Meridian – Top 20

The Australian RSL Motto: "The price of liberty is eternal vigilance."

 Zum Nachrichtenarchiv   Home    Impressum     Satire    Nachrichtenquellen    Bildquellen und Fotohinweise  Kontakt

 

20181210-L10597

Die Gewalt der Gelbwesten steht in einer langen Tradition

https://www.nzz.ch/feuilleton/gilets-jaunes-die-gewalt-der-proteste-erinnert-revolutionen-ld.1442799

Zertrümmerte Marianne-Statuen, Schmierereien am Arc de Triomphe: Bei den Protesten der französischen «gilets jaunes» geraten auch die Insignien der Republik unter Beschuss. Die gezielten Angriffe auf Symbole der Staatsmacht erinnern an frühere Bilderstürme. Raunend hiess es jüngst in Radio- und Fernsehberichten aus Paris, dass das Wort «Revolution» die Runde mache. Und tatsächlich legen die Bilder von Strassenschlachten mit brennenden Autos und Tränengasqualm vor der Kulisse des Triumphbogens auf der Pariser Place de l'Etoile solche Assoziationen nahe. Doch genauer betrachtet, verkompliziert sich die Sache. Zum Revolutionsmythos gehören «das Volk» als Akteur, universale Werte und dazu ein korrupter Herrscher, dessen Macht im Lauf einer langen Regentschaft marode geworden ist…

 

 

20181210-L10596

Merkel zu UN-Migrationsgipfel nach Marrakesch geflogen

Kanzlerin Merkel ist zur UN-Migrationskonferenz nach Marokko geflogen.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-zu-un-migrationsgipfel-nach-marrakesch-geflogen-a2734665.html

Kanzlerin Angela Merkel ist zur UN-Migrationskonferenz nach Marokko geflogen. Die Bundeskanzlerin will am Montagmorgen auf der UN-Konferenz zur Annahme des umstrittenen UN-Migrationspakts eine Rede halten. Mit dem UN-Migrationspakt werden erstmals globale Leitlinien zur „besseren Bewältigung der weltweiten Migration“ verabschiedet.Verschiedene Länder fürchten wegen des Paktes um ihre nationale Hoheit. Eine Reihe von Regierungen lehnt den Pakt ab. (dpa/so)

 

 

20181028-L10641

Spygate: Wie die Obama-Regierung und US-Demokraten Donald

Trump als Präsidenten verhindern wollten – Ein großer Überblick

https://www.epochtimes.de/politik/welt/spygate-wie-die-obama-regierung-und-us-demokraten-donald-trump-als-praesidenten-verhindern-wollten-ein-grosser-ueberblick-a2683054.html

Der Analyst Jeff Carlson hat für die amerikanische Ausgabe der Epoch Times eine Übersicht über die meisten Aspekte der „Russian Collusion“, der angeblichen Absprachen der Trump-Kampagne mit Russland, die bis zur Einführung des Sonderermittlers Mueller führten, erstellt. Wir haben seine Arbeit übersetzt und wo nötig ergänzt oder überarbeitet, damit auch ein Publikum, das die amerikanischen Verhältnisse und Begrifflichkeiten nicht so gut kennt etwas damit anfangen kann.

 

Das amerikanische Original erschien unter dem Titel: Spygate: The True Story of Collusion

Übersetzung und deutsche Bearbeitung von Andreas Lilge (Epoch Times Deutschland)

 

Obwohl die Details komplex bleiben, ist die Struktur, die Spygate zugrunde liegt – die Schaffung einer falschen Darstellung, – dass der Kandidat Donald Trump sich mit Russland abgesprochen hätte und das Ausspionieren seiner Präsidentschaftskampagne – überraschend einfach geblieben:

 

1. CIA-Direktor John Brennan, mit etwas Unterstützung durch den Direktor der Nationalen Nachrichtendienste James Clapper, sammelte ausländische Geheimdienstinformationen und speiste sie in die ganze inländische US-Nachrichtendienstgemeinschaft ein.

 

2. Das FBI wurde zum Manager von Brennans Informationen und beschäftigte sich mit den praktischen Elementen der Überwachung.

 

3. Das Justizministerium ermöglichte die Ermittlungen des FBI und führte rechtliche Manöver durch, um bestimmte Details des Vorgehens möglichst geheim zu halten.

 

4. Das Außenministerium wurde zu einem Mechanismus zur Informationsverbreitung und gezielter Informationslecks…

 

 

20181002-L10640

Zwergen-Aufstand in der SPD gegen Heinz Buschkowsky

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/the-irony-man/zwergen-aufstand-in-der-spd-gegen-heinz-buschkowsky/

SPD-Aktivisten fordern ein Parteiausschlussverfahren gegen das Neuköllner Urgestein. Der Wortführer verspricht sich viel Aufmerksamkeit und einen Platz im EU-Parlament. Säßen Leute mit Herz und Verstand eines Heinz Buschkowsky an der Spitze der SPD, merkelte Angela Merkel wohl schon lange abgewählt in der Uno oder Uckermark. Stattdessen schafft sich die „Klugscheißerpartei“ (Buschkowsky) selber ab mit ihren Rassismus-Gesängen, Gender-Toiletten, Antifa-Aufmärschen, Dilettanten im Amt, Denunzianten und Phrasendreschern.

 

Buschkowsky, gut 15 Jahre Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, drückt sich, den Zustand der Partei beschreibend, etwas gewählter aus. Er beklagte in der Welt am Sonntag „einen mangelnden Realitätssinn und einen fehlenden Bezug zum Volk“, „die SPD spendiert Geld ans Milieu.“ Sie unterstütze „Menschen, die weder ihren Eltern noch der Lehrerin zugehört haben“, die keinen Beruf hätten, morgens zu Schichtbeginn noch im Bett lägen und deren Kinder die Schule schwänzten. Die Berliner Genossen seien nicht umsonst der „unterirdischste Landesverband“ der deutschen Sozialdemokratie. „Da sind viele Kranke unterwegs“.

 

„Aua!“, schrien da wohl die Richtigen auf! Und mit der Standard-Anklage „Buschkowskys Aussagen spalten und sind rassistisch geprägt“ beschloss eine „Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt“ einstimmig, es müsse ein „Parteiordnungsverfahren mit dem Ziel des Parteiausschlusses“ auf den Weg gebracht werden. Hier versteht man, was Buschkowsky mit „Da sind viele Kranke unterwegs“ gemeint haben muss. Denn Buschkowsky steht wie kein Zweiter für unentwegte Versuche Integration gelingen zu lassen („Rütli-Schule“). In seinem Sprengel hat der alte Heinz (70) Kultstatus, es gibt T-Shirts mit dem Aufdruck „The Big Buschkowsky“ (nach dem berühmten Film-Hippie „The Big Lebowsky“) zu kaufen, Buschkowsky gewann Wahlen in seinem schwierigen Sprengel, er wird selbst in den eingewanderte Machokulturen akzeptiert. Dort, wohl mehr als bei den Volkshochschulaktivisten der Partei, versteht man das Prinzip von Leistung und Gegenleistung, wenn B. etwa fordert, das Kindergeld an Schulbesuche zu koppeln um Renitente zu zwingen, ihre Kinder zur Schule zu schicken...

 

 

20181002-L10639

Gemeinsame Erklärung 2018:

Öffentliche Anhörung im Bundestag am 8. Oktober

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gemeinsame-erklaerung-2018-oeffentliche-anhoerung-im-bundestag-am-8-oktober-a2661135.html

Am 8. Oktober findet die öffentliche Anhörung zur "Gemeinsamen Erklärung 2018" im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Epoch Times wird live übertragen.Am 8. Oktober findet die öffentliche Anhörung zur „Gemeinsamen Erklärung 2018“ im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Sie beginnt um 13.00 Uhr und endet um 14.00 Uhr. Ort ist das Paul-Löbe-Haus (PLH) E.400, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin. Vera Lengsfeld wird eine Rede von 5 Minuten halten und sich dann den Fragen der Abgeordneten stellen. Die Sitzung wird live im Parlamentsfernsehen, im Internet und bei Epoch Times übertragen. Dort findet man auch im Nachgang eine Aufzeichnung der Anhörung. Ursprünglich war Lengsfeld gestattet worden, zwei Unterstützer mitzubringen. Sie hatte sich für Henryk M. Broder und den Staatsrechtler Ulrich Vosgerau entschieden. Heute wurde ihr jedoch mitgeteilt, dass sie nur einen Begleiter mitbringen dürfte. Eine Begründung dafür wurde nicht mitgeliefert...

 

 

20181002-L10638

Das Establishment wird es zu sabotieren wissen –

Siehe Nicola Tesla und J.P.Morgan

Neutrino Energie – ein neues elektrisches Zeitalter beginnt

https://www.inar.de/neutrino-energie-ein-neues-elektrisches-zeitalter-beginnt/

Wir leben im Moment in einer Zeit, in der viele alte Werte und gewohnte Dinge hinterfragt werden. Daher haben viele Menschen das Gefühl, dass sich die Welt radikal verändert und damit haben sie ja auch Recht. Fraglich ist nur, wohin uns diese Veränderungen führen werden. Die Geschichte teilen wir gerne in Perioden ein. Jede Periode gruppiert sich um eine besondere Entwicklungsphase. Das erleichtert die Systematik und den Überblick in der Rückschau. Jede dieser Phasen kann man einem bestimmten Stand der gesellschaftlichen Produktivität zuordnen. Unsere aktuelle Entwicklungsphase ist von Begriffen geprägt wie der Globalisierung, dem Internet, Klimawandel, Elektromobilität und seit kurzem auch Neutrino Energie. Diese Begriffe sind durch die Bedürfnisse der Gesellschaft entstanden. Sie stehen nicht alleine, sondern beeinflussen sich gegenseitig, wenn sie sich nicht sowieso überschneiden. Momente wie die, die wir gerade erleben, sind Knotenpunkte der Entwicklung, an denen Neues entsteht. So spannend solche Zeiten auch sind, sie beinhalten immer auch Reibung und Kampf, durch den im Endeffekt Veränderungen entsteht...

 

 

20181002-L10637

Doch Lobbyisten und Politiker blockieren

Deutschlands bahnbrechende Forschung in der Energieversorgung

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/deutschlands-bahnbrechende-forschung-in-der-energieversorgung-a2661473.html

Die Energieversorgung der Zukunft verlangt ein radikales Umdenken – doch die Politik scheint noch nicht bereit dazu zu sein. Sie hat auch noch nicht erkannt, was der Nobelpreis in Physik 2015 bedeutete. Basierend auf diesem gibt es faszinierende Technologien mit unendlichem Potential. Ein Interview mit Holger Thorsten Schubart.

 

mdw: Herr Schubart, die Unternehmen NEUTRINO INC. in den USA, die Neutrino Deutschland GmbH und die Neutrino ENERGY Forschungs- und Entwicklungs UG arbeiten gemeinsam als Neutrino Energy Group daran, aus kosmischer Strahlung elektrischen Strom zu gewinnen. Weltweite Forschungen konnten jetzt wichtige Nachweise und Erkenntnisse erbringen, die das Potenzial haben, das weltweite Energieauskommen für die Zukunft sicherzustellen. Um was handelt es sich konkret?

 

Holger Thorsten Schubart: Der bald hinter uns liegende Sommer 2018 war eine sehr heiße und trockene Zeit. Es zeigt sich jetzt mehr und mehr, dass sich unser Klima deutlich verändert. Die Ursachen dafür – das kann kaum noch einer verleugnen – liegen daran, dass wir ein Jahrhundert lang klimaschädliche fossile Brennstoffe verfeuert haben und damit unzählige Schadstoffe und Millionen Tonnen CO2-Treibhausgase in die Umwelt gepustet haben.

 

Wir verstehen uns als Neutrino Deutschland GmbH so, mit unserer Technologie in den nächsten Jahrzehnten eine Veränderung der Klimapolitik herbeiführen zu können und widersprechen damit der Aussage von Bundeswirtschaftsminister Altmaier, der vor Kurzem behauptete, dass Deutschland neue Stromtrassen benötige. Er selbst wolle den Netzausbau massiv voranbringen.

 

Wir denken, dass es in Zukunft zu einer dezentralen Energieversorgung kommen muss, denn es kann nicht sein, dass wir weitere tausende Kilometer Strommetze planen, obwohl man doch mittlerweile weiß, dass die Zukunft kabellos sein wird. Ich denke, hier denkt die Politik zu kurz voraus. Die Weichen, die heute gestellt werden müssen, sollten unbedingt schon die Bedürfnisse in 20 oder 30 Jahren berücksichtigen.

Das derzeitige Energiesystem hat sich überlebt

 

mdw: Versteht sich die Neutrino-Technologie als Bestandteil der Erneuerbaren Energien oder als zusätzlichen Energieträger? Oder wollen Sie das bestehende Energiesystem damit abschaffen?

 

Holger Thorsten Schubart: Es ist klar, das System, wie es heute steht, also die Verbrennung fossiler Energieträger, wie Öl oder Gas und Atomstrom, wird auch noch in zehn oder zwanzig Jahren Bestand haben. Aber es kommen zusätzliche Möglichkeiten hinzu, sinnvolle Ergänzungen.

 

Und dazu zählen wir uns mit unserer Neutrino-Technologie. Wir werden uns den bestehenden Energieversorgungssystemen und den bereits etablierten alternativen Energietechnologien, wie Wind und Solar, mit unserer neuartigen Technologie einfügen. Es ist doch auch eine Art Solartechnologie, die jedoch nicht das sichtbare Spektrum der Strahlungen, sondern unsichtbare Strahlen in Energie wandelt. Das allerdings mit dem gewaltigen Vorteil: 365 Tage, 24 Stunden. Denn die nichtsichtbare Strahlung erreicht uns permanent auch bei völliger Dunkelheit.

 

Wichtig ist zu betonen, dass keine Neutrinos eingefangen werden, sondern dass eine Mikrovibration in kleinsten Nanopartikeln erzeugt wird – und diese Bewegungsenergie von Elektronen auf einem metallischen Träger Strom darstellt...

 

 

20180930-L10636

Deutsche Migration

Zuwanderung von Ungebildeten, Abwanderung der Begabten

https://ef-magazin.de/2018/09/28/13660-deutsche-migration-zuwanderung-von-ungebildeten-abwanderung-der-begabten

Zuweilen erhalte ich Zuschriften, die schmerzen. Etwa diese: „Lieber Michael Klonovsky, ich sah gerade auf Youtube Ihre Rede vom 28. August im Hamburger Rathaus. Das war vor drei Stunden, ehe ich mich nach zwei Gängen in den Weinkeller ermannte, Ihnen zu schreiben. Auch ich komme aus Ost-Berlin. Prenzlauer Berg. Meine Eltern waren Ärzte, und obwohl ich nicht bei den Pionieren oder der FDJ gewesen war, kam ich auf die ‚EOS‘. Nach dem Abitur, 1982, wurde ich nach sechs Monaten Hohenschönhausen ausgebürgert. Ich bin Volkswirt, habe mehrere Unternehmen, eine schöne Frau, drei Kinder und ein Latifundium im ***wald. Trotzdem werden wir Deutschland verlassen. Vor zwei Jahren kauften wir eine große Wohnung in New York. In einem Haus aus der Jahrhundertwende, unweit des Trump Tower. Wir mögen hier nicht mehr leben. Nicht nur nicht wegen der uns Geschenkten. Das geht viel tiefer. Es ist der Verlust an Vertrauen in das, was ist. Ich hoffe zumindest, dass Sie ahnen, worum es geht. Mit besten Grüßen, ***“

 

Verlust an Vertrauen: Genau das ist es. Das Gefühl, in einem freien, funktionierenden, sicheren und vor allem rechtssicheren Land zu leben, schwindet mit jedem Tag. Der Staatschefin ist das Volk, auf das sie ihren Eid ablegte, gleichgültig. Staatsgebiet und Staatsgrenzen: gibt es nicht mehr. Opposition: zunehmend kriminalisiert. Polizei: verheizt zum einen, zahnlos zum anderen, bald in vielen Kommunen mit den U-Booten der Clans durchsetzt. Landesverteidigung: keine Truppen, kein Material. Justiz: Beugehaft für GEZ-Verweigerer, unnachsichtige Verfolgung von Steuer- und Verkehrssündern, sofern sie keine Großfamilie haben, die sie schützt; skandalöse Nachsicht gegen eingewanderte Gewaltverbrecher. Medien: gelenkt. Schulen: Produktionsstätten von Sekundäranalphabeten, Brutstätten von Gewalt. Universitäten: verhetzt wie 1968, ideologisiert wie zu DDR-Zeiten. Energieversorgung: auf längere Sicht unsicher. Rechtssicherheit, Vertragssicherheit, Versammlungsfreiheit, Redefreiheit: Alles steht auf Treibsand. Immer mehr rechtsfreie Räume und gekippte Stadtteile. Zuwanderung von Ungebildeten, Abwanderung der Begabten. Die durchschnittliche Intelligenz der Bevölkerung sinkt, der Hass wächst. Die verschiedenen Bevölkerungsgruppen, Ethnien und Milieus stehen sich immer feindseliger gegenüber. Am Horizont Völkerwanderung, ethnische Konflikte, Verteilungskämpfe, Bandenkriege, Randale, Plünderungen, Anschläge. Wer klug ist, sorgt vor...

 

 

20180930-L10635

Immer mehr Deutsche verlassen das Land

https://www.welt.de/politik/deutschland/article174502114/Zu-und-Abwanderungen-Immer-mehr-Deutsche-verlassen-das-Land.html

Dem Statistischem Bundesamt zufolge haben 2016 281.000 Deutsche das Land verlassen. Der Zuzug von Ausländern sinkt im Vergleich zum Rekordjahr 2015. Er bleibt aber historisch hoch. Während sich die Bundesregierung bemüht, mehr Arbeitskräfte zur Einwanderung zu bewegen, verlassen Deutsche in großer Zahl das Land. Allein im Jahr 2016 verlegten 281.000 Bundesbürger ihren Wohnsitz ins Ausland. Einen höheren Verlust wies die amtliche Statistik noch nie aus. Nachdem im Jahr 1991 rund 99.000 Deutsche abwanderten, stiegen die Zahlen seither tendenziell an und lagen in den vergangenen Jahren auf einem Niveau von etwa 140.000 abwandernden Deutschen pro Jahr. Doch warum gab es 2016 einen derart drastischen Anstieg der Abwanderungen auf 281.000? Das hat wohl vor allem mit der Umstellung der Erhebungsmethode zu tun, wie das Statistische Bundesamt erklärt. Vor 2016 sei „das Meldesystem auf einem veralteten Stand“ gewesen, erklärt der für das Bundesamt tätige Statistiker Martin Conrad auf WELT-Anfrage. Erst seither werde flächendeckend unmittelbar erfasst, wenn ein Deutscher innerhalb des Landes umzieht...

 

 

 

Das Video und die Reaktion

20180924-L10634

Ein mutiger Busfahrer

Besser eine Ohrfeige mit 12 als mit 24 ins Zuchthaus

Eine Ohrfeige spaltet Millionen Franzosen

https://rtlnext.rtl.de/cms/junge-springt-vor-einen-fahrenden-bus-der-fahrer-verpasst-ihm-eine-heftige-ohrfeige-4225569.html?c=d0ba

Die Szene spielte sich Mitte September in einem Pariser Vorort ab: Ein Schüler springt gedankenlos vor einen Bus, der Fahrer muss abrupt bremsen, wird ziemlich wütend und hupt. Der Junge ruft dem Busfahrer zu: "Halt die Fresse und fahr weiter". Daraufhin steigt der Fahrer aus und verpasst dem 12-Jährigen eine kräftige Ohrfeige. Der Zwischenfall ist auf einem Video zu sehen, das vermutlich andere Schüler angenommen haben. Die Aktion erregt in Frankreich großes Aufsehen und wird kontrovers diskutiert. "Wie alt bist du? Und wie alt bin ich wohl", fragt der Busfahrer den Jungen, nachdem er ihm eine Schelle verpasst hat. Der Junge ist geschockt, auch die anderen Kinder schreien auf. Später sagte Jugendliche der Polizei, dass der Busfahrer ihn zuerst beleidigt habe. Der Chauffeur wehrt sich gegen die Vorwürfe des Jungen und gab zu Protokoll, dass das Verhalten des Teenagers für ihn ein Zeichen der Respektlosigkeit gewesen sei. Er habe selbst zwei Kinder in diesem Alter. Als er eine Vollbremsung machen musste, seien die Emotionen mit ihm durchgegangen, berichtet die französische Zeitung "Le Parisien". Er habe nur wie ein Familienvater reagiert. Inzwischen bereut er es aber, den Jungen geschlagen zu haben. Kollegen stellen sich hinter den Busfahrer... ...Hoffentlich eine ganze Nation !!!

 

 

20180924-L10633

Für Europa die NGO – der Welt die SGO.

Die Demokratie-Vernichtung schreitet voran.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/sgo-ein-uebernationaler-verein-greift-nach-der-weltherrschaft/

Jüngst erschien bei TE ein Text, in dem ich mich mit dem Wandel der Repräsentativen zur Institutionellen Demokratie beschäftigte. In diesem Text wies ich darauf hin, dass die Europäische Union (EU) von vorn herein nicht als Repräsentative, sondern Institutionelle Demokratie begründet worden war. Ein Konstrukt, bei dem der Schritt von der Institutionellen Demokratie zur Institutionellen Diktatur gleichsam längst vollzogen ist, weil es zu keinem Zeitpunkt repräsentativ gewesen ist, wird verkörpert durch die so bezeichneten „Vereinten Nationen“ oder kurz „UN“ als Abkürzung des englischsprachigen United Nations. Mehr noch als die EU stehen diese „Vereinten Nationen“ dafür, wie eine als supranational, nongovernmental organisation (SGO) begründete Institution sich verselbständigte und ohne jegliche demokratische Legitimation sich selbst zu einer Weltregierung zu erheben sucht. Ein Prozess übrigens, der bereits an einer scheinbaren Kleinigkeit deutlich erkennbar wird.  Ursprünglich gegründet als „United Nations Organization“ – also als ein Verein, in der Nationen gemeinsam zusammenarbeiten (oder auch nicht, wie im sogenannten „Sicherheitsrat“ regelmäßig belegt wird) – ist heute nur noch von „United Nations“ die Rede – also einem scheinbar legitimen Weltgremium eines gemeinsamen Wollen und einer gemeinsamen Entscheidungskompetenz aller Staaten dieses Planeten. Weltweite Anmaßung ohne Legitimation...

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=RAJvvvGVW6U

20180924-L10632

DeepState: Wer steckt dahinter?

https://www.epochtimes.de/politik/welt/edge-of-wonder-deepstate-schattenregierung-kabale-wer-steckt-dahinter-a2650360.html?meistgelesen=1

"Edge of Wonder", zwei bekannte Youtuber, entdeckten das Buch "Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer". Sie waren schockiert - und wollen die Inhalte genau analysieren. In einer deutschen Übersetzung der Epoch Times. Alle haben schon vom #DeepState, den #Kabalen oder der #SchattenRegierung gehört. Doch: Wer gehört dazu und wie haben sie die Geschichte in den letzten 100+ Jahren beeinflusst? Die beiden von „Edge of Wonder“ stießen während ihrer Recherchen auf ein Buch auf der CIA-Webseite: „Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer“ Über dieses Buch waren sie so schockiert, dass sie mehrere Video-Episoden darüber machen wollten. In dieser ersten Episode von „Edge of Wonder“ tauchen sie tief ein und untersuchen die Pyramidenstruktur der Organisation hinter dem Deep State – und ihre auffällige Konzentration in der Schweiz. Sie enthüllen ihr letztendliches Ziel für die Menschheit, das weit über die Vorstellungskraft eines Jeden hinausgeht. In dieser vierteiligen Miniserie wollen sie die dunklen Tentakel des Deep State aufdecken und beginnen mit dem Komitee der 300 und deren 13 Blutlinien...

 

Meridian Buchtipp zum Thema: https://www.amazon.com/Conspirators-Hierarchy-Committee-300/dp/B000VCHK6E/ref=sr_1_1/133-1240093-7648323?s=books&ie=UTF8&qid=1537725782&sr=1-1&refinements=p_27%3ADr.+John+Coleman

Videos siehe: https://www.youtube.com/results?search_query=edge+of+wonder

 

 

20180924-L10631

Der verschwundene Deutsche

https://www.achgut.com/artikel/der_verschwundene_deutsche

Erinnern Sie sich noch an den „tödlichen Streit“, der sich vor wenigen Tagen im beschaulichen Bad Soden-Salmünster ereignete? Ein siebzehnjähriger „Deutscher“ tötete einen 19-jährigen „Deutsch-Marokkaner“, hieß es bei BILDFAZBerliner ZeitungFocusWELT.…und ungefähr jeder anderen Nachrichtenseite in diesem Land wie zum Beispiel hierhier und hier.  Nachdem sich die Pressemeldungen, aus denen hervorging, dass ein „Deutscher“ einen „Deutsch-Marokkaner“ getötet hatte, zunächst fast überschlugen, wurde es jedoch recht schnell ruhig um den Fall aus Bad Soden-Salmünster. Kein Chemnitz der Linken. Kein Köthen der Antifa. Nicht einmal Campino machte sich auf den Weg ins hessische Helldeutschland, wo die linke Welt noch in Ordnung ist, und so schien es, dass – anders als in Chemnitz und Köthen – tatsächlich Deutsche noch Ausländer töten.  Ja, eigentlich wäre die ganze „Auseinandersetzung“ eine 1a-Vorlage für die hiesige Medienlandschaft gewesen, um deutlich zu machen, dass auch der Deutsche ab und an messert und die Zunahme von Messerdelikten in der Bundesrepublik ab 2014 um im Durchschnitt 25 Prozent in den jeweiligen Bundesländern (in Rheinland-Pfalz sogar um 49 Prozent) rein gar nichts mit der Zuwanderung aus afrikanischen und nahöstlichen Stammeskulturen zu tun hat. Weshalb diese „Steilvorlage“ für moralinsaure Kommentare nicht genutzt wurde und als Meldung von vielen wieder in der Versenkung verschwand, wird erst ein paar Tage später deutlich, wenn man sich die gestrige BILD-Schlagzeile mit Namen und Foto des Täters anschaut. Wobei Muhamet natürlich auch ein typisch japanischer Name sein könnte und die albanische Adler-Pose ein Zeichen der tiefen Verbundenheit zu seiner deutschen Heimat...

 

 

Meridian: Passend zum Thema

20180922-L10630

Deutsche Regierung unterzeichnet Migrationspakt –

ohne Beteiligung des Bundestages und der Bevölkerung

https://www.epochtimes.de/politik/welt/deutsche-regierung-unterzeichnet-migrationspakt-ohne-beteiligung-des-bundestages-und-der-bevoelkerung-a2490522.html?meistgelesen=1

Der "Rabat-Process" beinhaltet umfassende Umsiedlungsprogramme, die von Kanzlerin Merkel vorangetrieben werden – ohne eine umfassende Auseinandersetzung im Deutschen Bundestag oder in den deutschen Medien. Ohne größeres mediales Interesse in der deutschen Presse fand am 2. Mai in Marrakesch (Marokko) eines der größten Treffen im Rahmen des „Europäischen-Afrikanischen Dialogs zu Migration und Entwicklung“ namens „Rabat-Process“ statt. An dem Treffen nahmen 28 afrikanische und 27 europäische Länder mit ihren Ministern teil. Heiko Maas nahm als Außenminister für Deutschland daran teil. Außerdem nahm der Sonderbeauftragte des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für internationale Migrationen teil und zahlreiche Delegierte regionaler Organisationen (ECOWAS, Europäische Union), und Gesandte von UN-Gremien (UNCCD, HCR, IOM, ILO, UNODC). Der Leitspruch des Treffens lautete: „Migration für eine nachhaltige Entwicklung nutzbar machen“. Das Treffen endete mit der Annahme und Unterzeichnung des Marrakesch-Programms 2018-2020, das eine gemeinsame politische Erklärung (Marrakesh Political Declaration) sowie einen gezielten und operationellen Aktionsplan zur Umsetzung beinhaltet. Alle teilnehmenden Vertreter der einzelnen europäischen Staaten unterzeichneten das Programm – auch Deutschland. Ungarn verweigerte als einziges EU-Land die Unterzeichnung. Dabei bringen beide Programme, die als Migrations-Programme dargestellt werden weitgehende Konsequenzen für Deutschland, für Europa aber auch für den Rest der Welt mit sich. Was ist nun das besondere an dem Programm? Welche Auswirkungen hat es auf Deutschland, auf Europa und auch auf Afrika? Und warum wird darüber so wenig berichtet...

 

Meridian: Einige, wichtige, verwandte Links

11.12.2018 als schwärzester Tag der Geschichte

Australien: Wir werden kein Dokument unterzeichnen, das unsere Souveränität aufgibt

"Gehirnwäsche, die wir seit Anfang der 90er Jahre erleben"

Rabat process 2018, 

The global compact for migration,

https://www.youtube.com/watch?v=cWSU_BDxayw

 

 

20180922-L10629

Deutschland ist verrückt geworden

https://www.achgut.com/artikel/deutschland_ist_verrueckt_geworden

Ich habe nichts gegen Deutsche, viele meiner besten Freunde sind Deutsche. Sie kennen diesen Satz mit anderem Objekt, meistens folgen darauf jede Menge Zumutungen. Ich fürchte, hier ist es ähnlich. Ich glaube nämlich, Deutschland ist verrückt geworden. Es gibt keine andere Erklärung für die Debatten, die in diesem Land geführt werden. Dem Land, das mir als Österreicher Jahrzehnte als Vorbild gegenüber dem vergleichsweisen bescheidenen Niveau des heimischen politischen Diskurses erschienen war. Gut, manche behaupten, die DDR hätte die alte Bundesrepublik gekapert, das wäre auch eine Möglichkeit, erscheint mir jedoch zu abstrus. Aber was weiß ich schon.

 

Nehmen wir nur die Auseinandersetzung um den Hambacher Forst, die ja letztlich einer Verrücktheit entspringt: Deutschland kann so viele Windräder aufstellen und Solarzellen montieren, wie es will. Wenn der Wind nicht bläst und die Sonne nicht scheint, kommt der Strom vor allem aus Kohle-, Gas- und Atomkraftwerken. Dass Atomstrom bald nicht mehr im Inland produziert wird, ändert daran nichts. Und warum importierter Atomstrom aus Frankreich besser sein soll als Atomstrom aus Deutschland, verstehen nur die Kanzlerin und jene, für die ein französisches Leben weniger zählt als ein deutsches. Egal ob Atomindustrie, Gentechnologie oder Künstliche Intelligenz. Deutschland verabschiedet sich Schritt für Schritt aus den Technologien, die dieses Jahrhundert bestimmen werden.

 

Aber warum sollte das jemandem auffallen in einem Land, das quasi im Vorbeigehen eine seiner Schlüsselindustrien zerstört. Die „Deutsche Umwelthilfe" ist ein Verein mit nicht einmal dreihundert Mitgliedern. Sie verdient jedes Jahr Millionen mit Abmahnungen (auch so eine deutsche Verrücktheit) und wird von der amerikanischen und japanischen Automobilindustrie gesponsert (von Ford und dem Hybrid-Marktführer Toyota). Zusätzlich erhält sie von der Bundesregierung derzeit ca. 4,5 Millionen Euro an Förderungen. Mit dem Geld sorgt der Verein mit immer mehr Klagen für immer mehr Dieselfahrverbote. Die Deutschen zahlen die Kugeln, mit denen man auf sie schießt, und applaudieren auch noch den Schützen…

 

 

Ein Chemnitz Video

20180919-L10628

Germany today, with tanks against patriots

Video: Meridian/Time-Safe/Chemnitz%20Video.mp4

 

 

20180919-L10627

Vom Rechtsstaat zur Gesinnungsdiktatur –

Merkel ist der eigentliche Fall für den Verfassungsschutz

https://juergenfritz.com/2018/09/17/curio-gesinnungsdiktatur/

Gottfried Curio: „Die Demokratie in Deutschland befindet sich in akuter Gefahr. Die Auseinandersetzung zwischen Macht und Wahrheit neigt sich zugunsten des Unterdrückungsstaates. Merkel will zukünftig direkt von ihrer Position heraus ihr unliebsame Behördenleiter erledigen können, vor allem solche, die ihren eigenen Fehlbeurteilung in der Sache widersprechen. Die Regierung folgt nicht mehr den Sicherheitsbehörden, sondern einer kriminellen Vereinigung: der Antifa, die gegen diesen Rechtsstaat und die freiheitlich-demokratische Grundordnung kämpft. Die Sicherheitsbehörden sollen entmachtet werden, damit Frau Merkel weiter ungestört ihre Propaganda in den Äther blasen kann.“ Merkel ist der eigentliche Fall für den Verfassungsschutz - „Ihr Ziel ist, davon abzulenken, dass sich tausende Bürger gegen ihre Migrationspolitik der in Kauf genommenen Verbrechen und Morde empören. Dafür ist ihr offenbar jedes Instrument der Wahrheitsunterdrückung, Bürgerverleumdung und öffentlichen Falschdarstellung recht. Der Verfassungsschutz soll jetzt offenbar gleichgeschaltet und der politischen Agenda dieser Kanzlerin dienstbar gemacht werden. Klassische Zeichen auf dem Weg in die Gesinnungsdiktatur. Der Verfassungsschutz muss dringend entpolitisiert werden. Eine Behörde, die der Verfassung direkt verantwortlich sein soll, muss unabhängig und nachvollziehbar agieren können und darf nicht zum Spielbar politischer Interessen degradiert werden...

 

 

20180919-L10626

Merkel lässt die Maske fallen

https://vera-lengsfeld.de/2018/09/17/merkel-laesst-die-maske-fallen/

Die Auflösung des Rechtsstaats durch die Kanzlerin ist in ein neues Stadium getreten. Sie muss den Chef des Verfassungsschutzes, der es gewagt hat, ihr zu widersprechen, selbst abservieren. Die Drecksarbeit hätte eigentlich die SPD erledigen sollen. Aber obwohl sich die führenden Genossen ganz gewaltig ins Zeug gelegt haben und immer neue „Gründe“, einer fadenscheiniger als der andere, ins Feld geführt haben, weshalb Maaßen unbedingt gehen müsse, lieferten sie nicht das gewünschte Ergebnis. Innenminister Seehofer, der als einziger Maaßen rechtsgültig entlassen kann, blieb hart, weil ihm klar war, dass er als Nächster fallen würde, wenn er Maaßen aufgibt. Als das Krisengespräch am letzten Donnerstag ergebnislos auf den kommenden Dienstag verlegt wurde, standen Merkels willige Helfer bei der Presse bereit, um zu verkünden, was von Maaßen bis dahin erwartet wurde: Er solle selbst zurücktreten. Angeblich könnte er nur so das Gesicht wahren. Der Verfassungsschutzchef scheint zu so einer Selbstzerstörung nicht bereit gewesen zu sein. Deshalb blieb Kanzlerin Merkel nichts anderes übrig, als selbst tätig zu werden…

 

 

20180919-L10625

Alle Macht den Grünen?

Worum es bei der Entlassung von Maaßen tatsächlich gehen könnte

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/worum-es-bei-der-entlassung-von-maassen-tatsaechlich-gehen-koennte/

Die Grünen wollen das Bundesamt für Verfassungsschutz in ein „Institut zum Schutz der Verfassung“ und ein kleineres „Amt zur Gefahrenerkennung und Spionageabwehr“ aufspalten: Stasi 2.0? Das letzte Opfer der grünen Einwanderungspolitik der Bundeskanzlerin Angela Merkel ist der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen, ihr erstes Opfer die Wahrheit, ihr zweites die innere Sicherheit. Nach Berichten der WELT hat sich die Bundeskanzlerin entschieden, dass Hans-Georg Maaßen entlassen wird. Der frühere Chef des Bundesnachrichtendienstes Gerhard Schindler hatte zuvor noch im Bild-Talk gesagt: „Ich hoffe sehr, dass Maaßen nicht gehen muss. Er ist der beste Präsident, den das Bundesamt für Verfassungsschutz in seiner Geschichte jemals hatte. Es wäre ein fatales Signal für weite Teile der Bevölkerung und weite Teile der Sicherheitsbehörden, wenn er gehen muss.“ Schindler schätzte ein: „Die meisten Angehörigen der Sicherheitsbehörden stehen hinter ihm, bewundern seinen Mut, dass er die freie Meinungsäußerung hochgehalten hat. Ganz viele, die bereits heute ihren Dienst mit Faust in der Tasche verrichten, würden dadurch noch mehr frustriert.“ Deutschland im Jagdfieber...

 

 

20180919-L10624

Zukunft ohne Automobil

EU-Dokumente des Grauens – Brüssel will deutsche Autoindustrie schleifen

https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/mobilitaet/eu-dokumente-des-grauens-bruessel-will-deutsche-autoindustrie-schleifen/

»Es ist von entscheidender Bedeutung, die unweigerlich zu erwartenden sozialen Auswirkungen des Übergangs zu geringen CO2-Emissionen in der Automobilindustrie zu berücksichtigen und beim Umgang mit den unvermeidlichen Auswirkungen auf Arbeitsplätze, die sich in bestimmten am stärksten betroffenen Regionen besonders bemerkbar machen werden, proaktiv vorzugehen. Daher ist es äußerst wichtig, dass die derzeitigen Maßnahmen zur Unterstützung des Übergangs hin zu einer Wirtschaft mit geringen CO2-Emissionen mit gezielten Maßnahmen für die Umschulung, Neuqualifizierung und Weiterqualifizierung von Arbeitnehmern sowie Initiativen für allgemeine und berufliche Bildung sowie Stellensuche, die in engem Dialog mit den Sozialpartnern durchgeführt werden, einhergehen. Diese Bemühungen sollten durch zweckgebundene Einnahmen aus der Erhebung der Emissionsüberschreitungsabgabe kofinanziert werden Das steht tatsächlich in einem offiziellen EU-Dokument. So jedenfalls stellt sich die Berichterstatterin des EU-Umweltausschusses, Miriam Dalli, die Zukunft Deutschlands vor. Rund 15.000 Tankstellen – zack, weg! 44 Millionen Autos – zack, weg...

 

 

20180919-L10623

Ex-BND-Chef gegen Abberufung Maaßens –

Schindler warnt vor Bruch zwischen Regierung und Behörden

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-bnd-chef-schindler-gegen-abberufung-maassens-warnt-vor-bruch-zwischen-regierung-und-behoerden-a2641694.html

Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, stellt sich im Streit über „Hetzjagden“ in Chemnitz hinter Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. „Wenn jemand etwas belegen muss, dann sind es die, die behauptet haben, dass es Hetzjagden in Chemnitz gegeben hat“, sagte Schindler am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Das Video der Gruppe „Antifa Zeckenbiss“ sei kein Beleg für eine Hetzjagd, so der ehemalige BND-Chef. „Ich hoffe sehr, dass Maaßen nicht gehen muss“, sagte er mit Blick auf das Krisentreffen der Großen Koalition zu diesem Thema. Maaßen ist laut Schindler „der beste Präsident, den das Bundesamt für Verfassungsschutz je hatte“. Bei einer Entlassung Maaßens fürchtet Schindler um den inneren Halt der Sicherheitsbehörden. Der ehemalige BND-Chef warnte vor einem Bruch zwischen Regierung und Behörden. „Ganz viele, die bereits heute ihren Dienst mit Faust in der Tasche verrichten, würden dadurch noch mehr frustriert“, so Schindler...

 

 

20180919-L10622

Die Grünen im großen Achse-Test

https://www.achgut.com/artikel/die_gruenen_im_grossen_achse_test

Liebe Grüne, vor kurzem habt ihr den Entwurf zu eurem EU-Wahlprogramm vorgestellt. Hier der Knaller: Wir haben’s gelesen. Alle 102 Seiten, alle 34.392 Wörter. Ja, damit habt ihr nicht gerechnet. Aber, ihr wisst es, wir fühlen uns euch sehr verbunden, und deswegen dachten wir, komm, einfach mal machen. Ihr tut ja auch viel für uns. Wenn ihr was Lustiges sagt, können wir was Lustiges schreiben. Außerdem haben wir viel gemeinsam. Ihr Grünen habt eine Doppelspitze, die Achse hat eine Doppelspitze. Beide sind wir Sammlungsbewegungen, ihr für die Gutmenschen, wir für die guten Menschen. Euch laufen die Intellektuellen zu, uns die Intelligenten. Bei uns kommen viele Fans aus dem gehobenen, bei euch aus dem abgehobenen Bürgertum. Wir stehen für Moral, ihr fürs Moralisieren, uns schätzt der Zahnarzt, euch die Zahnarztgattin – ach, ich könnte ewig weitermachen. Auf jeden Fall ziemlich ähnlich, oder?

Erst mal Respekt! Aber jetzt zu eurem Wahlprogramm. Erst mal Respekt! Ein grünes Feuchtträumchen habt ihr zu Papier gebracht, Menschenskinder. Da gibt’s mehr von allem: mehr Umverteilung, mehr Verbote, mehr Eingriffe, mehr Regulierung, mehr Regeln, mehr Kontrolle, mehr Steuerung. Und viel mehr Europa. Und noch viel, viel mehr Steuern und Abgaben: europäische Unternehmenssteuer, Digitalsteuer, höhere Steuer für Heizöl und Erdgas, Ende der Steuerprivilegien bei Kraftstoffen, Abgabe für Kreuzfahrtschiffe, Kerosinsteuer, Mehrwertsteuer bei Flügen, Plastiksteuer, eigene EU-Steuern, Finanztransaktionssteuer, CO2-Steuer, Quellensteuer auf Zinsen und Lizenzgebühren, Unternehmensmindeststeuer, Klimaabgaben auf schmutzige Importe … puh. Sagt Bescheid, falls wir was vergessen haben…

 

 

20180918-L10621

Warum der linke Mob Maaßen zur Strecke bringen muss

https://juergenfritz.com/2018/09/17/maassen/

Merkel habe sich dafür entschieden, dass Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen gehen müsse, melden bereits die ersten Zeitungen. Weshalb wird das geschehen? Vor allem aber warum muss der linke Mob, der seit Tagen eine Hetzjagd auf den obersten Verfassungsschützer inszeniert, darauf insistieren? Maaßen muss gehen, egal was der zuständiger Minister Seehofer dazu sagt. Bereits vor einem für Dienstagnachmittag im Kanzleramt geplanten Krisentreffen der Parteivorsitzenden der schwarz-roten Koalition sei über die Zukunft des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der es gewagt hatte, Kanzlerin und ihren Regierungssprecher, vor allem aber dem linksextremistischen Mob in SPD, Linkspartei, den Grünen und den Massenmedien öffentlich zu widersprechen, entschieden. So meldet heute die WELT. Merkel gebe dem Druck vor allem von SPD nach und trachte nun ebenfalls nach Maaßens Ablösung. Maaßen werde als nicht mehr tragbar angesehen, weil er sich in die Tagespolitik eingemischt habe. Merkel bewerte die Äußerungen von Maaßen in der BILD, in welcher er sich skeptisch darüber geäußert hatte, ob es in Chemnitz tatsächlich zu „Hetzjagden“ gegen Flüchtlinge und ausländisch aussehende Mitbürger gekommen sei, als eine derartige Einmischung. Dies soll sie laut der WELT führenden Mitgliedern von Schwarz-Rot am Wochenende in Telefonaten signalisiert haben...

 

 

20180918-L10620

Migrationskrise

Merkel und ihr Schattenmann

https://www.nzz.ch/meinung/merkel-und-ihr-schattenmann-ld.1411764

https://www.youtube.com/watch?v=mTQjVGGTT2A

Die deutsche Kanzlerin dreht ihre letzte Runde. Wer folgt? Der Mann, der es könnte, steht leider nicht zur Verfügung. Er ist Österreicher. Wie lange hält die grosse Koalition? Die volle Legislatur? Eher unwahrscheinlich. Bis zur Bayern-Wahl am 14. Oktober dieses Jahres? Vermutlich ja. Wann gibt Merkel ab (auf)? Und an wen? Oder versucht die Kanzlerin gar, noch vier weitere Jahre anzuhängen? Als Regierungschefin eines Landes, dessen derzeitige Befindlichkeit man als toxisch, als gewittrig, nervös oder aggressiv beschreiben kann. Deutschland im Sommer 2018. Ein Land im ständigen Kulturkampf, jeden Tag, trotz Sonne und Hochdruck. Wer als Politiker die Bürgerversicherung predigt oder die Mietpreisbremse, wirkt wie einer, der den Schuss nicht gehört hat: Das Superthema, jetzt im vierten Jahr, ist die Migrationskrise. Sie hat das Land von Grund auf verändert und auch die Gewichte in der öffentlichen Wahrnehmung. Die traditionellen Inhaber der Deutungshoheit – also «Haltungsintellektuelle» – haben abgedankt. Es gibt keinen massgeblichen Schriftsteller oder Denker von Grossformat, der sich heute noch über eine genuin linke Avantgarde definiert. Die deutsche Meinungselite ist angesichts des Migrationsdesasters auf Distanz zur Regierung, teilweise ist sie sogar Sprachrohr der schweigenden Mehrheit, während sich im Mittelbau der Medien eine Art Sprachaufsicht etabliert hat und bittere Realitäten schönfärbt oder weichspült. In Kreisen wie diesen plagt man sich allen Ernstes mit der Frage, welche Meinungsäusserungen (noch) geziemend sind – statt Meinungsfreiheit einfach zu praktizieren. Entweder man übt sie aus, oder es gibt sie nicht...

 

 

20180917-L10619

Kommt Ihnen, beim Lesen, irgendetwas sonderbar bekannt vor?

Wie eine Präsidentschaft systematisch sabotiert wird

Tom Clancy‘s - Befehl von oben

https://www.amazon.de/Befehl-von-oben-Thriller-JACK/dp/3453436792/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1537114160&sr=1-1&keywords=Befehl+von+oben

Jack Ryans schwerste Stunde - Bei einem Flugzeugangriff auf das Kapitol kommt der amerikanische Präsident ums Leben. Spezialagent Jack Ryan, vor Kurzem zum Vizepräsidenten ernannt, muss von einem Tag auf den anderen die Amtsgeschäfte übernehmen. Derweil nutzen Amerikas Feinde ihre Chance: China und Taiwan stehen kurz vor einem Krieg, und der Iran plant, amerikanische Großstädte mit einem tödlichen Virus zu verseuchen …

 

Prolog:

 

Es lag wohl am momentanen Schock, dachte Ryan. Er kam sich vor wie

zwei Personen zugleich. Ein Teil von ihm sah aus dem Kantinenfenster des

Washingtoner CNN-Büros aufs Fanal, das aus den Trümmern des Capitol

emporwuchs - aus orangefarbenem Glühen sprangen gelbe Punkte hervor:

wie eine Art grausames Blumenarrangement. Über tausend Leben

verkörperten sie, ausgelöscht vor kaum einer Stunde. Benommenheit hielt

die Trauer zurück, doch er wußte, sie würde kommen, wie dem Schlag ins

Gesicht stets der Schmerz folgt. Wieder einmal hatte der Tod die Hand nach

ihm ausgestreckt. Er hatte ihn kommen, innehalten und sich wieder

zurückziehen sehen; und das einzig Gute daran war, daß seine Kinder nicht

ahnten, wie nah sie einem vorzeitigen Ende gewesen waren. Für sie war das

Ganze einfach ein Unglück gewesen, das sie nicht begriffen. Jetzt waren sie

bei ihrer Mutter und fühlten sich in deren Obhut sicher, während ihr Vater

hier war. Das war leider eine Situation, in die sowohl sie als auch er sich

längst hatten fügen müssen.

 

Und so starrte John Patrick Ryan auf die Hinterlassenschaft des Todes,

und der eine Teil von ihm fühlte noch immer nichts.

 

Der andere Teil von ihm sah dasselbe und wußte, daß er etwas tun

mußte, und wenn er sich auch die größte Mühe gab, logisch zu denken,

gewann Logik nicht die Oberhand, denn sie wußte nicht, was zu tun war

oder wo man anfangen sollte.

 

»Mr. President Die Stimme von Special Agent Andrea Price.

»Ja erwiderte Ryan, ohne sich vom Fenster abzuwenden. Hinter ihm -

er konnte ihre Spiegelung in der Fensterscheibe sehen - standen sechs

weitere Agenten vom Secret Service mit den Waffen in der Hand, um

andere fernzuhalten.

 

Bestimmt zwanzig CNN-Angestellte waren vor der Tür versammelt,

teils aus beruflichem - immerhin waren sie Journalisten - Interesse,

hauptsächlich aber aus rein menschlicher Neugier angesichts eines

historischen Augenblicks. Sie fragten sich, wie es wäre, hier zu stehen, und

erkannten nicht, daß solche Ereignisse für jeden dasselbe sind. Ob mit

einem Autounfall konfrontiert oder mit einer plötzlichen schlimmen

Krankheit: Unvorbereitet setzt der menschliche Verstand einfach aus und

versucht, dem Sinnlosen einen Sinn abzuringen - und je ernster die Prüfung,

desto schwieriger die Erholungsphase. Aber Leute, die für Krisensituationen

trainiert hatten, hatten wenigstens eingeübte Vorgangsweisen als Rückhalt.

»Sir, wir müssen Sie dahin bringen, wo Sie in ...«

 

»Wohin? In Sicherheit? Wo wäre denn das fuhr Jack dazwischen.

 

 

20180917-L10618

CIA erwartet Bürgerkrieg in Deutschland

https://noch.info/2018/09/cia-erwartet-buergerkrieg-in-deutschland/

Der amerikanische Geheimdienst Central Intelligence Agency (CIA) hat bereits im Jahr 2008 eine interne Studie verfasst, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in europäischen Ballungsgebieten prognostiziert werden. Dem nach geht der Geheimdienst davon aus, dass viele Bereiche in Deutschland und Europa ungefähr bis zum Jahr 2020 aufgrund der Bevölkerungsentwicklungen unregierbar werden. Unter anderem prognostiziert der amerikanische Geheimdienst, dass Stadtteile von Berlin, Hamburg, Stuttgart, Dortmund, Duisburg und teilweise das Rhein-Main-Gebiet davon betroffen sein werden. Ähnliche Entwicklungen soll es im gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien geben. Die Studie berichtet von „Bürgerkriegen“, welche Teile der genannten Länder „unregierbar“ machen werden. Der ehemalige CIA-Chef Michael Hayden ist selbst in die Öffentlichkeit getreten und hat eindringlich vor den sich abzeichnenden Bürgerkriegen in Europa gewarnt. In seiner Warnung bestätigte er noch einmal die Inhalte der Studie und kündigte katastrophale Verhältnisse in europäischen Ballungsgebieten an...

 

 

20180917-L10617

Flüchtlingskrise:“

Wir haben keine Chance, einen Bürgerkrieg zu vermeiden

https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?s=B%C3%BCrgerkrieg

David Engels ist Experte für ein Fachgebiet, das selten Aufsehen erregt. Engels ist Althistoriker an der Freien Universität Brüssel. Engels hat eine These, die hochaktuell und erschreckend zugleich ist: Er sieht Parallelen zwischen dem Untergang der Römischen Republik und der EU. Für die Nicht-Althistoriker: Die Römische Republik, mit Cäsar und Konsorten, ist nach etwa 500 Jahren kurz vor Christi Geburt gescheitert. Es folgte mit Augustus die Zeit der Kaiser. Die Zeit der Imperatoren. In 20 bis 30 Jahren wird Europa ein autoritärer oder imperialer Staat geworden sein, nach einer Phase bürgerkriegsähnlicher Zustände und Verfallserscheinungen. So lassen es jedenfalls die Analogien zwischen der gegenwärtigen Krise Europas und dem Übergang der späten römischen Republik in den Staat des Augustus erwarten. Der von mir vermutete Übergang wird leider auch nicht friedlich ablaufen. Ich rechne mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen, welche eine grundlegende gesellschaftliche und politische Neuformierung Europas erzwingen werden, ob wir das wollen oder nicht, ganz nach dem Vorbild der verfallenden Römischen Republik im ersten Jahrhundert vor Christus. Flüchtlingskrise, Islamisierung, Arbeitslosigkeit, Familienzerfall, Individualismus, Niedergang traditioneller Konfessionen, Globalisierung -damals in Form der Romanisierung, Bevölkerungsniedergang, Fundamentalismus, Migration, Verarmung, „Brot und Spiele“, Kriminalität, Polarisierung zwischen einer oligarchischen Politikerkaste auf der einen Seite und unzufriedenen „Populisten“ auf der anderen … alles Entwicklungen, die wir etwa in Polen, Frankreich, Italien und Deutschland…

 

 

20180917-L10616

Feindbild Maaßen Die Treibjagd

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/verfassungsschutz-die-treibjagd-auf-hans-georg-maassen-kolumne-a-1227923.html

Die Linke im Land ist sich einig: Hans-Georg Maaßen muss weg. Sein Vergehen: Er hat es gewagt, die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin zu kritisieren. Das ist der wahre Grund, seinen Kopf zu fordern. So sieht also der Mann aus, den sie bei SPD, Linkspartei und Grünen für eine imminente Gefahr halten: ein Juristengesicht, dem jede polizeiliche Härte fehlt; eine Nickelbrille mit goldenen Rändern, wie man sie eher bei einem Büchermenschen erwartet; darüber ein Schopf dichter Haare, der viele seiner Generation neidisch machen muss. Glaubt man den warnenden Stimmen von links, dann darf man sich allerdings nicht täuschen lassen. Es ist das Gesicht eines Mannes, der sofort seines Amtes entbunden werden muss, weil er, wie es in einem Kommentar hieß, "den Verächtern der Demokratie in die Hände spielt"...

 

 

20180917-L10615

Keine guten Zeichen

Wohin bewegt sich Deutschland?

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/wohin-bewegt-sich-deutschland/

Deutschland zerfällt immer mehr in Parallelgesellschaften, die religiös oder sozial stigmatisiert sind, in ein Prekariat und in eine Schicht Superreiche, während der Kitt einer modernen Gesellschaft, der Mittelstand, nicht von Aufstieg träumt, sondern sich vor Abstieg fürchtet. Die Deutschen sorgen sich. Um die richtige Verwendung des Wortes «Hetzjagd»? Ach was. Sorge Nummer eins ist die drohende Altersarmut. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft zu recht. Laut ihr wird der Hälfte aller heute zwischen 55 und 64 Jahre alten Arbeitnehmer das Geld zur Fortführung des gewohnten Lebensstandards fehlen. Oder in Zahlen 700 Euro pro Monat, bei einer Standardrente von rund 1.400 Euro. Das ist dramatisch, und die Dramatik wird noch weiter zunehmen. Aus rein demographischen Gründen. Die Leute werden immer älter, der Nachwuchs, der im Umlageverfahren die Renten finanzieren soll, bleibt aus. Es braucht nur banale Versicherungsmathematik, um auszurechnen, ab wann ein Beitragszahler für einen Rentner aufzukommen hat. Nehmen nun die Politiker – und die Medien – die Sorgen der «Bürger draußen im Lande», wie eine beliebte Floskel lautet, auch ernst? Wer den Diskurs der letzten zwei Wochen verfolgt hat, ist sich sicher: nein, keinesfalls. Ginge es nach dem neuen Justemilieu, stünde zuoberst im Sorgenbarometer die braune Gefahr, das Problem, dass die Rechte «die Machtfrage» stelle, wie sich Journalisten nicht entblödeten zu schreiben. Diese Gefahr wird begleitet von der Trinität Hetzer, Fremdenfeind und Rechtspopulist. Dagegen stehen die solidarischen, humanen und fortschrittlichen Menschen mit ihrer Willkommenskultur...

 

 

 

20180916-L10614

Ein kurzes Video zum Nachdenken

Schatten über Deutschland: Das wahre Gesicht der Angela Merkel

https://www.youtube.com/watch?v=mQHGndbl_a8

 

 

20180916-L10613

Die Deutschen verstehen die Welt nicht mehr

(und die Welt versteht die Deutschen nicht mehr)

https://www.achgut.com/artikel/die_deutschen_verstehen_die_welt_nicht_mehr_1

Von Christoph von Marschall - Die Diskrepanz zwischen dem Selbstbild und der Fremdwahrnehmung, ob Deutschland sich besonders rechtstreu, europakompatibel und rational verhalte oder nicht, war bereits fest etabliert, als sich die Migrationskrise 2015 zuspitzte. Sie wurde zu einem besonderen Einschnitt, denn hier summierten sich alle drei Verfehlungen: Deutschland ignorierte die vorhandenen vertraglichen Regelungen, versäumte europäische Absprachen, als es handelte und beschrieb die Lage sowie die Handlungsoptionen auf eine Weise, die Zweifel an der Sachorientierung weckten. Zudem beging Deutschland beim Versuch, die Folgen dieser Fehler zu beheben, die nächsten Verstöße, zum Teil abermals aus sachfremden Motiven. Die Irritationen in anderen EU-Staaten wirken bis heute nach. Das haben meine Gespräche in Paris, Warschau und Brüssel deutlich gezeigt. Beginnen wir mit der Einstellung zur Bindewirkung europäischer Verträge. Eines der verblüffendsten Phänomene im deutschen Umgang mit Europa ist die Leichtfertigkeit, mit der das geltende Recht ignoriert und der Regelbruch hingenommen wird – samt der Verwunderung darüber, dass andere sich auch nicht an die Regeln halten wollen. Dabei ist das doch nur logisch: Häufiger Rechtsbruch hat die Folge, dass das Regelwerk nicht mehr als verbindlich angesehen wird. Da liegt ein wichtiger Unterschied zwischen einem Rechtsstaat und einer Bananenrepublik...

 

 

20180916-L10612

Susanne Wiesinger, Lehrerin an einer Mittelschule

erzählt vom Alltag in ihrer Brennpunktschule:

https://www.epochtimes.de/politik/europa/wiener-lehrerin-veroeffentlicht-buch-kulturkampf-im-klassenzimmer-wie-der-islam-die-schulen-veraendert-a2634005.html

Von Konflikten mit muslimischen Kindern, vom Schweigen ihrer Vorgesetzten und der Politik. Seit gestern ist ihr Buch – (QVV-Verlag) im Buchhandel erhältlich. Für die Lehrerin Susanne Wiesinger waren die Reaktionen ihrer Schüler auf den terroristischen Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ in Paris, bei dem elf Menschen getötet wurden, ein Schlüsselerlebnis. Während weltweit der Anschlag verurteilt wurde, feierten viele der Schüler von Wiesinger die Attentäter wie Helden. Die Opfer spielten für sie keine Rolle. In dem Buch heißt es dazu: „An diesem Tag wurde mir bewusst, wie stark der konservative bis fundamentalistische Islam unsere Schüler beeinflusst, wie sehr diese Religion die Gedanken der Kinder beherrscht. Ich erkannte, wie weit die Mehrheit in der Schule von den Werten, die wir Lehrer ihnen zu vermitteln versuchten, entfernt war.“ Schüler:

 

„Wer den Propheten beleidigt, hat den Tod verdient“

Damals waren Aussagen von den Schülern zu hören wie: „Wer den Propheten beleidigt, hat den Tod verdient. Wir Muslime müssen uns gegen den Westen verteidigen. Niemand darf unseren Propheten lächerlich machen. Wir sind dadurch alle beleidigt und müssen die Ehre unseres Propheten verteidigen“, berichtet Wiesinger. Muslimische Mädchen in ihrer Klasse wiederum hätten geweint, da sie Angst hatten, dass sie jetzt nicht mehr von Wiesinger gemocht würden, weil sie Muslime sind, berichtet die Lehrerin in ihrem Buch...

 

 

20180916-L10611

Was verbirgt sie?

Orban unterstellt Merkel geheime Motive

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84452418/ausbau-von-frontex-viktor-orban-unterstellt-angela-merkel-geheime-motive.html

"Wenn man Ungarn schon nicht dazu zwingen kann, die Migranten reinzulassen, dann ist es der Plan, dass man dem Land das Recht auf eigenen Grenzschutz entzieht", behauptete Orban. Die ungarische Regierung schottet das Land mit Zäunen und strengen Asylgesetzen gegen Migranten ab. Menschenrechtsorganisationen und EU-Gremien verurteilen den harten Umgang Ungarns mit Schutzsuchenden. "Söldner" ist ein Begriff, den Orban häufiger nutzt, um politischen Gegnern die Legitimität anzusprechen. Vor einiger Zeit veröffentlichte eine regierungsnahe Zeitung eine Liste mit 200 Menschen, die angeblich vom ungarischstämmigen Milliardär George Soros bezahlt werden und die so als Gegner Ungarns gebrandmarkt werden sollten. Orban erklärt Soros immer wieder zum Staatsfeind. Die Menschen auf dieser Liste nannte Orban auch "Söldner"...

 

 

20180916-L10610

Eine Lehrerin über ihren Alltag am Berufskolleg "Wut, Ohnmacht und Verzweiflung"

http://www.spiegel.de/karriere/jobprotokoll-lehrerin-berichtet-ueber-alltag-am-berufskolleg-a-1227558.html

Die Schüler schleudern ihr menschenverachtende, sexistische Sätze entgegen. Eine Lehrerin verzweifelt fast - und erzählt, warum sie ihren Beruf trotzdem liebt. Sie ist 39 Jahre alt und arbeitet seit neun Jahren als Lehrerin an einem Berufskolleg in Nordrhein-Westfalen. Dort erlebt sie einen herausfordernden, manchmal auch frustrierenden Schulalltag. Zuletzt machte sie ihrer Verzweiflung in 33 emotionalen Twitter-Nachrichten Luft - und hofft doch auf einen fairen, wertschätzenderen Umgang in Schule und Gesellschaft.

 

 

20180916-L10609

Meridian Buchtipp:

PROPHEZEIUNG 2: Der Tag, an dem Deutschland starb

https://www.amazon.de/PROPHEZEIUNG-Tag-dem-Deutschland-starb/dp/1980491585

Ende 2039 wird eine tödliche Epidemie weite Teile Europas treffen und eine verheerende deutsche Massenflucht verursachen. Zwei übermächtige und gefährliche Volksparteien werden geboren und schenken dem naiven deutschen Volk eine neue deutsche Identität, die ihnen Hoffnung schenkt, sie nicht im Stich lässt und jedem Bürger Deutschlands verspricht, dass alles wieder gut wird. Doch der Schein trügt! Eines Tages wird dich jemand Folgendes fragen: „Wie fühlt es sich an, in einem Land zu leben, in dem deine eigenen mündigen, wahrheitssuchenden Landsleute zum Schweigen verurteilt und risikobewusste Systemkritiker ihrer Stimme beraubt werden?“ Wie wirst du antworten?...

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=bgkovQP7r0U

20180915-L10608

Parade der Hetzer

Johannes Kahrs - Peinlich unsachlich

https://www.cicero.de/innenpolitik/generaldebatte-bundestag-johannes-kahrs-spd-gauland-afd-streitkultur

VON MARTIN BUSCH - „Hass macht hässlich“ – für SPD-Mann Johannes Kahrs ist das Aussehen von Politikern offenbar das stärkste Argument gegen die AfD. Wie unsachlich und undemokratisch! Das eigentliche Problem scheint ein anderer Politiker zu erkennen.Vorbilder in punkto Streitkultur sehen anders aus: SPD-Mann Johannes Kahrs hat eine komplette Bundestags-Fraktion verunglimpft – eine Fraktion, der gerne mangelnde Differenzierung vorgeworfen wird. Und im Unterschied zu Chemnitz gibt es in diesem Fall keinen Raum für semantische Interpretationen. „Schauen Sie in den Spiegel, dann wissen Sie, was diese Republik in den Zwanzigern und Dreißigern ins Elend geführt hat“, sagte Kahrs an die Adresse der AfD gerichtet. Das ist starker Tobak. Gemäß §27 der Geschäftsordnung des Bundestags darf der Redner die Bitte nach einer Zwischenfrage verneinen. Aber dies zu tun mit der Bemerkung „von Rechtsradikalen brauche ich keine“, zeugt nicht gerade von Souveränität. Das Parlament heißt nicht so, weil darin nur eine einzige Person redet, sondern, weil sich die Volksvertreter miteinander austauschen. Und da das Volk im Jahre 2018 eben nicht homogen ist (worüber man sich als Sozialdemokrat doch freuen sollte), existieren teilweise gegensätzliche Auffassungen. Pluralismus ist ein konstituierender Bestandteil von Demokratie, Herr Kahrs...

 

 

 

20180915-L10607

Frankreichs Unruhen:

Der Aufstand des radikalen Islam hat begonnen – Wer es sagt, wird verklagt

https://www.epochtimes.de/politik/europa/aufstaende-in-frankreich-ein-handfester-kampf-um-die-vorherrschaft-des-radikalen-islam-a2053635.html

Was Islamisten mit den schweren Unruhen in Frankreich zu tun haben, wird in Medien und Politik verschwiegen. Wer den Bezug öffentlich nennt, muss damit rechnen, sofort verklagt zu werden – vom „Zentrum gegen Islamophobie“, hinter dem die Muslimbruderschaft steckt. „Wer Missstände konkret aufzeigt, muss in Frankreich mittlerweile mit einer umgehenden Klage durch das Zentrum gegen Islamophobie (CCIF) rechnen – in dessen Hintergrund die Muslimbrüderschaft steht – und sich vor Gericht für die ‚rassistischen Äußerungen‘ rechtfertigen“, schreibt „Tichys-Einblick”. Gut „organisierte Angreifer“ würden die Straßen unter ihre Kontrolle bringen und Polizeiwagen anzünden. Sie agieren im Stil von Bürgerkrieg. Das „ist mehr als ein einfaches Aufbegehren des unzufriedenen muslimischen Nachwuchses“, so das Medium. Nur wenige Berichte würden sich trauen, die Urheber zu benennen und mit dem Wirken von Islamisten in Verbindung zu bringen. In den Vorstädten hätten radikale Islamisten Anhänger gefunden und es sei „ein handfester Kampf einer Ideologie um die Vorherrschaft entbrannt. Und der ist auch nicht auf Paris beschränkt“, so das Medium. In Frankreich gibt es in diesem Zusammenhang den Begriff des „Kulturterrorismus“ – „terrorisme culturel“. Auch Plünderer in historischen Stätten, diejenigen, die Statuen zerstören, Bücher verbrennen und Kulturschätze rauben und Terrorismus damit finanzieren, sind damit gemeint...

 

 

 

20180912-L10606

Grabstein für den Rest der Freiheit

Chemnitz und der geheime Medienstaatsvertrag –

Was wird verschwiegen?

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/chemnitz-und-der-geheime-medienstaatsvertrag-was-wird-verschwiegenvideo-a2623258.html

Von Heiko Schrang - Worüber kein Wort in den Einheitsmedien fällt, ist, dass hinter verschlossenen Türen die Rundfunkkommissionen der Länder emsig an einen Medienstaatsvertrag arbeiten. Dieser wird, sollte er beschlossen werden, alle Zensurmaßnahmen der Vergangenheit in den Schatten stellen. Viele Menschen in Deutschland waren entsetzt über den Mord in Chemnitz. Wie gewohnt legten die Medien das Hauptaugenmerk aber nicht auf das deutsche Opfer, sondern fokussierten sich stattdessen auf die Protestkundgebungen. Die Protestierer bezeichnen Sie als „Marsch von gewaltbereiten Rechten“. Worüber jedoch kein Wort in den Einheitsmedien fällt, ist, dass hinter verschlossenen Türen die Rundfunkkommissionen der Länder emsig an einen Medienstaatsvertrag arbeiten. Dieser wird, sollte er beschlossen werden, alle Zensurmaßnahmen der Vergangenheit in den Schatten stellen. In der Entwurfsfassung des neuen Staatsvertrages wird schnell deutlich, dass hier etwas ganz Großes geplant wird. Die Luft der Manipulateure aus Funk und Fernsehen wird nämlich zunehmend dünner. Immer mehr Menschen glauben ihnen nicht mehr und informieren sich stattdessen auf alternativen Plattformen im Internet. Dem soll jetzt endgültig ein Riegel vorgeschoben werden...

 

 

 

20180912-L10605

POL-E: Essen: Polizeibeamtin bei Einsatz schwer verletzt -

Bürger greifen beherzt ein- Kontrolle einer Shisha-Bar eskaliert

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4056309

Essen (ots) - 45127 E-Stadtmitte: Am Freitagabend (7. September 2018), gegen 23.50 kontrollierten zwei Polizeibeamte die "Buddy Bar" am Kopstadtplatz im Rahmen der #0-Toleranz-Einsätze. Die Beamten überprüften, ob die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes eingehalten wurden. Nach Beendigung der Kontrollen wurde einer der Beamten von einem Unbekannten geduzt. Als dieser das Duzen nach mehrfacher Aufforderung nicht unterließ, sollte er sich ausweisen und seine Personalien festgestellt werden. Der Unbekannte flüchtete und wurde von einer Polizeibeamtin zu Fuß verfolgt. Dabei wurde ihr von hinten in die Beine getreten, worauf sie zu Boden stürzte. Nachdem sie sich wieder aufgerichtet hatte, stand ein 17-jähriger Südländer vor ihr, stieß die Beamtin weg und schlug auf sie ein. Als dann beide Polizeibeamte den Täter zu Boden brachten und ihn fesseln wollten, wurden sie von weiteren 4-5 Südländern angegriffen, geschlagen und getreten. Durch den Einsatz von Pfefferspray, des Einsatzmehrzweckstockes und körperlicher Gewalt konnten sie sich verteidigen. Zwei Zeugen von der Tierrettung Essen eilten den Beamten zu Hilfe. Mit ihrer Unterstützung gelang es schließlich, den 17-Jährigen festzunehmen. Die anderen Täter flüchteten bei Eintreffen weiterer Streifenwagen. Sie können nur vage beschrieben werden: ebenfalls Südländer, ca. 20-25 Jahre alt, eine Person trug ein weißes T-Shirt und Jeanshose. Eine weitere Person trug rote Oberbekleidung. Während der Fahndung wurden drei Personen festgestellt, auf die die Beschreibung passen konnte. Bei der Kontrolle dieser Gruppe kam es ebenfalls zu einem Gerangel mit den Polizeibeamten. Nach erfolgter Identitätsfeststellung auf der Innenstadtwache wurde diese drei Personen entlassen. Kurze Zeit später erschienen der Bruder und der Vater des festgenommen 17-Jährigen auf der Polizeiwache in der Innenstadt und forderten lautstark die Freilassung des Schlägers. Sie drohten ihre Familie zu mobilisieren und wollten dadurch die Beamten einschüchtern. Sie wurden der Wache verwiesen. Der Schläger kam anschließend in das Polizeigewahrsam. Beide Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt, die Beamtin so schwer, dass sie ihren Dienst nicht fortführen konnte. Die Essener Polizei dankt ganz besonders den beiden...

 

 

 

20180912-L10604

Zensur - Im Sperren von Internetseiten

Deutschland ist Weltmeister

https://www.freiewelt.net/nachricht/deutschland-ist-weltmeister-10073518/

Ein Überblick über die Sperrungen im Internet zeigt, dass Deutschland führend ist. Deutschland liegt sogar noch vor der Türkei. Wenn man ein bisschen genauer hinschaut, ist auch leicht zu ersehen, warum es gekommen ist. So also sehen die Größenverhältnisse aus: Das Land mit den meisten ausgeblendeten Accounts ist Deutschland mit 758, gefolgt von der Türkei mit 721 und Frankreich mit 261. BuzzFeed hat außerdem 78 Accounts in Russland, 11 in Indien, 4 in Großbritannien und 2 in Brasilien finden können. Es wird auch schnell offenbar, warum die Sperrungen in Deutschland so steil in die Höhe gegangen sind. Bis Ende Juni 2017 waren in Deutschland nur 35 Accounts ausgeblendet, so steht es in Twitters eigenem Transparency Report. »Mitte Oktober, nur einige Wochen nach der Wahl, konnte BuzzFeed News mehr als 600 solcher Accounts finden – ein enormer Anstieg«, schreibt BuzzFeed – ein enormer Anstieg, in der Tat. »Im zweiten Halbjahr 2017 wurde in Deutschland und Frankreich eine noch nie dagewesene Anzahl von Twitter-Accounts blockiert. Wie von BuzzFeed News erhobene Daten zeigen, ist dies auf eine steigende Zahl von Anträgen von Regierungen, NGOs und anderen Organisationen zurückzuführen. Die Daten zeigen auch, wie Forderungen der türkischen Regierung dazu geführt haben, dass Twitter Hunderte von Nutzern aus offenbar politischen Gründen blockiert...

 

 

 

20180911-L10603

Chemnitz für Dummies – ja nicht anschauen!

https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2018/09/10/chemnitz-fuer-dummies-ja-nicht-anschauen/

Obwohl es laut dem Ministerpräsidenten von Sachsen Michael Kretschmer und dem Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen keine Hetzjagden auf Ausländer gab, reißt die Chemnitz Hysterie nicht ab. Mittlerweile hat das Ansehen Deutschlands in der Welt massiv Federn gelassen. Auf Grund meiner letzten Videos zu dieser Thematik, haben wir unzählige Mails aus dem Ausland erhalten. Die Menschen können nicht verstehen, wie hier reihenweise junge Frauen vergewaltigt und Menschen ermordet werden und die, die sich dagegen auflehnen, von der Regierung als Pack und Rechte bezeichnet werden. Es wird alles aufgefahren, um den Eindruck zu erwecken, dass wir kurz vor der Machtergreifung  des „vierten Reiches“ stehen, was mit allen erdenklichen Mitteln verhindert werden muss. Dazu gehört beispielsweise, dass viele Prominente und Großfirmen bei der Kampagne „Wir sind mehr“ mitmachen. Deutschland ist mittlerweile der Hauptzahlmeister der Welt und ist in der Flüchtlingskriese vergleichbar, wie eine Mutter, die Drillinge gebärt, diese aber nicht versorgt, dafür aber alle Kinder aus der Nachbarschaft. Die Folge daraus wäre, dass es ihre eigenen Kinder irgendwann versterben aber alle anderen wohl auf sind. Unter diesem Gesichtspunkt ist auch zu sehen, dass mittlerweile 1,4 Millionen Kinder in Deutschland von Kinderarmut betroffen sind. In der neuen Schrang TV Sendung geht es um folgende Themen...

 

 

 

20180911-L10602

Maaßen legt Bericht zu Chemnitz-Einschätzung vor

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/maassen-legt-bericht-zu-chemnitz-einschaetzung-vor-a2632915.html

Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen hat der Bundesregierung mitgeteilt, worauf er seine von vielen Politikern kritisierte Einschätzung zu den Vorfällen in Chemnitz stützt. Der Bericht sei am Montag im Bundesinnenministerium eingegangen und werde jetzt bewertet, sagte die Sprecherin des Ministeriums, Eleonore Petermann, in Berlin. Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigte, der Bericht sei „auch an das Kanzleramt weitergeleitet worden“. Zu Inhalten wurde zunächst nichts bekannt. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz hatte die Echtheit eines Videos von einer möglichen Hetzjagd auf Migranten in Chemnitz in Zweifel gezogen. Zudem äußerte er den Verdacht, es habe sich bei dem Video um eine gezielte Falschinformation gehandelt, „um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“. Nach heftiger Kritik quer durch die Parteien verlangte Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntag von Maaßen, bis zum Montag darzulegen, wie er seine Einschätzung begründet. Der übermittelte Bericht wird nun zunächst ausgewertet und bewertet, wie Petermann sagte. Wann die Öffentlichkeit darüber informiert werden könnte, blieb zunächst offen. Der Bericht soll zunächst auch dem Bundestagsinnenausschuss und dem Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) zugeleitet werden, die beide am Mittwoch tagen sollen...

 

 

 

20180911-L10601

Die Migrationskrise in Europa ist noch lange nicht ausgestanden

und sie droht die Europäische Union zu zerreißen.

https://www.contra-magazin.com/2018/09/ein-paar-worte-ueber-europas-migrationskatastrophe/

Von Phil Butler - Europa hat genug. Die Kritische Masse über die Flüchtlingskrise wurde erreicht. Jeder vernünftige Mensch hätte vorhersagen können, was der Zustrom von Millionen von Asylsuchenden und Wirtschaftsmigranten zu einer zusammenhängenden Europäischen Union tun würde. Und heute staunen die europäischen Bürger darüber, dass ihr Vertrauen in die Führung zu einer wachsenden Katastrophe geführt hat. Es ist an der Zeit, dass Europa die EU und den Kurs für die Zukunft neu bewertet. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel stand an der Spitze eines Kaders europäischer Politiker, die den Ultraliberalismus bei Beginn der Flüchtlingskrise den Bürgern der Europäischen Union in die Schuhe geschoben haben. Sie war das Plakat der liberalen Weltordnung im Jahr 2014, als der Kontinent von Flüchtlingen überschwemmt wurde. Heute sieht Europas beliebteste Anführerin wie das Opferlamm aus, das die Globalisten ihren zerstörerischen Bedürfnissen anbieten werden. Der Wahnsinn, Millionen von Flüchtlingen aus Afrika und dem Nahen Osten zu importieren, wird sich letztlich auf Merkel und den deutschen Idealismus beziehen. Aber ihre Dummheit ist nur ein kleiner Teil in dem größeren Drama ihrer Brüsseler Kollegen. Merkels bayerische CSU-Verbündete haben ihr jedoch bis zum Ende des EU-Gipfels Zeit gegeben, die Bürde der Zuwanderung für Deutschland zu reduzieren. Wenn sie die Auswirkungen der Aufnahme von 1,6 Millionen Migranten seit 2014 nicht abmildert, wird sie sicherlich ihren Job und ihren Ruf verlieren…

 

 

 

20180909-L10600

Meridian Buchtipp: Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen

https://shop.macht-steuert-wissen.de/Buecher/Die-Jahrhundertluege--die-nur-Insider-kennen.html

Wer regiert eigentlich die Welt? Seit der Finanzkrise 2008 offenbart es sich dem Interessierten immer mehr, dass mächtige Gruppen die Verursacher der Finanzkrise und gleichzeitig deren Profiteure sind.Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? Mit diesen und anderen Themen befasst sich dieses Buch: Regiert Goldman Sachs die Welt? Wer finanzierte die Nazis und den zweiten Weltkrieg? Wer waren die Hauptprofiteure? Wie beeinflussen die Bilderberger und der CFR die Geschehnisse der Welt? Wer inszenierte die Kriege der letzten 100 Jahre? Warum mussten Herrhausen, Möllemann und Rohwedder wirklich sterben? Warum sind etliche Zeugen im Fall Barschel ums Leben gekommen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Ermordung von John F. Kennedy? Welche Politiker, die sich der neuen Weltordnung entgegen stellten, starben eines mysteriösen Todes? Ist The City of London ein Staat im Staat? Dieses spannende Buch deckt nicht nur Unglaubliches auf, sondern bietet zudem im zweiten Teil auch…

 

 

 

20180909-L10599

Verfassungsschutzpräsident Maaßen riskiert sein Amt, um ein Zeichen zu setzen

https://www.epochtimes.de/debatte/verfassungsschutzpraesident-maassen-riskiert-sein-amt-um-ein-zeichen-zu-setzen-a2631093.html

Wird der mutige Schritt den Verfassungsschutzpräsidenten das Amt kosten, aber auch viele Bürger zum Umdenken bewegen? Er erklärte öffentlich zu den von der Bundeskanzlerin behaupteten Hetzjagden: „Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist." Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) Hans-Georg Maaßen erklärte nach übereinstimmenden Pressemeldungen gegenüber der „Bild“-Zeitung, dem Verfassungsschutz lägen keine belastbaren Informationen darüber vor, dass bei den Demonstrationen in Chemnitz „Hetzjagden“ stattgefunden hätten. „Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist. Nach seiner vorsichtigen Bewertung  „sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“. Zweifel am Wahrheitsgehalt der „Hetzjagd“-Kampagne hatten zuvor schon der sächsische Ministerpräsident Kretschmer und der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen geäußert, aber es ist wohl ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik, dass der oberste Verfassungshüter des Landes öffentlich der Bundeskanzlerin widerspricht und sie und ihren Regierungssprecher damit de facto Lügen straft…

 

 

 

20180905-L10598

Cybersicherheitsexperte mit Verbindungen zu Assange

auf mysteriöse Weise in Norwegen verschwunden

https://deutsch.rt.com/international/75461-cybersicherheitsexperte-mit-verbindungen-zu-assange-verschwunden/

Die Polizei in Norwegen untersucht das Verschwinden von Arjen Kamphuis, einem Niederländer mit Verbindungen zum WikiLeaks-Gründer Julian Assange. Die Theorien auf Twitter reichen von einem Wanderunfall über einen geheimen Auftrag bis hin zu einem CIA-Mord. Kamphuis ist ein Cyber-Sicherheitsexperte und Mitautor eines Handbuchs für investigative Journalisten über den Schutz ihrer Arbeit vor Spionage durch die Regierung. Er wird seit dem 20. August vermisst, als er aus einem Hotel in der Stadt Bodø im Norden Norwegens auscheckte. Das Verschwinden wurde erstmals am Freitag auf Twitter von Ancilla van de Leest gemeldet, einer Datenschutzaktivistin, die früher Mitglied der Piraten war. Sie schrieb, dass Kamphuis einen Zug von Bodø nach Trondheim besteigen werde, was normalerweise zehn Stunden dauert. Am 22. August sollte Kamphuis Trondheim in Richtung Amsterdam verlassen. Van de Leest sagte, er habe das Flugticket bereits gekauft, aber seit er das Hotel in Bodø verlassen hat, habe niemand mehr von ihm gehört. Das bedeutet, dass der Mann entweder in Bodø, in Trondheim oder irgendwo dazwischen während der Zugfahrt verschwunden sein könnte...

 

 

 

20180905-L10597

Generalstaatsanwalt: In Chemnitz hat es keine Hetzjagden gegeben

https://juergenfritz.com/2018/09/04/keine-hetzjagden/

Die Wahrheit sei das erste Opfer des Krieges, sagt ein bekanntes, durchaus tiefsinniges Sprichwort. Mit der Wahrheit nehmen es unsere Regierung, die Parteien, die diese tragen und unterstützen, sowie die Massenmedien immer weniger genau. Ja mehr als das, während Immigranten aus zwei ganz bestimmten Kulturkreisen Woche für Woche ihre Opfer in der deutschen Bevölkerung finden, scheinen die zuvor Genannten nun ihr erstes Opfer gefunden zu haben. Doch gegen wen führen sie Krieg? Jörg Meuthen mit einigen mehr als interessanten Fakten.

Die Bundeskanzlerin behauptet öffentlich, in Chemnitz habe es „Hetzjagden“ und „Zusammenrottungen“ gegeben. Seit dem Messermord an dem Chemnitzer Familienvater Daniel H. ist der politisch-mediale Komplex Deutschlands außer Rand und Band. Allerdings nicht etwa vor Trauer und Betroffenheit über einen weiteren ermordeten Deutschen, der durch Asylbewerber aus dem noch jungen Leben gerissen wurde, sondern aufgrund von Panik vor den allzu berechtigten Protesten von hochgradig besorgten Bürgern. An die Spitze der Hysterie stellte sich relativ schnell die Kanzlerdarstellerin höchstpersönlich. Nicht auszuschließen, dass bei ihr gewisse Reminiszenzen an den Herbst 1989 wach wurden, in dem die Bürger im unterdrückten Teil Deutschlands gegen die SED und ihre Blockflötenparteien aufbegehrten und sich die Freiheit erkämpften...

 

 

 

20180905-L10596

Lehren aus Chemnitz - Wie konnte das passieren?

https://www.cicero.de/innenpolitik/chemnitz-nazis-spiegel-cover-ausschreitungen-todesfall-ostdeutschland-vorurteile/plus

Nach den Protesten und Ausschreitungen in Chemnitz werden Bewohner der Stadt pauschal als Nazis verurteilt. Über den Auslöser der Ausschreitungen hingegen wird politisch wenig geredet. Das ist falsch und Kraftfutter für die AfD. Der Spiegel macht auf seinem aktuellen Titel mit einem Federstrich aus ganz Sachsen Naziland. „Sachsen“, steht da als fette Schlagzeile, und der Schriftzug wird im Verlauf des Wortes immer gestriger. Drunter: „Wenn Rechte nach der Macht greifen“. Kleiner Gegencheck: Könnte man sich nach einem Vorgang wie in Chemnitz eine Schlagzeile vorstellen: „Flüchtlinge – wenn Messerstecher ein Land in Angst versetzen?“ Gott sei Dank nicht. Es gäbe mit Recht einen Aufschrei wegen unbotmäßiger Pauschalisierung, Erheben eines Generalverdachts und des Schürens von Ausländerfeindlichkeit...

 

 

 

 

Die Menschheit

 

Ihr Geburtshelfer war das Feuer und die Neugier

Political Correctness, Gender Mainstreaming und Toleranz ihr Grabgesang

Der Untergang der gefährlichsten und kreativsten Spezies der Erde

 

Ihr Meridian

 

 

 

20180901-L10595

Was geschah in Chemnitz wirklich?

https://www.achgut.com/artikel/was_geschah_in_chemnitz_wirklich

Es ist ein einfacher klarer Satz von Wolfgang Klein, Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen. „Nach allem uns vorliegenden Material hat es in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“, so der Beamte auf meine Anfrage. Damit widerspricht er direkt den Behauptungen von Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Sprecher Steffen Seibert, die beide unter Berufung auf von ihnen nicht näher beschriebene Videos behauptet hatten, in Chemnitz hätten „Hetzjagden“ stattgefunden – also sogar mehrere.

 

Die sächsische Generalstaatsanwaltschaft verfolgt alle Delikte im Zusammenhang mit dem Versammlungsrecht, zu denen es in Chemnitz am vergangenen Sonntag und Montag gekommen war: Hitlergrüße, Böller- und Flaschenwürfe, mögliche Übergriffe. Wegen des öffentlichen Zeigens von Hitlergrüßen verfolgt die Behörde ein dutzend Anzeigen. Fest steht auch, dass am Sonntag, den 26. August in einer Spontandemonstration von etwa 800 Menschen nach der Tötung eines jungen Chemnitzers durch zwei Asylbewerber auch etwa 50 gewaltbereite Personen aus der rechtsradikalen und Hooligan-Szene unterwegs waren. Von dieser Gruppe wurden mehrere Passanten angepöbelt und bedroht. Aber eine Hetzjagd in den Straßen von Chemnitz gab es weder nach Erkenntnissen der Behörden, noch existieren bis heute Fotos oder Bewegtbilder, die den Vorwurf stützen.

 

Damit bestätigt Klein, was vorher schon die Polizei Chemnitz feststellte, außerdem der Chefredakteur der „Freien Presse“ Torsten Kleditzsch, dessen Mitarbeiter am Sonntag das Geschehen beobachtet hatten, während keine überregionalen Teams unterwegs waren.

 

Wie kam es überhaupt zu der flächendeckenden Berichterstattung, in Chemnitz hätten „Hetzjagden“ stattgefunden? Wer nach der Quelle sucht, stößt auf ein einziges sekundenkurzes Video, gefilmt und ins Netz gestellt von einer Organisation „Antifa Zeckenbiss“. Darauf sind locker zusammenstehende Männer zu sehen; einer rennt drohend auf einen Passanten zu, schreit etwas von „Kanaken“, der Bedrohte flieht. Eine Frau ist mit dem Satz zu hören: „Hase, du bleibst hier.“ Das Mini-Video schaffte es in die ARD, die Morgenpost hob ein Still des Videos auf ihr Titelblatt. Der Schnipsel zeigt zweifellos einen versuchten Übergriff – aber keine Hetzjagd…

 

 

 

20180901-L10595

Mein Name ist Daniel Zabel,

ich habe der Öffentlichkeit den Haftbefehl zugänglich gemacht

https://juergenfritz.com/2018/08/31/daniel-zabel/ 

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/justizvollzugsbeamter-ich-moechte-dass-die-oeffentlichkeit-weiss-was-geschehen-ist-a2620290.html?text=1

Erklärung des Justizvollzugsbeamten, der den Haftbefehl in Chemnitz an die Öffentlichkeit brachte: "Ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen..." Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

 

Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

 

Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

 

Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

 

Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

 

Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

 

 

Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

 

Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu fliehen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe.

 

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meinen Verteidiger Herrn Rechtsanwalt Hannig.

Hannig.Rechtsanwälte / Lockwitztalstraße 20 / 01259 Dresden

hannig@hannig-rechtsanwaelte.de  / Telefon: 0351-481870

 

 

 

20180819-L10594

Das kriminelle Geschäft

UN-Sanktions-Liste: Die sechs „Chefs“ des Schleuser-Netzwerks

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/un-sanktions-liste-die-sechs-chefs-des-schleuser-netzwerks/

Die italienische Zeitung Il Fatto Quotidiano berichtete über den organisierten Transfer von Migranten nach Italien über Libyen aus einer geschäftlichen Großregion von Bangladesh bis Senegal und Nigeria. Und darüber, dass sechs Schleuserbosse auf einer UN-Sanktionsliste stehen. Wir geben nachstehend Inhalte des Berichtes ins Deutsche übertragen wieder. Und die Schleuser? Die politische und kulturelle (Schein-)Debatte der letzten Woche in Italien dreht sich vor allem um die Rettung. Was vorher geschieht, nicht nur in Libyen, bleibt stets gerne im Hintergrund. In einer Artikelserie möchte diese Zeitung (Il Fatto Quotidiano, Anm. der Red.) Fakten herausarbeiten – dank und auf Basis journalistischer und juristischer Recherchen und auf Basis der Aussagen internationaler Organisationen, die wissen, dass die eigentlichen Verantwortlichen für die Tragödie – gut sichtbar auf den Meeren und unsichtbar in der Wüste oder den libyschen Lagern, die Menschenhändler sind. Beginnen wir die Verantwortlichen beim Namen zu nennen...

 

 

 

20180819-L10593

Das Volk ist das Problem

https://juergenfritz.com/2018/08/17/volk-problem/

Nach jedem schlimmen Verbrechen, die sich gefühlt mittlerweile ja im Monats-, wenn nicht sogar im Wochen- oder Tagesrhythmus ereignen, sind die gleichen empörten Rufe zu hören: Das Volk müsse jetzt endlich auf die Straße gehen. Solche Rufe sind von einer schon bemerkenswerten Naivität getragen. Dazu mein Kommentar, a) um mir selbst Luft zu verschaffen, b) um die tieferen Zusammenhänge zu verdeutlichen und c) um den einzigen Weg aufzuzeigen, der aus dem tiefen Dilemma, in dem wir stecken, herausführen kann.

 

Das Volk will alles genau so

 

Ich kann es nicht mehr hören: Das Volk müsse jetzt endlich auf die Straße gehen. Ich war mehrfach auf der Straße und habe darüber berichtet. Es fing gut an, war aber letzten Endes kläglich. Nach wenigen Monaten ist alles in sich zusammengebrochen. Die Gegenseite hat aus dem Stegreif vier- bis fünfmal so viele Leute mobilisiert, die fünfmal so agil waren wie wir. Die meisten Hamburger haben niemals mitbekommen, dass da überhaupt was war und die Mainstream- bzw. Lügenpresse hat ausschließlich negativ über uns berichtet.

 

Das Volk will zu über 80 Prozent alles genau so, wie es abläuft. Das Volk ist das Problem selbst. Wer immer alles nur auf die Herrschaftseliten zu schieben versucht, zeigt damit nur seine infantile seelische Struktur, seine Unfähigkeit, die Fehler bei sich zu suchen und dass er das Versagen immer auf die anderen, also von sich weg projizieren möchte. Ein naives, für einen erwachsenen, geistig reifen Menschen unwürdiges Schema.

 

Wir sind nicht das Volk, wir sind Außenseiter. Außenseiter, denen es zumeist an jeglicher Fähigkeit zu strategischem Denken mangelt. Außenseiter, die es zum Großteil nicht mal schaffen mitzuhelfen, die freien Medien weiter aufzubauen, um so eine wirkmächtige Gegenöffentlichkeit aufzubauen. Außenseiter, von denen viele sich darauf spezialisiert haben, sich über Misststände zu empören. Ein berechtigtes Empören, aber eines, aus dem meist sonst nichts großartig folgt.

 

Das Volk in seiner Breite aber will Harmonie, will absolute Toleranz, will großzügig sein, will Frieden mit allen, auch mit denen, die selbst alles andere als Frieden wollen. „Das Volk“ will einen etwas höheren Lebensstandard, ohne mehr arbeiten zu müssen, will mehr Komfort, will mehr Bequemlichkeit, will ein besseres TV-Programm, ein noch neueres Handy, will lecker essen und schönen Urlaub machen und das Gefühl haben, lieb und anständig zu sein. Wohlgemerkt, es will nicht anständig sein, sondern das Gefühl dessen haben. Das ist ein Unterschied!

 

Was das Volk auf keinen Fall will

 

Was das Volk nicht will, ist geistige Anstrengung. Was das Volk nicht will, ist, sich selbst zu hinterfragen und umdenken. Was das Volk nicht will, ist Konfrontation, außer einer: mit den paar Leuten, die die Konfrontation mit denen, die Konfrontation lieben, nicht scheuen. Das Volk ist das Problem, welches genau die Leute nach oben bringt, die jetzt oben sind. Die Frage muss also lauten: Wie kann das Volk verändert werden? Wenn das gelänge, ergäbe sich alles andere wie von selbst. Das Volk zu ändern, ist aber Knochenarbeit, weil der Mensch unfassbar träge ist, im Geistigen noch mehr als im Körperlichen...

 

 

 

20180819-L10592

Jesidin erkennt IS-Terrorist in Deutschland –

doch die deutschen Behörden haben kein Interesse

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/jesidin-beklagt-mangelnde-zusammenarbeit-mit-deutschen-ermittlern-2-a2604039.html

Eine aus Deutschland geflohene Jesidin, die in Gmünd offenbar ihrem IS-Peiniger begegnet ist, hat eine mangelnde Zusammenarbeit mit den Ermittlern beklagt. Eine aus Deutschland geflohene Jesidin, die in Schwäbisch Gmünd ihrem IS-Peiniger begegnet sein soll, hat eine mangelnde Zusammenarbeit mit den Ermittlern beklagt. Die deutschen Behörden hätten sie zuletzt nicht kontaktiert, obwohl sie im Nordirak erreichbar sei, sagte Aschwak Hadschi Hamid Talo der Deutschen Presse-Agentur. „Warum rufen die mich nicht an?“ Das Landeskriminalamt in Baden-Württemberg hatte am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt, die Ermittlungen könnten im Moment nicht fortgeführt werden, „da die Zeugin für Rückfragen aktuell nicht erreichbar ist.“ Auch die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe sagte, dass eine Befragung Anfang Juni daran gescheitert sei, dass die 19-Jährige zu dem Zeitpunkt schon außer Landes gewesen sei. Seit Juni ermittelt die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe in dem Fall, über den zunächst „Welt“ und „Bild“ unter Berufung auf eine irakische Nachrichtenseite und ein Internetvideo berichtet hatten. Aschwak gehört der im Nordirak lebenden ethnisch-religiösen Minderheit der Jesiden an. Sie wurde nach eigenen Angaben 2014 von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verschleppt und auf einem Sklavenmarkt an ein IS-Mitglied verkauft. Dieser Mann habe sie monatelang geschlagen und missbraucht, bevor sie fliehen und schließlich nach Deutschland reisen konnte...

 

 

 

20180819-L10591

Das soziale Problem Nr. 1: Der gierige Staat

https://philosophia-perennis.com/2018/08/18/das-soziale-problem-nr-1-der-gierige-staat/

Von Patrizia von Berlin - Gerechtigkeitslücken zu finden ist eines der Lieblingsspiele unserer Politiker. Sie können sich als „gerecht“ produzieren und erhalten gleichzeitig einen immer größeren Anteil an der Arbeit der Bürger zu ihrer Verfügung. Damit können dann Wählerstimmen über Begünstigungen für die eigenen Klienten erkauft werden. Ein bewährtes Mittel seit dem alten Rom. Wir rechnen das wahre Problem einmal vor. Für mich gehört es zur Aufgabe eines Staates, einer Gesellschaft dafür zu sorgen, dass Menschen von ihrer Arbeit leben können. Nun hat nicht jeder die Anlagen zum Herzchirurgen, Vorstandschef oder Handwerker von der Natur mitbekommen. Aber gerade für diese Menschen ist es wichtig, dass sie für sich selbst sorgen können. Es ist eine Frage der Selbstachtung. Und genau diese Selbstachtung nimmt ihnen unser gieriger Nannystaat. Sehen wir uns doch einmal an, wie der Staat ehrlich erarbeitetes Einkommen von Empfängern von Mindestlohn behandelt.    In der Tabelle habe ich mit dem alten Mindestlohn gerechnet. Ein Fehler, der jedoch für die Argumentation völlig unerheblich ist und deswegen unkorrigiert bleibt, da es nur darum ging zu zeigen, wie gierig der Staat selbst bei den untersten Lohngruppen zuschlägt. Der gewählte Lohn hätte für das Beispiel auch einfach nur willkürlich festgelegt werden können...

 

 

 

http://www.atlantis-sail.de/Meridian/Meridian_Top_20-Dateien/image002.png

20180818-L10590

Trump: Für jede neue Regelung zwei alte beseitigen

Entrümpelung der Bürokratie führt in Rekordzeit zu Einsparungen in Milliardenhöhe

https://www.epochtimes.de/aktuelles/welt/trumps-entruempelung-der-buerokratie-fuehrt-in-rekordzeit-zu-einsparungen-in-milliardenhoehe-a2602387.html

In diesem Haushaltsjahr sparen die US-Steuerzahler 5,8 Milliarden US-Dollar ein – allein durch kostensenkende Änderungen von Vorschriften der Behörden. Neue Regelungen die von der US-Bundesregierung in diesem Fiskal-Jahr beschlossen wurden ersparen amerikanischen Steuerzahlern Kosten in Höhe von 5.8 Milliarden US-Dollar. Dies besagen die Bundesdaten, die durch das American Action Forum (AAF) überprüft wurden. In den verbleibenden zwei Monate des Geschäftsjahres werden die Bundesbehörden voraussichtlich noch mehr einsparen. 2018 könnte damit, seitdem die AAF im Jahr 2005 mit der Beobachtung der Daten begonnen hatte, das erste Jahr werden, in dem neue Regelungen zu Nettoeinsparungen für die Steuerzahler geführt haben.

 

Trump: Für jede neue Regelung zwei alte beseitigen

 

Trump unterzeichnete kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 2017 einen Erlass, der die Bundesbehörden anwies, für jede neue Regelung die sie schaffen zwei alte Vorschriften zu beseitigen. Darüber hinaus wurden die Behörden angewiesen, die durch jede neue Verordnung entstehenden Kosten durch Einsparungen bei den alten zu kompensieren. Die Trump-Administration gab auch Budgetvorschriften heraus, die den Anstieg der Kosten durch Vorschriften bei einigen Behörden auf Null begrenzte. Für einige Behörden wurden Einsparziele festgesetzt. Insgesamt sind die Bundesbehörden auf dem besten Weg, das Sparziel von Trump in diesem Jahr sogar doppelt zu verwirklichen. „In seiner Gesamtheit wird das alles durch die Exekutivorder zur Deregulierung angetrieben“, sagte Dan Bosch, der Direktor für Regulierungspolitik bei der AAF gegenüber der Epoch Times. „So etwas haben wir noch nie gesehen“, fügte Bosch hinzu...

 

 

 

http://www.atlantis-sail.de/Meridian/Meridian_Top_20-Dateien/image003.png

20180818-L10589

Schweden – Augen zu und weiter so!

https://www.achgut.com/artikel/schweden_augen_zu_und_weiter_so

Nahezu beiläufig und auf ein Minimum reduziert berichteten die deutschen Medien über die Ausschreitungen in verschiedenen schwedischen Städten in der Nacht vom 13. zum 14. August. In Göteborg, Hjällbo, Malmö und Helsingborg gingen zahllose Autos in Flammen auf. Vermummte Jugendliche lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei. Videos von Anwohnern zeigen regelrechte Feuerwände brennender Fahrzeuge und vermitteln den Eindruck bürgerkriegsähnlicher Zustände.

 

Der deutschen Berichterstattung war die Erleichterung darüber anzumerken, dass es sich um vermummte Jugendliche mit zur Tatzeit angeblich unergründlicher Motivation handelte, die „Gewalt gegen Autos“ ausübten. So musste man sich nicht den Kopf darüber zerbrechen, woher die Täter kamen und was sie antrieb, Terror in die Wohngebiete schwedischer Städte zu tragen. Während man in anderen weitaus harmloseren Fällen sofort Mutmaßungen über die Täter und deren mögliches Motivationsgefüge anstellt und „Experten“ darüber labern lässt, was man alles nicht weiß, wird hier der Mantel des Schweigens ausgebreitet. Wir alle wissen, warum.

 

Weil es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Täter aus denselben Milieus handelt, die seit Jahren die schwedische Gesellschaft terrorisieren. Die in relativ kurzer Zeit dafür sorgten, dass aus dem sprichwörtlich friedlichen und toleranten Schweden eine Gesellschaft wurde, deren Lebensgefühl und Kultur im Zerfall begriffen ist. Waren No-Go-Areas früher undenkbar, gehören sie heute in schwedischen Großstädten zum Alltag, trauen sich selbst Polizisten kaum noch in die Vororte von Malmö, die von rivalisierenden Banden beherrscht werden. Jüdische Einrichtungen müssen von der Polizei beschützt werden, mit Panzerglas gesicherte Synagogen sind normal geworden...

 

 

 

20180818-L10588

...Hilfebrief an Kanzlerin Merkel

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/maedchen-mord-in-wiesbaden-verzweifelte-mutter-der-vermissten-susanna-schrieb-hilfe-brief-an-angela-merkel-a2459143.html?text=1

Am 1. Juni veröffentlichte die verzweifelte Mutter dann einen Hilferuf auf Facebook, ein Brief an Angela Merkel, beklagte sich über die Polizei. Sie fühlte sich im Stich gelassen. Hier die Zeilen der verzweifelten Mutter ungekürzt:

 

Sehr geehrte Frau Merkel,…………….

 

dieser Brief ist ein HILFERUF!!!

 

Ich wende mich mit diesem Hilferuf an Sie, weil ich mich vom deutschen Staat sowie von unserem Freund und Helfer ( Polzei) im Stich gelassen fühle!!!

 

Meine 14 Jährige Tochter Susanna wird seit dem 22.05.2018 vermisst. Seit diesem Tag fehlt von ihr jede Spur….

 

Es ist das allerschlimmste Gefühl auf der Welt was einer Mutter passieren kann, nicht zu wissen wo ihr Kind ist und , ob es ihm gut geht….

 

Wie kann es sein, dass die Polizei sich 5 Tage Zeit lässt und nichts tut und nur Dank unserer Rechtsanwältin endlich eine Handyortung sowie öffentliche Fandung veranlasst??? Es geht um ein 14 Jähriges Kind das noch nie bisher von zu Hause weg gelaufen ist!!!

 

Die Ungewissheit ist schon schlimm genug und dann diese Warterei bis sich was tut ist noch schlimmer. Wo ist denn dann unser Freund und Helfer?? Die liebe Polizei

 

Jeder vergangene Tag ist ein Alptraum und die Hölle!!!

 

Und dann erklärt sich RTL bereit , mit uns ein Interview zu drehen, weil Guten Morgen Deutschland das gerne ausstrahlen würde! Wir haben so viel Hoffnung daran gesetzt. Alles hinter uns gebracht, was uns nicht gerade einfach fiel… Es sollte entweder am Donnerstag den 31.05 oder Freitag den 01.05 ausgestrahlt werden. Dann kam der enttäuschende Anruf!! RTL ist doch noch nicht bereit, die Geschichte wäre nicht akut genug!!!! Was heißt nicht akut genug??? Es handelt sich hierbei um ein 14 jähriges Kind, das seit bereits 10 Tagen spurlos verschwunden ist!!! Wie akut muss es denn noch sein????

 

Die Welt ist schon grausam genug und dann verlässt man sich auf das Fernsehen und die Polizei und bekommt gesagt, dass man doch irgendwo selber schuld sei, dass es so weit gekommen ist.

 

Die Freunde der Kinder suchen sich leider nicht die Eltern aus!!!

Wir haben in den ersten 6 Tagen mehr Leistung erbracht als unser Freund und Helfer Polizei!!

 

Und wir suchen weiter! Wir geben nicht auf!!

 

Wir beten und hoffen jeden Tag , dass ihr nichts schlimmes zugestoßen ist und dass Sie noch lebt!!!

 

Vielen Dank, dass Sie sich etwas von Ihrer wertvollen Zeit genommen haben um diesen Hilferuf zu lesen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Familie Feldman/Fama“

 

Zu spät …

 

Ob Angela Merkel den Brief dieser verzweifelten Mutter jemals zu Gesicht bekommen wird, wer weiß…

 

 

 

Fazit des großen Marionettentheaters:

Der Bürger sieht zwar die Puppen tanzen

doch leider nie die Puppenspieler

 

Bildquellen und Fotohinweise

Meridian will sich nicht mit fremden Federn schmücken! Klicken Sie einfach auf das jeweilige Foto. Sie werden zur Quelle weitergeleitet.

Für etwaige Sub-Verlinkungen zeichnet sich MT20 nicht verantwortlich! Sie sind nicht Bestandteil und Aussage diese Blogs!

Zumeist gehört das Foto ohnehin zum Ziel-Artikel. Bei älteren Einträgen befindet sich der Hinweis unter dem Foto.

 

 Kontakt   Zum Nachrichtenarchiv   Home Impressum Satire Nachrichtenquellen Bildquellen und Fotohinweise

 

***