Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

Ab dem 9. April befindet sich Meridian Top 20 in die Sommerpause. In dieser Zeit wird nur sporadisch berichtet

20190430-L11810

Auslöschung der fraulichen Persönlichkeit

Das Kopftuch und die Linke - Wie faschistisch ist die Antifa?

https://www.cicero.de/kultur/antifa-kopftuch-meinungsfreiheit-islam

Von Frank A. Meyer - In der Wochenzeitung waren jüngst wohlwollende Worte zu lesen über „muslimische Mode“, also über Kleider, die einerseits den religiösen Vorschriften des Islam gehorchen, andererseits modernem Design genügen. Die muslimische Damenwelt sucht Anschluss an den Westen, die Modeschöpfer möchten den muslimischen Markt erobern. Der ganzseitige „WOZ“-Bericht galt einer Frankfurter Ausstellung, die all dies präsentiert und propagiert. Wer aber ist das, die muslimische Damenwelt? Es handelt sich um Frauen herrschender Familien und Despoten, die eifrig die Luxusboulevards westlicher Metropolen frequentieren, von der Zürcher Bahnhofstrasse über die Champs-Élysées bis zum Kurfürstendamm. Dem Einkaufserlebnis bei Chanel, Dolce & Gabbana, Louis Vuitton, Gucci und Konsorten freilich ist das Schwarz von Hidschab (Kopftuch), Abaya (langem Gewand) oder gar des Nikab (Gesichtsschleier) abträglich, dieses freudlose Verstecken von Haaren, Körper und Gesicht zwecks religiös verordneter Auslöschung der fraulichen Persönlichkeit...

 

20190430-L11809

CDU: Eine Klausur, die Spekulationen über Angela Merkel schürt

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus192669643/CDU-Eine-Klausur-die-Spekulationen-ueber-Angela-Merkel-schuert.html

Als Annegret Kramp-Karrenbauer am Montagmorgen um kurz nach 11 Uhr in der Sitzung des CDU-Vorstandes einen neuen Termin ankündigt, stutzen einige: Die Parteivorsitzende bittet überraschend für den 2. und 3. Juni die komplette Führung zu einer außerplanmäßigen Klausurtagung nach Berlin. Ein ungewöhnlicher Schritt: Die Kalender der Spitzenpolitiker sind längst vollgeplant. Dazu kommt, dass an dem Wochenende auch noch parallel die wichtige Fraktionsvorsitzendenkonferenz in Weimar stattfindet, an der mehrere Vorstandsmitglieder teilnehmen. Die kurzfristige Einberufung der Klausur ist alles andere als Routine, vielmehr hat sie einen politischen Grund...

 

20190430-L11808

Die größte Steuererhöhung des Jahrhunderts

https://www.achgut.com/artikel/die_groesste_steuererhoehung_des_jahrhunderts

Wenn wir am nächsten Freitag nicht auf die jugendlichen Hüpfer des Greta-Kommandos hören, dann kommt schon in 11 Jahren das Armageddon über uns. Gläubige, das Ende ist nah! Na, vielleicht haben die lieben Kleinen sich um ein paar Jahre verrechnet, Mathe war ja immer freitags. Trotzdem reibt sich die Politik schon unterm Bundestags-Tisch die Hände: Endlich kann die Groko die Welt retten und dabei noch Geld ins immerklamme Staatssäckel kriegen. Richtig viel Geld, das dann für die Rettung der Welt mit vollen Händen ausgegeben werden kann. Eine politische Win-Win-Situation. Deswegen unterstützen sie auch die Schulschwänzer, die eine Funktion übernommen haben, für die man noch vor einem Jahr extra eine Ethikkommission einsetzen musste...

 

20190430-L11807

Vater von Julian Assange:

Ecuador verkaufte ihn für US-Zustimmung zu weiteren IWF-Krediten

https://deutsch.rt.com/international/87620-vater-von-julian-assange-ecuador/

Der Vater von Julian Assange wirft der ecuadorianischen Regierung, das Asyl des Whistleblowers gegen Zusage eines IWF-Kredits beendet zu haben. Die Festnahme des WikiLeaks-Gründers sei erst nach Zusage des Milliardenkredits erfolgt. Ecuador tauschte Julian Assange gegen einen Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF), der nur mit Zustimmung von Washington genehmigt werden konnte. Das sagte John Shipton, Vater von Julian Assange. „Ecuador hat keine eigene Währung. Es verwendet den US-Dollar “, so Shipton gegenüber 60 Minutes Australia. Weiter sagte er: Sie können keinen IWF-Kredit erhalten, wenn die Vereinigten Staaten ihn nicht genehmigen – eben bis zu der Einwilligung, Julian aus der Botschaft zu entfernen...

 

20190430-L11806

Lobbyismus - Die Schwachstelle der EU

https://www.cicero.de/wirtschaft/lobbyismus-eu-rat-nationalstaaten-lobbycontrol-europawahl-2019

Von Bastian Brauns - Mit dem Begriff Bürokratie versuchen Kritiker der EU gerne zu beschreiben, wie wenig handlungsfähig die Institutionen der Europäischen Union seien und wie fern von den Alltagsproblemen der Menschen diese agieren würden. Mit dem Wort Bürokratie aber ließe sich bezüglich Brüssel auch eine ganz andere Begebenheit beschreiben. Die Rede ist von der großen Anzahl bestimmter Büros und deren Einfluss auf Politiker und damit auf die EU-Gesetzgebung – und damit auf das Leben der EU-Bevölkerung. Bürokratie, das heißt in Brüssel nämlich auch: 948 Unternehmens- und Branchenverbände unterhalten hier Büros, 645 Unternehmen und Unternehmensgruppen sowie 444 Lobbyagenturen und Lobbykanzleien, die vor allem im Auftrag von Wirtschaftsverbänden und Unternehmen arbeiten. Dazu kommen noch 244 Berufsverbände und Gewerkschaften sowie 454 Nichtregierungsorganisationen. Sie alle versuchen die EU-Gesetzgebung in ihrem Sinne zu beeinflussen...

 

20190430-L11805

Dummsprech für den mündigen Bürger

https://vera-lengsfeld.de/2019/04/27/dummsprech-fuer-den-muendigen-buerger/

von Gastautor Josef Hueber - Wer Denken lenkt, weiß um den Wert von suggestiver Sprache. Die Welt existiert bekanntlich im Kopf. In der  Öffentlichkeitsarbeit der Systemmedien gibt es deswegen einen Bausatz immer gleichen Vokabulars mit hohem manipulativem Gehalt. Ein Begriff aus diesem Repertoire soll hier unter die Lupe genommen werden. KANT HAT AUSGEDIENT - Es gibt Wörter, die, im Dauereinsatz in Medien und Politik, eine lähmende Wirkung auf das menschliche Denkvermögen haben. Der intellektuelle Mutmacher Immanuel Kant, von dem man wenigstens gelernt haben sollte, sich „seines eigenen Verstandes zu bedienen“, hat dann offensichtlich, wie überhaupt schon lange in Deutschland, nichts mehr zu melden, sobald sie die Arena öffentlicher Meinungsbekundungen betreten. Kommen sie zum Einsatz, verwandeln sie Fake News in Fact News, bloße Hypothesen in unumstößliche Tatsachen...

 

20190430-L11804

Der Brand in der Notre Dame und die Zerstörung des christlichen Europas

https://www.epochtimes.de/politik/europa/der-brand-in-der-notre-dame-und-die-zerstoerung-des-christlichen-europas-a2870674.html

Von Guy Millière - Kaum eine Stunde nachdem die Flammen über der Notre Dame aufzusteigen begannen – zu einer Zeit, als noch niemand eine Erklärung dafür abgeben konnte – beeilten sich die französischen Behörden zu sagen, dass das Feuer ein „Unfall“ sei und dass „Brandstiftung ausgeschlossen“ sei. Die Bemerkungen klangen wie alle offiziellen Erklärungen der französischen Regierung nach den Angriffen in Frankreich im letzten Jahrzehnt. Das Feuer in der Notre Dame ereignete sich auch zu einer Zeit, in der sich die Angriffe auf Kirchen in Frankreich und Europa vermehrten. Allein im Jahr 2018 wurden in Frankreich mehr als 800 Kirchen angegriffen. Die Kirchen in Frankreich sind leer. Die Zahl der Priester nimmt ab und die in Frankreich tätigen Priester sind entweder sehr alt oder kommen aus Afrika oder Lateinamerika. Die dominante Religion in Frankreich ist heute der Islam. Jedes Jahr werden Kirchen abgerissen, um Platz für Parkplätze oder Einkaufszentren zu schaffen. Überall werden Moscheen gebaut, und sie sind voll...

 

20190430-L11803

Träume weiter Focus...

Merkels Abschied in Sicht? Spekulation um CDU-Sondertagung

https://www.focus.de/politik/wueste-spekulation-um-sonder-tagung-kanzlerin-merkels-abschied-in-sicht_id_10646934.html

Die CDU-Spitze rüstet sich für mögliche Turbulenzen nach der Europawahl. Die Führungsleute treffen sich Anfang Juni zu einer zweitägigen Sonder-Klausurtagung. Wird Angela Merkel bei diesem Treffen womöglich ihren Rückzug als Kanzlerin mitteilen? Das allerdings ist bisher Spekulation. Pure Spekulation. Nach Recherchen von FOCUS Online plant die Regierungschefin so nicht...

 

Einige Leserkommentare:

 

29.04.19, 17:13 | Eva Böhme

was überwiegt hier?

Vorsorge oder Angst? Angst vor dem Kreuzchen des Bürgers bei den bevorstehenden Wahlen.. heute schon bedenken , was morgen Wahrheit sein wird...zu sehr wissen diese etablierten Parteien , wie mies ihre sog . Volkspolitik bei den Menschen im Land angekommen ist und zum Verruf wurde...wenn man jetzt noch nachdenkt durch dieses Europa worauf sich ja alle so freuen , ev eine neue Währungsreform fast sicher zu 100% kommen wird, der Bürger wieder der Dumme dabei ist, kann man verstehen , das diese Politiker Vorsorge treffen müssen...Merkels vorzeitiger Abschied wäre dabei das kleinste Übel....alle Bürger sollten Wählen gehen, es ist wichtiger denn je...

 

29.04.19, 17:04 | Andreas Klenke

Aha

Die im Titelerwähnten "wüsten Süekulationen" kommen ausschließlich von Journalisten, die damit reißerisch Artikel aufmachen, in denen sie ihr Spekulationen mit nichts wirklich belegen können!

 

29.04.19, 16:55 | Grit Brandenburg

Zeit wird

Es dass Mutti aufhört unser Land zu regieren. Taschen sind bei allen Politikern voll, dafuer die Kassen der Steuerzahler leer. Frau Merkel hat das Deutsche Volk geschwächt nur an den Traum von Europa agiert. Fuer ein Fortschrittliches, modernes Deutschland ist sie nicht fähig.

 

29.04.19, 16:53 | Christof Kochanowski

Klausur

Die CDU h´geht in Klausur nach einer Wahl. Für mich untragbar, diese Partei ist mittlerweile wie die SPD , permanent mit sich selbst beschäftigt, soll wieder ein Sommerloch benutzt werden, um Unangenehmes zu beschließen?

 

29.04.19, 16:48 | Sunny Weber

Bite, bitte

lieber Gott, mach, dass Angela in den wohlverdienten Ruhestand geht und sich umgehend dahin verabschiedet. Amen.

 

29.04.19, 16:46 | Rainer Schmidt

Ob, das gerade ziemlich dumm wäre?

Ob, das gerade ziemlich dumm wäre? Die beste Werbung für die CDU. Wir haben eine gutmütige Kanzlerin. Allerdings hat die Gutmütigkeit der Führung nichts mit dem wohlwollen der eigenen Volksgruppe zu tun. Wir brauchen einen guten Betriebswirt als Kanzler. Wir brauchen keine neosozialistischen Ideen. Logischerweise wäre die Verwirklichung davon mal wieder scheitern. Will man das immer wieder aufs Neue versuchen? Den gelebten Sozialismus ins Leben zu rufen. Da müsste man gleich den Menschen als ein Geschöpf komplett anders aufbauen. Die Zukunft gehört den Nationalstaaten. Es wurde dafür bereits ausführlich gesorgt

 

29.04.19, 16:41 | Detlef Steffenhagen

es dauert nur noch bis Ende des Jahres,

dann verkündet Frau Merkel die Machtübernahme von Frau AKK. Weil die SPD-Genossen das nicht so toll finden, wird an deren Stelle mit den Grünen koaliert.( deshalb wird Herr Habeck auch von den Medien so über den grünen Klee gelobt )

 

29.04.19, 16:36 | Herbert Bretzlinger

Auf diese längsten aller möglichen

Gesichter, dieser überheblichen, unfähigen Uraltparteienkandidaten am Wahlabend kann man sich nur freuen. Dann wird ein Hauen und Stechen losgehen. Der Klebstoff auf manchen Sessel wird sich lösen.

 

20190430-L11802

Neutrinos die Energiequellen der Zukunft

Technologisches Innovationswunder macht Elektromobilität auch ökologisch ehrlich

https://neutrino-wiki.de/technologisches-innovationswunder-macht-elektromobilitaet-auch-oekologisch-ehrlich/

Die Elektromobilität wird von vielen Menschen nicht nur in Deutschland als wesentliches Instrument zur Senkung des CO2-Ausstoßes gesehen. Schließlich hat der Verkehr einen großen Anteil an der Emission dieses klimaschädlichen Gases. Die Politik bezeichnet das Elektroauto als Null-Emissions-Auto. Das ist aber leider nicht ganz richtig. Diese Null-Emissionen werden nur erreicht, wenn man die Produktion des Akkus außer Acht lässt und davon ausgeht, dass der Fahrstrom klimaneutral produziert wird. Das sind aber höchst unrealistische Annahmen. Für die Batterien werden Mangan, Lithium und Kobalt benötigt, die nur mittels sehr viel Energie gewonnen und verarbeitet werden können. Der Strommix in Deutschland enthält noch einen sehr großen Anteil an aus Kohle, Erdöl oder Erdgas...

 

20190429-L11801

Meridian Buchtipp

Sklavenplanet Erde: Es ist Zeit, aufzuwachen!

https://www.amazon.de/Sklavenplanet-Erde-ist-Zeit-aufzuwachen/dp/3938656514

Die Völker der Erde werden ganz bewusst belogen, und das in allen Bereichen: Seien es unterdrückte Verfahren zur Stromerzeugung, Krebs-Therapien, die nur bestimmten Kreisen zugänglich sind, die █████████████████████████ – aber auch Themen wie Massenmigration, Gender-Ideologie oder Klimaschwindel. Wir werden durch ein Konstrukt aus Konsumgesellschaft, Zinssystem und bewusster Irreführung durch die Massenmedien derart beschäftigt, dass wir gar nicht mitbekommen, in welchem Stadium der Kontrolle und Überwachung wir uns bereits befinden. Doch nicht nur von staatlichen und Geheimdienstorganen, sondern mehr und mehr durch Künstliche Intelligenz. Und diese ist nicht nur dabei, unsere Gehirnleistung zu übernehmen, sondern sie auch zu steuern – uns allen droht ein vollkommen manipuliertes Sklavendasein. Doch neben diesen gibt es auch noch andere besorgniserregende Entwicklungen auf der Erde, von denen der Bürger nichts mitbekommt – aus gutem Grund...

 

20190429-L11800

Das langsame Erwachen der Politik

Manfred Weber sieht Migrationsfrage als „offene politische Wunde“ der EU

https://www.welt.de/politik/ausland/article192586595/Manfred-Weber-sieht-Migrationsfrage-als-offene-politische-Wunde-der-EU.html

Der Spitzenkandidat der christlich-konservativen Parteienfamilie EVP, Manfred Weber, will als möglicher künftiger EU-Kommissionschef einen neuen Anlauf für einen europäischen Konsens in der Flüchtlings- und Migrationspolitik unternehmen. Die Migrationsfrage sei nach wie vor die „offene politische Wunde des Kontinents“, sagte der CSU-Politiker in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview im Deutschlandfunk. Diese verursache nach wie vor auch viel inneren Schaden, „weil Spaltung entsteht, Streit entsteht und viele Zukunftsbereiche damit auch behindert werden“...

 

20190429-L11799

Bequemer als zu arbeiten!

Reparationszahlungen – der neue weltweite politische Trend

https://www.contra-magazin.com/2019/04/reparationszahlungen-der-neue-weltweite-politische-trend/

Das Gefühl, das heute die Richtung der Politik bestimmt, muss Schuld sein. Da sich die Moralvorschriften im Laufe der Jahrhunderte geändert haben, betrachten viele die koloniale Vergangenheit Europas als einen schrecklichen Fehler. Die Schande über die jetzt verachten Praktiken scheint das Weltbild von Millionen Menschen im Westen zu motivieren. Im Jahr 2019 wurde das Thema Wiedergutmachung der Sklaverei wieder in die Mainstream-Diskussion zurückgeführt. Mehrere Präsidentschaftskandidaten der US-Demokraten für 2020 haben sich für die Idee ausgesprochen. Die Studenten der Georgetown University stimmten kürzlich dafür, jedes Semester in einen Fonds für die Nachkommen von Sklaven zu investieren, die in den 1800er Jahren von der Institution verkauft wurden...

 

20190429-L11798

Digitaler EU-Maulkorb für die Bürger

Missing Link: Die digitale Agenda von EU-Spitzenkandidaten

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Die-digitale-Agenda-von-EU-Spitzenkandidaten-4408833.html

Vier Wochen vor der Europa-Wahl zeichnen sich die großen netzpolitischen Linien bereits ab, die das EU-Parlament in seiner nächsten fünfjährigen Legislaturperiode verfolgen dürfte. Zumindest Spitzenkandidaten deutscher Parteien lassen keinen Zweifel daran, dass es nach dem Durchbruch mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vor allem darum gehen soll, die mächtigen, allesamt aus den USA stammenden Internetplattformen weiter deutlich einzuhegen und den von ihnen beförderten Datenüberwachungskapitalismus zu bremsen. Sven Giegold, Spitzenkandidat der Grünen, umschrieb diesen geplanten Kurs am Donnerstag bei einem EU-Wahl-Check vom "Tagesspiegel" im Telefónica-Basecamp in Berlin folgendermaßen: Es gelte, "die Digitalisierung mit Standards so zu gestalten, dass ein europäischer Binnenmarkt entsteht, der unseren Werten entspricht". Was Europa mit der DSGVO begonnen habe, sei jetzt mit "IT-Sicherheit, Bürgerrechten oder Haftungsfragen für Künstliche Intelligenz" (KI) ähnlich zu machen...

 

20190429-L11797

Nigeria: Dschihad gegen Christen

https://philosophia-perennis.com/2019/04/28/nigeria-dschihad-gegen-christen/

Christen in Nigeria werden in den zwölf Nordstaaten, in denen das Scharia-Gesetz gilt, als Bürger zweiter Klasse behandelt. Sie werden auf vielfältige Weise zu Opfern. Christliche Mädchen werden entführt und zur Ehe mit muslimischen Männern gezwungen. Pastoren werden für Lösegeld entführt. Kirchen werden vandalisiert oder komplett zerstört. Ein Gastbeitrag von Uzay Bulut - Christen werden in Nigeria von Fulani und Boko Haram Dschihadisten massakriert – und es scheint niemanden zu interessieren. Die schwerwiegendste Verfolgung dieser wehrlosen Christen – die die Hälfte der Gesamtbevölkerung Nigerias ausmachen – fand vor allem im muslimischen Norden des Landes statt, wo nach der Scharia regiert wird, und in den Staaten, die als „Mittlerer Gürtel“ bekannt sind, einer Übergangszone zwischen den Nord- und den Südstaaten. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation International Christian Concern (ICC): „Fulani-Kämpfer führten im März weitere gewalttätige Angriffe in der gesamten Region des Mittleren Gürtels in Nigeria durch. Die brutalen Angriffe dieser hartnäckigen islamischen Militanten wecken hartnäckig Angst unter den im Mittleren Gürtel lebenden Christen, da die Todesopfer weiter steigen… Letzten Monat [März 2019] wurden mindestens 150 Menschen getötet...

 

20190428-L11796

Merkel & Biden: Rette sich, wer kann

https://www.achgut.com/artikel/merkel_und_bidden_rette_sich_wer_kann

Alles kann gut werden. Zumindest für die Kanzlerin. Aber das reicht ja auch – für sie. Ausgerechnet das russische Nachrichtenportal Sputnik schickt sich an, das Offensichtliche klar zusammenzufassen: „Merkel wird womöglich Rettung Europas anvertraut“. Das holprige Wort „womöglich“ in dem auch ansonsten etwas holprigen Artikel soll anzeigen, dass man sich noch immer im Bereich der Spekulation befindet. Die reißerische Pathetik der Schlagzeile fällt zwischen auch anderweitig gepflegter, keine Peinlichkeit scheuender Lobhudelei für Merkel kaum auf. Die von Sputnik nachgezeichnete Linie ist allerdings durchaus nachvollziehbar. Und zwar nicht erst, nachdem der seit Jahren schwer unter Ischias leidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor wenigen Tagen die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Zukunft der deutschen Kanzlerin lenkte, die ja laut eigner Aussage eigentlich keine politischen Ämter mehr anstrebt. In gewohnter Distanz charakterisierte Juncker Merkel als „liebenswertes Gesamtkunstwerk“, für eine Position in der EU sei sie „hochqualifiziert“. Das schnuppert nach Bürowechsel.

 

20190428-L11795

Merkel und die Union

Wie ein kaputter Reißverschluss

https://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-cdu-csu-europa-wahlkampf-1.4424282

Die Union präsentiert sich an diesem Samstag im Reißverschlussverfahren. Zum Auftakt des Europa-Wahlkampfes treten in Münster die CDU-Vorsitzende auf und der CSU-Vorsitzende; der CDU- Generalsekretär und der CSU-Generalsekretär; außerdem der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, den die CDU stellt, und der gemeinsame Spitzenkandidat für Europa, den wiederum die CSU stellt. Zipp, zapp, eins ins andere. Nur die Kanzlerin kommt nicht. Man könnte nun davon sprechen, dass die verjüngte Führungsgeneration der Union ihre neue Verantwortung annimmt. Man könnte konstatieren, dass CDU und CSU in der Stadt des Westfälischen Friedens nach Jahren des Streits eine neue Gemeinsamkeit zelebrieren. Aber man muss angesichts der Abwesenheit Angela Merkels und am Ende einer Woche, in der sich Manfred Weber so offen von ihr distanziert hat, wohl vor allem festhalten, dass der Trennungsprozess Merkels und der Union in vollem Gange ist...

 

20190428-L11794

Die Paranoia der linken "Kultur"

Susanne Schröter - Kulturkritik ist kein Rassismus

https://www.cicero.de/kultur/islam-multikulti-kopftuch-frauenrechte-rassismus-linke/plus

Die Ethnologin Susanne Schröter betrachtet das Kopftuch als ein frauenfeindliches, nicht als ein religiöses Symbol. Anlässlich einer von ihr angesetzten Tagung an der Uni Frankfurt eskaliert der Konflikt mit den Identitätslinken. Die unterdrücken mit ihrem Gesinnungsterror berechtigte Kritik. Es gibt eine Kurzgeschichte von Franz Kafka, in der ein nicht näher benanntes, dachsähnliches Tier einen unterirdischen Bau errichtet. Er soll als Schutz und Vorratslager dienen. Zunächst fühlt sich das Tier in dem Bau absolut sicher und schlummert friedlich ein. Doch eines Tages meint das Tier ein Geräusch zu bemerken. Von nun an versucht es verzweifelt, die Ursache des Geräusches zu finden. Doch das angebliche Geräusch ist nicht zu orten. Überall im Bau ist es gleich laut. Immer hysterischer will das Tier etwas über das Geräusch herausfinden. Es schläft nicht mehr, isst kaum und versucht wie besessen, dem Geräusch habhaft zu werden. Doch umsonst. Dann bricht die Geschichte ab. Die politische Linke ist das dachsähnliche Tier unserer Tage und Rassismus das diffuse Geräusch, das sie zu vernehmen meint und nach dessen Quelle sie zwanghaft sucht. Das führt in immer dichteren Abständen zu Wahnvorstellungen und Halluzinationen...

 

20190428-L11793

Schüsse in Rüsselsheim: Mitglieder aus Großfamilien festgenommen

https://www.welt.de/vermischtes/article192543689/Schuesse-in-Ruesselsheim-Mitglieder-aus-Grossfamilien-festgenommen.html

Rund 75 kriminelle Clans stellen in Berlin und Nordrhein-Westfalen eine immer größere Bedrohung dar. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert in einem Positionspapier ein härteres Durchgreifen. Ein Verletzter und zwei demolierte Autos: Im hessischen Rüsselsheim fielen in der Nacht zum Samstag Schüsse. Danach floh eine größere Gruppe durch die Innenstadt. Die Polizei nahm zwölf Verdächtige fest. Ein mutmaßlicher Streit zwischen Mitgliedern zweier Familien in der Rüsselsheimer Innenstadt ist derart eskaliert, dass Schüsse fielen. Dabei wurde am frühen Samstagmorgen ein 33 Jahre alter Mann durch einen Streifschuss verletzt, wie die Polizei mitteilte. Zwei Autos wurden von Projektilen getroffen und beschädigt. „Ersten Ermittlungen zufolge gab es einen Streit zwischen Mitgliedern zweier verschiedener Familien“, sagte eine Polizeisprecherin...

 

20190428-L11792

Drei Kinder attackieren junge Frau und belästigen sie sexuell

http://www.maz-online.de/Nachrichten/Panorama/Drei-Kinder-attackieren-junge-Frau-und-belaestigen-sie-sexuell

Im nordrhein-westfälischen Unna ist eine junge Frau am Donnerstag Opfer eines brutalen Übergriffs geworden. Das Außergewöhnliche an dem Fall: Die drei Täter sind 11, 12 und 13 Jahre alt. Wie die Polizei berichtet, hatte die 18-Jährige an einem Bahnhof auf einen Zug gewartet. Dabei wurde sie von drei rumänischen Kindern aus Dortmund angesprochen und belästigt. Die Frau entfernte sich von den dreien und sagte ihnen, dass man sie in Ruhe lassen soll. Anschließend stieg die junge Frau in einen einfahrenden Zug und nahm Platz. Die Jungen stiegen ebenfalls ein und setzten sich zu ihr. Plötzlich griff einer der drei ihr an die Brust. Als die 18-jährige aufstand, fasste ein weiterer ihr ans Gesäß. Daraufhin verpasste sie dem 13-Jährigen eine Ohrfeige. Die Kinder stießen die junge Frau schließlich zu Boden und schlugen und traten auf sie ein. Ein Zeuge ging dazwischen und trennte die Jungen von der Frau. Die alarmierte Polizei brachte die Kinder schließlich zu einer Wache. Dort wurden sie dem Jugendamt übergeben, da die Eltern nicht erreichbar waren. Die Frau wurde bei dem Angriff nicht verletzt...

 

20190428-L11791

Liebe Linke, gehört die Steinigung zu kultureller Vielfalt?

https://www.achgut.com/artikel/liebe_linke_gehoert_die_steinigung_zu_kultureller_vielfalt

Liebe Linke, Brunei verteidigt die Steinigung von Homosexuellen, die Geschlechtsverkehr haben, – „Sodomie“ – im Namen kultureller Vielfalt. In einem Brief an die EU heißt es: „Es muss geschätzt werden, dass die Unterschiede hinsichtlich kultureller, traditioneller und religiöser Werte bedeuten, dass es nicht den einen Standard gibt, der für alle passt.“ Das wären die Menschenrechte. Legitimiert wird das in Punkt 15 mit dem Koran und den Hadithen. Einmal mehr zeigt sich, dass das Konzept „kultureller Vielfalt“ auf die Akzeptanz islamischer Herrschaft hinausläuft, auf die Unterdrückung von LGBT-Rechten. Die gibt es im Universalismus, im allgemeinen Recht, vor dem alle gleich sind und das keine Rücksicht auf Kultur nimmt. Wann fangt Ihr endlich an, Euer linkes Erbe gegen derartiges Unrecht zu verteidigen statt die Kritik daran als islamfeindlich zu diskreditieren? Beurteilt selbst, ob es sich bei der dortigen Anwendung der Scharia um den Islamismus oder den Islam handelt, und was wichtiger wäre: die Rechte der Einzelnen oder die Toleranz gegenüber Kultur...

 

20190428-L11790

Am Ende zahlt der Verbraucher - wie immer

5G: Das Versagen der Bundesregierung gefährdet unseren Wohlstand

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/5g-das-versagen-der-bundesregierung-gefaehrdet-unseren-wohlstand-a-1264160.html

Im Sport gibt es die Formulierung Start-Ziel-Sieg. Um das staatliche Dauerdigitalversagen in Deutschland zu beschreiben, schlage ich als Begriff sozusagen das Gegenteil vor: das Start-Ziel-Debakel. Man fängt bezaubernd schwach an, gibt dann grandios nach und schaltet runter, bevor man schließlich jede Ambition unter Absingen von Ausflüchten begräbt. Dann ist die Legislaturperiode vorbei und die nächste GroKo macht alles auf völlig andere Art genauso. Aktuell findet die Versteigerung der 5G-Frequenzen statt, dem neuen Mobilfunkstandard. Und natürlich bereitet die Politik in unnachahmlicher Weise ein Musterbeispiel des Start-Ziel-Debakels vor, ein erneutes Funk-Fiasko. Deutsche Bundesregierungen scheinen ein Abonnement von Start-Ziel-Debakeln zu besitzen oder das Patent darauf, anders lässt es sich nicht mehr erklären...

 

20190427-L11789

CDU-Mann Bosbach stellt Islamvertreter

im ZDF Gretchenfrage – der weicht aus

https://www.focus.de/politik/maybrit-illner-cdu-mann-bosbach-stellt-islamvertreter-im-zdf-gretchenfrage-der-weicht-aus_id_10636736.html

Beim ZDF-Talk über den Terror in Sri Lanka und die Rolle der Religion nahmen Moderatorin Maybrit Illner und CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach immer wieder Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in die Mangel. Sie wollten wissen, ob in muslimisch geprägten Ländern Christen unterdrückt werden. Mazyek wand sich. Beim ZDF-Talk über den Terror in Sri Lanka und die Rolle der Religion nahmen Moderatorin Maybrit Illner und CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach immer wieder Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in die Mangel. Sie wollten wissen, ob in muslimisch geprägten Ländern Christen unterdrückt werden. Mazyek wand sich.  Bei Maybrit Illner sprach die Runde über den Terror in Sri Lanka und darüber, welche Rolle Religion dabei spielt. Bei einem Aspekt geriet Talkgast Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland in die Bredouille. Es begann mit einer Bitte des CDU-Innenpolitikers Wolfgang Bosbach. Er sagte, er würde sich wünschen, dass Muslime in arabischen Ländern Christen dieselbe Toleranz zukommen ließen wie das in westlichen Ländern gegenüber nicht-christlichen Religionen üblich sei. Bosbach schien zu erwarten, dass Mazyek sich als Muslim rechtfertigt. Der tat dies aber nicht. Wenige Minuten später griff Moderatorin Illner die Frage des CDU-Politikers wieder auf und wollte von Mazyek wissen, was Muslime in Deutschland gegen Christenverfolgung in mehrheitlich muslimisch geprägten Ländern tun könnten. Mazyek wehrte die Frage zunächst ab, indem er darauf verwies, dass sein Land Deutschland sei und nicht etwa Saudi-Arabien. Die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident hätten sich klar für Religionsfreiheit weltweit positioniert, auch deutsche Muslime sollten sich dafür einsetzen. Das reichte der Moderatorin aber nicht. Sie hakte mehrmals nach, Mazyek wirkte zunehmend unwirsch…

 

20190427-L11788

E-Autos: Reichweiten von 1600km durch Keramik-Akkus möglich

https://efahrer.chip.de/news/e-autos-reichweite-von-1600km-durch-keramik-akkus_10500

Von Denis McCann - Ein Forscherteam der Clemson University hat mit der Kombination von 3D- Druck und Laser völlig neue Formen von Keramik entdeckt, so berichtet aio. Mit Hilfe dieser Technik ist nicht nur eine günstigere Herstellung von Wasserstoff möglich, sondern auch die Entwicklung von Akkus mit deutlich gesteigerter Kapazität. Wenn man das keramische Metall nachdem es aus dem Ofen kommt, mit Laser sintert, entstehen komplexe Bauteile aus vielen verschiedenen Arten von Keramik. Äußerlich ist es aber aus einem Stück und zusätzlich wird noch Zeit im Ofen gespart. Dieses neue Verfahren eröffnet der Materialforschung neue technologische Möglichkeiten. Derzeit wird mit diesem Verfahren Elektrolyseure für die Wasserstoffproduktion hergestellt.  Zusammen mit Brennstoffzellen kann der Wasserstoff als Energiespeicher für E-Autos und auch als Zwischenspeicher für erneuerbare Energiequellen dienen. Diese Akkus werden günstiger produziert werden können und eine gesteigerte Kapazität haben. Forscher meinen, dass der Akku von Smartphones mehrere Tage halten und Elektrofahrzeuge mehr als 1600 Kilometer fahren könnten. Damit würden sie auch die Verbrenner in Sachen Reichweite übertreffen...

 

20190427-L11787

Uni-Frankurt: Das Kopftuch und der Aufstand der Nieten

https://www.achgut.com/artikel/uni_frankfurt_das_kopftuch_und_der_aufstand_der_nieten

Universitäten sind dafür da, Wissen zu vermitteln und kritisches Denken zu lehren, nicht religiöse Gefühle zu schützen. Susanne Schröter ist eine der fähigsten Experten zum Thema „politischer Islam“ in Europa. Nur wirbt sie nicht um Verständnis für die Scharia und das Kopftuch wie die üblichen Experten, und sie reitet nicht auf der Welle derer, die jede Kritik am Islam als Islamophobie abstempeln. Nun organisiert sie eine Konferenz an der Uni Frankfurt mit dem Titel „Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?“ Muslimische und linke Studenten der Uni hätten zur Konferenz kommen können, um mit den eingeladenen Experten zu diskutieren. Aber nein, sie starten eine Kampagne gegen Susanne Schröter, nennen sie „Rassistin“ und fordern für sie ein Berufsverbot. Diese intoleranten Studenten führen diese Kampagne aber im Namen der Toleranz und bemerken den Widerspruch nicht...

 

20190427-L11786

Die brennenden Kirchen Europas

Sinnbild für das ausgebrannte Abendland

https://ef-magazin.de/2019/04/20/14854-brand-von-notre-dame-die-brennenden-kirchen-europas

Eines der wichtigsten Symbole des christlichen Abendlandes ist abgebrannt. Während Emmanuel Macron und andere Staatsmänner routiniert ihre Bestürzung und Erschütterung medial verbreiten lassen, herrscht in den sozialen Netzwerken teilweise Jubelstimmung. Der Brand von Notre-Dame wird mit Smileys, Herzen, Daumen-nach-oben-Emojis und diversen Allah-Sprüchen begleitet. Manche User aus dieser Community sind auch traurig: „Unfortunately, the entire constructure didn‘t collapse“ („leider ist nicht die ganze Konstruktion zusammengebrochen“), schreibt ein gewisser Meghmio J. auf Facebook. Das sind keine Einzelfälle, keine Idioten, die von solchen Ereignissen immer angezogen werden, es sind Tausende...

 

20190427-L11785

Ist die Deutsche Umwelthilfe nur ein Abmahnverein?

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/duh-bgh-1.4421492

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist in der Politik derzeit nicht wirklich beliebt. Die CDU möchte dem umtriebigen Verband, der so erfolgreich Dieselfahrverbote eingeklagt hat, am liebsten die Gemeinnützigkeit aberkennen lassen. Zudem hat sich die Bundesregierung in Brüssel dafür eingesetzt, die geplante EU-Verbandsklage so zu formulieren, dass die DUH nicht klageberechtigt wäre. Da käme der Regierung vermutlich ein Urteil aus Karlsruhe ganz gelegen, das die DUH als gewinnsüchtigen Abmahnverein abgestempelt hätte. Über den Prozess zwischen DUH und einem Autohaus, das genau dies erreichen will, hat an diesem Donnerstag der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt. Weil der Vorsitzende Richter schon mal die "vorläufige Einschätzung" des Senats preisgegeben hat, lässt sich aber vorhersagen: Zur Niederlage des Vereins, auf die manche hoffen, wird es wohl nicht kommen. "Wir haben hier schon eine besondere Organisation" Die DUH hatte den baden-württembergischen Händler abgemahnt, weil er Kraftstoffverbrauch und Kohlendioxid-Emissionen für einen Neuwagen im Internet nicht ordnungsgemäß angegeben, sondern lediglich auf einen Leitfaden im Autohaus verwiesen hatte. Der Händler hielt die Abmahnung für rechtsmissbräuchlich und wollte das Gebaren des Vereins ganz grundsätzlich infrage stellen. Der DUH gehe es nicht in erster Linie um Verbraucherinteressen, sondern um finanziellen Gewinn...

 

20190427-L11784

Macht es Sie nervös, daran zu denken,

wie die Welt in dreißig Jahren aussehen wird?

https://dushanwegner.com/stille-revolution/

Von Dushan Wegner - »So, dann bin ich jetzt also vierzig Jahre alt«, sagte mein Vater. Ich erinnere mich noch Jahrzehnte später an den Moment. Wir lebten in der Kaulardstraße in Hürth-Efferen, einem Vorort von Köln. Es war eine kleine, sehr einfache und damit günstige Wohnung, doch sie barg einen charmanten Bonus: Es gab eine Terrasse samt Garten, und die Vorgänger hatten dort ausgiebig Erdbeeren gepflanzt. Wenn Erdbeersaison war, kauften wir uns günstige Tortenböden und Tortenguss, den man damals noch »Tortenguß« schrieb, und wir hatten einen schier unerschöpflichen Vorrat an leckerem Erdbeerkuchen, den wir in der Konditorei kaum hätten bezahlen können...

 

20190426-L11783

Zum armenischen Völkermordgedenktag

Kein Wort der Merkel-Regierung oder deutscher Medien

https://www.freiewelt.net/nachricht/kein-wort-der-merkel-regierung-oder-deutscher-medien-zum-armenischen-voelkermordgedenktag-10077664/

Gestern war der Völkermordgedenktag zur Erinnerung an die vom Osmanischen Reich in den Jahren 1915/16 bis zu 1,5 Millionen ermorderten christlichen Armenier. Die Merkel-Regierung und die deutschen Medien ließen diesen Tag nahezu völlig unberücksichtigt. In den Jahren 1915/16 vollzog sich im damaligen Osmanischen Reich ein Genozid an den christlichen Armeniern. Bis zu 1,5 Millionen Menschen kamen bei diesem Völkermord ums Leben. Das Osmanische Reich war im sogenannten Großen Krieg Verbündeter des Deutschen Kaiserreichs und kämpfte offiziell auf der Seite der Mittelmächte. Noch heute bestreitet die Türkei als rechtliche Nachfolgerin des Osmanischen Reichs, diesen Völkermord. Alleinherrscher Erdogan kritisiert lautstark jede Erinnerung und protestiert, meckert, droht und flucht gegen jegliches Gedenken. Die Merkel-Regierung und die deutschen medien haben sich im vorauseilendem Gehorsam Erdogan unterworfen. Nicht ein einziges Wort zu dem gestrigen Gedenktag wurde veröffentlicht. Ganz anders als zum Beispiel in Frankreich, wo der 24. April ein offizieller Gedenktag ist...

 

20190426-L11782

Denk-Stoff - Das Merkel-Lexikon:

Von Wahlen über Werte und Wohnung bis Wut

https://www.riffreporter.de/merkel-lexikon/buchstabe-w-wahlen-werte/

Von Andreas Rinke - Die Wahlsonntage glichen sich lange Jahre. Bei einer Bundestagswahl kommt Merkel am Sonntagnachmittag in die CDU-Bundeszentrale. Bei Landtagswahlen verbrachte sie dagegen den Abend im Kanzleramt und kam nicht ins Konrad-Adenauer-Haus, wo offiziell nur die wechselnden CDU-Generalsekretäre und der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Grosse-Brömer, die Wahlen kommentierten. An den Sonntagnachmittagen, wenn die Befragung von Wählern, die aus den Wahlbüros kommen, erste interne Hinweise auf Trends geben, herrscht eine intensive Abstimmung aller Beteiligten per SMS oder Telefon, an der auch die CDU-Parteivorsitzende teilnahm. Merkel trat immer am folgenden Montag nach den Sitzungen von CDU-Präsidium und -Bundesvorstand in Berlin mit den jeweiligen CDU-Wahlkämpfern vor die Presse – das übernimmt nun die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 klappte dies nicht: Merkel musste ausgerechnet bei der Wahl in ihrem eigenen Landesverband an dem G20-Gipfel in China teilnehmen, konnte nur an einer CDU-Telefonschalte teilnehmen. Wegen der schweren Verluste der CDU brach sie am folgenden Montag, den 5. September, mit der Regel, sich nicht aus dem Ausland zu innenpolitischen Themen zu äußern. Erst gab sie in ihrem Hotel eine Erklärung als Kanzlerin zu dem G20-Treffen ab. Dann wurden eilig alle Insignien wie die deutsche Flagge aus dem Raum entfernt...

 

20190426-L11780

Islamisierung

Morde an Christen weltweit verdoppelt

https://philosophia-perennis.com/2019/04/25/morde-an-christen-weltweit-verdoppelt/

Köln – Die Zahl der Morde an Christen hat sich laut Zahlen des christlichen Hilfswerkes „open doors“ innerhalb eines Jahres von 2017 auf 2018 fast verdoppelt. Allein im letzten Jahr wurden etwa 4.150 christliche Opfer gezählt. Ein Gastbeitrag von Klaus Lelek - Dies geht aus einer Meldung des Domradios hervor, die mit der Überschrift „Immer wieder Terroranschläge an christlichen Hochfesten – Grausamer Automatismus“ aufwartet. Werden die Papstreisen zu islamistischen Machthabern und die „Interreligiösen Dialoge“ sowie Sonderrechte für Muslime in Europa am Ende sogar von der islamischen Community als Kapitulation und Schwäche verstanden, die sich in einigen Kreisen in höherer Gewaltbereitschaft bis hin zum Terror niederschlägt? Natürlich wird im Artikel kaum erwähnt, in welchem Namen und aus welcher Ecke die meisten Massenmörder kommen, die laut Domradio „maximale Aufmerksamkeit und maximales Entsetzen“ auslösen wollen und sich deshalb „christliche Hochfeste“ aussuchen, „um Kirchen anzugreifen und Christen zu töten...

 

20190426-L11779

Terrorismus - Unsere Toten

Christliche Identität verleugnen

https://www.cicero.de/aussenpolitik/sri-lanka-terror-christen-islamismus-politiker/plus

Von Alexander Kissler - Nach den islamistischen Anschlägen auf Kirchen und Hotels mieden manche Politiker das Wort „Christen“ wie der Teufel das Weihwasser. Christen sind als Opfer nicht vorgesehen. Eine solche Rhetorik verkennt die Fakten und wird vor künftigem Terror nicht schützen. Die Zeit, in der wir leben, könnte später einmal die Zeit der Opfergruppen genannt werden. Es wird die Zeit gewesen sein, da individuelles Leid weniger wog als die Zugehörigkeit zu einer Gruppe, die als Gruppe litt oder Leid behauptete. Die gegenwärtige Zeit verbrieft jedem das Recht, sich einer Opfergruppe anzuschließen und im Kollektiv auf Linderung zu drängen. Der Liberalismus der Selbstzuschreibung triumphiert. Die schlimmen Oster-Attentate von Sri Lanka mit über 350 Toten und über 500 Verletzten stellen nun eine Frage, die eigentlich nicht vorgesehen ist im Kleinklein der Teilmengen: Wer sind wir? Und was ist, wenn wir am Ende doch Christen sind und gerade als Christen Opfer?

 

20190426-L11778

Undurchsichtig - Schöner Schein mit Schatten

Die Marke „Fridays for Future“ und neue Ungereimtheiten

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/die-marke-fridays-for-future-und-neue-ungereimtheiten/

Von Ansgar Neuhof - Es bleibt noch so einiges aufzuklären in der causa Fridays for future. Dazu gehört auch die rechtliche Ausgestaltung des Verhältnisses von Fridays for future und der Plant-for-the-Planet Foundation, das weiterhin als höchst undurchsichtig zu bezeichnen ist. Die Eigendarstellung von Fridays for future und das medial verbreitete Bild einer spontanen, unabhängigen und nicht an Parteien und andere Organisationen gebundenen Jugendbewegung entsprechen nicht der Realität. Doch der „schöne“ Schein will aufrechterhalten sein, und so verstrickt man sich weiter in Widersprüche... Bestätigt: Fridays for future finanziell fremdgesteuert - Wie gerade erst bei TE berichtet und mittlerweile bestätigt, ist die Fridays for future-Bewegung in die Plant-for-the-Planet Foundation des Vizepräsidenten des Club of Rome Deutschland, Frithjof Finkbeiner, finanziell eingebunden (siehe hier und hier). Die Foundation informiert Fridays for future, was an Spenden eingeht, und bestimmt, welche Rechnungen bezahlt werden. Das gilt übrigens nicht nur für die auf dem Spendenkonto eingehenden Gelder, sondern auch für die Gelder aus der parallel laufenden Fundraising-Kampagne...

 

20190425-L11777

AKK = „Schulz der CDU“, bis Merkel wieder am Ruder steht?

CDU - Das AKK-Dilemma

https://www.cicero.de/innenpolitik/cdu-akk-merkel-spd-neuwahlen

Von Christoph Seils - Über keine Frage wird im politischen Berlin derzeit mehr diskutiert als darüber, wann Annegret Kramp-Karrenbauer Kanzlerin wird. Wann übergibt Kanzlerin Merkel den Staffelstab? Schon im Sommer? Ende des Jahres? Oder doch erst 2021? Vor allem in der CDU hoffen manche, die neue Parteivorsitzende könne irgendwann in dieser Legislaturperiode Angela Merkel ablösen und mit Amtsbonus in den kommenden Bundestagwahlkampf ziehen. Doch diese Hoffnung trügt. Nach Lage der Dinge wird Merkel vielmehr so lange Kanzlerin bleiben, bis die Legislaturperiode 2021 regulär zu Ende geht. Es sei denn, die Große Koalition zerbricht. Dann allerdings wäre die Legislaturperiode vorzeitig beendet. Es gäbe vorgezogene Neuwahlen. Das heißt: Kanzlerin kann AKK erst nach Neuwahlen werden, wenn überhaupt. Es gibt zwei Szenarien, mithilfe derer AKK doch noch in dieser Legislaturperiode ins Kanzleramt kommen und den Staffelstab von Angela Merkel einfach übernehmen könnte. Entweder mit den Stimmen der SPD-Bundestagsabgeordneten. Oder in einem Jamaika-Bündnis mit Unterstützung von FDP und Grünen. Doch beide Szenarien erscheinen nach Lage der Dinge unwahrscheinlich...

 

20190425-L11776

Berliner Extremistenszene bläst zur schlimmsten Eskalation seit Jahren

https://philosophia-perennis.com/2019/04/24/1-mai-berliner-extremistenszene-blaest-zur-schlimmsten-eskalation-seit-jahren/

Ein Gastbeitrag von Norman Hanert - Wie schon in den vergangenen Jahren üblich, verweigern die linken und linksradikalen Organisatoren der 1.-Mai-Demonstration offenbar auch in diesem Jahr eine eigentlich vorgeschriebene Anmeldung der Veranstaltung bei den Behörden. Plakate zum „Revolutionären 1. Mai 2019“ unter dem Motto „Gegen die Stadt der Reichen“ und auch Ankündigungen im Internet lassen allerdings darauf schließen, dass in diesem Jahr eine Demonstration am Friedrichshainer Wismarplatz im Simon-Dach-Kiez starten soll. Ausgangspunkt war in der Vergangenheit üblicherweise ein Treffpunkt in Kreuzberg, dort, wo sich am 1. Mai 1987 bürgerkriegsähnliche Szenen abgespielt haben. Mittlerweile gilt der östliche Teil des Doppelbezirks Fried­richshain-Kreuzberg und insbesondere die Rigaer Straße als die eigentliche Hochburg der linksextremen Szene Berlins. Im Umfeld ehemals besetzter Häuser kommt es in der Rigaer Straße seit Jahren immer wieder zu Straftaten und Gewalt gegen Polizeibeamte. Nicht nur der angekündigte Wechsel nach Friedrichshain hat nun Befürchtungen laut werden lassen, der diesjährige 1. Mai könnte wieder wesentlich gewalttätiger verlaufen als der Maifeiertag im Vorjahr...

 

20190425-L11775

Wie soll man solchen Polizistinnen noch Respekt entgegenbringen können?

https://juergenfritz.com/2019/04/23/polizistinnen-respekt/

Polizisten sind Teil der Exekutivorgane eines Staates. Sie verkörpern in ganz besonderer Weise die Staatsgewalt, sorgen insbesondere für die innere Sicherheit und Ordnung, regeln den Straßenverkehr und sind für die Erforschung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zuständig. Polizisten sind daher eigentlich ganz besondere Respektspersonen oder sollten das zumindest sein. Eigentlich. Die folgenden bewegten Bilder aus Großbritannien dürften insofern ein bezeichnendes Licht auf den Zustand ganz Westeuropas werfen. Man mag diese Szene gar nicht weiter kommentieren. Sie spricht irgendwie für sich und zeigt, wie es um Westeuropa bestellt ist…

 

20190425-L11774

Islamistischer Terroranschlag auf Sri Lanka -

Wo bleibt der Protest muslimischer Würdenträger?

https://www.cicero.de/aussenpolitik/sri-lanka-terror-christchurch-islamischer-staat/plus

Von Christoph Schwennicke - Die jüngsten drei Erkenntnisse zu den Anschlägen in Sri Lanka. Erstens: Die Zahl der Toten ist auf 359 gestiegen, und es steht zu befürchten, dass diese Zahl weiter steigen wird, weil viele der über 400 Verletzten nach Angaben der Ärzte noch in Lebensgefahr schweben. Zweitens: Der IS hat reklamiert, als Drahtzieher hinter den islamistischen Attentätern zu stehen. Drittens: Angeblich waren die verheerenden Sprengstoffanschläge auf katholische Kirchen am Osterfest eine Vergeltung für die 50 Toten des Attentats von Christchurch in Neuseeland, bei dem zwei Moscheen von einem australischen Neonazi angegriffen wurde. Abgesehen vom fragwürdigen Wahrheitswert dieser angeblichen Kausalität sollte man sich vor Fehlschlüssen aus dieser Behauptung feien. Ja, den Selbstmordanschlägen von Sri Lanka gingen die Massenerschießungen von Christchurch voraus – eine ebenso entsetzliche Tat wie jene Anschlagsserie vom Ostersonntag in Sri Lanka. Aber hiervon auch nur einen Hauch der Rechtfertigung oder Relativierung der Geschehnisse von Sri Lanka abzuleiten, wäre absurd. Christchurch wurde begangen von einem einzelnen Mann, der in  seinem eigenen Wahngebäude gefangen war, ebenso wie Anders Breivik seinerzeit in Norwegen. Diese Leute zimmern sich ihr krudes, groteskes Weltbild aus allem zusammen, was an gedanklichem Treibholz so rumliegt...

 

20190425-L11773

Bitte vermeiden Sie das I-Wort!

https://www.achgut.com/artikel/bitte_vermeiden_sie_das_i_wort

Die Handschrift der islamistischen Angriffe auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka war schon recht eindeutig, als die ersten Meldungen über die minutiös geplanten Selbstmordattentate am Ostersonntag zu lesen waren. Dennoch ist es durchaus verständlich und journalistisch professionell, mit Schlussfolgerungen noch auf belastbare Informationen zu warten. Ein wenig auffällig ist es da natürlich, wenn man vorsorglich betonte, dass Terror keine Religion habe, ganz so, als habe das blutige Werk solcher Massenmörder gar nichts mit der Weltanschauung zu tun, in deren Namen es verübt wurde. Aber spätestens im Verlauf des Ostermontags hieß es quasi regierungsamtlich aus Colombo: Die Mörder der mehr als 300 Christen und Touristen waren Islamisten. Der Islamische Staat (IS) bekannte sich zudem zum Massenmord im Namen Allahs und seines Propheten, doch in deutschen Medien kam diese Tatsache nur äußerst verhalten vor. Zunächst vor allem in dem Kontext, dass es sich bei der islamistischen Kommandoaktion...

 

20190425-L11772

Terrormiliz "Islamischer Staat - Anschlagserie am Ostersonntag 

Zahl der Toten in Sri Lanka steigt auf 359 – weitere Festnahmen

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85631746/sri-lanka-zahl-der-todesopfer-steigt-auf-359-weitere-festnahmen.html

Nach den Terroranschlägen in Sri Lanka sind viele weitere Menschen ihren Verletzungen erlegen, mehr als 400 werden noch medizinisch versorgt. Colombo will jetzt die Sicherheitsbehörden umbauen. Die Zahl der Anschlagsopfer in Sri Lanka ist erneut deutlich angestiegen. Nach jüngsten Angaben der Polizei wurden bei den Bombenanschlägen insgesamt 359 Menschen getötet. Demnach erlagen weitere Menschen ihren schweren Verletzungen. Zuletzt war die Zahl der Todesopfer mit mehr als 320 angegeben worden. Mehr als 400 Verletzte werden noch in Krankenhäusern behandelt. Bei erneuten Razzien nahm die Polizei 18 weitere Verdächtige fest, damit stieg die Zahl der Festgenommenen auf 58....

 

20190425-L11771

Die Brexit-Ursache hat einen Namen: Merkel

https://www.achgut.com/artikel/die_brexit_ursache_hat_einen_namen_merkel

Sonnige Ostern an der Themse. Fröhliche Menschentrauben vor den Pubs. Munteres Treiben am Twickenham Rowing Club. Wenn in und um London die Sonne lacht, gibt es kaum einen attraktiveren Ort, um das Leben zu genießen. Und genau das tun die Engländer dieser Tage. Hier im wohlhabenden Süden des Königreichs hat die Mehrheit für den Verbleib in der Europäischen Union gestimmt. Aber man ist offenbar entschlossen, sich vom Brexit nicht die heitere Stimmung verderben zu lassen. Und wenn ich die fröhlichen Freiluft-Zecher und Plauderer so betrachte, da drängt sich mir die Frage auf: Wozu brauchen die eigentlich Brüssel? Das sieht John, der Rechtsanwalt, dem ich – nicht ganz ernsthaft – diese Frage stelle, aber ganz anders. Er hält, wie die meisten Londoner, den Brexit für einen kostspieligen Fehler. Und er weiß auch, wem er die Verantwortung für diese Entwicklung vor die Füße legt. Mein Vorschlag: aufdringliche Brüsseler Bürokraten, Abneigung gegen Polen und hier und da auch gegen Deutsche? John winkt ab. Nein, die eigentliche Ursache der Brexit-Entscheidung hat in seinen Augen einen weiblichen Namen: Angela Merkel...

 

20190425-L11770

Die verschwiegenen Kirchenschändungen in Deutschland

https://vera-lengsfeld.de/2018/04/29/die-verschwiegenen-kirchenschaendungen-in-deutschland/

Von Vera Lengsfeld - „Es wird nicht nur gestohlen in Kirchen, sondern es werden auch die Kirchen als Toiletten benutzt, die Beichtstühle und die Orgelemporen als Lotterbett missbraucht, der Altarraum als Kulisse für Pornodrehs provokativ geschändet, die Tabernakel aufgebrochen und Hostien für satanische Riten entwendet sowie allerlei Verwüstungen angerichtet wie z.B. die Zerstörung von wertvollen alten Kirchenfenstern etc. und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in ganz Europa, besonders in Frankreich.“ Allein in Nordrhein-Westfalen gab es von Januar 2010 bis Ende 2014 3.504 Einbrüche in Kirchen. Das teilte NRW-Innenminister Jäger (SPD) auf die Anfrage der CDU-Landtagsfraktion mit. Haben Sie etwas davon gehört? Eher nicht. In der bundesweit veröffentlichten Meinung kommt das Thema nicht vor. Auf der kirchenamtlichen katholischen Internetseite, die mit viel Geld aus unseren Kirchensteuern betrieben wird, ist kaum etwas zu finden, ebenso wie auf der Seite der deutschen Bischofskonferenz. Es bleibt der Lokalpresse und den freien Medien vorbehalten, darüber zu berichten...

 

20190425-L11769

Wer ist und was war Angela Merkel wirklich

http://www.chronik-berlin.de/news/merkel.htm

Hier wollen wir mal das aufdecken, was diese Person in der Vergangenheit wirklich war und was sie in Wahrheit für einen Werdegang hatte. Sie hatte im Jahr 2005 die Wahl nur sehr sehr knapp gewonnen. Es gab zwar Aktivitäten von anderen Parteien wie zB. der DAP (damals erstmals zur Wahl zugelassen), die der CDU/CSU damals Wahlbetrug vorgeworfen haben, aber leider verlief dieses damals im Sande. Frau Merkel hatte nur eines vor, sie wollte in die Geschichte eingehen, als erste Bundeskanzlerin Deutschlands. Was ihr ja auch geglückt ist durch einige Freunde die sie blenden konnte, wie zB. Klaus Ulbricht, der in früherer DDR Zeit mal ihr Abteilungsleiter war. Denn was mit den Menschen in Deutschland passiert war ihr total egal. Sie hat in der Zeit als sie Ratspräsident der EU war diese fast an den Ruin gebracht. Auch wie viele der Meinung sind, daß sie an der Weltfinanzkriese nicht ganz unschuldig war. Doch dazu später. Beginnen wir von vorne...

 

20190425-L11768

RV - "Mission erfüllt" -

Gigantischer Geheimdienstskandal um Angela Merkel aufgedeckt

https://deutsch.rt.com/inland/37520-rt-exklusiv-mission-erfullt-gigantischer/

Von Rainer Rupp - Den ersten öffentlichen Wink mit dem Zaunpfahl, dass die Obama-Administration Frau Merkel nicht länger an der Spitze der deutschen Regierung sehen will, gab es schon im Januar, als die New York Times, das heimliche Sprachrohr der US-Administration, in einem langen Artikel die Bundeskanzlerin zur humanitären Lichtgestalt erhob und sie als die ideale Nachfolgerin des demnächst aus dem Amt scheidenden Generalsekretärs der UNO, Ban Ki Moon vorschlug. Falls die russische Kampagne zu laut wird…

 

20190425-L11767

Wissenschaft - Verringertes Gichtrisiko bei vegetarischer Kost

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Verringertes_Gichtrisiko_bei_vegetarischer_Kost1771015590694.html

Von Joachim Czichos - Die Gicht ist eine in den Industrieländern immer häufiger auftretende Stoffwechselerkrankung. Dabei führt ein stark erhöhter Harnsäurespiegel im Blut zu Ablagerungen von Harnsäurekristallen in Gelenken, Nieren und Geweben. Das löst schmerzhafte Gelenksentzündungen und schwere Nierenschäden aus. Da Harnsäure durch den Abbau von Purinen entsteht, wird den Patienten eine purinarme Diät empfohlen. Erstmals bestätigen nun zwei prospektive Studien aus Taiwan, dass bei vegetarischer Ernährung das Risiko einer Gichterkrankung deutlich geringer ist als bei fleischhaltiger Kost – auch wenn größere Mengen an purinreichen Sojaprodukten verzehrt werden. Für den Schutzeffekt sind möglicherweise auch pflanzliche Inhaltsstoffe verantwortlich, die die Harnsäureproduktion hemmen und Entzündungen dämpfen, schreiben die Forscher im Fachblatt „Clinical Nutrition“...

 

20190423-L11766

Organisierter Beschneidungstourismus

„Mädchen in den Ferien verstümmelt“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article192257029/Beschneidung-Maedchen-in-den-Ferien-verstuemmelt.html

Genitalverstümmelung bei Frauen ist auch in Deutschland ein Problem, obwohl sie seit fünf Jahren verboten ist. Laut Bundesfamilienministerium gab es im vergangenen Jahr zehntausende Fälle. Die Dunkelziffer könnte weit höher sein. Der Entzug des deutschen Passes droht jedem, der Mädchen zum Zweck der Genitalverstümmelung ins Ausland begleitet. Doch seit der Gesetzesänderung 2017 ist kein einziger Pass eingezogen worden. Für die FDP ist das Gesetz nur ein Feigenblatt. Als die Bundesregierung im Dezember 2016 das Passgesetz änderte, wertete sie diesen Schritt als wichtigen Schlag gegen die Genitalverstümmelung. Die Novelle sollte verhindern, dass junge Mädchen zu sogenannten Ferienbeschneidungen ins Ausland geflogen werden. „Weibliche Genitalverstümmelung verursacht unfassbare körperliche Qualen und seelisches Leid bei den betroffenen Mädchen und Frauen“, sagte die damalige Familienministerin Manuela Schwesig (SPD). Der drohende Passentzug für Personen, die die Mädchen zu dem Eingriff ins Ausland bringen, sei ein „bedeutender Schritt“, um junge Frauen besser zu schützen. Im Juli 2017 trat die Änderung des Passgesetzes in Kraft. Demnach droht Personen die Versagung und der Entzug des deutschen Passes, wenn sie Mädchen oder Frauen mit dem Ziel der Genitalverstümmelung ins Ausland begleiten. Die Bundesregierung erhoffte sich damit die Eindämmung des organisierten Beschneidungstourismus in den Schulferien...

 

20190423-L11765

Sechs Anschläge von Selbstmordattentätern

Islamisten-Gruppe soll Anschläge auf Sri Lanka verübt haben

https://www.dw.com/de/islamisten-gruppe-soll-anschl%C3%A4ge-auf-sri-lanka-ver%C3%BCbt-haben/a-48429525

Einen Tag nach der Anschlagsserie in Sri Lanka entdeckte die Polizei an der zentralen Busstation in der Hauptstadt Colombo zahlreiche Zünder für Bomben. Es seien insgesamt 87, sagte ein Polizeisprecher. Zudem detonierte einem Reuters-Reporter zufolge in Colombo eine Autobombe, als Experten versuchten, den Sprengsatz zu entschärfen. Das Fahrzeug stand ganz in der Nähe der Kirche, die am Sonntag Ziel der Anschläge war. Über Opfer wurde nichts bekannt. Das Präsidialamt erklärte, Präsident Maithripala Sirisena werde den Ausnahmezustand über das Land verhängen. Dieser solle von Mitternacht an gelten. Die Regierung Sri Lankas vermutet die einheimische radikal-islamische Gruppe "National Thowheeth Jama'ath" hinter den Angriffen. Das erklärte der Sprecher des sri-lankischen Kabinetts, Rajitha Senaratne, nach einem Treffen des nationalen Sicherheitsrats. Forensiker des Verteidigungsministeriums von Sri Lanka teilten inzwischen mit, dass die Anschläge von Selbstmordattentätern ausgeführt worden seien. Die Täter sollen zwar aus Sri Lanka stammen, ein Sprecher der Regierung erklärte allerdings, es werde überprüft, ob die Gruppe "internationale Unterstützung" hatte...

 

20190423-L11765

Attentat in Sri Lanka

Radikal-islamische Gruppe verantwortlich

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_85622758/attentat-in-sri-lanka-weitere-bombe-in-naehe-einer-kirche-gefunden.html

Attentat in Sri Lanka: Weitere Bombe in Nähe einer Kirche gefunden - In der Nähe einer Kirche wurde eine weitere Bombe gefunden. Die kontrollierte Sprengung löste Panik aus. Unterdessen macht die Regierung Sri Lankas eine einheimische radikal-islamische Gruppe für die Attacken verantwortlich. In der Nähe eines der Anschlagsorte vom Ostersonntag in Sri Lanka ist ein Sprengsatz in einem geparkten Auto gefunden worden. Bombenentschärfer sprengten das Fahrzeug am Montag in der Nähe der St.-Antonius-Kirche in der Hauptstadt Colombo. An einem anderen Ort der Stadt seien an einer Bushaltestelle 87 Zünder sichergestellt worden. Ein Mann wurde den Angaben zufolge in der Gegend um die St.-Antonius-Kirche festgenommen. Der Fund des Sprengsatzes und die Sprengung lösten in der Umgebung eine Panik aus. Zeugen berichteten auf Twitter zudem, dass die Polizei den Festgenommenen vor einer aufgebrachten Menge schützen musste...

 

20190423-L11764

"Bündnis wäre ein GAU"

Salafisten und Muslimbrüder nähern sich gefährlich an

https://www.tagesspiegel.de/politik/buendnis-waere-ein-gau-salafisten-und-muslimbrueder-naehern-sich-gefaehrlich-an/24210006.html

Die betont radikalen und die eher bürgerlichen Islamisten hielten in Deutschland lange Abstand. Das ändert sich jetzt. Die Sicherheitsbehörden sind in Sorge. Die beiden Vereine gelten beim Verfassungsschutz als „extremistisch-salafistisch“, doch die Gefahr hat noch eine andere Dimension. Die Razzia vom vergangenen Mittwoch in neun Bundesländern gegen die vermeintlich rein humanitären Organisationen „Ansaar International“ und „World Wide Resistance -Help“ diente nicht nur der Vorbereitung eines Verbots. Die Sicherheitsbehörden wollen offenbar auch ausloten, in welchem Maße sich zwei islamistische Spektren aufeinander zu bwegen – die radikal auftretenden Salafisten und die eher leise, taktisch versierte Bewegung der Muslimbrüder, 1928 in Ägypten gegründet und älteste sunnitisch-islamistische Vereinigung Arabiens. Ein wesentlicher Grund für die vereinsrechtlichen Ermittlungen des Bundesinnenministeriums gegen Ansaar International und WWR-Help ist ihre Unterstützung für die Terrororganisation Hamas, den palästinensischen Ableger der Muslimbruderschaft. Diese gibt sich in Deutschland betont gesetzestreu, Anhänger sind eher bürgerliche Fundamentalisten...

 

20190422-L11763

Verbindungen ins Ausland...

Blutiger Terror erschüttert Sri Lanka

https://www.dw.com/de/blutiger-terror-ersch%C3%BCttert-sri-lanka/a-48424389

Mehr als 200 Menschen starben bei der verheerenden Anschlagsserie auf Kirchen und Luxushotels in dem Inselstaat. Die meisten Opfer gab es bei den Explosionen in den Kirchen während des Gottesdienstes. Die Attentate, zu denen sich zunächst niemand bekannte, sind die schwersten in Sri Lanka seit Ende des Bürgerkrieges vor zehn Jahren. Es gab mindestens acht Detonationen, darunter drei in Kirchen und drei weitere in Luxushotels. Nach jüngsten Zahlen wurden 207 Menschen bei den Anschlägen getötet und mehr als 500 verletzt. Vize-Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene sprach von einer "terroristischen Attacke" und machte Extremisten für die Bluttaten verantwortlich. Die Verantwortlichen seien identifiziert, sagte er. Bei einer Razzia in einem Haus in Colombo wurden nach Regierungsangaben in Zusammenhang mit der Explosionsserie acht Personen festgenommen. Bei den Verdächtigen handle es sich um Einwohner des Inselstaats, allerdings gingen die Behörden auch möglichen Verbindungen ins Ausland nach, sagte Regierungschef Ranil Wickremesinghe...

 

20190422-L11762

Anschlagsserie in Sri Lanka:

Polizeichef warnte vor radikalmuslimischen Gruppen

https://juergenfritz.com/2019/04/21/sri-lanka-anschlagsserie/

Hunderte Tote, viele hunderte Verletzte, überall Leichenteile - Zu einer ganzen Anschlagsserie von acht Explosionen kam es heute in Sri Lanka. Drei der Detonationen fanden in Luxushotels in Colombo, der Hauptstadt des Landes, statt, drei weitere in katholischen Kirchen, während Gläubige gerade die gut besuchte Ostermesse feierten. Wenige Tage zuvor hatte Sri Lankas Polizeischef noch vor Anschlägen durch radikale „Islamisten“ gewarnt. Von mehreren sogenannten „Selbstmordattentätern“ ist die Rede, die sich in die Luft gesprengt haben. Es soll insgesamt mehrere hundert Tote und viele hundert Verletzte gegeben haben. Ostern ist für Christen das Fest der Auferstehung Jesu Christi, ein Fest der Hoffnung und des Friedens. Doch das sahen heute morgen wohl nicht alle so. Wer genau hinter diesem Bomben-Terror steckt ist zur Stunde noch nicht geklärt. Fakt ist, dass es zwischen 8:30 und 9:00 Uhr Ortszeit (4:30 und 5:00 Uhr MEZ) los ging mit einer ganzen Serie von Anschlägen, drei auf Kirchen, drei auf Luxushotels und dann später nochmals zwei weitere Detonationen. In einem Hotel soll Sprengstoff eines Typs gefunden worden sein, der bereits in der Vergangenheit bei gewaltbereiten Mohammedanern sichergestellt worden sei, so ein sri-lankischer Sicherheits-Experte...

 

20190422-L11761

Colombo ist nicht Christchurch

https://www.achgut.com/artikel/colombo_ist_nicht_christchurch

Pünktlich zur Messe am Ostersonntag explodieren Bomben in drei Kirchen in drei Städten Sri Lankas. Dazu kommen zeitgleich Anschläge auf drei Hotels in Colombo und zwei weitere etwas später in Vororten von Colombo. Zum Zeitpunkt, da diese Zeilen geschrieben werden, liegt die aktuelle Zahl der Toten bei 185. Der Staatspräsident Maithripala Sirisena habe von einer „Verschwörung“ gesprochen. Der Verteidigungsminister von einem Terrorakt, den „religiöse Extremisten“ verübt hätten. Die Regierung reagiert wie im Ausnahmezustand. Ab 18 Uhr soll eine generelle nächtliche Ausgangssperre gelten, der Zugang zu Sozialen Netzwerken und Messengerdiensten sei bis auf weiteres gesperrt, heißt es in Meldungen aus Sri Lanka. Der Verteidigungsminister Ruwan Wijewardene, der – wie bereits zitiert – religiöse Extremisten als Täter ausgemacht haben will, soll zudem schon einige Stunden nach den Anschlägen erklärt haben, dass einige Täter bereits identifiziert seien. Welcher Ideologie die extremistischen Täter genau anhängen, ist eine Frage, die in den meisten deutschsprachigen Medien sehr zurückhaltend behandelt wird. Und diese Zurückhaltung ist wiederum ungewollt beredt, denn sie zeigt eigentlich nur, dass man fürchtet, es könnte die Tätergruppe sein, die den meisten Nachrichtenkonsumenten zuerst in den Kopf kommt: Islamisten.

 

20190420-L11760

Griechenland erwägt Enteignung von deutschem Besitz

https://www.focus.de/politik/ausland/streit-um-reparationen-griechenland-erwaegt-enteignung-von-deutschem-besitz_id_10613508.html

Das griechische Parlament hat beschlossen, offiziell von Deutschland Reparationszahlungen für die Kriegsschäden und -verbrechen im Zweiten Weltkrieg einzufordern. Es geht einer griechischen Expertenkommission zufolge um bis zu 290 Milliarden Euro. Mit großer Mehrheit stimmte das Plenum für eine Vorlage des Parlamentspräsidenten Nikos Voutsis, mit der die griechische Regierung aufgefordert wird, alle notwendigen diplomatischen und rechtlichen Schritte einzuleiten. Zunächst soll es sich dabei um eine sogenannte Verbalnote handeln, üblicherweise die schriftliche Nachricht eines anderen Staates an das deutsche Außenministerium. "Die Forderung von Reparationszahlungen ist für uns eine historische und moralische Pflicht", sagte Regierungschef Alexis Tsipras in seiner Rede vor dem Parlament am Mittwochabend. Griechenland bringt Pfändung von deutschem Besitz ins Spiel...

 

20190420-L11759

Fridays for Future: Wer in Wahrheit dahinter steckt

https://juergenfritz.com/2019/04/18/fridays-for-future-wer-dahinter-steckt/

„Wir sind Schüler*innen und junge Menschen, die gegen jene versagende Klimapolitik demonstrieren!“, ist auf der Internetseite von Fridays for Future zu lesen. Die Klimakrise sei längst „eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir werden die Leidtragenden des Klimawandels sein und für die Fehler der vorhergehenden Generationen büßen. Deshalb gehen wir auf die Straßen!“, so heißt es dort. Und dann: „Wir sind weder an eine Partei noch an eine Organisation gebunden. Die Klimastreik-Bewegung hat ihre eigene Dynamik und wird genauso wie diese Website durch tausende individuelle junge Menschen getragen. Vorbild für unsere Klimastreiks ist die Schülerin Greta Thunberg.“ Doch stimmt das tatsächlich alles so? Oder gibt es hier womöglich doch irgendwelche Drahtzieher im Hintergrund? Wenn ja, wer sind diese?

Hinter Fridays for Future steht die Plant-for-the-Planet Foundation, doch wer steht hinter dieser...

 

20190420-L11758

Die Arroganz der französischen Elite

https://www.welt.de/politik/ausland/plus191393407/Nathalie-Loiseau-Die-Arroganz-der-franzoesischen-Elite.html

Emmanuel Macron hat keine eigenen Kinder, aber in Namensgebung ist er gut. „Renaissance“ hat er die Liste seiner Partei für die Europawahlen genannt. Man soll das bitte mit Neubeginn übersetzen. Ein Neubeginn Europas. Im Wahlkampfspot seiner Partei La République en Marche (LRM) wird dem Wähler die Schwere der Stunde Europas auf geradezu dramatische Weise nahegelegt: Über apokalyptischen Bildern von alten und neuen Kriegen, vom Brexit und Berliner Mauerfall, von Plastikmassen im Ozean und überfüllten Flüchtlingsbooten ertönt seine Predigerstimme...

 

20190419-L11757

Die Empörung der Sitzpinkler

Der Comedian: Ein Nachruf

https://www.achgut.com/artikel/der_comedian_ein_nachruf

Von Max Roland - Wir haben uns hier versammelt, um von einem guten Freund Abschied zu nehmen, der uns durch die Jahre und urch schwere Zeiten immer begleitet hat. Denn spätestens jetzt ist der Comedian endgültig tot. Comedy legte immer den Finger in die Wunde. Comedy konnte auch immer das, was man eigentlich nicht durfte: Schon während der Zeiten des Absolutismus durfte nur der Narr den König offen kritisieren und auch aufs Korn nehmen – etwas, was den normalen Untertan den Kopf kostete. Doch was kein König und kein Kaiser fertigbrachte, wird in der westlichen Gesellschaft durch Feministen und Linke Hypermoralisten vollbracht – der Mord an der Comedy.  Die Szene aus dem Auftritt von Bernd Stelter ist dafür ein Paradebeispiel. Ganz Deutschland begann eine hysterische Debatte, weil eine Frau einen Witz nicht mochte. Ja, wir haben wirklich voller moralischer Empörung über einen Witz debattiert. Während man in den 1970ern noch ungestraft mit der NS-Vergangenheit kokettieren und witzeln konnte, wie es Jonny Burchardt tat, ist heute selbst ein lapidarer Witz über einen komplizierten Namen vermintes Gebiet. Annegret Kramp-Karrenbauer ist eben ein ungewöhnlicher Name – aber darüber lachen geht gar nicht! Zahlreiche Journalisten sprangen der feministischen Spaßkillerin von Bernd Stelters Auftritt bei und belehrten vor ihren Macbooks bei einem Chai-Latte von Starbucks den Comedian, der ja als weißer, alter Mann mit seinen sexistischen Witzen ja wirklich so von gestern wäre. Das sind übrigens die gleichen Leute, die über den natürlich deutlich besseren Namenswitz „Bernd Höcke“ lachen oder aus dem Vornamen von Alice Weidel „Alice im Wunderland“ machen. Manchmal ist diese Sache mit der Selbstreflexion auch schon echt schwierig. Aber auch AKK selbst geriet in die Kritik. Einst noch das Opfer eines „sexistischen“ Witzes, war sie jetzt das Opfer des moralinsauren Empörungsmobs, als sie es wagte, das Thema „drittes Geschlecht“ in Karnevalsmanier aufs Korn zu nehmen.  Auch hier waren die professionell Empörten nicht weit. „Guckt euch doch mal die Männer von heute an: Wer war denn von euch vor kurzem mal in Berlin? Da seht ihr doch die Latte-Macchiato-Fraktion, die die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen! Das ist für die Männer, die nicht wissen, ob sie noch stehen dürfen oder schon sitzen müssen! Dafür – dazwischen – ist diese Toilette“, sagte die CDU-Chefin. Und mit diesem Witz scheint sie genau jene Latte-Macchiato-Fraktion getriggert zu haben: Treffer versenkt, der hat gesessen. Die Sitzpinkler sind jetzt empört...

 

20190409-L11756

Industriestrategie von Merkel und Altmaier -

Wie die Politik die Wirtschaft zerstört

https://www.cicero.de/wirtschaft/industriepolitik-merkel-peter-altmaier-demokratie-recht-freiheit

Von Norbert F Tofall - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier formuliert in seiner „Nationalen Industriestrategie 2030“ strategische Leitlinien für eine deutsche und europäische Industriepolitik. Die globalen wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse seien enorm in Bewegung geraten. Der Weltmarkt befinde sich in einem Prozess rasanter und tiefgreifender Veränderung. Handelsströme veränderten sich. Für Deutschland stelle sich deshalb die Frage, wie auf diese neuen Entwicklungen und Verschiebungen reagiert werden müsse. Dass all dies in den vergangenen 200 Jahren und darüber hinaus nicht anders war und dass ständige Veränderungen der Lebenswelt seit der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies  zur conditio humana gehören und dass...

 

20190409-L11755

Grünen-Chef Habeck hält Enteignungen für denkbar

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_85539822/-mietenwahnsinn-demos-gruenen-chef-habeck-haelt-enteignungen-fuer-denkbar.html

Berlin: Am Samstag demonstrierten Tausende gegen steigende Mieten und Verdrängung auf dem Wohnungsmarkt. Zehntausende Menschen gingen am Samstag gegen hohe Mieten auf die Straße. In Berlin könnten große Wohnungskonzerne enteignet werden. Die möchte auch Grünen-Chef Robert Habeck prinzipiell nicht ausschließen. Zehntausende protestieren in Städten gegen "Mietenwahnsinn". In der Debatte über die Deckelung steigender Mieten und die Schaffung neuen Wohnraums hält der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck prinzipiell auch Enteignungen für denkbar. In der "Welt am Sonntag" schlug er vor, dass Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) umgehend anordnen sollte, alle Grundstücke der Bundesimmobiliengesellschaft zu annehmbaren Preisen an die Kommunen abzugeben, wenn diese sich verpflichteten, darauf Sozialwohnungen zu errichten. Auch sprach er sich für mehr Einsatz gegen Bodenspekulanten aus...

 

20190409-L11754

Enteignungen und der Wahn der Grünen, die Welt gehöre ihnen

https://www.achgut.com/artikel/enteignungen_und_der_wahn_der_gruenen_die_welt_gehoere_ihnen

Stellen Sie sich vor, Sie lebten im Mittelalter, und jemand würde zu sagen wagen: „Krankheiten werden von unsichtbar kleinen Tierchen ausgelöst, nicht von Dämonen! Weiter: Nicht Gott und nicht die Priester sollten bestimmen, wer über uns herrscht, sondern wir selbst sollten einen aus unserer Mitte zum Herrscher wählen, und der müsste sich an dieselben Gesetze halten wie alle anderen, und dann, nach ein paar Jahren, sollte er sich ganz von selbst absetzen, und wir würden jemand anderen zu unserem Häuptling-auf-Zeit wählen. Außerdem: Alle Dinge bestünden aus kleinsten, unteilbaren Teilchen, und diese enthalten, wenn man sie teilt, wieder kleinere Teilchen, die sind kleiner als die kleinsten Teilchen, und wenn die sich bewegen, können wir damit Licht und Maschinen betreiben...

 

20190409-L11753

Libyen: Gefechte bereits in Vororten von Tripolis

https://www.sueddeutsche.de/politik/libyen-gefechte-bereits-in-vororten-von-tripolis-1.4399728

Von Paul-Anton Krüger - Der libysche Kriegsherr Khalifa Haftar hat am Wochenende mit seinen Truppen Vororte der Hauptstadt Tripolis erreicht. Ungeachtet internationaler Appelle, sämtliche Militäroperationen einzustellen, lieferte sich Haftars Libysche Nationalarmee (LNA) am Sonntag Gefechte mit Milizen; gekämpft wurde an dem bereits 2014 zerstörten internationalen Flughafen. Die Milizen stehen loyal zur international anerkannten Regierung von Premierminister Fayez al-Serraj. Beide Seiten behaupteten, sie hätten Luftangriffe auf ihre Gegner geflogen. Serraj warf Haftar vor, einen Putsch zu planen, und kündigte an, Tripolis zu verteidigen. Der Flughafen liegt 30 Kilometer südwestlich des Stadtzentrums...

 

20190409-L11752

Ist Höcke allein (noch) ein Grund, die AfD nicht zu wählen?

https://dushanwegner.com/ist-hoecke-allein-noch-ein-grund-die-afd-nicht-zu-waehlen/

Von Dushan Wegner - Seit die AfD in den Bundestag einzog, verhielten sich etablierte Parteien immer wieder krass undemokratisch. Der Höcke-Sound ist übel, doch ist das Verhalten der Etablierten wirklich weniger gefährlich? Legion heiße ich; denn wir sind viele – so spricht der »unreine Geist«, den Jesus in Markus 5 austreibt. Der Mensch kam ihnen von den Grabhöhlen her entgegen; dort wohnte und schlief er, dort schrie er den ganzen Tag lang und schlug sich selbst mit Steinen, so berichtet uns die Bibel über den Besessenen, dessen »Geist« auf Nachfrage von sich erklärt, er heiße Legion, denn er sei viele. Der Gequälte war besessen, so heißt es, doch vielleicht war er nur ein Politiker, und das meine ich nicht einmal (nur) böse! – Die Rolle von Politikern ist eine logisch unmögliche: Politiker sollen für uns sprechen, sie sollen konsistent sein, doch sie sollen dabei echt sein, und sie sollen konsistent und echt sein, während sie für...

 

20190409-L11751

Krieg ist Frieden und IM Victoria ist Zusammenhalt

https://www.achgut.com/artikel/krieg_ist_frieden_und_im_victoria_ist_zusammenhalt

Der feuchte Traum aller Kämpfer gegen Andersdenkende nimmt Gestalt an. Ihre Forderung nach einer nie versiegenden Geldquelle, möglichst der unmittelbaren demokratischen und öffentlichen Kontrolle entzogen, wird umgesetzt. Im Geschäftsbereich des Bundesbildungsministeriums entsteht ein neues Institut mit dem Namen „Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“. Nach Ministeriumsangaben sei es „dezentral angelegt“ und solle dazu „beitragen, gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen“; es gehe um „Polarisierung und Populismus, Identitäten und regionale Erfahrungswelten, Medien und Konfliktkultur sowie Antisemitismus und Hasskriminalität.“ Es sind also die üblichen Sprechblasen, die den Kanon des neuen Bundespropagandainstituts bestimmen. Allerdings weiß man noch nicht so ganz genau, wofür man es braucht...

 

20190408-L11750

00Greta und die Lizenz zum faulenzen

Der eingeflüsterte Schulstreik oder: Rebel just for kicks

https://philosophia-perennis.com/2019/04/06/der-eingefluesterte-schulstreik-oder-rebel-just-for-kicks/

Von Alexander Glück - Es ist löblich, wenn die Jugendlichen von heute endlich einmal für ihre Anliegen den Hintern bewegen. Es wird auch Zeit, möchte man als Kind der Siebziger sagen, wenn man selbst schon mit zwölf Jahren in Bonn gegen den NATO-Doppelbeschluß demonstriert und sich als junger Demonstrant gegen die Startbahn West, Atomkraft und Tierversuche eingesetzt hat. Von den Spätergeborenen gab es praktisch nichts in dieser Richtung, und deshalb erscheint es mehr als unglaubwürdig, wieso auf einmal spontan in neunzig Ländern ausgerechnet die Schulen bestreikt werden, um „das Klima zu retten“. Ausgerechnet die Schulen. Ausgerechnet während der Unterrichtszeit. Das ist gesteuert. Und gesteuert war zumindest die westdeutsche Friedensbewegung, in der ich naiv mitlief, ebenfalls.  Statt Wissenschaft und Aufklärung irrationale Dogmatik - Zunächst: Die Schule zu bestreiken, ist das Signal, sich der Bildung zu verweigern...

 

20190408-L11749

Toulouse im Ausnahmezustand

https://vera-lengsfeld.de/2019/04/06/toulouse-im-ausnahemzustand/

Von Vera Lengsfeld - Toulouse am Sonnabendmorgen. Das Thermometer zeigt 8 Grad Celsius. Es regnet. Wie sehen auf unseren Handys mit Neid, dass in Berlin die Sonne scheint und sommerliche Temperaturen herrschen, wie sie für den Süden Frankreichs zu erwarten gewesen wären. Als wir auf den Platz vor unserem Hotel treten, haben wir das Gefühl, als hielte die Stadt den Atem an. Wo gestern Abend, als wir von unserem Abschiedsessen kamen, die Gegend förmlich vor Leben vibrierte, ist es seltsam ruhig. Auf der breiten Straße in der Nähe, wo man gestern von einer Ampel zur nächsten 20 Minuten brauchte, fährt kaum ein Auto. Am Place de Capitol, den wir auf unserem Weg zum Museum passieren, stehen Soldaten mit vorgehaltenen Gewehren. Das Capitol ist verriegelt. Von den Hochzeitspaaren, die hier an Sonnabenden die Szene beherrschen, ist nichts zu sehen. Auf dem Markt wird noch verkauft, es sind aber nur vereinzelte Käufer da. Ladenbesitzer verrammeln ihre Geschäfte, Kellner stapeln Stühle und Tische auf Haufen. Durch die Stadt schwirren Gerüchte. Die Gelbwesten haben für heute zwei Demonstrationen angesagt. Keiner scheint etwas Genaues zu wissen. Aber eins haben die Toulouser in den letzten Wochen erfahren: Die Gelbwestendemos hier sind härter, als man sie von Paris kennt...

 

20190408-L11748

Amnesty International kritisiert Schweden:

Nur fünf Prozent der gemeldeten Vergewaltigungen führen zu Anklagen

https://deutsch.rt.com/europa/86872-amnesty-kritisiert-schweden-nichtmal-fuenf-prozent-vergewaltigungen-fuehren-zu-verhaftungen/

Amnesty International befasste sich in einem Bericht mit der Strafverfolgung von Vergewaltigungen in den nordeuropäischen Ländern. In Schweden führen nur 4,5 Prozent der gemeldeten Fälle zu Urteilen. Die schwedische Polizei wartet oft zu lange, bevor sie Befragungen durchführt. Der Bericht von Amnesty International zur "Gerechtigkeit für Überlebende von Vergewaltigung in den nordischen Ländern" beginnt mit einer ernüchternden Äußerung eines Opfers über die schwedische Justiz: All diese Hoffnungen auf Gerechtigkeit und Wiedergutmachung, und am Ende – nichts. Es war nur ein weiterer Polizeibericht. Ich glaube heute nicht mehr an die Justiz. Ich glaube nicht, dass sie so funktioniert, wie sie sollte. Untersucht wurde die geschlechtsspezifische Gewalt in den Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. Hierzu wurden 45 Frauen und Mädchen von unterschiedlicher ethnischer Herkunft interviewt, die eine Vergewaltigung erlebt hatten. Hinzu kamen Statistiken der einzelnen Länder. Amnesty-International erhebt den Vorwurf, dass die Zahl der Aufklärungen zu gering sei, besonders in Schweden...

 

20190408-L11747

Bestandsdatenauskunft: Zahl der Anfragen durch Bundeskriminalamt…

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bestandsdatenauskunft-Zahl-der-Anfragen-durch-Bundeskriminalamt-stark-gestiegen-4365430.html

Das Bundeskriminalamt fordert von Internetprovidern immer öfter Kundendaten an. Gegenüber 2013 soll die Zahl der sogenannten Bestandsdatenauskünfte mittlerweile neunmal so hoch sein. Das geht aus Zahlenmaterial hervor, das dem Magazin Spiegel vorliegt. Keine statistische Erfassung - Die für Computerkriminalität zuständige BKA-Abteilung SO ("Schwere und organisierte Kriminalität") soll laut dem Bericht 2017 neunmal so viele Anfragen an Provider gestellt haben wie noch 2013. Zwar werden diese Anfragen nicht statistisch erfasst, jedoch ergeben sie sich aus einer Auskunft der Bundesregierung im Rahmen eines Verfahrens vor dem Bundesverfassungsgericht, das sich mit der Bestandsdatenauskunft von Behörden bei Telekommunikationsanbietern befasst. Behörden wollen dabei etwa anhand von IP-Adressen der Besucher von Websites die Anschlussinhaber ermitteln...

 

20190408-L11746

Österreich verschärft Vorgehen an Grenze zu Deutschland

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191397967/Zurueckweisungen-Oesterreich-verschaerft-Vorgehen-an-Grenze-zu-Deutschland.html

Österreichs Innenminister Kickl kündigte erst vor wenigen Wochen an, Erstaufnahmezentren künftig in Ausreisezentren umzubenennen. Kickl verordnete auch eine nächtliche Anwesenheitspflicht für Asylbewerber. Wie WELT nun erfuhr, gab es zudem Maßnahmen an der Grenze zu Deutschland. Wer noch Zweifel daran hatte, welchen Kurs Österreich in der Migrationspolitik fährt, der musste vor ein paar Wochen nur Innenminister Herbert Kickl von der FPÖ lauschen. Der rechte Ressortchef kündigte unter anderem an, dass Erstaufnahmezentren künftig eindimensional Ausreisezentren genannt werden. Zudem verordnete er eine nächtliche Anwesenheitspflicht. Das Bild Österreichs war damit rund: Es fing mit dem Vorpreschen für eine Schließung der Balkanroute zur Hochzeit der Flüchtlingskrise an. Es setzte sich mit einer Begrenzung der Einreisezahl für jene fort, die über den Balkan kommen. Und jetzt eben die Umbenennung der Erstaufnahmezentren. Die Maßnahmen richteten sich vor allem an jene, die von Süden aus die Grenze nach Österreich überqueren wollen. Doch wie WELT erfuhr, hat Österreich im Februar auch an der Grenze zu Deutschland nachjustiert...

 

20190408-L11745

Industriestrategie von Merkel und Altmaier -

Wie die Politik die Wirtschaft zerstört

https://www.cicero.de/wirtschaft/industriepolitik-merkel-peter-altmaier-demokratie-recht-freiheit

Von Norbert F Tofall - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier formuliert in seiner „Nationalen Industriestrategie 2030“ strategische Leitlinien für eine deutsche und europäische Industriepolitik. Die globalen wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse seien enorm in Bewegung geraten. Der Weltmarkt befinde sich in einem Prozess rasanter und tiefgreifender Veränderung. Handelsströme veränderten sich. Für Deutschland stelle sich deshalb die Frage, wie auf diese neuen Entwicklungen und Verschiebungen reagiert werden müsse. Dass all dies in den vergangenen 200 Jahren und darüber hinaus nicht anders war und dass ständige Veränderungen der Lebenswelt seit der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies zur conditio humana gehören und dass die erfolgreichste Reaktion auf diese Veränderungen seit jeher im Zulassen von dezentralen evolutionären, nicht zentral gesteuerten Anpassungsprozessen besteht, blendet Peter Altmaier leider aus. Stattdessen fährt er...

 

20190408-L11744

Ist Deutschland verrückt geworden? Wir diskutieren über die falschen

https://www.suedkurier.de/ueberregional/politik/Ist-Deutschland-verrueckt-geworden-Wir-diskutieren-ueber-die-falschen-Fragen;art410924,10076078

Noch immer muss sich Toilettenkritikerin Kramp-Karrenbauer für ihre Stockacher Narrenrede rechtfertigen. Wenn Deutschland keine größeren Probleme hat, können wir froh sein. Leider haben wir aber größere Probleme als diese.In Hamburg verbieten politisch korrekte Kindertagesstätten den Kleinen das Indianerspielen. Die CDU streitet über die Frage, ob ein Muslim Parteivorsitzender werden könnte. Zudem: Dürfen Teenager die Schule schwänzen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren? Darf man über Doppelnamen Witze machen? Warum steht bei der Steuererklärung der Name der Ehefrau an zweiter Stelle? Fragen über Fragen, Shitstorm über Shitstorm. Wenn Deutschland keine größeren Probleme hat, können wir froh sein. Leider haben wir aber größere Probleme als diese. Es sind Nebenkriegsschauplätze, die da eröffnet werden. Sie deuten darauf hin, dass die Politik ein Jahr nach der Neuauflage der großen Koalition weitgehend gelähmt ist und lieber Scheindebatten anzettelt. Obwohl die Regierung Weichen für die Zukunft stellen müsste, geht nichts wirklich voran: Zwölf Monate nach Merkels Wiederwahl im Bundestag haben sich Schwarz und Rot noch nicht gefangen...

 

20190408-L11743

RV - Der tiefe Merkelstaat am Beispiel des BAMF Skandals

https://michael-mannheimer.net/2018/09/07/der-bamf-skandal-zeigt-merkels-regierung-ist-hochkriminell-nutzniesser-der-von-bamf-eingeschleppten-fluechtlinge-sind-u-a-zwei-tuerkische-anwaltskanzeien/

Eine Zusammenfassung der Vorgänge in einem hochkriminellen Bundesinstitut. Längst arbeiten die deutsche Regierung und die ihnen angeschlossenen Institute in Deutschland so, als wären sie in der Hand des Islam. Unsere Regierung mag noch weitestgehend von Bio-Deutschen besetzt sein: Der Geist der deutschen Regierung ist jedoch schon längst islamisch. Das heißt, dass sich Deutschland faktisch in der Hand einer feindlichen Regierung befindet. Deutschland ist also, 70 Jahre nach dem zweiten Weltkrieg, doppelt besetzt: Deutschland ist doppelt besetzt. Immer noch durch die USA – und seit Merkel durch eine deutschenfeindliche Regierung. Deutschland ist immer noch besetzt durch die Truppen der Siegermacht USA, und nun, mit Beginn  der merkelschen Diktatur, besetzt von einer den Deutschen feindselig gesonnen Regierung von Pathokraten: Irre Politiker, die den Selbstmord Deutschlands beschlossen haben durch die Umsetzung der Coudenhove-Kalergi Plans und den Plänen der NWO, die die völlige Abschaffung der weißen Bevölkerungen in Europa vorsehen mittels einer Massenimigration biblischen Ausmaßes. Bereits jetzt befinden sich in Europa schon geschätzte 80 Millionen Moslems...

 

20190408-L11742

Antiamerikanismus immer großspuriger

https://www.achgut.com/artikel/antiamerikanismus_immer_grossspuriger

Wozu sein Kind gegen die Masern oder andere Krankheiten impfen lassen, wenn die Wahrscheinlichkeit, welche zu bekommen, so klein ist? – solche Aussagen von Impfgegnern, denen die möglichen Nebenwirkungen einer Impfung vor Augen stehen, scheinen sich besonders in Deutschland immer mehr auszubreiten. Vergeblich die Erklärungen der Ärzte, dass es eben ausgerechnet die Impfungen sind, die diese Krankheiten verhindern helfen. Aussichtslos auch der Hinweis, dass selbst nicht geimpfte Kinder von dem Schutz profitieren, den sie durch geimpfte Kinder und die dadurch verringerte Ansteckungsgefahr erfahren...

 

20190408-L11741

Die Welt mit anderen Augen

Eine etwas besondere Leseprobe:

DIE WAHRNEHMUNGSFALLE - Die Mumpitz-Welt

https://www.buecher.de/shop/buecher/die-wahrnehmungsfalle-teil-1/icke-david/products_products/detail/prod_id/42652445/

 „Er schaut, ohne zu sehen, hört zu, ohne zu hören, berührt, ohne zu empfinden, isst, ohne zu schmecken, bewegt sich ohne körperlich gewahr zu sein, atmet ein, ohne Gerüche oder Düfte wahrzunehmen und spricht, ohne zu denken." Leonardo da Vinci über den menschlichen Verstand. Die Welt ist im klinischen Sinne wahnsinnig. Diese einfache Wahrheit müssen wir dringend begreifen. Sie muss der Ausgangspunkt jeder Untersuchung über die Natur des Lebens in dieser „Realität" sein. Wenn man anderswo ansetzt, hat man den Faden bereits verloren und wird ihn nie mehr finden. Damit endet die erste Lektion: Die Welt ist verdammt verrückt plemplem, meschugge bekloppt und total aus den Fugen. Noch selten war irgendetwas so dermaßen neben der Spur. Sobald sie das einmal erkannt haben, wird es leichter, mit dem Leben umzugehen. Erst wenn man versucht, in etwas absolut Verrücktem um jeden Preis einen Sinn zu linden, dreht man durch und wird in ein Leben geschleudert, in dem einem ständig vor Verwirrung der Mund offen steht. „Es muss an mir liegen", hörte ich die Leute sagen. „Die Welt kann doch nicht so…

 

20190407-L11740

Wie die iranische zur Islamischen Revolution wurde

40 Jahre Islamische Revolution: So hätte es nicht enden sollen

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/wie-die-iranische-zur-islamischen-revolution-wurde-16114931.html

Von Nava Ebrahimi - Die Freiheit und das Trauma: Eine iranisch-deutsche Schriftstellerin berichtet, wie vor vierzig Jahren die iranische zur Islamischen Revolution wurde – und warum der Anfang vom Ende weiblich ist. Am Nachmittag des 7. April 1979 schritt Amir Abbas Hoveida, der fast 13 Jahre lang Premierminister Irans gewesen war, in den Innenhof des Teheraner Qasr-Gefängnisses. Die Öffentlichkeit kannte ihn nur mit frischer Orchidee im Knopfloch seines Jacketts, doch anzunehmen ist, dass er diese Gewohnheit mit seiner Gefangennahme durch das revolutionäre Komitee mehrere Wochen zuvor aufgegeben hatte. Er schritt also, oder vielleicht möchte man sich eine weltgewandte, einst mächtige Person, einen Kenner von Kunst und Kultur, der in Beirut und Paris studiert hatte und als liberaler Brückenbauer galt, auch nur so, eben schreitend, vorstellen. Wahrscheinlicher ist, dass er sich in den Innenhof schleppte, denn dem Autopsiebericht nach wurde er kurz vorher verprügelt. Fünfzehn Minuten waren seit seinem Urteilsspruch vergangen. Revolutionsrichter Ajatollah Sadegh Khalkhali hatte Hoveida soeben in allen 17 Anklagepunkten für schuldig befunden, darunter „Verbreitung der Korruption weltweit“, „Kampf gegen Gott“, „Verteidigung der Interessen der Kolonialisten“ und „Zerstörung der Landwirtschaft und der Wälder“. Richter Khalkhali stammte aus einfachen Verhältnissen. Er wurde als Sohn eines Bauern nahe der aserbaidschanischen Grenze geboren. Besser als unter seinem amtlichen Namen war er Iranern und Iranerinnen als „Sadegh der Schlächter“ bekannt...

 

20190407-L11739

1,04 Milliarden Euro: Dem teuersten Bundestag aller Zeiten „droht der Kollaps“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/jeder-abgeordnete-kostet-den-steuerzahler-knapp-740-000-euro-im-jahr-a2847147.html

Die Steuerzahler finanzieren in diesem Jahr Bundestagsabgeordnete mit insgesamt 973 Millionen Euro. Durch die Ausgleichs- und Überhangmandate war die ursprüngliche Anzahl der Abgeordneten von 598 auf aktuelle 709 Sitze hochgeschnellt. Sollte der Bundestag weiterhin wachsen und die nach einer aktuellen Umfrage mögliche Anzahl von 804 Abgeordneten erreichen, so müssten die Steuerzahler weitere 70 Millionen Euro jährlich, also insgesamt 1,04 Milliarden Euro berappen. Eine Obergrenze für Bundestagsabgeordnete gibt es nämlich aktuell nicht. Reiner Holznagel (42), Vorsitzender des Steuerzahlerbundes fordert genau diese Obergrenze. Gegenüber „Bild“ sagt er: „Es droht der Kollaps.“ Monatelang hatten die Fraktionen unter Leitung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (76, CDU) an einer Wahlrechtsreform gearbeitet. Dabei hätten die Parteien in einer „Mini-Reform“ auf insgesamt 68 Sitze verzichten müssen. Eine Einigung konnten sie in ihrer Sitzung am 2. April jedoch nicht erzielen. Ist Bundestag-Obergrenze im Sinne der Partei...

 

20190407-L11738

Kein Essen mit „Volksfeinden“ – Absage für Pressedinner

https://www.welt.de/politik/ausland/article191438389/Donald-Trump-Kein-Essen-mit-Volksfeinden-Absage-fuer-Pressedinner.html

Auch in diesem Jahr wird Donald Trump nicht zum Galadinner der Korrespondenten im Weißen Haus kommen. Dort ist es Brauch, das der US-Präsident nicht nur Gegner, sondern auch sich selbst auf die Schippe nimmt. US-Präsident Donald Trump wird dem traditionellen Galadinner der Hauptstadtpresse in Washington erneut fernbleiben. Das traditionelle Korrespondentendinner sei „so langweilig und so negativ“, da wolle er sich am 27. April lieber etwas „sehr Positives“ gönnen – eine Kundgebung vor Fans, verkündete Trump am Freitag. Wo diese stattfinde, werde noch festgelegt, aber, betonte er: „Es wird eine Große.“ Trump hat sich als Präsident noch nie beim Galadinner des Verbandes der Korrespondenten im Weißen Haus blicken lassen. Er wirft Medien regelmäßig vor, gezielt Falschmeldungen zu verbreiten...

 

20190407-L11737

Keine Sternstunde des Parlamentarismus

https://www.cicero.de/innenpolitik/mariana-harder-kuehnel-afd-bundestag-demokratie/plus

Es gibt Tage, da schämt man sich für sein eigenes Parlament. Zum Glück sind solche Momente selten. Doch am vergangenen Donnerstag war es wieder mal so weit. Da hat der Deutsche Bundestag zum dritten Mal die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel als Vizepräsidentin abgelehnt. Man mag von der AfD halten, was man will: Aber dieser Vorgang ist wahrlich keine Sternstunde des Parlamentarismus. Die wackeren Demokratieverteidiger haben mit ihrer Überheblichkeit der Demokratie keinen geringen Schaden zugefügt. Das ist ärgerlich und überflüssig. Was dem Ganzen eine bizarre Note verleiht, ist der Eindruck, dass nicht wenige der 423 Abgeordneten, die Harder-Kühnel die Stimme verweigerten, das im Gefühl moralischer Überlegenheit getan haben werden. Zur Schau getragene Moral siegt über Geschäftsordnung. Was ist das? Unprofessionalität, Arroganz, Narzissmus? Oder einfach nur Infantilität...

 

20190407-L11736

AfD - Rechts ist keine Krankheit

https://www.cicero.de/innenpolitik/afd-rechts-nazis-links

Kurz vor der Bundestagswahl 2017 ließ die CDU noch eine Umfrage zum internen Dienstgebrauch machen, in der unter anderem gefragt wurde, wo man die Union auf einer Skala von 1 (links) bis 10 (rechts) verorte. Mit einigem Stolz ließen die Strategen aus dem Adenauer-Haus durchsickern, dass die CDU als Partei bei 5,3 landete, die Kanzlerin selbst habe sogar eine Punktlandung in der Mitte mit einer glatten 5,0 hingelegt. Ein schöner Erfolg für die Kanzlerin, deren Berater Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahlen bereits 2012 im Präsidium eine Grafik vorlegte, die in der Mitte einen Wählerberg zeigte, den es zu gewinnen gelte. An den Rändern siedeln einfach zu wenige Wähler, so Jung. Angela Merkel hat es beherzigt und den rechten Flügel der Union von Wirtschaftsliberalen über Nationale bis zu Konservativen mehr und mehr veröden lassen. Die knappe Hälfte der Delegierten, die der konservative Wirtschaftsmann Friedrich Merz auf dem Hamburger CDU-Parteitag in der Stichwahl gegen Annegret Kramp-Karrenbauer holte, zeigen allerdings: Die alten Flügel sind noch da...

 

20190407-L11735

Steuergelder für Soros-Projekte und deren Propaganda

Merkel-Regierung und Soros-NGOs finanzieren gemeinsam Propaganda-Projekte

https://www.freiewelt.net/nachricht/merkel-regierung-und-soros-ngos-finanzieren-gemeinsam-propaganda-projekte-10075847/

Unzählige Nichtregierungsorganisationen (NGOs) versuchen, die öffentliche Meinung in Deutschland zu beeinflussen. Viele werden gleichermaßen sowohl von der Merkel-Regierung als auch von George Soros unterstützt. Wie »Epoch Times« berichtete, hat der Verein »Neue deutsche Medienmacher« (NdM) auf seiner Webseite offen diskutiert, ob neutrale und objektive Berichterstattung noch möglich sei, oder ob man sich angesichts der wachsenden Zahl der sogenannten »Rechtspopulisten« nicht anders berichten müsste. Dass im Journalismus Berichterstattung und Kolumne (also Meinungsbeiträge) oftmals verwischen, ist nichts Neues. Interessant ist allerdings, in welche Stoßrichtung die Medien-Entwicklung geht und wer zu den Finanziers des Vereins »Neue deutsche Medienmacher« gehört. Das sind nämlich unter anderen die Merkel-Regierung, ja sogar direkt das Kanzleramt, und die »Open Society Foundations« des Investors George Soros...

 

20190407-L11734

Gerüchte - Wer streute sie??

Griechenland: Hunderte Migranten streben nach Europa aufgrund von Gerüchten

https://www.welt.de/politik/ausland/article191386057/Griechenland-Hunderte-Migranten-streben-nach-Europa-aufgrund-von-Geruechten.html

Hunderte Migranten haben offiziellen Angaben zufolge versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen. Ihr Ziel war es am Freitag, Richtung Norden zu marschieren und nach Mitteleuropa zu gelangen. Das Migrationsministerium sprach von Hardlinern, die mit „dunklen Zielen“ Gerüchte gestreut hätten. Die Migranten sollen davon ausgegangen sein, dass die Nordgrenze Griechenlands zu Nordmazedonien offen sei. Es kam zu Rangeleien mit der Bereitschaftspolizei, wie das griechische Fernsehen berichtete. Die Spannungen dauern seit zwei Tagen an...

 

20190407-L11733

Mit dem Panikorchester Richtung Eisberg

https://www.achgut.com/artikel/Klima_mit_dem_panikorchester_richtung_eisberg

Dem Autor dieser Zeilen geht es ähnlich wie Greta Thunberg: Der Klimawandel lässt ihn einfach nicht los. Aber weder wartet auf ihn die Goldene Kamera noch gar der Friedensnobelpreis, was auch an den Fragen liegen mag, um die es hier geht. Wie werden künftige Historikergenerationen das Phänomen Greta einordnen? Wie werden sie überhaupt den ganzen alarmistischen Rummel um Klimawandel, Klimakatastrophe und Klimarettung bewerten? Werden sie eine überzeugende Antwort auf die sich möglicherweise stellende Frage finden, wie es dazu kam, dass Deutschland ohne jeden äußeren militärischen Zwang und nicht etwa bloß freiwillig, sondern geradezu mit Begeisterung seine Energieversorgung und industrielle Basis ruinierte und schließlich mangels finanzieller Masse – verschärft durch vorhersehbare demographische Veränderungen, unkontrollierte Migration und Probleme...

 

20190407-L11732

"Fridays for Future"-Bewegung :

Lindner lehnt Klima-Schulstreiks vehement ab

https://www.n-tv.de/politik/Lindner-lehnt-Klima-Schulstreiks-vehement-ab-article20951385.html

FDP-Chef Lindner will den Kampf gegen den Klimawandel lieber "Profis" überlassen. Für den Politiker sind die freitäglichen Demonstrationen junger Menschen ein zu Unrecht heiliggesprochenes "Schulschwänzen". Das Vorgehen der Bundesregierung bietet für ihn ebenfalls Anlass zur Kritik. FDP-Chef Christian Lindner hat seine Kritik an den freitäglichen Schulstreiks für das Klima verschärft. Er habe "ein Problem damit, dass diese Proteste während der Schulzeit stattfinden", sagte Lindner den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Es mache ihn "fassungslos, dass Schulschwänzen von manchen Politikern heiliggesprochen wird" - hier handele es sich schließlich um einen Regelbruch, betonte Lindner...

 

20190407-L11731

Aber wir haben doch die Wunderwaffe!

https://www.achgut.com/artikel/energiewende_aber_wir_haben_doch_die_wunderwaffe

Ein jahrelanges mediales Trommelfeuer aus allen Rohren sorgt dafür (hier, hier, hier), dass ja keine Zweifel daran aufkommen, dass das Klima-Armageddon des globalen Versengens über uns kommt, wenn wir nicht von sofort auf gleich unseren Lebensstil aufgeben und in Sack und Asche auf die Bäume zurückklettern. Es dürfen auf keinen Fall Wende-Zweifel an der kommenden Verkehrs- und der Agrarwende und der verpfuschten Energiewende aufkommen. Dafür werden im Wochentakt neue Wunderwaffen vorgestellt – keine ist absurd genug – um den zahlenden Bürger davon zu überzeugen: „Na bitte, es geht doch“...

 

20190406-L11730

Soros & Co - CIA-Plan zur Destabilisierung Europas

https://www.strategic-culture.org/news/2015/09/24/soros-cia-plan-to-destabilize-europe.html

So wie die dunklen Mächte der US-amerikanischen Intelligence Agency und George Soros 'Multi-Milliarden-Dollar-Netzwerk von Nichtregierungsorganisationen vorhatten, den Nahen Osten und Nordafrika durch den Einsatz sozialer Medien zu destabilisieren, um den sogenannten «Arabischen Frühling» zu schaffen. Dieselben Kräfte haben ein neues Kapitel in ihrem Buch der globalen Dysfunktionalität aufgeschlagen, indem sie die Massenbewegung von Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten aus dem Nahen Osten, Asien und Afrika nach Europa erleichtern. Im März 2011 sagte der libysche Führer Muammar Gaddafi voraus, was mit Europa passieren würde, wenn die Stabilität seines Landes von den Westmächten untergraben würde. In einem Interview mit «France 24» sagte Gaddafi richtig voraus: «Es gibt Millionen Schwarze, die ins Mittelmeer kommen könnten, um nach Frankreich und Italien zu gelangen, und Libyen spielt eine Rolle in der Sicherheit im Mittelmeerraum»...

 

20190406-L11729

Euro-Partner geben grünes Licht für Milliardenzahlung an Griechenland

https://de.reuters.com/article/eu-griechenland-idDEKCN1RH0Y1

Bukarest (Reuters) - Die Euro-Partner geben nach Verzögerungen die Auszahlung von knapp einer Milliarde Euro an Griechenland frei. Die Überweisung sei an Erfolge beim Reformprogramm wie das neue Bankengesetz gekoppelt gewesen, sagten EU-Vertreter am Freitag auf einen Finanzministertreffen in Bukarest. Vor fast einem Monat hatten sie das Geld auf einer Zusammenkunft in Brüssel wegen mangelnder Fortschritte noch blockiert. Die Milliarde stammt unter anderem aus griechischen Anleihen, die bis 2022 von den Euro-Zonen-Ländern gehalten werden. Athen hat sich zu Reformen im Gesundheitswesen und dem Insolvenzrecht verpflichtet. Griechenland wurde im Sommer 2018 nach acht Jahren aus dem Rettungsprogramm entlassen. 2010 hatte das Land wegen eines sehr hohen Haushaltsdefizits und einer am Boden liegenden Wirtschaft den Zugang zu den Kapitalmärkten verloren. Seitdem wurde es mit Milliarden-Krediten gestützt. Die europäischen Partner und der Internationale Währungsfonds (IWF) forderten im Gegenzug dafür viele Reformen, vor allem in Verwaltung und Wirtschaft...

 

20190406-L11728

Statistik der Messer-Kriminalität im Saarland

Unkontrollierte Masseneinwanderung gefährdet die innere Sicherheit

https://ef-magazin.de/2019/04/05/14796-statistik-der-messer-kriminalitaet-im-saarland-unkontrollierte-masseneinwanderung-gefaehrdet-die-innere-sicherheit

Vor einigen Tagen rauschte es ganz gewaltig im Blätterwald der Qualitätsmedien. Im Saarland hatte ein AfD-Politiker der Polizei eine ungeschickt formulierte Frage gestellt und eine geschickt beschränkte Antwort bekommen. Daraus kann man schließen, dass die Polizei die Frage lieber nach der exakten Form als nach dem Zweck der Fragestellung beantwortet hat. So ein Verfahren ist nicht neu. Aber die propagandistische Ausschlachtung hat eine neue Qualität erreicht. Ein Abgeordneter der AfD hatte von der saarländischen Polizei eine Aufstellung verlangt, welche Vornamen Täter bei Messerdelikten haben. Daraufhin hatte die saarländische Polizei im September 2018 eine Sonderauswertung zur Statistik der Messer-Kriminalität für den Zeitraum von Januar 2016 bis April 2018 vorgelegt. Das Ergebnis kann eigentlich kaum überraschen, dass die mit Abstand meisten Taten von deutschen Staatsangehörigen begangen worden waren. Schließlich stellen diese immer noch einen erheblich höheren Anteil an der Bevölkerung als die Migranten. Es wurde aber so berichtet, dass der Eindruck entstand, es handle sich um zwei etwa gleich starke Bevölkerungsgruppen. Nur in einer Randnotiz wurde von manchen Medien eingeräumt, dass relativ zu ihrem Anteil in der Bevölkerung Syrer und Afghanen in der Liste überrepräsentiert waren...

 

20190406-L11727

Wer auch sonst?

Deutschland will Migranten von Bord des NGO-Schiffs „Alan Kurdi“ aufnehmen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutschland-will-migranten-von-bord-des-ngo-schiffs-alan-kurdi-aufnehmen-a2846509.html

Deutschland will einen Teil der Flüchtlinge und Migranten auf dem NGO-Schiff „Alan Kurdi“ aufnehmen. Die Bundesregierung setze sich für eine „schnelle und humanitäre Lösung“ für die „aus Seenot geretteten Menschen“ im Mittelmeer ein, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Freitag in Berlin. Sie erwarte dabei auch von anderen EU-Mitgliedsstaaten, dass sie einen Beitrag bei der Aufnahme leisten. Das Schiff der in Regensburg ansässigen Organisation Sea-Eye hatte nach eigenen Angaben 64 Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen, darunter Kinder und Frauen. Die „Alan Kurdi“ sucht derzeit einen Hafen in der EU, in den sie sicher einlaufen kann. Italiens Innenminister Matteo Salvini hat eine Aufnahme der Menschen bereits abgelehnt und Deutschland aufgefordert, sich um das „Problem“ zu kümmern. Er sieht die Zuständigkeit bei Deutschland, weil es sich um ein deutsches Schiff handelt...

 

20190406-L11726

Familienkongress feiert Matteo Salvini –

Absage an Genderismus und dessen Sprachvorgaben

https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/familienkongress-feiert-matteo-salvini-absage-an-genderismus-und-dessen-sprachvorgaben-a2846649.html

Von Reinhard Werner - Italiens Innenminister Matteo Salvini war der vielumjubelte Dreh- und Angelpunkt des „Weltkongresses der Familien“ am vergangenen Wochenende in Verona. Die Veranstaltung markierte einen Länder und Kontinente übergreifenden Schulterschluss zwischen patriotischen und konservativen Akteuren, die sich unter anderem für Lebensschutz, den Schutz der traditionellen Familie und für das elterliche Erziehungsrecht einsetzen. Die von der gleichnamigen Vereinigung aus den USA initiierte Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Internationalen Organisation für die Familie (IOF) ausgerichtet wird, fand zum mittlerweile 13. Mal statt. Die vorwiegend von katholischen, evangelikalen und orthodoxen Christen geführte Vereinigung strebt eine stärkere internationale Vernetzung von Menschen an, die sich gegen linke Gesellschaftsexperimente vor allem im Bereich von Ehe und Familie stellen. Die Patronage über die Veranstaltung übernahm diesmal das italienische Ministerium für Familie und die Angelegenheiten...

 

20190406-L11725

ISIS Beheads 50 Yazidi Sex Slaves as Parting Gift

https://clarionproject.org/isis-beheads-50-yazidi-sex-slaves-as-parting-gift/

In a final act of depravity, fleeing ISIS beheaded 50 Yazidi sex slaves, dumping their heads into trash bins for coalition soldiers to find. ISIS fighters were besieged in their last stronghold – a small area in Baghuz located in eastern Syria. One hundred ISIS jihadis were killed in the final battle in which British Special Forces (SAS) fired 600 mortar bombs and tens of thousands of machine-gun rounds against the terror group. Speaking to The Mail on Sunday, a source said: “In their hour of defeat, the jihadis’ cruelty knew no bounds. They conducted a cowardly slaughter of these desperately unfortunate women as a final act of depravity and left their severed heads behind for us to find. The motivation for such a sickening act is beyond comprehension for any remotely normal human being...

 

20190406-L11724

Migranten wollen nach Mitteleuropa marschieren

https://www.focus.de/politik/ausland/rangeleien-an-polizeiabsperrungen-bei-thessaloniki-migranten-wollen-von-griechenland-nach-mitteleuropa-marschieren_id_10552869.html

Die Hoffnung zahlreicher Migranten, aus Griechenland nach Mitteleuropa zu gelangen, schwindet nicht – und wird nun neu befeuert. Das Gerücht, die Nordgrenze Griechenlands sei offen, löst eine Bewegung von Flüchtlingen gen Norden aus. Hunderte Migranten haben offiziellen Angaben zufolge versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen. Ihr Ziel war es am Freitag, Richtung Norden zu marschieren und nach Mitteleuropa zu gelangen. Das Migrationsministerium sprach von Hardlinern, die mit „dunklen Zielen“ Gerüchte gestreut hätten. Die Migranten sollen davon ausgegangen sein, dass die Nordgrenze Griechenlands zu Nordmazedonien offen sei. Es kam zu Rangeleien mit der Bereitschaftspolizei, wie das griechische Fernsehen berichtete. Die Spannungen dauern seit zwei Tagen an...

 

20190406-L11723

Organpool für die Eliten?

Organspende als letzter Dienst an der Volks-Gemeinschaft

https://www.achgut.com/artikel/organspende_als_letzter_dienst_an_der_volksgemeinschaft

Wenn es in Deutschland eines gibt, was nicht tot zu kriegen ist, ist es der Glauben an das kollektive Heil volksgemeinschaftlicher Taten. Alle für die Klimarettung, alle für den Frieden, alle für den Sozialismus, alle für den Endsieg. Diese totalitäre Geisteshaltung scheint so tief in der deutschen Volksseele verhaftet zu sein, dass der immer wiederkehrende Ausbruch dieses Wahns offenkundig der Selbstbestätigung der Prädestination des Deutschseins über allen anderen Völkern dienen soll. Jens Spahns Organspendegesetz, das er gemeinsam mit dem SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach, dem CSU-Abgeordneten Georg Nüßlein sowie der Linkspartei-Abgeordneten Petra Sitte vorgestellt hat, ist ein erneut herausragender Ausdruck dieser Absage an die Selbstbestimmung wie Eigenverantwortung des Individuums. Denn alle sind, wenn sie denn nicht widersprechen, für Organspende...

 

20190406-L11722

Vidimensio-Smartwatches: Der Sicherheits-Alptraum geht weiter

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Vidimensio-Smartwatches-Der-Sicherheits-Alptraum-geht-weiter-4359967.html

Mehr als ein Jahr nach dem exklusiven c't-Bericht über Sicherheitslücken in GPS-Tracking-Smartwatches der österreichischen Firma Vidimensio enthalten die Geräte immer noch eklatante Schwachstellen. Angreifern können darüber die Uhren metergenau nachverfolgen. Über den Server der Firma sind tausende der Uhren registriert, die meisten davon in Deutschland. Sie lassen sich über simple Web-Anfragen tracken und man kann ihnen sogar Befehle senden, ohne dass der Träger dies bemerkt. Diese horrend unsicheren Uhren werden vom Hersteller als Sicherheitsprodukt beworben, mit denen Eltern ihre Kinder oder Angehörige ihre Eltern im Seniorenalter überwachen sollen...

 

20190406-L11721

WikiLeaks warnt:

Assange droht Ausweisung und Festnahme innerhalb der nächsten Stunden

https://deutsch.rt.com/international/86797-assange-droht-ausweisung-und-festnahme/

Die ecuadorianische Botschaft in London will Julian Assange nach Informationen von WikiLeaks innerhalb der nächsten "Stunden oder Tage" ausweisen. Die Enthüllungsplattform beruft sich dabei auf hochrangige Quellen in der ecuadorianischen Regierung. Laut WikiLeaks sei die Ausweisung eine Vergeltungsaktion des Präsidenten Lenín Moreno. Die Plattform hatte über einen Korruptionsskandal berichtet, in den der Präsident verwickelt sein soll – was Moreno bestreitet. WikiLeaks to @AP: "If President Moreno wants to illegally terminate a refugee publisher’s asylum to cover up an offshore corruption scandal, history will not be kind...

 

20190406-L11720

Der total bescheuerte Antiamerikanismus

https://www.achgut.com/artikel/der_total_bescheuerte_antiamerikanismus

Wenn ich den Amis bis ans Ende meiner Tage dankbar bin, dann für diese drei Dinge: Den D-Day am 6. Juni 1944, die Care-Pakete (Cooperative for American Remittances to Europe) und die Berliner Luftbrücke (vom 24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949). Okay, den Jüngeren sagt das vielleicht nicht viel. Deswegen nehme ich noch die NATO dazu, das Nordatlantische Verteidigungsbündnis (North Atlantic Treaty Organization), unter dessen Schutzschild wir es uns gemütlich gemacht haben und seit über 70 Jahren in Frieden leben. Während die Anderen, vor allem die USA, kräftig zahlen, unterhalten wir eine Pannenarmee und betätigen uns stattdessen als Wohltäter der Menschheit, indem wir gut 20 Milliarden jährlich für „Flüchtlinge“ ausgeben, unsere finanziellen Verpflichtungen im Bündnis aber schmählich vernachlässigen...

 

20190406-L11719

Nato und EU - Warum Europa auch Krieg können muss

https://www.cicero.de/aussenpolitik/nato-eu-krieg-verteidigung-europa-krieg

Von Florian Keisinger - Die politische Ordnung des heutigen Europas ist eine Kriegsgeburt. Dasselbe gilt für fast alle Staaten der EU. Lediglich drei europäische Nationalstaatsgründungen erfolgten ohne Kriege: Die friedliche Trennung Norwegens von Schweden 1905, die Loslösung Islands von Dänemark 1918, und schließlich die gewaltfreie Aufteilung der Tschechoslowakei 1992 in Tschechien und die Slowakei. Alle übrigen europäischen Staaten sind aus Kriegen hervorgegangen, wobei sich deren Dauer wie auch die daran geknüpften Gewalterfahrungen zum Teil signifikant unterschieden; vom nur wenige Tage währenden Schweizer Sonderbundskrieg 1847 mit seinen 93 getöteten Soldaten, bis hin zu den über mehrere Jahrzehnte ausgetragenen und extrem gewaltintensiven...

 

 

20190406-L11718

Umfrage: Nur sechs Prozent der Franzosen

bewerten Macrons "Nationale Debatte" als Erfolg

https://deutsch.rt.com/europa/86761-nur-sechs-prozent-der-franzosen-halten-macrons-nationale-debatte-fuer-einen-erfolg/

Eine Umfrage des französischen Elabe-Instituts zeigt, dass die Unterstützung für die Gelbwesten-Bewegung in der Bevölkerung nach wie vor hoch ist. Ganz anders sieht es dagegen mit der von Präsident Emmanuel Macron initiierten "Nationalen Debatte" aus. Die mit viel Tamtam angekündigte große "Nationale Debatte" von Emmanuel Macron erweist sich als ein Schlag ins Wasser. Die Debatten - im Januar 2019 mit der Hoffnung gestartet, die Krise rund um die Gelbwestenbewegung zu lösen - werden von den Franzosen nicht ernst genommen. Laut einer Umfrage des französischen Elabe-Instituts glauben 79 Prozent der Befragten, dass die Debatten keine Hilfe bei der Bewältigung der Krise sind...

 

20190406-L11717

Was kommt nach 5G?

Trillionen Objekte vernetzen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Was-kommt-nach-5G-4355960.html

Erste Mobilfunknetze der fünften Generation (5G) haben Netzbetreiber in einigen Ländern schon gestartet, darunter in den USA, in Südkorea oder auch Österreich. Weitere Länder dürften in den nächsten Monaten schnell hinzukommen und zunächst punktuell schnellere Mobilfunkdienste, größere Nutzerkapazität und sehr kurze Latenzen im Millisekundenbereich bieten. In den USA sind entsprechend erste 5G-Geräte im Handel, die schnellsten sind für 5 Gigabit pro Sekunde ausgelegt. Die nächste Generation verspricht sogar Spitzenraten von 10 GBit/s im Mobilbetrieb. Wenn schon 5G so umwälzend und so schnell sein kann, wird es eine sechste Mobilfunkgeneration geben? Das ist so gut wie sicher und auch dabei wird es wieder um Kapazitätssteigerungen gehen...

 

20190406-L11716

Die "Umweltschwänzer" - „Fridays for Future“-Proteste

Mit 1000 Euro Bußgeld gegen die Schülerstreiks – das sagt der Gesetzgeber

https://www.focus.de/finanzen/recht/fridays-for-future-proteste-mit-1000-euro-bussgeld-gegen-die-schuelerstreiks-das-sagt-das-gesetz_id_10550008.html

Aktuell demonstrieren Schüler jeden Freitag für den Klimaschutz. Das Schreiben eines Münchener Schuldirektors sorgt jetzt für großen Wirbel. Er kann sich vorstellen, dass Schulschwänzer im äußersten Fall sogar mit einem Bußgeld belegt werden. Ob das rechtlich möglich ist und wie sich Eltern und Schüler wehren können, erklärt FOCUS Online. Jeden Freitag gehen aktuell tausende Schüler während ihrer Schulzeit auf die Straße, um gegen die Klimapolitik zu demonstrieren. Ein Münchener Schuldirektor will jetzt härter gegen die „Fridays for Future“-Proteste vorgehen. In einem internen Rundbrief hat er angekündigt, das unentschuldigte Fehlen in Zukunft nicht nur mit Ordnungsmaßnahmen wie Verweisen zu bestrafen. Stattdessen will er das Schwänzen der Unterrichtszeit etwa mit einem Bußgeld ahnden. Bis zu 1000 Euro könnten fällig werden...

 

20190406-L11715

Die nackte Wahrheit über den Klimaschwindel

https://www.derklimarealist.de/

Die dpa ist zwar bekannt dafür, mit totaler wissenschaftlicher Unbedarftheit alle möglichen atmosphärischen Vorgänge (vulgo: Wetter) zu kommentieren, aber offensichtlich hat bei den Redakteuren dort ein Info-Abend stattgefunden: Bis jetzt las man noch nichts vom Klimawandel oder einer neuen Kleinen Eiszeit, obwohl der Winter sehr präsent ist, mit Rekordkälte in den USA und Kanada, strengem Frost im nördlichen Skandinavien und auf dem Balkan, Extremschneefällen zunächst auf der Alpennordseite und jetzt im Süden, usw usw… Und kein Kommentar zum Klimawandel – endlich mal ein Lob für die dpa (und die restlichen Medien)!! Sollte man etwa dazugelernt haben und auf einmal nicht mehr Wetter mit Klima verwechseln? Bei dem bisherigen geballten Unsinn aus dieser Ecke kann man sich allerdings des Verdachts nicht erwehren, dass Kälte im Winter im Zeitalter der Klimaerwärmung oder des Klimawandels nicht mehr angesagt sein darf und dass man schon wieder am Überlegen ist, wie man auch die größte Kälte dem Klimawandel in die Schuhe schieben kann...

 

20190406-L11714

Blamage für Bundesregierung:

Nur 0,1 Prozent der Illegalen kehrten 2018 nach Griechenland zurück

https://philosophia-perennis.com/2019/04/05/blamage-fuer-bundesregierung-nur-01-prozent-der-illegalen-kehrten-2018-nach-griechenland-zurueck/

Von Hans Heckel - Diese Zahl wird vielen Deutschen die Zornesröte ins Gesicht treiben: 2018 hat Griechenland nur sechs Immigranten zurückgenommen, die über das Mittelmeerland illegal nach Deutschland eingereist waren. Das sind nicht einmal 0,1 Prozent der mehr als 7000 Überstellungsersuchen, die Berlin in dem Jahr an Athen gestellt hat. Dabei ist die Rücknahme solcher Personen laut den Dubliner Abkommen Pflicht. Bei näherem Hinsehen jedoch relativiert sich die Schuldzuweisung an die Griechen. Zunächst hatte Athen der (immer noch sehr geringen) Zahl von 183 Rücknahmen zugestimmt. Dass dann nur sechs tatsächlich überstellt wurden, liegt daran, dass die Mehrzahl den üppigen deutschen Klageweg einschlug oder nicht an ihrer deutschen Meldeadresse angetroffen wurde. Dafür können die Griechen nichts. Absurdes deutsches Asylrecht...

 

20190406-L11713

Italy first

Alan Kurdi - Soll sie doch nach Hamburg fahren

https://www.sueddeutsche.de/politik/italien-sea-eye-alan-kurdi-1.4397777

Das Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit 64 Geflüchteten an Bord sucht einen sicheren Hafen. Sie gehört der deutschen Organisation Sea-Eye. Italien verweigert diesen. Eine Fahrt in italienische Gewässer sei eine Gefährdung der "nationalen Sicherheit". Italiens Innenminister Salvini und das italienische Außenministerium fordern nun Deutschland zum Handeln auf. Die italienische Regierung hat Deutschland aufgefordert, die Verantwortung für das Schiff einer deutschen Hilfsorganisation mit geretteten Migranten an Bord zu übernehmen. Die "Alan Kurdi" der Regensburger Organisation Sea-Eye hatte Mitte der Woche im Mittelmeer 64 Migranten aufgenommen und sucht seitdem einen Hafen zum Anlegen...

 

20190406-L11712

Ad „Sea Eye“ - Investigativ: Die Schlepper-NGOs

https://www.einprozent.de/blog/recherche/investigativ-die-schlepper-ngos-teil-ii/2073

Täglich wagen tausende Migranten mit ihren Schleppern die gefährliche Mittelmeerüberfahrt und begeben sich damit in Lebensgefahr. Das Geschäft der Schlepper ist einfach: Kaum auf hoher See und in internationalen Gewässern, werden die Migranten „wie bestellt“ von „zivilen Seenotrettern“ und „Menschenrechtsorganisationen“ aufgelesen und fordern in Europa Asyl. Dank der sicheren Rettung durch „Sea Watch“, „SOS Mediterranee“ und „Ärzte ohne Grenzen“ ist der Profit der Schlepper grenzenlos. Alle Mittelmeer-NGOs geben an, sich größtenteils durch Privatspenden und einige wenige Großspender zu finanzieren. Aber ist es wirklich möglich, dass der kostspielige Betrieb der Schiffe tatsächlich nur über die „Zivilgesellschaft“ gedeckt wird? Natürlich nicht! Das „Ein Prozent"-Recherchenetzwerk ist der Spur des Geldes gefolgt: Diese Spur führt über einen berüchtigten Finanzmarktspekulanten auch geradewegs nach Deutschland und auf die Konten tausender AWO-Mitglieder und Kirchengemeinden! Millionen für die NGOs - Die Mittelmeer-NGOs bestehen keinesfalls aus „Freizeit-Aktivisten“ oder „engagierten Jugendlichen“ – sie sind professionell agierende und mit mehreren Millionen Euro finanzierte Unternehmen! Eine Finanzierungsübersicht der Lobby-Organisation "Open Migration" (hier geht es zur Qelle) zeigt das Ausmaß der Finanzierung und die gigantischen Jahresbudgets:...

 

20190406-L11711

How the humanitarian NGO’s operate at sea

https://openmigration.org/en/analyses/how-the-humanitarian-ngos-operate-at-sea/

Hours and days of searching, run-ins with coast guards and people smugglers, overloaded wooden ships: increasingly frequent in the media, it’s all part of an ancient history of fleeing wars, dictatorships and poverty. But acts of solidarity are also part of this story - the very lifeblood of a fragmented Europe that now is clashing (as it has in the past) with state reasons and its willingness to build barriers, and that gives us a glimpse into where the roots of the funding of many Ngos are. What follows is an historical overlook with some essential data to understand some of the controversies of the last few months. The history of rescue operations at sea began a long time ago...

 

20190406-L11710

"Moral" der deutschen Politik noch zu verantworten?

Völkerwanderungen – Doppelmoral zwischen damals und heute

https://philosophia-perennis.com/2019/04/05/voelkerwanderungen-doppelmoral-zwischen-damals-und-heute/

Vor etwas mehr als 500 Jahren begann die „Entdeckung“ Mittel- und Südamerikas und schließlich die Invasion der Spanier. Dann auch durch Portugiesen, Franzosen, Holländer und Engländer. Die Geschichte beurteilt die Zurückdrängung der dortigen Menschen und deren Kultur negativ bis hin zu Völkermord. Dass die Eingeborenen im Laufe der Zeit Widerstand leisteten, wird von Historikern mit großem Verständnis gewürdigt. Kolonialisierung der Welt - Die Ära der Kolonialisierung Afrikas, Amerikas und Asiens durch europäische Völker und Staaten dauerte rund 400 Jahre. Die Kolonialmächte rannten keine offenen Türen ein, es kam zu Befreiungskriegen, auch zu einem groß organisierten gewaltfreien Widerstand, am bekanntesten durch Gandhi in Indien. Die Geschichtsschreiber anerkennen das Recht der kolonialisierten Völker auf Widerstand jeder Art, gewaltfrei oder bewaffnet wie in Algerien. Emigration aus Europa, Immigration in Amerika...

 

20190406-L11709

„Hab ich gerade Rechtspopulisten mit Axtmördern verglichen?

Verzeihung an Letztere“

https://juergenfritz.com/2019/04/05/rechtspopulisten-schlimmer-als-axtmoerder/

Nun haben Sie es also zum sechsten Male getan. Zuerst verweigerte die Mehrheit der Mitglieder des vom Deutschen Volk gewählten Bundestages dreimal den ersten Kandidaten der von just diesen Bürgern zur drittstärksten Fraktion gewählten AfD, Albrecht Glaser. Nun haben sie auch die Wahl von Mariana Harder-Kühnel, welche die AfD anschließend nominierte, zum dritten Mal sabotiert. Damit dürfte ein neuer Tiefpunkt in der deutschen parlamentarischen Demokratie erreicht sein. Lesen Sie hier, wie die AfD, wie die L-Presse und wie Sarah Bosetti darauf reagierte.

 

20190406-L11708

„Week Roll Over“ steht bevor

Achtung! Ab Samstag könnten Millionen GPS-Geräte nicht mehr funktionieren

https://www.focus.de/digital/computer/week-roll-over-steht-bevor-achtung-ab-samstag-werden-millionen-gps-geraete-nicht-mehr-funktionieren_id_10552563.html

Vor allem ältere Geräte könnten ab Samstag Probleme bekommen oder gar überhaupt nicht mehr funktionieren: Denn der ist Stichtag für den sogenannten „Week Roll Over“. Das bedeutet, dass die maximale Wochen-Speicherkapazität der Geräte erreicht ist. Sie stellen sich dann automatisch auf Tag Null um, der vor etwa 20 Jahren war...

 

20190405-L11707

Ministerium prüft bessere Asyl-Verfahren, hält Resultat geheim

https://www.focus.de/politik/deutschland/studie-kostete-135-000-euro-innenministerium-prueft-bessere-asyl-verfahren-doch-haelt-ergebnisse-seit-2017-geheim_id_10548842.html

Studie kostete 135.000 Euro - Innenministerium prüft bessere Asyl-Verfahren - doch hält Ergebnisse seit 2017 geheim. Es ist eines der zentralen Vorhaben der Großen Koalition: das Asylsystem effektiver machen. Dabei setzen Union und SPD vor allem auf die sogenannten Anker-Zentren, wo alle Verfahrensschritte gebündelt werden sollen. Diese sind jedoch politisch hoch umstritten. Verwunderlich: Seit September 2017 liegt im Innenministerium ein konkreter Vorschlag, wie die Asylverfahren verbessert werden könnten. Dieser wurde von Experten begleitet, hätte die Rückendeckung auch der Opposition und entspräche sogar der konkreten Umsetzung des Koalitionsvertrages. Doch die Idee schimmelt in Form eines Forschungsberichtes bei Minister Horst Seehofer vor sich hin. Um was geht es...

 

20190405-L11706

Milliarden winziger Fortschritte

Künstliche Intelligenz: "Unzählige Fehlentscheidungen der G-Mafia"

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kuenstliche-Intelligenz-Unzaehlige-Fehlentscheidungen-der-G-Mafia-4359255.html

Wer KI-Forscher auf aktuelle Ängste anspricht, auf die Folgen von komplett autonomen Robotern oder Systemen, die zu Kognition und menschlicherem Denken fähig sind, bekommt meist eine klare Antwort: Diese Szenarien seien noch sehr weit entfernt, Grund zur Sorge bestehe nicht. Amy Webb, Professorin für Strategic Foresight an der New York University, hält diese Argumentation für verfehlt. "Aus meiner Sicht geht der Blick auf den Horizont etwas am Punkt vorbei", sagt die Gründerin des Future Today Institute, das viele große Unternehmen in strategischen Zukunftsfragen berät, gegenüber Technology Review (April-Ausgabe jetzt am Kiosk oder online bestellbar). "Wir sehen bereits Milliarden winziger Fortschritte, die im Laufe der Zeit eine kombinierte Wirkung haben werden. Sie werden zu Systemen führen, die autonom viele Entscheidungen gleichzeitig treffen können." Als Beispiel nennt sie den Algorithmus AlphaZero von DeepMind. Er kann lernen, drei Spiele auf einmal zu spielen, ohne dass ein Mensch mit von der Partie ist. "Das ist ein ziemlich großer Sprung. Wir müssen innehalten und uns fragen, was passiert, wenn diese Systeme menschliche Strategien zugunsten von etwas völlig Unbekanntem ignorieren...

 

20190405-L11705

IT-Sicherheitsgesetz: Schwere Strafen für Betrieb von Darknet-Foren…

https://www.heise.de/newsticker/meldung/IT-Sicherheitsgesetz-Schwere-Strafen-fuer-Betrieb-von-Darknet-Foren-und-Doxxing-4359289.html

360 Tage Vorratsdatenspeicherung, breite Löschpflichten bei Datenleaks, drastische Verschärfung der Hackerparagrafen: Seehofers Rundumschlag hat es in sich. Horst Seehofer hat sich mit dem Referentenentwurf für ein "Zweites Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme" viel vorgenommen: Der CSU-Politiker will nicht nur das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu einem mächtigen Akteur im Kampf gegen Botnetze, vernachlässigte Geräte im Internet der Dinge oder Verbreiter von Schadsoftware aufrüsten, sondern zugleich auch Hackeraktivitäten, das unbefugte Verbreiten persönlicher Informationen durch Dritte sowie den Betrieb illegaler Marktplätze im Darknet schwerer bestrafen beziehungsweise erstmals kriminalisieren...

 

20190405-L11704

Kindesmissbrauch: Reden allein genügt nicht mehr

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-04/kindesmissbrauch-sexuelle-gewalt-kommission-studie-kinderschutz

Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat ihr Fazit vorgelegt. Die Studie ist im Sinne der Opfer und zeigt: Der Staat muss handeln. Es gibt kaum ein Problem in diesem Land, das so lange und so hartnäckig verschwiegen wurde. Und es gibt kaum ein Problem, das in jüngster Zeit so mutig und so massenhaft dokumentiert wurde: Der sexuelle Missbrauch von Kindern, vor allem aber sein machtvolles Verschweigen sind ein Drama, das die gesamte Gesellschaft betrifft. Denn es gab in allen ihren Bereichen Verschweigemechanismen, im Privaten ebenso wie in Schulen und Kindergärten, in Heimen und Internaten, in Sportvereinen – und nicht zuletzt in den Kirchen...

 

20190405-L11703

Was keiner wissen durfte

Grüne Pädophilie in Kreuzberg

http://www.taz.de/!5221185/

Im Kreuzberg von heute sieht man es kaum. In den 80er Jahren wurden hier Kinder missbraucht. Die Täter kamen oft aus dem alternativ-grünen Milieu. Als die Berliner Grünen am 20. Mai die Presse in ihre Landesgeschäftsstelle luden, war der Saal voll. Und die Spannung fast mit Händen zu greifen. Was würde in dem lang erwarteten Bericht zu pädophilenfreundlichen Positionen in der grünen Frühphase stehen? Neue Enthüllungen über (Schreibtisch)-Täter? Erstmals konkrete Opferzahlen? Nein, Sensationen lieferte die 90 Seiten starke Broschüre nicht. Die wesentlichen Namen und „einschlägigen“ Parteigremien kannte man bereits. Trotzdem war der Bericht erschütternd. Und er wirkte nach. Denn er ließ ein Kreuzberg auferstehen, von dem heutige Bewohner nichts wissen können. Und frühere Bewohner nichts mehr wissen wollen...

 

20190405-L11702

Generation Z: Warum viele Jugendliche die Prüfungen nicht bestehen

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus191141707/Generation-Z-Warum-viele-Jugendliche-die-Pruefungen-nicht-bestehen.html

Junge Menschen, die nach 1996 zur Welt gekommen sind und oft als Generation Z bezeichnet werden, tun sich offenbar immer schwerer, Prüfungen zu bestehen. Das zeigt zum Beispiel die Durchfallerstatistik für das Abitur. Zwischen 2009 und 2017 stieg die Quote der Gescheiterten von 2,4 auf 3,8 Prozent. In der Regel entscheiden inzwischen die Eltern, ob ein Kind aufs Gymnasium geht. Der Notendurchschnitt oder das Veto der Lehrer sind nicht mehr bindend. Diese Schranken haben die Gesetzgeber eingerissen. Über allem steht aber womöglich noch etwas anderes...

 

20190405-L11701

„Kita-Imam“: Einer CDU-Abgeordneten reicht es

https://www.achgut.com/artikel/kita_imam_einer_cdu_abgeordneten-reicht_es

Wer sich in Deutschland Islamisten zu Gegnern macht, die in Sachen Imperialismus, Antisemitismus und Zivilisationsfeindschaft die wahren Erben der historischen Nationalsozialisten sind, steht trotzdem recht alleine da. Einer Konservativen bleibt es nun überlassen, für eine Linke einzutreten, die einen Islamisten enttarnte und dafür mit Schmutz beworfen wird. Achgut.com dokumentiert im Folgenden den Beitrag Sylvia Pantels (Bundestagsmitglied der CDU), in dem sie den Verlauf der bisherigen Geschehnisse zusammenfasst...

 

20190405-L11700

Verschleierungsversuche der Bundesregierung

Breitscheidplatz: Angehörige der Opfer frustriert

https://philosophia-perennis.com/2019/04/04/breitscheidplatz-angehoerige-der-opfer-frustriert-ueber-verschleierungsversuche-der-bundesregierung/

In einem offenen Brief an die Spitzen der Bundestagsfraktionen erheben die Opfer und Hinterbliebenen des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz schwere Vorwürfe. Besonders im Hinblick auf das Verhalten des Untersuchungsausschusses zeigen sie sich tief enttäuscht. Dieser blockiere wichtige Anfragen der Oppositionsparteien: „Bei Zeugenvernehmungen bis Oktober 2018 wurde vom Bundesinnenministerium eine Beauftragte abgestellt, die eine aktive Rolle bei Befragungen wahrnahm … Sie unterbrach diese regelmäßig, um kritische Anfragen der Parlamentarier zu unterbinden.“ Auch verschleppe man ganz bewusst von Seiten der Bundesregierung das Verfahren, mit dem man herausfinden möchte, was wirklich am 19. Dezember 2016 geschah. Eine Einschätzung, die so Politiker, die Mitglied des Untersuchungsausschusses sind, im privaten Gespräch mit mir ähnlich vorgetragen haben...

 

20190405-L11699

Zuwanderung in Europa ist eine Schande

US-Präsident Donald Trump kritisiert Deutschland

und Kanzlerin Angela Merkel - die Konfliktpunkte

https://web.de/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/us-praesident-donald-trump-kritisiert-deutschland-kanzlerin-angela-merkel-konfliktpunkte-33640528

Von Denis Huber - Hat Donald Trump ein Problem mit Deutschland? Seine Spitzen in Richtung der Bundesregierung lassen das vermuten. Die Konfliktpunkte aus Sicht des US-Präsidenten: Nato-Beitrag, deutsche Autos, Migrationspolitik und Multilateralismus. Eines kann man Donald Trump nicht vorwerfen: Dass er mit seiner Meinung hinter dem Berg halten würde. Der US-Präsident vertritt offensiv seine Ansichten und spart auch nicht mit Kritik - gerne und bevorzugt via Twitter. Dabei ist es Trump meistens ziemlich egal, ob es sich um einen Verbündeten oder um einen Gegner handelt...

 

20190405-L11698

Strafanzeige gegen Bundeswehr-IT:

Betriebsräte sollen abkassiert haben

https://www.n-tv.de/politik/Betriebsraete-sollen-abkassiert-haben-article20946414.html

Verteidigungsministerin von der Leyen steht die nächste Affäre ins Haus: Der IT-Dienstleister der Bundeswehr soll Betriebsräten Dienstwagen und überhöhte Gehälter gewährt haben. Das Ministerium erstattet Strafanzeige wegen Untreue. Das Verteidigungsministerium will wegen Unregelmäßigkeiten beim zentralen IT-Dienstleister der Bundeswehr (BWI) Strafanzeige gegen mehrere Betriebsräte stellen. Nach Hinweisen auf Verstöße habe der Bundeswehr-Dienstleister einen Untersuchungsbericht zu den Vergütungsregelungen für Betriebsratsmitglieder angefertigt, erklärte eine Sprecherin des Ministeriums...

 

20190405-L11697

So irren Klima-Modelle

Bundesamt für Naturschutz hat Untersuchung abgelehnt

https://www.achgut.com/artikel/so_irren_klima_modelle

Die durchschnittliche globale Erwärmung beläuft sich seit 1979 auf 0,13°C pro Dekade, mehr als die Hälfte geringer, als die Klimamodelle des IPCC berechnen. Über 80 (!) Autoren haben kürzlich unter der Führung von Jean Christophe Golaz vom Lawrence Livermore National Laboratory ein neues (produziert für den kommenden 6. Sachstandsbericht des IPCC) Klimamodell entwickelt. Während bislang die Modelle anhand einer Zeit ausgeprägter Erwärmung parametrisiert wurden (meistens zwischen 1976 und 2005) wird in der aktuellen Arbeit von Golaz et al (2019) ein anderer Weg beschritten: Es wurden die vorindustriellen Verhältnisse, wie sie um 1850 herrschten, zum Ausgangspunkt genommen...

 

20190405-L11696

Kilimandscharo der Popkultur erklommen

Greta Thunberg und die deutsche Politik - Comedy vom Feinsten

https://www.cicero.de/innenpolitik/greta-thunberg-fridays-for-future-klimawandel-angela-merkel/plus

Von Alexander Marguier - Eine der besten Komödien über die Mechanismen des politischen Betriebs ist „Wag the Dog“ aus dem Jahr 1997. Es geht um einen amerikanischen Präsidenten, dessen Wiederwahl aufgrund persönlicher Verfehlungen akut gefährdet ist. Getreu dem Motto „Große Krise frisst kleine Krise“ empfehlen ihm seine Berater, sich in einen (wenn auch fiktiven) Krieg gegen ein möglichst unbekanntes Land (in diesem Fall Albanien) verwickeln zu lassen. Tatsächlich wird der militärische Konflikt aufwändig in einem Fernsehstudio inszeniert und an die Medien verfüttert. Und weil die PR-Profis im Weißen Haus natürlich wissen, dass es bei erfolgreichen Polit-Inszenierungen auch ordentlich menscheln muss, reichern sie ihr Schauspiel mit der Story des angeblich hinter den Frontlinien verschollenen Soldaten William Schumann, genannt „Old Shoe“ an. Ein Countrysänger verarbeitet die Legende von „Old Shoe“ in ein rührseliges Lied, prompt wird der Song zum Hit. „Make the Planet Greta again“...

 

20190405-L11695

Wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung

Staatsanwalt ermittelt gegen „Zentrum für Politische Schönheit

https://juergenfritz.com/2019/04/04/zps-kriminelle-vereinigung/

Gar nicht gut gelaufen für Philipp Ruch und sein sogenanntes „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS). Laut einem Gerichtsbeschluss von Ende 2017 durfte er sich seither dem Haus von Björn Höcke (AfD) nur noch auf einen halben Kilometer nähern, nachdem er diesen dazu nötigen wollte, vor einer vom ZPS vor Höckes Haus errichteten Nachbildung des Holocaust-Mahnmals niederzuknien. Doch es sollte noch viel ärger kommen für die „Aktivisten“ vom ZPS, welche sich als Künstler auszugeben versuchen. Denn wie gestern bekannt wurde, wird bereits seit Ende 2017 gegen das ZPS nach § 129 StGB ermittelt wegen des Verdachts der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Funktioniert unser Rechtsstaat womöglich doch noch...

 

20190404-L11694

Die gesteuerte Verblödung einer ganzen Generation

"Kann nicht ewig so weitergehen"

Grüner Ministerpräsident Kretschmann knöpft sich Klima-Demos vor

https://www.focus.de/politik/deutschland/kann-nicht-ewig-so-weitergehen-gruener-ministerpraesident-kretschmann-knoepft-sich-klima-demos-vor_id_10538870.html

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sieht die Schülerproteste für mehr Klimaschutz während der Unterrichtszeit kritisch. Zwar sei der moralische Appell gerechtfertigt und es gehe wirklich um die Zukunft der Schüler, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Dafür einmal die Schule zu schwänzen, falle erst mal unter zivilen Ungehorsam. "Nur: Ziviler Ungehorsam ist ein symbolischer Akt. Das kann keine Dauerveranstaltung sein." Die Proteste müssten früher oder später ein Ende finde und könnten "nicht ewig so weitergehen". Wenn man Regeln verletze, müsse man mit Sanktionen rechnen. "Wenn man sanktioniert wird, darf man nicht jammern." Irgendwann werde es zu Sanktionen kommen...

 

20190404-L11693

Schweden: Fast 40.000 Frauen und Mädchen mit Genitalverstümmelung

https://deutsch.rt.com/europa/84007-schweden-rund-40000-frauen-und/

Am 6. Februar war der internationale Tag gegen die weibliche Genitalverstümmelung. Weltweit wird die Zahl auf 200 Millionen Mädchen und Frauen geschätzt, so die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei drei Millionen Mädchen besteht das Risiko, dass ihre Eltern sie "beschneiden" lassen. Die gesundheits- und lebensgefährliche Praxis wird meist vor dem 15. Lebensjahr durchgeführt, vornehmlich in afrikanischen Ländern. Die WHO warnt, dass das Problem durch die Migration auch nach Europa, Nordamerika und Australien gelangt ist. Ein Mädchen, das der Volksgruppe der Massai angehört, wartet in einer kenianischen Schule auf den Beginn einer Aufklärungsveranstaltung, die sich gegen Genitalbeschneidungen richtet. In Kenia sind rund 60 Prozent der Frauen von verschiedenen Formen dieser Verstümmelungspraxis betroffen...

 

20190404-L11692

Die Freiheit stirbt nicht über Nacht!

https://www.achgut.com/artikel/die_freiheit_stirbt_nicht_ueber_nacht

Von Hamed Abdel-Samad - Experten behaupten, Islamismus und Antisemitismus unter Muslimen seien eine direkte Folge von Islamfeindlichkeit im Westen. Wirklich? Dann müssten der Islamismus und der Antisemitismus ja in Pakistan, Iran, Marokko und Indonesien und den restlichen 54 islamischen Staaten bald verschwinden, denn dort gibt es bekanntlich keine Islamfeindlichkeit. Dort gab es Islamismus und Antisemitismus aber schon lange, bevor sich muslimische Migranten auf den Weg nach Europa machten. Wir erleben eine gefährliche Entwicklung in der Wissenschaft und in vielen Medien. Auf der einen Seite investieren Katar, saudische Milliardäre und die Türkei viel Geld, finanzieren viele Studien und ganze Forschungszentren im Westen, um das Thema „Islamophobie“ salonfähig zu machen. Das tun sie nicht, um die Muslime im Westen vor Hass und Ausgrenzung zu schützen, was natürlich ein legitimes Ziel wäre, sondern um dubiöse Projekte des politischen Islam ohne Gegenwind zu forcieren. Viele Journalisten beteiligen sich gerne an diesem Projekt...

 

20190404-L11691

Die Medien, die Wissenschaft und eine Ausladung

https://www.achgut.com/artikel/die_medien_die_wissenschaft_und_eine_ausladung

In einem Interview in der Welt äußerte sich der Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger Mathias Döpfner zum Fall Claas Relotius und den Folgen für die Glaubwürdigkeit der Medien. Man möchte vielem darin zustimmen. Er äußerte auch die Hoffnung, dass die Branche aus diesem Fall lernen wird. Dies ist ein guter  Anlass, in einem weit bedeutenderen Fall von Scharlatanerie und Hochstapelei die Probe aufs Exempel zu machen und sechs davon betroffene Chefredakteure (Zeit, Spiegel, Welt, Bild, Focus und Bilder der Wissenschaft) um eine Stellungnahme zu bitten. Es geht dabei pars pro toto um die Ernährungswissenschaft. Sind es wirklich Relotiaden, die die Glaubwürdigkeit der Medien substanziell in Frage stellen? Oder ist es vielmehr die Missachtung selbst der geringsten Regeln bezüglich Objektivität und Nachprüfbarkeit, mit der inzwischen fast alle etablierten Medien über wissenschaftliche Daten berichten? Ganz besonders dann, wenn man sich vor Augen führt, dass uns nicht das Grundgesetz vor Despotie, Ideologie und Willkür schützt...

 

20190404-L11690

Das hat bestimmt mit der Gründung der AfD zu tun - oder?

Bundesrechnungshof: Fünf Bundestagsfraktionen haben Steuergelder zweckentfremdet

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191299475/Bundesrechnungshof-Fuenf-Bundestagsfraktionen-haben-Steuergelder-zweckentfremdet.html

Alle Fraktionen, die 2013 im Bundestag vertreten waren, haben öffentliche Mittel für PR-Zwecke missbraucht. Besonders die FDP kommt in einem nun veröffentlichen Bericht des Bundesrechnungshof schlecht weg. Eine Überprüfung des Bundesrechnungshofs zeigt, dass die 2013 im Bundestag vertretenen Fraktionen allesamt öffentliche Mittel rechtswidrig für Parteiaufgaben eingesetzt haben. Die millionenschweren Zuschüsse, die Fraktionen für ihre Öffentlichkeitsarbeit bekommen, wurden demnach teilweise für Parteizwecke verwendet – oft für den Wahlkampf. Das Parteiengesetz verbietet das explizit. Der Bericht stammt bereits aus dem April 2017, ist aber erst seit Dienstag öffentlich verfügbar...

 

20190404-L11689

Die DSGVO war komplex? Dann wartet mal SCA ab!

https://t3n.de/news/dsgvo-war-komplex-sca-1153240/

Unser Gastautor erklärt, warum sich Unternehmen schon jetzt auf SCA vorbereiten sollten. Die Vorgaben werden ab Herbst für alle Online-Zahlungen in Europa gelten. Europa steht vor einem großen Umbruch in der Abwicklung von Online-Zahlungen, der weitreichende Auswirkungen auf alle europäischen Unternehmen haben wird. Ähnlich wie die DSGVO unseren Umgang mit personenbezogenen Daten nachhaltig beeinflusst hat, wird auch die starke Kundenauthentifizierung, kurz SCA (Strong-Customer-Authentication), folgenreich sein – für jeden europäischen Online-Konsumenten, besonders aber für Unternehmen. Mit Inkrafttreten der neuen europaweiten Verordnung am 14. September dieses Jahres wird sich die Art und Weise, wie Online-Transaktionen abgewickelt werden, drastisch verändern. SCA verlangt eine zusätzliche Authentifizierungsstufe bei Online-Zahlungen. Wo früher die Kreditkartennummer ausreichte, werden Konsumenten nun mindestens zwei von drei Faktoren parat haben müssen, um zum Beispiel eine Reise zu buchen oder Musik-Streaming zu nutzen: etwas, das sie wissen (wie ein Passwort oder eine Pin), etwas, das sie besitzen (wie ein Token oder ein Smartphone), oder etwas, das sie selbst sind (also biometrische Eigenschaften wie ein Fingerabdruck oder Gesichtsmerkmale)...

 

20190404-L11688

Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex

George Clooney gegen Sultan von Brunei

https://www.cicero.de/aussenpolitik/george-clooney-brunei-sultan-homosexuelle-todesstrafe-gesetz

Von Constantin Wißmann - Hilft es Schwulen, wenn Promis nicht mehr in Luxus-Hotels schlafen? Für die Betroffenen kann es tödlich enden, für viele außenstehende Beobachter ist es ein weiterer Beleg dafür, dass vor allem muslimische Länder sich immer weiter in Richtung Autoritarismus bewegen. Im streng konservativen Sultanat Brunei, einem Kleinstaat von 500.000 Einwohnern, Nachbarland von Indonesien, sind am heutigen Mittwoch Strafrechtsverschärfungen in Kraft getreten, die die Todesstrafe für gleichgeschlechtlichen Sex vorsehen. Hinzu kommen unter anderem die Amputation von Händen und Füßen für Diebe, Vergewaltigung und Raub sind danach ebenso mit dem Tod zu bestrafen wie die Lästerung des Propheten Mohammed...

 

20190404-L11687

Erschreckender Trend im Netz Radikale

Islamisten ködern Jugendliche mit Ex-DFB-Star

https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/erschreckender-trend-im-netz-radikale-islamisten-koedern-jugendliche-mit-ex-dfb-star-32318144

Wenn salafistische Indoktrination und dschihadistische Propaganda im Netz cool und jugendgerecht verpackt sind, kommen Eltern nur schwer dagegen an. Wenn sie denn überhaupt merken, dass Islamisten ihre Kinder online geködert haben. Netz-Kampagnen von islamistischen Gruppen - Islamistische Gruppierungen nutzen in Deutschland verstärkt „Lifestyle“-Themen und Twitter-Kampagnen wie „#NichtOhneMeinKopftuch“, um Kinder und Jugendliche für ihr extremistisches Weltbild zu gewinnen. Hinrichtungsvideos und andere drastische Gewaltdarstellungen waren auf ihren Kanälen dagegen zuletzt etwas seltener zu sehen, wie der aktuelle Lagebericht „Islamismus im Netz 2018“ zeigt. Auch Mesut Özil wird für Propaganda missbraucht...

 

20190404-L11686

Das beste Deutschland, in dem wir je lebten

https://juergenfritz.com/2019/04/02/das-beste-deutschland/

„Sie hetzen dich“ sagt Leni zu Josef K. in Franz Kafkas Roman „Der Prozess“. Der Protagonist des Romans sieht sich einer unbekannten, anonymen Macht gegenüber, welche durch weit verzweigte, undurchdringbare Hierarchien gekennzeichnet ist, gegen die er letzten Endes machtlos ist und die mit ihm machen kann, was sie will, wobei sie dabei immer höflich bleibt. Bis zum bitteren Ende. „Sie hetzen dich“ - Seit Jahren sehen sich freie Denker und Kritiker unserer Regierung sowie einer ganz bestimmten religiös-politisch-totalitären, freiheits- und menschenrechtsfeindlichen Weltanschauung, deren Name inzwischen kaum noch öffentlich genannt werden darf, so auch nur ein Hauch von Kritik mitschwingt, einer Flut von Twitter- und Facebooksperren (JFB berichtete) ausgesetzt. Ein Verfassungsschutzpräsident, der es wagt, am „Wahrheitsmonopol“ grün-links versiffter Medien zu zweifeln, wird kurzerhand in den einstweiligen Ruhestand versetzt...

 

20190404-L11685

Journalist prophezeit Ende der Mittelschicht

https://www.focus.de/politik/deutschland/minister-heil-stellt-buch-von-daniel-goffart-vor-bedroht-der-digitale-tsunami-die-mittelschicht-politiker-und-journalist-uneins_id_10538459.html

Es gibt Botschaften, die schon wegen ihres Absenders ungewohnte Wucht entfalten. Wenn ein ausgewiesener Wirtschaftsexperte und fortschrittsoffener Journalist vor dem „Jobkiller Digitalisierung“ und der „Illusion der Vollbeschäftigung“ warnt, könnte es sich lohnen, genauer zuhören. Daniel Goffart, Chefkorrespondent beim Magazin FOCUS*, gehört wahrlich nicht zu den apokalyptischen Zeitgeist-Reitern. Der 58-Jährige aber hat jetzt ein Buch vorgelegt, das einen Prozess an die Wand malt, der nicht etwa nur die Ränder der Gesellschaft betreffen könnte, sondern mitten reingeht ins Zentrum...

 

20190404-L11684

Messer gehören heute anscheinend zum Schulzeug

Gewalttat in Flensburg angekündigt: Polizei nimmt Schüler fest

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article191276665/Gewalttat-in-Flensburg-angekuendigt-Polizei-nimmt-Schueler-fest.html

Flensburg (dpa/lno) - Die Flensburger Polizei hat an einer Schule möglicherweise eine Amoktat verhindert: Ein Jugendlicher wollte am letzten Schultag vor den Osterferien mehrere Menschen an seiner Schule in Flensburg töten - so zumindest kündigt er es in einem öffentlichen Chat-Forum an. Die Polizei wurde am Dienstagabend von einem anderen Schüler über den Chat informiert und nahm die Drohung ernst. Am Mittwochmorgen kontrollierte sie vor Schulbeginn die Eingänge der Eckener Schule, einem Berufsbildungszentrum mit rund 2500 Schülern. Dabei konnte sie einen 17-jährigen Deutschen aus dem Kreis Schleswig-Flensburg festnehmen, der mehrere Messer in seinem Rucksack bei sich hatte...

 

20190404-L11683

Unter Plan Neue Diesel: Fast kein NOx mehr

https://www.heise.de/autos/artikel/Neue-Diesel-Fast-kein-NOx-mehr-4352045.html

Viele Neuwagen mit Dieselmotor sind tatsächlich zumindest so wenig gesundheitsschädlich, wie es die gesetzliche Abgasnorm erfordert. Diese Feststellung sollte eigentlich selbstverständlich sein. Nach Abschalteinrichtungen und Thermofenstern aber ist es mehr als eine Randnotiz, wenn der ADAC jetzt in aufwendigen Verfahren Stickoxidwerte an der Nachweisgrenze misst. Aktuelle Diesel-Pkw haben damit in Einzelfällen sogar niedrigere Ergebnisse als die besten Benziner, wie es aus dem Technik Zentrum des ADAC in Landsberg heißt. Im Vergleich der Verbrennungsantriebe ist das so etwas wie eine Rehabilitierung...

 

20190404-L11682

Multikulti-Träume werden zum Albtraum: Menschenjagd mitten in Paris

https://philosophia-perennis.com/2019/04/03/menschenjagd-mitten-in-paris/

Warum, so fragen viele Leser von Philosophia Perennis sind Schwule, Lesben und Trans so häufig Befürworter der illegalen Migration und Islamverteidiger – ob sie nicht wüssten, dass sie als Erste vom Baukran hängen? Ein Video aus Paris zeigt, wie real der Hintergrund dieser Frage ist. Diese Geschichte ist sowohl eine Geschichte darüber, was diesen Menschen wirklich blüht und womit sie auch heute schon im Alltag rechnen müssen, als auch eine Geschichte über den Umgang der Medien mit dem Thema. Multikultiträume enden im Albtraum...

 

20190404-L11681

Schweden: Afghanischer Flüchtling spricht sich

nach Überfall für Anti-Einwanderungs-Partei aus

https://deutsch.rt.com/europa/86687-schweden-ehemaliger-afghanischer-fluechtling-macht-politik-gegen-zuwanderung/

Daniel Husseini kam vor sieben Jahren als afghanischer Flüchtling nach Schweden. Er wurde zum Opfer von Gewalt und spricht sich gegen Migration und für die Politik der rechtsgerichteten Schwedendemokraten aus, wobei ihm diese Partei nicht weit genug geht. Aufgrund der Erfahrungen, die der ehemalige afghanische Flüchtling Daniel Husseini, jetzt 21 Jahre alt, in Schweden machen musste, hat er seinen Glauben an den schwedischen Rechtsstaat verloren. Der schwedischen Presse gegenüber zeigte er sich offen, denn er wolle, dass alle erfahren, was für Menschen in Schweden leben. In seiner Wohnung in Karlskrona wurde er von zwei jungen Männern überfallen und misshandelt. Die Angreifer fesselten ihn an ein Rohr. Mit einem Feuerzeug fügten sie seiner Hand Brandverletzungen zu. Seine Hände, Handgelenke und Füße verletzten sie zudem mit einem Messer. Sie wollten Daniel auf diese Weise dazu bringen, ihnen Zugang zu seinem Bankkonto zu verschaffen...

 

20190403-L11680

Mehr als 22.000 gefährliche Körperverletzungen...

https://philosophia-perennis.com/2019/04/02/neue-kriminalstatistik-mehr-als-22-000-gefaehrliche-koerperverletzungen-durch-illegale-migranten-im-vorjahr/

Von David Berger - Neue Kriminalstatistik: Mehr als 22.000 gefährliche Körperverletzungen durch illegale Migranten im Vorjahr. Während Seehofer hinausposaunt, dass Deutschland noch sicherer als im Vorjahr geworden ist und die Nachricht in den Merkel-Medien die Runde macht, dass die meisten Messermänner im Saarland den schönen ur-deutschen Namen „Michael“ tragen, hat sie etwas entdeckt, was Seehofer kaum zu stören scheint: „524 Morde, 1.316 Vergewaltigungen, 22.609 gefährliche Körperverletzungen durch illegale Migranten in 2018.“ Dunkelziffer weitaus höher - Und selbst diese erschreckenden Zahlen geben nicht die ganze Wirklichkeit wieder. t-online schreibt: „Die Statistik gibt nicht das gesamte Ausmaß der Kriminalität wieder. In der Kriminologie gilt folgende Annahme als gesetzt: Die Anzahl der Delikte, die der Polizei bekannt werden, ist immer kleiner, als die Anzahl der Delikte, die tatsächlich begangen werden...

 

20190403-L11679

Sprengsätze kurz vor Macron-Besuch auf Korsika entdeckt

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/sprengsaetze-kurz-vor-macron-besuch-auf-korsika-entdeckt-16119806.html

Wegen des Funds zweier Sprengsätze vor Finanzverwaltungen auf Korsika hat die Pariser Staatsanwaltschaft Anti-Terrorermittlungen eingeleitet. Die beiden Sprengkörper wurden am Montag in der Hafenstadt Bastia im Nordosten von Korsika vor zwei verschiedenen Einrichtungen der Finanzverwaltung entdeckt. Keiner von ihnen explodierte, wie der Sender France 3 berichtete. Die Sprengkörper haben demnach eine ähnliche Bauweise. Die Entdeckung kommt drei Tage vor dem Besuch von Präsident Emmanuel Macron auf der Mittelmeerinsel im Rahmen seiner Bürgerdebatte. Nach Angaben der Pariser Staatsanwaltschaft sind unter anderem Ermittlungen wegen des Erwerbs von Sprengkörpern und Straftaten im Zusammenhang mit einem terroristischen Vorhaben aufgenommen worden...

 

20190403-L11678

Frau Merkel, Herr Seehofer,

lesen Sie diesen Artikel zum Fall Chemnitz – bis zum Ende!

https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/kommentar-frau-merkel-herr-seehofer-lesen-sie-bitte-diesen-artikel-zum-fall-chemnitz-bis-zum-ende_id_10532085.html

Die Geschichte des Irakers Farhad A., der mitverantwortlich für den tödlichen Messerangriff von Chemnitz sein soll, ist ein Drama in vielerlei Hinsicht. Der Fall zeigt wie kaum ein zweiter, wo die deutsche Asylpolitik sträflich versagt hat. Der 22-Jährige war ein wandelndes Sicherheitsrisiko – und alle wussten es. Nur reagiert hat keiner. Ein junger Mann kommt aus dem Irak nach Deutschland. Ohne Eltern. Ohne Geschwister. Und ohne Not. Der damals 19-Jährige will Asyl, weil er sich hier „ein besseres Leben“ erhofft. Der Antrag wird abgelehnt. Er klagt dagegen. Man gewährt ihm eine Duldung. Irgendwann läuft die Frist ab. Er bleibt trotzdem. Mehr als zweieinhalb Jahre lebt er in Deutschland. Er tritt, schlägt, randaliert, droht, beleidigt, pöbelt, sticht. Was passiert in dieser Zeit? Farhad A. fällt durch Diebstähle und Schwarzfahren auf. Im Bus legt er die Füße auf den Sitz und attackiert Fahrgäste, die sich über ihn beschweren. Wenn ihm die Verpackung seines Essens nicht gefällt, schleudert er es dem Verkäufer bei McDonalds ins Gesicht. Er tritt, schlägt, randaliert, droht, beleidigt, pöbelt, hängt in Shisha-Bars rum, trinkt Alkohol, handelt mit Drogen, dröhnt sich regelmäßig zu...

 

20190403-L11677

Böhmermann verklagt Merkel wegen Erdogan

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191218333/Nach-Kritik-am-Erdogan-Schmaehgedicht-Boehmermann-verklagt-Merkel.html

Drei Jahre ist es her, dass das sogenannte Schmähgedicht von Jan Böhmermann für Furore sorgte. Nun soll es erneut eine Rolle spielen – vor Gericht und mit Angela Merkel als Angeklagte. Der deutsche Entertainer Jan Böhmermann geht rund drei Jahre nach der Schmähgedicht-Affäre um den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gerichtlich gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor. Das Berliner Verwaltungsgericht muss entscheiden, ob Merkel ihre kritische Einschätzung zur umstrittenen „Schmähkritik“ Böhmermanns auf Erdogan zurücknehmen muss. Merkel hatte seine Satire als „bewusst verletzend“ bezeichnet. Wie ein Gerichtssprecher auf Anfrage des „Tagesspiegel" (Dienstagausgabe) bestätigte, werde am 16. April eine entsprechende Unterlassungsklage Böhmermanns gegen das Bundeskanzleramt verhandelt. Sollte die Klage im Hauptpunkt, der Unterlassung, abgewiesen werden, will Böhmermann hilfsweise feststellen lassen, dass Merkels veröffentlichte Bewertung rechtswidrig gewesen sei...

 

20190403-L11676

Fridays for Future und Schulschwänzer - Urlaub für die Umwelt

https://www.cicero.de/innenpolitik/greta-thunberg-schulschwaenzer-ferien-fridays-for-future-merkel-frank-walter-steinmeier

Von Hugo Müller-Vogg - Bald sind Osterferien. In Bayern und Nordrhein-Westfalen ist Freitag, der 12. April, der letzte Unterrichtstag. Da stürzen sich viele Schüler mit ihren Eltern in den Reisetrubel – unmittelbar nach dem letzten Läuten. Manche Familien können es gar nicht abwarten und brechen schon am Mittwoch oder Donnerstag auf – per Auto, Bahn und Flugzeug. Da gibt’s für die lieben Kleinen halt eine Entschuldigung wegen „Unpässlichkeit“. Diese individuelle Ferienverlängerung ist den Schulbehörden seit langem ein Dorn im Auge. Zu Recht. Hierzulande gibt es eine Schulpflicht, jedoch kein Elternrecht zur Festlegung des Beginns und der Länge der Ferien. Deshalb hat im vergangenen Sommer die Polizei an manchen Flugplätzen an den Tagen vor dem offiziellen Ferienstart Familien mit Kindern kontrolliert. Wenn Schulschwänzer dabei waren, wurden die Schulen informiert, bisweilen auch ein Ordnungsgeld verhängt. Schulpflicht nur für Regelbefolger...

 

20190403-L11675

Vorsicht Gefahr, die Greta Thunberg Show!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/04/01/vorsicht-gefahr-die-greta-thunberg-show/

Es gibt heute wohl keinen Menschen mehr, der nicht Greta Thunberg kennt. Grund dafür ist, dass sie wie aus dem Nichts plötzlich auf der weltweiten Bildfläche erschien. Anfänglich sollte der Eindruck erweckt werden, dass ein völlig unbekanntes und unscheinbares Mädchen aus freien Stücken sich selbstlos für den Klimaschutz einsetzt. Ihre Initiative „Fridays for Future“ folgen mittlerweile unzählige Kinder und Jugendliche weltweit. Aufgrund Ihrer Herkunft ist sie kein unbeschriebenes Blatt, da sie aus einer berühmten Familien-Dynastie entstammt. Mehr noch, sie erhält massive PR-Unterstützung für ihre öffentlichen Auftritte. Spannend ist die Tatsache, dass gerade die etablierte Politik ihre Initiative des Schuleschwänzens  unterstützt und damit jegliches in Frage stellen der offiziellen Klimawandel-Theorie verhindert werden soll...

 

20190403-L11674

Das Versagen der SPD & der Spagat der sozialen Schere

Bertelsmann-Studie: Armut gibt es vor allem in Großstädten

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/bertelsmann-studie-armut-gibt-es-vor-allem-in-grossstaedten-16120203.html

Die Armutsquote in deutschen Großstädten ist größer als in Deutschland insgesamt. Das geht aus einer am Dienstag in Gütersloh veröffentlichten Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung hervor. Demnach betrug der Anteil der Sozialleistungsempfänger 2016 bundesweit 10,1 Prozent der Gesamtbevölkerung. In Städten mit über 100.000 Einwohnern lag er dagegen bei 14,0 Prozent, also knapp 4 Prozentpunkte höher. Die Armutsquote habe sich dabei in den einzelnen Großstädten im Zehn-Jahres-Vergleich unterschiedlich entwickelt: In 37 Kommunen (46 Prozent) sei der Anteil der Sozialleistungsempfänger gestiegen, in 27 (34 Prozent) gesunken und in 16 (20 Prozent) in etwa gleich geblieben, heißt es in dem Bericht...

 

20190403-L11673

Menschenjagd auf Freidenker

Deutschland im April 2019

https://www.achgut.com/artikel/deutschland_im_april_2019

In der Nacht vom 7. auf den 8. Februar des Jahres 1988 näherte sich ein Geleitzug der Staatssicherheit, von Eisenach kommend, dem DDR-Grenzübergang Wartha-Herleshausen. Im Fond eines Lada saß die Regimekritikerin Vera Lengsfeld mit ihren beiden Söhnen Jakob (3) und Jonas (5). Vor den Grenzanlagen blieb der Tross zurück, und ein einzelner Stasi-Offizier fuhr Frau Lengsfeld und ihre Kinder ins Niemandsland zwischen der DDR und der Bundesrepublik. Er stoppte den Wagen, öffnete die Fondtür und wies seine Passagiere aus dem Land und zu ein paar Lichtern im Westen: „Da geht’s lang.“ Das war das Ende der bürgerlichen DDR-Existenz einer Frau, die sich auch das in der DDR-Verfassung, Artikel 27 verbriefte Recht auf freie Meinungsäußerung nicht verbieten lassen wollte: „Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht, den Grundsätzen dieser Verfassung gemäß seine Meinung frei und öffentlich zu äußern...

 

20190403-L11672

Wie funktioniert die Energiegewinnung mit Neutrinos?

https://neutrino-wiki.de/wie-funktioniert-neutrino-energie/

Neutrinos sind winzige hochenergetische Elementarteilchen aus dem Kosmos oder von der Sonne, die in einem unaufhörlichen Partikelstrom auf uns niederprasseln. Neutrinos sind erst seit ein paar Jahrzehnten postuliert und bis vor kurzem wurden sie noch für masselos gehalten. Deshalb konnte sich auch niemand vorstellen, dass mit ihnen Energie gewonnen werden könnte. Neutrinos & Masse: Der Nobelpreis für Physik - Im Jahr 2015 erhielten zwei Forscher den Nobelpreis für Physik, weil sie durch neue Messverfahren nachweisen konnten, dass Neutrinos eben doch eine Masse haben. In der Wissenschaft ist es nichts Neues, dass „alte Weisheiten“ ständig durch neue Erkenntnisse , z. B. durch den Einsatz besserer Messmethoden oder Geräte widerlegt werden. So war es also auch mit den Neutrinos: Sie haben zwar eine sehr geringe, aber eben nicht keine Masse und es erreichen uns Milliarden, jede Sekunde, jeden Quadratzentimeter...

 

20190402-L11671

MMM oder Merkels marodes Militär

Reifenpanne in New York: Schaden am Flugzeug bremst Maas aus

https://www.tagesschau.de/inland/maas-regierungsflieger-101.html

Erneut bringt eine Panne an einem Regierungsflieger die Pläne eines deutschen Ministers durcheinander. An dem Airbus A340, mit dem Außenminister Maas nach New York reiste, platzte bei der Landung ein Reifen. Beim ersten Dienstflug des Regierungsfliegers "Konrad Adenauer" nach einer viermonatigen Generalüberholung hat es gleich wieder eine Panne gegeben. Nach neunstündigem Flug von Berlin nach New York mit Bundesaußenminister Heiko Maas an Bord platzte bei der Landung ein Reifen, so dass der Airbus A340 nicht selbstständig in die Parkposition kommen konnte. "Wir haben Probleme mit einem Reifen, so dass wir geschleppt werden müssen", gab der Pilot nach der Landung durch...

 

20190402-L11670

„Respektrente”, „Willkommenskultur”, „Rassismus”...

https://www.achgut.com/artikel/restpekt_rente_willkommenskultur_rassismus_

Der Begriff „framing“, den man wörtlich mit „Rahmung“ übersetzen müsste, ist in Deutschland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden durch eine „Studie“ im Auftrag der ARD, die die Möglichkeit der Lenkung der öffentlichen Meinung durch bestimmte Wort- oder Satzprägungen zeigte und Vorschläge, wie die ARD das nutzen sollte. Wenn „framing“ hier also ganz offiziell zum Programm erhoben wurde, so findet es schon länger in mehr oder weniger verdeckter Form statt, indem es einfach in den normalen – mündlichen oder schriftlichen – Sprachfluss eingebaut wird. Es gehört zu der großen Verschiebung, die in Deutschland und anderen Ländern, die sich der freien Welt zurechneten, festzustellen ist: Die unabhängige Öffentlichkeit, basierend auf der Freiheit der Meinung und der Freiheit, sie öffentlich zu verbreiten, wird zur gelenkten oder formierten Öffentlichkeit. Dabei herrscht nicht direkt Zensur und Diktatur, sondern ein subtilerer und intimerer Eingriff in das Denken, indem die Sprache (auch die Bildersprache), die das Denken braucht, in einer bestimmten Richtung zugeschnitten wird. Ähnliches geschieht auch, wenn gefordert und versucht wird, dass man für diesen oder jenen politischen Zweck (zum Beispiel „Europa“) eine „große Erzählung“ braucht...

 

20190402-L11669

Wir alle haben Deutschland gehasst

https://www.welt.de/icon/partnerschaft/plus191009621/Brexit-Wir-alle-haben-Deutschland-gehasst.html

Clare Langhammer sieht auch die Politik Angela Merkels als Mitursache für den Brexit. Wenn die Königin jedes Jahr am Weihnachtstag zur Nation sprach, saßen wir alle ruhig vor unseren Fernsehern. Denn sie war nicht nur die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und der Nordinsel, sie war das Haupt des Commonwealth, und wir regierten die halbe Welt. So dachten wir zumindest. Meine Schule war nur zehn Minuten zu Fuß von meinem Haus entfernt. Wir alle trugen Uniformen mit Krawatte, wie in jeder Schule, die wir kannten. Unsere Geschichtslektionen drehten sich um die Könige und Königinnen, die Großbritannien regierten, das „Great British Empire“, unsere starken und mächtigen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten und die beiden Weltkriege, Hitler und die bösen Deutschen. Wir alle haben Deutschland gehasst. Wir hassten Deutsche, unsere Eltern hassten Deutsche, und auch ihre Eltern hassten sie. Es war einfach so...

 

20190402-L11668

Riccardo Tisci: „Ich möchte das Erbe der britischen Fahne bewahren“

https://www.welt.de/icon/mode/article189852223/Riccardo-Tisci-Ich-moechte-das-Erbe-der-britischen-Fahne-bewahren.html

Womöglich freute er sich auf ein Déjà-vu. Zu Beginn seiner zweiten Schau als Kreativdirektor von Burberry schickte Riccardo Tisci bei der Londoner Fashion Week einen in jeder Hinsicht bunten Trupp junger Menschen los. Junge Leute wie er womöglich, als er als 17-Jähriger aus Italien in den 90ern nach England kam, um am berühmten Saint Martins College zu studieren. Damals waren sie frei, unerschrocken, lebten Tag und Nacht, waren voller Musik und Kreativität. Zumindest die Geschwindigkeit, mit der die Models die Runden ums Publikum in der Tate Modern drehten, hatte etwas von der Dynamik jener Jahre, ihre Streetwear-Looks versprachen Coolness und Spaß. Aber auch Tisci, der sanfte Italiener, eines von acht Kindern, ist älter geworden...

 

20190402-L11667

Potemkin‘sche Dörfer und die neue „Kriminalstatistik“:

Zahl der Straftaten auf Tiefstand – aber was heißt das wirklich?

https://www.welt.de/politik/deutschland/article191183145/Neue-Kriminalstatistik-Zahl-der-Straftaten-auf-Tiefstand-aber-was-heisst-das-wirklich.html

Die PKS weist für das vergangene Jahr insgesamt 5,55 Millionen Straftaten aus, was gegenüber dem Jahr 2017 eine Abnahme um 3,6 Prozent entspricht. Bereits die PKS 2017 (5,76 Millionen Straftaten, minus 9,6 Prozent) hatte einen Tiefstand verzeichnet – den stärksten Rückgang seit 1993. Die Aufklärungsquote stieg bundesweit leicht um 0,6 Prozent auf 57,7 Prozent. Die Zahl der Tatverdächtigen sank um 2,9 Prozent auf 2,05 Millionen. Die Kriminalstatistik umfasst die angezeigten Fälle – nicht nur jene, die auch zur Anklage und Verurteilung kommen. Kriminalisten führen den Rückgang der Straftaten auf mehrere Ursachen zurück...

 

20190402-L11666

Ein Brexit ohne Deal ist erschreckend realistisch

https://www.sueddeutsche.de/politik/brexit-may-no-deal-1.4390349

Von Cathrin Kahlweit, London - Theresa May hat keinen Hinweis darauf gegeben, dass sie aufgeben wird. Vergangene Woche hatte sie die letzten nötigen Stimmen ihrer widerstrebenden Fraktion für den EU-Austrittsdeal zu bekommen versucht, indem sie im Tausch ihren Rücktritt anbot, aber: vergeblich. Nun ist die Premierministerin fein raus, wenn man das in dieser verfahrenen Lage überhaupt sagen kann, denn sie hat sich ihren Jägern selbst als Opfer angeboten, aber die haben abgewinkt. Ihre Gegner haben ein größeres Ziel, eine fettere Beute vor Augen. Derweil lassen sie zu, dass May, ohne Autorität, formal im Amt bleibt...

 

20190402-L11665

Broders Spiegel: Brite werden, jetzt erst recht!

https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_brite_werden_jetzt_erst_recht

Gerade in Deutschland wird recht abfällig über das Brexit-Chaos in Britannien geurteilt. Dabei ist es ein kreatives Chaos und vor allem lebendige Demokratie. Im Parlament wird immer wieder hart debattiert und abgestimmt, ohne dass man vorher weiß, was am Ende rauskommt. Auch die heftigsten Debatten sind dabei nicht nur meist kultiviert, sondern auch unterhaltsam. Unvorstellbar in Deutschland, wo Projekte, wie die Energiewende, die Verkehrswende und die geistig-moralische Wende ohne große Diskussionen angegangen werden. Möchte man da nicht lieber Brite werden? Gerade jetzt...

 

20190402-L11664

Kampf gegen Rechts - Im Antifa-Tunnel

https://www.cicero.de/innenpolitik/antifa-rechts-rechtsextremismus-rechtspopulismus/plus

Von Ulrich Thiele - Wenn ein antifaschistischer Tunnelblick zu Überreaktionen führt, dann werden in jeder Ecke Sympathisanten rechtsradikaler Positionen vermutet. So auch bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR), die kürzlich im Deutschen Theater die Broschüre „Alles nur Theater? Zum Umgang mit dem Kulturkampf von rechts“ präsentierte. Die Handreichung gibt Theatern Ratschläge für einen souveränen Umgang mit den Drohungen, Angriffen und Störungen rechter Gruppen. Der Ratgeberteil erhielt viel Zuspruch, doch in der Beschreibung des gesellschaftlichen Rechtsrucks werden konservative und Gendertheorie-kritische mit rechtspopulistischen, neurechten und rechtsradikalen Positionen unter dem Kampfbegriff „rechts“ subsummiert. Der Zeit-Feuilletonist Jens Jessen wird als Anzeichen eines Rechtsrucks gedeutet, weil dieser sich in dem Artikel „Der bedrohte Mann“ gegen einen, seiner Meinung nach, totalitären Feminismus im Rahmen der #Metoo-Debatte wendete...

 

20190401-L11663

IS-Rückkehrer: „Wie tickende Zeitbomben“

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/is-rueckkehrer-in-deutschland-16115266.html

Mehr als 1000 Dschihadisten haben sich in den vergangenen Jahren von Deutschland aus auf den Weg nach Syrien oder in den Irak begeben, um dort im Heiligen Krieg zu kämpfen und für den sogenannten Islamischen Staat (IS) zu sterben. Nicht allen ist das gelungen. Jetzt, nachdem dieses obskure Konstrukt des IS-Terrorregimes zerstört ist, kehren die überlebenden Kämpfer zurück, viele sind traumatisiert, weil sie furchtbare Dinge gesehen oder getan haben, aber keineswegs alle sind geläutert, die meisten möglicherweise sogar verhärtet. Ihre Überzeugung, dass die westliche Lebensweise, die Demokratie und die mit dem Grundgesetz verbundenen Rechte verachtenswert und gotteslästerlich sind, hat sich verfestigt. Zumindest von einigen der Dschihad-Rückkehrer dürfte aufgrund ihres freiwilligen und zum Teil jahrelangen Aufenthalts beim IS „eine langfristige und nur schwer einzuschätzende Gefahr“ ausgehen, heißt es dazu im Bundeskriminalamt...

 

20190401-L11662

London knife crime: Six stabbings in less than six hours

including 'targeted attack' in capital

https://www.telegraph.co.uk/news/2019/03/27/london-knife-crime-six-stabbings-less-six-hours-including-tooting/

The knife crime epidemic that continues to plague the streets of London showed no sign of slowing yesterday as six stabbings were reported in less than six hours in the capital. At 3.20pm on Tuesday in Blackheath, south-east London, an 18-year-old man was stabbed in broad daylight in what was described by witnesses as a "targeted attack". Across town in Hounslow, south-west London another attack was about to take place. At 4.20pm a 26-year-old man was stabbed, and around half an hour later another man, 20, was slashed just yards away. Police are still trying to establish whether or not the two incidents are linked and were given extra powers to stop and search in the Hounslow Borough until 4am Wednesday morning. At 6.05pm in Tottenham, north London, a boy who is believed to be 17 was slashed across the face with a knife in the fourth incident of the day. Less than an hour had passed before Metropolitan Police were dealing with another stabbing, this time in Barking, east London when a 19-year-old was set upon by a gang...

 

20190401-L11661

Edmonton stabbings: Four people hurt in 'random attacks'

https://www.bbc.com/news/uk-england-london-47765914

Police are searching for a knifeman after four people were stabbed in a spate of attacks in north London over the weekend. A woman and three men were all approached from behind and knifed in the back as they walked alone in Edmonton. Police said each victim appeared to "selected at random" for being "alone and vulnerable" in the potentially linked attacks.Two are in a critical condition...

 

20190401-L11660

"Die Messer sitzen locker"

Tödliche Messer-Gewalt: Die meisten Täter heißen Mohamed

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/toedliche-messer-gewalt-die-meisten-taeter-heissen-mohammed/

Gibt es eine Zunahme von Verbrechen mit Messern und sind die Täter "Michael oder Daniel", wie jüngste Presseberichte suggerieren? TE hat Messerangriffe mit Todesfolge seit 2015 recherchiert und ausgewertet. Ergebnis: Die Medien verbreiten Fakenews - die Wirklichkeit ist eine ganz andere. Das sind die Fake-News dieser Tage: Die Vornamen von Messer-Tätern seien überwiegend deutsche. Flächendeckend in Tageszeitungen, Magazinen und Rundfunksendungen wurde eine Meldung der Saarbrücker Zeitung verbreitet: „Viele Messer-Kriminelle heißen Michael, Daniel und Andreas”. Übereinstimmend machten BILD wie SPIEGEL aus der verkürzten Meldung eine noch kürzere Meldung: „die meisten Messer-Täter heißen Michael”. Es war geradezu ein Triumphschrei – Messer-Verbrechen sind also deutsch. Noch „schöner”: Die Basis ist eine parlamentarische Anfrage der AfD – genüsslich wurde so getan, als habe die Antwort der AfD genau das Gegenteil geliefert. Doch es ist eine ziemliche Relotiuswelle, die da durchrauschte. Denn die Frage war harmlos oder unabsichtlich und vermutlich nicht besonders gut durchdacht gestellt...

 

20190401-L11659

Ausländeranteil bei Messerdelikten vierfach höher!

Der Anteil ausländischer Tatverdächtiger viermal so hoch

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/saarland-auslaenderanteil-bei-messerdelikten-vierfach-hoeher-als-der-anteil-deutscher-a2840985.html#

Doch wie oberflächlich die Statistik durch den „Spiegel“ und andere Redaktionen, die dieselbe Haltung zur Anfrage der AfD einnahmen, verstanden wurde, zeigt eine einfache Verhältnisrechnung mit den statistischen Daten. Setzt man die 503* ausländischen Tatverdächtigen im Saarland ins Verhältnis zu der Ausländerzahl (119.330 Personen, Stand: 31.12.2017) in dem betreffenden Bundesland, so zeigt sich eine Gefährderquote von 0,42 Prozent. Macht man dasselbe mit den 842 saarländischen Tatverdächtigen mit deutscher Staatsangehörigkeit plus die Hälfte der geflüchteten Tatverdächtigen und setzt sie ins Verhältnis zu der Gesamteinwohnerzahl Saarlands mit deutscher Staatsangehörigkeit, erhält man eine Gefährderquote von gerade mal 0,12 Prozent**. Das bedeutet, der Ausländeranteil an Messerdelikten ist fast vierfach so hoch, wie der Anteil deutscher Staatsangehöriger an Messerdelikten im gleichen Zeitraum...

 

20190401-L11658

Denn SIE wissen wo du bist

Der Sonntagsfahrer: Dein Auto als Staats-Trojaner

https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_dein_auto_als_staats_trojaner

Stellen Sie sich mal Folgendes vor: Jeder Fremde, der die deutsche Grenze überschreitet, bekommt obligatorisch eine elektronische Fußfessel an die Hacke geklebt. Damit können die Staatsorgane jederzeit feststellen, wann er sich wo aufhält und ob er sich dabei an die Gesetze hält. Als Begründung für dieses Verfahren wird die öffentliche Sicherheit angegeben, denn von solchen Personen könnten Risiken für die Allgemeinheit ausgehen. Das wäre der lupenreine Generalverdacht und es gäbe in diesem Land zu recht einen veritablen Aufstand. So etwas ist einfach undenkbar? Von wegen. Es ist beschlossene Sache. Allerdings betrifft es nicht Zuwanderer aus fernen Weltregionen, sondern die schon länger hier Fahrenden: In drei Jahren (also ab 2022) schreibt der oberste Sowjet in Brüssel die elektronische Vollverwanzung von Neuwagen vor. So wurde es am vergangenen Dienstag vom EU-Parlament  beschlossen. Der Automobilist stehen ja schon länger unter Generalverdacht, für alle Übel dieser Welt verantwortlich zu sein, da darf man schon etwas grober werden...

 

20190401-L11657

Aldi, Diesel, Google: Große Änderungen betreffen uns alle ab April

https://www.merkur.de/wirtschaft/diesel-google-aldi-grosse-veraenderungen-fuer-uns-alle-ab-april-zr-11973840.html

Für Verbraucher ändert sich im April einiges. Wer nicht aufpasst, könnte bares Geld verlieren. Von Mindestlohn bis Mütterrente: Was Sie für April wissen müssen. München - Von O bis O, so lautet die Bauernweisheit, an die sich viele Autofahrer beim Reifenwechseln halten. Im Oktober sollen die Winterreifen drauf und ab Ostern darf man demnach den frühlingshaften Temperaturen endgültig trauen und wieder mit Sommerreifen fahren...

 

20190401-L11656

Indien: Warum 21 Millionen wahlberechtigte Frauen nicht wählen dürfen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/indien-warum-21-millionen-wahlberechtigte-frauen-nicht-waehlen-duerfen-a-1259862.html

In wenigen Tagen beginnen in der größten Demokratie der Welt die Parlamentswahlen. Fast 900 Millionen Wahlberechtigte dürfen in Indien zwischen 11. April und 19. Mai ihre Stimme abgeben. Kurz vor der Megaabstimmung haben zwei Journalisten jedoch Unregelmäßigkeiten in den Wählerregistern entdeckt. Etwa 21 Millionen wahlberechtigte Frauen dürfen nicht mitmachen - dabei könnten ihre Stimmen in vielen Wahlkreisen über Sieg und Niederlage der Kandidaten entscheiden. Für ihr Buch "The Verdict - Decoding India's Election" haben die Wahlexperten Prannoy Roy und Dorab Sopariwala den indischen Zensus mit aktuellen Wählerlisten verglichen. So haben sie die 21 Millionen fehlenden Wählerinnen entdeckt. Alle diese Frauen sind mindestens 18 Jahre alt und besitzen die indische Staatsbürgerschaft, allerdings sind sie nicht zur Wahl registriert. Und wer nicht registriert ist, der darf seine Stimme auch nicht abgeben. Warum aber tauchen Millionen Wählerinnen nicht in den Wahllisten auf...

 

20190401-L11655

Sonnensystem: Neues vom interstellaren Besucher 'Oumuamua

https://www.spektrum.de/news/neues-vom-interstellaren-besucher-oumuamua/1635770

Der seltsame Himmelskörper 1I / 'Oumuamua wurde am 19. Oktober 2017 von Astronomen auf Hawaii entdeckt. Wegen seiner hohen Geschwindigkeit und fast senkrecht auf der Ebene des Sonnensystems stehenden Bahn wurde schnell klar, dass es sich um einen interstellaren Sonnensystemkreuzer handeln musste. Es war das erste Objekt dieser Art, ein »Botschafter« – so die direkte Übersetzung des hawaiianischen Namens – aus einem anderen Sonnensystem.

Bahn von 'Oumuamua durch das Sonnensystem. Zwei Tatsachen ließen den Eindringling aus einer fremden Welt in einem mysteriösen Licht erscheinen: Erstens gibt es keine Nahaufnahme, die auf die exakte Gestalt und die Größe von 'Oumuamua schließen lässt. Zweitens wurde im Sommer 2018 eine merkwürdige Zusatzbeschleunigung des Körpers gemessen. 'Oumuamua bewegt sich nicht allein »ballistisch« unter dem gemeinsamen Einfluss der Schwerefelder unserer Sonne und der Planeten; es gibt zusätzliche Kräfte, deren Ursprung bis heute ungeklärt ist...

 

20190401-L11654

Wer für Polizeieinsätze bei Großveranstaltungen zahlen muss

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wer-fuer-polizeieinsaetze-bei-grossveranstaltungen-zahlen-muss-16116697.html

Geht es um Fußball, wird Reinhard Grindel sentimental. „Der Fußball“, so schrieb er einmal in einem Beitrag für die F.A.Z., „ist vielleicht das letzte große Lagerfeuer, um das sich alle in unserem Land versammeln: Männer und Frauen, Arme und Reiche, Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte.“ Diese lodernde Leidenschaft ist nicht verwunderlich, schließlich ist Grindel Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Auch viele andere teilen sie. Nur in den vergangenen Tagen war davon wenig zu spüren. Im prunkvollen Bau des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig ging es eher darum, was sich sonst noch rund um das Lagerfeuer ereignet: Schlägereien, Pyrotechnik, Sachbeschädigungen in Millionenhöhe. Um all das zurückzudrängen, leistet die Polizei Jahr für Jahr Schwerstarbeit. Die Zeche zahlt der Steuerzahler...

 

20190401-L11653

ARD-Bericht über Gaza-Konflikt

Andrea Kiewel kritisiert die „Tagesschau“: „Man muss die Wahrheit berichten“

https://www.focus.de/kultur/medien/ard-bericht-ueber-gaza-konflikt-andrea-kiewel-kritisiert-die-tagesschau-man-muss-die-wahrheit-berichten_id_10527932.html

In den sozialen Netzwerken wird ein Beitrag der „Tagesschau“ zum Nahost-Konflikt diskutiert, der am Dienstag ausgestrahlt wurde. Kritiker werfen der ARD vor, dass der Beitrag die Situation im Gaza-Streifen falsch darstellen würde. Auch ZDF-Moderatorin Andrea Kiewel findet drastische Worte. Zuerst heiße es, dass sich die Lage nach schweren Angriffen der israelischen Armee auf den Gazastreifen, im Laufe des Tages beruhigt habe. Anschließend wird berichtet, dass wichtige Einrichtungen der Hamas zerstört worden seien. Kritisiert wird, dass erst am Ende des 30-sekündigen Beitrags darauf hingewiesen wird, dass zunächst die Hamas ein Haus in Israel mit einer Rakete zerstört hatte. Bei den israelischen Angriffen handle es sich lediglich um eine Reaktion auf diesen Vorfall...

 

20190401-L11652

Der Abstieg: Wie unser Land allmählich ruiniert wird

https://juergenfritz.com/2019/03/31/der-abstieg/

Von Vera Lengsfeld - Vor acht Jahren wurde Japan von einer schrecklichen Naturkatastrophe heimgesucht. Ein Erdbeben löste einen gewaltigen Tsunami aus, der die japanische Pazifikküste heimsuchte, eine Fläche von über 500 km² überflutete und mehr als 20.000 Menschen in den Tod riss. Doch was macht die Landeszentrale für politische Bildung Baden Württemberg aus diesen Opfern der Naturkatastrophe: „Opfer der Atomkatastrophe“. Früher wäre jeder Dorfschüler dazu fähig gewesen, wozu die Landeszentrale für politische Bildung heute nicht mehr fähig oder nicht willens ist, konstatiert Vera Lengsfeld: einen Kraftwerksunfall von einem Unwetter unterscheiden zu können, selbst wenn ersterer die Folge des letzteren gewesen sein sollte. Doch dies ist nur ein Beispiel, an dem sie deutlich macht, wo unser Land lange schon hin driftet...

 

20190401-L11651

Die sechs Säulen des Islam und seiner Ausbreitung

https://juergenfritz.com/2019/03/30/sechs-saeulen-des-islam/

Von Jürgen Fritz - Der Islam gilt als eine der großen „Weltreligionen“ und zwar diejenige solche, die bezogen auf die Anzahl ihrer Anhänger mit großem Abstand am schnellsten wächst, doppelt so schnell wie alle anderen Weltreligionen. Worauf zielt der Islam letztlich aber überhaupt ab und wie versucht er dieses Ziel zu erreichen? Welche Rolle spielt dabei insbesondere der Dschihad und welcher Säulen bedient sich dieser? Eine strukturelle Tiefenanalyse. I. Worauf zielt der Islam ab? Zentrales Ziel der orthodox-islamischen Weltanschauungslehre ist die Verbreitung ihrer selbst. Hierzu muss alles „Unislamische“ bekämpft werden, ebenso die Träger des „Unislamischen“, die kafir („Ungläubige“). Gemeint ist: Andersgläubige. Aber aus Sicht der orthodox-islamischen Lehre sind alle Andersgläubige – jeder Mensch glaubt ja an irgendetwas, der Ausdruck sollte niemals auf religiösen Glauben eingeengt respektive deformiert werden – „Ungläubige“. Was sie glauben, das zählt für den orthodoxen Muslim nicht, da er die Möglichkeit des Irrtums für sich selbst kategorisch ausschließt...

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***