Meridian – Top 20

 

The price of liberty is eternal vigilance

 

20220930-L21130

Nord Stream vermutet Sabotage:

Russland richtet Notruf an UN-Sicherheitsrat

https://dailytelegraph.co.nz/news/nord-stream-suspected-sabotage-russia-issues-emergency-call-to-un-security-council/

Moskau will wegen der „Provokationen“ an den Pipelines Nord Stream 1 und 2 eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates einberufen, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Zakharova, am Mittwoch in einem Telegram-Beitrag. Beide Pipelines wurden Anfang dieser Woche bei einem mutmaßlichen Angriff schwer beschädigt. Die dänischen Behörden bestätigten am Montag Gaslecks aus den Pipelines unweit der Insel Bornholm in der Ostsee, nachdem der Betreiber einen Druckverlust sowohl in Nord Stream 1 als auch in Nord Stream 2 gemeldet hatte. Schwedische und dänische Behörden bestätigten später eine Reihe von Unterwasserexplosionen erkannt, bevor die Lecks bestätigt wurden. Russische, amerikanische und schwedische Beamte sagten alle, dass der Schaden das Ergebnis eines gezielten Angriffs auf die Pipeline-Infrastruktur gewesen sein könnte. Es wurden keine Verdächtigen hinter dem Vorfall offiziell benannt, obwohl der ehemalige polnische Außenminister Radoslaw Sikorski Washington in einem Tweet für die Zerstörung der Pipeline „dankte“. Moskau, das den Vorfall als „Terroranschlag“ bezeichnete, nannte auch die USA als potenziellen Verdächtigen. Mehrere hochrangige deutsche Abgeordnete haben mit dem Finger auf Russland gezeigt und ihm Versuche vorgeworfen, „Verunsicherung in der europäischen Bevölkerung zu schüren“…

 

20220930-L21129

Nie wieder russisches Gas! Biden:

„Ich verspreche, wir bekommen das hin.“

https://unser-mitteleuropa.com/nie-wieder-russisches-gas-biden-ich-verspreche-wir-bekommen-das-hin-video/

oe Biden verspricht, dass es die „Nord Stream 2“-Pipeline bald nicht mehr geben wird. Wie es dazukommen soll, nachdem Deutschland diese kontrolliere, beantwortete der US-Präsident wie folgt: „Ich verspreche ihnen, wir bekommen das hin.“  Interessanterweise kam es in derselben Nacht zu „zufälligen“ Druckabfällen in den Pipelines „Nord Stream 1“ und „Nord Stream 2“. Laut Informanten handle es sich dabei um gezielte Anschläge. Seit Beginn der Russland-Sanktionen und der Zusage von Waffenlieferungen an die Ukraine durch die EU sei offensichtlich, dass die USA zu den Gewinnern des Ukraine-Kriegs zählt. So ist der Schluss, dass die Amerikaner hier ihre Finger im Spiel haben, keineswegs bei den Haaren herbeigezogen. Dass die EU sich seit geraumer Zeit von (direkt bezogener) russischer Energie abnabelt und unter anderem auf amerikanisches, umweltschädliches und überteuertes Fracking-Gas setzt, ist dank der angepriesenen Sanktionen allseits bekannt...

 

20220930-L21128

Friedensschluss zwischen Russland, Ukraine und USA: Trump will vermitteln

https://philosophia-perennis.com/2022/09/29/friedensschluss-zwischen-russland-ukraine-und-usa-trump-will-vermitteln/

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat gestern (28.09.22) angeboten, sich um die Aushandlung eines Friedensabkommens zwischen Russland und der Ukraine zu kümmern. Anlass für das Angebot war u.a. der vermutliche Anschlag auf die Gaspipelines Nord Stream I und II. Die Sabotage an den Pipelines könne zu einer „großen Eskalation“ zwischen den Vereinigten Staaten, Russland und Europa führen, so Trump auf seinem eigenen Netzwerk Truth Social: „Dies ist ein großes Ereignis, das keine große Eskalation (orig. solution) nach sich ziehen sollte … Die Russland/Ukraine-Katastrophe hätte nie passieren dürfen und wäre definitiv nicht passiert, wenn ich Präsident gewesen wäre.“ „Die ganze Welt steht auf dem Spiel“ - Die Verantwortlichen mahnte er: „Angesichts der Pipeline-Explosion sollten Sie die Sache jetzt nicht eskalieren lassen. Seien Sie stattdessen strategisch, seien Sie schlau (brillant!), kümmern Sie sich jetzt um einen Deal im Sinne des Friedens! Beide Seiten brauchen und wollen es auch. Die ganze Welt steht auf dem Spiel...

 

20220930-L21127

Nord Stream könnte dauerhaft unbrauchbar sein – Sprengsatz seit Wochen im Meer?

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/nord-stream-koennte-dauerhaft-unbrauchbar-sein-sprengsatz-seit-wochen-im-meer-a3981949.html

Nach der mutmaßlichen Sabotage von Nord Stream 1 und 2 halten Spekulationen über die Hintergründe an. Die Pipeline ist offenbar irreparabel beschädigt. Am Donnerstagmorgen, 29. September, hat die schwedische Küstenwache ein viertes Leck in den Nord-Stream-Pipelines gemeldet. Bereits seit Bekanntwerden der ersten drei Schäden am Montag steht zu befürchten, dass die Leitungen dauerhaft unbrauchbar bleiben könnten. Mittlerweile geht die Suche nach den Urhebern des mutmaßlichen Sabotageaktes weiter. Nord Stream nur bei schneller Reparatur noch zu retten...

 

20220930-L21126

NORD STREAM NULL | Das 3. Jahrtausend #83

https://uncutnews.ch/nord-stream-null-das-3-jahrtausend-83/

Anschlag auf drei Gaspipelines – wer hat Nord Stream 1 und 2 gesprengt? Und was bedeutet das für Europa? Außerdem: Die Ukraine schließt einen Atomkrieg nicht mehr aus. Und was machen die Deutschen? Sie kümmern sich lieber um den Infektionsschutz und um Impfstoffe, von denen keiner weiß, ob sie überhaupt helfen. Und was gibt’s Neues von Julian Assange? Über all das und mehr berichten Robert Fleischer, Dirk Pohlmann und Mathias Bröckers in Ausgabe #83 des 3. Jahrtausends. Die komplette Sendung sowie alle Links dazu gibt es exklusiv auf unserer Webseite ExoMagazin.tv...

 

20220930-L21125

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Nachrichten AUF1 vom 29. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Isabelle Janotka.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-29-september-2022

+ Deutschland: Spekulationen über den Einsatz der Bundeswehr im Inland ab 1. Oktober

+ AfD: Polizeisturm auf Parteizentrale – eine gezielte Einschüchterung der Opposition?

+ Globalisten: Bill Gates – Milliardär, Impf-Fanatiker und vermeintlicher Menschenfreund

+ Great Reset in der Praxis: Mittelständische Betriebe stehen unter enormen Druck

+ Graz: Kommunisten im Dienst der Globalisten – Impfkampagne und Agenda 2030

+ Inflation, Rezession, Verarmung: Dramatischer Kaufkraftverlust in Deutschland

+ „Schicksale AUF1“: Covid-Impfschäden und -Nebenwirkungen sind alltäglich geworden

+ Die Gute Nachricht: Kanda sagt Corona ab – Protest der Trucker erfolgreich

Kurzmeldungen:

+ Wegen kritischer Berichterstattung: Deutscher Journalist verliert Lehrauftrag

+ Nobelflüchtlinge: Ukrainer klagen über kalte Duschen

+ Erdrückender Mietzins: Vonovia bei fälligen Mieten knallhart

+ Azocke geht weiter: Deutschland lehnt europäische Deckelung des Gaspreises ab

+ Wirtschaftskrise: Bekannter Ökonom warnt vor Rezession in den USA

 

20220930-L21124

New York Times: Deutschland hat die rigideste Gesinnungsjustiz

https://philosophia-perennis.com/2022/09/29/new-york-times-deutschland-hat-die-rigideste-gesinnungsjustiz/

In den USA schüttelt man nach einem Artikel der „New York Times“ den Kopf über Deutschland und fühlt sich an die dunkelsten Zeiten dieser Nation erinnert. Der Grund: Die umfangreiche Reportage widmet sich dem gestörten Verhältnis der deutschen Regierung zur Meinungsfreiheit und enthüllt, dass Deutschland im Kampf gegen regierungskritische Stimmen „weiter als jede andere westliche Demokratie gegangen ist, um Einzelpersonen für das zu verfolgen, was sie online sagen.“  Ein ausführlicher Bericht der New York Times hat das Ausmaß der deutschen Strafverfolgung von „Online-Sprachdelikten“ offengelegt und einen Blick hinter die Kulissen der Institutionen gewährt, die mit der Überwachung sozialer Medien beauftragt sind, um Prozesse gegen deutsche Bürgerinnen und Bürger wegen ihrer Online-Postings zu initiieren. Mehr als 8.000 Fälle von politisch inkorrekter Online-Sprache - Die Times sagt, dass es laut ihrer Recherche mehr als 8.500 Fälle im Zusammenhang mit mutmaßlichen Straftaten im Zusammenhang mit Online-Sprache gibt und mehr als 1.000 Personen seit 2018 angeklagt oder bestraft wurden. Offizielle Daten zur Gesamtzahl der Personen, die wegen Straftaten im Zusammenhang mit Online-Sprache angeklagt wurden, gibt es nicht. Aber die Experten, die mit der New York Times sprachen, sagten, dass die wahre Zahl wahrscheinlich viel höher ist als die von der NYT herausgefundene...

 

20220930-L21123

ALLES - Nur keinen Frieden!!

Liz Cheney: „Ich werde alles tun, damit Trump nicht in die Nähe des Oval Office kommt“

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/liz-cheney-ich-werde-alles-tun-damit-trump-nicht-in-die-naehe-des-oval-office-kommt-a3980718.html

Die Republikanerin und scharfe Trump-Kritikerin, Liz Cheney, hat in einem Interview Aussagen formuliert, die so manchem Demokraten und auch Präsident Joe Biden das Herz haben höher schlagen lassen. Nicht nur, dass sie die Republikaner verlassen würde, falls Trump erneut kandidiere, auch sei sie bereit für die Demokraten zu werben. Die republikanische Abgeordnete Liz Cheney aus Wyoming sagte am Samstag, dass sie keine Republikanerin bleiben wird, wenn Ex-Präsident Donald Trump als Präsidentschaftskandidat bei den Wahlen 2024 antritt. „Ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, damit Donald Trump nicht kandidiert. Und falls er doch Kandidat wird, werde ich nicht Republikanerin bleiben“, sagte Cheney bei dem „Texas Tribune Festival“ in Austin, über das „NBC News“ berichtete...

 

20220930-L21122

Das Schüren von Hass auf Ungeimpfte wurde schon geplant,

als Covid-Impfstoffe noch Hoffnungswerte waren

https://uncutnews.ch/das-schueren-von-hass-auf-ungeimpfte-wurde-schon-geplant-als-covid-impfstoffe-noch-hoffnungswerte-waren/

In einer aufwendigen Untersuchung der US-Eliteuniversität Yale wurde schon vor der Impfstoffentwicklung untersucht, mit welchen massenpsychologischen Mitteln man die Menschen am besten dazu bringen könnte, sich gegenseitig zur Impfung zu drängen. Die Botschaften, die dabei als besonders effektiv ermittelt wurden, waren genau die, mit denen später international die gesellschaftliche Ächtung und Diskriminierung Impfunwilliger vorangetrieben wurde. Schon am 3. Juli 2020 startete eine experimentelle Studie der US-Eliteuniversität Yale „Persuasive messaging to increase COVID-19 vaccine uptake intentions“ (Überzeugende Botschaften zur Steigerung der COVID-19-Impfabsichten)...

 

20220930-L21121

Philanthropische Subversion:

Wie das Soros-Netzwerk in Mitteleuropa und auf dem Balkan arbeitet

https://unser-mitteleuropa.com/philanthropische-subversion-wie-das-soros-netzwerk-in-mitteleuropa-und-auf-dem-balkan-arbeitet/

Das Netzwerk von Soros-Organisationen hat in den letzten Jahrzehnten einen erheblichen Einfluss auf die Innenpolitik verschiedener Länder ausgeübt. Hier sind die Details! Philanthropismus für gesellschaftliche Umgestaltung - Wofür hat der milliardenschwere Börsenguru in den letzten Jahrzehnten, neben seinen Finanzmarktaktivitäten, Hunderte von Millionnen Dollar ausgegeben? Bezeichnet er diese doch slebst als philanthropische Tätigkeit, während er gleichzeitig die Idee einer offenen Gesellschaft nach dem Vorbild von Karl Popper fördert. Soros ursprüngliche Absicht bestand eigentlich im Abbau der kommunistischen Regime. Trotzdem aber hat er seit dem kommunistischen Regimewechsel mittels seiner Netzwerke immer mehr Einfluss auf nationale Regierungen gewonnen. Während er in den USA nicht untätig war...

 

20220930-L21120

Sollen Menschen nun bei Operationen auf die Narkose verzichten, um das Klima zu retten?

https://report24.news/sollen-menschen-nun-bei-operationen-auf-die-narkose-verzichten-um-das-klima-zu-retten/

In Deutschland entwickelt man sich stetig rückwärts: Galt die Erfindung der Anästhesie einst als große medizinische Errungenschaft, da Menschen die Schmerzen von Operationen so nicht mehr bei vollem Bewusstsein ertragen müssen, so warnt der Sender “Arte” nun davor, dass Narkosegase das Klima schädigen würden. Doch viele Kliniken würden inzwischen vorbildlich mehr auf Nachhaltigkeit achten, heißt es da. Operiert man also bald wieder ohne Narkose...

 

20220930-L21119

Schamlosschamloser – Claudia Roth

https://journalistenwatch.com/2022/09/29/schamlos-claudia-roth/

Bei so viel Dreistigkeit bleibt einem die Spucke weg: Claudia Roth besitzt wirklich die Chuzpe und mimt „Solidarität mit den Frauen im Iran“. Bestens dokumentiert: Roths Kopftuch-Show im Iran. Ihre High-5-Begrüßung mit einem antisemitischen Spitzenrepräsentanten der iranischen Mullahs. Ihre jahrelange Appeasement-Politik gegenüber dem politischen Islam. Währenddessen macht Genosse Habeck Geschäfte mit diesem Regime. Einfach schamlos. Es sind unglaubliche Bilder und noch unglaublichere Worte, die Claudia Roth bei einer Kundgebung unter dem Motto „Solidarität mit den Frauen im Iran“ abliefert. Ohne auch nur ein einziges Mal das Wort „Islam“ in den Mund zu nehmen, gibt sie die Freiheitskämpferin, die gegen das muslimische Menschenschinderregime im Iran aufsteht...

 

20220930-L21118

Ex-Verfassungsschutz-Chef Maaßen:

Politik ist nicht bloß unfähig – Zerstörung des Systems ist gewollt

https://report24.news/ex-verfassungsschutz-chef-maassen-politik-ist-nicht-bloss-unfaehig-zerstoerung-des-systems-ist-gewollt/

Der ehemalige Präsident des deutschen Verfassungsschutzes, Hans-Georg-Maaßen, befürchtet, dass Deutschland zur ökosozialistischen Diktatur verkommt. Maaßen, der rund drei Jahrzehnte im Staatsdienst gearbeitet hat, hat laut eigener Aussage einen guten Überblick darüber, was in Deutschland falsch läuft. Das Problem in der herrschenden Politik ist seiner Ansicht nach nicht bloß Inkompetenz: Es ist der offene Zerstörungswille ideologiegetriebener Fanatiker. In einem ausführlichen Interview mit Journalist Alexander Wallasch vom 19. September nimmt Maaßen unter anderem das katastrophale Demokratieverständnis in Deutschland aufs Korn: Werden grüne Fantastereien kritisiert, so verlieren demokratische Grundsätze jede Bedeutung. Der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes prangert nicht nur die Infantilität und fehlende Kompetenz ideologiegetriebener Politiker an. Für ihn ist klar, dass hinter dem politischen Kurs auch eine gezielte Zerstörung zugunsten einer grünen “Transformation” steht...

 

Im Schatten des Great Reset

 

 

Wenn eine eigene Meinung die Entlassung bedeutet

Von Armin Stalder

 

Im Herbst 2021, auf dem Höhepunkt der öffentlichen Corona-Manie, verloren die beiden Zürcher Kantonspolizisten Renato Caranci und Benedikt Ambühl ihren Job. Fristlos. Sie zweifelten an der Verhältnismässigkeit der Corona-Politik (wir berichteten hier und Transition TV hier). So wie Caranci und Ambühl dürfte es noch einigen Polizisten mehr ergangen sein. Ambühl erklärte gegenüber Transition News, dass vom Kommandanten blinder Gehorsam eingefordert worden sei.

 

Die Entlassung wurde mit dem Vorwurf gerechtfertigt, dass Caranci und Ambühl Sympathisanten der Polizisten-Vereinigung «Wir für Euch» seien. Diese kritisierte die Corona-Massnahmen wiederholt, unter anderem mit juristischen Analysen. Caranci und Ambühl befinden sich heute mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber im juristischen Streit. Sie sind überzeugt, dass an ihnen ein Exempel statuiert werden soll. Denn laut Aussagen von Caranci und Ambühl betreibt der Kanton Zürich hohen Aufwand, um zu verhindern, dass sie Recht erhalten. So habe er auf Kosten des Steuerzahlers eine teure und prominente Anwaltskanzlei beauftragt, statt die Angelegenheit wie üblich intern zu regeln.

 

Einen wohl nicht unbedeutenden Einfluss auf die Entlassung der Polizisten hatte die Medienberichterstattung, denn die zeitliche Nähe zu verschiedenen personalrechtlichen Massnahmen ist augenfällig. Dazu gehörte ein diffamierender Artikel einer bekannten Online-Zeitung. Darin wurden Caranci und Ambühl mit «Wir für Euch» in Verbindung gebracht, deren Inhalte an «Verschwörungserzählungen» grenzen würden. Die beiden Ex-Polizisten bestritten die Nähe zu «Wir für Euch» nie.

 

Wenn dem so ist, so ist das eine bedenkliche Entwicklung: Kantonsbehörden knicken aufgrund von gesinnungsmoralistischen Medien, die jegliche kritische Distanz zur Regierung verloren haben, ein und verunglimpfen im Gleichschritt eines offiziellen Dogmas widerspenstige Angestellte auf Kosten des Steuerzahlers durch Beauftragung externer Rechtsvertreter. Und das nur weil sich Caranci und Ambühl einer eigenen Meinung bedienen. Dies entspricht eher einer maoistischen Pädagogik und ist eines Rechtsstaats unwürdig.

 

Doch es ist nicht nur diese absolute Gleichmacherei, die unerträglich erscheint. Es ist die verblendete Überzeugung derjenigen, die sie betreiben. Denn sie glauben ganz im Sinne einer aufgeladenen Gesinnungsmoral des Richtigen und Guten, dass diese auch berechtigt ist. Die beiden Autoren der Online-Zeitung zum Beispiel sehen in Kritikern der Corona-Politik gefährliche Staatsumstürzler, die es aus dem Verkehr zu ziehen gilt – wie die beiden Ex-Polizisten. Doch in der faktischen Diskriminierung breiter Bevölkerungsteile durch diverse Corona-Massnahmen oder in der Hetze gegen Ungeimpfte sahen sie nie irgendein Problem. Dennoch scheinen sie überzeugt zu sein, gegen das Schlechte auf der Welt anzuschreiben (wir berichteten).

 

Es ist die kognitive Dissonanz dieser Irrigkeit, von der vermeintlichen Gutheit des eigentlich Falschen so verführt zu werden, die so verblüfft. Man tut einfach so, als könnte man sich nicht irren. Leider verunmöglicht dies häufig eine konstruktive Diskussion. Vielleicht kennen Sie das auch: Es ist schmerzhaft, sich von «richtigen» Überzeugungen zu verabschieden – deswegen wehrt man sich dagegen, denn es steht nicht weniger als das eigene Weltbild und damit ein konstitutiver Teil der eigenen Identität auf dem Spiel. Es ist bequemer, in der Ignoranz zu verharren, als die Fehlerhaftigkeit seines Denkens einzusehen.

 

Das ist zwar menschlich und psychologisch nachvollziehbar, entspricht aber nicht einer aufgeklärten intellektuellen Redlichkeit. Schon gar nicht derjenigen von Journalisten, von denen die Öffentlichkeit erwartet, der Regierung kritisch auf die Finger zu schauen. Stattdessen machen sie genau das Gegenteil: der Regierung in treuer Willfährigkeit ergeben, verleumden sie deren Kritiker. So verwirken die beiden Autoren der Online-Zeitung ihre Raison d’Être gleich selbst.

 

Es ist davon auszugehen, dass die Anwaltskanzlei das Recht so auslegen wird, wie es den Wünschen seines Klienten, der Kantonsbehörde, entgegenkommt. Anders wäre es schwierig, die teuren Kosten zu rechtfertigen. So kann dann seitens des Kantons auch noch getrost behauptet werden, es sei eine unabhängige Fallbearbeitung gewesen. So lautet denn die Drohung der maoistischen Pädagogik der kantonalen Exempel Statuierung: Wer eine andere Meinung als die Obrigkeit hat, wird geschasst.

 

https://transition-news.org/wenn-eine-eigene-meinung-die-entlassung-bedeutet

 

 

20220929-L21117

Nordstream-Sabotage:

Herr Sikorski und Frau Applebaum – die Kriegserklärung an Deutschland

https://journalistenwatch.com/2022/09/28/nordstream-sabotage-herr/

Über die offensichtliche Sprengung von Nordstream 1&2 freut sich einer ganz besonders. Der polnische Ex-Außenminister und MEP Radoslaw „Radek“ Sikorski. Gerade eben wurde eine Gas-Pipeline von Norwegen nach Polen fertiggestellt. Sie soll am 1. Oktober offiziell in Betrieb genommen werden. Der ehemalige polnische Außenminister und Sejmmarschall Radoslaw „Radek“ Sikorski ist verheiratet mit Frau Anne Applebaum. Frau Applebaum hat sowohl die polnische als auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Sie lebt seit 2006 in Polen. Anne Applebaum ist Mitglied der privatwirtschaftlichen Denkfabrik „Council on Foreign Relations“. Es existiert eine denkwürdige Rede des Ex-STRATFOR-Chefs George Friedman beim „Council on Foreign Relations“ in Chicago 2015, in welcher er offenherzig die Geostrategie der USA erklärt. George Friedman betreibt seit 2015 die Firma „Geopolitical Futures“. Applebaum wiederum ist auch noch Mitglied im „Center for European Policy Analysis“, einem weiteren jener berüchtigten „Think Tanks“ in den USA. Das CEPA hat seinen Sitz in Washington und beschäftigt sich seit 2006 mit der „transatlantischen Zusammenarbeit“ . Weiterhin ist Frau Applebaum Professor „of Practice“ an der London School of Economics und „senior fellow“ an der School of Advanced International Studies jener Johns Hopkins University, von deren „Medical School“ zu Beginn der „Pandemie“ sämtliche alarmistischen Daten kamen...

 

20220929-L21116

Die Grünen haben einen Plan, unseren Wohlstand zu vernichten

https://www.youtube.com/watch?v=erqyER9zY9Q

https://pleiteticker.de/

Deutschlands Wirtschaft schmiert ab. Jeden Tag brechen Unternehmen unter den explodierenden Energiekosten zusammen, melden Insolvenz an. Immer mehr Menschen können sich das Leben nicht mehr leisten. Wir werden das Ergebnis dieses grünen Wahnsinns dokumentieren. Ab sofort ist unsere neue Website www.pleiteticker.de online. Hier berichten wir über die Realität in diesem Land, über das, was Robert Habeck nicht für möglich hält oder nicht sagen will. Pleiteticker.de wird die Chronik dieser Wirtschafts-Krise, die direkt vor den Augen des unfähigsten und untätigsten Wirtschaftsministers aller Zeiten stattfindet. Wir werden auch die Schicksale hinter Insolvenzen erzählen. Wir werden Unternehmer und Mitarbeiter zu Wort kommen lassen und von ihnen hören, was ihre Insolvenz ausgelöst hat. Die überwältigende Mehrheit des Landes sieht, spürt, erlebt, fürchtet, was bereits jeden Tag passiert in diesem Land, wie brutal die Situation ist. Privat und im Job. All diesen Menschen wollen wir eine Stimme geben.

 

20220929-L21115

EU-Kommission mauert:

An wen gingen die 750 Milliarden Euro des Wiederaufbaufonds?

https://report24.news/eu-kommission-mauert-an-wen-gingen-die-750-milliarden-euro-des-wiederaufbaufonds/

Der im Februar 2021 formell gegründete 750 Milliarden Euro schwere EU-Wiederaufbaufonds sollte und soll der Abfederung von wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der sogenannten Pandemie dienen; bis 2023 soll es noch Auszahlungen geben. Wie üblich hält Deutschland – genauer: die deutschen Steuerzahler – als größter Nettozahler her. Wo genau die Milliarden bisher hinflossen, soll aber offensichtlich im Dunkeln bleiben: Die EU-Kommission stellt diesbezüglich nur geschwärzte Dokumente zur Verfügung, kritisiert Gunnar Beck, der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD im EU-Parlament...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220929-L21114

Nachrichten AUF1 vom 28. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Nora Hesse.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-28-september-2022

+ Nord-Stream-Pipelines: Wem außer Polen und Amerikanern nutzt dieser Anschlag?

+ Mecklenburg-Vorpommern: Wirtschaftskrieg gegen Russland trifft die Menschen doppelt

+ Öffentlich-rechtlicher Rundfund: ARD feiert und fördert linksradikale „Klimaschützer“

+ Sachsen: Polit- und Medienkartell versucht Protest systemkonform zu kanalisieren

+ Corona-Genspritzen: Amerikanische Studie weist mRNA in der Muttermilch nach

+ Volksbegehren-Initiator Binder: „Die einfachen Leute haben uns am meisten unterstützt“

+ Europäische Union: Kommission will für den „Notfall“ Kontrolle über gesamte Wirtschaft

+ Buchtipp der Woche: „Schwarzbuch EU & NATO“ von Wolfgang Effenberger

Kurzmeldungen:

+ Invasion der Illegalen: Österreich führt Grenzkontrollen zur Slowakei ein

+ Trotz Genspritzen: Scholz und Faeser Corona-positiv

+ BRD: Millionen für pakistanische statt für deutsche Flutopfer

+ Elektro-Busse trotz Stromkrise: Systemkonformer Schildbürgerstreich im Ländle

+ Schweiz: Impfdosen für 280 Millionen Franken landen im Müll

 

20220929-L21113

Der Krieg gegen Deutschland ist gerade in seine heiße Phase eingetreten

https://uncutnews.ch/der-krieg-gegen-deutschland-ist-gerade-in-seine-heisse-phase-eingetreten/

Dieser Krieg, der sich hinter der von den USA verursachten Ukraine-Krise verbirgt, soll Europas Produktionsvorteil gegenüber den USA zerstören. Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass er die wirtschaftliche Position Chinas und anderer asiatischer Volkswirtschaften stärkt. Ich habe argumentiert, dass Deutschland die Pipeline Nord Stream II eröffnen muss, die russisches Erdgas nach Deutschland bringen kann, ohne das Territorium anderer Länder zu durchqueren. Außerdem muss Siemens die Reparatur der defekten Nord Stream I-Kompressoren ermöglichen. Dies ist in der Tat unvermeidlich, wenn die deutsche Industrie überleben soll. Andere sind zu ähnlichen Schlussfolgerungen gekommen und haben beschlossen, die Pipelines zu sabotieren , um ihre Wiedereröffnung unmöglich zu machen...

 

https://www.youtube.com/shorts/Kvi0-rwJECs

https://www.youtube.com/watch?v=T7_9DNUkRjU

https://www.youtube.com/results?search_query=nordstream+anschlag+usa

20220929-L21112

ANALYSE: Nord Stream-Pipelines sabotiert, und nur ein Land profitiert

https://uncutnews.ch/analyse-nord-stream-pipelines-sabotiert-und-nur-ein-land-profitiert/

Drei Tiefwasserexplosionen haben am Montag die Nord Stream-Pipelines unter der Ostsee zerstört. Während die Medien und Regierungen von „Lecks“ in den Pipelines berichteten, nachdem der Druck plötzlich auf Null gesunken war, wussten schwedische Seismologen es besser. Eine der drei Explosionen hatte eine Stärke von 2,3 auf der Richterskala für Erdbeben, aber dies war kein Erdbeben. Es war eine Explosion wie in einer gigantischen Unterwassermine. Über Reuters: Bjorn Lund, Seismologe am Schwedischen Nationalen Seismischen Netzwerk an der Universität Uppsala, sagte, dass die von ihm und nordischen Kollegen gesammelten seismischen Daten zeigten, dass die Explosionen im Wasser und nicht im Gestein unter dem Meeresboden stattfanden. Die Explosionen sind eine Garantie dafür, dass Deutschland und die EU in Bezug auf die Sanktionen gegen russische Energieimporte nicht ins Wanken geraten werden...

 

20220929-L21111

Worüber deutsche Medien schweigen

Polnischer Spitzenpolitiker bedankt sich bei USA für Zerstörung der Nordstream-Pipelines

https://philosophia-perennis.com/2022/09/28/polnischer-spitzenpolitiker-bedankt-sich-bei-usa-fuer-zerstoerung-der-nordstream-pipelines/

US-Präsident Biden drohte schon im Februar die Nordstream-Pipeline zu zerstören und nun bedankt sich Polens ehemaliger Außenminister, jetzt im EU-Parlament in Brüssel, bei den USA für die Gaslecks an Nordstream 1 und 2. Die deutschen Propagandamedien verbreiten allerdings das Gerücht, dass Putin hinter der Sache stecke. Aufgrund der enormen Größe der Lecks und dem fast gleichzeitigen Auftreten der jeweils drei Beschädigungen scheint inzwischen klar zu sein, dass es einen Anschlag sowohl auf Nordstream 1 und 2 gegeben hat. Auch die Vermutungen, dass hinter der Attacke eigentlich nur US-Präsident Biden stecken kann, verdichten sich stündlich...

 

20220929-L21110

Vergessen Sie die Schuldzuweisungen,

bei der Nordstream-Sabotage geht es um den Great Reset und nichts anderes.

https://uncutnews.ch/vergessen-sie-die-schuldzuweisungen-bei-der-nordstream-sabotage-geht-es-um-den-great-reset-und-nichts-anderes/

Gestern Abend wurde berichtet, dass „Explosionen“ beide Nordstream-Pipelines beschädigt haben, durch die Gas aus Russland nach Deutschland und in andere Länder Nordeuropas exportiert wird. Infolgedessen sind große Mengen Erdgas in die Ostsee ausgetreten, und die Lieferungen durch die Pipeline wurden vollständig unterbrochen. Der angebliche Vorfall hat eine heftige Runde von Schuldzuweisungen ausgelöst, bei der Anschuldigungen hin und her fliegen, die wir der Einfachheit halber als Eisernen Vorhang 2.0 bezeichnen wollen. Die Europäische Union behauptet, die Rohre seien „sabotiert“ worden, gibt aber in ihrer Erklärung niemandem direkt die Schuld. Der Telegraph schiebt die Schuld bereits aktiv auf die Russen, insbesondere auf das westliche Feindbild Präsident Wladimir Putin. Unter der Überschrift „Warum Putin Nord Stream 2 in die Luft jagen will und welche Vorteile ihm das bringt.“ Auf der anderen Seite haben die Russen gesagt, die Idee, sie würden ihre eigene Pipeline sabotieren, sei „dumm“. Einige alternative westliche Medien haben Joe Bidens Versprechen, Nord Stream 2 im Februar vollständig abzuschalten, als Zeichen dafür gewertet, dass die USA hinter dem angeblichen Angriff stecken. Der ehemalige polnische Verteidigungsminister hat laut Forbes ganz offen gesagt, dass die NATO-Truppen die Pipeline gesprengt haben...

 

20220929-L21109

Neuseeländische Premierministerin fordert ein globales Zensursystem

https://uncutnews.ch/neuseelaendische-premierministerin-fordert-ein-globales-zensursystem/

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern ist die jüngste liberale Führungspersönlichkeit, die eine internationale Allianz zur Zensur von Sprache fordert. Unzufrieden mit der beispiellosen Unternehmenszensur von Social-Media-Unternehmen haben sich führende Politiker wie Hillary Clinton von der privaten Zensur der guten alten staatlichen Zensur zugewandt. Sprachregulierung ist in der Linken zu einem Glaubensartikel geworden. Ardern nutzte diese Woche ihre Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen, um zu einer Zensur auf globaler Ebene aufzurufen...

 

20220929-L21108

Massenhaft unerwartete Todesfälle:

Schweizer Ärztenetzwerk fordert Justiz zum Handeln auf

https://report24.news/massenhaft-unerwartete-todesfaelle-schweizer-aerztenetzwerk-fordert-justiz-zum-handeln-auf/

Die Übersterblichkeit in Europa steigt weiter – auch die Schweiz bildet da keine Ausnahme. Das Schweizer Netzwerk kritischer Ärzte und Wissenschaftler ALETHEIA fordert nun gemeinsam mit der Polizisten-Vereinigung “Wir für Euch” die Justiz dazu auf, die Masse an unerwarteten Todesfällen im Kontext der Covid-Impfkampagnen aufzuklären. Die Warnung ist deutlich: Die stetige Negierung von allfälligen schweren Impfnebenwirkungen in der polizeilichen Ermittlung sowie der staatsanwaltschaftlichen und rechtsmedizinischen Untersuchung gefährde Menschenleben...

 

20220929-L21107

Orban: „Europa wird zugrunde gerichtet“

„Der Westen ist für den Krieg“ – Volksbefragung in Ungarn

https://unser-mitteleuropa.com/orban-europa-wird-zugrunde-gerichtet/

„Wir stehen vor einem lokalen Krieg und einem globalen Wirtschaftskrieg“ – sagte Orban. Es ist ein langwieriger Krieg zu erwarten. Der Ukraine wird von den USA und der EU mit Waffen und Geld unterstützt, doch Russland hat endlos Reserven. Ungarns Position unterscheidet sich von der westlichen Mehrheits-Position: Der Westen ist für den Krieg, Ungarn für den Frieden.“ Ungarn müsse nun mehr für seine Armee und seine nationalen Sicherheitsdienste ausgeben, um so „die eigene Souveränität in allen Bereichen zu verteidigen“. Er verwies auch auf die Bildung von sog. Grenzjägertruppen zum Schutz der Südgrenze vor illegalen Migranten. Außerdem „gibt und wird es Versuche von außen geben, um nach und innen Einfluss auf Ungarn zu nehmen: Es ist auch ein Desinformationskrieg im Gange...

 

 

Am Ende eines Tages

 

Warum so viele an der Covid-Panik festhalten

 

Mark Oshinskie: Als ich 10 Jahre alt war, hatte ich eine 12-jährige Schwester, Denise, und zwei Brüder. Lenny war 14 und Danny war 5. Wir Jungen schliefen im selben Zimmer in einem kleinen, einstöckigen Haus in einem bescheidenen Viertel am Fluss, das als Pleasureland bekannt war.

 

Der Name des Viertels leitet sich von einem nahe gelegenen Park mit zwei Swimmingpools und vielen Picknicktischen ab. An den Wochenenden kamen die Leute aus ganz Nord-Jersey und sogar aus New York City dorthin und in den benachbarten, ähnlichen Muller’s Park, wo ich mit 15 meinen ersten Job als Müllmann bekam. Beide Parks wurden 1985 geschlossen, nachdem bei einem Picknick einer Brooklyner und jamaikanischen Bande am späten Sonntagnachmittag zwei Menschen getötet und neun weitere verwundet worden waren, als sie mit einem Sturmgewehr schossen. Ich war dort am Freitag, zwei Tage zuvor, in der Dämmerung vom Highboard geschwommen und getaucht.

 

In der Woche vor unserem letzten Pleasureland-Weihnachtsfest, 1967, äußerte meine Mutter mir gegenüber ihre Sorge, dass Danny nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubte. Sie glaubte, dass eines der Nachbarskinder Danny erzählt hatte, dass es den Weihnachtsmann nicht gab. Die Aussicht, keine Kinder mehr zu haben, die an den Weihnachtsmann glaubten, machte sie traurig. Sie ließ mich schwören, Danny nicht zu erzählen, was ich wusste. Ich habe mein Wort gehalten.

 

Unser Schlafzimmer auf der Rückseite des Hauses hatte nur ein einziges längliches, schmales Fenster nahe dem oberen Ende der Wand. Eine Straßenlaterne warf schwaches Licht in unser ansonsten dunkles Zimmer. Ich schlief in dem Bett, das neben Dannys Bett stand. An jenem verschneiten Weihnachtsabend, als wir gerade zu schlafen versuchten, rannte unser Vater auf Aufforderung meiner Mutter von der anderen Seite des Hinterhofs auf unser Schlafzimmerfenster zu und dann daran vorbei und schrie „Ho, Ho, Ho! Als er unter dem Fenster vorbeiging, hielt mein versteckter Vater eine Weihnachtsmannmütze auf einem Stock in die Höhe. Die hüpfende Mütze war alles, was wir von unseren Betten aus sehen konnten.

 

Da ich wusste, dass das Ganze nur vorgetäuscht war, schaute ich auf Dannys Gesicht, um seine Reaktion abzuschätzen. Nachdem er die Stimme des Weihnachtsmanns gehört hatte, setzte er sich im Bett auf und schaute auf, als die Mütze am Fenster vorbeiflog. Als er die Mütze sah, war Danny völlig verblüfft. Ich sehe noch immer sein strahlendes Gesicht mit den großen Augen vor meinem geistigen Auge. Ich glaube nicht, dass ich jemals jemanden gesehen habe, der so verblüfft war.

 

Egal, was andere Kinder ihm erzählt haben oder was er selbst vermutet hätte, in diesem magischen Moment überzeugte das Theater meiner Eltern Danny für ein weiteres Weihnachtsfest davon, dass es den Weihnachtsmann wirklich gab und dass wir die Geschenke unter dem Baum diesem uralten, übermenschlichen Besucher vom Nordpol zu verdanken hatten. Es war eine lohnende Lüge.

 

Die Regierung und die Medien haben die letzten 30 Monate damit verbracht, auf unaufrichtige Weise die Corona-Angst zu schüren und eine Reihe von Maßnahmen wie Lockdowns, Schulschließungen, Masken, Tests und Spritzen einzuführen, um uns davon zu überzeugen, dass sie uns alle auf magische Weise – und doch immer „wissenschaftlich“ – vor dem Tod schützen würden.

 

Genauso wie jeder denkende Sechsjährige herausfindet, dass der Weihnachtsmann nicht die ganze Spielzeugfracht in einen Schlitten packen kann, hätte jeder denkende Erwachsene wissen müssen, dass keiner der altmodischen Corona-Mannschaft: weder die Rhetorik oder das Theater der Elfen Fauci, Birx oder Biden irgendeinen Sinn ergab, weder in der Theorie noch in den realen Ergebnissen; ebenso wenig wie ähnliche Panikmache oder Interventionen von jüngeren, hipperen „liberalen“ Gouverneuren, Bürgermeistern und Premierministern.

 

Aber genau wie die Bemühungen meiner Eltern, den Mythos vom Weihnachtsmann aufrechtzuerhalten, werden die Regierungen das Corona-Theater – insbesondere die Schüsse – nicht loslassen, und die Medien versuchen verzweifelt, diejenigen, die die Entschärfung „eingefädelt“ haben, weiterhin als Experten darzustellen.

 

Alle empirischen Daten haben bestätigt, was bereits am ersten Tag der Abriegelung bekannt war – nämlich, dass dieses Virus fast niemanden außer den sehr alten und gebrechlichen Menschen bedroht, dass keine dieser Interventionen funktioniert und dass jede von ihnen weit verbreitete, schreckliche sekundäre und tertiäre Schäden verursacht hat – und weiterhin verursachen wird.

 

Anstatt dies zuzugeben, setzen Regierungen und Medien ihre Kampagne des Terrors, der Lügen und der gefälschten Null-Covid-Maßnahmen fort. Denn wenn sie jetzt aufhören würden zu lügen, müssten sie zugeben, dass alles nur eine Täuschung war. Und dazu können sie sich politisch und moralisch nicht durchringen.

 

Ein Fünfjähriger mag einen Betrug nicht erkennen, wenn er ihn sieht. Aber selbst ein Zehnjähriger weiß es. Oder sollte es zumindest. Sie verlassen sich darauf, dass Erwachsene wie Fünfjährige sind.

 

Das könnte klappen.

 

https://lupocattivoblog.com/2022/09/28/warum-so-viele-an-der-covid-panik-festhalten/      

 

 

20220928-L21106

Grüße von der Biotonne

Energiekrise: Darum sollen Deutsche jetzt im Müll wühlen - Grüne wollen Bananen-Stasi

https://www.youtube.com/watch?v=QRPLVMUXJfY

Das Gefährlichste, was es in der Politik gibt, sind mächtige Menschen, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben. Sie wissen nicht, was sie anrichten, wenn sie etwas zerstören. Ricarda Lang, Chefin der Grünen, gehört zu diesen Menschen. Lang ist 28 Jahre alt und hat in ihrem Leben noch nie gearbeitet. Sie hat sieben Jahre Jura studiert und das Studium dann ohne Abschluss abgebrochen. „Ich weiß, was es bedeutet, wenn man trotz Überstunden und gesellschaftlicher Relevanz nur schwer über die Runden kommt.“ Das irre ist: Lang sagt diesen Satz nicht über sich selbst, sondern über ihre Mutter. Stellen Sie sich das mal vor: Sie sind fast 30 und der einzige Satz über Arbeit in Ihrem Lebenslauf handelt nicht von Ihnen selbst, sondern von Ihrer Mutter. Lang ist mit ihren 28 Jahren Chefin einer Partei, die in der Energiekrise den Deutschen lieber rät, in den eigenen Mülltonnen zu wühlen, als die Atomkraftwerke weiterlaufen zu lassen. Der grüne Umwelt-Staatssekretär in Baden-Württemberg, Andre Baumann, mahnt zu mehr Mülltrennung und will eine Art Bananen-Stasi, die den Abfall der Nachbarn überwacht. Baumann wörtlich: „In der Restmülltonne sind Schätze vergraben. Das ist unser Gold, der Restmüll. Aus Bananenschalen wird Erdgas hergestellt, dann brauchen wir weniger Putin-Gas.” Er will, „dass man den Leuten auch mal in die Tonne reinguckt”, um zu überprüfen, ob sie ordentlich trennen. „Besonders in Mehrfamilienhäusern mit geringer sozialer Kontrolle.” Er selber gehe da als gutes Beispiel voran. Für die wahnwitzige Ideologie dieser Leute gibt es nur einen einzigen Ort – die grüne Tonne...

 

20220928-L21105

Der Weg zur Bekämpfung des WEF

https://uncutnews.ch/der-weg-zur-bekaempfung-des-wef/

Das International Liberty Forum (ILF), gegründet von Matt Gubba, setzt sich gegen „Globalistische NGOs“, „Social Credit“, „Net Zero“ und „Stakeholder Capitalism“ ein. Das WEF setzt eine gefährliche Mischung aus Information und psychologischer Kriegsführung ein, um die Gesellschaft umzugestalten und sein Hauptziel zu erreichen: den Großen Reset. In den letzten Jahren haben wir alle diese Taktiken miterlebt und ihre Macht aus erster Hand erfahren. Ich spreche von der psychologischen Manipulation, die es ermöglichte, dass zuvor undenkbare Maßnahmen wie Abriegelungen, Reisebeschränkungen, Masken und medizinische Anordnungen weltweit in großem Umfang angewendet werden konnten. Die von den Verhaltenspsychologen der Regierung geschürte Angsthysterie führte nicht nur dazu, dass die Menschen diese Maßnahmen befolgten, sondern auch dazu, dass sie freiwillig das Verhalten anderer kontrollierten. Wir sehen bereits, dass genau diese Strategien wieder angewandt werden. Ein Paradebeispiel dafür ist, wie das WEF den Klimaalarmismus anheizt, um seine Netto-Null-Agenda voranzutreiben, und wie es die Regierungen, die es infiltriert hat, dazu benutzt, seine Politik in einem alarmierenden Tempo umzusetzen. Das WEF gibt in seinem jüngsten Artikel zum Klimawandel (14. September) zu: COVID-19 war der Test der sozialen Verantwortung – Eine riesige Anzahl von unvorstellbaren Einschränkungen für die öffentliche Gesundheit wurde von Milliarden von Bürgern in der ganzen Welt angenommen. Der ILF-Artikel fährt fort...

 

20220928-L21104

Meloni: Wir kämpfen für Gott, unsere Freiheit, unsere Heimat und die Familie

https://philosophia-perennis.com/2022/09/27/meloni-wir-kaempfen-fuer-gott-unsere-freiheit-unsere-heimat-und-die-familie/

Wer ist Europas „gefährlichste Frau“, die die schädlichste EU-Politikerin zur Weißglut treibt und nun Europas linksgrüne Blase erzittern lässt? Ein kurzer Ausschnitt aus einer fulminanten Rede gehört mit zu dem besten, was ich in den letzten Jahren von einem Politiker zu hören bekommen habe. In einer zentralen Partie erinnert sie stark an ein Grundanliegen des antifaschistischen Autors Pier Paolo Pasolini. „Ich bin Giorgia, ich bin eine Frau, ich bin eine Mutter, ich bin Italienerin, ich bin Christin – und das werdet ihr mir nicht nehmen.“ So Meloni bereits vor drei Jahren auf einer Kundgebung, bei der sie unter dem brausenden Applaus der Zuhörer den linken Kampf gegen die traditionelle Familie und christlichen Werte kenntnisreich geißelte. Wir werden gegen die Islamisierung Europas kämpfen - Und 2022 in einer anderen Kundgebung: „Ja zur natürlichen Familie, nein zur LGBT-Lobby! Ja zur sexuellen Identität, nein zur Gender-Ideologie! Ja zur Kultur des Lebens, nein zum Abgrund des Todes! Ja zu den universellen Werten des Kreuzes, nein zur islamistischen Gewalt! Ja zu sicheren Grenzen, nein zur Masseneinwanderung! Ja zur Arbeit unserer Bürger, nein zur großen internationalen Finanzwirtschaft! Ja zur Volkssouveränität, nein zur Brüsseler Bürokratie! Ja zu unserer Zivilisation, nein zu denen, die sie zerstören wollen...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220928-L21103

Nachrichten AUF1 vom 27. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-27-september-2022

+ Energiekrise: Sind wir statt von Russland in Zukunft von China abhängig?

+ „Verschwörungstheorie“: Das Schimpfwort der Systemmedien ist zum Gütesiegel geworden

+ Deutschland: Tausende bei Montagsdemo der „Freien Sachsen“ in Chemnitz

+ Ukraine-Krieg: Offene Worte von Trigema-Chef Grupp zu den wahren Hintergründen

+ Unfassbar: Todesstrafe bei Aufruhr oder Aufstand ist EU-Rechtsbestandteil!

+ Deutschland: Von der Rezession in die Weltwährung?

+ Prof. Christian Schubert im AUF1-Gespräch: „Die Schulmedizin ist kläglich gescheitert“

+ Die gute Nachricht: Peru verbietet weiterhin gentechnisch veränderte Lebensmittel

Kurzmeldungen:

+ Österreich: Sechs von sieben Volksbegehren erfolgreich

+ Echtes Asyl: Edward Snowden erhält russische Staatsbürgerschaft

+ Zensur: Senatsbericht zu CIA-Folter bleibt unter Verschluss

+ Hybrider Krieg: Russische Hacker decken 1500 ukrainische Agenten auf

+ Energiekrise:  Spanien will Strom drei Stunden pro Tag abstellen

 

20220928-L21102

Wissenschaftler finden mRNA von Covid-Impfstoffen in der Muttermilch:

„Das ist eine Katastrophe für die Babys“

https://uncutnews.ch/top-journal-jama-berichtet-vom-nachweis-von-mrna-in-muttermilch-von-geimpften-mutter/

Wissenschaftler haben die mRNA von Covid-Impfstoffen in der Muttermilch gefunden. In der Milch von fünf der elf untersuchten Frauen wurde mRNA gefunden. Die Studie wurde in der Zeitschrift JAMA Pediatrics veröffentlicht. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass mehrere gefährdete Gruppen, darunter Kleinkinder und stillende Mütter, von der Teilnahme an den Impfstoffstudien ausgeschlossen wurden. Die US-Behörde CDC, rät stillenden Frauen, den Covid-Impfstoff spritzen zu lassen, obwohl nicht untersucht wurde, ob die mRNA durch das Stillen an Säuglinge unter sechs Monaten weitergegeben werden kann. Dies ist nicht nur eine Katastrophe für Babys, sondern ein weiterer Beweis dafür, dass die mRNA und die Lipid-Nanopartikel in den Einstichen mit praktisch jeder Zelle im Körper interagieren, antwortet der ehemalige New York Times-Reporter Alex Berenson...

 

20220928-L21101

Covid-19 -„Impfung“:

Ärzte in aller Welt warnen vor schweren Nebenwirkungen

https://philosophia-perennis.com/2022/09/27/impfung-nebenwirkungen/

Eine genauere Analyse der Daten aus randomisierten kontrollierten Studien (die zunächst zur Zulassung der Impfstoffe für Pfizer und Moderna führten) deutet darauf hin, dass das Risiko, durch den Impfstoff eine schwerwiegende Nebenwirkung zu erleiden, größer ist als das Risiko, mit COVID-19 ins Krankenhaus zu müssen. Unser Fundstück der Woche stammt von Dr. Peter F. Mayer. Der berichtet in einem Beitrag für tpk über den radikalen Gesinnungswandel von Dr. Aseem Malhotra. Malhotra ist einer der renommiertesten Kardiologen Großbritanniens. Er gehört zu den ersten Impfstoffempfängern - Er gehörte zu den ersten, die sich zwei Dosen des Corona-Impfstoffs spritzen ließen und dafür warben, schreibt in der von Experten begutachteten Fachzeitschrift Journal of Insulin Resistance, dass sich seit der Einführung des Impfstoffs die Beweise für seine Wirksamkeit und die tatsächlichen Raten unerwünschter Ereignisse geändert hätten. In einem zweiteiligen Forschungspapier mit dem Titel „Curing the pandemic of misinformation on COVID-19 mRNA vaccines through real evidence-based medicine“ (Heilung der Pandemie der Fehlinformation über COVID-19 mRNA-Impfstoffe durch echte evidenzbasierte Medizin) zeigen reale Daten, dass in der nicht-älteren Bevölkerung die Zahl der erforderlichen Impfungen, um einen Todesfall durch COVID-19 zu verhindern, in die Tausende geht. Schwerwiegende Nebenwirkungen...

 

20220928-L21100

Sabotage? Kreml über mögliche Ursachen der Beschädigung der Nord-Stream-Pipelines

https://de.rt.com/europa/150031-kreml-aussert-sich-zu-moglichen/

Laut Moskau kann man nichts ausschließen und hält es für möglich, dass die Pipelines absichtlich beschädigt wurden. Seismische Aktivitäten, die in Schweden festgestellt wurden, scheinen mit dem Zeitpunkt der Explosionen übereinzustimmen. Die Nord-Stream-Pipelines könnten durch einen Sabotageakt beschädigt worden sein, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow auf die Frage nach den möglichen Gründen für den plötzlichen Druckverlust in drei Leitungen des Ostseegasnetzes. In einem Gespräch mit Journalisten am Dienstag kommentierte Peskow eine Erklärung der Nord Stream AG, dem Betreiber des Netzes, in der es heißt, dass drei Offshore-Leitungen des Nord-Stream-Pipelinesystems an nur einem Tag "beispiellose" Schäden erlitten hätten. "Im Moment kann keine Option ausgeschlossen werden", sagte Peskow auf die Frage, ob die Schäden auf Sabotage zurückzuführen seien. Er fügte hinzu, Moskau sei sehr besorgt über die Situation und forderte eine sofortige und gründliche Untersuchung des Vorfalls, der Auswirkungen auf die Energiesicherheit auf dem "gesamten Kontinent" habe...

 

20220928-L21099

„Putin hat uns das Gas abgedreht“:

Lückenmedien sind zu Lügenmedien geworden

https://philosophia-perennis.com/2022/09/27/putin-hat-uns-das-gas-abgedreht-lueckenmedien-sind-zu-luegenmedien-geworden/

Wie „Corona“ für alles missbraucht wurde, so jetzt „der Krieg“. Nicht Putin gönnt uns keine Energie, sondern Habeck und Co. Und: Der Wirtschaftskrieg gegen Russland wird uns selbst ruinieren. „Die herrschende Geschichtsschreibung ist immer die Geschichtsschreibung der Herrschenden“. Wer die Macht in Händen hat bestimmt was in den Geschichtsbüchern steht. Und der verfügt über ein Heer an Meinungsmachern, welche Geschichte deuten, auch umdeuten und sogar fälschen. Doch diese Lehrsätze erfahren derzeit eine unsägliche Steigerung. Was kann unsere Jugend überhaupt einmal glauben, denn …  ...Geschichte wird nun schon in der Gegenwart gefälscht! Was sich die letzten zwei Jahre in Sachen Corona gezeigt hat. Wer hat es nicht fast täglich über sich ergehen lassen müssen: Corona war an allem schuld, nicht nur an den Infektionen, sondern an der Störung der Lieferketten, Versorgungsmängeln, Wirtschaftsschwäche und Pleiten. NEIN, nicht das Virus hatte das alles zu verantworten, sondern die überzogenen Restriktionen dieser Regierung...

 

20220928-L21098

Schwere Schäden an Nordstream 1 und 2,

Luisa Neubauer und ein US-Truppenmanöver

https://philosophia-perennis.com/2022/09/27/nordstream-neubauer-us-truppen/

Gestern noch war die Rede von einem seltsamen Druckabfall in der Erdgaspipeline Nord Steam 2, heute verdichten sich die Vermutungen, dass es einen Anschlag sowohl auf Nordstream 1 und 2 gegeben hat. An den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 seien drei Lecks entdeckt worden. Die Ursache sei noch unklar, es gebe aber die Vermutung, dass es sich um Sabotage handelt, so die "Tagesschau" heute. Offizielle Angaben zur möglichen Ursache der außergewöhnlichen Schäden liegen noch keine vor, die EU will sich nicht an den Spekulationen beteiligen. Anders freilich die Nachrichtenagentur dpa, die aus Sicherheitskreisen erfahren haben will, dass es ernste Anhaltspunkte für einen Sabotageakt geben...

 

20220928-L21097

Zeugenbeseitigungsprogramm??

Schäden an Gas-Pipelines - Nord-Stream-Lecks: Verbotszonen für Schiffe um Insel Bornholm

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/nord-stream-lecks-verbotszonen-fuer-schiffe-um-insel-bornholm-a3979089.html

Die Ursache des Druckabfalls bei der Pipeline Nord Stream 2 scheint gefunden: ein Gasleck nahe Bornholm. Auch die Kapazität von Nord Stream 1 sank ungeplant auf null. Innerhalb von 24 Stunden haben beide derzeit ohnehin ungenutzten deutsch-russischen Ostsee-Gaspipelines – Nord-Stream 1 und 2 – Druckprobleme gemeldet. Das Kontrollzentrum habe einen Druckabfall in beiden Röhren der Nord Stream 1-Pipeline festgestellt, teilte der Betreiber am Montagabend mit. Demnach sank die Kapazität der Pipeline ungeplant auf null...

 

20220928-L21096

Klima-Proteste: Wenigstens an krimineller Energie mangelt es nicht

https://ansage.org/klima-proteste-wenigstens-an-krimineller-energie-mangelt-es-nicht/

Jetzt hüpfen sie wieder – freitags, wenn normale Schüler dem Unterricht folgen: Die „Fridays for Future“-Bewegung ist zurück. Samstags ist sie anscheinend mit Anderem beschäftigt – vielleicht mit Ausschlafen? Zurück aus den Ferien in fremden Ländern mit ihren Eltern, oftmals gereist mit energiefressenden SUVs oder per Flieger, schwänzten am Freitag wieder -zigtausende Schüler in 270 Städten Deutschlands den Unterricht, oft mit Billigung und zur Verzückung von Lehrerkollegium und Schulleitungen – als ob es keine Schulpflicht gäbe...

 

20220928-L21095

Trans-Propaganda für Gebührengelder

ZDF will uns schwangere Männer als Normalität verkaufen

https://reitschuster.de/post/zdf-will-uns-schwangere-maenner-als-normalitaet-verkaufen/

Wahrscheinlich bin ich hoffnungslos altmodisch. Und mein Wissensstand ist völlig veraltet. Jedenfalls ist das die Schlussfolgerung, die ich eigentlich aus einem neuen Tweet des ZDF ziehen müsste. Sehen Sie selbst: Ich muss ganz offen gestehen – auch auf die Gefahr hin, dass mich jetzt mancher „woke“ Zeitgenosse wohl als „Nazi“ einordnen wird: Ich bin bis heute davon ausgegangen, dass nur Frauen Kinder auf die Welt bringen können. Sie vielleicht auch? Dann sind wir quasi Leidensgenossen. Das ZDF will uns jetzt eines Besseren belehren. Wofür wir mit unseren Gebührengeldern auch noch selbst die Zeche zahlen müssen. Der Tweet des Gebührensenders ist Propaganda reinsten Wassers. Als solche definiert man nämlich laut Duden die „systematische Verbreitung politischer, weltanschaulicher o. ä. Ideen und Meinungen mit dem Ziel, das allgemeine Bewusstsein in bestimmter Weise zu beeinflussen“. Und hier wird ja ganz klar der Wunsch transportiert, dass es in Zukunft egal sein soll, wer ein Kind austrägt. Und unterschwellig der Eindruck erweckt, es sei etwas Normales, dass Männer Kinder bekommen. Ist es aber nicht. Und Kinder können eben nur Männer bekommen, die als Frauen auf die Welt gekommen sind. Und sich ihre Gebärmutter nicht haben entfernen lassen. Und für die Zeit der Schwangerschaft auf die Hormonbehandlung, die sie sonst benötigen, um Mann zu sein, verzichten...

 

20220928-L21094

„Lieber Stromkunde, Sie werden verarscht!“

Brandbrief eines Betreibers von Windkraftanlagen

https://reitschuster.de/post/lieber-stromkunde-sie-werden-verarscht/

Die Maka Windkraftanlagen GmbH (Maka) ist ein in Brakel (Nordrhein-Westfalen) ansässiger Betreiber von Windkraftanlagen. Das Unternehmen erhält seit Monaten eine historisch hohe Vergütung auf den von ihm produzierten Strom und gehört damit zu den „Krisengewinnern“. Doch anstatt sich über den warmen Geldregen zu freuen, dreht sich Wolfgang Kiene „täglich der Magen um.“ Der Maka-Geschäftsführer kann die Nachrichten über steigende Preise und insbesondere Strompreise eigenem Bekunden zufolge nicht mehr hören. In einem offenen Brandbrief an die Politik erklärt er auch warum. Bei der Aussage, Strom sei knapp und teuer, stimme nur der letzte Teil, so Kiene. Von einer Knappheit könne dagegen keine Rede sein. „Unser Windpark in Fürstenau läuft nur noch wenig. Zumindest, wenn Wind weht. Nicht, weil die Maschinen defekt sind. Nicht etwa, weil das Netz knapp ist. Nein. Weil an der Börse gezockt wird...

 

Am Ende eines Tages

 

Hochkriminell!

Dirk Müller über die Skrupellose Wirtschaftszerstörung –

DESWEGEN sind die Strompreise so hoch!

https://youtu.be/6VC_6mG0-9U

 

Dirk Müller: Merit-Order zur Strompreisbildung ist „hochkriminelles Prinzip“

Finanzexperte Dirk Müller erklärt anhand einer SMARD-Grafik der Bundesnetzagentur die Strompreisentwicklung. Er fordert ein Ende des Merit-Order-Systems. Der bekannte Finanzmarktexperte Dirk Müller hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem er scharfe Kritik am System „Merit-Order“ an den Strombörsen übt. Der Finanzexperte präsentiert eine Grafik zur Art der Stromerzeugung. Diese zeichne seit Ende des Vormonats auf, welche Energieform für welchen Anteil davon verantwortlich war. Die von jedem Nutzer selbst konfigurierbare Strommarktdaten-Grafik (SMARD) der Bundesnetzagentur macht dies transparent. Aus der Aufstellung werde nachvollziehbar, dass in den ersten Septemberwochen ausreichend Wind vorhanden war, um Energie daraus zu erzeugen. Der Anteil an Energieerzeugung aus Gas konnte deshalb phasenweise zurückgefahren werden. Der Stromverbrauch habe sich in dieser Zeit in etwa auf dem Level des vorhandenen Angebots bewegt. Zumindest fielen diese nicht dauerhaft in signifikanter Weise auseinander. Was den Strompreis anbelangt, habe dieser in den Peak-Lagen bis zu 600 Euro pro Megawattstunde erreicht...

 

https://www.epochtimes.de/meinungen-2/dirk-mueller-merit-order-zur-strompreisbildung-ist-hochkriminelles-prinzip-a3978611.html

 

 

20220927-L21093

Krankheit, Hunger, Kälte:

So gefährlich wird der grüne Mangel-Winter

https://www.youtube.com/watch?v=UzNxD5Ah69k

Hunger. Wer hätte noch vor wenigen Monaten gedacht, dass wir in Deutschland, dem Land des Wirtschaftswunders und der Sozialen Marktwirtschaft, plötzlich wieder ein Wort in den Mund nehmen müssen, das aus unserem Vokabular eigentlich getilgt war: HUNGER. Nicht der Kohldampf, den man spürt, wenn man abends vom Bau oder aus dem Büro nach Hause kommt und sich auf ein Schnitzel, ein Käsebrot oder einen Teller Spaghetti Bolognese freut. Kein einfaches Magenknurren, weil die letzte Mahlzeit ein bisschen zu lange her ist. Sondern: Echter Hunger! Beißender Hunger. Hunger, der entsteht, wenn man nichts zu essen hat, weil im Kühlschrank einfach nichts mehr ist, weil man sich Lebensmittel schlichtweg nicht mehr leisten kann. Sie denken, dass das übertrieben ist? Dann schauen Sie mal bei Ihrer örtlichen Tafel vorbei: So viele Menschen wie nie zuvor suchen bei den Tafeln in Deutschland nach Unterstützung, weil sie sich keine Lebensmittel mehr leisten können. Bereits im Juli zeigte eine Umfrage unter den 962 Einrichtungen im Land: Die Zahl der Bedürftigen ist seit Jahresbeginn um 50 Prozent gestiegen. Um 50 Prozent! Wir steuern direkt auf einen Mangel-Winter zu. Hunger, Kälte, Krankheit.

 

20220927-L21092

The day after – wenn die Stunde Eins nach der Stunde Null anfängt

https://vera-lengsfeld.de/2022/09/20/the-day-after-wenn-die-stunde-eins-nach-der-stunde-null-anfaengt/#more-6724

In den kommenden Wochen und Monaten werden in diesem Land nicht nur viele Träume, sondern auch viele Lebensentwürfe platzen. Große Teile des Mittelstandes werden alleine auf Grund der unbezahlbar werdenden Energiepreise übers Geländer kippen, relativ dazu ein ähnlich großer Teil der Mittelschicht. Das wirtschaftliche und gesellschaftliche Rückgrat des Landes wird ganz einfach brechen, wie das eben so ist, wenn über eine lange Zeit große Kräfte auf ein Rückgrat einwirken. Die derzeit demoskopisch eingefangene Mehrheitsstimmung, die -wie etwa im aktuellen „Deutschlandtrend“ der ARD- eine hohe Leichtmatrosigkeit in den noch wohlhabenden westlichen Mehrheitsmilieus aufzeigt, ist real. Das bekommt jeder mit, der aufmerksam seine Umgebung beobachtet. „Ist ja nur der Winter!“, ist eine häufige Aussage. „Wir legen auch etwas zurück.“, eine weitere. Und, ganz häufig: „Die in Berlin werden sich schon etwas einfallen lassen!“. Das wird sich rächen...

 

20220927-L21091

Wird Deutschland im Winter zu einem Dritte-Welt-Land?

https://www.anti-spiegel.ru/2022/wird-deutschland-im-winter-zu-einem-dritte-welt-land/

Wenn man die Warnungen aus allen Branchen der deutschen Wirtschaft anschaut, droht Deutschland im Winter ein Land zu werden, in dem Bedingungen herrschen, wie in der Dritten Welt. Die Sanktionen der EU haben zu der Gas- und Energiekrise geführt, die nun die deutsche Wirtschaft abzuwürgen droht und im Winter Zustände wie in einem Land der Dritten Welt befürchten lässt. Hier fasse ich einige Meldungen aus der Wirtschaft der letzten Tage zusammen, die schlimmes erahnen lassen. Zeitweise Stromabschaltungen - Wegen des Gasmangels und der daraus folgenden, für viele Menschen unerschwinglichen, Kosten für Heizung haben sich die Deutschen mit Heizlüftern eingedeckt, was zu einem Problem für die Stromnetze werden kann. Die Berliner Zeitung berichtet über Aussagen der Regierenden Bürgermeisterin Franziska Giffey und zitiert sie wie folgt: „Wenn man dafür an bestimmten Stellen dann mal für zwei Stunden, für drei Stunden, angekündigt auf Strom verzichten muss, dann ist das ein Szenario, das vertretbar ist.“ Das sind Zustände, wie man sie sonst nur in Ländern der Dritten Welt antrifft, die im Winter aber in Deutschland als möglich angesehen werden...

 

20220927-L21090

Immer mehr Kommunen rufen Bürger auf, sich auf einen Blackout vorzubereiten

https://blackout-news.de/aktuelles/immer-mehr-kommunen-rufen-buerger-auf-sich-auf-einen-blackout-vorzubereiten/

Auch wenn der für die Energieversorgung zuständige Wirtschaftsminister Robert Habeck immer wieder versichert, dass die Stromversorgung in Deutschland gesichert sei, rufen mittlerweile immer mehr Kommunen ihre Bürger dazu auf, Vorsorge für einen Blackout zu treffen.  „Die Gefahr eines Blackouts ist gegeben“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Landsberg ruft die Bürger auf, sich für mehrere Tage mit Trinkwasser und Lebensmittel einzudecken und wies in einem Interview mit der Welt auf die möglichen Folgen eines großflächigen Stromausfalls hin (Welt: 15.09.22). Rosenheim verteilt an alle Haushalte Flyer zur Vorbereitung auf einen Blackout - Noch weiter geht die Stadt Rosenheim. Die oberbayerische Stadt wird allen Einwohner einen Info-Flyer mit dem Titel „Blackout – und dann? Ratgeber für die Eigenvorsorge“ in den Briefkasten werfen lassen. „Planen Sie wie für einen 14-tägigen Campingurlaub in den eigenen vier Wänden“, steht auf dem Flyer. Dort wird ganz konkret aufgelistet, welche Vorräte die Bürger für mindestens zwei Wochen im Haus haben sollten: „Ziel der Stadtwerke Rosenheim ist es, die Trinkwasserversorgung so lange wie möglich aufrechtzuerhalten...

 

20220927-L21089

Melonis Sieg und die tiefere Krise der Demokratie in der EU

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/melonis-sieg-und-die-tiefere-krise-der-demokratie-in-der-eu/

Deutsche EU-Politiker und die hinter ihnen stehenden Medien verweigern offenkundig jeglichen Gedanken an die Botschaft, die die italienischen Wähler an diesem Wochenende gesandt haben. Dahinter wird eine tiefere Krise deutlich, in der das Verständnis von "Demokratie" auf dem Spiel steht. Rückwärtsgewandter geht es wohl kaum. Dem Italien-Korrespondenten einer großen deutschen Wochenzeitung fällt zum Wahlsieg Giorgia Melonis und ihres Bündnisses im Wesentlich nur ein Wort ein: „Faschismus“. In Dachzeile, Überschrift und Vorspann kommt es vor. Dieser Faschismus sei „nie weg“ gewesen in Italien. Und in typisch deutsch-journalistischer Überheblichkeit stellt der Autor eine Scheinfrage, die sich seiner Ansicht viele Deutsche stellten: „Sind die Italienerinnen und Italiener verrückt geworden, dass sie eine Erbin des italienischen Faschismus zur Ministerpräsidentin ihres Landes machen wollen?“ In einer anderen, nicht weniger renommierten deutschen Tageszeitung schreibt ein ehemaliger Chefredakteur im selben Ton: „Italien wählt Mussolinis treue Erbin“. Beide Autoren scheinen zu glauben, dass...

 

20220927-L21088

Grazie Italia: Meloni und Mitte-Rechts-Bündnis klare Wahlsieger!

https://philosophia-perennis.com/2022/09/26/grazie-italia-meloni-und-mitte-rechts-buendnis-klare-wahlsieger/

Italien hat gewählt. Laut letzter Hochrechnungen ist Giorgia Meloni bzw. ihre Partei „Fratelli d’Italia“ (FdI) mit über 25 Prozent die haushohe Wahlsiegerin. Zusammen mit den Parteien von Salvini und Berlusconi hat sie damit eine ausreichende Mehrheit und Senat und Abgeordnetenhaus: Italien bekommt zum ersten mal eine Frau als Präsidentin. Und diese ist von einem ganz anderen Format als Merkel oder von der Leyen. Europa wandelt zunehmend sein Gesicht. Während zahlreiche Länder in Mitteleuropa, allen voran Ungarn und Polen, schon seit vielen Jahren verlässlich mit dem priorisierenden Blick auf das Wohl der eigenen Bürger regiert werden, hat sich Schweden ebenso für einen Weg der konservativ-liberalen Mitte entschieden und steht nun kurz vor einem historischen Machtwechsel. Gestern Abend um 23 Uhr haben nun die Wahllokale in Italien geschlossen.  Gut 51,5 Millionen Italiener durften wählen. Die vorgezogene Neuwahl war notwendig geworden, nachdem der umstrittene Zentralbanker Ministerpräsident Mario Draghi nach seinem Versagen in der Covid-Krise das Vertrauen der Bevölkerung komplett verloren hatte, seine bisherigen Regierungskoalition zusammengebrochen und er im Juli 22 zurückgetreten war. Haushohe Wahlsiegerin...

 

20220927-L21087

Ein Fanal für die von Great-Reset-Globalisten geknechtete Menschheit??

Italiener holten sich ihr Land zurück: Klarer Sieg für Mitte-rechts-Block

https://www.unzensuriert.at/content/155941-italiener-holen-sich-ihr-land-zurueck-klarer-sieg-fuer-mitte-rechts-block/

Nach Schweden sagt auch Italien dem linken Zeitgeist, dem sich in Österreich auch die ÖVP verschrieben hat (Stichwort „Klimabonus für Asylwerber“), ade. Der von Giorgia Meloni angeführte Mitte-rechts-Block erreichte bei den Parlamentswahlen nach den von RAI News veröffentlichten Zahlen rund 44,1 Prozent. Das ist eine ausreichende Mehrheit, um in der Abgeordnetenkammer und im Senat zu regieren. “Nacht der Erlösung” In der „Nacht der Erlösung“ (Zitat Meloni) haben sich die Italiener ihr Land zurückgeholt. Giorgia Melonis Partei Fratelli d’Italia (Brüder Italiens, FdI) mit rund 26,4 Prozent, die Lega von Matteo Salvini mit rund 9,2 Prozent und die Forza Italia von Ex-Premier Silvio Berlusconi mit rund 8,2 Prozent wurden gemeinsam klar die Nummer eins. Der seinerzeit äußerst beliebte Innenminister Matteo Salvini, der – wie in Österreich der damalige Innenminister Herbert Kickl – eine strikte Asylpolitik machte, könnte in dieser Funktion nun ein umjubeltes Comeback feiern...

 

20220927-L21086

Italien: Von der Leyens „Äußerung“ könnte Rechten zusätzliche Stimmen gebracht haben

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/italien-von-der-leyens-aeusserung-koennte-rechten-zusaetzliche-stimmen-gebracht-haben-a3978147.html

Der Sieg der Rechten bei der Wahl in Italien wurde durch Äußerungen von EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen begünstigt. Diese rudert nun zurück. Die Parlamentswahl am Sonntag (25.9.) in Italien hat dem Mitte-rechts-Bündnis einen Erdrutschsieg gebracht. Die Vorsitzende der Fratelli d’Italia (FdI), Giorgia Meloni, wird sich als wahrscheinliche künftige Premierministerin auf solide Mehrheiten in beiden Kammern stützen können. In den Tagen unmittelbar vor der Wahl hatten Äußerungen der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen noch für Irritationen gesorgt. Mittlerweile sind fast alle Stimmen für Abgeordnetenkammer und Senat ausgezählt – und der Mitte-rechts-Pool aus FdI, Lega, Forza Italia und Moderaten kommt auf 43,8 Prozent beziehungsweise 44 Prozent in den jeweiligen Häusern. Nach aktuellem Stand wird von 116 Mitte-rechts-Sitzen im 200-köpfigen Senat und 233 von 400 in der Abgeordnetenkammer ausgegangen...

 

20220927-L21085

Warum der polit-mediale Komplex wegen der Italien-Wahl schäumt

"Stern" hyperventiliert und spricht von "Machtergreifung"

https://reitschuster.de/post/warum-der-polit-mediale-komplex-wegen-der-italien-wahl-schaeumt/

Würde man den großen Medien vertrauen, die wir direkt über Zwangsgebühren oder indirekt über Steuern (mit)finanzieren müssen, dann stünde Italien heute vor dem Abgrund. Quasi vor einer Wiederkehr der Faschisten mitsamt Mussolini. Die Rechtsradikalen hätten die Wahl gewonnen, ist überall zu lesen. Und Schreckgespenste werden an die Wand gemalt. Das regierungstreue Portal „T-Online“ kommentierte die souveräne Entscheidung von Millionen Italienern wie folgt: Ein „Horrorkabinett“ habe „nach der Macht“ gegriffen. Einen Artikel zur Wahl schmückt auf dem Portal ein Bild der Wahlsiegerin Meloni, bei dem sie den Arm zum Publikum streckt. Offenbar sollen so Erinnerungen an den faschistischen „Römischen Gruß“ geweckt werden...

 

20220927-L21084

Kein Erwachen der Verlierer

https://www.achgut.com/artikel/kein_erwachen_der_verlierer

Giorgia Meloni, ihre „Brüder Italiens“ und zwei inzwischen vergleichsweise kleine Parteien im Gefolge haben nun bekanntlich die Wahlen in Italien gewonnen. In der EU gibt es viele Verlierer, allen voran vielleicht Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Ob sie aus dieser Niederlage etwas lernen? Es sieht aktuell nicht danach aus. Eigentlich kam nichts unerwartet beim Wahlsieg Giorgia Melonis. Das politische Wehklagen darüber in Berlin und Brüssel war ebenso erwartbar wie das Wahlergebnis selbst. Dennoch mutet es mitunter etwas kurios an, insbesondere wenn man sich daran erinnert, welche Rolle einige deutsche Parteien früher in der seinerzeit im Parteiensystem abgebildeten Breite des politischen Spektrums spielten. Gemessen daran ist es schon bemerkenswert, wie schnell heutzutage auch Vertreter der CSU verbal beim Faschismus ankommen...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220927-L21083

Nachrichten AUF1 vom 26. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-26-september-2022

+ Blackout-Vorsorge: Wirklich nur etwas für Spinner und Verschwörungstheoretiker?

+ „Wirtschaft AUF1“: Wie wahrscheinlich ist der Blackout in diesem Winter?

+ Rechts, radikal, richtig: Systemverdrossenheit bricht politisch-korrekte Herrschaft auf

+ Markus Roscher im AUF1-Exklusivnterview zur aktuellen Situation von Oliver Janich

+ Deutschland: Wieder einmal einen Bock geschossen – Annalena B. blamiert sich bei „Lanz“

+ USA: Gouverneur Ron DeSantis kämpft konsequent gegen illegale Einwanderung

+ RBB-Skandal: Politik macht dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Mauer

+ Die gute Nachricht: AUF1 hat 220.000 Abonnenten

Kurzmeldungen:

+ Zensur:  Kronen-Zeitung veröffentlicht FPÖ-Inserat nicht

+ Crashkurs: Euro weiter im Sinkflug

+ Impfung wirkungslos: Zweimal Corona innerhalb von sechs Wochen

+ Lebensmittelbranche von Bränden geplagt: Feuer am größten Markt der Welt

+ Österreich: Über 2300 Euro netto für syrische Familie

 

20220927-L21082

Rekordtodesfälle in Australien durch COVID-19 und das

"trotz" einer Durchimpfungsrate von 96,4 % der über 16-Jährigen

https://uncutnews.ch/rekordtodesfaelle-in-australien-durch-covid-19-und-das-trotz-einer-durchimpfungsrate-von-964-der-ueber-16-jaehrigen/

Obwohl die australische Bevölkerung fast flächendeckend gegen SARS-CoV-2 geimpft ist, hat TrialSite berichtet, dass sich Anfang 2022 eine Rekordzahl von Todesfällen angehäuft hat. Und dies trotz des universellen Schutzes durch den Impfstoff. Dennoch führten bahnbrechende Infektionen zu einer steigenden Zahl von Todesfällen in den am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie bei älteren Menschen. Nun beginnen auch die Mainstream-Medien, den Trend zu erkennen. Kürzlich berichtete der Sydney Morning Herald unter dem Titel „COVID complications Push Australian deaths to highest number in 40 years“ (COVID-Komplikationen treiben die Zahl der australischen Todesfälle auf den höchsten Stand seit 40 Jahren) auf der Grundlage einer Analyse der Bevölkerungsdaten des australischen Statistikamtes, dass die Gesamtzahl der Todesfälle landesweit in diesem Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 18 % gestiegen ist, und zwar von 36.100 auf 46.200 Todesfälle...

 

20220927-L21081

Vierte Impfung auf Basis des Nichtswissens

All die schönen Impfstoffe an den Mann, die Frau und Diverse

https://reitschuster.de/post/vierte-impfung-auf-basis-des-nichtswissens/

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Thomas Rießinger - ...Nun ist es wieder so weit. Vor einigen Tagen durften wir erfahren, die STIKO wolle „trotz Kritik an der Datengrundlage (…) Bürgern bei Corona-Auffrischimpfungen dazu raten, in Zukunft bevorzugt einen der drei neuartigen Impfstoffe zu verwenden, die an unterschiedliche Omikron-Varianten des Virus angepasst sind.“ Das hört man gerne, denn wer möchte nicht zu den ersten gehören, denen man das neue Produkt verabreicht? Man sollte sich dabei nicht an Kleinigkeiten aufhalten, wie zum Beispiel an der Tatsache, „dass zu dem an die Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoff bislang keine Daten zur Anwendung beim Menschen vorlägen“, sondern der Impfstoff bisher nur an der einen oder anderen Maus zur Anwendung gelangte. „Wir können uns leider nicht aussuchen, welche Evidenz wir zur Verfügung haben,“ heißt es dann in erfrischender Offenheit, und wenn es keine Daten gibt, stimmt man eben ohne Daten zu. Kann man noch bezweifeln, dass diese segensreiche Kommission früher oder später auch ihre Liebe zur sechsten, siebten oder achten Impfung entdecken wird? Wer bei solchen freudvollen Aussichten etwas musikalische und doch themenbezogene Erholung sucht, kann sie beispielsweise hier finden...

 

20220927-L21080

Sicherheitsdatenblatt beweist:

Schul-Tests nicht nur von Natriumazid sondern auch Triton X-100 belastet

https://report24.news/sicherheitsdatenblatt-beweist-schul-tests-nicht-nur-von-natriumazid-sondern-auch-triton-x-100-belastet/

Die Pressekonferenz, die unter intensiver Mitwirkung von Report24-Herausgeber Florian Machl durchgeführt wurde und unter der Bevölkerung auf große Resonanz stieß, führt dazu, dass zahlreiche Menschen ihre Mitwirkung und Mithilfe angeboten haben. Dies ist nicht nur in finanzieller Hinsicht wichtig. Ein Leser bzw. Seher konnte in Eigenrecherche das begehrte Sicherheitsdatenblatt für die Flowflex-Antigen-Schnelltests auftreiben – der sich daraus ergebende Skandal ist ungeheuerlich. In der Pressekonferenz konnte dargelegt werden, dass die verwendeten Flüssigkeiten in den Antigen-Schnelltests gefährliche Gifte enthalten. Die hohe Schadwirkung auf menschliche Zellen wurde im Test mit einem renommierten Großlabor, das Partner der AGES ist, nachgewiesen. Die genauen Inhaltsstoffe – also um welche Gifte und Schadstoffe es sich im Detail handelt – konnte aber nur vermutet werden. Diesbezügliche Laboruntersuchungen sind für die meisten Mitmenschen unbezahlbar. Nun stellte ein Leser bzw. Seher der Pressekonferenz das Sicherheitsdatenblatt des am häufigsten eingesetzten Schultests, Flowflex, zur Verfügung. Und wir staunten nicht schlecht, denn damit ist der Skandal perfekt...

 

20220927-L21079

Rockefeller-Stiftung finanzierte Stiftung,

die Kritik zur Covid-Politik im Keim ersticken soll

https://uncutnews.ch/rockefeller-stiftung-finanzierte-stiftung-die-kritik-zur-covid-politik-im-keim-ersticken-soll/

Die Rockefeller-Stiftung hat das Mercury-Projekt mit satten 7,2 Millionen Dollar unterstützt. Diese Stiftung wurde vom Ölmagnaten John D. Rockefeller gegründet, der für die Geburt von Big Pharma verantwortlich ist. Das Geld wird in die Verhaltensforschung investiert, um die Menschen zu ermutigen, sich die Giftspritze verbreichen zu lassen. Das Projekt wird auch zur Bekämpfung von „Fehlinformationen“ und „Desinformationen“ über die Covid-Impfstoffe eingesetzt. Der US-Arzt Peterson Pierre fragt sich, was sie mit „Fehlinformation“ und „Desinformation“ meinen. „Die Tatsache, dass die Impfungen eine Infektion oder Übertragung nicht verhindern? Oder die Tatsache, dass vollständig geimpfte und schwangere Frauen anfälliger für Covid sind? Oder vielleicht die Tatsache, dass die Spritzen viele mögliche Nebenwirkungen haben?“, fragt der Arzt...

 

20220927-L21078

Italienische Daten, die zu Lockdowns der Welt im Frühjahr 2020 verwendet wurden,

zeigen, dass die übermäßigen Todesfälle nicht durch die Verbreitung eines Virus verursacht wurden

https://uncutnews.ch/italienische-daten-die-zu-lockdowns-der-welt-im-fruehjahr-2020-verwendet-wurden-zeigen-dass-die-uebermaessigen-todesfaelle-nicht-durch-die-verbreitung-eines-virus-verursacht-wurden/

Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass das SARS-CoV-2-Virus bereits vor dem angeblichen Beginn der „Pandemie“ in der Bevölkerung verbreitet war. Es wurden jedoch keine übermäßigen Todesfälle gemeldet … bis der Gesundheitsnotstand ausgerufen wurde. Für Italien liegen äußerst detaillierte tägliche Todesdaten vor – wahrscheinlich die detailliertesten Daten, die weltweit verfügbar sind. Die aus diesen Daten aus der italienischen Lombardei abgeleiteten Annahmen – einschließlich der Schätzungen der Todesfall- und Infektionsraten – bildeten die Grundlage für die Covid-Maßnahmen, die Anfang 2020 zunächst im Vereinigten Königreich eingeführt wurden und sich danach weltweit verbreiteten. Anhand derselben Daten für den Zeitraum Februar bis Mai 2020 zeigte...

 

20220927-L21077

Immer mehr Menschen mit Schäden nach Covid-Spritzen!

https://auf1.tv/schicksale-auf1/energetikerin-warnt-immer-mehr-menschen-mit-schaeden-nach-covid-spritzen

Der Widerstand gegen das Impfregime wird immer größer. Viele Menschen lehnen bereits den vierten Booster ab. Doch der Impfzwang hat schon viele Opfer gefordert. Dass Impfschäden und starke Nebenwirkungen nach den Spritzen keine Seltenheit sind, sondern leider mittlerweile ein enormes Ausmaß angenommen haben, weiß Gabriele Zinner. Sie ist Energetikerin. In ihre Praxis kommen immer mehr Menschen, die nach den Covid-Spritzen gesundheitliche Probleme haben. Im Gespräch mit Birgit Pühringer nimmt sich die Energetikerin kein Blatt vor den Mund – sie sieht es als ihre Pflicht, Menschen vor den Corona-Injektionen zu warnen...

 

20220927-L21076

Robert Habeck kündigte faktische Zerstörung

Deutschlands schon im Januar 2020 beim WEF in Davos an

https://report24.news/robert-habeck-kuendigte-zerstoerung-deutschlands-schon-im-januar-2020-beim-wef-in-davos-an/

Das Treffen des Weltwirtschaftsforums in Davos im Januar 2020 stand ganz im Zeichen der “Grünen Agenda”. Da überraschte es wenig, dass auch der Grüne Robert Habeck erstmals zu den geladenen Teilnehmern zählte. Wer heute meint, es habe ja niemand ahnen können, was die Grünen in Regierungsbeteiligung in Deutschland anrichten würden, dem darf man nicht nur vorwerfen, deren Wahlprogramm nicht gelesen zu haben: Tatsächlich haben die Grünlinge auch sonst nie einen Hehl aus ihren Plänen gemacht. Selbst Habeck schilderte diese Anfang 2020 schon überaus konkret...

 

20220927-L21075

Die EU-Kommission greift die Pressefreiheit an

https://www.achgut.com/artikel/die_eu_kommission_greift_die_pressefreiheit_an

Im Rahmen ihrer „Digitalen Strategie“ hat die EU-Kommission am 16. September ein „Medienfreiheitsgesetz“ zur „Überwachung der Freiheit“ veröffentlicht. Das klingt nicht nur widersprüchlich, sondern das Gesetz hat es in sich. Schon im Dezember 2020 startete die Europäische Kommission eine NEWS-Initiative, da die Nachrichtenmedien von der Pandemie schwer getroffen worden seien und die „Herausforderungen durch Desinformation und Einnahmeverlagerungen ständig zunehmen.“ So steht es in einem offiziellen vierseitigen PDF-Dokument, das im März 2022 veröffentlicht wurde und hier heruntergeladen werden kann. Darin wird einleitend zusammengefasst...

 

20220927-L21074

Alarmierende Umfrage:

Deutsche immer wütender und unsicherer Starker Trend: "Gefühlslage wird düsterer"

https://reitschuster.de/post/alarmierende-umfrage-deutsche-immer-wuetender-und-unsicherer/

Die Tugendwärter des rotgrünen Zeitgeists machen sich regelmäßig über sogenannte „Wutbürger“ lustig und empören sich über sie. Wobei sie dazu neigen, jeden in diese Kategorie einzuordnen, der sich kritisch mit der kulturellen Revolution, die wir erleben, auseinandersetzt. Etwa, weil er nicht alles „Woke“ für das Nonplusultra hält, nur zwei Geschlechter erkennen kann oder gar Zweifel daran hegt, ob es Sinn macht, dass schon Siebenjährige künftig ihr Geschlecht wechseln können und jeder, der älter ist als 14, das in Zukunft einmal jährlich durch einfache Erklärung beim Standesamt tun kann. Und jetzt das! Nach einer Umfrage, die das Zentralorgan der Kulturkämpfer gegen Tradition und traditionelle Werte – der „Spiegel“ – in Auftrag gegeben hat, sind die Deutschen „angesichts der politischen Lage zunehmend wütend“. Den Daten zufolge, die das Meinungsforschungsinstitut Civey für das Hamburger Magazin, das sich vom „Sturmgeschütz der Demokratie“ zum „Sturmgeschütz der Regierung“ wandelte, antworten 41 Prozent mit „Ja“ auf die Frage, ob der Begriff „Wut“ auf ihre aktuelle Gefühlslage zutrifft...

 

20220927-L21073

Ausstieg aus der Energiewende!

https://vera-lengsfeld.de/2022/09/26/ausstieg-aus-der-energiewende/#more-6728

Die Diskussionen um die sich abzeichnende Energiekrise werden immer irrationaler, statt zielführender. Es fehlt das Pendant zu dem kleinen Mädchen aus Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“, das sagt, dass der Kaiser nackt ist. Das Framing, das die Wahrheit hinter dem aktuellen Debakel verbergen soll, lautet, der Despot Putin sei schuld, weil er Deutschland das Gas abgedreht habe. Er konnte Deutschland damit aber nur so existentiell treffen, weil deutsche Politiker, prominent Ex-Bundeskanzlerin Merkel auf Wunsch der Grünen, unser Land abhängig gemacht haben vom billigen russischen Gas. Ohne das hätte die „Energiewende“ nicht gestartet werden können, denn wetterabhängige Energieerzeuger wie Wind und Sonne sind nicht in der Lage, eine kontinuierliche Stromversorgung zu gewährleisten, auf die ein Hochtechnologieland existentiell angewiesen ist. Wenn die „Erneuerbaren“ keinen Strom liefern, müssen Gaskraftwerke einspringen, die schnell hoch- und runter gefahren werden können. Die Kehrseite ist, dass Strom, der aus Gas erzeugt wird, den höchsten Erzeugerpreis hat. Das verschafft allen Anbietern billigeren Stroms leistungslose Gewinne, denn der Preis wird an der Strombörse auf der Höhe des teuersten Anbieters festgelegt, treibt aber die Stromrechnungen der Kunden in astronomische Höhen. Aufgabe der Politik wäre, dieses Verfahren an der Strombörse schnellstmöglich zu ändern, das wird zwar angekündigt, aber de facto auf die lange Bank geschoben. Außerdem müssten schnellstens alle lokalen Energieerzeuger, wie Kohle- und Atomkraftwerke reaktiviert werden. Das geschieht ebenso wenig, wie der Weg frei gemacht wird, um einheimisches Gas zu fracken, das zu hohen Kosten, vor allen auch für die Umwelt, aus Übersee importiert wird. Stattdessen gibt es jeden Tag irrationalere Vorschläge aus der Politik...

 

20220927-L21072

„Toxische Männlichkeit” in der Politik: Machen Frauen wirklich alles besser?

https://ansage.org/toxische-maennlichkeit-in-der-politik-machen-frauen-wirklich-alles-besser/

Robert Habeck, Karl Lauterbach, Kevin Kühnert, Helge Lindh, Joko & Klaas sowie Jan Böhmermann: Diese stellvertretend für viele weitere stehende Riege von Beta-Männchen ist nach der 16-jährigen Merkel-Ära nachgerade typisch für unser Deutschland des Jahres 2022. Dazu kommt noch ein wankelmütiger Herr Lindner sowie der Schaf im Wolfspelz namens Olaf Scholz – und fertig ist die Laube! Blender, Parvenüs und Schwächlinge bestimmen nach der heimtückischen Uckermärkischen Kanzlerin den Diskurs, besser: Sie führen den von ihr begonnenen Monolog fort. Mit dem Ergebnis, dass es inzwischen über 700 Abgeordnete im Deutschen Bundestag gibt – aber nur noch eine erlaubte Meinung. Kaum jemand wagt auszuscheren – nicht zuletzt aus Angst vor der allgegenwärtigen Cancel-Culture, der für Verächtlichmachung oder dem Verlust der Pfründe sorgt...

 

20220927-L21071

Erst RBB, jetzt Bayrischer Rundfunk: Schafft den Staatsfunk endlich ab!

https://ansage.org/erst-rbb-jetzt-bayrischer-rundfunk-schafft-den-staatsfunk-endlich-ab/

Die Skandale bei den Öffentlich-Rechtlichen reißen nicht ab. Gerade erst war die RBB-Schlesinger-Affäre - auch dank tatkräftiger Mithilfe praktischerweise der eigenen Sender und Redaktionen, die sich am effizienten Totschweigen eifrig beteiligten - wieder im Nirwana der Vergessenheit verschwunden, da sorgen die Enthüllungen um Gebührenverschwendung und Finanzgebaren des Bayerischen Rundfunks (BR) gleich für den nächsten Aufreger. Allerdings reicht der Scheitelpunkt der Empörung immer nur gerade so hoch, dass keine ernsthaften Konsequenzen und schon gar...

 

 

Am Ende eines Tages

 

KLIMA - Extreme Hitze und Trockenheit gab es bereits oft und schlimmer - Ein kleine Klima-Reise in frühere Zeiten und Katastrophen

von Werner Eisenkopf

 

Sagen Ihnen die folgenden Jahreszahlen irgendwas? Nämlich 627, 800, 879, 1000, 1022, 1132, 1152, 1160, 1189, 1200, 1276, 1277, 1303, 1304, 1393, 1394, 1440, 1538, 1539, 1540, 1541, 1556, 1615, 1625, 1646, 1678, 1695, 1718, 1723, 1724, 1746, 1748, 1749, 1753, 1754, 1760, 1767, 1778, 1779, 1793, 1811, 1818, 1830, 1832, 1846,1859, 1860, 1869, 1870, 1874, 1884 usw. ..

 

Das sind lauter trockene Jahreszahlen, zu denen wohl den meisten Lesern kaum irgendwas Spezielles einfallen dürfte. Dabei sind aus all diesen genannten Jahren, extreme Hitze und extreme Trockenheiten überliefert, die darin wohl allessamt, das Jahr 2022 locker übertreffen. In den Jahren 1303 und 1304 etwa, trockneten Rhein, Seine und Loire derart aus, dass man "trockenen Fusses" diese Flüsse überqueren konnte. Man stelle sich sowas mal in der heutigen Zeit vor! Da würden die "Klimapolitiker" täglich 24 Stunden hysterisch "Umkehr und Busse" predigen.  Dagegen haben wir heute (August 2022) ja wohl noch fast "moderate" Wassermengen, sogar im Rhein (siehe Bilder). Die grösste bisher überlieferte Trockenheit in Mitteleuropa, war aber bereits im Jahre 1540.

 

Solche damals vielerorts aufgezeichneten Hitze- und Trockenereignisse, ließen Menschen und Tiere verdursten und sterben. Sie sind absolut keine damaligen "Fake-News" und dies haben auch dankenswerterweise gut recherchierte Fernsehsendungen, etwa beim deutschen MDR oder einzelne Nachrichtenmeldungen sogar beim ZDF-Heute aufgezeigt. Bei der ETH Zürich, wurden 2018 eine Fülle an historischen Daten, Baumringen und andere Details zum Jahr 1540 zusammengestellt und ausgewertet. Diese Mammutarbeit wurde grossteils vom Schweizer Klimaforscher Christian Pfister übernommen.

 

Das Ergebnis zu 1540:

 

Elf Monate fiel damals so gut wie kein Regen, die Temperatur lag fünf bis sieben Grad über den Normalwerten des 20. Jahrhunderts, verbreitet muss die Temperatur im Hochsommer über 40 Grad geklettert sein. Unzählige Waldgebiete in Europa gingen in Flammen auf, beißender Rauch trübte das Sonnenlicht, im ganzen Sommer 1540 wurde kein einziges Gewitter registriert. Schon im Mai wurde das Wasser knapp, Brunnen und Quellen fielen trocken, die Mühlen standen still, die Leute hungerten, das Vieh wurde notgeschlachtet. In Europa starben in jenem Jahr schätzungsweise eine Million Menschen, die meisten an Ruhr.

 

Unter den vielen Jahreszahlen am Beginn dieses Blogs, sind auch welche mit dabei, die der Trockenheits- und Hitzekatastrophe von 1540 auch recht nahekamen. Damals gab es eben noch nicht das Internet und die "Selfies" aus jeder Ecke und jedem Winkel. Deswegen drängt sich heutzutage bei vielen Zeitgenossen der Eindruck auf, das aktuelle Zeitalter nach der Jahrtausendwende, sei sowas wie die "schlimmste Klimakatastrophe der Menschheit" und diese auch noch durch "eigene Schuld" verursacht.

 

Als um das Jahr 800 herum, in Mittelamerika die damalige Hochkultur der Maya unterging, fiel dies mit einer extremen Trockenheitsphase dort zusammen. Nach den Ergebnissen untersuchter Tropfstein-Ablagerungen in Mittelamerika aus dieser Zeit, wurde gemäss einer Fernsehsendung bei ARTE, eine Dürrezeit über 50 Jahre Dauer festgestellt. 50 Jahre Dürre? Sowas würde auch unsere europäische "Kultur" gefährden und vielleicht wohl auch auslöschen. Klimaglauben hin oder her.

 

Damit wären die Maya um das Jahr 800 und anderen Zeiten herum, aber theoretisch die "Erste durch Klimaglauben untergegangene" Hochkultur. In dieser scheinbaren Ironie, steht aber eine Menge Logik. In der Gesellschaft der Maya vermittelten ihre "Herrscher" zwischen den Göttern und dem einfachen Volk. Wenn also solche Dinge passierten, wie eine so lange Dürre, dann waren eben diese "Menschen" schuld daran, die als Herrscher über das Volk, ja verantwortlich die Götter besänftigen sollten. Diese "Schuldigen" hatten damit im Volksglauben versagt und die Götter erzürnt. Ergo ging daran letztendlich, wie ein gigantischer Dominoeffekt, eine ganze Maya-Hochkultur zugrunde. Sowas könnte sich aber unter etwas anderen Umständen, durchaus auch künftig und woanders (Europa?) wiederholen. Religiöser Glaube an sich und dann "Klimaglaube" sowieso, sind da fast wie "Büchsen der Pandora" anzusehen. Die Menschen sind unfassbar opferbereit. Doch wenn sie sich dann irgendwann erst einmal betrogen und hereingelegt fühlen, werden sie auch irgendwann rebellieren.

 

Auch im alten China, führten Wetter- und Klima-Ereignisse, zu immensen Folgen für die damalige Gesellschaft und Politik. Ein profaner Blitz-Einschlag im Pekinger "Tempel des Himmels" etwa, änderte ganz plötzlich die gesamte damalige Kaiserpolitik. Vor 1470 hatten die damals weltgrössten Riesenschiffe (bis zu 120m lang! Kolumbus' Santa Maria war dagegen nur 19m lang) der "Chinesischen Schatzflotte", bereits Handels-Reisen nach Indien, Afrika und vermutlich sogar nach Amerika gemacht. Diese chinesischen Flottenreisen ergaben vielleicht auch die Vorlage für die berühmte und rätselhafte türkische "Karte des Piri Reis" von 1513, mit damals den Europäern noch völlig unbekannten Gebieten.

 

Doch nach dem Pekinger Himmelstempel-Blitzschlag, wurde all dies schnell beendet und in der Folgezeit auch die gesamte Flotte verfaulen lassen oder verbrannt. So also brachte sich das damals, am Beginn der europäischen Kolonialzeit, tatsächlich wissenschaftlich und technisch weltweit vielfach führende China, damit selbst um diesen Spitzenplatz und versank in tiefer langer Agonie. Dies änderte sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg und mündet heute vorerst in die aktuellen chinesischen Bestrebungen unter Präsident Xi nun, China zur "Weltmacht Nr. 1" aufsteigen zu lassen.

 

Wetter und Klima, haben zusammen mit Glaubensdingen, schon mehr politische Entscheidungen in allen Epochen beeinflusst und verändert, als den allermeisten Menschen bewusst ist. In Zeiten, wo das ganze Leben und Überleben abhängig war, von guten Ernten und genügend Nahrung, war dies Alles ja ganz anders als heute. Gerade in Mitteleuropa, sind dazu heutzutage aber die "Sensoren" wohl vielfach verlorengegangen.

 

Historische europäische Aufzeichnungen, oft aus Klöstern als damals einzigen Stellen mit Schriftaufzeichnungen ganzer Regionen und aufwendig recherchierte Geschichtsbücher, enthalten dazu aber sehr viele Hinweise und Fakten. Nur existiert bislang offenbar keine Forschungsstelle, die all diese Mosaiksteinchen zusammenträgt und veröffentlicht. Man will offenbar keine Forschungen "Kontra-IPCC" die dann Widerspruch und Zweifel an der "These vom menschgemachten Klimawandel" schüren könnten. Einer "These" die übrigens bis heute, also bis 2022, noch in keinem konkreten Forschungsbericht (!) in den unzähligen Veröffentlichungen unter dem IPCC-Dach, als "nachweislich bewiesen" steht!

 

Solche "finalen" Formulierungen im IPCC-Kontext, mit "kein Zweifel an der Menschenschuld" finden sich nur allein unter den "Zusammenfassungen für Politikmacher" und sind damit nur eine Art "politische gewollte Zusammenfassungsaussage" aber unverändert kein Beweis. Doch hindert diese Tatsache nicht die unzähligen Journalisten, Politiker und auch Normalbürger, stets von der "unzweifelhaften Menschenschuld am Klimawandel" zu reden und schreiben. Es ist also schon merkwürdig, was da verdrängt und zurechtgebogen wird, weil man es einfach nicht mehr anders wahrhaben will? Wohl auch, weil vielerorts schon der ganze Alltag/Beruf und mehr damit konform geht? Weil nicht falsch sein darf, was man sich selbst so fest und lange bereits ständig eingeredet hat?

 

Dazu haben sich gerade Fernseh-Nachrichtenportale allzu oft irgendwie störrisch darauf versteift, dass es "nur ZWEI Sorten Menschen" darin gibt. Die "Guten" und die "Bösen" demnach. Die Ersteren sind immer die hehren "Klimaretter" und die "Schlechten" sind natürlich alle pauschal als "Klimaleugner" titulierten Anderen. Diese schon fast verbohrt rüberkommende Aufteilung der real sehr komplexen Meinungsvielfalt als "Schwarz-Weiss-Holzschnitt" ist weder zutreffend, noch berechtigt. Demnach wäre ja faktisch jeder Bürger, der einfach nicht daran glauben will, mit eigenem persönlichen Konsumverzicht und einem "Kleckschen eingespartem CO2" nun gleich eine "Weltrettung" anzuleiern, nur allein unter "Klimaleugner" einzuordnen. Was da also auch die teuer bezahlten, öffentlich-rechtlichen Fernsehjournalisten aller Geschlechter da immer wieder von sich geben, ist eigentlich nur noch eine sehr primitiv-dumme Vereinfachung.

 

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass etwa bei den Berichten über die grossen Waldbrände im Westen der USA (v.a. Kalifornien und Oregon), faktisch nie erwähnt wird, dass es in den Dreissiger-Jahren vor dem 2. Weltkrieg, dort noch viel mehr und grössere Waldbrände gegeben hat. Dazu gibt es aber Belege, Karten und Tabellen aus der damaligen Zeit aber diese werden uns gern verschwiegen.

 

Eine weitere Arroganz unserer aktuellen Zeit, ist die "Google- und Wiki-Wissensgläubigkeit" der Menschen. Was nicht "googelbar" ist und nicht in "Wikipedia" steht, existiert für diese Menschen einfach nicht. Dabei enthalten die ganzen Internet-Informationen, immer noch nur einen Bruchteil des erworbenen Wissens der Menschheit und sind alles andere, als ein Maßstab anzusehen. Noch immer sind es interessante Bücher und Schriften, die viele Erkenntnisse veröffentlicht haben. Dem Autor dieser Zeilen, fielen schon in den Achtzigerjahren, die Bücher von Will und Ariel Durant auf: "Die Kulturgeschichte der Menschheit" in 18 Bänden.

 

Es reicht aber manchmal schon aus, ein einziges geowissenschaftliches Fachbuch aus der Uni Heidelberg zu lesen, um etwa eine ganze "Studie" vom deutschen "Bundes-Klimaminister" Habeck bestellt und bezahlt zu relativieren. Prof. Rüdiger Glaser hat vor über 20 Jahren in seinem Buch ganz sachlich 1200 Jahre "Klimageschichte Mitteleuropas" - Wetter-Klima-Katastrophen zusammengestellt (ISBN: 9783534146871 - vergriffen aber gebraucht noch erhältlich).

 

Nicht nur an der Ahr, auch in anderen Regionen, sind schon seit dem Mittelalter noch größere und schlimmere Wetter-Katastrophen bekannt, als die 2021 im Ahrtal. Auch riesige Waldbrände und wirklich noch viel extremere längere Dürren. So konnte man 1540 trockenen Fußes die Donau oder Seine überqueren. Man stelle sich sowas mal heute vor und dann die entsprechende "Klimapanik" deswegen! Damals wurden halt eben "Hexen verbrannt" um das Wetter zu besänftigen. Die "Hexen" waren damit sowas wie ein damaliger "Vorgänger-Schuldiger " zum heutigen CO2.

 

Interessanterweise erfährt man aber heutzutage nichts zu den Auswirkungen der Emissionen von fast 100 Tagen Vulkanausbruch im Atlantik, bei zugleich auch Ausbrüchen in Indonesien. CO2 ist nun mal das gleiche CO2, ganz egal ob aus Vulkan, Pflanzenverrottung oder Kohlekraftwerk kommend! 1816 gab es sowas schon mal. Das "Jahr ohne Sommer" als Folge des gigantischen indonesischen Vulkanausbruchs vom Tambora 1815. Vulkanismus beeinflusste stets das irdische Klima und scherte sich niemals um irgendwelche menschliche "Gesetze" oder gar "Klimagesetze" und schon gar nicht um "Urteile" irgendwelcher Gerichte.

 

Des Weiteren ist nichts bisher bekannt, wieviel die vorgesehene Umstellung der immensen Erdöl- und Gasmengen-Lieferungen aus Russland nach Deutschland, von effektiven Pumpen und Verdichtern in den Pipelines, auf künftig unzählige Schiffstransporte ausmachen werden. Etwas Totgeschwiegenes, was dann diese bisherigen Emissionen, dann wohl um ca. das 20-fache steigern wird. Ein einziges Gross-Containerschiff, führt schon auf einer Tour ca. 18000 Tonnen dreckigstes Schweröl als Brennstoff mit. Dagegen sind die Pipelinepumpen, schon fast "BIO" dagegen und Verbrennerautos sowieso. Wenn der deutsche Minister Habeck dies Alles wüßte? Wenn Frau Sommaruga in Bern dies wüsste? ...

 

Man sieht mit etwas Fairness, dass viele Dinge und Details, alle andere als "klar und bewiesen" sind und dass man sich also auch damit sachlich und panikfrei befassen sollte. Dies wird hiermit und mit den später folgenden Fortsetzungen hierzu im Textatelier, auch versucht. Eine Art "absolute Weisheit" und "Totales Überwissen" hat Niemand vorzuweisen! Immer und überall, sind leider selbst bei sorgfältigster und neutralster Recherche, auch Irrtümer und Falschannahmen möglich. Wer diese Grundweisheit nicht vergisst und im Hinterkopf behält, ist schon mal auf einem sichereren Weg, als mit zu viel Gutgläubigkeit oder gar Naivität vielerorts.

 

Zwischenfazit:

 

All diese hier aufgeführten Dinge und Fakten, müssten eigentlich auch unsere "Klimapolitiker aller Parteien" so wissen und beachten. Doch stattdessen überschlägt man sich in Panikmache und will den Menschen hierzulande einreden, mit dem eigenen Selbst-Demontieren bezüglich Leben, Ernähren, Arbeiten und Reisen, werde irgendwie die "Welt gerettet" und zugleich steigen die jährlichen Emissionsmengen allein in China, Indien, übriges Asien, Afrika und Südamerika, stets unaufhaltsam um das mehrfache weiter an. Es steigt global sogar mehr an, als die Europäer überhaupt künftig auf ihrem Gebiet "stilllegen und einsparen" können. Das ist schon rein mathematisch nicht wegzutricksen. Trotzdem wird weder der Planet, noch die Menschheit deswegen "krepieren" sondern irgendwie damit zurechtkommen. Es wird ja ohnehin auch die nächste Eiszeit wieder mal kommen. Diese ganzen "natürlichen" Kräfte im Weltall und im Innern der Erde, die etwa schon die Sahara ergrünen und das Mittelmeer austrocknen liessen, sind ja nie zum Stehen gekommen oder verschwunden. Sie wurden in einer Art "gigantischer menschlicher Selbstüberschätzung" nur verdrängt.

 

Die Damen und Herren in der Politik und in den Medien, sollten bitte endlich mal zur Kenntnis nehmen: "Panikmache" war noch niemals ein guter Anleiter und Ratgeber! Natur und Umwelt bewahren, ist sehr wichtig aber diese nun gerade "wegen Klimaschutz" zu zerstören, ist verrückt! Dabei ist die derzeitige immense Tötung und Vernichtung von Insekten, durch LED-Strassenlicht und Windkraftrotoren, also "im Namen des Klimaschutzes" und neben unzähligen toten Vögeln und Fledermäusen, nur ein Teil dieses gigantischen und auch sehr teuren Irrwegs. Spätere Generationen, werden wohl vermutlich die heutige Zeitepoche, teilweise sogar abschätzig mit der dunklen Epoche der historischen Hexenprozesse und Hexenverbrennungen -"gegen Unwetter"- vergleichen und verurteilen. Fanatischer religiöser wie auch "klimareligiöser" Glaube, hat schon immer viel Unheil angerichtet und wird dies leider auch künftig weiter tun. Schon immer gab es dabei eine kleinere Anzahl Nutzniesser und Gewinner aber auch eine grössere Anzahl an Verlierern und Opfern.

 

Kommen wir nochmal zurück zur Dürrezeit im Sommer 2022. Wie das folgende Bild belegt, vom 21.8.2022, hat der Rhein auch bei aktuellem "Rekord-Niedrigwasser" zwar sichtbare Sandbänke aber führt immer noch ungeheuer viel mehr Wasser, als bei den oben genannten historischen Tiefständen, bis hinunter zum "Trockenen Fusses das Flussbett überqueren" können. Dies Alles passierte ja auch noch Jahrhunderte vor der Industrialisierung. Zu viele damalige "Lagerfeuer mit CO2" kann man dafür aber schlecht anführen. Der "böse Mensch" war also weder damals an Dürre, Hitze und Klima jemals "schuld" gewesen, noch ist er dies heute! Wo heute viele "Klimapäpste" ihre Dogmen bringen, wird sich irgendwann sicherlich auch mal ein "Klima-Luther" oder ein "Klima-Zwingli" erheben und durchsetzen.

 

https://www.textatelier.com/index.php?id=996&blognr=6554&autor=Eisenkopf%20Werner

 

 

20220926-L21070

Nächste Episode in Antigentest-Skandal:

Warum leuchten viele Teststäbchen unter UV-Licht?

https://report24.news/naechste-episode-in-antigentest-skandal-warum-leuchten-viele-teststaebchen-unter-uv-licht/

Nach der viel beachteten Pressekonferenz vom 22. September treffen bei Report24 zahlreiche Leserkommentare und Hinweise ein. Einer davon betraf den Umstand, dass Teststäbchen unter UV- Licht teilweise grell leuchten. Dafür gibt es keinen logischen Grund. Auch hier müssen die Behörden dazu aufgefordert werden, sofortige Untersuchungen einzuleiten, ob und welche Schadstoffe sich in den Stäbchen befinden – auch im Hinblick auf mögliche Reste des krebserregenden Ethylenoxids. Zur Zusammenfassung der Problematik haben wir folgenden “Trailer” produziert, der bereits intensiv in sozialen Medien kursiert. Dabei ist festzuhalten, dass die Zensur vor allem auf Facebook hart zuschlägt. Viele Menschen wurden alleine für das Teilen des Links auf die Pressekonferenz vom 22. September gesperrt. Das System wurde offenbar an einem äußerst wunden Punkt getroffen und zeigt kein Interesse an Aufklärung. Das ist umso erstaunlicher, als dass der Umstand mutmaßlich giftiger Testkits dem vorgeschriebenen Corona-Narrativ nicht widerspricht. Hier sind wir offenbar drauf und dran, die finanziellen Nutznießer und Hintermänner der vorgeblichen “Pandemie” aufzudecken...

 

20220926-L21069

Testen, testen, testen – Wer jetzt noch mitmacht, ist selber schuld!

https://report24.news/testen-testen-testen-wer-jetzt-noch-mitmacht-ist-selber-schuld/

Spätestens jetzt, wo sich nicht einmal mehr der Ärztekammerpräsident testen lässt, weil die Tests völlig für den Hugo sind. Und allerspätestens seit der Pressekonferenz diese Woche in Wien, bei der nach ausführlichen Laboruntersuchungen bekannt wurde, dass die Tests nicht nur sinnlos, sondern obendrein hochgiftig sind – ist jeder weitere Test, den wir unseren Kindern in Kindergärten oder Schulen zumuten, ein Verbrechen. Nicht, dass das nicht auch vor der Pressekonferenz schon so gewesen wäre. Aber jetzt haben wir es amtlich. Schwarz auf weiß. In einem Land der sinnbefreiten Endlosbürokratie. Natürlich könnte man jetzt die Erkenntnisse und Aussagen eines Gerichtsmediziners, eines Lehrers, eines Rechtsanwaltes, eines Journalisten und eines Laborberichtes weiterhin stur ignorieren, um gewisse Personenkreise weiterhin Geld scheffeln zu lassen auf Kosten unserer und der Gesundheit unserer Kinder. Wenn wir klug sind und noch einen letzten Funken Moral und Anstand in uns haben, tun wir das aber nicht und schlagen endlich den richtigen Weg ein. Dann tun wir es dem Ärztekammerpräsidenten gleich und schieben den giftigen Tests endgültig den Riegel vor. Schluss mit der Testpandemie. Schluss mit der Fakepandemie und Schluss mit der Impflüge. Das Ende der Plandemie...

 

20220926-L21068

Neuer Dokumentarfilm enthüllt den COVID-Betrug

https://dailytelegraph.co.nz/news/watch-new-documentary-exposes-the-covid-scamdemic/

Der Dokumentarfilm, der auf die unabhängige Videoplattform Rumble hochgeladen wurde, hat ein großes Publikum angezogen. Der Dokumentarfilm mit dem Titel „The Big Reset: The Truth of the Pandemic“, der von einem nur als „W“ bekannten Benutzer produziert wurde, untersucht im Detail, wie die COVID-Pandemie von staatlich subventionierten Altmedien genutzt wurde, um Angst zu erzeugen, mit dem daraus resultierenden Ansturm die Bevölkerung, unerprobte und unbewiesene mRNA-Impfstoffe einzunehmen – das erste Mal überhaupt, dass solche Medikamente bei Menschen angewendet wurden. Der zweistündige und sechzehnminütige Dokumentarfilm konzentriert sich insbesondere auf die Verwendung des PCR-Tests durch die WHO und Regierungen – eine von Professor Kary Mullis (Nobelpreis) erfundene Technologie, die laut Mullis nie für diagnostische Zwecke verwendet werden sollte. Dennoch konnten Regierungen und die alten Medien die Bedrohung und Gefahr des COVID-19-Virus mithilfe der Ergebnisse und Zahlen der PCR-Tests auf ein bisher unbekanntes Niveau steigern. Einige der größten lebenden medizinischen und wissenschaftlichen Köpfe wurden für den Dokumentarfilm interviewt, was ihn zu dem macht, von dem viele glauben, dass er ein...

 

20220926-L21067

Welle von hauptsächlich Herztoten übersteigt 17.800…

https://dailysceptic.org/2022/09/21/wave-of-mainly-heart-deaths-tops-17800-but-government-still-wont-release-data-by-vaccination-status/

Die Welle der exzessiven Nicht-Covid-Todesfälle geht weiter. Die neuesten Regierungszahlen des ONS, die heute Morgen veröffentlicht wurden, bringen die Zahl der Todesfälle durch andere Ursachen als COVID-19 auf 17.839 seit dem 23. April, als der jüngste Anstieg begann. Das sind 9,5 % mehr Todesfälle als erwartet, bezogen auf den Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Insgesamt waren die übermäßigen Todesfälle, einschließlich der Todesfälle durch Covid, im Berichtszeitraum um 13 % höher als erwartet. In der Woche zum 9. September, der letzten Woche, für die Daten verfügbar sind, wurden in England und Wales 10.753 Todesfälle registriert, was 938 (9,6 %) über dem Fünfjahresdurchschnitt der Woche liegt. Von diesen erwähnten 365 COVID-19 auf der Sterbeurkunde als mitwirkende Ursache und 223 erwähnten COVID-19 als zugrunde liegende Ursache, so dass 715 Todesfälle auf eine andere zugrunde liegende Ursache zurückblieben …

 

20220926-L21066

Den Great Reset bezwingen“ (VIDEO)

Filmprojekt in USA läuft an – Bannon federführend

https://unser-mitteleuropa.com/exklusiv-auf-um-den-great-reset-bezwingen-video/

Die Veranstalter von „Turning Point USA“ haben am 16.–17. September 2022 in Phoenix, Arizona ein Buch und einen Trailer mit dem Titel „Defeting the Great reset“ präsentiert. Mit von der Partie ist auch kein Unbekannter: Nämlich Stephen Kevin Bannon, Ex-US-Präsident Trumps Chefstratege im Weißen Haus sowie Ex-Vorstand der neokonservativen „Breitbart News“. „Wir unterwandern die Kabinette mit Global-Leaders“ (Klaus Schwab, WEF-Präsident)...

 

20220926-L21065

Das Gegenmittel zur Tyrannei ist die Freiheit,

nicht die Demokratie oder eine internationale Regierung

https://philosophia-perennis.com/2022/09/25/das-gegenmittel-zur-tyrannei-ist-die-freiheit-nicht-die-demokratie-oder-eine-internationale-regierung/

Wenn nationalen Bevölkerungen die Selbstbestimmung verweigert wird und persönliche Freiheiten als Privilegien und nicht als Rechte behandelt werden, dann ist die Tyrannei nie weit davon entfernt, Fuß zu fassen. Diese Realität hinter sprachlichen Manipulationen zu verstecken, ändert nichts an ihrer starken Wahrheit. Die politische Sprache manipuliert die politische Debatte. Abtreibungsgegner, die sich selbst als „Pro-Life“ definieren, machen Abtreibungsbefürworter semantisch zu „Pro-Death“. Abtreibungsbefürworter, die sich selbst als „Pro-Choice“ definieren, machen jede Opposition semantisch zu „Anti-Choice“. Wer will schon „Pro-Tod“ oder „Anti-Wahlmöglichkeit“ sein? Das ist das Wesen der Politik. Worte sind Waffen: Wenn sie geschickt eingesetzt werden, bestimmen sie das Schlachtfeld in unserem Kopf. Uantastbare Rechte werden überall im Westen angegriffen...

 

20220926-L21064

Westen will Welt spalten und Russland „zerstückeln“

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/lawrow-westen-will-welt-spalten-und-russland-zerstueckeln-a3976643.html

Seinen Auftritt in New York nutzt Russlands Außenminister für einen Rundumschlag. Kritik am Krieg gegen die Ukraine und an den Referenden weist Sergej Lawrow zurück. Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat dem Westen vorgeworfen, die Welt spalten und sein Land zerstören zu wollen. In der laufenden Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York sagte Lawrow mit Blick auf die USA, die EU und ihre Verbündeten: „Es ist ihnen nicht mal mehr peinlich, offen zu erklären, dass es nicht nur die Absicht gibt, unserem Land eine militärische Niederlage zuzufügen, sondern Russland zu zerstören, zu zerstückeln.“ Weiter sagte er: „Unter dem Slogan einer regelbasierten Ordnung führt der Westen überall Trennlinien ein, die auf eine Konfrontation zwischen Blöcken hinauslaufen: Entweder bist du für uns oder gegen uns.“ Eine dritte Option sei nicht möglich, es gebe keine Kompromisse...

 

20220926-L21063

Der vergessene Weltretter

https://www.rubikon.news/artikel/der-vergessene-weltretter

Der sowjetische Oberstleutnant Stanislaw Petrow rettete im Kalten Krieg durch gewissenhaftes Handeln die Menschheit vor einer atomaren Ausrottung — seine Heldentat gerät in der kriegslüsternen Stimmung von heute in Vergessenheit. Wenn Sie diesen Artikel lesen, sind Sie am Leben. Was zunächst banal klingt, ist keineswegs selbstverständlich. Wenn Sie vor 1983 geboren wurden, hätten Sie übermorgen vor genau 39 Jahren sterben können. Zusammen mit Milliarden weiteren Menschen. Wenn Sie nach 1983 geboren wurden, ist es ein Wunder, dass Sie überhaupt das Licht der Welt erblickt haben. Ihr Leben verdanken Sie, verdanken wir alle, einem Mann. Sein Name ist Petrow. Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow. Seines Zeichens ehemaliger Oberstleutnant der Luftverteidigungskräfte in der Sowjetunion. Unser aller Existenz verdanken wir seinem kühlen Kopf und seiner beherzten Zurückhaltung am 26. September 1983. In dieser Nacht meldete das sowjetische Luftüberwachungssystem fehlerhafterweise den Start mehrerer amerikanischer Interkontinentalraketen auf dem Weg Richtung Sowjetunion. Die Entscheidung, noch „rechtzeitig“ den Befehl für den nuklearen Gegenschlag zu geben, lag bei Petrow. Die Entscheidung über Leben und Tod von Milliarden Menschen lastete auf seinen Schultern. Letztlich entschied er sich entgegen aller Indizien des Computersystems gegen den Abschuss der Atomraketen und tat damit nichts Geringeres, als die Welt zu retten...

 

20220926-L21062

Geburteneinbruch nach Impfkampagne:

Institut für Bevölkerungsforschung will Elefanten im Raum nicht sehen

https://norberthaering.de/news/geburtenrueckgang-bib/

Im Frühjahr 2021 nahmen die Massen-Impfkampagnen Fahrt auf. Neun Monate später brach die Anzahl der Lebendgeburten in Deutschland und anderen Ländern ein. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung hat sich als wohl erste öffentliche Einrichtung mit diesem Tabu-Thema befasst, auf fragwürdige Weise. In einer am 20. September veröffentlichten 18-seitigen Studie (in Englisch) stellt das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB), das die Bundesregierung berät, laut Pressemitteilung fest: „Die Geburtenziffer in Deutschland ist seit Beginn des Jahres deutlich unter das Niveau der Vorjahre gefallen. Während der Wert von 2015 bis 2021 noch zwischen 1,5 und 1,6 Kindern pro Frau pendelte, ist er zum Jahresanfang 2022 auf 1,3 bis 1,4 abgestürzt. Dies geht aus einer internationalen Studie hervor, die das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) mit der Universität Stockholm veröffentlicht hat...

 

20220926-L21061

Arme Mainstreamer - Da komm tiefes Mitgefühl auf...

Verzockt? Bayerischem Rundfunk fehlen 465 Millionen –

für Pensionen Riesen-Loch wegen fehlender Rückstellungen beim Gebührensender

https://reitschuster.de/post/verzockt-bayerischem-rundfunk-fehlen-465-millionen-fuer-pensionen/

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind Rentenversorgungs-Anstalten mit integriertem Sendebetrieb – dieser alte Kalauer ist derzeit wieder so aktuell wie nie. Der Bayerische Rundfunk hat sich – das ist kein Schreibfehler – um fast eine halbe Milliarde Euro, 465 Millionen, verplant bei den Pensionen seiner Mitarbeiter. Das haben Nachforschungen des Rechnungshofs ergeben. Denen zufolge legte der öffentlich-rechtliche Sender für die üppigen Pensionen seiner Mitarbeiter zu wenig Geld zurück, wie die „Bild“ in einem Artikel berichtet, der hinter einer Bezahlschranke steht. Die Zukunftsaussichten sind demnach nicht rosig, was das Defizit angeht: „Tendenz: weiter steigend. Der Sender müsse daher unbedingt seinen Sparkurs fortsetzen, so die Prüfer: u.a. Stellen abbauen, auf Beförderungen von Gutverdienern verzichten.“ Wenn ein privates Unternehmen so wirtschaften würde, wie der öffentlich-rechtliche Sender...

 

 

Am Ende eines Tages

 

“Wie wir unfrei werden”

 

 

Historikerin Gudula Walterskirchen zeigt totalitäre Tendenzen der Gegenwart auf

 

Eine Rezension von Eugen Zentner.

 

Der Totalitarismus schien in der westlichen Hemisphäre überwunden zu sein. Doch im Jahr 2022 lebt er wieder auf, zwar in einer anderen Form, aber deutlich erkennbar. Am deutlichsten wurde es während der Corona-Krise, als vermeintlich liberale Demokratien zu politischen Maßnahmen griffen, die autoritäre Züge tragen. Immer mehr Menschen merken seitdem, dass sich ihre Regierungen weit von Grundwerten entfernen wie Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Pluralismus. Folglich kommen vermehrt Bücher auf den Markt, in dem die Wiedergeburt des Totalitarismus thematisiert wird. Erst kürzlich erschien erstmals die deutsche Übersetzung von Sheldon S. Wolins «Democracy Incorporated» aus dem Jahr 2008, eine kluge wie scharfsinnige Schrift, in der der US-amerikanische Politikwissenschaftler noch unter dem Eindruck der Verwerfungen im Zuge von 9/11 die Grundzüge eines „umgekehrten Totalitarismus“ skizziert. Nun hat die österreichische Historikerin Gudula Walterskirchen ein Werk vorgelegt, das dieses Phänomen mit mehr Aktualitätsbezug abhandelt.

 

«Wie wir unfrei werden», so der aussagekräftige Titel, fasst die Corona-Krise wie unter einem Brennglas zusammen. Es erwähnt die wichtigsten Verfehlungen und Fehlentwicklungen und benennt in klaren Worten, in welche Richtung sie führen: staatliche Totalüberwachung und Unfreiheit. Ein großer Teil der Bevölkerung kann sich das noch immer nicht vorstellen und tut solche Warnungen als Hirngespinste ab. Um die Leser für dieses Thema zu sensibilisieren, geht Walterskirchen deshalb zunächst auf die Merkmale des Totalitarismus ein. In einer verständlichen wie präzisen Sprache erläutert sie dessen Erscheinungsformen, zeigt die Muster auf und entlarvt beliebte Techniken. Totalitarismus, schreibt die Historikerin, sei „eine Herrschaftsform, die alle Lebensbereiche bis hin zu den privaten Verhältnissen der Menschen durchdringt und bestimmt“. Das Ziel bestehe immer darin, die Handlungen, die Körper, Gedanken und Meinungen der Menschen zu beherrschen und zu kontrollieren: „Es geht um die totale Macht über jeden Einzelnen.“

 

Um das zu erreichen, setze die politische Elite auf Angst und Feindbilder, auf moralische und kognitive Desorientierung, auf die Zerstörung der innersten Sozialbindungen und auf die Atomisierung der Gesellschaft. Eine wichtige Rolle spiele dabei die Propaganda, weshalb totalitäre Systeme die Meinungsvielfalt einschränken und den öffentlichen Diskurs verengen. Walterskirchen veranschaulicht das anhand vieler Beispiele aus der Geschichte, indem sie sich vor allem auf die Herrschaftssysteme des Stalinismus und Nationalsozialismus bezieht. Für ihre Analyse schöpft die Autorin aus antiken wie modernen Klassikern. Besonders viel Raum bekommen dabei die Bücher Hannah Arendts und Karl Raimund Poppers, wirkmächtige Werke, die sich mit den Merkmalen des Totalitarismus explizit auseinandersetzen. Diesem gehe es, lautet eine Hauptthese, nicht nur um die Schaffung einer starren Hierarchie, der man sich unterzuordnen hat, sondern auch um die Schaffung eines „neuen Menschen“.

 

Wie dieser im 21. Jahrhundert beschaffen sein soll, erläutert Walterskirchen im zweiten Teil ihres Buches, wenn sie die vorher ausgearbeiteten Züge totalitärer Systeme in der Gegenwart aufzeigt. Die autoritären Corona-Maßnahmen samt der dazugehörigen Verordnungspolitik werden dabei genauso behandelt wie die Beeinflussung der Medien durch mächtige Organisationen. Als Pate steht dafür die Bill & Melinda Gates Stiftung, die im Jahr 2019 dem Magazin Der Spiegel mit einem Kooperationsprojekt finanziell unter die Arme griff. Seitdem fällt die Berichterstattung über die Pharmaindustrie überraschend wohlwollend aus. Walterskirchen skizziert solche Zusammenhänge, ohne polemisch zu werden. Ihr Stil bleibt stets sachlich-objektiv, selbst dann, wenn sie auf die Menschenrechtsverletzungen in China eingeht. Das Reich der Mitte stellt für die Autorin den Gipfelpunkt des modernen Totalitarismus dar, weshalb sie dessen Methoden nicht nur immer wieder als abschreckendes Beispiel anführt, sondern ihnen sogar ein ganzes Kapitel widmet.

 

Was Chinas totalitäres System ausmache, steht dort, sei die lückenlose Überwachung. Alle Bürger würden auf Schritt und Tritt kontrolliert, mit Hilfe von Kameras und der künstlichen Intelligenz. Wer nicht das gewünschte Verhalten an den Tag legt, muss mit Strafen rechnen. Dafür wurde schließlich das Social-Credit-System eingeführt, in dem die Bürger ihre Individualität aufgeben müssen, um keine Nachteile zu erleiden. Sie internalisieren die Regeln von oben und fungieren wie ein Rädchen in einem gut geölten Getriebe. Auf diese Art der Lebensführung steuern laut Walterskirchen auch die westlichen Demokratien zu. Die größte Gefahr sieht sie in der technischen Entwicklung. Die Digitalisierung vereinfache zwar das Leben, schaffe aber neue hocheffektive Kontrollmöglichkeiten. Allerdings würden diese negativen Aspekte nicht zur Sprache kommen. Stattdessen hebe man die Vorteile hervor, um die Bevölkerung für die Technologien zu gewinnen.

 

Die Herstellung totalitärer Strukturen, bekräftigt die Autorin immer wieder, sei ein „dynamischer Prozess“. Angetrieben werde er von den Ideen des Transhumanismus, der zugleich vor Augen führt, wie der „neue Mensch“ aussehen soll: „Heute ist dieser nicht nach seiner Rasse oder seiner Klassenzugehörigkeit definiert“, schreibt Walterskirchen, „sondern nach seiner körperlichen und geistigen Verfasstheit.“ Den Transhumanisten gehe es darum, sowohl die körperliche als auch die mentale Leistungsfähigkeit zu erhöhen, allerdingst mit technischer Hilfe. Das Resultat seien Cyborgs – eine Mischung aus Mensch und Maschine. Dieser Typus könnte möglicherweise sogar den Tod überwinden, wäre aber auch leichter kontrollierbar. Von diesem „neuen Menschen“ träumt unter anderem Klaus Schwab, Chef des Weltwirtschaftsforums, der in seinem letzten Buch unverblümt schreibt, dass man die Corona-Krise nutzen müsse, um die transhumanistischen Visionen zu verwirklichen.

 

Es sind gerade solche Beispiele der aktuellen Entwicklung, die das Buch so lesenswert machen. Walterskirchen führt die Leser in verschiedene Bereiche ein, kommt schnell auf den Punkt und beschreibt die Bruchstellen, ob es nun um die Einschränkung des Demonstrationsrechts, Denunziation, die Aufhebung der Gewaltenteilung oder die Umsetzung des Global Governance geht. «Wie wir unfrei werden» erweist sich in vielerlei Hinsicht als eine treffende Studie der Gegenwart. Wem es bislang schwerfiel, die totalitären Tendenzen zu erkennen, wird sie nach der Lektüre so deutlich sehen wie das Gesicht im Spiegel. Dort gilt es auch anzufangen. Die Bürger, ist Walterskirchen überzeugt, müssen der Entwicklung entgegenwirken. Wenn sie die Techniken und Muster totalitärer Systeme durchschauen, gibt sie den Lesern auf den Weg, können sie die Transformation stoppen und rückgängig machen.

 

Hier der Link zum Buch:

https://seifertverlag.at/liest/gudula-walterskirchen-wie-wir-unfrei-werden/

 

 

Meridian am Sonntag

 

Wut auf Leyen-EU:

Italiener reißen EU-Flagge in Rom von Vertretung

 

 

In Italien steigert sich derzeit die Wut auf EU-Präsidentin von der Leyen und den derzeitigen Zustand der EU von Stunde zu Stunde. Am EU-Sitz in Rom rissen Bürger der Ewigen Stadt die EU-Fahne von dem Gebäude und tauschten sie gegen die italienische Trikolore aus. Auch in Polen ist die Wut auf die totalitär-faschistoiden Drohungen von der Leyens groß.

 

Morgen finden in Italien Wahlen statt und der Allianz aus konservativen und rechten Parteien steht auch letzten Umfragen zufolge ein deutlicher Sieg bevor. Was EU-Präsidentin von der Leyen nicht behagt. Und so drohte die umstrittene Politikerin den Italienern mit Konsequenzen, sollten sie tatsächlich so wählen wie vermutet, dann habe sie Instrumente in der Hand, um das Land zu bestrafen.

 

Salvini rief zu Demo vor dem EU-Sitz auf

 

So deutlich sie damit ihre alles andere als demokratisch geprägte Denkweise offenbarte, so wenig dürfte sie damit den ihre Gleichgesinnten in Italien eine Freude bereitet haben: „Für mich ist es nicht normal, es ist beschämend und undemokratisch, dass drei Tage vor einer freien Wahl eines Volkes die gemeinsame Präsidentin aller Europäer erklärt, dass: Wenn die Italiener auf eine bestimmte Art und Weise wählen, das eine schwierige Situation schafft“ – so Matteo Salvini am gestrigen Tag. Gleichzeitig rief er zu einer Demonstration vor dem EU-Sitz in Rom auf.

 

Die fand auch heute statt und das italienische Temperament zeigte sich von seiner schönen Seite. In den sozialen Netzwerken kursieren Bilder und Videos, in denen eine Menge patriotischer Demonstranten die EU-Fahne gegen die italienische Flagge austauschen, während italienische „Antifa“-Brutalos mit Stöcken auf sie einzuschlagen beginnen:

 

 

Polnischer Justizminister: „Von der Leyens richtiger Name: Erpresserin“

 

Der polnische Justizminister und Führer der kleineren polnischen Regierungspartei, Zbigniew Ziobro, beschimpfte VdL (wegen ihrer Erklärung an der US-Princeton University in den USA zu den italienischen Wahlen) wortwörtlich als „Erpresserin“ – „Unser Mitteleuropa“ berichtet: „Von der Leyens richtiger Name: Erpresserin“ – wie er auf Twitter schrieb. Der Minister der kleineren polnischen Regierungspartei führte weiter aus: VdL sei „nicht an der Rechtsstaatlichkeit interessiert, sondern daran, diejenigen an die Regierung zu bringen, die Berlin will.“ Den Corona-Wiederaufbaufonds bezeichnete er als „ein Instrument, um den Völkern Europas ihre Souveränität zu nehmen.“

 

Von der Leyen ist „sehr gefährlich“

 

Tomasz Poreba, ein EU-Abgeordneter der polnischen Regierungskoalition für „Recht und Gerechtigkeit“, bezeichnete die VdLs Erklärung als „beschämend“ und „sehr gefährlich“. Leyens Worte offenbarten „sehr deutlich die derzeitige Linie der EU“: Dass nämlich das Ergebnis demokratischer Wahlen „nur bestätigt wird, wenn es von der politischen Elite in Brüssel und der liberalen Linken gebilligt wird“.

 

Auch Kozma Zlotowski, ein weiterer PiS-Abgeordneter, verwehrte sich gegen die Einmischung VdLs in die italienischen Parlamentswahlen. Zlotowski, hält VdLs Erklärung für „eine Drohung an die italienischen Wähler und die künftige Regierung“. Er betonte weiters: „Die Wahlergebnisse werden von den Wählern in einer freien Abstimmung entschieden werden, nicht von Brüsseler Beamten“. (vadhajtasok)“

 

Mit Dank an

https://philosophia-perennis.com/2022/09/24/wut-auf-leyen-eu-italiener-reissen-eu-flagge-in-rom-von-vertretung/

 

 

 

Heizungsregler der Zukunft

 

 

 

 

Der Welt-Ideologe des Tieres

Von Herbert Ludwig

 

Zur Frage nach dem Wesen des Menschen und wie seine Zukunft aussieht, dominiert derzeit der israelische Historiker Yuval Noah Harari den Weltmarkt der Ideen. Er gilt heute als einer der einflussreichsten Intellektuellen weltweit. Mächtige Politiker der Welt konsultieren ihn als Ratgeber, und beim „Welt-Wirtschaftsforum“ erklärt er, wohin die Zukunft des Menschen steuert, bzw. gesteuert wird. Er betrachtet die Geschichte der Menschheit vollkommen materialistisch als einen rein biologisch-psychologischen Prozess höherer Tiere, deren Götter ausschließlich in ihrer Vorstellung existierten. Doch durch die Verschmelzung mit künstlicher Intelligenz und Gentechnik steige eine Elite zu einem „Homo Deus“ auf, während die große Masse nutzlos und überflüssig werde.

 

Wir haben uns bereits im vorigen Artikel mit der These Hararis befasst, die Zukunft der Menschheit bestehe darin, immer ausgefeiltere Technologien zu entwickeln, wie künstliche Intelligenz und Biotechnik, die es ermöglichten, die Menschen zunehmend in ihren bisherigen Arbeitsplätzen zu ersetzen, so dass die meisten Menschen dadurch nutzlos und überflüssig würden. Spule man ins frühe 21. Jahrhundert vor, sei man in der Zeit, wo „wir die große Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht mehr brauchen.“

 

Wer ist Yuval Harari und wie ist sein Denken geartet, das global einen so starken Einfluss ausübt?

 

Entwicklung aus dem Menschenaffen

 

Harari ist zuerst mit einer historischen Darstellung „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ international bekannt geworden, von der nach eigenen Angaben bisher weltweit mehr als 23 Mill. Exemplare verkauft wurden. Er beschreibt auf rein äußere, materialistisch-darwinistische Weise die Entwicklung der Menschheit von ihren Anfängen bis zum heutigen „Beherrscher der Erde“. Menschenähnliche Wesen habe es, wie Wikipedia 1 in einer Zusammenfassung des Buches schreibt, in sechs verschiedenen Ausprägungen bereits vor 2,5 Millionen Jahren gegeben, von denen nur eine überlebt hätte. Aus der Familie der Menschenaffen habe sich vor ca. 150.000 Jahren in Ostafrika die heutige Art des Homo sapiens entwickelt, dessen Geschichte aber erst vor 70.000 Jahren mit der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten begonnen habe. – Diese Entwicklung wird aus der rein materiellen Perspektive mit oft neuen, eigenwilligen Interpretationen und Deutungen beschrieben.

 

Man muss sich klarmachen, dass sowohl die Zeitangaben, die Abstammungstheorie vom Affen, als auch die Interpretationen keine Erkenntnisse sind, sondern Annahmen, Vermutungen, Glaubensvorstellungen. Niemand hat eine sukzessive Höherentwicklung der Tiere und schließlich einen Übergang vom Affen zum Menschen real beobachten können. Man schließt nur aus  gewissen körperlichen Ähnlichkeiten zwischen dem Affen und dem Menschen, dass da irgendwann eine Weiterentwicklung des Affen zum Menschen stattgefunden habe. –

 

Es kann aber ebenso sein, dass die Tiere auf den verschiedenen Stufen der durchgehenden Entwicklungsströmung des Menschen jeweils als seelische Einseitigkeiten ausgeschieden wurden und zurückgeblieben sind, als letzte eben die Affen.

 

Dies ist natürlich zunächst auch nur eine Behauptung, die aber zeigt, dass von einer feststehenden Erkenntnis der Affenabstammung nicht die Rede sein kann, auch wenn dies manchem bei dem Verhalten vieler Menschen naheliegend erscheint.

 

Harari ignoriert die fundamentale wissenschaftstheoretische Tatsache, dass zwar in der unorganischen Natur die sinnlich wahrnehmbaren Vorgänge ausschließlich durch Verhältnisse bedingt werden, die ebenfalls der Sinneswelt angehören, dies aber in der organischen Welt nicht der Fall ist. Lebendige Organismen können aus sinnlich wahrnehmbaren materiellen Vorgängen nicht verstanden und erklärt werden. Beim Organismus sind die für die Sinne wahrnehmbaren Verhältnisse wie Form, Größe, Wachstum, Bewegung, Verhalten nicht durch in der Sinneswelt wahrnehmbare Ursachen bedingt. Sie erscheinen als Folge einer über den sinnlichen Vorgängen schwebenden höheren Einheit.

 

Die Organismen werden von Lebenskräften sowie seelischen und geistigen Kräften beherrscht, die sinnlich direkt nicht wahrnehmbar sind, deren Wirkungen jedoch in die sinnliche Erscheinung treten.

 

Die Lebenskräfte in einer Pflanze z.B. zwingen die Materie aus der Umgebung in eine Gestalt, die der Schwerkraft, der alle Materie unterliegt, gerade entgegenwächst. Diese Form könnte die Materie von sich aus niemals annehmen.

 

Das Tier wird zusätzlich von realen Seelenkräften durchdrungen, die äußere Bewegungsorgane heraustreiben und einen Innenraum seelischen Erlebens bilden, der durch Sinnesorgane mit der Außenwelt in Beziehung tritt und auf die äußeren Eindrücke reagiert. Dass sich die Materie von selbst dazu aufgeschwungen habe, ist unmöglich und nie beobachtet worden, ist reiner Aberglaube.

 

Beim Menschen kommt eine noch höhere Kraft hinzu, die seines geistigen Ich-Wesens, die den Körper aus der Horizontalen in die Vertikale, die Aufrechte, erhebt, ihn dadurch weitestgehend den irdischen Schwerekräften entzieht und das Haupt mit seinem Denkorgan sozusagen freischwebend tragen und benutzen kann. Wie sollen sich tote Stoffe in dieser Weise aufrichten und bewegen? 2

 

So wie der heutige tierische und menschliche Organismus nur aus den ihn aufbauenden und in ihm wirkenden übersinnlichen Kräften erklärbar ist, so kann auch die Evolution von Mensch und Tier nur aus dem Wirken dieser übersinnlichen Kräfte in den physisch wahrnehmbaren Organismen verstanden werden.

 

Die vom Menschen entwickelte Fähigkeit des Denkens charakterisiert Harari in dem sprachlich effektvoll formulierten Satz:

 

„Wir beherrschen die Welt, weil wir das einzige Tier sind, das an Dinge glauben kann, die ausschließlich in unserer Vorstellung existieren, zum Beispiel Götter, Staaten, Geld und Menschenrechte.“ 3

 

Damit wird das Denken des „Tieres Mensch“ als etwas rein Subjektives behauptet. Das verführerisch Falsche liegt darin, dass Harari zwei ganz verschiedene Begriffsarten gleichsetzt. Der Begriff Götter ist ein Erkenntnisbegriff, der sich auf etwas außerhalb des Menschen Wahrzunehmendes bezieht, die Begriffe Staaten, Geld, Menschenrechte sind moralische oder Handlungsbegriffe, die etwas bezeichnen, was durch den Menschen erst entsteht, also als Wahrzunehmendes erst geschaffen wird. Letztere suggerieren, dass sie zunächst nur in der subjektiven Vorstellung des Menschen existierten, also rein subjektive Konstrukte seien, was mit der Gleichsetzung des Begriffes der Götter auch auf diesen übertragen wird.

 

Das Urteil, Götter bestünden nur in der Vorstellung des Menschen, nicht in der Wirklichkeit, setzt die Erkenntnis darüber voraus, dass die Menschen früherer Zeiten ebenso wie in der Regel die Menschen heute keine Götter wahrgenommen hätten. Woher weiß er das? Den Nachweis bleibt Harari schuldig. Es ist völlig unhistorisch, den gegenwärtigen Bewusstseinszustand der Menschen einfach unreflektiert in die Zustände der Vergangenheit zurückzuprojizieren, aus denen sich der gegenwärtige ja erst herausentwickelt hat.

 

Aber auch die Subjektivität der moralischen oder Handlungsbegriffe ist eine unbelegte Behauptung. Der Mensch erfindet sie nicht (woher soll er sie haben?), sondern erfasst sie intuitiv aus einer gemeinsamen Ideenwelt, zu deren objektiven Bedeutung und frucht- bzw. unfruchtbarem Wirklichkeitsbezug sich jeder Mensch erheben und mit anderen darin übereinstimmen kann. Die Inhalte des Denkens sind objektiv, die Tätigkeit, sie hervorzubringen, ist subjektiv.

 

Begriffe und Vorstellungen als subjektiv zu bezeichnen, ist im Grunde auch völlig absurd. Denn Harari beansprucht ja, dass eben sein Denkergebnis objektive Geltung habe. Den Inhalt seiner aus Begriffen bestehenden Theorie auf diese selbst angewendet, hebt sie auf.

 

Homo Deus

 

Yuval Harari erregte mit einem weiteren Buch mit 10 Mill. Verkauften Exemplaren internationales Aufsehen: Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen, in dem er seine materialistische Vision der Zukunft des Tieres „Mensch“ entwirft. Die Menschheit werde schon bald nicht nur ihre Dominanz verlieren, auch der Begriff Menschheit selbst werde seine Bedeutung einbüßen. Das sei unausweichlich.

 

„Während in unseren bevorzugten Science-Fiction-Geschichten Menschen im Namen von Freiheit und Individualismus gegen Maschinen kämpfen, werden diese menschlichen Mythen in der Realität dann längst ebenso obsolet geworden sein wie Kassettenrekorder oder Regentänze. Dies mag alarmierend klingen, aber Veränderungen sind immer beängstigend.“ 4

 

Freiheit und Individualität, der Mensch als geistiges Wesen, als sich selbst bestimmende freie Individualität, seien also Mythen im Sinne von subjektiven Vorstellungen, denen keine Realität entspreche. Der „Mensch“ ist nach Harari eben trotz seiner Intelligenz ein gesteuertes Tier, was er u.a. so näher begründet:

 

„Die heutigen Neurowissenschaften zeigen uns, dass menschliche Gedanken und Handlungen das Ergebnis von elektro-chemischen Prozessen im Gehirn sind. Diese Erkenntnisse führen zu der Schlussfolgerung, dass das Bild von der freien Entscheidung des Individuums ein Trugschluss ist.“ 5

 

Diese Behauptung auf die Theorie der Neurowissenschaftler und Hararis selbst angewendet bedeutet: Die Gedanken dieser Theorie sind das Ergebnis von elektro-chemischen Prozessen im Gehirn und insofern zwangsweise erzeugte subjektive Vorstellungen, denen außerhalb des Bewusstseins keine Realität entspricht. Die Theorie hebt ihre Geltung selber auf.

Danach kann Harari eigentlich sein ganzes Reden und Schreiben einstellen, es hat keine Bedeutung.

 

Abgesehen davon ist diese Theorie natürlich auch in sich grundfalsch. Aus der Tatsache, dass in zeitlicher Parallelität zum Denken elektro-chemische Prozesse im Gehirn stattfinden, kann nicht unbesehen geschlossen werden, dass die Prozesse im Gehirn ursächlich das Denken hervorbrächten. Niemand kann die Wahrnehmung nachweisen, dass ein bestimmter kleiner Gehirnprozess diesen Begriff, ein anderer jenen Begriff, ein dritter die kausale Verknüpfung beider verursache. Das ist von vorneherein eine Unmöglichkeit.

 

Wie kommt auch die Gehirnmaterie dazu, über sich und anderes zu denken? Was jeder an seinem Denken beobachten kann, ist, dass es durch seine eigene Tätigkeit hervorgebracht wird, und dass er den Begriff der Ursache mit dem der Wirkung z.B. aus ihren Inhalten in ein ganz bestimmtes Verhältnis bringt. Das tut er völlig unabhängig davon, welche Prozesse sich im Gehirn abspielen. Das Denken ist ein seelisch-geistiger Prozess, der logischen, also seelisch-geistigen Gesetzen folgt, die nicht in elektro-chemischen Prozessen im Gehirn begründet sind, sondern in den seelisch-geistigen Inhalten selbst.

 

Die materiellen Vorgänge im Gehirn zur Ursache für das Denken zu erklären, ist der gleiche Unsinn, wie wenn man die Fußspuren auf der Erde aus Kräften begründete, die aus dem Boden von unten aufsteigen und die Fußabdrücke bewirken würden.

 

Der seelisch-geistige Prozess des Denkens hinterlässt Spuren im Gehirn, die mit den Inhalten des Denkens nichts zu tun haben, diese aber dem Menschen wie durch einen Spiegel bewusst machen. Und da das Denken durch die seelisch-geistige Tätigkeit des Ich hervorgebracht wird, entsteht zugleich das Ich-Bewusstsein. Das geistige Wesen des „Ich“ ist innerhalb des Denkens als dessen tätiger Hervorbringer zu finden; das „Ich-Bewusstsein“ tritt jedoch erst dadurch auf, dass sich die Spuren der Denktätigkeit in das Gehirn eingraben.

 

Wer seine materialistischen Vorurteile nicht überwinden und sich nicht auf die unbefangene Beobachtung des Denkens einlassen kann, wird daher auch das Ich des Menschen nicht finden können und von der materiellen Steuerung eines Tieres phantasieren.

 

Das hat aber, wie wir bei Harari sehen können, verheerende gesellschaftliche Auswirkungen. Er prognostiziert, ja propagiert geradezu eine Zukunft, in der die „elektro-chemischen Prozesse“ im Gehirn, die er in Anlehnung an die moderne Computer-Technologie „organische Algorithmen“ nennt, von „nicht-organischen Algorithmen“ ergänzt oder ersetzt werden und eine Führungsschicht dadurch „optimiert“ werde.

 

Maschinen-Tier

 

„Wir sind heute dabei, Maschinen mit neuen Formen der Intelligenz zu entwickeln, die anders als der Mensch nicht durch ein Bewusstsein beeinflusst sind. Die Maschinen werden in der Lage sein, uns zu übertreffen. Der Mensch wird dadurch ersetzbar. Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass organische Algorithmen Dinge tun können, die nicht-organische Algorithmen niemals besser könnten. Schließlich können die neuen Technologien des 21. Jahrhunderts das Individuum seiner Macht berauben und stattdessen nicht-menschliche Algorithmen damit betrauen. Die Folge wäre eine Masse nutzloser Menschen und eine kleine Elite optimierter Übermenschen.“ 8

 

So unsinnig das ist, so kann dieser Prozess natürlich doch durchgeführt, der Mensch also entmenschlicht und zur biologischen Maschine gemacht werden, wo er „neuen Formen der Intelligenz“ folgt, „die nicht durch ein Bewusstsein beeinflusst sind“. Denn Maschinen, deren rein technische, funktionale Algorithmen ihn steuern, haben kein Bewusstsein, das sie moralisch überprüfen und verwerfen könnte. Darüber hinaus sind sie, auch wenn sie von Menschen einprogrammiert werden, im Zustandekommen ihrer Ergebnisse nicht voll durchschaubar. Selbst für die Hersteller von Mikroprozessoren ist es heute „buchstäblich unmöglich geworden, in allen Einzelheiten zu wissen, wie ihre Mikroprozessoren funktionieren. Der moderne Computer liegt jenseits des menschlichen Verständnisses, ganz zu schweigen vom Internet, das tausend Millionen solcher Geräte miteinander verbindet.“

 

Der Mensch darf also nicht einfach unbesehen Impulsen folgen, die außermenschlich, seelenlos sind. Er muss sie unbedingt zuvor der Kontrolle seines Denkens und der Instanz seiner moralischen Verantwortung unterziehen.

 

Harari schildert die gesellschaftlichen Auswirkungen seines Szenarios folgendermaßen:

 

dass erstens Menschen ihren Wert vollständig verlieren werden und dass zweitens Menschen zwar als Kollektiv weiterhin von Wert sind, sie aber ihre individuelle Macht verlieren und stattdessen von externen Algorithmen gelenkt werden. Das System wird Sie immer noch brauchen, um Symphonien zu komponieren, Geschichte zu unterrichten oder Computerprogramme zu schreiben, aber das System wird Sie besser kennen als Sie sich selbst und deshalb die meisten wichtigen Entscheidungen für Sie treffen – und Sie werden damit vollkommen zufrieden sein. Das wird nicht zwangsläufig eine schlechte Welt sein; aber es wird eine postliberale Welt sein….

 

 Der Wert des Menschen kommt nach dem Grundgesetz, das in der abendländisch-christlichen Geistesentwicklung wurzelt, in seiner unantastbaren Würde zum Ausdruck, die darin besteht, dass er als geistig-sittliches Wesen von Natur darauf angelegt ist, in Selbstbewusstsein und Freiheit aus eigener Erkenntnis sein Handeln selbst zu bestimmen und darin seine Persönlichkeit zu entfalten. –

Diese Würde, diesen Wert als sich selbst bestimmende Individualität soll der Mensch vollständig verlieren, da er nach Harari ja kein geistig-sittliches Wesen sei, sondern ein Tier, das nur als Kollektiv, als Herde einen Wert habe, in dem er nur noch für dem System zuarbeitende Funktionen zu gebrauchen sei. Es habe nur die Entscheidungen des Systems, das durch Überwachung ihn besser kennt, als er selbst, zu befolgen. Wer ist das System?

 

„… einige Menschen [werden] sowohl unentbehrlich als auch unentschlüsselbar bleiben, aber sie werden eine kleine und privilegierte Elite optimierter Menschen bilden. Diese Übermenschen werden über unerhörte Fähigkeiten und beispiellose Kreativität verfügen, was sie in die Lage versetzen wird, viele der wichtigsten Entscheidungen auf der Welt zu treffen. Sie werden zentrale Dienste für das System leisten, während das System sie nicht verstehen und lenken kann. Die meisten Menschen jedoch werden eine solche ‹Aufwertung› nicht erleben und folglich zu einer niederen Kaste werden, die von den Computeralgorithmen ebenso beherrscht wird wie von den neuen Übermenschen. Eine Aufspaltung der Menschheit in biologische Kasten wird die Grundpfeiler der liberalen Ideologie zerstören.“

 

 Eine durch maschinelle Algorithmen „optimierte“ kleine Elite von „Übermenschen“ mit unerhörten Fähigkeiten werde das System beherrschen und von den Anderen nicht zu verstehen, zu entschlüsseln sein. Die große Mehrheit dagegen werde niedere „biologische“ Kasten bilden, die von Maschinen und maschinell optimierte Übermenschen beherrscht werden.

 

Doch wenn diese ihre unerhörten Fähigkeiten den maschinellen Algorithmen verdanken, die sie auch nicht voll durchschauen, sind sie dann nicht ebenfalls fremdgesteuert? Wer steuert letztlich auch sie?

 

Ausblick

 

Harari entwirft ein Zukunftsbild von Ich-losen Tier-Menschen, die maschinell gesteuert im Grunde völlig automatisch handeln und in ihrer Gesamtheit die Gesellschaft einer großen Maschine bilden, deren Gesamtsteuerung im Dunkeln bleibt.

 

Es gibt keinen radikaleren, so offen ausgesprochenen Angriff auf die Menschheit. Er übertrifft in der brutalen antimenschlichen Systematik im Prinzip noch die bisherigen kollektivistischen Zwangssysteme des Nationalsozialismus, Faschismus und Kommunismus.

 

Der größte Förderer des Menschen als ein geistiges Ich-Wesen, das sich allmählich aus den Entwicklungs-bedingten Bestimmungen der Blutsbande und sonstiger Kollektive herauslösen und in Freiheit selbst bestimmen soll, ist der Christus, den der Evangelist Johannes als den Schöpfer alles dessen bezeichnet, was entstanden ist, also auch des Menschen. Weil je ein lebendiges Abbild des göttlichen Ich-Wesens des Christus in jeden Menschen übergegangen ist, erinnert Christus die Juden daran:

 

„Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz (Psalm 82,6): »Ich habe gesagt: Ihr seid Götter«? (Joh. 10) Ja, er stellt die Menschen prinzipiell mit sich auf eine Stufe: „Ich sage hinfort nicht, dass ihr Knechte seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, dass ihr Freunde seid; denn alles, was ich habe von meinem Vater gehört, habe ich euch kundgetan.“  (Joh. 15)

 

Christus eröffnet den Menschen die Möglichkeit, zu eigenen Erkenntnissen und damit zur vollen inneren Unabhängigkeit zu kommen: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh. 8)

 

Demgegenüber schildert Johannes in seiner prophetischen „Apokalypse“ die satanische, antichristliche Wesenheit des „Tieres“, das aus dem Abgrund aufsteigt (Apokalypse 13). Johannes nennt sie “Tier“, weil sie das göttliche Geschöpf des Menschen zum Tier machen und dadurch die von dem Schöpfer vorgesehene Entwicklung in seine Gewalt bringen will.

 

Sein Werk gelingt natürlich in dem Maße am besten, wie er die Menschen in materialistischer Scheinlogik suggestiv inspirierend glauben machen kann, dass sie in Wahrheit nur Tiere seien. Was Yuval Harari als anzustrebenden „Übermenschen“ oder „Homo Deus“ bezeichnet, ist kein „Gott-Mensch“, sondern in Wahrheit der tierische Untermensch, der perfekte Tier-Mensch – das satanische Gegenbild dessen, was Christus mit dem Menschen intendiert hat.

 

Während das „Tier aus dem Abgrund“ den Menschen als Tier in eine kalte, seelenlose Gesellschaftsmaschine zwingt, in der er als ein Rädchen zu funktionieren hat, will Christus den seiner selbst bewussten Geist-Menschen zum Ergreifen seiner Selbstbestimmung und Freiheit führen, die aber erst durch die Liebe, die alle Schöpfung durchdringt, ihre im sozialen Zusammenleben heilsame Wirksamkeit entfaltet.

 

Die Menschen werden immer mehr vor die ernste, schicksalhafte Entscheidung gestellt, welche Entwicklung sie selber anstreben und wem sie folgen wollen.

 

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/09/23/der-welt-ideologe-des-tieres/

 

 

20220923-L21060

Berliner Polizist: „Das ist mein Land“

Dieses Polizei-Video entscheidet über IHRE Sicherheit

https://www.youtube.com/watch?v=UEd8sw3YyQU

Beschimpft. Bepöbelt. Verdächtigt. Verleumdet. Verunglimpft. Das ist es, was deutschen Polizisten widerfährt, wenn sie einfach nur ihren Job machen. Wenn Polizisten sich nicht mehr auf das Land verlassen können, das sie beschützen, dann werden sie irgendwann aufhören, das Land zu beschützen. Wir sind einer Demokratie, in der die überwältigende Mehrheit will, dass man unsere Polizei gut behandelt. Trotzdem wird unsere Polizei von vielen Politikern, die uns repräsentieren sollen, besonders von linken Regierungen, immer schlechter behandelt. Es gibt nur zwei Sorten Mensch, die unsere Polizei verachten: Kriminelle. Und linke Politiker. Vor wenigen Tagen klingelten Berliner Polizisten in den frühen Morgenstunden an der Tür einer Wohnung, um einen Haftbefehl wegen Leistungserschleichung gegen einen Mann aus Syrien zu vollstrecken. Seiner Ehefrau, ebenfalls aus Syrien, sollten die Beamten eine sogenannte Gefährderansprache erteilen. Was danach passierte, löste eine absurde Rassismus-Debatte aus.

Ein Polizeibeamter wurde für seinen Satz „Du bist hier Gast, du hast Dich an unsere Gesetze zu halten”, als Rassist beschimpft und an den Rand der gesellschaftlichen Auslöschung getrieben – von der Berliner Regierung UND der Berliner Polizei...

 

20220923-L21059

Initiative „Rettet unsere Industrie“ ruft zur

Gegenwehr gegen Vernichtungspolitik von Habeck & Co. auf

https://journalistenwatch.com/2022/09/22/initiative-rettet-industrie/

Die Initiative “Rettet unsere Industrie” ruft die Bürger dazu ein, sich für den Erhalt der heimischen Industrie und somit der Volkswirtschaft einzusetzen und sich gegen die durch Habeck & Co. initiierte Vernichtungspolitik zu wehren. „Deutschland ist kein per se reiches Land. Unser Land ist hoch verschuldet. Ein ausufernder Sozialstaat mit immer stärkeren Tendenzen in Richtung eines „bedingungslosen Grundeinkommens“ für immer breitere Kreise von Sozialleistungsempfängern wird mit mehr und mehr Schulden finanziert“, heißt es auf der Internetseite der Initiative „Rettet unsere Industrie“. Die Prognose: Die junge Generation wird viele Jahrzehnte lang diese Schulden begleichen müssen, die jetzt in immer fahrlässigerer Weise in kürzester Zeit aufgetürmt werden, unter anderem auch, um vermeintlich die Welt zu retten. Der Schuldendienst wird allerdings nicht von einem omnipotenten deutschen Staat geschultert, sondern von nachfolgenden Generationen und ihren Unternehmen, die dafür vermutlich erdrückende Steuern und Sonderabgaben aufbringen und gravierende Vermögensverluste hinnehmen müssen, die Enteignungen gleich kommen...

 

20220923-L21058

Ungarn fordert Ende der EU-Sanktionen gegen Russland - Orbán hat recht

https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/255418cb1340105

Aufgrund der Energiekrise und der Inflation hat der ungarische Ministerpräsident Victor Orbán ein Ende der EU-Sanktionen gegen Russland gefordert. Er sprach von Strafmaßnahmen, die den Europäern von Brüssel aufgezwungen wurden. Dazu die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Mariana Harder-Kühnel: "Orbán hat recht. Die EU-Bürokratie hat an der Sanktionsschraube gedreht, und jetzt bezahlen wir die Rechnung. Es drohen nicht nur Probleme bei der Lebensmittelversorgung und der medizinischen Versorgung, sondern auch Wellen von Betriebs- und Privatinsolvenzen...

 

20220923-L21057

„Ungewöhnlich hoher Wert“ für einen Juli

Zweifel an der Erklärung für die Übersterblichkeit im Juli

https://www.unzensuriert.at/content/155741-zweifel-an-der-erklaerung-fuer-die-uebersterblichkeit-im-juli/

Die jüngsten Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat zeigen, dass seit einigen Monaten viel mehr Menschen sterben, als zu erwarten gewesen wäre. Und zwar auch deutlich mehr als im ersten Corona-Jahr, als das Coronavirus in seiner stärksten Variante grassierte, aber eine Übersterblichkeit von “nur” drei Prozent erreichte. Das ist heuer ganz anders. Seit dem Frühjahr liegt die Übersterblichkeit bei sieben Prozent. Im heurigen Juli erreichte die Sterblichkeit schließlich einen „ungewöhnlich hohen Wert für einen Juli“ und lag im europäischen Durchschnitt bei plus 15,8 Prozent im Vergleich zu den Jahren 2016 bis 2019, also vor Corona. Österreich lag darüber, hier betrugt die Übersterblichkeit 17,5 Prozent, auf Island sogar plus 55,8 Prozent, in Spanien 36,9 Prozent, auf Zypern 32,9, in Griechenland 31,2 und in Portugal 28,8 Prozent!

Erklärung hält Überprüfung nicht stand...

 

20220923-L21056

Terror gegen die Zivilbevölkerung:

Ukraine beschießt Einkaufszentren in Donezk und Melitopol

https://deutsch.rt.com/international/149636-terror-gegen-zivilbevolkerung-ukraine-beschiesst-einkaufszentren/

Es wird beinahe zur täglichen Meldung: tote Zivilisten nach ukrainischem Beschuss in Donezk und anderswo im Donbass. Auch am Donnerstag wieder: Raketen des NATO-Kalibers, nichtmilitärische Ziele, ein zerstörter Linienbus, tote Frauen, Kinder und Männer. Gibt es einen Punkt, an dem Europa auch der Ukraine ein deutliches "Halt!" sagt? Donnerstagmittag gingen schreckliche Bilder und Videoaufnahmen aus Donezk und Melitopol um die Welt. Die journalistische Ethik verbietet es, diese Aufnahmen in Gänze zu veröffentlichen: Die über den Bürgersteig verteilten Leichenteile, das, was von einem 14-jährigen Jungen übriggeblieben ist, die leblosen Körper inmitten des Metallgewirrs, das soeben noch ein Linienbus war. Doch kann es überhaupt richtig sein, dem Leser die ganze Brutalität vorzuenthalten, die für die Einwohner der Städte des Donbass seit acht Jahren und seit März dieses Jahres auch in der Südukraine Alltag geworden ist? Besteht die journalistische Pflicht nicht gerade darin, dem im Westen ahnungslosen und vom Mainstream in die Irre geführten Normalverbraucher die Augen zu öffnen, ihn wachzurütteln...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220923-L21055

Nachrichten AUF1 vom 22. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Isabelle Janotka.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-22-september-2022

+ Österreich: Laborbefunde belegen hochgiftige Substanzen in den Antigen-Tests

+ Michael Brunner (MFG): „Echte Fachleute müssen das Corona-Regime aufarbeiten“

+ Deutschland: Verfassungsschutz-Agenten sorgen selber für „Hass und Hetze“ im Netz

+ Neue AUF1-Kampagne: Mit Aufklärung Widerstand gegen den Great Reset leisten!

+ Ungarn: Viktor Orbán warnt vor Ansturm aus Afrika und stellt Grenzschutztruppe auf

+ Wirtschaft: Digitaler Euro ist auf dem Weg – Bargeldverbot wird immer wahrscheinlicher

+ NWO-Blaupause China: Ohne gültigen PCR-Test kein Zutritt zur eigenen Wohnung

+ Die gute Nachricht: Seeschildkröten-Bestand in Florida erholt sich

Kurzmeldungen:

+ USA: Neues vom amerikanischen Transgender-Athletenstreit

+ Pleitewelle: Insolvenzen in Österreich auf Rekordstand

+ Migrantenquote in Hannover: Deutsche sollen verdrängt werden

+ Asylflut in der Alpenrepublik: Österreich wird von Illegalen überrollt

+ Wegen extremer Inflation: FED erhöht Leitzins

 

20220923-L21054

Nach Kritik an Gasumlage liegen die Nerven blank bei Habeck!

https://www.youtube.com/watch?v=IAJnbVM0nDk

Unser Abgeordneter Dr. Rainer Kraft rechnet in der Aktuellen Stunde zu Öl- und Gasimporten mit der fatalen Energie- und Wirtschaftspolitik von Robert Habeck ab. Nach Kritik an der unsinnigen Gasumlage liegen die Nerven des Ministers völlig blank...

 

 

20220923-L210533

Menschliche Kompostierung

Währenddessen im demokratischen Höllenloch von Kalifornien …

https://www.thegatewaypundit.com/2022/09/democrat-governor-gavin-newsom-signs-bill-legalizing-human-composting-california/

https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_Jahr_2022_%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen

Der demokratische Gouverneur Gavin Newsom unterzeichnet ein Gesetz zur Legalisierung der menschlichen Kompostierung in Kalifornien. Der demokratische Gouverneur Gavin Newsom unterzeichnete diese Woche ein Gesetz zur Legalisierung der menschlichen Kompostierung. Der Gesetzentwurf wurde von der demokratischen Abgeordneten Cristina Garcia (D-Bell Gardens) eingebracht. Ab 2027 wird in Kalifornien die menschliche Kompostierung als neue Bestattungsmethode verfügbar sein. Garcia argumentierte tatsächlich, dass die Einäscherung schlecht für die Umwelt sei, weil es eine Menge Kohlenstoffemissionen gebe. „Wenn wir einen Sarg haben und ihn in den Boden werfen, gelangen viele Chemikalien in den Boden und landen oft in unserem Wasser“, sagte Cristina Garcia gegenüber KABC. „Wenn wir eine Einäscherung durchführen, entstehen viele Kohlenstoffemissionen …

 

20220923-L21052

Die wachsende Bedrohung durch Bill Gates “Global Health”

https://uncutnews.ch/die-wachsende-bedrohung-durch-bill-gates-global-health/

Passen die Worte „global“ und „Gesundheit“ sinnvoll zusammen? Nach COVID-19, einer Pandemie, die nun von Abriegelungseiferern wie Jacinda Ardern und Joe Biden als im Wesentlichen überwunden erklärt wird (und bei der sogar die Weltgesundheitsorganisation sagt, das „Ende sei in Sicht“), ist es an der Zeit, diesen Aspekt der Globalisierung zu überprüfen. Einerseits scheint es offensichtlich, dass eine ansteckende Krankheit in einem Land leicht auf der ganzen Welt verbreitet werden kann, was eine Sorge um die Gesundheit auf globaler Ebene rechtfertigt. Andererseits machen sich die meisten Menschen keine Gedanken über die Prävalenz von Diabetes mellitus auf einem weit entfernten Kontinent. Sie machen sich keine Gedanken über etwas so Abstraktes und Nebulöses wie globale Gesundheit, genauso wenig wie über globales Glück oder globale Ernährung. Das Konzept der globalen Gesundheit muss hinterfragt werden, denn...

 

20220923-L21051

Ein neues „Srebrenica“?? Doch wer sind die Mörder?

Selenskyj-Regime tut alles, um Aufklärung der Grabfunde in Isjum zu verhindern

https://philosophia-perennis.com/2022/09/22/selenskyj-regime-tut-alles-um-aufklaerung-der-grabfunde-in-isjum-zu-verhindern/

Glaubt man der neuesten Pressemitteilung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, tut die ukrainische Regierung derzeit alles, um die Aufklärung der angeblichen russischen Kriegsverbrechen in der ostukrainischen Stadt Isjum zu verhindern. Auch der unabhängige Journalist Billy Six muss – nach einer Medienkampagne der gleichgeschalteten Presse in der Ukraine – um sein Leben zu fürchten. Isjum soll nach ukrainischen Angaben von 1. April bis 10. September von russischen Truppen besetzt gewesen sein. Angeblich will die ukrainische Regierung nach der Vertreibung der Russen über von den Russen 440 mit Kreuzen markierte Gräber von Soldaten und Zivilisten entdeckt haben. Russen, die ihre Kriegsverbrechen kennzeichnen?...

 

20220923-L21050

Auch der Mainstream muckt auf:

Gesundheitsministerium wirbt mit Lauterbach-Fake News für Impfung

https://report24.news/auch-der-mainstream-muckt-auf-gesundheitsministerium-wirbt-mit-lauterbach-fake-news-fuer-impfung/

Allmählich wird’s auch den etablierten Medien zu bunt: Das Bundesgesundheitsministerium, schon durch seinen Twitter-Account vornehmlich als Marketinghelfer für Pfizer und Co. bekannt, vergeudet bekanntlich seit Beginn der Covid-Impfkampagnen stetig Millionen Euro von Steuergeldern für Werbeaktionen. Im Rahmen des “Fakten-Boosters”, stilecht mit Lauterbach-Logo versehen, verbreitet das Ministerium nachweislich konsequent Falschbehauptungen und Fake News zu den Covid-Impfungen – und das in einem Ausmaß, dass es nun selbst im Mainstream Kontra hagelt...

 

20220923-L21049

Labortest bewies hohe Giftigkeit nicht deklarierter Flüssigkeit in Covid-19-Schultests

https://report24.news/labortest-bewies-hohe-giftigkeit-nicht-deklarierter-fluessigkeit-in-covid-19-schultests/

Sofortige Erfüllung der gesetzlichen Pflicht zur Prüfung von Medizinprodukten, speziell wenn sie in Kinderhände gelangen: Dies ist die Forderung der Teilnehmer an der Pressekonferenz „Laboranalyse zu Flüssigkeit in Covid-19 Antigen-Tests: Befunde zeigen hohe Giftigkeit“, die am 22. September um 11:00 Uhr in Wien stattfand. Die teilnehmenden Juristen und Fachexperten präsentierten die Ergebnisse von Laboruntersuchungen und internationale Erkenntnisse über die Inhaltsstoffe von Covid-19-Antigen-Schelltests...

 

20220923-L21048

Krank getestet?

Flüssigkeit in Antigen-Tests: Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit

https://philosophia-perennis.com/2022/09/22/fluessigkeit-in-antigen-tests-laborbefunde-zeigen-hohe-giftigkeit/

In Österreich kommen seit 2020 in vielen Bereichen, vor allem Schulen, Antigen-Schnelltests zur Anwendung. Die Bundesregierung hat der zuständigen Behörde BASG ursprünglich per Gesetz verboten, diese Tests auf Inhaltsstoffe und Funktionsweise zu prüfen. Nun ist es doch geschehen und die Ergebnisse sind schockierend. Diese Weigerung, die Sicherheit der Österreicher zu garantieren, führte zu intensiven zivilgesellschaftlichen und journalistischen Nachforschungen. Jetzt kann auf Basis privat finanzierter Laboruntersuchungen nachgewiesen werden, dass sich in den Schnelltests außerordentlich giftige Substanzen befinden, die bereits bei Hautkontakt wirken. Das Unternehmensbündnis “Wir-EMUs – Zur Förderung von Gesellschaft und Wohlbefinden” hat die Tests in unabhängigen Laboren untersuchen lassen und präsentiert nun die schockierenden Ergebnisse. Dabei werden die jeweiligen Aspekte wie die Giftigkeit und die rechtlichen Fragestellungen von Fachexperten erklärt. Im Ausland weiß man längst davon...

 

20220923-L21047

Pressekonferenz zu Giftstoffen in Covid-19-Antigen-Schnelltests

https://report24.news/heute-1100-live-pressekonferenz-zu-giftstoffen-in-covid-19-antigen-schnelltests/

Für 11:00 Uhr ist der Beginn der Pressekonferenz angekündigt, in der ein Expertenteam auf Einladung der Unternehmer-Plattform “Wir EMUs” die Ergebnisse einer Recherche präsentiert, die etwa ein Jahr in Anspruch genommen hat. Höhepunkt ist die Laboruntersuchung einer Flüssigkeit, die in allen Antigen-Schnelltests enthalten ist, aber weder auf Beipackzetteln noch Verpackung deklariert wird. Die Untersuchung bestätigt die Befürchtungen – man lässt in Österreich Kinder mit Giftstoffen hantieren. Report24 deckte bereits im Mai 2021 skandalöse Vorgänge rund um Antigen-Schnelltests in Österreich auf, die zwar von vielen Menschen gelesen wurden, aber inmitten der Corona-Panik zu keinen Folgen führten. Parlamentarische Anfragen wurden in Folge weitgehend unbeantwortet abgeschmettert. Wir blieben an der Sache dran – und wollten vor allem wissen, ob auch in den in Österreich verwendeten Tests giftige Substanzen enthalten sind. Darauf weisen alle verfügbaren Informationen hin...

 

20220923-L21046

Impf-Katastrophen am laufenden Band

Marathons, Gifte und die Lizenz zum Töten

https://gumshoenews.com/catastrophes-unfolding-marathons-poisons-and-license-to-kill/

Überall auf der Welt sehen wir, wie sich Katastrophen entwickeln, und deshalb heute eine Sammlung von Videos. Nehmen Sie zum Beispiel den Comrades Marathon in Südafrika. Ich hatte viele Freunde, die in den 70er und 80er Jahren Rennen gefahren sind. Es ist ein zermürbender Ultramarathon mit einer sehr langen Geschichte – die Strecke zwischen Pietermaritzburg und Durban. In den letzten 40 Jahren gab es nur 8 Todesfälle. In diesem Jahr gab es 2 (anormale) Todesfälle und mindestens 74 Athleten mussten in verschiedene Krankenhäuser in der Umgebung von Durban gebracht werden, nachdem sie während des Marathons Probleme hatten...

 

20220923-L21045

Wer für die Teufel arbeitet, soll auch die Rechnung bezahlen!

Zuckerberg hat dieses Jahr 71 Milliarden Dollar verloren – Bloomberg

https://dailytelegraph.co.nz/tech/zuckerberg-has-lost-71-billion-this-year-bloomberg/

Experten sagen, dass der Sprung ins Metaversum den Technologiemagnaten teuer zu stehen kam. Das Vermögen von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist in diesem Jahr bisher um 71 Milliarden Dollar geschrumpft, berichtete Bloomberg am Montag. Es stellte fest, dass der Rückgang der größte unter den reichsten Personen der Welt war, die vom Milliardärsindex der Agentur erfasst wurden. Der Rückgang ist auch größer als das BIP von 120 Ländern. Zuckerbergs derzeitiges Nettovermögen von 55,9 Milliarden US-Dollar macht ihn auf Platz 20 der reichsten Menschen der Welt, seinen niedrigsten Platz seit 2014. Vor weniger als zwei Jahren hatte der Tech-Tycoon ein Vermögen von 106 Milliarden US-Dollar und belegte den dritten Platz nach Jeff Bezos und Bill Gates. Das Vermögen des 38-Jährigen erreichte im September 2021 einen Höchststand von 142 Milliarden US-Dollar, aber kurz nachdem er den Namen des Unternehmens von Facebook in Meta geändert hatte, ging es überwiegend abwärts. Im Februar zeigte Facebook kein Wachstum der monatlichen Nutzer, was zu einem Rekordrückgang des Aktienkurses führte und 31 Milliarden US-Dollar aus dem Vermögen von Zuckerberg spülte. Darüber hinaus bringt die Wette von Instagram auf Reels, die als potenzieller Rivale der Kurzform-Videoplattform von TikTok gestartet wurde, weniger Werbeeinnahmen als erwartet. Laut Laura Martin, Senior Internet Analyst bei Needham, wird die Aktie von Meta auch durch die Investition des Unternehmens in Metaverse nach unten gezogen, wie von der Agentur zitiert ...

 

20220923-L21044

Außenpolitik Deutschlands mitverantwortlich, dass Ukraine-Krieg nun weiter eskaliert

https://philosophia-perennis.com/2022/09/22/aussenpolitik-deutschlands-mitverantwortlich-dass-ukraine-krieg-nun-weiter-eskaliert/

Der Gedächtnisverlust des Bundeskanzlers Olaf Scholz sei eine der Ursachen der völlig verfehlten Außenpolitik, die unter der Parole „wir müssen Russland ruinieren“ mitverantwortlich dafür sei, dass es zu keinem Waffenstillstand in der Ukraine komme und dort Tag für Tag weiter Menschen sterben. Unser Fundstück der Woche kommt von Oskar Lafontaine. In seinen jungen Jahren war der heutige Bundeskanzler Olaf Scholz Anhänger der Stamokap-Theorie. Diese Theorie beschäftigt sich mit der Spätphase des Kapitalismus und sieht in ihr die Vollendung des Imperialismus. Scholz hat als junge Mann also erkannt, dass der Imperialismus die Weltpolitik bestimmte. Jetzt überrascht er uns mit der Feststellung von der „Rückkehr des Imperialismus“. Verantwortlich sei, wie könnte es anders sein, Putin. Die vielen Öl- und Gas-Kriege der USA - Diese sonderbare Behauptung des Bundeskanzlers ist ein Zeichen für einen sich immer mehr verstärkenden Gedächtnisverlust. Die vielen Öl- und Gas-Kriege der USA, die den Vorderer Orient und Libyen verwüstet haben, hat er schlicht vergessen...

 

20220923-L21043

Genderwahnsinn - SPD fordert Geschlechtsänderung für Siebenjährige

https://philosophia-perennis.com/2022/09/22/spd-fordert-geschlechtsaenderung-fuer-siebenjaehrige/

Geht es nach dem geplanten  Selbstbestimmungsgesetz“ sollen in Zukunft bereits 14-Jährige ihr Geschlecht mit elterlicher Zustimmung selbst wählen können. Nun aber geht ein SPD-Kreisverband jedoch noch wesentlich weiter, man will sogar Siebenjährigen die „Selbstbestimmung“ erlauben,  sogar gegen den Willen der Eltern. Wie die Welt berichtet, fordert nun ein Berliner Kreisverband der SPD, dass siebenjährige Kinder, Vornamen und Geschlecht eigenständig ändern dürfen notfalls auch gegen den Willen ihrer Eltern. Das, seitens der Bundesregierung geplante „Selbstbestimmungsgesetz“ sieht, nicht minder „erschreckend“ vor, dass Minderjährige ab 14 Jahren mit Zustimmung der Sorgeberechtigten beziehungsweise durch Gerichtsmitteln über den eigenen Vornamen und ihren Geschlechtseintrag entscheiden können...

 

Gedanken zum Wochenende

 

 

Könige der Freiheit

 

Statt uns den Kronen der Adligen zu unterwerfen,

sollten wir entschlossen das Zepter der Freiheit

in die Hand nehmen und uns von der jahrhundertelangen Unterdrückung emanzipieren.

von Flo Osrainik

 

Die individuelle Freiheit ist nicht verhandelbar! Einen Schönheitswettbewerb in Propaganda oder Social-Credit-Points in Herrschaftsgefälligkeit wollte Flo Osrainik, Autor des Spiegel-Bestsellers „Das Corona-Dossier“, ja sowieso noch nie gewinnen. Nie im Leben! Höchstens die Freiheit der Gedanken, des Wortes und der Genugtuung bis in die Fingerspitzen zelebrieren. Natürlich nur der Vernunft, dem Anstand und der Gerechtigkeit zuliebe. Dieses Pamphlet hier ist für alle Aufrechten, Standhaften und Selbstbestimmten — auch weil es frei und heiter macht!

 

Nein, dieses Mal geht es nicht um Corona. Und auch nicht um die vielen Maskenfetischisten, Gentherapiefanatiker und Impfnebenwirkungs- oder Verschwörungsleugner, die umherirren und irgendwas von Inzidenzen in ihre Frischluftschutz-Kunststofffetzen stammeln oder ihre panisch motivierte Sektenzugehörigkeit zur Schau stellen müssen, anstatt bei Unwohlbefinden dort zu bleiben, wo es vor anderen Menschen am sichersten ist. Nämlich im Bett.

 

Es geht auch nicht um nichts und niemandem helfenden Gendersternchen-Terrorismus zur weiteren Zersetzung der deutschen Sprache. Auch nicht um Quoten für Frauen und Geschlechtsdiverse, etwa in Bergbauminen, im Vatikan, auf WM-Baustellen der Scheichs oder bei Fronteinsätzen, um zu zeigen, wie todernst es dem Mainstream mit der Gleichberechtigung auch bei der Russenjagd noch ist. Nicht um fanatischen Regenbogen- oder sonstigen Neofaschismus, zur Aufweichung der Kulturen und Niederschlagung querer Denkansätze. Nicht um die zentralistische EU-Wahlautokratie, die den Ungarn wegen ihrer eigenen Meinung den offiziellen Status einer „Wahlautokratie“ verpasst.

 

Auch nicht um totalitäre Aktivisten der Cancel-Culture-Unkultur, die Europäern zwar Rastazöpfe und Reggae verbieten, es Afrikanern, Ostasiaten, Amis, Preußen, Australiern oder Flachlanditalienern aber sehr wohl gönnen, zum weltgrößten Kommerzbesäufnis auf der Münchner Wiesn randvoll und lattenstramm gegen jede Gesundheitsdiktatur in ihre billigsten Bayern-Abklatschtrachten zu kotzen, ansonsten jedoch gar nichts zur Wiedergutmachung für indigene und unterdrückte Völker vom Westen der doppelten Werte oder für eine Welt im Gleichgewicht der Kulturen fordern.

 

Es geht auch nicht um lupenreine Zielobjekte des Verfassungsschutzes wie die „unfähige“ und mehr als nur ein bisschen kriminelle Lobbypuppe im blau-gelben Strampelanzug Ursula von der Leyen, den dauergrinsenden Meinungsfreiheitsfeind und Grundgesetz-Artikel-8-Verachter Olaf Scholz, die amtseidbrechende Demokratieverbrecherin und windelweiche Wahlbetrügerin Annalena Baerbock, den geistig völlig insolventen Wirtschaftsunweisen und mal eben nichts verkaufenden Pseudo-Bäckermeister Robert Habeck, den blauäugigen Stasi-Digital-ID-Faschisten Christian Lindner oder diverse pseudolinke Links-Parteiausteiler oder kriegsgeile Parteiaustreter.

 

Und um den Eingriffskrieg der Russischen Föderation in den herbeigeputschten Stellvertreter-Angriffskrieg der NATO über Kiew nach Osten geht es auch nicht. Auch nicht um sonstige Wildwest-Willkür rund um territoriale Selbstbestimmungen und Souveränitäten vom Kosovo über die Krim bis in den Donbass und quer durch Transnistrien zurück nach Katalonien und Schottland bis runter in den Freiluftknast von Palästina. Es geht natürlich auch nicht um den wöchentlichen Angriffskrieg der Israelis gegen Syrien und ihre Die-dürfen-auch-noch-das-Raubzüge im Westjordanland. Nicht um den vergessenen Krieg der Kopfabschneider-Diktatur der Saudis im Jemen, Ölfeld-Feldzüge, Energie-Umleitungs-Preisanstiegs-Geschäfte und andere Kriegereien und Grenzscharmützelchen.

 

Es geht zwar irgendwie schon um das kleine Ex-Groß-Britannien, aber sicher nicht um den in London eingekerkerten WikiLeaks-Journalisten Julian Assange, der mit „Collateral Murder“ ja nicht den Russen, Iranern, Kubanern, Grundrechtsverteidigern, Friedensaktivisten oder sonstigen Quertreibern ans Standbein pinkeln wollte, sondern den Falschen. Nein, um diesen Alltagswahnsinn geht es diesmal nicht.

 

„Privilegien aller Art sind das Grab der Freiheit und Gerechtigkeit“

(Johann Gottfried Seume).

 

Immerhin geht es noch dümmer: Es geht um Witzfiguren mit Blechstäben zum Durch-die-Lüfte-Fuchteln. Um von Tierresten umhüllte Ganzjahreskarnevalisten mit sündhaft teuren Aluhüten, die nicht einmal vor Regen oder Polizeiknüppeln schützen. Um trotz Rentner-Killerviren uralt gewordene Queens. Um auf Lolita-Exkursionen herumgrapschende Prinz Andrews und um frisch gekrönte Charles-Knallkorken oder andere Lückenfüller. Um ganz gewöhnliche Menschen, die durch den Zufall der Geburt auf fremde Rechnung leben und über die Rechnungsempfänger herrschen dürfen, was die Verarschten gar nicht stört. Sie jubeln ihnen zu, anstatt zu spucken und zu stürmen, wie Yellow-Press-Ableger und Titi-Entertainment-Kanäle höchst eindrucksvoll belegen.

 

Mich haut’s doch immer wieder fast vom Hocker. Ja, Antiherrschaftszeiten, was ist das, wenn nicht reinrassiges Dauerklatschertum! Hier auch noch ins eigene Gesicht! Von Kultur will ich nicht reden, vom aufrechten Gang und der Aufklärung ist dieser Komödiantenstadel noch Lichtjahre entfernt.

Einfachste Journalistenlogik von der Art Michael Sennhausers „Wenn jeder sein eigener König ist, muss keiner der König des anderen sein“ verirrt die Untertanen vermutlich in ungewohnte Führerlosigkeit. Ähnlich wie der Satz des Schriftstellers Max Stirner:

 

„Wer ein ganzer Mensch ist, braucht keine Autorität zu sein.“

 

Kommt dann auch noch die Autorin Rosa Luxemburg mit „Wer sich nicht bewegt, spürt auch seine Fesseln nicht“ daher, geht das Licht im Mannschaftsheim der unteren Ränge ganz aus. Aber wie sagte doch ausgerechnet eine andere Schriftstellerin mit dem netten Namen Marie von Ebner-Eschenbach:

 

„Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“

 

Um also eines klipp und klar zu stellen: Natürlich bringe ich hier meine tiefste Verachtung vor diesem dümmsten irdischen Schauspiel zum Ausdruck. Und zwar aus voller Überzeugung und mit allem Recht der Welt! Gedruckt zum Nachlesen oder Nachschlagen!

 

Ach ja, falls mir jetzt irgendeiner jener minder- oder höherwertig gestellten Monarchisten mit — haftungsloser — Verantwortung und Lasten oder — vermeintlichen — Amtszwängen und Verpflichtungen eines Märchenkönigs auf der Brennsuppe entgegenschwimmen will: Ja, klar! Sofort! Morgen fange ich als euer neuer König an.

 

Wenn’s sein muss, mache ich auch den Kaiser. Ganz ohne Wahlen und zur Not noch den von China. Alles ehrenamtlich. Außerdem gebe ich hier Brief und Siegel, alle Menschen schnurstracks und bis in alle Ewigkeit zu Königen zu krönen. Sogar die übelsten und blödesten Typen, die schon viel zu lange viel zu viel zu melden haben.

 

Dann herrscht nämlich endlich Demokratie, und alle haben gleich viel zu sagen, was nichts anderes als Anarchie ist. Schließlich lässt sich, so der deutsche Journalist Carl Ludwig Böhme, jede Idee durch eine andere ersetzen. „Nur die Freiheit nicht.“ Und laut dem Schriftsteller Pierre-Joseph Proudhon ist die Beherrschung des Menschen durch den Menschen, „egal hinter welchem Namen sie sich verbergen mag“, nur Unterdrückung. Punktum!

 

Wie war das doch gleich, „als Adam grub und Eva spann, wer war da der Edelmann?“ Keiner! Und es gab auch keine Edelfrau! Es gab wohl Schlangen, Äpfel und jede Menge Feigenblätter, aber sicher keine Edelleute. Höchstens Leute, die edle Taten vollbrachten. Aber das lässt sich vielleicht bei einem ordentlichen Gerichtsverfahren wegen Verbrechen im Namen der ganzen Kronen rund um Sklaverei, Völkermord, Raubzug, Angriffskrieg oder systematische Ausbeutung und weiterer niederträchtigster Taten dieser kriminellen Unrechtsmonarchien in zig Fällen ein für alle Male klären. Spätestens wenn ich Gott höchstpersönlich in den Zeugenstand berufe. Wer könnte was dagegen haben? Immerhin ist der König von Gottes Gnaden zur weltlichen Alleinherrschaft bestimmt. Jedoch nur in den von ihm zusammengerafften Ländereien. Der an den Haaren herbeigezogene Herrschaftsanspruch des Adels, der sich völlig humorfrei als ein edles Geschlecht versteht, geht ja auf die Abstammung, die Erziehung sowie eine dem ganzen Blödsinn unterstellte „göttliche Absicht“ zurück.

 

Dass ich nicht lache! Wo sind die Verträge? Wo wenigstens die Zeugen der Abmachung? Und selbst wenn, ich sag's hier gleich: Ich beuge mich dem nicht, weil nur ich für mich spreche!

 

Der kenianische Autor Mũkoma wa Ngũgĩ meint zum Tod von Elizabeth Alexandra Mary:

„Hätte sich die Königin für Sklaverei, Kolonialismus und Neokolonialismus entschuldigt und die Krone aufgefordert, Wiedergutmachung für die Millionen von Menschenleben zu leisten, die in ihrem Namen geopfert wurden, dann würde ich mich vielleicht (…) schlecht fühlen. Als Kenianer fühle ich nichts. Dieses Theater ist absurd.“

 

Stattdessen bildet der sogenannte Adel in einigen Ländern bis heute eine geschlossene soziale Schicht mit Standesethos und ist überdurchschnittlich häufig in Führungspositionen und hohen Ämtern vertreten. Meist dort, wo nicht gewählt wird. Bei den Bilderberg-Konferenzen meinetwegen.

 

„Dem Volk, das unter einem König ist, fehlt überhaupt vieles und vor allem die Freiheit, die nicht darin besteht, dass wir einen gerechten Herrn, sondern dass wir gar keinen Herrn besitzen“ (Marcus Tullius Cicero).

 

Der Spruch mit dem Edelmann stammt übrigens von einem gewissen John Ball, einem rebellierenden Priester, der für soziale Gleichheit aller Menschen eintrat und die Aufhebung der Standesgrenzen forderte. Im England der Vorfahren von Queen Mum erhoben sich im Jahre 1381 Bauern in einer Revolte gegen den Adel und dessen erdrückende Steuern. Mit von der Partie war, besser gesagt an der Spitze der Rebellen stand damals auch jener Ball, der dem Protest mit seinem Ausspruch etwas mehr Nachdruck verlieh. Ball wurde noch im selben Jahr auf grausamste Weise, nämlich durch „Hängen, Ausweiden und Vierteln“ — dieses Strafmaß bestand formal bis ins Jahr 1870 — und im Beisein von Richard II., damals in der Rolle des Königs, hingerichtet.

 

Nicht vorzustellen, jemand fordere das Ausweiden von kriminellen Monarchisten. Etwa in einem ausverkauften Wembley-Stadion? Wäre das denkbar? Nein? Wirklich nicht? Auch kein klitzekleines Bisschen?

 

Natürlich nicht! So etwas dürfen auch heute nur und noch die Monarchisten. Oder die Geheimdienste. Aber ausschließlich die westlichen und ihre besten Freunde, Halbstarke wie der Faschingsprinz und Frauenrechtsschaumschläger Mohammed bin Salman, kurz MbS, aus dem Häuschen Saud, der Kritiker wie den saudischen Exil-Journalisten Jamal Khashoggi in der saudischen Botschaft von Istanbul bei lebendigem Leibe zersägt beziehungsweise in hoheitlichem Auftrag geheimdienstlich zersägen lässt.

 

Die extra für den Zaubertrick — immerhin war der Journalist wie vom Erdboden verschwunden — angereisten Mafia-Schlächter hatten übrigens nicht nur das Privileg, mit Privatjets zur Arbeit nach Istanbul geflogen zu werden, sie konnten auch so laut Musik hören, dass sie bei der Drecksarbeit nichts von den Schreien des Angesägten merkten. Wie lange das Opfer schrie? Wer weiß das schon, die Menschenmetzger nicht! Khashoggi bekam jedenfalls keinen erlösenden Strick wie Ball.

 

Ich muss hier sicher nicht erwähnen, dass MbS für diese kleine Gruselei nicht ein einziges Härchen gekrümmt wurde, der Tyrann aber weiterhin ungestört über arabische Sandkörner, Ölfelder und Hofschranzen herrschen und seit Jahren Bomben auf die Huthis regnen lassen kann, wobei er von anderen Diktatoren, Monarchisten und dem Westen den Popo ja ordentlich gepudert bekommt.

Übrigens gilt dieser Krieg ja, liebevoll benannt, als kleine „Militärintervention im Jemen“. Dass das nebenbei zu einer der größten humanitären Katastrophen geführt hat, ist dann entweder die Schuld vom Kreml, von Querdenkern und kritischen Journalisten wie Assange oder das völlig folgenlose Laster herumgereichter Palast-Psychopathen im Bett der NATO.

 

Apropos Khashoggi und Assange: Es würde mich nicht wundern, wenn irgendwann die erste Forderung nach einem Recht zur präventiven Bewaffnung von investigativen Journalisten laut wird, weil von den Hofstaaten ohnehin schon längst kein ordentliches Recht mehr zu erwarten ist.

Immerhin wird auf der Insel der Unterwürfigkeit Jagd auf Gegner der Despotie und des Schmarotzertums, also der Monarchie, gemacht. Genauer gesagt wurden im geistig kleinen Großbritannien mehrere Gegner dieser autokratischen und antidemokratischen Staatsform bei den Zeremonien für die verstorbene Elizabeth II. festgenommen.

 

„Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das Wahnsinnige daran“ (John Lennon).

Dass man für das, was ich so von mir lasse, nicht nur in monarchistischen Regimen wie dem britischen, dem saudischen oder dem spanischen von den übelsten Handlangern, Schlägern, Schlips-, Roben- und Perückenträgern sämtlicher Unrechtsstaaten gejagt, bekämpft und eingesperrt werden kann, nun gut. Geschenkt. Das ist mir zwar nicht ganz egal, weil es auch meine Bewegungsfreiheit zerstückeln könnte, aber das hat die grundrechts- oder verfassungsfeindliche Coronapolitik ja auch einfach schon so geschafft.

 

Jedenfalls ist es mir eine aufrichtige Ehre, mich dem Pack zu stellen. Oder soll ich mir den Mund verbieten lassen? Bloß nicht! Ich sage, was ich denke.

 

Lieber mit dem alten Bischof Augustinus von Hippo „mit der Wahrheit fallen, als mit der Lüge siegen“. Oder so ähnlich. Außerdem fand auch der Schriftsteller Jean-Jacques Rousseau, dass keine Unterwerfung so vollkommen ist „wie die, die den Anschein der Freiheit wahrt. Damit lässt sich selbst der Wille gefangen nehmen“. Und der deutsch-jüdische Journalist Kurt Tucholsky wusste:

„Wer die Freiheit nicht im Blut hat, wer nicht fühlt, was das ist: Freiheit — der wird sie nie erringen.“

 

Um es zum Abschluss nun noch mit dem Schriftsteller Georg Christoph Lichtenberg gegen das Idiotentum auf die Spitze des allerletzten Fahnenmastes zu treiben: Zu dem Ruhm der berühmtesten Menschen gehört natürlich auch immer eine ordentliche Portion „Blödsinnigkeit der Bewunderer“ dazu.

 

Na, mal sehen, wie lange die Dauerklatscher und Untertanen noch klatschen und unterwürfig gaffen, kriechen und Spalier stehen wollen, wenn die Wohnung kalt, das Auto aus und der Magen leer bleibt, die royalen Jachten, Jets und Limousinen aber trotzdem kräftig durchstarten und in Palästen zu Festbeleuchtung Champagner gesoffen und kistenweise Kaviar gefressen wird.

Ich geh mich bei dieser widerlichen Melange mal eben übergeben. Denn wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch ewig auf fremde Spesen!

 

Wir sehen uns hoch oben auf den Barrikaden, wir Könige der Freiheit! Cheerio!

 

Mit Dank an https://www.rubikon.news/artikel/konige-der-freiheit

 

 

20220922-L21042

WEF gibt zu:

Die Corona-Diktatur war nur der Testlauf –

jetzt soll die totale CO2-Kontrolle kommen

https://report24.news/wef-legt-offen-die-corona-diktatur-war-nur-der-testlauf-jetzt-soll-die-totale-co2-kontrolle-kommen/

Man kann dem WEF vieles vorwerfen, doch ein Mangel an Transparenz hinsichtlich der eigenen Agenda gehört nicht dazu. Am 14. September wurde auf der Website des Weltwirtschaftsforums ein Artikel publiziert, der sämtliche Verschwörungstheorien im Hinblick auf dessen weitere Pläne bestätigt: Man macht kein Geheimnis daraus, dass Covid-19 als Testlauf für ein weitaus größeres Projekt dienen durfte. Die Menschen haben im Rahmen der “Pandemie” ihre Unterwürfigkeit bewiesen – und darauf soll nun schonungslos aufgebaut werden. Die Ökosozialisten und Pseudo-Weltenlenker hatten es bisher tendenziell schwer, den Menschen ihren geplanten Umbau – alias: Reset – der Wirtschaft zu verklickern. Die Corona-Krise jedoch änderte so einiges: Sie zeigte, wie manipulierbar die Massen sind, wenn man nur ausreichend Panik verbreitet – und verdeutlichte, dass tatsächlich ein trauriger Teil der Bürger stets untertänig das tut, was er gesagt bekommt...

 

20220922-L21041

Stellungnahme von Putin zur Teilmobilisierung und Lage in der Ukraine

https://unser-mitteleuropa.com/stellungnahme-von-putin-zur-teilmobilisierung-und-lage-in-der-ukraine/

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in TV-Rede festgestellt: „Nur Bürger, die derzeit in Reserve sind und vor allem diejenigen, die in den Streitkräften gedient haben, bestimmte militärische Spezialaufgaben und entsprechende Erfahrung haben, werden zum Militärdienst einberufen. Diejenigen, die zum Militärdienst einberufen werden, bevor sie zu den Einheiten geschickt werden, werden auf jeden Fall eine zusätzliche militärische Ausbildung absolvieren, wobei die Erfahrung einer speziellen militärischen Operation berücksichtigt wird. „Ziel des Westens: Russland zerstören.“ „Diese Pläne sind seit langem gewoben, indem sie unser Land in viele unzusammenhängende und feindliche Regionen verwandeln wollen. Und die Ukraine ist zu einer antirussischen Hochburg geworden.“ – so Putin. Wir dürfen nicht zulassen:  Dass Menschen, die uns nahestehen, vom Henker in Stücke gerissen werden. Wir können nicht anders, als auf ihren aufrichtigen Wunsch zu reagieren, ihr eigenes Schicksal zu bestimmen.“ – fügte Putin hinzu...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220922-L21040

Nachrichten AUF1 vom 21. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Nora Hesse.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-21-september-2022

+ ARD kontra AUF1: Mit Antifa-Journalisten und -Methoden gegen Alternativmedien

+ Gerhard Wisnewski im AUF1-Exklusivinterview: „Deutschland soll plattgemacht werden“

+ Ukraine-Krieg: Russland erklärt Teilmobilmachung – droht eine weitere Eskalation?

+ Deutschland: Lebensschützer warnen jetzt auch vor der LGBTQ-Ideologie

+ Übersterblichkeit in Europa mit 16% auf Rekordhoch: Wirkt jetzt die Corona-Impfung?

+ Energiekrise: Stromabschaltungen in Österreich – sind wir bald auf Dritte-Welt-Niveau?

+ „Schicksale AUF1“: Mit 22 Jahren wegen Corona-Impfung an den Rollstuhl gefesselt

+ Buch der Woche: „Van der Bellen. Der parteiische Präsident“ von Werner Reichel (Hrsg.)

Kurzmeldungen:

+ Milliardengrab: Uniper mit Steuergeldern verstaatlicht

+ Geldregen: Doppelter Klimabonus für Unternehmer

+ Querfront: Rechte und Linke demonstrieren gemeinsam

+ Gesinnungshaft? Anwalt fordert Freilassung von Oliver Janich

+ Wütende Holländer: niederländischer König ausgebuht

 

20220922-L21039

Nach Kritik an seiner Politik:

Habeck setzte Verfassungsschutz auf eigene Beamte an

https://report24.news/nach-kritik-an-seiner-politik-habeck-setzte-verfassungsschutz-auf-eigene-beamte-an/

Offensichtlich hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck den Verfassungsschutz auf seine eigenen Beamten angesetzt, weil er überall “russische Spione” vermutet. Und warum das? Weil besagte Beamten realistisch denken und die Öffnung von Nord Stream 2 empfahlen. Der ideologiegetriebene Grüne sabotiert damit die Arbeit seines Verwaltungsapparates zum Schaden Deutschlands. Beamte tun, was Beamte tun. Sie sind die Rädchen im staatlichen Verwaltungsapparat, die diesen am Laufen halten. Dabei arbeiten sie prinzipiell nach Gesetz und Vorschrift und weniger nach politischen Vorgaben. Doch weil zwei Beamte in Robert Habecks Bundeswirtschaftsministerium in Bezug auf die Versorgung Deutschlands mit Erdgas nicht mit der Meinung des “Spezialisten” an der Spitze des Ministeriums im Einklang waren, sondern “Verständnis für die russische Sicht” zeigten, war dieser offenbar außer sich...

 

20220922-L21038

Nach Kritik an Gasumlage liegen die Nerven blank bei Habeck!

https://www.youtube.com/watch?v=IAJnbVM0nDk

Unser Abgeordneter Dr. Rainer Kraft rechnet in der Aktuellen Stunde zu Öl- und Gasimporten mit der fatalen Energie- und Wirtschaftspolitik von Robert Habeck ab. Nach Kritik an der unsinnigen Gasumlage liegen die Nerven des Ministers völlig blank!...

 

20220922-L21037

Angst vor Habecks Strompreis:

Die verzweifelten Tränen eines Vaters

https://www.youtube.com/watch?v=egslQnmk81E

Millionen Menschen stehen jeden Tag früh aufs und arbeiten hart, um ihre Familien zu ernähren und ihren Kindern ein schönes Leben zu bereiten. All diese Menschen stehen in diesen Wochen am Abgrund einer gescheiterten Energiepolitik, einer Ideologie, die dabei ist, unsere blühenden Landschaften in Wüsten und Ruinen zu verwandeln. Sie haben Angst vor der nächsten Rechnung. Wie es diesen Menschen geht, welche Ängste sie mit den explodierenden Heiz-, Strom- und Lebensmittelkosten durchstehen, durchleiden – das ist in Berlin, in der Hauptstadt, bei unserer Regierung noch nicht angekommen. Wir können das mit dieser Bestimmtheit sagen, weil unsere Regierung täglich Dinge tut, unverständliche, schreckliche Dinge, die das Leben dieser Menschen noch schwerer macht, zum Beispiel Kraftwerke abschalten. Die Grünen vorneweg. Wir haben den dreifachen Familienvater Thomas aus dem Saarland getroffen und ihn gefragt, wie er auf die nächsten Monate blickt. Dieses Video sollte jeder Minister, jeder Politiker, jeder der Verantwortung in diesem Land trägt sehen. Er arbeitet hart, kommt am Ende des Monats auf 3600 Euro netto (inkl. Kindergeld.), dennoch kann er sich das Leben nicht mehr leisten. Seine Tränen sagen mehr über das Versagen der Politik, als es jede Statistik könnte...

 

20220922-L21036

Wie in Nordkorea

Tagesschau-Moderatorin spricht Habeck heilig –

Oder war es schon ein Nachruf?

https://reitschuster.de/post/wie-in-nordkorea-tagesschau-moderatorin-spricht-habeck-heilig/

Die Realität übertrifft mit Siebenmeilen-Stiefeln jegliche Satire. Eigentlich hatte ich gedacht, nichts könne mich mehr überraschen wenn es um Bauchpinselei von Journalisten geht, nachdem ich einen Artikel von T-Online Chefredakteur Florian Harms gelesen hatte. Im Jahr 2020 lobpreiste der frühere Spiegel-Mann in einer als Artikel getarnten Ikonenmalerei Angela Merkel als „Licht in der Finsternis“. Wie Kollegen so etwas schreiben können, ohne vor Scham im Boden des Berliner Regierungsviertels zu versinken, ist mir ein Rätsel (dabei ist viel wahrscheinlicher als ein solches Versinken, dass sie sich auf einem Sessel als Regierungssprecher wiederfinden). Und jetzt das! Auf der nach oben offenen Richterskala der Einschleimerei bei Regierenden hat Tagesthemen-Moderatorin Aline Abboud einen neuen Rekord abgeliefert...

 

20220922-L21035

Gloria von Thurn und Taxis: Die Destabilisierung Europas ist gewollt

https://philosophia-perennis.com/2022/09/21/gloria-von-thurn-und-taxis-die-destabilisierung-europas-ist-gewollt/

Davon dass die sich derzeit anbahnende Mega-Krise, die sich in Deutschland in ihrer Extremform zu zeigen droht, gewollt und nicht der Dummheit der Politiker zuzuschreiben ist, ist die Regensburger Fürstin Gloria von Thurn und Taxis fest überzeugt. Dabei stehen sie nicht alleine, denn der ganze Mainstream säge auf dem Ast, auf dem wir alle sitzen: „Man weiß es, tut es trotzdem“. Es geht dabei letztlich um die totale Destabilisierung Europas: „“Der Krieg geht gar nicht um USA gegen Russland, sondern es ist ein Krieg, um Europa zu destabilisieren“. Ein wesentlicher Faktor in der perfiden Agenda sei die Zerstörung der klassischen Familie, die seit jeher ein Garant für die Stabilität der Gesellschaft sei, häufig Teil des Mittelstand, dem man seit Jahren schwächt. Unsere eigenen Leute sind gegen uns...

 

20220922-L21034

Schießtraining am Hauptbahnhof:

Großübung der Polizei in Rostock

"Umfangreiche Sichtschutzwände" und Warnung vor Schreien

https://reitschuster.de/post/schiesstraining-am-hauptbahnhof-grossuebung-der-polizei-in-rostock/

Offen gestanden: Als ich die beiliegende Meldung über eine Polizeiübung in Rostock erhielt, dachte ich zuerst an eine Fälschung. „Im Rahmen einer Großübung“ werde die Polizei in der Nacht auf den 27. September am Hauptbahnhof eine Großübung abhalten, heißt es da. Und weiter kommt ein „Hinweis fur Anwohnende“ (kein Schreibfehler – dieses schrecklich klingende Wort wird inzwischen verwendet, weil man sich offenbar nicht mehr traut, das Wort „Anwohner“ zu gebrauchen): „In der Zeit der Übung kommt es zu einem hohen Aufkommen an Einsatzfahrzeugen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Blaulicht und der Einsatz von Übungsmunition sind für Außenstehende wahrnehmbar. Explosions- und Schussgeräusche werden zu hören sein. Das ist Teil der Übung.“ Sehen Sie selbst: Tatsächlich ergab ein Nachsehen im Internet unter den angegebenen Links sofort, dass das Schreiben tatsächlich echt ist. Wie die Polizei auf Presseportal.de mitteilt...

 

20220922-L21033

Für Globalisten ist Zeitalter des Menschen vorbei,

die Zukunft gehört der künstlichen Intelligenz

https://uncutnews.ch/fuer-globalisten-ist-zeitalter-des-menschen-vorbei-die-zukunft-gehoert-der-kuenstlichen-intelligenz/

Yuval Harari spricht offen über die Pläne der Globalisten: Das Zeitalter der Menschen ist vorbei mit Transhumanismus, Entvölkerung und globaler Kontrolle durch Mikrochips...

 

20220922-L21032

Explosive Situation in Europa

https://lupocattivoblog.com/2022/09/21/explosive-situation-in-europa/

...Die westlichen Sanktionen gegen Russland hindern Gazprom daran, North Stream 1 zu betreiben, die einzige Pipeline, die nach der erzwungenen Schließung ihres Zwillings, North Stream 2, russisches Gas nach Deutschland bringt. Der Kreml erklärt: „Die von der EU, dem Vereinigten Königreich und Kanada verhängten Sanktionen haben das technische Betreuungssystem der Turbinenkomponenten, die das Pumpen ermöglichten, unterbrochen.“ Die Strategie der USA und der EU ist klar: Europa daran zu hindern, russisches Gas zu niedrigen Preisen zu erhalten, dank der langfristigen Vereinbarungen, die zuvor mit Russland geschlossen wurden. Das wird die europäischen Verbraucher zwingen, es auf dem Spotmarkt zu extrem höheren, von der Amsterdamer Börse festgelegten Preisen zu kaufen...

 

20220922-L21031

Deutsche mit Migrationshintergrund:

„Ich verstehe dieses Deutschland nicht mehr!“

https://philosophia-perennis.com/2022/09/21/deutsche-mit-migrationshintergrund-ich-verstehe-dieses-deutschland-nicht-mehr/

„Lass deine Hunde in der Kälte sitzen und gib ihnen nichts zu fressen, was glaubst du, wie lange der Hund noch dein Freund bleibt?“ In unserem Tweet des Tages spricht eine Deutsche mit Migrationshintergrund, die ihr Land liebt und sich hier eine Zukunft aufgebaut hat, Klartext. Gegen die Politiker, die dieses Land offensichtlich nicht interessiert bzw. die dieses Land vielleicht sogar hassen und untergehen sehen wollen. Und für Deutschland, für ihre Kinder und Enkel, die hier eine gute Zukunft haben könnten...

 

20220922-L21030

Wehe dem, der Frieden will

https://transition-news.org/wehe-dem-der-frieden-will-833

Wir leben in einer verkehrten Welt; das wissen wir. Dennoch wird man regelmässig überrascht, wie sehr sie Kopf steht. So hielt die Frankfurter Rundschau (FR) Ende Juli in Orwell’scher Manier den Wunsch nach Frieden für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ihren Beitrag «Frankfurt: ‹Es wird zu dramatischen Situationen kommen›» kommentierte ein Leser: «Nein zum Krieg. Nein zu Frieren für den Krieg. Ja zu Nord Stream Zwei». Für die FR antwortete Stefan Stukenbrok: «Die Solidarisierung mit Russlands Vernichtungskrieg in der Ukraine bringen wir in Verbindung mit § 138 Abs. 1 Nr. 5 StGB und §§ 7-13 Völkerstrafgesetzbuch (Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen oder Verbrechen der Aggression durch einen Angriffskrieg) zur Anzeige. Auch im Zweifelsfalle.» Vermutlich wurde den Verantwortlichen bewusst, dass sie hier den Bogen überspannt hatten, denn inzwischen haben sie diese Antwort gelöscht...

 

20220922-L21029

Klima-Erziehung: ZDF-Meteorologe spricht nicht mehr von „schönem Wetter“

https://unser-mitteleuropa.com/klima-erziehung-zdf-meteorologe-spricht-nicht-mehr-von-schoenem-wetter/

Allgemein wird schönes Wetter mit viel Sonnenschein und Trockenheit beschrieben, sodass Freizeitaktivitäten im Freien stattfinden können. Für den ZDF-Moderator und Meteorologen Özden Terli gibt es allerdings einen Grund, nicht mehr von „schönem Wetter“ zu sprechen: Der Klimawandel. Schönes Wetter? Nein, Klimawandel. „Was ist denn schön daran, wenn draußen alles gelb ist vor Trockenheit und die Bäume leiden?“, fragt Terli in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ). Daher spreche er in seinen Wettervorhersagen nicht mehr von „schönem Wetter“. Dafür möchte der Meteorologe die Wetterphänomene „kontextualisieren“ und sie angesichts der Evidenz des menschengemachten Klimawandels in einen größeren Zusammenhang stellen. In einigen Sendungen hat Terli bereits auf die Klimakrise verwiesen. Im August begann er eine Wettervorhersage: „Extreme Dürre, Hitze, Waldbrände – Die Klimakrise ist in diesem Sommer hautnah zu spüren.“ Oder: „Mit der Klimakrise nehmen die Hitzetage zu. Das ist der Trend der letzten Jahrzehnte. Und einige solcher Hitzetage stehen uns bevor.“ Ist er Aktivist...

 

 

Am Ende eines Tages

 

Auszug aus einer Chronik

Für Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt.

 

Dirk von Kügelgen. Seit 15 Jahren hat der Journalist die Internetseiten der vier Kunstfachgruppen des Bereichs Kunst und Kultur sowie die Seiten des Fachbereichs Medien Kunst und Industrie der Gewerkschaft ver.di gepflegt. Nun wird sein Vertrag im Zuge eines Relaunches der Seite https://kunst-kultur.verdi.de/, die jetzt auch die bislang separat bestehenden Internetseiten der vier Kunstfachgruppen umfasst, mit folgender Begründung gekündigt: „Mit der Offlinenahme der Fachgruppenseiten sowie der Unterseite auf dem alt8er-Bereich sollen diese auch nicht mehr von dir gepflegt werden. Bei unserem Gespräch hast du deutlich gesagt, dass du nicht bereit ist, gendersensible Sprache zu verwenden, insbesondere nicht den Genderstern. Dies wird jedoch die einheitliche Schreibweise auf unserer neuen Homepage sein. Daher werden wir mit der Umstellung auf die neuen Webseiten Deine Unterstützung nicht mehr in Anspruch nehmen.“ Dirk von Kügelgen sagt dazu: „Ich bleibe bei meiner Haltung, dass der »Gender-Stern« nichts in der Deutschen Schriftsprache zu suchen hat. 15 Jahre intensiver Arbeit wurden wegen eines * beendet.“ Quelle: Persönliche Mitteilung von Dirk von Kügelgen

 

Klaus Roggenthin. Der promovierte Soziologe verliert seinen Job als Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe (BAG-S) – einem von sechs Sozialverbänden getragenen und zum Großteil aus Steuermitteln finanzierten Verein, der sich für die Belange von Straftätern einsetzt, weil er es ablehnt, in Textbeiträgen unter eigenem Namen zu gendern. Bei Texten, bei denen er selbst als Autor nicht namentlich in Erscheinung treten muss – etwa auf der Homepage oder in Pressemitteilungen des Vereins –, hat Roggenthin sich nach eigener Aussage nie geweigert, zu gendern: „Ich hielt die Grundsatzentscheidung für Gendersprache für bedauerlich, aber solange ich persönlich nicht öffentlich dazu genötigt wurde, konnte ich damit leben.“ Quelle: Welt online

 

Georg Meggle. Die „Gesellschaft für analytische Philosophie“ lädt ihren Ehrenpräsidenten Prof. Georg Meggle von einer Podiumsveranstaltung aus, nachdem man bemerkt hat, dass er den „Neuen Krefelder Appell“ unterzeichnet hatte. Besonders pikant: Die Veranstaltung trägt den Titel „Wissenschaftsfreiheit und Moral“ und sollte das Signal senden, dass man „auch über kontroverse Themen sachlich diskutieren kann“. In einer Erklärung schreibt der Vorstand der GAP: „Wir halten es für unangemessen, das Eröffnungspodium eines wissenschaftlichen Kongresses mit einer Person zu besetzen, die eine krude Verschwörungstheorie wie die Great Reset-Theorie unter-stützt. Eine solche Theorie zu propagieren widerspricht den epistemischen Standards, für die die GAP als Fachgesellschaft steht. Es ist auch dem Signal entgegengesetzt, das wir mit der Auftaktveranstal-tung des Kongresses aussenden möchten: zu zeigen, dass man auch über kontroverse Themen sach-lich und unter Berücksichtigung der Beleglage diskutieren kann.“ Quelle: GAP

 

Birgit Kelle. In Bremen sagt das Nobel-Etablissement Hotel Munte eine Veranstaltung mit der konservativen Publizistin Birgit Kelle ab. Auf Einladung des Vereins Deutsche Sprache (VDS) sollte Kelle zum Thema „Gender-Politik ist das Problem, nicht die Lösung“ sprechen. Der Veranstaltungstitel ist auch der Untertitel ihres Buches „Noch Normal? Das lässt sich gendern!“, das 2020 im Finanzbuch Verlag erschien. Die Inhalte der Veranstalter passen nach Aussage des Hotelinhabers nicht zur Philosophie des Hauses. Das Hotel distanziere sich von Diskriminierungen jeglicher Art und wolle nicht mit Organisationen oder Personen in Verbindung gebracht werden, die solches Gedankengut fördern. Quelle: Achgut

 

Ulrike Guérot. Die Politikwissenschaftlerin wird aus der Jury des NDR-Sachbuchpreises geschmissen. Begründung: „Unsere Juryarbeit basiert auf Werten der wissenschaftlichen Gemeinschaft und denen des NDR-Sachbuchpreises. Die Jurymitglieder haben sich eindeutig positioniert und sehen Ihre öffentlichen Äußerungen deutlich von unseren Werten entfernt. Um eine sachliche, diskursive aber auch im Rahmen eines demokratisch und wissenschaftlich abgesicherten Wertekanons kooperative Juryarbeit sicher zu stellen, möchten wir auf Ihre Mitarbeit verzichten.“ Quelle: Tweet von Ulrike Guérot.

 

Volksbank Mittelhessen. Die Volksbank Mittelhessen eG macht sich über Robert Habeck (Grüne) lustig und muss, nachdem es Kritik gibt, wieder zurückrudern. Fast jeder kennt inzwischen die haarsträubend weltfremden und unsinnigen Äußerungen, die Habeck in der ARD-Sendung Maischberger zur Insolvenz gemacht hat. Der Wirtschaftsminister behauptete dort unter anderem, Firmen wären bei Produktionsstopp „nicht insolvent automatisch, aber sie hören vielleicht auf zu verkaufen“. Die Volksbank Mittelhessen spann das satirisch weiter und schrieb auf dem Sozialen Netzwerk LinkedIn: „Das ist keine Inflation, das Geld ist nur weniger wert.“ Ein Zitat angeblich von „Robert H., Finanzexperte“ (der betreffende Post war mit einem Foto Habecks bebildert). Einige Grünen-Anhänger betrachteten das wohl als Majestätsbeleidigung und beschwerten sich bei der Volksbank, denn wenig später postete diese auf LinkedIn unterwürfigst: „Wir haben heute einen Post veröffentlicht, der lustig gemeint war. Leider lagen wir daneben. Es tut uns leid, wenn sich dadurch einige von euch angegriffen gefühlt haben. Als regionale Genossenschaftsbank sehen wir uns auch weiterhin als parteiunabhängig. Wir wollten weder Robert Habeck persönlich noch seiner Partei zu nahe treten und bitten ihn persönlich um Entschuldigung. Wir werden künftig darauf achten, umsichtiger zu kommunizieren.“ (Quelle: BILD)

 

Sisters für den Ausstieg aus der Prostitution. Das feministische Netzwerk Sisters für den Ausstieg aus der Prostitution e.V. wird vom Nachbarschaftshaus Urban in Berlin-Kreuzberg gecancelt. Der Verein wollte dort eine Reihe von vier prostitutionskritischen Filmen zeigen und darüber mit dem Publikum diskutieren. Aber nach nur einer Filmvorführung musste sich Sisters e.V. eine neue Location für die restlichen Veranstaltungen suchen. Offenbar erreichte die Geschäftsführung des Nachbarschaftshauses ein Protestbrief, durch den ihr – Zitat – „die Komplexität des Themas Sexarbeit und das Konfliktpotential der Positionen und der Veranstaltungen von Sisters e.V. erst vor Augen geführt [wurden]“. Die Bereitstellung von Räumen könnte als „Positionierung des Nachbarschaftshauses für Sisters e.V.“ und die Ziele dieses Vereins verstanden werden, was problematisch sei, zitiert Sisters e.V. weiter eine private Mitteilung der Geschäftsführung an den Verein. Außerdem habe die Leitung des Nachbarschaftshauses erklärt, sich mit einer vorläufigen Absage Zeit verschaffen zu wollen, um sicherzugehen, dass die geplanten Veranstaltungen nichts mit „Verschwörungstheorien, religiösem Fundamentalismus und Hass auf Sexarbeitende, TransMenschen, Muslime und Migrant_innen“ zu tun hätten (alle Zitate via Sisters e.V. auf Twitter, daher nicht unabhängig überprüft). Quelle: Achgut……

 

https://cancelculture.de/2022/09/20/september-2022/

https://cancelculture.de/register/

 

 

20220921-L21028

Kindesmisshandlung unter dem Banner des Great-Reset‘s

Coronahysterie: Wir haben zugesehen, wie unsere Kinder traumatisiert wurden…

https://philosophia-perennis.com/2022/09/20/coronahysterie-wir-haben-zugesehen-wie-unsere-kinder-traumatisiert-wurden/

Kindesmissbrauch findet nicht nur sexuell statt, er hat viele Facetten. Es gibt nichts Dringlicheres als Gespräche wie dieses und Konfrontationen mit unserem Gewissen, um nicht weiter Raubbau an unseren Kindern zu betreiben. Die Kollateralschäden sind immens, die Langzeitfolgen noch nicht abzusehen. Die letzten drei Jahre hat sich die Gesellschaft regelrecht an unseren Kindern & Jugendlichen abgearbeitet. Kinder & Jugendspychotherapeutin Heidi Müller erklärt wie es zu diesen verheerenden psychologischen Dynamiken gekommen ist. Eines ihrer Thesen lautet: Viele Erwachsene haben ihre Angst und Ohnmacht, der sie nicht Herr werden konnten, in ein vermeintliches „Wirksam-Sein“ gegenüber Kindern überführt. Diese Art von Produktivität, die sich in irrsinnigen Sicherheitsvorkehrungen widerspiegelte, löste das scheinbare Gefühl von Kontrolle über die eigene Angst aus. Wie vernichtend diese Produktivität gerade für Kinder war und dass sie lediglich nur dem scheinbaren Gefühl von Sicherheit – kurzum dem Ego – diente, sehen wir jetzt. Irrationale Ängste von Erwachsenen auf Kinder projiziert...

 

20220921-L21027

„Idiotische“ Grüne haben die EU von russischer Energie abhängig gemacht

https://dailytelegraph.co.nz/world/idiot-greens-made-eu-dependent-on-russian-energy-le-pen/

Auch Paris habe einen „geopolitischen Fehler“ begangen, als es EU-Sanktionen gegen Russland unterstützt habe, glaubt der Politiker. Marine Le Pen, die Vorsitzende der rechten Parlamentsfraktion der Nationalversammlung, hat Frankreichs Unterstützung von Sanktionen gegen Russland scharf kritisiert und eine solche Haltung als großen „geopolitischen Fehler“ gebrandmarkt. Sie nannte auch „Idioten“, die eine grüne Agenda unterstützen, und nannte sie die wahren Schuldigen hinter der Abhängigkeit der EU von russischen fossilen Brennstoffen. „Die Europäische Union sieht ihre Versprechen auf Wohlstand und Frieden in ihren wirtschafts-, energie- und geopolitischen Fehlern untergehen“, sagte Le Pen am Sonntag beim Parteitag im südfranzösischen Adge. Paris sei „von der Europäischen Union mitgerissen worden, die durch den Krieg in der Ukraine verrückt geworden ist, unangemessene und gedankenlose Sanktionen zu verhängen“, fügte sie hinzu. Der Oppositionspolitiker, der im jüngsten Präsidentschaftswahlkampf Zweiter wurde, warf grünen Politikern im Allgemeinen und insbesondere deutschen vor, mit ihrer Agenda die gesamte EU in die anhaltende Energiekrise zu führen. Die Energiekrise sei größtenteils das Ergebnis der Abkehr von anderen Energiequellen, nämlich der Atomkraft zugunsten „grüner“ Ideen, schlug Le Pen vor. „Wenn jemand für unsere Abhängigkeit von Russland verantwortlich ist, dann sind es die Idioten und die Naiven, die auf Wind- und Solarenergie setzen …

 

20220921-L21026

Zehntausende gehen gegen Bundesregierung auf die Straße…

...und die Medien verschleiern es geschickt

https://reitschuster.de/post/zehntausende-gehen-gegen-bundesregierung-auf-die-strasse/

https://www.youtube.com/watch?v=kK4kQiSpoII

https://www.youtube.com/results?search_query=Massenproteste+deutschland  usw

In Deutschland kam es in zahlreichen Städten zu Protesten gegen die Energie-Politik der Regierung. Mit einem bemerkenswerten Trick sorgen viele große Medien dafür, dass dies nicht im Bewusstsein der Menschen in diesem Land ankommt. Der mögliche Grund: Würde ehrlich und fair berichtet, kämen wohl viele Menschen auf die Idee, sich diesen Demonstrationen anzuschließen. Der polit-mediale Komplex will das offenbar um jeden Preis verhindern. Und greift dafür tief in die Trickkiste. „Rund 7500 Menschen sind an 39 Orten in Brandenburg am Montagabend wegen der Energiekrise, des Ukraine-Kriegs und der Corona-Auflagen auf die Straße gegangen“, schreibt die regierungstreue Nachrichtenagentur dpa. Gleichzeitig meldet sie in einem anderen Bericht: „An Demonstrationen gegen hohe Kosten für Energie, die Inflation und den Krieg in der Ukraine haben in Thüringen mehr als 18.000 Menschen teilgenommen.“ Und: „Etwa 12.000 Menschen sind in Sachsen-Anhalt am Montag gegen die hohen Preise, den Ukraine-Krieg und die Energiepolitik der Bundesregierung auf die Straße gegangen.“ In Mecklenburg-Vorpommern waren laut RND mehr als 10.000 auf der Straße. Ich habe die Meldungen nur zufällig bei der Suche nach anderen Artikeln gefunden. Sie sind gut versteckt...

 

20220921-L21025

Grüne feiern, aber wir sollen frieren

Lang und Roth schunkeln bis zum Untergang

https://www.youtube.com/watch?v=j81V9scnN4c

Nach langen Wochen, in denen grüne Politiker Sie auf bittere Entbehrungen eingeschworen haben, endlich eine gute Nachricht: Die Wiesn sind wieder geöffnet!

Und was machen unsere Lieblings-Grünen, die in den letzten Monaten so hart dafür gearbeitet haben, uns neue, immer absurdere Maskenregeln aufzuzwingen. und die Kraftwerke abzuschalten, die mal unseren Wohlstand gesichert haben? Sie sitzen am VIP-Tisch und können endlich an prall gedeckten Tischen, in grell beleuchteten, hochgeheizten Bierzelten auf sich selbst anstoßen und ihre Macht in vollen Zügen, mit vollen Krügen genießen.  Ein Prosit der Verlogenheit. Wenige Politiker in Deutschland stehen so sehr für Verzicht-Forderungen wie Grünen-Chefin Ricarda Lang, allerdings nur den Verzicht der Bürgerinnen und Bürger. Und genau diese Frau schunkelt sich bei bester Laune mit ihrer Partei-Freundin Claudia Roth in den Horror-Winter. Verzicht fürs Volk, Party für die Partei...

 

20220921-L21024

Grüner Wahnsinn

Habeck ganz unten: Letzte Hoffnung ist nun der klima-erwärmte Winter

https://philosophia-perennis.com/2022/09/20/habeck-ganz-unten-letzte-hoffnung-ist-nun-der-klima-erwaermte-winter/

Mit einer Kampfansage gegen die Erderwärmung und die Rettung des Weltklimas durch die deutsche Energiewende waren Habeck & Co angetreten. Nun stehen sie vor den Scherben ihrer verfehlten Umweltpolitik. Und hoffen auf ein bisschen mehr Klimaerwärmung im Winter, damit das Gas ausreicht. Nach „Einschätzung von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck besteht für Deutschland die Chance, trotz fehlenden russischen Gases „gut über den Winter zu kommen“. Eine Chance – das Wort schob der Grünen-Politiker am Montag vor Journalisten in Lubmin noch einmal nach. Denn dafür müsse in Deutschland viel gespart werden, und man brauche „ein bisschen Glück mit dem Wetter“.“  Diese erbärmliche Äußerung von Wirtschaftsminister Robert Habeck, Deutschland brauche ein bisschen Glück beim Wetter, um gut durch den Winter zu kommen, wird allerorten mit Verwunderung bis verzweifeltem Zynismus zur Kenntnis genommen. Die dümmliche Schamlosigkeit, mit der hier Habeck argumentiert, wird sekundiert durch dessen perfides Vorgehen gegen Beamte aus seinem Ministerium, die er angeblich durch den Inlands-Verfassungsschutz ausspionieren ließ, weil sie in Sachen Gasboykott eine andere Meinung als der Minister vertraten...

 

20220921-L21023

Nicht genug Strom aus AKWs:

Auch Frankreich drohen im Winter Blackouts

https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/a92818ca34a1c20

Frankreichs Energieregulierungsbehörde hat am Montag gewarnt, dass dem Land im Winter unter bestimmten Konstellationen Engpässe in der Elektroenergieversorgung drohen. Anders als Deutschland ist Frankreich zwar durch seine Atomkraftwerke etwas unabhängiger von Gaslieferungen, kann aber nicht den gesamten Bedarf mit Atomstrom decken. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter berichtet RT DE: "Auch in Frankreich könnten Privathaushalte in diesem Winter bei strengem Frost von Stromausfällen betroffen werden, sagte die Leiterin der Energieregulierungsbehörde CRE, Emmanuelle Wargon, am Montag dem Radiosender France Info: "Unter keinen Umständen wird es zu Gasabsperrungen in Privathaushalten kommen. Aber bei der Stromversorgung müssen wir möglicherweise schwierige Entscheidungen über begrenzte Abschaltungen treffen...

 

20220921-L21022

Auch in Deutschland geht’s los:

Bürger haben genug – hoher Zulauf zu regierungskritischen Demos

https://report24.news/auch-in-deutschland-gehts-los-buerger-haben-genug-hoher-zulauf-zu-regierungskritischen-demos/

Die verfehlte Energiepolitik der Regierung und die damit verbundenen Preisexplosionen treiben immer mehr Menschen auf die Straße. Auch in Deutschland braut sich nun einiges zusammen: Am Montag nahmen bereits Tausende Menschen überwiegend in Ost- und Mitteldeutschland an regierungskritischen Demonstrationen teil. Die Teilnehmerzahl steigt stetig. Dabei hat der Herbst noch gar nicht richtig begonnen. Gestern gab es in zahlreichen Orten Mecklenburg-Vorpommerns erneut Proteste gegen die immer weiter steigenden Energiepreise. In der Landeshauptstadt Schwerin versammelten sich laut offizieller Angaben rund 4.500 Menschen, hohe Teilnehmerzahlen gab es aber auch in Wismar, Parchim, Ludwigslust, Neubrandenburg und Güstrow. Mehr als 10.500 Demonstranten waren es Berichten der Mainstream-Medien zufolge insgesamt, somit hat sich die Anzahl der Protestierenden im Vergleich zur Vorwoche verdoppelt, im Vergleich zu Anfang September sogar verfünffacht. Der Protest richtete sich vor allen gegen die Russland-Sanktionen sowie die damit verbundenen hohen Energiepreise, die für alle Verbraucher eine immense Belastung darstellen. Es gab aber auch Forderungen nach einem Nato-Austritt oder einer Abschaffung der Rundfunkgebühren sowie auch Kritik an den Grünen, wie die “Ostsee-Zeitung“am Montag berichtete. Inzwischen treten Proteste gegen die Corona-Politik zunehmend in den Hintergrund...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220921-L21021

Nachrichten AUF1 vom 20. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

+ Australien und Neuseeland beenden Maßnahmen: Ablenkung von steigenden Totenzahlen?

+ „Better Way Conference“: Internationaler Kongress der Gegenöffentlichkeit in Wien

+ Klima-Propaganda bei Zwangsgebührensender: „Schönes Wetter“ darf es nicht mehr geben

+ Dürre-Panik: Ein ganz normales Wetterphänomen wird zur Bedrohung aufgeblasen

+ Deutschland: Regierung evakuiert „Ortskräfte” aus Afghanistan – und stellt auch neue ein

+ Inflation und Rezession: Deutschland und Österreich stürzen dramatisch ab!

+ Dagmar Häusler (MFG) im AUF1-Gespräch: „Vom Gender-Wahnsinn halte ich nicht viel“

+ Die gute Nachricht: Sensationelle neue Funde in Pompeji

Kurzmeldungen:

+ Österreich: Volksbegehren zur Abschaffung der GIS

+ Volkszorn wächst: Grünen-Chefin Ricarda Lang mit Pfeifkonzert empfangen

+ Wien: Tausende Teilnehmer beim „Marsch für das Leben“

+ Alternatives Wirtschaftsbündnis wächst: Türkei will Mitglied der SOZ werden

+ Unmut über ukrainische Nobelflüchtlinge: Tafeln sind sauer

 

20220921-L21020

Joe Biden: „Die Pandemie ist vorbei“

Deutschland nun komplett isoliert

https://philosophia-perennis.com/2022/09/20/joe-biden-die-pandemie-ist-vorbei-deutschland-nun-komplett-isoliert/

Während in Deutschland totalitär agierende Politiker rund um Karl Lauterbach ihre Geilheit auf noch mehr Corona und einen die Bevölkerung weiter sadistisch quälenden Lockdown kaum bremsen können, verabschiedet sich die ganze restliche Welt von der Corona-Hysterie. Fast alle europäischen Länder haben es längst getan – für sie war Covid19 gestern, auch deshalb, weil sie zugestehen mussten, dass fast alle Maßnahmen (inklusive der mit einem diabolischen Eifer beworbenen mRNA-Impfung) den Menschen überdimensional mehr geschadet als geholfen haben. Selbst der sonst kaum für schnelle Reaktionen oder Realitätssinn bekannte US-Präsident Biden hat die Pandemie für Die beendet erklärt...

 

20220921-L21019

„Das ist Komplizenschaft mit dem Islamismus“

Hamed Abdel-Samad kritisiert Bundesregierung

https://www.youtube.com/watch?v=fTjqm3cqmlg

Radikale Islamisten bedrohen seit Jahren sein Leben, er lebt unter Polizeischutz: Hamed Abdel-Samad, Deutschlands profiliertester Islam-Kritiker, warnt, dass in Deutschland das Problem des Islamismus seit Jahren verharmlost werde. „Die Regierung will die Gesellschaft entlang einer Multi-Kulti-Doktrin umerziehen.“ Im Gespräch mit „Achtung, Reichelt!“ bezichtigt er die aktuelle Bundesregierung außerdem einer „Komplizenschaft“ mit dem Islamismus und sagt: „Es gibt eine geistige Nähe zwischen Islamismus und Links-Grün-Rot.“ Abdel-Samads größte Befürchtung: Wenn die Parteien die Probleme, die jeder im Land beobachten kann, nicht annehmen und bekämpfen, werden die Wahlergebnisse nach rechts kippen. Vom Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk erwartet er keine Aufklärungshilfe mehr: Die meisten Journalisten bei ARD &. Co. seien „ideologisch links sozialisiert“ und würden die Zustände gar nicht thematisieren wollen, weil dies mit dem eigenen Weltbild kollidieren würde...

 

20220921-L21018

Bester der Show?

Früher hörte man im Frühjahr die Vögel zwitschern,

heute das ständige Heulen der Ambulanzen

https://www.nzcpr.com/best-in-show/#more-37087

Von Professor John Gibson – Ein zugrunde liegendes Element in der Diskussion der lokalen Elite über Neuseelands COVID-19-Erfahrung lautet: „Haben wir es nicht gut gemacht?“ Wir können dieses Thema in Blogs von Akademikern für öffentliche Gesundheit an der University of Otago, Wellington (wie hier oder hier), aber auch in offiziellen Pressemitteilungen der Regierung sehen. Im Mittelpunkt dieses Themas steht die Behauptung, Neuseeland habe seit der Verhängung der Sperren im März 2020 keine übermäßige Sterblichkeit verzeichnet. Wie es in der Pressemitteilung von Chris Hipkins heißt: „In den ersten beiden Jahren gab es in Neuseeland keine überdurchschnittlich hohe Sterblichkeitsrate Jahre der Pandemie.“ Diese Behauptungen sind unvollständig und könnten die Neuseeländer von einer sich abzeichnenden Katastrophe ablenken. Das folgende Diagramm zeigt die überschüssigen Todesfälle pro Woche...

 

20220921-L21017

Sky-News: Todesfälle aufgrund von »Herzrhythmusstörungen«,

die wahrscheinlich „einer der Gründe“ dafür sind,

dass in diesem Jahr mehr Menschen als üblich sterben

https://uncutnews.ch/sky-news-todesfaelle-aufgrund-von-herzrhythmusstoerungen-die-wahrscheinlich-einer-der-gruende-dafuer-sind-dass-in-diesem-jahr-mehr-menschen-als-ueblich-sterben/

Auch Skynews schreibt nun über die überzähligen Sterbefälle oder zusätzliche Sterbefälle durch Herzrhythmusstörungen, erwähnt aber nicht, dass hierbei eventuell die Covid-Impfungen, was zu tun haben könnten. Sky-News schreibt: Unregelmäßiger Herzschlag ist wahrscheinlich einer der Gründe dafür, dass in diesem Jahr mehr Menschen als üblich gestorben sind. Als überzählige Sterbefälle oder zusätzliche Sterbefälle bezeichnet man die Zahl der Todesfälle, die über dem langfristigen Durchschnitt für eine bestimmte Woche oder einen bestimmten Monat des Jahres liegt. Todesfälle aufgrund von Herzrhythmusstörungen sind wahrscheinlich einer der Gründe dafür, dass in diesem Jahr mehr Menschen als üblich gestorben sind – die Zahl liegt bisher weit über dem Durchschnitt. Die Zahl der in England und Wales registrierten Todesfälle aufgrund von Herzrhythmusstörungen war nach Angaben des Office for National Statistics (ONS) in der ersten Jahreshälfte 2022 weit überdurchschnittlich hoch...

 

20220921-L21016

Klares Fazit renommierter Wissenschaftler:

Covid-Impfung größter Medizinskandal der Geschichte

https://report24.news/klares-fazit-renommierter-wissenschaftler-covid-impfung-groesster-medizinskandal-der-geschichte/

Die Covid-Vakzine wurden als “Game-Changer” beworben – doch sie mutierten zum absoluten Medizinskandal. Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt sprachen am Wochenende auf der “Better Way”-Konferenz Klartext und zogen nach mehr als zwei Jahren Corona-Krise ein bedrückendes Fazit. So warnte Prof. Dr. Sucharit Bhakdi eindringlich vor den Folgen der Selbstzerstörung des Immunsystems durch die mRNA-Präparate. Auch die schweren Kollateralschäden durch die evidenzfreien Maßnahmen wurden thematisiert. Trotz allem gibt es Grund zur Zuversicht: Denn die Aufarbeitung hat begonnen – und sie nimmt Fahrt auf, so Organisatorin Dr. Maria Hubmer-Mogg...

 

20220921-L21015

Pressemitteilung von Christine Anderson,

medienpolitische Sprecherin der AfD im EU-Parlament.

https://uncutnews.ch/pressemitteilung-von-christine-anderson-medienpolitische-sprecherin-der-afd-im-eu-parlament/

Im Zuge der Skandale im öffentlich-rechtlichen Rundfunk haben sich die medienpolitischen Sprecher der AfD-Delegation im EU-Parlament und der AfD-Fraktionen kurzfristig in Berlin getroffen und dabei Grundlagen hinsichtlich der Neuordnung der Öffentlichen-Rechtlichen erarbeitet.

 

„Es wird anhand der immer weiter um sich greifenden Skandale der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten mehr als deutlich, dass man dort vom Kurs abgekommen ist und sich auf eine medienpolitische Geisterfahrt begeben hat.

 

Das Interesse der Bürger nach objektiver Information steht schon lange nicht mehr im Vordergrund. Stattdessen ist das Eigeninteresse von Ideologen in den Vordergrund gerückt, die sich das System der Öffentlich-Rechtlichen zurechtgefeilt haben. Sie profitieren von fürstlichen Zahlungen, Spesen, Boni, Pensionen und erheblichem Einfluss auf die politische Meinungsbildung.

 

Wir leisten uns in Deutschland im EU-weiten Vergleich den mit Abstand teuersten Staatsfunk, aber auch die EU selbst hat mit „Euronews“ und „Euranet“ beziehungsweise „Euranet Plus“ entsprechende Haus- und Hofberichterstatter, vom gleichen Schlag. Diesen Sendeanstalten sollten wir dringend genauer auf die Finger und noch vielmehr in die Kassen schauen: Wer profitiert von wem und in welcher Tasche verschwindet in erster Linie deutsches Steuerzahlergeld, das weder nach Brüssel, noch nach Berlin gehört, sondern am besten dort bleibt, wo es verdient worden ist: Im Geldbeutel der hart arbeitenden Bürger.

 

Ich unterstütze als medienpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament die erarbeiteten Grundlagen und ich werde in Brüssel auch bei meinen Kollegen in der Fraktion Identität & Demokratie, den Abgeordneten der Lega, FPÖ, Rassemblement National, Vlaams Belang und den vielen anderen freiheitsliebenden Abgeordneten dafür werben, dass dieses Grundlagenpapier auch der Auftakt einer EU-weiten Aufarbeitungs- und Aufklärungskampagne werden kann. Wir müssen den Sumpf aus Korruption, Vorteils- und Vetternwirtschaft trockenlegen. Zuerst in Deutschland, dann EU-weit.

 

Ein durch Zwangsabgaben finanzierter öffentlich-rechtlicher Rundfunk müsste, dem verfassungsrechtlichen Auftrag gemäß, die unabhängige und objektive Information der Bürger sicherstellen. Doch die Hofberichterstattungen entwickeln sich schnellen Schrittes in Richtung reiner Indoktrinationsanstalten mit sogenanntem Haltungsjournalismus.

 

Derartige Ansätze haben sich vom Konzept der mündigen Bürger verabschiedet. Offensichtlich herrscht die Überzeugung vor, dass die Bürger ähnlich unmündigen Kindern erzogen und geformt werden müssten.

 

Dies ist einer Demokratie nicht nur unwürdig, sondern gibt berechtigten Anlass zur Frage, ob ein Staat, der das duldet, überhaupt noch den Anspruch erheben kann, vollumfänglich eine Demokratie zu sein?“

 

20220921-L21014

Die Great Reset Transformation

https://gumshoenews.com/great-reset-tranceformation/

Die Erwartungen an den Great Reset des World Economic Forum (WEF) sind vielfältig und haben unterschiedliche Zeitrahmen, einige dieser Erwartungen beinhalten das angebliche Beast System praktisch hier und jetzt, während andere, wie die vom WEF selbst präsentierte Vision für 2030, sich mehr um das drehen Bequemlichkeit des Geldes und enthalten Variationen eines Green New Deal, der heutzutage die meisten Stadtbewohner anspricht. Um die zukünftige digitale Währung der Zentralbank (CBDC), die alle nationalen Währungen ersetzen soll, und ihre Auswirkungen auf Karrieren, Löhne, Preise, Schulden und Eigentum besser einschätzen zu können, lohnt es sich, eine möglichst kurze Geschichte des Geldes durchzugehen, die zeigt, wie dies der Fall ist „Reiche werden reicher, während die Armen ärmer werden“ funktioniert tatsächlich. Die unteren Klassen an Orten wie dem alten Ägypten konnten es sich nicht leisten zu sparen und konnten kaum zählen. Sklaven usw. wurden mit Essen und Verpflegung bezahlt, aber auch eine grobe Behandlung war möglich; Ausbeutung und Durchsetzung der Arbeitskraft durch Variationen des Auspeitschens hat sich natürlich im Laufe der Geschichte fortgesetzt ...

 

Am Ende eines Tages

Bundesregierung:

Deutschland wird inzwischen mehr ruiniert als regiert

Ein Gastbeitrag von Uwe Kranz

 

Jeden Tag eine neue Horrormeldung für die Deutschen. Und das dicke Ende kommt erst noch – und es ist lang. Wo bleibt der deutsche Kanzler, wo seine (Richtlinien-)Kompetenz? Ich fordere Olaf Scholz auf, endlich das energiepolitische Heft in die Hand zu nehmen! Konkret heißt das: Wann feuert er Habeck, Baerbock, Lambrecht, Lauterbach, Heil und Lindner – und wann tritt er selbst zurück?

 

Da schluckte die hannoverische Bäckermeisterin Künne, als die Kostenrechnung ihres Stromanbieters ins Haus flatterte: 2023 soll sie für Strom 1,1 Millionen statt wie bisher 120.000 Euro zahlen! Unter diesen Voraussetzungen kann sie ihre sieben Filialen dichtmachen und Insolvenz anmelden … äh nein … sie muss ja nur ihre Produktion stoppen, bis alles wieder im Lot ist (sinngemäß Habeck).

 

So wie es Frau Künne geht, geht es landauf, landab den Privathaushalten, den kleinen und den mittleren Unternehmen (KMU). Der Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, und die Bundesnetzagentur sehen die Gefahr eines Blackouts schon im kommenden Winter und lamentieren, man sei nicht ausreichend gerüstet; man müsse den „zivilen Katastrophenschutz viel intensiver“ ausbauen. Großunternehmen lobbyieren dagegen immer deutlicher und lauterstärker für staatliche Unterstützungsmaßnahmen, Ausnahmeregelungen und finanzielle Hilfen.

 

Nachdem das staatliche Energiekostendämpfungsprogramm bereits 2.500 Unternehmen der Industrie unter die Arme greifen soll, beklagt der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Peter Adrian, fehlende Klarheit und Stringenz der Maßnahmen, der Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger nennt das Programm „enttäuschend“ und nun fordert auch der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, sofortige staatlichen Hilfeleistung für energieintensive kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Diese seien durchschnittlich zu fast zwei Dritteln Opfer der Energiekrise und die gestiegenen Kosten könnten dort auch nicht eins zu eins an die Kunden weitergeben werden. Dem will Wirtschaftsminister Habeck nun gerne und flugs nachkommen. Das Programm soll nun auch für Handwerk (ca. 560.300 Unternehmen) und Dienstleistungsunternehmen (1,16 Millionen) geöffnet werden. Wer soll davon partizipieren (vulgo: absahnen) dürfen? Das wird ein Hauen und ein Stechen! Und wieder stehen überall in großen Lettern die magischen Worte der „direkten unbürokratischen Härtefallhilfen“. Mir sträubt sich inzwischen die Feder, genauer die Tastatur, wenn ich über staatlich zugesagte unbürokratische Härtefallhilfe schreiben muss.

 

„Wuchtige” Rettungspläne

 

Der Grund: Ich war 2013 selbst Donau-Flutopfer, verfolge das Schicksal der Ahrtal-Opfer, bin immer noch erschüttert über den staatlichen Umgang mit den Opfern des Berlin-Attentats (ganz zu schweigen von den Opfern des Olympia-Attentats) und ich wurde auch bei den staatlichen Hilfen im Rahmen des Anti-C-Regimes in meiner Skepsis bestätigt, so auch bei der jüngst vom Bundesrechnungshof aufgedeckten Missbräuche beim Pflegebonus. Die Liste staatlichen Versagens in Härtefallhilfen ist absolut nicht vollständig und das menschliche Leid hinter diesen Geschichten ist groß. Nichts wird so bürokratisch gehandhabt, wie unbürokratische staatliche Hilfe. Die Ankündigung, man werde die Hilfen an der Höhe der Energiekosten ausrichten, das Programm sehr schnell verabschieden und dennoch der Wirtschaft zuvor Mitsprache einräumen, verspricht in naher Zukunft noch lebhafte Diskussionen.

 

Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass die ersten drei staatlichen „wuchtigen“ Rettungspläne den Steuerzahler bereits über 95 Milliarden kosten (z.B. Kredit-, Bürgschafts- und Finanzierungsprogramme, Hilfsprogramm für energieintensive Unternehmen, Reformen bei Wohn- und Bürgergeld, einmalige Energiepreispauschale, Ende der EEG-Umlage, Heizkostenzuschuss, Inflationsausgleichsgesetz, dreimonatige Reduktion der Energiesteuer auf Kraftstoffe, zahlreiche sonstige steuerlichen Maßnahmen, das 9-Euro-Ticket und die einmaligen Zahlungen an besonders belastete Bevölkerungsgruppen); ein gut gemeinter „Flickerlteppich“, mit heißer Nadel gestrickt, einige dieser Maßnahmen sind sinnvoll, andere sind bereits ausgelaufen, wieder andere sollen erst in den kommenden Jahren greifen, die Entwicklungen bei den Energiepreisen waren damit aber kaum wirksam zu dämpfen.

 

Heidenangst vor den kommenden Monaten

 

Dies auch vor dem Hintergrund einer stetig anwachsenden Zahl von Privat- und Unternehmensinsolvenzen und damit einem Heer neuer Arbeitsloser, Unterbeschäftigte und Kurzarbeiter, das auch mit den kreativsten statistischen und definitorischen Tricks nicht kleiner gerechnet werden kann (derzeit ca. 6 Millionen) und das bei einer kontinuierlich ansteigenden Inflationsrate (aktuell ca. 8 Prozent), die bis Jahresende auf über 11 Prozent ansteigen und uns immer tiefer in die Rezession treiben wird. Unsere Produktionskosten erklimmen bislang ungeahnte Höhen von über 37 Prozent. Ist das der „Lehmann-Moment“ in der Energiekrise? Was, wenn das Schneeballprinzip den Energiesektor ergreift und Energieunternehmen zahlungsunfähig werden? Was verbirgt sich hinter der Drohung (und für eine solche halte ich es), dass Kevin Kühnert (SPD) heimlich an einem „corona-artigen Programm“ zur Bewältigung der Energiekrise arbeitet?

 

Wie sehr muss ich mich vor diesem Programm fürchten?

 

Ich bekomme eine Heidenangst vor den kommenden sechs Monaten, in denen der fossile Preisknall, die kriegerischen Kollateralschäden und das „Strompreisdesign“, also die geradezu idiotische „merit order“ an der Strompreisbörse EEX in Leipzig (s.u.), die Zahl der Brown-/oder Blackouts (regionale/oder totale Stromabschaltungen) immer wahrscheinlicher machen wird oder gar zunehmen lässt – trotz abgedrehter Heizung, Kurzduschens, kontingentierter Stromlieferung und Dunkel-Weihnacht. Die Frage ist längst nicht, ob Blackouts eintreten werden, sondern wann, wie lange, wie viele und wo. Da sind der Tiefkühlschrank, der Backofen, das Handy, die Energiezufuhr zur Heizanlage, der Türöffner und die Kasse beim Supermarkt, die Zapfsäule an der Tankstelle, U-/S-Bahn, ECE-Züge und Tram, der Lift, die Rolltreppe oder das Verkehrsleitsystem noch die kleinsten Probleme. komplette Infrastruktur würde in kürzester Zeit total zusammenbrechen und auf längere Dauer nicht wieder hochzufahren sein. Habeck hat nicht nur von Wirtschaft keine Ahnung (Stichwort Insolvenzen), sondern auch von Elektrizität (Notfallreserve und „Stand-By”-Betrieb bei Kernkraftwerken). Bleibt uns dann nur noch die Flucht in städtische Wärmehallen, in den Süden, in den Winter auf Kreta, Tunesien, Ägypten oder Malle? Oder kann man dem „Pfeifen im Wald“ des ifo-Instituts glauben, das wenigstens bis 2023/24 eine wirtschaftliche Normalisierung verspricht und damit ein extremes Gottvertrauen demonstriert?

 

Von Anfang an fehlte ein Masterplan für die Energiewende

 

„Schnellere Hilfen” wären sicherlich geeignet, dem von unseren bellizistischen, ökomarxistischen und dogmatischen Energiepolitikern erst hervorgerufenen Spuk sofort ein Ende zu bereiten, denn die Weigerung, künftig Gas, Öl und Kohle aus Russland anzunehmen, postulierten Habeck und seine Grünen kontinuierlich schon seit 2016. Doch es wären andere als die der kosmetischen „Unterstützungspakete”. Die bornierte, uneinsichtige und kompromisslos negative Haltung zur Kernkraft grenzt schon an beharrlicher Amtspflichtverletzung – im Straßenverkehrsrecht würde ihm die Fahrerlaubnis entzogen. Statt daher an Symptomen herumzudoktern, muss meines Erachtens das Energieangebot erhöht und stabilisiert werden, das heißt, der Wirk-/Streckbetrieb aller drei Atomkraftwerke (AKW)  müsste sofort verlängert werden, Nord Stream 1 müsste schnellstmöglich für den Wirkbetrieb aufgerüstet werden, Nord Stream 2 wäre unverzüglich im Rahmen von Verhandlungen mit Russland zu öffnen, die Energie-, Benzin-, Diesel- und Unternehmenssteuern sind umgehend zu senken, die unselige Gasumlage ist auf der Stelle zu streichen und auch sonst sind bürokratische Gängelei und administrative Belastung für die KMU zu beenden (siehe z.B. das EU-Lieferkettengesetz). Stattdessen springt der Bundesverband für Erneuerbare Energien (BEE) in die Chaos-Lücke und fordert noch mehr finanzielle „Anreize für schnelle Investitionen“. Man sieht geradezu die Dollarzeichen in den gierigen Augen der grünen Mafia!

 

Auf der anderen Seite fällt der Grünen Partei-Co-Chefin Ricarda Lang reflexartig dazu nur ein, dass „die Energiepreise … die Gefahr gemeinsamer Proteste mit Rechtsextremen hervorrufen“ und dass „bestimmte Kräfte die soziale Situation für ihre eigenen Interessen ausnutzen“ wollten, wie sie in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe schwadronierte. Damit eröffnet sie einen klassischen Nebenkriegsschauplatz, auf dem man sich wohl austoben soll. Nein, danke! Eine naheliegende Lösung, wie sie in vielen europäischen Ländern längst gefunden wurde, wird von den Grünen jedoch, gemeinsam mit den Roten, im Rahmen ihrer Klientel-Politik tatsächlich nur sehr halbherzig gefordert und noch weniger vorangetrieben, ja von der (inzwischen spätestens nach der Abstimmung über das Infektionsschutzgesetz als nur scheinliberal enttarnten) FDP unter ihrem Vorsitzenden Christian Lindner geradezu verteufelt: Die Übergewinnsteuer!

 

Rechtsextreme Übergewinnsteuer

 

Belgien, Griechenland, Großbritannien, Italien, Rumänien, Spanien und Ungarn haben die Übergewinnsteuern bereits eingeführt, entwickeln sie gerade oder weiten sie aus (Spanien mit speziellem Blick auf die Banken) und sogar die EU-Kommission selbst plant eine europäische Übergewinnsteuer. Die Forderungen der Linken, die sich seit dem Frühjahr mit Gesetzesentwürfen daran abarbeiten, wurden unisono abgeschmettert. Rechtliche Bedenken, wie sie die FDP geltend machen will, sind nichts als verlogene Scheinargumente, ebenso wie die Schutz-Behauptung, dass sich Übergewinne „amtlicherseits“ nicht feststellen ließen. Zum einen haben sich die wissenschaftlichen Dienste des Bundestages eindeutig in zwei (!) Gutachten (WD 2021, WD 2022b) dahingehend positioniert, dass die Einführung einer Übergewinnsteuer in Deutschland rechtlich zulässig und möglich wäre . Zum anderen lassen sich, wie etwa in Italien, die Gewinne auch aus den Umsatzsteuervoranmeldungen berechnen oder mit anderen ökonomischen Instrumenten ermitteln und damit „amtlicherseits“ feststellen. Damit ist die Behauptung des Bundesfinanzministers Christian Lindner (FDP) widerlegt. Es geht ihm schlicht darum in den altbekannten ideologisch-verteilungspolitischen Grabenkämpfen die Gewinne der Big Energy zu sichern.

 

Wie schon Big Pharma in der Corona-Krise haben auch die Großen der Big Energy in der Energiekrise den Joker gezogen und ordentlich abgesahnt. Trotz der hohen Abschreibungen für Nord Stream 2 und trotz der Verluste aus entgangenen Russlandgeschäften haben sie richtig kassiert. „And the winner is:” Die Konzerne Saudi Aramco, BP, Total, Shell, ExxonMobil und Wintershall-Dea, die im ersten Halbjahr 2022 rund 60 Milliarden US-Dollar an verzeichneten Gewinnen gemacht haben. Was zuvor schon zur Steuerersparnis („tax evasion“) in diverse Steueroasen floss oder über Firmengeflechte verschleiert und umverteilt wurde, ist da gar nicht einberechnet. Zu diesen exorbitanten Gewinnen, zu diesen extrem hohen Extraprofiten in Deutschland (zwischen 30 bis 100 Milliarden Euro) führt unser geradezu schizophrenes Auktionsverfahren an der Leipziger Strombörse EEX. Dort wird jedes Kilowatt Leistung zu dem Preis abgerechnet, den der teuerste Anbieter (das sind derzeit nun mal die Gaskraftwerke) verlangt. Demnach die Anbieter von unschlagbar billigen oder auch nur deutlich preiswerteren Energien, das sind alle Produzenten der so genannten „erneuerbaren Energien“ (Sonne, Wind, Wasser und Biomasse), sowie die Anbieter der Braunkohle-, Steinkohle- und Kernkraftwerke), die zu unverändert niedrigen Erzeugerpreisen Strom produzieren, verkaufen diesen aber zu denselben unverschämt hohen Preisen, wie sie die teuersten Gaskraftwerksanbieter aus der Not kostendeckender Produktion verlangen müssen.

 

Aufmerken: Dieses Merit-Order-Prinzip schafft natürlich vor allem immense Gewinne bei den sogenannten grünen Stromanbietern, wie beispielsweise der zu Greenpeace gehörenden Green Planet Energy, die größte Energie-Genossenschaft Deutschlands mit mehr als 28.000 Mitgliedern und über 200.000 Kunden. Oder dem größten Ökostromanbieter Deutschlands, die Lichtblick AG aus Hamburg, die inzwischen dem niederländischen Konzern ENECO gehört und 2023 meistbietend an private Investoren verkauft werden wird. Oder bei ein paar anderen der fast 870 Ökostromanbietern, die fast alle in irgendeiner engeren Beziehung zur rotgrünen Klimaschutz- und Energiewende-Truppe stehen. Für dieses Klientel ist Grünen-Wirtschaftsminister Habeck auch gerne bereit, die abstruse Auktionsregel an der Leipziger Strombörse so lange wie möglich beizubehalten. Damit treiben die wenigen Gaskraftwerke den schon explodierten Strompreis beständig weiter nach oben, obwohl über zwei Drittel des Stroms aus billiger Sonne, Wasser, Wind, Biomasse und Kernkraft hergestellt wird.

 

Wir haben es ja: Gleichzeitig verschleudern wir unsere knappe Elektrizität in europäische Nachbarstaaten: Österreich (10,1 Prozent), Frankreich (8,3 Prozent), Schweiz (3,2 Prozent), Benelux (3 Prozent) – insgesamt also über 25 Prozent unseres Stroms geht ins Ausland! Nun, Frankreich ist aktuell tatsächlich in Not und bedarf der Hilfe. Ein großer Teil seiner von Électricité de France (EDF) betriebenen 56 KKW an 18 Standorten ist wegen Revision, Reparatur, Wechsel der Brennelemente oder Wartung außer Betrieb und wegen des niedrigen Rhein-Pegels mussten aus Sicherheitsgründen weitere vorübergehend stillgelegt werden. Die verbleibenden 30 KKW können den französischen Strombedarf nicht befriedigen. Warum aber die Stromlieferungen seit nunmehr über fünf Monate in Folge geleistet werden müssen oder warum die Lieferungen an die Schweiz von dort nach Italien weitergeleitet werden, ist ebenso wenig nachzuvollziehen, wie die hohe Abgabe an Österreich. Ist dies der von Österreich zugesagten Hilfsbereitschaft in Bezug auf Gaslieferungen geschuldet? Denn darüber hinaus ist nur noch Dänemark bereit, Deutschland im Notfall mit Gas zu unterstützen. Der Rest der EU-Mitgliedsstaaten erwartet von Deutschland zunächst eine energiepolitische Wende, eine Normalisierung seiner Energiepolitik zugunsten einer realen Wirtschaftspolitik, zumindest also den Streckbetrieb seiner KKW und eine revidierte Entscheidung über die russischen Gaslieferungen via Nord Stream 1 und 2.

 

Ach ja, ein Blick auf die Strompreise auf EU-Ebene lohnt sich durchaus: Deutsche zahlten schon 2019 die höchsten Strompreise für die Kilowattstunde (30 Cent), inzwischen sind es im Durchschnitt 51 Cent; bei vergleichbaren EU-Mitgliedsstaaten sieht das derzeit deutlich verbraucherfreundlicher aus: Österreich (21 Cent), Frankreich und Niederlande (16 Cent), Polen (14 Cent), und im außereuropäischen Ausland sogar noch besser: Japan (17 Cent), USA (12 Cent) und Kanada (10 Cent). Was machte deutschen Strom so teuer – die jahrelang ausgenutzte Merit Order oder die Steuer? Musste deshalb jetzt der Preis um mindestens das Vierfache auf 55 bis 95 Cent steigen? Warum muss eine vierköpfige sparsame Durchschnittsfamilie jährlich mindestens 760 Euro mehr für Strom berappen? Damit bei einem Anstieg von 10 Cent pro Kilowattstunde die Gewinne der (grünen) Energiekonzerne um jeweils weitere 30 Millionen Euro steigen sollen? Warum werden die Krisen- und Kriegsgewinne der Stromerzeuger nicht unverzüglich mit einer Übergewinnsteuer abgegriffen, so wie es Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) noch im Frühjahr vollmundig, aber ohne klare Konturen versprochen hatte (Sektoren, Basispreis, Beginn, Dauer?) – so wie es viele EU-Staaten machten oder vorbereiten?

 

Was daran ist so kompliziert, was muss noch an welchen Konzepten erarbeitet werden, wie lange wollen Habeck und Scholz uns noch warten lassen? Sollen für die grün-rote Transformation unserer Gesellschaft Deutschlands Industrie, Wirtschaft, Mittelstand, Landkreise, Kommunen, Arbeitnehmer, Rentner, Pensionäre, unsere Mittelschicht (das „Rückgrat der Gesellschaft“), unsere Dienstleistungsgesellschaft und das soziale Prekariat geopfert werden und, so wie jetzt schon die dramatisch wachsende Schicht der ganz Armen, mit enggeschnalltem Gürtel endgültig auf den Knien liegen (siehe Paritätischer Armutsbericht der Bundesregierung vom 8. Juli 2022, demzufolge 16,6 Prozent von Armut betroffen sind, das sind fast 14 Millionen Menschen und damit 600.000 mehr als vor der Pandemie, wobei 40 Prozent davon Kinder, Jugendliche und Rentner sind)?

 

Kognitive Arroganz: Wird Deutschland noch regiert oder nur noch ruiniert?

 

Es ist schon keine kognitive Ignoranz, mehr was unsere Politiker mit ihrer ideologischen Verbohrtheit unserem Land antun. Sondern das ist kognitive Arroganz, die fast schon pathologische Züge annimmt. Während viele Millionen Euro ausgegeben werden für vollkommen unnötige Tests, für wahnsinnig überteuerte bzw. viel zu viele Genspritzen, für betrügerische und ehrliche Impfzentren, und für Impfkampagnen mit wöchentlichen, ganzseitigen, 15 Millionen Euro teuren Zeitungsinseraten (angebliche „Fakten Booster“), auf denen ein stilisierter Hohlkopf mit leerer Brille vermeintlich schlaue Sprüche klopft (mir ist immer noch unklar, wer oder was das sein soll), fehlen diese Gelder für die Sanierung der Krankenhäuser, für die (Wieder-)Anwerbung (besser: Rückholung) und angemessene Entlohnung des Krankenhauspersonals, das man zuvor mit einer unsinnigen einrichtungsbezogenen Impfpflicht vertrieben hat, für die Honorierung der ärztlichen Verdachtsmeldungen an das Paul-Ehrlich-Institut, oder für längst überfällige und dringend erforderliche wissenschaftliche Begleitstudien (insbesondere zu Impfschäden), um nur einige gesundheitspolitische Bereiche zu nennen.

 

Dieses Geld fehlt aber auch für den Schutz und die Sanierung unserer Wirtschaft, etwa der „Leuchtturmindustrie” der SKWP-Stickstoffwerke in Piesteritz, Sachsen-Anhalt, die als größter Produzenten von AdBlue (2,5 Millionen Liter Tagesausstoß) maßgeblich den Treibstoffzusatz herstellen, den 90 Prozent aller Lastwagen brauchen, aber kaum noch vorrätig haben. Ab Oktober 2022 müssen dort 860 Mitarbeiter wegen der drohenden Gasumlage in Kurzarbeit – und werden eventuell noch vor Weihnachten entlassen. Noch schlimmer: Ohne AdBlue fahren keine LKW und keine Traktoren mehr, das heißt, es gibt keinen Liefer-(fern)verkehr, keine Müllabfuhr, keine Landwirtschaft mehr. Null, niente, nada!

 

Das dicke Ende kommt erst noch

 

Besonders pikant: Die Firma European Trading Hub GmbH, die die „Gas-Umlage“ für Habeck entwickelte und berechnete, wurde erst am 1. Juni 2021 gegründet; unmittelbar nach der Gründung hatte die Bundesregierung der neuen Firma einen Auftrag über 1,5 Milliarden Euro erteilt, um Gas und Öl zu beschaffen. Vertragsinhalt war, dass kein Gas mehr aus Russland gekauft werden darf. Wer also hat hier den Wirtschaftskrieg mit Russland angezettelt?!?

 

Deutsches Steuergeld, das für die Perpetuierung kriegerischer Auseinandersetzungen (Ukraine, Palästina, Mali, Libyen…) in Milliardenhöhe ausgegeben wird, fehlt für die Unterstützung der heimischen Wirtschaft, die man unverantwortlich mit energiepolitischem Unfug und einem selbst angezettelten Energie- und Wirtschaftskrieg mit Russland in den Ruin treibt oder treiben will. Wird Deutschland noch halbwegs vernünftig regiert – oder soll es tatsächlich durch die Verhinderung jeglicher deutsch-russischer Zusammenarbeit und mit allen Mitteln ruiniert werden? Wird es tatsächlich in den ökonomischen und nationalen Suizid getrieben, so, wie es schon am 4. Februar 2015 George Friedmann, der Gründer und Vorsitzende des US-Think-Tanks Stratfor („Strategic Forecasting”) öffentlich bestätigte – oder so, wie es angeblich die US-Rand Corporation im Januar 2022 in einem (mittlerweile bestrittenen und von Rand dementierten) Geheimpapier („Containment of Germany”) formulierte, demzufolge die zwei Säulen der deutschen Wirtschaft zerschmettert werden sollen: der unbegrenzte Zugang zu billigen (russischen) Energiereserven und zu billigem französischem Strom? Sicher ist: Das dicke Ende kommt erst noch – und es ist lang. Wo bleibt der deutsche Kanzler, wo seine (Richtlinien-)Kompetenz? Ich fordere Olaf Scholz auf, endlich das energiepolitische Heft in die Hand zu nehmen! Konkret heißt das: Wann feuert er Habeck, Baerbock, Lambrecht, Lauterbach, Heil und Lindner – und wann tritt er selbst zurück?

 

https://philosophia-perennis.com/2022/09/20/bundesregierung-deutschland-wird-inzwischen-mehr-ruiniert-als-regiert/

 

 

20220920-L21013

Pre-Teaching vom Feinsten

380 000 Volt – Der große Stromausfall

https://www.youtube.com/results?search_query=Blackout+berlin

https://www.amazon.com/380-000-Volt-Der-gro%C3%9Fe-Stromausfall/dp/B00463YOYA

https://de.wikipedia.org/wiki/380.000_Volt_%E2%80%93_Der_gro%C3%9Fe_Stromausfall

380.000 Volt – Der große Stromausfall ist ein deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 2010 nach dem Drehbuch von Christoph Darnstädt. Regie führte Sebastian Vigg. An einem Wochenende im winterlichen Berlin ist Anja Radtke, eine leitende Ingenieurin des Energieversorgers, gerade zur Spätschicht erschienen, als Unruhe entsteht. Es gab schon tagsüber Schwankungen beim Stromverbrauch. Radtke entscheidet sich, einen Teil der Last von Alpha auf die Leitung Delta umzulegen, die laut einem Vermerk ihres Kollegen Werner Beetz nur mit 10 % belastet ist. Sie bittet Fabeck vom Wartungsteam, die Technik im Umspannwerk zu überprüfen. Kurz darauf wird Beetz bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt und Fabeck verbrennt, als er einen Defekt entdeckt, vor den Augen seines Kollegen Volanski. Durch den Defekt entsteht ein großer Stromausfall. Die Leistung auf Alpha zurückzulegen, erscheint Radtke aus technischen Gründen unmöglich. Die Ingenieurin, die Beetz nicht erreichen kann, wird von ihren Kollegen Sokuhr und Dorleben kritisiert, nur Thomas Reinders aus dem Vorstand unterstützt sie vorerst noch. Kurz darauf telefoniert sie mit Volanski, der die Technik repariert hat. Daraufhin veranlasst sie die Umstellung auf Leitung Alpha, doch die Stromlast ist größer als gedacht und es kommt zu einem noch größeren Stromausfall in ganz Berlin...

 

20220920-L21012

Angst vor Blackout:

Wie wahrscheinlich das Szenario und was bei einem Stromausfall zu beachten ist

https://www.youtube.com/results?search_query=Blackout+was+tun+was+passiert

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/verbraucher/angst-vor-blackout-wie-wahrscheinlich-das-szenario-ist-und-was-ihr-bei-einem-stromausfall-beachten-muesst/

https://www.stst.de/de/NETZE/Stromnetz/Netzanschluss/070801-DistributionCode-2007.pdf

Die Angst vor einem Blackout wächst. So bereitet ihr euch darauf vor. In Deutschland wächst aufgrund der Energiekrise die Angst vor einem Blackout. Die Berliner Polizei bereitet sich auf den Zusammenbruch der Energieversorgung vor. Experten halten einen breitflächigen Stromausfall in Deutschland für unwahrscheinlich. Die Netzbetreiber schätzen dagegen die Versorgungssituation für den kommenden Winter als „äußerst angespannt“ ein. Bei einem Blackout kann auch die Wasserversorgung sowie die Heizung in der eigenen Wohnung ausfallen. Alle Geräte, die keinen Akku besitzen und Strom benötigen, werden nutzlos. Die steigenden Strom– und Gaspreise belasten die Verbraucher. Europa steht vor einer Energiekrise. Auch die Angst vor einem flächendeckenden Stromausfall, Blackout genannt, wächst. Nach Informationen der „Welt“ bereitet sich die Berliner Polizei genau darauf vor. In dem dreistufigen Plan, bei dem der Blackout den Worst Case darstellt, schätzt die Polizei das Risiko für Plünderungen und Unruhen bei einem Zusammenbruch der Energieversorgung als sehr hoch ein. Doch ist ein Netz-Kollaps in Deutschland wahrscheinlich? Und wenn ja, welche Maßnahmen können Versorger und Verbraucher ergreifen? Wir beantworten euch die wichtigsten Fragen. Was ist ein Blackout? Wichtig zu beachten ist: Nicht jeder Stromausfall ist gleich ein Blackout. Kurze Stromausfälle können immer wieder auftreten. Sie sind regional begrenzt und halten in der Regel nur wenige Minuten oder Stunden an. Von einem Blackout wird meist dann gesprochen, wenn die Energieversorgung für mehrere Stunden oder Tage breitflächig ausfällt. Der Schaden ist hier deutlich höher. Die komplette Infrastruktur droht bei einem Blackout zusammenzubrechen....

 

20220920-L21011

Enthüllt! Habecks grüne Freunde scheffeln Milliarden mit unserem Strom-Leid

https://www.youtube.com/watch?v=OVUOqNkqPPs

In einer einer Bundesregierung, in der nach und nach die Lichter ausgehen, ist Robert Habeck der personifizierte Blackout. Den größten Skandal der Energie-Katastrophe, die derzeit in unserem Land wütet, musste unser Wirtschaftsminister Habeck in einem Interview mit dem ZDF eingestehen. Der Grünen-Politiker versteht selber nicht so genau, wie der Strommarkt funktioniert, deswegen klingt das so vernuschelt, verwuschelt und unlogisch, wenn er versucht, es zu erklären, aber wir übersetzen es für Sie: Der Strompreis in Deutschland orientiert sich immer am TEUERSTEN Produkt an der Strombörse. Es ist also egal, wie günstig Sonnen- oder Windenergie sind, wenn der teuerste Strom am Markt für 1000 Euro pro Megawattstunde hergestellt wird, kosten die günstig produzierten Erneuerbaren Energien das gleiche Geld. Wenn Millionen Menschen ärmer werden, dann wird auch immer jemand reicher. Das ist das Gesetz der Wirtschaft. Was einer nicht mehr hat, hat dann jemand anders. In diesem Fall sind es, Achtung, GRÜNE, die reicher werden, und zwar sagenhaft reich. Was Habeck SELBST enthüllt, macht das Unerklärliche – dass man unsere Kraftwerke nicht wieder hoch fährt – endlich erklärbar: Wenn Kraftwerke nicht laufen, verdienen Grüne ein Vermögen. Energieknappheit in Deutschland macht Habecks Unterstützer reich. Indem Habeck Deutschland die Energie abdreht, sichert er seine Macht...

 

20220920-L21010

Ausstieg aus der Kernkraft rückgängig machen: Petition mitzeichnen!

https://philosophia-perennis.com/2022/09/19/ausstieg-aus-der-kernkraft-rueckgaengig-machen-petition-mitzeichnen/

In der Debatte zum Wiedereinstieg in die Atomkraft haben bereits Ende Juli Professoren deutscher Universitäten ihre Stimme erhoben und in ihrer „Stuttgarter Erklärung“ dazu aufgerufen, den Ausstieg aus der Kernkraft rückgängig zu machen (PP berichtete). Nun kann jeder die Erklärung beim Petitions-Forum des Deutschen Bundestages mitzeichnen. Die Petition kann noch bis zum 14. Oktober 2022 mitgezeichnet werden. In den ersten beiden Tagen „gab es bereits 4558 Mitzeichnungen. Es werden jedoch 50.000 benötigt, damit sich der Petitionsausschuss auch wirklich damit befassen muss...

 

20220920-L21009

Fakten-Erfinder von der ARD

Die Tagesschau will nicht, dass Sie dieses Video sehen!

https://www.youtube.com/watch?v=GKdJI42AKTA

Wenn Sie noch einen Grund gebraucht haben, diese Show zu sehen – hier ist er: Bei der Tagesschau will man nicht, dass Sie „Achtung, Reichelt!“ gucken. Bei der Tagesschau will man, dass es unsere Show am besten gar nicht mehr gibt. Die Eliteeinheit der Tagesschau für den politischen Kampf der Umerziehung sind die sogenannten „Faktenfinder“. Wir haben uns hier vor ein paar Wochen den Faktenfindern gewidmet und herausgearbeitet, wie viel Ideologie in dem Format steckt. Das Konzept ist einfach: Unter dem Gütesiegel von Deutschlands größter TV-Nachrichtenmarke sollen Ansichten, Meinungen, die das linke Medien-Establishment als falsch empfindet, als falsche Fakten dargestellt werden.  Die „Faktenfinder“ sollen dem Land vermitteln, dass es falsch, moralisch verwerflich und unerhört ist, nicht links, nicht der Meinung von Tagesschau-Redakteuren zu sein. Sie brandmarken als „objektiv“ und „faktisch“ falsch, was nicht ihrem Weltbild entspricht. Für ihren Propaganda-Feldzug nutzen sie die enormen Reichweiten, die sie sich mit den Milliarden aus Zwangsgebühren erkaufen. Jetzt haben sich die Faktenfinder mit einem Artikel unserer Show gewidmet – schauen Sie mal, wie nervös die Menschen bei der Tagesschau werden, wenn man sie attackiert...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220920-L21008

Nachrichten AUF1 vom 19. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-19-september-2022

+ „Heißer Herbst“: Obrigkeit versucht den Protest zu kanalisieren und klein zu halten

+ Volksbegehren-Initiator Josef Binder im AUF1-Gespräch: „Bargeld ist Säule der Freiheit“

+ Österreich: 2015 wiederholt sich – Asylzahlen haben längst Rekordhöhe erreicht

+ Walter Rosenkranz: „Illegale Zuwanderung kann einfach nicht toleriert werden“

+ Blackout: Regierungen treffen Vorkehrungen für den Ernstfall und für Plünderungen

+ Handel: Massenschließungen aufgrund hoher Energiekosten befürchtet

+ Transhumanismus: Globalisten reden offen von Bevölkerungsreduktion - was haben sie vor?

+ Die gute Nachricht: Jaguar-Nachwuchs in Argentinien

Kurzmeldungen:

+ Grüne pfeifen auf Corona-Regeln: Typische linke Doppelmoral am Oktoberfest

+ Keine Geldgeschenke mehr: EU will Ungarn finanziell in die Knie zwingen

+ Versehen eines Dementen? Joe Biden erklärt Pandemie für beendet

+ Energiekrise: Dieselknappheit an Österreichs Tankstellen

+ Afrikanische Wundertechnologie: Tagesschau fällt auf bekannten Betrüger rein

 

20220920-L21007

Planten die USA das Ende Europas?

Schockierendes Dokument: Wie die USA den Krieg und die Energiekrise in Europa planten

https://laufpass.com/politik/planten-die-usa-das-ende-europas/

Die schwedische Tageszeitung „Nya Dagbladet“ berichtet von einem Papier der RAND-Corporation, aus welchem hervorgehen soll, dass die aktuelle Krise von den Feindlichen Staaten von Amerika initiiert wurde, um Europa und insbesondere Deutschland zu vernichten. In einem offenbar außergewöhnlichen internen Leck der Denkfabrik RAND Corporation, die unter anderem dafür bekannt ist, während des Kalten Krieges hinter der amerikanischen Strategie für die Außen- und Verteidigungspolitik zu stehen, wird detailliert dargelegt, wie die Energiekrise in Europa von den Vereinigten Staaten geplant wurde. In dem Dokument, das aus dem Januar stammt, wird eingeräumt, dass die aggressive Außenpolitik, die die Ukraine vor dem Konflikt verfolgte, Russland dazu zwingen würde, militärisch gegen das Land vorzugehen. Der eigentliche Zweck war es, Europa unter Druck zu setzen, damit es eine breite Palette von Sanktionen gegen Russland beschließt, die bereits vorbereitet worden waren...

 

20220920-L21006

Wenn die Impfung zur tickenden Zeitbombe wird – Ein Medienmacher berichtet.

https://report24.news/wenn-die-impfung-zur-tickenden-zeitbombe-wird-ein-medienmacher-berichtet/

Auch der Welser Medienmacher Christoph Brückl hat sich – wie viele Bürger – von der massiven Propaganda zur Corona-Impfung überreden lassen. Zu Beginn der Pandemie nimmt er die auferlegten Maßnahmen nicht allzu ernst – bis sein Mitarbeiter an Corona verstirbt … Doch nach nur einer Impfung packt ihn die Angst und lässt ihn nicht mehr los. Welches Risiko ist er da eingegangen? Laborbefunde zeigen, dass sein Immunsystem nicht mehr so funktioniert wie es soll. Nach dem Tod seines Mitarbeiters wird der Unternehmer vorsichtiger und beginnt Maske zu tragen. Gegen eine Impfung wehrt er sich anfangs trotzdem, weil er starke Zweifel an der Sicherheit des neuartigen, nahezu unerforschten Medikamentes hegt. Besonders eine mögliches, erhöhtes  Krebsrisiko beunruhigt den Unternehmer. Für eine genauere Recherche und die Klärung der Frage – warum man die Impfung massiv vorantreibt, während alternative Behandlungsmethoden totgeschwiegen werden – fehlt ihm das nötige Zeitkontingent. Die Berichterstattung über die Gemeindewahl fordert zu diesem Zeitpunkt seine volle Aufmerksamkeit. Was, wenn das Risiko einer Krebserkrankung steigt...

 

20220920-L21005

Die angeblich klimafreundliche und pandemiesichere

Neue Normalität wird nur für „den Pöbel“ zum Zwang.

https://lupocattivoblog.com/2022/09/19/ideologie-und-wirklichkeit/

Ob „Klimaschutz“, „Pandemiebekämpfung“ oder „Great Reset“ — immer wieder werden von verschiedenen Gremien, Regierungen oder internationalen Vereinigungen Ideologien ausgegeben und den Menschen im globalen Maßstab aufgezwungen. Dabei ist jedoch auffällig, dass diejenigen, die diese Ideologien verbreiten, sich selbst nicht an sie gebunden fühlen. Denn die großen Ziele, Lebensumstellungen und Transformationen sind immer nur für den Pöbel bestimmt, nicht für die Herrschenden. Warum also sollten wir uns an die daraus folgenden Regeln halten? Zitat: Die Politiker und Regierungen, das ist das verwerfliche, sind aus welchem Grund auch immer, mehr daran interessiert mit den „Machern dieser Krise“ im gleichen Boot zu sitzen, als den Schwur und die Pflicht zum Wohle und Schutz des Volkes wahrzunehmen. Im Gegenteil, der Staat, das zeigt er ganz deutlich, will seine Bürger eher unterdrücken als beschützen. Wer noch Zweifel an meiner Darstellung hegt und nicht wirklich sieht was um uns geschieht, kann in diesem Fall nur ein dummer Bürger, sprich, ein perfekter Narr seiner eigenen Regierung sein...    ...Ideologie und Wirklichkeit - Das beginnt mit der Ideologie des Klimaschutzes, ausgegeben von internationalen Organisationen wie dem WEF. Doch natürlich verzichten diejenigen, die zu den alljährlichen Treffen nach Davos eingeladen werden, nicht auf das Flugzeug, das ja angeblich so schlimm für das Klima ist. Nein, sie jetten für ein kurzes Wochenende in den Schweizer Kurort, um dort feierlich und pompös zu gastieren und zu dinieren und dann, wieder zu Hause angekommen, den Verzicht zu predigen...

 

20220920-L21004

Polizist zum Einsatz gegen Regierungskritiker: „Menschlichkeit war gestern…“

https://philosophia-perennis.com/2022/09/19/polizist-zum-einsatz-gegen-regierungskritiker-menschlichkeit-war-gestern/

Derzeit macht ein Video mit schockierenden Aussagen von Polizisten im Dienst die Runde. Während eine Demonstrantin abgeführt wird, fallen Aussagen wie: „Menschlichkeit war gestern.“ oder: „Wir führen hier nur Befehle aus.“  Nein, dieses Video steht nicht repräsentativ für unsere Polizei. Erst vor Kurzem stand ich am Rand eines kleinen Montagsspaziergangs, es kam zum erfreulichen Wortwechsel mit einem Demonstranten, der den strategisch benutzten Verfolgungswahn Fesers vor rechtsradikalen Verschwörungen thematisierte. Ich spontan, sicher etwas unüberlegt und mit fränkischer Rustikalität zu dem mutigen Demonstranten: „Das ganze Politikergesocks, das uns die Grundrechte stiehlt und unsere Verfassung bricht, muss vor Gericht!“ – worauf der Polizist, der das mitbekam, mich anlächelte und zustimmend nickte. Auch zahlreiche der zustimmenden Zuschriften, die ich erhalte, stammen seit Start des Blogs vor mehr als sechs Jahren von Polizisten. UN-Beauftragter für Folter richtet strenge Mahnung an Deutschland...

 

20220920-L21003

„Das ist Komplizenschaft mit dem Islamismus“

Hamed Abdel-Samad kritisiert Bundesregierung

https://www.youtube.com/watch?v=fTjqm3cqmlg

Radikale Islamisten bedrohen seit Jahren sein Leben, er lebt unter Polizeischutz: Hamed Abdel-Samad, Deutschlands profiliertester Islam-Kritiker, warnt, dass in Deutschland das Problem des Islamismus seit Jahren verharmlost werde.  „Die Regierung will die Gesellschaft entlang einer Multi-Kulti-Doktrin umerziehen.“ Im Gespräch mit „Achtung, Reichelt!“ bezichtigt er die aktuelle Bundesregierung außerdem einer „Komplizenschaft“ mit dem Islamismus und sagt: „Es gibt eine geistige Nähe zwischen Islamismus und Links-Grün-Rot.“ Abdel-Samads größte Befürchtung: Wenn die Parteien die Probleme, die jeder im Land beobachten kann, nicht annehmen und bekämpfen, werden die Wahlergebnisse nach rechts kippen. Vom Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk erwartet er keine Aufklärungshilfe mehr: Die meisten Journalisten bei ARD &. Co. seien „ideologisch links sozialisiert“ und würden die Zustände gar nicht thematisieren wollen, weil dies mit dem eigenen Weltbild kollidieren würde...

 

20220920-L21002

Paris: Tausende forderten Macrons Rücktritt und Rückzug aus der NATO

https://unser-mitteleuropa.com/paris-tausende-forderten-macrons-ruecktritt-und-rueckzug-aus-der-nato/

Während die französische Regierung die Bevölkerung zu Energiesparmaßnahmen auffordert, demonstrierten gestern – verschwiegen von den Systemmedien – Tausende in Paris gegen diese Maßnahmen, skandierten Anti-NATO-Parolen und forderten die  Entlassung von Präsident Emmanuel Macron. Florian Philippot, Führer der Partei „Les Patriotes“ und Organisator der Demonstration, veröffentlichte auf Twitter mehrere Fotos, die mehrere tausend Menschen zeigen, die französische Flaggen schwenkten, und „Résistance!“ (Widerstand) forderten.Sie forderten sowohl Macrons und Ursula von der Leyens Rücktritt auf sowie forderten Freiheit, Frieden und nationale Souveränität...

 

20220920-L21001

WHO unter der Lupe: Unregelmäßigkeiten und Interessenkonflikte

https://uncutnews.ch/who-unter-der-lupe-unregelmaessigkeiten-und-interessenkonflikte/

Die „Allianz für Gerechtigkeit und Demokratie“ hat am 29. Mai 2022 eine Pressekonferenz mit dem Titel „Demokratie bedroht durch die Zentralisierung der Macht der WHO“ veranstaltet. Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen erklären auf spannende Art und Weise die Entwicklung der WHO in ihren Ländern. Ergänzen sich die Ziele der WHO mit der individuellen Souveränität der Völker? Welchen Einfluss haben die Pharmaindustrie, Banken sowie Stiftungen auf die WHO? Gibt es da eine Schlüsselperson? Hören Sie selbst...

 

20220920-L21000

WEF-Berater doziert vom Olymp der Arroganz

Die meisten Menschen bald „nutzlos“ und nicht mehr „zu brauchen“.

https://www.youtube.com/results?search_query=yuval+noah+harari+deutsch

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/09/18/wef-berater-die-meisten-menschen-bald-nutzlos-und-nicht-mehr-zu-brauchen/

Der israelische Historiker und Berater des Weltwirtschaftsforums (WEF) Yuval Noah Harari sagte in einem Interview, die große Mehrheit der Bevölkerung werde im frühen 21. Jahrhundert überflüssig werden. Die Zukunft bestehe darin, immer ausgefeiltere Technologien zu entwickeln, wie künstliche Intelligenz und Biotechnik, welche es ermöglichten, die Menschen zunehmend in ihren bisherigen Arbeitsplätzen zu ersetzen, so dass die meisten Menschen dadurch nutzlos und überflüssig würden. Spule man ins frühe 21. Jahrhundert vor, sei man in der Zeit, wo „WIR die große Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht mehr brauchen.“ – Dies soll nachfolgend widerlegt und seinen untermenschlichen Prämissen nachgegangen werden. Mehrheit nutzlos...

 

20220920-L20999

Die weitaus meisten „Covid-Todesfälle“ waren geboostert,

und jetzt aktualisieren die Regierungen die Zahlen nicht

https://uncutnews.ch/die-weitaus-meisten-covid-todesfaelle-waren-geboostert-und-jetzt-aktualisieren-die-regierungen-die-zahlen-nicht/

Die Daten über die Zahl der „Covid-Infektionen“ und Todesfälle nach der Auffrischungsimpfung in zwei kanadischen Provinzen wurden kürzlich entfernt. Bis Mitte April hatte die Hälfte der Einwohner der Provinz British Columbia die erste Auffrischungsprüfung erhalten. Zwischen dem 20. März und dem 16. April wurden 63 % der Personen, die Covid eingefangen hatten, geboostert. Noch bemerkenswerter: Satte 73 Prozent der „Covid-Toten“ hatten eine Auffrischungsimpfung erhalten. Dieser Prozentsatz stieg weiter an, bis die Behörden ankündigten, dass die Daten zum Impfstatus von der Website des British Columbia Centre for Disease Control, dem RIVM der Provinz, entfernt würden. CTV News Vancouver bat das Gesundheitsministerium von British Columbia um eine Erklärung. Das Ministerium wies darauf hin, dass viele der Covid-Patienten bereits an Grunderkrankungen litten und die Krankenhauseinweisungen nicht mit Covid zusammenhingen und dass der Zusammenhang zwischen ihrer Impfung und der Infektion „nicht klar“ sei. Diese offizielle Erklärung ist alles andere als überzeugend, schreibt Professor Xiaoxu Sean Lin in der Epoch Times. Seiner Meinung nach sind das Ausreden. Das Gleiche geschieht in der Provinz Manitoba. Im Mai hatten 43,8 Prozent der Bevölkerung einen Booster gespritzt bekommen. Bis zu 70 Prozent der Covid-Todesfälle wurden geboostert. Die Daten sind immer noch auf der Website der Regierung verfügbar, wurden aber seit dem 31. Juli nicht mehr aktualisiert. Im März stellte sich heraus, dass 73 Prozent der englischen Covid-Todesfälle dreimal hochgerechnet worden waren, und am 7. April gab die Gesundheitsbehörde UKHSA bekannt, dass die Zahlen nicht mehr aktualisiert werden würden...

 

20220920-L20998

Impfdruck durch die Hintertür:

Zwölf Millionen Impfzertifikate laufen aus

Neues Infektionsschutzgesetz setzt zweifach Geimpfte auf Null

https://reitschuster.de/post/impfdruck-durch-die-hintertuer-zwoelf-millionen-impfzertifikate-laufen-aus/

Nachdem nun auch der Bundesrat – wie nicht anders zu erwarten – dem Infektionsschutzgesetz von Lauterbachs Gnaden zugestimmt hat, ändert sich für Millionen Deutsche ab 1. Oktober der Impfstatus: Wer nur zweimal geimpft ist, gilt dann nicht mehr als vollständig geimpft. 51,6 Millionen Bundesbürger haben bereits die erste Auffrischungsimpfung erhalten, die Zweite wird 60- bis 69-Jährigen wärmstens ans Herz gelegt. Zweifach geimpft sind nach Daten des Bundesgesundheitsministeriums 11,8 Millionen Menschen. Wollen sie ihren Impfstatus und die damit verbundenen Freiheitsrechte behalten, bleibt ihnen nur, sich schleunigst impfen zu lassen. Es ist eine besonders perfide Art, die Impfkampagne zu forcieren. Denn es ist zu erwarten, dass die meisten dem impliziten Druck nachgeben werden. Sind sie nämlich nicht „vollständig geimpft“, müssen sie in Restaurants, Bars oder Konzertsälen gegebenenfalls eine Maske tragen oder einen negativen Test vorweisen. So sieht es das Infektionsschutzgesetz vor. Die Vorteile gegenüber der zu wenig geimpften Bevölkerung gelten aber auch nur dann, wenn die letzte Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt...

 

20220920-L20997

Neue Biotechnologie-Initiativen stehen kurz davor, uns zu überwältigen

Wenn Sie Menschen wahllos vergiften, geht die Zivilisation zu Ende

https://dailytelegraph.co.nz/news/guy-hatchard-new-biotechnology-initiatives-are-poised-to-overwhelm-us/

Hochmut kommt vor dem Fall. Wir sind sehr stolz auf die technologischen Errungenschaften unserer modernen Zivilisation, aber sie gehen zu Lasten unserer Gesundheit. Unser Planet wird immer mehr mit schädlicher Verschmutzung von landwirtschaftlichen Flächen, medizinischen Praktiken, alternden Städten, der Luft, die wir atmen, den Häusern, in denen wir leben, den Meeren und vor allem der Nahrung, die wir essen, übersät. Moderne Technologie hat es der invasiven Verschmutzung ermöglicht, jeden Winkel der Welt zu erreichen. Jede Technologie erfordert einen Technologen. Manchen Technologen fällt es schwer, menschliches Leben über Gewinne zu stellen. Vor allem Biotechnologen, die das Buch über Umweltverschmutzung durch Modifikation der Humangenetik neu geschrieben haben. Gesundheitsdienste zielen auf Gewinnmaximierung ab...

 

Das System sorgt vor

Doch gewiss nicht für die Milliarden Erdenbürger,

die ohnehin durch den Great Reset sterben sollen!

 

 

Alles, was Sie über Svalbard wissen müssen

Meridian berichtete bereits vor 5 Jahren…

 

Erkunden Sie das Innere von Svalbard Global Seed Vault und Fakten über die Vorbereitung der Menschheit auf den Weltuntergang, der die Menschheit möglicherweise retten könnte. Hier ist alles, was Sie über das Weltuntergangsgewölbe wissen müssen. Das Svalbard Global Seed Vault, allgemein bekannt als „Doomsday Vault“, ist eine Einrichtung, die eine große Anzahl von Pflanzensamen beherbergt. Der Tresor ist eine Art Backup für die Menschheit, das es ihr ermöglicht, auch in ihrer dunkelsten Stunde Zugriff auf wichtige Ressourcen zu haben. Es wurde in einem abgelegenen Teil Norwegens gebaut. 1996 verabschiedeten 150 Länder nach vielen Verhandlungen den ersten Globalen Aktionsplan zur Erhaltung und Nutzung der Kulturpflanzenvielfalt. Das Spitzbergen-Gewölbe wurde aus dieser Initiative geboren. Der amerikanische Landwirt Cary Fowler, der Mann, der die Verhandlungen häufig überwachte, war maßgeblich an seiner Gründung beteiligt. Die Idee einer Genbank zur Aufbewahrung einer Sammlung von Nahrungspflanzen stammt nicht aus dem Samentresor auf Spitzbergen. Es gibt über 1.750 solcher Einrichtungen auf der ganzen Welt, aber der norwegische Tresor ist sowohl der größte als auch der sicherste ...

 

https://www.youtube.com/results?search_query=seed+vault+in+antarctica+

 

 

 

20220919-L20996

„Sie haben alles zerstört, was leistungsfähige Bürger dieses Landes aufgebaut haben“

https://philosophia-perennis.com/2022/09/18/sie-haben-alles-zerstoert-was-leistungsfaehige-buerger-dieses-landes-aufgebaut-haben/

Mit einem anklagendenden Appell, richtet sich die Berliner Unternehmerin und frühere Journalistin Judith Flora Schneider an die Bundesregierung. Wenn sie die „lebensfremden polit- und wirtschaftssuizidalen Beschlüsse“ der Bundesregierung an den Pranger stellt, dürfte sie zahllosen Handwerksbetrieben, ja allen mittelständischen Unternehmen aus dem Herzen sprechen. Markus Langemann schreibt der Veröffentlichung des Briefes: „Eine der vornehmsten Aufgaben der unabhängigen Presse ist es auch, jenen Menschen eine Stimme zu geben, die nicht gehört werden. Jenen, die nicht gehört werden sollen. Leistungsträger auf  laut” zu stellen, deren Stimme unterdrückt wird. Brave Bürger vernehmbar zu machen, die geduldig aber wütend sind. Mitmenschen hörbar zu machen, die still leiden...

 

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

20220919-L20995

Ernst Wolff zu Enteignung und Great Reset: Wir stehen erst am Anfang!

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/ernst-wolff-zu-enteignung-und-great-reset-wir-stehen-erst-am-anfang

Der Wirtschaftsanalyst Ernst Wolff ist sicher: „Dieser heiße Herbst steht unter einem Motto: Frontalangriff auf den Mittelstand!“ Wir werden Dinge erleben, die wir uns bislang nicht vorstellen konnten. Rasantes Interview mit Weitblick, geführt von AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet. Erleben wir diesen Herbst das große Finale im Great Reset oder ist das nur ein weiteres Zwischenspiel? Der Autor und Finanzanalysten Ernst Wolff steht in diesem Interview Rede und Antwort und gibt Einblicke, wohin die Reise gehen könnte. Fest steht: Der Great Reset wird knallhart abgewickelt und alle Menschen, die etwas erschaffen oder angespart haben, kommen jetzt in arge Bedrängnis. Ernst Wolff skizziert ein großes Bild, indem er darauf verweist, dass die aktuellen Preiserhöhungen von den ganz großen Konzernen und vom Staat geschluckt werden können. Der unternehmerische Mittelstand und die Bürger aber, die kommen in große Schwierigkeiten. Und das gehört, so Wolff, durchaus zum Plan. Es soll zur Eskalation und zu Panik kommen. Denn am Ende sollen die Bürger nach einem neuen Geldsystem und einem digitalen Grundeinkommen, einem digitalen Zentralbankengeld mit Sozialkreditsystem betteln. „Man wird uns das am Ende gar als humanitären Akt verkaufen wollen“, so Wolff. Früher hätte man in die USA sehen müssen, um zu erkennen, was in ein paar Jahren auf uns zukommt. Doch jetzt müsse man nach China schauen, denn dort werde vorbereitet, was für uns geplant sei. Die weltweite Macht liege aber weder bei Washington noch bei Peking: „Die Macht liegt beim digital-finanziellen Komplex.“ Indem sich das globale Bankensystem mit den großen Daten-Konzernen verbündet hat, entstand eine weltweite Übermacht, wie es sie bisher noch nie gegeben hat...

 

20220919-L20994

Ex-Beamter des US-Außenministeriums: USA verbieten der Ukraine, Frieden zu schließen

https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/8b418c984049db

Der ehemalige Beamte des US-Außenministeriums Christian Whiton erklärte in einem Gespräch mit dem US-Sender Fox Business, die USA und Großbritannien wollten nicht, dass die Ukraine sich mit Russland einigt, in der Hoffnung, den Konflikt zu verlängern und Russland zu schwächen. Dies berichtet das Magazin "RT DE". Weiter berichtet RT DE: "Er sagte weiter: "Die Ukraine kann Verhandlungen mit Russland aufnehmen und das Blutvergießen beenden. Aber ich bin mir nicht sicher, ob erstens die USA und zweitens London das wollen. Ich denke, sie sehen in der Fortsetzung des Konflikts eine große Chance, Russland ausbluten zu lassen. Es interessiert keinen, wie viele 18- und 19-Jährige dabei noch sterben." Whiton ist überzeugt, dass die Ukraine "einige Gebiete aufgeben könnte – ethnisch russischsprachige, russischsprachige Gebiete, deren Weltanschauung sich von den Gebieten näher am Zentrum und im Westen des Landes unterscheidet"....

 

20220919-L20993

Habecks Blackout-Horror:

Polizei bereitet sich auf Plünderungen vor!

https://www.youtube.com/watch?v=EIFpfznB5z4

Wir haben es Ihnen hier bei „Achtung, Reichelt!“ vor drei Wochen prophezeit, jetzt wird es wahr: Berlin wird dieses Jahr seine berühmtesten Straßen nicht weihnachtlich beleuchten. Advent, Advent, kein Lichtlein brennt. Nicht eins, nicht zwei, nicht drei, nicht vier, dann steht der Blackout vor der Tür. Frohe Weihnachten, Euer Wirtschaftsminister Robert Habeck. In der Hauptstadt des viertreichsten Landes der Welt können wir uns nicht mehr leisten, was mal unser ganz normales Leben war. Lebensmittel, die für viele unbezahlbar werden, Brot, das nicht mehr gebacken wird, weil die Bäcker die Energierechnungen nicht mehr bezahlen können – Hunger und Dunkelheit. Sie wissen, was das für eine Gesellschaft bedeutet. Egal, für wie stabil, wie kultiviert, wie gefestigt wir uns halten mögen – am Ende ruht unsere Zivilisation auf zwei Dingen: Auf ESSEN und ENERGIE. All die Menschen, die wir zu kennen glauben, kennen wir nicht mehr, wenn wir alle hungrig sind. Niemand weiß das besser als unsere Polizei. Polizisten wissen, dass Menschen nur solange stabil sind, wie auch die Umstände stabil sind, in denen sie leben. Deswegen, so berichtet BILD, bereitet sich die Polizei in unserer Hauptstadt auf das Horrorszenario des Blackouts vor. Zur Erinnerung, auf ein Horrorszenario, das die Grüne Partei nicht bereit ist, abzuwenden, indem man Atomkraftwerke länger laufen lässt oder gar wieder hochfährt. In dem Geheim-Plan der Polizei bereiten sich die Beamten am Ende auf plündernde Bürger vor …

 

20220919-L20992

Erklärung einer internationalen medizinischen Krise aufgrund von Todesfällen

und Krankheiten im Zusammenhang mit „COVID-19-Impfstoffen

https://uncutnews.ch/erklaerung-einer-internationalen-medizinischen-krise-aufgrund-von-todesfaellen-und-krankheiten-im-zusammenhang-mit-covid-19-impfstoffen/

Wir, die Ärzte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, erklären, dass es eine internationale medizinische Krise aufgrund der Krankheiten und Todesfälle gibt, die mit der Verabreichung von Produkten, die als „COVID-19-Impfstoffe“ bekannt sind, zusammenhängen. In den Ländern, in denen die Mehrheit der Bevölkerung mit den so genannten „COVID-19-Impfstoffen“ geimpft wurde, ist derzeit eine erhöhte Sterblichkeit zu beobachten. Bislang wurde diese überhöhte Sterblichkeitsrate von den nationalen und internationalen Gesundheitseinrichtungen weder ausreichend untersucht noch erforscht. Besonders besorgniserregend ist die große Zahl plötzlicher Todesfälle bei zuvor gesunden jungen Menschen, die mit diesen „Impfstoffen“ geimpft wurden, sowie die hohe Zahl von Fehlgeburten und perinatalen Todesfällen, die nicht untersucht wurden...

 

20220919-L20991

AMPS – die neue australische Ärztegewerkschaft,

die die Medizin von Regierungsbürokraten „zurückfordert“.

https://dailytelegraph.co.nz/news/amps-the-new-australian-medical-union-aiming-to-reclaim-medicine-from-government-bureaucrats/

Die Australian Medical Professionals Society (AMPS) wurde kürzlich als Alternative zur Australian Medical Association (AMA) und der Australian Salaried Medical Officers Federation (ASMOF) gegründet. Die AMPS wurde 2021 gegründet, „um eine Wahlmöglichkeit bei der Vertretung zu geben. Ärzte, nicht die Regierung oder Ihr Arbeitgeber, können jetzt wählen, wer sie vertritt und schützt.“ Die AMPS wird von Ärzten und nicht von „Gewerkschaftsfunktionären“ geleitet und unterstützt...

 

20220919-L20990

Kriminalisierung von Ärzten

„Wir werden behandelt wie Terroristen“ – Rolf Kron im Interview

https://www.epochtimes.de/gesellschaft/wir-werden-behandelt-wie-terroristen-rolf-kron-im-interview-a3962862.html

Auswandern oder den Job an den Nagel hängen – warum manche Ärzte mit diesen Gedanken spielen, schildert der praktische Arzt und Homöopath Rolf Kron aus Bayern. Bodo Schiffmann, Walter Weber, Ronny Weikl. Die Liste der Ärzte, die sich gegen die Corona-Politik und hinter das Wohl ihrer Patienten stellen, ist lang. Einige von ihnen haben Deutschland schon verlassen – und nicht wenige spielen mit diesem Gedanken. Denn vor allem das Ausstellen von Maskenattesten kann Praxis- und Hausdurchsuchungen...

 

20220919-L20989

Die grüne Korruption?

Van der Bellen als Werbeträger? Nein danke!

https://report24.news/van-der-bellen-als-werbetraeger-nein-danke/

Frei nach Henry Ford „Wer nicht wirbt, der stirbt“, scheint nun zu gelten: „wer mit Van der Bellen wirbt, der stirbt.“ – rein wirtschaftlich gesehen. Natürlich wird niemand wirklich tot umfallen, wenn er einen „netten“ Schnappschuss mit unserem Noch-Bundespräsidenten macht. Wirtschaftlich gesehen ist so ein Foto für die Wall of Fame eines Geschäftslokals jedoch eher ein mittleres bis großes Desaster.Schnell kann’s gehen. Gerade noch im Promirausch ein Foto mit “Vanderbiden” und der gesamten Mannschaft geknipst. Ratzfatz auf Facebook hochgeladen, um damit Aufmerksamkeit zu generieren… Zack, hat man ihn auch schon – den viralen Effekt. Bei solch „beliebten“ Motiven kann es schon mal passieren, dass Stammgäste plötzlich ein Lokal boykottieren oder Mitarbeiter im Freundes- und Familienkreis einen kräftigen Shitstorm kassieren. Die Durchsetzung einer Gesundheitsdiktatur, das Auslösen und Hochhalten einer Massenpsychose und das permanente Spiel mit der Angst der Menschen, trägt eben nicht unbedingt zur Beliebtheit der Damen und Herren Politiker bei. Man munkelt, dass die Anzahl der Menschen rückläufig ist, die sich mit den politischen Sklaventreibern und Schweigemönchen ablichten lassen wollen. Wen wundert es, dass so ein kleines Bild mit dem Noch-Bundespräsidenten einen Shitstorm auslöst, nachdem er zweieinhalb Jahre stumm wie ein Fisch zugesehen hat, wie man die Rechte der Österreicher beschneidet und sich lieber für das solidarische Kopftuch anstatt die Grundrechte der Bürger einsetzt. Zeit für die Endabrechnung...

 

20220919-L20988

Widerstand - Ricarda Lang in Ellwangen ausgebuht und mit Gülle empfangen

https://philosophia-perennis.com/2022/09/17/ricarda-lang-in-ellwangen-ausgebuht-und-mit-guelle-empfangen/

Rund 100 Menschen haben bei einem Besuch der Grünenchefin Ricarda Lang lautstark protestiert. Ein Demonstrant sprengte mit einem Traktor mit Güllefass die Polizeiabsperrungen. Nun ermittelt die Polizei gegen die Regierungskritiker. Gab es jemals in Deutschland eine Regierung, die so unbeliebt war? Und das zurecht, denn keine war bislang so unfähig, nicht unerheblich besetzt mit geradezu dummen, korrupten, kriminellen oder auch psychopathischen Politikern. Und so gefährlich für unser Land, für den Wahlstand und folglich auch für den gesellschaftlichen Frieden...

 

20220919-L20987

Grüne Doppelmoral: Feiern ohne Maske und anderen die Maske aufbinden

Politiker lassen es auf der Wiesn "oben ohne" krachen

https://reitschuster.de/post/gruene-doppelmoral-feiern-ohne-maske-und-anderen-die-maske-aufbinden/

Es ist unfassbar! Die gleichen Politiker, die darauf pochen, dass wieder strenge Corona-Maßnahmen möglich sind und denen es zu verdanken ist, dass etwa in Zügen weiter Maske getragen werden muss, feiern auf dem Oktoberfest in München ganz demonstrativ ohne diese Maske, die sie anderen aufbinden  möchten. Im Internet gibt es deswegen eine Welle der Empörung. Der wegen seiner Kritik an der Corona-Politik geschasste frühere Gesundheitsamtschef und Epidemiologe Friedrich Pürner etwa schreibt Twitter: "Kein Politiker/Promi, der das Oktoberfest besucht, soll noch einmal mit Maske, Infektionsgefahr, Energiesparen oder anderen moralischen Verboten daher kommen! Nicht falsch verstehen: Ich finde die Wiesn gut. Doppelmoral finde ich unerträglich.“ Zahlreiche Nutzer spießen diese offensichtliche Doppelmoral auf...

 

20220919-L20986

Fridays For Future, Grüne Jugend & Friends:

Hier planen Klima-Terroristen den Umsturz

https://www.youtube.com/watch?v=zIl7_IhtCVs

Glauben Sie, dass mitten in einer deutschen Millionenstadt unter richterlicher Genehmigung ein Gruppe von Aktivisten den Klimaterror trainiert, und das unter Mitwirkung der Nachwuchs-Kader einer Regierungs-Partei? Es klingt unglaublich, aber genau das ist passiert. Und zwar in Hamburg. Vergangene Woche konnten sich mitten in der Hansestadt Linksextremisten, Terror-Sympathisanten und Straftäter breit machen und die Stadt als Basis für ihre ungesetzlichen, radikalen Aktionen nutzen. Ein internationales Bündnis von Öko-Radikaliniskis versammelte sich mitten im Hamburger Volkspark zum „System Change Camp“. Gegen Staat und Kapitalismus üben dort Menschen aus ganz Europa den Kampf gegen die Polizei. Wir sprechen hier nicht von zivilem Ungehorsam, sondern von Terror gegen die Staatsgewalt. Unsere Reporter waren vor Ort und beobachteten ein Training, bei dem die Extremisten vor Ort lernten, wie Polizeibeamte erfolgreich überwältigt werden oder Blockaden durchbrochen werden können. Die Rollenspiel-Übung war so brutal, dass sich einer der Nachwuchs-Terroristen den Arm gebrochen hat...

 

20220919-L20985

Zehn Millionen Dollar Spendengelder veruntreut? BLM hat einen neuen Skandal

https://report24.news/zehn-millionen-dollar-spendengelder-veruntreut-blm-hat-einen-neuen-skandal/

Bereits Anfang des Jahres wurden Unregelmäßigkeiten bei der linken Organisation Black Lives Matter aufgedeckt. Nun zeigen sich weitere “Unregelmäßigkeiten” bei den Finanzen. Eine Verwalterin soll zehn Millionen Dollar an Spendengeldern für sich abgezweigt haben. Wo viel Geld ist, wachsen die Begehrlichkeiten. Und die linke rassistische Organisation Black Lives Matter (BLM) hat in den letzten Jahren Unsummen an Spendengeldern erhalten, welche offensichtlich einige hochrangige Leute dort auch dazu verleiteten, etwas davon in die eigenen Taschen umzuleiten. Wie Report24 bereits berichtete, hat beispielsweise eine der Gründerinnen von BLM, Patrisse Cullors, Millionen an Verwandte und Freunde umgeleitet. Die US-Justizbehörden ermitteln bereits deshalb. Doch der Sumpf ist offensichtlich noch tiefer...

 

20220919-L20984

Ein Polizist packt aus – und klagt an:

Berliner Polizei verfolgt absichtlich Unschuldige

"Ganz klar rechtswidrige Handlungen gegen Demonstranten"

https://reitschuster.de/post/ein-polizist-packt-aus-und-klagt-an-berliner-polizei-verfolgt-absichtlich-unschuldige/

Vor kurzem waren hier die erschütternden Innenansichten aus der Polizei von Martin Schmidt (Name geändert) zu lesen, der nach 27 Jahren im gehobenen Dienst in der Hauptstadt berichtete. Auf das Interview hin meldete sich ein weiterer Polizist bei der Autorin, Sophia-Maria Antonulas, und erzählte nicht weniger erschreckende und bewegende Insider-Informationen. Auch hier gilt, leider: Es ist eine Zustandsbeschreibung wie aus einem autoritären Regime. Die zeigt: Die Polizei und ihre politische Führung in Berlin fühlen sich über dem Gesetz. Das untermauert die Diagnose des früheren Sonderberichterstatters der UNO für Folter, der so weit ging, von einer “Kultur der Toleranz für Polizeigewalt” zu sprechen. Eine erschütternde Diagnose, die in Politik und Medien in Deutschland so gut wie keine Resonanz auslöste. Lesen Sie jetzt die Innenansichten von  Karl Müller (Name geändert). Er ist seit fast vier Jahrzehnten Polizist in Berlin. Im Interview schildert er seinen Alltag während der Corona-Krise und wie sich das Verhältnis der Bevölkerung zur Polizei geändert hat. Antonulas spricht die Berliner Polizei inzwischen übrigens ab, dass sie Journalistin ist, und weigert sich deshalb, ihre Presseanfragen zu beantworten...

 

20220919-L20983

Faeser und ARD-Chef Gniffke:

So vertuschen sie Gewalt von Islamisten

https://www.youtube.com/watch?v=Cp9dQj4qSe0

Vor wenigen Tagen löste unsere Innenministerin Nancy Faeser, die eher ihre eigenen Ansichten als unser Land beschützt, den Expertenkreis Politischer Islamismus auf – ohne Angabe von Gründen. Was sie uns vorgaukeln möchte, könnte klarer kaum sein. Wo es keine Islamismus-Experten gibt, gibt es auch keinen Islamismus. Das ist so, als würden Sie die Polizei abschaffen und hoffen, dass es dann keine Banküberfälle mehr gibt. Genau 21 Jahre nach dem 11. September 2001, der nur möglich wurde, weil deutsche Sicherheitsbehörden die größte und mörderischste Terror-Verschwörung der Weltgeschichte direkt vor ihren Augen übersahen, die Zelle von Mohammed Atta in Hamburg-Harburg, hat unsere Innenministerin Nancy Faeser den Islamismus in Deutschland – besiegt. Nicht durch Überwachung, nicht durch Fahndungsdruck und unerbittliche Jagd auf diese mörderische Ideologie und ihre Zehntausenden Anhänger in Deutschland, nicht durch Anklagen und lange Haftstrafen, nicht, indem man jeden Tag da genau hinsieht, wo man vor 21 Jahren so fürchterlich versagt hat, nicht durch Abschiebung und sichere Grenzen, nein. Nancy Faeser und ihre geistigen Mitstreiter bei unseren öffentlich-rechtlichen Medien wie der neue ARD-Chef Kai Gniffke haben den Islamismus mit einem viel sanfteren Mittel überwunden: Sie reden einfach nicht mehr drüber, sie vertuschen es...

 

20220919-L20982

Dr. Robert Malone: Menschliche Cyborgs sind erst der Anfang

https://uncutnews.ch/dr-robert-malone-menschliche-cyborgs-sind-erst-der-anfang/

Der USG-Verwaltungsstaat ist der Ansicht, dass die menschliche Verstärkung „zwingend erforderlich“ ist --- Seit ich den Substack-Artikel über die menschliche Augmentation und das britische Verteidigungsministerium und den deutschen Militärkomplex geschrieben habe, in dem ich darauf hinwies, dass diese beiden Organisationen die menschliche Augmentation in einem Bericht mit dem Titel „Human Augmentation – The Dawn of a New Paradigm“ befürworten, habe ich mich gefragt, ob die US-Regierung, d. h. das US-Verteidigungsministerium (DoD) und der es kontrollierende Verwaltungsstaat, ähnliche Pläne entwickelt hat. Diese Woche habe ich ein wenig recherchiert, angefangen mit den Schlüsselwörtern „Human Augmentation“ und „DoD“, und da ist „es“. Das „es“ ist das Strategiespielbuch und der Schlachtfeldplan für die Schaffung menschlicher Cyborgs...

 

20220919-L20981

Wohin hat uns die Impferei geführt?

https://www.achgut.com/artikel/wohin_hat_uns_die_impferei_gefuehrt

Hilferufe von Betroffenen, beunruhigende Krankenkassen-Daten und eine Studie, die das Unheil bereits in den Zulassungsstudien angelegt erkennt. Die Wirklichkeit widerspricht anderthalb Jahren Propaganda und Mobilisierung und verlangt nach Aufklärung und Umkehr. „Das Impfen ist der Moses, der uns aus der Lage herausführt“, prophezeite der Grüne Winfried Kretschmann im Dezember 2021. Dieser Beitrag schildert anhand mehrerer Sachlagen die Lage, in die uns das Impfen hineingeführt hat. Ausgehend von einer Betroffenen geht der Weg über Befunde von Datenanalyst Tom Lausen, der außergewöhnliche AOK-Daten untersucht hat, hin zu einer brisanten Studie, die ein negatives Kosten-Nutzen-Verhältnis der Impfstoffe bereits in den Zulassungsdaten ausmacht. Die Schauspielerin Felicia Binger leidet seit ihrer Corona-Impfung im Mai 2021 unter einem Impfschaden. Im folgenden Herbst ging es ihr so schlecht, dass sie vollständig auf fremde Hilfe angewiesen war; danach durchlief sie das für Betroffene typische, zusätzliche Martyrium: Niemand nimmt sie ernst und glaubt ihr: „weder Ärzte noch ihr Umfeld noch sonst irgendjemand“, wie sie in einem Fernsehbeitrag der ARD sagt. Nun setzt sie sich politisch für die Sache der Impfgeschädigten ein, erhält dabei viele Nachrichten, in denen sie verzweifelt um Hilfe gebeten wird, und kritisiert hellsichtig etwa die Berichterstattung der Süddeutschen. Ihre Erfahrungen decken sich mit denen des Berliner Arztes Erich Freisleben, dessen Praxis „geradezu überrannt“ werde; Prof. Dr. B. Schieffer, der die Marburger Ambulanz für Impfschäden leitet, gibt an, dass auf deren Warteliste inzwischen 4.000 Menschen stehen...

 

Am Ende eines Tages

 

Dr. Vernon Coleman: Die neue Weltordnung ist bereits da

Von Dr. Vernon Coleman

 

Die Neue Weltordnung ist bereits da. Wir leben bereits in ihr. Und die Dinge werden in den kommenden Monaten noch viel, viel schlimmer werden, denn wir befinden uns jetzt schon in der Kill-Phase des Great Reset. Entscheidungen werden von einer winzigen Gruppe von Lobbyisten und Sektierern getroffen, die manipuliert wurden, um die Interessen der Verschwörer zu vertreten – entweder wissentlich oder durch Dummheit und Ignoranz.

 

Wir werden von Verschwörern kontrolliert, die die Art von Menschen kontrollieren, die glauben, dass es eine gute Sache ist, sich vor dem Krankenwagen auf die Straße zu kleben.

 

Die Welt ist voll von Menschen, die denken, dass diejenigen von uns, die sich Sorgen über die Geschehnisse machen, halb verrückte Verschwörungstheoretiker sind. Aber das Seltsame ist, dass die meisten dieser Menschen, die uns für Verschwörungstheoretiker halten, selbst über Dinge besorgt sind, die geschehen und die sie selbst betroffen haben. Das Problem ist, dass sie das große Ganze nicht im Blick haben – sie erkennen nicht, dass all die schlimmen Dinge, die in den letzten Jahren passiert sind, miteinander zusammenhängen. Die neu gebrandmarkte Grippe, die globale Erwärmung, der manipulierte Krieg gegen Russland, der Krieg gegen uns, die absichtlich zerstörte Weltwirtschaft, die Preissteigerungen, die Inflation – sie alle sind miteinander verbunden.

 

Die Unschuldigen haben es versäumt, zwei und zwei zusammenzuzählen, zum Teil, weil sie zu sehr damit beschäftigt waren, sich über einzelne Bedrohungen ihres täglichen Lebens Gedanken zu machen, zum Teil, weil es ihnen schwerfällt zu glauben, dass jemand ein so böses Komplott ersinnen könnte, wie das, das seit Jahren im Gange ist, teils, weil sie naiv sind, keine Fragen stellen und zu bereit sind, zu glauben, was ihnen von den völlig korrupten Mainstream-Medien erzählt wird, und teils, weil diejenigen von uns, die die Wahrheit gesagt haben, von Anfang an von den Mainstream-Medien dämonisiert, belogen, zensiert, unterdrückt und sehr effektiv zum Schweigen gebracht wurden.

 

Wenn der Große Reset endlich kommt, wird, der von Königin Elisabeth für seine Verdienste um die Verschwörung zum Ritter geschlagen wurde, der nicht gewählte König einer völlig korrupten Weltregierung sein.

 

Schwab, ein Bösewicht aus den 40er-Jahren, eine Kreuzung aus Dr. Strangelove, Ernst Blofeld und Dr. Mengele, wird von einer Bande von C-Gaunern, Verschwörern und halb vergessenen Prominenten umgeben sein.

 

 

ACADEMIC AWARDS AND HONORARY DOCTORATES (DOCTOR HONORIS CAUSA)

 

1991 Honorary Doctorate of Bishop’s University, Lennoxville, Québec, Canada

1992 Honorary Doctorate of Universidad Autonoma de Guadalajara, Mexico

1996 Honorary Doctorate of Economic University Bratislava, Slovak Republic

1999 Honorary Doctorate of Swiss Federal Institute of Technology, Lausanne, Switzerland

1999 Honorary Doctorate of Philosophy of Ben-Gurion University of the Negev, Beersheva, Israel

2002 Honorary Doctorate of Science of London School of Economics and Political Science, London, United Kingdom

2008 Honorary Doctorate of Humanities Kazan State University, Tatarstan

2009 Honorary Doctorate of the University of Latvia

2009 Honorary Doctorate of the European Business School, Germany

2009 Honorary Doctorate of Nankai University, Tianjin, People’s Republic of China

2010 Honorary Doctorate of Economics of the Vietnam National University, Ho Chi Minh City

2011 Honorary Doctorate of Economics of the University of Lausanne, Switzerland

2012 Honorary Doctorate of Business Administration of Chulalongkorn University, Bangkok, Thailand

2015 Honorary Doctorate of Science of KAIST, Daejeon, Republic of Korea

2017 Honorary Doctorate of Philosophy of Haifa University, Israel

2017 Honorary Doctorate of Letters of the National University of Singapore

2017 Honorary Doctorate of Kaunas University of Technology, Lithuania

 

NATIONAL DISTINCTIONS

 

1988 Cross of the National Order of Merit of Germany

1995 Commander’s Cross of the National Order of Merit of Germany

1997 Knight of the Légion d’Honneur of France

1997 Golden Grand Cross of the National Order of Austria

1997 Medal of Freedom of the Republic of Slovenia

2002 National Order of the Republic of Poland, Commander’s Cross with Star

2002 Highest-level Order of Friendship of the Republic of Kazakhstan

2003 Order of Stara Planina, First Class, Bulgaria

2005 Decoration of First Degree for Outstanding Giving, Jordan 2006 Knighted by H.M. Queen Elizabeth II: Knight Commander of the Order of Saint Michael and Saint George (KCMG)

2008 Award “For merits to the Republic of Lithuania”, Degree - Commander’s Cross

2011 Order of the Polar Star of the Mongolian People’s Republic

2012 Grand Cross with Star of the National Order of Merit of Germany

2012 Mexican Order del Aguila Azteca

2013 Grand Cordon of the Order of the Rising Sun of Japan

2014 Colombian Order of San Carlos

2018 Friendship Medal for outstanding contribution to 40 years of China’s reform and opening policies

 

SELECTED AWARDS (SINCE 2000)

 

2000 Annual Award of the International Institute of Education

2000 Annual Award and Fellow of the Foreign Policy Association, USA

2001 Candlelight Award presented by UN Secretary-General Kofi Annan

2002 Annual Award of the Fondation pour Genève

2002 Guggenheim Humanitarian Award

2002 ICCJ – International Council of Christians and Jews Award

2004 Dan David Prize, Tel Aviv University

2005 Transatlantic Bridge Award 2006 Freedom of the City of London

2006 UCD Ulysses Medal , University College Dublin, Ireland

2007 Admission into the German Business Hall of Fame

2010 Atlantic Council Global Citizen Award

2016 Reinhard Mohn Price for Responsible Entrepreneurship

2016 Progress Medal, Society for Progress, INSEAD

2018 Global Economy Price, Kiel Institute for the World Economy

 

Siehe: https://www.weforum.org/about/klaus-schwab

 

Wenn wir nicht aufpassen, werden wir von Leuten kontrolliert, die ich für traurige, bedauernswerte, zweitklassige Menschen halte; Leute wie Fauci, Whitty, schäbige kleine Beamte, und Gates, ein Freund von Jeffrey Epstein und der BBC. (Wäre Epstein noch am Leben, würde die BBC ihm zweifellos eine Talkshow geben.) Dolly Parton und Piers Morgan werden gemeinsam als Weltminister dafür zuständig sein, scheinbar alles zu wissen, in Wirklichkeit aber nichts zu verstehen. Charles, ein über 70 Jahre alter Mann, der Hilfe benötigt, um den Deckel von seinem Frühstücksei zu entfernen und Zahnpasta auf seine Bürste zu schmieren, wird für die Ansprüche zuständig sein, während William und Kate, zwei Stepford-Frauen, seine Assistenten sind. Der Herzog und die Herzogin von Kalifornien werden zweifelsohne für das Jammern und Schmollen zuständig sein – und ich bin sicher, dass sie dabei einen guten Job machen werden.

 

Wenn wir zulassen, dass diese traurigen und bedauernswerten Kreaturen uns besiegen, wird es so sein, als würde die brasilianische Fußballmannschaft von einer Mannschaft einbeiniger Piraten mit Skorbut geschlagen werden.

 

Aber leider werden wir besiegt.

Die Verschwörer und Kollaborateure regieren bereits die Welt“.

 

https://uncutnews.ch/dr-vernon-coleman-die-neue-weltordnung-ist-bereits-da/

 

 

 

Timeline





Description automatically generated

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

 

Perpetuum mobile des Mainstreams

 

Tagesschau und die magischen Fernseher

von Dushan Wegner

 

Die Tagesschau berichtet von magischen Fernsehern aus Afrika, die Strom aus Funkwellen produzieren. Irre Geschichte. Wer nichts als Staatsfunk konsumiert, hält sie für wahr. Es illustriert, warum das Weltbild von reinen ARD-Guckern so abgedreht ist.

 

Bürger wie Sie und ich sind redlich bemüht, alles zu prüfen, wenig zu glauben und stolz selbst zu denken. Dennoch stehen wir immer wieder vor dem Rätsel, warum doch eigentlich intelligente Mitmenschen ein derart abgedrehtes, »linkes« Bild der Realität haben.

 

Dieser Tage hat sich im Irrenhaus »deutsche Medienlandschaft« ein Detail ereignet, das uns eine Antwort liefert und sie auch gleich bebildert. Und es hat mit jenem Kontinent zu tun, wo auch die Geschichte der Menschheit beginnt – Afrika.

 

Nicht erst seit Deutschland den UN-Migrationspakt unterzeichnet hat, wirken deutsche Journalisten extra motiviert, in allen Themen rund um »Afrika« und »Menschen mit höherem Melaningehalt« gewisse »linke« Narrative zu bedienen.

 

Jedoch, als deutscher Staatsfunker in Afrika hat man womöglich ein Narrativ-Problem, seit vielerorts die bösen Weißen nicht mehr Machthaber sind und nur noch die guten Schwarzen herrschen: Man »braucht« Meldungen über Rassismus, fürs deutsche Narrativ. Und es gibt reichlich Meldungen über Rassismus. Über brutale, herzlose rassistische Morde. Doch dummerweise ist es ziemlich oft blanker schwarzer Rassismus gegen Weiße, und das passt natürlich überhaupt nicht ins Narrativ.

 

Eine Afrika-Fachkraft der ARD aber hat dieser Tage einen ganz besonderen Fall von Rassismus gegen Schwarze gefunden, in Afrika. Ja, dieser Fall bedient noch ein weiteres obskures, teils von Comic-Büchern gespeistes Narrativ, nämlich: »Eigentlich ist Afrika viel schlauer und fortschrittlicher als Europa und die USA, doch letztere unterdrücken sie aus rassistischen Gründen, und deswegen klappt das nicht gut mit den Erfindungen und so.«

Wenig Aufmerksamkeit

 

Am 16.9.2022 veröffentliche tagesschau.de einen Artikel mit dem Titel »Erfinder aus Simbabwe – Der Fernseher, der Energie erzeugt«.

 

In der Einleitung wird technisch unwahrscheinlicher Quatsch erzählt, und dann wird sofort angeklagt: »Der Erfinder Chikumbutso präsentiert einen Fernseher, der Energie generiert, statt sie zu verbrauchen. Die Erfindung könnte Schule machen, aber für Innovationen aus dem südlichen Afrika gibt es wenig Aufmerksamkeit.«

 

Das mit dem magischen TV ist natürlich hanebüchener Quatsch. Demnächst präsentiert uns Frau Genth wahrscheinlich das afrikanische Perpetuum Mobile, das die ganze Welt mit Gratis-Energie versorgen könnte, wenn die bösen Weißen nicht dagegen wären.

 

Man beachte, wie die Beschreibung der Szene nahelegt, dass Frau Genth die Szene persönlich begutachtete: »Ein ganz normaler Flachbildfernseher steht auf dem Tisch. Ein ganz normaler? Naja, nicht ganz: Das Stromkabel fehlt.«

 

Der »Erfinder« aus Simbabwe wird zitiert:

 

Der Fernseher nutzt gewissermaßen kostenlose, erneuerbare und grüne Energie.

Keine Emissionen, kein Verbrauch, keine Rohstoffe.

Er nutzt die Funkwellen und wandelt sie um.

(Maxwell Chikumbutso, nach tagesschau.de, 16.9.2022)

 

Wir dürfen vermuten: Spätestens wenn die Schlagworte »Afrika«, »Rassismus« und »grüne Energie« zusammenkommen, ist es mancher Staatsfunkerin schlicht nicht mehr möglich, in geraden Linien zu denken.

 

Auf dem Bild zum Text sehen wir den »Erfinder aus Simbabwe« Maxwell Chikumbutso vor einem Fernseher sitzen, bei welchem er noch nicht einmal über das Anschalten hinausgekommen ist, denn es wird »Set Up TV« angezeigt.

 

Lassen Sie sich bitte einfach mal diese zitierten »Erklärungen« auf der Zunge zergehen: »Jetzt ist es ein Mikroschallgerät, das Energie generiert. Selbst wenn der Fernseher aus ist, können durch ihn andere Dinge mit Strom versorgt werden. Alles andere ist an, der Fernseher ist aber aus. In ihm ist eine Art Generator, an den man andere Elektrogeräte anschließen kann.«

 

Ein weiterer Fachmann wird zitiert: »Es ist doch so, dass man als afrikanischer Innovator unterschätzt oder auf einen herabgesehen wird. Man glaubt, aus Afrika würde nie etwas Neues kommen, aber auch hier gibt es Erfinder.«

 

Wahr ist, was ins Narrativ passt

 

Wenn nicht die bösen Weißen wären, so die Implikation der ARD-Fachkraft, dann wäre Afrika längst ein technologisches Wunderland, ein wahres »Wakanda«.

 

Übrigens: »Wakanda«, jenes technologisch fortschrittliche afrikanische Märchenland, ist eine Erfindung zweier weißer Comic-Buch-Autoren aus New York; siehe engl. Wikipedia.

 

Vielleicht sollten Frau Genth und Herr Chikumbutso sich zusammentun und eine Science-Fiction für TV-Abendprogramm des Propagandastaates konzipieren. Herr Claasen kann ja die dramatische Struktur beisteuern. Die Millionen an Filmförderung aus deutschem Steuergeld und TV-Zwangsgebühren stehen praktisch dafür bereit, heute noch angewiesen zu werden, und auch die Filmpreise müssen nur noch abgeholt werden.

 

Frau Genth hat ja durchaus die wichtigste Regel des deutschen Mainstream-Journalismus befolgt: Wahr ist, was ins Narrativ passt.

 

Diese Meldung »fühlte sich wahr an« (brillanter Afrikaner, böse Weiße), also galt sie in ihren Augen als so-gut-wie-wahr. In Deutschland gilt ja praktisch jede Behauptung zunächst als wahr, wenn sie beinhaltet, dass einem »nicht-westlichen Ausländer« ein »Rassismus« angetan wird; vergleiche etwa Fake-Rassismus-Taten, die einzelne Leute sich antun, um von den linken Reflexen zu profitieren. Rassismus gegen »westliche Ausländer« dagegen wird sogar aktiv befördert, wie etwa gegen die Bewohner jener Staaten, in denen Deutschland einst nach »Lebensraum im Osten« suchte, und die sich jetzt dagegen wehren, vom deutschen Irrsinn vereinnahmt zu werden.

 

Sogar die eigenen Leute

 

Jedoch, selbst für die abgedrehte Parallel-Realität des deutschen Mainstream-Journalismus gilt noch immer eine ungeschriebene Einschränkung, und gegen diese verstieß Frau Genth: Erzähle Unsinn, das ist dein Job, aber lass es bitte nicht derart offensichtlich unsinnig klingen, dass sogar die eigenen Leute darüber lachen.

 

Sicher, der Artikel enthielt einige Formeln zur möglichen »plausible deniability«, etwa: »Wissenschaftler aus Europa haben seine Erfindung noch nicht überprüft«, doch alle Beteiligten wissen, dass solche Formeln nicht wahrgenommen werden – und nicht wahrgenommen werden sollen.

 

Der Artikel zum magischen afrikanischen Fernsehgerät war selbst den grundsätzlich eher schmerzbefreiten Staatsfunkern wohl peinlich, und man nahm ihn offline – ohne weiteren Kommentar.

 

Bei tichyseinblick.de, 17.9.2022 erklärt Mario Thurnes das Problem dieser sang-und-klanglosen Löschung: »Wer sich nur über die Tagesschau informiert und nicht über private Medien, bekommt ab hier nicht mehr mit, wie die Geschichte weitergeht.«

 

Als Bürger, der sich etwa über die Freien Denker immer auch eine alternative, kritische Meinung zum offiziellen Narrativ holt, bekommt man mit, dass die ARD wieder mal Unsinn erzählt hat. Ein treuer Staatsfunk-Konsument hat aber wahrscheinlich die Geschichte gelesen und im Gedächtnis als wahr gespeichert. Dass sie »offline geht«, bekommt er nicht mit. Und so bildet sich nach und nach ein Weltbild aus linkem Blödsinn und zum Narrativ passender Desinformation.

 

Wenn Sie sich also fragen, warum eigentlich manche Mitmenschen so einen Unfug über die Welt glauben, dann ist Frau Genths Geschichte über Herrn Chikumbutso und seinen magischen Fernseher eine Erklärung und eine Illustration zugleich.

 

Sie und ich wissen, dass auch jene Meldung wieder Blödsinn war. Diesmal war die Story so doof, dass es sogar dem Staatsfunk zu peinlich wurde – und das will etwas heißen! Wir fragen uns aber außerdem, wie viel und welchen Blödsinn ARD und ZDF noch erzählen, der aber bislang nicht ganz so einfach ausgelacht werden konnte.

 

Kritisch und klug

 

Wer nichts als Staatsfunk konsumiert, der glaubt jetzt vielleicht tatsächlich, dass in Afrika ein Fernseher erfunden wurde, der Strom produziert, statt ihn zu verbrauchen – und dass es Rassismus ist, der uns dieses Fernsehgerät vorenthält.

 

Wenn Sie und ich uns also fragen, warum der Nachbar so komisch denkt und so merkwürdige Dinge glaubt, dann könnte die Antwort lauten: Er guckt und liest nur Staatsfunk, und da erzählen sie ihm von magischen Fernsehern.

 

Wenn Sie nichts als Staatsfunk konsumieren würden, wären Sie womöglich genauso schräg drauf wie der Nachbar, doch ich vertraue darauf, dass das in Ihrem Fall nicht so schnell passieren wird – immerhin haben Sie diesen Text bis zum Ende gelesen, und das spricht für Ihren kritischen, sorgfältigen und stets wachen Geist!

 

Ich danke Ihnen!

 

Mit Dank an Dushan Wegner

https://www.dushanwegner.com/magische-fernseher/

 

 

Meridian am Samstag

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=QFOhirPqMrg

So verherrlicht Habeck den Blackout-Horror in seinem Kinderbuch!

259.494 Aufrufe  09.09.2022

 

Nichts fürchten die Menschen in Deutschland so sehr wie einen Blackout, also Stunden, Tage oder gar Wochen ohne Energie. Innerhalb von Stunden herrscht Chaos. Keine heimelige Kerzenatmosphäre wie an Weihnachten, sondern brutales, gewalttätiges Chaos, in dem das Recht des Stärkeren gilt, wir sprechen hier von Plünderungen und Verzweiflung, die in Gewalt umschlägt. 

 

Und unser Wirtschaftsminister? Macht uns Angst vor der Atomkraft, weil er nicht will, dass wir Angst vor dem Blackout haben. Atomkraft ist zwar keine Gefahr für uns, aber für die Macht von Robert Habeck. Die Frage lautet also: Wie kann ein Mensch eine so offenkundig irrsinnige, rücksichtslose und skrupellose Entscheidung treffen? Die Antwort lautet möglicherweise: Robert Habeck fürchtet den Blackout möglicherweise gar nicht, im Gegenteil. Er findet den Blackout romantisch, gemütlich, entschleunigend, besinnlich – endlich mal Zeit für die Familie. Also der perfekte Stoff für ein Kinderbuch, in dem man verherrlicht, was im wahren Leben der rasante Kollaps unserer Zivilisation wäre.

 

Genau das tut nämlich der ehemalige Kinderbuchautor Robert Habeck in seinem Werk „Kleine Helden, große Abenteuer“. In der Buchbeschreibung heißt es: „Emily erfährt aus erster Hand, wie aufregend ein nächtlicher Stromausfall sein kann.“  Hm, klingt spannend, haben wir uns gedacht.

 

Also haben wir das Buch von Robert Habeck gelesen, damit Sie es nicht lesen müssen. Das Kapitel, aus dem Julian Reichelt vorliest, trägt den blumigen Namen „Als es still und dunkel wurde“. Wir haben selbst erst nicht glauben können, was dort geschrieben steht.

 

Alles, was Sie über Robert Habecks Vorstellung von einem großen Stromausfall wissen müssen, steckt in diesem Kapitel. Schauen Sie rein!