Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

Wichtige Links am Ende der News

Coronavirus situation reports today

WHO Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports (automatic download)

20200229-L14182

Coronavirus: First case in New Zealand after person arrives from Iran

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12312691

NZ-Herald - A person who has recently travelled to Iran has become the first confirmed case of coronavirus in New Zealand. Prime Minister Jacinda Ardern confirmed the news speaking to media in Sydney today. The person is aged in their 60s and arrived in New Zealand on Wednesday on Emirates flight EK450 from Tehran, via Bali. "The person arrived in Auckland on 26 February and travelled home in a private car," a spokesman for the Ministry of Health said. "Their family became concerned about their condition and called Healthline. "They were advised to seek medical attention and attended Auckland City Hospital emergency department that same day. All were wearing masks on arrival. As a result of the individual's symptoms and travel history they were admitted and tested."

 

20200229-L14181

Schleswig-Holstein Coronavirus: 50 weitere Personen werden kontaktiert

https://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Coronavirus-in-Henstedt-Ulzburg-Weitere-Personen-koennten-infiziert-sein

Kieler Nachrichten - Der an Corona infizierte Kinderarzt aus Henstedt-Ulzburg hatte in den vergangenen Tagen in seinem privaten Umfeld offenbar Kontakt zu 50 weiteren Personen. Das sagte am Freitag der Landrat des Kreises Segeberg, Jan Peter Schröder. Sie würden kontaktiert und gegebenenfalls häuslich isoliert. Der betroffene Patient, Jahrgang 1955 und Arzt am Uniklinikum Eppendorf in Hamburg, befinde sich derzeit ebenso in häuslicher Quarantäne wie seine Ehefrau. Auch bei ihr habe man einen Nasen- und Rachenabstrich gemacht, um eine eventuelle Infektion mit dem Coronavirus festzustellen. Das Ergebnis stand am frühen Freitagnachmittag noch nicht fest. Nach Angaben von Dr. Anne Marcic, Infektionsreferentin am Gesundheitsministerium Kiel, gibt es in Schleswig-Holstein neben dem Uniklinikum in Kiel mehrere private Labore, die Untersuchungen durchführen. Ergebnisse lägen in der Regel nach einem Tag vor. Trotz Coronavirus: Keine Warnung für den Kieler Umschlag...

 

20200229-L14180

Nigeria confirms first coronavirus case

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/coronavirus-outbreak-latest-updates-200227234556140.html

Aljazeera - The World Health Organization (WHO) warned that the coronavirus outbreak is getting bigger after Nigeria diagnosed the first case in sub-Saharan Africa, reiterating that the virus could reach "most, if not, all countries". Christian Lindmeier, a spokesperson for WHO, told a new conference in Geneva that the agency was investigating the possibility of patients getting re-infected. "But in general a person who had coronavirus infection would be immune for at least a while," he added...

 

20200229-L14179

Outbreak of fear: Dow plunges at open, extending brutal rout

https://www.aljazeera.com/ajimpact/virus-spreads-continents-markets-brace-recession-200228074439837.html

Aljazeera - Investors continued to flee stocks for safe haven assets on Friday, as countries on three continents reported their first cases of the coronavirus, heightening the threat of a global recession. On Wall Street, the Dow Jones Industrial average plummeted 495 points or 1.92 percent at the open of trading in New York, extending a brutal rout that saw the index nosedive nearly 1200 points on Thursday - it's biggest one day point drop ever...

 

20200229-L14178

Scientists say the pangolin endangered by Chinese

smuggling may have passed the coronavirus to humans

https://qz.com/africa/1802364/coronavirus-pangolins-endangered-by-chinese-trade-a-carrier/

Quartz Africa - Before now news stories about pangolins, endangered ant-eating scaly mammals found in West and Central Africa and Asia, have focused on how China’s insatiable thirst for their meat and scales has led to a rapid decline in its global population. The recent news linking the animal to China may change this trend as pangolins have been reported to have likely transmitted to humans the novel coronavirus that has caused the death of over 1,300 people in mainland China. The pangolin was reported to be the most likely intermediate host from which humans contracted the novel coronavirus. The pangolin-vector claim was made public on Feb. 7 by researchers at South China Agricultural University who said they found the genome sequence of the coronavirus separated from pangolins to be 99% identical to that...

 

20200229-L14177

Nations increasingly fearful of

coronavirus pandemic and resulting global recession

https://www.france24.com/en/20200228-china-coronavirus-death-toll-epidemic-wuhan

France24 -  Hopes the coronavirus would be contained to China vanished on Friday as infections spread rapidly around the world, countries started stockpiling medical equipment and investors took flight in expectation of a global recession. Share prices were on track for the worst week since the global financial crisis in 2008 as virus-related disruptions to international travel and supply chains fuelled fears of recession in the United States and the Euro zone. The U.S. stock market fell into correction territory with the benchmark S&P 500 index down more than 4% on Thursday, extending a market rout that has now sliced more than 10% off of its closing peak on Feb. 19. "Markets are voting and saying they think...

 

20200229-L14176

Greta-Madness and that during an epidemic

Greta Thunberg leads 30,000 schoolchildren in Bristol College Green climate protest

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/greta-thunberg-leads-30-000-schoolchildren-in-bristol-college-green-climate-protest-mc353zkqz

The Times - Thousands of children closed down Bristol city centre today as they joined Greta Thunberg on a mass school strike over climate change. Protesters as young as six were undeterred by heavy rain and gathered on College Green where they waited to be addressed by the 17-year-old Swedish activist, before beginning a march around the city. Avon and Somerset Police are warning parents that the event, organised by Bristol Youth Strike 4 Climate, has “grown so large” that it could be unsafe for their children. Specially arranged coaches arrived from all parts of the country bringing schoolchildren, some accompanied by their parents. Bristol Strike 4 Climate, the organisers, estimated that about 30,000 people attended...

 

20200229-L14175

First case of coronavirus confirmed in 

Wales plus two more cases in England

https://www.bristolpost.co.uk/news/uk-world-news/first-case-coronavirus-confirmed-wales-3896477

Bristolpost - A case of coronavirus has been confirmed in Wales, Press Association have reported. The Welsh Government have confirmed the case, which brings the total of cases in this country up to 19 with 17 of them in England. Yesterday more cases were confirmed with one person being treated in London and another in Liverpool. It is not known which part of Wales the person lives, but they contracted the virus in northern Italy. Wales' chief medical officer Dr Frank Atherton said: "I can confirm that one patient in Wales has tested positive for coronavirus (COVID-19)...

 

20200229-L14174

Keine Auskunft bei der Corona-Hotline 

https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-virus-funktioniert-krisenmanagement-keiner-weiss-nichts-genaues

Cicero - Noch gibt es allerdings nur das 56-seitige Rahmenkonzept. Um sich schnell darüber zu informieren, wie der Umgang mit dem Virus geregelt ist, taugt es weniger. Was tun die Berliner Behörden für die Aufklärung? Die Corona-Hotline, die man eigens für besorgte Bürger eingerichtet hat, erreicht man täglich unter (030) 9028 2828. Von einem Plan im Falle eines Ausbruchs in Berlin sei ihr nichts bekannt, erklärt die Mitarbeiterin. „Wir werden alle kurzgehalten, wir sind auch alle nur Bürger“, sagt sie. Die Corono-Hotline sei nur eine Anlaufstelle  für Leute, die den Verdacht hätten, sich infiziert zu sein. Keine beruhigende Auskunft. Wenn die Hotline Panik verhindern will, dann wird dieses Ziel verfehlt...

 

20200229-L14173

Corona: Die Abendlage aus einer popeligen Hausarztpraxis

https://www.achgut.com/artikel/corona_die_abendlage_aus_einer_popeligen_hausarztpraxis

Achgut - Diese Mail erreichte mich gestern Abend von einem Arzt in Niedersachsen unter dem Betreff: "Die Abendlage aus einer popeligen Hausarztpraxis“. In Lüneburg erster Verdachtsfall, unbestätigt. In meiner Praxis ein Verdachtsfall, Testung steht aus, weil (Stand 11 Uhr) das Gesundheitsamt die Testung verweigerte („nur bei gesicherter Einreise aus einem Hochrisikogebiet, China oder Mailand“). Dass der Verdachtsfall um die halbe Welt geflogen war und dabei reichlich Kontakt mit Chinesen hatte, interessierte die kühle Blonde nicht die Kaffeebohne der Espressomaschine neben ihrer Drehstuhlposition. Na, mir doch egal – wie soll doch Hans-Peter Briegel gesagt haben: „Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien!“

Also Nachfrage beim Landesgesundheitsamt in Hannover: „… nee, können wir Ihnen jetzt nix zu sagen, hier tagt gerade der Krisenstab.“ 15.45 Uhr Fax des Hausärzteverbandes: Freigabe der Untersuchung in begründeten Verdachtsfällen auch für Hausärzte – außerhalb des Labor-Budgets. Geht doch. Wird dann also morgen getestet. Hier in der Praxis habe ich die Wartebereiche in Huster und Nicht-Huster getrennt und ein Sprechzimmer zum Hustenzimmer erklärt, in dem ich vermummt auftrete (obwohl das mehr oder minder sinnbefreit sein soll, die richtig guten Atemmasken sind nirgends lieferbar, ich sehe also aus, als wollte ich das Virus herausoperieren).

Das Szenario, vor dem mir graut, ist, wenn das Virus in Altenheime und Krankenhäuser hüpft. Dann herrscht Darwin, auch wenn der Rest der Leute glimpflich davon kommen sollte. Das Personal flüchtet nämlich als erstes. In meine Praxis. Krankschreiben lassen, aus psychischen Gründen oder wegen plötzlichem Rückenschmerz. Dann zum ALDI, hamsterkaufen. Der Virologe Kekulé war in der Talkshow von Markus Lanz gut. Es war auch das erste Mal seit Jahren, dass Lanz und der anwesende Ministerpräsiden Schleswig-Holstein, Daniel Günther, über Minuten die Klappe gehalten haben...

 

20200229-L14172

Corona-Virus:

Wie funktioniert das Krisenmanagement? - Keiner weiß nichts Genaues

https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-virus-funktioniert-krisenmanagement-keiner-weiss-nichts-genaues

Cicero - Das Corona-Virus greift um sich, und sogar Gesundheitsminister Jens Spahn spricht jetzt vom „Beginn einer Epidemie“. Viele Bürger wollen jetzt wissen, wie das Krisenmanagement in der eigenen Stadt funktioniert. Aber gibt es Informationen? „Cicero" hat den Test gemacht. Die Lage ist ernst. Zumindest ernster, als es die Regierung lange angenommen hatte. Jens Spahn erklärte in seiner Lageeinschätzung am Mittwoch in Berlin, Deutschland sei „am Beginn einer Coronavirus-Epidemie“. Er habe die Gesundheitsminister der Länder in einer Telefonkonferenz aufgefordert, ihre Pandemiepläne „zu aktivieren und ihr mögliches Inkrafttreten vorzubereiten“. Zwar sei noch keine Pandemie ausgebrochen, aber es sei wichtig, sich „auf diese Situation vorzubereiten“...

 

20200229-L14171

Droht der nächste große Flüchtlingsansturm?

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/droht-der-naechste-grosse-fluechtlingsansturm-84135490?utm_source=getback&utm_medium=cpc&utm_campaign=webpush&_gb_c=414CF804FBC34D768467FFBB0D8E3DF5&gb_clk=9-20200228162305-10523653-0-17909

Salzburger Nachrichten - Die Asylantragszahlen sind auch in Österreich in den letzten Monaten gestiegen. Asylexperte Lukas Gahleitner-Gertz von der Asylkoordination sieht Österreich und Europa sehr weit von nachhaltigen Lösungen in der Flüchtlingsfrage entfernt. Ein massiver Flüchtlingsansturm hat die politische Landschaft in Österreich schon einmal verändert. Die Asylantragszahlen steigen auch in Österreich seit drei Monaten wieder. Während Asylanträge in Österreich 2019 noch - entgegen dem EU-Trend - zurückgegangen waren, gehen sie seit Dezember des Vorjahrs wieder nach oben. FPÖ-Chef Norbert Hofer schlug am Freitag...

 

20200229-L14170

Die Flüchtlinge rennen in Massen in die Türkei

https://www.focus.de/politik/ausland/news-ticker-zum-syrien-krieg-erdogan-droht-werden-syrische-armee-ueberall-attackieren_id_11559079.html#comments

Focus - Die Türkei hat schon Millionen Flüchtlinge im eigenen Land, mehr als ganz Europa. Es wundert mich nicht, dass sie diese bald ungehindert aus dem Land laufen lassen. So lange NGOs meinen sie müssten diesen Flüchtlingen einen Weg nach Europa ermöglichen, so lange werden mehr und mehr Flüchtlinge diesen riskanten Weg wagen. erst wenn kein einziger mehr aufgenommen würde und die Flüchtlinge umgehend zurück gesendet würden, würde es sich herum sprechen, dass der Weg nach Europa wirklich keinen Sinn mehr macht.

Das Schlusslicht des Tages

Von Alexa Berger

Am Ende gewinnt der, den Frau Merkel bestimmt. Ansonsten wird es halt wieder rückgängig gemacht. Was die Bürger denken, interessiert doch da oben schon lange niemand mehr. Es geht um Machterhalt und nicht um das Volk. Um das zu erkennen muss man nur mal Nachrichten aus dem Ausland lesen, statt diese vorgepredigte Gülle der ÖR

Thema

20200228-L14169

Ära Merkel - Vertane Zeit

https://www.cicero.de/innenpolitik/angela-merkel-cdu-kanzlerin-nachfolger-annegret-kramp-karrenbauer-friedrich-merz-afd/plus

Cicero - Angela Merkel steht nicht nur einem Neuanfang der CDU im Weg, auch einen gesellschaftlichen Aufbruch wird es mit ihr nicht geben können. Die Bundeskanzlerin hat mit ihrer Politik die eigene Partei, Deutschland und Europa gespalten. Sie ist schon lange nicht mehr die Lösung sondern das Problem. Präzise Sprengungen sind eine große Kunst, auf die sich nur wenige verstehen. Nimmt man zu viel Dynamit, dann bricht nicht nur das Zielgebäude zusammen. Nimmt man zu wenig, dann bleibt das Abrissobjekt als rauchende ­Ruine stehen. An einer solchen dosierten Sprengung hat sich Angela Merkel in Pretoria versucht. Sie funktionierte kurzerhand eine Pressekonferenz mit dem Gastgeber, Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa, in eine Fernzündung ins über 8000 Kilometer entfernte Erfurt um. Die Wahl des dortigen Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich sei rückgängig zu machen und unverzeihlich...

 

20200228-L14168

Mysteriöses Erwachen der GEZ‘ler?

ARD-Journalistin fällt vernichtendes Urteil über CDU - und über Angela Merkel

https://www.merkur.de/politik/angela-merkel-ard-tagesthemen-cdu-krise-tina-hassel-akk-merz-spahn-laschet-tv-zr-13558692.html

Merkur - Berlin - In der CDU greife der „Virus der Selbstzerstörung“ um sich, sagt die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, zu Beginn ihres Meinungsbeitrags. ARD-Tagesthemen-Kommentar zur CDU: „Die Kanzlerin ist krachend gescheitert mit...“ Dann holt sie zum Rundumschlag aus: „Die Kanzlerin ist krachend gescheitert mit ihrem Versuch der geordneten Übergabe. Die Noch-Parteichefin hat die Kontrolle vollständig verloren und kaschiert das mit Angriffen auf den Koalitionspartner SPD.“ Die Journalistin spielt damit auf den Streit an, der rund um die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer* als Partei-Vorsitzender entbrannt ist sowie deren jüngste Angriffe in Richtung der Sozialdemokraten. Auch auf viele weitere parteipolitische Fragen - den Umgang mit den Parteien ganz rechts sowie ganz links im Spektrum beispielsweise - gebe es „keine Antworten und kein strategisches Kraftzentrum“, um welche zu finden...

 

20200228-L14167

Coronavirus: Kritik von Mediziner aus Halle:

"es wird zu gemächlich reagiert"

https://www.mz-web.de/halle-saale/-zu-gemaechlich--mediziner-aus-halle-kritisiert-behoerden-im-fall-coronavirus-36332564

MZ-WEB - Halle (Saale) - Der Virologe Alexander Kekulé von der Uniklinik Halle hat die deutschen Vorbereitungen auf ein Ausbruch des CoronavirusMZ+ als unzureichend kritisiert. Die Reaktion der Behörden sei „zu gemächlich“, sagte der Medizinier im Gespräch mit dem Deutschlandfunk. Coronavirus: „Ernst der Lage nicht erkannt“ - Der Gesundheitsminister Jens Spahn habe den Ernst der Lage nicht früh genug erkannt. Die Behörden würden das Virus immer noch harmloser darstellen als es ist. So würden die Behörden das Virus immer noch harmloser als die Grippe darstellen, wobei es zehn Mal gefährlicher sei. Kekulé schlug schon früh vor, dass Einreisekontrollen an den Flughäfen bei Direktflügen aus China vorgenommen werden. Da dies nicht passierte, gab es Einschleppungen des Virus, zum Beispiel im Fall München, so der Direktor am Institut für medizinische Mikrobiologie der Uni Halle. „Jeden Fall der Grippe auf Coronavirus testen“. Der Virologe schlägt vor, jeden Fall in Europa, bei dem der Patient Atemwegsinfektionen hat, also jede Grippe, parallel auch auf das Coronavirus zu testen. So würden Ausbrüche früh erkannt und Maßnahmen schneller eingeleitet werden können. Möglicherweise hätten auf diese Weise einige Fälle des Virus, zum Beispiel in Italien, verhindert werden können, so Kekulé...

 

20200228-L14166

Germany facing coronavirus ‘epidemic,’

govt can no longer track infection chains – health minister

https://www.rt.com/news/481749-germany-coronavirus-epidemic-beginning/

RT -  German Health Minister Jens Spahn has said that his country is facing a “coronavirus epidemic.” Since breaking out in northern Italy, the deadly COVID-19 virus has spread to more than a dozen European countries. “We are at the beginning of a coronavirus epidemic in Germany,” the minister told reporters in Berlin on Wednesday. Spahn added that infection chains can no longer be tracked in Germany, and called on hospitals and employers to review their pandemic planning. A new instance of the deadly infection confirmed in the state of Nordrhein-Westfalen on Tuesday brought to 18 the number of cases recorded in Germany...

 

20200228-L14165

Das unheimliche Rätsel um das Coronavirus

https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-europa-deutschland-1.4822827

Süddeutsche - Plötzlich scheint das Virus allgegenwärtig zu sein: In Italien gibt es einen Ausbruch mit Hunderten Fällen, fünf Menschen sind in Nordrhein-Westfalen erkrankt, auch aus Göppingen werden drei Infizierte gemeldet, auf Teneriffa steht ein Urlauber-Hotel unter Quarantäne. Das Coronavirus ist in Europa angekommen. Was, wenn es bleibt? Bereit sein, darum geht es für die europäischen Behörden jetzt. Wobei sich am Mittwoch durchaus die Frage stellt, wie gut ein Land wie Deutschland wirklich präpariert ist, wenn die Website seiner obersten Seuchenschutzbehörde, des Robert-Koch-Instituts in Berlin, zeitweise nicht erreicht werden kann, die Behörde Fragen nur lückenhaft beantwortet oder an die Länder verweist. Und das im Angesicht von akuten Infektionen unter anderem einer Kindergärtnerin aus Heinsberg in Nordrhein-Westfalen, deren Einrichtung nun geschlossen ist, und eines Patienten, der noch vor Kurzem auf einer Karnevalssitzung mitgeschunkelt hat. 14 Pfleger und Ärzte des kleinen Krankenhauses im Städtchen Erkelenz bei Köln wurden für 14 Tage nach Hause geschickt, nur zur Sicherheit, wie es heißt...

 

Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE

20200228-L14164

Die Dynamik eines weltweiten Ausbruchs

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-02/covid-19-coronavirus-verbreitung-virus-epidemie-deutschland-china

Wie entwickelt sich Sars-CoV-2? Daten verraten, wie gefährlich der Coronavirus-Ausbruch ist und warum wir manchen Zahlen nicht trauen können. Die Epidemie in Grafiken. Mit neuen Infektionsfällen in Deutschland ist das Coronavirus Sars-CoV-2 noch einmal näher an die Bevölkerung herangerückt. Zwar ist das Risiko, sich hierzulande anzustecken, immer noch sehr gering. Trotzdem beunruhigen die Meldungen über den neuen Erreger, der derzeit um die Welt geht. Noch ist nicht alles über ihn bekannt. Erste Infektionen mit dem neuen Coronavirus gab es Ende des vergangenen Jahres. Bewohnerinnen und Bewohner der zentralchinesischen Stadt Wuhan kamen anfangs mit rätselhaften Lungenerkrankungen ins Krankenhaus. Bald waren Millionenstädte in der Nähe von...

 

20200228-L14163

Iran VP infected; Saudi halts pilgrimage

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/trump-ready-coronavirus-live-updates-200226235731205.html

Aljazeera - Iran's vice president infected by coronavirus. Masoumeh Ebtekar, vice president of Iran for Women and Family Affairs, has tested positive for the coronavirus. The vice president is also known as the English-language spokeswoman for the 1979 hostage-takers who seized the US embassy in Tehran and sparked the 444-day diplomatic crisis. On Tuesday, Iranian officials confirmed that Deputy Health Minister Iraj Harirchi had been infected and was under quarantine...

 

20200228-L14162

Japan to close all schools until early April to control spread of virus

https://japantoday.com/category/national/Japan-to-close-all-schools-until-early-April-to-control-spread-of-virus

Japantoday - TOKYO - Japan will close all schools nationwide until early April to help control the spread of the new virus, the government announced Thursday. Prime Minister Shinzo Abe asked all elementary, middle and high schools to remain shut until the end of the spring holidays which begin in late March. Nursery schools and daycare facilities will be allowed to stay open, according to the Ministry of Health, Labor, and Welfare. The measure affects 12.8 million students at 34,847 schools nationwide, the education ministry said. “The coming week or two is an extremely important time,” Abe said. “This is to prioritize the health and safety of the children and take precautions to avoid the risk of possible large-scale infections for many children and teachers who gather and spend hours together every day.” The decision comes amid growing concern about the rise in the number of untraceable cases of the virus in northern Japan and elsewhere. Japan now has more than 890 cases, including 705 from a quarantined cruise ship. An eighth death from the virus was confirmed Thursday in Japan's northernmost island of Hokkaido, now considered a site of growing cluster...

 

20200228-L14161

Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

https://www.welt.de/politik/deutschland/article206163113/Boris-Palmer-AfD-nicht-voreilig-Mitschuld-fuer-Hanau-geben.html

Welt - Boris Palmer, Grünen-Politiker und Oberbürgermeister von Tübingen, hat davor gewarnt, der AfD „voreilig“ eine Mitschuld an den mutmaßlich rassistisch motivierten Morden in Hanau zu geben. In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ schrieb Palmer, man spiele der AfD in die Hände, wenn man die Partei ausgrenze und stigmatisiere. „Die Gewissheit, die AfD müsse sich eine Mitschuld an dem Attentat anrechnen lassen, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war 24 Stunden nach den Morden zumindest voreilig.“ Zudem zweifelt Palmer die These an, ein als politisch inkorrekt wahrgenommener Sprachgebrauch könne helfen, Weltbilder entstehen zu lassen, die letztlich zu schweren Gewalttaten wie in Hanau führten...

 

20200228-L14160

Medien - Mainstream

Misstrauen gegenüber etablierten Medien steigt

https://www.unzensuriert.de/content/92204-misstrauen-gegenueber-medien-steigt

Unzensuriert - Eine Studie belegt nun, dass das Misstrauen der Deutschen gegenüber den Medien gestiegen ist. 28 Prozent der Befragten finden, man könne Medien eher nicht oder überhaupt nicht vertrauen, ergab die Langzeitstudie “Medienvertrauen” der Johannes-Guttenberg-Universität in Mainz, wie der Deutschlandfunk berichtet. Anstieg um sechs Prozent - 2018 lag dieser Wert noch bei 22, 2017 bei 17 und 2016 bei 22 Prozent. Vor zwölf Jahren gaben diese Antwort lediglich neun Prozent der Befragten. Demgegenüber ist die Gruppe derjenigen, die eine ausgewogene Position einnehmen, also “teils, teils”, so klein wie nie zuvor in den bisherigen sechs Umfragen der Mainzer Forschungsgruppe. “Offenbar sehen sich immer mehr Menschen angesichts einer sich immer weiter polarisierenden Debattenkultur dazu veranlaßt, auch selbst Position zu beziehen”, schließen die Forscher daraus. Zudem schreiben sie, dass “etwa jeder fünfte Bürger in Deutschland” den Medien vorwürft, “die Bevölkerung systematisch zu belügen”. 18 Prozent stimmten der Aussage zu: “Die Bevölkerung in Deutschland wird von den Medien systematisch belogen...

 

20200228-L14159

Wenn Corona auf Bionade trifft

https://www.achgut.com/artikel/wenn_corona_auf_bionade_trifft

Achgut - Die Tatsache, dass angesichts des Corona-Virus Schulmediziner und Wissenschaftler wieder Gehör in Medien finden, enthält zwei Botschaften, die in Vergessenheit geraten sind. Erstens: Die Natur ist keine gütige Mutter, sondern hat Klauen und Zähne. Zweitens: Es ist vielleicht doch nicht so klug vom grünen Zeitgeist, Chemie- und Pharmaforschung zu vertreiben

 

Das Schlusslicht des Tages

In goldene Lettern!

Lieber Chefredakteur Christoph Schwennicke, ein Artikel wie ihn fast keiner hätte besser schreiben können. Man sollte ihn in goldene Lettern fassen. Indes, ob die von Ihnen beschriebenen Konsequenzen eintreten, ist, zumindest was Merkel selber betrifft, höchst fraglich. Freilich ist ihr politisches Ende nahe. Aber vorher wird sie noch eine Straße der Verwüstung und verbrannte politische Erde hinterlassen. Vor allem ist jetzt erstmal die Kandidatenverbrennung dran. Bis auf Laschet (den Treuesten der Treuen) und seinen "James" Spahn werden alle anderen weggeräumt. Und zwar für immer. Merkel wirkt harmlos und sanft, doch das täuscht. In Wahrheit ist sie trickreich, hinterlistig und rachsüchtig. Und ziemlich skrupellos wie der afrikanische Anruf gezeigt hat. Bloß, ich denke hier hat sie nicht alles bedacht, womöglich zu wenig Fingernägel gekaut. Denn dieser Erfurter Bombenwurf wird sich als Blindgänger erweisen und erst noch richtig losgehen. Klar, alles ist besser ohne Merkel. Danke

Cicero

 

20200227-L14158

Unter Geiern

Investoren am Geldmarkt spekulieren wegen des sich

ausbreitenden Coronavirus immer mehr auf eine Zinssenkung der EZB.

https://www.onvista.de/news/wetten-auf-ezb-zinssenkung-nehmen-wegen-des-coronavirus-zu-331558027

Onvista - Wetten auf EZB-Zinssenkung nehmen wegen des Coronavirus zu. Inzwischen wird die Wahrscheinlichkeit auf 50 Prozent taxiert, dass die Europäische Zentralbank (EZB) im Juli ihren Einlagensatz noch tiefer in den negativen Bereich auf minus 0,6 Prozent senken wird, wie am Montag aus den Kursen hervorging. Gegenwärtig liegt der Satz bei minus 0,5 Prozent. Das Minuszeichen bedeutet, dass Banken Strafzinsen zahlen müssen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Notenbank parken. Mit den Negativzinsen will die EZB Banken dazu bewegen, mehr Kredite an die Wirtschaft auszureichen. Vor einer Woche wurde die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt nach unten im Juli noch bei 35 Prozent gesehen. Die Investoren stützen ihre Erwartungen auf die Kursentwicklung von Finanzinstrumenten. Dabei haben sie die Futures auf den Interbanken-Zins Eonia im Blick. Das sind Wetten auf den Stand des Satzes zur EZB-Zinssitzung. Im Eonia-Zins spiegelt sich wider, zu welchem Satz sich Banken untereinander über Nacht Geld ausleihen. Aus der Differenz zwischen dem gegenwärtigen Zins und den Futures leiten Experten Wahrscheinlichkeiten für Änderungen des Einlagensatzes durch die EZB ab...

 

20200227-L14157

Wetten auf EZB-Zinssenkung nehmen wegen Coronavirus zu

https://www.wiwo.de/geldpolitik-wetten-auf-ezb-zinssenkung-nehmen-wegen-coronavirus-zu/25576926.html

Wiwo - Investoren am Geldmarkt spekulieren wegen des sich ausbreitenden Coronavirus immer mehr auf eine Zinssenkung der EZB. Inzwischen wird die Wahrscheinlichkeit auf 50 Prozent taxiert, dass die Europäische Zentralbank (EZB) im Juli ihren Einlagensatz noch tiefer in den negativen Bereich auf minus 0,6 Prozent senken wird, wie am Montag aus den Kursen hervorging. Gegenwärtig liegt der Satz bei minus 0,5 Prozent. Das Minuszeichen bedeutet, dass Banken Strafzinsen zahlen müssen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Notenbank parken. Mit den Negativzinsen will die EZB Banken dazu bewegen, mehr Kredite an die Wirtschaft auszureichen...

 

20200227-L14156

Coronavirus Live Updates:

Europe Prepares for Pandemic as Illness Spreads From Italy

https://www.nytimes.com/2020/02/26/world/asia/coronavirus-news.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage

New York Times - Six other European countries have reported cases, and an American soldier in South Korea became the first member of the U.S. armed forces to be infected. New cases of the coronavirus popping up across Europe. Dozens of new infections in Iran stoking fears about the uncontrolled spread of the virus in the Middle East. Global markets continuing to slide. Health authorities in the United States warning that it was a matter of when, not if, the virus would invade American shores. A toxic political climate in Washington complicating the public health challenge. That worrying drumbeat frayed nerves across the world on Wednesday even as the pace of the outbreak seemed to be slowing in China. For the first time, more new cases have been reported outside China than inside, according to the World Health Organization...

 

20200227-L14155

Coronavirus erreicht NRW:

Zweiter Fall! Kindergärtnerin positiv getestet

https://www.derwesten.de/region/coronavirus-corona-nrw-heinsberg-duesseldorf-symptome-schulfrei-koeln-id228548417.html

Der Westen - Die infizierte Ehefrau aus dem Kreis Heinsberg ist Kindergärtnerin und hat in den vergangenen Tagen auch im Kindergarten gearbeitet. Auch deshalb wurde entschieden das die Kinder zu Hause bleiben. Das teilte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann auf einer Pressekonferenz am Mittag mit. Etliche Menschen sind seit der Feststellung des Virus in Quarantäne: Das Paar hatte Arztpraxen nach den ersten Symptomen aufgesucht. Alle Beschäftigten sind in häuslicher Quarantäne. Die Kinder und Eltern des Kindergarten der Infizierten bleiben ebenfalls zu Hause. Auch die Patienten und Beschäftigten der Kölner Uniklinik, mit denen der 47-Jährige bei seinem Aufenthalt Kontakt hatte, wurden noch in der Nacht zum Mittwoch kontaktiert. Sie blieben ebenfalls in häuslicher Quarantäne...    

 

20200227-L14154

Kreis Heinsberg schließt wegen Coronavirus-Fall alle Schulen und Kitas –

weiterer Fall in NRW – auch Bundeswehrsoldat betroffen!

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/kreis-heinsberg-schliesst-wegen-coronavirus-fall-alle-schulen-und-kitas/

Die Unbestechlichen - Der Heinsberger Landrat Stephan Pusch hat den Fall einer Coronavirus-Infektion in Nordrhein-Westfalen bestätigt. Am Dienstagabend sei der Krisenstab des Kreises Heinsberg zusammengekommen, um über den Fall zu beraten, sagte Pusch der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Als erstes Ergebnis sollen demnach alle Schulen und Kitas im Kreisgebiet am Aschermittwoch geschlossen bleiben.Auch die Kreisverwaltung sei für den Publikumsverkehr geschlossen, berichtet die Zeitung weiter. Der Krisenstab des Landes Nordrhein-Westfalen soll am Mittwoch zu dem Fall tagen. Bei dem Infizierten handele es sich um einen 47-jährigen aus der Gemeinde Selfkant bei Heinsberg, berichtet die „Rheinische Post“. Bericht: Bundeswehr-Soldat mit Coronavirus-Verdacht im Krankenhaus - ei der Bundeswehr gibt es offenbar einen Coronavirus-Verdachtsfall. Ein Soldat der Flugbereitschaft liege mit Coronavirus-Verdacht im Bundeswehr-Krankenhaus in Koblenz, berichtet die „Bild“ unter Berufung auf Sicherheitskreise. Ein Schnelltest soll demnach am späten Nachmittag Klarheit über den Zustand des Soldaten bringen...

 

20200227-L14153

Covid-19 reaches South America

Brazil Confirms First Case of New Coronavirus in 61-Year-Old Patient in São Paulo

https://riotimesonline.com/brazil-news/sao-paulo/life-sao-paulo/brazil-confirms-first-case-of-new-coronavirus-in-61-year-old-patient-in-sao-paulo/

Rio Times Online - The man has a history of traveling to Italy for work; the case was recorded at Albert Einstein Hospital. The Ministry of Health will release its official report on Wednesday, February 26th. Brazil confirmed on Tuesday night, February 25th, the first positive case for the new coronavirus, according to Estado newspaper. The Ministry of Health said the case concerns a 61-year-old man, living in São Paulo, with a history of traveling alone to Italy, in the northern region of Lombardy...

 

20200227-L14152

Corona-Patient aus NRW :

Infizierter hatte „unendliche Vielzahl von Kontakten“

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/coronavirus-in-deutschland-alle-kontakte-der-infizierten-gesucht-16652280.html

FAZ - Die Angst vor dem Coronavirus geht um: Aus Sorge vor der Ausbreitung des Virus haben die Veranstalter der Reifenmesse „Tire Technology Expo“ in Hannover strenge Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Die Behörden suchen alle Menschen, die mit den neuinfizierten Corona-Patienten in Kontakt waren. Besonders viele könnte ein Paar aus NRW angesteckt haben. Die Frau arbeitet in einem Kindergarten – auch ein Bundeswehrsoldat wird untersucht. Nach der Ansteckung von insgesamt fünf Menschen mit dem neuartigen Coronavirus in Nordrhein-Westfalen und in Baden-Württemberg sind die Behörden auf der Suche nach Kontaktpersonen der Infizierten. Es gehe jetzt darum, die „Infektionsketten zu unterbrechen“, sagte der nordrhein-westfälische Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf. „Ob es uns gelingt oder nicht, werden wir sehen.“ Bei den Erkrankten in Nordrhein-Westfalen handelt es sich um ein Ehepaar aus dem Kreis Heinsberg. Beide hätten in den vergangenen zwei Wochen und während der Karnevalszeit am gesellschaftlichen Leben teilgenommen und Menschen anstecken können. Laut dem Heinsberger Landrat Stephan Pusch hatten sie eine „unendliche Vielzahl von Kontakten...

Siehe auch: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/zweiter-toter-durch-coronavirus-in-frankreich-16652195.html

 

20200227-L14151

Merkel wusste, wie sich (man) Deutschland lächerlich macht

https://www.achgut.com/artikel/merkel_wusste_wie_sich_deutschland_laecherlich_macht

Achgut - Es gibt Aussagen der Bundeskanzlerin, denen man einfach nicht widersprechen kann. Lässt sich besser zusammenfassen, wie sich Deutschland lächerlich macht, als es Angela Merkel mit folgender prophetischen Aussage getan hat? Sie erinnern sich sicherlich, dass unsere Bundeskanzlerin ja vor einigen Jahren erklärt hat, wie alternativlos ihre Politik sei. Wirklich? Manche politischen Überzeugungen von Kanzlerin Angela Merkel waren offenbar keineswegs alternativlos. Schaut man in etwas ältere Berichte aus der FAZ entdeckt man plötzlich Folgendes: „Im Blick auf die Debatte in Deutschland über Klimaschutz und Energiesicherheit sagte die Bundeskanzlerin unter dem Beifall eines beträchtlichen Teils des Publikums, sie halte es für „nicht sinnvoll“, dass ausgerechnet das Land mit den sichersten Atomkraftwerken die friedliche Nutzung der Atomenergie einstelle. Auch den Protest gegen den Neubau von Kohlekraftwerken hielt die Bundeskanzlerin für kontraproduktiv. Es sei vielmehr sinnvoll, alte durch neue Kohlekraftwerke mit höheren Wirkungsgraden zu ersetzen und so einen „geordneten Umstieg“ zu schaffen. Deutschland mache sich „lächerlich“, wenn es sich dadurch ein „gutes Gewissen“ machen wolle, dass Atom- und Kohlekraftwerke stillgelegt würden und gleichzeitig Strom, der aus denselben Energieträgern erzeugt worden sei, aus den Nachbarländern importiert werde.“ Die Kanzlerin Merkel aus dem Jahr 2008 war also davon überzeugt, dass sich Deutschland mit der Politik der späteren Kanzlerin Merkel lächerlich machen würde. Kann man dieser Einschätzung widersprechen? Wie viele von denen, die ihr damals applaudierten, würden dies heute wohl vehement tun...

 

20200227-L14150

Raus hier! Immer wieder.

https://frankjordanblog.wordpress.com/2020/02/22/raus-hier-immer-wieder/

Frank Jordan Blog - Mit Blick auf Europa, speziell auf Deutschland, kommt mir seit ein paar Monaten immer wieder die Szene aus einem Film über die Geschehnisse im Dritten Reich und die Judenverfolgung in den Sinn: Eine jüdische Familie blieb bis es zu spät war, weil die Mutter einfach nicht glauben konnte, dass die Sache so durchgezogen würde. Sie sah, was auf den Strassen, in der Nachbarschaft und im Freundeskreis geschah – und trotzdem hielt sie an dem Glauben fest und an der schieren Vernunft, die da sagte, das sei alles ein böser Traum, eine von vorübergehendem Wahn geprägte Phase, aus der die Menschen erwachen und zur Normalität zurückkehren würden.

Es geht hier nicht um Judenverfolgung oder irgendwelche Vergleiche, sondern einzig um das Denken, das Handeln und die Motive dieser Frau. Und man stellt fest, dass man seit Jahren im genau gleichen Fahrwasser dümpelt. Dass man sich wie der Besucher eines grotesken Jahrmarkts vorkommt, auf dem alles an Absurdität, Abnormität und Abscheulichkeit zur Schau gestellt wird, was Mensch und Natur in schauderhaftester Missbildung aufzubieten haben. Und man weiss, dass man sofort panisch und irrsinnig würde, trüge man nicht das Wissen um Ausgänge in sich. Das Bewusstsein, dass das hier nicht das echte Leben sei, dass man hinaustreten könne in eine Wirklichkeit und Normalität ausserhalb verunstalteter und niederster Denkmuster und Normen.

Und dann stellt man fest: Das ist das „Normal“ der besten aller Zeiten. Das ist die Wirklichkeit der „aufgeklärten, offenen, toleranten Gesellschaft“. Eine andere gibt es nicht. Und trotzdem – trotzdem wegiert sich der Verstand, es hinzunehmen, weil schlicht zuviel dagegen spricht. Aber man muss sich darauf einlassen. Muss sich fragen, wie es soweit kommen und wie man selber da reingeraten konnte. Ob und wenn ja, wann man hätte merken sollen, was dass da etwas gehörig schief läuft. Die Antwort: Sehr früh.

Landauf, landab hiess und und heisst es, die Zeit von Glaubens- und Religionskriegen sei vorbei. Wir hätten Aufklärung, Wissenschaft und hielten damit quasi das Manual für Frieden und Wohlstand in Händen. Besser: Die Politik hielte es in Händen und würde es zu unser aller Bestem anwenden und umsetzen. Dass diese Wahrheit eine Scheinwahrheit, eine Bequemlichkeitswahrheit war und ist, sieht einer in dem Moment, in dem er einen ersten ernsthaften Blick auf den Klüngel wirft, der sich Politik nennt. Geschenkt. Man nahm es hin. Ist halt so. Demokratie ist nicht perfekt und bloss im Vergleich zu anderen Politsystemen das höchste Gut. Damit muss man leben – so betete man sich vor.

Dann kam die Einführung des Euro – meiner Meinung nach ein entscheidender Punkt. Eine politische Kopfgeburt, die in der Theorie absurd und in der Realität ruinös ist. Der Euro sollte von Anfang an mehr sein als eine Währung, mehr als ein ökonomischer Faktor und ein Münz- und Geldsystem. Die EU erhob sich mit seiner Einführung wunschgemäss aber durch nichts legitimiert von der dienenden Rolle der Vermittlerin zwischen Staat zur herrschenden Gebieterin über Staaten. Der Euro war per Dekret Gegenstand quais-religiöser Machtsicherung und Verehrung. Und ohne, dass man sich dessen bewusst war, hielt zusammen mit dem Euro eine Art Krieg rivalisierender Religionslosigkeit Einzug, der schliesslich zum Vater alles Kommenden wurde.

Man sagt, sobald einmal der Vorgang der Ketzterjagd um sich greife, sterbe jeder Zusammenhalt. Und genau das geschah auf denkbar perfide Weise. Das, was bisher als innerster Kern dessen gegolten hatte, was Aufklärung und Wissenschaft sind, – Kritik und Skeptizismus – wurde wie in jedem regligösen Zwangs- und Gewaltsystem, in sein Gegenteil verkehrt und zum Freiheits- und Friedensfeind erklärt. Von dem Moment an, als Begriffe wie Euro-Skeptiker, EU-Kritiker und Europa-Gegner zur gängigen Negativ-Bezeichnung für Fragesteller und Auskunftsforderer wurden, hätte klar sein sollen, wohin die Reise geht.

Wurde es aber nicht. Weil man nicht glaubte, dass das so ernst gemeint sein könne. Weil man glaubte, dass alles bloss PR sei. Polit-PR der üblichen, lügnerischen, korrupten Art. Und weil man sich sicher war, dass die Realität die falschen Lehrgebäude hinwegfegen und unter sich begraben würde, die Vernunft siegen und wieder Normalität einkehren. Es waren schlicht zu viele erfahrene, gute und kluge Menschen, die erkannten, was schief lief und unermüdlich dagegen anschrieben und -redeten. Sie würden gewinnen und mit ihnen das alte „Milchbüchlein“ und die Akzeptanz ökonomischer Naturgesetze. Die Krise, die 2007 ihren spürbaren Anfang nahm, war vor diesem Hintergrund willkommen. Spätestens jetzt, jetzt würde auch der letzte minderbemittelte Dorfdepp sehen, dass Paradiese nicht durch fromme Wünsche und aufsässiges Fordern und Wohlstand für alle nicht durch Schulden, künstliche Tiefzinsen und Umverteilung von unten nach oben entsehen. Es kam anders: Sehen und Erkennen befanden sich zu sehr im Widerspruch mit den Interessen immer grösserer Kreise.

Was seither geschah, muss hier nicht en détail aufgeschrieben werden. Gesetzesumgehungen, Abkehr von erhaltenen Mandaten, Verfassungsbruch, währenddem der politische inszenierte Glaubenskrieg seinen Fortgang nahm und sich fast täglich neue Handlungsorte und Scharmützel neben dem Schauplatz des Kerngeschehens eröffneten, von denen er sich nährte. Chancenungleichheit, Ergebnisungleichheit, Geschlechterungleichheit, Diskriminierung von Menschen, Minderheiten und ganzen Staaten und Kontinenten, Kampf gegen Spaltung, Hass, Hetze und die Gefahr von Rechts kulminierten schliesslich zum alles überlagernden, alles begründenden und totalen Kampf um das schiere Überleben des Planeten. Dass es bei alldem ausschliesslich um den Erhalt bzw. die Rettung des Finanz- und Währungssystems ging und geht und um die besten Plätze an den Quellen des jewiligen Zwangsgeld-Druckerpresse, wollen oder können sich die meisten nicht vorstellen.

Und während der ganzen Zeit nahm die Ketzerjagd ihren Forgang. Leute wurden nicht mehr für ihre Kenntnisse und Kompetenzen befördert, sondern für Haltung, Bekenntnis und Zungenfertigkeit. Inhalte wurden durch Jargon ersetzt. Im Politischen ebenso wie in den Medien. Anmassung durchsetzt Regierungen, Parlamente und Kommissionen ebenso wie Redaktionsstuben und Universitäten. Und wer fortkommen will, setzt nicht mehr auf Leistung, sondern auf das fehlerfreie Nachbeten der orthodoxen politischen Doktrin. Gute Leute gaben auf oder traten gar nicht mehr an. Sie taugen nicht für dieses Spiel.

Und die Menschen? Die ganz normalen Menschen? Sie lassen sich in einer Mehrheit von den interessierten Parteien und via Medien und soziale Medien vor sich hertreiben. Von einem Empörungs-Kick zum nächsten scrollend, sitzen sie in Büros oder bei Café-Latte, daddeln auf Displays oder schreien in den Reihen der Heil-Klima-Brigaden auf Demonstrationen, während ihnen bei hellichtem Tag und unter Applaus im wochentakt ein weiterer befestigter Punkt ihrer Freiheit entrissen wird und sich der eiserne Ring der Konsequenzen unbarmherzig um sie herum zusammenzieht.

Und trotz alledem glaubt ein Teil des eigenen Gehirns oder der Seele weiter an ein mögliches Erwachen. an eine Rückkehr des guten alten Alltagsverstands. Und gleichzeitig weiss man, dass er schal geworden ist, dieser Glaube. Dass das einst echte Bekenntnis zu den „interessanten Zeiten, in denen wir leben“ zum hohlen Mantra schlecht kaschierter Mutlosigkeit geworden ist.

Ist man ehrlich, dann klingt es anders: Egal, welchen Massstab man anlegt: Europa ist pleite. Deutschland ist so gut wie erledigt. Die Schweiz, zeitgeistig 15 Jahre hinterher, tut – scheinbar vollkommen unbelastet vom soliden Hausverstand einer langgeschulten Demokratie und unter Führung einer politisch korrekten und kultivierten Staatskaste – alles, um endlich Parität in Sachen Selbstaufgabe und Souveränitätsverlust mit dem grossen Nachbarn zu erreichen. Und unter allem drunter, wie ein unterirdischer Bach, fliesst plätzschernd eine Ahnung. Man sieht ihn nie, diesen Bach, aber er ist da und die meisten können ihn hören. Zumindest fühlen. Man will das nicht, denn sein Rauschen spricht vom Gleiten, vom Sinken und vom Stürzen, das längst eine Realtiät ist. Ökonomisch, monetär, sozial und moralisch. Und man tanzt weiter wie verrückt auf dem Rand eines Vulkans und redet sich ein, wenn er ausbräche, würde es Gold regnen. Eine Welt, in der wir gut und gerne leben.

Vor einen Jahr, am Tag als ich die erste Amsel singen hörte – gestern war es übrigens wieder soweit – entschied ich, zum Arzt zu gehen. Wer mich kennt, weiss, dass ich solches erst kurz vor dem Exitus unternehme. Der Grund war eine alles um- und erfassende Müdigkeit. Ich schleppte mich durch die Tage und ebenso durch die Nächte, aus denen ich fix und fertig und nur mit Mühe wieder hervorkroch. Grosses Blutbild: Werte extraordinaires, Allgemeinzustand ipécable. Ratlosigkeit. Erst das Gespräch mit einem befreundeten Arzt brachte Klärung. Du musst mal abschalten, sagte er. Die Ohnmacht durch reale Möglichkeit des Tuns ersetzen. Körperliche Arbeit. Viel frische Luft. Keine Medien. Du bist nicht krank. Du stehst bloss am Anfang einer klassichen Erschöpfungsdepression. Und die Schmerzen in der Brust – das ist nicht die Lunge, das sind die Brustwirbel. Passt alles zusammen.

Ich hielt mich daran. Es funktionierte. Und ich halte mich auch heute noch daran. Steige regelmässig aus aus dem Wahnsinn. Der groteske Jahrmarkt der Abscheulichkeiten hat sehr wohl Pforten, aber man muss sie finden und dann eigenhändig von aussen verschliessen und den Schlüssel loswerden.

Warum erzähle ich das. Nun – erstens ganz einfach, weil die Möglichkeit freiwilligen und temporären Ausstiegs jedem, dem es ähnlich ergeht, helfen kann, mit dem Gegenwärtigen umzugehen. Das Bild mag sich verdunkeln, aber die Ruhe macht die Atmosphäre klarer, die Umrisse schärfer. Zweitens deshalb, weil ich glaube, dass – ganz egal, wie es im Moment gerade um uns steht – jeder Kraft tanken sollte. So stark werden wie möglich, wo konzertiert und konzentriert von politischer und medialer Seite alles Denkbare getan wird, um genau das Gegenteil zu erreichen – uns wirtschaftlich, geistig, körperlich und seelisch zu entwaffnen und mutlos zu machen.

Es ist an jedem einzelnen zu entscheiden, ob er ein Getriebener und Sklave der Menschen- und Planentklempner sein oder bleiben will. Wissen sollte man: Eine Heckjagd ist eine lange Jagd. Auch eine psychologische. Gewinnen tut sie der, der den längeren Atem hat und den bessern Rauchschutz in der Nacht. Persönlich habe ich vor, mich heute darum zu kümmern, mir beides zu sichern. Zusammengeschweisst mit anderen, Gefährten, Familie, Freunden, Nachbarn, denen es ähnlich ergeht und die sich nicht packen lassen wollen von einer staatlichen Propaganda- und Zwangsmaschine, in deren Kiefer alles zu Brei zermalmt wird, was einzig in Ruhe zu leben wünscht.

Auf die Freiheit.

Das Schlusslicht des Tages

Just arrived

"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen." David Rockefeller, Sr., Gründer der Trilateralen Kommission (Juni 1991)

 

"Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen." Brock Adams, ehemaliger Direktor der UN Health Organization

 

"Seit ich Politik mache, habe ich hauptsächlich Ansichten von Männern anvertraut bekommen: Einige der größten Männer der Vereinigten Staaten aus den Bereichen Handel und Fabrikation haben vor etwas Angst. Sie wissen, dass es irgendwo eine Macht gibt, so organisiert, so scharfsinnig, so wachsam, so ineinander verzahnt, so lückenlos, so durchdringend, dass sie besser nicht lauter sprechen als mit einem Flüstern, wenn sie sie verurteilen und verdammen." Woodrow Wilson, 1913:

 

20200226-L14149

Und Peking mauert auf Teufel komm raus

Der Covid-19-Virus breitet sich explosionsartig in Asien aus

https://www.youtube.com/watch?v=L-q_903_n5c

Welt - In China stieg die Zahl der Toten stark. Die Gesundheitskommission berichtete am Montag in Peking von weiteren 150 neuen Covid-19-Todesfällen - so viele wie noch nie innerhalb eines Tages. Der Ständige Ausschuss des Parlaments billigte formell die Verschiebung der diesjährigen Sitzung des Volkskongresses. Der Schritt war zuvor bereits angekündigt worden. Ein neuer Termin für die ursprünglich für den 5. März geplante Plenarsitzung wurde nicht genannt, wie das Staatsfernsehen am Montag in Peking berichtete. Es ist das erste Mal in der jüngeren Geschichte der Volksrepublik, dass die Sitzung des Volkskongresses verlegt wird. In Südkorea, wo sich gerade ein größerer Ausbruch entwickelt, wurden zwei weitere Tote durch die Lungenkrankheit sowie 161 neu entdeckte Infektionen gemeldet. Damit gibt es schon 763 bekannte Ansteckungen und sieben Todesfälle in Südkorea. In keinem anderen Land außerhalb Chinas, wo Sars-CoV-2 im Dezember ausgebrochen war, wurden bisher mehr Infektionen gemeldet. In Südkorea konzentriert sich der Ausbruch auf die südöstliche Millionen-Stadt Daegu und Umgebung. Allein 129 neue Infizierungen wurden unter Mitgliedern der christlichen Sekte Shincheonji-Kirche Jesu gezählt. Mehr als die Hälfte aller Fälle im Land entfällt auf Anhänger der Sekte - möglicherweise durch einen «Superverbreiter». Die Regierung hat die höchste Alarmstufe für Infektionskrankheiten verhängt...

 

20200226-L14148

China complains 'some countries slow to respond to virus'

https://www.taiwannews.com.tw/en/news/3880409

Taiwan News - China's state-run mouthpiece the Global Times on Sunday (Feb. 23) expressed fears that four countries that have experienced sudden outbreaks of the Wuhan coronavirus have been "slow to respond" while failing to acknowledge the slow response of its own government officials that arguably allowed the disease to spread so rapidly in the first place. In the op-ed titled "Some countries slow to respond to the virus," the Global Times wrote that that four countries where cases of novel coronavirus (COVID-19) have suddenly exploded, Japan, South Korea, Iran, and Italy, are reacting too slowly to contain the outbreak. The article also boasts of China's "huge medical system" and laments that said countries lack the vast resources the communist state claims to have at its disposal...

 

20200226-L14147

Verbreitung des Coronavirus: China blockiert Infos –

Beste Informationen stammen bereits aus militärischen Kanälen

https://www.epochtimes.de/china/verbreitung-des-coronavirus-china-blockiert-infos-beste-informationen-stammen-bereits-aus-militaerischen-kanaelen-a3165822.html

ET - "Keine Daten bedeuten Spionage", sagt ein Geheimdienstler auf Yahoo. Das Verhalten der KP Chinas bewirkt, dass die Geheimdienste sich mehr engagieren, um an aktuelle Daten zu kommen. Die besten Informationen über die Verbreitung des Coronavirus stammen bereits aus militärischen Kanälen. Der Coronavirus-Taskforce von Präsident Trump im Pressebriefing-Raum des Weißen Hauses. Während chinesische Beamte mit dem Vorwurf konfrontiert sind, Informationen über die Ausbreitung des Coronavirus zu blockieren, haben US-Geheimdienste bei der Informationsbeschaffung über die weltweite Verbreitung der Krankheit geholfen. Die besten Informationen über die Verbreitung des Coronavirus stammen bereits aus militärischen Kanälen, schreibt Yahoo unter Berufung auf zwei eigene Quellen. „Chinas Verhalten veranlasst die Geheimdienstgemeinschaft, sich zu engagieren“, sagte eine dieser Quellen Yahoo! News. „Denn keine Daten bedeuten Spionage“, fuhr der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter fort. Und weiter: „Im Fall des Coronavirus muss die Geheimdienstgemeinschaft einen Weg finden, um Informationen über eine schnell fortschreitende potenzielle Pandemie zu sammeln, ohne das Leben von Menschenleben zu riskieren, den Überblick über andere Bedrohungen zu verlieren oder der Gesundheitsbehörde und der WHO in die Quere zu kommen, die die Hauptverantwortung für die Reaktion und den Einsatz übernehmen.“ Der ehemalige Geheimdienstler wies darauf hin...

 

20200226-L14146

Chinese coronavirus patient reinfected 10 days after leaving hospital

https://www.taiwannews.com.tw/en/news/3879345

AIPEI (Taiwan News) - A Chinese patient who just recovered from the Wuhan coronavirus (COVID-19) has reportedly been infected for the second time in the province of Sichuan, according to local health officials. On Wednesday (Feb. 19), the People's Daily reported that a man in Sichuan's capital Chengdu had tested positive for the virus during a regular check-up just ten days after being discharged from the hospital. The report said he had previously been cleared of the virus by medical staff. The Sichuan Health Commission confirmed the news on Friday (Feb. 21) and issued a community warning announcement in the patient's neighborhood. The announcement said that the man and his family had been transported to a nearby health facility on Thursday morning (Feb. 20) and that health officials had sanitized the entire community, reported Liberty Times.

 

20200226-L14145

Tourist auf Teneriffa positiv getestet: 1000 Hotelgäste unter Quarantäne

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-reisebus-bei-linz-wegen-corona-verdachts-gestoppt_id_11576018.html

Focus - Topmeldung (11.29 Uhr): Weil ein 69-jähriger Italiener positiv auf das Coronavirus getestet wurde, wurde ein ganzes Hotel auf Teneriffa in Quarantäne gestellt - und damit 1000 Hotelgäste. Das berichtet "Blick.ch" unter Berufung auf den spanischen Sender RTVE. Demnach handle es sich bei dem 69-Jährigen um einen Arzt aus der Lombardei. Die Region zählt in Italien derzeit zu denen, die am stärksten vom Virus betroffen sind. Ob unter den Hotelgästen auch Deutsche sind, ist bislang nicht bekannt. Um weitere Fälle auszuschließen, habe man das "H10 Costa Adeje Palace Hotel" abgeriegelt und teste die weiteren Gäste auf das Coronavirus. Das zuständige Krankenhaus scheint "Blick.ch" zufolge mit der Situation überfordert zu sein...

 

20200226-L14144

Österreichischer Publizist über das

deutsche Versagen gegenüber dem Extremismus

https://www.epochtimes.de/meinung/oesterreichischer-publizist-ueber-das-deutsche-versagen-gegenueber-dem-extremismus-a3165999.html

ET - Der österreichische Publizist Gerald Grosz sieht Deutschland in ernster Gefahr, kollektiv in den Extremismus abzugleiten. Die Führung treffe erhebliche Mitschuld an der Entwicklung, weil sie spaltende Entscheidung träfen und den Rechtsstaat unterminierten. In einem Kommentar für die Zeitung „Österreich“ hat der Publizist und frühere Chef des „Bündnis Zukunft Österreich“ (BZÖ), Gerald Grosz, den deutschen Eliten und der politischen Mitte des Landes Unfähigkeit vorgeworfen, die Interessen der Normalbevölkerung und die Demokratie gegen Extremismus zu verteidigen. Deutschland sei, so Grosz, in den vergangenen 50 Jahren regelmäßig von Terror heimgesucht worden. Der Bogen ziehe sich von der linksextremen RAF in den 1970ern über den rechtsextremen NSU in den frühen 2000ern und Anschläge von islamischen Extremisten in deutschen Großstädten bis hin zum...

 

20200226-L14143

Free Speech Union

Widerstand gegen den Gesinnungsmob

https://ef-magazin.de/2020/02/23/16543-free-speech-union-widerstand-gegen-den-gesinnungsmob

https://twitter.com/SpeechUnion?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

EF - Toby Young und Douglas Murray gehören zu den Direktoren und Gründern der Free Speech Union, deren Webseite vor wenigen Tagen online gegangen ist. Die Free Speech Union dient nicht nur dazu, die Angriffe auf die Meinungsfreiheit abzuwehren, die ein linker Mob ausführt, zum Beispiel wenn Listen von politischen Gegnern erstellt werden, wenn Privatpersonen bei ihrem Arbeitgeber angeschwärzt werden, weil sie die falsche politische Gesinnung aus Sicht der Gesinnungsfaschisten haben, wenn Wissenschaftler an Hochschulen von einem Studentenmob daran gehindert werden sollen, ihrer Tätigkeit, für die sie bezahlt werden, nachzugehen, wenn ein koordinierter Mob in der Absicht, den Leumund eines Einzelnen zu zerstören, gesammelt über diesen Einzelnen auf Twitter oder in den Mainstream-Medien herfällt, wenn Sprachdiktatur eingeführt werden soll, die sagbare Worte vorgeben will und jeden, der zum Beispiel weiterhin von einem „Negerkuss“ spricht, wenn er einen Mohrenkopf kaufen will, kriminalisieren will, wenn Kritiker zum Beispiel der Genderista durchweg als Rechtsextreme diffamiert werden sollen und sich einer entsprechenden von Bundesministerien finanzierten Kampagne ausgesetzt sehen, sie dient auch und in erster Linie der Gegenwehr...

 

20200226-L14142

Sie wollen uns zum Schweigen bringen

Verteidigen Sie die Pressefreiheit

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/verteidigen-sie-die-pressefreiheit/

TE - Eine abscheuliche und niederträchtige Mordnacht wird benutzt, um namentlich benannte Journalisten und freie Medien anzugreifen, zum Verstummen zu bringen. Das soll ihnen nicht gelingen. Ein Geheimdienst hat seine Gedanken schon gelesen, da war er noch ein Baby. Er hörte „Stimmen“, die sich bei ihm „einklinken“. Das ist der Täter von Hanau. Er ist antisemitisch, rassistisch, antiamerikanisch. Die Hintergründe müssen restlos aufgeklärt, Verbindungen aufgedeckt werden. Ja, der Täter nimmt das Gift auf, das es in dieser Gesellschaft gibt und verstärkt seine Wirkung, denn das ist Teil der Dynamik dieser schweren psychischen Erkrankung. Seine Morde sind grausam, unvorstellbar, wahnsinnig. Das weckt Ängste, fördert Rachegefühle, verführt zu blindwütigem Schreiben. Dass der Täter sich selbst gerichtet hat, ist vermutlich der einzige Grund, dass nicht nach grausamster Rache gerufen wird. Aber der Mörder ist tot. Und nun? Es rast der Mob und fordert Opfer. Es ist schwer, solche Emotionen zu zügeln, und leicht, sie anzufachen. Man darf an solchen Tagen nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Aber es ist doch überraschend, was der Millionenerbe Jakob Augstein schreibt. Ich gebe es wörtlich wieder...

 

20200226-L14141

DUH - Grüße aus der Realität

Ghana: Elektroschrottplatz der Welt mit verheerenden

https://deutsch.rt.com/afrika/98248-ghana-elektroschrottplatz-welt-mit-verheerenden/

RT - Die technisierte Gesellschaft produziert Unmengen Elektroschrott aus Kühlschränken, Fernsehern, Computern, Smartphones und anderen Geräten. Allein die EU exportiert jedes Jahr ca. 350.000 Tonnen weggeworfener elektrischer Geräte. Das Recyceln dieses Mülls ist aufwändig und teuer. Der Export in Länder der sogenannten Dritten Welt hingegen ist einfach und billig – zum Beispiel nach Ghana. Dort lagern die teils hochgiftigen Geräte dann auf riesigen Mülldeponien. Die Einheimischen verbrennen den Schrott, um kleinste Mengen wertvollen Metalls daraus zu gewinnen. Eine schmutzige und giftige Arbeit. Die Krebsrate ist hoch, das Land ist vergiftet und eine Lösung des Müllproblems ist nicht in Sicht...

 

20200226-L14140

Zensureinführungsgesetz

Verschärfung des NetzDG: Bundesregierung versus Bevölkerung

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/verschaerfung-des-netzdg-bundesregierung-versus-bevoelkerung/

TE - Die Regierung gibt vor mit der geplanten Verschärfung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz die Meinungsfreiheit zu schützen. Tatsächlich zwingt sie Portalbetreiber zur Anzeigenerstattung auf Verdacht. Die Herausgabe von Passwörtern soll im Prinzip schon bei Bagatellen erlaubt sein. Was ist das eigentlich für ein Moment in der Geschichte der Bundesrepublik, wenn ein sogar über die Grenzen der politischen Lager hinweg scharf kritisiertes Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) von 2017 jetzt noch mal verschärft wird? Was sagt das über diese Bundesregierung, was sagt das überhaupt über die Kommunikation im 21. Jahrhundert? Und wohin soll das noch führen, wenn dem Ausspionieren keine Grenzen mehr gesetzt sind, wenn beispielsweise Passwörter schon bei einer Ordnungswidrigkeit heimlich weitergegeben bzw. verschlüsselte von Staats wegen gehackt werden dürfen...

 

20200226-L14139

Anhörung über Auslieferung von Julian Assange

haben begonnen – Die aktuellen Entwicklungen

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/anhoerung-ueber-auslieferung-von-julian-assange-haben-begonnen-die-aktuellen-entwicklungen/

Die Unbestechlichen - Heute beginnt in London die Verhandlung um die Auslieferung von Julian Assange in die USA. Aus diesem Anlass fass ich die aktuellen Entwicklungen um Julian Assange zusammen. Vor einer Woche haben erneut über hundert Ärzte in einem offenen Brief das „Ende der Folter“ von Assange gefordert. Es ist der vierte derartige Brief, aber London hat auf keinen davon reagiert, obwohl die Ärzte Assange in Lebensgefahr sehen und obwohl auch die UNO von Folter spricht. Als Unterzeichner der Folter-Konvention wäre Großbritannien eigentlich dazu verpflichtet, den Fall zu untersuchen. Stattdessen ignoriert London die Berichte der UNO. Besonders dreist hat die Bundesregierung gehandelt. Sie hat mitgeteilt, die UNO-Berichte über Assange zwar erhalten, aber nicht gelesen zu haben. Und selbst die OSZE fordert nun offiziell, Assange nicht an die USA auszuliefern. Der Beauftragte für Pressefreiheit der OSZE teilte mit: „Ich fordere die britischen Behörden auf, Julian Assange bei der Anhörung am Montag nicht auszuliefern. Besonders beunruhigen mich die zahlreichen Anklagepunkte und die unverhältnismäßige Haftstrafe von bis zu 175 Jahren...

Das Schlusslicht des Tages

https://freespeechunion.org/

The Free Speech Union

Die Free Speech Union dient nicht nur dazu, die Angriffe auf die Meinungsfreiheit abzuwehren, die in linker Mob ausführt, z.B. wenn Listen von politischen Gegnern erstellt werden, wenn Privatpersonen bei ihrem Arbeitgeber angeschwärzt werden, weil sie die falsche politische Gesinnung aus Sicht der Gesinnungsfaschisten haben, wenn Wissenschaftler an Hochschulen von einem Studentenmob daran gehindert werden sollen, ihrer Tätigkeit, für die sie bezahlt werden, nachzugehen, wenn ein koordinierter Mob in der Absicht, den Leumund eines Einzelnen zu zerstören, gesammelt über diesen Einzelnen auf Twitter oder in den Mainstream-Medien herfällt, wenn Sprachdiktatur eingeführt werden soll, die sagbare Worte vorgeben will und jeden, der z.B. weiterhin von einem Negerkuss spricht, wenn er einen Mohrenkopf kaufen will, kriminalisieren will, wenn Kritiker z.B. der Genderista durchweg als Rechtsextreme diffamiert werden sollen und sich einer entsprechenden von Bundesministerien finanzierten Kampagne ausgesetzt sehen,sie dient auch und in erster Linie der GEGENWEHR.

 

Contact the FSU

https://freespeechunion.org/

 Email: info@freespeechunion.org

Telephone: +44 (0)7950 119 270

Post: 85 Great Portland Street, London W1W 7LT

 

Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

George Orwell 

 

20200225-L14138

The identity of the driver is still kept secret

Driver arrested in Germany after car hits carnival crowds

https://www.theguardian.com/world/2020/feb/24/driver-arrested-car-crowd-carnival-parade-germany-volkmarsen

https://edition.cnn.com/2020/02/24/europe/germany-carnival-car-crowd-grm-intl/index.html

https://www.independent.co.uk/news/world/europe/germany-carnival-attack-live-volkmarsen-terror-police-parade-latest-today-a9355401.html

https://www.epochtimes.de/blaulicht/auto-faehrt-in-karnevalsumzug-in-hessen-mehrere-verletzte-fahrer-festgenommen-a3166011.html

https://www.youtube.com/watch?v=nOXj9O_2M2s

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/mehrere-menschen-verletzt-auto-faehrt-in-karnevalsumzug-100.html 

The Guardian -Ten people have been injured after a car ploughed into a carnival parade in the western German town of Volkmarsen, police said. Police said the driver had been arrested but declined to say whether the incident was an accident or a deliberate attack. The German news website HNA cited witnesses as saying the driver appeared to have deliberately targeted children and had driven into the crowd “at full throttle”. The incident came less than a week after a man shot dead 11 people, including himself, in one of the worst racist attacks in Germany since the second world war. Dirk Richter, a police spokesman in the nearby city of Kassel, told Welt TV: “Everything we have available from the Kassel area is there.” Carnival is hugely popular in parts of western Germany, especially in Rhineland cities such as Cologne and Düsseldorf, where festivities peak on “Rose Monday” with tens of thousands of people attending street parades featuring comical or satirical floats.

 

20200225-L14137

Migrationshintergrund?? 

Nationalität wird bisher verschwiegen!

Autofahrer fährt in Zuschauermenge bei Rosenmontagszug - mehrere Verletzte

https://www.focus.de/regional/karneval/karneval-2020-nach-dem-sturm-wie-es-um-die-rosenmontagszuege-in-koeln-und-duesseldorf-steht_id_11683755.html#comments

Focus - Ein Autofahrer ist beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen im hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg in eine Menschenmenge gefahren. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt, wie die Polizei bestätigte. Ob es sich um einen Unfall oder eine absichtliche Tat handelt, ist noch nicht bekannt. Der Fahrer wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. "Wir befinden uns in einem ganz frühen Stadium der Ermittlungen", sagte Sprecherin Ulrike Schake gegenüber FOCUS Online. "Wie viele Menschen genau verletzt wurden, können wir bisher nicht sagen. Sie werden derzeit versorgt." Wie die "Waldeckische Landeszeitung" berichtet und auch Fotos zeigen, handelt es sich bei dem Auto um einen Mercedes Kombi. Das Blatt schreibt von mindestens einem Dutzend Verletzten, darunter auch Kinder. Feuerwehr, Polizei und Rettungswagen seien im Einsatz...

 

20200225-L14136

Coronavirus: how Iran’s death toll

came to be the highest behind only China

https://www.scmp.com/week-asia/explained/article/3052143/coronavirus-how-irans-death-toll-came-be-highest-behind-only

South China Morning Post - How did the virus reach the country? After insisting as recently as last week that the country had no cases of the coronavirus, Iranian authorities on February 19 confirmed the deaths of two elderly people in the city of Qom, about 145km south of the capital Tehran, followed by more fatalities in subsequent days. On February 24, officials raised the death toll to 12, from eight the previous day – making the outbreak in Iran the deadliest outside China. Ahmad Amirabadi Farahani, a lawmaker for the city of Qom, said on the same day there had been in fact 50 deaths, claiming the government was late to announce the outbreak and his city was ill-equipped to deal with the public health emergency. Deputy Health Minister Iraj Harirchi disputed those claims in a press conference on state television, pledging to resign if the death toll was even one-quarter of the higher figure...

 

20200225-L14135

Japan reports 3rd cruise ship passenger death; 57 more infected

https://japantoday.com/category/national/japan-reports-3rd-cruise-ship-death-57-more-infected

Japan Today - A cruise ship passenger who had been hospitalized after testing positive for the new virus died on Sunday, the third fatality from the Diamond Princess, Japan's health ministry said. The ministry also announced 57 more cases of infections from the ship, including 55 crew members still on board and two passengers who had infected roommates and are in a prolonged quarantine at a government facility. With the new cases, 691 people have been infected on the ship, or nearly one-fifth of the ship's original population of 3,711. Japan has confirmed a total of838 cases including four deaths from the virus, which first emerged in China, including those on the ship. The latest fatality is a Japanese man in his 80s who was among the first group of people developing symptoms when Japanese health authorities ordered a 14-day quarantine of the ship on Feb 5, Masami Sakoi, a health ministry official, said at a televised news conference...

 

20200225-L14134

Iran denies virus coverup after claim of 50 deaths

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/cloneofchina-coronavirus-outbreak-latest-updates-200223232154013.html

Aljazeera - Iran's government vowed to be transparent after being accused of covering up the deadliest coronavirus outbreak outside China, dismissing a lawmaker's claim the toll could be as high as 50. The government announced Iran's coronavirus death toll had jumped by four to 12 - by far the highest outside China. But Ahmad Amirabadi Farahani, a lawmaker from the holy city of Qom, south of Tehran, alleged the government was "lying". "As of last night, about 50 people have died" from the coronavirus in Qom alone, ILNA news agency, which is close to reformists, quoted him as saying after a closed session of parliament on the crisis...

 

20200225-L14133

Lage hat sich geändert

Italien-Reisen "im Minutentakt" storniert

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-zahl-der-toten-in-china-steigt-sprunghaft-an_id_11576018.html

Focus - Städte werden wegen des Coronavirus abgeriegelt, Gassen sind menschenleer, Infektionszahlen steigen rasant – diesmal nicht in China, sondern direkt vor unserer Haustür: Italien wird von einem Covid-19-Ausbruch überraschenden Ausmaßes erfasst. Damit steigt auch das Risiko für Deutschland. Topmeldung: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich im Rahmen einer Pressekonferenz zur Ausbreitung des Coronavirus geäußert. Dabei sagte er, man müsse davon ausgehen, dass sich das Virus auch in Deutschland weiter ausbreiten kann. "Die Corona-Epidemie ist als Epidemie in Europa angekommen", sagte Spahn. Die Lage habe sich geändert. Trotzdem betonte er, dass Gesundheitssystem und Behörden hierzulande darauf vorbereitet seien. Allerdings wisse man nach wie vor "noch nicht alles über das neue Virus"...

 

20200225-L14132

Die Seite, die kaum einer kennt:

Unter Stress verliert Ramelow schnell die Nerven

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-seite-die-kaum-einer-kennt-unter-stress-verliert-ramelow-ganz-schnell-die-nerven_id_11692243.html

Focus - Bodo Ramelow gilt als Vorzeigedemokrat, der erst ans Land und dann an die Partei denkt. Dabei gibt es kaum einen Politiker, der so mit sich selbst beschäftigt ist wie der Mann aus Thüringen. Schon die leiseste Kritik führt ihn an seine Belastungsgrenze. Er sei das Bürgerlichste, was in Thüringen herumlaufe, hat der ehemalige Ministerpräsident von Thüringen, Bodo Ramelow, in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ gesagt. Das hat mir zu denken gegeben. Heute will jeder bürgerlich sein...

 

20200225-L14131

Wunderbare Denkanstöße

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-seite-die-kaum-einer-kennt-unter-stress-verliert-ramelow-ganz-schnell-die-nerven_id_11692243.html

Focus - Einfach klasse wie Herr Fleischhauer hier die Linken Entlarvt. Es ist bloß erschreckend wie A. Merkel die CDU spaltet indem sie die Linken Solonfähig gemacht hat. Dies erinnert bald an die Zustände in der Weimarer Republik von 1923 wie ein Herr Gabor Steingart hier im Focus beschrieben hatte. Herr Ramelow feiert die Erfolge "welche" wie zu Letzt im Arbeitsmarktbericht von Dezember ermittelt 15000 Industriearbeitsplätze u. 45000 in Bau u. Forstwirtschaft wenniger als im Jahr zuvor aber dafür über 220000 Tausend Arbeitsplätze im Öffentlichen Dienstleistungsbereich Erziehung u. Gesundheitswessen mehr die alle über Steuern finanziert werden müssen. Natürlich Sozialistische Wirtschaftspolitik. Übrigens 1923 waren 42 Billionen Reichsmark = 1 Dollar wert u. der Euro hat bei Gold 80 % verloren.

 

20200225-L14130

SED Fassade

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-seite-die-kaum-einer-kennt-unter-stress-verliert-ramelow-ganz-schnell-die-nerven_id_11692243.html

Focus - Er ließ den Journalisten rauswerfen, weil die Zielrichtung des Interviews nicht passte. So hat man das damals in der DDR gemacht. Und die linken sind die Nachfolger der PDS und die Nachfolger der SED. Wie bescheuert manche sein müssen die Linken zu wählen. Aber gegen die AfD hetzen. Die stehen für die Abschaffung der GEZ. Denn unabhängige Berichterstattung können auch die öffentlich rechtlichen nicht garantieren. Falsche Frage gestellt, rausgeschmissen

 

20200225-L14129

Ramelow...oder Яаmeloff

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-seite-die-kaum-einer-kennt-unter- stress-verliert-ramelow-ganz-schnell-die-nerven_id_11692243.html

Focus - Was steckt da wirklich hinter? Wer dirigiert dieses Spiel..?? Mir riecht die ganze Geschichte schon lange nicht mehr nach Politik. Das errinnert mich viel mehr an eine einzige schmierige Affaire einer Seilschaft.!....warum hat dieser Mohring soviel Handlungsfreiheit? Wo bleibt die Faust auf dem Tisch..? Das die Linke (SED-Nachfolger) möglicherweise, sich an altkommunistisch-traditionellen Geschacher übt, kann man ja vermuten, jedoch ist das nicht bundesrepublikanische Politik, sondern eher viel weiter Richtung Ural Tagesgeschäft.

 

20200225-L14128

RV, Jubel in sozialen Medien

AfD will ARD und ZDF den Geldhahn abdrehen

https://www.unzensuriert.de/content/0023775-afd-will-zdf-und-ard-den-geldhahn-abdrehen-jubel-sozialen-medien

Unzensuriert - Geht es nach der Alternative für Deutschland (AfD), haben die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF zukünftig wenig zu lachen. Beide Sender leben derzeit gut, weil sie durch den Rundfunkbeitrag (GEZ-Gebühr) finanziert werden. Derzeit sind das 9,6 Milliarden Euro an Zwangsgebührenbeiträgen. Doch dieser Beitrag soll in seiner derzeitigen Form abgeschafft werden, fordert AfD-Chefin Frauke Petry in einer Pressekonferenz. Zahlen sollen nur noch jene Zuseher, die das Angebot der Sender auch nutzen – eine Variante, die übrigens bei diversen privaten Programmanbietern, etwa bei SKY – durchaus üblich ist. Neuer Bürgerrundfunk soll günstiger und kündbar sein. Die AfD fordert außerdem eine „neue Medienordnung“, also eine Änderung in Richtung eines stark reduzierten Bürgerrundfunks, der in erster Linie informiert, „und zwar ohne ideologische Brille“. Das Programm soll verschlüsselt verfügbar und im Preisangebot günstiger sein als ARD und ZDF. Die Deutschen sollen das Programm aber auch kündigen können. Parteipolitik soll in den Aufsichtsgremien der Sender wenig verloren haben, stattdessen sollen die Bürger im Zuge einer Wahl Kandidaten wählen können. In den sozialen Medien wird die AfD-Forderung überwiegend positiv bewertet – und das nicht nur auf der Facebook-Seite von Frauke Petry. Zu einem Artikel von Focus Online gibt es mittlerweile über 300 Kommentare. Unter anderem heißt es: Wer dieses Propaganda-Fernsehen sehen will, darf weiter bezahlen, wer nicht der muss nicht, sieht aber auch nicht deren Programm! Ich finde es gut und bin dafür...

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Gerald Röhrbein

Die Wahrheit dürfte eine andere sein

Die Ursache ist das Coronavirus. Keine aktuellen Wetterdaten deuten darauf hin, dass es auch nur die Spur einer Chance gibt, dass am Rosenmontag in Düsseldorf ein größerer Sturm auftreten wird. Die Wahrheit würde die Menschen nur verunsichern.

Quellartikel

Just in Time

20200222-L14127

Liebe Meridian-Leser

 

Kein Ereignis hätte dieser maroden Merkel-Regierung, rechtzeitiger kommen können als dieser brutale Anschlag eines Irren in Hanau. Quasi ein Niederbrennen der Ganoven-Bank unmittelbar vor dem betrügerischen Bankrott mit gleichzeitigem Selbstmord des Chef-Buchhalters. Die gleichgeschaltete deutsche Mainstream-Presse wird sich jetzt, mit Hingabe, wochenlang im nationalmasochistischem Schlamm suhlen. Dieses geistige Propaganda-Ejakulat auch nur zu lesen gefährdet die Gesundheit. An einen, auch nur ansatzweise objektiven, Pressespiegel ist momentan nicht im Traum zu denken. Die internationale Murdoch Presse wird dieses Spielchen mitspielen, denn sie dient hervorragend der nachhaltigen Vernichtung Deutschlands. Es steht ebenfalls zu befürchten, dass Deutschland rigide Einschränkungen des Internets einführen wird. Etwa wie China oder Nordkorea. Meridian wird vorerst pausieren bis, falls oder jemals, wieder normale Presse-Zustände eintreffen. Nachfolgend die wichtigsten Links um sie über das Covid-19 Virus auf dem Laufenden zu halten. Vielen Dank für Ihre Treue und schauen Sie von Zeit zu Zeit mal rein.

Ihr Meridian

 

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/situation-reports/

https://www.worldometers.info/coronavirus/

https://allafrica.com/

https://globalnews.ca/canada/

https://japantoday.com/

https://mexiconewsdaily.com/

https://qz.com/africa/latest/

https://santiagotimes.cl/category/world/

https://www.aljazeera.com/

https://www.batimes.com.ar/

https://www.belfasttelegraph.co.uk/

https://www.france24.com/en/

https://www.heraldscotland.com/

https://www.iol.co.za/capetimes

https://www.nytimes.com/

https://www.nzherald.co.nz/

https://www.nzherald.co.nz/northern-advocate/

https://www.rt.com/

https://www.scmp.com/

https://www.sfchronicle.com/

https://www.theaustralian.com.au/

https://www.thelocal.es/

https://www.thelocal.se/

https://www.thesouthafrican.com/news/world-news/

https://www.thetimes.co.uk/

https://www.washingtonpost.com/

https://www.bbc.com/news

https://edition.cnn.com/

 

20200221-L14126

A nightmare, but useful for Merkel's politics?

After Germany shooting tied to far-right,

Merkel says ‘racism is a poison’ the country must overcome

https://www.washingtonpost.com/world/death-toll-in-germany-shootings-climbs-to-11-including-alleged-suspect/2020/02/20/16feb5a6-53b3-11ea-80ce-37a8d4266c09_story.html

The Washington Post - BERLIN — Chancellor Angela Merkel on Thursday said Germany must overcome the "poison" of racism after a gunman apparently inspired by far-right extremism killed nine people at two hookah bars. In a televised speech, Merkel said that while it is too early for a final assessment of Wednesday night's shootings in the town of Hanau, about 15 miles east of Frankfurt, there were many indications that the perpetrator acted with right-wing extremist, racist motives. It was around 10 p.m. that the perpetrator, who authorities said was a licensed gun owner, opened fire on patrons at a hookah bar called Midnight in central Hanau...

 

20200221-L14125

Mutmaßlicher Täter beging „Selbstmord

Morde in Hanau – was wir wissen

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/morde-in-hanau-was-wir-wissen/

TE - Über Verbindungen des Täters von Hanau zum organisierten Rechtsextremismus ist bisher nichts bekannt. Offenbar zwei Tage vor der Tat nahm er ein Video auf, in dem er sich auf Englisch an alle Amerikaner wandte. Was ist passiert? Nach bisherigen Erkenntnissen tötete der Hanauer Tobias Rathjen in einer Sisha-Bar und in einem Imbiss in Hanau neun Menschen, und floh danach mit seinem Auto, einem schwarzen BMW, in seine Wohnung. Dort tötete er seine Mutter und sich selbst. Sein Vater konnte nach RTL-Informationen unverletzt zur polizeilichen Befragung abgeholt werden. Wer ist der mutmaßliche Täter? Tobias Rathjen, der 10 Menschen in Hanau und anschließend sich selbst tötete, wurde 1977 in Hanau geboren. Über seinen Vater heißt es bei RTL: „Anders als zuvor berichtet, ist der 72-Jährige kein Mitglied der Grünen, sondern stand vor ein paar Jahren als Kandidat auf der Liste der Grünen...

 

20200221-L14124

„Wir stellen uns denen, die in Deutschland spalten“

https://www.focus.de/politik/deutschland/tote-nach-schuessen-in-shisha-bars-reaktion-zu-der-bluttat-in-hanau_id_11685477.html#comments

FOCUS - Ja, Frau Merkel, dann stellen Sie sich sich selbst entgegen, denn Sie sind Teil derer, die die Spaltung mit verursacht haben. Auch den anderen Parteien, die hier sofort die Gelegenheit nutzen, um zu instrumentalisieren, dürfen Sie sich entgegen stellen. Hass und Hetze ist nicht Alleinstellungsmerkmal für rechts, alle anderen sind ebenfalls daran beteiligt. Und was jetzt gerade abläuft, ist einfach nur noch unwürdig. Die Tat eines offensichtlich geistig kranken Täters nutzen die Politiker in schamhafter Weise für ihre Interessen. Die Äußerungen ihrer Betroffenheit, des Entsetzen und des Mitgefühls sind damit reine Heuchelei. Was derzeit in Deutschland abläuft, kann nur noch als bösartig bezeichnet werden.

20200221-L14123

Ach Frau Merkel

https://www.focus.de/politik/deutschland/tote-nach-schuessen-in-shisha-bars-reaktion-zu-der-bluttat-in-hanau_id_11685477.html#comments

FOCUS - Der Täter war ganz offensichtlich psychisch krank. Und anstatt nun der Werteunion, der AfD oder gar ganzen Gesellschaftsschichten die „Schuld“ für diesen Amoklauf in Schuhe zu schieben, schauen Sie lieber hin in welch desolaten Zustand unser Gesundheitswesen ist. Es ist für psychisch Kranke mit extremen Wartezeiten verbunden, bis diese überhaupt behandelt werden! Vielleicht wäre es sinnvoll mal die Steuergelder im eigenen Land zur Verbesserung der Lage zu verwenden, anstatt mit Checkbuch durch die Welt jetten! So wird ein Schuh draus, denn Sie (!!!!) sind seit 15 Jahren hier in der Pflicht und haben versagt!

 

20200221-L14122

The evacuation from Japan is only the start of the virus challenge

https://www.scmp.com/comment/opinion/article/3051668/evacuation-japan-only-start-virus-challenge

South China Morning Post - As more cruise passengers have been safely brought back to Hong Kong on government chartered flights from Japan, a new challenge has just begun. The operation came as the number of Covid-19 infections on board the Diamond Princess continues to climb. It is imperative for those returned to be put under strict quarantine. Meanwhile, officials must continue to provide support to Hongkongers stranded elsewhere, including those in the hardest-hit province of Hubei. Given the circumstances and sensitivities, a botched evacuation from Yokohama would have aggravated the health crisis. To the credit of the Hong Kong government, the Chinese Foreign Ministry, the Japanese authorities and airline Cathy Pacific, the rescue was largely smooth. While the first batch of 106 Hongkongers arrived on Thursday after some hiccups, a second flight has been delayed until at least Friday, with possibly another one to follow...

 

20200221-L14120

Coronavirus in N Korea could be 'much more lethal' than in China

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/coronavirus-korea-lethal-china-200219132141267.html

Aljazeera - Experts say outbreak in North Korea could pose great risks to a malnourished people already suffering from poor health. North Korea has not reported a single case of the coronavirus since the outbreak was first detected in neighbouring China in late December, but health experts say infections may be going undetected in the impoverished country - where an outbreak could be "much more lethal". The virus, known as COVID-19, has infected 75,000 people and killed more than 2,000 globally. It has spread to two dozen countries, including Pyongyang's southern neighbour, South Korea, which has reported more than 100 cases. But the official Rodong Sinmun newspaper, citing the government on Tuesday, insisted there were no confirmed cases so far in the nation of 25 million. The World Health Organization (WHO) backed that statement on the same day, with a senior official telling reporters in Geneva "there are no signals ... no indications" of coronavirus in North Korea...

 

20200221-L14119

Gov't says 2 elderly people from cruise ship have died;

another 2 officials infected with coronavirus

https://japantoday.com/category/national/Gov't-says-2-elderly-people-from-cruise-ship-have-died-another-2-officials-infected-with-coronavirus

Japantoday - TOKYO - The Japanese government said on Thursday that two people from the cruise ship berthed in Japan, both in their 80s, have died from coronavirus infections and that another two government officials have tested positive for the infection. One of the officials was from the Health Ministry and the other from the Cabinet Secretariat, and both had worked on the Diamond Princess, a health ministry official told a news conference. Three other officials, from the health ministry and quarantine office, had previously tested positive for the virus. More than 620 of the passengers on the Diamond Princess liner have been infected on the ship, which has been quarantined since Feb 3, initially with about 3,700 people on board. The deceased passengers were an 87-year-old Japanese man and an 84-year-old Japanese woman. After leaving the ship, they had been transported to a medical facility. One died of the coronavirus, the other of pneumonia, the health ministry said. Kyodo News reported that 29 passengers from the cruise ship in their 40s to 80s, including 15 Japanese nationals, are in a serious condition...

 

20200221-L14118

Promi-Interview: Wir leben in einer Diktatur

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2020/02/19/promi-interview-wir-leben-in-einer-diktatur/

Schrang TV - Nach Lisa Fitz, Gabi Decker und Uwe Steimle spricht ein anderer Prominenter kritisch über die Zustände in Deutschland. Die Rede ist von Michael Sens, einer der bekanntesten Hörbuchstimmen Deutschlands, der gerade den Bestseller „Mein Weckruf für Deutschland – Neverforgetniki“ eingesprochen hat. Im SchrangTV Talk spricht er über folgende Dinge: -„Der Wunsch, das Gesicht dafür zu zeigen, für was ich stehe und denke, ist größer als die Furcht vor den Repressalien, die wahrscheinlich mit einher hergehen werden.“ - „Ich hatte „das Glück“ schon einmal eine Diktatur miterleben zu können, das war die DDR. Das was hier läuft, ist aber nochmal ein Zacken schärfer.“ -„Es kann nicht sein, dass wir Kulturschaffenden öffentlich auf der Bühne in Form eines Unterhaltungsprogramms regierungskritisch werden und danach in einem stinkenden Braunton dargestellt werden.“ -„Das ganze totalitäre System wo es hingehen soll, wird nicht aufgehen...

 

20200221-L14117

Hanau – eine Antithese

https://www.achgut.com/artikel/hanau_eine_antithese

ACHGUT - Der 10-fache Mord von Hanau ist erschütternd, schürt Angst und verlangt nach einer Erklärung für die schreckliche Bluttat. Der erste Gedanke ist naheliegend: Die Opfer sind fast ausschließlich Ausländer, der Täter veröffentlichte Videos und Schriften, in denen er davon spricht, dass bestimmte Länder ausgelöscht werden sollen und er Nicht-Weiße hasst – es muss also ein rechtsradikaler Terrorakt gewesen sein. Oder auch nicht. Seine kuriosen Verschwörungstheorien scheinen für mich kein Deckmantel zu sein, um seinen rassistischen Hass zu rechtfertigen, sie sind ein Symptom einer Krankheit. In seinem „Bekenner-Video“ beschreibt Tobias R. Geheimverschwörungen, von denen das amerikanische Volk nichts ahnt – von unsichtbaren, geheimen Gesellschaften. Er spricht von unterirdischen militärischen Anlagen, über die der Satan selbst herrscht und in denen Kinder gefoltert und ermordet werden. Wer sich das Video ansieht, erschaudert an der Härte seines Gesichts, seinem starren Blick und vor allem der absoluten Ruhe, mit der er diese völlig verrückten Theorien von sich gibt. Dieser Mann, der anscheinend wirklich davon überzeugt ist, dem amerikanischen Volk die Augen zu öffnen und zum gerechten Kampf aufruft, ist kein Hassprediger oder Terrorist. Er ist in seinem Wahn gefangen...

 

20200221-L14116

Schüsse in Hanau: 11 Tote,

darunter 5 Türken – auch Schwangere unter Opfern

https://www.focus.de/panorama/welt/hintergruende-unklar-tote-durch-schuesse-in-hanau_id_11684030.html

FOCUS - Ein Jugendlicher, der gerade mit mehreren Freunden vor der Polizeiabsperrung am Kurt-Schumacher-Platz steht, hat nach eigenen Angaben rund 20 Minuten vor den tödlichen Schüssen in der „Arena Bar“ eines der Opfer getroffen - und zwar direkt in der Bar. „Ich bin öfter in der Bar, das ist keine Shisha-Bar, sondern eine ganz normale Kneipe mit einem Kiosk dahinter. Ich habe da kurz mit einem kurdischen Freund gesprochen, der ist so 23, 24 etwa. Ich bin dann aber zum Glück rausgegangen und habe die Schüsse nur noch von weitem gehört. Der Täter hat meinen Freund erwischt, er ist tot. Und ein anderer, der 22 ist, liegt verletzt im Krankenhaus“, sagt der Junge. Nach seinen Angaben sollen auch ein Afghane, ein Bosnier und eine Sinti-Frau unter den Opfern sein...

 

20200221-L14115

Erschreckend - Hetze

https://www.focus.de/panorama/welt/hintergruende-unklar-schuesse-in-shisha-bars-11-tote-darunter-der-taeter-schuetze-hatte-offenbar-rechte-motive_id_11684030.html

FOCUS - Es ist ungeheuerlich, wie Kommentatoren diese schreckliche Tat benutzen, um gegen den politischen Gegner zu hetzen. Es gibt von beiden Seiten Gewalt, die zu verurteilen ist. Dieser Fall ist grausam, mein Mitgefühl für alle Betroffenen. Schlimm, wenn die Tat eines offensichtlich nicht normalen Menschen nun sofort instrumentalisiert wird, woher stammt nur dieser Hass? Nein, die AfD ist nicht die Ursache, es sind ganz andere, die Deutschland dermaßen gespalten haben, dass die Bewohner sich gegenseitig fast bekriegen. Ich schäme mich für diese Zustände im Land...

 

20200221-L14114

Weil es dem Kampf gegen NICHT-MERKEL-PARTEIEN ins Konzept passt

Wieso hat die Bundesanwaltschaft nicht reagiert?

FOCUS - https://www.focus.de/panorama/welt/hintergruende-unklar-schuesse-in-shisha-bars-11-tote-darunter-der-taeter-schuetze-hatte-offenbar-rechte-motive_id_11684030.html

Wenn der Täter bereits am 6. November eine Strafanzeige an die Bundesanwaltschaft formuliert haben soll, die (ich zitiere) "in weiten Teilen mit seinem späteren Bekennerschreiben übereinstimmt", wieso hat man gegen ihn nicht ermittelt? Und wenn ein anderer Empfänger dieses Schreibens sofort erkannt haben will, dass der spätere Täter psychisch krank sei ("Wenn man die Mail liest, weiß man: Er hat nicht alle Tassen im Schrank"), wieso hat dies die Bundesanwaltschaft nicht? Wenn das so stimmt, dann hat sie für meine Begriffe eindeutig versagt. Denn diese schlimme Tat hätte ganz offensichtlich verhindert werden können!

 

20200221-L14113

Brisantes Ergebnis : Entwicklungshilfe landet in Steueroasen

Beben in der Weltbank nach wissenschaftlichem Aufsatz

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/beben-in-der-weltbank-nach-wissenschaftlichem-aufsatz-16640392.html

FOKUS - Ein wissenschaftlicher Aufsatz hat ein Beben in der Weltbank ausgelöst und wird in Zusammenhang mit dem überraschenden Abschied der Chef-Volkswirtin Pinelopi Goldberg gebracht. Drei Forscher, darunter ein Weltbank-Ökonom, haben starke Hinweise dafür gefunden, dass die Eliten armer Länder bedeutende Anteile der Entwicklungshilfe einkassieren und in Steueroasen schleusen. Hohe Entwicklungshilfe-Zahlungen gehen demzufolge einher mit einem hohen Anstieg der Guthaben bei Finanzinstituten in Ländern, die für das Bankgeheimnis und diskrete Vermögensberatung bekannt sind. Auffällig ist: Die Guthaben stiegen immer dann, wenn Entwicklungshilfe überwiesen wurde. Die Fachleute haben eine Reihe von alternativen Deutungen ausgeschlossen. Weder Naturkatastrophen, Finanzkrisen oder Bürgerkriege haben die Empfängerländer veranlasst, Entwicklungshilfe in Steueroasen zu parken. Die Forscher Jørgen Juel Andersen, Niels Johannesen und Bob Rijkers haben für ihre Untersuchung zwei Datensätze abgeglichen: Einerseits die vierteljährlichen Zahlungen der Weltbank an die 22 bedürftigsten Länder, andererseits Daten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, die den Anstieg von Guthaben der armen Länder in Steueroasen dokumentieren. Das brisante Ergebnis: Immer, wenn in einem Vierteljahr die Entwicklungshilfe-Zahlung 1 Prozent der Wirtschaftsleistung des bedürftigen Landes überstieg, stiegen dessen Guthaben in Steueroasen um 3,4 Prozent im Vergleich zu den Guthaben von Ländern, die keine Entwicklungshilfe bezogen. Die Auslands-Guthaben der armen Länder in Ländern, die keine Steueroasen sind, stiegen in dieser Zeit hingegen nicht...

Das Schlusslicht des Tages

Die großen Zahlen trügen

Auf dem Twitterkanal #futschi kann man quasi in Echtzeit verfolgen, wie auch die Kleinen sterben. Die Posts zitieren oft die kleinen, lokalen Nachrichtenwebseiten. Insbesondere in der Autoindustrie, Stahlindustrie und im Maschinenbau herrschen überall chinesische Coronavirus-Verhältnisse. Man unterdrückt die wahren Zahlen, um keine Panik zu schüren. Die Machthaber haben Angst vor der Straße. Analog Covid19 hat sich die deutsche Wirtschaft mit der Epidemie CO2vid20 infiziert und Berlin schweigt und vertuscht. Das wahre Bild ist – wie beim Coronavirus – wesentlich alarmierender: 218.061 Jobs wurden an den vergangenen 105 Werktagen als abgebaut in der Presse gemeldet. 5.337 Jobs in den letzten 5 Werktagen. Und die Aufzählung des Niedergangs nimmt kein Ende. Die Meldungen werden ständig aktuell eingetragen. Das ist nicht nur eine Flaute. Wir stecken in einer heftigen Rezession und die nimmt erst richtig Fahrt auf:

https://twitter.com/hashtag/futschi

 

No comment

20200220-L14112

Coronavirus-Quarantäne beendet, Passagiere verlassen "Diamond Princess"

https://www.n-tv.de/panorama/Passagiere-verlassen-Diamond-Princess-article21586232.html

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus, inzwischen gibt es über 2000 Todesopfer. Entwarnung gibt es derweil für die Passagiere der "Diamond Princess", für die das Kreuzfahrtschiff in den letzten zwei Wochen zum Gefängnis geworden war: Sie werden nach und nach aufs Festland gebracht. Nach zweiwöchiger Quarantäne wegen des Coronavirus sind die ersten Passagiere von Bord des Kreuzfahrtschiffes "Diamond Princess" in Japan gegangen. Die Ausschiffung der rund 3000 Menschen an Bord werde mindestens drei Tage dauern, teilte die Regierung in Tokio mit. In Kambodscha müssen ebenfalls noch Kreuzfahrturlauber auf ihre Heimreise warten, darunter mehrere Deutsche. Alle 781 dort verbliebenen Reisenden der "Westerdam" seien negativ getestet worden, teilte die Reederei Holland America Line unter Berufung auf das kambodschanische Gesundheitsministerium mit...

 

20200220-L14111

China coronavirus outbreak: All the latest updates

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/cloneofcloneofcloneof200215224437270-20021623180-200218231013395.html

At least 2,004 people in mainland China have died from the coronavirus, which has now spread to 27 countries. Iran reported two deaths from coronavirus, hours after confirming its first two cases of the virus. The announcement came as the number of fatalities in mainland China rose to 2,004 and passengers began leaving the quarantined Diamond Princess cruise ship in Japan. A total of 74,185 infections have been recorded in mainland China, most of them in Hubei province and its capital, Wuhan - the epicentre of the outbreak. Here are all the latest updates:...

 

20200220-L14110

Islamismus - Macrons Plan zur Rückeroberung der Republik

https://www.welt.de/politik/ausland/article205971399/Islamismus-Macrons-Plan-zur-Rueckeroberung-der-Republik.html

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat der elsässischen Stadt Mühlhausen und seinen Problemvierteln einen symbolischen Besuch abgestattet, um die Ankündigung seines Aktionsplanes gegen den muslimischen Separatismus vorzubereiten. Sein Arbeitsausflug ins Elsass stand unter dem Zeichen der Wiedereroberung dessen, was man in Frankreich die „verlorenen Territorien der Republik“ nennt. Um die noch immer nicht ganz fertige Al-Nanour-Moschee im Nordosten von Mühlhausen hat Frankreichs Präsident allerdings einen großen Bogen gemacht. Der Grund...

 

20200220-L14109

Keine Willkommens-Kultur für Klimaleugner

https://www.achgut.com/artikel/keine_willkommens-Kultur_fuer_kliamleugner

Zwei Aussagen deutscher Politikerinnen haben in den letzten Tagen deutlich gemacht, dass sie sich in einer absurden Klimarettungsspirale bewegen. Die von niemandem gewählte EU-Kommissionspräsidentin, Ursula von der Leyen, will alle Waren, die in anderen Staaten hergestellt werden und nicht den europäischen CO2-Regelungen entsprechen, mit Strafzöllen belegen. Das wird spannend. Nach heutigen Maßstäben dürften damit nur noch wenige Länder Waren nach Europa exportieren. Die neuen asiatischen Riesen wie China, Indien, Indonesien, aber auch Australien, Brasilien und die USA müssten mit Strafzöllen rechnen. Da dies kaum ohne Gegenwehr abgeht, könnte die EU schnell zu einem Handelszwerg wegschrumpfen. Abgesehen davon, dass erst noch geklärt werden muss, ob einige Osteuropäer da mitmachen und ob Atomkraftwerke auch als umweltfeindlich eingestuft werden...

 

20200220-L14108

Will sie erneut ihre eigene Vorgängerin werden?

CDU-Krise: Merkel gibt ausweichende Antwort auf ihre Zukunft als Kanzlerin

https://www.merkur.de/politik/cdu-akk-nachfolger-vorsitz-merz-laschet-kramp-karrenbauer-kanzler-roettgen-spahn-merkel-kanzlerin-zr-13536402.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nicht in die Debatte um den CDU-Vorsitz und die Frage der Kanzlerkandidatur einmischen. "Meine Erfahrung historischer Art ist, dass die Vorgänger sich aus so etwas heraushalten sollten - und das befolge ich", sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. "Das heißt nicht, dass ich mit möglichen Kandidaten nicht spreche", fügte sie bei einem Presseauftritt mit Finnlands Regierungschefin Sanna Marin hinzu. Auf die Frage, ob sie unabhängig von der Entscheidung über den CDU-Vorsitz wie geplant bis zum Ende der Legislaturperiode Kanzlerin bleiben wolle, verwies sie ausweichend auf ihre Äußerungen vom Oktober 2018. Damals hatte sie ihren Rückzug vom Parteivorsitz angekündigt. Dabei habe sie zu ihrer "Bereitschaft, Bundeskanzlerin zu sein", Stellung genommen, sagte sie. Und auch damals schon habe sie gesagt, "dass ich mich in die Frage, wer in Zukunft die CDU führen wird oder auch Kanzlerkandidat wird, nicht einmische".

 

20200220-L14107

Bürger „begrüßen“ Überraschungskandidat:

Röttgen liefert sich Umfrage-Duell mit Merz

https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-fuer-focus-online-buerger-begruessen-cdu-ueberraschungskandidat-roettgen-liefert-sich-umfrage-duell-mit-merz_id_11681682.html

Er hat mit seiner Kandidatur für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Norbert Röttgen will CDU-Chef werden. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Civey für FOCUS Online zeigt, hat er aber durchaus Rückhalt in der Bevölkerung. Mehr als 50 Prozent begrüßen seine Kandidatur. Und er liegt unter den vier Kandidaten ziemlich klar noch vor Merz auf Platz 1. Unter Unions-Anhängern ist der Abstand zwischen den beiden kleiner, hier liegt Merz vorne...

 

20200220-L14106

Weder Merz noch Röttgers

https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-fuer-focus-online-buerger-begruessen-cdu-ueberraschungskandidat-roettgen-liefert-sich-umfrage-duell-mit-merz_id_11681682.html

Weder Merz noch Röttgers traue ich ein solches Amt zu. Merz ist der Wolf im Schafsfell und Röttgers ein Befehlsempfänger.Was bleibt ist Laschet, aber dazu müsste die CDU überhaupt genügend Prozent erreichen. Nach dem Verhalten in Thüringen und auch Bundesweit bezweifle ich das. Das Demokratie Selbstwert Gefühl ist dieser angeblichen Partei der Mitte gänzlich abhanden gekommen.

 

20200220-L14105

Ein Verlierer hat sich aufgestellt !

https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-fuer-focus-online-buerger-begruessen-cdu-ueberraschungskandidat-roettgen-liefert-sich-umfrage-duell-mit-merz_id_11681682.html

War da vielleicht Frau Merkel im Spiel und hat einen ihrer Bauern nach vorne geschoben? Mal im Ernst woher kommen diese Umfragewerte, das ist doch Menschenverdummung! Es glaubt doch keiner allen Ernstes das der liebe Herr Röttgen aus dem nichts auf Platz1 der Umfragewerte hüpft! Das es immer noch fleißige Journalisten gibt die das Volk weiter für Dumm verkaufen wollen ist schon eine Frechheit! Zu Verständnis der Bürger entscheidet und lasst Euch nicht verblöden!

 

20200220-L14104

Die CDU - Im Glaubwürdigkeitsgefängnis

https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-fuer-focus-online-buerger-begruessen-cdu-ueberraschungskandidat-roettgen-liefert-sich-umfrage-duell-mit-merz_id_11681682.html

könnte Hänsel und Gretel zum Parteivorsitzenden bestimmen, es ändert sich nämlich nichts. Man kann zwar versuchen, eine völlig aus dem Ruder gelaufene Migrationspolitik der Kanzlerin und ihren linksgrünen Befürwortern, aus der öffentlichen Debatte heraus zu halten, aber dadurch verschwindet sie nicht. Alle Parteien und der Journalismus, haben mit ihrer ständigen pro Stimmung, des Asyl Chaos, erst die AfD ermöglicht. Aber es ist typisch für unser Land, das man die Ursachen unter den Teppich kehrt, oder aussitzt und dann die Auswirkungen davon, öffentlich und mit viel Tamtam, bekämpft. Hätte der Journalismus, diesen Asylwahn von Anfang an, mit kritischer Distanz betrachtet, wäre uns dieses politische Theater erspart geblieben. Jetzt sitzen wir alle im Glaubwürdigkeitsgefängnis.

 

Das Schlusslicht des Tages

Der große Kehraus – Von Dieter Stein

Was war das für ein Knall in Thüringen. Seitdem ist die Bundespolitik in schneller Bewegung. Die von Merkel persönlich zurückgepfiffene Wahl von Kemmerich setzte eine Kettenreaktion in Gang. In der Union ist ein Wettrennen um die Nachfolge um Parteivorsitz und Kanzleramt entbrannt, während gleichzeitig ein Richtungskampf ausgebrochen ist. Die konservative Werte-Union (WU) wird intern unter Feuer genommen. WU-Vorsitzender Alexander Mitsch bezieht im großen Interview zu den Angriffen Stellung und kritisiert die verbalen Exzesse à la Krebsgeschwür: „Das ist nicht die Sprache von Demokraten, sondern totalitäre Systeme. Eigentlich wäre eine Entschuldigung von Herrn Brok angebracht.“ Kurt Zach macht in seinem Artikel deutlich, daß die SED-Erben von der Linkspartei die Basis eines breiten linksextremen Netzwerks sind: „Wenn heute von Grün bis SPD, im Medienestablishment und sogar bei FDP und Union wahl- und besinnungslos gegen ‚Nazis‘ und ‚Faschisten‘ polemisiert wird, um politische Gegner maximal abzuwerten, gehen die Nachplapperer einer alten kommunistischen Propagandamasche auf den Leim.“ Die Stimmen mehren sich aus der CDU, mit der Linkspartei in Koalitionen einzutreten. Was sich hinter der Fassade der angeblich inzwischen gemäßigten, sozialdemokratischen Partei „Die Linke“ verbirgt, hat Björn Harms im Politikteil aufgedröselt, während Jürgen Liminsky in seinem Kommentar zu Libyen erläutert, wie ahnungslos die deutsche Außenpolitik agiert: „Allerdings sind, wie die Berliner Libyen-Konferenz und ihre Folgetreffen zeigen, auch diplomatische Zwerge nicht davor gefeit, Glanz und Glamour eines Amtes zu überschätzen...

 

Leser Video-Tipp:  https://www.youtube.com/watch?v=yfuhdMctQSo

 

 

20200219-L14103

Why are so many Islamic states silent?

Why are there no reported cases of coronavirus in Indonesia?

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/reported-cases-coronavirus-indonesia-200218112232304.html

Aljazeera  - Jakarta/Denpasar, Indonesia - Nearly a month after the World Health Organization (WHO) declared the coronavirus outbreak a global health emergency, Indonesia is yet to report a single case. Some experts, however, are raising questions over the lack of reported cases in the country, given its close links to China, where the virus was first detected in late December. Researchers at Harvard University in the United States have suggested there could be "undetected cases" in Indonesia, the world's fourth most populous country, and have recommended Jakarta strengthen its detection systems...

 

20200219-L14102

Coronavirus-Epidemie: Zweifel an einer Trendwende

https://www.faz.net/aktuell/wissen/coronavirus-epidemie-zweifel-an-einer-trendwende-16640069.html

FAZ - Ein Silberstreif? Immer hörbarer spekuliert Peking über ein Abflauen der Coronaseuche, doch der neueste Bericht des Seuchenzentrums gibt keine Sicherheit. Dazu kommen neue Hinweise über eine mögliche Übertragung des Virus durch die Luft. Mit dem Höhepunkt der Coronavirus-Epidemie rechnet man in Peking zwar erst in zwei Monaten, doch immer offensiver spricht die chinesische Regierung schon jetzt von der Trendwende in einigen Regionen – insbesondere im Umkreis des Epizentrums in der Region Hubei. Die Zahl der Neuinfektionen gehe vielerorts zurück, behaupteten etwa Vertreter aus Peking, nachdem eine Delegation der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Besuch gekommen war. In Genf warnte daraufhin prompt WHO-Generaldirektor Tedros Ghebreyesus vor zu großem Optimismus: „Es ist zu früh, um zu sagen, dass dieser Rückgang andauern wird. Alle Szenarien sind weiterhin möglich.“ Bis Dienstag ist die Zahl der bestätigten Infektionen mit Sars-CoV-2 auf mehr als 73.000 gestiegen, an der hierdurch ausgelösten Viruskrankheit Covid-19 sind mindestens 1873 gestorben...

 

20200219-L14101

Coronavirus up to 20 times more likely than

Sars to bind to human cells, study suggests

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3051124/coronavirus-20-times-more-likely-sars-bind-human-cells-study

South China Morning Post - The deadly new coronavirus is up to 20 times more likely to bind to human cell receptors and cause infection than severe acute respiratory syndrome (Sars), a new study by researchers at the University of Texas at Austin has found. The novel coronavirus and Sars share the same functional host-cell receptor, called angiotensin-converting enzyme 2 (ACE2). The report, published on the website bioRxiv on Saturday, said the new coronavirus had around 10 to 20-fold higher affinity – the degree to which a substance tends to combine with another – for human ACE2 compared with Sars. But the researchers added that further studies were needed to explore the human host-cell receptor’s role in helping the new virus to spread from person to person...

 

20200219-L14100

Two Irish citizens diagnosed with Coronavirus on cruise ship

https://www.belfasttelegraph.co.uk/news/republic-of-ireland/two-irish-citizens-diagnosed-with-coronavirus-on-cruise-ship-38968290.html

Belfast Telegraph  - Two Irish citizens living abroad have been diagnosed with the Coronavirus, Independent.ie understands.

While Ireland remains free of the virus, the Department of Foreign Affairs is now assisting 21 people who have been impacted by the global disruption. These include 15 citizens who were on cruise ships when an outbreak occurred. Another six have been repatriated from Wuhan City in China...

 

20200219-L14099

Angst vor Ausbreitung

Afrika ist völlig unvorbereitet auf das Coronavirus

https://www.welt.de/politik/ausland/article205929981/Coronavirus-in-Afrika-Unser-Land-schon-ueberladen-mit-anderen-Ausbruechen.html

WELT - Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus hat in China 70.000 überstiegen. Mit 105 neuen Todesfällen innerhalb eines Tages sind nun 1770 Todesfälle zu beklagen. Die Regierung setzt auf Abschottung, berichtet Peking-Korrespondent Fabian Kretschmer. Bei der stolzen Fluggesellschaft Ethiopian Airlines hält man trotz der Coronavirus-Epidemie an den Flugverbindungen nach China fest – ungeachtet der Kritik von höchster Stelle. Man fliege Länder „in guten wie in schlechten Zeiten“ an, sagte ihr Chef Tewolde Gebremariam. So habe man schließlich auch bei der Ebola-Krise im Jahr 2014 den Flugverkehr nach Westafrika aufrechterhalten und Angola einst während des Bürgerkriegs weiterhin angeflogen...

 

20200219-L14098

Live Updates: Over 150 Million Chinese Are Under Coronavirus Lockdown

https://www.nytimes.com/2020/02/18/world/asia/china-coronavirus.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage

New York Times - More than 10 percent of the country’s population faces restrictions on how often they can leave their homes. Across China, officials have imposed controls of various kinds on people’s movements, hoping that minimizing contact will prevent the virus from circulating further. To gauge the scale and breadth of these policies, The New York Times examined dozens of local government announcements and reports from state-run news outlets...

 

20200219-L14097

Skandal: Thüringen-Demo vom Staat bezahlt?!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2020/02/17/skandal-thueringen-demo-vom-staat-bezahlt/

Schrang TV - Nach den gekaperten Wahlen in Thüringen hätte man denken können, dass jetzt die Menschen auf die Straße gehen, da offensichtlich die Demokratie gegen eine Diktatur eingetauscht wurde. Aber genau das Gegenteil ist eingetreten. Schuld an dieser Misere seien nicht die Systemparteien, sondern einzig und allein die AfD. Gegen diese gingen am Wochenende in Erfurt, laut Mainstream-Medien ca. 18.000 Menschen auf die Straße. Laut Einheitspresse repräsentieren sie die Mehrheit der Bevölkerung. In Wirklichkeit wurden die angeblichen “Demonstranten“ Busse-weise angekarrt. Dies erfolgte ganz im Stile der DDR-Führung, die ihre Zujubler auch kostenlos transportieren ließ. Wer hinter solchen Aktionen steckt und finanziert, ist Thema in der neuen Sendung von SchrangTV...

 

20200219-L14096

Von Klimaschwandel & Co

Klimakrise - Wird die Freiheit auf dem Altar des Klimanotstands geopfert?

https://www.cicero.de/innenpolitik/klimakrise-klimanotstand-verfassungsgericht-fridays-for-future-klimawandel

Cicero - Die Niederlande haben es vorgemacht: Der Staat kann im Kampf gegen den Klimawandel zur Verantwortung gezogen werden. Ob das allerdings weniger die Abwendung der Klimakrise als viel mehr die Heraufbeschwörung einer Art Klimadiktatur zur Folge hat, bleibt offen. Der von immer mehr Städten, Gemeinden und Staaten sowie von 11.000 Wissenschaftlern ausgerufene „Klimanotstand“ macht seinem Namen alle Ehre: das Wort ist Tatbestand wie Programm gleichermaßen, verbindet Wahrheitsgewissheit mit Ausnahmedenken. Der Notstand erfordert sofortiges Handeln und die Wahrheit hat ihre eigene Logik: als (religiöse) Heilsgewissheit weist sie den Weg zum Himmel, als (wissenschaftliche) „Untergangsgewissheit“ den Weg zur Rettung der Menschheit...

 

20200219-L14095

Industrie in der Krise: „Made in Germany“ wird zum Risiko

https://www.welt.de/wirtschaft/plus205910987/Industrie-in-der-Krise-Made-in-Germany-wird-zum-Risiko.html

WELT - Nach der Finanzkrise war die deutsche Industrie der Retter der deutschen Volkswirtschaft. Mit ihrer Stärke sorgte sie dafür, dass sich die Wirtschaft hierzulande schneller erholte als anderswo. Ökonomen rund um den Globus lobten, dass Deutschland anders als viele Wettbewerber die Herstellung von Maschinen und anderen handfesten Gütern nie vernachlässigt habe. Doch genau diese Abhängigkeit vom verarbeitenden Gewerbe, wie es in der Sprache der Statistiker heißt, wird für das Land in der Mitte Europas zunehmend zum Problem...

    

20200219-L14094

Merkels heimliches CDU-Motto passt nicht zu einer Volkspartei

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/fleischhauers-videokolumne-merkels-heimliches-cdu-motto-passt-nicht-zu-einer-volkspartei_id_11675137.html

FOCUS - Solange Angela Merkel an ihrer Wiederwahl interessiert war, musste sie auch den Teil der CDU bei Laune halten, den sie insgeheim immer schon verachtete. Seit sie entschieden hat, dass sie bei der nächsten Bundestagswahl nicht noch einmal antritt, ist sie ungebunden und kann ihren Abneigungen und Vorlieben freien Lauf lassen. „Klein aber fein“, ist jetzt ihr Motto. Das ist für eine Volkspartei ein ungewöhnliches Konzept. Aber wer weiß, vielleicht lässt sich ja die Club-Idee auf die Politik übertragen: Die CDU als Partei mit der härtesten Tür.

 

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Peter Pascht

"Die Macht, die dich füttert, sollst du nicht beißen", ich glaub so heißt doch das Sprichwort aus dem Volke und das ist das einzige Motto der CDU Mitglieder schon immer gewesen, das einzige was es Angela Merkel erlaubt hat 16 Jahre lang politisch zu überleben. Das weiß sie. Ab dem ersten Tag, an dem sie die Macht abgibt, werden all die gedemütigten Rudelmitglieder über sie herfallen und zubeißen, weil es keinen Grund mehr gibt sie davon abzuhalten und sie dann ihrem seit Jahren geknechteten Beißreflex endlich Erleichterung verschaffen müssen.

 

20200218-L14093

Coronavirus: China reports 105 more deaths,

taking global toll to 1,775, as some cases throw 14-day incubation into doubt

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3050893/coronavirus-death-toll-rises-1770-china-reports-100-new

HONGKONG - Mainland China’s health authority on Monday reported 2,048 new coronavirus - cases and 105 deaths, taking its totals to 70,548 and 1,770 respectively as of midnight on Sunday. Hubei province, the epicentre of the outbreak, accounted for 100 of the new deaths and 1,933 of the newly confirmed cases – of which 1,690 were in the provincial capital of Wuhan. The figures took the totals announced by the province’s health commission to 1,696 and 58,182 respectively, while the global death toll stood at 1,775. New infections for the province and the country were up on the previous day, when China had reported 2,009 newly confirmed cases and 142 fatalities. The number of new cases had previously dropped three days in a row after a near-10-fold increase in confirmed cases on Thursday when the diagnostic criteria were widened. Longer incubation periods? Henan province in central China has reported two coronavirus cases that took much longer to confirm than the previously estimated incubation period of up to 14 days. Incubation is the time between exposure to the virus and beginning to show symptoms...

 

20200218-L14092

Almost half of China's population is living under travel restrictions

https://edition.cnn.com/asia/live-news/coronavirus-outbreak-02-17-20-intl-hnk/index.html

Nearly half of China's population — 780 million people — is living under some form of travel restrictions as authorities continue to contain the novel coronavirus outbreak. According to analysis done by CNN, travel restrictions, of varying degrees are still being enforced in various provinces and cities across mainland China including Hubei, Liaoning, Beijing and Shanghai affecting over 780 million people. Restrictions include everything from self-quarantines to limits on who can come and go from neighborhoods. Some of the strictest measures can be found in four cities in Hubei province, the epicenter of the outbreak. The cities of Wuhan, Huanggang, Shiyan and Xiaogan have completely sealed off all residential complexes and communities. The use of non-essential vehicles on local roadways is also banned. Residents in each city receive daily necessities from neighborhood and community committees as they are not permitted to leave their homes. The novel coronavirus has infected at least 70,548 people and killed at least 1,770 people in mainland China alone by Feb. 16, according to China’s National Health Commission...

 

20200218-L14091

Coronavirus: Researchers pinpoint facility near

Wuhan seafood market as possible ground zero

https://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=12309151

 Researchers say they may have pinpointed the source of the deadly coronavirus as the death toll soars past 1600. Scientists from South China University of Technology in Guangzhou wrote and published a paper speculating that a centre for disease control near a Wuhan seafood market may be ground zero for the virus. Botao Xiao and Lei Xiao wrote that the Wuhan Centre for Disease Control and Prevention was the possible source because it "hosted animals in laboratories for research purposes", including bats, and was "within 280 metres of the Huanan Seafood Market where a number of early infections were reported...

 

20200218-L14090

Das Zittern der Claqueure

https://www.achgut.com/artikel/das_zittern_der_claqueure

So, ein paar alten weißen Unternehmern hat es dann doch gereicht. Angesichts des Flohzirkusses im CDU-Zelt fiel dem Klamotten-Produzenten Grupp („Trigema“) ein, er könne den „Kurs der Damenriege“ nicht mehr mittragen. Andere Mittelständler, wie der Dübel-Fabrikant Fischer oder der Tunnelbauer Herrenknecht, hängten sich ebenfalls bis zur Nasenmitte aus dem Fenster. Ließen durchblicken, endlich einen homo oeconomicus, wie Friedrich Merz, an der Unionsspitze zu wünschen. Das war’s dann auch schon. Ansonsten machte die deutsche Wirtschaft business as usual, gute Miene zum bösen Spiel. Welches die Politik seit langem mit der Zukunft des Landes veranstaltet. Seltsam, wenn auch nicht selten, dass Menschen sich gegen eigene Interessen verhalten. Dass sich der eine oder andere Herr Stinknormalo von einer Transe gegen Geld den Po versohlen lässt, fällt in die Kategorie kleine erotische Fluchten. Als die vier großen deutschen Wirtschaftsverbände zur Freude des „Spiegel“ Merkels „Flüchtlingspolitik“ verteidigten, war auch das nachvollziehbar. Die Industrie konnte schließlich aus dem Millionenheer der Reingeschneiten sich die eine oder andere Arbeitsrosine wohlfeil picken. Ein guter Deal, denn die Zeche für den Unterhalt der arbeitsfreien Mehrheit zahlt ja kein Unternehmer. Dafür ist der schon länger hier lebende Bürger zuständig. Ziemlich schissig aber, wenn der Chef des mächtigen Industrieverbandes BDI, wie vor anderthalb Jahren auf einem Wirtschaftstreffen geschehen, kleinliches Gemecker in Richtung der anwesenden Kanzlerin sendet, statt mal Boxhandschuhe rauszuholen. Statt den Stopp von Merkels energiepolitischer Geisterfahrt zu fordern: nur piefige Reparaturwünsche. Der Ausbau des Stromnetzes schreitet „nicht schnell genug voran“? Alle Mann an den Strommast! Es gebricht an der „Erforschung von Speicherkapazitäten für sauberen Strom“? Der Wunderspeicher wird doch wohl hinzukriegen sein! Ganz unelitäre Schwarmdummheit - Wohlgemerkt, diesen Seich sonderte der oberste Industrieverband eines wichtigen Industrielandes ab. Der selbstredend nur zu gut weiß, dass das System Energiewende keine Fehler macht, sondern der Fehler ist. Ein Grundirrtum, der die deutsche Industrie ins Morgenthauland zu verfrachten vermag. Der Weg dorthin wird fleißig gepflastert…

 

20200218-L14089

Der ewige Neid auf die Schönheit der Jugend und eine perverse Kultur

'No girl is safe': The mothers ironing their daughters' breasts

https://www.aljazeera.com/indepth/features/girl-safe-mothers-ironing-daughters-breasts-200128130832821.html

Ogoja, Nigeria - For most children, their birthday is a time of celebration. But that was not the case for Mirabel when she turned 10. For Mirabel, a Cameroonian refugee living in Nigeria, turning 10 marked the start of gruelling daily torture - having her breasts ironed with hot stones by her mother. Every morning, a neighbour from the refugee community where she lives in Ogoja, in Nigeria's southeastern Cross River State, holds her legs firmly in place while her mother takes a burning hot pestle straight from the fire and presses it against her daughter's chest in an attempt to flatten her breasts...

 

20200218-L14088

«Rechts», «rechtsradikal», nicht mehr satisfaktionsfähig:

wie die neuen Gleichsetzungsdelirien in den (sozialen) Medien funktionieren

https://www.nzz.ch/feuilleton/rechts-konservativ-liberal-das-ist-alles-dasselbe-mais-non-ld.1540148

In der Etikettierung politischer Positionen durch etablierte Medien und soziale Netzwerke zeigt sich: Die Gesinnung obsiegt über die Differenzierung. Links ist immer okay – rechts jedoch befindet sich immer schon eine schiefe Ebene. Neulich besuchte ich meinen guten Freund Flo, mit dem ich während meiner Studentenzeit in einer Punkband spielte. Über Social Media wussten wir schon: Politisch haben wir uns längst auseinandergelebt. Aber wir mochten uns immer. Prompt gerieten wir uns wegen eines Kabarettisten in die Haare, der vor kurzem mehrere Shitstorms auslöste, weil er Greta Thunberg kritisiert hatte. Flos Einwand: «Es gibt genügend Probleme auf der Welt – wieso muss man ausgerechnet auf Greta Thunberg losgehen?» Ich antwortete, dass es auch Menschen geben müsse, die sich über linke Bewegungen lustig machten, denn sonst könnten die sich ja alles erlauben. Ich war kurz davor, zu sagen: «Es braucht eben auch rechte Satire.» Oder fast: «Weisst du, Flo, ich bin jetzt eben einfach rechts.» Das habe ich natürlich nicht gesagt. Wieso nicht? Weil «rechts sein» mittlerweile sehr, sehr anstössig klingt. Die Aussage «ich bin rechts» ist kein Bekenntnis mehr zu liberalen oder konservativen Werten, sondern ähnelt eher dem letzten Schritt auf dem Weg zum sozialen Selbstmord...

 

20200218-L14087

"Richtiger" und "falscher" Haß

https://www.cicero.de/innenpolitik/debattenkultur-rechts-links-thueringen-hass-selbstmord

Dieser Artikel in der NZZ bringt es auf den Punkt: Auf der rechten Seite des politischen Spektrums - wird in D nicht differenziert, sondern pauschal alles als extrem verunglimpft, auf der linken Seite dagegen herrschen Verharmlosung und Beschönigen vor. Selbst Angriffe auf das Eigentum politischer Gegner u. deren Bedrohung an Leib und Leben gelten als irgendwie vertretbar,weil sie aus der "richtigen" Gesinnung heraus geschehen. Ja, es gibt den "guten" und den "schlimmen" Haß in der heutigen polit. Auseinandersetzung: AfD-ler darf man hassen, Mitglieder anderer Parteien natürlich nicht. gebetsmühlenartig wiederholen die Linken, auch die Grünen und die SPD-ler, daß rechter und

linker Terror n i c h t vergleichbar seien. Kein Stalin u. kein Mao kann es mit Hitler aufnehmen. Das soll deutsche Staatsdoktrin auf ewig sein u. bleiben. Also werden Bürger mit einer grundsätzlich rechten Einstellung nie die gleiche Reputation in der Gesellschaft erhalten wie diejenigen mit einer linken...

 

20200218-L14086

Sprecher der WerteUnion legt nach

massiven Drohungen sämtliche Ämter nieder

https://juergenfritz.com/2020/02/13/sprecher-der-werteunion-legt-nach-massiven-drohungen-saemtliche-aemter-nieder/

Der bekannte Medienanwalt, CDU-Politiker und Sprecher der WerteUnion, der Kölner Rechtsanwalt Prof. Dr. Ralf Höcker, legt aufgrund von Anfeindungen und massiven Drohungen alle seine politischen Ämter nieder. Er soll sogar, um sich und seine Familie zu schützen, aus der CDU ausgetreten sein. David Berger berichtet.

 

»Ich habe mich eben mit folgendem Text von meinen Freunden in der WerteUnion verabschiedet und bin ab sofort nur noch Privatmann. Wir alle haben hautnah mitbekommen, was in den letzten Tagen passiert ist: Über uns werden übelste Falschbehauptungen und heute sogar gefälschte WU-Memes verbreitet, man schnüffelt unser Privatleben aus und man verfügt erstaunlicherweise über die notwendigen Mittel und Möglichkeiten, dies zu tun. Wir sind das Ziel einer konzertierten Verleumdungs- und Beleidigungsaktion. Mir persönlich wurde mittels einer gefälschten Bestellung unterstellt, ich hätte bei einem rechtsradikalen Onlineshop Waffen gekauft. In meiner Kanzlei haben mich anonyme Morddrohungen erreicht. Schon vor längerer Zeit haben Unbekannte mich unter meiner Wohnanschrift „besucht“ und die Kölner Antifa hat gegen mich persönlich demonstriert. All das ist halb so schlimm. Als Anwalt, der auf Krisensituationen spezialisiert ist, bin ich es gewohnt, im Feuer zu stehen und habe ein dickes Fell. Schon vor längerer Zeit habe ich eine ganze Reihe von Maßnahmen zum Schutz meiner Familie getroffen, denn in wenigen Wochen werde ich zum ersten Mal Vater. Was ich allerdings heute erlebt habe, toppt alles. Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine „Konsequenzen“ befürchten will. Die Ansage war glaubhaft und unmissverständlich. Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erkläre den Austritt aus sämtlichen politischen Organisationen. Ich habe die LSU und die WerteUnion mit aufgebaut. Auf beides bin ich stolz. Jetzt geht es für mich nicht weiter. Das schmerzt mich sehr. Mein Entschluss steht dennoch fest. Ich brauche jetzt ein paar Tage Ruhe, stehe aber in den laufenden Presseangelegenheiten weiter mit meinem Rat zur Verfügung. Bitte versucht nicht, mich umzustimmen oder Näheres in Erfahrung zu bringen. Beides bringt nichts. Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute! Passt gut auf Euch auf, wir leben in stürmischen Zeiten!

 

Herzliche Grüße

Ralf«

 

Soweit Ralf Höcker. Gezielter Vernichtungsangriff, sogar das Privatleben wird ausspioniert. Wer Höcker etwas näher persönlich kennt, weiß, dass er ein Mann ist, der kaum einzuschüchtern ist. Ein Mann, der stets den aufrechten Gang pflegt, mit Charme, Takt und Respekt, aber auch mit einer großen Ehrlichkeit, Integrität, mit Mut und Liebe zur Wahrheit die Dinge beim Namen nennt. Diese Tatsache zeigt, dass das, was hier im Vorfeld des Rücktritts geschehen sein muss, unsere bisherigen Befürchtungen, von dem, was uns in den kommenden Monaten bevorsteht, weit überschreitet. Aus dem Umkreis der WerteUnion heißt es in einer PP vorliegenden Nachricht: „Wir erleben derzeit einen gezielten Angriff, um uns zu vernichten. Ein Mann wie Ralf gibt nicht ohne Grund auf. Es werden gezielt Fake News verbreitet um uns zu diskreditieren und zu diffamieren. Es wird durch welche Quellen auch immer in unseren Privatleben herumgeschnüffelt und es wird gesucht, um uns etwas anzuhängen.“ Hilft jetzt wirklich nur noch Beten? Wer die letzten Tage und den heutigen Rücktritt verfolgt hat, der gewinnt immer mehr den Eindruck, dass jetzt in Deutschland Methoden gegen Kritiker des Systems Merkel zur Anwendung kommen, die wir bislang nur aus totalitären Terrorregimen kennen. Vermutlich wird dieser Terror auch bald PP erreichen. Ein guter Freund hat mir vorhin bei WhatsApp Worte der großen Karmelitin Theresa von Avila zugeschickt...

 

20200218-L14085

Liebe Medien

https://www.focus.de/politik/deutschland/anne-will-soeder-warnt-vor-zusammenarbeit-mit-den-linken-und-loest-aufschrei-in-talkrunde-aus_id_11672051.html#comments

... bei aller Euphorie für die Linken ,vergesst bitte nicht , die Linken sind die Nachfolgepartei der SED ,unter ihnen befinden sich noch viele Vertreter der SED ! Sie haben viele Mauertote auf dem Gewissen, Stasi-Opfer die ihrer Freiheit beraubt wurden ,nur weil sie am System Kritik geübt haben ,Menschen wurden eingesperrt, weil sie das Land verlassen wollten ,Menschen verloren ihre Jobs, weil sie Kritik übten! Auch wenn die Linken bestreiten, das die DDR ein Unrechtsstaat war ,aber er war einer .Liebe Medien wollt ihr euch zum Steigbügelhalter dieser Partei machen, das wir alle eine neue Diktatur erleben dürfen?Die Bürger vor 30 Jahren sind für Freiheit und Demokratie auf die Straße gegangen und nicht ohne Angst! Wollt ihr wirklich eine 2. DDR ,wo auch ihr nicht frei arbeiten könnt !

 

20200218-L14084

Merkels Neues Deutschland

Eine Woche, die Deutschland verändert hat

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/eine-woche-die-deutschland-veraendert-hat/

Das Neue Deutschland von Angela Merkel zeigt sein Gesicht: In nur einer Woche wird die Verfassung abgeräumt und der Raum des Politischen eingegrenzt - Recht hat nur, wer Links ist. Oder wird jetzt auch Merkel abgeräumt? Wer eine Woche lang nicht in Deutschland war, findet ein verändertes Land vor. Da wurde ordnungsgemäß ein Ministerpräsident eines Landes gewählt und zum Rücktritt gezwungen – gezwungen vom eigenen Parteivorsitzenden. Thomas Kemmerich hätte in Thüringen ein Kabinett von Experten führen können. Vielleicht wäre es zum Wohle Thüringens ausgegangen – wenn nicht, hätten er und eine Minister abgewählt werden können. Hätte, hätte Fahrradkette. Ein Bundesland von Berlin in die Krise manövriert - Heute sitzt Thüringen in der Falle: Für Neuwahlen gibt es keine Mehrheit; einem nur noch „geschäftsführenden Ministerpräsidenten“ kann man nicht das Mißtrauen aussprechen. So bleibt Kemmerich ein Ministerpräsident ohne Land, so wie Thüringen ohne Regierung. Vorerst auf unbestimmte Zeit ist das Land faktisch ohne Regierung. Aber das ist nicht das Schlimmste. Es ist ja nicht so, dass wir zu wenig Gesetze haben. Vielleicht blüht und gedeiht Thüringen so wie ganz Deutschland während jener sechs Monate, die die GroKo zu ihrer unheilvollen Zusammenfindung brauchte. Das Schlimmste ist die Absetzung eines Ministerpräsidenten durch den Bund...

 

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Maja Schneider

Und wieder eine m. E. sehr zutreffende und lesenswerte Analyse! Man kann sich eigentlich nur wiederholen: die Geschwindigkeit, in der sich Deutschland, unser Land (auch wenn man das eigentlich lt. Vorstellung der Grünen und Linken und auch der Bundeskanzlerin lieber gar nicht mehr so bezeichnen sollte), negativ verändert, ist geradezu schwindelerregend. Unsere Politikerkaste geht nun wirklich bar jeder Hemmungen ans Werk. Es kommt einem vor, als wollte sie ihr Werk jetzt ganz schnell vollenden, und wenn der letzte Bürger endlich aufwacht, ist die neue DDR unumkehrbar.

Quellennachweis

20200217-L14083

Xi had early knowledge of coronavirus severity, speech shows

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/xi-early-knowledge-coronavirus-severity-speech-shows-200216055120415.html

As new cases drop for third day, speech shows leadership knew virus's potential severity weeks before telling public. China has announced a drop in new virus cases for the third straight day, as state media released a speech by President Xi Jinping that indicated the country's leadership was aware of the potential gravity of the outbreak far before the Chinese public was informed. In the early days of the epidemic, which has been one of the biggest political challenges of Xi's tenure, the president seemed to play a muted role, partly fuelling criticism of the government's approach to the outbreak. But during a speech Xi delivered February 3, which was published by state media on Saturday, he said he gave instructions on fighting the virus as early as January 7...

 

20200217-L14082

Number of infections on virus-hit ship in Yokohama up 70 to 355

https://japantoday.com/category/national/Number-of-infections-on-virus-hit-ship-in-Yokohama-up-70-to-355

The number of new-coronavirus infections among passengers and crew from the Diamond Princess, a cruise ship quarantined near Tokyo, has risen by 70 to 355, Japanese health minister Katsunobu Kato said Sunday. Of the 70, 38 did not show symptoms such as fever and coughing, the Ministry of Health, Labor and Welfare said. The ministry has so far tested a total of 1,219 people aboard the ship, which currently houses about 3,400 passengers and crew. Kato made the remark on an NHK program as two U.S. government-chartered planes were set to arrive in Japan in the evening to bring home approximately 400 U.S. citizens aboard the ship...

 

20200217-L14081

„Diamond Princess“: 356 Kranke und Verwirrung um Rückholung

https://www.reisereporter.de/artikel/11125-coronavirus-auf-kreuzfahrtschiff-in-japan-diamond-princess-neue-faelle-und-verwirrung-um-rueckholung

Rund 2.300 Menschen sitzen seit dem 3. Februar auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“ fest. Inzwischen wurden 356 Passagiere positiv auf das Coronavirus getestet. Die USA verwarfen Pläne zur Rückholung. Seit 13 Tagen sitzen sie fest, weil ihr Kreuzfahrtschiff vor der Küste Japans unter Quarantäne gestellt wurde. Nun stieg die Zahl der mit dem Coronoavirus infizierten Menschen an Bord der „Diamond Princess“ erneut: 356 Passagiere sind inzwischen positiv auf das tödliche Virus getestet worden, darunter auch zwei von zehn Deutschen. Laut japanischem Gesundheitsministerium zeigten 75 der Infizierten aber (noch) keine Symptome. Die Tests sind indes noch nicht abgeschlossen: Rund 2.300 Menschen befinden sich auf dem Schiff, getestet wurden bisher 1.219 Passagiere. Am Mittwoch sollen die Ergebnisse von allen Tests vorliegen, berichtet „Zeit Online“. Am Freitag erhielten die Passagiere rund 2.000 Handys mit einer speziellen App, über die sich Medikamente bestellen lassen, meldet „Business Insider“...

 

20200217-L14080

Coronavirus: China’s surgical mask shortage ripples

through global supply chain as health crisis continues

https://www.scmp.com/economy/china-economy/article/3050717/coronavirus-chinas-surgical-mask-shortage-ripples-through

China is the world’s largest producer of medical facial masks, but surging demand amid the coronavirus outbreak has created a severe shortage. The shortfall has prompted Beijing to adopt quasi-wartime rationing, leading to an increase in imports and pushing some companies to manufacture their own for staff. Since the beginning of February, Kent Cai Mingdong, a native of Ningbo city in eastern China, has been in Indonesia scouring local pharmacies for as many surgical masks as he can buy to send to health care professionals and frontline workers back home, where a chronic shortage of protective gear is exacerbating the battle against the coronavirus outbreak. So far, Cai has travelled to more than 15 cities and secured at least 200,000 masks, a portion of which he has entrusted to Chinese tourists he found at major airports in Indonesia to carry home. He has arranged for friends across China to pick up the masks at whichever cities the tourists arrived back in...

 

20200217-L14079

Coronavirus: SAF regular among three new cases confirmed in Singapore

https://www.straitstimes.com/singapore/health/coronavirus-three-new-cases-confirmed-in-singapore-two-linked-to-grace-assembly

SINGAPORE - Three more cases of coronavirus infections have been confirmed here, bringing the total number to 75, the Ministry of Health (MOH) said on Sunday (Feb 16). Of the new cases, two - including the first Singapore Armed Forces (SAF) regular - are linked to the cluster at Grace Assembly of God, and the other is linked to a previous case. In a statement, the Ministry of Defence (Mindef) said the 43-year-old serviceman worked at Building 613 of Tengah Air Base and tested positive for the infection on Saturday...

 

20200217-L14078

China-Rückkehrer verlassen "rote Zone": In Euphorie mischen sich Zweifel

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-coronavirus-tests-bei-allen-122-china-rueckkehrern-in-germersheim-negativ_id_11576018.html

Das Coronavirus hat schon mehr als 1400 Tote gefordert. Mehr als 64.000 Erkrankungen sind bekannt. Die beiden mit dem neuartigen Virus infizierten Patienten sind derweil aus der Frankfurter Uniklinik entlassen worden...

 

20200217-L14077

In Germersheim haben sie ja jetzt Erfahrungen

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-coronavirus-tests-bei-allen-122-china-rueckkehrern-in-germersheim-negativ_id_11576018.html

Zum Beispiel Erfahrungen wie viel Schutzkleidung für 120 Patienten erforderlich ist. Das ist nämlich nicht so wenig. Denn Schutzkleidung muss oft gewechselt werden. Sonst schützt das kaum noch. Auch die Luftfilter halten nur ein paar Stunden. Diese Zahlen kann man dann mit unseren Beständen vergleichen und wird vielleicht feststellen dass wir keine Zeit verlieren dürfen um eine Notfall Produktion aufzubauen. Denn der Weltmarkt ist leer gekauft!

 

20200217-L14076

Ersatzteillager der Eliten

Verbrennt Eure Organspendeausweise!

https://www.compact-online.de/verbrennt-eure-organspendeausweise/

Menschen als Ersatzteillager: Die von dem Pseudo-Christdemokraten Jens Spahn und den Neosozialisten Karl Lauterbach (SPD) und Petra Sitte (Linke) befürwortete Novelle des Transplantationsgesetzes konnte zwar am vergangenen Donnerstag im Bundestag gerade noch abgewendet werden. Das ändert aber nichts an dem gruseligen Gesamtansatz, in dem das Individuum nichts und das Kollektiv alles ist. Die Organspende muss endlich vom Spender her gedacht werden. Wenn ich einmal so alt geworden bin, dass ich nicht mehr radfahren kann, dann möchte ich mein Fahrrad gern verschenken. Ich kann es nicht mehr nutzen, und das Geld, das ich für den alten Drahtesel noch bekommen könnte, ist auch nicht der Rede wert. Aber das Ding fährt noch. Was liegt also näher, als es zu verschenken? An Freunde, Verwandte, Menschen, die mir nahestehen, vielleicht sogar an Fremde, die mir aus anderen Gründen nahestehen, wegen gleicher weltanschaulicher oder religiöser Überzeugungen oder wegen der gleichen Herkunft...

 

20200217-L14075

David Rockefeller bricht im Alter von 101 Jahren

Rekord für die meisten Herztransplantationen (7)

http://derwaechter.net/david-rockefeller-bricht-im-alter-von-101-jahren-rekord-fuer-die-meisten-herztransplantationen

Laut des Gift of Life Donor Program, gibt es über 122.000 Menschen, die auf dringend benötigte Organe warten (selbstverständlich einschließlich von Herzen). Es sind nicht ausreichend Organe vorhanden und diejenigen, die eine Transplantation brauchen, müssen die Regeln befolgen, die für die Warteliste gelten, und die von dem United Network for Organ sharing (UNOS) bestimmt werden. Manchmal werden Kindern Sondergenehmigungen erteilt, jedoch spielen laut des Spendenprogramms Faktoren wie das Einkommen des Patienten, Berühmtheit und Rasse oder ethnischer Hintergrund bei der Entscheidung über die Zuweisung von Organen keine Rolle. Wirklich? Also hat die International Society for Heart and Lung Transplantation uns etwas vorgemacht, als sie sagte, dass Patienten 70 Jahre oder jünger sein sollten, um für Herztransplantationen in Frage zu kommen? Wird es jedem erlaubt, bis zum Alter von 101 Jahren sieben Herztransplantationen zu bekommen...

 

20200217-L14074

Der Sonntagsfahrer: Die Intelligenz-Wende

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_die_intelligenz_wende

Wenn junge, männliche und hormonell nicht ausgelastete Autofahrer ihre Freundin beeindrucken wollen, vollführen sie mitunter eine sogenannte „Schleuderwende“. Es gibt sie in einer Vorwärts- und einer Rückwärts-Ausführung. Mit Hilfe der Handbremse wird dabei ein plötzlicher Richtungswechsel um 180 Grad vollzogen. Wie bei jedem Blödsinn, liefern kluge Menschen auch hierfür eine sinnstiftende Begründung, die ich einer Seite für sicheres Fahren entnommen habe. Dort steht unter „Lernziel“ unter anderem: „Kennenlernen der Lastwechselreaktionen des Kfz“. In der Politik erfreut sich die Schleuderwende ebenfalls großer Beliebtheit, wobei man hier für einen Richtungswechsel von 180 Grad noch nicht einmal eine Handbremse braucht, Angela Merkel genügt. Das Lernziel ist ähnlich wie beim Autofahren: „Kennenlernen der Lastwechselreaktionen der Bevölkerung“. Solche Lastwechsel-Reaktionen lassen sich beispielsweise beim Atomausstieg oder der Energiewende unschwer kennenlernen. Sie können von denjenigen, auf die die Lasten neu verteilt werden, auf der Stromrechnung abgelesen werden. Nach der erfolgreichen Umverteilung der Lasten von oben nach unten stehen deshalb jetzt weitere Schleuderwenden auf dem Berliner Unterhaltungsprogramm: die Verkehrswende, die Agrarwende und die Ernährungswende, um nur die wichtigsten zu nennen. Das geistig moralische Rüstzeug für all diese Schleuderwenden ist allerdings nur fassbar, wenn man die Mutter aller Wenden in diesem Land versteht: die Intelligenz-Wende...

Screenshot_131

20200217-L14073

Merkel ist eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt hat

https://www.watergate.tv/neue-zuercher-zeitung-veroeffentlicht-gnadenlose-abrechnung-mit-angela-merkel/

schreibt der ehemalige „Bild“-Chefredakteur und Kohl-Berater Hans-Hermann Tiedje in einem Beitrag, den die „Neue Zürcher Zeitung“ veröffentlicht hat. Tiedje schreibt in dem Schweizer Blatt, was in deutschen Medien offenbar nicht möglich ist. Es ist eine umfassende und schonungslose Abrechnung mit Angela Merkel. Ein großer Rundumschlag, der keine ihrer Verfehlungen der letzten drei Jahre auslässt und der aufzeigt, in welchen Zustand die Kanzlerin das Land manövriert hat. Bereits im vierten Jahr beschäftigt Deutschland und mittlerweile ganz Europa nur noch ein Thema: Die Migrationskrise. Sie hat Deutschland von Grund auf verändert und Europa steht am Scheideweg. Auch das ist Merkels Werk. Während sich die deutsche Meinungselite angesichts dieses Desasters von der Regierung distanziert hat, betätigen sich die Medien noch immer als eine „Art Sprachaufsicht, die bittere Realitäten schönfärbt oder weichspült“, beklagt Tiedje. „Meinungsfreiheit praktiziere man in Deutschland nicht mehr, wenn es sie denn noch gebe.“ Deshalb der Artikel in der NZZ. Kontrollverlust in Deutschland - Merkels Politik ist durch Zuwanderung geprägt oder vielmehr, sie hat der Regierung und dem Land einen vorher nie dagewesenen Kontrollverlust beschert. Dass Merkels Macht zusehends schwindet, ist inzwischen für jeden sichtbar. „Dem US-Präsidenten ist sie lästig“, schreibt Tiedje, Macron bestimme die Themen in Europa und Merkel lasse sich von der Koalition immer wieder nötigen. Die Kanzlerin moderiere nur noch ihr Kabinett. Sie wirke für viele inzwischen wie eine Grabplatte, die sich auf Deutschland gelegt habe. Merkels System funktioniere nur mittels leerer Sprüche wie „wir schaffen das“. Sie betreibe Augenwischerei auf Kosten der gutgläubigen Bürger und Steuerzahler und versuche die Leute mit Banalitäten bei Laune zu halten, Probleme kleinzureden oder ganz unter den Teppich zu kehren. Und Merkels „Helferszene“ lasse sich ständig neue, unverdächtige Formulierungen einfallen, wie etwa für Migranten, die jetzt „Mit deutschen Pass“ bezeichnet werden...

 

Bootsmann Krause

Herr Bootsmann, wie konnte Merkel das Land so in den Ruin fahren, ohne dass es jemand kommen sah?

Im cleveren Tarnmantel der hässlichen, unscheinbaren Tochter eines sozialistischen Pfaffen, Stefan. Etwas Raffinierteres wäre nicht mal dem Teufel persönlich eingefallen. Sie kennen doch den berühmten Spruch:

 

Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er einen Pfaffen oder ein altes Weib

 

 

20200216-L14072

US military approves 11 coronavirus quarantine camps next to major US airports which can treat 'up to 1,000 people' as the 13th American case is confirmed in California

https://www.dailymail.co.uk/news/article-7992909/Military-approves-11-COVID-19-quarantine-camps-1-000-people-major-airports.html

The Pentagon is setting up 11 quarantine camps on military bases near major airports across the US in anticipation of an influx of American citizens returning from China in need of monitoring for the deadly coronavirus that is now being called COVID-19. The 13th US coronavirus case was confirmed in California on Tuesday. The deadly strain, which is now being called COVID-19, has killed 1,116 people and sickened more than 45,000 worldwide since the outbreak began in Wuhan, China, in late December. The Department of Defense approved a request from the Department of Health and Human Services early this month for the possible use of military facilities to accommodate 1,000 people who may have to be quarantined upon arrival from overseas through the end of the month. Now, with five planes having returned to the US with evacuees from Wuhan in the past two weeks, the number of people detained under quarantine is approaching that originally agreed upon number...

 

20200216-L14071

Non-infected Americans from

cruise ship in Yokohama to be taken back to U.S.

https://japantoday.com/category/national/Non-infected-Americans-from-cruise-ship-in-Yokohama-to-be-taken-back-to-U.S.

The U.S. government will send chartered aircraft to Japan to evacuate American citizens and their families from a coronavirus-hit cruise ship quarantined near Tokyo, its embassy said Saturday, amid concerns about deteriorating sanitary conditions on the vessel. The aircraft will arrive in Japan on Sunday evening and leave Tokyo's Haneda airport the following day, the embassy said. Only passengers who are not infected by the virus will be transported to the airport on buses. The Wall Street Journal reported Friday that about 380 people aboard the Diamond Princess will be offered seats on two evacuation flights from Japan back to the United States. More than a week has passed since the cruise ship, now with around 3,400 passengers and crew aboard, was put under a two-week quarantine at Yokohama Port after a passenger who disembarked in Hong Kong was found to be infected with COVID-19, the pneumonia-causing new coronavirus...

 

20200216-L14070

Camp Ashland could be coronavirus quarantine

site for Americans who were in Wuhan, China

https://www.omaha.com/news/military/camp-ashland-could-be-coronavirus-quarantine-site-for-americans-who/article_e02efc5f-1910-511b-b240-52e41b13882a.html

A National Guard camp near Ashland, Nebraska, could be used as a temporary quarantine site for Americans returning from China while they’re under observation for signs of the coronavirus, Guard officials confirmed Monday. A team from the University of Nebraska Medical Center toured Camp Ashland on Sunday, said Maj. Scott Ingalsbe, a Nebraska National Guard spokesman. Nebraska Medicine, UNMC’s clinical partner, confirmed Monday that Camp Ashland is the proposed location for the Americans to be housed if they are brought to Nebraska. “We have been asked to prepare to support this effort and we’re ready if needed,” said Taylor Wilson, a Nebraska Medicine spokesman...

 

20200216-L14069

Infizierter stirbt in Frankreich:

Erster Toter durch Coronavirus in Europa

https://www.n-tv.de/panorama/Erster-Toter-durch-Coronavirus-in-Europa-article21579193.html

Das weltweit grassierende neue Coronavirus kostet nun auch in Europa ein erstes Leben. Das französische Gesundheitsministerium teilt mit, ein Tourist sei an der Infektion gestorben. Es ist der erste Todesfall außerhalb Asiens. Deutschland verschärft derweil die Vorsichtsmaßnahmen. Erstmals ist ein an dem Coronavirus erkrankter Mensch in Europa gestorben. Der chinesische Tourist sei in einer Pariser Klinik der Krankheit erlegen, teilte die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn mit. Bei dem Mann handelte es sich demnach um einen 80-Jährigen aus der schwer betroffenen zentralchinesischen Provinz Hubei, in der auch Wuhan liegt. Der Tourist war Anfang Februar auf die Intensivstation des Krankenhauses Bichat in der französischen Hauptstadt gebracht worden. Sie sei gestern über den Tod des Mannes informiert worden, sagte Buzyn...

 

20200216-L14068

"Begrenzte Cluster" denkbar

Versteckt sich Coronavirus in Deutschland?

https://www.n-tv.de/panorama/Versteckt-sich-Coronavirus-in-Deutschland-article21578490.html

Die Zahl der mit dem Covid-19-Erreger infizierten Menschen in China schnellt zuletzt in die Höhe. Eine neue Zählweise offenbart eine wesentlich größere Dimension der Epidemie. Auch in Deutschland könnte es bereits weitere, unentdeckte Fälle geben, befürchtet ein Experte. In China haben Behörden immer noch mit der korrekten Erfassung der tatsächlichen Corona-Fälle zu kämpfen. Nach einer Änderung der Zählweise schnellte die Zahl der Infizierten um etwa 15.000 nach oben. Die Vorgabe in China ist nun, auch klinische Diagnosen von Covid-19 zu erfassen und nicht mehr nur über Labortests bestätigte. Möglicherweise spiegeln auch die Zahlen für Deutschland nicht den wirklichen Stand der Infizierten wider: "Es wäre denkbar, dass unter dem Radar des Gesundheitssystems auch in Deutschland kleinere, begrenzte Cluster existieren, die nicht weiter auffallen", warnte der Epidemiologe Gérard Krause im "Spiegel". In Deutschland wurden bisher 16 Infektionen festgestellt…

 

20200216-L14067

NEW ZEALAND

Witness shocked after watching St John staff in

hazmat suits help three people into ambulance

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12308860

An Auckland resident was shocked to watch St John staff donning hazmat suits escort a family out of their home on his street. Three people were put into the back of an ambulance and driven away from their Fairview Heights, near Albany in north Auckland, home around 10.15am. All three people from the house were wearing face masks and the St John staff were carrying black bags from the property, witness Peter van den Berg said...

 

20200216-L14066

Egypt confirms coronavirus case, the first in Africa

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/egypt-confirms-coronavirus-case-africa-200214190840134.html

Egypt has confirmed its first case of a deadly coronavirus that emerged in central China at the end of last year and has since spread to more than two dozen countries around the world. Health Ministry spokesman Khaled Mugahed said in a statement on Friday that the affected person was a "foreigner" who did not show any serious symptoms. Officials were able to confirm the case through a follow-up programme implemented by the government for travellers arriving from countries where the virus has spread. The ministry statement said the person was hospitalised and in isolation. It did not specify the person's nationality or their point of entry. The development made Egypt the first country in the African continent to report a confirmed case, and the second in the Middle East region, after the United Arab Emirates late last month diagnosed its first cases.

 

20200216-L14065

Zwei Deutsche auf Kreuzfahrtschiff infiziert

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-6-helfer-tot-1700-medizinische-helfer-mit-coronavirus-infiziert_id_11576018.html

Coronavirus: Das neuartige Coronavirus Covid-19 hat mittlerweile über 1500 Todesopfer gefordert. Die Zahl der nachgewiesenen Krankheitsfälle liegt derzeit bei über 66.000. Am Samstag wurde der erste Todesfall in Europa gemeldet. Alle neuen Entwicklungen zum Virus finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online. 14.40 Uhr: Unter den mit dem neuen Coronavirus infizierten Menschen an Bord des Kreuzfahrtschiffes in Japan sind zwei deutsche Staatsangehörige. Das teilte die Deutsche Botschaft in Tokio am späten Samstagabend (Ortszeit) mit. Inzwischen beläuft sich die Zahl der positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getesteten Passagiere und Crewmitglieder von der in Yokohama unter Quarantäne gestellten "Diamond Princess" auf 285. Die Betroffenen werden in örtliche Krankenhäuser gebracht...

 

20200216-L14064

Penny Goldbergs mysteriöser Abschied von der Weltbank

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/penny-goldbergs-mysterioeser-abschied-von-der-weltbank-16635788.html

https://ef-magazin.de/2019/06/12/15183-korruption-der-herrscher-in-afrika-der-griff-in-die-staatskasse

https://michael-mannheimer.net/2018/02/11/ueber-die-verschwiegenen-voelkermorde-von-afrikanern-in-afrika/

Die Weltbank soll Entwicklungsländern helfen, doch das Geld landet teils in Steueroasen. Darf man das laut sagen? Der Abgang einer Ökonomin weckt Zweifel. Im Reigen der internationalen Wirtschaftsorganisationen gehört die Weltbank quasi zu den Guten: Sie hat sich der Armutsbekämpfung verschrieben und vergibt Kredite an Entwicklungsländer. Umso ärgerlicher für die Bank, wenn es Streit über ihre Methoden gibt – und wenn darüber vielleicht die Chefökonomin stolpert. Es geht um Pinelopi Koujianou „Penny“ Goldberg, eine angesehene Forscherin, die erste Frau an der Spitze der prestigeträchtigen Fachzeitschrift American Economic Review. Auslöser der Diskussion ist eine bemerkenswerte Studie aus ihrem Team, die bisher nicht veröffentlicht worden ist: Wenn die Weltbank ein Geld an ein Entwicklungsland ausgezahlt hat, wird noch im gleichen Monat aus diesem Land oft besonders viel Geld in Steueroasen transferiert: Fünf Prozent der ausgezahlten Summe werden überwiesen, so haben es Ökonomen aus Goldbergs Team ermittelt...

 

20200216-L14063

Kein Fußbreit dem Faschismus! Außer dem mit dem Halbmond

https://www.achgut.com/artikel/kein_fussbreit_dem_faschismus_ausser_dem_mit_dem_halbmond

Nachdem in Thüringen FDP-Mann Thomas Kemmerich mutmaßlich mit Stimmen von Höckes AfD zum Ministerpräsidenten gewählt wurde, geizte die linke Politprominenz in der Rezeption dieses „historischen“ Ereignisses nicht mit Superlativen. So sprach Linken-Chef Bernd Riexinger von einem „Dammbruch“ und „bitteren Tag für die Demokratie“, an dem FDP und CDU sich zu „Steigbügelhaltern der rechtsextremen AfD“ machten. Katina Schubert, Landesvorsitzende der Berliner Linken, indes betrachtete die Wahl „gemeinsam mit der faschistischen AfD“ als „Tabubruch in der deutschen Geschichte“, denn damit bekämen „die Faschisten unmittelbaren Einfluss auf die Regierungspolitik – und das im 75. Jahr der Befreiung vom Faschismus“. Heidi Reichinnek und Lars Leopold, Vorsitzende der Linken in Niedersachsen, stellten nunmehr fest, dass „mit diesem Tag […] der Faschismus ein großes Stück weitergekommen“ sei.

 

20200216-L14062

Merkel will Systempresse mittels GEZ-Gebühr untertänig halten

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/merkel-will-systempresse-mittels-gez-gebuehr-untertaenig-halten/

Während man sich im gesamten Land mit den Vorgängen in Thüringen beschäftigt, werden in politischen Hinterzimmern zwischenzeitlich ganz neue Aspekte hinsichtlich der zukünftigen Berichterstattung in Erwägung gezogen. Nachdem viele Printmedien, allen voran Spiegel, Stern, BILD und diverse andere, meist am linken Spektrum orientierte Medien, in den letzten Quartalen deutliche Verluste im Printbereich hinnehmen mussten, erörtert unsere Regierung gerade, wie man diesen helfend unter die Arme greifen könnte. Es gehe schließlich um die Medienvielfalt, die es zu erhalten gelte, titelt der Focus sicher nicht ganz unvoreingenommen – und beruft sich dabei auf Regierungskreise. Demnach sei zu prüfen, in welchem Umfang man notleidende Zeitungen seitens des Staates direkt oder indirekt unterstützen könnte. Von einer Erhöhung der GEZ-Gebühr um „wenige Euro“ ist die Rede – und als eine „allgemeine Medienabgabe“ soll das Ganze dann etikettiert werden. Jetzt greift der Staat regulierend in den Zeitungsmarkt ein...

 

20200216-L14061

Wer interessiert sich für den Wählerwillen?

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-news-story-machtkampf-in-der-cdu-die-deutschen-erwarten-vom-neuen-partei-chef-vor-allem-eines_id_11667449.html#comments

Egal wie man es dreht und wendet und wer dann letztendlich der nächste Vorsitzender wird, aber die CDU erlebt derzeit eine extrem starke Wählerabwanderung, vermutlich die stärkste Abwanderung ihrer Geschichte. Das liegt an deren Kurs, der wiederum an der aktuellen Parteiführung festzumachen ist. Ein "weiter so" ist also bestimmt nicht das, was die Wähler wollen. Aber die aktuelle Parteiführung bestimmt bei der CDU den nächsten Chef, da kann man sich doch schon vorstellen, wie das bei denen weitergeht...

 

20200216-L14060

Geht um mehr als AfD:

Gerade verschiebt sich politische Statik der letzten 70 Jahre

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-willkommen-in-der-neuen-cdu-wenn-man-fuer-einen-glueckwunsch-den-job-verliert_id_11667497.html

Bei der Korrektur der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen geht es um viel mehr als das Verhältnis der bürgerlichen Parteien zur AfD. Tatsächlich erleben wir nicht weniger als eine Neudefinition der politischen Mitte. Anfang der sechziger Jahre entwickelten amerikanische Politikwissenschaftler eine Idee, die als „Realignment Theory“ Bekanntheit erlangte. Sie besagte, dass es Wahlen gibt, die in der Geschichte einer Nation herausragen, weil mit ihnen eine dramatische Neuordnung der politischen Landschaft einhergeht. Programme, Wählerbindung, mögliche Allianzen – alles muss anschließend neu bewertet werden. Der Begriff „Realignment“ ist schwer zu übersetzen, es gibt kein richtiges deutsches Äquivalent. Vielleicht „Neuausrichtung“ – aber das ist zu schwach, weil es den gewaltsamen Aspekt des Vorgangs verkennt. Bis heute gilt das Realignment als eine Art Heiliger Gral der Politik. Wem es gelingt, die Polit-Geografie in seinem Sinne zu formen, kann seine Gegner auf Jahre in die Defensive bringen. Auch wir werden gerade Zeuge eines Realignments. Zu glauben, bei der Korrektur der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen gehe es um das Verhältnis der bürgerlichen Parteien zur AfD, hieße, die Dinge zu unterschätzen. Tatsächlich erleben wir nicht weniger als eine Neudefinition der politischen Mitte und damit eine grundlegende Transformation der Statik, auf der das politische System seit 70 Jahren ruht...

 

20200216-L14059

So wenig, wie man die Mitte definieren kann, lässt

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-willkommen-in-der-neuen-cdu-wenn-man-fuer-einen-glueckwunsch-den-job-verliert_id_11667497.html

sich "rechts" definieren, oder gar "ultra-rechts". Vielleicht sollte man weniger polemisieren, sondern beginnen, den Wählerwillen zu akzeptieren. Millionen Wählerstimmen ausgrenzen, hat mit Demokratie nichts gemein. Offensichtlich kann man der AfD argumentativ nicht beikommen, also versucht man es durch Isolierung. Dumm, dass sich die Bürger diese selbstherrliche Demokratieverweigerung der Altparteien nicht gefallen lassen und aus Protest die AfD stärken. Wenn man die AfD nicht argumentativ ad absurdum führen kann, dann vielleicht, weil sie doch in vielen Beiträgen recht hat. Mag sein, dass in Thüringen getrickst wurde, aber dann von allen Parteien. Die Wahl war rechtsgültig und juristisch nicht anfechtbar. Sie "rückgängig" machen, ist der eigentliche Skandal, weil Merkmal einer Diktatur.

 

20200216-L14058

Sie haben völlig Recht, Herr Fleischhauer!

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-willkommen-in-der-neuen-cdu-wenn-man-fuer-einen-glueckwunsch-den-job-verliert_id_11667497.html

"Eine demokratische, verfassungsrechtlich einwandfreie Wahl wird zum „Zivilisationsbruch“ und gerät damit sprachlich in die Nähe des Holocaust. Ein Chefredakteur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nimmt den Ball auf und spricht in einem Fernsehkommentar von „Endstation Buchenwald“. Ein abgewählter Ministerpräsident verschickt Bildchen, auf denen er den FDP-Vorsitzenden im Landtag mit Hindenburg vergleicht und den AfD-Vorsitzenden mit Hitler." (Zitat) - Wenn die linke Ideologie den politischen Ton angibt, hat der gesunde Menschenverstand nichts mehr zu melden, wie es diese Beispiele für meine Begriffe sehr gut veranschaulichen. Die politische Linke greift in D ganz unverholen zur Macht und bedient sich dabei mehr als fragwürdiger Mittel. Und was machen die Medien? Sie lassen sie gewähren.

 

Bootsmann Krause

Herr Bootsmann, können sie verstehen warum die Reste des deutschen Volkes noch keine Revolution gestartet haben?

Stefan, haben sie schon einmal das DIN zertifizierte Antragsformular gesehen, dass den Bürger ermächtigt, eine befristete Lizenz zum Revoltieren, zu beantragen?

Nein Chef, aber ich glaube sie wollen mich auf den Arm nehmen.

Nicht die Bohne Stefan, wir Deutschen schaffen das

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

Einige wichtige aktuelle Links

https://freespeechunion.org/  Email: info@freespeechunion.org 

Coronavirus situation reports today

WHO Coronavirus disease (COVID-2019) situation reports (automatic download)

Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE

 

 

***