Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

Ab dem 9. April befindet sich Meridian Top 20 in die Sommerpause. In dieser Zeit wird nur sporadisch berichtet

 

Wahl-O-Mat war gestern, testen Sie www.voteswiper.org/de/germany/european-election-2019

 

Video-Ausschnitt

20190522-L11922

Bärenstarker Auftritt von Jörg Meuthen bei Anne Will!

https://philosophia-perennis.com/2019/05/21/baerenstarker-auftritt-von-joerg-meuthen-bei-anne-will/

Einen bärenstarken Auftritt legte der AfD-Spitzenkandidat für die EU-Wahl und Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen​ gestern Abend beim Talkshow-Format von Anne Will hin. Dort ging es um die kommenden Neuwahlen in Österreich aufgrund des Video-Skandals um H.C. Strache. Während sich die Grüne Franziska Keller mit Plattitüden aus Wolkenkuckucksheim gekonnt und „nachhaltig“ blamierte, offenbarte der soweit den Massen völlig unbekannte Unions-Spitzenkandidat Manfred Weber üble Wissenslücken, die zeigten, dass er nicht einmal Europa von der EU unterscheiden oder die richtige Fraktion unseres Vertreters zuordnen kann. Man hätte getrost die Runde abschalten können, säße da nicht der bestens vorbereitete Jörg Meuthen, der für ordentlich Zündstoff sorgte. Die behäbigen Altparteienvertreter haben nichts zu lachen, dafür blieb Ska Keller, Manfred Weber und Katharina Barley umso öfter der Mund offen stehen...

Video: https://www.youtube.com/watch?v=9D_Qs8xln3g

 

20190522-L11921

Steuerboom am Ende – Was können wir uns noch leisten?

https://bundesdeutsche-zeitung.de/headlines/politics-headlines/steuerboom-am-ende-was-koennen-wir-uns-noch-leisten-973129

In den vergangenen Jahren sprudelten die Steuerquellen. Jahr für Jahr hatten die Finanzminister mehr Geld in den Kassen. Mit diesem Geldsegen wuchsen die Begehrlichkeiten, besonders in den Sozialressorts. Doch nun zeigt sich: Man hat sich verschätzt. Es steht weniger Geld zur Verfügung als die Regierung bereits verplant hatte. Was können und was wollen wir uns noch leisten? Wie verteilen wir das Steuergeld richtig? Und was bedeutet das für die Große Koalition? Wegen der voraussichtlich schlechten Steuerschätzung vor allem für den Bund fordern Haushaltspolitiker von CDU, FDP und Grünen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) auf, Ausgaben und Subventionen im Haushalt zu kürzen. „Wir müssen im Haushalt genau prüfen, ob es verzichtbare oder überhöhte Ausgaben gibt“...

 

20190522-L11920

Filmtipp - Vaxxed - Die schockierende Wahrheit

https://www.spielfilm.de/filme/3004540/vaxxed-die-schockierende-wahrheit

In den letzten drei Jahrzehnten ist die Zahl der an Autismus leidenden Kinder in vielen Ländern stark angestiegen. War 1978 in den USA nicht mehr als eines von 10.000 Kindern betroffen, so kommt mittlerweile ein Fall auf 68 Geburten. Die Gründe für diesen Zuwachs sind nicht bekannt, aber es entstand der Verdacht, dass auch die zwischen dem ersten und zweiten Lebensjahr verabreichte Kombinationsimpfung für Masern, Mumps und Röteln, kurz MMR-Impfung, daran beteiligt sein könnte. Der britische Arzt und Medizinforscher Andrew Wakefield stellte 1998 mit Kollegen eine entsprechende Studie in einer Fachzeitschrift vor, die später in Verruf geriet, aber sie erreichte viel Aufsehen und der US-Kongress hörte Wakefield an. Als Folge sollte die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC das Impfrisiko in einer großen eigenen Studie untersuchen...

 

20190521-L11919

Verschwörungstheorie - Die neue Inquisition

und wie ein Wort die Welt zum Schweigen bringt

https://www.westendverlag.de/kommentare/jfk-und-die-erfindung-des-kampfbegriffs-verschwoerungstheorie/

JFK und die Erfindung des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ - Der 100. Geburtstag von John F. Kennedy am 29. Mai 2017 naht und man durfte gespannt sein, welche Geschichte die „Leitmedien“ über die ungeklärte Ermordung des 35. US-Präsidenten dieses Mal erzählen werden. Die Berichterstattung zum 50. Jahrestag der Schüsse von Dallas hatten AP, die „New York Times“ und „Washington Post“ 2013 mit einem langen Feature über die „Verschwörungstheorie-Industrie“ eingeleitet. Und ganz im Sinne der CIA-Anweisung von 1967 schon in der Überschrift („Five decades after JFK’s assassination, the lucrative conspiracy theory industry hums along“) den Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ mit dem niederen Motiv der Geldmacherei zusammengebracht. Mathias Bröckers zeigt, dass die Ermordung JFKs auch die „Erfindung“ des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ war und warum der Begriff von der CIA instrumentalisiert wurde.

 

Als ich mein Buch über John F. Kennedy abgeschlossen hatte und ein Freund mich fragte, warum ich denn so viel Zeit und Mühe auf einen „50 Jahre alten Hut“ verwenden würde, hatte ich geantwortet: „Ich lasse mich einfach nicht gern verarschen.“ Das war tatsächlich ein Grund, wie auch für meine Beschäftigung mit der Hanf-Prohibition und mit den Anschlägen von 9/11, aber außer persönlichem Unwohlsein über offensichtlichen und autoritativ verkündeten Bullshit kam im Falle JFK dazu, dass hier erstmals Zweifel an dem offiziellen Dogma als „Verschwörungstheorien“ und Kritiker als unseriöse, staatsfeindliche „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt wurden.

 

Auch mir waren diese Kampfbegriffe oft um die Ohren geflogen, obwohl ich über Hanf wie auch über 9/11 gar keine Theorien oder Hypothesen aufgestellt, sondern nur Fakten dokumentiert hatte. Allerdings solche, die den offiziellen Versionen zuwiderliefen, und weil sie nicht ins Bild passten, ignoriert oder unterdrückt worden waren. Solche gab es auch nach den Schüssen auf Kennedy, und nachdem die Warren-Kommission Oswald als Einzeltäter „ermittelt“ hatte, waren einige Berichte und Bücher darüber erschienen. In den Medien war davon als „Assassination theories“ (Attentatstheorien) die Rede, bis Jim Garrison in New Orleans das erste Strafverfahren zum Präsidentenmord eröffnet und einige Kontaktleute Oswalds ins Visier genommen hatte, die mit der CIA in Verbindung standen. Da versandte die Abteilung PW/CS („Psychological Warfare/Clandestine Services“) der CIA im April 1967 ihr Dokument 1035-960 an alle Stationen und empfahl zur Diskreditierung von Zweiflern, den Begriff “Verschwörungstheoretiker” zu verwenden.

 

Mit dieser vor genau 50 Jahren erteilten Anweisung kann der Beginn einer neuen Inquisition datiert werden: Der bis dahin neutrale Begriff „Verschwörungstheorie“ wird zu einem Kampfbegriff der psychologischen Kriegsführung. Um ihn unter das Volk zu bringen, wurden die CIA-Büros aufgefordert, ihre „friendly elite contacts“ in Medien und Politik zu nutzen, was dann erfolgreich geschah. Die CIA-Betriebsanleitung zur Diskreditierung von Dissidenz erlebte nach 9/11 eine geradezu gespenstische Renaissance, und weil dagegen auch die besten Argumente – dass es reale „Verschwörungen“ gibt und „Verschwörungstheorien“ ein rationales, analytisches Werkzeug der Aufklärung sind – nichts halfen und die Erwähnung des „V-Worts“ als effektive Diskurskeule jede Diskussion beendete, beschloss ich, mir die Diffamierung fortan als Orden anzuheften (wie zum Beispiel hier und hier) und mich nach drei Büchern über 9/11 dem Ursprung dieser neuen Inquisition zuzuwenden: der Ermordung JFKs und den Zweifeln an der Einzeltäterschaft Lee Harvey Oswalds.

 

Dass Regierung und Geheimdienst deswegen einen verdeckten psychologischen Krieg starteten, musste Gründe haben, und was ich bei meinen Recherchen fand, lieferte dann die These und den Titel des Buchs, dass es sich nämlich bei dem Mord an John F. Kennedy nicht um die Tat eines einsamen Verrückten handelte, sondern um einen „Staatsstreich in Amerika“. Nur deshalb mussten Zweifel und Analysen der Fehlerhaftigkeit und Unvollständigkeit der offiziellen Version als Ketzerei verbannt und als „Verschwörungstheorie“ mit einem Tabu belegt werden. Ein paar böswilligen Wirrköpfen, die schlicht verrückte Theorien verbreiteten, hätte man mit Argumenten und Fakten aus den Ermittlungsakten leicht den Wind aus den Segeln nehmen können – doch wem als zentrales Argument und Faktum nur eine „magische Kugel“ zur Verfügung steht, hat solche Möglichkeiten nicht. Er kann seinem Dogma nur in einer Glaubensgemeinschaft Geltung verschaffen und muss ganz wie die Inquisitoren des Mittelalters rationale Analyse und Kritik aus dem Diskurs verbannen. So wurden die „Ketzer“ und „Häretiker“ von einst zu den „Verschwörungstheoretikern“ von heute...

 

20190521-L11918

Fall Strache – Was bislang verschwiegen wurde

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/05/20/fall-strache-was-bislang-verschwiegen-wurde/

Glaubt man den offiziellen Medien, scheint der Fall Strache die politische Landschaft zu erschüttern. Bei all der Hysterie ist es jedoch wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und ähnlich wie die Zuschauer einer Schachweltmeisterschaft sich zu fragen, warum gerade jetzt dieser strategische Zug erfolgt. Ganz durch „Zufall“ wird kurz vor der EU-Wahl, wo überall davon gesprochen wird, dass die sogenannten Rechtspopulisten einen riesen Wahlerfolg erzielen könnten, das Strache-Video aus dem Zylinder gezogen. Hierbei ist es wichtig, sich die großen W-Fragen zu stellen…

 

20190521-L11917

MDR-Umfrage: 95,34 % sagen:

„NEIN, der Islam gehört nicht zu Deutschland!“

https://philosophia-perennis.com/2019/05/20/mdr-umfrage-9534-sagen-nein-der-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland/

Von David Berger - Unser Tweet des Tages kommt von dem Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann. Er twittert das Ergebnis einer Umfrage, die der MDR vergangenen Mittwoch durchgeführt hat und das von den Mainstreammedien typischerweise verschwiegen wurde. Die Umfrage dürfte exemplarisch für eine Tendenz stehen, die sich weltweit zeigt: Durch sein menschenverachtendes, gewalttätiges Auftreten wird der real existierende Islam immer unbeliebter...

                     

20190521-L11916

Schäuble bereitet nächsten Angriff auf die Meinungsfreiheit vor

https://www.achgut.com/artikel/schaeuble_bereitet_naechsten_angriff_auf_die_meinungsfreiheit_vor

„Digitales Vermummungsverbot“. Schon dieser Teil der Überschrift in einem auf „Spiegel Online“ erschienenen Artikel deutet auf eine Bereitschaft des Magazins hin, die verfassungsgemäße Ausübung von Grundrechten zu kriminalisieren. Denn nach § 17a Versammlungsgesetz ist es verboten, „in einer Aufmachung, die geeignet und den Umständen nach darauf gerichtet ist, die Feststellung der Identität zu verhindern, an öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzügen oder sonstigen öffentlichen Veranstaltungen unter freiem Himmel oder auf dem Weg dorthin, teilzunehmen“. Die anonyme Meinungsäußerung hingegen ist von der Verfassung geschützt. Und so etwas liest man ausgerechnet in der Zeitschrift, deren wehrhafter Einsatz für die Meinungs- und Pressefreiheit („Spiegel-Affäre“) prägend für das Verständnis der Grundrechte in unserer Republik war. Der Artikel befasst sich mit dem Anliegen von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Klarnamen im Netz durchzusetzen...

 

20190521-L11915

2018: 23 Milliarden an Flüchtlingskosten

https://www.contra-magazin.com/2019/05/2018-23-milliarden-an-fluechtlingskosten/

Von Michael Steiner - Alleine der Bund hat laut der „Bild“ im vergangenen Jahr insgesamt 23 Milliarden Euro an Steuergeld für die Bekämpfung von Fluchtursachen und die Versorgung der in Deutschland eingetroffenen Migranten ausgegeben. Im Jahr 2017 waren es demnach noch 21 Milliarden Euro. Der größte Teil des Geldes, rund 7,9 Milliarden Euro, sei in die Bekämpfung der Fluchtursachen geflossen. So wurde es im Regierungsbericht „Flüchtlings- und Integrationskosten“ angegeben. Hinzu seien mehr als 4 Milliarden Euro für Hartz IV gekommen. 7,5 Milliarden Euro gingen laut dem Bericht an die Bundesländer, zum Beispiel für die Registrierung und Unterbringung der Flüchtlinge bis zum Asylbescheid sowie Integrationskurse. Nicht mit in den Kosten sind die Aufwendungen der Länder und Kommunen, die sie aus der eigenen Kasse bezahlen müssen. Auch die laufenden Kosten für die Sozialversicherung sind hierbei nicht inkludiert. Von den zukünftigen Kosten ganz zu schweigen. Immerhin werden die meisten dieser Menschen kaum genügend verdienen und lange genug arbeiten, um eine Rente über dem Mindestsatz zu erhalten...

 

20190521-L11914

Die Unterdrückung der Frau beginnt nicht mit der Burka

https://www.achgut.com/artikel/die_unterdrueckung_der_frau_beginnt_nicht_mit_der_burka

Von Birgit Kelle - Das Prinzip der Freiheit mit Hilfe von Verboten zu verteidigen, ist immer ein zwiespältiges Unterfangen. Darf ein Staat, wie soeben in Österreich zumindest für Grundschüler beschlossen, ein Kopftuchverbot auf dem Schulgelände erlassen, um Mädchen ihre Freiheit zu sichern? Es entbehrt nicht einer gewissen Paradoxie, wenn wir die Mädchen zwingen wollen, etwas auszuziehen, das zu tragen ihre Eltern ihnen verordnet haben. Wem sich nicht zumindest ein bisschen der Magen umdreht, wenn der Staat versucht, uns oder unseren Kindern mit all seiner Macht zu „unserem Besten“ zu verhelfen, hat auch 70 Jahre nach Unterzeichnung des Grundgesetzes nichts von dessen Freiheitsrechten wirklich verinnerlicht. Wer Freiheiten wegnehmen will, muss gute Gründe vorlegen. Zugegeben, das ist im Strafvollzug einfacher zu regeln als auf dem Schulgelände. Dass politisch aber schon jetzt nicht mehr allen Themen dieser einfache juristische Grundsatz vorangestellt wird, beweisen zahlreiche andere Debatten. Zur Klimarettung scheint bald jeder staatliche Eingriff gegen den Bürger diskutabel, von Dieselfahrverboten, Flugverboten und Fleischverzicht bis zur CO2-Steuer ist nichts mehr unantastbar...

 

20190521-L11913

Kurz vor Europawahl Kölner Gericht verbietet beliebten „Wahl-o-mat"

https://www.express.de/koeln/kurz-vor-europawahl-koelner-gericht-verbietet-beliebten--wahl-o-mat--32571818

Fast jeder hat den Service des sogenannten „Wahl-o-maten" bereits in Anspruch genommen: Der Nutzer beantwortet Fragen zum politischen Geschehen, auf der Basis seiner Antworten ermittelt das Programm, welche Partei am ehesten zu den persönlichen Einschätzungen und Wünschen des Nutzers passt. Wahl-o-mat auch vor Europawahl ein beliebter Service. Ein beliebter Service vor wichtigen Wahlen, auch vor der Europawahl 2019 hat das Portal der Bundeszentrale für politische Bildung wieder einen regelrechten Run erlebt. Doch nun, sechs Tage vor der Europawahl, wichtige Neuigkeiten: Das Verwaltungsgericht Köln hat auf Antrag der Partei „Volt Deutschland" der Bundeszentrale für politische Bildung untersagt, u.a. ihr Internetangebot „Wahl-o-mat" in seiner derzeitigen Form zu betreiben. Konkret beanstandete die Kammer den Mechanismus der Anzeige der Auswertung...

 

20190520-L11912

Nun liegen die Zahlen vor

45.766 Flüchtlinge kamen mit dem Flugzeug

https://www.freiewelt.net/nachricht/45766-fluechtlinge-kamen-mit-dem-flugzeug-10073241/

Solche Zahlen müssen der Regierung immer wieder abgetrotzt werden. Es hatte Gerüchte gegeben, dass Flüchtlinge mit Chartermaschinen eingeflogen werden. Heimlich. Nachts. Die Meldungen wurden als rechtsradikale Verschwörungstheorie und als Fakenews abgestritten. Nun liegen Zahlen vor. Der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner hatte eine Anfrage gestellt. So kam ans Tageslicht, dass der Skandal um eingeflogene Flüchtlinge noch größer ist als ursprünglich angenommen. Die Zahlen, die von Regierungsseite Ende November bekannt gegeben wurden, sind unterteilt in die Kategorien: Relocation, Neuansiedlung (Resettlement) und Humanitäre Aufnahme. Jouwatch hat sie veröffentlicht. So sehen sie aus: 1. Umverteilung von Asylantragstellern (Relocation)...

 

20190520-L11911

Ein offener Brief an den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

Source: https://juergenfritz.com/2019/05/19/steinmeier-gefaehrlich/

Ich halte es für sehr gefährlich, wie Sie als Bundespräsident mit der freien Rede und der freien Forschung umgehen. Von Ulrich Wortberg - Ein offener Brief an den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zur Diskussionskultur und freien Forschung in der Bundesrepublik Deutschland von dem Gymnasiallehrer Ulrich Wortberg aus Sachsen-Anhalt

 

Zu Ihrer Rede im westfälischen Kloster Dalheim vorgestern

 

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

 

mit den folgenden Zeilen möchte ich als Lehrer in einem öffentlichen Rahmen an Sie herantreten und meine Gedanken bezüglich folgender Äußerungen Ihrerseits formulieren:

 

 „Der Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien ist einer der großen Herausforderungen für die liberalen Demokratien.“

 

    „Der Kampf“ gegen sogenannte Verschwörungstheorien müsse „in Familien, Schulen, Büros und Betrieben ebenso ausgetragen werden wie in Zeitungsredaktionen, sozialen Netzwerken und Parlamenten“.

 

    „Wer ernsthaft glaubt, dass dunkle Mächte hinter politischen Entscheidungen stehen, der kann nicht daran glauben, dass er Einfluss auf die demokratische Willensbildung nehmen kann, der kann kein Vertrauen in die Demokratie und ihre Institutionen haben.“

 

    „Populisten in vielen Ländern verbreiten nicht nur sogenannte alternative Wahrheiten, sondern offensichtliche Lügen und Verschwörungstheorien.“

 

Sie schlussfolgern, dass diese Einstellung das Prinzip der Demokratie untergrabe. Diese Äußerungen sind dem Redetext Ihrer Rede im westfälischen Kloster Dalheim entnommen. Ich möchte nun auf diese Zeilen eingehen, da ich das politische Klima in unserem Land mittlerweile nicht nur unerträglich, sondern äußerst bedenklich und grenzwertig empfinde. Sie können sich vorstellen, dass ich Ihrer Darstellung leider in keiner Zeile auch nur ansatzweise folgen kann. Vermutlich reicht das schon, dass Sie meinen offenen Brief zur Seite legen, aber zum Glück ist dieser ja offen, dann können sich vielleicht andere daran erfreuen. Nun konkret zu Ihren oben zitierten Äußerungen.

 

Was soll das Gerede von „Kampf“ und „Verschwörungstheorien“?

 

Ad 1: Ich erlebe die Situation genau umgekehrt: Als Bundespräsident, der eigentlich für Ausgleich in unserem Land sorgen sollte, heizen Sie das politische und soziale Spannungsbarometer mit Ihren Äußerungen an. Sie sprechen von „Kampf“. Dass Demokratie immer auch mit Streit verbunden sein mag, ist normal, im Idealfall kommt man zu einer einvernehmlichen Einigung. Dass hier aber von „Kampf“ gesprochen wird, stimmt mich sehr nachdenklich.

 

Ad 2: Mich erstaunt es, dass Sie mit dem Begriff „Verschwörungstheorie“ operieren, wo dieser doch bekannter- und erklärtermaßen ein Begriff der Geheimdienste ist. Letztgenannte erfanden den Begriff, um kritische Stimmen in Misskredit zu bringen oder missliebige Erkenntnisse vor der Öffentlichkeit mit einem Tabu zu belegen. Sie können jetzt natürlich behaupten, Geheimdienste seien eine Verschwörungstheorie, Ausspähung von Menschen auch, aber dann kann ich Ihnen mit Verlaub auch nicht mehr helfen.

 

Genau diese kritikfeindliche Geisteshaltung untergräbt das Prinzip der Demokratie

 

Wie meinen Sie das eigentlich genau, wenn Sie sagen, der „Kampf gegen Desinformation und Verschwörungstheorien“ müsse auf dem Arbeitsplatz und in den Familien usw. „ausgetragen“ werden. Bedeutet dies, dass man nicht mehr alles denken und sagen darf? Soll man nicht mehr kritisch sein? Ist Kritik nur noch in vorgegebenem Rahmen erlaubt? Heißen Sie es gut, wenn man zukünftig allen Kritikern z.B. aktueller Regierungskritik den Stempel des Verschwörungstheoretikers oder Staatsfeindes aufdrückt?

 

Also wenn Sie mich fragen: Genau diese Einstellung wirkt alles andere als demokratisch und nach meinem Demokratieverständis untergräbt gerade diese Geisteshaltung das Prinzip der Demokratie. Ich als Lehrer fühle mich dem Beutelsbacher Konsens von 1972 und dem Überwältigungsverbot verpflichtet. Ich kann mich aber heute des Eindrucks nicht erwehren, dass politische und gesellschaftliche Begebenheiten nur so dargestellt werden dürfen, dass sie dem Regierungskonsens entsprechen.

 

Man wäre früher nie auf die Idee gekommen, Regierungskritiker als Demokratiefeinde abzustempeln

 

Ich übe mein Amt als Lehrer sehr gerne aus und schätze den Kontakt und die Auseinandersetzung mit meinen Schülern. Ich begrüße es dabei besonders, wenn kontrovers diskutiert und Standpunkte von verschiedenen Seiten her beleuchtet werden. So verstehe ich auch meinen Auftrag als Lehrer. Wenn ich dafür unterschiedliche Sichtweisen zusammensuche, wie es meiner Pflicht als Lehrer entspricht, so habe ich immer wieder das Problem der inneren Zensur, denn: In den sogenannten Qualitätsmedien finde ich immer eher gleiche Standpunkte und welche Medien darf man dann wohl noch verwenden, ohne z.B. gleich als sagen wir einfach mal „Populist“ zu gelten?

 

Das finde ich nicht nur schade, sondern leider sehr bedenklich. Ich begrüße es dann immer, wenn es vereinzelt Schüler gibt, die von anderen Sichtweisen zu berichten wissen. Das ist doch gelebte Demokratie, oder? Soll ich das etwa unterbinden? Ich fand es zu meinen Schülerzeiten immer einen besonderen Gewinn, dass kontrovers diskutiert wurde, und wenn ich mich so heute daran erinnere (lang ist’s her), so müsste ich doch glatt behaupten: Die Lehrer erzählten uns Verschwörungstheorien, denn sie kritisierten sogar die jeweilige Regierung, zum Teil sogar heftig. Man wäre früher jedoch niemals auf die Idee gekommen, sie deshalb als Demokratiefeinde abzustempeln, im Gegenteil! Ja, und genau das vermisse ich heute sehr und stimmt mich wie gesagt sehr nachdenklich.

 

Das Angst-Schüren vor Stigmatisierung mit Begriffen wie „rechtspopulistisch“

 

Ad 3: Wenn Sie kritisieren, jeder, der hinter politischen Entscheidungen „dunkle Mächte“ vermute, der könne kein Vertrauen in die Demokratie haben, so wird dies nach meinem Dafürhalten etwas ‚verschroben‘ dargestellt. Es geht hier weniger um „dunkle Mächte“ als um die Frage, wer „hinter den Kulissen“ auch noch seine Hand im Spiel hat. Haben Sie eigentlich mal etwas von Lobbyismus gehört? Letztgenannter Aspekt ist natürlich nur die Spitze des Eisberges, vielleicht bin ich ja auch ein „Verschwörungstheoretiker“.

 

Ad 4: Für mich stellt sich die geistige Lage in unserem Land so dar, dass missliebige Standpunkte lieber mit dem Begriff „rechtspopulistisch“, „nationalistisch“ oder schlimmstenfalls „Nazi“ oder gar „fremdenfeindlich“ belegt wird, um eben die Gedankenkontrolle über den Bürger nicht zu verlieren. Denn: Was ist es letztlich anderes als Angst schüren, wenn gewisse Meinungen gleich mit letztgenannten Stigmata belegt werden?

 

Es gibt Menschen, die auf Demonstrationen rufen: „Heimatliebe ist kein Verbrechen“ oder „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“, dann kann es sogar sein, dass die gleichen Menschen eine Deutschlandflagge hochhalten. Denken Sie mal darüber nach, ob es nicht DAS ist, was so manchen Politikern unserer „modernen“ Welt ein Dorn im Auge ist, da vielleicht – Vorsicht „Verschwörungstheorie“ – damit Regierungskritik laut wird. Übrigens nur am Rande: Heimatverbundenheit sowie Liebe und Sorge für sein Land kann sogar heißen, dass man ein Herz für die dort lebenden Menschen hat.

 

Ich halte es für sehr gefährlich, wie Sie mit der freien Rede und der freien Forschung umgehen

 

Ich möchte zum Schluss kommen. Wenn Sie mich fragen, geht tatsächlich nicht nur die Gefahr von dem bösen an Verschwörungstheorien glaubenden Volk, sondern ein Stück weit auch von Ihnen und anderen Volksvertretern aus, welche vielleicht ein falsches Demokratieverständnis leben, vielleicht gerade weil sie im Tiefsten selber wissen: „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“.

 

Ich halte es für sehr gefährlich, wie Sie als Bundespräsident mit der freien Rede und der freien Forschung umgehen. Menschen, die vielleicht wirklich einmal zu Extremismus neigen – ich gehe übrigens davon aus, dass die allerwenigsten dazu neigen, besonders wenn man sie ernst nimmt – treiben Sie damit noch viel mehr in die Enge, und wer dann am Ende mehr der Demokratie geschadet hat. Diese Frage gälte es lieber im Vorfeld zu erörtern, ehe es zu spät ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Wortberg

 

Meridian: Vielen Dank an Ulrich Wortberg und den JFB für die Erstveröffentlichung. Mögen viele Blogger nachziehen.

 

20190520-L11910

Regierungskrise in Wien: Inwieweit steckt Jan Böhmermann dahinter?

https://philosophia-perennis.com/2019/05/19/regierungskrise-in-wien-inwieweit-steckt-jan-boehmermann-dahinter/

Mit welchen widerlichen Methoden die Linken arbeiten, um Regierungen, die ihnen nicht passen, zu stürzen, macht diese Meldung deutlich: Der als FPÖ-Chef und Österreichischer Vizekanzler zurückgetretene Heinz-Christian Strache spricht angesichts der von ihm veröffentlichten Videoaufnahmen von einem „politischen Attentat“. Der Vorgang gehöre zu einer Reihe von „über das Ausland geheimdienstlich gesteuerten Aktionen“, sagte Strache am Samstag unmittelbar bevor er seinen Rücktritt von allen Ämtern erklärte. Er werde „medienrechtliche und strafrechtliche Anzeigen“ erstatten und dabei auch hinterfragen, „welche Rolle der Herr Böhmermann“ bei dem Vorgang gespielt habe. Böhmermann: Russische Oligarchenvilla auf Ibiza“ Der Satiriker Jan Böhmermann hatte bereits Mitte April in einem Video-Grußwort für die Verleihung des österreichischen Fernsehpreises „Romy“ gescherzt, er hänge „gerade ziemlich zugekokst und Red-Bull-betankt mit ein paar FPÖ-Geschäftsfreunden in einer russischen Oligarchenvilla auf Ibiza“ rum...

Zum Thema passende Affären und Links zu: CDU SPD Grüne

 

20190520-L11909

Warum kommt die rote Karte von den Wählern?

Nach EU-Parlamentswahl kommt in Deutschland das große Beben

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-marc-friedrich-und-matthias-weik-das-maerchen-vom-reichen-land-nach-der- eu-wahl-kommt-bei-uns-das-grosse-beben_id_10683838.html

Die kommende EU-Wahl wird so spannend wie nie zuvor. Zu keiner Zeit war die EU mit mehr existenziellen Problemen konfrontiert als in den letzten Jahren: Brexit, Euro, Migration, Steueroasen, Arbeitslosigkeit - eine Krise folgt der anderen. Und keine wurde gelöst. Die Quittung gibt es nach der Wahl. Mit Bangen erwarten die „großen Volksparteien“ CDU/CSU und SPD das Ergebnis der EU-Parlamentswahl. Die Frage ist schon lange nicht mehr, ob es eine Klatsche von den Wählern gibt, sondern lediglich wie groß diese sein wird. Die Bürger Deutschlands und Europas fühlen sich schon lange nicht mehr von den Politikern im fernen Brüssel abgeholt. Der Brexit war ein drastischer Warnschuss, welcher von Brüssel leider nicht verstanden wurde. Der EU-Ratspräsident fragt sich ernsthaft, wie der "besondere Platz in der Hölle" für die radikalen Brexit-Befürworter aussieht.  Der Brexit ist der Anfang vom Ende der EU in ihrer jetzigen Form...

 

20190520-L11908

Globaler Trend: »Versklavung« durch Schulden

https://dieunbestechlichen.com/2019/05/globaler-trend-versklavung-durch-schulden/

Wer Schulden hat, ist nicht frei. Private Haushalte und die öffentliche Hand verschulden sich weltweit immer mehr. In den USA haben allein die College- und Universitätsabsolventen mehr als eine Billion Dollar Bildungsschulden angehäuft. Ihr Leben wird ein Kampf gegen die Zahlen sein. In den USA drohen bald neue Spekulations- und Schuldenblasen zu platzen. Viele Amerikaner sind hoch verschuldet. Der Schuldenberg der US-Privathaushalte hat sich auf rund 13,5 Billionen, also rund 13.500 Milliarden Dollar erhöht. Da sind zum einen die Immobilienschulden. Viele Amerikaner träumen vom Eigenheim und in den Städten von einer Eigentumswohnung, die notfalls auch als Kapitalanlage dienen soll. Doch die Einkommenserwartungen werden oft nicht erfüllt, sodass Probleme entstehen, die Raten und Zinsen zu bedienen. Konsumschulden sind ebenfalls in den USA weit verbreitet...

 

20190520-L11907

Verarmung deutscher Ruheständler

"Mädchen, wir müssen raus aus Deutschland"

https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-05/deutsche-rentner-bulgarien-eu

In ihrer Heimat konnten Hildegard und Waldemar Hackstätter von der Rente kaum leben. Also gingen sie nach Bulgarien und haben sich dort den Traum vom Ruhestand erfüllt. Waldemar Hackstätter schreitet über seinen Rasen. Er zeigt auf das Blumenbeet, in dem noch ein Spaten steckt und auf die Hollywoodschaukel, die so unter einem Kirschbaum steht, dass einem die Früchte direkt in den Mund wachsen. Er präsentiert zwei kleine Springbrunnen, einen Buddha aus Beton und ein Teehäuschen, das er selbst gebaut hat. Ein H und ein W sind ins metallene Dach geschweißt, Hildegard und Waldemar. Oder: Herzlich willkommen, das könne man sich aussuchen. Es gibt natürlich auch einen Grill, einen Backofen und eine kleine Räucherei für Fisch. Das einzig Nichtdeutsche an diesem Garten: Er liegt nicht in Deutschland, sondern in einem Dorf im Nordosten Bulgariens...  110 Lesekommentare bei Redaktionsschluss

 

20190520-L11906

Verschwörungstheorien und Kompromat

https://www.achgut.com/artikel/verschwoerungstheorien_und_kompromat

Wenn Sie eine Uhr sehen, sei es eine einfache Digitaluhr oder ein teures Schweizer Werkstück, wie Volksvertreter es tragen, würden Sie davon ausgehen, dass diese Uhr zufällig entstanden ist? Erschiene es Ihnen plausibel, dass diese Uhr entstand, indem Metallstücke sich beim Schütteln einer Kiste zufällig zusammenfügten? – Nein, selbstverständlich nicht! Wenn wir eine Uhr sehen, gehen wir stets auch von einem Uhrmacher aus. Dieser Appell an menschliche Intuition ist als „Uhrmacher-Analogie“ (siehe Wikipedia) fester Bestandteil „kreationistischer“ „Theorien“, also jene Welterklärungsansätze, die davon ausgehen, dass die Welt samt allem, was darin ist, von einer intelligenten, bewussten Entität – sprich: Gott – geschaffen wurde. Das Uhrmacher-Argument lautet, im Kern...

 

20190520-L11905

Systemwiederherstellung gefährdet

Microsoft bestätigt Restore-Probleme nach Windows 10-Updates

https://winfuture.de/news,109008.html

Microsoft hat ein neues Problem eingeräumt, auf das Windows 10-Nutzer nach einem Update stoßen könnten. Es handelt sich dabei um einen sogenannten Stopp-Fehler bei der Wiederherstellungsfunktion, den der Konzern jetzt als bekanntes Problem eingestuft hat. Soweit bekannt ist, sind alle Windows 10-Versionen betroffen. Das berichtet das Online-Magazin GHacks und verweist dabei auf einen am 17. Mai aktualisierten Support-Eintrag von Microsoft. Betroffen ist die Restore-Funktion, also der Wiederherstellungsprozess, der Nutzern eigentlich bei einem Fehler (beispielsweise direkt nach einem Update) die einfache Möglichkeit bieten soll, zurück auf eine vorangegangene Installation zu wechseln und das System wieder in einen funktionstüchtigen Zustand zu bringen. Windows 10 Restore-ProblemWinRE für Windows 10...

 

20190520-L11904

Mobilfunkstandard 5G

https://www.weltderphysik.de/mediathek/podcast/mobilfunkstandard-5g/

In den 1990er-Jahren waren Mobiltelefone noch die Ausnahme, heute sind sie aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G soll die Vernetzung noch weiter vorangetrieben werden. Wie sich das 5G-Netz von den Vorgängern unterscheidet und welche neuen Anwendungen es ermöglicht, erklärt Armin Dekorsy von der Universität Bremen in dieser Folge des Podcasts. Vor rund 120 Jahren ließen sich die ersten Textnachrichten drahtlos übertragen – per Morsecode. Seither hat sich bei dieser Art der Kommunikation einiges getan. Das grundlegende Prinzip bleibt aber gleich: Die Nachricht wird mithilfe von elektromagnetischen Wellen übertragen. Ende 2018 gab es allein in Deutschland rund 137 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Und so wollen immer mehr Geräte mit einem der vielen Mobilfunkmasten kommunizieren. Armin Dekorsy: „Und entsprechend lag in den letzten Jahren der wesentliche Forschungsaspekt darin, Empfängerstrukturen zu entwickeln, die mithilfe irgendeiner Kennung in den Signalen – die wir aufprägen – die einzelnen, sich überlagernden Signale wieder trennen und so letzten Endes die hohe Übertragungsqualität garantieren können.“ Auch wenn sehr viele Geräte mehr oder weniger gleichzeitig senden und empfangen, müssen alle Signale fein säuberlich auseinandersortiert werden. Diese anspruchsvolle Aufgabe lässt sich auf verschiedene Weise lösen. Mehr dazu in der 285. Folge unseres Podcasts...

 

20190519-L11903

Schweden bekämpft Großfamilie, die in Deutschland berüchtigt ist

https://www.focus.de/politik/ausland/libanesische-grossfamilie-nehmen-ihnen-kinder-weg-wie-schweden-clan-bekaempft-der-auch-in-deutschland-beruechtigt-ist_id_10723952.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain

Schweden hat wie Deutschland ein Clan-Problem. Ein Blick nach Norden offenbart, dass die Skandinavier teilweise bei der Bekämpfung aber schon weiter sind als ihre Kollegen hierzulande. Erstaunlich: Die berüchtigste Familie Göteborgs ist auch in NRW und Berlin sehr bekannt. Auf seinem Kopf sitzt eine grüne Stoffkappe, er trägt einen langen weißen Bart. Der 60 Jahre alte Mann heißt Hashem Ali Khan. Er ist das Oberhaupt eines libanesisch-stämmigen Clans, dessen kriminelle Mitglieder einen Vorort der schwedischen Hauptstadt terrorisieren, manche sagen gar: kontrollieren. Ein Blick nach Angered offenbart nicht nur, dass die Skandinavier ähnliche Probleme mit solchen Großfamilien haben wie einige deutsche Städte, sondern teilweise bei der Bekämpfung schon weiter sind als ihre Kollegen hierzulande. Es zeigt auch die internationale Verflechtung dieser Sippen. Denn: Die Ali Khans sind eine der bekanntesten Clans in NRW und Berlin...

 

20190519-L11902

Drought hits Panama Canal shipping, highlights climate fears

https://seanews.co.uk/news/industry-related-news/drought-hits-panama-canal-shipping-highlights-climate-fears/

An intense drought related to this year’s El Nino phenomenon has precipitously lowered the level of Panama’s Gatun Lake, forcing the country’s Canal Authority to impose draft limits this week on ships moving through the waterway’s recently expanded locks. The restrictions on how deep the vessels can reach below the surface means large ships, primarily from the United States and China, must pass through with less cargo, which translates into lower revenue for the voyages. The driest period in memory for the canal basin is also hitting small indigenous villages that depend on tourism along the tributaries of the inter-oceanic passage. The economic hit to canal operators stands to be minor — an estimated $15 million this year, compared with the $2.5 billion in revenue generated in 2018. But the drought and the resulting restrictions highlight the difficulties Panama faces in satisfying increased demand for fresh water to feed the canal while irrigating fields and keeping the taps flowing in the capital as climate change threatens more extreme weather events. “This year I do not think there will be problems with drinking water … due to the resources we have,” Steve Paton, who heads the long-term climate monitoring program at the Smithsonian Tropical Research Institute, said, referring to an accumulation of rainfall from the last rainy season. “As for the future, it is difficult to forecast,” Paton continued. “But we are observing in the canal area that climatic events are becoming increasingly extreme. … The biggest droughts and the eight or nine largest storms have occurred…

 

20190518-L11901

Profile der El-Niño-Ereignisse von 1790–93, 1828, 1876–78,

1891, 1925/26, 1972/73, 1982/83, 1997/98 bis 2015/16

https://de.wikipedia.org/wiki/El_Ni%C3%B1o

El Niño (span. für „der Junge, das Kind“, hier konkret: „das Christuskind“) nennt man das Auftreten ungewöhnlicher, nicht zyklischer, veränderter Strömungen im ozeanographisch-meteorologischen System (El Niño-Southern Oscillation, ENSO) des äquatorialen Pazifiks. Das Phänomen tritt in unregelmäßigen Abständen von durchschnittlich vier Jahren auf. Der Name ist vom Zeitpunkt des Auftretens abgeleitet, nämlich zur Weihnachtszeit. Er stammt von peruanischen Fischern, die den Effekt aufgrund der dadurch ausbleibenden Fischschwärme wirtschaftlich zu spüren bekommen. Zur Weihnachtszeit beträgt die normale Wassertemperatur im Pazifik vor Indonesien 28 °C, die vor der Küste Perus dagegen nur 24 °C. Durch die Passatwinde kommt es vor Peru zum Auftrieb von kühlem Wasser aus den Tiefen des Ozeans. Dieser Auftrieb ist Teil des Humboldtstroms vor der Küste Südamerikas. Bei El Niño kommt es zu einem…

Meridian: Die wissenschaftliche Aussage ist aber mit Zweifeln behaftet denn der Wiki-Aufsatz wurde ca 500 !! mal revidiert.

 

20190518-L11900

Um Europa kümmern

Merkel und die Gerüchte: Wenn Obama anruft

https://www.n-tv.de/politik/Wenn-Obama-anruft-article21029675.html

Mit einem Interview befeuert Merkel Spekulationen, in ein anderes politisches Spitzenamt zu wechseln. Im Fokus der Gedankenspiele steht dabei zuletzt ein Gang nach Brüssel. Dieser würde auch einige CDU-interne Probleme lösen. Doch es gibt ein Problem. Wenn Spekulationen trotz aller Dementis munter die Runde machen, liegt es oft daran, dass sie erstens eine gewisse Logik besitzen und zweitens einem vielgehegten Wunsch entsprechen. Im Falle von Bundeskanzlerin Angela Merkel und einem Wechsel zur EU nach Brüssel trifft beides zu. In der "Süddeutschen Zeitung" hat die CDU-Politikerin jedenfalls die Gerüchte angeheizt. Ihre Äußerungen lesen sich wie eine Bewerbung. Aus der Sorge um Europa entstehe bei ihr "ein noch einmal gesteigertes Gefühl der Verantwortung, mich gemeinsam mit anderen um das Schicksal dieses Europa zu kümmern". Diese Verantwortung, sagte kürzlich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, könnte Merkel gern auf europäischer Ebene übernehmen. Frei wird demnächst etwa der Posten des EU-Ratspräsidenten, denn Donald Tusk kann nicht erneut antreten...

 

20190518-L11899

Instabiles Erdsystem: Klima-Wippe in der Dinosaurierzeit

https://www.spektrum.de/news/klima-wippe-in-der-dinosaurierzeit/1646256

Regelmäßige Klimaschwankungen, die man bisher auf Veränderungen der Erdbahn zurückgeführt hatte, gingen wohl auf die Kapriolen des jungen Nordatlantiks zurück. Zu dieser Schlussfolgerung kommt ein Team um Klaus Wallmann vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Meeresforschung in Kiel. Die Arbeitsgruppe beschäftigte sich mit der Ursache für einen auffällig regelmäßigen Zyklus von etwa 40 000 Jahren, der in der Kreidezeit vor etwa 95 Millionen Jahren das Weltklima bestimmte und bis heute feststellbare Muster in Gesteinen aus jener Zeit hinterließ. In einer Simulation von Klima und Ozeanen in der damaligen Anordnung zeigt sich, dass der weitgehend isolierte Nordatlantik zwischen zwei Zuständen schwankte: In der einen Phase war das Meer gut durchlüftet, in der anderen Phase ähnelte es dem heutigen Schwarzen Meer, seine unteren Schichten enthielten keinerlei Sauerstoff, sondern den giftigen Schwefelwasserstoff. Dieses Wechselspiel wiederum bestimmte, wie viel Plankton in anderen Meeresgebieten leben konnte. Der Nordatlantik steuerte dadurch den Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre – und damit das Klima...

 

20190518-L11898

RV- Physik-Professor entlarvt

Klimaschwindel vor dem Deutschen Bundestag

https://www.legitim.ch/single-post/2018/12/04/Na-endlich-Physik-Professor-entlarvt-Klimaschwindel-vor-dem-Deutschen-Bundestag

...Die folgende Aufzeichnung zeigt, wie Prof. Shaviv vor dem Deutschen Bundestag in sehr kurzer Zeit erklärt, was am Klimaschwindel nicht stimmt. Das plumpe und unsachliche Gegenargument, dass Prof. Shavivs Erläuterungen "Quatsch" seien, ist sehr typisch für "Wissenschaftler", die bloss ein Paradigma auswendig gelernt haben, ohne jedoch den Sachverhalt zu verstehen. Auf der anderen Seite argumentieren fachkundige Forscher normalerweise sachlich und dokumentieren ihre Erkenntnisse mit überprüften Quellen. Typisch ist auch, dass der Klimaschwindel mit einem gefälschten Diagramm, bei dem vorsätzlich die mittelalterliche Warmzeit ausgelassen wurde, vermarktet wurde. Michael E. Mann, der Urheber des gefälschten Hockeystick-Diagramms, musste sich später für den Wissenschaftsbetrug vor Gericht verantworten und verweigerte die Aushändigung seiner Forschungsdaten unter dem Vorwand, das sie zu seinem geistigen Eigentum gehörten. Ein Eigentum, das allerdings von der öffentlichen Hand finanziert wurde...

 

20190518-L11897

Arabische Clans - Staatsversagen seit 40 Jahren

https://www.cicero.de/innenpolitik/clankriminalitat-arabische-clans-nordrhein-westfalen-lagebericht-herbert-reul

Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen einen Lagebericht zur Kriminalität von arabischen Clans vorgelegt. Tatsächlich haben sich die Vorgänger-Regierungen vor der entscheidenden Frage immer gedrückt. Helfen könnte eine unkonventionelle Maßnahme. Das Grundgesetz hat ein Loch. Der traurige Befund wurde deutlich durch das zeitliche Nebeneinander zweier Großereignisse. Am gestrigen Donnerstag feierte der Bundestag das Grundgesetz aus Anlass von dessen 70-jährigem Jubiläum. Im Reichstag wurde gelobt, zu Recht gelobt, das Grundgesetz sei ein „Segen der deutschen Geschichte“, der „Herzschlag unserer Demokratie“. Die „Werte der Verfassung“ müssten freilich auch aktiv gelebt werden. Daran hapert es in wachsendem Umfang. Das einen Tag vorher veröffentlichte „Lagebild NRW 2018“ zur Clankriminalität“ im bevölkerungsreichsten Bundesland diagnostiziert eine dauerhafte „Ablehnung der Rechtsordnung durch Clanangehörige“. Einigkeit und Freiheit wachsen, wenn das Recht schwindet? Insofern klafft tatsächlich eine Lücke an jener Stelle, an der das Grundgesetz auf die Verfassungswirklichkeit angewiesen ist, die Herrschaft des Rechts auf die Rechtstreue der Bevölkerung. Schlimmer noch wird die Diagnose dadurch, dass der Staat selbst jahrzehntelang eine innere Aushöhlung seiner tragenden Pfeiler geduldet hat. Der Staat ließ es zu, dass breite Schneisen in die Rechtsstaatlichkeit geschlagen wurden. Er schaute weg und ließ die kriminelle Parallelgesellschaft gedeihen....

 

20190518-L11896

Merkels größte Lüge

Trinität der wirtschaftlichen Augenwischerei

https://deutsche-stimme.de/2019/05/08/merkels-groesste-luege/

Was ist passiert? Ich erinnere mich, wie noch vor 20 Jahren die Sonne gleißender zu scheinen schien und politische Debatten hitzig, aber gleichfalls vernünftiger abliefen. Deutsche Energiepolitik war nicht davon abhängig, ob gerade am anderen Ende der Welt etwas schief lief und die Außenpolitik nicht davon, ob Merkel et al. sich vom gegenwärtigen amerikanischen Präsidenten gemobbt fühlten. Zu Beginn des inzwischen über eine Dekade umspannenden Marathons von Merkels Regentschaft haben nicht wenige Bürger den klaren Blick auf ihre Finger verloren, ähnlich wie die CSU unter Muttis weitreichender Rute aus Berlin ihre Authentizität sukzessiv einbüßte. Jetzt aber, 14 Jahre später, sind zum Schreck der Politischen Kaste viele schlafende Michels aufgewacht und das Gähnen ist ihnen zügig vergangen: Wohnungen, die von Quartal zu Quartal unbezahlbarer werden, Arbeitsmärkte, die des Begriffes „Soziale Marktwirtschaft“ nicht mehr ansatzweise wert sind, Schulen, die indoktrinieren und nicht bilden, Universitäten, die akademische Wiederkäuer am Fließband ausscheiden, Großkonzerne, die sich mit politischen Kampagnen und virtue signalling zu profilieren versuchen und gleichzeitig massenweise Arbeitsplätze ins Ausland outsourcen...

 

20190518-L11895

Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

https://www.achgut.com/artikel/ein_frontalangriff_auf_die_meinungsfreiheit

Am 13.05.2019 war ich Sachverständiger in einer Anhörung zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz vor dem Ausschuß für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Jeder Sachverständige hatte Gelegenheit, eine maximal vierminütige Eingangsstellungnahme gegenüber den Abgeordneten des Ausschusses abzugeben. Nachstehend deren Wortlaut, meine ausführliche schriftliche Stellungnahme ist hier auf der Seite des Deutschen Bundestages abrufbar. Opening Statement in der Anhörung des Rechtsausschusses des Bundestages zum NetzDG - Das NetzDG stellt einen Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit dar, wie ihn die Republik seit der „Spiegel-Affäre“ oder Adenauers vor dem Verfassungsgericht gescheitertem Versuch, ein „Staatsfernsehen“ einzurichten, nicht mehr erlebt hat. Es steht auch für eine Kapitulation des Rechtsstaates vor der Aufgabe, geltendes Recht durchzusetzen...

 

20190518-L11894

Meridian Buchtipp:

Die Geburtsstunde der Lügenpresse: Der Fall Eva Herman

https://www.amazon.de/Die-Geburtsstunde-L%C3%BCgenpresse-Fall-Herman/dp/3947397143

Der Fall Eva Herman gehört zu den größten Medienskandalen der Nachkriegsgeschichte. Unmittelbarer Auslöser war eine öffentliche Äußerung der ehemaligen Sprecherin der Tagesschau zur fehlenden "Wertschätzung der Mutter" durch die 68er. Eine einzelne Journalistin hatte dies als Nazi-Lob ausgelegt; eine Interpretation, der sich praktisch die gesamte Presse und schließlich auch der Bundesgerichtshof anschlossen. Peter Mersch zeigt anhand einer Wort-für-Wort-Analyse, dass es sich bei der damaligen Presse-Deutung um eine Fehlinterpretation handelt. Er kommt zu dem Schluss, dass der ehemaligen Tagesschau-Sprecherin durch Medien und Judikative schwerstes Unrecht zugefügt wurde. Sie ist deshalb vollständig zu rehabilitieren. Der Skandal trug maßgeblich dazu bei, den Begriff der "Lügenpresse" in der Öffentlichkeit zu etablieren. Der Fall wird im Kontext aktueller gesellschaftlicher Themen wie Gleichberechtigung der Geschlechter, Familienproblematik, demografischer Wandel, Massenmigration und Meinungsfreiheit dargestellt und diskutiert…

20190518-L11893

Die Wirtschaft und Merkel: Zum Abschied die Rechnung

https://www.achgut.com/artikel/die_wirtschaft_und_merkel_zum_abschied_die_rechnung

Vorstandsvorsitzende von Dax-Konzernen sind mit der Kanzlerin normalerweise so höflich wie Messdiener mit ihrem Pfarrer. Jetzt aber braut sich Reformations-Stimmung in den Chefetagen der Wirtschaft zusammen. Seit Wochen schon wird Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für seine ordnungspolitische Untätigkeit und die “Nationale Industriestrategie 2030” scharf kritisiert. Es hagelt Kritik von Gewerkschaftern, Unternehmern und Verbänden. Sie befürchten, dass Deutschland in eine Rezession schlittert und im internationalen Wettbewerb massiv abrutschen könnte. Zu hohe Steuern, zu hohe Strompreise, zu viel Regulierung und eine untätige Regierung in Sachen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz bringen die Wirtschaftsführer in Alarmstimmung. Die Wirtschaftsverbände warnen, dass man bald so weit hinter China und die USA zurückfallen könnte, dass Deutschland große Wohlstandseinbrüche drohen...

 

20190518-L11892

Google Translatotron übersetzt Sprache direkt

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Translatotron-uebersetzt-Sprache-direkt-4424455.html

Die Realität nähert sich immer mehr dem ausgedachten Babelfisch von Douglas Adams an: Das neue Google-Forschungsprojekt Translatotron überträgt gesprochene Wörter ohne Umwege von einer in die andere Sprache. Im Unterschied zu anderen Techniken verzichtet das System auf übliche Zwischenschritte – das Dolmetschen soll daher schneller funktionieren. Zudem soll die gesprochene Sprache natürlicher klingen.

Normalerweise passiert eine maschinelle Übersetzung in nachfolgenden Einzelschritten: Gesprochene Sprache wird zunächst in Text umgewandelt (Speech-to-Text, STT), der dann maschinell übersetzt wird. Abschließend wird das Ergebnis wieder in Sprache umgewandelt (Text-to-Speech, TTS). Solche kaskadierten Systeme funktioniert inzwischen zwar ganz gut. Doch perfekt sind sie nicht, denn in den einzelnen Verarbeitungsstufen passieren kleine Fehler. Klingt gut! Translatotron hingegen übersetzt Sprache direkt. Dafür nutzt es ein Sequence-to-Sequence-Modell, das Spektrogramme übersetzt. Die Sprachausgabe besorgt dann ein Vocoder. Durch die Integration eines Encoder-Netzwerks soll Translatotron zudem die Stimmcharakteristika in der übersetzten Version beibehalten. Dadurch klingt die übersetzte Sprache natürlicher und flüssiger als bei anderen Systemen. Im AI Blog hat Google einige Audio-Beispiele veröffentlicht; dort sind auch technische Details zu dem System zu finden...

 

https://de.trustpilot.com/review/www.focus.de

20190517-L11891

Focus knickt vor dem Mainstream ein –

Schon seit Tagen Likes entfernt, wie man auch an diesem Artikel sieht

Großer Knall nach der Europawahl:

Diese Konflikte werden gerade totgeschwiegen

https://www.focus.de/politik/groko-grosser-knall-nach-der-europawahl-diese-konflikte-werden-gerade-totgeschwiegen_id_10713951.html

Ein Signal des guten Willens vor dem Knall: Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben Dienstagabend ein Lebenszeichen gegeben. Für eine halbe DIN-A-4-Seite reichen die Gemeinsamkeiten der Großen Koalition in diesen Tagen. Jetzt kommt erst mal der Endspurt vor der Europawahl. Danach aber werden sie auch öffentlich zu besichtigen sein, die schwelenden Konflikte dieses Bündnisses...

 

Was wirklich dahinter stecken könnte liest man an den Kommentaren aufgeschlossener Leser:

 

15.05.19, 18:57 | Siglinde Hollinger

Offensichtlich

Die komplette Unfähigkeit dieser Kroko ist heute schon offensichtlich,deshalb werden die Wahlen so ausgehen ,dass sich danach alle fragen können,was hätten wir denn anders machen sollen? Ein gutes Beispiel ist die Herabsetzung des Wahlalters.Wählen sollen die Jugendlichen schon mit 16,Verantwortung für Straftaten?Dazu müssen Sie mindestens 21 sein . Da sieht man ,was hier für ein verqueres Denken herrscht. Solche Hirnrissige Beispiele gibt es genug.

 

15.05.19, 18:55 | Thomas Liedtke

Die GroKo hat abgewirtschaftet

Die GroKo hat total abgewirtschaftet und schadet zunehmen unserem Land. Die CDU eiert nur noch rum und hat offensichtlich Dank Merkel in dieser maroden Regierung nicht viel zu sagen und die SPD ist wieder auf dem Weg in den Sozialismus und will kräftig umverteilen, koste es, was es wolle. Da schreckt man nicht einmal davor zurück, die Rentenkassen im Bedarfsfall zu plündern, obwohl dieses Geld den Beitragszahlern gehört. Die arbeitenden Leistungsträger und die Unternehmen werden immer weiter geschröpft und drangsaliert, nur damit die SPD ihre sozialistischen Wahnvorstellungen umsetzten kann. Und was macht Merkel? Natürlich wie immer Nichts! Die Europawahl sollte zur Abrechnung mit dieser GroKo genutzt werden!!!

 

15.05.19, 18:51 | Wolfgang Holler

Alle Politiker

In die Rentenkasse zahlen lassen, dann merken sie selber wie ungerecht der Unterschied zwischen Pension und Rente ist. Warum nicht wie in Österreich? Den Soli abschaffen, die Beitragsbemessungsgrenzen dann aber auch!

 

15.05.19, 18:40 | Thomas Meurer

Der Soli

ist ein fortgesetzter Diebstahl am Steuerzahler mit Vorsatz, und wird mit Nicht-Wahl der veranwortlichen Parteien nicht unter 5 Jahren bestraft.

 

15.05.19, 18:28 | Dieter Schmeer

Mal nochmal hinhören

 

Die Deutschen zeigen derzeit im Gegensatz zu früher besonderes Interesse an der politischen Entwicklung. Das zeigte schon die Wahlbeteiligung. Eine positive Entwicklung mit zwei anderen zusätzlichen Aspekten. Das Interesse resultiert auch aus den objektiv größeren Problemen in Europa und in der Welt, deren Folgen uns nach einer langen Phase der Stabilität auch hier treffen könnten. Und auch der politische Rand profitiert davon, weil die Gro- Ko den Sorgen vieler Bürger nicht mehr Gehör schenkte und die Menschen dort eine neue politische Heimat fanden. Das müsste nun von den klassischen Parteien so gesteuert werden, dass auch die politische Mitte profitiert. Die Union und die SPD sollten bei den Gro- Ko Debatten verinnerlichen, dass die Bürger genau hinschauen, was da passiert.

 

15.05.19, 18:28 | Thomas Fischer

Es wird so oder so.......

......zum großen Knall kommen. Die Frage ist doch nur noch, wann dieser kommt. Fakt ist aber jetzt schon: Das Wahlergebnis der SPD wird desaströs ausfallen. Ob die SPD-Basis dannach noch weiter ihre Füße still halten werden, dürfte mehr als zweifelhaft sein. Ich befürchte daher, dass das Kapitel Nahles und das Kapitel GroKo nach dem 26.5. sein Ende nimmt.

 

15.05.19, 18:27 | Ralf Laub

Großer Knall nach der Europawahl

Nach der Europawahl folgen im September und Oktober 3 Landtagswahlen und deshalb Glaube ich nicht an einen großen Knall. Die GroKo macht weiter wie bisher, also viel Reden und viel Versprechen, ganz nach dem Motto Adenauers.""Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern." Den letzten Teil des Ausspruches Adenauers:" nichts hindert mich, weiser zu werden." kann man bei der GroKo ganz unter den Tisch fallen lassen.

 

15.05.19, 18:24 | Dieter Schmeer

An Verträge halten

Die CDU darf sich nach der nächsten Bundestagswahl mit den Grünen rumärgern und da dürften die Schnittmengen noch bescheidener sein. Man sollte sich eben an Abmachungen und Verträge wie etwa Koalitionsverträge halten. Dann läuft das wie geschmiert. Aber diese Koalition hat sich trocken gelaufen. Der Kanzlerin war es letztendlich egal, ob sie in einer Jamaika Regierung zwei Mini-Partner unterbuttert, oder in einer neuen Gro -Ko die SPD Hampelmänner an den Schnüren zappeln lässt.

 

15.05.19, 18:16 | Eva Böhme

Grausam diese GroKo..

was ist denn so schwer zu begreifen, eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung hat doch mit Respekt nichts zutun! es wäre ungerecht ...basta! wem will er denn da hofieren dieser Herr Heil...auf Stimmenfang müssen die eh nicht mehr gehen, die SPD , diesen Namen kann man schon nicht mehr hören! schlimm ..auch wenn die am Sessel kleben durch den Wähler werden die Fronten geklärt...auf jeden Fall im Osten denke ich ,Vera.. kann jeder sich selbst , Vorteil man weis Bescheid , bei denen nach der Wahl beginnt dann das große Vergessen! und so gibt es noch viele , viele Beispiele..

 

15.05.19, 18:12 | Falk-Hubertus Schütz

Übliche Wählertäuschung

Jeder der schon ein paar Jahre älter ist und an mehreren Wahlen teilgenommen hat, sollte wissen, daß unsere etablierten Politiker in nichts so begabt sind, wie im Tricksen, Täuschen und Schauspielern - für den Machterhalt ist halt jedes Mittel recht!! Nichts neues also - schlaft ruhig weiter Ihr Wähler!!

 

15.05.19, 17:47 | Helmut Böhlke

Kräftemessen zwischen USA und Rußland?

Noch 1962 -während der USA/Cuba Krise sagte John F. Kennedy seinem Kabinett (Historisch überliefert): "Wegen diesem blöden Berlin fang ich doch nicht den dritten Weltkrieg an". Am 26. Juni 1963 sagte er dann: "Ich bin ein Berliner." Was wird Trump wohl sagen?

 

15.05.19, 17:38 | Thilo Schmitt

Frau Nahles ist vermutlich eine Künstlerin

und keine Politikerin - sie macht abstrakte Politik-Action-Non-Performance-Art und fragt ganz frei wie Künstler es sein sollten nicht nach einem Sinn oder Zweck oder gar einem positiven Nutzen.

 

15.05.19, 17:34 | Klara Brill

Der beste Mann der SPD

war heute mit Abstand Heiko Maas. Er war heut im Bundestag nicht in der Lage die aktuelle Situation im Iran darzustellen. Welch Armutszeugnis.

 

15.05.19, 17:32 | Werner Baumann

GroKo sollte Position beziehen

Z.B.: die BRD hat Interesse an bilateralen Wirtschaftsbeziehungen mit dem Iran und wäre über jegliche Form von Störungen verärgert. Das sollte auch seitens der EU klar formuliert werden.

 

15.05.19, 17:30 | Matthias Voigt

Ach Frau van Ackeren!

Selbst wenn der Knall durch die Ergebnisse der EU-Wahl noch so groß wäre, würden ihn die KleiKo-Parteien gar nicht hören oder ignorieren! Die werden so weiter wurschteln wie bisher, die Hauptsache sie sind an den Fleischtöpfen der Macht!!!

 

15.05.19, 17:29 | joachim kretzschmar

Aber wo sind die

Rücklagen der jetzigen Rentner hin wo. Also haben doch Anspruch auf unsere gezahlten Beiträge. Die alten wollen auch leben.

 

15.05.19, 17:18 | Brigitte Fettes

Wir werden doch immer belogen!

Jeder weiß, daß das was vor den Wahlen versprpochen, schöngeredet oder verschwiegen wird, nach den Wahlen nicht mehr gilt! Es wird endlich mal Zeit, daß Politiker für ihre Lügen abgestraft werden in Form von Diätenabzug!

 

15.05.19, 17:17 | Matthias Voigt

Vieles wird totgeschwiegen???

Ja wenn wir neutrale Presse hätten, dann würden wir viel mehr von den Konflikten in der Koalition mitbekommen! Aber die meisten schreiben lieber positiv über den Merkel-Klatsch-Verein! Wessen Brot ich , dessen Lied ich sing...!

 

15.05.19, 17:08 | Rudolf Bayer

Griechische Reparationsforderungen totgeschwiegen

Davon hört man derzeit - gar nichts ! Wetten, dass unsere griechischen Freunde das Thema nach der Wahl wieder "aufpoppen" lassen ? Geht ja nur um 290 Mrd € - Peanuts.

 

15.05.19, 17:07 | Alfi Lehmann

Was

nun, liebe Medien? Europawahl oder Wahl zum EU-Parlament. Für mich ist es ein Unterschied. DENN, Europa muß ich nicht wählen. Ich wohne bereits in Europa. Hört bitte auf, das zu vermischen. Zum Thema. Konflikte? Die tischt man uns erst nach der Wahl auf. Soviel zur seriösität der Altparteien.17:06

 

15.05.19, 17:04 | Erika Uhlig

Soli abschaffen

Der Soli wurde damals für Alle eingeführt, ganz abgesehen, dass er nur für eine bestimmte Zeit vorgesehen war. Es kann wohl nicht sein, dass Einige weiter bezahlen sollen, Andere nicht. Heißt es nicht, dass vor dem Gesetz alle gleich sind? Das wird sicher Klagen nach sich ziehen.

 

15.05.19, 17:01 | Patrik Stürm

Im Grunde brauchts Neuwahlen

Aber es kann gut sein bei den Altparteien kleben alle Politiker weiterhin fest auf ihren Stühlen und es passiert nichts.

 

15.05.19, 16:54 | reichert klaus

Wodurch ist .....

......des Finanzministers Milliardenloch entstanden? Durch vermindertes Steueraufkommen? Nicht durch massenhaft vermehrte Aufwendungen verursacht durch die grenzenlose Gastfreundschaft ggü denen, die hier kein Bleiberecht haben und die auch nie eins bekommen werden, aber die man hier großmütig duldet?

 

15.05.19, 16:40 | Mann Thomas

Klimagesetzen? Wieder die falschen?

Warum gilt der Einergieeinsparverordnung nur für WOHNGebäuden? Warum muss ein Wohnhaus luftdicht und in 20cm Styropor verpackt sein und in vielen Bürogebäuden pfeift die Luft durch und die Isolierung ist gleich Null? Etwa weil Privatpersonen kein Lobby haben? Oder zählt CO² nur aus Privathäuser und der Klima ist CO² aus Firmen egal? Warum streicht die Regierung Geld für Biogas, und fordert ein Pipeline zur Import von noch mehr Erdgas aus Russland? Weil es Posten für ex-Politiker bringt?

 

15.05.19, 16:39 | Tom Tenor

Der Soli

war eine zeitlich begrenzte Steuer deren Abschaffung überfällig ist, für alle! Die Grundrente muss eine wingabgspeüfung haben, sonst ungerecht. Warum will die SPD sich abschaffen??? Mit den Forderungen schafft sie es auf jeden Fall

 

15.05.19, 16:29 | Mann Thomas

SPD wie immer Ahnungslos!

Die "Superreichen" zahlen lediglich 25% auf ihr Dividende und co. Ein Arbeitnehmer der einigermaßen gut verdient zahlt mehr auf sein mit Schweiß verdientes Geld! Da der Soli ein Bruchteil von der Einkommensteuer/Abgeltungssteuer ist, wird der Arbeiter doppelt bestraft. Warum geht die SPD nicht daran? Weil es die SPD war der diesen Ungerechtigkeit erfunden hat? Richtig! Es war Peer Steinbrück, SPD! Wenn die SPD wusste wie man Gerechtigkeit buchstabiert, würde sie ihr altes Handwerk korrigieren - aber welcher Politiker räumt schon mal ein Fehler ein, geschweige korrigiert es?

 

15.05.19, 16:27 | Matthias Voigt

Hoffnung!

Also ich hoffe, dass die Regierung nicht bis 2021 hält und das Merkel vorher ihren Stuhl räumen muss! Deutschland braucht endlich einen Politikwechsel! So kann es nicht weitergehen!

 

15.05.19, 16:24 | Jürgen Bolz

Konflikte totschweigen

Warum werden Kritiken zu dieser Politik nicht wahrgenommem? Warum ist nicht nur die GroKo zerstritten, und warum werden Nichtbefürworter dieser Politik nur mit undemokratischen Mitteln abgeurteilt? Wie lange sehen die Wähler noch zu, wie in Deutschland über die Bürger hinweg entschieden wird? Immer mehr möchten nicht mehr zuschauen, und erleben es, was passiert, wenn sie nicht der Richtung folgen wollen.

 

20190517-L11890

Fake News vom neuen Verfassungsschutzpräsidenten

https://vera-lengsfeld.de/2019/05/15/fake-news-vom-neuen-verfassungsschutzpraesidenten/#more-4396

Am Montag, dem 13.05. wurde im heute-journal ein Interview mit dem neuen Verfassungsschutzpräsidenten Thomas Haldenwang gesendet, das die schlimmsten Befürchtungen, die man über den Nachfolger des geschassten Hans-Georg Maaßen haben musste, bestätigte. Haldenwang sieht „seit einigen Monaten“, also vermutlich seit seiner Amtsübernahme, eine „neue Dynamik im Rechtsextremismus“. Deshalb habe er sich entschlossen, die Kräfte gegen Rechtsextremismus in seinem Amt aufzustocken. So etwas wie der NSU dürfe „nie noch einmal passieren“. Deshalb seien „wichtige Schritte eingeleitet“. So weit, so banal. Wie diese „wichtigen Schritte“ aussehen sollen, darüber verliert der oberste Verfassungsschützer keine Silbe. Um so wortreicher geht er auf die Ereignisse des letzen Sommers in Chemnitz ein. Dort wären „wie in einem Brennglas die unterschiedlichen Entwicklungen im Rechtsextremismus“ zu beobachten gewesen. Es wären „verschiedene rechtsradikale Parteien“ gemeinsam mit Rockern, Hooligans und Reichsbürgern unterwegs gewesen. Es wäre die „enorme Rolle“ des Internets und der Sozialen Medien sichtbar geworden. Man sei „innerhalb weniger Stunden“ zusammen gekommen. Die Chemnitzer, die erschrocken über den Mord an einem ihrer Mitbürger mitten in der Stadt zusammenkamen, werden von Haldenwangs Behauptung, sie wären mit Neonazis marschiert, verunglimpft...

 

20190517-L11889

Anetta, es kann jeden treffen

https://www.achgut.com/artikel/anetta_es_kann_jeden_treffen

Einer meiner facebook-Freunde, Musiker in Berlin, jüdisch, wird plötzlich „rassistischer“ Äußerungen bezichtigt. Auf Facebook erscheinen Texte, in denen er sich zu erklären, zu rechtfertigen versucht, dazu Kommentare, die ihn entlasten: Er sei kein „Rassist“. Er gehört zum Freundeskreis der Anklägerin Anetta, begleitet deren singende Tochter auf der Gitarre, ist, wie man so sagt, „ein alter Freund“. Nun trifft es auch ihn. Denn niemand, wirklich niemand, ist davor sicher. Das gehört zum Prinzip von „Säuberungen“. Zur Psychologie des Schreckens. Nur völlige Unberechenbarkeit verbreitet jene Atmosphäre alles abdeckender Angst, jene totale Lähmung bis ins Denken hinein, die von den Irren, die solche Prozesse in Gang setzen, angestrebt wird. Unter Stalin wurden auch die Geheimdienstchefs oder Generalstaatsanwälte von den „Säuberungen“ erfasst, Jeshow, Jagoda, zum Schluss sogar Beria, auch sie konnten plötzlich im Lager verschwinden, nachdem sie ihrerseits Hunderttausende dorthin gebracht hatten, auch für sie fand sich ein verschwiegenes Erschießungskommando...

 

20190517-L11889

Andreas Popp – „Deutschland das war’s!“

Ein Interview mit Sprengkraft

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/05/16/andreas-popp-deutschland-das-war-s-ein-interview-mit-sprengkraft/

Wenn er von Kanada nach Deutschland kommt, um Vorträge zu halte, pilgern die Menschen in Scharen, um ihn zu sehen und zu hören. Die Rede ist von Andreas Popp, Gründer der Wissensmanufaktur und Lebenspartner von Eva Herman (ehem. Tagesschausprecherin), der zu den bekanntesten freien Denkern der Neuzeit gehört. Im neusten Exklusivinterview bei Schrang TV Talk erläutert er warum er seinen deutschen Pass freiwillig abgab, um jetzt nur noch kanadischer Staatsbürger zu sein. Er sagte wörtlich: „Deutschland macht sich mehr und mehr zum Gespött der Welt.“ Und auf die Frage hin, gibt es überhaupt noch Hoffnung für Deutschland, antwortete er „nein, das war’s“. Es gibt für ihn nur noch eine Zeit danach und auf diese sollte man gut vorbereitet sein. Diese und anderen Aussagen, die Andreas Popp im Interview gegeben hat, sind in seiner Brisanz kaum zu überbieten...

 

20190517-L11888

Deutsche in der Minderheit an deutschen Schulen – Ministerin hilflos

https://philosophia-perennis.com/2019/05/16/deutsche-in-der-minderheit-an-deutschen-schulen-ministerin-hilflos/

Wer denkt, das Problem, dass deutsche Kinder in Kitas und Schulen immer mehr zur Minderheit werden, beschränke sich auf Berlin und andere wenige Großstädte, der irrt. Auch Rheinland-Pfalz ist betroffen. In Ludwigshafen beispielsweise lag im Schuljahr 2016/2017 der Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund in 17 von insgesamt 24 Grundschulen bei über 50%. Bei zwei Ludwigshafener Grundschulen sogar bei über 90%. Jedoch sind durchaus auch Kleinstädte betroffen. In Germersheim weisen zwei von drei Grundschulen einen Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund der größer als 50% ist aus, eine davon über 80%. Neukölln verrät, wohin die Reise geht...

 

20190517-L11887

Kriminelle Großfamilien

Das ist Neuköllns gefährlichster Clan

https://www.morgenpost.de/bezirke/neukoelln/article217466033/Clan-in-Berlin-Arabische-Grossfamilie-R-Polizei-Neukoelln-Ermittlungen.html

Berlin. Probleme im Bezirk Neukölln werden immer wieder in Zusammenhang zu arabischen Großfamilien gesetzt. Eine Familie sticht dabei nach Ansicht des Neuköllner Jugendstadtrats Falko Liecke (CDU) besonders heraus: „Die Familie R. ist der Clan, der am meisten Stress macht. Gegen deren Kinder und Jugendliche laufen die meisten Verfahren“, sagte er in einem Interview mit der "Berliner Zeitung"...

 

20190517-L11886

Neutrino Energy - Grünes Licht für Pi

https://www.presseportal.de/pm/132561/4256290

Die ehrliche Zukunft des elektrischen Autofahrens kann beginnen. Die Patente sind angemeldet, die Pläne gereift, die Beschlüsse der Aktionäre gefasst: Die neue deutsche Automarke Pi ist drauf und dran, die Vision von Mobilität ohne Tank- und ohne Ladesäule zu verwirklichen. Die Zukunft der ehrlichen Elektromobilität kann beginnen. In ihrer kürzlichen außerordentlichen Hauptversammlung beschlossen die Hauptaktionäre der Neutrino Energy Group mit überwältigender Mehrheit nicht nur einen zeitnahen Börsengang, sondern auch das Projekt "Automarke Pi" zu realisieren. Nur die Entscheidung, mit welchem der führenden Automobilhersteller die Neutrino Energy Group kooperieren wird, ist noch offen. Pi wird weltweit das erste Elektrofahrzeug sein, dessen Karosserie zur Gänze aus dem ultraleichten und superharten Wunderstoff Karbon besteht, in dem die Neutrinovoltaic-Zellen direkt integriert sind. Die Energieumwandler werden in die Karosserie gleichsam eingewebt und das Pi von Ladestationen, Batteriewechsel oder Tankstellen unabhängig machen. Die technologischen Innovationen der Fahrzeugmarke Pi können, konsequent weitergedacht und nach oben skaliert, zur Lösung der globaler Energieprobleme beitragen und helfen, die Klimaziele in Deutschland und weltweit zu erreichen...

 

 

20190516-L11885

82 Prozent des weltweiten Vermögenswachstums

gehen an das reichste Prozent der Bevölkerung

https://www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/2018-01-22-82-prozent-weltweiten-vermoegenswachstums-geht-reichste-prozent

Jedes Jahr analysiert Oxfam die Statistiken zur weltweiten Vermögensverteilung. Die neuesten Erhebungen haben wir zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums in Davos in unserem Bericht „Reward Work, not Wealth“ veröffentlicht. Der Bericht illustriert, wie sich die Lücke zwischen Arm und Reich weiter vergrößert und wie Konzerne und Superreiche ihre Gewinne erhöhen, indem sie Löhne drücken und Steuern vermeiden – auf Kosten von Arbeiter/innen und Angestellten sowie des Allgemeinwohls: 82 Prozent des globalen Vermögenswachstums gingen im letzten Jahr an das reichste Prozent der Weltbevölkerung, während das Vermögen der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung stagnierte. Das reichste Prozent besitzt damit weiterhin mehr Vermögen als der gesamte Rest der Weltbevölkerung...

 

20190516-L11884

Mehr Milliardäre und extremere Einkommensunterschiede

https://www.achgut.com/artikel/die_verborgene_hofstaat_des_neuen_adels

...Die heutigen Eliten haben sich mit Hilfe des globalen Finanzkapitalismus derart bereichert, dass etwa ein Tausendstel der Weltbevölkerung je nach Quelle zwischen 70 und 80 Prozent des globalen Privatvermögens besitzt. Ein Ausdruck dessen ist der Anstieg der Anzahl der Milliardäre von 470 (im Jahr 2000) auf 2153 (Im Jahr 2018) mit einer Verzehnfachung ihres Gesamtvermögens auf 8.700 Milliarden US-Dollar in diesem Zeitraum. Die globale Eigentumszweiteilung ist damit extremer als in Frankreich vor 1789. Diese Dichotomisierung schreitet seit den 1970er Jahren voran, das Eigentum konzentriert sich immer stärker, während die Realeinkommen der abhängig Beschäftigten in den OECD-Ländern stagnieren oder sogar real sinken wie in Frankreich. Von der Globalisierung profitieren neben den globalen Superreichen auch die Unterschichten Asiens, von denen in den letzten 30 Jahren hunderte von Millionen deutliche Einkommenszuwächse mit einer Beendigung ihrer absoluten Armut erleben durften. An der extrem Ungleichverteilung des Eigentums ändert das allerdings nichts, im Gegenteil - die globalen Superreichen schöpfen die Erträge aus dieser dynamischen Entwicklung ab...

 

20190516-L11883

Einreise per Flugzeug:

Regierung erklärt Flüchtlingszahlen zur Geheimsache

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/einreise-per-flugzeug-regierung-erklaert-fluechtlingszahlen-zur-geheimsache/

Lange galt es als rechtes Gerücht und Fake-News: Flüchtlinge, die mit dem Flugzeug nach Deutschland kommen, um Asyl zu beantragen. Schließlich widersprach ein solches Szenario dem gängigen Bild, bei Flüchtlingen handle es sich ausnahmslos um die Ärmsten der Armen, die quasi nur mit ihrem nackten Leben direkt dem Kugelhagel entkommen waren. Doch dann enthüllte eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Leif-Erik Holm vor gut einem Jahr, daß es sich bei den Berichten über einfliegende Flüchtlinge keineswegs um rechte Hetzgeschichten handelte. Denn seit 2017 befragt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zahlreiche Asylsuchende nach ihrer Reiseroute. Teil der Befragung ist dabei auch, wie die Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind – zu Fuß, per Bahn, mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug. Laut dem Innenministerium gab dabei etwas „weniger als ein Drittel der befragten Schutzsuchenden“ an, sie seien „mit dem Flugzeug nach Deutschland eingereist“. Bezeichnenderweise hatte das Bamf ein dreiviertel Jahr vor Holms Anfrage gegenüber der JUNGEN FREIHEIT noch bestritten, daß entsprechende Zahlen existierten. Um so überraschender war es, als das Bundesinnenministerium dem stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden bescheinigte, daß rund 30 Prozent aller befragten Asylbewerber per Flugzeug ins Land kämen. Aus Sicherheitsgründen geheim...

 

20190516-L11882

14.000 Clan-Straftaten in NRW:

"Schwere Verbrechen bis hin zu Tötungsdelikten"

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85759864/14-000-clan-straftaten-in-nrw-schwere-verbrechen-bis-hin-zu-toetungsdelikten-.html

Polizei und Landesinnenministerium haben in NRW die bundesweit erste Analyse zu Clankriminalität vorgelegt. Es ist von "Mafiastrukturen und Parallelwelten" die Rede. Mit dem bundesweit ersten Lagebild zur Clankriminalität hat Nordrhein-Westfalens CDU-Innenminister Herbert Reul 104 kriminelle türkisch-arabische Clans in seinem Bundesland verortet. In den Jahren 2016 bis 2018 sollen diese für rund 14.000 Straftaten verantwortlich sein, zehn Clans allein demnach fast für die Hälfte. Am auffälligsten war der anonymisiert genannte "Clan O" mit über 1.700 Delikten und 762 Tatverdächtigen. Insgesamt ermittelt wurden knapp 6.500 Verdächtige, unter ihnen viele Intensivtäter. Zwei vollendete Tötungsdelikte - Laut der an diesem Dienstag vorgestellten Analyse des Landeskriminalamts waren mehr als ein Drittel dieser mutmaßlichen Straftaten sogenannte Rohheitsdelikte wie Bedrohung, Nötigung, Raub und gefährliche Körperverletzung, gefolgt von Betrugs- und Eigentumsdelikten. Auch zwei Tötungsdelikte und 24 versuchte Tötungen verzeichnete die Polizei. Die meisten Verdächtigen mit Clanhintergrund seien Deutsche (36 Prozent), gefolgt von Libanesen (31 Prozent), Türken (15 Prozent) und Syrern (13 Prozent), heißt es in dem Lagebild. "Wir haben es hier eben nicht mit Eierdieben und Tabakschmugglern zu tun", erklärte Reul dazu. "Clankriminalität ist keine Kleinkriminalität – wir reden von schweren Verbrechen bis hin zu Tötungsdelikten." Es gebe Clans, die zahlten nur etwa jedes zweite Bußgeld für Verkehrsdelikte. Die Clanmitglieder glaubten offenbar, sie müssten nichts und niemanden fürchten, sagte Reul. "Genau das muss sich ändern." Schwerpunkt im Ruhrgebiet...

 

20190516-L11881

Norwegen: Deutsches U-Boot auf Grund gelaufen

Unfall in Norwegen Deutsches U-Boot auf Grund gelaufen

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/norwegen-deutsches-u-boot-auf-grund-gelaufen-a-1267615.html

Die Pannenserie bei der Bundeswehr reißt nicht ab. Nach SPIEGEL-Informationen lief in Norwegen erneut ein U-Boot der Marine auf Grund. Die "U36" war erst kürzlich aus einer langen Reparatur gekommen. Die Marine muss sich erneut um die Einsatzbereitschaft ihrer U-Boot-Flotte sorgen. Nach SPIEGEL-Informationen lief am Dienstag erneut ein deutsches U-Boot auf Grund. Die Marine bestätigte den Unfall am Mittwoch am Rand einer vertraulichen Sitzung des Verteidigungsausschusses des Bundestages. In Marinekreisen hieß es, das Unterseeboot "U36" habe beim Auslaufen aus dem norwegischen Hafen Haakonsvern Grundberührung gehabt und sei dabei beschädigt worden. Derzeit würden Videobilder eines Tauchers ausgewertet, um das Ausmaß der Schäden abzuschätzen und zu klären, ob das U-Boot weiterfahren kann. Die neuerliche Panne ist für die Marine bitter...

 

20190515-L11880

Donald Trump - Und wenn er doch alles richtig macht?

Sind die Deutschen bereit, sich einzugestehen, dass

Trumps Politik möglicherweise Erfolg haben könnte?

https://www.cicero.de/aussenpolitik/donald-trump-eu-iran-atomabkommen

Im linksliberalen Tagesspiegel erschien heute auf Seite eins ein bemerkenswerter Beitrag von einem der angesehensten außenpolitischen Kommentatoren, Christoph von Marschall. Er betrachtet ein Phänomen, über das viele Deutsche ungläubig staunen. Die Zustimmung zu Donald Trump in den USA ist mit über 45 Prozent so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr – trotz des Handelsstreits mit China, trotz des Konflikt mit dem Iran, trotz seiner Nordkorea- und Nahost-Politik. Oder gerade deswegen? Von Marschall, der jahrelang als US-Korrespondent tätig war, bemerkt, dass es eine typisch deutsche Attitüde ist, immer erst auf die Gefahren zu blicken. Zumindest die eine Hälfte der Amerikaner aber sieht auch die Chancen, die in Trumps Politik liegen. Mit den späteren Ergebnissen seiner risikofreudigen Politik werde der US-Präsident die Pessimisten schon widerlegen, denken seine Unterstützer – wie er es in der Wirtschaftspolitik durchaus geschafft hat. Die boomt, allen Warnungen vor Trumps Steuersenkungen zum Hohn. Sollten wir diese Politik unterstützen? Sollten wir uns also mehr auf seine Politik einlassen? Anders als in Deutschland, geben manche Regierende aus anderen EU-Ländern wie Polen und Frankreich Trump in manchen seiner Aktionen Recht, schreibt von Marschall.  Aber auch bei uns gibt es Unmut über das Iranabkommen von 2015.  Bei den Zielen ist man sich mit den USA in vielen Konflikten nahezu einig, nur wenn es um die Wahl der Methoden geht, gibt es Schwierigkeiten bei der Annäherung...

 

20190515-L11880

Krise des Westens - Wie Merkels Flüchtlingspolitik

gegen ein fundamentales Demokratiegebot verstieß

https://www.cicero.de/kultur/heinrich-august-winkler-westen-usa-europa-fluechtlingspolitik

Die Geschichte des modernen Westens sei „eine Geschichte der Widersprüche und der Ungleichzeitigkeiten, eine Geschichte von Kämpfen um die Aneignung oder Verwerfung der Ideen von 1776 und 1789, der Auseinandersetzungen um verengende oder erweiternde Interpretationen der in Amerika und Frankreich verkündeten politischen Konsequenzen der Aufklärung“, scheibt der Historiker Heinrich August Winkler: „Zu keiner Zeit gibt es einen völligen Gleichklang von Projekt und Praxis.“ Die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundeskanzlerin sieht er in diesem Zusammenhang in einem diametralen Widerspruch zu einem Leitsatz der Gründungsakte des Westens: dem „consent of the governed“, der stillen Übereinkunft der Regierten mit den Regierenden, wie ihn Thomas Jefferson in der  Präambel der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung von 1776 für grundlegend für eine funktionierende Demokratie erklärte. Winkler wörtlich:  Zu den Grunderkenntnissen der Pioniere des normativen Projekts des Westens gehört die Einsicht in die Unabdingbarkeit der Akzeptanz von Macht...

 

20190514-L11879

RV - »Monokulturelle Staaten werden verschwinden«

https://frankfurter-erklaerung.de/2016/05/monokulturelle-staaten-werden-verschwinden/

„Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für »Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta«, hat in einer Rede dazu aufgerufen, die »Vielfältigkeit Europas« durch Migration und Zuwanderung als gegeben zu akzeptieren. Verweigere man sich dieser Entwicklung, bliebe »Europa kein Ort des Friedens«.“ „Der niederländische Diplomat hat seinen Posten seit dem 01. November 2014 inne. In einer Rede während des sogenannten »Grundrechte-Kolloquiums der EU« (EU Fundamental Rights Colloqium) hat er die Mitglieder des EU-Parlaments aufgefordert, ihre Anstrengungen zu verstärken, den oben erwähnten Schritt vorzunehmen, ergänzend dazu auch den Prozess der Umsetzung der »multikulturellen Diversität« bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen. Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Die heutigen Konservativen, die ihre eigenen Traditionen wertschätzen und eine friedliche Zukunft für ihre eigenen Gemeinschaften wollen, berufen sich laut Timmermans auf eine »Vergangenheit, die nie existiert hat« und können deshalb nicht die Zukunft diktieren. Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, dass man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage. Seiner Auffassung nach werden »monokulturelle Staaten verschwinden«...

 

20190514-L11878

Wie man die Wirtschaft erfolgreich ruiniert

https://www.achgut.com/artikel/wie_man_die_wirtschaft_erfolgreich_ruiniert

Seit in der Politik die menschliche Wärme dominieren soll und Zahlen und Fakten als kalt gelten, scheint es aus der Mode gekommen zu sein, mal nachzurechnen, wenn es um politische Großtaten geht. Ist ja auch egal, solange die Steuerquellen „sprudeln“ – den brav seine Steuern zahlenden Bürger scheint es übrigens nicht weiter zu irritieren, als kalte und unmenschliche „Quelle“ zu figurieren. Doch nun seien die „fetten Jahre“ vorbei, heißt es derzeit, seit die Zeichen darauf hindeuten, dass der jahrelange Aufschwung Geschichte ist. Darauf müssen sich auch die Schätzer des Steueraufkommens einlassen, mit dem der Staat bislang waltete und gestaltete. Bis 2023 dürften 124,3 Milliarden Euro weniger fließen – doch gemach: Bund, Länder und Kommunen können weiterhin auf 908 Milliarden hoffen. Also weniger ausgeben. So schwer kann das doch nicht sein...

 

20190514-L11877

Top 10 World’s Largest Container Ships In 2019

https://www.marineinsight.com/know-more/top-10-worlds-largest-container-ships-in-2019/

The International Shipping Industry shares a major chunk, about 90%, of the global trade in goods. According to the International Chamber of Shipping, there are more than 50,000 merchant ships operating in the oceans currently. Container ships (also spelt as containerships) are cargo ships that carry the load in large-sized intermodal containers. They are classified into various categories, based on their carrying capacity. Presently, there are seven major types of container ships in service. In ascending order, they are – Small Feeder, Feeder, Feedermax, Panamax, Post Panamax, New Panamax (or Neo Panamax) and Ultra Large Container Vessel (ULCV). In 1956, Malcolm McLean created ripples in the cargo shipping industry by introducing the idea of containerships for the first time. Since then, the race to build the most efficient ships is on fire, producing some of the world’s largest container ships within the boundaries of physics. The biggest container ships now rival crude oil tankers and bulk carriers as the largest commercial seaborne vessels...

 

20190514-L11876

Die größte Lüge Europas wird am 23. Mai gelüftet!!!

https://youtu.be/ik8B-9Vogsc

Derzeit wird Franz Timmermanns als der Heilsbringer um die Wahl des EU-Kommissionspräsidenten ins Rennen geschickt. Doch sollte jeder Bürger, der zur EU-Wahl geht, unbedingt wissen, dass Timmermanns in Wirklichkeit der Wolf im Schafspelz ist. Um zu erkennen wohin die Reise in Europa gehen soll, ist es zwingend notwendig sich mit einigen seiner Zitate zu befassen: - »Monokulturelle Staaten werden verschwinden« - Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. - Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch »die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.« Quelle:

https://frankfurter-erklaerung.de/2016/05/monokulturelle-staaten-werden-verschwinden/  In Wirklichkeit ist es aber egal, wer das Rennen macht, da es keine EU-Wahl gibt. Brüssel ist nichts weiter als eine Zirkusvorstellung, das hat das BVerfG (Bundes-Grundgesetz-Gericht) am 30.06.2009 klar und deutlich erklärt...

 

20190514-L11875

Krise am Persischen Golf –

Sabotageakte gegen vier Handelsschiffe

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_85742086/krise-am-persischen-golf-vier-handelsschiffe-sabotiert.html

Was braut sich da am Persischen Golf zusammen? Die Vereinigten Arabischen Emirate melden "Sabotageakte" gegen mehrere Schiffe. Die USA hatten zuletzt Truppen in die Region entsandt. Inmitten zunehmender Spannungen zwischen den USA und Iran melden die Vereinigten Arabischen Emirate einen "schwerwiegenden Vorfall" am Persischen Golf. "Vier kommerzielle, zivile Handelsschiffe unterschiedlicher Nationalitäten" seien am Sonntagmorgen "Sabotageakten" vor der Küste des Emirats Fudschaira im Nordosten des Landes ausgesetzt gewesen, teilte das Außenministerium mit. Das Ministerium machte keine näheren Angaben zur Art der Vorfälle sowie zu den Verantwortlichen. Weiter hieß es in der von der amtlichen Nachrichtenagentur Wam verbreiteten Erklärung, an Bord der betroffenen Schiffe sei...

 

20190514-L11874

Nach Randalen in Asylunterkunft wächst Kritik an Ankerzentren

https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-leichenfund-in-regensburger-fluechtlingsunterkunft-grosseinsatz-der-polizei-koennte-debatte-ueber-ankerzentren-anheizen_id_10704606.html

In einem Regensburger Ankerzentrum wird am Samstagmittag eine Frau leblos aufgefunden. Als der Notarzt den Tod der 31 Jahre alten Nigerianerin feststellt, ruft er für die weiteren Ermittlungen die Polizei. Dabei kommt es zu Randalen zwischen den Bewohnern und den Beamten. Bevor die Einsatzkräfte die Leiche bergen können, spielen sich tumultartige Szenen in der Flüchtlingsunterkunft ab. So ist die Rede von „Ausschreitungen“, an denen etwa 40 bis 50 Bewohner beteiligt gewesen sein sollen, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Es habe zunächst Drohgebärden gegeben, „die schließlich damit endeten, dass Steine und Glasflaschen auf die Beamten vor Ort geworfen...

 

 

20190514-L11873

Verdammt, ich verteidige Alice Schwarzer!

https://www.achgut.com/artikel/verdammt_ich_verteidige_alice-schwarzer

Von Max Roland - Dass ich mal den Feminismus verteidige, hätte ich nicht gedacht. Ganz ehrlich, das war für mich ungefähr so wahrscheinlich wie eine Kuh, die für Rindfleischkonsum eintritt, oder wie ein Kevin Kühnert, der das Eigentumsrecht verteidigt. Kurzum: Kein Szenario, mit dem man ernsthaft hätte rechnen können. Aber das Leben steckt voller Überraschungen. Und so kommt es, dass ich jetzt tatsächlich in die Tasten haue, um eine der bekanntesten Vertreterinnen des Feminismus zu verteidigen: Alice Schwarzer, die Ikone der Frauenbewegung der 70er.  Denn momentan zirkuliert im Internet und in den Medien ein Video, welches für scharfe Angriffe auf Schwarzer sorgt: Aus ihrem eigenen Lager.  Warum? Weil sie sich gegen das Kopftuch ausgesprochen hat. Was für jeden, der an die Gleichberechtigung der Frau glaubt, eigentlich selbstverständlich sein sollte, wird für Schwarzer zum Skandal. Im Rahmen einer Konferenz zum Kopftuch an der Uni Frankfurt gerät Schwarzer in ein Wortgefecht mit einer demonstrierenden Muslima. Die gute Frau trägt ein Kopftuch, und das anscheinend mit Stolz. Meinetwegen! Warum sollte eine freie Gesellschaft nicht auch das Stockholm-Syndrom tolerieren? Aber zurück zum Thema. Eine dieser neuen Wortkreationen...

 

20190513-L11872

This Submarine Is "Invincible":

Meet the Super Sub Headed to China's Doorstep

https://nationalinterest.org/blog/buzz/submarine-invincible-meet-super-sub-headed-chinas-doorstep-45987

The Invincible will lurk in the warmer Pacific waters around the Straits of Malacca in the service of the Republic of Singapore Navy. In so doing, the 2,000-ton submarine and her three forthcoming stablemates will become new factors in the ongoing multi-national competition for influence over the South China Sea. On February 18, 2018, officials gathered to celebrate the launch of a new state-of-the-art submarine at a shipyard in Kiel, Germany. But unlike similar Type 212 submarines previously built there, the seventy-meter long diesel-submarine isn’t destined to shadow Russian submarines in the cold waters of the Baltic Sea. Instead, the Invincible will lurk in the warmer Pacific waters around the Straits of Malacca in the service of the Republic of Singapore Navy. In so doing, the 2,000-ton submarine and her three forthcoming stablemates will become new factors in the ongoing multi-national competition for influence over the South China Sea. Singapore is an island city-state sitting astride the Straits of Malacca, which offers the most direct route for commercial traffic between East Asia and the Indian Ocean—totaling one-fourth of all the world’s traded goods, including a quarter of all oil...

 

20190513-L11871

Gillette sticht in ein Wespennest:

https://www.nzz.ch/panorama/gillette-sticht-in-ein-wespennest-werbefilm-ueber-das-neue-beste-im-mann-sorgt-fuer-aufruhr-ld.1451863

Gillette sticht in ein Wespennest: Werbefilm über das neue «Beste im Mann» löst eine Kontroverse aus Die Rasierklingen-Firma Gillette ändert ihren 30-jährigen Werbeslogan «The best a man can get», da das heute kursierende Bild von Männlichkeit oft fragwürdig bis schlecht sei. Ihr neuer Werbefilm «The best men can be» spaltet die Männer. Gut möglich, dass der amerikanische Präsident die Rasierklingen-Firma Gillette zu ihrem neusten Werbefilm inspiriert hat. Schliesslich ist es Trump, der mit sexistischen Sprüchen gegenüber Frauen oder mit abfälligen Bemerkungen zu Minderheiten glänzt und diese Art Männlichkeit wieder salonfähig zu machen scheint. Vor kurzem hat Gillette ein neues Video veröffentlicht, das solche Macho-Stereotypien als aggressive Männlichkeit in die Schranken weist und ein neues Männerbild anbietet. Der Film zeigt Männer, die angegriffenen Buben zu Hilfe kommen oder die andere Männer klar ansprechen, wenn diese eine Frau sexuell anmachen wollen...

 

20190513-L11870

White Men Have Good Reason to Be Scared

https://www.thenation.com/article/white-men-have-good-reason-to-be-scared/

Hell hath no fury like a white man scorned. If you take nothing else from the Senate’s confirmation of Brett Kavanaugh, take that much. Know that the angry hysterics of Lindsey Graham and Charles Grassley and Orrin Hatch were a continuation of the long, howling tantrum that began when Donald Trump descended from his tower in 2015. It is the same frustrated rage that spews out of Fox News nightly, and that erupted into deadly violence in Charlottesville. It is the frightened cry of power when shocked to find itself suddenly unsure. “I’m a single white male from South Carolina, and I’ve been told I should shut up,” Graham whined the day after the Senate hearings. “But I will not shut up.” No, he will not...

 

20190513-L11869

Mit einem Bein schon im Totalitarismus,

daher sind Freie Medien so wichtig

https://juergenfritz.com/2019/05/12/martin-renner-freie-medien/

Gestern fand sie nun also statt: die erste Konferenz der Freien Medien im Deutschen Bundestag, veranstaltet durch die Bundestagsfraktion der Alternative für Deutschland (AfD), zu der auch ich eingeladen war. Martin E. Renner hielt zu Beginn eine, wie ich fand, großartige Rede, die es mir allemal wert scheint, hier vollständig wiedergegeben zu werden, machte er doch deutlich, in welch brisanter Lage sich unser Land längst befindet und warum insbesondere den Freien Medien eine Schlüsselrolle zukommt, die in ihrer Bedeutung leider von sehr vielen noch nicht annähernd erfasst wurde, auch von der AfD selbst nicht...

 

20190512-L11868

This Robotic Ship Could Become a Marine's Lifeline

https://www.popularmechanics.com/military/navy-ships/a27421864/sea-hunter-robot-ship/

The Sea Hunter is a fully robotic ship, which makes it perfect for high-risk missions at sea. The U.S. Navy’s ambitious push into unmanned ships may have a new mission: ferrying critically-needed supplies through hostile waters. The Navy believes its new Sea Hunter unmanned ship, and others like it, could be used to transport supplies to small groups of ground forces trapped behind enemy lines or operating over a wide area. The unmanned ship would get the job done in situations where ships risk being intercepted by enemy forces. One of the formative moments in U.S. military history was the Guadalcanal campaign in the Pacific Theater of World War II. After landing an invasion force of U.S. Marines the Navy withdrew, worried that a superior Japanese force lurked nearby. Although the Navy eventually returned, the incident is still a sore point between the Navy and Marine Corps. It also strengthened the ethos that the U.S. military doesn’t abandon...

 

20190512-L11867

Wie Deutschland mir die Hoffnung austreibt – eine Chronik

https://www.achgut.com/artikel/wie_deutschland_mir_die_hoffnung_austreibt_eine_chronik

Es gibt Texte im Leben, die einen nie wieder loslassen. Bei mir gehören einige der Aphorismen Friedrich Nietzsches dazu, einige der Begrifflichkeiten von Hegel und ein kleiner Text von Walter Benjamin, der in seinem kurz vor der Selbsttötung 1940 fertiggestellten Thesenbändchen "Über den Begriff der Geschichte“ erschien. Der kleine Text geht so: Es gibt ein Bild von Klee, das Angelus Novus heißt. Ein Engel ist darauf dargestellt, der aussieht, als wäre er im Begriff, sich von etwas zu entfernen, worauf er starrt. Seine Augen sind aufgerissen, sein Mund steht offen und seine Flügel sind ausgespannt. Der Engel der Geschichte muss so aussehen. Er hat das Antlitz der Vergangenheit zugewendet. Wo eine Kette von Begebenheiten vor uns erscheint, da sieht er eine einzige Katastrophe, die unablässig Trümmer auf Trümmer häuft und sie ihm vor die Füße schleudert. Er möchte wohl verweilen, die Toten wecken und das Zerschlagene zusammenfügen. Aber ein Sturm weht vom Paradiese her, der sich in seinen Flügeln verfangen hat und so stark ist, dass der Engel sie nicht mehr schließen kann. Dieser Sturm treibt ihn unaufhaltsam in die Zukunft, der er den Rücken kehrt, während der Trümmerhaufen vor ihm zum Himmel wächst. Das, was wir den Fortschritt nennen...

 

20190512-L11866

Die Spuren führen nach Europa

Russiagate: Hat der BND gegen Trump spioniert?

https://www.deutschland-kurier.org/die-spuren-fuehren-nach-europa-russiagate-hat-der-bnd-gegen-trump-spioniert/

BND-Zentrale in Berlin: War der deutsche Nachrichtendienst in eine Spionagekampagne gegen Donald Trump involviert? Das Schweigen der Mainstream-Medien im Russiagate-Skandal bröckelt: Die Trump-feindliche ›New York Times‹ berichtet nun zum ersten Mal über die Spionageversuche der Obama-Clinton-Fraktion gegen Trump-Mitarbeiter – und die offenkundige Beteiligung führender europäischer Geheimdienste. Am Donnerstag, 2.5.2019, berichtete die New York Times darüber, wie eine sexy Blondine unter dem Namen Azra Turk im September 2016 in London versucht hat, den Trump-Mitarbeiter George Papadopoulos zu verführen und über mögliche Russland-Kontakte auszuhorchen. Papadopoulos war auf Einladung des Cambridge-Professoren und MI6-Agenten Stefan Halper nach London gekommen, der mehrfach versucht hat, Trump-Mitarbeiter mit Russland in Verbindung zu bringen...

 

20190512-L11865

„Das islamische Kopftuch - Symbol der Würde oder der Unterdrückung?“

https://www.focus.de/politik/deutschland/alice-schwarzer-situation-mit-muslimischer-demonstrantin-eskaliert_id_10695245.html

 Eine Kampagne im Internet hatte versucht, die Konferenz zu verhindern. Im Vorfeld hatte es Proteste und Anfeindungen gegen die veranstaltende Professorin Susanne Schröter gegeben, darunter den Vorwurf eines „antimuslimischen Rassismus“. Polizeiwagen mussten vor der Goethe-Universität aufziehen...........................

 

Einige Leser-Kommentare (Der Focus hat sicherheitshalber die Likes deaktiviert):

 

11.05.19, 14:00 | Maria Baumgart

Diesen Aufschrei hätte es auch geben müssen, als ein Vater seine kleine Tochter nicht mehr zum Kinderschwimmen begleiten durfte, weil es drei Kopftuchträgerinnen nicht paßte. Soviel zu Diskriminierung.

 

11.05.19, 12:49 | sascha kämper

Rassismus?

Wo genau in dem Video, macht sich Frau Alice des Rassismus schuldig? Aber die Medien sehen ja neuerdings in allem was den Islam nur kritisch hinterfragt, Rassismus. Es wird immer lächerlicher.

 

11.05.19, 12:48 | Rudolf Beeck

Frauenunterdrückung

Mir tun die Frauen leid, die meinen, sich weil sie weiblich sind, unter einem Kopftuch vor den Blicken der Männer verstecken zu wollen, oder zu müssen. Frau Schwarzer als Frauenrechtlerin hat ganz Recht, dies in Frage zu stellen. Weshalb sind unsere Frauen denn in den 60ern und 70ern auf die Strasse protestieren gegangen? Wo wären wir denn heute ohne die Frauenrechtlerinnen? Und wieviel Weg ist noch zu bestreiten? Da helfen die konservativen Muslima bestimmt nicht weiter.

 

11.05.19, 12:14 | Christine Falter

Das Kopftuch

Bei uns in Deutschland versucht man, die Abgrenzung IN den Köpfen zu bekämpfen, wären andere mit unserer toleranten Unterstützung ihre Abgrenzung AUF dem Kopf offen zur Schau tragen dürfen. Und als sei das nicht genug, wird diesen Damen sofort die Opferrolle zuteil und der Frauenrechtlerin die Täterrolle. Was für ein krankes Land sind wir eigentlich geworden?

 

11.05.19, 12:00 | Thiele Angela

Endlich!!

Ich habe mich schon gefragt, wo Alice Schwarzer und andere Frauenrechtlerinnen, die einst so couragiert für die Emanzipation der Frauen gekämpft haben, geblieben sind. Schließlich bedeutet die wachsende Ausbreitung des Islams in Deutschland gleichzeitig die Aufgabe der so selbstverständlich gewordenen Rechte der Frauen. Ich glaube, die wenigsten Frauen realisieren das bisher....

 

11.05.19, 11:11 | Isolde Müller

Das allgegenwärtige Kopftuch

Ich frage mich echt, ob Deutschland keine anderen Sorgen hat, als ständig irgendwelche Kopftuchdebatten zu führen. Ist schon sehr bezeichnend für unsere Demokratie, wenn so ein Anlass für Journalisten wichtig genug ist , um es lang und breit medienwirksam auszuwalzen.

 

11.05.19, 10:29 | Hubert Heiligers

Mit unserer Meinungsfreiheit

Ist es in unserem Land, schon lange nicht mehr so, wie es eigentlich sein müsste und dürfte. Jeder, der bei Muslime nennen oder Muslimen etwas hinterfragt, oder sogar in Frage stellt, ist ein Rassist oder Nazi. Das ist eine Demokratie nicht würdig.

 

11.05.19, 10:13 | Stefan Tusche

Persönlichkeiten wie Schwarzer .....

Leute mit klarer Kante, wie Alice Schwarzer haben wir leider in zwischen viel zu wenig bzw. gar nicht mehr !

 

11.05.19, 00:22 | bellheim sara

Kein tag vergeht

An dem man sich schon wieder mit den besonderheiten des muslimischen glaubens und seinen befindlichkeiten auseinandersetzen muss. Und am ende steht immer dasselbe ergebnis. Wenn man nicht applaudiert , alles duldet, kritisiert, oder nachfragt, ist man rassistisch. Dieses elende kopftuch..und die diskussion darüber ist so ermüdend.

 

11.05.19, 00:10 | Michael Menz

Die Likes wurden deaktiviert.....

.... klar.....nicht das offenbar wird, dass die vermeintliche "Minderheit" hinsichtlich der Meinung tatsächlich die Mehrheit ist.....ausserdem wäre das ja auch wieder "Wasser auf die Mühlen" derer, die ausgegrenzt bleiben sollen.... - Alles richtig so. - Bald ist Wahl :-)

 

10.05.19, 22:05 | Christine Falter

Die Brisanz

und die suggerierte angebliche mehrheitliche Empörung gegenüber Frau Schwarzer, die mit dem Artikel und vor allem der Überschrift erzeugt werden soll, ist doch durch rein gar nichts aus dem Video begründbar. Was soll das?

 

10.05.19, 22:04 | Lilo Witter

Danke, Frau schwarzer

Ich danke Frau Schwarzer, dass sie den Mut hat, ihre Ansicht offen Kund zu tun. Und natürlich hat sie Recht. Es gibt viele Menschen innerhalb der muslimischen Welt in Deutschland, die dazu beitragen, dass sich andere Muslime gedrängt fühlen das Kopftuch zu tragen. Mit Freiwilligkeit hat das nämlich in den wenigsten Fällen zu tun. In diesem Sinne sind die Kopftuchträgerinnen eine Gefahr für die Rechte der Frauen. Im Augenblick nur der Frauen, die Musliminnen sind. Die Schreiberin dieses Artikels sollte vielleicht auch mal ihren Verstand einschalten.

 

20190510-L11864

RV - Weltuntergang bleibt aus:

„Wir haben uns geirrt“, sagen Klimaforscher

https://www.gegenfrage.com/klimawandel-haben-uns-geirrt-sagen-klimaforscher/

„Wir haben uns geirrt“, sagen renommierte Klimaforscher in einer neuen Studie. Die Erde erwärmt sich langsamer als gedacht. Der prognostizierte Weltuntergang bleibt demnach erstmal aus. Die katastrophalen Auswirkungen des vom Menschen Klimawandels seien übertrieben worden. Dies gaben weltweit führende Klimaforscher im Zuge einer neuen Studie zu, wie The Times gestern berichtete. Die bisherigen Vorhersagen seien „überarbeitet“ worden, so die Zeitung. Die Erde habe sich langsamer erwärmt als in Computermodellen prognostiziert. Zwar sei es dennoch nötig, die Emissionen zu reduzieren, allerdings habe die Welt dafür viel mehr Zeit als gedacht. Michael Grubb, Professor für den internationalen Energie- und Klimawandel am University College London, einer der Autoren der Studie, gab zu, dass seine bisherige Vorhersage falsch war. Er sagte, dass dies eine gute Nachricht insbesondere für kleine Inselstaaten im Pazifik sei, wie die Marshall-Inseln und Tuvalu. Diesen hatte er einst eine baldige Überflutung angekündigt. „Die pazifischen Inseln sind weniger dem Untergang geweiht, als wir dachten“, sagte er. Myles Allen, Professor für Geosystemwissenschaften an der University of Oxford und ebenfalls Autor der Studie, sagte: „Die rasche Erwärmung nach 2000 ist nicht eingetreten, welche unsere Modelle prognostiziert haben...

 

20190510-L11863

Mit Katapult-Technik: Satellitenfotos zeigen Chinas ersten eigenen Flugzeugträger

https://www.businessinsider.de/mit-katapult-technik-satellitenfotos-zeigen-chinas-ersten-eigenen-flugzeugtraeger-2019-5/?r=AU&IR=T

China Flugzeugträger - Satellitenfotos zeigen die Werft Jiangnan in Shanghai. China baut derzeit seinen ersten selbstentworfenen Flugzeugträger. Satellitenfotos zeigen Details des Militärschiffs. Der neue Flugzeugträger vom Typ 002 unterscheidet sich deutlich von den beiden bisher in China gebauten Flugzeugträgern vom Typ 001, genannt Liaoning, und Typ 001A, Shandong. Diese basierten auf sowjetischer Bauart. Typ 002 wird dagegen von China selbst entworfen. Der neue Flugzeugträger wird an der Werft Jiangnan in Shanghai gebaut und soll deutlich größer als seine beiden Vorgänger sein. Auf dem Gelände der Werft werden auch kommerzielle Schiffe gebaut. Auf den Satellitenfotos ist die Werft zu sehen, in der der neue Flugzeugträger gefertigt wird. In Jiangnan werden neben Schiffen für den militärischen auch für den kommerziellen Einsatz gebaut...

 

20190510-L11862

Südafrika vor den Wahlen: Mit Fremdenhass auf Wählersuche

https://www.spiegel.de/politik/ausland/suedafrika-vor-den-wahlen-mit-fremdenhass-auf-waehlersuche-a-1265964.html

Fremdenhass vor Wahlen in Südafrika "Die schubsen Ausländer aus den Zügen" - Südafrika wählt - und fremdenfeindliche Übergriffe nehmen zu. Politiker versprechen sichere Grenzen, wollen illegale Einwanderer stoppen. Damit heizen sie die Stimmung weiter auf. Helen Mwanza hat es eilig. Obwohl die Touristen an ihrem Marktstand im Zentrum von Kapstadt gern noch ein Souvenir kaufen würden, packt sie die bunt gemusterten Hemden und Röcke bereits in Kisten. Sie muss sich auf den Heimweg machen, bevor es dunkel wird. In diesen Tagen ist ihre Angst vor Übergriffen besonders groß. "Die schubsen Ausländer aus den Zügen", sagt die 39-Jährige. Vor 13 Jahren ist sie aus dem Kongo geflohen. "Ich dachte, hier bin ich sicher. Aber die Südafrikaner wollen uns nicht mehr", sagt sie. "Sie jagen uns, sie geben uns keine Jobs, und sie wollen, dass wir unsere Geschäfte schließen...

 

20190510-L11861

Trotz kultureller Bereicherung und Energiewende!

Steuerschätzung: Scholz erwartet 124,3 Milliarden Euro weniger Steuern

https://www.welt.de/politik/deutschland/article193224789/Steuerschaetzung-Scholz-erwartet-124-3-Milliarden-Euro-weniger-Steuern.html

Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt die Ergebnisse der jüngsten Steuerschätzung vor. Die Steuern sprudeln nicht wie geplant: Die Prognose fällt deutlich niedriger aus als in den vorherigen Berechnungen. Die Staatseinnahmen steigen wegen der eingetrübten Konjunktur nicht mehr so stark wie zuletzt. Bund, Länder und Kommunen müssen nach der aktuellen Steuerschätzung mit mit 124,3 Milliarden Euro weniger auskommen...

 

20190510-L11860

Umsatzsteuerkarussell - So läuft der größte Steuerbetrug Europas

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/umsatzsteuerkarussell-so-laeuft-der-groesste-steuerbetrug-europas/24310298.html

Kriminelle Banden prellen die deutschen Steuerzahler jedes Jahr um einen hohen Milliardenbetrag. Doch - der Staat bekommt das Problem nicht in den Griff. Düsseldorf - Mit schlurfenden Schritten betritt Rakesh Malakhar* den Raum. Während der Beamte, der ihn bis hierhin begleitet hat, Uniformhemd und -hose zurechtrückt und sich auf einem Stuhl in der Nähe des Ausgangs setzt, steuert Malakhar auf seinen Platz einige Meter weiter zu: Die Anklagebank in Saal 184 des Augsburger Justizzentrums. Der schmale, schwarzhaarige Mann trägt eine blaue Anstaltshose und einen grünen Kapuzenparka. Aus einer Plastiktüte kramt der Enddreißiger einen Aktenordner hervor und nimmt Platz. Die Reihen für Beobachter sind spärlich besetzt. Neben dem Handelsblatt sind nur drei Malakhar offensichtlich nahestehende Personen da. Sie wirken nervös. Kaum etwas deutet darauf hin, dass hier der Fall eines mutmaßlichen Großbetrügers verhandelt wird. Malakhar soll Mitglied einer internationalen Bande gewesen sein, die den deutschen Fiskus um 60 Millionen Euro Umsatzsteuer brachte. Und was ihm vorgeworfen wird, ist nur ein kleiner Stein eines riesigen kriminellen Mosaiks...

 

20190510-L11859

Sie schaffen nicht einmal den Soli

Warum schafft die Groko es nicht, Steuern zu senken?“

https://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-warum-schafft-die-groko-es-nicht-steuern-zu-senken_id_10689855.html

Er hat es versprochen. Und das Versprechen auch nicht gebrochen. Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz setzt gerade eine massive Steuersenkung in der Alpenrepublik um. Die Bürger werden um satte 6,5 Milliarden Euro entlastet. Umgerechnet auf Deutschland, würde das eine Erleichterung von rund 50 Milliarden Euro bedeuten. Aber was macht die Merkel-Regierung? Die Bundesregierung schafft es nicht einmal, den Soli richtig abzuschaffen. Gut, er soll weg. Aber, bei wem? Bei Allen? Den Geringverdienern? Den Reichen? Der übliche Parteienzoff...

 

Einige Leser-Kommentare:

 

09.05.19, 14:24 | Mykola Neumann

Steuern senken

Die Antwort ist einfach. Die Groko senkt die Steuern nicht und schafft den Soli nicht ab, weil sie nicht will. An den massiven Wählerverlusten ist sowieso der Wähler schuld, der ja nicht Protest, sondern "populistisch" wählt. Die Reform des Steuerrechts? Da traut sich doch seit dem Vorstoß von Kirchhoff keiner ran. Jedes Jahr wird´s ein Formular mehr. Soli? Ja klar wird abgeschafft, ist doch damals von der Politik versprochen worden. Abschaffung der kalten Progression?, ja sicher, übermorgen - versprochen. Die Groko kann auch garnicht wirklich Steuern senken ob der ganzen prekären Arbeitsverhältnisse, zu zahlenden Sozialleistungen und "Rettungsschirmen" für Griechenland, Europa etc, sowie Pensions- u. Rentenlasten. Morgen wirds angepackt - und die Erde ist ne Scheibe - versprochen.

 

09.05.19, 14:09 | Paul Hueber

2 Gründe warum es keine Steuerentlastungen gibt

zum einen finanzieren die GroKo-Parteien ihren Wahlkampf mit den Steuermitteln und freuen sich, wenn die "vergesslichen" Wähler so leicht zufriedenzustellen sind und zum andern fehlen uns kompetente Politiker, die etwas von ihrem Posten verstehen.

 

09.05.19, 14:00 | Petra Reis

schaue

ich mir die Steuerbelastung an, sage ich eindeutig sie ist viel zu hoch. Vor allem wenn man sich das in der EU mal komplett anschaut. Vor den Wahlen wird versprochen, nach den Wahlen ist davon nichts mehr zu hören. Dazu das unsinnige Baukindergeld. Mütterrente die auch nicht nötig wäre, wenn man hier wieder ein vernünftiges Rentenniveau einsetzen würde, aber auch dort versagt unsere Regierung auf ganzer Länge. Wenn mal eine Entlastung kommt, wird im Gegenzug eine neue Steuer eben halt erfunden. Hauptsache die Diätenerhöhung funktioniert einwandfrei.

 

20190510-L11858

Verfilmung "Nur eine Frau" - Vom kleinen Bruder erschossen –

die unerträgliche Geschichte eines "Ehrenmordes"

https://www.stern.de/neon/feierabend/film-streaming/-nur-eine-frau---die-unertraegliche-geschichte-eines-ehrenmordes-8697434.html

Der Mordfall Hatun Sürücü machte 2005 deutschlandweit Schlagzeilen: Die junge Berlinerin musste sterben, weil ihr freies Leben nicht den Wertvorstellungen ihrer Familie entsprach. Jetzt gibt ein aufwühlender Kinofilm der furchtlosen Frau eine Stimme. Hatun Sürücü wurde nur 23 Jahre alt, weil sie ein freies Leben führen wollte. Deshalb musste sie im Februar 2005 an einer Bushaltestelle in Berlin sterben. Deshalb schoss ihr jüngster Bruder der Deutsch-Türkin drei Mal in den Kopf – der erste sogenannte "Ehrenmord", der deutschlandweit Schlagzeilen machte und heftige Debatten auslöste. Es war Hatuns "westlicher Lebensstil", der ihr zum Verhängnis wurde, um den sie kämpfte und den sie gegen zahlreiche Widerstände gegenüber ihren Eltern und ihren Brüdern durchsetzte. Als Teenagerin war sie von ihrer Familie aus Berlin in die Türkei geschickt worden, wo sie ihren Cousin heiraten musste...

 

20190510-L11857

Es gibt sie mehr denn je - Beschneidung, zwanzig Euro

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/in-italien-beschneidung-zwanzig-euro-16150491.html

Im Muslimischen Glauben wird die Beschneidung oft illegal durchgeführt - Drei Todesfälle in drei Monaten haben in Italien die Debatte über die rituelle Beschneidung neu entfacht. Welche Möglichkeiten gibt es, des Problems Herr zu werden? Zion wurde kaum einen Monat alt. Er starb in der Nacht vom zweiten auf den dritten April in Genua. Am Morgen zuvor war der Säugling von dem Nigerianer Osas Okundaye, einem selbsternannten Heiler, beschnitten worden. Für den Eingriff berechnete Okundaye achtzig Euro. Als die Blutung der Wunde auch am späten Nachmittag nicht nachlassen wollte, riefen Mutter und Großmutter des kleinen Zion, auch sie Migranten aus Nigeria, Okundaye nochmals an...

 

20190510-L11856

Beschneidung: „Mädchen in den Ferien verstümmelt“

https://www.welt.de/politik/deutschland/article192257029/Beschneidung-Maedchen-in-den-Ferien-verstuemmelt.html

„Müssen davon ausgehen, dass Mädchen in den Ferien verstümmelt werden“ - Genitalverstümmelung bei Frauen ist auch in Deutschland ein Problem, obwohl sie seit fünf Jahren verboten ist. Laut Bundesfamilienministerium gab es im vergangenen Jahr zehntausende Fälle. Die Dunkelziffer könnte weit höher sein. Als die Bundesregierung im Dezember 2016 das Passgesetz änderte, wertete sie diesen Schritt als wichtigen Schlag gegen die Genitalverstümmelung. Die Novelle sollte verhindern, dass junge Mädchen zu sogenannten Ferienbeschneidungen ins Ausland geflogen werden. „Weibliche Genitalverstümmelung verursacht unfassbare körperliche Qualen und seelisches Leid bei den betroffenen Mädchen und Frauen“, sagte die damalige Familienministerin Manuela Schwesig (SPD). Der drohende Passentzug für Personen, die die Mädchen zu dem Eingriff ins Ausland bringen, sei ein „bedeutender Schritt“, um junge Frauen besser zu schützen...

 

20190510-L11855

Görlitzer Park und Muslimbruderschaft - Senat der Heuchler

https://www.cicero.de/innenpolitik/goerlitzer-park-muslimbruderschaft-berlin-senat-islamisten-andreas-geisel/plus

In der Hauptstadt bekommen Dealer eine Bestandsgarantie und Islamisten staatliche Weihen. Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Berlin wird von Politikern regiert, denen Berlin egal ist. Wer meint, Berlin treibe es zu bunt, dem gibt Berlin Recht. Rosa sind die schiefen Linien auf dem Boden, mit denen den Dealern im Görlitzer Park Plätze zugewiesen werden sollen. Damit die Trafikanten sich nicht auf die Zehen treten. Ist das nicht eine lustige Bestandsgarantie für illegalen Rauschgifthandel, wie ihn im Görlitzer Park vor allem Schwarzafrikaner betreiben? Lustig und teuer für die verbliebenen Berliner Steuerzahler sind auch die grünen Punkte, die ein grüner Stadtrat auf eine Autostraße malen ließ, damit diese als „Raum für das soziale Miteinander des Alltags“ erfahrbar werde. In welchen Farben der Innensenator sich sein Berlin ausmalt, wissen wir nicht. Bunt treibt auch er es. Andreas Geisel will gemeinsam mit den vermeintlich moderaten Islamisten von der Muslimbruderschaft die gewiss unmoderaten Islamisten des „Islamischen Staates“ zähmen. Damit Berlin keine Islamisten verloren gehen...

 

20190510-L11854

Wissenschaft aus der Feder einer Maschine

https://www.ingenieur.de/technik/forschung/wissenschaft-aus-der-feder-einer-maschine/

Wer hätte gedacht, dass Springer Nature mal ein Fachbuch veröffentlichen würde, das weit über die wissenschaftliche Disziplin hinaus Begeisterung oder doch vor allem Aufmerksamkeit erregt? Das Buch „Lithium-Ion Batteries“ hat es geschafft. Allerdings nicht aufgrund des Titels, sondern dank des besonderen Autors. Eine Publikation zum recht trockenen Thema „Lithium-Ionen-Batterien“ klingt nicht nach einem bestsellerverdächtigen Buch. Dennoch ist es etwas ganz Besonderes, denn das Buch stammt aus der Feder des Autors „Beta Writer“. Und dieser ist kein Mensch aus Fleisch und Blut, sondern eine künstliche Intelligenz. Die Entwickler wollen mit dieser Publikation zeigen, wie die großen Herausforderungen bei von Maschinen generierten Publikationen mittlerweile gelöst werden können. Die Antwort vorweg: Indem Computerlinguisten mit Fachleuten aus einem wissenschaftlichen Verlag zusammenarbeiten. Springer Nature veröffentlicht erstes Buch einer KI...

 

20190510-L11853

Die „Aida Nova“ benötigt nach wie vor Diesel

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/schiffbau/kreuzfahrtschiff-mit-erdgasantrieb-nicht-ohne-diesel/

Als erstes Kreuzfahrtschiff überhaupt kann die Aida Nova der Rostocker Reederei Aida Cruises vollständig mit flüssigem Erdgas (LNG) betrieben werden. Der Verein Zukunft Erdgas feierte das Schiff als „Sxymbol für mehr Umweltschuitz im Seeverkehr“ und „Vorreiter einer ganzen Branche“. Das waren die Worte des Vereinsvorstands Timm Kehler bei der Auslieferung des Riesen, der diese Woche die Dockhalle der Meyer Werft in Papenburg verlassen hat. Doch auch wenn Erdgas als sauberster fossiler Brennstoff gilt, als umweltfreundlich kann man das Schiff wohl nicht bezeichnen. Immerhin ist es ein Hybrid, das neben LNG auch Marine-Diesel nutzt. Der Diesel wird stets an Bord mitgeführt –als Reserve bei einem Ausfall des LNG-Systems und zum Starten der vier Motoren. Erdgas ist aber immerhin weniger schädlich als Schweröl, selbst wenn es nicht aus erneuerbaren Rohstoffen, sondern mittels Fracking aus amerikanischem Boden kommt...

 

20190510-L11852

RV - Globale Erwärmung: Ist der Klimawandel nichts als Schwindel?

https://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/globale-erwaermung-ist-der-klimawandel-nichts-als-schwindel-1410658.html

Die Gegenbewegung beginnt: Ein britischer Film kämpft gegen den neuen, grünen Mainstream und bestreitet die Klima-Gewissheiten der Forscher und Politiker. Der Film hat bizarre Seiten - und beeindruckt trotzdem. Nun also die Gegenposition: Kohlendioxid ist kein wichtiges Treibhausgas. Nur in Spuren kommt es in der Erdatmosphäre vor, und es hat seine Kapazität, Wärmestrahlen einzufangen, bald ausgeschöpft. Aus natürlichen Quellen strömt Jahr um Jahr ein Vielfaches jener Kohlendioxidmenge heraus, die den Apparaten der Zivilisation entstammt. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Kohlendioxid jemals in der Erdgeschichte für wärmere Temperaturen gesorgt hat. Vielmehr war es umgekehrt, höhere Temperaturen haben zur vermehrten Freisetzung von Kohlendioxid geführt. Es ist noch zu früh, um schlüssige Aussagen über das Weltklima treffen zu können. Man hat sich in den siebziger Jahren schon einmal grandios geirrt, als eine weltweite Abkühlung prophezeit wurde...

 

20190510-L11851

Frank Hennig: SPIEGLEIN, SPIEGLEIN, mit dem Rücken zur Wand

https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/frank-hennig-spieglein-spieglein-mit-dem-ruecken-zur-wand-a2880477.html#

Seit der SPIEGEL mit dem Rücken zur Wand steht, will man an die Spitze des Mainstreams. Dazu werden die grünprogressiven Überzeugungen in Regierungskritik verpackt, um Alternativlosigkeiten zu erkünden. Unter den reißerischen Überschriften „Murks in Germany“ und „Grüner Blackout“ äußert sich das verdiente Autorenkollektiv Dohmen, Jung, Schultz und Traufetter zum Stand der deutschnationalen Energiewende. Zu offensichtlich wohl deren Weg in die Sackgasse, so dass das Projekt medialer Unterstützung des ehemals renommierten Hamburger Hauses bedarf. Bisherige Veröffentlichungen lassen nichts Gutes ahnen. Bürger Traufetter war schon an einem Beitrag (Spiegel Nr. 41/2016) beteiligt, der ausgemachte Fakes enthielt. Oder sagen wir es deutsch: Lügen. So wurde damals behauptet: Weil die deutschen Braun- und Steinkohlekraftwerke auch an solchen Tagen (gemeint sind Starkwindtage) praktisch ungebremst weiterlaufen, drückt die deutsche Überproduktion die Strompreise europaweit in den Keller.“ Jeder redliche Journalist hätte recherchieren können, wie die Fahrpläne der Kraftwerke entstehen, wie der Einspeisevorrang grünen Stroms umgesetzt wird, wie der europäische Stromhandel funktioniert, dass es eine „Überproduktion“ von Strom nicht geben kann und welche Standortrestriktionen die Komplettabschaltung mancher Kohlekraftwerke verhindern. Dazu käme das Thema Netzdienstleistungen, aber das hätte die Schreiber dann komplett überfordert...

 

20190509-L11850

Panama, Guna Yala, Isla Surdub (Isla Mono):

New Zealand Cruising Family Attacked and Father Fatally Injured

https://www.noonsite.com/news/panama-guna-yala-isla-surdub-isla-mono-new-zealand-cruising-family-attacked-and-father-fatally-injured/

On board were Alan and Derryn Culverwell along with their two young children, Briar and Finn. After two years cruising the Caribbean, the family were on their way to transit the Panama Canal and head back home across the Pacific to New Zealand. On May 2nd their trawler, MV Aqua Lobo, was boarded by armed robbers who attacked the family. Alan was tragically killed during the attack and Derryn and Briar were wounded. Consulate officials from the New Zealand embassy in Panama and General Manager, Juan Jose Boschetti of Shelter Bay Marina, are offering assistance to the family, as is the local Kuna elder. Derryn and her children have received medical attention and are now safely ashore.

 

20190509-L11849

140m+ Lürssen superyacht Redwood enters final construction stage

https://www.superyachttimes.com/yacht-news/lurssen-superyacht-redwood-construction

Lürssen moved its 140-metre plus superyacht Redwood into its final construction shed today as the German builder prepares for the vessel’s delivery in 2020. The project, also known as project Opus, also became the first vessel to enter Lürssen’s newly upgraded floating shed at its facility in Vegesack. Due for completion in 2020, Redwood is the design work of Nuvolari Lenard who are working with owner’s representatives Moran Yacht & Ship on the project. An interesting bow configuration is clearly visible in these images which will no doubt make for an exciting unveiling when she is launched later this year. Just some of the exterior features will include two helicopter landing pads, a large sports and diving centre on the lower deck as well as an oversized, partially-covered swimming pool. The project is being overseen by Moran Yacht & Ship and is currently under construction at Lürssen’s shipyard in Bremen according to the Passenger Yacht Code...

 

20190509-L11848

Die nackte Wahrheit über den Klimaschwindel

https://www.derklimarealist.de/

Bei der Berichterstattung zur Brandkatastrophe von Notre Dame wurde auch mal kurz die Entstehung dieses Bauwerks angesprochen, Baubeginn war in der Mitte des 12. Jahrhunderts. Zu eben dieser Zeit wurde eine große Anzahl sakraler Bauten angefangen oder vollendet, ebenso wie viele andere weltlicher Art, wie z.B. die zahlreichen steinernen Brücken (z.B. Würzburg oder Regensburg). Was kann das denn bedeuten, war da was? Allerdings war da was, nämlich der Höhepunkt der Mittelalterlichen Warmzeit oder, wie es in den meteorologischen Lexika bis vor kurzem noch hieß, des Mittelalterlichen KlimaOPTIMUMS, welches noch vor 30 Jahren in den Lexika als Zeichen besonderer KlimaGUNST bezeichnet wurde! Klimagunst ist ein wirklich passender Begriff, Ackerbau und Viehzucht in Grönland, Weinanbau in Neufundland, Schottland oder Schweden (alles dokumentiert!) – davon kann man heute nur noch träumen! Erstaunlich ist dabei nur, dass die damaligen klimatischen Verhältnisse, als es deutlich mehr als 2 Grad wärmer war, als heute, von unserer Regierung und von vielen unglaublich dummen...

 

20190509-L11847

Jahrhundertplan - Entmannung

200 Kinderbücher verbannt - Zu sexistisch: Schule verbietet Rotkäppchen

https://www.heute.at/welt/news/story/Zu-sexistisch--Schule-verbietet-Rotkaeppchen-54444521

"Rotkäppchen" und "Dornröschen" sind nichts für kleine Kinder: Zu diesem Schluss ist die Tàber-Schule in Barcelona gekommen. Die Verantwortlichen haben die Bibliothek für unter 6-jährige Schüler auf sexistische Inhalte untersucht und in der Folge rund 200 Kinderbücher aus den Regalen verbannt, berichtet "El País". Auch die Legende des in Barcelona populären Sant Jordi wurde aussortiert. Grund: Darin sei ein Mann der Held, die Frau hingegen nur eine Prinzessin, die gerettet werden müsse. "Die Gesellschaft ist im Wandel", sagt eine Mutter, die der Untersuchungskommission angehört, der Zeitung. Andere Schulen sollen nun darüber nachdenken, dem Beispiel zu folgen. Die Bücher wurden nur aus der Bibliothek für die jüngsten Schüler entfernt. So soll verhindert werden, dass sie die Geschlechterstereotypen "aufsaugen" und folglich für normal halten. Ältere Kinder sollen die Geschichten hingegen weiter lesen dürfen...

 

20190509-L11846

Die Merkel Show - Auftritt der Despotin

ZDF lüftet pikantes Geheimnis

https://www.merkur.de/politik/angela-merkel-zdf-lueftet-pikantes-geheimnis-zr-12262919.html

14 Jahre ist Kanzlerin Angela Merkel bald im Amt, als eitel galt sie nie besonders. Dennoch sind Veranstaltungen an strikte Bedingungen geknüpft. München/Berlin - Wie viele Interviews und Statements Angela Merkel während ihrer seit 2005 währenden Kanzlerschaft bereits gegeben hat, ist wohl kaum mehr nachzuvollziehen. Wenn die 64-Jährige vor Kameras tritt, bleibt jedenfalls nichts dem Zufall überlassen. Das ZDF hat nun enthüllt, wie exakt die Merkel-Crew auf Details bei ihren Auftritten achtet. In einem fünfseitigen Papier des Bundespresseamts (BPA) werden nämlich genaue Anweisungen gegeben, berichtet ZDF-Reporter Andreas Kynast: „Das Rednerpult sollte über eine geschlossene Vorderseite verfügen und eine Höhe von 1,10 Meter an der Vorderkante nicht überschreiten.“ Merkel: Bitte nur dezent Blumen in Pultnähe platzieren - Keine Aufnahmen von hinten, von der Seite, beim Gehen oder von unten und niemals beim Essen, wird gefordert. Jegliche Kopfbedeckungen (z.B. Helme, Haarnetz) lehnt sie bei Werksbesichtigungen ab, klettert keine Leitern hoch oder auf Panzer bei Truppenbesuchen. Damit die Kanzlerin nicht „überstrahlt“ werde, wie es in der Fachsprache heißt, soll „ein mittlerer Farbton als Grundfarbe“ dienen - „zum Beispiel hellblau oder mittelgrau“. Ihre Visagistin Petra Keller soll zudem immer dabei sein...

 

20190509-L11845

Wahlen in Südafrika - Der Anti-Mandela

https://www.cicero.de/aussenpolitik/julius-malema-wahlen-in-suedafrika-apartheid-nelson-mandela-anc/plus

Die Wahl in Südafrika entscheidet indirekt auch über das Amt des Präsidenten. Der Oppositionskandidat Julius Malema stilisiert sich selbst als Heilsbringer, schreckt aber dabei nicht vor rassistischen Parolen zurück und will Landbesitzer enteignen. Präsident Cyril Ramaphosa lacht über ihn – noch - Julius Malema am Podium während einer Rede. „Ich will Präsident werden“, posaunt Julius Malema, „und ich werde mich nicht mit weniger zufriedengeben.“ Ein sympathisch wirkender Mann blickt von den vielen roten Wahlplakaten in Johannesburgs Bankenviertel Sandton. Auf dem Kopf trägt er keck ein rotes Barett mit der südafrikanischen Flagge, lächelt wie der Junge auf der Brandt-Zwieback-Packung. Wer würde vermuten, dass dieser Mann Journalisten als Satane beschimpft, Frauen wüst beleidigt und das alte Lied aus dem Widerstandskampf „Kill the Boer“ (Tötet die Buren) singt, wobei er es geschickt in „Kiss the Boer“ umdichtet. Die Botschaft freilich ist die gleiche...

 

20190509-L11844

Mehr Piratenangriffe vor Westafrika

https://www.dw.com/de/mehr-piratenangriffe-vor-westafrika/a-47099473

Weltweit ist die Zahl der Übergriffe durch Seeräuber gestiegen. Besonders der Golf von Guinea wird für Seefahrer noch gefährlicher. Kapitäne raten in diesen Gewässern zu besonderer Wachsamkeit. Die Zahl der Piraterie und bewaffneter Überfälle auf Schiffe hat im vergangenen Jahr weltweit deutlich zugenommen. Laut des internationalen Schifffahrtsbüros (IMB) der internationalen Handelskammer wurden im vergangenen Jahr 201 Vorfälle gemeldet. Besonders in der Region Westafrika wurden vermehrt Angriffe registriert. Die Zahl der Übergriffe im Golf von Guinea hat sich mehr als verdoppelt. Demnach haben sich alle der sechs weltweit gemeldeten Schiffsentführungen in den Gewässern zwischen der Elfenbeinküste und dem Kongo ereignet. 13 der 18 beschossenen Schiffe befanden sich ebenfalls in diesem Seegebiet. Auch 130 der 141 Geiselnahmen sowie 78 von 83 entführten Seefahrern mit Lösegeldforderung wurden den Piraten im Golf von Guinea zugeordnet...

 

20190509-L11843

Denkfabrik entlässt „transphobe“ Steuerexpertin

https://www.achgut.com/artikel/denkfabrik_entlaesst_transphobe_steuerexpertin

Die britisch-amerikanische Denkfabrik „Center for Global Development“ hat die angesehene Ökonomin Maya Forstater wegen ihrer  Bemerkungen über Transgender-Personen entlassen, berichtet die britische Zeitung „Times“. Der Steuerexpertin wird vorgeworfen, auf ihrem Twitter-Account Menschen beleidigt und ausgegrenzt zu haben, die einen männlichen Körper haben, aber sich als Frau fühlen. Konkret geht es um Posts wie: „Ja, ich glaube, dass männliche Menschen keine Frauen sind. Ich glaube nicht, dass ‚Frausein‘ eine Frage der Identität oder weiblicher Gefühle ist. Es geht um Biologie. Menschen beiderlei Geschlechts sollten nicht beschränkt (oder diskriminiert) werden, weil sie nicht den traditionellen geschlechtsspezifischen Erwartungen entsprechen...

 

20190509-L11842

Mehrere Grundschulen planen Toiletten für das dritte Geschlecht

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/mehrere-grundschulen-planen-toiletten-fuer-das-dritte-geschlecht-16014195.html

In drei neuen Grundschulen im Münchner Umland können die Schüler künftig womöglich zwischen drei stillen Örtchen wählen: einem für Mädchen, einem für Jungen – und einem für das dritte Geschlecht. Über entsprechende Vorschläge für neue Schulgebäude in Pullach, Taufkirchen und Garching hatten zuerst der „Münchner Merkur“ und die „tz“ berichtet. In Pullach sei die Idee für eine solche Toilette von einer externen Schulberaterin vorgebracht worden, bestätigte eine Gemeinde-Sprecherin auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Noch befinde man sich allerdings noch nicht einmal in der Planung. In Garching hingegen stehen laut „tz“ die Pläne schon, in Taufkirchen prüfe ein Architekturbüro die Idee. Mit den Toiletten für das dritte Geschlecht wären die Grundschulen Vorreiter im Freistaat. „Schulen, die aktuell eine solche Möglichkeit der dritten Toilette anbieten, sind uns derzeit nicht bekannt“, sagte ein Sprecher des Kultusministeriums...

 

20190509-L11841

Redefreiheit: Märtyrerkulte auf dem Marktplatz der Ideen

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/hoch-schule/redefreiheit-maertyrerkulte-auf-dem-marktplatz-der-ideen-16174248.html

Die Fälle, in denen konservativen Rednern das Recht auf freie Meinungsäußerung entzogen wird, häufen sich. Für die Historikerin Joan Wallach Scott ist der Verfall der Debattenkultur Folge eines ökonomischen Umbaus. Glaubt man Donald Trump und einer Reihe von Kommentatoren, so bedrohen linke Ideologen die Meinungsfreiheit an Universitäten in den Vereinigten Staaten. Der amerikanische Präsident sah sich unlängst genötigt, eine Exekutivanweisung zu unterzeichnen, derzufolge staatlichen Colleges und Universitäten Gelder gestrichen werden können, wenn sie die freie Rede auf dem Campus nicht schützen. Es handelte sich um eine Maßnahme, die selbst unter konservativen Politikern umstritten ist. Insgesamt mehren sich jedoch massiv die Rügen über angebliche Tugendwächter, die Vorträge konservativer Redner verhindern und die freie Meinungsäußerung auf dem Campus zunehmend unterdrücken würden. Ins Visier geraten ist überdies der an vielen Universitäten etablierte identitätspolitische Diskurs, für den Diversität und Multikulturalismus zentrale Werte sind...

 

20190508-L11840

Western Civilization Drifts Toward Self-Destruction

http://www.koreatimes.co.kr/www/culture/2018/03/142_37200.html

From last year, an increasing number of scholars and theorists have raised questions about Western civilization as the U.S. sub-prime mortgage meltdown spreads jitters across global markets, sending shockwaves over the world. Their concerns were not limited only to economic and financial systems, but values, because Western traditions, which have long dominated the world, are seemingly in decline. ``Suicide of The West,'' written by Richard Koch and Chris Smith and recently published in Korean, is in line with other recent doomsayers' points of view. The discussion might be traced back to the 9/11 terrorist attacks on the United States, but cynicism has been snowballing. Western civilization has thrived over the centuries and has flexed its muscles in economic, military and political sectors and in science, technology and the arts. The book argues that its success was based on six principal ideas ― Christianity, optimism, science, economic growth, liberalism and individualism ― ideas the authors say are now in danger of collapsing, largely due to a century of sustained attack. Before analyzing the six ideas, the book attempts to define the West, its identity, changes to it and its history. The authors claim the aforementioned ideas no longer inspire or unite the West, nor give individuals the confidence essential for unconscious, coordinated action. The book said that a drift toward ``collective suicide'' is evident...

 

20190508-L11839

Windows bekommt ein zeitgemäßes Terminalfenster

https://www.heise.de/developer/meldung/Build-2019-Windows-bekommt-ein-zeitgemaesses-Terminalfenster-4415169.html

Windows 10 und der Windows Server sollen ein neues, als Open Source entwickeltes Kommandozeileneingabefenster mit Namen "Windows Terminal" erhalten. Die neue Konsole soll nicht nur alle Unicode-Zeichen mithilfe der Grafikkarte gut lesbar ausgeben können, sondern auch Emoticons beziehungsweise Emojis darstellen. Wenn Konsolennutzer mehrere Eingabeaufforderungen brauchen, sollen sie nicht mehr mehrere Fenster öffnen müssen, sondern dies über Registerkarten in einem Fenster erledigen können, wie man es von Webbrowsern kennt. Der Nutzer soll über Layoutthemen die Gestaltung individualisieren können. Entwickler sollen Erweiterungen für das neue Terminal schreiben können. Microsoft will diese Erweiterungen über einen Marktplatz anbieten. Eine Shell für alle...

 

20190508-L11838

Der erpresserische Hochmut der EU

https://www.achgut.com/artikel/der_erpresserische_hochmut_der_eu

In Sachen Brexit strotzt Brüssel seit einiger Zeit vor Selbstbewusstsein. Es ist ihr gelungen, die britische Regierung zu veranlassen, um eine Verschiebung des britischen EU-Austritts zu bitten. Und das nicht etwa, um den Vertretern der Europäischen Union Zeit zu geben, ihre Position zu überdenken und bestimmte Bedingungen, sie für einen Austrittsvertrag gestellt hat, zurückzuziehen. Vielmehr hat die EU-Seite die Dinge so hingebogen, dass alle Überlegungen über veränderte Positionen nur bei den Briten liegen. Die EU-Bedingungen sind als unabänderlich etabliert. Kurz gesagt: Brüssel hat in Sachen Brexit ein Diktat etabliert und dünkt sich am längeren Hebel. Es hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die Briten mürbe gemacht werden können und schließlich den Brexit überhaupt zurückziehen...

 

20190508-L11837

Corruption & Bribery in the Suez Canal

http://fattygoodlander.com/suez_canal_corruption

Please note: some people thought I was exaggerating how badly the power structure of Egypt was treating its people. They could not believe  that I said the powerful, unfiltered things I did in Red Sea Run. Now, of course, the whole world knows of which I spoke. And the good people of Egypt have risen up and thrown some (but not all) of their oppressors out of power. We applaud them... admire their bravery... and will suspend our personal, private campaign to draw attention to the tryants who were in charge... until further notice...

 

20190508-L11836

München: 17-Jähriger nach Messerattacke verstorben,

zwei afghanische Asylanten verhaftet

https://juergenfritz.com/2019/05/06/nach-messerattacke-verstirbt-17-jaehriger/

Die Tat ereignete sich am Karfreitag, dem 19. April 2019. Ein 17-jähriger in München geborener Bosnier war nach bisherigem Ermittlungsstand mit vier Freunden in der Agip-Tankstelle in der Herzog-Wilhelm-Straße, um dort Leergut abzugeben. Die jungen Leute machten dort Fotos von sich. Die beiden mutmaßlichen Haupttäter, zwei afghanische Asylanten, waren mit ihren Freundinnen ebenfalls in der Tankstelle und wollten von den anderen Jugendlichen nicht gefilmt oder fotografiert werden. Daraufhin entbrannte ein Streit. Während dieser Auseinandersetzung fiel das Handy des 17-Jährigen zu Boden und ging kaputt. Als der junge Mann bemerkte, dass sein Handy kaputt war, ging er den beiden Afghanen und ihren Begleiterinnen hinterher, um zu klären, wer für den Schaden aufkommen würde. Dann eskalierte die Situation komplett. Und was macht so ein richtiger Afghane, wenn es zu einem Streit kommt? Er zückt natürlich sogleich sein Messer, welches er vorsorglich immer bei sich trägt...

 

20190508-L11835

Ten years on, is Somali piracy still a threat?

https://issafrica.org/iss-today/ten-years-on-is-somali-piracy-still-a-threat

On 6 November the United Nations (UN) Security Council renewed the authorisation for international naval forces to carry out anti-piracy measures off Somalia’s coast. It is now 10 years since the first resolution was passed in 2008 to respond to piracy and robbery against humanitarian and commercial ships in the region. At the time, piracy was considered a major threat to both local and global peace and security. Since then, and especially since 2013, the number of attacks and hijackings has dropped. Recent incidents have however raised concerns over the long-term sustainability of counter-piracy measures and whether enough is being done on land to increase the resilience of Somali communities and prevent a resurgence of piracy. In the most recent attack on 16 October, four men attempted to board the bulk carrier MV KSL Sydney around 340 nautical miles (630km) off the coast of Mogadishu, opening fire on the ship. The pirates aborted the attack after private security guards on board returned fire. The European Union Naval Force, as part of Operation Atalanta, tracked down and destroyed a whaler ship believed to have been that of the attackers...

 

20190507-L11834

Pioneering Spirit - largest construction vessel in the world

https://allseas.com/equipment/pioneering-spirit/

Pioneering Spirit (formerly Pieter Schelte) is the largest construction vessel in the world. Inspired by the offshore heavy lifting pioneer Pieter Schelte Heerema (1908–81) and designed completely in-house, the vessel is designed for the single-lift installation and removal of large oil and gas platforms and the installation of record-weight pipelines. The emergence of Pioneering Spirit  signifies a step-change in offshore installation and decommissioning. Capable of lifting entire platform topsides of up to 48,000 t and jackets up to 20,000 t in a single piece, she significantly reduces the amount of offshore work associated with installation and decommissioning, moving the work onshore where it is safer and more cost effective. Built at the DSME shipyard in South Korea (2011–14), the vessel commenced offshore operations in 2016 with removal of the 13,500 t Yme production unit offshore Norway...

 

20190507-L11833

Cruising Boat Basics: Hints, Tips, and Tricks for a Fabulous Life Afloat

https://www.amazon.com/gp/product/B078PG7QC9/ref=dbs_a_def_rwt_bibl_vppi_i0

Cruising Boat Basics contains 58 years of seamanship and ship’s husbandry distilled into more than 350 readable pages. It is chock-full of technical information gathered during three circumnavigations and a lifetime of living aboard in foreign ports. It tells you the nitty-gritty technical details of the sea gypsy lifestyle. It isn’t merely about the boat, it is also about the knowledge required to safely handle that boat and, ultimately, how to manage the cruise as well. It contains what every sea gypsy understands—but few marine publications address—the good, the bad, and the ugly of ocean cruising. It does not cop-out by telling you to throw money at your problems by hiring marine experts. It does exactly the opposite. It informs you how to not need those experts. It clearly communicates the morality, the economy, the karma, and the delights of sailing the world with empty pockets and full hearts. Cruising offshore isn’t rocket science. It is all basic, logical stuff. The skills required can be explained step-by-step. This book reveals the reality of buying a well-found, inexpensive boat and outfitting it for living aboard—then taking it inshore gunkholing, coastal sailing, offshore...

 

20190507-L11832

Debatte um CO2-Steuer - Ohne Mut und Weitblick

https://www.cicero.de/wirtschaft/co2-steuer-debatte-mobilitaet-annegret-kramp-karrenbauer

Für die CDU-Vorsitzende schien die Not in Sachen CO2-Steuer am Montagmorgen besonders groß zu sein. Ein Interview im Deutschlandfunk um 7.15 Uhr machte das überdeutlich: „Wir werden keinen Klimaschutz haben und keine Klimaschutzziele erreichen, ohne dass die Maßnahmen am Ende des Tages auch spürbar sind – sowohl in der Wirtschaft als auch bei dem Endverbraucher“, sagte Annegret Kramp-Karrenbauer. Und weiter: „Wir haben nur gesagt, wir steigen beim Thema CO2-Steuer nicht als ersten Diskussionspunkt ein.“ Mit diesen Aussagen, so scheint es, versucht die CDU-Vorsitzende ihren Kopf aus einer immer enger werdenden Schlinge zu ziehen...

 

20190506-L11831

World’s largest capacity Travelift

https://www.workboat.com/archive/worlds-largest-capacity-travelift/

If I were given the task of choosing “The Seven Maritime Wonders of the World,” I would include the new 1,000-ton Marine Travelift recently installed at Colonna’s Shipyard. As ubiquitous as church steeples in New England towns, every marina has some version of the generic lift. But this one is the king of the Travelifts. Soaring above the waterfront, it is visible from across the Elizabeth River in downtown Norfolk, Va. Colonna’s took delivery of the world’s largest-capacity Marine Travelift in April after completing a $10 million major expansion of its West Yard. The expansion included a state-of-the-art water treatment plant and nine work stations, as well as two heavy-duty piers to accommodate the Travelift that weighs 400 tons. The “new” 10-acre West Yard facility can now handle the simultaneous repair of up to 15 vessels...

 

20190506-L11830

EPA ALERT: New rules make some boat paint illegal to import

https://www.epa.govt.nz/news-and-alerts/latest-news/epa-alert-new-rules-make-some-boat-paint-illegal-to-import/

We have banned some anti-fouling paints which can no longer be imported or manufactured in New Zealand after they were determined to be too toxic to marine life. Dr Stephen Cobb from our Hazardous Substances Group said anti-fouling paints that contain the chemicals diuron, octhilinone or ziram are now banned. These paints are slow-release toxic coatings, and when numbers of boats are moored together in marinas and harbours, the substances build up to concentrations that can affect people and the environment. Anti-fouling paints have been a key biosecurity measure to prevent unwanted organisms being introduced and spread, and there are now alternatives which are less toxic to marine life in high concentrations,” said Stephen...

 

20190506-L11829

Mega Yacht Marina - Nawi Island Fiji

http://www.nawiisland.com/marina-drydock-fiji-savusavu/

Idyllically located in spectacular Savusavu Harbour, Nawi Island Marina will welcome the international yachting community with 150 modern slips, from monohauls and catamarans to super yachts, with facilities and hospitality you would expect from only a world-class marina. The marina is conveniently situated adjacent to Savusavu town and 10 minutes away from Savusavu Airport. Nawi Island history is a gorgeous love story of a Samoan princess who eloped here with her love to start a family. As part of the Nawi Island community, you will also enjoy exclusive benefits from the adjoining world-class Resort & Spa, International Marina, Yacht Club and Dry Dock. Nawi Island Marina will accommodate vessels 10m to 60m in length with power and water to all berths. Fueling facilities for diesel and petrol, fire service pedestals, waste water pump out, ferry/taxi pontoon, a Marina Office, Cafe/Bar and convenience store with chandlery will be available...

 

20190506-L11828

„Maybrit Illner“:

„Die Zeit ist um – und das wird den Bürgern verheimlicht“

https://www.welt.de/vermischtes/article192867375/Maybrit-Illner-Die-Zeit-ist-um-und-das-wird-den-Buergern-verheimlicht.html

Über die Einführung einer CO2-Steuer wird gerade heftig diskutiert. In der ZDF-Talkshow Maybrit Illner stellt sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier klar dagegen und warnt vor einer Protestwelle. Grünen-Chef Robert Habeck sieht das anders. Kommt die CO2-Steuer? Zumindest wird sie geprüft. Das ist der Kompromiss, auf den sich die Bundesregierung geeinigt hat. Was den Koalitionspartner CSU aber auch nicht davon abhält, schon einmal kräftig Stimmung gegen die umstrittene Abgabe für den Klimaschutz zu machen. In der Bevölkerung ist die Idee ebenfalls alles andere als beliebt: Etwa zwei Drittel der Deutschen sind laut ARD-Deutschlandtrend gegen eine Kohlendioxidsteuer. Dass es Klimaschutz nicht zum Nulltarif geben kann, ist eine Binsenwahrheit. Wer dafür bezahlen muss, darüber wird gerade heftig gestritten – auch in der ZDF-Talkshow von Maybrit Illner. Das Motto der Sendung: „Rettet das Klima! Wer zahlt den Preis...

 

20190506-L11827

Petrol - failing-potency

https://boatingnz.co.nz/failing-potency/

This problem is due to the nature of petrol, which is much more volatile than diesel. Simply, that means petrol evaporates at room temperature, and if you’ve ever spilled some on the ground you’ll be familiar with its strong smell and seeing it disappear before your eyes. Since every fuel tank needs a breather pipe – and usually it’s only tote tanks that allow this to be closed off – it means almost every petrol tank suffers some amount of evaporation. This evaporation occurs at a greater rate if the boat is stored in the sun where the tank gets warmer than the ambient air temperature. This may not sound like a major problem, and if petrol was made up of a single hydrocarbon it probably wouldn’t be. But the fuel we buy is a complex mixture of different components, each with specific properties that contribute to the performance we expect from our fuel...

 

20190506-L11826

Piracy: a strategy against the worst cases

https://www.noonsite.com/report/piracy-a-strategy-against-the-worst-cases/

I read with attention to the comments concerning piracy and weapons on board. I write to you about this with the perspective of a former security agent, a former bodyguard, a Swiss military sniper trained in the tank troops and a sailor. In other words, I am familiar with ships, violence, and weapons ranging from a revolver to 155 mm gun. First two cases must be differentiated as to the danger of the situation: an attack in a port or close to the coast and an attack on the open sea. The first case is a classical robbery that could happen to you at home. A good alarm with a motion sensor on the deck is a must. The motion sensor must be placed correctly in order to avoid false alarms. For the rest see plan B below. An attack on the open sea is extremely dangerous. If the pirates throw you overboard you are dead flat! It also raises a question: how could they know you are around? The answer is easy: they use the right technology to detect you: radars, frequency scanners or simply binoculars...

 

20190506-L11825

Die Physik schlägt zurück und Schilda löffelt Licht in Eimer

https://www.achgut.com/artikel/die_physik_schlaegt_zurueck_und_schilda_loeffelt_licht_in_eimer

Die Energiewende wurde von einer Kanzlerin, die Physikerin ist, angeblich „vom Ende her gedacht“. Die Physikerin hat bekanntlich ordentlich promoviert mit der „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden“. Physik ist ein großes Gebiet. Quantenchemische Physik – das heißt nicht, dass Angela Merkel irgendetwas von elektrischen Energiesystemen versteht. In ihrer Regierungserklärung am 9.6.2011 sagte sie: „Wir können als erstes Industrieland der Welt die Wende zum Zukunftsstrom schaffen." Zukunftsstrom – wow, was ist das denn? 1.000 Jahre alte Windmühlen und Brenngläser? In diesem Sinne steigt Deutschland bis zum Jahr 2022 aus der gestrigen Kernenergie aus, 17 Kernkraftwerke werden stillgelegt. „Das schaffen wir“. Gleichzeitig soll der Stromverbrauch laut Merkel bis 2020 um zehn Prozent gesenkt werden. Das schaffen wir wohl nicht. Merkel sagte damals in ihrer Regierungserklärung: „Wir alle können gemeinsam bei diesem Zukunftsprojekt ethische Verantwortung mit wirtschaftlichem Erfolg verbinden.“ Das schaffen wir wohl auch nicht. Wir sind weltweite Vorreiter geworden – im Strompreis...

 

20190506-L11824

India's rapid response to devastating Cyclone Fani wins praise

https://www.japantimes.co.jp/news/2019/05/05/asia-pacific/indias-rapid-response-devastating-cyclone-fani-wins-praise/#.XM8cVKSxU2w

NEW DELHI - U.N. and other experts have praised India for its early warning systems and rapid evacuation of more than 1 million people, which they said helped minimize loss of life from a deadly cyclone that battered its eastern coast. Cyclone Fani, one of the biggest to hit India in years, tore into Odisha on Friday, leaving a trail of devastation across the coastal state of 46 million people before swinging towards Bangladesh. In 1999 the same state was hit by a devastating 30-hour supercyclone that saw a storm surge sweep 20 kilometers inland. Unprepared for the scale of the diaster, authorities struggled to evacuate the stricken population and some 10,000 people were killed.  This time, improved forecasting models, public awareness campaigns and well-drilled evacuation plans — backed up by an army of responders and volunteers — has seen Odisha’s inhabitants spared the worst of Fani’s fury...

 

20190505-L11823

In einem Land in dem wir gut und gerne leben

Wilde Verfolgungsjagden: Großfamilien gehen in NRW aufeinander los

https://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/1728039/koeln-unna-und-kamen-grossfamilien-gehen-in-nrw-aufeinander-los

Mitglieder einer Großfamilie haben in Unna und Kamen Angehörige eines verfeindeten Clans in Autos verfolgt und bedroht. Die beiden Fälle ereigneten sich am Freitagmittag zeitlich parallel, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Verfolgten seien auch mit Schusswaffen bedroht worden. Verletzt wurde niemand. Demnach wurde in Unna ein 36 Jahre alter Autofahrer von einem Wagen bedrängt und in einem Kreisverkehr zum Halten gezwungen. Zwei Kontrahenten seien ausgestiegen und hätten mit einem Baseballschläger auf das Auto des 36-Jährigen eingeschlagen. Als er in seinem Wagen flüchten wollte, rammte ihn ein weiteres Fahrzeug. Beide Autos verfolgten den Mann, der schließlich in einer Polizeiwache Zuflucht fand. Ähnliche Vorfälle in Kamen. Zur selben Zeit wurde ein 31 Jahre alter Autofahrer in Kamen Opfer einer Verfolgung. Dort versuchten Insassen eines schwarzen Wagens ihn abzudrängen. Während der Fahrt hätte ein Mitfahrer ebenfalls mit einem Baseballschläger auf das Auto des Verfolgten eingeprügelt, hieß es...

 

20190503-L11822

Hurra, wir dürfen mehr Steuern zahlen!

https://vera-lengsfeld.de/2019/05/02/hurra-wir-duerfen-mehr-steuern-zahlen/ 

Bekanntlich ist Deutschland ganz kurz hinter Belgien das Land mit der höchsten Steuerlast in Europa. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder gelesen und gehört, dass die „Steuerquellen sprudeln“. Trotzdem zerfällt die Infrastruktur vor unseren Augen, die Schulen sind zum großen Teil in einem erbärmlichen Zustand und von einer Entlastung der Steuerzahler ist nirgends die Rede. Dafür fließt das von den Bürgern hart erarbeitetet Geld in immer höhere Politikerdiäten, in die Parteienfinanzierung, in hunderte NGOs und Initiativen, sobald sie behaupten, einen Kampf gegen rechts zu führen. Familienministerin Giffey hat sogar vor, den über 1000 Million schweren Finanztopf dafür zu „verstetigen“. Davon, dass diese Gruppen, bevor sie permanent Geld beziehen, wenigstens evaluiert werden müssten, hört man nichts. Auch gegen Neuankömmlinge, die mit Mehrfach-Identitäten Sozialhilfe abzocken, wird nicht wirklich vorgegangen. Selbst Menschen, die ihre Identität nicht preisgeben, werden alimentiert. Ganz zu schweigen von Milliarden für die Energiewende, die bereits gescheitert ist und weiter getrieben wird, weil die Politik es nicht zugeben will. Da kamen die ahnungslosen Fridays for Future-Kids der Generation, die sich mit dem Auto zur Schule und zum Ballett-Unterricht fahren lässt, in den Ferien mit oder ohne Eltern um die Welt jettet, aber mit dem Wegwerf-Kaffeebecher von Starbucks in der Hand demonstrieren geht, weil die Erwachsenen angeblich ihre Zukunft zerstören, gerade recht. Ihre Forderung nach einer CO2-Steuer wurde von unserer geldgierigen Regierung sofort aufgegriffen und in einem atemberaubenden Tempo ins Kabinett katapultiert...

 

20190503-L11821

Kevin und das Kollektiv. Oder: Ärmer werden, die SPD ist die Antwort

https://www.achgut.com/artikel/kevin_und_das_kollektiv._oder_aermer_werden_die_spd_ist_die_antwort

Zum 1. Mai legte der Juso-Vorsitzende und ideelle SPD-Chef Kevin Kühnert in einer ZEIT-Vorabmeldung seine Pläne zur Einführung des Sozialismus in Deutschland dar, nicht schwammig, sondern sehr konkret am Beispiel der Enteignung von BMW. Der Vorschlag fand große Beachtung, anders übrigens als die fast zeitgleich vorgestellte Steuerreform, die Sebastian Kurz in Wien vorstellte. Beide Meldungen gehören zum besseren Verständnis der Gegenwart zusammen, einschließlich ihres jeweiligen Medienechos. In dem ZEIT-Interview begründet Kühnert, warum wir alle um Enteignungen nicht herumkommen: „Ohne Kollektivierung ist eine Überwindung des Kapitalismus nicht denkbar.“ Das trifft sogar zu. Am Beispiel des Autoherstellers BMW exerzierte er dann durch, wie die Plünderung von Eigentum vonstatten gehen soll:„Mir ist weniger wichtig, ob am Ende auf dem Klingelschild von BMW ,staatlicher Automobilbetrieb‘ steht oder ,genossenschaftlicher Automobilbetrieb‘ oder ob das Kollektiv entscheidet, dass es BMW in dieser Form nicht mehr braucht.“ Jedenfalls müsse die Verteilung der Profite demokratisch kontrolliert werden. „Das schließt aus, dass es einen kapitalistischen Eigentümer dieses Betriebes gibt.“ In aller Regel schließt eine Kollektivierung auch aus, dass es Profite gibt, selbst dann, wenn ein Unternehmen – etwa die größte Erdöl-Förderfirma Venezuelas – auf den ersten Blick so wirkt, als wäre es unruinierbar...

 

20190502-L11821

Demokratie nach Gutsherrenart:

Juncker will konservative Kandidaten für EU-Kommission blockieren

https://www.epochtimes.de/politik/europa/demokratie-nach-gutsherrenart-juncker-will-konservative-kandidaten-fuer-eu-kommission-blockieren-a2872673.html

In knapp vier Wochen werden die Abgeordneten zum Europäischen Parlament gewählt. Umfragen gehen davon aus, dass rechtskonservative und populistische Parteien, die eine weitere Entwicklung der Europäischen Union hin zu einem Einheitsstaat ablehnen, deutliche Zugewinne verbuchen werden. Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will nach eigenen Angaben jedoch ungeachtet der Wahlergebnisse sicherstellen, dass Kandidaten von Parteien, die eine grundlegende Reform der Staatengemeinschaft zugunsten der Nationalstaaten anstreben, keine hohen Posten in der EU bekommen...

 

20190502-L11820

Hauptsache er kann nicht reden

AFP Wikileaks-Gründer Assange zu knappem Jahr Gefängnis verurteilt

https://www.focus.de/politik/deutschland/verletzung-der-kautionsauflagen-wikileaks-gruender-julian-assange-zu-gefaengnisstrafe-verurteilt_id_10655843.html

Seit 2012 hatte sich Assange seiner Verhaftung in London durch Flucht in die Botschaft Ecuadors entzogen. Nun bekommt er dafür ein knappes Jahr Haft aufgebrummt, nachdem ihn die Botschaft im April vor die Tür gesetzt hatte. Doch es könnte noch viel schlimmer kommen für Assange...

 

Einige Leser-Kommentare:

 

01.05.19, 15:13 | peters peter

Wikileaks

Es wir einmal wieder die Macht der USA zelebriert. Alle kuschen und keiner zeigt Rückrat. .....................

 

 

01.05.19, 15:09 | Olaf Kraass

Esa war klar, dass man "sogenannte...

…Nestbeschmutzer" nicht entkommen läßt. Vasallentreue der Briten zu den USA ist zu erwarten. Man erwartet Streicheleinheiten von Trump nach dem Brexit. Bei uns läßt man ja auch bei der Gelb-Schwarzen Regierung In NRW wieder die Steuerhinterzieher weitermachen. Solange man bei ROTR-GRÜN noch Jagd auf sie gemacht hat, war klar, dass man nun wieder Schonung übt und die Fahnder wieder gestoppt wurden Einige sind gleich aus dem Dienst ausgestiegen, da man ja eine weitere Strafverfolgung der Steuerhinterzieher eingestellt hat. Dafür jagd man wieder Blumenhändlerinnen und ähnliche Leute, deren Umsatz im niedrigen Bereich liegt. War aber zu erwarten. Im Bund hat ja Altmaier auch Angst, dass wegen der Haftung für Unternehmer betr. Mindestlöhnen bei Subunternehmen die Wirtschaft zusammenbrechen könn

 

01.05.19, 14:55 | Leon Kullmann

Attac wird die Gemeinnützigkeit

entzogen, Greta wird solange verunglimpft werden, bis sie keine Rolle mehr spielt, wer sich gegen den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Block stellt wird schlicht und einfach erledigt!

 

01.05.19, 14:42 | Klaus Blau

Britische Justiz

Auch wenn mir der Herr Assange nicht unbedingt sympathisch ist. Die Justiz in GB ist es mir noch weniger. Ein Land geprägt und kontrolliert bei einer Oberschicht. Wo Geburt über über Privilegien und Fortkommen im Leben bestimmt, ein Erbrecht aus dem 12. Jahrhundert die Zusammensetzung des Oberhauses regelt. Was kann man da erwarten!

 

01.05.19, 14:29 | Steffen Müller

Wahrscheinlich...

...wird er in einigen Wochen in die USA ausgeliefert. Angst muss das Assange nicht machen, denn Trump wird ihn sicherlich gleich nach dem dortigen Gerichtsurteil begnadigen, da er durch seine Veröffentlichungen im US-Wahlkampf Clinton geschadet und ihm geholfen hat.

 

01.05.19, 14:04 | Jonny Peemüller

Julian Assange ist ein Held

Julian Assange hat jedem Erdenbürger Tatsachen offengelegt, die ein Affront gegen die Machteliten darstellt. Erdenbürger dürfen sich nur in gefilterten Lektüren, also sogenannte Fake News politisch Informieren. Also wird Julian Assange als Unglaubwürdig dargestellt, oder er wird irgendwo verschwinden müssen.

 

01.05.19, 14:00 | Hank van Helvete

Warten wir es ab.

Zumindest wird man jetzt sehr öffentlich sehen können, was passiert. Die 50 Wochen sind erstmal was sie sind, allerdings schon sehr lang für einen simplen Kautionsverstoß.

 

01.05.19, 13:44 | Rudi Menter

Schweden

Letztendlich haben ihm die Schweden das mit ihrem ohnehin unglaubwürdigen Vergewaltigungsvorwurf eingebrockt. Aber letztendlich muss man auch sagen, wer sich bei den Amerikanern dermaßen unbeliebt macht, sollte besser in seinem eigenen Land bleiben.

 

01.05.19, 13:37 | Jochen Hoeflein

Whistleblower

Falsche Entscheidung von Hr Assange. Er hätte sich wie snowdon gleich nach Russland absetzen sollen. Whistleblower sind in den USA nur willkommen, wenn sie dem Gegner schaden wie z.Bsp in der Doping Angelegenheit in Russland. Dieser Whistleblower geniesst jetzt den Schutz der USA, obwohl auch teilweise gelogen hat. Aber Assange hat die brutale Machtpolitik der USA bloss gestellt, das geht nun Mal gar nicht. Zweierlei Mass Freund:Feind.

 

01.05.19, 13:34 | Heinz Schmidt

Kein Medienaufschrei?

Wo bleibt der Aufschrei der Medien? "Verstoßes gegen seine Kautionsauflagen" ohne Vorstrafen zu 50 Wochen Haft? Und das nicht einmal zur Bewährung? Das ist doch ein abgekartetes Spiel und dafür muss man nicht einmal Verschwörungstheoretiker sein.

 

20190502-L11819

Drastischer Anstieg der Zahl von

Ebola-Fällen in Kongo beunruhigt Experten

https://deutsch.rt.com/afrika/87679-drastischer-anstieg-von-ebola-faellen-in-kongo-beunruhigt-experten/

Zehn Monate nach dem Ebola-Ausbruch im Osten der Demokratischen Republik Kongo ist die Zahl neuer Erkrankungen stark angestiegen. Die Epidemie lässt sich trotz internationaler Anstrengungen nicht unter Kontrolle zu bringen. In der Region sind zahlreiche Milizen aktiv. Seit Ende März ist die Zahl der Ebola-Erkrankungen in der Demokratischen Republik Kongo um fast 50 Prozent in die Höhe geschnellt – von etwa 1.000 auf inzwischen rund 1.500. Wie das Gesundheitsministerium in Kinshasa mitteilte, habe man allein in der vergangenen Woche 126 bestätigte Neuerkrankungen des hämorrhagischen Fiebers und 83 Todesfälle registriert. So viele neue Fälle in einer Woche habe es zuvor noch nicht gegeben. Diese neuen Fälle sind beunruhigend", sagte der nationale Koordinator für den Kampf gegen Ebola, Aruna Abedi.

Dem Beamten zufolge könne die Epidemie noch lange andauern, solange sich die Bevölkerung nicht an die Hygieneempfehlungen der Behörden halte...

 

20190501-L11818

Mysteriöse Datenbank mit Daten von Millionen US-Bürgern ungeschützt…

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mysterioese-Datenbank-mit-Daten-von-Millionen-US-Buergern-ungeschuetzt-im-Netz-4409824.html

Die beiden Sicherheitsforscher und Hacktivisten Noa Rotem und Ran Locar sind bei einem Web-Mapping-Projekt auf eine ungeschützte Datenbank im Web gestoßen, die rund 80 Millionen Datensätze von Haushalten in den USA enthalten soll. Das berichtet vpnMentor in einem Blogbeitrag. Demnach umfasse die auf einem Microsoft Cloud Server gehostete, rund 24 GByte große Datenbank teilweise detaillierte Informationen zu etwa 65 Prozent aller US-Haushalte. Konkret enthalte ein Datensatz die Anzahl der in einem Haushalt lebenden Personen, ihre Namen, ihren Familienstand, ihr Alter, die Geburtsdaten, die Wohnadresse inklusive GPS-Daten zur Lokalisierung und das Haushaltseinkommen. Einige der Daten lägen dabei in kodierter Form vor, wie beispielsweise das Geschlecht, der Familienstand und das Haushaltseinkommen...

 

20190501-L11817

Mehr Education als seriöse Forschung

Civey, YouGov und Co - Wie Umfragen unsere Meinung beeinflussen

https://www.cicero.de/wirtschaft/civey-yougov-umfragen-meinungen-empirie-methoden-demokratie

Von Thomas Perry - Meinungen gibt es unendlich viele. Wir finden sie überall, nicht nur auf Twitter, Facebook, in Foren und Kommentarspalten. Auch Umfragen zu allen möglichen Themen sind omnipräsent, ja geradezu inflationär. Neben klassischen Instituten wie Forsa, Infratest dimap, Forschungsgruppe Wahlen und anderen prägen auch immer mehr Anbieter mit Online-Panels wie YouGov oder die Start-Ups Civey und Dalia Research die Meinungsflut der Medienseiten. Sie alle reklamieren für ihre Umfragen Repräsentativität und meinen damit, die Meinungen ganzer Bevölkerungsgruppen durch die Befragung von Stichproben vermessen zu können. Oft sind das „die Deutschen“, manchmal auch speziellere Gruppen, z.B. „die Jungen“, „die Frauen“, „die Wähler“ oder andere...

 

20190501-L11816

AKW im Container, frei Bordsteinkante – was nun?

https://www.achgut.com/artikel/akw_im_container_frei_bordasteinkante_was_nun

Tote leben länger. Westinghouse ist schon öfter verkauft worden oder pleite gegangen, aber immer wieder wie Phönix aus der Asche auferstanden. Westinghouse hat 1957 weltweit den ersten Druckwasserreaktor (Shippingport, 60 MWel) gebaut und ist am Bau des AP1000 (Druckwasserreaktor der III. Generation, vier bereits in China in Betrieb) in den USA erstickt. Inzwischen ist es unter dem neuen Eigentümer Brookfield erfolgreich restrukturiert. Ohne Zweifel zählt Westinghouse zu den besonders innovativen Unternehmen auf dem Gebiet der Kerntechnik. Deswegen verwundert es auch nicht, daß sie sich mit ihrem „eVinci“ weltweit an die Spitze der Entwicklung sogenannter „Mikro-Reaktoren“ setzen. Dabei handelt es sich um „Kleinst-Kernkraftwerke“ im Leistungsbereich einiger hundert Kilowatt bis zu etwa 25 Megawatt elektrischer Leistung. Gemeinsam ist dieser Klasse, dass sie vollständig (in Serie) in einer Fabrik gefertigt werden und komplett auf einem LKW (etwa in einem Container) ausgeliefert werden sollen...

 

20190501-L11815

Folgen der katastrophalen Energiepolitik Merkels

Starker Anstieg der Verbraucherpreise

Inflationsrate in Deutschland springt auf 2,0 Prozent

https://www.focus.de/finanzen/boerse/starker-anstieg-der-verbraucherpreise-inflationsrate-in-deutschland-springt-auf-2-0- prozent_id_10652013.html

Gestiegene Preise für Energie haben die Inflation im April deutlich angeheizt. Die Verbraucherpreise kletterten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,0 Prozent. Bei Energie und Kraftstoffen fällt der Anstieg noch steiler aus: um 4,6 Prozent. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden anhand vorläufiger Daten mit.  Im März hatte die Jahresrate noch bei 1,3 Prozent gelegen, im Februar waren es 1,5 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im April um 1,0 Prozent. Aus den Daten Statistischer Landesämter geht zudem hervor, dass sich Pauschalreisen in der Reisesaison zu Ostern teils deutlich verteuerten...

 

20190501-L11814

Migrationspolitik - Die Frontex-Farce

https://www.cicero.de/aussenpolitik/migrationspolitik-frontex-aussengrenzen-eu-fluechtlingskrise-mittelmeer-fluechtlinge/plus

Von Eric Bonse - Die gute Nachricht kam mitten im Brexit-Chaos: Wenige Tage, bevor sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die anderen Staats- und Regierungschefs im März in Brüssel trafen, um den britischen Austritt doch noch in geordnete Bahnen zu lenken, erklärte die EU-Kommission die Flüchtlingskrise für beendet. Vier Jahre nach 2015 seien die Grenzen wieder sicher, die Migration unter Kontrolle. Wer anderes behaupte, verbreite Fake News. Um ihre Erfolgsmeldung zu untermauern, legte die Presseabteilung von Kommissionschef Jean-Claude Juncker ein „Factsheet“ zu „Mythen über Migration“ vor. „Europa ist nicht mehr im Krisenmodus“, hieß es da. Es sei auch falsch, dass die EU ihre Außengrenzen nicht ausreichend schütze. „Wir unterwandern nicht den nationalen Grenzschutz, sondern wir unterstützen ihn.“ Gleich drei Kommissare durften die frohe Botschaft ausbuchstabieren...

 

20190501-L11813

About Fake News & Co

JFK und die Erfindung des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“

https://www.westendverlag.de/kommentare/jfk-und-die-erfindung-des-kampfbegriffs-verschwoerungstheorie/

Der 100. Geburtstag von John F. Kennedy am 29. Mai 2017 naht und man durfte gespannt sein, welche Geschichte die „Leitmedien“ über die ungeklärte Ermordung des 35. US-Präsidenten dieses Mal erzählen werden. Die Berichterstattung zum 50. Jahrestag der Schüsse von Dallas hatten AP, die „New York Times“ und „Washington Post“ 2013 mit einem langen Feature über die „Verschwörungstheorie-Industrie“ eingeleitet. Und ganz im Sinne der CIA-Anweisung von 1967 schon in der Überschrift („Five decades after JFK’s assassination, the lucrative conspiracy theory industry hums along“) den Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ mit dem niederen Motiv der Geldmacherei zusammengebracht. Mathias Bröckers zeigt, dass die Ermordung JFKs auch die „Erfindung“ des Kampfbegriffs „Verschwörungstheorie“ war und warum der Begriff von der CIA instrumentalisiert wurde...

 

20190501-L11812

Hessen eine der Hochburgen

Terrorprävention: Profiler für extremistische Gesinnung

https://www.spektrum.de/news/profiler-fuer-extremistische-gesinnung/1628110

Hinter einem Fenster steht Stefan Schürmann breitbeinig im Halbschatten und blickt hinab auf ein verwaistes Basketballfeld. Zur Rechten ragt eine 17 Meter hohe Mauer in den Himmel; die übrigen Seiten sind von einem mehrstöckigen Gebäude eingegrenzt, dem Hochsicherheitsgefängnis Frankfurt I. Der 43-Jährige hat die Daumen in den Hosenbund eingehakt und nickt in Richtung des Innenhofs. »Wenn dort unten einer in der Ecke steht und meint, Imam spielen zu müssen, nehm ich ihn raus und verlege ihn in ein anderes Gebäude«, sagt er. Nicht erst seit dem Fall Anis Amri gelten Gefängnisse als die Orte, an denen Insassen unter dem Einfluss von Mithäftlingen zu Terroristen werden. Deswegen setzen einige Bundesländer zunehmend auf Spezialisten wie Stefan Schürmann. Als »Strukturbeobachter« (Hessen) oder »Extremismusbekämpfungsbeauftragte« (Bayern) sollen sie rechtzeitig erkennen, ob sich ein Insasse radikalisiert. Gewaltbereite Islamisten, Rechts- oder Linksextremisten: Sie alle gilt es im Blick zu behalten. Ende 2018 stufte das Bundeskriminalamt in Deutschland allein 760 Personen als »islamistische Gefährder« ein, als Bedrohung für die öffentliche Sicherheit. Hessen ist eine der Hochburgen...

 

20190501-L11811

Deutsche Tech-Tüftler entwickeln den intelligenten Spiegel der Zukunft

https://www.focus.de/gesundheit/focus-future-podcast-spieglein-spieglein-bin-ich-depressiv_id_10647441.html

Von Nikolas Fabian Kammerer - Stellen Sie sich vor, Ihr Spiegel würde Ihnen To-Do Listen und Termine anzeigen, Sie daran erinnern, Ihre Medikamente zu nehmen und sogar erkennen, ob Sie depressiv sind. Eine Firma aus Halle an der Saale entwickelt diesen intelligenten Spiegel der Zukunft. Die Tech-Tüftler Tobias Grasse, Tobias Danker und Gordon Böhme konstruieren den Spiegel der Zukunft: „Glancr“ ist ein Smart Mirror zum selber bauen und verfügt sogar über ein eigenes Betriebssystem. Das Besondere daran: Es ist Open Source – das bedeutet, dass es kostenlos für jedermann verfügbar ist. Und weil es neben den drei Hallensern noch unzählige andere technikaffine Entwickler gibt, hat sich eine Programmierer-Gemeinschaft um das Projekt gebildet, die ständig neue Module zum Betriebssystem hinzufügt...

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***