Meridian – Top 20

 

The price of liberty is eternal vigilance

 

A picture containing outdoor, tree, way

Description automatically generated

20220131-L19050

Hamburg: Corona-Groß-Demo verboten

Riesiger Protestzug startet am Oberverwaltungsgericht

https://reitschuster.de/post/hamburg-corona-gross-demo-verboten/

Am Samstag strömten in Hamburg in der Innenstadt am Nachmittag zunächst etliche kleine Gruppen von „Spaziergängern“ an die Alster. „Spazieren zu gehen“ – dazu war in der „Corona-Maßnahmenkritiker-Szene“ aufgerufen worden. Vorher hatte die Versammlungsbehörde der Polizei eine geplante Großdemonstration in der City unter dem Motto „Das Maß ist voll – Hände weg von unseren Kindern!“ verboten. Aus „Infektionsschutzgründen“, wie es hieß. Anscheinend hatten die Organisatoren die Protestaktion ohne Masken durchführen wollen. Die Organisationsgruppe legte Beschwerde gegen die behördliche Entscheidung beim Verwaltungsgericht ein. Vergeblich. OVG bestätigt Demo-Verbot - Das Gericht erklärte: „Angesichts einer angemeldeten Teilnehmeranzahl von 11.000 und einer prognostizierten Anzahl von 10.000 bis 15.000“ bestehe im Hinblick auf die aktuelle „hohe Infektionszahl in Hamburg ein hohes Risiko für ein großes "Ausbruchsgeschehen"...

 

20220131-L19049

Corona-Diktatur – Staatsmord nicht mehr fern

Erste deutsche Stadt genehmigt Schusswaffengebrauch gegen friedliche Spaziergänger

https://philosophia-perennis.com/2022/01/30/erste-deutsche-stadt-genehmigt-schusswaffengebrauch-gegen-friedliche-spaziergaenger/

Siehe auch https://reitschuster.de/post/stadt-droht-spaziergaengern-mit-waffengewalt/

Wer das aufgeheizte gesellschaftliche Klima in Deutschland psychologisch aufmerksam beobachtet hat, wusste, dass es bald kommen wird: Als erste Stadt, und wohl nicht letzte in Deutschland, ermöglicht nun Ostfildern in Baden-Württemberg den Schusswaffengebrauch gegen friedliche „Spaziergänger“ (Regierungskritiker) Die Frage ist wohl nicht mehr ob, sondern wann der erste Tote durch die Staatsgewalt, in Form des Corona-Regimes, bei einer der tausenden friedlichen Massendemonstrationen oder einem der unzähligen Spaziergänge in ganz Deutschland zu beklagen ist. Denn offenbar reicht dem Regime die rohe Polizeigewalt nicht mehr aus, es muss wie schon zu Zeiten der DDR der Schießbefehl gegen Aufmüpfige her. Abschreckungsstrategie...

 

A picture containing text

Description automatically generated

20220131-L19048

“Sieht aus wie Folter”:

Unmenschliche Polizeigewalt gegen zierliche Frau in Wien

https://report24.news/sieht-aus-wie-folter-abstossende-polizeigewalt-gegen-zierliche-frau-in-wien/

https://youtu.be/gyljRlzCEY4

https://www.direktdemokratisch.jetzt/

https://www.amnesty.at/

https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Sonderberichterstatter_%C3%BCber_Folter

Die offenbar politisch angeordnete Intensivgewalt gegen friedliche Kundgebungsteilnehmer wird von vereinzelten, “übermotivierten” Beamten immer wieder durchgesetzt. Von der Megademo in Wien vom gestrigen Samstag sind nun mehrere Videos öffentlich geworden, die willkürlichen Gewalteinsatz gegen eine zierliche Frau dokumentieren. Zwei riesige Polizisten turnen mutwillig und ohne Grund auf den Armen einer zuvor niedergeworfenen Dame herum. Der bekannte Aktivist Martin Rutter recherchierte den Fall im Detail. Von diesen Aufnahmen ist jeder geschockt. Wenn diese Vorgangsweise gegen eine zierliche Frau im Alter von 55 Jahren für irgendjemanden akzeptabel ist, hat er ganz offensichtlich kein Herz – und vor allem keinerlei Interesse an einer rechtsstaatlichen Demokratie. Speziell wenn linke bis linksextreme Kräfte über solche Szenen jubeln, haben sie jeglichen moralischen Kompass verloren...

 

20220131-L19047

Olaf und die verkaufte Welt 

https://laufpass.com/politik/olaf-und-die-verkaufte-welt/

Die Demokratie-Simulationen sind längst aufgeflogen. Nicht die Völker eigenständiger Nationen entscheiden über ihr Schicksal. Es sind die Klüngelklubs der Pseudoeliten. Olaf Scholz hat brav abgeliefert: eine beeindruckend Dystopie-konforme Rede des Wirecard-Cum-Ex-Pseudo-Kanzlers der 15% SPD-Wähler (wenn überhaupt) vor der Versammlung der G7-Staaten und ihren globalistischen Partnern. Scholz ist auf Kurs. Er promoted die Antievidenz der Coronisten, freut sich über die „Leistung“ Deutschlands in diesem teuren und zerstörerischen Spiel und meint damit die Verschwendung des Volksvermögens für die Finanzierung der Globalisten. Er verspricht seinen Herren weiterhin die Treue und gelobt die Umsetzung der Transformation ganz im Sinne der Herrscher. Ein Dokument der Offenbarung...

 

20220131-L19046

Premierminister Justin Trudeau auf der Flucht

Kanada: Feigling Trudeau flieht mit Familie vor Trucker-Konvoi

https://journalistenwatch.com/2022/01/30/kanada-feigling-trudeau/

https://www.weforum.org/agenda/authors/justin-trudeau

https://www.youtube.com/watch?v=iY2nxyWHVE4

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau und seine Familie haben ihr Haus in der Hauptstadt Ottawa verlassen und sind an einen geheimen Ort gefahren, während sich bis zu 50.000 Trucker versammelten, um gegen das Impfstoffmandat und die Covid-Maßnahmen zu protestieren. Hunderte von Lastwagenfahrern fuhren am Samstag mit ihren riesigen Sattelschleppern in die kanadische Hauptstadt Ottawa, um gegen das Impfmandat zu protestieren, das für den Grenzübertritt in die USA vorgeschrieben ist. Tage zuvor hatte der kanadische Premier die Trucker, die sich auf den Weg in die Stadt machten, noch als „kleine Randgruppe“ bezeichnet. Der Freedom Convoy, der am vergangenen Sonntag vom 9000 Kilometer entfernten Vancouver aus startete und bis zu 70 Kilometer lang wurde, erhielt auf seiner Fahrt nicht nur breite Unterstützung aus der Bevölkerung. Auch Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk zeigte sich begeistert, u.a. twitterte er ein berühmtes Zitat aus Tolkiens „Herr der Ringe“ und sprach von „Tyrannei“...

 

20220131-L19045

A picture containing text, clipart



Description automatically generated Juristen:

Der Großkampf gegen das Impfpflicht-Gesetz hat begonnen!

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/juristen-der-grosskampf-gegen-das-impfpflicht-gesetz-hat-begonnen/

In dieser aktuellen Coronalage, vom 27. Jänner 2022, analysieren die Juristen Dr. Susanne Fürst (Verfassungssprecherin der FPÖ im österreichischen Parlament) und Dr. Michael Schilchegger (Rechtsanwalt) Hintergründe und Möglichkeiten des Impfpflichtgesetztes in Österreich, welches mit 01. Februar 2022 in Kraft tritt. Schilchegger betont, dass erst ab 15. März gestraft werden darf, bis dahin könne man sich als Betroffener eine entsprechende Strategie überlegen. In jedem Fall sind sich die Juristen einig, dass der österreichische Verfassungsgerichtshof feststellen müsse, dass dieses Gesetz nicht mit der österreichischen Verfassung vereinbar ist. Trotzdem müsse man beachten, dass der Verfassungsgerichtshof ausschließlich politisch besetzt wird und deshalb im aktuellen Corona-Ausnahmezustand keine große Hilfe im Kampf gegen die Zwangsmaßnahmen war. Die Beeinspruchung gegen etwaige Strafen und die Bekämpfung dieses Gesetzes auf allen Ebenen, mit demokratischen und juristischen Mitteln, ist aber ein Gebot der Stunde, möchte man keine ewige Einzementierung dieses Kontrollgesetzes haben...

 

20220131-L19044

US-Wahlen: Soros füllt die Kriegskasse

für die Demokraten mit 125 Millionen Dollar

https://report24.news/us-wahlen-soros-fuellt-die-kriegskasse-fuer-die-demokraten-mit-125-millionen-dollar/

Der liberale Milliardär George Soros hat 125 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt, um die bevorstehenden Zwischenwahlen zugunsten der Demokraten zu beeinflussen. Die Geschichte zeigt: je mehr Geld Kandidaten zur Verfügung haben, desto eher gewinnen sie auch die Wahl. Der liberale Megasponsor George Soros hat 125 Millionen Dollar in den Democracy PAC gesteckt, ein politisches Aktionskomitee, das die Demokraten im November unterstützen soll. Soros’ Ausgaben für dieses PAC übertreffen bereits die Millionen, die er 2020 gespendet hat. Soros kündigte seine Investition am Freitag in einer Erklärung an, über die zuerst von Politico berichtet wurde. Das Geld wird zur Unterstützung von “Anliegen und Kandidaten, unabhängig von der politischen Partei” verwendet, die sich für die “Stärkung der Infrastruktur der amerikanischen Demokratie einsetzen: Wahlrecht und Bürgerbeteiligung, Bürgerrechte und Freiheiten sowie Rechtsstaatlichkeit”, erklärte der liberale Milliardär. Soros fügte hinzu, dass es sich bei der Spende an das Super PAC um eine “langfristige Investition” handele, mit der die politische Arbeit über dieses Jahr hinaus unterstützt werden solle. Obwohl Soros den Kandidaten “unabhängig von der politischen Partei” Bargeld zugesagt hat, wird der Löwenanteil wahrscheinlich an die Demokraten gehen, basierend auf Soros’ politischen Ansichten und früheren Spenden...

 

20220131-L19043

DPA weitet Fast-Informationsmonopol auf soziale Medien aus

https://norberthaering.de/propaganda-zensur/dpa-2/

https://www.dpa.com/de/unternehmen/eigentuemer-leitung/#aufsichtsrat

https://www.dpa.com/de/unternehmen/eigentuemer-leitung/#eigentuemer-leitung

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa), Marktführerin in Deutschland, bestimmt nicht nur, was die meisten Leser von Regionalzeitungen und vielen Internetseiten mit welchem Spin zu lesen und was viele Rundfunknutzer zu sehen und zu hören bekommen. Sie macht auch für Facebook sogenanntes Factchecking und künftig wählt sie für Facebook News auch noch Nachrichten aus. Es gibt kaum ein Medienhaus in Deutschland, das keine Nachrichten von dpa bezieht. Was über die Agentur läuft, setzt die Agenda für die Berichterstattung vieler Nachrichtenseiten. Von April an beschäftigt dpa 15 Leute, die für den Facebook-Konzern auswählen, welche Nachrichtentexte den Facebook-News-Nutzern prominent ausgespielt werden. Die Agentur macht laut netzpolitik.org bereits Faktenchecks für Facebook in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg; seit einigen Wochen laufen dpa-Faktenchecks außerdem in einen eigens bespielten WhatsApp-Kanal. Die dpa hat beträchtlichen Anteil an der...

 

20220131-L19042

Jetzt zeigt Lisa Fitz dem Südwestfunk ihre Kehrseite

Zuvor wurde die Kabarettistin vom Sender „depubliziert“

https://reitschuster.de/post/jetzt-zeigt-lisa-fitz-dem-suedwestfunk-ihre-kehrseite/

Geht Journalismus heute so? Matthias Meisner startete in der „taz“ seine Wutrede über Kabarettistin Lisa Fitz unter der Schlagzeile „Schwurbelei in der ARD“ mit folgenden diffamierenden Sätzen: „Negativ aufgefallen ist die Kabarettistin Lisa Fitz nicht zum ersten Mal. Aber in der Coronakrise gleitet ihre Empörung häufiger noch als früher ab in Schwurbelei.“ Es geht der „taz“ hier um die gezielte Diskreditierung von Lisa Fitz. Dass es auch zum Wesen des politischen Kabaretts gehört, „negativ“ aufzufallen, ist dem Autor hier vollkommen gleich. Aber worum geht’s? Was ist der Stein des Anstoßes? Was bringt das Journalisten-Kabarett so in Rage? Lisa Fitz hatte in der ARD-Sendung „Spätschicht“ (Südwestrundfunk) im November 2021 unter anderem von über „5.000 Corona-Impftoten“ in Europa gesprochen...

 

20220131-L19041

Süddeutsche veröffentlicht Diffamierungsartikel

gegen Nils Melzer – und verweigert Gegendarstellung

https://de.rt.com/inland/130675-suddeutsche-zeitung-wirft-nils-melzer/

Die Süddeutsche Zeitung hat einen Artikel veröffentlicht, in dem sie von "fragwürdigen Methoden" seitens des UN-Sonderberichterstatters über Folter Nils Melzer spricht sowie ihn mit "Verschwörungsideologen und Hass-Propagandisten" in Verbindung bringt. Eine von ihm verfasste und eingeforderte Gegendarstellung wird von der SZ nicht abgedruckt. Melzer spricht von "Rufmord". Die Süddeutsche Zeitung (SZ) hat diese Woche einen Artikel mit dem Titel "Die fragwürdigen Methoden des Nils Melzer" veröffentlicht (Bezahlschranke). Der Artikel richtet sich augenscheinlich und offensiv formuliert gegen den UN-Sonderberichterstatter für Folter Nils Melzer. Melzer hat den Versuch unternommen, eine Gegendarstellung in der Zeitung platzieren zu können. Diese wurde ihm bisher untersagt...

Mit Dank an Ariadne

 

20220131-L19040

Laborursprung (Uhrsprung nicht Unfall!!) des Virus:

Hamburger Professor belastet Fauci und Drosten schwer

https://report24.news/laborursprung-des-virus-hamburger-professor-belastet-fauci-und-drosten-schwer/

Physikprofessor Roland Wiesendanger, der einen Laborunfall im Wuhaner Institut für Virologie per Deduktion als das wahrscheinlichste Entstehungsszenario der „Pandemie“ ermittelte, erhebt schwere Vorwürfe gegen die führenden Virologen der USA und Deutschlands: Anthony Fauci und Christian Drosten seien bereits ganz zu Beginn der Corona-Krise von Fachkollegen über einen wahrscheinlichen Laborursprung des Virus informiert worden, hätten diesen aber verschwiegen oder gar vertuscht...

 

20220131-L19039

Die Welt im Leichentuch – von Robert Malone

https://lupocattivoblog.com/2022/01/28/die-welt-im-leichentuch/

Robert Malone ist ein international anerkannter Wissenschaftler/Arzt und der ursprüngliche Erfinder der mRNA-Impfung als Technologie, der DNA-Impfung und mehrerer nicht-viraler DNA- und RNA/mRNA-Plattform-Technologien. Ein als Aktienanalyst erfahrener Kollege hat mir heute einen Link geschickt, und als ich ihm folgte, konnte ich kaum glauben, was ich da las. Was für eine Schlagzeile! „CEO einer Lebensversicherung in Indiana sagt, dass die Todesfälle bei Menschen zwischen 18 und 64 Jahren um 40 Prozent gestiegen seien.“ Diese Schlagzeile ist eine nukleare Wahrheitsbombe, verkleidet als trockener Briefumschlag eines Versicherungsvertreters, gefüllt mit versicherungsmathematischen Tabellen. Die Leute schreiben Jill und mir häufig. Es sind Menschen, denen wir nie begegnet sind. Sie rufen an, sie kommen nach Vereinbarung oder auch unangemeldet auf unsere Farm, sie füllen uns die E-Mail-Postfächer mit ihren Anfragen. Sie alle wollen etwas: Zeit, Aufmerksamkeit, ein Interview...

 

20220131-L19038

Immer mehr Geimpfte bereuen die Spritze öffentlich

https://report24.news/immer-mehr-geimpfte-bereuen-die-spritze-oeffentlich/

Ein höchst aufschlussreicher Trend macht sich derzeit in den sozialen Medien bemerkbar: Insbesondere auf Twitter erklären auffallend viele Menschen, dass – und warum – sie ihre Covid-19 Impfungen bereuen. So beklagt etwa eine Frau, dass die Zahl ihrer Migräneanfälle, die sie mit großen Anstrengungen reduzieren konnte, seit ihrer zweiten Impfung im Mai wieder massiv angestiegen sei. Zudem würden sie länger andauern. Der letzte habe eine Woche lang angehalten. Daher werde sie die Booster-Impfung verweigern. Eine andere beklagt Herzprobleme seit der Zweitimpfung. Schreckliche Nebenwirkungen der “Impfungen”...

 

A group of people posing for a photo

Description automatically generated

20220131-L19037

Aufklärung von Great-Reset-Kollaborateurin gefordert

EU-Impfstoffdeal mit Pfizer: Von der Leyen wegen SMS unter Druck

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/eu-impfstoffdeal-mit-pfizer-von-der-leyen-wegen-sms-unter-druck-a3701600.html

Schon einmal musste Kommissionschefin Ursula von der Leyen sich für den Umgang mit Daten auf ihrem Handy rechtfertigen. Nun wirft die EU-Bürgerbeauftragte ihrer Behörde Intransparenz vor. Die Europäische Bürgerbeauftragte hat die EU-Kommission von Präsidentin Ursula von der Leyen scharf für ihren intransparenten Umgang mit SMS-Nachrichten in Zusammenhang mit Impfstoff-Käufen in Milliardenhöhe gerügt. Sie sprach von einem Missstand in der Verwaltungstätigkeit und forderte Aufklärung. Die „Erwartungen an die Transparenz- und Verwaltungsstandards der Kommission“ seien nicht erfüllt worden, sagte Ombudsfrau Emily O’Reilly am Freitag in Brüssel. Pikant ist der Fall auch deshalb, weil der Umgang mit Handy-Daten der CDU-Politikerin schon einmal in der Kritik stand. Noch in ihrer Zeit als Verteidigungsministerin wurden die Daten auf einem ihrer Handys gelöscht...

 

20220131-L19036

Im Jahr 2028

https://lupocattivoblog.com/2022/01/29/im-jahr-2028/

Genaugenommen lebt es sich gar nicht so schlecht im Lager. Offiziell wird es natürlich nicht Lager, sondern „Prehola“ genannt, was ja irgendwie viel netter klingt und eine Abkürzung von „Premium Homeland“ ist. Vor sieben Jahren, also im Jahr 2021, hatte ich noch einen Witz gemacht, als mein 16-jähriger Sohn meinte, er könne keinen Führerschein machen, weil er nicht gegen Corona geimpft sei. Ich antwortete, er müsse ohnehin bald in einem Lager leben und da bräuchte man kein Auto. Damals vor sieben Jahren war das lustig und fand man die Idee noch völlig absurd, Ungeimpfte und Geimpfte dauerhaft zu trennen. Jeder weiß, was in diesen sieben Jahren passiert ist. Zwar konnte ich mir vorstellen, dass die Ungeimpften mal separiert werden, aber die Dynamik hat mich dann doch überrascht. Ich erinnere mich gut an das Frühjahr 2022, als die ersten Umfragen gezeigt haben, die Bevölkerung wünsche sich einen besseren Schutz, nicht gegen Corona, sondern gegen die Ungeimpften. Na ja, und als dann die ersten Supermärkte für Ungeimpfte geschlossen wurden und die ersten gewalttätigen Demonstrationen der Geimpften stattfanden, stand die Regierung natürlich unter Druck. Letztlich blieb dann ja gar keine andere Wahl, als nach Sondergebieten für Ungeimpfte zu suchen, um diese zu schützen…

 

 

am Ende eines Tages

 

A red and white sign

Description automatically generated with low confidence

 

Kein Pardon, keine Gnade, kein Vergessen für

Great-Reset-Kollaborateure und Impf-Nazis!

Sie sind egoistischer, grausamer, bösartiger, teuflischer und hinterhältiger,

als jede Lebensform die jemals auf diesem Planeten existiert hat

Sie sind die wahren Ausgeburten der Hölle

 

Logo

Description automatically generated

 

 

Timeline

Description automatically generated

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

Verzweifelter Kampf ums Impfen:

Der Corona-Krimi spitzt sich weiter zu

 

Von Ramin Peymani

 

Wieder waren am Wochenende Zehntausende auf der Straße. Man muss diese Menschen loben für ihren Mut, sich der deutschen Corona-Politik entgegenzustellen. Sie riskieren viel, im schlimmsten Fall auch ihre körperliche Unversehrtheit. Und sie geben Millionen Gesicht und Stimme. Rigoros wollen die Regierenden den Protest niederschlagen, mit einer Konsequenz, wie man sie sonst nur aus totalitären Systemen kennt. Dabei geht es offensichtlich nicht um die vorgeschobenen Gesundheitsargumente. Denn ob nun im Freien eine Gesichtsmaske getragen wird oder nicht, macht keinen Unterschied. Das wissen natürlich auch die Verantwortlichen. Wer Demonstrationen verbietet oder gar zerschlägt, weil Masken fehlen oder Abstandsregeln verletzt werden, macht sich mittlerweile lächerlich. Wenn man es wohlwollend formuliert. Weniger freundlich ausgedrückt, macht er sich demokratieferner Absichten verdächtig. Hier scheint es darum zu gehen, etwas im Keim zu ersticken, was im äußersten Fall die gesamte Riege hinwegspülen könnte, die der Demokratie so großen Schaden zufügt. Und tatsächlich scheint die Reaktion der deutschen Politik auch etwas damit zu tun zu haben, dass eine gute halbe Milliarde Impfdosen irgendwo hinmüssen. Am liebsten in die Arme und nicht in den Müll. Sechsmal muss jeder geimpft werden, vom Kleinkind bis zum Greis, bis allein die bisher eingekauften Dosen verabreicht sind. Wie in allen anderen Regionen, in denen sich Protest regt, steht daher die Sorge vor einer Corona-Impfpflicht im Vordergrund. Dabei hat eine generelle Impfpflicht in den meisten Ländern gar keine Chance, nicht einmal eine für bestimmte gesellschaftliche Gruppen. Jedenfalls dort nicht, wo Demokratien funktionieren. Und selbst in einer Reihe autoritär geführter Staaten nicht.

 

Außerhalb Europas haben nur Ecuador, Indonesien, Tadschikistan, Turkmenistan, Mikronesien und Neukaledonien eine generelle Impfpflicht verhängt

 

Während Deutschland und Österreich sich auf einen repressiven Sonderweg machen, der Zweifel an der Unbefangenheit ihrer Regierungen aufkommen lässt, zeigen die Proteste anderswo Wirkung. Erst nahm Tschechien ein Gesetz zurück, dass eine Impfpflicht für Personen eines bestimmten Alters und gewisse Berufsgruppen vorsah, dann legte die britische Regierung den berufsbezogenen Impfzwang für mindestens sechs Monate auf Eis. Dort, wo der Souverän regiert, kommen die Handelnden mit gemeinwohlschädlichem Aktionismus nicht durch. Es waren aber nicht nur die Demonstrationen, die in Prag und London zum Einlenken führten, sondern vor allem die Erkenntnis, dass man sich im Netz der wirren Corona-Regeln verheddert hatte. Wer jeden wegsperrt, der dem von der amerikanischen Gesundheitsbehörde als unzuverlässig erkannten und deswegen aus dem Verkehr gezogenen PCR-Test zum Opfer fällt, muss sich nicht wundern, dass völlig gesunde Menschen als Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, im Gesundheitswesen und in den Krankenhäusern fehlen, weil sie auf staatliches Geheiß stattdessen quietschvergnügt auf der heimischen Couch sitzen. Übrigens haben neben den beiden europäischen Vorreitern nur Ecuador, Indonesien, Tadschikistan, Turkmenistan, Mikronesien und Neukaledonien eine generelle Impfpflicht verhängt. Die meisten dieser Länder muss man auf der Landkarte erst einmal suchen. Im Vatikan, der überwiegend aus Staatsbediensteten besteht, gilt sie ebenfalls. Daneben gibt es etwa 30 Länder, die vor allem über Zugangsbeschränkungen das Impfen vorantreiben. In den USA hat der Höchste Gerichtshof Präsident Biden allerdings eine Ohrfeige erteilt: Die Impfpflicht für Beschäftigte wurde gekippt.

 

Für Normaldenkende wirken die Auftritte der Panikhelfer inzwischen bestenfalls unfreiwillig komisch, ernst nehmen kann man sie jedenfalls nicht mehr

 

Es wird spannend im Corona-Krimi. Wer behält die Oberhand? Geht von den wehrhaften Demokratien ein Signal aus sowie von den weit über 100 Ländern, die keinerlei Impfrepressalien verhängen? Oder gewinnt die Pharmalobby? In Österreich scheint die Frage vorerst beantwortet, wobei abzuwarten ist, inwieweit die Beschlüsse am Ende Bestand haben. In Deutschland geht die parlamentarische Debatte erst richtig los. Es wird Anträge für und wider eine generelle Impfpflicht geben. Tatsächlich scheint es aber eher unwahrscheinlich, dass sie kommt. Zu viele rechtliche, organisatorische und logistische Fragezeichen stehen hinter dem Vorhaben. Dass hier und da sogar das Journalistenkombinat nicht mehr geschlossen hinter dem kafkaesken Treiben steht, macht Mut. Doch je größer die Zweifel, umso rabiater schicken die mit viel Stiftungsgeld der einschlägigen „Wohltäter“ gefütterten Protagonisten ihre Lautsprecher an die Front. Derweil erklärt ein Land nach dem anderen die Pandemie für beendet, was den generellen Fahrplan bislang aber nur wenig durcheinanderbringen konnte. Es ist immerhin erfreulich zu sehen, dass der lange Arm der Pandemiesteuerer nicht mehr bis in die letzte Regierung reicht. Ihre Helfer in offiziellen Funktionen weisen die Feststellung scharf zurück, das geliebte Virus könnte nun endlich endemisch geworden sein und damit keine größere Gefahr mehr darstellen. Für Normaldenkende wirken ihre Auftritte inzwischen bestenfalls unfreiwillig komisch, ernst nehmen kann man sie jedenfalls nicht mehr. Von Wissenschaftlichkeit sollte ohnehin keiner reden, der immer noch im Panikmodus verharrt. Um Wissenschaft geht es allerdings auch gar nicht. Die ist in dem Moment gestorben, als panikverbreitende Studien bestellt worden sind, um eine neue Zeitrechnung einzuleiten. Zwei Jahre später sehen wir das Resultat. Rette sich, wer kann. Solange es noch geht.

 

A picture containing text, person, person, screenshot

Description automatically generated

 

 

A picture containing road, way, highway

Description automatically generated

20220128-L19035

Freedom Convoy:

Kanadische Trucker setzen gewaltiges Zeichen gegen Impfzwang

https://report24.news/freedom-convoy-kanadische-trucker-setzen-gewaltiges-zeichen-gegen-impfzwang/

https://www.youtube.com/watch?v=72sKFVjY8PY

https://www.youtube.com/watch?v=oz1gPgXrx_o

https://www.youtube.com/watch?v=dxYiqTpLCRQ

https://www.youtube.com/watch?v=Z0GPASdhwx4

Der Widerstand gegen die Zwangsmaßnahmen der Regierung wächst auch in Kanada stetig an. Jetzt, wo ungeimpfte LKW-Fahrer seit dem 15. Januar die kanadische Grenze nicht mehr überfahren dürfen (außer, sie begeben sich daraufhin für zwei Wochen in Quarantäne, was den Fahrern ihre Arbeit unmöglich macht), hat man diese für die Versorgung so bedeutende Berufsgruppe endgültig auf die Barrikaden getrieben: In einem riesigen Konvoi fahren seit Sonntag unzählige Trucks durch Kanada. Das Ziel: Die Hauptstadt Ottawa. Genauer: Das Parlament. Dort sollen sie am Samstag eintreffen. Der “Freedom Convoy 2022” erfreut sich eines massiven Rückhalts in der Bevölkerung. Zahlreiche Videoaufnahmen zeigen nicht nur die Masse an Trucks auf den Straßen, sondern auch jubelnde Menschen am Straßenrand, die das Anliegen der Fahrer unterstützen...

 

20220128-L19034

Proteste weiten sich aus:

370.000 am Montag auf der Straße, erste Bürgerdialoge

https://multipolar-magazin.de/artikel/proteste-weiten-sich-aus

Über 1.600 Demonstrationen deutschlandweit allein am Montag, 24 Prozent mehr Teilnehmer als in der Vorwoche – die Protestwelle lässt sich offenbar nicht politisch aussitzen. Multipolar hat in weiteren Städten nachgefragt, ob nun Bürgerdialoge geplant sind und stellt die Ergebnisse vor. Außerdem: Werden die Demonstranten in ein falsches Licht gerückt? (mit Update zu den Zahlen) Am Montag haben erneut Hunderttausende gegen die Corona-Politik demonstriert. Zu den größten Protesten kam es laut offiziellen Angaben in Pforzheim (5.500 Teilnehmer), Nürnberg (4.400 Teilnehmer), Gera (3.100), Augsburg und Kempten (jeweils 2.500), Halle (2.400), Bamberg, (2.200), Schwerin, Lübeck und Bautzen (jeweils 2.000) – wo Vize-Landrat Udo Witschas am Montagabend erklärte, dass der Landkreis keine Betretungsverbote und Bußgelder gegen ungeimpfte Pflegekräfte und medizinisches Personal verhängen wird –, Neubrandenburg, Saalfeld, Altenburg und Bitterfeld (jeweils 1.700) sowie in Bayreuth, Wittenberg und Landshut (jeweils 1.500 Teilnehmer)...

 

20220128-L19033

„Zwang ist keine Wahl“

USA: Größter Protest gegen die Masken- und Impfpflicht in Washington

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/usa-groesster-protest-gegen-die-masken-und-impfpflicht-in-washington-a3697869.html

Am vergangenen Wochenende haben sich massenhaft Demonstranten im Nationalpark National Mall in Washington, D. C., versammelt. Sie forderten ein Ende der Masken- und Impfpflicht. Tausende haben sich am Sonntag in Washington versammelt. Sie protestierten gegen die COVID-Mandate. Es war eine der größten Demonstrationen dieser Art in den USA seit Beginn der Pandemie. In den Mittagsstunden marschierten die Demonstranten um das Washington Monument herum – zum Lincoln Memorial. Eine Hausärztin aus Chicago forderte ein Ende der Impfpflicht und appelliert für persönliche Entscheidungsfreiheit. „Man braucht eine Patientenzustimmung. Der Patient muss wissen, welche Risiken eine Erkrankung und welche Risiken die Impfung birgt. Nebenwirkungen bei Impfungen sind real und nicht selten“, so Lora Chamberlain, Hausärztin in Chicago, Illinois...

 

20220128-L19032

Die Zeit ist reif

https://lupocattivoblog.com/2022/01/27/die-zeit-ist-reif/

Die Brutalität gegen Demonstrierende nimmt zu, während das Lügengebäude des Corona-Establishments immer mehr ins Wanken gerät — nutzen wir das Momentum. In nie gekanntem Ausmaß legt sich die Dunkelheit über ein einst blühendes Land. Denunziation, Hetze, Diffamierung, Ausgrenzung, Inhaftierungen und staatliche Übergriffigkeit treten immer häufiger auf. Polizeiliche Schlägertrupps knüppeln friedliche Demonstranten nieder, die mit Kerzen in den Händen spazieren gehen, weil sie keine Maske tragen oder Abstände nicht einhalten. Pfefferspray wird gegen Kleinkinder eingesetzt, Versammlungen friedlicher Bürger werden aufgelöst. Den Vorwand für den schamlosen Staatsterror bildet eine Testpandemie, die sich bis heute weder zu einer echten Pandemie entwickelt noch das Gesundheitssystem überfordert hat. Nun droht das Virus mit fragwürdigem Ursprung durch eine natürliche Fluchtmutation, die überwiegend milde Symptome bei Infizierten hervorruft (1), von alleine, ohne staatliches Zutun endemisch zu werden und in eine Herdenimmunität zu münden. Wenn die kritische Masse der Menschen durch zunehmend leidvolle Erfahrungen aufwacht, dann wird sich das Blatt wenden...

 

20220128-L19031

Wissenschaftler fordern Antworten von BionTech:

Was ist da eigentlich drin und wie sichert ihr die Qualität?

https://journalistenwatch.com/2022/01/27/wissenschaftler-antworten-biontech/

Vier renommierte Wissenschaftler wenden sich mit einem Fragenkatalog an den BionTech-Gründer Ugur Sahin. Sie möchten von ihm wissen, warum sein Impfstoff grau verfärbt ist, was ihrer Meinung nach nicht sein dürfte, und wie er die Qualitätsprüfung der millionenfach produzierten „Impfstoffe“ sichert. „Wir haben als Chemiker nicht den Eindruck, dass man dieses Produkt zur Zeit als Massenimpfstoff einsetzen kann“, so ihr Fazit. Jörg Matysik, Professor für Analytische Chemie an der Universität Leipzig; Gerald Dyker, Professor für Organische Chemie an der Ruhr-Universität Bochum; Andreas Schnepf, Professor für Anorganische Chemie an der Universität Tübingen; Martin Winkler, Professor Materials and Process Engineering an der Zürcher Hochschule der angewandten Wissenschaften stehen in ihrem Brief, der der Berliner Zeitung vorliegt, erst einmal den Möglichkeiten der neuen RNA-Technologie wohlwollend gegenüber. Doch dann äußern sie erhebliche Zweifel an dem millionenfachen Einsatz als experimenteller Impfstoff...

 

20220128-L19030

Der größte Medizinskandal der Weltgeschichte (II)

Bestürzende Hintergründe zu Impftoten und -schäden (Teil 2)

https://ansage.org/der-groesste-medizinskandal-der-weltgeschichte-ii/

Jeder Mensch muß selbst entscheiden dürfen, wogegen er sich impfen läßt! Keine Impfung der Geschichte war verbunden mit einer Art neuer Religion, die in ihr das Heil sucht. Dazu ein Fundstück aus dem Internet, wo die Ideologie Vakzismus genannt wird (wobei hier nicht untersucht werden soll, ob nicht „Vakzinismus“, mit zwei Buchstaben mehr, die bessere Wortbildung wäre): „Der Begriff Vakzismus beschreibt eine Lehre bzw. Theorie mit religionsartig-ideologischem Charakter, nach der Vakzisten aufgrund ihrer biologischen, genetischen oder medizinischen Merkmale anderen moralisch und gesellschaftlich überlegen seien. Die Denkschule des Vakzismus entspringt in ihren Grundmustern dem Rassismus bzw. der Eugenik und wendet deren gleichen Methoden auf ihre Gegner an, z.B. systematische Unterdrückung, Verfolgung, Menschenrechtsentzug und Diskriminierung.“ Viele derer, die kritische Fragen zur Impfung stellen, werden gecancelt. Fazit: Bei der „Corona-Impfung“ handelt es sich um die seltsamste Impfung aller Zeiten...

 

20220128-L19029

Der Kanzler im Sumpf des Hamburger Cum-ex-Skandals

„Scholz kann sich an die einfachsten Dinge nicht erinnern"

https://reitschuster.de/post/der-kanzler-im-sumpf-des-hamburger-cum-ex-skandals/

Obwohl das Agieren von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und seinem damaligen Finanzsenator Peter Tschentscher (SPD) bei der Aufklärung von Cum-ex-Geschäften immer dubioser wird, schafft es das Thema nicht auf die erste Seite. Die Recherchen von Panorama oder dem Manager Magazin scheinen einfach zu versickern. Daran, dass die Cum-ex-Geschäfte als Thema für die erste Seite zu komplex sind, kann die mediale Zurückhaltung eigentlich nicht liegen. Denn auch über den „Diesel-Skandal“ (2015) konnte man lang und breit berichten, ohne seine Leser und Zuschauer mit komplexen Details zur Steuerungstechnik zu langweilen. How to cum-ex? Ganz ähnlich ist es mit „Cum-ex“, denn das Thema ist nur vordergründig sperrig. Zwar sind die Methoden der beteiligten Banken voll kniffeliger Details, doch im Kern geht es einfach nur um Diebstahl. Cum-ex ist nämlich keine klassische Steuerhinterziehung, bei der eine Person sein Geld irgendwo auf der Welt vor dem Fiskus versteckt. Cum-ex läuft anders: Besitzt man eine Aktie, wird auf ihre Dividende eine Kapitalertragssteuer erhoben. Dafür wird das Geld von der auszahlenden Stelle automatisch einbehalten und an das Finanzamt abgeführt. Da institutionelle Investoren, wie Fonds oder Banken, von dieser Steuer ausgenommen sind, können sie das Geld vom Fiskus zurückfordern. Bei einem Cum-ex-Geschäft tut man genau das – allerdings nicht einmal, sondern mehrfach...

 

A person standing next to a grave

Description automatically generated with low confidence

20220128-L19028

Was hat Wladimir Putin gegen Joe Biden in der Hand?

https://www.achgut.com/artikel/was_hat_wladimir_putin_gegen_joe_biden_in_der_hand

https://www.tabletmag.com/sections/news/articles/what-does-vladimir-putin-have-on-joe-biden

Joe und Hunter Bidens zwielichtige Verstrickungen in der Ukraine haben dem russischen Staatschef möglicherweise das nötige „Kompromat“ geliefert, um Amerika in Schach zu halten. Wladimir Putin brauchte das grüne Licht, das Joe Biden ihm während seiner Marathon-Pressekonferenz am 20. Januar für einen „kleinen Einmarsch“ in die Ukraine gab, gar nicht. Der russische Präsident wusste bereits, dass der Oberbefehlshaber der USA ihn nicht aufhalten konnte, selbst wenn er es wollte. Sicher, Putin hat die Umfragen gesehen und weiß, dass ausländische Verstrickungen einem Demokraten, der in seiner eigenen Partei an Unterstützung verliert, nicht helfen werden...

 

20220128-L19027

Bidens dreckige Geheimnisse - Biowaffen

Recherche enthüllt neue Details über US-Biolabore in Georgien und der Ukraine

https://www.anti-spiegel.ru/2022/recherche-enthuellt-neue-details-ueber-us-biolabore-in-georgien-und-der-ukraine/

Dass das Pentagon überall auf der Welt Biolabore betreibt, ist bekannt. Nun sind neue Dokumente darüber aufgetaucht, woran die USA in der Ukraine und in Georgien forschen. Die bulgarische Journalistin Dilyana Gaitandzhieva gilt für westliche Medien als Verschwörungstheoretikerin, da sie Skandale aufdeckt, die man im Westen lieber unter dem Teppich halten möchte, aber ihre vergangenen Recherchen zum Beispiel über Waffenlieferungen der USA an islamistische Gruppen in Syrien haben sich bestätigt und wurden nicht widerlegt. Nun hat Gaitandzhieva eine neue Recherche veröffentlicht, über die das russische Fernsehen berichtet hat. Gaitandzhieva hat Dokumente über die Forschungen der Biolabore des Pentagon in der Ukraine und in Georgien eingesehen. Über die US-Labore in der Ukraine und in Georgien habe ich schon öfter berichtet, auch darüber, dass die USA jede Kontrolle dieser Labore verweigern. Ich habe ich den Beitrag des russischen Fernsehens über die neue Recherche von Gaitandzhieva übersetzt...

 

20220128-L19026

Wo nichts ist, kann man nichts zählen

Bundesregierung: Belastbare Zahlen über Intensivbetten nicht vorhanden

https://philosophia-perennis.com/2022/01/27/bundesregierung-belastbare-zahlen-ueber-intensivbetten-nicht-vorhanden/

http://www.opposition24.com/Antwort-der-Regierung.pdf  falls nicht schon geloescht!

Erschütternd wie erstaunlich ist die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion. Mittels Kleiner Anfragen kann die Regierung zu einer wahrheitsgetreuen Antwort gezwungen werden. So auch in diesem konkreten Fall. Die Frage an die Regierung lautete: Wie hoch ist nach Kenntnis der Bundesregierung der Personalbestand im Bereich der Intensivpflege und wo lag das durchschnittliche Pfleger-Patienten-Verhältnis in diesem Bereich für das Jahr 2021 (bitte aufschlüsseln nach Bundesländern)? Die Antwort der Bundesregierung, sh. Punkt 3 des PDFs Der Bundesregierung liegen keine belastbaren Daten über die Anzahl der intensivmedizinisch geschulten Pflegekräfte und Ärztinnen und Ärzte vor. Berufe in der Intensivpflege sind auch in der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit nicht isoliert abgrenzbar...

 

20220128-L19025

Lauterbach senil?

Schon seit zwei Jahren genervt von Ungeimpften

https://report24.news/lauterbach-senil-schon-seit-zwei-jahren-genervt-von-ungeimpften/

(Un-)Gesundheitsminister Karl Lauterbach muss es bereits wie eine Ewigkeit erscheinen, dass er sich über böse Ungeimpfte ärgern muss. Im Interview mit “RP-Online“ fabulierte er kürzlich davon, dass allein die Ungeimpften für aufgeschobene Operationen und Krankenhausbehandlungen verantwortlich seien und dass die Zeit der “Rücksichtnahme” auf diese widerspenstige Bevölkerungsgruppe ein Ende haben müsse. Immerhin müssen Lauterbach zufolge schon seit zwei Jahren alle Opfer wegen der Ungeimpften erbringen! Wörtlich sagte Lauterbach: Seit zwei Jahren nehmen wir große Rücksicht auf die Ungeimpften und bringen als Gesellschaft – allen voran die Kinder – extrem große Opfer. Das geht nicht länger so weiter. Zur Abwechslung sind jetzt endlich mal die Ungeimpften dran! Und sie müssen ja nicht mal ein Opfer erbringen, weil die Impfstoffe gut verträglich, sicher und extrem wirksam sind. Das ist insofern kurios, dass vor zwei Jahren – im Januar 2020 – von Impfstoffen noch keine Rede war: Corona war damals noch nicht einmal offiziell in Europa angekommen. Impfstoffe wurden zum Jahresende verfügbar, die deutsche Impfkampagne lief erst im Januar 2021 so richtig an. Zu diesem Zeitpunkt konzentrierte sie sich auf alte Menschen und Risikopatienten. Es gingen noch mehrere Monate ins Land, bis auch junge Menschen Impftermine bekommen konnten...

 

20220128-L19024

"Ukraine-Konflikt" - Nur Bidens Hysterie?

Ukraine sieht wegen Russland „keinen Grund zur Panik“

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/nur-bidens-hysterie-ukraine-sieht-wegen-russland-keinen-grund-zur-panik-a3698964.html

Während in Washington und London mit den Säbeln gerasselt wird, scheint man in der Ukraine entspannt. Russische Truppenbewegungen an der Grenze seien demnach normal. Doch warum wird diese Angelegenheit derart hochgepuscht? Am Dienstag drohte US-Präsident Joe Biden vor Journalisten dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mit schwerwiegenden Konsequenzen und Wirtschaftssanktionen für den Fall eines russischen Einmarschs in die Ukraine. Er verkündete sogar, sich direkte Sanktionen gegen den russischen Präsidenten vorstellen zu können. Angesichts der russischen Truppenpräsenz in der Nähe der Ukraine-Grenze sprach Biden davon, dass dies die „größte Invasion seit dem Zweiten Weltkrieg“ werden könnte und die Welt verändern würde. Rund 8.500 US-Soldaten wurden in erhöhte Bereitschaft versetzt, um notfalls rasch nach Osteuropa verlegt werden zu können, berichtet die „Neue Zürcher Zeitung“. Ein Pentagonsprecher habe am Montag erklärt, dass die Soldaten im Bedarfsfall im Rahmen der NATO Response Force eingesetzt, jedoch nicht direkt in die Ukraine geschickt würden...

 

20220128-L19023

Schwarz-grüne Saat des Hasses geht auf:

Bürger will alle Ungeimpften erschießen

https://report24.news/schwarz-gruene-saat-des-hasses-geht-auf-buerger-will-alle-ungeimpfte-erschiessen/

Die Kampagnen der Regierung fallen bei labilen Personen auf fruchtbaren Boden. Nun drohte ein Impffanatiker in Wels, alle Ungeimpften zu erschießen. Hintergrund dürfte die Angst- und Panik-Kampagne sein, welche die Regierung seit den ersten Tagen der so genannten Corona-Krise über alle Kanäle verlautbaren ließ (“Hunderttausende Tote”, “jeder wird ein Corona-Opfer kennen”, “Es ist eine Pandemie der Ungeimpften”). Auch wenn es sich bei all diesen Aussagen um Lügen handelte, sind sie dazu geeignet, soziale Unruhen auszulösen.Wie die weitgehend regierungstreue Kronen Zeitung am 27. Jänner berichtete, drohte ein Welser in sozialen Medien damit, alle Ungeimpften zu erschießen. Dazu posierte er mit einer Pistole – angeblich nur eine Schreckschuss-Waffe. Der Tatbestand belegt, dass Hass und Zwietracht, wie sie von zahlreichen Regierungs- aber auch Oppositionspolitikern geschürt wird, bei labilen Personen zu gefährlichen Drohungen oder gar Gewalttaten führen können. Dies zeigt sich auch am Rande der weitgehend friedlichen Demonstrationen von Maßnahmengegnern quer durch das Bundesgebiet...

 

 

Am Ende einer Woche

 

Ein Kommentar von Dietmar Gaedicke

 

Das gesamte drecksverlogene polit-mediale Establishment kann gar nicht anders als immer intensiver zu lügen. Und ich kann das sogar verstehen, denn was die da oben machen, das nennt sich Selbstverteidigung. Sie können sich nicht ehrlich machen und schon heute aufgeben, denn dann kommen sie auch schon heute auf die Anklagebank. So fahren sie den Karren immer weiter Richtung Wand, bis es knallt.

 

Nur wir, das Volk, können und müssen es beenden!

 

Gefunden bei

https://reitschuster.de/post/landkreis-vorpommern-greifswald-will-impfpflicht-im-pflegesektor-nicht-durchsetzen/

 

 

20220127-L19022

Umfragen in Deutschland und weltweit

Das Vertrauen in Politik und Medien kollabiert – doch ohne politische Folgen

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/das-vertrauen-in-politik-und-medien-kollabiert-doch-ohne-politische-folgen/

In der Corona-Pandemie sinkt sowohl das Vertrauen der Bevölkerung in die Regierenden und die Medien - als auch die gesellschaftliche Stimmung generell. Doch Konsequenzen haben die Regierenden offenbar nicht zu befürchten. Man vertraut ihnen nicht – und wählt sie doch. „Wachsende Gereiztheit“, so fasst Renate Köcher, Chefin des Allensbach Instituts, in der FAZ die Ergebnisse aktueller Befragungen zusammen. Eine große Mehrheit der Bevölkerung (82 Prozent der Befragten) glaubt ganz generell, dass Corona die Gesellschaft zum Schlechteren verändert habe. „68 Prozent der Bevölkerung haben den Eindruck, in einer ungewöhnlich unsicheren Zeit zu leben“, schreibt Köcher, und: „Die meisten haben das Gefühl, in einer Endlosschleife festzuhängen.“ 70 Prozent der Befragten antworteten auf die Frage, wann wir in Deutschland zu einem normalen Alltag zurückkehren werden, mit „Wird noch länger dauern“, nur sechs Prozent erwarten das „in einigen Monaten“ und 18 Prozent im zweiten Halbjahr 2022“. Die Unsicherheit über die Dauer der Pandemie belastet 73 Prozent der Befragten. Sie wird also als noch belastender als „Weniger Kontakt zu Freunden und Familie“ (68 Prozent) und „Absage von Veranstaltungen und Feiern“ (67) empfunden. Bemerkenswert für den Zustand der Gesellschaft nach rund zwei Jahren Pandemie ist aber auch, 63 Prozent beklagen, dass „Corona … vorherrschendes Thema in Gesprächen“ sei, und 59 Prozent, „dass die Medien ständig Alarm schlagen“. 52 Prozent belastet auch, „dass viele Menschen aggressiver geworden sind“...

 

20220127-L19021

Behörden bestätigen:

Kein relevanter Rechtsextremismus auf Spaziergängen

Nazi-Vorwurf gegen Corona-Maßnahmen-Kritiker ist unhaltbar

https://reitschuster.de/post/behoerden-bestaetigen-kein-relevanter-rechtsextremismus-auf-spaziergaengen/

Die Deutsche Welle bringt die reißerische Schlagzeile: „Corona-Proteste werden von Rechtsradikalen gekapert“. Und auch die „Welt“ bringt Spaziergänger umstandslos mit Rechtsextremen in Verbindung: „Als Reaktion auf die zahlreichen Demonstrationen gegen die Corona-Politik machen zunehmend Bürger mobil, die etwa Impfungen unterstützen. Ihnen geht es vor allem darum, Rechtsextremen etwas entgegenzusetzen.“ Aber woher beziehen solche Medien eigentlich ihre Informationen? Und was ist von behördlicher Seite bekannt über Rechtsextreme auf als Spaziergänge etikettierten Corona-Maßnahmen-Demonstrationen? Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist sich ganz sicher, das Böse auf Spaziergängen entdeckt zu haben: So sprach er während einer Veranstaltung im Schloss Bellevue in einem Atemzug von Spaziergängern, von Hass und Gewalt und vom Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Steinmeier ist damit auf Kurs mit dem Koalitionsvertrag der Ampelregierung. Dort nämlich heißt es, „Rechtsextremismus ist derzeit die größte Bedrohung unserer Demokratie.“ Ein großes Problem allerdings bleibt: Wer an solch einem Spaziergang teilnimmt, der findet in aller Regel von all dem nichts vor. Der trifft auf Vertreter aus der Mitte der Gesellschaft, auf besorgte Bürger, von denen viele zum ersten Mal überhaupt an einer Demonstration gegen die Regierungspolitik teilnehmen. Wo also sind diese ominösen rechtsextremen Spaziergänger? Reitschuster.de schickte einen Fragenkatalog an zuständige Ministerien bzw. Behörden, die darüber eigentlich Bescheid wissen müssten. Die Antworten finden sie hier ungekürzt im Anhang...

 

20220127-L19020

“Besorgte CDU-Funktionäre“ fordern seinen Rausschmiss aus der Partei:

CDU regt sich über Maaßen auf, weil er auf den »Great Reset« hinweist

https://dieunbestechlichen.com/2022/01/besorgte-cdu-funktionaere-fordern-seinen-rausschmiss-aus-der-partei-cdu-regt-sich-ueber-maassen-auf-weil-er-auf-den-great-reset-hinweist/

Hans-Georg Maaßen äußerte einen »Anfangsverdacht«, dass die Corona-Krise missbraucht werde, um den Staat autoritärer zu machen und die Bürgerrechte einzuschränken. Er verwies auf den »Great Reset«. Der bekannte CDU-Politiker und ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, wird in seiner Partei immer wieder angegriffen, weil er offen ausspricht, was er denkt, und kein Blatt vor dem Mund nimmt. Er benennt klar und offen die Probleme im Lande. Das gefällt vielen Parteigenossen nicht. Der aktuelle Stein des Anstoßes: Am Neujahrswochenende soll Maaßen in einem Interview davon gesprochen haben, dass es einen »Anfangsverdacht« gebe, die Corona-krise werde missbraucht, um den Staat autoritärer zu machen und die Bürgerrechte einzuschränken. In diesem Zusammenhang verwies Maaßen auf den »Great Reset« und die Ausführungen von Klaus Schwab, den Chef des Weltwirtschaftsforums...

 

A picture containing text, person, person, newspaper

Description automatically generated

20220127-L19019

RV - Rettung oder Abgrund:

Was steckt hinter dem „Great Reset“?

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/rettung-oder-abgrund-was-steckt-hinter-dem-great-reset-a3394620.html

Mit dem Begriff „Verschwörungstheorie“ wird heutzutage gerne vieles bezeichnet, was nicht zu aktuellen Narrativen der Meinungsmacher passt, also in unserem Land die Medien – so wie wir, die Politik oder die Wissenschaft. Da die eben genannten nun auch nicht immer ganz frei von eigenen Interessen sind oder von Lobbyisten beeinflusst sein könnten, sind wir als Bürger oft selbst gerufen, herauszufinden und zu entscheiden, wo und auf welcher Seite denn nun die Wahrheit liegt. Oft gehen die Meinungen weit auseinander, so auch bei dem Thema, mit dem wir uns in den letzten Episoden befassten, nämlich mit dem vermeintlichen Wahlbetrug in den USA. Dort werden wohl am Ende die Gerichte entscheiden, wo denn nun die Wahrheit liegt. Heute möchten wir uns zuerst mit einem Thema befassen, das nicht weniger kontrovers diskutiert wird, nämlich dem „Great Reset“ – oder zu Deutsch: „Der Große Neustart“. „The Great Reset“ wird in der Politik offen diskutiert. Das Weltwirtschaftsforum bewirbt ihn groß auf seiner Website und die Führer dieser Welt loben den „Great Reset“ als etwas Heilbringendes...

 

20220127-L19018

Über geknüllte Kügelchen und anale Politik

Was man mit kranker Propaganda machen sollte

https://ef-magazin.de/2022/01/26/19430-mediale-kriegshetze-ueber-geknuellte-kuegelchen-und-anale-politik

Henryk Broder klagte neulich in der „Welt“, es gäbe derzeit keine anderen Themen mehr als Corona. Also – meine Hinzufügung – die Reset-Pandemie zur politisch erzwungenen Umsetzung eines „besseren Rückbaus“ („Build Back Better“) sowie einer „vierten industriellen Revolution“ inklusive Vollzeitüberwachung der Bevölkerungen durch ein digitales Identitätssystem. Auch bekannt als, ich schmück’s mal aus, QR-Code des technokratischen Tieres. Er sei „sich selbst leid“, da er ständig darüber schreibe. Ich kann Herrn Broder trösten, denn das geht nicht nur ihm so. Ja, man ist es leid. Ich bin’s auch. Aber so was von. Gibt es denn keine anderen Themen mehr? Doch, sicher. Gibt es. Aber es bleibt einem ja kaum etwas anderes übrig, als die täglichen Steilvorlagen der Prawdapresse zu kommentieren...

 

20220127-L19017

Keine Kapitulation vor den Fakten

Großbritannien hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf.

https://www.achgut.com/artikel/keine_kapitulation_vor_den_fakten

Was wohl geschähe, wenn in Deutschland und Österreich die Kanzler vor die Parlamente träten und es Boris Johnson gleichtäten? In Großbritannien ist es also vorbei. Keine Mandate mehr, nicht für Impfnachweise und nicht für Maske, nicht für Abstand, Füllstand oder Krankenstand. Anders zumindest an einigen Orten auf dem Kontinent: Österreich zieht die Zügel sogar noch weiter an und verhängt eine Impfpflicht, der man sich jedoch durch Tributzahlungen entziehen kann. Wer es sich also leisten kann, die etwas mehr als eine Handvoll Euronen zu zahlen, darf weiter in dem Glauben leben, es gäbe ja immerhin noch eine Wahl, und so lange dies so sei, könne man nicht von Zwang sprechen...

 

20220127-L19016

Ukraine-Konflikt

Das russische Fernsehen über die Kriegshysterie in westlichen Medien

https://www.anti-spiegel.ru/2022/das-russische-fernsehen-ueber-die-kriegshysterie-in-westlichen-medien/

Die Medien im Westen verbreiten derzeit eine nie gekannte Kriegshysterie. Das russische Fernsehen hat am Dienstag in den Abendnachrichten eine Zusammenfassung der Meldungen eines "ganz normalen" Tages gebracht. Dass die westlichen Medien derzeit eine Kriegshysterie verbreiten, wie es sie in Europa wahrscheinlich seit dem Krieg nicht mehr gegeben hat, kann jeder täglich in den deutschen „Qualitätsmedien“ verfolgen. Das russische Fernsehen hat dem Thema in den Abendnachrichten des 25. Januar einen Beitrag gewidmet, den ich übersetzt habe...

 

20220127-L19015

Baerbock in Moskau

wie die Außenministerin einen kalten Winter in Europa provoziert

https://deutsche-stimme.de/baerbock-in-moskau-wie-die-aussenministerin-einen-kalten-winter-in-europa-provoziert/

Am 18.01.2022 hielten die Außenminister Russlands und Deutschlands, Sergei Lawrow und Annalena Baerbock, ein zweieinhalbstündiges Treffen in Moskau ab und gaben im Anschluss eine Pressekonferenz, bei der sie Stellungnahmen zur Gasversorgung Europas, der Schließung von Russia Today in Deutschland und der Möglichkeit einen militärischen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu vermeiden abgaben. Während des Treffens drohte Baerbock Moskau abermals mit Schwierigkeiten beim Start der Nord Stream 2 Pipeline. Sie sagte, dass wenn Russland seine Energie als Waffe einsetzen würde, dies „Konsequenzen“ für die Gaspipeline haben wird. Zuvor hatte Baerbock wiederholt bekannt gegeben, dass Berlin...

 

20220127-L19014

Krankenhausabrechnungen belegen Impfschäden

Datenanalyst Tom Lausen im Gespräch mit Milena Preradovic

https://reitschuster.de/post/krankenhausabrechnungen-belegen-impfschaeden/

Politik und Medien verbreiten weiterhin: Die Impfung ist sicher. Über Impfschäden wird wenig bekannt, es ist DAS Tabuthema aller impffreudigen Regierungen. Aber wie sieht es in den Krankenhäusern aus? Werden dort Impfschäden behandelt und abgerechnet? Ja, zeigt der Datenanalyst Tom Lausen, der seit Beginn der Krise die Zahlen von Kliniken, Divi und RKI analysiert. Die offiziellen Abrechnungs-Daten belegen, dass bis September 2021 mehr als 18.600 schwere Corona-Impfschäden in den Krankenhäusern behandelt wurden. Und es werden übers ganze Jahr noch mehr sein – die Zahlen bis Dezember sind noch nicht verfügbar. Verglichen mit den Jahren 2019 und 2020 ist das eine Verzwanzigfachung der Impfschäden. Mehr als 2.000 Impfopfer landeten auf der Intensivstation...

 

A picture containing text, ground, outdoor, yellow

Description automatically generated

20220127-L19013

Lauterbach gegen den Rest der Welt:

Nach drei Monaten sind wieder alle ungeimpft

https://journalistenwatch.com/2022/01/26/lauterbach-rest-welt/

Berlin – Was dieses Land alles erleiden muss! Karl Lauterbach gegen den Rest der Welt und wider jeglicher Vernunft: Das Gesundheitsministerium sieht keinen Änderungsbedarf an der vor Kurzem verkürzten Gültigkeitsdauer des Genesenenstatus auf drei Monate. Es werde keine erneute Änderung geben, zitiert das Portal „Business Insider“ aus dem Ministerium. EU-Bürger werden drei Monate nach ihrer Infektion wie Ungeimpfte behandelt, sofern keine zusätzliche Impfung stattgefunden hat...

 

20220127-L19012

Probleme mit der Impfpflicht

https://www.akanthos-akademie.de/%C3%BCbersicht-probleme-mit-der-impfpflicht/

Hier listen wir in kurzer Form Probleme bezüglich einer allgemeinen und berufsbezogenen Impfpflicht mit entsprechenden Quellenangaben auf. Unter dem Link "Blog" finden Sie jeweils unsere ausführlicheren Blogeinträge zu dem Thema. Die wichtigsten Punkte - Eine sehr gute Zusammenfassung der Argumente gegen eine Impfpflicht stammt von den "Ärztinnen und Ärzten für individuelle Impfentscheidung" (ÄFI) und kann hier als pdf-Dokument heruntergeladen werden.

 

Besonders prägnant formulieren auch 58 Professoren ihre 7 Argumente gegen eine Impfpflicht.

 

20220127-L19011

Gesamtmetall-Präsident warnt:

Impfpflicht führt zum “totalen Kollaps” der Industrie

https://report24.news/gesamtmetall-praesident-warnt-impfpflicht-fuehrt-zum-totalen-kollaps-der-industrie/

Heute debattiert der Deutsche Bundestag über die Einführung der allgemeinen Impfpflicht in Deutschland. Nicht nur die Bevölkerung tut im Rahmen von Demonstrationen und Spaziergängen ihren Unmut über dieses erwiesenermaßen sinnlose Vorhaben kund, das nach Ansicht von Politikern wie Hendrik Wüst (CDU) als “Zeichen an die Geimpften” dienen soll: Auch Wirtschaftsexperten sind in Sorge. Einer von ihnen ist Gesamtmetall-Präsident Dr. Stefan Wolf, der vor einem Zusammenbruch der Industrie warnt...

 

20220127-L19010

Professor Ehud Qimron:

„Gesundheitsministerium, es ist Zeit, Versagen einzugestehen“

https://laufpass.com/corona/prof-hadditsch-zum-spiken/

https://www.akanthos-akademie.de/2022/01/13/professor-ehud-qimron-gesundheitsministerium-es-ist-zeit-versagen-einzugestehen/

Über den „Impfstoff“, der keiner ist, über die „Infektophobie“ der Menschen, Nebenwirkungen und Todesfälle – und den offenen Brief von Prof. Ehud Qimron über die Pandemie und die Situation in Israel. Eine der eindrucksvollsten Video-Botschaften der Gegenwart. Auszug aus dem Brief: „Wenn Sie die destruktive Politik, die Sie verfolgen, mit der vernünftigen Politik anderer Länder vergleichen, können Sie deutlich sehen, dass die von Ihnen verursachte Zerstörung nur Opfer gebracht hat, die über die Anfälligkeit des Virus hinausgehen. Die Wirtschaft, die Sie ruiniert haben, die Arbeitslosen, die Sie verursacht haben, und die Kinder, deren Bildung Sie zerstört haben – sie sind die überschüssigen Opfer, die nur durch Ihre eigenen Handlungen entstanden sind. Es besteht derzeit kein medizinischer Notfall, aber Sie kultivieren einen solchen Zustand seit zwei Jahren aus Macht-, Budget- und Kontrollgier...

 

20220127-L19009

“Lockdown für Ungeimpfte endet” – in Wahrheit ändert sich gar nichts

https://report24.news/lockdown-fuer-ungeimpfte-endet-in-wahrheit-aendert-sich-gar-nichts/

Der kreative Zugang zur Wahrheit von Platzhalter-Bundeskanzler Nehammer (ÖVP) ist weithin bekannt. So ist auch sein heute verkündetes Ende vom “Lockdown für Ungeimpfte”, für welches er sich von den gefälligen Medien feiern lässt, eine Farce. An den 2G-Regeln ändert sich nämlich nichts – und im Freien aufhalten durfte man sich auch ohne 2G sowieso immer – durch die zahllosen Ausnahmeregeln. Der Bürger in Österreich wird weiterhin unverschämt an der Nase herumgeführt...

 

20220127-L19008

Lohn weg, und dann?

Ungeimpfte Pflegekräfte sind mit unklarer Rechtslage konfrontiert

https://lupocattivoblog.com/2022/01/26/lohn-weg-und-dann-ungeimpfte-pflegekraefte-sind-mit-unklarer-rechtslage-konfrontiert/

Die Impfpflicht im Gesundheitswesen ist wenig durchdacht. Steht Freigestellten Arbeitslosengeld zu? Erhalten Entlassene eine Sperre? Anwälte empfehlen, auf keinen Fall selbst zu kündigen. Die Arbeitsagentur lässt viele Fragen offen. Und: Sollte die allgemeine Pflicht kommen, könnte es für Ungeimpfte existenzbedrohend werden. Angst vor Nebenwirkungen, ein unklares Langzeitrisiko, schlechte Erfahrungen im Bekannten- und Familienkreis: Die Gründe, aus denen Menschen eine Impfung mit den in Deutschland bisher nur bedingt zugelassenen Corona-Vakzinen ablehnen, sind vielfältig und meist nachvollziehbar. Dennoch: Betreiber von Kliniken, Pflegeheimen, Arztpraxen und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens müssen ungeimpfte Beschäftigte nach dem 15. März den Gesundheitsämtern melden...

 

20220127-L19007

“Keine Impfung, kein Herz”

Schwerkranker Vater fliegt von Transplantationsliste

https://report24.news/keine-impfung-kein-herz-schwerkranker-vater-fliegt-von-transplantationsliste/

In den Vereinigten Staaten handeln Krankenhäuser gegen den Hippokratischen Eid. Ein schwer herzkranker 31-jähriger Vater von zwei Kindern wurde von der Transplantationsliste gestrichen, weil er sich partout nicht mit den experimentellen Vakzinen gegen Covid-19 impfen lassen will. Solche Fälle nehmen zu. Ein 31-jähriger Mann wurde von der Warteliste für eine Herztransplantation gestrichen, weil er sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen wollte, wie das Brigham and Women’s Hospital in Boston, Massachusetts, bestätigt hat...

 

Am Ende eines Tages

 

A toothbrush next to a bottle

Description automatically generated with low confidence

 

Inhaltsstoffe des Impfstoffs aufgelistet

und den Giftnotruf kontaktiert

 

„Ich habe alle Impfstoffbestandteile in einer Liste zusammengestellt und den Giftnotruf kontaktiert. Nachdem ich mich vorgestellt und darum gebeten hatte, mit jemandem zu sprechen, der sich auskennt, ist dies der Kern des Gesprächs.

 

Ich: Meine Frage an Sie lautet: Wie werden diese Inhaltsstoffe kategorisiert? Als gutartig oder giftig? (Ich habe einige Inhaltsstoffe überprüft: Formaldehyd, Tween 80, Quecksilber, Aluminium, Phenoxyethanol, Kaliumphosphat, Natriumphosphat, Sorbitol usw.)

 

Er: Nun, das ist eine ganz schöne Liste… Aber ich würde einfach sagen, dass sie alle für den Menschen giftig sind… Sie werden in Düngemitteln verwendet… Pestiziden… Um das Herz zu stoppen… Um einen toten Körper zu konservieren… Sie sind bei uns in verschiedenen Kategorien registriert, aber ziemlich sicher Gifte. Und warum?

 

Ich: Wenn ich meinem Kind absichtlich und regelmäßig diese Stoffe füttere oder spritze, bringe ich meine Tochter natürlich in Gefahr… Aber was würde rechtlich mit mir passieren?

 

Er: Seltsame Frage… Aber Sie würden wahrscheinlich wegen krimineller Fahrlässigkeit angeklagt werden… vielleicht mit Tötungsabsicht… und natürlich Kindesmissbrauch… Ihr Kind würde Ihnen weggenommen werden… Kennen Sie jemanden, der das mit seinem Kind macht? Das ist kriminell…

 

Ich: Eine Industrie… Das sind die Inhaltsstoffe, die in Impfstoffen verwendet werden… Mit Bindemitteln, um sicherzustellen, dass der Körper sie nicht ausspült… Um den Antikörperspiegel auf unbestimmte Zeit hoch zu halten…

 

Er: WAS?!

 

Ihre Schlussfolgerung?

 

Der Mann war völlig aus dem Häuschen. Er fragte mich, ob ich ihm all diese Informationen per E-Mail schicken würde. Er wollte sie mit seinen erwachsenen Kindern teilen, die Eltern sind. Er war entsetzt und fühlte sich schrecklich, weil er es nicht wusste… seine Kinder sind geimpft und haben gesundheitliche Probleme…“

 

Mit Dank an Atlas

 

 

Ukraine-Krise: USA versetzen 8500 Soldaten in erhöhte ...

20220126-L19006

"Eskalation der Spannungen"

USA versetzen Soldaten in „erhöhte Alarmbereitschaft“

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/usa-versetzen-soldaten-in-erhoehte-alarmbereitschaft-moskau-startet-militaermanoever-3697522.html

Lässt sich der Konflikt des Westens mit Russland noch diplomatisch befrieden? Moskau blickt mit großer Besorgnis auf die Aktivitäten der Vereinigten Staaten, während das US-Verteidigungsministerium 8.500 Soldaten in "erhöhte Alarmbereitschaft" versetzte. Der Konflikt zwischen Russland und dem Westen um die Ukraine spitzt sich immer weiter zu. Moskau warf der US-Regierung am Dienstag vor, die Spannungen in dem Konflikt durch das Versetzen tausender Soldaten in Alarmbereitschaft anzuheizen. „Die Vereinigten Staaten sorgen für eine Eskalation der Spannungen“, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow vor Journalisten. Moskau blicke mit „großer Besorgnis“ auf die US-Aktivitäten. Das US-Verteidigungsministerium hatte am Montag die Versetzung von 8.500 Soldaten in „erhöhte Alarmbereitschaft“ bekannt gegeben. Ein Pentagon-Sprecher sagte, die Soldaten könnten innerhalb von fünf Tagen die aus 40.000 Soldaten bestehende schnelle Eingreiftruppe der Nato verstärken. Die Nato kündigte zudem die Entsendung von Schiffen und Kampfflugzeugen nach Europa an...

 

20220126-L19005

„Es ist nichts mehr da“

Vulkanausbruch viel stärker als Hiroshima-Atombombe

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/es-ist-nichts-mehr-da-vulkanausbruch-viel-staerker-als-hiroshima-atombombe- a3696970.html

Vor zehn Tagen brach der unterseeische Hunga-Tonga-Hunga-Ha’apai aus und schleuderte eine gigantische Wolke aus Asche und Gas wie einen Atompilz kilometerweit in die Höhe. Die Nasa geht von etwa 4 bis 18 Megatonnen TNT aus. Der gewaltige Ausbruch eines Untersee-Vulkans vor Tonga im Pazifik war laut Nasa mehrere Hundert mal stärker als die Sprengkraft der Atombombe über Hiroshima. „Dies ist eine vorläufige Schätzung, aber wir glauben, dass die durch den Ausbruch freigesetzte Energiemenge etwa 4 bis 18 Megatonnen TNT entsprach“, zitierte die US-Raumfahrtbehörde den Nasa-Wissenschaftler Jim Garvin. Die Explosion habe damit Hunderte Male mehr mechanische Energie freigesetzt als die nukleare Explosion, die die japanische Stadt Hiroshima 1945 weitgehend zerstörte. Schätzungsweise 84 Prozent der rund 105.000 Bewohner auf allen Inseln Tongas sind nach Regierungsangaben von dem Ascheregen und dem Tsunami betroffen...

 

20220126-L19004

Polizei stürmt vermeintliche „Heimschule“ und traumatisiert Kinder

Verhör der Kinder zieht sich über mehrere Stunden

https://reitschuster.de/post/polizei-stuermt-vermeintliche-heimschule-und-traumatisiert-kinder/

Am 20. Januar führte die Polizei einen Einsatz in Erlangen-Eltersdorf auf dem Gelände einer alten Mühle durch. Es hatte Hinweise gegeben, dass „auf einem privaten Anwesen in der Königsmühle in Eltersdorf während der Unterrichtszeit schulpflichtige Kinder betreut werden“. Die Stadt habe daraufhin einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss erwirkt. „Es wurden während der Unterrichtszeit 15 schulpflichtige Kinder angetroffen“, berichtet die Stadt. Die Stadt Erlangen teilte im Anschluss des Einsatzes mit: „Im Zuge einer Durchsuchung wegen des Verdachts auf Betrieb einer illegalen Schule“ sei eine „ohne Genehmigung betriebene private Lerneinrichtung in Erlangen-Eltersdorf geschlossen“ worden. Bereits zuvor hatte es Hinweise und eine erste Durchsuchung gegeben, bei der aber keine Schulkinder angetroffen wurden. Ende November kamen bereits 15 SEK-Männer, ebenfalls schwarz vermummt, auf der Suche nach den Schulkindern auf das Gelände. Ohne Durchsuchungsbefehl und ohne die Ausweise vorzuzeigen, wollte man sich damals Zutritt verschaffen. Dabei waren auch zwei Mitarbeiter der Stadt Erlangen zugegen. Verantwortlich für den Vorgang sei, laut Aussage einer der beteiligten Mütter, Frau B. vom Rechtsamt Erlangen. Sie habe den Polizeieinsatz zu verantworten. Mutter berichtet von traumatisierendem Vorgehen der Polizei...

 

A person in a suit

Description automatically generated with medium confidence

20220126-L19003

ARD über Impfgewinnler:

Nur eine Arztpraxis macht 64.000 Euro pro Woche

https://report24.news/ard-ueber-impfgewinnler-nur-eine-arztpraxis-macht-64-000-euro-pro-woche/

https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-corona-impfungen-gutes-geschaeft-fuer-aerzte-104.html

In einem Beitrag von “Monitor” der ARD muss sich der (verbliebene) Mainstream-Zuseher sehr wundern. Wo ist er da hineingeraten, sind dies etwa “Schwurbler” und “Aluhutträger”? Ganz deutlich wird hinterfragt, ob die Fantasiehonorare für Impfärzte tatsächlich gerechtfertigt sind. Bezahlen muss dies einmal mehr der deutsche Steuerzahler, der in Kürze vielleicht auch noch zu einer Impfung gezwungen werden soll. Eine Reportage, die man vom umstrittenen Georg Restle nicht erwartet hätte. “Machen Ärzte mit der Pandemie das große Geschäft”, fragt der Frontman gleich zu Beginn des Beitrags vom 20. Jänner. Dieser verbreitet sich auch in Sozialen Medien wie ein Lauffeuer. Die Recherche hat es in sich – und der “kleine Steuerzahler” kann wohl nur noch den Kopf schütteln. 300 Spritzen pro Tag - “Oben” impft der Arzt im Minutentakt, eine Fachangestellte zieht eine Spritze nach der anderen auf. “Wie in einem Taubenschlag” (O-Ton) sind die Patienten aufgereiht, in zehn Kabinen warten sie auf ihre Impfung. “Es läuft richtig gut, wir sind sehr zufrieden”, sagt der finanzielle Hauptnutznießer, ein Hausarzt, in die Kamera. Fast 64.000 Euro Umsatz pro Woche...

 

20220126-L19002

Jurist nach Impfschaden:

“Als habe man einen gesellschaftlichen Verrat begangen”

https://report24.news/jurist-nach-impfschaden-als-habe-man-einen-gesellschaftlichen-verrat-begangen/

Rolf Merk ist Jurist und Vorsitzender des Stadtrechtsausschusses der Stadt Mainz. In einem Gastbeitrag bei der “Berliner Zeitung” erläutert er, wie es ihm nach seiner Covid-Impfung ergangen ist: Er erlitt einen schweren Impfschaden – doch Nebenwirkungen der Vakzine sind bekanntlich ein Tabu-Thema. Er erlebt am eigenen Leib, dass die stets geforderte Solidarität abrupt endet, sobald es um das Thema Impfschäden geht. Dass etwas nicht stimmt, kündigte sich Merk zufolge schon wenige Tage nach seiner Zweitimpfung mit dem BioNTech / Pfizer-Vakzin an. Er litt wochenlang unter Muskel- und Gelenkschmerzen, Taubheitsgefühlen in Armen und Händen, Erschöpfungszuständen und Kopfschmerzen. Dann folgte ein Schlaganfall. Der Jurist erhoffte sich nach seinem Klinikaufenthalt medizinische Aufklärung und wollte mit seinem Fall zum Erkenntnisgewinn rund um die Covid-Vakzine beitragen – doch er wurde enttäuscht. Ernüchtert berichtet er: Meine Geschichte hat nicht nur (fast) keinen Arzt interessiert. Nein, ich wurde nicht einmal ernstgenommen...

 

20220126-L19001

Philippinen: Depopulation durch Massenimpfungen und Lockdowns?

https://report24.news/philippinen-depopulation-durch-massenimpfungen-und-lockdowns/

Die aktuell verfügbaren statistischen Daten für die Philippinen zeigen erschreckende Zahlen. Während die Geburtenrate in den Lockdown-Jahren 2020/2021 dramatisch sank, explodierten im vergangenen Jahr die Sterbefälle. Und das zeitgleich mit dem Beginn der Impfprogramme. Eine mittlerweile in Australien lebende Filipina, Tanya Karina A. Lat, Rechtsanwältin und Fakultätsmitglied der Universität Ateneo de Manila, hat die Bevölkerungsdaten des südostasiatischen Landes ausgewertet. Ziel war es, die Auswirkungen der Lockdowns und der Impfprogramme auszuwerten. Insbesondere in Bezug auf die Bevölkerungsentwicklung. Das, was die bisherigen Daten zeigen, ist verheerend und erweckt geradezu den Anschein eines Völkermords. Die von ihr auf Basis der offiziellen Daten bis September 2021 (neuere sind nicht verfügbar) zusammengestellten Zahlen, müssten eigentlich jeden normal denkenden Menschen aufrütteln. Lat hat diese Ergebnisse auch in einem Zoom-Meeting dem philippinischen CDC (der Gesundheitsbehörde des Landes) präsentiert. Dieses ist als Video auf Facebook abrufbar...

 

20220126-L19000

Drosten plädiert für Immunisierung durch Ansteckung

Impfungen können die Bevölkerung nicht immunisieren!

https://philosophia-perennis.com/2022/01/24/impfungen-koennen-die-bevoelkerung-nicht-immunisieren/

Auf der Bundespressekonferenz rutschte Virologe Drosten doch tatsächlich die Wahrheit heraus. Zum Entsetzen von RKI-Chef Wieler und Gesundheitsminister Karl Lauterbach führte er aus, dass durch Impfungen eine Immunisierung der Bevölkerung nicht erreicht werden könne. Aber hört einfach selbst: „Wir werden nicht auf Dauer, über alle paar Monate, die gesamte Bevölkerung wieder nachimpfen können, um damit eine Bevölkerungsimmunität (…) zu erhalten. Das geht nicht!“  Christian Drosten - Eine schlichte Tatsache, die jedem denkenden Menschen klar sein sollte. Aber vielleicht gilt ja „viel hilft viel“? Also impfen so viel wie möglich? Dazu äußert sich Drosten indirekt: „Irgendwann muss das Virus auch in der Bevölkerung Infektionen setzen, und das Virus selbst muss die Immunität der Menschen immer wieder updaten.“ Was schlussfolgert vorhandener Verstand daraus? Irgendwann muss man aufhören mit den „Schutzmaßnahmen“, deren primärer Effekt darin bestand, eine Bevölkerungsimmunisierung zu verhindern und damit alles immer schlimmer zu machen...

 

20220126-L18999

Trotz Steinmeiers Framing:

Erstmals deutschlandweit über 2.000 Spaziergänge

Erneute Rekordbeteiligung bei den Montagsspaziergängen

https://reitschuster.de/post/trotz-steinmeiers-framing-erstmals-deutschlandweit-ueber-2-000-spaziergaenge/

Kalte Hände, warme Herzen. Trotz der kalten Witterung wurden 2.073 Spaziergänge auf den Telegramkanälen der Länder gemeldet – 174 mehr als noch vor einer Woche und ein neuer Rekord. Besonders positiv an diesem Montag, dass trotz der Diffamierungen durch viele Medien und Bundespräsident Steinmeier höchstselbst („Das Wort Spaziergang hat in den vergangenen Monaten seine Unschuld verloren.“) zunehmend mehr Menschen erkennen, wer wirklich auf den Straßen unterwegs ist. Rolf-Dieter Krause, der ehemalige Leiter des vom WDR verantworteten ARD-Studios Brüssel, brachte es per Twitter so auf den Punkt: „Ich wollte es mal mit eigenen Augen sehen: #Montagsspaziergang in Templin, Uckermark. 15.000 Einw., ca. 400 Teilnehmer (entspricht ca. 100.000 in Berlin). Keine blöden Sprüche, kein Krawall, eine bunt gemischte Bürgergesellschaft. Polizei: entspannt. Radikalisierung? Nicht zu sehen...

 

20220126-L18998

Medizinerverein von Professor Dr. Sucharit Bhakdi

macht Kritik an Pandemiedarstellung in Medien öffentlich

https://de.rt.com/inland/130381-medizinerverein-von-dr-bhakdi-macht-kritikpunkte-offiziellen-pandemiedarstellung-oeffentlich/   

16 Referenten aus fünf Ländern stellten im Rahmen einer Pressekonferenz der Gesellschaft "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V" ein Ausstiegskonzept aus der Corona-Pandemie vor. Auch die aktuelle tendenziöse Berichterstattung wurde von dem Verein kritisiert. Die Gesellschaft "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V." (MWGFD) wurde im Jahr 2020 auf Initiative des Mikrobiologen Prof. Dr. Sucharit Bhakdi von Ärzten und Wissenschaftlern gegründet. Sie hat mittlerweile 17.000 unterstützende Mitglieder. Der Vereinszweck besteht in der Einholung und Verbreitung vertrauenswürdiger Informationen zu medizinischen und gesellschaftlichen Fragen für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung. Am 19. Januar veranstaltete die MWGFD eine mehrstündige Online-Pressekonferenz , bei der 16 Referenten aus fünf Ländern ein Ausstiegskonzept aus der Coronapandemie vorstellten. In ihren Vorträgen stellten sie zehn konkrete Forderungen zum Ausstieg aus den Maßnahmen, und boten auf wissenschaftlicher Evidenz basierende Lösungsvorschläge. Der stellvertretende MWGFD-Vorsitzende Dr. Ronald Weikl moderierte die Veranstaltung. Sucharit Bhakdi legt mit neuem Buch nach: Geimpfte sind Teil eines "riesigen Experiments"...

Mit Dank an Ariadne

 

20220126-L18997

Skandal: Statistiken belegen die Manipulation der Corona-Zahlen

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/skandal-statistiken-belegen-die-manipulation-der-corona-zahlen

Auf einer brisanten Pressekonferenz am Freitag hat DI Steffen Löhnitz diverse Statistiken präsentiert. Wegen der sinnlosen Corona-Maßnahmen musste die Konferenz als Versammlung angemeldet werden und fand im Freien am Ballhausplatz in Wien statt. Er hat die täglichen Zahlen des Dashboards der AGES in einer eigenen Datenbank gespeichert. Laut seiner Analyse stimmen diese Werte mit den veröffentlichten Endergebnissen nicht zusammen. Er ist sich sicher, dass die Zahlen massiv manipuliert wurden, um das tatsächliche Ausmaß der angeblichen Pandemie aufzublasen. Die Zahl der aktiven Fälle wurde so um bis zu 60 Prozent zu hoch angegeben. Seine Analyse hat Löhnitz in einer 40-seitigen Broschüre, die auch online zur Verfügung steht, ausgearbeitet. Georg Immanuel Nagel war bei der Pressekonferenz vor Ort und hat mit Löhnitz gesprochen...

 

20220126-L18996

Eine Flut neuer „Verschwörungstheorien“!

https://philosophia-perennis.com/2022/01/25/eine-flut-neuer-verschwoerungstheorien/

Ereignisse und Erkenntnisse, die von den „Qualitätsmedien“ verschwiegen oder auf Seite 10 ganz unten versteckt wurden, u. a. die explosionsartige Zunahme von Gegnern der Impfpflicht und parallel dazu die Zunahme entlarvter Lügen der Regierung. Alle Welt fragt sich nun, wo diese vielen Extremisten auf einmal herkommen. Und in den deutschen „Qualitätsmedien“ sieht man natürlich primär Rangeleien und Verhaftungen. Wobei in der Regel kaum erkennbar ist, ob es sich nicht eher um tatsächlich extremistische Gegendemonstranten der Antifa handelt. Man muss offenbar den russischen „Feindsender“ RT nutzen, um halbwegs objektive Eindrücke zu erhalten, leicht überprüfbar anhand der Quantität friedlicher Demonstranten  gegenüber den Ausnahmen. Eine Flut neuer Milliardäre - „Während sich das Vermögen der zehn reichsten Milliardäre zwischen März 2020 und November 2021 verdoppelt hat, leben mehr als 160 Millionen Menschen zusätzlich in Armut...

 

20220126-L18995

Toter „Spaziergänger“ nach Polizeieinsatz

Bei Coronaprotesten im brandenburgischen Wandlitz ist

gestern ein 53-jähriger Mann nach einem Polizeieinsatz gestorben.

https://journalistenwatch.com/2022/01/25/toter-spaziergaenger-polizeieinsatz/

Die Polizei behauptet, der Mann wäre – quasi einfach so – nach einer Kontrolle kollabiert und verstorben, es hätte sich um einen „medizinischen Notfall“ gehandelt. Tatsächlich zeigt ein Video aber: Der Mann wurde von einem Polizisten brutal zu Boden geschubst, schlug offenbar ungeschützt auf – und verstarb wenig später. Das ist kein medizinischer Notfall, das ist ein Tod durch Polizeigewalt. Und die Verantwortung für diese Gewalt tragen all die Politiker, die seit Monaten eine „härtere Gangart“ gegen friedliche Spaziergänger fordern bzw. anordnen, egal ob eine Kretschmer-Wöller-Regierung in Sachsen oder ein Ministerpräsident Woidke in Brandenburg...

 

20220126-L18994

Artemed-Kliniken: Hausverbot für ungeimpfte Mitarbeiter

St. Josefskrankenhaus in Heidelberg kündigt schon vor Einführung der Impfpflicht

https://reitschuster.de/post/artemed-kliniken-hausverbot-fuer-ungeimpfte-mitarbeiter/

Hurra, die Impfpflicht kommt! So oder ähnlich muss das Management des zur Artemed-Gruppe gehörenden St. Josefskrankenhauses in Heidelberg gedacht haben. Der Klinikleitung kann es offensichtlich nicht schnell genug gehen, ausschließlich Geimpfte und Genesene zu beschäftigen. Allen anderen ist seit Anfang Januar der Zugang verwehrt. Zudem wurden sie von der Gehaltsliste gestrichen. Artemed verlangt an allen 17 Standorten in Deutschland schon ab 1. Januar einen Impfnachweis von seinen rund 17.000 Beschäftigten...

 

20220126-L18993

Österreichische Prominente gegen Impfpflicht

https://www.achgut.com/artikel/oesterreichische_prominente_gegen_impfpflicht

Morgen wird zum ersten Mal im Bundestag die Impfpflicht debattiert. In Österreich ist sie bereits beschlossen. Dort protestieren Prominente jetzt in einem Offenen Brief. Die österreichische Initiative Zukunft JETZT hat einen Offenen Brief veröffentlicht, der sich gegen die Impfpflicht sowie die österreichische Corona-Politik richtet. Darüber hinaus werden alternative Lösungsansätze für den Umgang mit Corona präsentiert. Bislang wurde er von über 34.000 Menschen unterschrieben, darunter einigen bekannten Ärzten und Künstlern, wie etwa die Schauspielerin Nina Proll (die bereits bei „Alles dichtmachen“ beteiligt war), der Arzt Ruediger Dahlke, die Opernsängerin Nina Adlon, der Schauspieler August Zirner oder die Schauspielern Eva Herzig, deren Rolle in der Krimireihe „Landkrimi“ ausgesetzt ist, seitdem bekannt wurde, dass sie sich nicht impfen lassen will. Auch Felix Gottwald, ehemaliger Nordischer Kombinierer und erfolgreichster Sportler der österreichischen Olympia-Geschichte, ist dabei. Gottwald war im letzten Herbst mit Einführung der 2G-Pflicht in Österreich als Vorsitzender der Breitensportkommission der Bundes-Sport GmbH zurückgetreten.

 

20220126-L18992

Studie zum Ursprung der Coronavirus-Pandemie veröffentlicht

https://www.achgut.com/artikel/fauci_drosten_und_die_dynamit_mails_neue-form_von_wissenschafts_kriminalitaet

https://journalistenwatch.com/2022/01/25/extrem-fauci-drosten/

https://www.uni-hamburg.de/newsroom/presse/2021/pm8.html

In einem bahnbrechenden neuen Interview mit Stefan Frank für „Achse des Guten“ fordert Prof. Dr. Roland Wiesendanger der Uni Hamburg eine internationale juristische Aufarbeitung der „Vertuschung“ der Herkunft der globalen Pandemie, mit dem Ziel die beteiligten Forscher wie Christian Drosten und Anthony Fauci „haftbar zu machen.“

 

Von Prof. Dr. Roland Wiesendanger - Seit mehr als einem Jahr sorgt das Coronavirus für eine weltweite Krise. In einer Studie hat nun der Nanowissenschaftler Prof. Dr. Roland Wiesendanger den Ursprung des Virus beleuchtet. Er kommt zu dem Ergebnis, dass sowohl die Zahl als auch die Qualität der Indizien für einen Laborunfall am virologischen Institut der Stadt Wuhan als Ursache der gegenwärtigen Pandemie sprechen.

 

Die Studie wurde im Zeitraum von Januar 2020 bis Dezember 2020 durchgeführt. Sie basiert auf einem interdisziplinären wissenschaftlichen Ansatz sowie auf einer umfangreichen Recherche unter Nutzung verschiedenster Informationsquellen. Hierzu gehören unter anderem wissenschaftliche Literatur, Artikel in Print- und Online-Medien sowie persönliche Kommunikation mit internationalen Kolleginnen und Kollegen. Sie liefert keine hochwissenschaftlichen Beweise, wohl aber zahlreiche und schwerwiegende Indizien:

 

Im Gegensatz zu früheren Coronaviren-bedingten Epidemien wie SARS und MERS konnte bis heute, d. h. weit über ein Jahr nach Ausbruch der gegenwärtigen Pandemie, kein Zwischenwirtstier identifiziert werden, welches die Übertragung von SARS-CoV-2-Erregern von Fledermäusen auf den Menschen ermöglicht haben könnte. Die Zoonose-Theorie als mögliche Erklärung für die Pandemie besitzt daher keine fundierte wissenschaftliche Grundlage.

 

Die SARS-CoV-2-Viren können erstaunlich gut an menschliche Zellrezeptoren ankoppeln und in menschliche Zellen eindringen. Ermöglicht wird dies durch spezielle Zellrezeptor-Bindungsdomänen verbunden mit einer speziellen (Furin-)Spaltstelle des Coronavirus-Zacken-Proteins. Beide Eigenschaften zusammen waren bislang bei Coronaviren nicht bekannt und weisen auf einen nicht-natürlichen Ursprung des SARS-CoV-2-Erregers hin.

   

Fledermäuse wurden nicht auf dem in Verdacht geratenen Fischmarkt im Zentrum der Stadt Wuhan angeboten. Im virologischen Institut der Stadt Wuhan gibt es jedoch eine der weltweit größten Sammlungen von Fledermauserregern, welche von weit entfernten Höhlen in südchinesischen Provinzen stammen. Es ist extrem unwahrscheinlich, dass sich Fledermäuse aus dieser Entfernung von nahezu 2.000 km auf natürliche Weise auf den Weg nach Wuhan begeben haben, um dann in unmittelbarer Nähe dieses virologischen Instituts eine weltweite Pandemie auszulösen.

   

Eine Forschungsgruppe am virologischen Institut der Stadt Wuhan hat über viele Jahre hinweg gentechnische Manipulationen an Coronaviren vorgenommen mit dem Ziel, diese für Menschen ansteckender, gefährlicher und tödlicher zu machen. Dies ist in der wissenschaftlichen Fachliteratur durch zahlreiche Publikationen belegt.

   

Es existierten erhebliche Sicherheitsmängel im virologischen Institut der Stadt Wuhan bereits vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie, welche dokumentiert sind.

   

Es gibt zahlreiche direkte Hinweise auf einen Laborursprung des SARS-CoV-2 Erregers. So soll sich eine junge Wissenschaftlerin des virologischen Instituts in Wuhan als erste infiziert haben. Es gibt ferner zahlreiche Hinweise darauf, dass sich bereits im Oktober 2019 der SARS-CoV-2 Erreger ausgehend von dem virologischen Institut in der Stadt Wuhan und darüber hinaus verbreitet hat. Ferner gibt es Hinweise auf eine entsprechende Untersuchung des virologischen Instituts durch die chinesischen Behörden in der ersten Oktoberhälfte 2019.  

 

„Die gegenwärtige Coronavirus-Pandemie beherrscht nicht nur die derzeitigen Schlagzeilen, sondern wird uns noch über viele Jahre hinweg beschäftigen – nicht zuletzt aufgrund der sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen. Seit Monaten steht verständlicherweise der Umgang mit und die Bewältigung von der Corona-Krise im Vordergrund der Themen in der Politik und in den Medien. Von großer Bedeutung ist jedoch schon heute die kritische wissenschaftsbasierte Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Ursprung der derzeitigen Pandemie, denn nur auf Basis dieses Wissens können adäquate Vorkehrungen getroffen werden, die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten ähnlicher Pandemien in Zukunft so klein wie möglich zu halten“, sagt Prof. Dr. Roland Wiesendanger.

 

Die Studie wurde im Januar 2021 fertiggestellt und zunächst in Wissenschaftskreisen verteilt und diskutiert. Mit der Veröffentlichung soll nun eine breit angelegte Diskussion angeregt werden, insbesondere im Hinblick auf die ethischen Aspekte der sogenannten „gain-of-function“-Forschung, welche Krankheitserreger für Menschen ansteckender, gefährlicher und tödlicher macht. „Dies kann nicht länger nur Angelegenheit einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bleiben, sondern muss dringend Gegenstand einer öffentlichen Debatte werden“, so der Autor der Studie...

 

20220126-L18991

Der codierte Mensch

https://www.rubikon.news/artikel/der-codierte-mensch

Das Corona-Geschehen ist der Einstieg in die digitale Identität, somit in die unbegrenzte Überwachbarkeit aller Bürger. Es ist nicht das erste Mal, dass Legislative, Judikative und Exekutive gemeinsam gegen das eigene Volk arbeiten und dabei Leib und Leben der Bürger angreifen. Zwischen 1933 und 1945 hat das deutsche Volk sein natürliches Recht, die Regierung abzusetzen, nicht wahrgenommen. Deutschland musste erst von außen besiegt werden, damit das Volk seine Rechte wiedererlangte. Artikel 20.4 des Grundgesetzes ist aus genau dem Grunde geschaffen worden, dem Volk von vornherein das Recht zu geben, die Regierung abzusetzen, sollte so etwas wie 1933 sich zu wiederholen drohen. Damit das Volk aber erkennt, dass es sich bereits wieder auf dem Pfad einer wie auch immer gestalteten Diktatur befindet, muss sich das Volk seines eigenen Verstandes bedienen. In einem zweiteiligen Essay analysiert Birgit Naujeck die derzeitige Situation im Kontext der Geschehnisse und Protagonisten unserer Vergangenheit, weist auf das Kommende hin und zeigt Wege der Eigeninitiative auf, um die digitale ID und damit die Technokratur zu stoppen. Teil 1 beschäftigt sich mit den Protagonisten und ihren Zielen...

 

Am Ende eines Tages

 

Preis für die Langlebigkeit einer elitären Minorität ?

Die Majorität muss sterben!

 

A picture containing grass, outdoor, building, stone

Description automatically generated

 

Müssen 7 1/2 Milliarden Menschen sterben,

damit eine dekadente, überreiche, arrogante

und skrupellose Minorität steinalt werden kann?

 

Lesen sie dazu dieses Essay:

 

PDF-Datei

Der Künstliche Mensch der Zukunft

 

 

A picture containing indoor, person, hand, helmet

Description automatically generated

20220125-L18990

Der künstliche Mensch

Worum es bei Corona im Innersten geht

https://multipolar-magazin.de/artikel/der-kunstliche-mensch

Gibt es eine Logik in all dem Unlogischen der Coronakrise – eine Wahrheit in all den Lügen? Es scheint, als ob vieles auf einen gemeinsamen wunden Punkt zuläuft, eine allen gemeinsame Wunde oder Geisteshaltung, die den globalen gleichschritthaften Reflex wie automatisch auslöst. Ob Drosten, Merkel, Lauterbach, ob Macron, Johnson oder Biden: Sie sind Kreuzritter in einem Krieg, den die Menschheit schon lange heimlich führt und der jetzt von der kalten in die heiße Phase geht. Der Feind ist viel größer und vielfältiger als dieses Virus. Es geht um die menschliche Natur beziehungsweise den natürlichen Menschen, um dessen Tötung und Ersetzung durch einen künstlichen Menschen...

 

20220125-L18989

Das große Verwirrspiel

Jetzt spricht auch die WHO vom

möglichen Ende der Corona-“Pandemie” durch Omikron

https://report24.news/jetzt-spricht-auch-die-who-vom-moeglichen-ende-der-corona-pandemie-durch-omikron/

Hans Kluge, Europa-Chef der WHO, gab am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP an, dass die Corona-Krise sich aufgrund der Omikron-Variante in Europa ihrem Ende nähern könnte. “Es ist plausibel, dass die Region sich auf eine Endphase der Pandemie zu bewegt”, sagte er. Allerdings mahnte er gleichzeitig auch weiterhin wegen möglicher neuer Varianten zur Vorsicht. Wenn die Omikron-Welle in Europa abgeebbt sei, werde es “für einige Wochen und Monaten eine globale Immunität geben, entweder dank der Impfung oder weil die Menschen wegen einer Infektion Immunität haben”. Bis März könnten sich Kluge zufolge 60% aller Menschen in Europa mit Omikron infiziert haben. Im Hinblick auf das saisonale Auftreten von Krankheitswellen kündigte er an: “Also stellen wir uns darauf ein, dass es eine Zeit der Ruhe geben wird, bevor Covid-19 zurückkommen könnte gegen Ende des Jahres, aber die Pandemie kommt nicht unbedingt zurück...

 

20220125-L18988

Im Bannstrahl der Massenpsychose

https://miloszmatuschek.substack.com/p/im-bannstrahl-der-massenpsychose

Seit Pandemiebeginn werden wir Zeugen eines massenpsychologischen Lehrstücks: Wie steckt man fast die ganze Weltbevölkerung in den Covid-Sack? Wie bringt man eine ganze Bevölkerung unter gedankliche Kontrolle? Ein kleines Gedankenexperiment mag es veranschaulichen: Stellen wir uns einen Tisch mit Tischdecke vor. Der Tisch ist unsere Realität, die Tischdecke die geglaubte Realität und wir, die Bevölkerung der Erde, stehen alle zusammen auf dieser Tischdecke – und natürlich dem Tisch. Jetzt ziehen Akteure von Governance-Strukturen, großen Stiftungen, Expertenzirkeln, Regierungen, NGOs, Großkonzernen und Konzernmedien die Ecken und Enden dieser Tischdecke immer höher, bis sie den Sicht-Horizont der Tischdeckenbewohner gänzlich bedeckt. Wie leicht sind doch die Grenzen der Welt durch die Grenzen der Wahrnehmung zu bestimmen! Medien sind Massenablenkungswaffen - In dieser künstlichen Umwelt, dem Kokon der Medienrealität, lebten wir schon vor der Pandemie. Dieser Kokon ist zugleich Element einer Herrschaftsform, die sich aktuell in einer in historischen Maßstäben nie dagewesene Herrschaft von sehr wenigen über sehr viele artikuliert. Doch erst durch die Pandemie wurde der Sack quasi «zugemacht». In der Pandemie zählt zum Beispiel, was die WHO sagt. Sie bestimmt durch den Inhalt der Begriffe (und ihre willkürliche Abänderung!) zugleich die Realität. Sie gibt auf der ganzen Welt vor, was eine Pandemie ist, was Herdenimmunität ist, was eine Impfung ist, wer als Covid-Toter zu gelten hat und was auf der ganzen Welt als wahr oder falsch zu gelten hat...

 

20220125-L18987

Willkommen an der Front

https://www.rubikon.news/artikel/willkommen-an-der-front-3

Von Medien, Politik und Pöbel wird wie von Sinnen gegen Ungeimpfte, Kritiker und Grundrechte aufgerüstet. Blutige Kriege? Welthunger? Klimakatastrophe? Obszöner Reichtum und empörende Armut? Ja, das Böse ist stark auf diesem zielsicher in Richtung Abgrund taumelnden Globus. Nicht Ausbeuter, Kriegstreiber und Diktatoren wurden allerdings von den herrschenden Kräften in Deutschland als das Hauptproblem ausgemacht. Nein, das Böse manifestiert sich hauptsächlich in der Gestalt des ungeimpften Corona-Leugners. Ihn zur Strecke zu bringen, sieht der politisch-ökonomisch-mediale Komplex als seine derzeit vordringlichste Aufgabe an. Und so feuern die Hygiene-Potentaten und Impf-Frömmler derzeit aus allen Rohren auf den eingebildeten Feind. Ein veritabler Bürgerkrieg der Worte ist im Gang — allerdings auch mit ganz konkreten Auswirkungen für die Gesundheit und das Leben vieler. Dieser Krieg wurde den Menschen vom Corona-Establishment ohne Not aufgezwungen, denn auch vorher schon war die Zivilgesellschaft überall zurückgedrängt worden. Mittlerweile aber...

 

20220125-L18986

Krieg oder Frieden?

https://www.theeuropean.de/alexander-von-sobeck/russland-ukraine-krieg-oder-frieden/

Um nicht sehr viel weniger scheint es in diesen Tagen zu gehen. Berlin steht mit einem Mal im Mittelpunkt der diplomatischen Bemühungen eine Antwort auf den russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine zu finden. Auf diesem verminten diplomatischen Parkett bewegt sich Annalena Baerbock erstaunlich trittsicher. Anders als Bundeskanzler Olaf Scholz, der sich gewunden hat wie ein Aal die Pipeline Nordstream 2 in den Instrumentenkasten der Sanktionen zu packen und über die Gasröhre in der Ostsee zu lange als „ rein privat-wirtschaftliche Veranstaltung“ schwurbelte, fand die Berufsanfängerin im Auswärtigen Amt schnell klare Worte gegen die unverhohlenen Drohungen Russlands mit einer militärischen Intervention in der Ukraine. Auch wenn ihre Töne, die sie bei ihrer ersten Begegnung mit Russlands Außenminister Lawrow anschlug eher etwas für das heimische Publikum und die versammelte Berliner Presse war, so kann sie es sicher schon als Erfolg für sich verbuchen, dass der bärbeißige Diplomat alter Schule sie nicht zum Frühstück verspeist hat. Ob am Ende allerdings jemand auf sie hören wird, steht auf einem ganz anderen Blatt. Beobachtungen von Alexander von Sobeck...

 

20220125-L18985

Diktatur

Inspekteur der Marine muss wegen klarer Worte gehen

https://philosophia-perennis.com/2022/01/24/inspekteur-der-marine-muss-wegen-klarer-worte-gehen/

Sie wünschte sich „mehr Tacheles in der militärischen Beratung – und eben weniger Herumgeeiere, geprägt von der Angst: die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach hat das Tacheles gewagt und muss nun gehen. Ein Gastbeitrag von Prof. Alexander Dilger - Erst wandte sich die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag Marie-Agnes „Strack-Zimmermann gegen ‚Geschwurbel‘ und ‚Herumgeeiere‘ aus der Bundeswehr“. Sie meinte: „Im Feld geben militärische Führer Befehle, knapp und verständlich. Im Umgang mit der Politik gibt es die Unart, sich 23 Notausgänge offen zu halten oder der Hausleitung nach dem Mund zu reden.“ „Wir Parlamentarier brauchen neben der politischen Einschätzung des Ministeriums auch einen klaren militärischen Rat, um uns eine Meinung bilden zu können.“ „Was bedeutet das für meine Karriere?“ Sie wünschte sich „mehr Tacheles in der militärischen Beratung – und eben weniger Herumgeeiere, geprägt von der Angst: Wen könnte ich mit meinen Ausführungen jetzt verärgern, und was bedeutet das für meine Karriere?“ Kaum nimmt sie jemand beim Wort, ist die Konsequenz: „Deutscher Marine-Chef muss gehen“. Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach hatte sich in Indien politisch inkorrekt geäußert und dabei filmen lassen. So sprach er die politisch unbequeme Wahrheit aus: „Die Halbinsel Krim ist weg, sie wird nicht zurückkommen.“ Herr „Schönbach sagte, dass sich Russland ukrainisches Territorium aneignen wolle, sei ‚Nonsens‘.“ Das ist zwar weniger sicher, insbesondere da Russland das mit der Krim bereits getan hat, aber zumindest bedenkenswert und kein „Herumgeeiere“. Putin Respekt entgegenbringen - Schließlich meinte er zu Wladimir Putin: „Was er wirklich will, ist Respekt auf Augenhöhe. Und – mein Gott – jemandem Respekt entgegenzubringen, kostet fast nichts, kostet nichts. Also würde man mich fragen: Es ist leicht, ihm den Respekt zu geben, den er fordert – und den er vermutlich auch verdient.“ Nach der zu erwartenden Empörung bat Herr Schönbach um Versetzung in den Ruhestand...

 

20220125-L18984

Der Spalter im Schloss: Präsidiale Hetze gegen Andersdenkende

Frank-Walter Steinmeier diffamiert erneut Kritiker der Corona-Maßnahmen

https://reitschuster.de/post/der-spalter-im-schloss-praesidiale-hetze-gegen-andersdenkende/

Hier die Vernünftigen, die Geimpften. Dort „all das andere“. Der Bundespräsident schätzt Menschen so gering, dass er sie nicht einmal benennen kann. Wer nicht will wie er, der missachtet den sozialen Frieden in unserem Land. Auftakt einer „Gesprächsrunde“. Das Corona-Regime geht in die nächste Runde Was Kanzler und Länderchefs heute beschließen - Die Beschlussvorlage zu den Corona-Maßnahmen von morgen soll heute abgenickt werden. Das Parlament ist wie immer außen vor. Aber selbst wenn es involviert wäre, würde es kaum anders laufen. Die Ministerpräsidentenrunde bleibt oppositionsfrei unter sich. Sieben- bis achtmal mehr häusliche Gewalt wegen des Lockdowns, als Polizeidaten andeuten Analyse des ifo-Instituts kommt zu erschreckendem Ergebnis...

 

20220125-L18983

Diskriminierungs-Wahn gegen Ungeimpfte:

Italien als Negativvorbild Europas

https://report24.news/diskriminierungs-wahn-gegen-ungeimpfte-italien-als-negativvorbild-europas/

Nicht nur Corona-Kritiker, Bürgerrechtler und Oppositionelle, sondern sogar Menschenrechtsorganisationen erheben ihre Stimme gegen die rigorise Ausgrenzungspolitik Italiens gegen Ungeimpfte. Nun schlägt sogar „Amnesty International“ Alarm – ein beispielloser Vorgang. Die Anti-Corona-Maßnahmen in Italien zählen zu den striktesten überhaupt. Kürzlich hatte die Regierung in Rom eine Impfpflicht für über Fünfzigjährige eingeführt und einen de-facto-Lockdown für alle Ungeimpften verhängt. Diesen ist bis mindestens 15. Juni 2022 die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel verboten – unbefristete Verlängerung nicht ausgeschlossen. Außerdem wird ungeimpften Arbeitnehmern über 50 der Zugang zu ihren Arbeitsplätzen verwehrt. Wer gegen diese Regelung verstößt, muss mit Geldstrafen in Höhe von bis zu 1.500 Euro rechnen. Gegen diese massive Diskriminierung regt sich nun zunehmender öffentlicher Widerstand...

 

20220125-L18982

Zwei neue Studien, eine davon sogar vom PEI, zeigen:

Die Verkürzung des Genesenenstatus war ein Willkürakt

https://norberthaering.de/news/rki-genesenenstatus/

Aktuelle Studien der US-Gesundheitsbehörde CDC und des Paul-Ehrlich-Instituts legen nahe, dass die Immunität von Genesenen länger anhält als die von Geimpften. Das ist zusätzliche Evidenz, dass die drastische Verkürzung des Genesenenstatus durch das RKI in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ein Willkürakt war. In der am 19.1. durch das CDC veröffentlichten Studie „COVID-19 Cases and Hospitalizations by COVID-19 Vaccination Status and Previous COVID-19 Diagnosis (…)“ heißt es zusammenfassend: Zwischen Mai und November 2021 waren die Fall- und Hospitalisierungsraten bei ungeimpften Personen ohne vorherige Diagnose am höchsten. Bevor Delta im Juni die vorherrschende Variante wurde, waren die Fallraten bei Personen, die eine frühere Infektion überlebt hatten, höher als bei Personen, die nur geimpft waren. Anfang Oktober waren die Fallzahlen bei Personen, die eine frühere Infektion überlebt hatten, niedriger als bei Personen, die nur geimpft waren...

 

20220125-L18981

Neue Daten:

Pfizer-Impfstoff hat plötzlich doch mehr als 100 Nebenwirkungen

https://exxpress.at/aufreger-pfizer-impfstoff-hat-ploetzlich-doch-ueber-100-nebenwirkungen/

Warum wurde das nicht gleich kommuniziert? Jetzt deckten neuseeländische Medien auf, dass der mRNA-Impfstoff von BionTech/Pfizer weit mehr Nebenwirkungen hat, als bisher bestätigt wurde. Viele dieser Nebenwirkungen könnten schwerwiegend sein. War es ein Kommunikationsfehler – oder wurde bewusst nicht alles gesagt? Die nun bekannt gewordenen neuen Daten über mögliche Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs stärken jedenfalls nicht das Vertrauen der Impf-Skeptiker in die Pharma-Industrie und in die Gesundheitspolitik. Basierend auf offiziellen Angaben seitens des Herstellers waren den Hausärzten in Neuseeland offiziell bislang 21 Nebenwirkungen des Impfstoffes von BionTech/Pfizer bekannt. All diese Nebenwirkungen wurden als nicht schwerwiegend eingestuft, weshalb unzählige der vielen tausend Neuseeländer, welche über Nebenwirkungen nach der Immunisierung mit ebendiesem Impfstoff klagten, mit nicht viel mehr als dem Rat zu Bettruhe und der Einnahme von Aspirintabletten nach Hause geschickt worden waren...

 

20220125-L18980

NRW-Ministerpräsident Wüst:

Impfzwang für Ungeimpfte dient der Genugtuung der Geimpften

https://philosophia-perennis.com/2022/01/24/nrw-ministerpraesident-wuest-impfzwang-fuer-ungeimpfte-dient-der-genugtuung-der-geimpften/

Die Töne rund um die geplante Impfpflicht werden immer martialischer. So versucht NRWs Ministerpräsident Wüst die anstehenden Impfpflicht als den Geimpften zustehende Racheaktion gegenüber den Ungeimpften zu verkaufen: Neues Benzin in den Brandherd der gesellschaftlichen Spaltung.    Millionen Ungeimpfte halten sich an alle Maßnahmen, obwohl sie gegen sie sind. Sie nehmen dennoch Rücksicht auf andere. Und diesem Typen fällt nichts anderes ein, als so zu tun, als würden Ungeimpfte nichts mitmachen & aus Prinzip gegen alles sein. Hendrik Wüst, der frische und einstmals als „konservativ“ geltende CDU-Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat gestern bei „Anne Will“ offen heraus gesagt, welchen Sinn die Impfpflicht hat: Sie diene der Genugtuung der Geimpften, die schon so viel für ihre Gesundheit (meint Bürger-Gehorsams-Pflicht) getan hätten...

 

20220125-L18979

Wenn Faktenprüfen schief geht

Renommiertes Fachjournal geht gegen „inkompetenten Faktencheck“ vor

https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/renommiertes-fachjournal-geht-gegen-inkompetenten-facebook-faktencheck-vor-a3689486.html

https://www.bmj.com/content/375/bmj.n2635

„Facebook versucht unter Vorwand der Faktenüberprüfung zu bestimmen, wie Menschen denken sollen“, warnt die renommierte Fachzeitschrift British Medical Journal, nachdem ein peer-reviewter Fachartikel von Facebook, das sich als neutrale Social-Media-Plattform präsentiert, zensiert wurde und immer noch wird. Das British Medical Journal (BMJ) hat sich mit Facebook und dessen Faktencheckern angelegt, nachdem einer ihrer wissenschaftlichen Artikel wegen angeblich „fehlendem Kontext“ im weltweit größten sozialen Netzwerk zensiert wurde. Konkret handelt es sich um einen am 2. November 2021 im British Medical Journal veröffentlichten Artikel, welcher Kritik an einer Impfstoffstudie von Bionte…

 

20220125-L18978

Richter an YouTube: „Sie verlieren“

https://www.achgut.com/artikel/richter_an_youtube_sie_verlieren

Richter an YouTube: „Sie verlieren“ – YouTube an Richter: „Es überrascht mich nicht, was Sie gesagt haben.“ Der YouTube-Kanal der „Achse“ ist wieder da. Es ging schneller als noch vor kurzem erwartet, und ich erkläre, warum das so ist. Die Sache hat einen gewissen Unterhaltungswert. Beteiligt waren neben der „Achse“ und „Meinungsfreiheit im Netz“ die Landgerichte in Karlsruhe und Berlin sowie, beim Landgericht Berlin, YouTube (Google Ireland Ltd.). Schon in den letzten Novembertagen haben wir vor dem Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen die Löschung des Achse-Videos „Aachener Impfmonolog“ beantragt. Die Kammer wollte von YouTube erfahren, was in dem 15-minütigen Video denn die „Richtlinie gegen medizinische Fehlinformationen zu Covid19“ verletzt haben soll, der pauschale Hinweis auf einen Verstoß reiche nicht. Daher wurde am 13.01.2022 um 12:30 Uhr in Berlin verhandelt. In der Zwischenzeit haben sich die Ereignisse überschlagen...

 

20220125-L18977

Der Macht- und Geld-Gier-Wahn des „Philanthropen“ Bill Gates

https://lupocattivoblog.com/2022/01/24/der-macht-und-geld-gier-wahn-des-philanthropen-bill-gates/

Der US-Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates firmiert gemeinhin als „Philanthrop“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Menschheit von Leid und Krankheit zu befreien. Dabei baut er vor allem auf die mutmaßlichen Segnungen der Biotechnologie und Pharmazeutik. Tipp: „Einfach mal nach Bill Gates beim größten Internetkonzern der Welt gesucht und sofort bekam ich die volle Dröhnung dessen, was noch immer die Mehrheit der Menschen hierzulande nicht wahrhaben möchte. Der Chef der Bill & Melinda Gates Foundation bekommt Tag für Tag das Podium, um seine frohe Botschaft in die Welt zu rufen, dass wir gegen „böse” Viren kämpfen und Impfstoffe entwickeln müssen„ (Quelle: Peter von Zabuesnig – Corona – Die Wahrheit). Und insbesondere während der Corona-Krise galt der gewiefte Unternehmer politischen Entscheidungsträgern als geschätzter Experte, der hier mehr „globale Impfgerechtigkeit“ einforderte und dort seine warnende Stimme erhob. Geradezu hörig waren die Politiker vieler Länder Bill Gates in der Krise, und, sie sind es noch – wobei mir unweigerlich der lateinische Spruch: „manus manum lavat“ (zu deutsch: Eine Hand wäscht die (andere) Hand) durch den Kopf geht...

 

20220125-L18976

Corona-Lügner

Covid-Twitter: Panik verbreitende Scheinärzte,

hinter denen sich Medienprofis verbergen?

https://philosophia-perennis.com/2022/01/24/covid-twitter-panik-verbreitende-scheinaerzte-hinter-denen-sich-medienprofis-verbergen/

„Notarzt am Boden und in der Luft. Begeistert in der Lehre, lerne gerne von anderen, hier privat“ – so der Twitteraccount „narcosedoc“ mit immerhin gut 56.000 Followern. Seit gestern können nur noch „bestätigte Follower“ die Panikmache-Tweets in Sachen Corona sehen, die dort seit vielen Monaten zu lesen sind. Teilgesperrt ist der Account ausgerechnet seit dem Zeitpunkt, an dem Prof. Homburg enthüllt hat, wer seinen Recherchen zufolge wirklich hinter dem Account steht. Scheinärzte, hinter denen sich Medienprofis verbergen - „Scheinärzte, hinter denen sich Medienprofis verbergen, verbreiten seit Beginn der Corona-Krise in regelrechten Kampagnen Angst. Dabei sollen besonders die Fantasy-Accounts wie @narkosedoc , @anaesthet1, @lam3th oder @doc_ecmo betroffen sein. Nach Homburg stehen hinter diesen vermeintlichen Accounts von Ärzten Agenturteams, die Menschen in Angst und Schrecken halten. Oft verwenden Sie schwarze Rhetorik wie...

 

20220125-L18975

Die abgrundtief Böse

Merkel macht Merz verächtlich

https://www.achgut.com/artikel/merkel_macht_merz_veraechtlich

Die langjährige Vorsitzende der CDU und Ex-Kanzlerin Angela Merkel hat ihrer Partei einen buchstäblichen Tritt in den Allerwertesten verpasst. Ausgerechnet an dem Tag, an dem der von der Basis durch Abstimmung präferierte Friedrich Merz zum neuen Vorsitzenden gewählt werden soll, muss Noch-Vorsitzender Armin Laschet verkünden, dass Merkel nicht nur dem virtuellen Parteitag fernbleibt, sondern dass sie es abgelehnt hat, Ehrenvorsitzende der Partei zu werden, der sie alles, aber wirklich alles verdankt. Außerdem ließ sie mitteilen, dass sie nicht der von Friedrich Merz offenbar als Versöhnungsangebot ausgesprochenen Einladung zu einem gemeinsamen Abendessen folgen würde. Mehr Verächtlichmachung geht kaum. Was wie eine kindliche Trotzreaktion aussieht, weil die Parteibasis ihren Erzfeind auf den Schild gehoben hat, ist eher kalte Berechnung...

 

20220125-L18974

Grüne am Ende

Ökolabel für Atomkraft steht unmittelbar bevor

https://journalistenwatch.com/2022/01/24/gruene-ende-oekolabel/

Brüssel  – Dass die Grünen nun ausgerechnet von den EU-Bonzen zerstört werden, hart schon etwas Beigeschmack. Aber Hauptsache, sie werden jetzt endlich zerrieben, bevor sie noch mehr Schaden anrichten können: Monatelang hat die Europäische Kommission um die Einstufung der Atomkraft als „nachhaltige Energiequelle“ gerungen, nun aber soll es schnell gehen. Nach dem Ende der Konsultation zu dem am Silvestertag vorgelegten Entwurf zur sogenannten Taxonomie will die Kommission laut eines Berichts der der FAZ (Montagausgabe) schon an diesem Mittwoch, spätestens aber in der Woche darauf ihren endgültigen Vorschlag vorlegen. Wesentliche Änderungen an der Einstufung der Atomkraft und – unter strengen Bedingungen – von Gas als „nachhaltige Übergangstechnik“ sind dabei trotz teilweise starker Kritik aus Staaten, EU-Parlament und Beratungsgremien so gut wie ausgeschlossen. Die neuen Regeln sollen Anfang 2023 in Kraft treten...

 

Am Ende eines Tages

 

Endlich Impfpflicht:

Der Anfang vom Ende.

Ein Kommentar von Edith Brötzner

 

A person smiling for the camera

Description automatically generated with medium confidence

 

Da ist sie endlich, die viel gepriesene Impfpflicht! Mit einer überwältigenden Mehrheit von 137 Stimmen, wurde diese folgenschwere Entscheidung nun am 20. Jänner 2022 im Parlament durchgewunken. Frei von Vernunft, Evidenz und Verstand. Ein schwarzer Tag für Österreich.

 

„Endlich“, jubeln die dreifach gespritzten Pensionistinnen, die unmotiviert neben mir im Fitnessstudio im Kaffeehausstil zum fröhlichen Plauscherl auf den Rüttelplatten herumstehen. „ENDLICH zwingt man jetzt auch diese untragbaren Ungeimpften zur Vernunft und zur Impfung! Das ist ja alles ein Zustand, dass sich die immer noch so querlegen. Die hätte man schon längst zwangsimpfen sollen. Am besten gleich gewaltsam durch das Bundesheer!“ Ich glaub, ich bin im falschen Film. Und das nicht erst seit der Impfpflicht. Dass man Ungeimpfte bereits seit Monaten völlig aus dem öffentlichen Leben ausschließt, scheint die wenigsten zu interessieren.

 

Die maskierten Rüttelplatten-Waschweiber scheinen hier medizinisch besser Bescheid zu wissen als jeder Arzt oder Epidemiologe: „Die dritte Impfung wirkt wesentlich besser als die ersten zwei und ich freue mich auf die Vierte, weil ich erst dann wirklich geschützt bin. Auch meine siebenjährige Enkelin ist zum Glück schon geimpft!“ Meine Gedanken zu solchen Aussagen fasse ich jetzt besser nicht in Worte. Mir scheint, das CO₂ unter den FFP2-Masken hat hier vielfach schon das seinige bewirkt und ein paar Hirnzellen zu viel getötet. Ich versuche zu atmen, die “Medizinexpertinnen” auszublenden und mich auf mein Training zu konzentrieren.

 

Der “grüne Pass” muss schleunigst weg!

 

Bevor mich jetzt jemand fragt, ob ich denn das Fitnessstudio schädigen will, weil ich mich traue, dort als Ungeimpfte zu trainieren: Ich bin genesen. Und hey… Das hat Sie ebenso wenig zu interessieren, wie meine Studiobetreiberin (die Gott sei Dank wie viele andere Dienstleister Herz und Hausverstand hat und mich nicht schikaniert), die giftigen Altweiber auf den Rüttelplatten, die gelangweilte Kassiererin im Handel oder meine Friseurin (die zum Glück ebenfalls bei gesundem Verstand ist). Manchmal frage ich mich wirklich, wo wir falsch abgebogen sind und wann der Zeitpunkt war, an dem wir unseren gesunden Menschenverstand an der Eingangstür gegen einen höchst gefährlichen QR-Code eingetauscht haben.

 

Wollten wir wirklich jemals landen, wo wir jetzt angekommen sind? In einer Zeit, in der es plötzlich selbstverständlich ist, dass wir an jeder Ecke jedem Dahergelaufenen mit unseren Gesundheitsdaten vor der Nase herumwedeln, der einst so hochgepuschten Datenschutzgrundverordnung längst ins Gesicht gespuckt haben und den Wert eines Menschen lediglich an der Anzahl der verspritzten Medikamente messen? Wo führt das alles hin, wenn wir uns unreflektiert fügen? Direkt in ein chinesisches Socialkredit-System! Das alles muss schleunigst enden und wir sollten dringend aufhören, uns daran zu gewöhnen.

 

Was meine „Freundinnen“ im Fitnessstudio und viele andere brennende Impffans zu vergessen scheinen: Diese Impfpflicht betrifft nicht nur uns standhafte Ungespritzte, sondern alle. Und mit “alle” meine ich wirklich alle. Auch jene, die nach der zweiten oder dritten Spritze draufkommen, dass der notzugelassene Wirkstoff schon sehr intensiv, aber eben nur nicht recht positiv wirkt. Wie stark die Impfungen wirken, zeigen die vielen „plötzlich und unerwartet Verstorbenen“, die im Netz – trotz massiver Zensur – kaum mehr zu übersehen sind.

 

Der Nürnberger Kodex lässt grüßen: Diese Impfpflicht ist ein Verbrechen!

 

Einen Tag vor der Impfpflichtabstimmung schockierte Servus TV mit der packenden Doku „Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer“. Sowohl Betroffene als auch Experten kommen hier zu Wort und zeichnen ein klares, düsteres Bild: Die Covid-Impfungen sind alles andere als sicher und eine Pflichtimpfung mit diesen Wirkstoffen ist ein Verbrechen gegen die körperliche Unversehrtheit! Der Nürnberger Kodex lässt grüßen. Wer glaubt, dass all die inzwischen weitläufig bekannten Fakten unsere untergangsgeweihten, pharma-gesponserten Politiker zum Umdenken bewegen, der irrt. Die seit Monaten praktizierte Ausgrenzung und Denunzierung von gesunden Ungespritzten läuft munter weiter, die Spaltung wird voran gepeitscht und Ärzte werden unter Androhung von Berufsverbot davon abgehalten, besorgten Bürgern oder ohnehin bereits schwer Impfgeschädigten eine Befreiung von der experimentellen Genspritze auszustellen. Eines ist jedenfalls sicher: Ewig wird sich dieser Zirkus und seine Affen nicht halten. Die Arroganz und Bösartigkeit der Systemtreiber wird sich selber das Bein stellen und abmontieren. Obendrein hat sich bereits in den vergangenen zwei Jahren eine gewisse Umsetzungsträgheit bei der Ausstellung und Nachverfolgung von Verwaltungsstrafen für „Masken- oder Abstandsdelikte“ bei unseren Behörden gezeigt.

 

Die Umsetzung der Impfpflicht scheitert an den Einsprüchen der Bürger!

 

Davon abgesehen, dass die Mühlen hier sehr entspannt im 9:00 -17:00 Uhr Takt mahlen und vermutlich keine Erfolgsprovisionen gezahlt werden, fehlt das nötige Personal für die Abarbeitung der vielen Verwaltungsstrafbescheide. Wir können also getrost davon ausgehen, dass auch die Aufarbeitung der Strafbescheide gegen „Impfdelikte“, sowie die Einspruchsflut von Millionen Bürgern, mit der fix zu rechnen ist, nur schleppend vorangehen wird und können uns ganz entspannt zurücklehnen und abwarten.

 

Während Mückstein und Co noch damit beschäftigt sind, die Polizei und die Bürger gleichermaßen mit ihrem Verordnungs-Hirnfasching zu ärgern, gibt der sozialdemokratische Polizeigewerkschafter Kreiliger bereits offen zu verstehen, dass die Polizei nicht mehr bereit ist, bei diesem Quatsch mitzumachen und dass das neue Impfpflichtgesetz so „zahnlos wie ein Babymund“ ist.

 

Und auch wenn Whistleblower davon reden, dass die Regierung ihren 2G-Fantasien und den willkürlichen Schikanen der gesunden Bevölkerung – ungeachtet der Realsituation – noch mindestens bis Herbst frönen will: Die Tage der nun offensichtlichen Gesundheitsdiktatur, der 137 Parlamentarier, die offen für eine Impfpflicht gestimmt haben und jene des im Raucherkammerl stillschweigenden Bundespräsidenten sind längst gezählt.

 

Gefunden bei:

https://report24.news/impfpflicht-wird-scheitern-und-der-gruene-pass-muss-weg/

 

Nun ja, die Hoffnung stirbt zuletzt

 

 

A person sitting in a chair

Description automatically generated

20220124-L18973

Startet Revolution in England?

“Gescheiterte Lockdown-Eliten stürzen”

https://report24.news/startet-revolution-in-england-gescheiterte-lockdown-eliten-stuerzen/

https://www.telegraph.co.uk/news/2022/01/21/time-topple-failed-lockdown-elites/

Der britische Telegraph veröffentlichte am vergangenen Freitag den Artikel “It’s time to topple the failed lockdown elites” – “Es ist an der Zeit, die gescheiterten Lockdown-Eliten zu stürzen”. In Österreich würde man für so eine Formulierung von übereifrigen linken Staatsanwälten weggesperrt. Die geliebte, unfehlbare Regierung unter dem klugen Karl Nehammer zu stürzen, da würde man sich hierzulande reihenweise einnässen. Und auch in Deutschland wäre dies kaum anders, vermutlich würde man gleich wieder eine “rechte Miliz” dazu erfinden. It’s time to topple the failed lockdown elites. The wrong people have been in charge since 2020. Scrap the last remaining restrictions and let us take back control of our lives. It’s time to topple the failed lockdown elites, Telegraph - Mit diesen Worten beginnt eine Brandrede, die von der renommierten britischen Tageszeitung “Telegraph” veröffentlicht wurde und aus der Feder der Mitherausgeberin Camilla Tominey stammt. In die deutsche Sprache übertragen bedeuten diese starken Worte: Es ist an der Zeit, die gescheiterten Lockdown-Eliten zu stürzen. Seit 2020 sind die falschen Leute am Ruder. Verwerfen wir die letzten Restriktionen, und lassen Sie uns die Kontrolle über unser Leben zurückgewinnen. Worte, die aus der Seele sprechen...

 

20220124-L18972

Brüssel: Polizei löst Großdemo auf,

nachdem sich „Antifa“-Gewalttäter unter Demo mischten

https://philosophia-perennis.com/2022/01/23/bruessel-polizei-loest-grossdemo-auf-nachdem-sich-antifa-gewalttaeter-unter-demo-mischten/

Zehntausende Menschen aus ganz Europa, vorzugsweise aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Polen und Frankreich demonstrierten heute friedlich auf den Straßen Brüssels gegen die sich anbahnenden Versuche, Europa in eine Corona-Diktatur zu verwandeln. Bis sich Antifa-Gewalttäter unter die Demonstranten mischten und der Polizei den willkommenen Anlass boten, die Demonstration mit Pfefferspray und Wasserwerfern „aufzulösen“. Nach ersten Schätzungen der Polizei sollen es „viele Zehntausende“ sein, die derzeit in Brüssel gegen die unangemessene, durch die Wissenschaft nicht gedeckte und menschenrechtlich nicht zu rechtfertigende Politik zahlreicher europäischer Regierungen protestieren. Viele tragen Fahnen aus ihren Heimatländern mit sich...

 

20220124-L18971

Spielverderber für Globalisten und Covid-Schwerstverbrecher

„Die internationalen Betrüger sollen die Pandemie endlich beenden“

https://www.anti-spiegel.ru/2022/lukaschenko-die-internationalen-betrueger-sollen-die-pandemie-endlich-beenden/

Der weißrussische Präsident Lukaschenko hat eine öffentliche Erklärung zu Covid-19 abgegeben, die im Westen undenkbar wäre: Man solle sich wegen Covid-19 "keine Sorgen machen" und die "Organisatoren der Pandemie" sollten die Pandemie endlich beenden. Dass Präsident Lukaschenko einer der wenigen Staatschefs ist, der in seinem Land keine Corona-Beschränkungen eingeführt hat, ist bekannt. Lukaschenko ist selbst schon zwei Mal an Covid-19 erkrankt, besucht die Corona-Stationen in den weißrussischen Krankenhäusern aber weiterhin demonstrativ ohne Maske und Handschuhe. Eine vom IWF angebotene Zahlung von 900 Millionen Dollar im Gegenzug für einen Lockdown in seinem Land hat er zu Beginn der Pandemie entrüstet abgelehnt...

 

20220124-L18970

Trucker strömen zum kanadischen Parlament:

„Es ist Zeit aufzuwachen, es ist Zeit zu handeln“.

https://uncutnews.ch/trucker-stroemen-zum-kanadischen-parlament-es-ist-zeit-aufzuwachen-es-ist-zeit-zu-handeln/

Seit dem 15. Januar dürfen ausländische Lkw-Fahrer nur noch nach Kanada einreisen, wenn sie vollständig gegen Corona geimpft sind. Auch kanadische Lkw-Fahrer, die in die Vereinigten Staaten fahren wollen, müssen seit Samstag geimpft werden, Bericht hier. Viele Tausend Trucker protestieren gegen die Impfpflicht und reisen aus ganz Kanada – und den USA – zum kanadischen Parlament in Ottawa. Nach Angaben der Organisatoren des Protests ist geplant, mehrere tausend Fahrzeuge vor dem Parlament zu parken. Seit Dienstag haben die amerikanischen Trucker ihre eigene Widerstandsbewegung organisiert. „Während dieser Pandemie habe ich beobachtet, wie unsere Regierung langsam aber sicher die Wirtschaft, die geistige Gesundheit und die zukünftige Stabilität dieses Landes zerstört hat“, sagte Patty Every, eine Unternehmerin aus Nova Scotia und Gründerin der Atlantic Freedom Fighters...

 

20220124-L18969

Der Zoll fängt Bestellung von Ivermectin ab

Sollen wir uns nicht vor Corona schützen können?

https://reitschuster.de/post/der-zoll-faengt-bestellung-von-ivermectin-ab/

Mein Leser A. G. bestellte sich vorbeugend im Internet ein Päckchen Ivermectin, da dieses zugelassene Medikament nach veröffentlichten Studien wirksam gegen COVID-19 sein soll. Dieses Mittel gab es vor Corona, oder sollte man genauer sagen, vor Bekanntwerden der Studien, ohne Probleme in den Apotheken. Wenn man Ivermectin beim Auftreten der ersten Corona-Symptome einnimmt, bestehen gute Chancen, den Krankheitsverlauf abzuschwächen. Seit Wochen scheint der Markt von Ivermectin leergefegt zu sein. Deshalb bestellte mein Leser im Internet. Leider kam das Medikament nicht bei ihm an, stattdessen erreichte ihn ein seltsames Schreiben von der Deutschen Post. Darin stand, dass die Medizin vom Zoll beschlagnahmt wurde. Beigefügt war die Beschlagnahmeverfügung des Hauptzollamts Frankfurt/Main. Demnächst würde er unaufgefordert vom Regierungspräsidium Darmstadt/Pharmaziedezernat weitere Hinweise bekommen. Von Rückfragen bitte man abzusehen...

 

20220124-L18968

Großbritannien: Warum sterben so viele männliche Jugendliche?

https://report24.news/grossbritannien-warum-sterben-so-viele-maennliche-jugendliche/

Neue und aktuelle behördliche Daten aus England und Wales zeigen eine deutliche Übersterblichkeit bei den männlichen Jugendlichen. An Covid-19 liegt es nicht. Welche Rolle spielen dabei die experimentellen mRNA-Vakzine? Eine Untersuchung des Ganzen ist dringend notwendig. In den letzten Monaten wurde bei den Daten zur Gesamtmortalität in England und Wales ein Trend festgestellt, der einige Alarmglocken läuten ließ. Bei jungen Männern im Alter von 15-19 Jahren ist die Sterblichkeitsrate im Vergleich zum Fünfjahresdurchschnitt 2015-2019 deutlich gestiegen. Die entsprechende grafische Darstellung finden Sie hier. Gleichzeitig hat eine große Versicherungsgesellschaft in den USA einen deutlichen Anstieg der Todesfälle bei den Menschen im Arbeitsalter gemeldet. Dies ist natürlich besorgniserregend, unabhängig von der Ursache, aber ein möglicher Faktor, der dringend ausgeschlossen werden muss, ist eine Verbindung zu Impfschäden. Der Zusammenhang zwischen Myokarditis und den mRNA-Impfstoffen, insbesondere in jüngeren Altersgruppen und bei Männern, ist bereits gut belegt...

 

20220124-L18967

Bill Gates warnt erneut:

Müssen uns auf weit schlimmere "Pandemie" vorbereiten

https://de.rt.com/international/130240-bill-gates-spendet-und-warnt/

In der Corona-Krise gilt der US-Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates vielen als sogenannter Corona-Experte. Nun meldete sich der Mäzen mit neuen Einschätzungen zur Krise zurück. So könnte noch in diesem Jahr das Schlimmste überstanden sein. Damit sei es allerdings längst nicht getan. Der US-Milliardär und Microsoft-Gründer Bill Gates firmiert gemeinhin als Philanthrop, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Menschheit von Leid und Krankheit zu befreien. Dabei baut er vor allem auf die mutmaßlichen Segnungen der Biotechnologie und Pharmazeutik. Und insbesondere während der Corona-Krise galt der Unternehmer politischen Entscheidungsträgern als geschätzter Experte, der hier mehr "globale Impfgerechtigkeit" einforderte und dort seine warnende Stimme erhob. Dies tat er zuletzt vermehrt, um die Regierungen weltweit bereits vor den nächsten Pandemien zu warnen und die Politik dadurch dazu zu motivieren, mehr in die Präventionsarbeit zu investieren. Letztere betreibt der Tech-Mogul nach eigener Lesart bereits über seine Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung auf vielfältige Weise rund um den Globus. Dabei lässt er auch den sogenannten "Qualitätsmedien" beachtliche Beträge zukommen...

Mit Dank an Ariadne

 

Text

Description automatically generated

20220124-L18966

Vermögen von Bill Gates

Geschätztes Vermögen: 90 Milliarden Euro

https://www.luxusleben.info/bill-gates-vermoegen/

Auf die Frage, wer der reichste Mensch der Welt ist, lässt sich an dieser Stelle eine einfache Antwort geben. Mit einem geschätzten Vermögen von 100 Milliarden US-Dollar, was umgerechnet rund 90 Milliarden Euro entspricht, befindet sich Bill Gates an der Spitze der aktuellen Zusammenstellung des „Forbes“-Magazins, dicht gefolgt von Carlos Slim Helu. Jährlich wird eine Liste namens „The World’s Billionaires“ veröffentlicht, die nach realistischen Einschätzungen alle Personen weltweit führt, die über ein Vermögen im Milliardenbereich verfügen. Der Microsoft-Mitbegründer schaffte es in den vergangenen 20 Jahren 15 Mal auf den ersten Platz. Auch wenn Gates seit mehreren Jahren nicht mehr für Microsoft aktiv ist, hält er immer noch 338 Millionen Aktien des weltweit größten Softwareherstellers. Diese haben einen Wert von rund 13 Milliarden Euro. Nehmen wir ein einfaches Szenario an. Wird dieses Vermögen mit 2 % verzinst, so erhält Bill Gates auf einen Tag heruntergerechnet mehr als 3,88 Millionen Euro täglich, allein durch Zinsen. Das wären 162.037 € pro Stunde, 2.700 € pro Minute und 45 € pro Sekunde. Was Bill Gates im Jahr 2015 verdienen wird ist dennoch schwer vorherzusagen. Die Tatsache, dass er für sein und das Leben seiner Nachfolgegenerationen ausgesorgt hat, wird auch der stärkste Kritiker nicht anfechten...

 

20220124-L18965

Österreich: Datenspezialist wirft Regierung

Betrug bei den Corona-Zahlen vor und zeigt sie an

https://journalistenwatch.com/2022/01/23/oesterreich-datenspezialist-regierung/

In Österreich erhebt der Vorarlberger Steffen Löhnitz schwere Vorwürfe: Die offiziellen Covid-19-Fallzahlen in Österreich seien fehlerhaft sowie manipuliert und dies mit voller Absicht, um entsprechende Eingriffe in die Grundrechte zu rechtfertigen. Er erstattete Anzeige gegen Regierungsmitglieder sowie gegen die zuständige Behörde samt ihrer Beamten wegen des Verdachts auf Straftaten wie Nötigung, Betrug und Amtsmissbrauch. Die Landesregierung habe im Zusammenwirken mit der Bundesregierung die Fallzahlen in einer Größenordnung von 60 Prozent gefälscht, um den Lockdown zu rechtfertigen. Für den Zeitraum 25. Oktober 2021 bis 23. Dezember 2021 will Löhnitz dokumentiert und bewiesen haben, dass bei den angegebenen Corona-Zahlen die sogenannten „aktiven Fälle“ fehlerhaft seien. Für ihn liegt eine bewusste Manipulation der Verantwortlichen vor...

 

20220124-L18964

Montagsspaziergänge: Mehr als eine halbe Million Teilnehmer erwartet

https://philosophia-perennis.com/2022/01/23/montagsspaziergaenge-mehr-als-eine-halbe-million-teilnehmer-erwartet/

Von der kleinsten Ortschaft bis zu den Großstädten: Die Zahl der Teilnehmer an den Montagsspaziergängen für Demokratie und Freiheit und gegen die Corona-Diktatur steigt wöchentlich stark an. Wir veröffentlichen hier die Zahlen, die einer der größten Telegram-Kanäle ermittelt hat. Im folgenden führen wir hier die Reaktionsquote der Montags-Spaziergänge vom 17.01.2022 sortiert nach Bundesland (Anzahl Spaziergänger im Verhältnis der Einwohner). Dabei handelt es sich um eine Hochrechnung, da noch immer viele Standorte die Anzahl ihrer Spaziergänger vergessen mittzuteilen. Letzte Woche lagen die 5 mitteldeutschen Bundesländer an der Spitze. Diese Woche hat Baden-Württemberg Sachsen-Anhalt überholt. Im Südwesten Deutschlands hält man sich an die Volksweisheit: Von Ossis lernen heißt siegen lernen! Schließlich wissen sie noch aus 1989 wie es geht...

 

20220124-L18963

Die grüne Pest - Untreueverdacht

„Corona-Boni“: Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Baerbock und Habeck

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/corona-boni-berliner-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-baerbock-und-habeck-a3690821.html

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den gesamten Bundesvorstand der Grünen wegen umstrittener Sonderzahlungen eingeleitet. Es gebe "den Anfangsverdacht der Untreue", sagte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner. Die Berliner Staatsanwaltschaft hat laut eines Berichts des „Spiegel“ Ermittlungen gegen alle sechs Mitglieder des Bundesvorstands der Grünen eingeleitet – darunter die Bundesvorsitzende der Partei, Außenministerin Annalena Baerbock, und ihren Co-Vorsitzenden, Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck. Die Ermittlungen richten sich außerdem gegen die stellvertretenden Parteivorsitzenden, Ricarda Lang und Jamila Schaefer, Bundesgeschäftsführer Michael Kellner, und Bundesschatzmeister Marc Urbatsch...

 

20220124-L18962

Entlassung bei unerwünschter Meinung

Deutschlands ranghöchster Marineoffizier räumt „freiwillig“ seinen Posten

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/russland-ukraine-krim-deutschlands-ranghoechster-marineoffizier/

Weil er laut, aber auch realistisch gedacht hatte, musste Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach seinen Posten räumen. Das zeigt: Man will in Deutschland eine schweigende Generalität. Bloß nicht laut denken, heißt die Vorgabe für die mehr als zweihundert deutschen Generale und Admirale. „Eklat!“ „Diplomatischer Skandal!“ „Umstrittene Äußerungen!“ „Sorgt für Wirbel!“ „Verharmlost Putins Aggressionspolitik!“ „Außenpolitischer Scherbenhaufen!“ „Treten Sie zurück!“ Die deutsche Presse überschlägt sich immer gerne, wenn ein ranghoher Soldat laut denkt. Was war geschehen? Der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach (56), hat in Indien bei einem “Braintrust“, gekleidet in Uniform und vor offenbar wenigen Zuhörern, laut über sicherheitspolitische Themen nachgedacht. Unter anderem über die Ukraine, Russland und China. Manches von dem, was er sagte, war unbedacht. Das hat er auch unmittelbar danach als Fehler eingeräumt. Einer der Gesprächsteilnehmer hat Schönbachs Äußerungen indes aufgezeichnet und öffentlich gemacht. Unter anderem hatte Schönbach gesagt...

 

20220124-L18961

Widerstand gegen den Corona-Faschismus

Von Dresden bis Passau:

Auch Großaufgebot der Polizei kann Spaziergänger nicht mehr aufhalten

https://philosophia-perennis.com/2022/01/22/von-dresden-bis-passau-auch-grossaufgebot-der-polizei-kann-spaziergaenger-nicht-mehr-aufhalten/

Bilder, als ob die Invasion tausender Terroristen bevorstehen würde. Die „Gefährder“ gegen die hier mit allen Mitteln gekämpft werden soll, sind die Kritiker des Corona-Regimes. Alles, was an Polizisten, Wasserwerfern, Pfefferspray-Pistolen, Räumfahrzeugen etc. verfügbar ist, wird derzeit in Deutschland gegen friedliche Spaziergänger aufgefahren. Besonders krasse Bilder erreichen uns derzeit aus Dresden. Tausende an Spaziergängern befinden sich zur Stunde auf Deutschlands Straßen. Keine Stadt Deutschlands, in der derzeit nicht der Ruf „Freiheit“ und „keine Diktatur“ erklingt...

 

20220124-L18960

Corona-Diktatur

Stadt Dresden verbietet offiziell regierungskritische Demonstrationen –

Tausende wollen dennoch auf die Straße gehen

https://philosophia-perennis.com/2022/01/22/stadt-dresden-verbietet-offiziell-regierungskritische-demonstrationen-tausende-wollen-dennoch-auf-die-strasse-gehen/

Unter dem vielsagenden Titel „Stadtweites Verbot von Versammlungen des maßnahmenkritischen Klientels am 22. Januar 2022“ untersagt das Ordnungsamt als Versammlungsbehörde der Landeshauptstadt Dresden jegliche öffentliche Versammlung in gesamten Stadtgebiet, welche den gemeinschaftlichen Protest gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie (Hygienemaßnahmen, Impfungen etc.) zum Gegenstand haben. Während die deutsche Bundesregierung jüngst Versammlungsfreiheit, freie Meinungsäußerung und Demokratie in Kasachstan (!) einforderte, bedient man sich im eigenen Land offenbar der Realsatire. „Unser Mitteleuropa“ berichtet...

 

20220124-L18959

„Ich habe noch nie so viele Todesfälle gesehen….“

Bestattungsunternehmer John O´Looney aus GB

https://www.kla.tv/21379?autoplay=true

Interviewer: Wir freuen uns sehr, dass wir John O'Looney heute hier bei uns haben. Er ist Bestattungsunternehmer und leitet die Milton Keynes Family Funeral Services in Milton Keynes, England. John, vielen Dank, dass Sie heute bei uns sind. O’Looney: Sehr gern. Danke, dass ich hier sein darf. Interviewer: Ich denke, die meisten unserer Zuschauer werden mit Ihren viralen Interviews vertraut sein, die Sie im Frühsommer und zu Beginn des Herbstes gegeben haben und in denen Sie eine düstere Warnung ausgesprochen haben. Sie erwähnten auch, dass Sie mit einer Gruppe von Experten in Kontakt standen und diese sagten, dass es im Oktober, November und Dezember zu einem enormen Anstieg der Todesfälle kommen würde. Und gerade jetzt sind wir mitten in der Erkältungs- und Grippesaison. Haben die aktuellen Ereignisse also Ihre damaligen Befürchtungen bestätigt? O’Looney:  Ja, auf jeden Fall. Was wir sehen, ist eine ständig wachsende Anzahl von Todesfällen, interessanterweise vor allem von Thrombose-Todesfällen, Herzinfarkt, Aneurysma Arterienerweiterung oder Schlaganfall, und zwar in noch nie dagewesener Zahl. Ich habe noch nie so viele Todesfälle gesehen. Und das waren nicht nur ältere Menschen. Menschen verschiedener  Altersgruppe sind betroffen. Menschen in ihren 20ern, 30ern und 40ern, und Menschen, die normalerweise nicht sterben würden. Das wurde vorhergesagt und ist nun eingetreten...

 

20220124-L18958

Expertenrat erwartet Einschränkung der medizinischen Versorgung

https://journalistenwatch.com/2022/01/23/expertenrat-einschraenkung-versorgung/

Berlin – Die Intensivstationen leeren sich aufgrund der Omikronvariante immer mehr (aktuell sind „nur“ noch 2373 Patienten positiv getestet). Dafür stürmen immer mehr paranoid gemachte Bürger mit einer Erkältung in die Kliniken. Klar, dass es da zu Engpässen kommt: Der von der Bundesregierung eingesetzte Expertenrat erwartet eine Einschränkung der medizinischen Versorgung in Deutschland. „Es können in der Spitze 7-Tages-Inzidenzen von mehreren Tausend regional erreicht werden“, heißt es in der am Samstag veröffentlichten Stellungnahme, die von allen 19 Mitgliedern im Expertenrat einstimmig gebilligt wurde. Das Ausmaß der Krankenhausbelastung werde entscheidend von den Inzidenzen in der Gruppe der ungeimpften Erwachsenen und der Über-50-Jährigen abhängen...

 

20220124-L18957

Österreichs Kanzler Nehammer:

Lockdown ist gut, damit die Polizei üben kann

https://report24.news/oesterreichs-kanzler-nehammer-lockdown-ist-gut-damit-die-polizei-ueben-kann/

Die österreichische Regierung hat die Bevölkerung in einem gigantischen Maßstab betrogen, hält sich weder an bisher geltendes Recht und Verfassung – noch an die eigenen erlassenen Verordnungen wie den Stufenplan. Nun verhöhnt der Kanzler in einem Interview mit Puls 4 nicht nur die Steuerzahler – sondern auch die Polizisten, welche die weltfremden und mutmaßlich schwer rechtswidrigen Anordnungen exekutieren sollen. Meine Frage an alle Polizisten: Sind Sie Polizist geworden, damit sie Menschen auf ihren Impfstatus kontrollieren können? Nein? War ihre Motivation vielleicht der Gerechtigkeitssinn, der Zorn darüber was Verbrecher unschuldigen Menschen antun, der Wunsch Gutes für die Gesellschaft zu tun? Staatsterror: Das Volk in ständiger Angst halten...

 

20220124-L18956

Nach ServusTV-Reportage –

Jetzt spricht Haditsch selbst "Der Wind beginnt sich zu drehen"

https://reitschuster.de/post/nach-servustv-reportage-jetzt-spricht-haditsch-selbst/

Der Beitrag ist schon ein paar Tage alt, allerdings von solchem Gewicht, dass er über alle Fernsehkanäle hätte laufen müssen. Am 16.1. veröffentlichte der renommierte österreichische Facharzt für Virologie und Infektionsepidemiologie Professor Dr. Dr. Martin Haditsch auf seinem YouTube Kanal einen Beitrag zur aktuellen Corona-Situation und Faktenlage. Der etwa 25 Minuten lange Vortrag wird mit jeder Minute besser. Immer eindringlicher werden Haditschs Worte mit der Zeit. Er formuliert eine Generalabrechnung mit der gescheiterten Pandemie-Politik, deutlich und ernst. Die Worte werden von großer Sorge um die physische und psychische Gesundheit der Bevölkerung getragen und sind kein politisches Statement. Bis zum  21.1. wurde er über 320.000 Mal angesehen...

 

20220124-L18955

Impfpflicht: Grünen-Politiker packt aus,

wie wir zur Genspritze gezwungen werden sollen

https://philosophia-perennis.com/2022/01/23/impfpflicht-gruenen-politiker-packt-aus-wie-wir-zur-genspritze-gezwungen-werden-sollen/

In der „Bild am Sonntag“ verrät heute Grünen-Politiker Janosch Dahmen, Arzt und Gesundheitsexperte seiner Fraktion, erste Details zu den Plänen des Corona-Regimes. Diese klingen mehr nach einem Gehorsamstraining für ein ganzes Volk gegenüber einer totalitär agierenden, neulinks-grünen „Elite“ als nach Gesundheitsfürsorge. Dahmen arbeitet derzeit zusammen mit sechs Abgeordneten von SPD, FDP und Grünen an einem Gesetz für eine Impfpflicht. Wie sein Twitterprofil zeigt, scheint er von den großen Dogmen des Corona-Regimes fest überzeugt. Grundlage für die Impfpflicht sind Äußerungen, die man bereits als mindestens problematisch im Hinblick auf die Verfassungstreue und den Geist unseres Grundgesetzes komplett missverstehend einschätzen kann: Wer „die Freiheit zurückhaben“ wolle, müsse für die Impfung sein: Leider zeige sich, „dass im Moment noch zu viele ihre Freiheit zur Nicht-Impfung nutzen und damit die Freiheit von allen Menschen in Deutschland einschränken...

 

20220124-L18954

Großdemo gegen Corona-Diktatur in Brüssel

https://www.pi-news.net/2022/01/jetzt-live-grossdemo-gegen-corona-diktatur-in-bruessel/

Sie wird als die wichtigste Veranstaltung unserer Zeit beworben: die neuerliche Zusammenkunft in Brüssel. Europäer aus aller Herren Länder vereinigen sich an diesem Sonntag in der Hauptstadt der Europäischen Union, um den Regierenden zu zeigen, dass sie sich nicht länger von diesen „Abgeordneten“ vertreten fühlen. Die Bewegung erwartet hunderttausende Anhänger auf der Straße für einen wahrhaft historischen Tag...

 

Am Ende eines Tages

 

Logo, company name

Description automatically generated

 

Mann des Monats

Für den Widerstand alles aufs Spiel gesetzt:

DANKE, Taylor!

 

Innerhalb weniger Monate ist Taylor zur musikalischen Kultfigur des Widerstands gegen das Corona-Regime geworden. Jetzt ist sein Album „Widerstand“ komplett und kann kostenlos heruntergeladen werden: Im Namen aller PP-Leser, sage ich hier: Einfach nur großartig! Danke, Danke, lieber Taylor!

 

Compact hat bei Taylor wegen eines Interviews angefragt. Das Management teilte uns daraufhin mit, dass man dem gerne nachkommen werde, aber die Sache sorgfältig zu planen sei: Taylor sehe sich derzeit  „massiven Diffamierungen und Morddrohungen“ ausgesetzt. Doch auch dies hat der Sänger in Kauf genommen – und leistet weiter seinen Beitrag für den Widerstand gegen Corona-Diktatur und Impfzwang.

 

Taylor selbst dazu: „Mit voller Hingabe und gewachsen aus meiner tiefsten Überzeugung etwas bewirken zu können, habe ich in den vergangenen Monaten an diesem für mich ganz besonderen Album gearbeitet. Dieser Aufgabe, die ich mir – mit allen daraus folgenden Konsequenzen – selbst ausgesucht habe, habe ich zuletzt alles untergeordnet.

 

DANKE an alle Gefährten da draußen, die mir gerade auf ganz unterschiedliche Art und Weise ihre Unterstützung anbieten und die uns über www.widerstand.online/unterstuetzung supporten. Mein komplettes Album bekommt IHR KOSTENLOS zum DOWNLOAD auf meinem Telegram – Kanal oder auf www.widerstand.online

 

Mutig alles für die Freiheit aufs Spiel gesetzt

 

Das TeamTAYLOR zu dem neuen Album: „Mit seinem neuen Album „Widerstand“ setzt TAYLOR in dieser besonderen Zeit ein unkommerzielles und ehrliches Zeichen und damit ALLES aufs Spiel, was er sich über die letzten Jahre erarbeitet hat. TAYLOR hat sich entgegen allen Empfehlungen und Warnungen für diesen Weg entschieden und wir bleiben dabei geschlossen an seiner Seite.“

 

Widerstand (Songtext)

 

Wir schauen uns kaum noch in die Augen

Wir trauen uns kaum noch anders zu sein

so viel Angst, kaum noch Vertrauen

es ist nicht leicht heut wirklich ehrlich zu sein

 

Nein ich lass mir nicht den Mund verbieten

nein ich halt mich nicht zurück, wenn mich einer fragt

ich werd nicht länger leise sein

nicht mehr schweigsam sein, muss die Wahrheit teilen

Nein ich lass mir keine Vorwürfe machen

nein ich lass mir nicht mehr sagen, was ich sagen darf

ich werd mich nicht mehr länger stumm verstellen

mich in Schweigen quälen, muss die Wahrheit erzählen

Ich lass mir nicht den Mund verbieten

weil ich noch selbst entscheiden kann

 

Wir hören uns kaum noch wirklich zu

doch nur ein falsches Wort und man passt in die Schublade rein

Scheuklappen auf, lass mich in Ruh

es ist nicht leicht heut wirklich ehrlich zu sein

 

Nein ich lass mir nicht den Mund verbieten

nein ich halt mich nicht zurück, wenn mich einer fragt

ich werd nicht länger leise sein

nicht mehr schweigsam sein, muss die Wahrheit teilen

Nein ich lass mir keine Vorwürfe machen

nein ich lass mir nicht mehr sagen, was ich sagen darf

ich werd mich nicht mehr länger stumm verstellen

mich in Schweigen quälen, muss die Wahrheit erzählen

Ich lass mir nicht den Mund verbieten

weil ich noch selbst entscheiden kann

 

Die Wahrheit sprechen, doch nur im eigenen Haus

bei bestimmten Themen, halten wir uns lieber raus

Wann hören wir auf alles persönlich zu nehmen

Wann fangen wir an unsere Vielfalt wieder als Stärke zu sehen

 

Nein ich lass mir nicht den Mund verbieten

nein ich halt mich nicht zurück, wenn mich einer fragt

ich werd nicht länger leise sein

nicht mehr schweigsam sein, muss die Wahrheit teilen

Nein ich lass mir keine Vorwürfe machen

nein ich lass mir nicht mehr sagen, was ich sagen darf

ich werd mich nicht mehr länger stumm verstellen

mich in Schweigen quälen, muss die Wahrheit erzählen

Ich lass mir nicht den Mund verbieten

weil ich noch selbst entscheiden kann

 

https://rumble.com/vq2y7t-taylor-widerstand-unzensiertes-musikvideo.html

https://philosophia-perennis.com/2022/01/23/fuer-den-widerstand-alles-aufs-spiel-gesetzt-danke-taylor/

 

Timeline

Description automatically generated

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

Text

Description automatically generated

 

Von Dr. Michael Yeadon

Die Schädigungen bei Covid-Impfungen sind Kalkül!

Im US-amerikanischen Meldesystem für Impfstofffehler, VAERS, wurde jüngst ein Tabellenwerk veröffentlicht, aus dem hervorgeht, welche Covid-19-Impfstoffcharge Schadensmeldungen in welcher Häufigkeit verursacht hat. Laut Ex-Pfizer-Vize-Chef Dr. Michael Yeadon kann hier nur ein kalkulierter Vorsatz und keine Panne oder gar ein Zufall vorliegen.

 

Fazit: Das Impfen muss mit vereinten Kräften unverzüglich gestoppt werden. Im US-amerikanischen Meldesystem für Impfstofffehler VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) wurde jüngst ein Tabellenwerk veröffentlicht, aus dem hervorgeht, welche Covid-19-Impfstoffcharge Schadensmeldungen in welcher Häufigkeit verursacht hat.

 

Laut Ex-Pfizer-Vize-Chef Dr. Michael Yeadon kann hier nur ein kalkulierter Vorsatz und keine Panne oder gar ein Zufall vorliegen.

 

Nehmen Sie sich die Zeit für Yeadons hochbrisante Einschätzungen, von denen wir Ihnen nun einen ca. 20-minütigen Auszug zeigen.

 

https://www.kla.tv/_files/video.kla.tv/2022/01/21311/MichaelYeadonDieSchaedigungenB_480p.webm

 

Und jetzt zu den Hot-Lots – also diese „Heißen Lose". Ich hab' ne Erklärung gefunden. Ich habe herausgefunden, warum einige Leute sehr krank werden oder auch sterben. Also man dürfte erwarten, dass Massenhersteller für Pharmazeutika etwas sehr gut können und zwar qualitativ hochwertige und reine Produkte für die Verimpfung. Denn diese Hersteller produzieren Tabletten, Kapseln, Sprays etc., Milliarden Dosen, wie zum Beispiel: Die unterschiedlichsten Wirkstoffe werden den unterschiedlichsten Menschen verabreicht und zwar jahrelang eine Tablette pro Tag. Sie hätten 10 Milliarden von Dosen gemacht. Natürlich ist das nicht einfach. Aber wenn man ein paar Hundert Millionen macht, dann hat man sicherlich ein gutes Qualitätsmanagement. Also ich denke, das trifft auf Johnson und Johnson und Pfizer und Moderna zu. Ich glaube, dass sie durchaus wissen, was sie tun und dass sie kontinuierlich Qualität liefern können.

 

Ich bin dann auf einige Personen gestoßen, die unabhängig voneinander Analysen gemacht haben. Und was die gemacht haben, ist, sie haben die Chargennummern sich herausgesucht, das sind so alphanumerische Zeichenketten, und haben das verglichen mit dem Profil der Nebenwirkungen und immer wieder gesehen und das verglichen und haben erwartet, dass die Nebenwirkungen als zufälliges Muster auftauchen über alle Chargennummern. Aber so war das nicht. Sondern es schien so, dass ein deutlicher Anteil der Nebenwirkungen auf bestimmte Chargennummern fiel.

 

Und ich habe Jahrzehnte mit Menschen verbracht, die Herstellungsexperten waren, Produktionsleiter, und die ganz klar gesagt haben, dass es hier bei den Medizinprodukten eine extrem hohe Gleichheit geben muss in der Qualität. Und ich habe – das funktioniert auf zwei Arten: das eine ist, den aktiven Wirkstoff zu produzieren – das ist der erste Stoff, das ist der erste Schritt. Und wenn man den hat, dann wird das irgendwie formuliert, so dass es verabreicht werden kann. In diesem Fall, in eine Lösung gebracht. Das kann auch sein, dass man das mit Bindungsmitteln vermischt, mit Farben, mit Überzügen als Produkte, als Tabletten, das ist dann das Produkt.

 

Also erst mal den Wirkstoff und dann den Wirkstoff in eine verabreichungsfähige Form zu verpacken. Und da sind einige Schritte dazu notwendig. Man fängt mit den Rohmaterialien an und reinigt das und so weiter. Und der Hersteller, der übergibt dann der Genehmigungsbehörde diesen Produktionsprozess und die Behörde stimmt dann zu, dass es so gemacht werden kann und damit werden dann auch die nötigen Tests festgelegt. Und nur, wenn das passiert ist, dann kann es tatsächlich in die Produktion gehen.

 

Ich hol hier ein bisschen weiter aus, weil ich klarmachen möchte, dass es nicht so ist, wie wenn man zu Hause Bier braut, wo man die Zutaten in einen Eimer schmeißt und ein bisschen wartet. Sondern es ist sehr, sehr genau festgelegt, was, wann in diesem Prozess zu passieren hat. Und wenn man – und das nennt man dann gute Herstellungspraxis.

 

Und wenn man diesen Praktiken folgt, so wie das von den Behörden vorgeschrieben ist, selbst für Medikamente mit Notfallzulassung, dann heißt es, dass in allen Chargen das Gleiche drin ist, egal wo das gemacht wird und wer das herstellt.

 

Und wenn das so ist, und wenn man dann Zufallsmuster nimmt und guckt, was passiert, dann muss bei – in jeder Charge eine ähnliche Nebenwirkungsrate auftauchen. Wenn das so ist – das ist mathematisch nachzuweisen – dann ist es nicht möglich, dass von – in einer Charge zwei, drei Nebeneffekte sind und in einer anderen Charge 5.000. Das ist mathematisch nicht möglich. Kann natürlich sein, wenn man das ein bisschen, das Produkt verändert, wenn man sagt – nein, wenn man das Produkt nur ein bisschen variiert, dann variiert auch nur das Ergebnis ein bisschen und nicht in dem Maß.

 

Und das zeigt ganz klar, dass hier nicht der gleiche Stoff, das gleiche Produkt verabreicht wird in den verschiedenen Chargen. Das ist nicht das Gleiche, was in den unterschiedlichen Chargen drin ist. Also, das ist nicht das, was in den klinischen Studien verwendet wird. Ich weiß nicht, was da drin ist, aber das ist definitiv nicht das Gleiche.

 

Und Covid – vielleicht können wir jetzt diese Präsentation haben – ich glaube, das wird helfen, das zu verstehen. Wie ich jetzt hier schon mal gezeigt habe: Wenn jede Charge das gleiche Produkt hat, dann müssen die Auswirkungen sehr gleich sein.

 

Also hat es Regeln gegeben, die eingeführt worden sind. Da geht es um die Wiederholbarkeit eines bestimmten Effektes. Hier nochmal: Was sind die guten Herstellungspraktiken für die Rechtsanwälte? Es ist richtig, ein Kollege hat mir gesagt: Wo diese Regeln aufgestellt worden sind, um schlechte Produkte zu verhindern, die dann verteilt werden.

 

Die Regeln besagen: Selbst, wenn es geringste Veränderungen gibt – ich glaube 5% Varianz kann man haben – alles was darüber hinausgeht, wird als ein verändertes Produkt bezeichnet. Und dass per Definition, einfach dadurch, dass es andere Auswirkungen hat, hier ganz klar ist, dass hier per Definition schon einige Regeln übertreten worden sind.

 

Das hier ist wichtig. Hier sehen wir die ursprüngliche Analyse der Covid 19-Chargennummern und sehen, dass es nicht gleich verteilt ist. Was der andere Kollege hier getan hat: Er hat verglichen, was am besten zu vergleichen ist. Das heißt, wir haben die Produkte, die gegen Grippe eingesetzt werden – hier sieht man Jahrzehnte von Daten, Tausende von Impfstoffen, von Chargennummern. Sehr ähnliche Zahlen hier, ähnliche Chargenmengen: 22.000 allgemeiner Impfstoffe, 24.000 der Covid 19-Impfstoffe. Und wir sehen hier die Zahlen der Nebenwirkungen, die von 9 auf 47.000 springen.

 

Das hier sind die entscheidenden Charts: Unten sieht man hier die verschiedenen Grippeimpfstoffe über die vielen Jahre und vertikal sieht man die Anzahl der ernsthaften Nebenwirkungen. Es gibt verschiedene: einige hier, die 22 hatten. Das ist etwas, was Krankenhausaufenthalte verursacht. Das ist das, was man hier sieht, dass es nicht nur Kopfschmerzen oder Armschmerzen – aber mit der einzigen Ausnahme hier links – haben viele, zehntausende von Dosen, die wir hier sehen. Wir sehen das nicht jedes Mal, aber wir sehen hier ganz klar, dass einfach die Unterschiede in den Chargen nicht zeigen, was es wirklich ist. Was wir herausfinden konnten bisher, wie viele Dosen in den einzelnen Chargen waren. Und, dass es hier – mit den Grippeimpfstoffen gab es zwei Chargen, die irgendwie aus dem Ruder gelaufen sind, über diese große Anzahl von Impfstoffen insgesamt.

 

Gucken wir uns mal den Rest an. Hunderttausende, zehntausende von Chargen, die hier, das sieht wie eine relativ glatte Kurve aus, ungefähr vier Nebenwirkungen pro Charge. Das sieht relativ statisch aus. Das kann man so als Hintergrundgeräusch bezeichnen. Man kann hier Zeelon verwenden, man kann einfach Salzlösung verwenden und würde hier ein gleiches Bild kriegen. Da gibt es immer irgendwas, aber man hätte ein ähnliches Profil, das heißt, dass es nicht unbedingt ein schlechtes Medikament ist. Und, was ich zeigen wollte, was das ist, der normale unter ordentlichen Herstellungsbedingungen erzeugte Impfstoff, den Millionen von Leuten genommen haben. Das gibt dieses Bild, das ist das was wir hier sagen wollten. Der höchste ist ja 37 gewesen.

 

Das ist das, was wir hier sagen wollten. Der höchste Wert ist ja über die ganze Zeit 37 gewesen – und das sollte einem jetzt den Atem nehmen, wenn man dieses Bild damit vergleicht. Es gibt hier diese drei USA-Hersteller (Janssen, Moderna, Pfizer); von AstraZeneca haben wir diese Zahlen nicht. Ich habe ja eben gesagt, dass der Durchschnitt ungefähr bei vier liegt – das ist hier gar nicht zu sehen. Die rote Linie, das ist der schlimmste Impfstoff, den wir jemals hatten mit den 37 Fällen aus der anderen Grafik. Das ist ein absoluter Ausreißer. Die repräsentative Linie ist 4, das ist unten gar nicht zu sehen. Wenn man jetzt mal anguckt, wie viele Covid-Produkte deutlich schlechter waren: Hier in der Mitte haben wir 651, 450, das sieht so aus wie ein oder zwei und der Nachbar. Und hier sieht man nochmal das EN 201 und das sieht aus wie 600 ernsthafte Nebenwirkungen. Wie gesagt, das sind Nebenwirkungen, die im Krankenhaus enden, wo man kurz vorm Sterben ist. Wenn man mal guckt, wie viele das sind, dann möchte ich hier auf einige Dinge hinweisen: Das eine ist die extrem hohe Nebenwirkungsrate, das sind Größenordnungen – ich würde sagen, im Durchschnitt liegen sie hier bei 100 oder 200 gegenüber 4 der konventionellen Grippeimpfstoffe. Das ist ja schon schlimm genug. Aber wenn ich sage, wenn man Krebs im Endstadium hat, dann würde man wahrscheinlich das Risiko solcher Nebenwirkungen eingehen, weil es eine Möglichkeit ist. Aber das hier wird an ganz gesunde Menschen verimpft, die kein Problem haben. Die gehen zum Arzt, bekommen die Impfung und dann bekommt man eine Impfung gegen irgendetwas, was einem wahrscheinlich nicht schaden wird. Und das wird hier weltweit jedem verabreicht und – egal ob man krank war, ob man gesund ist, ob man ein Kind ist, ob man schwanger ist, was auch immer, völlig egal – alle kriegen das Gleiche. Und trotzdem stehen hier die Regierungen und sorgen dafür, dass man das kriegt. Das ist keine öffentliche Gesundheitsmaßnahme, das hier ist etwas ganz anderes.

Alles was ich vorher gesagt habe zu dem Thema der Notfallpläne für Pandemien, die alle abgeschafft worden sind. Wenn man jetzt diese Information sieht und noch halbwegs bei Verstand ist, dann kann ich nur sagen:

 

Hier geht es darum, den Menschen Schaden zuzufügen; es geht darum, der Wirtschaft Schaden zuzufügen; die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, dass sie diese Impfstoffe nehmen. Warum macht man das? Ich komme einfach nicht auf eine andere Lösung. Vielleicht gibt es eine andere Erklärung? Geld kann es nicht sein, übrigens. Die Pharmaunternehmen haben schon sehr hohe Profitmarken sowieso – das ist der Effekt, die Big-Pharma einzusetzen, um diese Wirkung zu erzielen. Es gibt massive Zahlen, die hier in Grund und Boden gefahren werden – die Luftfahrtgesellschaften, die Fluggesellschaften, Hotels.

 

Die einzigen, die in der Lage sind, dem zuzustimmen, dass das passiert in ihrer Welt, sind diejenigen, die das was Catherine Austin Fitts als Mr. Global bezeichnet.

 

Ich denke, also ganz klar: Profit alleine begründet nicht diese massiven Themen, dass ganze Wirtschaftszweige in den Ruin getrieben werden, um das zu machen.

 

Vielleicht kann man nochmal die Folie von vorher haben. Es ist nicht nur diese extreme Giftigkeit, sondern auch die Variabilität, die wir haben. Das sind Menschen, die hier dahinter stehen, die darunter leiden und teilweise sterben. Aber wenn man sich jetzt mal die Achse unten anguckt, dann sieht man, dass einige der Zahlen hier, da sind einige Nebenwirkungsraten so gering, dass man sie gar nicht sieht. Daneben sind wieder Chargen, die 400, 500, 600 Nebenwirkungen haben. Das bedeutet ganz klar, dass hier nicht das gleiche Produkt verimpft werden kann. Das ist auch nicht das gleiche, man sieht es auch an der Chargennummer.

 

Und ich bin absolut sicher – das ist keine Vermutung – das ist… das nennt sich hier ein Gesetz der Menge und was es bedeutet… das heißt hier, es kann nicht aus den gleichen Materialien bestehen, diese Chargen hier. Diese Unternehmen hier sind sehr professionell in der Produktion. Sie wissen sehr genau wie man wieder und wieder über Jahrzehnte die gleichen Impfstoffe, die gleichen Produkte ohne Varianz erzeugen kann. Nach einem Jahr wissen die, kennen die diese Zahlen, sie wissen, was hier los ist, die sind ja der Welt bekannt. Sie können sich das angucken, sie können ihre Produkte rausfiltern aus den Datenbanken. Sie können das noch viel besser sehen als wir. Und die wissen das und die Tatsache, dass sie das hier nicht unterbrochen haben und nicht dieses eingestellt haben, zeigt mir, dass es ihnen recht ist, dass es so ist oder mit Absicht passiert ist.

 

Warum kann es eine Absicht sein? Nun, wir haben in den letzten zwei Jahren große Unternehmen, Google, Facebook, Twitter usw. gesehen, die konstant verboten haben, dass irgendeiner irgendwas sagt, was nicht der allgemeinen Gesundheitspolitik entspricht. Wir zensieren das und nehmen es von unseren Plattformen. Was das bedeutet ist, dass jemand, der qualifiziert ist, sowas zu machen – und ich kann hier nur sagen, dass ich das sage, was ich für die Wahrheit halte – dass diese Menschen, wie ich, nicht öffentlich sprechen können, weil die Tech-Unternehmen mir das verboten haben. Ich bin niemals im Radio und ich bin niemals im Fernsehen, obwohl ich die alle angesprochen habe. Was glaube ich also?  Ich glaube, es ist eine Kombination von Big Tech, Big Media, und damit meine ich sämtliche Fernsehstationen weltweit… die steuern, was in unsere Haushalte kommt. Wenn wir das Fernsehen einschalten in den letzten zwei Jahren, dann hört man nur eine einzige Richtung, komplett irreleitend. Man hört sowas nie und das müsste man hören, man müsste beide Seiten sehen.

 

Die Tatsache, dass man das nicht hören darf, zeigt uns ganz klar, dass sie wissen, dass hier etwas schief läuft, und sie stellen fest, dass Dr. Mike Yeadon, Dr. McCullough, Dr. Robert Malone niemals irgendwo bei BBC oder CNBC auftauchen dürfen, weil wenn wir da eine Stunde Sendezeit hätten, dann könnten wir dieses ganze Kartenhaus in nullkommanichts einreißen.

 

Ich habe gesagt, dass die Variabilität hier extrem ist und ich habe gesagt, dass die Medien die Botschaften, die Nachrichten kontrollieren. Und wenn die uns jetzt sagen wollen, dass es wieder eine neue schlimme Variante gibt, die mehr Menschen umbringt als vorher… wissen wir nicht – können wir gar nicht wissen, ob das stimmt oder nicht, weil man überhaupt nichts glauben kann von dem, was hier erzählt wird. Wir nehmen mal an, dass sie das sagen, dass sie sagen, es gibt eine neue Variante, die zehnmal tödlicher ist und dann die innovative Industrie einen neuen Impfstoff macht und man den neuen Booster bekommt. Was aber, wenn man aber den kriegen sollte, der hier EN6201 heißt anstatt den daneben? Dann werden wahrscheinlich tausende von Menschen sterben. Und wenn das jetzt alle Hersteller machen und dann im Laufe der Zeit wird das natürlich vor diesen Angstmedien dazu führen, dass die Leute sagen: Ja, wir sollten jetzt diese Impfstoffe einführen. Und was ich fürchte, was man hier sieht, ich habe Sorge, dass das hier die Kalibrierung der Tödlichkeit ist, weil wenn jemand jetzt sagen möchte, dass es eine Variante gibt, die zehnfach tödlicher ist, dann könnten sie einfach nur diese Charge oder diese Charge einsetzen und damit können sie dann beweisen, was sie in den Medien sagen. Ich habe keinen Grund mehr, das auszudenken. Ich bin jemand der eher früher immer die Verschwörungstheoretiker ausgelacht hat.

 

Man sieht hier ganz klar, es ist nicht das Gleiche in den verschiedenen Chargen und das widerspricht und überschreitet sämtliche Gesetze. Das kann nicht zufällig sein. Diese Unternehmen haben eine Historie der Produktion. Sie wissen was man macht. Das kann natürlich schwierig sein, diese Impfstoffe zu machen, aber nichts erklärt diese großen Unterschiede in den einzelnen Chargen. Also, zehn oder hundertfache Unterschiede – das kann nur bedeuten, dass es hier aktive Veränderungen gibt.

 

Ich würde sehr gerne noch einige Beispiele bringen, dass es den Behörden klar ist, was hier passiert und wenn das so ist, dann fällt das alles in Einzelteile auseinander. Wenn diese Impfstoffe ein Impfstoff für die Gesundheit der Menschen wäre, dann würden die nur bei den Menschen eingesetzt werden, die tatsächlich davon profitieren, also keine Kinder oder Schwangere. Trotzdem wird das überall weitergetrieben, dass ist das, wo wir im Moment stehen. Und der Grund, warum ich hier bin ist, ich möchte gerne mit jedem im Corona-Komitee und allen anderen zusammenarbeiten, um die Leute aufzuwecken.

 

Ich weiß nicht, wie wir das beenden können. Aber wenn genügend Menschen sagen, es reicht uns, wir machen nicht mit.

 

Ich habe festgestellt, in Nordengland gibt es einige Gruppen von Menschen, die mehrere tausend Kinder aus den Schulen genommen haben. Wolfgang und ich haben ja vor einigen Tagen schon darüber gesprochen. Und die sagen einfach, wir machen nicht mehr mit. Wir werden keine Masken mehr tragen und wir werden uns keine Baumwollstöcke in die Nase rammen, das ist alles was man machen muss.

 

Es gibt hier keine besondere Gefahr in unserer Umgebung, außer unsere Regierung und deren Politik. Ansonsten ist hier überhaupt nichts Gefährliches, außer einem psychologischen Krieg und wirtschaftlicher Schaden, der hier angerichtet wird. Wir können immer noch zu dem normalen Leben zurückkommen, hoffentlich in besserer Form, aber da müssen wir jetzt ein bisschen unseren Mut zusammennehmen und sagen, ich mache nicht mehr mit.

 

Dr. Michael Yeadon steht mit seiner Einschätzung nicht allein da [siehe Sendung: „Straftatbestand bei Covid-Impfungen“ www.kla.tv/20238].

 

Nun sind Politik, Medien und Staatsanwaltschaften aufgerufen, einen sofortigen Covid-19-Impfstopp zu erwirken, bis die genannten Fakten und Verdachtsmomente für jedermann transparent und gänzlich geklärt sind. Doch da die genannten Instanzen erfahrungsgemäß ohne den massiven Druck der Bevölkerung nicht in die Gänge kommen werden, sind Sie, liebe Zuschauer, gefragt, diesen Druck aufzubauen.

 

Gefunden bei:

https://www.kla.tv/21311?autoplay=true

 

 

A picture containing person, indoor

Description automatically generated

20220121-L18953

Schock-Enthüllung bei Pfizer-Impfstoffstudien:

Fast 100-prozentige Todesrate (!) unter ungeborenen Kindern bei Schwangeren!

https://unser-mitteleuropa.com/schock-enthuellung-bei-pfizer-impfstoffstudien-fast-100-prozentige-todesrate-unter-ungeborenen-kindern-bei-schwangeren/

Vor kurzem berichtete UM exklusiv  über die gerichtlich erzwungene Herausgabe bisher in den USA unter Verschluss gehaltener und höchst brisanter Pfizer-Dokumente, die Studienergebnisse und Informationen zu den Corona-Impfstoffen enthalten (Pfizer beantragte eine Sperrung für die nächsten 55 Jahren und eine Ausnahme vom Freedom of Information Act (FOIA) durch die FDA). Nun werden nach und nach erste Details dieser Dokumente veröffentlicht und diese haben es in sich. Sie sind das Zeugnis unvorstellbarer Skrupellosigkeit und höchster Verschwörung. Nahezu alle ungeborenen Kinder nach Impfung von Müttern verstorben - Dass es immer mehr Berichte aus aller Welt gibt, wonach gegen das Coronavirus geimpfte Schwangere ihre Kinder verlieren, oder diese „still“ auf die Welt kommen, ist bekannt. Der Zusammenhang mit der Impfung wurde bisher freilich negiert und nicht untersucht. Unter anderem geht aus den bisher veröffentlichten Unterlagen hervor, dass der Pharmariese innerhalb von nur *drei Monaten nach der Markteinführung* der COVID-Spritze mehr als *150.000 (!) Berichte über „schwerwiegende unerwünschte Ereignisse“* erhalten hat...

 

20220121-L18952

Berliner Perversionen: Zwangstests bereits von Einjährigen

https://ansage.org/berliner-perversionen-zwangstests-bereits-von-einjaehrigen/

Jetzt drehen sie völlig durch: Voraussichtlich ab kommenden Montag wird in Berlin die Testpflicht für Kitakinder ab dem Alter von einem (!) Jahr verpflichtend eingeführt. Zum Einsatz kommen soll hierbei der verniedlichend so bezeichnete „Lollitest“. Über die geplante Maßnahme informierte laut „Tagesspiegel“ die Bildungsverwaltung in einem Schreiben Anfang der Woche alle betroffenen Eltern, Kitas und Träger. die „qualitätsgesicherten PoC-Antigen-Lolli-Tests zur Selbstanwendung” sollen die Eltern von der jeweiligen Kita erhalten. Einziger Grund für einen verzögerten Beginn der abstrusen Testkampagne könnten etwaige Verzögerungen bei der Bereitstellung dieser „kindgerechten Lollitests” sein. Die Testpflicht besteht für drei Tage in der Woche. Kinder, deren Eltern sich der verpflichtenden und verstörenden Prozedur verweigern, müssen draußen bleiben. Es bleibt also die Wahl zwischen einer physischen und einer psychischen Traumatisierung...

 

20220121-L18951

Lauterbach & Co. tricksen und lügen weiter

"Auch Impfpflicht führt zu freiwilliger Impfung"

https://reitschuster.de/post/lauterbach-co-tricksen-und-luegen-weiter/

Südafrika habe seinen Preis zahlen müssen für das schnelle Abflachen der Omikron-Variante und das Ausbleiben von vielen Krankenhaus-Einweisungen, sagte Christian Drosten auf der Bundespressekonferenz am Freitag (die ich hier dechiffriert habe). Und Südafrika sei immuner. Ein befreundeter Arzt schrieb mir empört: „In Südafrika ist die Impfquote aber nur bei 27 Prozent, ein Bruchteil von Deutschland. Und auch den hohen Preis kann ich nicht nachvollziehen. Südafrika hatte ca. 3,5 Millionen positiv Getestete und ca. 85.000 Tote bei ca. 60 Millionen Einwohnern. Deutschland hatte bei ca. 83 Millionen Einwohnern ca. 7,8 Millionen positive Tests und 115.000 Tote.“ Es sei unsäglich, wie hier quasi in Nebensätzen manipuliert und dabei Zahlen und Daten verfälscht werden, so der Arzt. Karl Lauterbach macht nun in gleicher Manier weiter (anzusehen bei Markus Lanz hier ab 37.00). „In Großbritannien sollen die Corona-Maßnahmen fallen. Dazu Karl Lauterbach bei Lanz: ‘Der Impfschutz ist so hoch, sie können die Tür ein Stück weit öffnen, aber wir können es nicht‘“, schreibt der legendäre Twitterer „Grantler“ – und führt dann zum Gegenbeweis die Impfquoten auf...

 

20220121-L18950

Habecks Mission: Deutsche Landschaften verschandeln

https://www.pi-news.net/2022/01/habecks-mission-deutsche-landschaften-verschandeln/

Unter Habecks Regie soll die größte und ultimative Zerstörung des deutschen Landschaftsbildes seit Beginn der Industrialisierung samt dem Bau von Eisenbahntrassen  und Autostraßen stattfinden. Der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies (SPD) meint, Windräder seien „inzwischen ein Teil der Kulturlandschaft“. Solche Umweltbarbaren dürften für Klimaminister Robert Habeck zu besonders bevorzugten Gesprächspartnern bei seiner Missionsreise durch die Bundesländer gehören. Denn Habeck will erkunden, wie hoch die Bereitschaft der jeweiligen Regierungen ist, ihre Landschaften durch die gigantischen Vogel- und Insektenkiller verschandeln zu lassen. Ziel der Ampel-Regierung ist es bekanntlich, zwei Prozent der Gesamtfläche Deutschlands für Windkraftanlagen zu beanspruchen. Das sind über 7000 Quadratkilometer. Zum Vergleich: Das Saarland umfasst rund 2500, Berlin 892 Quadratkilometer...

 

20220121-L18949

Bei den Corona-Tätern und den 9/11-Tätern

handelt es sich um die gleiche Bande

https://lupocattivoblog.com/2022/01/20/bei-den-corona-taetern-und-den-9-11-taetern-handelt-es-sich-um-die-gleiche-bande/

Das ist keine Verschwörungstheorie, Sie schauen auf und sind mitten in einer Verschwörung – also wachen Sie auf! Die Machteliten arbeiteten schon „vor Corona“ mit Schockereignissen und Realitätsfälschung. Endlich keine Widerworte mehr, endlich alles unter Kontrolle, endlich alles in den eigenen Händen … Das von den grauen Eminenzen der westlichen Machteliten ausgerufene „Neue Amerikanische Jahrhundert“ begann mit dem kreativen Paukenschlag 9/11. Jetzt soll mit der Coronakrise ein noch größerer Knall den Planeten, die Wirtschaft, die Bevölkerung und die Körper der Menschen unter Kontrolle bringen und endlich den Deckel auf den Topf machen. Mit der absoluten Kontrolle soll auch das Glaubwürdigkeitsproblem der Herrschenden beseitigt werden, das sich durch ihre ständig platzenden Propaganda-Seifenblasen ergibt. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass die Coronakrise letztlich nur die Fortsetzung des Krieges gegen die Menschheit mit anderen Mitteln ist und nicht plötzlich und unerwartet über uns hereingebrochen ist. Die Enttarnung der mittlerweile quasi offen von US-Multimilliardären befehligten Machteliten durch die Betrachtung des „ersten Paukenschlags“ 9/11 trägt dazu bei, das Corona-Regime zum Einsturz zu bringen, denn bei den Corona-Tätern und den 9/11-Tätern handelt es sich um die gleiche Bande. Peter von Zabuesnig, Autor von „Corona – Die Wahrheit“ schreibt...

 

20220121-L18948

RV - US-Bundesgericht gibt bis zum Jahr 2097 (!) unter Verschluss

gehaltene Daten zu Corona-Impfstoffen frei!

https://unser-mitteleuropa.com/us-bundesgericht-gibt-bis-zum-jahr-2097-unter-verschluss-gehaltene-daten-zu-corona-impfstoffen-frei/

https://www.globalresearch.ca/after-fda-says-it-can-release-covid-19-vaccine-data-by-2097-federal-judge-orders-all-info-to-be-shared-this-year/5766592

Zumindest in den USA dürfte das Corona-Kartenhaus aus Lug, Betrug, Vertuschung und Bestechung in den höchsten Ebenen von Politik, Big-Pharma und Finanz in den nächsten Monaten zusammenbrechen. Denn ein texanisches Bundesgericht hob die Verschlusshaltung von brisanten Pfizer-Dokumenten zum Corona-Impfstoff auf. Pfizer erwirkte vor einigen Monaten gemeinsam mit der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA eine Sperre für Herausgaben der Dokumente bis zum Jahr 2097! Aktivisten-Gruppe verklagte Herausgabe von Impfstoff-Daten - Public Health and Medical Professionals for Transparency hat im August eine Klage nach dem Freedom of Information Act gegen die FDA eingereicht. Die internationale Gruppe besteht aus „Fachleuten des öffentlichen Gesundheitswesens, Medizinern, Wissenschaftlern und Journalisten“, darunter Akademiker und medizinische Experten aus Yale, der Harvard Medical School und der UCLA. Die gemeinnützige Organisation „existiert ausschließlich, um die Daten zu beschaffen und zu verbreiten, auf die sich die FDA bei der Lizenzierung der COVID-19-Impfstoffe stützt“, und „nimmt keine andere Position zu den Daten ein als die, dass sie öffentlich zugänglich gemacht werden sollten, damit unabhängige Experten ihre eigenen Überprüfungen und Analysen durchführen können...

 

20220121-L18947

Norwegische Frauen berichten von extremen Blutungen nach Impfung

https://reitschuster.de/post/norwegische-frauen-berichten-von-extremen-blutungen-nach-impfung/

„Es war viel Blut und sehr schmerzhaft. So etwas habe ich noch nie erlebt“ Der kommerzielle Fernsehsender TV2 ist dominierender Medienakteur im knapp fünfeinhalb Millionen Einwohner zählenden Norwegen. Und es scheint so, dass die Medien in diesem skandinavischen Land noch funktionieren, wenn dort unparteiisch auch solche Beiträge gesendet werden, die sich impfkritisch aufstellen. In einem Bericht vom November 2021 jedenfalls kommen acht Norwegerinnen zu Wort, die berichten, wie die Corona-Impfung ihre Menstruation auf erschreckende Weise verändert hat. Lange suchen musste der Sender nicht, diese Frauen zu finden. Insgesamt hatten sich zweihundert Frauen auf ähnlich hoch besorgte Weise geäußert. Aber auch das norwegische Institut für öffentliche Gesundheit (NIPH) – so etwa wie das Pendant zum Robert Koch-Institut in Deutschland – hat ebenfalls viele solche alarmierenden Berichte von Norwegerinnen erhalten, die nach Impfungen massive Störungen ihrer Menstruation haben...

 

20220121-L18946

Petition an den Bundestag

Sieben Argumente gegen allgemeine Impfpflicht

Forscher appellieren an Politik

https://www.epochtimes.de/gesundheit/sieben-argumente-gegen-allgemeine-impfpflicht-forscher-appellieren-an-politik-a3683423.html

Fehlende Daten, unzureichende Forschungen und Verstoß gegen die Verfassung. Die COVID-Impfpflicht bereitet einer Autorengruppe von 56 Wissenschaftlern und Ärzten große Sorgen. In einer Petition an den Deutschen Bundestag haben sie sieben Argumente zusammengetragen, um deren unabhängige wissenschaftliche Prüfung sie bitten. Kontroverse Debatten, Respekt vor anderen Meinungen. Wenn es nach Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) geht, werden zukünftige Diskussionen unter diesen Aspekten geführt werden, auch bezüglich einer allgemeinen Impfpflicht. Ob es diese geben soll und für wen, müssen die Bundestagsabgeordneten entscheiden. „Bei der schwierigen Frage der Impfpflicht gibt es gute Argumente...

 

20220121-L18945

Türkei - Aus für PCR-Tests

der Inzidenz-Statistik droht damit ein Einbruch

https://www.unzensuriert.at/content/141468-aus-fuer-pcr-tests-der-inzidenz-statistik-droht-damit-ein-einbruch/

http://www.istanbul.gov.tr/pcr-testi-ile-tarama-zorunlulugu-kaldirildi

Im vergangenen September hat die Türkei die PCR-Testpflicht für Impffreie eingeführt. Damit wollte man die Corona-Impfbereitschaft, die aktuell bei gut 61 Prozent liegt, erhöhen. Drohkulisse zusammengebrochen - Nachdem dies selbst mit der neuen Schikane nicht gelungen ist und die Drohkulisse vor Omikron – mit Ausnahme in Österreich und der Bundesrepublik Deutschland – nicht mehr länger aufrecht erhalten werden kann, verfügte das Innenministerium das Aus für die PCR-Testpflicht. Nicht nur für Impffreie, sondern auch für „nicht vollständig“ Geimpfte, also Personen ohne dritte Dosis, sowie für Genesene mit länger als 180 Tagen zurückliegender Infektion. Auch die Testpflicht für Schulpersonal und Angestellte im öffentlichen Sektor wurde aufgehoben. Weder für die Arbeit, inländische Zug- oder Busreisen oder für einen Besuch im Theater, eines Konzerts oder Kinos benötigt man in den 81 Provinzen der Türkei noch einen PCR-Test...

 

20220121-L18944

Nobelpreisträger Luc Montagnier:

Stoppt die Impfungen – sofort

https://journalistenwatch.com/2022/01/20/nobelpreistraeger-luc-montagnier/

Die italienische Regierung gerät wegen ihrer Corona-Maßnahmen immer mehr unter Druck. Die Proteste auf den Straßen haben immer mehr Zulauf. In Mailand erhob nun der französische Medizin-Nobelpreisträger Luc Montagnier seine Stimme. Vor der jubelnden Menge erklärte Montagnier, die Corona-Impfung schütze nicht vor einer Infektion mit dem Coronavirus und begünstige außerdem die Ansteckung mit anderen Viren. Auch Amnesty International wendet sich gegen die staatlich verordnete Diskriminierung von Ungeimpften. Der Virologe und Nobelpreisträger Montagnier, der gemeinsam mit Françoise Barré-Sinoussi das AIDS-erregende HI-Virus entdeckte, forderte auf der Kundgebung in Mailand seine Kollegen auf, „die Impfung mit dieser Art von Impfstoff unbedingt einzustellen“...

 

20220121-L18943

„Im Stich gelassen“:

Servus TV berichtet in großer Reportage über Impfschäden (Video)

https://philosophia-perennis.com/2022/01/20/im-stich-gelassen-servus-tv-berichtet-in-grosser-reportage-ueber-impfschaeden-video/

Siehe auch: https://report24.news/servus-tv-bringt-covid-impfopfer-an-die-oeffentlichkeit/

Bisher gibt es hunderte Beschwerden von „Impfgeschädigten“, die über physische und psychische Nebenwirkungen nach ihrer Covid-Impfung klagen, die Dunkelziffer dürfte noch viel höher sein und es wird darüber ein Mantel des Schweigens gebreitet. Servus TV bricht ein Tabu und berichtet über die schweren Impfschäden, die die Covid-„Impfung“ verursacht. „Es ist soweit! Servus TV bringt *kommenden Donnerstag* die allererste Ausstrahlung *Impfschäden: im Stich gelassen* ins TV! Da es aber soviel ist, und auch soviele sind die Gesicht zeigen, wird das eine mehrteilige Doku werden“  schriebt der Macher der Doku. Und weiter: „Der Sendetermin der Reportage „Im Stich gelassen“ läuft am Donnerstag den 20.01.2022 um 21:10 Uhr auf Servus TV. Erzählt jedem davon! Teilt es in jedem Social Media Kanal, oder Seite. Das wir wirklich absolut jedem erreichen!“ Der angegebene Sendetermin 20.1. um 21.10Uhr gilt allerdings nur für Servus TV Österreich. ServusTV Deutschland bringt diese Sendung über Impfschäden am Mittwoch, den 26.1. um 22:15 Uhr. Aber wer haftet für Impfschäden...

 

20220121-L18942

Brief eines Polizisten:

Massive Spaltung und Hetze gegen Ungeimpfte auch im Polizeidienst

https://report24.news/brief-eines-polizisten-massive-spaltung-und-hetze-gegen-ungeimpfte-auch-im-polizeidienst/

Vor einigen Tagen sorgte ein Offener Brief der “Polizisten für Grund- und Freiheitsrechte” medial für Furore: Hunderte Beamten kritisierten darin die massive Spaltung der Gesellschaft infolge der Corona-Politik der österreichischen Bundesregierung. Die Polizisten warnten vor Personalengpässen, sollte eine Impfpflicht in Kraft treten. Politisch Verantwortliche bemühten sich um Relativierungen, Gewerkschafter bezeichneten den Brief als “Schwachsinn”. Nun meldet sich ein weiterer Polizeibeamter zu Wort: In einem Brief bestätigt er die Ausführungen der Polizisten für Grundrechte und hält fest: Die Gewerkschafter haben keine Ahnung von der Realität auf den Dienststellen. Den Brief des Beamten, der anonym bleiben möchte, lesen Sie im Folgenden (Hervorhebungen und Zwischentitel durch Report24)...

 

20220121-L18941

China: kauft Europa auf

https://philosophia-perennis.com/2022/01/20/china-kauft-europa-auf/

Seit mehr als einem Jahrzehnt kauft China heimlich europäische Unternehmen in strategischen Sektoren auf, insbesondere in den Bereichen Technologie und Energie. China scheint diese europäischen Vermögenswerte zu nutzen, um die Ambitionen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) zu erfüllen, eine globale Kraft zu werden, die technologisch unabhängig vom Westen ist und letztendlich die USA als wirtschaftliche, politische und militärische Supermacht der Welt verdrängt. China hat seine europäischen Käufe verschleiert, indem es sie als angeblich kommerzielle Investitionen ausgegeben hat. Laut Datenna, einem niederländischen Unternehmen, das chinesische Investitionen in Europa im Auge behält, wurden die an den Investitionen beteiligten staatlichen Unternehmen hinter „Schichten von Eigentümern, komplexen Beteiligungsstrukturen und Geschäften, die über europäische Tochtergesellschaften abgewickelt werden“, versteckt...

 

Am Ende einer Woche

Parallelgedanken

Corona-Virus: Was wirklich dahintersteckt

 

Über das Corona-Virus ist schon viel geschrieben worden - die tatsächlichen Hintergründe kennen jedoch nur wenige. DWN-Autor Michael Bernegger analysiert, was es wirklich mit dem Virus auf sich hat. Und wie es sich auf die Wirtschaft auswirken könnte - auf Chinas, Asiens und die der ganzen Welt.

 

Das Corona-Virus schafft neue Unsicherheiten in einer ohnehin schon geschwächten Weltwirtschaft. Je nachdem, wie die Epidemie verläuft, wird sie für einen kurzfristigen Rückgang der chinesischen Wirtschaftsleistung sorgen – oder aber eine heftige Rezession. Letzteres Szenario hätte substanzielle mittel- und langfristigen Folgen für den Rest der Welt.

 

Corona-Virus: Was ist das eigentlich?

 

Coronaviren stammen ursprünglich von Tieren und werden auf Menschen übertragen. Covid-19, so die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) genutzte offizielle Bezeichnung, ist eine ansteckende Viruserkrankung, welche zu einer unüblichen Lungenentzündung führen kann. Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion, weshalb hustende und niesende Träger des Virus Ansteckungsgefahr bedeuten. Die Symptome sind wie bei einer saisonalen Grippe, wobei heftige Atembeschwerden als Besonderheit hinzukommen. Die Inkubationsperiode ist relativ lange, zwischen ein und 24 Tagen, so dass die Erkrankung und die Ansteckungsgefahr relativ lange unerkannt bleiben können. Es gibt bisher weder Impfung noch medikamentöse Behandlung, nur die Symptome können gelindert werden. Viele Eigenschaften der neuartigen Viruserkrankung sind noch unbekannt, fast täglich ändern sich die Details. Die Virus-Epidemie ist selbst Quelle von Unsicherheit, weil ihre Gefährlichkeit nicht sicher eingeschätzt werden kann.

 

Die Krankheitsfälle sind seit Dezember 2019 in der Millionen-Metropole Wuhan in der Provinz Hubei in China aufgetreten, wobei ein lokaler Markt – wo auch lebende Tiere verkauft werden – dem offiziellen Narrativ nach der Ausgangspunkt gewesen sein soll. Inzwischen reden chinesische Ärzte auch von multiplen Quellen. Dass die Krankheit von Mensch zu Mensch ansteckend ist, wurde von den offiziellen Behörden zunächst verschwiegen.

 

In Bezug auf die Ausbreitung des Virus gibt es zunächst die offiziellen Zahlen aus China. Sie zeigen von praktisch null aus am 21. Januar 2020 eine steil ansteigende Ausbreitung in den letzten Tagen. Stand Mittwoch, den 12. Februar, wurden rund 44.000 Personen als erkrankt, und über 1.100 Personen als daran gestorben gemeldet. Am Donnerstag, den 13. Februar, wurde die Methodologie der Erfassung geändert, und jetzt liegen die Zahlen plötzlich höher. Per Freitag, den 14. Februar, sind 60.000 Erkrankte diagnostiziert und 1.355 daran gestorben. Die Krankenhäuser sind völlig überlastet, kommen weder bei den Tests noch den Diagnosen hinterher - das heißt, es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die offiziellen Zahlen viel zu niedrig angesetzt sind. Diese offiziellen Zahlen spiegeln das wider, was das Regime sicher weiß und/oder zugeben will - aber nicht, was effektiv der Fall ist. Bis konzentrieren sich die offiziellen Todesfälle auf Wuhan und die Provinz Hubei (fast 80 Prozent), der Rest entfällt auf andere Städte und Regionen in China (rund 20 Prozent) sowie auf wenige, aber ebenfalls rasch zunehmende Fälle außerhalb Chinas (etwas über ein Prozent). Bei den Todesfällen handelt es sich gemäß der offiziellen Kommunikation hauptsächlich um über 60-jährige Personen, vielfach mit Grunderkrankungen.

 

Die Infektionsrate wie die Todesfallrate sind nach wie vor unklar. Das sind die beiden wichtigen statistischen Kennzahlen einer Epidemie. Die Infektionsrate bezeichnet die Anzahl Personen, welche im Durchschnitt von einer erkrankten Person angesteckt werden. Die Todesfallrate bezeichnet, wie viele Prozent der Infizierten sterben. Aufgrund der verfügbaren Evidenz dürfte die Infektionsrate sehr hoch sein. Ärzte aus Wuhan berichten von sehr hohen Ansteckungsraten.

 

Die Todesfallrate ist schwieriger zu beurteilen und abhängig von der medizinischen Früherfassung und Therapie. Seit Anfang Februar liegt, jeweils auf den gleichen Tag bezogen, die Anzahl der Verstorbenen gegenüber der Anzahl der Erkrankten bei rund zwei Prozent in der offiziellen chinesischen Statistik. Doch hierzu ist zu bemerken, dass Personen selbstverständlich erst mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung sterben, nachdem die Erkrankung nachgewiesen worden ist.

 

Eine präzisere Charakterisierung hat der Leiter der Notfallaufnahme des Universitätskrankenhauses Wuhan gegeben: Seiner Erfahrung nach ist das Coronavirus 2019 hoch ansteckend, die Todesfallrate bei optimaler Früherfassung und Behandlung aber gering. Entscheidend für den Krankheitsverlauf seien drei Faktoren.

 

Der Zustand des Immunsystems der betroffenen Patienten. Zu Todesfällen komme es besonders bei Patienten mit angeschlagenem Immunsystem und mit bereits vorhandenen Grunderkrankungen.

 

Die Früherfassung sei maßgeblich. In der ersten Woche träten ähnliche Symptome auf wie Fieber, Schwächegefühl, Husten, Atemschwierigkeiten, Muskelschmerzen. In der zweiten Woche erhole sich das Immunsystem der meisten Patienten. Bei den Älteren und solchen mit Immunschwächen beginne sich der Gesundheitszustand stark zu verschlechtern. Dann sei der Spitaleintritt imperativ. Teilweise würden andere Organe neben der Lunge betroffen werden. Atemmaschinen müssten eingesetzt werden.

 

Die dritte Woche sei entscheidend, ob die Wende zum Besseren gelinge oder ob die Krankheit zum Tod führe. Wenn die Zahl der Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) wieder steige, sei eine Rettung möglich. Wenn sie weiter falle, führe dies zum Tod in der dritten Woche. Seiner Erfahrung nach sterben rund fünf Prozent der Patienten mit kritischen Symptomen in dieser dritten Woche. Für die Todesfallrate sind also die frühzeitige Diagnose und die anschließende passende Therapie entscheidend - wenn sie unterbleiben, ist das Todesfallrisiko in jedem Fall viel höher.

 

Für die Todesfallrate sind also die frühzeitige Diagnose und die richtige Therapie entscheidend. Wenn beides unterbleibt, ist das Todesfallrisiko in jedem Fall viel höher. Die offiziellen Zahlen Chinas spiegeln wider, was das Regime sicher weiß und/oder zugeben will, nicht was effektiv der Fall ist. Viele Beobachter und auch einzelne ausländische Fachleute bezweifeln deshalb die Korrektheit dieser offiziellen Zahlen. Sie werden teilweise als um Dimensionen zu gering beurteilt.

 

Warum ist Wuhan ein Infektionsherd?

 

Die Stadt und die Provinz Hubei können als ein zentraler Knotenpunkt Chinas bezeichnet werden. Weil Wuhan eben nicht abgelegen und isoliert ist, verbreitet sich das Virus von dort besonders schnell aus. Nördlich liegt Peking, östlich auf etwa gleicher Höhe Shanghai, südlich liegen Hongkong und die Industrieregion Shenzen in der Provinz Guangdong, einer der größten Agglomerationen der Welt, mit dem Zentrum Kanton. Neben der verstärkten internen Integration Chinas spielt die Anbindung an die Seidenstraße-Initiative eine bedeutende Rolle. Kanton ist der Ausgangs- und Endpunkt der Eisenbahn-Verbindungen Chinas zu den anderen Ländern der Initiative. Daran partizipiert auch Wuhan, das eine Städtepartnerschaft mit Duisburg im Ruhrgebiet besitzt. Von Wuhan aus fahren wöchentlich Dutzende von Güterzügen nach Duisburg, dem Endpunkt, und damit mitten ins Ruhrgebiet.

 

Erschwerend kommt hinzu, dass die Epidemie sich in Wuhan kurz vor Beginn des chinesischen Neujahrsfestes ausbreitete. Dann strömen viele Menschen in ihre Heimatregion zurück, um ihre Familien zu treffen. In Wuhan und der ganzen Provinz Hubei sind mehrere Millionen Personen so kurz vor den chinesischen Neujahrsferien in alle Richtungen Chinas und zu einem kleinen Teil ins Ausland abgereist. Wer infiziert war, trägt das Virus damit in alle Richtungen hinaus. Die Quarantäne über Wuhan und die Provinz Hubei wurde später verhängt.

 

Wirtschaftliche Effekte des Coronavirus: In Szenarien denken

 

In Bezug auf die wirtschaftlichen Effekte der Coronavirus-Ausbreitung ist zunächst zu bemerken, dass diese Effekte primär von behördlichen Maßnahmen zu dessen Bekämpfung herrühren. Sekundär spielen Verhaltensänderungen der Bevölkerung eine Rolle, um dem Ansteckungs-Risiko auszuweichen. Der Virus selbst respektive die Krankheit selber haben praktisch keine direkte Wirkung.

 

Die lokale Führung in Wuhan hatte zunächst während Wochen nicht informiert, ebensowenig wie anschließend der Nationale Gesundheitsdienst in China. Ende Januar wurden dafür innert weniger Tage radikale Maßnahmen ergriffen, mit einer Zwangsquarantäne von bis zu 60 Millionen Personen primär in Wuhan und der Provinz Hubei. Darüber hinaus sind die chinesischen Neujahrsferien (25. Januar bis 4. Februar) um ein oder teilweise zwei Wochen verlängert worden. Zum Teil wurden auch anderswo Fabriken und Läden geschlossen, der Verkehr eingestellt und die Bevölkerung angewiesen, zu Hause zu bleiben. Anekdotische Evidenz zeigt, dass Restaurants, Läden und die Straßen in Peking oder Shanghai praktisch leer blieben.

 

Naturgemäß betreffen diese Maßnahmen zunächst hauptsächlich China. Das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal 2020 dürfte rückläufig ausfallen. Von da aus ist jegliche Prognose abhängig vom weiteren Verlauf der Epidemie. Und weil es kaum verlässliche Information und Modelle gibt, muss in alternativen Szenarien gerechnet werden.

 

Szenario Nr. 1: Epidemie erreicht bald die Spitze, bleibt im Wesentlichen auf Wuhan und die Provinz Hubei beschränkt

 

Das Coronavirus ist zwar inzwischen eine weiter verbreitete Krankheit als beispielsweise SARS vor 17 Jahren, aber die Spitze wird nach Einschätzung und Bekanntgabe der Führung in China bald erreicht sein. So erwartet der führende Gesundheits-Experte Zhong Nanshan, dass Mitte Februar zumindest die Spitze der Neu-Ansteckungen erreicht sein werde. Der Amerikaner Ian Lipkin, Berater der Regierung in Peking und der WHO, erwartet die Spitze für den 24. / 25. Februar und dann einen starken Abfall. Ein wesentliches Argument hinter diesen Prognosen ist offenbar die Saisonalität. Die Verbreitung des Virus sei im Winter stark, wenn die Luft kalt und trocken ist. Sobald die Luft feucht und wärmer sei, würde dies die Verbreitung stark einschränken. Viel wichtiger noch: Die Quarantäne-Maßnahmen würden die Verbreitung wirksam einschränken. Trifft dies zu, dann ist die Sache dank rigorosen Durchgreifens eine beschränkte Angelegenheit mit der Konsequenz, dass wirtschaftlich im ersten Quartal ein Produktions- und Nachfrageeinbruch in China stattfinden wird, aber mit einer raschen, vielleicht sogar V-förmigen Erholung im zweiten und dritten Quartal 2020. Das ist die Hoffnung der Regierung.

 

Szenario Nr. 2: Ausdehnung auf ganz China, deutlich längere Dauer der Epidemie

 

Falls sich die Hoffnung der Regierung nicht erfüllten sollte, sind alle denkbaren Szenarien möglich. Entscheidend dürfte werden, ob sich die Epidemie über Wuhan und die Provinz Hubei hinaus auf ganz China ausbreiten wird, und wie lange die Epidemie dann dauern würde. Es ist darauf hinzuweisen, dass andere renommierte Virologen mit einer Spitze der Ansteckungen erst im April oder gar Mai rechnen.

 

In diesem letzteren Fall wäre wohl mit ähnlich rigorosen Maßnahmen wie in Hubei zu rechnen. Dafür bestehen bereits jetzt unmissverständliche Anzeichen. Wenn die großen Zentren der verarbeitenden Industrie in Shanghai, Shenzen und anderen Städten ebenfalls in einen solchen Ausnahmezustand wie die Provinz Hubei versetzt würden, spielt jede Woche eine Rolle. Denn die Just-in-Time Produktion und die Komplexität der Lieferketten können zur Schließung praktisch der gesamten verarbeitenden Industrie innerhalb kurzer Zeit führen. Dann dürfte es eine heftige Rezession in China geben, mit Koppelungs-Wirkungen auf andere Länder. China ist die Fabrik der Welt und der Wachstumsmotor der Weltwirtschaft über die letzten 20 Jahre.

 

Peking versucht, einen Mittelweg zu fahren. Doch was passieren kann, wenn die Produktion zu früh hochgefahren wird, hat jetzt ein Unternehmen in Shenzen erfahren: Die Firma legte nach kurzer Unterbrechung wieder los, doch dann wurde bei einem Mitarbeiter das Virus diagnostiziert. Alle 200 Beschäftigten wurden daraufhin für zwei Wochen in Quarantäne geschickt.

 

Primär betroffen wären Lieferanten-Länder in Asien, welche die Vorleistungen und Halbfabrikate erbringen: Japan, Südkorea, Taiwan, Vietnam, Indonesien, Singapore, aber auch Rohstoffländer wie Australien, Brasilien, der mittlere Osten. Ebenfalls voll betroffen wäre Afrika, wo die Chinesen eine große Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung spielen.

 

Wichtige Teil-Sektoren, aber nicht die ganze Wirtschaft in westlichen Industrieländern würden Einbrüche erleiden. Neben der verarbeitenden Industrie, die ohnehin schon in einer Rezession steckt, wären es die Luxusgüter-Industrie, der Tourismus und der Transport weltweit, weil Chinesen als Kunden für diese Bereiche zentral sind. Das schließt auch Segmente im Einzelhandel ein, welche für den Tourismus wichtig sind.

 

Ein generalisierter produktions-induzierter Einbruch in China kann die Nachfrage und Konjunktur zusätzlich dämpfen. China hat keine Sozialversicherungen. Das Kaufverhalten der chinesischen Haushalte kann ändern, wenn ihre Einkommen über zwei, drei Monate hinaus komprimiert oder ausfallen würden. Auch Unternehmen könnten in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

 

Szenario Nr. 3: Epidemie breitet sich international aus, vor allem in Asien

 

Schließlich ist wichtig, ob sich das Virus auf andere Länder ausbreitet. An vorderster Stelle aufgrund des intensiven wirtschaftlichen Austauschs stehen natürlich die asiatischen Länder. Bereits jetzt ist aufgrund der täglich aufdatierten Zahlen in spezialisierten Websites klar, dass die asiatischen Nachbarländer primär von Ansteckungen außerhalb Chinas betroffen sind. Diese haben auch die gleichen Bedingungen wie in China: Eine räumlich hoch konzentrierte Bevölkerung, zudem teilweise viel schlechtere Wohnungsqualität, Gesundheitssysteme und Hygiene als in China. Weil die medizinische Infrastruktur einfach fehlt, würde dies asiatische und andere Schwellenländer hart treffen. In diesem Fall würde es zu einer ausgewachsenen Schwellenländer-Krise kommen.

 

Der hauptsächliche Effekt auf die Wirtschaft in den westlichen Industrieländern dürfte weniger Branchen treffen, aber nichtsdestotrotz heftig ausfallen. Es wird die ohnehin schon rezessive verarbeitende Industrie zusätzlich treffen. Neu werden Bereiche aus dem Dienstleistungssektor wie der Transport und der Tourismus in eine Krise geraten. Der Haupteffekt wäre wohl ein weiterer Ölpreis- und Zins-Verfall und damit eine Verlängerung der Tiefzinsperiode. Teilweise würde dies als Konjunktur-Stabilisator wirken.

 

Fazit:

 

Natürlich ist diese Coronavirus-Epidemie ein außergewöhnliches Ereignis. Es ist nicht Teil des normalen Wirtschafts-Abschwungs. Doch in jeder zyklischen Wirtschaftsverlangsamung gibt es solche scheinbar aus dem Rahmen fallende Beschleuniger-Effekte. Es ist zudem darauf hinzuweisen, dass vor allem diejenigen Schwellenländer betroffen sind, die schon vorher aufgrund von Handelskrieg, Rohstoff-Preiszerfall und Schwächen des internen Wachstumsmodells Schlagseite hatten. Und mit der verarbeitenden Industrie jener Sektor, der den Abschwung anführte. Nichtzuletzt liegt der Ausbruch auch im Wachstumsmodell Chinas begründet: Hochkonzentrierte Bevölkerung, aber ungenügendes Gesundheitssystem, vor allem für die Wanderarbeiter.

 

China und die asiatischen Zulieferländer werden einen wirtschaftlichen Einbruch unbekannter Größe und Dauer erleiden. Er kann kurz und vorübergehend sein (Szenario Nr. 1), oder auch länger andauern (Szenario Nr. 2 oder 3). Wenige Wochen können eine erhebliche Differenz ausmachen. Viel wird vom Erfolg der chinesischen Behörden abhängen, die Epidemie zu stoppen. Die bereits sichtbaren Ansätze zu einer Schwellenländer-Krise würden beim Misslingen verschärft. Der Effekt auf die westlichen Industrieländer wäre eine Konjunkturabschwächung, konzentriert auf bestimmte Sektoren wie die verarbeitende Industrie, den Tourismus und den Transport, aber vor allem eine Verlängerung der Tiefzinsphase, unterstützt von fallenden Energiepreisen. Solange die Zentralbanken die Finanzmärkte fluten und mit anderen Maßnahmen hochtreiben, kann die Dichotomie zur Realität noch weiter anwachsen.

 

Gefunden bei:

Text

Description automatically generated

 

 

 

A picture containing person, person

Description automatically generated

20220120-L18940

Unterdrückte Debatte

Immer mehr Mediziner machen auf

unterschätzte Impfnebenwirkungen aufmerksam

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/impfung-unterschaetzte-nebenwirkungen-mediziner-klinikum/

Eine baden-württembergische Reha-Klinik warnt bei der Impfung vor einer „deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert“. Auch in der Impf-Musterstadt Tübingen mehren sich Zweifel. Immer mehr Mediziner machen auf Impffolgen aufmerksam. Es drängt sich der Eindruck auf, dass das Paul-Ehrlich-Institut zahlreiche Impfnebenwirkungen nicht erfasst und die Meldestrukturen nicht funktionieren. Die Acura-Kliniken Baden-Baden schrieben auf Facebook: „Wägen Sie individuell ab, ob Sie sich impfen lassen wollen.“ Auch die Impfung habe „den Preis der relativen Unwirksamkeit“, selbst nach einer vierten Impfung. Weiterhin ist die Rede von „einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – noch immer offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“ Der Facebook-Eintrag wurde gesperrt. Die Betreiber der Facebook-Seite kündigten an: „Wir werden hiergegen klagen...

 

20220120-L18939

Bekommen Mediziner Skrupel?

Deutsche Kassenärzte wollen Impfpflicht nicht umsetzen

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/kassenaerzte-impfpflicht/

Kassenärzte-Chef Andreas Gassen kündigt an, dass die niedergelassenen Ärzte in Deutschland sie nicht umsetzen werden, sollte die Impfpflicht kommen. Die Praxen seien kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen. Sie lebten vom Vertrauen zwischen Arzt und Patient. Offenbar murren immer mehr Ärzte auf – intern in den Verbänden zumindest. Denn jetzt steigen auch die Kassenärzte auf die Barrikaden und sagen Gesundheitsminister Lauterbach den Kampf an. So berichtet jedenfalls Bild und zitiert den Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen. Der ruft laut, die rund 100.000 niedergelassenen Mediziner in Deutschland werden die Impfpflicht – sollte sie kommen – nicht umsetzen. Gassen wörtlich: »Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren«. Die Praxen seien kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen, denn sie lebten vom Vertrauen zwischen Arzt und Patient...

 

20220120-L18938

England - Maskenpflicht fällt

Johnson kündigt Aufhebung der meisten Corona-Maßnahmen an

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/johnson-kuendigt-aufhebung-der-meisten-corona-massnahmen-an-maskenpflicht-faellt-a3690554.html

Die Maskenpflicht ebenso wie die meisten Corona-Beschränkungen sollen in England schon ab nächster Woche abgeschafft werden, kündigte der britische Premierminister Boris Johnson am Mittwoch an. Inmitten des Skandals um Partys am Regierungssitz während des Lockdowns hat der britische Premierminister Boris Johnson die Aufhebung der meisten Corona-Maßnahmen in England angekündigt. Ab dem 27. Januar werde das Tragen von Masken nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben sein, sagte Johnson am Mittwoch im britischen Parlament. „Da Corona endemisch wird, müssen wir die gesetzlichen Verpflichtungen durch Ratschläge und Empfehlungen ersetzen“, begründete der britische Premier diesen Schritt. Auch die Arbeit im Homeoffice werde nicht mehr offiziell empfohlen und die Vorlage des Gesundheitspasses in Clubs und bei bestimmten großen Versammlungen nicht mehr vorgeschrieben. Für März plane die Regierung das Ende der Isolation für positiv getestete Menschen...

 

20220120-L18937

Großbritannien: Boris Johnson kündigt

Ende der COVID-19-Maßnahmen an

https://de.rt.com/europa/130182-grossbritannien-boris-johnson/

Masken und Impfpässe werden in Großbritannien bald nicht mehr erforderlich sein. Der britische Premierminister Boris Johnson hat das Ende der COVID-19-Maßnahmen im Land angekündigt. Er sagte, die jüngsten Daten deuteten darauf hin, dass die durch die Omikron-Variante verursachte Infektionswelle ihren Höhepunkt erreicht habe. Am Mittwoch kündigte der britische Premierminister Boris Johnson das Ende der COVID-19-Maßnahmen an. Er sagte, die jüngsten Daten deuteten darauf hin, dass die durch die Omikron-Variante ausgelöste Infektionswelle ihren Höhepunkt überschritten habe. Die Aufhebung der "Plan B"-Beschränkungen bedeutet, dass in England bald keine COVID-19-Ausweise mehr verlangt werden. Zudem sollen die Menschen nicht mehr dazu aufgefordert sein, nach Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten. Johnson erklärte: "Die Regierung wird das Tragen von Gesichtsmasken nirgendwo mehr vorschreiben." Der Premierminister fügte hinzu, dass "wir zu Plan A zurückkehren und die Plan-B-Bestimmungen auslaufen lassen können." Und das schon ab dem 27. Januar. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Klassenzimmern und beengten Gemeinschaftsräumen soll dann zwar nicht mehr notwendig sein. Johnson erklärte jedoch, die Regierung werde deren Verwendung zur Verhinderung von Ansteckungen weiterhin "empfehlen".     "Wir werden dem Urteilsvermögen der britischen Bevölkerung vertrauen und niemanden mehr kriminalisieren, der sich gegen das Tragen von Masken entscheidet...

 

20220120-L18936

Corona-Tote, die keine sind

https://vera-lengsfeld.de/2022/01/18/corona-tote-die-keine-sind/

Nun hat es auch Bild gemerkt, was jedem Beobachter von Anfang an aufgefallen ist, dass die Angaben über die Toten, die Covid-19 angeblich gefordert hat, gelogen waren. Am Anfang hatte man noch gewisse Hemmungen und die Meldung lautete: „An und mit Corona“ gestorben. Ab und zu wurde lokal bekannt, dass auch Unfallopfer, sofern sie positiv auf das Virus getestet wurden, was wohl routinemäßig bei der Einlieferung ins Krankenhaus geschah, als Corona-Tote gemeldet wurden. Oder eine Frau war an Komplikationen während der Geburt gestorben, war vorher aber positiv getestet worden und wurde deshalb als Corona-Tote gezählt. Dann ging man dazu über die Meldung „Im Zusammenhang mit Corona“ umzuformulieren, weil das die Tatsache, dass nicht alle Gemeldeten an Covid-19 gestorben waren, besser verdeckt. Seit die Corona-Fälle auf den Intensivstationen immer weniger werden, spricht man nur noch von Corona-Toten. Es ist also nicht erstaunlich, was Bild-TV kürzlich aufdeckte, es ist erstaunlicher, dass es für viele Menschen eine Neuigkeit ist. Das zeigt in erschreckender Weise, wie stark permanente Propaganda den Blick auf die Realitäten verstellt. Nach zwei Jahren Erfahrung mit der Corona-Politik muss man feststellen, dass gelogen wurde und wird, dass sich die Balken biegen...

 

20220120-L18935

ZDF bezahlte Darsteller bei „Spiegel TV“-Dreh,

um „gefährliche Corona-Demonstranten“ zu spielen

https://philosophia-perennis.com/2022/01/19/zdf-bezahlte-darsteller-bei-spiegel-tv-dreh-um-gefaehrliche-corona-demonstranten-zu-spielen/

Es ist ein neuerlicher Mainstream-Medienskandal, der vom kritischen Wissenschaftler Stefan Homburg aufgedeckt wurde, und wieder einmal den Spiegel betrifft. Wie Recherche zeigen, bezahlte das ZDF Spiegel TV für einen Dreh der Reihe „Terra Xpress“. Dort mussten Laiendarsteller angeblich „gefährliche und radikale Corona-Leugner“ nachstellen. Der Öffentlichkeit wurde diese plumpe Inszenierung einmal mehr als Realität verkauft. Nachgestellt sollte eine Szene in Waldnaab werden, wo der dortige Bürgermeister nach Kritik an Corona-Maßnahmen-Gegnern angeblich bedroht wurde und um sein Leben fürchten musste. Da es natürlich keinerlei Beweise dafür gab, auch nicht auf Video, musste man für die ZDF-Reihe Terra Xpress Zivilcourage in die Trickkiste greifen, und Laiendarsteller engagieren, die die angeblich gefährlichen Szenen von anno 2020 nachstellten...

 

20220120-L18934

Geisterfahrer Am deutschen Pandemiewesen soll die Welt genesen

https://reitschuster.de/post/geisterfahrer/

Wer sich nicht an eine Impfpflicht hält, darf nicht mit einer Geldstrafe davonkommen“, so lautete die Überschrift eines Kommentars im Handelsblatt, denn: “Sich nicht impfen zu lassen ist mehr als das, nämlich ein Angriff auf die Freiheit all jener, die trotz Corona ihren Alltag zurückhaben wollen. So sollte es auch geahndet werden.” Interessante Ansicht. Warum kommt mir nur unwillkürlich der Begriff „Stockholm-Syndrom“ in den Sinn? Und welch wunderbarer Charaktertest diese Pandemie doch ist, oder? Manche Kräfte sollte man besser nicht entfesseln, nicht nur, weil sie dann nur noch schwer zu zügeln sind, sondern auch, weil sie ein Gesicht entlarven, dass Deutsche nie mehr zeigen wollten. Ein paar Tage später die Einschätzung des Pandemiemanagements mit Blick von außen auf Deutschland. Eine Freundin, international renommierte Ärztin, kam von ihrem Familientreffen aus Los Angeles zurück. Ende Dezember als Geimpfte losgeflogen, kehrte sie Mitte Januar als plötzlich Ungeimpfte zurück. Restaurants und Geschäfte darf sie nicht besuchen. Arbeiten darf sie, schließlich soll sie Steuern bezahlen...

 

20220120-L18933

"Inside Corona"

Eines der Ziele hinter der Pandemie

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-ziele-hinter-der-pandemie/

Die Frage, die mir inzwischen am häufigsten gestellt wird, ist, was die Ziele hinter der Pandemie sind. In meinem Buch "Inside Corona" kann man darüber einiges erfahren, ein Beispiel möchte ich hier nennen. In meinem neuen Buch „Inside Corona“ haben mein Informant Mr. X und ich aufgezeigt, dass die Pandemie von langer Hand vorbereitet wurde. Was für viele nach einer vollkommen unsinnigen Verschwörungstheorie klingt, sehen wir nach unseren Recherchen als erwiesen an und zeigen das in dem Buch auf. Wenn das so ist, dann stellt sich die nächste Frage: Wozu das alles? Geht es nur um Geld? Dass die Pandemie dazu da ist, einige Impfstoffhersteller (und vor allem ihre Aktionäre) sehr viel reicher zu machen, ist klar. Die Pandemie hat einen Markt von mehreren hundert Milliarden Dollar pro Jahr für Impfstoffe, Tests und so weiter erschaffen, den einige wenige fast als Monopolisten beherrschen und das Geld kassieren. Und wie es der Zufall will, bekommen ausgerechnet jene dieses Geld, die vor der Pandemie mehrere Milliarden in die Vorbereitung auf eine (damals als „möglich“ bezeichnete) Pandemie investiert haben. Das belegen wir in „Inside Corona“ mit so vielen Quellen, dass es darüber in unseren Augen keinen Zweifel mehr gibt...

 

20220120-L18932

Raus aus dem Pandemie-Modus

Autorenteam um Bhakdi stellt Konzept vor

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/raus-aus-dem-pandemie-modus-autorenteam-um-bhakdi-stellt-konzept-vor-a3688819.html

Seit Monaten fordern Wissenschaftler ein Konzept zum Ausstieg aus dem Pandemie-Modus. Inzwischen hat eine Autorengruppe um den Epidemiologen Sucharit Bhakdi ein Konzept erarbeitet, das am 19. Januar vorgestellt wird. Aber auch der sensationelle Erfolg, dass erstmals ein Impf-Spikeprotein in einer verstorbenen Person nachgewiesen werden konnte, wird Thema sein. Am  19. Januar 2022 findet in der Zeit von 18 bis etwa 21 Uhr eine Online-Pressekonferenz der „Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“ (MWGFD) statt. Vorgestellt wird das Corona-Ausstiegskonzept mit zehn Forderungen, das von Professor Sucharit Bhakdi, Professor Harald Walach, Dr. Ronald Weikl sowie weiteren Autoren des Konzepts vorgestellt wird...

 

20220120-L18931

Lockdown: Vom schwarzen Block zur schwarzen Pädagogik zum schwarzen Tod - Der Gesellschaft wird das eigene Denken abtrainiert

https://reitschuster.de/post/lockdown-vom-schwarzen-block-zur-schwarzen-paedagogik-zum-schwarzen-tod/

Ab Mittwoch, dem 19.1.2022, hat mir mein Oberbürgermeister Schubert (SPD) Stubenarrest aufgebrummt. Der darf seine Hände in Unschuld waschen und auf die Corona-Landesregeln verweisen. „Ungeimpfte“ (ich bin doch gegen alles Mögliche geimpft) dürfen dann von 22:00 bis 6:00 Uhr des kommenden Tages nicht mehr das Haus verlassen. Als ordentlicher deutscher Bürger mit einer guten Kinderstube halte ich mich selbstverständlich an das Grundgesetz. Menschen reagieren auf ungebetene Bevormundungen unterschiedlich. Manche schert es nicht, einige bemühen dagegen ein gerichtliches Eilverfahren, andere organisieren sich und gehen zum Protest auf die Straße. Die Politik hat selbst dafür gesorgt, dass das Vertrauen durch fragwürdige Zahlenspiele nachhaltig beschädigt wurde. Der interessierte Einwohner kommt ohne den aktuellen Tagesbefehl und die Parole tagsüber nicht einmal am Wachposten eines Ladeneingangs vorbei...

 

20220120-L18930

Klinik-Post gelöscht: Facebook unterdrückt wissenschaftliche Debatte

https://ansage.org/klinik-post-geloescht-facebook-unterdrueckt-wissenschaftliche-debatte/

In welchem ungeheuerlichem Ausmaß der das Big-Tech-Kartell und insbesondere der Zuckerberg-Konzern Meta (Facebook) mittlerweile die öffentliche Debatte zu immer mehr politischen Themen kontrollieren wollen und hierfür vor Zensur nicht zurückschrecken, zeigt aktuell der Fall des Klinikunternehmens Acura aus Baden-Baden: Auf ihrer Facebook-Seite hatte es die Klinik gewagt, objektive, frei zugängliche und offizielle Corona-Daten, die von der John Hopkins University, von Destasis und auch vom Robert-Koch-Institut verwendet werden, zu posten, verbunden mit der Aufforderung an jeden einzelnen, für sich individuell abzuwägen, ob er sich impfen lassen will. Prompt wurde der Beitrag von Facebook gelöscht – mit dem abstrusen Hinweis: „Die Fehlinformationen waren Teil eines Fotos”. Die Posts wurden von Facebook auch auf den Seiten jener Benutzer entfernt, die den Acura-Beitrag geteilt hatten. Das erwähnte „Foto“ bestand, wie gesagt, in der Abbildung der entsprechenden Screenshots zur aktuellen, entspannten und ermutigenden Corona-Situation...

 

20220120-L18929

Nachhaltige Zerstörung der Familien

„Queer“-Beauftragter will Sorgerecht auf bis zu vier Elternteile ausweiten

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/sorgerecht-queer-eltern/

BERLIN. Der „Queer“-Beauftragte der Bundesregierung, Sven Lehmann (Grüne), hat eine Reform des Familienrechts gefordert. „Ein Kind soll bis zu vier Sorgeberechtigte haben dürfen“, sagte er am Freitag den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. So könnten Heranwachsende künftig zwei Mütter und zwei Väter, aber auch vier Mütter oder vier Väter haben. Mittlerweile gebe es viele Lebensgemeinschaften, die nicht der klassischen Ehe aus Mann und Frau entsprächen, begründete der Grünen Politiker seinen Vorstoß. „Familie ist so bunt wie das Leben und wir wollen diese Familienkonstellationen besser schützen und dafür sorgen, daß sie rechtlich anerkannt werden.“ Wenn ein Kind in eine Ehe aus Mann und Frau hineingeboren werde, habe es automatisch zwei Elternteile. Bei lesbischen Müttern stehe das Sorgerecht bislang nur einer der beiden Frauen zu. „Das wollen wir ändern, um die Ehen gleichzustellen, aber auch, um die Situation der Kinder abzusichern.“ Von der geplanten Regelung profitierten nicht nur sogenannte Regenbogenfamilien, sondern auch „Patchwork“-Familien. Lehmann: Männer haben bei Leihmutterschaft kein Mitspracherecht...

 

20220120-L18928

Faktenchecker verdrehen die Tatsachen

über die Gefährlichkeit der mRNA-Spritzen.

https://lupocattivoblog.com/2022/01/19/faktenchecker-verdrehen-die-tatsachen-ueber-die-gefaehrlichkeit-der-mrna-spritzen/

Die Covid-Impfungen sind sicher und wirksam, so schallt es nun seit einem Jahr aus allen Kanälen. Unterstützt wird diese Propaganda von zahlreichen „Experten“ — Zensurorganen, die sich „Faktenchecker“ nennen — und Politikern jeglicher Couleur. Sie alle verbreiten — bewusst oder unbewusst — das, was sie anderen vorwerfen: Fake News. Dass es sich bei Covid-Impfungen um Gentherapien handelt, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Auch, dass die genetischen mRNA-Impfstoffe zahlreiche nicht ganz unerhebliche unerwünschte Wirkungen hervorrufen, lässt sich dank der Datenbanken VigiAccess (EU) und VAERS (USA) nicht mehr verheimlichen. Doch dass der sogenannte Impfstoff absichtlich so konzipiert wurde, dass er eben nicht an der Einstichstelle verbleibt und dass für seine möglichst effektive Wanderung spezielle Lipidnanopartikel entwickelt werden mussten, davon hören wir weder in den „seriösen“ Leitmedien noch von der wachsenden Zahl der „Faktenchecker“...

 

20220120-L18927

Alles kippt:

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof kippt 2G im Einzelhandel

https://journalistenwatch.com/2022/01/19/alles-bayerischer-verwaltungsgerichtshof/

München – Das Lauterbach-Kartenhäuschen aus Terror und Schikane bricht immer mehr zusammen: Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat jetzt schon mal die 2G-Regel für Einzelhandelsgeschäfte vorläufig außer Vollzug gesetzt. Damit habe man einem Eilantrag der Inhaberin eines Beleuchtungsgeschäfts in Oberbayern stattgegeben, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Demnach sei eine 2G-Zugangsbeschränkung für Betriebe des Einzelhandels zwar grundsätzlich möglich, die konkrete bayerische Regelung erfülle die Voraussetzungen aber nicht. Insbesondere im Hinblick auf die – ausdrücklich nicht abschließend gemeinte – Aufzählung von Ausnahmen und die uneinheitliche Behandlung von sogenannten „Mischsortimentern“ lasse sich der angefochtenen Verordnung nicht mit hinreichender Gewissheit entnehmen, welche Ladengeschäfte von der Zugangsbeschränkung erfasst würden, hieß es zur Begründung...

 

Am Ende eines Tages

 

ÖVP-Bürgermeister fordert Aufwachen:

“Wahnsinn, der nur Pharmaindustrie nutzt”

 

In sozialen Medien kursiert seit einigen Stunden ein Brief des ÖVP-Bürgermeisters von Eidenberg, Adi Hinterhölzl. Dieser erklärt seiner Parteiführung in direkten Worten, dass der angerichtete Schaden für Österreich nun groß genug wäre. Die ÖVP habe sogar die Grünen dazu gezwungen, ihre Werte zu verkaufen. Er selbst wäre lange Zeit Impfbefürworter gewesen, doch inzwischen sehe er, dass es keine Verhältnismäßigkeit gäbe. Ärzte würden unterdrückt, Menschen diskriminiert … die Propaganda habe ihn aufwachen lassen. Lesen Sie selbst! Der Brief richtete sich hauptsächlich an August Wöginger (ÖVP Sozialsprecher und Klubobmann) sowie Michael Hammer (ÖVP Nationalratsabgeordneter und Bürgermeister von Altenberg), aber auch an einen größeren Verteilerkreis, von dem aus er publik gemacht wurde.

 

Lieber Mike und lieber August!

 

Eure Meinung zur Abstimmung zur Impfpflicht werde ich kaum noch ändern können! Jedoch möchte ich euch noch ein paar Informationen geben, damit ihr nachher nie sagen könnt, das haben wir nicht gewusst. Es wird der Tag des „Aufwachens vom Impfwahnsinn“ in Österreich kommen, da bin ich mir ganz sicher. Bis Mitte 2021 war ich ein totaler Impfbefürworter (nachzulesen in unseren ÖVP Zeitungen). Mit der Propaganda im ORF und als nur mehr eine Meinung in Österreich zulässig war, wurde ich skeptisch und habe mir auch Deutsche Informationen angesehen. Die ÖVP hat wie in einem Wahlkampf alles niedergewalzt und mit dem Koalitionspartner einen willenlosen Gefährten zur Impfpflicht, der sogar die grünen Werte verkauft hat, um die Macht zu erhalten.

 

Fehler können überall passieren, aber in Bezug auf Corona leistet sich die Bundesregierung schon zu viele. Erinnert euch zurück: Die letzte Welle wurde von den Politikern als „Welle der Ungeimpften“ bezeichnet, und seit dem sind die Ungeimpften eingesperrt. Als jetzt die Omikronwelle in den Schigebieten von Tirol und Salzburg begann, waren die Ungeimpften gar nicht dort. Man kann also ohne Zweifel von der „Welle der geboosterten Schifahrer“ sprechen. Die Ungeimpften wurden ab einer Inzidenz von über 500 (glaube ich) auf Lockdown gesetzt, unter dieser Zahl hätten sie längst wieder ein paar Wochen frei sein müssen. Habt ihr das vergessen? Wisst ihr, dass ihr damit viele Ungeimpfte in Depressionen stürzt? Ist der Schaden in Österreich nicht schon groß genug?

 

Ja, von der Pharmaindustrie wurde eine wesentlich höhere Wirkung versprochen und auch ein anhaltender Schutz. Leider ist beides nicht eingetroffen. Leider und noch schlimmer hat die Impfung (2-fach oder 3-fach) bei Omikron beinahe gar keinen Schutz mehr vor Ansteckung und Weitergabe. (Hat sogar Armin Wolf beobachtet! / Eine 19-köpfige Studentengruppe war Schifahren, alle natürlich 2G und getestet und nach 5 Tagen waren 15 infiziert, egal ob geboostert oder nicht. Meinen Sohn hat es nicht erwischt, er war genesen und einmal geimpft!!! / Im Seniorenheim Klagenfurt mit einer Durchimpfungsrate von 91% sind 34 Personen infiziert, mit Stand 14. Jänner!!!)

 

Ich kenne keine Studie, die geimpfte Infizierte vor Langzeitfolgen schützt. Um in der Fachsprache eures Generals in der GECKO zu sprechen, ist die Impfung gegen Omikron ein Rohrkrepierer! Was bringt daher die Impfung für Junge und Gesunde, die trotzdem die Eltern und Großeltern anstecken können? Daher ist die Impfpflicht niemals verhältnismäßig und gerechtfertigt! Die Chance wegen Corona im Krankenhaus zu landen ist für junge, gesunde Personen minimal größer, als eine Impfnebenwirkung zu bekommen. (Die Gefahr steigt jedoch mit jeder Impfung.) Bis zur Abstimmung solltet ihr die „Rote-Handbriefe“ der Impfstoffhersteller noch lesen!!!

 

Sehr peinlich wird es dann noch, wenn der infizierte Bundeskanzler von 70% Schutz vor einem schweren Verlauf spricht und du, August, von 90% und das noch dazu am gleichen Tag! Ich hoffe ihr wacht allmählich auf.

 

Die Diskriminierung von anders denkenden Personen nimmt ein Ausmaß an, das zum Himmel schreit. Der IT Techniker wird gekündigt, weil er dahinter kommt, dass von den Apotheken die persönlichen Daten in ganz Österreich eingesehen werden können (ORF Bericht online). Ärzte dürfen im Auftrag ihres Ärztekammerpräsidenten keinen Personen von der Impfung abraten! Auch denen nicht, die bereits nach der 2.Impfung größere gesundheitliche Probleme bekommen haben: Eine Frau aus unserem Bezirk hat mich kontaktiert, dass ihr bereits 3 Ärzte gesagt haben, sie dürfen keine Impfbefreiung ausstellen, weil sie um ihre Zulassung fürchten. Hilfe – lasst ihr es wirklich so weit kommen?!

 

Ärzte, Hebammen und Polizisten, müssen sich hinter Gruppierungen verstecken oder anwaltlich unterschreiben, damit sie den Job nicht verlieren. (Nur ein Bruchteil traut sich tatsächlich.) Österreich ist das bisher einzige Land, das eine Impfpflicht ab 18 Jahren einführt und das in einem Land mit der besten Gesundheitsversorgung. Ist euch das alles bewusst?

 

Die einzig wirklich wirksamen Mittel gegen Corona sind: Abstand, Maske, Überzeugungsarbeit für Ältere und Gefährdete zum Impfen und testen, aber nicht die Impfpflicht ab 18 Jahre! 17 Milliarden Euro hat Pfizer bisher verdient. Im März kommt angeblich der adaptierte Impfstoff für Omikron. Beginnen wir dann wieder von vorne mit den Impfungen??? Bei der x-ten Impfung wird hoffentlich die gesamte Bevölkerung aufschreien und erkennen, dass wir Corona mit Impfungen nicht wegbringen! Wie viele Impfungen braucht ihr, damit ihr endlich Zweifel bekommt an diesem Wahnsinn, der nur der Pharmaindustrie nutzt?

 

Mit eurem Beschluss zur Einführung der Impfpflicht werde ich persönlich wieder einen Schritt setzen, den ich bereits einmal als Bürgermeister gemacht habe, als ich mit einer Entscheidung der Bundespartei nicht einverstanden war. Diesmal jedoch für die gesamte Dauer der Impfpflicht!

 

Mit freundlichen Grüßen

Adi Hinterhölzl

 

Gefunden bei

https://report24.news/oevp-buergermeister-fordert-aufwachen-wahnsinn-der-nur-pharmaindustrie-nutzt/

 

 

A picture containing person, sport, people, swimming

Description automatically generated

20220119-L18926

Schämt euch

„So verhält sich ein Staat, der nichts mehr zu verlieren hat“

https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/so-verhaelt-sich-ein-staat-der-nichts-mehr-zu-verlieren-hat/

https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/rainer-wendt-chef-der-polizeigewerkschaft-gegen-spaziergaenger/

Von Montag zu Montag werden es mehr Menschen, die gegen das Corona-Regime in Deutschland auf die Straßen gehen: aus allen gesellschaftlichen Gruppen erschallt der Ruf nach Freiheit, Frieden und gegen die Corona-Diktatur. Mit den steigenden Zahlen der fast durchgehend friedlichen Spaziergänger steigt jedoch auch die Gewalt der Polizei gegen die Demonstranten. So entstehen derzeit fast täglich Bilder auf den Straßen Deutschlands, die weltweit für Entsetzen sorgen. So zum Beispiel gestern wieder in Rostock: „Schämt euch!“ Ähnlich auch in Cottbus: „Antifa“ für Corona-Faschismus auf der Straße… Vermehrt, aber personell noch sehr begrenzt kommen nun auch die Schlägertrupps der früheren Merkel-, nun Corona-Diktatur, die sog. Antifa zum Zug. Uta Oviglie hat gestern ihre Erfahrungen mit den Schreihälsen gemacht. Hier sehr anschaulich zu sehen: GETTR. Jetzt erst recht! Dass brutale Polizeigewalt die Menschen nicht mehr stoppen kann, sondern die Ängste der Regierung vor dem Volk zunehmend zu berechtigten macht, zeigen derzeit die Niederländer: Der Amsterdamer Blutsonntag hat nicht dazu geführt, dass sich die Menschen dort nun zurückziehen. Am vergangenen Wochenende gingen dort wieder tausende an Menschen gegen die Corona-Diktatur auf die Straßen...

 

20220119-L18925

Großaufgebot der Polizei greift hart bei Rostocker Corona-Demo durch

Verweigerten sich Teile der Rostocker Polizei dem Einsatz?

https://reitschuster.de/post/grossaufgebot-der-polizei-greift-hart-bei-rostocker-corona-demo-durch/

In Rostock geht man gern mal spazieren. Daher waren in den letzten Wochen stets viele tausende Menschen bei den Montagsspaziergängen auf der Straße. Vermutlich waren die Rostocker Umzüge die deutschlandweit größten. Nach offiziellen Angaben zogen vor einem Monat rund 17.000 Menschen durch Rostock und auch an den folgenden Montagen waren tausende Menschen unterwegs. Am 3.1. wurden offiziell 4.000 Menschen und vom Veranstalter 27.000 Menschen gemeldet. Letzte Woche wurde die offizielle Teilnehmerzahl mit 3.000 bis 4.000 Menschen angegeben. Anscheinend erregten die hohen Teilnehmerzahlen die Aufmerksamkeit der Politik. Das gestrige Polizeiaufgebot und auch die Polizeitaktik war jedenfalls nicht mit dem Vorgehen der letzten Wochen zu vergleichen. Informationen aus Polizeikreisen...

 

20220119-L18924

Impftodesdaten öffentlich:

Hacker knacken die Server von Pfizer, Moderna und Co.

https://www.wochenblick.at/corona/impftodesdaten-oeffentlich-hacker-knacken-die-server-von-pfizer-moderna-und-co/?fbclid=IwAR0gu_TTZUyAOaTYguU3_FwXAZvKeLUijsQS0s6nEqomk8Yb6oPC2Xh_LZw  

https://www.howbad.info/

https://www.howbad.info/states.html

Hackern dürfte es gelungen sein, Daten zu den Corona-Impfstoffen der großen Pharmaunternehmen zu erbeuten. Diese sollten ja unter Verschluss gehalten werden, obwohl es wie in den USA bereits Klagen gegen die US-Arzneimittelbehörde gab, dass diese endlich offengelegt werden sollen. Mit den nun offengelegten Unterlagen kann sich jeder selbst ein Bild über die “Game-Changer” machen und auch einige interessante Details, die bisher vermutet wurden, sind bestätigt. So zeigten Analysen schon länger, dass es bei einigen Impfstoffchargen zu vermehrten Nebenwirkungen und auch Todesfällen im Vergleich zu anderen Chargennummern kam. Die Gründe dafür sind nach wie vor unklar. Allerdings kann man nun auf der Internetseite www.howbad.info – wo die gehackten Unterlagen zur Verfügung gestellt werden, die Chargennummern selbst überprüfen. Denn die Daten beinhalten unter anderem auch Anzahl der Todesfälle und schweren Nebenwirkungen im Zusammenhang mit jeder Chargennummer und ermöglichen auch den Vergleich zu anderen. Erschreckend ist, dass in einigen Fällen die Mortalität nach der Impfung oder die Chance auf schwere Nebenwirkungen teilweise um das 50-Fache ansteigt...

 

20220119-L18923

Wer will schon Alien als Partner

Geimpfte Frauen werden bei Partnerbörsen zum „Ladenhüter“

https://report24.news/geimpfte-frauen-werden-bei-partnerboersen-zum-ladenhueter/

Aus Sorge vor Nebenwirkungen oder behindertem Nachwuchs: Heiratswillige US-Männer wünschen angeblich keine geimpften Frauen. Dabei gibt es Parallelen zum Run auf „Ungeimpften-Sperma“. Die Covid-19-Impfkampagne und vor allem die immer zahlreicher bekanntwerdenden Nebenwirkungen wirken sich zunehmend negativ auf das Sozial- und Sexualleben aus: Aus den USA wurden nun erste Fälle bekannt, in denen Frauen bereits dazu übergegangen sind, ihren Impfstatus zu verschweigen – weil mehr und mehr Männer fürchten, geimpfte Partnerinnen wären unfruchtbar oder könnten behinderte Kinder zur Welt bringen...

 

20220119-L18922

Wie in China

Impfpass: Nähern wir uns dem Sozialkredit-System?

https://www.epochtimes.de/podcast/impfpass-naehern-wir-uns-dem-sozialkredit-system-a3687681.html

Ungeimpfte müssen nicht nur in Deutschland, sondern weltweit mit weiteren Einschränkungen rechnen. Einen Experten aus Frankreich erinnert das Vorgehen der Behörden, Menschen auf ihren Impfstatus zu überwachen, zunehmend an das Sozialkreditsystem in China, mit dem Menschen verfolgt und bestraft werden. Sollte man Ungeimpften künftig den Zutritt zu Lebensmittelgeschäften oder den Kauf von Lebensmitteln verbieten? Der Präsident des Nationalen Verbands der Radiologen in Frankreich ist dafür. Er will damit Anreize für die Impfung schaffen. Eric Verhaeghe, Journalist und Gründer einer Website für digitale Medien, hat gegen den Verband Klage eingereicht – wegen „Anstiftung zur Diskriminierung“...

 

20220119-L18921

"Inside Corona"

Die Pandemie als Vorwand,

um Bill Gates zum Herrn über unsere Daten zu machen

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-pandemie-als-vorwand-um-bill-gates-zum-herrn-ueber-unsere-daten-zu-machen/

Es wird als Verschwörungstheorie bezeichnet, dass die Pandemie ein Vorwand ist, um Bill Gates zum Herrn über unsere persönlichsten Daten zu machen. Allerdings kann man im WHO-Leitfaden für den digitalen Covid-Impfpass nachlesen, dass das bereits umgesetzt wird. Die WHO hat schon Ende August 2021 einen Leitfaden für die digitalen Impfpässe veröffentlicht, in dem man auf 99 Seiten nachlesen kann, welche Daten in den digitalen Impfpässen, die die WHO ihren Mitgliedern empfiehlt, wie gespeichert werden sollen. Dabei ist es nicht nur interessant, was die WHO darüber schreibt, welche Daten gespeichert werden sollen, noch interessanter ist, wer den Leitfaden verfasst und bezahlt hat. Wer den Leitfaden erstellt und finanziert hat - In ihrer Danksagung zählt die WHO eine sehr lange Liste von Leuten auf, die an dem Leitfaden gearbeitet oder mitgearbeitet haben. Man kann dort auch erfahren, für welche Organisationen diese Leute tätig sind. Die meisten sind bei der WHO beschäftigt, aber nicht alle. Dabei ist bemerkenswert, dass neben der WHO die meisten anderen Experten, denen die WHO für ihre Mitarbeit dankt, von der Weltbank und von PATH sind. Die Weltbank und PATH haben in meinem Buch „Inside Corona“ – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen – eigene Kapitel bekommen...

 

20220119-L18920

Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/

Die Acura-Kliniken in Baden-Baden stellen nun klar: Corona unterscheidet sich nicht mehr von einer normalen Grippe. Und sie warnen vor einem vorschnellen Entschluss sich impfen zu lassen: „denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“ Die Fakten wenden sich immer mehr gegen die Impffanatiker des Coronaregimes und seiner gleichgeschalteten Institutionen (RKI) und Medien. Nicht nur, dass die „Bild“ jetzt enthüllt hat, dass bis zu 29 % der angeblichen Coronatoten, mit denen man Panik verbreitete, gar nicht an Corona starben, nun warnen auch die ersten Kliniken vor der Impfung. „Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit...

 

20220119-L18919

Chaoten JA, Bürger NEIN

Hamburg verbietet große Corona-Demo – erlaubt jedoch Gegendemo

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hamburg-verbietet-grosse-corona-demo-erlaubt-jedoch-gegendemo-a3687279.html

In Hamburg wurde die große Corona-Demonstration am Samstag, 15. Januar, verboten, während mehrere andere Demonstrationen abgehalten werden durften. Warum? Am Samstag, 15. Januar, wurde eine in Hamburg geplante Corona-Demonstration mit 9.000 Teilnehmern von den Behörden verboten, was das Verwaltungsgericht Hamburg zudem kurzfristig bestätigte. Im Allgemeinen richten sich diese bundesweiten Proteste gegen die umstrittene drohende Impfpflicht, gegen pandemiebegründete restriktive Regierungsmaßnahmen zur Einschränkung der Grund- und Freiheitsrechte der Bürger sowie die Ausgrenzung von ungeimpften Mitbürgern durch die 2G-Regelungen. Wie der NDR berichtet, hätten bei einer ähnlichen Demonstration am Wochenende zuvor rund 14.000 Menschen teilgenommen. Viele hätten dem Sender nach "keine Maske getragen". Weil es sich bei den Demoteilnehmern um Impfgegner handele...

 

20220119-L18918

Chile: Verzweifelter Vater warnt nach

Tod 10-jähriger Tochter vor Kinderimpfungen

https://report24.news/chile-verzweifelter-vater-warnt-nach-tod-10-jaehriger-tochter-vor-kinderimpfungen/

In erschütternden Worten hat Danilo Barraza aus Chile auf Twitter den Tod seiner Tochter verkündet: “Meine Tochter, 10 Jahre, war gesund und wurde geimpft. Die 1. Dosis war schrecklich, die 2. Dosis noch schlimmer, am 20. Dezember als Notfallpatient ins Krankenhaus eingeliefert, am 25. Dezember verlegt, am 2. Januar auf der Intensivstation des Hospital la Florida gestorben. Kinder sollten NICHT geimpft werden, bis klar ist, was mit meiner Tochter passiert ist.” Weiters schrieb der verzweifelte Vater am 7. Jänner: „Flieg hoch, Prinzessin Sofia, du wirst immer in meiner Seele und meinem Herzen sein, 5 Tage sind seit deiner Abreise vergangen und ich weiß nicht, woher ich die Kraft nehmen soll mit deiner Mutter und deinen Brüdern weiterzuziehen, ich vermisse dich zu sehr.“ Barraza bedankte sich in einem weiteren Tweet für die überwältigende Anteilnahme nach dem Tod seiner Tochter – und ließ die Öffentlichkeit wissen, dass er sich mittlerweile rechtlichen Beistand besorgt habe und demnächst Strafanzeigen gegen die chilenischen Behörden wegen der Covid-Impfungen und deren fatale Auswirkungen auf gesunde Menschen stellen werde...

 

20220119-L18917

Großbritannien will die meisten Corona-Maßnahmen bis Februar lockern

"Nicht mehr notwendig, weil die Omikron-Welle abflacht"

https://reitschuster.de/post/grossbritannien-will-die-meisten-corona-massnahmen-bis-februar-lockern/

Man muss sich den britischen Gesundheitsminister Sajid Javid als Gegenentwurf zu seinem bundesdeutschen Amtskollegen Karl Lauterbach vorstellen. Schon zu Beginn dieses Jahres gab er bekannt, neue Corona-Restriktionen trotz steigender Infektionszahlen nur „als absolut letzten Ausweg“ zu verhängen. Das Land müsse „versuchen, mit COVID-19 zu leben“, schrieb Gesundheitsminister Sajid Javid am Samstag in einem Beitrag für die Zeitung „Daily Mail“ – als sich die Insel mit immer neuen Rekordzahlen an Corona-Neuinfektionen konfrontiert sah. Für Karl Lauterbach ist es „dezidiert nicht der Fall“, dass COVID-19 inzwischen eher der Grippe gleiche. In Großbritannien beginnen die Fallzahlen zu sinken – und die Regierung strebt an, als eines der ersten Länder in die endemische Phase überzugehen. Javid kündigte im Unterhaus an, dass die Regierung bis Ende Monat fast alle Restriktionen wieder fallenlassen will. Dazu zählen laut „The Times“ auch die Covid-Zertifikate. Diese seien nicht mehr erforderlich, so der Gesundheitsminister, da die Omikron-Welle abflache. Zugleich teilte er den Abgeordneten mit, dass er ihr „instinktives Unbehagen“ über diese Politik teile...

 

20220119-L18916

Bekannte Mikrobiologin:

Für hohe Inzidenzahlen Geimpfte und Geboosterte verantwortlich

https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/bekannte-mikrobiologin-fuer-hohe-inzidenzahlen-geimpfte-und-geboosterte-verantwortlich/

Prof. Anna Teresa Palmara, eine der bekanntesten Fachleute für Infektionskrankheiten, auf die Frage, warum in Europa die Covid-Neuinfektionen derzeit explodieren: „Der erste Grund ist, dass die Variante in Italien, wie auch in anderen europäischen Ländern, hauptsächlich geimpfte Menschen infiziert, und zwar vor allem Menschen, die mit drei Dosen geimpft wurden.“  „SHOCK im italienischen Fernsehen. Der Journalist fragt Professor Anna Teresa Palamara, Direktorin für Infektionskrankheiten am Italienischen Hochschulinstitut für Gesundheit, aber auch Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses des Italienischen Pasteur-Instituts und Präsidentin der Italienischen Gesellschaft für Mikrobiologie, warum so viele Fälle von Infektionen? Was ist hier los? Sie antwortet: „Der erste Grund ist, dass die Variante in Italien, wie auch in anderen europäischen Ländern, hauptsächlich geimpfte Menschen infiziert, und zwar vor allem Menschen, die mit drei Dosen geimpft wurden.“...

 

20220119-L18915

„Plötzlich und unerwartet“ – die Impfung!?

https://www.pi-news.net/2022/01/ploetzlich-und-unerwartet-die-impfung/

In den letzten Monaten mehren sich Erkenntnisse für massenhafte Fälle von Impfschäden bis hin zu Todesfällen. Es gibt im Virusgeschehen Probleme, die zwar besser eindeutig geklärt würden, mit denen ungeklärt notfalls aber auch noch einige Zeit gelebt werden kann. Zum Beispiel die medizinische Notwendigkeit der Schutzfunktion von Masken. Dass selbige politisch von den Mächtigen erwünscht sind, ist jedoch eindeutig. Ein anderes, viel größeres, für die Individuen wie für die Gemeinschaft schicksalhaftes Problem, darf aber keinesfalls nur einen Tag länger nach dem Motto behandelt werden: Die einen (Mehrheit) sagen das, die anderen (Minderheit) sagen was anderes. Es geht hierbei um die mögliche negative Wirkung der Stoffe, die zur Impfung gegen das Virus und seine Mutationen eingesetzt wurden und werden. In den letzten Monaten und Wochen mehren sich Erkenntnisse und Indizien für massenhafte Fälle von Impfschäden...

 

20220119-L18914

„Genesenenstatus“

In Deutschland auf 3 Monate verkürzt, in Russland auf 1 Jahr verlängert

https://www.anti-spiegel.ru/2022/genesenenstatus-in-deutschland-auf-3-monate-verkuerzt-in-russland-auf-1-jahr-verlaengert/

Das RKI hat den Genesenenstatus unter Berufung auf "den Stand der Wissenschaft" auf drei Monate verkürzt, Russland hat ihn hingegen gerade erst aus dem gleichen Grund auf ein Jahr verlängert. Was denn nun? Anfang Dezember wurde in Russland beschlossen, den Genesenenstatus von sechs Monate auf ein Jahr zu verlängern. Als Grund wurde angegeben, dass Genesene einen besseren Schutz vor Covid-19 haben als Genesene. Das ist auch wenig überraschend, denn wenn das Immunsystem es mit einem echten Virus zu tun hatte und nicht nur mit einem Schnipsel davon, dann kann es logischerweise besser vor einer erneuten Infektion und Erkrankung schützen. In Deutschland geht das RKI den entgegengesetzten Weg und verkürzt den Genesenenstatus nun von sechs auf drei Monate. Das RKI beruft sich bei seiner Entscheidung auf drei Quellen, zwei davon aus Großbritannien und die dritte Quelle ist die „Wissenschaftliche Begründung der STIKO“ über die Verkürzung der Impfintervalle. Ab sofort gilt der Genesenenstatus übrigens de facto nur noch für zwei, maximal zweieinhalb Monate, denn...

 

20220119-L18913

Erstmaliger Nachweis des Impf-Spikeproteins

bei einem mutmaßlichen Impftoten

https://report24.news/erstmaliger-nachweis-des-impf-spikeproteins-bei-einem-mutmasslichen-impftoten/

Besteht ein ursächlicher Zusammenhang zwischen der einer Person verabreichten Impfung gegen COVID-19 und ihrem mit dieser in zeitlicher Nähe eingetretenen Tod? Die Pathologen Dr. Arne Burkhardt und Dr. Walter Lang konnten nun erstmals Gefäßläsionen und eine auf die Impfung zurückzuführende Herzmuskelentzündung (Myokarditis) bei einem in zeitlicher Nähe zur Impfung Verstorbenen eindeutig nachweisen. Der Nachweis wird nach ersten juristischen Einschätzungen weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Wir können das Phänomen sehen, aber müssen es noch durch weitergehende Untersuchungen beweisen, führte Dr. Lang sinngemäß in der 1. Pathologie-Konferenz „Tod durch Impfung / Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe“ am 20. September 2021 aus. In derselben Veranstaltung kündigte Prof. Burkhardt an: „Der zweite Schritt ist jetzt Immunhistologie. Alles, was das Arsenal des Pathologen, Biologen, Materialchemikers hergibt, wird jetzt auf diese Sachen losgelassen, damit wir dann auch die Verbindung tatsächlich belegen können, dass das irgendwo mit Virusbestandteilen...

 

20220119-L18912

Amnesty kritisiert Diskriminierung Ungeimpfter

https://journalistenwatch.com/2022/01/18/amnesty-diskriminierung-ungeimpfter/

Das ist ja mal ein Ding! Amnesty International setzt sich tatsächlich für Nichthereingeflüchtete ein und kritisiert harsch die unverhältnismäßige Diskriminierung von Ungeimpften in Italien. Ein bekannter italienischer Mikrobiologe warnt unterdessen vor geplanter Massenimpfungen. Er befürchtet eine dauerhafte Beeinflussung des komplexen Immunsystems von geimpften Personen. Amnesty International forderte die von Ministerpräsident Mario Draghi geführte italienische Regierungskoalition auf, die unverhältnismäßige Diskriminierung von Ungeimpften zu beenden. Nach Ansicht von Amnesty müssten auch Ungeimpfte „ohne Diskriminierung“ das Recht haben, am Arbeits- und sozialen Leben teilzuhaben, etwa durch alternative Maßnahmen wie das Maskentragen und Coronatests, berichtet hierzu das Magazin unsertirol...

 

Am Ende eines Tages

 

Die Brandrede von Dr. med. Gunter Frank in Mannheim

 

A person wearing glasses

Description automatically generated with medium confidence

 

Liebe Mitstreiter für Vernunft und Verantwortung, liebe Freunde der Freiheit, liebe Teilnehmer dieser Veranstaltung,

 

bevor ich beginne, möchte ich ganz ausdrücklich mein Befremden gegenüber Bundeskanzler Olaf Scholz ausdrücken, der uns alle hier in seiner ersten Regierungserklärung als extremistische Minderheit bezeichnete, die Wirklichkeit und Wissenschaft verneint und der Gesellschaft ihren Willen aufzwingen will. Doch es ist genau andersherum. Die Regierung verneint den wissenschaftlichen Erkenntnisdiskurs und zwingt uns unter Missachtung des Grundgesetzes die Beschädigung unserer Freiheit und unserer Gesundheit auf.

 

Diejenigen, die diese unverantwortliche Coronapolitik, insbesondere die Impfkampagne, zu Recht kritisieren, nennt Herr Scholz Extremisten, er meint also uns. Was er dabei vergisst, ist die Tatsache, dass derzeit ca. 12 Millionen Bürger älter als 18 Jahre noch nicht geimpft sind, und dass die meisten davon diese Entscheidung bewusst getroffen haben. Und die meisten auch dabeibleiben werden. Um die 12 Millionen, das sind so viele, wie bei der letzten Bundestagswahl SPD gewählt haben. Olaf Scholz ist also durch eine Minderheit von 12 Millionen Menschen in sein Amt gewählt worden, genauso viele Erwachsene wie die, die nicht geimpft sind. Eine verschwindend geringe Minderheit also? … Von wegen!

 

Die Gründe, diese Impfung abzulehnen, liegen auf der Hand. Diese Impfstoffe sind nur bedingt zugelassen, weil die für eine reguläre Zulassung notwendigen Langzeitbeobachtungen fehlen. Es handelt sich also de facto um ein Experiment. Der Bundeskanzler hat deshalb völlig recht, als er in einem unbedachten Moment Impflinge als Versuchskaninchen bezeichnet hat, bei denen es ja gut gelaufen sei. Dazu gleich mehr. Kein Ausrutscher, denn die SPD Vorsitzende Saskia Esken sagte im ZDF in erstaunlicher oder naiver Weise (oder wie soll man es eigentlich nennen?): Der Impfstoff sei sicher „an Milliarden von Menschen getestet, sozusagen in einem großen Feldversuch auf der ganzen Welt“. Man könne sich deshalb, so Esken, „darauf verlassen, abgesehen von kleinen Nebenwirkungen wie Abgeschlagenheit oder zwei, drei Tage Schwierigkeiten, dass man damit gut vorankommt“. Auf diese so kleinen Nebenwirkungen kommen wir gleich zu sprechen.

 

„Epidemische Lage“?

 

Was sind denn eigentlich die Voraussetzungen dafür, dass eine Regierung ihre Bürger als Versuchskaninchen ansehen darf, mit denen ein großer, unsicherer Feldversuch gestartet werden kann? Der Zauberbegriff, mit dem heute alles erlaubt ist, lautet: Epidemische Lage von nationaler Tragweite. Also eine außergewöhnliche Notlage, welche das Gesundheitssystem überlastet und die deshalb die Unterstützung durch gesellschaftseinschränkende Maßnahmen notwendig macht. Wie stellt man diese drohende Überlastung fest? Nun hat das Robert Koch-Institut alles, wirklich alles unterlassen, um solide Daten zur Coronainfektion zu ermitteln. Es wird sogar getrickst oder offen getäuscht, indem beispielsweise sehr viele der als Covidkranke oder -tote Geführten gar nicht wegen Covid im Krankenhaus waren oder gestorben sind. Auch die Daten bezüglich der Erkrankungszahlen von Ungeimpften wurden von mehreren Bundesländern gefälscht und auf diesem Wege dramatisiert.

 

Zahlenmanipulationen aufgedeckt – Wahrheit zensiert

 

Als ich diese Zahlenmanipulationen in einem Beitrag für die »Achse des Guten« kritisierte, wurde mein Beitrag von Facebook mit einem Warnhinweis à la Fakenews versehen. Dagegen haben wir geklagt und das Amtsgericht Karlsruhe hat Facebook dazu verurteilt, sofort diese Warnhinweise unter Strafandrohung zurückzunehmen. Sie sehen, auf den unteren Ebenen funktioniert unser Rechtsstaat noch. Meine Vorwürfe wurden inzwischen durch Recherchen der »Welt« und der Bildzeitung bestätigt. Das Vertrauen der Bevölkerung hinsichtlich der Glaubwürdigkeit des RKI befindet sich im Sinkflug. Dennoch beschließt die Regierung weiter auf der Grundlage dieser unnützen Daten weiterhin die irrsinnigsten und schädlichsten Maßnahmen. Dabei reiht sich dieser Daten-Skandal einfach nur in die lange Reihe weiterer Coronaskandale ein, wie z.B. dem Beatmungsdrama der Maskenmafia. Auf den Skandal mit den verschwundenen Intensivbetten komme ich in dieser Rede noch zurück.

 

Wenn es also keine verlässlichen Daten während einer Epidemie gibt, dann kann man sie aber sehr genau bewerten in der Rückschau – und zwar anhand sogenannter harter Endpunkte. Und das machen wir jetzt. Harte Endpunkte sind die Zahlen, auf die es wirklich ankommt, will man in der Medizin eine Therapie bewerten. Ein Diabetesmedikament ist nicht deswegen erfolgreich, weil es den Blutzucker senkt. Das spüren die meisten ja auch gar nicht. Nein erst dann, wenn es Folgeschäden vermeidet, wie Schlaganfälle oder frühzeitigen Tod. Harte Endpunkte sind also die Zahlen, die zeigen, wie eine Krankheit und deren Therapie in der Wirklichkeit zu bewerten sind.

 

Nie war das Gesundheitssystem durch „Corona“ überlastet

 

Die wichtigsten harten Endpunkte der Corona-Epidemie lauten: Sterbezahlen und Krankenhausbelegung. Und nun zum Jahr 2020.

 

In einer alternden Gesellschaft sterben naturgemäß jedes Jahr mehr Menschen als im Vorjahr. Dies berücksichtigend, stehen die Todeszahlen für 2020 in keiner Weise für ein außergewöhnliches Sterbejahr. In keiner Altersgruppe lag 2020 im Sterbegeschehen auf Platz 1 der letzten 10 Jahre. Der Altersmedian der als Covidtote Gezählten betrug 83 Jahre, also oberhalb der Lebenserwartung. 2021 ist ähnlich zu bewerten, allerdings deutete sich in der zweiten Jahreshälfte an, dass wir außergewöhnlich viele jüngere Todesfälle mit unbekannter Todesursache hatten. Auch darauf komme ich noch zu sprechen.

 

2020: Rekordunterbelegung in deutschen Kliniken

 

2020 hatten die deutschen Krankenhäuser insgesamt eine Rekordunterbelegung von ca. 68 %, gleiches gilt für die Intensivabteilungen. Der Anteil der Patienten mit COVID-19-Diagnose betrug insgesamt 2 %, auf Intensiv 4 %. All diese Zahlen sind das Ergebnis einer vom Bundesgesundheitsministerium beauftragten Analyse und dort auf der Homepage nachzulesen. Auch für 2021 gilt eine ähnliche Tendenz. Die Gründe dieser Unterbelegung sind vielfältig, aber diese Zahlen sprechen ganz sicher gegen die Annahme einer außergewöhnlich gefährlichen Seuche. Und – auch diese geringen Zahlen sind durch Kranke und Tote, die gar nicht schwer an Covid erkrankt waren, noch zu hoch angesetzt.

 

Es kam zwar 2020 und 2021 zu Überbelegungen von Krankenhäusern in einzelnen Regionen, aber auch dies kennen wir gut aus den Wintern der letzten Jahre. Krankenhäuser haben Probleme, aber auf einem ganz anderen Feld, auch darauf komme ich noch zu sprechen. Diese harten Endpunkte zeigen anders als es die pausenlosen, alarmistischen Warnungen der letzten zwei Jahre erwarten ließen: Zu keinem Zeitpunkt drohte und bestand eine allgemeine außergewöhnliche medizinische Notlage. Bemerkenswert dabei ist die Tatsache, dass Länder ohne strenge Schutzmaßnahmen, wie Schweden oder Florida, bezüglich des Infektionsgeschehens nicht schlechter dastehen.

 

Nie lagen Voraussetzungen für Einschränkung der Grundrechte vor

 

Damit ist die Grundlage für medizinische wie gesellschaftliche Schutzmaßnahmen außerhalb der regulären Standardverfahren in keiner Weise gegeben. Das bedeutet auch, und zwar in eindeutiger Weise, dass das Verhältnismäßigkeitsgebot, welches dem Außerkraftsetzen von Grundrechten vorausgehen muss, sofort zu einem Stopp aller Schutzmaßnahmen führen müsste und auch den neuartigen Covid-Impfstoffen die Zulassung entzogen werden muss, und das zwingend.

 

Das Bundesverfassungsgericht sieht das anders. Es legitimiert den größten Angriff auf unsere Grundrechte in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in einem Schnellverfahren mit dem Hinweis, allein die Annahme einer Möglichkeit einer Überlastung reiche dazu aus – man muss also diese Überlastung gar nicht mehr objektiv nachweisen, um das Grundgesetz außer Kraft zu setzen. Hier stellt sich nun die Frage, welche Bedeutung hat eigentlich der Schutz der Grundrechte vor einer zunehmend dilettantisch wie autoritär agierenden Regierung für das Bundesverfassungsgericht noch?

 

Kommt es seiner ureigensten Aufgabe, uns vor diesen Übergriffen zu schützen, überhaupt noch nach? Oder schützt es vielmehr die Regierung vor den eigenen Bürgern, die dieses Versagen und diese Anmaßungen nicht mehr akzeptieren wollen? Wer nun argumentiert, die Regierung sei ja gewählt, dem sei gesagt, eine Demokratie ist keine Diktatur der Mehrheit. In einer Demokratie gilt der Grundkonsens in Form einer Verfassung für alle – ausnahmslos. Wer diesen Grundkonsens gefährdet, der handelt antidemokratisch und gefährdet die Staatsordnung, so wie es unsere Regierungen derzeit praktizieren.

 

Minderheit? 12 Millionen Extremisten? Soviele haben SPD gewählt und den Kanzler gestellt…

 

Herr Scholz bezeichnet also Menschen, die sich heute für Vernunft und Rechtstaatlichkeit einsetzen, als Extremisten und wenn man diese martialische Polizeipräsenz hier auf dem Mannheimer Marktplatz sieht, dann scheinen die Behörden es damit ernst zu meinen. Ministerpräsident Kretschmann ließ sich sogar dazu hinreißen, Demonstranten, die die staatliche Coronapolitik kritisieren, als „Aasgeier der Pandemie“ zu beschimpfen. Das ist eine totalitäre Sprache, die den politischen Gegner entmenschlichen will und somit die Tür aufstößt für alle Formen der existentiellen Vernichtung. Sie motiviert Menschen dazu, den inneren Blockwart zu wecken, und zu faschistoiden Stammtischparolen, die an finstere Zeiten erinnern. Solche Politiker gießen Öl ins Feuer der bereits vorhandene Spaltung – oder sollen wir schon sagen „Zerrissenheit, der Gesellschaft“?

 

Doch hier sind keine Aasgeier und keine Extremisten. Hier stehen ganz normale Bürger, aus allen möglichen Berufen, Steuerzahler, Rentner, Studenten und Schüler. Ich glaube, wenn man das Vorstrafenregister all der hier Anwesenden einmal zusammenzählt, dann werden wir ziemlich sicher unterhalb des Durchschnitts dieser Stadt liegen.

 

Kretschmanns Vokabular ist totalitär

 

Und deshalb darf ich Sie, werte Polizisten, direkt ansprechen. Schauen Sie sich doch einmal um, wer hier auf dem Marktplatz steht. Ich mache Ihnen keinen Vorwurf, dass Sie die Vorlagen der Behörden umsetzen müssen. Obwohl wir doch alle schon lange wissen, dass das Coronavirus im Freien so gut wie nicht übertragen wird. Abstand halten und Masken im Freien sind wissenschaftlich gesehen Humbug. Sie dienen nur dazu, einen Vorwand zu liefern, damit unverhältnismäßig hart gegen Regierungskritiker vorgegangen werden kann, wenn diese frische Luft statt China-Chemikalien atmen wollen. Wir wissen auch, dass diese Vorgaben bei anderen, regierungsgenehmen Demonstrationen wesentlich laxer durchgesetzt werden. Doch es ist nicht Ihre Schuld, wenn dieser Unsinn vorgeschrieben und Ihnen befohlen wird, bei Regierungskritikern diese Regeln besonders hart durchzusetzen.

 

Wir bitten Sie aber um eines: Folgen Sie nicht der ausgrenzenden Taktik der Politik, die uns entmenschlichen will. Vielmehr haben wir Respekt auch von Ihrer Seite verdient. Denn wir setzen uns hier ein auch für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder und Ihrer Enkel. Und damit sind wir nun beim Thema Impfpflicht.

 

Ich zitiere aus dem British Medical Journal den wohl renommiertesten Wissenschaftler im Bereich der evidenzbasierten Medizin, dem Fachgebiet, in dem es um den korrekten Umgang mit Studienwissen geht, Peter Gøtzsche. Ein Gigant der Epidemiologie im Vergleich zu Lauterbach, Drosten und Co.

Peter Gøtzsche lehnt die Impfpflicht entschieden ab und schreibt:

 

„Es bestehen erhebliche Unsicherheiten über die Wirksamkeit der Covid-Impfstoffe, einige schwerwiegende Kurzzeitkomplikationen und fehlende Daten zu Langzeitschäden. In dieser Situation ist es zwingend erforderlich, dass die Menschen in der Lage sind, eine vollständig informierte Entscheidung darüber zu treffen, ob sie den Impfstoff erhalten möchten oder nicht.“

 

„Bei jungen Altersgruppen, bei denen die Covid-bedingte Morbidität und Mortalität gering ist, und bei denen, die bereits eine COVID-19-Infektion hatten und ein langjähriges immunologisches Gedächtnis zu haben scheinen, überwiegen die Schäden einer Impfung mit ziemlicher Sicherheit den Nutzen für den Einzelnen, und das Ziel, die Übertragung auf andere Personen mit höherem Risiko zu reduzieren, wurde nicht sicher nachgewiesen.“

 

Viele Todesfälle nach „Impfung“

 

In einer weiteren Erklärung von 380 Ärzten, die ich mitgezeichnet habe, initiiert von einem weiteren Experten für evidenzbasierte Medizin, Andreas Sönnichsen, der ebenfalls bezüglich Datenkompetenz weit über den medial dauerpräsenten Virologen und Industrielobbyisten anzusiedeln ist, steht Folgendes:

 

„Kein Arzneimittel oder Impfstoff hat seit Bestehen der entsprechenden Datenbanken in so kurzer Zeit so viele Meldungen von schweren, unerwünschten Wirkungen und Todesfällen erfahren wie die Impfstoffe gegen COVID-19. In seinem Sicherheitsbericht vom 20.9.2021 berichtet das Paul-Ehrlich-Institut von über 156.360 Meldungen über Zwischenfälle im zeitlichen Zusammenhang mit einer Covid-Impfung in Deutschland. Die Dunkelziffer nicht gemeldeter Fälle ist wahrscheinlich um ein Vielfaches höher. Von den gemeldeten Zwischenfällen endeten 1.450 tödlich, 15.122 (0,015 % aller Impfungen) wurden als schwerwiegend eingestuft (Krankenhausaufnahme erforderlich).

 

Zu den schwerwiegenden Nebenwirkungen, deren Auftreten mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der Impfung zusammenhängt, zählen die Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung (Myo- und Perikarditis), schwere allergische Reaktionen (Anaphylaxie), Thrombosen (Lungenembolien, Schlaganfälle, Herzinfarkte), Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie, Blutungen) und Ganzkörperlähmung (Guillain-Barré-Syndrom). Die Spätfolgen der bereits bekannten schwerwiegenden Nebenwirkungen und weitere, noch weitgehend unerforschte negative Effekte wie eine antikörperabhängige Verstärkung von Entzündungsprozessen bei erneuter Infektion (Antibody-dependent-enhancement [ADE]) und die Begünstigung der Entstehung von Immunkomplex- und Autoimmunerkrankungen durch die Nukleosid-modifizierte mRNA der mRNA-Impfstoffe sind wegen der kurzen bisherigen Beobachtungszeiten noch gar nicht absehbar.“

 

Die Erklärung endet mit dem Fazit: „Der absolute, individuelle Nutzen der Impfungen gegen COVID-19 ist im Bevölkerungsdurchschnitt marginal. Er mag höher sein für Menschen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-Verlauf. Selbst für diese Menschen bergen die Impfstoffe jedoch noch nicht bekannte Risiken für negative Spätfolgen. Jungen und gesunden Menschen und vor allem gesunden Kindern und Jugendlichen muss von der Impfung abgeraten werden, da die Risiken für schwerwiegende Nebenwirkungen und Spätfolgen den möglichen Nutzen bei weitem übersteigen.

 

Die Behauptung, dass durch die Impfung andere Menschen vor COVID-19 geschützt werden, ist in Anbetracht der hohen Anzahl von Erkrankungen bei Geimpften und des fehlenden Unterschieds in der Infektiosität zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht stichhaltig und unglaubwürdig. Eine Impfung von Genesenen ist weder wissenschaftlich noch infektionsepidemiologisch sinnvoll.“

 

Alle diese Aussagen sind fachgerecht und solide durch vorhandene Quellen des Wissens, bzw. Nichtwissens belegt.

 

Lauterbach setzt seinen Kurs fort: Unwahrheiten und Wissenschaftsleugnung

 

Wie agiert dagegen der neue Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach? Kaum im Amt, fährt er ungeniert fort, sinnlose Panik zu verbreiten, indem er behauptet, in Südafrika würden reihenweise Kinder wegen der Omikron-Variante ins Krankenhaus eingewiesen. Er liefert dazu keine Quellen, keine Daten, rein gar nichts. Doch Ärzte in Kinderkrankenhäusern in Südafrika wundern sich, werden sie darauf angesprochen. Dort wurden Kinder, die wegen Blinddarm oder Unfällen eingeliefert wurden, auf Omikron getestet und waren teilweise positiv. Aber stets mit Symptomen maximal denen eines leichten Infektes.

 

Omikron ist eine harmlose Corona-Mutation, mit dem Potential einer milden Grippewelle, und führt deshalb zu einer noch ungefährlicheren, gesellschaftlichen Immunisierung, mit noch weiter reduziertem Gefahrenpotential dieser Corona-Epidemie, die ja schon in ihrer ersten Version keine Killerseuche war. Alles bekannt als der normale Verlauf einer sogenannten Tardiv-Epidemie, die irgendwann endemisch wird, also jede gesellschaftliche Krankheitsbedeutung verliert. All das verschweigt Karl Lauterbach und beweist dadurch, dass er auch als Minister gewillt ist, mit hingeschluderten Falschbehauptungen und Panikmache die Bevölkerung weiter in die Irre zu führen.

 

Es gibt inzwischen sehr viele Initiativen, Erklärungen oder offene Briefe, gezeichnet von tausenden Ärzten, die mit tausendmal besseren Argumenten die katastrophale Coronapolitik, besonders den Impfzwang, ablehnen. Sind das auch alles Extremisten, Herr Scholz? In den USA wird die Impfpflicht vielerorts deshalb zurückgenommen, weil schon jetzt ein Exodus von Pflegekräften und Ärzten begonnen hat, die lieber kündigen, als sich diesem staatlich verordneten Russisch Roulette zu unterwerfen.

 

Kommen wir nun auf die mögliche Schadens-Dimension der Impfung zu sprechen. Forscher der Columbia Universität schreiben mit guten Argumenten und belastbaren Quellen, dass die Vergangenheit gezeigt hat, dass Meldesysteme, wie das des Paul-Ehrlich-Instituts, die tatsächliche Zahl von Impf-Nebenwirkungen stark unterschätzen. Sie gehen deshalb davon aus, dass die gemeldeten Nebenwirkungen in Europa und den USA in Wirklichkeit um den Faktor 20 höher liegen. Das bedeutet eine horrende Zahl an Todesfällen und schweren Nebenwirkungen. Wie auch Peter Gøtzsche im British Medical Journal argumentiert, werden viele Nebenwirkungen und Todesfälle erst über einen längeren Zeitraum hin erkennbar werden.

 

Warum steigen derzeit die Nicht-Covid-Todeszahlen rasant an?

 

Ich frage mich, inwieweit man diese Schätzungen für übertrieben oder realistisch halten soll? Fest steht, dass keine soliden Anstrengungen unternommen werden, Impfnebenwirkungen vorbehaltlos zu dokumentieren. Alarmierend sind für mich persönlich als praktischer Arzt die vielfältigen, anekdotischen Berichte in meiner Sprechstunde, von Chefarztsekretärinnen bis hin zu Pflegern von Notaufnahmen, die von vielen schweren Erkrankungsfällen nach Impfung berichten, auch bei ihren Kollegen, die jedoch von Klinikärzten allermeist als Nebenwirkung strikt negiert werden.

 

Auch frage ich mich, was hinter dem derzeitigen Anstieg der Nicht-Covid-Todeszahlen steckt. Ein Bestatter sagte mir, darauf angesprochen, dass er kaum Covid-Tote in letzter Zeit beerdigt habe, aber noch nie so viele 50-Jährige mit unklarer Todesursache. Eine Kollegin von ihm sehe das genauso. Er würde sich deswegen erst einmal nicht boostern lassen.

 

Die Ärzteschaft, besonders in den Kliniken, scheint hingegen paralysiert und nicht fähig, solide zu agieren. Zweifel an der Impfsicherheit scheinen ähnlich wie Zweifel an der Jungfrauengeburt Mariens auf dem Index der Inquisition zu stehen. Und das im Jahr 2021.

 

Doch all diese Anzeichen lassen folgende Aussage zu: Ich halte es für denkbar, dass wir derzeit die größte historische medizinische Fehlleistung erleben, weit größer als das eh schon schlimme Beatmungsdrama während der Coronakrise. In dieser Situation eine Impflicht zu beschließen, ist größter gesellschaftlicher Sprengstoff. Ganz im Gegensatz zu Bundeskanzler Scholz reden wir nicht über eine Minderheit, die dies betrifft.

 

Ausgrenzung von Kindern?

 

Wir reden von 12 Millionen über 18-Jährigen, die die Impfung ablehnen, und die meisten davon werden ungeimpft bleiben, da die Hiobsbotschaften bzgl. Impfschäden zunehmen werden. Und diese Scholz’sche Minderheit wird wachsen, weil immer weniger Menschen sich boostern lassen werden. Was wird dann passieren? Was wird passieren, wenn diese Politik sogar vor der Ausgrenzung ungeimpfter Kinder nicht Halt macht oder gar auch für sie eine Impfpflicht einführt?

 

Sind diese Menschen, die sich hochgradig berechtigt Sorgen machen, alles Extremisten, Herr Bundeskanzler? Sind dies alles Aasgeier, Herr Ministerpräsident? Kann es sein, dass Sie es sind, die sich beide komplett von der Wirklichkeit entfernt haben, in der selbstbewusste Bürger für ihre Rechte und ihre körperliche wie psychische Unversehrtheit eintreten, die Sie in unfassbar unverantwortlicher Weise gefährden wollen? Wie weit wollen Sie die Spaltung eigentlich noch anheizen?

 

Oder wollen Sie vielleicht von etwas anderem ablenken?

 

Denn was wir medizinisch gerade wirklich erleben, ist eine Krankenhauskrise. Verursacht von einem eklatant vernachlässigten Pflegekraftmangel. Die Gesundheitspolitik ist seit Jahrzehnten gewarnt, dass sich die Pflegesituation immer weiter verschärfen wird. Wir sind eine alternde Gesellschaft, immer mehr Menschen werden über 80, immer mehr Menschen sterben nicht mehr an ihren Grunderkrankungen, die man immer besser behandeln kann, sondern am Ende an einem altersschwachen Immunsystem, welches einen, für die meisten ungefährlichen Infekt, nicht mehr abwehren kann. Das ist nicht einmal eine schlechte Nachricht, denn das bedeutet, wir werden immer älter und sterben am Ende eines langen Lebens im Prinzip an Altersschwäche.

 

Corona ist eine Infektionserkrankung, aber in keiner Weise eine Killerseuche

 

Aber wir sind als Gesellschaft darauf katastrophal schlecht vorbereitet. Während die Politik in den letzten Jahren vor allen Dingen die Privatisierung des Gesundheitsbereichs vorangetrieben hat, eine Privatisierung, die stets darauf hinausläuft, Personal einzusparen und Sachleistungen billiger einzukaufen, aber die Abrechnungen dennoch in die Höhe zu treiben, haben immer mehr Pflegekräfte aus Frust vor schlechten Arbeitsbedingungen und fehlender Anerkennung ihren Beruf verlassen.

 

Wenn nun die Politik behauptet, dass die Krankenhäuser mit dieser Erkrankung nicht fertig werden, dann liegt das ganz sicher nicht an COVID-19, sondern an dem von ihr verschlafenen Pflegemangel. Auch müssen wir die Politik fragen, wie es sein kann, dass sie den Krankenhäusern 2020 vor allem wegen Leerstandes als Ausgleich 15 Milliarden zahlte, davon 600 Millionen, um Intensivkapazitäten auszubauen, aber während der Coronakrise über 5.000 Intensivbetten aus der Statistik verschwunden sind.

 

Auch dies eines der zahlreichen Zeichen von Politik-Versagen. Und sie setzen immer noch eines drauf. Nachdem man am Anfang der Coronakrise noch Pflegekräften billig applaudiert hat, droht man denjenigen, die die Impfung aus den erwähnten Gründen ablehnen, ab 15. März sogar mit Kündigung. Wie verrückt muss man eigentlich sein, um in dieser Situation des Pflegemangels diesen mit einem unverantwortbaren Impfzwang noch zu verschärfen?

 

Niemand erhebt die katastrophalen „Kollateralschäden“

 

Überhaupt die Schutzmaßnahmen. In diesem Vortrag gehe ich nicht näher auf die katastrophalen, gesellschaftlichen Kollateralschäden ein. Dabei muss ich als Arzt hier nicht erwähnen, dass ich auch schwere Covidfälle betreut habe, geimpft oder ungeimpft – mir ist bewusst, dass diese Krankheit keine Lappalie ist. Sie ist eine Infektionserkrankung, vor der man Respekt haben muss, die aber allen echten Zahlen nach, den aufgeführten harten Endpunkten, in keiner Weise eine Killerseuche ist.

 

Doch was wird passieren, wenn die Menschen aus ihrer Angst aufwachen, die gesundheitlichen, psychischen, beruflichen Verwerfungen dieser Corona-Politik erkennen? Was passiert, wenn sich tatsächlich 2021 eine echte Übersterblichkeit herausstellt, vor allem in jüngeren Jahrgängen? Wenn sich herausstellt, dass viele jüngere Menschen völlig sinnlos an einer Impfung gestorben sind, die die Regierung als harmlos dargestellt hat? Was dann? Politik und Medien schweigen dazu und stecken bezüglich der wahren Schadens-Dimension weiter den Kopf in den Sand.

 

Corona – ein Propagandakrieg im Auftrag von Bill Gates

 

Angetrieben von einem Journalismus, bei dem man Information nicht mehr von Politikpropaganda unterscheiden kann, vergreift sich die Regierung immer mehr im Ton einer unfassbar totalitären Hasssprache gegenüber Ungeimpften, statt der Bevölkerung endlich reinen Wein einzuschenken. Will man die Aggression der maßnahmenmüden und ausgelaugten Menschen, denen man die Freiheit durch Impfung versprochen hat, um sie dann gleich wieder zu nehmen, will man die Wut über das politische Komplettversagen einfach nur auf die Ungeimpften als klassische Sündenböcke lenken?

 

Doch auch hier: was wird passieren, wenn sich die Menschen in noch viel größerer Zahl bewusst werden, in welcher Dimension sie getäuscht worden sind? Was passiert, wenn der Vertrauensverlust in den Staat, den allein die Politik, die Institutionen und die etablierten Medien zu verantworten haben, dann in seiner vollen Dimension erkennbar wird? Wird man dann weiter versuchen, noch mehr Menschen einzukesseln und staatlich zu drangsalieren? Wo bitte schön soll das enden?

 

Liebe Freunde und Mitstreiter, ich weiß nicht, was hinter all dem wirklich steckt. Ist es ein psychologischer Gruppenwahn, der sich in menschlichen Gesellschaften zyklisch durchsetzt? Der aber stets scheitert und aus dessen Asche vernünftig gebliebene Menschen dann wieder etwas Gutes aufbauen dürfen? Stehen ökonomische oder andere Fremdinteressen dahinter? Ich habe vor einem Jahr Spekulationen beispielsweise über die Beteiligung von Bill Gates zurückgewiesen, aber inzwischen sehe ich auch, was inzwischen von seinen Unternehmungen finanziert wird, vom SPD-Parteitag (übrigens auch von Pfizer) bis zum Nachrichtenmagazin SPIEGEL.

 

Beide, sowohl die SPD als auch der SPIEGEL, agieren genau in der Interessenlage der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, die die Menschheit durch Impfungen retten möchte, während sich dabei als Nebeneffekt unfassbar hohe Gewinne generieren lassen. Was ist aus der SPD von Friedrich Ebert und Willy Brandt eigentlich geworden? Man kann leider auch sagen, aus der CDU Konrad Adenauers und Ludwig Erhards.

 

Letztlich ist alles Spekulation, wir wissen es nicht wirklich. Aber was wir wissen, ist, dass diese Coronapolitik der Gesellschaft wesentlich mehr schadet, als es das Virus je könnte. Dass wir ein Pflegeproblem haben, welches seit Jahren von der Politik sträflich vernachlässigt wird. Und dass während der gesamten Corona-Krise Panik geschürt wurde, wo in Wirklichkeit viel Raum war für kluge Lösungen. Länder wie Schweden oder Florida beweisen es. Sie stehen mit viel milderen Maßnahmen insgesamt wesentlich besser da. In Florida wurde die Diskriminierung Ungeimpfter sogar per Gesetz verboten. Doch von all dem erfahren wir offiziell nichts.

 

Das größte medizinische Experiment der Menschheitsgeschichte

 

Und was wir auch ganz sicher wissen, ist, dass die Impfung mit den neuartigen Covid-Impfungen de facto das größte medizinische Menschheitsexperiment ist, welches im Blindflug durchgesetzt wird. Die Zeichen stehen auf Alarm, dass diese Impfung in einer medizinischen, aber auch in einer medialen und vor allem politischen Katastrophe enden wird.

 

Aber das Lügengebäude wackelt inzwischen gewaltig. Wir werden es erleben, dass es dieses Jahr einstürzt. Und dann will es wieder keiner gewesen sein. Sie werden behaupten, man hätte es vorher nicht wissen können. Doch das werden wir verhindern. Die Dokumentation der rechtsstaatswidrigen, totalitären, menschenverachtenden, sadistischen Äußerungen und Taten läuft bereits im vollen Gang. Wenn die Merkels, Spahns, Söders, Lauterbachs, Scholzens oder Montgomerys und auch Harbarths versuchen sollten, den Mantel des Schweigens über ihr Komplettversagen zu legen und einfach weiterzumachen, werden wir ihnen den Spiegel vorhalten – solange, bis jeder verstanden hat, dass wir mit solchem Führungspersonal in keine demokratische, rechtsstaatliche Zukunft gehen werden.

 

Aufarbeitung ist nötig: Polizisten wurden vorsätzlich auf friedliche Bürger gehetzt

 

Und an die Adresse der Polizei: Es wird auch untersucht werden, wer die übergriffigen und unverhältnismäßigen Einsatzbefehle gegeben hat, mit denen Polizeibeamte gegen ganz normale Bürger aufgehetzt wurden. Das Vertrauen in die Polizei wird derzeit beschädigt, aber ein Rechtsstaat, der auf dem Gewaltmonopol der Polizei gründet, braucht dieses Vertrauen wie die Luft zum Atmen. Das Vertrauen in die Polizei muss deshalb wiederhergestellt werden, indem die Verantwortlichen für diese Einsatzbefehle zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Wir müssen zurückfinden zu einer demokratischen Kultur. Erst dann, wenn wir wieder offen und frei, in gegenseitigem Respekt, in Politik und Medien um die besten Argumente streiten, wird es gelingen, gute Lösungen für Krisen zu finden und unsere freiheitliche Grundordnung, unsere kreative, mehrwertsichernde Kraft und damit unsere sozialen Errungenschaften zu sichern.

 

Dafür stehen wir hier ein. Auch um zu verhindern, dass die jetzt schon zahlreichen Opfer der Maßnahmen – besonders der Impfung – nicht noch viel zahlreicher werden. Wir tun dies auf dem festen Boden des Grundgesetzes, das wir für uns in Anspruch nehmen und aus dem ich aus Artikel 1 zitiere:

 

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

 

Ich bedanke mich bei allen, die, wie wir heute auf dem Mannheimer Marktplatz, mutig und klar dafür eintreten.

 

Dankeschön

 

 

 

20220118-L18911

EMA notiert 1.480 Prozent Anstieg von Herzbeutelentzündungen

https://report24.news/ema-notiert-1-480-prozent-anstieg-von-herzbeutelentzuendungen/

Daten der Nebenwirkungs-Datenbank der EMA (European Medicines Agency) zeigen einen dramatischen Anstieg von Herzbeutelentzündungen (Perikarditis) im Jahr 2021. Während pharma-nahe Zensoren, die sich “Faktenchecker” nennen, jeglichen Zusammenhang mit der Impfkampagne weiterhin leugnen und unterdrücken, hat sich die EMA selbst Anfang Dezember zu den Daten geäußert. Der Sicherheitsausschuss der EMA (PRAC) hat aktuelle Daten zum bekannten Risiko einer Myokarditis und Perikarditis nach einer Impfung mit den COVID-19-Impfstoffen Comirnaty und Spikevax (früher COVID-19 Vaccine Moderna) bewertet. Dieser Review umfasste zwei große europäische epidemiologische Studien. Eine Studie wurde unter Verwendung von Daten des französischen nationalen Gesundheitssystems (Epi-phare) durchgeführt, die andere basierte auf nordischen Registerdaten...

 

20220118-L18910

Blackout für die Ampel:

Deutscher Kanzler Scholz im Cum-Ex-Skandal der Lüge überführt?

https://unser-mitteleuropa.com/blackout-fuer-die-ampel-deutscher-kanzler-scholz-im-cum-ex-skandal-der-luege-ueberfuehrt/

Eine wahrhaft überraschende Wende im dritten Cum-Ex-Prozess in Bonn lieferte wohl die Aussage eines Angeklagten, der sowohl Fehler als auch „Mitläufer-Mentalität“ zugab. Somit scheint nun erstmalig die Verteidigungslinie der Warburg-Eigner ins Wanken zu geraten. Düstere Aussichten für SPD-Kanzler. Am 13. Verhandlungstages des dritten Cum-Ex-Prozesses platzte nach massivem „Nachhaken“ des Richters schlussendlich die Bombe. Ein ehemaliger Geschäftsführer von Warburg-Invest, einer Tochterfirma der Warburg Bank, räumte überraschend ein, an den Cum-Ex-Deals beteiligt gewesen zu sein. Auf dringliches Anraten des Richters, der ihn mehrmals ermahnte, zu seinem eigenen Besten endlich die Wahrheit zu sagen, würde der Angeklagte schließlich geständig. Offenbar agierte er hier entgegen des Anratens seiner vier Anwälte. „Er habe die Ereignisse jahrelang schöngeredet, um sein Handeln vor sich selbst, vor Anderen und der Justiz gegenüber zu rechtfertigen“, so der Angeklagte Manager. „Dies sei falsch gewesen, er habe die Augen geschlossen, aus Sorge um seine Karriere, seine Bedenken betreffend der Deals zurückgestellt...

 

20220118-L18909

Die Herkunft von Covid-19

Dokumente bestätigen den Pentagon-Bericht über die

Herkunft von Covid-19 und eine Verbindung zu Bill Gates

https://www.anti-spiegel.ru/2022/dokumente-bestaetigen-den-pentagon-bericht-ueber-die-herkunft-von-covid-19-und-eine-verbindung-zu-bill-gates/

Der vom Project Veritas geleakte interne Pentagon-Bericht über die Herkunft von Covid-19 wird durch andere Dokumente, die schon seit 2018 öffentlich sind, bestätigt. Am 12. Januar habe ich erstmals über den Pentagon-Bericht geschrieben, den Project Veritas veröffentlicht hat. Der interne Bericht eines Major Murphy aus dem Pentagon kommt zu dem Schluss, dass SARS-CoV-2 mit Geldern von Dr. Faucis Behörde in Wuhan als Impfung gegen Coronaviren entwickelt wurde und im August 2019 aus dem Labor ausgebrochen oder ausgesetzt worden ist, die Details finden Sie hier und eine komplette deutsche Übersetzung des Berichts finden Sie hier. Die Echtheit des Berichts wird nicht angezweifelt, denn US-Senatoren haben dem Pentagon bereits einen Fragenkatalog dazu geschickt und das Pentagon hat als Antwort nicht mitgeteilt, dass der Bericht eine Fälschung sei...

 

20220118-L18908

Verkürzung Genesen-Status:

Es geht nur noch darum, uns zu Impfjunkies zu machen

https://philosophia-perennis.com/2022/01/17/verkuerzung-genesen-status-es-geht-nur-noch-darum-uns-zu-impfjunkies-zu-machen/

Die Angst von Lauterbach & Co davor, Omikron könnte die angebliche Pandemie beenden und die klammheimliche Verkürzung des Genesenen-Status, die letztlich in dessen Aufhebung münden wird, zeigen es nun eindeutig: Es ging nie um unsere Gesundheit, sondern nur darum uns zu Impfjunkies in einem perfiden Überwachungsstaat zu machen. Zunächst zu Lauterbachs jüngster Freudscher Fehlleistung, die gut zeigt, welche Angst dieser Mann davor hat, seine komplette Relevanz mit dem Verschwinden des Corona-Hypes zu verlieren: Ständiges Impfen als Normalzustand - „Unser Mitteleuropa“ schreibt: Was „Verschwörungstheoretiker“ bereits vor Monaten vorhersagten, scheint in der Umsetzungsphase angekommen zu sein: alle drei Monate ein „Booster“-Schuss! Im Moment werden die „solidarischen“ Impflinge gerade auf die Notwendigkeit dieser „Auffrischungen“ vorbereitet. Im Endeffekt wird es dann so sein, dass das ständige Impfen als „normal“ betrachtet und empfunden werden soll. Man redet uns ja bekanntlich ein, dass Impfungen der „einzige Weg“ aus der Pandemie sei. Das Resultat wird sein, dass die Pharmakonzerne auf Dauer weitere Milliardengewinne einfahren...

 

20220118-L18907

Erklärt von einem CIA-Experten für Neurobiologie

Die Verwendung des RNA-Impfstoffs zur Kontrolle des menschlichen Gehirns

https://krisenfrei.com/achtung-die-verwendung-des-rna-impfstoffs-zur-kontrolle-des-menschlichen-gehirns/

Der unabhängige Journalist Guy Boulianne hat gerade eine sehr wichtige Information über die Möglichkeiten ausgegraben, den RNA-Impfstoff zu Zwecken der Manipulation unserer Gehirne einzusetzen. Diese Hypothese stammt nicht von einem karikaturistischen Verschwörungstheoretiker, sondern von einem Experten für Neurobiologie der CIA, der sie an der Militärakademie von West Point vorgetragen hat. Am 13. Juni 2018 hielt Dr. Charles Morgan, ein Experte für Neurobiologie der Yale-Universität, der DARPA und der CIA, einen Vortrag vor Studenten der Militärakademie West Point (USMA). Er sprach über die Möglichkeit, die DNA zum Zweck der Gedankenkontrolle zu verändern. Dr. Morgan zeigt und erzählt den Elitestudenten der US-Armee, wie die Technologien, die unter ihren Akronymen CRISPR (Short Palindromic Repeats Clustered and Regularly Spaced Repeats) und DREADDS (Designer Receptor Exclusively Activated by Designer Drugs) bekannt sind, „alles designen“ können. Dr. Morgan zeigt, wie DREADDS in die menschliche DNA „eingepflanzt“ werden kann, um unser Verhalten zu steuern. Diese Designer-Rezeptoren, die ausschließlich durch Designerdrogen aktiviert werden, können neue Zellen erschaffen. Sie können bei ihren menschlichen Probanden neue Erinnerungen und Verhaltensweisen erzeugen. Sie können sie auch verwenden, um Ihr Gedächtnis zu löschen oder sogar zu verändern. Die CRISPR-Technologie kann genutzt werden, um nur bestimmte Menschenrassen über die DNA-Bearbeitung zu töten...

 

20220118-L18906

Genesenen-Status auf faktisch 2 Monate verkürzt:

Das Impf-Kartell jubelt

https://ansage.org/verkuerzung-des-genesenen-status-auf-3-monate-das-impf-kartell-jubelt/

Dass das deutsche Gesundheitssystem auf dem besten Wege ist, in ein Impfsystem umgewandelt zu werden, in dem nicht länger Leben und Wohlergehen des einzelnen Menschen das Maß aller Dinge sind, sondern die Interessen von Pharmalobby und autoritären Notstandspolitikern als deren Erfüllungsgehilfen: Daran bestehen immer weniger Zweifel. Die nunmehr durch das Robert-Koch-Institut (RKI) bekanntgegebene willkürliche Verkürzung der Geltungsdauer des Genesenenstatus von sechs Monaten auf nur mehr faktisch 62 Tage (die offiziell als drei Monate vermeldete Frist verkürzt sich noch um die Wartefrist von 28 Tagen ab Feststellung der Infektion bis zur Erlangung des Genesenenstatus)  – ganz im Sinne von Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der weiterhin an der Wahnsinnsforderung nach einer gesetzlichen Impfpflicht über jeweils drei obligatorische Impfungen (ewige fortgesetzte Auffrischungen inklusive) festhält –  passt da wie die Faust aufs Auge: Mit allen Mitteln soll verhindert werden, dass Corona auf natürlichem Wege überwunden wird und sich die Bevölkerung durch eine milde, unauffällige und praktisch ohne Krankheitswert durchs Land laufende Variante wie Omikron wirksam immunisiert – und damit die Impfkampagne entbehrlich macht...

 

20220118-L18905

Baerbock und Lindner als Werbeträger

für DocMorris, McCafe und Daimler

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/baerbock-bundespresseball/

Dass die SPD ihren Bundesparteitag von Pfizer, DocMorris und Co. sponsern ließ, hat einige Menschen zur Recht sehr nachdenklich gemacht. Die SPD ist mit ihrer Offenheit für die Belange von spendenfreudigen Konzernen aber bei weitem nicht allein, wie etwa Portraits zeigen, für die Annalena Baerbock und Christian Lindner sich vor Werbetafeln aufstellen, wie sonst nur gesponserte Sportsgrößen. Im Bundestagswahljahr wurde an keine Partei so viel Geld gespendet wie an die FDP, der Christian Lindner vorsteht, 4,4 Mio. Euro. Aber auch die Grünen von Annalena Baerbock können sich nicht beklagen. Hinter der FDP auf Platz 2 hatten es sensationell mit rund 3,4 Mio. Euro Großspenden die Grünen geschafft. Dazu passen Fotos der Parteivorsitzenden, vor Plakatwänden mit Sponsorennamen bei Bundespressebällen, auf die die Presse immer wieder mal zurückgreift. Als etwa jüngst der Ehemann von Frau Baerbock seinen Job kündigte, um der Außenministerin den Rücken freizuhalten, bekam man die beiden in den Medien vor einer Werbewand mit den Schriftzügen unter anderem von Daimler, DocMorris und McCafe zu sehen...

 

20220118-L18904

Der Genozid kommt in Fahrt

Immer mehr Herzmuskelentzündungen: Die Impfung als Zeitbombe?

https://ansage.org/immer-mehr-herzmuskelenzuendungen-die-impfung-als-zeitbombe/

Je mehr langsam, aber sicher auch der Normalbevölkerung zu dämmern beginnt, welche katastrophalen Folgen die Massendurchimpfung gegen ein Virus, das ohne künstlich ausgerufene „Pandemie“ mutmaßlich nie aufgefallen wäre, nach sich zieht, desto verzweifelter und hilfloser werden die Versuche, ebendiese Folgen wahlweise Corona selbst oder anderen Faktoren in die Schuhe zu schieben. Noch lassen sich mainstreammedial ruhiggestellte und vertrauensselige Bürger  damit vertrösten, die immer signifikantere Übersterblichkeit (im Dezember bereits 22 Prozent über dem Schnitt der Vorjahre!) hätte irgendwelche anderen Ursachen (obwohl nachgewiesen wurde, dass sie mit den Faktoren Covid und Überalterung nur zu einem geringen Teil erklärt werden kann!), oder die Impfnebenwirkungen seien gar in Wahrheit überhaupt keine...

 

20220118-L18903

Unglaublicher Skandal:

Kontrollgruppen bei Impfstudien wurden aufgelöst

https://krisenfrei.com/unglaublicher-skandal-kontrollgruppen-bei-impfstudien-wurden-aufgeloest/

Kennen Sie den Spruch: “Vertrauen Sie der Wissenschaft?” Haben Sie verfolgt, dass die Ärztekammer in Österreich unter Berufung auf die angebliche Wissenschaftlichkeit immer mehr Ärzten die Approbation entzieht, weil sie zum Thema Impfungen eine kritische Haltung einnehmen? Nun, all diese Argumente sind nun obsolet. Denn die Pharmaindustrie hat bei allen großen Impfstudien die Kontrollgruppen durch Verabreichung einer Gen-Impfung aufgelöst. Dasselbe versucht man bei der Gesamtbevölkerung durch den Impfzwang. Ich habe es bereits im Oktober vorhergesehen und den Lesern von Report24 berichtet: Ungeimpfte sollen verschwinden, um Dimension des Verbrechens zu vertuschen. Dass es in Wahrheit noch viel schlimmer ist, zeigt jetzt die Realität. Und ja, es ist ein Verbrechen – denn den Menschen der Welt wird vorgegaukelt, die Impfstoffe wären sicher und getestet. Doch zu jeglicher seriösen Studie gehört eine Kontrollgruppe, an der man untersucht, ob diejenigen, denen man ein Mittel eben NICHT verabreicht, dieselbe Reaktion zeigen wie jene, die das Medikament erhalten. Erst durch den Unterschied der beiden Gruppen ergibt sich eine verwertbare wissenschaftliche Aussage...

 

20220118-L18902

US-Urteil gegen Impfpflicht in Firmen:

Letzte Warnung auch für Deutschland

https://ansage.org/us-urteil-gegen-impfpflicht-in-firmen-letzte-warnung-auch-fuer-deutschland/

Kein Jahr ist „Sleepy Joe“ Biden jetzt im Amt, doch im deutschen Medienzirkus fällt signifikant auf, dass über seine bisherige US-Präsidentschaft ein großzügiger, grenzenlos wohlwollender Mantel des Schweigens gebreitet wird – und damit das genaue Gegenteil dessen vollführt wird, was zuvor Donald Trumps Amtszeit begleitete: Damals wurde jede noch so unvorteilhafte Kleinigkeit, jedes doppeldeutige Zitat, jede Stilblüte, jeder vermeintliche Skandal genüsslich zelebriert, um die Hassfigur von Europas Linken in einem möglichst negativen Licht zu zeichnen. Nichts dergleichen findet sich in der glacébehandschuhten Rücksichtnahme auf die Biden-Administration – obwohl diese von einer politischen Niederlage zur nächsten eilt, obwohl sich der Präsident erkennbar im Zustand geistiger Umnachtung befindet...

 

20220118-L18901

Alle Geimpften werden im Herbst anfangen zu sterben

https://krisenfrei.com/alle-geimpften-werden-im-herbst-anfangen-zusterben/

https://en.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

https://cogiito.com/a-la-une/dr-vernon-coleman-tous-les-vaccines-commenceront-a-mourir-a-lautomne/

https://skeptoid.com/episodes/4198?gclid=EAIaIQobChMI6MXDuJW59QIVl5pmAh1bewiFEAAYASAAEgKz8_D_BwE

Achten Sie auf das Datum des Originalartikels. Er wurde am 28 April 2021 erstmals veröffentlicht. Vieles von dem, was Dr. Vernon Coleman in seinem Artikel beschreibt, wurde in den letzten fünf Monaten auch zur Realität. Sie wissen auch, dass sich meine Vorhersagen, Einschätzungen und Interpretationen im vergangenen Jahr als richtig erwiesen haben.

 

Jetzt, mehr denn je, brauche ich Ihre Hilfe. Wenn wir nicht zusammenarbeiten, sind wir dem Untergang geweiht. Ich brauche Ihre Hilfe, weil wir mit diesem Artikel Millionen von Menschen erreichen müssen.

 

Und da mich die großen Plattformen und Medien verbannt haben, kann ich diese Millionen von Menschen ohne Sie nicht erreichen.

 

Ich glaube, dies ist der wichtigste Artikel, den Sie jemals lesen werden. Sie müssen es teilen.

 

Erinnern Sie sich an das Video, in dem Bill und Melinda Gates saßen und darüber lachten, wie die nächste Pandemie die Menschen reagieren lassen würde?

 

Nun, ich glaube, ich weiß, was passieren wird. Wir alle wissen, dass die böse Elite, die Promotoren der Agenda 21 und des Great Reset, die ganze Zeit geplant haben, zwischen 90 und 95% der Weltbevölkerung zu töten.

 

A picture containing text, grass

Description automatically generated

 

Leider befürchte ich, dass es wahrscheinlich zu spät ist, viele der Geimpften zu retten. Millionen von Menschen sind dem Untergang geweiht, und ich befürchte, dass viele sterben werden, wenn sie das nächste Mal mit dem Coronavirus in Kontakt kommen.

 

Etwas ist bei den Plänen der Elite ernsthaft schief gelaufen

 

Und das Ergebnis ist, dass jetzt auch diejenigen von uns, die nicht geimpft wurden, ein großes Risiko zu haben scheinen. Wir müssen unser Immunsystem durch gesunde Ernährung und die Einnahme von Vitamin-D-Präparaten in Topform halten.

 

Irgendwann müssen wir uns von den Geimpften fernhalten. Ich denke, sie sind jetzt eine sehr reale Gefahr für das Überleben der Art.

 

Schon länger als mir lieb ist, warne ich vor den Gefahren der Covid-19-Impfstoffe. Ich weiß, dass man sie eigentlich nicht als Impfstoffe bezeichnen sollte (obwohl die offizielle Definition dafür geändert wurde), aber wenn ich sie als Gentherapie bezeichne, werden die Menschen, die wir zu erreichen versuchen und denen gesagt wurde, dass es sich um Impfstoffe handelt, nicht wissen, wovon ich rede.

 

Vor fast genau einem Jahr habe ich davor gewarnt, dass die Gefahr des Coronavirus unter anderem deshalb übertrieben wurde, weil ein obligatorisches Impfprogramm eingeführt wurde.

 

Die gefälschte Covid-19-Pandemie wurde zum Teil geschaffen, um einen Vorwand für die Impfung zu liefern, damit der Impfstoff als Lösung für die angebliche Bedrohung durch Covid-19 angeboten werden konnte.

 

Seit Monaten habe ich davor gewarnt, dass experimentelle Impfstoffe gefährlich sind und viele potenziell tödliche Nebenwirkungen haben. Prominente und viele Ärzte haben Unrecht, wenn sie beruhigend wirken. Ich habe gesagt, dass Impfstoffe mehr Menschen töten könnten als Covid-19.

 

Aber es scheint nun wahrscheinlich, dass Impfstoffe auch für den Tod von Hunderten von Millionen Menschen verantwortlich sein können, die nicht geimpft wurden.

 

Auf lange Sicht habe ich immer geglaubt, dass der Covid-19-Betrug mit einem bestimmten Ziel geplant wurde: so viele alte und gebrechliche Menschen wie möglich zu töten und Zwangsimpfungen einzuführen.

 

Das habe ich auch in meinem ersten Video Mitte März 2020 gesagt. Es gab natürlich auch den Plan, die Wirtschaft zu zerstören und dann neu zu erfinden, um die Anforderungen der Agenda 21 und der Großen Reinitialisierung zu erfüllen.

 

Wenige Tage nach Erscheinen dieses Videos wurde ich im Internet wütend angegriffen. Mein Wikipedia-Eintrag wurde radikal geändert. Details zu allen meinen Büchern, TV-Serien und Kolumnen wurden entfernt. Ich wurde als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

 

Ich habe ein Video gemacht, in dem ich erkläre, wie mein Wikipedia-Eintrag geändert wurde, um mich zu dämonisieren und zu diskreditieren. Viele andere, die die offizielle Linie zu Covid-19 in Frage gestellt haben, haben die gleiche Qual erlitten.

 

Und natürlich haben sich die BBC und die nationale Presse ihnen angeschlossen, um diejenigen anzugreifen, die es wagen, die offizielle Linie in Frage zu stellen, indem sie unzulässige Wahrheiten verbreiten.

Aber jetzt fürchte ich, dass die völkermordenden Verrückten, die Reiter der Apokalypse, die diesen Betrug geplant haben, uns ins Armageddon führen.

 

Ich habe lange geglaubt, dass die Architekten dieses Betrugs damit rechneten, dass Millionen von Menschen sterben würden.

 

Allerdings glaube ich jetzt, dass die bösen Geister, die diesen Betrug geschaffen haben, die Gefahr der experimentellen Impfstoffe, die sie so energisch beworben haben, dramatisch unterschätzt haben. Millionen von Menschen, die einen der Covid-19-Impfstoffe erhalten haben, können an den Folgen dieser Impfungen sterben. Ich werde erklären, wie und warum.

 

Der Betrug begann mit den wahnhaften Vorhersagen von Ferguson vom Imperial College. Ferguson ist ein mathematischer Modellierer mit einer erschreckenden Erfolgsbilanz. Die Leute, die den Betrug organisierten, wussten, dass die Vorhersagen von Ferguson absurd waren. Sie müssen gewusst haben, dass Fergusons Bilanz beklagenswert war.

 

Aber seine Vorhersagen wurden dennoch als Vorwand für Lockdowns, soziale Distanzierung, Vermummung und die Schließung von Schulen und Krankenhäusern benutzt. Es war der blanke Wahnsinn. Die logische Konsequenz war, Menschen mit der Infektion zu isolieren – so wie man auch Menschen mit Grippe rät, zu Hause zu bleiben – und die am meisten gefährdeten Personen zu schützen, vor allem ältere Menschen mit Herz- oder Brusterkrankungen.

 

Aber Politiker und Berater haben alles falsch gemacht. Und diejenigen, die hinterfragten, was geschah, wurden dämonisiert und zum Schweigen gebracht.

 

Tatsache ist, dass das Immunsystem gesunder Menschen durch Interaktionen mit anderen Menschen gestärkt wird. Gesunde Kinder und junge Erwachsene haben ein sehr starkes Immunsystem. Nur ältere Menschen sind am ehesten von einem neuen Virus bedroht.

 

Dennoch haben uns die Politiker der Welt und ihre Berater bewusst in ein Massenimpfungsprogramm gelockt.

 

Der Öffentlichkeit wurde ursprünglich versichert, dass sie nur durch ein massives Impfprogramm einen Teil ihrer verlorenen Freiheiten zurückgewinnen würde. Dies war schon immer ein gefährlicher Unsinn.

 

Die experimentellen Impfstoffe, die so schnell zugelassen wurden, hatten jedoch nie die gewünschte Wirkung. Sie wurden nicht entwickelt, um eine Infektion oder Übertragung zu verhindern. Impfstoffe verhindern nicht, dass sich Menschen mit Covid-19 anstecken, und sie verhindern auch nicht, dass sie es übertragen, wenn sie es doch bekommen.

 

Die Impfstoffe helfen lediglich, die Schwere der Symptome bei einigen Personen, die die Injektion erhalten haben, zu begrenzen. Das ist natürlich nicht das, was die meisten Menschen glauben.

 

Die meisten Menschen, die geimpft wurden, denken, dass sie vor einer Infektion geschützt sind. Das war ein weiterer Betrug.

 

Abgesehen von der ziemlich wichtigen Tatsache, dass sie nicht das tun, was die Leute glauben, dass sie es tun, gibt es drei große Probleme mit Impfstoffen:

 

Das erste Problem ist natürlich, dass sich diese experimentellen Impfstoffe bereits als gefährlich erwiesen haben – sie haben bereits viele Menschen getötet und bei vielen anderen schwere Nebenwirkungen verursacht. Wie groß dieses Problem ist, lässt sich daran ermessen, dass selbst die Behörden zugeben, dass wahrscheinlich nur einer von 100 impfstoffbedingten Todesfällen und schweren Nebenwirkungen gemeldet wird.

 

Es ist unmöglich abzuschätzen, wie viele an Allergien, Herzproblemen, Schlaganfällen, neurologischen Problemen sterben werden oder wie viele erblindet oder gelähmt sein werden. Es gibt eine Liste auf meiner Website von Menschen, von denen bekannt ist, dass sie durch den Impfstoff verletzt oder erkrankt sind, es ist eine erschreckende Liste zu lesen.

 

Die Zahl der Todesfälle ist erschreckend, aber die meisten Behörden bestehen weiterhin darauf, dass es sich nur um Zufälle handelt.

 

Wenn jemand innerhalb von 28 oder 60 Tagen nach einem positiven Test auf Covid-19 stirbt – auch wenn das Testergebnis falsch war – wird es automatisch als Covid-19-Todesfall behandelt, um die Zahlen in die Höhe zu treiben. Aber wenn gesunde junge Menschen innerhalb von Stunden nach der Impfung sterben, werden diese Todesfälle als reine Zufälle behandelt. Was für tragische Zufälle!

 

Das zweite Problem ist das Immunsystem, bekannt als Pathogenpriming oder Zytokinsturm. Was passiert, ist, dass das Immunsystem der Person, die geimpft wurde, darauf vorbereitet wird, dramatisch zu reagieren, wenn diese Person in Zukunft mit dem Virus in Kontakt kommt. Das Ergebnis kann katastrophal sein, und genau das befürchte ich für diesen Herbst und den nächsten Winter.

 

Menschen, die geimpft wurden, werden in große Schwierigkeiten geraten, wenn sie das nächste Mal mit einem Coronavirus in Kontakt kommen. Ihr Immunsystem wird überreagieren und das ist der Zeitpunkt, an dem wahrscheinlich viele Todesfälle auftreten werden.

 

Die Patienten wurden nicht formell vor diesem Problem gewarnt, obwohl der Nachweis im Oktober 2020 im International Journal of Clinical Practice veröffentlicht wurde. Der Artikel trägt den Titel „Offenlegung des Risikos einer Verschlechterung der klinischen Erkrankung durch Covid-19-Impfstoffe gegenüber Probanden von Impfstoffstudien während der informierten Zustimmung“.

 

Aber es gab keine informierte Zustimmung für die Patienten und ich vermute, dass die meisten Ärzte nichts über diese Risiken wissen.

 

Ältere Menschen und solche mit schwachem Immunsystem sind besonders gefährdet. Und was gibt Ihnen ein schlechtes Immunsystem? Das Tragen einer Maske, die Isolierung von anderen und zu wenig Sonne sind drei offensichtliche Ursachen. Zu viel Alkohol zu trinken und zu viel Tabak zu rauchen, während man unter Hausarrest steht, hilft nicht.

 

Weitere Todesfälle werden wahrscheinlich im Herbst auftreten, wenn geimpfte Menschen dem Virus am ehesten ausgesetzt sind.

 

Das Coronavirus verbreitet sich am schnellsten im Herbst und Winter.

 

Wegen der Epidemie von Krankheit und Tod, die auftreten wird, werden die Regierungen damit beginnen, die nächste Runde von Impfungen zu fördern.

 

Es wird natürlich viel über Mutationen geredet werden, und es werden neue, eilig hergestellte Impfstoffe produziert und von Prominenten, die keine Ahnung von Medizin oder Impfstoffen haben, kräftig beworben. Ärzte, die die Gefahren verstehen und Zweifel an Impfstoffen haben, werden, wie üblich, zum Schweigen gebracht.

 

Erstaunlicherweise glaube ich, dass die Leute hinter diesem Betrug wussten, dass dies passieren würde. Es war Teil ihres bösen Plans.

 

Sie wussten, dass es in diesem Herbst und im nächsten Winter zu einem Anstieg der Todesfälle kommen würde.

 

Sie planen immer noch, die Todesfälle auf eine neue Version von Covid-19 zu schieben – eine von tausenden von Mutationen, die es im Herbst geben wird.

 

Ich habe schon lange vermutet, dass sie am Ende alle zwei Monate für Impfungen werben werden – oder sogar noch häufiger, etwa jeden Monat. Ich habe das Wort „Hoax“ ursprünglich benutzt, um die Reaktion auf eine grippale Virusinfektion zu kritisieren. Die Reaktion war übertrieben.

 

Ich vermute, das ist es, was Bill und Melinda Gates zum Lächeln brachte, als sie vorschlugen, dass wir die erste Pandemie vielleicht nicht ernst nehmen, aber die nächste Pandemie viel ernster behandeln würden.

 

Und ich denke, dass sie und alle anderen, die an diesem Betrug beteiligt waren, davon ausgingen, dass sie vollkommen sicher wären, weil sie die Impfstoffe nicht wirklich haben. Ich vermute, dass einige der Elite und der prominentesten Persönlichkeiten ein Placebo anstelle eines der experimentellen Impfstoffe erhalten haben.

 

Sie würden nicht riskieren, an der Impfung zu sterben, schwer zu erkranken oder eine Krankheit zu entwickeln – und dann beim nächsten Kontakt mit einem Virus unglaublich anfällig zu sein.

 

Ich glaube, die Elite dachte, sie sei sicher. Ich denke, sie haben sich einen Plan ausgedacht, der zu Millionen von Toten führen würde, aber ihnen nicht schaden würde.

 

Ich denke, sie haben einen großen und entscheidenden Fehler gemacht.

 

Und das bringt uns zum dritten Problem – ein Problem, das sie nicht erwartet haben.

 

Dieses Problem wurde gerade von Dr. Geert Vanden Bossche, einem führenden Impfstoffexperten, skizziert. Tatsächlich war ich anfangs skeptisch, was er zu sagen hatte, denn Dr. Bossche hat zuvor mit GAVI und der Gates Foundation zusammengearbeitet. Er ist der letzte Mensch auf der Welt, der gegen das Impfen sein würde.

 

Dr. Bossche wies darauf hin, dass die derzeit verwendeten Impfstoffe die falschen Waffen im Kampf gegen diese Virusinfektion sind. Indem wir Millionen von Menschen impfen, bringen wir das Virus dazu, zu mutieren und stärker und tödlicher zu werden.

 

Der Versuch, neue Impfstoffe für neue Mutationen zu entwickeln, macht die Situation nur noch schlimmer, weil die Wissenschaftler dem mutierenden Virus nicht voraus sein können.

 

Menschen, die geimpft wurden, geben nun mutierte Viren an ihre Mitmenschen weiter. Die Mutationen werden immer stärker und tödlicher.

 

Das Ende der Eindämmungsmaßnahmen wird perfekt getimt sein, um sicherzustellen, dass sich die neuen Covid-19-Mutationen weit verbreiten.

 

Es gibt noch ein weiteres damit verbundenes Problem.

 

Normalerweise enthält unser Körper weiße Blutkörperchen, die uns helfen, Infektionen abzuwehren. Zellen, die NK-Zellen genannt werden – NK steht für natürliche Killer – helfen dabei, schlechte Zellen zu eliminieren, die in uns eindringen. Sobald die NK-Zellen ihre Arbeit getan haben, erscheinen Antikörper und räumen mit dem Chaos auf.

 

Dr. Bossche erklärt jedoch, dass die Covid-19-Impfstoffe die Produktion von sehr spezifischen Antikörpern auslösen, die mit den natürlichen Abwehrkräften der geimpften Personen konkurrieren.

 

Die natürlichen Abwehrsysteme der geimpften Menschen werden unterdrückt, weil die spezifischen Antikörper, die durch den Impfstoff gebildet wurden, die Kontrolle übernehmen.

 

Diese spezifischen Antikörper, die von den Impfstoffen produziert werden, sind dauerhaft vorhanden und für immer im Körper der Geimpften.

 

Das katastrophale Ergebnis ist, dass das natürliche Immunsystem von Dutzenden oder Hunderten von Millionen Menschen, die geimpft werden, tatsächlich zerstört wird.

 

Ihr Immunsystem wird nicht in der Lage sein, eine mutierte Variante des Virus abzuwehren, die sich in ihrem Körper entwickelt. Und diese mutierten Viren können sich in der gesamten Gemeinschaft verbreiten. Ich denke, das ist der Grund, warum neue Varianten des Virus in Gebieten auftauchen, in denen der Impfstoff an eine große Anzahl von Menschen gegeben wurde.

 

Die Quintessenz ist, dass die Verabreichung von Impfstoffen dem Virus die Möglichkeit gibt, unendlich viel gefährlicher zu werden. Jeder geimpfte Mensch hat das Potenzial, zum Massenmörder zu werden, da sein Körper zu einem Labor für die Herstellung tödlicher Viren wird.

 

Und schlimmer noch, einige der geimpften Personen können zu asymptomatischen Trägern werden – und damit tödliche Viren in ihrer Umgebung verbreiten.

 

Und Menschen, die den Impfstoff erhalten haben, werden nicht in der Lage sein, auf die Mutationen zu reagieren, weil ihr Immunsystem von einem künstlichen Abwehrsystem übernommen wurde, das ihnen durch den Impfstoff gegeben wurde und darauf ausgelegt ist, die ursprüngliche Form des Covid-19-Virus zu bekämpfen.

 

Geimpfte Personen sind einem hohen Risiko ausgesetzt, wenn sich die neuen Mutationen zu verbreiten beginnen.

 

Ihre Körper sind permanent und ausschließlich darauf ausgerichtet, sich gegen eine Form des Virus zu verteidigen, die schnell überholt sind.

 

Die Verabreichung neuer Impfstoffe wird nicht helfen, da das mutierte Virus nicht angreifbar ist. Die Wissenschaftler, die die Impfstoffe herstellen, werden nicht in der Lage sein, den Mutationen im Virus voraus zu sein.

 

Dies hätte vorausgesehen werden müssen. Deshalb sind Grippeimpfstoffe oft unwirksam.

Politiker und ihre Berater werden lügen und denjenigen, die nicht geimpft wurden, die Schuld an der Entwicklung neuer Mutationen und der damit verbundenen erhöhten Zahl von Todesfällen geben.

 

Aber wenn Dr. Bossche recht hat, und das glaube ich, dann sind es die Geimpften, die die Menschheit bedrohen werden. Sie stellen eine große Bedrohung für alle dar, die geimpft worden sind. Aber auch für die Ungeimpften werden sie eine große Bedrohung darstellen, denn die von ihnen ausgeschiedenen Viren sind gefährlicher als das ursprüngliche Virus.

 

Wir befinden uns auf sehr gefährlichem Terrain

 

Wenn wir dieses Impfprogramm jetzt nicht stoppen, ist es keine Übertreibung zu sagen, dass die Zukunft der Menschheit in Gefahr ist.

 

Ist es das, was diejenigen dachten, die uns den Great Reset verkaufen wollten?

 

Ich weiß es nicht. Vielleicht war es von Anfang an ihr Ziel, uns alle zu töten.

 

Oder vielleicht ist ihr böser Plan aus dem Ruder gelaufen. In Großbritannien schienen mir Ferguson, Hancock, Whitty und Vallance immer die falschen Leute zu sein, um die Antwort der Nation anzuführen. In den USA war Dr. Fauci meiner Meinung nach die falsche Person.

 

Ich habe immer befürchtet, dass sie ausgewählt wurden, weil sie die falschen Leute waren. Alles, was sie taten, war schlecht für uns, aber gut für sie und die böse Kabale, die die Agenda 21 und den Großen Reset fördert.

 

Das Beharren auf der Unterdrückung der freien Debatte hat uns direkt in diesen Abgrund geführt. Keinem dieser Leute hätte es erlaubt sein sollen, eine solche Kontrolle über unser Leben auszuüben, aber durch die Unterdrückung aller fragenden Opposition in einer noch nie dagewesenen Weise und die Unterdrückung der Fakten haben die Mainstream-Medien und Internet-Giganten die Dinge unendlich schlimmer gemacht. Glauben sie, dass sie sicher sein werden?

 

Es besteht ein reales Risiko, dass sie, anstatt 90-95% der Menschen zu töten, wie es die böse Elite ursprünglich vorhatte, versehentlich alle töten; sie könnten die Menschheit auslöschen.

 

Wir haben sehr wenig Zeit, um uns zu retten. Wir müssen unser Immunsystem stärken und ironischerweise müssen wir uns vielleicht von Menschen fernhalten, die geimpft wurden.

 

Verstehen Sie jetzt, warum dies der wichtigste Artikel ist, den ich über Covid-19 geschrieben habe, und der wichtigste Artikel, den Sie je gesehen haben?

 

Ich kann die Mainstream-Medien nicht erreichen, die einfach die Wahrheit unterdrücken und jede Debatte oder Diskussion verweigern. YouTube zum Beispiel akzeptiert keine Videos, die alles in Frage stellen, was vom bösen Establishment gefördert wird.

 

Schicken Sie also diesen Artikel an Ärzte und Journalisten, Freunde und Verwandte. Teilen, teilen, teilen. Vielleicht können wir die Machthaber davon überzeugen, dass sie vor der kommenden Katastrophe nicht gefeit sind.

 

Ich hoffe, Dr. Bossche hat Unrecht. Ich hoffe, ich irre mich.

 

Aber alles, was in diesem Artikel steht, muss überprüft werden. Und wenn diese Ängste nicht öffentlich gemacht und untersucht werden, dann werden wir mit Sicherheit wissen, dass es der Plan ist, so viele wie möglich von uns zu töten. Es kann keine andere Schlussfolgerung geben.

 

Am Ende eines Tages

 

Graphical user interface, website

Description automatically generated

Die Netzwerke hinter der Pandemie

„Inside Corona“ – Das Interview zum Buch

https://www.anti-spiegel.ru/2022/inside-corona-das-interview-zum-buch/

Endlich ist mein neues Buch "Inside Corona" im Handel und ich kann jetzt offen über das sprechen, was wir dabei herausgefunden haben. Da ich vor der Veröffentlichung des Buches „Inside Corona“ nicht darüber sprechen konnte, was Mr. X und ich bei der Arbeit an dem Buch alles herausgefunden habe, freue ich mich, dass das Buch nun endlich im Handel ist und ich in einem Interview mit Robert Stein endlich darüber sprechen kann. Das Interview mussten wir zwei Mal aufzeichnen, denn der erste Versuch ist misslungen, weil die Informationen so komplex sind, dass wir sie nicht spontan in einer Stunde erklären konnten. Erst nachdem wir gemeinsam einen roten Faden ausgearbeitet und uns auf ein paar Themen aus dem Buch geeinigt hatten, die beispielhaft aufzeigen, wie die Vorbereitung der Pandemie gelaufen ist, kam dabei ein verständliches Interview heraus. Das Interview ist auf NuoViso erschienen, den Link finden Sie hier, falls YouTube das Video löschen sollte...

 

https://nuoflix.de/inside-corona

 

 

 

20220117-L18900

Die Pandemie ist zu Ende

jetzt müssen Köpfe rollen!

https://ansage.org/die-pandemie-ist-zuende-jetzt-muessen-koepfe-rollen/

Wieder einmal lag die deutsche Corona-Politik, getragen von den wohl unfähigsten und gemeingefährlichsten Regierenden, die dieses Land seit 77 Jahren sah, mit ihren Einschätzungen zur Pandemie absurd daneben, wieder einmal behielten die Recht, die im öffentlich-rechtlichen Staatsfunk keine Plattform fanden, wieder einmal bewahrheitete sich, was bei aufmerksamer und unvoreingenommener Betrachtung der Entwicklungen im Ausland seit Wochen sonnenklar war: Omikron war und ist erweislich nicht die Katastrophe, als die sie die vereinigte „Impf- und Gesundheitsmafia“ hinstellen wollte – sondern tatsächlich der Anfang vom Ende der „Pandemie“ selbst nach der Logik derer, die an ihre Existenz glauben.

 

Denn nach Südafrika zeigt nun auch Großbritannien genau die Entwicklung, auf die zu hoffen nach Aussagen von Gesundheitsminister Karl Lauterbach doch angeblich leichtsinnig und naiv wäre: Omikron war keine „schmutzige Impfung“, sondern tatsächlich die natürliche Verwirklichung dessen, was die Impfkampagne bis heute nicht schaffte: der Herdenimmunität nämlich.

 

Das deutsche Versagen

 

Der „Wechsel in die Endemie“ vollzog sich in Großbritannien nämlich bei einer Bevölkerung, die von der Altersstruktur her der deutschen ähnlich ist – anders als Südafrika, wo uns der Grund für das milde Durchrauschen von Omikron ja stets damit erklärt wurde, dass die dortige Bevölkerung viel jünger sei, weshalb auch die niedrige Impfquote von gerade einmal 27 Prozent unerheblich gewesen sei. In Großbritannien sind Impf- und Boosterquote ähnlich wie bei uns – und trotzdem ist das Land inzwischen offenbar „über den Omikron-Berg”, wie „Bild“ schreibt – und das, wohlgemerkt trotz Maßnahmenverzicht seit dem „Freedom Day“ und vor allem ganz ohne Lockdown. Inzwischen gehen auf der Insel die Neueinweisungen in den Kliniken und die Krankenhauseinweisungen gleichermaßen zurück.

 

Man muss sich fragen, wie zwei Staaten seit Monaten zu völlig verschiedenen Lagebewertungen gelangen – und am Ende ausgerechnet der besser dran ist, der seine Bürger nicht unablässig schikaniert und eingesperrt hat. Normalerweise müsste der gesamte deutsche Corona-Politikbetrieb geschlossen sofort zurücktreten, das Ende der Pandemie müsste von einer unabhängigen Nachfolgeregierung offiziell beschlossen und verkündet werden – und dann muss ein Untersuchungskomitee oder besser Sondergerichtshof eingesetzt werden, der den surrealen Alptraum der vergangenen zwei Jahre – zumindest innerhalb Deutschlands – umfassend aufklärt. Köpfe müssen rollen, soviel steht fest.

 

Dazu noch einige Kommentare:

 

1) Was ich zuerst fordern und umsetzen würde, das ist die sofortige Abschaltung und Abschaffung aller GEZ-Sender. Wenn es einen Öffentlich Rechtlichen Rundfunk überhaupt wieder geben soll, dann nur mit einer minimalen Ausstattung jeweils eines Nachrichten-Senders jeweils für Radio und TV.

 

2) Dem kann ich nur zustimmen. Es müssen unabhängige Gerichte her, die jeden einzelnen Rechtsbruch persönlich zuordnen und mit hohen Strafen ahnden. Aus meiner Sicht sollte aber das Zeitfenster dafür nicht nur die letzten 2 Jahre betreffen, sondern möglichst auch die gesamte Merkel-Ära, in der die Staatsführung ebenso mit Füßen über geltendes Recht getrampelt ist, wie sie das jetzt im Hinblick auf eine „Pandemie“ tut. Zitat Hilse: „Ich verachte Sie, bis auf wenige Ausnahmen, zutiefst.“ Das würde ich sofort unterschreiben, allerdings ohne Ausnahmen.

 

3) „Köpfe müssen rollen, soviel steht fest.“ Ist stimme ihnen zu, nur verwirklichen läßt sich das nicht. Dieses System BRD mit seinen anhängenden Politschmarotzern, die die abgesaugte Energie vom Wirt an alle Parasiten verteilt, die wird niemals in der Lage sein, sich selbst zu verurteilen. Einzige Lösung wäre eine Art Revolution, aber die wird es niemals geben, denn „dieses Volk kann sich niemals selbst verwalten“.

 

4) Zitat:“ Köpfe müssen rollen, soviel steht fest….“ Absolut richtig. Alle Namen jener Systemlinge, die diese hybride Kriegsführung mit eingebautem Genozid (COVID-19-Impfung) unterstützt haben, müssen, vollständig erfasst, an die entsprechenden (Nürnberger) Tribunale zur rechtsstaatlichen Umsetzung weitergeleitet werden.

 

5) Ein Verzicht auf strenge Maßnahmen wie in England sei „eine unethische Wette“, sagt Lauterbach. Ich dagegen betrachte sein Vorgehen mit einem – bezüglich aktueller Variante – nicht mehr wirkenden Impfstoff (richtig wirkend, überhaupt wirkend o.ä.) als unethische Wette auf meine Gesundheit. Er kann wetten was er will in einem freien Land – aber es steht ihm nicht zu u.a. meine Gesundheit als Einsatz zu nehmen.

 

6) Hallo Herr Matissek, die Pandemie kann gar nicht zu Ende sein, da es nie eine Pandemie gab, höchsten eine Plandemie. Aber im Grundsatz stimme ich Ihnen zu, das dieser ganze Alptraum lückenlos aufgearbeitet werden muss und alle Verantwortlichen, auch die der VorgängerreGIERung müssen belangt werden. Hier plädiere ich sogar für ein Miltitärgericht und Zwangsenteigung von Gates und co und die Zerschlagung der Pharmaindustrie….

 

Meridian: Wenn man den Optimismus des Verfassers doch nur schon teilen könnte

 

20220117-L18899

Der Spaziergänger als Staatsfeind?

https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/der-spaziergaenger-als-staatsfeind/

Die Sicherheit und Verfassungsmäßigkeit dieses Landes ist einer hohen Gefahr ausgesetzt: der Delegitimierung des Staates durch freiwillige Gleichschaltung – und vor allem: Lächerlichkeit. In diesen Tagen einen ernsthaften politischen Kommentar zu schreiben, fällt schwer. Entweder man sucht verzweifelt nach rationalen Erklärungen für eine sich lächerlich aufführende Politik. Dann landet man unweigerlich bei dem, was man kürzlich noch als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet hätte. Man muss in der Vergangenheitsform sprechen, denn zu viele Verschwörungstheorien haben sich leider bewahrheitet: etwa wenn die Ministerpräsidenten der Bundesländer Hamburg, Sachsen und Bayern frisierte Statistiken heranziehen, um eine „Pandemie der Ungeimpften“ auszurufen. Das verärgert auch jeden Geimpften, der oder die eines nicht will – betrogen zu werden in einer so ernsthaften Frage, die jeder Bürger und jeder Mensch nur für sich beantworten kann: ein Medikament anwenden oder nicht. Vor Risiken und Nebenwirkungen jeder Darmentleerungskapsel und Kopfschmerztablette werden wir eindringlich und berechtigterweise gewarnt; die Staatsimpfung kennt aber keine solchen per Definition. Sie wird zur Staatsbürgerpflicht immer noch und umso lauter erhoben, je mehr Fragezeichen zu Nutzen und Nebenwirkungen aufpoppen. Deklamation statt Evidenz...

 

A person in a suit and tie

Description automatically generated with medium confidence

20220117-L18898

Jacob Rothschild- Die Wahrheit spielt keine Rolle mehr

https://henrymakow.com/deutsche/2021/12/18/jacob-rothschild-die-wahrheit-spielt-keine-rolle-mehr/ 

https://krisenfrei.com/jacob-rothschild-die-wahrheit-spielt-keine-rolle-mehr/

“Wir sehen eine zukünftige Welt, in der es nicht genug zu verteilen gibt, und deshalb müssen wir lernen, sie zuerst zu kontrollieren und dann das, was da ist, so zu teilen, wie wir es für diejenigen, die wir auswählen, für am vorteilhaftesten halten. Dafür ist Macht da.” 

 

“Wenn die Menschen zulassen, dass solche Impfstoffe in ihren eigenen Körper und den ihrer Kinder eindringen, um sich zu fügen und mit “allen” gleich zu sein, dann werden sie sich sicherlich nicht dagegen wehren, dass ihr Reichtum, ihre Ressourcennutzung und ihr Lebensstil ebenfalls angeglichen werden.”

 

“Alle müssen das Gleiche tun. In allen kommunistischen Nationen, die wir gefördert haben, ist es üblich, dass für die “Gleichheit”, für die gewünschte und geplante “Nivellierung” in dieser neuen Ordnung, damit die Menschen das Gleiche in ihren Bedürfnissen und Wünschen haben, alle psychologisch geschult werden müssen, um die gleichen Befehle zu befolgen“

 

“Die universellen Impfprogramme öffnen nicht nur die Tür für die Verhaltenskontrolle durch Genmodifikation und Enhancement, sondern – was für die gegenwärtige Operation noch wichtiger ist – die psychologische Verhaltenskontrolle mit den Impfstoffen ist noch grundlegender. Unabhängig davon, ob die Impfstoffe in Bezug auf das Virus unnötig und nutzlos oder sogar schädlich für viele sind, sind sie die einheitlichste und konzertierteste psychologische Waffe, die jemals zur Kontrolle des menschlichen Verhaltens entwickelt wurde.” — Jacob Rothschild

 

20220117-L18897

Das sind Deutschlands 15 größte Gläubiger

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/deutschland-schuldet-dem-ausland-4-6-billionen-euro-diese-liste-zeigt-wem_H1679189381_436337/

Ebenfalls interessant:

https://www.haushaltssteuerung.de/weblog-glaeubiger-der-staatsverschuldung-von-deutschland-im-ueberblick.html

https://de.fxssi.com/top-20-der-groessten-banken-der-welt

http://derwaechter.net/komplette-liste-von-banken-im-besitz-und-unter-kontrolle-der-rothschilds

Deutschlands Schulden gegenüber dem Ausland haben sich im vergangenen Jahr um 164 Milliarden Euro erhöht - fast alles davon geht auf das Konto eines Landes. Hier sind unsere 15 größten Gläubiger. Deutschlands Staatsschulden sind erstmals seit 2011 wieder unter zwei Billionen Euro gesunken, vermeldete das Statistische Bundesamt Ende Juni freudig. Doch zu Euphorie besteht kein Anlass: Denn auch wenn der Staat spart, sind die gesamten deutschen Auslandsschulden im vergangenen Jahr wieder deutlich angewachsen. 870 Milliarden Euro höhere Schulden als 2009...

 

A picture containing sky, outdoor, building, government building

Description automatically generated

20220117-L18896

US-Supreme Court untersagt Bidens generelle Impfpflicht für Arbeitnehmer - Regelung überschreitet Kompetenz

https://reitschuster.de/post/us-supreme-court-untersagt-bidens-generelle-impfpflicht-fuer-arbeitnehmer/

Das höchste Bundesgericht in den USA, der US Supreme Court, urteilte am gestrigen Donnerstag zu den von der Behörde für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (OSHA) erlassenen Auflagen zum “Arbeitsschutz” in großen US-Betrieben. Das Urteil können Sie hier nachlesen. Das von der Biden-Administration vorgeschlagene Programm sollte Unternehmen ab einer Größe von 100 Angestellten dazu verpflichten, sich gegen COVID-19 impfen oder auf eigene Kosten wöchentlich testen zu lassen und am Arbeitsplatz eine Maske zu tragen. Für die Durchsetzung der Regeln wäre der Arbeitgeber verantwortlich gewesen. Rund 84 Millionen Arbeitnehmer wären unter diese Regelung gefallen. Die Richter befanden, dass die von der OHSA im Namen der Biden Administration angedachten Auflagen nicht von der Gesetzgebungskompetenz der Behörde abgedeckt sind. In der Urteilsbegründung heißt es: “Die Erlaubnis der OSHA, die Gefahren des täglichen Lebens zu regulieren – schlichtweg, weil die meisten Amerikaner einen Job haben und während ihrer Arbeitszeit Risiken ausgesetzt sind – würde die Regulierungsbefugnis der OSHA ohne klare Ermächtigung des Kongresses erheblich erweitern.” Mit 6 zu 3 Stimmen stimmten die Richter gegen die allgemeinen Auflagen am Arbeitsplatz...

 

20220117-L18895

Schwanger und geimpft

https://www.achgut.com/artikel/schwanger_und_geimpft

Auch wenn meine Fehlgeburt höchstwahrscheinlich nicht durch meine Corona-Impfung ausgelöst wurde, würde ich trotzdem keiner Frau empfehlen, sich während der Schwangerschaft impfen zu lassen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich meiner zweijährigen Hanna ein Geschwisterchen schenken würde. Als mein „Kinderwunscharzt“ in Israel mir mitteilte, dass es noch drei eingefrorene Embryonen von „sehr guter Qualität“ aus dem erfolgreichen In-vitro-Fertilisations-Zyklus, der mir Hanna beschert hatte, gebe, war ich sehr erleichtert. Ich würde den chirurgischen Prozess der Eizellen-Entnahme nicht wiederholen müssen. Schließlich konnte ich im Dezember 2020 nach monatelangem Hin und Her wegen ständiger Flughafenschließungen ein Ticket nach Israel buchen, wo...

 

20220117-L18894

„Das Lügengebäude wackelt gewaltig“

Brandrede auf Veranstaltung in Mannheim:

„Corona bleibt! Die Freiheit auch?“

https://reitschuster.de/post/das-luegengebaeude-wackelt-gewaltig/

Eine Rede von Dr. med. Gunter Frank, dokumentiert für reitschuster.de - Liebe Mitstreiter für Vernunft und Verantwortung, liebe Freunde der Freiheit, liebe Teilnehmer dieser Veranstaltung, - bevor ich beginne, möchte ich ganz ausdrücklich mein Befremden gegenüber Bundeskanzler Olaf Scholz ausdrücken, der uns alle hier in seiner ersten Regierungserklärung als extremistische Minderheit bezeichnete, die Wirklichkeit und Wissenschaft verneint und der Gesellschaft ihren Willen aufzwingen will. Doch es ist genau anders herum. Die Regierung verneint den wissenschaftlichen Erkenntnisdiskurs und zwingt uns unter Missachtung des Grundgesetzes die Beschädigung unserer Freiheit und unserer Gesundheit auf...

 

20220117-L18893

Covid-Impftote in EU und USA: Januar-Update zeigt zehntausende Fälle

https://report24.news/covid-impftote-in-eu-und-usa-januar-update-zeigt-zehntausende-faelle/

In der EU und den Vereinigten Staaten wurden bis dato Millionen an unerwünschten Nebenwirkungen bezüglich der experimtenellen Covid-Vakzine gemeldet. Zehntausende Todesfälle inklusive. Für den Mainstream ist das nicht berichtenswert. Wie viele Impfopfer gibt es bereits wegen der experimentellen Covid-Vakzine in der Europäischen Union und in den Vereinigten Staaten? Die Datenbanken Eudravigilance und VAERS bringen zumindest Annäherungswerte (da eben nicht alle Nebenwirkungen gemeldet werden). Es gibt allerdings die Tendenz, dass schwerere Nebenwirkungen eher gemeldet werden, als leichte. Andererseits muss man auch konstatieren, dass es mangels Obduktionen wahrscheinlich auch eine deutliche Unterberichterstattung bei den Todesfällen durch die Impfungen gibt. Report24 berichtete bereits mehrfach darüber. Fälle in der EU...

 

20220117-L18892

Ausgangssperre für Ungeimpfte ab 21:00 Uhr

https://philosophia-perennis.com/2022/01/16/ausgangssperre-fuer-ungeimpfte-ab-2100-uhr/

Mit Berufung auf die mit den parallel zur Impfquote ansteigenden Inzidenzzahlen gilt seit gestern in mehreren Städten Baden-Württembergs für Ungeimpfte eine nächtliche Ausgangssperre. Während sich das gesamtgesellschaftliche Klima derzeit etwas zugunsten der Kritiker der Coronapolitik der Bundesregierung zu verschieben scheint, versucht man in dem grünen Baden-Württemberg noch einmal ein Zeichen intransigenter Glaubenstreue zur Corona-Ideologie zu setzen: U.a. die Stadt Karlsruhe hat nun bekannt gegeben, dass ab dem 15. Januar von 21:00 Uhr an eine Ausgangssperre für Ungeimpfte und nicht Genesene gilt. Auch in Biberach und Ravensburg - Die Regelung betrifft, wie verschiedene Medien berichten, auch andere Städte des Bundeslandes. Begründet wird sie damit, dass die 7-Tage-Inzidenz in diesen Städten zwei Tage in Folge über...

 

20220117-L18891

Arena der Eitelkeiten

WEF-Zirkus - Der große Reset muss warten

https://www.achgut.com/artikel/der_grosse_reset_muss_warten

Siehe auch: https://henrymakow.com/deutsche/2021/03/01/klaus-schwab-die-karriere-eines-volkermorders/

Dieser Tage hätte das Weltwirtschaftsforum stattfinden sollen. Wird jemand den Elite-Anlass vermissen? Oder nützen die Utopien von Davos nur den Teilnehmern um Klaus Schwab? Ein Blick aus der Schweiz. „Ich bin kein Marketingmann in eigener Sache, sondern – wenn Sie so wollen – eine asoziale Figur“, kokettierte der Gründer des World Economic Forum (WEF), Klaus Schwab, 83, im Gespräch mit seinem Biografen Jürgen Dunsch. Der deutsche Professor Schwab, der sich gerne in der Pose des Messias inszeniert, sagt Sätze wie: „Ich verbringe nicht gerne Zeit mit Menschen, die mich geistig nicht weiterbringen.“ Besonders schätzt er die Gespräche mit der „großen Führungspersönlichkeit“ Prinz Charles, einem seit Geburt steuerfinanzierten Privatier, der das Klima retten will. Innerhalb und außerhalb der Familie. 1971 veranstaltete Klaus Schwab mit seiner Frau Hilde ein Management-Symposium in Davos. Es kamen 440 Teilnehmer. Fünfzig Jahre später waren es bereits 3.000, darunter Staatsoberhäupter, Wissenschaftler, die Schwergewichte aus Finanz und Wirtschaft, und Weltstars aus der Unterhaltungsindustrie. Soziologieprofessor Jean Ziegler, 87, ärgert sich: „Ihm gelingt es, mit seinem WEF-Zirkus, der nichts anderes ist als heiße Luft, ein Millionenvermögen zu machen...

 

20220117-L18890

Klaus Schwab — Die Karriere eines Völkermörders

https://henrymakow.com/deutsche/2021/03/01/klaus-schwab-die-karriere-eines-volkermorders/

Klaws Schwab stammt aus einer langen Linie von Werkzeugmaschinenherstellern, die eine lange Verbindung zu Rassismus und Eugenik haben. Das Familienunternehmen, Sulzer Escher-Wyss, belieferte die Kriegsmaschinerie der Nazis und half dem Apartheid-Südafrika bei der Entwicklung von Atomwaffen. Das Weltwirtschaftsforum wurde nach dem Vorbild des Club of Rome gegründet, einer einflussreichen Denkfabrik, die eine von einer technokratischen Elite geleitete Weltordnungspolitik propagierte. Der Club war 1968 von dem italienischen Industriellen Aurelio Peccei und dem schottischen Chemiker Alexander King während eines privaten Treffens in einer Residenz der Rockefeller-Familie in Bellagio, Italien, gegründet worden. Zu den ersten Errungenschaften des Clubs gehörte ein Buch aus dem Jahr 1972 mit dem Titel “Die Grenzen des Wachstums”, in dem davor gewarnt wurde, dass “die Erde innerhalb eines Jahrhunderts an ihre Grenzen stoßen würde, wenn die Konsumgewohnheiten der Welt und das Bevölkerungswachstum mit den gleichen hohen Raten wie bisher fortgesetzt würden…

 

20220117-L18889

Paris lässt die Masken fallen

Wenn den Galgenvögeln das Wasser bis zum Hals steht...

https://www.achgut.com/artikel/paris_und_das_ende_der_maskerade

Die Lage in Frankreich: Ein Gericht hat in Paris die Maskenpflicht im Freien aufgehoben, Corona-Demonstrationen werden nicht verboten, die Regeln werden weniger eingehalten und Corona-Blockwarte sind eher unbekannt. Trotz aller „Maßnahmen“ liegt die „Inzidenz“ in Frankreich gegenwärtig bei fast 3.000. Zum Vergleich – in Deutschland liegt sie bei 470. Man muss dazu allerdings wissen, dass derzeit in Frankreich dreimal so viel getestet wird wie in Deutschland (Quelle: Worldometer). Omikron dominiert in Frankreich und hat die anderen Varianten fast vollständig verdrängt. In der Hauptstadt Paris war auf Grund der „Zahlen“ das Tragen von Masken am 31. Dezember 2021 nach einem Erlass der Polizeipräfektur wieder zur Pflicht erhoben worden. Strafandrohung bei Verstoß waren die üblichen 135 Euro. Doch in Frankreich ist Wahlkampf...

 

20220117-L18888

Intensivpatient Demokratie

https://www.rubikon.news/artikel/intensivpatient-demokratie

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutern der Jurist Alexander Christ und der Publizist Matthias Burchardt, wie die Demokratie und der Rechtsstaat präventiv außer Kraft gesetzt werden. „Das Gesundheitssystem darf nicht überlastet werden!“, lautet das Mantra, mit welchem die „vorübergehend-dauerhafte“ Beurlaubung von Demokratie und Rechtsstaat legitimiert wird. Am lautesten tragen das Mantra ausgerechnet jene vor, die das Gesundheitssystem schon lange vor Corona an seine Belastungsgrenzen gebracht haben. Im Zentrum der hypothetischen Annahme, das Gesundheitssystem wäre bald überlastet, stehen die Intensivbetten. Diese würden immer knapper werden. Doch der kürzlich erschienene Spiegel-Bestseller „Die Intensiv-Mafia“ wirft einen genaueren Blick auf die Zahlen und Statistiken und enthüllt, dass sich die Belegungszahl seit Anfang der „Pandemie“ auf einem konstanten Niveau hielt, während immer mehr Betten abgebaut wurden. Mehr noch...

 

20220117-L18887

Melden von Impfnebenwirkungen lohnt sich nicht

https://reitschuster.de/post/melden-von-impfnebenwirkungen-lohnt-sich-nicht/

https://reitschuster.de/post/all-das-sind-keine-zufaelle/

https://reitschuster.de/post/exklusiv-umfrage-zeigt-wie-haeufig-starke-impfnebenwirkungen-wirklich-sind/

"In meiner Familie sind zwei Menschen innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung an Schlaganfall gestorben" Hubertus Voigt ist ein deutscher Arzt mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Praxis, unter anderem als Chefarzt. Er schreibt regelmäßig für meine Seite. Ich habe ihm die exklusive INSA-Umfrage vorgelegt, der zufolge 15 Prozent der Geimpften starke Nebenwirkungen haben. Hier sein Kommentar: Diese Zahlen erstaunen mich überhaupt nicht. Wir Ärzte wissen doch schon seit Beginn der Impfkampagne, dass Nebenwirkungen viel zu selten gemeldet werden. Warum? Dies hat mehrere Gründe: Die Ärzte bekommen kein Geld für das Melden von Impfkomplikationen. Der Meldevorgang dauert circa 20 Minuten, ohne dass der Arzt „etwas davon hat“. Er wird also nicht bezahlt. Weder der Krankenhausarzt, noch der Hausarzt. Nur lästige Bürokratie. (Für eine Impfung, die circa vier Minuten dauert, erhält der Arzt 30 Euro. Also lieber fünf  Menschen impfen für 150 Euro in der gleichen Zeit, als für null Euro eine mögliche Komplikation zu melden...

 

20220117-L18886

Corona-Impfstoffe gefährlich verunreinigt!

Wer widerlegt das? Wer klärt darüber auf?

https://www.kla.tv/2022-01-05/21211&autoplay=true

Bei Untersuchungen von Hunderten Corona-Impfdosen wurden beunruhigende Beobachtungen gemacht. In allen wurden potenziell gefährliche Verunreinigungen festgestellt. Auch Pathologen bestätigten den Befund von fremdartigen Partikeln in Leichen, die nach der Impfung verstorben waren. Sehen Sie sich das Interview mit dem Forscher Holger Reißner an. Er hofft, dass seine Befunde noch widerlegt werden, denn dieses Material hätte im menschlichen Körper, besonders für die Kinder, unfassbare Langzeitfolgen!  Alexander Kühn ist Heilpraktiker und Moderator der Sendereihe Wa(h)re Gesundheit von NuoFlix. Mit dieser Sendereihe möchte NuoFlix die Menschen dabei unterstützen, ihre Gesundheit wieder in die eigenen Hände zu nehmen. Hierzu braucht es Experten, die der Bevölkerung mit ihrem Wissen zur Verfügung stehen. So hat Alexander Kühn im Dezember 2021 den Dozenten und European Industrial Engineer aus dem Bereich Forschung und Entwicklung, Holger Reißner interviewt.

Holger Reißner hat bei seinen Untersuchungen von Hunderten Impfdosen, die zurzeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingesetzt werden, beunruhigende Beobachtungen gemacht. In allen von ihm und seinem Team untersuchten Impfdosen wurden potenziell gefährliche Verunreinigungen festgestellt, die meist schon mit einem guten Mikroskop zu sehen sind. Um seine Daten zu überprüfen, teilte er...

 

20220117-L18885

Impfnebenwirkungen: Zerstörung von Herzmuskelzellen,

Lungen- und Nierengewebe, Erschöpfung des Immunsystems

https://philosophia-perennis.com/2022/01/14/impfnebenwirkungen-zerstoerung-von-herzmuskelzellen-lungen-und-nierengewebe-erschoepfung-des-immunsystems/

https://unser-mitteleuropa.com/jetzt-bestaetigt-auch-pfizer-chef-impfungen-gegen-corona-infektionen-praktisch-wirkungslos/

https://twitter.com/i/status/1480831893562138629

Gestern wurde bekannt, dass der Pfizer-Chef die von seiner Firma entwickelten Impfungen gegen Corona-Infektionen als praktisch wirkungslos bezeichnet. Das Tragische: sie weisen dafür offensichtlich mehr und schwerere Nebenwirkungen auf als erwartet. Unser Gastautor Dr. Frank Haubold hat in der Sache einen Offenen Brief Deutsche Gesellschaft für Immunologie e.V. verfasst, den wir hier dokumentieren.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Debatte über das Für und Wider der Schutzimpfung gegen das SARS-CoV-2-Virus spaltet die Gesellschaft nicht nur hierzulande in nie dagewesenem Maße und oft genug überschatten Emotionen und gegenseitige Schuldzuweisungen die sachliche Debatte.

 

Auch wenn sich Ihre Gesellschaft in der Vergangenheit aus sicherlich guten Gründen eindeutig für eine möglichst breite Anwendung der mRNA-Vakzine ausgesprochen hat, möchte ich Sie nachstehend mit einem Kritikpunkt der Skeptiker konfrontieren, den ich als die zentrale Frage in der Debatte betrachte.

 

Die Kernthese der Kritiker findet sich u. a. in der Stellungnahme von Professor Diether Schönitzer zum österreichischen Covid-19-Impfpflichtgesetz (Covid-19-IG), aber auch in zahlreichen anderen Wortmeldungen und Veröffentlichungen, die trotz der weitgehenden Verbannung der Autoren aus dem öffentlichen Diskurs, die ich für einen verhängnisvollen Fehler halte, da sie Verschwörungsmythen befeuert, ihr Publikum erreichen.

 

Zitat: „Damit komme ich direkt zur Verabreichung von mRNA-haltigen Substanzen, die fälschlich als Impfstoffe oder auch Seren bezeichnet werden und nach Eindringen in die Blutbahn zunächst in die Gefäßwandzellen eindringen und nachfolgend an der Oberfläche der Gefäßwandzellen zur Ausbildung der Spike-Proteine führen. Diese Spikes fungieren tatsächlich als Fremdantigen (ähnlich der medikamentös bedingten autoimmun-hämolytischen Anämie) und sollen zur Antikörperbildung und damit zur Immunität führen. Das Problem besteht jedoch darin, dass die Spikes zumindest eine gewisse Zeit, wahrscheinlich dauerhaft, an den körpereigenen Zellen anhaften und die aktivierten Killerzellen beziehungsweise Antikörper (falls die Impfung wirkt!) die mit Spikes fremd-markierten Zellen des Geimpften zerstören. Folge ist eine immunologische Zell- und Gewebszerstörung bei den geimpften Personen die zu den bekannten Thromboembolien, zur Zerstörung von Herzmuskelzellen, Lungen- und Nierengewebe, und letztlich zu einer Erschöpfung des Immunsystems führen. Auffrischungsimpfungen verstärken diese Effekte, weil frisch durch die Boosterung entstandene Spikes auf inzwischen gebildete Antikörper stoßen. Dadurch werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Akutreaktionen und Autoimmunreaktionen als Langzeitfolge entstehen und schlummernde Infektionen wie Tuberkulose reaktiviert, die das Gesundheitssystem mehr gefährden werden, als dies durch den Anteil der gesunden, impfkritischen Nichtgeimpften möglich ist.“

 

Als Laie kann ich den Wahrheitsgehalt dieser These natürlich nicht beurteilen, sehe aber gewisse Anhaltspunkte, die zumindest punktuell für ein derartiges Szenario sprechen. So fanden schwedische Forscher heraus, dass die SARS-CoV-2-Spike-Proteine, wie sie auch in den mRNA-Impfstoffen Verwendung finden, zumindest in Vitro die DNA-Reparaturmechanismen schädigen und die adaptive Immunabwehr hemmen.

 

Aber auch die oft publizierte Behauptung, dass injizierte Spike-Protein verschwände kurze Zeit nach der Impfung, ist inzwischen widerlegt. So fanden Bansal et al. das Spike-Protein an sogenannten „Exosomen“, das sind von Zellen abgeleitete Vesikel (Zellkompartimente), noch vier Monate nach der zweiten Impfung.

 

Thromboembolien als direkte Folge der mRNA-Impfung sind unter anderen durch Andraska et al. dokumentiert und Myokarditis ist inzwischen sowohl von den US-Behörden als auch der WHO als eine mögliche Impfnebenwirkung eingestuft.

 

Letztlich sind das alles jedoch nur Indizien, die je nach Interessenlage sehr unterschiedlich interpretiert werden. Die zentrale Frage, um deren Beantwortung ich hiermit bitte, ist und bleibt folgende:

 

Kann die Deutsche Gesellschaft für Immunologie bestätigen oder ausschließen, dass die durch die mRNA-Impfung im Körper gebildeten SARS-CoV-2-Spike-Proteine über längere Zeit aktiv bleiben und dort gegebenenfalls durch Angriffe von NK-Zellen und Antikörpern zur immunologischen Zellzerstörung mit den oben beschriebenen Folgen führen?

 

Beschwichtigende Stellungnahmen über angeblich zu niedrige Konzentrationen zum Beispiel im Blut, die sich im Netz finden, sind keine Antwort, zumal 30.000 Verdachtsfälle weltweit für Myo- oder Perikarditis durchaus einer Erklärung bedürfen. Entweder ein derartiger Mechanismus ist möglich oder nicht.

 

Die zweite Frage ergibt sich aus den vorliegenden Daten zu Verdachtsfällen auf Impfnebenwirkungen sowohl in Deutschland (PEI) als auch weltweit (VigiAccess): Wie erklärt sich die Deutsche Gesellschaft für Immunologie, dass die gemeldeten Verdachtsfälle je Million Impfdosen der Covid-19-Vakzine die der klassischen Grippeimpfung um den Faktor 30 bis 100 übersteigen?

 

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Frank Haubold

 

20220117-L18884

Ungarn: Orban senkt Preise dank florierender Wirtschaft

https://philosophia-perennis.com/2022/01/14/ungarn-orban-senkt-preise-dank-florierender-wirtschaft/

Während sich linke System-Medien-Blätter den Kopf ob steigender Inflation und horrender Energiepreis-Erhöhung zerbrechen, will Orban zum Schutz der Familien und Bedürftigen die Preise für Grundnahrungsmittel und den Benzinpreis deckeln und dadurch senken. „Europa muss heuer eine Billion Dollar für Energie ausgeben. Die europäischen Großhandelspreise für Strom und Gas in Europa haben sich in den vergangenen Monaten vervielfacht… In Österreich kommt 2022 ein weiterer Preistreiber dazu, warnt die Notenbank.“ …Indem der ungarische Ministerpräsident den Preis für sechs Grundnahrungsmittel staatlich festlegte (Zucker, Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Schweinebeine, Hühnerbrust, 2,8 % Kuhmilch – und zwar auf den Stand von 15. Oktober 2021, gültig ab 2. Februar 2022 – index) – Dasselbe hatte er im November mit der Benzinpreis-Deckelung auf 480.- HUF (ca 1,45.-EUR) getan… Dasselbe hatte er mit den Hypothekarzinsen getan… Sowas passt natürlich nicht ins Bild der willfährigen West-Journaille mit ihrem blindem Orban-Hass voller ostrassistischer Vorurteile von der „arroganten Kleptokratie“, der Vernachlässigung der Covid-Maßnahmen mit einer fast dreifach höheren Sterberate als in Österreich“ (Lendvai, standard)...

 

20220117-L18883

Was tun wir unseren Kindern an?

Ein Kommentar von Edith Brötzner

https://report24.news/rettet-die-kinder-vor-dem-wahnsinn/

Was tun wir unseren Kindern eigentlich gerade an? Diese Frage ist diese Woche immer wieder bei mir aufgetaucht. Wie sollen wir diesen ganzen Wahnsinn, den wir gerade auf den Schultern unserer Jüngsten abladen, irgendwann wieder gut machen? Wie bereits im Kommentar von letzter Woche erwähnt, erspare ich mir und meinem Seelenwohl so weit wie möglich Horror-Artikel und die unmenschlichen Auswüchse der staatlichen Pressekonferenzen. Und doch sickert der eine oder andere Bericht auch in meiner Welt durch. Da wurde zum Beispiel von einem Volksschulkind berichtet, das kurzerhand seinen Test bei winterlichen Temperaturen vor dem Schulgebäude machen musste, weil es eine Maskenbefreiung hatte. Ernsthaft? Wie ist denn so etwas zu verantworten? Abgesehen davon, dass wir unsere Kinder mit dem Maskenwahn, mit CO₂, Mikroplastik, widerlichen Verboten und Regeln körperlich und seelisch vergiften, anstatt wirklich auf deren Gesundheit und Bedürfnisse zu achten...

 

20220117-L18882

Wir sind ein Volk – endlich!

Die Politik hat einen bisher unbeachteten Nebeneffekt erreicht

https://reitschuster.de/post/wir-sind-ein-volk-endlich/

“Fassungslos vor Wut“ ist Martin Ruthenberg, Moderator klassischer Musiksendungen und Nachrichtensprecher vor allem für SWR2 und SWR aktuell, wenn er die Berichterstattung über die Corona-Demonstration in Freiburg am 8.1.2022 bei seinem Arbeitgeber SWR verfolgt. Die Demonstranten als „Spalter“ zu bezeichnen sei diffamierend und ausgrenzend. Ruthenbergs Wut dürften viele Teilnehmer der zahlreichen Demonstrationen empfinden, die ebenso fassungslos die Berichterstattung verfolgen, beispielsweise die Tausenden, die auf Deutschlands größter Corona-Demonstration in Hamburg waren. Immerhin berichtet der NDR zutreffend: „Sie halten die Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus für überzogen: Deshalb waren am Sonnabendnachmittag in Hamburg tausende Menschen auf der  Straße.“ Der Hinweis auf die Beobachtung der Demonstration durch den Verfassungsschutz und ominöse Radikalisierungswarnungen fehlen aber auch hier nicht. Wie radikal und schreckenserregend die Demonstration war, zeigen die Fotos. Mein Lieblingsbild zeigt eine junge Frau mit dem selbstgebastelten Schild, auf dem „Umarmbar“ steht...

 

20220117-L18881

Berlin besonders oft betroffen

Vermehrt Stromausfälle zum Jahresbeginn

https://journalistenwatch.com/2022/01/15/das-jahr-stromausfaelle/

Bereits in der Silvesternacht gab es Stromausfälle in Hamburg und Halle. In Hamburg mussten Rettungsdienste ein Pflegeheim evakuieren, da die Akkus der Beatmungsgeräte nicht lange genug hielten, um die Zeit des Stromausfalls zu überbrücken. Am Neujahrabend folgte ein Stromausfall in Münster. In Stuttgart gab es zum Jahresbeginn gleich mehrere Stromausfälle, bei denen größere Stadtgebiete betroffen waren. In Regensburg fiel der Strom sogar 19 Stunden lang aus. Am 07. Januar fiel der Strom in Berlin Steglitz aus. Dabei musste auch der Betrieb an einigen Bauhöfen eingestellt werden. Am 09. Januar gab es einen Stromausfall in Berlin Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Lichtenberg, bei dem 20.000 Haushalte betroffen waren. Und am 10. Januar fiel im Osten Berlins ein Heizkraftwerk aus, bei dem in 90.000 Haushalten die Strom- und Wärmeversorgung ausfiel...

 

 

Am Ende eines Tages

 

Diagram, schematic

Description automatically generated

 

 

Timeline

Description automatically generated

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

A person wearing glasses and holding up a peace sign

Description automatically generated with low confidence

 

Der Moment, in dem mich das RKI und die Covid-Experten verloren

Die FOCUS-Kolumne von Jan Fleischhauer

 

Zwei Jahre hat der Kolumnist alle Corona-Regeln befolgt. Er hat sich impfen und boostern lassen. Jetzt hat er beschlossen, dass es Zeit für Corona-Detox ist. Ab sofort wird er sein Leben nicht mehr an Infektionsmodellen ausrichten.

 

Ich habe mich Heiligabend mit der Familie in den Süden abgesetzt. Condor DE1400 nach Lanzarote. Ich habe alle Mahnungen der Bundesregierung, über die Feiertage auf unnötige Reisen zu verzichten, in den Wind geschlagen. Ich habe die Empfehlung ignoriert, mich Weihnachten zu Hause im Kreis Geimpfter einzuigeln.

 

Auf Twitter las ich eine angeregte Diskussion, angestoßen von der in progressiven Kreisen hochgeschätzten Autorin Jasmina Kuhnke, ob man in Pandemiezeiten überhaupt in den Urlaub fliegen solle. Frau Kuhnke bekannte, dass sie schon Herzrasen bekomme, wenn sie dem Nachbarn an der Mülltonne begegne und der einen Ticken zu offensiv in ihre Richtung atme.

 

Es wurde Einigung darüber erzielt, dass Flugreisen insbesondere bei Menschen, die in der Öffentlichkeit stünden, problematisch seien, weil viele sich dann denken könnten, wenn der oder die das mache, dann sei es okay. Über Instagram trudelte dann noch die Nachricht einer Bekannten von Frau Kuhnke ein, dass ihre Freundin original beim Müllrausbringen den Nachbarn getroffen und sich mit Corona angesteckt habe („What the fuck, what the fuck?“). Wie gut, dachte ich mir, dass ich weder so in der Öffentlichkeit stehe wie die Autorin noch eine Mülltonne habe, die ich mir mit dem Nachbarn teile.

 

Ein Ferienflug nach Lanzarote als Akt der Aufsässigkeit – wow!

 

Der Hinflug war bis auf den letzten Platz besetzt. Meine Sitznachbarin flüsterte mir zu, dass die Leute über den Jahreswechsel wie wild fliegen würden. Alle Weihnachtsflüge von München seien praktisch ausgebucht, habe sie im Radio gehört. Keine Ahnung, warum sie mir die Information im Flüsterton überbrachte. Vielleicht dachte sie, dass sie das Kabinenpersonal in letzter Sekunde des Flugzeugs verweisen würde, wenn eine der Stewardessen unser Gespräch mitbekäme.

 

Bei mir verstärkte das den Eindruck, dass wir dabei waren, etwas Gefahrvolles, um nicht zu sagen Verbotenes zu tun. Ein Ferienflug nach Lanzarote als Akt der Aufsässigkeit – wow! Und ich hatte immer gedacht, eine Reise auf die Kanaren sei der Inbegriff von Spießigkeit.

 

Ich habe keine Minute bereut, dass wir weggeflogen sind. Ich hatte vergessen, wie unbeschwert das Leben sein kann. Wenn ich morgens die Gartentür öffnete, blickte ich aufs Meer. Das Strandlokal, das wir wegen seiner ausgezeichneten Küche frequentierten, war jeden Abend bis auf den letzten Platz besetzt. Die Gespräche an den Nebentischen drehten sich ums Wetter.

 

Ich habe auf Lanzarote einen Entschluss gefasst. Ich habe beschlossen, mein Leben zu ändern. Das ist doch das, was einem der Philosoph empfiehlt: Du musst dein Leben ändern! Lässt sich für diesen Vorsatz ein besserer Zeitpunkt als der Jahreswechsel finden?

 

Von mir aus kann die nächste Welle ein Gebirgsmassiv sein: Ich bin raus

 

Ich werde künftig auf Nachrichten zu Covid so weit es geht verzichten. Also ab sofort keinen Corona-Liveticker von NTV mehr, der mir jeden Morgen die neuesten Inzidenzen anzeigt. Die App wird umgehend deaktiviert. Ich schaue auch nicht mehr, was Karl Lauterbach oder Lothar Wieler empfehlen. Wenn der „Münchner Merkur“ meldet „RKI warnt vor Raclette und Fondue zwischen Weihnachten und Silvester wegen der Infektionsgefahr“, geht das von nun an mir vorbei. Von mir aus kann die nächste Welle nicht nur eine Wand, sondern ein Gebirgsmassiv sein: Ich bin raus.

 

Ich habe zwei Jahre alles mitgemacht. Ich habe mit meinen Kindern vor dem Kinderspielplatz gestanden und dem Flattern der Absperrbänder zugesehen. Auf dem Rodelberg haben wir streng darauf geachtet, dass zwischen uns und dem Nachbarschlitten anderthalb Meter Abstand lagen.

 

Selbstverständlich habe ich immer Maske getragen, auch draußen, wenn es vorgeschrieben war. Ich bin geimpft und geboostert. Mein Sohn ist kommende Woche zur Impfung angemeldet, wenige Tage nach seinem siebten Geburtstag. Die Geburtstagsfeier haben wir zum zweiten Mal in Folge abgesagt, weil wir niemanden in Schwierigkeiten bringen wollten.

 

Es gibt Menschen, die einen besonderen Kick aus düsteren Vorhersagen ziehen. Je düsterer die Prognose, desto mehr fühlen sie sich in ihrer Weltsicht bestätigt. Kurioserweise scheint die Schnittmenge zwischen den Angehörigen von Wissenschaftsredaktionen und den Anhängern von Katastrophenszenarien besonders groß.

 

Wenn jemand ein Schaubild präsentiert, wonach sich in der ersten Januarwoche über eine Million Menschen angesteckt haben werden, kann man sicher sein, dass einer um die Ecke biegt, der einen Experten in petto hat, der bis Mitte Januar 40 Millionen Infizierte voraussagt.

 

Strenge „News-Diät“, um die giftige Wirkung zu begrenzen

 

Der Schweizer Schriftsteller Rolf Dobelli hat schon vor Jahren zur Nachrichtenabstinenz ermuntert. Es gibt angeblich medizinische Gründe, die dafür sprechen. Sobald wir etwas sehen oder lesen, was uns beunruhigt, gelangt eine erhöhte Menge des Stresshormons Cortisol in die Blutbahn. Cortisol verstärkt die Anfälligkeit für Infekte, es sorgt für Verdauungsstörungen und hemmt das Wachstum von Knochen und Haaren.

 

Dobelli vergleicht Nachrichten mit Zucker und empfiehlt eine strenge „News-Diät“, um die giftige Wirkung zu begrenzen. Ich hielt das bislang für Mumpitz. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob Dobelli nicht doch recht hat. Mich macht der Blick auf die Modelle mit den Infektionszahlen, die mich dazu bringen sollen, noch vorsichtiger zu sein, nicht einsichtig, sondern gleichgültig. Es heißt ja, dass Müdigkeit eine Begleiterscheinung der Überzuckerung sei.

 

Mein Eindruck ist, dass ich nicht der Einzige bin, der so empfindet. Ein Freund aus München hat über die Pandemie seine Frau verloren. Ob das Eheende „an“ oder „mit“ Corona erfolgte, darüber steht das Urteil aus. Er nahm sich jedenfalls alle Prognosen sehr zu Herzen.

 

Er verließ kaum noch das Haus. Wenn es seine Frau unter Menschen drängte, hielt er ihr Vorträge, wie unverantwortlich ihr Verhalten sei. Den geplanten Urlaub musste sie alleine mit der Tochter antreten, weil er der Sicherheit an Bord misstraute. Außerdem wollte er kein schlechtes Beispiel abgeben, wie er erklärte. Irgendwann war sie weg beziehungsweise bei jemandem, der sich nicht Tag und Nacht einschloss.

 

Vor meiner Abreise habe ich mit ihm telefoniert. Das RKI könne ihn mal, sagte er. Solange in München die Bars geöffnet seien, gehe er abends aus. Er hat auch wieder jemanden kennengelernt, eine Juristin, auf der Suche nach Begleitung wie er. Man hatte sich angelächelt, eines ergab das andere. „Und Corona?“, fragte ich. „Lustig, dass du danach fragst“, sagte er. „Darüber habe ich erst am nächsten Morgen nachgedacht.“

 

 

Wollen wir in dauernder Habachtstellung vor dem Virus leben?

 

Ich kann ziemlich genau sagen, wann es bei mir klick gemacht hat. Es war drei Tage vor Weihnachten, als das RKI eine „Strategie-Ergänzung“ zur Bekämpfung der Omikron-Welle vorstellte. „Maximale Kontaktbeschränkungen“, „maximale infektionspräventive Maßnahmen“, „Reduktion von Reisen auf das unbedingt Notwenige“ – das waren die vorgeschlagenen Maßnahmen. Also der nächste Lockdown, dieses Mal noch härter und entschiedener, eben maximal. Da wusste ich, das RKI hat mich verloren.

 

Ich werde nicht plötzlich unvorsichtig sein. Ich werde mich weiter an die Regeln halten. Ich werde nur nicht mehr mein ganzes Leben an den Schaubildern ausrichten, die das Schlimmste annehmen.

 

Nach der Welle ist vor der Welle, auch das ist ja eine Lehre aus den vergangenen zwei Jahren. Es wird immer irgendeine Variante geben, die noch leichter zu übertragen ist und damit potenziell noch gefährlicher.

 

Wollen wir in dauernder Habachtstellung vor dem Virus leben? Irgendwann muss man sich entscheiden, ob man dem Impfstoff vertrauen will oder nicht. Entweder die Impfung schützt, wie versprochen, vor schweren Verläufen – oder wir sind ohnehin verloren. Dann nützen uns auch die mit Magenbittermiene vorgetragenen Modelle von Sandra Ciesek nichts mehr.

 

Ich will niemanden davon abhalten, sich zu Hause einzuschließen. Jeder soll machen, was er für sinnvoll hält. Ich habe meine Entscheidung getroffen. I am out.

 

Gefunden bei:

https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-ich-bin-raus_id_35868909.html

 

 

20220114-L18880

Fauci, Corona und Wuhan:

Brisante E-Mails von US-Abgeordneten – neue Hinweise auf Vertuschung

https://www.compact-online.de/fauci-corona-und-wuhan-brisante-e-mails-von-us-abgeordneten/

Für den US-Virologen und mutmaßlichen Wuhan-Vertuscher Anthony Fauci wird die Luft immer dünner: Nachdem eine amerikanische Enthüllungsplattform geheime Dokumente über ihn veröffentlicht hat, haben Abgeordnete des US-Repräsentantenhauses nun hochbrisante E-Mails auf den Tisch gelegt. In dem brandaktuellen Enthüllungswerk „Das wahre Gesicht des Dr. Fauci“ reißt Robert F. Kennedy Amerikas Frankenstein die Maske herunter. „Neuer Wirbel um US-Präsident Joe Bidens Top-Virologen Anthony Fauci und den Ursprung des Corona-Virus“, lässt es heute die Bild-Zeitung im Blätterwald rauschen. Der Grund: „Mehrere Abgeordnete der Republikaner im US-Repräsentantenhauses machen Fauci schwere Vorwürfe. In einem am Mittwoch veröffentlichten Brief an den US-Gesundheitsminister behaupten sie, der Virologe und das von ihm geleitete Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten unterhalte seit Jahren enge finanzielle Beziehungen zum Wuhan Institut für Virologie.“ Man habe habe „gemeinsame gefährliche Forschung an Corona-Viren durchgeführt“, werfen die Politiker der US-Version des Wirrologen Drosten vor. Fauci gilt als fast schon manischer Anhänger hochgefährlicher genmanipulativer Gain-of-Function-Experimente, die höchstwahrscheinlich auch die Corona-Krise ausgelöst haben. Genau das kommt nun wieder zur Sprache: Die republikanischen Abgeordneten James Comer und Jim Jordan werfen Fauci vor, bereits im Januar 2020 von einem möglichen Labor-Ursprung des Coronavirus gewusst und diesen aktiv verschleiert zu haben. Der Virologe, den viele als eine Art modernen Frankenstein sehen, habe kurz danach dafür gesorgt, dass Forscher, die einen nicht natürlichen Ursprung von Sars-CoV-2 vermuten, als „Verschwörungstheoretiker“ aus der wissenschaftlichen Debatte ausgegrenzt wurden. Neue Hinweise auf Labor-Ursprung...

 

20220114-L18879

Corona-Panikprediger Montgomery wundert

sich über Drohungen und Farbbeutel-Attacken

https://report24.news/corona-panikprediger-montgomery-wundert-sich-ueber-drohungen-und-farbbeutel-attacken/

Zu einem fortwährenden Ärgernis und einer Dauerprovokation, die sogar Panik-Kettensäge Karl Lauterbach Konkurrenz macht, entwickelt sich zunehmend der Präsident der World Medical Association (WMA), Frank Ulrich Montgomery. Selbst für „geübte“ Beobachter ist es kaum noch möglich, den Überblick über die Anzahl der verbalen Entgleisungen und unsinnigen Forderungen von “Weltärztepräsident” Frank Ulrich Montgomery zu behalten. Erst zu Weihnachten hatte er seine Verachtung für den Rechtsstaat bekundet, indem er Richter, die die kopflosen Coronamaßnahmen der Regierung mindestens teilweise aufhoben, als „Richterlein“ abqualifizierte. Dafür zog sich der selbstgefällige Funktionär sogar scharfe Kritik der Bundesärztekammer (BÄK) zu, der er jahrelang selbst vorgestanden hatte. Doch selbst erstaunlich heftige Reaktionen von Seiten renommierter Juristen führten bei Montgomery nicht ansatzweise zu einer irgendwie gearteten Einsicht...

 

20220114-L18878

Frankreich: "Institutionelle Krise“

Mehr als hunderttausend protestierten am Wochenende gegen Impfpass

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/frankreich-mehr-als-hunderttausend-protestierten-am-wochenende-gegen-impfpass-a3683083.html

Das vergangene Wochenende in Europa war von einer Welle von Protesten gegen COVID-19-Maßnahmen geprägt. In Frankreich hat der Impfpass mehr als 100.000 Menschen auf die Straße gebracht. Mehr als 105.000 Menschen haben am vergangenen Samstag in ganz Frankreich gegen die Pandemie-Beschränkungen der Regierung protestiert. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber der letzten Demonstration Mitte Dezember, an der 25.000 Menschen teilnahmen. Die Demonstranten werfen Präsident Emmanuel Macron vor, ihre Freiheiten mit Füßen zu treten und die Bürger ungleich zu behandeln...

 

20220114-L18877

Israelischer Top-Immunologe rechnet

in Offenem Brief mit zerstörerischer Corona-Politik ab

https://report24.news/israelischer-top-immunologe-rechnet-in-offenem-brief-mit-zerstoererischer-corona-politik-ab/

In einem Offenen Brief spricht ein führender israelischer Immunologe Klartext über das kolossale Versagen der Regierung Israels im Rahmen der Corona-Krise. Professor Ehud Qimron von der Universität Tel Aviv veröffentlichte am 6. Januar 2022 auf dem Portal N12 News deutliche Forderungen: Das Gesundheitsministerium solle sein Versagen zugeben – und Diskriminierung, Propaganda und psychologische Manipulation müssen endlich enden. Israel war den Regierungen hierzulande stets ein Vorbild beim Verhängen schädlicher Maßnahmen, dem Entzug von Grundrechten und der Diskriminierung der Ungehorsamen (sprich: den Ungeimpften). Daher ist der Offene Brief des Immunologen keinesfalls nur als Appell an die politisch Verantwortlichen in Israel zu verstehen: Professor Ehud Qimron rechnet vielmehr mit der fehlgeleiteten Politik etlicher Länder auf der Welt ab, die “aus Macht-, Geld- und Kontrollgier” seit zwei Jahren einen medizinischen Notfall künstlich aufrechterhalten, der in Wahrheit nicht existiert...

 

20220114-L18876

Die Wahlversprechen der FDP

„Ungeimpfte dürfen nicht diskriminiert werden“

https://lupocattivoblog.com/2022/01/13/ungeimpfte-duerfen-nicht-diskriminiert-werden-die-wahlversprechen-der-fdp/

Auf Twitter findet man derzeit eine Videosequenz mit Christian Lindner aus dem Herbst und vor den Bundestagswahlen vom letzten Jahr. Dort wird der FDP-Chef von einem Fan von Borussia Dortmund angesprochen, der aus Frust darüber, dass er nicht mehr ins Stadion kann, seine Mitgliedschaft beim Verein gekündigt hat. Den Faden nimmt Lindner gerne auf und sagt: „Dann können Sie zur FDP kommen. Wir sind nämlich der Auffassung, dass Ungeimpfte nicht diskriminiert werden dürfen.“ Und weiter erklärte er: „Meine Meinung ist: In einer Gesellschaft, in der so viele geimpft sind, kann der Ungeimpfte sich höchstens selbst gefährden. Deshalb sollen auch im Herbst Ungeimpfte zum Beispiel auch in die Gaststätte gehen können – vielleicht mir der Voraussetzung eines negativen Tests, den sie aber nicht bezahlen müssen, sondern das macht die Solidargemeinschaft.“ Auf Nachfrage, ob er das auch noch nach den Wahlen sagt, legte Lindner nach: „Das sage ich vor den Wahlen und nach den Wahlen, und 2017 haben Sie gesehen, dass die FDP nach den Wahlen sogar bereit ist, Nein zu sagen zu einer Regierung, wenn sie ihre Zusagen brechen...

 

20220114-L18875

Rücktrittsforderung

Nach Skandal um Garten-Party:

Johnson kämpft um sein politisches Überleben

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/nach-skandal-um-garten-party-johnson-kaempft-um-sein-politisches-ueberleben-a3684385.html

Nach seiner Entschuldigung im Parlament wegen einer Gartenparty im Corona-Lockdown kämpft der britische Premierminister Boris Johnson weiter um sein politisches Überleben. Während einige seiner Parteifreunde ihn öffentlich zum Rücktritt aufforderten, sicherten ihm einflussreiche Tory-Vertreter wie Finanzminister Rishi Sunak zaghaft ihre Unterstützung zu. Sunak, der als möglicher Nachfolger Johnsons gilt, meldete sich erst acht Stunden nach Johnsons Rede im Parlament zu Wort und erklärte am Mittwochabend auf Twitter, der Premierminister habe sich „zu Recht entschuldigt“. Zugleich unterstütze er dessen Forderung, die Untersuchungen zu dem Fall abzuwarten. Johnson steht wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln während des ersten Lockdowns im Mai 2020 massiv unter Druck. Am Mittwoch hatte er im britischen Parlament den Besuch einer Gartenparty am Regierungssitz in der Downing Street eingeräumt und um Entschuldigung gebeten. Damals befand sich das Land im strikten Corona-Lockdown und selbst Treffen von mehr als zwei Menschen im Freien waren verboten. „Wut“ und „Frustration“ bei den Bürgern...

 

20220114-L18874

Deutschland: Über 1.200 Anträge

auf Schadensersatz wegen Covid-Impfschäden

https://report24.news/deutschland-ueber-1-200-antraege-auf-schadensersatz-wegen-covid-impfschaeden/

Mindestens 1.219 Anträge auf staatliche Versorgungsleistungen wegen potenzieller Impfschäden sind in Deutschland bundesweit seit Beginn der umstrittenen Covid-Impfkampagne gestellt worden. Bisher wurden davon sage und schreibe 54 entschieden – 30 wurden abgelehnt. 18 Anträge wurden bewilligt, drei zuständigkeitshalber abgegeben und ein Fall wurde “aus anderen Gründen erledigt”. Über die Schwere der Schäden und die Höhe von Entschädigungen wollten die Behörden keine Angaben machen. Die 1.219 Anträge werden im Mainstream brav ins Verhältnis zu 155,4 Millionen verspritzten Impfdosen gesetzt. Man beschwichtigt: Alles ist gut – es wird nur ein Antrag pro 127.500 Impfungen gestellt. Dass in Anbetracht des verschwindend geringen Risikos durch Covid-19 für junge, gesunde Menschen selbst diese Quote zu hoch ist, ignoriert man freilich...

 

20220114-L18873

Bundestagsstudie zur „Welt ohne Bargeld“ harrt der Veröffentlichung

https://norberthaering.de/bargeld-widerstand/welt-ohne-bargeld-studie/

Eigentlich sollte die Abschlusstudie zur „Welt ohne Bargeld“ für den Bundestag schon lange fertig und veröffentlicht sein. Die Kurzstudie und das Fachgespräch im Bundestag waren sehr einseitig ausgefallen. Ich habe nachgefragt, wann wir mit der Studie rechnen dürfen, und nebenher erfahren, an wen der Bundestag die Technikfolgenabschätzung ausgelagert hat. Am 18. Juni 2020 fand im Bundestag ein „Fachgespräch“ über die „Welt ohne Bargeld“ statt. Darin ließ der Moderator seinem Ärger über kleine Einzelhändler und Gaststätteninhaber freien Lauf, die keine Karten akzeptieren wollen. Er nötigte Vertreter von Banken und Einzelhandel, sich dafür zu rechtfertigen, dass sie immer noch mit diesem unpraktischen, schmutzigen Bargeld hantieren. Der Vertreter des IT-Verbandes Bitkom durfte, assistiert von einem Startup-Verband, mehrfach ohne Diskussion fordern, dass man nicht Bargeld schützen, sondern stattdessen dafür sorgen müsse, dass alle Einzelhändler und Gaststätten (alle) Karten akzeptieren. Ein Wissenschaftler pries die Datenkrake Paypal als den tollsten aller Zahlungsverkehrsdienste...

 

20220114-L18872

Exorbitante Energiepreise:

Wirtschaft fordert Hilfszahlungen der Regierung

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/516870/Exorbitante-Energiepreise-Wirtschaft-fordert-Hilfszahlungen-der-Regierung

Die Klima-Steuern entfalten ihre preistreibende Wirkung. Angesichts der hohen Energiepreis-Inflation fordern Wirtschaftsverbände nun Hilfe von der Regierung. Der BWA Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e. V. schreibt in einer Medienmitteilung: Die Preise für Kraftstoffe erleben aktuell eine Preisexplosion neuen Ausmaßes. Ein Blick zu unseren europäischen Nachbarn kann hierbei mögliche Lösungen aufzeigen. In Polen beispielsweise hat die Regierung mit der zeitweiligen Senkung der Steuersätze auf Kraftstoffe reagiert – mit dem Effekt, dass der Liter Benzin dort durchschnittlich um 40 Cent günstiger zu erwerben ist. Eine solche Maßnahme würde auch in Deutschland erhebliche Entlastungen schaffen, die direkt bei Unternehmen wie Verbrauchern ankämen. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten zwei Jahre fordert der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft...

 

20220114-L18871

Wie gefährlich sind die Covid-Impfungen wirklich

https://philosophia-perennis.com/2022/01/13/rki-daten-zerstoeren-die-impfluegen/

Wie nützlich oder auch gefährlich sind die Impfungen tatsächlich? Ein Tabuthema für die „Qualitätsmedien“, obwohl selbst die offiziellen Statistiken und RKI-Daten eine katastrophale Entwicklung aufzeigen – wie ich nachfolgend darlege. Es wird ignoriert, relativiert, weggelogen. Jeder Arzt oder Epidemiologe, der auf die schlichten Daten hinweist, läuft Gefahr, seinen Job zu verlieren oder zumindest medial vernichtet zu werden. Will man die Nebenwirkungen der Covid-Impfungen mit anderen Impfungen vergleichen, muss man sie ins Verhältnis zur Anzahl der Impfungen setzen. Eben das wird gerne als Argument bzw. Ausrede verwendet, um die Vielzahl häufig tödlicher Nebenwirkungen unter den Tisch zu kehren, weil halt gegen Corona erstmals millionenfach geimpft wird. Aber stellen wir doch mal das tatsächliche Verhältnis her, auf Basis des Sicherheitsberichts des Paul Ehrlich Instituts...

 

20220114-L18870

Deutschland montags – Politiker, hört die Signale!

"Schluss mit der Panikmache von Politik und Medien!"

https://reitschuster.de/post/deutschland-montags-politiker-hoert-die-signale/

Es ist nicht mehr zu verschweigen: Die Anti-Corona-Proteste weiten sich aus. Bei »MDR Kultur« haben sie es heute morgen in die Top-Meldung geschafft. In zahllosen Städten und Gemeinden Mitteldeutschlands gingen die Menschen am Abend auf die Straße. Zu diesen Spaziergängen ruft niemand auf, die Leute kommen einfach. Ich war gestern Abend in der thüringischen Kleinstadt Sondershausen dabei. Die Spaziergänger versammelten sich auf dem Markt. Auf dem Weg dorthin sah ich zwei Ordnungsamtsmitglieder die Nummernschilder der auf der Zufahrtsstraße geparkten Autos notieren...

 

20220114-L18869

Frankreichs Lehrer widersetzen sich dem Corona-Regelwahnsinn

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/516863/Frankreichs-Lehrer-widersetzen-sich-dem-Corona-Regelwahnsinn

Frankreichs Lehrer haben genug von ständig wechselnden Corona-Vorschriften - sie streiken. In Deutschland herrscht weiterhin fromme Obrigkeitsgläubigkeit. Französische Lehrkräfte haben aus Protest gegen die Corona-Politik der Regierung am Donnerstag in zahlreichen Städten die Arbeit niedergelegt. Etwa 62 Prozent des Lehrpersonals an den Sekundarstufen I und II (Collège und Lycée) beteiligte sich nach Angaben der Gewerkschaft SNES-FSU an dem Streik. Für die Vorschulen und Grundschulen war die Gewerkschaft SNUipp-FSU davon ausgegangen, dass drei von vier Lehrkräften an dem Streik teilnehmen würden. Die Gewerkschaften kritisierten ständig wechselnde Corona-Regeln, die teils enorm kurzfristig und über die Medien bekanntgegeben würden. Das Personal sei schlecht geschützt und nach 20 Monaten Krise erschöpft. Sie forderten...

 

20220114-L18868

„Wer Kindern die Lebensfreude nimmt, ist ein Sadist, Herr Lauterbach!“

https://www.pi-news.net/2022/01/hoecke-wer-kindern-die-lebensfreude-nimmt-ist-ein-sadist-herr-lauterbach/

Der thüringische AfD-Fraktionsvorsitzende Björn Höcke (l.) kritisiert die unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (r.) gegenüber Kindern und Jugendlichen scharf. An meinen vier Kindern sind die letzten zwei Jahre nicht spurlos vorübergegangen. Sie registrierten nicht nur die Anspannung, der ihre Eltern durch die Maßnahmen ausgesetzt waren, sondern waren auch mit eigenen Belastungen konfrontiert: Schul- und Vereinsschließungen haben ihnen die in ihrem Alter so notwendigen sozialen Kontakte genommen, die ihnen ermöglichten, im Kreis ihrer Freunde Kraft für den Alltag zu schöpfen. Ihren Bewegungsdrang konnten sie monatelang nicht oder nur eingeschränkt ausleben. Und unwiederbringliche Momente wie Oberstufenfeten oder Schulbälle konnten nicht oder nur innerhalb bedrückender Rahmenbedingungen erlebt werden. In anderen Orten sollen die Maßnahmenvollstrecker noch nicht einmal vor Kindergeburtstagen halt gemacht haben...

 

20220114-L18867

Notizen vom Rand der narrativen Matrix

Die globale Hegemonie der USA zu untergraben ist eigentlich gut

https://caitlinjohnstone.com/2022/01/07/undermining-us-global-hegemony-is-good-actually-notes-from-the-edge-of-the-narrative-matrix/

Es ist nicht in Ordnung, 2022 erwachsen zu sein und immer noch zu glauben, dass die USA eine Kraft für Frieden und Gerechtigkeit in dieser Welt sind. Der Glaube, dass China versucht, der nächste unipolare globale Hegemon zu werden, basiert auf der Idee, dass Peking zugesehen hat, wie das ins Stocken geratene US-Imperium sich selbst ausbrennt und nach nur wenigen Jahrzehnten unter seinem eigenen Gewicht zerquetscht wird und denkt: „Oh, das sieht großartig aus! Das machen wir auf jeden Fall!“ „Nein, nein, Sie verstehen nicht, die USA müssen weiterhin Zivilisten bombardieren und aushungern lassen und sich an nuklearem Brinkmanship beteiligen und extremistische Milizen bewaffnen und Diktatoren unterstützen und jede Nation zerstören, die ihnen nicht gehorcht. Andernfalls könnte die Welt von einem „tyrannischen Regime“ übernommen...

 

Am Ende einer Woche

 

Von Juli 2021 doch aktueller denn je

Ein Wort an die Jugend

 

Meine Damen und Herren der jüngeren Jahrgänge, liebe nachwachsende Landsleute,

 

Sie sind die erste Generation seit dem Kriegsende in Deutschland, die mehrheitlich nicht den Lebensstandard ihrer Eltern erreichen wird. Mehr noch: Sie werden ihn deutlich unterschreiten. Ob Sie jemals eine Rente beziehen, steht in den Sternen, wie auch die Währung, in der Sie diese Rente beziehen werden – oder eben nicht. Ob das Land, in dem Sie geboren wurden, dann noch als Staat existiert, ist ebenfalls nicht sicher.

 

Man wird Ihnen offiziell das Angebot machen, in all dem einen Fortschritt zu sehen. Ihr Verzicht auf Konsum oder Reisen oder ein eigenes Auto, wird man Ihnen sagen, sei gut für das Klima. Dass Sie weniger besitzen als Ihre Eltern, sei sozial gerecht, denn dafür bekämen nun andere mehr. Eine merkwürdige Allianz aus Reichen und Linken bietet Ihnen an, sich wenigstens gut zu fühlen, wenn es Ihnen schlechter geht. Das Weltwirtschaftsforum – also Millionäre, die regelmäßig mit ihren Privatjets nach Davos fliegen – unterbreitet Ihnen sogar den Vorschlag, vollkommen auf Privateigentum zu verzichten, um das Klima zu retten und die Gesellschaft gerechter zu machen.

 

Ich zitiere aus einem Text des Weltwirtschaftsforums, damit Sie ahnen, was diese äußerst einflussreichen Leute mit Ihnen vorhaben:

 

„Willkommen im Jahr 2030. Willkommen in meiner Stadt – oder sollte ich sagen ‚in unserer Stadt’. Ich besitze nichts. Ich besitze kein Auto. Ich besitze kein Haus. Ich besitze keine Geräte oder Kleidung. Es mag Ihnen seltsam erscheinen, aber es macht für uns in dieser Stadt vollkommen Sinn. Alles, was Sie als Produkt angesehen haben, ist jetzt zu einer Dienstleistung geworden. Wir haben Zugang zu Transportmitteln, Unterkünften, Essen und allem, was wir in unserem täglichen Leben brauchen. Nacheinander wurden all diese Dinge kostenlos, so dass es für uns keinen Sinn machte, viel zu besitzen.”

 

Kein Privateigentum, keine Privatsphäre – so klingt Sozialismus. Ob auch die Kinder Gemeinschaftseigentum werden sollen, beantwortet der Text nicht, weil Kinder in dieser Welt wahrscheinlich nicht vorgesehen sind. Sie stoßen ohnehin nur CO2 aus, und Kinder gibt es in anderen Erdteilen schon mehr als genug.

 

Meine Damen und Herren diesseits der dreißig, Sie sind noch zu jung, um die DDR kennengelernt zu haben, das letzte deutsche Regime, das möglichst viel Privateigentum abgeschafft und in Gemeinschaftseigentum verwandelt hat. Aus den Schulbüchern wissen Sie, dass die Menschen damals in Scharen versucht haben, dieses Land zu verlassen – wobei ich mir nicht sicher bin, ob Ihnen in der Schule auch erklärt wurde, dass diese Menschen vor dem Sozialismus geflohen sind. Sozialismus hat nie funktioniert und wird nie funktionieren. Was allen gehört, gehört am Ende keinem. Niemand wird sich darum kümmern. Sozialismus macht erst alle gleich und dann alle arm. Ihre Generation soll die nächste sein, an der dieses freiheitsfeindliche und menschenverachtende Experiment ausprobiert wird.

 

Was ist das Wesen des Sozialismus? Keineswegs eine höhere Moral, wie man Ihnen einzureden versucht, sondern ein Aberglaube. Es handelt sich um den Aberglauben, dass die Entwicklung der Menschheit menschlicher Planung zugänglich ist und deshalb keinesfalls dem Zufall – etwa dem chaotischen Markt – überlassen bleiben darf. Dieser Meinung waren übrigens auch die Nationalsozialisten – weil sie Sozialisten waren. Auch die Nazis fühlten sich „woke”, bei ihnen hieß das nur „Deutschland erwache!” Der Unterschied zur Gegenwart besteht darin, dass die heutigen Sozialisten Internationalsozialisten sind.

 

Der Nichtsozialist weiß, dass gesellschaftliche Entwicklungen wie zum Beispiel die Automobilität den Regeln der Evolution folgen, also: Versuch – Irrtum – Scheitern – Verbessern – neuer Versuch – weiteres Verbessern. So entwickelt sich Komplexität. Evolution ist das genaue Gegenteil von Plan. Planung verhindert Entwicklung.

 

Dennoch sind die Planer überall auf dem Vormarsch. Natürlich sagt man Ihnen nicht, dass zu Ihren Lebzeiten ein neuer Sozialismus errichtet werden soll, sondern man versichert Ihnen, dass es um eine sozial gerechtere, ökologischere und nachhaltigere Zukunft geht, um Global Governance, einen Green Deal und den Great Reset. Die absonderliche Logik dahinter lautet: Wenn erst die ganze Welt so zentralistisch wie die DDR organisiert ist oder wie Venezula, dann sind wir endlich in der Lage, das Klima, die Meere und nebenbei noch Afrika zu retten.

 

Dieselben Politiker, die Ihnen erzählen, dass Sie der Welt kein CO2 hinterlassen dürfen, haben nicht das geringste Problem damit, Ihnen Schuldenberge in Billionenhöhe zu hinterlassen. Die schrittweise Übertragung unserer Parlamentsrechte und Regierungsaufgaben auf die Behörden der EU wird dazu führen, dass eine Handvoll namenloser Brüsseler Bürokraten über Ihr Leben bestimmt. Die Abschaffung des Bargelds wird im Zusammenspiel mit einer immer lückenloseren elektronischen Überwachung dazu führen, dass der Staat alles über Sie weiß und Ihre Grundrechte nach Gutdünken beschneidet, wenn Sie sich nicht regierungskonform verhalten.

 

Der Staat ist nicht Ihr Freund.

 

Da Sozialismus nicht funktioniert, ist der Kollaps der europäischen Schuldenblase und ein anschließender Zusammenbruch des Euro alles andere als unwahrscheinlich. Ihre Ersparnisse und Ihre Altersvorsorge können Sie dann vergessen. Sollten Sie Eigentum besitzen, wird man es Ihnen über Steuern und womöglich Zwangsanleihen scheibchenweise wegnehmen. Sie sind doch für Europa – oder etwa nicht?

 

Die drei wichtigsten politischen Aufgaben Ihrer Generation – Sicherung des Geldes und Vermögens, Beendigung der Masseneinwanderung und Behauptung des nationalen Selbstbestimmungsrechts – werden von den etablierten Parteien und den Medien mit Themen wie Klimarettung, Antirassismus, Diversity, Coronakrise und soziale Gerechtigkeit zugedeckt. Im Wahlkampf finden sie praktisch nicht statt.

 

Über die fortgesetzte Migration wird man Ihnen sagen, sie sei nötig, weil unsere Gesellschaft überaltert ist. Man wird Ihnen aber nie sagen, dass die einknickenden Geburtenzahlen ab Ende der Sechziger Jahre eine direkte Folge des Feminismus waren. Je emanzipierter die Frauen, desto unfruchtbarer das Land. Und weil man zu wenig Kinder produziert hat, sollen nun Migranten unsere Geburtenraten ausgleichen und die Rentenkassen füllen. Da diese Einwanderer mit einem sogenannten Selbsteintrittsrecht ausgestattet sind und nicht etwa nach Kriterien wie Bildung und Qualifikation ausgesucht werden, findet ein großer Teil von ihnen keinen Job. Der Staat muss sie ernähren. Aber was heißt der Staat: Sie werden sie ernähren müssen.

 

Man hat für Ihre Generation den wenig schmeichelhaften Namen „Generation Schrottpresse“ geprägt. Sie werden ausgequetscht, indem Sie auf der einen Seite für immer mehr Rentner aufkommen müssen, auf der anderen Seite für immer mehr eingewanderte Kostgänger. Die Einwanderung wird in Folge der Bevölkerungsexplosion in Afrika und dem Orient absehbar kein Ende finden. Aber wehe, Sie beklagen sich über die Folgen. Dann wird man Sie Rassisten und Ausländerfeinde nennen.

 

Sie sind die erste Generation in der Menschheitsgeschichte, die ohne jede Verbindung zu ihrer Tradition aufwächst. Man hat sie geistig enteignet. Sie sind auf Gleichgültigkeit oder sogar Abneigung gegenüber ihrer eigenen Kultur abgerichtet worden. In der Schule und an den Universitäten haben Sie gelernt, dass Sie als weiße Europäer Nachkommen von Kolonialisten, Sklavenhändlern und als Deutsche obendrein von Nazis sind, die sich schämen und niederknien sollen, am besten buchstäblich. Seit Sie politisch denken können, werden Sie von einer Kanzlerin regiert, deren Widerwillen gegen alles Deutsche allenfalls von ihrer Unfähigkeit, einen passablen deutschen Satz zu formulieren, und von ihrer historischen Unbildung übertroffen wird.

 

Sofern Sie studiert haben, hat man Sie systematisch zu austauschbaren Nummern gemacht, die überall leben und jede Art von Arbeit verrichten können. Man hat Ihnen beigebracht, dass es keine typisch männlichen und typisch weiblichen Eigenschaften gibt, sondern nur Rollen, die jeder nach Belieben spielen kann. Man hat Ihnen eingeredet, dass sich alle Konflikte friedlich lösen lassen und dass es sich nicht gehört, gegen etwas oder jemanden zu kämpfen – sofern Sie nicht glauben, dass den lächerlichen sogenannten Schulstreiks, bei denen Jugendliche für die Regierungspolitik demonstrieren, etwas Kämpferisches eignet.

 

Während man Ihnen sämtliche Bindungen abtrainiert hat, treffen Sie im Alltag auf Kinder und Jugendliche aus Einwandererfamilien, denen ihre familiäre, kulturelle und religiöse Bindung alles bedeutet. In vielen Stadtteilen sind die Migranten bereits die Mehrheit. An solchen Orten müssen Sie sich längst an die Sitten der Einwanderer anpassen, um sich keinen Ärger einzuhandeln. Trotzdem erzählt man Ihnen, dass Sie zumindest heimliche Rassisten sind. Oder man empfiehlt Ihnen, Arabisch zu lernen, wie es soeben ein grüner Bundestagsabgeordneter tat.

 

Sie müssen sich genau überlegen, welche Gedanken Sie öffentlich äußern. Selbst ein heute nur so dahingesagter Satz kann morgen Ihre Karriere zerstören – das Netz und der Twittermob vergessen nichts. Tückischerweise kann morgen schon falsch sein, was heute noch als völlig normal gilt. Also sagen Sie am besten gar nichts. Erst wenn Sie völlig identitäts- und eigenschaftslos sind und falsche Gedanken gar nicht erst denken, sind Sie wirklich in der Buntheit und Diversität angekommen.

 

Das Verrückte an dieser Situation ist, dass trotzdem fast alle Ihrer Altersgenossen irgendwie „links drauf“ sind, egal ob sie die Grünen wählen oder nicht, und gar nicht bemerken, was die Ursache ihrer Schuldenlast, ihrer Rentenlast, ihres verklemmten Liebeslebens, ihrer Kinderlosigkeit und ihrer sozialen Probleme ist.

 

Aber es gibt auch eine gute Nachricht. Nichts von dem, was ich geschildert habe, muss so bleiben oder geschehen. Sie kennen vielleicht den berühmten, verschiedenen Autoren zugeschriebenen Ausspruch: Wer in seiner Jugend nicht links ist, hat kein Herz, wer es im Alter immer noch ist, hat keinen Verstand. Sie haben keine Zeit, erst im Alter vernünftig zu werden.

 

Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber. Vielleicht denken Sie darüber nach, ob es nicht sinnvoller für Sie ist, die Metzger noch rechtzeitig abzuwählen.

 

(21. Juli 2021. Diese Rede ist als Wahlkampfvideo erschienen.)

 

Gefunden bei https://www.klonovsky.de/artikel/

 

Logo

Description automatically generated

 

 

A group of people wearing camouflage

Description automatically generated with low confidence

20220113-L18866

Kommando Spezialkräfte der deutschen Bundeswehr

Oberleutnant a. D. gibt Auszeichnungen zurück und will mit Veteranen Spaziergänger schützen

https://report24.news/oberleutnant-a-d-gibt-auszeichnungen-zurueck-und-will-mit-veteranen-spaziergaenger-schuetzen/

https://mutigmacher.org/  

OLt. a. D. Schneider wirkte in den 1990ern am Aufbau des Kommando Spezialkräfte der deutschen Bundeswehr mit. Aus Protest gegen die Aushebelung der Grundrechte durch die Politik und das unverhältnismäßige Vorgehen der Polizei gegen Spaziergänger gibt er nun seine zahlreichen Auszeichnungen zurück. Zudem kündigt er an, gemeinsam mit mehreren hundert Veteranen im Bedarfsfall Nothilfe zu leisten. Mutigmacher e.V. ist eine Organisation, die sich der Wahrheit verschrieben hat. Sie unterstützt Menschen, die ihrem Gewissen folgen und bisher unbekanntes Insiderwissen an die Öffentlichkeit bringen wollen. Die Gründe, weswegen zu Missständen geschwiegen wird, verortet der Verein vor allem in der Angst vor dem Verlust der eigenen Reputation und des sozialen Umfelds sowie jener vor finanziellen Einbußen, beispielsweise durch Verlust des Arbeitsplatzes. Er bietet Whistleblowern Rückendeckung in Form von juristischer und psychologischer Beratung sowie finanzieller Unterstützung. Hilfe wird auch bei Jobvermittlung, Wohnungssuche und Medienkontakten geboten. Zu den Partnern der Mutigmacher zählen unter anderem die Ärzte für Aufklärung, 2020news und die Anwälte für Aufklärung...

 

20220113-L18865

Pentagon-Dokumente: SARS-CoV-2 wurde in Wuhan

mit Geldern der US-Regierung künstlich erschaffen

https://www.anti-spiegel.ru/2022/pentagon-dokumente-sars-cov-2-wurde-in-wuhan-mit-geldern-der-us-regierung-kuenstlich-erschaffen/

In den USA wurden Dokumente der DARPA veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass Covid-19 in Wuhan mit Forschungsgeldern der USA künstlich erschaffen wurde und im August 2019 aus dem Labor entwichen ist. Die Dokumente, die das Project Veritas veröffentlicht hat, sind Sprengstoff, wenn ihr Inhalt sich als wahr erweist. Da ich kein Mediziner bin, leite ich diesen Artikel mit einer Bitte an die Schwarmintelligenz meiner Leser ein, denn ich weiß, dass sich darunter einige Fachleute auf diesem Gebiet befinden. Ich bitte die Experten unter meinen Lesern daher, diesen Artikel und vor allem die verlinkten Quellen genau zu lesen und mir mitzuteilen, wenn ich als Laie etwas daraus falsch verstanden habe. Ich werde nun berichten, was nach meinem Verständnis aus den Dokumenten hervorgeht, allerdings muss ich dazu ein wenig ausholen. Dies wird also wieder einer meiner berüchtigten langen Artikel. Was ist die DARPA...

 

A picture containing text, electronics, display, computer

Description automatically generated

20220113-L18864

Das Impf-Massaker - Skandalös

https://dieunbestechlichen.com/2022/01/das-impf-massaker/

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die sogenannte „Corona-Impfung“ überhaupt keinen medizinischen Zweck erfüllt, sondern stattdessen „nur“ mannigfaltige und oftmals tödliche Nebenwirkungen hat. Die Anzahl und Ausprägung der Nebeneffekte ist dermaßen gravierend wie bei keinem anderen Medikament vorher. Es ist mittlerweile erwiesen, dass die „Impfung“ kaum oder keinerlei Schutz vor Erkältungskrankheiten wie Grippe und schon gar nicht gegen Corona/Grippe bietet. Stattdessen werden gerade Doppeltgeimpfte und Geboosterte reihenweise positiv auf Corona getestet, erkranken öfter und auch schwerer daran. Mannigfaltige Berichte von Ärzten, Pflegern und Betroffenen auf diversen sozialen Medien lassen an dieser erläuterungsbedürftigen Tatsache mittlerweile keinen Zweifel mehr. Das Märchen von der „Pandemie der Ungeimpften“ ist zudem mittlerweile kollabiert und wurde offensichtlich durch Lügen und absichtliche Zahlentricksereien der Verantwortlichen geradezu konstruiert. Das „Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit“ (LGL) in Bayern zählte für ihren Betrug positive Corona-Fälle mit unbekanntem Impfstatus zur Gruppe der Ungeimpften. So waren etwa bei der Berechnung für den 24. November 2021 von gut 72.000 Personen, die als „ungeimpft“ behandelt wurden, bei mehr als 57.000 der Impfstatus einfach unbekannt. Der Betrug bezifferte sich somit ziemlich genau auf 80%. Normalerweise wäre so etwas ein Riesenskandal, weil hiermit die gerade in Bayern verbreiteten drakonischen Maßnahmen gerechtfertigt wurden. Das Ganze dürfte mit hoher Sicherheit planmäßig und vorsätzlich gelogen gewesen sein...

 

20220113-L18863

Dr. Robert Malone: „COVID-19 Massenbildungspsychose“ –

Warum so viele die Impfstofflüge glauben

https://uncutnews.ch/dr-robert-malone-covid-19-massenbildungspsychose-warum-so-viele-die-impfstoffluege-glauben/

https://youtu.be/INHpQL9fgto

Das Folgende wurde von Dr. Robert Malone, MD, MS, über die offensichtliche Massenpsychose im Zusammenhang mit den COVID-19-„Impfstoffen“ und die Unfähigkeit oder den Unwillen der Öffentlichkeit, den Tod und die Zerstörung zu sehen, die durch diese Impfstoffe verursacht werden, geschrieben. . . Beginnen Sie, Dr. Malone: Wie viele von Ihnen wissen, habe ich viel Zeit damit verbracht, über die Theorie der Massenpsychose zu forschen und zu sprechen. Das meiste von dem, was ich gelernt habe, stammt von Dr. Mattias Desmet, der erkannte, dass diese Form der Massenhypnose, der Wahnsinn der Massen, das seltsame Phänomen erklären kann, dass etwa 20-30% der Bevölkerung in der westlichen Welt von den Edellügen und der vorherrschenden Erzählung über die Sicherheit und Wirksamkeit der genetischen Impfstoffe, die von Politikern, Wissenschaftsbürokraten, Pharmafirmen und den etablierten Medien propagiert und durchgesetzt werden, hingerissen sind...

 

20220113-L18862

Ursprünge der Pfizer-Biontech-Allianz: Zufall oder Hellsichtigkeit?

https://ansage.org/urspruenge-der-pfizer-biontech-allianz-zufall-oder-hellsichtigkeit/

Ganz anders, als es das von verzückten Politikern und Journalisten verbreitete Narrativ besagt, war die Entwicklung der Covid-19-Impfstoffe keine blitzartige Pionierleistung von Biontech-Chef Uğur Şahin, sondern vielmehr das Ergebnis von seit Jahren bestehenden Kooperationen. Bereits 2016 begannen Bayer und Biontech eine Kooperation zur gemeinsamen Entwicklung von mRNA-Impfstoffen, zunächst „nur“ im Bereich Tiermedizin. Am 16. August 2018 kündigte Biontech an, dass der US-Pharmariese Pfizer in großem Umfang bei ihm einsteigen werde. Ziel der Zusammenarbeit sei es, „Pfizers Führungsposition bei Impfstoffen mit Biontechs Expertise bei der mRNA-Technologie” zu kombinieren. In einem Interview von 2018, aus der Anfangszeit dieser transatlantischen „Genimpfstoff-Kooperative“, erklärte Pfizer-Vorstand Sean Marett, dass sein Unternehmen zum damaligen Zeitpunkt „noch nicht im Bereich Grippeimpfstoffe aktiv” sei...

 

20220113-L18861

WHO-Daten zeigen: Covid-Impfung ist gefährlich wie keine andere

https://report24.news/who-bestaetigt-offiziell-covid-impfung-ist-gefaehrlich-wie-keine-andere/

Wie die Weltgesundheitsorganisation zu den Nebenwirkungen von Vakzinen und Medikamenten verdeutlicht, scheinen die experimentellen Covid-Impfstoffe so gefährlich zu sein wie keine andere. Das darf nicht verheimlicht werden! Doch Politik und Mainstreammedien interessiert das nicht. Jedes Medikament und jeder Impfstoff kann Nebenwirkungen (Adverse Drug Reaction, ADR) haben. Das ist völlig normal. Und im Normalfall überwiegt der Nutzen eines Medikaments oder einer Impfung auch den potentiellen Schaden. Alles andere würde ja keinen Sinn ergeben. Oder? Doch neue Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) lassen zumindest starke Zweifel am Nutzen der experimentellen Covid-Vakzine aufkommen. Es ist allerdings sehr unwahrscheinlich, dass die Mainstreammedien diese Daten veröffentlichen. Denn sie widersprechen dem gängigen Narrativ, wonach diese experimentellen Impfstoffe ja “sicher” seien...

 

20220113-L18860

Sieben Argumente gegen eine Impfpflicht

Eine Warnung der Wissenschaftler

https://reitschuster.de/post/sieben-argumente-gegen-eine-impfpflicht/

Es ist (eigentlich) schon alles gesagt worden, aber noch nicht von jedem. Dies trifft – leider – auch auf so viele Aspekte bezüglich der Corona-Situation zu, in der wir jetzt schon 22 Monate leben müssen. Aber dennoch ist es wichtig, und dies wurde auch hier bei reitschuster.de in der Vergangenheit immer wieder betont, dass die Argumente für oder gegen dies und jenes immer wie neu zusammengefasst, neu bewertet und aktuell dargestellt werden. Damit einerseits die aktuelle Faktenlage, wie sie bei reitschuster.de immer wieder dargelegt wird, auch situationsbedingt neu bewertet werden kann. Einen aus meiner Sicht sehr wichtigen Beitrag hat jetzt eine Gruppe von 56 Wissenschaftlern geleistet, die übersichtlich, auf 5 Seiten plus einer Seite mit der Liste der Autoren und 2 Seiten Anhängen, die wesentlichen sieben Argumente aufgeführt haben, die gegen eine allgemeine oder gruppenspezifische Impfpflicht sprechen. Den Link zu diesem Beitrag finden Sie hier...

 

20220113-L18859

“Ich bin fassungslos!”

Nächster Mitarbeiter der Öffentlich-Rechtlichen packt aus

https://report24.news/naechster-mitarbeiter-der-oeffentlich-rechtlichen-packt-aus-ich-bin-fassungslos/

https://magentacloud.de/s/QCaCRHp8NPjYf7R?

Nachdem im Oktober letzten Jahres bereits SWR-Mitarbeiter Ole Skambraks öffentlich Kritik an der einseitigen Corona-Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien geäußert hatte und daraufhin gekündigt wurde, packt nun ein weiterer Mitarbeiter desselben Senders aus. Moderator und Nachrichtensprecher Martin Ruthenberg hat sich via Twitter mit einer Sprachaufzeichnung an die Allgemeinheit gewandt. Am 10. Januar twitterte er, er sei “fassungslos wütend” über die Berichterstattung seines Arbeitgebers und verlinkte mehrere Dokumente bei magentacloud, die hier zu finden sind. Neben einem Videolink sind dort die rund 15-minütige Sprachnachricht sowie ein Offener Brief an den SWR hinterlegt...

 

20220113-L18858

Jetzt ist es amtlich:

Scholz will sozialistischen Staat errichten

https://journalistenwatch.com/2022/01/12/jetzt-scholz-staat/

Das Fundament eines sozialistischen Staates ist seine ausufernde Bürokratie, sind die vielen Millionen treuen Staatsbediensteten, die in gebeugter Haltung alles durchsetzen, was der große kommunistische Führer sich so ausgedacht hat. Olaf Scholz setzt jetzt schon mal seine Prioritäten, um diesen sozialistischen Staat, unter dem wir dann alle zu leiden haben, so schnell wie mögl