Meridian – Top 20

 

The price of liberty is eternal vigilance

 

 

Ferbuarausgabe Teil A

 

A person wearing glasses

Description automatically generated with low confidence

20220215-L19240

Polizistin bedankt sich unter Tränen bei „Freedom Convoy“-Truckern

https://report24.news/video-botschaft-polizistin-bedankt-sich-unter-traenen-bei-freedom-convoy-truckern/

Diese Aufnahme wird aktuell weltweit geteilt: Eine Polizistin aus Edmonton, Kanada, hat sich in einer emotionalen Video-Botschaft bei den Truckern des Freedom Convoy für ihren Einsatz für die Freiheit bedankt. Elena Golysheva, Constable beim Edmonton Police Service, berichtet, sie selbst sei überhaupt erst nach Kanada gezogen, um frei zu sein. Nun mit ansehen zu müssen, wie den Bürgern ihre Freiheit genommen wird, breche ihr das Herz. Sie sei Polizistin, um Menschen und das Gesetz zu schützen, und man habe ihr beigebracht, ungesetzliche Befehle stets zu hinterfragen:

 

Meine Vorgesetzten haben mich immer daran erinnert: „Bitte hinterfragen Sie unsichere Befehle. Stellen Sie uns Fragen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Anordnungen ungesetzlich sind.“ Und das ist meiner Meinung nach unsere Aufgabe. Vielen Dank an die Trucker, die sich für uns alle einsetzen.

 

Genau die Freiheit, für die ich nach Kanada gezogen bin, wurde mir genommen, und Kanadier, die hier leben, hier geboren wurden, erkennen das nicht. Ich habe darum gekämpft, hierher zu kommen, um sie zu haben, und es war sehr schwer zu sehen, wie sie weggenommen wurde.

 

Sie dankt den Truckern und Demonstranten unter Tränen für ihren Einsatz für alle Bürger Kanadas – auch für die Polizisten, die „nicht für euch aufstehen konnten...

 

20220215-L19239

Protestkonvois blockieren Straßen

in Frankreich, Kanada und den Niederlanden

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/protestkonvois-blockieren-strassen-in-frankreich-kanada-und-den-niederlanden-a3718762.html

Die Idee der Protestkonvois aus Kanada greift auf immer mehr Länder über...

 

Dazu einige ungeschnittene Leserkommen-Zeilen:

 

Jeder Einzelne ist ein Zeichen von gelebter Demokratie. Theoretisch wäre das ein Grund zum Feiern.

 

Impressionen aus Paris – nicht im Video: Trucker mit LKW’s nähern sich Paris zur Unterstützung der Gelbwesten.

 

Bürger mit Herz und Mut. Man muss sich nicht alles gefallen lassen.

 

Wenn das französische Innenministerum von 32.000 Demonstranten spricht, darf man getrost davon ausgehen, dass es weit über 320.000 waren. Politiker sind an einem Punkt angelangt, an dem das Lügen selbstverständlich geworden ist und die Wahrheit als suspekt und unaussprechlich erscheint. Ich denke die Politiker und die meisten Pressefritzen, sind schon so weit, dass sie ihren eigenen Lügen glauben.

 

afp Artikel, da kann man nichts anderes erwarten. Trudy würde jedem Stalin, Hitler, Franco alle Ehre machen. Scharfschützen auf den Dächern, gegen die eigene Bevölkerung erinnert irgendwie an Tianamen Platz in Peking.

 

Denkt an den [.....] Maidan.

 

Weltweit erheben sich die Menschen gegen Corona- Willkür!

 

Nicht nur in Europa, sondern weltweit erheben sich die Menschen gegen Corona- Willkür und demonstrieren für die Freiheit.

 

Die Menschen fordern die Rückkehr zur Freiheit und Rechtssicherheit.

 

Darf es sein, daß jedweder Widerstand gegen Regierungshandeln, nicht nur in Kanada, sondern weltweit, grundsätzlich kriminalisiert wird

 

Die Proteste der Trucker in Kanada inspirieren Gegner der Corona-Maßnahmen weltweit.

 

Das ist eine Graswurzelbewegung und die geht nicht mehr in die Flasche zurück.

 

Alle Einschränkungen und Schikanen der Regierungen, egal in welchem Staat, sind ausnahmslos Machtspiele und Machtproben.

 

Das Land der Demokratie und freien Meinungsäußerung ruft seinen Nachbarn dazu auf Demonstrationen aufzulösen.

 

Einfach unfassbar wie sich unter Joe die VSA in Richtung eines stalinistischen Hoheitsstaats entwickeln

 

Beamtentum abschaffen und schon wird der Staat ehrlicher.....!

 

Dresden befindet sich heute im Demokratie - Friedensmodus. Innenstadt ist so gut wie es geht abgeriegelt.

 

Da unser System so friedlich und nett ist, hat man mehr Angst als Vaterlandsliebe.

 

Die Menschen wehren sich immer mehr gegen eine Weltdiktatur, welche Unterdrückung und Totalkontrolle geplant hat. Aber immer mehr Menschen wachen, vielleicht gerade noch rechtzeitig, aus dem Corona-Tiefschlaf auf und merken, dass Covid-19 kein Virus gegen Gesundheit sondern gegen Freiheit ist.

 

Der GREAT RESET muss mit aller Macht verhindert werden!

 

20220215-L19238

Plötzlich und unerwartet

Die kanadische Polizei, dein Freund und Kabelschneider

https://journalistenwatch.com/2022/02/14/kanadische-polizei-freund/

Sabotage durch beamtete Partisanen? Was in unserem Deutschland völlig undenkbar ist, gehört bei der kanadischen Polizei offensichtlich zu den Polizeiaufgaben: Die Sabotage von Privatfahrzeugen, die an einer friedlichen Demonstration teilnahmen, mittels Messer und Kabelschneider. So geschehen am 13.2.22 am Grenzübergang Coutts zwischen Alberta/Kanada und Montana/USA…

…Wenn Autofahrer plötzlich und unerwartet ums Leben kommen, nachdem Sie einen unerklärlichen Unfall mit einem im Wege stehenden Baum oder Brückensockel hatten, dann werden in einem Rechtsstaat anschließend Gutachter hinzugezogen. Waren Bremsschläuche angeschnitten oder wurde die Elektronik manipuliert, so wird von einem geplanten Verbrechen gesprochen. Vorgekommen sind derartige Mordanschläge zuallermeist in spannenden Kriminalfilmen, bei der Mafia oder in real existierenden Volksdiktaturen. #Volksrepublik Kanada? Aber in Kanada? Kanada war bisher weltweit bekannt als liberale Demokratie. Partisanenangriffe auf friedlich protestierende Bürger? Zumindest schien dies bis jetzt völlig ausgeschlossen und einer Demokratie unwürdig. Zu diesen Schandtaten hätte man die Antifa gegen entsprechendes Honorar engagieren können. Doch nein, die kanadische Polizei selbst hat Hand angelegt und drei Baufahrzeuge „disabled“ (deaktiviert), wie es in diesem Telefongespräch mit der Polizeistation von einem Beamten zugegeben wurde. Das Telefonat wurde vom Geschädigten zweimal durchgeführt, um auszuschließen, dass er sich „verhört“ haben könnte...

 

A person holding a sign and a group of people

Description automatically generated with low confidence

20220215-L19237

Präsident von El Salvador:

Ukraine-Krise soll die Menschen vom Freiheitskampf ablenken

https://report24.news/praesident-von-el-salvador-ukraine-krise-soll-die-menschen-vom-freiheitskampf-ablenken/

Der Konservative Nayib Bukele ist seit 2019 Präsident von El Salvador und in westlichen Medien als autoritärer Populist verschrieen. Jedoch: Die Freiheit der Menschen nimmt er deutlich ernster als die Schergen hiesiger Corona-Regimes. Mit einem Tweet vom gestrigen Sonntag sorgt er aktuell für Furore: Dort stellte er fest, dass der wahre Krieg nicht in der Ukraine stattfindet – sondern in jenen Ländern, in denen die Bevölkerung aktuell für ihre Freiheit auf die Straßen geht. Zuletzt hatte Bukele in Deutschland für Schlagzeilen gesorgt, als er Merkels umstrittenen Großen Zapfenstreich kritisiert hatte...

 

20220215-L19236

Ein geteiltes Land

Die Proteste im Beehive wurzeln in tieferen Problemen.

https://www.markavis.org/2022/02/10/is-this-new-zealand-a-country-divided/

Autor: Mark Avis – In Neuseeland entsteht ein neuer Faschismus. Während sich die Proteste von Kanada nach Neuseeland ausgebreitet haben, sehen wir die gleiche Reaktion der Regierung – sie versucht, die Demonstranten zu einer Außengruppe zu machen und das Land zu spalten. Wir haben es zuerst in Kanada gesehen, als der abscheuliche Trudeau versuchte, den Protest der Trucker zu dämonisieren, und die alten Medien, die als Angriffshunde der Regierung fungierten. Also fuhren sie sich vor Wut den Mund zu und gingen in eine volle Offensive, um alle Demonstranten zu verleumden. Dasselbe passiert hier mit den Demonstranten im Beehive. Wir können jedoch sehen, dass die überwiegende Mehrheit der Demonstranten gewöhnliche Kiwis sind, wenn wir uns selbst umsehen...

 

20220215-L19235

Tulsi Gabbard:

Biden hofft darauf, dass Russland in der Ukraine einmarschiert

https://de.rt.com/international/131450-tulsi-gabbard-biden-hofft-darauf-russland-ukraine-einmarschiert/

Die ehemalige US-Abgeordnete meint, die USA und die NATO wollen, dass Moskau angreift, damit sie "drakonische" Sanktionen verhängen und den militärisch-industriellen Komplex noch reicher machen können. In Wirklichkeit wolle die NATO die Ukraine nicht. US-Präsident Joe Biden und seine NATO-Verbündeten könnten ganz einfach einen Krieg in der Ukraine verhindern. Aber sie würden es lieber sehen, wenn Russland einmarschiert, um damit harte Sanktionen gegen Moskau rechtfertigen zu können und einen Kalten Krieg auszulösen, mit dem sich viel Geld verdienen lässt...

Mit Dank an Ariadne

 

20220215-L19234

„Rechter Brandanschlag“ war wohl

Versicherungsbetrug vom türkischen Lokalbetreiber

https://www.unzensuriert.at/content/142853-rechter-brandanschlag-war-wohl-versicherungsbetrug-und-versuchter-mord-vom-tuerkischen-lokalbetreiber/

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer war sehr schnell bei der Vorverurteilung von Deutschen bei einem Brandanschlag. Jetzt, wo der Fall eine radikale Wendung nahm, fehlt seine Stellungnahme. Es war eine Steilvorlage für die zeitgeistigen Politiker, der vermeintlich „rechte“ Brandanschlag auf ein türkisches Restaurant im Oktober 2018 in Chemnitz in Sachsen. Kurz davor war der Deutsch-Kubaner Daniel Hillig von einem Einwanderer ermordet worden. Alaa S. (24) wurde deswegen 2019 zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Chemnitzer protestierten im Herbst 2018 durch die Stadt ziehend gegen diese importierte Gewalt. Just da brannte das türkische Lokal nieder; der Sachschaden belief sich auf rund eine halbe Million Euro. Schuldige schnell gefunden...

 

20220215-L19233

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Zeit der Globalisten läuft ab – wie lange macht die Polizei noch mit?

https://report24.news/gerald-markel-zeit-der-globalisten-laeuft-ab-wie-lange-macht-die-polizei-noch-mit/

Gerald Markel ist sicher: Der globale Covid-Faschismus wird enden. Die Menschen erheben sich – nicht nur in Kanada im Zuge des „Freedom Convoy“, sondern weltweit. Es ist die Polizei, die mit fragwürdigen Mitteln versucht, auf Anordnung von oben dem Widerstand Einhalt zu gebieten. Jedoch: Wie lange noch? Markel ist überzeugt, dass die Polizei sich im Kampf um die Freiheit mit dem Volk solidarisieren wird. Die einzige offene Frage ist, wann es so weit sein wird...    …Die Polizei wird sich mit dem Volk solidarisieren und der Dreck, den Schwab und Soros nach oben gehoben haben, dieser Dreck wird weggespült werden und die Freiheit wird das Thema der nächsten Jahre sein. Daher stelle ich mir die Frage: Wie lange wollen unsere Mitmenschen in Uniform noch mitmachen?...

 

20220215-L19232

Maßnahmen-Kritiker nach Inhaftierung im Hungerstreik

Sedat Güler sitzt in der JVA Bamberg – Bußgeld verweigert

https://reitschuster.de/post/massnahmen-kritiker-nach-inhaftierung-im-hungerstreik/

Von Alexander Wallasch - Seit zwei Wochen ist Sedat Güler in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Bamberg inhaftiert. In einem Schreiben an eine Vertreterin der maßnahmenkritischen Bewegung „Stayawake Bamberg“ hatte Güler von seiner Situation in der JVA berichtet und auch die Gründe dafür aufgeschrieben. Demnach wurde er inhaftiert, weil er am ersten Juli 2020 mit einer Freundin ohne Maske einkaufen war. Es soll damals zum Gerichtsverfahren gekommen sein. Sedat Güler schreibt, er hätte sich anschließend geweigert, die Strafe plus Gerichtskosten zu bezahlen: „Die Obergerichtsvollzieherin versuchte durch Erzwingungshaft die Geldsumme zu erpressen.“ Zunächst erinnert der Fall an Georg Thiel, der im Februar 2021 inhaftiert wurde, weil er sich weigerte, seine GEZ-Gebühren zu bezahlen (worüber reitschuster.de als eines der ersten Medien berichtete). Thiel wurde nach 181 Tagen in Erzwingungshaft entlassen...

 

20220215-L19231

Lauterbach: Ende von Corona erst in 30 Jahren –

Impfung nebenwirkungsfrei

https://philosophia-perennis.com/2022/02/14/lauterbach-ende-von-corona-erst-in-30-jahren-impfung-nebenwirkungsfrei/

Von David Berger - Angstminister Lauterbach wurde gestern bei Anne Will wieder eine Bühne geboten, auf der er seinen Pandemie- und Impffetisch voll austoben konnte. Ein echtes Ende von Corona soll es erst in 30 oder 40 Jahren zu geben, die Impfung sei praktisch nebenwirkungsfrei. Gestern Abend wieder eine der typischen Staatsfunk-Shows, mit denen wir sie nun seit zwei Jahren erzogen werden sollen: Thema Corona, Gäste Lauterbach & Co, die entscheidenden Fragen bleiben aus. Und dem inzwischen ganz auf „Pervitinrauch im Führerbunker“-Atmosphäre geschalteten Lauterbach wird erneut eine Bühne für einen völlig wirren Auftritt gegeben, der seinen Psycho-Fans in Deutschland dann doch noch – nach einem angesichts der Inzidenzzahlen und deren Interpretation bei ARD und ZDF durchonanierten Wochenende – kommen lässt...

 

20220215-L19230

Kein Herz für Kinder: Lauterbach setzt weiterhin auf Hausarrest

Nur in Deutschland müssen Kinder nach dem Urlaub noch in Quarantäne

https://reitschuster.de/post/kein-herz-fuer-kinder-lauterbach-setzt-weiterhin-auf-hausarrest/

Von Daniel Weinmann - Weniger soziale Kontakte, Maskenpflicht und die Angst, ihre Mitmenschen zu gefährden. Kinder leiden in dieser Pandemie ganz besonders. Rund ein Drittel empfindet demnach weniger Lebensqualität, zeigt eine am Mittwoch präsentierte Befragung im Rahmen der sogenannten Copsy-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Vor der Coronakrise war es nur jedes fünfte Kind. Die EU hat das Leiden der jungen Menschen zumindest teilweise erkannt und schlägt seit 1. Februar vor, Kinder unter 12 Jahren, die aus einem europäischen Hochrisikoland zurückkommen, nicht mehr in Quarantäne zu schicken...

 

20220215-L19229

Trudeau plant, sich auf das Notstandsgesetz zu berufen,

um mit den Protesten des Freedom Convoy fertig zu werden

https://www.rebelnews.com/trudeau_plans_to_invoke_emergencies_act_to_deal_with_freedom_convoy_protests

Es wäre das erste Mal, dass das Gesetz verhängt wird, seit Trudeaus Vater Pierre Elliott Trudeau 1970 das War Measures Act zur Bewältigung der FLQ-Krise in Quebec in Kraft setzte. Premierminister Justin Trudeau plant, sich auf das Emergencies Act zu berufen, so Quellen aus der Nähe des Premierministers Büro des Ministers. Laut CBC sagte Trudeau seinem Caucus, er werde sich auf das nie zuvor angewandte Notstandsgesetz berufen, um der Bundesregierung besondere Befugnisse zu geben, um die laufenden Proteste des Freedom Convoy in ganz Kanada zu bewältigen …

 

20220215-L19228

Kretschmer macht den Stalin und fordert Kontrolle der Massenmedien

https://journalistenwatch.com/2022/02/14/kretschmer-stalin-kontrolle/

Dresden – Wenn Stalinisten befürchten, dass ihre Herrschaft des Alleinwissens doch begrenzt ist und die Untertanen unverschämterweise selber anfangen zu denken, kann es schon mal Ärger geben: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wirft Betreibern sozialer Netzwerke vor, für das Misstrauen vieler Menschen in staatliche Institutionen verantwortlich zu sein. „Das sind Gruppen bei Telegram mit über 140.000 Mitgliedern, die nicht diskursfähig sind, die auch keine kritischen Positionen zulassen“, sagte Kretschmer der „Welt“ und forderte eine stärkere Kontrolle dieser Medien. „Wir haben in Deutschland nach den Erfahrungen in der NS-Zeit eine klare Linie: Propaganda und Manipulation dürfen nicht möglich sein. Deswegen unterliegen Massenmedien der Kontrolle, der Selbstkontrolle, der staatlichen Kontrolle. Und das findet hier nicht statt. Das müssen wir durchsetzen.“ Laut Kretschmer hätten viele Menschen in den sozialen Netzwerken...

 

20220215-L19227

Bundespräsidentenwahl: Willkürliche Nichtanerkennung von Covid-Testergebnissen stellt Legitimität der Bundesversammlung in Frage

https://philosophia-perennis.com/2022/02/13/bundespraesidentenwahl-willkuerliche-nichtanerkennung-von-covid-testergebnissen-stellt-legitimitaet-der-bundesversammlung-in-frage/

Von David Berger - Dem Ehrenvorsitzenden der AfD, Alexander Gauland wurde heute die Teilnahme an der Wahl des Bundespräsidenten verweigert. Ein negativer Covid-Test, durchgeführt von der Ärztin Dr. Christina Baum, mit dem andere anstandslos an der Wahl teilnehmen konnten, wurde bei Gauland nicht anerkannt. Die Mitglieder der Bundesversammlung haben am Sonntag nur mit einem aktuellen negativen Corona-Test Zugang zur Wahl des Bundespräsidenten bekommen. Dieser Test konnte extern oder in einem eigens vom Bundestag eingerichteten Testzentrum erfolgen...

 

20220215-L19226

Maske fällt: Canberra zeigt sich von seiner fiesen Seite

Friedliche Konvoi-Demonstranten werden von der lokalen Presse und aggressiven Einheimischen eisig empfangen

https://www.rebelnews.com/mask_off_canberra_reveals_its_nasty_side

Von Alexandra Marshall - Am Wochenende fand in Canberra einer der größten Proteste in der Geschichte der Hauptstadt statt. Auf den Rasenflächen vor dem Parlamentsgebäude hoben sechsstellige Menschenmengen ihre Hände und riefen: „Werft sie alle raus!“ Heute wird den Demonstranten von der Mainstream-Presse gesagt, dass sie „packen und nach Hause gehen“ müssen. Die Platzverwaltung im Ausstellungspark in Canberra (EPIC) hat darauf bestanden, dass alle Demonstranten, die sich nach Sonntag noch auf dem Gelände befinden, riskieren, als Eindringlinge eingestuft zu werden. Die Frist sollte Sonntag sein, aber EPIC hat seine Veranstaltungen abgesagt, da es zu viele Demonstranten gab, um realistisch weiterzumachen …

 

20220215-L19225

Immer neue Enthüllungen:

Moderna & Pfizer fürchten den Tag der Abrechnung

https://ansage.org/immer-neue-enthuellungen-moderna-pfizer-fuerchten-den-tag-der-abrechnung/

Die dubiose Geschäftspolitik des Pharma-Riesen Pfizer 2019/2020 im Vorfeld von Corona, seine hellsichtige Beteiligungspolitik bezüglich des deutschen mRNA-Pionierunternehmens Biontech „just-in-time“ am Vorabend der dann ausgerufenen Pandemie, die planmäßig nahtlos in ein nie dagewesenes globales Impfregime überführt wurde: All dies beschäftigt derzeit in den USA Senat und Gerichte, und die diesbezügliche Aufarbeitung steht gerade erst am Anfang. Insbesondere die Umstände der – erweislich unzutreffenden – Zulassungsstudie, die dann zur bedingten bzw. Notzulassung der Impfstoffe führte aufgrund von vermeintlichen günstigen Impfeffekten (die sich später allesamt als Illusion entpuppten), werden dabei aufgearbeitet, und die Luft könnte durchaus eng werden für Pfizer-Boss Albert Bourla und seine Manager, die hier – so der immer stichhaltigere Verdacht – durchaus in einem der mutmaßlich größten Wirtschaftskomplotte der Geschichte...

 

Am Ende eines Tages

 

Im Religionsmodus

 

Von Wiltrud Schwetje

 

Viele Menschen haben im Laufe der «Pandemie» dafür gesorgt, dass der Ruf ihres Berufszweigs total den Bach runtergegangen ist – und sich wohl bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag nicht wieder erholen wird. Im Ranking vorne liegen dabei Journalisten, Polizisten, Wissenschaftler und Ärzte. Großartige Ausnahmen gibt es natürlich auch.

 

Politiker kann man getrost ganz aussen vor lassen. Denn in dem Job kommen bekanntlich auch die hinterletzten Blindgänger an vorderste Positionen. Profil: gut schwafeln können, Gewissenlosigkeit und volle Bereitschaft zur Manipulation, Lüge und Korruption.

 

Aber widmen wir uns heute mal den Ärzten. Wie ist es möglich, dass die meisten ihre Moral und Ethik so komplett über Bord geworfen haben? Obwohl sie aufgrund ihrer Ausbildung die Möglichkeit haben sollten, sowohl den Statistikschwindel als auch die Gefährlichkeit der experimentellen Gen-Injektionen zu durchschauen.

 

Rolf Kron von Ärzte stehen auf, der sich auch für das Ärzteinitiativen-Netzwerk Corona-Solution einsetzt, hat mir neulich etliche einleuchtende Erklärungen geliefert.

 

«Wir werden schon im Studium durch die Pharmaindustrie beeinflusst. 95 Prozent der Gelder, die Unis bekommen, stammen von der Pharma. Und: ‹Wes’ Brot ich ess, des’ Lied ich sing› (…) Den Ärzten wird durch gigantische finanzielle Anreize der Impfstoff- und Medikamentenindustrie das selbstständige Denken genommen.»

 

Bei vielen Medizinern wirke derzeit der «Religionsmodus». Aber es gibt noch andere, weitaus üblere Gründe für den Konformismus von Ärzten: sie verdienen an Corona prächtig. Dafür gibt es Belege in vielen Ländern der Welt.

 

Arztpraxen und Kliniken können durch den Test-Irrsinn, experimentelle «Impfungen» oder Belegungs- und Bereitstellungspauschalen richtig Reibach machen. Auch ab einer bestimmten Inzidenzzahl gibt es extra Fördermittel. Das geht so weit, dass Patienten sogar doppelt gezählt werden.

 

Kron nannte ein Beispiel, wie diese Gelddruckmaschine funktioniert: Jens Spahn hat in seiner glorreichen Zeit als deutscher Krankheitsminister die Vergütung fürs Impfen eingeführt. So kann ein Impfarzt in einem Monat bei täglich etwa 300 «Impfungen» zu je 28 Euro (am Wochenende 36 Euro) bis zu 254’000 Euro generieren. Kein Wunder also, dass viele lieber nichts hinterfragen.

 

Hinzu kommt: Diejenigen, die den Mund aufmachen, werden systematisch verfolgt. Sofort wird ihnen der Mantel der Rechtsradikalität, der Schwurbler und Querdenker übergestülpt. Sie müssen Razzien, Diffamierung, Berufsverbote bzw. Entlassungen, Kontensperrung und Existenzvernichtung fürchten. Etwa hundert Mediziner in Deutschland sind gerade Opfer dieser erbärmlichen Hexenjagd.

 

Die gute Nachricht: Die Wahrheit kommt immer mehr ans Licht. Das Narrativ fällt zusehends in sich zusammen wie ein Kartenhaus. In Deutschland melden sich immer mehr Mediziner in versteckten kritischen Ärztegruppen. 33’000 Arztpraxen haben die Corona-Impfung schon eingestellt. Über 30’000 Ärzte, Wissenschaftler, Apotheker, Psychologen, Anwälte, Manager und andere engagierte Menschen unterstützen Corona-Solution bereits. Auch weltweit wachsen solche Gruppen.

 

So bestehen also gute Chancen, dass diejenigen, die sich dem Geldgott verschrieben haben, irgendwann vor Gericht gestellt werden. Erste Prozesse gegen Ärzte, die bei den «Impfungen» ihrer Aufklärungspflicht nicht nachgekommen sind, laufen schon.

 

Siehe auch:

https://corona-transition.org/corona-solution-netzwerk-von-arzteinitiativen

https://aerzte-stehen-auf.de/aerztehilfswerk/

 

 

Graphical user interface

Description automatically generated

 

A group of people in riot gear

Description automatically generated with medium confidence

 

20220214-L19224

Unfassbare Polizeigewalt, Schusswaffengebrauch

Erste Tote bei Corona-Protesten in Frankreich?

https://philosophia-perennis.com/2022/02/13/unfassbare-polizeigewalt-schusswaffengebrauch-erste-tote-bei-corona-protesten-in-frankreich/

Von David Berger - Zehntausende Franzosen auf den Straßen gegen die Corona-Diktatur, ein Freedom-Convoy, der in Nizza aufgebrochen ist und zur Stunde Paris erreicht hat: Das Macron-Regime reagiert – wie bereits bei den Gelbwesten-Protesten – mit unfassbarer Brutalität, in den sozialen Medien kursieren bereits Berichte und Videos über erste Tote aufgrund der Polizeigewalt. In den Mainstream-Medien herrscht hingegen eisernes Schweigen zu den Vorfällen. In Frankreich gingen dieses Wochenende zehntausende Menschen auf die Straßen, um weiterhin gegen die Schergen der Corona-Diktatur und ihre Auswüchse zu demonstrieren. Auch ein „Freedom Convoy“, in Anlehnung und Solidarität mit den mutigen Truckern in Kanada, wurde im ganzen Land gen Paris organisiert. Das Regime von Präsident Emmanuel Macron reagierte panisch und mit unfassbarer Brutalität, in den sozialen Medien kursieren bereits Berichte und Videos über erste Tote aufgrund der Polizeigewalt. In den Mainstream-Medien herrscht hingegen eisernes Schweigen zu den Vorfällen...

 

20220214-L19223

Protestkonvois breiten sich weltweit aus

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/protestkonvois-breiten-sich-weltweit-aus-a3718451.html

Hunderte Lkw-Fahrer legen aus Protest gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung seit Wochen die kanadische Hauptstadt Ottawa lahm und blockieren wichtige Grenzübergänge. In immer mehr Ländern finden die „Freiheitskonvois“ Nachahmer. Ein Überblick:

 

Kanada

 

Ursprünglich richteten sich die Ende Januar begonnenen Proteste kanadischer Lkw-Fahrer gegen die Impfpflicht beim Übertritt der Grenze zu den USA. Der Protest weitete sich seither rasch aus und richtet sich nun allgemein gegen die Corona-Maßnahmen und teilweise generell gegen die Regierung von Premierminister Justin Trudeau.

 

Kanadas Hauptstadt Ottawa ist seit zwei Wochen durch hunderte Trucker in weiten Teilen lahmgelegt. Am Freitag rief die Provinz Ontario wegen der Blockaden den Notstand aus. Die Protestbewegung griff inzwischen auf weitere große Städte wie Toronto, Winnipeg und Québec über. Mit der Blockade dreier wichtiger Grenzübergänge zu den USA zielen die Demonstranten zudem auf die Wirtschaft ab, um den Druck zu erhöhen.

 

Unter den Anhängern der Protestbewegung sind unter anderem Mitglieder der von James Bauder gegründeten Organisation Canada Unity. Diese bezeichnet die Corona-Pandemie als den „größten politischen Schwindel der Geschichte“.

 

Premierminister Trudeau warnte die Demonstranten, beim Vorgehen gegen die Blockaden lägen alle Optionen „auf dem Tisch“. Einen Einsatz der Armee schloss er aber aus.

 

Frankreich

 

Inspiriert von den Protesten in Kanada machten sich in den vergangenen Tagen tausende Impfpass-Gegner mit Autos, Wohnmobilen und Lieferwagen aus verschiedenen Landesteilen auf den Weg in Richtung Hauptstadt. Am Samstagmorgen fuhren sie trotz eines Verbots der Polizeipräfektur nach Paris ein.

 

Die Organisatoren der Bewegung sehen sich auch in der Tradition der „Gelbwesten“, die 2018 und 2019 das Land bewegt hatten. Für Präsident Emmanuel Macron kommen die Protestkonvois zwei Monate vor der Präsidentschaftswahl denkbar ungelegen. Er rief am Freitag „zur größtmöglichen Ruhe“ auf.

 

Neuseeland

 

Auch in Neuseeland sorgen Proteste von Impfpflicht-Gegnern seit Tagen für Unruhe. Seit Dienstag harren zahlreiche Menschen in einem Protestcamp vor dem Parlamentsgebäude in Wellington aus. Die Zahl der Teilnehmer wuchs bis Freitag von ursprünglich 250 auf rund 1500 Menschen.

 

Am Donnerstag hatte die Polizei erfolglos versucht, das Camp aufzulösen und war mit Pfefferspray gegen Demonstranten vorgegangen. Mehr als 120 Menschen wurden festgenommen.

 

Österreich

 

In Österreich zogen tausende Gegner der Corona-Beschränkungen am Freitag trotz eines Verbots mit einem Autokorso durch Wien.

 

Die Polizei hatte die Veranstaltung laut der Nachrichtenagentur APA wegen der Abgas- und Lärmbelastung, aber auch aus Angst vor einer Totalblockade des Verkehrs nicht zugelassen. Gegen die Teilnehmer wurden mehr als 1600 Anzeigen verhängt.

 

Belgien

 

Auch die belgischen Behörden schoben einem für kommenden Montag in Brüssel geplanten europäischen Treffen von Konvoi-Teilnehmern einen Riegel vor. Die Behörden kündigten zudem die Kontrolle von aus dem Ausland kommenden Fahrzeugen auf dem Weg nach Brüssel an der Grenze an.

 

USA

 

In den USA haben Unterstützer der kanadischen Protestbewegung in den Onlinenetzwerken einen „Volkskonvoi“ von Truckern und „allen freiheitsliebenden Amerikanern“ in der Nähe von Los Angeles für Anfang März angekündigt. Im Anschluss könnte sich der Konvoi auf die Hauptstadt Washington zubewegen. Das Weiße Haus hat bereits angekündigt, „alle notwendigen Schritte“ zu unternehmen, um eine **Störung des Handels und des Verkehrs zu verhindern.

 

**Wenn die Trucker streiken, geht der Handel ohnehin baden

 

20220214-L19222

Kriegspropaganda - „In 4 Tagen ist Krieg“

USA nennen Datum für russischen Angriff auf die Ukraine

https://www.anti-spiegel.ru/2022/in-4-tagen-ist-krieg-usa-nennen-datum-fuer-russischen-angriff-auf-die-ukraine/

Die Kriegspropaganda im Westen kennt kein Halten mehr. Seit Monaten wird fast wöchentlich ein Datum für den russischen Angriff auf die Ukraine genannt. Nun soll es der 16. Februar sein. Was Politik und Medien im Westen veranstalten, ist per Definition Kriegspropaganda. Seit Monaten wird fast wöchentlich ein Datum für den russischen Angriff auf die Ukraine genannt, ohne dass es je zu dem Angriff gekommen wäre. Die mediale Hysterie soll die anti-russische Stimmung befeuern und straft die westlichen Narrative, man sei am Frieden interessiert, Lügen. Wer am Frieden interessiert ist, der deeskaliert – sowohl durch Taten, als auch verbal. Der Westen tut das Gegenteil, indem er immer mehr Waffen in die Ukraine schickt, Russlands Gesprächsangebote ausschlägt und eine anti-russische Medienkampagne nach der anderen fährt...

 

20220214-L19221

Rund 24.000 Fälle mehr als in den Vorjahren

Deutsche Kliniken rechneten tausende Fälle als schwerwiegende Corona-Impfschäden ab

https://de.rt.com/meinung/131336-daten-belegen-deutsche-kliniken-rechneten/

Laut öffentlich zugänglichen Abrechnungsdaten behandelten Krankenhäuser im letzten Jahr rund 25.400 Fälle von Impfschäden – das ist ein Anstieg um das 18-Fache gegenüber dem Vorjahr. Anders als bei der Erkrankung COVID-19, waren davon vor allem junge Menschen betroffen. Impfschäden seien "absolute Einzelfälle", behauptete auch der Tagesspiegel noch Ende Januar. Das schloss das Blatt daraus, dass bis dahin in Deutschland genau 1.630 Anträge auf Entschädigung gestellt wurden. Verharmlost die Zeitung damit unschöne Folgen der Massenimpfungen...

Mit Dank an Ariadne

 

20220214-L19220

Lassen Sie mich eine Prognose wagen:

Bald kommt die Gender-Taxonomie aus Brüssel.

https://weltwoche.ch/daily/bruessel-mit-volldampf-richtung-planwirtschaft-wann-kommt-gender-taxonomie/

Taxonomie ist ein neues Wort für staatliche Investitionslenkung. Sie erinnern sich bestimmt an die Debatte über «Nachhaltigkeits-Taxonomie», in der sich Frankreich, osteuropäische Länder und Deutschland stritten, ob Gas und Kernkraft «nachhaltig» seien oder nicht. Das war gestern. Jetzt kommt Ursula von der Leyen mit einer weiteren Idee: soziale Taxonomie. Politiker und Beamte sollen nun beurteilen, ob ein Unternehmen sozial schädlich oder sozial nützlich ist. Das soll dann die Leitlinie für Investoren sein, die sozial schädliche Unternehmen meiden sollen. Natürlich ist der Willkür Tür und Tor geöffnet, wenn Politiker bestimmen, ob ein Unternehmen ihrer Meinung nach dem «Gemeinwohl» dient oder nicht...

Mit Dank an Kleopatra

 

20220214-L19219

Auf Drängen der Bundesregierung: Telegram sperrt 64 Kanäle

https://de.rt.com/inland/131422-auf-draengen-der-bundesregierung-telegram-sperrt-64-kanaele/

Nach einem langen Streit um die Löschung ermittlungsrelevanter Inhalte beim Messengerdienst Telegram gab dieser nun dem Druck der Bundesregierung nach und sperrte 64 Kanäle. Unter den gesperrten Kanälen soll laut Ermittlerkreisen auch der von Attila Hildmann sein. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) zufolge hat der Messengerdienst Telegram auf Drängen der Bundesregierung Dutzende Telegram Kanäle gesperrt. Demnach habe sich das Bundeskriminalamt (BKA) bereits zuvor mit entsprechenden Löschersuchen an Telegram gewandt...

Mit Dank an Tesla

 

20220214-L19218

Corona-Sequenzen in früheren Laborproben liefern

weitere Hinweise für Laborursprung von SARS-CoV-2

https://de.rt.com/international/131362-corona-sequenzen-in-fruheren-laborproben/

Ungarische Wissenschaftler haben neue Hinweise auf einen möglichen Laborursprung des Coronavirus gefunden. Bodenproben aus der Antarktis, die ein chinesisches Biotechnologieunternehmen im Jahr 2019 analysierte, waren mit einer frühen Version des SARS-CoV-2-Erregers kontaminiert. In den letzten Tagen nahm die Debatte um einen möglichen Laborursprung des Coronavirus wieder an Fahrt auf. Zuletzt hatte der Hamburger Physiker Roland Wiesendanger in mehreren Interviews dargelegt, dass es seiner Auffassung zufolge wahrscheinlich sei, dass SARS-CoV-2 aus dem Labor in Wuhan stammt. Nun erhält die Laborthese durch eine zufällige Entdeckung neues Futter: Ungarische Wissenschaftler hatten Bodenproben mit Erde aus der Antarktis an ein chinesisches Biotechnologieunternehmen geschickt. Wie sich herausstellte, waren die Proben offenbar jedoch kontaminiert. In den Proben fand sich eine frühere Version von SARS-CoV-2, die in einem Labor gezüchtet worden sein könnte...

Mit Dank an Ariadne

 

A picture containing dark, mask

Description automatically generated

20220214-L19217

We penetrate the government's

Die Unterwanderung der Welt 

https://laufpass.com/gesellschaft/die-unterwanderung-der-welt/

https://youtu.be/Wm3UQAdP-So

Von Wolfgang Jeschke - Klaus Schwab bestätigt die Analysen kritischer Journalisten. Eine kleine Gruppe pseudoelitärer Menschen unterwandert die politischen Systeme und will sich die Herrschaft über die Welt aneignen. Sie glauben das nicht? Lauschen Sie Klaus Schwab persönlich. Vor laufender und – ja sorry – auch vor versteckter Kamera, zeigt er sein Gesicht und wird Opfer der eigenen Eitelkeit – sie ist nunmal die Schwester des Größenwahns. Kritische Analysen durch die letzten freien Journalisten bewiesen schon vor Jahren, dass es eine Verschwörung gegen die Menschheit gibt. Die Beweise sind erdrückend und gäbe es in breiter Front noch ideologisch und wirtschaftlich unbeeinflusste Medien mit Reichweite, wäre die Machtübernahme durch eine skrupellose Minderheit längst aufgeflogen und beendet worden...

 

20220214-L19215

Greifen die WHO und damit Bill Gates weltweit nach der totalen Macht?

https://report24.news/greifen-die-who-und-damit-bill-gates-weltweit-nach-der-totalen-macht/

Ein in Arbeit befindliches globales Abkommen unter der Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) soll dieser unter Einfluss von Big Pharma und Bill Gates stehenden internationalen Organisation umfangreiche Vollmachten in „Pandemiezeiten“ geben. Dies ist eine sehr bedenkliche Entwicklung. Internationale Abkommen haben einen rechtsbindenden Charakter für alle Staaten, die diese ratifizieren. Das heißt, sie stehen auch über dem nationalen Recht und damit über den nationalen Verfassungen. Im Falle eines neuen „Abkommens über die weltweite Pandemievorsorge“, welches von der Weltgesundheitsorganisation vorangetrieben wird, könnte dieses in künftigen „Pandemiezeiten“ (einen Vorgeschmack dessen...

 

A group of people posing for a photo

Description automatically generated

20220214-L19214

Der Größenwahn, das Geld und die Macht 

Ursula von der Leyen erweist sich als der schwarze Schwan des Geldadels

https://laufpass.com/gesellschaft/der-groessenwahn-das-geld-und-die-macht/

Von Lothar Obrecht - Anlässlich der Davos Agenda 2022 gab es zu Beginn des Jahres eine „Special Address by Ursula von der Leyen, President of the European Commission“, zusammen mit Klaus Schwab, Gründer und Executive Chairman des World Economic Forum (WEF) (1). Während die Eliten dort, scheinbar völlig unbeeindruckt von der täglichen Realität der Menschen, ihren unbeirrten Plan ausbreiten und mit einer erstaunlichen Selbstsicherheit verkünden, „on track“ zu sein und alle notwendigen Weichen für eine großartige, Glück und Wohlstand verheißende Zukunft für uns alle gestellt zu haben, offenbart sich der Größenwahn dieses Geldadels auf peinliche Art und Weise. Jenseits des Atlantiks, in Kanada, steuert seit Januar ein endloser Treck von Abertausenden Truckern, unterstützt von Millionen verzweifelter Menschen, Richtung Ottawa, der Hauptstadt, um deutlich zu machen, dass wir nahe am Abgrund stehen und es so wie bisher nicht weitergehen kann...

 

20220214-L19213

Die Impfschäden werden sichtbar

https://www.rubikon.news/artikel/die-impfschaden-werden-sichtbar

Von Milena Preradovic - Aus den Abrechnungsdaten der Krankenhäuser von 2021 geht hervor, dass sich die Behandlung von Impfnebenwirkungen gegenüber den Vorjahren verzwanzigfacht hat. Politik und Medien verbreiten weiterhin: Die Impfung ist sicher. Über Impfschäden wird wenig bekannt, es ist das Tabuthema aller impffreudigen Regierungen. Aber wie sieht es in den Krankenhäusern aus? Werden dort Impfschäden behandelt und abgerechnet? Ja, zeigt der Datenanalyst Tom Lausen, der seit Beginn der Krise die Zahlen von Kliniken, der Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und des Robert Koch-Instituts (RKI) analysiert. Die Journalistin und Moderatorin Milena Preradovic befragte Lausen, der zusammen mit Walter van Rossum den Spiegel-Bestseller „Die Intensiv-Mafia“ verfasste, nach seinen Erkenntnissen. Diese zeigen: Es braucht gar nicht unbedingt „alternative“ Quellen, um zu Ergebnissen zu kommen, die das übliche Beschwichtigungsnarrativ der Regierung Lügen zu strafen...

 

20220214-L19212

Worüber deutsche Medien schweigen

Paul-Ehrlich-Institut: 244.576 Covid-Impfnebenwirkungen und 2.255 Todesfälle

https://philosophia-perennis.com/2022/02/12/paul-ehrlich-institut-244-576-covid-impfnebenwirkungen-und-2-255-todesfaelle/

Von David Berger - Nach der EMA hat nun auch des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) seinen aktuellen Sicherheitsbericht zu den bislang verabreichten Covid-19-„Impfungen“ vorgelegt – und der hat es in sich: Im Vergleich mit anderen klassischen Impfstoffen schneiden diese mit einem katastrophalen Nebenwirkungsbericht ab. Gegenüber allen anderen Impfstoffen aus dem Zeitraum 2000-2020 gibt es bei Moderna, Johnson & Co 19-fache Meldungen von mutmaßlichen Nebenwirkungen, und sogar 21-fache von Todesfällen. Eindrucksvoll zeigt das die folgende Tabelle aus dem Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 07.02.2022, die aus der Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen (DB-UAW) gewonnen wurde...

 

20220214-L19211

Die Massenpsychose

https://lupocattivoblog.com/2022/02/12/die-massenpsychose/

Ein belgischer Psychologe erläutert vier Faktoren, die zur gesellschaftlichen Veränderung in der Coronakrise beitragen. Angesichts der Art und Dramatik, mit der sich Gesellschaften unter dem Corona-Diktat verändern, stellen sich viele Fragen. Wie kann es sein, dass die Menschen so überreagieren, obwohl die tatsächlichen Fakten längst hätten Entwarnung geben sollen? Wie kann es sein, dass sie sich die Erzählung ihrer Regierungen so zu eigen machen und trotz offenkundiger Widersprüche nicht von ihrer einmal eingenommenen Position abrücken? Der Grund dafür ist, dass wir uns in einer Phase der Massenformation befinden, die der Rationalität nicht mehr zugänglich ist. Langsam wurden wir die letzten Jahre auf Krise getrimmt. Zunächst abstrakter mit Euro, Banken, Wirtschaft und Klima, somit so direkt nicht spürbar. Die Migration rückte schon näher an uns heran, um dann mit Covid jeden persönlich zu konfrontieren. Anders als der Frosch, der im heißer werdenden Wasser Kraft verliert, blüht dagegen die Schöpfernatur im Menschen erst richtig auf, wenn seine Lage, nach den bekannten Maßstäben, als aussichtslos erscheint...

 

20220214-L19210

Moderna-Aktien konsequent im Sturzflug

Moderna CEO löschte seinen Twitter-Account und verkaufte Aktien um 400 Mio.

https://report24.news/moderna-ceo-loeschte-seinen-twitter-account-und-verkaufte-aktien-um-400-mio/

Stéphane Bancel, CEO und Miteigentümer des mRNA Impfstoffherstellers Moderna spekuliert am laufenden Band mit Aktien des Unternehmens. Dabei ist zu beachten, dass Moderna in den letzten 6 Monaten fast 60 Prozent an Wert verlor. Am 8. Februar löschte Bancel aus unklaren Gründen seinen Twitter Account. Online wird gemutmaßt, dass diese Entscheidung von den Anwälten des Unternehmens vorgeschlagen wurde. Der Twitteraccount, der zweifelsfrei Moderna-CEO Stéphane Bancel zugeordnet wurde, lautete auf das Kürzel @sbancel. Seit dem 8. Februar ist dort nur noch zu lesen: „This account does not exist“. Demnach wurde er stillgelegt oder gänzlich gelöscht. Dies kommt zu einer Zeit, wo sich die Moderna-Aktien konsequent im Sturzflug befinden...

 

20220214-L19209

Protest, aber nachhaltig!

Leipziger Maßnahmen-Gegner lassen sich ihre Transparente nicht aus der Hand nehmen

https://reitschuster.de/post/protest-aber-nachhaltig/

In Deutschland brodelt es. Freiheitlich denkende Menschen sagen sich wahrscheinlich: Na endlich. In großen und kleinen Städten gehen die Bürger auf die Straßen. Gegen die Corona-Maßnahmen, gegen die Abschaffung ihrer Freiheit und vor allem gegen die drohende Impfpflicht für jedermann, an der in Berlin gebastelt wird. Das Internet quillt über von fröhlichen Freiheitsgesängen aus Hamburg, Magdeburg, Düsseldorf, München oder Nürnberg.In Sachsen, wo die Impfquote niedrig und die Landesregierung entsprechend verzweifelt ist, gibt es auch viele kleine, kreative Protestaktionen. Zum Beispiel die Pop-up-Banner. Dahinter steckt eine größere Gruppe von Ärzten und Krankenschwestern, Anwälten, Psychologen, Unternehmern, Handwerkern, Künstlern und Menschen aus anderen Berufen...

 

20220214-L19208

Tod nach mRNA-Impfung: Wo ist 15-jährige Cheyenne B.?

Verdachtsmeldung taucht im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts nicht auf

https://reitschuster.de/post/tod-nach-mrna-impfung-wo-ist-15-jaehrige-cheyenne-b/

Von Alexander Wallasch - Die Vermutung ist schwerwiegend, die Konsequenzen wären immens: Hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) einen gemeldeten Verdachtsfall auf Tod nach Impfung bei einer Jugendlichen nicht dokumentiert? Ein bedauerlicher Einzelfall oder die Spitze des Eisbergs? Sollte sich tatsächlich bestätigen, dass hier gravierende Fehler gemacht wurden, muss das weitreichende Bedeutung für die Impfkampagnen der Bundesregierung haben – bis hin zur Position des verantwortlichen Gesundheitsministers Lauterbach. Der...

 

20220214-L19207

Die „Gain-of-Function“ Forschung des Dr. Christian Drosten

https://journalistenwatch.com/2022/02/13/die-gain-function/

Der deutsche Corona-Papst Christian Drosten steht unter Verdacht, seine Beteiligung am Ursprung der Corona-Pandemie verschleiert zu haben. Drosten behauptet, keine Kenntnis von sog. »Funktionsgewinn« der Forschung am Wuhan-Labor gehabt zu haben. Dabei unternimmt Drosten selber mit Steuergeldern der Bundesregierung die gefährlichen Experimente. Seit 2012 wird intensiv über Gefahr und Nutzen der sog. »Gain-of-Function« Forschung diskutiert, als eine Gruppe von Wissenschaftlern einen Artikel über Experimente mit der H5N1-Vogelgrippe publizierte, um diese für den Menschen ansteckender zu machen. Die Experimente lösten eine heftige Diskussion aus, die New York Times nannte die Forschung »Einen herbeikonstruierten Weltuntergang«...

 

20220214-L19206

Corona-Profiteure

Herr Drosten, haben Sie mit Viren experimentiert,

um diese gefährlicher zu machen?“

https://philosophia-perennis.com/2022/02/13/herr-drosten-haben-sie-mit-viren-experimentiert-um-diese-gefaehrlicher-zu-machen/

Von David Berger - Einer der Chefberater der Bundesregierungen in der Corona-Krise, Christian Drosten hat nun eingeräumt, dass die „Gain-of-Function“-Forschungen in Wuhan gefährlich gewesen seien. Drosten selbst soll eben solche Forschungen, die 2014 in die Kritik gerieten, unterstützt und empfohlen haben weiterzumachen. Es war eine der vielen Sternstunden für diejenigen, die man über viele Jahre als „Aluhutträger“ bezeichnete, als Christian Drosten in einem Interview mit der SZ blankzog:  Noch 2020 hatte einer der Chefideologen des Corona-Regimes das, was er nun eingestand, selbst als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet: “Es wurden in Wuhan durchaus Sachen gemacht, die man als gefährlich bezeichnen könnte.“ Produktion hochgefährlicher Viren...

 

20220214-L19205

Medien schweigen

Steinmeier bei Wiederwahl abgewatscht

https://reitschuster.de/post/steinmeier-bei-wiederwahl-abgewatscht-medien-verschweigen-es/

Frank-Walter Steinmeier, der die aktuelle Bundesrepublik in einem Anflug von Größenwahn zum „besten Deutschland aller Zeiten“ erklärt hat, war kaum fertig mit der erneuten Selbstbeweihräucherung nach seiner Wiederwahl am heutigen Sonntag in Berlin, da zeigten die Medien mit ihrer Reaktion, wie verkommen die politische bzw. mediale Landschaft hierzulande nach 16 Jahren Merkel in Wirklichkeit ist. Die alteingesessenen Parteien unterstützten den Sozialdemokraten heute offiziell: CDU/CSU, die SPD, die FDP sowie die Grünen. Die Unionsparteien boten 445 Wahlleute (früher hieß es mal „Wahlmänner“) auf, die SPD 391, die Grünen 233 und die FDP 154. Das sind zusammen 1.223 Stimmen. Steinmeier kam aber nur auf 1045. Mit anderen Worten: 178 Wahlleute der Parteien, die ihn offiziell unterstützten, haben ihm die Wahl verweigert. Das sind knapp 15 Prozent. Eine massive Ohrfeige. Und nun suchen wir in den Medien nach einer Schlagzeile dazu. Ich habe keine gefunden. Nicht einmal im Kleingedruckten...

 

20220214-L19204

Lücken in der Presseberichterstattung

Was die Mainstream-Medien verschweigen

https://philosophia-perennis.com/2022/02/13/was-die-mainstream-medien-verschweigen/

Während wir rund um die Uhr mit hysterischen und irreführenden Corona-Schlagzeilen bombardiert werden, die den Eindruck erwecken, als würden täglich Tausende Todgeweihte entdeckt (Neuinfektionen) und als würden die Coronavarianten immer gefährlicher, findet man abseits dieses Geschreis, oft gut versteckt, Informationen, die verwirrend bis entlarvend sind. Ein Gastbeitrag von Pommes Leibowitz.

 

Wie die Lückenpresse funktioniert

Impfungen – Goldgrube für Ärzte

Drastischer Anstieg der Suizidversuche bei Kindern

Internes Gutachten über das RKI

Pfizer-Gate – fragwürdige Zulassungsstudie

Laborvirus oder nicht Laborvirus?

Impfnebenwirkungen in der Krankenhausstatistik

Wie die Lückenpresse funktioniert

 

Was nicht ins Corona-Dogma passt, wird kurzerhand totgeschwiegen. Wenn es sich dann trotzdem in den sozialen Medien viral verbreitet, wird es reflexartig durch von der Regierung geförderte „Faktenchecker“ und „Experten“ dementiert und ins Lächerliche gezogen. Das ist der immer gleiche Ablauf. Sind ja nur Wissenschaftler, die da von unqualifizierten Journalisten und eilig rekrutierten „Experten“ mit Spott und Häme überschüttet werden...

 

20220214-L19203

Verbrechen und Strafe

https://lupocattivoblog.com/2022/02/13/verbrechen-und-strafe/

Die Maßnahmen-Kritiker dürfen sich nicht mit einem Ende des Corona-Irrsinns zufrieden geben — eine juristische Aufarbeitung ist nötig. Kein Rauch ohne Feuer, kein Feuer ohne Brandstifter. Die katastrophalen Ereignisse, die unter dem Stichwort „Corona“ in die Geschichte eingehen werden, kamen nicht wie ein plötzlicher Schicksalsschlag über die Welt — es gibt Einzelpersonen und Institutionen, die das alles in die Wege geleitet haben. Und es gibt einige, die massiv von dem allen profitiert haben, während viele von uns litten, schwitzten und draufzahlten...

 

Am Ende eines Tages

 

A picture containing door

Description automatically generated

Kurzes Video - Ohne weiteren Kommentar

https://www.youtube.com/watch?v=IxnCDkSdaHw

Schauen Sie einfach mal rein

 

---

 

Warum wir nie wieder vergessen dürfen

Wochenkommentar von Edith Brötzner

 

A person with blonde hair

Description automatically generated with low confidence

 

Eines haben wir Ungeimpfte und Geimpfte, Junge und Alte, Mutige und Ängstliche, Gleichgültige und Wütende alle gemeinsam: Wir alle wünschen uns eine lebbare Normalität zurück. Wir wünschen uns eine Politik, die für statt gegen die Menschen arbeitet und wir wollen endlich wieder aufatmen dürfen. Und trotzdem dürfen wir jetzt nicht verdrängen und vergessen.

 

Wir dürfen nie wieder vergessen.

 

Langsam bröckelt das Lügengebilde. Es wackelt an allen Ecken und Enden und ist längst einsturzgefährdet. Das Lügentheater verliert einen Schauspieler nach dem anderen. Der goldene Anstrich weicht dem faulen Untergrund. Das Ungeheuer zeigt seine wahre Fratze und schafft es nicht länger, sein Narrativ aufrechtzuerhalten. Spitäler und Gesundheitssystem waren niemals überlastet. Milliarden Tests, Maskenball und Covid-Impfungen haben sich als gleichsam unnötig wie schädlich erwiesen.

 

Durch die zahlreichen sinnlosen Lockdowns wurde die Wirtschaft völlig evidenzfrei gegen die Wand gefahren. Die Unternehmer haben ihr Schweigegeld genommen und sind mit wehenden Fahnen in den Abgrund mitgeritten. Der gesellschaftliche Ausschluss von Ungeimpften wird immer noch staatlich gefördert. Ungeimpftenhass und Denunzierung werden hochgelobt und als salonfähig verkauft. Menschen, die vor gefährlichen Mustern des Ausschlusses und Mobbings einer ganzen Gesellschaftsgruppe warnen, werden als „Verharmloser“ zum Schweigen gebracht. Wer das Unrecht auf den Tisch bringt, wird als „Nazi“ und „Rechter“ vernadert. Was wir unseren Kindern und Senioren in den letzten zwei Jahren an Grausamkeiten angetan haben, ist kaum zu überbieten.

 

Impfgeschädigte werden im Stich gelassen

 

Die psychischen Schäden, die durch Angstpolitik, Strafmaßnahmen und Willkürregeln verursacht wurden, werden wir noch die nächsten Generationen aufarbeiten dürfen. Die geplünderten Staatskassen, durch die sich einige findige Provisionskassierer, Impfdealer, Masken- und Testhändler massiv bereichert haben, werden uns und unseren Nachkommen wirtschaftlich den Kopf kosten. Die Covid-Impfschäden, die jetzt bereits um ein vielfaches höher sind, als alle anderen Impfschäden des letzten Vierteljahrhunderts zusammen, drängen nach und nach an die Oberfläche und werden sichtbar. Und eine untergangsgezeichnete Impfpflicht liegt immer noch offen auf dem Tisch. Impfgeschädigte werden mit ihrem Leid allein gelassen. Ohne jegliche Unterstützung.

 

Welche Schäden und Autoimmunerkrankungen uns in den nächsten Jahrzehnten noch erwarten, ist aus heutiger Sicht nicht abschätzbar. Wer genau hinsieht, erkennt, dass der Wind sich langsam dreht. Omikron ist der Wind in den Segeln des Umschwunges. Die Überflüssigkeit aller Maßnahmen und Schikanen ist unübersehbar. Politik und Drahtzieher sind damit beschäftigt, ihre Haut zu retten, weil der Druck zu groß wird und die Lügen an die Oberfläche dringen. Sie lassen sich nicht mehr verstecken.

 

Wir dürfen verzeihen, aber niemals vergessen

 

Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis alle Maßnahmen und die letzten Masken gefallen sind. Bis der Wiederaufbau des Scherbenhaufens beginnt. Dann dürfen wir einander die Hände reichen und uns versöhnlich zeigen. Wir dürfen uns mit denen arrangieren, die uns jetzt noch ins Gesicht spucken und mit dem Finger auf uns zeigen. Weil es nur diese eine Gesellschaft gibt. Eines ist jedenfalls sicher: Die Narben nach diesem Krieg – und ja, es herrscht Krieg, wenn auch ohne Waffen und auf sehr subtile Weise – Die Narben auf den Seelen bleiben für immer.

 

Wir dürfen verzeihen, aber niemals vergessen. Und wir dürfen vor allem nicht vergessen, wer diesen Wahnsinn vorangetrieben hat. Wer von dem Wahn profitiert und sich auf Steuerzahlerkosten bereichert hat. Wer dafür gerade stehen und rechtlich in die Verantwortung genommen werden muss. Politik und Medien. Impfärzte und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter und Kunden gequält, misshandelt und weggeworfen haben. Pädagogen, die sich zu Diktatoren entwickelt und unsere Kinder gequält haben. Die Alltagsterroristen, die vernadert, gemobbt und misshandelt haben.

 

Es wird eine umfangreiche rechtliche Aufarbeitung aller Unmenschlichkeiten brauchen, bevor wir das gescheiterte System neu aufbauen können. All diese Menschen und Taten dürfen wir niemals vergessen, wenn dieser ganze Wahnsinn vorbei ist. Denn diesmal darf es wirklich nie wieder passieren.

 

Gefunden bei:

https://wochenkommentar-nie-wieder-vergessen/

 

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

A group of men sitting at a table

Description automatically generated with low confidence

 

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/neueste-erdrueckende-beweislage-covid-impfung-brandgefaehrlich

 

Neueste, erdrückende Beweislage:

Covid-Impfung brandgefährlich

 

Die zweite "Corona Lage AUF1" mit den beiden Experten: Univ.-Doz. Dr. Hannes Strasser ist Impfarzt, Notarzt und Urologe. Mag. Gerald Hauser ist Abgeordneter zum österreichischen Parlament. Wie Kriminalisten sind sie in die Materie "Corona" und "Impfung" vertieft und können anhand zahlreicher aktueller Fakten nachweisen: Die Covid-19-Impfung rettet uns nicht vor Corona, vielmehr kommt eine massive und furchtbare Welle von Nebenwirkungen und schweren Krankheiten auf uns zu! Weitere Themen: Haftung der Verantwortlichen, Exzesse bei Ärzteschaft und im Parlament, Pharma-Lobby und Great Reset.

 

A picture containing text, clipart

Description automatically generated

 

 

 

20220211-L19202

Südafrikanische Ärztin lässt sich nicht zum Schweigen bringen

Europäer drängten Omikron-Entdeckerin zur Behauptung, Omikron sei gefährlich

https://reitschuster.de/post/suedafrikanische-aerztin-laesst-sich-nicht-zum-schweigen-bringen/

Von Alexander Wallasch - Die südafrikanische Gesundheitsexpertin Angelique Coetzee entdeckte in Pretoria als behandelnde Ärztin als Erste die Omikron-Variante. Sie ist Vorsitzende der South African Medical Association. Coetzee stufte die Symptome der neuen Variante allerdings als nicht so gravierend ein und sandte eine Entwarnung in die Welt.

 

Was dann allerdings passierte und von der Medizinerin zunächst gegenüber dem indischen Nachrichtenportal WION, dann bei ServusTV und zuletzt der „Welt“ gegenüber (hinter der Bezahlschranke) geäußert wurde, hat Elemente eines düsteren Krimis.

 

Ein Krimi, weil man sich nach den teils schockierenden Statements von Angelique Coetzee die Frage stellen muss, wer ein Interesse daran haben könnte, dass die pandemische Bedrohungslage nie aufhört. Selbst dann nicht, wenn die Krankheit sich langsam, aber sicher von der Pandemie zu einer Endemie wandelt.

 

Die Zeitung fragte Coetzee, ob es stimmt, dass sie angehalten wurde, Omikron als ebenso schwerwiegend darzustellen wie die vorhergehenden Corona-Varianten. Die Ärztin antwortet darauf: „Mir wurde gesagt, ich solle öffentlich nicht erklären, dass es eine milde Erkrankung sei. Ich wurde gebeten, von derartigen Äußerungen Abstand zu nehmen und zu sagen, es sei eine ernste Erkrankung. Das habe ich abgelehnt.“

 

Aber warum durfte die Omikron-Entdeckerin nicht die Wahrheit sagen und wer verlangte es von ihr? Die südafrikanische Ärztin nennt europäische Länder wie die Niederlande und England, die Druck auf sie machten und sie zur Lüge bewegen wollten. Sie sei bedrängt worden zu erklären, die harmlose Variante Omikron sei eine schwere Erkrankung, aber sie weigerte sich.

 

Erst als die Anwürfe nicht aufhörten, willigte sie letztlich ein, zu behaupten, Omikron sei zwar harmlos in Südafrika, aber nicht in Europa – Coetzee log hier gegen ihre Erfahrung am Patienten, um endlich in Ruhe gelassen zu werden und weiter ihre wichtige Arbeit machen zu können – Menschen zu helfen. „Was ich irgendwann einmal gesagt habe – weil ich es einfach leid war –, war: In Südafrika sei dies eine milde Erkrankung, aber in Europa sei es eine sehr ernste. Das war es ja, was Ihre Politiker hören wollten.“

 

Coetzee betont aber, sich ansonsten geweigert zu haben, zu sagen, was man von ihr verlangt hat: „Man wird mich nicht zum Schweigen bringen. Ich hatte recht. Hätte ich unrecht, würde ich um Verzeihung bitten.“

 

Coetzee möchte sich nicht an politischen Kämpfen beteiligen. Aber sie sagt, ihre Berichte hätten europäische Regierungen aus der Spur gebracht. Dabei müsse man sich in einer Pandemie nur ansehen, was an der Basis passiert. „Bei den Hausärzten, die täglich Erkrankte behandeln, muss nachgefragt werden, was sie erleben, wie sich das Krankheitsbild darstellt.“

 

Coetzee ist Klinikerin. Dem Krankheitsbild zufolge bestehen aus ihrer Sicht keine Anzeichen dafür, dass wir es bei der Omikron-Variante mit einer sehr ernsten Erkrankung zu tun haben:

 

„Der Verlauf ist überwiegend mild. Ich sage nicht, dass man bei einem milden Verlauf nicht krank wird. Die Definition einer milden COVID-19-Erkrankung ist eindeutig, und das ist eine WHO-Definition: Patienten können zu Hause behandelt werden, und eine Versorgung mit Sauerstoff oder Hospitalisierung ist nicht erforderlich. Eine schwere Erkrankung ist eine, in deren Verlauf wir akute Lungen-Atemwegsinfektionen sehen: Die Menschen brauchen Sauerstoff, vielleicht sogar eine künstliche Beatmung. Das haben wir bei Delta gesehen – aber nicht bei Omikron.“

 

Jenen Leuten, die eine Lüge von ihr verlangten, sagte die Ärztin anschließend ganz deutlich: „Ich kann das so nicht sagen, denn es ist nicht das, was wir sehen.“ Und Gesundheitsexpertin Angelique Coetzee fordert die Regierungen auf, sich anzuschauen, was an der Basis passiert:

 

„Bei den Hausärzten, die täglich Erkrankte behandeln, muss nachgefragt werden, was sie erleben, wie sich das Krankheitsbild darstellt. Wie viele Ärzte, die wirklich nah an den Patienten dran sind, wurden bei ihnen nach ihrer Meinung gefragt? Immer zählt die Meinung des Wissenschaftlers oder der Professorin, die nie mit einem Patienten in Berührung kommen. Niemand fragt, was an der Basis passiert.“

 

Aus Sicht von Coetzee haben insbesondere die europäischen Regierungen bei Omikron „definitiv überreagiert“. Als ihr Team versucht hatte, darzulegen, dass es eine milde Erkrankung sei, sagte man ihr, das stimme nicht.

 

„Aber man muss dabei das Krankheitsbild berücksichtigen, das die Ärzte beschreiben – das, was sie sehen, denn sie sind die erste Anlaufstelle. Und dann muss beides in Einklang gebracht werden. Sie müssen immer die Balance zwischen dem klinischen Bild und der Wissenschaft halten – das ist hier nicht passiert.“

 

Bei den Managern der Pandemie ist etwas aus dem Lot geraten. Und wer könnte das besser beobachten, als aktuell die Deutschen, wo mittlerweile nicht nur aus der Opposition, sondern selbst aus der Ampelregierung heraus Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach als „Angstminister“ bezeichnet wird – übrigens auch von Politikern – insbesondere aus den Reihen der Union, die diese Angstmache zuvor massiv mitbetrieben hatten.

 

Die Zeitung bittet die Ärztin darum, ein aktuelles Corona-Lagebild abzugeben. Angelique Coetzee rät dazu, noch abzuwarten: „Wenn wir jedoch bis Ende des Jahres keine fünfte Welle haben, dann ist der Zeitpunkt gekommen, um zu sagen: Nun sind wir in der Endemie.“

 

Und Coetzee regt weiter an, endlich zu lernen, „unseren gesunden Menschenverstand zu gebrauchen, wenn wir uns und die Menschen um uns herum schützen wollen. Wir müssen impfen, aber wir können uns nicht aus einer Pandemie herausimpfen.“ Die wichtigste Maßnahme angesichts einer pandemischen Welle sei es, Masken zu tragen und Abstand zu halten.

 

Sie betont: „Es wird einem Staat nicht helfen, die Grenzen zu schließen.“ Die ängstlichen Länder glaubten, sie täten etwas Gutes für die Allgemeinheit, aber tatsächlich schaffen sie damit keinen Mehrwert, ist sich die Ärztin sicher: „Es gibt viel Not da draußen. Es gibt viele Vorschriften, die keinen Sinn ergeben.“

 

Die südafrikanische Gesundheitsexpertin formuliert abschließend noch einen besonders scharfen Vorwurf. Sie behauptet, einige Wissenschaftler hätten nicht das Gemeinwohl im Sinn, sondern sich selbst. Die „Welt“ fragt nach: „Glauben Sie das wirklich?“

 

Die Antwort der Ärztin: „Ja, ich denke schon. Man muss sichergehen, dass sämtliche Wissenschaftler erklären, ob sie Verbindungen zu Pharmaunternehmen haben und ob sie finanziell belohnt werden, wenn sie bestimmte Produkte fördern. Man muss wissen, welche Interessen sie verfolgen. Dem Ziel, dass die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle steht, muss alles untergeordnet werden.“

 

20220211-L19201

Corona-Krise

Mitsponsor von LKW-Blockade in Ottawa warnt:

"Der nächste Schritt ist Bürgerkrieg"

https://de.rt.com/nordamerika/131321-mitsponsor-von-lkw-blockade-in-ottawa-warnt-der-naechste-schritt-ist-buergerkrieg/

Seit knapp zwei Wochen sorgen LKW-Blockaden in Ottawa für Schlagzeilen. Die Proteste richten sich vor allem gegen die Corona-Politik von Premierminister Justin Trudeau. Ein finanzieller Unterstützer der Proteste sieht in den Blockaden "Kanadas letzte Hoffnung". Während sich der sogenannte "Freedom Convoy" seiner zweiten Woche in Ottawa nähert, hat Bürgermeister Jim Watson am 7. Februar den Notstand in der Stadt ausgerufen. Ein Gericht in Ontario erließ zudem eine einstweilige Verfügung, die den Truckern das nächtliche Hupen verbietet. Der Polizeichef von Ottawa forderte Tausende von Verstärkungskräften, um den LKW-Konvoi aufzulösen...

Mit Dank an Ariadne

 

20220211-L19200

Corona ist „global orchestrierter Betrug“

https://report24.news/halbbruder-von-justin-trudeau-corona-ist-global-orchestrierter-betrug/

Anderer Familienname, völlig andere Ziele – aber tatsächlich dieselbe Sippe: Kyle Kemper, der Halbbruder des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, vertritt in der Corona-Politik seit langem eine fundamental gegensätzliche Position als der Regierungschef. Jetzt zieht er gegen die Corona- und Impfpolitik seines prominenten Familienmitglieds zu Felde. In einem aktuellen Interview äußerte er kürzlich einmal wieder besonders heftige Kritik an Trudeau. Mit Blick auf die Trucker-Proteste in Ottawa haben Kempers deutliche Worte durchaus Brisanz: Bei Corona gehe es „mehr um Kontrolle und die Zentralisierung von Macht und nicht um Gesundheit und Wohlbefinden“. Es sei ein „global orchestrierter Betrug“, wobei massiver Profit von „Staaten zu Konzernen“ umgeleitet werde. „Ich weiß nicht, wie irgendjemand das abstreiten kann“, so Kemper. Die Rolle der Medien bei diesem Betrug kritisiert er scharf...

 

20220211-L19199

Auch in Österreich organisiert sich ein „Freedom Convoy“

https://report24.news/11-februar-in-wien-auch-in-oesterreich-organisiert-sich-ein-freedom-convoy/

In Kanada zeigt der gigantische Konvoi von LKW-Fahrern bereits Wirkung – erste Provinzen rudern bei den Covid-Restriktionen zurück. In Österreich wird an einer ähnlichen Aktion gearbeitet: Am 11. Februar ab 14 Uhr soll in Wien ebenfalls ein „Freedom Convoy“ stattfinden.    Inspiriert durch den kanadischen Freedom Convoy 2022 wollen wir nach Wien fahren und dort gemeinsam ein friedliches Zeichen setzen. Fast 10.000 Mitglieder tummeln sich in der Organisationsgruppe bei Telegram; auch auf Facebook vernetzt man sich. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Zielsetzung des Freiheits-Konvois ist klar: Die Impfpflicht soll fallen, alle Corona-Maßnahmen sollen abgeschafft und der Rechtsstaat wiederhergestellt werden. Dazu gehört auch der Rücktritt der Bundesregierung...

 

20220211-L19198

„Über nationalen Verfassungen“:

WHO etabliert globales Abkommen zur „Pandemievorsorge“!

https://philosophia-perennis.com/2022/02/10/ueber-nationalen-verfassungen-who-etabliert-globales-abkommen-zur-pandemievorsorge/

Von David Berger - So sehr das Ende der Corona-Beschränkungen in vielen Ländern auch zu begrüßen ist, man sollte sich nicht von der Tatsache täuschen lassen, dass im Hintergrund weiter an einem globalen Umbau nach den Vorgaben des „Great Reset“ gebaut wird. Und das auf Hochtouren. Denn das nun offensichtliche Scheitern der Covid-Maßnahmen, samt dem Zurückrudern und Kleinbeigeben von Politik und Medien, war offenbar Teil des Plans. Die WHO nutzt nun diese allgemeine Ablenkung, um die Mitgliedstaaten zur Unterzeichnung eines neuen Abkommens über die weltweite Pandemievorsorge“ zu bewegen, das im Grunde genommen der WHO die Macht in allen medizinischen und klimatischen Notfällen überträgt...

 

20220211-L19197

Walder trieb alle Grossmedien in Covid-Panik

https://corona-transition.org/walder-trieb-alle-grossmedien-in-covid-panik

Den obigen Titel verwendete «Inside Paradeplatz» am 29. Januar 2022. Und fasst zusammen: «Als der Bundesrat im März 2020 das Land schloss, brachte der Ringier-CEO Tamedia, CH Media und weitere auf Kurs.» Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Und Marc Walder wird «zur zentralen Figur bei der Aufarbeitung der historischen Covid-Politik», wie Inside Paradeplatz, das Portal für Finanznews aus Zürich, schreibt. Ja, er wird paradoxerweise zu dem Mann, der ungewollt das Mediengesetz zu Fall bringen könnte. Über dieses stimmt das Schweizer Stimmvolk am 13. Februar ab. «Denn der mächtige Ringier-CEO brachte nicht nur seine eigenen Medien Blick und SonntagsBlick in Stellung», so Inside Paradeplatz weiter: «Sondern er versuchte dies mit allen Leitmedien, wie ein E-Mail Walders vom 20. März 2020 an «Topshots» zeigt...

 

20220211-L19196

Musk und Trump unterstützen Lkw-Fahrer

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/freedom-trucker-trump-und-musk-schalten-sich-ein-a3715925.html

...Auch der ehemalige US-Präsident Donald Trump und Tesla-Chef Elon Musk kommentierten die Protestaktion. So meldete sich der Tesla-Gründer Elon Musk über Twitter. Er schrieb in einem Tweet: „Canadian Truckers rule“ (Kanadische Lkw-Fahrer sind die Besten). Ebenso sprach der ehemalige US-Präsident Donald Trump am Freitag den Truckern seine Unterstützung aus. Dabei nannte er Kanadas Premierminister Justin Trudeau einen „linksextremen Wahnsinnigen, der das Land mit verrückten COVID-Maßnahmen zerstörte.“ Er stärkte den Lkw-Fahrern den Rücken. Der ‚Freedom convoy‘ protestiert friedlich gegen die strengen Auflagen“, so der ehemalige US-Präsident. Zudem kritisierte er das Verhalten verschiedener Big-Tech-Konzerne gegenüber den Protesten. Dabei stellte er fest, dass diese „versuchen würden, den sogenannten ‚Freedom convoy‘ zu zerschlagen.“ Am vergangenen Wochenende sagte er bei einem Auftritt in Texas: „Die kanadischen Lkw-Fahrer sollen wissen, dass wir sie auf ganzer Linie unterstützen.“ Spendenkampagne wird eingefroren - Die Bewegung erlebt große Unterstützung. Auch in finanzieller Form wollen die Menschen mit gleicher Meinung die Lkw-Fahrer unterstützen. So brachte eine „GoFundMe“-Kampagne rund zehn Millionen Dollar (8,75 Millionen Euro) ein. Daraufhin legte die Plattform vergangenen Freitag alle Gelder auf Eis...

 

20220211-L19195

Feuchte Träume des Weltwirtschaftsforums werden wahr:

Mit Impfpass und digitaler Patientenakte zur lückenlosen Überwachung

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/digital-health-deloitte/

Baden-Württemberg will ein Impfregister einführen, die Gesundheitsminister wollen den digitalen Genesenennachweis verpflichtend machen und alle Testzentren an die Kontrollinfrastruktur anschließen. Eine Impfpflicht soll dafür sorgen, dass jeder einen (digitalen) Impfpass haben muss. Wo das hinführen soll, beschreibt das Weltwirtschaftsforum. Der Impfpass ist auf gutem Weg digital-only zu werden, nur noch digital zu gelten, auf dem Handy oder notfalls als Papierausdruck mit QR-Code. In Berlin ist das schon so, in einigen europäischen Staaten ebenfalls. So komplex hat die Regierung die Regeln für unterschiedliche Kombinationen von Impfstoffen und Erkrankung und für unterschiedliche Zeiten seit der letzten Impfung gemacht, dass etwas anderes als digitale Erfassung und Kontrolle kaum noch effektiv möglich ist...

 

20220211-L19194

Kollateralschäden der Pandemie

https://corona-transition.org/kollateralschaden-der-pandemie

Rückkehr zur «Normalität»: Angesichts der angekündigten Lockerungen wächst in der Schweiz die Hoffnung darauf. Doch die Pandemie-Politik hat Kollateralschäden verursacht, die nicht so einfach zu beheben sind. In der Schweiz stehen die Zeichen auf Lockerung. Es sieht ganz danach aus, als würde der Bundesrat in den nächsten Tagen seinen Ausstiegsplan aus der Pandemie präsentieren. Erste Erleichterung macht sich breit. Die Menschen sehnen sich nach «Normalität». Doch können wir nach den schwierigen zwei Jahren mit unzähligen Auflagen und Einschränkungen einfach zur «Normalität» übergehen? Dort weitermachen, wo wir aufgehört haben? Ein Blick hinter die Kulissen liefert die Antwort: Nein, können wir nicht! Überfüllte Jugendpsychiatrien, erhöhtes Gewaltpotenzial unter Jugendlichen, Vandalismus, überlastete Psychologen, überforderte Lehrkräfte ... – die Liste der Kollateralschäden ist lang und nicht abschliessend...

 

20220211-L19193

Deutscher Impfpflicht-Entwurf zum Scheitern verurteilt?

Krankenkassen leisten Widerstand

https://report24.news/deutscher-impfpflicht-entwurf-zum-scheitern-verurteilt-krankenkassen-leisten-widerstand/

Ein erster Entwurf für eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland hatte eine enge Zusammenarbeit mit den Krankenkassen vorgesehen. Diese möchten die Einhaltung des Impfzwangs bei den Bürgern jedoch nicht kontrollieren. Ein umstrittener erster Gesetzesentwurf von Abgeordneten der SPD, Grünen und FDP sieht eine Pflicht zur dreifachen Covid-Impfung für Menschen ab 18 Jahren vor. Demzufolge sollen die Krankenkassen die Impfnachweise der Bürger anfordern und speichern. Wer keinen Nachweis über die Impfung erbringt, soll durch die Kassen an die Kommunen gemeldet werden. Die Gesundheitsämter würden diesen Personen dann einen Impftermin anbieten – wer diesen verstreichen lasse und nicht binnen vier Wochen die Impfung nachhole, müsse mit einem Bußgeld rechnen. Ein Sprecher der Gesetzlichen Krankenkassen erteilte dem nun eine Absage: Die Krankenkassen seien bereit, ihrem Auftrag zur Information und Beratung der Versicherten nachzukommen. Jedoch: „Die Durchsetzung und Kontrolle einer eventuellen gesetzlichen Impfpflicht wäre dagegen die Aufgabe des Staates...

 

A group of people in a classroom

Description automatically generated with medium confidence

20220211-L19192

Video - Israelische Kinder schreddern Masken,

nachdem sie erfahren haben, dass sie nicht mehr vorgeschrieben sind

https://uncensored.co.nz/2022/02/09/watch-israeli-kids-shredding-their-face-masks/

 

20220211-L19191

Wellington-Protest: Polizei zieht Besatzer weiter.

https://uncensored.co.nz/2022/02/10/wellington-protest-police-moving-occupiers-on/

Die Berichte der Mainstream-Medien über die Situation in Wellington waren gemischt und verwirrend. Aber was erwartet man? Ist dieser Protest vorbei oder wird er nur aufgeheizt? Als der Protest des Freiheitskonvois seinen dritten Tag erreicht, hatten wir Zahlen, die von „ein paar hundert störenden Demonstranten“ bis zu „tausend größtenteils friedlichen Demonstranten“ reichten. Natürlich bin ich nicht dort, aber nach der Zahl der Teilnehmer an den Protesten in Christchurch zu urteilen, sind wahrscheinlich weit mehr als tausend beteiligt. Medienberichte machen viel von den 3, ja 3 Festgenommenen. eine kleine Zahl für eine so große Protestveranstaltung, die im Großen und Ganzen friedlich verlaufen zu sein scheint. Diese Situation könnte sich jedoch bald ändern. Berichte, die ich heute Morgen höre, besagen, dass die Polizei die Besetzer auffordert, ihre Zelte abzubauen und weiterzuziehen. Wohin das führt, werden wir sicher noch früh genug erfahren. Die Polizei hat Verstärkung zum Vorplatz vor dem Parlament geschickt und den Demonstranten gegen das Impfmandat befohlen, ihre Zelte zu räumen oder festgenommen zu werden …

 

 

am Ende einer Woche

 

Die letzte Pussy Generation

Von Birgit Kelle

 

A person with long hair

Description automatically generated with low confidence

 

Sie nennen sich „Die letzte Generation“ und es drängt sich der Gedanke auf: Das ist auch gut so. Gerade kleben sich vom Leben gelangweilte Wohlstandskinder im Namen der Rettung der gesamten Menschheit und natürlich des Weltklimas (immerhin ambitioniert!) auf Berliner Straßen fest, um die Regierung zum Handeln zu zwingen. Das sei nämlich ein Notfall, die Apokalypse steht bevor, es gibt keine andere Lösung, wir töten nämlich unsere Kinder mit 98-prozentiger Gewissheit hat ein Wissenschaftler ausgerechnet und die Klima-Wissenschaft ist wie man weiß sakrosankt.

 

Bislang haben nur wütende Autofahrer eingegriffen, und die Kinder von der Straße gezerrt, damit wenigstens jene zur Arbeit fahren können, die noch eine haben, um in diesem wunderbaren Land den Aktivistenspaß einer Generation zu ermöglichen, die noch nie für ihren eigenen Unterhalt sorgen musste. Und natürlich die Polizei, die manche in Gewahrsam nahm, weswegen die Pussys der letzten Generation gerade präventiv nach psychologischem Beistand rufen. Etwa Polizistenschreck Daniel (27), der uns im Internet wissen lässt, er habe Angst, dass ihn die „Polizei-Repressionen“ in dem zu erwartenden häufigen Polizeigewahrsam „emotional kaputt machen“ werden. Ein Hauch von Stammheim weht gerade durch die Polizeistation Berlin Mitte.

 

Herrgott Daniel, dann bleib halt zu Hause oder geh arbeiten und kleb dich nicht auf die Straße möchte man rufen, aber ich habe Angst, dass der kleine Daniel dann weint, er ist ja psychisch schon angeschlagen.

 

Märtyrer, und das schon mit 20!

 

Der kleine Benni (20) wiederum sagt, dass er ja auch lieber studieren und sich mit „Freund*innen“ treffe, Gitarre spielen und Sport machen würde, es mache ihm auch kein Spaß stattdessen Autobahnen zu blockieren, um damit den Klimakollaps und damit Hungerkatastrophen zu verhindern.  Welch Aufopferung! Märtyrer und das schon mit 20. Das macht sich sicher gut, wenn er später im Klimaministerium einen Job braucht.

 

Die Aktivistentruppe „Die letzte Generation“ machte zuletzt vor der Bundestagswahl von sich reden, als man vor dem Bundestag im Hungerstreik kampierte, um ein Gespräch mit der Regierung zu erzwingen. Olaf der Rückgratlose Scholz war damals der Einzige, der sich von den Kindern dazu erpressen ließ und Benni, Daniel und Co. noch vor dem Klimakollaps vor dem sicheren Hungertod auf der Reichstagswiese bewahrte. Gott möge uns wiederum davor bewahren, dass Kanzler Olaf es jemals mit echten Terroristen und Erpressern zu tun bekommt, wenn er bereits bei hysterischen Kindern einknickt.

 

Nun wurde das Ende der Menschheit schon weit häufiger verkündet, als es eingetreten ist. Zuletzt erwischte es nur die Dinos. Es hält sich aber das Gerücht, dass sie vielleicht aus Klimaverantwortung freiwillig ausgestorben sind, um ihren eigenen, weiteren CO2-Verbrauch verantwortungsbewusst zu vermeiden. Nicht umsonst ist „Halt mal die Luft an“ ein Ratschlag, der bis heute in vielen Situationen weise erscheint.

 

Sollte die „Generation Pussy“ aber tatsächlich die letzte Generation unserer Art sein, dann würden wir zurecht aussterben. Einen Abgang mit mehr Lametta und wenigstens einem letzten illegalen Böllern hätte ich uns als Menschheit aber schon gewünscht.

 

 

20220210-L19190

Freedom Convoy jetzt auch in den USA –

Facebook-Zensur auf Hochtouren

https://report24.news/freedom-convoy-jetzt-auch-in-den-usa-facebook-zensur-auf-hochtouren/

 

Das kanadische Beispiel macht Schule: In den USA nehmen die Pläne für eine dem „Freedom Convoy“ im nördlichen Nachbarland ähnliche Aktion Formen an. Wieder einmal versucht Facebook nach Kräften anscheinend alles, um die Kampagne durch Zensurmaßnahmen zu sabotieren. Seit zwei Wochen wehren sich kanadische Trucker mit einer spektakulären Protestaktion gegen die Impfpflicht der Trudeau-Regierung, indem sie zuerst unter riesigem Zuspruch der Bevölkerung von Vancouver aus in einem riesigen Konvoi die rund 4.400 Kilometer bis zur Hauptstadt fuhren und anschließend die Hauptstadt Ottawa „belagerten“, um vor dem dortigen Parlament die Aufhebung sämtlicher Impfpflichten des Landes einzufordern. Die Aktion hält bis heute an. Nun findet das erfolgreiche „Protestmodell“ weltweite Nachahmer...

 

20220210-L19189

Pfizer veröffentlicht Geschäftsbericht 2020/21:

Rekordumsatz, aber Sorgen vor Ende der Pandemie

https://de.rt.com/international/131258-pfizer-veroffentlicht-geschaftsbericht-2020-21/

In dem jüngsten Quartalsbericht geht es nicht nur um Erfolge und Gewinne der Superlative. Das Unternehmen fürchtet das schwindende Vertrauen der Öffentlichkeit und das Versiegen der sprudelnden Einnahmequellen durch ein Ende der Pandemie. Am 8. Februar veröffentlichte der Pharmariese und Pandemie-Gewinner der Stunde, das US-Unternehmen Pfizer, seinen Geschäftsbericht zu den Ergebnissen des vierten Quartals 2020 und des Gesamtjahres 2021. Die Eröffnungsanmerkungen wurden durch Albert Bourla, Pfizer Inc.-Vorstandsvorsitzender und Chief Executive des Unternehmens, persönlich formuliert. Neben beeindruckenden Zahlen hinsichtlich des Absatzes von Produkten des Pharmagiganten, einem daraus resultierendem Rekordumsatz in der Firmenhistorie und einer Finanzprognose für das Gesamtunternehmen im Jahr 2022 werden zum Ende des 41 Seiten langen Berichts unter dem Punkt Risiken sehr aufschlussreich die Zukunftssorgen der Geschäftsleitung genannt. Pfizer befürchtet demnach eine sich dynamisierende schlechte Presse, die Veröffentlichung negativer Daten und – neu gegenüber den vorherigen Veröffentlichungen – die große Sorge, dass die momentane Haupteinnahmequelle Nummer Eins versiegen könnte: Das Unternehmen befürchtet ein Ende der Pandemie...

Mit Dank an Ariadne

 

Graphical user interface, website

Description automatically generated

20220210-L19188

Der Bericht des US-Repräsentantenhauses

https://www.anti-spiegel.ru/2022/us-repraesentantenhaus-veroeffentlicht-chronologie-des-ausbruchs-von-sars-cov-2-aus-dem-labor-in-china/

...Einen Bericht habe ich mir heute aber genauer angeschaut, weil mich der Titel des Dokuments neugierig gemacht hat. Er lautete „House Republicans Report on Origins of Covid-19“ und umfasst 84 Seiten. Dabei handelt es sich um einen Bericht des United States House Committee on Foreign Affairs, das ist ein ständiger Ausschuss des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten. In dem Bericht wurde detailliert auf die Gain-on-Function-Forschung von Dr. Daszak in Wuhan eingegangen, die (unter anderem) von der Behörde von Dr. Fauci finanziert wurde. Daszak hat im Institute of Virology (WIV) daran geforscht, wie man Fledermaus-Coronaviren ansteckend für den Menschen machen kann...

 

INTRODUCTION TO ADDENDUM TO THE FINAL REPORT

EXECUTIVE SUMMARY

GLOSSARY OF TERMS

KEY PEOPLE

I. The City of Wuhan: Epicenter of a Pandemic................................................13

II. Evidence of a Lab Leak....................................................................................14

III. Evidence of Genetic Modification...................................................................29

IV. Evidence of a Lab Leak Cover-Up .................................................................41

V. Hypothesis: A Lab Leak That Caused a Pandemic........................................58

VI. Recommendations.............................................................................................60

VII. Conclusion.........................................................................................................62

VIII. Appendix...........................................................................................................63

 

Download als PDF: https://gop-foreignaffairs.house.gov/wp-content/uploads/2021/08/ORIGINS-OF-COVID-19-REPORT.pdf

Falls bereits gelöscht, Copy bei meridiannewsletter@gmail.com anfordern

 

20220210-L19187

Grand Jury, Tag 1:

Eröffnungsplädoyers – Die wahren Hintergründe der „Pandemie“

https://report24.news/grand-jury-tag-1-eroeffnungsplaedoyers-die-wahren-hintergruende-der-pandemie/

„Erzählen Sie der Welt, was hier wirklich passiert – nur wir, das Volk, können es beenden!“ So lautet die eindringliche Bitte von Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich. Er wird im Zuge des jüngst begonnenen Grand Jury Ermittlungsverfahrens dazu beitragen, der Öffentlichkeit das Gesamtbild dessen zu vermitteln, was von ihr seit zwei Jahren als Covid – Krise wahrgenommen wird. Der Anwalt erklärt das Vorhaben wie folgt: „Bei schweren Straftaten wird in den USA eine so genannte Grand Jury mit den vorliegenden Beweismitteln konfrontiert, um sie zu überzeugen, dass diese Beweismittel ausreichen, öffentliche Anklagen gegen die Beschuldigten zu erheben. Dieses Modell machen wir uns zu eigen, um mithilfe von echten Zeugen, Rechtsanwälten, einem Richter und Experten aus aller Welt der Öffentlichkeit nachzuweisen, dass wir es hier mit einem weltumspannenden Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu tun haben...

 

20220210-L19186

Beim Lügen ertappt?

Drosten verstrickt sich in Widersprüche – 

"In Wuhan durchaus Sachen gemacht, die man als gefährlich bezeichnen könnte"

https://reitschuster.de/post/drosten-verstrickt-sich-in-widersprueche-beim-luegen-ertappt/

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung (SZ), in dem die Journalisten-Kollegen eher als Stichwortgeber denn als kritische Journalisten agieren und das hinter einer Bezahlschranke steht, behauptet der Virologe Christian Drosten, keine Ahnung von der gefährlichen „Gain of Function“-Forschung am Institut für Virologie in Wuhan gehabt zu haben. Dabei war der Wissenschaftler 2017 Redakteur bei einer Arbeit, die sich nach Ansicht von Kritikern genau damit befasste. Bei der „Gain of Function“-Forschung werden Viren künstlich von Forschern verändert, unter anderem so, dass sie leichter auf den Menschen übertragbar sind...

 

20220210-L19185

Massive Impfschäden beim US-Militär:

US-Verteidigungsminister unter Zugzwang

Senator Johnson bringt Pentagon-Chef in Erklärungsnot

https://reitschuster.de/post/massive-impfschaeden-beim-us-militaer-us-verteidigungsminister-unter-zugzwang/

Von Daniel Weinmann - Eine Analyse der Pentagon-Gesundheitsdatenbank (DMED) deutet auf einen beängstigenden Anstieg der Impfschäden bei US-Soldaten hin. Die Studie wurde am 24. Januar im Rahmen einer Anhörung von US-Senator Ron Johnson präsentiert (Reitschuster.de berichtete). Um mehr Licht ins Dunkel zu bringen, hakte der republikanische Vertreter des Bundesstaates Wisconsin im US-Senat am Dienstag vergangener Woche in einem Brief bei US-Verteidigungsminister Lloyd James Austin nach. Darin führte er weitere, potenziell durch die Corona-Impfung induzierte Krankheitsbilder auf, die im Jahr 2021 im Vergleich zum Fünfjahresdurchschnitt signifikant gestiegen sind:

 

Bösartige Tumore der Speiseröhre: Anstieg um 894 Prozent

Multiple Sklerose: Anstieg um 680 Prozent

Brustkrebs: Anstieg um 487 Prozent

Bösartige Geschwulste der Schilddrüse und anderer endokriner Drüsen: Anstieg um 474 Prozent

Bösartige Tumorerkrankung der Verdauungsorgane: Anstieg um 624 Prozent

Nervenleiden: Anstieg um 1.048 Prozent

 

Johnson schreibt weiter, dass ihm der Anwalt Thomas Renz mitteilte, dass einige Daten bezüglich der registrierten Diagnosen von Herzmuskelentzündungen aus der Datenbank des Verteidigungsministeriums entfernt worden seien. Renz vertritt die drei Whistleblower des Pentagon, die die verstörenden Zahlen bekanntgegeben hatten. „Wurden registrierte Myokarditis-Diagnosen von Januar 2021 bis Dezember 2021 aus der Datenbank entfernt?“, fragt Johnson unverblümt den US-Verteidigungsminister. „Wenn ja, erklären Sie bitte, warum und wann diese Informationen entfernt wurden und geben Sie an, wer sie entfernt hat.“ Ebenfalls brisant sieht der Senator Anzeichen von Täuschung...

 

20220210-L19184

Rekordwert an schwerkranken COVID-19-Patienten –

80 Prozent davon geimpft

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/rekordwert-an-schwerkranken-covid-19-patienten-80-davon-geimpft-a3713542.html

Israel meldet derzeit einen neuen Höchstwert an Corona-Schwerkranken in ihren Kliniken. Das Gesundheitsministerium teilte am Sonntag mit, dass 1.263 schwer an COVID-19 erkrankte Patienten in Krankenhäusern behandelt werden. So viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Der Leiter der Coronavirus-Station des Ichilov-Krankenhauses, Professor Yaakov Jerris, klärt gegenüber dem Fernsehsender „Channel 13 News“ über die Situation vor Ort auf. Bisher kam Israel relativ gut durch die Corona-Pandemie. Das Land galt in Sachen Impfung seit Zulassung der Impfstoffe immer schon als Vorreiter. Seit Dezember läuft bereits die vierte Impfrunde. Daher ist es verwunderlich, dass nun so viele schwere Verläufe festgestellt werden...

 

20220210-L19183

Fear and Reality

https://uncensored.co.nz/2022/02/09/fear-and-reality-understanding-the-covid-odds/

If you’ve been vaccinated and still feel mortally threatened by the virus, please read this. It’s obviously not easy to give up fear of Covid-19, to judge from a recent survey showing that the vaccinated are actually more frightened than the unvaccinated. Another survey found that most Democratic voters are so worried that they want to make it illegal for the unvaccinated to leave home. But before you don another mask or disinfect another surface, before you cheer on politicians and school officials enforcing mandates, consider your odds of a fatal Covid case once you’ve been vaccinated...

 

20220210-L19182

Doch die meisten „Michel“ schlafen

Millionen Deutsche in Sorge - Auf dem Weg in den totalitären Staat

https://philosophia-perennis.com/2022/02/09/millionen-deutsche-in-sorge-auf-dem-weg-in-den-totalitaeren-staat/

Deutschland bewegt sich immer weiter in die Isolation. Die Vorstellung, dass Bürger wieder am freiwilligen Verlassen des Landes gehindert werden, scheint heute weniger absurd denn je. Ein Gastbeitrag von Ramin Peymani - Das Ergebnis ist keineswegs überraschend. Und doch geben sich Politik und Medien geschockt. Es ist ein niederschmetternder Befund für eine politische Kaste, die sich und der Bevölkerung jeden Tag vorlügt, die Demokratie zu stärken. Die Verantwortlichen für die Stimmungslage müssen sich in einer repräsentativen Umfrage des INSA-Institus gefallen lassen, dass knapp ein Viertel aller Deutschen Zweifel am Zustand der Demokratie hegt. „Fast jeder Vierte sieht Land auf dem Weg in die Diktatur...

 

20220210-L19181

Wir sind im Krieg

https://lupocattivoblog.com/2022/02/09/wir-sind-im-krieg/

Wir sind im Krieg und die meisten haben es bisher nicht bemerkt. Wer führt Krieg? Eine globale, nicht gewählte Elite. Sie führt einen Krieg gegen die Menschheit. Mit welchen Waffen wird gekämpft? Die Waffen der Eliten sind Desinformation, Propaganda, Beeinflussung und Spaltung der Massen mittels abhängiger Medien, Wissenschaft, Politik und Gerichte sowie durch Hetze und Zensur bis hin zu geheimdienstlichen oder militärischen ‚False Flag‘- Aktionen. Ihre Armeen bestehen aus einem Heer verführter, indoktrinierter, von Steuerknechten finanzierter Militär- und Polizeikräfte. Die Waffen der Völker sind mutige, alternative Ärzte, Wissenschaftler, Medienleute und Politiker, die nur ihrem Gewissen verpflichtet sind. Ihre Armeen sind Abermillionen aufgewachter Bürger, die das Jahrhunderte alte, immer gleiche Spiel mit der Angst durchschaut haben und sich nicht durch schnöden Mammon und seichte Vergnügungen kaufen lassen. Darunter sind viele sogenannte‚ Lichtarbeiter‘, die sich vorgeburtlich bewusst entschieden haben, in dieser entscheidenden Phase der Weltgeschichte zu inkarnieren. Sie wirken als Kristallisationskerne oder Katalysatoren, um positive Entwicklungen für den spirituellen Aufstieg in Gang zu setzen oder zu beschleunigen. Wer gewinnt den Krieg? In der feinstofflichen, subatomaren Welt ist dessen Ausgang längst entschieden. Immer mehr drängt die Wahrheit über einen weltweit inszenierten Betrug in unser 3-D-Bewusstsein. Der Kipppunkt ist überschritten. Die Verschwörer fassten bereits vor mehreren Jahren den Plan, die Weltbevölkerung mittels einer angeblichen Pandemie in Furcht und Schrecken zu versetzen, um in der Folge ein dystopisches Überwachungsregime wie im großen Testgebiet China umzusetzen...

 

20220210-L19180

Moderner Klassenkampf:

Kanadische Trucker finanziell ausgetrocknet

Zehn Millionen Dollar an „Freedom Convoy 2022“ eingefroren

https://reitschuster.de/post/moderner-klassenkampf-kanadische-trucker-finanziell-ausgetrocknet/

Von Alexander Wallasch - Als vor einer Woche tausende Trucker Richtung kanadische Hauptstadt Ottawa fuhren und sich unterwegs immer mehr Fahrer mit ihrem schweren Gerät anschlossen, wurde der kanadische Premierminister Justin Trudeau laut „Daily Mail“ samt Familie kurzfristig an einen geheimen Ort geschafft. Für die Demonstranten in ihren Trucks war das sicher ein unerwarteter Erfolg. Zuletzt hatte der Bürgermeister der Hauptstadt obendrein den Notstand ausgerufen. Der Protest entzündete sich ursprünglich daran, dass die USA und Kanada eine Impfpflicht bzw. langwierige Quarantäne-Maßnahmen für Truckfahrer vereinbart hatten...

 

20220210-L19179

Angst und Realität

https://uncensored.co.nz/2022/02/09/fear-and-reality-understanding-the-covid-odds/

Wenn Sie geimpft wurden und sich dennoch durch das Virus tödlich bedroht fühlen, lesen Sie bitte dies. Es ist offensichtlich nicht einfach, die Angst vor Covid-19 aufzugeben, wie aus einer kürzlich durchgeführten Umfrage hervorgeht, die zeigt, dass Geimpfte tatsächlich mehr Angst haben als Ungeimpfte. Eine andere Umfrage ergab, dass die meisten demokratischen Wähler so besorgt sind, dass sie es für Ungeimpfte illegal machen wollen, das Haus zu verlassen. Aber bevor Sie eine weitere Maske aufsetzen oder eine andere Oberfläche desinfizieren, bevor Sie Politiker und Schulbeamte anfeuern, die Mandate durchsetzen, sollten Sie Ihre Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Covid-Falls nach der Impfung in Betracht ziehen…

 

20220210-L19178

Hamburger Ärztin:

Übersterblichkeit hauptsächlich wegen Covid-19-Impfung

https://journalistenwatch.com/2022/02/09/hamburger-aerztin-uebersterblichkeit/

Die Hamburger Ärztin Sonja Reitz spricht es klar und deutlich aus: Seit Beginn der flächendeckenden Corona-Impfungen sterben die Menschen wie die Fliegen. Die seit 2021 beobachtbare Übersterblichkeit ist zum überwiegenden Teil der Impfung gegen Covid-19 geschuldet. Besonderes verantwortlich dafür: die Booster – Impfungen. Schwere Vorwürfe macht die Medizinerin den beteiligten Institutionen wie auch ihren Kollegen. Dr. Sonja Reitz ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin mit eigener Praxis in Hamburg. Die Medizinerin stellte Recherchen bzgl. der Übersterblichkeit seit dem Frühjahr 2021 an. In einer Rede bei der Montagsdemonstration in Offenbach am 31. Januar 2022 präsentierte sie die erschütternden Ergebnisse...

 

20220210-L19177

Die Grünen - Omid Nouripour:

Unser Grundgesetz künftig durch Scharia-Bestimmungen paralysiert?

https://philosophia-perennis.com/2022/02/09/nouripour-unser-grundgesetz-kuenftig-durch-scharia-bestimmungen-paralysiert/

Der im Jahr 2022 zum Co-Vorsitzenden der GRÜNEN gewählte iranstämmige Omid Nouripour soll sich jüngst dafür ausgesprochen haben, „Teile der islamischen Scharia“, der islamischen Gesetzgebung, ins deutsche Grundgesetz einzufügen. Bereits 2018 hat er sich im Deutschen Bundestag in diesem ihm offensichtlich dringlichen Anliegen geäußert. Von der Parteispitze der GRÜNEN aus dürften die Chancen für sein Vorhaben gestiegen sein. Ein Gastkommentar von Dr. Udo Hildenbrand. Unser Grundgesetz künftig durch Scharia-Bestimmungen paralysiert? Aber wie viele und welche „Teile der islamischen Scharia“ will Nouripour in unser Grundgesetz einfügen? Kreuzigungen, Steinigungen und Körperstrafen wie Verstümmelungen und Auspeitschungen, Vielweiberei, Verbot anderer Religionen, Sondersteuern für Nichtmuslime? Nichtmuslime ohne alle Rechte...

 

20220210-L19176

Druck auf Lauterbach nimmt zu:

Ist der „Pandemie-August“ bald weg vom Fenster?

https://journalistenwatch.com/2022/02/09/druck-lauterbach-ist/

Berlin – Im Grunde genommen sind diejenigen, die diesen Totalversager auf den Ministerstuhl gepflanzt haben, Schuld an der Katastrophe, die dieses Land in Gestalt von Karl Lauterbach heimgesucht hat. Wahrscheinlich haben sie einen willigen, weil selten denkenden Prellbock, ein Ablenkungsmanöver, ein Bauernopfer gesucht, der das komplette Versagen der Linksregierung – nicht nur in diesem Bereich – vertuschen und die Wut der Bevölkerung auf sich lenken sollte...

 

20220210-L19175

Wie ein friedlicher Montagsspaziergang „geframed“ wird

https://ansage.org/wie-ein-friedlicher-montagsspaziergang-geframed-wird/

Wiederholt berichtete Ansage.org schon über Erlebnisse der Corona-Spaziergänge und Protestaktionen aus Heidelberg, da sich die dortigen Erfahrungen als besonders mustergültig für das erweisen, was derzeit überall in Deutschland passiert. Das gilt auch wieder für den vorgestrigen Spaziergang vom 7. Februar in Heidelberg – und insbesondere das, was von Seiten der Staatsgewalt dazu veröffentlicht wurde...

 

 

am Ende eines Tages

 

Ernst Wolff:

„Elite will die totale Kontrolle über die Menschen erlangen“

 

In Anbetracht der gegenwärtigen Krise steht die Frage im Raum, wer die Profiteure und Strippenzieher sind, die aktuell als Gewinner vom Feld gehen. Bereits Winston Churchill hatte betont, dass eine Krise niemals ungenutzt bleiben dürfe. So erscheint es fast logisch schlüssig, dass auch dieses Mal eine kleine Elite die Situation zu ihren Gunsten ausnutzen möchte. Doch wer sind die Organisationen und Gruppierungen, die im Hintergrund aktiv sind? Und inwiefern lässt es sich mit unseren demokratischen Werten vereinen, wenn private Stiftungen direkten Einfluss auf unser politisches System ausüben?

 

Im Interview mit RT DE geht der Buchautor und Finanzexperte Ernst Wolff auf diese Fragen ein. Er führt dabei aus, wie das Weltwirtschaftsforum (WEF) über seine Ausbildungsprogramme, beispielweise das Forum "Young Global Leaders" (YGL), unmittelbaren Zugang zu den wichtigsten Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft erhalte und damit das gesellschaftspolitische Geschehen massiv beeinflusse. Unter dem Deckmantel des "Great Reset" sei das Forum gewillt, die Gesellschaft umzubauen und neue Kontrollmechanismen zu etablieren, wie es etwa in China bereits mit dem "Social Credit System" der Fall sei.

 

Wenig überraschend erscheint es daher, dass der amtierenden Bundeskanzler Olaf Scholz in seiner Rede bei der diesjährigen Online-Konferenz des WEF betonte, dass Deutschland willens sei, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um an der "großen Transformation" mitzuwirken. Damit bediene er sich der Rhetorik des WEF-Gründers Klaus Schwab, der gegenwärtig einen "Great Reset" zur Neugestaltung der Welt nach der Pandemie plane, wie der Finanzexperte darlegt.

 

Ernst Wolff geht überdies auf die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und die steigende Inflation ein. Wie Wolff ausführt, stehe ein Crash unmittelbar bevor, die aktuellen finanzpolitischen Verwerfungen seien lediglich ein erstes Indiz für den bevorstehenden Umbruch an den Finanzmärkten.

 

Gefunden von Tesla:

https://odysee.com/@RTDE:e/INTERVIEW_Ernst-Wolff_Elite-will-totale-Kontrolle-ueber-die-Menschen-erlangen:a

 

 

A picture containing text, person, indoor

Description automatically generated

20220209-L19174

Good Message to Canadian Truckers:

https://twitter.com/SikhForTruth/status/1490780296870076419

Dear Canadians do not give up, you are on the right path, your bravery & determination to stand up for freedom, democracy & the rule  of law has inspired others to stand up”. - @AndersonAfDMdEP

 

20220209-L19173

Wie Kanadas „Freedom Convoy“ Proteste in anderen Ländern inspiriert

https://www.thestar.com/news/canada/2022/02/03/canadas-freedom-convoy-is-inspiring-protests-in-other-countries.html

Ein Protest gegen das Impfmandat, der damit begann, dass kanadische Trucker und ihre Unterstützer in einem Konvoi nach Ottawa reisten, könnte die Vorlage für eine internationale populistische Bewegung gegen die COVID-19-Beschränkungen bilden. Da Demonstranten in Ottawa versprachen, dass sie ihre fast einwöchige Besetzung der Hauptstadt, wie einige es nannten, nicht beenden würden, bis alle COVID-19-Beschränkungen aufgehoben sind, nutzten Organisatoren in anderen Ländern das kanadische Beispiel, um ihr eigenes voranzubringen Kampagnen. Dutzende von Facebook- und Telegram-Gruppen, die von den kanadischen Truckern inspiriert wurden, sind auf der ganzen Welt entstanden, von Zypern über Argentinien bis Neuseeland, mit Mitgliedern, die Solidarität und gemeinsame Frustration zum Ausdruck bringen und in einigen Fällen sogar Konvois in ihre eigenen lokalen Hauptstädte organisieren. Nach fast zwei Jahren der COVID-19-Beschränkungen rund um den Globus scheint der Chor der Frustration über Gesundheitsbeschränkungen und Impfpflichten oder das Risiko, den Arbeitsplatz oder den Zugang zu anderen Diensten zu verlieren, zumindest online mitzuschwingen. Aram Lemmerer, 39, ist Unternehmer und Anti-Mandat-Organisator in Österreich...

Meridian: Interessant, bis die Nazikeule ausgegraben wird

 

20220209-L19172

How Canada’s ‘Freedom Convoy’ is inspiring protests in other countries

https://www.thestar.com/news/canada/2022/02/03/canadas-freedom-convoy-is-inspiring-protests-in-other-countries.html

An anti-vaccine-mandate protest that began with Canadian truckers and their supporters travelling to Ottawa in a convoy may be forming the template for an international populist movement against COVID-19 restrictions. As protesters in Ottawa were promising they wouldn’t put an end to their nearly weeklong occupation, as some have called it, of the capital until all COVID-19 restrictions are lifted, organizers in other countries were using the Canadian example to advance their own campaigns. Dozens of Facebook and Telegram groups inspired by the Canadian truckers have sprouted up across the world, from Cyprus to Argentina to New Zealand, with members expressing solidarity and shared frustration, and in some cases, even organizing convoys to their own local capitals. After nearly two years of COVID-19 restrictions around the globe, the chorus of frustration with health restrictions and mandates to be vaccinated or risk losing work or access to other services seems to be resonating globally, at least online. Aram Lemmerer, 39, is a business owner and an anti-mandate organizer in Austria...

Meridian: Interesting, until the Nazi bludgeon is dug up

 

20220209-L19171

Union Souveränität:

Neue Bürger-Gewerkschaft für Freiheit und Menschenrechte!

https://report24.news/union-souveraenitaet-neue-buerger-gewerkschaft-fuer-freiheit-und-menschenrechte/

Echte, gelebte Solidarität: Dafür steht die neu gegründete „Union Souveränität„, eine Bürger-Gewerkschaft für alle Menschen in Österreich. Der als gewerkschaftliche Interessensvertretung eingetragene Verein kämpft für den Schutz der Bürger- und Menschenrechte seiner Mitglieder und setzt sich für Freiheit und Selbstbestimmung ein. Folgerichtig stellt die „Union Souveränität“ sich entschieden gegen den Impfzwang und die Einschränkung der Bürgerrechte in der sogenannten „Pandemie“ und kämpft für die Wiederherstellung des Rechtsstaats. Die Union Souveränität ist die erste österreichische Interessensvertretung für ALLE Bürger. Im Vordergrund stehen die Forderungen nach Selbstbestimmung, die Einhaltung von Menschenrechten und die Wiederherstellung des Rechtsstaats. Die Union bildet eine Gemeinschaft für Sicherheit und Solidarität. Sie steht für die sofortige Beendigung aller Covid-Maßnahmen, für die Aufhebung der Impfpflicht und die Abschaffung des Grünen Passes. Unser langfristiges und nachhaltiges Ziel ist die Neuordnung des demokratischen Staatswesens und die Abwehr totalitärer Entwicklungen. Mit der „Souveränität“ im Titel unserer neuen und neuartigen Gewerkschaft ist sowohl die der Bürger als auch die des Staates gemeint. Wir treten für einen Staat ein, der die Interessen seiner Bürger tatsächlich schützt und diese auch nach außen vertritt...

 

20220209-L19170

AntiFaeserin - Linksextremismus:

Weitere JF-Recherchen belasten Innenministerin Nancy Faeser

https://philosophia-perennis.com/2022/02/08/linksextremismus-weitere-jf-recherchen-belasten-innenministerin-nancy-faeser/

Von David Berger - Der Gastbeitrag in einer linksextremen Zeitung wird für Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zunehmend zum Problem. Wie Recherchen der Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT zeigen, muß Faeser gewußt haben, mit wem sie es zu tun hatte, als sie in der „antifa“ ihren Gastbeitrag veröffentliche. Sie hatte es sogar schwarz auf weiß. Als Drucksache des hessischen Landtags. Als der VVN-BdA im Jahr 2019 zeitweise die Gemeinnützigkeit aberkannt worden war, erkundigte sich Faeser mit ihrer Fraktion beim hessischen Finanzministerium. Unter anderem fragte sie, welchen gesellschaftlichen Stellenwert die Landesregierung der Vereinigung zumesse. Vom Verfassungsschutz als linksextremistisch beeinflusst eingeschätzt...

 

20220209-L19169

Farmer blockieren die kanadisch-amerikanische Grenze bei Coutts, Alberta

https://www.rebelnews.com/farmers_block_canada_us_border_at_coutts_alberta

Tausende Unterstützer wurden von RCMP von den Coutts-Protesten ferngehalten und 20 km die Straße hinauf in Milk River inszeniert. Farmer sind aus Solidarität mit den anhaltenden Trucker-Protesten am großen Grenzübergang zwischen Alberta und den Vereinigten Staaten mit schwerem Gerät und Traktoren eingezogen, um die Grenze zu Montana vollständig zu blockieren. Tausende von Unterstützern wurden von RCMP von den Coutts-Protesten ferngehalten und werden 20 km die Straße hinauf in Milk River inszeniert. Die Trucker protestieren seit dem 29. Januar als Teil einer landesweiten Konvoibewegung an der Grenze, um Impfvorschriften und COVID-Beschränkungen zu beenden. wo eine riesige Menschenmenge von 100.000 Truckern und ihren Unterstützern in der Hauptstadt Ottawa zusammenkam. Trotz eines kürzlichen Durchgreifens der Polizei haben die meisten Demonstranten geschworen, an Ort und Stelle zu bleiben, bis die Pandemiebeschränkungen enden …

 

20220209-L19168

Farmers block Canada-U.S. border at Coutts, Alberta

https://www.rebelnews.com/farmers_block_canada_us_border_at_coutts_alberta

Thousands of supporters have been kept away from the Coutts protest by RCMP and are staged 20km up the road in Milk River. Farmers, in solidarity with the ongoing trucker protest taking place at the major border crossing between Alberta and the United States have moved in with heavy equipment and tractors to completely obstruct the border with Montana. Thousands of supporters have been kept away from the Coutts protest by RCMP and are staged 20km up the road in Milk River.The truckers have been protesting at the border since January 29 as part of a nationwide convoy movement to end vaccine mandates and COVID restrictions, where a massive crowd of 100,000 truckers and their supporters converged on the nation's capital Ottawa. Despite a recent police crackdown, most demonstrators have vowed to stay in place until pandemic restrictions end...

 

20220209-L19167

Wer vollständig impfverseucht ist braucht ihn nicht mehr

Israel will seinen Grünen Pass „weitgehend abschaffen“

https://de.rt.com/der-nahe-osten/131133-israel-will-seinen-gruenen-pass-abschaffen/

Israel hat am Sonntag die Regelung einer Zugangserlaubnis über den sogenannten Grünen Pass, der bei dem Besuch von Restaurants, Kinos und Theatern nötig war, abgeschafft. In Alten- und Pflegeheimen oder bei großen Feiern muss er jedoch weiterhin vorgezeigt werden. Laut israelischen Medien beschloss das israelische Kabinett letzte Woche, dass das sogenannte "Grüne Pass"-Programm für die meisten Vergnügungsstätten, darunter Hotels, Restaurants, Fitnessstudios und Kinos, seit Montag beendet ist und damit die Eintrittsbarrieren für Ungeimpfte beseitigt wurden. Ein Besuch, bzw. die Nutzung ist daher nun ohne "Grünen Pass" und ohne negativen Corona-Test für alle Bürger möglich. Die Regelung besagt, dass die Menschen den Nachweis für Geimpfte und Genesene zukünftig nur noch bei großen Veranstaltungen wie Feiern und Hochzeiten vorzeigen müssen...

Mit Dank an Ariadne

 

20220209-L19166

Achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft

https://reitschuster.de/post/impfstoff-hat-also-keine-bedeutung-fuer-schwere-erkrankungen/

...Zu Wort meldet sich nun ein Berater des Kabinetts mit einer Aussage, die konträr zum landläufigen Glauben steht, die Impfung schütze vor schweren Verläufen. Der Leiter der Coronavirus-Abteilung des Ichilov-Krankenhauses im Tel Aviv Sourasky Medical Center, Prof. Yaakov Jerris, äußerte sich kürzlich in einem Fernsehinterview mit dem israelischen Fernsehsender Channel 13 News wie folgt: „Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft“, sagte Jerris. „Sie hatten mindestens drei Injektionen. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind...

 

20220209-L19165

Tabubruch Zentrales Impfregister:

Rechtsanwälte für Grundrechte helfen beim Widerstand

https://report24.news/tabubruch-zentrales-impfregister-rechtsanwaelte-fuer-grundrechte-helfen-beim-widerstand/

Das Zentrale Impfregister, das die Basis für die Durchsetzung der allgemeinen Impfpflicht in Österreich darstellt, greift massiv in das Grundrecht auf Datenschutz und Privatsphäre der Bürger ein. Die Rechtsanwälte für Grundrechte zeigen nun einen ersten Schritt auf, wie man gegen dieses Unrecht vorgehen kann: Mithilfe eines Auskunftsbegehrens. Eine entsprechende Vorlage stellen die Juristen auf ihrer Website zur Verfügung. Die rechtlichen Grundlagen für das Impfregister wurden bereits am 14. Oktober 2020 mit Beschluss einer Novelle des Gesundheitstelematikgesetzes durch den Nationalrat gelegt. Seitdem werden flächendeckend sensible personenbezogene Gesundheitsdaten zu sämtlichen verabreichten Impfungen der gesamten österreichischen Bevölkerung gespeichert...

 

20220209-L19164

Polizeigewalt: Nicht Weißrussland,

nicht Kasachstan, nicht Nord-Korea – nein Deutschland

https://philosophia-perennis.com/2022/02/08/polizeigewalt-nicht-weissrussland-nicht-kasachstan-nicht-nord-korea-nein-deutschland/

Von David Berger - Während sich die Deutsche Polizeigewerkschaft mit ihrem Chef Rainer Wendt heftig beklagt, dass die Gewalt auf Demonstrationen (bzw. Spaziergängen) enorm zugenommen hätte und man daher 10 Hundertschaften an zusätzlichen Bundespolizisten brauche, erreichen uns erneut Bilder, die uns fragen lassen, von wem derzeit bei den Protesten gegen das Corona-Regime die heftigste Gewalt ausgeht. Die Staatsverachtung und die Gewaltbereitschaft, die sich derzeit bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen zeigten, seien keine temporäre Erscheinung, sondern drohten zum Dauerzustand in Deutschland zu werden...    ...Die Bilder, die dabei auf regierungskritischen Demos entstanden sind, motivieren nicht gerade dazu, diese Polizei weiter als „Freund und Helfer“ anzusehen. Zum Beispiel solche Bilder, Herr Wendt...

 

20220209-L19163

Montagsspaziergänge: Immer mehr Städte beteiligen sich

Die deutschlandweite Protestwelle reißt nicht ab

https://reitschuster.de/post/montagsspaziergaenge-immer-mehr-staedte-beteiligen-sich/

Von Daniel Weinmann - Auch am ersten Montag im Februar demonstrierten wieder hunderttausende Bundesbürger gegen die Corona-Politik. 2.241 Spaziergänge – 68 mehr als noch vor einer Woche – wurden auf den Telegrammkanälen der Bundesländer gemeldet. Baden-Württemberg brachte zum zweiten Mal in Folge mehr als 500 Spaziergänge auf die Straßen und blieb damit mit weitem Abstand bundesweiter Spitzenreiter. Der nochmals erhöhte Zulauf zeigt: Die Spaziergänger lassen sich weder von der Kriminalisierung der regierungskritischen Demonstrationen noch vom Framing durch die reichweitenstarken Medien abhalten...

 

A picture containing outdoor, traveling, engine

Description automatically generated

20220209-L19162

Ontario - Der Grenzübergang Windsor-Detroit

wurde von Lastwagen blockiert,

die gegen Beschränkungen protestierten

https://www.rebelnews.com/windsor_detroit_border_crossing_blockaded_by_truckers_protesting_restrictions

In einem Gespräch mit der Detroit Free Press sagte Gregg Ward, der Präsident von Detroit-Windsor Truck Ferry, dass die Schließung der Brücke beispiellos sei und dass die Brücke das letzte Mal 1990 aus Protest geschlossen wurde. Die Ambassador Bridge, die Windsor, Ontario, mit Detroit verbindet , Michigan wurde vollständig von einem Konvoi von Lastwagen blockiert, die gegen die COVID-19-Impfstoffmandate protestierten, die in Kanadas Hauptstadt Ottawa noch andauern. Die Bemühungen des Freedom-Konvois weiter im Norden weiteten sich auf den Grenzübergang aus, die größte internationale Hängebrücke und eine wichtige Verkehrsader zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada, als Demonstranten am Montagabend den Verkehr blockierten ...

 

20220209-L19161

Ontario - Windsor-Detroit border crossing blockaded

by trucks protesting restrictions

https://www.rebelnews.com/windsor_detroit_border_crossing_blockaded_by_truckers_protesting_restrictions

Speaking to the Detroit Free Press, Gregg Ward, the president of Detroit-Windsor Truck Ferry said that the bridge closing is unprecedented and that the last time the bridge closed for a protest was in 1990. The Ambassador Bridge that connects Windsor, Ontario to Detroit, Michigan has been completely blockaded by a convoy of trucks protesting the COVID-19 vaccine mandates, which remains ongoing in Canada’s capital city of Ottawa. Efforts by the Freedom Convoy further in the north spilled over to the border crossing, the largest international suspension bridge and a major transportation artery between the United States and Canada as protesters blocked traffic on Monday evening...

 

20220209-L19160

Prof. Stephan Becker: Covid-Impfungen können AIDS auslösen

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/prof-stephan-becker-covid-impfungen-koennen-aids-ausloesen

Haben Sie schon einmal von der neuen Krankheit V-AIDS gehört? Also die bekannte Krankheit AIDS, die nun aber durch "Vaccines", also die Covid-Impfungen, ausgelöst wird. Das Immunsystem wird zerstört. "Aus medizinischer Sicht haben wir eine Nebenwirkungs-Pandemie, die kommt, wenn man so weitermacht", ist sich Prof. Stephan Becker sicher und schließt einen Genozid "aus Versehen" nicht aus. Er und das World Council for Health seien bereits „schwer dran“, sich zu überlegen, wie sie diesen medizinisch verhindern können. Prof. Becker ist Orthopädischer Chirurg und europäischer FA für Orthopädie und Traumatologie, war medizinisch-technischer Leiter am Institut für onkologische Virusforschung in Deutschland und baute mehrere Praxen in und außerhalb Europas auf...

 

20220209-L19159

Majorität der Nebenwirkungen wird von Covid-Profiteuren unterdrückt

Europa: 1,5 Millionen gemeldete Nebenwirkungen – 500.000 davon schwer

https://journalistenwatch.com/2022/02/08/europa-millionen-nebenwirkungen/

Die Europäische Arzneimittel Agentur EMA listete bis Ende Januar fast 1,5 Millionen personenbezogene Nebenwirkungs-Verdachtsfälle bei den neuartigen Corona-„Impfstoffen“ auf. Mehr als 500.000 von ihnen fallen in die Kategorie „schwer“. Von den 1.466.095 (Stand 28.1.) personenbezogenen Verdachtsfällen gelten knapp ein Drittel (32%) bzw. 463.559 Fälle als „schwer“ kategorisiert. Insgesamt listete die EMA 21.817 Todesfälle auf. Für Kinder sind 22.349 bezogene ADR Reports mit insgesamt 68.102 einzelnen Nebenwirkungen – 3,05 pro Kind – gemeldet worden. 9.271 Kinder (41%) zeigen schwere Nebenwirkungen. Als schwere Nebenwirkung definiert die EMA diejenigen, welche „lebensbedrohlich ist oder einen tödlichen Verlauf hat; eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus oder eine Verlängerung eines bestehenden Krankenhausaufenthaltes erforderlich macht; zu anhaltender oder signifikanter Behinderung oder Erwerbsunfähigkeit führt; oder eine(n) angeborene(n) Anomalie/Geburtsfehler darstellt...

 

20220209-L19158

Unglaubliche Szenen, in denen sich Aussies

vor dem Parlamentsgebäude in Canberra vereinen

https://www.rebelnews.com/incredible_scenes_as_aussies_unite_outside_parliament_house_in_canberra

Tausende Australier lassen alles stehen und liegen, um in die Hauptstadt der Nation zu fahren und ihrer Regierung zu sagen, dass sie genug haben. Enorme Menschenmengen versammelten sich heute in Canberra, um gegen Impfvorschriften und die Übertreibung der Regierung zu protestieren. Besorgte Australier strömen die ganze Woche über in die Hauptstadt der Nation, frustriert darüber, dass die Regierung ihre verzweifelten Schreie nach Befreiung von den ihnen auferlegten Beschränkungen nicht gehört hat, da viele ihre Jobs und ihr Einkommen durch den Umgang der Regierung mit der Covid-19-Pandemie verloren haben . Der ehemalige erfahrene Qantas-Pilot Graham Hood stand vor der riesigen Menge von Demonstranten und gab den Tausenden von Arbeitern, von Krankenschwestern und Frontarbeitern bis hin zu Polizisten, die gezwungen wurden, ihre Arbeit niederzulegen oder sich gegen ihren Willen impfen zu lassen, eine Stimme.

 

20220209-L19157

Incredible scenes as Aussies unite

outside Parliament House in Canberra

https://www.rebelnews.com/incredible_scenes_as_aussies_unite_outside_parliament_house_in_canberra

Thousands of everyday Australians drop everything to head to the nation's capital to tell their government they've had enough.  Enormous crowds assembled in Canberra today to protest against vaccine mandates and government overreach. Concerned everyday Australians have been streaming into the nation's capital all week, frustrated that the government has failed to hear their desperate cries for relief from the restrictions placed on them, with many losing their jobs and income to the government's handling of the Covid-19 pandemic. Former veteran Qantas pilot Graham Hood fronted the huge crowd of protesters, providing a voice for the thousands of workers, from nurses and frontline workers to police officers, who have been forced to walk off the job or to get vaccinated against their will...

 

20220209-L19156

Wird Facebook in Europa endlich abgeschaltet?

https://journalistenwatch.com/2022/02/08/wird-facebook-europa/

Gute Nachrichten für Telegram und GETTR-User. Facebook, das Zensurmedium des Linksstaates, will sich den Datenschutzbedingungen der Politik nicht beugen und droht mit dem Rückzug aus Europa. Das wäre natürlich großartig, würden die ganzen Faktenchecker endlich wieder einer vernünftigen Arbeit nachgehen können und sich nicht länger mehr als intellektuell völlig überforderte Denunzianten betätigen müssen und die Bürger könnten endlich wieder frei kommunizieren und nicht ständig Katzenbilder posten. Doch scheint das alles nur eine leere Drohung zu sein...

 

am Ende eines Tages

 

Das größte Verbrechen der Geschichte

Die Plandemie

 

 

Diese Pandemie kam nicht zufällig zustande.

Es war ein sorgfältig inszeniertes und geplantes Ereignis - eine Plandemie.

 

Von der Wahl des Virus über die Art, wie es gehandhabt und in den Medien vermarktet wurde, bis hin zu den Lösungsstrategien wurde alles so angelegt, dass sich eine ausgewählte Gruppe von Milliardären mit ihren Lakaien auf unsere Kosten bereichern kann. Während der größte Teil der Welt wegen des Missmanagements der Pandemie durch eine finanzielle Krise größten Ausmaßes taumelt, kassieren die Verursacher Milliarden.

 

Was man uns über die Covid-19-Pandemie erzählt, ist unsinnig und unfasslich falsch!

 

In diesem Buch lesen Sie, wie eine Elite sowohl die Regierungen als auch die Gesundheitsbehörden täuschte, wie sie uns davon überzeugt hat, unsinnige Maßnahmen zu befolgen, angeblich, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, und wie ihr Plan aussieht, mit dem sie maximalen Profit aus uns schlagen möchte. Ihre Lösung für das Problem wird von Profitgier, nicht von Sorge um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden angetrieben. Tatsache ist, dass ihre geplante Agenda Ihnen Ihre Freiheit rauben und Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen wird. Es gibt für Ihre Gesundheit weitaus bessere, sicherere Lösungen, die sich als effektiv erwiesen haben.

 

Glauben Sie nicht, dass dies die letzte globale Krise ist, mit der wir konfrontiert werden, sie ist nur der Beginn.

 

Die Informationen in diesem Buch werden Ihnen helfen, zwischen einer echten Gesundheitskrise und einer betrügerisch inszenierten zu unterscheiden und herauszufinden, was Sie selbst dagegen tun können.

 

Lassen Sie uns diesen Wahnsinn beenden –

und dafür sorgen, dass er sich nicht wiederholt!

 

 

20220208-L19155

Freedom Convoy und Massenproteste:

Kanadische Hauptstadt ruft Notstand aus

https://report24.news/freedom-convoy-und-massenproteste-kanadische-hauptstadt-ruft-notstand-aus/

Die kanadische Hauptstadt Ottawa hat infolge der massiven Corona-Proteste den Notstand ausgerufen. Die Demonstrationen infolge des gigantischen „Freedom Convoy„, bei dem zehntausende Trucker quer durchs Land nach Ottawa reisten und dort ein Zeichen für Freiheit und gegen Zwang und Unterdrückung setzten, sind der Regierung ein massiver Dorn im Auge. Der Konvoi erreichte Ottawa schon am vorletzten Samstag – doch zahlreiche LKW-Fahrer sind mit ihren Fahrzeugen nach wie vor dort, um gemeinsam mit vielen Bürgern gegen totalitäre Covid-Maßnahmen und den Impfzwang zu protestieren. Premierminister Justin Trudeau hatte die Teilnehmer des Freedom Convoy zunächst als winzige „Minderheit mit inakzeptablen Ansichten“ bezeichnet – hatte jedoch prompt die Flucht ergriffen, als besagte „Minderheit“ mit zehntausenden Truckern und Unterstützern sich seinem Regierungssitz näherte. Dass die Demonstranten das Feld nun noch immer nicht geräumt haben, bringt die Regierung sichtlich ins Schwitzen...

 

20220208-L19154

Impfvergewaltigung - Nein heißt nein   

Impfpflicht und Impfdruck zeugen von einem Mangel an Respekt,

den man in anderem Zusammenhang als kriminell einstufen würde.

https://laufpass.com/corona/nein-heisst-nein/

Von Roland Rottenfußer - Es sind ausgerechnet jene Kräfte, die sich besonders für den Schutz der Frauen vor sexueller Belästigung und für die Autonomie über den eigenen Körper eingesetzt haben: Grüne, Linke und SPD hatten sich im Verein mit sich modern gebenden Konservativen besonders an die Me-too-Bewegung und die von Feministinnen erhobene Forderung „My body, my choice“ angehängt. Nun geben sie unter Verweis auf ein sattsam bekanntes Virus all diese Grundsätze auf. Plötzlich scheint das Motto zu lauten: „Mein Körper gehört dem Staat.“ Und aus dem für die Menschenwürde unverzichtbaren Motto „Nein heißt nein“ wurde: „Den klopfen wir schon noch weich, wenn wir nur hartnäckig genug sind.“ Der Staat verhält sich wie ein peinlich uneinsichtiger „Verehrer“, der alle Grenzen überrennt und letztlich selbst vor Gewalt nicht zurückschreckt, um etwas in den Körper von Bürgern einzuführen, was diese dort erklärtermaßen nicht haben wollen. Eine allgemeine Impfplicht würde diese Entwicklung auf die Spitze treiben...

 

20220208-L19153

Risse in der Covid-Erzählung

https://uncutnews.ch/risse-in-der-covid-erzaehlung/

Von Paul Craig Roberts: Er ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

 

Liebe Leser,

 

Das Covid-Narrativ, das angesehenen medizinischen Wissenschaftlern und sachkundigen Kommentatoren mit Zensur und Arbeitsplatzverlust, dem Militär und medizinischem Personal mit illegalen Verordnungen, Schulkindern mit korrupten Schulverwaltern, Familienmitgliedern mit ängstlichen und dummen Verwandten und Sportlern mit inkompetenten Teambesitzern und Sportfunktionären aufgezwungen wurde, bricht vor unseren Augen zusammen.

 

Aber der Kampf ist noch nicht vorbei. Einige Länder, wie Österreich und Australien, sind fast vollständig nazifiziert worden. Jede westliche Regierung hat bewiesen, dass sie keine Integrität besitzt und kein Vertrauen verdient.

 

In den heutigen Beiträgen gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Lassen Sie sich von den guten Nachrichten Hoffnung und von den schlechten Nachrichten Kampfgeist geben.

 

Es ist unbedingt notwendig zu verstehen, dass jede Institution des Establishments unser Feind ist. Mutige medizinische Wissenschaftler, die immer wieder die Wahrheit sagten, Internet-Websites, die sich nicht einschüchtern ließen, und der Protest der Trucker in Kanada haben den Covid-Betrug weit aufgedeckt.

 

Sorgen wir dafür, dass er nicht wieder zusammengesetzt werden kann wie Humpty Dumpty.

 

Fauci, ein Massenmörder, muss zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Die Impfstoffhersteller müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Die Politiker und Schulbehörden müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Und die schmutzigen Medien, die die Wahrheit als „Desinformation“ bezeichnet haben, müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

 

Wir werden nicht sicher sein, bis wir diese abscheulichen Wesen zur Rechenschaft ziehen.

 

Wir dürfen nicht vergeben und vergessen, sonst werden sie uns wieder an der Gurgel sitzen.

 

20220208-L19152

Cracks In The Covid Narrative

https://www.paulcraigroberts.org/2022/02/06/cracks-in-the-covid-narrative/

By Paul Craig Roberts

 

Dear Readers,

The Covid Narrative that has been coercively imposed on distinguished medical scientists and knowledgable commentators with censorship and loss of employment, on military and medical personnel with illegal mandates, on school children by corrupt school administrators, on family members by fearful and stupid relatives, and on athletes by incompetent team owners and sports officials is falling apart in front of our eyes. But the fight is not over. Some countries, such as Austria and Australia, have been almost completely nazified. Every Western government has proven to be devoid of integrity and unworthy of trust. In today’s postings there is good news and bad news. Let the good news give you hope and the bad news give you a fighting spirit. It is imperative to understand that every institution of the establishment is our enemy. Courageous medical scientists who kept speaking the truth, Internet websites that could not be intimidated, and the Truckers’ Protest in Canada have cracked the Covid Deception wide open. Let’s make sure that, like Humpty Dumpty, it cannot be put back together again. Fauci, a mass murderer, must be held accountable. The vaccine makers must be held accountable. The politicians and school boards must be held accountable. And the sordid media that called truth “disinformation” must be held accountable. We will not be safe until we hold these despicable beings accountable. We must not forgive and forget, or they will be again at our throat.

 

A picture containing text, bottle

Description automatically generated

20220208-L19151

Was verbindet WEF, GAVI und ID 2020? | Von Ernst Wolff

https://uncutnews.ch/was-verbindet-wef-gavi-und-id-2020-von-ernst-wolff/

 

20220208-L19150

Der digitale Impfpass dient als Vorwand

für eine nie mehr endende Gesundheitsdiktatur.

https://www.rubikon.news/artikel/patentierter-kontrollwahn

https://lupocattivoblog.com/2022/02/07/der-digitale-impfpass-dient-als-vorwand-fuer-eine-nie-mehr-endende-gesundheitsdiktatur/

Am 18. März 2021 wurde beim US-amerikanischen Patentamt ein Antrag eingereicht, dem bereits am 31. August 2021 — also nur vier Monate später — stattgegeben wurde. Das Patent US11,107,588B2 mit dem Titel „Methodes and Systems of Prioritizing Treatments, Vaccination, Testing and/or Activities while Protecting the Privacy of Individuals“, auf deutsch: „Verfahren und Systeme zur Priorisierung von Behandlungen, Impfungen, Tests und/oder Aktivitäten bei gleichzeitigem Schutz der Privatsphäre von Personen“ entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Albtraum einer jeden freien Gesellschaft. Das Patent, das im August 2020 auch beim israelischen Patentamt  angemeldet wurde, ist extrem umfangreich und sieht die lückenlose Überwachung unseres Gesundheitszustandes und die damit einhergehende komplette Aushebelung des Datenschutzes vor.

 

Wer sind die Erfinder? Erfinder des Patentes sind die renommierten und weltweit anerkannten Patentanwälte Gal Ehrlich und Maier Fenster. Ehrlich und Fenster sind Gründer der Ehrlich Group, die sich mit ihren 43 Experten um die globale Vermarktung des intellektuellen Eigentums internationaler Universitäten, globaler High-Tech-Unternehmen und innovativer Start-ups kümmert.

 

Die Erfinder sind aber nicht nur Patentanwälte, sie verfügen auch über eine wissenschaftliche Expertise und sind zudem weltweit vernetzt. Ehrlich besitzt einen Bachelor in Biologie und hat in der Gentechnologie promoviert. Sein Partner Fenster hat einen Master in Computerwissenschaften und einen Bachelor in Mathematik und Physik, außerdem war er an über 40 weiteren hochinteressanten Patentanmeldungen in den Bereichen Software und Medizintechnik beteiligt...

 

20220208-L19149

Scholz nennt deutschen Kurs „erfolgreichsten“ in Europa

Soll die Welt am deutschen Corona-Wesen genesen?

https://reitschuster.de/post/scholz-nennt-deutschen-kurs-erfolgreichsten-in-europa/

Der neudeutsche Größenwahnsinn im „besten Deutschland aller Zeiten“ (Bundespräsident Steinmeier) hat ein Ausmaß angenommen, das erschreckend ist. Vor allem, wenn man in die Geschichte zurückblickt und dabei zu dem Schluss kommt, dass Größenwahn in Deutschland nichts Unbekanntes ist. Und so war es mir unheimlich, als ich diese Überschrift des Corona-Tickers auf „Spiegel Online“ entdeckte: „Scholz nennt deutschen Kurs den »erfolgreichsten« in Europa“. Weiter schreibt das Hamburger Magazin: „Deutschland ist gegenwärtig das erfolgreichste Land in Europa beim Umgang mit der Pandemie – behauptet Kanzler Scholz. Und: In Portugal brauchen europäische Urlauber keinen Testnachweis mehr. Der Überblick.“ Alle anderen sind die Geisterfahrer – und am deutschen Wesen soll Europa und das Corona-Virus genesen. Wie kommt es zu diesem Binnen-Blick? Zu dieser deutschen Fixierung auf die reinen Corona-Zahlen – wobei das Wort „rein“ hier ja fehl am Platz ist, denn sie werden ja sehr selektiv kommuniziert, so dass sie ins hierzulande herrschende Narrativ passen. Die Kollateralschäden, das unendliche Leid von Kindern und Jugendlichen, von isolierten Menschen, die unter den Maßnahmen leiden, von Patienten, deren Operationen verschoben werden mussten, all das wird ausgeblendet. Dafür will man sich als Corona-Weltmeister sehen und die Zahlen drücken...

 

20220208-L19148

Impfpflicht: Strack-Zimmermann (FDP) weiß noch nicht,

welche Viren sie noch „abfeuern“ will …

https://philosophia-perennis.com/2022/02/07/impfpflicht-strack-zimmermann-fdp-weiss-noch-nicht-welche-viren-sie-noch-abfeuern-will/

Von David Berger - Die allgemeine Impffpflicht müsse möglichst schon im Mai kommen, denn man wisse ja nicht, welche Viren es noch geben könne, die „wir abfeuern wollen in dieser Phase“. So die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die in ihrem Impfwahn so ziemlich allen liberalen Idealen ins Gesicht spuckt. Die professionellen Covid-Hysteriker und – Panikmacher haben durch Omikron eine schwere Niederlage erlitten. Die Angst der Menschen vor dem Erkältungsvirus, von der die gesamte Politik der letzten 24 Monate lebte, schwindet von Tag zu Tag. Und damit das Vertrauen in den Staat bzw. den Zustand unserer Demokratie...

 

20220208-L19147

Globales Aktivisten-Netzwerk setzt mit

Aufklebern Zeichen gegen Covid-Propaganda

https://report24.news/globales-aktivisten-netzwerk-setzt-mit-aufklebern-zeichen-gegen-covid-propaganda/

Covid-Propaganda gehört weltweit längst zum Stadtbild – sei es etwa in Form von Plakaten mit Impfwerbung oder von Schildern mit altbekannten Anweisungen zum Tragen von Masken und Einhalten von Abstandsregeln. Eine global agierendes Netzwerk von Aktivisten setzt dazu auf einfache Weise ein Zeichen des Widerstands: „The White Rose“ (Die Weiße Rose) nutzt Aufkleber, um die Bevölkerung zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. Um mitzumachen, braucht es nicht mehr als einen billigen Thermo-Etiketten-Drucker, mit dem die zahlreichen Aufkleber-Vorlagen (einige deutsche Versionen finden sich hier und hier) ausgedruckt werden können. In den verschiedenen Telegram-Ortskanälen werden nicht nur immer neue Vorlagen zur Verfügung gestellt, sondern auch Fotos von Sichtungen der Sticker gezeigt. So werden die Aufkleber beispielsweise an Plakatwände, Laternenpfähle oder Parkbänke geklebt, wo möglichst viele Menschen sie sehen können. Hier sehen Sie einige Beispiele für Aufkleber-Motive...

 

20220208-L19146

Ottawa Police Seize Fuel From

Freedom Convoy Protest Site, Make More Arrests

https://www.theepochtimes.com/ottawa-police-arrest-people-seize-fuel-from-freedom-convoy-protest-site_4260545.html

By Mimi Nguyen Ly - Police in Canada’s capital have begun to seize fuel and say they have made multiple arrests after issuing a statement saying that those trying to bring supplies to support the thousands of protesters opposed to COVID-19 mandates and restrictions gathered in the city would be arrested. “IMPORTANT: Anyone attempting to bring material supports (gas, etc.) to the demonstrators could be subject to arrest. Enforcement is underway,” Ottawa police said in a statement on social media on Feb. 6 in the early afternoon. In a statement issued at 9 p.m. local time, police said they have arrested seven people. The arrests were for mischief charges throughout the day. Police also said they had seized multiple vehicles and fuel containers. Protesters who spoke to The Epoch Times said police didn’t arrest them on Feb. 6 for carrying fuel, but gave them a warning that they would be facing arrest for bringing in fuel to the protest site starting...

 

20220208-L19145

Die Polizei von Ottawa beschlagnahmt Treibstoff vom

Protestgelände des Freiheitskonvois und nimmt weitere Verhaftungen vor

https://www.theepochtimes.com/ottawa-police-arrest-people-seize-fuel-from-freedom-convoy-protest-site_4260545.html

Von Mimi Nguyen Ly – Die Polizei in der kanadischen Hauptstadt hat begonnen, Treibstoff zu beschlagnahmen und sagt, sie habe mehrere Verhaftungen vorgenommen, nachdem sie eine Erklärung abgegeben hatte, in der sie sagte, dass diejenigen, die versuchten, Vorräte zu bringen, um die Tausenden von Demonstranten zu unterstützen, die gegen COVID-19-Mandate und -Beschränkungen in der Stadt versammelt waren würde festgenommen. „WICHTIG: Jeder, der versucht, materielle Hilfsmittel (Gas usw.) zu den Demonstranten zu bringen, könnte festgenommen werden. Die Durchsetzung ist im Gange“, sagte die Polizei von Ottawa in einer Erklärung in den sozialen Medien am 6. Februar am frühen Nachmittag. In einer um 21 Uhr veröffentlichten Erklärung. Ortszeit sagte die Polizei, sie habe sieben Personen festgenommen. Die Verhaftungen erfolgten den ganzen Tag über wegen Fahrlässigkeit. Die Polizei sagte auch, sie habe mehrere Fahrzeuge und Kraftstoffbehälter beschlagnahmt. Demonstranten, die mit The Epoch Times sprachen, sagten, die Polizei habe sie am 6. Februar nicht festgenommen, weil sie Treibstoff transportierten, sondern sie gewarnt, dass ihnen eine Verhaftung drohen würde, weil sie Treibstoff zum Protestgelände gebracht hätten, ab...

 

20220208-L19144

Faktenchecker und Denunzianten nun arbeitslos?

Endlich Zensurfreiheit? Facebook überlegt Abschaltung in Europa

https://report24.news/endlich-zensurfreiheit-facebook-ueberlegt-abschaltung-in-europa/

In den letzten Tagen waren die meisten Systemmedien voll von Nachrichten über Facebooks Börsen-Misserfolg. In freiem Fall verpufften an einem Tag mindestens 200 Milliarden Aktienkapital. Verantwortlich wäre der Nutzerrückgang. Dass dieser auf die Zensurpolitik des Internetgiganten zurückzuführen sein könnte, kam kaum jemandem in den Sinn. Nun gibt es scheinbar eine Chance für Europäer, der Bevormundung durch den Meinungsmonopolisten zu entkommen. Zuckerberg überlegt, Instagram und Facebook in Europa abzuschalten. Von Willi Huber - Es wäre der „strenge Datenschutz“, der Facebook dazu zwingt, sich aus Europa zurückzuziehen. So berichten aktuell Systemmedien wie die Krone oder T-Online. Doch hinter den laut geäußerten Rückzugsplänen könnten noch ganz andere Gründe stecken. Zuletzt klagte Facebook erstmals in seiner Geschichte über einen Nutzerrückgang. Insider vermuten, dass dieser kein neuer Effekt ist, sondern bislang verschleiernd dargestellt werden konnte.

Menschen mussten Grundrechte von Facebook erklagen...

 

20220208-L19143

Worüber deutsche Medien schweigen

EMA: Drittel der gemeldeten Impfnebenwirkungen ist „schwer“ –

mehr als 21.000 Todesfälle

https://philosophia-perennis.com/2022/02/07/ema-drittel-der-gemeldeten-impfnebenwirkungen-ist-schwer-mehr-als-21-000-todesfaelle/

Von David Berger - Von den Mainstreammedien fast komplett verschwiegen, hat die EMA erschütterende Zahlen zu den Nebenwirkungen der Covid-„Impfungen“ veröffentlicht: Knapp ein Drittel (32%) bzw. 463.559 Fälle sind davon als schwer kategorisiert. Die Nebenwirkung Todesfall liegt in 21.817 Meldungen vor. Bereits am 28.01.22 hat die Gruppe Impfnebenwirkungen.net ihre aktuellen Zahlen vorgelegt. Diese Institution wertet seit Monaten systematisch die an die Europäische Arzneimittel Agentur (EMA) gemeldeten Verdachtsfälle auf Grundlage der EMA Rohdaten und ADR Reports aus. Und die Zahlen sind erschütternd. Die großen Medien schweigen bisher dazu strikt...

 

20220208-L19142

Einstürzende Goldgruben

Biontech-Pfizer-Corona

https://journalistenwatch.com/2022/02/07/einstuerzende-goldgruben/

Die in Mainz „An der Goldgrube 12“ residierende Herstellerfirma des Biontech-Pfizer-Corona-„Impfstoffes“ hat laut Aussagen ihrer Chefin Türeci bereits Ende 2019 mit den Corona-Pandemie-Vorbereitungen begonnen. Darüber hinaus ist „COVID-19“ auch im öffentlich einsehbaren Biontech-Geschäftsbericht für 2019 aufgeführt. Die WHO wurde aber erst am 31. Dezember 2019 über Fälle von Lungenentzündung mit unbekannter Ursache in Wuhan informiert und das Coronavirus von den chinesischen Behörden am 7. Januar 2020 als Ursache bekannt gegeben (a1) und vorläufig als „2019-nCoV“ bezeichnet (1). Eine Pandemie wurde am 11. März 2020 von der WHO ausgerufen...

 

20220208-L19141

Die große Not der Bessermenschen

https://journalistenwatch.com/2022/02/07/die-not-bessermenschen/

Gerade in Zeiten, in denen sich Hinz und Kunz gemüßigt fühlt, sein gesamtes Seelenleben vor der Welt auszubreiten und jeder an exhibitionistischen Zwangsstörungen leidende Narzisst seine ganz persönliche Hirn-Diarrhoe samt sämtlicher Intimitäten für eine angemessene Dreingabe an den Altar der Weltseele hält, liegt es nur in der Natur der Sache, dass Sozialen Medien und die „Qualitäts-Journaille“ sehr gerne jene breite Bühne bieten, die dem explodierenden Ego dieser Zeitgenossen gerecht wird. Doch wenn dann, neben der unentwegten medialen Bauchpinselei auch mal Kritik an solchen Klugscheißern laut wird, dann wird geheult...

 

20220208-L19140

Wie ein Krieg gegen „Fehlinformationen

zu einer Coronavirus-Tragödie führte

https://uncutnews.ch/wie-ein-krieg-gegen-fehlinformationen-zu-einer-coronavirus-tragoedie-fuehrte/

Textauszug: ...Es stellt sich heraus, dass kanadische Trucker, die Joe Rogan zuhören, mehr wissen als viele „Experten“. Hätten die Trucker in den letzten zwei Jahren das Sagen gehabt, wäre die Welt wahrscheinlich gesünder und freier. Die Covid-Saga begann mit einer inszenierten Irreführung. Am 31. Januar 2020 teilten einige der weltweit führenden Virologen Dr. Anthony Fauci mit, dass sie glauben, das SARS-CoV-2-Virus sei wahrscheinlich „künstlich erzeugt“ worden und sie „können sich kein plausibles natürliches Szenario vorstellen“. Innerhalb weniger Wochen beharrten dieselben Wissenschaftler jedoch im Lancet und in Nature Medicine darauf, dass das Virus natürlich sei und dass die Infragestellung seines Ursprungs „Fehlinformationen“ und „Vorurteile“ verbreite. Letzte Woche erfuhren wir, dass Faucis Nationales Institut für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID) diesen Wissenschaftlern allein in den Jahren 2020 und 2021 50 Millionen Dollar gewährt. Die nächste Schlacht im Krieg gegen Fehlinformationen galt den Generika – zunächst Hydroxychloroquin (HCQ) und dann Ivermectin (IVM). Ärzte in aller Welt haben diese außergewöhnlichen Medikamente mit erstaunlichem Erfolg eingesetzt...

 

20220208-L19139

Deutschland hat bereits zwei Drittel seiner Gasreserven verbraucht

https://www.anti-spiegel.ru/2022/deutschland-hat-bereits-zwei-drittel-seiner-gasreserven-verbraucht/

Deutschland und Frankreich haben bereits zwei Drittel ihrer Gasreserven verbraucht, EU-weit sind bereits 85 Prozent des im Sommer in die Speicher gepumpten Gases entnommen worden. Am Ende der letzten Heizsaison waren die Gasspeicher in der EU noch zu etwa 30 Prozent gefüllt. Heute, mitten im Winter, ist es schon fast genauso wenig. Wie das Erdgas über den Winter reichen soll, ist nicht ersichtlich, es sei der Winter wird sehr warm. Der Grund ist, dass Pipelines und Flüssiggas-Tanker nicht ausreichen, den Gas-Bedarf im Winter zu decken, daher werden die Gasspeicher im Sommer gefüllt und im Winter geleert. Im letzten Sommer gelang es jedoch nicht, die Speicher zu füllen, die Gründe dafür...

 

20220208-L19138

Freiheitsbewegung - Polizei in Angst:

Tausend Bundespolizisten mehr gegen Spaziergänger

https://philosophia-perennis.com/2022/02/07/polizei-in-angst-1000-bundespolizisten-mehr-gegen-spaziergaenger/

Von David Berger - Die Staatsverachtung und die Gewaltbereitschaft, die sich derzeit bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen zeigten, seien keine temporäre Erscheinung, sondern drohten zum Dauerzustand in Deutschland zu werden. So die Deutsche Polizeigewerkschaft, die ihre Unheilsbotschaft nutzt, um 10 Hundertschaften mehr für die Bundespolizei zu fordern. Verwechselt die Polizeigewerkschaft die Aversion gegen eine verfassungswidrige Politik mit Staatsfeindlichkeit? „Die Regierungen in Bund und Ländern irren sich gewaltig, wenn sie glauben, dass sich die Lage bald entspannen könnte...

 

20220208-L19137

17-jähriges Mädchen wegen fehlender Maske

in Berlin zusammengeschlagen

https://philosophia-perennis.com/2022/02/07/17-jaehriges-maedchen-wegen-fehlender-maske-in-berlin-zusammengeschlagen/

Die bewusst von Medien und Regierung gezüchtetet Corona-Hysterie erreicht ein neues Level: Am Wochenende wurde ein Mädchen in Berlin von 6 Personen zusammengeschlagen, weil sie keine Maske getragen hatte. Dabei fielen von Seiten der Corona-Fanatiker rassistische Beleidigungen gegenüber dem Mädchen, diese rissen sie an den Haaren zu Boden und schlugen sie krankenhausfreif zusammen. Bei einem Streit über eine fehlende Mund-Nase-Bedeckung – so der Polizeibericht vom 6. Februar 2022 – wurde gestern Abend in Prenzlauer Berg eine 17-Jährige verletzt. Gegen 20.10 Uhr alarmierte die Jugendliche die Polizei in die Greifswalder Straße und gab an, dass es zuvor in der Tram der Linie M4 zu einem Streit zwischen ihr und sechs Erwachsenen gekommen sei, weil diese die Jugendliche auf ihre fehlende Mund-Nase-Bedeckung angesprochen hätten...

 

 

am Ende eines Tages

 

Lasst uns fröhlich mobben?

 

A person with blonde hair

Description automatically generated with low confidence

 

Der Wochenkommentar von Edith Brötzner

 

Was tun wir da eigentlich? Eine Frage, die wir uns öfter stellen sollten. Ist das, was uns Politik und Medien vorgaukeln wirklich das, was wir umsetzen sollten? In einer Zeit, in der wir den Buchstaben „G“ auf ein Podest gestellt haben und zwischen 1G, 2G und 3G jonglieren, sollten wir auf das wichtigste G nicht vergessen. Auf den „Gesunden Menschenverstand“. Der ist nämlich in den letzten zwei Jahren in der breiten Masse irgendwo verloren gegangen. Wie sonst könnte man sich den Wahnsinn erklären, der tagtäglich läuft.

 

Natürlich werden die Regeln von oben vorgegeben. Allerdings habe ich noch nie einen Nehammer in freier Wildbahn getroffen, der ein Volksschulkind ins Freie bei Minusgraden zum Testschreiben gesetzt hat. Ich habe auch noch nie einen Mückstein gesehen, der eine Zehnjährige aus dem Geschäft geworfen hat, weil sie ungeimpft einen Bleistift kaufen wollte. Es war niemals ein Kogler, der den Opa nicht zur sterbenden Oma ins Heim gelassen hat, bevor sie den letzten Atemzug getan hat.

 

Das alles und vieles mehr kommt nicht aus der Politik, sondern aus unserem direkten Umfeld. Hier zeigt sich die Mentalität vieler Mitbürger. Natürlich sind die absurden Regeln und die Verordnungen mehr als fragwürdig und vermutlich schwerst verfassungswidrig. Natürlich sind die G-Regeln unmenschlich und spaltend. Aber wie wir diese Regeln und Vorschriften umsetzen, haben wir selber in der Hand.

Jeder von uns kann sich für die Menschlichkeit entscheiden

 

Ich habe einmal den Heimleiter einer Pflegeeinrichtung interviewt, der sein Bestes gibt, um in einer unmenschlichen Zeit so menschlich wie möglich zu handeln. Der Wert auf die menschliche Würde legt. „Ich versuche KEIN Hardliner zu sein, weil diese Entscheidung jeder von uns treffen kann“, war sein Satz, der mir im Gedächtnis geblieben ist. Und damit hatte er absolut recht.

 

Wir können entweder Hardliner sein und den von oben vorgegebenen Regeln noch eines draufsetzen. Wie zum Beispiel die Schuldirektorin, die auf die rote Karte setzt und die Kinder vom Unterricht ausschließt, wenn diese die Maske schief tragen. Oder der Fahrkartenkontrolleur, der Teenager aus dem Bus wirft, weil sie aus welchen Gründen auch immer keine Maske tragen können. Die Schuhverkäuferin, die einer Mutter keine Hausschuhe fürs Kind verkauft, weil diese keinen grünen Pass vorweisen kann.

 

Oder wir besinnen uns auf die Menschlichkeit, versuchen keine Hardliner zu sein und nutzen den Spielraum, den die Regeln zulassen, bestmöglich aus. Denn eines ist sicher: Man wird nicht zum guten Menschen, weil man verfassungswidrige Gesetze akribisch befolgt oder sogar mehr erfüllt als notwendig.

 

Jene, die wir mobben, vergessen nie

 

Wir bekommen auch keinen goldenen Stern fürs brav sein. Wir müssen uns auch nach diesem ganzen Wahnsinn noch in die Augen schauen können und einen guten gemeinsamen Umgang finden. Am Ende des Tages ist es völlig egal, ob wir groß, klein, dick, dünn, gläubig oder bekenntnislos, geimpft oder ungeimpft sind. Wir alle sitzen im selben Boot. Und falls wir es bis jetzt verdrängt oder vergessen haben: Jene, welche wir jetzt mobben, denunzieren, aus den Geschäften und Lokalen werfen, fristlos kündigen, weil G-frei oder schikanieren, weil nicht impfgläubig – jene vergessen nie.

 

Was ich bis dato als selbstständige Unternehmerin nie verstanden habe: Wie können es sich Unternehmer in Zeiten von Fachkräftemangel leisten, langjährige fähige Mitarbeiter erbarmungslos vor die Tür zu setzen, nur weil diese dem Test- und Impfnarrativ nicht folgen? Wie ist das wirtschaftlich und menschlich tragbar? Wie können es sich Gastronomen leisten, gesunde Menschen unfreundlichst aus ihren Lokalen zu werfen, nur weil die entsprechend der Datenschutzgrundverordnung, dem Wirt ihre Gesundheitsdaten nicht auf den Tisch legen?

 

Viele verlieren den Lebensmut

 

Wie können es Pädagogen vertreten, Schüler zu quälen, bis diese verstummen, depressiv werden und über Suizid nachdenken? Wie können wir es menschlich vertreten, Familienmitglieder einfach von Familienfeiern auszuschließen, nur weil diese eine andere gesundheitliche Entscheidung treffen, als uns die Politik vorgibt? Denken wir überhaupt noch über all das nach, was wir uns da gerade gegenseitig antun? Oder über das, was danach kommt? Wir können nicht einfach die Verantwortung an Mückstein, Nehammer und Co abgeben und uns aufführen wie die letzten Neandertaler.

 

Wir alle haben unseren gesellschaftlichen Beitrag – eigenverantwortlich, wohldurchdacht und mit einem Mindestmaß an Menschlichkeit – zu leisten. Erst gestern habe ich mich mit Inge unterhalten. Inge ist eine der Damen, die das „Nur Mut“ Krisentelefon betreut. Da rufen Menschen an, die keinen Ausweg mehr sehen und schon fast vom Dach springen, um dieser unmenschlichen Zeit und dem Leben zu entkommen. Wenn das Krisentelefon klingelt, kann es schon mal eineinhalb Stunden dauern, bis die Anrufer wieder vom Dach herunterklettern. Bis die Telefonseelsorgerinnen sie aus ihrem Tief abgeholt haben und ihnen den Lebensmut ein Stück weit zurückgegeben haben.

 

Dabei wäre die Lösung so einfach. Wir sollten einfach wieder die Menschlichkeit zurück ins Boot holen. Den Fernseher mit seinem politischen Panikkurs abdrehen. Wieder auf unser Umfeld achten. Eines ist nämlich sicher: Nehammer und Co montieren sich gerade selber ab. Und wir sollten aufpassen, dass wir es ihnen nicht gleichtun. Denn wir brauchen den Rückhalt unserer Familie, die Geborgenheit des Freundeskreises, fähige Mitarbeiter und zufriedene Kunden. Der Rest ist irgendwann Geschichte.

 

Gefunden bei: https://report24.news/wochenkommentar-lasst-uns-froehlich-mobben/

 

 

20220207-L19136

Linke Nummer:

GoFundMe friert Spenden für kanadische Trucker ein

https://ansage.org/linke-nummer-gofundme-friert-spenden-fuer-kanadische-trucker-ein/

Von Daniel Matissek - Der rotzfreche und dreiste Missbrauch der Macht der US-Internetriesen betrifft nicht nur die Machenschaften der Big-Tech-Konzerne Facebook, Google, Amazon oder Twitter, sondern längst auch kleinere Vertreter der kalifornischen „Haltungs-Westküste“, die mit ihrer Geschäftspolitik ideologietriefende Weltverbesserungspläne verfolgen und die bei ihrer Marktmacht an sich zwingend gebotene Zurückhaltung und Neutralität gänzlich missen lassen. Jetzt hat die in Redwood ansässige Plattform „GoFundMe„, Weltmarktführer im Segment internetbasiertes Crowdfunding und Online-Spenden, den Vogel abgeschossen: Über 10 Millionen kanadische Dollar, rund 8 Millionen US-Dollar, hatten weltweit Unterstützer und Sympathisanten der kanadischen Trucker über die Plattform unter dem Verwendungszweck „Freedom Convoy 2022“ gesammelt, um so ihre Solidarität mit den Teilnehmern des „Freedom Convoys“ und insbesondere den in der kanadischen Hauptstadt Ottawa protestieren Brummifahrern zum Ausdruck zu bringen...

 

20220207-L19135

Das erste Covid-Tribunal beginnt –

Sehen Sie sich die Eröffnungsplädoyers an

https://uncutnews.ch/das-erste-covid-tribunal-beginnt-sehen-sie-sich-die-eroeffnungsplaedoyers-an/

Am Samstag wurde das erste Covid-Tribunal eröffnet. Eine Gruppe, bestehend aus 11 Anwälten und einem Richter aus Portugal, hat eine strafrechtliche Untersuchung eingeleitet. Alle verfügbaren Beweise für Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden einer Jury, in diesem Fall der Zivilbevölkerung, vorgelegt. Die strafrechtlichen Ermittlungen werden vom Volk, durch das Volk und für das Volk durchgeführt. Die Gruppe hat beschlossen, die Untersuchung außerhalb des Systems durchzuführen, da kein Gericht bereit war, den Fall anzuhören. In einer Erklärung der Gruppe heißt es, die Regierungen stünden unter dem Einfluss korrupter und krimineller Machtstrukturen. Sie haben eine Pandemie inszeniert, die seit Jahren vorbereitet wurde. Sie haben Panik geschürt, um die Menschen zu so genannten „Impfungen“ zu bewegen, die sich inzwischen als äußerst gefährlich und sogar tödlich erwiesen haben, so die Anwälte, die vor Gericht von einer Reihe hoch angesehener Wissenschaftler und Experten unterstützt werden. Es wird erwartet, dass der Prozess zur Anklageerhebung gegen die Personen führt, die sich dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht haben. Die beteiligten Anwälte: Virginie de Araujo Recchia aus Frankreich, Claire Deeks aus Neuseeland, Viviane Fischer aus Deutschland, Reiner Füllmich aus Deutschland, Ana Garner aus den Vereinigten Staaten, Renate Holzeisen aus Italien, Tony Nikolic aus Australien, Dipali Ojha aus Indien, Dexter L-J. Ryneveldt aus Südafrika, Deana Sacks aus den Vereinigten Staaten und Michael Swinwood aus Kanada. Der Richter ist Rui Fonseca E. Castro aus Portugal…

 

20220207-L19134

Ex-Blackrock-Fondsmanager entdeckt

beunruhigende Trends bei der Sterblichkeit

https://uncutnews.ch/ex-blackrock-fondsmanager-entdeckt-beunruhigende-trends-bei-der-sterblichkeit/

Vor vier Wochen gab der Vorstandsvorsitzende des Versicherungsunternehmens OneAmerica, Scott Davison, bekannt, dass die Sterblichkeitsrate in der Geschichte der Branche – nicht nur bei OneAmerica – um 40 % gegenüber dem Stand vor der Pandemie gestiegen ist. Interessanterweise stellte Davison fest, dass die Mehrzahl der Todesfälle nicht als Folge von Covid-19 eingestuft wird. Für viele war klar, dass der Covid-19-Impfstoff mit der überhöhten Sterblichkeitsrate in Verbindung steht, und die monatelangen Berichte über Impfschäden wurden nun auf versicherungsmathematische Daten übertragen, aus denen unter anderem hervorgeht, dass jüngere Menschen im arbeitsfähigen Alter in größerer Zahl starben, als die Impfvorschriften in Kraft traten – und das bei einer Krankheit, die in erster Linie ältere Menschen im nicht arbeitsfähigen Alter tötet. Das Gegenargument, das oft ohne Beweise vorgebracht wird, lautet, dass der Anstieg auf Menschen zurückzuführen ist, die während der Pandemie elektive Operationen und andere medizinische Behandlungen verschoben haben.

 

Der ehemalige Blackrock-Fondsmanager Ed Dowd gehört zum ersten Lager und hat den letzten Monat damit verbracht, Brotkrumen zu analysieren, die mit einem Anstieg der Übersterblichkeit im Vergleich zu den Werten vor der Pandemie in Zusammenhang stehen. Angesichts der Tatsache, dass wir uns mitten in der Gewinnsaison befinden, gibt es in der Versicherungs- und Bestattungsbranche einige ziemlich große Brocken, die ein beunruhigendes Bild zu zeichnen beginnen.

 

Ein paar wichtige Beobachtungen:

 

    Die Sterblichkeit hat sich 2021 im Vergleich zu 2020 verschlechtert, trotz weit verbreiteter Impfungen

   

    Ein sprunghafter Anstieg der Sterblichkeit bei jüngeren Menschen im erwerbsfähigen Alter fiel mit den Impfvorschriften zusammen.

   

    Der Anstieg der jüngeren Todesfälle erreichte seinen Höhepunkt im 3. Quartal 2021, als die Zahl der Covid-Todesfälle extrem niedrig

    war (aber bis Ende September anstieg)

 

Am Dienstag meldete die Finanzversicherungsgesellschaft Unum, dass ihr Lebensversicherungssegment einen Anstieg des Verhältnisses von Auszahlungen zu Prämien (Benefit Ratio) um 9 % verzeichnete, einen Anstieg von 17,4 % im Jahr 2021 gegenüber 2020 trotz weit verbreiteter Impfungen und einen Anstieg von 13,3 % gegenüber 2019.

 

Am Mittwoch stellte Dowd fest, dass das Bestattungsunternehmen Carriage Services im September 2021 einen Anstieg von 28% gegenüber 2020 und im August einen Anstieg von 13% gegenüber dem gleichen Zeitraum verzeichnete. Bestattungen und Einäscherungen sind im Quartal um 12 % bzw. 13 % gestiegen.

 

Im Allgemeinen verzeichneten die Bestattungsunternehmen im dritten Quartal einen Aufschwung, und Dowd wird die Berichte für das vierte Quartal, die um den 15. Februar – in weniger als zwei Wochen – erwartet werden, genau beobachten.

 

Dowd stellte am Mittwoch auch fest, dass die Todesfälle bei Lincoln National im Jahresvergleich um 13,7 % und im vierten Quartal um 57 % gegenüber 2019 gestiegen sind. CFO Randy Frietag erklärte am Donnerstag, dass sich im Jahr 2021 der Anteil der jungen Menschen, die an Covid sterben, in der zweiten Jahreshälfte verdoppelt hat...

 

20220207-L19133

Gesundheitsdaten des US-Militärs zeigen Anstieg der Impfschäden

Neue Erkenntnis: Krebsdiagnosen um 300 Prozent gestiegen

https://reitschuster.de/post/gesundheitsdaten-des-us-militaers-zeigen-anstieg-der-impfschaeden/

Von Dana Samson - In einer Podiumsdiskussion unter dem Titel COVID-19: A Second Opinion (COVID-19: Eine zweite Meinung) berieten am 24. Januar im US-Staat Wisconsin unter der Moderation des Senators Ron Johnson renommierte Ärzte und Medizinexperten über die weltweite Corona-Pandemie. Sie beleuchteten unter anderem den derzeitigen Wissensstand über frühe Krankenhausbehandlungen, die Wirksamkeit von Impfungen und sie gingen der Frage nach, was rückblickend falsch oder richtig lief, was jetzt gemacht und was für die Zukunft geplant werden sollte. In die Debatte wurden auch Erfahrungsberichte von einzelnen Menschen einbezogen, um ein breites Bild über die Impfung zu bekommen. Das inzwischen bald zwei Millionen Mal abgerufene Video scheint ein sehr heißes Eisen zu sein. Es wird bisher vollständig von den großen Medien ignoriert. CNN bietet eine derbe Diffamierung des Senators, der versuche, Verschwörungstheorien in Form einer neuen „Covid-Lüge“ zu verbreiten.

Impfschäden zunehmend durch Datenbanken bekannt...

 

20220207-L19132

Diese medizinischen Daten aus der DMED-Datenbank

des US-Verteidigungsministeriums sind brisant.

https://uncutnews.ch/diese-medizinischen-daten-aus-der-dmed-datenbank-des-us-verteidigungsministeriums-sind-brisant-die-mainstream-medien-sind-angewiesen-worden-sie-zu-ignorieren/

Die Mainstream-Medien sind  >>> angewiesen <<<  worden, sie zu ignorieren.    Am 1. Februar 2022 richtete US-Senator Ron Johnson ein Schreiben an Verteidigungsminister Lloyd Austin, in dem er auf den dramatischen Anstieg der unerwünschten Ereignisse hinwies, die in der Defense Medical Epidemiology Database (DMED) gemeldet wurden, nachdem die Impfstoffe beim Militär eingeführt worden waren. Wenn die Impfstoffe wirklich „sicher und wirksam“ sind, ist dieser Anstieg nur schwer zu erklären...

 

20220207-L19131

Hunderte tote Sportler:

Ministerium empfiehlt nun 3 Wochen Sportpause nach Impfung

https://report24.news/hunderte-tote-sportler-ministerium-empfiehlt-nun-3-wochen-sportpause-nach-impfung/

Brisant: Das grüne Gesundheitsministerium unter dem umstrittenen Wolfgang Mückstein („Die Impfung geht nicht ins Blut“) hat nun auf seiner Homepage eine Warnung veröffentlicht: Speziell Leistungssport soll schon bei milden Nebenwirkungen für drei Wochen nach der Impfung vermieden werden. Genau durchdacht bedeutet dies bei dreimonatlicher Boosterpflicht ein vollständiges Aus für alle Sportarten. Fahrlässig: In der Einverständniserklärung zur Impfung fehlt dieser Sicherheitshinweis bis heute. Neuerdings weist das Bundesministerium auch deutlich darauf hin, dass man Nebenwirkungen melden soll. Diese späte Erkenntnis wird wohl vor Gericht nicht ausreichen, um all die Schuld wiedergutzumachen, welche sich seit Beginn der Impfpflicht angehäuft hat...

 

20220207-L19130

Lauterbach wird immer mehr zur Lachnummer der Nation –

und zur Belastung der Bürger

https://philosophia-perennis.com/2022/02/06/lauterbach-wird-immer-mehr-zur-lachnummer-der-nation-und-zur-belastung-der-buerger/

Niemals in der Geschichte der Bundesrepublik dürfte es einen Bundesgesundheitsminister gegeben haben, der so offensichtlich überfordert von seinem Amt ist wie Karl Lauterbach. Und das will nach vier Jahren Jens Spahn schon etwas heißen. Wie lange müssen wir noch unter seiner Knute leiden? „Unser Mitteleuropa“ schreibt: „Seit nunmehr 8 Wochen ist Karl Lauterbach im Amt als Gesundheitsminister und mit seinem Job offensichtlich mehr als überfordert. Was heißt, wer sich als „Talkshow-Talent“, Pandemie-Erklärer und Wissenschaftler präsentiert, ist noch lange nicht für ein Ministeramt geeignet, wie sich im Falle Lauterbach überdeutlich zeigt. Wissenschaftler sind keine „Pandemie-Manager“ Die vielen „bunten“ Hüte die sich Lauterbach im Laufe der Pandemie übergestreift hat, sind ihm nun im Ministeramt in keiner Weise hilfreich. Als Minister wird er zunehmend untragbar, in politisch und gesellschaftlich fordernden Zeiten...

 

20220207-L19129

Deutschland wird durch die Bundesregierung zur weltweiten Witzfigur

https://journalistenwatch.com/2022/02/06/deutschland-bundesregierung-witzfigur/

In nicht einmal 2 Monaten hat die Linksregierung Deutschland nun vollends international isoliert und obendrein zum Gespött der Welt gemacht. Der viel zitierte deutsche Sonderweg endet nicht mehr in der Sackgasse, sondern als Geisterfahrer. Immer deutlicher wird, dass die desaströse Politik nicht nur die Sicherheit und den Wohlstand des eigenen Volkes gefährdet, sondern internationale Krisen auslöst und diese sogar verstärkt. Ein Beitrag von Stefan Schubert - Ob es sich um die aktuelle Corona-Politik, die Migration, die rein ideologisch angetriebene Energiewende oder die Ukrainekrise handelt, Deutschland steht unter seinen Verbündeten vollkommen isoliert da. Das anfängliche Kopfschütteln ist nun offen in Hohn und Gespött umgeschlagen. So überschrieb das angesehene Wall Street Journal einen vielbeachteten Artikel über die sogenannte Energiewende, als »dümmste Energiepolitik der Welt«. Mittlerweile fühlen sich selbst linke Journalisten im Ausland vom Hochmut der deutschen Politiker abgestoßen...

 

20220207-L19128

„Inhaltlich falsch und bereits monatelang veraltet“

Prof. Dr. Wiesendanger zerlegt die Deutsche Presse-Agentur

https://reitschuster.de/post/inhaltlich-falsch-und-bereits-monatelang-veraltet/

Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Roland Wiesendanger - Die am Freitagnachmittag veröffentlichte Meldung der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit dem Titel „Drosten empört wegen Vertuschungs-Vorwürfen zum Corona-Ursprung“ stellt ein weiteres unrühmliches Beispiel dafür dar, wie mittlerweile Nachrichten in Deutschland gemacht, an zahlreiche Redaktionen verteilt und schließlich dort unkritisch und ungeprüft übernommen werden. Anlass dieser dpa-Meldung war ein inhaltsleerer Beitrag des Berliner Virologen Christian Drosten auf Twitter, der sich auf zwei Interviews, veröffentlicht im „Cicero“ und in der „Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)“ bezog. Zuvor erschien es der dpa offensichtlich unwichtig, über die konkreten Inhalte der ausführlichen Interviews zum Thema „Ursprung der Corona-Pandemie und die damit im Zusammenhang stehende Vertuschungsaktion zahlreicher Virologen“, mit Verweis auf bekannt gewordene und überprüfbare Dokumente aus USA sowie auf schriftliche Fassungen von Interviews von Herrn Drosten aus dem Jahr 2020, zu berichten...

 

20220207-L19127

Impfpflicht: Regierung plant Kontrollen durch eine Art „Impfpolizei“

https://philosophia-perennis.com/2022/02/05/impfpflicht-regierung-plant-kontrollen-durch-eine-art-impfpolizei/

Wider alle neueren Erkenntnisse der Wissenschaft zum Thema Covid-Impfungen arbeiten derzeit mehrere Abgeordnete der Ampel-Koalition an einem Gesetzentwurf für eine allgemeine Impf-/Boosterpflicht ab 18 Jahren. Jetzt haben sie ein Eckpunktepapier erstellt, das „Philosophia Perennis“ vorliegt. Zu der Einführung der Impfpflicht scheinen besonders die SPD und die Grünen – unter ihnen Janosch Dahmen – fest entschlossen. Jetzt geht es den beiden Regierungsparteien nur noch um die Frage, wie sie diese umsetzen wollen. Sie soll ab 18 gelten und (vorerst) drei Impfungen (mit zugelassenen Impfstoffen) umfassen. Erzwingungshaft erst einmal kein Thema - Noch will man auf eine Erzwingungshaft verzichten – wohlwissend, dass die Gefängnisse in Deutschland ohehin alle bereits am Limit arbeiten. Die Einrichtung eigener Gefangenenanstalten für Impfverweigerer ist auf die Schnell zudem nicht möglich...

 

20220207-L19126

Mit jeder Impfdosis steigt die Anzahl

der Infizierten und Verstorbenen

https://sciencefiles.org/2022/02/04/mit-jeder-impfdosis-steigt-die-anzahl-der-infizierten-und-verstorbenen/

Wie lange kann das Offensichtliche noch bestritten werden? Natürlich ist Korrelation nicht Kausalität, aber Kausalität ist ohnehin und seit Hume sollte das hinlänglich bekannt sein, ein Konstrukt des menschlichen Geistes, dem man sich in der Realität nur mehr oder weniger gut nähern kann. Damit man das kann, deshalb gibt es wissenschaftliche Methoden, deren Zweck darin besteht, Wahrscheinlichkeit dafür zu bestimmen, dass ein Zusammenhang eine kausale Beziehung abbildet. Eine grundlegende wissenschaftliche Methode besagt, dass eine Hypothese, so lange sie nicht widerlegt ist und so lange sie im Einklang mit den empirischen Beobachtungen steht, akzeptiert und weiter geprüft werden muss, dass man sie nicht einfach aus der Welt faktenerfinden kann. Die Hypothese, dass mit jeder Dosis der Gentherapie von Pfizer/Biontech die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich als Folge eine Infektion mit SARS-CoV-2 und in etlichen Fällen auch ein Tod an SARS-CoV-2 einstellt, die kann man zwischenzeitlich als gut bestätigte Hypothese ansehen...

 

20220207-L19125

PEI gibt mindestens 24.600 schwere Impfschäden in Deutschland zu

https://report24.news/pei-gibt-mindestens-24-600-schwere-impfschaeden-in-deutschland-zu/

Nachdem gemeinhin bekannt ist, dass kaum Impfschäden gemeldet und dokumentiert werden – sondern im Gegenteil von Krankenhäusern und Ärzten von einer Meldung abgeraten wird oder man diese aktiv verhindert, dürften die Dunkelziffern deutlich höher liegen – möglicherweise beim Hundertfachen. Doch ein erster Schritt ist getan, das RKI gibt 0,02 Prozent schwere Impfschäden zu – das sind bei 123 Millionen Spritzen 24.600 solche Fälle. Im Sicherheitsbericht vom 23.12. hat das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht, dass es auf 1.000 verabreichte „Impf“-Dosen zu 0,2 Meldungen von schwerwiegenden Reaktionen kam. Während Systemmedien dies als „Erfolg“und Beweis der „sicheren Impfungen“ feiern, hat der gekaufte Journalismus vergessen, dass die Menschen durchaus auch selbst nachrechnen können...

 

20220207-L19124

«Corona-Solution»: Netzwerk von Ärzteinitiativen

https://corona-transition.org/corona-solution-netzwerk-von-arzteinitiativen

Eine Bewegung aus Ärzten, Wissenschaftlern, Anwälten, Managern und anderen engagierten Menschen sorgt sich um Demokratie und Grundrechte und bietet Aufklärung. Mit einem Interview mit dem Arzt Rolf Kron. Das unabhängige Verbundnetzwerk von Ärzteinitiativen Corona-Solution wurde im Dezember 2021 ins Leben gerufen. Der Grund: Ärzte, Wissenschaftler, Apotheker, Psychologen, Anwälte, Manager, Personalentwickler und andere engagierte Menschen sorgten sich um die Demokratie, unsere Grundrechte und medizinische Selbstbestimmung. Corona-Solution ist eine ehrenamtliche Graswurzel-Bewegung und besteht aus «temporär aktiven Helfern», die auf den Funktionen rotieren. Über 30’000 Personen unterstützen die Initiative bereits. Dr. med. Walter Weber von Ärzte für Aufklärung, Dr. med. Ronny Weikl von Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie (MWGFD), Rolf Kron von Ärzte stehen auf und viele weitere Mediziner aus Kliniken, Praxen und Forschung sowie zahlreiche Vereine tragen Corona-Solution inhaltlich. Der Wirtschaftspsychologe Dr. Dirk V. Seeling moderiert und koordiniert die Bewegung...

 

A person walking on a path in front of a building

Description automatically generated with low confidence

20220207-L19123

Zeugen der Wahrheit:

Was in Spitälern, Heimen und Ordinationen wirklich passiert

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/zeugen-der-wahrheit-was-in-spitaelern-heimen-und-ordinationen-wirklich-passiert

https://gegenstimme.tv/w/nxGM2unXXsnusmepRFj5G7

Gab es Spitalsüberlastungen? Wie viele Menschen leiden wirklich an Nebenwirkungen der Covid-Impfungen? Werden die Nebenwirkungen überhaupt gemeldet? – Was wir darüber in den etablierten Medien hören, ist nichts als Propaganda. Ungefiltert dringen kaum echte Informationen aus Spitälern, Heimen oder Arztpraxen nach draußen. Bisher herrschte großes Schweigen, da die Angst vor Diffamierung und Jobverlust unter den Ärzten und Pflegern viel zu groß war. Doch dieses große Schweigen hat nun ein Ende. Immer mehr Menschen aus Gesundheitsberufen wollen sprechen. Der enorme Widerspruch zwischen Berichten der Mainstream-Presse und ihren eigenen Erfahrungen wird immer unerträglicher. Und jetzt soll auch noch eine Covid-Impfpflicht kommen. Genug ist genug.

 

Deshalb nahmen hunderte Menschen ihren ganzen Mut zusammen und meldeten sich bei Elsa Mittmannsgruber. Im Dezember machte sie einen Aufruf an alle Ärzte, Pfleger, Sanitäter, Therapeuten und alle Personen, die in Gesundheitsberufen tätig sind. Denn so viele von ihnen würden ihr Woche um Woche die furchtbarsten Erlebnisse aus ihrer Arbeit berichten – aber leider wollen sie nach außen hin anonym bleiben. Elsa Mittmannsgruber suchte nun nach Menschen, die Gesicht zeigen. Die offen über ihre Erfahrungen berichten. Das braucht großen Mut, da diesen Menschen Anfeindungen und die Kündigung blühen kann. Aber dieses Risiko gingen viele ein, die sich nach dem Aufruf meldeten. Aus ihnen wählte Elsa Mittmannsgruber 17 Personen aus. 17 Zeugen der Wahrheit, die sich mit Gesicht und vollem Namen vor die Kamera stellten. 17 mutige Menschen aus Deutschland, Österreich und Südtirol berichten über ihre Erlebnisse aus Covid-Stationen und anderen Intensivstationen, Teststationen und Impfzentren, dem ärztlichen Notdienst sowie ihren eigenen Praxen. Was diese Ärzte, Sanitäter, Pfleger und Therapeuten erzählen, bringt das Corona-Narrativ der Machthaber und ihren Medien endgültig zum Einsturz...

 

20220207-L19122

Der Covidianische Kult

https://www.rubikon.news/artikel/der-covidianische-kult-2

Sektenanhänger sind normalerweise in der Minderheit — gelingt es einer Ideologie, die Mehrheit zu infiltrieren, wird daraus gefährlicher Totalitarismus. Ist der Corona-Mainstream eine Sekte, die wir nur deshalb nicht als solche erkennen, weil so ungeheuer viele Menschen ihr anhängen? Manchmal könnte man das glauben. Bestimmte Merkmale weisen darauf hin: ein festgefügter Glaube, der sich durch Fakten keinesfalls beirren lässt. Verbohrtheit und Ausgrenzung von „Ketzern“ sind weit verbreitet. Zur Aufrechterhaltung einer linientreuen „Erzählung“ wird ein enormer mentaler Aufwand betrieben, der es im zweiten Schritt schwer macht, den Irrtum einzusehen. Der Philosoph, Moderator und Video-Influencer Gunnar Kaiser hat schon früh die These vertreten, dass wir es bei dem ausgeprägten Rechtgläubigkeits-Furor der Corona-Linientreuen mit einem Kult zu tun haben, der sich mit Vernunft und Wissenschaft lediglich gut zu tarnen versteht. In diesem Auszug aus seinem Buch „Der Kult: Über die Viralität des Bösen“ beschäftigt sich Kaiser unter anderem damit, wie sich ein Glaubenssystem trotz oder gerade wegen seiner Irrationalität in den Köpfen vieler Menschen festsetzen kann. Jede Herrschaft braucht eine Ideologie, die sie stützt...

 

20220207-L19121

Wechsel zum IKRK

UN-Berichterstatter über Folter hört frühzeitig auf

https://de.rt.com/international/131012-un-berichterstatter-ueber-folter-hoert-fruehzeitig-auf/

Der UN-Berichterstatter über Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung, Nils Melzer, legt sein Mandat vorzeitig nieder. Er werde im Juli eine Direktor-Stelle beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) antreten, erklärte der Schweizer. Der UN-Berichterstatter für Folter, Nils Melzer, hört auf. Melzer war unter anderem mit Kritik an der Berliner Polizei und der britischen Justiz im Fall von Julian Assange bekannt geworden. Er tritt im Juli eine Direktor-Stelle beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) an, wie die Organisation am Donnerstag mitteilte. Er lege das Mandat Ende März nieder, sagte Melzer gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Seine Amtszeit wäre bis Oktober gelaufen...

 

20220207-L19120

Stoltenberg wechselt von Militärbündnis NATO

zur norwegischen Zentralbank

https://report24.news/stoltenberg-wechselt-von-militaerbuendnis-nato-zur-norwegischen-zentralbank/

Die Militarisierung wichtiger Bereiche der Zivilgesellschaft schreitet fort. Jens Stoltenberg, ehemaliger norwegischer Finanz- und Premierminister, sowie aktueller NATO-Generalsekretär, soll Gouverneur der norwegischen Zentralbank werden. Der Sozialdemokrat folgt auf Øystein Olsen, der die Geschicke der obersten norwegischen Währungsbehörde seit 2011 leitete. Wer wird nun die NATO-Führung übernehmen? NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg wurde am Freitag zum neuen Gouverneur der norwegischen Zentralbank, der Norges Bank, ernannt. In der Ernennung, die vom norwegischen Finanzministerium bekannt gegeben wurde, heißt es, dass Stoltenberg sein neues Amt für einen Zeitraum von sechs Jahren übernehmen und voraussichtlich um den 1. Dezember herum beginnen wird. Stoltenberg, ehemaliger norwegischer Ministerpräsident, ist seit 2014 Generalsekretär der Nordatlantikvertrags-Organisation NATO und wird Ende September von diesem Amt zurücktreten...

 

20220207-L19119

Rußland spricht Klartext:

USA unterstützen Terrormilizen in Syrien

https://lupocattivoblog.com/2022/02/06/russland-spricht-klartext-usa-unterstuetzen-terrormilizen-in-syrien/

Die USA halten halten nicht nur nach wie vor völkerrechtswidrig Teile des syrischen Territoriums besetzt. Sie unterstützen dort auch weiterhin islamistische Terrormilizen im Kampf gegen die Regierung in Damaskus. Diesen Vorwurf hat jetzt die russische UN-Botschaft anhand jüngster Beweise erneuert. Sie bekräftigte, dass Washington die Terrororganisation Al-Nusra-Front, die seit einiger Zeit unter der Bezeichnung „Hay’at Tahrir al-Sham“ firmiert, in Idlib im Nordwesten Syriens weiterhin unterstütze. Auch trügen die USA dazu bei, die Fähigkeiten der Organisation weiter zu verbessern. Die Nachrichtenagentur TASS zitierte dazu wie folgt aus einer Erklärung der russischen Gesandtschaft: „Unter dem Vorwand, sich um die Syrer zu kümmern, die gegen ihren Willen von den Terroristen der Al-Nusra-Front in Idlib als menschliche Schutzschilde festgehalten werden, verwendet die US-Diplomatie das Geld der Steuerzahler, um die Kämpfer effektiv zu unterstützen. Gleichzeitig scheuen die USA keine Mühen, die Halsabschneider von Idlib umzubenennen und sie als Alternative zur Regierung in Damaskus darzustellen. Indem Washington die Positionen der Terroristen stärkt, schießt es sich selbst in den Fuß, obwohl es sich zur territorialen Integrität der Arabischen Republik Syrien bekennt.“...

 

20220207-L19118

Spekulant George Soros erklärt China den Krieg,

dort gilt er als Wirtschaftsterrorist und „Sohn des Teufels“

https://report24.news/spekulant-george-soros-erklaert-china-den-krieg-dort-gilt-er-als-wirtschaftsterrorist/

Für so genannte „liberale Medien“ gilt der Multimilliardär George Soros als „Gönner“, „Menschenfreund“ und „Philanthrop“. Er selbst inszeniert sich gerne als guter Mensch, der weltweit eine „offene Gesellschaft“ zum Ziel hat. Nun erklärte Soros der Weltmacht China den Krieg. Der dortige Machthaber Xi Jinping möge schnellstmöglich abgelöst werden, die ganze Welt solle alles tun, was dazu notwendig sei. China weiß, dass Soros die Währung Yuan manipulieren will und in Hongkong an einer Farbrevolution arbeitet. Dort gilt er als Sohn des Teufels...

 

20220207-L19117

Canadian soldiers cautioned against

showing any support for trucker protest

https://www.rebelnews.com/canadian_soldiers_cautioned_against_showing_any_support_for_trucker_protest

An email leaked to Rebel News Friday morning, sent by Lt. Jennifer MacCosham, the public affairs officer of 8 Wing, the Royal Canadian Air Force base in Trenton, Ontario, to members of the air force threatens disciplinary action and possible firing for anyone publicly supportive of the convoy protests taking place all across Canada in opposition to COVID-19 restrictions: Team,     As you know there is polarizing discussions taking place across the country, including multiple protests occurring in Ottawa and some other locations across Canada. Please remind all your members that any action or decision, to include the use of social media (in or out of uniform), in which a CAF member publicly expresses a statement or supports any activities, which calls into question the integrity, impartiality or non-partisanship of the DND and the CAF is neither appropriate nor authorized IAW Refs A to C. It constitutes a disobedience of a lawful order and may be a conflict of interest. Accordingly, members engaging in these actions may be subject to one or more of the following: a. Change of duties;  b. Imposition of remedial measures and administrative action including release; and/or  c. Disciplinary action under the Code of Service Discipline...

 

20220207-L19116

Kanadische Soldaten warnten davor,

den Trucker-Protest zu unterstützen

https://www.rebelnews.com/canadian_soldiers_cautioned_against_showing_any_support_for_trucker_protest

Eine E-Mail, die am Freitagmorgen an Rebel News durchsickerte und von Lt. Jennifer MacCosham, der Public Affairs Officer von 8 Wing, dem Stützpunkt der Royal Canadian Air Force in Trenton, Ontario, an Mitglieder der Air Force gesendet wurde, droht mit Disziplinarmaßnahmen und einer möglichen Entlassung für jeden öffentlich Unterstützung der Konvoi-Proteste, die in ganz Kanada gegen die COVID-19-Beschränkungen stattfinden: Team, wie Sie wissen, finden im ganzen Land polarisierende Diskussionen statt, einschließlich mehrerer Proteste in Ottawa und einigen anderen Orten in ganz Kanada. Bitte erinnern Sie alle Ihre Mitglieder daran, dass jede Handlung oder Entscheidung, einschließlich der Nutzung sozialer Medien (in oder außerhalb von Uniform), bei der ein CAF-Mitglied öffentlich eine Erklärung abgibt oder Aktivitäten unterstützt, die die Integrität, Unparteilichkeit oder Unparteilichkeit in Frage stellt - Parteilichkeit des DND und der CAF ist weder angemessen noch autorisiert gemäß IAW Refs A bis C. Sie stellt einen Ungehorsam gegenüber einer rechtmäßigen Anordnung dar und kann einen Interessenkonflikt darstellen. Dementsprechend können Mitglieder, die sich an diesen Handlungen beteiligen, einer oder mehreren der folgenden Bedingungen unterliegen: a. Änderung der Aufgaben; B. Verhängung von Abhilfe- und Verwaltungsmaßnahmen einschließlich Entlassung; und/oder c. Disziplinarmaßnahmen nach dem Code of Service Discipline...

 

20220207-L19115

Ärztin stellt klar:

Übersterblichkeit ist primär Covid-19-Impfung zuzuordnen

https://report24.news/aerztin-stellt-klar-uebersterblichkeit-ist-primaer-covid-19-impfung-zuzuordnen/

Für Dr. Reitz besteht kein Zweifel: Die seit 2021 beobachtbare Übersterblichkeit ist zum überwiegenden Teil der Impfung gegen Covid-19 geschuldet. Besonderes Gewicht kommt ihren Analysen zufolge dabei den Booster – Impfungen zu. Das Schweigen führender Institutionen trotz klarer Zahlen kann sie ebenso wenig nachvollziehen wie das unkritische Verhalten ihrer Kollegenschaft. Eine korrekte Aufklärung über Nutzen und Risiken der Impfung findet nicht statt. Dr. Sonja Reitz ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin mit eigener Praxis in Hamburg. In einer Rede anlässlich der Montagsdemonstration in Offenbach am 31. Januar 2022 präsentierte sie dem Publikum die Ergebnisse ihrer Recherchen. Seit dem Frühjahr 2021, seit Beginn der flächendeckenden Covid – Impfungen sterben die Menschen, so Reitz wörtlich, wie die Fliegen, sodass inzwischen weltweit Millionen Tote zu verzeichnen sind. Die Ärztin differenziert zwischen einem raschen Versterben innerhalb der ersten vierzehn Tage nach der Impfung und einem dauerhaft erhöhten Frühversterben. Bei letzterem spielen vor allem die Booster – Impfungen eine wesentliche Rolle...

 

20220207-L19114

Coronawahnsinn

Ärztin: Millionen Tote weltweit gehen auf das Konto der Covid-Impfung

https://philosophia-perennis.com/2022/02/06/aerztin-millionen-tote-weltweit-gehen-auf-das-konto-der-covid-impfung/

Dr. Sonja Reitz, Fachärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin mit eigener Praxis in Hamburg hat anlässlich der Montagsdemonstration in Offenbach (31. Januar 2022) Ergebnisse ihrere Recherchen zur Übersterblichkeit präsentiert. Wir dokumentieren hier ihre Rede:

 

Also, wer mich noch nicht kennt – ich bin (Dr.) Sonja (Reitz). Ich bin Ärztin aus Hamburg, aber eigentlich aus dem Hessenland. Ich komm ja ganz aus der Nähe, aus Butzbach, da komm ich auch gerade her. Und ich habe heute eigentlich nichts vorbereitet, aber was ich mitbringen will, ist ein bisschen mehr Hoffnung.

 

Ich habe gestern, ich weiß nicht, ob Ihr das mitbekommen habt, mitgekriegt, dass in Österreich die Verfassungsrichter sich an die Regierung gewendet haben mit peinlichen Fragen. Und diese peinlichen Fragen, die muss die Regierung in Österreich bis zum 18. Februar beantworten. (Nähere Informationen: Hochbrisanter Fragenkatalog an Mückstein – Beendet Verfassungsgericht Corona-Narrativ?)

 

Krasse Übersterblichkeit von 22 Prozent im Dezember

 

Wir haben in Deutschland eine so krasse Übersterblichkeit von 22 Prozent im Dezember, 20 Prozent im November. Das hat´s noch nicht gegeben seit dem Krieg. Das hat ja auch schon irgend ´ne große Zeitung geschrieben. Was das Überraschende ist: Unsere Regierenden, die jetzt am 26.1. im Bundestag doch mehrere Stunden über die Impfpflicht debattiert haben, haben überhaupt nirgendwo zum Thema gemacht, dass seit April 21, seitdem wir die Massenausweitung der Impfung haben, die Menschen sterben wie die Fliegen.

 

Sie sterben in Deutschland. Sie sterben in England. Sie sterben in Europa. Sie sterben weltweit. Dass hier niemand den Finger in die Wunde legt, aus der Presse, von der Regierung, ist der Teil, der einem eigentlich das Blut zum Stocken bringt. Das hatten wir doch alles schon mal, dass einen Millionen Tote nicht interessieren. Es sind Millionen Tote, es sind Millionen Tote. Weltweit.

Bei jungen Menschen Übersterblichkeit von 100 Prozent

 

Wir haben aktuell in Deutschland eine Übersterblichkeit in 2021 – und da streiten sich die Fachkollegen, ob wir 32.000 Todesfälle haben oder vielleicht 80.000 Todesfälle, die auf das Konto der Impfung gehen. Wir können sagen, dass für diejenigen, die zwischen 60 und 69 Jahre alt sind, die Übersterblichkeit 37 Prozent ausmacht. 37 Prozent. Wir haben bei den jungen Leuten in England ganz harte Daten, dass die Menschen unter 60 – ich sag jetzt mal jung, bin ja auch schon über 60, also Entschuldigung jetzt – also das sind eigentlich die Menschen, die noch nicht reif zum Sterben sind oder so, oder wo man auch über Tod eigentlich nicht so offen nachdenkt – die haben eine Übersterblichkeit von 100 Prozent. 100 Prozent mehr Wahrscheinlichkeit zu sterben, wenn man sich spritzen lässt als wenn man ungeimpft ist und dann noch irgendein Virus abkriegt oder irgendwas anderes.

 

Es ist so schlimm, dass man überhaupt nicht verstehen kann, dass nicht sofort alle einfach die Spritze fallen lassen, die einen Arztberuf erlernt haben! Es ist sehr, sehr, sehr, sehr schlimm...

 

20220207-L19113

Der Irrtum – Exklusivabdruck aus „Der Kult“ von Gunnar Kaiser.

https://lupocattivoblog.com/2022/02/05/der-irrtum-exklusivabdruck-aus-der-kult-von-gunnar-kaiser/

Obwohl längst unübersehbar ist, dass der ausgetretene Pfad der Corona-Ideologie in die Irre geht, taumelt die breite Masse unbeirrt darauf weiter. Ist der Corona-Mainstream eine Sekte, die wir nur deshalb nicht als solche erkennen, weil so ungeheuer viele Menschen ihr anhängen? Manchmal könnte man das glauben. Bestimmte Merkmale weisen darauf hin: Ein festgefügter Glaube, der sich durch Fakten keinesfalls beirren lässt. Verbohrtheit und Ausgrenzung von „Ketzern“ sind weit verbreitet. Zur Aufrechterhaltung einer linientreuen „Erzählung“ wird ein enormer mentaler Aufwand betrieben, der es im zweiten Schritt schwer macht, den Irrtum einzusehen. Der Philosoph, Moderator und Video-Influencer Gunnar Kaiser hat schon früh die These vertreten, dass wir es bei dem ausgeprägten Rechtgläubigkeits-Furor der Corona-Linientreuen mit einem Kult zu tun haben, der sich mit Vernunft und Wissenschaft lediglich gut zu tarnen versteht...

 

20220207-L19112

An all meine Richter und Henker!

https://philosophia-perennis.com/2022/02/05/aufschrei-einer-ungeimpften/

Warum meine harsche Wortwahl? Spätestens bei dem Satz „Ich bin ungeimpft und gedenke, es auch zu bleiben!“ haben Sie sich Ihr Urteil über mich doch bereits gebildet. In Ihren Augen bin ich rechtsradikal, schizophren, ein Feind der Demokratie, ein Querdenker und Aluhut-Träger. Und meine Henker stehen längst bereit und lechzen geradezu schadenfroh danach, mit sozialer Ausgrenzung, Geldbußen, Kündigungen, Sperrung des Arbeitslosengeldes und Beugehaft bei Bußgeldverweigerung etc. das Urteil zu vollstrecken. Und wem könnte ich es verdenken, so zu urteilen? Wenn sogar Verwandte und Freunde sich mit Grauen, mit falschem Lächeln oder eisigem Schweigen abgewandt haben, ohne nur ein einziges Mal nach meinen Beweggründen zu fragen, warum sollten da Sie anders denken?

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich eine treusorgende und liebende Ehefrau, Mutter und Tochter bin, die sich große Sorgen um ihre Familie macht und diese nur vor Schaden bewahren will.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich mit meinen Kindern mitleide, die wegen ihrer ungeimpften Eltern nicht überall hindürfen, wo Kinder Spaß haben können,

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, ich bin ja selbst schuld! Warum muss ich mich auch bloß so anstellen?!

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich eine engagierte Lehrerin bin, die ihren Schülern das beizubringen versucht, was einst mir meine Lehrer eingetrichtert und mir meine Eltern vorgelebt haben: Dass man grundsätzlich alles hinterfragen sollte, nichts einfach blind glauben darf, erst recht nicht, wenn es im Fernsehen kommt, dass man in einer sachlichen Debatte immer alle Seiten fundiert beleuchten muss und dass man dazu immer mehr als eine Quelle kennen sollte.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich mich durch gefühlt tausende Presseartikel in In- und Ausland zu PRO und CONTRA „Corona-Impfung“ gekämpft habe, dass ich zahlreiche medizinische Studien, z.B. der Stanford University, des MITs, und wissenschaftliche Veröffentlichungen, z.B. im New York Medical Journal, in großen Teilen sogar im englischen Original gewälzt habe, um mich umfassend zu informieren.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich meine Entscheidung gegen die COVID-19-Impfung nicht leichtfertig gefällt habe, sie nicht allein aufgrund der Tatsache treffen wollte, damit ich dann wieder ins Restaurant, zum Frisör oder in den Urlaub darf.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, wie leichtfertig, dumm, faul und unentschlossen oder fehlgeleitet ich bin, weil ich den Hintern nicht hochkriege, um mir endlich den „kleinen Picks“ geben zu lassen.

 

Sie wissen ja genau, dass eine Impfpflicht alleine schon deshalb notwendig ist, um mir meine „Entscheidung“ leichter zu machen, um mich aus meinem selbstgewählten Elend zu befreien, aus dem ich mich angeblich selbst nicht befreien kann, weil ich sonst mein Gesicht verlieren würde.

 

Es interessiert Sie nicht, dass die Wahrung meines Gesichtes schon lange nicht mehr vordergründige Motivation ist, sondern nur noch das Überleben in einer gnadenlosen Gesellschaft.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich mich aus Angst um meine Gesundheit, aus Angst um die Gesundheit meiner Kinder und wegen meines Gewissens dafür entschieden habe, jeden Montag „spazieren zu gehen“, um friedlich und verfassungskonform meine Grundrechte der Versammlungs- und Meinungsfreiheit in Anspruch zu nehmen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass ich mich nur von Rechtsradikalen instrumentalisieren habe lassen und dass auf den Spaziergängen lauter rechte Subjekte dabei sind, die meinen freien Geist in Geiselhaft genommen haben müssen.

 

Es interessiert Sie nicht, dass die Mehrheit der Demonstranten nicht gewaltbereit ist.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass Polizisten, angehalten durch die Regierung und ihre Vorgesetzten, niemals provozieren oder gar selbst Gewalt einsetzen würden, und dass alle Bilder und Videos, die das Gegenteil belegen, gefaked sein müssen.

 

Es interessiert Sie nicht, dass bereits ein deutscher Bürgermeister die Voraussetzung für gewaltsames Vorgehen gegen „Spaziergänger“ angeordnet hat, auch wenn das bedeuten kann, auf friedliche Demonstranten zu schießen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass es dann wohl keine andere Möglichkeit gibt, um das „Problem“ der unangemeldeten Spaziergänge in den Griff zu bekommen. Sollen die Demonstranten ihre Meinung doch anderweitig kundtun, ohne sich zu versammeln! Laut Frau Faeser ist das doch auch möglich.

 

Es interessiert Sie nicht, dass auf den meisten Spaziergängen in großer Anzahl und oft mehrheitlich Senioren, junge Paare und Familien anwesend sind.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass alle Eltern, die ihre Kinder mit zu Spaziergängen mitnehmen, verantwortungslos sind und ihre Kinder instrumentalisieren, diejenigen aber, die ihre Sprösslinge zur Gegendemo oder zum Klimaprotest mitnehmen irgendetwas in der Erziehung richtig machen.

 

Es interessiert Sie nicht, dass die etablierten Parteien, Journalisten, Magazine und sogar die Bundesregierung selbst, Telegram nutzen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass sich dort nur Verfassungsfeinde, Mörder und Terroristen tummeln, denen man nur durch Zensur und Abschaltung das Handwerk legen kann, dazu gehören auch diese unsäglichen Spaziergänger, die sich nur so verabreden können, um Sie persönlich an der Heimfahrt mit dem Auto oder am ungestörten Einkauf zu hindern.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich zahlreiche Menschen mit schwersten Impfnebenwirkungen kenne, Menschen – nicht aus einer Statistik oder dem Internet, sondern solche aus dem Freundes- und Bekanntenkreis, die kurz nach der Impfung unter Anderem halbseitige Lähmung, Herzmuskelentzündung, Epilepsie und Schlaganfall erlitten; Menschen, deren Ärzte z.T. zwar den Impfschaden sogar anerkennen, aber sich weigern, ihn zu melden, „um keinen Ärger zu bekommen“ oder weil einfach die Zeit dafür fehlt.

 

Es interessiert Sie nicht, wie es ist, einer der ach so statistisch seltenen Fälle der „Impfopfer“ zu sein, wie uns schlaue Statistiker und Politiker glauben machen wollen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau aus Fernsehen, Radio und den Printmedien, dass die Fälle von Impfnebenwirkungen und -schäden im Vergleich zu den verimpften Dosen verschwindend gering sind und dass, auch wenn diese bereits in die Tausend gehen, dies doch nur ein geringer Preis ist.

 

Sie wissen ja genau, dass jeder Impfkritiker die Corona-Toten herabwürdigt, wenn er sich nicht impfen lässt.

 

Sie wissen ja genau, dass alle Impfschäden nur „Sonderopfer“ im Sinne des Infektionsschutzgesetzes sind, die für das große Ganze eben erbracht werden müssen. Das gilt auch für die Kinder und Jugendlichen, die nach der Impfung verstorben sind. Dies ist eben der Preis für unser aller Freiheit.

 

Sie wissen ja genau, dass alles, was ich zu sagen habe, demokratiefeindlich, unsolidarisch, gefaked oder eine Verschwörungstheorie ist.

 

Es interessiert Sie nicht, dass eine der vielen sog. Verschwörungstheorien, nämlich die Impfpflicht selbst, gerade Realität werden soll, obwohl sie noch vor nicht langer Zeit dem rechten Lager zugeordnet wurde, das angeblich mit Verschwörungen bezüglich einer auf keinen Fall einzuführenden Impfpflicht die Gedanken der Menschen vergiften und gegen die Regierung aufhetzen will.

 

Es interessiert Sie nicht, dass u. A. angesichts des Bruchs dieses Wahlversprechens das Vertrauen in Politik und Rechtsstaat zunehmend schwindet.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, weil man es uns sagt, dass die Impfung und damit auch die Impfpflicht alternativlos seien, und die Politik trotz vieler Versprechen eben oft umdenken muss.

 

Es interessiert Sie nicht, dass Pharmakonzerne wie z.B. Pfizer, den SPD-Parteitag mit gesponsert haben.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass da nichts dabei ist und die Pharmaindustrie es garantiert nur gut mit uns meint, keine Milliardengewinne im Auge hat, sondern aus reiner Menschengüte handelt, wenn man Sie in immer kürzeren Abständen zu offenbar wenig wirkungsvollen Impfungen drängt oder Studien-Daten zur Impfforschung erst in mehreren Jahren freigeben will.

 

Es interessiert Sie nicht, was renommierte Wissenschaftler und kritische Journalisten über Langzeitnebenwirkungen, Alternativen und dergleichen zu sagen haben.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass es stimmen muss, wenn es Ihnen die Mainstream-Medien und Experten, wie der Gesundheitsökonom Lauterbach, der Tierarzt Wieler sowie ein Herr Drosten, der bereits bei der Schweinegrippe grandios danebenlag, sagen.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich als ehemalige Grünenwählerin stets der Meinung war, dass Menschen unabhängig von Religion, Herkunft, sexueller Orientierung, Geschlecht usw. die gleichen Rechte zustehen, weil sie Menschen sind.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich von besagter Grüner Partei maßlos enttäuscht bin. Mein Vater war Gründungsmitglied der Grünen und wurde als solches sogar vom Verfassungsschutz beobachtet sowie für seine grünen Ideale ausgelacht, diffamiert und angefeindet. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn gerade diese Partei, die erst von den „Underdogs“ groß gemacht wurde, jetzt im Rausch der Macht offenbar alle ihre Wurzeln vergisst und verrät.

 

Es interessiert Sie nicht, dass die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) ausdrücklich Bedenken hinsichtlich Impfpflicht und Booster-Impfungen in so kurzen Abständen von nur wenigen Monaten angemeldet sowie Daten von Biontech / Pfizer angefordert hat, die der Pharma-Riese aber nicht herausgeben will.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass es schon seine Richtigkeit haben wird, wenn diese Meldung keinem Nachrichtenmagazin zur besten Sendezeit oder der Tagespresse einen Artikel wert war. Allenfalls bei Lanz gegen 23:30 Uhr findet das Ganze während einer Diskussion in einem Teilsatz Erwähnung, worauf keiner der Diskutierenden Bezug nehmen kann oder will. Das muss schließlich zu diesem Thema genügen!

 

Es interessiert Sie nicht, dass niemand zu einer Impfung gezwungen werden müsste, wenn all das Geld, das nun für Impfdosen, fragwürdige und nichtssagende Impfkampagnen, den nötigen Verwaltungsapparat zur Vorbereitung, Durchführung und Umsetzung der Impfflicht (inkl. dem Ausbau der Gefängnisse für Bußgeldverweigerer) aufgebracht werden muss, in das von Gesundheitsökonomen wie Lauterbauch „gesund“ gesparte Gesundheitssystem geflossen wäre, z.B. in annehmbare Entlohnung des medizinischen Fach- und Pflegepersonals, in den Ausbau von Intensivbetten und den Erhalt und nicht die Schließung von Klinken.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass es nur solidarisch ist, für Pflegekräfte bei besonderen Gelegenheiten zu applaudieren und diese zu entlasten, indem Sie sich impfen haben lassen.

 

Es interessiert Sie nicht, dass viele Menschen im medizinischen Bereich, ihren Job und ggf. ihre Existenzgrundlage verlieren werden, wenn sie ab März gekündigt werden sollen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass das schon nicht so viele sein werden, um das Gesundheitssystem ins Wanken zu bringen, und dass man auf diese Querulanten doch gut verzichten kann, wo Sie doch u.U. sogar so viele Krankenschwestern und Pfleger kennen, die für eine Impfpflicht sind.

 

Es interessiert Sie nicht, dass ich entgegen jeglichen Prognosen, z.B. wie durch Herrn Lauterbach geäußert, bis dato weder infiziert und genesen noch verstorben bin.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass das aber unvermeidlich sein wird. Es kann doch schließlich nicht sein, dass Ungeimpfte gesund sind, wenn doppelt Geimpfte und Geboosterte im Krankenhaus liegen oder sogar versterben.

 

Es interessiert Sie nicht, dass der bundesweite Flickenteppich an Corona-Regeln bisweilen groteske Züge annimmt. Ungeimpfte dürfen auch nicht mit Test ins Restaurant, weil der Test nicht wirkt, bei Geimpften dagegen wirkt er schon. Ungeimpftes Servicepersonal darf mit Test im Restaurant arbeiten, es aber nach Schichtende nicht zum Essen betreten.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass es zwar immens schwierig ist, hier den Überblick zu behalten, aber dass Sie das nicht hinterfragen können oder dürfen, weil Sie sonst ja ALLES hinterfragen müssten, was Sie dummerweise zwangsläufig zum Verschwörungstheoretiker abstempeln würde.

 

Sie wissen ja genau, dass die Politik nur ihr Bestes gibt, um uns durch diese Pandemie zu bringen und sie sich auf jeden Fall etwas dabei gedacht haben, wenn ich meinen Sohn nicht zu einer Geburtstagsfeier begleiten kann, weil sonst keine weiteren Mütter anwesend sein dürfen, wobei im Gegenzug bei meiner Abwesenheit noch einige Mütter mehr kommen dürfen, die sich anstecken oder das Virus verbreiten können.

 

Sie wissen ja genau, dass man eben irgendwo anfangen muss, auch wenn das auf den ersten Blick absolut jeglicher Vernunft und Logik widerspricht.

 

Es interessiert Sie nicht, das Geimpfte und Geboosterte das Virus genau so häufig wie Ungeimpfte weitergeben können und es sogar noch öfter tun, weil ihnen im Gegensatz zu den Ungeimpften alle Kontakt-Möglichkeiten offen stehen, teilweise sogar, ohne sich testen zu müssen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass wir eben nicht nur uns selbst gefährden und wenn es nur der hypothetische Intensivplatz ist, den wir Ihnen wegnehmen. Von den Geimpften, die Ihnen den Platz wegnehmen, weil sie sich auf Reisen, in Bars, im Lokal, auf Feiern angesteckt haben, reden Sie nicht, denn die dürfen das ja – rücksichtslos ihren Vergnügungen frönen, weil sie vorher eben solidarisch waren.

 

Es interessiert Sie nicht, dass der PCR-Test aufgrund seiner fehlerhaften Entwicklung, Durchführung und Wirkweise in einigen Ländern, z.B. den USA, bereits nicht mehr zugelassen ist.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass Sie sich darauf verlassen können, dass man ihnen schon sagen wird, welcher Test nun gut funktioniert oder nicht.

 

Es interessiert Sie nicht, dass viele Länder bereits auf jegliche Corona-Maßnahmen verzichten, bereits eingeführte Impfpflichten wieder zurücknehmen haben müssen.

 

A close-up of a knife

Description automatically generated with medium confidence Sie wissen ja genau, dass die das garantiert, noch bereuen werden und dass wir den guten Ruf der „deutschen Gründlichkeit“ eben nicht umsonst haben. Da ist es doch besser, wenn Herr Lauterbach Millionen Impfdosen zu viel geordert hat als zu wenige.

 

(Name, Anschrift etc. der Autorin sind PP bekannt)

 

Ein treffender Leserkommentar:

Mit diesem Aufschrei ist der ganze Irrsinn, der sich zurzeit in Deutschland abspielt, ausgezeichnet und überzeugend dargelegt. Mehr gib es dazu nicht mehr zu sagen. Die Anspielung darauf, dass aus dem Deutschland der Dichter und Denker, wieder ein Land der Richter und Henker geworden ist, und eine Mehrheit das wieder nicht wahrnimmt, ist erschreckend. Zeigt es doch, dass viel Bürger nicht merken, dass sie in der Matrix leben, in die sie hineingeboren wurden und in der sie Sklave der Herrscher sind, wie es in einzigartiger Weise der Film "Matrix" ("The Matrix" - 1999) zeigt. Der eine kafkaeske Metapher für unsere heutige Gesellschaft ist. Morpheus bringt es auf den Punkt, als er auf die Frage von Neo, "Welche Wahrheit?" antwortet: "Dass du ein Sklave bist, Neo. Wie jeder andere wurdest auch du in Knechtschaft hinein geboren. In ein Gefängnis hinein, dass du weder schmecken noch sehen, noch anfassen kannst. Ein Gefängnis für dein Denken."

 

Ein Lichtblick ist allerdings, dass inzwischen eine nicht unbedeutende Zahl Bürger diesem Gefängnis entkommen wollen und dafür auf die Straßen gehen, um ihrem Wunsch Ausdruck zu geben. Zum Glück gibt es inzwischen, dank moderner Technik, nicht mehr nur einen "Volksempfänger" als Radio, sondern genügend Möglichkeiten, sich über die Geschehnisse im eigenen Land und der Welt zu informieren und zu vernetzen. Entscheidend auch, dass Bilder in Sekunden rund um die Welt gehen. Eines dieser Bilder hatte seinerzeit ja sogar dazu geführt, dass der Krieg in Vietnam beendet wurde. Meine Hoffnung geht also dahin, dass dieses Gefängnis, in dem wir heute in Deutschland leben, die Tore zur Freiheit öffnet.

 

Siehe auch: https://twitter.com/hashtag/WorldWideFreedomRally?src=hashtag_click

 

am Ende eines Tages

 

 

 

Das Wort zum Sonntag

 

 

Post-Corona-Marionetten & Wohlstandsblagen

treffender hätte man diese, bis zur Hirnlosigkeit, verwöhnten Gören nicht bezeichnen können.

Ein hervorragender Essay von Vera Lengsfeld

 

Das ist das Allerletzte? Wahrscheinlich nicht!

 

Was sich zurzeit auf Berliner Straßen abspielt, ist mehr als absurdes Theater. Es ist das Ergebnis jahrelanger, nein jahrzehntelanger Panikmache. Diese verwirrten Kids, die mit dem Motto „Essen retten“ Lebensmittel auf die Straße schmeißen und sich auf dem Asphalt festkleben, weil sie behaupten, dass sie so das Klima retten, haben seit ihrer Geburt von Eltern, Kindergärtnerinnen und Lehrern nichts anderes gehört, als dass wenn nicht heute, so doch morgen, die Welt untergeht.

 

Das dies stimmen muss, haben sie auch in Kinderbüchern gelesen oder in Filmen gesehen, im Radio gehört. Letzteres vor allem im Auto ihrer Eltern, wenn sie von der Schule abgeholt oder zum Ballettunterricht oder kreativen Zeichnen gefahren wurden, auch wenn das Ziel weniger als ein Kilometer entfernt lag. Urlaub, auch in den entferntesten Regionen der Welt war selbstverständlich. Ein Jahr Australien als Schülerin und ein Jahr Chile als Student die schichtspezifische Norm. Stammten die letzten Generationsmitglieder aus Bayern und war ihnen dort das Abitur zu schwierig, wurden sie nach Berlin oder Bremen geschickt, wo die Anforderungen nicht so hoch sind. Die Adressen der Schülercommunitys wurden von den Eltern wie Goldstaub gehandelt.

 

Im ökobewussten Besserverdienenden-Haushalt werden Avocados, Mangos und Papayas bevorzugt. Das Körnerbrot wird teuer im Bioladen erstanden, die Trendsetter benutzten nur noch vegane Schuhcreme. Der moralische Hochmut steckt ihnen im Blut wie den Adligen die Blaublütigkeit.

 

Eine Generation, die damit aufwuchs, dass ihre Eltern die Schlangen vor den Rutschbahnen organisierten und die nie eigene Erfahrungen machen durfte, hat natürlich keine blasse Ahnung von der Realität. Das ist ihnen nicht vorzuwerfen. Nur, dass sie erwachsen werden und nicht den Versuch machen, das zu ändern, ist allein ihre Schuld.

 

Statt zu lernen, wie es in der Welt wirklich zugeht, stilisieren sich diese verwöhnten Wohlstandsblagen als Opfer, die tatsächlich verkünden, dass weil sie nachts im Bett weinen müssen, sie zu jeder noch so infantilen Handlung berechtigt sind.

 

Da ist auch unter der Ankündigung „Leben retten“ die Blockade von Rettungswagen erlaubt. Diejenigen, die auf den himmelschreienden Abgrund zwischen verkündetem Anspruch und Wirklichkeit hinweisen, sind „braune Brut“.

 

Als Greta, konditioniert von ihren Eltern das Schuleschwänzen als Klimarettung propagierte und daraus kurzzeitig eine Massenbewegung von Schulschwänzern wurde, feierten Politik und Medien diesen Schwachsinn als bewundernswerte Tat. Greta wurde im Vatikan, im Weißen Haus, von der EU und von Kanzlerin Merkel empfangen.

 

Die Erfahrung dieser jungen Leute war: Wer nur genug hüpft, weil er das Klima retten muss, bekommt den Kohleausstieg. Wenn der nicht sofort total exekutiert wird, zündet man eben die nächste Eskalationsstufe. Man hungert ein bisschen vor dem Brandenburger Tor, wird vom Kanzlerkandidaten mit einer Einladung zum Aufgeben überredet, setzt sich dann ins Kanzleramt, lässt den Kanzler kaum zu Wort kommen und droht mit noch extremistischeren Aktionen.

 

Woher der Strom, die Heizung, das warme Wasser, die Lebensmittel, die Kleidung kommen, ist schnurzegal. Wenn es kein Brot mehr gibt, werden Carla Reemtsma oder Luisa Neubauer & Co eben Kuchen essen und bei Kälte den Diesel-Generator anschmeißen lassen.

 

Erinnert das an etwas? Die Kommunistische Nomenklatura, musste selbst nie unter dem Mangel, oder den politischen Hungersnöten, die sie erzeugt hat, leiden. Die hatten selbstverständlich ihre Sonderversorgung.

 

Man kann bei Anne Applebaum nachlesen, wie die sowjetischen Jungkommunisten im dritten Stadium des Holodomor in der Ukraine auf den Hügeln saßen, um die Schornsteine der Dörfer im Auge zu haben. Sobald Rauch anzeigte, dass eventuell gekocht werden könnte, wurde das Haus gestürmt, das Essen vernichtet mit dem Ruf: „Warum lebt ihr Kulakenschweine immer noch?“ Denn schon damals war das Volk schuld, wenn es mit den elitären Weltrettungsfantasien nicht so klappte, wie es sollte.

 

Das sich die Klimaterroristen auf den Berliner Straßen „die letzte Generation“ nennen, lässt frösteln. Der Letzte ist man, wenn alle anderen nicht mehr da sind.

 

Das Klima wird sich um die Letzten nicht scheren.

 

Dieser bemerkenswerte Artikel erschien zuerst bei:

https://vera-lengsfeld.de/2022/02/04/das-ist-das-allerletzte-wahrscheinlich-nicht/

 

 

DER Buchtipp zum Wochenende

 

A picture containing text, indoor

Description automatically generated

 

Der Kult:

Über die Viralität des Bösen

 

Warum tun gute Menschen Böses?

Weshalb werden so viele zu fügsamen Dienern des Unrechts?

Und warum rebellieren sie nicht, wenn man ihnen die Freiheit nimmt?

 

Antworten auf diese Fragen erhalten wir, wenn wir erkennen:

Es geht tatsächlich ein Virus um ― ein verheerendes Virus des Geistes. Ein Virus, das die Menschen zu Anhängern eines Weltuntergangskultes macht, dass sie in ängstliche Sklaven verwandelt und ihre Werte ins Lebensfeindliche verkehrt.

 

Wie funktioniert dieser Kult und woher kommt er? Wer ist sein Gott, wer sind seine Priester? Nur wenn wir die Wirkweise dieses Kultes verstehen und uns philosophisch gegen ihn immunisieren, können wir uns ein Leben bewahren, für das es sich zu leben lohnt. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage »Wie konnte all das bloß geschehen?« nimmt Gunnar Kaiser uns mit auf eine philosophische Reise ins Dickicht der Kultideologie, ins Innerste einer vergifteten Gesellschaft.

 

Mit kategorischem Optimismus inmitten der geistigen Nacht weist Kaisers Buch den Weg aus selbst verschuldeter Ohnmacht hin zu einer Kultur der Lebendigkeit und Freiheit. Egal, wie aussichtslos die Lage auch erscheint: Wir sind nicht machtlos. Denn sobald wir unsere Fesseln erkennen, können wir uns von ihnen befreien und gemeinsam Neues erschaffen ― besser denn je!

 

https://kaisertv.de/2022/01/31/das-gefahrlichste-buch-dieser-zeit/

 

20220205-L19111

Der Wuhan-Verdacht:

Drosten soll komplette "Medienwelt und Politik in die Irre geführt" haben

https://wuhan-verdacht-drosten-soll-medienwelt-und-politik-in-die-irre-gefuehrt-haben/

Ein künstlicher Ursprung von SARS-CoV-2 wird seit jeher diskutiert. Für Prof. Dr. Roland Wiesendanger besteht jedoch kein Zweifel daran, dass die Ausbreitung des Virus auf die Forschung zurückzuführen ist. Christian Drosten wirft er vor, Teil einer Vertuschungskampagne zu sein. Sehr früh kam im Zuge der beginnenden Corona-Krise der Verdacht auf, dass ein „Laborunfall“ zum Ausbruch von SARS-CoV-2 geführt haben könnte. Sehr früh wurde diese These ad acta gelegt. Doch der Verdacht hielt sich hartnäckig. Mitte Februar 2021 meldete sich dann der renommierte Hamburger Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger von der Universität Hamburg zu Wort.

 

In der "Studie zum Ursprung der Coronavirus-Pandemie" kamen Studienleiter Wiesendanger und seine Kollegen zu dem Ergebnis, "dass sowohl die Zahl als auch die Qualität der Indizien für einen Laborunfall am virologischen Institut der Stadt Wuhan als Ursache der gegenwärtigen Pandemie sprechen". Man habe "zahlreiche und schwerwiegende Indizien" zusammengetragen, die einen Laborunfall als die wahrscheinlichere Theorie erscheinen lassen. Über den Ursprung des neuartigen Virus lägen bis heute keine wissenschaftsbasierten Beweise im strikten Sinne vor.

 

Aussagen mit einiger Brisanz. Schließlich war es niemand Geringerer als der seit Beginn der Corona-Krise zu einiger Prominenz gelangte Virologe Christian Drosten, der die These ebenfalls sehr früh ausgeschlossen hatte, dass das Virus möglicherweise durch „menschliches Versagen“ freigesetzt wurde.

 

Es waren dann jedoch u. a. auch an die Öffentlichkeit gelangte E-Mails des medizinischen Beraters der US-Regierung Anthony Fauci, die für Aufsehen sorgten und Fragen aufwarfen. Hintergrund war eine Telefonkonferenz von knapp einem Dutzend Wissenschaftlern am 1. Februar 2020, bei der die Labor-Theorie diskutiert wurde – Drosten war auch zugeschaltet. Die Transkripte zeigten demzufolge, dass "die Wissenschaftler zwar insgeheim besorgt wegen eines möglichen Laborursprungs waren, ihn in der Öffentlichkeit aber verwarfen".

 

Nun legte Wiesendanger in einem Interview mit dem Politmagazin Cicero nach und erhebt schwere Vorwürfe. Was die offizielle Corona-Version der Zoonose, also eines natürlichen Ursprungs von SARS-CoV-2 anbelangt, sei er das erste Mal aufgrund des im Fachmagazin The Lancet veröffentlichten offenen Briefs von 27 Virologen stutzig geworden. Zu den Unterzeichnern hatte auch Drosten gezählt. In diesem Brief, so Wiesendanger, sei "zum allerersten Mal der Begriff Verschwörungstheorie im Zusammenhang mit der Labortheorie" eingeführt worden.

 

"Dieser Brief war keine wissenschaftliche Publikation mit nachvollziehbaren Begründungen, sondern er war eine reine Meinungsäußerung. So etwas hatte ich in 35 Jahren aktiver wissenschaftlicher Tätigkeit noch nie gelesen, das gehört einfach nicht in eine wissenschaftliche Zeitschrift. Deshalb bin ich stutzig geworden."

 

Dann folgte in der Fachzeitschrift Nature Medicine eine Veröffentlichung, die zwar kein brauchbares Argument gegen die Labortheorie beinhaltet habe, dafür aber von den Medien und Faktencheckern als Instrument benutzt worden sei, um kritische Stimmen zum natürlichen Ursprung des Virus als "Fake News" zu bezeichnen. Zu den im Zuge dessen verleumdeten Experten habe etwa der französische Virologe Luc Montagnier gezählt. Auch Drosten, erinnert Wiesendanger, habe in seinem Podcast vom 12. Mai 2020 vollkommen unsachlich gegen den Nobelpreisträger ausgeholt.

 

A picture containing graphical user interface

Description automatically generated

 

Das Thema eines künstlichen Ursprungs des Virus sei auch dann "erledigt, wenn ein im Ruhestand befindlicher Nobelpreisträger in einer Talkshow darüber spricht. Es ist trotzdem immer noch erledigt", so die deutliche Einordnung Drostens.

 

Nach Ansicht des Hamburger Wissenschaftlers war Drostens ebenso klare wie wissenschaftlich nicht fundierte Positionierung kein Zufall. Dabei verweist Wiesendanger auf die Konferenz, deren Inhalt durch die geleakten Fauci-E-Mails das Licht der Öffentlichkeit erblickt und der auch Drosten beigewohnt hatte. Im Anschluss an die Telefonkonferenz sei es darum gegangen, "wie man diesen Verdacht (der künstlichen Manipulation des Virus) gegenüber der Öffentlichkeit kommunizieren soll – oder eben nicht".

 

Es sei vollkommen dubios, dass die an der Konferenz beteiligten Virologen ihre zunächst kritischen Ansichten zur Zoonose-Theorie "innerhalb von drei Tagen, zwischen dem 1. und 4. Februar, […] um 180 Grad gedreht" und dann in erwähnter Fachzeitschrift Nature Medicine und auch in The Lancet zu Papier gebracht hätten. Fauci sei dabei ein treibender Faktor hinter der entsprechenden "Desinformationskampagne" gewesen.

 

"Das zeigt meines Erachtens ganz klar, dass es Vertuschungsversuche gab. Und dass die Beteiligten eine ganze Reihe an Unwahrheiten von sich gegeben haben."

 

Der plötzliche Sinneswandel der Virologen um Fauci werde womöglich auch juristische Relevanz erlangen. Den Grund für die Vertuschungen sieht der Hamburger Wissenschaftler unter anderem in der Gain-of-Function-Forschung. Anfang September 2021 berichtete RT DE über Dokumente (hier und hier), die von The Intercept veröffentlicht worden waren und aus denen hervorging, dass die National Institutes of Health (NIH) unter Leitung Faucis Gain-of-Function-Forschung im chinesischen Wuhan finanziert hatten. Forschung mit dem "Risiko einer weltweiten Pandemie", die auch bei Experimenten mit den Vogelgrippevieren 2011 und 2012 zum Einsatz gekommen war, wie Wiesendanger festhält.

 

A person in a suit and tie

Description automatically generated with low confidence

 

Fauci hatte die Gain-of-Function-Forschung in Wuhan vor dem US-Kongress wiederholt bestritten. Der Begriff Gain-of-Function-Forschung bezieht sich auf die Modifizierung und Erhöhung der Übertragbarkeit tierischer Viren, um deren Wirkung auf den Menschen besser untersuchen zu können.

 

Und hier kommt laut Wiesendanger auch der Leiter der Virologie an der Berliner Charité wieder ins Spiel.

 

"Herr Drosten war in der ganzen Diskussion um die Gain-of-function-Forschung immer im Lager derjenigen, die gesagt haben, dass virologische Forschung frei von staatlichen Regularien sein muss, dass in der Wissenschaft alles selbst geregelt werden kann und genügend Selbsteinsicht herrsche."

 

Drosten habe sich dafür eingesetzt, dass die entsprechende Forschung möglichst nicht reglementiert werde und sei daher u. a. als Mitbegründer der Initiative "Scientists for Science". Letzten Endes habe sich der Ansatz durchgesetzt, "mit, wie wir jetzt vermuten, fatalen Folgen", hält der Experte auf dem Gebiet der Rastertunnelmikroskopie Wiesendanger fest.

 

"Wenn klar wäre, dass SARS-CoV-2 aus dem Labor stammt, dann wäre das für die Virologie gleichzusetzen mit Ereignissen wie Hiroshima, Tschernobyl oder Fukushima."

 

Daher gelte es für beteiligte Wissenschaftler, jegliche Verdachtsmomente aus der Welt zu schaffen. Das sei der Hintergrund der Wiesendanger zufolge zwielichtigen Vorgänge. Drosten habe seinen Einfluss nicht nur auf den Social-Media-Kanälen genutzt, um Gegenstimmen als "falsche und irreführende Informationen" in Zweifel zu ziehen, sondern ohne Zweifel davon gewusst, dass renommierte Kollegen "den Laborursprung nicht nur als Möglichkeit, sondern als wahrscheinlichste Ursache von SARS-CoV-2 angesehen haben". Dies sei durch die Fauci-E-Mails belegt. Dies sei "der eigentliche Skandal".

 

Und während er andere der Verbreitung von Verschwörungstheorien bezichtige, sei es vielmehr Drosten selbst, der sich einer Verschwörung schuldig gemacht habe.

 

"Er betreibt die Verschwörung, beziehungsweise er hat sie betrieben. Mit den anderen Virologen zusammen. Sie haben die ganze Medienwelt, die ganze Politik und auch den Teil der Wissenschaftswelt, der das nicht so genau verfolgt hat, in die Irre geführt."

 

Was sich ereignet habe, sei "eine absolute Katastrophe" und ein Angriff nicht nur "auf die freie Debattenkultur", sondern auf die "Demokratie" als solche.

Mit Dank an Ariadne

 

20220204-L19110

Julie Ponesses beeindruckende Rede vor dem Trucker-Konvoi

https://brownstone.org/articles/five-freedoms-julie-ponesses-speech-to-the-trucker-convoy/          

https://uncutnews.ch/julie-ponesses-beeindruckende-rede-vor-dem-trucker-konvoi/

https://youtu.be/5_qrzGK2EdI   falls nicht schon wieder von Faktencheckern zensiert

Dr. Julie Ponesse war Professorin für Ethik und hat 20 Jahre lang am Huron University College in Ontario gelehrt. Wegen des Impfstoffmandats wurde sie beurlaubt und durfte ihren Campus nicht mehr betreten. Dies ist ihre Rede, die sie am Wochenende hielt, als die kanadischen Trucker in Ottawa eintrafen, um gegen die Pandemie-Beschränkungen und -Vorschriften zu protestieren, die für so viele Menschen schädlich sind. Dr. Ponesse arbeitet jetzt für den Democracy Fund, eine eingetragene kanadische Wohltätigkeitsorganisation, die sich für die Förderung der bürgerlichen Freiheiten einsetzt, wo sie als Pandemie-Ethikerin tätig ist...

Nun ihre Rede:

 

Das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

 

Das Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz und auf den Schutz durch das Gesetz.

 

Das Recht auf Religionsfreiheit.

 

Freiheit der Rede.

 

Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit.

 

Freiheit der Presse.

 

Im Jahr 1957 sagte John Diefenbaker, dass diese Grundfreiheiten, die drei Jahre später Teil unserer Bill of Rights wurden, gesetzlich verankert werden müssen, damit sie nicht vom Staat bedroht werden können.

 

Heute sind diese Freiheiten nicht nur bedroht, sie sind uns genommen worden. Und sie sind in Gefahr, für immer verloren zu gehen. In einem einzigen Jahr wurde die liberale Demokratie in Kanada von dem Sohn des Mannes, der diese Grundfreiheiten in unserer Verfassung verankert hat, ausgelöscht.

 

Wir haben 2 Jahre lang eine Pandemie von Zwang und Befolgung ertragen.

 

Wir haben unser Gesundheitssystem, unsere politische Infrastruktur und unsere Wirtschaft zum Stillstand gebracht, um die Ausbreitung eines Virus zu verhindern, für den es die ganze Zeit sichere und wirksame Behandlungsmethoden gab. Stattdessen hat man uns einen zum Scheitern verurteilten Fluchtplan „Impfung der Welt“ aufgezwungen, der von vornherein nicht hätte genehmigt werden dürfen.

 

Zwei Jahre lang haben Sie, unsere Regierungen, angeheizt durch die Medien, uns erniedrigt, verspottet, abgesagt und ignoriert. Wir haben versucht, uns an Diskussionen über die medizinischen, rechtlichen und ethischen Aspekte der Pandemiebekämpfung zu beteiligen. Und sie beschimpfen uns einfach.

 

Sie haben uns unsere Arbeitsplätze weggenommen, unsere Sparkonten geleert, unsere Freundschaften auf die Probe gestellt, unsere Familien zerstört und die Hoffnung unserer Kinder auf die Zukunft ausgelöscht.

 

Ihr habt Ärzten die Approbation entzogen, Polizisten ihre Dienstmarken und Lehrern ihre Privilegien im Klassenzimmer.

 

Ihr habt uns als Randgruppen, ungebildet, wissenschaftlich ungebildet und moralisch bankrott bezeichnet. Sie haben gesagt, dass Sie kein Mitgefühl für die Ungeimpften haben, dass sie keine medizinische Versorgung verdienen, dass sie keine Stimme in der Gesellschaft verdienen, dass sie nicht einmal einen Platz in unserer Demokratie verdienen.

 

Sie haben die Saat des Misstrauens genährt und die Flammen des Hasses zwischen uns angefacht.

 

Aber das Schlimmste ist vielleicht, dass wir Ihnen das erlaubt haben. Wir haben Ihnen erlaubt, unser Vertrauen ineinander zu brechen und unser Vertrauen in unsere Fähigkeit, selbst zu denken.

 

Und jetzt versteckt ihr euch und lauft davon, wenn die Wahrheit vor eurer Tür steht.

 

Wie sind wir hierher gekommen?

 

Big Pharma? Wahrscheinlich.

 

Ausverkaufte Mainstream-Medien? Auf jeden Fall.

 

Machtmissbrauch durch Tech-Giganten und Berufspolitiker? Mit ziemlicher Sicherheit.

 

Aber unser wahres moralisches Versagen besteht darin, dass wir uns das selbst angetan haben. Wir haben es zugelassen. Und einige von uns haben es sich zu eigen gemacht. Wir haben eine Zeit lang vergessen, dass Freiheit jeden Tag gelebt werden muss und dass wir an manchen Tagen für sie kämpfen müssen. Wir haben vergessen, dass, wie Premierminister Brian Peckford sagte, „selbst in den besten Zeiten sind wir nur einen Herzschlag von der Tyrannei entfernt“.

 

Wir haben unsere Freiheit als selbstverständlich angesehen, und jetzt laufen wir Gefahr, sie zu verlieren.

 

Aber wir wachen auf und werden uns nicht mehr so leicht verführen oder zwingen lassen.

 

Unsere Regierungen zeigt Risse. Der Damm bricht. Die Fakten sind nicht auf eurer Seite. Ihr könnt nicht länger so weitermachen. Die Pandemie ist vorbei. Genug ist genug. Ihr seid unsere Diener, wir sind nicht eure Untertanen.

 

Sie haben versucht, uns zu hasserfüllten, verängstigten, demoralisierten Menschen zu formen.

 

Aber ihr habt die Herausforderung unterschätzt. Wir sind nicht so leicht zu brechen. Unsere Stärke kommt aus den Banden der Familie und der Freundschaft, aus der Geschichte, aus unserer Heimat und unserem Heimatland.

 

Sie haben nicht erkannt, wie stark unsere Ärzte und Krankenschwestern an der Front in Alberta sind, wie stark unsere RCMP- und Provinzpolizisten sind, wie stark eine Mutter ist, die für ihr Kind kämpft, und, meine Güte, die Trucker, die auf 18 Rädern mutig nach Ottawa rollten. 18 Räder mal Zehntausende von Lastwagen.

 

An die Familien derer, die ihre Kinder verloren haben: Ihre Tränen werden für immer einen Fleck auf unserer Nation hinterlassen. Aber ihr könnt jetzt ausruhen. Ihr habt genug getan, genug verloren. Es ist an der Zeit, dass wir, Ihre Mitbürger, diesen Kampf für Sie aufnehmen.

 

An die Trucker, die quer durch Kanada gefahren sind, um für uns alle einzutreten, um all unsere Rechte zu verteidigen: Ich habe noch nie so viel Dankbarkeit und Stolz für völlig Fremde empfunden. Ihr elektrisiert diesen Moment der Geschichte, und ihr weckt eine Leidenschaft und eine Liebe für unser Land, die wir schon verloren glaubten. Sie sind die Führer, auf die ganz Kanada gewartet hat.

 

Sie kommen aus allen Ecken des Landes – von Prince Rupert bis Charlottetown, auf vereisten Straßen, vorbei an wehenden Fahnen und unter überfüllten Überführungen, und Sie nehmen all die Zerrissenheit, all den Hass, all die Spaltung und weben uns wieder zusammen. Mit dieser einen einfachen, gemeinsamen, kraftvollen Aktion seid ihr die Führer, die wir so dringend brauchen.

 

Ihr gebt Großmüttern, die isoliert und verlassen waren, einen Grund, wieder zu lächeln.

 

Sie geben denjenigen, die ihre Lebensgrundlage verloren haben, einen Grund zur Hoffnung; den Familien, die Angehörige verloren haben, einen Grund, an Gerechtigkeit zu glauben.

 

Sie haben unsere Verfassung wieder zum Singen gebracht.

 

Sie haben uns das Geschenk der Hoffnung gemacht. Sie haben uns daran erinnert, dass uns in Kanada die wahre Freiheit niemals genommen werden kann.

 

Du erinnerst uns daran, dass wir nie wieder zulassen werden, dass unsere Regierungen uns terrorisieren, ausgrenzen und brechen. Wir müssen nur aufstehen und uns zurückholen, was uns schon immer gehörte.

 

Die letzten zwei Jahre werden unseren Kindern als das katastrophalste moralische Versagen unserer Generation in Erinnerung bleiben. Aber ich glaube, sie werden auch als die Zeit in Erinnerung bleiben, in der ein schlafender Riese geweckt wurde. Und dieser Riese ist die Wahrheit.

 

Das Besondere an der Wahrheit ist, dass sie schwimmfähig ist, dass sie leichter ist als Lüge und Täuschung. Sie steigt immer an die Spitze.

 

An alle, die heute hier sind: Ich weiß, wie es ist, sich klein und unbedeutend und machtlos zu fühlen. Die Worte und Taten einer einzelnen Person mögen sich nicht so anfühlen, als ob sie viel bewirken könnten. Aber wenn wir uns zusammentun, dröhnen all unsere kleinen Stimmen wie ein Konvoi!

 

Die Stärke von uns allen zusammen ist unaufhaltsam.

 

Unsere Freiheit gehört bereits uns, aber wir müssen uns daran erinnern, dass wir manchmal kämpfen müssen, wenn wir sie behalten wollen.

 

Wir werden nie aufhören, für unsere Freiheit zu kämpfen, für unsere Kinder, für unser Land.

 

Wir sind der Wahre Norden, stark und frei, und wir werden wieder frei sein!

 

Ich danke euch!

 

A picture containing tree, outdoor

Description automatically generated

Mit Dank an Professor Dr. Julie Ponesse

 

 

 

 

20220204-L19109

Von wegen „Sturm“ eines Klinikgeländes

Augenzeugenbericht: Was auf der Demonstration in Leipzig am Samstag geschah

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/augenzeugenbericht-was-auf-der-demonstration-in-leipzig-am-samstag-geschah/

Von Angriffen auf Polizisten bei der Demonstration vom Samstag und dem „Sturm“ eines Klinik-Geländes war in Presseberichten die Rede. Eine Augenzeugin berichtet über den Hergang, ihre Gespräche mit Polizisten und die Gegendemonstranten. Der Name der Autorin, eine Juristin, ist der Redaktion bekannt. Wir wollten uns einen eigenen Eindruck vom Spaziergang am Völkerschlachtdenkmal verschaffen, mein Mann und ich. Deshalb gingen wir am Samstag, den 29. Januar 2022, gegen 14:45 Uhr die Prager Straße entlang Richtung „Völki“. 15:00 Uhr sollte es losgehen. Die Mannschaftswagen der Polizei fielen uns zuerst auf. Sie fuhren die Straßen ab und parkten in einer langen Kolonne auf einer Seitenstraße hinter dem Völki. Auf dem Fußweg zwischen Prager Straße und Völki trafen wir auf vereinzelte kleine Gruppen – Pärchen, Freunde, Familien –, die sich unterhielten und auf etwas zu warten schienen...

 

20220204-L19108

Was für eine Niedertracht:

Krankenhäuser verweigern Kind die Behandlung –

weil Eltern ungeimpft sind !!

https://journalistenwatch.com/2022/02/03/was-niedertracht-krankenhaeuser/

Einem schwerkranken Dreijährigen wird die Behandlung in mehreren Krankenhäusern verweigert. Der Grund: Seine Eltern sind ungeimpft. Einem dreijähriger Junge aus Zypern wird die dringend notwendige Operation verweigert. Das Kind leidet an einer schweren Herzkrankheit. Der notwendige Eingriff konnte jedoch auf der Mittelmeerinsel wegen mangelnder Ausstattung nicht durchgeführt werden. Deshalb blieb nur eine Verlegung in ein anderes Krankenhaus übrig. Unter anderem eine Verlegung per Ambulanzflugzeug nach Deutschland. Das Gesundheitsministerium veranlasste, dass die Operation des kleinen Jungen in einem Krankenhaus in Frankfurt stattfinden sollte, wie das Magazin Politico Europe, ein Ableger des US-Nachrichtenportals, berichtete. Die Verantwortlichen des Frankfurter Krankenhaus verweigerten allerdings gegen den Eingriff. Der unfassbare Grund: Die Eltern des Dreijährigen seien nicht gegen Corona geimpft...

 

20220204-L19107

Baby-Impfungen: Ein Kinderarzt schlägt Alarm

https://www.compact-online.de/baby-impfungen-ein-kinderarzt-schlaegt-alarm/

Statt unsere Babys und Kleinkinder vor der Gier der Pharma-Multis zu schützen, sollen diese nun auch noch an die Nadel gebracht werden. Ein Kinderarzt hat nun deutliche Worte der Kritik gefunden. In ihrem brandaktuellen Enthüllungswerk „Wir töten die halbe Menschheit“ entlarven Eileen DeRolf und Jan van Helsing den teuflischen Plan hinter Corona-Maßnahmen und Massenimpfungen. In Deutschland löste diese Meldung bei vielen Menschen Fassungslosigkeit aus: In den USA läuft ein Zulassungsverfahren für einen Biontech-Pfizer-Impfstoff, der an Kleinkinder und Säuglinge ab sechs Monaten verimpft werden soll. Damit wird bald ein Gen-Impfstoff an eine eine Bevölkerungsgruppe verabreicht, die in der Regel nichts von Corona zu befürchten hat. Und jeder weiß: Dank der internationalen Wühlarbeit von US-Impf-Fetischist Anthony Fauci dürfte man bald auch in Deutschland auf den Trichter kommen, Babys an die Nadel zu treiben...

 

20220204-L19106

Wokeism: A New Fascism, Nazism or Marxism?

https://www.markavis.org/2021/05/23/wokism_foundations_ideology/

Introduction - This is the first essay in a series in which I will examine the nature of the Wokeism ideology and, I hope, start to encourage awareness of quite how dangerous the ideology really is. Many people will have noticed that Wokeism and Wokeist ideas are now more frequently part of the news cycle. Some will be starting to see Woekism appearing in their workplace, or hear Wokeism platitudes coming from their children. Wokeism is spreading, and it is having real impacts on the world. What is Wokeism? It has many names (e.g. identity politics) but it is, in essence, a revolutionary movement that seeks to change societies in very fundamental ways. It is not just about being more ‘inclusive’ or kinder or fairer or bringing a more just society. It is about tearing down the institutions of liberal democracy...

 

20220204-L19105

Wokeismus: Ein neuer Faschismus, Nazismus oder Marxismus?

https://www.markavis.org/2021/05/23/wokism_foundations_ideology/

Einführung – Dies ist der erste Aufsatz in einer Reihe, in der ich die Natur der Wokeismus-Ideologie untersuchen und, wie ich hoffe, anfangen werde, das Bewusstsein dafür zu stärken, wie gefährlich die Ideologie wirklich ist. Viele Leute werden bemerkt haben, dass Wokeismus und Wokeist-Ideen jetzt häufiger Teil des Nachrichtenzyklus sind. Einige werden beginnen, Woekismus an ihrem Arbeitsplatz erscheinen zu sehen, oder Wokeismus-Plattitüden von ihren Kindern hören. Wokeismus breitet sich aus und hat reale Auswirkungen auf die Welt. Was ist Wokeismus? Sie hat viele Namen (z. B. Identitätspolitik), ist aber im Wesentlichen eine revolutionäre Bewegung, die versucht, Gesellschaften auf sehr grundlegende Weise zu verändern. Es geht nicht nur darum, „inklusiver“ oder freundlicher oder gerechter zu sein oder eine gerechtere Gesellschaft zu schaffen. Es geht darum, die Institutionen der liberalen Demokratie niederzureißen...

 

A picture containing text, newspaper

Description automatically generated

Unsere Städte verwandeln sich in Erziehungslager

https://philosophia-perennis.com/2022/02/03/unsere-staedte-verwandeln-sich-in-erziehungslager/

Unsere Städte gleichen immer mehr fast lückenlos überwachten Erziehungslagern, in denen es von Anweisungen nur so wimmelt. Um die Zutrittsbedingungen zu Hotels, Restaurants, Frisörsalons, Fitnessstudios usw. überhaupt noch zu verstehen, braucht man bald ein Medizin- und Hygieniker- Studium. Der Corona-Wahnsinn kennt keine Grenzen. Was gilt wo? Wem steht ein Genesenennachweis zu und wem nicht mehr? Und was ist eigentlich mit Johnson & Johnson? Bin ich ohne die 344. Impfung überhaupt noch ein vollwertiger Mensch oder habe den Rechtsstatus eines Haustiers von Herrn Lauterbach? Die Sanitärdiktatur lässt grüßen...

 

20220204-L19104

Metastudie der Johns-Hopkins-Universität:

Lockdowns waren weltweit sinnlos

https://report24.news/metastudie-der-johns-hopkins-universitaet-lockdowns-waren-weltweit-sinnlos/

Wissenschaftler der Johns-Hopkins-Universität in Maryland (USA), die seit den ersten Tagen der so genannten „Pandemie“ mit ihrem international beachteten „Dashboard“ an vorderster Front der Panik generierenden Pandemietreiber stand, relativieren nun den Sinn der Maßnahmen. Nach einer Analyse zahlreicher Studien (A Literature Review and Meta-Analysis of the Effects of Lockdowns and Covid-19-Mortality) stellte man fest, dass Lockdowns quasi keinen messbaren Effekt auf die Zahl der Corona-Toten hatten. Vor allem staats- und obrigkeitsgläubige Mitläufer, die sich selbst oft gerne als „Linke“ bezeichnen, verbreiteten weltweit in den letzten beiden Jahren das Dogma „Trust the Science“ (Vertraue auf die Wissenschaft). Dieses ist an und für sich falsch, weil...

 

20220204-L19103

Britische Gesundheitsbehörde:

Geboosterte jetzt in 7 von 8 Altersgruppen häufiger infiziert als Ungeimpfte

https://journalistenwatch.com/2022/02/03/britische-gesundheitsbehoerde-geboosterte/

Dreifach Geimpfte im Alter von 18-80plus infizieren sich häufiger als Ungeimpfte. Die Britische Regierung überlegt nun – nach Verzicht auf die allgemeine Impfpflicht – auch die Impfpflicht für Pflegekräfte zu stoppen. Das zeigen die aktuellen Daten der Britischen Gesundheitsbehörde UKHSA vom 27. Januar. Nach den neuesten UKHSA-Daten sind in 7 von 8 Altersgruppen von 18-80plus die dreifach Geimpften häufiger infiziert als die Ungeimpften. Vor einer Woche waren es noch 6 von 8 Altersgruppen. Nun schneiden die Ungeimpften in der jungen Altersgruppe von 18-29 Jahre auch noch besser ab. Die Pandemie der Geimpften geht auch mit Dreifach-Impfung weiter...

 

20220204-L19102

Kleine Anfrage - „Offenbarungseid einer Regierung“ –

Weidel kritisiert Datenlage für Impfpflicht

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/offenbarungseid-einer-regierung-weidel-kritisiert-datenlage-fuer-impfpflicht-a3704420.html

Überlastete Kliniken, fehlende Pflegekräfte. Mit diesen Argumenten wurden die Maßnahmen zur Corona-Politik in der Vergangenheit immer wieder begründet, zu denen auch die COVID-19-Impfungen zählen. Eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion enthüllte nun, dass die „Bettenauslastung seit Beginn der Corona-Pandemie spürbar zurückgegangen“ ist. Spätestens seit der Corona-Krise sind die Krankenhausbetten, besonders die Intensivstationen, in den Blickwinkel der Öffentlichkeit gerückt. Seit fast zwei Jahren wird seitens der Politik argumentiert, dass eine Überlastung der Kliniken drohe. Mit Maskenpflicht, Abstandsgebot und Lockdown wurden gravierende Maßnahmen eingeleitet, die...

 

20220204-L19101

Nach RT Deutsch-Sperre -

Kreml verbietet Propagandasender Deutsche Welle in Russland

https://www.pi-news.net/2022/02/nach-rt-deutsch-sperre-kreml-verbietet-deutsche-welle-in-russland/

Russland hat nach dem Verbot von RT Deutsch in Deutschland der Deutschen Welle (DW), dem Auslandssender der Bundesrepublik Deutschland, ein Sendeverbot erteilt. Einen Tag nach dem Aus für den russischen Staatssender RT DE in Deutschland reagiert der Kreml: Für die Deutsche Welle gibt es ein Sendeverbot. Das Korrespondentenbüro wird geschlossen. Russland hat der Deutschen Welle, dem Auslandssender der Bundesrepublik Deutschland, ein Sendeverbot erteilt. Zudem verfügte das russische Außenministerium die Schließung des Korrespondentenbüros in Moskau und den Entzug der Akkreditierungen der Journalisten. Damit reagierte Russland auf ein Sendeverbot des deutschsprachigen Programms seines Staatssenders RT DE. Verboten ist demnach die Verbreitung des russischsprachigen Programms der Deutschen Welle über Satellit und alle anderen Übertragungswege, teilte das Ministerium mit. Zudem werde ein Verfahren eingeleitet, um die Deutsche Welle zum ausländischen Agenten zu erklären. Über weitere Schritte werde in Kürze informiert, hieß es weiter...

 

20220204-L19100

Quid pro quo

Russland schließt Büro der Deutschen Welle und stoppt Verbreitung über Satellit

https://de.rt.com/russland/130973-rt-de-verbot-in-deutschland-russland-fuhrt-vergeltungsma%C3%9Fnahmen-ein/

Russland hat die Maßnahmen bekannt gegeben, die es als Reaktion auf das Sendeverbot von RT DE in Deutschland umsetzen wird. Diese treffen die Deutsche Welle (DW) hart. Der Sender soll sein Büro in Russland schließen. Seinen Mitarbeitern wird die Akkreditierung entzogen. Russland hat Vergeltungsmaßnahmen wegen des Vorgehens der deutschen Behörden gegen RT DE eingeleitet. Diese wurden auf der Webseite des Außenministeriums der Russischen Föderation veröffentlicht und umfassen: Schließung des Büros der Deutschen Welle in Russland; Entzug der Akkreditierung aller Mitarbeiter des Büros der Deutschen Welle in Russland; Beendigung des Satelliten- und sonstigen Rundfunks der Deutschen Welle in Russland;  Einleitung eines Verfahrens zur Anerkennung der Deutschen Welle als Auslandsagent; Erstellung einer schwarzen Liste mit Vertretern staatlicher und öffentlicher Einrichtungen Deutschlands, die an der Einschränkung der Ausstrahlung von RT DE und anderem Druck auf den russischen Medienbetreiber beteiligt sind, denen die Einreise nach Russland verboten wird...

 

20220204-L19099

Studie: Wirkungslosigkeit von Lockdowns &

katatstrophale Kollateralschäden

https://philosophia-perennis.com/2022/02/03/studie-wirkungslosigkeit-von-lockdowns-katatstrophale-kollateralschaeden/

Während jetzt viele Länder die meisten oder sogar alle staatlichen Maßnahmen aufgeben, wird in Deutschland wieder einmal mehr ein Sonderweg entgegen jeder Evidenz beschritten. Denn eine aktuelle große Studie zeigt unmissverständlich, dass die Lockdowns im Hinblick auf ihr angepriesenes Ziel mindestens wirkungslos waren. Ein gastbeotrag von Prof. Alexander Dilger - Jonas Herby, Lars Jonung und Steve H. Hanke vom Johns Hopkins Institute for Applied Economics, Global Health, and the Study of Business Enterprise legen „A Literature Review and Meta-Analysis of the Effects of Lockdowns on COVID-19 Mortality“ vor. Sie beginnen mit 18.590 Studien, von denen schließlich 24 in die Metaanalyse eingehen. Die verbliebenen Studien finden unterschiedliche, teilweise sogar erhöhende Effekte von nichtpharmazeutischen Interventionen (also staatlichen Ge- und Verboten unabhängig von Impfungen und Medikamenten) auf die Todesfälle durch COVID-19. Keine bzw. nur sehr kleine Reduktionen der Mortalität...

 

20220204-L19098

Öffnungs - „Orgien“ in ganz Europa –

Steht Deutschland plötzlich ganz allein da?

https://reitschuster.de/post/oeffnungs-orgien-in-ganz-europa/

Die Corona-Zeit hat viele Wortschöpfungen hervorgebracht. Noch bevor Markus Söder so richtig aktiv werden konnte und einen Kracher nach dem anderen platzierte, hat es die ehemalige Bundeskanzlerin schon im April 2020 vorgemacht. “Öffnungsdiskussionsorgien” wurden damals von ihr kritisiert. Zwar ist das Jahr noch nicht so weit fortgeschritten und die dubiosen Inzidenzen markieren laufend neue Rekordstände, aber die Lage hat sich im Hinblick auf unsere europäischen Nachbarn merklich geändert. Stand im April 2020 Schweden allein auf weiter Flur, haben wir derzeit die Situation, dass eher Deutschland mit unzeitgemäßen Maßnahmen hinterherhinkt. Gerade in den letzten Tagen überbieten sich unsere europäischen Nachbarn – und zwar nicht nur mit Öffnungsdiskussionsorgien, sondern mit waschechten Öffnungsorgien...

Meridian: Nun fehlt nur noch, dass man sich bei den Geiselnehmern bedankt, anstatt sie zu erschießen

 

20220204-L19097

Trudeau spielt mit dem Feuer

https://uncutnews.ch/trudeau-spielt-mit-dem-feuer/

Die kanadischen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gehören nach wie vor zu den strengsten und restriktivsten in der gesamten westlichen Welt. Vielleicht ist das eine Sache des Commonwealth, denn auch Australien und Neuseeland haben sich zu unerkennbaren Inseln grausamer und willkürlicher Tyrannei im Gesundheitswesen entwickelt. In Ontario dürfen die Bürger jetzt Popcorn in Kinos essen, die erst am Montag dieser Woche bei fünfzigprozentiger Auslastung wieder geöffnet haben, und das auch nur, weil die Regierung wegen dieser lächerlichen, erfundenen Richtlinie zur Volksgesundheit so viel Prügel bezogen hat. Das Leben in Kanada war mühsam, tyrannisch und unbeschreiblich strafend. Aus diesem Grund haben während der gesamten Pandemie viele Monate lang sowohl normale Amerikaner als auch Experten aus dem Land der Freiheit (zumindest aus den roten Staaten) nach Norden geblickt und die Kanadier, die des ersten und zweiten Verfassungszusatzes beraubt sind, ziemlich verhöhnt. Die höflichen Kanadier, so spotteten sie, seien ohne ihre Waffen und ihre Redefreiheit ein hoffnungsloser Fall. Und dann, eines Tages, ging Premierminister Trudeau den netten Kanadiern eine Regel zu weit...

 

20220204-L19096

Trudeau Is Playing with Fire

https://brownstone.org/articles/trudeau-is-playing-with-fire/

Canadian coronavirus lockdown policies have been, and remain, some of the most stringent and restrictive in the entire Western world. It may be a Commonwealth thing, given that Australia and New Zealand have also descended into unrecognizable islands of cruel and capricious public health tyranny. In Ontario, citizens are now allowed to eat popcorn at movie theaters that only opened up again earlier this week on Monday at fifty percent capacity, and only because of comprehensive drubbing that the government was subjected to regarding this ridiculous, make-believe public health directive. Life in Canada has been tedious, tyrannical, and indescribably punitive. That is why for many months throughout the pandemic, ordinary Americans and pundits alike have been looking north from the land of the free (red states at least) and pretty much sneering at Canadians, bereft as they are of the First and Second Amendments. The polite Canadians, they scoffed, without their guns and their freedom of speech, were a lost cause.

And then one day, Prime Minister Trudeau pushed the nice Canadians a rule too far...

 

20220204-L19095

ALL of Canada Has Joined The Convoy, Except Trudeau.

Accuses Freedom Convoy 2022 of Propagating Hatred, Racism and Violence

https://uncensored.co.nz/2022/02/03/all-of-canada-has-joined-the-convoy-except-trudeau-accuses-freedom-convoy-2022-of-propagating-hatred-racism-and-violence/

Yesterday I stood with friends and colleagues at one of the many highway overpasses in Toronto as we watched a truly historic moment unfold before our tear-filled eyes. Thousands of liberty-loving Canadians from all walks of life were gathered there—as they were throughout the country—in the freezing cold, holding aloft flags and signs to show support for hundreds of courageous transport truck drivers as they passed by us in the Freedom Convoy on the way to our nation’s capital.  — David Skripac, renowned author and  pilot who served as a Captain in the Royal Canadian Air Force...

 

20220204-L19094

T-Mobile als „Impfbotschafter“:

Am deutschen Wesen soll die Welt verwesen

https://ansage.org/t-mobile-als-impfbotschafter-am-deutschen-wesen-soll-die-welt-verwesen/

Während etliche Unternehmen in den USA erfolgreich gegen die von der Biden-Administration verhängte Impfpflicht für Betriebe von über 100 Mitarbeitern auf die Barrikaden gingen und der Supreme Court diese als Folge dieses Widerstands gekippt hat – eine der schlimmsten politischen Blamagen eines amtierenden Präsidenten seit Jahrzehnten -, fühlen sich deutsche Konzerne in den USA erst recht trotzig bemüßigt, die für rechtswidrig erklärten Vorgaben nicht nur trotzdem anzuwenden, sondern hundertfünfzigprozentig überzuerfüllen: Der Telekommunikationskonzern T-Mobile wird all seine Mitarbeiter in den USA feuern, die bis zum 2. April 2022 nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind. Demnach wurde das Vorgehen von T-Mobile am Freitag in einer E-Mail des Personalchefs an alle Mitarbeiter angekündigt...

 

20220204-L19093

Jabbing Children — The Benefits Do Not Outweigh The Risks

https://gumshoenews.com/2022/02/02/jabbing-children-the-benefits-do-not-outweigh-the-risks/

Introduction by Dee McLachlan - It seems there is nothing that will stop the truth about vaccines from coming out — except denial and mainstream media turning a blind eye. It is so shocking that 5 to 11 year-olds are being jabbed when the statistics expose the dangers of the vaccines. There are several reports of children dying from the jab in Australia but these are quickly removed from Facebook and Twitter. A doctor friend has told me of a family that lost children, and I am following up on this and will report on this when we can authenticate the story. Sweden has stopped vaccinating 5 – 11 year-olds. They realise the benefits do not outweigh the risks. “With the knowledge we have today, with a low risk for serious disease for kids, we don’t see any clear benefit with vaccinating them,” Health Agency official Britta Bjorkholm told a news conference. Robert J Kennedy, in The Defender, in an article “Nearly 35,000 Reports of COVID Vaccine Injuries Among 5- to 17-Year-Olds, CDC Data Show” report: “The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) today released new data showing a total of 1,071,856 reports of adverse events following COVID vaccines were submitted between Dec. 14, 2020, and Jan. 21, 2022, to the Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS). VAERS is the primary government-funded system for reporting adverse vaccine reactions in the U.S...

 

20220204-L19092

Kinder impfen – die Vorteile überwiegen nicht die Risiken

https://gumshoenews.com/2022/02/02/jabbing-children-the-benefits-do-not-outweigh-the-risks/

Einführung von Dee McLachlan - Es scheint, dass nichts die Wahrheit über Impfstoffe daran hindern kann, herauszukommen – außer Leugnung und Mainstream-Medien, die ein Auge zudrücken. Es ist so schockierend, dass 5- bis 11-Jährige gestochen werden, wenn die Statistiken die Gefahren der Impfstoffe aufdecken. Es gibt mehrere Berichte über Kinder, die in Australien an der Impfung sterben, aber diese werden schnell von Facebook und Twitter entfernt. Ein befreundeter Arzt hat mir von einer Familie erzählt, die Kinder verloren hat, und ich werde dem nachgehen und darüber berichten, wenn wir die Geschichte authentifizieren können. Schweden hat die Impfung von 5- bis 11-Jährigen eingestellt. Sie erkennen, dass die Vorteile die Risiken nicht überwiegen. „Mit dem Wissen, das wir heute haben, mit einem geringen Risiko für schwere Krankheiten für Kinder, sehen wir keinen klaren Nutzen darin, sie zu impfen“, sagte Britta Bjorkholm, Beamtin der Gesundheitsbehörde, auf einer Pressekonferenz. Robert J. Kennedy berichtet in The Defender in einem Artikel „Fast 35.000 Berichte über COVID-Impfstoffverletzungen unter 5- bis 17-Jährigen, CDC Data Show“: „Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) haben heute neue Daten veröffentlicht mit insgesamt 1.071.856 Berichten über unerwünschte Ereignisse nach COVID-Impfstoffen, die zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 21. Januar 2022 an das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) übermittelt wurden. VAERS ist das wichtigste staatlich finanzierte System zur Meldung unerwünschter Impfreaktionen in den USA ...

 

20220204-L19091

Das Landwirtschaftskartell:

Baumwolle, Konzentrationslager und Verschwörungen

https://uncutnews.ch/das-landwirtschaftskartell-baumwolle-konzentrationslager-und-verschwoerungen/

In Teil 1 dieser dreiteiligen Serie („Die wahren Kosten der Rockefeller-Landwirtschaft und die neue Lebensmittelagenda“) haben wir einen kürzlich erschienenen Rockefeller-Bericht untersucht, der einen „transformativen Wandel“ in der Lebensmittelproduktion fordert. In Teil 2 werden wir die Geschichte des modernen Agrobusiness, Bill Gates‘ Plan, die Kontrolle über die weltweite Saatgutversorgung zu zentralisieren, und die von der Gene-Drive-Technologie ausgehende Entvölkerungsgefahr untersuchen. Jeden Tag verzehren wir Lebensmittel, die mit den giftigen Chemikalien der globalen Agrarkonzerne angebaut werden, die man wie ihre pharmazeutischen Kollegen als profitgierige Monstrositäten bezeichnen kann, die sich in der Kunst des Tötens bestens auskennen. Wie Dr. Vandana Shiva in ihrem Buch „Oneness vs. the 1%“ darlegt, ist die Agrarindustrie, wie wir sie heute kennen, nichts anderes als eine Fortsetzung der giftigen Werkzeuge und Gifte aus den IG-Farben-Labors nach dem Zweiten Weltkrieg...

 

Am Ende einer Woche

 

Nicht Corona,

die Politik ist der Katastrophenfall!

 

Seit fast zwei Jahren hat Corona unsere Gesellschaft fest im Griff und es scheint, als solle die Pandemie nie enden. Zu Beginn der Krise erklärten Politiker wie Emmanuel Macron, man befinde sich im Krieg. Bekanntlich ist das erste Kriegsopfer die Wahrheit. So ist es auch diesmal. Seit zwei Jahren wird die Öffentlichkeit mit Fehlinformationen und Propaganda in die Irre geführt.

 

Was Deutschland betrifft, hieß es erst, es sei eine Verschwörungstheorie, dass es eine Pandemiegefahr gäbe. Als Corona nicht mehr zu leugnen war, hieß es, Masken wären „Virenschleudern“ (Angela Merkel) und würden nichts nützen.

 

Wenig später, nach merkwürdigen Maskendeals, kam der allgemeine Maskenzwang, der bis heute herrscht. In Bayern, wo der notorische Markus Söder den „Katastrophenfall“ ausgerufen hat, wurde wieder FFP2-Pflicht verordnet, obwohl diese Masken dem Arbeitsschutz entstammen und das Tragen laut Arbeitsschutzverordnung strengster Kontrolle unterliegen muss. Deshalb müssen sie im Arbeitsbereich nicht getragen werden, nur in den Verkehrsmitteln, in Geschäften, Kneipen usw. Es wird sogar versucht, den Eindruck zu erwecken, FFP2 wäre eine medizinische Maske – auch das gehört zu den permanenten Fehlinformationen. Welche Absurditäten diese Festlegung gebiert, erlebt jeder Zugpassagier, der in Richtung Bayern fährt. In Zügen müsse man eine medizinische Maske tragen, wird immer wieder durchgesagt, aber sobald man sich der bayrischen Grenze nähert, soll die durch eine FFP2-Maske ersetzt werden. Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode.

 

Letzten Sommer hieß es, der geplante Entzug von Freiheitsrechten für Ungeimpfte wäre eine bösartige Unterstellung von Verschwörungstheoretikern. Heute wird das nicht nur offen diskutiert, sondern immer häufiger gefordert.

 

Um die Gesellschaft geneigt zu machen, diese verfassungswidrige Ausgrenzung von Mitbürgern zu akzeptieren, wird eine Dauerhetze gegen Ungeimpfte betrieben, wie sie in der Geschichte der Bundesrepublik so noch nicht stattgefunden hat. Bislang war die Ausgrenzung von Menschen ein Merkmal von Diktaturen. Seit die sogenannte vierte Corona-Welle in Schwung ist, wird auf allen Kanälen behauptet, es handle sich um eine „Pandemie der Ungeimpften“. Dabei weiß man, dass auch Geimpfte das Virus verbreiten und daran erkranken können. Inzwischen hat das Robert Koch-Institut klammheimlich die Behauptung von seiner Seite genommen, dass Geimpfte keine Rolle beim gegenwärtigen Infektionsgeschehen spielen. Politik und Medien erhalten dennoch die Irreführung aufrecht, die Ungeimpften wären allein verantwortlich. Das ist kein Nichtwissen, sondern vorsätzliche Täuschung.

 

Obwohl selbst von den Medien eingestanden werden musste, dass im letzten Jahr Intensivbetten abgebaut oder gesperrt wurden, in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen waren es allein über 1000, in ganz Deutschland sollen es über 4000 gewesen sein, wird unaufhörlich die Panik geschürt, wegen Intensivbettenmangels könnte es dazu kommen, dass Coronapatienten nicht mehr behandelt werden könnten.

 

Die Frage, warum in einer Intensivbettenkrise dieselben abgebaut und nicht aufgestockt werden, wird von den Haltungsmedien nicht nur nicht gestellt, sondern auch die Frage, warum es keinerlei spürbare Anstrengungen gab, etwas gegen den seit Langem bekannten Pflegekräftemangel zu tun, wird beschwiegen. Stattdessen werden die Pflegekräfte unter zusätzlichen Druck gesetzt, sich impfen zu lassen. Angeblich wäre das aus Solidarität gegenüber den von ihnen betreuten Patienten unbedingt notwendig. Dabei ist hinlänglich bekannt, dass auch Geimpfte ansteckend sein können und es deshalb sicherer ist, zu testen, statt Geimpfte ungetestet zu lassen. Dies ist nur eines von vielen Beispielen für die Heuchelei der Coronapolitik.

 

Verschwiegen werden auch die möglichen Impfschäden. Nur wenn die Fälle so gravierend werden, dass sie nicht mehr unter den Teppich zu kehren sind, kommt es plötzlich zu Ratschlägen wie dem, unter 30jährige nicht mehr mit Moderna zu impfen, weil es Probleme mit Herzmuskelentzündungen gäbe. Das europaweit die Mortalitätsrate nach Verabreichung des statt Moderna empfohlenen Impfstoffes von Biontech höher ist, als die vom Schweizer Konkurrenten wird der deutschen Öffentlichkeit verschwiegen.

 

In den vergangenen zwei Jahren hat die Politik vor allem auf Verbote und Lockdowns gesetzt, ohne zu überprüfen, welche Maßnahmen überhaupt gewirkt haben und welche nicht. Jetzt werden die Verbote noch verschärft oder zu einem Zeitpunkt verhängt, wo sie maximalen wirtschaftlichen Schaden anrichten. So hat der sächsische Ministerpräsident Kretschmer plötzlich ein Weihnachtsmarktverbot angekündigt, zu einer Zeit, da die Märkte bereits im Aufbau sind und die Händler sich mit Waren eingedeckt haben. Auch in Bayern werden die Märkte abgesagt. Die Kompensation für den Verdienstausfall der Marktbetreiber wird weitere Löcher in die ohnehin angespannte Haushaltskasse reißen.

 

Selbst der Chefvirologe des Kanzleramtes Christian Drosten rückt langsam von der Corona-Politik ab. In einem Video verkündet er, dass die Bevölkerung eine natürliche Immunität gegen das Virus entwickeln müsste.

 

Wenn das so ist, braucht es keinen Druck auf Ungeimpfte. Aber ob Politik und Medien auch diesmal auf Drosten hören, ist mehr als ungewiss. Nicht Corona. die Politik ist der Katastrophenfall.

 

Gefunden bei:

https://vera-lengsfeld.de/2021/11/12/nicht-corona-die-politik-ist-der-katastrophenfall/

 

 

20220203-L19090

Worldwide Covid Protests:

Silence from the Media

https://www.markavis.org/2022/01/30/worldwide-covid-protests-silence-from-the-media/

https://twitter.com/hashtag/WorldWideFreedomRally?src=hashtag_click

https://canadian+truck+protests&atb=v294-1&iax=images&ia=images

There have been Covid protests all over the world, some of which are huge. However, if you read the legacy media, it seems that  nothing is happening at all. The most high profile anti-Covid protest taking place is in Canada. A massive convoy of Canadian truckers is on its way to protest against Canada’s Covid authoritarianism and vaccine mandates in particular. The organisers say that there are 50,000 trucks involved, although some suggest this is an exaggeration. However, it is undoubtedly very, very large. I checked in the New Zealand Herald to see whether there was any coverage of the protests. There appears to be no coverage at all. A quick glance through other media outlets found the same. And it is covered on Reuters, so the media here will be aware of it. But, unfortunately, they have chosen not to cover the protest.

 

How about tens of thousands protesting against Covid rules in Germany? Do we see any coverage on that here in the media? Of course not. Or protests against mandatory vaccines for the UK’s National Health Service, which are likely to result in delaying the deadline for vaccination? We can look a little closer to home and find no coverage of protests in Australian neighbour. And, even when there is any coverage, the size of demonstrations is often downplayed, and the media demonise the protesters. The examples above are a random sample from a news search. However, that only gives a limited picture.

 

Instead of the legacy media, which should cover the protests, it is instead necessary to resort to social media, such as the #WorldWideFreedomRally on Twitter. At the time of writing, there is footage of a large protest in Paris, a massive protest in Spain, and, would you believe it, a demonstration in Auckland. The posts are notable because they frequently include video footage to show that the protests are significant (and sometimes massive). Inclusion of the footage is presumably because the media will often downplay the size of the demonstrations on the occasions that there is any coverage…

 

20220203-L19089

Weltweite Covid-Proteste:

Schweigen von den Medien

https://www.markavis.org/2022/01/30/worldwide-covid-protests-silence-from-the-media/

https://twitter.com/hashtag/WorldWideFreedomRally?src=hashtag_click

https://canadian+truck+protests&atb=v294-1&iax=images&ia=images

Auf der ganzen Welt gab es Covid-Proteste, von denen einige riesig waren. Wenn Sie jedoch die alten Medien lesen, scheint es, dass überhaupt nichts passiert. Der bekannteste Anti-Covid-Protest findet in Kanada statt. Ein massiver Konvoi kanadischer Trucker ist unterwegs, um gegen Kanadas Covid-Autoritarismus und insbesondere gegen Impfmandate zu protestieren. Die Organisatoren sagen, dass 50.000 Lastwagen beteiligt sind, obwohl einige vermuten, dass dies eine Übertreibung ist. Es ist jedoch zweifellos sehr, sehr groß. Ich habe im New Zealand Herald nachgesehen, ob es irgendeine Berichterstattung über die Proteste gibt. Es scheint überhaupt keine Abdeckung zu geben. Ein kurzer Blick durch andere Medien ergab dasselbe. Und es wird auf Reuters berichtet, also werden die Medien hier darüber informiert sein. Aber leider haben sie sich entschieden, nicht über den Protest zu berichten.

 

Wie wäre es mit Zehntausenden, die in Deutschland gegen Covid-Regeln protestieren? Sehen wir hier in den Medien eine Berichterstattung darüber? Natürlich nicht. Oder Proteste gegen obligatorische Impfungen für den britischen National Health Service, die wahrscheinlich zu einer Verzögerung der Impffrist führen werden? Wir können etwas näher nach Hause schauen und finden keine Berichterstattung über Proteste in australischen Nachbarn. Und selbst wenn es irgendeine Berichterstattung gibt, wird die Größe der Demonstrationen oft heruntergespielt und die Medien dämonisieren die Demonstranten. Die obigen Beispiele sind eine Zufallsstichprobe aus einer Nachrichtensuche. Das gibt aber nur ein eingeschränktes Bild.

 

Statt auf die alten Medien, die über die Proteste berichten sollten, muss stattdessen auf soziale Medien zurückgegriffen werden, wie etwa die #WorldWideFreedomRally auf Twitter. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels gibt es Aufnahmen von einem großen Protest in Paris, einem massiven Protest in Spanien und, würden Sie es glauben, einer Demonstration in Auckland. Die Beiträge sind bemerkenswert, weil sie häufig Videomaterial enthalten, um zu zeigen, dass die Proteste bedeutend (und manchmal massiv) sind. Die Einbeziehung des Filmmaterials ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Medien die Größe der Demonstrationen oft herunterspielen, wenn es eine Berichterstattung gibt …

 

20220203-L19088

Citizens all over the world are rising up against vaccine passports, lockdowns - A visual breakdown of protests in countries where the people are fighting for their freedom