Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

Ab dem 9. April befindet sich Meridian Top 20 in die Sommerpause. In dieser Zeit wird nur sporadisch berichtet

 

20190630-L12076

Astronomische Zyklen - Schwankungen in der Umlaufbahn der Erde

https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/informationsportal-klimawandel/klimasystem/antriebe/astronomische-zyklen

Die Schwankungen in der Erdumlaufbahn um die Sonne treten zyklisch auf. Sie verändern an sich nichts an der über das Jahr und über alle geografischen Breiten gemittelten Sonneneinstrahlung. In Kombination mit positiven Rückkopplungen können sie allerdings massive globale Klimaschwankungen anstoßen, die seit einigen Jahrhunderttausenden als Kalt- und Warmzeiten das globale Klima regieren. Da es sich um mehrere Pendelungen der Kenngrößen der Erdbahn (der Erdbahnparameter) handelt, ist ihr Summeneffekt auf die Einstrahlung nicht leicht zu durchschauen. Daher werden die drei wichtigsten Zyklen zunächst getrennt behandelt. Die Erdachse steht nicht senkrecht zur Bahnebene der Erde um die Sonne, sondern leicht geneigt dazu. Diese Neigung (Abb. 1a) ist jedoch langfristigen regelmäßigen Veränderungen unterworfen: Sie richtet sich zeitweise steiler auf und stellt sich zeitweise schräger. Derzeit beträgt die Neigung der Erdachse, die die jahreszeitlichen Unterschiede der Tageslängen bestimmt, 23,5°. Das ist sie jedoch nur alle 20.500 Jahre der Fall. Dazwischen wird sie alle 41.000 Jahre einmal mit einer Neigung von bis zu 24,5° noch schräger, im anderen Extremfall mit einer Neigung von nur noch 22° am verhältnismäßig aufrechtesten...

 

20190630-L12075

Der große Klima-Zyklus:

Wir leben in einer tiefen Kaltzeitphase – und niemand merkt es

http://diekaltesonne.de/der-grose-klima-zyklus-wir-leben-in-einer-tiefen-kaltzeitphase-und-niemand-merkt-es/

Von Dr. Dietrich E. Koelle - Aus der Paläo-Klimaforschung wissen wir, dass die Erde in der Vergangenheit ganz erhebliche Klimaschwankungen erlebt hat. Die langfristige historische Entwicklung  ist gekennzeichnet durch den weithin unbekannten großen Klima-Zyklus von 150 bis 180 Millionen Jahren, der für die letzten 900 Millionen Jahre nachweisbar ist, aber wahrscheinlich auch schon davor auftrat. Dieser große Zyklus ist gekennzeichnet durch seine Eiszeiten mit globalen Temperaturen zwischen 3 bis 10°C und den starken Warmphasen zwischen 17 und 28°C,  beziehungsweise Temperatur-Schwankungen um  +/- 10°C. Wie Bild 1 zeigt, dauerten die in der Vergangenheit etwa alle 200 Millionen Jahre aufgetretenen Warmzeiten jeweils 30 bis 50 Millionen Jahre, dazwischen lagen schwere und lange Eiszeiten mit Temperaturen unter 12°C von jeweils 50 bis 100 Millionen Jahren Dauer. Die Eiszeiten waren so charakteristisch, dass sie jeweils eigene Namen erhielten. Für diese Eiszeiten hat man lange nach Erklärungen gesucht und drastische Veränderungen der Erdatmosphäre oder schwere Vulkanausbrüche verantwortlich gemacht, ohne zu erkennen, dass es sich um einen Effekt handelt, der vermutlich mit dem Umlauf des Sonnensystems um das Zentrum der Milchstrasse zusammenhängt...

 

20190630-L12074

Wir holen uns unser Land zurück

Doris von Sayn-Wittgenstein präsentiert sich als Retterin der Nation

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/doris-von-sayn-wittgenstein-rueckt-zurueck-an-afd-spitze-in-schleswig-holstein-16260603.html

In ihrer Bewerbungsrede äußerte Doris von Sayn-Wittgenstein, das Amt als Landesvorsitzende sei nicht vergnügungssteuerpflichtig. Trotzdem kandidiere sie aus Pflichtgefühl. Und aus Idealismus. Vom Bundesverstand sei sie zum Abschuss freigegeben, sie sei ein Dorn in dessen Auge, weil sei zum alten Kurs stehe: „Wir holen uns unser Land zurück.“ Sie zitierte eine Rede des AfD- Bundestagsabgeordneten Marc Jongen zur deutschen Erinnerungskultur (die Wirkung der Gedächtnispolitik sei darauf angelegt, den Daseinswillen der Deutschen als Volk und Nation zu brechen, hatte er im April geäußert). Sie habe sich mit dieser Rede „solidarisiert“, und frage sich, warum sie als rechts „gebrandmarkt“ werde. Sie antwortet sich selbst: „Sogar in unserer Partei sind schon jene Kräfte am Werk, die am Tod unserer Nation mitwirken. Dies gilt es zu erkennen.“ Applaus.

 

20190630-L12073

Grüne in Berlin:

„Das individuelle Autofahren unbequem machen“

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus196067857/Gruene-in-Berlin-Das-individuelle-Autofahren-unbequem-machen.html

WELT: Sie wollen den Menschen das Autofahren verleiden. Schmidt: So etwas erreicht man mit konsequenter Verkehrsplanung. Ich brauchte mal ein Auto für einen Umzug und habe eins gemietet. Ich bin dann zufällig auch mit dem Auto von zu Hause ins Büro gefahren. Plötzlich war ich doppelt so schnell im Büro wie sonst mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Und das kann ja wohl nicht wahr sein, was ist denn das für eine Verkehrsplanung, wo ich innerhalb der Stadt, um neun Uhr morgens, doppelt so schnell mit dem Auto bin? Da läuft was falsch...

 

20190630-L12072

Wladimir Putin nennt Angela Merkels Migrationspolitik „Kardinalfehler“

https://www.welt.de/politik/ausland/article196022757/Wladimir-Putin-nennt-Angela-Merkels-Migrationspolitik-Kardinalfehler.html

Kurz vor dem Auftakt des G-20-Gipfels in Japan hat Russlands Präsident Wladimir Putin Bundeskanzlerin Angela Merkel schwere Mängel in der Migrationspolitik vorgeworfen. Sie habe einen Kardinalfehler gemacht, indem sie bei Migranten aus dem Nahen Osten einen großzügigen Kurs eingeschlagen habe, sagte er der „Financial Times“. Merkel hatte 2015 gebilligt, dass rund eine Million Flüchtlinge die deutschen Grenzen passieren durften. Sie wurde dafür auch innerhalb der Union teils heftig kritisiert. Gleichzeitig lobte Putin die Migrationspolitik von US-Präsident Donald Trump. Er könne zwar schlecht beurteilen, ob es richtig sei, eine Mauer zu Mexiko zu bauen. Schlecht sei aber, wenn niemand etwas unternehme. Trump will eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen, um illegale Migration und Drogenschmuggel zu stoppen...

 

20190630-L12071

Klimawandel: Das Milliarden-Geschäft (Daten und Fakten)

https://sciencefiles.org/2019/03/20/klimawandel-das-milliarden-geschaft-daten-und-fakten/

Die Erzählung des menschengemachten Klimawandels ist eine Erzählung, an deren Durchsetzung eine große Anzahl von Personen ein Interesse hat, ein wirtschaftliches Interesse hat. Tatsächlich ist die Klimawandel-Industrie weltweit längst zu einem Hunderte von Milliarden Euro (Dollar) Geschäft geworden. Kein Wunder, dass diejenigen, die am menschengemachten Klimawandel zweifeln, heftige Reaktionen auslösen. Um einmal einen Eindruck davon zu vermitteln, um welche Interessen es bei der Bekämpfung des angeblich von Menschen verursachten Klimawandels geht, haben wir ein paar Daten zusammengetragen. Zertifikate-Handel...

 

20190630-L12070

Gekaufte Wahrheiten auf Wikipedia

https://www.sueddeutsche.de/digital/wikipedia-werbung-manipulation-schleichwerbung-wissen-1.4496890

Die Online-Enzyklopädie bündelt das Wissen der Welt. Doch professionell organisierte Schleichwerbung und PR-Schummeleien gefährden ihre Glaubwürdigkeit. Wer eine Reise plant, sucht das Ziel meist auf Google. Das Bild, das die Suchmaschine in ihrer Trefferliste anzeigt, entstammt Wikipedia. Denn Google extrahiert Informationen aus der Online-Enzyklopädie, um möglichst genaue Ergebnisse anzeigen zu können. Diesen Mechanismus hat sich die Werbeagentur des Outdoor-Ausrüsters "The North Face" zunutze gemacht: Sie platzierte im Wikipedia-Eintrag eines brasilianischen Nationalparks ein Werbefoto, das einen Wanderer mit North-Face-Produkten vor malerischer Landschaft zeigt. Wer also nach dem Nationalpark googelte, sah: Schleichwerbung. Auch bei anderen Landschaften wie den Cuillin Hills in Schottland oder Huayna Picchu in Peru schmuggelte die Agentur Werbematerial in Wikipedia-Artikel. Und brüstete sich hinterher in einem Video damit: "Wir haben die Resultate gehackt, um einen der schwierigsten Orte der Welt zu erreichen: die Spitze der weltgrößten Suchmaschine." Danach hagelte es Kritik von allen Seiten...

 

20190630-L12069

Das makabere Geschäft mit der "Erderwärmung"

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/politik/das-makabere-geschaeft-mit-der-erderwaermung-86825

Während viele Menschen Angst vor der Klimakrise haben, denken etliche große Firmen bereits darüber nach, wie sich damit Geld verdienen lässt. Die Pläne sind ebenso bizarr wie bedrückend. Vor kurzem veröffentlichte der Finanz-Nachrichtendienst Bloomberg (dessen Gründer Mike Bloomberg zum Kreis der eventuellen US-Präsidentschaftskandidaten gehört) einen Text mit dem griffigen Titel: »US-Konzerne bereiten sich darauf vor, den Klimawandel zu monetarisieren.« Das undeutliche Gefühl konnte man schon vorher haben, aber nun wird es wohl Gewissheit: Wir werden die Klimakrise nicht abwenden, denn man kann mit ihr auch Geld verdienen. Jedenfalls gab es eine Umfrage unter Unternehmen darüber, was sie für Auswirkungen durch die Klimakrise erwarten. Natürlich auch negative: Coca-Cola befürchtet, es könnte irgendwann nicht mehr genug Wasser geben, um die Brausen der beliebten Marke anzurühren. Die Firma Intel fürchtet, dass die Kühlung ihrer Prozessorenfabriken teurer wird. Die Firma Disney fürchtet, dass die Kühlung ihrer Erlebnisfabriken teurer wird...

 

20190630-L12068

Rezo und die Influencer - Das Geschäft der neuen Meinungsmacher

https://www.cicero.de/wirtschaft/rezo-influencer-youtube-meinungsmacher-geschaeft-werbung-rezo-le-floid/plus

Von Bastian Brauns - Ein wenig klang es so, als habe Annegret Kramp-Karrenbauer sich den Youtuber Rezo geradezu herbeigewünscht. „Wir brauchen kurze Sätze, präzise und griffig. Wir brauchen Emotionen. Und wir dürfen auch mal frech, überraschend oder einfach kommunizieren.“ So hatte die CDU-Vorsitzende Anfang dieses Jahres für das Fachportal politik & kommunikation ihre künftige Kampagnenstrategie umrissen. Demnach müsse die CDU ein „fragmentiertes Publikum zielgerichtet und verständlich, gleichzeitig auf unterschiedlichen Kanälen erreichen“. Sie sprach von „horizontalem Vertrauen“, von „Botschaftenmanagement über Influencer und Multiplikatoren“. Wenige Monate später lassen sich die Union und ihre Vorsitzende kalt erwischen, mitten im digitalen Raum. Die Endgegner im Europawahlkampf sind keine anonymen Social Bots – mit Desinformationen und Fake News aus Russland. Für Turbulenzen sorgen junge deutsche Youtuber, allen voran ein junger Mann namens Rezo – mit Fakten samt Fußnoten aus der Wissenschaft, mit blauen Haaren, grünen Forderungen und millionenfacher Reichweite. Sein 55 Minuten langer Videoaufruf „Die Zerstörung der CDU“ endet mit den Worten: „Wählt bitte nicht die SPD! Wählt bitte nicht die CDU! Wählt bitte nicht die CSU! Und schon gar nicht die AfD!“ Es ist eine implizite Wahlempfehlung für die Grünen...

 

20190630-L12067

Was ist eigentlich „rechts“? Der Islam ist rechts

https://www.achgut.com/artikel/was_ist_eigentlich_rechts_der_islam_ist_rechts

Wer heute in Deutschland als modern, fortschrittlich, weltoffen gelten will, widmet sich dem „Kampf gegen rechts“. Er wird täglich als allgemeine Parole ausgerufen, damit wir nicht vergessen, den inneren Feind auszuspähen und zu bekämpfen. „Der Verfassungsschutzbericht zeigt klar, wo die größte Gefahr für unsere Demokratie ist“, ließ dieser Tage die Genossin Dreyer, Parteivorsitzende der SPD verbreiten: „Der Feind steht rechts“. Bei solchen Feststellungen darf es nicht bleiben, sie müssen in Aktivitäten übergehen, in Anklagen, Ausgrenzungen, juristische Maßnahmen. Aus Steuergeldern alimentierte Einrichtungen wie die Amadeu Antonio Stiftung in Berlin und ähnliche Erziehungsvereine nehmen ihre Existenzberechtigung aus dem „Kampf gegen rechts“. Die „demokratischen Kräfte“ haben sich zu einer neuen „Nationalen Front“ zusammengeschlossen, um „rechte Gesinnungen“ zu bekämpfen. Doch was ist damit gemeint? Was ist „rechts“? Wie wird dieser Begriff eigentlich definiert...

 

20190630-L12066

Die verschwiegene Not der palästinensischen Christen

https://philosophia-perennis.com/2019/06/23/die-verschwiegene-not-der-palaestinensischen-christen/

Die systematische Verfolgung christlicher Araber in palästinensischen Gebieten wird von der internationalen Gemeinschaft, Menschenrechtsaktivisten, Medien und NGOs nahezu vollständig verschwiegen. In einer Gesellschaft, in der arabische Christen keine Stimme und keinen Schutz haben, ist es keine Überraschung, dass sie die Region verlassen. Ein Gastbeitrag von Raymond Ibrahim - In einer Zeit, in der Christen in der gesamten muslimischen Welt unter einer Vielzahl von Verfolgungen leiden, wird die Not der palästinensischen Christen selten gehört. Sie existiert. Open Doors, eine Menschenrechtsgruppe, die die Verfolgung von Christen beobachtet, stellt fest, dass palästinensische Christen unter einem „hohen“ Grad an Verfolgung leiden, dessen Quelle in, in ihren Worten, „islamischer Unterdrückung“ liegt: „Diejenigen, die vom Islam zum Christentum konvertieren, stehen jedoch vor der schlimmsten Christenverfolgung, und es ist für sie schwierig, sicher an bestehenden Kirchen teilzunehmen. Im Westjordanland werden sie bedroht und unter großen Druck gesetzt, im Gazastreifen ist ihre Situation so gefährlich, dass sie ihren christlichen Glauben unter größter Geheimhaltung leben… Der Einfluss radikaler islamischer Ideologie nimmt zu...

 

20190630-L12065

Schluss mit dem EU-Geschacher!

Manfred Weber auszubooten ist Betrug am Wähler

https://www.focus.de/politik/ausland/europawahl/kommentar-schluss-mit-dem-geschacher-manfred-weber-auszubooten-waere-betrug-am-waehler_id_10864646.html

Frankreichs Präsident will auf jeden Fall verhindern, dass Manfred Weber (CSU) Präsident der Europäischen Kommission wird. Nun scheint Macron seinen Willen zu bekommen - Weber ist als Kommissionspräsident offenbar aus dem Rennen. Das ist nichts anderes als Betrug am Wähler. Europa? Über Jahre gab es oft bestenfalls ein genervtes Augenverdrehen. Und bei vielen Menschen saß das Desinteresse so tief, dass es nicht einmal dazu reichte. Zu starr, zu undurchsichtig, zu undemokratisch. Die Europawahl mit Spitzenkandidaten versprach da neuen Schwung: Bürger wählen, Politiker machen. Präsident der EU-Kommission wird derjenige, der sich erfolgreich den Bürgern stellt. Ganz einfach. Bei der Wahl Ende Mai gab es immerhin einen Schub bei der Beteiligung: Und es bewegt sich doch, dieses Europa. So schien es. Doch Emmanuel Macron will nicht...

 

20190629-L12064

Diese Städte sind Europas Drogenhochburgen

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schneller-schlau/diese-staedte-sind-europas-drogenhochburgen-16244971.html

In Osteuropa dominiert Crystal Meth, in Westeuropa Kokain und im Norden Speed. Die Drogen werden billiger – und reiner. Und zwei deutsche Städte liegen bei zwei Drogen ganz vorne. Alles fließt – ins Abwasser. Irgendwann landen die Reste des Drogenkonsums in der Kanalisation. Dort lässt sich dann – aufgrund von Resten im Urin – ablesen, wie viel eine Stadt kokst, schluckt und spritzt. Diese Daten verraten viel über die Städte: Die Reichen koksen, in Zürich und Genf zum Beispiel, Ärmere nehmen Crystal Meth – beispielsweise in Tschechien oder Ostdeutschland. Die Daten stammen aus einem europaweiten Forschungsprojekt, das inzwischen in 73 großen und kleinen Städten das Abwasser untersucht. Im März vergangenen Jahres haben die Forscher dafür eine Woche lang gemessen, wie groß die Drogen-Konzentration je Einwohner in den Abwässern der Städte war. Einige große fehlen dabei jedoch, zum Beispiel London, Prag oder Frankfurt...

 

20190628-L12063

Zukunftsvisionen oder Veisalgia

Angela Merkel hat erneut einen Zitteranfall

https://www.n-tv.de/politik/Angela-Merkel-hat-erneut-einen-Zitteranfall-article21111293.html

Vor wenigen Tagen erst zitterte Bundeskanzlerin Merkel erkennbar am ganzen Körper. Nun erleidet sie einen weiteren Zitteranfall. Ihre Reise zum G20-Gipfel nach Japan trat sie dennoch an. Nur acht Tage nach ihrem aufsehenerregenden Schwächeanfall hat Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut einen Zitteranfall gehabt. Bei der Überreichung der Ernennungsurkunde an die neue Bundesjustizministerin Christine Lambrecht fing die Kanzlerin im Schloss Bellevue plötzlich an, an den Beinen zu zittern. Sobald sie sich anschließend bewegte, sei es ihr wieder besser gegangen, berichtete ein dpa-Fotograf, der die Szene festhielt. Merkel bekam ein Glas "Wasser" angeboten, das sie zwar annahm, aber gleich wieder zurückgab, ohne daraus zu trinken...

 

20190628-L12062

Der schöne Schein

Wie unsere Demokratie erodiert

https://vera-lengsfeld.de/2019/06/27/4511/#more-4511

von Gastautor Alexander Glück - Schon lange gibt es die Vermutung, die Deutschen seien nie richtige Demokraten geworden, im Grunde also einer vertikalen Staffelung des Politischen verhaftet geblieben. „Hast du sie nicht an der Gurgel“, sagte einmal Winston Churchill, „dann hast du sie an den Füßen“. Die deutsche Hysterie ist ein ganz spezifisches Problem dieses Volkes, dessen Urkatastrophe, der Dreißigjährige Krieg (wenn man nicht schon die Bauernkriege nimmt), auch nur aufgrund echt deutscher Umstände so bitter wütete und seine extremen Folgen hatte. War schon die Renaissance verzögert über die Alpen gekommen, so fand nun auch die Industrialisierung erst hundert Jahre später statt als etwa in England. Deutschland wurde erst sehr spät Nation, dann aber auf eine aufgesetzt falsche, übertriebene Weise...

 

20190628-L12061

Meridian Buchtipp: Auf der Spur der Hacker:

Wie man die Täter hinter der Computer-Spionage enttarnt

https://www.amazon.com/Auf-Spur-Hacker-Computer-Spionage-enttarnt/dp/3662559536

Professionelle Hackerangriffe (sogenannte Advanced Persistent Threats) treffen heutzutage Regierungen, Unternehmen und sogar kritische Infrastrukturen wie Flughäfen oder Stromnetzbetreiber. Herauszufinden, welche Täter und Auftraggeber dahinter stecken, wird zunehmend wichtiger. Wenn man die Ursprünge eines Angriffs und seine Motive kennt, kann man sich besser schützen und die Konsequenzen eines Datendiebstahls effektiver begrenzen.

 

Damit die Frage, ob ein Angriff aus Russland, China, einem anderen Land, oder von gewöhnlichen Kriminellen durchgeführt wurde, nicht eine Frage des Glaubens oder Bauchgefühls bleibt, soll dieses Buch einen Blick hinter die Kulissen der Ermittler und Analysten werfen. Ausführlich erläutert der Autor die IT-technischen Methoden, mit denen man den Tätern auf die Spur kommt, aber auch, wo diese Methoden an Grenzen stoßen. Zahlreiche Beispiele von aufwändigen Angriffen der letzten Jahre zeigen, wie die Täter falsche Fährten legen, oft genug aber auch Fehler machen, die sie überführen.

 

So bietet der Autor, der seit mehreren Jahren gezielte Hackerangriffe von Spionagegruppen auf Behörden und Unternehmen untersucht, einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Ermittler und Analysten. Neben Sicherheitsexperten staatlicher Behörden, Unternehmen, Stiftungen und NGOs, die regelmäßig zum Ziel von Cyberkriminalität werden, finden auch technische Journalisten und interessierte Laien in diesem Buch eine Fülle an Hintergrundwissen zur IT-Forensik…

 

20190627-L12060

Der Spion in deinem PC

CHIP-Installer – was ist das?

http://anleitung.trojaner-board.de/chip-installer

Du wolltest eigentlich eine Freeware runterladen und bekommen hast du einen CHIP-Installer?  Du möchtest wissen, was er macht und warum? Wir klären auf was der CHIP Installer mit Deinem Rechner vorhat. Man könnte sich schon betrogen fühlen, wenn man davon ausgeht auf einem der größten Downloadportale eine Software runterzuladen und stattdessen erhält man WERBUNG. Diese Art von Werbung sog. Adware haben vor Jahren schon andere Anbieter genutzt, wie z.B. Softonic. Von heute auf Morgen wurde einfach ein Downloader für jeden Download eingeführt, der „zusätzliche Extras“ installierte. Diese Extras sind aber keine, sondern lediglich Spionage-Tools und Addons die das Surf-verhalten des Benutzers dokumentieren, verfolgen und beeinflussen sollen. Diese Daten werden dazu verwendet dem Benutzer gezieltere Werbung anzubieten. Wer sich für TuneUp-Tools interessiert, der kauf auch Driver-Booster oder anderes Schlangenöl. Angeblich sicherer Installer...

 

20190627-L12059

Im Kampf gegen Rechtsextremismus:

Grundrechteentzug für Merkel "Ultima Ratio"

https://www.n-tv.de/politik/Grundrechteentzug-fuer-Merkel-Ultima-Ratio-article21109825.html

Bei der Bekämpfung von Rechtsextremismus können laut Kanzlerin Merkel auch Grundrechte entzogen werden - allerdings nur in der absoluten Ausnahme. Auch Bundestagspräsident Schäuble findet im Bundestag deutliche Worte. Im Kampf gegen Rechtsextremismus schließt Bundeskanzlerin Angela Merkel auch einen Entzug von Grundrechten nicht aus. Während der Regierungsbefragung im Bundestag hatte sie der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio auf ihre Haltung zu Artikel 18 des Grundgesetzes angesprochen. "Es ist erst einmal Tatsache, dass es den Artikel 18 gibt", sagte die Kanzlerin. "Ich sehe ihn als absolute Ultima Ratio." Zudem fordert sie: "Der Kampf gegen Rechtsextremismus erfordert eine klare Absetzung vom Rechtsextremismus." Die politische Debatte dürfte keine Lücken eröffnen, die Gedanken ermöglichten...

 

20190627-L12058

Bericht aus Belojarsk:

Energie ohne Ende – und ohne uns (2)

https://www.achgut.com/artikel/bericht_aus_beloyarsk_energie_ohne_ende_und_ohne_uns_2

Belojarsk liegt, von uns aus gesehen, hinter dem Ural, also rein formal schon in Asien. Die Autofahrt von Jekatarinburg führt durch riesige Wälder, ab und zu ein kleines Dorf mit typisch russischen Holzhäuschen, vorbei an schwarze Rußwolken ausstoßenden alten Bussen und Lastwagen. Ich fahre gerade zum modernsten Kernkraftwerk der Welt Belojarsk. Wenn die Russen ein Kernkraftwerk bauen, dann bauen sie die dazugehörige Stadt gleich mit. Die Städte der Kernkraftwerks-Standorte ähneln sich wie ein Ei dem anderen. Stets entstehen fünf Kilometer vom Werk entfernt die Wohnblöcke, die mein Schönheitsempfinden beleidigen, da ich DDR-Plattenbau-Geschädigter bin. Hier wohnen die Mitarbeiter mit ihren Familien komfortabel für kleines Geld. Ein Stadion mit Schwimmbad – natürlich vom Kraftwerk fernbeheizt wie die Plattenbauten – ein Einkaufszentrum, ein Kulturzentrum, Schulen und Kindergärten… Alles vom gleichen Reißbrett...

 

20190627-L12057

Cicero im Juli - Klima, mal ganz kühl

https://www.cicero.de/innenpolitik/klimawandel-greta-wissenschaft-co2-steuer

Von Christoph Schwennicke - Es ist ein allgemeiner Trend, aber bei keinem anderen Thema dürfte er derart ausgeprägt sein wie in der Klimafrage: Nicht mehr Wissen und Fakten zählen, sondern Meinen, Glauben – und Gefühl. Ein Gefühl, das sich auch diesen Sommer wieder einstellt, wenn die Temperaturen über die 30-Grad-Marke steigen und dort tagelang bleiben. Hinterfragt wird dann nicht mehr viel. Ein junges schwedisches Mädchen mit geflochtenen Zöpfen und einem verstörenden Blick löst global, vor allem aber in Deutschland eine Jugendbewegung aus; die Umweltbewegung hat die Arbeiterbewegung abgelöst – wie die Grünen die SPD als politische Kraft. Mit heiliger Hingabe eifern alle anderen Parteien nun den Grünen nach. Es gibt nur noch Klima und sonst scheinbar nichts...

 

20190627-L12056

Hintergrund zum Mordfall Lübcke

Deutsche, haut ab, wenn euch das nicht passt!

https://juergenfritz.com/2019/06/25/was-walter-luebcke-2015-sagte/

Von Dieter Will ... Der erst jetzt, nach dem Mord an Lübcke in weiten Kreisen bekannt gewordene Satz, der in seiner wörtlichen Wiedergabe ständig wieder unterschlagen wird, ist im Oktober 2015 in einer Versammlung gefallen, bei der Lübcke als Regierungsvertreter den vielen Anwesenden die Aufnahme von angeblichen Flüchtlingen aufzwingen musste und wollte. (So war es übrigens auch in unserer Region bei allen solchen Versammlungen, ich habe davon fünf persönlich miterlebt.) Auf wütende Zwischenrufe wegen dieser Zumutung, die ja ohne jegliche Befragung der Bevölkerung stattfand, fühlte sich Lübcke so „provoziert“, dass er mit Verweis auf die angeblich „christlichen“ Werte sagte: „Und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er will!“ Ins Deutsche übersetzt heißt dieser Satz nichts anderes als: Wer sich gegen die von „unseren“ Regierungen praktizierte Massenaufnahme von sogenannten Flüchtlingen stellt, der hat  jederzeit „die Freiheit“, Deutschland zu verlassen. Deutsche, haut ab, wenn euch das nicht passt! Die Empörung der damals Anwesenden war vollkommen berechtigt, was Lübcke sich herausnahm, war eine Unverschämtheit...

 

20190627-L12055

Bis zu plus 683 Prozent

FAZ Plus Artikel Mehrbelastung:

Die neue Grundsteuer schafft viele Verlierer

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-die-aenderung-der-grundsteuer-auch-verlierer-schafft-16253865.html

Die Reform der Grundsteuer hat zum Ziel, die Steuerzahler zukünftig nicht mehr zu belasten. Doch selbst wenn die Städte den Hebesatz anpassen, zahlen manche mehr. Die Reform der Grundsteuer nimmt Fahrt auf. Nach dem Kabinett am Freitag haben die Fraktionen von Union und SPD am Dienstag die drei Gesetzentwürfe beschlossen. An diesem Donnerstag wird schon die erste Lesung im Bundestag sein. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) verspricht, dass die Steuerzahler am Ende „insgesamt“ nicht höher belastet werden. Auch der Deutsche Städtetag hat zugesagt, dass die Reform nicht zu höheren Einnahmen führen soll. Doch sagt er auch, dass der einzelne Steuerbescheid künftig „etwas niedriger oder höher“ ausfallen kann...

 

20190627-L12054

La Nina

RV – Kieler Forscher greift Politik an: Dürre in Afrika war klar

https://www.abendblatt.de/politik/article108071273/Kieler-Forscher-greift-Politik-an-Duerre-in-Afrika-war-klar.html

Der Klimaforscher Mojib Latif wirft der internationalen Gemeinschaft Ignoranz vor. Die Dürreperiode sei schon vor einem Jahr vorhersehbar gewesen. Kiel. Der renommierte Kieler Klimaforscher Mojib Latif hat der internationalen Gemeinschaft Versagen und Ignoranz im Umgang mit der Hungerkatastrophe am Horn von Afrika vorgeworfen. Die Dürre in der Region sei seit über einem Jahr absehbar gewesen, sagte der Wissenschaftler am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel im Gespräch mit dem „Flensburger Tageblatt“ (Freitag). Regierungen in aller Welt hätten Zugriff auf die entsprechenden Daten gehabt. Nur gehandelt worden sei nicht. „Die haben unsere Daten schlicht ignoriert.“ Latif erklärte den Ausfall von Niederschlägen in Afrika mit dem regelmäßig wiederkehrenden Klimaphänomen La Niña. Dabei kühle sich der Pazifik im Äquatorraum – im Gegensatz zu El Niño – deutlich ab. Dies beeinflusse auch die Regelfälle auf dem afrikanischen Kontinent. Forscherkollegen hätten diese Entwicklung bereits um die Jahreswende 2009/10 vorhergesagt, erklärte Latif. Solche Kurzfrist-Prognosen seien durch langjährige Beobachtungen und Klimamodelle abgesichert und besäßen eine hohe Zuverlässigkeit von 80 Prozent...

 

20190627-L12053

Noch nie so viele Flüchtlinge in der Welt

https://www.bluewin.ch/de/news/international/noch-nie-so-viele-fluchtlinge-in-der-welt-264920.html

...Das seien 2,3 Millionen mehr als ein Jahr zuvor und doppelt so viele wie vor 20 Jahren, erklärte Uno-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi am Mittwoch. Es ist zugleich die höchste Zahl von Flüchtlingen, die das Uno-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) seit seiner Gründung im Jahr 1950 gezählt hat. Aus dem jährlichen Flüchtlingsbericht «Global Trends», der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde, geht hervor, dass es sich bei 41,3 Millionen Flüchtlingen um Binnenvertriebene handelt. 25,9 Millionen Menschen sind vor Krieg und Verfolgung aus ihrem Land geflohen, ein Plus von 500'000 im Vergleich zum Vorjahr. Die kleinste Gruppe bilden 3,5 Millionen Asylbewerber, die noch auf eine Entscheidung über ihr Asylgesuch warten. Vier von fünf Geflüchteten kamen in Nachbarländern unter, nicht in Europa oder den USA, wie Grandi betonte. Die grösste Bürde trügen nicht die westlichen Länder, in denen viele Politiker heute von einer Krise sprächen, die nicht mehr zu bewältigen sei...

 

20190626-L12052

The refugee factory

Frontex-Video: Hier wird künstlich „Seenot“ erzeugt

https://www.achgut.com/artikel/frontex_video_hier_wird_kuenstlich_seenot_erzeugt

„Frontex“ ist der Name der EU-Agentur, die den Grenz- und Küstenschutz der EU-Mitgliedsstaaten koordiniert. Frontex ist somit für die Kontrolle der EU-Außengrenzen zuständig. Der Name der Agentur ist vom französischen frontières extérieures abgeleitet. Nun sind Frontex-Beamten bislang eher nicht mit öffentlicher Kritik an Migrationsideologen wie Juncker, Merkel oder evangelischen Kirchentagsveranstaltern in Erscheinung getreten. Frontex war bislang auch nicht bekannt dafür, dem politisch-medialen Missbrauch des Begriffes „Flüchtling“ oder einem irreführenden Diskurs über „Seenot“-Situationen etwas entgegenzusetzen. Womöglich ändert sich dies aber nach und nach, einhergehend mit der wachsenden Bedeutung von Frontex. Schon der kuriose Sitz dieser EU-Grenzschutzagentur in Warschau verheißt eine gewisse mentale Distanz zum Brüsseler Todesstern, die klarem Denken nur zuträglich sein kann. Im Osten des europäischen Kontinents mochte man nie begreifen, weshalb beliebig große Wellen des buchstäblich zig-millionenfachen Überschusses an auswanderungswilligen jungen Afrikanern in Europa angesiedelt werden sollen – und das auch noch unter dem Falschetikett „Flüchtlinge“, vollalimentiert durch unsere Regierungen...

 

Einige Kommentare aus YouTube:

 

***Die Grünen im Europaparlament starten gerade eine Petition, um mehr Leute zu schleppen. Gut, dass hier die Vorgehensweise der Schlepper ans Tageslicht kommt.

 

***...und? Wieder zurück nach Lybien? Oder ist Frontex jetzt der verlängerte Arm der Schmuggler?

 

***Die Bevölkerung erwartet Rückführung und nicht nur für die in "Seenot-geratene", sondern auch für Illegale und Geduldete in der gesamten EU. Vielleicht können wir auf diese Weise die EU wieder einen? Denn die Linken sind nicht mehr, sie sind nur lauter. Das Prinzip ist einfach und effektiv: Solange jammern, bis man sein Ziel erreicht hat!

 

***Vom Ankerplatz direkt in den Knast mit der Schlepper Bande

 

***simulierte Seenot sollte streng betraft werden. Nicht nur die Schlepper, sondern auch die Mitmacher sollten jede Menge Ärger bekommen.

 

***Ein paar Jahre gesiebte Luft für die Schlepper, die Boote versenken, und das Transportgut zurück nach Afrika. Und das ganze weltweit bekannt machen, damit es sich herumspricht.

 

***Wer Seenot simuliert, der sorgt dafür, dass echte Seenot nicht immer als solche erkannt wird. DAS gefährdet Menschenleben.

 

***Ja gut, damit ist der "Seenotrettungs"-Mythos widerlegt. So wie jede andere Lüge die um den Bevölkerungsaustausch aufgebaut wird. Sie wird trotzdem immer wiederholt werden.

 

***Wen kann das noch überraschen?

 

***Unsere Politik und die Politik weltweit ist Teil der Achse des bösen.

 

***Genau die Bilder, die mal um 20 Uhr in der Tagesschau laufen sollten.

 

***Meine Meinung: Leute, die sich extra in Gefahr begeben und Rettungsnot simulieren, weil sie durch die Rettung einen Vorteil haben, haben die Rettung erst gar nicht verdient.

 

Meridian: Laden Sie das Video herunter, denn es wird vermutlich bald gelöscht werden

oder schauen Sie in den Meridian Timesafe

 

20190626-L12051

Mordfall Walter Lübcke -

Werteunion wendet sich mit offenem Brief gegen Peter Tauber

https://www.cicero.de/innenpolitik/werteunion-walter-luebcke-peter-tauber-offener-brief-max-otte-afd

Von Bastian Brauns - Die innerparteiliche Diskussion in der CDU um eine „Mitschuld“ im Mordfall Walter Lübcke geht weiter. In einem offenen Brief, der Cicero vorliegt, werfen Mitglieder der Werteunion dem ehemaligen Generalsekretär Peter Tauber vor, den Tod von Walter Lübcke zu instrumentalisieren. „Herr Tauber, Sie und andere haben sich wiederholt empört gezeigt, wenn die Migrationspolitik der Bundesregierung mit den zahlreichen Verbrechen von Migranten, die durch diese Politik ins Land gebracht wurden, in Zusammenhang gebracht wurde - so zum Beispiel in Ihrer Rede in der Bundestagsdebatte zum Tod von Susanna. Politische Instrumentalisierung von Verbrechen sei unanständig.“, schreiben die Verfasser des Briefes. „Was tun Sie nun Anderes mit Ihrem Angriff auf uns von der WerteUnion?“...

 

20190626-L12050

En Passant - Greta ist Massenbetrug

https://www.cicero.de/innenpolitik/greta-thunberg-klima-relotius-medien/plus

Von Sophie Dannenberg - Neulich war ich nach langer Zeit in Bonn, um einen Vortrag zu halten. Auf der Stadt lag ein Schatten, nicht nur, weil es regnete. Es war dieser ganz bestimmte Schatten, der sich über verlassene Orte legt und mit der Zeit immer dunkler wird. Ich dachte an die Bonner Republik. Berlin ist ja Wildnis, aber Bonn war damals eine Art politischer Schrebergarten. Man konnte sich darin gemütlich über den politischen Gegner aufregen. Diese Zeiten sind vorbei. Es greift eine Art geistige Vernichtungsangst um sich. Die Leute fürchten, der Gegner würde ihnen das Denken verbieten. Die Veranstaltung handelte von Ethik im Journalismus, aber bald ging es um alles Mögliche, den Kirchentag, den Fernseh-„Tatort“, den Islam. Und schließlich ging es um Greta. Jemand wunderte sich gerade sehr darüber, dass ein Berliner Bischof „diese Schulschwänzerin“ in den Rang eines Propheten erhoben hatte, als ich merkte, dass mit mir was nicht stimmt. Greta regt mich einfach überhaupt nicht auf. Das Gleiche gilt für Claas Relotius. Auf der Rückfahrt in der Bahn hatte ich eine Sinnkrise. Wie, dachte ich, soll es mit mir als Journalistin weitergehen, wenn ich politisch nur noch entspannt in den Bauch atmen kann? So möchte man doch nicht schreiben...

 

20190626-L12049

Hisbollah bleibt in Deutschland legal

https://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/hisbollah-bleibt-in-deutschland-legal.html

In den USA, Großbritannien, Kanada, den Niederlanden, Japan und Israel ist die vom Iran unterstützte schiitische Partei und Miliz im Libanon bereits verboten. In Deutschland hingegen wurde ein entsprechender Verbotsantrag, den die AfD stellte, vom Bundestag abgelehnt. Dabei hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Israelbesuch eine besondere Verantwortung Deutschlands gegenüber dem Judenstaat betont. Die Hisbollah stellt das Existenzrecht Israels infrage. Bei der Begründung des Antrages durch die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch war es im Gegensatz zu den sonstigen Anträgen der AfD erstaunlich ruhig in den Reihen der etablierten Parteien, soweit überhaupt Abgeordnete dieser Parteien im Plenum waren. Vielleicht hatten einige ein schlechtes Gewissen, weil sie die Hisbollah nicht offiziell verboten. Das Thema wurde von den Regierungsparteien in die Ausschüsse verwiesen und die Antrag stellende Partei diffamiert. Dabei wiederholten sich die fünf etablierten Parteien mehr oder weniger in ihren Argumenten und Ausführungen...

 

20190626-L12048

Au revoir, Paris: Gelbwesten kündigen Strategiewechsel an

https://deutsch.rt.com/europa/89528-on-the-road-again-gelbwesten-verkuenden-strategiewechsel/

Raus aus der Stadt und zurück auf die Straßen: Für den "Akt 32" ihrer Demonstrationen am Samstag kehrten die Gelbwesten zu ihrer ursprünglichen Strategie zurück. Vor allem Blockaden an Autobahn-Mautstellen sollen die Wirtschaft empfindlich treffen. "Die Gelbwesten haben beschlossen, die Wirtschaft direkt zu beeinflussen", erklärte der prominente Sprecher der Bewegung, Éric Drouet, gegenüber RT France. Das Gespräch mit dem Aktivisten fand am 22. Juni während einer Blockade der Autobahn-Mautstation in Chamant, rund 50 Kilometer nördlich von Paris, statt. Die Blockade begann gegen 9 Uhr Uhr morgens, gegen 17 Uhr waren laut RT France rund 300 Gelbwesten präsent...

 

20190626-L12047

Die 10 extremsten Wetterrekorde der Erde

https://www.spektrum.de/wissen/die-10-extremsten-wetterrekorde-der-erde/1395119

Über das Wetter kann man immer reden. Dass dies ganz und gar kein langweiliger Smalltalk ist, belegen zehn Wetterrekorde – vom heißesten Tag der Temperaturmessungen über den stärksten Dauerregen bis hin zu Stürmen, die einen wahrhaft davonblasen würden. Deutschland kann sich dagegen glücklich schätzen, denn derartige Extreme kennen wir hier nicht. Die Daten beziehen sich übrigens selbstverständlich jeweils auf die Zeit seit Beginn moderner Wetteraufzeichnungen und nicht auf die gesamte Menschheitsgeschichte. Im Sommer 2015 schwitzte Deutschland mancherorts bei wüstenhaft anmutenden 40,3 Grad Celsius – so gemessen im Juli und August im fränkischen Kitzingen. Im weltweiten Vergleich wirkt dieser Rekord dennoch lau. Die bislang höchste Temperatur, die seit Beginn der Wetteraufzeichnungen erfasst und offiziell anerkannt wurde, erreichte das kalifornische Death Valley am 10. Juli 1913: Heiße 56,7 Grad Celsius zeigte das Thermometer in Furnace Creek im Zentrum der Senke an. Diesen Wert bestätigte die World Meteorological Organization vor wenigen Jahren und legte damit einen langen Streit bei. Denn um diesen Titel konkurrierte auch der libysche Ort El Azizia, an dem am 13. September 1922 sogar 58 Grad Celsius erreicht worden sein sollen; doch sprach eine Kontrolle der Daten und Fakten der Örtlichkeit letztlich dagegen, dass dieser Höchststand tatsächlich erreicht worden ist. Daneben existieren noch weitere, allerdings ebenfalls ungültige Höchstwerte. Satellitenmessungen der Oberflächentemperaturen ergaben beispielsweise hitzige 70,7 Grad Celsius direkt an der Oberfläche in der Wüste Lut im Iran. Sie zählen aber nicht, weil die offiziellen Temperaturen in einer Höhe von zwei Metern gemessen werden müssen...

 

20190625-L12046

„Kampf gegen rechts“ - Ein demagogischer Trick

https://www.cicero.de/innenpolitik/Joachim-Gauck-rechts-konservativ-Merkel-links

Von Dr. Hugo Müller-Vogg arbeitet als Publizist in Berlin. Der gebürtige Mannheimer war von 1988 bis 2001 Mitherausgeber der F.A.Z. Sein aktuelles Buch „Wolfgang Bosbach: Endspurt. Wie Politik tatsächlich ist – und wie sie sein sollte” ist im Herbst 2016 erschienen. Altbundespräsident Joachim Gauck müsste gewusst haben, welch kollektiven Aufschrei er mit seinem Vorschlag „für eine erweiterte Toleranz in Richtung rechts“ auslösen würde. Denn der „Kampf gegen rechts“ ist das wichtigste Bindemittel des links-grünen Spektrums von Sozialdemokraten und Grünen, Linkspartei und kirchlichen Verbänden, marxistischen Splittergruppen und gewaltbereiten „Antifaschisten“. So anständig und aufrichtig, wie der „Kampf gegen rechts“ gerne dargestellt wird, ist das Unternehmen freilich nicht. Mit dem Slogan „Kampf gegen rechts“ wird nämlich – bewusst und gezielt – eine scharfe Trennlinie gezogen: Wer nicht links ist, ist automatisch verdächtig, ein Rechtsradikaler, ein Rassist oder ein Nazi zu sein. Sozialdemokraten, Grüne und nicht zuletzt die Linkspartei wehren sich nicht nur gegen Rechtsradikalismus oder Rechtsextremismus. Sie setzen zudem in demagogischer Absicht konservativ mit rechts gleich, rechts mit rechtsradikal, rechtsradikal mit AfD – und die CDU/CSU wird gern im gleichen Atemzug genannt. Das hehre Ziel, sich gegen Rechtsextremisten zur Wehr zu setzen, wird so parteipolitisch instrumentalisiert. Genau darauf hat Gauck in seinem Spiegel-Interview hingewiesen: „Wir müssen zwischen rechts – im Sinne von konservativ – und rechtsextremistisch oder rechtsradikal unterscheiden.“ Genau deshalb war der Wutschrei auch so laut...

 

20190625-L12045

Weltweit so viele Flüchtlinge wie nie

Im EU-Vergleich - Die meisten Asylanträge werden in Deutschland gestellt

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_85977840/eu-vergleich-die-meisten-asylantraege-werden-in-deutschland-gestellt.html

Die Zahl der Asylanträge in Deutschland geht kontinuierlich zurück. In der EU ist Deutschland jedoch nach wie vor das Land, in dem die meisten Menschen Zuflucht suchen. Trotz eines Rückgangs um 17 Prozent beantragten im vergangenen Jahr gut 184.000 Personen Schutz in der Bundesrepublik, wie aus dem in Brüssel veröffentlichten Jahresbericht der EU-Asylbehörde Easo hervorgeht. Die Zahlen berücksichtigen auch Anträge von Menschen, die zuvor schon einmal Asyl beantragt hatten. Insgesamt ersuchten in den 28 EU-Staaten sowie in Norwegen, der Schweiz, Island und in Liechtenstein im vergangenen Jahr 664.480 Menschen um Asyl. Dies waren 10 Prozent weniger als 2017 und ist ein Rückgang im dritten Jahr in Folge. 2015 hatte es noch fast 1,4 Millionen Anträge gegeben. Gemessen an der Bevölkerungsgröße gehen die meisten Asylanträge in Zypern, Griechenland und Malta ein...

 

20190625-L12044

Lachnummer

Passagierin singt und randaliert:

Britische Kampfjets begleiten Urlaubsflieger

https://www.n-tv.de/panorama/Britische-Kampfjets-begleiten-Urlaubsflieger-article21103300.html

Mit ihrem Verhalten an Bord eines Billigfliegers versetzt eine junge Frau die britische Luftwaffe in Alarmbereitschaft. Kampfjets steigen auf, um die Maschine nach London zurückzubegleiten. Der Einsatz versetzt auch Menschen am Boden in Angst. Ein Passagierflugzeug der britischen Billigfluglinie Jet2 hat seinen Flug ins türkische Dalaman wegen einer randalierenden Frau an Bord abgebrochen. Zwei Jagdflugzeuge vom Typ Eurofighter begleiteten die Maschine am Samstagabend zurück zum Londoner Flughafen Stansted, wo sie kurz zuvor gestartet war, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. Die 25-Jährige wurde demnach unter dem Verdacht des Angriffs und der Gefährdung des Flugzeugs festgenommen...

 

20190625-L12043

CDU und AfD bilden Zählgemeinschaft

Penzlin und der Sieg der konservativen Vernunft:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/penzlin-und-der-sieg-der-konservativen-vernunft-cdu-und-afd-bilden-zaehlgemeinschaft-a2923742.html

Die Kleinstadt Penzlin in Mecklenburg-Vorpommern macht den „Großen“ vor, wie es gehen könnte, wenn die konservative Vernunft siegt. Vielleicht lag es daran, dass man in dem 4.177-Einwohner-Ort noch näher an den Bürgern und auch den zu bewältigenden Problemen sitzt, vielleicht wollte man sich auch nicht länger von den politischen Spielereien und Machtintrigen am Wähler vorbei bewegen, vielleicht ging es auch darum, gegen die linken Kräfte eine Mehrheit zu bündeln. Doch wie auch immer, es geschah: Am Dienstagabend vergangener Woche, 18. Juni, ab 18 Uhr, fand die konstituierende Sitzung der Stadtvertretung Penzlin statt und CDU-Fraktionschef Mario Röse sorgte für eine große Überraschung, als er den AfD-Vertreter Reinhard Gleisberg für eine Zählgemeinschaft ins Boot holte und damit stärkste Kraft wurde, berichtet der „Nordkurier“. Gemeinsamkeiten finden...

 

20190625-L12042

Sozialistische Gesellschaftsdegeneration

Klimaapokalypse oder Flüchtlingssintflut?

https://philosophia-perennis.com/2019/06/22/klimaapokalypse-oder-fluechtlingssintflut/

Von Dr. Dr. Marcus Ermler - Im Westen hat die Greta-Horror-Show obsiegt. Die grüne Klimakirche mit einer grenzenlosen Hysterie, die nicht nur Zehntausende von Kindern und Jugendlichen freitäglich auf die Straße bringt, sondern mit der Panik vor der totalen Klimaapokalypse darüber hinaus sogar bei Wahlen erfolgreich „Endzeit“-Stimmung für sich machen kann. Lisa Badum, die klimapolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion malt uns den Weltuntergang so aus: „Man muss den Leuten sagen, dass apokalyptische Zustände auf sie zukommen […] Europa wird keine Insel der Seligen bleiben“ Im Osten hingegen hat die German Angst vor einer Flüchtlingsinvasion der Blut-und-Boden-Rhetorik des Höcke-Flügels zum Sieg verholfen. Einem „solidarischen Patriotismus“ als Chiffre für einen völkischen Nationalismus des 21. Jahrhunderts, der jeden aufgeklärten Patriotismus hinter die unkündbare Schicksalsgemeinschaft des kollektiven deutschen Wir zurückdrängt. Einer Vision eines deutschen Deutschlands, der bereits die vermeintliche Kulturfremdheit des Flüchtling als Ausschlusskriterium genügt. Oder mit Jürgen Elsässers Worten gesagt: „Deutschen Selbsterhaltungstrieb gibt es nur noch östlich der Elbe – dort sogar in wachsendem Maße. Der Westen dagegen ist verloren […] Deutschland kann nur noch im Osten gerettet werden“ Stücke aus dem Tollhaus sozialistischer Gesellschaftsdegeneration...

 

20190624-L12041

Systematische Zerstörung Deutschlands

Die politische Klasse biedert sich an

Deutsches Klima: Gewalt gegen die Gesellschaft ist erlaubt

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/deutsches-klima-gewalt-gegen-die-gesellschaft-ist-erlaubt/

Von Roland Tichy - In den letzten Tagen vor dem Klima-Urlaub noch einmal das Aufbäumen der Kinder-Revolution gegen die Industriegesellschaft - unter großem Beifall von Politikern und Journalisten. Dabei ist die Lage längst ernst und verlangt nach ernsthaften Antworten. Die Redakteure der Tagesschau nehmen nicht mehr wahr, wie wenig überlegt und reflektiert ihre tägliche Show geworden ist: Am Samstag lange Berichte über die drohende Gefahr von Rechts, gegen die man dringend die Bevölkerung mobilisieren müsse mit Beiträgen von Merkel bis Maas. Ja, es ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen mit der Ermordung des Regierungspräsidenten Walter Lübcke und es muss aufgeklärt, der oder die Verantwortlichen verurteilt werden. Noch allerdings ist es nur ein Verdacht gegen eine Person; das Urteil fehlt, trotzdem werden daraus Weiterungen gezogen wie die, Regierungskritikern die Grundrechte entziehen zu wollen. Wenn die Situation heiß wird, sollte man kühl reagieren, nicht überhitzt wie jede Menge Politiker und Kommentatoren. Und genau da fehlt der Überblick, die Einordnung. Die gute Gewalt darf die gesamte Gesellschaft bedrohen...

 

20190624-L12041

Gescheiterte Revolution: Gelbwesten vor dem Aus

https://philosophia-perennis.com/2019/06/22/gescheiterte-revolution-gelbwesten-vor-dem-aus/

Von David Berger - Millionen an Gelbwesten haben Frankreich über Monate in Atem gehalten. Nun sind sie so gut wie verschwunden, die Revolution ist gescheitert. Macron macht weiter wie zuvor. Die Zeit, in der man mit Protesten auf der Straße etwas ausrichten konnte, scheint vorüber. In Deutschland war die Merkel-muss-weg-Bewegung hier chancenlos. „Was die Gelbwesten gibt es noch?“, fragte mich ein Bekannter, der mich am vergangenen Samstag durch die Altstadt von Nizza begleitete. Das Bild, das der Demonstationszug dort bot, war eher jämmerlich. Fast genauso viele Polizisten wie Demonstranten begleiteten die wenigen Übriggebliebenen über den Gehsteig am Stadtpark. Sie wirkten fast wie aus einer anderen Zeit. Die Gelbwesten sterben langsam aus - Diese Bilder entsprechen dem Gesamtbild in Frankreich. Die Deutsche Welle meldete just an diesem Wochenende: „Die Gelbwesten sterben langsam aus: Wie das Innenministerium in Paris am Samstagabend mitteilte, gingen landesweit lediglich noch etwa 7000 Menschen auf die Straße, um gegen den Kurs der französischen Regierung zu protestieren. Das waren so wenige „Gelbwesten“ wie noch nie zuvor. Vor einer Woche hatten sich immerhin noch mehr als 10.000 Menschen an Demonstrationen beteiligt.“ Und Macron will nun weitermachen, als wäre nichts gewesen: „Die „Gelbwesten“ haben die französische Regierung mit ihren Massenprotesten über Monate das Fürchten gelehrt. Präsident Emmanuel Macron musste – recht teure – Zugeständnisse machen. Nun, wo die Protestwelle so ziemlich abgeebbt und der Sommer da ist, wagt er sich wieder aus der Deckung. Es soll wieder gekürzt werden.“ so der ORF. Wir hatten allen Ernstes geglaubt, das System Merkel mit ein paar Demos zu stürzen...

 

20190624-L12040

Krise der Union - Die Selbstzerstörung der CDU

https://www.cicero.de/innenpolitik/cdu-selbstzerstoerung-werteunion-rezo-annegret-kramp-karrenbauer-peter-tauber/plus

Von Alexander Marguier - Es bedarf wahrlich keines Influencers mit blauer Haartolle, um die CDU zu „zerstören“, wie es in feinster Youtube-Diktion heißt. Denn ob „Rezo“ mit seinem knapp einstündigen Videomanifest den Christdemokraten tatsächlich geschadet hat, ist mehr als fraglich. Ganz so doof dürften die meisten Wähler nämlich kaum sein, um sich von der unerwarteten Aufwallung eines Internet-Unterhalters in ihrem Stimmverhalten beeinflussen zu lassen. Dass die populistische Wutrede eines 26-Jährigen dennoch so viel Öffentlichkeit fand, liegt vielmehr am verheerenden Zustand der beschimpften Partei: Wenn die CDU nicht so unfassbar schwach wäre, könnte ein politischer Nobody wie Rezo mit seinem beherzten Tritt in den Hintern kaum für derartige Verunsicherung sorgen. Spektakulär war nicht das Video selbst, sondern wie hilflos die Parteiführung darauf reagierte. Man könnte auch sagen: Die CDU verhält sich zu Rezo wie die SPD zu Kevin Kühnert...

 

20190623-L12039

Verkappte Sittenwächter - als nächstes Sharia-Polizei?

München: Security-Dienst weist nackte Frauen zurecht

https://www.focus.de/regional/muenchen/vorfall-in-muenchen-security-dienst-weist-nackte-frauen-an-der-isar-zurecht_id_10851621.html

Fünf stämmige und muskulöse Männer patrouillieren am Freitag zwischen der Wittelsbacher- und der Reichenbachbrücke und weisen Frauen an der Isar zurecht, die oben ohne sonnenbaden - angeblich im Auftrag der Stadt. Ein Augenzeuge kann die Szenerie nicht begreifen und ist vom "rüpelhaften Auftreten" der Männer empört. München - "Ich kann nicht glauben, was sich gerade an der Isar abspielte", so der Augenzeuge zur AZ. Fünf bullige Männer in schwarzen Hosen und rotem T-Shirt mit der Aufschrift "Sicherheitsdienst" sprachen Frauen am Isarufer ziemlich ruppig an. Grund: Die weiblichen Badegäste hätten angeblich gegen die Kleiderordnung verstoßen. Sie sollten ihre Bikini-Oberteile bitte sofort wieder anziehen. Angebliche Sicherheitsleute weisen nackte Frauen an Isar zurecht - Passanten und Liegenachbarn gingen sofort dazwischen, ergriffen das Wort und halfen den eingeschüchterten Frauen zwischen Wittelsbacher- und Reichenbachbrücke. "Eine laute Diskussion entstand. Unfassbar. Den Frauen wurde Angst eingejagt, deshalb haben sich viele auf die Seite der Frauen gestellt. Das gleicht ja einer Sittenpolizei. Ist das rechtens und von der Stadt gewollt, dass fünf Männer an der Isar patrouillieren und Frauen auf die Kleiderordnung ansprechen und bloßstellen?", fragt der Augenzeuge im AZ-Gespräch. "Sittenpolizei" von der Stadt beauftragt? Die Aufregung war groß, man ließ sich die Ausweise des Sicherheitsdienstes zeigen. "Sie sind angeblich von der Stadt beauftragt worden, sagte man mir. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Glaubwürdig traten die Männer nämlich nicht auf, eher aufdringlich", so der Augenzeuge...

 

20190623-L12038

Die Wahrheit ist: Die Jugend ist dämlich

https://www.achgut.com/artikel/die_wahrheit_ist_die_jugend_ist_daemlich

Ich möchte den Achgut.com-Lesern nicht vorenthalten, wie wir die ganze Rezo-Geschichte auf unserem Jugendblog Apollo-News kommentieren. Das ganze Thema ist ja inzwischen ziemlich durchgenudelt, ausgelutscht und abgeschmiert. Aber noch immer fragen sich die Rest-Bürgerlichen: Wie darauf reagieren, was machen wir bloß? Wie wäre es mit buckeln oder anbiedern? Schleimen wäre vielleicht auch noch ne Idee. Wird aber nix bringen. Denn die Wahrheit ist: Die Jugend ist dämlich. Eins ist sie jedenfalls nicht: Politisch, geschweige denn revolutionär. Und noch ein Warnhinweis: Dieser Beitrag ist für Erwachsene über 50 nicht geeignet, sie sollten Sie nur in Anwesenheiten ihrer minderjährigen Kinder ansehen. Die wesentlichen Fakten zu dem Thema hat Carl Christian Jancke übrigens hier auf Achgut.com zusammengetragen...

 

20190622-L12037

Kohls Mädchen hat perfektioniert, was Honecker misslang

AKK, Rezo, Stephan E. – Die nützlichen Idioten der Angela M.

https://philosophia-perennis.com/2019/06/21/akk-rezo-stephan-e-die-nuetzlichen-idioten-der-angela-m/

Von David Berger - Wie gibt man Macht ab, ohne sie zu verlieren? Wie lässt man sich zerstören, ohne beschädigt zu werden? Wie gewinnt man aus dem Tod neues Leben? – Schon mit der sozialistischen Muttermilch hat die Bundeskanzlerin das Gift der Instrumentalisierung aufgesogen. Von den Kadern des SED-Unrechtsregimes hat sie gelernt, wie man Leistungen und Fehler der anderen in Erfolge für sich ummünzt.

 

Wie es den Menschen in der DDR wirtschaftlich und menschlich ging, war der herrschenden Partei egal. Aus der eigenen Macht- und Wohlstandblase heraus beherrschte man das Volk. Dort, wo Pläne erfüllt oder übererfüllt waren, wurden die Helden der Arbeit instrumentalisiert, den Millionen durch eine Mauer eingekerkerten Bürgern als der lebendige Beweis dargestellt für die Erfolge des Sozialismus.

 

Dort, wo diese Pläne ins Leere lieferten, verkündete das Zentralorgan der Partei „Neues Deutschland“, dass staatsfeindliche Elemente den Erfolg des Sozialismus zu torpedieren trachteten. Überall identifizierte man vom Westen gesteuerte Kapitalisten und Faschisten die – vom Ausland gesteuert – zur Republikflucht ermunterten und zum Verrat des Sozialismus aufriefen. Das geschaffene Feindbild sollte die vom eigenen System Geschundenen eng zusammenrücken lassen.

 

Kohls Mädchen hat perfektioniert, was Honecker misslang

Angela Merkel war Teil dieses Systems. Klar, sie war jung und brauchte das Geld. Kein Studium ohne Parteizugehörigkeit, keine Auslandaufenthalte, kein beruflicher Erfolg. Wer würde da nicht mitmachen? – Nun, Hundertausende haben nicht mitgemacht. Aber das soll hier nicht Thema sein.

 

Angela Merkel hat wohl schon 1987 erkannt, dass Sozialismus Mist ist, wenn er Opposition bedeutet. Sie sah den Zusammenbruch des Regimes voraus und stellte deshalb früh einen Fuß in die Tür des Widerstands, brachte sich erfolgreich in Diskussionen um einen effektiveren Sozialismus ein, wechselte in der Wendezeit in die richtige Partei und geriet so (durch wen, ist immer noch nicht ganz geklärt) in den Visus von Helmut Kohl. Ihm und seinen Strategen war es wichtig, integrativ zu wirken, weshalb er scheinbar unbelastete intellektuelle Kräfte in Ministerien und Regierung platzierte.

 

Der Aufstieg

So wurde Merkel zu „Kohls Mädchen“. Merkel tat lediglich, was sie in der DDR gelernt hatte. Sie diente sich an, um zumindest ein wenig an der Macht teilzuhaben, beteiligte sich zunächst auch nicht an innerparteilichen Ränkespielen. Zu frisch war noch die Erinnerung an den Sturz des Genossen Honecker. So erlangte sie Stück um Stück mehr Vertrauen einflussreicher CDU-Kader.

 

Vielleicht schon als Kohl abgewählt wurde, spätestens aber mit Beginn der Spenden -Affäre hatte sie ein Déjà-vu. Nicht noch einmal wollte sie Opfer eines Machtverlustes werden, der seinerzeit ihre verheißungsvolle Karriere in der DDR abgeschnitten hatte. Und so wird zum ersten Mal ihr Illoyalitäts-Prinzip öffentlich sichtbar. Sie beteiligte sich am Sturz – man ist aus aktuellem Anlass geneigt zu schreiben: an der Zerstörung – Helmut Kohls und beerbte ihn.

 

Aber noch hat sie nicht die gewünschte Machtfülle in der Union. Da ist die CSU, konservativerster Widerpart sozialdemokratischen Denkens.  Und so ging Merkel „all in“. Sie verzichtete zugunsten Edmund Stoibers auf die Kanzlerkandidatur. Eine 50:50-Chance: Siegt er, ist ihr Weg zur Macht auf längere Zeit verstellt.  Verliert er die Wahl gegen Schröder, wird ihr Weg zur Macht von der CSU sicher eskortiert, denn diese hat sich dankbar zu zeigen für das ihr durch Merkel entgegengebrachte Vertrauen. Nun, den weiteren Verlauf kennen wir.

Ein schleichender Prozess

Würde ein Profiler, der sich für gewöhnlich mit Serientätern beschäftigt, Angela Merkels Wirken analysieren, käme er sicher zu dem Schluss, die ersten Regierungsjahre als unauffällig zu betrachten. Innerparteilich aber begann sie schon in dieser Zeit, sich jener zu entledigen, die ihr auf dem Weg zur Entkernung der CDU und einer strategischen Neuausrichtung im Wege standen. Ein Prozess, der – wie oben beschrieben – schon früher begonnen hatte, zog eine „blutige Spur“ durch die Reihen der CDU: Auf Helmut Kohl folgte Wolfgang Schäuble, Laurenz Meyer, Friedrich Merz, Edmund Stoiber, Günther Oettinger, Roland Koch und Christian Wulff, um nur die Profiliertesten zu nennen. Angela Merkel kannte das nicht anders. So verfuhr man in den Kadern der SED vom ZK bis hinunter in die kleinste LPG. Muttermilch! Selbstverständlichkeit!

 

Mit der zweiten und in den weiteren Legislaturen kamen Krisen und Themenschwerpunkte: Hartz IV-Nachwehen, Bankenkrise, Eurokrise, Fukushima, Ehe für alle, Diesel. Und in diesen zeigte sich ihr Selbstverständnis. Wie eine Staatsratsvorsitzende entschied sie vieles in eigener Regie, preschte vor, überrannte die Partei, weichte – wo dienlich – Kernpositionen der Union auf. Denn es ging um den Machterhalt. Und wenn man dazu Koalitionen braucht, muss man Opfer bringen (lassen). Was viele positiv als Pragmatismus konnotieren, diente letztlich nur dem Zweck, die Partei und somit sie an der Spitze des Staates zu halten, ohne Rücksicht auf soziale Gerechtigkeit, auf christliche Werte, auf die Freunde in anderen Staaten.

 

Flüchtlingskrise ein qualitativer Höhepunkt

Und so war es für Angela Merkel etwas Selbstverständliches, dass sie allein entschied, den Flüchtlingsstrom nach dem Ereignis vom Budapester Bahnhof nicht abreißen zu lassen, den Bundestag in dieser Frage abzuschalten, die Medien mit Unwahrheiten zu bedienen bzw. diese zu nutzen, um gezielt Fehlinformationen zu streuen. Denn sie hatte entschieden, und so hatte es zu geschehen!

 

Nun jedoch regte sich Widerstand, massiver Widerstand. Auch und besonders in ihrer alten Heimat dem Osten. Ein weiteres Déjà-vu. Sie hatte verstanden! Das DDR-Regime hatte zwar hin und wieder eingegriffen, aber der Opposition doch zunehmend mehr Freiheiten gestattet, was sich als fataler Fehler herausstellte, wenn man so will.

 

Nun ging es ums politische Überleben, um ihr politisches Überleben! Und wie macht man das am besten? Richtig, da war doch was! Man schaltet die Presse gleich, diffamiert und diskreditier die Opposition, schließt aus dem Diskus aus. Oder nein: Man macht das nicht, man lässt das machen. So wie einstmals die Helden der Arbeit den Sozialismus verteidigten Hand in Hand mit den Sicherheitsdiensten, so mussten es eben jetzt die Anständigen und Aufrechten tun, die „Mitte der Gesellschaft“ musste die Demokratie  schützen, die schon längst zum System Merkel verkommen war. Alles wie 1987-89. Nur diesmal effektiver, denn Wohlstand und Friede lagen über dem Land, in dem wir gut und gerne leben. Satte Menschen leisten wenig Widerstand. Das Schlaraffenland als idealer Nährboden für eine Diktatur!

 

Die Endphase

Doch der Plan misslang. Merkels Macht und somit auch die der Partei (in dieser Reihenfolge) erodierte. Und wie das System von 1989 in den letzten Zuckungen vor dem 40. Jahrestag der Partei, so begann auch die Kanzlerin ihr letztes Gefecht. Sie schaltete Merz ein zweites Mal aus uns setzte an seine Stelle eine Frau, von der sie ahnte, dass sie diesem Amt nicht gewachsen wäre, so dass Merkels Machtfülle nicht nur nicht abnahm, sondern Sehnsucht bei manchen geweckt wurde nach der guten alten Zeit, während bei anderen die pure Verzweiflung zu noch größerer Geschlossenheit nach außen führte.

 

In diesen Monaten gerät Angela M. allerdings scheinbar in Panik. Und so ist sie bereit, sich mit dem einstmals stärksten ideologischen Feind, den Grünen zu verbünden. Notfalls gar gegen ihre eigene Partei. Deshalb lobte sie gestern (20.06.19) Rezo und macht der CDU öffentlich – ein solches Szenario kannten wir bisher nur von Papst Franziskus und seinem Kurien-Bashing – Vorwürfe. Sie hat bereits eine Minderheitsregierung im Blick, denn die von ihr in zweieinhalb Koalitionen ausgesogene SPD ist für sie ein nutzloser, machtirrelevanter Wurm geworden.

 

Aber da ist ja noch die AfD, die trotz aller Anfechtungen im Bund bei 13 und im Osten bei 25% liegt. Da kommt der Mord an einem Parteikollegen mehr als nur recht. Also schickt sie ihren Adlaten Tauber, um mal antesten zu lassen, wieviel Freiheitsrechte sich die Bevölkerung widerstandlos nehmen lassen und was die noch nicht völlig gleichgeschaltete Presse mittragen würde. Und nebenbei lässt sie den verblieben konservativen Rest in der CDU, die Werteunion, diskreditieren.

 

Läuft! Oder, Genossin Angela? – O Herr, wie lange noch!

 

20190622-L12036

Gauck kritisiert bei Lanz Hysterie gegen Rechts –

beklagt Integrationsdefizite bei Muslimen

https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/gauck-kritisiert-bei-lanz-hysterie-gegen-rechts-beklagt-integrationsdefizite-bei-muslimen-a2921700.html

In seiner Rede nach der Vereidigung als Bundespräsident am 23. März 2012 hatte Joachim Gauck – durchaus zum Leidwesen vieler seiner euphorischen Befürworter – noch reichlich Lob für die Protagonisten der Studentenrevolte von 1968 übrig. Die „Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte“, die zuvor „defizitär“ gewesen, habe sich erst durch diese nachhaltig geändert. Damals erklärte Gauck: „Es war und blieb das Verdienst dieser Generation, der 68er: Es war ein mühsam errungener Segen, sich neu, anders und tiefer erinnern zu können. Trotz aller Irrwege, die sich mit dem Aufbegehren der 68er auch verbunden haben, hat sie die historische Schuld ins kollektive Bewusstsein gerückt.“ Heute scheint ihm die vermeintliche „Tiefe der Erinnerung“, die er mit der Doktrin der 68er verbindet, hingegen langsam unheimlich zu werden. Im ZDF-Gespräch mit Markus Lanz am Donnerstag (20.6.) macht er den Einfluss der Ideologie der Studentenbewegung verantwortlich für eine Verengung des politischen Diskurses...

 

20190622-L12035

Neutrino Energie

Schubart wird von Prof. Dr. Günther Krause unterstützt

http://www.holger-thorsten-schubart.com/prof-dr-guenther-krause-unterstuetzt-holger-thorsten-schubart-bei-verfahrensweise-und-forschung-der-neutrino.html

In einem offenen Brief wendete sich der damals unter der Regierung Kohl amtierende Minister Prof. Dr. Günther Krause an die Redaktion. Prof. Dr. Günther Krause war von 1991 bis zur Amtsübernahme durch Angela Merkel 1993 als Bundesminister für Verkehr und neben Wolfgang Schäuble Federführer des 1990 unterzeichneten Vertrags der deutsch-deutschen Wiedervereinigung. Somit stellt sich ein zweiter großer Wiedervereinigungspolitiker mit an die Seite des Neutrino-Schirmherrn Michail Gorbatschow. Derzeit ist Krause Geschäftsführer der IBP GmbH, die z. B. aus Abfällen Verbrennungsöl generiert – eine ebenfalls ambitionierte Energiegewinnungstechnik. Der ehemalige Minister selbst hält deutsche Forschungskonzepte, wie von der Neutrino, INC. forciert, ebenfalls für bahnbrechend...

 

20190622-L12034

Was dann? Kanzlerin der CDU/CSU-AfD-FDP Koalition?

"Merkel schließt EU-Posten für sich nochmals aus"

https://de.reuters.com/article/eu-gipfel-merkel-idDEKCN1TM1IE

Brüssel (Reuters) - Nach der Vertagung der Entscheidung über das EU-Spitzenpersonal auf dem EU-Gipfel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel jede Ambition für sich selbst nochmals ausgeschlossen. “Ich sage immer noch Nein”, sagte Merkel am Ende des Eurozonen-Gipfels am Freitag in Brüssel. Zuvor hatte sie etwa Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wieder als gute Besetzung für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten genannt. Merkel betonte, “dass ich ein bisschen traurig bin, dass meine Worte, die ich so oft gesagt habe (...), scheinbar nicht respektiert werden.” Man werde in den nächsten Tagen zwischen den europäischen Parteienfamilien weiter beraten und versuchen, bis zum 2. Juli eine Lösung im Personalpaket zu finden. Die Frage des EZB-Präsidenten stehe für sie zunächst nicht auf der Agenda. Klar sei, dass Deutschland keine Entscheidung gegen Frankreich und Frankreich keine gegen Deutschland treffen werde. Merkel ließ offen, ob sie weiter zum konservativen EVP-Spitzenkandidaten Manfred Weber und dem Spitzenkandidat-Prinzip insgesamt steht. Die Diskussion habe ergeben, dass es bisher keine Mehrheit für einen der Spitzenkandidaten im Europäischen Parlament und der Runde der 28 EU-Regierungschefs gebe...

 

20190622-L12034

Überbevölkerung: Wird Afrika im Blutbad versinken?

https://www.contra-magazin.com/2019/06/ueberbevoelkerung-wird-afrika-im-blutbad-versinken/

Alleine bis zum Jahr 2100 wird sich die Bevölkerung Afrikas wohl mehr als verdreifachen. Das wird wohl zu einem kontinentalen Ressourcen- und Verteilungskampf führen. Derzeit leben auf der Welt rund 7,7 Milliarden Menschen. Bis zum Jahr 2100 soll die Anzahl laut neuen Projektionen der UN (also ohne große Kriege) auf 10,9 Milliarden Menschen wachsen. Doch das globale Bevölkerungswachstum verläuft unterschiedlich. Denn für den Großteil des Wachstums wird Afrika verantwortlich sein. Laut den neuesten Zahlen soll die afrikanische Bevölkerung von derzeit knapp 1,3 Milliarden Menschen auf 2,5 Milliarden im Jahr 2050 und ganze 4,3 Milliarden im Jahr 2100 ansteigen. Das ist mehr als das Dreifache der jetzigen Bevölkerungszahl oder ein Plus von 3 Milliarden Menschen. Zum Vergleich: global beträgt das Plus laut diesen Berechnungen 3,2 Milliarden Menschen. Ein solch rasantes Bevölkerungswachstum wird allerdings nicht reibungslos verlaufen. Neben einem starken Migrationsdruck (insbesondere in Richtung Europa, aber auch in Sachen afrikanische Binnenmigration) dürfte auch ein weiterer Aspekt zu tragen kommen: Ressourcen- und Verteilungskämpfe. Die Menschheitsgeschichte kennt dies zur Genüge...

 

„Flüssigkeitsmangel , „Ischias“ und „Kultur der SPD

20190621-L12033

EU-Matura bestanden

Sigmar Gabriel schlägt Angela Merkel als EU-Ratspräsidentin vor

https://www.welt.de/politik/deutschland/article195590805/Sigmar-Gabriel-schlaegt-Angela-Merkel-als-EU-Ratspraesidentin-vor.html

Kommissionspräsident wollen mehrere Kandidaten werden - nicht nur die der beiden größten Fraktionen im EU-Parlament, Weber und Timmermans. Besonders Frankreich sperrt sich gegen das bisherige Wahlverfahren und gegen Kanzlerin Merkel. Ex-Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich für Angela Merkel als neue EU-Kommissionspräsidentin ausgesprochen. Die Kanzlerin sei eine der wenigen, die das Gewicht Europas in der Welt kennen, so Gabriel im „Handelsblatt“-Beitrag. Des Weiteren zählt er den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und den Sozialdemokraten Frans Timmermans auf. Der ehemalige Bundesaußenminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als neue EU-Ratspräsidentin ausgesprochen. „Die deutsche Kanzlerin ist derzeit neben dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dem Sozialdemokraten Frans Timmermans die einzige Persönlichkeit, die das Gewicht Europas in der Welt kennt und bereit ist, es auch gegen heftige Widerstände zu verteidigen“, schreibt Gabriel in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“...

 

20190621-L12032

Reunion zum Machterhalt??

Soll die CDU zur Not mit der AfD koalieren?

https://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-soll-die-cdu-zur-not-mit-der-afd-koalieren_id_10846826.html

Daran gibt es kaum Zweifel: Die AfD wird bei den anstehenden Landtagswahlen in Ostdeutschland erfolgreich sein. Betrachtet man aktuelle Umfragen und die zurückliegende Europawahl, könnte die AfD in einigen Orten sogar stärkste Partei werden. Das führt zu der Frage: Sind Koalitionen auf Landesebene zwischen Union und AfD denkbar? Ohne sie läuft für die CDU in den neuen Bundesländern nichts mehr. Viele der mehr als zehn Millionen wahlberechtigten Ostdeutschen werden im Frühherbst bei den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen ihr Kreuz für die AfD setzen. Für die anderen Parteien stellt sich die drängende Frage, wie sie mit der rechtspopulistischen Partei umgehen. Die meisten schließen eine Koalition mit der AfD von vornherein strikt aus...

 

20190621-L12031

Debatte um Gauck - Eine geistige Klimakatastrophe

https://www.cicero.de/innenpolitik/joachim-gauck-peter-tauber-merkel-cdu-akk/plus

Viel, sehr viel ist derzeit die Rede von einer „Klimakatastrophe“, die uns drohe. Kein Tag vergeht ohne apokalyptisches Szenario, auch zu strategischen Zwecken. Ob die Szenarien je wahr, Städte überflutet, Regionen verdorren, Inseln versinken werden? Niemand weiß es. Schon über uns gekommen, aus uns gekrochen ist freilich eine Klimakatastrophe ganz anderer Art. Das geistige Klima ist zum Ersticken schlecht. Es raubt die Luft zum freien Atmen. Die CDU hat daran einen Anteil. Wo Panik regiert, ist die Bereitschaft, wild um sich zu schlagen, nicht weit. Die CDU, die momentan rascher an Zustimmung verliert, als die Grünen gewinnen, hat sich unter Merkel als Kanzlerwahlverein ohne Programm lange an der Macht gehalten. Diese schmilzt nun so schnell dahin wie veganes Rhabarbereis an einem Berliner Hochsommertag. Wenn eine Machtpartei den Machtverlust vor Augen hat, verliert sie Konvention und Contenance...

 

20190621-L12030

Merkel vs Macron:

Deutsch-französischer Streit beim EU-Postengeschacher

https://web.de/magazine/politik/wahlen/europawahl/merkel-vs-macron-deutsch-franzoesischer-streit-eu-postenschacher-33798116

Die Europäische Union sucht beim Gipfel an diesem Donnerstag neue Brüsseler Spitzen - und dabei liegen ausgerechnet Deutschland und Frankreich über Kreuz. Aber immerhin in einem Punkt ist man sich einig. Als Beziehungsstatus für Angela Merkel und Emmanuel Macron passt wohl am besten: Es ist kompliziert. Schon mehrfach lagen die Bundeskanzlerin und der französische Präsident zuletzt bei wichtigen Punkten auseinander, sei es der Brexit oder die Gasleitung Nord Stream 2. Nun streiten Deutschland und Frankreich auch beim Postengeschacher in der Europäischen Union auf offener Bühne. Schon kurz nach der Europawahl Ende Mai gerieten die beiden aneinander. Merkel warb tapfer für ihren CSU-Kollegen Manfred Weber als nächsten Präsidenten der EU-Kommission, während Macron gegen den Deutschen Stimmung machte. Merkel vs. Macron: Wer geht zu Boden...

 

20190620-L12029

UNHCR: Erstmals mehr als 70 Millionen auf der "Flucht"

https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlingszahlen-unhcr-101.html

70,8 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. 2,3 Millionen mehr als noch im Jahr zuvor. Es sind ernüchternde Zahlen, die das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) heute bekannt gegeben hat. So viele Flüchtlinge wie zum Stichtag Ende 2018 wurden vom UNHCR seit seiner Gründung noch nie gezählt. Die größte Gruppe sind nach wie vor Syrer: Ende 2018 waren 6.700.000 von ihnen von Flucht und Vertreibung betroffen. Gefolgt von Afghanen (2.700.000) und Südsudanesen (2.300.000). Bei diesen Zahlen rechnet UNHCR nicht nur Flüchtlinge, die in ein anderes Land geflohen sind mit ein, sondern auch Binnenvertriebene im eigenen Land und Asylbewerber. Die Gründe für Flucht und Vertreibung seien vielfältig, sagt der UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi: "Abgesehen von Konflikten gibt es andere...

 

20190619-L12028

Deutschlands geraubtes Glück

https://juergenfritz.com/2019/06/18/deutschlands-geraubtes-glueck/

Von Imad Karim - Mehr als dreieinhalb Jahre ist es nun her, dass Imad Karim den folgenden Text auf Facebook veröffentlichte. Damals hat jene Plattform ihn für diese Zeilen für einen Monat gesperrt. Heute hat er sich und uns an den Text von damals erinnert. Entscheiden Sie selbst, was und ob sich überhaupt etwas geändert hat seither. Jedesmal, wenn die Deutschen wie sie nun mal sind – hart, ehrlich, fleißig, offen, neugierig und herzlich – ihr verdientes Glück leben wollen, kommen irgendwelche Andere und stehlen es ihnen. Nicht selten sind die „Räuber“ jene, die, die Deutschen zu ihren Führern machten, quasi aus ihren eignen Reihen. Das Los Deutschland ist ein mühsam erkämpftes und leicht geraubtes Glück. Ein Volk, das seiner politischen Elite vertraut. Ein Volk, dem seine politische Elite nicht vertraut. Ein Volk mit einer Elite, die mit Ihrem Misstrauen ihren Wählern gegenüber wetteifert. Ein Volk mit einer Elite, die eine, zwei und drei Millionen Fremden blind vertraut. Fremde, die nicht nur aus Opfern bestehen, sondern auch aus Tätern, an deren Händen das Blut just trocknete. Fremde, die aus einem fanatisch-mörderischen Schlachtfeld in Scharen hierher kommen, deren Sprache, Religion, Kultur-und Rechtsverständnis ihre Willkommenheißer absolut nicht kennen und aus Arroganz und Ignoranz nicht kennen wollen. Fremde, die in ihrer Mehrheit pluralistischen Prinzipen mit „göttlicher“ Verachtung begegnen und deren baldiges Ziel sein wird, diese „dekadenten“ Freiheitsprinzipen zu zerstören. Eine Tragödie, von der ich mir gewünscht hätte, ich wäre nicht ihr Zeitzeuge geworden: Deutschlands geraubtes Glück...

 

20190619-L12027

EuGH-Urteil zur Pkw-Maut - Per Autopilot zum Crash

https://www.cicero.de/innenpolitik/pkw-maut-angela-merkel-jean-claude-juncker-alexander-dobrindt-csu

Die Ablehnung der Pkw-Maut durch den EuGH dürfte Angela Merkel in den Ohren klingen. Noch 2013 hatte sie versprochen, keine Maut zuzulassen. Mit Hilfe von Jean-Claude Juncker brach sie jedoch ihr Wort. Für das Eigentor der beiden muss möglicherweise in Zukunft der deutsche Autofahrer zahlen. Angela Merkel wollte sie nicht. „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben“, versprach die Kanzlerin vor der Bundestagswahl 2013. Jean-Claude Juncker wollte sie auch nicht. Das fundamentale Prinzip der Nicht-Diskriminierung müsse beachtet werden, sagte der Chef der EU-Kommission im Juni 2015. Das sei bei einer „Ausländermaut“ nicht gesichert. Doch beide knickten ein – vor der CSU und vor Alexander Dobrindt, der damals Bundesverkehrsminister war. Merkel ließ Dobrindt gewähren, um endlich Ruhe vor der CSU zu haben. Und Juncker wollte Merkel einen Gefallen tun. Deshalb sorgte er dafür, dass die Maut mit einigen kleinen Änderungen doch noch grünes Licht aus Brüssel bekam. Das rächt sich nun – und wie. In einem spektakulären, weil nicht erwarteten Urteil hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg die deutsche Maut gekippt. Die Begründung dürfte Merkel und Juncker in den Ohren klingen. Denn sie nimmt genau jene Bedenken wieder auf, die beide Politiker ursprünglich selbst gehegt hatten...

 

20190619-L12026

"Awakening Europe" betet für Sebastian Kurz

https://web.de/magazine/politik/awakening-europe-betet-sebastian-kurz-33792424

In Wien fand vom 13. bis 16. Juni die ökumenische Großveranstaltung "Awakening Europe" statt. Das Festival möchte Christen in ihrem Glauben bestärken. Für Aufsehen sorgte dabei ein umjubeltes Gebet für Österreichs Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz. Als Ehrengast der Veranstaltung war Sebastian Kurz geladen. In seiner Rede dankte er den Teilnehmern für ihre "Gebete für Österreich und die neuen Bundesländer" und ihren "Einsatz in der Gesellschaft". Trotz der Turbulenzen der vergangenen Wochen habe er so viel Engagement erlebt, dass ihn hoffen lasse, das jeder Einzelne in der Gesellschaft einen Unterschied machen könne, in der es Zusammenhalt gebe und der Glauben eine große Rolle spiele...

 

20190619-L12025

Soli: Die Union lässt 10 Prozent der Steuerzahler hängen

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/teil-abbau-des-soli-die-union-laesst-10-prozent-der-steuerzahler-haengen-16241280.html

Dass ein Teil des Soli bleibt, dürfte für die Betroffenen finanziell zu verschmerzen sein. Nicht aber der Wortbruch der Union – und das bittere Gefühl, dass ihr Sondereinsatz für das Land nicht einmal wertgeschätzt wird. Jede Koalition ist ein wandelnder Kompromiss, sonst wäre sie nicht regierungsfähig. Doch muss jede Partei sehen, dass sie in ihrem Kern erkennbar bleibt. Der Union ist dies mit dem Kompromiss zur Grundsteuer gelungen. Mit der gegen die SPD durchgesetzten Öffnungsklausel ermöglicht sie experimentierfreudigen Bundesländern einen Freiraum, den diese nutzen können, um sich ihren Bürgern und Investoren mit einer maßvollen und unbürokratischeren Grundsteuer als Standort zu empfehlen...

 

20190619-L12024

Wut oder Visionen?

Nationalhymne - Merkel zittert bei Selenskyj-Empfang

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-zittert-wegen-wassermangel-bei-selenskyj-empfang-16242825.html

Beim Empfang des ukrainischen Präsidenten zitterte die Kanzlerin deutlich an Beinen und Körper. Nach „drei Gläsern Wasser“ gehe es ihr wieder „sehr gut“, sagte Merkel später – und trat damit dem Eindruck entgegen, sie habe einen Schwächeanfall erlitten. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag dem Eindruck widersprochen, sie habe mittags mit einem kurzzeitigen Schwächeanfall kämpfen müssen. Als Merkel in der Mittagssonne vor dem Kanzleramt mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Wolodymyr Selenskyj auf dem Podium stand, befiel sie ein Zittern an den Beinen und am Körper...

 

20190619-L12023

Grenzenloser Irrsinn

670 Kilo Heroin sichergestellt!

https://www.focus.de/panorama/welt/womoeglich-groesster-fund-seit-jahrzehnten-670-kilogramm-heroin-an-deutsch-polnischer-grenze-sichergestellt_id_10838095.html

Womöglich größter Fund seit Jahrzehnten. Brandenburger Zollfahnder haben eine Rekordmenge Heroin entdeckt. Der Fund könnte mit rund 670 Kilogramm die mit Abstand größte entdeckte Einzelmenge in Deutschland seit Jahrzehnten sein. Am Dienstagnachmittag wollen Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg über Details zu dem Fund informieren, wie die Behörde mitteilte. Heroin wurde an der deutsch-polnischen Grenze sichergestellt. Einen Bericht der "Berliner Morgenpost" zufolge soll das Rauschgift in einem Lastwagen bei einem Einsatz in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni kurz nach der deutsch-polnischen Grenze sichergestellt worden sein. Weder Staatsanwaltschaft noch Zoll wollten sich zunächst dazu äußern und verwiesen auf die Pressekonferenz...

 

20190619-L12022

Blackout auf Raten

https://www.achgut.com/artikel/blackout_auf_raten

Zwischen dieser Welt und der Unterwelt fließt der Styx – so berichtet die Mythologie der antiken Griechen. Wenn ein Mensch stirbt, dann legt man ihm einen Obolus unter die Zunge, auf dass er Charon den Fährmann für die Überfahrt bezahle. Stellen wir uns vor, dass eine Gruppe von Männern am Ufer des Styx steht, wartend, hinübergefahren zu werden, doch es geschieht nichts. Das ist das Bild, das der Dichter T.S. Eliot (1888–1965) im Gedicht The Hollow Men („Die hohlen Männer“) beschreibt. Warum es den Männern nicht gelingt, hinübergefahren zu werden, das wissen wir nicht genau, doch die Beschaffenheit dieser Herren gibt uns Hinweise...

 

20190618-L12021

Stromausfall Südamerika: Ursache-Rätsel -

droht Blackout-Szenario auch Deutschland?

https://www.merkur.de/welt/stromausfall-suedamerika-ursache-raetsel-droht-blackout-szenario-auch-deutschland-zr-12493322.html

Nach dem Mega-Stromausfall in Argentinien und Uruguay ist die Elektrizität in weiten Teilen wieder hergestellt. Doch viele stellen sich die Frage: Könnte ein kompletter Blackout auch in Deutschland passieren? Update vom 17. Juni, 16.09 Uhr: Nach dem größten Stromausfall in der Geschichte Südamerikas stellt sich die Frage, ob ein ähnliches Szenario auch in Deutschland möglich wäre. „Deutschland hat eines der sichersten Stromnetze der Welt“, sagte eine Sprecherin des Übertragungsnetzbetreibers Tennet, der in großen Teilen Deutschlands und den Niederlanden für den weiträumigen Stromtransport über Höchst- und Hochspannungsleitungen zuständig ist. Das Stromnetz sei redundant ausgelegt. Falle eine Verbindung aus, gebe es mindestens einen zweiten Weg, über den der Stromtransport sichergestellt werden könne. Im Jahr 2017 war nach Angaben der Bundesnetzagentur jeder Verbraucher im Durchschnitt gut 15 Minuten ohne Strom. Die Qualität der Stromversorgung in Deutschland liege damit „im europäischen Vergleich auf einem sehr hohen Niveau“, sagte ein Sprecher der Behörde, der alle Stromausfälle gemeldet werden müssen, die länger als drei Minuten dauern. Hauptursachen für Stromausfälle sind Stürme, Hochwasser, Schnee oder andere Umweltereignisse. Stefan Küppers, Technik-Geschäftsführer des Verteilnetzbetreibers Westnetz, der rund fünf Millionen Endkunden mit Strom versorgt, sagte zudem: „Alle Teile des Netzes werden bei uns regelmäßig gewartet, um unvorhergesehene Ausfälle zu vermeiden.“ Wichtig sei auch das Training von Notfallsituationen. Zudem seien Kraftwerke und andere Stromerzeuger so über das Land verteilt, dass sich der Ausfall einer Anlage gut ausgleichen lasse. „Absolute Sicherheit gibt es aber nicht“, räumte Küppers ein....

 

20190617-L12020

Paraguay oder Brüssel, Hauptsache abgesetzt??

Wird Angela Merkel die neue EU-Kommissionspräsidentin?

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/wird-angela-merkel-die-neue-eu-kommissionspraesidentin-16238048.html

Was wäre, wenn Angela Merkel beim Europäischen Rat in dieser Woche plötzlich den Finger hebt und sagt: Liebe Kollegen, ich bewerbe mich übrigens um den Kommissionsvorsitz? Man muss nicht lange darüber rätseln. Die wichtigste Personalfrage der Europäischen Union wäre mit diesem Satz entschieden. Merkel ist die mit Abstand erfahrenste Regierungschefin aller Mitgliedstaaten, sie genießt Ansehen über alle politischen Lager hinweg, jeder in Europa kennt sie. Gewiss, einige fürchten sie auch, vor allem wegen der Flüchtlingspolitik. Und doch ist die Kanzlerin stets mit allen ihren Kritikern im Gespräch geblieben, mit Viktor Orbán wie mit Jaroslaw Kaczynski, dem starken Polen. Selbst ohne deren Stimmen wäre ihr die erforderliche qualifizierte Mehrheit gewiss – zumal Frankreich sie schon vorgeschlagen hat...

 

20190617-L12019

Massive Abgaben:

Staat nimmt Geringverdienern und Mittelschicht Gehaltserhöhungen weg

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/staat-nimmt-geringverdienern-und-mittelschicht-gehaltserhoehungen-weg-a2916048.html

Wer mehr arbeitet, soll mehr verdienen. Dieser Spruch trifft in Deutschland nicht ganz zu. Denn nicht immer bleibt von der mühsam erkämpften Gehaltserhöhung wirklich etwas übrig. Forscher des Kölner Instituts für Wirtschaft (IW) widmeten dem Thema Gehaltserhöhung eine Studie. Sie untersuchten, was vom Mehrverdienst übrigbleibt. Unter dem Titel „Grenzbelastung der Lohneinkommen im zeitlichen Vergleich“ nahmen sie das Einkommen von Single-Haushalten unter die Lupe. Die sogenannte Grenzabgabenlast bestimmt, wie viel ein Arbeitnehmer von der Gehaltserhöhung abgeben muss. Hierfür gibt das IW das folgende Beispiel: Ein Mindestlohn-Empfänger erhält monatlich 1.600 Euro brutto, abzüglich aller Abgaben verbleiben ihm 1.200 Euro. Das bedeutet, dass er ungefähr ein Viertel seines Gehaltes abgibt. Wenn der Verdienst jetzt um 100 Euro auf 1.700 Euro steigt, bleiben dem Gehaltsempfänger von den 100 Euro nur 53 Euro, also etwa die Hälfte, übrig. Bei einem Spitzenverdiener bleiben bei einem Ausgangsgehalt von 7.000 Euro und derselben Lohnerhöhung 56,00 Euro netto übrig...

Meridian: „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“ Henry Ford

 

20190617-L12018

Deutschland - Alles verdreht

https://www.cicero.de/innenpolitik/deutschland-wissenschaft-ideologie-bildung-alice-im-wunderland/plus

Sprechende Spielkarten, die endlose Teestunde eines Hutmachers, Flamingos als Golfschläger, eine Grinsekatze, deren Grinsen noch in der Luft schwebt, wenn sie selbst längst verschwunden ist: in Lewis Carrolls Roman „Alice im Wunderland“ ist nichts so wie es sein soll oder wie es den Gesetzen der Logik, der Mathematik oder der Naturwissenschaften entspricht. Was Alice nach einem Sturz in einen Kaninchenbau erlebt, ist eine verkehrte Welt, in der das Große klein ist und das Kleine groß, die Endlichkeit unendlich und Dinge sind und zugleich nicht sind. Wenn man diese Tage auf Deutschland schaut, dann hat man mitunter den Eindruck, man sei soeben in den riesigen Bau eines weißen Kaninchens gestolpert, der in Wirklichkeit natürlich nur ein ganz kleiner winziger Bau ist und in dem auch sonst alle Gesetze des Denkens, der Empirie und der Sprache weitgehend außer Kraft gesetzt sind...

 

20190617-L12017

Deutscher Abgaben-Irrsinn:

Wenn nach der Gehaltserhöhung weniger Geld übrig bleibt

https://www.focus.de/finanzen/steuern/iw-studie-staat-nimmt-geringverdienern-gehaltserhoehungen-weg-auch-mittelschicht-ist-nicht-besser-dran_id_10825364.html

Wer mehr arbeiten geht, sollte am Ende des Monats auch mehr Geld in der Tasche haben. Hierüber besteht in Deutschland ein breiter gesellschaftlicher Konsens. Das Problem: Insbesondere für Geringverdiener lohnt sich Mehrarbeit häufig nicht. Sozialabgaben, Einkommenssteuer und Transferleistungen sorgen im Extremfall sogar dazu, dass das Netto-Einkommen sinkt. Die Freude über eine Gehaltserhöhung währt oft nicht lange. Denn spätestens mit der Abrechnung folgt die Ernüchterung: Nach Steuern und Sozialabgaben kommt nur noch ein Teil des zusätzlichen Geldes im Portemonnaie des Betroffenen an. Forscher des Kölner Instituts für Wirtschaft (IW) haben nun in einer neuen Studie mit dem Titel „Grenzbelastung der Lohneinkommen im zeitlichen Vergleich“ berechnet, wie viel Menschen von ihrem Lohnplus behalten dürfen. Dafür haben sie Single-Haushalte mit unterschiedlichen Einkommen verglichen. Das Fazit der Autoren: Wer eine Gehaltserhöhung von 100 Euro im Monat mit seinem Arbeitsgeber aushandeln kann, muss davon meist mehr als die Hälfte an Fiskus und Sozialversicherung abführen...

 

 

20190617-L12016

Nach dem Amt darf die Einsicht zu Worte kommen

Ex-Bundespräsident Gauck wirbt für "Toleranz in Richtung rechts"

https://www.tagesschau.de/inland/gauck-toleranz-rechts-101.html

"Wir müssen zwischen rechts - im Sinne von konservativ - und rechtsextremistisch oder rechtsradikal unterscheiden." In einem Interview spricht sich Altbundespräsident Gauck für "Toleranz in Richtung rechts" aus. Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck wünscht sich eine "erweiterte Toleranz in Richtung rechts". Toleranz fordere, "nicht jeden, der schwer konservativ ist, für eine Gefahr für die Demokratie zu halten und aus dem demokratischen Spiel am liebsten hinauszudrängen", sagte Gauck dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Wir müssen zwischen rechts - im Sinne von konservativ - und rechtsextremistisch oder rechtsradikal unterscheiden", so Gauck. Er vertrat die Ansicht, die CDU müsse für einen bestimmten Typus des Konservativen wieder eine Heimat werden. Das gelte für Menschen, für die Sicherheit und gesellschaftliche Konformität wichtiger seien als Freiheit, Offenheit und Pluralität. Früher seien diese Menschen in der CDU/CSU von Alfred Dregger und Franz Josef Strauß beheimatet gewesen. "Doch seitdem die CDU sozialdemokratischer wurde, sind die heimatlos geworden...

 

20190617-L12015

Rede vor Mieterbund

Als Merkel mit Applaus rechnet, herrscht Stille

https://www.focus.de/politik/deutschland/rede-vor-mieterbund-als-merkel-mit-applaus-rechnet-herrscht-totenstille_id_10828233.html

Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach am Freitag als Gastrednerin bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Mieterbundes in Köln. Ihr Auftritt kam bei den rund 500 Delegierten aber nur mäßig gut an. Merkel betonte, dass die Wohnungsknappheit nicht allein mit staatlicher Förderung behoben werden könnte. Es müssten auch private Investoren her: “Wir müssen ein Klima schaffen, in dem gern gebaut wird.“ Merkel machte deutlich was für sie der richtige Weg in der Debatte ist: „Die beste Antwort auf Wohnungsknappheit ist, neuen Wohnraum zu schaffen. Davon bin ich zutiefst überzeugt.“ "Es müsste noch einiges mehr geschehen" Es macht fast den Eindruck als müsste sich Merkel ihren Applaus einfordern. Aber nicht nur auf das Statement der Kanzlerin reagierten die Anwesenden verhalten. Ein Besucher sagte: „Ich habe den Eindruck, dass Frau Merkel unter anderem auch hier war um sich einen gemäßigten Abgang zu verschaffen, denn es müsste noch einiges mehr geschehen.“ "Forderungen des Mieterbundes wird sie nicht erfüllen können...

 

20190617-L12014

Begeht Angela Merkel Hochverrat?

Eine juristische Stellungnahme

https://www.compact-online.de/begeht-angela-merkel-hochverrat-eine-juristische-stellungnahme/

Am 4. September öffnete die Bundesrepublik auf Geheiß der Bundeskanzlerin ihre Grenzen zu Österreich, um in Ungarn festsitzende Flüchtlinge ins Land zu lassen. Seitdem ergießt sich ein ungehinderter Flüchtlingsstrom nach Deutschland. Seriöse Schätzungen gehen von 1 bis 1,5 Millionen Menschen aus, die allein dieses Jahr kommen werden. Angesichts dieser geradezu apokalyptischen Szenarien, die binnen einen Jahres Deutschlands Ende herbeiführen können, wundert es nicht, dass die Hauptschuldige an dieser Katastrophe schon mehrfach als Volksverräterin bezeichnet wurde. Eine andere Frage ist, ob Merkel damit auch Hochverrat gemäß § 81 StGB begangen hat. Dieser schwerwiegende Gedanke erfordert eine sensible Prüfung. Dass man grundsätzlich nicht so falsch liegen kann, wenn man der Kanzlerin Rechtsbruch unterstellt, mag man den Äußerungen des bayrischen Ministerpräsidenten Seehofer entnehmen, der immerhin von Notwehr sprach; und Notwehr setzt eine Straftat, jedenfalls Rechtsbruch voraus...

 

20190617-L12013

UN-Treffen Genf:

„Medien für Strategie gegen Islamophobie erziehen“

https://philosophia-perennis.com/2019/06/16/un-treffen-genf-medien-fuer-strategie-gegen-islamophobie-erziehen/

Hinter den Kulissen werden bei den Vereinten Nationen im Rahmen des „Global Forum on Migration & Development“ die Strippen gezogen, um die Migration und damit die Islamisierung voranzutreiben. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner war bei dieser Konferenz dabei und hat PI-NEWS skandalöse Informationen übermittelt. Michael Stürzenberger schreibt einleitend: „Am 28. Mai fand in Genf eine Konferenz statt, bei der in mehreren Projektgruppen Pläne ausgearbeitet wurden, um der Bevölkerung die massenhafte Einwanderung schmackhaft zu machen. In einer Diskussion ging es um „public narratives on migration and migrants“ – also die Gestaltung der öffentlichen Darstellung zu Einwanderung und Migranten. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Hebner war bei dieser Konferenz dabei und hat PI-NEWS skandalöse Informationen übermittelt. Es ist unfassbar, wie massiv Vertreter islamischer Staaten Einfluss ausüben und wie bereitwillig linke Politiker aus westlichen Ländern dies aufgreifen...

 

20190617-L12012

Berlin: Hauptstadt blamiert sich bei Luftbrücken-Feier

https://www.merkur.de/politik/berliner-luftbruecke-hauptstadt-blamiert-sich-bei-70-jahr-feier-zr-12444558.html

Verwaltung vereitelt alle Pläne - Deutschland feiert 70 Jahre Berliner Luftbrücke - doch ausgerechnet Berlin blamiert sich. Historische Rosinenbomber in Berlin, Abwurf von Schokolade - das war der Plan für die große Feier zu 70 Jahren Luftbrücke. Doch jetzt blamiert sich die Hauptstadt mächtig. Eine spektakuläre Hilfsaktion sollte ebenso spektakulär gefeiert werden: 70 Jahre Berliner Luftbrücke und Rosinenbomber. Für das Wochenende war nun der Höhepunkt in Berlin geplant: Landung der Rosinenbomber auf dem früheren Flughafen Tempelhof und Überflug über das Brandenburger Tor. Doch aus beidem wird jetzt nichts. Gefeiert wird immerhin die größte Hilfsaktion aller Zeiten: Von 1948 bis 1949 flogen täglich Hunderte Maschinen der USA und Englands bei der Luftbrücke nach West-Berlin. Sie versorgten die Bevölkerung in der eingeschlossenen Stadt mit lebenswichtigen Lebensmitteln, Kohle und Medikamente. Doch bei der großen Party in dieser Woche stellt sich die Hauptstadt Berlin als echter Spielverderber heraus...

 

20190617-L12011

Golf von Oman:

Tanker von deutscher Reederei nach Angriff in Not - 21 Seeleute evakuiert

https://rp-online.de/politik/ausland/golf-von-oman-tanker-von-deutscher-reederei-nach-angriff-in-not-21-seeleute-evakuiert_aid-39404465

Zwei mutmaßliche Angriffe auf Tanker vor der Küste des Iran haben international für Besorgnis gesorgt und die Ölpreise in die Höhe schießen lassen. Die beiden Schiffe im Golf von Oman setzten am Donnerstagmorgen Notrufe ab und wurden evakuiert. Teheran bezeichnete die "Angriffe" auf die Schiffe mit "Verbindungen zu Japan" als verdächtig, da sie sich während eines Besuchs des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe ereigneten. Die Fünfte US-Flotte meldete am Morgen zunächst, zwei Tanker hätten im Golf von Oman nach einem "Angriff" Notrufe abgesetzt. Die iranische Nachrichtenagentur Irna berichtete, die Tanker seien in einen Unfall verwickelt gewesen und in Brand geraten. Die iranische Marine habe "44 Matrosen der zwei ausländischen Öltanker" in den iranischen Hafen Bandar-e-Dschask gebracht...

 

20190617-L12010

Windkraft-Irre zerstören Deutschlands Märchenwald

https://www.achgut.com/artikel/windkraft_irre_zerstoeren-deutschlands_maerchenwald

Hambacher Forst? Kennt jeder aus den Medien: Aktivisten kämpften gegen den Braunkohle-Tagebau von RWE. Reinhardswald? Nie gehört. Keine Aktivisten, keine Medien. Dabei ist die Umweltkatastrophe noch größer: Hessens größtes zusammenhängendes Waldgebiet soll zum Wind-Industriegebiet werden. Gemeint ist der Naturpark Reinhardswald, der auch als „Schatzhaus der europäischen Wälder“ bezeichnet wird...

 

20190617-L12009

Chaos schaffen, ohne Waffen

Riesiger Blackout in Südamerika:

Argentinien und Uruguay sind ohne Strom

https://www.n-tv.de/panorama/Argentinien-und-Uruguay-sind-ohne-Strom-article21089054.html

Es passiert am frühen Morgen: Eine schwere Störung im argentinischen Stromnetz verursacht einen massiven Stromausfall in weiten Teilen Südamerikas. Viele Millionen Menschen in mehreren Ländern sind betroffen. In ganz Argentinien sowie in Uruguay ist der Strom ausgefallen. Laut örtlichen Medien hat das argentinische Energieministerium mitgeteilt, dass das argentinische Stromnetz am Morgen um 07.07 Uhr zusammengebrochen ist - gut 50 Minuten vor Sonnenaufgang. Dies habe zu einem "massiven Ausfall" der Stromversorgung "im ganzen Land geführt". Auch Uruguay sei betroffen. Zuvor hatten bereits die argentinischen Energieversorger Edesur und Edenor über eine schweren Störung im System berichtet, von der auch mehrere Nachbarländer betroffen sind. Demnach ist auch in Teilen von Brasilien, Chile und Paraguay der Strom ausgefallen. Die Gründe für die Panne sind noch nicht bekannt...

 

20190616-L12008

Energiewende: Deutschland allein im Wald

https://www.achgut.com/artikel/energiewende_deutschland_allein_im_wald

Ein ganzes Jahrzehnt lang wurde die deutsche Energiewende von Journalisten als umweltfreundliche Lösung mit Modellcharakter für die ganze Welt gepriesen. „Dank der Energiewende überlegten nun arme Länder, die Kohlekraftwerke für die Stromversorgung ihrer Bevölkerung einsetzen wollten, ob sie eine fossile Versorgung gleich überspringen und sich für ein sauberes Stromnetz entscheiden sollten“, schrieb ein Reporter der New York Times 2014. Von Deutschlands Energiewende inspiriert, machten die UN und die Weltbank Milliarden locker für den Bau von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken in Entwicklungsländern wie etwa Kenia. Allerdings musste sich Deutschland vergangenes Jahr eingestehen, dass der geplante Kohleausstieg verschoben werden muss und der für 2020 geplante Zielwert für die Reduktion der Treibhausemissionen nicht eingehalten werden kann. Jetzt sollen ein Wald gerodet und eine denkmalgeschützte Kirche abgerissen werden, um an die Kohle darunter zu kommen...

 

20190616-L12007

Sozialdemokratismus:

Was sich hinter dem ganzen Elend im Innersten verbirgt

https://juergenfritz.com/2019/06/09/sozialdemokratismus-elend/

Ein zentrales Merkmal der Deutschen, noch mehr der Franzosen und Schweden, wie ich ergänzen möchte, ist, wie Rolf Peter Sieferle aufzeigte, ihr fundamentaler Sozialdemokratismus. Der gewöhnliche Deutsche ist nicht fähig, der Franzose und Schwede noch weniger, Sozialdemokratismus oder Sozialismus als etwas Schlechtes anzusehen. Doch woher kommt das nur?...

 

20190615-L12006

Was Sawsan Chebli so macht und wofür sie bezahlt wird

https://www.achgut.com/artikel/was_sawsan_chebli_so_macht_und_wofuer_sie_bezahlt_wird

Von Henryk M. Broder  - Endlich erfahren wir, was Sawsan Chebli, die Frau mit dem längsten Titel aller Zeiten (*Meridian: Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales SPD), den ganzen Tag macht und wofür sie bezahlt wird. Sie stellt Strafanzeigen in eigener Sache, bis zu 30 pro Woche, also sechs pro Tag, im Durchschnitt. Was wir nicht erfahren, ist, ob es bei der Berliner Staatsanwaltschaft eine eigene Abteilung gibt, die für Frau Chebli arbeitet oder ob die Zuständigkeit wechselt, weil man eine solche Tätigkeit einem Sachbearbeiter allein nicht zumuten kann. Sechs Anzeigen pro Tag! Bleibt ihr da überhaupt noch Zeit, sich um „bürgerschaftliches Engagement und Internationales“ zu kümmern? Oder ist es das, was sie unter „bürgerschaftlichem Engagement“ versteht, nämlich das Erstatten von Strafanzeigen, wenn sie grade wieder Auschwitz besucht und an Amthor denkt? So eine Staatssekretärin hat es schwer. Sie muss sich jeden Tag neu erfinden, weil es für den Job, den sie macht, keine genaue Jobbeschreibung gibt, ähnlich wie bei dem Ministerium für alberne Gänge. Und ehe sie nix macht, macht sie lieber etwas, zum Beispiel Leute anzeigen, die sie beleidigen und bedrohen, obwohl dies genau das ist, wozu Twitter erfunden wurde. Weswegen kluge Menschen nicht bei Facebook sind. Sie stellen sich auch kein Dixie-Klo ins Wohnzimmer, um sich hinterher über den schlechten Geruch zu beschweren...

 

20190615-L12005

Pyjama-Waschtag im Schwimmbad

Oberverwaltungsgericht Koblenz

Gericht kippt Burkini-Verbot für Schwimmbäder

https://www.focus.de/politik/deutschland/urteile-gericht-kippt-burkini-verbot-fuer-staedtische-schwimmbaeder_id_10826367.html

Das rheinland-pfälzische Oberverwaltungsgericht hat das Koblenzer Burkini-Verbot für städtische Schwimmbäder vorläufig gekippt. Das entsprechende Verbot in der Badeordnung verstoße gegen das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgebot, entschied das Gericht nach Mitteilung vom Freitag in Koblenz in einem Eilverfahren. Damit dürfe die Klägerin ab sofort wieder im Burkini - ein Ganzkörper-Badeanzug - ins Wasser der städtischen Schwimmbäder steigen. Die Muslimin hatte erklärt, wegen einer Rückenkrankheit seien ihr ärztlich Schwimmbadbesuche angeraten worden, um ihre Schmerzen zu lindern. Wegen ihres Glaubens könne sie nur mit einem Burkini schwimmen. Koblenz hatte Burkini-Verbot Anfang des Jahres beschlossen. Der Koblenzer Stadtrat hatte mit knapper Mehrheit beschlossen, dass Badegäste nur in Badehose, Badeanzug, Bikini oder Badeshorts schwimmen dürfen. Bei Burkinis sei die Kontrolle auf offene Wunden, Ausschläge und anstoßerregende Krankheiten unmöglich. Die Anfang 2019 in Kraft getretene neue Badeordnung hatte überregional für Aufsehen gesorgt...

 

Einige Leserkommentare:

 

14.06.19, 15:45 | Peter Loffhagen

Die Gerichtsbarkeit in Deutschland ist auf Abwege

geraten. Man beugt sich einer fremden Kultur, die nichts mit Deutschland und den Deutschen zu tun hat! Ich hoffe, dass hier noch nicht das letzte Wort gefallen ist.

 

14.06.19, 13:52 | Hans Brueggemann

Über

Über viele deutsche Richter möchte ich mich hier nicht mehr äußern, das verbietet mir meine Kinderstube. Eigentlich kann man nur mit Unverständnis auf dieses Urteil reagieren. Es geht dabei nicht um religiöse sondern um hygienische Zustände.

 

14.06.19, 13:51 | Trevor Kazar

Gleichbehandlung?

Also wenn Frauen Burkinis gesetzlich tragen tragen dürfen weil deren Väter/Männer/Brüder sie dazu zwingen, ist das also ok? Wie bringt man das jetzt mit Gleichbehandlung der Frau in Einklang?

 

14.06.19, 13:48 | Jürgen Schenk

Ist es so?

Das Verwaltungsgericht hat entschieden! Demnach ist die Hygiene dem islamischen Glauben untergeordnet! Jetzt bleibt einem nichts anderes mehr übrig als Schwimmbäder ohne Burkiniverbot zu meiden. Wenn es so gewollt ist, dann bitte, schließlich ist man tolerant.

 

14.06.19, 13:43 | Thomas Martin

Ist doch alles kein Problem

Diese Schwimmbäder nicht mehr betreten und alles ist gut. Sich aufzuregen macht keinen sind. Unsere Kultur schaft sich ab.

 

14.06.19, 13:43 | Joe Bredl

Was hier das Gleichbehandlunsgebot

bemüht wird, frage ich mich ernsthaft. Dann kann ja zukünftig jeder, ob mit gewaschener oder ungewaschener Unterhose, ins Wasser hüpfen, denn es geht ja keinen was an. Tarnanzug dürfte dann auch erlaubt sein. Das ist ein Urteil von eindeutiger politischer Färbung (die beiden Parteinamen nenne ich jetzt nicht, sonst wird wieder nicht veröffentlicht - so viel zur freien Meinungsäußerung). Es zeigt, dass Minderheiten dazu verholfen wird, unser Land genau nach deren Vorstellungen umzugestalten und gewachsene kulturelle und uns eigener Sitten, für andere über Bord zu werfen sind. Kein Land der Welt macht so etwas - nur Deutschland. Das zitieren von Sarrazin erübrigt sich. Er hatte voll und ganz Recht.

 

14.06.19, 13:39 | Christine Lamine

Unterwerfung

Wir verbiegen uns für Muslime in alle Richtungen und unterwerfen uns ihrer Doktrin. Von Gleichbehandlung kann keine Rede sein, denn mit einer Jogginghose dürfte ich nicht ins Wasser. Aber vor Gericht und auf hoher See ist man sich selbst überlassen. Von Integration hat dieses Urteil keine Spur.

 

14.06.19, 13:39 | Torsten Maszewski

Gleichbehandlungsgesetz

Wir leben in einer westlichen Wertegesellschaft wo es Jahrzehnte gebraucht hat für die Gleichbehandlung von Mann und Frau. Dieses Urteil kann ich absolut nicht nachvollziehen. Jeder der meint sich nicht an unsere Sitten und Gebräuche halten zu müssen dem steht es frei sich ein anderes Land zu suchen, es gibt circa 57 muslimische Länder auf dieser Welt dort wäre für Burkini Vollverschleierung etc. genug Platz.

 

14.06.19, 13:35 | Thomas Fischer

Heißt es nicht immer, das......

.....für alle die gleichen Regeln in Deutschland gelten sollten ???? Aber wieder einmal zeigt sich, dass das eben nicht der Wahrheit entspricht.

 

14.06.19, 13:35 | Violetta Schulz

Wegen

Also wegen Gleichbehandlungsgebot. Da frage ich mich jetzt, warum es in verschiedenen Kita und Schulen, Kantinen kein Schweinefleisch mehr gibt. Unfassbar, Augen auf bei den nächsten Wahlen. So darf und kann es nicht mehr weiter gehen.

 

14.06.19, 13:57 | Norbert Meier

Und als Nächstes

werden die Schwimmbäder für die Allgemeinheit gesperrt, weil den Klägern es nicht zuzumuten ist unter den bösen Blicken derjenigen die die Schwimmbäder mit ihren Steuern bezahlt haben, zu schwimmen.

 

14.06.19, 13:56 | Hans Peter Plog

Dann schauen wir doch mal,

ob mir als gestrenger Digambara-Jünger das gepriesene Gleichbehandlungsgebot ebenso zugesprochen wird, wenn ich mich dann demnächst nackend ins städtische Freibad begebe, derweil ich mich nun mal an meine religiösen Vorgaben zu halten habe. Man darf wirklich gespannt sein! ...

 

14.06.19, 13:52 | Hans Brueggemann

Über

Über viele deutsche Richter möchte ich mich hier nicht mehr äußern, das verbietet mir meine Kinderstube. Eigentlich kann man nur mit Unverständnis auf dieses Urteil reagieren. Es geht dabei nicht um religiöse sondern um hygienische Zustände.

 

14.06.19, 13:51 | Trevor Kazar

Gleichbehandlung?

Also wenn Frauen Burkinis gesetzlich tragen tragen dürfen weil deren Väter/Männer/Brüder sie dazu zwingen, ist das also ok? Wie bringt man das jetzt mit Gleichbehandlung der Frau in Einklang?

 

14.06.19, 13:49 | Matthias Voigt

Entschuldigung?

Gilt denn in Deutschland das Deutsche Grundgesetz nicht mehr? Und gibt es jetzt auch keine Gleichberechtigung mehr? Alles sehr ungewöhnlich was derzeit passiert in meiner Heimat!!!

 

14.06.19, 13:48 | Jürgen Schenk

Ist es so?

Das Verwaltungsgericht hat entschieden! Demnach ist die Hygiene dem islamischen Glauben untergeordnet! Jetzt bleibt einem nichts anderes mehr übrig als Schwimmbäder ohne Burkiniverbot zu meiden. Wenn es so gewollt ist, dann bitte, schließlich ist man tolerant.

 

14.06.19, 13:43 | Thomas Martin

Ist doch alles kein Problem

Diese Schwimmbäder nicht mehr betreten und alles ist gut. Sich aufzuregen macht keinen sind. Unsere Kultur schaft sich ab.

 

14.06.19, 13:43 | Joe Bredl

Was hier das Gleichbehandlunsgebot

bemüht wird, frage ich mich ernsthaft. Dann kann ja zukünftig jeder, ob mit gewaschener oder ungewaschener Unterhose, ins Wasser hüpfen, denn es geht ja keinen was an. Tarnanzug dürfte dann auch erlaubt sein. Das ist ein Urteil von eindeutiger politischer Färbung (die beiden Parteinamen nenne ich jetzt nicht, sonst wird wieder nicht veröffentlicht - so viel zur freien Meinungsäußerung). Es zeigt, dass Minderheiten dazu verholfen wird, unser Land genau nach deren Vorstellungen umzugestalten und gewachsene kulturelle und uns eigener Sitten, für andere über Bord zu werfen sind. Kein Land der Welt macht so etwas - nur Deutschland. Das zitieren von Sarrazin erübrigt sich. Er hatte voll und ganz Recht.

 

14.06.19, 13:39 | Christine Lamine

Unterwerfung

Wir verbiegen uns für Muslime in alle Richtungen und unterwerfen uns ihrer Doktrin. Von Gleichbehandlung kann keine Rede sein, denn mit einer Jogginghose dürfte ich nicht ins Wasser. Aber vor Gericht und auf hoher See ist man sich selbst überlassen. Von Integration hat dieses Urteil keine Spur.

 

14.06.19, 13:39 | Torsten Maszewski

Gleichbehandlungsgesetz

Wir leben in einer westlichen Wertegesellschaft wo es Jahrzehnte gebraucht hat für die Gleichbehandlung von Mann und Frau. Dieses Urteil kann ich absolut nicht nachvollziehen. Jeder der meint sich nicht an unsere Sitten und Gebräuche halten zu müssen dem steht es frei sich ein anderes Land zu suchen, es gibt circa 57 muslimische Länder auf dieser Welt dort wäre für Burkini Vollverschleierung etc. genug Platz.

 

14.06.19, 13:35 | Thomas Fischer

Heißt es nicht immer, das......

.....für alle die gleichen Regeln in Deutschland gelten sollten ???? Aber wieder einmal zeigt sich, dass das eben nicht der Wahrheit entspricht.

 

14.06.19, 13:35 | Violetta Schulz

Wegen

Also wegen Gleichbehandlungsgebot. Da frage ich mich jetzt, warum es in verschiedenen Kita und Schulen, Kantinen kein Schweinefleisch mehr gibt. Unfassbar, Augen auf bei den nächsten Wahlen. So darf und kann es nicht mehr weiter gehen.

 

14.06.19, 13:35 | Arnd Stricker

Gleichbehandlung

Der Burkini ist ein Symbol der Ungleichbehandlung und der Unterdrückung von Frauen im Ialam. Die Gleichberechtigung im Grundgesetz steht offensichtlich hinter den Forderungen der Ungleichbehandlung von Frauen aufgrund von religiösen Gründen zurück. Es macht Angst zu sehen, wie selbst Gerichte immer zurückweichen und die allgemeinen Grundrechte für die Partikularinteressen bestimmter Fundamentalisten aufgeben. Deutschland schafft sich ab. Andere Länder wie Frankfreich reagieren anders.

 

14.06.19, 13:34 | Müller Daniel

Armes Deutschland

Armes Deutschland! Mit diesem Urteil akzeptiert der Staat zugleich auch die Unterdrückung der Frauen durch eine Religion. Aber über Frauenquoten in Vorständen diskutieren. Einfach nur noch traurig, wie unsere Werte sehenden Auges durch unsere Regierung zunichte gemacht werden.

 

14.06.19, 13:34 | Eugen von Transkott

Gleichbehandlung ?

Unverständlich - genau eben wegen dieser hätte das Verbot Bestand haben müssen. Muslime sollen gleich behandelt werden wie alle anderen, wieso bekommen sie Sonderrechte ? Im Umkehrschluss würde das bedeuten, im Zuge der Gleichbehandlung hätten jetzt alle das Recht auf Vollmontur im Becken ? Wofür sind Regeln eigentlich da, wenn nicht für alle

 

14.06.19, 13:32 | Frank Fritzsche

Dann wird es in unseren Schwimmbädern bunt!

Klasse, endlich keine Kleidungsvorschriften mehr in Bädern, jeder wie er gerne möchte. Ob Jogginganzug, Jeans, Trachtenlederhose, lange Unterhosen, Blaumann, alles ist möglich. Bestehende Werte und Ordnung war gestern, oder verstehe ich etwas falsch? Gilt für die, die schon länger hier leben, das verfassungsrechtliche Gleichbehandlungsgesetz nicht? Trennung von Staat und Kirche, also von staatlicher und religiöser Ordnung, funktioniert nicht mehr. Unter dem Vorwand religiöser Aufträge akzeptiert man Vielehen, Beschneidung von Kindern, Schächten usw., zieht man die Karte der Gleichbehandlung ist Zapfenstreich mit der Badeordnung. Bin gespannt wie man reagiert, wenn ein Deutscher splitterfasernackt ins Burkibecken springt, weil sein Gott Eros es ihm befohlen hat.

 

14.06.19, 13:32 | Axel Schrötet

Is das Eklig !

Wir bitten das „Hohe Gericht“ im Schwimmbecken Platz zu nehmen, wenn derlei Personen mit ihren (ungewaschenen ? ) Burkinis daher geschwommen kommen. Auf gleicher Höhe, dann einmal schön das Köpfchen eintauchen. Wer hier nochmal etwas von Hygiene erzählt, der sollte vorher Schwimmen lernen Schönen Gruß an „Meister Proper“, der hat jetzt volles Programm zu tun. Und dann bitte noch eine Frage an das „Hohe Gericht“: Was bitte passiert, wenn ich in einem muslimischen Staat nur mit Badehose begleitet schwimmen gehe. Darf ich da im Falle eines Verbotes ( Voraussetzung: Überleben der Aktion! ) auch das Verfassungsgericht anrufen ( wenn vorhanden ) oder schmeißen die mich hochkantig aus ihrem schönen Land ???

 

14.06.19, 13:24 | Werner Fred

Ich werde..

Ich werde keinesfalls ein Schwimmbad besuchen, in dem andere Leute ihre Wäsche waschen. Egal, was irgendwelche Richter in diesem Land zusammenfabulieren. Wobei ich gerechtigkeitshalber dazu sagen muß, dass mir ganz generell die Anteile von Wasser und Urin in Schwimmbädern geläufig sind. Mahlzeit !

 

20190614-L12004

Soldaten stoppen Lkw mit leblosem Fahrer –

das sind die Bundeswehr-Helden

https://www.focus.de/panorama/welt/auf-der-a4-in-thueringen-katastrophe-verhindert-bundeswehr-lkw-stoppt-sattelzug-mit-bewusstlosem-fahrer_id_10818946.html

Soldaten der Bundeswehr haben am Mittwoch auf der Autobahn 4 in Thüringen möglicherweise eine Katastrophe verhindert. Der 41 Jahre alte Hauptfeldwebel Friedemann Frischko vom Panzerpionierbataillon 701 aus Gera setzte sich mit seinem Fahrzeug vor einen rollenden Sattelzug, dessen 67 Jahre alter Fahrer leblos in der Fahrerkabine zusammengesackt war. Ein Notarzt, der zufällig in der Nähe war, konnte später nur noch den Tod des 67-Jährigen aus Sachsen-Anhalt feststellen, wie die Autobahnpolizei mitteilte. „Der Oberstabsgefreite Christopher Seidel und ich waren auf der A4 Richtung Dresden unterwegs, als wir vor uns einen 40-Tonner sahen, der in die Mittelleitplanke fuhr und anschließend wieder auf die Fahrbahn zurückkam“, schilderte Frischko der Deutschen Presse-Agentur das Geschehen. „Der Fahrer war vollkommen weggetreten“. Zufällig war hinter Frischko ein weiterer Bundeswehrlaster des 4. Versorgungsbataillons 142 aus Havelberg. „Die Kameraden – Oberstabsgefreiter Christian Berndt als Fahrer und Stabsgefreiter Patrick Durmaz als Beifahrer – überholten uns und konnten sich neben den Sattelzug setzen. Sie erkannten, dass der Fahrer vollkommen weggetreten war.“ So rollte der Truck im Schritttempo durch eine Baustelle zwischen Gera-Leumnitz und Ronneburg. Der Stabsgefreite Durmaz versuchte zunächst, in das Führerhaus des Sattelzugs zu gelangen. Als dies nicht glückte, startete der zweifache Familienvater Frischko das erfolgreiche Bremsmanöver. „Ich habe mir zugetraut, das zu machen, schließlich wollte ich Schlimmeres verhindern“, erklärte der gebürtige Geraer, der in seinem 15. Dienstjahr bei der Bundeswehr ist...

 

20190614-L12003

Berlin - Stoppt den Länderfinanzausgleich!

https://www.cicero.de/innenpolitik/berlin-laenderfinanzausgleich-bayern-markus-soeder-rot-rot-gruen/plus

In Berlin ist alles ein Problem, und jedes Problem bleibt bestehen. Mag man in anderen Hauptstädten auch Flughäfen bauen, Museen bauen, Straßen bauen, Häuser renovieren und Schulen instandsetzen und Bibliotheken errichten: In Berlin kommt man über das immerwährende Beginnen nicht hinaus. Sofern der Stadtstaat der Auftraggeber ist, gibt es für alles eine Gewähr, außer für Kostenkontrolle und Pünktlichkeit. Darum ist es allerhöchste Zeit, dass es ein Ende hat mit dem Länderfinanzausgleich. Durch ihn wird Versagen prämiert, Verantwortung verhindert. Nach dem Hauptstadtflughafen „Willy Brandt“, dessen Eröffnung auf den Namenstag des Berliner Stadtpatrons verschoben wurde, des heiligen Nimmerleins, macht das Humboldt-Forum der Berliner Politik alle Ehre. Bauherrin ist die „Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss“ unter der ehemaligen Berliner CDU-Landesvorsitzenden und noch amtierenden Bundeskulturbeauftragten Monika Grütters. Dass die Baumaßnahme an sich im Bundesinnenministerium angesiedelt ist, ändert nichts am Ergebnis. In Berlin wurde ein weiterer Eröffnungstermin in den preußischen Sand gesetzt...

 

20190614-L12002

Die Naturreligion der gehobenen Stände

https://www.achgut.com/artikel/die_anturreligion_der_gehobenen_staende

Es wird viel über den Klimaschutz in den letzten Tagen geredet: über Greta Thunberg, über „Flugshaming“ oder über Coffee-to-go-Becher. Richtig in Schwung kommt der Klimaschutz aber mit den Grünen. Mittlerweile einen Prozentpunkt liegen sie vor den Christdemokraten (25 Prozent). Ein richtiger Höhenflug. Und er zeigt: Klimaschutz ist zur „unsichtbaren Hand“ à la Adam Smith geworden. Der Klimaschutz diktiert die Richtung, ist zu einer Religion par excellence geworden. Was Greta Thunberg für die Fridays-for-Future-Kids ist, sind Annalena Baerbock und Robert Habeck für ihre Eltern. Eigentlich ein schnuckeliges Bild in neutestamentarischem Gewand: die großstädtische Jungfrau Annalena, der intellektuelle Zimmermann Habeck und das Jesuskind Greta. Um sie herum die drei heiligen Könige, AKK mit Anti-Rezo-Weihrauch, das Dreiergespann Dreyer, Schwesig, Schäfer-Gümbel mit seiner sozialdemokratischen Myrrhe-Schlagkraft und Söder mit der glänzenden Gold-Selbstgefälligkeit der CSU, man erinnere sich nur an das Raketenvorzeigeprogramm „Bavaria One“. Für die Rollen der Esel und Schafe ist gesorgt, genug – mehr oder minder – Freiwillige stehen schon in den Startlöchern bereit...

 

20190614-L12001

Berichte von drei Explosionen

Angriff auf Öltanker im Golf von Oman bestätigt

https://web.de/magazine/politik/golf-von-oman-angriffe-oeltanker-us-marine-erhaelt-notrufe-33786932

Im Golf von Oman sind zwei Öltanker angegriffen worden. Es gab drei Explosionen. Eines der beiden Schiffe gehört zur deutschen Reedereigruppe Bernhard Schulte Shipmanagement. Inmitten der Spannungen mit dem Iran ist es nahe der Küste des Landes erneut zu Zwischenfällen mit zwei Handelsschiffen gekommen. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Der Iran untersucht die Vorfälle. Mehrere Expertenteams seien mit Hubschraubern über das Seegebiet geflogen, in dem es Explosionen gegeben habe, teilte ein Sprecher der Rettungsabteilung der iranischen Flotte in der Hormusgan Provinz in Südiran mit. Die iranischen Behörden sprechen bis jetzt von einer Explosion, nicht aber von einem Angriff.Die Ergebnisse der Untersuchungen sollen schon bald bekanntgegebenen werden, zitierte die Nachrichtenagentur Irna am Donnerstag den Sprecher weiter. Explosionen Golf von Oman: Norwegische Behörde bestätigt Angriff...

 

20190613-L12000

Nationalmasochismus pur

Kommt die Klimakatastrophe?

http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=immerschlimmer.php

Wenn von extremen Wetterereignissen die Rede ist, wird in den Medien geradezu reflexhaft die Verbindung zu der sich angeblich anbahnenden „Klimakatastrophe” hergestellt. Zukünftig würden, so werden IPCC und die Treibhaus-Klimaexperten nicht müde zu wiederholen, sich die extremen Wetterlagen verschärfen und immer öfter auftreten. Also immer mehr Stürme, immer mehr Starkregen, immer mehr Hochwasser, sich ausbreitende Wüsten. Aber stimmt das auch? Dieses gebetsmühlenartig wiederholte Mantra der Treibhausverfechter und Klimahysteriker ist wenig überzeugend. Es wirkt – im negativen Sinn – auch sehr deutsch: Offenbar sind wir Deutschen nicht zufrieden, wenn wir nicht voller Pessimismus in die Zukunft blicken können. Im englischsprachigen Raum ist konsequenterweise auch eher die Rede von „climate change”, also „Klimaänderung”, im Deutschen aber von „Klimakatastrophe”. Allerdings hindert diese moderatere angelsächsische Sprachregelung Al Gore (den „früheren zukünftigen Präsidenten der USA”) nicht daran, das komplette Spektrum zweifelhafter Prognosen, unbewiesener und übertriebener Behauptungen sowie gerichtlich festgestellter Fehler in seinem vermeintlich dokumentarischen Buch und Film „Eine unbequeme Wahrheit” auszubreiten. Er möchte die angeblich verschwindend kleine Minderheit derer, die eine andere Meinung vertreten, mit einem gigantischen Propaganda-Aufwand von 300 Millionen Dollar von der „Richtigkeit” der Katastrophenthesen überzeugen...

 

20190613-L11999

Geheimsache Reiseroutenbefragung

Einreise per Flugzeug: Regierung schweigt weiter zu Flüchtlingszahlen

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/einreise-per-flugzeug-regierung-schweigt-weiter-zu-fluechtlingszahlen/

Die Bundesregierung weigert sich nach wie vor, Informationen zu veröffentlichen, wie viele Flüchtlinge mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen. Entsprechende Zahlen hatte der AfD-Bundestagsabgeordnete Leif-Erik Holm bereits mehrfach erfragt. Der stellvertretende Fraktionschef der AfD im Bundestag beschäftigt sich seit längerem mit dem Thema, denn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) befragt seit 2017 zahlreiche Asylbewerber nach ihren Reiserouten. Dabei geht es auch um die Frage, wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug. Eine Anfrage des stellvertretenden AfD-Fraktionschefs brachte im vergangenen Jahr zutage, daß knapp ein Drittel aller befragten Flüchtlinge angab, mit dem Flugzeug eingereist zu sein. Als sich Holm kürzlich bei der Bundesregierung nach den aktuellen Zahlen erkundigte, erhielt er als Antwort, daß diese nun als geheime Verschlußsache „(VS) – nur für den Dienstgebrauch“ eingestuft seien – aus Gründen des „Staatswohls“. Dies bedeutet, der AfD-Abgeordnete darf die Zahlen zwar im Parlamentssekretariat des Bundestags einsehen, er darf sie aber nicht öffentlich machen – und die Allgemeinheit sie damit nicht erfahren. „Informationen sind besonders schützenswert“...

 

20190611-L11998

Deutsch-amerikanischen Beziehungen regelrecht vergiftet

Prof. Jäger: Merkel hat dem deutsch-amerikanischen Verhältnis keinen guten Dienst erwiesen

https://juergenfritz.com/2019/06/10/prof-jaeger-deutsch-amerikanisches-verhaeltnis/

US-Experte Prof. Thomas Jäger nennt das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA „desaströs, eine schlichte Katastrophe“. So etwas habe es noch nie gegeben in der jüngeren Geschichte zwischen diesen beiden Staaten. Erst recht nicht am Rande eines historisch wichtigen Ereignisses wie dem 75. Gedenktag zur Invasion der Normandie gegen Hitler-Deutschland, so Jäger im Focus-Interview. Lesen Sie hier, inwiefern Merkel mit all ihren Affronts gegen den US-Präsidenten dem deutsch-amerikanischen Verhältnis keinen guten Dienst erwiesen, ja es regelrecht vergiftet hat. Merkels Versuche, Allianzen gegen Trump zu schmieden, sind „ein sehr großer Fehler“ - Inwiefern die deutsche Kanzlerin das Verhältnis zu den USA, unserem wichtigsten Bündnispartner, seit Jahren belastet, habe ich hier bereits ausführlich aufzuzeigen versucht: Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor, reicht ihr nicht mal die Hand. Nun bin ich offensichtlich nicht der Einzige, der das so oder zumindest ähnlich sieht. Vor wenigen Tagen hat sich auch Prof. Dr. Thomas Jäger sowohl in einem Interview im Focus als auch bei Phoenix, siehe das Video unten, überaus kritisch zur Außenpolitik der Bundeskanzlerin geäußert...

 

20190611-L11997

DDD 2.0

YouTube Zensur: Die Löschungswelle hat begonnen!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/06/10/youtube-zensur-die-loeschungswelle-hat-begonnen/

Kurz nach dem Bilderberger Treffen kündigte „ganz durch Zufall“ YouTube an, mehrere Tausend Videos zu löschen, die rassistische, aber auch verschwörungstheoretische Inhalte enthalten. Da die Systemmedien mehr und mehr Ihre Deutungshoheit verlieren, greift man jetzt, nachdem die Zensurmaßnahmen anscheinend nicht den gewünschten Erfolg brachten, zu Löschungsaktionen. Ziel ist, dass nur noch eine vorgebende Einheitsmeinung, ähnlich wie in der ehemaligen DDR oder im 3. Reich, existiert, die dem gängigen Narrativ entspricht. Neben anderen alternativen Kanälen wäre vermutlich auch mein Kanal Schrang TV mit über 130.000 Abonnenten davon betroffen. Wenn man sich aber die Entstehungsgeschichte von YouTube und dem eigentlichen Besitzer Google ansieht, dann wird schnell klar, was tatsächlich dahintersteckt. Dieser Kontext ist wichtig, um die Zusammenhänge zu verstehen. Mehr als bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Ex-Google-Chef Eric Smith auch Teilnehmer an einer Bilderberger-Konferenz war. DDR 2.0 lässt grüßen. Last but not least ist YouTube in Verbindung mit Google und Facebook einer der wichtigen Gate-Keeper...

 

20190611-L11996

Deutsche Verblödung

Linksruck in Deutschland - Gendertoiletten statt Hightech-Konzerne

https://www.cicero.de/innenpolitik/rot_rot_gruen-gruene-fortschritt-greta_thunberg-gesellschaft/plus

Deutschland rückt nach links. Wer nach Greta-Euphorie, den grassierenden Enteignungsfantasien und dem demoskopischen Höhenflug der Grünen noch Zweifel an dieser Einsicht hatte, der sollte durch eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov eines Besseren belehrt sein: Demnach ist die derzeit beliebteste Koalition der Deutschen Rot-Rot-Grün. 25 Prozent der Befragten bevorzugen ein solches Linksbündnis. Deutlich abgeschlagen sind hingegen Jamaika (15 Prozent) und Schwarz-Grün (14 Prozent). Von den Wählern der Grünen wünschen sich derzeit sogar 54 Prozent Rot-Rot-Grün, was angesichts der jüngsten Umfragewerte der Grünen nicht ohne Gewicht ist...

 

20190611-L11995

Supraleitung schon bei Gefrierschrank-Temperaturen

https://www.faz.net/aktuell/wissen/physik-mehr/supraleitung-16219914.html

Eine supraleitende Verbindung aus Lanthan und Wasserstoff bricht den Temperaturrekord. Der Strom fließt bereits bei minus 23 Grad ohne Verluste. Erreichen wir bald die Raumtemperatur-Marke? Ein Material, das dem elektrischen Strom schon bei Raumtemperatur keinerlei Widerstand entgegensetzt, ist der Traum vieler Festkörperphysiker, Elektrotechniker und Energieexperten. Denn ein solcher perfekter Leiter würde, da keine Verluste entstehen, völlig neue technische Möglichkeiten für Stromkabel, Transformatoren oder Hochleistungs-Magnete eröffnen. Doch tritt die Supraleitung bislang nur bei vergleichsweise tiefen Temperaturen auf. Als Kühlmittel benötigt man flüssiges Helium oder flüssigen Stickstoff, was die Anwendung der Supraleitung noch immer einschränkt...

 

20190611-L11994

RV-Merkels NSA-Akte bleibt verschlossen

https://www.saechsische.de/merkel-darf-ihre-nsa-akte-nicht-sehen-2814960.html

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) darf nicht in ihre NSA-Akte schauen. Die Regierung der Vereinigten Staaten habe auf eine entsprechende Anfrage hin keine Angaben gemacht, teilte die Bundesregierung jetzt nach SZ-Informationen auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen mit. Der außenpolitische Sprecher der Grünen, Omid Nouripour, hatte die Bundesregierung gefragt, ob Merkel um die Herausgabe der Unterlagen bitte, die im Zuge der Überwachung ihres Funktelefons durch den US-Nachrichtendienst NSA entstanden sind. Der Bundestagsabgeordnete wollte außerdem wissen, ob die US-Regierung Angaben zum Inhalt der Abhörprotokolle gemacht hat, und ob Merkel auf die Vernichtung der Geheimdienstakten dränge...

 

20190611-L11993

Broders Spiegel: Die Seelenwanderung der Kanzlerin

https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_die_seelenwanderung_der_kanzlerin

Zur Kanzlerin fällt mir nichts mehr ein. Ich habe mich leer geschrieben, leer geredet, leer gedacht, leer geschimpft. Da ist nichts mehr. Und dann diese Rede in Harvard. Das absolute Nichts. Hans Dieter Hüsch hätte gesagt: Das Nichts läuft auf vollen Touren. Und dafür dieser tosende Applaus. Mir fehlen die Worte...

 

20190611-L11992

RV- Merkel gegen Freigabe von Foto aus Stasi-Akte

https://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-377389.html

Angela Merkel wandelt beim Umgang mit den Stasi-Akten auf den Spuren von Altkanzler Helmut Kohl, der sich gegen die Herausgabe von Aufzeichnungen des Geheimdienstes zur Wehr gesetzt hatte. Merkel verweigerte den Autoren des WDR-Films "Im Auge der Macht – die Bilder der Stasi" die Freigabe eines Fotos von ihr aus den frühen achtziger Jahren. In den Akten über den Regimekritiker Robert Havemann und dessen Frau Katja waren die Rechercheure auf ein Passfoto der jungen Merkel gestoßen. Das Bild fand sich in einer Foto-Sammlung von Personen, die bei der Annäherung an das Havemann-Grundstück in Grünheide bei Berlin erfasst worden waren. Die Filmemacher baten Merkel um Freigabe des Bildes. Ihr Büro jedoch teilte mit, Merkel wolle aus "Gründen des Schutzes ihrer Privatsphäre", aber auch im Hinblick auf die "Gleichbehandlung bei vergleichbaren Anfragen" kein Einverständnis zur Verwendung des Fotos geben. Daher stellte die Birthler-Behörde das Bild nur gerastert zur Verfügung. Zu DDR-Zeiten hatte sich Merkel am Ost-Berliner Zentralinstitut für Physikalische Chemie zeitweilig das Büro mit einem Sohn Havemanns geteilt...

 

20190611-L11991

Die Grünen - „Heißer Scheiß“ oder aufgewärmter Mist?

https://www.cicero.de/innenpolitik/die-gruenen-robert-habeck-katrin-goering-eckardt-afd-fridays-for-future/plus

Vor nicht ganz zweieinhalb Jahren scheiterte die Partei Bündnis 90/Die Grünen bei der Landtagswahl im Saarland an der Fünf-Prozent-Hürde. Die damalige grüne Spitzenkandidatin für die anstehende Bundestagswahl, Katrin Göring-Eckardt, stellte im März 2017 ernüchtert fest, dass grüne Themen derzeit nicht „der heiße Scheiß der Republik“ seien. Heute, 26 Monate später, gelten die Grünen bei manchen als die stärkste politische Kraft im Land und ihr Bundesvorsitzender Robert Habeck als kommender Bundeskanzler. Fortlaufender Wechsel ohne Veränderung...

 

20190609-L11990

Mit diesem Gedicht gewann Naomi Seibt den Wettbewerb „Mutige Mädchen“

https://juergenfritz.com/2019/06/08/gedicht-naomi-seibt/

„Es fordert keinen Mut, einer Mainstream-Ideologie anzugehören. Es fordert keinen Mut, sich gegen Schein-Ungerechtigkeiten wie ‚toxische Maskulinität‘ aufzulehnen. Es wäre auch nicht mutig von mir, Frauenquoten zu verlangen oder gar das Recht, ein Baby abzutreiben, für dessen Zeugung niemand weniger kann, als das unschuldige Lebewesen selbst“, sagt Naomi Seibt. Mit ihrem preisgekrönten Gedicht möchte sie auch andere dazu ermutigen, ihr Schweigen zu brechen, die das Gefühl kennen, dass man nicht mehr länger guten Gewissens mit dem Strom schwimmen kann. „Nur durch Aufklärung werden wir am Ende genug Menschen die Augen öffnen und aus dem verseuchten Fluss ausbrechen können“, so Naomi Seibt. Lesen Sie hier ihr Gedicht „Manchmal schweige ich“. Mutige Mädchen braucht das Land - Im März 2019 sei sie auf den Gedichtwettbewerb zum Thema „Mutige Mädchen“ aufmerksam geworden, sagt Naomi Seibt im Interview mit Patrizia von Berlin von Philosophia perennis. Von Feminismus hält die 18-Jährige dabei nicht sehr viel. Dieser entziehe Frauen ihre Selbstverantwortung und Integrität. „Ich will kein Teil dessen sein und ich will nicht die wahren Missstände im System verschweigen, nur, um von meinen Geschlechtsgenossinnen beklatscht zu werden“, sagt sie. Mut bedeutet für sie etwas ganz anderes. Mit dem folgenden Gedicht „Manchmal schweige ich“ gewann Naomi Seibt den Wettbewerb:

 

Manchmal schweige ich.

Manchmal macht mir die Angst vor Ablehnung

einen Strich

durch die Rechnung

und ich verleugne mich.

 

Manchmal will ich auch Augenbinden tragen,

blind leeren Staatsversprechen hinterherjagen:

„Wir lassen doch nur Fachkräfte und Schutzsuchende rein.

So ignorant wie die Menschenmassen will ich auch sein,

anstatt den Schritt aus dem System zu wagen.

Es ist unbequem, die Wahrheit zu sagen.

 

„Wahrheit ist doch sowieso nur subjektiv.

Lieber folgen wir dem Narrativ.

Warum den Kopf herhalten?

Es heißt, dass wir bloß die Gesellschaft spalten.

Stattdessen fügt man sich dem Kollektiv.

Gehorsamkeit ist attraktiv.

 

Immer öfter schweige ich.

Immer öfter macht mir die Angst vor Ablehnung

einen Strich

durch die Rechnung

und ich verleugne mich.

 

Die Linken sehen für uns nach dem Rechten.

Antifaschismus wollen sie verfechten.

Zum Schutze der Verfassung

unterzieht man diejenigen der Prüfung,

die uns mit lästigen Fakten

alternative Denkansätze brächten.

 

Sich dem zu widersetzen wäre Leichtsinn.

Das Schwert des großen Staates schützt uns vor dem Machtgewinn

der angeblichen Rechtsfaschisten.

Zentralisierte Staatsgewalt kann niemand überlisten.

Souveränitätsverlust nehme ich wehrlos hin.

Tausche Freiheit gegen Scheinordnung und Wahnsinn.

 

Meistens schweige ich.

Meistens macht mir die Angst vor Ablehnung

einen Strich

durch die Rechnung

und ich verleugne mich.

 

Gleichheit macht uns alle reicher.

Hauptsache nur, ich bin noch gleicher!

Es heißt „Die Welt liegt IHR zu Füßen!

Das Patriarchat soll für mich büßen.

Mein Körper ist kein Kinderspeicher.

Als Quotenpüppchen ist es leichter.

 

Erzieh mich, Großregierung!

Anpassung schützt vor Degradierung.

Im Strom treiben wir mit den toten Fischen.

Im Schwarm kann uns kein Kritiker entwischen.

Was soll ich denken? Formt mir meine Meinung!

Der Opportunist in mir tritt artig in Erscheinung.

 

Stopp.

Will ich das wirklich?

Seit wann bin ich scheinheilig?

War ich nicht einst mutig?

 

Der Demonstrant wird Instrument seiner Regierung.

Der Totalitarismus tarnt sich als Globalisierung.

Diversität verschwimmt zur Grauschattierung.

 

Manchmal schweige ich.

Manchmal macht mir die Angst vor Ablehnung

einen Strich

durch die Rechnung

und ich verleugne mich.

 

Aber wenn ich nicht aus der Schweigespirale aussteige,

dann tut es keiner.

Aus reiner Feigheit

ziehen wir uns zurück in Unmündigkeit.

Es reicht, wenn Einer

seinen Mut und Zuversicht befreit

und spricht.

Danke Naomi

20190609-L11989

Antifa hat die Kanzlerin am Nasenring durch die Weltmanege geführt

https://philosophia-perennis.com/2019/06/07/chemnitz-antifa-hat-die-kanzlerin-am-nasenring-durch-die-weltmanege-gefuehrt/

Nun haben wir von der Bundesregierung schwarz auf weiß bestätigt bekommen, was allen unabhängigen Analysten von Anfang an klar war: Hetzjagden hat es in Chemnitz im letzten August nicht gegeben. Es ist also eine Fake-News, nein, eine Hassbotschaft, die von Regierungssprecher Steffen Seibert und der Kanzlerin höchstpersönlich in die Welt gesetzt wurde. Ein Gastbeitrag von Vera Lengsfeld - Lebten wir noch in einem funktionierenden Rechtsstaat mit unabhängigen Medien, die das Regierungshandeln kritisch begleiten, müsste Merkel als Bundeskanzlerin zurücktreten und Seibert mit sofortiger Wirkung sein Amt als Regierungssprecher verlieren. Wir haben es mit dem außerhalb von Diktaturen wohl einmaligen Fall zu tun, dass eine Regierungschefin ihre Bürger vor der ganzen Welt verleumdete. Alle regierungsnahen Medien verbreiteten diese Verleumdung, statt sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Einzige Quelle war ein illegal beschafftes, manipuliertes Handy-Video von Antifa Zeckenbiss. Die Antifa und die unrühmliche Rolle der gleichgeschalteten Medien - Selbst Monate nach dem Geschehen, als Tichys Einblick längst das Original-Video ausfindig gemacht, die Manipulation aufgedeckt und bewiesen hatte, dass die angebliche Hetzjagd eine Reaktion auf die Provokation der Teilnehmer des Trauermarsches für den ermordeten Daniel Hillig durch Migranten war, beharrten die Medien auf den angeblichen Hetzjagden. Als wirklich eine Hetzjagd stattfand, im Januar im bayrischen Amberg, waren es dieselben Journalisten, die im Antifa Zeckenbiss-Video zweifelsfrei eine „Hetzjagd“ sahen, die jetzt in einer „Prügeltour“, bei der vier alkoholisierte Schläger aus Afghanistan und Iran im Alter von 17 bis 19 Jahren zwölf Menschen verletzten, keine Hetzjagd erkennen wollten. Wobei sie natürlich nicht erklären, was eine „Prügeltour“ von einer Hetzjagd unterscheidet...

 

20190609-L11988

Trump führt Merkel vor der ganzen Welt regelrecht vor,

reicht ihr nicht mal die Hand

https://juergenfritz.com/2019/06/07/trump-fuehrt-merkel-vor/

Die deutsche Regierungschefin, Angela I., die ewige Kanzlerin, läuft ganz verloren durch den Raum, weiß nicht so recht wohin, ist sichtlich verunsichert. Hinter ihr der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, der völlige Ruhe und Souveränität ausstrahlt, sie keines Blickes würdigt. Das ist die Ewige nicht gewohnt. Sie wird immer unsicherer. Jetzt steht sie vor einem Sessel, weiß nicht wohin mit sich. Soll sie sich setzen oder stehen bleiben? Sie senkt sich schon ein wenig, sieht dann aber zu ihm rüber, der aufrecht und voller Selbstsicherheit dasteht. Also bleibt sie auch stehen, macht nun noch mehr verunsichert einen Schritt nach vorne. Schaut wieder zu ihm, er aber nicht zu ihr. Sie bekommt keinen Blick. Nicht einen einzigen. Ihre Unsicherheit steigert sich immer weiter. So wurde sie noch niemals vorgeführt. Und das vor aller Welt...

 

20190609-L11987

Forscher melden drastisch verringerten Aufwand für…

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Forscher-melden-drastisch-verringerten-Aufwand-fuer-Quanten-Entschluesselungen-4441181.html

Wann werden Quantencomputer verbreitete Codes knacken? Nach neuen Erkenntnissen könnte es viel früher so weit sein, als Sicherheitsexperten erwartet haben. Bislang ging man davon aus, dass verbreitete Verschlüsselungsverfahren noch mehrere Jahrzehnte lang auch vor Quantencomputern sicher sein würden – diese sind zwar grundsätzlich besser in der Lage als klassische Rechner, bestimmte Codes zu knacken, brauchen dafür aber weitaus mehr Quantenbits, als derzeit zur Verfügung stehen. Forscher von Google und in Schweden haben jetzt jedoch neue Methoden veröffentlicht, die den Ressourcen-Aufwand für Quanten-Entschlüsselung um fast zwei Größenordnungen verringern. Das berichtet Technology Review online in „Code-knackende Quantencomputer kommen näher“...

 

20190609-L11986

Externe SSDs, DSGVO & Meditations-Apps

https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-uplink-27-8-Externe-SSDs-DSGVO-Meditations-Apps-4439062.html

Unser Speicherspezialist Lutz Labs hat externe SSDs in der aktuellen Ausgabe c't uplink mitgebracht. Darunter sind ganz einfache Modelle, die sich gut als schnelles Speichermedium für große Datenmengen eignen, aber auch welche mit integrierter Verschlüsselung. Heise-Justiziar Joerg Heidrich spricht über seinen DSGVO-Selbstversuch. Er hat 30 Unternehmen mit dem c't-Folterfragebogen ct5F aufgefordert, die über ihn gespeicherten Daten herauszurücken. Die Antworten waren höchstuntscherschiedlich und bisweilen ziemlich überraschend. Hannes A. Czerulla ist sehr entspannt, seit er für c't Meditations-Apps für Android und iOS getestet hat. Er erzählt, was die Apps und Anbieter über "Ommmmm" hinaus können. Wer noch eine Inspiration für ein beruhigendes Online-Video zum Meditieren sucht: Unsere Kollegen von heise online lassen gerade in ihrem Smart Garden ein bisschen Basilikum wachsen:Hier gibts den Fortschritt als Blog und Livestream...

 

20190609-L11985

Katzbucklers Erwachen

https://www.achgut.com/artikel/katzbucklers_erwachen

Spät kommt sie, die Einsicht der Wirtschaft: unverhofft, unfassbar, unerhört für die Politik. Die Kanzlerin rang vergebens um Fassung. Wie der Blitz aus heiterem Himmel traf es sie Anfang der Woche auf dem Tag der Deutschen Industrie in Berlin. Als Ehrengast in der ersten Reihe musste sie sich die Leviten lesen lassen. BDI-Präsident Dieter Kempf mochte aus seinem Herzen keine Mördergrube mehr machen. „Die Regierungspolitik“, zog er vom Leder, „schadet den Unternehmen“. Die Koalition habe „einen großen Teil des in sie gesetzten Vertrauens verspielt“. Ohne einen „klaren wirtschaftspolitischen Kurs“ vertue sie die Zeit mit dem „mutlosen Abarbeiten kleinteiliger Sozialpolitik“. Die Wähler würden sich abwenden, weil sie „das Feilschen wie auf dem Basar“ durchschauen, während „das fehlende Management der Energiewende deutsche Unternehmen aus dem Land zu vertreiben“ drohe: eine Steuerlast höher als in den meisten EU-Ländern, nicht zu reden vom weltweiten Vergleich, und dazu „die höchsten Energiekosten Europas“...

 

20190608-L11984

Das Dickicht der Denunzianten

https://www.achgut.com/artikel/das_dickicht_der_denunzianten

Alptraum: Man erwacht eines Morgens wie in Kafkas Erzählung Die Verwandlung, zwar nicht als Insekt, doch als „Rechtsradikaler“. Was Entsetzen bei nahe stehenden Menschen hervorruft, bei Freunden, Kollegen, Geschäftspartnern. Plötzlich gehört man nicht mehr dazu. Ist ein Feind. Und zur Bekämpfung des Schädlings sind alle Mittel erlaubt. Mir ist in den letzten Wochen genau das passiert. Kritik an der Nahost-Politik eines SPD-Außenministers führte erst zur Ausladung und Absage einer lange verabredeten Veranstaltung durch die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung, dann, als ich den Fall öffentlich machte, zu massiven Denunziationen. Texte auf der Achse des Guten wurden von der Ebert-Stiftung als Mitarbeit an einem „Forum, dass man mindestens rechtspopulistisch nennen kann“, diskreditiert. Daraus entstand im Verlauf weniger Wochen die Behauptung, ich sei „in der rechtsradikalen, bzw. rechtspopulistischen Szene involviert“, wie mir vor einigen Tagen ein Veranstalter schrieb, der mich eigentlich zu einem Vortrag einladen wollte, nun aber einen Schreck bekam...

 

20190607-L11983

Bundeswehr - Die Schrottarmee

https://www.cicero.de/innenpolitik/bundeswehr-armee-militaer-buerokratie-waffen/plus

Mauscheleien beim Carsharing und ein merkwürdiges Plakat: Kein Tag vergeht ohne neue Peinlichkeiten aus der Bundeswehr. Nichts fliegt, nichts schwimmt und nichts läuft mehr bei der Truppe. Gelähmt wird sie von einer überbordenden Bürokratie. Wer die kritisiert, wird kaltgestellt. Im September 2014 war es, da entschloss sich die Nato, ein Zeichen zu setzen. Am östlichen Rand Europas hatten die Ukraine und russische Separatisten gerade einen Waffenstillstand unterschrieben. Der verhinderte aber nicht, dass beide Parteien weiter aufeinander schossen. Also wollte das nordatlantische Verteidigungsbündnis der sich aufplusternden Militärmacht Russland zeigen, was es draufhat. 6500 Soldaten aus den verschiedenen Mitgliedsländern nahmen an dem Manöver teil. Mit dabei: ein Bataillon der Bundeswehr. Die Deutschen kamen mit Panzern, aber ohne Waffen. Das sah aber irgendwie nicht so eindrucksvoll aus. Also nahmen die Soldaten Besenstiele, malten sie schwarz an und montierten sie als Kanonenersatz...

 

20190607-L11982

Cum-Ex-Affäre

Chef-Etage gerät ins Visier der Ermittler

https://www.focus.de/finanzen/boerse/deutsche-bank-in-steuerskandal-verstrickt-bericht-koelner-justiz-ermittelt-gegen-70-personen-auch-chef-etage-betroffen_id_10801638.html

Wegen einer möglichen Beteiligung an "Cum-Ex"-Geschäften sind nach Recherchen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung der heutige Vize-Chef und frühere Vorstände der Deutschen Bank ins Visier der Strafverfolger geraten. Die Bank bestreitet jegliches gesetzwidriges Verhalten. Im größten Steuerskandal der Bundesgeschichte hat die Staatsanwaltschaft Köln ihre Ermittlungen deutlich ausgeweitet - betroffen hiervon ist unter anderem die Deutsche Bank . Nach Recherchen von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" haben die Strafverfolger gegen rund 70 heutige und frühere Mitarbeiter der größten deutschen Bank Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zu den Beschuldigten zählt auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Garth Ritchie sowie mindestens zwei ehemalige Vorstände, darunter Ex-Bankchef Josef Ackermann. Die Anwaltskanzlei, die ihn generell vertritt, und Ackermann selbst wollten sich nicht dazu äußern. Die Deutsche Ban k äußerte sich nicht zu Ritchie. Ein Sprecher der Bank bestätigte auf Anfrage die Ausweitung der Ermittlungen gegen "weitere ehemalige und aktuelle Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder", äußerte sich jedoch nicht zu einzelnen Personen. Mit dem Vorgehen habe die Staatsanwaltschaft zudem nur die Verjährung möglicher Straftaten unterbrechen wollen. "Das ist ein  übliches Vorgehen und die Staatsanwaltschaft ist so auch bei anderen Banken verfahren. Die Bank geht nicht davon aus, dass diese prozessuale Maßnahme auf einer geänderten Einschätzung durch die Staatsanwaltschaft beruht...

 

20190607-L11981

RV - Steuerskandal im Bundestag :

"Merkel hat keine Silbe zu Cum-Ex gesagt"

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Merkel-hat-keine-Silbe-zu-Cum-Ex-gesagt-article19904241.html

Angela Merkel und Wolfgang Schäuble ducken sich im größten Steuerskandal aller Zeiten weg, kritisiert die Opposition. Die Regierung gibt die Schuld am größten deutschen Steuerskandal allein den Banken. Die Opposition sieht dagegen "katastrophales" Behördenversagen: "Jedem Bratwurstverkäufer entzieht man die Erlaubnis, wenn er die Wurst fallen lässt." Linkspartei und Grüne haben den Finanzbehörden massives Versagen im größten Steuerskandal der Nachkriegsgeschichte vorgeworfen. Bei der Debatte über den Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses zu den sogenannten Cum-Ex-Geschäften sprach der Linken-Abgeordnete Richard Pitterle von "haarsträubenden Fehlern" und "Versagen" im Finanzministerium. Die Einschätzung der Regierung, alle Behörden hätten "sachgerecht und pflichtgemäß" gearbeitet, nannte Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick "absurd"...

 

20190606-L11980

Wie kann sich jeder von der GEZ Zwangsabgabe befreien

Die Wahrheit über den ARD Chef: Jetzt erst recht GEZ befreien!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/06/05/die-wahrheit-ueber-den-ard-chef-jetzt-erst-recht-gez-befreien/

Der Gründer von »rundfunk-frei«, der größten Bewegung zur Befreiung des Rundfunkzwangs in Deutschland, Olaf Kretschmann, war zu Gast bei Schrang TV Talk. Ganz aktuell sprach er darüber, dass heimlich immer mehr YouTuber indirekt durch ARD und ZDF finanziert werden. Spätestens seit  Rezos beeinflussendem Video (11 Millionen Aufrufe) ist klar, wie man selbst Wahlergebnisse in eine gewünschte Richtung lenken kann. Somit gelangt durch die Hintertür selbst für die, die nur YouTube konsumieren, die öffentlich rechtliche Propaganda in ihre Köpfe. Dieses Interview ist ein Muss für jeden, der die Zahlung nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren kann und ist damit eine klare Kampfansage an das etablierte GEZ-Zwangssystem. In dem Exklusivinterview bei Schrang TV Talk spricht er über folgende Themen...

 

20190606-L11979

EZB-Chef Draghi hält neue Hiobsbotschaften für Sparer bereit

https://www.focus.de/finanzen/boerse/zinsen-fuer-bundesanleihen-am-rekordtief-ezb-sitzung-haelt-neue-hiobsbotschaften-fuer-sparer-bereit_id_10789959.html

Im Gegensatz zu früheren Zyklen ist die EZB diesmal den Zinserhöhungen der Fed nicht gefolgt, sondern hat die Zinsen auf Rekordtiefs belassen. Weil die Konjunktursorgen zunehmen, dürfte die EZB eine weitere Lockerung der Geldpolitik vorbereiten. Ein neues Gesicht wird bei der EZB-Sitzung am 6. Juni mit am Tisch sitzen: Der irische Notenbanker Philip Lane ist seit Monatsbeginn zum Chefvolkswirt der Notenbank aufgestiegen und ist damit als Nachfolger des Belgiers Peter Praet Mitglied des EZB-Direktoriums. Lane und das restliche Team um EZB-Chef Mario Draghi müssen eine Reihe wichtiger Entscheidungen treffen, haben sich doch seit der vergangenen Sitzung am 10. April die Perspektiven für die Weltwirtschaft und damit für die Euro-Zone wegen der Eskalation des Handelskriegs erheblich eingetrübt...

 

20190606-L11978

List of Bilderberg participants

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Bilderberg_participants

The following is a list of prominent persons who are known to have attended one or more conferences organized by the Bilderberg Group. The list is currently organized by category. It is not a complete list and it includes both living and deceased people. Where known, the year(s) they attended are denoted in brackets. This is a dynamic list and may never be able to satisfy particular standards for completeness. You can help by expanding it with reliably sourced entries...

 

20190606-L11977            

Als der Spiegel noch kritisch war

RV - Top German Politician Criticized for Attending Bilderberg Conference

https://www.spiegel.de/international/germany/top-german-politician-criticized-for-attending-bilderberg-conference-a-837303.html

The secretive annual Bilderberg conference of the global elite has inspired a host of conspiracy theories. Now a senior German Green Party politician is under fire for attending this year's event. Many greens are asking what he was doing schmoozing with business and financial leaders. Industry leaders from around the globe, heads of government and leaders of organizations such as the World Bank and the World Trade Organization gathered over the weekend in Chantilly, Virginia for the 60th edition of the fabled Bilderberg conference on finance and foreign affairs. The list of participants reads like a global who's who of the rich and powerful. Outgoing Deutsche Bank CEO Josef Ackermann was there, as was Shell CEO Peter Voser, Google executive chairman Eric Schmidt, Dutch Prime Minister Mark Rutte and Austrian Chancellor Werner Faymann...

 

20190605-L11976            

Die sakrosankte Kanzlerin:

Schweizer Journalist wirft deutschen Medien Merkel-Hörigkeit vor

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/die-sakrosankte-kanzlerin-schweizer-journalist-wirft-deutschen-medien-merkel-hoerigkeit-vor-a2906089.html

Einst galten deutsche Medien als immun gegen die Verehrung Mächtiger und kritisch auch gegenüber denjenigen, die im eigenen Land den Ton angaben. Mittlerweile sei davon nichts mehr zu bemerken, meint der Schweizer Journalist Frank A. Meyer. Angela Merkel zu hinterfragen, gelte gleichsam als Tabu. In einer Kolumne für die Schweizer Tageszeitung „Blick“ hat der bekannte Journalist und Medienberater Frank A. Meyer deutschen Medien vorgeworfen, „eingebetteten Journalismus“ zu betreiben. Unter „embedded journalism“ versteht man eine Form des Journalismus, wie er unter anderem in bewaffneten Konflikten oft zur Anwendung kommt: Ausgewählten Journalisten wird die Möglichkeit gewährt, direkt von der Front zu berichten, dabei werden sie durch die erfahrenen Militärs vor Risiken abgeschirmt und erhalten die Chance, spektakuläre Aufnahmen zu machen – im Gegenzug wird von ihnen jedoch erwartet, dass sie ausschließlich in einer solchen Weise berichten, die im Sinne der Konfliktpartei ist, die sie „einbettet“. Dass auch der deutsche Mainstream weitgehend solchen Journalismus pflege, zeige sich vor allem daran, dass Kritik an der Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel dort de facto nicht mehr vorkomme und nicht einmal die jüngsten katastrophalen Wahlergebnisse der Regierungsparteien zum Anlass genommen würden, die Rolle der Regierungschefin in diesem Zusammenhang zu hinterfragen. „Die Inhaberin der politischen Richtlinienkompetenz ist kein Thema“ Im Zusammenhang mit der Berichterstattung zur jüngsten EU-Wahl seien viele Namen gefallen – und mit ihnen verknüpft ganz eindeutige Tendenzen im Unterton: Schwärmerisch über Greta Thunberg und ihre „Fridays for Future“-Märsche, im Plauderton über den – möglicherweise wie auch andere Social-Media-Influencer weit überschätzten – YouTuber „Rezo“, lästernd über die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und höhnisch über Andrea Nahles, die sich durch vorgezogene Wahlen ihre Position sichern wollte und damit Schiffbruch erlitt...

 

20190604-L11975            

Wer deckt sie - die Eliten?

Große Koalition - Und was ist mit Merkel?

https://www.cicero.de/innenpolitik/grosse-koalition-angela-merkel-andrea-nahles-rezo-youtube-harvard

Nach der Europawahl 2019 geht es in den Medien um den Rücktritt der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles, um den Youtuber Rezo und über Klimapolitik. Nur Angela Merkel, die Chefin der Regierung in Aufruhr, kommt in der Debatte nicht vor. Wie kann das sein? Verglichen mit den vorherigen Europawahlen fiel die CDU/CSU von rund 35 Prozent auf rund 28 Prozent zurück, ihr Koalitionspartner SPD von rund 27 Prozent auf rund 15 Prozent. Diese Zahlen illustrieren kalt und klar das aktuelle Desaster der deutschen Regierung.  Und was bewegt die deutschen Medien?  Viel Geschwätz, nur nicht über die Kanzlerin. Es wird geschwatzt über den jungen Webvideo-Produzenten Rezo, einen Social-Media-Rebell, der mit seinem Youtube-Auftritt die CDU/CSU zerstören wollte. Es wird geschwärmt von der Greta-Thunberg-Bewegung Fridays for Future, die zur Rettung des Weltklimas Panik säen möchte. Es wird gelästert über die neue CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, die sich mit einer Äußerung zur Reglementierung von digitalen Wahlkampagnen verstolperte. Es wird gehöhnt über die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles, die nun zurücktreten musste. Ja, in den deutschen Medien ist dieser Tage allerhand los. Kein Begriff, kein Name wird ausgespart, der die Leser- und User-Seelen aufzuwühlen verspricht. Oder doch? Ein Begriff, ein Name fällt nicht in diesem medialen Getümmel um die Europawahlen: Angela Merkel, die Chefin der Regierung, kommt in der aufgeregten Debatte nicht vor. Die Inhaberin der politischen Richtlinienkompetenz ist kein Thema...

 

20190604-L11974

Robert Habeck: Es gibt kein Volk, ergo auch keinen Volksverrat

https://dieunbestechlichen.com/2019/06/robert-habeck-es-gibt-kein-volk-ergo-auch-keinen-volksverrat/

Volksverräter sei ein Nazibegriff, meinte der neue Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Robert Habeck in einem Interview mit Informr. Ein Volk gäbe es gar nicht, ergo könne es auch keinen Verrat an dem Nicht-Existenten geben. Wer von Volk rede, wolle nur andere Menschen ausgrenzen. Was verbirgt sich hinter diesen Worten? Möchte da jemand den deutschen Staat zerstören und damit das Prinzip der Volkssouveränität, lässt sich aber zugleich von just diesem Volk wählen und alimentieren? Wie passt das zusammen? Vor allem aber: Was steckt dahinter? Es gibt kein Volk - Robert Habeck ist seit Januar 2018 Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Das ist so etwas ähnliches wie eine politische Partei. Informr führte im April letzten Jahres ein Interview mit dem neuen Obergrünen. Iformr gehört zu ARD und ZDF. Mit diesem neuen Format möchten diese Sendeanstalten speziell über Facebook die Zielgruppe der 19- bis 29-Jährigen für sich gewinnen...

 

20190604-L11973

Insider über Bilderberger:

Achtung, neue Flüchtlingswelle geplant!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/06/03/insider-ueber-bilderberger-achtung-neue-fluechtlingswelle-geplant/

Gestern ging in Montreux, Schweiz, das diesjährige Bilderberger-Treffen mit 130 Teilnehmern zu ende. Unter ihnen Regierungschefs, Präsidenten, die Hochfinanz Westeuropas und der USA, führende Industrielle, Medienvertreter, sowie der König der Niederlande. Es waren aber nicht irgendwelche Medienvertreter geladen, sondern ausschließlich die Chefetagen der größten und bekanntesten Medienunternehmen der Welt. Bereits im Mai 2015 berichtete ich in einem Artikel, dass mir ein Insider aus dem engeren Kreis der Bilderberger mitteilte, eine Flüchtlingswelle stehe kurz bevor. Nur einen Monat, im Juni, später bewahrheitete sich seine Aussage. 4 Jahre später wandte sich dieselbe Person erneut an mich und offenbarte, dass man beim diesjährigen Treffen diskutierte, die Nationalstaaten nun endgültig abzuschaffen. Ein Mittel dazu sei die Flutung Europas mit Migranten. Aus diesem Grund stehe dieses Jahr, nach Aussage des Informanten, eine neue Flüchtlingswelle an, die jene von 2015 in den Schatten stellen wird. Der Unterschied zu damals wird der sein, dass medial nicht darüber berichtet wird. Im Gegenteil, man wird den Bürgern Statistiken präsentieren, die beweisen sollen, dass die Flüchtlingszahlen rückläufig sind. Mit anderen Worten: Die wahren Regisseure trafen auf ihre ausgewählten Politmarionetten, um ihnen für ihre Rolle das entsprechende Drehbuch zu überreichen...

 

20190604-L11972

Merkels Koalition wackelt schon wieder - Alle schauen auf die SPD

https://web.de/magazine/politik/merkels-koalition-wackelt-schauen-spd-33770818

Der Rücktritt von Fraktions- und Parteichefin Andrea Nahles hat nicht nur die SPD ins Taumeln gebracht. Auch die von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) so mühsam zusammengefügte GroKo ist in eine Schieflage geraten. Stehen damit die Zeichen auf Neuwahl? Es ist kein guter Stern, unter dem die vierte und letzte Amtszeit von Angela Merkel steht. Sechs Monate hat die Kanzlerin nach der Wahl 2017 gebraucht, um die ungeliebte neue GroKo auf die Beine zu stellen. Am Migrationsstreit mit der CSU und am Zoff um den damaligen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wäre die Regierung im Sommer 2018 zweimal fast zerbrochen. Nun bricht mit SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles auch noch eine der wichtigsten Stützen von Merkels großer Koalition weg...

 

20190604-L11971

Die AfD und das schwarze Loch

https://www.achgut.com/artikel/die_afd_und_das_scharze_loch

Süß-sauer ist das Lächeln bei der „Merkel-muss-weg-Gemeinde“ nach der Europawahl. Einerseits hat die Kanzlerinnenpartei so heftig verloren wie nie zuvor. Andererseits zeigt das Ergebnis: Wenn die Wahl irgendeine Kraft gestärkt hat, die Merkel ans Leder könnte, so sind es die Grünen. „Merkel muss bleiben“ würde man bei ihnen zwar auch nicht offen skandieren. Aber die Erfinder von „Weg“ stehen rechtsaußen. Und dort ist – trotz jener starken Einbußen bei der Union – so gut wie kaum ein Bedeutungszuwachs zu verzeichnen. So hat die AfD gegenüber der Bundestagswahl nicht nur eineinhalb Prozentpunkte verloren. Knapp zwei Millionen ihrer Wähler von 2017 sind ins Lager der Nichtwähler abgewandert. Hätte sie sie halten können, wäre das Ergebnis um knapp die Hälfte (!) besser ausgefallen und sie hätte womöglich die SPD noch überholt. Hat sie aber nicht. Und das ist noch weniger als die halbe Wahrheit...

 

20190603-L11970

Grüner Faschismus:

„taz“ fordert älteren Menschen das Wahlrecht zu entziehen

https://philosophia-perennis.com/2019/06/02/johanna-roth/

Ausgerechnet ihren völlig überalterten Stammlesern schlägt die linke „taz“ an diesem Wochenende vor, das Wahlrecht in Zukunft älteren Menschen zu entziehen und dafür das Wahlalter herabzusenken. Der Grund: bei der EU-Wahl fanden die Grünen die meisten Wähler bei den unter 30-Jährigen. Ein Blick in die Welt des „Qualitätsjournalismus“. Eines haben die Linken von der Picke auf gelernt: Mit Neid, Angst und daraus resultierem Hass zu arbeiten. Und dadurch gesellschaftliche Gruppen zum eigenen Vorteil gegeneinander auszuspielen. In diese Mottenkisten linksgrüner Tricks hat nun wieder die „taz“ gegriffen. Der Klimawandel als Ursache aller Probleme...

 

20190603-L11969

Rücktritt: Glückwunsch, Andrea Nahles, jetzt fängt das Leben an

https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus194586517/Ruecktritt-Glueckwunsch-Andrea-Nahles-jetzt-faengt-das-Leben-an.html 

Die „Schicksalswahl“ zum Europaparlament ist tatsächlich eine Schicksalswahl gewesen, wenn auch nicht für Europa, so doch für die Vorsitzende der SPD, Andrea Nahles. Nur eine Woche nach dem Wahltag hat sie ihren Rücktritt als Partei- und Fraktionsvorsitzende angekündigt. Eigentlich wollte sie erst am Dienstag die Vertrauensfrage in der Fraktion und sich den Genossen stellen, die an ihrem Stuhl sägten, sich aber nicht trauten, offen gegen sie anzutreten. Nicht einmal Kevin Kühnert...

 

20190603-L11968

„Für Sigmar Gabriel haben wir uns nie geschämt“

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/spd-abgeordneter-andrea-nahles-image-ist-zu-negativ-16216409.html

Am Dienstag stellt sich Andrea Nahles als Fraktionsvorsitzende einer vorgezogenen Wahl. Im Interview erklärt ihr Parteikollege Florian Post, warum er sie in diesem Amt für nicht mehr tragbar hält. Herr Post, Sie haben sich deutlich gegen Andrea Nahles als Fraktionsvorsitzende gestellt. Warum sollte es den Sozialdemokraten allein dadurch besser gehen, dass die Parteichefin dieses Amt nicht mehr ausübt?

Das ist natürlich kein Automatismus. Nur weil eine Person weg ist, werden die Zustimmungswerte nicht automatisch besser. Aber es ist die Voraussetzung dafür, dass wir wieder in die Offensive kommen...

 

20190603-L11967

Der Sonntagsfahrer: Jetzt wird zurückgeklaut!

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_jetzt_wird_zurueckgeklaut

Ich weiß gar nicht, was die Aufregung soll. Die grüne Bürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann, hat ein Video verbreitet, auf dem vorgeführt wird, wie man Leihräder knacken kann. Na und? So etwas nenne ich Bürgernähe und ausgleichende Gerechtigkeit. Warum sollen immer nur die Anderen klauen dürfen? Angela Merkel klaut den Grünen die Themen und vergisst, die Folgen zu bezahlen, Familienministerin Franziska Giffey klaut ein Drittel Ihrer Doktorarbeit, der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert will reihenweise Wohnungen klauen. Der Gebildete nennt das nur anders. Wohnungen werden in der talkenden Klasse „enteignet“ oder „verstaatlicht“, Doktorarbeiten „angeeignet“. Aus Gründen der Abwechslung können auch die Begriffe „sozialisieren“ und „vergesellschaften“ angeführt werden...

 

20190602-L11966

Der Merkel-Moment – Alles für die Wahrheit!

https://www.achgut.com/artikel/der_merkel_moment_alles_fuer_die_wahrheit

Ich brauchte diesmal länger als sonst, um mich von einer Merkel-Rede so weit zu erholen, dass ich wieder klar denken konnte. Sie war nicht auf einem Parteitag der uckermärkischen CDU oder einem Kongress veganer Homöopathen und Geistheiler aufgetreten, nein, es war eine amerikanische Elite-Universität, wie in allen Berichten mehrfach betont wurde. Eine Elite-Universität, die ihr auch noch einen Ehren-Doktor verlieh. Das ist die vorletzte Stufe auf dem Wege zur Selig- bzw. Heiligensprechung. Ganz besonders angetan war Claus Kleber vom heute-journal, der seine Moderation mit einem „Hammer-Video“ der Harvard-University anfing. Besonders gut fand er, dass die Kanzlerin es geschafft hatte, „Trump auf die Hörner zu nehmen, ohne seinen Namen auch nur einmal zu nennen“. Ja, das war schon eine Leistung, die nur von dem Statement eines zufällig den Weg des ZDF-Teams kreuzenden Studierenden aus dem Tal der Ahnungslosen übertroffen wurde, Angela Merkel sei keine Populistin, sondern eine Wissenschaftlerin, die „faktenbasiert“ redet und handelt, und das mache sie „interessant für die Amerikaner, weil, das kennen sie nicht“. Ausgenommen die Angehörigen der Elite-Universität Harvard, vor denen die Kanzlerin eine Rede hielt, die so faktenbasiert war wie ein Vortrag von Erich von Däniken über „50 Jahre Erinnerungen an die Zukunft" im Kultur- und Kongresszentrum von Bad Langensalza. Je banaler die Sätze waren, umso lauter und länger die Standing Ovations. Der Kernsatz übertraf alles: „Dazu gehört, dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen!" Einen solchen Satz auszusprechen, ohne dabei zu erröten oder sich zu verhaspeln, ist in der Tat eine Leistung, die honoriert werden muss. Wenn schon nicht mit dem Walter-Ulbricht-Orden, dann wenigstens mit einem Dr. h.c. der Harvard-Universität...

 

20190601-L11965

Kinder von IS-Anhängern dürfen wohl nach Deutschland

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kinder-von-is-anhaengern-duerfen-wohl-nach-deutschland-16215331.html

Die Bundesregierung hat sich Medienberichten zufolge erstmals bereit erklärt, Kinder von IS-Angehörigen aus Syrien nach Deutschland zu holen. Das Auswärtige Amt sei „seit einiger Zeit darum bemüht, besonders schutzwürdige Kinder aus den Flüchtlingslagern in Syrien herauszuholen“, berichteten NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ am Freitag. Den Angaben zufolge erklärte das Auswärtige Amt dies im Rahmen eines derzeit laufenden Verfahrens vor dem Verwaltungsgericht in Berlin. Eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur beim Auswärtigen Amt blieb bis zum frühen Freitagabend unbeantwortet. In dem Rechtsstreit will der Anwalt Dirk Schoenian die Bundesregierung vor dem Verwaltungsgericht Berlin zwingen, zwei Waisenkinder aus einem syrischen Flüchtlingslager zu ihren Großeltern nach Deutschland zu holen. Die Mutter der vier- und knapp zwei Jahre alten Mädchen sei eine aus Baden-Württemberg stammende IS-Anhängerin, die bei Kämpfen um die letzte IS-Bastion in Baghus ums Leben gekommen sein soll...

 

20190601-L11964

IS-Kämpfer und die hässliche Fratze deutscher Frauenpolitik

https://philosophia-perennis.com/2019/05/31/is-kaempfer-und-die-haessliche-fratze-deutscher-frauenpolitik/

Deutsche Staatsbürger schlossen sich dem IS an, überfielen in anderen Ländern Familien und erschossen Väter und Ehemänner. Mädchen und Frauen verkauften sie wie Schlachtvieh zu tausenden als Sklavinnen. Entmenschlichung pur, erzeugt im ach so demokratischen Rechtsstaat Deutschland. Die Yesiden in Syrien mussten Fürchterlichstes durchmachen und hofften im christlichen Abendland Rettung und Unterstützung zu finden. Jetzt finden sie sich zutiefst enttäuscht in einem Land wieder, das ihre Gegner nicht nur hofiert sondern auch massenweise zum Kommen einlädt. Nicole Höchst, Bundestagsabgeordnete der AfD dazu: „Dass die Yesiden gegen Justizministerin Katarina Barley (SPD) und Innenminister Horst Seehofer (CSU), als Verantwortliche einer tatenlosen und um Ausreden nie verlegenen Regierung, eine Strafanzeige einreichten, ist mehr als nachzuempfinden. Sie haben mein tiefstes Mitgefühl und ich hoffe, dass den Tätern bald in Deutschland ein angemessener Prozess gemacht werden kann...

 

20190601-L11963

US-Auszeichnung für Hochverrat?

Ehrendoktorwürde in Harvard: Heimspiel für Merkel

https://www.tagesschau.de/ausland/merkel-harvard-111.html

An der Universität Harvard wird Kanzlerin Merkel bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde gefeiert. In ihrer Rede erwähnt sie US-Präsident Trump nicht einmal - und rechnet doch mit ihm ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einer Rede vor 20.000 Zuhörern bei der Abschlussfeier an der US-Eliteuniversität Harvard für Wahrhaftigkeit geworben: "Dazu gehört, dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen." Selbst wenn die Kanzlerin diesen Satz ihrer Rede als allgemeine Warnung gemeint haben sollte: Tausende Zuhörer im Bibliothekspark der Eliteuni verstehen die Worte als Kritik an US-Präsident Donald Trump. Sie antworten mit Applaus…

 

20190601-L11962

Warum Merkel bisher davonkommt

https://www.freiewelt.net/blog/warum-merkel-bisher-davonkommt-10076690/

Strafanzeigen gegen sie gibt es schon viele, aber Sorgen machen muss sie sich deswegen nicht – Wie dies eine Bürgerin über Facebook erklärt – Was die Grundgesetzväter vermasselt haben: die Weisungsungebundenheit der Staatsanwaltschaft – Merkel 2012: „Abenteuer einzugehen, verbietet mein Amtseid“ – An sich ist Eidverletzung strafbar, aber nicht für Kanzler und Minister – Warum der Kanzler-Eid gar kein richtiger Eid ist, sondern ganz etwas anderes. Parteivorsitzende der CDU ist Angela Merkel nicht mehr, aber immer noch Bundeskanzlerin. Nach ihren sieben Vorgängern im Bundeskanzleramt ist sie dort nicht nur die erste Frau, sondern auch die erste Amtsträgerin, die dabei ist, das von ihr regierte Deutschland und die Deutschen nicht nur finanziell zu ruinieren, sondern auch abzuschaffen...

 

20190601-L11961

Deutschland verschleudert sein Erbe –

es stammt ja von »alten, weißen Männern«

https://dushanwegner.com/deutschland-verschleudert-sein-erbe/

Deutschland verschleudert Wohlstand und Infrastruktur. Wenn der letzte Ingenieur ausgewandert und die letzte Fabrik geschlossen ist, wovon wollen die Linksgrünen leben? Von Ideologie und politischer Korrektheit? Deutschland verschleudert sein Erbe – es stammt ja von »alten, weißen Männern« Wir müssen nicht spekulieren, was der Dichterkönig über heutige Wir-sind-mehr-Gröler sagen würde, er hat sich oft genug zur »Masse« geäußert, und so lässt er Faust über die Erkenntnis der Welt und ihrer Zusammenhänge feststellen ... Was aber, wenn man manipuliert wurde, zu glauben, dass »die Väter« allesamt »alte, weiße Männer« und damit irgendwie »böse« sind? Was, wenn man zur »Generation Teilnahmepreis« gehört, die lernte, dass »erwerben«, sprich: arbeiten, etwas ist, was lieber andere Leute tun sollen – sprich: alte weiße Männer – während man selbst klicked, liked und bei gutem Wetter auch demonstriert...

 

20190601-L11960

Die Politik, das Grundgesetz und die Meinungsfreiheit

https://www.achgut.com/artikel/die_politik_das_grundgesetz_und_die_meinungsfreiheit

Der Termin liegt bald eine Woche zurück. Die Sonntagsreden sind gehalten und verhallt. Siebzig Jahre Grundgesetz abgefeiert, als sei es um die Straßenverkehrsordnung oder einen Verein zur Pflege des Brauchtums gegangen. Im Garten des Bundespräsidenten trafen sich Angela Merkel und Roland Kaiser bei Kaffee und Kuchen. Die Maisonne strahle über berüchtigten, berühmten und weniger berühmten Gästen sowie über Lieschen Müller und dem kleinen Mann der Straße. Von einer „wunderbaren Tafel“ sprach die Kanzlerin nachher. Ob sie zuvor selbst einmal in das gefeierte Gesetzeswerk geschaut hat, wissen wir nicht. Spielt auch keine Rolle. Über ihr Verhältnis dazu ist genug gesagt. Dass sie mit dem Text wenig anzufangen weiß, nie begreifen konnte, was da geschrieben steht, pfeifen mittlerweile die Spatzen der eigenen Partei von den Dächern. Die meisten ihrer Kollegen...

 

20190601-L11959

Bilderberg-Treffen 2019: Ein Überblick

https://www.contra-magazin.com/2019/05/bilderberg-treffen-2019-ein-ueberblick/

Heute startet das 67. Bilderberg-Treffen. Dieses Jahr in Montreux in der Schweiz. Hier ein Überblick über die Besucher und die Agenda. Das diesjährige Bilderberg-Treffen findet im schweizerischen Montreux statt und dauert von heute bis zum 2. Juni an. Wie üblich werden rund 130 geladene Gäste unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagen. Der Großteil von ihnen kommt aus der Politik, den Medien, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Die Sitzungen werden gemäß der Chatham-Haus-Regel abgehalten, in der festgelegt ist, dass die Teilnehmer die erhaltenen Informationen frei verwenden können, jedoch weder die Identität noch die Zugehörigkeit der Redner oder anderer Teilnehmer offengelegt werden darf...

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***