Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

20200115-L13831

Die Klima-Inquisition

Kapituliert Siemens-Boss Joe Kaeser vor Klima-Chaoten?

https://jungefreiheit.de/klima/

Immer mehr habe ich den Eindruck, Angriffsziel der „Klima-Hysterie“ ist vor allem die deutsche Industrie. Sollen nun, nachdem die Autoindustrie angeschlagen ist, weitere Firmen unter dem Vorwand der „Klimarettung“ in die Knie gezwungen werden? Jetzt hat es das Traditionsunternehmen Siemens getroffen, weil es als Zulieferer für ein neues Kohlekraftwerk in Australien tätig ist. Vergangene Woche hat Siemens-Chef Joe Kaeser „Fridays for Future“-Sprecherin Luisa Neubauer einen Sitz im Aufsichtsgremium der neuen Gesellschaft Siemens Energy angeboten. Er unterstütze Fridays for Future, beteuerte Kaeser. „Ich möchte, daß die Jugend sich aktiv beteiligen kann.“ Diese peinliche Anbiederung hat ein vernichtendes Echo ausgelöst. Wie kann man so vor der Kampagne der Klima-Chaoten in die Knie gehen?

Seit knapp einem Jahr hat das Thema "Klima-Katastrophe" alle anderen Themen verdrängt und dominiert permanent die Nachrichten. Das geht nicht mit rechten Dingen zu. Die Hysterie um den vermeintlich menschengemachten Klimawandel erreicht immer neue und groteske Höhepunkte. Nahezu alle gesellschaftlichen Gruppen, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Kirchen, Medien, etablierte Parteien, haben vor dem Klima-Wahn kapituliert. Als panisch Getriebene agiert vor allem die Bundesregierung, die soeben erst hektisch ein absurdes „Klima-Paket“ verabschiedete, das Bürger mit gigantischen Milliardenbelastungen zu „klimafreundlicherem“ Verhalten zwingen soll.

Die Mobilisierung der „Fridays for Future“-Kampagne ist gigantisch. Es ist eine der erfolgreichsten PR-Kampagnen aller Zeiten – soviel steht fest. Die Indoktrination von Kindern und Jugendlichen ist beispiellos. Innerhalb nur eines Jahres wurde das heute 16jährige Mädchen Greta Thunberg, das von ehrgeizigen Eltern und einem professionellen PR-Team von Anfang an ununterbrochen begleitet wird, zur Ikone eines „spontanen Jugendaufstandes“ aufgebaut. Quer durch Deutschland kapitulierten Schulleitungen und Kultusbehörden und duldeten, daß in Serie an Freitagen die Schule geschwänzt wird, um „für das Klima“ auf die Straße zu gehen.

Zur Klarstellung: Es ist zweifellos notwendig und eine urkonservative Forderung, Verschwendung natürlicher Ressourcen zu stoppen, den Raubbau an der Natur zu bremsen und Alternativen zu fossilen Treibstoffen zu entwickeln. Letztlich weil es vernünftig ist. Das apokalyptische Gerede aber vom nahenden Untergang der Welt, drohendem Massenaussterben, alternativlosen Lösungen und monokausalen Erklärungen hat das Terrain seriöser Wissenschaft jedoch schon lange verlassen und die Ebene eines irrationalen Glaubenskrieges erreicht, den links-grüne Ideologen im Interesse einer politischen Agenda führen, über deren Ziele sie nicht mit offenen Karten spielen.

Wer steht hinter Greta Thunberg und Luisa Neubauer?

Bei den Klimaführern wie Greta Thunberg, Luisa Neubauer, Carla Reemtsma oder Jakob Blasel handelt es sich nämlich keineswegs um Wunderkinder. Vielmehr ziehen hinter ihnen erwachsene Vertreter einer Klima-Lobby sowie zumeist die eigenen Eltern die Strippen, die die Ideologie der angeblich von Schülern ins Leben gerufenen „Fridays for Future“-Bewegung maßgeblich anschieben und für die notwendige organisatorische Unterstützung sorgen.

Haben Sie sich auch schon gefragt: Wieso stehen eigentlich „zufällig“ junge Frauen an der Spitze der „Fridays for Future“-Bewegung? Wer sind die PR-Profis, die diese jungen Frauen nach vorne geschoben haben und dafür sorgten, daß diese „Bewegung“ Hunderttausende Schüler zum Schulschwänzen verleitet und zu generalstabsmäßig organisierten Massendemonstrationen mobilisiert?

JF-Recherche belegt: Hinter den Klima-Protesten steckt ein grün-linksradikales Netzwerk

Unser Reporter Hinrich Rohbohm hat wochenlang recherchiert, welches wohlorganisierte linksradikal-grüne Netzwerk hinter den „spontan“ entstandenen Protesten steckt. In einer Serie publizierten wir soeben die Ergebnisse seiner Recherchen. Lesen Sie selbst, welche Spur beispielsweise zu einer gutbetuchten linken Familie führt. Das hochbrisante 20seitige Dossier erhalten Sie gratis, wenn Sie jetzt die JUNGE FREIHEIT zum günstigen Vorzugspreis 12 Wochen testen. Am Schluß des Briefes mehr.

Schulen und Elternvertreter hetzen die Kinder systematisch auf

Und in den Schulen mobilisieren Elternvertreter und Lehrer ihre Schüler und deren Erziehungsberechtigte. Weltanschauliche Neutralität der Schule und Wissensvermittlung vor Meinungsindoktrination – das war einmal. Wer wollte auch mit so kleinlichen Einwänden kommen, wo es doch gilt, mal wieder die Welt zu retten.

Mit „Wissenschaft“ hat das alles nicht mehr zu tun. Es geht um Glaubensfragen; aber nicht im Sinne eines „Jeder nach seiner Façon“, sondern nach der Parole „Wer nicht für uns ist, ist gegen uns“. Wer es wagt, „Klimamodelle“ zu hinterfragen, die Welt-Durchschnittstemperaturen in fünfzig oder hundert Jahren prognostizieren wollen, wo doch nicht einmal das Wetter in drei Tagen zuverlässig vorausgesagt werden kann, wer Skepsis äußert, wie es durch politische Entscheidungen möglich sein soll, die in einigen Jahrzehnten herrschenden Klimaverhältnisse zu beeinflussen, der ist „Klimaleugner“ und verfällt der sozialen Ächtung.

„Klimaschutz“-Welle hat eine Hysterie wie bei Endzeit-Sekten erreicht

Die „Klimaschutz“-Welle hat einen Grad an Hysterie erreicht, der an Endzeit-Sekten erinnert. Das verbissene Eiferertum und die fanatische Unbedingtheit der Protagonisten legt davon beredtes Zeugnis ab. Wer ihren Maximalforderungen widerspricht, dem wird unterstellt, mindestens den Weltuntergang oder doch die Vernichtung der Menschheit billigend in Kauf zu nehmen. Eine Abwägung von Fakten und eine nüchterne Auseinandersetzung mit den Grenzen des Machbaren ist auf dieser Grundlage gar nicht mehr möglich.

Die einfältige Ergebenheit, mit der Medienleute und Politiker ergriffen den unausgegorenen Maximalforderungen frühverhärmter Jungaktivisten – von „Kohleausstieg sofort“ bis „alle Autos verbieten“ – lauschen, zeigt letztlich nur, wie dünn der Firnis der Aufklärung ist und wie nah der totalitäre Ungeist samt der Versuchung, ihm wieder zu erliegen.

Der Kult um das Klima bedeutet freilich nicht, daß dahinter nicht handfeste Interessen stecken. Das gilt nicht nur für militante Linksextremisten, denen auch diese Strömung als Vehikel für vulgärmarxistisch gerechtfertigten Straßenterror gerade recht kommt und sogar der systematischen Zerstörung des auto-mobilen Eigentums anderer die willkommene höhere Rechtfertigung liefert. Für die etablierte Politik lautet das Destillat aus der Klima-Hysterie: Steuern erhöhen und den in Panik versetzten Bürgern noch mehr Geld abpressen und Beschränkungen auferlegen; Ablaßzahlungen eintreiben, die jetzt sofort ausgegeben werden können, ohne daß der Beweis für die versprochene Wirkung jemals angetreten werden muß.

Schon wieder soll am deutschen Wesen die Welt genesen – jetzt beim Klima

Zum deutschen Wesen, an dem immer wieder mal die Welt genesen soll – unterhalb der „Menschheitsaufgabe“ und der „Rettung des Planeten“ geben sich weder Merkel noch die Grünen zufrieden –, gehört leider auch die Unart, Irrwege rechthaberisch bis zum bitteren Ende zu gehen und den angerichteten Schaden zu maximieren.

Wer wagt es in den Medien überhaupt noch, diese Hysterie, diese propagandistische Mobilisierung der Bevölkerung zu hinterfragen? Wer sich hier kritisch äußert, wird sofort zum „Klimaleugner“ gestempelt.

Ein prominentes Beispiel: Anfang 2019 wagte ein erfahrener Journalist festzustellen:

»Die Rettung des Weltklimas hat für große Teile der deutschen Gesellschaft mittlerweile den Rang einer Ersatzreligion. Darf man noch fragen, welchen Beitrag die extreme Subventionierung von erneuerbarer Energie für das Klima der Erde geleistet hat, angesichts der Tatsache, dass der Ausstoß von Kohlendioxid in Deutschland kaum gesunken ist?

Oder ist ein Ketzer, wer fragt, ob die eine Billion Euro, mit der hierzulande Steuerzahler und Stromverbraucher Wind-, Solar-, Biogasanlagen und Netze fördern müssen (die Hälfte unserer Staatsverschuldung!), klug investiert wird?« (Quelle FAZ, 15.02.2019)

Es war kein JF-Redakteur, der dies schrieb. Es war Holger Steltzner. Damals noch Mitherausgeber der FAZ. Kurz nach Erscheinen dieses Textes musste er seine Koffer packen und verließ die Zeitung.

Wir bei der JUNGEN FREIHEIT lassen uns nicht einschüchtern von dieser Hysterie. Wir sehen es als unsere zentrale Aufgabe an, kritische Fragen zu stellen. Weil dies der Job unabhängiger Journalisten ist. Auch wenn wir uns dabei stets gegen eine Übermacht bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, bei den etablierten großen Presseverlagen stellen.

In den letzten Wochen haben wir die unglaublichen Hintergründe über das linksradikale Netzwerk um „Fridays for Future“ recherchiert. Das Echo ist gewaltig. Riesenempörung bei den Linken, große Begeisterung bei unseren Lesern. Das Dossier mit allen drei Teilen der Reportage von Hinrich Rohbohm wird massenhaft nachbestellt...

 

20200115-L13830

Klima-Skeptiker vergleichbar mit Holocaust-Leugnern?

Energiewende in Deutschland: Klimareligion mit Ablasshandel

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiewende-in-deutschland-klimareligion-mit-ablasshandel-16041851.html

Ein Kommentar von Holger Steltzner (inzwischen offenbar entlassen) Viele Deutsche möchten ihr schlechtes Gewissen beruhigen, indem sie Biosprit tanken oder Tofu essen. Nicht nur daran zeigt sich, dass die Rettung des Weltklimas hierzulande längst den Rang einer Ersatzreligion eingenommen hat. Die Rettung des Weltklimas hat für große Teile der deutschen Gesellschaft mittlerweile den Rang einer Ersatzreligion. Darf man noch fragen, welchen Beitrag die extreme Subventionierung von erneuerbarer Energie für das Klima der Erde geleistet hat, angesichts der Tatsache, dass der Ausstoß von Kohlendioxid in Deutschland kaum gesunken ist? Oder ist ein Ketzer, wer fragt, ob die eine Billion Euro, mit der hierzulande Steuerzahler und Stromverbraucher Wind-, Solar-, Biogasanlagen und Netze fördern müssen (die Hälfte unserer Staatsverschuldung!), klug investiert wird? Eigentlich sollte die Energiewende nicht der Förderung von Ökostrom dienen, sondern der Verringerung des Kohlendioxidausstoßes. Doch leider konterkarierten die Subventionsmilliarden vom deutschen Staat dieses Ziel, weil mehr Ökostrom als geplant in das europäische Stromnetz drückte, wodurch die Preise im europäischen Emissionshandel verfielen. Nur langsam steigen die Zertifikatepreise in der EU wieder. Zu spät. Die Überproduktion von deutschem Ökostrom diskreditierte das sinnvolle Instrument des Emissionshandels, weshalb es nicht mehr als Vorbild für China oder Indien taugt. In die Öko-Planwirtschaft - Wer Zweifel äußert, ob der übermäßige Ausstoß eines einzigen Moleküls wirklich allein für die Erwärmung der Erde verantwortlich sein kann, wird von manchen Klimaschützern als Klima-Leugner verunglimpft. Warum rückt man Kritiker in die Nähe von Holocaust-Leugnern? Ist das nur der gedankenlose Umgang mit Sprache, der den historischen Zivilisationsbruch der Schoa durch Banalisierung missbraucht...

 

20200115-L13829

Hilfe, wir verblöden - die durchgeknallte Zeit

Geschlechterdebatte: Gibt es Frauen und Männer überhaupt?

https://www.zeit.de/kultur/2020-01/geschlechterdebatte-gender-maenner-frauen-feminismus-j-k-rowling-10nach8

Der Verweis auf die Biologie von Geschlecht erlebt derzeit wieder eine Renaissance. Dass "die Natur" die Menschen nun einmal in Frauen und Männer eingeteilt hätte, ist nicht nur in konservativen Kreisen eine populäre Idee. Auch unter Feministinnen werden Stimmen laut, die die Geschlechterdifferenz wieder stärker in den Körpern verankern möchten: "Sex is real", twitterte kürzlich die Harry-Potter-Erfinderin J. K. Rowling und unterstützte damit Maya Forstater, eine britische Wissenschaftlerin. Deren Arbeitsvertrag bei einem Forschungsinstitut war nicht verlängert worden, weil sie die Ansicht vertritt, Geschlecht sei ein biologischer Fakt und nicht veränderbar – und sich im Umgang mit Transgender-Personen auch so verhält. Rowling ließ zwar offen, ob sie persönlich Forstaters Meinung teilt, unterstützte aber vorbehaltlos deren Recht, eine solche Meinung zu vertreten. In den sozialen Medien erhielt sie dafür viel Kritik, aber auch viel Zustimmung. Was aber ist mit der Aussage "Sex is real" eigentlich gemeint...

 

20200115-L13828

Lasst uns denen täglich widersprechen!

Hass, Heuchelei und »Haltung« – der Staatsfunk muss weg

https://dushanwegner.com/staatsfunk-muss-weg/

Beim »Umweltsau«-Skandal ging es doch nicht (nur) um ein Hass-Lied! Es war der Tropfen, der Fässer zum Überlaufen brachte. Immer mehr Bürger haben es satt, wenn Journalisten die Gesellschaft spalten, Hass verbreiten und gegen Andersdenkende hetzen. Was die Welt im Innersten zusammenhält, das fand Faust zuletzt dann doch nicht heraus. Was dagegen Wasser zusammenhält, das wissen wir – es sind die Molekularkräfte, und die äußern sich an der Oberfläche als Oberflächenspannung. Die kleinsten Teilchen des Wassers ziehen einander an, bis die Oberfläche immer so klein wie möglich ist – außer die Schwerkraft oder andere Kräfte sind stärker. Wasser im freien Fall sieht nur im Moment, da es sich etwa von einem Löffel löst, wie ein Tropfen aus, danach wird es ganz rund (siehe YouTube: The Slow Mo Guys, 4.6.2013). Wer je sein Brot im Stillen aß, mit nichts als Wasser dazu, und wer sich dennoch sein Glas aus der Wasserflasche füllte, bis das Glas ganz voll war, und wer dann noch einen Tropfen dazu goss, und noch einen Tropfen, der konnte beobachten, wie sich das Wasser hoch über den Rand des Glases wölbte. Jedoch, es gibt eine Grenze, wie hoch sich das Wasser wölben kann. Ein Tropfen zu viel, und die dünne Oberfläche des Wassers reißt, und dann läuft das Glas über, und zwar um viel mehr, als nur um den einen Tropfen. So eine Beobachtung ruft geradezu danach, in einer Redensart verewigt zu werden. »Der Tropfen, der die Oberflächenspannung zum Reißen bringt, weil die Schwerkraft stärker als die Molekularkräfte wirkte«, das klingt etwas umständlich, also sagen wir einfacher: »Das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte...

 

20200115-L13827

Razzien in mehreren Bundesländern –

Vorbereitung "staatsgefährdender Gewalttat"

https://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-vorbereitung-einer-staatsgefaehrdenden-gewalttat-razzien-in-mehreren-bundeslaendern_id_11548424.html

Mutmaßliche Islamisten stehen immer wieder im Visier deutscher Sicherheitsbehörden. Nun gehen die Ermittler mit einer gezielten Aktion in vier Bundesländern gegen Verdächtige vor. Hatten sie einen Terroranschlag geplant? Mit einer groß angelegten Razzia sind Ermittler am Dienstag in vier Bundesländern gegen mutmaßliche Islamisten vorgegangen. Mehreren Verdächtigen tschetschenischer Abstammung wird vorgeworfen, Örtlichkeiten für einen etwaigen islamistisch motivierten Anschlag ausgespäht zu haben, wie die Berliner Generalstaatsanwaltschaft mitteilte. Eine Synagoge und ein Einkaufszentrum seien ausgekundschaftet worden, sagte Sprecher Martin Steltner. Eine konkrete Anschlagsgefahr habe aber nicht bestanden, so die Generalstaatsanwaltschaft. Gegen die Verdächtigen im Alter von 23 bis 28 Jahren wird den Angaben zufolge wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt... Das Verfahren wird bei der Generalstaatsanwaltschaft in der Hauptstadt geführt...

 

20200115-L13826

Iran muss sich entscheiden. Wir auch.

Wofür entscheidet sich eigentlich Deutschland?

https://dushanwegner.com/alles-wird-gut/

Iran greift Militärbasen an. Wie-du-mir-so-ich-dir, okay. – Iran sollte sich LANGFRISTIG entscheiden, was es sein will: Failed State mit Dogmatik und Gewalt – oder ethisch kohärente, fröhliche Konsumkultur. Es ist die Nacht von Dienstag auf Mittwoch, sehr früher Morgen des 8.1.2020. Irgendwer im Haus muss ein Geräusch gemacht haben, vielleicht ist eine Tür zugeschlagen, vielleicht ist etwas umgefallen, denn ich bin wach. Ich schaue nach der Uhrzeit und dabei wecke ich Elli. Sorry, sage ich. Elli sagt, dass sie Durst hat. Ich bringe ihr Wasser. Ich denke an das 4-Uhr-Mysterium (siehe ted.com), die viel besungene schlimmstmögliche Uhrzeit um wach zu sein – und es ist sogar deutlich früher als das. Elli hat Wasser getrunken und schläft wieder. Die Kinder schlafen auch. Warum bin ich wach? Ich schaue nach, was in den Nachrichten läuft. Uups...

 

20200115-L13825

Mit leichter Verspätung

Neujahrsansprache einer Bürgerin an ihre Kanzlerin

https://vera-lengsfeld.de/2019/12/31/neujahrsansprache-einer-buergerin-an-ihre-kanzlerin-2/

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, in einigen Stunden werden Sie Ihre unvermeidliche Neujahrsansprache halten. Weil Ihre PR-Berater offensichtlich sicher sind, dass sich nur wenige Zuschauer den Tort antun und Ihnen zuhören werden, gaben Sie den Text bereits an die Qualitätsmedien unseres Landes. Kurz darauf wurden wir in den Sozialen Netzwerken mit zustimmend kommentierten Versatzstücken Ihrer Rede regelrecht bombardiert. Bei diesem Flächenangriff war es schwer, einige Ihrer Sätze nicht zur Kenntnis zu nehmen. Sie meinen, die kommenden Zwanziger Jahre könnten gut für uns werden? Dafür gäbe es nur eine minimale Chance, wenn Sie sofort zurücktreten würden! Dann hätten alle innovativen, tatkräftigen Bürger unseres Landes die Möglichkeit, die Verheerungen, die in den vierzehn Jahren Ihrer Kanzlerschaft angerichtet wurden, zu korrigieren. Aber Sie denken nicht daran. Vielleicht hoffen Sie, in den letzten beiden Jahren Ihrer Kanzlerschaft noch das Ruder herumreißen und sich einen achtbaren Platz in der Reihe deutscher Kanzler der Nachkriegszeit erobern zu können. Diese Hoffnung ist vergeblich. Dazu bedürfte es einer Fähigkeit, die Sie selten zeigen: Gemachte Fehler einzugestehen und sie zu korrigieren. Alle Fehler Ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt...

 

20200115-L13824

Warum dies eine gute Wahl war

Klimaleugner lautet das wahre Unwort des Jahres 2019:

https://juergenfritz.com/2020/01/13/klimaleugner-lautet-das-wahre-unwort-des-jahres-2019/

Die Leser haben entschieden: „Klimaleugner“ wurde zum wahren Unwort des Jahres 2019 gewählt. 1.005 (21,2 Prozent) der 4.740 Leser, die an der Wahl teilgenommen haben, haben sich für dieses schreckliche Wort entschieden, das wie kaum ein anderes das sprachliche und kognitive Niveau sowie zugleich die Boshaftigkeit derer offen legt, die es verwenden, um Kritiker der Klimawandel-Hysterie zu diskreditieren. Warum dieses Wort so unschön, falsch, schlimm und unangebracht ist, sei hier erklärt. Warum ist „Klimaleugner“ ein wahres Unwort? Weil kein Mensch leugnet, dass es so etwas wie Klima, also einen Durchschnitt der dynamischen Prozesse in der Atmosphäre, bezogen auf einen Ort oder auf eine Region,  einschließlich aller Schwankungen im Jahresverlauf, gibt. So verrückt ist kein Mensch. Der Ausdruck ist daher völlig absurd und zeigt, auf welch sprachlichen und kognitivem Niveau sich große Teile der Bevölkerung, aber insbesondere auch die M-Medien und viele Politiker bewegen. Diejenigen, die dieses wahre Unwort gebrauchen, dürften damit meist wohl etwas anderes meinen: „Klimawandelleugner“. Aber auch das ist so verrückt, dass man sich schwer tun wird, jemanden zu finden, der behauptet, es gäbe gar keinen Klimawandel – nirgends auf der Erde. Natürlich wandelt sich das Klima auf unserem Planeten an allen möglichen Orten im Laufe der Jahrhunderte, Jahrtausende und Jahrmillionen in einem ständigen Prozess und das weiß auch fast jeder, der sich mal ein wenig mit der Materie beschäftigt hat...

Das Schlusslicht des Tages

„Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, die die wahre Regierungsmacht unseres Landes ist.“

Edward Bernays US-amerikanischer PR-Berater 1891 – 1995

 

Der Aufbau von Feindbildern ist die wirksamste Methode zur Manipulation der Massen.

Thomas Pfitzer

20200114-L13823

Perception Management 

Von WWI, WWII, 9/11... bis Klimaschwindel, ein Manipulations-, Propaganda- und Desinformations-System ohnegleichen

Die Brisanz der Thematik erkennt man, wie immer, an der Versionsgeschichte von Wikipedia siehe

https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Perception_management&offset=&limit=500&action=history

https://www.radio-utopie.de/2017/06/07/taktik-des-terrorkrieges-wahrnehmungs-management-verwirrung-gelenkte-querfront/

https://books.google.co.nz/books/Wahrnehmungsmanagement

https://www.ueberzeugungsarbeit.de/thema/politische-kommunikation/

https://glossar.xeit.ch/perception-management

https://de.qwe.wiki/wiki/Perception_management

Ken FM hat kürzlich ein interessantes Video veröffentlicht, in dem ein engagierter Biologie-Lehrer zeigt, wie bei Wikipedia Einträge manipuliert werden, wenn es um politisch brisante Themen wie „911“ geht. Am Beispiel von Dr. Daniele Ganser wird deutlich, wie der Ruf eines brillianten Wissenschaftlers beschädigt werden soll, um seine Glaubwürdigkeit zu unterminieren. Als Historiker muss Ganser akribisch Fakten recherchieren, bevor er sich zu politischen Themen und Ereignissen äußert und natürlich in seinen Büchern immer genaue Quellen angeben, also seine Erkentnisse belegen. Mit seinem Buch über „Gladio“ hat er bereits in gewissen Kreisen für Irritationen gesorgt und seine mutige „911“-Forschung macht ihn umso mehr (aber zu Unrecht) zur Zielscheibe für Diffamierung und Ausgrenzung. Eine faire Diskussion wird aber vermieden, denn dann müssten Gansers Argumente widerlegt und unangenehme Fragen beantwortet werden. Also bleibt nur ein Ausweg: die semantische Kampfansage, mit der die Seriosität seiner Forschung in ein schiefes Licht gestellt werden soll.

Rhetorische Kunstgriffe zur Manipulation einer Debatte sind zwar nichts Neues (das kannten schon die alten Griechen), doch leider wird die Kunst der Rede bzw. die Fähigkeit, sprachliche Tricks zu durchschauen, heute nicht mehr in Schulen unterrichtet. Man darf davon ausgehen, dass ein politisches Kalkül dahintersteht, denn wenn die Bürger mehrheitlich erkennen, wie sie durch die Sprache manipuliert werden, wäre es sehr viel schwerer die „Herde“ zu kontrollieren (und die Journaille könnte „einpacken“).

Der effektivste, sprachliche Kampfbegriff in diesem Kontext ist natürlich „Verschwörungstheorie“ (oder „Verschwörungstheoretiker“), der auch im Wikipedia-Eintrag zu Ganser vorkommt:

„Er greift Verschwörungstheorien zum 11. September 2001 auf und stellt sie als von Historikern zu prüfende Erklärungsansätze dar.“

Das klingt doch eigentlich ziemlich harmlos …. oder?

Ganser wehrt sich gegen diese Etikettierung durch Wikipedia (warum bzw. welche negativen, psychologischen Effekte der Begriff auslöst, wird unten erläutert) und viele andere User haben wiederholt versucht, dieses „Un-Wort“ durch eine neutrale Formulierung zu ersetzen. Doch „Administratoren“ von Wikipedia haben jedesmal die Änderungen entfernt und als unzulässig deklassiert.

Das erstaunt niemanden, der weiss, dass wir uns in einem Informationskrieg befinden und ein Medium wie Wikipedia natürlich nicht verschont bleibt. Trotzdem sollte Wikipedia nicht pauschal verurteilt werden, was auch im Video betont wird. Es gibt vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich sehr gute Beiträge. Aber zurück zum Kernthema:

1 DIE „VERSCHWÖRUNGSTHEORIE“ ALS POLITISCHE WAFFE

(„Verschwörungstheorie“ oder – theoretiker wird im folgen mit VT abgekürzt)

Was ist denn überhaupt eine VT? Dazu findet man in Wörterbüchern u.a. folgende Definitionen:

Eine Theorie, die ein Ereignis als Resultat eines geheimen Planes mächtiger Leute erklärt

Eine erklärende Hypothese, die andere Personen oder bestimmte Gruppen beschuldigt, ein Verbrechen oder eine unmoralische Tat im Geheimen geplant bzw. ausgeführt zu haben.

Ich persönlich finde das Wort „Verschwörung“ ziemlich altmodisch und nicht mehr zeitgemäß. Auch „Komplott“ klingt im dritten Jahrtausend ziemlich seltsam. Um welche Art von geheim geplanten Aktivitäten – als Teil eines Systems- es hier (im außenpolitischen Kontext) geht, hat die amerikanische Regierung ja schon 1947 (das Jahr, in dem die CIA gegründet wurde) festgelegt:

Mit NSC 4-A wurde die CIA ermächtigt, auch in Friedenszeiten „psychologische Kriegsführung“ zu betreiben. Am 18. Juni 1948, wurde diese durch NSC 10/2 ersetzt und der Handlungsspielraum der CIA für „geheime Aktionen“ (Verbrechen im Ausland) erweitert. Einzige Bedingung war, dass sie so durchgeführt werden, dass die Veranwortung der US Regierung (dafür) gegenüber „nicht autorisierten Personen“ verborgen bleibt und, falls aufgedeckt, von dieser „glaubhaft bestritten“ werden kann.

 

Hier die Liste der erlaubten, geheimen Aktivitäten im Originalton:

“propaganda; political action; economic warfare, including sabotage, anti-sabotage, demolition; preventive direct action, , and evacuation measures; subversion against hostile states or groups, including assistance to underground resistance movements, guerrillas and refugee liberations [sic] groups, and support of indigenous anti-Communist elements, deception plans and operations …”

Dass die CIA auch (illegal) im eigenen Land „verdeckte“, widerwärtige und demokratiefeindliche Operationen durchgeführt hat, ist ja auch längst bewiesen, z.B. Operation Mockingbird, MKULTRA, Artichoke, etc. Auch das FBI war nicht untätig …

(Der Einwurf, selbst die abgebrühtesten amerikanischen Geheim-Akteure würden doch ihren eigenen Landsleuten nichts antun (911 VT) ist deshalb nicht stichhältig …)

Arglistige Täuschung der Öffentlichkeit, geheime Planung und Ausführung, keinerlei Schuldgefühle und absolute Skrupellosgkeit kennzeichnen diese politischen „Verschwörungen“.

Konspiration Soz des Verschwörungsdenkens Konspiration: Soziologie des V-Denkens

Die Wissens-Soziologie kann sich dem Thema VT – spätestens seit 911 – natürlich nicht entziehen, doch die meisten wissenschaftlichen Untersuchungen dazu sind eigentlich inakzeptabel, weil ihr negativer „bias“ (ihre Voreingenommenheit) nicht zu übersehen ist.

Wie z.B. Andreas Anton feststellt, erfolgt diese Art der Forschung auf der Prämisse, dass VT eine Form des „illegitimen Wissens“ darstellen und (immer) einen „fiktiven Charakter“ haben. Mit anderen Worten es handelt sich – in dieser Darstellung – um unwahre, absurde Behauptungen, wobei „unbewiesen“ (nur hier) allem Anschein nach mit „unwahr“ gleichgesetzt wird.

(Dass es im Wesen geheimer Operationen liegt, nur schwer beweisbar zu sein, ist anscheinend kein Thema.)

Daraus ergibt sich, dass die bloße Verwendung des Begriffes „Verschwörungstheorie“ eine reflexartige Distanzierung vom Inhalt (dessen spontane, unreflektierte Ablehnung) bewirkt.

Die Suggestion ist enorm: die unbequemen Sichtweisen sollen als irrational, abwegig und „extrem“ wahrgenommen werden, und zwar ohne faire Überprüfung der Argumente.

Die Motive und Gründe, die zur Entstehung und Verbreitung von VT beitragen, werden hauptsächlich in der „krankhaften“ Interpretation ihrer Anhänger verortet und nicht in historisch belegten „Verschwörungen“ (Geheimdienstoperationen) bzw. im suspekten Verhalten von Regierungen und anderen Machtapparaten, die durchaus (rational) ein tiefes Misstrauen rechtfertigen.

Anton spricht von einer “Pathologisierenden Beurteilung (sozial-psychologisch u. gesellschaftspolitisch). D.h. die Klassifizierung von VT als „abnormal“ reduziert die Zweifler und Kritiker der offiziellen Darstellung zu „Spinnern“, die dann auch noch als „gefährlich“ bezeichnet werden, weil sie angeblich einen „Nährboden für Extremismus“ liefern und „den Diskurs vergiften“.

Die angebotenen, „wissenschaftlichen“ Erklärungen zu Ursachen für die VT und deren Verbreitung werden immer in einem negativen Kontext dargestellt und meistens auf „Persönlichkeitsdefizite“ ihrer Anhänger reduziert, Z.B.:

„verweltlichter Aberglauben“; Misstrauen, Angst, Ohnmacht, geringes Selbstwert-Gefühl; „Paranoia-Haltung“, „pathogene Störung der Eltern-Kind Beziehung“ (!); politische Entfremdung; „wahnhafte Verfolgung“ usw.

Den kritischen Denkern und Zweiflern (eigentlich Säulen der Demokratie) werden eine „kognitive Inferiorität ihres verschwörungstheoretischen Denkens“ unterstellt und „epistemische Naivität“, die dazu führen, dass primitive Erklärungsmodelle für komplexe Ereignisse konstruiert werden.

Klartext: ihr seid zu doof, um die Realität zu erkennen und zu bewältigen …und flüchtet euch in eine simple, schwarz-weiße Fantasiewelt, die von geheimen Organisationen beherrscht wird.

Nach Anton haben wir es hier also mit einer „Trias der Mangelhaftigkeit“ zu tun: VT seien demnach

UNWAHR – KRANKHAFT – GEFÄHRLICH

Hier findet also ein Kampf um die Definitionsmacht über „Wirklichkeit“ statt; Dass VT immer fiktiv (also Unsinn) sind, ist ja keine bewiesene Tatsache, sondern eine „diskursive Zuschreibung“, eine Behauptung, die nur durch Konditionierung des Publikums und der Journalisten aufrecht erhalten wird.

Die ketzerischen VT sind – politisch betrachtet – eine „Bedrohung“ für die offizielle Darstellung (hier am Beispiel 911), die als „orthodoxes Wissen“ akzeptiert wird. Mit anderen Worten, die Version der US-Regierung ist keinesfalls glaubwürdiger als die VT (ganz im Gegenteil), doch dieser „gesellschaftlich anerkannte Verschwörungsnarrativ der US-Regierung“ darf / soll nicht angezweifelt werden.

Warum denn nicht? Die Antwort liegt auf der Hand (siehe dazu auch „Empörungsmanagement“ von Rainer Mausfeld)

„Verschwörungstheorie“ ist deshalb (so Anton) ein „delegitimierendes, stigmatisierendes Synonym für alternative Deutungen“ und – was am wichtigsten ist – eine effektive Immunisierung gegen Kritik.

Die 911-Zweifler werden – wie Häretiker (Ketzer) von der katholischen Kirche – als Anhänger und Verbreiter einer „Irrlehre“ behandelt, weil sie die als „richtig“ zu geltende Darstellung ins Wanken bringen, die Autorität (Deutungshoheit) dahinter gefährden.

Hier werden Denkverbote exekutiert, weil die Leute nicht merken, wie sie manipuliert werden, wie ihr Verhalten gesteuert wird. Jeder, der diesen Begriff benutzt und nicht hinterfragt, macht sich zum Komplizen dieser hinterhältigen Zensur (vor allem die Journalisten).

Der Begriff VT wird als politische Waffe eingesetzt, aber von Wissenschaftlern übernommen, die seinen „abwertenden, sozialen Zuschreibungen“ damit „die Aura der Wissenschaftlichkeit“ verleihen, konstatiert Anton völlig richtig.

Man kann es auch plakativer ausdrücken: „Verschwörungstheorie“ hat die gleiche psychologische Wirkung wie der „Judenstern“ („Achtung, Jude!“) im Dritten Reich: Menschen werden durch Einordnung in eine bestimmte (durch Manipulation als negativ wahrgenommene, verachtete) Kategorie ausgegrenzt, zur „Gefahr“ stilisiert: diese Leute sind nicht vertrauenswürdig, mit denen will ein „anständiger“ Mensch nichts zu tun haben .. sie sind anders als wir, haben „extreme“ Ansichten … usw.

DUBITO ERGO COGITO; COGITO ERGO SUM

(Ich zweifle, daher denke ich; ich denke, daher bin ich; René Descartes (1596-1650)

In seiner Magisterarbeit hat ein Student der Soziologie sich (2004) auch dem Thema VT gewidmet. Schon in der Einleitung wird festgestellt, dass trotz „Hochkonjunktur“ der VT kaum wissenschaftliche Forschung darüber vorhanden sei. Das habe verschiedene Gründe, wie etwa dass der „fragwürdige Charakter“ der VT die Reputation der Wissenschaftler (die sich damit befassen) gefährden könnte (!) das Thema „wegen seiner Unseriosität und Vulgarität“ und dem „niedrigen, intellektuellen Niveau der VT“ als „unter ihrer Würde“ betrachtet werde (!)

conspiracy Theory against dissidents Wenn ein Sozial-Wissenschaftler sich von solchen Stigma-Etiketten abschrecken lässt, frage ich mich, wer hier „kognitiv“ minderbemittelt ist …

“One can hurl no greater insult at a colleague than by describing his position as the result of a conspiracy theory (!)”

Nur der häufige Hinweis, dass auch der Holocaust im Dritten Reich als Folge solcher VT („jüdische Weltverschwörung) angesehen wird, lässt das Thema dann doch noch als „gesellschaftlich relevantes“ Phänomen erscheinen, das auch soziologisch aufgeklärt werden müsse.

Welche politische Funktion haben Verschwörungstheorien „von oben“?

Ablenkungs- und „Sündenbock“-Funktion: Entlastung für die Regierung oder Gruppe, deren Ideologie für die schädlichen Konsequenzen verantwortlich ist, Umlenkung von Frustration und Wut des Volkes auf konstruierte „Feinde“, die als Urheber der Probleme präsentiert werden: „Juden“ … „Kommunisten“ … „radikale Islamisten“ ….“Ausländer“ ….

Einsatz als Herrschaftsinstrument durch Autoritäten: Legitimation für repressive und kriminelle Maßnahmen, „Sondergesetze“, „Interventionen“ in andere Ländern, etc. die als notwendiger Schutz vor diesen bedrohlichen Verschwörungen dargestellt werden (von Hitler über den „Kalten Krieg“ bis 911 – NDAA, Syrien, etc.…)

Interessant ist, dass wenn VT als Propagandainstrument von Machthabern eingesetzt werden, dieses Verhalten von Wissenschaftlern anscheinend als rational (wenn auch unmoralisch) akzeptiert wird, aber die vermutete Verschwörung „von unten“ (aus dem Volk), immer als „verrückt“ und irrational dargestellt wird. So ist die Rede von „der übertriebenen Art der Behauptungen“, von „übertriebenem Misstrauen gegenüber politischen Institutionen“, von „politischer Paranoia“, usw.

Man konstruiert sogar eine eigene „Verschwörungsmentalität“, um die Denkweisen der Zweifler und Kritiker (VT) abzuwerten und unterstellt eine „besondere Charakterstruktur“, die „autoritär“ sei und „das konspirative Denken begünstige“.

Der Autor schreibt, dass „die Existenz von realen Verschwörungen zwar nicht geleugnet werden könne“ (weil es historische Beweise dafür gibt), dass er jedoch „größte Zweifel“ bezüglich der VT habe (konkret bei 911) und das, obwohl er an einer anderen Stelle einräumt, dass die stigmatisierende Wirkung des Etiketts VT „zu einer automatischen Negierung des Wahrheitsgehaltes“ führe.

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier die Logik auf der Strecke bleibt:

Was zu beweisen wäre (die Unwahrheit der als VT deklarierten, alternativen Ansichten und Erklärungsmodelle, z.B. für „911“ ) wird von diesen Leuten (unbewusst?) als Prämisse für ihre negativen Denkmuster „axiomatisch“ vorausgesetzt und was sie den VT unterstellen – confirmation bias – also die Neigung zum Ausblenden von Informationen, die im Widerspruch zum eigenen Standpunkt stehen, zur Bewältigung von kognitiver Dissonanz – gilt natürlich auch für sie selbst (für uns alle). Dass darauf die „Fehlerhaftigkeit“ der Betrachtungsweise der VT aufgebaut wird, ist also wenig überzeugend.

Den VT werden u.a. folgende Fehlleistungen vorgeworfen:

Ihre Annahmen seien nicht „korrekturfähig“, sie würden sich gegen andere Sichtweisen abschotten, seien unfähig zur Selbstreflexion, es handle sich um einen „Glauben“ an VT, man brauche keine Beweise usw.

Dasselbe könnte man auch der anderen Seite vorwerfen …

Wo sind denn die Beweise für die Darstellung der amerikanischen Regierung zu 911?

Das Verbrechen wurde nie kriminalistisch (im rechtstaatlichen Sinn) untersucht, sondern als „kriegerischer Akt“ deklariert, damit das US-Militär darauf „reagieren“ konnte.

Binnen kürzester Zeit wurden die „Täter identifiziert“ (sie hinterließen netterweise Pässe, Reisetaschen, Testamente u.a. Hinweise) und da sie ja selbst dabei umkamen, gab es auch keinen Untersuchungs- bzw. Strafprozess. Stattdessen illegale Bombenangriffe auf Afghanistan und Irak und „Ermächtigungsgesetze“, die den Rechtsstaat außer Kraft setzen …

Als Erklärung für das Totalversagen der Geheimdienste und Ermittlungsbehörden zur Verhinderung von „911“ (CIA, FBI, DOJ, etc.) wird quasi „Shit happens“ angeführt.

Für das unglaubliche „Versagen“ der militärischen Luftüberwachung NORAD gibt es bis heute keine vernünftige Erklärung, außer der logischen Schlussfolgerung, dass es ein „Inside-Job“ war. Dass Bin Laden von Afghanistan aus dafür sorgen konnte, die Kampfjets der USAF zu „neutralisieren“, ist so absurd, dass alleine dieser Punkt den Verdacht einer „Verschwörung“ rechtfertigt.

BBC OBL guilt 911Als Beispiel für die „Ignoranz der VT gegenüber Gegenbeweisen“ wird in der Magisterarbeit u.a. das „Bekennervideo von Osama Bin Laden“ angeführt.

Was soll das denn sein?

Die Echtheit dieses Videos wurde nie von einer unabhängigen Stelle verifiziert. Die Bild- und Tonqualität ist miserabel, es gibt berechtigte Zweifel, ob überhaupt Bin Laden darauf zu sehen ist und die Übersetzung (vom Pentagon beauftragt) wurde nach Recherchen von Monitor so „hingebogen“, dass ein Bezug zu 911 konstruiert werden konnte.

„Die MONITOR-Recherchen stellten die Beweiskraft der vom Pentagon verbreiteten und von den meisten westlichen Medien übernommenen Version in Frage: „Die amerikanischen Übersetzer, die die Bänder abgehört haben und transkribiert haben, haben offensichtlich an vielen Stellen Dinge hineingeschrieben, die sie hören wollten, die aber so – auch nach mehrmaligem Anhören – nicht zu hören sind„, sagte Professor Rotter dem Politikmagazin.“

Im Video unten wird Rotter (englisch) so zitiert:

„Viele Stellen sind völlig unverständlich und jene, die man versteht (akustisch) wurden aus dem Zusammenhang gerissen, sodass man sie nicht als Beweismittel verwenden kann.

Die durchaus logische Hypothese, dass Teile des US-Militärs selbst in die Planung von 911 verwickelt waren (eben wegen „Versagen“ der Luftabwehr und dem grotesken „Angriff auf das Pentagon“) wurde ja bis heute nicht widerlegt. Daher ist alleine die Veröffentlichung eines „Bin Laden Videos“ durch eine Behörde, die selbst tatverdächtig ist, als äußerst fragwürdig anzusehen. Dass Bin Laden selbst ein CIA „asset“ war, der als Gallionsfigur für den „Jihad“ in Afghanistan (gegen die Sowjetunion) eingesetzt wurde, ist mittlerweile bekannt, wodurch das „Bekennervideo“ als Beweismittel endgültig disqualifiziert wird.

ICH  SEHE  WAS,  WAS  DU  NICHT  SIEHST

Die Verteilung der „Protokolle von Zion“ im Dritten Reich wird von Soziologen verständlicherweise als „konspiratorische Geschichtsfälschung“ der Nazis bezeichnet, doch das „Verschwinden-Lassen“ wirklicher, unangenehmer historischer Fakten (siehe z.B. Mausfeld – USA für den Tod von mehr als 20 Mio. Menschen weltweit nach 1945 verantwortlich, who cares? Oder auch „Nakba“ und die brutale, israelische bald 50-jährige Besatzung in Palästina) durch die Medien wird in der ganzen Magisterarbeit (und wohl auch in den Quellen) mit keinem Wort erwähnt.

Dass solche fiesen Methoden der Manipulation (des öffentlichen Diskurses) wie sie Mausfeld skizziert, natürlich das Misstrauen und damit VT schüren, liegt auf der Hand. Daran ist nichts Irrationales, im Gegenteil.

Die offizielle Darstellung zu „911“ ist so lächerlich, so voller Widersprüche, lässt viele Fragen unbeantwortet und wirft neue auf (seit 14 Jahren!), dass jeder selbst-denkende Mensch sie anzweifeln muss.

Die Ursache für VT im „gestörten“ Erkenntnisvermögen, unzulänglichem „psycho-sozialen Krisenmanagement“ und in „Persönlichkeitsdefiziten“ der Zweifler zu suchen, ist keine seriöse wissenschaftliche Analyse, sondern eine Schande für eine „Wissensgesellschaft“.

Die als „paranoide Umdeutung der Realität“ diffamierten, völlig gerechtfertigten Zweifel an der offiziellen Version der Ereignisse von 911, sind das Resultat des kriminellen Verhaltens der US-Regierung, ihrer Geheimdienste und der historischen Präzedenzfälle die als false flag, PSYOPS, covert operations, usw. bekannt geworden sind und ja auch z.T. von Herrn Ganser angeführt werden. (vom Gulf of Tonkin bis zur Brutkastenlüge, der „Fata Maidana“, etc.)

2 POLITIK UND VERSCHWÖRUNG: Business as usual

In der soziologischen „Forschung“ zu Verschwörungstheorien findet man auch Anmerkungen zur „Weltanschauung der VT“ Darin wird z. B kritisiert, dass bei ihnen die „Dominanz des Kausalitätsgedankens“ festgestellt wurde. Was heißt das? „Sie beschreiben Ereignisse, als wären sie das Resultat von Absichten“ – really? Schon mal etwas von Machiavelli gehört? Oder von den o.a. besonderen Befugnissen der CIA, dem „Office of Special Plans“?

Auch der Cui Bono? Ansatz werde von 911-Zweiflern „überstrapaziert“ (wer von einem Verbrechen profitiert, muss deswegen nicht automatisch der Täter sein …). Stimmt, aber wenn man dann noch die Frage – Wer hatte Motiv, Gelegenheit und die organisatorischen Mittel dazu? Und die Macht zur Steuerung der Medien? (BBC „meldet Einsturz“ von WTC 7 bevor er stattfindet …die anderen Medien ignorieren ihn völlig) – verbindet, wird klar, dass Bin Laden und seine „40 Räuber“ dem politischen „Täterprofil“ nicht einmal nahekommen.

Die VT reduzieren angeblich komplexe Beziehungen zu „binären Gegensätzen“ (Dualismus): gut – böse, für – gegen; Eine „emotionale, dogmatische Darstellungsweise“ sei typisch und vorherrschend für VT …

Moment mal: Wer sagte „You are either with us or against us? … und … Let us never tolerate outrageous conspiracy theories …!

Das war doch Bush jun., der Verfechter-in-chief der „gesellschaftlich anerkannten“ V-Theorie zu 911 …

Dann wird auch noch die von VT „unterstellte Existenz einer verborgenen Realität“ (Okkultismus) kritisiert, die also zwischen „Schein“ und „Sein“ unterscheidet und der Politik misstrauisch gegenübersteht.

Der Verfasser will anhand dieser und anderer diagnostizierter Makel die „Fehlerhaftigkeit der VT im Umgang mit der Beobachtung der Realität beweisen“, sollte aber bei sich selber anfangen, denn seine politische Naivität verhindert offenbar die Erkenntnis, dass in der politischen Realität (die durch massive Manipulation der Wahrnehmung und systematische Täuschung gekennzeichnet ist) „Verschwörungen“ zur Routine geworden sind.

Sie heißen bloß anders, wurden von ihren Urhebern „rationalisiert“ und in „moralisch desinfizierte“ Sprache gekleidet (strategic information / perception management / psyops / irregular warfare/ special ops / counter-terrorism, etc.

Wie schon erwähnt, das Wort „Verschwörung“ ist uralt und kann den „modernen“ politischen Verhältnissen kaum gerecht werden. Hier geht es prinzipiell darum, zu verhindern, dass die Bevölkerung über die wahren Absichten und Ziele der Machthaber informiert wird. Diese Erkenntnis ist nicht die irrationale Folge „konspirativen Denkens“, sondern der Fähigkeit zu „sapere aude“.

Bernays manipulate opinionsEdward Bernays schrieb schon 1928 von der „bewussten und intelligenten Manipulation der […] Massen“, die in unserer Gesellschaft notwendig sei, damit die Illusion der Demokratie aufrechterhalten werden kann.

Die „unsichtbare Regierung“ seien Organisationen, die im Verborgenen tätig sind, aber die wahre Macht im Staat ausüben, während die an der Nase herumgeführte „Herde“ glaubt, sie habe tatsächlich etwas zu entscheiden. (Bernays hat auch die Frauen zum (giftigen) Rauchen verleitet, in dem er Zigaretten als „torches of freedom“ bezeichnete …daher auch „free trade“, „free market“, usw.)

Sein Buch „Propaganda“ hat Kultstatus bei allen PR-Agenturen und Organisationen, die die gewünschten Meinungen bzw. Zustimmung zu bereits gefallenen Entscheidungen der Mächtigen im Volk „herstellen“ sollen (z.B. Akzeptanz von kriegerischen und verdeckten Interventionen, die völkerrechtswidrig und kriminell sind, wie in Jugoslawien, Kosovo, Irak, Libyen, Syrien, etc. aber auch von TTIP, EZB, EU, NATO, usw.)

Professor Mausfeld von der Uni Kiel hat ja in seinem Vortrag dargelegt, wie diese Mechanismen funktionieren:  Fakten als Meinungen deklariern / Fragmentierung der Information (Sinn-Zusammenhang geht verloren) / De-kontextualisierung bzw. Re-Kontextualisierung (was man ja auch bei den VT macht)

APA 1science of deceptionAm 17./ 18.Juli … fand der The Science of Deception workshop der APA und RAND Corporation (Think Tank des Pentagons) in Arlington (Va.) mit großzügiger, finanzieller Unterstützung der CIA statt.

Eine Gelegenheit, Menschen zusammenzubringen, für die (einerseits) das Verstehen und die Anwendung von Täuschung im Rahmen der nationalen Sicherheit wichtig sind, und die (andererseits) die Phänomene und Mechanismen der Irreführung untersuchen.

Hier trafen sich etwa 40 Leute – Psychologen, Neurologen, etc. und Vertreter von CIA, FBI und DoD mit Interesse an geheimdienstlichen Operationen …  911: AND THE  TRUTH  WILL  SET  YOU  FREE ….

Wenn also manche Soziologen allen Ernstes behaupten, die „VT“ leiden an „einem übermäßigen Misstrauen gegen Verlautbarungen der US-Regierung“ (das sei das wesentliche, konspirative Element für 911) und staatlichen Behörden wie FBI und CIA, dann kann man nur den Kopf schütteln und sich fragen, wer hier an „kognitiver Inferiorität“ leidet.

MLK greatest purveyor of violenceWährend Mausfeld anprangert, dass die außenpolitischen „Interventionen“ der USA den Tod von mehr als 20 Millionen Menschen verschuldet haben, und MLK die USA zu Recht als „größten Exporteur der Gewalt in der heutigen Welt“ bezeichnete, (was noch immer gültig ist) formuliert der frischgebackene Magister der Soziologie das so (Hervorhebung von mir):

„Die „historisch zu beobachtende US-Außenpolitik (bestehend aus) unrechtmäßigen Eingriffen in die Politik anderer Länder fungiert als „welcome structure“ für die konspiratorische Sichtweisen zu 911 …“

Klartext: die lange Liste der Verbrechen der USA rechtfertigen die Annahme einer „Verschwörung“ bzw. Täuschung bei 911 durchaus …

Die Geheimhaltung (von Informationen zu 911) der US-Regierung beschreibt er so:

„Zurückhaltung bei der Veröffentlichung von Sach-Hinweisen, die die herkömmliche Sichtweise untermauern würde“

Die Frage:

Welche logischen Gründe könnte die US-Regierung haben, solche „Beweise“ nicht zu veröffentlichen?

stellt er nicht, denn darauf gibt es nur eine Antwort: die Veröffentlichung der unterdrückten Informationen würde die offizielle Version nicht untermauern, sondern noch mehr in Frage stellen … z.B. Flugschreiber, Voice Recorder, Videos vom Pentagon, etc.

Die Tatsache, dass die offizielle Darstellung von 911 natürlich auch eine – unbewiesene -VT ist, die allerdings „von den Leitmedien, anderen Deutungsinstanzen und einer Mehrheit der Bevölkerung anerkannt wird“, wird generell tunlichst verschwiegen.

Der Grund, warum die VT (hier am Beispiel 911) als so „outlandish“ angesehen werden, liegt nicht an der übersteigerten, „paranoiden“ Fantasie ihrer Vertreter, sondern daran, dass die wirkliche Rolle der Supermacht USA (als aggressiver und destruktiver Machtfaktor – wie auch das „kleine“, arme Israel) auf dieser Welt dem „Tagesschau“-Konsumenten stets verborgen bleibt.

Darin besteht eben die permanente Täuschung der „Zuschauer“, die dann einfach nicht glauben können, dass dieses „Symbol für Freiheit und Demokratie“, dass uns „von den Nazis befreit hat“ (auch eine Täuschung) zu solcher Arglist, zu solch ungeheuerlichen Verbrechen fähig ist (siehe wieder einmal Harold Pinter, den Mausfeld ja auch zitiert).

Der Verfasser der Magisterarbeit über VT konzediert zwar, dass die „meist linken“ VT im Sinne einer Aufklärung aktiv seien und „Antworten auf offene Fragen suchten, die die US-Regierung bis heute schuldig blieb“ aber er ortet auch „Amerika-Feindlichkeit“ als Motiv z.B. bei „VT“ Mathias Bröckers, der die massive Unterstützung der NSDAP durch amerikanisches Kapital sarkastisch auf den Punkt bringt: „ohne US-Hilfe für Hitler … hätte Deutschland wahrscheinlich gar nicht befreit werden müssen“. (Genau)

Das seien „revisionistische Äußerungen“ behauptet der Autor und merkt nicht, dass er als „Soziologe“ die perfide Wirkung dieser Stigma-Etiketten (auf ihn selbst) nicht durchschaut …

Er selbst kritisiert zwar an einer Stelle den Spiegel (911-Was wirklich geschah, 3.12.2001) sei „eher eine Erzählung als eine Dokumentation“ und „der Leser muss sich auf die Richtigkeit der Spiegel-Annahmen verlassen“ wegen „geheimnisvoller Vorenthaltung prozessualen Wissens“ (Quellen nicht angegeben); die Andeutung von Andreas von Bülow, auch Spiegel-Redakteure könnten für Geheimdienste tätig sein, weist er als „völlig absurd“ zurück und nennt das „Aussagen und Sachverhalte werden manipuliert“.

Bernstein CIA infiltration & control mediaVon Bülow (u.a.) hätten „das Feindbild der Geheimdienste entdeckt“, weil man daraus (als Buchautor) Profit schlagen könne, so die Diagnose. Dass dieser aufgrund seiner ehemaligen Funktion in einem Kontrollausschuss des Bundestages über Geheimdienste sehr viel mehr Wissen (und Lebenserfahrung) vorrätig hat, als der Student der Soziologie und Carl Bernstein schon in den 1970er Jahren über die Unterwanderung der Printmedien durch die CIA geschrieben hat (siehe auch Mockingbird), wird ebenso ignoriert, damit die behauptete „Irrationalität“ der VT aufrechterhalten werden kann.

Dass mehrere Millionen Menschen 2003 gegen den Irakkrieg demonstrierten, was aber die Kriegstreiber nicht interessierte, wird in der Magisterarbeit unter „Ermöglichungsrahmen“ für VT registriert. Daraus entstandene „Wut und Hassgefühle auf Amerika“ passten nach Einschätzung des Autors in das „virulente Deutungsmuster des Anti-Amerikanismus“. Schon wieder ein Stigma-Wort für Dissidenten. Noch dazu eines aus dem stalinistischen Vokabular, wie Noam Chomsky mehrfach feststellte…

Meridian: Dieser beeindruckende Aufsatz erschien in voller Länge bei: https://medienschafe.wordpress.com/tag/perception-management/

 

20200113-L13822

Von Steuergeldern finanziert und von Altparteien unterstützt

Linksextremisten erklären Deutschland den Krieg

https://www.freiewelt.net/nachricht/linksextremisten-erklaeren-deutschland-den-krieg-10079949

Deutschland Linksextremisten haben dem Land den Krieg erklärt. Die »Schwarzen Scharen« kündigen in einem Schreiben auf der bekannten Plattform zur Gewalt »gegen Nazideutschland, welches niemals aufgehört hat zu existieren« auf. Verwendung finden sollen Schusswaffen, scharfe Munition und Sprengstoff. Der Linksextremismus ist, so versuchen die Altparteienpolitiker in diesem Land immer wieder zu beeschwichtigen, ein angebliches aufgebauschtes Problem. Sie schaufeln üppig Steuergeld in die Kassen jener Gruppen, Vereine, Insititutionen und Organisationen. Sie lassen sich von den Linksextremisten für deren Zwecke einspannen und laufen völlig geistlos Seite an Seite mit Terroristen hinter diffamierenden, beleidigenden Plakaten her. Sie unterstützen diese Chaoten nicht zuletzt deshalb, weil eigene Familienangehörige diesem gewaltbereiten und gewaltbejahenden Personenkreis zugehörig ist. Dass der Linksextremismus allerdings deutlich mehr als nur ein aufgebauschstes Problem ist, haben die Menschen, die mit offenen Augen die Ereignisse im Land betrachten, längst erkannt. Für die besonders hartnäckigen Realitätsverweiger und Verblendeten im Kreis der Altparteienvertreter haben es die Linksextremisten jetzt ganz besonders einfach gemacht: sie haben auf ihrer Medienplattform Deutschland den Krieg erklärt; mit Schusswaffen, scharfer Munition und Sprengstoff will die »Schwarze Schar« zum »Werkzeug des antifaschistischen Widerstandes« werden...

 

20200113-L13821

Die finale Merkel-Abrechnung

https://www.n-tv.de/politik/Die-finale-Merkel-Abrechnung-article21501386.html

Das Kanzleramt ist eine düstere Zentrale der Macht - Gertrud Höhler zufolge. Die Germanistikprofessorin und Politikberaterin Gertrud Höhler hat ein Buch über Angela Merkel geschrieben: "Das Requiem". Es ist die finale Abrechnung. Die Kanzlerin führe Deutschland in die Ökodiktatur, und Schuld daran sind die DDR, Adolf Hitler und eine dunkle Macht in Merkels Vorzimmer. Eine traumatische Lektüre. Gertrud Höhler ist traumatisiert. Muss sie sein, denn wir Deutschen sind alle traumatisiert, davon ist Frau Höhler überzeugt - traumatisiert von Hitler, dem Krieg und dem Holocaust. Immer noch tragen wir diese Schuld mit uns herum, und deshalb sind wir für neuen Größenwahn so empfänglich, wenn der nur im Mantel der Gutmenschen daherkommt - so wie bei Angela Merkel. Deshalb ist die Kanzlerin Höhlers zweites Trauma. So wird ihr neues Buch über Merkel eine Traumaverarbeitung auf 344 Seiten: "Angela Merkel - das Requiem". Ein Requiem ist die heilige Messe für Verstorbene. Dabei ist Merkel noch höchst lebendig. Aus Höhlers Sicht aber ist sie eine politisch allzu lebendige Untote...

 

20200113-L13820

Buchtipp: Angela Merkel - Das Requiem

https://www.amazon.com/Angela-Merkel-Das-Requiem-German-ebook/dp/B07ZTPFCYW

Angela Merkel hat die Republik verändert wie kein Kanzler vor ihr. Machtwille und Bindungslosigkeit machten sie den Westpolitikern überlegen. Das Herrschaftswissen der gescheiterten DDR und mächtige Gönner in der West-CDU lieferten ihr den Spielraum für eine Kehrtwende in der gesamtdeutschen Politik. Merkel verschob die politische Mitte nach links und schleifte CDU-Bastionen. Die Kanzlerin der Einheit sprach das Siegersyndrom der Deutschen an: Überall die Ersten und Besten sein, gekoppelt an die Unfähigkeit, mit der Rolle der Deutschen als Täter umzugehen. Schnell wurde die quasi parteilose Kanzlerin zum Weltstar, der in kein Schema passt. Hohe Ziele in den ethisch hochexplosiven Feldern Euro, Energiewirtschaft, und Migration zeigen eine unbekümmerte Alleinherrscherin, die sich nicht durch Gesetze aufhalten lässt. Als Symbolpolitikerin reist sie um den Globus und verkündet humanitäre Botschaften, denen niemand widersprechen kann. Omnipräsenz schlägt Omnipotenz. Ihr Zauberwort lautet „multilateral“, alle mit allen. Angela Merkel ist Agentin einer wertneutralen Zukunft, die Bekenntnisse überflüssig macht. Die ernüchternde Bilanz nach 14 Jahren: Deutschland geht aus dem Stresstest der Ära Merkel geschwächt hervor...

 

20200113-L13819

Die SPD schafft sich mit “Windbürgergeld” endgültig ab...

https://dieunbestechlichen.com/2020/01/die-spd-schafft-sich-mit-windbuergergeld-endgueltig-ab-spd-crowding-out-video/

Was tut man als Überzeugungstäter, wenn die Bürger nicht so wollen, wie man selbst? U.a. der Sozialismus kennt zwei Möglichkeiten: Erstens: Gewalt. Väterchen Stalin hat diese Variante benutzt, um seine Bürger zwar nicht zum Einverständnis, aber zum Stillhalten zu bekehren. Wer nicht stillgehalten hat, wurde entweder in den Gulag verfrachtet oder gleich erschossen. Zweitens: Schmiergeldzahlung. Man kann versuchen, Bürger über üppige Versprechen oder durch Geldzahlungen zu bestechen. Jeremy Corbyn hat diese Variante gerade in der Westminster Election versucht, die er so katastrophal verloren hat. Einen ganzen Bauchladen voller staatlicher Wohltaten hat er den Wählern versprochen. Kaufen konnte er vermutlich junge und naive Wähler, den Rest, darunter viele ehemalige Labour-Stammwähler hat er verloren. Auch die Genossen der Rest-Sozialdemokratie, der Partei, die sich auf den Weg in die politische Bedeutungslosigkeit gemacht hat, woran auch das betont neo-stalinistische Profil, das sich die SPD nun als Vorstand gegeben hat, nichts ändern wird, versuchen derzeit mit einer Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche widerspenstige Bürger gefügig zu machen. “Die SPD strebt die Einführung eines sogenannten Windbürgergeldes an, um Widerstände gegen Windräder in der Nähe von Wohngebieten zu überwinden. Bürger, die Windräder in ihrer Nachbarschaft akzeptierten und damit den Ausbau der erneuerbaren Energien ermöglichten, sollten finanziell belohnt werden...

 

20200113-L13818

TV-Sender bauen linksextreme Hass-Botschaften gegen AfD „zufällig“ ein

https://www.unzensuriert.de/content/87777-tv-sender-bauen-linksextreme-hass-botschaften-gegen-afd-zufaellig-ein

„Produkt Placement“ nennt man in der Werbewirtschaft die gezielte Platzierung von Markenprodukten in Filmen, in der Hoffnung dadurch eine hohe Werbewirkung zu erreichen. Auch die Darstellung von Dienstleistungen oder Marken gegen Entgelt in TV- oder Kinofilmen soll der Absatzförderung dienlich sein. Das ist auch der Grund, warum beispielsweise James Bond stets Rolex-Uhren die Lizenz zum Zeitnehmen gewährt und 007 Champagner der Marke Dom Pérignon bevorzugt, bevor er sich mit dem jeweiligen Bond-Girl zurückzieht. „FCK AfD“ immer zufällig im Bild - Dass mit einem relativ geringen Werbeaufwand so hunderttausende Blickkontakte lukriert werden können, hat sich natürlich auch bis in linke Kreise herumgesprochen. So nimmt es nicht Wunder, dass man sich im „Kampf gegen rechts“ auch dieses Werbeinstruments bedient. Und genau das ist der Grund, warum die Losung „FCK AFD“ (Kurzform für englisch „fuck“, auf Deutsch „Sch…“) in letzter Zeit immer öfter „rein zufällig“ in TV-Sendungen deutscher Fernsehanstalten auftaucht. Immer gut platziert und immer extra lang präsentiert. Zuletzt auf Kabel Eins, wo in einem Betrag über Platzvergabe auf einem Markt, „FCK AFD“ – frisch auf eine weiße Wand gesprüht – gezeigt wurde. Selbst als die Handlung dort schon beendet und niemand mehr im Bild zu sehen war, blieb die Kamera einige Sekunden drauf...

 

20200113-L13817

Die Angst muss riesig sein in den Anstalten

ARD und ZDF: Warum es nach der „Umweltsau“ nicht mehr so weitergeht

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/ard-und-zdf-warum-es-nach-der-umweltsau-nicht-mehr-so-weitergeht/

Nicht ein Fehler wie das „Umweltsau“-Video ist das Problem - sondern der Umgang mit einem Fehler. ARD und ZDF haben völlig vergessen, dass sie Zuschauer haben und nicht Sendeselbstbestätigungsanstalten sind. Kennen Sie den? – Amputiert ein Chirurg aus Versehen das gesunde Bein und nicht das kranke. – Beschwert sich der Patient vergebens. Der Arzt sagt, es war nur Satire. Das ist noch kein Witz. Zum Witz könnte es werden, wenn sich der Patient beschwert und der Chirurg die Beschwerde zurückweist: Der Patient sei ein Rechter und mit seiner Kritik an der OP wolle er nur die AOKs zerstören. Immer noch nicht lustig? So ungefähr reagiert der WDR auf Kritik an seinem „Umweltsau“-Sau-Projekt: Satire, und Kritiker sind Rechte. Das gilt auch für den gemütvollen Ministerpräsidenten von NRW Armin Laschet – wirklich kein Rundfunkrevolutionär. Laschet warnt die WDR-Belegschaft vor Hybris: „Es kann nicht sein, dass Sie in Deutschland alles kritisieren dürfen, vom Papst abwärts – nur nicht die Beiträge des Westdeutschen Rundfunks.“ Wie antwortet der WDR? Georg Restle, Monitor-Chef: „Offenbar braucht da jemand Nachhilfe. Wer erklärt dem Ministerpräsidenten des Landes NRW @ArminLaschet, was Unabhängigkeit und Staatsferne des ÖRR bedeuten?“ Man darf einen Misthaufen Misthaufen nennen...

 

20200113-L13816

Protest in Teheran: Die Wut bricht sich Bahn

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/protest-in-teheran-nach-abschuss-ukrainischer-maschine-16576927.html

In Teheran haben Hunderte Menschen gegen die Regierung demonstriert. Einige bezeichneten die Regierung als „Lügner“, andere forderten, die Verantwortlichen für den Abschuss der ukrainischen Maschine sollten zurücktreten: In Irans Hauptstadt wollten Hunderte Menschen der Toten gedenken – doch aus der Trauer wurde offenbar lautstarker Protest. Nach dem Bekenntnis des Iran zum versehentlichen Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs hat es in Teheran Proteste gegen die Regierung gegeben. Am Samstagabend versammelten sich mehrere hundert Menschen an der Amir-Kabir-Universität im Stadtzentrum, um der 176 Toten zu gedenken, wie Korrespondenten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Aus dem Gedenken wurde ein wütender Protest: Die Demonstranten bezeichneten die iranische Regierung als „Lügner„ und  forderten die Verantwortlichen für den Abschuss und die tagelange Leugnung zum Rücktritt auf...

 

20200113-L13815

Nazi-Verstrickung der Wall Street ist unerwünschtes Thema

https://www.heise.de/tp/features/Das-Boot-faehrt-in-vermintem-Terrain-4629281.html

Dass deutsche Journalisten bei U-Boot-Themen oft im Trüben fischen, ist eher die Regel als die Ausnahme (Deutsche Medienfront hält U-Boot unter der Wasseroberfläche, Enten und U-Boote). Aber auch bei historischen U-Boot-Themen eifert man noch immer dem preisgekrönten Kollegen Relotius nach. Aktuell blamieren sich die Edelfedern beim Kommentieren des Remakes von "Das Boot". So erregen sich die "Experten" über die Figur eines an Bord genommenen amerikanischen Geschäftsmannes, der während des Kriegs Geschäfte mit den Deutschen macht. "Amerikanische Kapitalisten als Kriegstreiberverein - ist das noch kreative Freiheit oder schon Geschichtsklitterei?", sorgt sich Der Spiegel. "Was könnte da in den kommenden Folgen noch passieren, damit das Geschichtsbild der Serie nicht geprägt sein wird von revisionistischen Grübeleien!", zetert die Zeit. Bei der Springerpresse hält man die "angebliche Kriegs- und Rüstungsfinanzierung der Wehrmacht durch amerikanische Magnaten" für "so ziemlich das Dümmste, was in so einem Bereich, im fiktionalen Zeitgeschichtsfernsehen in den letzten Jahren ausgestrahlt ist...

 

20200113-L13814

Polizeigewalt in Frankreich: Innenminister ruft zu Mäßigung auf

https://deutsch.rt.com/europa/96717-polizeigewalt-in-frankreich-innenminister-ruft/

Seit über einem Jahr finden in Frankreich wöchentlich Proteste gegen die Regierung von Präsident Emmanuel Macron statt, die unter anderem zur Bildung der Gelbwesten-Bewegung geführt hat. Auch die Pläne für eine Rentenreform stoßen auf massiven Widerstand. Frankreichs Innenminister Christophe Castaner hat angesichts von Vorwürfen der Polizeigewalt zu Mäßigung bei Einsätzen aufgerufen. Die Anwendung von Gewalt muss – auch bei Beleidigungen oder Angriffen auf Polizisten und Gendarmen – immer kontrolliert und der Situation angemessen sein, sagte Castaner am Samstag bei einer Bürgerversammlung zur inneren Sicherheit in Paris. Die Franzosen und die Sicherheitskräfte müssten einander vertrauen können. Die französische Polizei war unter anderem wegen des harten Vorgehens gegen Gelbwesten-Demonstranten immer wieder in die Kritik geraten. Zuletzt gab es bei den Demonstrationen gegen die geplante Rentenreform am Donnerstag Vorwürfe, die Polizei gehe gewalttätig gegen Demonstranten vor. Ein Video zeigte einen Polizisten, der mutmaßlich aus nächster Nähe ein Hartgummigeschoss auf einen Demonstranten abfeuerte. Die Pariser Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. Die Polizei gibt an, sich nur gegen gewalttätige Demonstranten gewehrt zu haben...

 

20200113-L13813

Iran: die totalitäre Konstitution des staatsislamistischen Herrschaftssystems

https://juergenfritz.com/2020/01/11/iran-die-totalitaere-konstitution-des-staatsislamistischen-herrschaftssystems/

Der Iran sei der führende Sponsor des Terrorismus und sein Streben nach Atomwaffen bedrohe die zivilisierte Welt, sagte der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Donald Trump am Mittwoch. Das werde die USA niemals zulassen. Viel zu lange, genau genommen seit 1979, hätten die Nationen das destruktive und destabilisierende Verhalten des Iran im Nahen Osten und darüber hinaus toleriert. Diese Zeiten seien vorbei, so Trump. Stimmen seine Vorwürfe? Um was für einen Staat handelt es sich hier? Hartmut Krauss beleuchtet das iranische Herrschaftssystem. I. Die Khomeinistische Leitideologie - Die repressiv-terroristische Ausschaltung der säkularen Oppositionskräfte bildete die unabdingbare Voraussetzung für die Ersetzung der Schah-Diktatur durch die totalitäre ‚Gottesdiktatur‘ der schiitisch-islamischen Religionsgelehrten. Als Leitkonzept dieser Transformation und funktionale Herrschaftsideologie diente und dient die radikale Zuspitzung der orthodoxen schiitisch-islamischen Glaubenslehre durch Khomeini. Danach ist der Islam die letztgültige Glaubenslehre und Weltanschauung, die im Sinne einer göttlich vorherbestimmten Geschichtsteleologie gesetzmäßig zur weltherrschaftlichen Vollendung gelangt...

 

20200113-L13812

Die Welt am Rande eines neuen Krieges

„Der Islam ist alles“: Die eigenwilligen Machtverhältnisse im Mullah-Staat Iran

https://www.focus.de/politik/irankrise/wer-hat-in-teheran-das-sagen-islam-ist-alles-die-eigenwilligen-machtverhaeltnisse-im-iran_id_11540927.html

Wer hat eigentlich was zu sagen in Teheran? Die undurchsichtigen Verhältnisse im Iran geben westlichen Beobachtern oft Rätsel auf. Der Iran ist eine eigenartige Version einer theokratischen Diktatur – mit einem übergeordneten Ziel: Bloß nicht so zu werden wie der Westen. Die Demokratie, sagte Ajatollah Ruhollah Chomeini einmal, sei „eine Form der Prostitution“. Denn wer sich die meisten Stimmen erkauft, holt sich die Macht, die eigentlich Allah zustehe. Das Prostitutions-Zitat erklärt ganz gut das eigenwillige Konstrukt, das der moderne iranische Staat darstellt – ein Konstrukt, die dem Westen fremd erscheint. Der Iran und sein Innenleben, seine politische Funktionsweise und seine Machtverhältnisse sind für uns eine schwarze Box, in die kein Einblick möglich ist. Aber wer hat im Iran jetzt was zu sagen? Wer gibt den Befehl für den Abschuss von Raketen gegen US-amerikanische Ziele? Wer bestimmt, wie weit das Land im Streit mit den Vereinigten Staaten gewillt ist zu gehen? Das politische System des Iran ist komplex – aber zunächst einmal geht alles von einer Person aus. Nichts geht im Iran ohne die Zustimmung des „Obersten Führers“...

 

Das Schlusslicht des Tages

David Baldacci „lässt grüßen“

In seinem Roman „Die Kampagne“ (Ausgabe 2010) zeigt er seine visionären Fähigkeiten, oder die Fähigkeit den Kriegsgewinnlern perfekte Kochrezepte zu liefern. Auf jeden Fall erscheint einem die Russland-Situation in einem völlig neuen Licht nachdem man das Buch gelesen hat.

Ihr Meridian

 

20200112-L13811

Am dritten Praktikumstag

17-jähriger Nasa-Praktikant macht Sensations-Entdeckung

https://www.focus.de/wissen/weltraum/am-dritten-praktikumstag-planet-mit-zwei-sonnen-17-jaehriger-macht-sensations-entdeckung-bei-der-nasa_id_11541312.html

Ein Nasa-Praktikant hat bereits an seinem dritten Tag bei der Weltraumbehörde eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Der 17-jährige Wolf Cukier schaute sich Daten an, die das Weltraumteleskop TESS gesammelt hatte. Dabei stieß er auf etwas, was er zuerst für eine Sternenfinsternis hielt. Beim genauen Hinschauen stellte sich jedoch heraus, dass er auf einen Planeten gestoßen war. Es wird sogar noch kurioser: Der Planet, den die Forscher TOI 1338 b getauft haben, ist der erste entdeckte Planet, der nicht nur eine, sondern zwei Sonnen umkreist. TOI 1338 b ist fast sieben Mal so groß wie die Erde und befindet sich in einem 1300 Lichtjahre entfernten System...

 

20200112-L13810

Freiwillig in den Gesinnungsknast?

Cui bono? Angela Merkel an Welt:

Menschen dringend gesucht, die nach Deutschland wollen

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/angela-merkel-an-welt-menschen-dringend-gesucht-die-nach-deutschland-wollen/

"Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland", so die Bundeskanzlerin in ihrer aktuellen Video-Botschaft. Parallel zu Angela Merkels nächster Zuwanderungsoffensive fordern die Grünen gerade einen Klimapass für alle Menschen, die vor dem Klima von morgen heute schon nach Deutschland flüchten wollen – mit allen Staatsbürgerechten ausgestattet selbstverständlich. Angela Merkel zwingt einmal mehr dazu, sich in das Fach der Küchenpsychologie zu begeben, wenn die aktuellen Äußerungen der Bundeskanzlerin in ihrer wöchentlichen Video-Botschaft auf Bundeskanzlerin.de auf eine Weise verstörend sind, dass hier ein vernünftiger Entscheidungsfindungsprozess nicht ursächlich für das sein kann, was Merkel da an politischer Weichenstellung in den Äther bläst. Video-Unterschrift: „Deutschland braucht Fachkräfte aus dem Ausland.“

 

Stellen wir uns zunächst einmal vor, Merkel würde tatsächlich einmal sagen, was ist:

 

„Liebe Deutsche, ich schäme mich, ich habe großen Mist gebaut. Meine Idee, über einen geduldeten Missbrauch des Asylrechts Millionen Menschen nach Deutschland zu holen, nur um damit eventuell den durch deutschen Kinderschwund verursachten Fachkräftemangel zu beheben, ist schief gegangen. Es waren kaum Fachkräfte unter den Syrern, Irakern, Afghanen usw. Dafür kamen im Verhältnis zum Anteil an der Bevölkerung überproportional viele Kriminelle. Es tut mir leid, ich habe nicht gewollt, dass alles so schlimm gekommen ist, denn die Menschen, die ich holte, verursachen jetzt und zukünftig immense Kosten und belasten zudem unsere sozialen Sicherungssysteme, wenn mittlerweile Leistungsempfänger mehrheitlich aus dem Kreis der Migranten und Zuwanderer besteht. Aber jetzt sind sie da. Der Fachkräftebedarf ist dadurch leider noch größer geworden, weil noch mehr arbeitende Menschen mehr Steuern bezahlen müssen, um diese Mehrkosten zu decken. Meine neue Idee ist deshalb, dass ab März 2020 gültige Einwanderungsgesetz dafür zu nutzen, endlich solche Menschen ins Land zu holen, die wirklich etwas können. Lachen Sie bitte nicht, aber ich suche solche Menschen beispielsweise in Mexiko und auf den Philippinen. Gottseidank ist das neue Einwanderungsgesetz an so wenige Bedingungen geknüpft – wir haben sogar Probemonate eingeführt, in denen die Bewerber erst einmal in Ruhe schauen können, was geht und die an keine großen Qualifikationsnachweise im Vorfeld gebunden sind. Bitte stimmen Sie jetzt darüber ab, ob sie mich noch weiter für Sie arbeiten lassen wollen oder mir die Kündigung aussprechen. Auf jeden Fall werde ich mich für meine katastrophalen Fehleinschätzungen vor Ihnen und vor der Geschichte verantworten müssen.“

 

Kommen wir nun dazu, was die deutsche Bundeskanzlerin auf Bundeskanzlerin.de in ihrer Wochenschau tatsächlich den Bundesbürgern mitzuteilen hatte:

 

„Ohne ausreichende Fachkräfte kann ein Wirtschaftsstandort nicht erfolgreich sein. Deshalb hat die Bundesregierung eine Fachkräftestrategie aufgelegt, die an drei Punkten ansetzt: Zum einen wollen wir natürlich unser eigenes, heimisches Potenzial ausschöpfen – durch gute Ausbildung für möglichst alle Menschen. Zweitens wollen wir schauen, welches Fachkräftepotenzial wir aus den EU-Staaten zu uns holen können. Und drittens stellt sich die Frage: Wie können wir Fachkräfte aus den Ländern außerhalb der Europäischen Union gewinnen? (…) Deutschland hat leider nicht überall ausreichend Fachkräfte. Hatten wir noch vor 15 Jahren das Problem, fünf Millionen Arbeitslose zu haben, so ist heute das Thema: Wo bekomme ich die geeigneten Fachkräfte her? Diese Frage stellt sich im akademischen Bereich, aber auch bei den praktischen Berufen. Wir kennen viele Handwerker und Betriebe, die händeringend Fachkräfte suchen. Deshalb ist es notwendig, dass wir uns um ausreichend Fachkräfte bemühen. Denn sonst müssen Unternehmen abwandern – und das wollen wir natürlich nicht. Aus diesem Grunde sind wir natürlich froh, das heute schon zweieinhalb Milionen Menschen aus den EU-Ländern bei uns arbeiten; zum Teil müssen wir hier auch ansetzen, um die Arbeitsbedingungen vernünftig zu gestalten. Aber alleine das reicht nicht aus. Deshalb müssen wir uns auch um Fachkräfte von außerhalb der Europäischen Union bemühen. (…) Nun heißt es, die Menschen auf der Welt zu finden, die bereit sind, zu uns nach Deutschland zu kommen. (…) Wir werden (für bestimmte Arbeitsbereiche) Schwerpunktländer auswählen. (…) Das bedeutet, dass schnell Visa erteilt werden müssen. Und es muss einen reibungslosen Informationsfluss von den deutschen Unternehmen, die Fachkräfte suchen, zu den Ländern geben, in denen Fachkräfte gegebenenfalls vorhanden sind.“

 

Am Montag wird es laut Video-Botschaft der Bundeskanzlerin dazu einen Gipfel geben aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften, damit mit Inkrafttreten des neuen Einwanderungsgesetzes im März 2020, also in wenigen Monaten, sofort mit dem Zuzug besagter „Fachkräfte“ zügig begonnen werden kann. Die Bundesregierung möchte mehr Mitarbeiter in den Visa-Bearbeitungsstellen im Ausland einstellen, damit es hier noch zügiger vorangeht. Die aktuelle Kritik des Bundesrechnungshofes exakt an der ungenügenden Genauigkeit bei der Visa-Erteilung, interessiert die Bundesregierung nicht, wenn es darum geht, die nächste große Welle an ausländischen „Fachkräften“ ins Land zu holen.

 

Dieses Mal soll es besser gelingen als zuletzt, als Hunderttausende angebliche Fachkräfte bei der Sozialhilfe landeten und das Problem damit nur noch verschärft hatten. Aber ist das statthaft, mit dem Wohlstand einer ganzen Nation auf diese Weise zu experimentieren, um irgendwelche Flucht- und Migrationspläne der UN zu verwirklichen in der Mitte Europas? Parallel zu Angela Merkels nächster Massenzuwanderungsoffensive fordern die Grünen gerade einen Klimapass für alle Menschen, die vor dem Klima von morgen heute schon nach Deutschland flüchten wollen – mit allen Staatsbürgerechten ausgestattet selbstverständlich.

 

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) gibt der Kanzlerin Schützenhilfe und fordert die Wirtschaft schon einmal auf, schnell Anwerbestrategien zu entwickeln, während die Bundesregierung dafür sorgen will, bürokratische Hürden zu beseitigen, verspricht er. Die Welt schrieb zur Einlassung von Heil: „Zugleich verteidigt er das Gesetz gegen mögliche Bedenken in der Bevölkerung: „Es geht nicht um ungesteuerte Zuwanderung, sondern im qualifizierte Leute, die wir hier brauchen, damit unser Land auch in Zukunft wirtschaftlich stark bleiben kann.“ Was für ein ausgeleiertes Mantra ist das aber?

 

Aber für wen soll das alles sein? Für die deutschen Rentner? Und auch für die Versorgung von Millionen arbeitsloser früher „Flüchtlinge“ genannte Migranten, die lebenslang auf Hartz4 angewiesen sein werden samt Familiennachzug? Von denen viele auch in zweiter und dritter Generation noch keine Fachkräfte sein werden? „Es geht nicht um ungesteuerte Zuwanderung“, sagt Hubertus Heil als Knappe der Kanzlerin. Nein, das stimmt. Darum geht es nicht, wenn die Bundesregierung, wenn die Bundeskanzlerin Zuwanderung sehr wohl seit 2015 steuert. Und immer noch weitere hunderttausendfache Zuwanderung befördert. Zum Nachteil jener, die hier schon länger leben. Deren Eltern und Großeltern dafür gesorgt haben, dass Wohlstand entsteht für alle. Aber nicht für alle Menschen auf der Welt.

 

 

20200112-L13809

Nach Attacke in Leipzig:

„Das, was Bullen eben zu erwarten haben“:

Linksextremisten drohen mit neuer Gewalt

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-attacke-in-leipzig-das-was-bullen-eben-zu-erwarten-haben-linksextremisten-drohen-mit-weiterer-gewalt_id_11541310.html

Die Medienplattform de.indymedia.org gilt als bundesweites Forum militanter Aktivisten aus dem linken Lager, in dem Portal hetzen  anonyme Autonome gegen missliebige Richter und Journalisten – Brandstifter feiern sich selbst, wenn sie ein Jobcenter „abgefackelt“ haben. Eine Analyse. Greta und Kenny haben es drauf: So steht es jedenfalls auf der linksextremistischen Nachrichtenplattform de.indymedia.org zu lesen. Demnach habe sich das autonome Pärchen im Dezember testweise auf ein Viertel in Köln konzentriert und dort mehr als 200 E-Scooter „(z)erlegt". Mit einem kräftigen Schlag (Hammer oder Dorn) durch das Display in die darunter liegende Steuerelektronik hätten sich die Roller komplett verabschiedet und konnten nicht mehr entriegelt werden. Die Reparatur der vermeintlichen Klimakiller kosteten den Betreiber jeweils mehrere hundert Euro, jubelte der anonyme Absender unter dem Titel Barrikade.info...

 

20200112-L13808

Iran Flugzeug-Abschuss tagelang geleugnet:

Die absurden Rechtfertigungsversuche der Mullahs

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/iran-flugzeug-abschuss-tagelang-geleugnet-die-absurden-rechtfertigungsversuche-d-67245554.bild.html

Drei Tage nach dem Unglück, nach Ausreden, Schuldzuweisungen und Lügen hat es der Iran endlich zugegeben: Der Flug PS752 (Teheran-Kiew) mit 176 Menschen an Bord wurde abgeschossen – von einer Flugabwehrrakete vom Typ 9M331. Versehentlich und „unabsichtlich“, wie es in einer Presseerklärung heißt. Man habe die Boeing 737-800 für ein „feindliches Ziel“ gehalten, nachdem sie in ein „empfindliches militärisches Gebiet“ der iranischen Revolutionsgarde geflogen ist. Die Mitteilung kam um kurz nach 4 Uhr am Samstagmorgen...

 

20200112-L13807

Joe Kaesers kluger Schachzug gegen die Klimaaktivisten

https://www.welt.de/wirtschaft/article204928016/Joe-Kaesers-kluger-Schachzug-gegen-die-Klimaaktivisten.html

Anlässlich des 12. WELT-Wirtschaftsgipfels hat Wirtschaftsredakteur Dietmar Deffner mit Siemens-Chef Joe Kaeser gesprochen. Themen waren dabei die Sicherheitslage im Irak und ein umstrittenes Bergbauprojekt in Australien. Der Siemens-Chef bot der Luisa Neubauer einen Posten in einem Aufsichtsgremium an. Eine geniale Strategie. Denn er verdeckte die eigentliche Nachricht – und brachte die Klimaaktivistin in die Bredouille. Ob Joe Kaeser in seiner Freizeit gerne Schach spielt, ist nicht bekannt. Sollte der Siemens-Chef dieses Hobby bisher nicht für sich entdeckt haben, sollte er damit anfangen. Denn mit einem einfachen Zug hat es Kaeser geschafft, einer seiner schärfsten Kritikerinnen Schach zu geben. Dabei sah es lange eher nach einem Sieg für die Gegenseite aus. Luisa Neubauer, Grünen-Mitglied und Klimaaktivistin bei Fridays for Future, hatte den Topmanager wegen der Beteiligung seines Konzerns am größten Kohlebergwerk der Welt in Australien kritisiert. In einem Gastbeitrag für WELT warnte Neubauer den Siemens-CEO vor einem Wortbruch bei seinem Klimaversprechen. Der Konzern liefert Zugsignale für die Strecke zwischen Bergwerk und Hafen...

 

20200112-L13806

GEZ - Beitragsservice unter “Hochdruck” – Anfragen jetzt faxen

https://www.steinhoefel.com/2020/01/beitragsserive-unter-hochdruck-anfragen-jetzt-faxen.html#more-6127

Die häufig beschworene Zivilgesellschaft kann plötzlich auch aus einer völlig anderen Ecke aktiv werden, wenn einer hinreichend großen Zahl von Menschen etwas nicht mehr passt. Was Millionen von Menschen nicht gefällt, ist zweifellos der öffentlich-rechtliche Rundfunk in seiner aktuellen Verfasstheit. Da die Klagen gegen die Erhebung der „Demokratieabgabe“ erfolglos bleiben dürften, gab es Ende 2019 zwei Vorschläge, wie man auf anderem Wege seinen Unmut deutlich machen und das Finanzierungssystem attackieren kann...

 

20200112-L13805

Schwarzbuch Wikipedia: Mobbing, Diffamierung und

Falschinformationen in der Online-Enzyklopädie,

und was jetzt dagegen getan werden muss

https://www.amazon.de/dp/3943007278?tag=lovelybooks-rdetail-21

„Freies Wissen für alle“, „eine der meistbesuchten Webseiten im Internet“ – das alles klingt großartig. Doch auf der Plattform des Online-Lexikons haben sich auch Mobbing, Stalking und Diffamierung von Personen, Parteien und Unternehmen ausgebreitet, zum Teil mittels gezielt eingesetzter Falschinformationen. Hinzu kommen Formal- und Sachfehler in nahezu jedem der zwei Millionen Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia. Diese Dokumentation enthält Texte und Interviews mit Experten sowie Geschädigten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Religion. Zahlreiche Fall- und Strategiebeispiele, wie Wikipedia-Autoren andere Personen über Jahre hin stalken und diffamieren, sowie Gerichtsreportagen runden das erschreckende Bild der Radikalisierung unserer Internetkultur im Spiegel der Wikipedia. Mit Beiträgen von Alex Baur, Günter Bechly, David Berger, Elias Erdmann, Markus Fiedler, Tomasz M. Froelich, Gunnar Melf, Tobias Hamann (Wiki-Watch), Arne Hoffmann, Michael Klein, Walter Krämer, Michael Kühntopf, Heather Anne De Lisle, Katrin McClean, Hermann Ploppa, Lorenzo Ravagli, Helmut Roewer, Niki Vogt, Harald Walach, Torsten Walter, Volkmar Weiss, Werner (WikiMANNia), Jörg Wichmann, Wiki-Radar, Claus Wolfschlag...

 

20200112-L13804

Hoffen dass der Schwindel nicht auffliegt

Dada und die Windmacher

https://www.achgut.com/artikel/dada_und_die_windmacher

Die Energiepolitik der EU, der Bundesregierung und vor allem der grün regierten Länder setzt auf die völlige Dekarbonisierung bis 2050. Erreicht werden soll dies durch 100 Prozent Energieerzeugung aus Erneuerbaren. Dass dies nicht gelingen kann, wenn gleichzeitig die Kernkraft ausgeschlossen wird, insbesondere nicht durch den Deutschen Sonderweg mit seinem durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz geförderten zügellosen Ausbau der Windkraft – hat beispielsweise der ehemalige Präsident des ifo Institutes in München, Professor Hans-Werner Sinn, in einem auch für Laien gut verständlichen und weithin beachteten Vortrag am 16.12.2019 dargelegt. Im Prinzip spricht er aus, was sehr Viele in der Wirtschaft denken, aber nur unter vorgehaltener Hand zu sagen bereit sind. Aber warum funktioniert dieses System? Warum gelingt es den Windkraftlobbyverbänden wie dem BWE, dem BUND oder teilweise auch dem NABU, die Bundesregierung wie am Nasenring durch die Manege zu ziehen und praktisch jeden Wunsch durchzusetzen? Im Wesentlichen deshalb, weil sich der Staat unter Merkel in eine aussichtslose Lage manövriert hat und aus dem Energiewendeschlamassel nicht mehr herauskommt. Man fährt seit Jahren auf Sicht und hofft, dass der Schwindel bis nach den nächsten Wahlen nicht auffliegt...

 

20200112-L13803

Antifa - Die System-SA schlug wieder zu

Trotz Hetzjagden: Aktivisten werden morgen in Köln

wieder zum Kampf gegen Rundfunkgebühr aufrufen

https://philosophia-perennis.com/2020/01/10/koelner-hetzjagden/

Sie lassen sich nicht einschüchtern. Die Aktivistinnen von „Widerstand steigt auf“ werden morgen zwischen 15 und 16 Uhr erneut am Kölner Hanns-Hartmann-Platz über legale und friedliche Mittel berichten, mit denen wir den Rundfunkbeitrag und damit irgendwann auch den Staatsfunk zum Einsturz bringen können. Am vergangenen Samstag war es im Zusammenhang der Kundgebungen für bzw. den Rundfunkbeitrag und die einseitige bis demagogische Berichterstattung des Staatsfunks erst zu einer Aufsehen erregenden Hetzjagd gegen einige weibliche Aktivistinnen der Kölner Gruppe „Widerstand steigt auf“ gekommen...

 

20200112-L13802

CDU und Antifa: Seite an Seite in Salzgitter

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/cdu-und-antifa-seite-an-seite-in-salzgitter/

In Salzgitter vollzogen CDU-Mitglieder ganz konkret den Schulterschluss mit der Antifa. In der Aufregung darüber ging unter, dass die Satiriker von der "PARTEI" dieses Bündnis aus Anlass einer Mahnwache gegen eine AfD-Veranstaltung angestoßen hatten. Dass SPD-Politiker bisweilen den Schulterschluss mit der Antifa üben, daran hat man sich fast schon gewöhnt. Von der kaum verdeckten Sympathie in weiten Teilen der Linkspartei und der Grünen für den Linksextremismus ganz zu schweigen. Auch dass Antifa-Leute den WDR mit dem Kampfruf „Alerta, Alerta, Antifascista“ gegen Demonstranten verteidigen, überrascht kaum noch jemanden. Aber dass nun auch CDU-Fahnen ganz fröhlich neben der schwarz-roten Antifa-Flagge flattern, das kann schon noch für ein kleines Erstaunen sorgen. So geschehen in Salzgitter. Dort trafen sich nach Angaben eines regionalen Portals etwa 200 Demonstranten, um eine „Mahnwache“ gegen einen Neujahrsempfang der AfD mit deren Rechtsaußen-Mann Andreas Kalbitz abzuhalten...

 

20200112-L13802

Die ganze Wahrheit über den WDR:

So tendenziös geht es hinter den Kulissen zu

https://dieunbestechlichen.com/2020/01/die-ganze-wahrheit-ueber-den-wdr-so-tendenzioes-geht-es-hinter-den-kulissen-zu-radiointerview/

24 Jahre arbeitete die freie Journalistin Claudia Zimmermann für den Westdeutschen Rundfunk. Dann gab sie ein Radiointerview, in welchem sie gefragt wurde, wie der WDR über die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin berichten würden. Ihre Antwort war wahrheitsgemäß „Pro Merkel“. Diese Aussage reichte aus, um ihr am nächsten Tag die Hölle heiß zu machen. Aufträge erhielt sie seitdem nicht mehr. Und noch schlimmer: Die Journalisten-Gewerkschaft ließ sie komplett im Stich. Im Gespräch mit HALLO MEINUNG berichtet Claudia Zimmermann über Entscheidungen, die höchstwahrscheinlich direkt aus dem Kanzleramt gesteuert wurden...

 

20200112-L13801

Genderwahn

In Lübeck gibt es eine neue Verordnung,

die Genderwahn zur Pflicht macht

https://www.unzensuriert.de/content/87167-in-luebeck-gibt-des-eine-neue-verordnung-die-gender-gaga-zur-pflicht-macht

Für die Bewohner der Hansestadt Lübeck ist die Umgestaltung der deutschen Sprache zum bitteren Ernst geworden. Wie die HL-Live berichtet, wurden die Bewohner auf Silvesterplakaten seitens der Stadtverwaltung mit „Lübecker:innen“ angesprochen. Was sich im ersten Moment nach einem kuriosen Einzelfall von akutem Genderwahn anhört, entpuppt sich jedoch als weitaus mehr. Denn die Stadt hat der gesamten Verwaltung einen umfassenden Katalog zur „gendergerechten“ Verwendung der deutschen Sprache befohlen. Stadt gibt Formulierungen vor - Sieht man sich diesen verpflichtenden „Leitfaden“ an, der auch im Internet abrufbar ist, so entpuppt sich ein bis zur Pervertierung der Sprache geführtes System. So heißt es schon in den einleitenden Worten des Bürgermeisters...

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Ein Kommentar von Meykel zur Merkel-Ansprache

Dieser Wunsch nach Fachkräften muss mal genauer definiert werden. Was von unserer Wirtschaft gewünscht wird, sind „Billige Fachkräfte.“ Fachkräfte, die nichts kosten, die mit den bescheidenen Löhnen und Gehältern und mit der grenzwertig miesen Rente in Deutschland zufrieden sind. Darum geht es. Und da sind natürlich Inder und Mexikaner eventuell bereit zu kommen. Besonders auch weil die Verhältnisse bei uns auf den Straßen bald so sind, wie in ihren Heimatländern. Unsere Fachkräfte, die wenigen die von der Wirtschaft bei uns noch ausgebildet werden, wandern derweil nach Norwegen in die Schweiz und anderswo hin aus, weil sie dort vernünftig bezahlt werden, ein hohes Ansehen, und eine Perspektive auf eine auskömmliche Altersversorgung haben.

 

Von Merkels Energiewende-Effekt bis Buschfeuer

20200111-L13800

Die Zusammenhänge erkennen und analysieren

Siemens wegen geplanter Lieferung an australisches Kohleprojekt unter Druck

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/fridays-for-future-setzt-siemens-wegen-geplanter-lieferung-an-australisches-kohleprojekt-unter-druck-a3122028.html

https://www.youtube.com/results?search_query=deutschland+importiert+Kohle

https://www.youtube.com/results?search_query=deutschland+importiert+Kohle+aus+australien

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energiepolitik/rekord-kraftwerk-ein-neuer-kohlegigant-im-windradbiotop-13816233.html

https://www.google.de/search?kohlekraftwerke+deutschland&oq=Kohlekraftwerke

https://taz.de/Kohlekraftwerke-weltweit-im-Bau/!5564169/ 

https://www.google.de/anzahl+der+kernkraftwerke+weltweit

https://www.google.de/anzahl+der+kernkraftwerke+Indien

https://www.google.de/kernkraftwerke+China

https://me.cfmeu.org.au/news/big-producers-making-big-profits-australian-coal 

Siemens-Vorstand Joe Kaeser steht Streit um die Lieferung für ein riesiges Kohlebergwerk in Australien in der Kritik. Der Siemens-Konzern will bis Montag über seine Lieferung für ein Kohleförderprojekt in Australien entscheiden. Das sagte Siemens-Chef Joe Kaeser am Freitag nach einem Gespräch mit der Sprecherin der Bewegung Fridays for Future, Luisa Neubauer, in Berlin. Kaeser bot Neubauer einen Sitz im Aufsichtsrat der Unternehmenstochter Siemens Energy an, wie er weiter sagte. Sie habe darauf „überrascht“ reagiert. Siemens hat einen Auftrag für die Schienensignalanlage der vom indischen Adani-Konzern geplanten Carmichael-Mine im australischen Bundesland Queensland. Umweltschützer kritisieren das Projekt. Sie warnen, die Verbrennung der Kohle in Indien und China werde die Klimaerwärmung verschlimmern; zudem seien vor Ort zahlreiche Tierarten bedroht...

Meridian: Jetzt nicht nur einfach auf Siemens fokussieren, sondern die globalen Zusammenhänge erkennen. Zu analysieren was für einen Schaden Merkels Energiewende-Wahnsinn angerichtet hat. Welche gigantischen Auswirkungen, dass für Deutschland, Europa und der ganzen Welt haben wird. Statt sichere Kraftwerke in Deutschland zu betreiben und den Strom zu exportieren, bauen jetzt ex-sozialistische Entwicklungsländer welche und Deutschland importiert deren Strom.

 

20200111-L13799

As Australia burns, its leaders are clinging to coal

https://www.vox.com/world/2020/1/8/21051756/australia-fires-climate-change-coal-politics

Australia is the world’s largest coal exporter, but its government is downplaying its contributions to climate change. The devastating bushfires across Australia have cemented the fact that the country is on the front lines of a major climate-linked disaster, one that scientists saw coming and one that will only get worse from here. The fires have already torched an area larger than West Virginia, destroyed 2,000 homes, and killed at least 26 people since igniting in September. The blazes clouded the skies above cities like Canberra and Sydney, creating some of the worst air pollution in the world. The swirling smoke is so dense, satellites can see it from space. Yet as the deadly flames continue to spread and smoke smothers major cities, Australia’s government is dismissing its own contributions to the problem. Government officials continue to downplay the link between climate change and wildfires. Prime Minister Scott Morrison also said that the country doesn’t need to do more to limit its greenhouse gas emissions...

 

20200111-L13798

Beteiligung an Kohleprojekt:

Australier legen Siemens Daumenschrauben an

https://www.faz.net/2.1690/beteiligung-an-kohleprojekt-australier-legen-siemens-daumenschrauben-an-16574002.html

Für PR-Strategen ist es einer der größeren anzunehmenden Unfälle: Ausgerechnet während verheerende Feuerwalzen im Südosten Australiens die Klimadebatte anheizen, muss Siemens über die Beteiligung am wohl umstrittensten Kohleprojekt weltweit dort entscheiden. Am 11. Dezember hatte der Konzern den Auftrag gewonnen, die Signaltechnik für die 200 Kilometer lange Eisenbahnlinie zwischen der geplanten riesigen Kohlegrube Carmichael des indischen Adani-Konzerns in Australien zu bauen. Schon damals griffen Umwelt- und Klimaschützer die Deutschen scharf an. Unter Druck ergriff der Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser am 15. Dezember die Initiative, indem er auf Twitter ankündigte, die Entscheidung zeitnah prüfen zu wollen. „Sie verdienen eine Antwort“, schrieb er seinen Kritikern...

 

20200111-L13797

Gibt es genug Strom, wenn nur noch Elektroautos zugelassen werden?

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/elektroautos-wie-wuerde-ein-verbrenner-verbot-funktionieren-a-1116158-9.html

Es müssten jedenfalls viele neue Kraftwerke gebaut werden, um die Mobilitätsbedürfnisse von heute zu befriedigen. Zur Illustration eine Bierdeckel-Rechnung für Deutschland: Ein reines Batterie-Elektroauto, das im Jahr 15.000 Kilometer fährt, verbraucht dabei etwa 3000 Kilowattstunden Strom. Wenn die Pkw-Flotte praktisch vollständig ausgetauscht ist, also bis zum Jahr 2050, beträgt der Gesamtverbrauch bei 40 Millionen Autos etwa 120 Terawattstunden. Die Stromproduktion müsste sich bis dahin im Vergleich zu heute um etwa 24 Prozent erhöhen. Dazu wären bis zum Jahr 2050 theoretisch zusätzlich 20 Gaskraftwerke, 5000 Offshore-Windkraftanlagen, 35.000 Windkraftanlagen an Land, eine Million Blockheizkraftwerke für größere Gebäude oder 27 Millionen kleine Solaranlagen auf Privathäusern nötig. Oder eine Mischung aus alledem. Deutlich weniger zusätzliche Kraftwerke würden womöglich gebraucht, wenn sich IT-gestützte Mitfahrsysteme etablieren. Die größte Herausforderung bestünde darin, den Strom sinnvoll mit dem Bedarf zu synchronisieren...

 

20200111-L13796

Zwangsverheiratung

Eine 21 Jahre alte Frau saß schon im Flieger

https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/duesseldorf-frau-entgeht-in-letzter-sekunde-zwangsheirat-id227926949.html

In letzter Sekunde ist eine junge Frau dem Abflug nach Sri Lanka entgangen, wo sie zwangsverheiratet werden sollte. Die 21-Jährige aus dem Märkischen Kreis hatte am Freitagabend am Düsseldorfer Flughafen bereits im Flugzeug Platz genommen, als eine Polizistin sie aufsuchte und ihre Hilfe signalisierte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Oberhausen zieht seit jeher Zuwanderer an. Nurgül Kutlutaş zog in den 1990ern zu. Die Deutschtürkin hat immer viel kämpfen müssen. Die Polizei hatte zuvor einen Hinweis aus einem Mädchenhaus in Ostwestfalen-Lippe erhalten: Demnach sollte die junge Frau mit ihren Eltern und Geschwistern nach Sri Lanka ausreisen, um dort gegen ihren Willen verheiratet zu werden. Junge Frau gab sich offenbar aus Angst nicht zu erkennen. Ursprünglich war mit ihr vereinbart worden, dass sie sich bei der Polizei bemerkbar machen sollte. Doch bei der Passkontrolle am Freitag habe die junge Frau offenbar Angst gehabt, sich zu erkennen zu geben...

 

20200111-L13795

Aus Deutschland nach Pakistan verschleppt:

Zahra wurde zwangsverheiratet – nach 6 Jahren rettet sie eine Facebook-Nachricht

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/aus-deutschland-nach-pakistan-verschleppt-zahra-wurde-zwangsverheiratet-nach-6-jahren-rettet-sie-eine-facebook-nachricht/25292720.html

Allein in Berlin werden jedes Jahr hunderte Frauen von ihren Familien zwangsverheiratet. Die zwölfjährige Zahra war eine von ihnen. Der schlimmste Tag im Leben. Wenn Mädchen zur Ehe gezwungen werden. Es ist Februar, als Zahra aus der Schule nach Hause kommt und erfährt, dass sie mit ihrer Mutter und den Brüdern nach Pakistan fliegen soll. Es sind keine Ferien, Zahra möchte in der Schule nichts verpassen. Sie will nicht mit – aber sie muss. Die Tickets seien teuer gewesen, heißt es. Außerdem sei es nur für zwei Wochen, Familie besuchen. Doch aus den zwei Wochen werden zwei Monate. Mutter und Brüder reisen wieder ab. Zahra bleibt im Haus einer Tante in einer Kleinstadt rund 200 Kilometer entfernt von Islamabad. Die Tante spricht davon, dass Zahra mal ihren Sohn heiraten solle. Zahra nimmt das nicht ernst. Sie ist zwölf Jahre alt...

 

20200111-L13794

Kinderehen in Deutschland: Die meisten kommen aus Bulgarien

https://www.express.de/news/panorama/es-trifft-meist-maedchen-schockierende-zahlen-ueber-kinderehen-in-deutschland-33603288

Der Kampf gegen Kinderehen, eigentlich ist er seit 2017 gesetzlich verankert. Doch die Wirklichkeit zeigt: Noch immer leben verheiratete Minderjährige in Deutschland. Der Großteil der in Deutschland lebenden, verheirateten Mädchen stammt aus Staaten der Europäischen Union. Wie die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Anfrage der AfD-Fraktion mitteilt, waren von 162 Ausländern, die Ende Oktober als minderjährig und „verheiratet“ im Ausländerzentralregister auftauchten, 70 bulgarische Staatsbürger. 25 verheiratete Minderjährige stammten aus Syrien, 15 aus Rumänien und elf aus Griechenland. Die Betroffenen sind vor allem Mädchen. Keine Informationen über Aufhebungen von Kinderehen - Das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen trat am 22. Juli 2017 in Kraft. Es hält fest, dass die „Ehefähigkeit“ erst ab dem 18. Lebensjahr besteht. Von der Aufhebung einer nach ausländischem Recht geschlossenen Ehe von 16- oder 17-Jährigen kann jedoch abgesehen werden, wenn dies für das Mädchen oder den Jungen eine schwere Härte darstellen würde. Darüber, wie viele in Deutschland registrierte Kinderehen gerichtlich überprüft und gegebenenfalls aufgehoben wurden, liegen der Regierung nach eigenen Angaben keine Informationen vor. Terre des Femmes hatte im Sommer berichtet, von deutschen Behörden seien 97 Anträge auf Eheaufhebung gestellt worden. Zehn Ehen seien aufgehoben worden. Erfasst wird nur, wer aktuell verheiratet und minderjährig ist...

 

20200111-L13793

Nachhilfe in Sachen Radioaktivität – aus gegebenem Anlass

https://www.achgut.com/artikel/nachhilfe_in_sachen_radioaktivitaet_aus_gegebenem_anlass

Mit dem 1.Januar 2020 hat Deutschland ein Kraftwerk weniger und ein Problem mehr. Das AKW Philippsburg 2 wurde abgeschaltet und ist nun ein weiterer Kandidat für den Abriss. Solch ein Rückbau zur „grünen Wiese“ ist sehr aufwändig, weil die vorhandenen radioaktiven Stoffe verdammt gefährlich sind. Dazu ein paar Einblicke in die Welt der Atome. Heute laufen weltweit 450 Kernkraftwerke, und mehr als 100 sind im Entstehen. Die produzieren nicht nur Strom, sondern auch Müll, mit dem niemand in Kontakt kommen möchte – zumindest nicht für die nächsten 100.000 Jahre. So zerbrechen sich die einen den Kopf, wie man das Zeug entsorgen soll, und die anderen, wie man das verhindern kann. Sie haben ein Recht darauf, zu erfahren, worum es geht. Dazu müssen wir nicht bei Adam und Eva anfangen, sondern etwas früher...

 

20200111-L13792

Franz-Josef Pesch - das Ziel sind 30% für 2021.....bitte ?

https://www.focus.de/finanzen/steuern/unausgegoren-und-wirtschaftsschaedlich-vermoegen-rente-mindestlohn-die-plaene-der-neuen-spd-spitze-in-der-uebersicht_id_11538957.html#comments

Das Chaos-Duo und Ratlos-Duo der SPD kommt wöchentlich immer mit neuen, tollen Vorschlägen, die den Rest der SPD in wahre Freudentänze versetzen und die Wählerquote bald unter 10% bringt. Wann, ja wann platzt den "Alt-SPDler"der Kragen und jagt dieses unfähige Duo vom Platz? Gegen diese beiden, mit einer Ausstrahlung wie zwei leere Wasserflaschen war Frau Nahles eine Frau mit SPD-Herzblut, sie wurde leider von vielen roten Genossen im Stich gelasen. Mich wundert immer noch welcher SPD-Wähler diese beiden Chaoten gewählt hat? Der nächste Chaot sitzt schon in den Startlöchern...

 

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Nahr Waldemar zur jetzigen SPD

Unausgegoren und unwirtschaftlich? Was machten sie die letzten 30 Jahre, keine ihre Entscheidungen war je fürs Volk gedacht nur ihre Belange waren wichtig. Ihre heimlichen Geschäftsziele mit ihren Firmen waren für sie wichtig, sonst nichts.

 

20200110-L13791

Irreführende Nachrichten

ZDF und Klima-Frame: auf Nachfrage keine Belege

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/zdf-und-klima-frame-auf-nachfrage-keine-belege/

Das ZDF kann seine Behauptung eines Zusammenhangs zwischen Klimaveränderungen und Extremwetter-Ereignissen auch auf Nachfrage nicht belegen, insbesondere die Darstellung nicht, der IPCC hätte eine solche Kausalität festgestellt. Nach der Berichterstattung des ZDF über den Naturkatastrophen-Report der Munich Re für 2019 hatte TE bei dem Sender nachgefragt, worauf er seine Behauptung stützt, der Report „bestätige“ die Erkenntnis des IPCC, die angeblich lauten soll: „Die Zahl von Extremwetterereignissen nimmt weltweit durch den Klimawandel zu“. Denn eine solche Aussage findet sich in dem Sonderbericht des IPCC zum Thema Klima und Extremwetter von 2018 gerade nicht. Abgesehen davon bestätigt der Report der Munich Re auch nicht, dass die Zahl der Extremwetterereignisse „durch den Klimawandel“ weltweit generell zunimmt. TE hatte über diesen Medien-Frame berichtet. Mittlerweile gibt es eine Antwort des Senders dazu. Die enthält einen Rechtfertigungsversuch – aber keinen einzigen Beleg der millionenfach auf heute.de verbreiteten Behauptung...

 

20200110-L13790

GEZ-Zwangsgebühr: So kann sie gestürzt werden

https://juergenfritz.com/2020/01/04/gez-zwangsgebuehr-so-kann-sie-gestuerzt-werden/

Information gerne. Permanente Indoktrination und Manipulation, nein danke! Wer dieses für jenes verkauft und sich das auch noch über Zwangsgebühren finanzieren lässt, denen sich keiner entziehen kann, Menschen mithin zwingt, dass sie die Agitation gegen sich sogar noch selbst bezahlen müssen, hat seine Existenzberechtigung verloren. Achill Patras erklärt, wie man sich dagegen wehren kann. Öffentlicher Aufschrei in den sozialen Netzwerken: Sand ins Getriebe der GEZ streuen. Der Jahreswechsel brachte erneut eine Eskalation linker und migrantischer Gewalt. Was aber von diesem Jahreswechsel in den Köpfen hängen bleiben wird, ist die WDR-„Umweltsau“. Wie die meisten Leser mitbekommen haben, wurden so Omas in Deutschland von einem WDR-Kinderchor verunglimpft. Diesmal scheinen die Öffentlich-Rechtlichen den Bogen überspannt zu haben. Eine Boykottwelle nie gesehenen Ausmaßes läuft durch das Land. So kann jeder mitmachen...

 

20200110-L13789

Gehirnwäsche Betreiber boykottieren

Beitragsservice unter “Hochdruck”

https://www.achgut.com/artikel/beitragsservice_unter_hochdruck

Die häufig beschworene Zivilgesellschaft kann plötzlich auch aus einer völlig anderen Ecke aktiv werden, wenn einer hinreichend großen Zahl von Menschen etwas nicht mehr passt. Was Millionen von Menschen nicht gefällt, ist zweifellos der öffentlich-rechtliche Rundfunk in seiner aktuellen Verfasstheit. Da die Klagen gegen die Erhebung der „Demokratieabgabe“ erfolglos bleiben dürften, gab es Ende 2019 zwei Vorschläge, wie man auf anderem Wege seinen Unmut deutlich machen und das Finanzierungssystem attackieren kann. „Weihnachtsgrüße an den Beitragsservice“, das Verlangen auf Auskunft über die eigenen Daten, die vom „Beitragsservice” kostenlos innerhalb eines Monats zu erteilen ist. Und „Neujahrsgrüße an den Beitragsservice“, die Strategie, sämtliche Lastschriften zu widerrufen und Barzahlung anzubieten. Wer nicht zahlen will, sollte es doch denen, die nach seinem Geld trachten, wenigstens so schwer wie möglich machen. Nach Maßgabe einer gerichtlichen Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts muss der „Beitragsservice“ Bargeld annehmen. Das Verfahren liegt zur Zeit beim Europäischen Gerichtshof, ist also noch nicht rechtskräftig. Offenbar scheint diese Strategie erste Früchte zu tragen. Wie anders ließe es sich erklären, dass der „Beitragsservice” sogar in einer Pressemitteilung einräumen muss, dass das System extrem herausgefordert ist? Es scheint etwas Zug in den Kamin gekommen zu sein, um den ehrenwerten Peer Steinbrück zu zitieren. „Mit dem Verzicht auf weitere Nach­fragen helfen Sie uns dabei, Ihr Anliegen schneller zu bearbeiten.” Soll das ein Witz sein? Antwort...

 

20200110-L13788

„Umweltsau“-Eklat:„

Wahrnehmung der Wirklichkeit stimmt in Deutschland nicht mehr“

https://www.focus.de/politik/deutschland/video-kolumne-frank-und-frei-umwelt-sau-eklat-wahrnehmung-der-wirklichkeit-stimmt-in-deutschland-nicht-mehr_id_11535476.html

Das Lied eines Kinderchors hat in Deutschland für Diskussionen gesorgt. Viele hatten das "Umweltsau"-Lied als geschmacklos empfunden - dem folgte eine Empörungswelle. WDR-Intendant Buhrow entschuldigte sich daraufhin öffentlich - was für Kritik sorgte. Journalist Frank A. Meyer sieht darin einen besorgniserregenden Trend: Die Sprache in Deutschland wird immer vulgärer - und die Wahrnehmung der Wirklichkeit ist verzerrt...

Das Schlusslicht des Tages

Für Freidenker und Klimaschwandel-Skeptiker

Australien – der Spagat zwischen Profit, Feuer und Wasser

Mining - Verbrannter Boden ist billiger zu erwerben

Die verdächtige Nähe einiger Naturreservate in NSW und Victoria

 

20200109-L13787

Brandstiftung oder "Klimawandel"?

Hunderte Festnahmen wegen Buschfeuern in Australien

https://deutsch.rt.com/international/96487-brandstiftung-oder-klimawandel-hunderte-festnahmen-wegen-buschfeuern-in-australien/

In Australien wüten verheerende Buschbrände. Die meisten davon werden durch Brandstiftung verursacht. Das steht wenigstens teilweise im Gegensatz zur medialen Darstellung, die mit Vorliebe den Klimawandel für die Katastrophe verantwortlich macht. Australien wird seit Monaten von einer Welle verheerender Buschbrände heimgesucht. Seit Beginn der Brände im Oktober 2019 kamen dabei 25 Menschen ums Leben; über 2.000 Häuser wurden zerstört, etwa 106.000 Quadratkilometer sind verbrannt, das entspricht fast der Fläche der früheren DDR. Laut einem Bericht der Zeitung The Australian wurden bislang 183 Menschen festgenommen, weil sie Brände in den Bundesstaaten New South Wales, Queensland, South Australia, Tasmanien und Victoria gelegt haben sollen. Der Wissenschaftler James Ogloff von der Swinburne University geht davon aus, dass etwa die Hälfte der Brände auf Brandstiftung zurückzuführen ist. In New South Wales wurden 24 Personen wegen Brandstiftung festgenommen. Ihnen drohen Haftstrafen von bis zu 25 Jahren. In Queensland wurden nach Polizeiangaben mehr als 100 Feuer gelegt, von den 98 Verdächtigen sollen 67 Jugendliche sein. Bereits am vergangenen Freitag berichtete der Sender 7News, dass die Polizei in New South Wales von Brandstiftung als Ursache der Katastrophen ausgeht. Paul Read, Co-Direktor des Nationalen Zentrums zur Erforschung von Buschfeuern und Brandstiftung, erklärte gegenüber dem australischen Fernsehsender ABC News, dass 85 Prozent der Buschbrände von Menschen verursacht wurden: Etwa 85 Prozent stehen im Zusammenhang mit menschlichen Aktivitäten...

 

20200109-L13786

Feuerwehrmann starb in Australien-Feuer:

Tochter verabschiedet sich mit besonderer Geste

https://www.focus.de/panorama/welt/auf-trauerfeier-feuerwehrmann-starb-in-australien-feuer-tochter-verabschiedet-sich-mit-besonderer-geste_id_11529770.html

Feuerwehrmann und Familienvater Andrew O’Dwyer starb in den Flammen, die aktuell im Osten Australiens wüten. Bei seiner Trauerfeier wird er von seinen Kollegen geehrt. Auch seine fünfjährige Tochter Charlotte muss von ihrem Vater Abschied nehmen. Fünf Tage vor Weihnachten war der Familienvater Andrew O’Dwyer südwestlich von Sydney im Einsatz, als ein Baum auf das Feuerwehrauto krachte. Der Wagen geriet ins Rollen und stürzte einen Abhang herunter. Andrew und sein Kollege Geoffrey Keaton (32) kamen dabei ums Leben. In einer kleinen Kirche bei Sydney wurde nun eine Trauerfeier für den Feuerwehrmann gehalten. Freude, Kollegen und seine Familie verabschiedeten sich von dem tapferen Helden. Tochter nimmt Orden entgegen...

 

20200109-L13785

Meridian Buchtipp

Das Schweigen der Männer

https://www.beam-shop.de/sachbuch/gesellschaft/402471/das-schweigen-der-maenner

Deutschland diskutiert über die Frauenquote, dabei ist das eigentliche Problem unserer Gesellschaft das Schweigen der Männer! Und dabei geht es um weit mehr als Männer, die nicht reden. Schweigen meint: Probleme verdrängen, aussitzen, auf andere schieben. Dieses »unreife Männerverhalten« führt nicht nur privat zu Konflikten und Trennungen. Heerscharen solcher »Scheinerwachsener« sitzen nach wie vor in Schlüsselpositionen in Politik und Wirtschaft und bestimmen über unser aller Leben. Szekely hat keinen Ratgeber geschrieben, sondern sie zeigt auf, welche weitreichenden, uns alle betreffenden Folgen das Schweigen der Männer hat – auch monetär. Sie betrachtet biologische, psychologische und historische Ursachen und gibt anhand vieler Beispiele aus ihrer Praxis Einblick in die männliche Seele. Ihr Fazit: Die Zeit ist reif für eine neue Gender-Debatte, die meisten Männer sind es noch nicht. "Das Schweigen der Männer – ein tolles Buch." „Szekely liefert Gesprächsstoff: über althergebrachte Männerbilder, über (Männer-)Strategien, mit denen es garantiert nicht vorwärtsgeht – und wie alles besser werden könnte.“ "Provokant, amüsant und anregend...

 

20200109-L13784

Gewollte Spaltung der Gesellschaft durch nützliche Idiotinnen

Ist es Männerhass? Dummheit und Kurzsichtigkeit?

https://www.weltwoche.ch/ausgaben/2019-33/rubriken/ist-es-mannerhass-die-weltwoche-ausgabe-33-2019.html

Verzückt von ihren Ressentiments gegenüber Männern, übersehen einige Frauen, dass sie ein Klima der Spaltung herbeiführen. Vorausschicken möchte ich ein Zitat des deutschen Journalisten Gabor Steingart, der neulich empfahl, man solle sich über Dinge nicht ärgern, sondern «nur wundern». Das war zwar zum Thema Politik, ich halte es aber allgemein für einen sinnvollen Rat. Und so habe ich mich gewundert über einen Tweet, der vergangene Woche die Runde machte: «‹Nein danke, es geht› zu sagen zu einem weissen Mann mittleren Alters, der mir im Flugzeug anbot – und anfing –, meinen Koffer für mich aus dem Gepäckfach zu nehmen, war ein schnell berechneter Akt des Widerstandes.» Ja, es empfiehlt sich zweimaliges Lesen. Verfasserin ist eine Caroline Rothstein aus New York, in ihrem Profil beschreibt sie sich als Autorin, Poetin, Educator – Pronomen: she/her. Das mit der Pronomen-Angabe ist unter sogenannt «progressiven» Menschen im Trend, muss man wissen...

 

20200109-L13783

Misandrie - Ist es Männerhass?

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/agente-provocatrice/ist-es-maennerhass/

Von Tamara Wernli - Für eine Anschuldigung des sexuellen Missbrauchs braucht es keinen Beweis mehr. Die Geschichte eines «Opfers» genügt. Die Feindseligkeit, die Männern derzeit pauschal und von allen Seiten entgegenschlägt, ist grotesk. Die Sexismus-Debatte offenbart ein neues Phänomen: Zwischen Anmache und sexuellem Missbrauch wird kaum mehr differenziert. Und für eine Anschuldigung braucht es keinen Beweis mehr, die Geschichte eines „Opfers“ genügt. Das sollte man als Mann besser im Kopf haben, möchte man nicht eines Tages für eine unbewusste menschliche Geste oder ein blödes Anbaggern sozial gelyncht werden. Der Weinstein-Skandal wird verlängert, es scheint zum Trend geworden, Männer öffentlich und rückwirkend der sexuellen Belästigung zu bezichtigen...

 

20200109-L13782

Mit dem Slogan «Männer sind Müll»

hat der Netzfeminismus einen neuen Tiefpunkt erreicht

https://www.nzz.ch/feuilleton/mit-dem-slogan-maenner-sind-muell-hat-der-netzfeminismus-einen-neuen-tiefpunkt-erreicht-ld.1412024

Unter dem Hashtag #MenAreTrash schreiben sich deutsche Aktivistinnen ihren Männerhass von der Seele. Was das mit dem Kampf für Frauenrechte zu tun haben soll, können sie selbst nicht erklären. Es geht angeblich um gesellschaftliche Strukturen. Wie die Börse und die Ehe muss auch der Feminismus mit dem einen oder anderen Crash fertig werden. Jahrhundertelang hat die Frauenbewegung den Gesellschaften, in denen sie wirken konnte, gutgetan. Doch in jüngster Zeit hat sich unter den sogenannten Netzfeministinnen ein Ton breitgemacht, der die ursprünglichen Ziele nicht mehr unbedingt befördert. #MenAreTrash heisst der Slogan der Stunde...

 

20200109-L13781

Der Fisch stinkt vom Staatsfunk her

https://dushanwegner.com/fisch-stinkt-vom-staatsfunk-her/

48-Jähriger will Demonstranten angreifen, Polizei findet Messer und Presseausweis. Hunderte, u.a. Antifa-Schläger, demonstrieren FÜR Staatsfunk. WDR engagiert derweil Agentur für Krisen-PR. Vorgänge, die man einst in fernen Ländern vermutet hätte. Etwas ist faul im Staate Dänemark! – Wenn man uns fragte, wer das sagte, dann würden wir gewiss »Shakespeare« antworten. Es wäre nicht falsch. Man würde uns dann fragen, welche Figur bei Shakespeare das gesagt haben, und wenn wir daraufhin »Hamlet« antworteten, dann würden wir hören: »Ha, reingefallen!« – Ja, es wird zwar im Drama Hamlet gesagt, aber nicht vom Protagonisten selbst, sondern vom Wachposten Marcellus, als Nicht-Antwort (man könnte es ein Non-Sequitur nennen) auf Horatio. Nehmen wir jedoch an, dass wir all dies wussten, dann gäbe es noch immer die Anschlussfrage: Was wird danach gesagt? Als Marcellus feststellt, es sei etwas faul im Staate Dänemark, antwortet Horatio mit: »Der Himmel wird es richten.« Gestern Abend, als wir in großem kleinen Kreis die Welt beredeten, wie man es am Samstag Abend so tut, da waren auch Briten unter den Debattierenden. Die politischen Themen waren schnell abgehandelt (Johnson gut; Trump auch, aber hoffentlich geht das alles nicht schief; Merkel ist ja bereits schiefgegangen...

 

20200109-L13780

Wer jetzt neuen Ausweis braucht,

kann nicht einfach selbst ein Foto mitbringen

https://www.focus.de/politik/deutschland/verfahren-deutlich-komplexer-wer-jetzt-neuen-ausweis-braucht-kann-nicht-einfach-selbst-ein-foto-mitbringen_id_11527423.html

Wer einen neuen Pass oder Personalausweis beantragt, muss das Foto nach dem Willen des Bundesinnenministeriums künftig direkt bei der zuständigen Behörde machen lassen. Das Lichtbild sei "in Gegenwart eines Mitarbeiters" aufzunehmen und "elektronisch zu erfassen", heißt es in einem Entwurf eines "Gesetzes zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen". Geplant sind "Selbstbedienungsterminals" bei den insgesamt 5500 Pass- und Ausweisbehörden in Deutschland. Anlass für die Neuregelung ist nach Angaben des Ministeriums die Sorge vor Bildmanipulationen durch so genanntes Morphing. Dabei werden mehrere Fotos zum Bild eines einzigen Gesichts verschmolzen. "Ist ein auf dem Pass enthaltenes Lichtbild auf diese Weise manipuliert, kann nicht nur der Passinhaber, sondern unter Umständen auch eine dritte Person, deren Gesichtszüge im Passbild enthalten sind, den Pass zum Grenzübertritt nutzen", heißt es im Entwurf. Es sei nötig, die Dokumente fälschungssicher zu gestalten, damit deutsche Bürger auch in Zukunft visafrei in die meisten Staaten reisen könnten, argumentiert das Ministerium...

 

20200109-L13779

Endlich den Stecker ziehen

Beginnt 2020 die Bürgerliche Revolution?

https://www.achgut.com/artikel/beginnt_2020_die_buergerliche_revolution

Aus der Zeit der Präsidentschaft von George Bush dem Älteren ist die folgende Anekdote überliefert. Es begab sich während einer Großdemonstration gegen die Regierungspolitik mit einer beeindruckend hohen Teilnehmerzahl. Ein Journalist fragte den Außenminister James Baker, ob er angesichts der am Fenster vorbeiziehenden Menschenmassen keine Angst um die Macht habe? Bakers kurze Antwort war: „Keineswegs, denn diese Leute zahlen weiterhin alle ihre Steuern.“ Aus dieser treffenden Einsicht können zwei Schlüsse gezogen werden. Die erste Erkenntnis ist, dass das heutige politische Establishment diese Gelassenheit verloren hat. Stattdessen werden ständig neue Ideen und Beiträge produziert, wie man die freie Meinungsäußerung einschränken und unerwünschte Diskussionsbeiträge von Diskurs ausschließen kann, insbesondere im Internet. Fast jeder nicht mainstreamkonformen Demonstration wird sofort eine Gegendemonstration zur Seite gestellt, deren Hauptaufgabe darin zu bestehen scheint, die Demonstranten an der Wahrnehmung ihrer grundgesetzlich garantierten Rechte zu hindern. Diese Dünnhäutigkeit lässt Rückschlüsse auf eine erhebliche Verunsicherung des politischen Establishments zu. Die zweite Erkenntnis ist, dass jedes System am wirkungsvollsten getroffen wird, wenn ihm die Mittel entzogen werden. Würde ein Großteil der Bundesbürger und Unternehmen die Steuerzahlungen einfach einstellen, wäre jede Regierung innerhalb kurzer Zeit am Ende. Deshalb werden Steuerhinterzieher im Verhältnis auch viel stärker bestraft als etwa Körperverletzer, welche „nur“ die Rechtsgüter der Bürger verletzen. Und man kann daher sicher sein, dass auch, wenn die staatliche Ordnung erodiert, dieser Bereich bis zuletzt funktionieren wird...

 

20200109-L13778

Gesichtserkennung - Big Brother an der Côte d‘Azur

https://www.cicero.de/aussenpolitik/nizza-terroranschlag-sicherheit-video%C3%BCberwachung-gesichtserkennung

Als erste europäische Stadt setzt Nizza die umstrittene Technologie der Gesichtserkennung für die öffentliche Sicherheit ein. Bringt die von einem Terroranschlag getroffene Riviera-Stadt chinesische Verhältnisse nach Europa? Verloren irrt das kleine Mädchen durch die Menschenmenge. Obwohl es in der sinkenden Wintersonne der Côte d'Azur einen Riesenschatten wirft, nimmt niemand Kenntnis von ihm. Eine Kamera schon. Knapp zwei Kilometer weiter vermeldet der Stadtpolizist vor seinem Kontrollschirm trocken: „Die gesuchte Person ist lokalisiert.“ Experiment gelungen: Aus 5.000 Karneval-Besuchern spürte das „Zentrum für städtische Überwachung“ (CSU) im Februar das gesuchte Mädchen im Nu auf. „Es war in Wahrheit meine eigene Tochter, die sich für den Versuch zur Verfügung gestellt hatte“, schmunzelt Sandra Bertin von der CSU-Leitung. „Dank der digitalen Gesichtserkennung dauerte es nur ein paar Minuten, bis wir sie mit Hilfe eines lapidaren Passfotos gefunden hatten...

 

20200109-L13777

Fridays for Future: Der Hype verstummt

https://www.achgut.com/artikel/fridays_for_future_der_hype_verstummt

Schon in den letzten paar Ferien ließ sich ein für wahre Klimaaktivisten unerklärliches Phänomen beobachten. Auch aktuell sind deutschlandweit wieder Ferien gewesen, trotzdem fanden natürlich die allwöchigen Fridays-for-Future-Demos statt, denn wie wir alle wissen, kennt Klimaschutz keine Ferien. Naja, der Demonstrationszug in Hamburg-Harburg sagt was anderes. Gerade einmal 300 Schüler, Studenten und andere Leute, die ihren eigentlichen Beschäftigungen nicht nachkommen wollen, begaben sich am Freitag auf die Straßen Harburgs. Warum waren es nur so wenige? Ein wahrer Klimaaktivist würde sich doch von nichts aufhalten lassen. Realistisch gesehen: Es ist aktuell einfach so, dass FfF an Aufmerksamkeit verliert. Die Kinder merken, dass man eben nicht einfach auf die Straße gehen kann und – bums – plötzlich ist die Welt heil...

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Gebhard Glaser

Hausgemacht - Die australische Polizei ermittelt bereits gegen rund 200 Menschen, die Brände ausgelöst oder fahrlässig verursacht haben. Allein in Queensland kam die Polizei zu dem Ergebnis, dass 103 Brände absichtlich entzündet wurden. 98 Personen, davon 67 Jugendliche, wurden als Schuldige identifiziert.

Auch hier bitte der Spur des Geldes folgen

Ihr Meridian

 

https://www.youtube.com/results?search_query=Knife+attacks+Germany

20200108-L13776

Germanistan ist auf den Dolch gekommen

Aktuell: https://news.google.com/search?q=Messer&hl=de&gl=DE&ceid=DE%3Ade

https://www.youtube.com/results?search_query=knife+attacks+europe

https://www.youtube.com/results?search_query=messer+kriminalit%C3%A4t+deutschland

https://www.google.de/search?=messer+kriminalit%C3%A4t+deutschland+-ARD+-ZDF+-Tagesschau+-Heute+-Spiegel+-Zeit&

News-Ergebnisse von gestern 0800 UTC

Soester attackiert mit Messer Anwohner | Soest

Erst ging er mit einem Messer auf Türen und Briefkästen los, dann griff ein 37-jähriger Soester auch Menschen. Zwei Verletzte sind die traurige Bilanz der irren ...

Soester Anzeiger

 

Vor 3 Stunden

Netphen: Verhafteter (51) gesteht Stoß mit Messer in Gesicht

Bluttat in Netphen: Der Streit zwischen dem späteren Opfer und dem Täter hatte sich laut Polizei an einer Lappalie entzündet – einem kfz-Bauteil.

Westfalenpost

 

Vor 4 Stunden

Gelsenkirchen: Polizisten angegriffen, Messer-Mann wird erschossen

Die Polizei ist sich sicher: Diese feige Attacke war ein versuchter Anschlag auf Polizisten mitten in Deutschland! Sonntagabend, 19.40 Uhr: Ein Mann (37) ...

BILD

 

Vor 4 Stunden

Geretsried: Mann mit Messer bedroht | Geretsried

Ein Mann aus dem Raum Augsburg hat einen Geretsrieder offenbar mit einem Messer bedroht. Mehrere Polizeistreifen waren im Einsatz und konnten den ...

Merkur.de

 

Gestern

Marsberg: Pfleger wurde in der LWL-Klinik mit Messer bedroht

Ein Patient der LWL-Klinik Marsberg droht einen Pfleger zu töten, weil Stimmen es ihm befehlen. Das Landgericht Arnsberg lässt ihn dennoch frei.

Westfalenpost

 

Vor 41 Minuten

Er randalierte und hatte ein Messer - Mann von Polizei angeschossen

Geretsried – Bei einem größeren Einsatz in Oberbayern ist ein 23-Jähriger von der Polizei angeschossen worden. Der junge Mann habe mit einem Messer ...

BILD

 

Gestern

- Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Remscheid: Messer-Angriff auf 17-Jährigen auf der Hastener Straße

In der Nacht von Samstag auf Sonntag verletzten zwei Unbekannte einen 17-Jährigen auf der Hastener Straße in Remscheid.

EXPRESS

 

Vor 5 Stunden

Video: Reul: Angreifer ging mit Messer und Knüppel auf Polizisten los

Am Sonntagabend starb ein 37-Jähriger in Gelsenkirchen durch den Schuss eines 23-jährigen Polizeianwärters. Der genaue Tathergang wird derzeit ...

STERN.de

 

Vor 2 Stunden

Angreifer ging mit Messer und Knüppel auf Polizisten los

Am Sonntagabend starb ein 37-Jähriger in Gelsenkirchen durch den Schuss eines 23-jährigen Polizeianwärters. Der genaue Tathergang wird...

F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

 

Vor 2 Stunden

Illegales Rennen, Drogen, Messer: 23-Jähriger rast auf irrer Crash-Fahrt durch Hamburg

Im Mietwagen auf der Flucht: Ein 23-jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht zu Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Mit einem gemieteten ...

Hamburger Morgenpost

 

Gestern

Mit Pistole, Schlagring und Messer in die Gaststätte

Ein Mann aus Aalen hat in einer Giengener Gaststätte mit einer Pistole hantiert.

Schwäbische

 

Gestern

Vor dem Großmarkt gingen 20 Männer mit einem Messer, Betonpflanzenkübel und Grünseisen aufeinander los.

Erfurt: Nach Schlägerei und Messer-Attacke – Festgenommene wieder frei

Heftige Schlägerei am Sonntagmorgen in Erfurt! Etwa 20 Menschen sollen vor einem Asia Großmarkt in der Straße „An der Lache“ Ecke „Hohenwindenstraße“ ...

Thüringen24

 

Vor 3 Tagen

Messer-Attacke in Kempten - 17-Jähriger schwer verletzt

Kempten – Ein 17-Jähriger ist in Schwaben von Jugendlichen angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt worden.

BILD

 

Vor 3 Tagen

55-Jähriger führt gleich zwei verbotene Messer mit sich – in der Hosentasche und im Handschuhfach werden Fahnder fündig

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 4. auf 5. Januar 2020, kurz nach Mitternacht, führten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb auf der Autobahn A72bei ...

Wochenblatt.de

 

Gestern

Räuber überfallen Jugendlichen und stechen mit Messer zu

Nach der Attacke musste das Opfer in ein Krankenhaus gebracht werden. Nun werden Zeugen des Überfalls gesucht.

TAG24

 

Vor 4 Stunden

Frankfurt: Mann dreht in Silvester-Nacht - Attacke mit Messer | Welt

Ein Mann ist an Silvester in Frankfurt durchgedreht. Am Ende der Nacht hat mehrere Frauen sexuell belästigt und vier Türsteher niedergestochen.

tz.de

 

Vor 6 Stunden

Polizei und Feuerwehr waren vor Ort nach dem Vorfall am Kiwittsmoor.

Frau mit Messer auf Wanderweg attackiert – Täter flüchten

Das Opfer war auf einem Wanderweg in Langenhorn unterwegs, als sich ihr eine Gruppe von Männern in den Weg stellte.

Hamburger Abendblatt

 

Vor 3 Tagen

Kassel (Hessen): Überfall auf Bäckerei - Täter droht mit Messer | Kassel

Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen eine Bäckerei im Kasseler Stadtteil Wesertor überfallen.

HNA.de

Gestern

 

Sohn soll Vater mit Messer getötet haben

Ein 17-Jähriger soll in Billstedt seinen Vater mit einem Messer getötet haben. Der junge Mann wurde festgenommen und in eine psychiatrische Einrichtung ...

NDR.de

 

Vor 4 Tagen

Karlskron: Frau verletzt Ex-Freund mit Messer schwer

Schwere Stich- und Schnittverletzungen hat am Donnerstag gegen 17.40 Uhr ein 47 Jahre alter Mann aus Ingolstadt erlitten. Dessen 41-jährige Ex-Freundin ...

donaukurier.de

 

Vor 4 Tagen

Bild: Reter Rakoczy

Demos wegen Umweltsau in Köln: Polizei setzt Pfefferspray ein – 2 Messer sichergestellt

Im Zusammenhang mit dem umstrittenen „Umweltsau“-Lied des Westdeutschen Rundfunks haben mehrere Hundert Menschen in der Kölner Innenstadt ...

Kölner Stadt-Anzeiger

 

Vor 2 Tagen

PI Mainburg: Bei Waschanlage vorgedrängelt - Mann greift zum Messer

Mainburg: Auseinandersetzung an der Waschanlage Nachdem er sich an der Warteschlange einer Waschanlage in Straßäcker vorgedrängt hatte und von ...

idowa

 

Vor 2 Tagen

Polizeibericht Potsdam: Mann lebensgefährlich mit Messer verletzt - Potsdam - Startseite

Potsdam - Ein 56-jähriger Mann wurde in der Nacht zu Silvester in der Großbeerenstraße in Babelsberg mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt. Er musste ...

Potsdamer Neueste Nachrichten

 

Vor 5 Tagen

Neun gegen zwei: Messer-Attacke in Silvesternacht in Lechbruck | Lechbruck am See

Ein Großaufgebot der Polizei musste am Silvesterabend eine Auseinandersetzung in Lechbruck schlichten, bei der Syrer unter anderem mit einem Messer auf ...

Merkur.de

 

Vor 4 Tagen

29-Jähriger mit Messer mittelschwer verletzt

Mit einem Messer verletzt und dann auch noch bestohlen. Ein 29-Jähriger musste in Schwandorf am Samstag in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt gegen ...

Onetz.de

 

Letzter Monat

Mit Messer und Sturmhaube: Löhner soll Drogendealer aus Minden überfallen haben | Regionales

Löhne (nw). Der Plan ging offenbar nicht ganz auf: Mehrere Männer aus Bielefeld, Minden und ein 28-Jähriger aus Löhne haben nach Überzeugung der ...

Mindener Tageblatt

 

Gestern

Angriff im Alb-Donau-Kreis - 52-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer lebensgefährlich

Ein 52 Jahre alter Mann hat seine Ex-Freundin mit einem Messer attackiert. Die Frau musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert ...

Stuttgarter Zeitung

 

Letzter Monat

Bamberg: Schwere Messer-Attacke und viele Brände - Silvester-Bilanz der Polizei Oberfranken

Rund 260 Einsätze steuerte die Einsatzzentrale der Oberfränkischen Polizei in der Silvesternacht. Darunter auch eine Messer-Attacke in Bamberg, wegen der ...

inFranken.de

 

Letzter Monat

37-jähriger Kümmersbrucker hatte ein verbotenes Messer im Auto

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden Beamte der Polizeiinspektion Amberg schnell fündig.

Wochenblatt.de

 

Vor 5 Stunden

Regensburg: 18-Jähriger verletzt Jugendlichen mit Messer

Am Dienstag ist in Regensburg ein Streit zwischen zwei Jugendlichen eskaliert. Dabei verletzte ein 16-Jähriger seinen 18-jährigen Kontrahenten mit einem ...

Straubinger Tagblatt

 

Vor 4 Tagen

Gelnhausen: Mann (52) im Krankenhaus: Messer-Angriff zum Geburtstag

Bluttropfen auf den Stufen, leere Bierkisten vor dem Haus. Ende eines Geburtstagsfestes mit tragischem Ausgang.

BILD

 

Letzter Monat

16-Jähriger im Kreis Wolfenbüttel pöbelt und zückt ein Messer

Eine Pöbelei unter Jugendlichen in Schöppenstedt (Kreis Wolfenbüttel) endete in der Nacht mit einer Messer-Bedrohung durch einen 16-Jährigen.

Wolfenbütteler Zeitung

 

Vor 2 Tagen

In einem Mcfit-Fitnessstudio in Hamburg gab es eine Messer-Attacke, als ein Streit eskalierte. Die Polizei fasste den Täter - und ermittelt auch gegen das Opfer.

Hamburg: McFit-Drama: Streit eskaliert - Messer-Attacke im Fitnessstudio | Hamburg

Bei McFit in Hamburg ist es zu einem Drama gekommen. Als ein Streit zwischen zwei Männern eskalierte, kam es in dem Fitnessstudio plötzlich zur ...

nordbuzz.de

 

Vor 4 Tagen

Schlangenbad: Notruf nach Mordversuch: Ehefrau mit Messer attackiert

Schlangenbad – Notruf am Morgen aus dem Schlangenbader Ortsteil Georgenborn: Eine Frau (49) sollte sich bei einem Unfall in einer Wohnung verletzt haben.

BILD

 

Vor 5 Tagen

Jugendliche mit Messer bedroht

Talheim. Artikel drucken Email. Mit einem Schrecken kamen fünf junge Leute in der Nacht auf Samstag in Talheim davon. Die Gruppe stand gegen 2.30 Uhr auf ...

Heilbronner Stimme

 

Gestern

Polizeieinsatz in Potsdam - Frau verletzt Gefährten mit Messer lebensbedrohlich

Er liegt im Krankenhaus, sie sitzt in der Zelle: Ein Pärchen ist in der Nacht zum 31. Dezember aneinander geraten – dabei stach die Frau offenbar mit dem ...

Märkische Allgemeine

 

Vor 5 Tagen

An Waschanlage Mann mit Messer bedroht - Region Kelheim - Nachrichten

Ein 27-jähriger Mainburger kann vor dem rabiaten 47-Jährigen flüchten - die Polizei nimmt den Täter fest.

Mittelbayerische

 

Vor 3 Tagen

- Bild: Getty Images/iStockphoto

Bluttat in Alfter: Staplerfahrer sticht mit Cutter-Messer auf Chef ein

Völlig zugedröhnt mit Drogen fuhr ein 44-jähriger Staplerfahrer samstags zu seiner Firma. Als er auf seinen Chef traf, stach er sofort mit einem Cutter-Messer zu.

EXPRESS

 

Vor 4 Tagen

Baumfrevler mit Messer angegriffen

Die Polizei meldete zudem einen versuchten Autodiebstahl in Zittau und einen Unfall mit einem Radfahrer.

Sächsische Zeitung

 

Vor 5 Tagen

Kriminalität - Frankfurt am Main - Streit um Club-Einlass eskaliert: Gast zückt Messer

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Vor einem Club in der Frankfurter Innenstadt ist in der Neujahrsnacht ein Streit eskaliert. Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten ...

Süddeutsche Zeitung

 

Vor 5 Tagen

Bei einem Ueberfall auf eine Tankstelle in Detmold in der Naehe von Bielefeld in NRW wurde ein Angestellter von einem Dieb mit einem Messer bedroht. Der mutmassliche Taeter verlangte Bargeld aus der Kasse.

Detmold/Bielefeld: Überfall in NRW – Vermummter Dieb greift zum Messer | Detmold

Die Polizei fahndet nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Detmold östlich von Bielefeld in NRW nach einem Dieb. Mit einem Messer bedrohte er einen Mann.

owl24.de

 

Vor 3 Tagen

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Oberhausen: Täter greift 68-jährige Frau mit Messer an

Mit einem Messer hat ein unbekannter Täter in Oberhausen eine 68-jährige Frau bedroht. Bei einem folgenden Gerangel wurde das Opfer verletzt.

WAZ News

 

Vor 6 Tagen

Bundespolizei: Messer griffbereit dabei - Cham

Fahnder des Bundespolizeireviers Furth im Wald haben am Dienstagvormittag einen 36-jährigen Tschechen kurz nach seiner Einreise aus Tschechien im ...

Straubinger Tagblatt

 

Letzter Monat

McFit in Hamburg: Blutiger Messer-Angriff in Fitnessstudio

Eine blutige Auseinandersetzung sorgte am Nachmittag des 2. Weihnachtsfeiertags für einen Polizeieinsatz in Hamburg-Stellingen. Im „McFit“-Sportstudio an ...

Hamburger Morgenpost

 

Letzter Monat

Mann mit Messer überfällt Tankstelle an der Sylbeckestraße | Detmold

Detmold. Mit einem Messer bewaffnet hat ein Mann eine Tankstelle an der Sylbeckestraße überfallen und dabei einen 63-jährigen Angestellten bedroht...

Lippische Landes-Zeitung

 

Vor 4 Tagen

24-Jähriger vor Kiosk in Bremen-Mitte mit Messer verletzt

An Heiligabend kam es vor einem Kiosk in Bremen zu einem Streit, bei dem ein Mann mit einem Messer verletzt wurde. Die Polizei sucht nun Zeugen des ...

WESER-KURIER

 

Vor 6 Tagen

Einer der Räuber bedrohte den 18-Jährigen mit einem Messer.

Bochum: 18-Jähriger wird von Tätern mit Messer ausgeraubt

Mit einem Messer ist ein 18-jähriger Bochumer in Weitmar überfallen worden. Die unbekannten Täter raubten sein Bargeld.

WAZ News

 

Vor 5 Tagen

Nach Messer-Attacke: Kirchgemeinde wehrt sich gegen NPD-Demo

Auf der Weihnachtsfeier einer Gemeinde in Sachsen ist ein Streit unter Asylbewerbern eskaliert. Nun hat die NPD eine Demonstration angemeldet.

RND

 

Vor 5 Tagen

Menschen mit Messer bedroht - Spezialkräfte nehmen 23-Jährigen fest

Ein 23-Jähriger hat in einem Haus in Bayern fünf Menschen stundenlang mit einem Messer bedroht und einen Einsatz von Spezialkräften der Polizei ausgelöst.

WEB.DE News

 

Vor 2 Tagen

- Bild: Hendrik Pusch

Mann attackiert Freundin in Bergheim mit Messer

Nach einem Streit hat ein Mann in Bergheim seine Freundin mit dem Messer attackiert, Nun drohen ihm vorm Landgericht Köln wegen gefährlicher ...

EXPRESS

 

Vor 3 Tagen

In Rüsselsheim ist bei einem Messer-Angriff ein Taxi-Fahrer verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Rüsselsheim: Messer-Angriff an Weihnachten – Mann sticht Taxi-Fahrer nieder | Rüsselsheim

In Rüsselsheim kommt es zu einem Gerangel zwischen zwei Unbekannten und einem Taxi-Fahrer. Plötzlich zückt einer der Männer ein Messer.

fnp.de

 

Vor 3 Tagen

Bei einer Weihnachfeier ist ein 51-Jähriger durch einen Stich mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt worden.

Erzgebirge: Helfer bei Weihnachtsfeier im Pfarrhaus mit Messer attackiert - Verwirrung nach Festnahme | Welt

Eine Weihnachtsfeier für Bedürftige eskalierte im Erzgebirge. Ein Mann wurde durch einen Stich schwer verletzt. Was war der Anlass für die blutige ...

merkur.de

 

Vor 3 Tagen

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

Wittenau: Tankstelle mit Messer überfallen

Ein maskierter Räuber hat in Berlin-Wittenau eine Tankstelle überfallen und eine Angestellte mit einem Messer bedroht.

Berliner Morgenpost

 

Vor 5 Tagen

Essen: Mann mit Messer überfällt Fußgänger in Frohnhausen

Zwei junge Fußgänger sind in Essen-Frohnhausen von einem Mann verfolgt worden. Mit einem Messer bewaffnet forderte der Täter Wertsachen.

WAZ News

 

Usw. Eine schier endlose Liste der Gewalt

 

20200108-L13775

Von CO2-Profiteuren,  Zuckerrohrfeldern und Grundstücksspekulanten

Die Feuerkatastrophe in Australien im historischen Kontext

https://www.achgut.com/artikel/feuerkatastrophe_in_australien_im_historischen_kontext

Die ganze Welt redet über die verheerenden Buschbrände, die derzeit in Australien wüten. Nach aktuellem Stand haben sie 27 Menschen das Leben gekostet, mehr als 2500 Gebäude zerstört und rund 8,4 Millionen Hektar verbrannt. Auslöser ist ein außergewöhnlich warmer Sommer. Inwiefern Veränderungen beim Gefahrenmanagement – insbesondere die Verringerung der kontrollierten Brände und der prophylaktischen Auslichtung der Vegetation – zur Schwere der aktuellen Situation beigetragen haben, ist umstritten, und wird in der australischen Politik kontrovers diskutiert. Die Buschfeuersaison 2019/2020 wird von Journalisten oft als „beispiellos“ in der Geschichte Australiens bezeichnet. Doch es gibt gute Gründe, diese Wortwahl zu hinterfragen. So war vor zehn Jahren, bei den sogenannten „Black Saturday“ Buschfeuern im Bundesstaat Victoria im Februar 2009, die Zahl der bestätigten Todesopfer viel höher (173). Das Ausmaß der aktuellen Feuer ist mit 8,4 Millionen Hektar zwar sehr groß. Doch im Jahr 1851 verbrannten bei den sogenannten „Black Thursday“ Buschfeuern rund 5 Millionen Hektar in Victoria, und am 13. Januar 1939 (dem sogenannten „Black Friday“) brannte innerhalb eines einzigen Tages eine Fläche von rund 2 Millionen Hektar, und es wurden 3700 Gebäude zerstört. Wie heute wurde die Flugasche bis nach Neuseeland getragen...

 

20200108-L13774

Golden Globe Tacheles

'If ISIS started a streaming service, you'd call your agent'

https://www.dailymail.co.uk/news/article-7855233/Ricky-Gervais-eviscerates-woke-Hollywood-opening-speech-Golden-Globes.html

Ricky Gervais skewered 'woke' Hollywood, made jokes about Jeffrey Epstien, Harvey Weinstein and Prince Andrew, and tackled topics such as MeToo and ISIS as he left his A-list audience wincing during his opening monologue at the 77th Golden Globe awards. Tom Hanks, Robert De Niro, and Gwyneth Paltrow were left with stunned looks on their faces as Gervais mocked Felicity Huffman over the college admission scandal, branded James Corden a 'massive p****' and ripped Judi Dench for 'licking' her own private parts in his eight-minute speech. In a particularly blunt moment, Gervais advised those receiving awards to avoid making political speeches because 'you're in no position to the public about anything' before adding: 'If you win, come up, accept your little award, thank your agent, and your God and f*** off.' The British comic, hosting for the fifth time, underlined his point by jesting: 'You say you're woke but the companies you work for in China — unbelievable. Apple, Amazon, Disney. If ISIS started a streaming service you'd call your agent, wouldn't you?'...

 

20200108-L13773

Jeffrey Epstein und Komplizin Ghislaine Maxwell:

Mossad-Spione, die zur Erpressung von Politikern

und Finanzgrößen minderjährige Sexopfer einsetzten?

https://dieunbestechlichen.com/2020/01/jeffrey-epstein-und-komplizin-ghislaine-maxwell-mossad-spione-die-zur-erpressung-von-politikern-und-finanzgroessen-minderjaehrige-sexopfer-einsetzten/

Falls der pädophile Milliardär Jeffrey Epstein tatsächlich ermordet wurde oder durch vorgetäuschten Selbstmord aus der Schusslinie geholt werden sollte, um Gras über die Sache wachsen zu lassen, ist das nicht so richtig gelungen. Es gibt starke Anhaltspunkte dafür, dass Epstein und seine Komplizin Maxwell weit mehr waren als finanzstarke Betreiber eines Pädophilenringes. Es deuten sich wesentlich weitreichendere Auswirkungen ihres Treibens an: Sind – außer Prinz Andrew – noch viele andere mächtige und einflussreiche Leute mit blutjungen Mädchen geködert und anschließend erpresst worden? Die Verdachtsmomente mehren sich. Da gibt es zum einen den angeblichen Ex-Mossad-Agenten Ari Ben-Menashe, der soeben sein neues Buch mit dem Titel „Epstein: Dead Men Tell No Tales“ (Epstein: Tote Männer erzählen keine Geschichten) herausgebracht hat. Ben-Menashe ist ein undurchsichtiger, in Iran geborener, israelischer Geschäftsmann. Er behauptet, von 1977 bis 1987 für den Mossad gearbeitet zu haben...

 

20200108-L13772

Wo steht Saskia Esken: auf Seiten der Staatsgewalt

oder auf Seiten der Linksextremisten?

https://juergenfritz.com/2020/01/06/wo-steht-saskia-esken-auf-seiten-der-staatsgewalt-oder-auf-seiten-der-linksextremisten/

An Silvester kam es im Leipziger „alternativen Stadtteil“ Connewitz zu massiven Angriffen von Linksextremisten auf Polizisten. Ein Beamter wurde am Kopf so schwer verletzt, dass er am Ohr operiert werden musste, das Krankenhaus aber gleich wieder verlassen konnte. Der neuen SPD-Vorsitzenden fiel aber nichts anderes ein, als sich nicht hinter die Polizisten zu stellen, die für die Bevölkerung im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf hinhalten, sondern der Polizeiführung in den Rücken zu fallen und diese zu kritisieren, ob die Polizei nicht schuld wäre, dass die Situation eskalierte. Das wirft Fragen sogar innerhalb der SPD auf, wo Frau Esken eigentlich genau steht. Nimmt Esken die Linksextremisten in Schutz und fällt unseren Polizisten in den Rücken, sobald sie gegen links vorgehen...

 

Das Schlusslicht des Tages

Ohne Worte

 

 

20200107-L13771

DIW-Studie: Berlin ist Europas Mordhauptstadt

https://philosophia-perennis.com/2020/01/06/diw-studie-berlin-ist-europas-mordhauptstadt/

Wie eine aktuelle Studie des Deutschen Wirtschaftsinstituts (DIW) herausgefunden hat, ist Berlin die Mordhauptstadt Europas. Die Ausarbeitung zeigt, dass die Anzahl der Morde in Berlin gerechnet auf 100.000 Einwohner bei 4,4 Fällen und damit mit weitem Abstand am höchsten unter den 16 europäischen Hauptstädten im Jahr 2016 lag. Auf Platz zwei findet sich Paris weit abgeschlagen mit 2,4 Morden und auf Platz drei Brüssel mit 2,2 Morden. Das multikulturell geprägte und linksgrün regierte Berlin scheint also auch diesem Feld einsame Spitze zu sein. Nirgendwo sonst in der EU ist die Chance Opfer einer Straftat wie Mord, Totschlag oder fahrlässiger Tötung zu werden, so groß wie in Berlin. Die Studie stellt fest, dass sich diese skandalös hohe Rate „negativ auf die Gesamtbewertung der Lebenszufriedenheit auswirkt“. Was nicht sonderlich verwunderlich ist. Unkontrollierte Masseneinwanderung wirkt sich in Berlin besonders aus...

 

20200107-L13770

Beliebtheit von Politikern

Umfrage zeigt: Deutsche vertrauen Macron mehr als Merkel

https://www.focus.de/politik/deutschland/beliebtheit-von-politikern-umfrage-zeigt-deutsche-vertrauen-macron-mehr-als-merkel-trump-schlusslicht_id_11492636.html

Die Deutschen vertrauen dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron einer Umfrage zufolge mehr als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Dienstag unter Berufung auf eine Befragung des Instituts Kantar. Demnach gaben 53 Prozent der Befragten an, ihr Vertrauen in Merkel sei „eher groß“. Bei Macron betrug der Wert 57 Prozent. Den höchsten Vertrauenswert erreicht Merkel demnach mit 72 Prozent in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen, bei Frauen ist der Wert mit 59 Prozent höher als bei Männern mit 48 Prozent. Macron erreicht die besten Werte in der Altersgruppe der über 60-Jährigen mit 66 Prozent...

 

20200107-L13769

Krisen & Gewinner

Eskalation der Lage im Iran: Ölpreis übersteigt 70 Dollar

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/eskalation-der-lage-im-iran-oelpreis-uebersteigt-70-dollar-16567271.html

Die Ölpreise steigen im Zuge der Eskalation der Lage im Nahen Osten weiter. In der Nacht zum Montag stieg der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent erstmals seit dem Sommer 2019 wieder über die Marke von 70 Dollar auf aktuell 70,21 Dollar. Damit ist der Preis seit der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch einen amerikanischen Raketenangriff um rund vier Dollar oder 6 Prozent am vergangenen Freitag gestiegen. Auch der Preis für amerikanisches Leichtöl der Marke WTI stieg seitdem von rund 61 auf zuletzt 64,34 Dollar, mithin den höchsten Stand seit vergangenem April. Die Tankstellenpreise in Deutschland erreichten am Sonntag mit 1,33 Euro für den Liter Diesel den höchsten Stand seit mindestens 12 Monaten. Ob dies allerdings im Zusammenhang mit dem jüngsten Ölpreisanstieg steht, ist eher fraglich, begannen die Preise an der Zapfsäule doch schon vor einem Monat zu steigen, ein Auftrieb der sich seit Freitag nicht beschleunigt hat. Dieser ist viel eher als eine Folge des kontinuierlichen Anstiegs der Ölpreise seit Anfang Oktober zu sehen, der sich über den Terminhandel nach und nach durchschlägt...

 

20200107-L13768

Größenwahn war das Verhängnis des Terror-Generals

https://www.achgut.com/artikel/groessenwahn_war_das_verhaengnis_des_terror_generals

Während in Deutschland noch gehadert wird, wird in Bagdad gefeiert: Von Generalmajor Qassem Soleimani, dem Chef der iranischen Quds-Brigaden des islamischen Revolutionsgardencorps (IRGC), wird keine Gefahr mehr ausgehen. Er wurde am Donnerstag bei einem US-Luftangriff im Irak getötet. In einer am späten Donnerstagabend (früher Freitagmorgen nach MEZ) veröffentlichten Erklärung teilte das Pentagon mit: „Auf Anweisung des Präsidenten hat das US-Militär entschlossene Verteidigungsmaßnahmen ergriffen, um US-Personal im Ausland zu schützen, indem es Qassem Soleimani getötet hat, den Chef der von den USA als ausländische Terrororganisation eingestuften Quds-Truppe der Islamischen Revolutionsgarde.“ Zum Zeitpunkt der Operation sei General Soleimani „aktiv“ dabei gewesen, „Pläne zu entwickeln, um amerikanische Diplomaten und Angehörige der Streitkräfte im Irak und der gesamten Region anzugreifen“. General Soleimani und seine Quds-Truppe seien verantwortlich für den Tod von „Hunderten von Amerikanern und Verbündeten sowie für die Verwundung von Tausenden weiteren“. „In den letzten Monaten hatte er Angriffe auf Koalitionsstützpunkte im Irak durchgeführt...

 

20200107-L13767

Ich fick deine Mutter, du Hurensohn

Clan-Prozess in Essen eskaliert! Gerichtssaal geräumt, Respektlos-Auftritt

https://www.derwesten.de/region/clan-prozess-in-essen-eskaliert-gerichtssaal-geraeumt-id228066307.html

Essen. Prozesstag drei im Clan-Prozess um eine Schulhof-Prügelei in Essen. Erst legte das Opfer Mohamed R., Sohn der Essener Clan-Größe Jamal R., einen respektlosen Auftritt in seiner Zeugenbefragung hin, dann flogen die Fetzen. Einige der Angeklagten hatten sich schon bei dem Opfer entschuldigt, als es um die Frage eines Treffen zwischen dem Opfer und dem Angeklagten Ahmed M. in der JVA ging. Ein solches Treffen habe es nicht gegeben, sagte das als Zeuge geladene Opfer. „Du lügst“, widersprach Ahmad M. Das brachte das Fass im Gerichtssaal 101 offenbar zum Überlaufen. Beleidigungen im Gerichtssaal - „Ich fick deine Mutter, du Hurensohn!“, brüllte ein junger Mann, offenbar der Bruder des Opfers, aus dem Zuschauerraum. „Du Kelb“ (arabisch für Hund), erwiderte Ahmed M. Da brannten einigen Zuschauern endgültig die Sicherungen durch. Es kam zu einem Tumult im Saal, Schubsereien folgten...

 

20200107-L13766

CSU: Heftige Proteste – Muslim zieht Kandidatur zurück

https://www.welt.de/politik/deutschland/article204768570/CSU-Heftige-Proteste-Muslim-zieht-Kandidatur-zurueck.html

Ein muslimischer deutscher Unternehmer sollte bei den bayerischen Kommunalwahlen in Wallerstein als Bürgermeisterkandidat für die CSU antreten. Nach heftigen Protesten aus dem Ortsverband zog der 44-Jährige seine Bewerbung zurück. Vor den bayerischen Kommunalwahlen am 15. März ist der CSU-Ortsvorstand im schwäbischen Wallerstein mit dem Vorschlag eines muslimischen deutschen Unternehmers als CSU-Bürgermeisterkandidat an der eigenen Basis gescheitert. Nach heftigen Protesten aus dem CSU-Ortsverband zog der 44-jährige Sener Sahin seine Bewerbung zurück, wie er am Samstag auf Anfrage bestätigte. Zuvor hatte die „Augsburger Allgemeine“ darüber berichtet. Sahin sei im vergangenen Jahr gefragt worden, ob er für die CSU antreten wolle, sagte der Ortsvorsitzende Georg Kling. Er hätte am nächsten Donnerstag in Wallerstein (Landkreis Donau-Ries) von der CSU nominiert werden sollen. Doch seit Bekanntgabe des Vorschlags im Dezember habe es in Teilen des Ortsverbandes scharfen Widerstand gegeben. „Wir sind auf dem Dorf und wir sind noch nicht so weit“, sagte Kling schwer enttäuscht...

 

20200107-L13765

Abgeordnete im Bundestag: Neuer Kreis gegen Schwarz-Grün gegründet

https://www.n-tv.de/politik/Neuer-Kreis-gegen-Schwarz-Gruen-gegruendet-article21488845.html

Ein schwarz-grünes Bündnis ist eine der wahrscheinlicheren Koalitionsmöglichkeiten für die Zeit nach Merkel. Doch das Projekt hat in der Union auch Gegner. Die gründen nun sogar demonstrativ eine neue Abgeordnetengruppe mit einer anderen Partei. Bundestagsabgeordnete von CDU, CSU und FDP haben als Kontrapunkt zu schwarz-grünen Spekulationen einen "Liberal-konservativen Kreis" (LKK) gegründet. Mit ihrer Initiative wollen die Parlamentarier in Berlin etwa beim Zukunftsthema Energie oder in der Wirtschaftspolitik Perspektiven für die Zeit nach der Kanzlerschaft der langjährigen CDU-Chefin Angela Merkel entwickeln...

 

20200107-L13764

Immer neue Maulkorbversuche

Morddrohung gegen Bedford-Strohm wegen Seenotrettung – Kritik deshalb verboten?

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/morddrohung-gegen-bedford-strohm-wegen-seenotrettung-kritik-deshalb-verboten/

Es ist gefährlich für Demokratie und Meinungsfreiheit, Kritiker als Anstifter von Morddrohungen zu denunzieren und ihnen damit den Mund verbieten zu wollen. Das darf und wird nicht gelingen. Erinnern Sie sich noch an Ralf Stegner? An den sozialdemokratischen Dauertwitterer an der Küste, der mit jedem Prozentpunkt weniger in den Umfragen für die SPD seinen Außenlautsprecher lauter stellte, via Twitter immer schriller posaunte und dafür immer mitleidigere Kommentare kassierte. Stegner twitterte vor drei Jahren am 4. Januar 2017 in Richtung TE: „Mimimi… Taschentuch gefällig?“ Warum er so infantil wurde? Weil wir in einem Artikel, den er per Twitter teilte, eine „erschreckende Diskursverweigerung“ feststellten und auf „eine zunehmend aggressivere und unsaubere Art der Auseinandersetzung“ hinwiesen, die wir als „Zäsur“ bezeichneten. Ja, wir hatten den Jahreswechsel 16/17 genutzt, um daran zu erinnern, dass Demokratie erst im konstruktiven Streit lebendig wird...

Das Schlusslicht des Tages

Ein Kommentar von Pia Fromm

Als „europäischer Hauptstadt“ kann man von Berlin nur noch schwerlich sprechen, wohl eher von einer Dependance Islamabads in Europa. (Islamabad=Wohnsitz des Islam). Und bei der inzwischen allgegenwärtigen, orientalischen Mentalität, die Berlin beherrscht, ist die Dunkelziffer wahrscheinlich wesentlich höher als nur 4,4 Morde pro 100000, die die Kriminalstatistik ausweist.

 

20200105-L13763

SPD-Chefin Esken relativiert linke Gewalt in Leipzig

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/spd-chefin-esken-relativiert-linke-gewalt-in-leipzig/

Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann kritisierte Saskia Esken für ihre Aussagen in einem Brief an die Vorsitzende: sie halte es „für falsch“, so Lühmann, „wenn der Eindruck entsteht, diese Gewalt solle relativiert werden.“ Es war ein Angriff von zehn Sekunden: Danach blieb ein 38jähriger Leipziger Polizeibeamte in der Silvesternacht bewusstlos und mit schweren Verletzungen auf der Straße liegen. Zwei seiner Kollegen konnten sich noch aus eigener Kraft in Sicherheit bringen. Die drei Beamten hatten gegen 0.15 Uhr versucht, einen randalierenden Mann am Connewitzer Kreuz im Leipziger Süden in Gewahrsam zu nehmen, der einen brennenden Einkaufswagen mit einer angehefteten Zeichnung eines Polizeiautos – also einen symbolischen Streifenwagen in Flammen – auf die Kreuzung schob. Noch bevor sie es schafften, den Linksextremisten festzunehmen, umringten mehrere vermummte Linksextreme in Überzahl die Polizisten und sprangen zweien von ihnen in den Rücken. Beide gingen zu Boden, der 38-jährige verlor bei dem Sturz seinen Helm; einer der Vermummten trat ihm mit voller Kraft gegen den Kopf. Nach diesen gut 10 Sekunden, die in einer privaten Videoaufzeichnung festgehalten wurden, eilte Verstärkung heran, die Beamten nahmen mehrere Angreifer fest und zogen ihren ohnmächtigen, heftig blutenden Kollegen aus der Gefahrenzone. Ein Ohr des Beamten wurde durch die Gewalteinwirkung fast völlig abgerissen. Er musste noch in der gleichen Nacht in der Universitätsklinik operiert werden...

 

20200105-L13762

Terror: Behörden verhinderten seit 2016 neun islamistische Anschläge

https://www.welt.de/politik/deutschland/article204512356/Terror-Behoerden-verhinderten-seit-2016-neun-islamistische-Anschlaege.html

Die Gefahr durch Terrorismus bleibt weiterhin groß, allein im November wurden zwei mutmaßliche islamistische Attentäter festgenommen. Die Opposition fordert eine bessere Kooperation der Bundesländer. Seit dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 haben deutsche Sicherheitsbehörden insgesamt neun islamistisch motivierte Anschläge verhindert. Das teilte das Bundeskriminalamt (BKA) auf Anfrage von WELT AM SONNTAG mit. Allein im November wurden zwei abgewendet. Mit Blick auf diese Häufung sieht der Leiter der neuen Abteilung „Islamistisch motivierter Terrorismus/Extremismus“ im BKA, Sven Kurenbach, einen möglichen Zusammenhang zum Tod des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi. US-Soldaten hatten den meistgesuchten Terroristen der Welt im Oktober in Syrien aufgespürt, auf der Flucht sprengte er sich in die Luft. „Nach dem Tod des IS-Anführers wurde in radikalislamistischen Kreisen vermehrt zum Terror im Westen aufgerufen“, sagte Kurenbach. „Der Trend geht dabei zu Anschlägen mit einfachen Tatmitteln. Schusswaffen spielten bei Anschlagsplanungen hierzulande zuletzt weniger eine Rolle.“ Die Gründung seiner neuen BKA-Abteilung sei eine der entscheidenden Reaktionen auf den Anschlag am Breitscheidplatz, bei dem 2016 zwölf Menschen starben und 55 verletzt wurden...

 

20200105-L13761

Linker Terror? Polizei ermittelt nach Drohbrief gegen FDP-Politikerin

https://www.tag24.de/nachrichten/judith-skudelny-mord-drohung-brief-patrone-links-linksextremismus-terror-raf-holger-meins-facebook-1337581

Stuttgart - Wegen massiver Drohungen gegen die baden-württembergische FDP-Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny hat die Polizei Ermittlungen eingeleitet. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Stuttgart am Dienstag. Die Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg hatte Anzeige erstattet, nachdem sie einen Drohbrief mit einer Patronenhülse erhalten hatte. Einzelheiten zu den polizeilichen Ermittlungen wurden zunächst nicht genannt. Skudelny veröffentlichte den Drohbrief einer mutmaßlichen Terrorgruppe auf Facebook. Sie erhielt daraufhin im Internet zahlreiche Solidaritätsbekundungen. Auf Facebook schrieb die Politikerin: "An alle da draußen: Mich kann man nicht einschüchtern. Ich wehre mich...

 

20200105-L13760

„Umweltsau“-Lied und BR-Eklat:

Öffentlich-Rechtliche schlittern in die (verdiente) Krise

https://www.focus.de/kultur/medien/umweltsau-lied-und-br-eklat-oeffentlich-rechtliche-schlittern-in-die-krise_id_11512404.html

Sender unter Druck„Umweltsau“-Lied und BR-Eklat: Die Dauerkrise der Öffentlich-Rechtlichen. Erst schlägt die Empörung über das vom WDR-Kinderchor gesungene Lied „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“ hohe Wellen. Wenig später schmeißt der BR-Journalist Richard Gutjahr hin: In einem Brandbrief erhebt er schwere Vorwürfe gegen die Bosse des Senders. Die jüngsten Vorfälle offenbaren, wie die öffentlich-rechtlichen Sender ohne Pause im Zentrum der Kritik stehen. Es war satirisch gemeint, doch dann löste ein Lied des WDR-Kinderchors einen Shitstorm aus. Vor allem der Refrain „Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau“, gesungen vom WDR-Kinderchor, traf einen gesellschaftlichen Nerv. Ein Shitstorm im Netz mit Zehntausenden Facebook-Kommentaren zog über den Westdeutschen Rundfunk hinweg...

 

20200105-L13759

Paris: Toter bei Messer-Attacke in Villejuif – Täter erschossen

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_87086858/paris-verletzte-bei-messer-attacke-in-villejuif-taeter-neutralisiert-.html

In einer Gemeinde bei Paris hat ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer attackiert. Ein Mensch wurde dabei getötet, weitere erlitten Verletzungen. Die Polizei griff ein und schaltete den Täter aus. Bei einem Messerangriff in der Nähe von Paris sind am Freitag ein Mann getötet und zwei Frauen verletzt worden. Der Angreifer wurde nach Angaben der französischen Polizei auf der Flucht erschossen. Sein Motiv war zunächst noch unklar. Der 22-jährige Nathan C. wurde als Täter identifiziert. Laut Ermittlerkreisen litt er unter psychischen Störungen. Eine Radikalisierung war den Behörden nicht bekannt. Die Polizei fand jedoch in einer Tasche in der Nähe des Tatortes "religiöse Elemente", die auf eine Hinwendung zum Islam deuteten. Der junge Mann war der Polizei bislang nur wegen zivilrechtlicher Delikte bekannt...

 

20200105-L13758

Irans SS-Heydrich

Khamenei kündigt die Rache für seinen effektivsten Großtöter an

https://www.achgut.com/artikel/irans_ss_heydrich

Am 27. Mai 1942 erschießen tschechische Widerständler Reinhard Heydrich in Prag. Er ist Chef des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA), dem wichtigsten Geheimdienst des Reiches. Seit 1941 ist er zuständig für den Holocaust. Am 20. Januar 1942 zieht er auf der Wannseekonferenz Bilanz über die bereits umgebrachten und in Zukunft noch zu tötenden Juden aus ganz Europa. Seine SS-Einsatzgruppen besorgen zudem die Morde an Gebildeten in besetzten slawischen Gebieten, denen allein 60.000 Mitglieder der polnischen Intelligenz zum Opfer fallen. Ihre 3.000 Mann unterstehen nicht der Wehrmacht. Heydrich meldet seine Erfolge also direkt – oder über den SS-Chef Heinrich Himmler – an seinen Führer Adolf Hitler...

 

20200105-L13757

Der brutale Architekt des Nahen Ostens

https://www.focus.de/politik/ausland/ghassem-soleimani-mit-nur-einer-sms-an-die-amerikaner-zeigte-der-iran-general-seine-ganze-macht_id_11517515.html

Mit nur einer SMS an die Amerikaner zeigte Iran-General Soleimani seine ganze Macht. Syrien, Libanon, Irak, Jemen: Überall hatte der iranische Top-General Ghassem Soleimani seine Finger mit im Spiel, bis er durch eine US-Rakete starb. Er war ein Islamist, der gegen Islamisten kämpfte, und ein Feind der USA, der fast ein Bündnis mit Amerika eingegangen wäre. Doch vor allem war Ghassem Soleimani eines: Der brutale Architekt des modernen Nahen Ostens...

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Unter der Tarnkappe des Hockey-Stick-Evangeliums

 

Sir Bombe und andere Einzeltäter

 

Wer Schwerstverbrecher, Antifa-Straßengangster und Klimabekloppte zu Terrorristen, Freiheitskämpfern, und Umweltschützern adelt, sollte besser vorher der Spur des Geldes folgen. Es könnte gut sein, dass er wieder bei den Erstgenannten ankommt.

 

Ihr Meridian

 

20200104-L13756

Von „Verschissmuss“ zu „Umweltsau“:

Wir suchen das wahre Unwort des Jahres 2019

https://juergenfritz.com/2020/01/02/von-verschissmuss-zu-umweltsau-unwort-des-jahres-2019/

Es geht wieder los. Zum dritten Mal suchen die Freien Medien das „wahre Unwort des Jahres 2019“. Unsere Leser können ihre Lieblings-Wortungetüm des Jahres nominieren und mit entscheiden. Lesen Sie hier, wie es funktioniert und wie Sie mit ein bisschen Glück das Buch der Freien Medien gewinnen können. Bisherige Favoriten - Pünktlich zum Jahresende erreichen uns dank WDR-Gate zwei neue Favoriten – in einem Jahr, das gespickt war mit Messerverunfallten, Machetenmännern, Gleisschubsern und geistig verwirrten Einzeltätern: „Umweltsau“ und – dank dem wohl bald arbeitsuchenden WDR-Antifanten Danny Hollek – „Nazisau“. Eine im „Kampf gegen Rechts“ scheinbar wenig bewanderte Floristin und die SPD Mülheim sorgten für den bisherigen Favoriten, „Verschissmuss“. Das sind schon drei ganz starke Kandidaten. Doch es ist noch Luft nach oben! In einem Jahr, in dem Barbara Schöneberger sich für die unfassbare Entgleisung öffentlich entschuldigen musste, gesagt zu haben „Männer sind Männer und Männer sollen Männer bleiben“, und die SPD-nahen Kieler Nachrichten Dieter Nuhr andichteten, die Heilige Greta mit Hitler und Stalin verglichen zu haben, kennt der Wahnsinn scheinbar keine Grenzen. Die endgültige Wahl treffen die Leser der Freien Medien - Deshalb bitten wir unsere Leser wie in den Vorjahren, ihre Lieblings-Unwörter aus dem politisch korrekten juste milieu, Bessermenschentum der WDR-Redaktionsräume und Merkelsprech des „besten Deutschlands, dass es je gab“ bei jouwatch oder PI-News in die Kommentarspalte zu schreiben...

 

20200104-L13755

Hartz IV: Deutlich mehr Bezieher auf dem Ausland

https://www.morgenpost.de/politik/article228000545/Ausgaben-fuer-auslaendische-Hartz-IV-Bezieher-gestiegen.html

Was der Grund ist. Berlin. Von 2007 bis 2018 haben sich einem Medienbericht zufolge die Ansprüche von Hartz-IV-Beziehern aus dem Ausland verdoppelt. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, beliefen sich die Zahlungsansprüche auf 12,9 Milliarden Euro. Für den Trend gibt es eine simple Begründung. Im Jahr 2007 betrugen die Ansprüche von Ausländern noch knapp 6,6 Milliarden Euro, heißt es in dem Bericht, der sich auf eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine AfD-Anfrage bezieht. Hintergrund ist, dass die Zahl ausländischer Hartz-IV-Empfänger deutlich gestiegen ist. Nach der Statistik der Bundesagentur für Arbeit gehörten zu den Regelleistungsberechtigten im August dieses Jahres rund zwei Millionen Ausländer. Im August 2007 waren es noch rund 1,3 Millionen Ausländer gewesen. Zum Vergleich: Die Zahl der deutschen Regelleistungsbezieher sank im gleichen Zeitraum von rund 5,8 Millionen...

 

20200104-L13754

Schwache Konjunktur: Zahl der Arbeitslosen steigt auf 2,22 Millionen

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bundesagentur-arbeitsmarkt-zahlen-101.html

Die schwache Konjunktur hat die Arbeitslosigkeit im Dezember erstmals seit sechs Jahren im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen lassen. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich im letzten Monat des Jahres 2019 auf 2,227 Millionen. Der Arbeitsmarkt in Deutschland hat im vergangenen Jahr Rekordmarken gesetzt, sich zum Jahresende aber verschlechtert. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember auf 2,227 Millionen gestiegen. Das waren 47.000 Arbeitslose mehr als im November und 18.000 mehr als im Dezember vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent. Im Jahresdurchschnitt 2019 ging die Arbeitslosenzahl aber auf 2,267 Millionen zurück. Das waren 73.000 weniger als 2018. Die Bundesagentur führte dies vor allem auf die "gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt bis in das erste Jahresdrittel 2019" zurück...

Meridian: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1396/umfrage/leistungsempfaenger-von-arbeitslosengeld-ii-jahresdurchschnittswerte/

 

20200104-L13753

Wo bleibt Merkels historisches Verdienst?

https://www.achgut.com/artikel/wo_bleibt_merkels_historisches_verdienst

Die Zitterauftritte im Sommer, der Konjunktureinbruch im Herbst, das Taumeln der Großen Koalition, Wahldesaster bei den Landtagswahlen, Machtkämpfe in SPD und CDU, das Auftrumpfen der AfD in Ostdeutschland – vieles fügt sich zu einer Endzeitstimmung um Angela Merkel. Ihr Machtgebälk ist über die Jahre morsch geworden, und die politische Ideenwelt zerfließt ins Ungefähre. Ihre letzte Legislatur wirkt wie eine Abschiedstournee, 2020 wird ihr letztes Volljahr, das gefühlte Ende einer Ära rückt näher. Und so fragen sich viele – was war das eigentlich für eine Kanzlerschaft? Die Merkel-Verfechter sagen, sie habe Deutschland anderthalb Jahrzehnte souverän geführt und das Ansehen des Landes gestärkt. Sie sei als erste Kanzlerin der Geschichte vielen Frauen in der ganzen Welt ein Vorbild geworden. Ihre ausgleichende Konzilianz, ihr leiser Pragmatismus und ihre uneitle, unbestechliche Art gelten in einer Welt des dröhnenden Neo-Despotismus als wohltuend, ihre schiere Tonlage freundlicher Dezenz wird rund um den Erdball geschätzt. Sie habe Deutschland damit ein...

 

20200103-L13752

Was für ein Unterschied zu Deutschland

Boris Johnson zum neuen Jahr:

Abschied von „Spaltung, Verbitterung und Ungewissheit“

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/boris-johnson-zum-neuen-jahr-abschied-von-spaltung-verbitterung-und-ungewissheit/

Was Sie nach dem Verklingen von Big Ben um Mitternacht hörten, sagt Boris Johnson, war nicht der Knall von Champagnerkorken oder das Feuerwerk in Nachbars Garten. Vielmehr sei es der Startschuss in ein fantastisches Jahr und ein denkenswertes Jahrzehnt für unser Vereinigtes Königreich. Mit dem Jahr 2019 verabschieden wir Spaltung, Verbitterung und Ungewissheit, ruft Johnson seinen Landsleuten zu, wir können ein neues Kapitel in der Geschichte aufschlagen, in dem wir vereint das enorme Potential des britischen Volkes freisetzen. Das alte Parlament nutzte jeden Trick, hakt Johnson das alte Jahr ab, uns an der Durchführung des Brexits zu hindern, und richtet den Blick nach vorn: Nun hat das Volk ein neues Parlament gewählt, das den Prioritäten des Volkes folgt, dem Referendum zu folgen und den Brexit zu vollziehen, was wir in diesem Monat tun werden...

 

20200103-L13751

Ali statt Oma?

„Umweltsau“-Satire im WDR: Intendant Tom Buhrow bekräftigt Kritik 

https://www.fr.de/kultur/umstrittene-umweltsau-satire-wdr-intendant-bekraeftigt-seine-kritik-13372729.html

Der WDR löst mit der „Umweltsau“-Satire Empörung aus. Jetzt bekräftigt Intendant Tom Buhrow seine Kritik. Satire habe ihren Platz und sei dazu da, Mächtige aufs Korn zu nehmen, aber nicht, um eine Generation pauschal vor den Kopf zu stoßen und die Gefühle von Menschen zu verletzen, sagte der Intendant. Gerade ältere Menschen zählten zu den treusten Hörern der Welle WDR2, die den Anspruch habe, ein Familiensender zu sein, erklärte Buhrow. Im Gespräch mit WDR2 hinterfragte der Intendant kritisch, ob die Redaktion einer Umdichtung des Lieds auch dann zugestimmt hätte, wenn anstelle von einer Oma von „Ali“ die Rede gewesen wäre...

 

20200103-L13750

Bundestagsdebatte zu Gewalt gegen Frauen: SPD-Frau verhöhnt Opfer

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundestagsdebatte-zu-gewalt-gegen-frauen-spd-frau-verhoehnt-opfer/

Auf eine Rede zu Gewalt gegen Frauen mit Migrationshintergrund reagierten die linken Fraktionen mit pöbelnden Zwischenrufen. Eine Politikerin fiel durch besonderen Zynismus auf. Am 12. Dezember 2019 hielt die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel eine Rede zur wachsenden Gewalt gegen Frauen, vor allem gegen Frauen mit Migrationshintergrund. Dabei nannte sie vor allem statistische Daten von Behörden – unter anderem zu Frauen, die in Frauenhäusern Schutz suchen. Die Rede der AfD-Politikerin, die jetzt im Bundestagsprotokoll vorliegt, führte dazu, dass mehrere Abgeordnete von Linkspartei, Grünen und SPD regelrecht ausrasteten: Sie empörten sich vor allem darüber, dass Harder-Kühnel über den überproportional großen Anteil von Männern mit Migrationshintergrund an den Gewalttaten gegen Frauen sprach. Die vorgetragenen Fakten widerlegte keiner der Zwischenrufer. Die Grünen-Abgeordnete Renate Künast erregte sich lautstark darüber, dass Harder-Kühnel so genannte „Ehrenmorde“ ansprach – Morde, mit denen sich verlassene Männer rächen, oder die sich gegen Töchter richten, die den ‚falschen’ Partner wählen...

 

20200103-L13749

Rebecca Sommer: „Frauen und Mädchen geht es als erstes an den Kragen“

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/interview-rebecca-sommer-frauen-und-maedchen-geht-es-als-allererstes-an-den-kragen/

Rebecca Sommer ist in der Flüchtlingshilfe engagiert. Sie kritisiert die Migrationspolitik und lasche Haltung der Bundesregierung gegen den Islam. Ein Gespräch über Mädchen als Opfer, verlorene Freundschaften und die Menschen als Herdentiere. Sie gehört seit Jahren zu den engagiertesten Frauen wenn es darum geht in Deutschland vor dem Einfluss eines agressiven Islam zu warnen. Die Menschen- und Völkerrechtlerin Rebecca Sommer unterscheidet nicht zwischen Islam und politischen Islam. Damit eckt sie bei vielen an, die erschrecken, wenn eine Frau ausspricht, was lieber unausgesprochen bleiben soll. Die Anwürfe werden heftiger, der Umgang mit so gewichtigen Stimmen wird aggressiver. Wir sprechen über ihre Erlebnisse seit 2015 und darüber, was ihr Engagement für Land und Leute heute auch für private Kontakte bedeutet...

 

20200103-L13748

Atomkraft

Kommentar: Die Energiewende - Angela Merkels größter Fehler

https://www.dw.com/de/kommentar-die-energiewende-angela-merkels-gr%C3%B6%C3%9Fter-fehler/a-51807640

Nicht nur an der Flüchtlingskrise trägt Deutschland bis heute. Wenn jetzt wieder ein Kernkraftwerk abgeschaltet wird, zeigt sich, welch weitreichende Folgen Angela Merkels Entscheidungen haben, meint Mark Hallam. Der Sommer 2015 gilt als Wendemarke in Angela Merkels Kanzlerschaft. Als immer mehr Flüchtlinge aus dem Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute unterwegs nach Westeuropa waren, fällte die sonst stets mit Bedacht und oft sehr zögerlich vorgehende deutsche Regierungschefin plötzlich eine einschneidende Entscheidung. Merkel ließ zigtausend Menschen nahezu ungeprüft ins Land. Ein anderer entscheidungsfreudiger Moment ihrer Kanzlerschaft geriet darüber etwas in Vergessenheit: Merkels mehrfache Energiewende...

 

20200103-L13747

Die Lage der Nation: Deutschland in einer Welt ohne Weltordnung

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article204644910/Die-Lage-der-Nation-Deutschland-in-einer-Welt-ohne-Weltordnung.html

Die Nato ist das bedeutendste sicherheitspolitische Bündnis der Welt. Ihr gehören 29 Staaten an, die sich dem Artikel 5 des Nato-Vertrags verpflichtet haben: „Ein Angriff auf einen Verbündeten soll als Angriff gegen uns alle verstanden werden.“ Deutschland hat ein Problem – es ist zu groß für Unauffälligkeit und zu klein für die Führung in Europa. Doch die Doppelkrise durch Brexit und Weltflucht der USA erfordert Führungskunst wie nie. Zeit für einen schmerzhaften Bericht zur Lage der Nation. Es gibt Zeiten, da reicht es aus, wenn Regierungen den Status quo ordentlich verwalten. Wohl dem, der dann von der Gunst der Umstände getragen wird, mit Fortune regiert und geordnete Verhältnisse hinterlassen kann. Wenige Jahre ist es her, da galt die deutsche Kanzlerin als mächtigste Frau der Welt, Verstand und Vision in glücklicher Verbindung, die Deutschen zufrieden mit sich und der Welt. Und es gibt Zeiten, wenn die tektonischen Platten in Bewegung geraten, liebe Gewissheiten über Nacht außer Geltung geraten, Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit erodieren. Dann erweist sich alles, was gestern noch bis zum Ende der Zeiten in Tradition und nationalen Interessen unverrückbar gegründet schien, binnen weniger Monate als hohl und vergänglich. Das Älteste kann dann zum Neuesten werden. Zum Beispiel die alte deutsche Frage: Wem gehört Deutschland? Wohin gehören die Deutschen?...

 

20200102-L13746

Polizistenhass: Chor-Experiment zur Reportage „Fick die Cops“

https://www.youtube.com/watch?v=XM1JVF9leyk

Ist es Verzweiflung, Wut, Hilflosigkeit, oder der perfide Versuch das Land, step by step, Richtung Bürgerkrieg zu treiben, um endlich mal ein wenig mit den Notstandsgesetzen herumspielen zu dürfen. Ja, um endlich eine wahre linke oder NWO-Diktatur einführen zu können. Ein paar gemischte Kommentare zu diesem NDR-Hammer: Sind das die Eltern von dem Kinderchor vom WDR? - Wie verblödet muss man sein um so einen Schwachsinn zu singen - Gebührenfinanzierter Schwachsinn. Und eigentlich ein Fall für den Staatsanwalt. - Unerträglich, kein Wunder, dass Polizei und Rettungsdienst im Einsatz verhöhnt, angespuckt und verletzt werden, wenn ein Land zulässt, dass diese Menschen öffentlich, durch den ÖRR so verunglimpft werden darf!!! - Was ist das? Der rote SA Chor der Antifa? - Ich hoffe ihr braucht niemals die Hilfe der POLIZEI! Die Großmütter sind Umweltsäue, die Polizei Verbrecher. Dafür zahlt man GEZ? - Wer jetzt noch die Zwangsgebühren bezahlt um das zu finanzieren, macht sich der Mittäterschaft schuldig! - Als Rumäne sollte ich jetzt vielleicht aus Deutschland verschwinden wenn die deutschen so crazy werden. Ich wünsch den normalen deutschen viel Glück bei der Flucht. Bei uns seit ihr Willkommen. - Leute die sich für so was hergeben und diejenigen die ihre positiven Kommentare zu diesem Chor hergeben sind die wahren  Feinde und Zerstörer Deutschlands. - Der ÖR bewegt sich mit solchen unterirdischen Darbietungen auf das niedrigste Niveau zu. Man kann nur noch staunen, wer sich als Sänger/-in für so etwas hergibt...

 

20200102-L13745

Linke Chaoten schlagen zu

Leipzig-Connewitz - Polizist in linksalternativem Viertel schwer verletzt

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-connewitz-polizist-an-silvester-schwer-verletzt-a-1303298.html

Im linksalternativ geprägten Leipziger Stadtteil Connewitz ist es in der Silvesternacht zu Zusammenstößen zwischen Gewalttätern und der Polizei gekommen. Dabei wurde ein Beamter schwer verletzt. Der 38-Jährige musste im Krankenhaus notoperiert werden, nachdem er von Gewalttätern angegriffen worden sei und das Bewusstsein verloren habe, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Im Polizeibericht heißt es weiter, die Beamten seien kurz nach Mitternacht am Connewitzer Kreuz "massiv mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern angegriffen" worden. Eine Gruppe hätte zudem versucht, einen brennenden Einkaufswagen mitten in eine Einheit Bereitschaftspolizisten zu schieben, und diese mit Pyrotechnik beschossen. Dabei seien neben dem Schwerverletzten drei weitere Polizisten leicht verletzt worden. Es gab neun Festnahmen, drei Personen wurden noch in der Nacht wieder frei gelassen. Im Fall des schwer verletzten 38-jährigen Polizisten ermittelt das Landeskriminalamt Sachsen wegen versuchten Mordes. Die konkreten Tatumstände und Verletzungen hätten die Staatsanwaltschaft zur Hochstufung veranlasst, teilte ein LKA-Sprecher mit. Zuerst hatte die auf Linksextremismus spezialisierte Sonderkommission LinX wegen versuchten Totschlags ermittelt. Außerdem geht es um Delikte wie schweren Landfriedensbruchs und Körperverletzung...

 

20200102-L13744

Anschlag auf Polizei - Ermittlungen wegen versuchten Mordes

https://www.focus.de/panorama/welt/silvester-2019-im-news-ticker-feuerwerksimporte-schiessen-in-die-

Von Ilka Daniel - Erstmal herzlichen Glückwunsch an alle Hilfs- und Einsatzkräfte, die die Silvesternacht heil überstanden haben und den Bürgern ebenfalls heile durch die Nacht geholfen haben. Den weniger Glücklichen beste Genesungswünsche. Da ja nun mittlerweile jedes Ereignis zu einem politischen Statement avanciert ist, ist mit gezielten Angriffen auf Polizisten, Feuerwehrleuten und Ambulanz in Zukunft zu rechnen. Ohne rechte Straftaten zu verharmlosen, die sich statistisch überwiegend im Gebrauch von verbotenen Symbolen bewegt, jedoch in extremen Fällen auch in Gewalt zeigt, muss ich doch darauf hinweisen, dass für mich ein Kampf gegen Links eindeutig notwendig erscheint. Seit Jahrzehnten toleriert man eine linke Hausbesetzerscene, Ausschreitungen zu internationalen Gipfeln und zum Maifeiertag in vielen Städten. Gezielte Gewalt gegen Einsatz- und Hilfskräfte und damit Staatsgewalt, die man nur als Mordversuche betrachten kann. Weiterhin toleriert man nun, dass linksradiakle Kräfte Universitätsvorlesungen und Bücherpräsentationen blockieren/ angreifen, wenn der Inhalt nicht der eigenen Ideologie entspricht. Die paar verwirrten Glatzköpfe mit Springerstiefeln hat man immer im Sichtfeld, weil man weiß, wofür die stehen. Ein bekanntes Übel, dass man kontrollieren kann. Links jedoch, mit finanzieller Unterstützung der SPD und politischer Protektion sowie Unterstützung deutscher Prominenter, hat sich als wirkliche Gefahr für die gesamte Gesellschaft entpuppt. Wie kann man sich das noch schön reden? Oder so tun, als ob der rechte Rand mit ein paar Idioten eine Gefahr ist und links die Rettung wartet?

 

20200102-L13743

Unter dem Empörungsdeckel der Oma-Umweltsau

Gut 9400 Migranten trotz Einreisesperre nach Deutschland zurückgekehrt

https://www.welt.de/politik/deutschland/article204444352/Gut-9400-Migranten-trotz-Einreisesperre-nach-Deutschland-zurueckgekehrt.html

In den vergangenen fünf Jahren wurden gut 9400 Menschen registriert, die trotz eines befristeten Wiedereinreiseverbots nach Deutschland zurückgekommen sind. Knapp die Hälfte davon stellte einen erneuten Asylantrag. Die deutschen Behörden haben in den vergangenen fünf Jahren gut 9400 Menschen registriert, die trotz eines befristeten Wiedereinreiseverbots in die Bundesrepublik zurückgekommen sind. Knapp die Hälfte davon – 4145 Migranten – stellten einen neuerlichen Asylantrag, wie es in der Regierungsantwort auf eine parlamentarische Anfrage der FDP heißt, die der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag vorlag. Die Zahlen zeigten, dass der Fall des libanesischen Clanchefs Ibrahim Miri „kein Einzelfall“ sei, sagte FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae zu AFP. Menschen, die mit einem Einreiseverbot belegt sind, dürften „nicht durch die Drehtür nach Deutschland zurückkommen“. Deswegen sei es wichtig, „dass es nicht nur bei prominenten Einzelfällen zu schnellen Entscheidungen kommt...

 

20200102-L13742

“Winterflüchtlinge” aus dem Westbalkan machen

sich zu tausenden in Richtung deutscher Städte auf.

https://www.unzensuriert.de/content/86608-gericht-entscheidet-stadt-koeln-muss-extra-zur-ueberwinterung-eingereisten-fluechtlingen-kost-und-quartier-bieten

Im Januar/Februar 2019 erreichte dieses Phänomen mit insgesamt 3200 sogenannter “Winterflüchtlinge” einen Rekord. Wie viele werden in diesem Winter noch nach Köln kommen? Und wie hat sich die Stadt Köln darauf vorbereitet, wollte express.de wissen. Die Zeitung berichtete, dass die “Winterurlauber” auf Stadtkosten hauptsächlich aus Albanien, Serbien, dem Kosovo und verstärkt aus Nordmazedonien kommen. Neben Kost und Quartier erwartet man medizinische Versorgung, Kleidung und selbstverständlich Geld. Und auf Anfrage der Zeitung, mit wie vielen dieser “Kurgäste” wohl heuer zu rechnen sei, erhielt die Zeitung vom Rathaus folgende Antwort: Eine verlässliche Prognose ist nicht möglich. Das Amt für Wohnungswesen beobachtet regelmäßig seit September des Jahres die Unterbringungsersuchen dieses Personenkreises und steht im engen Austausch mit weiteren städtischen Dienststellen wie dem Ausländeramt und dem Amt für Integration und Vielfalt. […]„Im Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. November wurden 279 unerlaubt eingereiste Personen vom Amt für Wohnungswesen untergebracht...

 

20200102-L13741

Und wieder die Antifa-SS

Vom Brett gefegt: Danny Hollek (WDR) – ein Bauernopfer

https://www.journalistenwatch.com/2019/12/29/vom-brett-danny/

Der Antifa-Hetzer vom WDR, Danny Hollek, ist wohl kein freier Mitarbeiter des WDR mehr. Der junge Mann hat Zehntausende gegen sich – und indirekt gegen den WDR aufgebracht, als er noch einmal Benzin in das Empörungsfeuer goß, das wegen des #Umweltsau-Liedes des Kinderchores des WDR ohnehin schon loderte. Über Twitter simulierte er Zustimmung für die Empörten, um ihnen dann zu bescheinigen, ihre Oma sei tatsächlich keine Klima-, sondern eine Nazisau. Manche Namen tauchen auf wie aus dem Nichts, überstrahlen kurz alles, und sind dann wieder weg. Danny Hollek ist so ein Name. Der 27-Jährige wurde vom WDR als freier Mitarbeiter geführt und ist dem Vernehmen nach seine Stellung inzwischen los. Nicht nur tausende Bürger, sondern auch Politiker von der AfD bis zur CDU hatten vom WDR Konsequenzen gefordert. Es gab Sondersendungen, und sogar der Intendant des WDR, Tom Buhrow, sah sich zu einer vorbehaltlosen Entschuldigung veranlaßt. Wer den Intendanten eines Senders wie dem WDR zu einem solchen Schritt nötigt, hat erfahrungsgemäß am nächsten Tag keinen Job mehr. Die Spitze des Eisbergs - So empörend der #Nazisau-Tweet des jungen Herrn Hollek auch ist: Man muß ihm dennoch fast dankbar dafür sein, daß er ihn abgesetzt hat. Dieser Tweet offenbart nämlich weit mehr, als der Inhalt auf den ersten Blick erkennen läßt. Der junge Mann ist als freier Mitarbeiter des WDR offenbar der Ansicht gewesen, er könne einen solchen Tweet absetzen, ohne dadurch seinen Arbeitsplatz zu gefährden. Den hatte er, obwohl er jahrelang „Aktivist“ der Dortmunder Antifa-Szene gewesen ist...

 

20200102-L13740

2020 -Verbotszone Deutschland

Merkelkritik gilt nun als Majestätsbeleidigung

https://www.journalistenwatch.com/2019/12/31/2020-verbotszone-deutschland/

Es fing nicht mal harmlos an. Aber noch zu wenige erkennen, dass auf erste Brocken eine Lawine folgen wird. Wir fordern ein Dieselverbot, höhere Spritpreise, ein Ende der Benziner, SUV raus aus unseren Städten. Klimakonferenz. Jetzt fordern alle. Wehe, wenn nicht alle fordern, nicht alle mitmachen. Wer nicht mitmacht ist ein Klimasünder. Eine Klimasau. Keine Toleranz für Säue. Alte weiße Männer sind toxisch. Die Alten müssen weg, die stören nur. Nazisau. Verbote reichen nicht. Böllern verboten. Discounter verbieten. Wir fordern staatlich kontrollierte Essensausgabe. Fleisch nur noch mit amtlicher Erlaubnis. Kitas und Ganztagsschulen nur noch Halal oder Vegan. Vegan für alle. Klimasäue in Lager. Wer billiges Discounterfleisch frisst, ist eine Sau. Omasau und Opasau, how dare you?! Verfüttert die Alten an die Schweine. AfD verbieten. Fahrverbote erweitern. Tempo 30 auf allen Autobahnen. Wir müssen ein Fahrradland werden, auch im Hochschwarzwald und im bayerischen Wald. Klimasäuefreie Zonen. Alte ins Lager. Ins Todeslager. Abschaltung aller Kraftwerke. Schwarzwald komplett abholzen und Windkraft drauf. Verbot von Rederecht für Abgeordnete der AfD im Deutschen Bundestag. Verbot jeglicher Islamkritik. Todesstrafe für Rassisten und Homophobe...

 

20200102-L13739

Vom geachteten Nachrichtenmagazin

zum verachteten Kommentar-Provokateur

https://www.focus.de/politik/deutschland/akk-rutscht-in-waehlergunst-ab-mehr-merkel-in-2020-deutschland-waehlt-kanzlerin-an-spitze-im-politiker-ranking_id_11501543.html#comments

Eine Emnid Umfrage und die Kommentare - Fast alle oder gar alle Kommentatoren wider-sprechen dem Umfrageergebnis. Wie denn das? Womöglich gibt es darunter einige Leute, die grundsätzlich alles "in die Tonne treten", was nicht Ihrer Auffassung entspricht. Möglich auch, dass die Umfragen nicht unter Stammtischen abgehalten werden, sondern eben repräsentativ sind. Dass kann heissen, dass sogar ein Bürger aus einer "Uckermärkischen Dorfstrasse "darunter sein könnte. Aber möglich auch, dass wir fast alle, die nichts mit Statistik am Hut haben, mit einer "repräsentativen Umfrage" wenig anfangen können. Natürlich, bei rund 500 Befragten, die das Meinungsspektrum von über 80 Millionen repräsentieren, wird der kritische Bürger misstrauisch. Hier wäre von Instituten und Redaktionen besser und öfter aufzukären, wie das funktionieren soll...

 

20200102-L13738

Historisch-politische Blindheit

Will Saskia Esken eine Lobbykratie oder eine Räterepublik?

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/will-saskia-esken-eine-lobbykratie-oder-eine-raeterepublik/

Die neue SPD-Vorsitzende offenbart politische Vorstellungen, die der repräsentativen Demokratie und dem Prinzip der Volkssouveränität widersprechen. Aber ihre Zeit an der SPD-Spitze könnte ohnehin bald schon wieder vorbei sein. Wahrscheinlich grübelt die neue SPD-Co-Vorsitzende Saskia Esken rund um die Uhr darüber nach, wie sie sich inszenieren könnte. Kein Thema ist vor ihr sicher: WDR-Oma-„Umweltsau“-Verteidigung, Mali-Einsatz der Bundeswehr, Nordstream 2, Schuldenbremse im Grundgesetz, Tempolimit (das sie jetzt will, wiewohl sie im Bundestag am 17. Oktober 2019 dagegen gestimmt hat), usw. Nun will Esken, dass NGOs (Nicht-Regierungs-Organisationen / Non-governmental organizations) stärker in den Prozess der Gesetzgebung eingebunden werden. Die NGOs kämen, so Esken, oft erst dann zu Wort, wenn ein Gesetz schon im Bundestag debattiert werde. Das meinte Esken soeben – nomen est omen? – beim 36. Chaos Communication Congress (36C3) – der jährlichen Fachkonferenz und Hackerparty des Chaos Computer Clubs (CCC) in Leipzig. Eskens Aussagen sollten Anlass sein für ein kurzes historisch-politisches...

 

Das Schlusslicht des Tages

14 Jahre Merkel:

Warum sie als schlechtester Bundeskanzler in die Geschichte eingehen wird.

Nach 14 Jahren Merkel ist die Bundesrepublik Deutschland heute der Staat mit dem geringsten privaten Haushaltsvermögen aller Euro-Länder, mit einer der höchsten Abgabenquoten weltweit und einem der geringsten Rentenansprüche EU-weit. Zudem ist unser Land seit 2015 Schauplatz einer zuwanderungsbedingt überbordenden Ausländerkriminalität und Opfer einer ökonomisch hirnrissigen ideologiegetriebenen Energie- und Wirtschaftspolitik. Der preisgekrönte Schriftsteller Frank W. Haubold zieht nach 14 Jahren Merkel Bilanz und kommt zu einem verheerenden Ergebnis: In der Geschichte der Bundesrepublik gab es noch nie einen Bundeskanzler oder überhaupt einen Politiker, der dem eigenen Gemeinwesen so nachhaltigen und irreversiblen Schaden zugefügt hat wie Angela Merkel, so sein Resümee...

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***