Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

WHO Coronavirus situation reports today

20200215-L14057

New York Times - Do they make witnesses disappear?

They Documented the Coronavirus Crisis in Wuhan. Then They Vanished.

https://www.nytimes.com/2020/02/14/business/wuhan-coronavirus-journalists.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage

Two video bloggers whose dispatches from the heart of the outbreak showed fear, grief and dissatisfaction with the government have gone silent. HONG KONG — The beige van squatted outside of a Wuhan hospital, its side and back doors ajar. Fang Bin, a local clothing salesman, peered inside as he walked past. He groaned: “So many dead.” He counted five, six, seven, eight body bags. “This is too many.”  That moment, in a 40-minute video about the coronavirus outbreak that has devastated China, propelled Mr. Fang to internet fame. Then, less than two weeks later, he disappeared. Days earlier, another prominent video blogger in Wuhan, Chen Qiushi, had also gone missing. Mr. Chen’s friends and family said they believed he had been forcibly quarantined. Before their disappearances, Mr. Fang and Mr. Chen had recorded dozens of videos from Wuhan, streaming unfiltered and often heartbreaking images from the center of the outbreak...

 

20200215-L14056

Nightmare holidays: Virus runs cruise passengers' plans aground

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/coronavirus-outbreak-maroons-dream-vacations-thousands-200207174449140.html

Nearly 1,500 passengers on board MS Westerdam allowed to disembark in Cambodia after five countries deny the ship entry.Hong Kong - The fast-spreading coronavirus outbreak has upended the dream vacations for thousands of sea-faring passengers. The 2,257 passengers and crew abroad MS Westerdam heaved a sigh of relief when they finally saw land from their cabin windows and set afoot in Sihanoukville, Cambodia. Their cruise liner had been marooned for days after five countries denied it entry fearing that somebody in the ship was infected...

 

20200215-L14055

First passengers leave quarantined cruise ship in Yokohama

https://japantoday.com/category/national/First-passengers-leave-quarantined-cruise-ship-in-Yokohama

The first passengers began leaving a quarantined cruise ship in Yokohama on Friday to finish their isolation in government-designated lodging after testing negative for the new coronavirus. The government has given passengers aged 80 or older in poor health or confined to windowless inner cabins on the Diamond Princess the chance to move from the ship to accommodation on land. But only those who test negative for the virus that has so far infected more than 200 people on board the ship have the option to move. The first of them departed the massive cruise ship on Friday afternoon, traveling in buses with blacked out windows. At the wheel, one driver was dressed in a head-to-toe white protective suit, complete with goggles and mask. A government official said 11 people had left, but declined to say whether more would depart Friday or offer further details. The move comes a day after the number of infections diagnosed on the ship rose to 218. Senior health ministry official Gaku Hashimoto boarded the ship Friday morning to announce that all passengers "who are considered to be high risk in general health" would now be tested for the virus. "Those who test positive will be transferred to the hospital. Those who test negative will -- at the request of the individual -- disembark and be transferred to accommodation provided by the government," he said in a statement...

 

20200215-L14054

Attacks on Journalists on Rise in Somalia - Amnesty International

https://allafrica.com/stories/202002140004.html  

A new Amnesty International report - titled "We Live in Perpetual Fear" - documents the dramatic deterioration in the situation for media workers in Somalia since President Mohamed Abdullahi Mohamed, also known as Farmajo, took office in February 2017 - Attacks on Somali journalists are rising, according to Amnesty International. Media workers are being hounded by parties on all sides of the conflict, making it one of Africa's most dangerous places for reporters. In recent years, journalists have primarily faced threats from the Islamic militant group al-Shabab. Now, they are also being targeted by their government. A new Amnesty International report, entitled "We live in perpetual fear", has documented the dramatic deterioration in the situation for media workers since President Mohamed Abdullahi Mohamed, also known as Farmajo, took office in February 2017. At the time, Farmajo's inauguration generated optimism that Somalia -- which has been rocked by decades of conflict between clan-based militias, the al-Shabab Islamist group and government forces -- would move toward peace and improve human rights, including media freedom...

 

20200215-L14053

Wenn Politiker aus Angst ihre Ämter niederlegen,

dann bist du in Deutschland 2020

https://dushanwegner.com/mit-sofortiger-wirkung/

Ralf Höcker tritt von allen politischen Ämtern zurück. Ihm wurde mit »Konsequenzen« gedroht. Wem das nicht Angst macht, der versteht nicht, was in Deutschland (wieder) passiert. Wer es noch immer nicht sieht, der WILL es vermutlich nicht sehen. Dies sind aufgewühlte Zeiten, das ist wahr, doch wollen wir den »Aufwühlern« wirklich gestatten, uns so sehr aufzuwühlen, dass wir unser Denken einstellen, unser Kämpfen um einen Splitter Gerechtigkeit, um einen Faden vom Knäuel der Vernunft? Nein, natürlich nicht! Ein altes Gedankenexperiment fragt: Wenn eine Million Affen eine Million Jahre lang auf Schreibmaschinen einschlagen, werden sie dann zwischendurch Shakespeares Hamlet geschrieben haben? (Das Stichwort ist »Infinite-Monkey-Theorem«.) Die traurige Antwort ist, gegeben die tatsächliche Wahrscheinlichkeit...

 

20200215-L14052

Merkel ist ein Totalausfall

In EU-Kreisen wächst Sorge über Lage in Deutschland

https://www.focus.de/politik/ausland/wenige-tage-vor-dem-eu-gipfel-merkel-semikomatoes-und-totalausfall-cdu-fuehrungskrise-laehmt-europapolitik_id_11666850.html

Wenige Tage vor einem entscheidenden EU-Gipfel in der nächsten Woche wächst in Brüssel die Sorge über die innenpolitischen Turbulenzen in Deutschland. Wichtige europapolitische Weichenstellungen stehen bevor, aber Berlin ist mit sich selbst beschäftigt. In den oberen Stockwerken des Brüsseler Berlaymont-Gebäudes, wo die Entscheider und Planer der EU sitzen, sind besorgte Stimmen einzuholen. Am Donnerstag beginnt ein Sondergipfel, bei dem zähes nächtelanges Feilschen um den EU-Haushalt der nächsten Jahre droht. Deutschland als größtem Beitragszahler kommt beim Verteilungskampf eine Schlüsselrolle zu. Doch die aktuellen Ereignisse in Erfurt und Berlin, die Führungskrise der CDU habe bei den deutschen Verhandlungspartnern die Konzentration auf europapolitische Herausforderungen nicht gerade...

 

20200215-L14051

Wie Amazon Kritik aussortiert und Kindle-Leser ausspioniert

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/wie-amazon-kritik-aussortiert-und-kindle-leser-ausspioniert-16630792.html

Es ist alles eine Frage der experience – des Erlebnisses oder der Erfahrung: Amazon behalte sich vor zu entscheiden, ob Inhalte ein „akzeptables Erlebnis bieten“, schreibt der gigantische Online-Buchhändler schlicht, wenn er darüber informiert, was aus seinem Bücherangebot gestrichen wird. Gerade berichtete David Streitfeld in der „New York Times“, dass Amazon die längste Zeit den Standpunkt vertreten habe, es sei Zensur, also inakzeptabel, Bücher nur deshalb nicht mehr zu verkaufen, weil andere an deren Botschaft etwas auszusetzen hätten. So hatte das Unternehmen noch vor zehn Jahren auf die Empörung geantwortet, dass sich ein Werk namens „Pedophile’s Guide to Love and Pleasure“ in seinem Angebot finden ließ. Jetzt lässt Amazon nicht nur nach und nach lange Zeit bedenkenlos verkaufte...

 

Das Schlusslicht des Tages

Hallo Frau Merkel

Dieses Video haben auf Facebook bereits mehr als 1 Millionen Menschen gesehen…

https://uncut-news.ch/2020/02/12/hallo-frau-merkel-dieses-video-haben-auf-facebook-bereits-mehr-als-1-millionen-menschen-gesehen/

Gelungene Angela-Greta-Transformation

 

20200214-L14050

Hat Chinas Internetdienst versehentlich

die wahre Coronavirus-Statistik durchsickern lassen

https://uncut-news.ch/2020/02/06/hat-chinas-internetdienst-versehentlich-die-wahre-coronavirus-statistik-durchsickern-lassen/

Vor zehn Tagen, kurz nachdem China zum ersten Mal über Fallzahlen im Zusammenhang mit der Coronavirus Epidemie berichtet hatte, prognostizierte ein britischer Forscher, dass bis zum 4. Februar über 250.000 Chinesen mit dem Virus infiziert sein würden. Doch obwohl die Zahl der Infektionen nach offiziellen chinesischen Angaben in den letzten zwei Wochen tatsächlich stark angestiegen ist, so liegt sie mit knapp 25.000 (und etwa 500 Todesfällen) noch immer in etwa zehnmal unter der von dem Epidemiologen erwarteten Zahl. Ist diese Diskrepanz möglich? Ist die Epidemie tatsächlich weitaus weniger schwerwiegend als es die konventionellen epidemiologischen Modelle vorhergesagen? Oder verbirgt China das volle Ausmaß des der Epidemie...

 

20200214-L14049

Coronavirus hat sich in China:

Zahl der Infizierten steigt wieder sprunghaft an

https://www.youtube.com/watch?v=-vPQqYHJyrU

Die Zahl neu nachgewiesener Todesopfer durch das Coronavirus hat sich in China in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei im Vergleich zum Vortag mehr als verdoppelt. Die Zahl der neu nachgewiesenen Infektionen verzehnfachte sich dort sogar fast. Wie die Behörden am Donnerstag mitteilten, wurden in Hubei 242 neue Todesopfer registriert, womit die Gesamtzahl der Toten in der Provinz seit Ausbruch der Krankheit bei 1310 liegt. Die Zahl der nachgewiesenen Infektion stieg um 14 840 auf nun 48 208 bekannte Fälle. Am Vortag waren in Hubei 97 Todesopfer und 1638 neue Infektionen gemeldet worden. Landesweit lagen am Donnerstag zunächst keine neuen Angaben über die Verbreitung des Virus vor. Allein durch die neuen Infektionen in Hubei, wo die Lungenkrankheit in der Stadt Wuhan ursprünglich ausgebrochen war, ist die Gesamtzahl der Infektionen auf dem chinesischen Festland aber auf über 59 000 gestiegen...

 

20200214-L14048

Coronavirus:

Zahl der Infizierten in China steigt sprunghaft - das steckt dahinter

https://www.focus.de/gesundheit/diagnoseergebnisse-ueberarbeitet-coronavirus-zahl-der-infizierten-steigt-sprunghaft-das-steckt-dahinter_id_11657640.html

China hat nach internationaler Kritik die Erfassungsmethoden für die Coronavirus-Seuche geändert. Die Folgen: Mehr als doppelt so viele Todesfälle wie bisher angegeben (242 statt 97) und neun mal so viele neue Infektionen (14.840 statt 1.638) in der besonders betroffenen Provinz Hubei. Die neue Zählweise in der Provinz erhöhte die landesweite Zahl der Todesfälle auf mehr als 1.350 - bei insgesamt fast 60.000 Infektionen. In der Provinz, in der mehr als 80% der gesamten Infektionen in China auftraten, sind jetzt "klinisch diagnostizierte Fälle" in der Zahl der bestätigten Fälle enthalten. Nach Medienberichten ("China Daily" unter Berufung auf chinesische Experten) können die Ärzte dort jetzt eine offizielle Diagnose stellen, die auf einer Kombination von Faktoren wie Lungenbildern, physischem Zustand und epidemiologischer Vorgeschichte beruht. Bislang war demnach nur ein Testverfahren über Nukleinsäuren zugelassen, das aber viele eindeutige Erkrankungen erst nach drei oder vier Tests erkannt habe.

 

20200214-L14047

China officials fired as coronavirus deaths surge past 1,300

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/china-coronavirus-toll-exceeds-1300-hubei-reports-242-deaths-200213003453493.html

Hubei province communist party chief among top officials relieved of their duties as infections nears 60,000. Health officials in China's hard-hit central province of Hubei reported on Thursday that 242 more people died from the coronavirus COVID-19 as of Wednesday - the highest in a single day and more than twice the previous record high - pushing the death toll across the country to 1,355. The province's health commission also reported a huge jump in new cases, saying a further 14,840 people had been confirmed with the infection over the 24-hour period to midnight on...

 

20200214-L14046

Coronavirus: Stärker als „jede Terror-Attacke“?

WHO-Chef warnt - dramatische Zahlen aus China

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-covid19-terror-who-china-infizierte-tote-deutschland-webasto-bayern-tote-symptome-zr-13537129.html

Über Nacht gab es eine Schreckens-Meldung aus China: Plötzlich hat sich die Zahl der Corona-Infizierten dramatisch gesteigert, in Hubei gibt es auf einen Schlag fast 15.000 Menschen mehr, die an Covid19 erkrankt sind. Die Gefahr ist immens - davor warnt auch Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO. In Genf sagte er kürzlich, dass man alles dafür tun müsse, um die Bedrohung zu stoppen. Wie ernst die Lage ist, machte er mit einem Satz deutlich: „Ein Virus kann stärkere Konsequenzen haben als jede Terror-Attacke.“ Coronavirus: „Staatsfeind Nummer Eins“ - Drastische Warnungen der WHO - Für ihn ist klar, dass so schnell wie möglich gehandelt werden muss: „Wenn die Welt nicht aufwacht und diesen Virus als Staatsfeind Nummer Eins ansieht, werden wir daraus nichts lernen“, fügte er an...

 

20200214-L14045

Ist das Corona-Virus ein schwarzer Schwan?

https://www.achgut.com/artikel/ist_das_corona_virus_ein_schwarzer_schwan

Als Schwarzen Schwan (Black Swan) wird ein unerwartetes Ereignis von enormer Tragweite bezeichnet, das die Finanzmärkte abrupt aus der Bahn werfen kann und unser Leben, unser Geschäftsmodell oder die Welt als Ganzes vollkommen auf den Kopf stellt. Schwarze Schwäne sind zwar selten, aber sie können überall auftauchen. Geprägt hat den Begriff der Publizist und Börsenhändler Nassim Nicholas Taleb in seinem 2007 erschienen Buch „Der Schwarze Schwan: Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse“.

Taleb beschreibt, dass Menschen es sich in einer „Zone des Vorhersagbaren“ bequem machen und so extrem unwahrscheinliche Ereignisse kaum eine Rolle in der Risikobetrachtung spielen. Allerdings treten diese häufiger auf, als man annimmt, wie etwa bei der Subprime-Krise in den USA, der Lehman-Pleite oder dem Tsunami in Japan mit der anschließenden Atomkatastrophe von Fukushima.

Die aktuelle Entwicklung lässt nun die Sorge aufkommen, das Corona-Virus könnte sich als ein solcher „Schwarzer Schwan“ entpuppen. Nach einer Umstellung der Erfassungsmethode hat sich die Zahl statistisch erfasster Infektionen mit dem Coronavirus in China gegenüber gestern nahezu verzehnfacht. Wie das chinesische Staatsfernsehen laut Tagesschau berichtete, wurden in der besonders schwer betroffenen Provinz Hubei 14.840 Fälle neu registriert...

 

20200214-L14044

Diamond Princess crew 'desperate for help' as virus tightens grip

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/diamond-princess-crew-desperate-virus-tightens-grip-200211035044117.html

Coronavirus has now infected at least 219 people, including 15 crew members, and at least one quarantine officer. Diamond Princess crew 'desperate for help' as virus tightens grip. Coronavirus has now infected at least 219 people, including 15 crew members, and at least one quarantine officer. Among those crew who are infected, at least 11 of them are Filipinos, according to the Philippine government, raising alarm among family members back home, as well as fellow crew members who continue to work under quarantine conditions. The nationalities of at least four other sick crew members remained unknown as of Thursday. While news reports are focused mostly on the 2,670 passengers of the ill-fated ship, its 1,100 crew members are on the front line, as they race against time to contain the spread of the virus inside the ship, keeping the vessel clean, while continuing to serve the passengers who have been confined mostly to their cabins. In a social media post, Leigh Antonette Barruga from the Philippines said her brother, Paolo, is a crew member of Diamond Princess, and that her family is "heavily distressed" over the situation. "What we can ask right now is for prayers, and to ensure the safety of the crew members and hopefully, receive medical attention," she said...

 

20200214-L14043

Werte-Union meldet deutlichen Mitgliederzuwachs

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/werte-union-meldet-deutlichen-mitgliederzuwachs/

Die sogenannte Werte-Union meldet einen starken Mitgliederzuwachs. „Zu Jahresbeginn hatte die Werte-Union noch 3.600 Mitglieder, seit Mitte der Woche gab es einen starken Anstieg, am Wochenende haben wir die 4.000er-Marke geknackt“, sagte der Vereinsvorsitzende Alexander Mitsch dem „Mannheimer Morgen“ (Montagausgabe). Der von einigen CDU-Parteikollegen geforderten Auflösung seiner Vereinigung erteilte er erwartungsgemäß eine Absage.“Das ist nur eine Forderung von wenigen. Wenn die CDU Volkspartei bleiben will, muss sie Konservativen und Liberalen eine Heimat bieten.“ Sollten sich solche Leute ausgeschlossen fühlen, würde das die AfD weiter stärken, sagte Mitsch. Der CDU-Politiker aus Baden-Württemberg hatte die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen ausdrücklich begrüßt – obwohl sie auch mit den Stimmen der AfD-Landtagsabgeordneten erfolgte. Mitsch bezeichnete es als „Skandal“, dass „in der Partei von Konrad Adenauer und Helmut Kohl einige Mitglieder lieber einen Linken als Ministerpräsidenten wollen anstatt einen FDP-Politiker“. In den vergangenen Tagen habe er für seine Haltung viel Zuspruch erhalten, sagte Mitsch weiter. Er hatte die Werte-Union vor drei Jahren gegründet. In dem Verein haben sich konservative und wirtschaftsliberale CDU- und CSU-Mitglieder zusammengeschlossen...

 

20200214-L14042

Wann geht sie endlich?

info@jungefreiheit.de

Ein politisches Erdbeben hat die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen ausgelöst. Kaum mit den Stimmen von CDU, FDP und AfD gewählt, mußte Thomas Kemmerich zurücktreten, zu Beginn der Woche kündigte Annegret Kramp-Karrenbauer wiederum ihren Rückzug vom CDU-Vorsitz an. Wie in Trance steuert Merkel indes ihre Partei in den Untergang statt endlich Platz zu machen für einen echten Neuanfang. Die Strategen im Adenauer-Haus stellen die intellektuelle linke Dominanz in der Vergangenheit nicht ansatzweise in Frage. Vielmehr dient sie als Ausrede für einen Opportunismus, der als Modernisierung verbrämt wird. Dabei darf man nicht vergessen: Angela Merkel ist die Mutter der AfD, die Partei genuin Spaltprodukt einer nach links driftenden CDU und einer FDP, die zu feige war, wenigstens in der Euro-Frage in die Lücke zu springen.

Das Geschrei über den „Dammbruch“ in Thüringen, über die angebliche Unverschämtheit der Fraktionen von CDU und FDP, es unter Einschluß der AfD-Stimmen zu wagen, einen bürgerlichen Kandidaten gegen den der Linken durchzusetzen – das unhistorische Gerede über „Nazi“- und „Faschisten“-Gefahr: Es lenkt ab vom eigentlichen Problem: Es geht um die Grundfrage, ob endlich als selbstverständlich akzeptiert wird, daß wir nach einer immer stärkeren Einengung des Meinungskorridors wieder einen breiten demokratischen, auch parlamentarisch widergespiegelten politischen Pluralismus ermöglichen.

Werner Patzelt zeichnet ein düsteres Bild der Folgen des Thüringer Erdbebens: „Also verheißt das Erfurter Lehrstück Linke, Sozialdemokraten und Grüne werden fortan Deutschland wohl immer regieren oder mitregieren, während eine klare Politik rechts der Mitte auf absehbare Zeit ausgeschlossen ist. Anders als die Grünen und die PDS wird nämlich die AfD nicht als Mitspielerin akzeptiert werden.“ Thorsten Hinz ordnet im Kulturteil die Hysterie nach dem vermeintlichen „Zivilationsbruch“ ein und kommt zu dem Schluß: „Der gegenwärtig Irsinn ist Ausfluß einer Wahrnehmungs und Urteilstrübung, in welche die Beteiligten sich hineingesteigert haben.“

Unser Reporter Hinrich Rohbohm zeigt in seiner Reportage „Mit fanatischem Eifer“, wer die Hintermänner der Anti-Kohlekraft-Bewegung „Ende Gelände“ sind. Die Sprecherin stammt aus der Grünen Jugend, aber die Spuren führen ins linksradikale Milieu...

 

Bootsmann Krause

Stefan, erkennen sie diese, als Maulwurf verkleidete, Person wieder?

Ist das etwa Erich Honneckers geheime Seemine, Herr Bootsmann?

Genau, sie war Helmuth Kohls größter Reinfall und ist Deutschlands Untergang

Eine gewisse Ähnlichkeit mit Covid-19 ist nicht zu verleugnen, Chef

 

20200213-L14041

Covid-19 - Afrika schweigt (oder soll schweigen?)

Corona-Virus: Das Dilemma zwischen Beschwichtigung und Panik

https://www.achgut.com/artikel/corona_virus_das_dilemma-Zwischen_beschwichtigung_und_panik

Die Zahl der Todesfälle durch die Coronavirus-Epidemie hat über 1.100 erreicht. Am Dienstag wurden in China Weitere 108 Todesfälle gemeldet, ein Tages-Rekord, am Mittwoch 94, so dass sich die Gesamtzahl der Toten auf über 1.100 erhöhte. In Wuhan sind inzwischen mindestens 500 Ärzte und Pfleger infiziert. Die widersprüchlichen Informationen über das Coronavirus tragen zur Unsicherheit bei. Das Coronavirus könnte sich rasch zu einer Pandemie auswachsen. Pandemien gab es schon häufiger: Vor mehr als 100 Jahren, von 1918 bis 1920, grassierte ebenfalls ein gefährlicher Erreger weltweit. Binnen weniger Monate forderte die Spanische Grippe schätzungsweise 50 Millionen Todesopfer. Als eine Art Coronavirus selbst hat die Spanische Grippe schließlich 3,5 Prozent der Weltbevölkerung ausgelöscht. Besonders bedenklich: Über Coronaviren-Fälle gibt es weltweit ständige Aktualisierungen, nicht aber für Afrika...

 

20200213-L14040

Coronavirus: „Superverbreiter“ entdeckt -

Ein Mann infizierte Menschen in drei Ländern

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-covid-19-wuhan-superverbreiter-infektion-krankheit-verbreitung-grossbritannien-skiurlaub-gefahr-zr-13535043.html

München - Das Coronavirus und seine Gefahr für den Menschen wurde lange Zeit unterschätzt und wohl auch verharmlost. Ob zur Vermeidung von Panik oder weil das Ausmaß tatsächlich nicht vollends erfasst wurde. Mittlerweile gibt es auch in Europa mehr als 30 Fälle von Infizierten, wovon Deutschland die meisten zu beklagen hat. Dabei gilt der Besuch einer chinesischen Kollegin beim besonders gebeutelten Automobilzulieferer Webasto im oberbayerischen Stockdorf als Auslöser. Einen ähnlichen Fall haben auch Großbritannien und Frankreich zu beklagen. Hier steckte ein Geschäftsmann aus East Sussex im Südosten Englands mindestens zehn Personen an, wie der Guardian berichtet. Deshalb wird er auf der Insel bereits als „Superverbreiter“ betitelt - ein wenig schmeichelhafte Spitzname. Coronavirus: Brite trifft auf Konferenz in Singapur auf Vertreter aus Wuhan - Der nicht näher beschriebene Mann sei in seinen 50ern und habe vom 20. bis 22. Januar eine Konferenz für Verkaufsstrategien in Singapur besucht. Damals waren viele Asien-Reisende wegen des Coronavirus noch nicht alarmiert. Bei dem Termin soll auch ein Vertreter aus Wuhan dabei gewesen sein. Der Stadt, in der das Virus augenscheinlich seinen Anfang nahm. Der Brite muss sich während seines Aufenthalts angesteckt haben, merkte aber zunächst nichts davon. Die Inkubationszeit beträgt nach aktuellem Wissensstand mindestens zwei Wochen...

 

20200213-L14039

Coronavirus: Chinese cities try to 'smoke out' infected citizens -

by banning medicine for coughs and fever

https://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=12308085

The Chinese authorities are using a potentially risky strategy to help identify coronavirus patients by stopping the sales of fever and cough medicines to force people to go to hospital rather than self-medicate. The death toll from the virus, which can cause breathing difficulties, has topped 1000 with the number of infections soaring past 45,000. At least three Chinese cities have announced over the past week that they will ban the sales of medicines that treat two of the main symptoms of the virus — fever and cough — to smoke out anyone trying to mask their illness at home...

 

20200213-L14038

Cruise ship virus cases jump to 175, including quarantine officer

https://japantoday.com/category/national/Cruise-ship-virus-cases-jump-to-175-including-quarantine-officer

Another 40 people have tested positive for the coronavirus on the cruise ship Diamond Princess, including one quarantine officer, bringing the total to 175, the health ministry said on Wednesday. The Diamond Princess was placed in quarantine for two weeks upon arriving in Yokohama on Feb 3, after a man who disembarked in Hong Kong was diagnosed with the virus. The epidemic originated in mainland China, where more than 1,100 people have now died of the virus. About 3,700 people are on board the ship, which usually has a crew of 1,100 and a passenger capacity of 2,670. The ministry said tests were being conducted for others deemed to need them and it would announce the results later. The British-flagged Diamond Princess is managed by Princess Cruise Lines, one of the world's largest cruise lines and a unit of Carnival Corp. Kyodo news agency, citing the health ministry, said that of the 39 cases other than the quarantine officer, 10 were crew and 29 were passengers. Ten were Japanese nationals and the others were from 11 countries, including the United States and China. Four were in serious condition, Health Minister Katsunobu Kato said. People who test positive for the virus are taken off the ship to a hospital...

 

20200213-L14037

Corona-Virus unter Verdacht:

Eine spezifisch gegen Ostasiaten konstruierte Biowaffe?

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/corona-virus-unter-verdacht-eine-spezifisch-gegen-ostasiaten-konstruierte-biowaffe/

...„Alles Zufall?“ beginnen viele sich zu fragen. Vor allem in China ist das Stoff für einen furchtbaren Verdacht. In den Sozialen Medien taucht die Frage auf: Könnte es sein, dass das Virus von den USA so entwickelt wurde, dass es für Chinesen/Ostasiaten besonders ansteckend und schädlich ist, um China im Kampf um die Vormachtstellung in der Welt auf die Knie zu zwingen? Andere vermuten, dass die flächendeckende Impfung gegen den verwandten SARS-Erreger in der Epidemie 2003 die Menschen sogar noch sensibilisiert hat für das neue Virus. Gibt es valide Hinweise auf eine ethnien-spezifische Biowaffe? Die Suche nach belastbaren Quellen ergibt nur wenige brauchbare Hinweise. Vieles bei der Infektion mit dem Virus nCoV ist noch sehr unklar: Wie ansteckend ist er wirklich? Wer steckt sich besonders leicht an? Wer überlebt die Infektion und wer stirbt? Welche Vorerkrankungen spielen eine Rolle? Wie verlässlich sind die Zahlen aus China überhaupt? Vieles spricht dafür, dass das wahre Ausmaß immer noch verschleiert wird...

 

20200213-L14036

In Hong Kong, new virus rekindles old animosities towards China

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/hong-kong-virus-rekindles-animosities-china-200210041705903.html

Coronavirus outbreak adding to tensions in a city where trust in government has evaporated and China has few friends. Hong Kong, China - Minnie Li has thrown herself into Hong Kong's protest movement for the past few years, even joining a hunger strike last summer. But these days the Shanghai native and university lecturer is greeted with flyers warning that mainland Chinese like her are not welcome - all in the name of shielding residents from potential coronavirus carriers from the mainland. "I don't feel hurt," said Li. "I see this as the 'cross-infection' of politics in the current outbreak...

 

20200213-L14035

Meridian Buchtipp: Merkels Maske

https://www.momox.de/offer/9783929886634

Wie konnte diese Frau nur Kanzlerin werden? Wer hat es zugelassen - und nicht verhindert -, dass sie an die Spitze der CDU aufsteigt, dieses Land bis zur Unkenntlichkeit spaltet, in seine DNA eingreift, seine Grenzen auflöst, seine Meinungsfreiheit nachhaltig beschädigt, es sozial auseinander reißt und sein Koordinatensystem so weit verschiebt, dass die CDU sogar ihre eigenen Mitglieder links überholte und man das Kanzleramt genauso gut auch grün anstreichen könnte? All diese Fragen stellt der Autor Hinrich Rohbohm in seinem Buch "Merkels Maske." Es ist eine hervorragende Analyse, die nicht nur offenbart, wie es Merkel gelang, viele alte DDR-Seilschaften mit ins westdeutsche Politikgeschäft einzuschleusen, sondern auch das Werk der angeblichen Reformkommunisten aus Sowjetzeiten zu bewerkstelligen: den Westen mit einer öko-sozialistischen Politik zu überziehen, diese in ein Grünen-Gewand zu kleiden, ansonsten aber (Maske!) ihre wahren Ziele zu verheimlichen, nicht preis zu geben. Dieses Buch legt man mit einer Mischung aus Fassungslosigkeit und hab-ich-mir-doch-gedacht-Effekt aus der Hand. Hier steckt viel Arbeit drin. Es ist gut geschrieben, leicht zu lesen und macht einen von Seite zu Seite unruhiger und wütender...

 

Dank des Buches von Hinrich Rohbohm wissen wir heute vieles über den habituellen Opportunismus einer Karrierepolitikerin, die gern als die „mächtigste Frau der Welt“ bezeichnet wird. Angela Merkel nutzt ihre Macht aber nicht, um die Interessen ihres Landes zu vertreten oder Schaden von ihm abzuwenden, sondern allein, um ihre Macht zu sichern.      Dr. Heimo Schwilk

 

Angela Merkel gibt vielen Rätsel auf: Wie hat sie es geschafft, die CDU von einer anti-totalitären in eine anti-faschistische Partei umzuwandeln, die tatenlos dabei zuschaut, wie sich der Rechts- in einen Linksstaat verwandelt? Was motivierte die von ihren damaligen Kommilitonen als linksgrün eingeschätzte junge Frau in die CDU einzutreten? Welche Rolle spielte sie in der DDR? Wie sehr war sie – nicht zuletzt über ihren Vater – in das System verwickelt und überzeugte Mitarbeiterin an einem verbrecherischen System? Welchen Anteil hat das von ihr favorisierte Konzept eines „Sozialismus mit menschlichem Gesicht“ auf die Umwandlung der BRD in eine Art DDR 2.0?    Dr. David Berger

 

Angela Merkel ist die erste deutsche Bundeskanzlerin, die in der ehemaligen DDR, einem totalitären, sozialistischen Staat, aufgewachsen ist. Beleuchtet man ihre Vergangenheit etwas genauer, ergeben sich etliche Fragen. Wie sehr beeinflusst Merkels DDR-Vergangenheit ihre gegenwärtige Politik? Stand sie im Grunde immer für einen ökologischen Sozialismus und Totalitarismus, wusste das nur geschickt zu verbergen? Wer ist diese Frau? Der erste deutsche Bundeskanzler, der in einem sozialistischen Staat aufwuchs   Juergen Fritz

 

Alles, was H. Robohm über A. Merkel schreibt, ist hundertprozentig zutreffend. Er belegt und untermauert, was jedem unvoreingenommenen Beobachter ihrer Politik längst klar ist: Es ist nicht nur Opportunismus und Machtbesessenheit, was sie antreibt, sondern sie ist ferngesteuert vom Kreis der mächtigen jüdischen Freimaurer um Soros, denen sie auch ihren Aufstieg verdankt. Dasselbe gilt für ebenso für den Rothschild-Günstling Macron. Ihre Motivation, die "Neue Weltordnung" inklusive Zerstörung der Nationen und Kulturen versteckt sie unter der Maske der Humanität. Die Tragik ist, dass die meisten Deutschen erkannt haben, dass ihr Weg in den Abgrund führt, aber keine Möglichkeit sehen, etwas daran zu ändern.   Romana

 

In der Geschichte gibt es nur einen Machthaber der so gründlich seine Anhänger getäuscht hat wie Merkel, Wladimir Iljitsch Lenin. Merkel hat, bedingt durch ihre ideologische Prägung, ihren Machtinstinkt und ihren Wendehals Manöver, von SED Aktivistin zu CDU Mitglied, alle, Kohl insbesondere, getäuscht. Merkel Prinzipienlosigkeit oder politischen Opportunismus vorzuwerfen wäre weit verfehlt. Merkel kann nicht anders. Merkel ist durch zwei Ideologien geprägt. Beide Ideologien haben eine Gemeinsamkeit. Sie sin final, sie erklären sich aus sich heraus, lassen keine Beeinflussung von aussen zu, lehnen den Dialog ab, verfolgen die Andersdenkenden als Ketzer. Merkel ist früh, durch ihr Elternhaus und der dort alles beherrschenden Ideologie der evangelischen Kirche in der DDR geprägt. Die zweite, entscheidende Prägung erfolgte im Jugendalter durch die marxistische Ideologie des Klassenkampfes mit der die FDJ ihre Jugendlichen infiltrierte. Merkel war nicht nur ein Mitglied dieser Organisation, sie war Funktionärin. Es ist ein grundsätzlicher und am Problem Merkel vorbeiführende Annahme, dass Merkel entweder Fehler gemacht hat, oder dass sie ihren Kurs ändern wird. Das festhalten. aus tiefster Überzeugung, an ihren Kurs wurde deutlich nach der letzten Wahl. Merkel hat die Wahlen verloren, an ihren Vorgehen nichts geändert, im Gegenteil, der Kurs nach immer mehr links, wird fortgesetzt. Merkel hat es auch geschafft, in bester stalinschen Tradition, ihre Widersacher kalt zu stellen. Merkel hat sich als Diktatorin ohne Alternative positioniert. Der kleine Mann sieht keine Alternative zu Merkel, hat Angst vor einer Veränderung, lieber ein Schrecken ohne Ende, als ein Ende mit Schrecken.  Pressburger

 

Ich glaube, Merkel "Linienlosigkeit" zu unterstellen, hieße, sie gefährlich zu unterschätzen. Bettina Röhl schreibt in "Die RAF hat Euch lieb": "... 1998 wurden die 68er mit Gerhard Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer Bundesregierung, und dies so lange, bis Angela Merkel sich 2005 an die Spitze der Bewegung setzte und heute die Ziele der 68er und der Grünen umsetzt..." - Der Anschein, sie wisse nicht, was sie eigentlich wolle, erscheint mir durchaus geeigneter Teil der Verschleierung ihrer wahren Intentionen zu sein.  Konrad Hoelderlynck

 

20200213-L14034

Friedrich Merz vor Olaf Scholz und Robert Habeck

https://juergenfritz.com/2020/02/10/akk-ist-raus-wen-wuenschen-sich-die-deutschen-als-naechsten-kanzler/

Den Bundeskanzler wählt in Deutschland bekanntlich der Deutsche Bundestag, also nicht das Staatsvolk. Gleichwohl ist es auch für die Parteien natürlich interessant, wen sich die Bürger als Regierungschef wünschen. Das Müncher Marktforschungsinstitut Campo Data, zur WEIMER MEDIA GROUP gehörend, führte dazu – noch vor der Rücktrittsankündigung von AKK – eine Befragung durch. Und so sähe das Ergebnis aus, wenn die Bürger den Kanzler direkt wählen könnten, wobei hier Mehrfachnennungen möglich waren. Könnten die Bürgern den Bundeskanzler direkt wählen, so hätte derzeit also Friedrich Merz sowohl von allen CDU-Kandidaten als auch überhaupt die besten Chancen. Er würde mit 29 Prozent als einziger Unionspolitiker alle Kandidaten der SPD und der Grünen hinter sich lassen. Auf Platz zwei landete der Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), den aber die eigenen Parteimitglieder Anfang Dezember 2019 sehr überraschend nicht zum neuen Parteivorsitzenden wählten, obschon er die Unterstützung nahezu der gesamten Parteiführung hatte mit 26 Prozent. Ganz knapp hinter Scholz liegt im Votum der Bürger der eine Parteivorsitzende der Grünen Robert Habeck mit 25 Prozent, also fast gleichauf mit Scholz. Damit erhält er fast doppelt so viele Stimmen wie seine Co-Vorsitzende Annalena Baerbock, die auf Platz fünf landete.

 

20200213-L14033

Thüringen-Wahl: Merkel drängt auf Neuwahl - Landes-CDU dagegen

https://www.merkur.de/politik/thueringen-wahl-merkel-ministerpraesident-news-afd-cdu-spd-fdp-linke-akk-kemmerich-lindner-zr-13521983.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet offenbar eine Anzeige - und zwar aus den Reihen der AfD. Die Partei will wegen der Vorgänge in Thüringen gerichtlich gegen Merkel vorgehen. Das habe der AfD-Bundesvorstand beschlossen, teilte die Partei am Dienstag mit. Die geplante Strafanzeige wirft Merkel demnach Nötigung des umstrittenen FDP-Politikers Thomas Kemmerich vor. Außerdem wollen die AfD-ler auch eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung gegen Merkel einreichen, in der der Bundeskanzlerin Amtsmissbrauch vorgeworfen wird...

 

20200213-L14032

Merz ist Favorit für Kanzlerkandidatur der CDU

https://www.rtl.de/cms/koennte-friedrich-merz-kanzler-werden-laut-forsa-umfrage-ist-er-favorit-fuer-cdu-kanzlerkandidatur-4484941.html

Mit dem Rücktritt Annegret Kramp-Karrenbauers vom CDU-Parteivorsitz verzichtet sie auch auf eine mögliche Kanzlerkandidatur bei der nächsten Bundestagswahl. Von mehreren möglichen Unions-Kandidaten ist bei den Bundesbürgern keiner herausragend beliebt. 27 Prozent halten Friedrich Merz für den am besten geeigneten Bewerber. 18 Prozent bevorzugen Armin Laschet, Vize-Parteivorsitzender und Chef des mächtigen nordrhein-westfälischen Landesverbandes. 11 Prozent sind für den CSU-Vorsitzenden Markus Söder und 8 Prozent für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Ganze 36 Prozent finden jedoch, dass keiner der Kandidaten "kanzlertauglich" ist...

 

Bootsmann Krause

Geben sie Friedrich Merz eine Chance, Herr Bootsmann?

Nun, er hat sich schon einmal von dieser SED-Schläferin austricksen lassen

und aus Merz kann schnell April-April werden Gruenkern-Schulze

Die Schlaeferin als PDF-Artikel

 

20200212-L14031

The hope dies last - Corona Virus now Covid-19

Deadly coronavirus renamed Covid-19 as hopes rise disease will peak in China soon

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3050090/deadly-coronavirus-renamed-covid-19-hopes-rise-disease-will-peak

One hundred deaths reported in a single day for first time, but one leading specialist predicts the outbreak will plateau by the end of the month. First senior heads roll as Beijing tries to contain public anger over outbreak of deadly respiratory disease. The World Health Organisation on Tuesday gave a new name – Covid-19 – to the coronavirus that has ravaged China and spread across the globe, as experts suggested the infections could level off in the coming weeks and Beijing vowed to hold local cadres to account for failing to contain the outbreak. China’s National Health Commission said on Tuesday that the country had reported 108 new deaths from the virus – the first time that a hundred deaths were recorded in a single day. The outbreak, which was generally believed to have originated from Wuhan in central China, has now killed 1,018 people worldwide – including one death in Hong Kong and another in the Philippines. But Zhong Nanshan, one of China’s top respiratory disease experts, predicted that the outbreak would peak this month, according to state broadcaster CCTV. “It is not possible to predict when exactly the plateau will happen and that would largely depend on how effective our prevention and control measures are as more people make the journey to return to work [after the Lunar New Year holiday],” Zhong told a video conference in Guangzhou...

 

20200212-L14030

Coronavirus alias Covid-19 outbreak: All the latest updates

China records biggest single-day death toll in outbreak,

which began in December in the central city of Wuhan.

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/china-coronavirus-outbreak-latest-updates-200211012218330.html

The World Health Organization (WHO) has said a vaccine for the coronavirus could be ready in 18 months, as the UN health body announced that the official name for the virus would be Covid-19. The announcement came as the death toll in mainland China has now reached more than 1,000, after 108 people died from the virus on Monday - the highest daily toll since the outbreak began late last year in the central Chinese city of Wuhan. The total number of deaths on the mainland was 1,016, the National Health Commission said on Tuesday, while 42,638 infections have been reported. The vast majority of deaths and infections are in Wuhan and the surrounding Hubei province. Two deaths have been recorded outside mainland China - one in Hong Kong and one in the Philippines. At least 25 countries have confirmed cases and several nations have evacuated their citizens from Hubei...

 

20200212-L14029

Japan may let elderly off quarantined cruise ship soon

https://japantoday.com/category/national/update1-japan-to-let-elderly-off-quarantined-cruise-ship-soon-source

The Japanese government is planning to allow the elderly and passengers with chronic illnesses to disembark a cruise ship quarantined in Yokohama over coronavirus infection fears soon, a source familiar with the matter said Tuesday, without giving a specific day or time. The government has asked about 3,600 passengers and crew members to stay on board during the two-week isolation period through Feb 19 in an effort to contain the spread of the pneumonia-causing disease in the country. Meanwhile, Health Minister Katsunobu Kato said the government was considering testing everyone remaining on board and crew on the Diamond Princess, which would require them to remain aboard until results were available...

 

20200212-L14028

Coronavirus Updates:

Quarantine Ordered as Cases Are Linked to Shopping Center

https://www.nytimes.com/2020/02/11/world/asia/coronavirus-china.html?action=click&module=Top%20Stories&pgtype=Homepage

Nearly a third of the confirmed coronavirus cases in Tianjin, a city of more than 15 million about 70 miles southeast of Beijing, have been linked to one department store, adding to fears about rapid transmission in tightly clustered communities. Of 102 confirmed cases in the city, at least 33 patients worked or shopped at a department store in the Baodi district, or had close contact with employees or customers, according to the Tianjin health authorities. Many of them had no history of travel to Wuhan, the city where the outbreak emerged. Officials estimated that 11,700 customers had visited the shopping complex during a period in late January. The authorities said that those customers would be quarantined, and that the store itself, which they did not identify, had been sealed and disinfected. It was not immediately clear how the authorities had tracked the shoppers, but health officials in the city have put out alerts on social media and on state news outlets urging residents to contact the government if they visited the store recently. News reports also said residents had been asked at various checkpoints in the city if they had been there. In addition, emergency measures were imposed over sections of Baodi — home to nearly one million people — with all but two entrances and exits for certain residential areas sealed off and security personnel on round-the-clock patrols. Some residents were allowed to leave their homes only once every two days...

 

20200212-L14027

Wirtschaftskrise

Dieter Hundt: Energiewende gescheitert – zurück zur Kernenergie?

https://www.tichyseinblick.de/video/interview/dieter-hundt-die-energiewende-war-falsch/

Die steigendenden Energiepreise gefährden nach Meinung des Unternehmers und früheren BDA-Präsidenten Dieter Hundt die deutsche Wirtschaft. Die Energiewende sei zu abrupt erfolgt und belaste die Unternehmen. Der Druck insbesondere auf die Autoindustrie, weiterhin Produktionskapazitäten ins Ausland zu verlagern und dort aufzubauen, steige weiter. „Das ist eine bedrohliche und sehr besorgniserregende Entwicklung. Eine Ursache sind die explodierenden Energiepreise. Dieter Hundt schlägt als Lösung vor, noch einmal über den Ausstieg aus der Kernenergie nachzudenken. „Wenn wir die Klimapolitik tatsächlich erfolgreich umsetzen wollen, sollten wir erstens den Diesel als PKW-Antrieb nicht länger verdammen. Und zum zweiten sollten wir unsere ideologische Einstellung hinsichtlich der Kernenergie überdenken“, so Hundt. „Wir werden unsere Energiesituation in Deutschland allein mit Wind- und Solarenergie nicht ausreichend erfolgreich bewerkstelligen können...

 

20200212-L14026

SED-Virus - Vorbereitungen für eine fünfte Amtszeit!

„Krebsgeschwür”: Hetzen für Merkels nächste Amtsperiode?

https://www.achgut.com/artikel/krebsgeschwuer_Hetzen_fuer_merkels_naechste_amtsperioode

Seit der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen, die nicht so ausgegangen war, wie die Kanzlerin zugunsten der Linken geplant hatte, passieren im Stundentakt Dinge, die jeder vor Monaten noch für undenkbar gehalten hätte. Montagmorgen wurden wir in den Nachrichten von der Mitteilung überrascht, dass Annegret Kramp-Karrenbauer auf die Kanzlerkandidatur verzichten und auch den CDU-Parteivorsitz abgeben wird. Vorher will sie aber noch klären, wer der Kanzlerkandidat der Partei wird, um diesem Kandidaten dann den Parteivorsitz zu überlassen, denn beides gehöre wieder in eine Hand, wie Sie betont. Dem noch zu DDR-Zeiten geübten Zwischen-den-Zeilen-Leser ist klar, dass dies der letzte Versuch ist, Angela Merkel eine erneute Kanzlerkandidatur zu verbauen. Ob es AKK gelingt, bleibt dahingestellt. Seit den Ereignissen in Thüringen zeichnet sich ab, dass der Verzicht Merkels auf den Parteivorsitz ein perfider Plan gewesen sein könnte, die Schuld an den absehbar desaströsen Wahlergebnissen für die CDU bei den Landtagswahlen in den Neuen Ländern auf die Parteivorsitzende abladen zu können, um die wahre Ursache für die Verluste, Merkels Politik der „großen Transformation“ des Landes in eine deindustrialisierte Gesellschaft ohne den gegenwärtigen Wohlstand und das gewohnte gute Leben, zu vertuschen...

 

20200212-L14025

Trigema-Chef genervt vom "Kurs der Damenriege" - und will Merz

https://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-krise-im-news-ticker-nach-dem-akk-beben-herrscht-in-bruessel-fassungslosigkeit-ueber-deutschland_id_11647608.html

Die Regierungskrise in Thüringen hat dramatische Folgen für die Spitze der Bundes-CDU. Die in die Kritik geratene Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer zieht Konsequenzen. Sie verzichtet auf eine Kanzlerkandidatur und wird auch den Parteivorsitz abgeben. Alle Informationen zu den Entwicklungen in der CDU lesen Sie im News-Ticker von FOCUS Online. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat im Präsidium der CDU angekündigt, dass sie keine Kanzlerkandidatur anstrebt. Dies hatte FOCUS-Online-Korrespondentin Margarete van Ackeren am Montagmorgen exklusiv aus Parteikreisen erfahren. Angesichts der letzten Wochen halte Kramp-Karrenbauer es für „offensichtlich“, dass Parteivorsitz und Kanzlerschaft oder eben auch die Kanzlerkandidatur in eine Hand gehörten. Alles andere schwäche die...

 

20200212-L14024

Ministerpräsidentenrochade in Thüringen

Irrenhaus Deutschland nach dem „Handschlag der Schande“

https://ef-magazin.de/2020/02/11/16459-ministerpraesidentenrochade-in-thueringen-irrenhaus-deutschland-nach-dem-handschlag-der-schande

Der 5. Februar 2020 war ein denkwürdiger Tag. Alle hatten damit gerechnet, dass die CDU in Thüringen die Wiederwahl des Ministerpräsidenten von der Mauermörderpartei (vormals SED, jetzt umbenannt in „Die Linke“) ermöglicht. Es kam anders. Im dritten Wahlgang traute sich Thomas Kemmerich, der Fraktionsvorsitzende von insgesamt fünf Landtagsabgeordneten der FDP, als Kandidat ins Rennen einzusteigen. Die CDU, die selber zu feige war, einen eigenen Vorschlag einzureichen, war jetzt gespalten. Sollte man den Kryptokommunisten Bodo Ramelow oder den bürgerlich-liberalen FDP-Mann wählen? Von den 21 CDU-Volksvertretern, alle mit Direktmandat aus ihren Wahlkreisen, entschieden sich 18 für Kemmerich, zwei für Ramelow, und einer hatte keine Meinung dazu. Der sozialistische Block (Linke, Grüne, SPD) stimmte geschlossen für den Genossen (42 Stimmen). Doch wie sollte sich die AfD verhalten? Aus Rücksicht gegenüber den Konkurrenten hatte sie einen parteilosen Dorfbürgermeister mit dem schönen Namen „Kindervater“ aufgestellt. Sein einziges Anliegen war es, die Regierungsverantwortung der SED zu beenden. Kemmerich hatte sich mehrfach sehr abfällig und asozial gegenüber der AfD geäußert. Keiner der AfD-Abgeordneten konnte ihn mögen. Doch die linke Regierung ist das noch größere Übel, also wählte man mit allen 22 Stimmen den FDP-Abgeordneten, der damit die Wahl gewann und annahm und als Ministerpräsident vereidigt wurde...

 

20200212-L14023

Schnappatmung bei den CDU-Verantwortlichen

https://www.focus.de/politik/deutschland/cdu-krise-im-news-ticker-nach-dem-akk-beben-herrscht-in-bruessel-fassungslosigkeit-ueber-deutschland_id_11647608.html

Schon klar warum man Merz verhindern will. Dieser steht wie kein anderer für die "alte" CDU, als die deutlich vor 2015. Die CDU-Mitglieder haben es jetzt selbst in der Hand in welche Richtung die Reise gehen soll. Bei einem Herrn Laschet würde alles so bleiben wie es seither war, Mutti würde sich sicherlich die Hände reiben. Man echauffiert sich immer über die AfD und wundert sich über deren Stärke. Dass man aber selbst an diesem erstarken schuld hat, durch diesen unsäglichen Linksruck und den auch noch für alternativlos hält, blendet man gerne aus. Ich sehe schon die nächste Schnappatmung bei den CDU-Verantwortlichen kommen, weil die Talfahrt munter weitergeht und daran immer die anderen schuld sind.

 

20200212-L14022

Die Anzeigen der Angela Merkel...

Angela Merkel: AfD will Strafanzeige wegen Verhalten zu Thüringen stellen

https://www.welt.de/politik/deutschland/article205764877/Angela-Merkel-AfD-will-Strafanzeige-wegen-Verhalten-zu-Thueringen-stellen.html

https://www.focus.de/politik/videos/1000-strafanzeigen-gegen-merkel-wegen-hochverrats.html

Die AfD will wegen der Vorgänge in Thüringen Strafanzeige gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellen und zudem eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung gegen sie einreichen. Das habe der AfD-Bundesvorstand beschlossen, erklärte die Partei am Dienstag. Die Strafanzeige wirft Merkel demnach Nötigung des mittlerweile nur noch geschäftsführenden Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) vor. In der Abmahnung mit Unterlassungserklärung werde Merkel Amtsmissbrauch zur Last gelegt. Die AfD begründet ihr Vorgehen mit Merkels Äußerungen zu Thüringen während eines Besuchs in Südafrika am vergangenen Donnerstag. Sie hatte dort die Wahl Kemmerichs mit den Stimmen auch von CDU und AfD als „unverzeihlich“ bezeichnet und gefordert, sie „rückgängig“ zu machen. „Da Frau Merkel keine relevante Funktion mehr in der CDU bekleidet und im afrikanischen Ausland erkennbar auch nicht als CDU-Mitglied, sondern als deutsche Regierungschefin unterwegs gewesen ist, liegt hier ein klarer Fall von Amtsmissbrauch mit Verletzung der Chancengleichheit der Parteien vor“, erkläre dazu AfD-Chef Jörg Meuthen...

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Henrik U.

Selbst Herr Schäuble erkennt die schreiende Unrechtmäßigkeit des Handelns von Frau Merkel bei Phönix sagte er:  «Die Art, wie mit der Wahl eines Ministerpräsidenten, also eines Verfassungsorgans, umgegangen wurde, das ist nicht angemessen.» Es könne in Berlin niemand «beschließen, wie sich Abgeordnete im Thüringer Landtag zu verhalten haben». Damit hat er offensichtlich auch die deutsche Bundeskanzlerin Merkel angesprochen, die nach der Wahl von Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten sagte, das Ergebnis der Wahl müsse «rückgängig» gemacht werden. Es wäre ein Signal für die Demokratie, wenn Frau Merkel dafür und für den Rauswurf von Herrn Hirte zur Rechenschaft gezogen würde. Nicht zu vergessen ist, Frau von der Leyen ließ sich mit den Stimmen der Rechten (Orban und Co.) in ihr Amt wählen und empfing entsprechende Glückwünsche.

Quellennachweis

20200211-L14021

Deutschland’s Kampf gegen den SED-Virus

Nach AKK-Rückzug: AfD fordert auch Merkels Rücktritt

https://www.contra-magazin.com/2020/02/nach-akk-rueckzug-afd-fordert-auch-merkels-ruecktritt/

Nicht nur Annegret Kramp-Karrenbauer sondern auch Angela Merkel müsse nun den Hut nehmen, so die AfD. Annegret Kramp-Karrenbauer nimmt den Hut als CDU-Vorsitzende und will auch nicht mehr Kanzlerkandidatin werden. AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen sieht im Rückzug der Politikerin „die unmittelbare und richtige Folge ihre unglücklichen Agierens.“ Doch das ist nicht alles. „Das eigentliche Problem der CDU ist damit jedoch in keiner Weise gelöst: Die Partei ist inhaltlich und personell komplett entkernt. Verantwortlich dafür ist die langjährige CDU-Parteichefin und Kanzlerin Angela Merkel“, so Meuthen weiter, „Ihr vollständiger politischer Rückzug ist unabdingbare Voraussetzung einer wirklichen Erneuerung der CDU. Darunter geht es nicht. Kommt es nicht sehr bald zu diesem Schritt, wird sich die Agonie der CDU noch beschleunigen.“ Ins selbe Horn schießt auch die stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, Beatrix von Storch. „AKK ist doch wieder nur ein Bauernopfer von Merkel. Die Verantwortung für die fatale Lage der CDU, in der man sogar Werteunion-Mitglieder aus der Partei entfernen will, trägt Merkel“, so die rechtskonservative Politikerin...

 

20200211-L14020

130 Infizierte auf Kreuzfahrtschiff

https://www.tagesspiegel.de/wissen/coronavirus-china-kehrt-nur-langsam-zur-normalitaet-zurueck/25472332.html

In Japan sind an Bord eines unter Quarantäne stehenden Kreuzfahrtschiffes Medienberichten zufolge rund 60 neue Coronavirus-Fälle festgestellt worden. Damit erhöhe sich die Zahl der Infizierten an Bord der "Diamond Princess" auf rund 130, berichtete der Sender NHK am Montag. Das japanische Gesundheitsministerium äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht. Die "Diamond Princess" steht seit Anfang vergangener Woche vor der japanischen Küste unter Quarantäne, die noch bis 19. Februar andauern soll. An Bord befinden sich etwa 3700 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Auslöser der Maßnahme war der Fall eines 80-jährigen Passagiers, der die "Diamond Princess" in Hongkong verlassen hatte und dann dort positiv auf das Coronavirus 2019-nCoV getestet worden war...

 

20200211-L14019

Holiday ends but workers stay home as China battles coronavirus

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/holiday-ends-workers-stay-home-china-battles-coronavirus-200210075144059.html

Beijing, China - After authorities extended the Lunar New Year holiday by 10 days in an attempt to contain the new coronavirus outbreak that has killed more than 900 people and infected more than 40,000, most provinces in China ended the official holiday on Monday. However, amid concerns of a potential uptick in cases as people return to work, the official ending of the holiday did not lead to the widespread reopening of businesses as the entire country has remained on high alert. Most companies that can function with staff working remotely have told employees to work from home. Firms that require face time with staff have to obtain permission from local governments in order to reopen their businesses. In the latest notice issued by the State Council, the government encouraged companies to summon their employees back to work in time-staggered batches, to avoid a bulk of people showing up at...

 

20200211-L14018

Coronavirus death toll rises to 908 in China,

Japan cruise ship sees 66 new cases

https://globalnews.ca/news/6528870/china-virus-outbreak-deaths-infected/

China reported a rise in new virus cases Monday, possibly denting optimism that disease control measures including isolating major cities might be working, while the operator of a cruise ship in Japan reported dozens of new cases. The mainland death toll rose by 97 to 908 in the 24 hours through midnight Sunday and 3,062 new cases were reported. That was up 15 per cent from Saturday and broke a string of daily declines. A government spokesman had said Sunday those declines showed containment measures were successful. The operator of a cruise ship quarantined in Yokohama, near Tokyo, said an additional 66 cases were found aboard. That is in addition to 70 reported earlier...

 

20200211-L14017

Unbekannte Großspenden an die CDU öffentlich geworden

https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2020-01-30/unbekannte-grossspenden-die-cdu-oeffentlich-geworden

Die CDU hat 2018 beträchtliche Großspenden erhalten, deren Existenz bislang unbekannt war. Allein aus dem Umfeld der Deutschen Vermögensberatung floss über eine Viertelmillion Euro. Eigentlich müssen Parteispenden von mehr als 50.000 Euro unverzüglich veröffentlicht werden – doch die Transparenzregeln greifen oft nicht. Dass der Daimler-Konzern vorvergangenes Jahr 100.000 Euro an die CDU überwiesen hatte, war seit 2018 bekannt, ebenso eine 80.000 Euro-Zahlung des Chemiekonzerns Evonik. Denn Spenden von mehr als 50.000 Euro müssen nach dem Parteiengesetz unverzüglich im Internet veröffentlicht werden. Nun sind beträchtliche Zahlungen an die CDU bekannt geworden, von denen die Öffentlichkeit bislang nichts wusste. Am Donnerstagmittag stellte die Bundestagsverwaltung den Rechenschaftsbericht der CDU für das Jahr 2018 auf ihre Internetseite. In dem 72-seitigen Dokument findet sich auch eine umfangreiche Liste mit den Namen aller Unternehmen, Verbände und Privatpersonen, die der Partei in jenem Jahr mehr als 10.000 Euro gespendet haben. Mehrere Überweisungen unterhalb der Veröffentlichungsschwelle...

 

20200211-L14016

Lizenz zum Gelddrucken – Oder:

Gäbe es den Klimawandel nicht – man müsste ihn erfinden!

https://dieunbestechlichen.com/2020/02/lizenz-zum-gelddrucken-oder-gaebe-es-den-klimawandel-nicht-man-muesste-ihn-erfinden/

Die Welt bleibt gefangen in einer großen Depression in Zeitlupe. Gut, dass es den Klimawandel gibt, mit dem sich radikale Maßnahmen zur Ankurbelung der Weltwirtschaft rechtfertigen lassen. Ein enttäuschendes Jahrzehnt liegt hinter der Weltwirtschaft. Überall blieb das Wachstum deutlich hinter den Erwartungen zurück. Ein Vergleich des „Trendwachstums“ – also der Entwicklung der Wirtschaft, wenn alles so weiter gegangen wäre wie vor der Krise – mit der tatsächlichen Entwicklung zeigt einen dramatischen Wohlstandsverlust. Für die USA beläuft sich der Verlust nach Berechnungen der Rabobank auf rund vier Billionen US-Dollar, was rund 20 Prozent des laufenden BIP entspricht. Das ist ungewöhnlich, weil die US-Wirtschaft sich von allen vorangegangenen Rezessionen – inklusive Platzen der Dotcom-Blase 2000 – immer vollständig erholt hat. In der Eurozone sieht es noch schlechter aus. Auf 3,5 Billionen Euro wird der sogenannte Output-Gap geschätzt, relativ noch mehr als in den USA. Schlimmer noch: Wenn man den Zeitraum seit 2000 betrachtet, könnte man sogar zum Schluss kommen, dass sich die Eurozone, abgesehen von der kurzen Ausnahme der Jahre 2006/2007, schon seit zwei Jahrzehnten im Niedergang befindet. Deutschland die Ausnahme? Nun, das denken nur die Deutschen, die in der Tat ein paar gute Jahre erlebten – verursacht durch billiges Geld und den schwachen Euro. Trotzdem liegt selbst hierzulande das BIP um rund 700 Milliarden unter dem Niveau, das sich beim Fortschreiben des Vorkrisentrends ergeben hätte.

Depression in Zeitlupe...

 

20200211-L14015

Entweder erlaubt oder verboten. Und nichts dazwischen

https://www.achgut.com/artikel/entweder_erlaubt_oder_verboten._und_nichts_dazwischen

Es gibt nach unserer Rechtsordnung nur eine Institution, die verbindlich entscheidet, ob eine Partei verfassungswidrig ist oder nicht. Und das ist das Bundesverfassungsgericht. Der Bundestag hat es jederzeit in der Hand, ein Verfahren zur Klärung der Verfassungswidrigkeit der AfD oder auch der Linken einzuleiten. Bundestagsabgeordnete, die einer Partei Demokratiezerstörung vorwerfen, zugleich aber nicht eine Bestätigung ihrer Darstellung durch das Bundesverfassungsgericht zu erwirken versuchen, verhalten sich widersprüchlich. Eine Partei ist also entweder erlaubt oder verboten. Tertium non datur. So lange sie nicht verboten ist, hat sie mit und von anderen Parteien gleich behandelt zu werden. Wer sie ungleich behandelt, ohne ein Verbot von dem verfassungsrechtlich zuständigen Organ erwirkt zu haben, der handelt nicht in den Grenzen unseres Grundgesetzes...

 

20200211-L14014

Jetzt kommt die Wunderwaffe aus dem Saarland

https://www.focus.de/politik/deutschland/kramp-karrenbauer-will-nicht-kanzlerin-werden-kandidaten-cdu_id_11647726.html#comments

Viele glauben jetzt die Wunderwaffe aus dem Sauerland wirds richten. Das resultiert aus der Selbstdarstellung von Herrn Merz, der sich immer wieder in Bescheidenheit übt, aber gerufen werden will um der CDU zu einstiger Größe zu verhelfen. Die Partei hat eine Million Wähler bei der letzten Bundestagswahl an die AfD verloren und die wird sie auch mit einem weiteren Ruck nach rechts,einem neuen Parteivorsitzenden und der umtriebigen Werteunion nicht zurückholen. Von Anbeginn an hate AKK keinen guten Lauf und die Fans von Herr Merz hatten unermüdlich an ihrem Stuhl gesägt. Jetzt sind die Stuhlbeine so kurz dass sie die Füße nicht mehr auf den Boden bekommt. Die letzte große Volkspartei pralysiert sich selbst, da sie ihre Wähler täuscht und Dinge tut, die die Vertrauensbasis zerstören...

 

20200211-L14013

Deutschland hat unter Merkel Rechtsstaat und

https://www.focus.de/politik/deutschland/kramp-karrenbauer-will-nicht-kanzlerin-werden-kandidaten-cdu_id_11647726.html#comments

Demokratie verloren. Merkel setzt sich völlig folgenlos über das Grundgesetz hinweg. Gesetze ob deutsche oder die der EU sind ihr egal. Merkel ermächtigt sich selbst über alles und alle. Die Medien sind ein Totalausfall. Merkel duldet keinen Widerspruch oder Bedenken. Jeder der Merkel nicht huldigt, ist weg vom Fenster. Diesmal trifft es sogar den Verfassungsschutz. Das passiert, wenn keiner die Verfassung schützt. Das Grundgesetz sieht für den eigenen Schutz lediglich den Protest der Bürger vor. Gegen jeden Protest der Bürger kommt die Hetzjagd von Merkels Politikern und Merkels Medien. Verschleiert wird damit, dass aus Deutschland wieder ein Kriegsland wird, von dem Merkel den Atomkrieg gegen Russland vorbereitet.

 

20200211-L14012

Ein (weiteres) Bauernopfer der Kanzlerin?

Die Entlassung des Ostbeauftragten wirft Fragen auf

https://www.nzz.ch/international/christian-hirte-entlassung-des-ostbeauftragten-wirft-fragen-auf-ld.1539370

Die Thüringen-Krise hat längst das Kanzleramt erreicht. Angela Merkel macht, was die SPD will. Zusammen mit der Union fordern die Sozialdemokraten Neuwahlen in dem ostdeutschen Bundesland. Der Frieden in der grossen Koalition ist wiederhergestellt – allerdings zu einem hohen Preis. Auf Druck der SPD muss Christian Hirte, der Ostbeauftragte der Bundesregierung, seinen Hut nehmen. Am Mittwoch hatte er dem FDP-Politiker Thomas Kemmerich öffentlich gratuliert, der mit den Stimmen von CDU und AfD zum thüringischen Ministerpräsidenten gewählt worden war und mittlerweile zurückgetreten ist. «Deine Wahl als Kandidat der Mitte zeigt noch einmal, dass die Thüringer Rot-Rot-Grün abgewählt haben. Viel Erfolg für diese schwierige Aufgabe zum Wohle des Freistaats», hatte Hirte bei Twitter geschrieben. Die SPD und die Opposition hatten danach auf seinen Rücktritt gedrängt. Jemand, der die «Wahlgemeinschaft aus CDU, FDP und AfD» als Mitte bezeichne, könne nicht im Auftrag der Sozialdemokraten und damit der Bundesregierung sprechen, hatte die SPD-Chefin Saskia Esken gesagt… 

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von  Fuss Dieter

Absolut die falsche die sich das KO gefallen lassen muss. Sie wurde platziert um in kürzester Zeit dahin zu verschwinden wohin schon Merz, Koch, Röttgen, Guttenberg ,Schavan und zuletzt Hirte verschwunden sind. Einzig von der Leyen hat alle Skandale überstanden und sich mit Macrons und Merkels Hilfe als nicht Kandidatin an die Spitze der EU gedient, ähh gelogen. Der Rücktritt vom Amt hätte von anderer Seite besser gepasst, auch wenn uns die Umfragen und Medien den ersten Platz der Beliebtesten Politiker unterjubeln. WOLLEN. Jetzt noch die Werteunion kalt stellen, die die eigentlichen Konkurrenten der AFD sind und die Union hat fertig. Glückwunsch, gut gemacht.

Quellennachweis

 

'Coronavirus stabilising infection rate is not a sign of relief' experts warn | DW News

20200210-L14011

Death toll on the mainland rises to 811 with two foreigners -

a Japanese and an American - among the dead.

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/china-virus-death-toll-surges-800-infections-mount-200209003721741.html

The death toll in mainland China from the new coronavirus has surged to 811, the National Health Commission said on Sunday, as deaths in China surpassed those recorded during the 2002-2003 severe acute respiratory syndrome (SARS) outbreak. In China, a total of 37,198 infections have been confirmed, most of which are in Hubei province and its capital, Wuhan, where the virus first originated. A Japanese and a US citizen became the first foreigners to die of the illness in China, while t wo deaths have been recorded elsewhere - one in Hong Kong and one in the Philippines. At least 28 countries have confirmed cases and several nations have evacuated their citizens from Wuhan and Hubei. Major airlines have suspended flights to and from China in an attempt to stop the spread. Here are the latest updates:...

 

20200210-L14010

Coronavirus latest updates: First case reported in Africa

https://www.thesouthafrican.com/news/what-is-coronavirus-latest-updates-first-case-reported-in-africa/

The student was travelling from Beijing. The coronavirus 2019-nCoV is a virology phenomenon that has gripped the world in fear. There have already been more than 100 deaths reported in mainland China and according to reports, it may have made its way into Africa too. Coronavirus: Ivory Coast tests Africa’s first patient...

 

20200210-L14009

Coronavirus more deadly than SARS

https://edition.cnn.com/asia/live-news/coronavirus-outbreak-02-09-20-intl-hnk/index.html

20 German citizens and their family members landed in Berlin, Germany, on Sunday after being repatriated from Wuhan, China, via the United Kingdom, the German Foreign Ministry said on Sunday. On Twitter, German Minister for Foreign Affairs Heiko Maas said he was “relieved” about their repatriation, which included “many European citizens." He said they would be spending two weeks in quarantine in a Red Cross hospital. Maas also said: “A big thank you to our British friends for their trust and cooperation,” adding the repatriation was “an act of European solidarity that is encouraging for future EU-UK relations post-Brexit.” The German Air Force tweeted that those on board had been flown from Wuhan on a British chartered plane...

 

20200210-L14008

Aus Coronavirus-Gebiet geholt –

China-Rückkehrer in Köpenicker Klinik angekommen

https://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/aus-coronavirus-gebiet-geholt-china-rueckkehrer-in-koepenicker-klinik-angekommen

Die ausgeflogenen Passagiere aus der vom Coronavirus schwer betroffenen Stadt Wuhan sind nach Angaben der Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) wohlauf. Es handle sich um 16 Erwachsene und vier Kinder, sagte Kalayci am Sonntagnachmittag in Berlin. Es habe eine erste medizinische Untersuchung durch einen Amtsarzt gegeben, die Ergebnisse seien unauffällig. Die China-Rückkehrer werden auf das Coronavirus getestet. Ergebnisse der Untersuchung an der Charité in Berlin sollen laut Kalayci am Montagmorgen vorliegen...

 

20200210-L14007

Gemeinsam gegen Corona-Virus:

Russland liefert medizinische Hilfsgüter nach China

https://deutsch.rt.com/russland/97807-gemeinsam-gegen-corona-virus-russland-liefert-medizinische-hilfsgueter-nach-china/

Russland leistet China im Kampf gegen das Corona-Virus Unterstützung durch humanitäre Hilfe. Am Samstag lieferte das russische Katastrophenschutzministerium medizinische Hilfsgüter sowie individuelle Schutzmittel mit einem Transportflugzeug in die Volksrepublik. Das Flugzeug hob um 13:33 Moskauer Zeit vom Flugplatz Schukowski nahe der russischen Hauptstadt in Richtung China ab, wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf den Pressedienst des Katastrophenschutzministeriums bekannt gab. Die Hilfsgüter enthielten demnach Medikamente und individuelle Schutzmittel mit einem Gesamtvolumen von 183 Kubikmetern. Die Lieferung erfolgte auf Anordnung des russischen Staatsoberhaupts Wladimir Putin...

 

20200210-L14006

Dubiose Geschäfte:

Wer an der Migrationskrise in Griechenland verdient

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wer-an-der-migrationskrise-in-griechenland-verdient-16622479.html

Nicht nur Schlepper und Menschenschmuggler nutzen die Not von Flüchtlingen und Migranten aus. Auch Beamte, skrupellose Geschäftsleute und einige „Aktivisten“ wollen sich bereichern. Ein Besuch auf der Insel Leros. Auf Leros wussten sie es schon, als im übrigen Europa noch kaum jemand davon sprach. Wenn Matina Katsiveli davon erzählt, geht sie mindestens bis in das Jahr 2007 zurück. Damals seien erstmals auffällig viele Menschen aus der Türkei auf der Insel angekommen. Doch wer waren die Menschen, die da kamen? Geflüchtete? Irreguläre Migranten? Schiffbrüchige? Für Frau Katsiveli scheint die Sache eindeutig zu sein, denn sie spricht durchgängig von...

 

20200210-L14005

Der Merkelow-Putsch. Oder: Angst essen Seele auf

https://www.achgut.com/artikel/der_merkelow_putsch_oder_angst_essen_seele_auf

Thomas Kemmerich ist zum Rücktritt gedrängt worden, es ist ausgemacht, dass Bodo Ramelow wieder Ministerpräsident wird, und die Stimmabgabe im Thüringer Landtag wird auf Spitzentreffen überparteilich geklärt. Kanzlerin Merkels Anweisung, das „unverzeihliche“ Ergebnis der Ministerpräsidenten-Wahl vom Mittwoch rückgängig zu machen, wird erfüllt. Doch damit nicht genug: Jetzt wird in der CDU aufgeräumt. Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung muss gehen, weil er Kemmerich zur Wahl gratuliert hatte, und die Werteunion steht aus dem gleichen Grund unter innerparteilicher Anklage. Die Zusammenarbeit von CDU und Linkspartei mag für den einen oder anderen Christdemokraten noch etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber zumindest zwischen der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem gegen ihren Willen abgewählten Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow scheint es bereits hervorragend zu funktionieren. Nach dessen Abwahl dekretierte die Kanzlerin, dass dies unbedingt rückgängig gemacht werden müsse. Mit entsprechend großem Druck aus Berlin wurde nun offenbar der am Mittwoch gewählte Ministerpräsident genötigt, entgegen seiner ursprünglichen Pläne, sofort aus dem Amt zu scheiden. Damit ist der Weg frei für den Genossen Ramelow, sich nun erneut – diesmal mit CDU-Hilfe – zum Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen wählen zu lassen...

 

20200210-L14004

Enttäuschte Merkel-Wähler

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-merkel-die-union-in-die-sackgasse-getrieben-hat/

...Was lange als Erfolgsmodell zur Eroberung ehemals sozialdemokratischer und grüner Wählerschichten gehandelt wurde, entpuppt sich inzwischen als Katalysator einer sich beschleunigenden Abkehr liberal-konservativ gesonnener Wähler von der Union. Ihren vorläufigen Kulminationspunkt hat diese Entwicklung in der Gründung der AfD gefunden. Ihr ist es in kurzer Zeit gelungen, vielen von der Merkel-Union hochgradig enttäuschten Wählern eine Art politisches Asyl anzubieten. Die damit verbundenen Angebote vor allem in Fragen der Migrationspolitik, der Europapolitik sowie der Umwelt- und Klimapolitik scheinen für diese Wähler so attraktiv zu sein, dass die AfD inzwischen im Bundestag und in allen Landtagen vertreten ist. Die Wählerschaft der AfD speist sich zwar nicht allein aus ehemaligen Unions-Wählern, ohne sie hätte die AfD aber nicht die Erfolge bei Wahlen für sich verbuchen können, die sie bislang eingefahren hat...

 

20200210-L14003

Erfolgreiche Unternehmen werden in Deutschland bestraft

https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaft-hohe-steuern-erfolgreiche-unternehmen-werden-in-deutschland-bestraft_id_11587664.html

Hier erklärt Klaus Fischer, vor welchen Herausforderungen unser Land steht (vielen), was er vom Gestaltungswillen unserer Politiker hält (wenig) und warum er sich kein E-Auto kauft (jetzt). Herr Fischer ist gut gelaunt. Bis die Digitalisierung zur Sprache kommt. „Darüber“, sagt der Inhaber der Fischer-Werke, „ärgere ich mich ständig. Wenn ich von unserem Firmensitz im Waldachtal im Nordschwarzwald mit dem Auto nach Stuttgart fahre, bricht die Leitung mindestens sechsmal zusammen. Unglaublich!“ Klaus Fischer, der 1980 das Familienunternehmen von seinem Vater Artur Fischer übernahm und es zu einem Global Player machte, ärgert das deshalb, weil er ein Macher ist. Einer, der von Stillstand und leeren Versprechungen nichts hält. Besonders dann, wenn sie aus der Politik kommen. Dass er seinem Unmut gern laut und deutlich Luft macht, kann sich der 69-Jährige leisten. Die Unternehmensgruppe hat mehr als 1500 Patente angemeldet, steigerte 2018 den Umsatz um 52 Millionen Euro auf 864 Millionen. 2019 kamen noch ein paar Millionen dazu. Herr Fischer, Ärger schadet der Gesundheit. Ich bin gesund, mir fehlt nichts. Keine Sorge. Aber die Digitalisierung in Deutschland ist wirklich eine Katastrophe! Wir haben 3G und wollen 5G haben, obwohl es noch nicht mal überall 4G gibt. Mit dem Bau der Stromtrassen vom Norden in den Süden ist es genauso. Deutschland verliert den Anschluss. Der Staat tut viel zu wenig. Auf dem Weg in unseren Nachbarort konnte ich früher noch problemlos telefonieren. Das ist vorbei...

 

20200210-L14002

DWD gibt höchste Unwetterwarnstufe für erste Kreise heraus

https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/wetter-in-deutschland-wintersturm-sabine-bundesligapartie-abgesagt-lufthansa-warnt_id_11619118.html#comments

Orkan Sabine: Wann der Monster-Sturm losgeht - und wo er besonders gefährlich wird. The Weather Channel Orkan Sabine: Wann der Monster-Sturm losgeht - und wo er besonders gefährlich wird. Das Wetter in Deutschland: Am Sonntag und Montag fegt Orkantief "Sabine" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 180 km/h über Deutschland hinweg. Alle Informationen zur aktuellen Wetterlage im Newsticker von...

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Reiner Laborenz zum "Monsterorkan"

Ich habe in Trier studiert und besuche diese Stadt jedes Jahr. Was ist an dieser Situation so außergewöhnlich? Rein gar nichts. Das ist Normalität an der Mosel. Übrigens, ich dachte Deutschland trocknet aus. Jetzt müssen sich unsere Klimahysteriker und Gretchen-Jünger wieder etwas anderes einfallen lassen.

Quellennachweis

 

20200209-L14001

Thousands stranded on coronavirus infected cruise ships around the world

https://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=12306995

Horrifying photographs have emerged of what appears to be a dead body being stretchered off a cruise liner carrying thousands of passengers, including Australians. It comes as cruise giant Royal Caribbean announced a ban on Chinese, Hong Kong and Macao passports holders. The World Dream spent its fourth night docked off Kai Tak Airport in Hong Kong, where it is being held after eight former passengers tested positive for the coronavirus. There are believed to be up to 3,600 people on board...

 

20200209-L14000

3 more coronavirus cases found on cruise ship in Yokohama

https://japantoday.com/category/national/3-more-coronavirus-cases-found-on-cruise-ship-in-Yokohama

Tokyo - Three more people on a cruise ship off Japan have tested positive for the new coronavirus, bringing the number aboard to 64, the government said Saturday, with passengers facing a two-week quarantine. The latest confirmation came a day after an additional 41 passengers were found to have contracted the virus, which has killed hundreds of people, most of them in China, where it has infected more than 30,000 on the mainland. Japanese authorities have so far tested about 280 people on board the Diamond Princess, which was quarantined after a former passenger, who disembarked in Hong Kong last month, was diagnosed with the virus. The three passengers -- an American man in his 70s, an American woman in her 60s and a Chinese woman in her 30s -- were taken from the Diamond Princess and hospitalized in Kanagawa Prefecture, the health ministry said, Kyodo News reported. The number of infections confirmed in Japan has now risen to 89...

 

20200209-L13999

US citizen first confirmed foreign death from outbreak

Coronavirus death toll on mainland China reaches 722,

while the number of infections rises to 34546

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/cloneofcloneofchina-coronavirus-outbreak-latest--200207231158175.html

A US citizen has become the first foreigner to die from the new coronavirus coronavirus as the overall death toll rose to 722. The 60-year-old died at a hospital in the Chinese city of Wuhan - the epicentre of the outbreak - on February 6, the US embassy said on Saturday. More people have now died from coronavirus in China than during the 2002-2003 severe acute respiratory syndrome (SARS) outbreak and the total number of infections in the country has reached 34,546. Two people have died from the virus outside mainland China - one in Hong Kong and another in the Philippines - and at least 25 countries have confirmed cases. Major airlines have suspended flights to and from China and several countries have evacuated their citizens from Wuhan and the wider Hubei province in a bid to stop the spread. Here are the latest updates:...

 

20200209-L13998

In France, two schools to shut as

five British nationals among new coronavirus cases

https://www.france24.com/en/20200208-five-british-nationals-among-new-coronavirus-cases-in-france-says-health-minister

Five British nationals on a ski trip have been diagnosed with the new coronavirus at a mountain resort in France, after staying in the same chalet with a person who had been in Singapore, while two schools in the area have been shut, French health officials said on Saturday. The new cases emerged after authorities began to retrace the recent travels of a British man who has been confirmed by Britain to have contracted the virus in recent days, senior health official Jerome Salomon told a news conference.

Two schools near the ski resort in the French Alps have been shut, as authorities try to determine with whom those infected had been in contact, a regional health official said...

 

20200209-L13997

Coronavirus-Epidemie: Weitere 86 Todesopfer in China

In Frankreich : Fünf Briten in Skiort positiv auf Coronavirus getestet

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus-epidemie-weitere-86-todesopfer-in-china-16623387.html

Fünf Briten sind in einem französischen Skiort positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Sie seien alle in der gleichen Unterkunft in dem Skiort Contamines-Montjoie nahe des Mont Blanc gewesen und dort in Kontakt mit einem kürzlich aus Singapur zurückgekehrten britischen Staatsbürger gekommen, teilte Frankreichs Gesundheitsministerin Agnès Buzyn am Samstag mit. Die Infizierten seien im Krankenhaus, zeigten aber „keine ernsthaften Krankheitssymptome“. Der aus Singapur zurückgekehrte Brite gehöre nicht zu den fünf jetzt festgestellten Fällen. Er sei wieder in Großbritannien, erklärte die Ministerin. Behörden in Frankreich und Singapur versuchten nun, weitere mit ihm in Kontakt gekommene Menschen aufzuspüren. Die Zahl der Infektionsfälle in Frankreich liegt nun bei elf. In Deutschland gibt es inzwischen 14 bestätigte Ansteckungsfälle...

 

20200209-L13996

Berlin: Vorbereitungen für 20 Rückkehrer aus Corona-Gebiet

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Berlin-Vorbereitungen-fuer-20-Rueckkehrer-aus-Corona-Gebiet.html

Die Zahl der Toten durch das Coronavirus steigt in China erneut stark an. Nun werden etwa 20 Menschen aus der schwer betroffenen Stadt Wuhan nach Berlin geflogen. Die Landung ist für Sonntag geplant. Berlin bereitet sich auf die Ankunft von etwa 20 Menschen aus der schwer vom Coronavirus betroffenen Stadt Wuhan in China vor. „Die Bundesregierung hat entschieden, weitere Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus Wuhan in Berlin landen zu lassen“, sagte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Samstag. Die Rückkehrer sollen an diesem Sonntag mit einem Flugzeug auf dem militärischen Teil des Flughafens Berlin-Tegel landen. Dort werden sie laut Gesundheitsverwaltung von einem Amtsarzt in Empfang genommen. Sie sollen in einem Isolierbereich in den DRK-Kliniken in Berlin-Köpenick am südöstlichen Stadtrand von Berlin untergebracht werden. Alle Passagiere würden auf das Coronavirus getestet. Mit einem Ergebnis wird für Montagmittag gerechnet. Die Rückkehrer sollen nach den derzeitigen Plänen 14 Tage in dem Krankenhaus bleiben...

 

20200209-L13995

90 Menschen in Quarantäne

Coronavirus in Bayern - Webasto mit drastischer Konsequenz

https://www.fr.de/panorama/coronavirus-bayern-webasto-muenchen-deutschland-starnberg-infizierte-mitarbeiter-zustand-zr-13502511.html

Nächster Webasto-Angestellter infiziert. Coronavirus in Bayern: Zehn Infizierte - Webasto verkündet drastischen Schritt. Drastischer Schritt von Webasto: Die Firmenzetrale in Stockdorf bei München bleibt wegen des Coronavirus weiterhin geschlossen. Insgesamt zwei Wochen dauert die Schließung dann an. Aus dem Landkreis Starnberg wurde die erste Infektion mit dem Coronavirus in Bayern gemeldet. Mittlerweile bestätigte das Bayerische Gesundheitsministerium, dass es zehn infizierte Personen im Freistaat gibt.    Zudem gibt es viele Coronavirus-Verdachtsfälle: Rund 90 Menschen waren am Mittwoch in Quarantäne...

 

20200209-L13994

More than 100 migrants caught crossing Channel in one day

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/more-than-100-migrants-caught-crossing-channel-in-one-day-8qxc8bt8m

Thousands of Border Force officials will be redeployed to the south coast under plans to stop smuggling and illegal immigration across the English Channel after December 31. More than 100 migrants were picked up yesterday in the Channel, a record for a single day. Priti Patel, the home secretary, has told the cabinet that she wants to turn the Border Force into a “proper law enforcement agency” with a greater focus on frontline operations. The Home Office is drawing up plans to move staff from roles such as checking passports at airports to a greater focus on policing Britain’s borders at the end of the transition period. The move will be bolstered by plans to collect “pre-arrival” data on all goods coming to the UK...

 

20200209-L13993

Rot-grüner Mainstream:

Die zwei Gründe, weshalb Journalisten viel linker als das Land sind

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html#comments

Journalisten sehen sich gern als mutige Streiter wider den Mainstream. Leider legen die Zahlen nahe, dass es mit dem Widerspruchsgeist nicht so weit her ist. Die meisten Medienmenschen bewegen sich in einem Umfeld, in dem fast alle so denken wie sie selbst. Ein typischer Tag beim Deutschlandfunk verläuft so: Eine Mode-Bloggerin erklärt anlässlich der Berlin Fashion Week, warum sie gegen Mode sei – weil Mode den Klimawandel befördere. Ein junger Sprachwissenschaftler berichtet über die neuesten Initiativen, mithilfe gendergerechter Sprache zu einem besseren Verhältnis der Geschlechter zu kommen. Lehrer heißen bei dem in Köln beheimateten Sender nicht länger „Lehrer“, sondern „Lehrende“, wie man bei der Gelegenheit erfährt…

 

20200209-L13992

Journalisten sind linke Ideologen

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html#comments

ich bin oft mit dem Auto unterwegs von Nord nach Süd und umgekehrt. Dadurch höre ich die verschiedensten Radiosender. Kurz und schlecht, alle sagen das Gleiche. Es gibt keine abweichende oder differenzierte Meinung. Es ist zu 100 % wie früher in der DDR. Es fühlt sich an wie in einer sozialistischen Bundesrepublik. Als ehemaliger DDR Bürger verabscheue ich alles Linke und Sozialistische und bin von der Entwicklung in Deutschland sehr enttäuscht. Die CDU wird immer schwächer und ihr Einfluss schwindet. Nach Merkels Einfluss ist sie von einer linken Partei nicht mehr zu unterscheiden. Dieser Weg ist sehr bedenklich und die Probleme in Thüringen zeigen wohin der Weg führt. Die CDU hat zu wenig Zustimmung, die ehemaligen Wähler wollen keine linke CDU. Tschüss CDU, Tschüss Deutschland.

 

20200209-L13991

Linker als das Land

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-warum-sind-die-meisten-journalisten-links_id_11639898.html#comments

Nun weshalb wohl. Die haben doch auch einen Administrator (Chef) vor der Nase. Und da bei uns ja Meinungs und Pressefreiheit gibt wird immer das geschrieben, was gerade in den Mainstream passt und von der Politik gewünscht wird. Man kann es sich in Tschland nicht mehr leisten, seine Meinung zu äußern, siehe den Ostbeauftragten. Da steht dann ganz schnell jemand hinter einem und wie die Mutti auch mit dem vollen Vertrauen. Was unseren Parlamentariern nicht passt lässt sich einfach mit dem Satz erklären "was nicht sein darf, dass nicht sein kann.

 

20200209-L13990

SED-Virus in Panik

Das Imperium duldet nichts mehr

Merkel bestraft ihren Parteifreund Christian Hirte

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/merkel-bestraft-ihren-parteifreund-christian-hirte/

Weil er Kemmerich zur Wahl gratuliert und sich über die Abwahl von RotRotGrün öffentlich gefreut hat, darf Hirte nicht mehr Bundesbeauftragter für die Neuen Länder bleiben. Welches Ausmaß an Panik, ihr Amt nicht behalten zu können, muss es inzwischen bei Frau Merkel geben? Sie bestraft ihren Parteifreund Christian Hirte mit dem Entzug des Amtes des Bundesbeauftragten für die Neuen Länder, weil der Kemmerich zur Wahl gratuliert und sich über die Abwahl von RotRotGrün öffentlich gefreut hat. Die Gratulation zur Wahl ist eine Selbstverständlichkeit in einem demokratischen System. Es mag ja sein, dass Merkel den FDP-Kandidaten nicht mag. Gewählt ist gewählt. Blumen vor die Füße schmeissen, das ist eigentlich nur der Stil von Politikern der Linken, die damit zeigen, wie wenig sie die Demokratie und ihre Regeln verinnerlicht haben. Merkel offensichtlich auch nicht. Aus der Affäre um eine Wahl in einem der 16 Bundesländer wird eine Krise der Politik. Ein FDP-Chef, der seinen Parteifreund buchstäblich vom Sessel stößt, eine Kanzlerin, die auffordert, das Ergebnis der Wahl „rückgängig“ zu machen und jetzt einen Gratulanten aus dem Amt jagt – der Mob tobt auf der Straße, und in den Büros des Berliner Regierungsviertels...

Das Wort zum Sonntag

 

„Sie schlägt den Takt mit dem Hammer“

Nun hat sie wieder ein neues Wort gefunden, tödlich wie der Biss einer Giftschlange: „unverzeihlich“. So nannte sie die ihr nicht genehme Wahl eines Thüringer Ministerpräsidenten. Es erinnert an „nicht hilfreich“, womit sie damals Thilo Sarrazin um sein Amt brachte. Sie setzt solche simplen Signale gezielt ein, um zu zerstören, zu ruinieren, Zeichen zu setzen für die von ihr apostrophierte Alternativlosigkeit. „Seine Worte wie Zentnergewichte genau“, schrieb der im Gulag getötete russische Dichter Ossip Mandelstam in einem Gedicht über Stalin, auch damals waren es kurze Bemerkungen, schlichte Zeichen. Sie genügen im deutschen Politik-Betrieb, der sich zunehmend in ein Biotop serviler Schleicher verwandelt, damit ihr zuliebe jeder eliminiert wird, der ihr nicht passt.

Eigentlich ist es nicht ihre Aufgabe, über die Personalpolitik im Freistaat Thüringen zu entscheiden. Oder über Bücher zu befinden, die sie nicht einmal gelesen hat. Sie tut es trotzdem. Mit der Selbstherrlichkeit einer absolutistischen Herrscherin. Irgendwo habe ich gelesen, ihr Vorbild sei die Zarin Katharina, genannt „die Große“. Deren Weg zur Macht Leichen säumten. Auch sie, die frühere FDJ-Funktionärin, hat die hypnotisierende Kraft einer Anaconda. Ich fange an, mich vor dieser Frau zu fürchten.

Offenbar teilen auch andere mein Gefühl, es ginge in Deutschland nicht mehr mit rechten Dingen zu. Was ist vorgestern in Erfurt geschehen? „Allen, die sich jetzt um die Demokratie sorgen, möchte man sagen: Das ist Demokratie!“, schrieb die Neue Zürcher Zeitung, die dieser Tage, angesichts gleichgeschalteter Leitmedien in Hamburg, Frankfurt, München und Berlin, zur Stimme der Vernunft im deutschsprachigen Raum avanciert.

„Was im Erfurter Landtag stattgefunden hat, ist eine freie Wahl, und darüber hinaus hat ein liberaler und bürgerlicher Kandidat diese Wahl gewonnen. Es gibt keinen plausiblen Grund, das Ergebnis moralisch zu verurteilen.“

Eine Schwäche, die noch manchen Kopf kosten kann

So könnte man es sehen. Als Demokrat. Was „die mächtigste Frau der Welt“ bekanntermaßen nicht ist. Das ihr unliebsame Thüringer Wahlergebnis müsse „wieder rückgängig gemacht werden“, ließ sie diktatorisch, zudem in einzigartiger Einfalt verlauten (aus Südafrika, wo sie grad auf Goodwill-Tour ist). Als ob man irgendetwas in der Politik „wieder rückgängig machen“ könnte! Was geschehen ist, ist geschehen, sei es der Einlass hunderttausender militanter Muslime auf ihr Geheiß, sei es die Wahl eines Ministerpräsidenten durch Abgeordnete einer Partei, die sie gern weghexen würde. In Erfurt rollen die Köpfe. Säuberungen in innerparteilichen Gremien beginnen, diesmal ganz offen. Die Brachialgewalt, mit der sie vorgeht, ist sichtlich ein Zeichen von Schwäche. Doch es handelt sich um eine Schwäche, die noch manchen Kopf und Kragen kosten kann.

Auf das, was in Erfurt geschehen ist, hat sie auf die denkbar dümmste Weise reagiert: Sie hat der Welt gezeigt, dass Deutschland unter ihrer Herrschaft keine Demokratie mehr ist. Es geht zu wie in Mandelstams Gedicht auf Stalin, das den jüdischen Dichter 1938 das Leben kostete und das ich hier zitiere, im Geschlecht abgewandelt: „Mit dienstbaren Halbmenschen spielt sie herum/ Die pfeifen, miaun oder jammern./ Sie allein schlägt den Takt mit dem Hammer.“

Quelle: https://www.achgut.com/artikel/sie_schlaegt_den_takt_mit_dem_hammer

 

20200208-L13989

China coronavirus outbreak: All the latest updates

Death toll tops 600, with more than 3,143 new infections reported across China.

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/cloneofchina-coronavirus-outbreak-latest-updates-200206231352529.html

The death toll from the coronavirus outbreak in mainland China has risen to 636, according to the country's National Health Commission. The majority of new cases reported are in Hubei and its provincial capital Wuhan. Some 31,161 infections have been reported across China. The virus has killed two people outside mainland China, one in Hong Kong and another in the Philippines, and at least 25 countries have confirmed cases. The Director-General of the World Health Organization, Tedros Adhanom Ghebreyesus, has asked for $675m to help countries address the expected spread of the virus.

Here are the latest updates: Friday, February 7

WHO warns against hoarding of protective gear - Demand for masks, gowns, gloves and other protective gear has risen by up to 100 times and prices have soared due to the coronavirus, producing a "severe" disruption in supply, the WHO's chief Tedros Adhanom Ghebreyesus said."This situation is exacerbated by widespread use of personal protective equipment outside patient care," he told reporters in Geneva, adding that he had spoken to manufacturers and distributors to ensure supplies for those who need them.

He also said he could see practices such as hoarding in order to ensure higher prices and called for solidarity from the public and the private sector. Singapore lifts virus alert to SARS level - Singapore has raised its coronavirus alert level to orange - a level reached during the 2003 SARS outbreak and the 2009 H1N1 influenza which indicates the virus is severe and passes easily between persons. Singapore has reported 33 cases of patients infected with the new coronavirus...

Meridian: David Rockefeller, Sr., Gründer der Trilateralen Kommission: "Wir  stehen  am  Rande  einer  weltweiten  Umbildung,  alles  was  wir  brauchen,  ist  die richtige   allumfassende   Krise   und   die   Nationen   werden   in   die   neue  Weltordnung einwilligen." (Juni 1991)

 

20200208-L13988

Coronavirus cases on cruise ship in Yokohama jump to 61

https://japantoday.com/category/national/Coronavirus-cases-on-cruise-ship-in-Yokohama-jump-to-61

Another 41 people quarantined on a cruise liner off Japan tested positive for coronavirus on Friday, bringing the total confirmed cases to 61, with thousands of passengers confined to cabins as testing continues. The cruise ship, Diamond Princess, and the roughly 3,700 people aboard have been under two-week quarantine since arriving back at the port of Yokohama, just south of Tokyo, on Monday after a man who disembarked in Hong Kong was diagnosed with the virus. The 61 cases came from a sample of 273 people who had been tested because they were either showing symptoms or had been in close contact with those who did, according to the health ministry. Health Minister Katsunobu Kato told a news conference 21 of the newly found 41 cases were Japanese. Further tests would be conducted if additional passengers on board the ship developed symptoms, he said...

 

20200208-L13987

Coronavirus: Another 41 cases of virus confirmed on Japan cruise ship

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12306814

Passengers aboard the Diamond Princess are on lockdown as 10 more passengers are confirmed to have coronavirus. Japan's health minister said another 41 passengers on the stricken cruise ship in Yokohama, Japan, have been diagnosed with coronavirus — bringing the total to 61. Yesterday, the Herald reported that a Kiwi onboard Diamond Princess had tested positive for coronavirus. According to Mfat and Japanese health officials, no more Kiwis have been diagnosed with the virus. Some passengers are seen on the Diamond Princess covering their faces as the cruise ship is anchored at Yokohama Port.

 

20200208-L13986

China hits back at international travel bans as

concerns grow coronavirus could damage economy

https://www.scmp.com/news/china/diplomacy/article/3049578/china-hits-back-international-travel-bans-concerns-grow

China is becoming increasingly frustrated by the travel bans imposed on its citizens amid the coronavirus outbreak. , observers say, adding that the tension could have serious economic implications for Beijing and its trading partners. On Friday, Chinese President Xi Jinping told his US counterpart Donald Trump that Beijing was doing all it could to contain the outbreak. “We have adopted the most comprehensive and strictest prevention and control measures,” state broadcaster CCTV quoted him as saying in a telephone conversation. “We have declared a people’s war … [and] are fully confident and capable of fighting the epidemic. The long-term trend of China’s economic development will not change...

 

20200208-L13985

British man on cruise ship has coronavirus

as passengers beg for medicine

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/british-man-on-cruise-ship-has-coronavirus-as-passengers-beg-for-medicine-w2km5jzn8

A British man on his honeymoon is one of 61 passengers on a cruise ship docked in Japan who are confirmed to have coronavirus. Alan Steele, 58, a father of three from Wolverhampton, has been taken off the ship for medical care. He was among 41 British passengers on board the cruise ship Diamond Princess, which is under two weeks’ quarantine in the port of Yokohama near Tokyo. In total there are 3,650 passengers and crew on board and experts say that the rate of infection on board the ship shows how quickly a virus spreads in a contained environment. In total, 273 passengers and crew members were screened because they showed symptoms of coronavirus or had had contact with an 80-year old man who...

 

20200208-L13984

Coronavirus live updates: Death of whistleblower doctor

unleashes fury in China; more trouble for cruise passengers

https://www.washingtonpost.com/world/asia_pacific/coronavirus-china-live-updates/2020/02/07/0a31cae6-4933-11ea-9164-d3154ad8a5cd_story.html

Angesichts der weltweiten Verbreitung des Coronavirus erklärte der chinesische Staatschef Xi Jinping in einem Telefonat mit Präsident Trump, dass seine Regierung zuversichtlich und in der Lage sei, die Epidemie zu besiegen. In China schwoll die Wut über den Tod eines Whistleblower-Doktors an, der versuchte, Alarm über den tödlichen Ausbruch zu schlagen, aber von den Behörden der Kommunistischen Partei zum Schweigen gebracht wurde. In den sozialen Medien wurde Li Wenliang als Held gefeiert, nachdem der Augenarzt am späten Donnerstag zum ersten Mal an dem Virus gestorben sein soll. Als Reaktion darauf äußerten die Internetnutzer eine seltene Wut gegenüber der chinesischen Regierung und forderten Redefreiheit. Dies spiegelte die Stimmung des Tiananmen-Aufstands von 1989 wider, als die Zensoren den Dissens unterdrückten...

 

20200208-L13983

Maldives - Detention for wearing a bikini

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/maldives-police-chief-apologises-to-woman-over-bikini-arrest-c0rwkhpp0

A still from footage showing a woman being detained by police officers on Maafushi in the Maldives for “indecent exposure” The chief of police in the Maldives has apologised to a woman after she was manhandled by officers for wearing a bikini on a beach. In a video of the incident on the island of Maafushi the woman is heard shouting in a British accent, “You are sexually assaulting me,” as she thrashes around while three men try to put her in handcuffs. She was arrested for “indecent exposure”. The wearing of bikinis is not illegal on the island, a popular tourist destination in the Maldives archipelago, but it is “strictly prohibited” in all areas other than in holiday resorts. It is unclear where the video was filmed...

 

20200208-L13982

Industrie-Urgestein rechnet mit Deutschland ab: "Nichts geht voran"

https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/medien-interview-deutliche-worte-von-industrie-urgestein-merkel-bewegt-nichts-mehr_id_11628434.html

Unternehmer Jürgen Heraeus findet: Angela Merkel lenkt bereits zu lange die Geschicke Deutschlands. Er beklagt, dass in der Bundesrepublik ein Stillstand herrsche. Merkel hätte schon nach zwei Amtszeiten abtreten sollen. Dann wäre ihr Anerkennung sicher gewesen. Jürgen Heraeus kennt Deutschland, seine Geschichte, seine Wirtschaft – kein Wunder, lenkte der Industrielle doch zwischen 1983 und 2000 die Geschicke des gleichnamigen Familienkonzerns und übernahm danach den Vorsitz des Aufsichtsrats. Der Manager formte aus Heraeus ein internationales Unternehmen mit Milliarden-Umsätzen. Der heute 83-Jährige sah in dieser Zeit aber auch, wie Deutschland von Konkurrenten abgehängt wurde. Heute fällt das Urteil des Managers zur Bundesrepublik desaströs aus, wie aus einem Interview mit dem „Handelsblatt“ hervorgeht. Wäre Merkel früher abgetreten, hätte man "ihr Denkmäler gesetzt...

Meridian: Ehemaliger Präsident der Deutschen Bundesbank, Hans Tietmeyer: „Ich  habe  bisweilen  den  Eindruck,  dass  sich  die  meisten  Politiker  immer  noch  nicht darüber im Klaren sind, wie sehr sie bereits heute unter der Kontrolle der Finanzmärkte stehen und sogar von ihnen beherrscht werden.“

 

20200208-L13981

Unverzeihlich - Was Merkel an den

Vorgängen in Thüringen so wütend macht

https://www.focus.de/politik/deutschland/glasklares-signal-unverzeihlich-was-merkel-an-den-vorgaengen-in-thueringen-so-wuetend-macht_id_11635600.html

Im Ausland äußert sich die Kanzlerin normalerweise nicht zu innenpolitischen Fragen. Bei ihrem Besuch in Südafrika aber ging Angela Merkel (CDU) in die Offensive, ächtete die Vorgänge von Thüringen als „unverzeihlich“.  Sie weiß: Die Wahl eines Regierungschefs mit Stimmen der AfD eines Björn Höcke kann für sie künftig auch im Ausland zum Problem werden. Deutschlands Ruf in der Welt steht auf dem Spiel...

Einige Kommentare:

 

Lutz Vom Hof

Nein Frau Merkel

was unter IHNEN passiert - nämlich das SIE fordern, reguläre Wahlen müssten KORRIGIERT werden - DAS ist der Skandal, denn es ist ein Angriff auf unsere Demokratie, auf die WIR immer stolz waren.

 

07.02.20, 17:02 | Thomas Meurer

Frau Merkel´s Fehler sind unverzeihlich

Der Fisch stinkt immer vom Kopf her. Die CDU hat die konservative Basis verraten und ist fröhlich nach links marschiert. Offene Grenzen, totaler Kontrollverlust - Hauptsache die Aktionäre können ordentlich Kasse machen. Den Schaden hat und zahlt das Volk mit Monster-Steuern und Verlust der inneren Sicherheit. Jetzt muss sie leider mit den Konsequenzen rechnen. Welchen Ruf haben wir denn international zu verlieren? Nur den des Zahlmeisters, der immer zahlt und keine Fragen stellt. Den Ruf verliere ich gerne. Die Zeiten, dass Merkel mit dicker Brieftasche in der Welt Geschenke verteilt, sind hoffentlich bald vorbei. Erstmal soll sie bitte unsere Renten auf das spanische oder italienische Niveau verdoppeln. Das wäre mal ein Zeichen, dass sie begriffen hat, dass sie von Deutschen gewählt wurde

 

Barbara Schulz

Merkel

passt die Wahl nicht und spricht ein Machtwort. Was ist das nur für ein Demokratieverständnis ? Und alles fällt wie ein Kartenhaus zusammen. Unsäglich !!

 

werner paul

Frau Merkel redet offen

Frau Merkel verliert zunehmend ihre Tarnung. Dass ein FDP-Abgeordneter zum Ministerpräsidenten gewählt wird u dabei die Stimmen der AfD erhalten hat, ist für sie viel schlimmer, als dass jemand aus der Mauermord-Nachfolgepartei Ministerpräsident wird? Diese Wahl darf von der CDU unterstützt werden, indem die Abgeordneten sich per Order AKK u Merkel zu enthalten haben? Die Hetze gegen eine bürgerliche Partei wie die AfD ist augenscheinlich nur der Anfang. Nun ist die FDP ebenso im Visier. Ihre eigene CDU hat Merkel ja schon so weit nach links verortet, dass nur noch Koalitionen mit Sozialisten wie den Grünen oder den Linken in Frage kommen. Selbst die CSU wird von Söder immer weiter nach links gerückt u für die Grünen u Linken zu einer künftigen Koalition vorbereitet.

 

Lutz Vom Hof

Es ist schockierend

wie hemmungslos diese Person Merkel hier inzwischen offenen Kommunismus betreibt mit Forderungen eine legitime Wahl müsse korrigiert werden.

 

Helmut Böhlke

Beben & Bröseln

Nach dem Abwägen aller derzeitigen, bzw. -heutigen- Fakten, schätze ich mal, daß bald nach Merkels Abtreten sich die Angriffe auf den Kern ihrer Politik steigern werden und bald darauf nichts mehr übrig sein wird von ihrer jahrelangen Politik.

 

Kerstin Fischer

Frau Merkel ...

Frau Merkel, diese unsägliche Frau, sollte ihren Senf für sich behalten. Außer Geld im Ausland zu verteilen, bekommt sie doch nichts mehr hin. Diese Frau sollte endlich zurücktreten, denn eigentlich will sie kaum einer mehr. Und Herr Kemmerich sollte sich keinesfalls die Zügel aus der Hand nehmen lassen, denn auf die Linke (SED) verzichten wir gerne.

 

Hedwig Reinhardt

Ich will,

dass wir NEU wählen - und zwar so lange und so oft, bis es MIR gefällt !!!! Was geschieht denn, wenn Herr Ramelow mit den Stimmen der AfD gewählt wird ??? Tritt er dann SOFORT zurück oder ist das dann plötzlich in Ordnung ???!!! Ich bin gespannt! Es muss "rückgängig gemacht werden" !!! Wo leben wir eigentlich ??? In Korea ???

 

Thomas Ebert

Der Kern ihrer Politik?

Es ist also essentieller Teil der Merkelschen Politik Politiker der Linken zu Ministerpräsidenten wählen zu lassen? Das ist ja hochinteressant. Welche weiteren Dinge sind "Kern" ihrer Politik?

 

Marius Bartelt

Hoheit haben gesprochen

"muss Rückgängig gemacht werden" na klar, sehr wohl Eure Hoheit. Das muss man sich auch mal anders vorstellen: Da hat man die Möglichkeit, auch als CDU sich an einer Minderheitenregierung unter Führung eines Neoliberalen Demokraten zu beteiligen, zieht es aber vor, die Linken an der Macht zu belassen. Das ist nicht nur unverständlich, zeigt von keinem Demokratieverständnis aber erklärt einiges zur Positionierung der CDU Heutzutage.

 

Daniela Duck

Es gibt wichtigere Themen,

wo die Kanzlerin leider schweigt. Zudem ist sie ja wohl mit Ihrer Politik mit für die Stärkung des rechten Randes selbst mit verantwortlich! Die Wahl lief im großen und Ganzen demokratisch ab. Zwischen formell normalen Parteien - sonst wäre ja ein Verbot vorhanden! Der MP muss ja nicht mit allen Wählern taktieren, sondern nur mit den „normalen“ Parteien! Wo ist da ein Problem...die Linke war ja auch „non grata“! Alle Parteien spielen da nicht ganz sauber! Alle springen da auf einen Hype auf....um Wähler zu befriedigen, nicht um ein gute, rationale Lösung zu erreichen. Typisch Merkel, immer und mit allen im Konsens...irgendwann ist das Konsensende erreicht und das Volk streikt.

 

20200208-L13980

CDU in der Abwärtsspirale

Wie die Merkel-Union die AfD durch Ausgrenzung bekämpft – und scheitert

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/wie-die-merkel-union-die-afd-durch-ausgrenzung-bekaempft-und-scheitert/

Merkels Politik der Aus- und Abgrenzung politischer Gegner und Kritiker wird Immer aggressiver. Letztlich erreicht sie damit nicht die Schwächung der AfD, sondern das Gegenteil. Der vermeintliche „Dammbruch“ von Thüringen entpuppte sich letztlich als das Gegenteil. Die „Brandmauer“, die die AfD von den anderen Parteien trennt, wurde noch höher gezogen. Offenbar kann Thomas Kemmerich sogar der tiefe Fall vom Kürzest-Zeit-Ministerpräsidenten zum FDP-Ausschlussverfahren bevorstehen. Letztlich droht ihm oder zumindest seinen Anhängern ebenfalls die Ausbürgerung hinter die Brandmauer in das verbotene Land...

 

Bootsmann Krause

Was sagen sie zu Thüringen, Herr Bootsmann?

Wenn ihrer Hochwohlgeborenheit das Wahlergebnis nicht passt, soll sie sich gefälligst ein anderes Volk, zum Zerstören, suchen.

Rücken sie da nicht in gefährliche Nähe zur AfD, Herr Bootsmann?

Macht nichts, Gruenkern-Schulze, besser als, wegen Feigheit vor dem Feind, zum Sozialdemokraten geadelt werden. Ein Kapitän Sparrow hätte diesen, als Mutti getarnten, SED-Virus schon längst über die Planke geschickt.

Oder durch die Backbordapotheke gespült

Voll erfasst, Stefan, voll erfasst

20200207-L13979

CDU stürzt in Umfrage komplett ab und will jetzt Neuwahlen verhindern

https://www.unzensuriert.de/content/89817-cdu-stuerzt-in-umfrage-in-thueringen-komplett-ab-und-will-jetzt-neuwahlen-verhindern

Nach den verstörenden Ereignissen rund um die Wahl des Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) mit den Stimmen der AfD kommen Thüringen und ganz Deutschland immer noch nicht zur Ruhe. Nachdem Kemmerich dem immensen Druck durch linksextreme Gewalt, Bundespartei und Medien nicht standgehalten hatte, verkündete er seinen Rückzug und fordert Neuwahlen. Unvergessen bleibt, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern auf die Bühne trat und forderte, dass das demokratische Ergebnis „rückgängig gemacht werden müsse“. Das gefällt den Wählern offensichtlich gar nicht: In der ersten großen Wahlumfrage in Thüringen seit den Vorfällen stürzt die CDU ins Bodenlose und verkommt zur Kleinpartei...

 

Li Wenliang, der Arzt, der die Behörden auf den Ausbruch aufmerksam machte, stirbt an der Krankheit

20200207-L13978

Coronavirus: Li Wenliang, doctor who alerted

authorities to the outbreak, dies of the disease

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3049411/coronavirus-li-wenliang-doctor-who-alerted-authorities-outbreak

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus-augenarzt-aus-china-schlug-als-erster-alarm-16613471.html

Li Wenliang, one of the eight doctors who tried to alert authorities about the coronavirus when it was first emerging in Wuhan only to be reprimanded by local police, has died, Chinese media reported. Li, 34, an ophthalmologist at the Wuhan Central Hospital, was found to be infected with coronavirus on Saturday and died on Thursday. “We are very sorry to hear the loss of any frontline worker who is committed to care for patients … we should celebrate his life and mourn his death with his colleagues,” said Michael Ryan, director of the World Health Organisation's health emergencies programme, said during a briefing on Thursday. On December 30, Li warned his medical school classmates in an online chat group that a Sars-like illness had stricken several patients in a Wuhan hospital and that all of them were quarantined in the emergence department...

 

20200207-L13977

What are the Key Facts About Coronavirus?

https://www.mapsofworld.com/answers/health/what-are-the-key-facts-about-coronavirus/

Facts About Coronavirus - The virus was first identified in the 1960s, but its origin is yet to be discerned. Coronavirus spreads just like other cold-causing viruses. Symptoms of harboring the virus could be: coughing, sneezing, having a stuffy nose and sore throat. Touching an infected person’s hand or face may also transmit the virus from human to human. Though the viruses have different types; some of them are common and curable. However, there are also severe outbreaks like the recent one in China which the World Health Organization has confirmed as the 2019 novel coronavirus (2019-n-CoV). It has been studied that the virus has been passed on from animals to humans, but it has not been previously identified in people...

 

20200207-L13976

Weitere Infektionen auf Kreuzfahrtschiff

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-127.html

Mehr als 28.000 Menschen sind in China schon mit dem Coronavirus infiziert - und immer mehr sterben. Auch unter den festgesetzten Passagieren eines japanischen Kreuzfahrtschiffs gibt es weitere Infektionen. Die Zahl der Toten durch das neue Coronavirus in China ist so stark gestiegen wie noch nie. Innerhalb eines Tages waren bis Donnerstag 73 neue Todesfälle zu beklagen, wie die chinesische Gesundheitskommission in Peking berichtete. Damit legte die Zahl der Toten in China auf insgesamt 563 zu. Die bestätigten Infektionen mit der Lungenkrankheit kletterten auch wieder stark um 3694 auf 28.018 Fälle. Die Kommission sprach von mehr als 24.000 Verdachtsfällen...

 

20200207-L13975

Coronavirus: USA verschärfen Reisewarnungen für China

USA fliegen mehr als 300 weitere Menschen aus Wuhan aus

https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-usa-fliegen-mehr-als-300-weitere-menschen-aus-wuhan-aus-a-102f941d-29e5-4cd4-8f38-93b446429c1e

Raus aus Wuhan: Die US-Regierung hat ihre Reisewarnungen für China verschärft - und bringt Staatsbürger aus dem Land. In China ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen und der Toten durch das neuartige Coronavirus wieder schneller gestiegen als in den Tagen zuvor. Darauf reagiert auch die US-Regierung: Die Behörden in Washington haben mehr als 300 weitere Menschen aus der besonders betroffenen Stadt Wuhan ausfliegen lassen. Zwei Flugzeuge seien am Dienstag (Ortszeit Washington) in der zentralchinesischen Metropole gestartet, teilte das US-Außenministerium mit. Nach Angaben eines Ministeriumsvertreters wurden die Passagiere vor dem Abflug untersucht. Seit Ausbruch der Epidemie flogen die USA demnach insgesamt 500 Menschen aus China aus. Bereits vergangene Woche startete ein US-Flugzeug in Wuhan, das 195 US-Bürger nach Kalifornien brachte...

 

20200207-L13974

20 virus infections on cruise ship in Yokohama;

passengers confined to cabins

https://japantoday.com/category/national/update-1-ten-more-on-cruise-ship-in-japan-test-positive-for-coronavirus-nhk

Ten more people on a quarantined cruise liner in a Japanese port have tested positive for coronavirus, officials said on Thursday, taking the number of infected passengers to 20 with test results on more than 170 still pending. About 3,700 people are facing at least two weeks quarantine on the Diamond Princess ship in Yokohama, south of Tokyo, after 10 people were initially confirmed with the virus and moved to medical facilities. The total number of coronavirus patients in Japan is now 45. Test results on around 171 people from the cruise ship are still pending. The 10 new cases included four Japanese, two Americans, two Canadians, one person from New Zealand and one from Taiwan. Carnival's Diamond Princess was caught up in the global coronavirus epidemic after an 80-year-old Hong Kong man tested positive for the virus after disembarking late last month. The ship arrived in Yokohama on Monday after a 14-day round trip...

 

20200207-L13973

Wie gefährlich ist das neue Coronavirus?

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/dangerous-coronavirus-200205205234883.html

Der globale Alarm steigt wegen einer neuen Art eines sich schnell ausbreitenden Coronavirus in China, aber wie besorgt sollten Sie sein? Die rasche Ausbreitung eines neuen Coronavirus in China hat weltweit Alarm geschlagen. Die Nachbarstaaten haben ihre Grenzen geschlossen, globale Fluggesellschaften haben Flüge eingestellt und einige Regierungen haben Ausländern, die sich kürzlich in Asien aufgehalten haben, die Einreise verweigert. Das sich schnell ausbreitende Virus, das vermutlich Ende Dezember in der Innenstadt von Wuhan aufgetreten ist und seitdem in mindestens zwei Dutzend Ländern entdeckt wurde, hat 28.000 Menschen infiziert und mehr als 560 Menschen auf dem chinesischen Festland getötet Person in Hong Kong und eine andere auf den Philippinen...

 

20200207-L13972

 ‘Nightmare for Silicon Valley’:

China coronavirus travel ban strands workers, entrepreneurs

https://www.sfchronicle.com/business/article/Nightmare-for-Silicon-Valley-China-15029219.php

Bill Chen stands outside of customs at San Francisco International Airport on Jan. 29 after arriving on a flight from Shanghai, where he was conducting business and visiting family over the Lunar New Year holiday. Chen said his temperature was screened at the Shanghai airport. The lines for flights to China via Air China were sparse on Jan. 30. Air China has a scheduled Beijing-SFO route, though a flight arriving Tuesday was canceled. Flights are set to end Friday, the airline said. The lethal coronavirus outbreak has halted visa processing, closed the U.S. border to foreign nationals who were recently in China, and limited flights — hitting Bay Area companies and their employees with work visas hard. “It’s a nightmare for Silicon Valley employers,” said attorney Philip Levin, managing partner at Philip Levin & Associates headquartered in San Francisco.

 

20200207-L13971

Thüringen: Demokratie nur, solange das Ergebnis passt?

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/thueringen-demokratie-nur-solange-das-ergebnis-passt-publizisten-warnen-vor-totalitaerem-denken-a3148070.html

Publizisten warnen vor „totalitärem Denken“. Die Wahl des FDP-Kandidaten Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten am Mittwoch hat Medien und Bundesparteien gegen die Akteure in Erfurt aufgebracht. Einige bürgerliche Stimmen können hingegen die Aufregung nicht verstehen. Während neben den Parteien der politischen Linken auch die Bundesspitzen von CDU und CSU auf Distanz gehen zur gestrigen (5.2.) Wahl des FDP-Kandidaten Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen, wird aus bürgerlich-konservativen Kreisen vermehrt Verständnis für das Vorgehen von CDU und FDP im Landtag von Erfurt geäußert. Wie die „Süddeutsche“ berichtet, hat der Fraktionschef der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, die Kritik an der Wahl Kemmerichs zurückgewiesen. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur nannte er den Vorgang eine „demokratische Entscheidung, die nicht zu kritisieren ist“. Die Union habe den aus ihrer Sicht besseren Kandidaten gewählt und sei nicht verantwortlich für das Abstimmungsverhalten anderer Parteien. Patzelt: „CDU hat ihre eigene Chance verpasst“...

 

20200207-L13970

Ihre Majestät verzeiht den Wählern nicht

Thüringen: Angela Merkel: "Unverzeihlicher Vorgang"

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-spricht-nach-ministerpraesidentenwahl-in-thueringen-von-unverzeihlichen-vorgang-a-937015fb-6deb-4217-bd0a-c5aad333b58b

Kanzlerin in Südafrika Merkel bezeichnet Kemmerichs Wahl als "unverzeihlichen Vorgang". In Thüringen ist der FDP-Kandidat Thomas Kemmerich mit Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Kanzlerin Merkel sagt nun, das Ergebnis müsse rückgängig gemacht werden. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten mit AfD-Stimmen als "unverzeihlich" kritisiert. Das Ergebnis dieses Vorgangs müsse rückgängig gemacht werden, sagte Merkel am Donnerstag bei einem Besuch in Südafrika und stellte sich damit indirekt hinter Neuwahl-Forderungen...

 

20200207-L13969

Doch noch ein Dammbruch in Thüringen

https://www.achgut.com/artikel/doch_noch_ein_dammbruch_in_thueringen

Heute Morgen hatte ich an dieser Stelle noch geschrieben, dass die Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten Thüringens auch mit Stimmen der AfD nicht der Dammbruch war, zu dem ihn all die Kemmerich-Kritiker im politisch-medialen Raum erklärten. Stattdessen hatte es Dammbruch bereits vor fünf Jahren gegeben, als mit den SED-Nachfolgern eine Partei mit zweifelhafter Haltung zur freiheitlich-demokratischen Ordnung mit Stimmen der SPD und der Grünen an die Spitze der Erfurter Landesregierung gewählt wurde. Das Wahlergebnis, das allen traditionellen demokratischen Parteien zusammen im Landtag nur eine Minderheitenrolle zuwies, und die folgende Abstimmungssituation des gestrigen Tages seien schließlich nur eine Folge früherer Dammbrüche. Doch nun gab es heute einen tatsächlichen Damm- oder Tabubruch. Dass eine Bundeskanzlerin öffentlich erklärt, dass das Ergebnis der Wahl des Ministerpräsidenten eines Bundeslandes rückgängig gemacht werden müsse, ist schon ohne Beispiel in der deutschen Nachkriegsgeschichte...

 

20200207-L13968

Merkels Fehlkalkulation

Der Spaltung der CDU schreitet weiter voran

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/merkels-fehlkalkulation-der-spaltung-der-cdu-schreitet-weiter-voran/

Der Kampf um die politische Ausrichtung der CDU ist mit den Wahlen in Thüringen inzwischen in die Phase der offenen Feldschlacht getreten und alles andere als entschieden. Nachdem bei den Landtagswahlen in Thüringen das von Bodo Ramelow angeführte Bündnis aus Linken, SPD und Grünen keine Mehrheit mehr erhielt und die AfD hinter der Linken zur zweitstärksten Kraft avancierte, formierte sich bundesweit recht schnell eine partei- und medienübergreifende Einheitsfront für die Fortsetzung des rot-rot-grünen Bündnisses als eine von Union und FDP unterstützte Minderheitsregierung. Ins Spiel gebracht wurde vom ehemaligen thüringischen CDU-Ministerpräsidenten Dieter Althaus in diesem Zusammenhang zuletzt eine von Ramelow geführte rot-rot-grüne „Projektregierung“ unter Beteiligung der CDU. Andere CDU-Politiker, allen voran der schleswig-holsteinsche Ministerpräsident Daniel Günther, plädierten sogar offen für eine Koalition der Union mit der Linken, die von der CDU-Führung im Bund aus Angst vor weiteren Stimmenverlusten Richtung AfD allerdings abgelehnt wurde. Präferiert wurde von ihr stattdessen die Duldung einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung und damit die Wahl Ramelows zum Ministerpräsidenten durch die Abgeordneten der CDU. Der Parteienstaat entblößt sich...

 

20200207-L13967

Das Volk tobt:

Ihr habt Euch die Verachtung der Bürger redlich erarbeitet!

https://www.journalistenwatch.com/2020/02/06/das-volk-ihr/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

Ob in den Parteizentralen bei Lindner, Merkel und Co. halbwegs realisert wird, wie die „politische Korrektur“ in Thüringen beim sogenannten „Volk“ ankommt? Die Kommentarbereiche geben den Blick darauf frei. Das Springer-Blatt „Welt“ steht nicht gerade im Ruf, dem dediziert rechtskonservativen Spektrum angehören, ebensowenig wie der Tagesspiegel. Ein Blick in die Kommentarbereiche der Mainstreammedien lässt erahnen, wie es um die Volksseele bestellt ist nach dem nur noch als undemokratisches Schmierentheater der übelsten Sorte zu bezeichnenden Rücktritt des Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP), keine 24 Stunden nach seiner Wahl. Die Kommentare spiegeln Entsetzen, tiefe Verachtung bis hin zu offener Wut darüber wieder, was aus diesem Land durch Merkel und Co. gemacht wurde...

 

20200207-L13966

Apell an das Langzeitgedächtnis der Wähler

Ministerpräsident für einen Tag

https://vera-lengsfeld.de/2020/02/06/ministerpraesident-fuer-einen-tag/#more-5099

Der Druck, der auf Thomas Kemmerich lastete, war wohl unerträglich. Er wurde gezwungen, nur einen Tag nach seiner Wahl, aufzugeben. Damit haben sein Parteichef Christian Lindner und Kanzlerin Merkel dafür gesorgt, dass ein bürgerlicher Ministerpräsident auf Wunsch der SED-Linken abgesetzt wurde. Das ist im dreißigsten Jahr der Vereinigung der beiden deutschen Teilstaaten, von der die Ostdeutschen geglaubt hatten, für alle Zeiten der Diktatur entkommen zu sein, ein Zeichen, dass sie sich getäuscht hatten. Wer immer noch nicht begriffen hat, dass wir uns in einer Gesinnungsdiktatur befinden, der ist blind und taub. Die schmähliche Verdrängung von Kemmerich wird sich aber als Pyrrhus-Sieg für das Altparteien-Kartell erwiesen. Den Bürgern wurde deutlich vor Augen geführt, dass die Parteien inzwischen die Demokratie gekapert und den Staat unter sich aufgeteilt haben. Aber es gibt sie noch, die Wähler. Die werden dieses unwürdige Schauspiel so schnell nicht vergessen...

Das Schlusslicht des Tages

Thüringen

Hat nichts mehr mit Demokratie zu tun!

Eine Schande was hier abgeht, da wird jemand demokratisch gewählt und wird anschließend zum Rücktritt genötigt, da wird Demokratie mit Füssen getreten und hat nichts mehr damit zu tun. Politiker sollten sich schämen, sofern sie das überhaupt noch imstande sind. Da wundert man sich dann, dass immer weniger Bürger Interesse an der Politik haben und nicht mehr wählen gehen. Die AfD wurde demokratisch gewählt, aus amen, fertig, solange sie nicht verboten ist, müssen die übrigen Parteien erst einmal lernen, mit dieser Partei umzugehen, aber sicher nicht so, so wird sie immer noch mehr gewinnen. Diejenigen die für diese Nötigung am neuen Ministerpräsidenten verantwortlich sind, sollten umgehend zurücktreten, allen voran Herrn Lindner. Nochmals, das ist eine Schande für die gesamte Politik im Deutschland.

Quelle:

 

20200206-L13965

Das wahre Gesicht der Fanatiker

Betet für die Vernichtung der Chinesen

Muslimischer Kleriker feiert das Coronavirus

https://www.contra-magazin.com/2020/02/betet-fuer-die-vernichtung-der-chinesen-muslimischer-kleriker-feiert-das-coronavirus/

https://www.zerohedge.com/geopolitical/muslim-cleric-issues-fatwa-celebrating-coronavirus-annihilation-chinese-people

Ein muslimischer Kleriker aus Syrien fordert dazu auf, für die Vernichtung der Chinesen durch das Coronavirus zu beten. Sie seien „Feinde Allahs“. Während sich die Medien weiterhin über „rassistische“ Fledermaussuppen-Memes ärgern, hat ein muslimischer Geistlicher gerade eine Fatwa herausgegeben, die den Ausbruch des Coronavirus feiert und die „Vernichtung“ des chinesischen Volkes fordert. Am 23. Januar letzten Monats feierte der syrische Dschihadi-Geistliche Abd Al-Razzaq Al-Mahdi die Ausbreitung des Coronavirus in China und forderte die Muslime auf, für Allah zu beten, die Menschen in China zu „vernichten“. „Al-Mahdi ist ein bekannter Geistlicher, der von den Dschihad-Fraktionen sehr geschätzt wird und für seine Predigten und Fatwas bekannt ist, in denen er die Muslime ermutigt, sich am Dschihad zu beteiligen und Angriffe innerhalb Russlands durchzuführen“, berichtet MEMRI. Unter dem Titel „Fatwas aus dem Land von Sham“ beantwortete Al-Mahdi eine Frage von Muhammad Abu Nassir: „Ist es zulässig, dass wir unsere Freude über das ausdrücken, was China erlebt – das Coronavirus und den Tod des chinesischen Volkes?“ Al-Mahdi antwortete: „Ja, ja, wir sollten unsere Freude ausdrücken und für ihre Vernichtung beten...

 

20200206-L13964

First tests - 10 of 31 results positive

3,700 cruise ship passengers, crew face 2-week quarantine off Yokohama

https://japantoday.com/category/national/update-1-ten-passengers-on-cruise-liner-docked-in-japan-test-positive-for-coronavirus

Around 3,700 people are facing at least two weeks locked away on a cruise liner anchored off Yokohama port after health officials confirmed on Wednesday that 10 people on the ship had tested positive for coronavirus and more cases were possible. While the infected patients were transferred by Japan's coast guard to hospitals on the mainland, the remainder of the passengers and crew on board the Carnival Corp ship were placed in quarantine and given health screenings. Only 31 results of 273 tests have been received so far, revealing the 10 confirmed cases. The quarantine decision meant that passengers on Carnival's Diamond Princess, which had arrived in Yokohama on Monday after a 14-day round trip, will now spend another two weeks on the ship. Passengers on the ship took to social media to detail their predicament, posting photos of officials in masks and gowns conducting health checks, room service meals, empty corridors, and a barren deck. British passenger David Abel said all passengers were confined to their cabins on Wednesday morning, with staff delivering food room-by-room.

 

20200206-L13963

Schockbilder aus China

Coronavirus: Hier fallen Menschen mitten im Supermarkt um

https://www.oe24.at/welt/Coronavirus-Menschen-brechen-in-China-mitten-im-Supermarkt-zusammen/415031660?utm_source=outbrain&utm_campaign=amplify

Bilder und Videos zeichnen ein Schreckensbild aus China: überfüllte Krankenhäuser, Menschen am Rande des Nervenzusammenbruchs und Leute, die plötzlich umfallen. Angesichts der rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in China hat Staatschef Xi Jinping einen transparenten Umgang mit der Epidemie zugesagt. "Die Epidemie ist ein Dämon, und wir können es nicht zulassen, dass dieser Dämon sich versteckt", sagte Xi am Dienstag bei einem Treffen mit dem Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, in Peking. Die chinesische Regierung habe "immer eine offene, transparente und verantwortungsvolle Haltung hinsichtlich einer zeitnahen Veröffentlichung von Informationen über die Epidemie" eingenommen, versicherte Xi. Auch dem Ausland würden die Informationen über 2019-nCoV zugänglich gemacht...

 

20200206-L13962

WHO: Noch keine wirksame Therapie gegen das Coronavirus

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-125.html

Noch immer ist wenig über das Coronavirus bekannt - und laut WHO gibt es auch weiter keine wirksame Therapie. Bei einem gerade einmal 30 Stunden alten Baby in China wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es noch kein Mittel gegen das Coronavirus. Ein WHO-Sprecher in Genf sagte, es gebe "keine bekannte wirksame Therapie" gegen das Virus. Er reagierte damit auf anderslautende Medienberichte. Ein chinesischer TV-Sender hatte zuvor berichtet, ein Forscher-Team an der Zhejiang Universität habe ein effektives Präparat gegen das Virus gefunden. Der britische Sender Sky-News hatte von einem "Durchbruch" in der Entwicklung eines Impfstoffs berichtet. Russland dämpfte inzwischen ebenfalls die Erwartungen an die Entwicklung eines Impfstoffes. "Der Prozess braucht mehr als eine kurze Zeit. Für einen Impfstoff braucht man mindestens acht bis zehn Monate, wir sind noch in der Anfangsphase ohne klinische Tests...

 

20200206-L13961

Airbus schließt Werk in China –

Coronavirus bei 30 Stunden altem Baby nachgewiesen

https://www.epochtimes.de/politik/welt/coronavirus-newsticker-weltbank-senkt-wachstumsprognose-us-fluggesellschaften-streichen-fluege-nach-hongkong-a3146729.html

Innerhalb Deutschlands ist der zwölfte Mensch mit dem Coronavirus infiziert, darunter zwei Kinder. Ein infizierter Deutscher ist auf der Urlaubsinsel La Gomera unter Quarantäne. Alle Entwicklungen im Newsticker. Der neuartige Wuhan-Coronavirus (2019-nCoV) verbreitet sich weiter. Einen Tag nach ihrer Rückkehr aus der chinesischen Stadt Wuhan nach Deutschland sind drei Menschen positiv getestet worden. Die aus China ausgeflogenen Deutschen sollen mindestens 14 Tage in der Südpfalz-Kaserne in Germersheim bleiben – so lange dauert die bisher bekannte maximale Inkubationszeit, also die Frist von der Ansteckung bis zum möglichen Krankheitsausbruch. Anmerkung der Redaktion: Wir müssen davon ausgehen, dass die Zahlen der staatlichen chinesischen Behörde über Todesfälle und Infizierte durch den Wuhan-Virus in China nicht stimmen. Daher verzichten wir auf eine Veröffentlichung. Wir bemühen uns, die tatsächlichen Zahlen herauszufinden...

 

20200206-L13960

An die Wand gegoogelt?

WHO arbeitet mit Google gegen "Falschnachrichten"

https://www.deutschlandfunk.de/lungenkrankheit-who-arbeitet-mit-google-gegen.2850.de.html?drn:news_id=1097392

Die Weltgesundheitsorganisation WHO arbeitet mit Google zusammmen, um Gerüchte und Falschinformationen über die neue Lungenkrankheit einzudämmen. Direktor Ghebreyesus sagte, bei Suchanfragen auf Google sollten zuerst die Informationen der WHO angezeigt werden. Auch andere Dienste wie Twitter, Facebook, Tiktok und Tencent hätten Schritte unternommen, um die Verbreitung von falschen Nachrichten zu bekämpfen. Die Weltgesundheitsorganisation erklärte, der Ausbruch des neuen Coronavirus 2019-nCoV sei von einer „massiven Infodemie“ – also einer Flut von Informationen – begleitet worden. Nicht alle Informationen seien aber korrekt. Deshalb beantwortet die WHO nun in den Sozialen Medien Fragen zum Virus und der dadurch verursachten Lungenerkrankung...

 

20200206-L13959

China coronavirus outbreak: All the latest updates

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/china-coronavirus-outbreak-latest-updates-200204233943034.html

New outbreak death toll nears 500, as confirmed cases pass 24,500, with majority of infections and deaths in China. The death toll from the coronavirus outbreak in mainland China has risen to 490 after more deaths were reported in Hubei province. The virus originated in Wuhan, Hubei's provincial capital. A further 24,324 people on the Chinese mainland have been infected China's National Health Commission said on Wednesday....

 

20200206-L13958

Coronavirus: Cathay Pacific asks all 27,000 employees

to take turns on three weeks unpaid leave

https://www.scmp.com/news/hong-kong/transport/article/3049132/coronavirus-cathay-pacific-asks-all-27000-employees-take

Cathay Pacific is asking all of its 27,000 employees to take three weeks of unpaid leave over the coming months, the company’s CEO told staff on Wednesday, as Hong Kong’s flagship carrier reels from the impact of the deadly coronavirus on air travel. “I am appealing to each and every one of you to help,” said Augustus Tang Kin-wing in a taped video recording, adding the situation the company faced was “just as grave” as the global financial crisis of 2009. “Preserving our cash is now key to protecting our business,” he said. Cathay wants staff to take leave on a voluntary basis between March and June, and hopes all staff, including senior managers, will take part in the scheme. Airlines have been rocked by the spread of the coronavirus, which started in the central Chinese city of Wuhan. It has played havoc with air travel, with travellers cancelling trips to affected destinations and border restrictions around the world on people who have recently visited mainland China...

 

20200206-L13957

Wut nach Wahl-Beben

Linken-Frau wirft neuem FDP-Ministerpräsidenten Blumenstrauß vor die Füße

https://www.focus.de/politik/deutschland/eklat-im-landtag-thueringen-linken-frau-donnert-neuem-fdp-ministerpraesidenten-blumenstrauss-vor-die-fuesse_id_11632171.html

Die Enttäuschung über die verlorene Wahl sitzt tief. Statt dem bisherigen Amtsträger Bodo Ramelow von den Linken, ist FDP-Politiker Thomas Kemmerich zum neuen Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt worden. Eine faustdicke Überraschung, die bei der Linken offenbar für Frust sorgt. Die Fraktionsvorsitzende der Partei Susanne Hennig-Wellsow wirft dem neuen Ministerpräsidenten Kemmerich den Glückwunsch-Blumenstrauß vor die Füße. Nachdem Ramelow in den ersten beiden Wahlgängen nicht die nötige Mehrheit erreichen konnte, trat er im dritten Wahlgang gegen Kemmerich und einen AfD-Kandidaten an. Diesen konnte Kemmerich für sich entscheiden. AfD wertet Wahl als Sieg für sich - CDU-Landeschef Mike Mohring erklärte: „Wir haben uns so verhalten, wie wir das angekündigt haben. Nachdem im dritten Wahlgang sowohl ein Kandidat der Linkspartei als auch ein Kandidat der AfD zur Wahl stand, haben wir uns dazu entschieden, die Mitte im Land zu stärken.“ Die Spitzen der AfD-Fraktion im Bundestag werten die Wahl Kemmerichs als Erfolg für ihre Partei. Kofraktionsvorsitzende Alice Weidel schrieb auf Twitter: „An der AfD führt kein Weg mehr vorbei.“ Ein weiteres Video von der Wahl...

 

20200206-L13956

Wie das SPD-Geldwaschsystem AWO funktioniert

Wie korrupt ist Ihre AWO?

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-korrupt-ist-ihre-awo/

Ein Muster wird deutlich: SPD-Stadträte schanzen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Geld zu - das fließt in die Taschen der Top-Manager - und zurück an die SPD-Stadträte. In der Zusammenschau ergibt sich ein erschütterndes Bild einer Geldwaschmaschine von SPD und AWO zu Lasten von Steuerzahlern. Deutschlandweit kommen immer neue Korruptionsvorwürfe ans Licht. In den Kreisverbänden der Frankfurter und Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt (AWO) wurden systematisch Millionen in die eigene Tasche gewirtschaftet, TE zählte bereits die Anschuldigungen hier auf; die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrug und Untreue. Aber es ist nur die Spitze eines gewaltigen Eisbergs, dessen Umrisse wir weiter unten beschreiben. Ob die AWO auch in Ihrer Stadt Gelder missbraucht, können Sie mit folgender Checkliste prüfen; Hintergründe, wie die SPD/AWO-Geldwaschmaschinen funktionieren, finden Sie im Anschluss...

 

20200206-L13955

Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal

https://www.kla.tv/11924

In der Broschüre „Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal“ des deutschen Politikers und CDU-Mitgliedes Peter Helmes wird behauptet, dass die Verbindung der Grünen mit pädophilem Gedankengut bzw. Päderasten* über Jahre hinweg von der Partei  zum Teil unterstützt, noch häufiger geduldet und bis heute völlig unzureichend aufgearbeitet wurde. Viele Unterstützer würden sich noch immer in hohen Positionen befinden.  So zum Beispiel der Bundestagsabgeordnete Volker Beck. Er ist religions- und migrationspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen und soll 1988 für „Entkriminalisierung“ und „Herabsetzung des Schutzalters für sexuelle Handlungen mit Minderjährigen auf 12 Jahre“ geworben haben. Jürgen Trittin, gleichfalls Bundestagsabgeordneter und im Kommunalwahlprogramm der Göttinger Alternativen Grünen,  habe 1981 die Forderung nach „Streichung sämtlicher Paragraphen, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der freien Entfaltung ihrer Sexualität beschränken“ unterstützt. Claudia Roth ist Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages sowie Mitglied des Vorstandes der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft. Bis 1990 war sie Mitglied des FDP-Jugendverbandes «Jungdemokraten», der 1980 gefordert haben soll, dass die Paragraphen 173 bis 176, die Inzest sowie Sexualität mit Schutzbefohlenen (Kindern) betreffen, zu streichen wären. Daniel Cohn-Bendit, heute Mitglied des Europäischen Parlaments, arbeitete früher in einem Kindergarten und schrieb 1975 in seinem Buch: „Mein ständiger Flirt mit den Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen.“ Müsste der Wahrheitsgehalt dieser Behauptungen nicht von der Staatsanwaltschaft untersucht werden? Auch der Autor Peter Helmes hat sich in seinem Buch „Die grüne Moral-Partei und der Pädophilie-Skandal" mit diesem Thema auseinandergesetzt. Beim Schreiben seines Manuskriptes musste er mehrfach die Arbeit unterbrechen, weil er Tränen in den Augen hatte, nicht mehr weiter arbeiten konnte und wollte. „Sollte ich wirklich all diesen Dreck nach außen kehren?“, fragte er sich. Seine Antwort soll auch Ihnen Ermutigung sein, dranzubleiben und nicht aufzuhören, gewichtige Gegenstimmen weiterzuverbreiten.  [Sprecherstimme männlich] P. Helmes: „Nur das Herstellen von Öffentlichkeit kann dazu beitragen, politisch und moralisch verkommene Ideen und Gestalten zu demaskieren ...“

 

Das Schlusslicht des Tages

Nationen und Menschen sind unterschiedlich und das ist gut so.

Leopold von Ranke warnte vor der Vernichtung von Unterschieden: 

(1795-1886)

Es ist eine merkwürdige Sache mit den Deutschen und dem Griff nach der Sonne. Beim „Aufgang der Sonne der Aufklärung müssen sich die mittelalterlichen Ungereimtheiten wie Nebel auflösen und die Reste der alten Barbarei zerfallen und vergehen“, so hoffte Emmanuel Joseph Sieyès einst, doch wir Deutschen bewiesen und beweisen auch heute wieder, dass wir beides vermögen, gelegentlich sogar zugleich: die Sonne der Aufklärung am Horizont zu sehen und uns nach ihr auszurichten – und uns dann doch wieder mittelalterlicher als das mittelalterlichste Mittelalter zu gebaren (ja, auch und gerade heute wieder)…

Das Essay

 

20200205-L13954

Japan quarantines cruise ship

with 3,700 passengers and crew in Yokohama

https://japantoday.com/category/national/Japan-quarantines-cruise-ship-with-3-700-passengers-and-crew-in-Yokohama

Japanese officials began screening more than 3,700 passengers and crew on a cruise ship quarantined off the port of Yokohama near Tokyo on Tuesday after a Hong Kong man who sailed on the vessel last month tested positive for coronavirus. The 80-year-old man flew to Japan and boarded the ship, the Diamond Princess, run by Carnival Japan Inc, in Yokohama on Jan. 20 and disembarked in Hong Kong on Jan. 25, the company said. Guests were asked to stay in their rooms to await screening."This could take some time, but it is necessary so we ask for your understanding and cooperation," an announcement said...

 

20200205-L13953

Acht Deutsche sitzen auf Kreuzfahrtschiff vor Japan fest

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/Coronavirus-Acht-Deutsche-auf-Kreuzfahrtschiff-unter-Quarantaene.html

Im Hafen der japanischen Stadt Yokohama steht derzeit ein Kreuzfahrtschiff wegen des Verdachts auf Coronavirus unter Quarantäne. An Bord sind auch acht deutsche Staatsbürger. Alle Entwicklungen im Liveticker. Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Im Dezember war es in der zentralchinesischen Provinz Hubei erstmals beim Menschen aufgetreten und hatte sich von dort aus in ganz China und in mindestens 24 Länder weltweit verbreitet. In China haben sich nach offiziellen Angaben inzwischen mehr als 20.000 Menschen infiziert. 425 Menschen starben. Auf dem Kreuzfahrtschiff, das derzeit wegen Verdachts auf das neuartige Coronavirus im Hafen von Yokohama in Japan unter Quarantäne steht, sind einem Zeitungsbericht zufolge auch deutsche Urlauber. „Unter den 2666 Passagieren, die derzeit an Bord der 'Diamond Princess' im Hafen von Yokohama sind, befinden sich acht Deutsche...

 

20200205-L13952

Argentina - Merkel far away of Corona Virus

Alberto meets with Merkel amid IMF negotiations

https://www.batimes.com.ar/news/argentina/alberto-meets-with-merkel-amid-imf-negotiations.phtml

The Peronist leader had a dinner with German Chancellor Angela Merkel, where the duo discussed debt and potential Argentine-German investments. President Alberto Fernández shared a dinner this evening with Chancellor Angela Merkel in Berlin as part of his tour to obtain support for debt renegotiations from European leaders. "We will talk about investment projections. We want to invest in Argentina", said Merkel, stressing that the duo will talk specifically about coming to an agreement with the International Monetary Fund (IMF). German Chancellor Angela Merkel said her country knows that "Argentina does not have an easy economic situation," recognizing the significant debt renegotiations with the IMF that Argentina will soon face. Merkel shared these comments in a joint conference with Alberto Fernández at the headquarters of the German Foreign Ministry in Berlin, minutes before the two heads of state had dinner...

 

20200205-L13951

Merkel - Die Bankrottexpertin?

Schwere Wirtschaftskrise Argentiniens Kampf gegen den Bankrott

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/argentinien-treffen-merkel-101.html

Argentinien steht mit anderthalb Beinen in der Pleite. Präsident Fernandez braucht dringend einen Zahlschungsaufschub beim IWF, um einen Bankrott abzuwenden. Bei seinem Berlin-Besuch hofft er auf Hilfe. Der Abstecher nach Berlin war ursprünglich gar nicht eingeplant. Erst vor einer Woche bestätigte Argentiniens Außenminister Felipe Sola in einem Radiointerview, dass der neue Präsident Alberto Fernández bei seiner Reise durch Europa auch Deutschland besuchen wird. Zunächst war Fernández im Vatikan, hat sich Unterstützung von Papst Franziskus versichern lassen. Dem argentinischen Papst wird eine Nähe zu den Peronisten nachgesagt, die mit Fernández seit Dezember wieder regieren. Aber nach dem geistig-moralischen Beistand geht es jetzt darum, politische Unterstützung zu bekommen. Deswegen besucht Fernández von heute an noch Berlin...

 

20200205-L13950

Namibia On Alert for Coronavirus

https://allafrica.com/stories/202001270992.html

The ministry of health has set up surveillance since Friday to promptly detect, diagnose and contain the coronavirus, should it surface in Namibia. The coronavirus was first detected in China's city of Wuhan, the capital of Hubei province, on 1 January 2020 and it spread, affecting people in 20 out of the country's 23 provinces. Namibia's move to protect the masses against the coronavirus is a response to the World Health Organisation's directive to strengthen prevention and control measures for 2019-nCOV, also known as coronavirus, that was issued last week. Health minister Kalumbi Shangula yesterday said they had alerted the country's 14 regional health directorates on Friday. He said the alerts also had information on the disease as well as guidelines on case management and surveillance...

 

20200205-L13949

Coronavirus: Mystery of private flights from China to NZ

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12305742

Coronavirus: Three private flights from China touch down in NZ in last 10 days. Three private air flights have landed in New Zealand from China in the past 10 days, Customs has confirmed. It comes amid a worsening global outbreak of the deadly coronavirus which has killed more than 400 people and infected thousands more, with most of the victims in China. And while private flights have touched down in New Zealand from the Chinese mainland, those onboard are subject to the same travel restrictions to passengers on commercial flights, Customs says...

 

20200205-L13948

Coronavirus: Taiwan bans arrivals with

mainland travel history as China deaths hit 425

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3048815/coronavirus-china-death-toll-hits-425-new-cases-hubei-jump

Health authorities in China announced on Tuesday that coronavirus fatalities had risen to 425 nationwide and that total confirmed cases hit 20,438 as of Monday. The global death toll is now 427, with a fatality reported in Hong Kong on Tuesday morning. The updated numbers follow 64 new deaths attributable to the illness in the mainland and 3,235 confirmed cases, according to the country’s National Health Commission. Hubei province, the epicentre of the outbreak, announced that coronavirus fatalities there had risen to 414 after 64 deaths – another daily record...

 

20200205-L13947

Bay Area officials scramble to contain

coronavirus as UCSF accepts two patients

https://www.sfchronicle.com/bayarea/article/U-S-officials-take-aggressive-measures-to-15027383.php

Yibo Zhu, center, leaves SFO after flying from China on Thursday, January 30, 2020 in San Francisco, Calif. Airlines are cancelling some flights to China because of concerns over the coronavirus. Airlines are cancelling some flights to China because of concerns over the coronavirus. Federal and local public health authorities are expanding efforts to contain the new coronavirus that has blown up across China in the hopes of preventing it from getting a foothold in the United States. There are now 11 cases of the new coronavirus in the U.S., including four people being treated in the Bay Area: two patients in Santa Clara County and a husband and wife from San Benito County who were moved to UCSF for treatment on Monday...

 

20200205-L13946

US prepares for ‘pandemic’ as China coronavirus

death toll reaches 427 with 20,000+ cases

https://www.rt.com/news/480001-china-coronavirus-death-cases/

The death toll from a fast moving viral outbreak sweeping China has risen to 427, with over 20,000 cases worldwide. WHO has urged for preparedness instead of panic, as the US called the spread “explosive and unprecedented.” Another 2,345 cases were confirmed in Hubei by Tuesday, as the novel coronavirus surpasses the scale of the SARS outbreak of the early 2000s and health authorities around the world continue to take aggressive steps to contain its spread. Of the 427 confirmed fatalities, all but one have occurred in Mainland China, with an additional death in the Philippines involving a Chinese national who traveled from Wuhan, the city where the virus was first observed...

 

20200205-L13945

Todesfall in Hongkong bestätigt - 39-jähriger Mann tot

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-china-tote-symptome-news-verdauungssystem-infektionen-lungenkrankheit-apple-filialen-zr-13499851.html

Der in China ausgebrochene Coronavirus* versetzt die Welt in Sorge. Mittlerweile sind über 20.000 Menschen in China erkrankt. Mehr als 400 Tote sind bestätigt. Update vom 04. Februar, 06.43 Uhr: Durch den neuartigen Coronavirus ist erstmals auch ein Patient aus Hongkong ums Leben gekommen. Die Krankenhausbehörde der chinesischen Sonderverwaltungsregionen bestätigte am Dienstag den Tot eines 39-Jährigen. Wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ berichtete, hatte der Mann zuvor die besonders schwer vom Virus betroffene Stadt Wuhan besucht. Seit Ausbruch der neuen Lungenkrankheit ist es erst der zweite bestätigte Todesfall außerhalb des chinesischen Festlands. Zuvor war auch ein Patient auf den Philippinen ums Leben gekommen. Mittlerweile gibt es 426 Todesopfer und mehr als 20.000 Erkrankungen in China. Coronavirus: Höhepunkt der Epidemie noch nicht in Sicht...

 

20200205-L13944

Coronavirus in Bayern:

So konnte sich die Krankheit im Freistaat ausbreiten

https://www.merkur.de/bayern/webasto-coronavirus-bayern-mitarbeiter-infiziert-wuhan-china-familie-ausbreitung-13518698.html

München – Das Coronavirus greift weiter um sich: Am Wochenende hat das bayerische Gesundheitsministerium zwei weitere Fälle gemeldet. Von Mittwoch bis Freitag wurden Mitarbeiter der Firma Webasto aus Stockdorf (Kreis Starnberg) – dem Ursprung des Virus in Bayern – untersucht. 139 Tests brachten negative Ergebnisse. Doch am Freitagabend bestätigte ein Ministeriumssprecher, dass sich ein 52-jähriger Webasto-Mitarbeiter aus dem Kreis Fürstenfeldbruck infiziert hat, und am Samstagabend wurde die Erkrankung eines 33-jährigen Münchners bekannt gegeben. Damit gibt es inzwischen acht Coronavirus-Fälle in Bayern. Beide Erkrankte werden wie auch vier weitere Patienten in der München Klinik Schwabing behandelt. „Alle sechs Fälle bei uns mit dem Nachweis des Coronavirus sind in einem klinisch stabilen Zustand, zeigten im Verlauf teilweise grippeähnliche Symptome und sind aktuell weitestgehend symptomfrei“, erklärte Chefarzt Professor Clemens Wendtner. Weil bei den Patienten aber weiterhin Erreger nachgewiesen würden, bleiben sie in der Klinik. Dort wäre man zudem für weitere Fälle gerüstet: Bis zu 30 Betten stehen zur Verfügung.

 

20200205-L13943

Finanzen Börse Klimawandel:

10 Milliardäre, die der Kampf für die Umwelt reich gemacht hat

https://www.focus.de/finanzen/boerse/ein-deutscher-dabei-10-milliardaere-die-der-kampf-gegen-den-klimawandel-reich-gemacht-hat_id_11628127.html

Von wegen Umweltschutz lohnt sich nicht! Im Milliardärsindex von Bloomberg finden sich zahlreiche Beispiele pfiffiger Geschäftsleute, die aus dem Kampf gegen den Klimawandel ein lohnendes Geschäft gemacht haben. Hier sind die zehn erfolgreichsten. Sie bauen Elektroautos, Verpackungen aus Recycling-Papier, Windräder und Solaranlagen: Zehn Milliardäre haben mit umweltfreundlichen Produkten ein gemeinsames Vermögen von mehr als 55 Milliarden Dollar angehäuft. Damit liegen sie voll im Trend: 2018 investierten Börsianer insgesamt mehr als 30 Billionen Dollar weltweit in Geldanlagen, die dem so genannten ESG-Bereich zugeordnet werden. Das steht für „Environment, Social and Governance“ und umfasst Konzerne, die sich besonders für den Umweltschutz oder soziale Themen wie Menschenrechte und gute Arbeitsbedingungen einsetzen. Damit kommt eine neue Generation von Milliardären an die Spitze: Waren es vor 100 Jahren die Ölbarone und Industriemagnaten, die das Feld dominierten und am Ende des Jahrhunderts von Tech-Visionären wie Bill Gates und Jeff Bezos abgelöst wurden, sind jetzt „green finances“ im Aufschwung. In der Liste unten fehlt zum Beispiel noch der „Beyond-Meat“-Gründer Ethan Brown, der mit seinem Fleischersatz an der Börse für Furore sorgt, bisher selbst aber „nur“ einige hundert Millionen Dollar besitzt. Anders sieht es bei diesen Herren aus: Zeng Yuqun (China, CATL) – 16,7 Milliarden Dollar. Zeng Yuqun ist der Gründer von CATL, dem derzeit zweitgrößten Hersteller von Batterien für Elektroautos weltweit. Erst im Oktober hat der chinesische Konzern mit dem Bau eines Werkes in Thüringen begonnen. Es gilt als nur eine Frage der Zeit, bis CATL den bisherigen Marktführer Panasonic überholt. Yuqun brachte die Firma erst 2018 an die Börse. Seitdem hat sich ihr Wert nahezu verdreifacht. Allein in den vergangenen zwei Monaten ging es um 105 Prozent nach oben...

Meridian siehe auch: Wie wir daran verdienen Eintrag 20200204-L13928 Ctrl-F

 

Das Schlusslicht des Tages

WHO – Status Bericht

https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200203-sitrep-14-ncov.pdf?sfvrsn=f7347413_4

 

20200204-L13942

Top-Virologe aus Münchner Klinik

Er behandelt acht Infizierte:

"Coronavirus ist hoch ansteckend - anders als Sars"

https://www.focus.de/gesundheit/news/er-behandelt-infizierte-in-deutschland-coronavirus-ist-hoch-ansteckend-anders-als-sars-und-mers_id_11622964.html

Clemens Wendtner ist der behandelnde Chefarzt acht hierzulande bestätigter Corona-Patienten. Das Virus hält er inzwischen für hoch ansteckend. Die Kontakte der Erkrankten zu Infizierten seien zum Teil nur sehr flüchtig gewesen. Angesteckt haben sie sich trotzdem. Wissenschaftlich sei der Ausbruch eine "Riesenchance". Zum neuen Coronavirus melden Behörden und Mediziner derzeit täglich neue Erkenntnisse. Jeden Tag wird das Mosaik von dem, was wir über das neue Virus aus China wissen, klarer. Der behandelnde Chefarzt der deutschen Corona-Kranken und Leiter der Spezialeinheit für hochansteckende lebensbedrohliche Infektionen am Münchner Klinikum Schwabing, Clemens Wendtner, hat sich jetzt erneut zur Ansteckungsgefahr geäußert - und sagt: "Dieses 2019-nCoV ist offenbar anders als Sars und Mers, offensichtlich hoch kontagiös, also ansteckend...

 

20200204-L13941

Wuhan turns to social media to

vent anger at coronavirus response

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/wuhan-turns-social-media-vent-anger-coronavirus-response-200203085324619.html

Chongqing, China - Jianguo was exhausted when he returned home after a long day's work at Wuhan's Pulmonary Hospital, one of the medical facilities designated to treat those infected with a new type of coronavirus in the central Chinese city. The 52-year-old cleaner said his hospital was overwhelmed by the sheer number of people seeking medical care, with doctors and nurses overworked and supplies running low. Since the new virus was first detected in Wuhan in late December, nearly 400 people have died and more than 17,000 others infected - the vast majority of deaths and infections have occurred in Hubei province, of which Wuhan is the capital. The rapidly spreading virus has stretched the healthcare systems in Hubei, with some medical personnel saying China's government was completely unprepared for the outbreak and describing its response as chaotic...

 

20200204-L13940

Weitere Millionenstadt in China abgeriegelt

https://www.tagesschau.de/ausland/coronavirus-china-121.html

Mehr als 14.000 Infizierte und 304 Tote in China: Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurden in der Stadt Wenzhou drastische Einschränkungen verhängt. Neue Erkenntnisse gibt es zur Übertragung der Krankheit. Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in China steigt immer schneller, was die Behörden zu weiteren drastischen Entscheidungen veranlasst. Erstmals ist in einer Stadt außerhalb der Provinz Hubei die Bewegungsfreiheit der Bewohner massiv eingeschränkt worden. In Wenzhou an der Ostküste Chinas dürfe nur noch ein Mensch pro Haushalt alle zwei Tage auf die Straße, um das zum Leben Notwendige einzukaufen, teilten die örtlichen Behörden mit. Mehr als 40 Autobahn-Mautstellen der Stadt wurden geschlossen. Nach offiziellen Angaben wurde das Virus bisher bei 256 Menschen in der Neun-Millionen-Einwohner-Stadt nachgewiesen. Wenzhou liegt in der Provinz Zhejiang, die nach Hubei die mit der höchsten Zahl an bestätigten Infektionen ist...

 

20200204-L13939

Text that warned of virus: Doctor disappears after sounding alarm

https://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=12305714 

 A doctor who issued a text warning about the outbreak of the coronavirus was arrested and reprimanded by Chinese authorities for raising the alarm. When the illness struck seven patients at a hospital in late December, Dr Li Wenliang sent a text in a group chat that said: "Quarantined in the emergency department." One recipient responded: "So frightening. Is SARS coming again?" In the middle of the night, officials from Wuhan, the epicentre of the deadly coronavirus outbreak, arrested the doctor and demanded to know why he shared the message, according to The New York Times...

 

20200204-L13938

Coronavirus: Chinese military takes control of medical supplies in Wuhan

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3048778/coronavirus-chinese-military-takes-control-medical-supplies 

China has deployed hundreds of military officers to control the flow of medical and essential supplies in Wuhan, ground zero of the deadly coronavirus outbreak, state media and sources said. A People’s Liberation Army logistics team of 260 officers, with 130 military trucks, started delivering basic supplies on Sunday, according to state broadcaster CCTV. It said they delivered 200 tonnes of supplies to supermarkets in the Hubei province city of 11 million people on the first day. The team is made up of officers from the PLA’s airborne troops and air force stationed at the Wuhan garrison, and ground force troops from local military academies...

 

20200204-L13937

British coronavirus evacuee ‘taken ill’ on way to quarantine

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/coronavirus-crisis-expat-britons-in-china-have-no-guarantee-of-evacuation-home-g709f9pfv

A British evacuee flown home from China amid the coronavirus outbreak has been taken ill on the way back to the UK and moved to a separate hospital for testing. Eleven Britons and their families were due to arrive yesterday on a flight organised by the French government, joining 83 already in 14-day quarantine at Arrowe Park Hospital, Merseyside. However, only ten arrived at the hospital after one of their number, believed to be a man in his twenties, started to show flu-like symptoms on the plane. Adam Bridgeman, who was on the flight with the patient, told The Times: “There was one guy who was with us up until the final coach trip from the airport to the quarantine facility. He felt a...

 

20200204-L13936

Jailed, released, attacked

https://www.rt.com/uk/479917-london-streatham-stabbing-suspect-terrorism/

What we know about ‘ISIS-supporting’ South London suspect behind Streatham stabbing - The man who stabbed at least two people in London on Sunday before being shot dead has been tentatively identified as Sudesh Amman, as media reports suggest he was a recently jailed extremist who was known to authorities. Police Deputy Assistant Commissioner Lucy D'Orsi said that London police were “confident” the attacker was indeed Sudesh Amman, after multiple sources identified the stabbing suspect as a young man who made headlines in 2018 when he was jailed for sharing terrorist manuals, which included a tutorial on homemade bombs. Disturbing details of the case said that Amman had already declared his wish to carry out a terrorist attack, stockpiled arms and openly praised Islamic State (IS, formerly ISIS). He even reportedly urged his girlfriend to behead her parents, calling them "kuffars" or non-believers...

 

20200204-L13935

„Mutmaßlicher“ Islamist - Angreifer von London

war erst kürzlich vorzeitig aus Gefängnis entlassen worden

https://www.focus.de/panorama/welt/mann-nach-messerattacke-erschossen-londoner-polizei-geht-von-terroristischem-hintergrund-aus_id_11620222.html

Dramatische Szenen in einer belebten Einkaufstraße in einem Londoner Vorort: Ein mutmaßlich islamistischer Angreifer verletzt drei Menschen mit einem Messer und wird von der Polizei erschossen. Die Polizei geht von einem Terrorhintergrund aus. Eines der Opfer schwebe in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Sonntagabend in London mit. Der Mann stand unter Überwachung, nachdem er erst im vergangenen Monat vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wurde. Demnach verbüßte er etwa die Hälfte einer rund dreijährigen Haftstrafe wegen der Verbreitung von islamistischer Propaganda. Bei der Attacke hat die Polizei offenbar innerhalb von Minuten gehandelt und damit Schlimmeres womöglich verhindert. Das geht aus den Mitteilungen von Polizei- und Rettungskräften hervor...

 

20200204-L13934

Brexit bringt mehr Sicherheit

https://www.focus.de/panorama/welt/mann-nach-messerattacke-erschossen-londoner-polizei-geht-von-terroristischem-hintergrund-aus_id_11620222.html

Sobald die Terroristen den EU Boden betreten, können sie sich überall ohne Kontrolle bewegen. 2015 wurden Menschen als dumme Rassisten beschimpft, als befürchteten, unter den „Flüchtlingen“ könnten auch Terroristen ins Land kommen. Einer davon kam nach Deutschland und beteiligte sich später an dem Massaker in Paris. Auch in Calais wollten Tausende Migranten aus Frankreich nach Großbritannien flüchten. Jetzt wird es für sie schwierig werden…

 

20200204-L13933

Singapur an der Themse - Morgendämmerung einer neuen Epoche

https://www.achgut.com/artikel/singapur_an_der_themse_morgendaemmerung_einer_neuen_epoche

Woran manche nie geglaubt hatten, ist nun wahr geworden: Großbritannien tritt aus der Europäischen Union aus, und es handelt sich wohl um das folgenreichste historische Ereignis seit dem Fall der Berliner Mauer. Europa, insbesondere die EU, wird sich neu erfinden müssen. Von jener Euphorie, die 1989 unseren Kontinent, und zwar den Westen wie den Osten ergriffen hatte, ist wenig übriggeblieben. Die Vereinigten Staaten von Europa – denn dieses Ziel schien Anfang der 1990er-Jahre in greifbare Nähe gerückt – finden so schnell nicht statt. Noch überwiegt business as usual. Die meisten Politiker, Journalisten, zum Teil auch Wirtschaftsführer sind sich der Tragweite dieses mutigen, britischen Volksentscheides nicht bewusst. Sie gehen davon aus, die EU existiere einfach so weiter, sie denken, Großbritannien sei in erster Linie von seinem Beschluss betroffen, sie meinen, die Zeiten hätten sich kaum geändert – abgesehen davon, dass es an den Rändern des politischen Spektrums etwas rumpelt, quietscht und rumort. Barbaren kriechen herum und machen Krawall, Klimajugendliche schwänzen die Schule und reden frech, ansonsten nichts Neues im Westen. Sie irren sich. Sie übersehen die Morgendämmerung einer neuen Epoche...

 

20200204-L13932

Londons „Singapur-Strategie“ macht Brüssel Angst:

„Wird Brexit zum Erfolg, scheitert EU“

https://www.epochtimes.de/politik/europa/londons-singapur-strategie-macht-bruessel-angst-wird-brexit-zum-erfolg-scheitert-eu-a3144943.html

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson will bis Ende des Jahres ein umfassendes Freihandelsabkommen mit der EU. Allerdings strebt er es nicht um jeden Preis an. Unterdessen wächst in der EU die Furcht, von den Briten wirtschaftlich abgehängt zu werden. Für den heutigen Montag (3.2.) ist eine Erklärung des britischen Premierministers Boris Johnson angekündigt, in welcher dieser die Stoßrichtung der Regierung in London bezüglich der künftigen handelspolitischen Beziehungen zur EU skizzieren möchte. Seit Samstag (1.2.) gehört Großbritannien offiziell nicht mehr dem Staatenbund an. Die künftige Zusammenarbeit soll nun in einem umfassenden Abkommen geregelt werden. Der „Sunday Times“ wurden vorab...

 

20200204-L13931

Kinder können sich nicht mehr an Regeln halten

https://www.focus.de/familie/eltern/grundschul-lehrerin-kinder-koennen-sich-nicht-mehr-an-regeln-halten_id_11341161.html

"Die Egoisten sind eine große Herausforderung"Grundschul-Lehrerin: Kinder können sich nicht mehr an Regeln halten. Juli (Name geändert) ist seit 15 Jahren Grundschullehrerin. In dieser Zeit hat sich viel verändert, wie sie findet. Im Interview verrät die Pädagogin, wie sich die Eltern verändert haben und was heute große Herausforderungen sind. Juli, warum hast du diesen Beruf ergriffen und kannst du ein bisschen über die Grundschule erzählen, an der du arbeitest. Juli: Ich arbeite an einer Grundschule im wohlhabenden Speckgürtel einer deutschen Großstadt, wir haben ca. 250 Schüler und sind eher dörflich hier. Unsere Schülerschaft hat nur einen sehr geringen Anteil nicht-deutscher Kinder, selbstverständlich unterrichten wir auch Inklusions-Kinder. Ich bin GS-Lehrerin geworden, weil...

 

20200204-L13930

Die Gesellschaft hat sich verändert!

https://www.focus.de/familie/eltern/grundschul-lehrerin-kinder-koennen-sich-nicht-mehr-an-regeln-halten_id_11341161.html

Sie ist heute rücksichtsloser ( siehe Verkehr / Rettungsgasse ), egoistischer und selbstverliebter. Die Kinder bekommen das genau mit und leben es nach. Wozu bekommt man Kinder, wenn sie den ganzen Tag fremdbetreut werden. Sind die Eltern dann zu Hause, wird am Handy gedattelt, selten noch selbst gekocht oder sich gar mit dem Schützling beschäftigt und nach dem Tagesablauf gefragt. Dafür aber mit dem Auto möglichst in die Klasse fahren, ein eigenes Handy mit 6-7 schon keine Seltenheit. Mit Kindern muss man sich beschäftigen. Die Lehrer sind nicht zur Erziehung da und können die Fehler der Eltern nicht ausgleichen . Und glaubt mir, liebe Eltern, ihr habt nicht alle hochbegabte Kinder und eine schlechte Note ist dazu da, dass man mit seinem Kind über jeweilige Problem spricht.

 

20200204-L13929

Erschreckende Umfrage:

Lehrermangel belastet die Schulen enorm – die  Gesundheit der Lehrer...

https://www.news4teachers.de/2020/02/erschreckende-umfrage-lehrermangel-belastet-die-schulen-enorm-die-gesundheit-der-lehrer-leiden-und-der-zusammenhalt-in-den-kollegien-leiden/

Eine deutliche Mehrheit der Lehrer, nämlich 73 Prozent, spürt nach eigener Aussage die Auswirkungen des Lehrermangels. Über Unterrichtsausfall und mehr Krankheitsfälle im Kollegium beklagen sich jeweils drei von vier Lehrern. 59 Prozent gaben an, dass Förderangebote gestrichen würden. Für viele Lehrkräfte ist das eine bedrückende Situation, wie eine der Befragten beschreibt: „Man fühlt sich machtlos in diesem System und das macht extrem wütend und traurig. Denn ausgetragen wird das Ganze auf dem Rücken unserer Kinder.“ Dies sind beklemmende Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage des Stark Verlags unter rund 4.000 Lehrerinnen und Lehrern...

 

20200204-L13928

Die Marionettenspieler des Klimatheaters

Goldman-Sachs-Chef hält Klimaschutz für profitabel:

Wie wir daran verdienen

https://www.focus.de/perspektiven/nachhaltigkeit/wolfgang-fink-goldman-sachs-chef-haelt-klimaschutz-fuer-profitabel-wie-deutschland-daran-verdient_id_11622237.html

Die „Fridays for Future“-Bewegung hat den Klimaschutz wieder ins Bewusstsein der Deutschen gerückt. Einerseits machen sich viele Menschen Gedanken über ihren ökologischen Fußabdruck und fordern von der Politik Maßnahmen, um den Klimawandel einzudämmen. Vor allem der Kohleausstieg und das Tempolimit auf Autobahnen heizen die Diskussion derzeit an. Andererseits gibt es viele Menschen in Deutschland, die sich vom Klimaschutz bedroht fühlen. Sie fürchten, ihre Jobs zu verlieren, einen Verlust von Wohlstand oder höhere Kosten durch CO2-Bepreisung. Die AfD nutzt diese Ängste. Die Partei suggeriert, dass Klimaschutz und wirtschaftlicher Erfolg sich gegenseitig ausschließen – und sammelt so viele Wählerstimmen ein...

 

20200204-L13927

Wohl kaum überraschend

https://www.focus.de/perspektiven/nachhaltigkeit/wolfgang-fink-goldman-sachs-chef-haelt-klimaschutz-fuer-profitabel-wie-deutschland-daran-verdient_id_11622237.html#comments

Goldman-Sachs-Chef hält den Klimaschutz für profitabel? Aber selbstverständlich! Nur für wen? Definitiv nicht für die normalen Steuerzahler und alle Menschen, die jetzt schon nicht mehr wissen, wie sie über die Runden kommen sollen. Sondern einzig und alleine für die Klimaschutz-Industrie, zu denen auch Banken wie Goldman-Sachs gehören!

 

Das Schlusslicht des Tages

„Der Global-Warming-Alarm kommt im Gewand der Wissenschaft daher, aber es handelt sich dabei nicht um Wissenschaft. Es ist Propaganda.”

(Prof. Paul Reiter, Pasteur Institute Paris)

20200203-L13926

Novel Coronavirus (2019-nCoV) situation reports

https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200202-sitrep-13-ncov-v3.pdf?sfvrsn=195f4010_2

Daily reports: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/situation-reports/

Further daily situation reports: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/situation-reports/

 

 

20200203-L13925

Highly dramatic photo series

Satellite photos show the deserted streets of Wuhan

as the city enters its 8th day of quarantine

https://www.businessinsider.com.au/wuhan-satellite-photos-show-deserted-streets-coronavirus-quarantine-2020-1?r=US&IR=T

Since January 23, the city of 11 million has been on lockdown. The Chinese government closed off Wuhan to try and stop the novel coronavirus, or 2019-nCoV, from spreading. The coronavirus is thought to have originated at a wet market within the city. As of Thursday, it had killed 170 people, and infected at least 7,900 worldwide. Five million people left before the lockdown, and and an estimated 9 million people were in the city once the quarantine started. Despite this, satellite photos show a city without traffic. Typically congested streets and train stations are empty. Hotel lobbies are without patrons...

 

20200203-L13924

Bill Gates warnte: Die Welt muss sich auf eine

globale Pandemie mit Millionen Toten vorbereiten

https://www.epochtimes.de/gesundheit/bill-gates-warnte-die-welt-muss-sich-auf-eine-globale-pandemie-mit-millionen-toten-vorbereiten-a3141752.html

Mit der Spanischen Grippe brach zuletzt vor gut 100 Jahren eine großflächige Pandemie aus. Im Jahr 1918 forderte die Grippe schätzungsweise 50 bis 100 Millionen Opfer. Sollte eine ähnliche Pandemie heutzutage ausbrechen, so habe weder die USA noch jemand anderes ausreichend Mittel und Vorkehrungen getroffen, um die Folgen abzuwehren. Das sagte der Microsoft-Gründer Bill Gates im April 2018 während einer Rede vor der medizinischen Gesellschaft von Massachusetts. Der Gründer der Bill und Melinda Gates-Stiftung sagte damals auch: Die Welt müsse sich mit „signifikanter Wahrscheinlichkeit“ auf eine „große und tödliche moderne Pandemie“ vorbereiten. Die Geschichte habe die Menschheit gelehrt, dass es eine weitere tödliche globale Pandemie geben werde. Wir können nicht vorhersagen, wann, aber angesichts des ständigen Auftretens neuer Krankheitserreger, der zunehmenden Gefahr eines Bioterroranschlags und der immer stärkeren Vernetzung unserer Welt besteht eine erhebliche Wahrscheinlichkeit, dass eine große und tödliche Pandemie in unserer heutigen Zeit noch zu unseren Lebzeiten auftreten wird“, sagte Gates...

 

20200203-L13922

Philippines reports first death outside China,

as the death toll from the virus reaches 305.

https://www.aljazeera.com/news/2020/02/china-coronavirus-deaths-infections-jump-latest-updates-200202000738703.html

The first death outside of China from the new coronavirus was confirmed in the Philippines on Sunday - a 44-year-old man from the central Chinese city of Wuhan, the epicentre of the outbreak. The death toll in China has jumped to at least 304, the Chinese government said, while some 14,380 more are infected. Other countries have rushed to evacuate their citizens from Wuhan and the wider Hubei province, while many have also imposed extraordinary travel restrictions and airlines have suspended flights to and from China...

 

20200203-L13921

Coronavirus: 480 travellers from Wuhan are at large in Britain

https://www.thetimes.co.uk/edition/news/coronavirus-480-travellers-from-wuhan-are-at-large-in-britain-vwdlw05km

Eleven further Britons are due to arrive back from coronavirus-hit China today to join 83 UK nationals who are in a 14-day quarantine on Merseyside. Their arrival comes as a 44-year-old man in the Philippines became the first person to die from the virus outside China. The man had travelled from Wuhan, the city at the centre of the outbreak, with a 38-year-old Chinese woman who also tested positive. Health officials in the UK are still attempting to trace 438 travellers from Wuhan who are still within the incubation period for the virus. More than a third of the 1,561 passengers and crew who arrived before the city was quarantined by the Chinese authorities last month remain unaccounted for...

 

20200203-L13920

Coronavirus: NZ Government to block travellers from

mainland China, as details of recovery mission revealed

https://www.nzherald.co.nz/nz/news/article.cfm?c_id=1&objectid=12305282

New Zealand will block travellers who have been through mainland China in a bid to stop the deadly coronavirus reaching our shores. The Government announced the drastic decision this afternoon. It is placing temporary entry restrictions into New Zealand on all foreign nationals travelling from, or transiting through, mainland China to assist with the containment of the novel coronavirus and to protect New Zealand and the Pacific Islands from the disease...

 

20200203-L13919

Stefan Rahmstorf im „Spiegel“ über den Klimawandel

https://ef-magazin.de/2020/01/31/16412-stefan-rahmstorf-im-spiegel-ueber-den-klimawandel-der-herr-der-vielen-nullen

Der Herr der vielen Nullen - Keine sachliche Darlegung von Fakten, sondern moralische Überhöhung - Wussten Sie, was so alles in ein Litergefäß passt? Natürlich, werden Sie sagen, ein Liter Milch zum Beispiel, oder ein Liter Wasser, oder, oder, oder. Und Sie haben recht, aber das meinte ich nicht. Wussten Sie beispielsweise, dass in einem Liter Luft – aber nur wenn Sie sie einatmen, nicht, wenn Sie sie ausatmen – 3.432.000.000.000.000.000 Moleküle Kohlendioxid stecken? Nein, wussten Sie nicht? Kein Problem – wusste ich bisher auch nicht. Und das ist der Grund, warum wir – zumindest ich, vielleicht aber auch Sie – bisher nicht verstanden haben, wie das mit dem Klimawandel so funktioniert. Und damit sich das so schnell wie möglich ändert, schließlich leben wir ja mitten in einer Klimakrise, hat Professor Stefan Rahmstorf, ja, der vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), den Fridays-for-Future-Kindern und vielen weiteren wissenschaftlichen Aktivitäten, die hehre Aufgabe auf sich genommen, uns im „Spiegel“ – ja, der mit den Relotius-Preisen – aufzuklären: „Denn in jedem Liter eingeatmeter Luft stecken 3.432.000.000.000.000.000 CO2-Moleküle fossiler Brennstoffe...

 

20200203-L13918

Menschenschmuggel nimmt wieder Fahrt auf

„Open Arms“: Italien lässt "Rettungsschiff" mit 363 Migranten anlegen

https://www.welt.de/politik/fluechtlinge/article205528969/Open-Arms-Italien-laesst-Rettungsschiff-mit-363-Migranten-anlegen.html

Italien hat ein Schiff mit 363 Migranten an Bord das Anlegen erlaubt. Die Insassen dürften am Hafen von Pozzallo auf Sizilien „erstmals seit langer Zeit wieder an Land gehen“, teilte die Rettungsorganisation Open Arms am Samstagabend auf Twitter mit. Deren Schiff hatte die Migranten bei fünf Rettungsaktionen an Bord genommen. Sie waren den Angaben zufolge zuvor auf in Seenot geratenen Booten unterwegs, die in Libyen aktive Schleuser in den vergangenen Tagen auf See geschickt hatten. Malta habe dem Rettungsschiff nicht die Einfahrt in einen sicheren Hafen gestattet, teilte Missionschef Gerard Canals zuvor. Daher setze die Crew nun ihre Hoffnungen auf Italien. Canals hatte zudem die Sorge geäußert, dass den Menschen auf dem Schiff das Essen ausgehen könne. Das Schiff habe etwa 30 Kilogramm Reis an Bord, was noch für etwa zwei Tage ausreiche. Salvini hatte Zugang zu italienischen Häfen lange verboten...

 

Das Schlusslicht des Tages

Leit-Themen der deutschen „Presse“ heute

Aufseher nehmen 51 europäische Banken unter die Lupe - REUTERS

Bundesliga Meister-Analyse - BILD

Darum begeistert der Super Bowl so sehr - FAZ

Der Mann mit den drei Milliarden Gesichtern - ZEIT

Gauland schläft im Bundestag - WA.DE

Gladbach - Pléa-Rot im Topspiel sorgt für Diskussionen - WDR

Jasmin Wagner: Darum hat „Blümchen" keine Kinder - HAMBURGER MORGENPOST

Nach Nazi-Vorwurf: Kleingarten wählt Vorstand - NDR

Nicht Trumps Partei - DEUTSCHE WELLE

Rassismus-Debatte : Die Litanei des Ai Weiwei - CICERO

Schulze fordert Preisaufschlag für Spritfresser - T-ONLINE

Skolstrejk för klimatet - SPIEGEL

Thailand meldet Blitz-Heilung - FOCUS

Thomas Gottschalk: Verschmust mit seiner Karina – BUNTE

RIP

 

20200202-L13917

Corona-Virus:

Hacker-Gruppe “Anonymous” wirft Chinas Regierung Desinformation vor

https://www.unzensuriert.de/content/88972-coronavirus-hacker-gruppe-anonymus-hat-chinesische-regierung-im-visier

Das in China ausgebrochene Corona-Virus hat jetzt auch die Hacker-Gruppe “Anonymous” auf den Plan gerufen. Dort nimmt man in einer Video-Botschaft die chinesische Regierung ins Visier. Konkreter Vorhalt ist, dass das kommunistische Regime in Peking die Berichterstattung via Zensur im Zusammenhang mit der aufgetretenen Seuche zurückhält und sogar verfälscht. So sollen Fakten über die Ausbreitung des in manchen Fällen tödlichen Virus und die Situation in den Quarantänegebieten vom staatlichen Zensurapparat unterdrückt werden. Auch sollen konkrete Maßnahmen der Gesundheitsbehörden zu spät und ohne klaren Notfallplan in Gang gesetzt worden sein. Wenige Todesfälle eine Falschmeldung? Insbesondere die offiziellen Berichte der Gesundheitsbehörde, dass bisher nur wenige Tote durch die Krankheit zu beklagen sind, werden durch Anonymous als Falschmeldung qualifiziert. Videos und Fotos aus den Krisenregionen würden eine ganz andere Sprache sprechen. Die Verbreitung dieser Informationen in den sozialen Netzen würden aber durch die Chinesen verhindert werden...

 

20200202-L13916

Angst vor Coronavirus: Apple sperrt China-Filialen zu

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/angst-vor-coronavirus-apple-sperrt-china-filialen-zu-16611951.html

Die Virus-Krise erfasst internationale Konzerne und stört die globalen Lieferketten. So stoppt Hyundai die SUV-Produktion am Wochenende. Chinas Zentralbank aber erwartet nur vorübergehende Folgen für die Wirtschaft des Landes. Der amerikanische Technologiekonzern Apple schließt wegen des Coronavirus-Ausbruchs für mehr als eine Woche seine Filialen und Büros in Festland-China. Die Maßnahme gelte bis 9. Februar, teilte das Unternehmen am Samstag mit. Die Entscheidung sei als „Vorsichtsmaßnahme“ und auf der Grundlage der „jüngsten Ratschläge führender Gesundheitsexperten“ getroffen worden. Online könnten chinesische Kunden weiter Apple-Produkte kaufen, hieß es weiter. Ikea und Toyota schließen Geschäfte - China ist nicht nur der drittgrößte Verbrauchermarkt, sondern auch ein wichtiger Zulieferer des amerikanischen Unternehmens. Einige Apple-Zulieferer sind in der zentralchinesischen Metropole Wuhan angesiedelt, wo der neuartige Corona-Erreger im Dezember erstmals aufgetreten war. Wegen der Coronavirus-Epidemie hatten bereits andere internationale Unternehmen, darunter der schwedische Möbelkonzern Ikea und der japanische Autobauer Toyota, ihre Geschäfte auf dem chinesischen Festland geschlossen. Die Zahl der Infizierten und Todesopfer durch den Erreger  wuchs zuletzt immer schneller. In China sind nach offiziellen Angaben inzwischen knapp 11.800 Menschen infiziert, 259 Menschen starben. Hinzu kommen mehr als hundert Infektionsfälle in rund 25 weiteren Ländern...

 

20200202-L13915

Corona bedroht Chinas Regime und seine Medien

https://www.achgut.com/artikel/corona_bedroht_chinas_regime_und_seine_medien

Es sind nicht 4.000 Erkrankte, es sind mindestens, “im besten Fall”, 100.000 Infizierte. Das meint Neil Ferguson vom Imperial College in London, der für die Weltgesundheitsbehörde WHO die Coronavirus-Krise analysiert. Fergusons Warnung deckt sich mit den dramatischen Berichten aus chinesischen Krankenhäusern im Epidemiegebiet. Demnach hat das Virus viel mehr Menschen getroffen, als offiziell zugegeben wird. Auch aus Hongkong mehren sich Berichte, dass die Lage in der Metropole Wuhan viel schlimmer sei als bislang angenommen. Dies erkläre auch die drastischen Maßnahmen der chinesischen Regierung, einen Ballungsraum mit annähernd 60 Millionen Menschen von der Außenwelt abzuschneiden und schlagartig unter Isolation zu stellen. Eine derartige Massenquarantäne hat es in der Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben…

 

20200202-L13914

Coronavirus: Wuhan may be home to 75,815 infected people, report says

https://www.scmp.com/news/china/article/3048518/coronavirus-case-load-and-death-toll-china-rise-epicentre-hubei-province

As many as 75,815 people in Wuhan may have been infected with the new coronavirus, according to a study by University of Hong Kong scientists. The research, published in The Lancet on Saturday, is based on the assumption that each infected person could have passed the virus on to 2.68 others. The estimated total was as of Tuesday, it said. Meanwhile, the number of new confirmed cases and deaths from the coronavirus in mainland China have hit record daily levels. Authorities in Hubei province, the epicentre of the outbreak, reported 45 new deaths and 1,347 new confirmed cases on Saturday – both daily highs. Of the newly reported deaths, 33 were in Wuhan, the provincial capital, according to the Hubei Health Commission...

 

20200202-L13913

China coronavirus death toll surges: All the latest updates

https://www.aljazeera.com/news/2020/01/china-coronavirus-death-toll-surges-latest-updates-200131232932230.html

More airlines suspend flights to and from China, as countries evacuate their citizens from virus-hit Hubei province. The death toll from China's coronavirus outbreak has surpassed 250, the government said on Saturday, as foreign nations tightened restrictions on travellers from China in response to the rapid spread of the illness. At least 259 people have died and 11,791 people have been infected in China by the new coronavirus, according to new figures from China's health officials, with thousands more suspected of having the virus, according to Chinese state media...

 

20200202-L13912

Coronavirus: Aussie PM Scott Morrison bars all non-Australians

from China entry to Australia as Qantas suspends flights

https://www.nzherald.co.nz/world/news/article.cfm?c_id=2&objectid=12305209

Prime Minister Scott Morrison has announced unprecedented new control measures that will see all non-Australians travelling from mainland China stopped at the border in an attempt to stop the spread of coronavirus. The tough new measures, announced on Saturday afternoon, come as the number of Australians confirmed to have contracted coronavirus rose to 12 on Saturday with three new cases across Victoria and South Australia. Queensland Premier Annastacia Palaszczuk today called for all flights to be banned from China while Qantas said it would suspend services to mainland China. Mr Morrison said all foreign travellers who have left or passed through mainland China will now be denied entry to Australia for at least the next two weeks...

 

20200202-L13911

Nach verweigertem Zwischenstopp:

China-Rückkehrer in Frankfurt gelandet

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-luftwaffe-fliegt-deutsche-aus-russland-verweigert-zwischenlandung_id_11576018.html

Wegen der Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind in China schon mehr als 250 Menschen gestorben. Etwa 11.000 Erkrankungen sind bekannt. Auch in Deutschland gibt es bereits mehrere Infizierte. Alle neuen Entwicklungen zum Virus 2019-nCoV finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online. 16.39 Uhr: Die aus dem chinesischen Coronavirus-Gebiet ausgeflogenen Deutschen sind mit einiger Verzögerung in Frankfurt gelandet. Die Bundeswehrmaschine mit mehr als 100 Bundes- sowie weiteren Staatsbürgern an Bord setzte am Samstagnachmittag auf dem Frankfurter Flughafen auf. Gestartet war der Airbus A 310 der Luftwaffe um 02.22 Uhr MEZ (09.22 Uhr Ortszeit) vom Flughafen des schwer von der Lungenkrankheit heimgesuchten Wuhan in Zentralchina, wie das Einsatzführungskommando berichtete. Der Flieger durfte nicht wie ursprünglich geplant in Moskau zwischenlanden. Stattdessen sei er zur finnischen Hauptstadt Helsinki umgeleitet worden, um zu tanken und die Crew auszutauschen...

 

20200202-L13910

Das Gruselkabinett

Kein einziger Minister da: Bundestag unterbricht nach Wut-Rede Sitzung

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-seiner-rede-dueste-maas-direkt-ab-kein-einziger-minister-da-bundestag-unterbricht-nach-wut-rede-sitzung_id_11614126.html

Im Bundestag hat es am Freitag eine außerplanmäßige Pause gegeben - weil das komplette Bundeskabinett auf der Regierungsbank fehlte. In der Debatte über die auswärtige Kultur- und Bildungspolitik verschwand Außenminister Heiko Maas nach seiner Rede. Daraufhin beantragte die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion, Britta Haßelmann, eine Sitzungsunterbrechung. Maas kam nach ein paar Minuten zurück in den Plenarsaal und entschuldigte sich damit, dass im Auswärtigen Amt gerade eine Kleinwaffenkonferenz mit etwa zehn Außenministern des westlichen Balkans und anderer europäischer Staaten laufe. „Aber ich werde jetzt bis zum Ende der Debatte natürlich hier bleiben“, versicherte er. Marco Buschmann: „Bundesregierung macht einen schlechten Eindruck“. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Marco Buschmann, zeigte jedoch wenig Verständnis: „Die Bundesregierung macht einen immer schlechteren Eindruck: jetzt geht ihr Anstand dem Parlament gegenüber verloren...

 

20200202-L13909

Der Brexit und Deutschland:

Wir werden uns wünschen, wir wären ausgetreten

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_87252654/deutschland-und-der-brexit-wir-werden-uns-wuenschen-wir-waeren-ausgetreten.html

Mit dem Brexit sind die Briten nicht weg. Im Gegenteil: Der Inselstaat erfindet sich neu und hat die Chance, zum neuen Taktgeber Europas zu werden, meint Wirtschaftswissenschaftler Daniel Stelter. In der Nacht von Freitag zu Samstag entstanden in Europa neue Realitäten: Die Europäische Union wurde erheblich kleiner, denn mit Großbritannien verlässt nicht irgendein Land die Gemeinschaft. Die kommende Übergangszeit, quasi das Trennungsjahr, mag uns glauben machen, es wird schon irgendwie gut gehen. Aber lassen wir uns nicht täuschen, mindestens kurz- und mittelfristig werden sowohl die Briten als auch die Europäische Union Schaden nehmen. Immerhin entspricht die Wirtschaftskraft des Vereinigten Königreichs der Summe der Wirtschaftsleistung der 20 kleinsten EU-Länder. Es ist also so, als würden 20 von 28 Ländern gleichzeitig austreten. Parallel wird die EU ihr Verhältnis zu Großbritannien neu ordnen...

 

20200202-L13908

Klimaschutz: Deutschland ist auf dem Irrweg –

diese 6 Maßnahmen helfen wirklich

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/klimaschutz-deutschland-ist-auf-dem-irrweg-diese-6-massnahmen-helfen-wirklich_id_11614380.html

Deutschland unternimmt viel, um seinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Allerdings sind es oft die falschen Dinge, so dass trotz aller Anstrengung kein nennenswerter Beitrag zur Kühlung der Erde erfolgt. Was besser werden muss. Deutschland meint es sehr ernst mit der Klimapolitik. Während sich die EU insgesamt verpflichtet hat, den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2030 gegenüber 1990 um 40 Prozent zu reduzieren, will Deutschland ihn sogar um 55 Prozent zurücknehmen und ist zu Strafzahlungen an die EU bereit, wenn es das nicht schafft. Aber wird diese ökonomische Selbstkasteiung überhaupt die gewünschten Effekte hervorbringen? Daran kann man zweifeln. Dieser Artikel nennt einige der wichtigsten technischen und ökonomischen Ungereimtheiten der Energiewende und plädiert im Hinblick auf internationale Aspekte des Geschehens für eine besonnene Kurskorrektur...

 

20200202-L13907

Deutscher Journalisten-Verband: Die letzte Hilfe

https://www.achgut.com/artikel/deutscher_journalisten_verband_die_letzte_hilfe

„Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht“, lautet ein dem Schriftsteller Sigismund von Radecki zugeordnetes Bonmot, das sich an öffentlich-rechtlichen sowie verbandsmäßig organsierten Journalisten aktuell besonders schön illustrieren lässt. Wenn nämlich Wolfgang Grebenhof, der stellvertretende Bundesvorsitzende des 33.000 Mitglieder starken „Deutschen Journalisten-Verband“ (DJV), einen politischen Witz reißen möchte, kommt so etwas dabei heraus: „Engländer folgen einem blonden, verlogenen Vollidioten. Amerikaner folgen einem blonden, verlogenen Vollidioten. Kann es sein, dass die englische Sprache massenhaft einen seltsamen mentalen Defekt auslöst?“ Äußerliche Attribute, charakterliche Eigenschaften, politische Loyalität, Sprache und mentale Verfasstheit in einen inneren Zusammenhang zu bringen, hätte wohl selbst den überzeugtesten Rassisten des 19. Jahrhunderts in konzeptionelle Schwierigkeiten gebracht. Aber um Logik, derer auch Witze bedürfen, ging es ohnehin nie. Grebenhof wollte seinem Geraune zufolge dem „grotesken Phänomen Trump/Johnson“ mit einem „Scherz“ begegnen. Das endete damit, seiner sehr deutschen Trotzhaltung gegen die amerikanischen und britischen Wähler, die von der deutsch-egomanen EU-Politik nachvollziehbar wenig halten, einen angemessen verwirrt-hässlichen Ausdruck zu verleihen...

Das Wort zum Sonntag

 

Unter der Tarnkappe des Hockey-Stick-Evangeliums 

Die Welt bewegt sich auf eine Pandemie ungeahnten Ausmaßes zu, doch die Majorität der deutsche Volksverdummungspresse schwafelt von Klima-Schwachsinn, Nazisuhle, Fußball, DSDS und Djungelcamp. Sie begeht das größtmögliche Presse-Verbrechen aller. Statt aufzuklären dient sie nur noch der Systempropaganda und dem Politklüngel. Allein ihr Glauben zu schenken ist schon kriminell.

 

20200201-L13906

World Health Organisation call to arms against

virus needs global response to help China

https://www.scmp.com/news/china/society/article/3048491/world-health-organisation-call-arms-against-virus-needs-global

“The global community should be doing all it can to assist China in its efforts to contain the virus. This is an important act of global solidarity to assist China, and is critical in trying to help prevent global spread,” said Dr Mark Eccleston-Turner, a lecturer in global health law at Keele University in England. “What is crucial now, is how governments and aid agencies respond to this declaration – the WHO needs to be given the tools to bring this outbreak under control. This will certainly involve a large increase in financial help from [United Nations] member states, as well as collaborating with other UN agencies.” On Thursday, WHO director general Tedros Adhanom Ghebreyesus declared the outbreak of the novel coronavirus a public health emergency of international concern (PHEIC), citing the potential of the virus – officially known as 2019-nCoV – to spread to countries not prepared to deal with the...

 

20200201-L13905

Coronavirus: Erstes Kind in Deutschland infiziert - China reagierte zu spät

https://www.focus.de/gesundheit/news/coronavirus-ausbruch-im-news-ticker-hoechster-anstieg-innerhalb-eines-tages-42-weitere-tote-durch-coronavirus_id_11576018.html#comments

Wegen der Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind in China schon mehr als 200 Menschen gestorben. Über 9600 Erkrankungen sind bekannt. Auch in Deutschlandgibt es bereits mehrere Infizierte. Alle neuen Entwicklungen zum Virus 2019-nCoV finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online. Delta Air Lines streicht China-Flüge - 16.56 Uhr: Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines streicht wegen des Coronavirus ab Donnerstag vorübergehend alle Flüge von und nach China. Aufgrund anhaltender Bedenken wegen des Virus werde der Flugverkehr vom 6. Februar bis voraussichtlich 30. April eingestellt, teilte Delta auf seiner Website mit. Die US-Regierung hatte Amerikaner am Donnerstagabend (Ortszeit) in einem verschärften Reisehinweis aufgefordert, nicht mehr nach China zu reisen. US-Bürger im Land sollten die Ausreise in Betracht ziehen. Delta hatte seine Flüge nach China zuvor bereits deutlich eingeschränkt.

Regierungsvertreter von Wuhan räumt zu späte Reaktion auf Virus-Ausbruch ein - 16.30 Uhr:

Der Chef der Kommunistischen Partei in Wuhan hat Versäumnisse bei der ersten Reaktion auf den Coronavirus-Ausbruch in China eingeräumt. Er empfinde "Schuld, Reue" und mache sich selbst Vorwürfe, sagte Ma Guoqiang am Freitag im staatlichen Fernsehsender CCTV. Hätte es zu Beginn des Virus-Ausbruchs "strengere Kontrollmaßnahmen" gegeben, wäre die Epidemie möglicherweise glimpflicher verlaufen, fügte Ma hinzu.

Sorge vor Virus: Webasto-Mitarbeiter werden ausgegrenzt - 15.10 Uhr: Die Angst vor dem Coronavirus führt offenbar zur Ausgrenzung von Webasto-Mitarbeitern und deren Angehörigen. "Uns erreichen vermehrt Meldungen von Mitarbeitern, die nicht zur Risikogruppe gehören, dass sie und ihre Familien von Institutionen, Firmen oder Geschäften abgewiesen werden, wenn bekannt wird, dass sie bei Webasto arbeiten", sagte der Vorstandsvorsitzende Holger Engelmann am Freitag. "Wir verstehen, dass die aktuelle Situation Menschen verunsichert und auch ängstigt, aber das ist eine enorme Belastung für die Familien unserer Mitarbeiter."

Einer Sprecherin zufolge haben Mitarbeiter unter anderem davon berichtet, dass ihre Eltern oder Ehepartner von deren Arbeitgebern nach Hause geschickt worden seien. Kinder seien von Kindergärten nicht mehr angenommen worden. In einem Fall habe es zudem eine Autowerkstatt mit Verweis auf das Virus abgelehnt, das Auto eines Mitarbeiters zu reparieren. Erstes Kind infiziert - komplette Familie isoliert...

Einige Leserkommentare:

31.01.20, 12:25 | Hans Müller

Das Gute am Schlechten

womöglich hilft dieses Virus zum Nachdenken in der Regierung und es wird von nun an nicht jeder "Flüchtling" aus der Türkei oder Libyen einfach so aufgenommen. Womöglich hilft es auch zu besseren Kontrollen der Grenzen, was ich allerdings kaum glaube.

 

31.01.20, 11:00 | Christian Willmann

Was jetzt?

Ist das Virus doch nicht so harmlos, wie es die deutsche Regierung und die deutschen Experten, mit freundlicher oder besser tatkräftiger Unterstützung der deutschen Medien, der deutschen Bevölkerung weiß machen wollen? Wenn ich jetzt plötzlich lese, daß die -bekannte- Infiziertenzahl inzwischen die Zahl der SARS-Epedemie erreicht bzw. überschritten hat, dann kommen mir noch mehr Zweifel an der Kompetenz der deutschen Regierung. Man konnte es schon absehen, daß dieses Virus nicht ein normaler Fall ist, denn es gab nie zuvor solche extremen Maßnahmen in China und auch von anderen Ländern -mit Ausnahme der deutschen Regierung-, denn diese beschränkte ihre Aktionen auf Verharmlosen und Beruhigen. Es zeigt einmal mehr, den Zustand Deutschlands, Regierung, Medien, Experten reden und schreiben.

 

31.01.20, 06:56 | Jack Jürgen Sartorius

Es wundert mich nicht,,

wenn sich Viren aus der Tierwelt an den Menschen ranmachen. Wer sich Hunde und Affen servieren lässt muss damit rechnen, dass er über kurz oder lang einen Virus mit veränderter Struktur vorfindet. Andererseits war es schon immer gefährlich, als Asthmatiker eine Lungenentzündung zu bekommen. Die wenigen Toten in China sind mit Sicherheit Menschen gewesen, mit stark angeschlagener Gesundheit. Also gilt ganz klar ... wer jetzt schon Lungenprobleme hat, soll sich seinen Einkauf bringen lassen und Menschenansammlungen meiden. Das wäre mal eine klare Ansage der WHO. Ein anderes Problem ist die Kette der Verbreitung. Also stellen wir alle weltweiten "touristischen" Flüge ein und warten ab. Jetzt kann sich jeder wieder mit sich selbst beschäftigen und kommt vielleicht zur Ruhe, die Psyche dankts.

 

31.01.20, 05:29 | Willi Herzog

Die Industrie freuts

Nun jetzt machen diverse Industriezweige massive Umsätze, normal müsste jährlich die Notlage ausgerufen werden oder sind tausende Tode der Grippe kein Grund für eine Notlage?

 

31.01.20, 03:37 | Tom Petry

Wir

können das“(Spahn), wir schaffen das (Merkel). So langsam müsste es auch beim letzten Michel angekommen sein, dass dieses Land nichts, aber auch gar nichts mehr hinbekommen. Wenn der Virus sich in Indien, Pakistan und vor allem in Afrika ausbreitet und der Flüchtlingsstrom wieder oder immer noch in Bewegung setzt, dann gehen bei uns die Lichter aus.

 

31.01.20, 02:54 | Walter Neumeier

Focus

es gibt KEINEN Trump-Minister, auch wenn das nicht in euer Bashingkonzept passt. Es heisst US-Handelsminister. Wieder was gelernt?? Und wer bitteschön empört sich wenn ein Staat seine Rechte wahrnimmt? Bestimmt außer euch sehr wenige.

 

31.01.20, 00:30 | Karina Mohr

Und wann macht Deutschland dicht???

Italien verbietet Chinaflüge. Und in Deutschland glaubt man an die Quadratur des Kreises. Infektionskette unterbrechen bedeutet KEINE weiteren Chinaabflüge und -landungen uns D. Will man hier bewußt eine Epedemie herbeiführen???Kommt einem gerade so vor!!! Ihr Journalisten: macht Druck auf die Bundesregierung!!!! DANKE.

 

30.01.20, 23:12 | Lothar Schlag

Abgelehnt! Noch mal wenn man sich

auf eins verlassen kann, dann auf das Versagen der Behörden. Politiker zu erst, dann erst mal abwarten.Ich sage nur Jens Spahn!

 

30.01.20, 23:04 | Dietmar Gierke

Vertrauen können, wäre jetzt eine

Option. Doch leider ist das mit den Versprechungen oder Versprechern so`n Ding. Denn, wenn man, wo auch immer die Statements vernimmt, dann ist selbst das Vertrauen bei einigen Herolden ganz weit unten angesiedelt. Dabei wäre es jetzt ganz wichtig vertrauensbildene Maßnahmen der verunsicherten Öffentlichkeit zu präsentieren, damit es zu keinen Fehlinterpretationen der tatsächlichen Lage kommt.

 

30.01.20, 22:35 | Peter Herzberger  | 1 Antwort

Die WHO

stuft diesen Virus als Hochansteckend ein aber Berlin und Herr Spahn wissen es besser und spielen die Gefährdung herunter. Mich kotzt die Überheblichkeit unserer nicht wissenden in Berlin an. Die Bevölkerung immer schön dumm halten um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken.

 

20200201-L13904

China’s coronavirus:

We survive much worse every year, but the panic is the real danger

https://www.rt.com/op-ed/479600-chinas-coronavirus-survive-wuhan/

The new illness that has emerged in Wuhan, China in recent weeks has created panicked headlines across the world. But as history has shown time and again, while the deaths are saddening, the over-reaction is downright dangerous. The World Health Organization reported that the novel coronavirus (‘2019-nCoV’ for short) had killed 170 people with a global total of 7,711 confirmed cases. All the deaths and the vast majority of cases have been in China, although close to 100  cases have been reported across over 20 other countries. According to a UK medical journal, The Lancet, the disease is very similar to two coronaviruses found in bats. The disease is therefore likely to have come to humans from bats via animals sold at a market in Wuhan...

 

20200201-L13904

United Kingdom and Russia are latest countries to confirm cases,

as number of people infected in China hits 9,809.

https://www.aljazeera.com/news/2020/01/cloneofcloneofcloneofcloneofchina-battles-corona-200130230453300.html

The United Kingdom has confirmed its first two cases of the new coronavirus, a day after the World Health Organization (WHO) declared the outbreak a global emergency. At least 213 have died in China, as more countries announced plans to evacuate their citizens from Wuhan, the Chinese city at the centre of the outbreak. Beijing said there are at least 9,809 people confirmed to have the infection, which has spread from Wuhan's Hubei province to every one of China's 31 provinces. Another 102,000 people were also reportedly under medical observation with possible symptoms of the respiratory ailment...

 

20200201-L13903

2 patients in Southern California confirmed to have virus from China

https://www.sfchronicle.com/nation/article/Orange-County-patient-is-3rd-US-case-of-new-virus-15005303.php

SANTA ANA, Calif. — Two patients in Southern California have been diagnosed with the new pneumonia-like virus from China, health officials said. The Centers for Disease Control confirmed a traveler from the Chinese city of Wuhan — the epicenter of the outbreak — tested positive for the virus, the Orange County Health Care Agency announced just before midnight Saturday. The patient is in isolation at a hospital and in good condition, a release from the agency said. Another patient in Los Angeles was also confirmed to have contracted the virus, according to county health authorities. The virus can cause fever, coughing, wheezing and pneumonia. It is a member of the coronavirus family that’s a close cousin to the deadly SARS and MERS viruses that have caused outbreaks in the past...

 

20200201-L13902

Coronavirus in Deutschland: Erstes Kind in Deutschland infiziert

https://www.derwesten.de/panorama/vermischtes/coronavirus-deutschland-bayern-symptome-was-ist-das-news-uebertragung-gefahr-id228262539.html

Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Jetzt ist es auch in Deutschland angekommen. Das Coronavirus greift weiter um sich, in China sterben mehrere Menschen In Deutschland wurden erste Fälle vom Coronavirus bestätigt. Nun greifen Unternehmen und Organisationen drastische Maßnahmen. 14.22 Uhr: In Bayern hat sich ein Kind nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Es handelt sich um das Kind eines infizierten Mannes aus dem Landkreis Traunstein, wie das bayerische Gesundheitsministerium am Freitag in München mitteilte. Somit ist zum ersten Mal in Deutschland ein Familienmitglied eines Infizierten erkrankt. Details wie das Alter des Kindes waren zunächst unklar. Insgesamt gibt es im Freistaat nun sechs bestätigte Coronavirus-Fälle. Bis auf das Kind sind alle Mitarbeiter des oberbayerischen Autozulieferers Webasto. Dort war vergangene Woche eine infizierte Kollegin aus China zu Gast, die ihre Erkrankung erst auf dem Rückflug bemerkt hatte...

 

20200201-L13901

Ausgestorbene Megacities und überfüllte Krankenhäuser

https://www.youtube.com/watch?v=ZZTZGOl2tfs

Trotz drastischer Maßnahmen bekommt China das neuartige Coronavirus nicht unter Kontrolle. Menschenleere Straßen in Millionenstädten und überfüllte Krankenhäuser prägen das Bild von China in Virus-Angst. Durch die rigorose Abschottung von Wuhan werden Lebensmittel knapp. Noch vertrauen die meisten Chinesen ihrer Führung zu das Problem schnell zu lösen, doch im perfekten Überwachungsstaat werden die ersten kritischen Stimmen lauter. Bei der KP in Peking schrillen die Alarmglocken...

 

20200201-L13900

Mila: Ein französisches Mädchen kritisiert den Islam –

Staat und Muslime erklären sie für vogelfrei

https://conservo.wordpress.com/2020/01/31/mila-ein-franzoesisches-maedchen-kritisiert-den-islam-staat-und-muslime-erklaeren-sie-fuer-vogelfrei/

Mila Orioll, ein 16-jähriges Mädchen, das in Frankreich den Islam auf Instagram kritisierte, bekommt nun heftige Morddrohungen und musste untertauchen. Der Chef der Muslime Frankreichs findet diese Drohungen richtig und das französische Justizministerium hatte ein Verfahren wegen „Hassrede“ gegen das Mädchen eingeleitet. „Ich hasse Religion, der Koran ist voller Hass… Eure Religion ist Scheiße“ so die französische Schülerin Mila Orioll (16) auf ihrem Instagram-Konto, die derzeit in ganz Frankreich für Schlagzeile sorgt. Nun erhält sie zahlreiche Morddrohungen, die dazu aufrufen, die „gottlose Schlampe“ korangemäß zu bestrafen. Sie geht auf Anraten der Polizei nicht mehr zur Schule, hält sich an einem unbekannten Ort auf. Doch mit der Solidarität der Verantwortlichen im einstmals laizistischen Frankreich kann sie nicht rechnen. Ganz im Gegenteil. Chef der staatlichen Stelle gegen Islamophobie: „Jetzt muss sie mit Folgen rechnen“. Doch der Protest vieler Verantwortungsträger in Frankreich über den Fall hält sich in Grenzen. Ganz im Gegenteil hält der Generaldelegierte des französischen Islamrates CFCM und Leiter der staatlichen Stelle gegen Islamophobie in Frankreich, Abdallah Zekri (d.h. der französische Mazyek), die Morddrohungen gegen das islamkritische Mädchen sogar für gerechtfertigt: Wer Wind säe, müsse halt mit dem Sturm rechnen und selber schauen, wie sie mit den Folgen zurechtkomme: „Das Mädchen weiß genau, was es sagt. Sie hat die Religion beleidigt, jetzt muss sie die Folgen ihrer Worte tragen“ – so Zakri...

 

20200201-L13899

Warum die Klimahysterie Deutschland ins Chaos stürzt

"Dieter Stein, JF-Chefredakteur" <verlag@jungefreiheit.de>

Die Klimahysterie hat Deutschland fest im Griff. Der Klimawahn wird immer grotesker. Der GEZ-Clown Jan Böhmermann pöbelte kürzlich den hervorragenden Kabarettisten Dieter Nuhr an: „Irgendjemand soll verdammt nochmal endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren.“ Warum GEZ-Clown Jan Böhmermann dem Kabarettisten Dieter Nuhr „die Fresse polieren“ möchte. Dieter Nuhr hatte es gewagt, die Unfehlbarkeit von Greta Thunberg in Frage zu stellen und dramatische Folgen der völlig absurden Forderungen der „Fridays for Future“-Aktivisten beim Namen zu nennen: „Die Weltwirtschaft bricht zusammen. Rückbau der Globalisierung. Die wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen den großen Wirtschaftsregionen lösen sich auf.“ Dem würden schwere Konsequenzen folgen. Milliarden Menschen würden in Armut geraten und sich so etwas nicht gefallen lassen. Dieter Nuhr weiter: „Da droht nicht nur Hunger. Umwälzungen dieser Qualität bringen selbstverständlich auch die Gefahr von Krieg mit sich. Die Freude am revolutionären Umsturz, die sich bei uns gerade breitmacht, führt in die Katastrophe.“ Völlig richtig!

Größenwahn pur: Bundeskanzlerin Merkel drohte in Davos „Transformationen von gigantischem historischen Ausmaß an“! Es ist nicht zu fassen. Die Regierung Merkel macht unverdrossen die Klimahysterie an vorderster Front mit. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos kündigte die Kanzlerin weitere dramatische Veränderungen und „Transformationen von gigantischem historischen Ausmaß“ an, um zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen. „Dafür müssen die wirtschaftlichen und staatlichen Voraussetzungen geschaffen werden“, drohte sie an. Merkels Musterschülerin, die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, will drei Billionen Euro – also 3.000 Milliarden Euro – bis 2030 in die „Klima-Rettung“ stecken. Drei Billionen! Warum nicht gleich Phantastilliarden? Sind unsere Politiker von allen guten Geistern verlassen?

Eine riesige, konzertierte PR-Kampagne überrollt unsere Gesellschaft. Mit Greta Thunberg als Ikone und Kanzlerin Merkel als williger Vollstreckerin. Seit mehr als einem Jahr hat das Thema „Klima-Katastrophe“ alle anderen Themen verdrängt und dominiert permanent die Nachrichten. Das geht nicht mit rechten Dingen zu. In der Zeit „vor Greta“ war das völlig anders, da bestimmte die Angst vor illegaler Massenmigration die Schlagzeilen: Im Sommer 2018 eskalierte der Streit zwischen Merkel und Seehofer um eine „Obergrenze“ bei Flüchtlingen und sprengte fast die Regierung. Im Herbst dann die Riesendebatte um den UN-Migrationspakt, der westliche Regierungen zur Billigung von Massenmigration verpflichten soll.

Doch dann ein blitzartiger Agenda-Wechsel: Seit mehr als einem Jahr erleben wir eine von links-grünen Lobbygruppen und maßgeblichen Medien begeistert orchestrierte Mega-Kampagne, eine regelrechte „Klima-Hysterie“, die mit der Panik vor einem angeblich durch CO2 verursachten bevorstehenden Weltuntergang alle anderen Fragen verdrängte. Die Hysterie um den vermeintlich menschengemachten Klimawandel erreicht immer neue und groteske Höhepunkte. Nahezu alle gesellschaftlichen Gruppen, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Kirchen, Medien, etablierte Parteien, haben vor dem Klima-Wahn kapituliert. Als panisch Getriebene wirkt vor allem die Bundesregierung, die hektisch ein absurdes „Klima-Paket“ verabschiedete, das Bürger mit gigantischen Milliardenbelastungen zu „klimafreundlicherem“ Verhalten zwingen soll und die deutsche Industrie in eine Wirtschaftskrise manövriert.

Die Mobilisierung der „Fridays for Future“-Kampagne ist gigantisch. Es ist eine der erfolgreichsten PR-Kampagnen aller Zeiten – soviel steht fest. Die Indoktrination von Kindern und Jugendlichen ist beispiellos. Innerhalb nur eines Jahres wurde das heute 17jährige Mädchen Greta Thunberg, die von ehrgeizigen Eltern und einem professionellen PR-Team von Anfang an ununterbrochen begleitet wird, zur Ikone eines „spontanen Jugendaufstandes“ aufgebaut. Quer durch Deutschland kapitulierten Schulleitungen und Kultusbehörden und duldeten, daß in Serie an Freitagen die Schule geschwänzt wird, um „für das Klima“ auf die Straße zu gehen.

Meine Kinder nehmen nicht an den „Klimastreiks“ teil, wenn in Berlin Zehntausende Schüler schwänzen und zu den Demonstrationen von „Fridays for Future“ gehen. Sie gehören zu einer Minderheit, die den Mut hat, sich dem hysterischen Massenwahn nicht zu beugen und in der Schule bleibt. Besonders in Großstädten wird ein fast totalitärer Gruppendruck erzeugt, dem sich nur noch mutige und selbstbewußte Jugendliche zu entziehen wagen.

Zur Klarstellung: Es ist zweifellos notwendig und eine urkonservative Forderung, Verschwendung natürlicher Ressourcen zu stoppen, den Raubbau an der Natur zu bremsen und Alternativen zu fossilen Treibstoffen zu entwickeln. Letztlich weil es vernünftig ist. Das apokalyptische Gerede aber vom nahenden Untergang der Welt, drohendem Massenaussterben, alternativlosen Lösungen und monokausalen Erklärungen hat das Terrain seriöser Wissenschaft jedoch schon lange verlassen und die Ebene eines irrationalen Glaubenskrieges erreicht, den links-grüne Ideologen im Interesse einer politischen Agenda führen, über deren Ziele sie nicht mit offenen Karten spielen.

Wer steht hinter Greta Thunberg und Luisa Neubauer?

Woher kommt diese Entfesselung kollektiven Irrsinns im Zeichen der vermeintlichen „Klimarettung“? Ein JF-Reporter hat viele Wochen intensiv recherchiert, um Licht ins Dunkel dieser gespenstischen Massenmobilisierung zu bringen. Und er ist auf ein erschreckend professionell organisiertes Netzwerk gestoßen, das weit in die linksradikal-extremistische Szene reicht.

Bei den Klimaführern wie Greta Thunberg, Luisa Neubauer, Carla Reemtsma oder Jakob Blasel handelt es sich nämlich keineswegs um Wunderkinder. Vielmehr ziehen hinter ihnen erwachsene Vertreter einer Klima-Lobby sowie zumeist die eigenen Eltern die Strippen, die die Ideologie der angeblich von Schülern ins Leben gerufenen „Fridays for Future“-Bewegung maßgeblich anschieben und für die notwendige organisatorische Unterstützung sorgen.

Haben Sie sich auch schon gefragt: Wieso stehen eigentlich „zufällig“ junge Frauen an der Spitze der „Fridays for Future“-Bewegung? Wer sind die PR-Profis, die diese jungen Frauen nach vorne geschoben haben und dafür sorgten, daß diese „Bewegung“ Hunderttausende Schüler zum Schulschwänzen verleitet und zu generalstabsmäßig organisierten Massendemonstrationen mobilisiert?

JF-Recherche belegt: Hinter den Klima-Protesten steckt ein grün-linksradikales Netzwerk

Unser Investigativ-Reporter Hinrich Rohbohm hat wochenlang recherchiert, welches wohlorganisierte linksradikal-grüne Netzwerk hinter den „spontan“ entstandenen Protesten steckt. In einer Serie publizierten wir soeben die Ergebnisse seiner Recherchen. Lesen Sie selbst, welche Spur beispielsweise zu einer gutbetuchten linken Familie führt. Das hochbrisante 20seitige Dossier erhalten Sie gratis, wenn Sie jetzt die JUNGE FREIHEIT zum günstigen Vorzugspreis 12 Wochen testen. Am Schluß des Briefes mehr.

Schulen und Elternvertreter hetzen die Kinder systematisch auf. Und in den Schulen mobilisieren Elternvertreter und Lehrer ihre Schüler und deren Erziehungsberechtigte. Weltanschauliche Neutralität der Schule und Wissensvermittlung vor Meinungsindoktrination – das war einmal. Wer wollte auch mit so kleinlichen Einwänden kommen, wo es doch gilt, mal wieder die Welt zu retten.

Mit „Wissenschaft“ hat das alles nicht mehr zu tun. Es geht um Glaubensfragen; aber nicht im Sinne eines „Jeder nach seiner Façon“, sondern nach der Parole „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“. Wer es wagt, „Klimamodelle“ zu hinterfragen, die Welt-Durchschnittstemperaturen in fünfzig oder hundert Jahren prognostizieren wollen, wo doch nicht einmal das Wetter für mehr als drei Tage zuverlässig vorausgesagt werden kann, wer Skepsis äußert, wie es durch politische Entscheidungen möglich sein soll, die in einigen Jahrzehnten herrschenden Klimaverhältnisse zu beeinflussen, der ist „Klimaleugner“ und verfällt der sozialen Ächtung.

„Klimaschutz“-Welle hat eine Hysterie wie bei Endzeit-Sekten erreicht

Die „Klimaschutz“-Welle hat einen Grad an Hysterie erreicht, der an Endzeit-Sekten erinnert. Das verbissene Eiferertum und die fanatische Unbedingtheit der Protagonisten legt davon beredtes Zeugnis ab. Wer ihren Maximalforderungen widerspricht, dem wird unterstellt, mindestens den Weltuntergang oder doch die Vernichtung der Menschheit billigend in Kauf zu nehmen. Eine Abwägung von Fakten und eine nüchterne Auseinandersetzung mit den Grenzen des Machbaren ist auf dieser Grundlage gar nicht mehr möglich.

Wie bei jeder totalitären Weltanschauung, die nur Gut oder Böse, Freund oder Feind, Gefolgschaft oder Ketzerei kennt, bilden Jugendliche die Speerspitze der Bewegung. Junge Menschen sind im positiven wie im negativen Sinne leichter zu begeistern, zu manipulieren oder zu indoktrinieren, besonders wenn man ihnen schon im Schulunterricht Wissen vorenthält, woraus sie sich eine eigene Meinung bilden könnten, und sie gleich mit Ideologie und Propaganda füttert.

Die einfältige Ergebenheit, mit der Medienleute und Politiker ergriffen den unausgegorenen Maximalforderungen frühverhärmter Jungaktivisten – von „Kohleausstieg sofort“ bis „alle Autos verbieten“ – lauschen, zeigt letztlich nur, wie dünn der Firnis der Aufklärung ist und wie nah der totalitäre Ungeist samt der Versuchung, ihm wieder zu erliegen.

Der Kult um das Klima bedeutet freilich nicht, daß dahinter nicht handfeste Interessen stecken. Das gilt nicht nur für militante Linksextremisten, denen auch diese Strömung als Vehikel für vulgärmarxistisch gerechtfertigten Straßenterror gerade recht kommt und sogar der systematischen Zerstörung des auto-mobilen Eigentums anderer die willkommene höhere Rechtfertigung liefert. Für die etablierte Politik lautet das Destillat aus der Klima-Hysterie: Steuern erhöhen und den in Panik versetzten Bürgern noch mehr Geld abpressen und Beschränkungen auferlegen; Ablaßzahlungen eintreiben, die jetzt sofort ausgegeben werden können, ohne daß der Beweis für die versprochene Wirkung jemals angetreten werden muß.

Schon wieder soll am deutschen Wesen die Welt genesen – jetzt beim Klima. Zum deutschen Wesen, an dem immer wieder mal die Welt genesen soll – unterhalb der „Menschheitsaufgabe“ und der „Rettung des Planeten“ geben sich weder Merkel noch die Grünen zufrieden –, gehört leider auch die Unart, Irrwege rechthaberisch bis zum bitteren Ende zu gehen und den angerichteten Schaden zu maximieren.

So weit muß es aber nicht kommen. Umfragen deuten darauf hin, daß die Bereitschaft der Deutschen, im Namen oktroyierter höherer Ziele vorsätzlich zu verarmen, sich denn doch in Grenzen hält. Die massiven Verluste von CDU und SPD bei den letzten Landtagswahlen und die Zugewinne der AfD sind ein Anzeichen dafür. Auch scheint der Höhenflug der Grünen inzwischen gebrochen.

Wer wagt es in den Medien überhaupt noch, diese Hysterie, diese propagandistische Mobilisierung der Bevölkerung zu hinterfragen? Wer sich hier kritisch äußert, wird sofort zum „Klimaleugner“ gestempelt.

Ein prominentes Beispiel: Anfang des Jahres wagte ein erfahrener Journalist festzustellen: »Die Rettung des Weltklimas hat für große Teile der deutschen Gesellschaft mittlerweile den Rang einer Ersatzreligion. Darf man noch fragen, welchen Beitrag die extreme Subventionierung von erneuerbarer Energie für das Klima der Erde geleistet hat, angesichts der Tatsache, dass der Ausstoß von Kohlendioxid in Deutschland kaum gesunken ist? Oder ist ein Ketzer, wer fragt, ob die eine Billion Euro, mit der hierzulande Steuerzahler und Stromverbraucher Wind-, Solar-, Biogasanlagen und Netze fördern müssen (die Hälfte unserer Staatsverschuldung!), klug investiert wird?« (Quelle FAZ, 15.02.2019)

Es war kein JF-Redakteur, der dies schrieb. Es war Holger Steltzner. Damals noch Mitherausgeber der FAZ. Kurz nach Erscheinen dieses Textes mußte er seine Koffer packen und die Zeitung verlassen. Wir bei der JUNGEN FREIHEIT lassen uns nicht einschüchtern von dieser Hysterie. Wir sehen es als unsere zentrale Aufgabe an, kritische Fragen zu stellen. Weil dies der Job unabhängiger Journalisten ist. Auch wenn wir uns dabei stets gegen eine Übermacht bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, bei den etablierten großen Presseverlagen stellen.

In den letzten Wochen haben wir die unglaublichen Hintergründe über das linksradikale Netzwerk um „Fridays for Future“ recherchiert. Das Echo ist gewaltig. Riesenempörung bei den Linken, große Begeisterung bei unseren Lesern. Das Dossier mit allen drei Teilen der Reportage von Hinrich Rohbohm wird massenhaft nachbestellt.

Die brisante große JF-TV-Dokumentation zum „Mythos Klimakatastrophe“ – für Sie gratis als Geschenk!

Parallel haben wir mit den Reportern unseres JF-TV-Teams die bislang aufwendigste und umfassendste Filmdokumentation produziert, die uns förmlich aus den Händen gerissen wird: „Mythos Klimakatastrophe – Manipulation, Desinformation, Panikmache“. In 90 packenden Minuten präsentieren wir solide Fakten, die den verbreiteten Thesen zur „Klimakatastrophe“ widersprechen. Es kommen hochkarätige Experten zu Wort. Sichern Sie sich jetzt dieses wichtige Instrument der Gegenaufklärung!

 

20200201-L13898

Es geht abwärts: Arbeitslosenzahl steigt mehr als erwartet –

Warnungen werden jetzt Wirklichkeit!

https://dieunbestechlichen.com/2020/01/es-geht-abwaerts-arbeitslosenzahl-steigt-mehr-als-erwartet-warnungen-werden-jetzt-wirklichkeit/

Wenige Tage ist es her, dass wir hier einen Artikel veröffentlicht haben, der eindrucksvoll auflistet, wie der Flächenbrand der Kündigungen, Kurzarbeit und Arbeitsplatzabbau über Deutschland rollt. Das war nicht der erste Beitrag dieser Art. In den letzten Monaten haben wir immer wieder in Abständen die Aufstellungen der Arbeitsplatzvernichtung veröffentlicht, immer wieder gewarnt. Das tun auch viele Top-Ökonomen. Bernd Rürup verkündete das Ende des zweiten deutschen Wirtschaftswunders, und auch der renommierte Ökonom Dr. Daniel Stelter, der hier veröffentlicht, wurde nicht müde, vor dem Irrweg der Wirtschaftsvernichtung durch CO2 und Klimaneutralität zu warnen. Vergeblich. Nun berichten auch viele Medien, die sich bisher bedeckt hielten, von „deutlich anziehenden Arbeitslosenzahlen“. Der Nachrichtensender ntv titelt: „Kühle Daten aus Deutschland   Arbeitslosenquote steigt stärker als erwartet“. Die Lage am deutschen Arbeitsmarkt trübte sich im Januar überraschend deutlich ein. Die Januar-Quote ist auf 5,4 Prozent geklettert und liegt seit langer Zeit erstmals wieder über dem Vorjahresniveau...

Das Schlusslicht des Tages

The global spread of the coronavirus

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***