobriansky Ende April in ihrem Kommentar für das „Wall Street Journal“. Eine der Fragen ist die Rolle Chinas bei lebenswichtigen Versorgungsketten. Laut Dobriansky ist die Hoffnung, dass die „Integration Chinas in die Weltwirtschaft das Verhalten Pekings mäßigen würde“, verwirkt. „Leider hat sich China nicht gemäßigt. Peking ist ein unzuverlässiger Lieferant gewesen“, kommentiert Dobriansky die aktuelle Lage. Versorgungsketten in China in Gefahr - Laut einer Frühjahrsumfrage des Instituts für Versorgungsmanagement (Institute for Supply Management) berichten etwa drei Viertel der US-amerikanischen Unternehmen über Unterbrechungen in der Versorgungskette in China. Die japanische und australische Wirtschaft wurde durch die chinesische Abriegelung der Provinz Hubei und andere Lieferunterbrechungen schwer getroffen, schreibt Dobriansky. Die ehemalige Staatssekretärin gab zu bedenken, dass China mittlerweile so weit geht, dass es die „medizinischen Versorgungsketten als Vergeltung“ gegen die USA verwenden will. Grund dafür ist die Bestrebung der USA, die chinesische Regierung für den Umgang mit der Corona-Pandemie zur Rechenschaft zu ziehen...

 

Eine kleine Fortsetzungsgeschichte

Werden wir von Satanisten regiert? Gibt es eine unbekannte dunkle Macht im Hintergrund, die sich in der Öffentlichkeit gezielt als „das Gute“ verkauft aber gänzlich andere Absichten verfolgt? Dieser Frage und ihrer Beantwortung werden wir in dem vorliegenden Buch detailliert auf den Grund gehen. Beängstigender ist derzeit für viele immer noch nur der schleichende Ausbau des Überwachungsstaates, der in wenigen Jahren nahezu abgeschlossen sein wird. Der Normalbürger nimmt es eher beifällig zur Kenntnis, wenn er sich auf dem Weg zur Arbeit wieder über eine zusätzliche Kamera an einer weiteren Straßenkreuzung wundert oder der „neue“ Personalausweis (seit dem Jahr 2010) und verschiedenste Überwachungsprogramme die Menschen immer weiter zum gläsernen Bürger machen. Und was steckt wirklich hinter „Corona“? Über 690 000 Tote bei der letzten großen Grippewelle 2017/18 weltweit und zig Millionen Infizierte waren kaum eine Schlagzeile wert. Über 2,6 Millionen Menschen verstarben weltweit im Jahr 1980 noch an Masern  doch kaum jemand nahm es zur Kenntnis. Aber neuerdings fährt man die Wirtschaft aufgrund eines angeblichen Virus mit dem Namen „Corona“ herunter und provoziert einen Finanzcrash, Millionen Firmeninsolvenzen, verhängt Ausgangssperren und setzt Menschen aufgrund Grippeähnlicher Symptome unter Quarantäne und testet an ihnen Medikamente. Begriffe wie REX 84 aus den USA hat der Normalbürger womöglich noch nie gehört. Das neue Zeitalter hat begonnen. „1984“ wurde Realität. Doch noch scheint das in der Normalbevölkerung nicht angekommen zu sein. Selbst das Überwachen privater Räumlichkeiten wurde bereits durch die neuen Polizeigesetze im Zuge des Kampfes gegen den Terror, so wie man es in ähnlicher Form aus dem Film „1984“ kennt, ermöglicht. Was einen

Fortsetzung folgt

20200506-L14933

Gates kapert Deutschland!

https://deutschelobbyinfo.com/2020/05/04/gates-kapert-deutschland/

DL - Heute, am 4. Mai 2020, findet eine sogenannte Geberkonferenz statt. Die BRD, so Merkel, wird dabei einen „substanziellen Beitrag“ leisten. Konkret: Merkel bittet die Bürger darum, eine Finanzierungslücke von acht Milliarden Euro zu schließen. Das Geld wird gebraucht, um einen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln und zu produzieren, der dann sieben Milliarden Menschen verpasst werden soll. Ob sie wollen oder nicht. Merkel setzt damit den Plan der WHO um, die in Wahrheit aber nicht von den Staaten der Welt, sondern von Bill & Melinda Gates kontrolliert wird. Das Ehepaar Gates finanziert die WHO maßgeblich und bestimmt, was weltweit an Gesundheitsmaßnahmen durchgesetzt wird. Gates setzt auf Impfstoffe und zieht dazu alle Register. Er kauft sich überall ein. Die Impfallianz GAVI wird zu 75% von ihm finanziert. Das RKI bekommt Geld von Gates. Auch Drosten von der Charité. Die Hopkins-Universität. Der SPIEGEL, DIE ZEIT. Und auch die meisten Firmen, die an Covid-19-Impfstoffen forschen, werden von Gates „unterstützt...

 

20200506-L14932

Der größte Crashtest aller Zeiten

https://www.achgut.com/artikel/der_groesste_crashtest_aller_zeiten

Achgut - Lieber Leser, wenn die Wahrheit für Dich zu stark ist, dann bist Du zu schwach. Also lies auf eigene Gefahr weiter, für Schäden und Nebenwirkungen übernehme ich keine Verantwortung. Ein kluger Franzose sagte mal: Wenn man Dir vorwirft, 1.000 Francs geklaut zu haben, dann nimm Dir einen Anwalt. Beschuldigt man Dich, Du habest den Eiffelturm in Deine Hosentasche gesteckt und gestohlen, dann nimm Deine Beine in die Hand und lauf. Es gibt Monstrositäten, die sich (fast) dem menschlichen Verstand entziehen. Schon einfach dadurch, dass sie übergroß sind. Unvorstellbar sind. Wer im Januar einem Bundesbürger die jetzige Situation geschildert hätte, hätte auch die Beine in die Hand nehmen müssen, bevor man ihn zumindest zur Beobachtung eingewiesen hätte. Denn die Wahrheit ist so schrecklich wie einfach. Oder, wie sagte der erste Chefredakteur des „Focus“ so richtig: Fakten, Fakten, Fakten. Und an den Leser denken. In diesem Sinne; die Fakten sind: Wir sehen uns mit einem grippeähnlichen, viralen Erreger konfrontiert, der für 90 Prozent der Bevölkerung harmlos ist. Sehr häufig symptomfrei infiziert oder nur leichte Beeinträchtigungen auslöst. Wie eine Grippe halt auch. Ebenfalls wie bei einer Grippe bilden die so Infizierten Antikörper, sind also aller Wahrscheinlichkeit nach immunisiert. Je schneller das passiert, um so besser.

 

20200506-L14931

Es lebe der Lockdown: Nachruf auf die Berliner Volksbühne

https://www.compact-online.de/es-lebe-der-lockdown-nachruf-auf-die-berliner-volksbuehne/

Compact - Drei bis vier Polizeisperren musste man passieren, um ans Ziel zu gelangen. Nein, nicht den Hochsicherheitstrakt für Schwerstverbrecher, sondern den Rosa-Luxemburg-Platz. Es ist Samstag, 02. Mai, 16 Uhr. Seit einer halben Stunde demonstriert man dort gegen den Corona-Lockdown. Die Medien warnten: Schlimmste Querfront-Verschwörungen fänden dort statt, rechtsextremer Abschaum schleiche sich ein, um das Vertrauen ins alternativlose Regierungsdiktat zu untergraben. Vor den Absperrungen standen jeweils eine Handvoll Teilnehmer. Keiner davon auffällig, keine Drohgesten, keine lauten Worte. An den Hauswänden saßen Demonstranten im Yogasitz, mit geschlossenen Augen. Eher Hippies als Nazis. Als ich die Sperrung passiert und den Rosa Luxemburg-Platz erreicht hatte, bot sich ein deprimierender Anblick. Keine Großversammlung, keine Transparente, kein Redner, der die Anliegen der Demonstranten in pointierte Sätze verpackt hätte. Keine Sprechchöre und schon gar keine Musik. Wenige Personen auf dem großen Platz. Viele davon meditierend im Schneidersitz, ein paar Grüppchen im Gespräch vertieft. Aufstand der Yogis. Einer trug ein T-Shirt mit Parole. Ruhig saß er da, damit Passanten es lesen konnten...

 

20200506-L14930

Impf-Freiheit in der Zukunft nur für Wohlhabende?

Statt Impfpflicht - Gesundheitspolitiker fordert Steuerstrafe für Impfgegner

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/04/28/gesundheitspolitiker-fordert-steuerstrafe-fuer-impfgegner

Deutsche Apotheker Zeitung - Wie reagieren auf Masernwellen und impfkritische Eltern? „Die Impf-Lücken sind zu groß“, kritisiert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe – und setzt auf Beratung oder zeitweisen Ausschluss vom Schulbesuch. Manchen geht dies nicht weit genug: Gesundheitspolitiker und Ärzte-Funktionär Rudolf Henke (CDU) will finanzielle Anreize setzen. Er verweist auf Australien, wo Einbußen in Höhe von jährlich mehreren Tausend Euro möglich sind. „Es braucht mehr als Appelle“, erklärte Bundesgesundheitsminister am heutigen Freitag anlässlich der 12. Europäischen Impfwoche gegenüber der Rheinischen Post. Doch wie soll die Politik auf zunehmende Masernausbrüche und unzureichende Impf-Abdeckung reagieren? Gröhe verweis auf das Präventionsgesetz, nach dem „alle Gesundheitsuntersuchungen für Kinder und Erwachsene dazu genutzt werden müssen, den Impfstatus zu überprüfen“. Auch vor der Aufnahme in eine Kita muss eine ärztliche Impfberatung nachgewiesen werden, betont Gröhe. „Diese Pflicht verschärfen wir jetzt nochmals“, erklärt er: Im Sommer solle eine Gesetzesänderung in Kraft treten, wonach Kitas an die Gesundheitsämter melden müssen, wenn Eltern die Impfberatung verweigern. „Das versetzt die Gesundheitsämter in die Lage, gezielt auf diese Eltern zuzugehen“, erklärt der Minister – und verweist auch darauf, dass ungeimpfte Kinder und Erwachsene zeitweise vom Besuch einer Kita oder Schule ausgeschlossen werden können, um einen größeren Ausbruch von Masern oder Mumps zu verhindern...

 

20200506-L14929

„Soros-Richter“ am EGMR?

Studie zeigt erheblichen Einfluss von NGO-Netzwerken in den Senaten

https://www.epochtimes.de/politik/europa/soros-richter-am-egmr-studie-zeigt-erheblichen-einfluss-von-ngo-netzwerken-in-den-senaten-a3231932.html

Epochtimes - Der Eindruck, die Judikatur des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) lasse eine zunehmende ideologische Schlagseite erkennen, hat die Organisation ECLJ zu einer Recherche veranlasst. Das Ergebnis: Zahlreiche Richter hatten ein Vorleben in Soros-NGOs. Ist der „Europäische Gerichtshof für Menschenrechte“ (EGMR) vom Kontrollorgan zum Schattengesetzgeber geworden? Und missbrauchen dort tätige Richter ihre Autorität, um ganzen Staaten ihre persönlichen Überzeugungen und ihre eigene politische Agenda aufzuzwingen? Ein Bericht des European Centre for Law and Justice (ECLJ) legt diese Annahme nahe – und seinen Autoren ist gerade im Zusammenhang mit umstrittenen Entscheidungen eine regelmäßige Nähe von Klägern zu Nichtregierungsorganisationen (NGOs) des bekannten US-Milliardärs und „Philanthropen“ George Soros aufgefallen. Der EGMR wurde 1959 gegründet und ist seit 1998 in einer ständigen Form eingerichtet. Grundlage seiner Tätigkeit ist die 1950 von allen 47 Mitgliedern des Europarates unterzeichnetet Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK), die in manchen Signatarstaaten auch in den Verfassungsrang erhoben wurde. Mitgliedstaaten verpflichten sich zur Akzeptanz von EGMR-Urteilen...

 

20200506-L14928

Hygienedemo wird verboten, Flüchtlings-Bündnis darf demonstrieren

https://www.compact-online.de/1-mai-hygienedemo-wird-verboten-fluechtlings-buendnis-darf-demonstrieren/

Compact - Für Notstands-Gegner war der Rosa-Luxemburg-Platz an diesem Freitag gesperrt. Statt dessen durfte das Bündnis „Seebrücke“ darauf demonstrieren, das sich für offene Grenzen und Masseneinwanderung ausspricht. Ein Drehteam der „heute show“ wurde angegriffen und einige von ihnen verletzt. Der dunkelhäutige Reporter reißt voll Erstaunen die Augen auf. Vorsichtig weicht er vor seinem Interviewpartner zurück. Der ist darum bemüht, ruhig zu argumentieren, seine Position für die Presse verständlich zu machen. Vermutlich ahnt er nicht, das es  Abdelkarim, ein Mitarbeiter der satirischen „heute show  ist, der ihm hier die Fragen stellt.  Dessen gekünstelte Reaktion wird später dabei helfen, den Demonstranten im geschnittenen Satirebeitrag als überdrehten Spinner zu karikieren. An den  wahren Beweggründen der Lockdown-Gegner hat die öffentlich-rechtliche  Witzesendung erwartungsgemäß kein Interesse. Für ihre Satire benötigt die „heute show“ schablonenhafte Charaktere wie den durchgedrehten Verschwörungstheoretiker oder den rechten Unsympathen. Und wenn solche Charaktere im wirklichen Leben nicht vorgefunden werden, gilt es sie, durch geschickte Medienarbeit in die Wirklichkeit hineinzuprojizieren. Später wird das Drehteam um Abdelkarim von fünfzehn Unbekannten angegriffen. Vier Teammitglieder werden verletzt und müssen ins Krankenhaus gebracht werden.

 

20200506-L14927

Das wahre Virus ist Merkel

Lockdown spaltet unsere Gesellschaft:

Jetzt sind alle gefordert, um Kluft zu überwinden

https://www.focus.de/perspektiven/fuer-die-einen-paradies-fuer-die-anderen-vorhoelle-lockdown-spaltet-gesellschaft-jetzt-sind-alle-gefordert-um-kluft-zu-ueberwinden_id_11954093.html

Focus - Immer mehr Menschen sehnen sich nach dem Ende des Corona-Lockdowns, andere wollen die Maßnahmen gegen das Virus unbedingt aufrechterhalten. Erst waren es die Baumärkte, dann öffneten Friseure und Museen und ab nächster Woche sollen die Menschen zumindest in Niedersachsen auch wieder in Restaurants und Cafés gehen können. Deutschland erwacht nach fast zweimonatigem Stillstand teilweise wieder zum Leben. Gleichzeitig entzweit die Debatte über das Tempo beim Neustart nach dem Lockdown die Politik. Und auch in der breiten Bevölkerung wird die Diskussion zwischen Mahnern und Warnern immer lauter...

+++

In Deutschland fehlt wie immer die breite Debatte - Leute mit anderer Meinung wurden von Anfang an diskreditiert, obwohl man ja durchaus gesehen hat,dass es Alternative Wege gibt,siehe Schweden.Es wurde nur auf Wissenschaftler gehört die Ergebnisse liefern die politisch nutzbar sind.Z.B. ein mit dem Nobelpreis versehener Epidemiologe und Wissenschaftler aus Stanford mit anderer Meinung wurde komplett ausgeblendet.Das ganze gepaart mit einem Hypermoralismus der nicht die Lebensqualität adjustierten Lebensjahre eines 17 jährigen ins richtige Verhältnis setzt zu denen einer Oma mit 95 und vielen Vorerkrankungen.Die wirtschaftlichen Folgen des Lockdown werden unerbittlich sein,viele haben bequem zu Hause geschlafen bei mit 80 Prozent bezahlter Kurzarbeit für null arbeit,Stichwort Gießkannen Prinzip und das wird sich alles noch rächen

+++

Panikmache, um für Impfungen zu motivieren - Googeln nach Impfschäden. Die Hersteller kassieren, der Staat kommt für die Schäden auf. Es wird noch immer nicht klar zwischen Menschen, die an und die mit Corona gestorben sind. Corona sieht nach einer schweren Grippe aus, aber weit weniger Tote als 2017/2018.

+++

Das Werk der Spalterin - Der Lockdown spaltet unsere Gesellschaft? Was für ein Witz. Unsere Gesellschaft ist schon lange gespalten. Energiepolitik, Flüchtlingskrise, Umweltschutz, um nur ein Themen paar zu nennen. Merkel ist eben die Spalterin. Sie hat Deutschland gespalten, die EU und sogar ihre Partei. Egal was diese Frau anfasst am Ende kommt dabei immer Zwist und Unfrieden heraus. Und wenn man glaubt das es schlimmer nicht kommen kann, setzt sie noch einen drauf. Merkel hat seit 2005 nichts anderes getan als unsere Gesellschaft zu spalten und die Medien haben ihr dabei vortrefflich geholfen, in dem sie alle diskreditieren die nicht an Merkels Alternativlosigkeit glauben. Gegen die Merkel-CDU ist das Corona-Virus geradezu harmlos...

 

20200506-L14926

Giant Asian killer hornets spotted in northwest United States

https://www.aljazeera.com/news/2020/05/giant-asian-killer-hornets-spotted-northwest-united-states-200504203217231.html

Aljazeera - So-called 'murder hornets', with a sting that can be deadly to some humans, are emerging from hibernation. A researcher holds a dead Asian giant hornet in Blaine, Washington. The world''s largest hornet, a 2-inch long killer with an appetite for honey bees, has been found in Washington state. It is just now starting to emerge from hibernation...

 

20200506-L14925

Machtübernahme der Globalisten:

Das große Geschäft mit Lügen und Angst –

erst das Klima, jetzt Covid-19 (Videos)

https://www.pravda-tv.com/2020/05/machtuebernahme-der-globalisten-das-grosse-geschaeft-mit-luegen-und-angst-erst-das-klima-jetzt-covid-19-videos/

PTV - Mittlerweile pfeifen es ja die Spatzen vom Doch, und es müsste jedem klar sein, dass der angeblich menschengemachte Klimawandel die größte Fake News unserer Zeit ist. Denn die Grundannahme des Menschen gemachten Klimawandels ist erwiesenermaßen falsch, da diese Annahme den wissenschaftlichen Realanalysen nicht nachkommt und diesen sogar nachweislich widerspricht – weil der Prozess der CO2-Reduzierung und Machtübernahme aber zu langsam vonstatten ging, wurde kurzerhand eine Virus-Chimäre aus einem Labor "freigelassen" und die gesamte Menschheit in den Shutdown versetzt. So hat zum Beispiel der israelische Wissenschaftler Professor Nir Joseph Shaviv, von der hebräischen Universität in Jerusalem (Institut für Physik) den Klimaschwindel im deutschen Bundestag entlarvt. Aber auch Dr. Sebastian Lüning, offizieller Berater des ICCP Weltklimarat, sprach am 03.04.2019 als Sachverständiger im Ausschuss für Umwelt im deutschen Bundestag zum Thema “Bepreisung von Kohlenstoffdioxid (CO₂)“ Tacheles. Sein Fazit ist, dass das naturwissenschaftliche Fundament der Klimapolitik “nicht so solide ist, wie viele glauben“. Es gibt noch viele Unsicherheiten, etwa bei der erwarteten Erwärmung sowie dem menschengemachten Anteil daran. Grundsätzlich braucht es ein gesundes und realistisches Augenmaß in der Klimapolitik. Die Maßnahmen müssen sozial und wirtschaftlich nachhaltig gestaltet werden, erklärte Dr. Lüning. Interessanterweise spricht man heute offiziell auch nicht mehr von einer Erderwärmung, da diese entgegen aller Vorhersagen der letzten Jahrzehnte ausgeblieben ist, sondern vom menschengemachten Klimawandel. Doch was bei dieser Interpretation falsch ist, ist dass es Klimawandel in die eine oder andere Richtung schon immer gegeben hat, da diese zur Natur der Erde dazugehört...

 

20200506-L14924

Nach der Umweltsau kommen die Klima-Schweine

https://www.achgut.com/artikel/nach_der_umweltsau_kommen_die_klima_schweine

Achgut - Erinnern Sie sich noch an das Lied „Meine Oma ist ' ne alte Umweltsau“, das der WDR von einem Kinderchor singen ließ und das irgendwie bei vielen Gebührenzahlern nicht so gut ankam? Nun ja, kein Wunder, denn angesichts der deutschen Demographie liegt ein Löwenanteil der zwangsverpflichteten Geldgeber öffentlich-rechtlicher Sender altersmäßig nun einmal näher bei Oma als bei denen, die in jugendlichem Übermut gern mal ‚ne Umweltsau zur Strecke bringen würden. Das ging damals also schief, aber bekanntlich muss man ja die richtige Weltsicht einfach nur besser erklären, damit sie sich am Ende durchsetzt. Und das muss zielgruppengenauer geschehen. Was bietet sich da besser an als ein Bilderbuch für Kinder? Die Kleinen haben noch nichts vom Holozän gehört und nerven auch nicht mit Fragen, warum sich das Klima eigentlich auch schon ohne das Zutun von Mensch und Industrie ständig verändert hatte...

 

20200506-L14923

Thai-König:

So lebt er mit Prunk und Harem noch immer in Garmischer Hotel

https://www.focus.de/kultur/royals/maha-vajiralongkorn-prunk-und-harem-so-bizarr-soll-der-thai-koenig-noch-immer-in-garmischer-hotel-leben_id_11956768.html

Focus - Während das thailändische Volk mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu kämpfen hat, macht es sich dessen exzentrischer König Maha Vajiralongkorn seit Wochen im Garmisch-Partenkirchener Grand Hotel Sonnenbichl bequem. Und dort lässt er es angeblich mit einem eigenen Harem von Gespielinnen krachen. Weil das Grand Hotel Sonnenbichl wegen der Corona-Beschränkungen seit Wochen seinen Betrieb für Touristen einstellen muss, hat Thai-König Rama X. angeblich die komplette vierte Etage der Vier-Sterne-Herberge angemietet. Die Kosten dafür seien schon für Jahre im Voraus gezahlt worden. Das berichtet die „Bild“. Die Zeitung zitiert einen ehemaligen Hotel-Mitarbeiter, der sagt, die vierte Etage sei „für das Hotelpersonal Sperrzone“ wegen des Dauergasts aus Asien. Wohl aus gutem Grund, denn wie das Blatt erfahren haben will, gibt es auf der Etage unter anderem einen sogenannten „Pleasure Room“, also ein Vergnügungszimmer für Rama und seinem Harem von mindestens 20 Frauen. Auch sonst soll Rama das Stockwerk des Hotels mit einer persönlichen Note haben ausstatten lassen. „Die ganze Etage ist voller thailändischer Antiquitäten und Schätze aus Bangkok“, berichtet Thai-Experte Andrew MacGregor Marshall. Harem gleicht einer Militäreinheit...

 

 

Während Senioren an Covid-19 sterben! Keine Masken, kein Abstand? Sind sie bereits geimpft?

20200505-L14922

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht...

Um ein Drittel "verrechnet": Merkel und Spahn nannten falsche Infektionszahlen

https://web.de/magazine/politik/corona-merkel-spahn-falsche-infektionszahlen-34668902

Web.de - Kanzlerin und Gesundheitsminister sind vor dem Bund-Länder-Gipfel am vergangenen Donnerstag von deutlich zu vielen akut Infizierten in Deutschland ausgegangen. Grund ist wohl ein Rechenfehler. Fakten und richtige Zahlen sind wichtige Grundlagen, um erstens die richtigen Entscheidungen in der Coronakrise zu treffen und zweitens das Vertrauen der Bürger in diese Entscheidungen zu stärken. Insofern haben Angela Merkel und Jens Spahn ein Eigentor geschossen: Laut Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hat die Bundesregierung in Person der Kanzlerin und des Bundesgesundheitsministers beim Bund-Länder-Gipfel am vergangenen Donnerstag falsche Infektionszahlen genannt. Sprecherin räumt falsche Corona-Zahlen ein...

 

20200505-L14921

Coronavirus-Gipfel: Regierungssprecher –

Merkel hat falsche Zahlen von Spahn übernommen

https://www.welt.de/politik/deutschland/article207695373/Coronavirus-Gipfel-Merkel-und-Spahn-nannten-falsche-Infektionszahlen.html

Welt - Die Bundesregierung hat rund um den vergangenen Bund-Länder-Gipfel zu hohe Infektionszahlen genannt. Die Zahl von 40.000 akut Infizierten liegt deutlich über der Zahl des Robert-Koch-Instituts von gut 29.000 Menschen. Die Bundesregierung sprach beim Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag von 40.000 akut Infizierten. Doch diese Zahl war offenbar nicht korrekt. Das zeigen auch Zahlen des RKI. Der Gesundheitsminister gibt einen Rechenfehler zu. Die Bundesregierung hat rund um den Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag zu hohe Infektionszahlen genannt...

 

20200505-L14920

Politik, Spekulation oder Realität?

1,8 Millionen Infektionen in Deutschland möglich

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-dunkelziffer-1-8-millionen-infektionen-in-deutschland-moeglich-16753100.html

FAZ - Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat in Gangelt einen der ersten Corona-Hotspots erforscht. Im Interview erklärt er, was er Neues über die Sterblichkeit, die häufigsten Symptome, das Risiko für Männer und Frauen oder die Ansteckungsgefahren in Familien herausfand. Herr Professor Streeck, Sie haben schon Anfang März angefangen, in einem der deutschen Infektions-Hotspots zu forschen, in der Gemeinde Gangelt in Heinsberg, wo es nach einer Karnevalssitzung Mitte Februar zu einem Sars-CoV-2- Ausbruch kam. Nun ist Ihre Studie, bei der Sie einige hundert Personen repräsentativ ausgewählt und auf eine mögliche Infektion untersucht haben, beendet. Was sind die Ergebnisse...

 

20200505-L14919

Impfstoff erst nach der Abwahl Merkels??

Jens Spahn: Suche nach Impfstoff gegen Coronavirus könnte noch Jahre dauern

https://www.spiegel.de/consent-a-?targetUrl=https%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Fjens-spahn-suche-nach-impfstoff-gegen-coronavirus-koennte-noch-jahre-dauern-a-0f7347ec-00ef-4d90-b8bb-49640b66b61d&ref=https%3A%2F%2Fnews.google.com%2F

Spiegel - Die Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus kann nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) womöglich noch Jahre dauern. Das sagte Spahn in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Auch wenn es bereits vielversprechende Ansätze gebe, sei die Entwicklung von Impfstoffen "das Herausfordernste, mit das Schwierigste, das es gibt in der Medizin"...

 

20200505-L14918

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer lügt am meisten im ganzen Land?

Zum dritten Mal verliehen: Renommierter Relotius-Preis

https://ef-magazin.de/2020/05/04/16925-satire-verleihung-des-relotius-preises-verleihung-ohne-schnittchen-gala

EF-Satire - Eine Gala-Veranstaltung konnte es wegen des Coronavirus nicht geben, verliehen wurde der erst zum dritten Mal ausgelobte Relotius-Preis dennoch – per Online-Event. Benannt nach dem berühmten, aber inzwischen bereits wieder weitgehend in Vergessenheit geratenen mutigen „Spiegel“-Reporter Claas Relotius, der mit seinen vielfach preisgekrönten Reportagen gezeigt hatte, wie anfällig noch die führendsten Leitmedien für krude Märchen sind, prämiert die Auszeichnung schimmernde Schreibtischreportagen und Frauen und Männer und Diverse, die in einer besonderen Situation oder bei einem konkreten Anlass, aber ohne zu recherchieren, in angenehmem Stil verfasste und schön geschriebene Reportagen veröffentlicht und gegenüber Widerständen und Leserprotesten an ihrer einseitigen Sichtweise festgehalten haben...

 

20200505-L14917

Chaoten-Immunität

Zu link, um verfolgt zu werden?

Täter sind teilweise der linken Szene zuzurechnen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ermittlungen-nach-angriff-auf-zdf-team-in-berlin-schwierig-a3231217.html

Epochtimes - Kurz nach der Tat wurden den Ermittlerangaben zufolge sechs Menschen festgenommen, die teilweise der linken Szene zuzurechnen seien. „Ob dieser Umstand möglicherweise die Tatmotivation begründete, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen“, hieß es. Sie wurden am Samstag wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Haftbefehle wurden nicht erlassen, „weil die Beweislage für einen dringenden Tatverdacht nicht ausreichte oder keine Haftgründe gegeben sind“. Unklar war demnach auch noch, ob ein Zusammenhang zu ebenfalls am Freitag stattgefundenen Versammlungen auf dem nahen Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte besteht. Die Attacke wurde bereits am Wochenende einhellig verurteilt, unter anderem von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD). Am Montag bestärkte die Bundesregierung ihre Kritik an der Tat. „Wir sehen seit längerem, dass Extremisten aller Richtungen die Pressefreiheit, einen unserer wichtigsten Grundrechte, buchstäblich mit Füßen treten“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Wer Journalisten angreife und verletze, „der steht weit außerhalb der demokratischen Ordnung“.

 

20200505-L14916

Werden linksextreme Totschläger

dem ZDF zu einem Gesinnungswandel verhelfen?

https://philosophia-perennis.com/2020/05/04/werden-linksextreme-totschlaeger-dem-zdf-zu-einem-gesinnungswandel-verhelfen/

PP - Auf der Jagd nach Rechtspopulisten geriet ein Team des ZDF auf linksextreme Totschläger, die mit einer Brutalität vorgegangen sind, „mit der man in Kauf genommen hat, dass es ein Mensch nicht überlebt“. Wie groß stehen nun die Chancen, dass bei den Mainstreammedien ein Umdenken einsetzt?  Am 1. Mai wurde ein Kamerateam bei Dreharbeiten in Berlin von mindestens einem halben Dutzend Vermummter angegriffen. Der Mob hatte sich in einen wahren Blutrausch gesteigert und trat sogar noch auf die wehrlos am Boden liegenden Verletzten ein, um einen maximalen körperlichen Schaden sicherzustellen. Allein dies ließ erahnen, welchem Spektrum die Täter zuzuordnen waren. Und so fiel die Berichterstattung auch auffällig wortkarg aus...

 

20200505-L14915

„Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!“

Dem Chefredakteur ist augenscheinlich der Kragen geplatzt

https://ef-magazin.de/2020/04/30/16911-julian-reichelt-stellt-in-der-bild-zeitung-die-beschraenkungen-der-wirtschaft-in-frage-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona

EF - Die „Bild“-Zeitung macht unter den Mainstream-Medien den Anfang. Ihrem Chefredakteur Julian Reichelt ist augenscheinlich der Kragen geplatzt. In einem Kommentar mit der Überschrift „Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!“ stellt er die massiven Beschränkungen der Wirtschaft zum Schutz vor dem Coronavirus plakativ in Frage (Ausgabe vom 27. April). Setzen die Politiker sie fort, brechen unweigerlich Massen von Unternehmen zusammen – mit absehbar außerordentlich schweren Folgen für die Beschäftigten und die Wirtschaft in allen ihren wesentlichen Teilen. Daher sind die Rettungspakete mit Hunderten von Milliarden Euro schon geschnürt, erste Hilfsgelder schon ausgezahlt oder auf dem Weg. Soll das so weiterlaufen oder nicht? Es geht also um die Entscheidung, entweder diesen Zusammenbruch weiterhin in Kauf zu nehmen oder eher mehr Infektionen, mögliche Krankheitsausbrüche und Sterbefälle mit einem „Whatever it takes“ zu bekämpfen, ohne auf die Folgen Rücksicht zu nehmen. Ist also, was staatlich noch angeordnet wird, verhältnismäßig? Diese, so Reichelt, „bittere, aber leider notwendige Debatte“ werde uns durch das „unkontrollierbare Ereignis Corona“ aufgezwungen, aber die Politik verweigere sich ihr. Er fürchtet, dass sich die Interessen vieler Menschen und die der Politiker rasant voneinander entfernen: Für jeden Politiker, der sich für eine Lockerung der Einschränkungen einsetze, könne jeder Corona-Tote zum Hochrisiko werden, aber für Millionen Menschen sei es verheerend, wenn ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage vernichtet werde, obwohl es weiterhin kaum Corona-Tote gebe. Seinen Kommentar beginnt Reichelt mit dem folgenden Text: „In der Corona-Krise sind nur zwei Dinge sicher: Erstens, ob die Maßnahmen richtig oder falsch, maßvoll oder überzogen sind, werden wir erst aus den Geschichtsbüchern erfahren. Ob wir auf Corona als Gesundheitskatastrophe oder Zusammenbruch unserer Wirtschaft zurückblicken werden, ist vollkommen offen. Es ist möglich, aber keinesfalls gewiss, dass richtig ist, was gewaltige Mehrheiten für richtig halten. Es gibt keine Herdenimmunität dagegen, historisch katastrophal falsch zu liegen. Zweitens, nahezu alle Experten, denen wir uns in dieser Krise anvertrauen (müssen), lagen mit nahezu jeder Einschätzung so falsch, dass unser Glauben an sie sich nur noch mit Verzweiflung erklären lässt...

 

20200505-L14914

Geheimdienste enthüllen:

China belügt die Welt in der Corona-Pandemie –

Virus ist wahrscheinlich aus Labor entwischt

https://www.epochtimes.de/politik/welt/geheimdienste-enthuellen-china-beluegt-die-welt-in-der-corona-pandemie-virus-ist-wahrscheinlich-aus-labor-entwischt-a3230211.html

Epochtimes - In einem westlichen Geheimdienstpapier wird China scharf für den Umgang mit der Corona-Krise kritisiert. Das Dossier der „Five Eyes“, einer Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands wirft Peking vor, die Corona-Pandemie verursacht und verheimlicht zu haben. Das Papier, über das die australische Zeitung „The Daily Telegraph“ berichtet, dokumentiert die Vertuschung chinesischer Behörden und weist auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan hin, wo der Erreger SARS-CoV-2 im Dezember erstmals aufgetaucht war. Chinesische Wissenschaftler im Wuhan Institute of Virology forschen seit Jahren an Übertragbarkeit von Corona-Viren von Mensch auf Tier, heißt es im Bericht. Die Geheimdienste gehen davon aus, dass das Wuhan-Lungenvirus aus dem Labor der Hochsicherheitsstufe 3 und 4 aufgrund mangelnder Sicherheitsvorkehrungen und schlechten Labor-Management entwischt ist...

 

20200505-L14913

„Politische Meinungsäußerung“:

Polizei droht Frau mit Festnahme, weil sie Grundgesetz in der Hand hält

https://www.unzensuriert.at/content/100506-nicht-hinnehmbare-politische-meinungsaeusserung-polizei-droht-frau-mit-festnahme-weil-sie-grundgesetz-in-der-hand-haelt/

Unzensuriert - Erneut protestierten am Samstag zahlreiche Bürger gegen die Corona-Maßnahmen der schwarz-roten Regierung in der Bundeshauptstadt Berlin. Mehrere Demonstrationen waren angemeldet, insgesamt nahmen mehrere hundert Personen daran teil – überwacht von hunderten Polizisten. So die aus der linken Ecke stammenden Demonstrationen „Keine Diskriminierung von Reptilienmenschen“ von der Partei „Bergpartei“, einem nach Eigendefinition „ökoanarchistisch – realdadaistischen Sammelbecken“, oder „Kindernot auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen“. Im Internet hatte außerdem die „Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand“, ein Verein in Gründung, zu einer Zeitungsverteilung auf dem Platz aufgerufen – „mit 2-Meter-Abstand, Mundschutz, Grundgesetz“. Dabei handelte es sich nach Polizeiangaben nicht um eine genehmigte Veranstaltung...

 

20200505-L14912

Meuterei im Merkel-Land?

https://www.achgut.com/artikel/meuterei_im_merkel_land

Achgut - Der Kanzleramtsminister Helge Braun sagte über die Gerichtsurteile, die einzelne Corona-Maßnahmen inzwischen aufgehoben haben, kürzlich in einem Interview mit der WELT AM SONNTAG: „Ich verstehe und akzeptiere jedes einzelne Urteil. Aber ich empfinde es schon als Herausforderung, wenn sich Gerichte auf den Gleichheitsgrundsatz berufen, um einzelne Maßnahmen aufzuheben oder zu modifizieren“. Wie ungebildet und auch feige muss man eigentlich sein, um Kanzleramtsminister zu werden? Wenn Braun von „Herausforderung“ spricht, ist das charakterlich nur eins, nämlich feige. Er meint nämlich nicht Herausforderung im gewöhnlichen sprachlichen Sinne, sondern er meint „falsch“ beziehungsweise (pardon) in politisch korrektem Deutsch „problematisch“. Aber anscheinend traut er sich nicht, das offen auszusprechen. Politisch korrekt erklärt er zunächst, dass er die Urteile „verstehe und akzeptiere“ – was er in Wahrheit inhaltlich gerade nicht macht – und kritisiert dann die Gerichtsentscheidungen als „Herausforderung“. Eine solche Äußerung verrät auch, dass der Sprecher in juristischen Dingen nicht sonderlich gebildet ist...

 

20200505-L14911

Verheimlicht: Wie Altmaier Steuergelder verprasst

https://spoekenkiekerei.wordpress.com/2020/04/15/verheimlicht-wie-altmaier-steuergelder-verprasst/

Spoekenkiekerei - Zur Bekämpfung der Corona-Folgen haut der deutsche Staat das Geld nur so raus. 156 Milliarden Euro neue Schulden wurden über einen Nachtragshaushalt des Bundes aufgenommen. Zudem werden über die Staatsbank KfW Kredite an Firmen ausgereicht, von denen viele vermutlich schon vor der Krise konkursreif waren und deren Leben jetzt künstlich verlängert wird. So etwas hat in Deutschland Tradition: Erinnert sei nur an die zahlreichen Hilfsmaßnahmen für das allerdings unrettbare Stahlwerk Maxhütte in Bayern und die Bilder mit dem Politik-Versager Horst Seehofer (CSU), wie er den – mit staatlicher Hilfe erstellten – Quelle-Katalog triumphierend in der Hand hält. Es war der letzte Katalog. Das Versandhaus Quelle war zu dem Zeitpunkt längst pleite. Nur ein Wort kommt in der Debatte nicht vor: Sparen...

 

20200505-L14910

Nordkorea weltweit am gesündesten

Ich weiß es nicht und ich will es auch nicht wissen

https://www.achgut.com/artikel/ich_weiss_es_nicht_und_ich_will_es_auch_nicht_wissen

Achgut - Ich habe weder studiert, noch habe ich überhaupt Abitur. Ich kann das zugeben, ich komme trotzdem ganz gut über die Runden. Vielmehr kam ich ganz gut über die Runden, mittlerweile allerdings etwas unter die Räder. Meine Unfähigkeit, mit langen Zahlenkolonnen, Stochastik, Statistik und einem Geo-Dreieck oder auch nur einem verdammten Zollstock umzugehen, macht mich derzeit zum definitiven Opfer und willigen Sklaven des Robert-Koch-Instituts, des „John Hopkins Center for Systems Science and Engineering“, der Sparkasse, der Presse, meines Hausarztes und meiner geschätzten Kollegen auf der „Achse des Guten“. Ich habe, ehrlich gesagt, keine Ahnung, wovon die alle reden. Verstanden habe ich bisher Folgendes...

 

20200504-L14909

General-Sündenbock Covid 19

Ernst Wolff: Coronakrise, Finanzcrash, Profiteure, die WHO und die Rolle von Bill Gates

https://www.youtube.com/watch?v=iat3x0Nvrmo

YouTube - In diesem Interview sprechen wir mit dem Finanzexperten und Autor Ernst Wolff über wirtschaftliche Auswirkungen und Profiteure des Coronavirus und fragen, wie der Kapitalismus, insbesondere der Finanzsektor, das Gesundheitswesen beeinflusst. Wir gehen auch auf die Geschichte und Politik hinter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein und reden über die Rolle der Bill & Melinda Gates Fundation, mögliche Lösungen wie ein universelles Grundeinkommen, politischen Aktivismus und die Bedeutung unabhängiger Medien in dieser unruhigen und gefährlichen Zeit...

+++

"Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen auszubrechen. Es ist ein System der Sklaverei, bei der die Sklaven dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln. " Aldous Huxley 1931

+++

Wie kann es eigentlich sein das sich 83 Millionen Bundesbürger von einer Hand voll Eliten so verarschen lassen? Geht's noch. Steht endlich auf. Lieber stehend sterben als knieend Leben.

+++

Bill Gates geht es in erster Linie um Macht, nicht vordergründig um noch mehr Geld. Wenn der was anstrebt, dann die Rolle eines World-Governors oder ähnliches.

+++

Der größte Feind der Freiheit sind zufriedene Sklaven (Albert Einstein)

 

20200504-L14908

Coronavirus: WHO-Direktor hat eine lange Geschichte von Vertuschungen

https://de.gatestoneinstitute.org/15940/who-direktor-tedros-vertuschungen

Gatestoneinstitute - "WHO-Beamte haben sich privat darüber beschwert, dass äthiopische Funktionäre nicht die Wahrheit über diese Ausbrüche sagen. Der Test auf das Cholera-Bakterium Vibrio cholerae, das Cholera verursacht, ist einfach und dauert weniger als zwei Tage... Beamte der Vereinten Nationen sagten, dass mehr Hilfe nach Äthiopien hätte geliefert werden können, wenn die Wahrheit gesagt worden wäre." — New York Times, 13. Mai 2017.     Tedros wies die Anschuldigungen gegen ihn zurück, indem er die Rassismuskarte ausspielte. Er sagte, die Kritik an ihm stamme aus einer "typisch kolonialen Denkweise, die darauf abziele, ... einen Kandidaten aus einem Entwicklungsland zu diskreditieren." — New York Times, 13. Mai 2017. "Indem Sie der Bedrohung durch das Regime in Khartum nachgeben, machen Sie sich mitschuldig am Versagen, auf eine Krankheit zu reagieren, die gegenwärtig Hunderttausende von sudanesischen Zivilisten bedroht — und die derzeit in zwölf sudanesischen Staaten aktiv ist." — Offener Brief an Tedros von einer Gruppe amerikanischer Ärzte, die ihn beschuldigten, es versäumt zu haben, Ausbrüche von Cholera im Sudan zu untersuchen, 11. September 2017.     Einen Tag, nachdem US-Präsident Donald Trump die WHO beschuldigt hatte, "sehr China-zentrisch" zu sein, und damit drohte, die Finanzierung der WHO zu kürzen, antwortete Tedros: "Bitte stellen Sie die Politik über COVID unter Quarantäne. Wir werden viele Leichensäcke vor uns haben, wenn wir uns nicht benehmen". Tedros sagte auch, dass die Kritik an seinem Umgang mit der Coronavirus-Pandemie durch Rassismus motiviert sei...

 

20200504-L14906

Lasst euch nicht zum Affen machen!

Warum trägt eigentlich Frau Merkel keine Maske

https://dushanwegner.com/pfau-und-affe/?mc_cid=311bdaef43&mc_eid=d098dcc657

DW - Warum trägt eigentlich Frau Merkel keine Maske, während sie mit Herrn Söder darüber scherzt, wohin die BRD-Insassen reisen dürfen und sollen? Der Bürger wird zum Affen gemacht – wenn und weil er sich zum Affen machen lässt! In unserem Zoo, da marschiert der Pfau – man stelle es sich vor! – mitten auf dem Weg. Wenn dem Pfau danach ist, dann spreizt er seine Schwanzfedern, und er schlägt ein Rad, stolz und weit und adlig in der Sonne glitzernd, und wenn der Pfau sein Rad schlägt, dann sagen die Kinder »Oh!«, und die Damen, sagen...

 

20200504-L14905

China: "Five Eyes"-Geheimdokument über Vertuschung von Corona-Krise in Wuhan

https://www.rnd.de/politik/china-five-eyes-geheimdokument-uber-vertuschung-von-corona-krise-in-wuhan-4ABVZAURJ2EETH7RRVPBEFNB5A.html

RND - Sydney. In einem westlichen Geheimdienstpapier wird China scharf für den Umgang mit der Corona-Krise kritisiert. Das Dossier der "Five Eyes" genannten Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands fasst die Vorwürfe und Verdächtigungen zusammen, wie die australische Zeitung "Saturday Telegraph" am Wochenende berichtete. Demnach dokumentiert das Dossier die Vertuschung chinesischer Behörden und weist auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan hin, wo das neue Coronavirus im Dezember erstmals aufgetaucht war. Das 15-seitige Dokument demonstriert die Stoßrichtung der laufenden Ermittlungen der Nachrichtendienste. Es erwähnt nach Angaben der Zeitung aber auch ihre Differenzen über den Verdacht, dass das Virus wirklich aus dem Institut für Virologie in Wuhan stammen könnte. US-Präsident Donald Trump hatte die Spekulationen darüber angefacht. Wissenschaftler halten es für viel wahrscheinlicher, dass Sars-CoV-2 von Fledermäusen über ein anderes Tier und durch den Wildtierhandel auf den Menschen übertragen wurde. China hatte deswegen im März den Handel mit wilden Tieren mit einem neuen Gesetz verboten...

 

20200504-L14904

Wieviel verdient er an dieser Wette?

Warren Buffett glaubt nicht mehr an die Airlinebranche

https://www.aerotelegraph.com/warren-buffett-glaubt-nicht-mehr-an-die-airlinebranche

Aerotelegraph - Vor ein paar Jahren kaufte der Starinvestor sich nach und nach bei den großen Fluggesellschaften der USA ein. Nun trennt er sich mit einem Mal von allen diesen Aktien. Warren Buffett ist wohl einer der, wenn nicht der prominenteste Investor der Welt. Wenn er mit seiner Holding Berkshire Hathaway in einer Branche investiert, scheint diese eine gute Zukunft vor sich zu haben – und wenn er sich zurückzieht, sieht es düster aus. Dementsprechend dürfte es in der kommenden Woche an den Aktienmärkten zu einem weiteren Abwärtsrutsch bei den Luftfahrtaktien kommen. Buffett hat sämtliche Airline-Aktien verkauft...

 

20200504-L14903

Zukunft der Zentralbanken: Weshalb die Mächtigen am Limit sind

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/zukunft-der-zentralbanken-weshalb-die-maechtigen-am-limit-sind-16750222.html

FAZ - Die Zentralbanken stemmen sich gegen den wirtschaftlichen Absturz in der Krise. Doch auf die Dauer werden sie nicht in der Lage sein, das wachsende Missverhältnis von Wirtschaftskraft und Verschuldung zu übertünchen. Am kommenden Dienstag wird das Bundesverfassungsgericht eine mit großer Spannung erwartete Entscheidung bekanntgeben. Es geht um das im Jahr 2015 von der Europäischen Zentralbank (EZB) aufgelegte Anleihekaufprogramm. Das Bundesverfassungsgericht will vor allem entscheiden, ob das Programm gegen das Verbot monetärer Staatsfinanzierung durch die EZB verstößt und ob die EZB auf unzulässige Weise Wirtschaftspolitik betreibt. Spannend ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts unter anderem, weil der Europäische Gerichtshof das Handeln der EZB für unbedenklich hält, die deutschen Verfassungsrichter aber im Rahmen einer Anhörung deutliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Handelns der EZB hatten durchblicken lassen...

 

20200504-L14902

Die Früchtchen der Netzwerkdurchsetzung

https://www.achgut.com/artikel/die_fruechtchen_der_netzwerkdurchsetzung

Achgut - Von Stefan Homburg. In einer E-mail rechnet mir „Faktenchecker“ Wulf Rohwedder vor, welche Freiheitsstrafen bei Fortsetzung meiner Berichterstattung drohen, ab wann ich aus dem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit entfernt werde und wann mich die Steuerberaterkammer als Mitglied ausschließen muss. Diese Drohungen mit Vernichtung meiner wirtschaftlichen Existenz gibt er mir erstaunlicherweise schriftlich...

 

20200504-L14901

Tausende auf den Straßen,

Brandbrief an Merkel: In Deutschland rumort es

https://www.focus.de/politik/deutschland/druck-vor-corona-gipfel-waechst-tausende-auf-den-strassen-brandbrief-an-merkel-in-deutschland-rumort-es_id_11948924.html

Focus - Das Coronavirus legt das öffentliche Leben in Deutschland seit Wochen lahm. In Stuttgart finden mittlerweile alle paar Tage Demonstrationen gegen die staatlichen Maßnahmen statt. Die Bewegung erhält Zulauf. Auch in der Wirtschaft rumort es. Die Ungeduld mit der Politik der Bundesregierung wächst von Tag zu Tag. Mehrere tausend Menschen haben in Stuttgart gegen die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus demonstriert. Bei der als "überparteilich" bezeichneten Demonstration auf dem Cannstatter Wasen forderte Initiator Michael Ballweg die Einhaltung der Grundrechte wie Versammlungsfreiheit und Glaubensfreiheit. Der IT-Unternehmer sprach von rund 5000 Teilnehmern am Samstag. Die Stuttgarter Polizei wollte keine Schätzung der Teilnehmerzahl abgeben. Hinter dem Protest steht die Initiative "Querdenken" von Ballweg. Nach einem anfänglichen Verbot der Stadt hatte die Initiative demonstrieren dürfen, weil das Bundesverfassungsgericht einem Eilantrag gegen das Verbot stattgegeben hat. Seine regelmäßigen Demos erhalten Zulauf: Vergangene Woche waren es noch wenige Hundert auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Bundesweit finden ähnliche Demos statt. Kritiker befürchten eine Vereinnahmung der Initiative durch Verschwörungstheoretiker und Rechtspopulisten...

+++

Durch diese wirtschaftlichen Ausfälle kommen unvorstellbare Kosten auf uns zu. Auch die EU hält den leeren Geldkoffer zum füllen für Deutschland offen. Ebenfalls ein Millionen-Heer von Migranten wollen bestens versorgt werden. Asyl ist jedenfalls für alle noch möglich. Was ich befürchte sind krachende Steuererhöhungen, Geldentwertungen und Verteilungskämpfe

+++

Auf der Demo in Stuttgart war die Deutschland-Flagge zu sehen? Ist denn damit klar, dass es sich um eine von von Rechten unterwanderte Demonstration handelte? Wenn Politiker und Journalisten unsere Fahne schon als Indiz für Rechte Unterwanderung sehen, sollten wir den Mut haben und das erste Land der Welt sein, welches gar keine Fahne mehr hat. Ist es vielleicht auch möglich, dass es sich bei den Teilnehmern dieser Demonstration auch um Leute handelte, die nicht bereit sind, ihre Existenzgrundlage zu verlieren? Müssen jetzt alle Menschen mit einem "verständnisvollen Lächeln" in die Arbeitslosigkeit, die ihnen möglicherweise droht, gehen, weil sie sonst als Rechte gelten? Vielleicht sollten unsere Politiker mal überlegen, ob eine Wortwahl wie "man müsse sich noch gedulden" richtig ist, wenn es um Existenzen geht.

 

Brock Adams, ehemaliger Direktor der UN Health Organization (WHO):

"Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen."

 

Symbolbild

20200503-L14900

Bevor Berlin die Sparkonten plündert!!

Deutsche horten massiv Bargeld zuhause: 6 Milliarden Euro von den Banken geholt

https://www.focus.de/finanzen/banken/doppelt-so-viel-wie-vor-sechs-jahren-konten-um-6-milliarden-erleichtert-deutsche-horten-massiv-bargeld-zuhause_id_11927796.html

Focus - Die Menschen in Deutschland sind zu Beginn der Corona-Krise einer Studie zufolge ins Bargeld geflüchtet: Der Umlauf von Scheinen und Münzen im Euroraum stieg im März um fast 100 Milliarden Euro oder 8 Prozent. Das geht aus einer Analyse der Beratungsfirma Barkow Consulting im Auftrag der ING Deutschland hervor. Die Krise scheine dazu zu führen, dass die Menschen noch mehr Bargeld unter das Kopfkissen legten, erklärte die Direktbank. Verglichen mit der Entwicklung in den Vormonaten Januar und Februar lasse sich ein „Corona-Sondereffekt“ von etwa 30 Milliarden Euro ausweisen. Davon entfielen etwa 20 Prozent beziehungsweise 6 Milliarden Euro auf Privathaushalte in Deutschland. Im Schnitt hortet jeder Deutsche 3000 Euro in bar...

 

20200503-L14899

Merkel mahnt „Milliarden fehlen“

Sachsen Anhalt lockert - Merkel mahnt: "Milliarden fehlen"

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article229010435/Coronavirus-News-Kontaktsperre-Reproduktionsrate-Deutschland-Reisewarnung-Merkel-Corona-Sachsen-Anhalt-Lockerung.html

Ach ja? Dann schauen sie mal hier rein: https://www.civilpetition.de/kampagne/asylruecklage-aufloesen-deutschen-buergern-und-unternehmern-helfen/startseite/

Berliner Morgenpost -  Laut Kanzlerin Merkel fehlen für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus noch acht Milliarden Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zu einer internationalen Zusammenarbeit bei der Suche nach Medikamenten und Impfstoffen für die Eindämmung von Corona-Infektionen aufgerufen. „Heute fehlen für die Entwicklung eines Impfstoffes noch geschätzt acht Milliarden Euro“, sagte die Kanzlerin in ihrer wöchentlichen Videoansprache. Ebenso wie Deutschland gewähren auch viele andere Staaten ihren Bürgern allmählich wieder mehr Freiheiten im Alltags- und Wirtschaftsleben. In Spanien, das europaweit die strikteste Ausgangssperre hat, dürfen ab diesem Samstag die Menschen erstmals nach sieben Wochen wieder spazieren gehen oder im Freien Sport treiben...

 

20200503-L14898

Es soll nur eine Meinung geben

»Umweltschützer« auf den Barrikaden wegen Michael Moores kritischer Öko-Dokumentation

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/planet-of-the-humans-michael-moore/

TE - Das hat der amerikanische Dokumentarfilmer Michael Moore wohl so noch nie erlebt: »friendly fire«, Angriffe auf die neueste Produktion aus seinem Studio – von einer Seite, von der er es noch nicht erfahren musste. Moore und seine Kollegen hatten sich vorgenommen, die Hinterlassenschaften der grünen Energieindustrie genauer anzuschauen. »Planet of the humans« zeigt die gewaltigen Umweltschäden, die große Solarkraftwerke hinterlassen, die gigantischen Schäden in den Wäldern, die der unersättliche Holzbedarf der angeblich so nachhaltigen Hackschnitzel- oder Pelletheizungen anrichtet und entlarvt auch die hohle Umweltpropaganda des Computergiganten Apple. Der führt auch vor, wer von dem grünen Umweltwahn profitiert. Michael Moores Film „Planet of the Humans  Der Schwindel von der vermeintlich grünen und erneuerbaren Energie - Der Film wurde auf YouTube in einer Woche mehr als 4,5 Millionen mal angesehen und rief ein breites Echo hervor. Klimawissenschaftler und Umweltaktivisten toben mittlerweile und tun das, was sie am besten können: diffamieren und Maulkörbe erteilen. Bereits kurz nach der Veröffentlichung erhob sich ein Twitter- und Email-Shitstorm. Eine gut orchestrierte aggressive Kampagne forderte, Moores und Gibbs Film von den Webseiten zu entfernen. Der Film sei »gefährlich, irreführend und zerstörerisch« und sollte aus der Öffentlichkeit entfernt werden. Die Online-Videobibliothek »Films for action« hat den Film als »voller Fehlinformationen« bezeichnete und ihn sogar aus seinem Programm genommen, stellte ihn später wieder online, angeblich um dem Film aufgrund von Zensurvorwürfen nicht zu noch mehr »Einfluss und Mystik« zu verhelfen. Der aktivistische Dokumentarfilmer Josh Fox drängte den »unabhängigen Verlag«, wie es in einer Selbstbezeichnung heisst, »den schockierend irreführenden und absurden Film« zu entfernen, da er falsche Behauptungen über erneuerbare Energien aufgestellt habe...

 

20200503-L14897

Die Pandemie ist unschuldig

https://www.achgut.com/artikel/die_pandemie_ist_unschuldig

Achgut - „Diese Pandemie ist eine Zumutung für die Demokratie“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Falsch! Die Zumutung sind die Grundrechtseinschränkungen, die mit der Pandemie begründet werden. Die Pandemie ist nicht schuld. Sie ist ein zu lösendes Problem. Eine Krankheit muss bekämpft werden. Die Verantwortung für die Risiken und Nebenwirkungen der Therapie tragen jene, die darüber entscheiden. Und das ist nicht die Kanzlerin allein - Möchte man das Geschehen der letzten Wochen rekapitulieren, scheint das wie ein billiges Drehbuch für eine absurde Dystopie ohne jeglichen Bezug zur Realität. Dennoch ist es passiert: In schneller Verabredung der Bundeskanzlerin mit den Landes-Ministerpräsidenten wurden uns unter Anwendung des Infektionsschutzgesetzes ein großer Teil der verfassungsmäßigen Rechte auf dem Verordnungswege umstandslos entzogen. Die Bürger konnten vielfach gar nicht fassen, wie rasch sie ihre Bürgerrechte verloren, wie einfach es ging, ihnen eine „Kontaktsperre“ zu verordnen. Die Obrigkeit bestimmt nun seit Wochen detailliert über den Freigang der Menschen und ihren Umgang mit anderen. Das proklamierte Konzept setzt auf Kappung möglichst aller direkten sozialen Kontakte, die nicht überlebensnotwendig sind...

 

20200503-L14896

China zur Rechenschaft ziehen

Corona-Pandemie: Ruf nach Gerechtigkeit aus mehr als 40 Ländern –

https://www.epochtimes.de/politik/welt/corona-pandemie-ruf-nach-gerechtigkeit-aus-mehr-als-40-laendern-china-zur-rechenschaft-ziehen-a3227281.html

Epochtimes - Krankheit, Tod und wirtschaftliches Verderben brachte die Corona-Seuche in die ganze Welt, weil die Kommunistische Partei in China aus Angst vor Kontrollverlust erst seine Bürger und dann die ganze Welt über die Gefahren des Virus aus Wuhan belog. Nun wagen mehr und mehr Länder, Industrie- und Zivilorganisationen, dem Wirtschaftsgiganten entgegenzutreten und eine Begleichung der Schuld zu fordern. Während die Wuhan-Lungenseuche auch in vielen europäischen Ländern zuschlug, versuchte das Regime in China beständig, von seiner Schuld abzulenken, die Herkunft des Virus zu verzerren und die Gelegenheit für politische Propaganda und Geschäfte mit minderwertiger Schutzausrüstung und unbrauchbaren Corona-Tests zu machen...

 

20200503-L14895

More countries join Donald Trump in

call for probe of China, WHO over coronavirus

https://nypost.com/2020/05/01/more-countries-join-trump-in-call-for-probe-of-china-who-over-coronavirus/

New York Post - More US allies and other countries are joining the Trump administration’s call for an investigation into China, the World Health Organization and the origins of the deadly coronavirus pandemic. “There’s a global recognition that China is responsible for this crisis, wasn’t transparent, and that not getting to the bottom of this could lead to future pandemics,” the Atlantic Council’s Matthew Kroenig, author of a new book, “The Return of Great Power Rivalry,” told the Washington Examiner. “This is a good sign that we’re seeing a number of key democratic allies in Europe and Asia with a pretty unified voice saying, ‘China is a problem, we need more information, and [to not be] intimidated by China’s heavy-handed response,’” Kroenig said, referring to the ruling Communist Party’s economic threats against nations that have been critical of the regime’s handling of the pandemic and lack of transparency...

 

20200503-L14894

Chinese activists fear coronavirus

wet market restrictions will drive live animal trade underground

https://www.abc.net.au/news/2020-05-02/coronavirus-wet-market-restrictions-may-push-trade-underground/12204828

ABC News - Most wet markets around China are re-opening after being shut in the early days of the pandemic. Activists fighting the wild animal trade in China say restrictions on sales at wet markets are pushing the dangerous trade underground. Two-thirds of initial COVID-19 cases were linked to a Wuhan marketplace. In late February, China temporarily banned poaching, selling and eating wild animals. Activists hope the ban becomes law, but fear it may push trade underground. But they are hopeful the global coronavirus pandemic will galvanise public anger within China against eating exotic species. Next month, China's Government will hold a delayed annual legislative session that is likely to see the country's law on the wild animal trade strengthened. But there are concerns it will not go far enough...

 

20200503-L14893

U.S. Probes University of Texas Links

to Chinese Lab Scrutinized Over Coronavirus

https://www.wsj.com/articles/u-s-probes-university-of-texas-links-to-chinese-lab-scrutinized-over-coronavirus-11588325401

The Wall Street Journal - The Education Department has asked the University of Texas System to provide documentation of its dealings with the Chinese laboratory U.S. officials are investigating as a potential source of the coronavirus pandemic. The request for records of gifts or contracts from the Wuhan Institute of Virology and its researcher Shi Zhengli, known for her work on bats, is part of a broader department investigation into possible faulty financial disclosures of foreign money by the Texas group of universities...

 

20200503-L14892

‘Conspiracy Theories’ and China’s Full-Court Press in American Media

https://www.nationalreview.com/the-morning-jolt/conspiracy-theories-and-chinas-full-court-press-in-american-media/

National Review - On the menu today: a deep dive into how American media are falling over itself to cheer China’s “success” against the virus, faulty materials sent from China are harming our personnel, and thoughts on Joe Biden’s TV appearance this morning. Stop Praising China’s “Methods”  - The Washington Post offers a top-of-the-web-page “Fact Checker” column with the headline: “Chinese lab conducted extensive research on deadly bat viruses, but there is no evidence of accidental release” and much to my surprise . . . I don’t have a lot to complain about. Give the Post credit — they’re much more evenhanded than NPR was. In my coverage, I have tried to emphasize that all we have is circumstantial evidence — although it is a stack of circumstantial evidence that is starting to pile up...

 

20200503-L14891

Bill Gates und ID2020:

Der Impfpass als erster Schritt auf dem Weg zur globalen digitalen Identität

https://www.epochtimes.de/technik/digital/bill-gates-und-id2020-der-impfpass-als-erster-schritt-auf-dem-weg-zur-globalen-digitalen-identitaet-a3229786.html

Epochtimes - In Bangladesch läuft seit Herbst 2019 ein erstes Pilotprojekt zwischen von Bill Gates geförderten Initiative ID2020 und der dortigen Regierung. Ein digitaler Impfpass soll in dem Land mit Impfpflicht den ersten Schritt hin zu einer digitalen Identität darstellen. Mal eben zum Amt gehen und sich gegen eine geringfügige Gebühr einen Ausweis ausstellen lassen? Für mehr als eine Milliarde Menschen weltweit ist das zurzeit und bis auf Weiteres kein Thema. Und genau dort sehen bekannte Unternehmerpersönlichkeiten und Stiftungen Handlungsbedarf – von der Bill und Melinda Gates Foundation (BMGF) über die Impfallianz GAVI bis hin zur Unternehmensberatung Accenture und der Rockefeller Foundation. Ihr, namens „Digital Identity Alliance“ 2016 gestartetes Projekt ID2020, soll eigenen Angaben zufolge „ethische, die Privatsphäre schützende Zugänge zur digitalen Identität“ ermöglichen. Gates-Projekt warnt vor „Völkermord“ ohne digitale ID...

 

20200503-L14890

Ärzte warnen vor Corona-Impfpflicht: „Sie entbehrt jeder Grundlage“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/aerzte-warnen-vor-corona-impfpflicht-sie-entbehrt-jeder-grundlage-a3227796.html

Epochtimes - Ist eine Impfung gegen die Wuhan-Lungenseuche COVID-19 und eine damit verbundene Impfpflicht der einzige Weg aus der Corona-Pandemie? In einem Positionspapier vom 27. April beurteilt der Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. die Situation kritisch. „Wenn wir morgen einen Impfstoff gegen das Coronavirus hätten, wäre der Spuk vorbei“, heißt es in einem Meinungsbeitrag eines Redakteurs von „t-online“. Wenn der Gang zum Arzt zur Bürgerpflicht werden würde, könnte man wieder die Großeltern besuchen oder sich mit Freunden treffen. Auch die Angst, sich im Supermarkt anzustecken, wäre Geschichte. Ein Kollege hält dagegen: „Der Wille nach einer staatlich erzwungenen…

 

20200503-L14889

Brasilien: Bolsonaro greift WHO mit "provokanten Thesen" an

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/brasilien-bolsonaro-greift-who-mit-provokanten-thesen-an-16749549.html

FAZ - Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat die Kompetenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit provokanten Äußerungen infrage gestellt. Die WHO ermutige kleine Kinder zu Homosexualität und zur Masturbation, schrieb Bolsonaro am Donnerstag in einem Facebook-Beitrag, der später entfernt wurde. „Dies ist die Weltgesundheitsorganisation, deren Empfehlungen zum Coronavirus ich aus Sicht einiger Leute folgen soll“, schrieb Bolsonaro. Ohne Belege für seine Behauptungen zu nennen, schrieb Bolsonaro, die WHO empfehle „Masturbation in früher Kindheit“ sowie „gleichgeschlechtliche Beziehungen“. Zudem rate die WHO Neun- bis Zwölfjährigen zu einer „ersten sexuellen Erfahrung“...

 

20200503-L14888

Cuxhaven: Kreuzfahrtschiff unter Quarantäne –

mehrere Personen mit Symptomen

https://www.tz.de/welt/corona-kreuzfahrtschiff-deutschland-cuxhaven-tui-positiv-symptome-crewmitglied-zr-13747454.html

TZ - Die betroffene Person zeige demnach leichte Kankheitssymptome*. Die „Mein Schiff 3“ befindet sich seit Dienstag ohne Gäste mit aktuell 2.899 Besatzungsmitgliedern an Bord am Steubenhöft in Cuxhaven, erklärt Tui Cruises. Nachdem ein Besatzungsmitglied nun positiv auf das Virus getestet wurde, bleibe die gesamte Besatzung nun bis auf Weiteres an Bord. Wie aus der Erklärung weiter hervorgeht, wird das Schiff aktuell als eine Art Sammeltransport für Besatzungsmitglieder der Tui-Flotte eingesetzt. Da Häfen wegen der Corona-Krise geschlossen worden seien, habe die Reederei für ihre Beschäftigten die Rückreise in Heimatländer selbst organisiert. Kurz nachdem das Kreuzfahrtschiff in Cuxhaven angelegt hatte, hatten laut Tui Cruises 15 Besatzungsmitglieder mit leichten grippeähnlichen Symptomen das Bordhospital informiert...

 

20200503-L14887

Besser SpaceX als Polit-Lobby

Nasa bezahlt SpaceX: Die neue Welt der kommerziellen Raumfahrt

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/nasa-bezahlt-spacex-die-neue-welt-der-kommerziellen-raumfahrt-16750927.html

FAZ - Ende Mai soll zum ersten Mal seit knapp neun Jahren wieder eine bemannte Rakete vom Cape Canaveral aus zu einem Flug in den Weltraum starten. Beim letzten Start 2011 hatte die amerikanische Weltraumfahrt noch eine völlig andere Struktur als heute. Wenn alles nach Plan verläuft könnte Ende Mai zum ersten Mal seit knapp neun Jahren wieder eine bemannte Rakete vom Cape Canaveral aus zu einem Flug in den erdnahen Weltraum starten. Wahrscheinlich am Nachmittag des 27. Mai werden sich die beiden amerikanischen Astronauten Robert Behnken und Douglas Hurley an Bord einer Dragon-2-Kapsel an der Spitze einer Falcon-Rakete auf den Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) machen. Dort sollen sie nach einem nur 18 Stunden langen Flug anlegen. Dieser Flug würde die Vereinigten Staaten wieder in die Lage versetzen, bemannte Weltraumflüge mit eigenen Transportvehikeln vom amerikanischen Territorium aus zu starten...

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Bargeld macht krank. Mich nicht

Ein Wort zum Sonntag von Bode Rene

Es wird schon lang versucht von Seiten der Bank das Bargeld abzuschaffen. Die Herstellung ist teuer. Jeden Kaugummi mit Karte zahlen. Dadurch kann ich alles erkennen. Google und Co verdienen sich dumm und dämlich mit Daten. Wo, wofür, wieviel, wann. Alles gespeichert. Heute weiß Google und Co, schon mehr über Sie, als sie selbst. Sie googeln nach Reifen, schon bekommen Sie Reklame für Reifen auf jeder Seite im Web. Alexa und Co hören zuhause jedes Wort von Ihnen. Ich habe nichts zu verbergen, aber muss jeder alles wissen von mir? Zudem mal erinnern. In der Griechenlandkrise konnte jeder nur 50€ pro Tag abheben. Absolute Kontrolle. Nicht mal Ihr eigenes Geld konnten Sie bekommen. Bargeld abschaffen. Alles unter dem Deckmantel der Hygiene und Schwarzgeld. Der Mensch macht es mit. Danke.

 

Screenshot

20200502-L14886

48 Milliarden Euro

Zersetzungs-Migration vor Altersversorgung

https://www.civilpetition.de/kampagne/asylruecklage-aufloesen-deutschen-buergern-und-unternehmern-helfen/startseite/

Civilpetition - Die nachhaltige Zersetzung und Zerstörung der deutschen Kultur und somit Deutschlands, ist dem Berliner Regime anscheinend wichtiger als die Altersversorgung der eigenen Bürger. Wie diese Petition zeigt: An den Bundesfinanzminister - In Zeiten massenhafter Not in unserem Land fordern wir Sie auf, die bestehende Asylrücklage in Höhe von 48 Milliarden Euro aufzulösen und damit Bürgern und Unternehmen zu helfen, die durch die Corona-Krise in Not geraten sind. Jedes fünfte deutsche Unternehmen steht vor dem Konkurs und Millionen Bürger vor der Arbeitslosigkeit. In dieser gewaltigen Krise müssen wir zuerst unseren eigenen Bürgern helfen. Hintergrund - Die Bundesregierung hat eine Asylrücklage angelegt, um die Finanzierung der Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen dauerhaft sicherzustellen.  Statt die Steuermehreinnahmen den Bürgern zurückzugeben, wurde damit die Asylrücklage immer weiter aufgestockt.  Die Asylrücklage ist mit aktuell 48 Milliarden Euro höher als die Rücklagen der gesetzlichen Rentenversicherung, die nur 40 Milliarden beträgt. Durch den „Shutdown“, die Stilllegung des öffentlichen Lebens in der Corona-Krise droht vielen Bürgern nun blanke Not. Jedes fünfte Unternehmen steht vor dem Konkurs. Millionen Bürgern droht die Arbeitslosigkeit.  Die Verschuldung des Bundes explodiert. Darum ist es Zeit, den Bürgern ihre Steuergelder aus der Asylrücklage zurückzugeben und die Not der Bevölkerung zu lindern...

 

20200502-L14885

Die Queen und Johnson feiern mit:

Englands Super-Spendensammler wird 100

https://www.n-tv.de/panorama/Englands-Super-Spendensammler-wird-100-article21750645.html

N-TV - Es fängt bescheiden an und wird gewaltig: Ein britischer Weltkriegsveteran will in der Corona-Krise eigentlich nur 1000 Pfund für das britische Gesundheitswesen erwandern. Inzwischen hat Captain Moore mehr als 30 Millionen Pfund eingesammelt, führt die englischen Charts an - und ist jetzt 100 Jahre alt. Captain Tom Moore erhielt zudem 125.000 Geburtstagskarten aus Großbritannien und der ganzen Welt. Zwei Flugzeuge aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs überflogen mehrmals das Haus des Veteranen in Marston Moretaine, nahe Bedford. "Ihre heldenhaften Bemühungen haben die gesamte Nation aufgemuntert", sagte Johnson in einer Videobotschaft. Vergangene Woche war Moore, der inzwischen vom Captain ehrenhalber zum Colonel befördert wurde, sogar mit seiner eigenen Version der Fußball-Hymne "You'll Never Walk Alone" an die Spitze der Charts in Großbritannien gestürmt. Den Song nahm er gemeinsam mit dem britischen Sänger und Schauspieler Michael Ball und einem NHS-Chor auf...

 

20200502-L14884

Grundgesetz: Befreit Euch von der Maskenplicht

https://youtu.be/GLn9i4e0ios

Schrang-TV - Den meisten Bürgern ist gar nicht bewusst, dass unsere Grundrechte, die im Grundgesetz verankert sind, gerade abgeschafft werden. Dies ist ein Zustand, den es noch nicht einmal zu Zeiten des 2. Weltkrieges gab. Aber die meisten Deutschen rennen obrigkeitstreu wie auf einem Maskenball herum und merken dabei nicht einmal, dass Sie gerade entrechtet werden. Immer mehr Prominente melden sich zu Wort. So hat beispielsweise Xavier Naidoo eine Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland eingereicht. In der Sondersendung erfährt Ihr auch, wie Ihr Euch aus medizinischen Gründen von der Maskenplicht befreien könnt...

 

20200502-L14883

Bewältigung der Folgen der Corona-Krise

https://www.freiewelt.net/nachricht/bewaeltigung-der-folgen-der-corona-krise-10080949/

Freie Welt - Ganz langsam fährt die Merkel-Regierung ihren Panikmodus im Umgang mit dem Corona-Virus wieder herunter und beginnt damit, über die durch die von ihr verhängten grundgesetzverletzenden Maßnahmen verursachten Folgen nachzudenken. Und was das alles kostet und woher das Geld kommen soll. Die Merkel-Regierung hat zu lange gezögert, bis sie sich entschied, Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland zu treffen. Während US-Präsident Trump Ende Januar die Einreise für Menschen aus China untersagte, schwafelten und beschwichtigten Merkel und ihre Minister noch. Als dann offensichtlich wurde, dass das Virus auch Deutschland erreicht hatte, verfielen Bundes- und Landesregierung in eine Art Massenhysterie und verhängten Maßnahmen, die elementare Grund- und Menschenrechte einschränkten bis außer Kraft setzten. Zumindest innerhalb der deutschen Grenzen. Von Außen war und ist es auch aktuell für bestimmte Personengruppen ein Leichtes, die deutschen Grenzen zu überschreiten. Trotz bestehender erhöhter Infektionsgefahr und ohne erkennbare medizinische Untersuchungen...

 

20200502-L14882

Coronavirus - Der Tod als Totschlagargument

https://www.cicero.de/innenpolitik/coronavirus-tod-argument

Cicero - In der Corona-Krise wird klar: Zwischen dem modernen Menschen und den Auswüchsen des Mittelalters steht einzig und alleine der Rechtsstaat. Nur ist gerade der in Gefahr, auch aufgrund totalitärer Träume mancher Politiker. Die Furcht vor einer schweren, möglicherweise tödlichen Krankheit gehört zu den Urängsten des Menschen. In Zeiten grassierender Epidemien ist die Bereitschaft deshalb erheblich vergrößert, zivilisatorische Errungenschaften über Bord zu werfen und sich ausschließlich den Fragen des reinen Überlebens zu widmen. Dass Angst hierbei der schlechteste aller Ratgeber ist, zeigen die oft irrationalen Ergebnisse dieser Vorgehensweise, wie wir sie mindestens seit dem Mittelalter kennen. So diente der Ausbruch der Pest als Anlass zur Ermordung und Vertreibung von Juden, denen man aufgrund der Brunnenvergifterlegende die Schuld an der verheerenden Krankheit zuschob. Der Mensch des Mittelalters...

 

20200502-L14881

Covid-19: Die Angst vor der Bilanz

https://www.achgut.com/artikel/covid_19_die_angst_vor_der_bilanz

Achgut - Kennen Sie das Gefühl: Sie schauen sich selbst zu und kommen sich dabei vor wie im falschen Film? So ging es mir dieser Tage, als ich seit langer Zeit mal wieder einen Baumarkt besuchte. Mit einer bescheuerten Maske, von der ich weiß, dass sie rein gar nichts bringt, außer einer beschlagenen Brille und eine Bakteriendichte vor dem Mund wie in einem feuchten Putzlumpen. Ich schaue mir also zu, wie ich gezwungenermaßen etwas tue, von dem ich weiß, dass es für mich und die anderen vollkommen sinnlos und obendrein ungesund ist. Den Besitzern des Baumarktes muss es genauso gehen: Am Eingang hat der Betreiber einen regelrechten Hindernis-Parcour aufbauen müssen, damit die Menschen weit genug weg voneinander bleiben, und verursacht so eine lange Menschenschlange. Die gab es vorher nicht. So schafft man also überhaupt erst den Auflauf, den man angeblich zu unserem Wohle verhindern will. Menschen sichtbar dumme Dinge tun zu lassen, hat etwas Entwürdigendes. Richtig schikanös ist beispielsweise die Anweisung der Stadt Leverkusen...

 

20200502-L14880

Exclusive: Videos show huge medical equipment backlog in China

https://www.aljazeera.com/news/2020/04/exclusive-videos-show-huge-medical-equipment-backlog-china-200430120452426.html

Aljazeera - Footage obtained by Al Jazeera shows trucks waiting and medical supplies piling up in warehouses at Shanghai airport. Al Jazeera's Investigative Unit has obtained exclusive video revealing a huge backlog of goods at China's biggest export hub that is slowing the supply of medical equipment urgently needed to protect hundreds of thousands of health workers as they fight the global coronavirus pandemic. One video filmed on April 19 shows long queues of lorries loaded with cargo at Shanghai Pudong International Airport, China's busiest freight hub, waiting to unload at customs. Other videos reveal chaotic scenes at airport facilities with hundreds of boxes, including medical supplies, piling up in warehouses. China produces nearly half the world's supply of protective medical equipment with America and Europe two of its biggest customers...

 

20200502-L14879

Sozialismus, Diktatur und Nordkorea!

https://www.focus.de/politik/ausland/kim-jong-un-erste-persoenlich-unterzeichnete-anweisung-wirft-fragen-auf_id_11927581.html

Fokus-K - Alle Menschen, die linken Ideen und dem Sozialismus nachhängen, sollten sich Nordkorea anschauen: Bitterste Armut, keine Menschenrechte, schwerste Diktatur, selbstherrliche und korrupte Politiker, massives Wettrüsten und Militärausgaben, kurzum Chaos und Katastrophe! Der ganze Ostblock war auch so ein mahnendes Beispiel! Deswegen gilt es, die gute, alte BRD der 60-80-iger Jahre mit unseren Sitten, Traditionen und Werten zu erhalten! Dafür stand einmal die Union um Adenauer/Ehrhardt/Kohl/Strauß und auch die SPD um Schmidt/Brand! Jetzt lassen diese beiden Parteien leider jegliche wertkonservative Politik vermissen? Welche Partei kann diese Lücke schließen?

 

20200502-L14878

Im Schatten des Krieges, ein anderer Krieg

https://dushanwegner.com/kriegsschatten/?mc_cid=87f2be70ce&mc_eid=d098dcc657

Dushan Wegner - Im Schatten des Kampfes gegen das Virus wird weiter der Kampf gegen falsche Meinungen geführt – ohne Gegenwehr. Könnte es Leute geben, die es gut finden, wenn das noch etwas länger so geht?  Wir sind Beifahrer und das Auto fährt, und es fährt schnell. Wir schauen aus dem Fenster. Die Welt dreht sich wild um uns, uns wird flau im Magen und etwas ängstlich sind wir dann doch. Wir sehen auf den Mann am Steuer (es könnte auch eine Frau sein, in dieser Metapher, wir sind ja moderne Leute), und der Autolenker dreht das Lenkrad mal wild in diese Richtung und dann in jene, mal drückt er das Gas durch, mal mit Gang drin und mal ohne, mal tritt er die Bremse durch, mal jault der Motor auf und mal geht der Motor röchelnd aus, vor allem aber schleudert das Fahrzeug mal in diese Richtung und mal in jene. Es ist eine Landzunge, eine schmale Halbinsel, auf die uns der wildgewordene Autofahrer manövriert hat, und auf der wir nun umher kurven. Nach drei Seiten hin geht die Halbinsel in steile Klippen über, steil und scharf nach unten, und wenn man über diese Klippen drüber führe, ginge es bergab, ins Meer, das Millionen Jahre vor uns an diese Klippen rollte, ins Meer, dass Millionen Jahre nach uns noch schäumen wird, zischen und an die Klippen heranrollen. Wenn der Autofahrer wieder mal auf die Klippen zusteuert, weisen wir ihn darauf hin, und wir warnen ihn, und wir bitten ihn umzudrehen, weg von den Klippen, zurück zum Festland, zur Vernunft und zur Sicherheit. Wenn der Autofahrer uns überhaupt wahrnimmt, blafft er uns wüst an: »Du wünschst es dir wohl, dass wir da hinunterfallen...

 

20200502-L14877

„Kinderjagd & Täterschutz“ – Elitäre Pädokriminalität! (Teil 1 & 2)

https://connectiv.events/kinderjagd-taeterschutz-elitaere-paedokriminalitaet/

Ein Gastbeitrag von Ingo Bading (Journalist) - Das „Erste Deutsche Fernsehen“ machte am 20. Januar 2016 ganz Deutschland zum Mitwisser der pädokriminellen Eliten-Herrschaft – und nichts geschah und geschieht. Und damit gilt: Staatsraison in Deutschland: International organisierte Pädokriminalität. Eine heute öffentlich bekanntes, brutales Terrorregime im Innern vorgeblich „offener“, „freier“, „humaner“ Gesellschaften - „Jagdgesellschaft“, das heißt: Satanisten machen Jagd auf die von ihnen regierten Völker. Völker und Gesellschaften sind zur Jagdbeute von Satanisten geworden. Am 20. Januar 2016 und an den Folgetagen geschah etwas sehr Bedeutsames in der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte. An diesem Tag wurde vom Ersten Deutschen Fernsehen und von der begleitenden Berichterstattung in den großen bundesdeutschen Medien als Tatsache hingestellt:

Es besteht eine Verschwörung.

 

Menschen auf höchster politischer Ebene sind darin verstrickt.

 

Sie ist geheimgesellschaftlich organisiert.

 

Sie ist international.

 

Sie wird durch Pädokriminalität zusammen gehalten.

 

Deutsche Innenminister auf Länderebene und ihre Staatssekretäre, sowie Richter, Staatsanwälte und höhere Polizeibeamte, Bauunternehmer vertuschen und decken diese Verschwörung als Überlebende, Mitwisser und Mittäter.

 

Deutsche Politiker gehen in deutschen Wäldern mit dem Jagdgewehr zur Jagd auf Kinder und erschießen sie dabei.

 

Und – – – die vielleicht wesentlichste transportierte Botschaft des Filmes: Der einzelne ist – angeblich – ohnmächtig gegenüber der Übermacht des/dieses – – – „Systems“.

 

Alles das ist dargestellt in dem Fernsehfilm „Operation Zucker – Jagdgesellschaft“, der zum ersten mal am 20. Januar 2016 im Ersten Deutschen Fernsehen ausgestrahlt worden ist und über fünf Millionen Zuschauer hatte, und in der ihn begleitenden Presseberichterstattung (1-8). Der Programmdirektor des ARD Volker Herres erklärte aus diesem Anlass als Erwartung, indem er auf den Vorgängerfernsehfilm „Operation Zucker“ verwies, der im Januar 2013 ausgestrahlt wurde (Das Erste): „Operation Zucker“ hat 2013 für Diskussionen, auch auf politischer Ebene, gesorgt...

 

20200502-L14876

Sachsensumpf or German Pizza Affair

https://en.wikipedia.org/wiki/Sachsensumpf

Wiki - Sachsensumpf  is the name given by journalists to a political, judicial and intelligence scandal in the German state of Saxony climaxing in 2007 when domestic intelligence dossiers about the purported implication of judicial and business figures in cases of child prostitution and illegal property deals during the early 1990s became public, raising the suspicion of parts of the state's government and judiciary being corrupted by criminal networks. According to the investigating authorities and the majority in the state's parliament, no substantial evidence for the existence of such criminal and corruptible networks could be found. They assert that the (now disbanded) organized crime office at the state's domestic intelligence service and its main source, a Leipzig police detective, had overstated the suspected cases in an unprofessional way, and some journalists had further exaggerated the facts. The opposition and some media still had doubts about the official explanation, even after a parliamentary inquiry committee had completed its work. Former victims of child prostitution as well as journalists reporting on the case have been charged with libel (but were eventually acquitted), raising warnings by press freedom advocates...

 

20200502-L14875

Ging der NWO-Schuss nach hinten los?

Kehrt sich jetzt die Globalisierung um?

Die Pandemie erzwingt ein Umdenken

https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-frank-a-meyer-kehrt-sich-jetzt-die-globalisierung-um-corona-pandemie-erzwingt-umdenken_id_11894724.html

Focus - Die Corona-Pandemie zwingt uns, unser Leben und Wirtschaften grundsätzlich zu überdenken. Welche Alternative gibt es zur grenzenlosen Globalisierung? Bisher war die Globalisierung ein Naturereignis, hinzunehmen als Schicksal, einem unergründlichen Weltgeist geschuldet. Als von der modernsten Moderne abgehängt gilt, wer Zweifel anmeldet an jener höheren Macht, die sich mit dem Waren- und Finanzmarkt hienieden verbündet hat: mit der Marktmacht, einer weiteren Göttlichkeit, gern auch „die unsichtbare Hand“ genannt. Und so spielt sich das gewaltige Geschehen in der real existierenden Ökonomie ab: Die Baumwolle wird in den USA gewonnen, der Faden in der Türkei gesponnen, die Farbe in China hinzugefügt, das T-Shirt in Bangladesch gewoben, das Produkt auf dem Kurfürstendamm in Berlin verkauft. Zentraler Begriff dieses Produktionsablaufs ist die Wertschöpfun gskette, also Schöpfung – die Erschaffung der Welt, irgendwie. Was gibt es Erhabeneres, als in solch schöpferischen Zeiten zu leben, an ihnen teilzuhaben, ihnen zumindest beiwohnen zu dürfen? Nun aber ist der Faden gerissen. Eine Mikrobe stoppt das Wirken des am weitesten entwickelten Wesen auf dem Planeten. Das Coronavirus zwingt zur Isolation, sowohl des Einzelnen wie seiner Nation. Wo Grenzen sind, werden sie geschlossen. Globalisierung? War gestern. Wo höchstes Walten Widerstand erfährt, ist Philosophie gefragt. Die erste Frage an die Denker lautet: Was geschieht da gerade...

+++

Globalisierung vs. Umweltbelastung - man muß den Globalisierungsgedanken neu definieren und Korrekturen da vornehmen wo sich Zeichen und Hinweise dafür ergeben dass negative Auswirkungen auf Unabhängigkeit, Umweltbelastung etc. ergeben. Es kann nicht sein dass man in einer Krisensituation wie im Augenblick bei der Corona-Pandemie durch Lieferunfähigkeit(/Restriktionen etc. von Drittländern und dortigen Unternehmen in Notlagen gerät,die bei entsprechender regionaler Versorgung nicht eintreten würden. Die "Suply-Chain" reisst dort wo ihre Glieder am schwächsten sind und das kann wie man sieht fatale Folgen nach sich ziehen. Ein gewisses Maß und Grad an Autarkie ist in allen Lebenssituationen nötig und hat auch nichts mit Nationalismus oder Beschränkung der globalen Zusammenarbeit zu tun.

+++

Das Prinzip in der EDV ist verstanden worden... Auch dort herrschen Viren und suchen ständig nach Schwachstellen um anzugreifen. Schutzmechanismen ermöglichen weitgehend eine ungestörte Bewegung im Internet. Virenscanner, Firewalls usw. sei Dank! Wer ohne Schutz unterwegs ist agiert fahrlässig. Das hat man allerdings im Realen Leben versäumt, oder war man nur zu gutgläubig? Grenzen zu und Kontrollen des öffentlichen Leben sind verpönt und gehören nicht zum freien Denken. Das Virus zeigt unsere Schwächen...hier sind nun kluge Köpfe gefordert, die das "System" schützen. Unsere Freiheit muss neu überdacht werden und Maßnahmen getroffen werden, das sich SO ETWAS nicht wiederholt. Ob ein grenzenlose Reisen überhaupt noch möglich ist wage ich zu bezweifeln, denn man hat gesehen wie schnell sich die Welt infiziert.

+++

Die Globalisierung der Produktion und des Handels funktioniers auch während der Corona-Krise, Ändern wird sich das vielleicht bei einigen Systemrelevanten Produkten, aber voraussichtlich auch nur vorübergehend. Grundlegend ändern wird sich der globale Reiseverkehr und die Wanderungsbewegungen von Migranten, weil sich die Länder gegen unkontrollierte Zuwanderung mehr abschotten denn je, was früher politisch undenkbar war, ist heute an vielen Grenzen Standard. Ein unsichtbares Virus hat den Glauben an die Überlegenheit der westlichen Kultur und das politische Ziel einer weltumspannenden grenzenlosen Gesellschaft ad absurdum geführt, denn selbst wenn wieder so etwas wie Normalität einziehen sollte: nach der Krise ist vor der Krise.

+++

Corona öffnet uns die Augen - Die Krise macht klar, dass vieles anders geht als es bisher gelaufen ist. Was könnte ein Prophet den Menschen heute sagen? Es sind auch Dinge schiefgelaufen, denn keiner war vorbereitet. An all die Umweltkonferenzen und Beschlüsse hat sich bislang kaum einer gehalten. Corona macht es auf einmal möglich. Flugzeuge bleiben am Boden und die Traumschiffe fahren nicht mehr. Die Mobilität in der globalisierten Welt ist paralysiert. Plötzlich nehmen Menschen wieder ihre Nachbarn wahr. Kommen die klar, kann ich was für sie tun? Die Wirtschaft drängelt schon wieder. Das alte Level soll wieder hergestellt werden. In der Krise haben wir bemerkt welche Menschen für das Funktionieren unserer Gesellschaft so wichtig sind. Diese wurden gesellschaftlich und auch finanziell nicht angemessen berücksichtigt

+++

Corona zeigt uns ...     was reale Bedrohungen sind. Ansatzlos, in Windeseile und Globusumspannend. Wenn diese Pandemie überstanden sein wird, oder schon vorher kann schon die nächste folgen. Auf diese Gefährdungslage wird sich die Menschheit einstellen müssen, das sind die Handlungsansprüche der nächsten Zeit !

+++

Die bedingungslose Globalisierung um des Kommerzes Willen damit sich Konzerne die Taschen füllen konnten war von Anfang an ein Irrweg. Die Produktion in Drittländern ging in hohem Maß zu Lasten der Umwelt und den Menschen die dort ausgebeutet wurden und werden. Abgesehen davon haben wir unsere Wirtschaft in gefährliche Abhängigkeiten manövriert...

 

20200502-L14874

Nicht nur Bluetooth, auch Factory-Codes!

Sicherheitslücke in Millionen Samsung-Handys ermöglicht gezielte Überwachung

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/spiegel-sicherheitsluecke-in-millionen-samsung-handys-ermoeglicht-gezielte-ueberwachung-a3229168.html

Epochtimes - Eine deutsche Sicherheitsforscherin hat eine Lücke bei Samsung-Handys entdeckt: In Millionen Geräten fehlt ein wichtiges Bauteil, wodurch Hacker persönliche Gespräche abhören oder Passwörter mitlesen könnten. Samsung will in den kommenden Tagen en Update zur Verfügung stellen. Eine Bluetooth-Sicherheitslücke im Samsung Galaxy S8 ermöglicht einem Bericht zufolge eine gezielte Überwachung. Laut einer Studie der IT-Sicherheitsforscherin Jiska Classen von der TU Darmstadt fehlt in Millionen Samsung-Handys ein wichtiger Mechanismus, der normalerweise die Datenübertragung zwischen Bluetooth-Geräten sicher verschlüsselt, wie der „Spiegel“ am Freitag berichtete. Demnach könnten Hacker durch die Sicherheitslücke sensible Daten, die zwischen Bluetooth-Geräten übertragen werden, im Klartext abfangen. „Angreifer könnten über Bluetooth-Tastaturen Passwörter oder Nachrichten mitlesen“, sagt Classen dem Magazin. Denkbar wäre auch, das Hacker Gespräche über Bluetooth-Headsets belauschen. Die Angreifer müssten sich allerdings zeitweise im näheren Umkreis der Opfer befinden. Mit dem Auto vor dem Haus einer Zielperson zu parken, reiche dafür aber prinzipiell aus...

Meridian Beispiel: https://www.askvg.com/hidden-secret-codes-for-samsung-galaxy-mobile-phones/

 

 

Symbolbild, Quelle: https://www.einprozent.de/blog/linksextremismus/antifa-angst-vor-bedeutungsverlust/2307

20200501-L14873

"Bullen auf falschen Fuß erwischen":

Was Autonome trotz Corona für 1. Mai planen

https://www.focus.de/politik/deutschland/gewalt-ist-moeglich-bullenapparat-ein-schnippchen-schagen-was-autonome-trotz-corona-fuer-den-1-mai-planen_id_11941023.html

Focus - Am morgigen 1. Mai sind Demonstrationen auf der Straße aufgrund der Pandemie grundsätzlich verboten und finden nur unter strengen Auflagen statt. Daher werden viele Kundgebungen ins Internet verlegt. Einige Gruppierungen sträuben sich dagegen und wollen dem "Bullenapparat ein Schnippchen" schlagen. Das Coronavirus macht vielen Gruppierungen für die alljährlich am 1. Mai stattfindenden Kundgebungen einen Strich durch die Rechnung. Dort, wo Demonstrationen gestattet sind, gelten Auflagen wie Mindestabstand oder eine Höchstzahl von Personen. Wo sonst ein Vermummungsverbot gilt, muss nun ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. "Die Bullen auf dem falschen Fuß erwischen" Einige Demonstranten haben bereits angekündigt, ihre Kundgebungen ins Netz zu verlegen und dort ihre Anliegen kund zu tun. Andere wollen „jetzt erst recht“ auf die Straße. In Duisburg kündigen Autonome an, auf die Straßen zu gehen. „Besonders jetzt wird die Krisenlast auf uns abgewälzt“, schreiben die Verantwortlichen auf dem Aktivistenblog "Indymedia". Auch im rund 60 Kilometer entfernten Wuppertal wird auf virtuelle Demonstrationen verzichtet. Das "Autonome Zentrum Wuppertal" ruft auf ihrer Internetseite "trotz, nein, gerade wegen der Corona-Pandemie zu einem erst recht widerständigen und autonomen 1. Mai auf". Man müsse jetzt "leider viel mehr Risiko eingehen, als es noch vor kurzem der Fall war"...

+++

1400 Polizisten aus anderen Bundesländern. Jetzt müssen diese Polizisten die fatale linksgrüne Politik in Berlin ausbaden! Ich würde niemanden dorthin schicken. Sollen die Berliner sehen, wie sie selbst klarkommen. Sie haben diese Zustände schließlich gewählt.

+++

Wollen die demonstrieren oder Randale machen? Wenn sie demonstrieren wollen, für oder gegen was? Wissen die das bereits? Den Berichten zu Folge, wird gezielt Randale organisiert. Man könnte einfach mal unsere Polizei zu Hause lassen und damit den ganzen Verein ins Leere laufen lassen. Nur leider brennen dann Autos, Müllcontainer und es werden Geschäfte geplündert. Ich frage mich was auf der Welt nach deren "Demo" denn besser wird.... wahrscheinlich nichts, die Umwelt wird verpestet und zugemüllt, andere, nicht die Verursacher müssen es richten. Und wenn nicht, es einfach liegen gelassen wird? Man sollte wirklich mal der Welt 1 Woche aufzeigen, mit wen wir es zu tun haben ( in Connewitz z.B. ). Die werden von Grünen, Linken und auch von der SPD unterstützt, sollen die sich um den Müll und die Schäden kümmern.

+++

Dummheit pur! Diese Vereinigungen strotzen vor Dummheit und wollen ihr so angebliches cooles und nichtsnutzerisches Dasein auf der Straße zum Besten geben. Ihre verdummte linke Ideologie, ist genauso stumpfsinnig wie die der Rechten Extremen und Radikalen. Man muß sich nicht die Frage stellen, ob Oben noch etwas Hirn vorhanden ist - sie haben es bereits schon seit langem in ihren radikalen Umtrieben verloren. Wer diese faule und selbstgefällige Minderheit noch unterstützt, sollte umgehend in die nächste JVA wandern.

+++

Seehofer auf dem linken Auge blind. Endlich hat er die Hisbollah verboten , was aber ohne wirkliche Konsequenzen ausgeht. Die in Deutschland tätigen Autonomen, dürfen gegen Polizisten hetzen und drohen, da kommt keine TV Ansprache von Feine Sahne Fischfilet Steinmeier,Seehofer taucht wie immer ab wenn es ernst wird. Innenpolitik findet nur noch im Kämmerchen statt, da es im Schatten der Corona Krise gut mauscheln lässt mit den Facharbeitern. Hamburg und Berlin schauen den Linksradikalen zu und schicken Polizisten als Kanonenfutter um die vermeintliche Rechtslage zu sichern. Den Polizisten gehört der Dank, daß sie sich für diese Kampffronten opfern. Deren Familien haben um die Gesundheit ihrer Angehörigen große Angst. Wo bleibt die TV Frontal Frau ,Monitor Restle und die Nachrichten mit ihren wohlwollenden Berichte zu den au

+++

Aktivisten und Gruppierungen heissen also Kriminelle, die der linken Szene zugehoeren. Welche Wortwahl kaeme denn zum Zuge, wenn aehnliches von rechts ausginge ? Ich weiss, eine rhetorische Frage. Die "Objektivitaet" der deutschen Medien (auch Du, mein Bruder Focus) macht mich nur noch sprachlos; genauso wie Beitraege von Mitschreibern, die Gesetzesverstoesse relativieren und gutheissen. Lange von Ihnen nichts gehoert, Frau Buas.

 

20200501-L14872

YouTube: »Wir löschen alles, was der WHO widerspricht«

https://www.freiewelt.net/nachricht/youtube-wir-loeschen-alles-was-der-who-widerspricht-10081095/

Freie Welt - Großangelegte Zensur auch beim Video-Giganten: Wer in der Corona-Krise nicht hörig ist, wird mundtot gemacht. In einem Interview mit CNN erklärte Susan Wojcicki, CEO von YouTube, dass alle Inhalte bezüglich der Pandemie von der Videoplattform entfernt werden würden. Damit folgen sie dem Beispiel der Giganten Facebook und Twitter, die beispielsweise Widerstand gegen die Coronavirus-Maßnahmen in den USA als Falschinformation löschten. »Wir müssen auch über das Entfernen problematischer Informationen sprechen,« erklärte Wojcicki, »Natürlich alles, was medizinisch unbegründet ist. Leute, die sagen, sie nehmen Vitamin C und Kurkuma – dass diese Dinge sie heilen werden. Dies sind Beispiel von Inhalten, die unseren Richtlinien widersprechen.« Sie fügte hinzu, dass »alles, was gegen die Weltgesundheitsorganisation geht, auch gegen unsere Richtlinien verstößt. Diese zu entfernen ist auch ein wirklich wichtiger Aspekt unserer Arbeit.« Es ist besonders bedrohlich, dass eine Plattform, die eigentlich unabhängigen Dienst anbieten sollte, sich auf die Richtlinien der WHO stützt. Vor allem, weil die WHO in den letzten Wochen stark unter Beschuss stand, Falschinformationen bedingt durch den Einfluss Chinas verbreitet zu haben. 80% des Finanzbedarfs der WHO werden von Bill Gates zur Verfügung gestellt. »Die WHO steht in einem solchen »schiefen Licht«, dass alle Staaten dem Beispiel von Präsident Trump folgen sollten: kein Geld mehr für die Durchsetzung von kommerziellen Interessen auf dem Rücken der Menschheit. Von der Friedenshoffnung sind die UN zu einer Gefahr für uns alle und die Staaten, die wir bilden, geworden,« schreibt Willy Wimmer auf seinem Blog der Freien Welt. Trotzdem verlassen sich YouTube und andere mediale Giganten auf die WHO und unterdrücken so die Rede- und Pressefreiheit...

 

20200501-L14871

Corona: Die Wahrheit war das erste Opfer

https://spoekenkiekerei.wordpress.com/2020/04/02/corona-die-wahrheit-war-das-erste-opfer/  

Spoekenkiekerei - Für UN-Generalsekretär Antonio Guterres befindet sich die Welt im Krieg gegen das Corona-Virus. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron spricht ebenfalls von einem Krieg. Und wie in jedem Krieg, ist die Wahrheit das erste Opfer. Vergessen Sie TV-Nachrichten, Tageszeitungen, Radio- und Talksendungen. Der politisch-mediale Komplex lügt, dass sich die Balken biegen. Über die unvollständigen deutschen Corona-Statistiken amüsiert sich die halbe Welt, hierzulande angezettelte Debatten über die Notwendigkeit eines Mundschutzes sind in erster Linie vor dem Hintergrund zu sehen, dass es die Politik-Darsteller versäumt haben, eine nationale Reserve an Mundschutz und anderen medizinischen Artikeln vorzuhalten. Wir sind keine Virologen, haben aber bei unserer Lektüre festgestellt, dass die Internet-Seite „Sciencefiles“ die besten Informationen zu diesem Thema hat und das Versagen der deutschen Politik-Darsteller gnadenlos aufdeckt. Infos sind auf ScienceFiles oft mehrere Tage bis zu einer Woche vor dem Auftauchen in der Systempresse zu finden...

 

20200501-L14870

Der Eisberg nach der Welle

https://www.achgut.com/artikel/der_eisberg_nach_der_welle

Achgut - Der Corona-Shutdown, ob medizinisch sinnvoll oder nicht, hat weltweit eine Rezession ausgelöst, die sich zur heftigsten Wirtschaftskrise seit dem Ende des zweiten Weltkriegs entwickeln könnte. Bei einer Rezession schrumpft die Wirtschaftsleistung, es werden weniger Güter und Dienstleistungen gekauft und produziert als vor deren Beginn. Dieses Mal dürfte die Rezession zu einer zweistelligen prozentualen Reduktion der Wirtschaftsleistung führen, man spricht dann von Kontraktion. Der Staat reagiert in allen OECD-Ländern auf ähnliche Weise auf diese Situation: Durch Kreditvergabe, Subventionen und Verstaatlichungsmaßnahmen. All diese Maßnahmen werden, da die Steuerbasis mit der Wirtschaftsleistung schrumpft und die Ausgaben gleichzeitig steigen, durch staatliche Kreditaufnahme und Geldproduktion finanziert. Durch letztere erhöht sich bei sinkender Menge an Realgütern und Dienstleistungen die Geldmenge, das Geld verliert an Wert. Mit anderen Worten: Man kann durch Kreditschöpfung und Papiergeldausschüttung den Verlust an Wirtschaftsleistung nicht kompensieren. Wenn weniger produziert wird, ist für die meisten (außer einigen reichen Menschen, die sowieso nur einen sehr kleinen Teil ihres Einkommens für Konsum ausgeben) weniger da. Die staatlichen Maßnahmen können das nicht verhindern...

 

20200501-L14869

Afrikanisierung Europas soll auf Anordnung

der EU jetzt durchgepeitscht werden

https://www.unzensuriert.at/content/85100-afrikanisierung-europas-soll-auf-anordnung-der-eu-jetzt-durchgepeitscht-werden

Unzensuriert - Dass Europa “afrikanisiert” werden soll, wurde von der EU bereits 2008 festgelegt. Ein Bekannter des Autors dieser Zeilen, zu diesem Zeitpunkt EU-Abgeordneter, schilderte damals Details dieses Planes, der jedoch bei uns keinen Eingang in die Medien fand. Einzig in englischen Zeitungen wurde darüber berichtet: “Secret plot to let 50million African workers into EU” lautete damals die Schlagzeile im angesehenen Daily Express. Inzwischen wird dieses Programm bereits tatkräftig umgesetzt: “Resettlement”, Kooperation mit nordafrikanischen Schleuserbanden, Direktverbringung durch Flüge von Afrikanern nach Europa und der Familiennachzug bringen die Neubesiedelung unseres Kontinentes zügig vorwärts. Außenpolitischer Berater der FPÖ nimmt Stellung - Nun geht die EU einen Schritt weiter. Man arbeitet konkrete Pläne aus, wie in Europa ein Klima geschaffen werden soll, das die Afrikanisierung sowohl rechtlich, als auch in den Köpfen der Menschen einzementiert. Norbert van Handel, seit Kurzem der außenpolitische Berater von FPÖ-Bundesparteiobmann Norbert Hofer, nimmt deutlich dazu Stellung...

 

20200501-L14868

Secret plot to let 50million African workers into EU

https://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

Express - Millions of Africans could get the green light to head to Europe in search of jobs. A controversial taxpayer-funded “job centre” opened in Mali this week is just the first step towards promoting “free movement of people in Africa and the EU”. Brussels economists claim Britain and other EU states will “need” 56 million immigrant workers between them by 2050 to make up for the “demographic decline” due to falling birth rates and rising death rates across Europe. The report, by the EU statistical agency Eurostat, warns that vast numbers of migrants could be needed to meet the shortfall in two years if Europe is to have a hope of funding the pension and health needs of its growing elderly population. It states: “Countries with low fertility rates could require a significant number of immigrants over the coming dec­ades if they want to maintain the existing number of people of working age. “Having sufficient people of working age is vital for the economy and for tax revenue...

 

20200501-L14867

Zwangsintegration & Co

“Afrikaner verstärkt in Medien zeigen” und Co.

https://www.unzensuriert.at/content/85100-afrikanisierung-europas-soll-auf-anordnung-der-eu-jetzt-durchgepeitscht-werden

Unzensuriert - Van Handel zählt dann die wichtigsten Punkte des Maßnahmen-Kataloges auf, der, ohne die Bevölkerung zu fragen, umgesetzt werden soll. So sollen die Mitgliedsstaaten dafür sorgen, dass Migranten, Flüchtlinge und Asylwerber auf sicheren und legalen Wegen in Europa einreisen können. Afrikaner sollen verstärkt in Fernsehsendungen und anderen Medien gezeigt werden. Ein Quotensystem für ethnische und rassische Minderheiten im Erwerbsleben soll festgelegt werden. Da Afrikaner angeblich auf dem Wohnungsmarkt diskriminiert werden, soll der Staat dafür Sorge tragen, dass diese nicht länger in „räumlicher Absonderung in einkommensschwachen Gebieten mit schlechter Qualität und engen Wohnverhältnissen leben müssen.“ Es sollen Arbeitsgruppen gegen „Afrophobie“ eingerichtet und linke NGOs finanziell von den Regierungen unterstützt werden. Wer sich mit dieser Umerziehung nicht abfinden will, soll als so genannter „Hassverbrecher“ von den Behörden erfasst, untersucht, verfolgt und bestraft werden. Polizei und Geheimdiensten soll es verboten sein, bei der Strafverfolgung, der Terrorismusbekämpfung und der Einwanderungskontrolle Täterprofile zu erstellen, die auf eine dunkle Hautfarbe hinweisen...

 

20200501-L14866

Gute Nachrichten in der Krise

Medien melden Kurzarbeit an

https://spoekenkiekerei.wordpress.com/2020/04/02/gute-nachrichten-in-der-krise/  

Spoekenkiekerei - Dramatische Anzeigenrückgänge. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten in einer Zeit, wo alles so schrecklich zu sein und noch schrecklicher zu werden scheint. Die Lücken- und Lügenpresse bekommt im Zusammenhang mit den Folgen der Corona-Pandemie kaum noch Anzeigen und steht am Abgrund, nachdem die Auflagen schon seit Jahren schmelzen wie der Schnee in der Sonne. Inzwischen hat die Südwestdeutsche Medienholding („Stuttgarter Zeitung“, „Stuttgarter Nachrichten“ und andere) Kurzarbeit angemeldet. Die Anzeigenerlöse sind nach Angaben der Holding um 30 Prozent eingebrochen. Ob die ebenfalls zu dieser Gruppe gehörende „Süddeutsche Zeitung“ („Prantl-Prawda“) Kurzarbeit anmelden muss, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Auch die Funke-Gruppe („Westdeutsche Allgemeine“ und viele weitere) musste Kurzarbeit anmelden. Hier ist von Anzeigenrückgängen um 80 Prozent die Rede. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Entwicklung fortsetzt...

 

20200501-L14865

Risikopatienten und Corona:

„Er sagte, unser Sohn würde ohnehin an der nächsten Grippe sterben“

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus207610981/Risikopatienten-und-Corona-Er-sagte-unser-Sohn-wuerde-ohnehin-an-der-naechsten-Grippe-sterben.html

Welt - „Risikogruppen müssen geschützt werden“: Dieser Satz fällt fast immer, wenn Politiker und Experten diskutieren, wie die Gesellschaft in der Corona-Krise zurück auf Betriebstemperatur gebracht werden könnte. Doch das ist leichter gesagt als getan. Es fehlt an zuverlässigen Konzepten und ihrer Kontrolle, an gesetzlichen Regelungen und Testkapazitäten sowie an Schutzmaterial für Betreuer und Besucher. Pflegende Angehörige müssen de facto entscheiden zwischen der Gesundheit der Gefährdeten und ihrem Arbeitsplatz, der Sicherung ihrer Existenz. Auch die Mannheimerin Andrea Keller sorgt sich. Nach einer Krebserkrankung steckt sie mitten in einer Chemotherapie, doch ihr Mann muss weiterarbeiten gehen – in einem kleinen Betrieb, in dem kaum jemand das Risiko einer Infektion ernst nimmt...

 

20200501-L14864

Sie haben das Tragen von Masken nahezu verhöhnt. Nun ist es Pflicht.

https://ef-magazin.de/2020/04/30/16911-julian-reichelt-stellt-in-der-bild-zeitung-die-beschraenkungen-der-wirtschaft-in-frage-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona

EF-Magazin - Sie haben davor gewarnt, Schulen und Kitas zu schließen. Nun sind Millionen Kinder seit Wochen zu Hause. Sie haben als nutzlos abgetan, die Grenzen abzuriegeln. Nun kommt niemand mehr ins Land. Sie haben trotz aller Maßnahmen immer wieder vor dem unmittelbar bevorstehenden Kollaps unseres Gesundheitssystems gewarnt. Nun herrschen auf Krankenhausfluren gespenstische Ruhe und Angst vor Arbeitslosigkeit. Das Robert-Koch-Institut riet davon ab, Corona-Tote zu obduzieren. Nun geschieht es trotzdem, und Rechtsmediziner sagen, dass bei Weitem nicht alle Toten tatsächlich an Corona gestorben seien. Sportanlagen mussten geschlossen werden. Nun ist Tennis in manchen Bundesländern verboten, in anderen erlaubt, obwohl es doch eigentlich lebensgefährlich ist.“ „Was mir am meisten Sorgen bereitet: Unsere Wirtschaft ist schon jetzt so massiv und teilweise irreparabel geschädigt, dass unsere Regierung sich kaum noch erlauben kann, zuzugeben, in ihrer Schärfe überzogen zu haben. Die Experten müssen Recht behalten, weil sie nicht falsch liegen dürfen. Die deutsche Wirtschaft vorschnell ruiniert zu haben, wäre für keine Partei, vielleicht nicht...

 

20200501-L14863

Gesichtsmasken:

Auswirkungen auf Atmung und CO2-Konzentration im Blut

https://www.epochtimes.de/wissen/gesichtsmasken-auswirkungen-auf-atmung-und-co2-konzentration-im-blut-a3223841.html

Epochtimes - Auswirkungen von erhöhter Rückatmung von CO2 durch Masken: Seit Einführung der Maskenpflicht wird über die gesundheitlichen Folgen beim Tragen von Masken auf Social Media-Kanälen diskutiert. Hier ein aktueller Überblick, was man bisher über mögliche Gefahren wie Atembeschwerden, erhöhten CO2 Gehalt und die Auswirkungen auf Kinder und Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen weiß...

 

20200501-L14862

Die WHO, die Pandemie und die multilaterale Weltordnung

https://www.mpg.de/14740381/interview-bogdadny-who-pandemie-weltordnung?c=2191

MPG - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) steht in der Hochphase der Pandemie in der Kritik: Zu spät und zu einseitig habe die Organisation agiert, kritisierte unlängst US-Präsident Donald Trump und stellte die Zahlungen an die Sonderbehörde der Vereinten Nationen ein. Welche Macht hat die WHO und wie sollte sie sich positionieren? Armin von Bogdandy, Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg, forscht zu den rechtlichen Grundlagen, auf denen die WHO in Pandemien wie der aktuellen agiert. Seine Einblicke und die Folgerungen daraus hat er auch in einem Aufsatz mit Pedro Villarreal in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 23. April 2020 veröffentlicht.

 

20200501-L14861

Zweite Corona-Welle aus Chinas Nordosten?

https://www.dw.com/de/zweite-corona-welle-aus-chinas-nordosten/a-53282972

Deutsche Welle - Aus der chinesischen Provinz Heilongjiang werden mehrere neue Cluster von Coronavirus-Infektionen gemeldet. Die offiziellen Reaktionen sind bislang zurückhaltend, während manche schon ein "zweites Hubei" befürchten. In China ist das Alltagsleben weitgehend zur Normalität zurückgekehrt, die "Kurve" von neu registrierten COVID-19-Fällen liegt seit Anfang April beständig bei fast Null, wie aus einer aktuellen Grafik der Johns Hopkins Universität hervorgeht. Allerdings gibt es Meldungen von neuen Infektionen in der nordöstlichen Provinz Heilongjiang, die in der Bevölkerung Sorgen vor einer "zweiten Welle" schüren: "Ganz klar, Heilongjiang entwickelt sich zu einem zweiten Hubei", sagte ein  Bewohner namens Qiu aus dem Südwesten der Provinz der DW. In Hubeis größter Stadt Wuhan begann die Epidemie Ende 2019. Seit Mitte April sind nach Angaben der staatlichen Gesundheitskommission der Provinz Heilongjiang in mehreren Städten zeitlich und räumlich gehäufte Fälle von Infektionen, sogenannte Cluster, registriert worden. Aktuell (Stand 29.04.) gibt es in der Provinz 553 bestätigte Fälle von COVID-19, 386 davon durch heimkehrende Chinesen aus dem benachbarten Russland. Nach Bekanntwerden eines Infektionsclusters in einem Krankenhaus der Stadt Mudanjiang am 18. April verschärften die Behörden die Kontrolle über die Wohnviertel. Am 26. April wurden alle Einwohner von Mudanjiang aufgefordert, ihre Wohnung nur zu verlassen, wenn unbedingt nötig. Auf der online verbreiteten Mitteilung der Stadtverwaltung wird jeder Haushalt aufgefordert, eine Person "mit starkem Immunsystem" aus seiner Mitte auszuwählen, welche die notwendigen Einkäufe erledigen soll. Weiter war dort zu lesen: "Vom 27. April an wird die Stadtverwaltung Teams zur Disziplinkontrolle auf Streife schicken. Gruppen aus von mehr als drei Personen werden festgenommen. Elektro-Roller sind nicht mehr zum Straßenverkehr zugelassen." Private Pkw dürfen nur mit Sondergenehmigung fahren...

 

20200501-L14860

Soll man ein Land erziehen, und wenn ja, wozu?

https://dushanwegner.com/volkserziehung/?mc_cid=533b64f76e&mc_eid=d098dcc657

Dushan Wegner - In einer dieser Vier-Buchstaben-Zeitungen las ich den Gast-Kommentar eines Politikers jener Partei, die ich mit dem Erfurter Kotau vor der Ex-FdJ als politisch überflüssig betrachte (siehe Essay vom 6.2.2020), doch deren Leute wollen sich partout nicht an mein Urteil halten, und also machen und meinen sie weiter, und gemeint wird extra meinungsstark etwa dieses: Die Aufgabe des demokratischen Rechtsstaates ist es deshalb, Menschen in jeder Situation würdig zu behandeln, sie nicht zu erziehen oder ihnen bestimmte Verhaltensweisen aufzuerlegen. (Wolfgang Kubicki in welt.de, 29.4.2020) Es ist ein Satz, der besonders dort Applaus einfangen wird, wo Bürger tatsächlich noch Freiheit und Vernunft hochhalten. »Die Grünen«, wird man sagen, »das sind die Erzieher, der Staatsfunk und der Merkelismus. Wer aber freiheitlich denkt, der will nicht, dass der Staat die Leute erzieht!« Viele von »uns hier« werden zustimmen, und auch ich nickte zunächst, fast schon »automatisch« (aber hoffentlich nicht wie ein »Non Player Character«). Doch dann besann ich mich meines eigenen Mottos, »prüfe alles, glaube wenig, denke selbst« – und ich prüfte also auch die in breiten Pinselstrichen geschriebene Aufgabenbeschreibung – und ich beginne, höflichen und hoffentlich vernünftigen Widerspruch zu wagen. (Man könnte das Motto ja derart ergänzen...

 

20200501-L14859

Corona und das Zahlen-Geraune: Seien Sie besorgt!

https://www.achgut.com/artikel/corona_und_das_zahlen_geraune_seien_sie_besorgt

Achgut - Am Dienstag herrschte wieder einmal Corona-Alarm. Eine angeblich gestiegene Ansteckungsrate sorgte für Erregungswellen in Medien und Politik. Widersprechende Fakten ließ man weg. Und eine tatsächlich interessante Corona-Meldung ging komplett unter...

 

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

Einige wichtige aktuelle Links

https://freespeechunion.org/  Email: info@freespeechunion.org 

Coronavirus situation reports today

WHO Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports (automatic download)

Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE

 

 

***