Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

20191031-L13232

Politische Zauberlehrlinge:

„Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los“

https://peymani.de/politische-zauberlehrlinge-die-ich-rief-die-geister-werd-ich-nun-nicht-los/

Plötzlich ist alles anders. Keine unverhohlene Genugtuung mehr über anarchistische Krawallmacher und deren Einschüchterungsaktionen. Keine Forderungen von höchster Stelle, „rechte“ Stimmen aus dem öffentlichen Diskurs zu verbannen, wissend, wie dies die linken Schlägerkolonnen interpretieren würden. Und keine breite Solidarisierung mit der aufmarschierenden ANTIFA mehr, die der links-grüne Pressechor so gerne feiert. Die etablierte Politik hat Angst. Inzwischen kommen nämlich auch für die heimlichen Fans der linken Sturmtruppen die Einschläge näher. Und auf einmal rufen sie alle nach der Meinungsfreiheit. Ausgerechnet die beiden höchsten Repräsentanten unseres Landes, beide bisher nicht gerade dadurch aufgefallen, für eine wirklich freie Meinungsäußerung zu werben, beschwören nun die Notwendigkeit des offenen politischen Diskurses. Da darf sich die „Nummer Drei“ des Staates vornehm zurückhalten – und ist vielleicht gar nicht einmal besonders unglücklich darüber. Während Bundespräsident Steinmeier und Bundestagspräsident Schäuble flammende Appelle anstimmen, hört man von Angela Merkel nichts...

 

20191031-L13231

Merkels Vernichtungsfeldzug.

Abgesang auf ein fast schon verlorenes Land

https://www.contra-magazin.com/2019/10/abgesang-auf-ein-fast-ein-fast-schon-verlorenes-land/

Von Eva-Maria Griese - Wer ein florierendes Land in so kurzer Zeit wie möglich in so vielen Bereichen wie möglich und so gründlich wie möglich zerstören möchte, der kann sich guten Rat bei Angela Merkel holen. Das katastrophale Ergebnis ihrer Kanzlerschaft lässt nur einen Schluss zu: Merkel hat Deutschland absichtlich und mutwillig zerstört. Sie denkt ja als Physikerin die Dinge angeblich immer vom Ende her. Es kann weder Dummheit noch Inkompetenz und auch nicht Fahrlässigkeit sein, dass aus einer blühenden und von der ganzen Welt bewunderten Nation, in der man vor zwei Jahrzehnten wirklich noch sehr gut und auch gerne leben konnte, ein zutiefst gespaltenes, hoch verschuldetes, von Islamisten bedrohtes und dem wirtschaftlichen Kollaps geweihtes Land wurde. Energiewirtschaft, Stromversorgung, Bundeswehr, Wohnungsnot, Altersarmut und zunehmende Islamisierung sind noch längst nicht alle Baustellen in der Bundesrepublik. Der Wirtschaftsmotor Autoindustrie ist dank völlig überzogener Vorgaben bei Abgaswerten massiv ins Stottern geraten. Wie Dominosteine fallen auch die Zulieferer und im Wochentakt gehen tausende Arbeitsplätze verloren. Nach Fukushima hat ein überstürzter und als Energiewende verkaufter Ausstieg aus der Atomindustrie zwar den zu entschädigenden Betreibern der sichersten Atommeiler der Welt Geld in die Kassen gespült, ebenso den eilig beauftragten Investoren in Windräder, der Strom für Verbraucher und Industrie aber ist so teuer wie nirgends in Europa. Täglich mehrmals muss inzwischen die Gefahr eines flächendeckenden Blackouts durch kurzfristige Gegenmaßnahmen oder Abschaltung großer Verbraucher abgewendet werden. Das Amt für Katastrophenschutz hat den Bürgern bereits Krisenbevorratung anempfohlen, denn staatliche Vorsorgereserven waren gestern...

 

20191031-L13230

Journalisten drehen nach AfD-Sieg durch:

Osten „schleunigst mit Migranten besiedeln“

https://www.unzensuriert.de/content/81158-journalisten-drehen-nach-afd-sieg-durch-osten-schleunigst-mit-migranten-besiedeln/

Nach dem fulminanten Wahlerfolg der AfD in Thüringen, wo die patriotische Partei zweitstärkste Kraft wurde, dreht so mancher Journalist in den Redaktionsstuben der Mainstreammedien regelrecht durch. Während die NDR-Redakteurin Jenny Kallenbrunner offen kundtat, AfD-Wähler schlagen zu wollen – unzensuriert.de berichtete – fordert ein Journalist der Zeit noch drastischere Maßnahmen. Osten mit „Migranten besiedeln“ - Die Forderung ist keine Neue. Nach jedem Wahlerfolg der AfD im Osten Deutschlands, fordern Linke eine „Zwangsbesiedelung“ der Bundesländer mit mehr Migranten. Scheinbar, um dort das Wahlverhalten nachhaltig zu ihren Gunsten zu ändern. So auch der Zeit-Redakteur Christian Bangel. Auf Twitter forderte er eine „massive Besiedelung“ Ostdeutschlands mit Migranten. Es müsse „ein Skandal werden, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund nicht in diese Bundesländer trauen“. Zudem dürfe die AfD „nicht die geringste Machtperspektive bekommen“. Nazi-Jargon von Links...

 

20191031-L13229

Vom Mainstream verschwiegen:

So „korrupt“ sind die US-Demokraten & Hillary Clinton wirklich!

https://dieunbestechlichen.com/2019/10/vom-mainstream-verschwiegen-so-korrupt-sind-die-us-demokraten-hillary-clinton-wirklich/

Die hiesige Mainstream-Lücken-Fake-News-Presse basht nach wie vor gegen Donald Trump! Nicht thematisiert werden die „korrupte“ Hillary Clinton und ihre Demokraten! Hier die ganze Wahrheit! Während US-Präsident Donald Trump sein nächstes Wahlversprechen wahrmachen will, „endlose“ Kriege zu beenden und amerikanische Soldaten aus Afghanistan und Syrien nach Hause zu holen und dafür gebasht wird, geht in den hiesigen Mainstream-Medien ein anderes Thema völlig unter: Die E-Mail-Affäre von Hillary Clinton, die noch längst nicht ausgestanden ist. Zeit also, hier an dieser Stelle mehr Licht ins Dunkel zu bringen, um nicht auf die Ablenkungsmanöver der Mainstream-Medien hereinzufallen! Nach dreieinhalb Jahren andauernder Untersuchung kam das amerikanische Außenministerium letzte Woche zum Ergebnis, dass es unter Hillary Clintons Führung 588 nachweisbare Verstöße gegen Geheimhaltungsvorschriften gab. Telepolis schreibt dazu: 91 dieser Verstöße lassen sich insgesamt 38 Personen zuordnen, die im Bericht des Ministeriums an den Kongress nicht namentlich genannt werden. Gegenüber dem republikanischen Senator Charles Grassley stellte das State Department allerdings „disziplinarische Maßnahmen“ gegenüber denjenigen Mitarbeitern in Aussicht, die noch dort tätig sind. Und weiter: Obwohl die Untersuchungen zu Hillary Clintons E-Mail-Affäre damals noch nicht abgeschlossen waren, hatte der inzwischen entlassene FBI-Chef James Comey im Juli 2016 von der Einleitung eines Strafverfahrens nach § 1924 18 U.S. Code abgesehen, was Donald Trumps Generaljustizinspektor Michael Horowitz später scharf kritisierte. Aber das ist noch nicht alles im korrupten Haufen der Demokraten, also der politischen Gegner von Trump: Momentan wird noch ein anderer Vorwurf gegen das FBI laut, der untersucht wird: Es geht um die „heimliche Hilfe“ für Hillary Clinton durch die Überwachung von Trumps Wahlkampfteam. Das FBI rechtfertigte die Einleitung dieser Überwachung mit geleakten Emails des Democratic National Committee, untersuchte deren Server aber nicht selbst, sondern übergab sie der Firma CrowdStrike. Jener „Cybersecurity“-Firma, nach der sich Donald Trump diesen Sommer telefonisch beim neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selensjij erkundigte...

 

20191031-L13228

Das Comeback der Solarenergie: Günstig und verlässlich

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/das-comeback-der-solarenergie-guenstig-und-verlaesslich-16453786.html

Die Solarindustrie brummt. Doch, Moment, haben wir das nicht schon vor Jahren gehört? Diesmal dürfte der Aufschwung jedoch nachhaltig sein. Dafür sprechen die Zahlen, mit 96 Sonnenstunden mehr im Jahr als noch vor fünf Jahrzehnten. 2018 wurde hierzulande Photovoltaik mit einer Leistung von 2,81 Gigawatt installiert: Das ist ein Plus von 30 Prozent im Vergleich mit den Jahren zuvor. Die Windbranche hingegen strauchelt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden 82 Prozent weniger Windräder gebaut als im Vorjahr. Das ist der schlechteste Wert seit 2000, als das Erneuerbare-Energien-Gesetz eingeführt wurde...

 

20191031-L13227

Was mit Kindern passiert,

die ständig von ihren Eltern gelobt werden

https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/kinder-massvoll-loben-warum-es-so-wichtig-ist-die-richtigen-worte-zu-finden_id_9204824.html

Die Art und Weise wie ein Kind gelobt wird, trägt ganz entscheidend zu seiner Entwicklung bei. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern ihre Worte bewusst und mit Bedacht wählen – denn nicht jedes Lob hat einen positiven Effekt. "Toll!" "Super!" "Prima hast du das gemacht!" Die Mütter auf dem Spielplatz schienen sich gegenseitig übertrumpfen zu wollen, als sie ihren Kindern lobende Worte zuriefen. Die Kleinen waren abwechselnd immer wieder die Rutsche hochgeklettert und heruntergerutscht. Es fiel ihnen nicht schwer. Man konnte ihnen ansehen, dass sie das schon viele Male gemacht hatten. An der Szene war jedoch noch etwas anderes auffällig. Die Dynamik der rutschenden Kinder kam immer wieder ins Stocken. Man musste schon genau hinsehen, um es zu bemerken: Nach jedem Rutschen hielten die Kinder ganz kurz inne und sahen zu ihren Müttern. Erst wenn sie das ersehnte "Prima!" hörten, liefen sie los, um noch einmal die Rutsche zu erklimmen. Auf einmal war ganz deutlich zu erkennen, was an diesem Bild so falsch war: Die Kinder rutschten nicht nur, weil es Spaß machte. Sie rutschten auch für ihre Mütter. Sie rutschten, weil es ihren Müttern so sehr zu gefallen schien. Wie Lob die Kinder formt - Wenn man sich einmal bewusst macht, wie rücksichtslos – ja, rücksichtslos! – wir Kinder loben, wird schnell klar, dass wir ihnen damit keinen Gefallen tun...

 

20191031-L13226

Verena Rosenberg - Wir sehen doch gerade was aus diesen "überlobten"

Kindern wird, die niemals die Erfahrung gemacht haben dass man manche Dinge nur lernt indem man Fehler macht. Die schwänzen Freitag die Schule - auch weil sie die Erfahrung gemacht haben dass dies nicht sanktioniert wird wenn man ein "höheres Ziel" dafür angibt und erklären den Erwachsenen - weil sie es bei den eigenen Eltern offenbar gelernt haben wie das erfolgreich funktioniert - was diese so alles falsch machen. O.K. das machen Jugendliche schon seit Anbeginn der Menschheit so, aber bisher haben sie auch nie geschafft die Erwachsenen so gnadenlos in die Richtung zu treiben die sie in ihrer Unerfahrenheit für die einzig Richtige halten.

 

20191031-L13225

Genozid an Christen in Nigeria – Die Welt schaut weg!

https://philosophia-perennis.com/2019/10/28/genozid-an-christen-in-nigeria-die-welt-schaut-weg/

Ein Dschihad von völkermörderischem Ausmaß wurde über die christliche Bevölkerung Nigerias erklärt. Angeführt vom Präsidenten dieser Nation und seinen Stammesgenossen der Fulani. Ein Gastbeitrag von von Raymond Ibrahim - Muhammadu Buhari, der muslimische Präsident Nigerias — der diese Position auch dank des ehemaligen US-Präsidenten Barack H. Obama erreicht hat — treibt nach Angaben nigerianischer christlicher Führer den „Völkermord“ an Christen in seiner Nation weiter voran. Zuletzt führte Pater Valentine Obinna, ein Priester der Diözese Aba in Nigeria, das anhaltende Gemetzel an Christen auf die geplante „Islamisierung Nigerias“ zurück: „Die Leute lesen die Handschrift an der Wand. Es ist offensichtlich. Es ist im Untergrund. Es versucht, das ganze Land zu einem muslimischen Land zu machen. Aber sie versuchen, das in einem Kontext mit einer starken Präsenz von Christen zu tun, und deshalb wird es für ihn [Buhari] sehr schwierig.“ Nigeria ist grob geschätzt etwa halb muslimisch, halb christlich. Ein Bericht der ABC News von 2011 bietet einen Kontext, wann und warum die muslimische Wut einen Siedepunkt erreicht hat...

 

20191031-L13224

Die Zukunft der CDU steht auf dem Spiel

Der „Elefant im Raum“ – besser: im Kanzleramt

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-elefant-im-raum-pardon-im-kanzleramt/

Nicht Annegret Kramp-Karrenbauer ist das große Problem der Union, sondern Angela Merkel. Deren Wort von 1999 ist hoch aktuell: „Die Partei muss laufen lernen“ – aber nicht nach links, sondern zurück in die Mitte! Stünden die politische Lage und die mediale Volkspädagogik in diesem unserem Lande nicht total kopf, so wäre es nachgerade amüsant zu analysieren, wie Mainstreampresse und arrivierte Parteien seit Herbst 2015 bzw. spätestens seit der Bundestagswahl vom 24. September 2017 einen Bogen um den „Elefanten im Raum“ machen. „Elefant im Raum“ – das ist die eingedeutschte Version des englischen Sprachbildes elephant in the room. Gemeint ist damit, dass es ein gigantisches, ins Auge springendes Problem gibt, das aber von niemandem als solches erkannt wird bzw. nicht angesprochen werden soll.

Die Rede ist von Angela Merkel:

 

Wenn jemand die Mitte der Gesellschaft politisch atomisiert hat,

 

wenn jemand das Land in Links-Parteien hier und AfD dort auseinanderdividiert hat …

 

wenn jemand Freunde und Verwandte in grundsätzlichen politischen Fragen zu Feinden werden und aneinandergeraten ließ    

 

wenn jemand sich von den Niederungen der Politik abgehoben fühlt, keine Wahlkampfauftritte mehr bestreitet und nur noch diesen oder jenen Preis, mit dem die Lobpreisenden eher sich als die Preisträgerin meinen adeln zu müssen, entgegennimmt …

   

wenn das Kanzleramt zu einer Art Austrags-„Häusl“ für eine Entrückte geworden ist …

   

wenn die – zu Recht oder zu Unrecht – Mächtigen der Welt und Europas mit der deutschen Kanzlerin nicht einmal mehr ein ordentliches Arbeitsverhältnis haben …

   

wenn eine CDU inkl. CSU meint, Hunderttausende ihrer ehemaligen Wähler als „rächts“, als igittigitt identifizieren zu müssen …

 

dann ist dies ein Elefant im Raum, ein unübersehbarer weißer Elefant sogar.

 

20191030-L13223

Fanal, Unfall oder beides?

Peter Altmaier: Sturz ausgerechnet am wichtigsten Tag des Jahres

https://www.welt.de/wirtschaft/article202660904/Peter-Altmaier-Sturz-ausgerechnet-am-wichtigsten-Tag-des-Jahres.html

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist offenbar nach einer Rede auf dem Digital-Gipfel von der Bühne gestürzt. Der Saal wurde umgehend geräumt, ein Livestream wurde abgebrochen. WELT-Reporter Daniel Peters berichtet aus Dortmund. Peter Altmaier hatte sich diesen Tag ganz anders vorgestellt. Monatelang hat der Wirtschaftsminister mit Verbänden, Wissenschaftsinstituten, Unternehmen und dem Forschungsministerium an einem Projekt gearbeitet, das er auf dem Digital Gipfel in Dortmund präsentieren wollte. Doch nach seiner Eröffnungsrede machte er einen falschen Schritt und stürzte von der Bühne...

 

20191030-L13222

Führungsfrage in CDU: (aber) Niemand wagt Sturz der Kanzlerin

https://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-thueringen/fuehrungsfrage-in-cdu-niemand-wagt-sturz-der-kanzlerin-16455832.html

Nicht nur an Annegret Kramp-Karrenbauer ist am Montag nach der Thüringen-Wahl im Vorstand der CDU die „Führungsfrage“ gestellt worden. Auch sie selbst hat sie in der Vorstandssitzung gestellt. Aber an wen? Um sich gegen Vorwürfe zu verteidigen, wies Kramp-Karrenbauer auf die Erfahrung der CDU hin, dass Parteivorsitz und Kanzleramt in einer Hand liegen sollten. „Aus gutem Grund“, fügte sie hinzu, „weil dann, wenn das nicht der Fall ist, man die Unruhe spürt, die wir zur Zeit auch in der Partei haben.“ Das kann zweierlei heißen: Man solle noch etwas Geduld haben, bis 2021, oder aber, wer sie nicht habe, möge Angela Merkel beibringen, dass sie weichen solle, um das Amt an die Parteivorsitzende zu übergeben – mit allen Konsequenzen, die das im Bundestag hätte. Wer aber sollte noch Geduld haben in der CDU? So sehr auch der Ausgang der Thüringer Wahl mit Besonderheiten der Landespolitik zu tun haben mag, es lässt sich nicht darüber hinwegsehen, dass es für die CDU in bedenklichem Tempo bergab geht. Der Herd dieses Niedergangs liegt nicht in den Ländern, sondern in Berlin...

 

20191030-L13221

Roland Koch rechnet mit Merkel ab

https://www.cicero.de/innenpolitik/roland-koch-angela-merkel-abrechnung/plus

Volksparteien sind eine Lehre aus den gesellschaftlichen Konflikten der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Sie haben die Kraft, eine Gesellschaft zu prägen und ihren inneren Frieden zu gewährleisten. Sie müssen die Fähigkeit haben, unterschiedliche Interessen und Meinungen zu bündeln, und sie müssen den Anspruch haben, immer wieder eine Mehrheit des Wahlvolks hinter ihren Ideen vereinen zu können. Betrachtet man die aktuellen Zahlen, sind diese Ziele für die große Volkspartei SPD weitgehend unerreichbar geworden. Die im Vergleich zu europäischen Schwestern noch relativ stabile Union läuft Gefahr, diesem Schicksal zu folgen. Das ist nicht eine Folge gesellschaftlicher Entwicklungen, es ist das Versagen von politischer Führung...

 

20191030-L13220

Immer ineffizienter, immer teurer:

Aufgeblähter Bundestag wird zum Milliarden-Moloch

https://www.journalistenwatch.com/2019/10/26/immer-aufgeblaehter-bundestag/

Berlin – Ein gestriger Bericht des „Deutschlandfunk“ ließ aufhorchen – und bestätigt all jene, die die deutsche Volksvertretung für zu fett, faul und zu überbezahlt halten: 2019 wird das Jahr werden, in dem der Bundestag zum ersten Mal die Milliarden-Kostengrenze überschreitet – und das ist erst der Anfang; für die kommenden Jahre wird der Aufwand für den Steuerzahler noch größer werden. Die deutsche Volksvertretung im Bund ist nach der chinesischen Volkskammer bereits heute das zweitgrößte Vollparlament der Welt – und jetzt wird es auch zum teuersten: Weil immer mehr Parteien (und damit mehr Fraktionen mit mehr Zulageansprüchen) vertreten sind, vor allem aber die Zahl der Abgeordneten in der laufenden Legislaturperiode nochmals um 78 auf nunmehr insgesamt 709 angewachsen ist, die sich zudem noch die Diät- und Nebenkostenansprüche satt erhöhten, explodieren die Kosten. Verglichen mit dem Jahr 2016 stiegen die Gesamtkosten für Deutschlands Steuerzahler um 31,8 Prozent. Der Bundesrechnungshof moniert, dass von den Parlamentskosten mittlerweile zwei Drittel „Personalkosten“ sind, also neben den Ausgaben für die Abgeordneten auch für deren Angestellten und die der Bundestagsverwaltung beinhalten. Miserables Kosten-Nutzen-Verhältnis...

 

20191030-L13219

"Grottenschlechte" Regierung Merz fordert Ende der Merkel-GroKo

https://www.n-tv.de/politik/Merz-fordert-Ende-der-Merkel-GroKo-article21359240.html

Der einflussreiche CDU-Politiker Friedrich Merz meint zu wissen, wer für das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Thüringen-Wahl verantwortlich ist: die Große Koalition und die Bundeskanzlerin. Zwei weitere Jahre mit Merkel an der Regierungsspitze seien nicht vorstellbar. Die historisch schlechten Wahlergebnisse für CDU und SPD bei der Landtagswahl in Thüringen sind nach Einschätzung von Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz "ein großes Misstrauensvotum" gegen die Große Koalition in Berlin. Er habe auf vielen Veranstaltungen vor Ort erlebt, dass es wirklich großen Unmut über CDU und SPD gebe, sagte er im ZDF. Dabei stehe ganz überwiegend Kanzlerin Angela Merkel im Mittelpunkt der Kritik, die "politische Führung und klare Aussagen" vermissen lasse...

 

20191030-L13218

Bündnis CDU und Linke? Kommentar: NEIN, Frau Merkel!

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/thueringen-wahl-buendnis-cdu-und-linke-kommentar-nein-frau-merkel-65661690.bild.html

Es ist ein Schauspiel des Schreckens, das die CDU heute aufgeführt hat. Fast genau 30 Jahre nach dem Mauerfall steht die Partei davor, auch einen ihrer letzten heiligen Werte zu verraten – und über ein Bündnis mit der Linkspartei in Thüringen zu sprechen. Dass der CDU-Landeschef Mike Mohring nach einer historischen Wahlniederlage ernsthaft Gespräche mit Bodo Ramelow überhaupt erwägt, ist schon schlimm genug, schließlich hatte er diese vor der Wahl ausgeschlossen und betrügt damit auch noch die wenigen Wähler, die er hatte. Noch viel schlimmer aber ist, wie Kanzlerin Angela Merkel und Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer heute in den Partei-Gremien im Konrad Adenauer Haus reagiert haben. Sie lassen Mohring einfach gewähren – und vergehen sich dabei mit am Markenkern der Partei der Wiedervereinigung...

 

20191030-L13217

Merkt ihr was? – Thüringer Wähler schreiben Geschichte

https://de.sputniknews.com/kommentare/20191028325926490-thueringer-waehler-schreiben-geschichte/

Man möchte es regelrecht herausschreien, in Richtung CDU, SPD und Grüne, in Richtung Bundestag und in Richtung Medien: Merkt ihr was? Der Thüringer Wähler hat einmal mehr gezeigt, dass in dem Freistaat die Uhren anders ticken. Die politische Mitte hat einen historischen Denkzettel bekommen, der auch in Berlin deutlich zu spüren ist. Einen Tag nach der Landtagswahl in Thüringen bringt es Bodo Ramelow auf den Punkt. Bei einer Pressekonferenz der Linkspartei in Berlin erklärte er, dass den meisten Wählern die Farbenspiele der Parteien völlig egal seien, es gehe vielmehr um politische Inhalte und Ziele. Recht hat er. Wen interessiert es, ob nachher unter einem Koalitionsvertrag die Unterschriften von Linke, CDU oder SPD stehen? Wichtig ist doch, was in diesem Koalitionsvertrag inhaltlich verankert ist. Und nach einigen Jahren muss man dann die Frage stellen...

 

20191030-L13216

Thüringen-Wahl: Deshalb beginnt die Revolution im Osten!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/10/28/thueringen-wahl-deshalb-beginnt-die-revolution-im-osten/

Nach der Wahl in Thüringen geht ein regelrechtes Erdbeben durch die Einheitsparteien und deren gleichgeschalteten Medien. Mit der Verdoppelung ihres Ergebnisses ging die AfD als eigentlicher Wahlsieger hervor. Doch keine der Systemparteien denkt darüber nach, dem Willen des Volkes gerecht zu werden. Im Vorfeld wurde die AfD auch mit der NSDAP verglichen und ihr sogar eine Mitverantwortung an dem Attentat in Halle gegeben. Was gerne verschwiegen wird ist, dass die AfD das fast identische Wahlprogramm der CDU aus dem Jahre 2002 hat. Gleichzeitig ereignete sich im zeitlichen Zusammenhang mit der Thüringen-Wahl ein unerhörtes Ereignis: Das Buch von Neverforgetniki „Mein Weckruf für Deutschland“ wird seit dem Wochenende bei Amazon auf „Lieferbar in 1-3 Monaten“ gelistet. Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Wir haben selber ausreichend Bücher im Shop und der Auslieferer hat Ende letzte Woche die Bücher an den Großhandel, der Amazon beliefert, versandt. Nikis Buch war auf dem besten Weg ein Megabestseller zu werden und dieser Umstand schien einigen „Leuten“ nicht zu gefallen...

 

20191030-L13215

Schwarzbuch: Hier werden Ihre Steuern verschwendet

https://www.welt.de/wirtschaft/article202639204/Schwarzbuch-Hier-werden-Ihre-Steuern-verschwendet.html

Das Schwarzbuch der Steuerzahler listet die sinnlosesten Ausgaben der öffentlichen Hand auf. Die Fälle reichen von doppelt gedruckten Wahlzetteln über ein Millionen-Schloss ohne Besucher bis hin zu einem Radweg, auf dem niemand fahren darf. Raus damit, ist ja nicht unser Geld. Nach diesem Motto verfährt offenbar manch Haushälter des Bundes, der Länder und der Kommunen. Selbstüberschätzung, Planungsfehler und Profilierungssucht führen allzu oft zu einem im besten Fall leichtsinnigen Umgang mit dem Geld der Bürgerinnen und Bürger, kritisiert der Bund der Steuerzahler. Zum 47. Mal listet der Verein die krassesten Fälle von Verschwendung auf. WELT stellt sechs kuriose Beispiele aus dem Schwarzbuch 2019/2020 vor. Farbwechsel bei Straßenschildern...

 

20191030-L13214

Was deutsche Medien verschweigen:

Chiles Aufstand gegen die Klimaretter

https://www.achgut.com/artikel/was_deutsche_medien_verschweigen_chiles_aufstand_gegen_die-Klimaretter

Am Freitag, den 18. Oktober, wurde die chilenische Hauptstadt Santiago von schweren Krawallen erschüttert. In den vorangegangenen Tagen hatten sich viele Einwohner bereits über die sozialen Netzwerke zum kollektiven Schwarzfahren verabredet, dann eskalierte der Protest gegen die Erhöhung der Ticketpreise von 800 auf 830 Peso (im Januar war der Preis bereits um 20 Peso erhöht worden, der Gesamtpreis für ein Ticket entsprach nach beiden Erhöhungen rund einem Euro). Laut „France24“ wurden in fast allen Metrostationen Tore und Drehkreuze beschädigt. Mehrere der 164 Stationen seien vollständig zerstört worden, außerdem seien 16 Busse ausgebrannt. Der konservative Präsident Sebastián Piñera verhängte eine Ausgangssperre, ließ das Militär patrouillieren und nahm die Preiserhöhung zurück. Dennoch dauerten die Proteste und Ausschreitungen an und griffen auf andere Großstädte wie Concepción und Valparaíso über. Am 25. Oktober gingen mehr als eine Million Menschen in verschiedenen Teilen des Landes gegen die Regierung auf die Straße. Insgesamt kamen nach Angaben von „Al Jazeera“ 19 Personen bei den Ausschreitungen ums Leben, tausende wurden festgenommen. Am 27. Oktober entschied Piñera schließlich, sein gesamtes Kabinett zu entlassen...

 

20191030-L13213

Deutsche Greta attackiert Alte in Klimastreit:

Sie agiert destruktiv und naiv

https://www.focus.de/politik/deutschland/angespitzt/angespitzt-kolumne-von-ulrich-reitz-deutsche-greta-attackiert-in-klimadstreit-alte-sie-agiert-destruktiv-und-naiv_id_11280926.html

Mit dem Klimakonflikt ist es ja nicht getan. Es ist vielmehr so, dass mit der Auseinandersetzung über den klimarelevanten Lebensstil in Deutschland und dem Rest der Welt die neueste gesellschaftspolitische Auseinandersetzung erst ihren Ausgang nimmt. Dabei geht es längst nicht mehr um die Frage, was die Politik darf oder eben nicht mehr darf, um irgendwelche international vereinbarten Ziele in diesem Bereich zu erreichen. Längst geht es um mehr: Um Demokratie und Privatheit. Also um diese beiden Fragen: Was taugt die Demokratie, wenn sie es nicht schafft, das Klima zu retten...

 

20191030-L13212

Und dann kam Greta

https://juergenfritz.com/2019/10/28/und-dann-kam-greta/

Vor ein paar Tagen geriet ich auf dem Rückweg von einem Termin in eine der von Bauern bundesweit organisierte Demonstrationen. Einige solcher Demos hatte ich schon erlebt, aber so etwas bisher noch nicht. Eine nicht enden wollende Schlange von Traktoren zog an mir vorbei, große Schilder zeigten das Motto der Initiative „Land schafft Verbindung“ und ganz häufig las ich: „Redet mit uns, statt über uns!“. Annette Heinisch mit einem Blick in die Wirklichkeit des Wirtschaftslebens. Früher sagte man, Deutschland werde schlecht regiert, aber gut verwaltet, inzwischen wird es nicht einmal mehr gut verwaltet. Die Antwort aus Berlin kam prompt. Julia Klöckner äußerte das obligatorische Verständnis, meinte aber, die Bauern „in die Pflicht“ nehmen zu müssen und ihnen „Zumutungen“ aufbürden zu dürfen, die aber zum Teil finanziell durch Bereitstellung von finanziellen Hilfen wieder ausgeglichen würden. Nur einen Tag später legte die Regierung ihre Klimaschutzgesetze auf den Tisch. Die Aufregung ist groß: Sie seien verfassungswidrig und wirkungslos, Verbände aus der Industrie und der Energiewirtschaft sowie Gewerkschaften kritisieren einhellig das Hau-Ruck-Verfahren, bei dem sie keine ausreichende Zeit gehabt hätten, die Gesetzesvorlage zu prüfen und Stellung zu nehmen...

 

20191030-L13211

Der ewig wabernde Wahnsinn

https://www.achgut.com/artikel/der_ewig_wabernde_wahnsinn

Robert Harris‘ neues Buch „Der zweite Schlaf“ liest sich zunächst wie einer der üblichen Mittelalterromane aus England. Die Geschichte spielt im Jahre des Herrn 1468, das Wetter ist mies, die Wege sind matschig und die Einheimischen irgendwie verschlagen. Die Kirche hält das Land fest in ihrem Griff, schreibt vor, was man sagen und denken darf. Wissensdurst ist gefährlich, weshalb Bücher auf dem Index stehen. Das erinnert an den „Namen der Rose“, natürlich, und ist ganz nach Geschmack von uns Autoren, denen am Kampf ums Buch liegen muss. Und so entdeckt der junge Priester Christopher Fairfax in der Bibliothek des gewaltsam ums Leben gekommenen Pfarrers des Örtchens Addicott St. George neben geheimnisvollen Artefakten einen Schatz von Aufzeichnungen, die der alte Mann gesammelt hat. Unter den Artefakten befindet sich auch ein dünnes, handtellergroßes, glänzendes Rechteck, auf dessen Rücken das ultimative Symbol von Hybris und Blasphemie zu sehen ist: ein angebissener Apfel. Der Roman spielt also nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft...

 

20191030-L13210

 „Eisbären geht es gut“: Professorin darf nicht mehr unterrichten

https://www.journalistenwatch.com/2019/10/28/eisbaeren-geht-es-gut-professorin-darf-nicht-mehr-unterrichten/

In Kanada darf eine Zoologie-Professorin und Eisbärenexpertin nicht mehr an der Uni unterrichten, weil sie das Unsagbare sagte: Die Eisbärenpopulation ist nicht bedroht – im Gegenteil, sie gedeiht und die Eisbären verhungern im Sommer auch nicht massenhaft wegen der Eisschmelze, wie so gerne von Klimaschützern behauptet. Sie verwies diese Aussagen ins Reich der Fake-News. Doch Tatsachen will man nicht hören und so gilt an der Universität in Victoria für die Expertin Sprechverbot. Die 65-jährige Zoologin, deren Spezialgebiet Eisbären sind, zog den Zorn der Klimahysteriker auf sich, als sie anhand von Zahlen und Studien widerlegte, dass die Eisbären zu einer aussterbenden Spezies werden. Das passt so gar nicht ins Weltbild der gutverdienenden sogenannten Klimaschützer und so folgt die Bestrafung für die widerspenstige Professorin auf dem Fuße...

 

20191030-L13209

Die Klimalobby ist bereits eine global vernetzte Mafiaorganisation!

https://www.klimaschwindel.net/Aktuell/ClimateAction/ClimateAction.html

Big Money wurde bereits für den Klimaschwindel mobilisiert! Auf der Suche nach der Wirkmächtigkeit der Klimahysterie stößt man auf eine Organisation mit dem Namen Climate Action 100+. Dies ist eine Initiative von über 360 Fonds (vor allem Pensionsfonds, darunter z.B. Erste Asset Management GmbH, Generali Group, Pensionskasse Caritas, Sparinvest, Stiftung Abendrot, Allianz SE), die insgesamt 34 Billionen (34 000 Milliarden) Dollar an Vermögen verwalten. Offenbar ist es nach 30 Jahren Propaganda gelungen den verantwortlichen Fondsmanagern einzureden, dass ihre Investments langfristig durch den behaupteten menschengemachten Klimawandel gefährdet seien. Bei dieser Überzeugungsarbeit haben sicher die üblichen Verdächtigen mit geholfen (Soros, Rockyfeller,etc). Diese Initiative hat nun weltweit mehr als 100 Unternehmen (darunter z.B. auch die OMV, aber natürlich auch die deutsche Autoindustrie) ausgemacht, die für die weltweiten CO2 Emissionen hauptverantwortlich seien. Diese Unternehmen werden jetzt systematisch unter Druck gesetzt...

 

20191030-L13208

Spiegel-TV über Klimaschwindel: 10 Jahre altes Video zensiert

https://politikparadox.blogspot.com/2017/06/spiegel-tv-uber-klimaschwindel-10-jahre.html

Dieses über zehn Jahre alte Video entlarvt die Klimalüge der Regierungen. Erstaunlich, dass so etwas in den öffentlichen Medien jemals lief.“ Heiko Schrang postete heute einen Spiegel-TV-Bericht von 2007 auf seinem Youtube-Kanal. Die Zensur kam prompt. Über 4.000 Nutzer klickten heute in kürzester Zeit ein Video von Spiegel-TV aus dem Jahr 2007: Bestseller-Autor Heiko Schrang hatte es auf seinem Kanal gepostet. Doch kurz darauf beantragte Spiegel-TV bei Youtube die Löschung mit der Begründung Urheberrecht. In dem Film kamen mehrere Umweltphysiker zu Wort, welche die Standard-Behauptungen über die globale Erwärmung widerlegten: Demnach ist die globale Erwärmung zwar Realität, stellt aber keine Katastrophe dar. Zudem sei weder der Mensch noch der „Klimakiller“ Kohlendioxid daran Schuld. Auf der Erde hat es Phasen gegeben, die noch wärmer waren, als heute, sagte zum Beispiel Umweltphysiker Augusto Mangini in dem Video. Botschaft des Videos: Erderwärmung ist keine Katastrophe...

 

20191030-L13207

Klimawandel-Hysteriker entlarvt!

Heuchelei ist alles in der Welt der Aktivisten

https://sciencefiles.org/2019/10/28/klimawandel-hysteriker-entlarvt-spas-am-abend/

Demonstrieren für das Klima und gegen den Klimawandel. Reden schwingen für das Klima und gegen den Klimawandel. Andere beschimpfen für das Klima und gegen den Klimawandel. Steuern erhöhen für das Klima und gegen den Klimawandel. Um die Welt jetten, um sich mit anderen zu treffen und für das Klima und gegen den Klimawandel zu kämpfen. Sich auf die Straße legen für das Klima und gegen den Klimawandel. Andere stören, hindern, ihnen schaden für das Klima und gegen den Klimawandel. Habe ich etwas vergessen? Ja: Heucheln für das Klima und gegen den Klimawandel. Mit Klima und Kampf gegen den Klimawandel den eigenen Wert signalisieren...

 

Das Schlusslicht des Tages

Nach einer „rettet das Klima Demo“

 

20191029-L13206

AfD verdoppelte Wahlergebnis von 2014

Thüringen-Wahl: Ergebnis im Überblick, genau fünf Stimmen retten FDP

https://www.welt.de/politik/deutschland/article201970802/Thueringen-Wahl-Ergebnis-im-Ueberblick-genau-fuenf-Stimmen-retten-FDP.html

Die Linke hat die Landtagswahl in Thüringen klar gewonnen und dabei ein historisches Ergebnis erzielt. Die AfD wird zweitstärkste Kraft. Schlappen gab es hingegen für die CDU und die SPD. Thüringen hat gewählt. Wie schnitten die Parteien ab? Wie sind die Sitze im neuen Landtag verteilt? Welche Koalitionen sind überhaupt möglich? Wer hat wo gewonnen? Sehen Sie hier alle Zahlen der Landtagswahl 2019 im Überblick. Rund 1,73 Millionen Thüringer waren am Sonntag aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen – darunter laut Landeswahlleiter 75.000 Erstwähler. 18 Parteien hatten zusammen insgesamt 399 Kandidaten nominiert. Die Linke hat in Thüringen klar gewonnen. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kam sie auf 31,0 Prozent und wurde damit zum ersten Mal in ihrer Geschichte stärkste Kraft bei einer Landtagswahl. 2014 lag sie noch bei 28,2 Prozent und legte damit 2,8 Prozentpunkte zu...

 

20191029-L13205

Thüringen hat gewählt, aber nicht entschieden

https://dushanwegner.com/thueringen/

Wird die CDU in Thüringen mit den SED-Erben paktieren? Es wäre ein (weiterer) Sargnagel für die CDU – und ein Turbo für die AfD. Wer sich je eine Decke mit einem andern Menschen teilte, der kennt ihn, den Krieg um eben diese Decke. Wie zugeneigt Sie Ihrem Deckengenossen auch sein mögen, wenn es an den Zehen zieht, dann schläft es sich schlecht, und dann muss man eben durch Zerren und Ziehen die Nutzung der Decke sozialistisch umverteilen – »Revolution« heißt ja »Umwälzung« und gewälzt wird da einiges. Was aber, wenn die Decke einfach nicht reicht? Was wäre, wenn sich vier oder fünf Leute eine viel zu kleine Decke teilen wollten? Wird die eine kleine Decke reichen, wenn man nur lange genug daran zieht? Thüringen hat gewählt, und es reicht einfach nicht für eine der Koalitionen, die man sich in Berliner Fluren wünschen würde...

 

20191029-L13204

Nach Wahlschlappe: Thüringer CDU schließt

Zusammenarbeit mit der Linkspartei plötzlich nicht mehr aus

https://www.unzensuriert.de/content/81069-nach-wahlschlappe-thueringer-cdu-schliesst-zusammenarbeit-mit-der-linkspartei-ploetzlich-nicht-mehr-aus/

Es galt als eines der letzten Prinzipien, dass die ehemalige Volkspartei CDU noch bundesweit einte: Eine Koalition mit der Linkspartei, genau wie mit der AfD, wurde jederzeit konsequent ausgeschlossen – egal ob auf Landesebene, oder im Bund. Auch vor der Wahl in Thüringen hieß es mehrfach, dass solche Bündnisse mit Parteien der „politischen Ränder“ für die CDU ausdrücklich keine Option seien. Nach der derben Wahlniederlage für die CDU vom gestrigen Abend sieht das der Thüringer Landesparteivorsitzende, Mike Mohring, jedoch nicht mehr ganz so eng – er will auch mit der Linkspartei reden. „Es braucht stabile Verhältnisse“ Seinen plötzlichen Sinneswandel nach dem katastrophalen Wahlergebnis der Landtagswahl, bei der seine Partei satte elf Prozent verlor, auf nur noch 21 Pozent abstürzte und auch von der AfD überholt wurde, erklärt sich Mohring mit seiner angeblichen politischen Verantwortung gegenüber dem Land...

 

20191029-L13203

Energiewende: Gau im Illusions-Reaktor

https://www.achgut.com/artikel/energiewende_gau_im_illusions_reaktor

Die Energiewende ist ein politischer GAU, der Größte Anzunehmende Unsinn der Nachkriegsgeschichte. Und jetzt gießt die deutsche Regierung diesen GAU in Gesetzesform, genannt „Klimapaket“. Der Verstoß gegen die Gesetze der Physik und Ökonomie wird in Deutschland Gesetz. Liebe Politiker, Ihr habt die Energiewende vergurkt. Ihr meint, in einem Anfall von Größenwahn und Inkompetenz gegen die Gesetze der Physik und der Ökonomie verstoßen zu können, ohne dabei erwischt zu werden. Ihr meint, dass man den Wählern nur genug Angst vor einem nahen Weltuntergang eintrommeln muss, dann zahlt der kleine Mann willig seine mühsam verdienten Kröten auf die Konten der Umwelt-Investitionsmillionäre ein, und ein guter Teil des grünen Ablasshandels bleibt beim Finanzminister hängen. Daher rührt ein Teil Eurer Begeisterung für den Klimaschutz. Der andere Teil ist die Abwesenheit des Verstehens energetischer Zusammenhänge...

 

20191029-L13202

Aber der eindeutiger Sieger ist die AfD

Auszählungskrimi: Linke klar vorne

https://www.focus.de/politik/deutschland/landtagswahl-in-thueringen-2019-rot-rot-gruen-koennte-mehrheit-verlieren_id_11277232.html

Die Bürger in Thüringen haben am 27. Oktober 2019 einen neuen Landtag gewählt. Die Linke wurde erstmals stärkste Kraft. Die FDP liegt laut vorläufigem Endergebnis bei 5,0005 Prozent. Es zeichnet sich eine schwierige Regierungsbildung ab. Die Linke ist bei der Landtagswahl in Thüringen erstmals stärkste Kraft in einem Bundesland geworden. Nach den Prognosen von ARD und ZDF vom Sonntagabend zeichnete sich aber eine schwierige Regierungsbildung ab. Die AfD konnte ihr Ergebnis von vor fünf Jahren mehr als verdoppeln...

 

20191029-L13201

Barbara Schulz - Die

stärksten Parteien sollten eine Koalition eingehen müssen, das wäre demokratisches Verständnis und würde dem Willen des Wählers entsprechen. Alles andere ist reines Geschacher um Macht und Positionen.

 

20191029-L13200

Günter Kuhn - Die AfD

wird so schnell nicht mehr vom Bildschirm der Politik verschwinden, auch wenn sich die sogenannten Etablierten sich dieses sehnlichst wünschen werden. Der Globalisierungswahn, die "Flüchtlingskrise", die enorme Zuwanderung unterschiedlichster Kulturen ins kleine Deutschland, Wohnungsnot, steigende Mieten, Niedriglöhne, Klimahysterie die bezahlt werden will, etc. Die Menschen haben die AfD gewählt, obwohl sie zumindest ahnen, dass die im Grunde - wie alle anderen Parteien-auch keine Lösung für all die Probleme im Land haben. Entweder aus Hoffnung, aus Angst, aus Protest...warum auch immer. Und ich kann es verstehen.

 

20191029-L13199

Bernhard Schneider - Die vielen guten Kommentare hier, zeigen auf, dass

die Ursache der CDU-Klatsche jedem halbwegs nüchtern denkenden und politisch interessierten Menschen glasklar bewusst ist. Nur die Merkel-Entourage verweigert sich hartnäckig dieser Realität unter massiver und ständiger Mithilfe des ÖRTV u. der links-grünen Medien. Und dieses miese undemokratische Verhalten geht in ARD und ZDF weiter indem man die theoretische Möglichkeit und damit den Wählerwillen einer blau-schwarz-gelben Koalition völlig ignoriert. Wird das ÖRTV nicht auch von den vielen, vielen AfD-Wählern finanziert? Wenn die CDU nicht endlich Leute mit Rückgrat findet, die die Partei von dieser unsäglichen, dem Land u. seinen Menschen schweren Schaden zufügenden Merkel-Politik befreit, dann sehe nicht nur ich die CDU endgültig als Schatten ihrer einstigen Stärke!

 

20191029-L13198

Rudolf Berger - Erkenntnis

23,7% für die AfD ! Bei der monatelangen politischen und medialen Verteufelung dieser Partei wären alle anderen ähnlich "behandelten" Parteien unter 5% gelandet - dies läßt darauf schließen, dass viele Bürger sich nicht mehr von außen beeinflussen lassen und selber zu denken beginnen.

 

20191029-L13197

Johannes Walfort - Mit dem heutigen Tag

sind die beiden alten etablierten Alt-Volksparteien endgültig zu Grabe getragen worden. Nur,sie haben es noch nicht gemerkt.

 

20191029-L13196

Thomas Merkel - Herzlichen Glückwunsch... AfD, es kann nur eine

Frage der Zeit sein, dann ist die CDU eines Tages gezwungen eine Koalition mit der AfD in Erwägung zu ziehen. Höcke allein steht nicht für die gesamte Partei, auch wenn es hier ausschließlich um Thüringen geht. Auch ist diese Landtagswahl immer noch nicht maßgebend für Berlin. Das sich aber was ändern muss, in ganz Deutschland steht außer Zweifel. Das Argument 80% haben nicht AfD gewählt ist völlig Gaga. Diese Partei ist legitim und einzig konservativ, was einer CDU/CSU völlig abhanden gekommen ist. Die vertreten noch nicht einmal mehr die Mitte. Umso mehr freut es mich das wenigstens SPD und Grüne so richtig abgestraft wurden. Vielleicht scheitern wenigstens diese Realitätsverweigerer an die 5%, wenn schon eine SED stärkste Kraft ist. Alle Altparteien sitzen immer noch aufn hohen Ross

 

20191029-L13195

Dieter Klück - Berliner Runde

Ich habe mir vorhin diese Sendung angetan. Für mich war das eine Bankrotterklärung für die Altparteien, die sich auch noch bürgerlich nennen. Und der Moterator Kloss hat Mal wieder bewiesen, was Mainstraim ist. Nur noch eine Schande.

 

20191029-L13194

Matthias Richter - An die Grünen: Willkommen in der Realität!

In Thüringen gibt es wenige Großstädte, der wunderschöne Thüringer Wald soll wegen der Energiewende mehr und mehr abgeholzt werden und wird zunehmend durch Windräder verschandelt, dass und die zunehmende Deindustrialisierung Deutschlands mit bald Hunderttausenden Arbeitsplatzverlusten wird die Grünen an diesem Wahlabend hoffentlich noch unter 5% bringen und damit hoffentlich bundesweite Signalwirkung haben!!!

 

20191029-L13193

Matthias Richter - In welcher Welt lebt der SPD-Spitzenkandidat

Tiefensee überhaupt? Die SPD bekommt eine desaströse Wahlklatsche nach der anderen und Tiefensee spricht von einem sehr guten Wahlkampf der SPD und davon, dass die SPD dringend gebraucht würde? Das ist absolute Realitätsverweigerung!!! Die ehemalige Arbeiterpartei SPD braucht niemand mehr!

 

20191029-L13192

Gerald Röhrbein - Raus mit Grünen und FDP

Die Grünen sind nicht nur die überflüssigste sondern die für unser Land und Europa schädlichste Partei von Allen. Die Ideen und Motivationen sehr gut, kann man alle unterzeichnen, die Umsetzung und Auswirkung für alle Beteiligten der blanke Horror. Um die FDP ist es schade. Sehr schade. Die Liberalen waren mal die Verteidiger und letzte Bastion des Grundgesetzes. Das war ihre Stärke. Freiheit, Marktwirtschaft und die Werte des Grundgesetzes zu achten und nicht verdrehen zu lassen. Wofür die FDP unter der aktuellen Führung steht weiß niemand. Ich nicht. Warme hoch dotierte Plätzchen in Landtagen und Bundestag? Der Sieg von "Die Linke" ist hochverdient. Die SPD ist definitiv keine Arbeiterpartei und "Die Grünen" sind keine linke Partei. Die AfD ist die neue CDU und diese die neue SPD.

 

20191029-L13191

Doris Mallon - Gutes Ergebnis

Die SPD ist bereit, Verantwortung zu übernehmen. Dazu hätte es aber ein paar mehr Stimmen gebraucht! Mit ihren 8,4% haben sie erstmal gar nichts zu sagen. Hoffentlich geht niemand eine Koalition mit ihnen ein. Die Grünen können froh sein, daß sie überhaupt noch vertreten sind. Die CDU kann sich ihre Arroganz auch sparen- sie liegen ebenfalls hinter der AfD. Wenn niemand mit der AfD und den Linken koalieren will, kommt keine Mehrheit zusammen. Nun werden sie bei den Linken schleimen. Ich finde es schlimm, daß die SPD in der Bundesregierung mehr als die Hälfte der Minister stellt, obwohl ihr Wahlergebnis dort auch so schlecht war. Da werden Leute einer Partei Minister, die kaum jemand gewählt hat. Die Grünen wollen für den Klimaschutz unseren Wohlstand aufgeben, allerdings nicht den eigenen

 

20191029-L13190

Hermann Zimmermann - Beginn einer Wende !

Die vielfältigen Bemühungen im Wahlkampf, die AfD in die braune Ecke zu stellen , haben nicht gefruchtet. Wähler sind durchaus mündig. Das Wahlergebnis spricht Bände. Die Altparteien sollten wissen, das deren politisches Wirken von vielen Bürgern nicht mehr gebilligt wird. Das gilt auch und nicht zuletzt für die Flüchtlingspolitik.

 

20191029-L13189

Werner Prez - Auch wenn die Linken stärkste Kraft geworden ist,

so hat die AfD trotz der negativen Stimmungsmache in den Medien ein grandioses Ergebnis erziehlt. Das die AfD die nun zweit stärkste Kraft im Lande ist, in den Medien heute Abend fast völlig verschwiegen wird ist ein weiteres Zeichen wie weit unsere Demokratie inzwischen gelitten hat. Herr Mohring (CDU) hatte ja eine Koalition mit der Linken und der AfD vor der Wahl kategorisch ausgeschlossen. Bei der Linken machte er heute Abend schon Einschränkungen. Die Macht ist halt wichtiger als ein Versprechen an die Wähler. Der AfD dürfte die Wahl weiteren Auftrieb verschaffen. Die Hetze in den Medien wird also weitergehen. Selbst der Leipziger Zoo war sich in einer seiner letzten Sendungen von Elefant Tiger & co nicht zu schade werbewirksam einen "FCK AfD" Aufkleber zu präsentieren.

 

20191029-L13188

Wolfgang Frantz - und Grünen haben den Schuss noch nicht gehört

sie wollen den Menschen die Mobilität nehmen, durch das verbieten der Fahrzeuge (E-Autos sind keine Alternative zum Verbrennungsmotor), aus verringerter Mobilität folgt verringertes Einkommen. In der Folge werden im großen Stil Arbeitsplätze und Einkommen vernichtet werden, durch alle Branchen hindurch. Sie wollen den Menschen die Möglichkeit zum Heizen nehmen, durch das Verbot von Ölheizungen und man schaltet Kraftwerke ab, ohne Konzept wo die Energie herkommen soll und verteuern durch ihre Politik den Strompreis sowie alle anderen Preise. Jetzt wundern sie sich über das niedrige Wahlergebnis,ich wundere mich auch, das noch so viele Wähler die Grünen gewählt haben

 

20191029-L13187

Lothar Dr. Sukstorf M.A. - Thüringen-Wahl

Wie sich zeigt geht dem "System Merkel", der Banalität des Opportunismus; der Kumpanei mit den Medien, allmählich die Luft aus. Aber - was der CDU schadet, schadet Merkel noch lange nicht - so ihr Fazit. Und bundesdeutsche Wahlen werden im Westen entschieden!! Ich frage mich, ob diese seltsame "Koalition" aus AntiFa, Linken Aktivisten, Medien und CDU/Merkel noch lange hält, um die AfD von der Macht fernzuhalten; denn so lange es diejenigen gibt, die Migrationspolitik a là Merkel betreiben, so lange wird die AfD reüssieren. Die CDU ist so von Merkel kujoniert worden, daß sie es noch nicht gemerkt hat, daß nur ein Paradigmenwechsel ihr helfen kann. Merkel brachte AKK, um sich zu halten und um Merz zu verhindern. Was logischerweise folgen muß ist Merz! Und der Paradigmenwechsel!

 

20191029-L13186

Uwe Plaas - Schluss mit der Ausgrenzung

der AfD. Es gibt eine klare bürgerliche Mehrheit aus AfD, CDU und FDP. Wenn damit dann linke Politik gemacht werden sollte, dann ist das ein Putsch, sprich eine Entmachtung des Wählers. Die Union hat ihre grossen Verluste unter anderem der permanenten Hetze gegen die AfD zu verdanken. Es wird Zeit, dass die Union diesen Kamikazekurs endlich aufgibt.

 

20191029-L13185

Rabe Andrea - Gratulation

An die AFD,jetzt muß endlich die Hetze aufhören und mit der AFD gearbeitet werden das Volk ob Osten oder Westen zeigt das in jeder Wahl. Die Niederlage der Grünen ist ein Grund eine zweite Flasche Sekt zu öffnen,der Erfolg der Linken ist nicht nachzuvollziehen.

 

20191029-L13184

Michael Bellwidt - Gefällt mir

Ich gratuliere der AFD zu ihrem großen Wahlerfolg.Nun bin ich ja mal gespannt wie die CDU es schaffen will eine Regierungsmehrheit zu bilden, ohne LINKE oder die AFD. Großspurig haben ja die CDU und die FDP es ja ausgeschlossen. Mal sehen wie lange es dauert, bis sie ihre Meinung ändern.

 

20191029-L13183

Paul Lange - Und nun wird wieder...

...Leuten wie Maaßen die Schuld am CDU-Debakel gegeben werden. Dabei wird ignoriert, daß die CDU die Stimmen, die sie verliert, bei der AfD wiederfindet. Die Wähler wollen offenbar eine konservative Union (und wählen mangels Alternative die AfD), nicht diesen Merkelschen linksgrünsozialdemokratischen Einheitsbrei, den man ihnen als konservativ unterschieben möchte. Zur SPD sagt man besser nichts mehr, das wäre pietätlos.

 

20191029-L13182

Ferdinand Hoffmann - Votum für Regierungswechsel

Es gibt einen deutlichen Wählerauftrag für eine bürgerlich-konservative Regierungskoalition bestehend aus AfD, CDU und FDP, so wie es vor 5 Jahren eine Mehrheit für RRG gab. Diese Variante wurde in der ARD allerdings gar nicht erst thematisiert, obwohl sie wohl auch für den Großteil der Wählerschaft von CDU und FDP eine wünschenswerte und handlungsfähige Option ist, jedenfalls deutlich eher als eine Linke-CDU-Koalition. Die kategorische Ablehnung einer Zusammenarbeit mit der AfD bzw. stattdessen die Erwägung des Paktierens mit der inhaltlich konträren Linken von Seiten der CDU demaskiert die aktuelle ideologische Asurichtung der unter Merkel deutlich nach links gerückten Bundes-CDU und wird ihr bei weiterem Festhalten an Merkel bzw. ihrem Kurs noch deutlicher auf die Füße fallen.

 

20191029-L13181

Jörg-Detlef Sanner - Ja

das Interview im TV von Herr Ramelow ,76 % haben AfD nicht gewählt“ ist eine Aussage die Typisch ist. Kann ich nur sagen 70 % haben auch nicht die Linke gewählt. Und ca. 60 % der Stimmen teilen sich 4 Parteien unter sich auf. Es sollte ehrlich diskutiert werden. Aber da fängt es wieder an. Nicht das Ergebnis respektieren sondern gleich wieder ca. 25 % der Wähler schlecht machen.Kein guter Start. Man sollte alle Meinungen akzeptieren.

 

20191029-L13180

Michael Metz - Politik der Mitte

über welche politische Mitte sprechen die etablierten Parteien überhaupt noch? Wir haben eine undefinierte politische Mitte und das ist das Kernproblem der Deutschen Politik. Hier darf man die Migrationspolitik nicht mehr öffentlich in Frage stellen, aber an der Wahlurne beantworten immer mehr Bürger, dieses verbotene Frage, mit ihrer Stimme. Wenn der Journalismus versagt, indem er die kritische Distanz in seinen Berichterstattungen, dem Sprech der Kanzlerin geopfert hat, müsste man jetzt eigentlich umschwenken, und die Kanzlerin mit ihrer unüberlegten Grenzöffnung, für das Debakel verantwortlich machen. Die Menschen lehnen dieses Migrationspolitik ab, wie lange möchte man das denn noch im Journalismus verheimlichen?

 

20191029-L13179

Schöne neue Mehrheiten

https://www.achgut.com/artikel/schoene_neue_mehrheiten

Während in diesen Tagen vielerorts des Sturzes der SED-Herrschaft in der DDR vor 30 Jahren gedacht wird, erringt ihre Nachfolgepartei mit Hilfe der AfD ungeahnte Erfolge. Das Landtagswahlergebnis in Thüringen feiern die Genossen zu Recht als großen Sieg. Nicht wegen des leichten Stimmenzuwachses, sondern weil es gelungen ist, die jahrzehntelange stabile übergroße Mehrheit der demokratischen Parteien der alten Bundesrepublik zu zerstören. Eigentlich müsste dieser Moment, auch wenn er nicht unerwartet kam, politische Akteure erschüttern. Aber offenbar scheinen sie nicht wahrnehmen zu wollen, welch eine Zäsur dieses Ergebnis ist. Geschäftsmäßig wird einfach nach neuen Mehrheiten zur Regierungsbildung gesucht, egal welche Prinzipien es dafür wieder über Bord zu werfen gilt. Hauptsache die AfD ist nicht beteiligt...

 

20191029-L13178

Denn sie wissen nicht, was sie tun (oder doch?)?

https://www.focus.de/politik/deutschland/analyse-die-mauer-muss-weg-deutschland-nach-thueringen-wahl-politisch-gespaltener-denn-je_id_11279911.html

Wie ein solches Ergebnis kommentieren? Die Losung „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ kann angesichts der heftigen öffentlichen Debatte um „Flügel“-Mann Höcke niemand den AfD-Wählern ernsthaft zugutehalten. Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock fasste es so zusammen: „Die AfD ist hier in Thüringen mit einem Faschisten angetreten, der das auch klar und deutlich in diesem Wahlkampf immer wieder benannt hat. Und dennoch hat die AfD in Thüringen dieses Wahlergebnis bekommen.“ Selbst Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte zuletzt kaum verhohlen vor der AfD gewarnt. Also: Sie wussten, was sie taten und wollten es so. Der Thüringer AfD-Frontmann wedelt mit der nationalistischen Fahne, und viele haben keinerlei Scheu, genau dieser Fahne zu folgen. Schon in Brandenburg erzielte die AfD zuletzt 23,5, in Sachsen 27,5 Prozent. Auch in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt lag die AfD bei den letzten Landtagswahlen über 20 Prozent...

 

 

Bootsmann Krause

 

Der Plan B

 

„Schwer in Gedanken, Herr Bootsmann?“

 

„Ich denke ein wenig über die CDU nach, Gruenkern-Schulze“

 

„Und sind sie schon zu Resultaten gekommen“

 

„Nun, was macht man, von außen, mit einer Partei,

die sich im eigenen Profil festgefahren hat

und gar nicht mehr so handelt wie sie es doch soll?

 

„Fahren sie fort, Chef“

 

„Man schafft ihr eine eigene Opposition bevor es Andere machen.“

 

„Denken sie etwa an die AfD, Herr Bootsmann?“

 

„Genau mein Lieber.

Mit den Wählern ist es wie bei den Kindern, denen man das Naschen verbietet.

Je mehr man verbietet und verpönt, je mehr naschen sie heimlich.

Wenn die Summe der Wählerstimmen erst einmal die absolute Mehrheit erreicht hat

erfolgt die Reunion CDU-AfD-CSU.

Dann Gnade uns Gott!“

 

20191028-L13177

„Globale Abkühlung“ oder lokaler Wettereffekt?

Texas meldet „unglaublich seltene“ Schneefälle

https://de.sputniknews.com/panorama/20191026325911986-texas-meldet-unglaublich-seltene-schneefaelle/

Das sogenannte Grand Solar Minimum, eine für die kommenden Jahre prognostizierte Periode stark verringerter Sonnenfleckenaktivität, hat in den letzten Tagen laut dem US-Nationalen Wetterdienst in Teile des Staates Texas für die Region seltene, schwere Schneefälle gebracht. Mehrere Fotos und Videos, die diese Schneefälle zeigen, sind bereits in den sozialen Netzwerken aufgetaucht. Vorläufige Berichte melden einen 10 bis zu 30 Zentimeter hohen Schnee. Laut dem CNN-Meteorologen Taylor Ward sind Schneefälle zu dieser Zeit unglaublich selten für die Region, aber nicht präzedenzlos. Den frühesten nachweisbaren Schnee soll in Texas am 29. September 1984 gegeben haben, den frühesten in diesem Monat dabei am 15. Oktober 1970. In einem Sputnik-Interview verweist der US-Katastrophenforscher Prof. Dr. Waheed Uddin unter anderem darauf, dass es in diesem Jahr in dem US-Staat Montana und sogar in Pakistan bereits Ende September untypischerweise geschneit hatte. Mitten im September wurden auch die Österreicher vom Herbstwinter mit bis zu einem halben Meter Neuschnee überrascht. In den letzten Jahren hatte es in einzelnen Regionen der Erde, wie etwa in Russland oder in der Mongolei, auch längere Wintersaisons gegeben. Die Tendenz wird von Uddin mit einer gewissen angeblich bis 2050 andauernden „Abkühlung“ in mehreren Regionen der Welt verbunden. Gestiegene Temperaturen in einzelnen Regionen erklärt er dabei mit „lokalem Wettereffekt“...

 

20191028-L13176

Snow and thunder make for a pretty rare storm in the Texas Panhandle

https://www.usatoday.com/story/news/weather/2019/10/25/texas-weather-amarillo-hit-rare-october-thundersnow/2453521001/

These extreme weather events are rarely seen at the same time — and they're even rarer in Texas during the fall. But residents of Amarillo, Texas, experienced a thunder snowstorm on Thursday, bringing early snow and a weather phenomenon to the Texas Panhandle...

 

20191028-L13175

Linke in Thüringen stabil vor CDU und AfD

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwierige-regierungsbildung-steht-bevor-umfrage-linke-in-thueringen-stabil-vor-cdu-und-afd_id_11268642.html

Kurz vor der Landtagswahl in Thüringen am Sonntag zeichnet sich auch in einer neuen Umfrage eine extrem schwierige Regierungsbildung ab. Der Umfrage zufolge könnte es nach der Wahl am Sonntag damit auch zu einer Minderheitsregierung kommen. Weniger als eine Woche vor der Landtagswahl in Thüringen sieht eine Insa-Umfrage die Linke weiterhin stabil vor CDU und AfD. Demnach kommen die Linken aktuell auf 28 Prozent. AfD und CDU liefern sich mit 24 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen. SPD weiterhin schwach - Weiterhin schwach präsentiert sich die SPD mit 9 Prozent. Dahinter liegen die Grünen mit 8 Prozent. Die FDP muss mit knapp 5 Prozent wohl um den Einzug in den Landtag bangen. Regierungsbildung könnte schwierig werden - Die Zahlen prognostizieren eine schwierige Regierungsbildung...

                                           

20191028-L13174

Fonyodi Sven - Vielleicht mal ein...

Sprung über den eigenen Schatten wagen und die CDU traut sich eine Koalition mit der AfD zu. Immerhin könnten sie so vielleicht auch diese kontrollieren und in die gewünschte konservative Bahn lenken. Wäre sinnvoll, anstatt aus Protest aufs regieren zu verzichten

 

20191028-L13173

Petra Dollinger - Schwarz/Blau

Wäre Volkeswille!!!! Deshalb wäre RRG das Schlimmste was hier wieder passieren könnte. Das alles erinnert mich an die Erzählungen meines Uropas an die Weimarer Republik. Steuern wir darauf hin????

 

20191028-L13172

Yorick Ladwig - Infantil

Die Regierungsbildung wäre überhaupt kein Thema ohne die trotzköpfige Weigerung mit der AfD zu koalieren. Ein lächerliches, unreifes Gebaren der sog. Altparteien dass Wählerwille und Regeln der Demokratie missachtet.

 

20191028-L13172

Detlef Drauschke - Ein guter Stand für die AfD

Alle anderen Parteien haben doch versagt und stehen Hilflos den Problemen gegenüber. Ich denke doch, dass die Thüringer noch genug gesunden Verstand besitzen um den Links-Grünen Einheitsparteien zu zeigen was ihre Politik wert ist. Wer diese Parteien wählt, der ist mit Merkel und ihrem weiter so einverstanden. Sie haben die rote Karte mehr als verdient.

 

20191028-L13171

Bettler und Begrüßungsformeln -

„Entschuldigen Sie bitte die Störung“

https://www.cicero.de/kultur/bettler-obdachlose-wohnungslos-begruessung/plus

Noch vor zehn Jahren sah man hierzulande kaum Bettler, heute begegnen sie einem auf Schritt und Tritt, bilden die bedrückende Staffage unserer Städte. Das liegt nicht nur an ihrer großen Zahl: Sie exponieren sich, bauen ihre Matratzenlager auf dem Bürgersteig, errichten Stützpunkte vor Kirchen und Supermärkten, ziehen durch vollbesetzte Bahnwaggons, um leere Flaschen einzusacken. Sachlich und ungerührt, mit dem Gestus der Selbstverständlichkeit, führen sie ihr Elend vor, bis dicht unter die Nase des braven Bürgers. Ist es kaltherzig zu sagen: Wenn überall die Grenze zwischen privat und öffentlich zerfällt, jeder seine Bewandtnisse ungescheut nach außen kehrt, wie sollten da ausgerechnet die Bettler eine Ausnahme machen? Alles ist enttabuisiert, für vorzeigbar und dazugehörig erklärt, also auch die wirtschaftliche Not. Man soll nicht von „Obdachlosen“ sprechen, sondern von „Menschen ohne festen Wohnsitz“ oder „Wohnungslosen“. So legen es Sozialingenieure fest, die das Problem nicht lösen können, jedoch für sprachliche Beschönigung sorgen. Die Bettler sind die Letzten, die solche Gut-Menschlichkeiten mitmachten: Sie schreiben auf ihr Pappschild weiterhin „Obdachlos!“, denn das ist kraftvoller, und alles andere würde weniger einbringen...

 

20191028-L13170

Meridian Buchtipp: 

Bankster: Wohin Milch und Honig fließen

https://www.amazon.de/Bankster-Wohin-Milch-Honig-fließen/dp/3938656379

Ein junger Mann, Anfang 20, frisch von der Uni und voller Energie und Willen, geht nach Zürich mit nur einem Ziel: Banker zu werden und das große Geld zu verdienen. Was er anfangs jedoch nicht ahnt: Schon von Beginn an haben ihn seine Chefs und Mentoren für etwas Höheres vorgesehen und so führen sie ihn Stück für Stück in die internationalen Kreise der Bankster ein. Dies ist das Buch eines heute Anfang 30-jährigen Mannes, der, getrieben von der Gier nach Geld und Macht, Dinge sah, die andere in seinem Alter höchstens aus Hollywood-Filmen kennen. Mit seiner jungen und frechen Art berichtet er aus den Hinterzimmern der Hochfinanz, wie er zusammen mit einem Freund eine Vermögensverwaltung in Zürich gründete und mit Hilfe dieser Firma eine knappe Milliarde Euro deutsche und andere Schwarzgelder gewinnbringend anlegte, und berichtet dabei auch von seinen Meetings mit bekannten Groß- und öffentlichkeitsscheuen Privatbanken. Einem Krimi gleich schildert er seine Treffen mit Mitgliedern des Clubs zum Rennweg, Entrepreneurs’ Round Table, der Brüsseler Finanzlobbyorganisationen Swiss Finance Council und European Financial Service Round Table und wie er im Auftrag seiner Mentoren den Rest der bis heute verschwunden geglaubten D-Mark-Millionen aus den West-Geschäften der DDR flüssig machte. Ferner deckt er die Tricks der Steuervermeidungsindustrie auf, berichtet über ihre Kunden und nennt ihre Namen und die ihrer Helfer aus den höchsten Kreisen der Politik. Ganz nebenbei überführt der Autor auch den einen oder anderen bis jetzt unbekannten Geldwäscher und erklärt dabei ihre Tricks und Kniffe allgemeinverständlich…

 

20191028-L13169

Die Wahnsinns-Maschine:

Was Googles Erfolg mit dem Quantencomputer bedeutet

https://www.focus.de/digital/dldaily/historischer-durchbruch-die-wahnsinns-maschine-was-googles-erfolg-mit-dem-quantencomputer-bedeutet_id_11267140.html

Seit Wochen kursierten Gerüchte - nun ist es offiziell: Zum ersten Mal hat ein Quantencomputer eine Aufgabe erledigt, an der herkömmliche Rechner scheitern würden. Was der Erfolg bedeutet – in 5 Fakten. Es ist ein Wettlauf um den schnellsten Computer der Zukunft. Um einen Computer, der die Informationstechnik revolutioniert - und der in Nullkommanix Probleme lösen kann, die heutige Rechner an ihre Grenze bringen: den Quantencomputer. Dem US-Internetgiganten Google ist nun unter deutscher Beteiligung durch das Forschungszentrum Jülich ein Durchbruch gelungen. Was der Erfolg bedeutet – in 5 Fakten. Was genau Googles Quantencomputer erreichte. Mit Hilfe seines Prozessors Sycamore sei es möglich, eine Kalkulation in 200 Sekunden zu erledigen, für die der aktuell schnellste Supercomputer 10 000 Jahre benötigen würde, schreiben die Forscher in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht in dem Wissenschafts-Journal "Nature". Damit sei die Demonstration der "Quantenüberlegenheit" erstmals gelungen. Der Begriff bezeichnet den Moment, in dem ein Quantencomputer eine so komplexe Aufgabe löst, die von einem herkömmlichen Computer in angemessener Zeit nicht mehr bewältigt werden kann...

 

20191028-L13168

Es wird immer absurder –

https://politikstube.com/es-wird-immer-absurder-thueringen-polizisten-werden-jetzt-verfahrenskosten-zu-anzeigen-aufgebrummt/

Thüringen: Polizisten werden jetzt Verfahrenskosten zu Anzeigen aufgebrummt. Fassungslosigkeit nicht nur in Thüringer Polizeikreisen: Das Amtsgericht Sonneberg verfügt, dass die Beamten künftig die Kosten für Strafanzeigen selbst tragen müssen, sofern sie die angezeigte Person nicht persönlich kennen. Eine Meldung wie zum 1. April! Was hat sich das Amtsgericht mit diesem Beschluss nur gedacht? Dort spricht man davon, „leichtfertige“ Anzeigenerstattung finanziell sanktionieren zu wollen. Konkret bedeutet das allerdings nichts anderes, als dass es nicht mehr gewünscht ist, alle erkannten Straftaten zur Anzeige zu bringen. Dabei sind Polizisten durch das Legalitätsprinzip sogar dazu verpflichtet. Sind die Gerichte derart überlastet, dass sie Verfahren inzwischen aktiv abblocken...

 

20191028-L13167

Wegsehen statt handeln

„Geht mich nichts an“:

Macron zu Verschleierung im öffentlichen Raum

https://de.sputniknews.com/politik/20191025325909356-frankreich-macron-verschleierung-kritik/

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat sich zurückhaltend angesichts der Verschleierung im öffentlichen Raum gezeigt. Im Netz übt man an seiner Position scharfe Kritik. „Das Tragen des Schleiers im öffentlichen Raum geht mich nichts an. Darum geht es beim Säkularismus. Das Tragen des Schleiers im öffentlichen Dienst, in der Schule, wenn wir unsere Kinder ausbilden – das ist meine Sache”, sagte Macron am Donnerstag gegenüber Journalisten während seines Besuchs auf der Insel La Réunion. Die Aussagen bleiben nicht gerade verschont von Vorwürfen. Gilles-William Goldnadel, Rechtsanwalt und Kolumnist der Tageszeitung „Le Figaro” kommentiert via Twitter: „Erstmals in der Geschichte der Republik ist eine öffentliche Angelegenheit nicht die Sache der Regierung.“ Man laufe weg, statt mutig zu sein. „Der islamische Totalitarismus schlägt mit dem Tragen von Kopftüchern Wurzeln überall in unserer Gesellschaft, und Macron wäscht sich die Hände”, betont Karim Ouchikh, ein Anwalt algerischer Herkunft, der vom Islam zum Katholizismus konvertierte. Frankreich brauche einen starken Präsidenten und keinen Pontius Pilatus...

 

20191028-L13166

Schweden gerät außer Kontrolle

https://www.neopresse.com/politik/schweden-geraet-ausser-kontrolle/?source=ENL

Die Statistiken in Schweden sprechen eine deutliche Sprache. Das Land gerät immer mehr außer Kontrolle. Bombenanschläge, Terror, Vergewaltigungen, brennende Autos, marodierende Banden, Angriffe mit Waffen und eine überforderte Polizei zeichnen ein Bild des Horrors in dem einst so beschaulichen Land Schweden. Laut Polizeistatistiken gab es im ersten Halbjahr 2019 120 Bombenanschläge in Schweden. Allein in Uppsala, einer malerischen schwedischen Universitätsstadt, fühlen sich 80% der Mädchen im Stadtzentrum nicht mehr sicher. Beinahe jeden Tag werden Frauen oder Mädchen vergewaltigt oder eine Vergewaltigung versucht. Der Führer der größten Oppositionspartei, Ulf Kristersson, schrieb kürzlich in einem Artikel in einer schwedischen Tageszeitung: „Löfven (Regierungschef), Du hast die Kontrolle über Schweden verloren.“ Löfven könne einige der größten Probleme Schwedens nicht lösen, kritisierte Kristersson. Recht und Ordnung seien bedroht. Alleine im vergangenen Jahr gab es 306 Schießereien, 45 Menschen wurden dabei erschossen. Nach Angaben der Polizei hat sich die Zahl der Toten durch Erschießen seit 2014 verdoppelt. Im gleichen Zeitraum hat sich die Zahl der Menschen, die sexuell missbraucht wurden, verdreifacht...

 

20191028-L13165

Broder und Tichy – 5 vor 12:

Wie AfD ist Claudia Roth?

https://www.tichyseinblick.de/video/interview/broder-tichy-5-vor-12-claudia-roth/

Es ist buchstäblich 5 vor 12 für die Meinungsfreiheit in Deutschland – verteidigen wir die Freiheit mit Witz, Geist und Verstand gegen die Niederbrüller. Erster virtueller Gast in der gemeinsamen Sendung von Tichys Einblick und Achse des Guten ist Claudia Roth. Sie ist Broder und Tichy buchstäblich auf den Schlips getreten, den keiner in der Sendung trägt. Broder und Tichy gehen der Frage nach: Wenn Claudia Roth so viel Hass und Hetze versprüht, wie sie es ständig dem politischen Gegner vorwirft – warum wechselt sie nicht zur AfD-Fraktion? Oder ist sie heimlich schon die Vizepräsidentin der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag und füllt damit jenes Amt aus, das man der AfD verwehrt? Was treibt diese Person zu infamen Behauptungen, mit denen sie ihr Amt missbraucht und beschädigt und mit denen sie sich die Marke „Schande für den Bundestag“ erworben hat?  Wie kann es sein, dass die Bundestagsvizepräsidentin der Grünen genau jenen Hass und jene Hetze betreibt, die sie anderen vorwirft? Wie Roth ist dieses Land, in dem längst ein Klima der stillen Angst herrscht...

 

20191028-L13164

Islamismus & Terror - Die Stimmen der Gewalt

Warum gewalttätig gewordene Muslime oft als „unzurechnungsfähig“ gelten

https://dieunbestechlichen.com/2019/10/warum-gewalttaetig-gewordene-muslime-oft-als-unzurechnungsfaehig-gelten/

In Offenburg steht gerade ein Somalier vor Gericht, der „Stimmen hörte“. Opfer ein Rentner, der nach einem Schädel-Hirn-Trauma halb erblindete. Täglich werden Einheimische Opfer von Messer- und anderen Angriffen. Die relativ meisten dieser Angriffe werden von Muslimen verübt, von Merkels Gästen. Darüber wird nur in der Lokalpresse berichtet, weil ansonsten die Zeitungen zu dick würden und neben den menschlichen Opfern auch zu viele Bäume dran glauben müssten, die zur Papierherstellung benötigt werden. Wer die Masse solcher Anschläge nicht glauben will, möge in die Kriminalitätsstatistik des BKA schauen, die ich an anderer Stelle systematisch aufarbeitete. Während deutsche Attentäter wie jetzt in Halle als rechtsextremistisch klassifiziert werden, lässt man muslimische Spezies meist als traumatisiert und geistig verwirrt durchgehen. Wenn Gutachter und Richter diesen den Persilschein nicht ausstellen, dann tun dies die Täter selbst. Dieser Täter erklärte vor Gericht, dass er erst auf der Flucht „krank im Kopf“ wurde. „Stimmen“ hätten ihn zur Tat getrieben...

Das Schlusslicht des Tages

Der grüne Bildungskanal

„Mit Verlaub, mit Atomenergie kann man im Winter nicht heizen.“

 

Claudia Roth

Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages,

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

20191027-L13163

Die neue Inquisition - rechtzeitig zur Thüringen Wahl

„Kontraste“: „Verhör vor laufender Kamera“

https://philosophia-perennis.com/2019/10/26/vera-lengsfeld-zum-interview-mit-kontraste-verhoer-vor-laufender-kamera/

Heute Vormittag berichteten wir über das Verbot des „Wahlhelfers“ in Thüringen. Im Mittelpunkt der vorangegangenen Berichterstattung der Mainstreamedien standen dabei die beiden Herausgeber Hanno Vollenweider und Vera Lengsfeld. Da Vollenweider für die Medien nicht greifbar ist, stürzten sie sich vor allem auf Vera Lengsfeld. Dabei kam es in der Sendung „Kontraste“ zu der Tatsache, dass Lengsfeld zu der Frage Stellung nehmen sollte, ob Vollenweider ein Pseudonym ist oder nicht. Genüsslich verbreitete man daraufhin die Tatsache, dass sie am Interviewtag diese Behauptung noch dementiert und am Tag danach aber zugestanden hatte.

 

Vera Lengsfeld: Ich habe den Fehler gemacht, der mir von Markus Pohl von Kontraste gemachten Versicherung zu glauben, er würde mir, wenn ich ihm ein Interview gewährte, nur Fragen zum Wahlhelfer stellen. Kaum stand ich vor der Kamera fragte er mich überwiegend zu Personen, von denen er bereits wusste (denn er hatte meine Beiträge dazu gelesen), die nichts mit unserem Projekt zu tun hatten. Ab dieser Stelle war es kein Interview mehr, sondern ein Verhör vor laufender Kamera. In dieser Verhörsituation kam die Frage, ob ich wüsste, dass Hanno Vollenweider, mein Mitstreiter beim Wahlhelfer, Träger eines Pseudonyms sei. Ich antwortete, ich wüsste es nicht. Kurz nachdem der Verhör-Stress abgeklungen war, erinnerte ich mich, dass ich es sehr wohl wusste.

 

Ich informierte Herrn Pohl unverzüglich, verwies auf meine Rezension von Vollenweiders Buch Bankster, die ich vor Jahren auf meinem Blog veröffentlicht hatte, in dem steht, dass Hanno wegen seiner brisanten Enthüllungen internationaler Geldwäschegeschäfte seine wahre Identität verschleiern musste. Übrigens hatte etwa ein Dutzend Verlage wegen der hohen Brisanz der Enthüllungen, die Publikation abgelehnt. Aus dem mutigen Kämpfer gegen schmutzige Bankpraktiken machten die Frontal 21, Kontraste, Correctiv&Co einen dubiosen Mister X, von dem nahegelegt, nicht bewiesen (!) wird, dass er für die angeblich undurchsichtige Finanzierung des Wahlhelfers verantwortlich sei. „Fairness war gestern“

 

Ein fairer Journalist hätte meine Korrektur akzeptiert und auf die Ausstrahlung eines Irrtums verzichtet. Aber Fairness war gestern. Heute wird kein Pardon mehr gegeben. Journalisten, die so arbeiten, sollte sich nicht wundern, wenn sie immer weniger Interview-Partner bekommen.

 

Übrigens sind wir keine Partei, sondern eine freie Initiative, die ihre Unterstützer nicht öffentlich machen muss. Wir werden das auch auf keinen Fall tun, weil wir nicht wollen, dass sie wie wir angeprangert, denunziert und ins soziale Abseits gedrängt werden.

 

Ich glaube keinem der Macher der drei genannten Formate und denen, die ihre Mutmaßungen weiter verbreitet haben, dass sie wirklich überzeugt sind, es könnte sich um verdeckte Wahlkampfhilfe für die AfD handeln, denn sie konnten die deutliche Höcke-Kritik ja nicht übersehen.

 

Es geht anscheinend inzwischen darum, jede Initiative, die der linken Meinungsmache widerspricht, zu desavouieren. Die Mittel dafür scheinen egal zu sein. Da hat Frontal 21 die Druckerei des Wahlhelfers im Bild gezeigt. Soll wohl heißen, druckt keine Schriften Andersdenkender, wenn ihr nicht an den Pranger gestellt werden wollt.

 

In der DDR hatte Stefan Heym in seiner Schmähschrift, die eine versteckte Kritik an der DDR-Meinungsdiktatur war, beschrieben, wie die königlichen Häscher gegen den Drucker, der von Jonathan Swifts Schmähschrift die Abweichler vorgingen, um den Autor mundtot zu machen. Als ich das Buch damals las, konnte ich nicht ahnen, dass ich Ähnliches im besten Deutschland, das wir je hatten, erleben würde.“ – soweit Vera Lengsfeld…

 

20191027-L13162

Die neuen Puritaner von links:

Wenn selbst der Barkeeper zum Feind wird

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-unsere-puritaner-von-links_id_11273958.html

Die Linke war immer stolz auf ihre Aufmüpfigkeit. Heute richtet die Bewegung ihre ganze Energie darauf, dass Menschen nicht das Falsche sagen. Oder die falschen Witze reißen. Oder die falschen Kostüme zu Halloween tragen. Was ist bloß schiefgelaufen? Zu den Büchern, die mich durch das Studium begleiteten, gehörte ein schmaler Band mit schwarzem Wachsumschlag, von dem sich in roten Buchstaben der Titel abhob: „Schumann’s Barbuch: Drinks & Stories“. Spannend, aber gerade keine Zeit? Das Buch leistete mir wertvolle Dienste. Ich hatte neben dem Literaturstudium einen Job als Barkeeper angenommen, eine Nebenbeschäftigung, die mich viel über das Leben und seine Abgründe lehrte. Als ich mich an der Journalistenschule bewarb, fragte mich einer der Prüfer, wie denn ein Negroni beschaffen sei. Als ich es ihm, auch dank Schumanns Barbuch, erklären konnte, lehnte er sich zurück und sagte: „Wenn das hier nichts wird, haben Sie ja noch einen anderen Beruf in Aussicht.“ Es ist dann zum Glück doch etwas mit dem Journalismus geworden...  ...Er habe ein Problem, sagte er, ob ich ihm einen Rat geben könne. Seit dem Morgen gebe es im Netz eine Kampagne, dass man ihm keine Preise mehr verleihen dürfe. Ein paar Aktivisten hatten ein Interview mit der „Japan Times“ aus dem Jahr 2009 ausgegraben, in dem er gesagt hatte, dass Frauen abends nicht hinter die Bar gehörten. Es war klar, dass der Satz nicht ganz ernst gemeint war, aber das war egal. Charles Schumann hindere Frauen, Geld in der Gastronomie zu verdienen, hieß es jetzt in dem Aufruf...

 

20191027-L13161

Michael Kieslich - Die Grünen sind linker als links

Diese Art von Gedankenpolizei gab es in der Geschichte bereits mehrmals, nie ging es gut aus. Aber das ficht diese Linksgrünen Bessermenschen nicht an, sie allein wissen was gut und richtig ist und wehe jemand hebt auch nur zaghaft das Fingerchen - dann kommt umgehend und mit voller Wucht die Populistenkeule oder der Nazihammer. Ich habe es mir abgewöhnt, mit solchen Menschen politisch zu diskutieren und meide sie, wenn es sich einrichten lässt. Die wahre Gefahr für diese Land kommt aus einer ganz harmlos aussehenden Ecke.

 

20191027-L13160

Friedrich Reinhard - Tag für Tag

und Artikel für Artikel sollte man den gerechten Hohn und Spott über das Gehabe dieser Linken ausgießen - im TV, im Netz und in der Presse. Aber das geht leider nicht, weil an den Schalthebeln von ARD und ZDF und anderswo diese penetranten Berufs-Verbieter selbst sitzen und uns mit ihrer verklemmten Moral und Wort-Verboten das Leben vermiesen. Und zwar im Befehlston, mit Arroganz und leider wachsender Zustimmung der Politik. Deutschland 2019 ist eine Wiedergeburt des Untertanengeistes des Kaiserreiches mit rötlichem Anstrich. Nieder mit allem, was Majestät nicht mögen. Die selbsternannte und leider vom Rest der Politiker anerkannte und hofierte "Majestät", die uns ständig erklärt, wie wir zu leben haben, nennt sich links, ohne auch nur zu ahnen, was mal "links sein" bedeutete.

 

20191027-L13159

Chris Hellmann - Wieder ein super Artikel!

Ich liebe Jan Fleischhauers Artikel. Sie treffen meistens den Nagel auf den Kopf. Ganz besonders schockt mich immer diese Bigotterie und Männerfeindlichkeit des linken Milieus. Wenn eine Fußballtrainerin einen Witz macht dass sie „nach Schwanzlänge aufstellt“, wird sie von Feministinnen und linken Journalisten gefeiert. Ist ja schließlich eine sexistische Bemerkung gegen Männer. Würden Männer solche Witze machen, werden sie medial direkt gesteinigt. Schuld an dieser Bigotterie ist der durch linke Journalistinnen dominierte Bereich wenn es um Geschlechter geht. Gott sei dank lassen Sie sich nicht das Wort verbieten, Herr Fleischhauer!

 

20191027-L13158

Sozialdemokratie –

Warum der linke Kampf gegen Rechts in eine Sackgasse führt

https://www.cicero.de/innenpolitik/sozialdemokratie-afd-kampf-rechts-links

Von Clemens Traub - Dieser Tage wird der „Kampf gegen rechts“ von Seiten der Linken ausgerufen. In ihrer Vorstellung muss das rechte Gedankengut mit aller Vehemenz im Kern erstickt werden. Ob in der U-Bahn, auf Facebook oder am Stammtisch. Widerstand leisten, als Akt der Demokratieverteidigung. Nur so lässt sich das Rechte in ihren Augen bekämpfen. Ganz klar, auch mir bereitet der Rechtsruck der vergangenen Jahre große Sorge. Jedoch habe ich in den letzten Monaten den Eindruck, dass der linke Kampf gegen rechts in eine Sackgasse führt. Vor allem: Die linken Parteien tragen mit ihrem eigenen politischen Versagen einen ganz erheblichen Mitanteil am Aufstieg rechter Parteien. Des einen Abstieg, ist des anderen Aufstieg. Selbstkritik sollte das linke Gebot der Stunde sein...

 

20191027-L13157

Limburg: Warum die Herkunft des Täters relevant ist

https://www.achgut.com/artikel/limburg_warum_die_herkunft_des_taeters_relevant_ist

Im hessischen Limburg soll am Freitag ein 34-Jähriger Deutscher mit tunesischen Wurzeln seine Ehefrau in der Nähe des Busbahnhofs zunächst mit dem Auto angefahren und dann mit einer Art Axt getötet haben. Mehrere Zeugen beobachteten die Tat. Im Netz kursiert ein Video. Der Mann wurde festgenommen und macht bis jetzt von seinem Schweigerecht Gebrauch. Viele Meldungen zur Tat von Limburg verzichteten auf die Nennung des Migrationshintergrundes des Täters. Erfahrungsgemäß führt das erst recht zu Spekulationen im Netz über die Herkunft, da, sofern es es sich beim Täter um einen Deutschen ohne Migrationshintergrund handelt, in der Regel davon auszugehen ist, dass Ross und Reiter klar benannt werden. Darüber hinaus wächst der Anteil der Menschen innerhalb der Bevölkerung, der mittlerweile in der Lage ist, die spezifischen „kulturellen“ Merkmale einer Tat herauszulesen. Öffentliche Hinrichtungen wie diese kommen unter westlich geprägten „Biodeutschen“ eher selten vor.

 

20191027-L13156

Migration und die Saat der Gewalt

Limburg: Frau von Ehemann überfahren und mit Axt erschlagen – auf offener Straße

https://www.focus.de/panorama/welt/der-taeter-fuhr-sie-mit-dem-auto-an-bluttat-in-limburg-frau-wird-auf-offener-strasse-mit-axt-erschlagen_id_11272613.html

Grausame Tat in Limburg: Dort hat ein 34 Jahre alter Mann seine 31-jährige Frau auf offener Straße mit einer Axt erschlagen. Zuvor hatte er das Opfer mit seinem Auto auf dem Bürgersteig angefahren. Das berichtet die "Frankfurter Neue Presse" unter Berufung auf Zeugen. Die "Bild" schreibt ohne Quellenangabe von einer Axt und einem Schlachtermesser, mit der der Mann auf die Frau losgegangen sei. Auf Anfrage von FOCUS Online wollte die Polizei sich dazu nicht äußern. Die Ermittler sprechen derzeit nur von einem Gegenstand, mit dem der Mann die Frau erschlagen hatte. Laut Bericht habe der Mann insgesamt fünf Mal mit der Axt auf seine Frau eingeschlagen und dabei den Kopf fast vom Rumpf abgetrennt. Wie aus dem Haftbefehlsantrag hervorgehe, habe sie „erhebliche Schnittverletzungen im Kopfbereich“ gehabt...

 

20191027-L13155

Klaus Geins - Es wird nicht der letzte Gewaltakt sein!

Erst vor ein paar Tage hatte ich einen Kommentar geschrieben, in dem ich vermutete das in der BRD die Zivilisation gerade rückabgewickelt wird und zunehmend Konflikte mit Axt und Schwert ausgetragen werden. Diese Meldung scheint meine These zu unterstützen und es gibt auch keinen Grund diesen Kommentar abzulehnen. Ich frage mich nun, wann werden Medien und Politik anfangen sich der Realität zu stellen? Sehr traurig was mit diesem einst schönen Land gerade geschieht.

 

20191027-L13154

Wen wunderts bei bundesweit 8,9% Grün-Sympathisanten

Warnung vor Kita-Spiel „Original Play“ „Einladung zu Übergriffen an Kindern“

https://www.tagesspiegel.de/berlin/warnung-vor-kita-spiel-original-play-einladung-zu-uebergriffen-an-kindern/25152732.html

Seit Jahren wird das therapeutische Spiel „Original Play“ in Kindereinrichtungen angeboten. Obwohl wegen Missbrauchsverdachts ermittelt wurde. In evangelischen Kitas in Berlin und Hamburg ist im Vorjahr im Zusammenhang mit einer pädagogischen Methode wegen Missbrauchsverdachts ermittelt worden. Bei dem Spiel handelt sich um „Original Play“, entwickelt vom US-Amerikaner Fred Donaldson. Jetzt warnt die Berliner Bildungsverwaltung: „Original Play“ werde insbesondere bei „jüngeren Kindern als kritisch gesehen“, da es „zu Grenzüberschreitungen kommen könnte“. Am Donnerstagabend berichteten Eltern in der rbb-Abendschau, ihre Kinder hätten ihnen von sexueller Gewalt erzählt. Eine Mutter berichtete, „ein Mann“ habe ihrer Tochter während des Spiels in der Kita den „Penis in den Po“ gesteckt. Im ARD-Politikmagazin „Kontraste“ und der ORF-Sendung ZIB 2 warnen Experten aus Deutschland und Österreich nun vor dem laschen Umgang der Behörden mit dem Spiel. Bei „Original Play“ rangeln zumeist Erwachsene mit Kindern in engem Körperkontakt. Sie rollen sich auf Matten, liegen ineinander verdreht, nehmen sich fest in die Arme. Das Spiel soll laut des Vereins an das frühkindliche Rangeln und den Spieltrieb freilebender Tiere erinnern und Beziehungen „zwischen Individuen und Gruppen“ verbessern...

Siehe auch: https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2019/10/kita-spiel-original-play-warnung-kontraste.html

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/kontraste/videosextern/kindesmissbrauch-in-deutschen-kitas-104.html

 

20191027-L13153

Kindesmissbrauch im Saarland : „Ich hab dich arg lieb“

https://www.faz.net/2.1652/kindesmissbrauch-arzt-im-saarland-jahrelang-gedeckt-16441773.html

Am saarländischen Uniklinikum missbrauchte ein Arzt jahrelang Kinder. Viele Kollegen wussten Bescheid. Sie schrieben einen anonymen Brief, informierten die Klinikleitung. Die Staatsanwaltschaft ermittelte, die Ärztekammer wurde informiert, ebenso die Landesregierung. Doch niemand informierte die betroffenen Familien. Wie konnte es dazu kommen? Das versucht nun ein Untersuchungsausschuss im saarländischen Landtag aufzuklären. Die Abgeordneten forderten dafür umfangreiches Aktenmaterial vom Klinikum, der Staatsanwaltschaft, von Ministerien, der Ärztekammer und von Jugendämtern an. Mitte November findet die erste öffentliche Sitzung statt, da geht es zunächst um mögliche Verfehlungen der Klinikleitung. Der Hauptbeschuldigte wird sich dabei nicht rechtfertigen können, er ist tot...

 

20191027-L13152

Im kulturellen und religiösen Mittelalter leben

https://www.achgut.com/artikel/limburg_warum_die_herkunft_des_taeters_relevant_ist

Auch die Polizei Westhessen mokiert in einem Tweet die vermehrten Nachfragen von Bürgern bezüglich der Herkunft des Täters. Dabei sollte man mittlerweile wissen, dass diese Diskussion nicht mehr abebben wird. Natürlich ist es eine traurige Entwicklung, dass die Herkunft von Straftätern mittlerweile eine solche gesellschaftliche Relevanz bekommen hat, aber sie ist unmittelbare Folge einer unkontrollierten Migration und Einbürgerung, die von einer wachsenden Anzahl der Bürger nicht gewünscht war und ist und die deshalb einer einfachen Vergesellschaftung solcher Taten als „deutsches“ Problem auch nicht zustimmen. Denn ja, es existieren Taten, für die es durchaus relevant ist, ob der Täter einen Migrationshintergrund hat, oder nicht. Die Tatsache, dass er einen deutschen Pass besitzt, relativiert das nicht. Im Gegenteil, es macht es noch schlimmer, weil sich anhand solcher Vorkommnisse zeigt, dass bei der Vergabe der deutschen Staatsbürgerschaft auf nichts geachtet wird. Dass man im kulturellen und religiösen Mittelalter leben, unintegriert bis zum geht nicht mehr sein und trotzdem Deutscher werden kann.

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Unter der Tarnkappe des Hockey-Stick-Evangeliums

 

Der Wahn kollektiver Macht

 

Kollektivistische Ideen sind immer größenwahnsinnige Ideen. Sie speisen sich aus einem übersteigerten Geltungsdrang, der sich bei genauerer Betrachtung als profanes Bedürfnis nach neuen Höhen der Selbstbewunderung entpuppt. Als Narzissmus von Menschen, die sich „fortschrittlich“ von allem Bewährten losgelöst und „emanzipiert“ haben und nun Sinn- und Heimatersatz suchen in einer Illusion kollektiver Macht, die der Mensch nie hatte und zum Glück nie haben wird. Die Macht, das „Klima“ zu verändern oder zu retten, die Macht, “Gerechtigkeit“ herzustellen, die Macht Glückseligkeit und Heil zu organisieren.

 

Der Moment, in dem sich diese Macht aber als das offenbart, was sie ist – ein ohnmächtiger Wahn -, ist auch der Moment, in dem hinter den heeren Parolen die reale Natur solcher Retter und Menschenfreunde sichtbar wird. Eine Natur unreifer, labiler, selbstischer, ungefestigter Kindermenschen, die, vollkommen unbelastet von der Anstrengung tätiger Empathie, Kenntnis und Kompetenz, in Wahrheit nur ein Argument und eine Waffe haben: Sich selbst und die eigene Bedeutungslosigkeit.

 

Darum sind sie nur im Kollektiv stark, darum sind sie taub für Ideen und Argumente. Eine solche „Bewegung“ ist nie positiv, nie ein optimistischer Aufbruch in Neues, Unbekanntes, nie ein Ausreizen und Ausloten der Grenzen – es ist ein Fest des Lebensüberdrusses, der Lebensangst, der Komplexe und des Ressentiments gegen alle, denen die Last des Lebens Herausforderung, Freude und Liebe ist. Gibt man solchen Menschen politische Macht, dann werden sie ihren Wahn in Gesetze gießen. Und jedes Kind weiß, wo es Gesetze gibt, gibt es auch das dazugehörige Verbrechen und den passenden Schuldigen. Und Schuldige richtet man hin. Kollektivistische Ideen enden, wenn sie umgesetzt werden, immer in Terror und in Blut und nennen sich „Tugend“ und „Moral“.

 

Quelle: https://frankjordanblog.wordpress.com/2019/10/24/der-wahn-des-machbaren/

 

20191026-L13151

Extinction Rebellion ist ein Karneval

für Mittelschichtler, die sich gerne verkleiden

https://deutsch.rt.com/meinung/93260-clownswelt-extinction-rebellion-ist-karneval-fuer-mittelschicht/

Frank Furedi ist Autor und Professor für Soziologie an der University of Kent in Großbritannien. Er forscht zur Soziologie der Angst und dem Umgang mit Risiken und Wissen. Ich erkenne einen Protest, wenn ich einen sehe. Wenn man heute durch London läuft, ist es offensichtlich, dass die Zehntausende von Erwachsenen, die Kinder spielen, nicht so sehr protestieren, sondern eine Perfomance des Protests zelebrieren. Im Gegensatz zu normalen Protesten sind die Männer und Frauen, die in diesen Tagen in London oder Berlin Uniformen tragen, nicht als Polizei da, sondern als Helfer und Unterstützer dieser sehr lauten und sehr bunten Performance. Die Chorsänger apokalyptischer Parolen und die übermütigen Teilnehmer, die erklären, dass sie wissen, was für alle am besten ist, haben ihrerseits ihre Rolle in diesem teuren Straßentheater für die Massen einstudiert. Anzustehen, um verhaftet zu werden, ist Teil dieses Dramas. Es gibt sogar Prominente, die herumlungern, um ein Gefühl für den Moment zu bekommen.

 

Als ich auf eine Gruppe von Aktivisten mittleren Alters treffe, die sich auf dem Bürgersteig am Ufer sitzend ihr Mittagessen schmecken lässt, erinnert mich das an die Art von Straßenpartys, die während des Thronjubiläums der Queen stattfanden. Im Gespräch mit diesen Burschen und Bürschinnen wird deutlich, dass sie sich nicht nur herrlich amüsieren, sondern auch den Eindruck haben, dass ihr Picknick zur Rettung des Planeten beiträgt. Wenn ich ihnen meine Ansicht vorlege, dass "dies ein selbstgefälliger Karneval der Reaktion ist", streiten sie sich nicht mit mir. Einer von ihnen sagt mir, ich solle zur Hölle gehen. Eine ältere Dame grinst mich höhnisch an und sagt einfach: "Ich werde kein schlechtes Wort gegen diese jungen Leute dulden." Was sie und ihre Gefährten betrifft, so verfügt Extinction Rebellion jetzt über die Art von moralischer Autorität, die zuvor mit der Kirche und den Institutionen des Staates verbunden war.

 

Die Leichtigkeit, mit der es Extinction Rebellion gelungen ist, die moralische Überlegenheit zu erlangen, hat wenig mit der Qualität ihrer Thesen oder guten Argumenten für ihre Sache zu tun. Die politischen Einrichtungen der westlichen Welt haben praktisch den Versuch aufgegeben, moralische Autorität auszuüben. Die Elite hält die Werte ihrer Vorfahren nicht mehr aufrecht und ist sich ihres Legitimitätsverlustes nur allzu bewusst. Sie glaubt nicht mehr an sich selbst und ist offensichtlich bereit, sich von kritischen Umweltschützern geißeln zu lassen. Im Gegenzug weiß Extinction Rebellion, dass, wenn es seinen reichen Freunden befiehlt zu springen, deren Antwort wahrscheinlich "Wie hoch?" sein wird!

 

Viele Menschen auf den Straßen Londons und anderswo sind natürlich wirklich verärgert und wütend über die Art und Weise, wie dieser Karneval der Reaktion ihr Leben gestört hat. In privaten Gesprächen murren und schimpfen sie auf "diese Taugenichtse". Aber solange die Darsteller die Unterstützung der Medien, der kulturellen Eliten, eines bedeutenden Teils des politischen Establishments und natürlich der wichtigsten Prominenten genießen, kann deren Stimme von den Demonstranten getrost ignoriert werden.

 

Bisher war die Teilnahme an einer Extinction-Rebellion-Performance eine risikofreie Aktivität. Im Gegensatz zu echten Protesten, die immer ernste Risiken mit sich bringen, dürfte die Darbietung dieser Woche die Darsteller kaum etwas kosten. Die Kosten werden von einer Öffentlichkeit getragen, die es zunehmend satt hat und nie gefragt wurde, ob sie ihr Leben auf den Kopf gestellt haben will oder nicht.

 

20191026-L13150

Who funds Extinction Rebellion and

who are the group’s founding members?

https://www.thesun.co.uk/news/10085168/extinction-rebellion-funds-group-founders/

EXTINCTION Rebellion is in the midst of staging a two-week “international rebellion” to call for action on what they are calling a climate crisis. But who is bankrolling the activists and who founded them? Here's everything you need to know. Who funds Extinction Rebellion? The Extinction Rebellion website says it has been raising money from crowdfunding, major donors, NGOs, trusts and foundations. About 54 per cent comes from online crowdfunding. Some 35 per cent is from sympathetic trusts and about 11 per cent comes from individual donors. Most donors are happy to be named, and all those giving more than £5,000 are. Others are not. Although, the group insists on having a policy of financial transparency, they say they do so “without compromising the privacy of individuals”. Their donation policy explains: "We have a policy of openness, and the names of those who donate over £5,000 are made available unless there is a particular reason for a request for them to be anonymous. "Donor details won’t be published for smaller personal donations, except in the case of donations through Crowd Fund where the amount and name of the donor is made available via the platform to the extent the donor chooses to share their real name...

 

20191026-L13149

Von wegen keine Verbotspartei:

Das wollen die Grünen alles verbieten

https://www.focus.de/politik/deutschland/nur-die-linke-will-mehr-verbote-von-wegen-keine-verbotspartei-das-wollen-die-gruenen-alles-verbieten_id_11270538.html

Früher galten die Grünen als Verbotspartei. In den vergangen Jahren versuchte die Partei, diesen Ruf loszuwerden. Doch die Realität sieht offenbar anders aus, wie eine neue Untersuchung der Verbotsanträge im Bundestag zeigt. Sie wollten bereits beispielsweise Zigarettenautomaten in der Öffentlichkeit und Fleisch aus Kantinen verbannen. Doch in den vergangen Jahren versuchte die Partei, diesen Ruf als Verbotspartei loszuwerden. Fraktionschefin Karin Göring-Eckhardt erklärte etwa, ihre Partei wolle „radikal realistische Forderungen“ stellen. Parteichef Habeck sagte kürzlich, dass sie keine „Dagegen-Partei“, sondern eine „Gestaltungspartei“ seien. Doch die Realität sieht offenbar anders aus..,

 

20191026-L13148

Ex-Direktorin von Brennpunktschule:

„Fahren eine ganze Generation an die Wand“

https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/ex-direktorin-von-brennpunktschule-wir-fahren-eine-ganze-generation-an-die-wand_id_11234847.html

Drohungen, gewalttätige Schüler, aggressive und ignorante Eltern: So sah der Alltag von Doris Unzeitig als Direktorin einer Berliner Brennpunktschule fünf Jahre lang aus. Inzwischen hat sie hingeschmissen. Weil sie sich im Stich gelassen fühlte, wie sie sagt. Die Politik habe auf dem Schulhof versagt. Verlierer sind die Kinder. „Eine Reise aus der Idylle in die Niederungen des Großstadt-Dschungels.“ So beschreibt Doris Unzeitig ihren Wechsel von einer Dorfschule im Salzkammergut in den oberösterreichischen Bergen an die Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg. Sie liegt in einem Problemkiez, gilt als Brennpunktschule mit extrem vielen Schülern aus extrem schwierigen Verhältnissen. Gewalt, Armut, Drogen, auch Prostitution, sind Themen, mit denen sich Lehrer hier auseinandersetzen müssen. Viele Kinder stammen aus dem bildungsfernen Milieu, sprechen zuhause öfter Arabisch oder Türkisch als Deutsch und erfahren durch das Elternhaus kaum bis keine Unterstützung in Sachen Schule. Sie zu fördern und zum Lernen zu motivieren, ist eine Mammutaufgabe für Lehrer...

 

20191026-L13147

Flughäfen in Russland gewinnen Preise

und werden in weniger als zwei Jahren gebaut

https://www.anti-spiegel.ru/2019/flughaefen-in-russland-gewinnen-preise-und-werden-in-weniger-als-zwei-jahren-gebaut/

Heute kam die Meldung, dass der Moskauer Flughafen Sheremetyevo als bester Flughafen der Welt ausgezeichnet wurde. Russland hat in den letzten zehn Jahren unzählige Flughäfen gebaut. Ob man den Berliner Flughafen BER von den Russen bauen lassen sollte? In den letzten Jahren wurden in Russland dutzende Flughafen-Terminals und sogar völlig neue Flughäfen gebaut. Alleine der nun vom britischen Gepäckdienstleister Stasher zum besten Flughafen der Welt gewählte Airport in Moskau hat in den letzten zehn Jahren vier neue Terminals bekommen. Wer vor 20 Jahren mal dort gelandet ist, wird den Flughafen nicht wiedererkennen. Damals bestand er aus einen seelenlosen internationalen Terminal und einer Beton-Baracke für Inlandsflüge...

 

20191026-L13146

Die Parteien behandeln ihre Bürger wie Unmündige

https://www.welt.de/politik/deutschland/article202456728/Ines-Geipel-Die-Parteien-behandeln-ihre-Buerger-wie-Unmuendige.html

Ihr Ort der Revolution: der Mauerstreifen in Berlin. Sie floh im August 1989 über Ungarn, um endlich in Freiheit zu sein – vor dem System und vor ihrer Familie. Geipel war Leichtathletin, 2000 war sie Nebenklägerin im Prozess gegen Verantwortliche des DDR-Zwangsdopings. Ines Geipel war in der DDR Spitzensportlerin. Heute ist sie Professorin an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin und Schriftstellerin. In ihren Büchern setzt sich Geipel mit der Verdrängung der DDR-Vergangenheit und dem Thema Rechtsextremismus auseinander. WELT: Frau Geipel, bei unserem Gespräch im Sommer 2018 haben Sie gesagt, dass wir bei der Landtagswahl in Sachsen einen deutlichen Rechtsruck erleben würden. Doch dann hat die CDU die Wahl im September gewonnen. Ist die braune Revolte also erst mal ausgefallen...

 

20191026-L13145

"Der Wahlhelfer": Gericht verbietet Verbreitung von Wahlbroschüre

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86686038/-der-wahlhelfer-gericht-verbietet-verbreitung-von-wahlbroschuere.html

Kurz vor Landtagswahl in Thüringen. Das Landgericht Berlin untersagt die weitere Verbreitung der rechten Wahlkampfbroschüre "Der Wahlhelfer". Sie ist angeblich in einer Auflage von 500.000 Exemplaren gedruckt worden. Die Exemplare dürften bereits alle verteilt sein, deshalb hat die Entscheidung zunächst wenig spürbare Folgen. Grund ist der Entscheidung zufolge eine "Falschbehauptung" in dem Blatt, gegen die der Extremismusforscher Matthias Quent vorgegangen ist. t-online.de liegt die Einstweilige Verfügung vor. Demnach ist den Herausgebern Vera Lengsfeld und "Hanno Vollenweider" die Verbreitung einer Aussage über Quent untersagt. Im "Wahlhelfer" heißt es, Quent führe für eine Aussage in seinem Buch "Deutschland rechts außen" keine Quelle an. Quent schreibt dort, dass der Amokläufer vom Olympia-Einkaufszentrum in München, David S., sich zur AfD bekannt habe. Selbstverständlich sei die fragliche Aussage mit einer Fußnote belegt, schrieb der Soziologe im Nachgang der Einstweiligen Verfügung im Kurzbotschaftendienst Twitter. Quent verweist im Buch auf ein Gutachten, das er im Auftrag der Stadt München erstellt hat und in dem drei Quellen aus den Ermittlungsakten die Behauptung...

 

20191026-L13144

Mit Draghis Nachfolgerin erreicht der Irrsinn eine neue Stufe

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/weik-friedrich-gastbeitrag-mit-draghis-nachfolgerin-erreicht-der-irrsinn-eine-neue-stufe_id_11265488.html

Am Donnerstag wird Mario Draghi zu letztem Mal als Präsident der EZB an einer Ratssitzung teilnehmen. Ab 1. November übernimmt Christine Lagarde das Amt. Sie wird neue Hiobsbotschaften für Sparer haben. Wer gedacht hat, dass wir unter der Ägide des Italieners Mario Draghi den absoluten Tiefpunkt erreicht haben, der wird in Zukunft bitter enttäuscht werden. Immerhin hat Draghi es bereits geschafft den Leitzins in seiner gesamten Amtszeit nicht einmal zu erhöhen, sondern bis auf ein historisches Tief von null Prozent zu senken, den Anleihenmarkt komplett zu zerstören, die Bilanz der EZB auf über 4,6 Billionen weit mehr als zu verdoppeln, unzählige Anleihen von faktisch bankrotten Ländern wie beispielsweise Griechenland oder Italien (über 350 Milliarden Euro) sowie von zahllosen längst nicht mehr wettbewerbsfähigen Zombie-Unternehmen wie beispielsweise italienischen Banken zu erwerben. Spannend, aber gerade keine Zeit? Zweifellos hat Draghi den Supergau in der Finanzwelt dank eines einmaligen und zum Scheitern verurteilten Notenbankexperiments kurzfristig verhindert. Gelöst hat er jedoch keinerlei Probleme - ganz im Gegenteil! Im September 2012 hat Draghi den Gläubigerstatus der EZB ad acta gelegt. Folglich haftet seit 2012 nicht mehr die EZB mit ihrem lächerlichen Eigenkapital von etwa 11 Milliarden Euro. Nein, es haften wir Bürger der Eurozone und vor allem wir Deutsche als größter Anteilseigner der EZB. Somit besteht die von der Politik ausgeschlossene Haftungsunion. Rechnet man die Aufkaufprogramme der EZB, die Target2-Salden und Ähnliches zusammen, kommt man im Extremfall auf über 5 Billionen Euro...

 

20191026-L13143

Matthias Schwach - Die Nachfolgerin

Lagard, kann die Zinsen nicht erhöhen, denn dann wäre Griechenland, Spanien, Italien, Polen und andere um uns herum sofort Pleite. (Was sie ja defacto schon sind) Mich wundert nur, dass hier über den Maastrichvertag hinweggesehen wird. Beim ersten Vertagsbruch hätten diese Parteien sofort ausgeschloßen werden MÜSSEN. Auch um ein Signal an die restlich verbleibenden Partner zu senden. Aber wie das eben in der modernen Kriegsführung so ist, wird kein erobertes Land freiwillig wieder abgegeben. Also Bluten wir EU-Bürger und unsere nachfolgenden Generationen ein Leben lang unter dieser Pain.

 

20191026-L13142

Uwe Kah - Nun kann endlich geerntet werden

was vor vielen Jahren gesät wurde. Der Plan beginnt sich zu erfüllen, eingeleitet wurde er unter anderem mit der Rufschädigung und Entlassung (bzw. Rücktritts) des Präsidenten des IWF wegen angeblicher "fast-vergewaltigungen" 2er Zimmermädchen (sieht ausser mir noch jemand Ähnlichkeiten zu dem Computerfuzzi der jahrelang sich im politischen Asyl verstecken musste?) der dann mit dieser Dame ersetzt wurde weil man sie nicht direkt auf diesen EU Posten hieven konnte. Das Schiff EU (und vor allem DE als größteZahler) nimmt weiter Fahrt auf dem Einschlagkurz ins Riff.

 

20191026-L13141

Georg Schönfeld - Welcher Plan steckt dahinter?

Ganz einfach... Deutschland ist zu gut für den Rest der Eurozone, die anderen kann man nicht hochpuschen. Das schaffen die nicht, also muss Deutschland kleingemacht werden um einen gemeinsamen Nenner zu haben. Siehe Geldpolitik! Einwanderung en Masse siehe Flüchtlingspolitik. Und wenn dann alle gleich klein sind, dann kommt das Vereinigte Europa. Ich habe fertig.

 

20191026-L13140

Guenter Traumann - Mit Draghis Nachfolgerin erreicht der Irrsinn ....

Und was machen unsere Damen und Herren in Berlin dagegen? Nichts! Wie war das noch mit dem Amtseid den sie geleistet haben? Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden,......

 

20191026-L13139

Felix Feldmann - Gewollt

Wen wundert es. Das ist doch Wille der EU und besonders der Merkel Regierung. Scheitert der EURO scheitert die EU, sagte sie. Das ist natürlich Unsinn. Nicht mal alle EU Länder haben den Euro. Der Sargnagel war die sinnlose Griechenland Rettung, Ankauf von Ramsch Anleihen. Auf Dauer wird das ganze Kartenhaus zerfallen.

 

20191026-L13138

Ursel Lemke - Einzige Überlebenschance

für Deutschland, so schnell wie möglich raus aus dem Euro und zurück zur D-Mark. Neue Handelsverträge aushandeln, so wie das vor dem EU und Euro-Wahnsinn war. Ansonsten ziehen uns die maroden Staaten mit der Schuldenhaftung komplett über Tisch. Jedes Land ist für sich und seine Schulden selbst verantwortlich.

 

20191026-L13137

Linksgrüne Hölle Berlin:

Abweichler werden öffentlich gejagt und massakriert

https://philosophia-perennis.com/2019/10/24/linksgruene-hoelle-berlin-abweichler-werden-oeffentlich-gejagt-und-massakriert/

Die taz-Journalistin Steffi Unsleber hat etwas getan, was gar nicht geht. Zumindest nicht dort, wo die linksgrüne Ideologie Macht bekommen hat: im RRG-Berlin. Sie hat es sich erlaubt, offen über ihre Enttäuschung über die von ihr mitgewählte Berliner Regierung zu sprechen. Nun wird sie wie eine Aussätzige gejagt und öffentlich hingerichtet. Unsleber sprach „schamlos“ und etwas naiv offen über die Tatsache, dass der Berliner Mietendeckel keinen Interessenausgleich schafft, sondern die Vermieter bestraft – für die schlechte Berliner Wohnungspolitik der letzten 15 Jahre. Dass sie damit nur Fakten benannt hatte, interessiert in der Welt der von politische interessierten Gruppen bezahlten Faktenprüfer und des ideologischen Bürgerkriegs natürlich keinen. Absolutes No go: Kritik an den Herrschenden...

 

Das Schlusslicht des Tages

In den Tod verliebt

Klimabewegung Extinction Rebellion

Die von Carola Rackete unterstützte Endzeitbewegung

propagiert den Gesetzesbruch, um die Erde zu retten

Zitat Cicero 2019

 

20191025-L13136

Wir Stichwortgeber

Die sonderbare Moral der grünen Vielfliegerin

https://www.achgut.com/artikel/wir_stichwortgeber

Von Zeit zu Zeit lädt die grüne Bundestagsageordnete und Vizepräsidentin des Bundestages, Claudia Roth, Journalisten in ihr Abgeordnetenbüro ein, um ihnen aus den Hassmails vorzulesen, die sie täglich bekommt. Sie geht, soweit möglich, auch juristisch gegen die Absender vor. Wenn sie Erfolg hat, „kostet der Aufruf, mich aufzuhängen, gern auch mal 4800 Euro“, sagte sie in einem Interview, das sie zusammen mit ihrer Kollegin Renate Künast der „Augsburger Allgemeinen“ Anfang dieser Woche gab. Beide, so konnte man es im Vorspann zu dem Interview lesen, „dürften zu den meistgehassten Politikerinnen in Deutschland“ gehören. „Was macht so etwas mit einem?“, wollte die Interviewerin wissen. Worauf Claudia Roth antwortete, man müsse „dagegenhalten, laut und deutlich“ und „das Thema in die breite Öffentlichkeit“ tragen. Konkret: „Wir müssen die Stichwortgeber benennen, alle diese neurechten Plattformen, deren Geschäftsmodell auf Hetze und Falschbehauptungen beruht – von Roland Tichy über Henryk M. Broder bis hin zu eindeutig rechtsradikalen Blogs.“ Es würde den Rahmen dieser Kolumne sprengen, wollte ich erklären, worin das „Geschäftsmodell“ von Claudia Roth besteht. Unter anderem darin, auf Kosten des Steuerzahlers Inselstaaten in der Südsee zu besuchen, um sich ein Bild von den Folgen des Klimawandels zu machen...

 

20191025-L13135

Extinction Rebellion kostete die Londoner Polizei 43 Millionen Euro

https://www.achgut.com/artikel/extinction_rebellion_kostete_die_londoner_polizei_43_millionen_euro

Die Protestaktionen der ökologistischen Endzeitsekte „Extinktion Rebellion“ (XR) haben die Londoner Polizei („Metropolitan Police Service“, kurz „Met“) bislang rund 37 Millionen britische Pfund (43 Millionen Euro) gekostet. Das berichtet die Tageszeitung „Daily Mail“. Die Proteste fallen in zwei Phasen. Bereits im April dieses Jahres hatten XR-Aktivisten große Teile der britischen Hauptstadt lahmgelegt. Nach Angaben der „Daily Mail“ wurden bei diesen Protesten rund 1100 Personen festgenommen und es entstanden für die Met Kosten in Höhe von 16 Millionen Pfund (18,5 Millionen Euro). Seit dem 7. Oktober läuft eine zweite Protestphase. Aktivisten von XR haben u.a. an Flughäfen den Betrieb gestört, Straßen und Brücken versperrt und den Fleischmarkt in Smithfield sowie den Fischmarkt in Billingsgate gestürmt. Sie haben außerdem versucht, mitten in der Rush Hour den U-Bahn-Verkehr zu stören, was zu teils gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Pendlern führte (Achgut.com berichtete). Nach Angaben der „Daily Mail“ wurden in dieser zweiten Protestphase bislang rund 1800 Personen festgenommen und 80 Tonnen Ausrüstung beschlagnahmt. Für die Met seien Kosten in Höhe von 21 Millionen Pfund (24,5 Millionen Euro) entstanden...

 

20191025-L13134

Entwicklungshilfe für China: Deutschland - ein Drachenfütterer

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/entwicklungshilfe-fuer-china-deutschland-ein-drachenfuetterer-1433213.html

Deutschland füttert den Drachen, den es fürchtet. Noch immer erhält China von der Regierung in Berlin Geld aus dem Entwicklungstopf - ein Land, das auf Devisenreserven von gut 1,3 Billionen Dollar sitzt. Gleichzeitig diskutiert dieselbe Koalition, ob sie nicht einen Abwehrzaun an den deutschen Grenzen hochziehen sollte, um deutsche Unternehmen vor renditehungrigen und Einfluss suchenden Staatsfonds aus dem Osten schützen zu können. Diese Schizophrenie zeigt, wie schwer sich Schwarz-Rot mit dem riesigen Reich tut. Tatsächlich ist es nicht leicht, die Volksrepublik richtig einzuordnen. Einerseits ist sie eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Sie wird Deutschland in Kürze als Exportweltmeister ablösen, und sie tritt zunehmend selbst als Geber in Afrika auf, um ihre Rohstoffinteressen zu sichern...

 

20191025-L13133

Als nächstes Atemsteuer?

Staat verdient deutlich mehr mit Verkauf von Verschmutzungsrechten

https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/staat-verdient-deutlich-mehr-mit-verkauf-von-verschmutzungsrechten_id_10045258.html

Die Versteigerungen von CO2-Emissionsrechten haben in diesem Jahr so viel Geld wie noch nie in die Kassen des Bundes gespült. Fast 2,6 Milliarden Euro erbrachten die Auktionen 2018. Damit seien die Erlöse mehr als doppelt so hoch wie 2017, teilte die Emissionshandelsstelle des Umweltbundesamtes auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Im vergangenen Jahr waren durch die Versteigerungen der Berechtigungsscheine für den Ausstoß von Kohlendioxid knapp 1,2 Milliarden Euro zusammengekommen. Kraftwerke und Fabriken benötigen für jede Tonne klimaschädlicher Gase, die sie in die Atmosphäre blasen, ein Zertifikat. Damit sollen die Unternehmen dazu gebracht werden, die Treibhausemissionen zu verringern. Die Einnahmen aus den Auktionen fließen in einen Energie- und Klimafonds, mit dem Maßnahmen der Energiewende in Deutschland finanziert werden. Bisher waren die Verschmutzungsrechte günstig zu bekommen, weil sehr viele auf dem Markt waren. In diesem Jahr sind die Preise bei den Auktionen der Europäischen Energiebörse EEX in Leipzig aber kräftig gestiegen. Dies gilt als ein Grund für die derzeit steigenden Strompreise in Deutschland. Fast die Hälfte der Stromversorger haben aktuell Preiserhöhungen angekündigt oder bereits vorgenommen. Vielfach haben sie dabei auch auf die gestiegenen Preise für die CO2-Zertifikate verwiesen...

 

20191025-L13132

Wer sind die Gewinner des EU-Emissionshandels?

https://globalmagazin.com/themen/klima/schwindel-beim-emissionshandel/

Unternehmen vor allem der Stahl-, Zement- und Chemiebranche machen in Deutschland mit dem europäischen Emissionshandel ein Millionengeschäft. Das ergibt sich aus einer Studie der britischen Umweltorganisation „Sandbag Climate Campaign“, die sie gemeinsam mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Germanwatch veröffentlichte. Anstatt ihre Emissionen des Klimagases CO2 zu reduzieren, missbrauchten Teile der Industrie den Emissionshandel als profitable Einnahmequelle, so der Vorwurf der Umweltorganisationen. Der Grund dafür seien Millionen an kostenlosen und überschüssigen CO2-Zertifikaten, mit denen die Bundesregierung ab 2008 die Unternehmen in der zweiten Handelsperiode des Emissionshandels ausgestattet habe. Laut Studie „Der Klimagoldesel...

 

20191025-L13131

Prominente Spekulanten Die Profiteure im Handel mit CO2-Zertifikaten

https://www.wiwo.de/finanzen/prominente-spekulanten-die-profiteure-im-handel-mit-co2-zertifikaten-seite-2/5155246-2.html

Josefsson ist Klimaberater von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sein Unternehmen verkauft deutschen Haushalten grünen Strom aus skandinavischen Wasserkraftwerken. Gleichzeitig produziert Vattenfall schmutzigen Braunkohlestrom in deutschen Kraftwerken, der europaweit exportiert wird. Der schwedische Energiekonzern ist ebenso wie E.On, RWE und EnBW an der Leipziger Strombörse EEX beteiligt. Der RWE-Manager sitzt seit Juni dieses Jahres im Aufsichtsrat der New Yorker Klimabörse Green Exchange. RWE Innogy beteiligt sich an Unternehmen, die Technologien für erneuerbare Energien entwickeln. Die Muttergesellschaft RWE ist Europas größte CO2-Emittentin. George Soros - Hedgefondsgründer...

 

20191025-L13130

"Schattenmacht Blackrock"

https://globalmagazin.com/blog/schattenmacht-blackrock/

Die Dokumentation "Schattenmacht Blackrock – Wie gefährlich ist der Finanz-Gigant?" blickt hinter die Kulissen des mächtigen Finanzkonzerns. Der 90-minütige Film von Tom Ockers zeigt, wie die Machtfülle von Blackrock in den Jahren nach der Finanzkrise rasant gewachsen ist. Im ZDF-Begleittext heißt es: Blackrock hat sich bei führenden Weltkonzernen eingekauft und ist derzeit Großaktionär bei Apple, Microsoft, Facebook, McDonald's, Siemens, BASF, Bayer, Airbus, PSA, Vivendi und vielen mehr. Doch der Einfluss von Blackrock geht weit über Unternehmensbeteiligungen hinaus. Der Investor berät Notenbanken und Finanzminister, hat direkten Zugang zu Regierungs- und Staatschefs. Finanzexperten fragen sich: Wie groß darf der Einfluss von Blackrock noch werden? Sie treibt die Sorge um, dass die wachsende Dominanz des amerikanischen Finanzinvestors bei einer zukünftigen Börsenkrise zu einem gefürchteten "Run for the Exit" führen könnte – zu einer Panik, bei der alle ihre Aktien nur noch verkaufen wollen. Experten warnen zudem vor Blackrocks computergestütztem Analyseprogramm "Aladdin". Dessen Algorithmen sind nicht mehr nur für das Risikomanagement bei Blackrock verantwortlich, sondern auch für das anderer Investoren. Diese sichern sich gegen Bezahlung Zugriff auf das Programm. Damit beeinflusst "Aladdin" direkt oder indirekt die Anlageentscheidungen von Investoren, die zusammen geschätzt etwa zehn Prozent aller weltweiten Anlagevermögen verwalten...

 

20191025-L13129

Immer mehr Eltern weigern sich, ihre Kinder zu erziehen

https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/kinder-nicht-erziehen-was-experten-sagen-wenn-eltern-sich-weigern_id_10182106.html

“Unerzogen” ist eine Bewegung, die immer mehr Anhänger findet. Eine wachsende Zahl an Eltern will ihre Kinder nicht länger erziehen. Und immer mehr Experten geben ihnen Recht. Aber brauchen Kinder nicht Regeln? FOCUS-Online-Autorin Gina Louisa Metzler ist dem nachgegangen. Ich muss sagen, dass mir der Gedanke anfangs absurd vorkam. Kinder nicht erziehen? Wie sollte das funktionieren? Und was würde das für die Kinder bedeuten? In meiner Vorstellung sah ich halbnackte Kinder mit Filzstiften in der Hand Amok laufen, während ihre Eltern ihnen milde lächelnd dabei zusahen...

 

20191025-L13128

Michael Kaltenbrunner  -  Also wer..

...seine Kinder wie im Artikel beschrieben erziehen will, handelt verantwortungslos. Verantwortungslos gegenüber dem in der Lernphase lebenden Kindes und verantwortungslos gegenüber den Mitmenschen. Wenn es von Anfang an keine Konsequenzen für das Handeln lernt, wie soll es dann später funktionieren? Da muss man sich manchmal fragen, wer manche Eltern vor den Kindern schützt. Unsere Kinder werden mit eingebunden, lernen aber auch Regeln, denn an die müssen wir Eltern uns auch halten. Und unter mit einbinden meine ich nicht nur "krieg ich?" sondern auch ein " das wird jetzt gemacht". Das Kind muss ganz klar ein NEIN akzeptieren können, weil ein JA kann es auch ganz schnell verstehen.

 

20191025-L13127

Jürgen Esser - Ich

kann mir gut vorstellen, warum eine gewisse Klientel Erziehung ablehnt. Erziehung ist zum ganz großen Teil auch Vorleben. Aber dann muss ich ja als Vater oder Mutter mich irgendwo einschränken. Das gleiche gilt für Ordentlichkeit, Pünklichkeit, Zuverlässigkeit usw. Woher sollen Kinder das denn sonst erlernen? Armes Deutschland. Da wird die nächste Generation von Egomanen heran gezogen, die im späteren Leben total versagen werden.

 

20191025-L13126

Thorsten Schötz - Wenn ich mir hier dieses linke Idealbild

einer (Nicht-) Erziehung so durchlese, kommt mir das blanke Entsetzen. Mehr Müll auf einmal findet man nur noch auf der entsprechenden Halde. Ich kann nur hoffen, dass sich diese Neu-68er-Generation in Bälde wieder dahin auflöst, wo auch das Geschwafel hinsollte: in Luft. Man hält es nicht für möglich!

 

20191025-L13125

Jürgen Zeidner - Nicht schon wieder!

Das hatten wir doch alles schon. Die "Antiautoritäte Erziehung "ist damals kläglich gescheitert, weil deren Produkte nicht in der Gesellschaft ankommen konnten. Ein Verbund von Egoisten kann keine Gesellschaft bilden.

 

20191025-L13124

Stefan Rapp - Die Frage ist doch immer was verstehen die meisten

Menschen heute noch unter Erziehung ? So wie dieser Artikel Erziehung definiert, erinnert dies mich eher an Erziehung von vor hundert Jahren. So weit zurück sind doch die wenigsten Eltern heute noch. Die meisten gehen selbstverständlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder ein. Es gibt wie dieser Artikel aber auch schon andeutet natürlich überall Grenzen. Eltern müssen selber wissen wo sie diese festlegen wollen, wieviel Orientierung und wieviel Freiräume diese brauchen. Spätestens wenn man zwei Kinder hat und deren verhalten sich nicht miteinander vereinbaren lassen merkt man schnell, das sich eine Menge pädagogischer Nonsens in Luft auflöst. Es ist in aller Regel schon das Leben selber welches genügend Grenzen einfordert, Eltern sollten ihre Kinder diese Grenzen genauso vermitteln.

 

20191025-L13123

Thorsten Bayer - Sei Mensch

Wer keine Verantwortung für seine Kinder übernehmen will sollte keine in die Welt setzen. Trotzdem meine ich dass wir Kindern menschlich begegnen müssen den es sind schliesslich keine Tiere die man unterdrücken und rummkommandieren kann. Kinder brauchen Liebe und Geborgenheit der Eltern und die bekommen sie nicht wenn ihnen ständig vorgeschrieben wird was sie zu tun und zu lassen haben. Wie alles andere im Leben auch glaube ich dass der richtige Mix richtig ist; leite deine Kinder, erlaube ihnen aber auch Kind zu sein und sich zu entwickeln, zu testen und Erfahrungen zu machen damit sie eine starke und eigenständige Persönlichkeit entwickeln.

 

20191025-L13122

Andreas Hemm - Selten einen solchen Nonsens gelesen

Wie bitte sollen Eltern denn sonst ihre Kinder auf das Leben vorbereiten, wenn nicht durch Erziehung? Diese Antwort bleibt der Autor schuldig. Kinder brauchen gerade in jungen Jahren Führung, Orientierung und Erziehung, sonst ist das absolute Chaos für ihr späteres Leben schon vorprogrammiert. Hartz IV lässt grüßen. Wie meine Oma schon sagte, "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr".

 

20191025-L13121

Die SPD ist verantwortlich, dass IS-Kämpfer nach Deutschland kommen

https://www.cicero.de/innenpolitik/hans-georg-maassen-is-kaempfer-spd-islamismus-rechtsextremismus/plus

Herr Maaßen, der EU-Anti-Terrorbeauftragte Gilles de Kerchove warnt in einem Interview mit der Welt davor, dass in Syrien ein neues Kalifat des sogenannten Islamischen Staates entstehen könnte. Teilen Sie seine Befürchtungen? Ich sehe diese Gefahr auch. Ich teile die Auffassung von Gilles de Kerchove, dass die politischen und sozialen Umstände, die den sogenannten Islamischen Staat im Irak und in Syrien groß gemacht haben, sich leider nicht wesentlich geändert haben. Hinzu tritt, dass die Instabilität, die durch die Intervention in Syrien hervorgerufen wird, islamistische Kräfte stärken kann. So könnte auch ein neues Kalifat entstehen. Der Islamische Staat gilt als weitgehend besiegt. Der Islamische Staat ist nicht tot, auch wenn er in Syrien und im Irak über kein eigenes Territorium mehr verfügt. Er ist noch dort, und er ist auch noch in vielen weiteren Staaten vorhanden...

 

20191025-L13121

Neue verdeckte Knebel-Steuer

DSGVO: Deutsche Datenschützer einigen sich auf Bußgelder

https://www.heise.de/newsticker/meldung/DSGVO-Deutsche-Datenschuetzer-einigen-sich-auf-Bussgelder-4566867.html

Die Datenschutzbehörden von Bund und Ländern haben sich auf ein gemeinsames Konzept für die Bußgeldzumessung bei DSGVO-Verstößen verständigt. Es dient als Grundlage, um die Höhe der Bußgelder "nachvollziehbar, transparent und einzelfallgerecht" festzulegen. Demnach wird die Bußgeldhöhe anhand verschiedener Kriterien bestimmt. Zunächst ermitteln die Behörden die Größe des betroffenen Unternehmens. Danach werde der mittlere Jahresumsatz von Unternehmen vergleichbarer Größe sowie ein wirtschaftlicher Grundwert errechnet. Dieser wird dann mit einem Faktor multipliziert, der sich an der Schwere des Verstoßes orientiert. Der so ermittelte Wert kann dann noch angepasst werden, um besondere Umstände zu berücksichtigen – etwa eine lange Verfahrensdauer oder eine drohende...

 

20191025-L13120

Worüber unsere Medien schweigen - Tacheles

https://www.youtube.com/watch?v=wN5H9zYmK-Q&t=899s

Diese Woche gab es Tacheles wieder mit Röper und Stein und die Beiden stellen fest, dass das Internet in der russischen Provinz besser funktioniert als an der amerikanischen Ostküste. Dieses Mal gab es einige Themen, über die in Deutschland nicht berichtet wurde, also haben Röper und Stein sie sich vorgenommen. Es gibt nämlich Neuigkeiten zu Julian Assange und auch aus der Ukraine, von beidem hat man in Deutschland nichts gehört. Da Röper gerade auf einer internationalen Geopolitik-Konferenz ist, konnte er über die Situation in Syrien, wo die Türkei gerade einen völkerrechtswidrigen Krieg führt, eine interessante Analyse der Situation dort geben. Aber es gab noch einige andere Themen, auf die in der Sendung eingegangen worden ist, also einfach reinschauen und überraschen lassen...

 

20191025-L13119

Löst Euch von der Schuld

https://www.youtube.com/watch?v=YrHNaepSImo

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/10/24/loest-euch-von-der-schuld/

Seit Menschengedenken spielt die „Schuld“ eine entscheidende Rolle bei der Beeinflussung der Menschen. Eine Vorreiterrolle nimmt dabei seit Jahrhunderten die Kirche ein, die über die Erbsünde dem Gläubigen einredet, dass er schuldig sei. Dazu benutzt diese ihre Macht, um tiefgehende Ängste in die Gläubigen zu impfen. Im Mittelalter wurden  in den Kirchen Truhen aufgestellt, damit die Sünder sich von ihrer Schuld freikaufen konnten. Wer seine Verfehlungen bereute und Geld bezahlte, dem versprach der Papst einen Ablass von den Strafen des Fegefeuers. Es hat sich gezeigt, dass Sünde und Schuld außerordentlich praktisch sind, um die Menschen zu beherrschen und abhängig zu machen. Wir leben immer noch in einer Gesellschaft, in der das kollektive Unterbewusstsein mit Schuldgefühlen, teilweise sogar mit einem Kollektivschuldgefühl, durchzogen ist. Unsere Gefühle wurden durch Suggestionen anderer geformt, die sich auf die Vergangenheit beziehen. Durch die ständige Wiederholung diverser Vergangenheitsereignisse wird der Anschein erweckt, dass Zukunft und Gegenwart ineinander übergehen. Das, was wir denken bestimmt nun mal unsere Emotionen und bildet die Ursache für unsere Lebensumstände. Wenn wir bewusst unser Denken verändern, dann erschaffen wir auch unsere Welt. In dieser Welt ist kein Platz für Schuldgefühle, die Euch durch äußere Autoritäten eingetrichtert werden...

Das Schlusslicht des Tages

 

Onkel Frank aus Detroit:

"Der deutsche Nationalmasochist wird alles dafür tun,

sich auch in Zukunft,

in der selbstgemachten Jauche suhlen zu dürfen."

 

20191024-L13118

Der Ausverkauf. Wem gehört Deutschland?

https://www.focus-magazin.de/utm_campaign=fol&utm_source=focus&utm_medium=website&utm_content=startseite_rechts

Die Fonds wollen Rendite, die Chinesen Spitzentechnologie. Die Entscheidungen über deutsche Unternehmen fallen längst im Ausland. Muss der Staat hilflos zusehen, oder soll er gegenhalten? Der Rauswurf erfolgte am Telefon. Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff hatte gerade tief bewegt die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem verlassen, als sein Handy einen Anruf aus dem fernen Deutschland anzeigte. Am anderen Ende der Leitung war Martina Merz. Die Aufsichtsratsvorsitzende teilte ihrem CEO in knappen Worten mit, was das Kontrollgremium des Essener Konzerns kurz zuvor beschlossen hatte: Kerkhoff werde von seinen Aufgaben als Unternehmenschef entbunden, sein Vertrag aufgelöst. Sie selbst werde für ihn an die Spitze des Vorstands rücken, ließ Merz noch kurz wissen, dann war das Gespräch zu Ende. Alles Weitere würden die Juristen regeln. Staaten und internationale Fonds übernehmen deutsche Firmen - Wem gehört „Made in Germany“? Die unter dem Decknamen „Operation Herbst“ akribisch vorbereitete Kündigung markiert den vorläufigen Höhepunkt eines Machtkampfs, der den traditionsreichen deutschen Industriekonzern endgültig ins Chaos stürzt. Vorstandschef Kerkhoff hatte sich lange gegen den schwedischen Investmentfonds Cevian gewehrt, der einen 18-Prozent-Anteil an Thyssenkrupp besitzt und nach jahrelanger Durststrecke endlich Kasse machen will. Immer wieder hatte Cevian-Gründer Lars Förberg darauf gedrängt, die Aufzugsparte des Konzerns und damit eine der wenigen verbliebenen Ertragsperlen zu verkaufen. Vielleicht hätte Kerkhoff dem Deal noch zugestimmt, wenn der angepeilte Erlös von rund 18 Milliarden Euro im Unternehmen verbleiben würde, um die angespannte Finanzlage zu verbessern. Doch davon will Cevian nichts wissen. Der Investmentfonds möchte den Verkauf der Aufzugsparte nutzen, um den Aktionären und damit sich selbst eine Sonderdividende auszuschütten. Alle Warnungen, dass Thyssenkrupp in diesem Fall akut von der Pleite bedroht sei, konnten die Investment-Manager nicht umstimmen – Kerkhoff musste Ende September schließlich gehen...

 

20191024-L13117

Ende des "ich1998" Passworts

Googles Quantencomputer beweist "Quantum…

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Jetzt-auch-offiziell-Googles-Quantencomputer-zeigt-Quantum-Supremacy-4565771.html

Jetzt auch offiziell: Googles Quantencomputer beweist "Quantum Supremacy". Ein Google-Quantencomputer hat – ab heute auch offiziell – mit 53 Qubits eine Berechnung ausgeführt, für die der stärkste Supercomputer 10.000 Jahre bräuchte. Google hat seinen Beweis der sogenannten Quantum Supremacy nun auch formal bekannt gemacht – mit einer Veröffentlichung im renommierten Wissenschaftsmagazin Nature. Was durch eine Indiskretion bereits vor einem Monat an die Öffentlichkeit gedrungen war ist damit jetzt offiziell. "Wir haben gezeigt, dass unser neuster Quantenprozessor Sycamore mit 53 Qubits binnen Sekunden eine Berechnung ausführen kann, für die selbst die stärksten Supercomputer unserer Zeit Tausende von Jahren benötigen würden", unterstreicht dazu Google-Chef Sundar Pichai im unternehmenseigenen Video-Blog...

 

20191024-L13116

Dramatischer Konjunkturabschwung

Bahnchef Lutz wehrt sich gegen Scheuer - Lage im Konzern ernst

https://de.reuters.com/article/deutschland-bahn-g-terverkehr-idDEKBN1X21WB

Der Zustand der Güterbahn etwa sei angesichts des Konjunkturabschwungs “dramatisch”, heißt es im Entwurf eines Briefes der Bahn an Verkehrsminister Andreas Scheuer, der Reuters am Mittwoch vorlag. Für Cargo sei eine dauerhafte Förderung des Bundes unabdingbar. Bahnchef Richard Lutz selbst machte deutlich, dass es über Nacht keine Verbesserung im Staatskonzern geben könne und wies ein Ultimatum Scheuers zurück: “Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht”, sagte er der “Zeit”. Scheuer hatte von Lutz einen Plan für raschere Reformen bis Mitte November verlangt. Dann will der Bund eigentlich die zugesicherten Hilfen für die Bahn im Rahmen des Klimapakets auf den Weg bringen. Eine Bahn-Sprecherin sagte zunächst auf Reuters-Anfrage, man äußere sich nicht zu Entwürfen. Später erklärte der Konzern dann: “Reuters bezieht sich offensichtlich auf eine von Referenten zusammengestellte und noch nicht abschließend verifizierte Stoffsammlung...

 

20191024-L13115

Logik 2019 - Linke = Aktivisten, Konservative = Terrorristen

Aktivisten verhindern Lesung de Maizières:

„Das sind Feinde unserer freiheitlichen Demokratie“

https://www.tagesspiegel.de/politik/aktivisten-verhindern-lesung-de-maizieres-das-sind-feinde-unserer-freiheitlichen-demokratie/25143036.html

Der frühere Innenminister Thomas de Maizière ist am Montagabend von linken Aktivisten und Aktivistinnen daran gehindert worden, beim "Göttinger Literaturherbst" aus seinem Buch "Regieren" zu lesen. Die Veranstaltung im Alten Rathaus der Stadt wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt, berichtet die "Hessisch Niedersächsische Allgemeine" (HNA). Zahlreiche Aktivisten hätten die Eingänge blockiert und seien auf Bäume geklettert, laut "HNA" nennen sie sich "InternationalistInnen in Solidarität mit Rojava". Die Polizei teilte am Dienstag mit, knapp 100 Demonstranten hätten sich an der unangemeldeten Aktion beteiligt. Rund 300 Zuhörern sei der Zutritt zu der ausverkauften Veranstaltung verwehrt worden. Der Protest sollte sich offenbar gegen die Invasion der Türkei in Nordsyrien richten. Laut "taz" stand auf einem Transparent der Aktivisten "Deutsche Panzer raus aus Kurdistan". Einige Demonstranten skandierten demnach Parolen wie "Deutsche Waffen, deutsches Geld / morden mit in aller Welt" und "Alle Besatzer raus aus Kurdistan". Andere verteilten ein Flugblatt mit Informationen über das politische Wirken de Maizières. Die autonome Gruppe Antifaschistische Linke International begründete laut "taz" die Blockade unter anderem damit, dass de Maizière zu seiner Zeit als Innenminister "die Kriminalisierung linker und kurdischer Strukturen" vorangetrieben habe...

 

20191024-L13114

Linke Ideologie

Universität Hamburg: Auch Christian Lindner darf nicht vor Studenten sprechen

https://www.unzensuriert.de/content/80503-universitaet-hamburg-auch-christian-lindner-darf-nicht-vor-studenten-sprechen/

Eine Woche nach den skandalösen Vorgängen an der Universität Hamburg, bei denen der AfD-Mitbegründer und Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke von einem linksextremen Mob aus seiner eigenen Vorlesung verjagt wurde, steht die Hochschule erneut wegen ihres fragwürdigen Verhaltens in der Kritik: Diesmal trifft es Christian Lindner, dem ein Vortrag vor den Studenten der „Exzellenzuniversität“ verweigert wurde. Auftritt ohne Begründung verweigert - Wie der FDP-Vorsitzende Lindner am gestrigen Dienstag mitteilte, soll ihm das Rederecht vom Universitäts-Präsidenten ohne Begründung verweigert worden sein – Lindner beschwerte sich daraufhin per Twitter in einem offenen Brief bei der grünen Wissenschaftssenatorin der Hansestadt, Katharina Fegebank, die auch als Zweite Bürgermeisterin der norddeutschen Metropole fungiert. „Höchst bedenklich“ sei es, so Lindner, dass die Universität Hamburg Gespräche mit ihm ablehne, dazu fordert er ein Mehr an „Debatten“ und bezieht sich auch auf die antidemokratischen Attacken und dem Versagen der Universitäts-Leitung im Fall des ehemaligen AfD-Vorsitzenden Lucke aus der letzten Woche. Lindner: Grüne Senatorin akzeptiert nur linke Meinungen...

 

20191024-L13113

Ist dein Handy eine Wanze? So erkennst du Spionage-Apps

https://www.futurezone.de/digital-life/article210983803/futurezone-hilft-So-erkennst-und-entfernst-du-Spionage-Apps-wie-FlexiSpy-von-deinem-Smartphone.html

Ist dein Handy eine Wanze? So erkennst du Spionage-Apps. Dein Handy solltest du immer im Blick behalten. Denn heute ist es für wirklich jeden absolut einfach, dich ohne dein Wissen per Spionage-App auszuhorchen. Nicht nur wenn du besonders paranoid bist, ist es ratsam, dein Handy im Auge zu behalten. Mittlerweile kann nämlich jeder leicht an Software kommen, die dein mobiles Gerät zur Wanze werden lässt. Alles was nötig ist, ist ein kurzer Moment der Unachtsamkeit. Daher solltest du zumindest wissen, wie sich Spionage-Apps erkennen und entfernen lassen. Du weißt nie, wer heimlich Daten über dein Handy mithört oder mitliest. Gruselig genug: Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche und gefährliche Spionage-Apps. Eine davon ist FlexiSpy, die damit wirbt, völlig unerkannt Text-, Bild-, Video- und Gesprächsdaten zu übermitteln. Ganz gezielt richtet sich das Marketing dabei an eifersüchtige und paranoide Liebhaber, es gibt aber auch Optionen, die sich explizit mit der Mitarbeiterbespitzelung befassen. Der Slogan dazu lautet: "Problem-Mitarbeiter: Bedrohung für Ihr Unternehmen? Handy-Überwachung gibt Ihnen die Power, die Wahrheit herausfinden"...

 

20191024-L13112

EZB-Mitarbeiter unzufrieden mit Draghis Führungsstil –

"Gibt ein Küchenkabinett"

https://de.reuters.com/article/ezb-draghi-umfrage-idDEKBN1X21RV

In einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der hauseigenen Gewerkschaft IPSO äußerten gut 58 Prozent der Befragten Unmut, dass es unter Führung des Italieners bei Einstellungen nicht transparent zugegangen sei. Rund 47 Prozent waren der Auffassung, dass sich Draghi nicht genügend um Mitarbeiterbelange gekümmert habe. Auch sein Führungsstil wurde kritisiert: “Zu wenige haben Zugang zu Insider-Information - es gibt ein Küchenkabinett, was nicht gut ist für eine Organisation, die so groß ist wie unsere”, lautete ein Kommentar. An anderer Stelle hieß es, Draghi verlasse sich auf einen kleinen Zirkel von loyalen Unterstützern...

 

20191024-L13111

Schmuddel-Deal - Verschmutzungsrechte

Umstrittenes Klimapaket 

Kabinett beschließt CO2-Preis und Verbot für Ölheizungen

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86670156/umstrittenes-klimapaket-co2-preis-und-verbot-fuer-oelheizungen-beschlossen.html

Die Bundesregierung bringt ihr Klimapaket voran. Nun haben Kanzlerin Angela Merkel und ihr Kabinett den CO2-Preis beschlossen. Auch die Tage der Ölheizung sind gezählt. Das Bundeskabinett hat weitere wesentliche Teile des Programms für mehr Klimaschutz beschlossen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Regierungskreisen. Dabei geht es zum einen um ein Einbau-Verbot für neue Ölheizungen ab dem Jahr 2026. Allerdings gibt es laut Gesetzentwurf Ausnahmen – wenn etwa ein Haus weder mit Gas noch mit Fernwärme versorgt werden kann und die Heizung auch nicht aus erneuerbaren Energien betrieben werden kann. Wer seine alte Ölheizung durch ein klimafreundlicheres Modell ersetzen lässt, soll eine attraktive Austauschprämie bekommen. Zum anderen beschloss das Kabinett einen Gesetzentwurf zum neuen CO2-Preis. Ziel ist, klimaschädliche Heiz- und Kraftstoffe teurer zu machen. Demnach sollen künftig mehr als 4.000 Unternehmen, die Sprit, Heizöl oder Erdgas in Deutschland in den Verkehr bringen, Verschmutzungsrechte kaufen...

Meridian: Folgen sie der Spur des Geldes

 

20191024-L13110

Lkw mit 39 Leichen in England entdeckt

Erste Erkenntnisse zu Opfern

https://www.merkur.de/welt/grays-lkw-mit-39-leichen-in-england-entdeckt-erste-erkenntnisse-zu-opfern-zr-13154944.html 

Die 39 Leichen, die in einem Lkw in Grays (nahe London) gefunden wurden, werden obduziert. „Ich vermute, das könnte ein langwieriger Prozess werden.“ Ob es sich bei den Opfern um ins Land geschleuste Migranten handelt, wurde zunächst nicht offiziell bestätigt. Doch deuten viele Umstände darauf hin. Jedes Jahr werden Tausende von Migranten illegal nach Großbritannien gebracht, vor allem in Lastwagen oder mit Schiffen und Booten. Vor 19 Jahren fand die Polizei 58 tote Chinesen in einem Lastwagen-Container im englischen Hafen von Dover am Ärmelkanal. Es wäre nicht die erste und nicht die größte Schleuser-Katastrophe: Im August 2015 wurden im österreichischen Parndorf 71 Leichen in einem abgestellten Kühllaster entdeckt. Die Menschen aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und dem Iran waren von ungarischen Schleppern über die Grenze gebracht worden. Die Sanitäter hatten die Polizei gegen 2.40 Uhr (MESZ) in der Nacht zum Mittwoch informiert. Sie konnten aber niemandem mehr im Container helfen. Die Polizei sprach von einer „Tragödie“. Wer die Rettungskräfte alarmiert hatte, war zunächst nicht bekannt. Die britische Innenministerin Priti Patel sagte im Parlament, es sei noch nicht klar, ob es sich bei den Opfern um...

 

20191024-L13109

Integration - Der Macho, ein Opfer seiner Mutter

https://www.cicero.de/kultur/integration-muslimische-jungs-macho-erziehung-islam-ahmet-toprak

Von Professor Ahmet Toprak - Die Rolle der Mutter in türkischen und arabischen Familien kann grundsätzlich als ambivalent beschrieben werden. In der Öffentlichkeit scheint es, als habe die Mutter innerhalb der Familie nicht viel Einfluss, weil der Vater hier dominant auftritt. Im Privaten hat sie aber alle Zepter in der Hand. Sie ist streng und unnachgiebig gegenüber der Tochter, gleichzeitig locker und nachsichtig gegenüber dem Sohn. Die Mutter hütet den Sohn wie ein zartes Pflänzchen, das nicht zerbrochen werden darf. Sie wird zur Furie, wenn der Sohn kritisiert oder angegriffen wird. Jegliches Fehlverhalten des Sohnes verteidigt die Mutter. Einem Sohn mutet die Mutter außerdem nicht zu viel zu. Er darf nicht überfordert werden. Im Haushalt braucht er keine Verantwortung zu übernehmen...

Zum Buch https://www.amazon.de/Muslimische-Jungen-Prinzen-Verlierer-Methodenhandbuch/dp/3784120695

 

20191024-L13108

Aufgedeckt: Extinction Rebellion – nur bezahlte Söldner?

https://dieunbestechlichen.com/2019/10/aufgedeckt-extinction-rebellion-nur-bezahlte-soeldner/

Wie aus dem Nichts erscheint Extinction Rebellion, eine Organisation, die radikal einen Umsturz der Gesellschaft forciert. Die ersten Anzeichen sind, dass zum Beispiel in Berlin wichtige Zufahrtsstraßen und öffentliche Plätze blockiert werden. Da hinter jeder Bewegung immer Geldgeber stecken, ist es besonders wichtig zu wissen, wo der Fluss des Geldes von Extinction Rebellion entspringt. Nach unseren Recherchen kam dabei heraus, dass im ganz großen Stil die gewollte Revolution von Leuten wie George Soros finanziert wird. Was hinter den okkulten Symbolen und Ritualen dieser Organisation steckt und warum davon eine enorme Gefahr für jeden Einzelnen ausgeht, erfahrt ihr in der...

Das Schlusslicht des Tages

 

"Es ist überall nichts in der Welt,

ja überhaupt auch außer derselben zu denken möglich,

was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden,

als allein ein guter Wille"

 

Immanuel Kant

 

20191023-L13107

Abklatschen mit Mördern

Alarmstufe Roth: Kuscheln mit Antisemiten

https://www.achgut.com/artikel/alarmstufe_roth_kuscheln_mit_antisemiten

Gestern brachte BILD eine Geschichte über ein Treffen der Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth mit dem „iranischen Parlamentssprecher und notorischen Antisemiten Ali Laridschani“ bei einer Sitzung der „Interparlamentarischen Union“ in Belgrad. Die Interparlamentarische Union ist eine jener zahllosen Organisationen, die niemand vermissen würde, wenn es sie nicht gäbe. 1889 mit dem Ziel „der Sicherung des Friedens, der Förderung des Demokratieverständnisses in allen Teilen der Welt und der Wahrung der Menschenrechte“ gegründet, hat sie bis jetzt extrem erfolgreich gearbeitet und 130 Jahre alle Kriege und Völkermorde geschehen lassen. Möglichherweise hat sie damit Schlimmeres verhindern können, z.B. einen Krieg zwischen Andorra und Lichtenstein um die Schürfrechte am Rio Grande. Auf dem Bild zu der Geschichte sieht man eine fröhliche Claudia Roth, die ihre Arme dem notorischen Antisemiten und Holocaustleugner Ali Laridschani entgegenstreckt und dabei so lacht, wie jeder normale Mensch lachen würde, wenn er einen alten Freund trifft...

 

20191023-L13106

So will Europa Migranten verteilen

https://www.luzernerzeitung.ch/international/so-will-europa-migranten-verteilen-ld.1154530

Deutschland und Frankreich einigen sich auf eine Verteilung von Bootsmigranten. Zieht nun die Schweiz nach? Remo Hess aus Brüssel - Horst Seehofer gibt sich «hochzufrieden». Der deutsche Innenminister will gestern erreicht haben, was in den vergangenen Jahren als aussichtslos galt. Nämlich, dass in die vertrackte EU-Migrationspolitik wieder Bewegung gekommen ist. Unter massgeblichem Einsatz des CSU-Politikers hat sich eine Gruppe von vier EU-Ländern auf einen Mechanismus zur Verteilung von aus Seenot geretteten Bootsmigranten geeinigt. Konkret haben sich Frankreich und Deutschland bereit erklärt, den Mittelmeeranrainern Italien und Malta einen festen Anteil abzunehmen...

 

20191023-L13105

Bauern-Demo in Bonn:

Landwirte treten Rückreise in Traktoren-Konvois an

https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/bauern-demo-in-bonn-landwirte-treten-rueckreise-in-traktoren-konvois-an_aid-46654139

Bonn Mit kilometerlangen Traktoren-Konvois sind Tausende Landwirte am Dienstag zur Demo nach Bonn gefahren. Nach Ende der Kundgebung auf dem Münsterplatz rechnet die Polizei nun mit weiteren Verkehrsproblemen. Mehrere Tausend Landwirte demonstrieren auf dem Bonner Münsterplatz für mehr Wertschätzung und gegen das Agrarpaket der Bundesregierung. Verschiedene Redner warfen der Bundesregierung unter anderem vor, bei der EU bewusst wenige Nitrat-Messstellen gemeldet zu haben, um eine Verschärfung des Düngeregimes zu erzielen. Die Traktorenkonvois sorgen seit dem Morgen für erhebliche Verkehrsbehinderungen in der Bonner Innenstadt, auf den Zufahrtswegen sowie auf Straßen im Rhein-Sieg-Kreis. Die Demonstrationen richten sich gegen die Pläne der Bundesregierung unter anderem für mehr Natur- und Tierschutz...

 

20191023-L13104

Globale Erwärmung auf Mars, Pluto und Neptun – Wie ist das möglich?

https://www.watergate.tv/globale-erwaermung-auf-mars-pluto-und-neptun-wie-ist-das-moeglich/?source=ENL

Medienberichten zufolge hat die NASA herausgefunden, dass auch Mars, Pluto, Jupiter und Neptun seit etwa 14 Jahren einem Klimawandel unterliegen. So sollen die Eispolkappen des Mars geschmolzen und die globale Durchschnittstemperatur auf Pluto, Jupiter, Neptun und Triton (einer der Monde des Neptuns) gestiegen sein. Ist der Klimawandel dort etwa auch durch das anthropogene CO2 verursacht? Vielleicht gibt es ja eine magische Fernwirkung vom anthropogenen CO2 auf alle anderen Planeten unseres Sonnensystems… Die Temperaturveränderungen auf den anderen Planeten unseres Sonnensystems lassen nach Meinung von Beobachtern den Schluss zu, zu dem derjenige kommt, der sich fragt, was Erde, Mars, Pluto und Neptun gemeinsam haben – nämlich die Sonne! Heißt im Umkehrschluss: Die Sonne ist die wesentliche Ursache der Klimaveränderungen auf allen Planeten in ihrem System...

 

20191023-L13103

Auf jeden Fall eine noch perfektere Überwachung

5G: Merkel und Seehofer setzen Deutschlands Sicherheit aufs Spiel

https://www.focus.de/digital/dldaily/ein-gastbeitrag-von-fdp-politiker-manuel-hoeferlin-5g_id_11242045.html

Beides seien fatale Fehlentscheidungen. Die Sicherheit im 5G-Netz wird zum Spielball der Bundesregierung. Der neue Mobilfunkstandard 5G gilt als extrem sicher vor Hackerangriffen. Diesen Vorteil setzt die Bundesregierung aufs Spiel, schreibt der FDP-Digitalexperte Manuel Höferlin. Bundesinnenminister Seehofer will das Abhören durch Sicherheitsbehörden ermöglichen und die Bundeskanzlerin lässt Huawei ins deutsche Netz. Beides seien fatale Fehlentscheidungen. Die 5G-Technologie ist weit mehr als der Mobilfunkstandard der nächsten Generation und die Voraussetzung  für schnelles Internet an jeder Milchkanne. Sie ist die Grundlage für die digitale Zukunft unseres Landes. Schnelle Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s im Endausbau, kürzere Latenzzeiten und höhere Verbindungsstabilitäten eröffnen neue Möglichkeiten für Gesellschaft, Wirtschaft und Staat: Industrie 4.0, Smart Home oder vernetztes Fahren sind dabei nur einige der Potentiale, die durch Echtzeitkommunikation im 5G-Netz erst ermöglicht werden. Bildhaft gesprochen: Wenn Daten das Blut der digitalen und vernetzten Informationsgesellschaft sind, dann ist das 5G-Netz der Blutkreislauf, der diese Gesellschaft antreibt und versorgt...

 

20191023-L13102

Rumpf Ralf - Zwei Anmerkungen

zum Text. Die erste ist "G5 kommt nie".Ist Fakt.Bis wir G5 "Flächendeckend und Netzstabil"haben gibt es in anderen Ländern G6.Also die Befürchtung ist völlig unbegründet das Seehofer seine Gesetze braucht. Zweitens.Das immer gleiche Gelaber über Huawei.Es gibt keinerlei Beweise zu den Anschuldigungen.Ausser eben der Angst das China im Bereich G5 ganz weit vorne ist und die deutschen Anbieter noch nicht einmal LTE flächendeckend haben. Und eine Frage muss auch erlaubt sein.Was glauben Sie eigentlich was Facebook und Co.mit unseren Daten in den Staaten machen? Glauben Sie wirklich das ein Student eine Plattform wie Facebook innerhalb von 2 Jahren ohne Kapital zur führenden Plattform ausbauen kann?

 

20191023-L13101

Michael Otto - Da

kann ich nur lachen. Die bekommen ja nicht mal überall die Grundversorgung hin. Nicht mal freies WLAN auf Flughäfen und Bahnhöfen U-Bahnen/Stationen. Total hintendran. Dieses Jahr in den baltischen Staaten und Canada gewesen. Wenn die hierher kommen kriegen die einen Lachanfall oder das kalte Grausen.

 

20191023-L13100

Lothar Kniephoff - Nichts ist in diesem

Land mehr sicher und schon garnicht Abhörsicher. Alles was sicher war ist und soll abgeschafft werden, warum sonst möchte man auch unbedingt das Bargeld abschaffen . Der Staat will unbedingt wissen was wir mit unserem Geld machen und was wir kaufen, mit Bargeldzahlung hat er diese Überwachung nicht.

 

20191023-L13099

Helmut Welker - Pest oder Cholera

Das ist hier die Frage: Die USA hören uns seit längerem ab. Jeder US.Konzern musste anch dem 11. Sept. der NSA Zugang zu allen Geräten und allen Portalen geben. Niemand regte sich auf. Nun will Deutschland auch die Chinesen, Huawei, am Netz beteiligen. Plötzlich haben wir Angst. Die USA hören uns schon lange ab und alle schweigen. Wenn uns nun die Chinesen abhören, dann soll dies ein Problem sein? Das verstehe wer will. Wir können entscheiden, ob wir Pest oder Cholera wollen. Was ist schlimmer?

 

20191023-L13098

Micha Schneid - Merkel setzt Sicherheit aufs Spiel

Anscheinend das Einzige, was diese Frau wirklich kann, denn schon 2015 hat sie leichtfertig unsere körperliche Unversehrtheit aufs Spiel gesetzt, nachdem sie 2009 unsere finanzielle Sicherheit massiv schrumpfen ließ. Von dieser Ost-Frau lasse ich mir nicht sagen, man müsse die Demokratie und den Rechtsstaat schätzen und verteidigen. Sie verrät doch seit 10 Jahren beides. Ich West-Frau hatte mehr demokratische Freiheit und Rechtssicherheit, als die DDR noch bestand. Und wenn diese Frau und viele andere ein Trauma durch die DDR erlitten haben, dann sollen sie es auf ihre eigenen Kosten aufarbeiten und nicht unter Einbeziehung von 60 Mio Westdeutschen. Letztere haben für die Vereinigung leider genug Einschnitte in allen Bereichen solidarisch erbracht. Es reicht einmal!

 

20191023-L13097

Unfassbar: Bargeldverbot rückt näher

Von Christian Waffenschmidt christian.waffenschmidt@finanztrends.info  

wer von „Bargeldverboten“ spricht, rückt schnell in den Verdacht, hysterisch oder „verschwörungstheoretisch“ zu sein. Allein die Fakten zeigen inzwischen fast Woche für Woche, das wir uns dieser Situation nähern. Vor wenigen Tagen hat Italien ein neues Zeichen gesetzt. Da Italien zur EU gehört, betrifft uns dieser Vorschlag unmittelbar – möglicherweise auch nur als Blaupause. Der neue Haushaltsentwurf des Ministerrates, den Italien mittlerweile der EU-Kommission überstellt hat, sieht unter anderem einen effizienteren Kampf gegen die Steuerhinterziehung vor. Und das hat in der Regel zur Folge, dass die Bargeld-Regelungen beschnitten werden. So auch in Italien: Die Obergrenze für Barzahlungen in Italien werden für die kommenden beiden Jahre von aktuell 3.000 Euro auf 2.000 Euro gesenkt. Im Anschluss daran dürfen Sie bei Barkäufen nur noch bis zu 1.000 Euro benutzen. Die Obergrenze wird zur Folge haben, dass Sie immer weniger Geschäfte, die Sie bar und damit anonym abwickeln können, tatsächlich auch so vornehmen dürfen. Elektronische Zahlungen enthalten wichtige Informationen: Ihren Standort, das Produkt oder die Dienstleistung, die Sie erwerben, sowie deren Preis. Kombiniert mit zahlreichen anderen Datensätzen dieser und ähnlicher Art werden Sie in Ihrem Verhalten annähernd vollkommen transparent...

 

20191023-L13096

Ihnen reicht's - Bauernproteste in Deutschland:

„Sie säen und ernten nicht, aber wissen alles besser“

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bauernproteste-in-deutschland-sie-saeen-und-ernten-nicht-aber-wissen-alles-besser/

Von Holger Douglas - Ein städtisches Publikum, das weder Weizen von Roggen noch Pflug von Egge unterscheiden kann, will Landwirten über Verordnungen ihre Betriebsweise vorschreiben. Zehntausende Bauern setzten sich auf ihre Traktoren und fuhren in die Städte. Viele starteten mitten in der Nacht, Autobahnen sind für Traktoren tabu, und da fährt auch ein noch so wütender Landwirt selbst im Protest nicht drüber. Anders als ihre niederländischen Kollegen dies vor einer Woche getan haben. Volle Innenstadt in München, Münster und Hannover. Vor Oldenburg staute sich Schätzungen der Polizei ein Treckerkorso von 15 Kilometer Länge auf. 1.200 Treckerfahrer seien nach Oldenburg gekommen. In Würzburg wurde die Bauerndemonstration abgebrochen: Es waren zu viele Landwirte mit ihren Traktoren in die Stadt gekommen. Geschätzt 1.500 bis 2.000 Traktoren verstopften die Stadt. Die zentrale Kundgebung war in Bonn. Dort versammelten sich rund 5.500 Demonstranten und 2.000 Landwirte mit Traktoren. Es kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen, Stadtbahn und Busse wurden teilweise unterbrochen. Aus dem Westen rollte ein etwa zehn, aus dem östlichen Bereich etwa sechs Kilometer langer Traktor-Konvoi nach Bonn herein. »So geht es nicht weiter!« riefen Vertreter der Landwirte...

 

Das Schlusslicht des Tages

Claudia Benedikta Roth schweigt nicht.

Niemals.

Erst recht nicht,

wenn sie den Gegenstand der Empörung noch nicht ganz durchschaut hat.

 

 

20191022-L13095

Steigende Lebenserwartung: Renteneintrittsalter muss steigen

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/steigende-lebenserwartung-renteneintrittsalter-muss-steigen-16443730.html

Um das Rentenniveau zu stabilisieren, soll das Rentenalter steigen. Die Lebenserwartung steigt, die Geburtenrate ist niedrig: Die Bundesbank rät zu einem späteren Renteneintrittsalter. Allerdings würde eine Anhebung noch dauern. Fängt eine Analyse mit einem solchen Satz an, weiß man schon, dass Ungemach droht. „In den vergangenen Jahren war die Finanzlage der gesetzlichen Rentenversicherung relativ entspannt“, schicken die Autoren einer neuen Analyse der Deutschen Bundesbank für ihren Monatsbericht voraus. Danach aber werden in dem Bericht, der sich auf Simulationsrechnungen bis ins Jahr 2070 stützt, die Herausforderungen des Umlagesystems ungeschönt beschrieben. Vor allem die steigende Lebenserwartung und die Auswirkungen niedrigerer Geburtenraten ab Ende der sechziger Jahre seien noch nicht ausreichend im System erfasst, schreiben die Autoren...

 

20191022-L13094

60 Prozent mehr Geld für die Parlamentarier

Berliner Abgeordnetenhaus: Bund der Steuerzahler beklagt Diätenerhöhung

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/berliner-abgeordnetenhaus-bund-der-steuerzahler-beklagt-diaetenerhoehung/

BERLIN. Der Bund der Steuerzahler hat die Diätenerhöhung für Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses scharf kritisiert. „Die massive Erhöhung der Abgeordnetenentschädigungen bei der in Berlin sehr hohen Anzahl an Mandaten wird die Kosten jetzt komplett aus dem Ruder laufen lassen“, beklagte Verbandschef Alexander Kraus. Das Berliner Parlament müsse sich entscheiden, „ob es ein Teilzeitparlament mit vielen Abgeordneten oder ein Vollzeitparlament mit voller Vergütung“ sein wolle. „Dann müssen aber auch weniger Mandate reichen.“  Mehrkosten von 4,4 Millionen Euro pro Jahr - Sechs der 16 Landtage kämen – anders als Berlin – mit weniger als 90 Mandaten zurecht. Derzeit hat das Abgeordnetenhaus 160 Mitglieder. Am Donnerstag beschließt das Abgeordnetenhaus auf Wunsch von SPD, Linkspartei, Grünen, CDU und FDP eine Erhöhung der Abgeordnetenvergütung von bisher 3.944 Euro pro Monat um fast 60 Prozent auf 6.250 Euro. Die Mehrkosten für den Steuerzahler belaufen sich dadurch auf 4,4 Millionen Euro pro Jahr. Im Gegenzug sind für die Zukunft zwei zusätzliche Sitzungstermine pro Jahr und eine Verlängerung der Ausschußsitzungen von zwei auf drei Stunden vorgesehen. Bereits vor der jetzigen Gehältererhöhung lag Berlin dem Bund der Steuerzahler zufolge bei den Parlamentskosten „fast gleichauf mit dem mehr als doppelt so bevölkerungsstarken Niedersachsen“. „Das reiche Baden-Württemberg“ leiste sich ein Landesparlament, das nur gut ein Drittel mehr koste – „obwohl das Bundesland mehr als dreimal so viele Einwohner hat“, erklärte Kraus...

 

20191022-L13093

In der Schweiz leben aktuell 810'000 Millionäre

https://www.20min.ch/finance/news/story/Global-Wealth-Report-2019--20700672

Von Mira Weingartner - Die Zahl der Millionäre ist laut einer Studie hierzulande gestiegen. Einen schweren Stand in Sachen Vermögen haben aber die Millennials. So reich sind die Reichsten. Weltweit gibt es mehr Millionäre. Auch in der Schweiz ist die Zahl der Reichen weiter gestiegen, das zeigt der Global Wealth Report 2019 der Credit Suisse (CS). Die Grossbank hat darin das Vermögen (siehe Box) der Weltbevölkerung durchleuchtet. Das sind die wichtigsten Resultate...

 

20191022-L13092

Warum die Zeitungen geschlossen ihre Titelseiten schwärzen

https://www.welt.de/politik/ausland/article202224488/Australien-Warum-die-Zeitungen-geschlossen-ihre-Titelseiten-schwaerzen.html

Die erste Seite ist das wichtigste Verkaufsargument für Zeitungen, insbesondere im englischsprachigen Raum. Dort entscheiden sich die meisten Leser jeden Morgen neu am Kiosk. Am Montag sahen sie vor allem: schwarz. Aus Protest gegen eine zunehmende Einschränkung der Pressefreiheit sind Australiens große Tageszeitungen am Montag mit geschwärzten Titelseiten erschienen. Auf Blättern wie dem „Sydney Morning Herald“ oder dem „Australian“ verdeckten schwarze Balken Text und Fotos. Damit protestierten sie gegen eine Reihe von Gesetzesverschärfungen, die Journalisten die Arbeit erschweren, und gegen die Durchsuchung von Redaktionsräumen durch die Polizei...

 

20191022-L13091

Das Erwachen des journalistischen Zentralorgans Deutschland

Asyl-Wahnsinn in Deutschland - »Ich habe 40 Menschen umgebracht und will Asyl

https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/asyl/keiner-will-sagen-ob-die-noch-bei-uns-sind-56071656,view=conversionToLogin.bild.html

Neuer, unfassbarer Asyl-Skandal: Mörder, Drogenhändler, Vergewaltiger und andere Schwerverbrecher finden im Schutz des Asylrechts in Deutschland Zuflucht! Das belegen interne Schreiben aus Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an das Sicherheitsreferat in der Nürnberger BAMF-Zentrale, die BILD vorliegen. Oftmals berufen sich Asylbewerber auf schwere Straftaten, die sie (angeblich oder tatsächlich) in der Heimat begangen haben. Der Grund: Deutsches und internationales Recht bewahrt sie davor, nach den Gesetzen des Heimatlandes bestraft zu werden...

 

20191022-L13090

Konkretes erst nach der nächsten BTW

Mehr als 1000 Messerdelikte in Hamburg seit Jahresbeginn

https://www.rtl.de/cms/mehr-als-1000-messerdelikte-in-hamburg-seit-jahresbeginn-4421803.html?

Diese Zahlen sind beängstigend;: In den ersten neun Monaten des Jahres hat die Hamburger Polizei 1.025 Messerdelikte in der Hansestadt registriert. In 712 Fällen drohten die Täter mit einem Messer, in 312 Fällen wurde die Waffe eingesetzt. Diese Zahlen nannte der Senat in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Gladiator. Messerattacken werden in Deutschland nicht einheitlich erfasst!! Seit dem 1. Januar werden Delikte mit dem Tatmittel Messer gesondert erfasst. Vergleichszahlen gibt es daher noch nicht. Für das Jahr 2018 weist die Hamburger Kriminalstatistik im Bereich Gewaltkriminalität 7.670 Taten aus. Darunter fallen verschiedene Delikte wie Mord und Totschlag, gefährliche und schwere Körperverletzung, Raub und Vergewaltigung...

Meridian: Siehe http://www.atlantis-sail.de/Meridian/Nachrichtenspeicher/News-aktuell-2019-12.htm  Meldung 20191013-L12981

 

20191022-L13089

Die Wahlen in Kanada und der Islam

https://www.achgut.com/artikel/die_wahlen_in_kanada_und_der_islam

In vielen kanadischen Moscheen wurden die Gläubigen dieser Tage dazu aufgerufen, sich an den Parlamentswahlen zu beteiligen. Auf der anderen Seite versuchen radikale Kleriker, über die sozialen Netzwerke im Internet mit harscher Rhetorik das Gegenteil zu erreichen: Alle Kandidaten seien „Feinde der Muslime“ und Unterstützer von „Homosexualität“ und „Zionismus“, darum dürften Muslime nicht wählen gehen, sagen sie. Die heute stattfindenden Wahlen zum Unterhaus werden darüber entscheiden, ob der seit 2015 regierende Ministerpräsident Justin Trudeau von der Liberalen Partei Kanadas im Amt bleibt oder ob sein konservativer Herausforderer Andrew Scheer neuer Regierungschef wird. Buchmacher sehen Trudeau vorn. In Umfragen aber liegen beide großen Parteien nahe beieinander, bei etwa 32 Prozent. Ein gutes Abschneiden wird der sozialdemokratischen NDP unter ihrem Vorsitzenden Jagmeet Singh prognostiziert; sie könnte auf über 20 Prozent kommen und am Ende mitentscheiden, wer neuer Premier wird. Auch die grüne Partei hat zuletzt an Zustimmung gewonnen...

 

20191022-L13088

Das Bomben - Geschäft

Aus dem Reich der verschwundenen Schlagzeilen

Erdogan reagiert auf EU-Kritik - Wir werden 3.6 Millionen Flüchtlinge nach Europa schicken

Https://www.srf.ch/news/international/erdogan-reagiert-auf-eu-kritik-wir-werden-3-6-millionen-fluechtlinge-nach-europa-schicken

Präsident Tayyip Erdogan sagte am Donnerstag, er wolle Flüchtlinge nach Europa schicken, wenn europäische Länder die militärische Offensive des Landes auf Syrien als Besatzung bezeichnen. «Wir werden die Tore öffnen und 3.6 Millionen Flüchtlinge auf ihren Weg schicken», sagte Erdogan in einer Rede vor den Abgeordneten seiner AK-Partei. Die EU hatten die Türkei umgehend aufgerufen, die Offensive einzustellen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker warnte davor, dass sich die EU nicht finanziell beteiligen wird, um Ankara bei der Einrichtung einer Sicherheitszone zu unterstützen. EU will nicht für eine Sicherheitszone bezahlen - Juncker räumt zwar ein, dass die Türkei an ihrer Grenze zu Syrien Sicherheitsbedenken hat, sagt aber: «Wenn der türkische Plan die Schaffung einer so genannten Sicherheitszone vorsieht, erwarten Sie nicht, dass die Europäische Union dafür bezahlt». Die EU zahlt der Türkei sechs Milliarden Euro um das Land bei der Bewältigung von fast vier Millionen syrischen Flüchtlingen auf ihrem Territorium zu unterstützen. Im Gegenzug dafür, dass die Türkei Migranten daran hindert, in die EU einzureisen. Aber Ankara sucht mehr Geld, in der Sorge dass Tausende von Syrern bald die Grenze überschreiten könnten...

 

20191022-L13087

'Sitting on a powderkeg': Tension between Germany's Turks and Kurds

https://www.thelocal.de/20191019/we-are-sitting-on-a-powderkeg-germanys-turks-and-kurds-in-uneasy-stand-off

Participants in a demonstration by Kurds against the Turkish military offensive in northern Syria have posters with a photo of Havrin Khalaf, a Kurdish politician killed in Syria. Syrian Kurd Mohamed Zidik, 76, still buys his bread and baclavas from his Turkish neighbours in Berlin, but he knows better than to expound on his views about Ankara's offensive in his hometown. Since Turkish forces launched their assault on Kurds in northeastern Syria, tensions have risen in Germany where millions of Turks and Kurds live side by side. Shops have been trashed, knife attacks reported and insults traded, prompting Germany's integration commissioner Annette Widmann-Mauz to call for restraint. "We have a responsibility to prevent the conflict in the region from becoming a conflict in our society," she said in an interview with the Funke newspaper group. Of the roughly three million people with Turkish nationality or roots living in Germany, around one million are Kurds."We are sitting on a powderkeg in Germany," Turkish expert Burak Copur told ZDF broadcaster...

 

20191022-L13086

Koks-Town - Das erklärt so einiges

Drogenhandel: Berliner Polizei ermittelt wegen immer mehr „Kokain-Taxis“

https://www.welt.de/vermischtes/article202220374/Drogenhandel-Berliner-Polizei-ermittelt-wegen-immer-mehr-Kokain-Taxis.html

Die Berliner Polizei registriert einem Medienbericht zufolge einen zunehmenden Drogenhandel mit sogenannten Kokain-Taxis. Von Mai bis Oktober 2019 wurden bereits 35 Ermittlungen dazu aufgenommen, teilte die Polizei dem Online-Portal RBB24 mit. Seit Mai werden die Fälle systematisch erfasst, wie der Leiter des Dezernats für Rauschgiftkriminalität beim Landeskriminalamt, Olaf Schremm, mitteilte. Die Ermittler reagieren damit auf einen erheblichen Anstieg von Ermittlungsverfahren in diesem Bereich. Nach seinen Angaben laufen bei einzelnen Telefonnummern täglich Bestellungen im dreistelligen Bereich ein. Die Ermittlungen zu „Koks-Taxis“ beschäftigten derzeit ein ganzes Kommissariat...

 

20191022-L13085

Nun ja, die grünen Graswünsche...

EU-Erweiterung: Macron bremst Merkels

Wunsch nach der Aufnahme des „Kolumbiens Europas“ aus

https://www.compact-online.de/eu-erweiterung-macron-bremst-merkels-wunsch-nach-der-aufnahme-des-kolumbiens-europas-aus/

Auf dem am Ende letzter Woche abgehaltenen EU-Gipfel in Brüssel konnten sich die Staats- und Regierungschefs nicht auf die eigentlich schon ins Visier genommenen Beitrittsgespräche mit Albanien und Nordmazedonien einigen. Das Vorhaben scheiterte insbesondere am Widerstand von Emmanuel Macron. Der französische Präsident monierte, dass die EU-Erweiterungsprozesse in Zukunft „nicht nur in eine Richtung“ gehen können sollten. Ohne solche Sicherungen beschwöre man immer neue Krisen herauf. Darüber hinaus hatte Macron vor allem Einwände gegen eine Aufnahme Albaniens. Albanien zählt zu den größten Cannabisproduzenten der Welt...

 

20191022-L13084

Neuartiges Material ist Hybrid aus Diamant und Metall

https://www.ingenieur.de/technik/forschung/neuartiges-material-ist-hybrid-aus-diamant-und-metall/

Entgegen aller bisherigen Erkenntnisse: Bayreuther Forscher entwickeln neuartiges und vielversprechendes Material, das metallisch leitfähig und superhart ist. Struktur des Rhenium-Nitrid-Pernitrids - Eine kürzlich erfolgte Veröffentlichung der Universität Bayreuth verzückt die Wissenschaft. Dem internationalen Forscherteam unter Führung von Wissenschaftlern der Universität Bayreuth ist es gelungen, ein völlig neuartiges Material zu erzeugen. Zwar gibt es entsprechende Meldungen öfter, in diesem Fall ist sie jedoch besonders. Ausschlaggebend für die Einzigartigkeit ist die Tatsache, dass die Verbindung bisherigen Erkenntnissen widerspricht und die Forschung auf diesem Gebiet revolutionieren könnte. Rhenium-Nitrid-Pernitrid: ungewöhnlich und einzigartig...

 

20191022-L13083

Sonnenzyklus "vergessen"?

Geringe Sonnenaktivität deutet auf Rekordkälte hin

https://www.focus.de/wissen/natur/meteorologie/aehnlich-wie-im-rekordwinter-2010-winterprognose-geringe-sonnenaktivitaet-deutet-auf-rekordkaelte-hin_id_11257465.html

Wann wird es mal wieder richtig Winter? Viele sehnen sich nach dem ersten Schnee und hoffen auf weiße Weihnachten. Wir haben nachgesehen, was die kalte Jahreszeit bereithält. Wenn wir nach der aktuellen Wetterlage gehen, ist der erste Schnee noch weit entfernt. Nicht nur die vergangene Woche war bei uns überdurchschnittlich warm – auch diese Woche bringt angenehme Temperaturen von über 20 Grad. Erst zum Monatsende wird es wieder kühler und dann fällt auch Schnee im Bergland. Trend der vergangenen Jahre: zu warm - In den vergangenen Jahren brachte der Winter wenig Schnee und es war meist zu warm. Die einzige Ausnahme war der Alpenraum, wo im Januar 2019 aufgrund enormer Schneefälle der Katastrophenzustand ausgerufen wurde. Der Großteil des Landes wartete jedoch vergeblich auf eine weiße Winterlandschaft. Allerdings beziehen die Wettermodelle einen wichtigen Faktor nicht ein: Den Sonnenzyklus...

 

20191022-L13082

Sonnenzyklus ebenfalls "vergessen"??

Winter wird sehr warm - Experte warnt vor den Folgen 

https://www.op-online.de/offenbach/wetter-hessen-winter-wird-sehr-warm-experte-warnt-folgen-zr-13079951.html

Update vom Samstag 19.10.2019: Wie wird das Wetter im Winter 2019/20? Nach und nach kristallisiert sich ein deutliches Bilder heraus. Nach der Nationalen Ozean- und Atmosphärenbehörde der USA (NOAA) und dem ECMWF (European Centre for Medium-Range Weather Forecasts) rechnet jetzt auch der privaten US-Wetterdienst Accuweather mit einem Rekordwinter. Dieser soll aber nicht extrem kalt, sondern viel wärmer als üblich werden...

 

Das Schlusslicht des Tages

 

Kräht der Hahn auf dem Mist,

ändert sich das Wetter oder bleibt wie's ist.

 

Wettervorhersage für 24 Stunden unmöglich,

aber den Klimawandel prophezeien

 

20191021-L13081

UN-Migrationspakt wird umgesetzt:

Hunderte Afrikaner werden ab sofort direkt eingeflogen

https://www.unzensuriert.de/content/80179-un-migrationspakt-wird-umgesetzt-hunderte-afrikaner-werden-ab-sofort-direkt-eingeflogen/

Was vor Unterzeichnung des UN-Migrationspaktes befürchtet, jedoch von den regierenden Politikern geleugnet wurde, erfährt nunmehr seine Bestätigung: Der Import von Afrikanern nach Europa soll sich nicht nur auf sogenannte „Flüchtlinge“ samt Familiennachzug beschränken. Im Zuge des „deutschen #Resettlement Programmes“ wird nun die Umsiedlung von Afrika Richtung Europa schrittweise durchgeführt. Und zwar ohne Umwege per Flugzeug auf Kosten des Steuerzahlers direkt nach Deutschland. Hunderte „Flüchtlinge“ aus Äthiopien direkt eingeflogen - So feiert die Internationale Organisation für Migration (IOM), die in Sachen Migrationspakt eng mit der UN zusammenarbeitet, die Ankunft von 154 Migranten aus Äthiopien in Kassel am 15. Oktober auf Twitter. Und das ist erst die Vorhut aus dem Land, wo es überhaupt keinerlei Fluchtursachen mehr gibt. Denn freudig wird in dem Tweet von IOM schon der nächste Schub angekündigt: „A second flight is scheduled to depart mid-November with another 220 refugees“ heißt es dort wörtlich. („Ein zweiter Flug wird Mitte November mit weiteren 220 Flüchtlingen erwartet...

 

20191021-L13080

German resettlement program

https://www.infomigrants.net/en/post/16727/new-german-resettlement-program-enlists-members-of-civil-society-as-mentors-to-help-refugees-integrate-better

"Hand in hand from the beginning" — that’s the motto of a new pilot program for the resettlement of 500 vulnerable refugees to Germany. Serving as “mentors,” groups of people commit to helping refugees find a new home and improve overall conditions for integration. In Canada and the UK, comparable community sponsor programs have existed for years. A new German resettlement program titled NesT (“Neustart im Team”, or “a team for starting over") wants to provide a new home for an initial 500 refugees who are in particular need for protection: victims of torture or rape, unaccompanied minors, pregnant women or frail people. The crux: teams of “mentors” — individuals, associations and other members of civil society — will guide and support them in every aspect of life. At a launch event in Berlin on Monday, different stakeholders presented the program. The way it stands out — at least in Germany — is that the government and civil society will work hand in hand from the get-go: Groups of at least five mentors are supposed to help one individual or one family with their arrival and support them financially and offering advice to help navigate their new situation...

 

20191021-L13079

Ins Land der Dichter und Traumtänzer

Balkanroute 2019 – Alle Wege führen nach Deutschland?

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/balkanroute-2019-alle-wege-fuehren-nach-deutschland/

Die Balkanroute ist Synonym für einen Landweg der Massenzuwanderung von Migranten ab 2015 nach Europa und hier vornehmlich nach Deutschland. Dabei wird allerdings oft vergessen, dass diese Route schon zu Jugoslawienzeiten begehrte Strecke für Glücksuchende war, als sich hunderttausende türkische Gastarbeiter während der deutschen Sommerferien jedes Jahr in beide Richtungen bewegten. Die Route trug den schlichten serbokroatischen Begriff für eine von jugoslawischen Soldaten mitgebaute Autobahn: Autoput, eine 1.188 Kilometer lange, damals von vielen Autowracks und liegengebliebenen Autos gesäumte, über lange Strecken nur zweispurige Transitstrecke quer durch Titos Jugoslawien – gewichtiges Teilstück von Österreich nach Griechenland und über Bulgarien in die Türkei...

 

20191021-L13078

Politischer Islam in Ostdeutschland - Ein Gottesstaat bei den „Ungläubigen“

https://www.cicero.de/kultur/politischer-islam-ostdeutschland-seyran-ates-kopftuch/plus

Von Seyran Ateş - Gottlos, verlassen und ohne eine Möglichkeit zur Erlösung – so würden Zyniker den Osten Deutschlands und seine Verbindung zur Religion beschreiben. Darüber hinaus galt der Osten stets als Region, in der man sich nicht wirklich gut mit Migranten auskannte. Schließlich gab es keine mit dem Westen vergleichbare Migration in die DDR. Lange Zeit hieß es daher, die „Ossis“ kennen sich nicht aus mit Ausländern. Die wenigen Ausländer, die im Osten lebten, kamen aus sozialistischen Brüderstaaten und lebten isoliert in Arbeiterwohnheimen. Sie wurden von der Mehrheit der ostdeutschen Bevölkerung selten wahrgenommen. Diese Kriterien scheinen die idealen Voraussetzungen für die Ausbreitung eines aufkeimenden legalistischen Islamismus darzustellen. Anders lassen sich bestimmte Entwicklungen in den neuen Bundesländern schwer beschreiben. In Chemnitz beispielsweise – ehemals Karl-Marx-Stadt – sollen inzwischen 22 Moscheegemeinden existieren, die wenig miteinander und noch weniger mit der Regierung im Sinn haben. In Meißen war die AfD bei der aktuellen Landtagswahl mit Abstand stärkste Partei. Dennoch versuchen – nach Aussage mehrerer Kirchenvertreter, Kommunalpolitiker und Vertreter der Zivilgesellschaft – Personen, denen man eine Nähe zu den Muslimbrüdern nachsagt, in Meißen Land zu erwerben, um eine Moschee zu bauen. Warum ausgerechnet dort, wo die AfD so stark ist...

 

20191021-L13077

Grüne Unkenntnis

Grundsteuer: Nicht alle SPD-Länder wollen das Scholz-Modell

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/grundsteuer-nicht-alle-spd-laender-wollen-das-scholz-modell/

Nach der Bundestagsentscheidung für eine Reform der Grundsteuer am vergangenen Donnerstag können Länder ab 2020 zwischen zwei Modellen wählen: der Berechnungsmethode, die im Bundesfinanzministerium von Olaf Scholz (SPD) entwickelt wurde – und dem so genannten bayerischen Modell. Allerdings werden nicht nicht alle SPD-Geführten Länder die Scholz-Formel übernehmen. Grund: sie wird voraussichtlich vor allem in Metropolen zu einer deutlichen Mehrbelastung für Mieter und selbstnutzende Eigentümer führen. Ausgerechnet in Scholz’ Heimatstadt Hamburg will Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) deshalb nach Informationen von TE das bayerische Modell einführen...

 

20191021-L13076

Sachsens Ministerpräsident ärgert die „Klima-Hysterie“

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/sachsens-ministerpraesident-aergert-die-klima-hysterie-16439743.html

Michael Kretschmer (44, CDU) ist seit zwei Jahren sächsischer Ministerpräsident. Er ist einer der Konservativen der CDU, muss nun aber eine Regierung mit SPD und Grünen bilden. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ärgert sich über den Öko-Moralismus in Deutschland. Im Interview lehnt er Prämien für E-Autos ab und verteidigt seinen Holzofen zu Hause. Herr Kretschmer, nach der Landtagswahl in Sachsen sind Sie gerade mitten in den Sondierungsgesprächen mit der SPD und den Grünen. Färben die Gespräche langsam ab? Wann kaufen Sie Ihr erstes E-Auto? Wir fahren einen zehn Jahre alten VW-Diesel, der läuft prima. Ein Elektroauto will ich nicht ausschließen, aber zur Zeit stellt sich die Frage nicht...

 

20191021-L13075

Daniel Laun - Leider nicht alle

Es gibt leider noch genug Spinner und Verrückte die Fridays for Future und Extinction Rebellion nacheifern. Ich würde mir wünschen, dass sich die Bevölkerung geschlossen gegen diese Irren stellt und ihnen Paroli bietet, besonders Extinction Rebellion, die mit ihren Protesten, Aktionen und Blockaden sogar Menschenleben gefährden und dies auch wohlwollend und bewusst in Kauf nehmen, wenn man die Aussagen ihrer Gründer berücksichtigt. Und nein, das denke ich mir nicht aus, das kann man tatsächlich nachprüfen.

 

20191021-L13074

Gerd Möller - Grüne 'Kobolde' - Klimahysterie - Öko-Moralismus

Es ist schon ein merkwürdiges Politikverständnis, dass ausgerechnet der Herr Ministerpräsident in Sachsen mit den Grün*innen koalieren will, die diese Hysterie und den Öko-Moralismus stets und nachhaltig befeuern! Damit wird Herr Ministerpräsident immer erpressbar sein; sei es bei Entscheidungen für Sachsen und besonders im Abstimmungsverhalten im Bundesrat! Vielleicht erleben wir es in Bälde, wenn die grünen 'Kobolde' mit 8, 6% als kleinste Fraktion im Landtag, sogar den Kachelofen des Herrn Ministerpräsidenten zum Junktim einer möglichen Koalition stilisieren werden! Da wackelt doch der Schwanz mit dem Hund! Sachsen könnte doch ein Erfolgsmodell für eine Minderheitsregierung werden, wenn die AfD nicht als Koalitionär und Regierungspartei akzeptiert werden kann!

 

20191021-L13073

Paula Bendin - Natürlich lehnen "die Leute" diese Klimahysterie

ab und mehr noch deren finanzielle Folgen. Sehr mehrheitlich in meiner Umgebung und woanders dürfte es genauso aussehen. Das ist gesundes politisches Empfinden: sich nicht von Sprechblasen und Wünschen leiten lassen sondern "mit den Realitäten wirtschaften" (Bismarck hat's gesagt). Insofern da core für Herrn MP Kretzschmar. Den ich aus mehrfachem Erleben für persönlich integer halte. Aber auch der Herr MP Kretzschmar muß in einem Filz aus Abhängigkeiten, Erwartungen von höherer Ebene, medialen Druck, Opportunismus usw. handeln und daher fürchte ich, mit den Grünen im Boot wird es ziemlich schnell bergab gehen mit den bisher bewahrten sächsischen Qualitäten. Die Blauen können ruhig abwarten, die Zeit läuft für sie.

 

20191021-L13072

Wer Greta kritisiert, ist Klimaleugner

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-uni-tumulten-wer-greta-kritisiert-ist-klimaleugner-lucke-schimpft-ueber-meinungsherrschaft_id_11253280.html

Es sollte seine erste Vorlesung nach seiner Beurlaubung werden, doch AfD-Mitbegründer Bernd Lucke kam an der Uni Hamburg nicht zu Wort, wurde beschimpft und bedrängt. Der Asta hatte zudem eine Kundgebung organisiert. Danach gab es ein Gespräch. Und nun neue Vorwürfe. Trotz eines Gespräches zwischen AfD-Mitbegründer Bernd Lucke und der Studierendenvertretung AStA der Universität Hamburg bleiben die Fronten verhärtet. Der AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) verkläre die Vorfälle, sagte Lucke am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Der AStA entziehe sich seiner Verantwortung, indem er in grotesker Weise die Opfer zu Tätern mache, kritisierte Lucke weiter...

 

20191021-L13071

Gerhard Bienefeld - Freies Land?

Herr Lucke hat mehr als Recht. Die Hamburger Ereignisse sind leider symptomatisch für ein Land, in dem seit Mitte der 1970er Jahre mehr und mehr die 68er die Herrschaft übernommen haben und nach dem vorgehen, was einer ihrer Vordenker, Herbert Marcuse, "repressive Toleranz" nannte, nämlich die Dämonisierung und Ausgrenzung all dessen, was nicht in die linke Ideologie hineinpasst. Wer in diesem Land bibeltreuer Christ ist, wer national ist, wer konservativ ist, wer an der Ehe als lebenslanger Gemeinschaft eines Mannes und einer Frau als Gottes Ordnung festhält, wer den Gender-Wahn ablehnt, wer den Klima-Irrsinn nicht mitmacht, der wird ausgegrenzt, gilt als Extremist. Die BRD war einmal ein freies Land, aber das liegt wohl nun schon 40 Jahre zurück.

 

20191021-L13070

Herman Fuller - Ausgerechnet die Linken

Werter Herr Dolzer, es gehört schon eine gehörige Portion Dreistigkeit und wahrscheinlich auch Dummheit dazu, wenn ausgerechnet Sie und ihre Partei von Herrn Lucke fordern, er möge sich zu seiner historischen Verantwortung äußern. Im Gegensatz zu den Linken und ihren Vorläufern hat sich in der AfD niemand für Mord zu verantworten. Statt anderen eine historische Verantwortung wofür auch immer anzudichten, bekennen Sie sich doch bitte erst einmal klar und deutlich zu Ihrer historischen Schuld. Die Verlogenheit der Linken ist wirklich unerträglich!

 

20191021-L13069

Roland Schneider - Was manche hier so schreiben macht Angst

Zum Glück ist der große Teil hier vernünftig und sachlich, aber einige wenige hier, da verschlägt es mir die Sprache. Wenn der Mathelehrer sagt 3x7 ist 21, dann bekommt der vom Kevin eins übergezogen, denn der Kevin weiß es besser, drei mal sieben ergibt feinen Sand. Also sollten verprügeln wir in Zukunft auch die Schullehrer, wenn der Schüler anderer Meinung ist. Wahnsinn, wie sich die respektlose

 

20191021-L13068

Klimaschwandel

Hunderte Flüge und Klima-Demos: Fast jede vierte Klassenfahrt per Flugzeug

https://www.unzensuriert.de/content/80304-hunderte-fluege-und-klima-demos-fast-jede-vierte-klassenfahrt-per-flugzeug/

Dass man sich ausgerechnet von einer Jugend die Welt erklären lassen muss, die wie keine andere in der Menschheitsgeschichte zuvor Unmengen an Energie verbraucht, ist schon ungeheuerlich genug. Von einer Jugend, die in einem Wohlstand aufwächst, von dem wohl 90 Prozent der Menschheit nur träumen können. Und die am liebsten zu halb Afrika und „refugees“ aus aller Herren Länder in Europa „welcome“ sagen würde, damit diese ebenso klimaschonend leben könnten wie wir. Doch halten sich die jungen Weltenretter selber an ihre „klimaschonenden“ Vorgaben? Von „Fridays for Futur“ ins Flugzeug - Viele Berliner Schüler schwänzen jeden Freitag den Unterricht und demonstrieren für die Klimarettung. Doch die Klima-Bilanz der Hauptstadt-Schulen sieht eher mau aus, berichtet bz-berlin.de. Fast jede vierte Klassenfahrt startete 2018 im Flieger, kann man dort lesen, und man erfährt auch, dass von 1.773 Klassenfahrten 404 mit dem Flugzeug erfolgten. Die Zahlen stammen aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Bildung auf eine parlamentarische Anfrage der AfD-Fraktion. Die Daten umfassen jedoch nur acht der zwölf Bezirke. Friedrichshain-Kreuzberg, Spandau, Neukölln und Treptow-Köpenick machten keine Angaben. Sicher nicht ohne Grund. Fernreisen um die halbe Welt...

 

20191021-L13067

Angst vor der Ausbreitung des deutschen Links-Grün-Virus?

Wo Südamerika nach rechts driftet

https://www.nzz.ch/international/amerika/verlangen-nach-konservativen-wo-suedamerika-nach-rechts-driftet-ld.111399

Bolivien wählt am Sonntag, gemässigte Kandidaten könnten Evo Morales aus dem Amt drängen. Die langjährige Herrschaft linker Regenten bröckelt, mehr und mehr südamerikanische Länder haben neu konservative Präsidenten. Wie haben sich die politischen Verhältnisse Südamerikas entwickelt? 20. Oktober, Bolivien: Der gegenwärtige linke Präsident, Evo Morales, tritt neben zwei weiteren aussichtsreichen Kandidaten zur Wahl an: Carlos Mesa, ein Mittekandidat, und Óscar Ortíz, ein gemässigter Rechter. Das Verfassungsgericht erlaubte Präsident Morales – gegen die Verfassung und den Volkswillen –, erneut zu kandidieren und damit eine vierte Amtszeit anzustreben. Falls es zur Stichwahl kommt, findet sie am 15. Dezember statt...

 

20191021-L13066

Ungarischer Außenminister:

Ungarn schwimmt in der Flüchtlingsfrage gegen den (Mainstream)Strom

https://deutsch.rt.com/europa/93708-ungarischer-aussenminister-ungarn-schwimmt-in/

Ungarischer Außenminister: Ungarn schwimmt in der Flüchtlingsfrage gegen den Strom - Das angespannte Verhältnis zwischen der EU-Kommission und Ungarn im Streit um die Versorgung abgelehnter Schutzsuchender spitzt sich zu. Die in den ungarischen Transitzonen untergebrachten Flüchtlinge bekämen nicht genug zu essen, heißt es aus Brüssel. Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó war bei RT zu Gast und erklärte, wie die ungarische Regierung die Situation bewertet...

 

20191021-L13065

Ein erschöpfender Abend mit Anetta Kahane

https://www.achgut.com/artikel/ein_erschoepfender_abend_mit_anetta_kahane

Von Thomas Marten - Am Montagabend lud die Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) in Berlin zur Diskussion über das Thema „SCHALOM NEUES DEUTSCHLAND – Die DDR, Israel und die Juden“. Ein wenig aufgearbeitetes Kapitel der deutschen Geschichte, und wohl deshalb für viele interessant: Der Saal war mit gut 200 Gästen voll belegt, viele Anmeldungen konnten nicht berücksichtigt werden. Auf dem Podium Jochen Feilcke, Vorsitzender der DIG und Moderator, der Historiker Martin Jander, der Filmemacher und Bürgerrechtler Konrad Weiß und Anetta Kahane, Betreiberin einer lukrativen Stiftung und ehemaliger Stasi-Spitzel...

Das Schlusslicht des Tages

„Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen,

uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken,

nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung

auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen.

„Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit,

und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen

wie ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen.“

Frau Dr. Dr. h. c. Dr. h. c. Dr. h. c. Dr. h. c. Angela Merkel im Dezember 2003

 

20191020-L13064

"Königin der Kriegstreiber" -

Tulsi Gabbard antwortet auf Hillary Clintons Vorwürfe

https://deutsch.rt.com/nordamerika/93695-koenigin-der-kriegstreiber-tulsi-gabbard-antwortet-auf-hillary-clintons-vorwuerfe/

Die demokratische US-Abgeordnete Tulsi Gabbard beschuldigte Hillary Clinton, hinter einer "konzertierten Kampagne" zu stecken, um ihren Ruf zu zerstören. Gabbard forderte Clinton auf, an den Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl 2020 teilzunehmen, statt sich zu verstecken. Die Abgeordnete Tulsi Gabbard (D-Hawaii) hat Hillary Clinton beschuldigt, hinter einer "konzertierten Kampagne" zu stehen, um ihren Ruf zu zerstören, und sie aufgefordert, mit dem Verstecken aufzuhören und offen in das Präsidentschaftsrennen 2020 einzutreten. Zuvor hatte die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton die gewagte These in Umlauf gebracht, das Russen die Kongressabgeordnete Gabbard als Kandidat 2020 aufbauen würden. Außerdem behauptete Clintin, dass die Kandidatin der Grünen Partei 2016, Jill Stein, ebenfalls ein russischer Trumpf sei. Gabbard wiederum warf Clinton vor, bewusst ihren Ruf diskreditieren zu wollen und nannte sie "Königin der Kriegstreiber"...

 

20191020-L13063

Google gibt politische Zensur von Suchergebnissen zu

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/23/schm-n23.html

Eric Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Google-Mutterkonzerns Alphabet, bestätigte letztes Wochenende, dass der weltweit größte Internetkonzern in enger Zusammenarbeit mit dem Staat Suchergebnisse manipuliert, um Websites zu zensieren, die der US-Regierung kritisch gegenüberstehen. Bei einem Auftritt auf dem Halifax International Security Forum, einer Veranstaltung für Vertreter des Militärs und der Sicherheitsdienste, wurde Schmidt nach der „Manipulation von Informationen“ im Internet gefragt. Daraufhin gab er bekannt, dass Google an der Entwicklung von Algorithmen arbeite, mit denen die russischen Nachrichtenportale RT und Sputnik in Google News herabgestuft werden. In der Praxis wird damit der Zugang zu diesen Websites blockiert. Schmidts Aussage bestätigt den Vorwurf der World Socialist Web Site, dass Google seine Algorithmen mit der Absicht verändert hat, Nutzer daran zu hindern, bestimmte Informationen zu finden. Die WSWS ist selbst eine Zielscheibe dieser Manipulationen...

 

20191020-L13062

Das freie Netz stirbt - und die Demokratie gleich mit

https://www.sueddeutsche.de/digital/gab-internet-zensur-meinungsfreiheit-1.4319069

...Das dezentrale Netz ist heute eine Illusion. Im Internet liegt die Macht in den Händen weniger Infrastruktur-Anbieter. Dazu gehören Amazon und Microsoft, auf deren Servern AWS und Azure ein Großteil aller Webseiten liegt. Wer eine Domain wie sueddeutsche.de anmelden will, beauftragt Registrare wie Godaddy oder 1&1. DNS-Provider wie Google oder Cloudflare übersetzen die URLs in IP-Adressen und verbinden den Rechner des Nutzers mit dem Server des Anbieters. Niemand kann Unternehmen zwingen, jedem eine Bühne zu geben - Auch Internetprovider und Browseranbieter treffen wichtige Entscheidungen: In Großbritannien sollen Provider den Zugriff auf pornografische Inhalte blockieren. Microsoft warnt Edge-Nutzer vor Seiten, die angeblich Falschinformationen verbreiten. Google bestimmt mit seinem marktbeherrschenden Chrome-Browser die Spielregeln im Netz. Hinzu kommen Zahlungsdienstleister wie Paypal oder Patreon, die Plattformen zwar nicht unmittelbar stilllegen, aber langsam ausbluten lassen können, wenn sie deren Konten einfrieren...

 

20191020-L13061

Wären Grüne schuld, wenn Öko-Terrorist einen Jumbo angreift?

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/der-schwarze-kanal-lass-niemals-eine-krise-ungenutzt_id_11248434.html

Die Juden in Deutschland hatten lange nicht mehr so viele Freunde wie derzeit. Sie waren seit Langem auch nicht mehr so nützlich. Wer dem politischen Gegner am Zeug flicken will, muss nur laut „Nie wieder“ rufen. Jeder nutzt die Gunst der Stunde, so gut er kann. Der Attentäter von Halle war noch nicht dem Haftrichter vorgeführt, da erinnerte die Amadeu Antonio Stiftung aus Berlin bereits daran, dass ihr Projektgelder gekürzt worden seien. „Statt Mittel zu kürzen, muss Arbeit gegen Rechtsextremismus endlich konsequent unterstützt werden. Wenn die Politik das nicht leistet, bleiben alle Bekundungen rund um Halle leere Worte“, schrieb die Initiative, die noch zwei Tage vor dem Anschlag hatte bekannt geben müssen, dass sie ein Büro in Hannover schließen werde. „Never let a good crisis go to waste“, hat Winston Churchill einmal gesagt: Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen...

 

20191020-L13060

Tom Tenor - Egal was passiert

Passiert es mit rechtem Hintergrund ist es ein rechter Terrorist. Passiert was Vergleichbares mit linkem Hintergrund, war es ein linker Aktivist, obwohl Terrorist es besser treffen würde.

 

20191020-L13059

Wolfgang Zwicker - Verständigen wir uns doch wirklich mal

ernsthaft darauf, jede Form von Extremismus justitiabel zu behandeln. Es gibt keinen "guten" oder "schlechten" Extremismus- er bedroht immer unsere Gesellschaft. Der linke "Aktivist" kann genauso Opfer mit einem Anschlag verursachen wie der rechte "Terrorist". Die Medien haben dabei allerdings die Aufgabe, Ross und Reiter deutlicher zu benennen und nicht verharmlosend Kuschelnamen zu benutzen. Sonst sind sie mitschuldig.

 

20191020-L13058

Karl J Berg - Passt gut zur Diskussion "Meinungsfreiheit"

Jan Fleischhauer muss man beneiden. Er darf als ziemlich einziger in deutschen Massenmedien ausdruecken, was bei uns Fussvolk schon lange wegadministriert worden waere. Ist er also ein Rechtspopulist, ein Nazi, ein Radikaler ? Fuer gewisse Kreise sicherlich, fuer intelligente Menschen jedoch ist er einer der ganz wenigen, die die Dynamik der Gesellschaft beobachten und noch deuten koennen. Was Fleischhauer heute ausspricht, war mal gang und gaebe und Handwerkszeug jedes Journalisten. Auch mit Widersachern und Gegnern, aber auf gegenseitiger Respektbasis. Diese ist so gut wie gestorben.

 

20191020-L13057

Assads Beraterin: Durch Syrien-Invasion der Türkei

besteht Gefahr des Wiederauflebens des IS

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/93697-assads-beraterin-duch-syrien-invasion/

Die Beraterin des syrischen Präsidenten, Bouthaina Shaaban, sagte gegenüber RT, in Syrien bestehe die Gefahr eines Wiederauflebens des "Islamischen Staates" (IS) durch die Offensive der Türkei im Nordosten des Landes. Dazu sagte Shaaban: "Wie Sie wissen, schafft jeder Krieg Chaos, und Chaos ist immer ein günstiges Klima für Terrorismus. Natürlich bereitet diese Invasion eine bessere Umgebung für IS-Terroristen. Ich möchte darauf hinweisen, dass die USA und deren Verbündete die IS-Terroristen nicht angriffen, sondern sie beschützten. Sie wurden ebenfalls von der Türkei beschützt...

 

20191020-L13056

Meridian Buchtipp

Tausend Zeilen Lüge: Das System Relotius und der deutsche Journalismus

https://www.amazon.de/Tausend-Zeilen-L%C3%BCge-Relotius-Journalismus/dp/3737100861

Es war der größte Fälschungsskandal seit Jahrzehnten: Ein Reporter des "Spiegel" hatte Reportagen und Interviews aus dem In- und Ausland geliefert, bewegend und oftmals mit dem Anstrich des Besonderen. Sie alle wurden vom "Spiegel" und seiner legendären Dokumentation geprüft und abgenommen, sie wurden gedruckt, und der Autor Claas Relotius wurde mit Preisen geradezu überhäuft. Aber: Sie waren – ganz oder zum Teil – frei erfunden. Juan Moreno hat, eher unfreiwillig und gegen heftigen Widerstand im "Spiegel“, die Fälschungen aufgedeckt. Hier erzählt er die ganze Geschichte vom Aufstieg und Fall des jungen Starjournalisten, dessen Reportagen so perfekt waren, so stimmig, so schön. Claas Relotius schrieb immer genau das, was seine Redaktionen haben wollten. Aber dennoch ist zu fragen, wieso diese Fälschungen jahrelang unentdeckt bleiben konnten. Juan Moreno schreibt mehr als die unglaubliche Geschichte einer beispiellosen Täuschung, er fragt, was diese über den Journalismus aussagt...

 

20191020-L13055

Das System Relotius - Wie konnte er 40 Journalistenpreise gewinnen?

"Spiegel"-Skandal: Noch mehr Lügen, weitere Enthüllungen

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article227112903/Spiegel-Skandal-Wie-Relotius-die-todkranke-Schwester-erfand.html

Juan Moreno enthüllt in seinem Buch über den Hochstapler Claas Relotius neue Details. Wie es dem Reporter gelang, alle zu täuschen. Berlin. Man schreibt das Jahr 2015, Claas Relotius arbeitet seit einem Jahr als freier Autor für den „Spiegel“, als die damaligen Leiter des Gesellschaftsressorts des Nachrichtenmagazins Ullrich Fichtner und Matthias Geyer auf die Idee kommen, dem jungen Journalisten einen Job als Redakteur anzubieten. Zu ihrer großen Überraschung schlägt Relotius das Angebot aus. Seine jüngere Schwester, die er sehr liebe, sei an Krebs erkrankt, sagt er. Sie benötige viel Pflege und Zuspruch. Jeden Morgen und jeden Abend kümmere er sich um sie. Deshalb könne er die ihm angebotene Stelle leider nicht annehmen. In Wahrheit hat Relotius, der 2017 dann doch Redakteur wurde und bis Ende 2018 mehr als 50 „Spiegel“-Artikel komplett oder in Teilen erfand, gar keine Schwester. Warum er sie erfand, erscheint zunächst schleierhaft: „Es ist nicht normal, dass man eine Einladung in den exklusivsten Reporterpool des Landes ausschlägt“, schreibt der „Spiegel“-Reporter Juan Moreno in seinem Buch „Tausend Zeilen Lüge“, in dem er diese Anekdote erzählt.

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Unter der Tarnkappe des Hockey-Stick-Evangeliums

 

Der SPIEGEL

Die Degenerationsstufen des einstigen Vorzeigejournals

Spiegel, Spieglein, SpiegelBILD, heut Blut aus deinen Zeilen quillt

 

Ein paar Beispiele:

 

Der SPIEGEL spielt BILD

Der blutige Torso Brexit wirft sich in die Folterkammer des Unterhauses

https://www.spiegel.de/politik/ausland/boris-johnson-und-brexit-deal-mit-der-eu-so-reagieren-medien-in-grossbritannien-a-1292118.html

 

US-Demokraten demontieren Trump - "Der korrupteste Präsident"

https://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-tv-debatte-in-ohio-demokraten-demontieren-donald-trump-a-1291769.html

 

Schland unter in Politik, Wirtschaft, Sport - Es war einmal ein starkes Land

https://www.spiegel.de/plus/deutschland-in-der-krise-es-war-einmal-ein-starkes-land-a-00000000-0002-0001-0000-000158147629

 

Anschlag in Halle - AfD" als geistige Brandstifter

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/halle-joachim-herrmann-bezeichnet-afd-vertreter-als-geistige-brandstifter-a-1290856.html

 

Ein Kritiker:

 

Gibt es ein deutsches Medium, das Ihnen besonders negativ aufgefallen ist?

Am schlimmsten ist der Spiegel.

Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun.

Zuerst war Trump ein Wahnsinniger,

jetzt ist er auf dem Cover eine Super Nova,

ein Feuerball, der die Erde vernichtet.

Das ist nicht nur dumm.

Dahinter steckt vor allem die hochnäsige,

ja hasserfüllte Verachtung eines einwandfreien demokratischen Volksentscheids,

der Trump ins Amt brachte.

Der Spiegel ist heute ein Sturmgeschütz gegen die Demokratie, gegen das Volk.

 

Und wie geht’s weiter?

Etwa als neuer Völkischer Beobachter?

 

 

 

20191019-L13054

Das verdächtige Schweigen der deutschen Mainstream-Medien

Tausende Traktoren auf der Straße, über 1100 km Stau

Bauernaufstand in Holland: Landwirte demonstrieren gegen Klimaauflagen

https://www.freiewelt.net/nachricht/bauernaufstand-in-holland-landwirte-demonstrieren-gegen-klimaauflagen-10079145/

Den Landwirten in Europa reicht es. In den Niederlanden haben tausende Bauern ihre Wut auf die Regierung zum Ausdruck gebracht. Sie leiden unter immer neuen Auflagen. Angeblich würden die Bauern für zu hohe Stockstoffemissionen verantwortlich sein. Jetzt ließen sie ihre Trecker nach Den Haag rollen. Sie fühlen sich übergangen, von der Regierung im Stich gelassen und in ihrer Arbeit nicht gewürdigt. In den Niederlanden haben tausende Bauern ihre Wut auf die Regierung zum Ausdruck gebracht. Sie leiden unter immer neuen Auflagen der Regierung und der EU. Angeblich würden die Bauern nicht genug für den Klimaschutz tun. Den Bauern wird vorgeworfen, zu hohe Stickstoffemissionen zu erzeugen. Jetzt ließen sie ihre Traktoren nach Den Haag rollen. Wie u.a. »euronews« berichtete, legten sie auf einer Strecke von über 1100 Kilometern den Verkehr lahm. In Holland wurden in den letzten Wochen radikale Maßnahmen diskutiert, um den Beitrag der Landwirtschaft zum Klimaschutz zu erhöhen und die Stockstoffemissionen zu verringern. So wurde gefordert, dass die Bauern ihren Viehbestand halbieren sollen [siehe Bericht »topagrar-online«]. Den Landwirten platzt bei solchen Vorwürfen der Kragen...

 

20191019-L13053

Seit Wochen heftige Bauernaufstände in Holland – Medien schweigen

https://www.watergate.tv/seit-wochen-heftige-bauernaufstaende-in-holland-medien-schweigen/?source=ENL

https://www.youtube.com/results?search_query=dutch+farmers+tractor+protest

Die holländischen Bauern machen vor, wie es geht: Seit Wochen streiken und protestieren Bauern und Landwirte in Holland gegen die neuen Klimaauflagen der holländischen Regierung. Tausende Bauern hatten sich mit Treckern auf den Weg in die politische Hauptstadt der Niederlande, Den Haag aufgemacht. Dort protestierten sie gegen die rigorosen Umweltgesetze, die ihnen von der linksliberalen Regierung unter Mark Rutte aufgebürdet wurden. Die Koalitionspartei hatte eine Halbierung des Tierbestands gefordert, um die neue Verpflichtung für Bauern, die Stickstoff-Emissionen zu senken, einhalten zu können. Nicht nur Großbetriebe müssen draufzahlen, sondern auch kleine Betriebe und gewöhnliche Haushalte, die überproportional für die holländische Klimapolitik zur Kasse gebeten werden. Sie bezeichnen die holländische Klimapolitik als „Öko-Tyrannei“ oder „Öko-Faschismus“...

 

20191019-L13052

Kaputt durch Öko?

Bauernproteste: Mit dem Traktor gegen das Höfe-Sterben

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bauernproteste-mit-dem-traktor-gegen-das-hoefe-sterben/

https://www.youtube.com/results?search_query=dutch+farmers+tractor+protest

Von Holger Douglas - Die Bauern fühlen sich von Berlin und Brüssel schikaniert, von den Medien schlecht behandelt. Noch gelingt es den CDU-nahen Verbänden, dem Protest die Spitze zu nehmen - aber die Wut wächst von unten. Die Proteste der Bauern in Europa nehmen zu. In Bonn gingen am Montag etwa 1000 Landwirte aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf die Straße und fuhren mit ihren Traktoren vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium vor. Auch aus Westfalen-Lippe rollten Bauern heran. Sie protestierten gegen das Agrarpaket der Bundesregierung – bei eigentlich Traumwetter für die Herbstaussaat. Veranstaltet wurde diese Demonstration von vier Landwirtschaftsverbänden. Immer neue Auflagen und Vorschriften in Düngeverordnung, Insektenschutz und »Klimagesetze« machen gerade kleinen Landwirtschaftsbetrieben das Leben schwer, viele Familienbetriebe geben auf, das Höfesterben nimmt mittlerweile dramatische Formen an. Von den rund 32000 landwirtschaftlichen Betrieben allein in Nordrhein-Westfalen geben pro Jahr zwei bis vier Prozent auf. Schweinemastbetriebe beispielsweise bekommen für den Bau neuer, moderner Ställe kaum noch Genehmigungen. Viele Ferkelerzeuger geben auf, das Fleisch wird dann aus dem Ausland importiert...

 

20191019-L13051

„Seid ihr wirklich so dumm?”:

Wütende Pendler verprügeln Extinction-Rebellion-Aktivisten

https://www.epochtimes.de/politik/europa/seid-ihr-wirklich-so-dumm-wuetende-pendler-verpruegeln-extinction-rebellion-aktivisten-a3036983.html

Pendler in Großbritannien hatten am Donnerstag endgültig genug von den "Extinction Rebellion"-Aktivisten. Die Gruppe blockierte einen umweltfreundlichen Elektro-Zug und hinderte die Menschen daran, zu ihren Arbeitsstellen zu gelangen. Die Quittung folgte prompt. Die radikale Ökogruppe „Extinction Rebellion“ hat in der zweiten Woche in Folge zum zivilen Ungehorsam aufgerufen. Am Donnerstag haben die Aktivisten den morgendlichen Bahnverkehr in London gestört, indem sie unter anderem an der Station Canning Town auf die U-Bahn kletterten und so die Bürger daran hinderten zur Arbeit zu gelangen. Sie hatten ein Banner aufgespannt, auf dem zu lesen war: „Business as usual = death“ („Weitermachen wie bisher = Tod“). Die Pendler zeigten den Aktivisten unmissverständlich, was sie von deren Klimaprotesten hielten. Ein Mann sagte: „Ihr benutzt doch auch Handys. All diese Dinge, die ihr kritisiert. Ihr seid Heuchler“. Ein anderer fragte, ob sie wirklich „so dumm“ seien? „Ihr stoppt einen elektrischen Zug,“ betonte er. Dann wurden die Aktivisten von den aufgebrachten U-Bahn-Passagieren verprügelt, bevor sie von der Polizei verhaftet wurden...

 

20191019-L13050

Was sich die Uni Hamburg unter Diskurs vorstellt

https://www.zeit.de/campus/2019-10/universitaet-hamburg-bernd-lucke-vorlesung-stoerung?page=2#comments

Ein Leserkommentar: Nein, in Makroökonomie II geht es nicht um Biobananen bei Discountern und kalifornische Investmentbanker. Es geht um Themen wie Konjunktur oder Wirtschaftspolitik. Und nein, Universitäten wurden nicht dafür gebaut, jungen Menschen einen Raum zu geben, eine Haltung zu entwickeln. Das war immer nur ein Nebenzweck für eine Minderheit der Studenten. Universitäten sind gebaut worden für (die Freiheit von) Forschung und Lehre. Früher einmal, zu Zeiten der Humboldt'schen Universität sollte das dazu führen, dass junge Menschen Bildung erwerben können, was dann im Idealfall dazu führt, dass man eine fundierte Haltung entwickelt. Davon wollten die Demonstranten aber wohl nichts wissen. Weder von Freiheit der Lehre noch - wenn man sich die Videos anschaut - von Bildung. Es wird niedergebrüllt. Dass die Universitätsleitung dann feststellt, "dass Universitäten als Orte der Wissenschaft die diskursive Auseinandersetzung auch über kontroverse gesellschaftliche Sachverhalte und Positionen führen und aushalten müssen – insbesondere vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte," wirft die Frage auf, ob Niederbrüllen das ist, was sich die Uni Hamburg unter Diskurs vorstellt. Gerade vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte...

 

20191019-L13049

Die Hassrednerin - Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt

bezeichnet Großteil der AfD als „Nazis und Faschisten“

https://www.focus.de/politik/deutschland/gruenen-fraktionschefin-goering-eckardt-bezeichnet-grossteil-der-afd-als-nazis-und-faschisten_id_11249112.html

Zehn Tage vor der Landtagswahl in Thüringen hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt einen Großteil der AfD als „Nazis und Faschisten“ bezeichnet. Die Partei sei eine „Gefahr für unsere Demokratie“. „Die AfD besteht heute, in ihrer dritten Phase nach Lucke und Petry, in weiten Teilen aus Nazis und Faschisten, die das demokratische System abschaffen und Zwietracht säen wollen“, sagte Göring-Eckardt der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag). „Sie sind eine echte Gefahr für unsere Demokratie, und das muss jedem Wähler klar sein“, warnte die Thüringerin. „Es muss klar sein: Es gibt keine Entschuldigung, heute AfD zu wählen – auch nicht, wenn man sich abgehängt fühlt“, sagte Göring-Eckardt...

 

20191019-L13048

Lothar Hollstein - Frau Göring - Eckardt

Es ist schon verständlich, dass man als abgehängte Partei in Thüringen versucht, mit derartigem Angstgeschrei die Quote anzuheben. Es ist ebenso widerlich, dass sich Frau KGE eines solchen Vokabulars bedient. Das ist ein typisches Beispiel für Sprachverrohung und eine unerträgliche Diskriminierung von ca. 8 Mio, AfD -Wählern. Ganz schlechter Stil, Frau Göring - Eckardt.

 

20191019-L13047

Cornelia Krafft - Diese Frau

gehört zu den Dauerempörten, die sofort Schaum vor den Mund bekommen, wenn man eine andere Meinung vertritt und nicht auf links-grüne Parolen reinfällt. Zudem ist sie intellektuell eher begrenzt unterwegs, sonst wüsste sie, dass Freiheit auch immer die Freiheit der Andersdenkenden umfasst. Dass war bereits der DDR Führung zuwider, und heute ist es auf höherem Niveau nicht anders. Die pauschalen Verunglimpfungen von Millionen AfD Wählern und Sympathisanten verdeutlichen den wahren Charakter der Grünen, totalitär, abgehoben, undemokratisch - somit für alle Bürger, die ihre Heimat lieben unwählbar!!!

 

20191019-L13046

Worüber sich Deutsche nicht zu reden trauen

und wie sie ihre Angst "überwinden"

https://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-umfrage-worueber-sich-deutsche-nicht-zu-reden-trauen-und-wie-sie-ihre-angst-ueberwinden_id_11246868.html

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern. Das geht aus Artikel 5 des Grundgesetzes hervor. Es gibt allerdings Themen, über die viele Menschen nicht offen sprechen wollen. FOCUS Online hat Passanten in München gefragt, was passiert, wenn sich niemand mehr traut seine Meinung offen auszusprechen. Meinungsfreiheit: So lautet der Artikel 5 des Grundgesetzes - Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt...

 

20191019-L13045

Bernd Jahn - Meinungsfreiheit?

Seine Meinung kann man äußern, natürlich das ist sogar vom GG als Recht garantiert, sofern es die "Richtige" ist und wie bekommt der Mensch heraus welche die "Richtige" ist, ganz einfach sie muß mainstreammäßig konform sein und das Publikum muß passend sein und überwiegend aus gehirngewaschenen Nachbetern bestehen!

 

20191019-L13044

Roland Laub - Meinungsfreiheit

In Deutschland gibt es zwar Meinungsfreiheit, aber bei bestimmten Themen herrscht eine Art Meinungsdiktatur von antidemokratischen Linken Kräften, aber auch von Seiten der Politclowns in CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE oder die sogenannten Omas gegen Rechts, die gewisse Schwierigkeiten mit anderen Meinungen haben bzw. sich schwer damit tun andere Meinungen zu aktzeptieren. Auch diverse Medien haben hierzu in der Vergangenheit Ihren Beitrag geleistet und Diskussionen untertrügt durch einseitige Berichterstattung.

 

20191019-L13043

Andreas Palm - Treffende Erklärung von F. Jordan

Was viel gefährlicher ist für unser Miteinander, weil es so harmlos daherkommt, weil es das "Gute" will und weil es von Medien und Politik als das neue "normal"gepusht wird ist eine Art" Moral Supremacy "-Menschen, die glauben, auf Grund ihrer Meinungen, ihrer Wünsche für die Gesellschaft und ihrer Empfindungen moralisch überlegen zu sein, was ihnen das Recht gibt, alles was sie als gut empfinden von allen anderen fordern zu können und jeden als"böse"zu verschreien, der anderer Meinung ist. Besonders gefährlich wird das, wenn es zu einer Gruppen-Moral wird unter deren Deckmantel sich jeder verstecken kann. Solche Moral kann schnell in Terror umschlagen und sich dabei gut anfühlen. Der Autor bringt die Ursache genau auf den Punkt.

 

20191019-L13042

Baum Paul - Meinungsfreiheit

Über bestimmte Thematiken zu reden oder sie öffentlich auszusprechen, ja wenn man hier bei Focus recherchieren muss dann hat sich etwas in Richtung Meinungsfreiheit das ja wohl in unserem Grundgesetz steht etwas verschoben. Bestimmte Einrichtungen in Germany wollen den Weg vorgeben wenn es um bestimmte Themen geht, und diese angesprochen werden. Nun das ist nicht die Meinungsfreiheit die es schon mal gab. Meine Meinung!!! Wenn etwas schief läuft oder nicht richtig ist dann muss es gesagt werden dürfen, so ist unsere Meinungs und Redefreiheit, das macht unser Land aus.

 

20191019-L13041

Enteignung von Immobilienbesitzern:

Die perfide 2-Phasen-Strategie der Linken und Grünen

https://dieunbestechlichen.com/2019/10/enteignung-von-immobilienbesitzern-die-perfide-2-phasen-strategie-der-linken-und-gruenen/

Die Diskussion um den sogenannten Mietendeckel in Berlin hat die Debatte um die geplante Enteignung von Immobilieneigentümern in den Hintergrund gedrängt. Dabei ist das Thema nach wie vor brandaktuell. Grüne und Linke verfolgen eine 2-Phasen-Strategie. Die Grüne Bundestagsabgeordnete Canan Bayram hat diese jetzt laut einem Bericht der WELT (5.10.) mit diesen Worten offen gelegt: “Wenn wir jetzt die Mieten deckeln, wird später das Enteignen leichter – unter der Voraussetzung, dass der entsprechende Volksentscheid die notwendige Zustimmung bekommt.” Um zu verstehen, was sie damit meint, muss man sowohl die Diskussion der Initiatoren des Enteignungs-Volksentscheids als auch die Mechanismen des Mietendeckels verstehen. Ein Haupteinwand der Enteignungsgegner war stets, dass die Enteignung zu teuer werde. Die Anhänger der Enteignungsinitiative – und deren Unterstützer bei Linken und Grünen – hatten jedoch dagegen stets eingewandt, nach ihrer Meinung sei es aus rechtlichen Gründen nicht geboten, zum Verkehrswert zu enteignen, sondern...

 

20191019-L13040

Security Hintergrund Tor und die versteckten Dienste

https://www.heise.de/security/artikel/Tor-und-die-versteckten-Dienste-3280904.html

Das Tor-Netz ist eigentlich für seine Anonymität spendende Funktion bekannt; weniger verbreitet ist das Wissen, dass und wie es auch die Abhörsicherheit erhöhen kann. Bei der klassischen Nutzung des Tor-Netzes, schaltet man es zwischen sich und den gewünschten Dienst. Man besucht via Tor also etwa einen Web-Server, dessen Seiten man aufrufen möchte, ohne dass der Betreiber die IP-Adresse seines Besuchers sieht. Dabei werden die Daten innerhalb des Tor-Netzes über mehrere Stationen geleitet, die jeweils nur ihren nächsten Nachbarn sehen. Nur der benutzte Tor-Eingangs-Knoten sieht die IP-Adresse des Tor-Nutzers. Mehrstufige Verschlüsselung garantiert, dass keiner der Beteiligten mitlesen kann, was er da befördert. Und selbst der Tor-Eingangs-Knoten sieht nicht, für wen die Daten, die er da entgegen nimmt, bestimmt sind. Das macht es quasi unmöglich, den Ursprung einer Anfrage zu ermitteln. Ein Problem sind jedoch die Tor-Ausgangs-Knoten, auch Exit-Nodes genannt, die alles wieder auspacken und dann ins normale Internet senden...

 

20191019-L13039

Grüne Scharlatane endlich entlarvt??

Umfrage: Grüne sacken im Deutschlandtrend ab – SPD und AfD gleichauf

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_86640764/umfrage-gruene-sacken-im-deutschlandtrend-ab-spd-und-afd-gleichauf.html

Im ARD-"Deutschlandtrend" verbuchen die Grünen zwar Verluste – bleiben aber dennoch klar zweitstärkste Kraft. Die Union liegt an erster Stelle. Eine Mehrheit der Befragten denkt, dass sich der Antisemitismus in Deutschland ausbreitet. Die Grünen sind im ARD-"Deutschlandtrend" etwas abgesackt. Sie verloren der am Donnerstagabend veröffentlichten bundesweiten Umfrage des Instituts Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin" zufolge zwei Prozentpunkte auf nun 22 Prozent, bleiben damit aber klar zweitstärkste Kraft. An erster Stelle liegt weiterhin die CDU/CSU mit unverändert 28 Prozent. Die SPD gewinnt einen Punkt auf nun 14 Prozent. Sie liegt damit gleichauf mit der AfD, die bei 14 Prozent bleibt. Die Linkspartei kommt auf acht Prozent, die FDP auf sieben Prozent (beide unverändert). Rechnerisch möglich wäre damit als einziges Zweierbündnis eine schwarz-grüne Koalition...

 

20191019-L13038

Greta-Zöpfe am Kofferraum unterliegen der Satirefreiheit

https://www.freiepresse.de/vogtland/plauen/greta-zoepfe-am-kofferraum-unterliegen-der-satirefreiheit-artikel10637736

Ein Leserkommentar: @Echo1,"sachbezogen über Klimapolitik auseinanderzusetzen" genau das tut kaum jemand. Jugendliche werden gelobt wenn sie schon fast hysterisch freitags durch die Strassen ziehen. Politiker lassen sich von einer 16-jährigen beschimpfen sie hätten ihr ihre Jugend geklaut wenn andernorts Kinder verhungern die nie eine Zukunft haben werden. Dabei applaudieren die Beschimpften noch. Eine irrwitzige Propagandamaschine läuft um Menschen Schuldgefühle zu implementieren. Es wird vermittelt, das, wenn sie auch nur ansatzweise so weiter leben werden wie bisher, der Weltuntergang droht. Seien Sie sicher, selbst wenn Deutschland nicht existieren würde, das Weltklima kümmerts nicht im Geringsten.

 

Bootsmann Krause

"Herr Bootsmann, es wird so sonderbar still um Greta Thunberg"

 

"Das ist mir auch schon aufgefallen Gruenkern-Schulze.

Entweder hat sogar der Schwachsinn ein Verfallsdatum oder es liegt am BILD-SPIEGEL-Index"

 

"Was ist das denn nun wieder für ein Denkmodell?"

 

"Naja, die Thunfischgreta ist wohl eines der genialsten und

lukrativsten Etikettenschwindel-Geschäftsmodelle der Neuzeit.

Wenn irgendwann, selbst der hörigste Mediensklave erkannt hat,

was für einem Humbug er da aufgesessen war,

besteht eine geringe, wenn auch unwahrscheinliche,

Chance, dass selbst Bild und Spiegel auf den Bolzen kommen.

Wenn diese Erleuchtung eintrifft ist BILD-SPIEGEL-Index erreicht.

Dann könnte man auch sagen – Thema durch.“"

 

"Klingt kompliziert, Herr Bootsmann,

aber heute scheinen mal SIE unter die Optimisten gegangen zu sein.

Ich glaube dass der Point of no return bereits überschritten wurde"

 

 

 

20191018-L13037

Vergebt ihnen nicht denn sie haben keine Ehre

Abgeordnete bekommen 60% mehr Geld – Berliner schütteln den Kopf

https://www.bz-berlin.de/berlin/abgeordnete-bekommen-mehr-geld-berliner-schuetteln-den-kopf

Mit großer Mehrheit genehmigten sich Berlins Abgeordnete ein 60-prozentiges Plus. Viele Hauptstädter macht das wütend. Da stimmt der Liberale mit der Linkspartei! Mit einer satten Mehrheit von 121 gegen 27 Stimmen hat sich das Berliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag eine kräftige Diätenerhöhung um fast 60 Prozent genehmigt. Ab 1. Januar steigen die Bezüge von 3.944 auf 6.250 Euro im Monat. In der Namentlichen Abstimmung votierte die AfD geschlossen dagegen, ebenso die drei Fraktionslosen – und die Grünen Harald Moritz, Eva Marie Plonske und Stefan Taschner. Die etwa 45-minütige Debatte zum Thema war keine Sternstunde des Parlamentarismus. Die Initiatoren der Reform (SPD, Linke, Grüne, CDU, FDP) arbeiteten sich vor allem an der AfD ab – die ihrerseits nicht mit polternden Zwischenrufen sparte...

 

20191018-L13036

Renten­erhöhung 2020 - Vielleicht 2-3% ?

Rentenprognose für den 01.07. 2020

https://rentenbescheid24.de/rentenerhoehung-2020/

Die Rentenerhöhung 2019 ist noch nicht Geschichte. Da kommen schon die ersten Fragen, wie es mit der Rentenhöhe im Jahr 2020 aussieht. Die Rentenanpassung 2020 können wir noch nicht reell abschätzen. Die aktuellen Zahlen der Lohnentwicklung liegen für die Rentenerhöhung 2018 noch nicht vor. Aber so wie der bekannten Zahlen der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt und den Lohnabschlüssen in 2018 waren, ist zu vermuten, dass es auch in 2020 eine ordentliche Rentenanpassung geben wird. Wissenswertes zum Thema Rentenanpassung 2019 können Sie hier nachlesen...

 

20191018-L13035

Eine Schande für „unser“ Land

Links-Grüne Menschenjagd im heutigen Merkel-Deutschland

https://www.focus.de/politik/deutschland/polizeischutz-fuer-afd-mitbegruender-video-zeigt-heftigen-protest-bernd-lucke-muss-aus-seiner-ersten-lesung-fluechten_id_11242689.html

Wirbel zum Semesterbeginn in Hamburg: Wirtschaftswissenschaftler und AfD-Mitbegründer Bernd Lucke hält am Mittwoch die erste Vorlesung seit seiner Rückkehr als Professor an die Universität Hamburg – und ist dabei massiven Protesten ausgesetzt. Rund 200 Menschen protestieren zunächst vor dem Uni-Gebäude. Im Hörsaal eskaliert die Lage dann: Lucke wird mit Müll beworfen, Protestler und Studenten geraten aneinander. Schließlich muss Lucke unter Polizeischutz die Universität Hamburg verlassen...

 

20191018-L13034

Volker Ogan - Mal abgesehen davon

Dass die ASTA ein linker Haufen ist und mal abgesehen davon, dass der Mann sich von den rechten Auswüchsen der AFD distanziert hat. Und selbst wenn das alles nicht der Fall wäre: Wir leben immer noch in einer Demokratie, in der man doch hoffentlich noch seinen eigenen Standpunkt haben darf! Der Mann hält Vorlesungen über Volkswirtschaftslehre. Das war auch sein Ansatz für die frühe AFD...basierend auf wirtschaftlichem Sachverstand Politik zu betreiben. Wer oder welche der so populären Parteien der „Mitte“ kann das von sich behaupten...auch nur ansatzweise. Da werden Ausstiege aus Atomkraft beschlossen, wieder rückgängig gemacht und kurze Zeit später wieder beschlossen...mit horrenden Strafzahlungen an die Energiekonzerne. War ja auch alternativlos... und es gibt noch viele weitere Beispiele

 

20191018-L13033

Hans Hardenberg - „Unter den Talaren ....

der Muff von 1000 Jahren“ stand auf dem Banner, das die Hamburger Studenten vor dem neuen Rektor (Prof. Werner Ehrlicher) anlässlich dessen Inauguration vorantrugen. Der heutige Protest gegen Prof. Luke ist dagegen ein Beweis von Intoleranz mit Methoden aus der Nazi-Zeit. Lucke war lediglich der Hauptkritiker gegen die EURO-Rettungen .... zu Recht.... wie die spätere Entwicklung gezeigt hat. Mit der heutigen AfD hat Luke nichts mehr zu tun.

 

20191018-L13032

Michael Kunkel - Wozu Argumente?

Ein Mob stört unbehelligt den ordnungsgemäßen Lehrbetrieb an der Hamburger Universität. Was sagen Präsident, Kanzler, Dekan und die Stimmen der politisch Verantwortlicher hierzu? Hat man Berichte in der Tagesschau gesehen? Wo bleiben die sonst üblichen Betroffenheitsbekundungen von Hayali, Kleber, Slomka und all den anderen? Was meint der Innenminister? Was sagt der Kultusminister? Ist das Schweigen politische "Korrektheit"? Man stelle sich vor, solche Szenen hätten sich bei einem Grünen oder Linken Professor abgespielt. In Hamburg aber scheint alles, was links ist, völlig in Ordnung. G20 Krawalle, die Morddrohungen gegen den Eigentümer der roten Flora...alles ok. Wen interessieren da schon Fakten und Argumente?

 

20191018-L13031

Wernher Kahn - Hetzjagden

Es ist erschütternd, wie an einst als geistige Hochburgen geltenden Universitäten Hetzjagden, gewalttätige Angriffe und gegen jeden unliebsamen Professor zur Jagd geblasen wird, der ein falsches Wort benutzt oder minimale Abweichungen vom jeweils gültigen Dogma zeigt oder nicht ins linke Gesellschaftsbild passt. Ende der Zwanziger Jahre begannen in Deutschland ähnliche Szenarien, nur unteranderen Vorzeichen. Gepaart mit einer Hypermoral entsteht eine explosive Situation. Ziel dieser Moralapostel ist die Abschaffung unseres derzeitigen Lebenssystem unter dem Deckmantel der sozialen Gerechtigkeit.

 

20191018-L13030

 „Nazischweine und Gesinnungsterror“

Ein Kommentar von Jasper von Altenbockum

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-zu-bernd-lucke-nazischweine-und-gesinnungsterror-16437503.html

Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung. Was Bernd Lucke am Mittwoch an der Universität in Hamburg widerfahren ist, lässt sich nicht nur als Abbild der bedauernswerten Zustände an deutschen Universitäten sehen, sondern auch als Zeichen, wie kurzatmig in Deutschland mit der AfD umgegangen wird. Was die Universitäten angeht: Wer auf so primitive Art eine Vorlesung verhindert, wie es der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) tat, sollte über seine Lieblingsobjekte, Freiheit und Gleichheit, lieber schweigen. Er sitzt nämlich, was Absolutheitsanspruch, Antipluralismus und Arroganz angeht, in einem Boot mit seinem besten Feind, dem Populismus, den Totalitären, der AfD. Was den Umgang mit der AfD angeht: Es ist ein großer Irrtum, die Partei als „Nazipartei“ zu bezeichnen, schon gar den Parteigründer als „Nazischwein“ zu beschimpfen...

 

20191018-L13029

Wenn Haltungsjournalismus und Vorverurteilung triumphieren

https://www.achgut.com/artikel/wenn_haltungsjournalismus_und_vorverurteilung_triumphieren

Es handelt sich um eines der Grundprinzipien des seriösen Journalismus, dem Objekt der Berichterstattung die Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Wird über jemanden berichtet, so ist er zu befragen, zu Vorwürfen oder Sachverhalten anzuhören. Zurück geht dies auf den bewährten Grundsatz des römischen Rechts „audiatur et altera pars”, „Gehört werde auch der andere Teil.“ So weit, so gut, dachte sich gestern vormittag um 11:45 Uhr wohl Ann-Kathrin Hipp vom „Tagesspiegel”, als sie von Jörg Baberowski eine Stellungnahme zu einer „Pressemitteilung” zweier linksextremistischer Vertreterinnen im Akademischen Senat der Humboldt-Universität erbat. Baberowski ist ein weltweit renommierter Historiker, die Damen aus dem Akademischen Senat hingegen müssen einen Hochschulabschluss erst noch erbringen. Bafta Sarbo, eine der beiden, studiert Sozialwissenschaften und arbeitet zum Verhältnis von Marxismus und Antirassismus. Sie leistet also mutmaßlich wichtige Beiträge für unser Gemeinwesen, vorläufig noch auf Kosten der Steuerzahler...

 

20191018-L13028

Causa Lucke: Unglaubliche Stellungnahme der

Wissenschaftssenatorin und des Uni-Präsidenten!

https://juergenfritz.com/2019/10/17/causa-lucke-stellungnahme-wissenschaftssenatorin-uni-praesident/

Stellen Sie sich vor, Sie sind Professor an einer Deutschen Universität. Sie kommen, nachdem sie einige Jahre wegen ihrer politischen Tätigkeit beurlaubt waren, wieder zurück an die Hochschule, wollen, nachdem sie sich jahrelang für die Gemeinschaft politisch eingesetzt haben, ihre Forschungs- und Lehrtätigkeit wieder aufnehmen, kommen in den Hörsaal, um eine Vorlesung zu halten, werden dann zwei Stunden lang von hunderten freiheits- und demokratiefeindlichen Studenten förmlich niedergeschrien, müssen sich anschließend von etlichen Polizisten zur S-Bahn eskortieren lassen, damit ihnen nichts Schlimmeres geschieht, und müssen zuhause angekommen das hier lesen: Stellungnahme der Wissenschaftssenatorin und des Universitätspräsidenten zur Störung der Vorlesung...

 

20191018-L13027

Angst vor Tabus:

Viele Deutsche trauen sich nicht, ihre Meinung zu sagen

https://www.focus.de/wissen/mensch/allensbach-studie-immer-mehr-tabus-die-deutschen-trauen-sich-immer-weniger-ihre-meinung-zu-sagen_id_11245769.html

Die Deutschen fühlen sich offenbar in ihrer Meinungsfreiheit eingeengt, wie Untersuchungen zeigen. Eine zu starke Eingrenzung der Meinungen kann schaden - andererseits ist es normal, dass es Grenzen des Sagbaren in einer Gesellschaft gibt. Lesen Sie hier, welche Themen die Deutschen als Tabu einordnen. "In Deutschland darf man nichts Schlechtes über Ausländer sagen, ohne gleich als Rassist beschimpft zu werden" - dieser Aussage stimmten in der kürzlich veröffentlichten Shell-Jugendstudie 68 Prozent der 2572 Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 25 Jahren zu. In einer Umfrage für die ARD ermittelte infratest dimap Anfang September dass 64 Prozent der Brandenburger und sogar 69 Prozent der Sachsen die Aussage bejahen, "bei bestimmen Themen wird man heute ausgegrenzt, wenn man seine Meinung sagt." Auch eine Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach ("Grenze der Freiheit") kommt zu dem Ergebnis, dass die Mehrheit der Deutschen glaubt, sich in der Öffentlichkeit heute nicht mehr zu allem frei äußern zu können. In der in diesem Jahr veröffentlichten repräsentativen Umfrage wurden 1283 Deutsche ab 16 Jahren persönlich befragt. Das waren die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung - Obwohl die Mehrheit der Deutschen das Recht auf freie Meinungsäußerung der Umfrage zufolge weitgehend gesichert sehen, gibt es Themen, die in der Öffentlichkeit tabu oder zumindest schwierig sind. Fast zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) stimmten zu, dass man heute sehr aufpassen müsse, zu welchen Themen man sich wie äußert. Nur 23 Prozent der Teilnehmer sahen das nicht so...

 

20191018-L13026

Die Weichensteller findet man in der 200 West Street NY

Urwahl bei CDU/CSU - Achtung, Schulz-Effekt!

https://www.cicero.de/innenpolitik/urwahl-cdu-kanzlerkandidat-bundestagswahl-kramp-karrenbauer-merz

Von Hugo Müller-Vogg - Vor einem Jahr hat die CDU vorgelegt: acht Regionalkonferenzen ehe der Bundesparteitag über die Merkel-Nachfolge entscheiden konnte. Im Sommer zog die SPD nach: 23 Regionalkonferenzen plus eine Urabstimmung zur Wahl der künftigen Doppelspitze. Jetzt versucht die Junge Union die CDU abermals als besonders basisdemokratisch in Führung zu bringen: Alle Mitglieder von CDU und CSU sollen in einer Urwahl bestimmen, wer nach Angela Merkel ins Kanzleramt einziehen soll. Vieles spricht dafür, dass es den Jung-Unionisten nicht in erster Linie um mehr innerparteiliche Demokratie geht, sondern um eine elegante Möglichkeit, der bisher als Parteivorsitzende nicht überzeugenden Annegret Kramp-Karrenbauer den Weg zur Kanzlerkandidatur zur verbauen. Doch wird in der aktuellen basisdemokratischen Euphorie nämlich eines übersehen: Es macht einen Unterschied, ob es um das höchste Parteiamt oder die Spitzenkandidatur geht. Wählergunst vor Parteimitgliedern - Parteivorsitzende müssen in erster Linie die eigenen Mitglieder repräsentieren und führen. Warum also diese nicht entscheiden lassen, wer an ihrer Spitze stehen soll? Natürlich sind CDU-Parteivorsitzende stets auch potenzielle Kanzlerkandidaten. Aber es gibt da keinen Automatismus, weil es ohne Zustimmung der CSU keinen gemeinsamen Unions-Kandidaten geben kann. Das klappte in der Vergangenheit mal besser und mal schlechter...

 

20191018-L13025

Kontrollierte Erklärungen beherrschen die westliche Welt

https://www.contra-magazin.com/2019/10/kontrollierte-erklaerungen-beherrschen-die-westliche-welt/

Die Konzernmedien befinden sich in den Händen der Mächtigen. Sie manipulieren die Menschen nach Strich und Faden. Nachdem die Lügenmaschine der USA und der westlichen Medien mit der Russiagat-Propaganda gescheitert ist, ist die Maschine auf Chinagate umgestiegen. Abgesehen von der CIA ist das FBI die am wenigsten vertrauenswürdige amerikanische Institution. McClatchy berichtet, dass das FBI „seine Task Force für Wahlsicherheit über die Prüfung der russischen Bemühungen im Vorfeld des Rennens 2020 hinaus erweitert hat, um Geheimdienstaktivitäten von China, Iran und Nordkorea einzubeziehen“. „Ein Beamter des Weißen Hauses sagte McClatchy, der Nationale Sicherheitsrat stehe zu seiner im Juni veröffentlichten Einschätzung, dass Peking beabsichtige, die Wahlen entsprechend seinen Interessen zu beeinflussen...

 

20191018-L13024

Von News zu Fake-News

Wie Correctiv und Facebook gemeinsam Fake-News produzieren

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-correctiv-und-facebook-gemeinsam-fake-news-produzieren/

Von Fritz Vahrenholt - Darf über einen Brief von mittlerweile 500 Wissenschaftlern und Experten noch berichtet werden, wenn sie den Verlauf des Klimawandels wenig dramatisch sehen? Nicht, wenn es nach Facebook und seinen vermeintlichen Faktencheckern geht. Wahr ist nur, was "amtlich" ist. TE hat über einen Offenen Brief von 500 Wissenschaftlern an den UNO-Generalsekretär António Manuel de Oliveira Guterres und an die Leiterin des UN-Klimasekretariats in Bonn, Patricia Espinosa Cantellano berichtet: In dieser „European Climate Declaration“ schreiben die „Scientists and Researchers“, die „Klimamodelle“, auf denen die internationalen Politikziele derzeit basieren, seien „ungeeignet“. Die jetzige Klimapolitik höhle das wirtschaftliche System aus und gefährde Menschenleben in Ländern, denen der Zugang zu bezahlbarer elektrischer Energie verweigert werde. Der Klimawandel habe mehrere Ursachen, laufe langsamer ab als von vielen Panikmachern dargestellt und erfordere differenzierte Maßnahmen; nicht nur eine Reduktion von CO2, denn dieses verteufelte Klimagas sei kein Schadstoff, sondern für das Pflanzenwachstum unabdingbar. Es ist eigentlich eine journalistische Selbstverständlichkeit, über eine solche Debatte zu berichten. Der Überbringer der Nachricht machte sich bisher nicht gemein mit dem Inhalt der Nachricht. Nicht so in Deutschland. Hier arbeitet Facebook mit „Faktencheckern“ wie Correctiv zusammen. Deren Bewertung hat es in sich: „Teilweise falsch“, heißt es über die Nachricht von TE. „Es handelt sich nicht um 500 Wissenschaftler. Zudem lassen die Aussagen im Brief teils Kontext zu bisheriger Forschung oder der Einschätzung offizieller Stellen aus und sind deshalb...

 

20191018-L13023

Atomkraft: Deutsches Umweltministerium setzt Schweiz unter Druck

https://www.achgut.com/artikel/atomkraft_deutsches_umweltministerium_setzt_schweiz_unter_druck

Das deutsche Bundesumweltministerium hat offenbar versucht, Einfluss auf die Laufzeiten der Schweizer Atomkraftwerke zu nehmen. Das berichtet die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) mit Bezug auf eine aktuelle Pressemitteilung des Ministeriums. Demnach habe die parlamentarische Staatsekretärin und SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter an die Schweizer Bundesrätin für Umwelt, Simonetta Sommaruga, geschrieben, und die „schnellstmögliche“ Abschaltung des Atomkraftwerks Beznau verlangt. Auch die übrigen Schweizer Atomkraftwerke sollten „zeitnah ihren Leistungsbetrieb einstellen“. Außerdem habe die Staatsekretärin den Wunsch geäußert, „dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten ihrer Atomkraftwerke die Bevölkerung ihrer Nachbarstaaten einbezieht“...

Das Schlusslicht des Tages

 

Und ein aufklärendes Video zum Thema Correctiv

 

 

20191017-L13022

Trump bewusst zum „Monster“ machen

Whistleblower packt aus – Spektakuläre Enthüllungen – CNN wird zerlegt

https://www.watergate.tv/whistleblower-packt-aus-spektakulaere-enthuellungen-cnn-wird-zerlegt/?source=ENL

James O’Keefe, ein amerikanischer Journalist, bezeichnet sich selbst als „Guerilla-Journalist“. Auf der Enthüllungsplattform „Project Veritas“ hat O’Keefe nun geheime, mit versteckter Kamera aufgezeichnete Videos eines CNN-Insiders veröffentlicht, die die Agenda des Senders und des Geschäftsführers Jeff Zucker gegen US-Präsident Donald Trump entlarvt. Als Beweggründe für die Enthüllungen sagte der Insider, er habe es nicht mehr ertragen können, wie CNN Trump bewusst zum „Monster“ machen wollte. Um Schaden vom Volk abzuwenden, habe er sich entschlossen, Videos von geheim mitgeschnittenen Gesprächen zu veröffentlichen und die Wahrheit über CNN zu sagen. Zunächst sei es sein „Traum gewesen“, bei CNN zu arbeiten, der sich jedoch in einen Albtraum verwandelt habe. Jeff Zucker sei kein Journalist. Ihm sei nach „Russia Gate“ nur daran gelegen gewesen, mittels des von den Demokraten angestrebten Amtsenthebungsverfahren Stimmung gegen Trump zu machen...

 

20191017-L13021

Die Schamlosen

Berliner Abgeordnetenhaus: Parlamentarier nehmen sich mehr als 60% Diäten

https://bundesdeutsche-zeitung.com/headlines/politics-headlines/berliner-abgeordnetenhaus-parlamentarier-nehmen-sich-mehr-als-60-diaeten-974069

Knapp 4000 Euro bekommen Mitglieder des Abgeordnetenhauses pro Monat. Künftig soll es bis zu 3000 Euro mehr sein. Dafür sollen auch die Plenar- und Sitzungen länger werden. Darauf haben sich die Parlamentarischen Geschäftsführer aller Abgeordnetenhausfraktionen mit Ausnahme der AfD geeinigt. Ziel der Parlamentsreform soll es sein, das Teilzeitparlament Abgeordnetenhaus aufzuwerten und über die Ausweitung von Arbeit und Bezahlung zu einem „erweiterten Teilzeitparlament“ werden zu lassen. Konkret sollen die Plenarsitzungen künftig bis 22 Uhr statt wie bislang bis 19 Uhr dauern. Auch die Ausschusssitzungen sollen künftig drei statt bisher zwei Stunden dauern. Ob darüber hinaus auch der Takt der Plenartreffen erhöht werden soll, sei bislang unklar...

 

20191017-L13020

Grundsteuer: FDP will Grundgesetzänderung zustimmen

https://www.focus.de/immobilien/bauen/durchbruch-erzielt-fdp-will-grundgesetzaenderung-zu-grundsteuer-zustimmen_id_11241708.html

Die Reform der Grundsteuer betrifft Hunderttausende Hauseigentümer und Mieter. Es drängt die Zeit, denn bis Jahresende muss sie stehen. Nach zähen Verhandlungen geht es jetzt auf die Zielgerade. Im Streit um die Reform der Grundsteuer haben die Koalitionsfraktionen und die FDP einen Durchbruch erzielt. Die FDP werde der geplanten Grundgesetzänderung am Freitag im Bundestag nun doch zustimmen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Parlamentskreisen. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ berichtet. Die Grundgesetzänderung sieht vor, dass die Bundesländer künftig abweichend vom Bundesgesetz über eine Öffnungsklausel eigene Grundsteuerregelungen einführen können. Für den Beschluss ist im Bundestag eine Zweidrittel-Mehrheit nötig – dafür braucht die Koalition die Stimmen der FDP. Die Liberalen hatten mit einer Blockade der Reform gedroht. Angst vor dem Bürokratiemonster...

 

20191017-L13019

Bernd Mauersberger - Optimierung einer guten Einnahmequelle

Wie auch schon in anderen Bereichen ist leider zu befürchten, dass es hernach zu keiner größere Gerechtigkeit kommen wird. Das hat man ja auch schon hinsichtlich der Besteuerung von Renten erleben müssen, obwohl der BGH eigentlich anders geurteilt hatte, wobei eine Doppelbesteuerung zu vermeiden. Sofern es darum geht die Einnahmen für Bund, Länder und Gemeinden zu erhöhen nimmt man es da nicht so ganz genau. Das ist auch hinsichtlich der neuen Grundsteuer zu befürchten. Wohnen wird immer teurer, wobei manche bis zum Umfallen rackern um sich eine Wohnung leisten zu können. Andere machen sich da eher weniger Gedanken weil das Geld vom Amt kommt. Da wird sogar noch ein Whirlpool und eine Haushälterin eingefordert. Wann gibt dieser Staat denn endlich mal Ruhe?

 

20191017-L13018

Michael Metz - Seltsam, Lügner nicht entlarvt

Wohnt ihr Journalisten eigentlich alle Grundsteuer und Hebesätze frei, oder hat es einen anderen Grund, warum man diese Lügen nicht mehr aufdecken möchte? Wie kann man denn politisch behaupten, man wolle, A dem Mietpreis entgegen wirken und erhöht dann B, die Grundsteuer und Hebesätze? Die Grünen sind da die besten, renovieren in Berlin 4 Häuser und erhöhen dann die Mieten um 30%. Klar, spült mehr Einnahmen in die klammen Kassen, aber sicherlich retten Sie mit den Einnahmen das Klima. Solange ihr Journalisten, die Lügner nicht entlarvt, wählt die Mehrheit diese Lügner immer wieder. Da stellt sich dann eine demokratische Grundsatzfrage, wem dient ihr eigentlich? Der Bevölkerung, oder dem erhalten eurer Werbeetats und der Politik, die die euch am profitabelsten absichert?

 

20191017-L13017

Warum Plastik nicht weniger werden muss

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/warum-plastik-nicht-weniger-werden-muss-16432066.html

Etwa vor 70 Jahren begann der Siegeszug des Plastiks, und wenn sich nun der Erfolg all der künstlichen Stoffe vor allem als Problem darstellt, muss man vielleicht noch einmal kurz daran erinnern, was für ein alchemistisches Wunder sie einmal waren: Aus Erdöl und technischem Wissen entstanden Formen, von denen man zuvor nur träumen konnte, Dinge, die, wie die Verbindungen der Moleküle, in der Natur bisher nicht vorgekommen waren und deren Eigenschaften sich dort eher ausschließen, Gegenstände, die gleichzeitig flexibel waren und stabil, leicht und hart, formbar und unverwüstlich...

 

20191017-L13016

Viele Unternehmen nutzen KI, ohne es zu wissen

https://www.focus.de/digital/dldaily/focus-online-interview-mittelstand-kuenstliche-intelligenz_id_11228464.html

KI-Trainer sollen kleinere und mittlere Unternehmen fit für die Zukunft machen. Max Kettner vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft leitet das Projekt – und sieht großen Bedarf. "Viele beginnen, die Folgen der Transformation erst zu verstehen", sagt er im Interview. FOCUS Online: Herr Kettner, das Bundeswirtschaftsministerium finanziert KI-Trainings für den Mittelstand. Welche Bedeutung hat das Thema für kleine und mittlere Unternehmen? Max Kettner: Künstliche Intelligenz ist aktuell im Mittelstand kaum ein Thema. Das sagen mir Unternehmer im Gespräch, das geht auch aus Umfragen hervor. Laut einer Bitkom-Umfrage haben sogar 86 Prozent der befragten Industrieunternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern aktuell nichts mit KI zu tun, erachten das Thema jedoch zumindest in Zukunft als relevant. FOCUS Online: Verschläft der Mittelstand das Thema also...

 

20191017-L13015

Gestern noch Verschwörungstheorie:

Sparda-Bank Berlin implantiert Kunden RFID-Chips

https://marbec14.wordpress.com/2019/10/15/gestern-noch-verschwoerungstheorie-sparda-bank-berlin-implantiert-kunden-rfid-chips/

Gestern noch Verschwörungstheorie: Sparda-Bank Berlin implantiert Kunden RFID-Chips - Nicht das erste Mal, dass sich eine „Verschwörungstheorie“ bewahrheitet: Die Sparda-Bank Berlin eG wirbt in einem eigens produzierten Werbefilm für ein RFID-Chip-Implantat in der Hand. Für Reisen innerhalb der Europäischen Union geht für Haustiere ohne implantierten Chip gar nichts. Der Traum der Protagonisten der New World Order, auch Menschen mit der elektronischen Kennung zu verpflichten, rückt in greifbare Nähe – nun auch mithilfe der Sparda-Bank Berlin. Mit dem Slogan „Die einzige Baufinanzierung, die unter die Haut geht“ wirbt sie ungeniert für den RFID-Chip. Diese skurrile Aktion richtet sich vornehmlich an junge, technikaffine Kunden, die zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember eine Baufinanzierung in Höhe von mindestens 50.000 Euro abschließen. Im Gegenzug wird ihnen gratis ein Chip in die Hand implantiert, mit dem sie die Tür ihres künftigen ersten eigenes Hauses öffnen können. Auf der Homepage der Sparda-Bank, eine genossenschaftliche Privatkundenbank mit Standorten in den neuen Bundesländern und in Berlin, heißt es: „Wir statten Dich und eine Person Deiner Wahl mit einem hochmodernen NFC-Implantat [Near Field Communication] aus. Schlüsselsuchen war gestern. Hand drauf!“

Auch das ZDF hatte bereits das, was noch unlängst ins Reich der „Verschwörungstheorie“ verbannt wurde, als Segen für die Menschheit propagiert: Im „Heute Journal“ vom 23. Februar 2016 leitete Klaus Kleber die wie selbstverständlich klingenden ersten Schritte zur Abschaffung des Bargelds ein, indem er deren „Vorteile“ schmackhaft machte. Längst liefen im schwedischen Malmö Modellversuche, mit implantierten RFID-Chips (Radio Frequency Identification) zu bezahlen: Kunden brauchten ihre Hand nur noch an einen Scanner an der Kasse zu halten, und der Kauf sei getätigt, ohne ins Portemonnaie greifen zu müssen, so das Mitglied der Atlantik-Brücke, des „ehrenwerten“ Organs der transatlantischen Elitenvernetzung aus privaten, nicht demokratisch legitimierten Persönlichkeiten. Diese arbeiten eng mit öffentlichen Amtsträgern, Politikern und Diplomaten sowie Vorstandsvorsitzenden großer Konzerne und Banken zusammen.

Auch andere Mainstreammedien starteten eine Großoffensive. So titelte der Schweizer BLICK am 14. Mai 2018: „Jetzt kommen die Chipträger“. Die ersten drei Seiten des Boulevardblattes glichen einem Werbefeldzug für die Implantate. Vorgebliche „Experten“ behaupteten, der Chip gebe nicht weniger, sondern mehr digitale Sicherheit! Das Magazin RedBull verstieg sich mit folgenden Zeilen in die totalitäre Manipulation: „Ein Biochip-Implantat macht Dich zu mehr als einem Menschen (…) Die einzige Möglichkeit, um als Mensch mit den Maschinen mithalten zu können, besteht darin, sie in uns zu integrieren.“ Und der FAZ-Redakteur Jonas Jansen, der sich auf der Cebit Hannover 2016 einen Chip unter die Haut schießen ließ, jubelte: „Es tut überhaupt nicht weh – wie Blut abnehmen zu lassen – nur ein kleines Stupsen, und und dann können Sie alle Arten von Daten darauf ablegen.“ Allerdings würde er niemals so sensible Daten wie Bankverbindungen auf dem Chip speichern, da das Auslesen für jeden leicht sei, der ihm zu nahe komme. Nützlich könne der Chip unter der Haut dennoch sein: Seine Haustür aufzuschließen, beim Rausgehen aus der Wohnung das Licht auszuschalten oder für bestimmte Orte Profile auf dem Handy zu speichern, das dann im Auto das GPS einschalte.

Offenbar wurde hier versucht, einen angeblichen alltagstauglichen Trend, kombiniert mit dem lockenden Argument von mehr Bequemlichkeit, zu etablieren. Dem bislang mehr als 4.000 Schweden folgten (Stand Oktober 2018). Aber die sind ja auch in Sachen Vergewaltigungen und zunehmender Verhinderung vom Zahlen mit Bargeld Vorreiter. Selbst der Kinderkanal KiKa von ARD und ZDF vom 5. März 2016 schreckte nicht vor Manipulation zurück und suchte die Kleinsten mit dem RFID-Chip im Körper zu begeistern, stellte ihn als Spaß und coolen Trend hin. Hier werden wenig lebenserfahrene Menschen mit einer hinter Aufklärung versteckten Werbung geködert. Die einstmalige Verschwörungstheorie ist also nicht nur salonfähig geworden, sondern wird mithilfe der Mainstream-Presse gezielt beworben. Die Implantierung von RFID-Chips im Menschen wird gar in Spielfilmen thematisiert: In „Fack Ju, Goethe III“ lässt der Lehrer seine Schüler chippen, um deren Aufenthaltsort bei Nichtanwesenheit ermitteln zu können – ein Szenario, das in den USA teilweise schon von vielen Eltern praktiziert wird. Womit der Verlust der persönlichen Freiheit Schritt für Schritt erfolgt.

Er beginnt mit dem schlüssellosen Öffnen der Haustür, der Vernetzung der Haushaltsgeräte, dem Abrufen der persönlichen Krankenakte auf dem Chip der Gesundheitskarte durch Ärzte, Sanitäter, Sprechstundenhilfen, Pharmakonzerne. Er setzt sich fort über die Abschaffung von Bargeld, über die digitale Kontrolle darüber. Arbeitgeber zahlen die Monatslöhne ohnehin bereits seit vielen Jahren nur noch auf ein Bankkonto ein; Vermieter verlangen die monatlichen Mieten per Überweisung. Viele Urlaubs- oder Geschäftsreisen können nur noch bargeldlos im Internet gebucht werden. Und wegen des Bargeldlimits von 1000 Euro pro Abhebung kann man sich entweder nur einen Schrotthaufen von Auto kaufen, wenn man es bar bezahlen will – oder man sucht zuvor über einen längeren Zeitraum täglich seinen Bankomaten auf...

 

Bootsmann Krause

 

"Sehen sie das alles nicht zu schwarz, Herr Bootsmann?"

 

"Ach Stefan, mit zunehmender Lebenserfahrung werden auch sie erkennen

dass die jugendliche Euphorie ersatzlos einer verzweifelten Resignation weicht,

die nur noch mit dem Einsatz von Cuba Libre kompensiert werden kann.

Die Blaukreuzler wechseln ins Lager der Träumer und Zyniker."

 

 

 

20191016-L13014

Meridian Vorwort: Der Zeugen Jehovas Armageddon-Schwachsinn, die systematische Ausrottung der Deutschen, die gestohlenen Kinder, Merkels-Genozid, der Irrsinn der Klima Keule, die immer mehr anwachsende Meinungsdiktatur, der links-grüne Terror, die Auswüchse der Extinction Rebellion, das deutsche Stockholm Syndrom, ein ganzes Volk in der Hand von Polit-Entführern, auch Deutschland lebt zunehmend isoliert in einem symbolischen Keller, man könnte es mit dem Zustand dieser Familie vergleichen:

„Familie lebte jahrelang isoliert in Keller“

Anwohner schockiert über Fund in holländischem Horror-Haus: „Hat sie denn niemand vermisst?“

https://www.focus.de/panorama/welt/familie-lebte-jahrelang-isoliert-in-keller-anwohner-schockiert-ueber-fund-in-hollaendischem-horror-haus-hat-sie-denn-niemand-vermisst_id_11239731.html

 Niederlande: Familie hauste jahrelang isoliert im Keller und wartete auf „das Ende der Zeit“ . Die niederländische Polizei hat auf einem abgelegenen Bauernhof im Osten des Landes mehrere Personen entdeckt, die dort bereits Jahre isoliert in einem Keller gelebt haben sollen. Die Menschen würden nun versorgt, teilte die Polizei am Dienstag in der östlichen Provinz Drenthe mit. Ein 58-jähriger Mann sei vorläufig festgenommen worden.

 

20191016-L13013

Steuern, Strompreis, marode Straßen:

Deutschland wird zum kranken Mann Europas

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/standortqualitaet-sinkt-steuern-strompreis-marode-strassen-deutschland-wird-wieder-zum-kranken-mann-europas_id_11234124.html

Die Industrieproduktion in Deutschland fällt seit über einem Jahr stärker als im Rest des Euroraums – vor allem in der Auto- und Chemieindustrie. Die Erosion der Standortqualität Deutschlands beginnt sich zu rächen. Als die deutsche Wirtschaft nach der Großen Finanzkrise wie Phönix aus der Asche stieg und die südlichen Länder der Währungsunion in die Staatsschuldenkrise rutschten, betrachteten immer mehr internationale Anleger Deutschland als einen ökonomischen Superstar, der wahre Wunder vollbringen kann. Mittlerweile hat die optimistische Wahrnehmung Deutschlands ihren Höhepunkt überschritten. Das Blatt hat sich gewendet. Seit Mitte 2018 legt das deutsche Bruttoinlandsprodukts deutlich langsamer zu als im Rest des Euroraums; es ist im Vorquartalsvergleich sogar schon zwei Mal (Q3 2018 und Q2 2019) geschrumpft, und für das dritte Quartal zeichnet sich ein weiteres Minus ab, womit die Definition einer technischen Rezession für Deutschland erfüllt wäre...

 

20191016-L13012

Helge Hofmann - Entlassungen drohen

Ich arbeite in der chemischen Industrie. Wir produzieren technische Kunststoffe, hauptsächlich für die Automobilindustrie. Der Umsatz ist in den letzten 6 Monaten um ca. 20% eingebrochen und die ersten Stellenstreichungen sind bereits angekündigt. Viele Stellen werden nicht mehr neu besetzt, ausgebildete Lehrlinge haben keine Chance auf Übernahme, den Rest versucht man über Vorruhestandsregelungen zu kompensieren. Sollte Dieses nicht gelingen oder die Nachfrage unserer Produkte weiterhin schlecht ist, müssen alle! Mitarbeiter mit betriebsbedingten Kündigungen rechnen. Gut für Deutschland - es kommen hunderte Facharbeiter auf den freien Markt! Für mich ist es mit 57 Jahren leider schlecht, für eine Vorruhestandsregelunge wohl zu jung und für den Arbeitsmarkt zu alt. Vielen Dank dafür......

 

20191016-L13011

Wilhelm M. Genecke - Den kranken Mann

kann man auch herbei schreiben. Im Wirtschaftszyklus gibt es immer Schwankungen. Dass allerdings die Industrie immer mehr Arbeit ins Ausland verlagert, haben die verantwortlichen Regierenden gesteuert. Nicht nur die Industrie bezahlt verfehlte Politik teuer, auch die Bürger sind generell betroffen: höchste Steuervielfalt weltweit, höchste Steuern weltweit, höchste Abgaben weltweit, höchste Wohnungspreise, höchste Energiepreise weltweit. Nun obendrauf noch eine Klima-Abzocksteuer, die im Grunde nichts bewirkt. Die Industrie kann gegen solche Fehlpolitik handeln und anderswo investieren. Die Bürger jedoch sind den falschen Diktaten von oben ausgesetzt. Da bleibt nur das Dahinschrumpfen der Parteien, die den Status quo verursacht haben.

 

20191016-L13010

Walter Krause - Ohne aktive 4. Gewalt

geht ein Staat unter. Wenn selbst der Spiegel,der ehemalige Leuchtturm der Pressefreiheit und des investigativen Journalismus zum Märchenbuchverlag wird und überwiegend regierungsgenehme Berichte veröffentlicht,kann eine Regierung machen was sie will und was dabei raus kommt, haben wir jetzt als Ergebnis.Die bejubelte Merkel hat ohne Gegenwind der Medien das Land ruiniert,die FAZ,die einzige Zeitung,die ihr Niveau gehalten und ihre Unabhängigkeit bewahrt hat,wird häufig als Rechts diffamiert.Ein einigermaßen vernünftiges Bild von Deutschland bekommt man inzwischen nur noch,wenn man ausländische Medien konsumiert. An dieser Entwicklung haben die Medien einen großen Anteil, bei einer einigermaßen kritischen Berichterstattung wäre Merkel längst Geschichte und Deutschland in einem besseren Zustand

 

20191016-L13009

Wie man grüne Nachrichten kreiert

„AfD-Hirse“: ZDF stellt grüne MdB als gewöhnliche Kundin dar

https://www.achgut.com/artikel/afd_hirse_zdf_stellt_gruene_mdb_als_gewoehnliche_kundin_dar

Jan Plessow ist AfD-Mitglied und Inhaber der „Spreewälder Hirsemühle“, einer Marke für Bio-Hirse. Als Peslows Parteizugehörigkeit bekannt wurde, nahmen einige Bioläden die Marke aus dem Sortiment. Ob das eine angemessene Reaktion ist, darüber lässt sich streiten, aber natürlich sollten Unternehmer völlig frei entscheiden dürfen, mit wem sie Geschäfte machen. Höchst bedenklich ist hingegen die Berichterstattung des ZDF über den Sachverhalt. In diesem Nachrichtenbeitrag kommt zunächst Jan Plessow zu Wort. Hinter seinem Namen lässt das Kürzel „(AfD)“ keinen Zweifel an Plessows Parteizugehörigkeit. Anschließend appelliert der Präsident des Brandenburgischen Bauernverbandes, man solle einen Gang zurück schalten und den Verbraucher entscheiden lassen. Der Beitrag ist mittlerweile aus der ZDF-Mediathek verschwunden, er ist aber noch auf YouTube. Ab Minute 1:20 wird es dann brisant. Aus dem Off wird erkärt, die Kunden in diesem Biomarkt hätten sich bereits entschieden und stünden hinter der Entscheidung, die „AfD-Hirse“ aus den Regalen zu nehmen. Anschließend wird eine „Kundin“ befragt. Sie findet deutliche Worte gegen die AfD und bringt ihre Unterstützung des Boykotts zum Ausdruck. Doch was dem Zuschauer nicht mitgeteilt wird: Bei der „Kundin“ handelt es sich um Monika Lazar, eine Bundestagsabgeordnete der Grünen. Hinter ihrem Namen fehlt das Parteienkürzel. Hier sehen Sie einen entsprechenden Screenshot...

 

20191016-L13008

Der komatöse Schlaf der Selbstgerechten

Springer-Chef kritisiert „Political Correctness“

https://www.watergate.tv/axel-springer-chef-verurteilt-political-correctness/?source=ENL

Nach dem Attentat in Halle hat sich Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner selbst in einem langen Meinungsartikel in der „Welt“ dazu geäußert (Nie wieder „nie wieder“!). Darin beklagt Döpfner die politische Korrektheit, die im Journalismus herrsche. Das Problem sei nicht die ständig gefährlicher werdende Rechte, wie es die politische Klasse nach Halle beschwöre, sondern der politisch-korrekt herbeigeführte Kontrollverlust des Staates. Dieser lasse nicht nur rechten, sondern auch islamistischen und linken Gewalttätern freie Bahn: „Deutschlands Politik- und Medieneliten schlafen den Schlaf der Selbstgerechten und träumen den Wunschtraum der Political Correctness. Möchten sie nicht, dass diese Ruhe gestört wird?“ Der Terror in Halle sei viel mehr als ein „Alarmzeichen“ gewesen. Wir hätten es mit einem Systemversagen der offenen Gesellschaft zu tun...

 

20191016-L13007

Als die Zeit noch Schneid hatte

Political Correctness: Im Wunderland der Korrektheit

https://www.zeit.de/2017/06/political-correctness-moral-gesellschaft-gleichstellung-korrektheit/seite-3

Wer diesen Vorteil nutzt, handelt nicht schnöde, sondern rational: Nimm, was du kriegen kannst. Philip Roth beschrieb vor 16 Jahren in Der menschliche Makel, wie die Feinde eines Professors in der Fakultät ein angeblich übles Wort (spooks – Gespenster) als tödliche Waffe gegen ihn wendeten. Damit habe er zwei schwarze Studenten herabgewürdigt. Der Prof war erledigt. Ein blöder Spruch über die Oberweite einer Reporterin an der Bar, und Ende der Karriere für den FDP-Hoffnungsträger Rainer Brüderle. Deutschland unterscheidet sich hier nur insofern, als die Entschädigung für Nichtbeförderung oder "sexuelle Belästigung" bescheidener ist. "Frauenfeindlichkeit" ist auch in Deutschland eine probate Waffe, wie eine Episode nach der anderen zeigt. PC an deutschen Universitäten ist keine Erfindung der Medien, sondern in jedem Gremium zu beobachten, wo im Namen des Korrekten symbolische wie materielle Ansprüche angemeldet werden. Auch hier zeugt "Falschdenk" Ächtung und Ausschluss aus der Gemeinde der Rechtgläubigen. "Keine Macht für niemand", die Parole der Achtundsechziger, war vorgestern. Heute heißt es "Mehr Macht für uns!", die wir uns als Opfer der Benachteiligung präsentieren. Christian Staas sieht den PC-Anwurf als "Moralkeule", welche die Rechte gegen ihre Gegner schwinge, um sie so zu diskreditieren...

 

20191016-L13006

„Der Krieg vor dem Krieg“

KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch

https://kenfm.de/ulrich-teusch/

Im Zweifel für den Krieg. Die deutsche Mainstream-Presse sowie die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sind auf Krawall gebürstet. Das wissen wir nicht erst seit dem 11. September 2001 oder seit der Ukraine-Berichterstattung. Schon lange ist jedem aufmerksamen Leser und Hörer klar, dass hier etwas ganz und gar nicht klar ist: der gemeinsame Nenner „Frieden“ fehlt völlig. Der Abstand zwischen dem, was die Menschen vom Journalismus erwarten und was sie am Ende in den Mainstream-Medien serviert bekommen, wächst. Unmut macht sich breit. Objektive Berichterstattung? Fehlanzeige. Fehler und Feindbilder? Allgegenwärtig. Kein klar denkender Mensch will Krieg. Doch die Mainstream-Medien, vom herrschenden System abhängig und ihm dienend, können gar nicht anders, als dieses von Krieg lebende System zu erhalten. Eine Diskrepanz, die im besten Falle enttäuscht. Im schlimmsten Fall aber nimmt Otto Normal die vorgefertigte Meinung als bare Münze hin und lässt sich „an die Front schreiben“ oder „die da oben“ in ihrer Machtbesessenheit gewähren. Weil man ja eh nichts machen kann? Doch, kann man...

 

20191016-L13005

Neuer Angriff auf das Bargeld

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/neuer-angriff-auf-das-bargeld/

Von Frank Schäffler - Neuerdings wird über ein Zentralbankkonto für jedermann diskutiert. Es wäre das Zuckerstück bei der Einführung eines digitalen Zentralbankgelds, welches das Bargeld ersetzen soll. Doch nur Bargeld schützt uns vor der nächsten Stufe der finanziellen Repression. Bargeld ist Freiheit. Wird es in zehn Jahren noch Bargeld geben? Zweifel darf man daran durchaus haben, denn die Währungswelt verändert sich rasant und die Notenbanken geraten zunehmend unter Druck. Dies ist auch dem letzten Notenbanker mit der Ankündigung der Facebook­Währung Libra klar geworden. Die Digitalisierung macht beim Geld nicht halt. Im Gegenteil. Bis dato gilt das Geldregime der Nachkriegsordnung, bei dem der US-­Dollar die Weltleitwährung ist. Daran änderte auch der sogenannte Nixon­Schock nichts: die plötzliche Ankündigung des amerikanischen Präsidenten Richard Nixon im August 1971, Dollarreserven anderer Notenbanken würden nicht mehr jederzeit zu einem fixen Kurs in Gold eingetauscht...

 

20191016-L13004

Wahlsieg der PiS in Polen - Ungarische Verhältnisse

https://www.cicero.de/aussenpolitik/wahlsieg-pis-polen-jaroslaw-kaczynski-ungarn

„Ich bin fest davon überzeugt, dass einmal der Tag kommen wird, an dem wir in Warschau ein Budapest haben werden.“ Dies ist ein mittlerweile legendärer Satz von Jarosław Kaczyński, den der Vorsitzende der PiS (Prawo i Sprawiedliwość, deutsch Recht und Gerechtigkeit) 2011 geäußert hat. Am Abend einer Parlamentswahl, bei der die Nationalkonservativen zehn Prozent weniger bekamen als die Bürgerplattform des damaligen Ministerpräsidenten und heutigen Noch-EU-Ratspräsidenten Donald Tusk. Mal wieder. Bis auf die Parlamentswahlen von 2005 ging die PiS bis 2015 aus allen Urnengängen als Verlierer hervor. Egal ob aus denen für den Sejm, das Europaparlament oder den Präsidentschafts- und Kommunalwahlen...

 

20191016-L13003

Wohltätigkeit aus Katar: Wie das Ölland den Islam in Europa fördert

https://web.de/magazine/wirtschaft/wohltaetigkeit-katar-oelland-islam-europa-foerdert-34083202

Eine Wohltätigkeitsstiftung in Katar unterstützt europäische Muslime – mit Vorliebe Anhänger der konservativen Muslimbruderschaft. Das zeigen Dokumente, die ein anonymer Whistleblower Journalisten zukommen ließ. Unterwandert das steinreiche Königreich systematisch den europäischen Islam? Eine Berliner Islamwissenschaftlerin warnt vor Alarmismus. Der USB-Stick, der Georges Malbrunot und Christian Chesnot zugespielt wurde, enthält brisante Informationen. Auch die Ergebnisse ihrer zweijährigen Recherchen für den deutsch-französischen Fernsehsender Arte scheinen alarmierend. Die Reportage, die Arte kürzlich unter dem Titel "Katar: Millionen für Europas Islam" ausstrahlte, enthüllt beunruhigende Details: Die Wohltätigkeitsorganisation Qatar Charity ist demzufolge nicht nur die von unabhängigen Bürgern des Königreichs geführte Nicht-Regierungs-Organisation (NGO), als die sie sich selbst darstellt. In Wahrheit ziehen auch Mitglieder des katarischen Herrscherhauses und des Regierungsapparats an maß­geblicher Stelle die Fäden...

 

20191016-L13002

Tunesiens neue Islamisten

Der konservative Jurist Kaïs Saïed gewinnt Präsidentenwahl

https://www.faz.net/2.1677/tunesien-der-konservative-jurist-kais-saied-gewinnt-praesidentenwahl-16431793.html

Sein Sieg wird ihm kaum noch zu nehmen sein. In Tunesien hat der konservative Jurist Kais Saïed am Sonntag offenbar die Stichwahl um das Präsidentenamt gewonnen. Laut gleichlautenden Prognosen der beiden führenden Meinungsforschungsinstitute erhielt der parteilose Kandidat mehr als 70 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer Nabil Karoui kam demnach auf weniger als 30 Prozent. Das Sigma-Institut, dessen Nachwahlbefragungen sich bei der ersten Wahlrunde am 15. September und bei der Parlamentswahl am 6. Oktober als zuverlässig erwiesen hatten, sah den Verfassungsrechtler sogar bei 76 Prozent. Das endgültige Ergebnis wird zwar wohl erst am Dienstag vorliegen. In Tunis feierten jedoch seine Anhänger Saïed schon in der Nacht zum Montag mit Hupkonzerten und Feuerwerkskörpern...

 

20191016-L13001

Ex-CIA-Mitarbeiter: Putin warnte USA zwei Tage vor 9/11-Angriff

https://deutsch.rt.com/international/92037-ex-cia-mitarbeiter-putin-warnte/

Am Morgen des 11. September 2001 krachten zwei Passagiermaschinen in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York. Der russische Präsident Wladimir Putin hat seinen US-Kollegen George W. Bush zwei Tage vor den Anschlägen am 11. September 2001 vor einem drohenden Terroranschlag aus Afghanistan gewarnt, wie ein ehemaliger CIA-Analyst in seinem neuen Buch enthüllt. Die dringende Warnung des russischen Präsidenten an die USA wird in dem Buch "The Russia Trap: How Our Shadow War with Russia Could Spiral into Nuclear Catastrophe" geschildert. Das Buch ist Anfang dieser Woche veröffentlicht worden. Verfasser ist George Beebe, ein CIA-Analyst, der unter anderem in der Regierungszeit von Bush tätig war. Putin hatte Präsident Bush zwei Tage vor den Anschlägen angerufen, um zu warnen, dass der russische Geheimdienst Anzeichen einer beginnenden terroristischen Kampagne entdeckt hatte, etwas, das lange in Vorbereitung war und von Afghanistan ausging. Die Offenbarung des ehemaligen CIA-Agenten scheint ein weiterer Beweis dafür zu sein, dass Washington wiederholt vor den Anschlägen gewarnt wurde, die letztendlich am 11. September 2001 stattfanden...

 

20191016-L13000

Hackergruppe macht Ernst und veröffentlicht 9/11-Geheimpapiere:

Der Tiefe Staat wird niedergebrannt

https://deutsch.rt.com/nordamerika/82032-hackergruppe-macht-ernst-und-veroffentlicht-geheim-dokumente/

Drohung wahr gemacht: Die "Dark Overlord"-Hackergruppe hat erste Zugangscodes für 9/11-Geheimdokumente veröffentlicht und droht mit "verheerenden Folgen für den Tiefen Staat der USA". Die Hacker boten RT "exklusiven Zugang" zu weiteren 9/11-Daten an. Die bisher von der Hackergruppe "Dark Overlord" (Dunkler Oberherr) veröffentlichten Dokumente stellen nur einen Bruchteil der 18.000 gestohlenen Geheimdokumente im Zusammenhang mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 dar. Sie stammen von Versicherungen, Anwaltskanzleien und Regierungsbehörden. Zunächst hatte die Gruppe damit gedroht, 10 GB an Daten freizugeben, es sei denn, die gehackten Firmen würden ein Bitcoin-Lösegeld in nicht spezifizierter Höhe bezahlen. Am Mittwoch kündigte die Gruppe jedoch einen "gestaffelten Vergütungsplan" an, bei dem die interessierte Öffentlichkeit Bitcoin-Zahlungen leisten könnte, um so die Dokumente freizuschalten…

 

20191016-L12999

Deutschland kann seine Anleihen nicht mehr verkaufen –

noch nicht einmal an die EZB….

https://finanztrends.us19.list-manage.com/track/click?u=58c20f1f678f0ae5522ced540&id=202897c162&e=149e2eaff4

Schlechte Nachrichten für den deutschen Staat: Die EZB kann die Anleihen des Staates (https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsanleihe)kaum noch kaufen. Die bisherigen Regeln setzen Obergrenzen, bis zu denen sich die Zentralbank an den Schuldtiteln Deutschlands beteiligen dürfen. Nach Informationen von „Cash.ch“ meinen Insider dieses Handels, dass die EZB nur noch für maximal ein Jahr lang diese Anleihen kaufen dürfte. Eine Überraschung für Deutschland. Stellen Sie sich einmal vor, dass noch nicht einmal mehr die EZB kaufen kann oder kaufen wird. Die Anleihen haben derzeit eine negative Rendite, sodass sich auch kaum andere Käufer finden werden. Auf diese Weise also könnte sich dieses Land mit hoher Sicherheit nicht weiter verschulden. Das hätte zur Folge, dass Deutschland wieder mehr Geld für die Anleihen bieten müsste – sehr viel mehr Rendite. Fällt die EZB aus, dann sollten meiner Schätzung nach zumindest 0,5 % bis 1 % Rendite möglich sein. Das könnte eine Kettenreaktion auslösen. Verkauft Deutschland „gut“ verzinste Anleihen, müssten andere hinterherziehen, um selbst noch Anleihen verkaufen zu können...

 

20191016-L12998

Ich glaube, Ich glaube, Ich glaube...

Extinction Rebellion: Entlarvung in 9 Minuten

https://www.achgut.com/artikel/extinction_rebellion_entlarvung_in_11_minuten

Britische Fernsehzuschauer konnten letzten Mittwochabend Folgendes bestaunen: In einem Londoner TV-Studio der BBC traf das Beste, was die Klima-Apokalyptiker von Extinction Rebellion intellektuell aufzubieten haben, auf einen Politikjournalisten, der seinen Job machte. Andrew Neil ist ein alter schottischer Politikjournalist von einer Art, die sich die meisten in der Generation Luisa-Greta wohl kaum noch im Traum vorstellen können. Er ist ein renommierter Konservativer, darf im öffentlich-rechtlichen Fernsehen eine eigene Interviewsendung moderieren und biedert sich bei keiner Strömung an. Neil ist bekannt dafür, mit detaillierten Faktenbögen vorbereitet in Interviews zu gehen, unbequem zu fragen und sich nicht mit Unsinn oder Ausweichversuchen abspeisen zu lassen. Zu Gast im letzten Segment der diesmaligen Andrew Neil Show auf BBC 2 war die Sprecherin von Extinction Rebellion UK. Sie nennt sich Zion Lights, das Sanduhr-Logo ihrer Organisation trug sie als handgeformtes Amulett aus grellgrüner Knetmasse um den Hals. Der britische Zweig von Extinction Rebellion (XR) ist nicht irgendeiner. In Großbritannien wurde diese NGO vergangenes Jahr gegründet. In der abgelaufenen Werkwoche führte Extinction Rebellion umfangreiche Straßenblockaden im Regierungsviertel Westminster und anderen zentralen Teilen Londons durch. Das neunminütige Interview, das Andrew Neil mit der britischen Extinction Rebellion-Sprecherin führte, spricht weitgehend für sich. Ein annähernd vollständiger Mitschnitt findet sich hier auf YouTube und in diesem vielverbreiteten Tweet des Video-Erstellers...

 

20191016-L12997

CO2-Klimapaket der Bundesregierung - Das wird ökonomisch sehr teuer

https://www.cicero.de/wirtschaft/co2-klimapaket-bundesregierung-luft-energie-export-import

Von Gabriel Felbermayr - Das Klimapaket der Bundesregierung erregt viele Gemüter. Es wird wegen seiner Kleinteiligkeit kritisiert, zu Recht. Es hat aber mindestens noch einen zweiten Konstruktionsfehler: Es fehlt die Berücksichtigung der Weltmärkte. Dieser Mangel ist bemerkenswert. Kein anderes Land unter den G20-Staaten ist so offen für den Welthandel, so abhängig von Exporten und Importen, wie Deutschland. Natürlich ist es zu begrüßen, dass Deutschland in eine Bepreisung des klimaschädlichen CO2 auch im Verkehr- und Gebäudesektor einsteigt. Auch der angestrebte Ausbau des Schienenverkehrs und eine höhere Forschungsförderung sind richtig. Aber die 66 Maßnahmen sind allesamt Deutschland bezogen und ignorieren EU-weite und globale Zusammenhänge. So wird die Erhöhung der Flugverkehrsabgabe wenig an den CO2-Emissionen ändern, weil diese europaweit im Emissionshandel für Flugzeuge festgelegt sind und sich nicht nach der deutschen Nachfrage richten. Wettbewerbsfähigkeit spielt keine Rolle...

Das Schlusslicht des Tages

Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen,

bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen.

Dies kann dazu führen, dass das Opfer mit den Tätern sympathisiert und mit ihnen kooperiert.

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***