Meridian – Top 20

 

The price of liberty is eternal vigilance

 

 

Weltweite Proteste gegen Globalisten-, Great Reset- und Impf-Terror

Wegen der Masse der Protest-Meldungen wurde die Link-Tabelle verlagert

Zu den Verlinkungen

 

20220915-L20968

Anhörung im EU-Parlament:

Top-Managerin von AstraZeneca antwortet stotternd auf brisante Fragen

https://unser-mitteleuropa.com/anhoerung-im-eu-parlament-top-managerin-von-astrazeneca-antwortet-stotternd-auf-brisante-fragen/

https://www.youtube.com/watch?v=C93HlZ5WVuc

Vor wenigen Tagen hatte ich es bereits angekündigt: Die Versuche von Big Pharma, sich unseren Fragen im offiziellen EU-COVID-Untersuchungsausschuss mit Floskeln und Ausflüchten zu entziehen, haben jetzt ein Ende. Als diesmal die Top-Managerin von AstraZeneca den gleichen Trick versucht, erlebt sie ihr blaues Wunder. Einige Kollegen aus verschiedenen europäischen Staaten und unterschiedlichen Fraktionen unterstützen mich dabei, die Dame ordentlich in die Zange zu nehmen. Erleben Sie in meinem neusten Video, wie der Executive Vice-President für Europa und Kanada des Pharma-Riesen AstraZeneca aus dem Stottern nicht mehr herauskommt! Es grüßt Sie herzlich, Ihre Christine Anderson, MdEP (AfD)

 

20220915-L20967

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin rügt Infektionsschutzgesetz

https://www.extremnews.com/nachrichten/politik/1c5218c827f44be

Karin Prien, Bildungsministerin in Schleswig-Holstein und stellvertretende CDU-Vorsitzende, kritisiert das geänderte Infektionsschutzgesetz, das am Freitag im Bundesrat zu Abstimmung steht. Das neue Infektionsschutzgesetz sei "eine Katastrophe" für Schüler, sagte sie der "Bild". Prien weiter: "Das ist ein Rückfall in die Anfangszeiten der Pandemie, als es noch keine Impfungen und Immunisierung gab." Schüler würden erneut schlechter gestellt als Erwachsene und Arbeitnehmer. Mit der Gesetzesänderung wird Covid-19 in den Paragraphen 34 des IfSG aufgenommen, steht somit in einer Liste schwerer Krankheiten, für die Schüler besondere Nachweise erbringen müssen...

 

20220915-L20966

Nachrichten AUF1 vom 14. September 2022

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Nora Hesse.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-14-september-2022

+ Europäische Union: Mit Hilfe der Energiekontrolle mit Vollgas in den Great Reset?

+ Ernst Wolff zu Enteignung und Great Reset: Wir stehen erst am Anfang!

+ Deutschland: Trotz pro-ukrainischer Haltung kippt die Stimmung in der Bevölkerung

+ Olaf Scholz: Nur ein Bundeskanzler auf Abruf?

+ Aserbaidschan attackiert Armenien: Moralismus-Geheuchel des Westens bleibt aus

+ Österreich: Offizielle Corona-Zahlen der AGES laut Gesundheitsexperten „für den Hugo“

+ „Gesund AUF1“: Wildkräuter - Altbewährte Heilmittel aus der Natur

+ Buchtipp der Woche: „Selbstversorgung aus dem Garten“ von John Seymour

Kurzmeldungen:

+ Skurril: Österreichischer „Klimabonus“ nun auch für Tote

+ Millionengrab ORF: Neue Zwangsabgabe soll Propagandasender mästen

+ Irre: Selbsternannte Klima-“Retter“ fordern 100 Milliarden Euro

+ Zensur: Magazin „The European Conservative“ aus dem Vertrieb verbannt

+ Marodes Österreich: Explodierende Stromkosten bedrohen Unternehmen

 

20220915-L20965

Der grüne Putschversuch muss gestoppt werden!

https://report24.news/gerald-markel-der-gruene-putschversuch-muss-gestoppt-werden/

Unternehmer Gerald Markel sieht schwarz – sofern der Putschversuch der Grünen nicht schleunigst gestoppt wird. Deren Bemühungen, in Deutschland ebenso wie in Österreich eine Ökodiktatur zu errichten, führen zur Implosion beider Volkswirtschaften und müssen daher umgehend enden. Dass die ÖVP nur mehr als Bettvorleger der Grünen agiert, kritisiert Markel scharf. Er richtet sich daher auch mit einem eindringlichen Appell an die Tiroler: “Zerschmettert die ÖVP bei der Landtagswahl am 25. September!” Deutschland und Österreich sind in einem politisch-sozialen Putschversuch! Im Windschatten des Kriegs zwischen Russland und den USA auf ukrainischem Boden (übrigens mittlerweile mit Tausenden polnischen Soldaten als Hilfstruppen) hat sich in Deutschland und Österreich eine kleine fanatische Truppe aus Ökofaschisten und Grünen Taliban zum Putsch und Übernahmeversuch erhoben und will die totale Macht...

 

20220915-L20964

Nur noch der Bundesrat kann den erneuten Corona-Maßnahmenirrsinn stoppen

https://philosophia-perennis.com/2022/09/14/nur-noch-der-bundesrat-kann-den-erneuten-corona-massnahmenirrsinn-stoppen/

https://philosophia-perennis.com/2022/08/05/geplantes-infektionsschutzgesetz-kriegserklaerung-auf-die-freiheit-jedes-menschen/

https://philosophia-perennis.com/2022/08/04/neue-corona-regeln-ab-herbst-alle-drei-monate-eine-impfung/

Wir fordern den Bundesrat auf, endlich für mehr Normalität und Eigenverantwortung im Umgang mit Corona einzutreten: Geben wenigstens Sie uns unsere Grundrechte zurück! Stimmen Sie gegen dieses Gesetz! Wir dokumentieren hier den Offenen Brief von Uwe G. Kranz an die Mitglieder des Bundesrates: Verweigern Sie Ihre Zustimmung zum Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und anderer Vorschriften (IfSG)

 

Sehr geehrte Damen und Herren des Deutschen Bundesrates,

 

der Deutsche Bundestag hat am 8. September 2022 mit nur wenigen Stimmen Mehrheit das oben genannte Gesetz beschlossen. Nun muss der Bundesrat noch zustimmen. Ich fordere Sie auf, diesem Gesetz Ihre Zustimmung zu verweigern, da es dem verfassungsmäßigen Bestimmtheitsgebot nicht entspricht, nicht erforderlich, nicht geeignet und nicht verhältnismäßig ist.

 

Dieses Gesetz isoliert Deutschland gesundheitspolitisch in der Europäischen Union und in der Welt. Alle EU-Mitgliedsstaaten haben derartige Gesetze oder die entsprechenden Anti-Corona-Maßnahmen inzwischen aufgehoben; nur Deutschland will weiterhin seinen dogmatischen Sonderweg gehen. Dies ist am deutlichsten sichtbar an der Maskenpflicht in Flugzeugen, die erst in letzter Minute aus dem Gesetz gestrichen wurde; die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, selbst im internationalen Zugverkehr, soll aber bestehen bleiben, während gleichzeitig Bundestagssitzungen, Volksfeste und Sportveranstaltungen ohne Maskenpflicht zugelassen sind. Maßnahmen an der Durchsetzbarkeit zu orientieren, schafft keine Akzeptanz in der Bevölkerung. Stimmen Sie deshalb gegen dieses Gesetz!

Weder notwendig noch belegt

 

Dieses Gesetz ist nicht notwendig, weil die gewünschte und erforderliche „Durchseuchung“ in allen Altersgruppen längst erreicht wurde: 95 Prozent der Bevölkerung haben bereits Antikörper im Blut, zeigt die vom Bundesforschungsministerium in Auftrag gegebene Studie „Immunbridge“. Das Bundesgesundheitsministerium gab die Ergebnisse und Zahlen dieser Studie vor der Bundestagsabstimmung nicht frei und unterdrückte so bewusst eminent wichtige Informationen. Die gewählten Volksvertreter beschlossen somit ohne jede Kenntnis über die – wissenschaftlich belegte – fehlende Notwendigkeit. Bestehen zumindest Sie daher vor der Abstimmung im Bundesrat auf Bekanntgabe der Studienergebnisse – und stimmen Sie gegen dieses Gesetz!

 

Dieses Gesetz ist nicht geeignet, die Gefahr einer Überlastung unseres Gesundheitssystems zu bannen. Unser Gesundheitssystem zählt trotz all seiner Mängel zu den effektivsten auf dieser Welt. Zu keinem Zeitpunkt der Corona-Krise bestand eine Gefährdungslage für unsere Krankenhäuser; zu keinem Zeitpunkt bestand ein Mangel an Intensivbetten. Personelle und strukturelle Engpässe sind ausschließlich langjähriger gesundheitspolitischer Fehlleistungen geschuldet, vor allem der immer stärker betriebswirtschaftlich ausgerichteten Gesundheitspolitik (Fallpauschale, Krankenhausschließungen) oder der einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Stimmen Sie gegen dieses Gesetz!

 

Viel zu unverhältnismäßig, viel zu unbestimmt

 

Dieses Gesetz ist unverhältnismäßig, denn wissenschaftlich gesicherte Erkenntnis ist, dass über 99 Prozent der Bevölkerung nicht schwer an Covid-19 erkranken werden und die gentherapeutische Injektion („Impfung“) weder vor Ansteckung noch vor Immission schützt – ganz gleich, welche „Impfstoffe“ eingesetzt werden. Hingegen wird eine unverhältnismäßig hohe Anzahl von Menschen nach den gentherapeutischen Maßnahmen erhebliche bis schwere Nebenwirkungen zu erwarten haben, die bis zur Hospitalisierung und zum Tod führen. Die Unterdrückung der Zahl letaler Folgen durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) seit Ende 2021 ist ein Skandal. Die Meldepflicht der Ärzte nach dem IfSG wird nicht kontrolliert; das PEI urteilt auf der Basis einer fünfprozentigen (!) Erkenntnislage.

Internationale Erkenntnisse aus den USA, dem VK, Schweden oder Israel werden ignoriert oder unterdrückt. Informieren Sie sich ausführlich selbst! Stimmen Sie gegen dieses Gesetz!

 

Dieses Gesetz ist zu unbestimmt, um verfassungsgemäß zu sein. Zu viele Unklarheiten sind darin verankert: Die Unbestimmtheit, ab wann eine Gefahrenlage gelte, die die Länder zu weiteren Maßnahmen ermächtigen soll; die Unbestimmtheit des Begriffs der Gesundheitsvorsorge überhaupt (Krankenhausüberlastung, Influenza, Pflegemangel, Energieprobleme oder ähnliches), wie auch die Unbestimmtheit, welche Maßnahmen überhaupt zum Schutz der Gesundheitsvorsorge in den jeweiligen Ländern erforderlich sein sollen (Maskenpflicht in Schulen oder in der Öffentlichkeit, Obergrenzen für Veranstaltungen et cetera). Dieses Gesetz wird wegen seiner Unbestimmtheit zu einem gesundheitspolitischen Flickenteppich führen, da es in jedem Bundesland unterschiedlich interpretiert werden wird. Stimmen Sie gegen dieses Gesetz!

 

Wir fordern Sie auf, endlich für mehr Normalität und Eigenverantwortung im Umgang mit Corona einzutreten. Geben wenigstens Sie uns unsere Grundrechte zurück! Stimmen Sie gegen dieses Gesetz!

 

 

20220915-L20963

Widerstand im Bundesrat gegen Maßnahmen-Wahn:

“Wir müssen Karl Lauterbach stoppen!”

https://report24.news/widerstand-im-bundesrat-gegen-massnahmen-wahn-wir-muessen-karl-lauterbach-stoppen/

Am Freitag soll das neue Infektionsschutzgesetz den Bundesrat passieren – doch es gibt Widerstand. Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) ruft öffentlich dazu auf, Karl Lauterbach endlich zu stoppen. Bundesjustizminister Marco Buschmann, neben Lauterbach schuld am neuen Infektionsschutzgesetz, hatte nach dessen Beschluss behauptet, die neuen Maßnahmen seien “sehr maßvoll”: Es gebe ja keine Lockdowns, betonte er. In Wahrheit sind nach Ansicht von zahllosen Fachleuten (und ganz nebenbei auch den politisch Verantwortlichen in Deutschlands Nachbarländern und darüber hinaus) längst überhaupt keine Maßnahmen mehr nötig, sodass von “maßvoll” keine Rede sein kann. Dennoch will man Covid-19 in Deutschland in den Paragrafen 34 des Infektionsschutzgesetzes aufnehmen – womit eine Erkrankung, die bei der Allgemeinbevölkerung mit einer Erkältung vergleichbar ist, in einer Reihe mit etwa Cholera und Diphterie stehen wird. Für diese müssen Schüler besondere Nachweise erbringen – was unter anderem bei Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Prien für Fassungslosigkeit sorgt: “Das neue Infektionsschutzgesetz behandelt Kinder und Jugendliche mit Corona, als hätten sie die Pest oder Cholera...

 

20220915-L20962

Kardiologe kritisierte die Corona-Politik und wurde daraufhin in eine Anstalt eingewiesen   

https://uncutnews.ch/dieser-kardiologe-kritisierte-die-corona-politik-und-wurde-daraufhin-in-eine-anstalt-eingewiesen/

Der Journalist Taylor Hudak sprach mit dem Schweizer Kardiologen Thomas Binder. Er studierte Medizin an der Universität Zürich und behandelt seit 34 Jahren Atemwegsinfektionen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen. Zu Beginn der Covidkrise sprach sich Binder auf seiner Website und in den sozialen Medien gegen die unwissenschaftlichen Maßnahmen, Mandate und den unzuverlässigen PCR-Test aus. Er sagte, es sei seine Pflicht als Arzt, den Menschen die Wahrheit über Corona zu sagen. Am 9. April 2020 veröffentlichte Binder auf seiner Website eine detaillierte Analyse der damaligen unwissenschaftlichen Covidmaßnahmen. Das Posting verbreitete sich und erregte die Aufmerksamkeit von zwei Kollegen, die die Polizei einschalteten. Nach Ansicht der Kollegen war Binder eine Gefahr für sich selbst und für die Regierung. Zwei Tage später, am 11. April, wurden bis zu 60 bewaffnete Polizeibeamte zu dem Kardiologen geschickt, darunter 20 Beamte der Anti-Terror-Einheit Argus. Nach der Überprüfung seiner Artikel, Social-Media-Posts und E-Mails stellte die Polizei fest, dass Binder keine Bedrohung darstellte. Die Beamten schickten jedoch einen Arzt zu ihm, der feststellte, dass er an „Corona-Irrsinn“ litt. Anschließend wurde er in eine Anstalt eingewiesen...

 

20220915-L20961

Kippt Bayern das Infektionsschutzgesetz und die Gasumlage?

Freistaat will Lauterbach und Habeck im Bundesrat durchfallen lassen

https://reitschuster.de/post/kippt-bayern-das-infektionsschutzgesetz-und-die-gasumlage/

Geht es nach der Ampelkoalition, so gelten die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) und die Einführung der Gasumlage als beschlossene Sache. Beide Gesetze sollen zum 1. Oktober 2022 in Kraft treten und zu Mehrbelastungen für die Bürger führen. Die Gasumlage droht, Privathaushalte und insbesondere energieintensive Betriebe an die existenzielle Grenze zu bringen, das Infektionsschutzgesetz soll den deutschen Sonderweg in Sachen Corona bis mindestens ins Frühjahr 2023 hinein zementieren. Doch aus dem Süden der Republik kündigt sich jetzt Widerstand an. Bayern will im Bundesrat sowohl gegen die beiden oben genannten Gesetze als auch gegen das dritte Entlastungspaket votieren. Der Freistaat ist mit sechs Stimmen zwar eines der Schwergewichte im Bundesrat, ist aber dennoch auf die Unterstützung weiterer Bundesländer angewiesen, wenn es die Pläne von Robert Habeck (Grüne) und Karl Lauterbach (SPD) noch stoppen will...

 

20220915-L20960

Bill Gates kommt mit Hubschrauber und SUV zur Klimakonferenz

https://www.rebelnews.com/bill_gates_climate_change_conference_blaine_washington_cascadia_corridor

Katie Daviscourt ging zum Semiahmoo Resort in Blaine, WA, um die ganze Geschichte über Politiker und Oligarchen zu erfahren, die den Teilnehmern Vorträge über die Reduzierung von Kohlenstoffemissionen hielten. Kanadische und amerikanische Politiker und Oligarchen der Westküste kamen am Montag in Blaine, Washington, zusammen, um an der Cascadia Innovation Corridor Climate Change Conference im Semiahmoo Resort and Spa teilzunehmen. Gouverneur Jay Inslee (D-WA), Gouverneur Gavin Newsom (D-CA), Gouverneur Kate Brown (D-OR), B.C. Premier John Horgan, Bill Gates und andere führende Persönlichkeiten der Transport- und Technologiebranche diskutierten darüber, wie sie die erste nachhaltige Megaregion der Welt aufbauen wollen. Dies ist im Wesentlichen ein Pakt zwischen den Westküstenstaaten und Kanada zur Umsetzung einer Klimapolitik, die die Region auf den Weg bringen würde, die Emissionen bis zum Jahr 2050 um 80 Prozent zu reduzieren, was dem Pariser Abkommen entspricht. Sie planen, dieses Ziel auf drei Säulen zu erreichen: Transport, bezahlbarer Wohnraum und Umweltschutz, so ConnectCascadia. Während Politiker und Oligarchen den Teilnehmern Vorträge über die Reduzierung von Kohlenstoffemissionen hielten, ging Rebel News-Reporterin Katie Daviscourt zum Semiahmoo Resort, um die ganze Geschichte zu erfahren ...

 

20220915-L20959

Die Zeit läuft uns davon: Jetzt querhandeln!

https://philosophia-perennis.com/2022/09/14/die-zeit-laeuft-uns-davon-jetzt-querhandeln/

Wollen wir diesen Politikern wirklich gönnen, dass sie am Ende über uns triumphieren? Oder wollen wir alle zusammenstehen, unsere Zukunft selber in die Hand nehmen und unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft ermöglichen? Ein Gastbeitrag von Sven Korte: Man sagt, jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient hat. Da ist leider etwas Wahres dran – ohne die schweigende Zustimmung der Mehrheit kann sich keine auch noch so schlechte oder unfähige Regierung an der Macht halten. Jeder, der sich das Parteiprogramm der Grünen mal durchgelesen hat (was die Wenigsten getan haben), konnte sehen, wohin die Reise geht. Die Grünen haben ihre Ziele nie verheimlicht, der Wähler hat genau das erhalten, was er gewählt hat, könnte man sagen. Doch ganz so einfach ist es nicht. Dass die Regierung nun hilflos und überfordert ist und versucht, sich mit nichtssagenden „Wir-Phrasen“ zu retten, dürfte nicht überraschen, denn die Mehrzahl der Bürger hat in den letzten Jahren ohne zu überlegen dabei mitgemacht und ist über jedes Stöckchen gesprungen, dass ihm Politik und Medien hingehalten haben. Satanische Verdrehung...

 

20220915-L20958

Lauterbachs Corona-Bruchlandung in Israel…

...die von den großen Medien verschwiegen wird

https://reitschuster.de/post/lauterbachs-corona-bruchlandung-in-israel/

Vorbemerkung: Auf dem Titelbild dieses Beitrags sehen Sie Lauterbach bei einem Treffen mit seinem israelischen Amtskollegen Nitzan Horowitz in Jerusalem. Bemerkenswert: Alle haben Masken auf, auch Merkels Ex-Sprecher Seibert, der jetzt Botschafter in Israel ist, nur Lauterbach hat keine auf – der Mann, der sonst bei jeder Gelegenheit alle auffordert, Masken in Innenräumen zu tragen. Wahrscheinlich geht es vielen von Ihnen auch so wie mir: Man denkt, dass einen in Sachen Lauterbach nichts mehr überraschen könnte. Und man möchte eigentlich auch nichts mehr von ihm lesen. Oder gar hören – denn nicht zu Unrecht nennt ihn Oskar Lafontaine eine „Corona-Heulboje“. Doch Lauterbach schafft es immer wieder, einen ins Staunen zu versetzen. Aktueller Anlass – sein Auftritt in Israel. Da er natürlich nur handverlesene Journalisten mitnimmt und kritische Berichterstatter keine Chance haben, einen der Plätze an der Sonne neben dem Minister zu ergattern, erfuhr ich die Ungeheuerlichkeiten nur aus zweiter Hand: Aus einem Bericht, den die „Welt“ schamhaft hinter einer Bezahlschranke versteckt hat. Wie die meisten ihrer Beiträge, die sich kritisch mit dem Thema Corona auseinandersetzen. So hat man einerseits die Chronistenpflicht erfüllt, was heute nur noch wenige große Medien tun. Andererseits wirbelt man nicht zu viel Staub auf und macht sich nicht allzu unbeliebt...

 

20220915-L20957

Impffolgen und es kommt doch raus

https://www.achgut.com/artikel/Impffolgen_und_es_kommt_doch_raus

Manipulierte und fehlerhafte Zulassungsstudien, immer mehr Opfer und Geschädigte. Die Covid-Impfungen müssten nach Evidenz-Kriterien längst verboten werden, das zeigen weiter aktuelle Studien. Der Politik geht Gesichtswahrung aber offenbar vor Menschenleben.

 

Die Nukleinsäureinjektionen modifizerter RNA (i.F. modRNA, Hersteller Moderna und BioNTech/Pfizer) oder von cDNA (AstraZeneca, Janssen), die für einen Teil des SARS-CoV-2 Spike-Proteins kodieren, werden als „Impfungen” bezeichnet. Sie sind zur Prävention der Erkrankung an COVID (Lungenentzündung durch SARS-CoV-2 mit schwerem oder tödlichem Verlauf) und auch der milden Infektion mit und Weitergabe von SARS-CoV-2 jedoch untauglich, dafür aber toxisch.

 

Diese Aussagen lassen sich recht gut belegen, doch gibt es in der gesamten wissenschaftlichen Literatur dazu kaum belastbare Daten der höchsten Evidenzstufe, nämlich keine doppelt verblindeten, randomisierten und prospektiven Interventionsstudien gegen Placebo. Das liegt daran, dass die Zulassungsstudien der Hersteller, die ursprünglich zumindest randomisiert, verblindet, prospektiv waren und eine Intervention der Nukleinsäureinjektionen gegen Placebo untersuchten, nach wenigen Monaten entblindet wurden und die Placebo-Teilnehmer das Angebot erhielten, sich ebenfalls impfen zu lassen.

 

Daher gibt es nur wenige Daten, die Aussagen zur Wirksamkeit und Toxizität auf dem besten Evidenzniveau zulassen. Es gibt auch keine anderen gleichwertigen prospektiven Studien, die retrospektiven Studien haben erhebliche methodische Mängel. Die internationalen Journals publizieren Daten, die das Ausmaß der Katastrophe zeigen, derzeit nicht, und auch im Bereich Preprint findet man kaum etwas dazu.

 

Ungenügender Wirksamkeitsnachweis der Zulassungsstudien

 

Hier möchte ich zwei wesentlich neuere Studien zusammenfassen, die die Toxizität der Nukleinsäureinjektionen aufzeigen. Vorher muss ich Folgendes betonen.

 

1. Bei Arzneimitteln von „Nebenwirkungen” zu sprechen, ist pharmakologisch falsch. Es handelt sich hierbei um unerwünschte Wirkungen, die mehr oder weniger stark auftreten können. Beispielsweise ist die Entwicklung eines Magengeschwürs bei Aspirineinnahme eine unerwünschte Wirkung, während die Bekämpfung von Gelenkschmerzen ein Beispiel für eine erwünschte Wirkung ist.

 

2. Bei den Nukleinsäureinjektionen wäre die erwünschte Wirkung eine Immunisierung gegen die Infektion und Weitergabe von SARS-CoV-2 und damit auch ein Schutz vor der Erkrankung COVID, deren schwere Form bei Ü80 selten und U70 sehr selten auftritt. Diese Wirkung besteht nicht. Keine der klinischen Studien zur Zulassung untersuchte eine Prävention von COVID oder den Tod an COVID, sondern nur eine Prävention einer leichten Grippe ohne Lungenentzündung. Die Studien untersuchten keine bereits immunen oder kreuzimmunen Patienten, obwohl zum Zeitpunkt der Studien mehr als 80 Prozent der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 zumindest kreuzimmun waren. Die Studien untersuchten nicht die alten von COVID gefährdeten Patienten, sondern die Durchschnittspopulation. Somit waren die Endpunkte der Studien und die Studienpopulationen ungeeignet, die erwünschte Wirkung nachzuweisen.

 

3. Die Anwendungsbeobachtung ergab, dass sich auch in hochgradig geimpften Populationen SARS-CoV-2 genauso ungehindert ausbreiten konnte wie in Populationen mit deutlich geringerer Impfquote. Dies ist natürlich kein Ergebnis von hoher Evidenz, doch bestätigt es den ungenügenden Wirksamkeitsnachweis der Zulassungsstudien. Umgekehrt gibt es bei den klassischen hochwirksamen Impfstoffen DPT-MMR (Diphterie, Pertussis, Tetanus und Masern, Mumps, Röteln) hervorragende Ergebnisse bei den Zulassungsstudien und in der Anwendung. Wenn wir also von unerwünschten Wirkungen sprechen und diese in ein Verhältnis zu den erwünschten Wirkungen setzen wollen, ist eine Bruchbildung nicht sinnvoll: Mit der erwünschten Wirkung im Zähler ist der Bruch immer gleich Null, im Nenner ist er nicht definiert (die Division durch Null ist nicht definiert, in der Schule hieß es „verboten“).

 

4. Seit dem Beginn der Impfkampagne ist es in allen Staaten mit hoher Impfquote zu einer sehr hohen Übersterblichkeit gekommen, die im „COVID-Jahr“ 2020 und vorher niemals zu beobachten war. Sehr wahrscheinlich ist dies im Wesentlichen die Folge der Kampagne.

 

Ohne Nutzen und schädlich

 

Wir haben es hier also mit Substanzen zu tun, die einzig und allein schädlich sind und keinen Nutzen aufweisen. Von den Suchtmitteln Coffein, Alkohol, Cannabis, Nikotin, Metamphetamin, Heroin oder Cocain kann man das nicht sagen, da sie allesamt ihren regelmäßigen Nutzern ein chemisch induziertes Wohlbefinden bereiten, wenn sie auch alle geringfügig bis sehr schädlich sind. Aber die Nutzer bekommen eben etwas für ihren Schaden. Bei den Nukleinsäureinjektionen ist das nicht der Fall.

 

Zur Toxizität: Die erste Studie zur Toxizität ist von Peter Doshi und Mitarbeiter. Er ist Professor für Pharmazie an der Universität of Maryland und Mitherausgeber des „British Medical Journals“ (BMJ), eines der renommiertesten medizinischen Wissenschaftsmagazine der Welt. Doshi ist ein Verfechter der höchsten Evidenzstufe in der Medizin, daher untersucht er mit seinen Kollegen lediglich die Zulassungsstudien, in denen zu Beginn mit Doppelverblindung und Randomisierung gearbeitet wurde. Er verwendet auch nur die offiziellen Daten. Leider ist es höchstwahrscheinlich, dass Pfizer im Verlauf der Studie Patienten selektiv ausgeschlossen hat, um die Wirksamkeitsergebnisse zu schönen und die unerwünschten Wirkungen zu kaschieren.

 

Die ganze „Wirksamkeit“ (gegen leichte Grippe in einer durchschnittlichen, nicht gefährdeten Altersgruppe ohne vorherige SARS-CoV-2-Infektion) könnte sich daraus erklären! Denn wie Steve Kirsch berichtet, wurden aus dem Behandlungsarm der Studie fünfmal mehr Patienten als aus dem Placebo-Arm ausgeschlossen, was normalerweise zu einer Zurückweisung der Ergebnisse unter dem Verdacht der Studienmanipulation hätte führen müssen. Bis heute untersucht die FDA diese Vorwürfe nicht, die, wenn sie sich bewahrheiten würden, mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Rücknahme der Haftungsentbindung von BioNTech/Pfizer und zur vollen Haftung dieser und anderer Nukleinsäureinjektionshersteller führen würde.

 

Die gesamte medizinische Forschung korrumpiert

 

Durch die Verwendung höchstwahrscheinlich manipulierter Daten kommen Doshi und Kollegen hinsichtlich der Toxizität der Nukleinsäureinjektionen auch nur auf moderate Ergebnisse, die Injektionen von BioNTech/Pfizer lösen laut ihrer Untersuchung nur 36 Prozent mehr schwere unerwünschte Wirkungen aus als Placebo, die von Moderna nur 6 Prozent. Auf der Ebene einzelner Wirkungen sind die Unterschiede jedoch größer. Bei akutem Lungenversagen um den Faktor 2, bei Herzmuskelentzündung ebenfalls Faktor 2, bei Gerinnungsstörungen um den Faktor 1,6. Dass selbst bei manipulierten Daten solche Unterschiede zu sehen sind und die Regulatoren dies übersehen haben, ist erschütternd. Die Autoren betonen, dass auch in Daten aus den Meldesystemen zu Erfassung unerwünschter Wirkungen der Nukleinsäureinjektionen in der Anwendung deutlich höhere Nebenwirkungsraten als bei konventionellen Impfstoffen beobachtet wurden.

 

Insgesamt ist jedoch davon auszugehen, dass mindestens 1 Prozent der Impflinge sterben oder dauerhafte Schäden davontragen. Der endgültige Beweis steht noch aus, da entsprechende Studien nicht finanziert oder entsprechende Veröffentlichungen unterdrückt werden. Immerhin ist mit dem Paper der Gruppe von Doshi nun einmal ein Ergebnis im renommierten British Medical Journal (BMJ) publiziert worden, das unter normalen Umständen zu einem sofortigen Stopp der Impfkampagne führen müsste. Wie einer der ehemaligen Herausgeber des BMJ, Prof. Richard Smith, im BMJ letzten Sommer gezeigt hat, ist davon auszugehen, dass die gesamte medizinische Forschung korrumpiert ist.

 

Die zweite erwähnenswerte Untersuchung ist von Palmer und Bhakdi. Selbstverständlich wird sie in keinem anerkannten Journal veröffentlicht, sondern lediglich von der Organisation Doctors4Covidethics, einer internationalen Vereinigung von Ärzten, die sich für die Aufklärung des Nukleinsäureinjektionsverbrechens einsetzt. Dieser Organisation gehören die Autoren auch an. Sie zeigen mit Hilfe der Histopathologie (Gewebeschnitte an Menschen, die wegen des Verdachts auf Tod durch die Injektion gestorben sind) Folgendes:

 

1. Die injizierten Nukleinsäuren verteilen sich im Körper und lagern sich in zahlreichen Organen an.

 

2. modRNA-Injektionsmittel erzeugen eine viele Monate lang anhaltende Proteinsynthese des toxischen SARS-CoV-2-Spike-Proteins im Körper.

 

3. Dies führt zu einer entzündlichen Autoimmunreaktion in den Geweben, die auch Endothelien (Blutgefäßinnenwandauskleidung) betrifft und zu schweren Organfunktionsstörungen bis hin zum Tod führen kann.

 

Die gezeigten Daten aus den Autopsien ist die höchste Stufe der Pathogeneseevidenz, die die Medizin zu bieten hat, denn dabei wird die Kausalität der pathologischen Vorgänge direkt am betroffenen Organ erwiesen. Als Beispiele zeigen die Autoren die Untersuchung der Zerstörung des Kapillargefäßsystems (das sind die feinsten Verästelungen der Blutgefäße, mit deren Hilfe die Organe mit Sauerstoff und anderen Blutbestandteilen versorgt werden und die auch das venöse Blut mit den Metaboliten davontragen), eine Aortenruptur als Folge der Zerstörung der Aortenwand durch die Spike-induzierte Autoimmunreaktion, Zerstörung von Lungengewebe, lymphozytäre Myokarditis und die Expression des Spike-Proteins neun Monate nach der Impfung.

 

Diese Nukleinsäureinjektionen gehören verboten

 

Die Untersuchung ist lediglich eine Sammlung von Fällen, deren Anzahl nicht angegeben wird. Es handelt sich nicht um eine vollständige retrospektive Untersuchung. Dass Kohorten-Kontrollen fehlen, ist allerdings in der Histopathologie normal; wo nötig, werden als Vergleich gesunde Gewebe gezeigt, was der Norm entspricht. Insgesamt reicht die Beweislage aus, um fast alle Aussagen der Veröffentlichung zu rechtfertigen. Leider schreiben die Autoren aber auch, der pathogenetische „Mechanismus, der sich aus den Autopsiestudien ergibt, ist nicht auf COVID-19 Impfstoffe beschränkt, sondern vollkommen generell. Es ist zu erwarten, dass dieser Effekt bei allen mRNA Impfstoffen gegen jeden infektiösen Erreger auftreten wird.” (Übersetzung vom Autor).

 

Diese Aussage lässt sich aber aus den vorliegenden Daten nicht ohne Weiteres folgern. Die modRNA-Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 wirken vor allem toxisch, weil mit dem Spike-Protein ein Antigen ausgewählt wurde, das toxisch ist. Der Autoimmuneffekt durch die lang anhaltende Expression des Antigens ist zwar, wie die Autoren schreiben, generalisierbar, ließe sich aber durch modRNA-Varianten mit kurzer intrazellulärer Halbwertszeit vermeiden.

 

Die Toxizität des Spike-Proteins war den Entwicklern schon von den SARS-CoV-1 Impfstoffen, bei denen ebenfalls das Spike-Protein als Antigen verwendet wurde, übrigens bekannt. Außerdem lässt sich die Menge des produzierten Antigens bei der modRNA Technologie nicht kontrollieren. Sie hat noch andere Nachteile, beispielsweise sind die Lipide, aus denen die Impfpartikel bestehen, nicht ungefährlich.

 

Doch könnten modRNA-basierte Therapien in anderen Kontexten sehr wohl wirksam und sicher sein, wenn sie entsprechend weiterentwickelt und ausreichend validiert werden. Die Plattform könnte beispielsweise in der Onkologie als Reservetherapie Verwendung finden, falls man in Zukunft sichere Nanopartikel  produzieren kann.

 

Die abschließende Forderung, die genauso auch von den Achgut-Autoren Jochen Ziegler und Gunter Frank erhoben wird, diese Nukleinsäureinjektionen zu verbieten, ist selbstverständlich richtig. Dies wird früher oder später auch geschehen. Bis dahin werden aber weiter Menschen mit diesen therapeutisch unwirksamen Nukleinsäuren schwer geschädigt oder sterben gar daran.

Mit Dank an die Achse des Guten

 

 

Am Ende eines Tages

 

APPELL AN DIE FÜHRENDEN POLITIKER DER WELT UND UN-GENERALSEKRETÄR

ANLÄSSLICH DER GENERALDEBATTE DER 77. TAGUNG DER UN-GENERALVERSAMMLUNG

 

 

 

In wenigen Wochen wird die 77. Session der Generalversammlung der Vereinten Nationen eröffnet, und die Staats- und Regierungschefs der Welt strömen nach New York, um an der „Generaldebatte“ auf hoher Ebene teilzunehmen. Da die militärische Konfrontation in der Ukraine nun schon den siebten Monat andauert und ein Ende der Zerstörung, des Tötens und des Leids nicht in Sicht ist, ist zu erwarten, dass die Staats- und Regierungschefs in ihren Reden darauf Bezug nehmen werden.

 

Wir appellieren, diese Gelegenheit produktiv zu nutzen, um neben der Bekräftigung der Werte der UN-Charta, der Grundsätze des Nichtangriffs und der friedlichen Beilegung von Streitigkeiten auch die Bemühungen um eine Beendigung der Kämpfe und die Einleitung eines Verhandlungsprozesses voranzutreiben. Ein solcher Prozess könnte schrittweise eine friedliche Beilegung des Konflikts im breiteren Kontext des regionalen und globalen Friedens und der Sicherheit ermöglichen.

 

Die Verfasser dieses Appells, ehemalige UN-Beamte aus vielen Teilen der Welt, die sich stets von der UN-Charta und ihrer Vision einer friedlichen, wohlhabenden und gerechten Welt inspirieren lassen, erwarten von den Vereinten Nationen, dass sie mehr tun, um die Parteien bei der Beendigung des Krieges und der Suche nach einer friedlichen, gerechten und dauerhaften Lösung ihrer Streitigkeiten zu unterstützen. Wir sind ermutigt durch den Erfolg der von den Vereinten Nationen geführten Verhandlungen, die die Wiederaufnahme der Ausfuhren von ukrainischem Getreide ermöglicht und die Ausfuhr von russischem Getreide und Düngemitteln erleichtert haben, so dass eine größere Hungersnot, insbesondere in den ärmsten Ländern, abgewendet werden kann. Ermutigend ist auch das Engagement der Vereinten Nationen und der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) bei der Abwendung einer Katastrophe im Kernkraftwerk Saporischschja. Die Vereinten Nationen und ihr Generalsekretär müssen diese funktionalen Vereinbarungen nutzen und parallel dazu politische Kommunikationskanäle verfolgen, um einen Waffenstillstand zu sichern und einen Verhandlungsprozess so schnell wie möglich in Gang zu setzen.

 

Da die Interessen Russlands sowie die der Hauptunterstützer der Ukraine, nämlich der USA und EU, weit über diesen Konflikt hinausgehen und geopolitische Dimensionen haben, fordern wir dringend die Schaffung eines Verhandlungsmechanismus, um die damit verbundenen Anliegen aller Seiten zu berücksichtigen. Wir fordern daher UN-Generalsekretär Guterres auf, mit Unterstützung der Staats- und Regierungschefs der Welt eine internationale Kontaktgruppe der wichtigsten Länder einzuberufen und einen Sonderbeauftragten zu ernennen, um die Erörterung dieser divergierenden Interessen zu erleichtern und ihre Überwindung durch Kompromisse und gegenseitige Garantien zu ermöglichen.

 

Die an diesem Konflikt beteiligten Länder sind Mitglieder der Vereinten Nationen und damit dem Grundprinzip der UN-Charta verpflichtet, internationale Konflikte mit friedlichen Mitteln (Kapitel VI der UN-Charta) oder, falls dies nicht gelingt, durch kollektives Handeln unter Leitung des Sicherheitsrats (Kapitel VII) beizulegen. Durch die Mitgliedschaft in regionalen Organisationen und/oder Militärbündnissen werden die oben genannten Grundsätze nicht außer Kraft gesetzt. Was einseitige Maßnahmen ständiger Mitglieder des Sicherheitsrats zur Blockierung von Beschlüssen angeht, so zeigt die Veto-Initiative Liechtensteins oder die Anwendung von Artikel 27.3 der Charta den Weg für solche Situationen in der Zukunft auf.

 

Wir erwarten vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, dass er das oben Gesagte umsetzt, und fordern alle, die in Ländern und internationalen Organisationen hohe Ämter bekleiden und somit die Macht haben, den Lauf der Dinge zu ändern, auf, unverzüglich in diesem Sinne zu handeln. Dies würde dem diesjährigen Treffen der Staats- und Regierungschefs der Welt in New York einen echten Sinn und Nutzen verleihen. Wir können die Vergangenheit nicht umschreiben, aber wir können die Zukunft für eine Welt schreiben, in der alle Menschen ein anständiges Leben in Frieden führen können, frei von Angst und Not. Der wirtschaftliche und technologische Wettbewerb kann weitergehen, das Gleiche gilt für politische Interessen und Anliegen. Aber der Krieg muss ein Ende haben, wenn wir vermeiden wollen, dass es bei den Versuchen, alles auf eine Karte zu setzen, am Ende oft nur Verlierer gibt.

 

https://unser-mitteleuropa.com/appell-an-die-fuehrenden-politiker-der-welt-und-un-generalsekretaer/

 

 

20220914-L20956

Der objektivste und sympathischste Nachrichtensender

AUF1-Expansion: Deutschlands Mainstream rastet aus

https://www.extremnews.com/nachrichten/medien/e73b18c6e613a5f

Nachdem die Deutschland-Expansion des ersten alternativen unabhängigen Fernsehens AUF1 Form annimmt, rasten deutsche Mainstream-Medien aus. Sie verunglimpfen den beliebten Alternativ-Kanal als österreichischen Verschwörungssender. Steigende Zuschauerzahlen und die Expansion ins Nachbarland, beweisen dass der Erfolgskurs der Marke AUF1 erst begonnen hat, während der Mainstream am absteigenden Ast ist. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at". Weiter berichtet das Magazin: "Der Mainstream fürchtet um seine Felle: Er büßt nicht nur zunehmend an Marktanteilen ein, sondern verliert auch die Deutungshoheit. Und damit die Kontrolle über die Massen. Angriffe gegen AUF1 - Einen Sturm der Entrüstung löste die Nachricht , dass AUF1 expandiert, sowohl beim Standard als auch beim ZDF aus. Weil der Sender beispielsweise vor „Globalisten“ und dem „Transhumanismus“ warnt, wird er in radikaler, politischer Polemik attackiert. Dabei ist die Verwendung präziser Begriffe und deren Definition ein entscheidendes Qualitätsmerkmal von gutem Journalismus. Dabei büßen Vorwürfe wie jener des “rechtsseins” oder der “Verschwörungstheorie” zunehmend an Glaubwürdigkeit ein. Denn mittlerweile kennt jeder mindestens eine zur “Verschwörungstheorie” verklärte Tatsache, die bis in den Mainstream hinein bewiesen wurde. AUF1-Chef Stefan Magnet lässt sich davon jedenfalls nicht einschüchtern...

 

20220914-L20955

Explosive Situation in Europa

https://uncutnews.ch/explosive-situation-in-europa/

Die gegen Russland verhängten Sanktionen hindern Gazprom daran, North Stream 1 zu betreiben, die einzige Pipeline, die nach der erzwungenen Schließung der Schwesterleitung North Stream 2 russisches Gas nach Deutschland bringt. Der Kreml berichtet, dass „die von der EU, Großbritannien, den USA und Kanada verhängten Sanktionen das technische Wartungssystem der Turbinenkomponenten, das die Förderung gewährleistet, gestört haben“. Die Strategie der USA und der EU ist klar: Europa soll daran gehindert werden, russisches Gas zu niedrigen Preisen zu erhalten, die auf den zuvor mit Russland geschlossenen langfristigen Verträgen beruhen, sodass die europäischen Verbraucher gezwungen sind, es auf dem Spotmarkt zu extrem hohen Preisen zu kaufen, die nach spekulativen und politischen Mechanismen von der Amsterdamer Börse festgesetzt werden, die jetzt zu einer großen US-Holding gehört...

 

20220914-L20954

Die Stimmung kippt:

Diesen Statements von Alice Weidel müssen selbst AfD-Hasser zustimmen

https://report24.news/die-stimmung-kippt-diesen-statements-von-alice-weidel-muessen-selbst-afd-hasser-zustimmen/

Das durchschaubare Framing der etablierten Medien hinsichtlich der AfD sitzt bei vielen Menschen tief. Seit Vertreter des heiligen Altparteienblocks jedoch mehr als deutlich machen, dass sie auf ihren Amtseid gegenüber dem Volk pfeifen, bröckelt auch das Vertrauen in die Mainstream-Märchen, denen zufolge sich überall bösartige “Rechtsextreme” tummeln. Reden von AfD-Politikern gehen in den sozialen Netzen viral – und ernten auch Zuspruch von jenen, die mit der Partei vormals überhaupt nichts anfangen konnten oder wollten. Besonders AfD-Fraktionschefin Alice Weidel sprach den Bürgern in den vergangenen Tagen immer wieder aus der Seele...

 

20220914-L20953

Nachrichten AUF1 vom 13. September 2022

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-13-september-2022

+ Corona-Impfexperimente: Substanzen gegen Omikron-Varianten nur an 8 Mäusen getestet

+ Politisch-korrekte Zensur: Universität warnt vor George Orwells Roman „1984“

+ Großbritannien: Auch das britische Königshaus ist Teil der Globalisten-Zirkel

+ „Atlantik-Brücke“: Globalistischer Führungszirkel – oder nur ein gemeinnütziger Verein?

+ Trigema-Chef Grupp: Erst grün wählen, dann über die absehbaren Folgen jammern

+ Klima-„Retter“ außer Rand und Band: In England werden Molkereien angegriffen

+ „Schicksale AUF1“: Die „Rollenden Engel“ erfüllen letzte Wünsche

+ Die gute Nachricht: Serbien pfeift auf LGBTQ-Kult

Kurzmeldungen:

+ Österreicher fordern Ende der Selbstmord-Sanktionen gegen Russland

+ Schlepperverdacht gegen Abgeordneten der Partei „Die Linke“

+ ifo-Institut:  Verbraucher sollen Energiepreise berappen

+ Multikulti in Wien: Syrischer Raser tötet Mutter

 

20220914-L20952

„Unser Land zuerst“:

AfD plant Großkundgebung gegen Versagen der Bundesregierung

https://philosophia-perennis.com/2022/09/13/unser-land-zuerst-afd-plant-grosskundgebung-gegen-versagen-der-bundesregierung/

Deutschland steht vor der größten Katastrophe seit 1945. Herbeigeführt von einer komplett unfähigen und an der eigenen Bevölkerung desinteressierten Regierung. Die AfD will sich mit einer Großdemo am 8. Oktober ganz bewusst auf die Seite der Bevölkerung stellen. Während sich derzeit Politiker der Altparteien von Merz bis Faeser in ihrem totalitären Gehabe, dümmlichen Aussagen und ihrem arroganten Desinteresse an der anstehenden wirtschaftlichen Katastrophe für unser Volk zu überbieten suchen, stellen sich AfD-Politiker wie Alice Weidel auf die Seite der Bevölkerung, sorgen sich um Wohlstand und gesellschaftlichen Frieden und verteidigen unsere Verfassung und Grundrechte...

 

20220914-L20951

Grünbrauner Horror: Wie wir in Zukunft dahin vegetieren werden

https://philosophia-perennis.com/2022/09/13/wie-wir-in-zukunft-dahin-vegetieren-werden/

Was uns die linksgrünen Zerstörer unseres Landes bisher nur vorsichtig nahe zu bringen versuchen, das spricht Ulrike Herrmann von der taz sehr ungeschönt aus. Sie ist Autorin des Buches „Das Ende des Kapitalismus. Warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind – und wie wir in Zukunft leben werden.“ Ulrike Herrmann, Grüne TAZ-Journalistin erklärt in 3 Minuten, wie das Klima mittels grüner Politik geändert werden soll. Sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Populär werden die Maßnahmen zur Transformation der kapitalistischen Erfolgswirtschaft zur nachhaltigen Mittelalterwirtschaft nicht sein. Aber wenn man das Klima retten muss, werden Opfer zu bringen sein. Das gekürzte Interview soll aus der Zeit vor dem Ukrainekonflikt stammen, aus Anfang 2022...

 

20220914-L20950

Kälte und Hunger treiben die Europäer auf die Straße

https://www.anti-spiegel.ru/2022/details-des-untergangs-der-europaeischen-wirtschaft/

Europa ist nicht gezwungen, einfach nur Sparmaßnahmen zu ergreifen, sondern angesichts der schweren Gasknappheit buchstäblich drakonische Maßnahmen zu ergreifen. Das gibt Karikaturisten viel Raum. Hier sieht man zwei Obdachlose. Der eine fragt den anderen: „Wie sind Sie obdachlos geworden? Glücksspiel? Drogen?“ „Nein“, antwortet der andere, „ich habe das Licht angelassen.“ Oder das Ölgemälde „Die Stromrechnung“ – ein echtes Drama. Das ist die Stromrechnung einer kleinen deutschen Bäckerei, die ins Netz gestellt wurde. Seit Oktober hat sich die Rechnung fast vervierfacht. Die Bäckerei ist kaputt. Der Humor ist insgesamt traurig. Während Europa in Bedrängnis ist, profitiert Amerika von der Krise. Es sieht wirklich nicht gut aus. In einer Zeit, in der die Gaspreise in Europa 40-mal höher sind als in Russland, gibt es selbst in der sonst so wohlhabenden Schweiz Temperaturbegrenzungen für mit Gas beheizte Wohnungen. Die Entscheidung der Regierung des Landes: Wer Räume für sich selbst über 19 Grad Celsius heizt, dem droht nicht nur eine Geldstrafe, sondern auch eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren, wenn Vorsatz nachgewiesen wird. Das berichtet RIA Novosti unter Berufung auf die Zeitung Blick, die den Sprecher des Volkswirtschaftsdepartements, Markus Spurndli, mit den Worten zitiert: „Verstöße gegen das Versorgungsgesetz des Landes sind immer eine Ordnungswidrigkeit oder gar eine Straftat und müssen von den Kantonen entsprechend verfolgt werden.“ In Deutschland erklärt Wirtschaftsminister Robert Habeck, dass es keine Insolvenzen geben wird, er klingt dabei aber sehr seltsam: „Nein, ich erwarte keine. Ich kann mir vorstellen, dass einige Branchen die Produktion für eine Weile einstellen werden.“ Was bedeutet das – ganze „Branchen“? Eine Zeit lang? Und niemand geht pleite...

 

20220914-L20949

BKA warnt vor Attacken linker Gruppen auf Kernkraftwerke

https://www.extremnews.com/nachrichten/politik/4ec518c818e4d06

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt angesichts der Energiekrise vor wachsenden Protesten und politisch motivierten Attacken linker Gruppen und Klimaaktivisten. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf eine zweiseitige "Gefährdungsbewertung anlässlich einer potentiellen Ressourcenmangellage". Darin heißt es, dass "sich aus der aktuellen Lage für die linke Szene verschiedene Bezüge zu ideologisch besetzten Themenfeldern" ergeben. Als Beispiele werden Antimilitarismus, Antikapitalismus, Klimaschutz und Nachhaltigkeit genannt, "die zur Legitimierung von Veranstaltungen und Straftaten (insbesondere Besetzungs- und Blockadeaktionen sowie Sachbeschädigungen oder Brandstiftungen) gegen den Energiesektor herangezogen werden können...

 

20220914-L20948

Die EU will Strom rationieren

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/steigende-strompreise-eu-will-strom-rationieren/

Die EU will eine verbindliche Senkung des Stromverbrauches und eine Gewinnsteuer in dieser Woche vorschlagen. Wenn dieser Plan zur Nachfragereduzierung die Mitgliedstaaten passiert, so die Nachrichtenagentur Bloomberg, wäre dies ein radikaler und ein erster konkreter Schritt zur Reduzierung des Verbrauchs mit Maßnahmen, die einer Rationierung entsprechen. Der dramatische Anstieg der Strompreise setze Haushalte, kleine und mittlere Unternehmen sowie die Industrie unter Druck und berge die Gefahr, dass er weiteren sozialen und wirtschaftlichen Schaden anrichtet, so die Kommission in einem Vorschlagsentwurf, der Bloomberg News am Montag vorlag. Dieser wirtschaftliche Kontext erfordere eine rasche und koordinierte EU-weite Reaktion. Die Kommission schlägt nach dem Bloomberg-Bericht zwei Vorhaben zur Senkung der Stromnachfrage vor: Zum einen eine Senkung des Gesamtverbrauchs und ein verbindliches Ziel zur Senkung der Nachfrage während ausgewählter Spitzenstunden. Das verbindliche Ziel für Spitzenzeiten würde für 3 bis 4 Stunden pro Wochentag gelten. Dabei könnten auch Stunden einbezogen werden, in denen die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien voraussichtlich gering ist...

 

20220914-L20947

Lambrecht im Größenwahn:

Deutschland soll militärische Führungsrolle in der Welt einnehmen

https://ansage.org/lambrecht-im-groessenwahn-deutschland-soll-militaerische-fuehrungsrolle-in-der-welt-einnehmen/

Als hätte es nie den katastrophal verlorenen 2. Weltkrieg, nie Willy Brandts Aussöhnung mit Russland und nie die freiwillige Räumung unseres und der osteuropäischen Länder durch die Russische Föderation gegeben: Die deutsche Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD), die vor Amtsantritt vermutlich noch nie eine Kaserne von Innen oder ein Gewehr aus der Nähe gesehen hat, spielt den internationalen Großkotz, wie er in seiner Tölpelhaftigkeit allenfalls vom Scholzismus in Person noch überboten werden könnte: Sie bläst sich auf und will, dass Deutschland eine neue „Führungsrolle in der Welt” einnehmen solle – so der Tenor ihrer Grundsatzrede, über die das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet. Die Bundeswehr soll laut Lambrecht fortan eine größere Rolle in den Plänen und Gedankenspielen der Bundesregierung spielen...

 

20220914-L20946

Trudeau droht Kanadiern wieder mit Maßnahmen,

wenn sich 80-90 % der Bevölkerung nicht impfen lassen

https://uncutnews.ch/trudeau-droht-kanadiern-wieder-mit-massnahmen-wenn-sich-80-90-der-bevoelkerung-nicht-impfen-lassen/

Justin Trudeau hat letzte Woche eine versteckte Drohung ausgesprochen und angedeutet, dass es im Herbst zu Einschränkungen bei der Covid-Impfung kommen könnte, wenn 80-90 % der Kanadier nicht ihre Auffrischungsimpfung erhalten. Der kanadische Premierminister hat bereits bewiesen, wie gut diese Auffrischungsimpfungen funktionieren, indem er sich in diesem Jahr zweimal mit dem Virus infiziert hat. In beiden Fällen behauptete er, dass es viel schlimmer hätte sein können, wenn er die „Impfstoffe“ nicht bekommen hätte. In einem Bericht für den Western Standard schreibt der leitende Kolumnist des Parlaments David Krayden: Ich frage mich langsam, ob die Impfung nicht seine geistige Gesundheit beeinträchtigt hat...

 

20220914-L20945

Was steckt wirklich hinter der aktuellen Übersterblichkeit? Interview mit Prof. Dr. Sönnichsen

https://reitschuster.de/post/was-steckt-wirklich-hinter-der-aktuellen-uebersterblichkeit/

Es ist so, als gäbe es zwei unterschiedliche Realitäten. Die eine ist die, in der sich etwa Dänen oder Briten befinden, ebenso wie fast alle anderen Länder Europas. Corona ist dort kein Thema mehr. In London leistete der damalige Finanzminister Abbitte für die Corona-Politik seiner Regierung, die altehrwürdige Zeitung „The Telegraph“ sang ein Hohelied auf die Corona-Skeptiker. Die in Deutschland immer noch ausgegrenzt und diffamiert werden. Der Konsens in den Ländern, die Corona verarbeitet und hinter sich gelassen haben: Wir sind in einer Endemie, also in einer für die ganz überwiegende Mehrheit der Menschen ungefährlichen Phase. Parallel ginge in Deutschland und Österreich alles wie gehabt weiter, beklagt der Evidenzmediziner Prof. Dr. Andreas Sönnichsen, der seine Professur an der medizinischen Universität Wien verloren hat, weil er sich kritisch äußerte. Der Arzt verweist etwa auf einen Artikel in der österreichischen Zeitung Kurier, in dem Florian Thalhammer, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Infektiologie, erst kürzlich noch sagte, alle, die sich nicht impfen lassen, würden in der Intensivstation landen und diese über die Pathologie verlassen. „Der hat sich offensichtlich die realen Zahlen zu Covid nie angesehen“, so Sönnichsen. Besonders absurd sei, dass in demselben Artikel behauptet werde, die Impfungen seien „die am besten untersuchten Medikamente der Medizingeschichte.“ Da könne man nur noch lachen, so der Professor: „Das allerbeste ist die Begründung, die angeführt wurde: Kein anderes Mittel sei an Milliarden von Probanden getestet worden. Das ist an Absurdität nicht zu übertreffen...

 

20220914-L20944

Ballweg, Janich, Stürzenberger: Die Säuberungen gehen weiter –

Schneewittchens Stiefmütter sind überall!

https://pressecop24.com/ballweg-janich-stuerzenberger-die-saeuberungen-gehen-weiter-schneewittchens-stiefmuetter-sind-ueberall/

Nach der Inhaftierung Michael Ballwegs und Oliver Janichs, erfolgte nun das Urteil des Hamburger Amtsgerichts gegen Michael Stürzenberger. Sechs Monate soll er ohne Bewährung in Haft, was in keinem Verhältnis zu Kuschelurteilen gegen Afghanen steht, die schon einmal 11-jährige Mädchen vergewaltigen und wie Abfall liegen lassen dürfen. Auch das Bespringen eines 17-jährigen Deutschen aus dem Hinterhalt, um ihn unter Allua akbar („Allah ist größer“)-Rufen zu erdolchen, wäre wohl nur mit einem mahnenden Schultertätschler abgetan worden, wäre der polizeibekannte 30-jährige Afghane im konkreten Fall nicht von Polizisten an Ort und Stelle erschossenworden. Imad Karim hat ein überaus sehenswertes Video zum Schandurteil des Amtsgerichts Hamburg erstellt...

 

20220914-L20943

Botschaft an eine erleichterte, aber trauernde Nation

https://dailytelegraph.co.nz/news/guy-hatchard-message-to-a-relieved-but-grieving-nation/

Die Covid-Beschränkungen gehen in Neuseeland weitgehend zu Ende. Danke für etwas Vernunft. Noch nie zuvor waren neuartige medizinische Konzepte so mit naiven politischen Loyalitäten verflochten und noch nie zuvor waren karrieristische Mediziner in der Lage, die totale Kontrolle über Politiker auszuüben. Auf Nimmerwiedersehen. Zieht die Pandemie damit den Vorhang und haben wir die richtigen Lehren gezogen? Noch nicht. Auffrischungsimpfungen und übermäßige Todesfälle - Als Jacinda Ardern gestern bei einer Pressekonferenz das Ende der Beschränkungen ankündigte, wurde sie nach unseren rekordhohen Raten an übermäßigen Todesfällen gefragt, aber sie duckte sich und wechselte das Thema. Die Mainstream-Medien müssen diese Art der Befragung stärker vorantreiben, und Jacinda ist nicht die einzige Person, die sie fragen sollten. Sie wurde auch von einem besorgten und schmeichelnden Journalisten gefragt, wann wir alle unsere nächste Auffrischung bekommen könnten. Ihre blitzschnelle Antwort zeigte, wie sehr die Wahrheit zu dämmern beginnt...

 

20220914-L20942

„Die Vertreibung des Boris Reitschuster“

Ein Gastbeitrag des Geschäftsführers der "Achse des Guten"

https://reitschuster.de/post/die-vertreibung-des-boris-reitschuster/

Dirk Maxeiner, geschätzter Kollege und Geschäftsführer der Achse des Guten, hat gestern einen Artikel über mich veröffentlicht (siehe unten), der mich in mehrfacher Hinsicht bewegt hat. Zum einen, weil er gelebte Solidarität ist. Während einen auch manche regierungskritische Kollegen anfeinden oder gar diffamieren, sind Maxeiner und die Achse immer ein Musterbeispiel für journalistischen Zusammenhalt. Das wiegt schwer in diesen Zeiten. Zum anderen hat mich auch sehr gerührt, was Maxeiner über mich schreibt. In einem Telefonat hatte er zudem die spontane Idee, ich sollte für seinen Verlag, also die Achse, ein Buch schreiben über das, was ich erlebt habe und erlebe. Arbeitstitel: „Meine Vertreibung“. Mit vielen Details, auch zur Bundespressekonferenz, die bisher nicht bekannt sind. Was halten Sie davon? Ich müsste dafür eine Weile mit meiner Seite kürzer treten. Wäre das okay für Sie? Inzwischen gibt es eine offizielle Antwort der Augsburger Polizei zu den Nachforschungen nach mir, über die auch Maxeiner berichtet – und neue Nachforschungen, diesmal in Berlin. Es ist wie bei Kafka: Ich weiß nicht, was mir vorgeworfen wird, und kann es mir beim besten Wissen nicht vorstellen. Und auch die Polizei, die nachforscht, weiß es offenbar nicht...

 

20220914-L20941

Expertenforum in Dresden: Wie retten wir uns vor der Energiewende?

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wie-retten-wir-uns-vor-der-energiewende-tagung/

Unternehmen gehen in die Pleite, Konsumenten sind finanziell überfordert: Folgen der Energiewende und Auswege aus der damit verbundenen Energiekrise diskutiert ein Expertenforum auf Einladung von TE am 10. Oktober 2022 in Dresden. Strom- und Gaspreise sind für immer mehr Verbraucher unbezahlbar und treiben Unternehmen in die Abwanderung oder den Ruin. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck empfiehlt als Ausweg die Geschäftsaufgabe. Industriebetriebe und Handwerksunternehmen schließen. Mieter und Vermieter fürchten die nächste Heizkosten- und Stromrechnung. Waschlappen statt Dusche, Finsternis statt beleuchteter Städte, geschlossene Ladentüren – zum Teil absurde Spartipps zeigen die völlige Hilflosigkeit der Politik. Die Kommunen warnen vor einem drohenden Blackout, der bisherige Stromausfälle in begrenzten Versorgungsgebieten weit überträfe. Ursachen, Folgen und Auswege aus der größten Wirtschaftskrise seit der Hyperinflation der 20er-Jahre diskutiert ein Expertenforum am 10. Oktober 2022 in der Messe Dresden. Tichys Einblick hat dazu Experten und Fachleute eingeladen...

 

Am Ende eines Tages

 

Quo Vadis, Deutschland? Teil  1

 

Ein Erklärungsversuch zur Spaltung unserer Gesellschaft und den daraus zu ziehenden Lehren

 

Von Gastautor Klaus Pollmann

 

Mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht endeten am 8. Mai 1945 die Kampfhandlungen in Europa. Die beiden Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki führten am 2. September 1945 zur Kapitulation Japans und damit zum Ende des zweiten Weltkrieges. 77 Jahre später ist wieder Krieg in Europa und vieles spricht dafür, dass dieser Krieg erneut erst durch eine bedingungslose Kapitulation beendet werden wird.

 

Putin wird von seinem Vorhaben, die Ukraine insgesamt unter russische Herrschaft zu stellen, genauso wenig abrücken wie Selenskyi von seiner Haltung, auf keinen Fall Russland Teile der Ukraine wie die bereits besetzten Gebiete um Donbass und die Krim durch einen Friedensvertrag zu überlassen. Ein Abnutzungskrieg, der sogar Jahre andauern könnte, erscheint daher unausweichlich. Der Ausgang des Krieges ist jedoch prognostizierbar. Die Ukraine hängt am Tropf der westlichen Unterstützung. Sobald diese nachlässt, wird die Ukraine den Krieg verlieren und früher oder später bedingungslos kapitulieren. Das ist auch Putin bewusst und deshalb Teil seiner weiteren Kriegsstrategie.

 

Deutschland ist zwar nicht unmittelbar in die Kampfhandlungen involviert, durch die Lieferung von Waffen, die finanzielle Unterstützung und die verhängten Sanktionen jedoch gleichwohl von dem Krieg und insbesondere dessen Dauer unmittelbar betroffen. Wenn man so will, befindet sich Deutschland seit der Invasion in einem Wirtschafts- und Informationskrieg mit Russland. Die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Beeinträchtigung der Energieversorgung und die Inflation sind bereits überall mehr als deutlich spürbar und dürften sich künftig weiter erhöhen, erst recht im Falle eines Angriffs Chinas auf Taiwan und anschließenden Sanktionen des Westens gegen China mit der Folge, dass sich Deutschland dann auch in einem Wirtschaftskrieg mit China befände.

 

Wie sich Deutschland nicht nur in diesem keinesfalls fern liegenden Fall, sondern auch nach einer späteren Beendigung oder zumindest Beruhigung beider Konflikte gegenüber den Kriegsparteien politisch verhalten wird, ist noch nicht absehbar.

 

Quo Vadis, Deutschland?

 

Schon jetzt lässt sich jedoch vorhersehen, dass danach die politische und wirtschaftliche Zuordnung in der Welt nicht mehr so wie vorher sein und Deutschland vor der Entscheidung stehen wird, ob und in welchem Umfang noch bzw. wieder wirtschaftliche Beziehungen mit Russland und China möglich sein werden. Auch wenn hierüber aktuell nichts verlautbart wird, dürfte sich Deutschland diese Option jedoch offenhalten. Eine Wiederaufnahme bzw. Fortführung der wirtschaftlichen Beziehungen mit Russland und China dürfte auch Auswirkungen auf die bestehenden Bündnisse, die EU und die Nato haben, so dass insbesondere der Fortbestand der EU in der jetzigen Form und Zusammensetzung auf dem Prüfstand stehen könnte.

 

Schon jetzt sind sich die Mitgliedsstaaten in vielen politischen und wirtschaftlichen Fragen mehr uneinig als einig. Das betrifft ganz besonders die Migrations- und Energiepolitik, Fragen der Rechtsstaatlichkeit, die Aufnahme neuer und den Abbau alter Schulden, die Bekämpfung der Inflation und das Währungssystem.

 

Auch die Wahl des nächsten Präsidenten der USA im Jahr 2024 dürfte die politische und wirtschaftliche Neuausrichtung stark beeinflussen. Im Augenblick spricht vieles dafür, dass Biden und seine demokratische Partei die jetzige Wahlperiode nicht erfolgreich überstehen und die Republikaner wieder die Macht übernehmen werden. Ob der neue Präsident dann erneut Trump oder aber der jetzige Gouverneur von Florida DeSantis sein wird, macht hinsichtlich der politischen Ausrichtung keinen Unterschied.

 

Auch DeSantis wird die Trump Politik „America First“ wieder aufnehmen und es ist zu befürchten, dass auch der von Trump während seiner Amtszeit den Deutschen erklärte Handelskrieg eine Renaissance erleben könnte. Entscheidend für die neue wirtschaftliche Zuordnung dürfte jedoch in erster Linie die Haltung Russlands und Chinas sein. Verzichten sie endgültig auf den weiteren Handel mit dem Westen, dann werden die europäischen Staaten und Deutschland trotz aller Differenzen gezwungen sein, wieder näher zusammen zu rücken, was umso mehr gilt, sollte der neue Präsident der USA Trump oder DeSantis heißen.

 

Quo Vadis, Deutschland? ist aber nicht nur die Frage, wo Deutschland später im Außenverhältnis zu oder mit anderen Staaten stehen wird, sondern auch, wie die Bevölkerung auf die Ereignisse reagieren und wie die Politik hiermit umgehen wird.

 

Der Status Quo der deutschen Gesellschaft dürfte mit gespalten zutreffend beschrieben sein. Sie scheint inzwischen schon so gespalten zu sein, dass unsere verantwortlichen Politiker der Bevölkerung sukzessive Informationen vorenthalten, ja sie sogar bisweilen – wie z.B. zur Silvesternacht in Köln – falsch informieren, um die Spaltung nicht noch weiter zu befeuern, wodurch eine Situation des gegenseitigen Misstrauens entstanden ist.

 

Um aus möglichen Fehlern zu lernen und es in Zukunft anders und besser machen zu können, stellt sich die Frage, wie es überhaupt so weit kommen konnte.

 

Die Ursachen für die innenpolitischen Fehlentwicklungen sind vielschichtig und eine abschließende Aufzählung würde einer Aufarbeitung der deutschen Nachkriegsgeschichte gleichkommen und damit den Rahmen eines bloßen Erklärungsversuchs sprengen.

 

Trotzdem sollte gleich zu Beginn der Ursachenforschung ein Blick darauf geworfen werden, wie dieses Land mit seiner historischen Schuld, die es durch den 2. Weltkrieg auf sich geladen hat, auch 77 Jahre nach Ende dieses Krieges noch umgeht. Es steht außer Frage, dass es sich verbietet, diesen Krieg aus dem Bewusstsein der Bevölkerung zu verbannen. Es ist jedoch an der Zeit, sich ebenso bewusst zu machen, dass – abgesehen von einigen wenigen, an einer bis zwei Händen abzuzählenden, betagten Personen, die deshalb auch trotz ihrer nur noch geringen Lebenserwartung zurecht strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden – die heutige Bevölkerung schon aus Altersgründen nicht schuld an den Taten ihrer Vorfahren ist, sondern dass sie es gewesen ist, die dieses Land nach dem Krieg wieder aufgebaut und zu dem Wohlstand verholfen hat, den die verantwortlichen Politiker nur zu gerne als ihren politischen Erfolg reklamieren.

 

Umso unerträglicher erscheint es, wenn ausgerechnet Teile dieser Bevölkerungsgruppierung als Nazis oder Rassisten diffamiert werden, nur weil sie sich unzufrieden über die sukzessiv erfolgten und weiter erfolgenden gesellschaftlichen und politischen Veränderungen äußern. Das geht inzwischen so weit, dass sie sich nicht mehr oder nur noch im kleinen Kreis zu äußern wagen und viele sich in ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung eingeschränkt fühlen.

 

Nicht wenige von ihnen hinterfragen gleichzeitig auch die Pressefreiheit, weil sich Journalisten und Politiker, um rechtsradikalen Randgruppen keinen Vorwand zu Protesten geben zu wollen, anscheinend stillschweigend oder ausdrücklich abstimmen, über dazu geeignete Ereignisse nur unvollständig zu berichten, und Medien bestimmte politische Themen zu ihrem eigenen Anliegen machen, indem sie hierüber entgegen den Grundsätzen einer unvoreingenommenen und ausgewogenen Berichterstattung permanent und indoktrinierend berichten, so zum Beispiel über die täglichen Videobotschaften Selenskyis, die Teil einer professionellen Propaganda sind und von Anfang an dazu dienten, der deutschen Bevölkerung mit psychologischen Mitteln ein schlechtes Gewissen einzureden, um mit ihrer Unterstützung  Druck auf die Politiker zur Lieferung von Waffen und zur finanziellen Unterstützung der Ukraine auszuüben.

 

Ein weiteres Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit ist das Engagement mancher Medien für eine gendergerechte Sprache, obwohl nicht nur Sprachwissenschaftler, sondern auch 2/3 der Bevölkerung diese Sprachform ablehnen. Inzwischen besteht der Eindruck, dass die Medien schon seit langem von einer bloßen Berichterstattung zur einseitigen Verfolgung solcher politischen Interessen übergegangen sind, die von ihnen selbst favorisiert werden.

 

https://vera-lengsfeld.de/2022/09/13/quo-vadis-deutschland-2/

 

 

20220913-L20940

Entgegen dem bisherigen "Trend" –

Arktisches Eis wächst um sieben Gigatonnen an einem Tag

https://www.epochtimes.de/umwelt/klima/entgegen-des-bisherigen-trends-arktisches-eis-waechst-um-sieben-gigatonnen-an-einem-tag-a3955271.html

Obwohl in der Arktis noch Sommer ist, hat die Oberflächenmasse des Eisschilds vor Grönland zugenommen. Zudem soll erstmals seit 2007 die Schiffsroute entlang der russischen Arktisküste nicht eisfrei sein. Ob dies eine kurzfristige Erscheinung darstellt oder tatsächlich den Beginn einer Trendwende, ist noch ungewiss. Experten zufolge ist eines der untrüglichsten Anzeichen für eine krisenhafte Eskalation von Klimaveränderungen, dass ein globaler Temperaturanstieg ein unaufhaltsames Abschmelzen der Pole begünstigt. Vor allem die arktische Eisdecke soll dabei immer mehr an Eis verlieren. Neueste Daten des „Polar Portals“ weisen derzeit in der nördlichen Polarregion jedoch einen Zuwachs...

 

20220913-L20939

Klaus Schwabs WEF lässt grüßen

David Attenboroughs Panikmache über das arktische Meereis

in seiner neuen BBC-Serie grenzt an Fehlinformationen

https://dailysceptic.org/2022/09/12/david-attenboroughs-scaremongering-about-arctic-sea-ice-in-his-new-bbc-series-is-bordering-on-misinformation/

https://climate.copernicus.eu/esotc/2021/arctic-sea-ice

https://www.weforum.org/agenda/authors/david-attenborough

Die Arktis war ein glückliches Jagdrevier für den Klima-Angstmacher Sir David Attenborough. Vor zwei Jahren stellte er die phantasievolle Behauptung auf, dass Eisbären in den 2030er Jahren aussterben könnten. Es ist jetzt allgemein anerkannt, dass Eisbären gedeihen und an Zahl zunehmen, und in seiner neuesten BBC-Dokumentation Frozen Planet II erwähnt Attenborough seine frühere Behauptung nicht. Aber er macht den erstaunlichen Vorschlag, dass das gesamte sommerliche Meereis in der Arktis innerhalb von 12 Jahren verschwunden sein könnte. Leider sind solche Vorhersagen mittlerweile veraltet. Das sommerliche Meereis erreichte 2012 einen Tiefpunkt und erholt sich seitdem stetig. Laut den neuesten Daten des in den USA ansässigen National Snow and Ice Data Center (NSIDC) für Ende August „wird die Meereisausdehnung wahrscheinlich größer bleiben als in den letzten Jahren“. Der Beweis ist in der folgenden Grafik dargestellt ...

 

20220913-L20938

Seit 2020/21 größter Geldgeber der WHO:

Deutschland hat die globale Plandemie finanziert

https://report24.news/seit-2020-21-groesster-geldgeber-der-who-deutschland-hat-die-globale-plandemie-finanziert/

https://www.who.int/about/funding/contributors/deu

Zumeist gilt noch immer Bill Gates’ Stiftung als bedeutendster Geldgeber der WHO – immerhin sichern er und seinesgleichen sich damit Einfluss auf die Politik der Mitgliedsländer, was durch deren direktes oder indirektes Vorschreiben von pharmazeutischen Behandlungen oder “Impfungen” Milliarden in die Kassen von Investoren spült. Im Zuge der Plandemie war es aber nicht Gates, der den globalen Betrug rund um Covid-19 durch die WHO hauptsächlich finanziert hat: Es waren die deutschen Steuerzahler. Deutschland hat seine WHO-Beiträge 2020/21 mehr als verdreifacht...

 

20220913-L20937

Nachrichten AUF1 vom 12. September 2022

Ein Bild, das Text, Straße, LKW, draußen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-12-september-2022

 + Österreich: „Klimabonus“ für Asylanten – ÖVP nur noch Anhängsel der Grünen

 + Auftakt für den heißen Herbst: Mega-Demo in Wien erfolgreich

 + Bundespräsidentenwahl: Kommt es noch zu einem Anti-System-Wahlkampf?

 + Deutschland: Systemmedien verschweigen die wachsenden Anti-Regierungsproteste

 + Gefahr in Verzug: Deutschlands Kreise und Kommunen bereiten sich auf den Blackout vor

 + „Flüchtlings“-Karawane: Setzt die Türkei die Migrationswaffe gegen Griechenland ein?

 + Nicht nur in Europa: Teure Lebensmittel, unbezahlbare Energiekosten, hohe Inflation

 + Die gute Nachricht: Die prächtigen 5 AUF1-LKW sorgen für Aufsehen

Kurzmeldungen:

 + Wahlerfolg: Schwedendemokraten auf Erfolgskurs

 + 58 Redakteure: Hofberichterstattung vom CDU-Parteitag

 + Disney-Mitarbeiter bei Aktion gegen Prostitutionsring verhaftet

 + Linksjustiz: Asyl-Vergewaltiger dürfen mit Milde rechnen

 + Grüne Eiszeit nun auch in Österreich

 

20220913-L20936

Wissenschaftler warnen: „Absolute Risiko-Erhöhung durch die mRNA-Impfung“

Schockierende Studien-Ergebnisse, die Sie nicht erfahren sollen!

https://reitschuster.de/post/wissenschaftler-warnen-absolute-risiko-erhoehung-durch-die-mrna-impfung/

Bis heute ist Kritik an der Impfung, insbesondere an der mRNA-Impfung, die Kritiker als Gen-Therapie bezeichnen, in weiten Teilen von Politik, Medien und Wissenschaft ein Tabu wie im Mittelalter „Ketzerei“. Wehe, wer auch nur in den Verdacht gerät! Und jetzt das: Mit der Berliner Zeitung wagt jetzt ein „Mainstream-Blatt“, in dessen Verlag gerne gegen Corona-Kritiker wie mich gehetzt wird, das Undenkbare. Sie bringt einen kritischen Beitrag über die Impfstoffe. Und was für einen! „Eine neue Studie zu schweren Nebenwirkungen der mRNA-Covid-19-Impfstoffen von Moderna und Biontech/Pfizer zeigt mehr Schaden als Nutzen durch die Impfung“, heißt es im Vorspann des Beitrags. Der ist zwar schamhaft hinter einer Bezahlschranke versteckt. Vielleicht hat man Sorge im Verlagshaus, dass zu viele Menschen die „Ketzerei“ lesen und dann Ungemach droht. Aber dennoch: Dass sich jetzt eine Mainstream-Zeitung traut, so einen Bericht zu bringen, ist ein Zeichen. Ist die Impf-Inquisition am bröckeln...

 

20220913-L20935

Coronawahnsinn

Wissenschaftler fordern STIKO auf: Stoppt Impf-Empfehlungen!

https://philosophia-perennis.com/2022/09/12/wissenschaftler-fordern-stiko-auf-stoppt-impf-empfehlungen/

Nach Dänemark, das von einem „Fehler“ sprach, stoppt nun auch das UK die Coronaimpfungen für Kinder unter 12. Und in Deutschland fordern Wissenschaftler die STIKO auf Impf-Empfehlungen zu stoppen: Das Risiko einer schweren Nebenwirkung sei in allen verfügbaren Studien höher als der nachgewiesene Nutzen. Unterdessen gibt es erste juristische Klagen gegen Biontech...

 

20220913-L20934

Game over? Beunruhigende Sterbewelle in Europa

Deutliche Übersterblichkeit in mehreren Ländern

https://reitschuster.de/post/game-over-beunruhigende-sterbewelle-in-europa/

„Das hat es noch nie gegeben: Seit Wochen sterben in der Schweiz mehr Personen als normalerweise im Sommer“, schreibt der Züricher „Tages-Anzeiger“. Die Eidgenossenschaft steht damit jedoch nicht alleine da. Vielmehr zeigt sich dieses Phänomen gleich in einer ganzen Reihe weiterer europäischer Staaten. Auch Deutschland darf in Sachen Übersterblichkeit nicht fehlen. Eine Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) beziffert die Anzahl der im Juli verstorbenen Bundesbürger auf 85.285 – zwölf Prozent oder 9.130 Fälle mehr als im Mittel der Jahre 2018 bis 2021 für diesen Monat. In der Woche vom 18. bis 24. Juli lag die Zahl gar um 24 Prozent höher. „Um die hohen Sterbezahlen zu deuten, bräuchte man Informationen über die Todesursachen, die bislang auch in Deutschland nicht vorliegen“, zitiert die „Welt“ Felix zur Nieden, Fachmann für Demografische Analysen und Modellrechnungen bei Destatis...

 

20220913-L20933

Verliert die Menschheit ihr Recht auf Flugreisen?

Journalistin deckt Globalisten-Agenda auf

https://uncutnews.ch/verliert-die-menschheit-ihr-recht-auf-flugreisen-journalistin-deckt-globalisten-agenda-auf/

Die britische Journalistin Katie Hopkins zählt in diesem Beitrag zahllose Beispiele auf, die in immer ein und dieselbe Einsicht münden: Die Reisefreiheit der Menschen soll offenbar weltweit stark eingeschränkt werden. Demnach würden “normale Menschen” innerhalb der nächsten zehn Jahre jegliches Recht zu fliegen komplett verlieren. Hopkins zieht ihre Schlüsse aus aktuellen Ereignissen. So strich “British Airways” kürzlich 18 Prozent der Flüge, Frankreich hat Inlandsflüge unter einer Dauer von zwei Stunden grundsätzlich gestrichen und der Amsterdamer Flughafen Schiphol seine Kapazität um 20 Prozent reduziert. Mit Hilfe vorgeschobener Gründe wie Personalengpässen, dem Klimawandel und der Corona-Krise werde diese Agenda überall auf der Welt durchgesetzt. Hopkins fordert, diese Entwicklung bekannt zu machen, damit die Menschheit nicht schlafwandelnd ihre Freiheiten verliere...

 

20220913-L20932

US-Globalisten-TV? Nein Danke

Zuschauerzahlen - Bindekraft von ARD und ZDF lässt nach

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bindekraft-von-ard-und-zdf-laesst-nach/

Das Vertrauen der Zuschauer in ARD und ZDF schwindet. Das hat eine Insa-Umfrage ergeben, die TE in Auftrag gegeben hat. Dieses schwindende Vertrauen zeigt sich auch in den Quoten – vor allem bei den Jüngeren. Das ZDF ist Marktführer. In keiner Pressemitteilung über das eigene Haus lässt das Zweite diesen Hinweis weg. Es ist richtig. Nur welchen Markt dominiert denn das ZDF da noch? Es ist einer, der kleiner wird und älter. Auch warnen Forscher vor einem Konsumverhalten, in dem das Fernsehen zum „Nebenbeimedium“ verkommt, wie die Fachseite DWDL erörtert. Ausufernde Shows würden dazu beitragen, dass Fernsehen nur noch als Hintergrundgeräusch läuft – so wie Radio...

 

20220913-L20931

Dieter Hallervorden hält „unsägliches Gendern“ für Eingriff in Sprachkultur

https://www.epochtimes.de/feuilleton/menschen/dieter-hallervorden-haelt-unsaegliches-gendern-fuer-eingriff-in-sprachkultur-a3674104.html

Schauspieler Dieter Hallervorden treibt das Thema Gendern um. „Vor lauter `political correctness` weiß ich schon gar nicht mehr, welchen verbalen Slalom ich durchkurven muss, um alle Fettnäpfchen gekonnt zu umrunden“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Was dieses unsägliche Gendern anbelangt: Wie kommt eine politisch motivierte Minderheit dazu, einer Mehrheit vorschreiben zu wollen, wie wir uns in Zukunft auszudrücken haben? Die deutsche Sprache als Kulturgut gehört uns allen.“ Keiner habe ein Recht, „darin herumzupfuschen“, so der Schauspieler weiter...

 

20220913-L20930

US-Einbalsamierer – „Definitiv hat sich etwas im menschlichen Blut verändert, seit …

https://dailytelegraph.co.nz/news/watch-us-embalmer-definitely-something-has-changed-in-human-blood-since-last-year/

Ein schockierender Bericht behauptet, dass Einbalsamierer störende Gerinnsel im menschlichen Blut finden, von denen viele behaupten, dass sie das Ergebnis des COVID-19-mRNA-Spike-Proteins sind. Einbalsamierer sind daran gewöhnt, Gerinnsel in Leichen zu finden, aber die, die sie jetzt finden, sind anders als alles, was sie zuvor gesehen haben. Das Problem wurde in einem kürzlich erschienenen Bericht von NTD News hervorgehoben. „Mysteriöse faserige Gerinnsel tauchen bei Menschen auf, die kürzlich gestorben sind. Einige Einbalsamierer sagen, dass die Gerinnsel heutzutage in den meisten Leichen gefunden werden, und sie sagen, dass sie so etwas noch nie zuvor gesehen haben.“ Dem Bericht zufolge begann das Phänomen entweder im Jahr 2020 oder 2021. Sie sind außergewöhnlich groß – maximal so lang wie ein menschliches Bein und so dick wie ein kleiner Finger. „Viele der Einbalsamierer sagen nach dem, was sie gefunden haben, es scheint, als ob die Gerinnsel mit dem Impfstoff in Verbindung stehen …

 

20220913-L20929

Habeck europaweit immer mehr isoliert:

Selbst schwedischer Grüner droht mit Strom-Stopp

https://unser-mitteleuropa.com/habeck-europaweit-immer-mehr-isoliert-selbst-schwedischer-gruener-droht-mit-strom-stopp/

Deutschlands Stromversorgung beunruhigt mittlerweile auch Skandinavien. Teils kochen die Emotionen hoch – eine Zeitung fordert aber auch schon „Hilfe“ für die Bundesrepublik. Die Ampel-Koalition will die letzten drei deutschen Atomkraftwerke nicht weiterlaufen lassen – jedenfalls vorerst. Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sieht die AKW nur als Notfallreserve auf Abruf. In Deutschland sehen viele Kritiker das als reine Verbeugung vor dem Willen der eigenen Partei. Inzwischen steht auch fest, dass ein AKW rein technisch gar nicht als „Notfallreserve“ im Standby-Modus gehalten werden kann. „Gefahr für Europa“ – Schwedischer Grüner droht Habeck...

 

20220913-L20928

Historische Wende in Schweden: Rechts-Koalition vor Sieg

https://unser-mitteleuropa.com/breaking-news-historische-wende-in-schweden-rechts-koalition-vor-sieg/

175 : 174 pro Rechtskoalition - Nach Auszählung von 94 Prozent der Stimmen am Montagmorgen, hat der rechte Block offenbar die Mehrheit erlangt. Endgültig sind die Ergebnisse allerdings erst am Mittwoch. Nach derzeitigem Stand hätte der rechte Block 175 Parlament und der linke Block 174 Parlamentsmandate – laut offiziellen sowie laut Dagens Nyheter. Die traditionellen System-Sozialdemokraten führen zwar immer noch mit 30,5 Prozent, gefolgt aber – und das ist die Revolution – von den rechten Schwedendemokraten mit 20,6 Prozent und der konservativen Moderaten Partei mit 19,1 Prozent. Vor historischer Wende? Laut Stellungsnahmen von Politiker vor der Wahl und der politischen Blockbildung stehen eigentlich nur zwei Optionen zur Verfügung: Bei einer rechten Mehrheit müsste demnach mit Unterstützung der Schwedendemokraten eine von den Konservativ-Gemäßigten geführte Regierung gebildet werden. Oder aber: Eine sozialdemokratisch geführte Koalitionsregierung würde ihre – u.a. ausländerfreundliche Multikultipolitik – weiterführen. Diese hat in den letzten Jahren zu schweren gesellschaftlichen Spannungen aufgrund von Multikulti-Bandenkriminalität geführt. Westliche Medien unter Schock...

 

20220913-L20927

Air Bundesregierung

Netz verspottet Karl Lauterbach für Maskenfoto im Flugzeug

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-maskenfoto-flugzeug/

Karl Lauterbach posiert auf einem Foto mit Maske im Regierungsflieger. Dabei hat er die Maskenpflicht gerade abschaffen lassen. Zur Kanada-Reise von Olaf Scholz und Robert Habeck gibt es indes Neues. Da sitzt er. Wie der Musterschüler, der ein freiwilliges Referat hält: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD). Im Regierungsflieger nach Israel. Dort informiert er sich nach eigenen Angaben, wie Künstliche Intelligenz in der Medizin angewandt werden kann. Hinter ihm sitzen zwei Männer und eine Frau, mutmaßlich Mitarbeiter. Ein Steward serviert im Hintergrund. Alle tragen Masken....

 

20220913-L20926

Tausende Mediziner erklären internationale Gesundheitskrise wegen Impfschäden und Todesfällen

https://report24.news/tausende-mediziner-erklaeren-internationale-gesundheitskrise-wegen-impfschaeden-und-todesfaellen/

Am Samstag, den 10. September, wurde die Deklaration einer internationalen Gesundheitskrise in einer Pressekonferenz verkündet: Grund ist allerdings kein neues Virus, sondern vielmehr die globale Impfkampagne gegen Covid-19, die zu unzähligen Gesundheitsschäden und Todesfällen führte. Tausende Mediziner aus aller Welt haben die Erklärung bisher unterschrieben und fordern neben einem sofortigen Impfstopp auch Unterstützung für die Opfer. Initiiert wurde die Erklärung von einer spanischen Ärztegruppe; federführend war Dr. Natalia Prego Cancelo. Das Ziel: Ärzte und Wissenschaftler weltweit zu vereinen, um Druck auf Regierungen und Gesundheitsorganisationen weltweit auszuüben. Nach Ansicht der Unterzeichner braucht es dringend Früherkennungsprogramme für diverse gesundheitliche Komplikationen bei Impflingen und entsprechende Forschungs- und Behandlungsprogramme für all jene, die bereits geschädigt wurden. Auch Hilfs- und Entschädigungsprogramme für Todesopfer und deren Angehörige werden gefordert...

 

20220913-L20925

Krude Verschwörungstheorie: Juristische Ohrfeige für Strack-Zimmermann

https://philosophia-perennis.com/2022/09/12/juristische-ohrfeige-fuer-strack-zimmermann/

Niederlage für die FDP-Politikerin Strack-Zimmermann. Nachdem diese fälschlicherweise behauptet hatte, der Präsident der deutsch-ungarischen Gesellschaft, Gerhard Papke (FDP), werde von „Budapest bezahlt“, hat sich dieser juristisch erfolgreich gegen seine Parteikollegin durchgesetzt. Der Medienanwalt Ralf Höcker ließ auf Twitter wissen, auf eine von seiner Kanzlei ausgearbeitete Abmahnung hin „hat Strack-Zimmermann nun eine Unterlassungserklärung abgegeben“. Es lohne sich immer, gegen Falschbehauptungen vorzugehen, so Höcker. Wahrheitswidrig und ehrabschneidend --- Papke dazu: „Frau Strack-Zimmermann hatte wahrheitswidrig und ehrabschneidend behauptet, ich würde „von Budapest bezahlt“. Nun hat sie nach Aufforderung meiner Anwälte fristgerecht eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben und ihren Tweet gelöscht. Sonst hätte ich sie verklagt...

 

20220913-L20924

Gewaltkriminalität erschüttert Schweden vor den Wahlen

https://de.gatestoneinstitute.org/18889/gewaltkriminalitaet-erschuettert-schweden

Zum ersten Mal steht in Schweden die Kriminalität ganz oben auf der Liste der wichtigsten Sorgen der Wähler im Vorfeld der Wahlen. Von den mehr als 8.200 Personen, die die schwedische Polizei bis Ende 2021 als Mitglieder krimineller Banden zählte, waren fast 15 Prozent unter 18 Jahre alt. Im Bild: Spezialeinheiten der Polizei betreten am 21. März 2022 die Lateinschule in Malmö, Schweden, nachdem zwei Lehrer der Schule von einem Schüler erstochen worden waren. Am 11. September 2022 fanden in Schweden Parlamentswahlen statt. Gleichzeitig wird das Land von einer Welle der Gewaltkriminalität erschüttert, wie sie in der modernen skandinavischen Geschichte noch nie dagewesen ist...

 

20220913-L20923

Schluss mit dem Covid-Regime???

Sogar Neuseeland hebt nun alle Maßnahmen auf!

https://report24.news/schluss-mit-dem-covid-regime-sogar-neuseeland-hebt-nun-alle-massnahmen-auf/

https://en.wikipedia.org/wiki/Next_New_Zealand_general_election

Auch in Neuseeland, hinreichend bekannt für seine strikten diktatorischen Covid-Maßnahmen, wird die sogenannte Pandemie für beendet erklärt, während Corona-Geisterfahrer Deutschland ab Oktober die Maßnahmen wieder verschärft. Für die deutsche Bevölkerung wird es in naher Zukunft keine Rückkehr zum normalen Leben geben… Wer hätte gedacht, dass selbst Neuseeland mit seinem Zero-Covid-Regime schneller zur Vernunft zurückkehrt als Deutschland? Nach mehr als zwei Jahren Zero-Covid-Strategie mit besonders strengen Corona-Maßnahmen können die Neuseeländer aufatmen: In der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) werden nahezu alle Einschränkungen aufgehoben. Am Montag verkündete Ministerpräsidentin Jacinda Ardern: „Es ist an der Zeit, die Seite unseres Covid-19-Managements umzublättern und ohne die außergewöhnlichen Maßnahmen zu leben, die wir zuvor ergriffen haben...

 

20220913-L20922

Krank: Australische Schulen verfüttern bereits fleißig Insekten-Chips an Kinder

https://report24.news/krank-australische-schulen-verfuettern-bereits-fleissig-insekten-chips-an-kinder/

https://duckduckgo.com/?q=cricket+corn+chips&t=h_&ia=web  ???

Ein hinter der Paywall verborgener Artikel des australischen Daily Telegraph sorgt in den sozialen Medien aktuell für Empörung: Demnach verkaufen bereits 1.000 australische Schulen Chips aus Insekten an die Schüler, um dieses fragwürdige Nahrungsmittel dem Klima zuliebe zu normalisieren. Noch bedenklicher ist allerdings das zugehörige Video, das zeigt, wie jemand – mutmaßlich der Reporter – sehr jungen Kindern einreden möchte, dass diese Chips ja besonders gesund für sie seien. Eine Studie weist auf das Gegenteil hin...

 

 

Am Ende eines Tages

 

Um sie nicht zu vergessen

Die 10 unsinnigsten Sprüche zur Energiewende

Von Frank Hennig

 

Wenn die Wirklichkeit nicht den Wünschen und Vorstellungen entspricht, wird der vermeintliche Fortschritt mit starken Sprüchen herbei getrommelt. So auch bei der sogenannten Energiewende. Sprüche, Thesen, Propaganda. Was wurde uns nicht alles erzählt über die grüne, erneuerbare und emissionsfreie Zukunft. Es wurde und wird vernebelt und gelogen, was das Zeug hält. Nun hat die Energiewende einen Stand erreicht, in dem sich der Kaiser nackt zeigt und man Schuldige sucht. Und immer noch glauben Menschen diesen Verbalkonstruktionen. Wir sollten die Sprecher und –innen nicht vergessen und ihrer fortan gedenken. Dummheit und Kalkül haben viele Facetten, das Ranking ist subjektiv. Wer die Reihenfolge anders sieht – gern. Und wer noch ein paar nicht berücksichtigte schöne Fake-, Null- oder Unfugsätze kennt, kann sie gern in der Kommentarspalte nennen.

 

10 – „Erneuerbare Energien auf der Überholspur“

Das war von mehreren Quellen zu vernehmen, unter anderem von einer Deloitte-Studie. Richtig ist, dass weltweit die Zahl von Wind- und Solaranlagen stark zugenommen hat. Unter „Überholen“ versteht man allerdings, dass jemand schneller oder besser ist oder einen größeren Anteil erlangt. Der globale Anteil fossiler Energiegewinnung betrug 2019 immer noch 81 Prozent, der Anteil der sogenannten „neuen Erneuerbaren“ Wind und Solar betrug ganze 2,2 Prozent. Die Steigerung dieses Anteils fängt nicht die Steigerung des globalen Energiebedarfs auf. Zu dessen Befriedigung tragen steigende Anteile an Kohle- und Gasnutzung bei, erkennbar an weiter steigenden globalen CO2-Emissionen. Überholen sieht anders aus.

 

9 – „Sonne und Wind schicken keine Rechnung“

Einer der meist zitierten Sätze zur Energiewende stammt von dem Philosophen, Theologen, Politik- und Geschichtswissenschaftler Franz Alt. Als von naturwissenschaftlicher Bildung offenbar weitgehend befreiter Journalist und Christ huldigte er vor allem der Sonnenenergie und hasste die Kernkraft. Falsch an diesem Satz ist, dass auch andere Energiequellen – die Kohle im Flöz, das Erdgas in Gesteinsporen – keine Rechnung schicken. Entscheidend für die Kosten ist der Aufwand, Energie aus diesen Quellen in Nutzenergie umzuwandeln. Dabei haben Wind- und Solarenergie, zumal in unseren Breiten, aufgrund ihrer geringen Energiedichte schlechte Karten. Dazu kommt ihr zufälliges Aufkommen, das die Systemkosten treibt. Fazit: Die Betreiber von Wind- und Solaranlagen schicken heftige Rechnungen, weil Politiker diesem Spruch auf den Leim gegangen sind.

 

8 – „Irgendwo weht immer Wind“

So sprachen das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energie-Systemtechnik und einige andere. Sachlich richtig, so ist es bezogen auf unsere Windstromeinspeisung wieder falsch. Seit mehr als 20 Jahren zeigen die Einspeisekurven von Offshore- und Onshore-Windkraftanlagen einen in der Tendenz gleichen Verlauf. Selbst die Windstromproduktion aller europäischen Länder verläuft gleichförmig. Für komplett verschiedenes Wetter ist Europa nicht groß genug. Ein zentrales Hochdruckgebiet über Mitteleuropa sorgt überall für wenig Wind, kein Vergleich mit Russland (europäischer Teil/Fernost) oder den USA (Ostküste/Westküste), wo das Wetter wirklich grundverschieden sein kann. Sollte in Finnland oder Portugal noch etwas Wind wehen, nützt uns das in Mitteleuropa wenig. In diesem Sommer gab es eine solche Wetterlage, wie auch im Januar/Februar 2021. Die Windstromproduktion brach längerfristig ein. – Der Satz dient der Pflege des Mythos, man könne mit dem massenhaften Ausbau der Windkraft Versorgungssicherheit herstellen. Wir wissen nun aus Erfahrung, es bleibt bei etwa einem Prozent – nirgendwo weht immer Wind.

 

7 – „Der Anteil der Atomenergie kann und wird problemlos durch erneuerbare Energien ersetzt werden“

So sprach die Multispezialwissenschaftlerin Claudia Kemfert in einem Interview 2012. Gegenwärtig sind wir Zeugen davon, dass weder Atom-, noch Kohle-, noch Gasstrom durch die Erneuerbaren ersetzt werden kann. Die aktuelle progressive Verschwörungstheorie, man hätte halt mehr Erneuerbare installieren müssen, überzeugt nicht. Bei Dunkelheit wie auch Windstille ist es völlig egal, wie viele Anlagen keinen Strom liefern. – Ein Spruch im Sinne der entsprechenden Lobbyisten, geglaubt von halbgebildeten Politikern.

 

6 – „Atomkraft ist Vergangenheit“

Das twitterte Grünen-Vorsitzender Omid Nouripour (kein beruflicher Hintergrund). Zur Vernebelung der aktuellen Lage und Ablenkung der hausgemachten Probleme zeigen Grüne derzeit gern auf die französischen Kernkraftwerke und ihr durchaus vorhandenes Problem des Reparaturmanagements. Vor allem ist der Spruch ideologisch begründet, gilt es doch, die Reihen der deutschen Kernkraftgegner dicht zu schließen und eventuelle Abweichler ideologisch auf Linie zurückzubringen.

 

Die Wahrheit ist: Allein 19 europäische Länder betreiben Kernkraftwerke, verlängern Laufzeiten oder bauen aus oder steigen ein. Selbst Drittweltländer wie Bangladesch nutzen inzwischen die Kernkraft. In sonnenverwöhnten Gegenden wie der Türkei, Ägypten, den Emiraten und Saudi-Arabien steigt man ein, obwohl nach grüner Lesart dort das solarenergetische Paradies zum Greifen nah und die Kernkraft viel zu teuer sein sollen. Klimapräsident Biden stützt mit einem Milliardenprogramm die US-Kernkraft. China baut Kernkraftwerke am Fließband, betreibt über 50 Reaktoren und erprobt mit einem Flüssigsalz-Thorium-Reaktor eine neue Generation. – Fazit: Wenn sich Unwissenheit und Ideologie paaren, fällt es leicht, an Dogmen festzuhalten.

 

5 – „Kohlestrom verstopft die Netze“

Diese fundamentale Schuldzuweisung schenkte uns die Energiespezialistin Annalena Baerbock auf Twitter bereits am 25. Mai 2018. Man möchte ihr sagen: Erklären wir es mal an Ihrer Waschtischarmatur und Ihrem Fön. Also der Wasserhahn oder die Rohrleitung dahin können sich nach langer Zeit durch Ablagerungen zusetzen, der Querschnitt verengt sich und irgendwann passt kein Wasser mehr durch. Dann ist die Leitung verstopft.

 

Das Kabel zu Ihrem Fön kann nicht verstopfen, weil kein Medium durchfließt (auch wenn Ihnen Claudia Kemfert gesagt hat, da seien Moleküle unterwegs – nein!). Der Strom basiert auf elektrischen Ladungsträgern und wird durch Metallgitterstrukturen weitergeleitet. Da kann höchstens die Spannung zu hoch oder zu niedrig sein, oder es gibt einen Kabelschaden, eine Leiterunterbrechung, etwa wenn man das Kabel in der Badtür einklemmt. Was passiert, wenn die Erneuerbaren „ungehindert“ fließen könnten, aber die Systemdienstleistungen der konventionellen Kraftwerke (Frequenzhaltung, Spannungshaltung) fehlen, erleben wir gerade. Man kann den Wind- und Sonnenstrom nur nutzen, wenn er in ein vorhandenes Netz eingebettet und betreut wird.

 

4 – „Wir haben aktuell ein Gasproblem, kein Stromproblem“

Das verlautbarte Gas- und Stromminister Robert Habeck noch im Juli. Inzwischen zeigt sich, dass aufziehender Strommangel eine Preisbombe zünden wird, die die Gasbombe in der Höhe noch übertreffen könnte. Aus drei Gründen ist der Satz Unfug und im Grunde eine Beleidigung für den Intellekt der Bevölkerung:

 

Die Sektorenkopplung ist Staatsziel, das heißt, künftig soll auch der Wärmemarkt durch Strom abgesichert werden. Bereits heute laufen fast eine Million Wärmepumpen im Land – mit Strom.

 

Derzeit produzieren Gaskraftwerke durchgehend zwischen 2.000 und 12.000 Megawatt Strom. Die angekündigte Substitution durch Kohlestrom kommt kaum voran, auch weil das „Ersatzkraftwerkebereitstellungsgesetz“ handwerklich schlecht gemacht ist

 

Setzt man im Winter Sparmaßnahmen im Wärmebereich durch (abgesenkte Raumtemperaturen), werden viele Menschen zu elektrischen Heizlüftern greifen. Das ist absolut kritisch für eine ohnehin angespannte Situation im Stromnetz.

 

Motivation Habecks für diese Formulierung ist der tiefgrüne ideologische Ansatz, die Kernkraft aus der Mangeldiskussion heraus zu halten und den Ausstieg durchzuziehen.

 

3 – „Putin hat das Gas, wir haben die Kraft“

Das ließ uns Energie- und Kraftminister Robert Habeck wissen. Ob er jetzt die Windkraft meinte, den Energieinhalt veganer Ernährung oder die quotierte Frauenpower bei den Grünen, ließ er offen. Er scheint eher die Kraft überlegener westlicher Lebensweise zu meinen, die sie überwiegend aus ihren hohen, ständig steigenden Moralansprüchen zieht. Da er es nicht näher erklärte, bleibt es ein Propagandaspruch auf dem Niveau einer Durchhalteparole.

 

2 – „Deswegen fungiert das Netz als Speicher“

Die Hörerschaft des Deutschlandfunks – na gut, so viele werden es nicht gewesen sein – nahm diesen Spruch der Expertin für alles, Annalena Baerbock, teils mit Erstaunen zur Kenntnis. Dann ging der Spruch viral.

 

Annalena Baerbock, das „Netz“ ist ein riesengroßes System (sozusagen die von Menschenhand größte je gebaute Maschine), das aus tausenden von Kilometern an Kabeln, sozusagen dicken Drähten besteht. Diese Drähte können Strom weiterleiten, je nach Spannungsdifferenz und Frequenz mehr oder weniger. Ansonsten sind sie stockdoof. Sie können weder speichern, noch können sie intelligent sein, was ihnen auch oft angedichtet wird. Intelligent kann man nur Erzeugung und Verbrauch regeln.

 

Im Nachgang wurde dann hineininterpretiert, Sie hätten das Gasnetz gemeint. Angesichts der Formulierung der Frage kann so viel Missverständnis gar nicht sein. Von der Moderatorin des Deutschlandfunks gab es übrigens keine Nachfrage. Einer grünen Spitzenfrau stellt man keine unangenehmen Fragen.

 

Mit einem dezenten Trommelwirbel kommen wir jetzt zur Nummer 1, dem Champion, dem Spitzenreiter, dem Spruch, der am Weitesten von den Realitäten entfernt ist:

 

1 – „Wir haben Speicher noch und nöcher“

In einem WISO-Magazin des ZDF formulierte Miss Energiewende Claudia Kemfert dies und sie hat unzweifelhaft nicht die Gas- sondern die Stromspeicher gemeint. Rein sachlich wurde diese Aussage bereits in der Sendung richtiggestellt, deshalb dazu keine Erläuterung.

 

Es wird immer wieder dumme Sprüche zur Energiewende geben, interessengeleitet, oft regierungskonform. Leider gibt es in der Wählerschaft zwei historische Konstanten: Man glaubt zu viel und vergisst zu schnell. Deshalb sollte man solche Zitate nicht dem Vergessen anheimfallen lassen. Speichern wir sie gut ab.

 

 

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/klima-durchblick/energiewende-sprueche/

 

 

 

20220912-L20921

Doch noch Hoffnung für Kanada?

Kanadischer Politiker kündigt an sagt, er werde Minister entlassen,

die Davos besuchten, und Justin Trudeau der Wahlvergessenheit überlassen

https://dailysceptic.org/2022/09/11/the-canadian-politician-who-says-hell-sack-ministers-who-attend-davos-and-will-consign-justin-trudeau-to-electoral-oblivion/

Gestern wurde Pierre Poilievre zum Vorsitzenden der Konservativen Partei Kanadas gewählt – und zum ersten Mal, seit er 2015 Premierminister wurde und Stephen Harper als Vorsitzender der Konservativen zurücktrat, hat Justin Trudeau einen wirklich beeindruckenden politischen Gegner. Der 43-jährige „populistische Brandstifter“, der den Freiheitskonvoi unterstützte und sich gegen Impfmandate aussprach, ist ein politisches Wunderkind, das 2004 im Alter von 25 Jahren zum ersten Mal in das kanadische Parlament gewählt wurde. Seitdem wurde er bei jeder folgenden Wahl wiedergewählt. Die liberalen kanadischen Medien bezeichnen ihn gerne als „Verschwörungstheoretiker“, vor allem, weil er Trudeau beschuldigte, Kanada im Jahr 2020 einen „Great Reset“ aufzwingen zu wollen „Ich werde allen meinen Ministern verbieten, sich am Weltwirtschaftsforum zu beteiligen.“ Nur für den Fall, dass das nicht klar genug war, fügte er hinzu: „Wenn einer meiner Minister zu dieser großen, schicken Konferenz der Milliardäre mit dem Weltwirtschaftsforum in Davos gehen möchte … machen sie es besser zu einem One-Way-Ticket...

 

20220912-L20920

Merz tut, was Merkel nie zu denken wagte:

Generalangriff auf Gebührensender

Wiederbelebung der politischen Attacke in der CDU

https://reitschuster.de/post/merz-tut-was-merkel-nie-zu-denken-wagte-generalangriff-auf-gebuehrensender/

Als Journalist muss man sich manchmal Sachen antun, die einen neidisch machen auf Nicht-Journalisten, denen da s erspart bleibt. So sah ich mir heute den Auftritt von Friedrich Merz auf dem Parteitag der CDU in Hannover in voller Länge an. Und ich war etwas überrascht – das Zuschauen war nicht so eine Qual, wie es das bei Parteitagsreden sonst sehr oft ist. Der Auftritt von Merz war durchaus interessant. Wie allen Parteien und Politikern stehe ich auch Merz und der CDU kritisch gegenüber – wie es sich gehört für einen Journalisten. Die Merz’sche Absage einer Veranstaltung, weil auf dieser Henryk M. Broder und Joachim Steinhöfel teilnehmen, hat mich sehr enttäuscht. Vor allem, nachdem sich Merz kurz zuvor noch gegen die Cancel-Kultur ausgesprochen hatte. Ich muss gestehen: Als der bekannte und einflussreiche US-Republikaner Lindsey Graham sein Treffen mit Merz absagte, weil dieser Broder und Steinhöfel „gecancelt“ hatte, erfüllte mich das mit leichter Schadenfreude. Die ich mir dann wiederum verkniff, als ich wenig später erfuhr, dass Merz seinen für die peinliche Aktion verantwortlichen Büroleiter Marian Bracht zeitnah Ende August entlassen hat: Einen treuen Merkelianer und farblosen Opportunisten, der kritische Stimmen wie Steinhöfel oder mich vorsorglich auf Twitter blockierte. Schon im April hatte er sich von seiner früheren Büro­leiterin Andrea Verpoorten getrennt...

 

20220912-L20919

Interessenkonflikte der großen Medienhäuser:

Vetternwirtschaft bei ARD, NDR und RBB

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/interessenkonflikte-der-grossen-medienhaeuser-vetternwirtschaft-bei-ard-ndr-und-rbb-a3959790.html

Nachdem bereits Patricia Schlesinger vom ARD-Vorsitz und als RBB-Intendantin und Wolf-Dieter Wolf als Verwaltungsratschef beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) zurückgetreten sind, gibt es auch im Norddeutschen Rundfunk (NDR) Vorwürfe der Vetternwirtschaft, von der die Direktorin Sabine Rossbach betroffen ist. Der NDR verkündigte am Freitag, dass Rossbach nun ihre Tätigkeit ruhen lasse. Die Vorwürfe gegen Sabine Rossbach folgen auf die Affäre um die ehemalige Intendantin des RBB Patricia Schlesinger und den ehemaligen Verwaltungsratschef beim RBB Wolf-Dieter Wolf. Rossbach war nach den gegen sie erhobenen Vorwürfen zurückgetreten: Vetternwirtschaft. Konkret geht es in den Vorwürfen um die Frage, ob Rossbach ihren Job genutzt haben könnte, um Familienmitgliedern Vorteile zu verschaffen...

 

20220912-L20918

Deutschland wird hungern und frieren müssen!

Grünen-Chefin drängt trotz Energiekrise auf vorzeitigen Kohleausstieg

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gruenen-chefin-draengt-trotz-energiekrise-auf-vorzeitigen-kohleausstieg-a3960108.html

Zittern in Deutschland. Für Bürger und Unternehmer sind die Folgen der Energiekrise noch nicht komplett absehbar. Fest steht schon jetzt, dass viele nicht wissen, wie sie zukünftig ihre Stromkosten zahlen sollen. Der Ruf nach Verlängerung der Laufzeiten von Kern- und Kohlekraftwerken wird immer lauter, Grünen-Chefin Ricarda Lang kann dem nichts abgewinnen. Trotz der Energiekrise drängt Grünen-Chefin Ricarda Lang weiter auf ein Vorziehen des Kohleausstiegs. „Es ist notwendig, dass wir 2030 aus der Kohle aussteigen – allein schon, um unsere Klimaziele zu erreichen“, sagte Lang den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Das wollen wir auf unserem Parteitag bekräftigen“, fügte sie mit Blick auf das für Oktober geplante Treffen hinzu...

 

20220912-L20917

Islamisierung

Hamburger Skandalurteil: Talk mit Michael Stürzenberger

https://philosophia-perennis.com/2022/09/11/hamburger-skandalurteil-talk-mit-michael-stuerzenberger/

Der Islamkritiker Michael Stürzenberger wurde vor einigen Tagen von einem Hamburger Richter, mit der Begründung der Volksverhetzung, zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt (PP berichtete). Vorausgegangen ist diesem Urteil eine Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa am 8. Oktober 2020 in Hamburg. Stürzenberger kritisierte dort den „Politischen Islam“ und seine Gräueltaten. Er differenzierte dabei klar zwischen brutalen islamischen Tätern und friedlichen Moslems. Fakten des BKA - Seine Kritik richtete sich auch gegen sogenannte Flüchtlinge aus islamischen Ländern, die hier Straftaten begingen und belegte dies mit Fakten des Bundeskriminalamtes. In dieser von Imad Karim moderierten Talkrunde „Deutschland heute, hüte dich vor den Rechtshütern“, diskutieren Michael Stürzenberger, Kian Kermanshahi, Imad Karim und (zeitversetzt) der islamische Theologe Dr. Mustafa Rashed über das schockierende Urteil, dessen Berufung und die massiven Gefahren des politischen Islam für alle Menschen rund um den Globus...

 

20220912-L20916

Dumm, dümmer, Deutschland!

https://transition-news.org/dumm-dummer-deutschland

Es war aus meiner Sicht DAS Highlight der Woche – Sahra Wagenknechts Abrechnung im Bundestag mit dem Politgebaren der Regierung und vor allem auch mit dem von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Robert Habeck, in der sie sagte:  «Wir haben wirklich die dümmste Regierung in Europa ... Ja, natürlich ist der Krieg in der Ukraine ein Verbrechen. Aber die Vorstellung, dass wir Putin dadurch bestrafen, dass wir Millionen Familien in Deutschland in die Armut stürzen und dass wir unsere Industrie zerstören, während Gazprom Rekordgewinne macht – ja, wie bescheuert ist das denn?» Dass Sahra Wagenknecht mit diesen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen hat, das müssten selbst eingefleischte SPD- und Grünenwähler inzwischen erkannt haben. So kann das, was Wagenknecht hier zum Thema macht, nämlich dass sich das Auseinanderdriften von Arm und Reich in Deutschland – ein eklatantes Problem, das die Politik seit Jahrzehnten nicht in den Griff bekommt – durch die Sanktionspolitik der Regierung gegen Russland noch mal beschleunigt hat, niemandem mehr entgangen sein...

 

20220912-L20915

Schwere Sachbeschädigung: Linksextreme Terroristen attackieren Milchindustrie

https://report24.news/schwere-sachbeschaedigung-linksextreme-terroristen-attackieren-milchindustrie/

“Vegane Terroristen wollen britische Milchwirtschaft attackieren“. Nun schritten die gewaltbereiten Kriminellen zur Tat. Mit Akku-Bohrern zerstörten sie die Reifen von Milch-LKWs. Der dabei angerichtete Schaden ist immens. Systemmedien verharmlosen die Verbrecher liebevoll als “Tierschutz-Chaoten”. In Österreich stellte man harmlose Aktivisten vor Gericht, weil sie ein Transparent mit einer dem Regime nicht genehmen Aufschrift hissten. Sie wurden freigesprochen. Die Terroristen von “Animal Rebellion” kündigten ihren Anschlag auf die britische Milchindustrie vorab an. Doch niemand stoppte sie, vielmehr kursieren nun in sozialen Medien sowie in Systemmedien Videos von der Tat. Natürlich darf auch die Regenbogen-Symbolik nicht fehlen, die mittlerweile auf Schritt und Tritt an die von der UN betriebene neue Weltordnung erinnert. Nach eigenen Angaben haben die Terroristen dabei fünf Tage lang wüten können und schwere Schäden an gleich sieben Großunternehmen verursacht. Allein ein zerstörter Reifen kommt auf gut 2.000 Euro, hinzu kommen Folgekosten für ausgefallene Lieferungen. Die Vermutung liegt auf der Hand, dass das herrschende System sie dabei gewähren ließ. Das ist umso erschreckender, wenn man weiß, was man in Großbritannien patriotischen Aktivisten wie Tommy Robinson angetan hat...

 

20220912-L20914

Die Katze ist aus dem Sack

Präsidentschaftskandidat Wallentin: Die Erde verträgt nur 200 Mio. Menschen wie uns

https://report24.news/praesidentschaftskandidat-wallentin-die-erde-vertraegt-nur-200-mio-menschen-wie-uns/

Die Georgia Guidestones empfahlen, die Zahl der Menschen auf unserem Planeten auf 500 Millionen zu beschränken. Tassilo Wallentin, Krone-Kolumnist, Autor, Rechtsanwalt und Präsidentschaftskandidat geht noch einen Schritt weiter. Laut seiner Diktion sind bereits 200 Millionen Menschen genug – wenn sie einen Lebensstandard pflegen wie wir. Der entsprechende Artikel aus 2021 mit völlig unbelegten Zahlen und Behauptungen ist bis heute online. Auf den Georgia Guidestones stand zu keinem Zeitpunkt geschrieben, wie man mit den restlichen Milliarden Menschen auf der Welt verfahren sollte. Die Empfehlung lautete lediglich, die Zahl der Menschen unter 500 Millionen zu halten. Wenn man die Guidestones als religiöse Schrift wahrnehmen würde und sich als extremistischer Guidestonist betätigen wollte, könnte man vielleicht auf die Idee kommen, dass 7,4 Milliarden Menschen nicht weiter gebraucht werden. Als Wallentinist muss man eine Lösung für 7,7 Milliarden Menschen finden...

 

20220912-L20913

Neuer Psychoterror: Wieder die Polizei, wieder die Banken

Erneut wollen sie meine Seite platt machen! Aber sie unterschätzen meine Leser!

https://reitschuster.de/post/neuer-psychoterror-wieder-die-polizei-wieder-die-banken-1/

„Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“ So beginnt „Der Prozess“, ein Roman von Franz Kafka (oben auf dem Foto abgebildet). Die  Fragen von Josef K., wer sie seien und was seine Schuld sei, ignorieren die Männer. Bisher habe er geglaubt, dass er in einem Rechtsstaat lebe, in dem Fragen beantwortet würden, sagt er. Die Männer beteuern, dass sie nach dem Gesetz handelten. Aber sie schweigen weiter. Nach einem für ihn unbefriedigenden Verhör kann Josef K. weiter als Prokurist in seiner Bank arbeiten, sich frei bewegen. Doch lebt er von nun an unter einer mysteriösen Anklage. Und hat keine Ahnung, was ihm vorgeworfen wird, und wie er sich verteidigen könnte. Sein Leben ist ein anderes. Seine Unbeschwertheit und innere Freiheit ist dahin. Ich selbst komme mir immer mehr wie in einem Kafka-Roman vor...

 

20220912-L20912

Mit „Gesetz der Schande“ soll der „Wutwinter“ notfalls mit Gewalt niedergeschlagen werden

https://philosophia-perennis.com/2022/09/08/mit-gesetz-der-schande-soll-der-wutwinter-notfalls-mit-gewalt-niedergeschlagen-werden/

Wie von vielen bereits befürchtet, hat der Bundestag das neue Infektionsschutzgesetz beschlossen. Damit ist die nächste Vorhersage der „Verschwörungstheoretiker“, die vor einer nie endenden Pandemie warnten, Realität geworden. Möglich wurde das ausgerechnet durch die FDP, ohne die Vorlage von Justizminister Buschmanns wären die §§ 28a, 28b IfSG übernächste Woche ausgelaufen. Mit dem Gesetz, das auch der Bundesrat absegnen und der Bundespräsident unterschreiben wird, steht der Regierung der gesamte Lockdown-Instrumentenkasten erneut zur Verfügung. Und da geht es nicht nur um die völlig sinnlose, bislang auch vom Sadismus und der Geldgier der Machtgeilen motivierte Gehorsamsübung des Maskentragens, das besonders im schulischen Bereich zugleich eine Erziehungsmaßnahme darstellt, die die kommenden Generationen auf die „neue Normalität“ einstimmen soll. „Gesetz der Schande“ und Schießbefehl...

 

20220912-L20911

Wenig Wind durch Windkraft heißt Dürre und Starkregen

https://www.achgut.com/artikel/wenig_wind_durch_windkraft_heisst_duerre_und_starkregen

„Häufung der Dürresommer eine Folge der Klimakrise“ meldet der Bayerische Rundfunk unter der Rubrik „Wissen“. Der Südwestrundfunk präsentiert „Fakten“ zum Dürresommer 2022 mit der Überschrift „Klimawandel und die Folgen“. Die Öffentlich-Rechtlichen heben die These vom überragenden Einfluss eines menschengemachten Klimawandels auf die diesjährige Dürre in den Stand einer absoluten Wahrheit. Wer daran zweifelt ist unwissend, ja vielleicht sogar ein Ketzer. Im Mittelalter genügte der Blick von Konstanz ans andere Ufer des Bodensees, um zum Ketzer zu werden. Bregenz verschwindet wegen der Erdkrümmung unter dem Horizont, nur die Berge oberhalb von Bregenz sind zu sehen. Die Welt ist halt doch keine Scheibe. Heute genügt ein Blick in die Aufzeichnung der Niederschläge in Deutschland von 1881 bis 2021 für ketzerische Gedanken. Die Niederschläge folgen bis zur Jahrtausendwende einem leicht steigenden Trend und sind erst in den letzten zwei Jahrzehnten rückläufig. Wie kann das sein? Der menschengemachte Teil des Klimawandels schlägt doch keine Kapriolen, erst mehr, dann weniger Niederschlag? Hängt der Rückgang der Niederschläge möglicherweise mit der menschengemachten Energiewende zusammen, die in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum feiert und in den Jahren 2014 bis 2017 besonders viele Windräder hervorbrachte...

 

20220912-L20910

Wie internationale Banker die Kontrolle über Amerika erlangten

https://lupocattivoblog.com/2022/09/10/wie-internationale-banker-die-kontrolle-ueber-amerika-erlangten/

Papst Leo XIII. (von 1878 bis 1903 Papst) formulierte es so: „Auf der einen Seite gibt es die Partei, die die Macht hat, weil sie den Reichtum besitzt; die alle Arbeit und den gesamten Handel in ihrer Gewalt hat; die alle Versorgungsquellen zu ihrem eigenen Vorteil und für ihre eigenen Zwecke manipuliert, und die mächtig vertreten ist, in den Räten des Staates selbst. Auf der anderen Seite steht die bedürftige und ohnmächtige Menge, die wund und leidend ist. Räuberischer Wucher, der, obwohl mehr als einmal von der Kirche verurteilt, dennoch in einer anderen Form, aber mit der gleichen Schuld, immer noch von geizigen und gierigen Männern praktiziert wird … so dass eine kleine Anzahl sehr reicher Männer dazu in der Lage war den Massen der Armen ein Joch aufzuerlegen, das kaum besser ist. als die Sklaverei selbst.“ Ein paar Jahrzehnte später, während der Weltwirtschaftskrise, sprach Papst Pius XI. (von 1922 bis 1939 Papst) von demselben Problem: „In unseren Tagen wird nicht nur Reichtum angehäuft, sondern immense Macht und despotische wirtschaftliche Herrschaft konzentriert sich in den Händen einiger weniger … Diese Macht wird besonders unwiderstehlich, wenn sie von denen ausgeübt wird, die, weil sie Geld besitzen und kontrollieren, auch dazu in der Lage sind den Kredit zu regieren und über seine Verteilung bestimmen, deshalb dem ganzen Wirtschaftskörper sozusagen das Blut liefern und gleichsam die Seele der Wirtschaft in ihre Hände nehmen, damit niemand es wagt, gegen sie zu atmen...

 

 

Martin Hess rechnet knallhart

mit Innenministerin Nancy Faeser ab!

 

https://www.youtube.com/watch?v=h43H8VAvtqE

Martin Hess rechnet knallhart mit Innenministerin Nancy Faeser ab! - AfD-Fraktion im Bundestag

245.669 Aufrufe  09.09.2022  Offizieller Kanal der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Jetzt abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UC_dZp8bZipnjntBGLVHm6rw/about/about

Andere Social Media Kanäle

Facebook: https://www.facebook.com/afdimbundestag/

Twitter: https://twitter.com/AfDimBundestag/

Instagram: https://www.instagram.com/afdimbundestag

Telegram: https://t.me/afdfraktionimbundestag

Tik Tok: https://www.tiktok.com/@afdfraktionimbundestag

GETTR: https://www.gettr.com/user/afdbundestag

 

 

Timeline







Description automatically generated

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

1 Liter Benzin für 18 Euro?

 

von Uwe G. Kranz

 

Vor Tagen erhielt ich von meinem Gasanbieter ein Kündigungsschreiben meines bisherigen Vertrages, nach dem ich monatlich 150 Euro Abschlagszahlungen leistete. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass nach dem neuen Vertrag monatliche Abschlagszahlungen in Höhe von fast 700 Euro zu leisten seien. Mich traf fast der Schlag, denn schon kurz zuvor hatte ich in den neuen Medien gelesen, dass die Börsengaspreise in der EU erstmals 3.300 Euro pro 1.000 Kubikmeter überstiegen. Das bedeutet, dass die mir angekündigte Gaspreiserhöhung noch längst nicht das Ende der Fahnenstange markiert, sondern dass weitere Steigerungen in den kommenden Monaten (und Jahren?) durchaus noch zu erwarten sind.

 

Wenn diese und die kommenden Gaspreiserhöhungen für viele Bürger immer noch keine konkrete Gestalt von Kündigungen, Nachforderungen oder Abschlagszahlungen angenommen hat, sondern allenfalls wie eine dunkle Nebelschwade den Blick in die nahe und uns drohende Zukunft erschwert, muss man ganz einfach plastisch demonstrieren: Stellen Sie sich vor, dass bei der nächsten Fahrt zur Tankstelle der Liter Benzin 18 Euro oder mehr kosten würde; dann haben Sie eine relativ konkrete Vorstellung.

 

Realpolitischer Irrsinn par excellence

 

Spätestens dann wird Ihnen auch die Erkenntnis dämmern, dass wahnhafte ideologische Überzeugungen und grüner Dogmatismus im Winter nicht wärmen, sondern realpolitischer Irrsinn par excellence sind. Jeder achte deutsche Mieter wird die Wohnkosten nicht mehr stemmen können, schätzt das Statistische Bundesamt – und Mieter sind über 50 Prozent der Bevölkerung   ein Millionenheer! Über 40 Prozent des verfügbaren Haushaltseinkommens gehen fürs Wohnen und Nebenkosten drauf – wer soll dann solche Steigerungen noch tragen können? Schon drohen bei den Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften (vor allem in Ostdeutschland) die ersten Insolvenzen. Der Dachverband der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) rief inständig nach staatlicher Hilfe (Bürgschaften?), ohne die über 38 Prozent der Vermieter wegen der finanziellen Vorleistungen für die Energieversorgung insolvent würden.

 

An Beispielen mangelt es nicht – im Kleinen wie im Großen: Für eine 60 Quadratmeter kleine Wohnung in Sachsen-Anhalt beträgt die Kaltmiete 300 Euro, aber die Nebenkosten liegen energiebedingt inzwischen bei 750 Euro, Tendenz steigend; im 1. Halbjahr 2022 haben – nach Erkenntnissen von XING und „Wirtschaftswoche” – bereits 52 Großunternehmen einen Insolvenzantrag gestellt (+ 53 Prozent), darunter 19 Unternehmen mit einem Umsatz von über 20 Millionen Euro! Bis Ende 2022 dürfte sich die Zahl insolventer Großunternehmen auf 120 erhöhen – darunter sind schon jetzt, kreuz und quer über Deutschland verteilt, etliche namhafte Unternehmen: Etwa der größte EU-Stahlkonzern ArcelorMittal in Norddeutschland, der Papierproduzent Hakle in Nordrhein-Westfalen, der Phosphatdüngemittelhersteller Seraplant in Sachsen-Anhalt, die Kartonagenfabrik Baden Board in Baden-Württemberg, der Schuhhändler Görtz (160 Filialen) aus Hamburg, der Drehteilhersteller Leipold aus Wolfach oder die Bäckereikette Goldjunge aus Bayern, die vermutlich ihre 26 Filialen ebenso schließen muss, wie der kleine Bäcker seinen Familienbetrieb in dritter Generation, der kürzlich seine ihm präsentierte Gasrechnung im Internet veröffentlichte: Seine monatlichen Abschlagszahlungen sollen von 605,88 Euro auf 2.174,21 Euro steigen.

 

Kleine Brötchen backen und dichtmachen

 

Da kann man nur noch kleine Brötchen backen, den Laden schließen und zum Amt gehen! Bei kleinen und mittleren Unternehmen geht die schiere Panik um, denn nicht nur die Energiepreise explodieren, sondern auch die Rohstoffpreise und alles, was indirekt damit zusammenhängt – und nicht alles kann zeitgleich oder in naher Zukunft an den Kunden weitergegeben werden. Deutschland droht daher ein „Wirtschafts- und Industrie-Exodus nie gekannten Ausmaßes” (Bloomberg) und eine schleichende Deindustrialisierung. Schon jetzt winkt Deutschland unter den G7-Staaten bei der wirtschaftlichen Entwicklung die rote Laterne. Die psychologischen Kollateralschäden für den Wirtschaftsstandort Deutschland sind dabei noch nicht einmal ansatzweise diskutiert.

 

Manche Unternehmen versuchen, sich mit Kurzarbeit, Produktverknappungen oder temporären oder Filial-Schließungen zu retten. Aber was macht der schlichte Konsument? Was macht eine 4-köpfige Familie, deren monatliche Gaspreis-Abschläge von 378 Euro auf sagenhafte 2.833 Euro (plus Umsatzsteuer), mithin um das Siebenfache, angehoben werden? Was macht der Rentner, die alleinerziehende Mutter, der prekär Beschäftigte, denen die regierungsamtlichen Ratschläge (Waschlappen, doppelte Pullover – noch zweimal Kurzduschen, dann ist Weihnachten!) in den Ohren gellen müssen, wie einem zu Tode durch den Strang Verurteilten, dem man noch ein „Kopf hoch, wird nicht so schlimm“ nachruft? Wie sollen diese Opfer einer unsäglichen Regierungspolitik verstehen, dass unsere Regierung – während unsere Gasspeicher gerade mal zu 85 Prozent gefüllt sind – ausgerechnet Polen mit Gas beliefert, das zugleich nachträglich (zum wievielten Mal eigentlich?) von uns milliardenschwere Reparationen fordert?

 

Wegen Reichtums geschlossen?

 

Gazprom verdiente sich dumm und dämlich an der europäischen und vor allem deutschen Sanktionspolitik. Allein in den hier verglichenen ersten Halbjahren stiegen die Gewinne – Angaben jeweils in Milliarden Euro – von 27,5 (2020) und 28 (2021) auf satte 41,63 (2022). Die Hälfte davon ging an Aktionäre oder wurden als Treue-Boni ausgezahlt, wussten die Fernsehsender aus Österreich (AUF 1) und Deutschland (ARD-”Tagesschau”) aus vermutlich sehr unterschiedlichen Motiven zu berichten. Aber Gazprom ist durchaus nicht der einzige Krisen- und Kriegsgewinnler, wie ein Vergleich der 2. Quartale der Jahre 2021 und 2022 zeigt (Angaben jeweils in Milliarden US-Dollar): Exxon: 4,7 – 17,9; Chevron: 3.1 – 11,6; Shell: 5,5 – 11,5; BP: 3,1 – 9,3; Total 3,5 – 5,7. Diese durchschnittliche Verdreifachung der Gewinne von „Big Oil/Gas” ist schlicht unanständig. Nachdem nunmehr Gazprom auch die Gaslieferung über Nord Stream 1 (NS1) wegen der fortgesetzten europäischen Sanktionspolitik zunächst eindeutig für beendet erklärte, fehlen dem europäischen Gasmarkt weitere 40 Prozent der üblichen Gasmenge. Sogleich stiegen über das Wochenende die Gaspreise erneut – um weitere 35 Prozent!

 

Der französische Premier Emmanuel Macron (eine „Schwab-Puppe”) fabulierte prompt von dem „Ende einer Ära des Überflusses“, die spanische Verteidigungsministerin (!) Margarita Robles sieht einen „sehr harten Winter kommen“ und der belgische Premier Alexander De Croo (ebenfalls Schwab-Puppe) drohte visionär sogar mit „bis zu 10 schweren Wintern“. Dem stimmt der russische Außenminister Lawrow mit deutlich drohendem Unterton zu: „Nach diesem Winter kommt der nächste Winter“.

 

Es wird kalt in Europa

 

Fast wie in den schlimmsten Kriegszeiten wird mit wachsender Nervosität in psychologisch überreizten Märkten bereits über einen Gas-Stopp oder eine Gasrationierung diskutiert; ein Paradoxon, das wieder nur neue wirtschaftliche Anreize für die Produzenten zu Lasten der Konsumenten bietet. Deutschland steht bald vor der Entscheidung „Heizen oder essen“. Deutsche Städte bereiten sich auf die Einrichtung von Wärmehallen vor. Die fast 1.000 „Tafeln“, die hierzulande (noch) unterhalten werden (können), kämpfen an allen Fronten: Die Schlangen der Hungernden wachsen, die Lebensmittelspenden nehmen ab und die Ehrenamtlichen werden müde, ständig die staatliche Fehlpolitik ausbügeln zu müssen, und bleiben zunehmend aus.

 

„Die dümmste Energiepolitik der Welt“: Dies war nicht nur die Aussage des AfD-Abgeordneten Peter Böhringer bei den Haushaltsberatungen, sondern auch das vernichtende Urteil des weltweit angesehenen „Wall Street Journals” in den USA über die selbstverursachte, geradezu provozierte, jahrelange Energie-Misswirtschaft Deutschlands. So urteilen unsere „besten Freunde”, die uns erst in dieses energie- und wirtschaftspolitische Dilemma gelotst haben (unterstützt von linksgrünen „Transformern”, die dies dankbar aufgriffen)! Dieselben Freunde, die schon am 25. Januar 2022 den geheimen RAND-Corporation-Bericht „Containment of Germany for the United States and the world“ („Eindämmung Deutschlands im Interesse der USA und der ganzen Welt“) erstellten. Wie konnte man günstige und langfristige Verträge mit Gazprom aus politisch kurzsichtigen Motiven nicht verlängern, sondern aufkündigen – und dann das Gas zum aktuellen und viel teureren Tagespreis am Spotmarkt oder -noch schlimmer – aus Second Hand zurückkaufen?

 

Feine Freunde

 

Was wurde vor ein paar Jahren noch über das umweltschädliche und exorbitant teure US-Fracking-Gas geschimpft, das nunmehr auf Druck unserer „Freunde“ selbst von den Grünen favorisiert werden soll! Natürlich wissen wir, dass ein Ersatz für das leichtfertig boykottierte Gas nicht innerhalb der nächsten zwei, drei Jahren lieferbar sein wird. Wir wissen noch nicht einmal, von wem – und wir haben noch nicht einmal die LNG-Frachtschiffe, die Häfen, die Terminals, die Logistik für diese Beschaffung Seit Jahren war jedem, der zwei und zwei zusammenzählen konnte, bewusst, dass eine Entkoppelung der Strom- und Gaspreise längst überfällig ist. Staunend jedoch forderte erst jetzt die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, eine dringende „Reform des EU-Strommarkts“, weil sich erst jetzt (!?) dessen Grenzen zeigten. Ha! Seit über einem Jahr verhinderte ausgerechnet Deutschland die Reformdiskussion – und nun soll es eine für heute, 9. September angesetzte EU-Krisensitzung richten.

 

Es war ja auch jedem bekannt, dass Katar schon aus vertragsrechtlichen Gründen gar keine kurz- oder mittelfristig verbindliche Zusagen machen konnte und die Demutsnummer Habecks vor dem katarischen Scheich von vorneherein zum Scheitern verurteilt war; nie war die Verlogenheit unserer so genannten wertebasierten Außenpolitik offensichtlicher als mit dem tiefen Bückling unseres Außenministers.

 

Verspekuliert und fehlgesteuert

 

Milliardenschwere Energiekonzerne, die sich verspekuliert haben, stehen nun im Dutzend mit der hohlen Hand vor der Regierung und fordern ihren Teil an einer „Gasumlage“, die sie zuvor selbst in die regierungsamtlichen Dokumente hineindiktiert haben. Darunter befindet sich auch das angeblich besonders betroffene Energieunternehmen Uniper, das Ende 2021 von seiner CFO-Managerin Tiina Tuormela noch als „wirtschaftlich kerngesund“ eingestuft worden war – und jetzt mindestens 11 Milliarden Miese beklagt, die vom deutschen Gaskunden bezahlt werden sollen. Und weshalb dies? Nur weil der Mehrheitseigentümer Fortum, ein grundsolides finnisches Energieunternehmen, das mit einem Umsatz von fast 113 Milliarden Euro zu über 50 Prozent dem finnischen Staat gehört, nicht bereit ist, auf seine Gewinne zu verzichten und das unternehmerische Risiko für sein Tochterunternehmen zu tragen (was zur Not sogar mittels Darlehen der EU möglich gewesen wäre). Aber wir kennen das ja: Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren!

 

Nein, schlimmer noch: Unser Wirtschaftsminister sponsert auf unsere Kosten über Uniper direkt solche Finanzriesen wie Black Rock und Vanguard. Mit einer Verzehnfachung der Gas- und Strompreise innerhalb eines Jahres wird Deutschland immer weniger wettbewerbsfähig – ausgerechnet in einem Markt, der zu 25 Prozent aus Importen versorgt wird. Die Gasumlage wird Deutschland noch tiefer in ein Wirtschaftschaos führen, so wie von unseren „Freunden“ geplant und gewünscht.

 

Wohl und Wehe einer Wirtschaftsnation

 

„Niemand wusste, wie dieser Gasmarkt verflochten ist…“ Dieses Originalzitat unseres Wirtschaftsministers Robert Habeck stammt aus seiner Rede vor 600 Unternehmern in Münster am 25. August – und zeugt von einer entwaffnenden, geradezu stupend-stupiden Ehrlichkeit. Er habe halt keine Ahnung von der Materie, die über das Wohl und Wehe einer ganzen Wirtschaftsnation und ihrer Zukunft entscheide. Aber – wusste wirklich „niemand“ von dieser Verflechtung? Das gilt ganz sicher für ihn, den Fachfremden mit felsenfesten politischen Prinzipien und Ambitionen, der schon 2016 nach seiner Wahl zum Vorsitzenden dem russischen Premier Putin öffentlich androhte, dass seine (Habecks) erste Maßnahme in der Regierung sein werde, „Nord Stream nicht zu bauen und die Handelsbeziehungen zu Russland sukzessive ab(zu)bauen, weil wir ein Energiewendeland sind“. Was für eine billige Ausrede, nach dem Gasumlagen-Fiasko zu behaupten, dass niemand habe wissen können, „welche Firmen irgendwelche Anteile an Töchtern und so weiter haben“ und dass sich deshalb „dann nämlich ein paar Unternehmen reingedrängt haben, die nun wirklich viel Geld verdient haben und die Umlage der Bevölkerung nicht brauchen“.

 

So etwas sagt der Bundeswirtschaftsminister, Herr über ein riesiges Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) mit 2.187 Mitarbeitern – und alle sind zu blöd, die Strukturen von einem Dutzend Gasunternehmen zu ergoogeln? Und haben alle keine Ahnung über deren Umsätze und Beteiligungen? Schon mal was von den Datenbanken der Ratingagenturen Standard & Poor Corporation (S&P) oder von Fitch & Moody’s gehört oder gelesen? Noch schäbiger Habecks reflexhafte Schuldzuweisung, dass „eine Legion von Juristen … mir das so erklärt (hat), dass es nicht anders gehen kann“ (vermutlich nicht nur ministerielle, sondern auch extra mit hohen Beraterverträgen angeheuerten Juristen). Schuld am Murks sind also immer die anderen.

 

Ahnungsloser Habeck und die Insolvenzwellen

 

Schon bei der Ankündigung der Gasumlage zeigte aber ein sichtlich verunsicherter Wirtschaftsminister, dass er im Grunde keine Ahnung davon hatte, was er da vom Blatt ablas: „Die Umlage ist streng geprüft worden, so dass Überschneidungen von Unternehmen, die möglicherweise in Geschäftsverhältnisse zueinanderstehen, unterbunden wurden“ … „Die Umlage ist die gerechtsmögliche Form, die aufgelaufenen Kosten in der Bevölkerung zu verteilen und zu tragen“… „Die Umlage, sie ist zielgenau und zeitlich begrenzt auf den 1. April 2024“… „Die Alternative wäre der Zusammenbruch des deutschen Energiemarktes“. Da stimmt so ziemlich jedes dritte Wort nicht. Nichts ist richtig und schon gar nicht streng geprüft worden; die Energieunternehmen konnten die Regelungen der Gasumlage zumindest mitformulieren; die Kosten sind nicht zufällig aufgelaufen; von (sozialer) Gerechtigkeit kann keine Rede sein, wenn die einen die Boni behalten und der Rentner nach Pfandflaschen sucht; die Umlage ist weder zielgenau noch wird der zeitliche Rahmen einzuhalten sein – und Alternativen hätte es auch gegeben.

 

Noch jämmerlicher war sein wirtschaftspolitisches Gestammel (sorry, anders kann man das nicht bezeichnen) bei Maischberger, die ihn konkret fragte, ob er nun mit Insolvenzwellen rechne: „Nein, das tue ich nicht …bestimmte Branchen hören einfach erstmal auf zu produzieren … Kaufzurückhaltung … Verkaufsstopp … nicht rentierlich … dann sind die nicht insolvent, automatisch, aber sie hören vielleicht auf, zu verkaufen…“ Hallo! Geht’s noch? Ist das die „literarische Ästhetizität“ des großen Philosophen, das frühere Sprachniveau des Kinderbuchautors oder nur das schlicht fehlende Rucksackwissen, also die fehlende Kompetenz des Wirtschaftsministers, die da zu Tage tritt? Nix produzieren, nix verkaufen, aber dennoch nix insolvent? Im japanischen Kaiserreich lag solch ein Minister auf den Knien und bat darum, Harakiri begehen zu dürfen (Achtung: Das ist Satire, keine kulturelle Aneignung und keine Aufforderung zum Suizid und meines Erachten auch keine Straftat). Das Mindeste wäre ein sofortiger Rücktritt.

 

Wer nur einen Hammer hat, sieht nur Nägel

 

Die gleiche Handlungsstruktur und Inkompetenz zeigte er übrigens auch in der Frage des Weiterbetriebs der deutschen Kernkraftwerke: Statt angesichts des selbst angezettelten und mit Eifer betriebenen Gasmangels die deutschen KKW Neckarwestheim (EnBW), Emsland (RWE) und Isar/2 (PreussenElektra) wenigstens im Streckbetrieb oder im kurzfristig mehrjährigen Weiterbetrieb, zumindest bis 2024/25, weiterlaufen zu lassen, blieb Habeck, munter unterstützt vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.), stur auf seiner grünen Linie: Er nimmt trotzig und entgegen allen Ratschlägen die letzten drei KKW zum Jahresende vom Netz – und erlaubt alibimäßig den KKW Isar 2 und Neckarwestheim nur eine Art „Standby-Modus“, um sie im alleräußersten Notfall (vermutlich auch nur zur eigenen politischen Absicherung) eventuell, wenn überhaupt, wieder hochfahren zu können. Das dauert aber – selbst nach seiner eigener Einschätzung – mindestens eine Woche, und bietet somit garantiert nicht die erforderliche Flexibilität im Falle eines Brown- oder Blackouts. Ein fataler Fehler, gegen jede Vernunft und nur parteidogmatisch zu begründen, urteilen Kritiker. Habeck selbst spricht in seiner Empfehlung von einer „faktenbasierten” Entscheidung.

 

Vor Jahresfrist sinnierte die hochgelobte Energie-Professorin Claudia Kempfert vom Deutschen Institut für Wirtschaft (DIW) noch, dass man die bösen Kohlekraftwerke abschalten könne, weil man ja stattdessen die Gaskraftwerke nutzen könne. Danach referierte sie, dass selbst wenn Russland alle Gaslieferungen stoppte (damals waren das noch 55 Prozent), in Deutschland immer noch kein Gasmangel herrschen würde (?!). 2022 relativierte sie in ihrem jüngsten Interview erneut, dass Russland ja „nur“ 40 Prozent unseres Gases liefere und dieses einbehalten könne, weil man es einsparen oder durch Lieferungen aus anderen Ländern ersetzen könne. Wie bitte? Die Wissenschaft prostituiert sich hier auf geradezu schamlose Weise! Das ist eindeutiges Schönreden, das ist politische Propaganda: „Nur 40 Prozent“ sind immerhin fast die Hälfte! Welche Länder könnten denn Ersatz-Gas liefern, und wie zeitnah, Frau Professor Kempfert? Katar? Norwegen? Polen? Ukraine? Und wann denn- 2024, 2025? Dazu könnte man alleine eine ganze Kolumne schreiben!

 

Wissenschaftliche Unterstützung oder Teil einer Propaganda?

 

Wenn Privathaushalte 40 Prozent einsparen müssten, könnten sie mit einer Verringerung der Raumtemperatur um 1 Grad maximal 6 Prozent Gasersparnis erzielen. Die Räume müssten demnach auf rund 13 Grad Celsius herunterreguliert werden. Wie lange hielte das die Bevölkerung im Winter durch? Müssten die armen Rentner in die städtischen Wärmehallen flüchten, während die reichen Pensionäre den Winter über nach Kreta, Tunesien oder Zypern fliehen würden? Was macht dann der Bäcker, der Metzger, die Glasindustrie, die Chemieindustrie …? Setzen, Frau Professor Kempfert, mangelhaft!

 

Immer unbestreitbarer wird, dass nicht der russische Präsident unsere Gas-Krise verursacht hat, sondern unsere eigene Regierung. Allen voran unser Wirtschaftsminister, der langfristig und aus tiefster Überzeugung den Gas-Exitus betrieb. Der zwar Nord Stream 2 nicht verhindern konnte, aber seinen Betrieb dann aus polit-ideologischen Gründen vereitelte. Der schon vor Beginn der zwar vom Westen provozierten, aber fraglos völkerrechtswidrigen kriegerisch-militärischen Aktion Russlands, also schon vor 2022, überhaupt nichts mehr von Putin kaufen wollte. Auch unsere grüne Bundesaußenministerin Annalena Baerbock, die „Putin ruinieren“ wollte, ist mit von der Partie, und natürlich unsere deutsche EU- Kommissionspräsidentin von der Leyen: Sie alle, mit Habeck & Co. fahren Deutschland mit Vollgas vor die Wand.

 

Erinnern Sie sich noch an das Zitat von Robert Habeck: „Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ Herr Habeck, ich verkneife mir hier, Ihnen zu schreiben, was ich zum Kotzen finde.

 

Unsere Forderung muss daher lauten: Öffnet Nord Stream 2 – so bald wie möglich!

Tretet zurück, für Euch ist nicht die Würde des Menschen unantastbar,

sondern die Gewinne der Großkonzerne. Ihr schadet Deutschland!

https://laufpass.com/gesellschaft/1-liter-benzin-fuer-18-euro/

 

 

Der Kommentar der Woche

Besser geht’s nicht!

 

Warum hat denn keiner was gesagt?

 

Von DA K

Das Problem ist aber das die Leute davon nichts wissen wollen. Man kann das Video und es ist wirklich sehr interessant, noch so oft teilen, posten oder in sein WhatsApp Status schmeißen, aber es guckt sich keiner an. Die, die sich schon zur Corona Zeit absolut nicht für die Wahrheit interessiert haben, interessieren sich auch nicht für die Situation jetzt. Sie glauben einem nicht und glauben nur den Medien und den Politikern und hören nur das, was sie hören wollen. Das ist unser Problem. Es ist traurig, aber wahr, die absolute Mehrheit. Die stellen sich quer und gegen einen, da kann man noch so viele Argumente oder Beweise haben. Also Schlittern wir mit allem, was wir haben ins Chaos, bis es am Ende heißt, "Warum Hat Denn Keiner Was Gesagt"!

 

Gefunden bei:

https://www.youtube.com/watch?v=XwBHt6Ogqa4

 

 

 

20220909-L20909

Wird der Covid-Betrug aufgedeckt?

Richter gibt Fauci 21 Tage Zeit, um E-Mails mit Social-Media-Giganten auszuhändigen

https://uncutnews.ch/wird-der-covid-betrug-aufgedeckt-richter-gibt-fauci-21-tage-zeit-um-e-mails-mit-social-media-giganten-auszuhaendigen/

Ein Bundesrichter ordnete am Dienstag an, dass Dr. Anthony Fauci und der Pressesekretär des Weißen Hauses ihre Kommunikation mit fünf Social-Media-Giganten offenlegen müssen. Das Urteil geht auf eine Klage zurück, in der die Regierung Biden beschuldigt wird, mit den Unternehmen zusammengearbeitet zu haben, um COVID-19 Standpunkte zu zensieren, die nicht mit der offiziellen Darstellung der Regierung übereinstimmen. Ein Bundesrichter ordnete am Dienstag an, dass hochrangige Beamte der Biden-Regierung – darunter Dr. Anthony Fauci und die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Karine Jean-Pierre – innerhalb von 21 Tagen ihre Kommunikation mit fünf Social-Media-Giganten offenlegen müssen. Die Entscheidung geht auf eine Klage zurück, die Anfang des Jahres vom Generalstaatsanwalt von Missouri, Eric Schmitt, und dem Generalstaatsanwalt von Louisiana, Jeffrey Landry, eingereicht wurde und in der der Biden-Regierung vorgeworfen wird, mit den Big-Tech-Firmen Twitter, Meta (der Muttergesellschaft von Facebook), Youtube, Instagram und LinkedIn konspiriert zu haben...

 

20220909-L20908

Nachrichten AUF1 vom 8. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Isabelle Janotka

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-8-september-2022

+ Medien: Öffentlich-rechtliche Zwangsgebührensender schießen scharf gegen AUF1

+ „Inside Mainstream“: So funktioniert das Zusammenspiel von Politik und Medien

+ Deutschland: Kinderbuchautor Habeck als Ministerdarsteller grandios blamiert

+ Ukraine-Konflikt: Bislang 200 Milliarden Ukraine-Kriegskosten für Deutschland

+ Disney auf Abwegen: Wird Entenhausen bald eine LGBTQ-Hochburg?

+ Plötzlich und unerwartet: Zusammenbrechende Sportler, Kinder und „unerklärliche Unfälle“

+ Die gute Nachricht: Britischer Ex-Schatzkanzler  Rishi Sunak entschuldigt sich für Lockdowns

Kurzmeldungen:

+ Systemkollaps? Energiekosten bedrohen Krankenhäuser

+ Pleitewelle: Deutsche Industrie und Handwerk vor dem Aus

+ Sinnlose Genspritze: Australische Corona-Tote fast alle geimpft

+ Aufladen von E-Autos in Wien um über 50 Prozent teurer

+ Wie in der DDR: Reiseverbote für „rechte“ Musiker

 

20220909-L20907

Wider besseres Wissen: Bundestag pfeift auf die Realität…

...und drückt neues Infektionsschutzgesetz mit neuer Gängelei der Bürger durch

https://reitschuster.de/post/wider-besseres-wissen-bundestag-pfeift-auf-die-realitaet/

Es ist eine dunkle Stunde für die Demokratie in Deutschland. Und eine dunkle Stunde für das Parlament. Der deutsche Bundestag hat heute deutlich gemacht, was die Mehrheit seiner Abgeordneten von der Realität hält: Nichts. Denn anders ist es nicht zu erklären, dass die Abgeordneten von SPD, Grünen und FDP gegen die Stimmen der Opposition ein neues Infektionsschutzgesetz durchdrückten, also für die Möglichkeit neuer Gängelungen und Grundrechtsverletzungen der Bürger, obwohl eine neue Untersuchung belegt, dass diese nicht zu begründen sind. Das ist fast schon tragikomisch: Die Mehrheit der Abgeordneten, von denen einige heute noch mit FFP-2-Maske im Plenarsaal sitzen, ignoriert schlichtweg eine Untersuchung, die im Auftrag der Bundesregierung erstellt wurde, um herauszubekommen, wie viele Menschen in der Bundesrepublik schon gegen Corona grundimmunisiert sind. Besonders bitter ist, dass die (Bilderberger)FDP bei der Mogelpackung mitmacht...

 

20220909-L20906

Schlagabtausch zu Maskenpflicht & Co.

„Halbgares Maßnahmen-Murks-Paket“ – Corona-Regeln für Herbst beschlossen

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/halbgares-massnahmen-murks-paket-corona-regeln-fuer-herbst-beschlossen-a3957232.html

Die kältere Jahreszeit rückt näher, und damit wohl auch wieder eine schwierigere Pandemielage, meint die Regierung. Dafür legte sie Neuregelungen zum Infektionsschutzgesetz vor. Diese sorgten zwar für Kritik, wurden aber dennoch mit Mehrheit der Ampel beschlossen. Belegbare Betten, Abwassermonitoring, Fallzahlen aus Intensivregister. Wer kommt wegen COVID ins Krankenhaus, wer gilt nur als infiziert? Diese und andere Daten sollen in diesem Herbst zur Verfügung stehen, um die Corona-Lage besser einschätzen zu können...

 

20220909-L20905

AUF1 wird bekämpft: Doch wir lassen uns nicht stoppen!

https://www.auf1.tv/stefan-magnet-auf1/auf1-wird-bekaempft-doch-wir-lassen-uns-nicht-stoppen/?mc_cid=59ecab79af&mc_eid=fe8cec401d  

„Die Systemmedien hassen AUF1, weil wir bei ihren Lügen nicht mitspielen. Und deshalb bekämpfen sie uns“ sagt AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet in diesem emotionalen Kommentar. Die einzig richtige Antwort auf die Angriffe sei: AUF1 gemeinsam weiter ausbauen und noch mehr Menschen aufklären. Gemeinsam mit den Sehern ist das gerade jetzt möglich: AUF1 lässt sich auch keinesfalls einschüchtern, stellt Magnet klar: „Ich verspreche, dass wir konsequent weitermachen werden!“ In diesem Kommentar zeigt er auf, wie Interviewpartner eingeschüchtert werden sollen und wie es den Mainstream-Medien nicht um Inhalte und Argumente geht, sondern um Ausgrenzung und Agitation.  Für AUF1 ist der Weg klar: Die Berichterstattung konsequent ehrlich und kritisch beibehalten. Die Redaktion ausbauen und noch besser vor Ort berichten. Die Außenwerbung verstärken: Raus aus der Blase, rauf auf die Straße. Die Medien-Revolution lässt sich nicht aufhalten...

 

20220909-L20904

Schon in seinem Kinderbuch stellte Robert Habeck fest: Stromausfälle sind etwas Tolles!

https://report24.news/schon-in-seinem-kinderbuch-stellte-robert-habeck-fest-stromausfaelle-sind-etwas-tolles/

Dass Robert Habeck besser Kinderbuchautor geblieben wäre, das dämmert mittlerweile auch vormals linientreuen Bürgern zunehmend – insbesondere, seit er im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sein fragwürdiges Verständnis von Insolvenzen unter Beweis stellte. Dabei hätte ein Blick in Habecks “Werke” bereits Aufschluss über dessen Weltsicht geliefert. In seiner Geschichte “Als es still und dunkel wurde” von 2021 geht es beispielsweise um einen Stromausfall. Und der ist in Wahrheit etwas ganz Tolles, so die Message! Wir berichteten bereits darüber, dass Wirtschaftsminister Habeck nicht zuletzt mit Verweigerung einer Laufzeitverlängerung für Deutschlands verbliebene AKW den Blackout im Winter nicht nur möglich, sondern zunehmend unausweilich macht. Da mutet es schon interessant an, dass Robert Habeck im 2021 erschienenen Kinderbuch “Kleine Helden, große Abenteuer (Band 2)” davon zu erzählen wusste, dass ein Stromausfall eigentlich ein ganz großer Spaß ist...

 

20220909-L20903

Energiekrise

JPMorgan Chase bereitet sich auf möglichen Blackout in Deutschland vor

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/jpmorgan-chase-bereitet-sich-auf-moeglichen-blackout-in-deutschland-vor-a3956705.html

Die bekannte US-amerikanische Investmentbank JPMorgan Chase & Co. spielt derzeit mögliche Reaktionen auf Blackout-Szenarien in Deutschland durch. Dies geht aus einem Bericht des „Telegraph“ hervor. Zu den Optionen gehöre auch eine Verlagerung der Geschäfte. Obwohl sich Bundeskanzler Olaf Scholz erst am Sonntag (5.9.) „sehr sicher“ gezeigt hatte, dass ein solches Szenario nicht eintreten würde, bereitet sich die US-amerikanische Geschäftsbank JPMorgan Chase & Co. einem Bericht des „Telegraph“ zufolge auf einen möglichen Blackout in Deutschland vor. Für den Fall, dass Deutschland im kommenden Winter einen lange anhaltenden, flächendeckenden Stromausfall erleben sollte, will das in Frankfurt am Main mit einer Niederlassung vertretene Unternehmen Wege finden, um die Geschäftstätigkeit aufrechterhalten zu können...

 

20220909-L20902

Boykott der Energierechnungen gewinnt in ganz Europa massiv an Zugkraft

https://uncutnews.ch/boykott-der-energierechnungen-gewinnt-in-ganz-europa-massiv-an-zugkraft/

Viele Europäer laufen Gefahr, sich in diesem Winter zwischen Essen und Heizen entscheiden zu müssen. Die Briten haben genug. Eine von der Basisorganisation „Don’t Pay UK“ ins Leben gerufene Petition zum Boykott der Zahlung von Energierechnungen in Großbritannien gewinnt zunehmend an Boden, da das Land mit der schlimmsten Lebenskostenkrise seit einer Generation konfrontiert ist. Da immer mehr Menschen aufgrund der hohen Inflation in die Armut abzurutschen drohen, möchten sie eine breite Boykottwelle gegen die stark steigenden Strompreise durchsetzen...

 

20220909-L20901

Wagenknecht: „Regierung hat bespiellosen

Wirtschaftskrieg gegen Russland vom Zaun gebrochen“

https://philosophia-perennis.com/2022/09/08/wagenknecht-regierung-hat-bespiellosen-wirtschaftskrieg-gegen-russland-vom-zaun-gebrochen/

https://www.youtube.com/watch?v=0TMoyCRCocY

Sahra Wagenknecht sorgt mit ihrer Rede im Bundestag für Furore: Diese Regierung zerstört mit ihrem beispiellosen Wirtschaftskrieg gegen Russland den Wohlstand in unserem Land und stürzt Millionen Menschen in bittere Armut.  Ein weiterer Höhepunkt der Rede: “ Wie bescheuert ist das denn? Wir haben die dümmste Regierung Europas!“ „Schluss mit diesem Wirtschaftskrieg!“ Ähnlich hat sie sich bereits gestern bei einem Auftritt in Berlin-Schöneberg erneut scharfe Kritik an der Sanktionspolitik der Bundesregierung geübt: „Das ist doch eine völlig irre Politik zu glauben, dass wir der Ukraine helfen, wenn wir hier unseren Wohlstand & Industrie ruinieren...

 

20220909-L20900

Worüber deutsche Medien schweigen

200 Jahre Unabhängigkeit: Millionen Brasilianer feiern Präsident Bolsanaro

https://philosophia-perennis.com/2022/09/08/200-jahre-unabhaengigkeit-millionen-brasilianer-feiern-praesident-bolsanaro/

Während Deutschlands gleichgeschaltete Medien Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro für die anstehenden Präsidentschaftswahlen am 2. Oktober eine krachende Niederlage voraussagen, haben ihn gestern Millionen seiner Landsleute öffentlich und lautstark gefeiert. Anlass war der 200. Jahrestag der Unabhängigkeit Brasiliens. In allen Städten des Landes waren dazu Millionen an Menschen, häufig in den Landesfarben gekleidet, auf die Straße gegangen. Die Feiern, die überall friedlich und in der ausgelassenen Feierlaune abliefen, waren eng verbunden mit einer klaren Sympathiekundgebung für den Präsidenten. Der sprach am weltbekannten Copacabana-Strand in Rio de Janeiro. „Sie werden nicht zurückkehren“ --- „Wir wissen, dass wir einen Kampf des Guten gegen das Böse vor uns haben. Ein Böses, das 14 Jahre lang in unserem Land gewütet hat, das fast unsere Heimat zerstört hätte und das nun an den Ort des Verbrechens zurückkehren will“, so Bolsonaro mit Blick auf die linksradikalen Vorgängerregierungen, deren Protagonisten teilweise noch immer wegen Korruption in Haftsitzen. „Sie werden nicht zurückkehren. Die Menschen sind auf unserer Seite. Die Menschen sind auf der Seite des Guten...

 

20220909-L20899

Knallharte Abrechnung im Bundestag mit wählerverachtender Kriegstreiberin Baerbock

https://unser-mitteleuropa.com/bystron-afd-knallharte-abrechnung-im-bundestag-mit-waehlerverachtender-kriegstreiberin-baerbock-video/

Mit deutlichen Worten zeigte der außenpolitische Sprecher der AfD, Petr Bystron, der Außenministerin Annalena Bearbock nicht nur die Folgen der Kriegstreiberei für Deutschland und die ukrainische Bevölkerung auf. Bystron belegt auch mit umfangreichen Zahlenmaterial die ablehnende Haltung der deutschen Bevölkerung gegen die gegenwärtige russlandfeindliche Politik, die letztendlich nur im Interesse der USA sein kann. Sehen Sie hier das Video seiner beeindruckenden Rede im Bundestag...

 

20220909-L20898

Skandalurteil: Michael Stürzenberger zu 6 Monaten Haft ohne Bewährung (!) verurteilt

https://unser-mitteleuropa.com/skandalurteil-michael-stuerzenberger-zu-6-monaten-haft-ohne-bewaehrung-verurteilt/

Der Islamkritiker Michael Stürzenberger wurde AM Mittwoch von einem Hamburger Richter, mit der Begründung der Volksverhetzung, zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Vorausgegangen ist diesem Urteil eine Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa am 8. Oktober 2020 in Hamburg. Stürzenberger kritisierte dort den „Politischen Islam“ und seine Gräueltaten. Er differenzierte dabei klar zwischen brutalen islamischen Tätern und friedlichen Moslems. Seine Kritik richtete sich auch gegen sogenannte Flüchtlinge aus islamischen Ländern, die hier Straftaten begingen und belegte dies mit Fakten des Bundeskriminalamtes. Hier schildert der mutige Aktivist den Prozess und verspricht – wir haben es nicht anders erwartet – weiter für die Menschenrechte und gegen Islamismus zu kämpfen...

 

20220909-L20897

Falsche Sorge um die Taiwaner

https://lupocattivoblog.com/2022/09/08/falsche-sorge-um-die-taiwaner/

Präsident Biden, Nancy Pelosi, das Pentagon und die CIA versichern uns, dass ihre Machenschaften in Bezug auf Taiwan durch ihre tiefe Sorge um das Wohlergehen des taiwanesischen Volkes motiviert sind. Wie lächerlich ist das denn? Was mich erstaunt, ist, dass sie wirklich davon ausgehen, dass die Menschen einen solchen Unsinn glauben werden. Was mich noch mehr erstaunt, ist, dass es immer noch Menschen gibt, die diesen Unsinn glauben. Die Provokationen der USA in Hinblick auf Taiwan dienen nur einem einzigen Zweck: eine weitere Krise heraufzubeschwören. Gibt es einen besseren Weg, um das Fortbestehen des nationalen Sicherheitsestablishments der USA und der riesigen „Verteidigungs“-Industrie sowie deren ständig wachsende, vom Steuerzahler finanzierte Großzügigkeit zu rechtfertigen...

 

20220909-L20896

Von wegen Reformen --- Es ist die Angst vor den Wahlen im November!

"Stück Normalität" nach 28 Monaten:

New York beendet Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln

https://de.rt.com/nordamerika/148348-new-york-beendet-maskenpflicht/

Die Gouverneurin des US-Ostküstenstaates New York sieht aktuell keinen Bedarf mehr für eine Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie auf Flughäfen und bei Taxi-Mitfahrgelegenheiten. Das freiwillige Tragen könne jeder Bürger für sich entscheiden. Der US-Bundesstaat New York beendet im September 2022 die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln. US-Medien berichten über die jüngste Entscheidung von Kathy Hochul, Gouverneurin des US-Bundesstaats New York, während der Corona-Pandemie. So wird nach 28 Monaten die vorgeschriebene Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln der Millionenmetropole abgeschafft. Hochul informierte über ihren Twitter-Kanal: "Ab heute sind Masken an einigen Orten, an denen sie bisher vorgeschrieben waren, freiwillig, unter anderem im öffentlichen Nahverkehr...

 

 

Zum Wochenende

 

"Das wurde vorbereitet"

Das haben sie mit Deutschland vor

Von Ernst Wolff

Dieses Video stellt keine Empfehlung und keine Anlageberatung dar,

es dient lediglich zu Informations- und Lehrzwecken.

Jede Verantwortung für entstehende Verluste - und diese können erheblich sein - lehne ich ab.

 

Bester Kommentar:

Warum Hat Denn Keiner Was Gesagt?

 

https://www.youtube.com/watch?v=XwBHt6Ogqa4

 

Dazu ein Auszug aus fast 8500 Kommentaren:

Ralf Ma

Ich hoffe, der letzte Arbeitnehmer/Bürger sieht, dass, wenn wir passiv bleiben, wir in Armut aufwachen!

 

Kasiopaia _

Wir brauchen eine " schnelle Eingreiftruppe  " der Bürger die gesetzlich garantiert sein muss und die unmittelbar einwirken kann wenn unsere Politik Entscheidungen fällt die uns allen Schaden  ! Und diese Truppe muß zum Einen zwingend aus Bürgern mit Sachverstand und zum Anderen aus

allen Schichten zusammen gesetzt sein !  Wir brauchen mehr unmittelbare Kontrolle und Möglichkeiten zum Eingreifen unbedingt und schnell !

 

Orlando

vor 23 Stunden

In diesem kurzen Video wurde alles gesagt, was man zu diesem Zeitpunkt für seine Vorbereitung braucht. Danke euch 😊👍🏼.

 

Philippe Schilling

Klasse Interview herzlichen Dank Euch beiden❣️🤝❣️Auch Alice Weidels Rede vorhin war perfekt auf den Punkt gebracht!

 

Rebirth!

Es ist an der Zeit, aufzuwachen und sich zu vereinen, sonst wird es für alle sehr schlimm werden!

Freunde, ein internationales soziales Projekt mit der Bezeichnung "Kreative Gesellschaft" gewinnt weltweit an Schwung. Menschen aus verschiedenen Ländern, Nationalitäten und Religionen kommen zusammen, um eine gerechte Gesellschaft aufzubauen. Nur gemeinsam können wir unsere Welt verändern!

 

Stefan Schug

Hervorragende Presentation! Das wird alles genau so ablaufen, wie Ernst Wolff es vorhersagt. Einfach zuruecklehnen und dem Untergang mal zuschauen, sonst bleibt dem Buerger ja auch nichts uebrig. Von der Politik werden wir ja doch nur verarscht.

 

K B

Ernst Wolf öffnet einem die Augen.

 

Gerlach1970

Vielen herzlichen Dank, Herr Wolf ist mein absoluter Favorit auf Youtube,  der intelligenteste Mann aller Zeiten!

 

Profi Handwerker

Hast das Interview sehr gut geführt Krissy, bin sehr zufrieden mit dir. 💝👍

 

Sebastian Krug

Es ist  nur schade das das Volk sich so verarschen läßt.

 

Claudia Eisermann

Ernst Wolf wie immer 💐💝 hört man Ihnen gerne zu

Sie sind ein genialer Visionär in Schutzengel 😇Funktion für die Menschheit ❤️

 

Falco Eier

Immer wieder schön euch beide zusehen. Macht weiter so. 👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼

 

Daniel Endura

Ihr sprecht mir mal wieder aus der Seele. Danke für diesen Beitrag!

 

Marlon Wiesmeier

Herzlichen Dank Euch Beiden. Mein UMFELD ist schlafend, ich komm nicht durch!!! Es muss noch SEHR VIEL SCHLIMMER werden!!!!

 

Arminius2012

Ich bin fleißig am Teilen von diesem wichtigen Videos.

Danke Krissy und Herr Wolff für dieses sehr informative Interview!

Die Wahrheit kommt ans Tageslicht!!!

VG

 

Nyctophilia Lightshadowland

Ernst Wolff hat immer Recht. Danke für das Interview.

 

Doc Krypto

Liebe geht raus an alle! lasst euch nicht unterkriegen, bleibt gerade und stark und macht etwas für euer Immunsystem..geht spazieren!!!❤❤

 

Wolf Wolf

Ernst Wolf !!! Gott sei Dank steht er auf unserer Seite …   👍👍👍

 

Profi Handwerker

Wer heute etwas klüger werden will, sollte sich dieses Interview unbedingt ansehen! Sehr empfehlenswert. 🤗💝

 

Istampool Schön

Danke für das interessante Interview 🍀

Das Volk muss aufstehen, wenn es nicht vor die Hunde gehen will.

 

The Wind Waker

Wieder mal ein top Interview! Gerne öfter! 👍👍

 

Rudolf Anton Maier

Herr Habeck soll sein Kinderbücher weiterschreiben und als Wirtschaftminister zurücktretten

 

Tom Taff

Sehr geehrter Herr Wolff, leider muss man Ihnen jedes Wort Ihrer Ausführungen glauben, wenn man nicht politikblind und ein Realist ist.

 

Kasiopaia _

Wir haben mittlerweile soviele Informationen und erklärene Videos und soviele Demos in Deutschland  ! Das alles hilft uns nicht wenn wir nicht schnell und unmittelbar Handeln . Wir brauchen schnelle und umfassende Lösungen aus der Mitte der Gesellschaft . Wir müssen unsere Regierenden Schachmatt setzen und handeln. Ewige Diskussionen helfen uns längst nicht mehr .

 

Prometheus Eleutherios

Danke, Krissy Rieger & Ernst Wolf, für eure exzellente Analyse!!!

 

Albert Hanke

Toller Vortrag schade das wir den Bach runterlaufen.

 

Antiseptikum Betaisodona

!!! wir sollten nicht warten, bis wir wieder "wählen" dürfen!  der Druck muss massiv ansteigen !!!

 

Rolf Weidmann

Meinen Dank an Euch beide !

Nur so, wie Ihr es tut, kann man ver-

suchen, den letzten Schlafmichel noch

aufzuwecken. Das Problem dabei wird

aber sein, daß Sie zu wenige damit er-

reichen !

 

Claus Olli 74

Im Grunde sind wir von Räubern und Wegelagerern umgeben.

 

Am Arsch Die Waldfee

Legt alle die Arbeit nieder. Aufstand der Arbeiter

 

Axel Marteno

Habeck entscheiden so was niemals selber, dahinter steckten viel größere Mächte die ihm das alles vorschreiben.🥵

 

Thomas Ehemann

Ich vermisse bei euch beiden die rigorosen Möglichkeiten zu effektivem und auch Schmerz-haften Widerstand. Schauen wir nur noch auf die Wand,auf die wir zuknallen

 

Sascha Faulhaber

"Alles was wir brauchen ist eine große Krise und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren."

Zitat von David Rockefeller

 

Tannenherz Bushcraft Solutions

High, was ist, wenn durch im Spätherbst und Winter erheblich eingeschränkte Heizmöglichkeiten die Massen sich erkälten und durch dazu ein extrem geschwächtes Immunsystem daran krepieren sollen? Ich will auch nicht dass es so ist. Aber die Möglichkeit besteht nun mal, weil über das Abschalten des Stromes auch die Steuerung einer modernen Heizung abgeschaltet wird. Ein mal eine ausreichende Kälte und keine Möglichkeit sich überhaupt irgendwo aufwärmen zu können, reicht aus, um dieses mögliche Ziel zu erreichen. Freundlichst Fiete

 

Warum Hat Denn Keiner Was Gesagt?

 

DA K

Das Problem ist aber das die Leute davon nichts wissen wollen. Man kann das Video und es ist wirklich sehr interessant, noch so oft teilen, posten oder in sein WhatsApp Status schmeißen, aber es guckt sich keiner an. Die, die sich schon zur Corona Zeit absolut nicht für die Wahrheit interessiert haben, interessieren sich auch nicht für die Situation jetzt. Sie glauben einen nicht und glauben nur den Medien und den Politikern und hören nur das, was sie hören wollen. Das ist unser Problem. Es ist traurig aber wahr, die absolute Mehrheit. Die stellen sich quer und gegen einen, da kann man noch so viele Argumente oder Beweise haben. Also Schlittern wir mit allem, was wir haben ins Chaos, bis es am Ende heißt, "Warum Hat Denn Keiner Was Gesagt"!

 

https://www.youtube.com/watch?v=XwBHt6Ogqa4

 

 

20220908-L20895

Lehrer redet Transgender-Schüler falsch an:

Suspendiert, festgenommen und wie Schwerverbrecher inhaftiert

https://unser-mitteleuropa.com/lehrer-redet-transgender-schueler-falsch-an-suspendiert-festgenommen-und-wie-schwerverbrecher-inhaftiert/

Der Lehrer  Enoch Burke wurde vom Dienst suspendiert und anschließend wegen Missachtung des Gerichts inhaftiert, nachdem er sich geweigert hatte, einen Transgender-Schüler mit „sie“ anzusprechen. Die Festnahme erfolgte , weil er gegen einen Gerichtsbeschluss verstoßen hatte, der ihm verbot, an der Wilson’s Hospital School in Westmeath zu unterrichten oder auch nur dort anwesend zu sein. Beugehaft, Cornoa-Schickanen  und Behandlung wie Schwerverbrecher - Richter Michael Quinn befand Burke für schuldig, gegen eine Anordnung des High Court von letzter Woche verstoßen zu haben, und schickte ihn ins Mountjoy-Gefängnis, wo er bleiben wird, bis er entweder seine „Missachtung“ zurücknimmt oder das Gericht weitere Anordnungen trifft. Nachdem er bei seiner Ankunft im Gefängnis auf Covid-19 getestet worden war, sollte seine Verlegung in eine Zelle in einem eigenen Bereich des Gefängnisses erfolgen, sobald die Testergebnisse vorlägen und zeigten, dass er das Virus nicht hatte. Es wurde erwartet, dass er auf einem Stockwerk mit Häftlingen des „verschärften Strafvollzuges“ untergebracht werden würde, berichtet THE IRISH TIMRES. Der Fall von Herrn Burke sollte heute, Mitwoch, erneut vor Gericht verhandelt werden, was ihm die Gelegenheit geben wird, seine „Missachtung“ zu überdenken und seine Freilassung zu erreichen. Sollte er sich jedoch weiterhin weigern dem Genderwahn nicht mitzutragen, so könnte sich seine Haftzeit über Monate hinziehen. Lehrer will standhaft bleiben...

 

20220908-L20894

Nachrichten AUF1 vom 7. September 2022

07.09.2022 / Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Nora Hesse.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-7-september-2022

+ Corona: Ivermectin senkt Todesrisiko laut brasilianischer Studie um 92 Prozent!

+ Dr. Hubmer-Mogg im AUF1-Gespräch: „Internationale Vernetzung ist das Hauptziel“

+ Deutschland: Innenministerin Nancy Faeser löst Islamismus-Expertengremium auf

+ Berlin: Verschwiegene Fakten über muslimische Kinder-, Mehr- und Zwangsehen

+ Großbritannien: Chinesischer Konzern überwacht alle Einwohner von London

+ EU-Kommission: Alarmierende Anstrengungen zur Umstellung auf Kriegswirtschaft

+ AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet: „Natürlich würden sie uns gerne vernichten!“

+ Buchtipp der Woche: „Nach Corona: Warum die Globalisten scheitern werden und die Menschheit erwacht“ von Stefan Magnet

Kurzmeldungen:

+ Teuerung: Wiener Schule verlangt 140 Euro Energiekostenbeitrag pro Kind

+ UNO-Menschenrechtsrat führt sich selbst ad absurdum: Katar übernimmt Vorsitz über Menschenrechte

+ Iran: LGBTQ-Aktivisten zum Tode verurteilt

+ Schweiz und Italien: Angebliche Strafen gegen „Heizsünder“

+ Erfolg der Bauernproteste: Niederländischer Landwirtschaftsminister zurückgetreten

 

20220908-L20893

Neuer Kompetenz-GAU: Habeck verhöhnt notleidende (Klein-)Unternehmer

Minister auf Marie Antoinettes Spuren: Einfach Betrieb einstellen, um nicht Pleite zu gehen!

https://reitschuster.de/post/neuer-kompetenz-gau-habeck-verhoehnt-notleidende-klein-unternehmer/

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat den Ruf, ein guter Redner und Intellektueller zu sein. Ich konnte das nie nachvollziehen, finde ich seine Art, zu reden, eher wirr – mit vielen Worten versucht er wenige Gedanken auszuschmücken. Mit anderen Worten: Viel Fassade, wenig Substanz. Oder: Viele Blase, wenig Verwurzelung in der Realität. Das wurde auch schon früher deutlich, als er etwa kläglich daran scheiterte, die Pendlerpauschale zu erklären. Und offenbar auch zu verstehen. Damals war er Provinzpolitiker bzw. Oppositionspolitiker, da konnte man das abtun. Ganz anders jetzt: Dass der amtierenden Vizekanzler und Wirtschaftsminister ganz offensichtlich nicht versteht, was ein Konkurs ist – das ist ein Novum in der Geschichte. Lenin sagte zwar einst, auch eine Köchin könne einen Staat führen. Offenbar halten es die Grünen mit dem russischen Kommunistenführer. Doch in der Realität rächt es sich, wenn promovierte Philologen und Kinderschriftsteller in der Regierung Verantwortung tragen für eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Schon am Montag leistete sich Habeck einen Fauxpas, bei dem ihm die stramm rotgrünen Medien verschonten: Er bestand auf dem Atomausstieg, will nur zwei AKWs nach der Schließung als „Notfallreserve“ für ein Wiederanschalten im „Standby“ halten – konnte aber auf Journalistenanfrage nicht sagen, wie lange die Wiederanschaltung dauert. Er kompensiert fehlende Kompetenz durch Entscheidungsfreue. Aber die Deutschen schlucken das ja...

 

20220908-L20892

Kernkraftwerke

Wie Habeck die Öffentlichkeit belügt

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/habeck-plan-kernkraftwerke/

Habecks Plan, zwei Kernkraftwerke bei Notlagen anzufahren, funktioniert nicht. Das ist seinem Ministerium auch bekannt. Habeck hat mit seinem undurchführbaren Plan die Öffentlichkeit dreist belogen. Noch am Montag hatte Robert Habeck verkündet, dass die Kraftwerke Isar 2 bei Landshut in Niederbayern und Neckarwestheim in Baden-Württemberg in die Reserve gehen sollen, um bis Mitte April als Reserve zur Verfügung zu stehen, falls es zu einem Strommangel kommen sollte. Auf der Pressekonferenz erklärte der Wirtschafts- und Energieminister, dass die beiden Kernkraftwerke genutzt werden könnten, „wenn es die Situation gebiete“. Am wichtigsten war Habeck die Feststellung, am Atomausstieg festzuhalten: „Das heißt auch: Alle drei derzeit in Deutschland noch am Netz befindlichen Atomkraftwerke werden planmäßig Ende 2022 regulär vom Netz gehen. Am Atomausstieg, wie er im Atomgesetz geregelt ist, halten wir fest. Neue Brennelemente werden nicht geladen und Mitte April 2023 ist auch für die Reserve Schluss...

 

20220908-L20891

Die niederländischen Bauernproteste werden gefährlicher! Verdeckte „Polizei“ nimmt Verhaftungen vor, die eher in autoritären Diktaturen als in westlichen „liberalen“ Regierungen vorkommen.

https://uncutnews.ch/die-niederlaendischen-bauernproteste-werden-gefaehrlicher-verdeckte-polizei-nimmt-verhaftungen-vor-die-eher-in-autoritaeren-diktaturen-als-in-westlichen-liberalen-regierungen-v/

In Amsterdam ist öffentliches Filmmaterial aufgetaucht, das zu zeigen scheint, wie verdeckte Polizeibeamte eine Zivilperson gewaltsam festnehmen. Der verdeckte Einsatz offenbart eine beunruhigende Eskalation des staatlichen Vorgehens gegen die niederländischen Bauernproteste. Zusätzliches Filmmaterial bestätigt, dass uniformierte Polizisten eingriffen, um die verdeckte Operation zu unterstützen. In den Niederlanden gibt es Berichte über „verdeckte Polizeiagitatoren“, die Proteste gegen die Regierung unterwandern und als „Romeos“ bekannt sind. Sie sind oft mit Masken zu erkennen, die eher im Rahmen der Covid-Pandemie zu sehen sind...

 

20220908-L20890

Das Ende der Bauern

Die EU-Biodiversitätsstrategie und der Green Deal, der zum Schutz von Lebensräumen und Tieren umgesetzt werden soll, haben schwerwiegende Folgen für die Welternährung!

https://www.rubikon.news/artikel/das-ende-der-bauern

Wir brauchen Nahrung, um zu leben. Wie soll das aber funktionieren, wenn die Produzenten dieser Nahrung, also bäuerliche Betriebe, reihenweise sterben? Eine Kooperation internationaler Finanz-, Umwelt- und Unternehmensinteressen hat eine weltweite Politik zur Verringerung der Nahrungsmittelproduktion und zur Beseitigung der bäuerlichen Familienbetriebe in Gang gesetzt. Besonders die Hyperinflation ist in diesem Zusammenhang nicht nur ein harmloser Anstoß, um Produzenten zur Sparsamkeit anzuleiten — sie ist eine Bedrohung für die Welternährung. Die Landwirte und Viehzüchter verteidigen die Nahrungsmittelproduktion, um die Menschheit zu retten. Deshalb müssen die Menschen in allen Gesellschaftsschichten aufwachen und sie unterstützen...

 

20220908-L20889

Der nächste Corona-Skandal:

Regierung verheimlicht Daten zur Anzahl bereits immunisierter Personen

https://philosophia-perennis.com/2022/09/07/der-naechste-corona-skandal-regierung-verheimlicht-daten-zur-anzahl-bereits-immunisierter-personen/

Um überhaupt zu erfahren, wann, wie und ob diverse Corona-Maßnahmen sinnvoll sein könnten, ließ Bundesregierung erforschen, wie viele Menschen in Deutschland bereits gegen Corona immun sind. Offensichtlich fiel das Ergebnis so aus, dass es nicht dem Anforderungsprofil der Impflobby und Maßnahmen-Profiteure entsprach. Anders ist nicht zu erklären, dass es einmal mehr in diesem Jahrhundertbetrug einiges zu verbergen gilt. Schon bei der Impfstoffbeschaffung, den Verträgen mit den Pharma-Konzernen entblödete man sich nicht, den europäischen Parlamentariern geschwärzte Dokumente zu präsentieren. Unsere Redaktion berichtete - Regierung hat neue Corona-Daten von hoher politischer Relevanz...

 

20220908-L20888

Mikroskopische Untersuchung ergibt, dass 94 % der mit Covid geimpften Menschen mit Gesundheitsproblemen deutlich abnormales Blut haben

https://uncutnews.ch/mikroskopische-untersuchung-ergibt-dass-94-der-mit-covid-geimpften-menschen-mit-gesundheitsproblemen-deutlich-abnormales-blut-haben/

Lange nachdem eine Person gegen Covid-19 „geimpft“ wurde, bleibt ihr Blut weiterhin mit Fremdkörpern verunreinigt, wie eine neue Studie aus Italien herausgefunden hat. Dr. Franco Giovannini, M.D., Riccardo Benzi Cipelli, M.D., und Giampaolo Pisano, M.D. – allesamt Chirurgen – führten eine mikroskopische Analyse von Blutproben durch, die von Personen entnommen wurden, die gegen die Fauci-Grippe „vollständig geimpft“ worden waren. Sie stellten fest, dass 94 Prozent der Proben eindeutig ungesund waren, was darauf hindeutet, dass die Impfungen dauerhaft unreines Blut hinterlassen...

 

20220908-L20887

Sächsisches Netzwerk deckt Impfnebenwirkungen auf

https://www.achgut.com/artikel/saechsisches_netzwerk_deckt_impfnebenwirkungen_auf

In Sachsen hat ein gut organisiertes Netzwerk aus Pflegekräften im ambulanten und stationären Bereich, Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, Psychotherapeuten, Osteopathen, Logopäden, Podologen, Diätassistenten, Labormitarbeitern, Feuerwehren, Rettungsdiensten, Ärzten, Zahnärzten und Heilpraktikern über 1.400 Fälle von zum Teil schweren Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Corona-Schutzimpfung sowie 60 Todesfälle ermittelt. Für die Gewinnung der Daten wurden 100.000 Postkarten-Flyer im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie Teilen Dresdens verteilt. Die Aktion ist privat finanziert. Auf der Postkarte waren die häufigsten Impfnebenwirkungen aufgelistet. Die Empfänger konnten jeweils ankreuzen, welche Art von Nebenwirkungen ihrer Meinung nach auf sie zutrifft. Mehrfachnennungen waren möglich. Danach konnte die Postkarte zusammengefaltet und an das Netzwerk zurückgeschickt werden. Die Erhebung fand anonym statt...

 

20220908-L20886

Chinesen ohne PCR-Test schlafen auf der Straße:

Ihre Wohnhäuser verweigerten den Zutritt

https://report24.news/chinesen-ohne-pcr-test-schlafen-auf-der-strasse-ihre-wohnhaeuser-verweigerten-den-zutritt/

Das ist der Endausbau des Social Credit Systems mit totaler Zwangskontrolle – ganz so wie es sich das WEF und seine Helfershelfer auch für Europa erträumen. In Shenzen schafften es einige Bürger nicht mehr rechtzeitig, ihre vorgeschriebenen PCR-Tests zu machen. Das Resultat: Das Zertifikat zeigte “Rot” und das Wohnhaus verweigerte den Eintritt. Man sollte sich gut ansehen, welche Zukunft das ist, der wir aktuell auch in Europa mit Riesenschritten entgegensteuern. Möglich wird dies durch gekaufte Helfer in Politik und Medien, die sich offenbar erträumen, in der kommenden “besseren Welt” mehr Privilegien zu erhalten und zu den Herrschenden und Regierenden zu gehören...

 

20220908-L20885

Wirtschaftswissenschaftler: Europäer sind verrückt vor Wut und es wird sich verschlimmern

https://uncutnews.ch/wirtschaftswissenschaftler-europaeer-sind-verrueckt-vor-wut-und-es-wird-sich-verschlimmern/

Charles Gave wirft den Staats- und Regierungschefs vor, „die europäische Wirtschaft zu zerstören“. Ein prominenter Wirtschaftswissenschaftler sagt voraus, dass sich die Proteste gegen die Lebenshaltungskosten in der Tschechischen Republik und in Deutschland auf den ganzen Kontinent ausbreiten werden, und warnt davor, dass die europäischen Bürger „verrückt vor Wut sind und sich die Situation verschlimmern wird“. Am Samstag gingen über 70.000 Menschen in Prag auf die Straße, um ein Ende der Waffenlieferungen und Neutralität im Ukraine-Konflikt zu fordern. Auch in deutschen Großstädten werden im nächsten Monat zahlreiche Demonstrationen stattfinden...

 

20220908-L20884

Die Krisengewinnler

Des einen Leid ist des anderen Freud — das gilt auch für die deutsche Außen- und Wirtschaftspolitik.

https://www.rubikon.news/artikel/die-krisengewinnler

Von Christian Kreiß - In letzter Zeit werden die Prognosen für die deutsche Wirtschaft von Tag zu Tag düsterer. Der Mittelstand als deren Rückgrat ist durch ansteigende Zinsen und Rohstoffpreise akkut bedroht. Die Ampel-Koalition hält indes eisern an diesem selbstmörderischen Kurs fest, obwohl sich die Zerstörung der deutschen Wirtschaft unübersehbar abzeichnet. Doch es gibt auch Gewinner, wenn dieser Zerfallsprozess fortschreitet — vor allem befinden sie sich jenseits des Atlantik. Was steckt hinter dem offenbar selbstmörderischen Kurs der deutschen Politik?

 

Wirtschaftliche Lage und Prognosen

 

In den letzten Wochen kommen fast täglich neue Hiobsbotschaften zur Wirtschaftslage in Deutschland. Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), sagte bereits am 20. Juli 2022: „Wir werden einfach alle ärmer. Für Deutschland male ich Ihnen ein Bild: Ich würde mich nicht wundern, wenn wir am Ende 20 bis 30 Prozent ärmer sind“ (1).

 

Das Handelsblatt titelte am 29. August 2022:

 

„Deutschland steckt in einer Energiepreisfalle — ‚In Schlüsselindustrien werden Betriebe reihenweise schließen‘. Die Preise für Strom und Gas sind um ein Vielfaches teurer als in den USA und Asien — und der große Kostenschub kommt erst noch. Die deutschen Konzerne fürchten eine Deindustrialisierung“ (2).

 

Demnach zahlt die deutsche Industrie „für Erdgas aktuell einen Marktpreis, der um den Faktor acht höher liegt als der Marktpreis in den USA“, zitiert das Blatt einen Experten.

 

Das klingt nicht gut für die deutsche Wettbewerbsfähigkeit. Führende Wirtschaftskräfte warnten daher vor einer Deindustrialisierung Deutschlands.

 

Besonders bitter ist die Situation für kleine und mittlere Unternehmen, den klassischen Mittelstand, das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. So arbeiteten 2019 in den DAX-Konzernen lediglich etwa 3,5 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland (3). Mittelständische Unternehmen bis 500 Mitarbeiter beschäftigten dagegen etwa 58 Prozent aller Werktätigen (4).

 

Am 29. August 2022 lautete die Überschrift eines Artikels in den Deutschen Wirtschaftsnachrichten: „Insider: Tausenden Mittelständlern droht das Aus.“

 

„Die extremen Preisanstiege für Strom und Rohstoffe bringen zahlreiche mittelständische Betriebe in eine akute Notlage, warnt ein Insider. Die Sorge vor Produktionsstopps ist groß, die Lage sei ‚katastrophal‘“ (5).

 

Eine aktuelle Umfrage des Deutschen Mittelstandsbundes ergab bei der Frage nach dem Geschäftsausblick für die kommenden sechs Monate, dass 36 Prozent der befragten Mittelständler die Lage mit „schlecht“, 10 Prozent mit „existenzbedrohend“ bezeichneten (6). Das verheißt nichts Gutes.

Gewinner

 

Des einen Leid, des andern Freud: Nicht alle Unternehmen können über die aktuellen Entwicklungen klagen. So erhöhten sich beispielsweise bei dem US-amerikanischen Energiekonzern ExxonMobil im ersten Halbjahr 2022 die Umsätze um 61 Prozent auf etwa 200 Milliarden Dollar, die Gewinne nach Steuern verdreifachten sich auf 23,3 Milliarden Dollar (7). Zum Vergleich: Das deutsche Regierungspaket zur Abmilderung der gestiegenen Energie- und Rohstoffpreise — Tankrabatt, 9-Euro-Ticket und so weiter — belief sich auf gut 10 Milliarden Euro. Gazprom erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2022 mit 2,5 Billionen Rubel, umgerechnet etwa 41,6 Milliarden Euro Gewinn bereits mehr als im gesamten Vorjahr, obwohl auch 2021 kein schlechtes Jahr war (8). Die deutschen und europäischen Wirtschaftssanktionen scheinen Russland und Amerika nicht gerade zu schaden, im Gegensatz zum deutschen Mittelstand.

 

Was steckt dahinter?

 

Hinter diesen Entwicklungen stecken meiner Einschätzung nach vor allem zwei Haupttreiber. Erstens: Die Großen fressen die Kleinen. Die Macht der Großkonzerne und ihrer dahinterstehenden Milliardäre soll erhöht werden. Das betreiben die bestens vernetzten Lobbyisten der Großkonzerne. Zweitens: Die deutsche Wirtschaft, die viertstärkste der Welt (9), ein sehr unliebsamer Konkurrent der USA, soll geschwächt werden. Dazu muss man besonders den deutschen Mittelstand treffen, der fast die Hälfte der etwa 2.700 weltweiten „Hidden Champions“ stellt (10).

 

Die Großen fressen die Kleinen

 

Schon Klaus Schwab sagte in seinem im Juni 2020 erschienen Buch voraus, dass ein Großteil der kleinen und mittelständischen Betriebe zugrunde gehen würden, die großen Konzernketten jedoch nicht (11). Die Corona-Lockdowns bewirkten genau das von Schwab Prophezeite: Die Konzerngewinne und die Vermögen der dahinterstehenden Milliardäre stiegen dramatisch, während viele kleine und mittlere Unternehmen geschwächt wurden. Jeder Tag Lockdown war ein Milliardengeschenk an die Großkonzerne. Stichwort Amazon: Der lokale Einzelhandel wurde zur Ader gelassen, Amazons Gewinne gingen deshalb durch die Decke (12).

 

Diese Entwicklung — Stärkung der Großen, Schwächung der Kleinen — wird nun durch die Zinserhöhungspolitik der US-Notenbank seit Mai 2022 (13) und durch die Sanktionspolitik der Industrieländer gegenüber Russland verstärkt, vor allem in Europa.

 

Die Liquiditätsreserven der Großkonzerne wurden während der Lockdowns dramatisch erhöht (14). Nach dem Motto „Cash is King“ in Krisen sind die Big Player für einen kommenden Wirtschaftsabschwung bestens gerüstet. Nicht so der Mittelstand. Vielen davon dürfte in den kommenden Monaten die Luft, sprich das Cash ausgehen. Darüber sind nicht alle traurig.

 

Schwächung der US-Konkurrenz in Europa, insbesondere Deutschland

 

Die USA haben seit einigen Jahren ein großes Problem mit Überkapazitäten. Produktionskapazitäten und Massenproduktion sind in den letzten vier Jahrzehnten ungleich schneller gestiegen als die Masseneinkommen. Grund dafür war die ständig steigende Ungleichverteilung (15). Um dennoch die ganze Produktion absetzen zu können, wurde die Massennachfrage über immer höhere Schulden aufrechterhalten. Die Gesamtschulden der USA, private und öffentliche zusammen, belaufen sich derzeit auf 359 Prozent der Wirtschaftskraft (BIP) (16). Anders ausgedrückt: Auf jeden Dollar Sozialprodukt kommen in den USA etwa 3,6 Dollar Schulden. Diese Schulden können unmöglich jemals in voller Höhe zurückgezahlt werden. Dieses doppelte Problem von Überkapazitäten und Schulden haben nicht nur die USA.

 

Die weltweiten Schulden sind derzeit so hoch wie noch nie. Ende März 2022 lagen sie bei schwer vorstellbaren 305 Billionen US-Dollar, also 305.000 Milliarden Dollar. Das entspricht etwa 348 Prozent der Weltwirtschaftskraft (17).

 

Der Schuldenexzess der letzten 14 Jahre seit der Finanzkrise 2008 war nur möglich, weil die Notenbanken in den Industrieländern die Zinsen so niedrig drückten wie noch nie in der Geschichte und so viel frisches Geld druckten wie noch nie. In den USA hat sich die Notenbankgeldmenge seit 2008 etwa verelffacht, im Euroraum verneunfacht (18). Nur durch dieses Gelddrucken der Notenbanken und die extrem niedrigen Zinsen konnten die Schuldner, private wie auch die Regierungen, die Zinslast dieses Schuldenbergs bislang stemmen.

 

Die Zeiten billigen Geldes sind jedoch seit Mai 2022, als die US-Notenbank begann, die Zinsen drastisch anzuheben, vorbei. Die Zinserhöhungen dürften dazu führen, dass vielen hoch verschuldeten kleinen und mittleren Unternehmen — Stichwort Zombie-Unternehmen — und einigen Staaten die Luft ausgeht (19).

 

Dazu kommen die Energie- und Rohstoffpreissteigerungen als Zusatzlast, die vor allem europäischen Unternehmen und insbesondere von russischem Gas besonders abhängigen deutschen Unternehmen schaden werden. Diesen zweifachen Schlag dürften nicht alle deutschen Mittelständler überleben. So stellt sich die Frage:

 

Warum schicken die deutschen Politiker sehenden Auges die Wirtschaft in den Ruin?

 

Darüber gab Oskar Lafontaine vor Kurzem eine aufschlussreiche Antwort:

 

„Deutschland ist kein souveränes Land. (…) Deutschland handelt im Ukrainekrieg als Vasall der USA. (…) Die führenden Politiker der Ampel — Scholz, Baerbock, Habeck und Lindner — sind treue US-Vasallen.“ Die Grünen hätten sich „zur schlimmsten Kriegspartei im deutschen Bundestag gewandelt“. Die Aussagen von „Annalena Baerbock, wir sollten ‚Russland ruinieren‘, muss man schon faschistoid nennen. (…) Die deutsche Außenpolitik schadet den Interessen unseres Landes und ist kein Beitrag zum Frieden in Europa“ (20).

 

Genau dies hat einen Tag nach der Veröffentlichung der Ausführungen von Oskar Lafontaine unsere Außenministerin bestätigt mit ihrer mittlerweile berühmt-berüchtigten Aussage „Egal, was meine deutschen Wähler denken“; die die deutsche Wirtschaft und Menschen schädigenden Sanktionen werden bleiben, auch wenn es im Winter Unruhen geben sollte. Frau Baerbock rechnet selbst damit, die Menschen würden in Deutschland „auf die Straße gehen und sagen, dass sie ihre Energiepreise nicht bezahlen können“ (21). Trotzdem will sie Sanktionen um jeden Preis aufrechterhalten.

 

Da könnte man die Frage stellen: Wenn sie nicht Politik für die deutschen Bürgerinnen und Bürger macht, für wen dann?

 

Diese Art Vasallenpolitik im Dienste der USA schädigt aber nicht nur sehenden Auges die deutsche Wirtschaft und besonders die unteren Einkommensschichten in unserem Lande, die schon heute Probleme haben, über die Runden zu kommen, sondern sie gefährdet ganz akut den Frieden. Denn die USA tun meiner Einschätzung nach alles, um einen Friedensschluss zu verhindern. Ja, mehr: Aus US-Sicht wäre eine Eskalation des Ukrainekrieges zu einem NATO-Krieg eine Lösung ihrer Überkapazitäts- und Schuldenprobleme. Wenn sich der Krieg nach Westen ausbreitet, ergibt sich für die USA die Chance, dass große Produktionskapazitäten in Mitteleuropa zerstört werden — auf fremdem Boden und daher zugunsten der US-Industriebasis.

 

Die USA haben meiner Meinung nach größtes Interesse, diesen Krieg zu eskalieren. Am 24. Februar 2022 dürften in manchen Hinterzimmern in den USA die Sektkorken geknallt haben: Endlich Krieg! (22) Allein der Jubelsprung der Rüstungsaktien ab 24. Februar spricht Bände (23).

 

Dazu kommt:

 

Unter Hegemonialgesichtspunkten wäre für die USA eine echte, tiefe Völkerverständigung und Kooperation zwischen Russland und Deutschland geradezu ein Albtraum.

 

Das riesige russische Land in einer Allianz mit Mitteleuropa, das technische, geistige, ökonomische Know-how, die Effizienz Mitteleuropas kombiniert mit der gewaltigen Landmasse Russlands und dessen vielen Menschen — eine solche Allianz wäre eine gewaltige machtpolitische Bedrohung für die Hegemonialinteressen der USA. Daher ist meines Wissens seit über 100 Jahren ein zentraler Eckpunkt angelsächsischer Außenpolitik, zwischen Russland und Deutschland einen Keil zu treiben, Misstrauen und Feindschaft zu erzeugen. Durch den Ukrainekonflikt bietet sich den USA eine neue hervorragende Chance dazu, die beiden Länder, die beiden Völker zu entzweien. Und genau das geschieht geflissentlich durch unsere Politiker, deren Entscheidungen, wie Frau Baerbock selbst erfrischend offen sagt, gerade nicht im Dienste der deutschen Wähler stehen.

 

Das eigentlich Verblüffende an allen diesen Entwicklungen ist, warum trotz der katastrophalen, das Land zutiefst schädigenden deutschen Politik kein Aufschrei erfolgt und warum keine personellen Konsequenzen gezogen werden.

 

Was tun?

 

Die Lösung wäre denkbar einfach, nämlich genau das, was Oskar Lafontaine vorschlägt: „Drängen auf einen Waffenstillstand, die Vorlage eines Friedensplanes und die Inbetriebnahme von Nord Stream 2“ (24). Ich würde ergänzen: und personelle Konsequenzen ziehen. Mit etwas gesundem Menschenverstand betrachtet, kann man sich eigentlich nur noch dem Twitter-Hashtag #BaerbockRuecktritt anschließen. Aber nicht nur Frau Baerbock: Die beste Lösung wäre die Auflösung der Ampel und Neuwahlen.

 

Quellen und Anmerkungen:

 

(1) https://www.nachdenkseiten.de/?p=86125

(2) https://www.handelsblatt.com/unternehmen/gas-und-strom-deutschland-steckt-in-einer-energiepreisfalle-in-schluesselindustrien-werden-betriebe-reihenweise-schliessen/28622880.html

(3) Eigene Berechnungen, Zahlen aus https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/beschaeftigungsstand-der-top-unternehmen-dax-konzerne-das-ende-der-jobmaschine/24876712.html und https://tradingeconomics.com/germany/employed-persons

(4) https://www.bvmw.de/themen/mittelstand/zahlen-fakten

(5) https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/521568/Insider-Tausenden-Mittelstaendlern-droht-das-Aus?utm_content=link_18&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid1298&f_tid=b2546ecc569c9a3e2f9f10d1b258e706

(6) Berliner Zeitung vom 2.9.2022: https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/erste-firmen-stoppen-produktion-fuer-immer-substanz-der-industrie-bedroht-li.262725

(7) https://corporate.exxonmobil.com/-/media/Global/Files/investor-relations/quarterly-earnings/earnings-announcements/2022-earnings-announcements/2q-earnings-release.pdf

(8) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/gazprom-gewinne-russland-101.html

(9) https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_GDP_(nominal) retrieved 11th March 2022

(10) https://www.bvmw.de/themen/mittelstand/zahlen-fakten

(11) Schwab, Klaus, und Malleret, Thierry, COVID-19: The Great Reset, June 2020, Seite 134

(12) https://www.nachdenkseiten.de/?p=72535&pdf=72535

(13) https://tradingeconomics.com/united-states/interest-rate

(14) The Economist, 9. Dezember 2020

(15) https://menschengerechtewirtschaft.de/wp-content/uploads/2020/07/Buch-Mephisto-30.4.20-mit-Bild-1.pdf Seiten 60ff

(16) Institute of International Finance (iif), Global Debt Monitor 18. Mai 2022

(17) Ebenda

(18) https://tradingeconomics.com/united-states/central-bank-balance-sheet und https://tradingeconomics.com/euro-area/central-bank-balance-sheet

(19) https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/prof-kreiss-was-haben-waldbraende-mit-zombie-unternehmen-zu-tun-a3861092.html

(20) Berliner Zeitung vom 30.8.22: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/oskar-lafontaine-deutschland-handelt-im-ukraine-krieg-als-vasall-der-usa-li.261471

(21) https://www.welt.de/politik/ausland/article240801361/Baerbock-Regierung-steht-an-der-Seite-der-Ukraine-egal-was-meine-deutschen-Waehler-denken.html

(22) https://www.cashkurs.com/gesellschaft-und-politik/beitrag/der-erloesende-erste-schuss-der-ukraine-krieg-aus-historischer-perspektive

(23) https://finment.com/boerse-aktien/ruestungsaktien/die-top-7-der-ruestungsaktien-2022-diese-wertpapiere-profitieren-vom-neuen-wettruesten/

(24) https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/oskar-lafontaine-deutschland-handelt-im-ukraine-krieg-als-vasall-der-usa-li.261471

 

20220908-L20883

Licht am Ende des Tunnels?

Der Mainstream hat verloren – Bürger lassen sich nicht mehr belügen

https://report24.news/licht-am-ende-des-tunnels-der-mainstream-hat-verloren-buerger-lassen-sich-nicht-mehr-beluegen/

Deutschland will die medial hochgespielte Pseudo-Pandemie noch nicht loslassen, doch die wahren Krisen sind längst nicht mehr zu leugnen: Der Bevölkerung droht ein Winter ohne Heizung und ohne Strom, während das tägliche Leben zunehmend unbezahlbar wird. Die alten Generationen, die die Politik dank deren Treue zu etablierten Medien so gern als hörige Untertanen wähnt, können sich an solche Zeiten noch gut erinnern – und sehen sehr genau, wie die Regierung den von ihnen mühsam erarbeiteten Wohlstand zerstört. Nun bröckelt der Rückhalt bei all jenen Bürgern, die den Altparteien zuvor noch ihr Vertrauen geschenkt haben. Etablierte Medien ersticken zunehmend an ihrer eigenen Arroganz. Die durchschaubare Dauerwerbesendung für die Regierung hat sich totgelaufen...

 

20220908-L20882

Bericht zur Coronalage: Achse-Enthüllung nimmt Fahrt auf

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_achse_enthuellung_nimmt_fahrt_auf

Die Bundesregierung will zwecks Machterhaltung morgen ein fatales Gesetz verabschieden, das vollkommen überflüssig ist. Entsprechende selbst beauftragte Studien sollen unter der Decke bleiben.​​​​​​​ Sie haben vielleicht letzte Woche auf Achgut.com Bericht zur Coronalage – die unbekannte Studie gelesen. Seit gestern nimmt die Geschichte Fahrt auf. Ob es die Twitternachrichten meines geschätzten Kollegen Christian Haffner oder der Achgut-Artikel waren oder was auch immer, die Bild-Zeitung hat sich gestern der Sache angenommen und titelte (hinter der Bezahlschranke): Erst wenn Maßnahmen beschlossen sind – Regierung will brisante Corona-Daten nicht rausgeben! Ein offen zugänglicher Kommentar legt nach: „Alle Corona-Daten auf den Tisch!“ Die Journalistin Lydia Rosenfelde fordert darin „Gleichzeitig sitzt die Regierung auf Corona-Daten über die Immunität der Deutschen, die sie in ihre Entscheidungen nicht einfließen lassen will. So geht es nicht! Die Ampel muss ihre Zahlen und Daten offenlegen – und die Menschen selbst entscheiden lassen, ob sie Maske tragen wollen oder nicht...

 

20220908-L20881

Uniper kassiert 15 Milliarden deutsches Steuergeld – und sponsort Luxus-Dinner in Mailand

https://ansage.org/uniper-kassiert-15-milliarden-deutsches-steuergeld-und-sponsort-luxus-dinner-in-mailand/

Dass sich die unfähigste, verkommenste und ruchloseste Bundesregierung seit Bestehen der Republik mittlerweile auch international von praktisch jedem zum Narren halten und verspotten lässt – selbst von jenen, denen sie verantwortungslos die Unterstützung auf Kosten der eigenen Bürger zuteil werden lässt -, wird anekdotisch durch ein weiteres Beispiel illustriert. Dabei geht es, wieder einmal, um den weitgehend im Besitz des finnischen Staatskonzern Fortum stehenden Gasimporteur Uniper, der infolge der reduzierten russischen Gaslieferungen alleine im ersten Halbjahr 2022 einen Verlust von 12,4 Milliarden Euro machte – wofür er sagenhafte 15 Milliarden Euro Hilfszahlungen von der Bundesregierung erhielt. Darüber hinaus hat das Unternehmen bereits weitere vier Milliarden Zusatzbedarf geltend gemacht hat. Die Gasumlage, mit der die Regierung deutschen Gaskunden 2,4 Cent pro Kilowattstunde aufzwingt und ihre ohnehin kaum noch zu stemmenden Lebenshaltungskosten weiter in die Höhe treibt, ist fast ausschließlich der wirtschaftlichen Schieflage Unipers zu verdanken...

 

Am Ende eines Tages

 

Ist Ihnen klar, was hier geschieht?

Die Landwirte haben mit den Strompreisen zu kämpfen.

Von Peter Imanuelsen

 

Sie haben es vielleicht noch nicht bemerkt, aber einige Landwirte in Europa haben zu kämpfen. Zuerst sind die Preise für Düngemittel massiv gestiegen. Jetzt haben wir eine Energiekrise, die den Landwirten Probleme bereitet.

 

Tatsächlich müssen die Landwirte große Mengen an Lebensmitteln wegwerfen, weil sie sich die Strompreise nicht leisten können, sie lassen buchstäblich Tonnen von Lebensmitteln verkommen, weil sie mit der Ernte Geld verlieren würden.

 

Schauen Sie sich nur an, was in Norwegen passiert. Die staatlichen Medien berichten über einen Landwirt namens Per Odd Gjestvang, der 29 Tonnen Lauch verschwendet, weil er durch die Ernte und Lagerung des Gemüses Geld verlieren würde.

 

Normalerweise würde er etwa 2 400 Dollar pro Monat für Strom bezahlen, aber jetzt würde er etwa 40 000 Dollar pro Monat zahlen. Das bedeutet, dass seine Strompreise um das 16-fache oder 1600 % gestiegen sind. Das ist nicht tragbar.

 

Und es geht nicht nur ihm so. Auch andere Landwirte erwägen, ihre Ernte zu vergeuden.

 

In Schweden hat der größte Tomatenproduzent des Landes seine Winterernte eingestellt, weil er sich die verrückten Strompreise nicht leisten kann.

 

Alles hat sich sofort geändert. In den letzten Jahren kostete der Strom etwa 50 bis 60 Öre [5 bis 6 US-Cent pro kwh]. Jetzt liegt er manchmal bei 5 bis 6 SEK [46 bis 56 US-Cent pro kwh]. Das ist 10 Mal teurer als noch vor zwei Jahren. Das ist unmöglich“, sagte Mindaugas Krasauskas von der Firma Nordic Greens.

 

Sie sagen, dass die Erhöhung der Strompreise sie etwa 555 000 bis 740 000 Dollar zusätzlich kosten würde und dass es schwierig ist, mit solchen Preisen Geld zu verdienen.

 

Aber nicht nur die Strompreise machen den Landwirten zu schaffen, wie Sie vielleicht schon gehört haben, plant die Regierung in den Niederlanden die Schließung von sage und schreibe 11 200 landwirtschaftlichen Betrieben, um ihre Klimaziele zu erreichen.

 

Mehr darüber, was in den Niederlanden passiert, können Sie hier lesen:

 

Aber nicht nur in den Niederlanden, auch in Belgien wurde über die Ausarbeitung neuer Pläne zur Verringerung der Stickstoffemissionen gesprochen, was die Landwirte schwer treffen wird.

 

Wir befinden uns also in einer Situation, in der die Landwirte mit der Energiekrise zu kämpfen haben, und obendrein planen Länder in Europa, die Landwirte unter dem Vorwand des Klimawandels zur Stilllegung zu zwingen.

 

Ist Ihnen klar, was hier geschieht?

 

Wir erleben bereits eine massive Inflation bei den Lebensmittelpreisen, und diese Art von Dingen, die wir sehen, werden nicht gerade dazu beitragen, die Preise zu senken.

 

Meine Vermutung ist, dass die Preise irgendwann so teuer werden, dass nur noch die Reichen es sich leisten können, Fleisch zu essen, während man Ihnen sagt, Sie sollen Käfer essen, und das sei alles nur zum Guten, weil der Klimawandel!

 

Es würde mich nicht überraschen, wenn wir bald eine C02-Steuer auf Fleisch sehen werden. Ich meine, in Neuseeland haben sie über die Einführung einer Klimasteuer auf Rülpsen und Fürze von Kühen gesprochen…

 

Ich verstehe nicht, warum sie Bauernhöfe stilllegen wollen, um ihre Klimaziele zu erreichen.

 

Wahrscheinlich hätten wir jetzt nicht einmal diese Energiekrise, wenn wir nicht auf die Klimawandel-Fanatiker hören würden. In Schweden hat sich die grüne Partei stark für die Abschaltung unserer Kernkraftwerke eingesetzt.

 

In den letzten Jahren hat Schweden mehrere Kernkraftwerke abgeschaltet, und jetzt haben wir verrückte Strompreise. Stellen Sie sich vor, wie gut es wäre, wenn diese Kraftwerke jetzt noch laufen würden… Vielleicht könnte es sich der Tomatenzüchter dann immer noch leisten, in diesem Winter Tomaten anzubauen!

 

Warum sind sie so gegen die Atomkraft?

 

https://uncutnews.ch/ist-ihnen-klar-was-hier-geschieht/

 

20220907-L20880

„Hier rollt die Medien-Revolution!“

Alle AUF1-LKW sind auf Achse

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/hier-rollt-die-medien-revolution-alle-auf1-lkw-sind-auf-achse

Die letzte „gute Nachricht“ haben wir unseren Freunden und Förderern zu verdanken: Die bestellten fünf AUF1-LKW fahren bereits durch die Lande, frei nach dem Motto: „Raus aus der Blase – rauf auf die Straße“. Isabelle Janotka hat mit Christoph Huber, dem Geschäftsführer von „Plakat am LKW“, gesprochen, der die ganze Aktion – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Rollen gebracht hat. Es sei für ihn selbstverständlich freie und unabhängige Medien zu unterstützen und das würden zahlreiche seiner Geschäftspartner genauso sehen, denn auch sie wünschen sich Veränderung...

 

20220907-L20879

Great Reset – Schöne neue Weltordnung

https://www.expresszeitung.com/ausgabe-40-great-reset-schoene-neue-weltordnung/ez00040.3

https://transition-news.org/der-kampf-findet-zwischen-oben-und-unten-statt

«The Great Reset» ist eine Initiative des Weltwirtschaftsforums (WEF), die eine Neugestaltung der weltweiten Gesellschaft und Wirtschaft im Anschluss an die «COVID-19-Pandemie» vorsieht. Ein «grosser Umbruch» (so die deutsche Übersetzung) hin zu einem neuen Staats-, Wirtschafts- und Gesellschaftssystem. Wie das WEF, dessen Gründer Klaus Schwab und damit auch Entscheidungsträger auf der ganzen Welt, sich dieses neue System und damit unsere Zukunft vorstellen, werden wir in der vorliegenden Ausgabe behandeln. So viel sei allerdings vorweggenommen: Der Great Reset erinnert an eine Horror-Dystopie, in der besitz- und rechtlose Untertanen dem Willen einer kleinen Herrschaftskaste hilflos ausgeliefert sind. Und obwohl die Inhalte neu und zeitgenössisch verpackt wurden, sind die Parallelen zum real existierenden Kommunismus unübersehbar. Dazu gehört auch die Zerstörung des Mittelstandes (Bourgeoisie), die sich momentan im Zuge der «Corona-Krise» beschleunigt. Die Marktwirtschaft (oder der Rest davon) soll im Great Reset neuen sozialistisch geprägten Modellen wie «öffentlich-privaten Partnerschaften» (PPP) und dem «Stakeholder-Kapitalismus» weichen...

 

20220907-L20878

Tricksten Pharmakonzerne?

Forscher bescheinigen mRNA-Vakzinen negatives Kosten-Nutzen-Verhältnis

https://de.rt.com/inland/147722-tricksten-pharmakonzerne/

Die neuartigen mRNA-Vakzine führten offenbar schon in den Zulassungsstudien der Konzerne Pfizer und Moderna zu mehr Problemen, als offiziell bekannt ist. In einer begutachteten Studie belegten Forscher nun, dass geimpfte Probanden auffällig häufiger schwer krank wurden als ungeimpfte. Die mRNA-Vakzine der Konzerne Pfizer/BioNTech und Moderna sollen vor COVID-19 schützen. Doch sie richten offenbar deutlich mehr Schaden als Nutzen an. Zu diesem Ergebnis kam ein Forscherteam um den renommierten Medizinforscher Peter Doshi. Die Wissenschaftsplattform Science Direct veröffentlichte ihre inzwischen begutachtete Studie am 31. August. Doshi ist Mitherausgeber der medizinischen Fachzeitschrift British Medical Journal (BMJ). Er lehrt an der Universität Maryland, wo er unter anderem Arzneimittel-Zulassungsstudien auf Evidenz prüft...

Mit Dank an Ariadne

 

20220907-L20877

Nachrichten AUF1 vom 6. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-6-september-2022

+ Deutschland: „Entlastungspaket“ mit Anleihen bei Raubrittern und Hütchenspielern?

+ Leipzig: Demonstranten fordern „Schluss mit der Politik gegen das eigene Volk!“

+ Niederlande: Weltwirtschaftsforum hat die Stadt Haarlem im Würgegriff

+ Deutsche Bundesregierung: Eklatanter Mangel an Qualifikation bei Ministern

+ Thomas Maetzel im AUF1-Gespräch: „Bundesregierung völlig losgelöst von der Praxis“

+ USA: Biden-Administration betreibt Bevölkerungsaustausch im großen Stil

+ Wien weigert sich Zahlen an Covid-Register zu melden: Aus Angst vor der Wahrheit?

+ Die gute Nachricht: AUF1-LKWs rollen durch das Land!

Kurzmeldungen:

+ Der kranke Mann am Bosporus: Inflation in der Türkei bei über 80 Prozent

+ Veruntreuung: Black Lives Matter-Vertreter vor Gericht

+ „Energiewende“: Kalifornien ruft Strom-Notstand aus

+ Queere Gemeinde läuft Amok: Tschetschene mordete auf Schwulenparade

+ Fauler Politiker: Präsident Biden auf Dauerurlaub

 

20220907-L20876

Es geht los: Biontech erstmals in Deutschland wegen Impfschäden verklagt

https://report24.news/es-geht-los-biontech-erstmals-in-deutschland-wegen-impfschaeden-verklagt/

Eine Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei hat Klagen in sechsstelliger Höhe gegen Impfstoff-Hersteller Biontech wegen gesundheitlicher Schäden durch deren Vakzin eingereicht. Die Juristen prangern den respekt- und verantwortungslosen Umgang des Unternehmens mit Impfgeschädigten an. Die Kanzlei Rogert und Ulbrich gab Medienberichten zufolge an, dass man sich mit Biontech nicht habe außergerichtlich einigen können. Daher wurden nun Klagen in sechsstelliger Höhe in mehreren Angelegenheiten eingereicht. Die Juristen kritisieren das Verhalten des Vakzin-Herstellers scharf: Der hätte, anstatt korrekt auf Schadensersatz- und Auskunftsansprüche zu reagieren und sich mit dem jeweiligen Sachverhalt auseinanderzusetzen, lediglich auf ein Pfizer-Formular verwiesen...

 

20220907-L20875

Dunkle Zeiten:

Der tägliche Zusammenbruch von Industrie und Infrastruktur in Europa und den USA

https://uncutnews.ch/dunkle-zeiten-der-taegliche-zusammenbruch-von-industrie-und-infrastruktur-in-europa-und-den-usa/

In einer weiteren wirklich erstaunlichen Ankündigung, die die Verzweiflung dieser Stunde zeigt, hat der deutsche Stahlhersteller ArcelorMittal, eine der größten Stahlproduktionsstätten in Europa, den Betrieb aufgrund der hohen Energiepreise eingestellt. „Angesichts der innerhalb weniger Monate um das Zehnfache gestiegenen Gas- und Strompreise sind wir auf einem Markt, der zu 25 % durch Importe versorgt wird, nicht mehr wettbewerbsfähig“, sagte CEO Reiner Blaschek. Dies kommt nach den angekündigten Schließungen von Aluminiumhütten, Kupferhütten und Ammoniakproduktionsanlagen in den letzten Wochen. Ammoniak, das für Düngemittel benötigt wird, ist in der EU inzwischen zu 70 % vom Netz. Zu allem Übel kündigte Russland erst in den letzten 24 Stunden ein vollständiges Verbot von Erdgasexporten nach Europa an, bis die Wirtschaftssanktionen des Westens aufgehoben sind. Das bedeutet, dass die Nord Stream 1-Pipeline nun auf absehbare Zeit stillgelegt ist, da die wahnhaften NATO-Länder nicht in der Lage sind, ihre Fehler zu korrigieren und vor Russland zurückzuschrecken...

 

20220907-L20874

Wer steckt wirklich hinter Ursula von der Leyen?

https://unser-mitteleuropa.com/wer-steckt-wirklich-hinter-ursula-von-der-leyen-video-analyse/

https://www.youtube.com/watch?v=YEBaK25B1kM

Die 64-jährige Mutter von sieben Kindern war zunächst Familienministerin in Deutschland, dann bis 2019 Verteidigungsministerin, von wo aus sie unerwartet Chefin der EU-Kommission wurde. Ihre Mentorin und Unterstützerin (…) war niemand anderes als Bundeskanzlerin Angela Merkel, welche selbst mit der globalistischen Elite verbunden ist. Covid 2020 – Pfizer-Produkt-Lobbying - Kurz nach Übernahme ihres Amtes, Anfang 2020, brach die Covid-Pandemie aus, und VdL zeigte sich recht aktiv beim Kauf von Impfstoffen. Aber diese Aktivität war skandalös. Wurde doch bekannt, dass sie eine enge Beziehung zu Pfizer-Chef Albert Bourla hatte. Beide erzielten – unter vollständigem Ausschluss der Öffentlichkeit – bereits im April 2021 (mittels Austausch von mobilen Text-Nachrichten) eine Einigung: Wobei sich die Kommission auf ihren bisher größten Kauf von Arzneimitteln mit dem Multi-Unternehmen einigte. Insbesondere kaufte die Kommission 1,8 Milliarden Dosen Impfstoff für 35 Milliarden Euro, die natürlich mit dem Geld von DEN EU-Mitgliedstaaten und indirekt von europäischen Bürgern an das Unternehmen gezahlt wurden...

 

20220907-L20873

Europaabgeordneter stellt die Vereinbarung der Impfverträge infrage:

„Hier geht etwas Merkwürdiges vor sich“.

https://uncutnews.ch/europaabgeordneter-stellt-die-vereinbarung-der-impfvertraege-infrage-hier-geht-etwas-merkwuerdiges-vor-sich/

Sandra Gallina ist die Hauptverhandlungsführerin für die europäischen Impfstoffverträge. Sie ist auch Generaldirektorin für Gesundheit bei der Europäischen Kommission. Damit ist sie direkt der EU-Chefin Ursula von der Leyen unterstellt. Der Europaabgeordnete Rob Roos (JA21) fragte Gallina nach dem Zustandekommen der Impfverträge. „Hier geht etwas Seltsames vor sich“, sagte er in einer Videobotschaft. Die New York Times hat enthüllt, dass Von der Leyen und Pfizer-Chef Albert Bourla einen Monat lang Textnachrichten über die Impfverträge ausgetauscht haben. Daraufhin stellte ein Journalist einen förmlichen Antrag auf Veröffentlichung dieser Textnachrichten. Die Europäische Kommission weigerte sich weiterhin. Der unabhängige Europäische Bürgerbeauftragte kam nach einer Untersuchung zu dem Schluss, dass es sich um einen „Missstand in der Verwaltungstätigkeit“ handelt. Bis heute weigert sich die Europäische Kommission, die Textnachrichten offenzulegen...

 

20220907-L20872

WEF fordert Klima-Indoktrination in Schulen

Damit Kinder zu angstgesteuerten, hörigen Soldaten werden?

https://report24.news/damit-kinder-zu-angstgesteuerten-hoerigen-soldaten-werden-wef-fordert-klima-indoktrination-in-schulen/

Kinder sind beeinflussbar – Faschisten machen sich das seit jeher zu Nutze. Die Klimapropaganda ist für die selbsternannte globale Elite, die die menschenfeindliche, aber profitable “grüne Wende” erzwingen will, der Schlüssel zu einer echten Gelddruckmaschine. Vernunftbegabte Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, lassen sich von Konsens-Lügen und peinlichem Alarmismus allerdings nicht beeindrucken: Grünlingen und WEF-Geschmeiß bleiben daher oftmals nur jene, die es mangels Lebenserfahrung noch gar nicht besser wissen können. Und wo erreicht man die jüngsten, noch unbedarften Generationen am besten? In der Schule. Mit dem Titel “Should schools teach climate change studies? These countries think so” (“Sollten Schulen Klimawandelstudien unterrichten? Diese Länder sehen das so”) kommt der Artikel auf der Website des Weltwirtschaftsforums vom 24. August zunächst noch harmlos daher – doch schon die Zusammenfassung des Textes ganz zu Beginn verleitet zum Kopfschütteln. Dort heißt es (ins Deutsche übersetzt)...

 

20220907-L20871

Spanien enthüllt geheimes, militärisches Chemtrail-Programm!

https://lupocattivoblog.com/2022/09/06/spanien-enthuellt-geheimes-militaerisches-chemtrail-programm/

Zur Erinnerung: Es ist nicht das erste Mal, dass die spanische Regierung in einen Chemtrail-Skandal verwickelt ist. Im Jahr 2015 gaben vier Mitarbeiter des staatlichen Wetterdienstes über das Europäische Parlament bekannt, dass Flugzeuge regelmässig in ganz Spanien sogenannte Chemtrails versprühen und, dass die Konzentration von toxischen Chemikalien in bestimmten Regionen so hoch sei, dass die lokale Bevölkerung vermehrt Atemwegserkrankungen entwickle: „ … Die Autonomen Gemeinschaften Murcia und Valencia sowie die Provinz Almeria sind am stärksten betroffen, da in über sieben Monaten kein Tropfen Regen fällt, katastrophale „Gota fría“-Stürme entstehen und durch das Einatmen von Bleidioxid und anderen toxischen Verbindungen Atemwegserkrankungen in der Bevölkerung verursacht werden. Diese Flugzeuge starten vom Militärflughafen San Javier in Murcia…“ Wollen auch Sie in einer »Naturkatastrophe«, die gar keine ist, alles verlieren, krank werden oder gar sterben...

 

20220907-L20870

Wahlbetrug 2020: US-County verklagt den eigenen Justizminister

https://dieunbestechlichen.com/2022/09/wahlbetrug-2020-us-county-verklagt-den-eigenen-justizminister/

Er ist nach wie vor nicht vom Tisch. Obschon MS-Medien alles getan haben, um all die Informationen, die darauf hinweisen, dass die US-Präsidentschaftswahl von 2020 ein einziger, großer Betrug zugunsten von Creepy Joe war, zu unterdrücken, und niemand, was vielleicht der beste Indikator für Betrug  ist, auf Seiten der US-Demofrauds die Notwendigkeit gesehen hat, die Frage, ob Wahlbetrug stattgefunden hat oder nicht, eindeutig zu klären, obschon zensiert, gelöscht, gefakecheckt und vieles mehr wurde und wird, gibt es stetig neue Entwicklungen, neue Informationen, die zeigen, dass 2020 nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Wer noch einmal Teile dessen, was wohl erheblicher Wahlbetrug war, nachlesen will, für den haben wir einige der zentralen Texte, die wir dazu geschrieben haben, zusammengestellt...

 

20220907-L20869

Wird der Globalismus Erfolg haben?

https://uncutnews.ch/wird-der-globalismus-erfolg-haben/

In den letzten zehn Jahren gab es einige, die über den raschen Aufstieg der Globalisten alarmiert waren. Doch das Konzept des Globalismus hat es schon immer gegeben. Es hat schon immer Menschen gegeben, die alles kontrollieren wollten, was in ihrem Einflussbereich lag. Selbst wenn es sich dabei nur um ein paar Dörfer in einem Tal handelte, dachten diejenigen, die die totale Herrschaft anstrebten, „global“, d. h. „Ich will alles haben“. Im Laufe der Zeit führte die Besessenheit, die Welt zu beherrschen, zur Gründung von Imperien. Jedes Reich breitete sich über riesige Gebiete aus und wuchs schließlich über die Fähigkeit hinaus, sie zu kontrollieren. Jedes Reich wiederum brach zusammen, und zwar immer aus den gleichen Gründen. Im späten achtzehnten Jahrhundert kam Mayer Rothschild, ein brillanter Bankier, auf eine neue Idee. Er konzentrierte sich auf die Kontrolle der Währung und sagte: „Lasst mich das Geld einer Nation ausgeben und kontrollieren, und es ist mir egal, wer die Gesetze schreibt.“ Dies gelang ihm in seinem Heimatland Deutschland, und dann schickte er seine fünf Söhne aus, um in anderen Ländern das gleiche Ziel zu erreichen. Sein Sohn Nathan gründete die Bank of England, und mit der Gründung der Vereinigten Staaten entstand auch deren erste Zentralbank...

 

20220907-L20868

Wie Russland über die Dummheit von Baerbock lacht

https://uncutnews.ch/wie-russland-ueber-die-dummheit-von-baerbock-lacht/

Inzwischen ist Russland, wenn man europäischen Medien und Politikern glauben will, an allem Schuld, sogar daran, was europäische Politiker sagen oder wie sie tanzen. Was Politiker in der EU mit Unterstützung ihrer Medien derzeit veranstalten, ist eigentlich an Frechheit gegenüber ihren Wählern gar nicht mehr zu überbieten. Sie wollen kein russisches Gas, aber Russland ist schuld, wenn sie kein russisches Gas haben und daher die Preise für Strom und Heizung explodieren. Aber das ist ja hinreichend bekannt. Lustiger ist, dass Russland inzwischen auch schuld sein soll, wenn eine verheiratete Premierministerin eine wilde Party feiert und dabei mit anderen rumschmust, oder wenn eine Außenministerin offen sagt, dass es ihr vollkommen egal ist, was ihre Wähler wollen. Russland ist inzwischen an allem Schuld, was Politiker im Westen verbocken...

 

 

 Lisa Fitz - Das Werk des Teufels

 

Es geht um Angst, um Gesichtsverlust, um das Werk des Teufels, um Impfschäden, um Lauterbach, um kritische Stimmen – sie sind das Herz der Demokratie. Wer das Volk absichtlich in Angst versetzt, …

https://www.youtube.com/watch?v=d-_aKdhGMfs

 

 

 

20220906-L20867

Wut in der US-Bevölkerung:

Biden verbrachte 40 Prozent seiner bisherigen Amtszeit im Urlaub

https://report24.news/wut-in-der-us-bevoelkerung-biden-verbrachte-40-prozent-seiner-bisherigen-amtszeit-im-urlaub/

https://twitter.com/RNCResearch/status/1565836602827489281

Auch die USA stecken tief in der Krise: Steigende Lebenshaltungskosten sorgen unter den US-Bürgern für zunehmende Verzweiflung. Einer Umfrage zufolge sind bereits 41 Prozent der Amerikaner auf ein zusätzliches Nebeneinkommen angewiesen, um ihre monatlichen Ausgaben stemmen zu können. Eine deutlich ruhigere Kugel schiebt da Präsident Biden: Der verbrachte einem Medienbericht zufolge 40 Prozent seiner Amtszeit im Urlaub. Ein Bericht vom 31. August in der New York Post schlüsselte auf, dass Biden von 589 Tagen im Amt schlanke 234 auf Wochenendausflügen und in den Ferien verbrachte. Die meiste Zeit befand er sich in einem seiner Anwesen...

 

20220906-L20866

Der „Weltkrieg“ gegen COVID –

ein Arsenal von Hightech-„Waffen“ zur sozialen Kontrolle

https://uncutnews.ch/der-weltkrieg-gegen-covid-ein-arsenal-von-hightech-waffen-zur-sozialen-kontrolle/

 Wenn wir jeden Aspekt des „Weltkriegs“ gegen COVID-19 sorgfältig analysieren, können wir sehen, wie jede Taktik und jede Hightech-„Waffe“ der menschlichen Gesundheit geschadet, die Zivilgesellschaft destabilisiert und möglicherweise das ökologische Gleichgewicht zwischen der menschlichen Bevölkerung und dem Virus gestört hat, während sie gleichzeitig private Interessen bereichert und finanziell gefangene staatliche Regulierungsbehörden ermächtigt hat. Bill Gates hat die weltweite Reaktion auf COVID-19 als „Weltkrieg“ bezeichnet. Seine militaristische Sprache wurde in den letzten zweieinhalb Jahren von Dr. Anthony Fauci und anderen Architekten der COVID-19-Politik aufgegriffen. Um ihren „Weltkrieg“ zu führen, haben Gates und Fauci und ihre Verbündeten ein ganzes Arsenal an Hightech-„Waffen“ und technologiegestützten Instrumenten der sozialen Kontrolle eingesetzt – Apps zur Kontaktverfolgung, PCR-Tests, QR-Codes, digitale Pässe, Abriegelungen, Maskenpflicht, mRNA-Impfstoffe, Zensur in den sozialen Medien, Massenüberwachung und so weiter – mit verheerenden Folgen für die Zivilgesellschaften, die menschliche Gesundheit und sogar die Umwelt...

 

20220906-L20865

Das trojanoische Pferd der Globalisten

Liz Truss ist zur neuen Premierministerin des Vereinigten Königreichs ernannt

https://www.weforum.org/people/liz-truss

https://dailytelegraph.co.nz/news/watch-liz-truss-becomes-new-uk-prime-minister/

Liz Truss ist zur neuen Premierministerin des Vereinigten Königreichs ernannt worden nach einer Ankündigung der Konservativen Partei in London...

 

20220906-L20864

Anschlag auf Amerika? Die Trump-Razzia, das FBI und der Tiefe Staat

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/anschlag-auf-amerika-die-trump-razzia-das-fbi-und-der-tiefe-staat-a3949854.html

War die Razzia des FBI in Mar-a-Lago beim ehemaligen Präsidenten Donald Trump politisch motiviert? NTD-Korrespondent Paul Greaney hat sich mit Rechtsexperten und politischen Insidern zusammengesetzt und sich investigativ mit den wichtigen Fragen auseinandergesetzt. Das Schweigen des FBI zu seiner Razzia in Trumps Haus in Florida hat viele Fragen offen gelassen. Versuchen die Gegner des ehemaligen Präsidenten Donald Trump, ihn von einer Kandidatur im Jahr 2024 abzuhalten? Warum wurde Trump nicht einfach vorgeladen, um die Dokumente zu erhalten? War eine so umfassende Durchsuchung gerechtfertigt...

 

20220906-L20863

Nachrichten AUF1 vom 5. September 2022

Die wichtigsten Meldungen des Tages, die täglichen „Nachrichten AUF1“, präsentiert von Bernhard Riegler.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-5-september-2022

+ WHO-Pandemievertrag: Startschuss zur Errichtung der Gesundheitsdiktatur à la Bill Gates

+ Weltwirtschaftsforum: Impf-Drohnen sollen indische Bevölkerung versorgen

+ Österreich: Pädagogen fordern in offenem Brief Ende der Corona-Maßnahmen

+ Nordstream 2: Immer mehr Deutsche wollen eine Ende der Russland-Sanktionen

+ Deutschland: Viele Bürger verweigern Zensus-Auskunft – aus Sorge vor Enteignungen

+ Energiekrise: Minister Habeck lässt Energiekonzerne Rettungspaket selbst entwerfen

+ „Wirtschaft AUF1“: Taugen Aktien als langfristiger Inflationsschutz?

+ Die gute Nachricht: Renaturierung des Lech in Tirol abgeschlossen

Kurzmeldungen:

+ Prager Querfront mobilisierte Menschenmassen

+ Grüner Stadtrat inszenierte rechtsextreme Angriffe auf sich selbst

+ Atomkraft-Ausbau in Ungarn und der Slowakei

+ Alternativmediziner Helmut Pilhar verstorben

+ Förderungs-Betrug mit Elektro-Autos boomt

 

20220906-L20862

Widerstand

Linkes Erwachen: Montagsdemo vor Bundesgeschäftsstelle der Grünen

https://philosophia-perennis.com/2022/09/05/linkes-erwachen-montagsdemo-vor-bundesgeschaeftsstelle-der-gruenen/

Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Protest gegen das katastrophale Versagen der Bundesregierung weder rechts noch links, weder russland- noch ukrainefeindlich ist. Damit einhergeht bei eher altlinken Gruppen langsam die Sorge, hier nicht dabei zu sein, wo ureigene Anliegen verhandelt werden. Das soll sich ab heute Abend in Berlin ändern. Die Querdenker-Bewegung im weiten Sinne vergrößert sich derzeit parallel zu den immer deutlicher in die Katastrophe führenden, v.a. von grünem Ungeist inspirierten Entscheidungen der Bundesregierung. Deutliches Zeichen dafür: Unter dem Motto „Genug ist genug – Protestieren, statt frieren  plant ein breites Bündnis für Montag den 5. September um 18 Uhr in Berlin einen Protestzug vor der Bundesgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen am Platz vor dem Neuen Tor 1 in Berlin. Gegen grüne Bundesminister...

 

20220906-L20861

Der Geo-Engineering KILL SWITCH wurde für den gesamten Planeten aktiviert...

https://uncutnews.ch/der-geo-engineering-kill-switch-wurde-fuer-den-gesamten-planeten-aktiviert-feat-dane-wigington/

Der gesamte Planet wird absichtlich in einen globalen Hungertod-Albtraum gestürzt, der durch Geoengineering-Programme der Weltregierungen herbeigeführt wird, um eine globale Entvölkerung zu erreichen. Das ist die Warnung von Dane Wigington von GeoengineeringWatch.org, einer Website, die sich der wissenschaftlichen Untersuchung des globalen „Kill Switch“-Portfolios von Technologien widmet, die eingesetzt werden, um das Wetter zu kontrollieren und den Zusammenbruch der lebenserhaltenden Biosphäre der Welt zu verursachen. Die gleichzeitigen Dürren, Überschwemmungen und Wetterkapriolen, die wir derzeit überall auf der Welt beobachten, sind keine natürlichen Wetterereignisse, warnt Wigington. Sie sind „konstruierte“ Waffen, die unter dem Deckmantel des „Klimawandels“ gegen die Menschheit eingesetzt werden. In der heutigen Ausgabe des Situation-Update-Podcasts bringen wir ein einstündiges Interview mit Dane Wigington, in dem wir uns mit den verschiedenen Vektoren des globalen Angriffs auf die Nahrungsmittelversorgung, die Biosphäre, das Phytoplankton in aquatischen Ökosystemen und das Leben, wie wir es auf dem Planeten Erde kennen, auseinandersetzen. Dies ist ein seltenes Gespräch zwischen zwei wissenschaftlich ausgebildeten Personen, die die Wahrheit über die globale Entvölkerung und den künstlich herbeigeführten Massenhunger, die Bewaffnung des Wetters, Chemtrails, Terraforming und den Krieg gegen das Leben kennen. Weitere Themen des heutigen Podcasts sind...

 

20220906-L20860

Super Typhon stört asiatische Schifffahrt und schließt koreanische Werften

https://www.maritime-executive.com/article/super-typhon-disrupts-asian-shipping-and-closes-korean-shipyards

https://www.youtube.com/results?search_query=Hinamnor

https://www.youtube.com/results?search_query=Hinamnor+geo-engineering

Ein gewaltiger Super-Taifun bewegt sich entlang der asiatischen Küste nach Norden und stört die Schifffahrt, den Flugverkehr und Unternehmen. Südkorea bereitet sich auf einen direkten Treffer durch den Taifun Hinnamnor vor, nachdem er den Betrieb in Chinas großen Seehäfen unterbrochen hat, und der Sturm wird voraussichtlich weiter nach Norden ziehen und Japan und Russland treffen. Der Taifun, der von Methodikern als der stärkste globale Sturm dieses Jahres bezeichnet wurde, bildete sich nördlich der Philippinen und zog am Wochenende an Taiwan und der Küste Chinas vorbei nach Osten. Obwohl es sich nur um einen Sturm der Kategorie drei handelt, bemerken Wetterdienste den großen Durchmesser des Sturms. Den neuesten Berichten zufolge bewegt sich Hinnamnor etwa 200 Seemeilen südwestlich von Busan, Südkorea, mit einer Geschwindigkeit von über 20 Meilen pro Stunde. Der Sturm hat sich weiter von Nord nach Nordwesten bewegt, wobei Wellenhöhen auf dem Ozean derzeit mit 41 Fuß gemeldet werden. Die Winde erreichen derzeit 115 Meilen pro Stunde, was leicht unter der am Sonntag gemeldeten Höchstwindgeschwindigkeit von 125 Meilen pro Stunde liegt. Regen hat sich bereits über den größten Teil des südlichen Teils der koreanischen Halbinsel ausgebreitet, mit Berichten über Überschwemmungen und einige Evakuierungen. Meteorologen warnen jetzt vor sehr starken Winden und starken Regenfällen für Südkorea. Sie warnen auch vor hohen Wellen und einer möglichen Tsunami-Welle, da der Sturm voraussichtlich Montagnacht die Insel Jeju erreichen und am frühen Dienstag innerhalb von etwa 50 Meilen von der Hafenstadt Busan landen wird. Beamte haben den Hafen von Busan bereits geschlossen...

 

20220906-L20859

Die Ehre ist gerettet

https://transition-news.org/die-ehre-ist-gerettet

Es ist vollbracht. Nachdem sie jahrzehntelang Hohn und Spott einstecken mussten, sind sie nun rehabilitiert: «Chemtrail-Verschwörungstheoretiker» sind keine Spinner, sondern aufmerksame Bürger, die mutig gegen Eingriffe in das Klima kämpfen, die in vielen Ländern der Welt seit Ewigkeiten durchgeführt werden – ohne dass die meisten Menschen davon Wind bekommen hätten. Wir berichteten schon darüber, dass das Wetter in Spanien seit Jahrzehnten manipuliert wird. Auch geben offizielle Stellen zu, dass diese Geoengineering-Techniken aktuell in mindestens 50 Ländern der Welt eingesetzt werden. Dazu gehören die USA, China, Thailand, Indien, Japan, Australien, Argentinien oder die Vereinten Arabischen Emirate. Doch wer hätte gedacht, dass sich deutsche «Top-Medien», denen Millionen Bürger vertrauen, einmal um die Ehrenrettung der «Chemtrail-Spinner» bemühen würden? Im Juli sprintete der Münchner Merkur vor: Hagelflieger hätten eine Gewitterzelle «mit Silberjodid geimpft». Der «erfolgreiche» Einsatz wurde kritiklos bejubelt, der Autor nannte ihn eine «moderne Unwetter-Massnahme». So «modern» kann diese allerdings nicht sein...

 

20220906-L20858

BRD-Insolvenzabwicklung – Der Verfassungsschutz räumt ein,

das die Kollateralkonten bereits gepfändet sind

https://lupocattivoblog.com/2022/09/05/brd-insolvenzabwicklung-der-verfassungsschutz-raeumt-ein-das-die-kollateralkonten-bereits-gepfaendet-sind/

Die einen träumen von Aliens, galaktischen Kämpfen zwischen Licht und Dunkelheit, beten abwechselnd Q oder den „Plan“ an, fressen eimerweise Popcorn oder lassen sich aus lauter Vertrauensglückseligkeit eine Giftspritze nach der anderen verpassen. Sie werden krank und preisen den Psycho Lauterbach wegen seiner Umsicht, denn es hätte sie ja auch der schwere Verlauf einer imaginären Viren-Pandemie treffen können, derweilen die Bestatter zu fünft die Brennöfen bestücken, so wird Multikulti real, wenn der Platz in der Urne des abgespritzten Deutschen, mit dem Neger und Syrer geteilt wird. Dabei ist es so banal, es ist eine Insolvenzabwicklung der BRD und der US-Insolvenzverwalter räumt alles ab. Die Vermögenswerte werden in die US-Fonds geschaufelt, die Deutschen in ihrer Vermögenslosigkeit enteignet und mit dem geraubten Kapital, das Land in der BRD aufgekauft. Larry Fink (Blackrock) läßt grüßen...

 

20220906-L20857

„Ungeimpften den Tod gewünscht“ – massive Schikanen bei Polizei

"Zutiefst erschreckt, zu welch einem Apparat die Bundespolizei verkommen ist"

https://reitschuster.de/post/ungeimpften-den-tod-gewuenscht-massive-schikanen-bei-polizei/

 „Zustände wie in einem autoritären Regime“ – unter diesem Artikel ist auf meiner Seite kürzlich ein Interview mit einem Berliner Polizisten erschienen. Was der Mann nach 27 Jahren im gehobenen Dienst an Innenansichten aus der Hauptstadt liefert, ist unfassbar. Und wirft ein erschreckendes Licht auf die Zustände bei den Ordnungshütern, die wegen ihrer Brutalität im Umgang mit Demonstranten sogar ins Visier des damaligen Berichterstatters für Folter der UNO gerieten, der von einer „Kultur der Polizeigewalt“ spricht; zwei Menschen starben nach brutalen Polizeieinsätzen (siehe hier und hier). Nach dem Interview folgte postwendend die Reaktion der Berliner Polizei – in Verachtung der Gesetze und der Grundsätze der Demokratie verweigerten sie der Autorin forthin Presseauskünfte und sprachen ihr ab, Journalistin zu sein. Dass Behörden in Deutschland entscheiden, wer Journalist ist oder nicht, sollte eigentlich als Lehre aus der Geschichte tabu sein. Auch aus der Polizei bekam ich Reaktionen auf den Beitrag – zustimmende, von Beamten, die ebenfalls ihr Leid klagten. Ein Brief hat mich so berührt, dass ich ihn – nach Rücksprache mit dem Absender   veröffentlichen möchte. Besonders drastische Details habe ich dabei gestrichen, da sie die Gefahr mit sich bringen würden, dass der Beamte (m/w/d) zu identifizieren ist. Ich arbeite nun seit mehreren Jahren bei der Bundespolizei als Kontroll- und Streifenbeamter. Seitdem die Pandemie ausgerufen wurde, sind einige Sachen vorgefallen, die mich in meinen Grundfesten erschüttert und mein Bild von der Polizei verändert haben...

 

20220906-L20856

Trump zerlegt Merkel

Abrechnung aus den USA: "Wer zuletzt lacht..."

https://reitschuster.de/post/trump-zerlegt-merkel/

Er ist der Gottseibeiuns (für die jüngeren Leser: der Teufel) für Merkel und ihre Entourage in Politik und Medien, die auch heute noch das Sagen hat in Deutschland: Donald Trump. Man mag über ihn unterschiedliche Meinung sein – die geradezu manische Weise, wie er in Deutschland von vielen gehasst und zur Inkarnation des Bösen gehalten wird, hat etwas geradezu Mittelalterliches. Jetzt schlägt der Mann aus den USA zurück. Er habe Merkel 2018 genau vor dem gewarnt, was die Kanzlerin dann doch tat: Deutschland von Russland abhängig zu machen, sagte Trump auf einer Rede in Pennsylvania: „Während dem G7 Treffen habe ich Angela Merkel tatsächlich eine weiße Fahne (der Kapitulation) geschickt. Sie sagte ‚Warum schickst du mir diese weiße Fahne, Donald?‘ Ich sagte, weil du kapitulierst, Angela. 75 Prozent deiner Energie wird aus Russland kommen. Und wenn man sich die Geschichte der letzten Jahrzehnte ansieht, waren sich Deutschland und Russland nicht immer grün. Wenn es einen Krieg oder ein Problem gibt, werden sie Nord Stream 2 einfach abschalten, und ihr werdet euch nicht verteidigen können.“ Die Reaktion der Kanzlerin laut Trump: „Sie sagte ‚Ach, das wird nie passieren'“.  ‘Putin-Puppe‘ Trump? --- Das muss man sich einmal vorstellen: Jahrelang wird Trump in unseren Medien und von der Politik als Handpuppe Putins dargestellt und verspottet...

 

20220906-L20855

Die Zerstörung der deutschen Wirtschaft hat begonnen – cui bono?

https://unser-mitteleuropa.com/die-zerstoerung-der-deutschen-wirtschaft-hat-begonnen-cui-bono/

Seit der Finanzkrise 2008 befindet sich das westliche Finanzsystem im Zustand der Intensivpflege, nur durch die ungeheuren Geldspritzen der Notenbanken am Leben gehalten. Jetzt hat allerdings der Todeskampf begonnen! Man erinnere sich an die Ursachen der Finanzkrise: Um die Konjunktur am Laufen zu halten, vergaben US-Banken Hausbesitzern immer neue Kredite für ihre Behausungen, weil deren Marktwert stieg. Viele Menschen lebten einfach von dieser Kreditausweitung. Natürlich waren diese Kredite uneinbringlich, weshalb man diese Hypothekarkredite zu „Wertpieren“ bündelten und weltweit verkaufte (Subprimes). Somit wurden uneinbringliche Kredite weltweit verteilt. Der Vorgang war ein hoch krimineller Betrug, wurde aber in keinster Weise geahndet. Niemand fiel damals ein, die amerikanischen Finanzmärkte dafür zu sanktionieren. Wirtschaftskriminalität gehört auch zu dem Wertekanon, der im korruptesten Land Europas, nämlich  in der Ukraine verteidigt werden soll, wie unsere Redaktion bereits berichtete...

 

20220906-L20854

Es geht auch ohne Google – Alternative Suchmaschinen

https://digitalcourage.de/digitale-selbstverteidigung/es-geht-auch-ohne-google-alternative-suchmaschinen

Monopole sind nie gut – schon gar nicht bei der Informationsbeschaffung. Brechen Sie aus Ihrer Filterblase aus, indem Sie die Suchmaschine wechseln! Das Internet scheint alles zu wissen – man muss es nur finden. Inzwischen suchen wir online nach Geschenktipps, Rezepten, Bildern, Anfahrtswegen, Krankheiten und so weiter. Dabei hinterlässt jede Suchanfrage Datenspuren, für die sich viele Firmen interessieren. Die große Mehrheit der Deutschen (Stand Ende 2019: 94%) benutzt Google als Suchmaschine. Einen noch höheren Marktanteil hat Google in einigen Entwicklungsländern. Doch es gibt gute Alternativen zur Google-Suche. Wir stellen sie weiter unten vor. Das Problem mit Google --- Google hat aus vielen Gründen den BigBrotherAward 2013 erhalten: Google ist ein Konzern, der aus Wissen und Daten ein Geschäft macht und dafür auch noch ein Monopol anstrebt. Durch sein Smartphone-Betriebssystem Android, seinen Web-Browser Chrome und sein Werbenetzwerk DoubleClick kommt Google an mehr personenbezogene Daten als jede andere Firma (Quelle). 2015 fand der Web Privacy Census heraus, dass Google auf 92% der 1000 beliebtesten Websites seine Tracker (DoubleClick, Google Analytics, Google Tag Manager, …) untergebracht hat...

 

 

Am Ende eines Tages

 

Haltung oder Wohl des Volkes

Von Dushan Wegner

 

Wir sollten den Amtseid modernisieren. Streicht »dem Wohle des deutschen Volkes«, »Nutzen mehren« und »Schaden von ihm wenden«. »Volk« klingt eh »rechts«. Schreibt rein: »Ich werde Haltung zeigen, egal was meine Wähler denken.«

 

Im Amtseid, da versichern deutsche Minister und der Kanzler davon, dass man seine Kraft der Haltung widmen würde, den Nutzen der Haltung mehren und Schaden von der Haltung abwehren würde.

 

Haben Sie das anders in Erinnerung? Erinnern Sie sich womöglich an Gedanken und Passagen, wonach man sich dem Wohl des Volkes (ja, »Volkes«) widmen, oder den Nutzen (ja, »Nutzen«!) des Volkes mehren will? Passen Sie auf, woran Sie sich da erinnern. Nicht, dass man Sie noch für einen Rechtsextremisten hält!

 

Letztens lasen wir noch von der Grünen Ministerin, die auf internationaler Bühne erklärte, wie egal ihr die Meinung ihrer deutschen Wähler sei (Essay vom 2.9.2022). Einige deutsche Wähler waren, um es höflich zu sagen, irritiert. Der deutsche Propagandastaat sprang an, und erklärte das wörtliche Zitieren der Grünen für »Desinformation«, erfand Verschwörungsmythen über »Kreml-nahe Trolle«.

 

Als am Montag danach die Empörung noch immer nicht abgeklungen war, tweetete der Account der Außenministerin eine Aussage, die von einem gewiss nicht billigen Stab an PR-Arbeitern poliert zu sein scheint.

 

Formal bezieht man sich auf die aktuelle »Botschafterkonferenz« (»BoKo22«, siehe auswaertiges-amt.de, 5.9.2022), doch ich vermute, nicht falsch zu liegen, wie viele andere Bürger auch dies als Versuch einer Rechtfertigung zu deuten:

 

»Was für mich Außenpolitik ausmacht, ist #Haltung. Die Bereitschaft, Kante zu zeigen, wenn unsere #Freiheit und unsere #Werte in Frage gestellt werden. Und eine Politik, die erläutert, zuhört & andere Sichtweisen reflektiert, um konkrete Lösungen zu finden. #BoKo22« (@ABaerbock, 5.9.2022)

 

Ach, womöglich ist es gar keine Rechtfertigung. Ist es gar ein Signal an bestimmte Kreise, zu denen weder Sie noch ich zählen?

 

Das Wort »Haltung« fällt auf. Via »#« wird es zum Hashtag, also zur Selbsteinordnung der Aussage in eine Kategorie.

 

Der Vorwurf an die grüne Ministerin war gewesen, dass sie öffentlich erklärt zu haben schien, das Wohl der Ukrainer vor den Willen ihrer deutschen Willen zu stellen, was manche Bürger als so öffentlichen wie eklatanten Bruch des Amtseides deuteten.

 

Wie reagiert nun die Ministerin, oder wer auch immer für sie diese Aussage verfasste?

 

Man ignoriert zunächst den Vorwurf, gegen das Wohl des deutschen Volkes zu handeln. Was ist es, das für sie »Außenpolitik ausmacht«? Haltung!

 

Nun wissen wir (und ich habe oft genug darüber geschrieben), dass »Haltung« ein Code für etwas anderes ist.

 

Damit ein Wort überhaupt einen Sinn ergibt, muss es sich auf einen realen Sachverhalt beziehen.

 

Wenn Journalisten von »Haltung« reden, ergeben die Aussagen erst Sinn, wenn man das Wort »Haltung« durch den Begriff »Parteilinie« ersetzt.

 

Nun wissen wir, dass Frau Baerbock mit »Haltung« kaum »Parteilinie« meinen kann, denn über Jahre war es grüne Parteilinie, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern (siehe gruene-nrw.de, 25.1.2018 und viele andere). Die »Parteilinie« der Grünen folgt eher den Vorgaben von anderswo, und man liefert eben doch Waffen in die Ukraine (taz.de, 18.4.2022).

 

Nun könnte die eifrigen Apologeten der jeweils aktuellen politischen Linie anbringen, Frau Baerbock meine mit »Haltung« so etwas wie Moral. (Es ist traurig, wie viele Bildungsbürger das als Argument hinnehmen würden. Bildungsbürger nehmen importierte Gewalt aus dem gleichen Grund hin, warum sie »Haltung« als Argument akzeptieren: Man fühlt sich unwohl dabei, mit jemandem zu argumentieren, der mit Moral argumentiert, also unterwirft man sich.)

 

Wer aber relevante Strukturen kennt, der weiß, dass »Moral« selbst Code für bestimmte Veränderung an Strukturen ist, die uns relevant oder nicht relevant sind.

 

»Ich finde das ethisch gut«, bedeutet (gestrafft formuliert): »Es stärkt Strukturen, die mir relevant sind.«

 

»Ich finde das ethisch böse«, bedeutet entsprechend: »Es schwächt Strukturen, die mir relevant sind.«

 

Wenn man »Haltung« also »moralisch« deutet, dann wäre »Haltung« schlicht Code für »gut im ethischen Sinne«. Der zweite Satz jener Aussage, mit »Kante zu zeigen«, »unsere Freiheit« und »unsere Werte«, wiederholt im Grund immer wieder dasselbe.

 

»Kante zeigen« ist Politikersprech für »eine klare Aussage treffen« – und wird oft gerade dann verwendet, wenn man genau dies vermeiden will. (Oder deuten die mit »Kante zeigen« an, dass der Staat sich mit militärischen Mitteln gegen frierende und also protestierende Bürger aufrüstet?)

 

»Freiheit« lese ich seit Jahren (siehe Essay vom 1.11.2017) als »Zufriedenheit mit seinen möglichen Handlungsoptionen« – als deutscher Politiker von »Freiheit« zu reden enthält gewisse Ironie, da seit Merkel doch jede einzelne Entscheidung immer »alternativlos« ist und jeder Widerspruch als »rechtsradikal« gilt.

 

Eine ehrlichere Formulierung der Politikersprache klänge vermutlich: »Was ich mache, ist ethisch gut, und ihr habt damit zufrieden zu sein, sonst seid ihr ethisch böse.«

 

Wir aber, die wir in relevanten Strukturen denken, haken nach: Welche Strukturen sind es, die von der »Haltung« der Regierung wirklich gestärkt werden? Was ist denen-da-oben wirklich relevant?

 

Wenn es das Wohl des Volkes ist, das diesen Menschen wirklich der Leitfaden ist, warum flüchten sie sich in Bullshit-Vokabeln wie »Haltung«, die alles und nichts bedeuten können?

 

Ich sollte vorsichtig sein mit der sarkastisch gemeinten Idee, Art. 56 GG derart umzuschreiben, dass statt auf das Wohl des Volkes ab sofort auf »Haltung« geschworen werden soll. Wie ich diese Leute einschätze, machen die das noch wirklich!

 

Ich wäre nicht überrascht, wenn einige Linke die Unterwerfung unter die »Haltung des Tages« tatsächlich für eine Super-Form des »Wohl des Volkes« halten, wie religiöse Extremisten, die sich oder andere Menschen für eine religiöse Wahnidee opfern.

 

Wenn die Politik die Schutzbehauptung aufstellen wollte, dass »Haltung« doch »Wohl des Volkes« bedeutet, dann hätte ich aus den letzten Jahren tausend Gegenbeispiele, wo das ganz offensichtlich nicht der Fall sein konnte.

 

Die Begriff »Haltung« und »Werte« allein bedeuten beide zunächst wenig mehr, als dass etwas einem konsequent wichtig ist, und dass man bereit ist, es auch gegen Widerstand zu verteidigen (siehe auch Essay vom 14.7.2018).

 

Die Politik ist auffallend unscharf bei den Angaben zur Frage, was wirklich ihre relevanten Strukturen sind.

 

Sie und ich, liebe Leser, sollten umso klarer wissen, was uns wirklich wichtig ist.

Ich danke Ihnen!

 

https://www.dushanwegner.com/haltung-oder-wohl-des-volkes/

 

 

 

20220905-L20853

Grün ist das neue Braun:

Dagegen aufstehen, solange es noch möglich ist!

https://philosophia-perennis.com/2022/09/04/gruen-ist-das-neue-braun-dagegen-aufstehen-solange-es-noch-moeglich-ist/

Grün ist das neue Braun. Ein provozierender Ausspruch, zugegeben, aber diese Tatsache dürfte zwischenzeitlich auch dem letzten politikverdrossenen Zeitgenossen aufgefallen sein. Gerade das totalitäre Potential des braungrünen Regimes mahnt uns, nicht erst dann dagegen aufzustehen, wenn es schon zu spät ist.  Die Bezeichnung „Verbotspartei“ kommt schließlich nicht von ungefähr. Die Denk- und Sprechverbote, welche die grünen Wächter der political Correctness über unsere Gesellschaft verhängt haben, liegen wie ein dunkler Schleier über unserem Land und den Menschen. Grün ist die neue Tarnfarbe für die freiheitsfeindliche Agenda, die droht, uns allen die Luft abzuschnüren. Eine neue Form von Staats-Autoritarismus, Kollektivismus und Totalitarismus bedroht unsere Heimat. Die Grünen waren zwar schon immer Extremisten, aber seit sie an der Bundesregierung beteiligt sind und ihrem fehlgeleiteten Gutmenschentum ungehemmt nachgehen können, führt uns der von ihnen vorgegebene Weg direkt zu Chaos, Armut und Untergang. Das freie Individuum zählt nichts mehr, die von den Grünen propagierte Gemeinschaft hingegen alles...

 

20220905-L20852

Tschechien zuerst! Massendemonstrationen in Prag gegen EU, WHO, NATO und Regierung

https://report24.news/tschechien-zuerst-massendemonstrationen-in-prag-gegen-eu-who-nato-und-regierung/

“Wir müssen uns von der unmittelbaren politischen Unterwerfung durch die EU, die WHO und die UN befreien.” So lautete die Ansage der Veranstalter der Massendemonstration, die am 3. September 2022 in Prag stattfand. Wie man auf Videos und Fotos sieht, waren die Menschenmassen unüberschaubar – auch 100.000 Teilnehmer wären denkbar. Die Regierung in Tschechien wäre gut beraten zu überlegen, ob sie weiterhin die Interessen fremder Herren gegen die Bevölkerung durchsetzen möchte. Den Regierenden wird bald nur noch die Option übrig bleiben, offen die Diktatur zu erklären – oder zugunsten eines Neubeginns zurückzutreten. Nachdem die Vorgänge im Westen auf eine internationale Agenda schließen lassen, erscheint die Rücktritts-Option leider sehr unwahrscheinlich zu sein...

 

20220905-L20851

Prag: Zehntausende fordern Rücktritt der Kriegstreiber-Regierung

Mainstream-Medien schweigen

https://unser-mitteleuropa.com/prag-zehntausende-fordern-ruecktritt-der-kriegstreiber-regierung-mainstream-medien-schweigen-wir-berichten-exklusiv-video/

Die tschechische Regierung wird dafür kritisiert, dass sie die Ukraine mit Waffen unterstützt und dabei die Interessen der tschechischen Bevölkerung verraten hat. „Regierung ist unsozial und unfähig.“ Unter dem Motto „Die Tschechische Republik zuerst“ bezeichneten die Redner die derzeitige tschechische Regierung als unsozial und unfähig, sowohl die Energiekrise und die steigende Inflation zu bewältigen. Diese fehlerhafte Politik treibe die Bevölkerung in Armut und Katastrophen. Weitere Forderungen waren: Die tschechische Wirtschaft muss aus der Auslands-Abhängigkeit befreit werden. Das Land neutral müsse eine neutrale Position zum Ukrainekrieg einnehmen. Sowie: Die Regierung solle eine Vereinbarung mit Moskau über den Import von russischem Gas aushandeln...

 

20220905-L20850

Aufgeflogen?

WEF löschte dystopischen Artikel über Gedankenkontrolle durch Schallwellen

https://report24.news/aufgeflogen-wef-loeschte-artikel-ueber-gedankenkontrolle-durch-schallwellen/

https://web.archive.org/web/20181211093235/https://www.weforum.org/agenda/2018/11/mind-control-ultrasound-neuroscience/

Eigentlich ist das Weltwirtschaftsforum (WEF) von Klaus Schwab im Hinblick auf seine dystopischen Pläne relativ transparent: Unzählige Artikel beschreiben die fragwürdige Agenda der Transhumanisten auf der eigenen Website. Manch ein Thema birgt allerdings scheinbar doch zu viel Sprengstoff: So philosophierte man dort im Jahr 2018 ganz freimütig über Gedankenkontrolle durch Ultraschallwellen. Offenbar flog dem WEF der Artikel um die Ohren, denn er wurde nach Ausbruch der “Pandemie” und wachsender Bekanntheit von Schwabs Kontrollfantasien gelöscht. Wenn Sie sich auf der Webseite des Weltwirtschaftsforums umsehen oder die Bücher von Klaus Schwab lesen, werden Sie rasch erkennen, dass man kein “Verschwörungstheoretiker” ist, wenn man auf solch dystopische Agenden wie den “Great Reset” hinweist, der uns alle quasi zu glücklichen, mittellosen Sklaven der globalen Finanzoligarchie machen soll...

 

20220905-L20849

Üble Studien-Verfälschung bei Quarks

https://unser-mitteleuropa.com/ueble-studien-verfaelschung-bei-quarks/

Vergangene Woche veröffentlichte der WDR eine Grafik, um Frauen auf den dunkelsten Winter in der Geschichte der Bundesrepublik, einen Winter ohne Straßenbeleuchtung einzustimmen. Wir hielten dieses zynische Machwerk zunächst für Satire, denn beim WDR-Magazin Quarks weiß man inzwischen nicht mehr genau, ob es sich um regierungstreue Propaganda oder um Satire auf regierungstreue Propaganda handelt. Zurück zur Grafik. Zu sehen war eine verängstigte Frau, dazu die Worte: „Straßenlaternen abschalten: Bedroht das unsere Sicherheit?“ Und die unfassbare Antwort des Wissenschafts(!)-Magazins: „Eher unwahrscheinlich! Internationale Studien zeigen, dass mehr oder weniger Straßenbeleuchtung kaum Einfluss auf die Zahl der Gewaltdelikte hat.“ Nun. „Eher unwahrscheinlich“? Diese weich-vagen Worte deuten darauf hin, dass das WIRKLICHE Ergebnis der Recherche nicht ganz zum Weltbild gepasst haben könnte. Deswegen haben wir uns das mal genauer angesehen. Sie ahnen es: Quarks, die evidenzbasierte Redaktion des WDR, hat sich das Ergebnis einfach zurecht gelogen und gefälscht. Wir haben uns auf der Straße umgehört, was Frauen dazu sagen, wie der WDR sie mit dieser Lüge in Gefahr bringt...

 

20220905-L20848

Nur in den USA ?????

Schrecklicher Vorwurf: Ungeimpfte in US-Spitälern durch Vernachlässigung getötet?

https://report24.news/schrecklicher-vorwurf-ungeimpfte-in-us-spitaelern-durch-vernachlaessigung-getoetet/

Angehörige berichten: Die Patienten wurden ans Bett gefesselt, man verweigerte ihnen Essen und Trinken – sie erhielten stattdessen Beruhigungsmittel. Irgendwann “mussten” sie beatmet werden – dann starben sie. Es soll sich nicht um Einzelfälle handeln, Tausende vergleichbare Fälle sollen von Mitarbeitern des Portals protocolkills.com analysiert worden sein. Die Behandlungsprotokolle, die in den staatlichen Krankenhäusern angewendet wurden, sollen von WHO, CDC oder NIH stammen. Die Vorwürfe sind ungeheuerlich. Sollten US-Krankenhäuser wirklich zentral vorgeschlagene Behandlungsprotokolle systematisch angewendet haben, die letztendlich zum Tod der Patienten führen müssen, ist der Begriff “Euthanasie” nicht weit hergeholt. Es gibt auch den Tatbestand des Mordes durch Vernachlässigung – vor den Gerichten wird dies zumeist im familiären Umfeld verhandelt...

 

20220905-L20847

Tschüss Mohr im Hemd und ciao Winnetou – wie man ein Volk entwurzelt und hörig macht

https://report24.news/tschuess-mohr-im-hemd-und-ciao-winnetou-wie-man-ein-volk-entwurzelt-und-hoerig-macht/

In diesem Wochenkommentar beschäftigt sich unsere Redakteurin eingehend mit der Entwurzelung der österreichischen Bevölkerung. Denn: Nur ein gespaltenes, entwurzeltes und wertfreies Volk ist ein lenkbares Volk. Und zu diesem Zweck scheinen die angewendeten Mittel fast unerschöpflich zu sein und die Ideen immer absurder zu werden. Ein Kommentar von Edith Brötzner --- Wir werden tagtäglich so massiv mit Nichtigkeiten und Sinnlosigkeiten zugeschüttet und beschäftigt, dass wir uns am Ende des Tages oft selber nicht mehr spüren und erkennen. Wir funktionieren einfach nur mehr auf Kommando und Zuruf im System. Jegliche Individualität und Identität wird Schritt für Schritt beseitigt und unterbunden. Anstatt unsere Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu stärken, wird die Frühsexualisierung in alarmierendem Ausmaß vorangetrieben. Von einem Tag auf den anderen werden 72 Geschlechter aus dem Boden gestampft und völlig entgleiste Entwicklungsratgeber auf den Markt geschmissen. Anstatt Kinder zu stärken und sie auf dem steinigen Weg zum Erwachsenwerden zu unterstützen, raubt man ihnen völlig rücksichtslos jegliche Identität. Biologen, die davon sprechen, dass es genau zwei Geschlechter gibt, werden als Rechte und Nazis beschimpft. Man erklärt den Burschen in sogenannten Jugendratgebern, wie sie ihren Penis am besten verstecken können oder eine weiblichere Stimme bekommen. Den Mädchen hingegen liefert man Anleitungen, wie sie ihren Busen am besten abbinden können, damit sie männlicher wirken. Plötzlich stellt man Vierzehnjährige vor die Wahl, sich ihr Geschlecht via operativem Eingriff selbst auszusuchen...

 

20220905-L20846

Baerbock, der Schicksalsschlag unserer Nation

https://uncutnews.ch/baerbock-der-schicksalsschlag-unserer-nation/

Die personifizierte Unfähigkeit fährt alles in die Grütze, wofür das bessere Nachkriegs-Deutschland einmal stand. Frauenpower, erinnern Sie sich noch? Angela Merkel fand nichts dabei, Josef Ackermann, dem Chef der Deutschen Bank, im Kanzleramt eine Saus-und-Braus-Fete zum 60. Geburtstag auszurichten.[1] Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen fand, dass sie bei 300 Millionen Euro für Beraterverträge auch einen ihrer Söhne bedenken könne.[2] Die Olivgrüne Annalena Baerbock fand, ein Sonder-Honorar aus der Parteikasse brauche nicht in ihrer Einkommensteuererklärung aufzutauchen, und Nebeneinnahmen zu melden könne jeder mal vergessen.[3] Patricia Schlesinger fand, Promis aus Wirtschaft und Politik zu opulenten Fressabenden einzuladen und den Rundfunkbeitragszahler dafür blechen zu lassen, stehe einer RBB-Intendantin zu.[4] Der Tagesschau ist der Aspekt „korrupte Politik von Frauen“ bisher allerdings nicht aufgefallen...

 

20220905-L20845

Roger Koeppel zu Baerbock: „Diktatorische, despotische Gesinnung“

https://philosophia-perennis.com/2022/09/04/roger-koeppel-zu-baerbock-diktatorische-despotische-gesinnung/

Während die vom Staatsfunk bezahlten Faktenprüfer derzeit alles tun, um die Berichte über die zwar ehrlichen und doch zugleich perfide-arroganten Aussagen der Bundesaußenministerin Baerbock zu relativieren und möglichst aus allen (a)sozialen Netzwerken verschwinden zu lassen, geht die Diskussion weiter. Treffend hat sich der Schweizer „Weltwoche-Chef Roger Köppel heute dazu geäußert: „Die sind sich ihrer Sache derart sicher, dass sie sich über die Demokratie, über den Bürger hinweg heben“. Und brillant fasst Klöppel dann noch mal ganz kurz das Wichtigste zusammen, für dessen Erfassen die intellektuellen Kapazitäten Baerbocks freilich kaum fähig sein dürften: „Dummheit der Sanktionen: Sie treiben Russland, größtes Rohstofflager der Welt, an die Seite Chinas. Dritte Welt ebenfalls hart getroffen, wird sich vom Westen abwenden. Europa verarmt. Und die USA, die China schwächen wollen, haben es massiv gestärkt. Wer stoppt diesen Wahnsinn...

 

20220905-L20844

Grüne Kriegstreiber fordern mehr „Wehrhaftigkeit“ und noch mehr Waffen

https://unser-mitteleuropa.com/breaking-news-gruene-kriegstreiber-fordern-mehr-wehrhaftigkeit-und-noch-mehr-waffen/

Angesichts des Ukraine-Kriegs fordern die Grünen mehr „Wehrhaftigkeit“ – und die Bereitschaft des Westens, autokratischen Regierungen wie in Russland und China offen die Stirn zu bieten. „Der russische Angriffskrieg in der Ukraine führt uns vor Augen, wie fatal es ist, wenn wir uns von Autokraten und außenpolitisch aggressiven Akteuren abhängig machen“, zitierten die Zeitungen der Funke Mediengruppe aus dem Leitantrag des Bundesvorstands für den Grünen-Parteitag im Oktober. Verlogener Spagat zwischen Kriegstreiber und „Friedenspartei“ - „Deshalb liefern wir Waffen an die Ukraine und wollen das auch weiterhin verstärkt tun, wo nötig auch aus den Beständen der Bundeswehr und der Industrie“, heißt es in dem Antrag weiter. Der Parteivorstand sieht im Einsatz von Waffen die Möglichkeit, sich politische Spiel...

 

20220905-L20843

Das arktische Eis macht den Klimafanatikern einen Strich durch die Rechnung: Es nimmt zu!

https://report24.news/das-arktische-eis-macht-den-klimafanatikern-einen-strich-durch-die-rechnung-es-nimmt-zu/

Beinahe tagtäglich versuchen die Klimafanatiker und die mit ihnen verbündeten Medien Horrorszenarien für die Zukunft an die Wand zu malen. Doch irgendwie spielt “das Klima” nicht so recht mit: Das zeigt auch das Beispiel der arktischen Eisdecke, die angeblich rapide schrumpfen soll. Tatsächlich legt sie aber zu. Kürzlich erst zeigten neue Daten auf, dass die Masse der grönländischen Eisdecke extrem zunahm – und das obwohl derzeit Sommer ist...

 

20220905-L20842

Primarius civium libertatis – „Erster Bürger der Freiheit“

 https://lupocattivoblog.com/2022/09/04/primarius-civium-libertatis-erster-buerger-der-freiheit/

Primarius civium libertatis – die Inschrift auf dem Grabstein von Adam Weishaupt – den Gründer des Illuminaten-Orden (I.O.) Das 18. Jahrhundert, das Zeitalter der Aufklärung, war paradoxerweise auch das Zeitalter der Geheimbünde. Die moderne Freimaurerei erlebte in dieser Zeit ihre höchste Blüte, und zahlreiche weniger bekannte Bünde gingen entweder von ihr aus oder etablierten sich mehr oder weniger unabhängig von ihr, die meisten Schriftsteller gehörten zu irgendeinem Zeitpunkt einem Geheimbund an. In den 1780er Jahren florierten außerdem Geheimbünde, die nun politische Aufgaben in ihr Programm einzubauen begannen. Der bekannteste und zugleich bis in unser Jahrhundert der berüchtigste, sollte der „Geheimbund der Illuminaten“ sein. Vielerlei Verschwörungsmythen über die Geschichte diese Geheimbundes kursieren seit seiner Gründung. Die französische Revolution 1789, soll wesentlich von den Illuminaten beeinflusst worden sein. Gebrandmarkt, als Verschwörungtheorie, wurde das damals noch nicht...

 

Am Ende eines Tages

 

 

Rudolf Steiner sagte 1917 voraus:

„Impfstoffe werden die Seelen der Menschen zerstören“.

 

Der österreichische Philosoph Rudolf Steiner sagte voraus, dass Impfstoffe von der globalen Elite eingesetzt werden, um die Seelen der Menschen zu zerstören und sie in einem Zustand von Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Furcht zu lassen. Steiner war ein österreichischer Philosoph, Pädagoge und Spiritualist, der im Laufe seines Lebens zahlreiche Bücher über die Wissenschaft der Spiritualität veröffentlichte. Er betrachtete den menschlichen Körper als ein geistiges Gefäß, das von anderen dämonischen Wesenheiten besetzt werden kann.

 

Wakingtimes.com berichtet: Sich dieser Kräfte bewusst zu sein, bedeutete, die Macht zu haben, ihren negativen Einfluss zurückzuweisen. Sich ihrer nicht bewusst zu sein, bedeutete, ein Blatt in ihrem Wind zu sein, und spirituelle Kultivierung war der Schlüssel zur Entwicklung eines bewussten Bewusstseins für sie.

 

Die Geister der Finsternis sind jetzt unter uns. Wir müssen auf der Hut sein, damit wir erkennen, was geschieht, wenn wir ihnen begegnen, und eine wirkliche Vorstellung davon bekommen, wo sie zu finden sind. Das Gefährlichste, was man in nächster Zeit tun kann, ist, sich unbewusst den Einflüssen auszuliefern, die vorhanden sind.“ ~ Rudolf Steiner

 

Wenn Menschen die natürliche menschliche Neigung zu spirituellem Wachstum zum Ausdruck bringen, befreien sie sich von Furcht und Angst und entwickeln tatsächlich eine Art Immunität gegen die Einflüsse negativer Wesenheiten. Andernfalls zieht unsere Schwingung feindliche Geister an, und wir fallen unbewusst in ihren Einfluss.

   

Es gibt Wesen in den geistigen Reichen, für die die von den Menschen ausgehende Angst und Furcht eine willkommene Nahrung darstellt. Wenn die Menschen keine Angst und Furcht haben, dann verhungern diese Wesen… Wenn Angst und Furcht von den Menschen ausstrahlen und sie in Panik ausbrechen, dann finden diese Wesen willkommene Nahrung und sie werden immer mächtiger. Diese Wesen sind der Menschheit feindlich gesinnt.

   

Alles, was sich von negativen Gefühlen ernährt, von Angst, Furcht und Aberglauben, Verzweiflung oder Zweifel, sind in Wirklichkeit feindliche Kräfte in übersinnlichen Welten, die grausame Angriffe auf die Menschen starten, während sie gefüttert werden. Deshalb ist es größtenteils notwendig, dass der Mensch, der in die geistige Welt eintritt, zunächst einmal die Angst, die Gefühle der Hilflosigkeit, der Verzweiflung und der Beklemmung überwindet. Das sind aber genau die Gefühle, die zur heutigen Kultur und zum Materialismus gehören; denn dieser entfremdet den Menschen von der geistigen Welt und ist besonders geeignet, Hoffnungslosigkeit und Angst vor dem Unbekannten im Menschen hervorzurufen und damit die oben genannten feindlichen Kräfte gegen ihn aufzurufen.“ ~Rudolf Steiner

 

Angesichts der tiefgreifenden weltweiten Furcht, Angst und Panik vor der gegenwärtigen Pandemie stellen viele ihre eigenen spirituellen Krankheiten bloß und lassen sich auf jede empfohlene Verhaltensweise oder Intervention ein, die diese Gefühle lindern könnte. Damit einher geht der Druck, 7 Milliarden gesunde Menschen zu impfen.

 

Vor fast 100 Jahren warnte Steiner in einer Reihe von 14 Aufsätzen, die unter dem Titel Der Sturz der Geister der Finsternis veröffentlicht wurden, künftige Generationen vor einer möglichen Maßnahme der Massenkontrolle, fast identisch den Visionen von Orwell und Huxley. Steiner sah eine Zukunft voraus, in der Impfstoffe unsere geistige Natur rauben könnten...

 

https://uncutnews.ch/rudolf-steiner-sagte-1917-voraus-impfstoffe-werden-die-seelen-der-menschen-zerstoeren/

 

 

Liebe Leser

Damit sie auch weiterhin

den armen und bedrohten Philanthropen

des World Economic Forum

Trost und Anerkennung spenden können

wurde dieser Artikel gesondert gespeichert

 

Graphical user interface

Description automatically generated with medium confidence

 

Zum Artikel

 

 

Wichtige Links

 

„Ich habe mitgemacht“ – Das Archiv für Corona-Unrecht

 

A picture containing text, clipart

Description automatically generated

Nachrichten aus der Realität

 

Graphical user interface, website

Description automatically generated

 

 

Der Künstliche Mensch der Zukunft

 

WEF_Trost_und_Anerkennung.htm

 

Text

Description automatically generated with medium confidence

 

Sprachverbrechen

 

 

Archiv

 

2021 Novemberausgabe   2021 Dezemberausgabe    2022 Januarausgabe    2022 Februarausgabe A    2022 Februarausgabe B   2022 Maerzausgabe   2022 Aprilausgabe    2022 Maiausgabe A   2022 Maiausgabe B   2022 Juniausgabe A   2022 Juniausgabe B   2022 Juliausgabe A   2022 Juliausgabe B  

2022 Augustausgabe A   2022 Augustausgabe B  

 

Impressum

 

 

Meridian Top 20 News