Meridian – Top 20

 

The price of liberty is eternal vigilance

 

Text, letter

Description automatically generated

20211130-L18580

Leak sorgt für Fassungslosigkeit:

So stellt sich die Regierung die Impfpflicht vor

https://report24.news/leak-so-stellt-sich-die-regierung-die-impfpflicht-vor/

Dokument: https://report24.news/wp-content/uploads/2021/11/Entwurf-Impfpflicht.pdf

https://mfg-oe.at/mfg-mit-der-bevoelkerung-gegen-die-impfpflicht/

Seit etwa 22:00 Uhr geistert ein Leak der von der Regierung geplanten Impfpflicht durch die sozialen Netze. Auch wenn es sich nur um einen frühen Entwurf handelt: Der Text ist bestens dazu geeignet, bei der Bevölkerung richtige Wut hervorzurufen. Diese Maßnahme lässt keinerlei Verhältnismäßigkeit gegenüber der tatsächlichen Bedrohungssituation erkennen. Verschiedene Rechtsanwälte bezweifeln, dass das Papier auch nur im Ansatz mit der Verfassung in Einklang zu bringen ist. Wir lassen das Dokument für sich selbst sprechen. Besonders niederträchtig erscheinen die Anmerkungen und Notizen im Anhang, beispielsweise die Überlegung, wie man den Zwang auch gegenüber Minderjährigen durchsetzen kann. Angesichts dieses Papiers muss sich in der Bundesregierung niemand mehr wundern, wenn am Tag des angekündigten Warnstreiks, spätestens aber am 4. Dezember in Wien die ganze Bevölkerung aufsteht...

 

20211130-L18579

200.000 Grippekranke von heute auf morgen einfach verschwunden

Wie, sie sind nur viermal gegen Corona-Alpha geimpft? Zurück zum Start!

https://report24.news/wie-sie-sind-nur-viermal-gegen-corona-alpha-geimpft-zurueck-zum-start/

In Systemmedien wie der Corona-Zeitung, Pardon Kronenzeitung, wird bereits auf der Titelseite für die vierte Impfung geworben. Viele Staatsbürger scheinen resigniert zu haben oder applaudieren verklärt mit glasigen Augen. Was alle nicht verstanden haben, obwohl unter anderem Prof. Drosten es ganz klar gesagt hat: Keiner der aktuellen Impfstoffe ist für die Virenmutationen gemacht worden, die aktuell kursieren. Und beim neuen Superschurken “Omikron” ist ohnehin Schluss mit lustig, da muss man ganz von vorne anfangen. Ugur reibt sich schon die Hände. Wir haben Ihnen die besten Nachrichten des Jahres ja schon vielmals nahegebracht. Der wohlmeinende Staat, der alles richtig macht und unsere glorreiche Regierung, damals noch offiziell unter dem geliebten Vater des Babyelefanten, Sebastian Kurz, hat für jeden impfbaren Bürger bereits 9 Impfungen eingekauft. Ja, sie hören richtig, insgesamt 72 Millionen Dosen wurden bestellt. Da kann man doch schon mal ein wenig spritzen, so lange es die Nadel hergibt. Impfung wurde gegen Alpha-Varianten entwickelt. Jetzt besteht nur das klitzekleine Problemchen, dass all die einzig heilsbringenden Impfungen gegen die schreckliche Seuche, die Anfang 2020 just in dem Moment ausbrach, als 200.000 Grippekranke von heute auf morgen einfach verschwanden, zu einem Zeitpunkt erdacht wurden, als nur die Alpha-Variante von Covid-19 im Umlauf war. Freilich, gesehen hat das Virus damals niemand, sowohl Impfung als auch PCR-Test beruhten auf Hochrechnungen, Annahmen und “Virenfragmenten”. Sie denken, ich bin ein alubehüteter Querschwurbler, ja? Dann werfe ich zwischendurch einmal ein paar Links ein, natürlich jeder durch Quellen belegt...

 

20211130-L18578

Geimpfte spielen „relevante“ Rolle bei Corona-Übertragung

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/geimpfte-spielen-relevante-rolle-bei-corona-uebertragung-a3651653.html

In Europa haben manche Regierungsvertreter den Begriff „Pandemie der Ungeimpften“ verwendet und damit angedeutet, dass Ungeimpfte für die aktuelle Infektionswelle verantwortlich sind. Professor Dr. Günter Kampf aus Hamburg hat in seinen Forschungen festgestellt, dass geimpfte Menschen eine wichtige Rolle in der Pandemie spielen. Earl Rhodes von NTD mit den Einzelheiten. Eine kürzlich in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichte Forschungsarbeit kommt zu dem Schluss, dass die Stigmatisierung von Personen, die nicht gegen COVID-19 geimpft sind, durch Regierungen „nicht gerechtfertigt“ ist. Autor des Artikels ist der deutsche Facharzt Dr. Günter Kampf, Professor am Institut für Hygiene und Umweltmedizin an der Universität Greifswald. Er sagt: „Diese Ansicht ist viel zu einfach.“ Prof. Kampf schrieb: „Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass geimpfte Personen weiterhin eine relevante Rolle bei der Übertragung spielen.“ Der Berliner Virologe Christian Drosten hält die Bezeichnung „Pandemie der Ungeimpften“ ebenfalls für falsch. In einigen Ländern mit hohen Impfraten wie Irland und Belgien wurde in den letzten Wochen ein erheblicher Anstieg von COVID-19-Infektionen verzeichnet...

 

20211130-L18577

Impfexperte in Frankreich: „mRNA-Impfstoffe sind keine Impfstoffe“

Professor wegen kontroverser Haltung ausgestoßen

https://reitschuster.de/post/impfexperte-in-frankreich-wegen-kontroverser-haltung-ausgestossen/

Geht es um die Meinung von Fachleuten, verhält es sich heute ganz ähnlich wie mit Medienvertretern: Sind sie im sogenannten Mainstream umstritten, könnte es mitunter wahrscheinlicher sein, von ihnen zu erfahren, was wirklich los ist. Aber was bedeutet das für den Gesamtzustand unserer Gesellschaft? Solange noch Stimmen zu vernehmen sind, die es wagen, sich kritisch gegenüber der Regierungspolitik aufzustellen, besteht immerhin Hoffnung. Der französische Impfexperte Christian Perronne ist in seinem Land hochumstritten. Sein Wikipedia-Eintrag gleicht einer dramatischen Erzählung voller Anwürfe, der Mann könnte also ein interessanter Gesprächspartner sein, will man begreifen, was in Europa und der Welt gerade in Sachen Corona-Maßnahmen so furchtbar schiefläuft. So empfand es jedenfalls das britische Portal „UK Column“ und setzte sich mit dem französischen Mediziner zu einem knapp eineinhalbstündigen Interview zusammen. Dem Gespräch mit Brian Gerrish von UK Column zugeschaltet war auch Dr. Anne-Marie Yim, ebenfalls eine renommierte französische Wissenschaftlerin. Prof. Christian Perronne berichtet zunächst...

 

20211130-L18576

Der Hass auf die Freiheit

https://lupocattivoblog.com/2021/11/30/der-hass-auf-die-freiheit/

Viele Bürger hierzulande reagieren bereits aggressiv, wenn man sie an Werte erinnert, die in einer Demokratie selbstverständlich sein sollten. Für Frieden und Freiheit sind doch alle. Sollte man meinen. Aber nicht immer werden Handlungen, die für diese Werte stehen, auch positiv aufgenommen. Viele Menschen bleiben im Käfig ihrer Vorurteile sitzen, weil ihnen das Heraussteigen aus diesem zu beschwerlich vorkommt. Während einer stillen Kundgebung, auf der eigentlich nur die Schilder in den Händen der Demonstranten sprechen sollten, erlebte der Autor — zwischen Traum und Realität hin- und herwechselnd — unerwartete Begegnungen. Sie zeigten ihm, wie verfahren die Stimmung in unserer Gesellschaft bereits ist. Gerade diese Erfahrungen sollten für uns aber Aufforderung sein, uns einander wieder anzunähern und miteinander zu verbinden. Unsere Demokratie ist bei Weitem nicht so demokratisch, wie sie uns verkauft wird. Warum schweigen die Lämmer? Hier die Antwort von Prof. Rainer Mausfeld...

 

20211130-L18575

Bundeswehr-Einsatz im Inland:

Sie soll „in Kürze“ Corona-Krisenstab übernehmen

Deutscher Flecktarn im Einsatz gegen das Corona-Böse

https://reitschuster.de/post/bundeswehr-einsatz-im-inland-sie-soll-in-kuerze-corona-krisenstab-uebernehmen/

„Gegen Demokraten helfen nur Soldaten“, dachte sich die Ampelkoalition und will jetzt einen Corona-Krisenstab unter militärischer Führung einrichten. Tatsächlich ist Generalmajor Carsten Breuer im Gespräch als Leiter dieses Krisenstabes, FDP-Chef Christian Lindner erklärte: „An der Spitze wird ein deutscher General stehen.“ Das Eingangszitat ist allerdings nicht von der Ampel, sondern schon von König Friedrich Wilhelm IV., der einst Militär gegen Bürgerproteste aufmarschieren ließ. Ebenso übrigens, wie in der Weimarer Republik der sozialdemokratische Reichswehrminister Gustav Noske, der auf Demonstranten schießen ließ unter dem zynischen Motto: „Einer muss den Bluthund machen.“ Die Sozialdemokraten haben also durchaus Übung darin. Das wussten auch die Verfassungsväter noch allzu gut und wollten diesem antidemokratischen Treiben für die neu zu gründende Bundesrepublik ein für alle Mal einen Riegel vorschieben: Dem Einsatz der Bundeswehr im Inland wurden enge Grenzen gesetzt, ganz anders, als es unsere europäischen Nachbarn bis heute handhaben, wo in jüngerer Zeit – beispielsweise bei den Terroranschlägen in Paris – der Einsatz des Militärs die Bilder in den Nachrichten prägte...

 

20211130-L18574

Spahn impfgeil: Gefährliche G2-Regel soll das ganze Jahr 2022 gelten

https://philosophia-perennis.com/2021/11/29/spahn-impfgeil-gefaehrliche-g2-regel-soll-das-ganze-jahr-2022-gelten/

Jens Spahn, scheidender CDU-Gesundheitsminister, ist offen dafür, im gesamten Jahr 2022 Ungeimpfte aus allen Lebensbereichen außerhalb eines Rathausbesuches oder dem Supermarkt auszuschließen. Die 2G-Regel solle auf fast alle Lebensbereiche ausgedehnt werden. Eine Zwangsimpfung solle es aber nicht geben. Drosten hatte bereits vorher festgestellt, dass 2G uns nicht mehr helfe, weil Ungeimpfte sich meist nur noch privat anstecken. Jens Spahn reagiert sozusagen darauf, indem er verkündet, dass er das gesamte Jahr 2022 nur noch 2G will. Claus Schaffer hat die neue Aussage Spahns treffend charakterisiert: „Dieser Satz und die Intension dahinter sind von hoher Brisanz, denn Spahn schließt damit aus, dass sich die Einschränkungen von Grundrechten im kommenden Jahr weiter an definierten Infektionsindikatoren orientieren werden. Diese schon jetzt wenig aussagefähigen Kriterien für die Infektionsausbreitung würden dann überhaupt keine Rolle mehr spielen. Ziel ist also die ‚Allgemeingültigkeit der 2G-Regel‘. Spahn führt dazu weiter wörtlich aus: ‚Wenn du mehr tun willst als dein Rathaus oder deinen Supermarkt zu besuchen, dann musst du

geimpft sein.‘ 2G-Regel nach dem Basta-Prinzip...

 

20211130-L18573

Jetzt auch in Deutschland: Quarantäne-„Hotels“ zum Wegsperren

Hammer-Nachricht in Nebensatz auf Bundespressekonferenz – und kaum einer merkt es

https://reitschuster.de/post/jetzt-auch-in-deutschland-quarantaene-hotels-zum-wegsperren/

Dass Menschen wegen eines Gesundheitstests weggesperrt werden, ist in Deutschland seit anderthalb Jahren Alltag. Allerdings durften sie dabei in der Regel zu Hause bleiben. Einigen Journalisten war das nicht genug. Mit Fragen an die Regierung brachten sie sogenannte „Quarantäne-Hotels“ ins Spiel – ein Euphemismus dafür, dass man Hotels faktisch in Arrestanstalten umwandelt. Die gibt es jetzt auch in Deutschland – nur hat das offenbar noch niemand bemerkt. Das wurde durch einen Satz des Sprechers von Noch-Innenminister Horst Seehofer, Steve Alter, heute auf der Bundespressekonferenz bekannt. Nur offenbar wird darüber (noch) nicht berichtet, zumindest wenn man der Suche von „Google Nachrichten“ glaubt. Eine Leserin schrieb mir allerdings nach Lektüre dieses Berichts, sie habe das gestern in den ZDF-Nachrichten gehört...

 

20211130-L18572

Großbritannien bringt hunderte Panzer

und anderes Kriegsgerät nach Deutschland

https://www.anti-spiegel.ru/2021/grossbritannien-bringt-hunderte-panzer-und-anderes-kriegsgeraet-nach-deutschland/

Die alarmierenden Meldungen über Vorbereitungen der Nato auf einen Krieg in Europa reißen nicht ab. Letzte Woche wurde gemeldet, dass Großbritannien hunderte von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen für einen Krieg gegen Russland nach Deutschland verlegt. Wie so oft fand ich die Meldung über die britische Truppenverlegung nach Deutschland nicht in deutschen „Qualitätsmedien“, sondern beim russischen Fernsehen. Die deutschen „Qualitätsmedien“ scheinen partout kein Interesse daran zu haben, ihren Lesern über die aktiven Kriegsvorbereitungen der Nato zu berichten. Das russische Fernsehen hat am Sonntag ausführlich über die neuesten Nato-Kriegsanstrengungen berichtet und wie immer habe ich – bevor ich die russischen Beiträge übersetzt habe – kurz geprüft, ob sie auch die Wahrheit berichten (Die Übersetzung der russischen Beiträge finden Sie hier). In den russischen Beiträgen war die Meldung über die britischen Truppenverlegungen nach Deutschland nur eine von vielen Meldungen. Da das aber Deutschland direkt betrifft, halte ich die Meldung für so wichtig, dass sie einen eigenen Artikel verdient hat...

 

20211130-L18571

Lockdown für Geimpfte: Jetzt! Und für zwei Monate!

https://philosophia-perennis.com/2021/11/29/lockdown-fuer-geimpfte-jetzt-und-fuer-zwei-monate/

„Geimpfte sind die größten Virenschleudern“ – so ein Arzt, der in seiner Praxis zahlreiche Corona-Patienten behandelt und selbst impft. Er spricht aus, was viele nach den Horrorberichten von G2-Superspreader-Partys bereits ahnten. Und fordert deshalb ganz konsequent einen zweimonatigen Lockdown für Geimpfte. Müssen jetzt die Geimpften die Zeche dafür zahlen, dass sie skrupellosen Politikern und geldgeilen Wissenschaftlern Glauben geschenkt haben? Geimpfte hätten ein kleineres Risiko sich mit Covid anzustecken und die Gefahr, dass sie andere anstecken, sei deutlich geringer. Außerdem seien die Krankheitsverläufe bei Geimpften deutlich milder. So wurde es uns von Politikern, ihren Experten und der Pharmaindustrie versprochen. Doch das genaue Gegenteil scheint der Fall zu sein. Auch wenn es die Geimpften verständlicherweise nicht wahrhaben wollen und sich zu großen Superspreader-Partys in Clubs und Fußballstadien treffen. Arzt im NDR: Sehr sehr viele Geimpfte erkranken...

 

A group of people posing for a photo

Description automatically generated

20211129-L18570

WEF wird mit Morddrohungen überschüttet:

Open Forum in Davos abgesagt

https://report24.news/wef-wird-mit-morddrohungen-ueberschuettet-open-forum-in-davos-abgesagt/

Das World Economic Forum soll 2022 vom 17. bis zum 21. Januar wieder in Davos stattfinden – doch mittlerweile bricht über den Zusammenschluss elitärer Globalisten unter der Führung von Klaus Schwab eine solche Welle von Wut und Hass aus der Bevölkerung herein, dass man sich zumindest die Veranstaltung des öffentlichen “Open Forums” nicht mehr traut. Dieser Teil des kommenden Weltwirtschaftsforums im Januar wurde nun abgesagt. Grund dafür sind unter anderem Morddrohungen sogenannter Verschwörungstheoretiker, wie etwa Blick.ch zu berichten weiß. Diese sind laut WEF Direktor Alois Zwinggi mittlerweile an der Tagesordnung. Dabei habe man sich nicht vorstellen können, dass man je “im Fadenkreuz von Verschwörungstheoretikern landen” könnte, gab Zwinggi an. Jedoch: “Uns erreichen täglich Dutzende Drohungen auf den sozialen Medien oder per Mail. Es kommt aber auch schon einmal vor, dass Exponenten des Forums persönlich angegangen werden.” Selbst das Job-Formular auf der WEF-Homepage werde für Beschimpfungen missbraucht...

 

Meridian: Falls Sie denen etwas Trost spenden wollen: 

Per E-Mail, Telefon, Brief, Päckchen, Paket usw.

Besonders über Faxe an 0041227862744 wird man sich freuen

 

Text

Description automatically generated

 

E-Mail contact@weforum.org

 

World Economic Forum Headquarters

91-93 route de la Capite,

CH-1223 Cologny/Geneva

Switzerland

 

World Economic Forum LLC

350 Madison Avenue, 11th Floor

New York, NY 10017, USA

 

World Economic Forum Beijing Representative Office

World Financial Centre

1801, West Tower

No.1 East 3rd Ring Middle Road

Chaoyang District

Beijing, 100020, China

 

World Economic Forum Japan Office

ARK Mori Building, East Wing,

37th Floor 1-12-32

Akasaka, Minato-ku, Tokyo, Japan

 

Centre for the Fourth Industrial Revolution Network

1201 Ralston Avenue

The Presidio of San Francisco

San Francisco, CA 94129, USA

 

Centre for the Fourth Industrial Revolution India

Reliance Corporate IT Park Ltd (Building 1)

5 TTC Industrial Area,

Thane Belapur Road

Ghansoli, Navi Mumbai, 400701, India

 

Centre for the Fourth Industrial Revolution Japan

ARK Mori Building, East Wing,

37th Floor 1-12-32

Akasaka, Minato-ku, Tokyo, Japan

 

Der Stab: https://www.weforum.org/about/leadership-and-governance

Trainer und Co-Trainer: https://en.wikipedia.org/wiki/Young_Global_Leaders

Der hoffnungsvolle Nachwuchs: https://www.younggloballeaders.org/community?page=1

 

Im Detail

A person wearing a suit and tie

Description automatically generated

 

Graphical user interface, text, application

Description automatically generated

Graphical user interface, application

Description automatically generated

Graphical user interface, text, application, chat or text message

Description automatically generated

 

Graphical user interface, text

Description automatically generated

 

Graphical user interface, text, application

Description automatically generated

 

Hier geht’s weiter: https://www.weforum.org/about/leadership-and-governance

 

20211129-L18569

Französischer Top-Infektiologe fordert Lockdown für alle Geimpften

https://report24.news/franzoesischer-top-infektiologe-fordert-lockdown-fuer-alle-geimpften/

Der renommierte französische Infektiologe Perronne erklärt: Geimpfte, nicht Ungeimpfte sind die eigentliche Gefahr – Medikamente seien der deutlich zielführendere und wirksamere Ansatz. Professor Christian Perronne, einer der renommiertesten französischen Experten für Infektionskrankheiten und langjähriger Regierungsberater, tritt seit langem als dezidierter Skeptiker der Covid-19-Impfpolitik auf – und das nicht nur in seinem Heimatland. Mit Blick auf die Lage in Israel und Großbritannien hat Perronne nun öffentlich gefordert, gegen Covid-19 geimpfte Personen sollten unter Quarantäne gestellt und von der Gesellschaft isoliert werden; faktisch wäre dies also ein  „Lockdown für Geimpfte“. Die provokative Forderung stellt eine Umkehrung des bisherigen Narrativs dar: Nicht Ungeimpfte, sondern Geimpfte seien nämlich gefährlich für andere. Grade in Israel und Großbritannien, wo die weltweit größten Impfprogramme liefen, sehe man auch die schwersten Covid-Fälle unter Geimpften in den Krankenhäusern. Ausführlicher – und noch expliziter – hatte Perronne sich bereits im August geäußert: In der Geschichte der Infektionsmedizin sei es „noch nie vorgekommen, dass ein Staat oder Politiker systematische Impfungen für Milliarden von Menschen auf der Welt gegen eine Krankheit empfohlen haben, deren Sterblichkeitsrate heute bei 0,05 % liegt...

 

20211129-L18568

Corona: Protokollieren und Fakten sichern

https://www.achgut.com/artikel/corona_protokollieren_und_fakten_sichern

Man muss immer wieder an den Ausgangspunkt zurück. Nicht, um noch irgendwen zu überzeugen, sondern um für eine etwaige Nachwelt zu protokollieren, was geschehen ist. Der Gang der Ereignisse nötigt zu lästigen Wiederholungen. Es war im März 2020, als sich jener Tsunami aus Panik und Angstlust auftürmte, der dann zum offenen Irrsinn gesteigert und zunehmend von sich selbst berauscht alles wegspülen und mit sich reißen sollte, was die bürgerliche Gesellschaft bis dahin an Konventionen in Fragen des Rechts, der Wissenschaft, der Medizin, Moral, Freundlichkeit und Arzneimittelsicherheit bereithielt. Schon zu Beginn war die Vernunft nicht nur auf verlorenem Posten...

 

20211129-L18567

Arzt im NDR: Sehr viele Geimpfte erkranken &

haben deutlich längeren Krankenhausaufenthalt

https://philosophia-perennis.com/2021/11/27/arzt-im-ndr-sehr-viele-geimpfte-erkranken-haben-deutlich-laengeren-krankenhausaufenthalt/

Glaubt man den Propagandaabteilungen des Corona-Regimes, so gibt es eine „Pandemie der Ungeimpften“ und die ungeimpften Coronakranken überfüllen die Intensivstationen – nachdem Jens Spahn deren Kapazitäten während der „Pandemie“ nachhaltig abgebaut hat. Ein Mann, der statt eine Bankkaufmannslehre zu machen Medizin studiert hat und vor Ort arbeitet, widerlegt nun in wenigen Sätzen dieses Dogma der Covid-Propaganda. Es ist kaum zu glauben, dass dieser Mediziner im NDR zu Wort kam. Dr. Keil, Ärztlicher Direktor, wurde vom Moderator nach der Triage gefragt. Die Antwort von Dr. Keil dürfte viele erstaunen: „Das Problem, ist mittlerweile eher, dass sehr, sehr viele Geimpfte erkranken und diese dann auch einen deutlich längeren Krankenhaus-Behandlungsbedarf haben, also von der Belastung – Zeitdauer her...

 

20211129-L18566

Provokation mit Fakten

Warum „Omicron“ jetzt wie gerufen kommt…

https://philosophia-perennis.com/2021/11/27/warum-omicron-jetzt-wie-gerufen-kommt/

Die angebliche Supermutante „Omicron“ kommt auf den Punkt genau zur rechten Zeit. Sie hat das Zeugs dazu, zum dystopischen Zauberwort zu werden, um die Impfflicht rasch einzuführen, den bereits Geimpften die Grundrechte erneut wieder zu stehlen und die Bevölkerung dazu zu bringen, um einen erneuten harten Lockdown für alle geradezu zu betteln. Sie kennen das. Ein Freund, Kind oder Enkel schaut nach längerer Zeit mal wieder vorbei und hat Blumen mitgebracht. Dann wissen Sie nicht selten, im Gepäck hat der bzw. die Gute meistens noch irgendein Anliegen, muss was beichten oder möchte etwas von Ihnen. So ähnlich scheint es auch mit den Mutanten zu sein. Sie tauchen dann in den Medien auf, wenn sie etwas von uns wollen, besser gesagt, die PR-Abteilung dieser Mutationen, die wie jeder Virologe weiß, etwas ganz normales sind, etwas von uns will. Multifunktions-Mutante - So auch die Mutante Omicron, die uns in ihrer Übermacht ganz vergessen lässt, dass wir in der Aufzählung der Horror-Mutanten eigentlich erst bei Delta waren. Wo sind die übrigen Mutanten mit ihren schönen griechischen Namen geblieben? Aber egal, jetzt ist Omicron da – und das ist auch gut so. Denn diese Mutante ist mächtig...

 

20211129-L18565

Impfpflicht und Impfzwang gegen Corona –

Über Deutschlands Umgang mit der Kaste der "Unberührbaren"

https://de.rt.com/meinung/127627-impfpflicht-und-impfzwang-gegen-covid-19-notfalls-polizeigewalt/

International stoßen die strengen Maßnahmen deutscher Politiker gegen COVID-19 nicht nur auf Zustimmung, sondern auch auf scharfe Kritik. So hat sich z. B. bis nach Indien herumgesprochen, dass Deutschland inzwischen zu einer Drei-Kasten-Gesellschaft geworden ist, in der "die Ungeimpften stigmatisiert" werden. So urteilte zumindest das in Neu-Delhi herausgegebenen Journal für Geostrategie und Internationale Beziehungen in einem seiner jüngsten Beiträge. Unter Berufung auf einen Artikel in der international renommierten wissenschaftlichen Medizin-Zeitschrift The Lancet (Das Skalpell) heißt es weiter, dass die Stigmatisierung, bzw. Ausgrenzung der Ungeimpften aus dem gesellschaftlichen Leben auf keinen Fall "rechtfertigt" werden könne. Bußgelder, wegsperren, nicht mehr behandeln: Wie Ungeimpfte entrechtet werden sollen...

 

20211129-L18564

Worüber deutsche Medien schweigen

2G-Regel: Millionenhaftung rollt auf Arbeitgeber zu

https://philosophia-perennis.com/2021/11/27/2g-regel-millionenhaftung-rollt-auf-arbeitgeber-zu/

Wer haftet bei Covid-19-Ansteckungen, weil mögliche Lebensgefahren am Arbeitsplatz wissentlich und vorsätzlich ignoriert werden? Wenn sich gesunde und täglich (!) getestete Arbeitnehmer dennoch während der Arbeit anstecken? Der Grund: Gesunde werden derzeit genötigt, mit nicht getesteten und möglicherweise hochinfektiösen Menschen im gleichen Raum zusammenzuarbeiten, dabei den Schreibtisch und die Werkbank zu teilen. Ein geduldetes und medizinisch hoch riskantes russisch Roulette am Arbeitsplatz, mit potenziell tödlichem Ausgang, führt letztendlich zu Haftungsfragen. Wer Arbeitnehmer vorsätzlich einer Gefahr aussetzt und diese billigend in Kauf nimmt, der trägt die Kosten der unmittelbaren und der Langzeitschäden. Weitere zivil- und strafrechtliche Verfahren drohen. Auch Personal-, Abteilungsleiter und Führungskräfte haftbar - Berufsgenossenschaftliche Vorschriften regeln im Detail, wer, wann, wie lange und wie oft Gefahrstoffen ausgesetzt sein darf. Verletzt ein Arbeitgeber dies, so trägt er die volle Haftung und kann sich einer Verurteilung nicht entziehen...

 

20211129-L18563

Prof. Fritz Vahrenholt:

Unerwünschte Wahrheiten der Klima- und Energiepolitik

https://www.epochtimes.de/gastautoren/prof-fritz-vahrenholt-unerwuenschte-wahrheiten-der-klima-und-energiepolitik-a3635600.html

Beim "menschengemachten" Klimawandel, werden nicht nur natürliche Faktoren wie Sonne, Ozeane und Pflanzen oft ausgeblendet, sondern auch die maximalen Emissionen überschätzt. Stattdessen schreibt die Politik im Reich der Klima-Märchen vor, wer wann wieviel CO₂ ausstoßen darf. Bevor wir die vom IPCC prognostizierten Werte erreichen, gehen uns jedoch Kohle, Öl und Gas aus. Eine zahlenreiche Analyse des früheren Umweltsenators von Hamburg. Der jüngste Klimabericht des Weltklimarats IPCC vom August 2021 hat die energiepolitische Debatte in Deutschland im Wahlkampf 2021 maßgeblich beeinflusst. Viele der Feststellungen des IPCC sind...

 

Am Ende eines Tages

Aus anonymer Quelle

Text, letter

Description automatically generated

 

Liebe Leser

Falls sie dies bestätigen können und wollen

schreiben sie bitte einfach an

meridiannewsletter@gmail.com

 

A picture containing text, person, person, indoor

Description automatically generated

 

Nenn' es Liebe

Von Alex Olivari

           

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail

Ihn zu erkennen, das ist gar nicht leicht

Er ist ein Magier, ein Chamäleon

 

Aus rot wird grün, aus grün wird braun

wie soll man das denn noch durchschauen

Er zieht die Fäden Millionen Jahre schon

 

Er ist einer von den ganz Netten

Will doch nur heilen und die Welt retten

wofür wollte man ihn kritisieren?

 

Doch ich habe seinen Code geknackt

und rausgefunden, was er wirklich sagt

Hört gut zu, bevor sie es zensieren

 

Refrain:

Hol' die Nazikeule raus

Hau' den Kritikern aufs Maul

Mach' sie mundtot

und nennt es Frieden.

 

Refrain:

Bring' den Sündenbock herbei

An den Pranger mit dem Schwein

Sprech' ihn schuldig

und nenn' es Liebe

 

Sie folgen ihm wie die Marionetten

Und glauben, dass sie einen freien Willen hätten

Dabei sind sie längst zu Mittätern geworden

 

Doch ich habe seinen Plan gecheckt

und seine Botschaft aufgedeckt

die Übersetzung wird euch sehr besorgen

 

Refrain:

Holt die Nazikeule raus

Stopft den Kritikern aufs Maul

Macht sie mundtot

und nennt es Frieden.

 

Refrain:

Bringt den Sündenbock herbei

An den Pranger mit dem Schwein

Sprecht ihn schuldig

und nennt es Liebe

 

Refrain:

Baut 'ne Mauer um das Land

Aus Misstrauen und Angst

Macht sie einsam, macht sie krank

und nennt es Liebe

 

Refrain:

Lern zu kämpfen wie ein Mann

Für Deine Kinder, für Dein Land

Gehe aufrecht ohne Angst

Das nennt man Liebe

 

Refrain:

Kehre um zu uns'rem Gott

Wirf die Götzenbilder fort

Lass ihn Dir vergeben

Das nennt man Liebe

 

[Für die Freiheit]

 

Das nennt man Liebe

 

[Uhh-uh, yeah]

 

Das nennt man Liebe...

 

 

 

 

Mit Omikron und Ebola in den Abgrund

Die nächste Mutante kommt wie gerufen

 

Von Daniel Matissek

 

Die neue Corona-Mutante kommt wie gerufen, um das Impf-Abo weiter durchzudrücken. Wäre sie nicht „zufällig” jetzt ausgebrochen, da die Impfkampagne sich ihrem toten Punkt nähert – jedenfalls in den Staaten, die von ihr nicht mehr ablassen können -, so hätte man sie erfinden müssen. Denn selbst dem chemisch gereinigtsten, unverbrüchlichen und nibelungstreudoofsten Staatsgläubigen und Coronapolitikhörigen wird in nicht allzu ferner Zukunft dämmern, dass die angeblich von den Ungeimpften verschuldete „Impflücke“ (die sich ja täglich verringert) unmöglich der Grund für die immer weitersteigenden Inzidenzen sein kann, und dass die Masseninfektionen nicht trotz, sondern wegen der Impfung sowie des legalen 2G-Superspreadings durch die Decke schießen. Hieraus wird dann zwingend die Erkenntnis folgern, dass die Impfstoffplörre in Wahrheit praktisch rein nichts nützt, und wir ohne Impfung an ganz genau demselben Punkt wären. Vielmehr sogar besser dran wären, weil die Menschen sich ohne ihren digital zertifizierten „vollständigen Impfschutz” nicht in trügerischer Sicherheit wiegen und ihre Kontakte ausleben würden.

 

Mit der neuen „südafrikanischen“ Variante B.1.1.529 (es gab schonmal eine dieses Namens) – gestern von der WHO kreativ in „Omikron” umgetauft – bietet sich nun der ideale Ausweg aus dem Dilemma: Diese kann ab sofort getrost als Vorwand dafür herhalten, dass die bisherigen Impfstoffe keinen Schuss Pulver taugen – und zwar ohne dass dann der elementaren Frage weiter nachgegangen werden muss, ob hier nicht eine gigantische Täuschung der Öffentlichkeit vorlag, ja womöglich ein wirtschaftskrimineller Giga-Betrug durch Erschleichung von Notfallzulassungen unter erweislich falschen Wirksamkeitsprognosen im zweistelligen Milliardenvolumen.

 

Fein raus mit neuer Variante

 

Im Gegenteil: Mit „Omikron“ ist Big Pharma, vor allem der Platzhirsch Biontech, fein raus. Die Impfhersteller müssen sich nicht mehr für die annähernde Tauglosigkeit ihrer Substanzen rechtfertigen, sondern können sich selbst als Opfer der sie überrollenden Naturgewalt dieses Virus inszenieren, denen sie sich als aufopfernde Erzengel der Weltgesundheit so todesmutig-altruistisch entgegengestellt hatten – und sich gleich an die Arbeit machen, die nächsten „angepassten” Vakzine auf den Markt zu bringen. Dass ihre bisherigen Vakzine gegen die dominierende Delta-Variante, wie sich zeigte, rein gar nichts brachten, wird dann einfach ignoriert. Delta wird übersprungen, und man macht mit dem Erlösungsversprechen einfach bei Omikron weiter. So sind Rekord-Staatsaufträge auch für mindestens die nächsten drei Pflichtdosen-Runden gesichert.

 

Einziges Problem hierbei ist wieder einmal die störende Logik (auch wenn deren Überwindung in dieser Pandemie, wie sich gezeigt hat, für Regierende das kleinste Problem ist): Wenn nun einerseits eingeräumt wird, dass a) die gegenwärtigen Vakzine gegen Omikron nicht oder kaum wirken und b) Omikron das Potential hat, die bislang schon „extrem ansteckende” (und inzwischen zu fast 100 Prozent in Deutschland verbreitete) Delta-Variante nochmals zu übertreffen – zumal bei dem aktuellen Infektionsgeschehen -, dann erschließt sich selbst bei IQ Zimmertemperatur jedem, dass es nun noch weniger Sinn macht als bisher, sich erst-, zweit- und vor allem drittimpfen zu lassen. Allenfalls wäre es dann sinnvoll, auf die „neuen“ Wundermittel aus dem Haus Pfizer/Biontech zu warten – jedenfalls für die, die immer noch daran glauben, man könne dieses Virus wegimpfen und die mRNA-Technologie sei der Schlüssel zur Unsterblichkeit. Dann allerdings wäre dann schlagartig das Thema Impfpflicht obsolet.

 

Deshalb riskiert man nun ein besonders raffiniertes Manöver: Jenes der doppelten Quadratur des Kreises. Man versucht die Ungeimpften zu überzeugen, die Erst- und Zweitdosis („Vollimpfung”) immunisierten sie gut und seien ein solidarischer Akt zum Schutze aller. Gleichzeitig versucht man die Vollgeimpften zu überzeugen, die Erst- und Zweitdosis schützten sie nicht mehr richtig, deshalb benötigten sie nun unbedingt den Booster. Und neuerdings versucht man sie alle zusammen zu überzeugen, ob geimpft oder ungeimpft, die neue Omikron-Variante stelle alles Bisherige in den Schatten, weil dagegen keine der gegenwärtigen Impfungen so richtig hilft – um daraus dann die paradoxe Forderung abzuleiten, impfen sei dennoch absolut lebensnotwendig. Und selbstverständlich auch die weiteren, dann vielleicht ja schon omikron-wirksamen Folgebooster, Bazookas und so fort. Die serielle Impfstraße reicht bis zum Horizont und darüber hinaus.

 

Furchterstarrtes Junkie-Volk

 

Es darf gar nicht erst ein kritischer Unmut aufkommen, der die Menschen womöglich zur Besinnung bringen könnte – dass nämlich ihr natürliches Immunsystem der eigentliche, womöglich einzige Schlüssel zum Ausweg aus der Krise ist – in Verbindung mit gezieltem Schutz jener Risikogruppen, bei denen die körpereigene Abwehr geschwächt ist. Oder dass es viel mehr bringt, hochpotente, wirksame Medikamente zur Behandlung der schweren Fälle zuzulassen, ihre weitere Entwicklung zu fördern und Behandlungskapazitäten aufzubauen, statt auf eine Experimentalimpfung für alle – auch die 98 Prozent, denen Corona (und zwar variantenübergreifend) nicht annähernd gefährlich wird – zu setzen.

 

Stattdessen deshalb wird bereits Vorsorge getroffen, damit ihnen das furchterstarrte Junkie-Volk den neuen Stoff auch willenlos-fanatisch aus den Händen reißt. Geschmeidig baut die wohlerprobte Staatspropaganda mit ihren assistierenden Panikmedien Omikron in ihre wohlorchestrierte, längst systemrelevante Angstverhetzung des Volkes ein. Als erstes trat natürlich Corona-Psychopath und SPD-„Gesundheitsexperte” Karl Lauterbach auf den Plan, der „angesichts der aktuellen Corona-Lage” und des Auftretens der „noch vielfach gefährlicheren Variante des Virus”, na was wohl, „weitere Einschränkungen” fordert. Gestern Abend in den „Tagesthemen” erklärte er: „Tatsächlich ist das Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht.” Dies kann gar nicht sein – denn bei Lauterbach war in dieser sogenannten Pandemie vom ersten Moment an ausnahmslos alles schlimmstmöglich gedacht.

 

Noch irrer jedoch treibt es der in den letzten Wochen zum Impf-Ayatollah mutierte Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery: Obwohl noch überhaupt keine validierten Daten über Krankheitswert geschweige denn Letalität der neuen Variante vorliegen (lediglich ihre erhöhte Infektiosität ist belegt), macht dieser unethische Ärztefunktionär schon wieder alle Pferde scheu – und erklärt öffentlich, er fürchte „eine Variante, die so infektiös ist wie Delta und so gefährlich wie Ebola„. Fürchten kann man viel; auch schon vor Corona malte sich Hollywood Viren aus, die so leicht übertragbar wie ein Sommerschnupfen und so tödlich wie hämorrhagische Fieber oder die Tollwut waren.

 

Unverantwortliche Spekulationen

 

Die entsprechenden Schocker liefen allerdings mit FSK 16 oder 18 im Kino – und nicht in den Nachrichtensendungen per 24/7-Dauerschleife. Sie richteten sich an ein zerstreuungssüchtiges Publikum, nicht an eine bereits in Dauerpanik verzweifelnde, extrem verunsicherte Bevölkerung inmitten einer zur Gesundheitskatastrophe hochgeblasenen winterlichen Erkältungswelle. Wenn ein Ärztefunktionär auf größter denkbarer Bühne derart unverantwortlichen Spekulationen verbreitet, ist dies schlicht gemeingefährlich.

 

Mehr noch: Das, was Montgomery hier treibt, ist pure Volksverhetzung. Und zwar diesmal ausnahmsweise nicht durch öffentliche Aufwiegelung gegen Ungeimpfte (gegen deren „Tyrannei” er kürzlich ebenso bösartig wie faktenfrei wetterte), sondern durch eine irrationale Panikmache, für die es außerhalb des Logikgerüsts der Notstandsfetischisten und Impflobbyisten nicht den allergeringsten Anlass gibt. In Österreich existiert eine Strafvorschrift, die wie gemünzt ist auf das, was sich gefühlte 99 Prozent der Panikdemagogen bei uns inzwischen sorg- und Konsequenzen los herausnehmen dürfen: Paragraph 275 des österreichischen Strafgesetzbuches, der den sogenannten „Landzwang” definiert, lautet wie folgt: „Wer die Bevölkerung oder einen großen Personenkreis durch eine Drohung mit einem Angriff auf Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, Freiheit oder Vermögen in Furcht und Unruhe versetzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.” Strafverschärfend wirkt sich aus, wenn die Tat eine „schwere oder längere Zeit anhaltende Störung des öffentlichen Lebens”, eine „schwere Schädigung des Wirtschaftslebens” zur Folge hat oder durch sie „…viele Menschen in Not versetzt worden”. All diese Voraussetzungen sind in Deutschland, bereits zum jetzigen Zeitpunkt, eindeutig erfüllt. Alleine, niemand führt die Klage.

 

Quellennachweis

 

Graphical user interface, website





Description automatically generated

 

Wenn „Verschwörungtheorien“ Realität werden

Deutsches Paul-Ehrlich-Institut

verzeichnet deutlichen Anstieg von Impftoten

 

Das PEI gibt einen deutlichen Anstieg von Todesfällen zu, bei denen offiziell von der Impfung als Ursache ausgegangen wird. Über 1.800 Verdachtsfälle werden angeblich noch untersucht.

 

Während immer mehr deutsche Bundesländer 2G-Regelungen einführen und in Österreich ab nächstes Jahr eine Impfpflicht gelten soll, sickern immer mehr besorgniserregende Zahlen über die tödlichen Folgen der Impfstoffe durch. Und längst sind es nicht mehr nur die garstigen „Verschwörungstheoretiker“, die hier mit gemessenem zeitlichen Abstand wieder und wieder bestätigt werden – sondern auch die zuständigen Behörden für Arzneimittel selbst.

 

So räumte das deutsche Paul-Ehrlich-Institut (PEI) im August noch ein, dass es aktuell von 48 bekannten Todesfällen infolge der Covid-Impfung ausgehe. Nach nicht einmal drei Monaten hat sich diese Zahl nun deutlich erhöht; vergangene Woche erklärte das PEI, es halte: „…in 73 Fällen einen ursächlichen Zusammenhang mit der jeweiligen COVID-19-Impfung für möglich oder wahrscheinlich.“ Typisch: Diese Aussage wurde nicht etwa aktiv verbreitet, sondern erfolgte erst auf ausdrückliche Anfrage. In den offiziellen Sicherheitsberichten tauchen die Zahlen weiterhin nicht auf.

 

Noch höher ist die Zahl der Verdachtsfälle: So untersuche man beim PEI zudem derzeit 1.802 Todesfälle auf Zusammenhänge mit der Covid-Impfung. Auch in den USA kommen die Behörden nicht umhin, die besorgniserregende Entwicklung zuzugeben, bei der es sich gleichwohl nur um die absolute Spitze des Eisbergs handeln dürfte: Am 2 9. März 2021 meldete die amerikanische Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention CDC, nach damals rund drei Monaten Covid-Impfungen, bereits 2.509 Todesfälle. Mittlerweile finden sich in der amerikanischen Datenbank mehr als 18.000 Todesfälle im zeitlichen Kontext zur Impfung. In über 139.000 Fällen wurden schwere Reaktionen gemeldet – und dabei muss bedacht werden, dass nur ein Bruchteil der tatsächlichen potenziellen Nebenwirkungen überhaupt gemeldet wird. (DM)

 

Gefunden bei:

https://report24.news/deutsches-paul-ehrlich-institut-verzeichnet-deutlichen-anstieg-von-impftoten/

 

 

A picture containing text, indoor

Description automatically generated

20211126-L18562

Schluss mit Schönreden:

A picture containing text, clipart

Description automatically generated Die Impfpflicht naht und muss JETZT gestoppt werden

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/schluss-mit-schoenreden-die-impfpflicht-naht-und-muss-jetzt-gestoppt-werden/

Die Impfpflicht naht und sie sollte mit vereinten Kräften verhindert werden, anstatt sie zu verharmlosen. Überall werden die Nachrichten in den Chats und per Mail versandt, dass das alles nur ein Bluff ist, die Impfpflicht juristisch nicht möglich ist. Gleichzeitig werden zahlreiche Ausflüchte gesucht: Viele fragen nun, welcher der Impfstoffe nun der harmlosere ist, oder wie sie sich bescheinigen lassen können, dass sie nicht geimpft werden dürfen. Zahlreiche Ideen geistern durch die diversen Kanäle.

 

Es ist legitim, sich Plan B zu überlegen, aber das Einzige, das jetzt vorrangig zählen sollte, ist, sich Gedanken darüber zu machen, wie man die Impfpflicht kippen könnte – ganz ohne dabei Panik zu verbreiten. Denn eines muss klar sein: Selbst, wenn die Impfpflicht juristisch zu kippen wäre, dauert der Weg dahin eine halbe Ewigkeit und in der Zwischenzeit wird der Druck enorm. Und selbst, wenn man es schafft, sich durchzuschummeln, nachdem sie eingeführt wurde, wird das Tyrannen-Regime weitermachen. Die Impfpflicht ist, wenn sie ohne großen Widerstand durchgeht, nur ein weiterer Schritt hin zur totalen Kontrolle. Die Zeiten werden nicht besser, wenn wir nicht endlich klar STOPP sagen.

 

Die Einführung der allgemeinen Impfpflicht, die eine zwangsweise Teilnahme an einem Gen-Experiment bedeutet, hat mit Recht nicht mehr das Geringste zu tun – auch wenn systemkonforme Juristen anderes behaupten. Und viele Österreicher fragen sich nach dem ersten Schock wie diesem Unrecht nun Widerstand entgegengesetzt werden kann. AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet führt den Ungeimpften plastisch vor Augen, dass sie jetzt nicht warten dürfen, bis die allgemeine Impfpflicht da ist...

 

20211126-L18561

87% für Warnstreik:

Aufruf zum friedlichen Widerstand am 1. Dezember

https://report24.news/87-fuer-warnstreik-aufruf-zum-friedlichen-widerstand-am-1-dezember/

Verschiedene bekannte Gesichter aus der österreichischen Friedens- und Freiheitsbewegung rufen zum Warnstreik auf. Wie das funktioniert und welche Rechtsgrundlage es dafür gibt, wird in nachfolgendem Video erklärt. Hallo liebe Freunde der österreichischen Bundesverfassung. Alexander hier. Seit zwei Jahren tritt die Regierung die Bundesverfassung mit Füßen, ignoriert Urteile des Verfassungsgerichtshofs, und macht munter weiter mit immer einschneidenderen Verordnungen, die erst Monate später als rechtswidrig erkannt werden. Wir sind seit zwei Jahren dagegen auf der Straße. Wenn Demos nichts mehr bringen, egal wie groß sie sind, wenn sie ignoriert werden, wenn Petitionen, Volksbegehren, E-Mails an Politiker, Einladungen zu respektvollem und geduldigem Gespräch, allesamt keinen Effekt erzielen, muss eine demokratische Friedens- und Freiheitsbewegung, wie unsere außerparlamentarische Opposition, darüber nachdenken, welches andere friedliche Mittel steht uns noch zur Verfügung? Seit einigen Tagen gibt es in den Telegram-Gruppen und Kanälen der APU viele Aufrufe, am 1. Dezember einen europaweiten Warnstreik zu organisieren. Streik ist ein friedliches Mittel des Widerstands gegen Unrecht. Allerdings gegen Unrecht das durch Arbeitgeber ausgeübt wird. Die Arbeitgeber allerdings beteiligen sich an einem Unrecht, wenn sie sich zu Erfüllungsgehilfen rechtswidriger oder verfassungswidriger oder menschenrechtswidriger Verordnungen machen lassen. So gesehen würde ein Streik Sinn ergeben...

 

20211126-L18560

Bestatter überzeugt:

Massiver Anstieg toter Babys mit Covid-Impfung assoziiert

https://report24.news/bestatter-ueberzeugt-massiver-anstieg-toter-babies-mit-covid-impfung-assoziiert/

Bestattungsunternehmer zählen zu jenen Menschen, die mit den Vorgängen im Vorfeld von Begräbnissen vertraut sind. Zwei von ihnen zeigen sich aufgrund ihrer Beobachtungen davon überzeugt, dass die Impfung gegen Covid-19 verheerende Auswirkungen hat. Keine erhöhte Sterblichkeit bemerken sie durch die Pandemie selbst. John O’ Looney aus Großbritannien äußerte sich im Interview mit Max Igan von KlaTV vom 25. Oktober 2021 sehr deutlich. Die wesentlichsten Aussagen werden an dieser Stelle in deutscher Übersetzung zusammengefasst: Keine erhöhte Sterblichkeit durch Covid-19. Verstorbene wurden absichtlich als Covid-Tote etikettiert, aber einen Anstieg der Zahlen gab es nicht. Jeder nur irgendmögliche Todesfall wurde als Covid-Tod gelistet, obwohl es keine Covid-Todesfälle waren...

 

20211126-L18559

Australische Aborigines:

Vom Militär gejagt, Kinder gequält, in Quarantänelagern interniert

https://philosophia-perennis.com/2021/11/25/australische-aborigines-vom-militaer-gejagt-kinder-gequaelt-in-quarantaenelagern-interniert/

Schreie der Verzweiflung, die die deutschen Mainstreammedien vor uns verbergen wollen, erreichen uns derzeit aus Australien: Nordaustralische Aborigines bitten um internationale Unterstützung gegen die Zwangsimpfung. Sie berichten von Kindern, die ihnen entzogen und zwangsgeimpft werden, von Quarantänelagern und bezeichnen das, was jetzt passiert, als konsequenten Genozid. Stew Peters sendet mit seiner reichweiten Stew-Peters-Show live von seinem Haus aus und provoziert gerne Gesetzgeber, Prominente und Profisportler mit Fakten, die die großen Mainstreammedien gerne verschweigen. Das hat er auch in der jüngsten Ausgabe getan, in der es es um ein Verbrechen der australischen Regierung gegen die australischen Aborigines geht. Stew Peters zeigt ein Video eines Stammes der nordaustralischen Aborigines, in dem diese um Hilfe bitten. Er fordert „Influencer“, Profisportler, Prominente und Gesetzgeber auf, SOFORT zu handeln, um die Aborigines vor der Tyrannei zu retten...

 

Weltweite Demonstrationen gegen Genozid-Impfung

A picture containing text, outdoor, night sky

Description automatically generated

20211126-L18558

Wirksamkeit der Impfung:

Unglaubliche Zahlen aus England Aktuell über 80 Prozent der Corona-Toten geimpft

https://reitschuster.de/post/wirksamkeit-der-impfung-unglaubliche-zahlen-aus-england/

Die Einführung der Impfpflicht für Februar 2022 in Österreich markiert einen Dammbruch, der sich schon einige Zeit durch die Verschiebung der Rhetorik in der polit-medialen Öffentlichkeit abgezeichnet hatte. Es macht den Eindruck, als würde das nun immer schneller bröckelnde Impf-Narrativ dazu führen, seitens der hilflosen Politik den Zwang nun noch einmal radikal zu verschärfen. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis weitere europäische Länder dem Vorbild Österreichs folgen und ebenfalls eine Impfpflicht erlassen. Weltweite Proteste - Die Reaktion darauf sind weltweite Proteste. In Australien, Kanada, Holland, Belgien, Italien, Kroatien, Österreich, Georgien, Japan und in vielen anderen Ländern fanden letztes Wochenende große Demonstrationen statt. Die Menschen strömten auf die Straßen. Hier einige Eindrücke...

 

Vaccination is Genozid

 

Am Ende eines Tages

 

 

Wir werden Euch –

wenn wir überhaupt wollen –

viel zu vergeben haben!

 

Es gibt Bilder, die vergisst man sein ganzes Leben nicht. Und auch nicht die Reaktion von Familienmitgliedern, Bekannten und Freunden darauf. Dazu gehören für mich zahlreiche Fotos und persönlich erlebte Szenen der letzten Wochen, die über meine private Psyche hinaus, dazu angetan sind, die Traumata unserer kollektiven Erinnerungen, um ein weiteres zu bereichern.

 

Warum Gerichte der Bevölkerung in der letzten Zeit deutlich gemacht haben, dass der Vergleich der Corona-Maßnahmen mit denen der Nationalsozialisten gegen Sozialisten, Katholiken oder eine andere Volksgruppe als Volksverhetzung eine schwere Straftat darstellt, wird in den letzten Tagen immer deutlicher.

 

Bloß nicht an die deutsche Geschichte denken!

 

Zu sehr verführen einen die Maßnahmen (keine ärztliche Hilfe, totale soziale Ächtung von Nichtgeimpften usw.), mit denen sich unsere Politiker brüsten und zu denen die Mehrheit des Volkes entweder in Sportpalastmanier applaudiert oder ängstlich bis bequem schweigt, an die Wochen nach dem Reichstagsbrand zu denken.

 

Vorab sei gleich gesagt, dass solch ein Vergleich natürlich gar nicht geht und ich jedes mal, wenn er sozusagen wie eine Welle erneut in Richtung meiner Gedanken rollt, von mir wie von einem riesigen Wellenbrecher abgewehrt wird. Wer will schon im Gefängnis landen, um dort dann ab irgendeinem Zeitpunkt eventuell unter Unmenschen ohne alle Rechte wie Impfverweigerern zu hocken?

 

Verfallenheit des Menschen an das Böse

 

Auch strategisch ist dieser sich mir irgendwie immer wieder aufdrängende Vergleich schlicht ohne Sinn: zum einen, weil sich Geschichte nicht wiederholt, lediglich die Größe und zugleich die Verfallenheit des Menschen an das Böse wird immer wieder ähnlich deutlich. Zum anderen, weil sehr vielen Menschen die Fähigkeit zum analogen Denken fehlt und sie so Vergleich und Gleichsetzung nicht unterscheiden können bzw. im Fall der Intelligenteren nicht wollen (z.B. war die Tatsache, dass man AfD-Politiker als „Nazis“ beschimpfte für die Justiz keinerlei Problem, obwohl auch dieser Vergleich die Verbrechen der Nationalsozialisten auf übelste Weise bagatellisierte)

 

Aber eines kann ich mir irgendwie nicht verwehren: Ich registriere derzeit aufmerksam, wer da in meinem direkten Umfeld und im gesellschaftlichen Leben mitmacht oder schweigt und dadurch zustimmt. Als jemand, der trotz seines Dickkopfs überleben will, weil er weiß, dass auch die dunklen Zeiten vorübergehen, beherzige ich natürlich dabei den biblischen Spruch „Seid klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben“.

 

In diesem Sinne habe ich Nachsicht mit „Freunden“, die jetzt aus Angst schweigen oder aus Karrierewünschen mitlaufen. Aber sie machen derzeit etwas, das nicht rückgängig zu machen sein wird. Und für das man ihnen -um mit Spahn zu sprechen – später einmal viel wird vergeben müssen, wenn man denn will bzw. christlich gesprochen die Gnade Gottes einen dazu befähigt.

Was Ihr jetzt tut, kann ich aus meinem Gedächtnis nicht löschen

 

Ihnen sei gesagt: Dass Euer derzeitiges Verhalten als das, was es ist, sehr genau registriert wird, hat sehr gut nun auch der Journalist Manaf Hassan auf Twitter zum Ausdruck gebracht. Dort postete er gestern ein Foto, das auch mir das Blut in den Adern gefrieren ließ. Er schreibt dazu:

 

Text

Description automatically generated

 

„Dieses Bild werde ich so aufbewahren, dass es den Menschen noch in 100 Jahren gezeigt wird. Habe mir immer die Frage gestellt, wie die (deutsche) Vergangenheit so dunkle Flecken bekommen konnte. Wie kranke & unmenschliche Ideologien Mehrheiten bekommen haben. Jetzt weiß ich es.“

 

Gefunden bei:

https://philosophia-perennis.com/2021/11/25/wir-werden-euch-wenn-wir-ueberhaupt-wollen-viel-zu-vergeben-haben/

 

A person in a suit

Description automatically generated with low confidence

20211125-L18557

Australien: Wieder harter Lockdown für betroffene Region

Militär beginnt Zwangsverlegung von Covid-Fällen in Quarantäne-Lager

https://journalistenwatch.com/2021/11/24/wer-gegen-zwangsimpfung-ist-ist-ein-impfgegner-australien-militaer-beginnt- zwangsverlegung-von-covid-faellen-in-quarantaene-lager/

...In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren in den Gemeinden Binjari und dem nahe gelegenen Rockhole strenge Lockdowns verhängt worden. „Für die Einwohner von Binjari und Rockhole gelten die fünf Gründe, ihre Häuser zu verlassen, nicht mehr“, sagte der Chief Minister des Northern Territory, Michael Gunner, und bezog sich dabei auf die fünf zulässigen Gründe, den Lockdown legal zu brechen. Diese sind Einkauf von Lebensmitteln und Vorräten, Sport für bis zu zwei Stunden, Pflege oder Betreuung, Arbeit oder Ausbildung, wenn dies nicht von zu Hause aus möglich ist, und Impfung am nächstmöglichen Ort. „Sie dürfen nur für medizinische Behandlungen, in Notfällen oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften ausreisen“, betonte Gunner. Eine Extremform des Lockdowns, wenn man es mit Österreich vergleicht, wo es ja sehr viele Ausnahmegründe gibt, um während des Lockdowns das Haus oder die Wohnung verlassen zu können. Corona-Patienten und Kontaktpersonen von Militär in Lager verbracht...

 

20211125-L18556

Harvard-Studie beweist: Weltweite Impfungen hemmen das Virus nicht

Dem Impf-Narrativ wird der Wind aus den Segeln genommen

https://reitschuster.de/post/harvard-studie-beweist-weltweite-impfungen-hemmen-das-virus-nicht/

Von Prof. Dr. Ulrich Kutschera - Am Freitag, den 19. November 2021 wurde in der ARD/Tagesthemen von einer Kommentatorin eine beleidigende Anschuldigung gegenüber jenen Menschen ausgesprochen, die sich nicht gegen die neuartigen, aus Wuhan-China stammenden SARS-CoV-2-Viren impfen lassen wollen. Unter dem schnippischen Motto „Na, herzlichen Dank an alle Ungeimpften!“ sprach die erboste ARD-Dame unter anderem die folgenden Sätze aus: „Alle Impf-Verweigerer müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, an der derzeitigen Situation schuld zu sein […] Sie müssen sich fragen, welche Mitverantwortung sie haben an den wohl tausenden Opfern dieser Corona-Welle“. Dieser Kollektivbeleidigung von Millionen Bundesbürgern möchte ich die folgenden Fakten entgegenhalten, welche bereits vor der „Ungeimpften-Schelte“ vom 19.11. in der wissenschaftlichen Literatur verfügbar waren. Am 30. September 2021 ist die Online-first-Fassung einer Harvard-Studie erschienen, die dem ARD-Kommentar jede Glaubwürdigkeit nimmt. Unter dem Titel „Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States“ (Zunahmen der COVID19-Fälle erfolgen unabhängig von der Impfquote in 68 Ländern und 2947 Bezirken in den USA) stellen zwei Top-Wissenschaftler ihre Ergebnisse vor (siehe S.V. Subramanian & A. Kumar, Eur. J. Epidemiol. 2021, in press; das Manuskript wurde nach ordentlichem…

 

20211125-L18555

15-Jährige stirbt nach Impfung

Gestern war die Obduktion Mutter verzweifelt

https://reitschuster.de/post/15-jaehrige-stirbt-nach-impfung-gestern-war-die-obduktion/

„Ich bin der festen Überzeugung, dass es die Impfung war“ - Es mag ja im Sinne einer Recherche eine sinnvolle Maßnahme sein, als Journalist seine Gefühle und Emotionen zurückzuhalten. Aber der Fall der verstorbenen 15-jährigen Cheyenne B. aus dem oberfränkischen Hollfeld kann niemanden kaltlassen. Für die Familie kann es in diesen Stunden, Tagen und Wochen überhaupt keinen Trost geben. Die Mutter des „lebensfrohen, mutigen, humorvollen und hilfsbereiten Mädchens“, wie Cheyenne auf Facebook von ihrer Schwester beschrieben wurde, hatte sich reitschuster.de in mehreren Gesprächen anvertraut, ihr großer Schmerz kam hier ungefiltert in der Redaktion an. Und wer selbst Kinder hat, kann gar nicht anders, als emotional angefasst zu sein. In einem Gespräch berichtete Frau B., dass sie heute die Obduktionsergebnisse erwarten würde. Wir verabreden uns, gegen 16 Uhr noch einmal zu telefonieren...

 

20211125-L18554

Dr. Thomas Sarnes:

Nicht die Ungeimpften sind Schuld, sondern die Uninformierten

https://report24.news/dr-thomas-sarnes-nicht-die-ungeimpften-sind-schuld-sondern-die-uninformierten/

Dr. Thomas Sarnes ist Chefarzt im Ruhestand. Er ruft dazu auf, wieder auf Verstand anstatt auf propagandistischen Gehorsam zu setzen. Jene, die sich selbstbestimmt gegen eine Covid-Impfung entscheiden, sind keine Schuldigen. Wichtig ist, für sich selbst Lösungen zu finden, sich zu vertragen und nicht entzweien zu lassen. In seinem Appell vom Juni 2021 forderte der ehemalige Chirurg, Orthopäde und Notarzt die ärztliche Kollegenschaft auf, sich zu besinnen und das Richtige zu tun, statt sich wider besseren Wissens von einer mit krimineller Energie ausgestatteten Politik instrumentalisieren zu lassen und gegebenenfalls sogar eines Tages auf der Anklagebank zu landen. Report24 berichtete. Nun wendet sich Sarnes erneut an die Öffentlichkeit. Er hält jeden Einzelnen, ob geimpft oder ungeimpft, dazu an, eigenständig zu denken, sich zu informieren und zu recherchieren. Hinsichtlich der historischen Einordnung der aktuellen Geschehnisse notiert er, dass die derzeitige Situation nicht das erste Mal in der Geschichte Deutschlands ist, dass Politiker, anstatt sich an bestehendes Recht zu halten, sich ihre Handlungen durch jeweilige Gesetzesänderungen in hoher Frequenz zu legalisieren versuchten...

 

20211125-L18553

Bernie aus Australien:

„Wir sind Zeitzeugen von dem, was gerade weltweit passiert“

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/bernie-aus-australien-wir-sind-zeitzeugen-von-dem-was-gerade-weltweit-passiert- a3649208.html

Der deutsche Bernie lebt seit fast 25 Jahren in Australien. Über Youtube und Telegram berichtet er tagesaktuell von den Pandemie-Entwicklungen Down Under. Die Situation in Down Under ist angespannt, vor allem für Ungeimpfte. Diese haben keinen Zutritt mehr zu öffentlichen Einrichtungen. Reisen innerhalb der Bundesstaaten sind fast unmöglich, egal ob geimpft oder ungeimpft. Melbourne hatte kürzlich mit über 272 Tagen im Lockdown einen weltweiten Rekord erzielt. Während der Staat eine Zero-COVID-Strategie gefahren…

 

20211123-L18552

Wir legen unseren Dienst nieder!

Österreichs Gesundheitspersonal gegen Impfpflicht

https://report24.news/oesterreichs-gesundheitspersonal-gegen-impfpflicht-wir-legen-unseren-dienst-nieder/

Schon tausende Mitarbeiter des österreichischen Gesundheitssystems haben sich vernetzt und gemeinsam einen Offenen Brief an Gesundheitsminister Mückstein verfasst, in dem sie eindringlich davor warnen, dass sie die Schikanen der Regierung gegen Ungeimpfte nicht mittragen werden. Die Entscheidung für oder gegen die Covid-Impfung sei persönlicher Natur und müsse dies bleiben. Die Autoren fordern einen Kurswechsel – bleibe dieser aus, so sei man dazu bereit, die Arbeit niederzulegen und gemeinschaftlich zu streiken: “Wir sind viele und wir werden uns Gehör verschaffen!” Konsequenter Widerstand zahlt sich aus: Im kanadischen Quebec musste die Impfpflicht für Gesundheitspersonal bereits zurückgezogen worden. Weltweit häufen sich die Warnungen der Gewerkschaften, dass die Installation eines Impfzwangs zum Kollaps nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch in anderen essenziellen Bereichen wie dem Rettungsdienst führen wird...

 

20211123-L18551

Staatsanwaltschaft ermittelt

Spekulationen um Toten im Klinikum Karlsruhe – Obduktionsergebnisse stehen aus

https://www.epochtimes.de/blaulicht/spekulationen-um-toten-im-klinikum-karlsruhe-obduktionsergebnisse-stehen-aus-a3649582.html

Wurde der Patient im Städtischen Klinikum Karlsruhe nicht behandelt oder wollte er nicht behandelt werden? Dieser Frage geht derzeit die Staatsanwaltschaft Karlsruhe nach. In der vergangenen Woche sorgte der Tod eines angeblich ungeimpften Patienten, der im Klinikum Karlsruhe nicht behandelt worden sein soll, für Schlagzeilen. Laut Medienberichten ist der nach einem Unfall ins Städtische Klinikum Karlsruhe eingelieferte Mann am 13. November verstorben. In den sozialen Medien verbreitete sich ein Video, das den Patienten auf dem Boden liegend in einem Zimmer gezeigt haben soll. Unbestätigt ist, wo und wann das Video aufgenommen wurde. Gegen die Klinik wurden schwere Vorwürfe erhoben, wonach der Patient nicht behandelt worden sein soll, weil er ungeimpft war...

 

20211123-L18550

Lauterbach will jetzt Kontrollen auch in Privatwohnungen

Familientreffen nur noch, wenn unaufschiebbar

https://reitschuster.de/post/lauterbach-will-jetzt-kontrollen-auch-in-privatwohnungen/

Gerade erst machte eine Liste die Runde in Berlin, die angeblich die neue personelle Zusammenstellung der Bundesregierung in einer Ampel-Koalition darstellen soll. Neben Anton Hofreiter als Verkehrsminister, Annalena Baerbock als Außenministerin und Robert Habeck als „Minister für Wirtschaft, Klimaschutz, Energiewende und Transformation“ (kein Schreibfehler, da steht tatsächlich Transformation) ist dort Karl Lauterbach als Gesundheits-Staatssekretär aufgeführt. Man kann nur hoffen, dass diese Liste entweder nicht authentisch ist – oder noch geändert wird. Denn sonst drohen uns schwere Zeiten, wenn der SPD-Hardliner, den Oskar Lafontaine als „Corona-Heulboje“ bezeichnet hat, tatsächlich in verantwortlicher Position mit an der Spitze des Gesundheitsministeriums stehen wird. Gerade forderte er, im Zuge der Corona-Maßnahmen auch Privatwohnungen zu kontrollieren...

 

20211123-L18549

EU-Mailverkehr mit Pfizer-Chef Bourla gelöscht:

Was wusste von der Leyen?

https://report24.news/eu-mailverkehr-mit-pfizer-chef-bourla-geloescht-was-wusste-von-der-leyen/

Löschorgie in Brüssel: Im großen Stil hat die EU-Kommission eMails, SMS und Chatverläufe gelöscht – rechtswidrig. Darunter befanden sich möglicherweise auch heikle Dialoge zwischen Pfizer-Chef Albert Bourla und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen über künftige Impfstofflieferungen. Unter Missachtung der EU-Verordnung Nr1049 von 2001, die eindeutig festschreibt, dass allen EU-Bürgern „größtmöglicher Zugang“ zu den Dokumenten der EU-Institutionen zu gewährleisten sei, hat die von Ursula von der Leyen geführte EU-Kommission offenbar massenhaft E-Mails und sonstige elektronische Korrespondenzdaten gelöscht; darunter auch zahllose SMS und Chats , die – so die Kommission – wegen „Kurzlebigkeit“ gar nicht gespeichert werden müssten. Diesen Löschorgien könnten auch aufschlussreiche SMS zwischen von der Leyen und Pfizer-Chef Albert Bourla zum Opfer gefallen sein. Dieser hatte von „einem tiefen Vertrauensverhältnis“ geschwärmt, „weil wir in tiefe Diskussionen geraten sind.” Der Berliner Jurist und Europarechtler Alexander Thiele hält „diese pauschale Verneinung politischer oder rechtlicher Relevanz von SMS rechtlich für mehr als bedenklich”. Netzmedien sehen in dem Vorgang ein Indiz für mögliche Korruption und deren Vertuschung...

 

 

A group of people marching

Description automatically generated with low confidence

20211123-L18548

Megademo Wien – für die Freiheit: 75 Minuten Demo-Zug im Zeitraffer

https://report24.news/megademo-wien-fuer-die-freiheit-75-minuten-demo-zug-im-zeitraffer/

Report24 war vor Ort um sich ein Bild zu machen. Während Systemmedien Gift und Galle spuckten und hetzten was das Zeug hält, haben wir nur ganz normale Menschen vor Ort angetroffen. Darunter tausende Pflegekräfte, erkenntlich an den weißen Mützen. Unseren Aufzeichnungen nach müssen mindestens 100.000 Menschen in Wien demonstriert haben, eine deutlich größere Anzahl ist möglich. Es ist einer der erfolgreichsten Kundgebungen – wenn nicht die erfolgreichste – der 2. Republik. Spätestens jetzt ist klar: Systemkritiker sind nicht alleine! Die Österreicher haben keine Lust auf Diktatur und eine Herrschaft dunkler, nie gewählter Schattenmänner. Sie haben keine Lust auf den Zwang, sich Gen-Substanzen spritzen zu lassen, nur weil irgendjemand sich das einbildet. Die Menschen wollen in ihrem schönen Land in Freiheit leben. Das haben sie am 20. November 2021 in Wien deutlich gemacht – und die Politik wäre gut beraten, das zu respektieren...

 

20211123-L18547

Wie lange bleibt es noch friedlich?

https://www.achgut.com/artikel/wie_lange_bleibt_es_noch_friedlich

Wenn zur Erklärung von Katastrophen der Hinweis auf Dummheit der Akteure ausreicht, braucht es keine Verschwörungstheorien. „Die Feigen und Kleinmütigen sind weder im Himmel noch in der Hölle willkommen, sondern müssen in einer Vorhölle nackt umherlaufen“, so Dante Alighieri. Es fehlt nur noch das Kind, das ausruft: „Der Kaiser ist ja nackt!“, um das politische Kartenhaus einstürzen zu lassen. Die „Zahlen steigen“, der Tierarzt vom RKI prophezeit 100.000 Tote zum Weihnachtsfeste. Den Apokalyptikern „laufen die Intensivstationen voll“, nachdem ihnen die Intensivbetten samt Personal davongelaufen sind. Die Halbwertszeit des Ablaufs politischer Heilsankündigungen und Freiheitsversprechen auf Basis des „Pikses“ ist kleiner als die Druckzeit ihrer Jubelperserzeitungen. Bald steht der Kaiser splitternackt da. Noch wähnen sich die Impf-Gutgläubigen voll kognitiver Dissonanz in Sicherheit, indem sie den ungeimpften Sündenböcken die Schuld für das komplette Impfversagen in die Schuhe schieben. Und schon haben sich „Wissenschaftler“ gefunden, die wissenschaftlich beweisen, dass es zwischen Zustimmung zur Regierungspolitik und Corona-Inzidenz eine indirekte Proportionalität gibt. So kann der gute Untertan gleichzeitig die Impf-Unfolgsamen und die Regierungskritiker, Querdenker, Verschwörungstheoretiker und Schwurbler hassen...

 

20211123-L18546

Das schlimme Ende wird der Hunger sein

Die westliche Pandemiepolitik hat den Hunger in der Welt verschärft

https://reitschuster.de/post/das-schlimme-ende-wird-der-hunger-sein/

Zuerst knurrt einem der Magen. Das Gefühl kennt jeder. Aber was, wenn man nicht zum Kühlschrank gehen kann, um diese zunehmend drängende Forderung zu erfüllen? Was, wenn man nichts mehr zu essen hat? Das Gehirn aktiviert dann sein Hungerzentrum, das im limbischen System, dem Sitz unserer Gefühle, aber auch unseres Gedächtnisses, liegt. Die Jagd nach Nahrung beginnt! Einige Tage hält dieser quälende Drang, sich etwas Essbares zu besorgen, an. Eine Phase, in der man zunehmend bereit wird, alles zu tun, um seinen Bauch zu füllen. Nach zehn Tagen lässt der Druck langsam nach. Man wird gleichgültiger und stumpft ab. Das Aktivitätsniveau reduziert sich von nun an immer mehr. Bei vollem Bewusstsein! Denn das Gehirn verliert bis zu unserem Hungertod nur etwa zwei bis vier Prozent seiner Masse, während unsere übrigen Organe im Schnitt um die Hälfte geschrumpft sind, bis wir tatsächlich sterben...

 

20211123-L18545

Auch in Deutschland: Zwangsimpfung ist längst beschlossene Sache!

https://philosophia-perennis.com/2021/11/22/auch-in-deutschland-zwangsimpfung-ist-laengst-beschlossene-sache/

Halb klammheimlich, halb in schöne Worte verpackt und mit Salamitaktik der Gesellschaft beigebracht, bereitet die Sanitär-Diktatur derzeit die Zwangsimpfung (-Boosterung) der Deutschen vor. Wenn kein Wunder mehr passiert, wird sie im nächsten Jahr kommen. Kurz vor dem ersten Corona-Lockdown in Deutschland hatte das Bundesministerium für Gesundheit jeden Hinweis darauf, es könne ein Lockdown kommen, als üble Verschwörungstheorie und „Fakenews“ bezeichnet. Ähnlich nun die Bundesregierung, die ihren Untertanen noch vor wenigen Tagen die mögliche Einführung der Impfpflicht als „Falschmeldung“  bezeichnete. „Wird es eine gesetzliche Impfpflicht geben? NEIN. Es wird keine Impfpflicht geben! Nachrichten und Beiträge, die etwas anderes behaupten, sind falsch...

 

20211123-L18544

Studie aus Schweden - Impfungen:

Spike-Proteine im Zellkern und DNA-Schädigung nachgewiesen

https://www.epochtimes.de/wissen/uni-stockholm-spike-proteine-im-zellkern-und-schaedigung-bei-der-dna-reperatur-nachgewiesen-a3646340.html

In einer kürzlich erschienen Peer-Review geprüften Studie zeigen Wissenschaftler der Universität Stockholm erstmals in Laborversuchen, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 in den Zellkern eindringen kann und die Fähigkeit der DNA zur Selbst-Reparatur schädigt. Darin sehen die Forscher eine mögliche Erklärung für schwere COVID-19-Infektionen und heben die potenziellen Nebenwirkungen von Impfstoffen auf Spike-Basis hervor. Die Spike-Proteine von SARS-CoV-2 spielen eine wichtige Rolle beim Infektionsgeschehen wie auch bei den aktuell eingesetzten Vektor- oder mRNA-Impfungen. Diese Impfungen enthalten Codes, die darauf ausgelegt sind, das Spike-Protein des Virus nachzubilden. Erste Ergebnisse von In-vitro-Studien an menschlichen Zellen, die kürzlich in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Viruses“ veröffentlicht wurden, zeigten, dass Spike-Proteine von SARS-CoV-2 in den Zellkern gelangen können. „Überraschenderweise fanden wir Anhäufungen der Spike-Proteine im Zellkern“, dokumentieren die Forscher ihre Ergebnisse in der Studie...

 

20211123-L18543

Welle von Corona-Fällen bei sächsischer Polizei –

80% der Betroffenen geimpft

https://report24.news/welle-von-corona-faellen-bei-saechsischer-polizei-80-der-betroffenen-geimpft/

Die Pressesprecherin der deutschen Polizeigewerkschaft Sachsen Cathleen Martin warnte gegenüber RTL vor einem Zusammenbruch des Polizeidienstes aufgrund einer massiven Häufung von Corona-Fällen. Diese betreffen zu 80% Impflinge – sie führt das auf fehlende Booster-Impfungen zurück. 400 von 14.000 Beamten seien an Covid-19 „erkrankt“, 600 seien in Quarantäne. Martin errechnet daraus eine Corona-Inzidenz von stolzen 4.000 im sächsischen Polizeidienst. Zu 80% seien die Betroffenen geimpft. Bedenklich findet sie diesen Anteil jedoch nicht: Sie erklärt dieses (freilich wohlbekannte) „Phänomen“ damit, dass man bei der Polizei schlichtweg die Booster-Impfungen verschlafen habe. Ob dem eine detaillierte Analyse des Impfzeitpunkts der betroffenen Beamten zugrundeliegt, bleibt offen. Die Devise lautet schlicht: Wer trotz Impfung erkrankt, braucht eben noch eine weitere Impfung...

 

20211123-L18542

Schattenhafte Schaltzentrale: Angela Merkels neues Büro

https://www.achgut.com/artikel/schattenhafte_schaltzentrale_angela_merkels_neues_buero

Es gibt Formen der Korruption, die ganz legal sind. Das geplante Merkel-Monster-Büro hat das Potenzial zu einer Schaltzentrale des Schattenhaften, einem Konglomerat der Korruption. Deutschland hält sich für ein sauberes Land, in dem Regierungskriminalität und die Korruption hochrangiger Politiker annähernd unbekannte Erscheinungen sind. Herablassend, oft hämisch berichten deutsche Leitmedien über Korruption, Ämterkauf und Bestechung anderswo. Vor allem Angela Merkel gilt als Musterbeispiel einer unbestechlichen Politikerin. Moralische Entrüstung über ihren politischen Ziehvater Helmut Kohl und dessen „Schwarze Kassen“ verhalfen ihr einst zum CDU-Vorsitz und zur Kanzlerkandidatur. Und seitdem spielte sie mit großem Erfolg die Rolle einer moralischen Instanz. Menschlich hochanständig, erhaben über jede Versuchung und ethisch gefestigt durch eine fundierte sozialistische Erziehung, glitt die Unerschütterliche wie eine verdiente Fregatte durch die wilden Wasser einer skandalträchtigen politischen Welt.

 

20211123-L18541

Impfpflicht? So denkt unser Pflege- und Krankenhauspersonal

https://journalistenwatch.com/2021/11/22/impfpflicht-so-pflege/

In immer schnelleren Schritten marschieren die Länder, in denen aktuell Corona-Politik betrieben wird, auf eine Impfpflicht zu, die nicht so schnell enden wird. Alle diese Länder folgen Klaus Schwabs Buch „Mein Reset“ und erkennen dabei nicht, dass es sich um die entnazifizierte Version einer alten Idee handelt, die Deutschland schon einmal bis zum Wahnsinn getrieben hat. Viele denken noch immer, es kann nicht schlimmer kommen und doch fragen sich viele: „Was folgt auf Zensur, Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, Lockdowns, Masken, Impfpflicht…?“ Viele Pfleger in Seniorenheimen und Krankenhäusern sind wegen der Impfpflicht verunsichert, zahlreiche haben gekündigt. Die Telegramgruppe „Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung“ mit ca. 85.000 Followern informiert und tauscht Erfahrungsberichte aus, natürlich anonymisiert. Hier ein paar Beispiele, die deutlich zeigen, wie unsere Pfleger denken und was sie gerade erleben…

 

Am Ende eines Tages

 

Impfpflicht? Ja, gegen Massenverblödung!

Diese besonders deutsche Krankheit und der Köder für das Impfen

 

Die Corona-Panikmache nimmt kein Ende. Längst hat sie wieder Fahrt aufgenommen. Was rüttelt  denn  nun endlich auch die Mehrheit der Bevölkerung auf, damit sie die große Gefahr erkennt. Was da politisch jetzt wieder in Sachen Impfen gegen Corona mit totalitären Maßnahmen abgeht, unterstützt und begleitet von willfährigen Medizinern und Medien, sollte dieser Mehrheit doch nicht noch länger gleichgültig sein. Vor allem müsste es ihr zu denken geben. Denn auf das für sie in der Corona-Zeit Wichtigste kann sie sich nicht mehr verlassen, nämlich geimpft und damit geschützt zu sein. Geimpfte erleben mit positivem Testergebnis, dass sie infiziert sind, dass sie andere infizieren, dass sie (teils schwer) erkranken, dass sie die Maskierung noch immer nicht los sind. Das können auch die Mainstream-Medien nicht mehr ganz unterdrücken. Also mit dem aufgenötigten Impfschutz haut das, wie versprochen, nicht mehr hin. Sollte es ohnehin auch gar nicht.*)

 

Der Köder für das Impfen

 

Bisher gutgläubige Menschen beginnen zu zweifeln. Manche jedenfalls. Oder etliche? Vielleicht viele? Keine Ahnung. Aber wer zweifelt, hat zu denken begonnen. Nun sollte er weiterdenken. Der Köder, das lieber sein zu lassen, ist die gnädig gewährte Rückgabe einer entzogenen Freiheit: Geimpfte dürfen überall rein. Diesen Köder fressen Noch-Nicht-Geimpfte der politischen Führung geradezu aus der Hand – und stellen das Weiterdenken ein. Damit fallen sie willig in den Zustand ihrer Verblödung zurück. In ihm werden sie sich eine Impfpflicht für alle erst recht gefallen lassen. Denn sie selbst betrifft diese Pflicht nicht mehr. Noch glauben sie auch das.

 

Diese besonders deutsche Krankheit

 

Aber das Impfen wird zum Dauerzustand werden, das „Auffrischen“ („Boostern“) also zur Regel, das soll es jedenfalls; zuviel deutet darauf hin.*) Aber wenn schon Impfpflicht, dann bitte nur eine Impfpflicht gegen die Massenverblödung, diese besonders deutsche Krankheit. Geschätzte Ein-Tages-Inzidenz 75 000. Leider ist der Impfstoff dafür noch nicht entwickelt. Der medizinisch-technische Fortschritt hinkt diesem gewaltigen Bedarf doch sehr hinterher. Klar, das wäre ein Eingriff in die Gen-Ausstattung –  um das hässliche Wort Gen-Manipulation zu vermeiden. Ebenso klar:  politisch ganz und gar undurchsetzbar. E n t blödete Wähler sind in Politikerkreisen sehr, sehr unbeliebt.

 

*) Darüber sehr ausführlich hier:  Impfstatus ist vorübergehend, Booster für das Leben erforderlich – Global ResearchGlobal Research – Centre for Research on Globalization

 

Empfehlenswert auch dieser vorgelesene Essay von „Sind die Ungeimpften schuld? (hier). Dazu der Einstiegstext von Radio München: “Wie können Ungeimpfte die Schuld einer Pandemie tragen, die nachweislich ebenso die Geimpften trifft. Das ist ein Paradox, das unsere Gesellschaft arglos in ihren Wortschatz aufnimmt. „Pandemie der Ungeimpften“ hieß es, bis ein Christian Drosten zurückruderte. Was hat es mit diesem Drang nach „Schuldzuweisung“ auf sich? Über die Interessen und großen Rätsel der Pandemie hat sich Daniela Dahn, Journalistin, Schriftstellerin und Publizistin in ihrem Text ‚Sind die Ungeimpften schuld‘ Gedanken gemacht. Er war zunächst auf Telepolis erschienen. Sabrina Khalil hat ihn für uns eingelesen.“

Gefunden bei:

https://kpkrause.de/2021/11/19/impfpflicht-ja-gegen-massenverbloedung/#more-11831

 

Weltweite Proteste in Bildern

 

A group of people holding signs

Description automatically generated with medium confidence

 

A picture containing indoor, nature, fireplace, several

Description automatically generated

20211122-L18540

Rotterdam brennt – Proteste gegen Covid-Restriktionen

https://report24.news/rotterdam-brennt-proteste-gegen-covid-restriktionen/

Vergangene Nacht kam es in der niederländischen Stadt Rotterdam zu gewalttätigen Protesten gegen die verschärften Covid-Restriktionen und den dreiwöchigen Lockdown. Die Menschen haben genug. Brennende Straßenbarrikaden, unzählige Menschen die protestieren, Schüsse und Explosionen von Böllern hallen zusammen mit Sirenen durch die Straßen. Szenen wie in einem Bürgerkrieg. Im niederländischen Rotterdam zeigen die Menschen, was sie von den unsinnigen und freiheitsberaubenden Corona-Maßnahmen der Regierung halten. Nämlich gar nichts. Aufnahmen von letzter Nacht zeigen, dass das Maß voll ist. Die schweigende Mehrheit hält sich noch zurück, doch für wie lange? Wie viele der mit experimentellen Vakzinen geimpften Menschen haben diese aus Zwang und Druck herausgenommen? Oder einfach aus Hoffnung, so wieder zurück in die Normalität zu kommen? Eine Hoffnung, die enttäuscht wurde. Nicht wegen der Impfverweigerer, sondern vielmehr wegen untauglicher Impfstoffe und Politiker. Auch diese Menschen gehen auf die Straßen und wehren sich gegen diese Politik der Versager...

 

A crowd of people holding flags

Description automatically generated with medium confidence

20211122-L18539

In Wien demonstrieren über 50.000

Menschen gegen die Corona-Diktatur

https://philosophia-perennis.com/2021/11/20/live-in-wien-demonstrieren-ueber-50-000-menschen-gegen-die-corona-diktatur/

Laut offiziellen Presseberichten legen gerade 50.000 Demonstranten auf verschiedenen Demos die Stadt lahm. Ein klares Zeichen gegen die Zwangsimpfung, gegen die Diskriminierung Ungeimpfter, gegen eine wirkungslose Corona-Politik. Polizisten für Grund- und Freiheitsrechte. Für Deutsche bemerkenswert dürfte die Tatsache sein, dass in Wien eine eigene Gruppe an Polizisten auf der Demonstration gegen die Corona-Diktatur für die Menschenrechte demonstrierte. In Berlin hatten Polizisten bei Querdenker-Demos auf ganz eigene Weise von sich reden gemacht. Massendemonstrationen zur Stunde auch in Australien - Zu einer Solidaritätsdemo mit Wien kam es u.a. in Frankfurt am Main...

 

20211122-L18538

Wie gefährlich ist Covid-19?

https://www.anti-spiegel.ru/2021/ein-diskussionsbeitrag-zur-pandemie-auf-basis-der-offiziellen-zahlen-wir-gefaehrlich-ist-covid-19/

…Die nackten Zahlen geben eine Antwort auf diese Frage: In Deutschland sind in den inzwischen 21 Monaten der Pandemie etwa 99.000 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. Das sind 0,12 Prozent der Bevölkerung. Weltweit sind aktuell 5,1 Millionen an oder mit Covid-19 gestorben, das entspricht 0,064 Prozent der Weltbevölkerung. Das sind nicht die Zahlen für eine Krankheitssaison oder ein Jahr, sondern für fast zwei Jahre. Das sind die nackten Zahlen und jeder kann für sich entscheiden, ob er das für eine gefährliche Seuche hält, die den Weltuntergang bedeuten kann, oder nicht. Die Kollateralschäden - Die im Zuge der Pandemie durchgeführten Maßnahmen, wie Grenzschließungen und so weiter, haben unter anderem zu massiven Einbußen bei den weltweiten Ernten geführt, was derzeit die Lebensmittelpreise weltweit in die Höhe treibt. Die Zahl der Hungernden ist in der Pandemie laut der Welternährungsorganisation um 70 bis 161 Millionen angewachsen. Das hat auch zu einem Anstieg der Hungertoten geführt, der die Zahl der weltweit an oder mit Covid-19 Verstorbenen übersteigt. Man muss sich also ganz nüchtern fragen, ob es das wert war, dass der Kampf gegen Covid-19 mehr Menschen getötet hat, als Covid-19 selbst...

 

20211122-L18537

Bis zu 90 Prozent Fehlgeburten:

Forscher fordern Impfstopp für Schwangere

https://www.epochtimes.de/gesundheit/bis-zu-90-prozent-fehlgeburten-forscher-fordern-impfstopp-fuer-schwangere-a3644984.html

Die Corona-Impfstoffe seien auch für Schwangere sicher, verkünden Gesundheitsbehörden weltweit und berufen sich dabei auf Zahlen aus den USA. Zwei Forscher widersprechen – auf Grundlage derselben Daten. Epoch Times-Recherchen offenbaren fundamentale Probleme der zugrunde liegenden Studie. Sowohl die amerikanischen als auch die deutschen Behörden empfehlen eine Impfung von Schwangeren. So heißt es beispielsweise auf der Website des Robert Koch-Instituts (RKI) unter Berufung auf die Ständige Impfkommission (STIKO): „Die STIKO spricht eine Impfempfehlung für ungeimpfte Schwangere ab dem 2. Trimester [also ab dem 4. Schwangerschaftsmonat] sowie für ungeimpfte Stillende aus. Ihnen wird eine COVID-19-Impfung mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs […] empfohlen.“ Weiter führt das RKI in den Antworten auf häufige Fragen aus: Die aktuelle – begrenzte – Studienlage liefere „keine Hinweise auf das gehäufte Auftreten von schweren schwangerschaftsassoziierten unerwünschten Wirkungen bei der Mutter und bei dem Fetus bzw. dem Neugeborenen; insbesondere nicht von Aborten bis zur 19. Schwangerschaftswoche, Frühgeburten, Totgeburten oder Malformationen.“ Auf welche Daten sich das RKI beruft, ist nicht angegeben....

 

20211122-L18536

Einspruch erheben: Niemand muss gegen seinen Willen

an einem medizinischen Experiment teilnehmen!

https://rumble.com/vpj08v-einspruch-erheben-niemand-muss-gegen-seinen-willen-an-einem-medizinischen-e.html

Mit seiner Rede begeistert Rechtsanwalt Dr. Michael Brunner hunderte Menschen bei der MFG-Kundgebung am Schwarzenbergplatz: „Wir werden voraussichtlich morgen oder übermorgen ein Schreiben verfassen an alle Landeshauptleute, an Herrn Mückstein und an alle Clubs im Parlament. Und wir werden mitteilen, dass sich tausende Pflegekräfte und Personen aus dem Gesundheitswesen an uns gewandt haben, die uns mitgeteilt haben, dass sie bei 1G oder 2G ihre Arbeit niederlegen werden. Es werden tausende sein! Es muss jeder selbst entscheiden, auch wenn es zu einem verfassungswidrigen Gesetz kommen sollte, ob er sich dieser Behandlung unterzieht oder nicht. Und wenn er sich nicht unterzieht, dann soll er von seinen Rechten Gebrauch machen und gegen einen Strafbescheid Einspruch erheben. Und gegen 2000000 Strafbescheide werden 2000000 Einsprüche erhoben werden. Und dann werden eben 2000000 Verwaltungsstrafverfahren geführt werden. Jeder, der sich keinen Anwalt leisten kann für eine Verfassungsgerichtshofbeschwerde, der soll im Rahmen der Verfahrenshilfe die Beigebung eines Rechtsanwaltes beantragen, der für ihn Verfassungsgerichtshofbeschwerde erhebt zur Aufhebung einer völlig unzulässigen 1G oder 2G Regel. Der Nürnberger Codex ist Völkerrecht. Völkerrecht steht über dem Nationalrecht. Es ist unzulässig, jemanden gegen seinen Willen an einem Experiment, an einem medizinischen Experiment teilnehmen zu lassen. Jede Einwilligung muss frei sein, selbstbestimmt, ohne Bedrohung, ohne List und ohne Zwang. Sonst wird gegen Völkerrecht verstoßen...

 

20211122-L18535

Protestierender Vater des Opfers verhaftet

Junge „im Rock“ missbraucht Mädchen auf Toilette – Schulleitung mauert

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/junge-im-rock-missbraucht-maedchen-auf-toilette-schulleitung-mauert-vater-verhaftet-a3647484.html

In Virginia wurde ein Mädchen von einem Jungen „im Rock“ auf der Mädchentoilette missbraucht. Die Schulleitung hat den Fall erst vertuschen wollen, doch US-Medien haben die Hintergründe herausgefunden. Ein Fall über einen männlichen Transgender, der im Sommer dieses Jahres eine 15-jährige Mitschülerin auf der Mädchentoilette ihrer Schule sexuell missbraucht haben soll, schlug in den USA hohe Wellen – allerdings nicht nur wegen des tragischen Vorfalles, sondern auch wegen der Reaktionen der Schule und Schulbehörde. Nachdem die Schule den Fall anfangs abgestritten hatte, wurde der Junge Ende Oktober von einem Richter in Loudoun County, Virginia, für schuldig befunden. Schulleitung reagiert unerwartet...

 

20211122-L18534

Studiendaten belegen Verkaufstrick:

Covid-Impfstoffe wohl völlig unwirksam!

https://report24.news/studiendaten-belegen-verkaufstrick-covid-impfstoffe-wohl-voellig-unwirksam/

Von Medizinern, Leitmedien und Politik beständig ignoriert: Jene Daten in den Zulassungsstudien, welche die Unwirksamkeit der Covid-Impfstoffe klar belegen. Die im BMJ thematisierte Datenfälschung bei der Zulassungsstudie von Pfizer. Das Fehlen von Beweisen für das Verhindern von schweren Covid-19-Verläufen und Todesfällen. Der Blick auf die Details ist überfällig. Am 12. November ging das Netzwerk Aletheia – Medizin und Wissenschaft für Verhältnismäßigkeit unter dem Titel „Warum die Schweiz sofort alle Corona-Massnahmen und die besondere Lage beenden muss. Eine medizinische, wissenschaftliche und juristische Standortbestimmung mit nationalen und internationalen Referenten“ mit einer Medienkonferenz online. Unter den hochkarätigen Sprechern waren Robert F. Kennedy jr., Gründer von Children´s Health Defense, Catherine Austin Fitts, Präsidentin von Solari Inc. sowie Dipl. Pharmazeutin ETH Kati Schepis. Letztere blickt auf eine mehr als zehnjährige Tätigkeit in der Arzneimittelzulassung und der Medizinischen Abteilung eines globalen Pharmaunternehmens zurück...

 

20211122-L18533

Warum die Hospitalisierungsrate jetzt plötzlich so hoch ist

https://journalistenwatch.com/2021/11/21/warum-die-hospitalisierungsrate-jetzt-ploetzlich-so-hoch-ist/

Man kann sich nur wiederholen. Bei diesem Pandemie-Wahnsinn geht es nicht um die Gesundheit, sondern nur ums Geschäft. Ansonsten hätte man uns bereits mit hochwirksamen Medikamenten zugeschüttet. Aber mit Impfstoffen ist halt mehr Geld zu verdienen und anscheinend auch mit vollen Intensivstationen, wie dieser Auszug aus dem Bibliomed Manager belegen könnte: „Der Bundestag hat mit den Änderungen am Infektionsschutzgesetz den sogenannten Versorgungsaufschlag für Kliniken beschlossen. Somit erhalten Krankenhäuser, die Covid-Patienten behandeln, erneut Geld aus dem Bundeshaushalt. Der Systematik des Versorgungsaufschlags lehnt sich an die bisherigen Ausgleichszahlungen an: Je nach Aufwand und Anzahl der Covid-19-Patienten beträgt dieser Aufschlag pro Kliniktag 360, 560 oder 760 Euro. Diese Pauschale kann das Krankenhaus dann mit 0,9 (Absenkung der Pauschale aus vorangegangenen Gesetzgebungen) sowie 13,9 (derzeit durchschnittliche Verweildauer von Covid-19-Patienten) multiplizieren und abrechnen. Bei einer Pauschale von 360 Euro wären das 4.500 Euro pro Fall, bei einer Pauschale von 760 Euro wären es 9.500 Euro...

 

20211122-L18532

Verein Sterbehilfe: "Sterbehilfe nur noch für Geimpfte und Genesene"

https://de.rt.com/inland/127400-verein-sterbehilfe-sterbehilfe-nur-noch/

In immer mehr Bereichen des öffentlichen Lebens kommt die "2G-Regel" zur Anwendung, die Ungeimpfte ausschließt. Nun hat der Verein Sterbehilfe angekündigt, nur noch Geimpften und Genesenen beim Suizid zu helfen, und damit in den sozialen Netzwerken Spott und Kritik auf sich gezogen. Der Verein Sterbehilfe hat angekündigt, Ungeimpfte von seinem Angebot des begleiteten Suizids auszuschließen. In einer Mitteilung gab der in Zürich und Hamburg ansässige Verein am Freitag bekannt, mit sofortiger Wirkung die sogenannte "2G-Regel" einzuführen. Wörtlich heißt es in der Mitteilung: "Sterbehilfe und die vorbereitende Prüfung der Freiverantwortlichkeit unserer sterbewilligen Mitglieder gebieten menschliche Nähe. Menschliche Nähe aber ist Voraussetzung und Nährboden der Corona-Virusübertragung. Ab heute gilt in unserem Verein die 2G-Regel, ergänzt um situationsbezogene Maßnahmen, wie zum Beispiel Schnelltests vor Begegnungen in geschlossenen Räumen." In den sozialen Netzwerken sorgte die Ankündigung des von dem früheren Hamburger Justizsenator Roger Kusch gegründeten und geleiteten Vereins für Spott. Ein Twitter-Nutzer schrieb...

 

20211122-L18531

Studie zur Übersterblichkeit:

„Je höher die Impfquote, desto höher die Übersterblichkeit“

https://philosophia-perennis.com/2021/11/20/studie-zur-uebersterblichkeit-je-hoeher-die-impfquote-desto-hoeher-die-uebersterblichkeit/

Eine am 17. November im Thüringer Landtag überreichte Studie der Prof. Dr. Rolf Steyer und Dr. Gregor Kappler beweist nun, „dass die Übersterblichkeit in Deutschland in enger Korrelation (Wechselbeziehung) zur Impfquote steht“. Die direkteste Erklärung sehen die Professoren darin, dass die vollständige Impfung die Sterbewahrscheinlichkeit erhöht. Eine der Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner am Mittwochabend (17. November 2021) im Landtag überreichte Studie hat es in sich und könnte etwa die neusten Zahlen zu Impfdurchbrüchen, zur Gefährlichkeit der in Deutschland verabreichten Covid-Impfungen und der unglaublich hohen Inzidenzzahlen in Gibraltar, wo die Impfrate 100 % beträgt, erklären. Übersterblichkeit: enge Korrelation zur Impfquote...

 

20211122-L18530

PEI meldet 73 Impftote: Dunkelziffer wesentlich höher

https://journalistenwatch.com/2021/11/21/pei-impftote-dunkelziffer/

Die Zahl der Menschen, die „wahrscheinlich“ aufgrund einer Corona-Impfung verstorben sind, hat sich in Deutschland auf 73 erhöht, vermeldet das Paul-Ehrlich-Institut. In Vor-Corona-Zeiten längst schon ein hinreichender Grund, die durch Notfallzulassungen verimpften Vakzine vom Markt zu nehmen. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) veröffentlicht jeden Monat einen Sicherheitsbericht, in dem auf Nebenwirkungen, darunter schwere und tödliche, eingegangen wird. Im aktuellen Sicherheitsbericht vom 26. Oktober taucht die Gesamtzahl 73, damit sind jene Menschen gemeint, die „wahrscheinlich“ oder „ziemlich sicher“ aufgrund einer Corona-Impfung verstorben sind, aber nicht auf.Warum, erklärt das PEI auch auf Nachfrage der Berliner Zeitung nicht. Wie die Zeitung berichtet, sind es im Moment 1802 Todesfälle, die beim PEI gemeldet und geprüft werden. Die genaue Todesursache sei hier noch unklar, so die Bundesbehörde. Die Gesamtzahl der Todesfälle, bei denen das Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel sich relativ sicher ist, dass sie durch die Impfung verursacht wurden, wird aber nur in einem der letzten monatlichen Berichte explizit genannt. Nämlich in dem Sicherheitsbericht vom 19. August und damals mit 48 Todesfällen. Auf Nachfrage beim PEI durch die Berliner Zeitung hieß es, dass die Zahl in den zukünftigen Sicherheitsberichten möglicherweise wieder aufgenommen werde...

 

20211122-L18529

Aufruf zu einer anti-globalistischen Allianz

Ein offener Brief von Erzbischof Carlo Maria Viganò

https://laufpass.com/corona/aufruf-zu-einer-anti-globalistischen-allianz/

Seit zwei Jahren sind wir Zeugen eines globalen Staatsstreichs, bei dem es einer finanziellen und ideologischen Elite gelungen ist, die Kontrolle über einen Teil der nationalen Regierungen, der öffentlichen und privaten Institutionen, der Medien, der Justiz, der Politiker und der religiösen Führer zu übernehmen.  Sie alle, ohne Unterschied, sind zu Sklaven dieser neuen Herren geworden, die ihren Komplizen Macht, Geld und soziale Bestätigung sichern. Grundrechte, die bis gestern noch als unantastbar galten, werden im Namen eines Notstands mit Füßen getreten: heute ein Gesundheitsnotstand, morgen ein ökologischer Notstand und danach ein Internetnotstand. Dieser globale Staatsstreich beraubt die Bürgerinnen und Bürger jeglicher Möglichkeit der Verteidigung, da die Legislative, die Exekutive und die Judikative an der Verletzung des Rechts, der Gerechtigkeit und des Zwecks, für den sie existieren, beteiligt sind. Es handelt sich um einen globalen Staatsstreich, da sich dieser verbrecherische Angriff auf die Bürger bis auf sehr wenige Ausnahmen auf die ganze Welt erstreckt...

 

Am Ende eines Tages

 

Komplette Liste von Banken im Besitz

und unter Kontrolle der Rothschilds

Eine immer größer werdende Zahl von Leuten wird sich der Tatsache bewusst, dass 99% der Weltbevölkerung von einer Elite des übrigen Prozents kontrolliert werden – aber wussten Sie, dass es (Verschwörungs-)Theorien gibt, nach denen die Rothschild-Familie alles beherrscht, sogar die Elite der 1%? Hinter den Kulissen der Rothschild-Dynastie steht zweifellos die mächtigste Familie der Erde und ihr geschätzter (d.h. laut einer nicht bestätigten, inoffiziellen Quelle) Wohlstand beläuft sich auf geschätzte, aber nicht bestätigte, 500 Billionen Dollar. Hier ist eine komplette Liste aller Banken im Besitz und unter Kontrolle der Rothschilds. Die US-Einträge könnten Sie überraschen (Übrigens: Der Artikel geht nach der Liste weiter!):

 

Ägypten: Central Bank of Egypt

Albanien: Bank of Albania

Algerien: Bank of Algeria

Äquatorialguinea: Bank of Central African States

Argentinien: Central Bank of Argentina

Armenien: Central Bank of Armenia

Aruba: Central Bank of Aruba

Aserbaidschan: Central Bank of Azerbaijan Republic

Äthiopien: National Bank of Ethiopia

Australien: Reserve Bank of Australia

Bahamas: Central Bank of The Bahamas

Bahrain: Central Bank of Bahrain

Bangladesch: Bangladesh Bank

Barbados: Central Bank of Barbados

Belgien: National Bank of Belgium

Belize: Central Bank of Belize

Benin: Central Bank of West African States (BCEAO)

Bermuda: Bermuda Monetary Authority

Bhutan: Royal Monetary Authority of Bhutan

Bolivien: Central Bank of Bolivia

Bosnien: Central Bank of Bosnia and Herzegovina

Botswana: Bank of Botswana

Brasilien: Central Bank of Brazil

Bulgarien: Bulgarian National Bank

Burkina Faso: Central Bank of West African States (BCEAO)

Burundi: Bank of the Republic of Burundi

Caymaninseln: Cayman Islands Monetary Authority

Chile: Central Bank of Chile

China: The People’s Bank of China

Costa Rica: Central Bank of Costa Rica

Dänemark: National Bank of Denmark

Deutschland: Deutsche Bundesbank

Dominikanische Republik: Central Bank of the Dominican Republic

Ecuador: Central Bank of Ecuador

El Salvador: Central Reserve Bank of El Salvador

Elfenbeinküste: Central Bank of West African States (BCEAO)

Estland: Bank of Estonia

Europäische Union: European Central Bank

Fidschi: Reserve Bank of Fiji

Finnland: Bank of Finland

Frankreich: Bank of France

Gabun: Bank of Central African States

Gambia: Central Bank of The Gambia

Georgien: National Bank of Georgia

Ghana: Bank of Ghana

Griechenland: Bank of Greece

Guatemala: Bank of Guatemala

Guinea-Bissau: Central Bank of West African States (BCEAO)

Guyana: Bank of Guyana

Haiti: Central Bank of Haiti

Honduras: Central Bank of Honduras

Hongkong: Hong Kong Monetary Authority

Indien: Reserve Bank of India

Indonesien: Bank Indonesia

Irak: Central Bank of Iraq

Iran: The Central Bank of the Islamic Republic of Iran

Irland: Central Bank and Financial Services Authority of Ireland

Island: Central Bank of Iceland

Israel: Bank of Israel

Italien: Bank of Italy

Jamaika: Bank of Jamaica

Japan: Bank of Japan

Jemen: Central Bank of Yemen

Jordanien: Central Bank of Jordan

Kambodscha: National Bank of Cambodia

Kamerun: Bank of Central African States

Kanada: Bank of Canada – Banque du Canada

Kasachstan: National Bank of Kazakhstan

Katar: Qatar Central Bank

Kenia: Central Bank of Kenya

Kirgistan: National Bank of the Kyrgyz Republic

Kolumbien: Bank of the Republic

Komoren: Central Bank of Comoros

Kongo: Bank of Central African States

Korea: Bank of Korea

Kroatien: Croatian National Bank

Kuba: Central Bank of Cuba

Kuwait: Central Bank of Kuwait

Lesotho: Central Bank of Lesotho

Lettland: Bank of Latvia

Libanon: Central Bank of Lebanon

Libyen: Central Bank of Libya (Ihre neueste Eroberung)

Litauen: Bank of Lithuania

Luxemburg: Central Bank of Luxembourg

Macao: Monetary Authority of Macao

Madagaskar: Central Bank of Madagascar

Malawi: Reserve Bank of Malawi

Malaysia: Central Bank of Malaysia

Mali: Central Bank of West African States (BCEAO)

Malta: Central Bank of Malta

Marokko: Bank of Morocco

Mauritius: Bank of Mauritius

Mazedonien: National Bank of the Republic of Macedonia

Mexiko: Bank of Mexico

Moldawien: National Bank of Moldova

Mongolei: Bank of Mongolia

Montenegro: Central Bank of Montenegro

Mosambik: Bank of Mozambique

Namibia: Bank of Namibia

Nepal: Central Bank of Nepal

Neuseeland: Reserve Bank of New Zealand

Niederlande: Netherlands Bank

Niederländische Antillen: Bank of the Netherlands Antilles

Niger: Central Bank of West African States (BCEAO)

Nigeria: Central Bank of Nigeria

Nikaragua: Central Bank of Nicaragua

Norwegen: Central Bank of Norway

Oman: Central Bank of Oman

Österreich: Oesterreichische Nationalbank

Östliche Karibik: Eastern Caribbean Central Bank

Pakistan: State Bank of Pakistan

Papua-Neuguinea: Bank of Papua New Guinea

Paraguay: Central Bank of Paraguay

Peru: Central Reserve Bank of Peru

Philippinen: Bangko Sentral ng Pilipinas

Polen: National Bank of Poland

Portugal: Bank of Portugal

Ruanda: National Bank of Rwanda

Rumänien: National Bank of Romania

Salomonen: Central Bank of Solomon Islands

Sambia: Bank of Zambia

Samoa: Central Bank of Samoa

San Marino: Central Bank of the Republic of San Marino

Saudi-Arabien: Saudi Arabian Monetary Agency

Schweden: Sveriges Riksbank

Schweiz: Swiss National Bank

Senegal: Central Bank of West African States (BCEAO)

Serbien: National Bank of Serbia

Seychellen: Central Bank of Seychelles

Sierra Leone: Bank of Sierra Leone

Simbabwe: Reserve Bank of Zimbabwe

Singapur: Monetary Authority of Singapore

Slowakei: National Bank of Slovakia

Slowenien: Bank of Slovenia

Spanien: Bank of Spain

Sri Lanka: Central Bank of Sri Lanka

Südafrika: South African Reserve Bank

Sudan: Bank of Sudan

Surinam: Central Bank of Suriname

Swasiland: The Central Bank of Swaziland

Tadschikistan: National Bank of Tajikistan

Tansania: Bank of Tanzania

Thailand: Bank of Thailand

Togo: Central Bank of West African States (BCEAO)

Tonga: National Reserve Bank of Tonga

Trinidad und Tobago: Central Bank of Trinidad and Tobago

Tschad: Bank of Central African States

Tschechische Republik: Czech National Bank

Tunesien: Central Bank of Tunisia

Türkei: Central Bank of the Republic of Turkey

Uganda: Bank of Uganda

Ukraine: National Bank of Ukraine

Ungarn: Magyar Nemzeti Bank

Uruguay: Central Bank of Uruguay

Vanuatu: Reserve Bank of Vanuatu

Venezuela: Central Bank of Venezuela

Vereinigte Arabische Emirate: Central Bank of United Arab Emirates

Vereinigte Staaten: Federal Reserve, Federal Reserve Bank of New York

Vereinigtes Königreich: Bank of England

Vietnam: The State Bank of Vietnam

Weißrussland: National Bank of the Republic of Belarus

Zentralafrikanische Republik: Bank of Central African States

Zypern: Central Bank of Cyprus

 

Humansarefree berichtet:

 

A white building with columns and a flag on top

Description automatically generated with medium confidence

 

Der allgemeinen Öffentlichkeit praktisch unbekannt ist die Tatsache, dass die US-Federal Reserve Bank ein Unternehmen in Privatbesitz ist, dass sich auf seinem eigenen Grundstück befindet und vor US-Gesetzen geschützt ist...

 

Gefunden bei:

http://derwaechter.net/komplette-liste-von-banken-im-besitz-und-unter-kontrolle-der-rothschilds

 

 

Graphical user interface, website, timeline

Description automatically generated

 

Wir haben noch richtig gelebt!

Ein Rückblick in die Kindheit und Jugend und ein Blick in die Zukunft

Von Meridian

 

A picture containing outdoor, dirt

Description automatically generated

 

Wir haben nie gefragt ob etwas erlaubt ist, wir haben getan wonach uns der Kopf stand. Die einzige Konsequenz, die uns erwartete, waren ein paar Ohrfeigen, wenn wir zu dumm waren, um uns erwischen zu lassen.

 

Wir spielten auf Trümmergrundstücken, im Hafen, in Panzerwracks und in Nachbars Gärten.

 

Kletterten auf Bunker, Brücken, Bäume und Hochspannungsmasten und leben immer noch.

 

Unsere Berge waren Heuhaufen, der Stadtwall oder die Mülldeponie.

 

Neurodermitis war ein Fremdwort für uns. Wir waren viel zu schmutzig, um krank zu werden.

 

Wir gingen fischen und passten auf das uns die Fischereiaufsicht nicht erwischte

 

Wir spielten fangen, verstecken, Cowboy und Indianer, Murmeln, Kreisel, Fußball und was uns sonst so einfiel.

 

Die Mädchen spielten mit Puppen, Puppenwagen, Kaufmannsladen, machten Handarbeiten, liefen Rollschuh und hatten noch eine natürliche Einstellung zur Frau. Sie mussten sich noch nicht mit Emanzipation und Rollendenken belasten und galten dennoch als völlig normal.

 

Wir rodelten und liefen Schlittschuh, bauten Schneemänner und Rodelbahnen, brachen ins Eis ein und retteten uns gegenseitig.

 

Unsere Helden hießen Wyatt Earp, Rommel, Fuzzy, Tarzan, Robin Hood, Hercules und später Fantomas und James Bond.

 

Wir sangen zum Martini (Martinsfest) und freuten uns auf Weihnachten und Ostern.

Vor Allem aber wegen der damit verbundenen Schulferien.

 

Es gab auch noch keine Rot-Grünen Spielverderber und Miesmacher, die diese Feste in Frage stellten.

Auch nur wenige religiöse Ereiferer, die sich daran stießen und wenn dann waren sie zumeist harmlos.

 

Der Mann hieß noch DER Mann und die Frau DIE Frau.

Das Kind war DAS, und ein Auszubildender war der Stift oder Lehrling.

Der Doktor - Herr Doktor und die Professorin - Frau Professor und nicht „Doktorsx“ und „Professx“.

 

Wir lernten noch das Einmaleins bevor akademische Irrläufer, Kinder und Eltern durch die Mengenlehre trennten.

 

Wir sind noch in der Lage 12x12 ohne Taschenrechner zu rechnen, ohne mit der Anti-Stress-Verordnung in Konflikt zu geraten.

 

Wir lernten Lesen und Schreiben bevor die späteren Rechtschreibreformen das Erlernte zu Altdeutsch degradierte.

 

Wir Jungs beschützten die Mädchen, das war für uns einfach Ehrensache und die Mädels ließen sich gerne beschützen.

 

Selbst wenn sie meist die Ursache der Tändeleien waren. Wie sagte mal ein Philosoph „Die Frau ist Brandstifter und Feuerwehr in einer Person“

 

Die Begriffe Feigheit, Faulheit und Gleichgültigkeit waren noch nicht durch die Begriffe

„Toleranz, Political Correctness und „Appeasement“ ersetzt worden.

 

Den Begriff „Gender“ gab es nicht mal als Schimpfwort. Mädchen waren Mädchen und Jungs waren Jungs, basta. Heute beschäftigen sich ganze Universitäten mit diesem schwachsinnigen Blödsinn.

 

Wir glaubten an Gott und Himmel und Hölle. Glücklicherweise tilgte die eigene Reife später diese Illusionen.

 

Wir sprangen mit langen Pultstöcken über die Gräben unserer Marschen und fielen nicht selten hinein.

 

Fuhren mit dem Bauern aufs Feld ohne, dass der eine Klage wegen Kindesentführung befürchten musste.

 

Wir führten Kriege gegen die Barackenkinder und sie gegen uns.

 

Suchten in den Trümmern nach Munition und jagten uns damit fast selbst in die Luft.

 

Wir bauten Raketen und Knaller das es nur so rauchte und niemand rief die Polizei.

 

Wir schleuderten Tonkugeln mit Stöcken, legten Feuer und beschossen uns mit Pfeil und Bogen.

 

Wer verletzt wurde verkroch sich, bis das Bluten aufhörte.

 

Es gab kein Petzen oder Jammern, das war Hochverrat unter uns Jungs.

 

Wer auf der Strecke blieb bekam zu Hause die verdiente Abreibung.

 

Es wurde geschossen was das Zeug hielt und wer nicht schon einmal ein Luftgewehr oder

einen Flobert hatte, gehörte irgendwie zu den Weicheiern.

 

Wir hielten die Klappe, wenn Erwachsene redeten und hatten Achtung vor den Alten.

 

Wir hatten Respekt vor unseren Lehrern. Wer Mist baute bekam den Stock zu spüren und geschadet hat es niemanden.

 

Verräter in der Schule bekamen die Klassenkloppe, ohne dass das Schulamt einschritt.

 

Elternabende gab es in unserem Jahrgang nicht und Helikopter-Eltern schon gar nicht.

 

Wir wurden von unseren Eltern erzogen und nicht von Sozialtherapeuten und Kitas

 

Kindergarten bzw. Kita war glücklicherweise ein Fremdwort in unserer Stadt. Die hätten auch einen schweren Stand mit uns gehabt.

 

Wir fragten unsere Mütter und Väter um Rat und nicht das Handy.

 

Wir sahen uns gegenseitig an und sprachen miteinander und nicht mit unserer Handfläche.

 

Wir bauten Boote und Flöße und schwangen uns wie Tarzan von Baum zu Baum

 

Haben Nachbars Gogomobil auf Ziegelsteine gestellt und dann hinter der Hecke gelauert und uns schiefgelacht.

 

Entwässerungs- und Jauche-Gräben waren unser Mississippi.

 

Wer rein fiel hatte ein Problem den Gestank loszuwerden.

 

Wir aßen Sauerampfer und geklaute Möhren, wenn wir Hunger hatten, ohne davon krank zu werden.

 

Wir sammelten Kohlen am Bahndamm und harpunierten Kohlköpfe von vorbeifahrenden Fuhrwerken.

 

Wir sammelten Brennholz für Zuhause, sammelten Flaschen und klopften Blechdosen platt

wenn wir ein paar Pfennig Taschengeld brauchten. Taschengeldforderungen wären damals

einer Revolution gleichgekommen. Undenkbar, denn unsere Eltern hatten andere Sorgen.

 

Kletterten auf hohe Bäume und bauten Hängebrücken in zwanzig Meter Höhe, ohne das uns die Polizei, die Feuerwehr oder ein Jugendadvokat die Ohren langzog.

 

Wir kletterten heimlich auf rollende Ackerwagen und ließen uns mitnehmen.

 

Wir sprangen auf die fahrende Lorenbahn und zuckelten mit ihr durchs Land.

 

Wir angelten Pforten aus und legten sie auf die Schornsteine der Häuser, ohne erwischt zu werden.

 

Der einzige Farbige im Ort war ein geachteter Soldat und wir nannten ihn mit Stolz Neger

ohne wegen Missachtung der „Correctness“ auf den sozialen Scheiterhaufen zu kommen.

 

Und wir aßen Negerküsse und Mohrenköpfe! (Die Begriffe sind heute sogar aus der MS-Word Rechtschreibkorrektur verschwunden.)

 

Flüchteten vor den Schrotschüssen der Gutsherrin, wenn wir mal wieder ihren Hof unsicher machten.

Glücklicherweise schoss die Gute immer über uns hinweg.

 

Bauten uns Seifenkisten und machten den Verkehr unsicher. Kettcar und Plastik Trecker gab es nicht einmal in unserer Fantasie.

 

Wir bauten Baumhäuser und Erdhöhlen und versuchten die Mädchen einzuladen. Leider wussten wir noch nichts mit denen anzufangen, außer sie zu necken.

 

Machten Radtouren bis zu 60km und mehr, ohne dass wir von einem Erziehungsberechtigtem oder Sozialarbeiter begleitet wurden.

 

Klauten Äpfel, Birnen, Kirschen und was uns sonst so in die Lausbubenhände geriet

ohne dass die Beklauten die Polizei, das Jugendamt oder den Advokaten riefen.

 

Schauten durch Astlöcher und Türritzen, um das andere Geschlecht kennenzulernen und wurden nicht als Sittenstrolche verfolgt.

 

Bekamen beim gemeinsamen Sport große Augen und ein sonderbares Gefühl als uns die ersten Details auffielen. Heute sieht‘s beim Unterricht, ja oft wie eine Modenschau für Nachthemden und Pyjamas, aus.

 

Klopften unseren Favoritinnen auf den Stretch-Hosen-präsentierten Po, ohne eine Anzeige wegen sexueller Belästigung zu bekommen. Eher einen Schmollmund wegen Ignoranz der aufblühenden Schönheiten.

 

Unsere Aufklärung erfuhren wir durch Kritzeleien in den Toiletten und durch Mundpropaganda

ohne dass wir zu Sexualstraftätern wurden.

 

Wenn wir wissen wollten, wie die Karosserie unserer Favoritinnen aussieht, gingen wir ins Freibad.

Heute sieht es dort teilweise wie am Schlafanzugwaschtag aus und Teenies mit blonden Haaren

kommen sicherheitshalber nur noch in der Gruppe.

 

Unsere Pornos waren die Miederwarenseiten des Quelle-Katalogs, ohne dass wir seelischen Schaden erlitten.

 

Für uns waren Frauen, die keinen Mann abbekommen hatten, immer noch Fräuleins oder manchmal

auch Zicke, weil sie im Alter ohne Kinder so zickig und harsch wurden.

 

Unsere Eltern waren noch eine Frau und ein Mann. Wir wurden mit den dazu gehörigen Organen gezeugt und nicht durch Retortenspiele.

 

Die ersten zärtlichen Hände, die wir spürten, waren die unserer Mutter und nicht die einer bezahlten Gebär-Arbeiterin, sprich Leihmutter.

 

Frau-Frau- und Mann-Mann-Ehen waren für uns eher verschrobene Science-Fiction und durchgeknallt.

 

Unsere Mädchen brauchten noch keinen Gleichstellungsbeauftragten, sie setzten sich mit Ihren eigenen Waffen durch. Der Typ Frau, der schon damals auf der Strecke blieb, kämpft heute vermutlich aus dem Hinterhalt für das Gender-Mainstreaming und ist Rote, Linke, Grüne oder Gleichstellungsbeauftragte.

 

Von den Nazis erfuhren wir Kinder nur von den Alten und wurden nicht, wie heute, ein dutzend Mal am Tag daran erinnert, dass wir Kriegsverbrecher sind. Google bringt Tag für Tag dutzende von aktuellen Links zu Naziberichten.

 

So geht es Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr.

 

Kein Wunder, wenn unsere Nation zum „Nationalmasochismus“ neigt und nicht mehr aus der Bück- und Kriechstellung herauskommt. Jeder Flüchtling hat mehr Rückgrat als viele unsere, schwarz-rot-grün-links eingefärbten, Kuscheldeutschen.

 

Wir konnten noch davon ausgehen das die Inhalte der Zeitungen zumindest einen gewissen Wahrheitsgehalt besaßen, sofern man von den medientechnisch unterdrückte, alliierten Machenschaft und Gräueltaten absah. Der heutigen, kanalisierten und politisch formatierten Presse, ist nur nach intensiven Queranalysen zu trauen und selbst dann ist Vorsicht geboten.

 

Unsere Geschichtsbücher im Unterricht waren noch Märchenbücher von den Alliierten. Themen wie Burenkrieg, holländischer Genozid, französische Genozid, Belgische Genozid, englische KZ’s, Indianer-Genozid, Massenvernichtung der argentinischen Urbevölkerung, Ermordung polnischer Offiziere durch die Russen, Stalins Schandtaten, Mao’s Morde, die Teilung Indiens, die Ermordung von mehr als 100000 nicht konvertier-Williger in Ma Zhongying, die 5 000 000 Toten der chinesischen Kulturrevolution, die 30 000 000 Toten der Taiping Revolte und die bis heute anhaltenden Nachkriegsmanipulationen des deutschen Volkes durch die Alliierten usw. usw. suchte man dort vergebens.

 

Wir Rabauken begingen unsere Schandtaten in der Kindheit und Jugend. Die damaligen Musterknaben, aus der Schulzeit, tobten sich später als Politiker, Geschäftemacher, Banker und Immobilienhaie aus.

 

Und danach:

 

Immer neue Geschenke und Kultur-Perversionen wie…

 

Soli‘s,

Erlasse,

Steuern,

Gesetze,

Auflagen,

Gängeleien,

Vorschriften,

Corona-Terror,

Manipulationen,

Bildungsmiseren,

Internetzensuren,

Scheindemokratie,

Wahlbetrügereien,

Ungerechtigkeiten,

antiautoritäre Erziehung,

Steuerverschwendungen,

Überwachung a la Orwell,

auswuchernde Bürokratie,

Lobbyismus bis zum Exzess,

Verlust der eigenen Identität,

Pressezensuren & Manipulationen,

Eltern-Kind Entfremdung von außen,

staatlich geförderter Nationalmasochismus,

Verweigerung von echten Volksabstimmungen,

Finanzierung von Fremdstaaten durch EU-Irrsinn

endloses Wiederkäuen von NS-Themen in der Presse,

Irrsinnige Vorschriften und weltfremde Regeln der EU

Entwicklungshilfezahlungen zur Eigenfinanzierung der Exporte,

Nutzung der öffentlich-rechtlichen Medien zur Propagandazwecken

eine schier unbegreifliche Überflutung mit fremden Kulturen durch eine irre Asylpolitik,

systematische Degradierung der Alten und Erfahrenen zu unnützen und dummen Rentnern

dass schier endlose tägliche Zusammenstauchen der Nachkriegsgenerationen zu Ex-Nazis und Kriegsverbrechern…

 

…und vieles andere mehr, hat mit dazu beigetragen, dass eine, einst stolze, intelligente, erfindungsreiche kreative, mutige und geachtete Nation, den kollektiven Überlebens-Willen verloren hat.

 

Das Selbstwertgefühl unsere Nation ist dermaßen zugrunde gerichtet worden, dass die Geburten ausblieben und ein Aussterben einsetzte, weil nur noch wenige Eltern Kinder in dieses heutige Deutschland setzen wollen. Wir müssen uns heute Kinder „kaufen“ indem wir mit Kindergeld locken, anstatt Aktive zu belohnen und diese mit Steuererleichterungen zu fördern solange sie Nachwuchs im schulpflichtigen Alter haben.  Genau dieses Verfahren wird zur weiteren Verschlechterung der Lebensqualität beitragen.

 

Eine schlankere Verwaltung, ein entrümpeltes Rechtswesen und die Reduzierung bzw. Abschaffung dieser Leistungsbremsen würde nicht nur die Familien und die Wirtschaft anregen, sondern auch deutsche Erfinder, Mediziner, Wissenschaftler,

Informatiker, und Ingenieure motivieren im Land zu bleiben, statt ins Ausland zu gehen. Ob das allerdings unserem Vormund dort drüben gefällt und den Great Reset-Verbrechern ist eine andere Frage.

 

Wer allerdings ausgiebig und kritisch die Bücher von Peter Scholl Latour gelesen hat wird sich fragen ob Gedanken an eine freie und menschliche Zukunft überhaupt noch Sinn machen. Ich werde hier keine Zeile zu diesem Thema schreiben. Der kritische und weltoffene Leser wird wissen was ich meine. Hoffen wir mal ganz naiv, dass irgendwann ein Umdenken einsetzt, wenn es dafür nicht ohnehin schon zu spät ist.

 

 

So mancher wird nun denken:

„Was für ein Geschwätz eines ewig Gestrigen“

Das steht ihnen frei, aber bedenken sie - „Wir haben noch richtig gelebt“

Wer nie frei war weiß auch nicht was Freiheit bedeutet

So mancher Kritiker wird auch sagen der Verfasser stellt sich über alle anderen.

Das ist richtig wenn auch nur für kurze Zeit.

Überblick aus dem Parterre zu bekommen ist nun einmal schlecht möglich.

Danach wurde der Bodenkontakt wieder hergestellt.

 

 

Der Verfasser schrieb diese Zeilen, in Rohform, im Jahre 2014.

Mehr geahnt als gewusst, wie sich die Welt entwickeln wird.

Heute steckt die Menschheit, von Zenit bis Nadir im größten Genozid aller Zeiten!

Doch die Macht dahinter steht nicht links, sondern Ultrarechts.

Das rot-grün-linke Pack besteht nur aus nützlichen Idioten!

Die Adelstitel der Zukunft werden bereits ausgekungelt.

 

 

A person in a suit holding a sign

Description automatically generated with medium confidence

20211119-L18528

A picture containing text, clipart

Description automatically generated CORONA-LAGE –

Kippt der geschlossene Widerstand die drohende Impfpflicht?

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-17-11-kippt-der-geschlossene-widerstand-die-drohende-impfpflicht

Streiks, Demos, ziviler Ungehorsam: Das Gesundheitspersonal steht mit dem Rücken zur Wand und ist gewillt, massiven Widerstand zu leisten. Im neuen AUF1-Format „CORONA LAGE“ analysieren am 17. November 2021 die Ärztin Dr. Maria Hubmer-Mogg, der Rechtsanwalt Dr. Christian Ortner und der AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet die aktuelle Situation. Wenn die geplante Impfpflicht für das Gesundheitspersonal in Österreich durchgeht, dürfte bald die Impfpflicht für die körpernahen Berufe, für Lehrer, Polizisten, Feuerwehr folgen. Und geht es nach den Wünschen der Ärztekammer, dann bekommen die Österreicher die allgemeine Impfpflicht, für alle Menschen, noch vor Weihnachten unter den Weihnachtsbaum gelegt. Doch: Werden sich die Menschen das alles gefallen lassen? Wie ist die Corona-Lage wirklich momentan zu beurteilen und kann überhaupt ein Gesetz zur Impfpflicht so schnell umgesetzt werden? Darüber spricht Stefan Magnet mit Dr. Maria Hubmer-Mogg, Ärztin, Mutter und Initiatorin der Ärzte-Kampagne „Wir zeigen unser Gesicht“ und mit dem Innsbrucker Rechtsanwalt, Dr. Christian Ortner, Mitglied der Vereinigung „Rechtsanwälte für Grundrechte...

 

A screenshot of a computer

Description automatically generated

20211119-L18527

Pandemie der Geimpften:

Doppelt so viele Tote in am meisten geimpften Ländern

https://journalistenwatch.com/2021/11/18/pandemie-geimpften-doppelt/

https://twitter.com/i/broadcasts/1BdGYwBozkMxX?ref_src=twsrc%5Etfw%7C

 

Die Covid-19-Impfstoffe haben nicht nur weltweit in jeder Hinsicht versagt, sie erhöhen offenbar sogar die Infektions- und Sterblichkeitsraten. Je mehr geimpft wird, desto schlimmer wird beides. Die vielen gemeldeten Fälle schwerer Nebenwirkungen zeigen, dass die Gentechnikspritzen nicht sicher sind. Die immer häufiger werdenden Fälle von Impfversagen, also Durchbruchsinfektionen, beweisen, dass sie auch nicht wirksam sind. Eine im „European Journal of Epidemiology“ erschienene Studie sowie die Analyse der Daten aus 185 Ländern zeigen: die meisten Corona-Infektionen und höchsten Todesraten sind in den Ländern zu verzeichnen, in denen am meisten geimpft wurde...

 

20211119-L18526

Australien: Massenhaft Forderungen nach

Entschädigung wegen Impfkomplikationen

https://report24.news/australien-massenhaft-forderungen-nach-entschaedigung-wegen-impfkomplikationen/

Der australischen Regierung könnte ihre Impfkampagne noch sehr teuer zu stehen kommen: Schon jetzt fordern tausende Impflinge eine Entschädigung für erlittene gesundheitliche Probleme im Kontext der umstrittenen Covid-Impfungen. Auf Australien rollen demzufolge Kosten in Höhe von mindestens 50 Millionen AUD zu – das entspricht rund 37 Millionen US-Dollar. Wie unter anderem Bloomberg unter Bezug auf australische Medien berichtete, haben sich zum jetzigen Zeitpunkt mehr als 10.000 Personen für ein spezielles Regierungsprogramm angemeldet, das Entschädigung für medizinische Behandlungen und Hospitalisierungen sowie damit einhergehende Einkommensverluste infolge von impfbezogenen Gesundheitsschäden verspricht. Hier geht es keinesfalls um Lappalien wie vorübergehende Schmerzen an der Einstichstelle, sondern um erhebliche Nebenwirkungen der Vakzine, die nachweislich (!) Krankenhausaufenthalte notwendig machten. Entschädigungszahlungen im Rahmen des Programms beginnen bei 5.000 AUD, können jedoch auch bis zu 20.000 AUD (rund 14.585 US-Dollar) betragen. Anmeldungen für das Programm sind erst seit September möglich – ob sämtlichen Anträgen stattgegeben wird, ist noch unklar, doch der Andrang in dieser kurzen Zeit gibt...

 

“Plötzlich gestorben”:

20211119-L18525

Trauriger Suchtrend erreicht weltweit Rekordwerte

https://report24.news/ploetzlich-gestorben-trauriger-suchtrend-erreicht-weltweit-rekordwerte/

Seit dem Vertrieb der experimentellen Covid-Impfungen bemerken die Leute zunehmend Meldungen in den Medien, wonach Menschen “plötzlich und unerwartet” versterben. Das macht sich auch bei den Suchmaschinen bemerkbar. Mir hat erst vor einigen Wochen ein Bekannter gesagt, dass er momentan auf Facebook so viele Profilbilder mit schwarzem Hintergrund und Kerzen sieht, wie in all den Jahren zuvor nicht. Dies wird von vielen Menschen gemacht, um ihre Trauer auszudrücken, dass ein Familienmitglied oder Freund eben verstorben ist. Ich erwiderte, dass mir das auch aufgefallen ist. Wobei ich persönlich von insgesamt fünf Fällen weiß, wo Menschen nur kurz nach der sogenannten Impfung verstarben. Im Alter von 24 bis 62 Jahren, beiderlei Geschlechts. Doch persönliche Erfahrungsberichte sind nur einer von mehreren Aspekten. Gerade dann, wenn es um Trends geht, die man erkennt. Der Suchtrend steigt überall...

 

20211119-L18524

Und ewig grüßt die Merkel-Runde

https://www.achgut.com/artikel/und_ewig_gruesst_die_merkel_runde

Heute kommt die „MPK“ wieder zusammen, um neue und härtere „Maßnahmen“ aufgrund der „Zahlen” zu beschließen. Das Kuriose ist, dass diese Zahlen die anstehenden Corona-Restriktionen nicht begründen können. Für diejenigen unter den Landeschefs, die es noch nicht mitbekommen haben: Die „Ministerpräsidentenkonferenz” ist im Grundgesetz nicht vorgesehen. Es handelt sich um ein informelles Gremium, das wohl mal der Vorbereitung von Bundesratssitzungen diente. Dort sollten sie etwas beschließen, wenn sie was zu beschließen haben. Im Bundesrat. Und ohne Kanzlerin, Kanzleramtsminister und Hofvirologen. Doch nun kommen sie wieder zusammen, um sich auf irgendwelche Maßnahmen aufgrund der „Zahlen” zu einigen. Ohne selbstkritisch zu bekennen, dass sie bis jetzt immer wieder vollständig daneben lagen. Die ganzen Maßnahmen vom Maskenzwang bis zur Massenimpfung haben wohl so gut wie gar nichts gebracht und sie versuchen, ihre Rat- und Ahnungslosigkeit durch Aktionismus zu überspielen. Lockdown, Kontakteinschränkungen bis in die eigene Wohnung, Schulschließungen, Isolierung der Alten, Maskenpflicht oder Flugverbote...

 

20211119-L18523

Langsam reicht’s!

Kreuzbrave Untertanen und das Corona-Regime

https://ef-magazin.de/2021/11/18/19224-oesterreichische-corona-politik-langsam-reichts

Die allermeisten autochthonen Österreicher sind angepasste, pflegeleichte Untertanen, die in der Schule wenig gefehlt haben, die – sofern männlichen Geschlechts –, ihrer Wehrpflicht nachgekommen sind, kaum einen Tag ihres Lebens krankgefeiert haben und pünktlich ihre Steuern zahlen. Fade Spießer halt, die stets aufmerksam an den Lippen der Machthaber hängen und jeder deren Anordnungen kritiklos folgen. Sie glauben jedes Wort, das dem Gehege der Zähne dieser noblen, unermüdlich und ausschließlich fürs Volkswohl wirkenden Damen und Herren entflieht. So glaubten sie ihnen beispielsweise, dass die heißersehnte Impfung gegen das grassierende Covid-19-Teufelsvirus, den angekündigten „Gamechanger“ und das Ende aller repressiver Maßnahmen bedeuten würde, die nur notgedrungen ergriffen werden mussten, um das Allerschlimmste zu verhindern (okay, das war’s dann am Ende leider doch nicht). Sie glaubten fürderhin, „… für Geimpfte wird die Pandemie vorbei sein!“ (© Exkanzler Sebastian Kurz), um alsbald schmerzlich erkennen zu müssen, dass selbst der „Booster“ nicht so recht dabei hilft, dieses Ziel zu erreichen...

 

20211119-L18522

Hannes Hofbauer zur Situation in Österreich:

„Sie sagen offen, dass damit die Menschen zum Impfen getrieben werden sollen“

 https://www.nachdenkseiten.de/?p=78052

„Im Widerstand nicht spalten lassen“ – der Verleger Hannes Hofbauer findet im Interview mit den NachDenkSeiten zur aktuellen Entwicklung in Österreich im Hinblick auf die Coronamaßnahmen klare Worte. Der Österreicher, der einen passiven Widerstand in seiner Gesellschaft beobachtet, schildert, wie die Situation derzeit in seinem Land ist. Er berichtet von Polizisten, die Anweisungen von oben haben, bei jeder noch so kleinen Kontrolle nach dem Impfstatus zu fragen, von manchen Geimpften, die sich wie Blockwarte aufführen, und einer Justiz, die schweigt. Herr Hofbauer, wir haben in den vergangenen Monaten immer wieder über die Situation in Österreich gesprochen. Nun gibt es weitere Entwicklungen. Einen Lockdown für Ungeimpfte. Haben Sie das für möglich gehalten...

 

20211119-L18521

MFG entlarvt behauptete Pandemie:

Österreich gemeinsam wieder aufbauen!

https://report24.news/mfg-entlarvt-behauptete-pandemie-oesterreich-gemeinsam-wieder-aufbauen/

Die Pressekonferenz am 11. November in Ben´s Café stand im Zeichen des Widerstands, des Mutes und der Hoffnung. Gefordert wurde der sofortige Stop aller Corona-Massnahmen. MFG-Schwerpunkte werden Pflegereform und Gründung einer Arbeitnehmer-Interessensvertretung sein. Univ. Prof. Sönnichsen klärte über medizinische Sachverhalte auf. Dr. Pöttler versprach: „Wir werden das gemeinsam durchstehen!“ Im politischen Spektrum Österreichs fehlt eine Kraft, die sich für Demokratie und Grundrechte einsetzt, den wissenschaftlichen Diskurs und freie Meinungsäußerung fördert. Deshalb haben wir diese Partei gegründet um ein Gegengewicht zu den maßlosen, schädlichen, einseitigen, gesetzwidrigen und wissenschaftswidrigen Maßnahmen bilden zu können. Unser Ziel ist die Widerherstellung unserer Grundrechte und unserer angeschlagenen Demokratie...

 

20211119-L18520

Eigenverantwortung: Tansania versus Deutschland

https://lupocattivoblog.com/2021/11/18/eigenverantwortung-tansania-versus-deutschland/

Karin Maria Wieser, ist Auslandslehrerin und freie Malerin. Fernweh und Welthunger trieben Karin Maria früh in ferne Länder, meist nach Lateinamerika. Ihre Reisen finanzierte Karin Maria während der Studienzeit unter anderem mit Nachtschichten in Fabriken und als Reiseleiterin bei einem Busunternehmen. Nach dem Examen erhielt sie eine Anstellung an einer Deutschen Schule in Mexiko und nach der Geburt ihrer Tochter eine Stelle in Buenos Aires – Argentinien. Karin Maria, lebt derzeit mit ihrer Tochter auf Sansibar, ein halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania in Ostafrika, dessen ehemaliger Präsident John Pombe Joseph Magufuli, mit dem positiven PCR-Test einer Papaya und Motoröl, Weltgeschichte schrieb. Kurz darauf erlag er leider einem Herzleiden. Spekulationen, über die wahren Todesursachen von „Tinga“ – was übersetzt „Traktor“ bedeutet und sein Spitzname im Volk war – lassen wir hier mal außen vor...

 

20211119-L18519

Brexit: Immer mehr EU-Konzerne flüchten nach Großbritannien

https://journalistenwatch.com/2021/11/17/brexit-immer-eu/

Nach Unilever und Relx verlegt jetzt auch der Ölmulti Shell sein Hauptquartier von Holland nach England. Konnte man die Abwanderung des Lebensmittel-Multis Unilever noch vertuschen, gelingt das bei Europas größtem Erdölkonzern, Royal Dutch Shell, nur mehr sehr schwer. In Holland (und Brüssel) läuten die Alarmglocken. Innerhalb kürzester Zeit verlassen drei Industriegiganten die Europäische Union: nach dem Medienkonzern Relx sind das Unilever (mit Marken wie Knorr, Lipton und Omo) und „Royal Dutch Shell“. Die beiden letzteren sind Schwergewichte im holländischen Aktienindex AEX 25. EU-Konzerne: beschimpft und gemolken...

 

20211119-L18518

Schwedische Uni-Studie: Corona-Impfung bremst Reparatur-DNA

https://www.compact-online.de/schwedische-uni-studie-corona-impfung-bremst-reparatur-dna/

Eine Impfung, die genau jene Nebenwirkung hervorruft, die man bei schwerem Covid-19-Verlauf befürchtet, die – mit anderen Worten – das erworbene Immunsystem des Körpers schwächt, ist eine Absurdität. Genau aber das weist eine aktuelle Studie beim mRNA-Impfstoff nach. In ihrem Bestseller Covid 19: Die ganze Wahrheit schreiben Mediziner Dr. Joseph Mercola und Verbraucherschützer Ronnie Cummins, was der Mainstream über Corona verschweigt. Hier mehr erfahren. Bill Gates ließ dem Ex-Nachrichtenmagazin Spiegel kürzlich drei Millionen zukommen, und das Haltungsblättchen liefert sogleich im Sinne des Impf-Königs: „Impfpflicht für alle – das wäre jetzt die fairste Lösung” lautet ein aktueller Kommentar. Darin heißt es: „Eine Minderheit wehrt sich vehement, die Mehrheit fügt sich: Die Regierung hat sich in eine Sackgasse manövriert, als sie die Impfpflicht ausschloss. Das liegt an einer falschen Definition des Begriffs Freiheit.“ Genau. Hau weg die Grundrechte. Auf ins tausendjährige Booster-Reich...

 

20211119-L18517

Tötet die Impfung Babys in der Frühschwangerschaft?

https://dieunbestechlichen.com/2021/11/toetet-die-impfung-babys-in-der-fruehschwangerschaft/

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa2104983

Ein Streit tobt um die Interpretation einer Studie, die die Abortrate bei geimpften Schwangeren betrachtet. Die Studie bezeichnet ihre Ergebnisse selbst als „preliminary“, also vorläufig und stammt aus dem Juni 2021. Daraufhin erschienen verschiedene Artikel, die sich mit den Zahlen der Studie befasst haben. Das Ergebnis: Es besteht ein sehr hohes Risiko für einen Abort, wenn die Mutter in der Frühschwangerschaft eine Covid-Impfung erhält. Die Mainstreampresse berichtete erst, als die Information sich verbreitete. Eine Herausforderung für die bezahlten Faktenfinder, das wegzuargumentieren. Die Studie „Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons“ (Vorläufige Ergebnisse der mRNA-Covid-19-Impfstoffsicherheit bei Schwangeren) erschien am 17. Juni 2021 und blieb – außer in den Freien Medien – erst einmal unbeachtet. Als die Zahlen dieser Studie aber die Runde machte, mussten die Verfechter der Impfung doch...

 

20211119-L18516

Tesla lässt grüßen

Nie wieder aufladen: 6G-Mobilfunk für Zero-Energy-Geräte

https://www.heise.de/news/Nie-wieder-aufladen-6G-Mobilfunk-fuer-Zero-Energy-Geraete-6237046.html

Der Netzwerkausrüster Ericsson konzipiert für die kommende Mobilfunkgeneration 6G IoT-Geräte, die Energie aus der Umgebung tanken sollen. Nie mehr Batteriewechsel oder Akkuladen? Ericsson und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben sich zusammengetan, um Techniken zur Energieaufnahme aus der Umgebung für das Internet der Dinge zu entwickeln (Internet of Things, IoT). "Energy Harvesting" gibt naturgemäß nur sehr wenig Energie her, diese Nuss haben auch schon andere Forschungsgruppen versucht zu knacken. Die Partner prägen nun mit Zero-Energy-Devices einen weiteren Begriff mit Fokus auf Mobilfunkgeräte und -netze für industrielle Anwendungen. Für 4G- und 5G-Netze sind schon diverse Spezifikationen für genügsamen Funkbetrieb niedergeschrieben und teils auch implementiert (Massive Machine-type Communication, etwa zur Zählerfernauslesung). NarrowBand Internet of Things (NB-IoT) und LTE für Maschinen (LTE-M) sind für Datenraten von wenigen hundert Kilobit pro Sekunde ausgelegt und kommen unter optimalen Bedingungen bis zu zehn Jahre mit einer Knopfzelle aus. Dennoch ist der Ansatz unwirtschaftlich, wenn man regelmäßig Batterien zehntausender Geräte wechseln muss. Zudem hängt die Batterielebensdauer von der Länge der Sende- und Empfangsintervalle ab: Sie sinkt erheblich, wenn ein NB-IoT- oder LTE-M-Gerät alle paar Minuten kommuniziert. Der Netzwerkausrüster Ericsson will für den kommenden 6G-Mobilfunk Konzepte entwickeln, um Messgeräte an abgelegenen Orten ohne herkömmliche Batterie zu betreiben. Ericsson beschreibt in einem Blog-Beitrag die Herausforderungen für Zero-Energy-Geräte, die ohne Batterie auskommen sollen. Sie gewinnen die für den Betrieb erforderliche Energie aus der Umgebung – aus Vibrationen, Licht, Temperaturgradienten oder Hochfrequenzwellen, wie sie zum Beispiel TV-Sendeanlagen und Mobilfunkbasisstationen ausstrahlen. Sie sammeln sie zwar, aber zur Methode der Speicherung äußert sich Ericsson nicht. Wo liegt die Energiegrenze...

 

20211119-L18515

Vorbereitungen für den Tag X ?

Über 120 t Gold nach Asien abgewandert

https://www.goldreporter.de/ueber-120-t-gold-nach-asien-abgewandert/marktdaten/104677/

Die Schweizer Außenhandelszahlen zeigen, dass im vergangenen Monat enorme Mengen an Gold nach China, Indien und Hongkong geliefert wurden. Gold nach China und Indien - Die Goldnachfrage in Asien zieht deutlich an. Das verdeutlichen die jüngsten Außenhandelsdaten der Schweiz. Denn wie die Eidgenössische Zollverwaltung meldet, har das Land im vergangenen Monat 58 Tonnen Gold nach China, knapp 41 Tonnen nach Indien und etwas mehr als 16 Tonnen des Edelmetalls nach Hongkong geliefert. Weitere Tonnen gingen nach Thailand und Singapur, so dass man von mehr als 120 Tonnen an Lieferungen nach Fernost sprechen kann. Insgesamt sind die Schweizer Goldexporte gegenüber Vormonat um 21 Prozent auf 142,7 Tonnen im Wert von 7,55 Milliarden CHF (71, Mrd. Euro) angestiegen. London liefert - Wo kam das Metall her? Wie zuletzt lieferte vor allem Großbritannien große Mengen in die Schweiz. Im Oktober alleine waren es 86 Tonnen. Im Vormonat waren 70 Tonnen Gold aus UK gekommen. In London werden große Teile der auf Bankenebene gehandelten Barren verwahrt. Außerdem befinden sich dort die Edelmetall-Lager der großen ETFs. Und diese verzeichneten in den vergangenen Monaten erhebliche Mittelabflüsse...

 

Am Ende eines Tages

 

Text

Description automatically generated

 

Covid-19: Die ganze Wahrheit:

Enthüllungen zum Great Reset, den Lockdowns,

den Impfungen und der Neuen Normalität

 

Politik und Pharmaindustrie blind zu vertrauen, könnte der schlimmste Fehler Ihres Lebens sein

 

Der New-York-Times-Bestsellerautor Dr. Joseph Mercola und Ronnie Cummins, Gründer und Leiter der Organic Consumers Association, haben sich zusammengetan, um die Wahrheit über Covid-19 zu enthüllen und den Wahnsinn zu beenden.

 

In diesem Buch finden Sie aktuelle und neu enthüllte Beweise dafür, dass:

 

A screenshot of a computer

Description automatically generated with medium confidence

 

»Sobald Tyrannen die Hebel der Macht in der Hand halten, verhängen sie eine Orwell'sche Zensur und machen sich daran, Andersdenkende in den Wahnsinn zu treiben.« Robert F. Kennedy jr. in seinem Vorwort

 

Nach gründlichen Recherchen und Forschungen weisen die Autoren auf die Tatsache hin, dass jetzt die Zeit für ein weltweites Erwachen gekommen ist. Es ist Zeit, sich zusammenzutun, die Wahrheit einzufordern und wieder die Kontrolle über die eigene Gesundheit zu übernehmen.

 

Letztlich sind es die von Politikern und Medien geschürte Angst und Panik, die uns unsere Menschenrechte nehmen und eine Gesellschaft in den Totalitarismus treiben. Die einzige Möglichkeit, diesem Schicksal zu entgehen, besteht darin, tapfer Widerstand zu leisten.

 

Die staatlichen Maßnahmen kommen einer nie da gewesenen Beschränkung der Bürger- und Freiheitsrechte gleich.

 

So muss es nicht sein. Wir haben die Macht, uns zusammenzuschließen und zu kämpfen - nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch für unsere Freiheit und für die Demokratie.

 

Covid-19: Die ganze Wahrheit ist eine Einladung an Sie, sich mit anderen zusammenzuschließen, die sich für eine gesunde, gerechte, demokratische und freiheitliche Zukunft einsetzen.

 

Seien Sie das Licht, das dem »dunklen Winter« ein Ende bereitet!

 

»Regierungstechnokraten, milliardenschwere Oligarchen, Big Pharma, Big Data, Big Media, die Raubritter der Hochfinanz sowie der militärisch- industrielle Geheimdienstapparat lieben Pandemien aus den gleichen Gründen, aus denen sie Kriege und Terrorangriffe lieben. Katastrophen bieten praktische Gelegenheiten, sowohl die Macht als auch den Wohlstand zu mehren. (...) autoritäre Demagogen, Großunternehmen und reiche Plutokraten nutzen massive Verwerfungen, um den Wohlstand nach oben umzuverteilen, die Mittelschicht auszuradieren, die Bürgerrechte abzuschaffen, das öffentliche Gut zu privatisieren und die autoritäre Kontrolle auszudehnen.

 

Natürlich hatte es für das medizinische Komplott von Anfang an oberste Priorität, Dr. Mercola zum Schweigen zu bringen. 

Robert F. Kennedy jr. in seinem Vorwort

 

 

A fish in a tank

Description automatically generated with low confidence

20211118-L18514

Neun Mitarbeiter für künftige Ex-Kanzlerin

Von wegen Ruhestand: Merkel sorgt dafür, weiter Macht ausüben zu können

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/merkel-neun-mitarbeiter/

Neun Mitarbeiter finanziert der Steuerzahler der künftigen Ex-Kanzlerin Angela Merkel. Ihre angebliche Bescheidenheit war und bleibt Teil ihres Machtkalküls. Die CDU und Deutschland lassen sich das offenbar gerne gefallen. Wer dachte, die Ära Merkel sei demnächst endgültig vorbei, irrt sich. Merkel zieht sich keineswegs in die Uckermarck oder sonstwo hin zurück. Stattdessen baut sie ihre Position als künftige graue Eminenz der deutschen Politik aus. Deutlichstes Indiz dafür: Sie hat sich ein vom Steuerzahler personell üppig ausgestattetes Büro mit neun Mitarbeitern gesichert, wie der Spiegel auf Basis eines Briefes der neuen Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) berichtet. Ihre beiden künftigen Büroleiter erhalten ein saftiges B6-Grundgehalt (10.412 Euro monatlich). Dazu kommen zwei Referenten, zwei Sachbearbeiter, eine Stelle für „Bürosachbearbeitung“ und selbstverständlich zwei Chauffeure. „Für die Ausbringung der neuen Planstellen und Stellen besteht ein unabweisbarer, auf andere Weise nicht zu befriedigender Bedarf“, schreibt Finanzstaatssekretärin Bettina Hagedorn dazu in schönster Bürokraten-Prosa...

 

20211118-L18513

Macht die Kanzlerin auf Deng Xiaoping?

Merkel lässt sich Ruhestand vergolden. Oder plant sie gar keinen?

https://reitschuster.de/post/merkel-laesst-sich-ruhestand-vergolden-oder-plant-sie-gar-keinen/

„Wozu gab es eigentlich eine Wahl?“ – Mit diesen Worten hat mir eine gute Freundin, Beamtin im höheren Dienst, diese Nachricht geschickt: „Als Alt-Kanzlerin: Merkel soll üppiges Büro erhalten – und neun Mitarbeiter. Hochdotierte Beamte und zwei Chauffeure“, wie der „Spiegel“ und andere Medien aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an die neue Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) zitieren. Demnach sollen sowohl der zukünftige Büroleiter als auch sein Stellvertreter in der Besoldungsgruppe B6 eingestuft sein. Das bedeutet ein monatliches Grundgehalt von 10.412 Euro plus Zuschläge. Auch die anderen sieben Mitarbeiter (zwei Referenten, zwei Sachbearbeiter, ein Bürosachbearbeiter und zwei Chauffeure) sind sicher nicht ohne Gehalt zur Mitarbeit bereit. Zusammen kommen alle Büromitarbeiter den Berichten zufolge auf ein Monatsgehalt von mehr als 46.000 Euro: auf das Jahr gerechnet kommen so mehr als 554.000 Euro zusammen, auf Kosten der Steuerzahler. Indirekte Kosten gar nicht mitgerechnet. In der Tat ist diese Meldung befremdend. Ja, auch Altbundeskanzler Schröder hat ein Büro im Bundestag. Genauer gesagt in dem Abgeordnetenhaus Unter den Linden. Auch Merkel steht laut Gesetz ein Büro zu. Aber so üppig...

 

20211118-L18512

„Was soll eine Impfpflicht bringen?“, fragt Sahra Wagenknecht

Angriffe aus der eigenen Partei scheinen die Linke zu beflügeln

https://reitschuster.de/post/was-soll-eine-impfpflicht-bringen-fragt-sahra-wagenknecht/

Sahra Wagenknecht (Die Linke) lässt sich nicht mundtot machen. Wahrscheinlich erscheint ihr die Idee, dass so etwas passieren könnte, selbst vollkommen abwegig. Und wo die Linke ihre Sensoren noch einmal ganz fein eingestellt hat, ist da, wo Parteifreunde ihr nichts Gutes wollen. Übergriffig wurde zuletzt die gerade in den Bundesvorstand der Partei gewählte Melanie Wery-Sims, sie ist Co-Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz. Die 38-Jährige wollte sich wohl an Wagenknecht profilieren und jammerte sich ausgerechnet beim linksradikalen Portal „Volksverpetzer“ über Wagenknecht aus, dass das dankbar annahm. Wery-Sims twitterte über Wagenknechts Haltung in der Corona-Pandemie: Ich habe mich bewusst die ganze Zeit zurück gehalten, aber das Maß ist voll. Diese fragwürdigen Aussagen sind unsolidarisch, nicht nur innerparteilich sondern insbesondere gesellschaftlich. DIE LINKE steht auf der Seite der Wissenschaft! Damit aber noch nicht genug, Parteivorstandsmitglied Maximilian Becker meinte Wagenknecht wegen ihrer Haltung zum Impfen öffentlich anraten zu müssen, der AfD beizutreten. Und Parteivize Martina Renner stimmte Becker darin „voll und ganz“ zu. Aber die drei Genossen kennen ihre Sahra nicht gut genug. Denn Wagenknecht ist vor allem wohl immer dann besonders standfest, wenn starker Wind weht. Dann setzt sie extra noch ein Segel mehr und nimmt richtig Fahrt auf, wie in ihrem aktuellen Facebook-Post, wo sie sich darüber empört, dass überhaupt über eine Impfpflicht nachgedacht wird. Aber lesen Sie selbst...

 

20211118-L18511

Unanfechtbare Beweise, dass die COVID-Impfstoffe die tödlichsten

Impfstoffe in der Geschichte der Menschheit sind!

https://uncutnews.ch/unanfechtbare-beweise-dass-die-covid-impfstoffe-die-toedlichsten-impfstoffe-in-der-geschichte-der-menschheit-sind/

Nur fürs Protokoll… Nur weil die FDA, die CDC und die kanadische Gesundheitsbehörde keine Probleme mit den Impfstoffen gefunden haben, heißt das nicht, dass sie sicher sind. Hier ist der unanfechtbare Beweis, dass sie es nicht sind: 1: Die VAERS-Daten zeigen 8.456 Todesfälle in den USA (Hinweis: Wenn Sie openvaers verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie den Schalter umlegen, um nur inländische Todesfälle anzuzeigen). Selbst wenn man die konservativsten Annahmen von 223 Todesfällen zugrunde legt (die höchste jährliche Todesrate in der Geschichte von VAERS für Todesfälle im Inland), sind dies 8.233 „überzählige“ Todesfälle. Irgendetwas hat diese Todesfälle verursacht. Das ist eine RIESIGE Zahl. Das ist eine Katastrophe für die öffentliche Gesundheit. Wenn es nicht der Impfstoff war, was hat dann die CDC als Ursache für all diese überzähligen Todesfälle festgestellt? Nichts! Überhaupt nichts! Man beachte, dass ich noch nicht einmal mit dem VAERS-Unterberichterstattungsfaktor (URF) von 41 multiplizieren musste (berechnet mit der eigenen Methodik der CDC). Es gibt nur 226 Millionen geimpfte Menschen. Das ergibt eine Todesrate durch den Impfstoff von mindestens 36 Todesfällen pro Million Geimpfte (unter Annahme des konservativsten möglichen URF von 1). Das ist 36 Mal tödlicher als der tödlichste Impfstoff in der Geschichte der Menschheit, ein Impfstoff, der zu unsicher ist, um verwendet zu werden. Er hat auf dem Markt nichts zu suchen. Beachten Sie, dass alle Berichte in VAERS vom HHS überprüft werden, bevor sie in VAERS erscheinen dürfen. Fehler kommen vor. Von den 1,6 Millionen Einträgen in VAERS wurden mindestens zwei manipuliert, einer davon von Dr. David Gorski (der stolz darauf ist, dass er dafür Bundesgesetze gebrochen hat)…

 

20211118-L18510

3G, 2G und 3G plus: Wie wäre es mit Streik?

https://www.achgut.com/artikel/3g_2g_und_3g_plus_wie_waere_es_mit_streik

https://www.novo-argumente.com/artikel/diskriminierendes_g_wirr

„Die Pandemie ist ein Fass ohne Boden. Je mehr die Leute sich fügen, umso größer die Tyrannei.“ (Naomi Seibt) - Endlich ist es kalt genug für die Atemwegsviren-Hauptsaison, so dass die Coronapolitik auf einer „vierten Welle“ surfen kann. Dass Tests seit Samstag wieder kostenlos sind, sollte dabei nicht als Gnadenakt gegenüber den Ungeimpften missverstanden werden. Vielmehr benötigt man möglichst viele Tests, um mit scheinbar bedrohlichen Melde-Inzidenzzahlen wedeln zu können. Und das, obwohl man doch angeblich vom stumpfen Starren auf diese Zahlen abgehen wollte. Weitere politische Gründe für das anlasslose Massentesten hatte ich an früherer Stelle bereits aufgelistet. Ohne Testpest geriete das Corona-Narrativ derzeit noch zu schnell ins Wanken.

 

Ein Testzwang für Geimpfte hülfe zusätzlich. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ventilierte am Freitag die Idee, bei öffentlichen Veranstaltungen alle Teilnehmer einem solchen zu unterwerfen. Die Bundesregierung macht sich diesen Vorschlag nun zu eigen. Statt ausgrenzendem 2G, wie beim Kölner Straßenkarneval letzten Donnerstag, fände der Rosenmontagszug im kommenden Februar dann unter „2G plus“, geimpft und getestet, also unter noch exklusiveren Voraussetzungen statt. Der Karnevalsprinz würde so zum g.u.g.-Monarchen. Der arme doppelt geimpfte Kölner Amtsinhaber musste allerdings schon am 11.11. wegen eines ungünstigen Testresultats aussetzen. Karneval war übrigens schon immer ein Super-Spreader-Event, ein Festival der Atemwegsviren, nur in der Vergangenheit ohne Messung, ohne Warnung und ohne Sorgen.

Zusätzliche „Todesengel“-Diskriminierung

 

Solche Doppel-G-Vorgaben, wenn sie denn eingeführt werden, gängeln Geimpfte, ohne dass Ungeimpfte davon profitieren. Im Gegenteil, deren Ausgrenzung schreitet ungebremst in Siebenmeilenstiefeln fort. Aus der Bratwurst für die Impfung wird jetzt die Impfung für die Bratwurst, die man auf dem Weihnachtsmarkt erwerben will. Die – von den Ampel-Partnern anvisierte – Ausdehnung von 3G auf fast alle Arbeitsplätze schikaniert ungeimpfte Arbeitnehmer auch dann, wenn sie die Tests kostenlos erhalten. Gleiches gilt für den bevorstehenden Ausschluss aus dem öffentlichen Nahverkehr (siehe China). Denn das Testen kostet Zeit und man muss sich immer einem körperlichen Eingriff unterziehen – den man vielleicht auch politisch ablehnt –, und birgt das Risiko, bei entsprechendem Ergebnis unter Hausarrest gestellt zu werden. Mit 3G plus (also PCR- statt Schnelltest) erhöht sich der Testaufwand.

 

Um wie geplant möglichst viele an die Nadel zu zwingen, müssen nach dieser Logik einige Privilegien für Geimpfte erhalten bleiben beziehungsweise neue Testzwänge für Geimpfte kompensiert werden durch zusätzliche „Todesengel“-Diskriminierung an anderer Stelle. Da „spahnt“ sich auch in Deutschland der Ungeimpften-Lockdown mit Ausgangssperren nach österreichischem Vorbild an. Ein künftiger Schritt könnte der Ausschluss aus dem Lebensmittel-Einzelhandel sein, so dass viele zur Online-Bestellung genötigt wären, die ihre digitalen Spuren überwachbar hinterlässt. Noch perfider – und damit erwartbar – wäre, zeitlich und/oder örtlich begrenzt Lockdowns für alle zu erlassen und die Schuld daran den Impfverweigerern in die Schuhe zu schieben, um die Stimmung weiter aufzuheizen. In wie kurzer Zeit sich Sündenböcke und Brunnenvergifter aus dem Nichts heraus generieren lassen, vermag schon zu erstaunen.

 

Durch einen Testzwang für Geimpfte konzediert man zwar implizit, dass die Impfung weder vor Infektion noch vor Infektiosität schützt. Aber man macht sich genau diese Schwäche zunutze, um mit ihr weitere Einschränkungen zu begründen. Gleiches gilt für die rasch abnehmende Wirksamkeit der Impfstoffe. Konsequenz des zu „Impfdurchbrüchen“ umformulierten Impfversagens? „Man sollte sich überlegen, ob nach neun Monaten fast automatisch ein Geimpften-Status nicht mehr gelten kann“, so Bayernpremier Markus Söder. Bisher hatte man den Vakzinierten ihren Freibrief für ein ganzes Jahr versprochen. Zwei Berliner Senatorinnen drängen sogar auf Drittimpfung für alle nach sechs oder gar nur fünf Monaten, was auch zum rechtlichen Takt werden könnte. Herbeigespritzte Pseudofreiheit mit Ablaufdatum. Die Impfung als Abofalle und Hamsterrad, als Goldgrube für die Hersteller, ein Zuverdienst für die weißbekittelten Dealer, und die Impfschäden werden nicht weniger.

Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will

 

Immerhin sind wir inzwischen an einem Punkt angelangt, wo der Boykott von 3G/2G-Vorgaben durch bestimmte Akteure spürbare Folgen zeitigen könnte. Natürlich können Konsumenten beziehungsweise Besucher – nicht nur Ungeimpfte! – sich diskriminierenden Angeboten verweigern. Entscheidender kommt es jedoch auf die Anbieter an. Wenn Cafés, Restaurants, Discos und Läden ihre Pforten schließen, um Kunden nicht ausgrenzen zu müssen, dann entfaltet das Wirkung. Wenn ganze 70 Händler ihre lukrative Teilnahme am Erfurter Weihnachtsmarkt (2G), absagen, „u.a. wegen Mangel an geimpftem Personal“, dann spricht das eine deutliche Sprache.

 

Denn nicht nur Unternehmer sind Anbieter von Gütern und Dienstleistern, auch Arbeitnehmer sind Anbieter, nämlich ihrer Arbeitskraft. Im US-Bundesstaat New York traten Probleme auf, nachdem zigtausende Impfverweigerer beim Pflegepersonal entlassen worden waren. Die Regierungen der kanadischen Provinzen Ontario und Quebec mussten deshalb den Impfzwang fürs medizinische Personal wieder zurückziehen. Selbst in Deutschland „werden auch die Impfgegner beim medizinischen Personal gebraucht“, wie Spiegel-Irokese Sascha Lobo sehr bedauert. „Man kann nicht riskieren, dass zehn, fünfzehn Prozent der Fachkräfte nicht mehr zur Arbeit erscheinen“. Das scheinen die Ampel-Parteien allerdings riskieren zu wollen …

 

Und Fachkräftemangel gibt es auch in anderen Branchen. Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will! In Italien haben Hafenarbeiter gegen Zugangsbeschränkungen an ihren Arbeitsplätzen gestreikt. Und Deutschland? Wird es zum Beispiel einen Bahn-Streik gegen 3G (oder später vielleicht 2G) in Zügen geben? Wenn eine genügend große Minderheit mit den Füßen abstimmt, könnten sich die Gezeiten noch wenden. Sonst wird die Salami weiterhin immer kleiner, Scheibe um Scheibe. Jeder Unternehmer und jeder Arbeitnehmer muss sich fragen, ob er dafür morgens aufstehen will.

 

20211118-L18509

Mysteriöse Massenerkrankungen:

Durchgeimpftes Australien kämpft mit vollen Spitälern

https://report24.news/mysterioese-massenerkrankungen-durchgeimpftes-australien-kaempft-mit-vollen-spitaelern/

Etliche Länder erfahren aktuell eine mysteriöse Gesundheitskrise mit massenhaften Hospitalisierungen – doch Covid-19 ist nicht der Grund. Auch in Australien mit seinen restriktiven Maßnahmen und der hohen Impfquote sind die Spitäler zum Bersten voll. Australien, dessen Regierung seit Beginn der Covid-19-Pandemie Freiheitsrechte in einem Ausmaß beschränkt hat, wie man sie allenfalls in totalitären Staaten für möglich hielte, erlebt derzeit die totale Widerlegung und Entzauberung seiner Maßnahmen als völlig unwirksam. Die mangelhafte Wirkung von Lockdowns auf das Infektionsgeschehen wurde bereits mehrfach nachgewiesen. Doch nun kommt ein weiteres Problem auf den Kontinent zu – und Covid-19 selbst ist dafür nicht der Grund: (Nicht nur) Westaustralien sieht sich aktuell einer Gesundheitskrise beispiellosen Ausmaßes gegenüber. Obwohl es mit seinen drei Millionen Einwohnern durch einen Lockdown komplett vom Rest des Landes abgeriegelt ist und es eine hohe Impfquote bei wenigen Covid-Erkrankungen gibt, verzeichnen die Krankenhäuser einen explosionsartigen Patientenanstieg, dem sie kaum noch Herr werden. Ursache ist jedoch nicht Corona – obwohl man von offizieller Seite wenig überzeugend versucht, diesen Zusammenhang mit der Brechstange herzustellen. Tatsächlich ergibt sich als möglicher Bezugspunkt der Erkrankungswelle mit Covid eher die Impfkampagne: Denn diese stellt die einzige „harte“ Veränderung gegenüber dem Vorjahr dar...

 

20211118-L18508

ÖVP-Abgeordnete manipuliert Impfpass im Parlament –

ÖVP versucht abenteuerliche Erklärung

https://report24.news/oevp-abgeordnete-manipuliert-impfpass-im-parlament-oevp-versucht-abenteuerliche-erklaerung/

Seit Ausstrahlung der Nationalratssitzung in ORF III macht ein kurzer Ausschnitt daraus massiv die Runde. Offensichtlich manipuliert Frau Eva-Maria Himmelbauer (ÖVP) vor laufender Kamera in vorderster Reihe der Parlamentarier an ihrem Impfpass herum. Wir haben beim ÖVP-Klub angerufen und eine abenteuerliche Geschichte von einer Grippe-Impfung “zwei Türen weiter” und einem vergessenen Impfpass gehört. Spannend ist, dass AstraZeneca jetzt auch schon Grippeimpfungen fertigt – oder man hat uns ein Märchen erzählt. Die Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer soll schwanger sein. Deshalb (?) wäre sie im Parlament (“zwei Türen weiter”) gegen Grippe geimpft worden. Sie habe aber ihren Impfpass vergessen. Diesen habe sie dann nachgetragen. Soweit die Geschichte, die uns eine ältere Dame, Mitarbeiterin des ÖVP-Parlamentsclubs erzählte, die sich leider nicht namentlich vorstellte. Es wäre eine OTS-Presseaussendung zum Sachverhalt in Arbeit. Diese liegt nun auch vor...

 

20211118-L18507

„Folge nicht der Mehrheit zum Bösen“

https://www.achgut.com/artikel/folge_nicht_der_mehrheit_zum_boesen

Der jahrtausendealte Satz „Folge nicht der Mehrheit zum Bösen“ hat seine Gültigkeit nie verloren. Es gibt keine Verpflichtung, der Mehrheit zu folgen. Sie kann in die Irre gehen. Dann zählen die wenigen, die den Mut hatten, einen anderen Weg einzuschlagen. Wenn die selbst erklärte Mehrheitsgesellschaft zunehmend mit dem Mittel der Ausschließung, Verleumdung und Verfolgung Unliebsamer arbeitet, wenn abweichende Meinungen und oppositionelle Äußerungen mit spürbaren existenziellen Nachteilen verbunden sind, stellt sich dem Einzelnen die Frage, wie er in diesem Klima überlebt. Beliebteste Reaktion auf den „öffentlichen Druck“ ist die Anpassung. Man verstummt, unterdrückt den Zweifel in der eigenen Brust, man „hält sich raus“, lässt die lautstarke, sich als Mehrheit gerierende Gruppe gewähren, was in nicht wenigen Fällen zu einem erst passiven, dann aktiven Mitläufertum führt. Der Vorteil dieser Haltung: Man wird allgemein akzeptiert, gefördert, genießt die finanziellen Segnungen des Mitmachens. Auf der anderen Seite schadet man der eigenen Gesundheit, wenn man...

 

20211118-L18506

In Polen Wasserwerfer gegen Grenzangreifer,

in Deutschland gegen das eigene Volk

https://philosophia-perennis.com/2021/11/17/in-polen-wasserwerfer-gegen-grenzangreifer-in-deutschland-gegen-das-eigene-volk/

Den Migranten im Grenzgebiet zwischen Weißrussland und Polen ist derzeit jedes Mittel recht, um die Grenzanlagen zu Polen bzw. zur EU zu durchbrechen. Mit perfiden Propaganda-Aktionen versucht man dabei Polen, das Wasserwerfer zum Schutz der eigenen Bevölkerung und der Europas einsetzt, zu diskreditieren. Was ist der Unterschied zwischen Polen und Deutschland? Der Einsatz der Wasserwerfer! Die Regierung von Polen macht von Wasserwerfern Gebrauch, um das eigene Land und den Rest von Europa vor aggressiven Grenzangreifern zu schützen. Die Regierenden in Deutschland setzen Wasserwerfer (und Pfefferspray) auf geradezu sadistische Weise gegen das eigene Volk ein, wenn diese es wagt, für den Erhalt der Verfassung und des Rechtsstaats, die Einhaltung der Menschenrechte und die Freiheit auf die Straßen zu gehen...

 

20211118-L18505

NewsGuard gegen Achgut (1): Schmutziges Geld für Zensur

https://www.achgut.com/artikel/newsguard_gegen_achgut_schmutziges_geld_fuer_zensur

Das Unternehmen „NewsGuard“ versucht Achgut.com durch Rufmord wirtschaftlich zu ruinieren. Es geht oft um pharma- und impfkritische Beiträge. Einer der größten Geldgeber von NewsGuard ist der Medienkonzern „Publicis“, der in den USA wegen krimineller Pharma-Kampagnen angeklagt wird. Achgut.com wird immer wieder einmal angegriffen von Schlechtgelaunten, denen es lieber wäre, wenn es diese Website mitsamt ihren Beiträgen, Kommentaren und vor allem Lesern nicht gäbe. Die Rede ist nicht von verbalen Angriffen oder sogar Argumenten, sondern von Versuchen, Leser und Anzeigenkunden von Achgut.com durch das Aufstellen eines speziellen Popanzes zu vergrämen. So, wie man Spatzen vom Kirschbaum fernhält, indem man eine Vogelscheuche aufstellt. Vor einigen Jahren war es ein Mann namens Gerald Hensel, der seinerzeit noch als „Strategiedirektor“ bei Scholz & Friends arbeitete, einer für die Bundesregierung und die Europäische Kommission tätigen Werbeagentur. Unter dem Hashtag "#keingeldfuerrechts“ wurden Anzeigenkunden von Achgut.com mit Rufmord bedroht und gedrängt, ihre Buchungen zurückzuziehen. Michael Hanfeld kommentierte in der FAZ: „Wer auf so etwas setzt, erst recht als Stratege einer Werbeagentur, bringt wirtschaftliche Macht gegen die Meinungsvielfalt und die Pressefreiheit in Stellung“. Die Werbeagentur Scholz & Friends, der damalige Arbeitgeber von Gerald Hensel, wurde inzwischen durch das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit einem millionenschweren Werbeetat für die staatstragende Aktion „Demokratie Leben“ belohnt...

 

20211118-L18504

Berichten zufolge starben mehr Neuseeländer

an COVID-Impfstoffen als an der Infektion selbst

https://www.christianitydaily.com/articles/13283/20210916/more-new-zealanders-reportedly-died-of-covid-vaccines-than-the-infection-itself-report.htm

Neuseeland ist wohl eines der Länder, das die Pandemie mit knapp 4.000 bestätigten COVID-Fällen seit Beginn der Pandemie im Vergleich zu den 41,6 Millionen der Vereinigten Staaten am besten bewältigt hat. Nun, da COVID-Impfstoffe in dem kleinen Inselstaat eingeführt wurden, scheinen jedoch mehr nach einer COVID-Impfung gestorben zu sein als diejenigen, die an der Infektion selbst gestorben sind. Die Nachricht kam über den rechten Kommentator und YouTube-Show "Slightly Offensive" -Moderator Elijah Schaffer, der kürzlich zu Twitter ging, um eine kurze und einfache Statistik zu teilen. Schaffer schrieb: „SCHOCKIEREND: Neuseeland meldete seit 2020 insgesamt 27 Todesfälle ‚mit‘ COVID-19 und 40 Todesfälle, die möglicherweise mit dem Pfizer-Impfstoff in Zusammenhang stehen.“ „Diese Woche haben sie 0 C19-Todesfälle und 3 Todesfälle gemeldet, die möglicherweise mit dem Impfstoff in Zusammenhang stehen, was den Impfstoff für Neuseeländer theoretisch tödlicher macht als das eigentliche Virus“, schrieb Schaffer und teilte einen Screenshot von Medsafe oder New Zealand Medicines and Medical Devices Safety Behörde. SCHOCKIEREND: Neuseeland meldete seit 2020 insgesamt 27 Todesfälle „mit“ COVID-19 und 40 Todesfälle, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Pfizer-Impfstoff standen. Diese Woche wurden 0 C19-Todesfälle und 3 Todesfälle möglicherweise im Zusammenhang mit dem Impfstoff gemeldet. Den Impfstoff für Neuseeländer theoretisch tödlicher machen als das eigentliche Virus ...

 

Am Ende eines Tages

 

Sobald Tyrannen die Hebel der Macht in der Hand halten,

verhängen sie eine Orwell’sche Zensur und machen sich daran,

Andersdenkende in den Wahnsinn zu treiben.

 

Robert F. Kennedy jr.

 

 

A group of people sitting at a table

Description automatically generated with medium confidence

20211117-L18503

Aus besonderem Anlass in voller Länge

Bill Gates und die Medien

https://www.mintpressnews.com/documents-show-bill-gates-has-given-319-million-to-media-outlets/278943/

https://laufpass.com/corona/bill-gates-und-die-medien/

Von Alan MacLeod: Er ist Senior Staff Writer für MintPress News. Nach Abschluss seiner Promotion im Jahr 2017 veröffentlichte er zwei Bücher: Bad News From Venezuela: Twenty Years of Fake News and Misreporting und Propaganda in the Information Age: Still Manufacturing Consent, sowie eine Reihe von akademischen Artikeln. Er hat auch für FAIR.org, The Guardian, Salon, The Grayzone, Jacobin Magazine und Common Dreams geschrieben. Bei der Durchsicht von über 30.000 Zuwendungen in der Datenbank des Unternehmens konnte MintPress aufdecken, dass die Gates Foundation Hunderte von Medien und Unternehmen mit mindestens 319 Millionen Dollar unterstützt hat.

 

SEATTLE – Bis zu seiner jüngsten chaotischen Scheidung genoss Bill Gates in den Wirtschaftsmedien so etwas wie einen Freifahrtschein. Im Allgemeinen wurde der Microsoft-Mitbegründer als freundlicher Nerd dargestellt, der die Welt retten will, und wurde von The Guardian sogar unironisch „Saint Bill“ getauft.

 

Während die Medienimperien anderer Milliardäre relativ gut bekannt sind, ist das Ausmaß, in dem das Geld von Gates die moderne Medienlandschaft prägt, nicht bekannt. Nach Durchsicht von über 30.000 Einzelspenden kann MintPress aufdecken, dass die Bill and Melinda Gates Foundation (BMGF) Spenden im Wert von über 300 Millionen Dollar zur Finanzierung von Medienprojekten geleistet hat.

 

Zu den Empfängern dieser Gelder gehören viele der wichtigsten amerikanischen Nachrichtensender, darunter CNN, NBC, NPR, PBS und The Atlantic. Gates sponsert auch eine Vielzahl einflussreicher ausländischer Organisationen, darunter die BBC, The Guardian, The Financial Times und The Daily Telegraph im Vereinigten Königreich, prominente europäische Zeitungen wie Le Monde (Frankreich), Der Spiegel (Deutschland) und El País (Spanien) sowie große globale Fernsehsender wie Al-Jazeera.

 

Die von der Gates Foundation für Medienprogramme bereitgestellten Mittel wurden in mehrere Abschnitte unterteilt, die in absteigender numerischer Reihenfolge aufgeführt sind und einen Link zu den entsprechenden Zuschüssen auf der Website der Organisation enthalten.

 

Direkte Zuschüsse für Medieneinrichtungen:

 

    NPR- $24,663,066

    The Guardian (including TheGuardian.org)- $12,951,391  

    Cascade Public Media – $10,895,016

    Public Radio International (PRI.org/TheWorld.org)- $7,719,113

    The Conversation- $6,664,271

    Univision- $5,924,043

    Der Spiegel (Germany)- $5,437,294      

    Project Syndicate- $5,280,186

    Education Week – $4,898,240

    WETA- $4,529,400

    NBCUniversal Media- $4,373,500

    Nation Media Group (Kenya) – $4,073,194

    Le Monde (France)- $4,014,512

    Bhekisisa (South Africa) – $3,990,182

    El País – $3,968,184

    BBC- $3,668,657

    CNN- $3,600,000  

    KCET- $3,520,703

    Population Communications International (population.org) – $3,500,000

    The Daily Telegraph – $3,446,801

    Chalkbeat – $2,672,491  

    The Education Post- $2,639,193

    Rockhopper Productions (U.K.) – $2,480,392

    Corporation for Public Broadcasting – $2,430,949

    UpWorthy – $2,339,023

    Financial Times – $2,309,845

    The 74 Media- $2,275,344

    Texas Tribune- $2,317,163

    Punch (Nigeria) – $2,175,675

    News Deeply – $1,612,122

    The Atlantic- $1,403,453

    Minnesota Public Radio- $1,290,898

    YR Media- $1,125,000

    The New Humanitarian- $1,046,457

    Sheger FM (Ethiopia) – $1,004,600

    Al-Jazeera- $1,000,000

    ProPublica- $1,000,000

    Crosscut Public Media – $810,000

    Grist Magazine- $750,000

    Kurzgesagt – $570,000

    Educational Broadcasting Corp – $506,504

    Classical 98.1 – $500,000

    PBS – $499,997

    Gannett – $499,651

    Mail and Guardian (South Africa)- $492,974

    Inside Higher Ed.- $439,910

    BusinessDay (Nigeria) – $416,900

    Medium.com – $412,000  

    Nutopia- $350,000

    Independent Television Broadcasting Inc. – $300,000

    Independent Television Service, Inc. – $300,000

    Caixin Media (China) – $250,000

    Pacific News Service – $225,000

    National Journal – $220,638

    Chronicle of Higher Education – $149,994

    Belle and Wissell, Co. $100,000

    Media Trust – $100,000

    New York Public Radio – $77,290

    KUOW – Puget Sound Public Radio – $5,310

 

Insgesamt belaufen sich diese Spenden auf 166.216.526 Dollar. Das Geld ist im Allgemeinen für Themen bestimmt, die den Gates‘ am Herzen liegen. Der CNN-Zuschuss in Höhe von 3,6 Millionen Dollar wurde beispielsweise für „Berichte über die Gleichstellung der Geschlechter mit besonderem Schwerpunkt auf den am wenigsten entwickelten Ländern verwendet, um Journalismus über die alltäglichen Ungleichheiten zu produzieren, denen Frauen und Mädchen in der ganzen Welt ausgesetzt sind“, während die Texas Tribune Millionen erhielt, um „das öffentliche Bewusstsein und das Engagement für Bildungsreformen in Texas zu stärken“. Angesichts der Tatsache, dass Bill Gates einer der eifrigsten Befürworter von Charter Schools ist, könnte ein Zyniker dies als Einschleusung von unternehmensfreundlicher Charter School-Propaganda in die Medien interpretieren, getarnt als objektive Nachrichtenberichterstattung.

 

Die Gates-Stiftung hat außerdem fast 63 Millionen Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet, die eng mit großen Medienunternehmen verbunden sind, darunter fast 53 Millionen Dollar an BBC Media Action, über 9 Millionen Dollar an die Staying Alive Foundation von MTV und 1 Million Dollar an den New York Times Neediest Causes Fund. Auch wenn die Spenden an den philanthropischen Arm eines Medienunternehmens nicht speziell zur Finanzierung des Journalismus dienen, sollten sie dennoch beachtet werden.

 

Gates unterstützt auch weiterhin ein breites Netzwerk von Zentren für investigativen Journalismus mit insgesamt 38 Millionen Dollar, von denen mehr als die Hälfte an das International Center for Journalists mit Sitz in Washington D.C. ging, um die afrikanischen Medien zu erweitern und zu entwickeln.

 

Zu diesen Zentren gehören:

 

    International Center for Journalists- $20,436,938

    Premium Times Centre for Investigative Journalism (Nigeria) – $3,800,357

    The Pulitzer Center for Crisis Reporting – $2,432,552

    Fondation EurActiv Politech – $2,368,300

    International Women’s Media Foundation – $1,500,000

    Center for Investigative Reporting – $1,446,639

    InterMedia Survey institute – $1,297,545

    The Bureau of Investigative Journalism – $1,068,169

    Internews Network – $985,126

    Communications Consortium Media Center – $858,000

    Institute for Nonprofit News – $650,021

    The Poynter Institute for Media Studies- $382,997

    Wole Soyinka Centre for Investigative Journalism (Nigeria)  – $360,211

    Institute for Advanced Journalism Studies – $254,500

    Global Forum for Media Development (Belgium) – $124,823

    Mississippi Center for Investigative Reporting – $100,000

 

Darüber hinaus versorgt die Gates-Stiftung auch Presse- und Journalistenverbände mit Geld in Höhe von mindestens 12 Millionen Dollar. So hat beispielsweise die National Newspaper Publishers Association – eine Gruppe, die mehr als 200 Zeitungen vertritt – 3,2 Millionen Dollar erhalten.

 

Die Liste dieser Organisationen umfasst:

 

    Education Writers Association – $5,938,475

    National Newspaper Publishers Association – $3,249,176

    National Press Foundation- $1,916,172

    Washington News Council- $698,200

    American Society of News Editors Foundation – $250,000

    Reporters Committee for Freedom of the Press- $25,000

 

Damit beläuft sich die Gesamtsumme auf 216,4 Millionen Dollar.

 

Die Stiftung stellt das Geld auch für die direkte Ausbildung von Journalisten in aller Welt zur Verfügung, und zwar in Form von Stipendien, Kursen und Workshops. Heute ist es möglich, sich dank eines Stipendiums der Gates-Stiftung zum Reporter ausbilden zu lassen, eine Anstellung bei einem von Gates finanzierten Unternehmen zu finden und einem von Gates finanzierten Presseverband anzugehören. Dies gilt insbesondere für Journalisten, die in den Bereichen Gesundheit, Bildung und globale Entwicklung tätig sind, also in den Bereichen, in denen Gates selbst am aktivsten ist und in denen eine genaue Prüfung der Handlungen und Motive des Milliardärs am notwendigsten ist.

 

Die Gates Foundation gewährt unter anderem Zuschüsse für die Ausbildung von Journalisten:

 

    Johns Hopkins University – $1,866,408

    Teachers College, Columbia University- $1,462,500

    University of California Berkeley- $767,800      

    Tsinghua University (China) – $450,000

    Seattle University – $414,524

    Institute for Advanced Journalism Studies – $254,500  

    Rhodes University (South Africa) – $189,000

    Montclair State University- $160,538

    Pan-Atlantic University Foundation – $130,718

    World Health Organization – $38,403

    The Aftermath Project- $15,435

 

Die BMGF finanziert auch eine breite Palette spezifischer Medienkampagnen auf der ganzen Welt. So hat es beispielsweise seit 2014 mehr als 5,7 Millionen Dollar an die Population Foundation of India gespendet, um Theaterstücke zur Förderung der sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu entwickeln, mit dem Ziel, die Zahl der Familienplanungsmethoden in Südasien zu erhöhen. Außerdem hat sie einer senegalesischen Organisation über 3,5 Millionen Dollar für die Entwicklung von Radiosendungen und Online-Inhalten mit Gesundheitsinformationen zur Verfügung gestellt. Befürworter sehen darin eine Hilfe für kritisch unterfinanzierte Medien, während Gegner dies als einen Fall betrachten, in dem ein Milliardär sein Geld benutzt, um seine Ideen und Meinungen in die Presse zu pflanzen.

 

Von der Gates-Stiftung unterstützte Medienprojekte:

 

    European Journalism Centre – $20,060,048

    World University Service of Canada – $12,127,622

    Well Told Story Limited – $9,870,333

    Solutions Journalism Inc.- $7,254,755  

    Entertainment Industry Foundation – $6,688,208  

    Population Foundation of India- $5,749,826 –

    Participant Media – $3,914,207

    Réseau Africain de l’Education pour la santé- $3,561,683

    New America – $3,405,859

    AllAfrica Foundation – $2,311,529

    Steps International – $2,208,265

    Center for Advocacy and Research – $2,200,630

    The Sesame Workshop – $2,030,307

    Panos Institute West Africa – $1,809,850       

    Open Cities Lab – $1,601,452  

    Harvard university – $1,190,527

    Learning Matters – $1,078,048

    The Aaron Diamond Aids Research Center- $981,631

    Thomson Media Foundation- $860,628

    Communications Consortium Media Center – $858,000

    StoryThings- $799,536

    Center for Rural Strategies – $749,945

    The New Venture Fund – $700,000  

    Helianthus Media – $575,064  

    University of Southern California- $550,000

    World Health Organization- $530,095

    Phi Delta Kappa International – $446,000

    Ikana Media – $425,000

    Seattle Foundation – $305,000

    EducationNC – $300,000

    Beijing Guokr Interactive – $300,000  

    Upswell- $246,918

    The African Academy of Sciences – $208,708  

    Seeking Modern Applications for Real Transformation (SMART) – $201,781

    Bay Area Video Coalition- $190,000

    PowHERful Foundation – $185,953

    PTA Florida Congress of Parents and Teachers – $150,000   

    ProSocial – $100,000  

    Boston University – $100,000

    National Center for Families Learning – $100,000  

    Development Media International – $100,000

    Ahmadu Bello University- $100,000

    Indonesian eHealth and Telemedicine Society – $100,000

    The Filmmakers Collaborative – $50,000

    Foundation for Public Broadcasting in Georgia Inc. – $25,000  

    SIFF – $13,000

 

Total: $97,315,408

 

319,4 Millionen Dollar und (viel) mehr

 

Zusammengerechnet ergeben diese von Gates gesponserten Medienprojekte eine Gesamtsumme von 319,4 Millionen Dollar. Diese nicht erschöpfende Liste weist jedoch deutliche Mängel auf, so dass die tatsächliche Zahl zweifellos weitaus höher ist. Erstens werden hier nicht die Unterzuschüsse gezählt, d. h. die Gelder, die von den Empfängern an Medien in aller Welt vergeben werden. Und obwohl die Gates Foundation einen Hauch von Offenheit über sich selbst verbreitet, gibt es tatsächlich kaum öffentliche Informationen darüber, was mit dem Geld aus den einzelnen Zuschüssen geschieht, abgesehen von einer kurzen, ein- oder zweisätzigen Beschreibung, die die Stiftung selbst auf ihrer Website verfasst. Gezählt wurden nur Spenden an Presseorganisationen selbst oder an Projekte, die aus den Informationen auf der Website der Gates Foundation als Medienkampagnen identifiziert werden konnten, was bedeutet, dass Tausende von Zuschüssen, die ein Medienelement enthalten, in dieser Liste nicht auftauchen.

 

Ein Beispiel dafür ist die Partnerschaft der BMGF mit ViacomCBS, dem Unternehmen, das CBS News, MTV, VH1, Nickelodeon und BET kontrolliert. Medienberichten zufolge bezahlte die Gates-Stiftung den Unterhaltungsriesen dafür, dass er Informationen und Werbespots in sein Programm einfügte, und dass Gates eingriff, um Handlungsstränge in beliebten Sendungen wie ER und Law & Order zu ändern: SVU.

 

Bei einer Überprüfung der BMGF-Zuschussdatenbank sind „Viacom“ und „CBS“ jedoch nirgends zu finden, und der fragliche Zuschuss (in Höhe von über 6 Mio. USD) beschreibt das Projekt lediglich als „Kampagne zur Förderung des öffentlichen Engagements, die auf die Verbesserung der Abschlussquoten von Schulen und Hochschulen abzielt und sich speziell an Eltern und Studenten richtet“, was bedeutet, dass er nicht in der offiziellen Gesamtsumme enthalten ist. Es gibt sicherlich noch viele weitere Beispiele wie dieses. „Für eine steuerbegünstigte Wohltätigkeitsorganisation, die so oft die Bedeutung von Transparenz beteuert, ist es bemerkenswert, wie sehr die Gates Foundation ihre Finanzströme geheim hält“, sagte Tim Schwab, einer der wenigen investigativen Journalisten, die den Tech-Milliardär unter die Lupe genommen haben, gegenüber MintPress.

 

Ebenfalls nicht enthalten sind Zuschüsse für die Erstellung von Artikeln für akademische Fachzeitschriften. Diese Artikel sind zwar nicht für den Massenkonsum bestimmt, bilden aber regelmäßig die Grundlage für Berichte in der Mainstream-Presse und tragen dazu bei, die Berichterstattung über wichtige Themen zu prägen. Die Gates-Stiftung hat weit und breit akademische Quellen unterstützt, wobei mindestens 13,6 Millionen Dollar in die Erstellung von Inhalten für die angesehene medizinische Zeitschrift The Lancet geflossen sind.

 

Und natürlich landen auch Gelder, die Universitäten für reine Forschungsprojekte zur Verfügung gestellt werden, schließlich in akademischen Zeitschriften und schließlich in den Massenmedien. Akademiker stehen unter starkem Druck, ihre Ergebnisse in angesehenen Zeitschriften zu veröffentlichen; „publish or perish“ ist das Mantra in den Universitätsabteilungen. Daher haben auch diese Art von Zuschüssen Auswirkungen auf unsere Medien. Weder diese noch die Zuschüsse für den Druck von Büchern oder die Einrichtung von Websites werden in der Gesamtsumme berücksichtigt, obwohl auch sie zu den Medien gehören.

 

Unauffälliges Profil, lange Tentakel

 

Im Vergleich zu anderen Tech-Milliardären hat Gates sein Profil als Medienkontrolleur relativ niedrig gehalten. Der Kauf der Washington Post für 250 Millionen Dollar durch Amazon-Gründer Jeff Bezos im Jahr 2013 war eine sehr klare und offensichtliche Form der Medienbeeinflussung, ebenso wie die Gründung von First Look Media durch eBay-Gründer Pierre Omidyar, dem Unternehmen, das Eigentümer von The Intercept ist.

 

Obwohl sie eher unter dem Radar fliegen, haben Gates und seine Unternehmen einen beträchtlichen Einfluss auf die Medien angehäuft. Wir verlassen uns bereits auf Produkte von Microsoft, wenn es um Kommunikation (z. B. Skype, Hotmail), soziale Medien (LinkedIn) und Unterhaltung (Microsoft XBox) geht. Darüber hinaus stammt die Hard- und Software, die wir zur Kommunikation nutzen, häufig von dem 66-jährigen Unternehmen aus Seattle. Wie viele Menschen, die diese Zeilen lesen, tun dies auf einem Microsoft Surface oder einem Windows Phone, und zwar über Windows OS? Und nicht nur das: Microsoft besitzt Anteile an Mediengiganten wie Comcast und AT&T. Und das „MS“ in MSNBC steht für Microsoft.

 

Medien Gates-Hüter

 

Die Tatsache, dass die Gates-Stiftung einen bedeutenden Teil unseres Medien-Ökosystems finanziert, führt zu ernsthaften Problemen mit der Objektivität. „Die Zuschüsse der Stiftung an Medienorganisationen… werfen offensichtliche Fragen zu Interessenkonflikten auf: Wie kann die Berichterstattung unvoreingenommen sein, wenn ein wichtiger Akteur die finanziellen Fäden in der Hand hält?“, schrieb die Gates-Lokalzeitung Seattle Times im Jahr 2011. Das war, bevor die Zeitung BMGF-Gelder zur Finanzierung ihrer Rubrik „Education Lab“ annahm.

 

Schwabs Nachforschungen haben ergeben, dass dieser Interessenkonflikt bis ganz nach oben reicht: Zwei Kolumnisten der New York Times haben jahrelang in höchsten Tönen über die Gates-Stiftung geschrieben, ohne offenzulegen, dass sie auch für eine Gruppe arbeiten – das Solutions Journalism Network -, die, wie oben gezeigt, über 7 Millionen Dollar von der Wohltätigkeitsorganisation des Tech-Milliardärs erhalten hat.

 

Anfang dieses Jahres lehnte Schwab es auch ab, für das Bureau of Investigative Journalism über COVAX zu berichten, da er vermutete, dass das Geld, das Gates in das Unternehmen pumpt, es unmöglich machen würde, über ein Thema zu berichten, das Gates sehr am Herzen liegt. Als der Artikel letzten Monat veröffentlicht wurde, wiederholte er die Behauptung, dass Gates wenig mit dem Scheitern von COVAX zu tun habe, und spiegelte die Haltung des BMGF wider, die er durchgehend zitierte. Erst ganz am Ende des mehr als 5.000 Wörter umfassenden Artikels wurde enthüllt, dass die Organisation, die sie verteidigte, die Löhne ihrer Mitarbeiter bezahlte.

 

„Ich glaube nicht, dass Gates dem Bureau of Investigative Journalism gesagt hat, was es schreiben soll. Ich denke, dass das Büro implizit, wenn auch unbewusst, wusste, dass es einen Weg finden musste, diese Geschichte zu erzählen, der sich nicht gegen seinen Geldgeber richtete. Die verzerrenden Auswirkungen finanzieller Konflikte sind komplex, aber sehr real und verlässlich“, sagte Schwab und beschrieb es als „eine Fallstudie über die Gefahren des von Gates finanzierten Journalismus“.

 

MintPress hat auch die Bill and Melinda Gates Foundation um eine Stellungnahme gebeten, aber sie hat nicht geantwortet.

 

Gates, der sein Vermögen durch den Aufbau eines Monopols und die eifrige Bewahrung seines geistigen Eigentums angehäuft hat, trägt eine erhebliche Schuld am Scheitern der weltweiten Einführung des Impfstoffs gegen das Coronavirus. Ganz abgesehen vom COVAX-Fiasko setzte er die Universität Oxford unter Druck, ihren öffentlich finanzierten Impfstoff nicht als Open Source und für alle kostenlos zur Verfügung zu stellen, sondern stattdessen eine Partnerschaft mit dem Privatunternehmen AstraZeneca einzugehen, was bedeutete, dass diejenigen, die nicht zahlen konnten, von der Verwendung des Impfstoffs ausgeschlossen waren. Die Tatsache, dass Gates der Universität über 100 Spenden in Höhe von Hunderten von Millionen Dollar zukommen ließ, dürfte bei dieser Entscheidung eine gewisse Rolle gespielt haben. Bis heute haben weniger als 5 % der Menschen in Ländern mit niedrigem Einkommen auch nur eine Dosis des COVID-Impfstoffs erhalten. Die Zahl der Todesopfer ist immens.

 

Leider werden viele dieser echten Kritikpunkte an Gates und seinem Netzwerk durch wilde und unwahre Verschwörungstheorien über Dinge wie das Einsetzen von Mikrochips in Impfstoffe zur Kontrolle der Bevölkerung verdeckt. Dies hat dazu geführt, dass echte Kritik an dem Microsoft-Mitbegründer oft demonetisiert und algorithmisch unterdrückt wird, was bedeutet, dass Medien davon abgehalten werden, über das Thema zu berichten, da sie wissen, dass sie sonst wahrscheinlich Geld verlieren. Die Tatsache, dass das zweitreichste Individuum der Welt so wenig unter die Lupe genommen wird, nährt wiederum haarsträubende Verdächtigungen.

 

Gates hat es sicherlich verdient. Abgesehen von seinen tiefen und möglicherweise jahrzehntelangen Verbindungen zu dem berüchtigten Jeffrey Epstein, seinen Versuchen, die afrikanische Gesellschaft radikal zu verändern, und seinen Investitionen in den umstrittenen Chemieriesen Monsanto ist er vielleicht die treibende Kraft hinter der amerikanischen Charter-School-Bewegung – einem Versuch, das amerikanische Bildungssystem im Wesentlichen zu privatisieren. Charter Schools sind bei den Lehrergewerkschaften zutiefst unpopulär, die in der Bewegung einen Versuch sehen, ihre Autonomie einzuschränken und die öffentliche Aufsicht darüber, wie und was Kinder unterrichtet werden, zu reduzieren.

 

Der ganze Weg zur Bank

 

In den meisten Berichten werden die Spenden von Gates weitgehend als altruistische Gesten dargestellt. Viele haben jedoch auf die inhärenten Mängel dieses Modells hingewiesen und darauf hingewiesen, dass Milliardäre, die entscheiden können, was sie mit ihrem Geld tun, die öffentliche Agenda bestimmen können, was ihnen enorme Macht über die Gesellschaft verleiht. „Philanthropie kann und wird bewusst eingesetzt, um die Aufmerksamkeit von verschiedenen Formen wirtschaftlicher Ausbeutung abzulenken, die der heutigen globalen Ungleichheit zugrunde liegen“, sagt Linsey McGoey, Professorin für Soziologie an der Universität Essex, Großbritannien, und Autorin von No Such Thing as a Free Gift: The Gates Foundation and the Price of Philanthropy. Sie fügt hinzu:

 

Der neue ‚Philanthrokapitalismus‘ bedroht die Demokratie, indem er die Macht des Unternehmenssektors auf Kosten der Organisationen des öffentlichen Sektors stärkt, die zunehmend mit Haushaltsengpässen zu kämpfen haben, zum Teil dadurch, dass gewinnorientierte Organisationen übermäßig für die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen entlohnt werden, die ohne die Beteiligung des privaten Sektors kostengünstiger erbracht werden könnten.

 

Wohltätigkeit ist, wie der ehemalige britische Premierminister Clement Attlee bemerkte, „eine kalte, graue, lieblose Sache. Wenn ein reicher Mann den Armen helfen will, sollte er gerne seine Steuern zahlen und nicht aus einer Laune heraus Geld verteilen.“

 

Das bedeutet weder, dass die Organisationen, die Gates‘ Geld erhalten – seien es Medien oder andere -, unrettbar korrupt sind, noch dass die Gates Foundation nichts Gutes in der Welt tut. Aber es führt zu einem eklatanten Interessenkonflikt, bei dem genau die Institutionen, auf die wir uns verlassen, um einen der reichsten und mächtigsten Männer in der Geschichte des Planeten zur Rechenschaft zu ziehen, im Stillen von ihm finanziert werden. Dieser Interessenkonflikt wird von den Medien weitgehend ignoriert, während der vermeintlich altruistische Philanthrop Gates immer reicher wird und sich ins Fäustchen lacht.

 

 

A person speaking into a microphone

Description automatically generated with medium confidence

20211117-L18502

Schluss mit Spaltung und Sündenbockpolitik!

Megademo am 20. November 2021 in Wien

https://report24.news/megademo-am-20-november-in-wien/

Die Bürger haben genug! Nach dem Lockdown für Ungeimpfte, der drohenden Impfpflicht für das Gesundheitspersonal und den völlig evidenzfreien Verschärfungen geht Österreich auf die Straße. Kommenden Samstag sind mindestens 7 Kundgebungen in Wien angemeldet. Informationen und Details finden Sie hier. Auch die angekündigte Kundgebung von Herbert Kickl und der FPÖ wird stattfinden, obwohl er aufgrund eines positiven Coronatests nicht persönlich dabei sein kann. Auf seiner Facebookseite richtet er eine persönliche Botschaft an die Österreicher:

 

“Liebe Freunde!

 

Ich muss Euch leider mitteilen, dass ich heute von Seiten der Gesundheitsbehörde die Nachricht bekommen habe, dass ein PCR-Test, den ich gestern abgegeben habe, positiv ist. Damit bin ich jetzt ein Covid-19 Fall und habe die Auflage, eine Quarantäne für 14 Tage einzuhalten. Hintergrund war, dass bei meinen Familienmitgliedern und auch bei mir im Verlauf des Wochenendes Covid-Symptome aufgetreten sind. Nachdem ein Antigen-Selbsttest positiv war, erfolgte die Überprüfung mittels PCR.

Es hat jetzt also auch mich getroffen, wie so viele vor mir schon. Ich habe eine milde Symptomatik und bin derzeit fieberfrei. Mein Vertrauensarzt führt eine entsprechende medikamentöse Behandlung durch, so wie ich mir das für jeden Covid-Erkrankten individuell auf die einzelne Person abgestimmt wünschen würde, anstatt die Menschen in Isolation sich selber zu überlassen, wie das leider meistens der Fall ist.

Was mich besonders schmerzt, ist die Tatsache, dass damit meine Teilnahme an der großen Demonstration am 20.11. nicht möglich ist. Diese Veranstaltung gegen die neuesten Auswüchse des Corona-Wahnsinns ist mir und meinem Team ein echtes Herzensanliegen. Sie ist notwendiger denn je zuvor, um die Spaltung der Gesellschaft in Gut und Böse nicht einfach hinzunehmen und einer total gescheiterten Regierung ihre unmenschliche, grundrechtswidrige und evidenzbefreite Sündenbockpolitik nicht durchgehen zu lassen.

 

Widerstand gegen Mückstein und Co ist notwendig

 

Die Demonstrationsveranstaltung in der Wiener Innenstadt wird daher am 20.11. trotz meiner Verhinderung wie geplant durchgeführt werden. Es werden dort großartige Persönlichkeiten auftreten und ich werde in Gedanken bei Euch und damit bei unserem gemeinsamen Anliegen sein. Denn eines ist klar: Breitester Widerstand gegen Mückstein und Co. ist notwendig. Denn es braucht einen Wechsel der Strategie, um Freiheit und Gesundheit miteinander zu verbinden, statt sie gegeneinander auszuspielen. Ich werde Euch am Laufenden halten und freue mich schon jetzt darauf, bald wieder als Euer Turm in der politischen Schlacht um Freiheit, Menschlichkeit und Mitgefühl zur Verfügung zu stehen.

Alles Liebe! Euer Herbert”

 

Fakt ist: Solange die Bürger dem Maßnahmenwahn der Bundesregierung nachgeben, wird es weiterhin Schikanen geben. Erst wenn die Menschen in die Eigenverantwortung gehen und bewusst “Nein” sagen, endet der Wahnsinn. Was es jetzt dringend braucht? Hausverstand, Eigenverantwortung und Verbindlichkeit statt Spaltung. Nutzen auch Sie die Chance Gesicht zu zeigen und setzen Sie ein Zeichen am 20. November 2021 in Wien.

 

20211117-L18501

A picture containing text, clipart

Description automatically generated Nachrichten AUF1 vom 16. November 2021

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-16-november-2021

Die wichtigsten Nachrichten des Tages. Die täglichen „Nachrichten AUF1“ werden präsentiert von Vivien Vogt, Tina Wenko, Isabelle Janotka und Bernhard Riegler. AUF1-Exklusivinterview: Herbert Kickl meldet sich aus der Quarantäne + Corona-Impfpflicht: Wird sich das Gesundheitspersonal wehren? +  Und: Biologe Clemens Arvay solidarisiert sich mit den Ungeimpften...

 

20211117-L18500

Die große Gleichgültigkeit

Ungeimpfte öffentlich exekutieren...

https://multipolar-magazin.de/artikel/die-grosse-gleichgultigkeit

Was seit März 2020 in diesem Land passiert, verschlägt selbst erfahrenen politischen Beobachtern die Sprache. Schwere Grundrechtseingriffe reihen sich aneinander, die obersten Verfassungsrichter dinieren mit der Kanzlerin und bescheinigen sich selbst, nicht befangen zu sein. Die Verächtlichmachung und Diskriminierung von Nichtgeimpften haben sich tief in das Innere der Gemeinschaft eingeschlichen. Die Schäden an Demokratie und Gesellschaft sind kaum noch zu beziffern. Forciert wird diese Entwicklung nicht nur von jenen, die von einer „Tyrannei der Ungeimpften“ reden oder „mehr Diktatur“ fordern, sondern auch durch eine große Gleichgültigkeit. Ein Essay. Sollten Ungeimpfte öffentlich exekutiert werden? – Geschmacklos! mag der ein oder andere Leser bei dieser Frage ausrufen. Und ja, geschmacklos: Das mag sein. Die Frage ist hart. Doch manchmal bedarf es der Hyperbel, des Stilmittels der Übertreibung, um Augen zu öffnen. Aber der Reihe nach. Dies ist ein Text über drei Gruppen von Bürgern. Die Einpeitscher, die Maßnahmenkritiker und die Gleichgültigen. Der Text handelt vom fatalen Zusammenspiel zwischen den Gleichgültigen und den Einpeitschern. Er handelt auch von den Kritikern der Coronamaßnahmen, die sich um den Zustand der freiheitlich-demokratischen Grundordnung große Sorgen machen...

 

20211117-L18499

Todesspritze - Wo geimpft wird, steigt die Mortalität

Trotz hoher Impfquoten: Europa ist der Hotspot der Pandemie

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/trotz-hoher-impfquoten-europa-ist-der-hotspot-der-pandemie-a3645097.html

Daten aus 185 Ländern sowie eine im „European Journal of Epidemiology“ erschienene Studie zeigen, dass die höchsten COVID-19-Inzidenzen und Todesraten in denjenigen Ländern zu verzeichnen sind, in denen am meisten geimpft wurde. Wer sich nicht impfen lässt, ist schuld an der vierten Corona-Welle. Immer wieder ist von der „Pandemie der Ungeimpften“ die Rede, wenn es darum geht, steigende Fallzahlen zu erklären. Nun zeigen Daten, dass die höchsten COVID-19-Todesraten gerade in den am meisten geimpften Ländern zu beobachten sind. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete im Oktober einen Anstieg der Coronavirus-Fälle um mehr als 50 Prozent. Die Nachrichtenagentur AP kam vor diesem Hintergrund zu dem Befund, dass Europa damit „trotz der ausreichenden Versorgung mit Impfstoffen zum Epizentrum der Pandemie geworden“ sei...

 

A picture containing text, aircraft, airplane, transport

Description automatically generated

20211117-L18498

Klimagipfel "COP26":

Das programmierte Scheitern der Heuchler

https://www.theeuropean.de/ramin-peymani/klimagipfel-geht-ohne-greifbare-resultate-zu-ende/

Ein weiteres Mal ist ein Klimagipfel ohne greifbare Resultate zu Ende gegangen. Das Ganze hat System, denn nichts ist schlimmer für die Profiteure einer erklärten Krise als deren Lösung. Das programmierte Scheitern geht einher mit einer zur Schau gestellten Bigotterie, die Zweifel an der Lauterkeit der Verantwortlichen weckt. Ohnehin können immer neue Verschärfungen in den führenden Ländern der Klimabewegung nur noch wenig bewirken, selbst unter der Voraussetzung, dass der Anteil des Menschen am Klimawandel tatsächlich so groß ist wie behauptet. Über die 26. Klimakonferenz lesen Sie heute in meiner Kolumne. Von Ramin Peymani: Da ist sie nun auch schon wieder vorbei, die 26. UN-Klimakonferenz. Mehr als zwei Wochen lang hatte sich im schottischen Glasgow alles getummelt, was Rang und Namen hat. Jeder durfte ans Mikrofon, der das Wort Weltuntergang fehlerfrei auszusprechen vermochte – in welcher Sprache auch immer. Der Clou blieb den Veranstaltern jedoch versagt: Queen Elizabeth II. musste passen. Nur allzu gerne hätte man das Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs und immerhin fünfzehn weiterer Staaten als leibhaftiges Testimonial für die eigene Marketingkampagne präsentiert. Mit ihr hatte man gehofft, nicht nur bei den für Steuererhöhungen wenig empfänglichen Briten der eigenen Ideologie Dynamik zu verleihen, sondern auch in den abgelegensten Regionen der Erde, in Belize ebenso wie in St. Lucia oder auf Tuvalu. Doch auch ohne die Königin zogen die Organisatoren alle Register. Sie ließen sich dabei nicht einmal vom medialen Unbehagen aus der Ruhe bringen, das angesichts der Vorlieben bei der Wahl der Transportmittel zu vernehmen war. Immerhin scheint der überwiegende Teil der Staats- und Regierungschefs zwar seinen Wählern die Kutsche empfehlen zu wollen, Kurzstrecken aber doch lieber per Privatjet zurückzulegen. So viel Komfort muss für Privilegierte schon sein...

 

20211117-L18497

Wie uns eine verfehlte (Klima-)Politik in den Energienotstand treibt

"Müssen uns daran gewöhnen, wie in einem Entwicklungsland, dass nicht immer Strom da ist!"

https://reitschuster.de/post/wie-uns-eine-verfehlte-klima-politik-in-den-energienotstand-treibt/

„Der Weg, den die Bundesregierung und die Mehrheit der Medien und der Politik anstrebt, wird zu großen Schwierigkeiten führen. Wir werden nicht in der Lage sein, allein mit erneuerbaren, unsicheren Energien wie Windenergie und Sonnenenergie die Bedürfnisse eines hoch entwickelten Industrielandes zu befriedigen“, warnt der frühere SPD-Umweltsenator von Hamburg, Fritz Vahrenholt, der selber viele Jahre als Unternehmer im Bereich „erneuerbare Energien“ aktiv war, im Interview. „Deswegen wird es auf dem Weg auch zu Abstürzen kommen. Aber ich bin ziemlich sicher, wir werden irgendwann auch die Kurve kriegen und daraus lernen, dass wir nicht jedem grünen Wahn hinterher laufen sollen“. Vahrenholt verwehrt sich auch gegen den Begriff „Klimaleugner“: Niemand könne leugnen, dass es ein Klima gibt. Auch eine Veränderung des Klimas könne kein vernünftiger Mensch leugnen. Die Erwärmung um 1,1 Grad in den vergangenen 150 Jahren sei Fakt. Umstritten sei aber...

 

20211117-L18496

Beunruhigend: Der Begriff „plötzlicher Tod“

taucht nach der Einführung des Impfstoffs jetzt überall auf

https://uncutnews.ch/beunruhigend-der-begriff-ploetzlicher-tod-taucht-nach-der-einfuehrung-des-impfstoffs-jetzt-ueberall-auf/

Internetspürnasen haben einen beunruhigenden Trend festgestellt: Seit der Einführung des Corona-Impfstoffs taucht überall der Begriff „plötzlich gestorben“ auf. Die Popularität des Suchbegriffs hat laut Google Trends stark zugenommen. Das bedeutet, dass die Menschen häufiger danach suchen oder dass der Begriff häufiger auf Webseiten verwendet wird. Wenn man in Google News nach diesem Begriff sucht, erhält man eine scheinbar endlose Liste von Berichten über Menschen, die in letzter Zeit plötzlich oder unerwartet gestorben sind. Viele Menschen bringen die plötzlichen Todesfälle mit der Einführung des Corona-Impfstoffs und der Einführung von Pflichtimpfungen in Verbindung, schreibt Infowars. Ein britischer Datenanalyst hat vor kurzem ein Video gedreht, in dem er zeigt, dass in Dutzenden von Ländern nach Beginn der Impfkampagne ein Höchststand an Todesfällen zu verzeichnen war...

Selbsttest: https://www.google.de/search?q=died+suddenly+2021

 

20211117-L18495

Warum sagen acht führende Mediziner,

dass man der Wissenschaft nicht trauen kann?

https://lupocattivoblog.com/2021/11/16/warum-sagen-acht-fuehrende-mediziner-dass-man-der-wissenschaft-nicht-trauen-kann/

Wahrscheinlich ist Peter dem Großteil der Leser unbekannt. In Zeiten wie wir sie gerade durchleben dürfen, durchaus verständlich. Handelt es sich doch bei seinen Aufdeckungen, um die dunkle Seite der Pharmaindustrie, die gerne nach außen hin, eine weiße Weste zeigen will und Buchverlage die Anweisung gibt, solche „Verschwörungstheorien“ zu unterdrücken, da sonst Ungemach drohe. Peter C. Gøtzsche, berichtet von der Art und Weise, wie Medikamente entdeckt, produziert, vermarktet und überwacht werden. Dabei zeigt und beschreibt er uns detailliert, wie Wissenschaftler Daten ­fälschen, um ihre Meinung zu verteidigen und letztlich noch dafür abkassieren. Das Fazit von Peter C. Gøtzsche, ist ernüchternd, aber im Grunde nicht neu: „Wenn es um kriminelle Strukturen geht, stehen die Pharmakonzerne der Mafia in nichts nach. Und es gibt wohl keine andere Branche, die mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat! Gøtzsche beschreibt und bestätigt, dass das Gewinnstreben der Pharmaunternehmen unsere Gesundheit gefährdet, dass die dafür zuständigen Behörden insuffizient arbeiten und die Parlamente keine wirksamen­ Gesetze zum diesbezüglichen Schutz der Bevölkerung erlassen. Wie kaum ein anderer Verfasser kennt er die Interna des Pharmageschäftes. Wer sein Buch liest, wird rasch verstehen, warum der provokante Titel keine Übertreibung ist – hier weiter...

 

20211117-L18494

Schock-Studie: Kann Spike-Protein Krebs verursachen?

Spike-Protein dringt in Zellkern ein – hemmt Immunsystem und DNA-Reparatur

https://www.wochenblick.at/spike-protein-dringt-in-zellkern-ein-hemmt-immunsystem-und-dna-reparatur/

...Spikeprotein dringt in Zellkern ein - Anhand von menschlichen Zellkulturen konnte in vitro, also im Reagenzglas, gezeigt werden, dass das Spikeprotein sowohl durch die Erkrankung an SARS-CoV-2 als auch durch die Impfung mit den Gentechnik-Präparaten in den Zellkern eindringen kann. Dort hemmt es die adaptive Immunität, also den Teil der Immunität, der nicht angeboren ist. Anders als die angeborene Immunität kann sich die adaptive anpassen und ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie schwer die Krankheit verläuft. In der Studie heißt es dazu: „Die adaptive Immunität spielt eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Infektion und beeinflusst direkt die klinischen Ergebnisse der Patienten. Klinische Studien haben gezeigt, dass Patienten mit schweren COVID-19-Infektionen eine verzögerte und schwache adaptive Immunantwort zeigen. Der Mechanismus, durch den SARS-CoV-2 die adaptive Immunität behindert, ist jedoch noch unklar.“

 

20211117-L18493

Österreichische Soldaten gehen auf die Straße:

Unsere Freiheit ist gefährdet

https://report24.news/oesterreichische-soldaten-gehen-auf-die-strasse-unsere-freiheit-ist-gefaehrdet/

Immer mehr Bevölkerungs- und Berufsgruppen haben die Nase voll von den autoritären Tendenzen der Türkis-Grünen Bundesregierung. Nun hat die Bundesheergewerkschaft FGÖ-BHG zur Großdemonstration in Wien aufgerufen. In einem ausführlichen Schreiben werden die Beweggründe dafür erklärt. Außerdem hält man fest: “Jeder darf – auch im Lockdown – demonstrieren...

 

20211117-L18492

Die Panische Angst vor Rechenschaft

https://www.achgut.com/artikel/die_panische_angst_vor_rechenschaft

Dummerweise gab es nie einen „Plan B“, weshalb man immer noch daran festhält, möglichst 100 Prozent der Bevölkerung durchzuimpfen. Die Zustimmung muss absolut sein, egal was die Empirie dazu sagt... ...Was genau man da treubrav tut und warum, wird nicht mehr hinterfragt und geht in Kadavergehorsam und Gewohnheit unter. Längst hat man sich zum Beispiel so an das Maskentragen gewöhnt, dass kaum noch jemand an den Anfang des Covidzän-Zeitalters zurückdenkt, um sich daran zu erinnern, wie man die Masken eigentlich richtig trägt, um ihre eh schon beschränkte Wirkung nicht ins Gegenteil zu drehen. Häufig wechseln, nicht berühren, von einem Ohr zum anderen abziehen und berührungslos entsorgen…

 

20211117-L18491

Unsere Freiheit wird aktuell von Polen und Ungarn verteidigt

https://www.globkult.de/politik/europa/2133-unsere-freiheit-wird-aktuell-von-polen-und-ungarn-verteidigt

Der sozialdemokratische Verteidigungsminister Peter Struck sagte 2002: ›Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird heute auch am Hindukusch verteidigt‹. Damit hatte er auch im Rückblick recht. Zwanzig Jahre hielt uns der ferne Afghanistan-Einsatz der NATO Probleme vom Hals, die wir seit dem schmählichen Abzug der Truppen im Sommer des Jahres nunmehr hautnah erleben. Probleme, die die Europäische Union ins Wanken zu bringen vermögen. Im Moment wird die EU-Außengrenze in Polen, Litauen und Lettland berannt. Alle drei Länder gehen deshalb zu Grenzsicherungen über, die 2016 bereits Ungarn für die Europäische Union realisierte. Damals wie heute gibt es (noch?) keinen Dank seitens der EU. Im Gegenteil, die 2004 der EU beigetretenen mittel- und osteuropäischen Staaten Tschechien, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Polen, Slowenien und Slowakei werden ob ihrer Verteidigungsmaßnahmen im Vollzug ihrer Beitrittsverpflichtungen hinsichtlich des Schutzes der EU-Außengrenzen gescholten, der als Schlepper agierende weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko kritisiert und gleichzeitig werden westliche NGOs, die faktisch als Schlepper Zuwanderer aufs Mittelmeer locken und in die EU bringen gelobt...

 

20211117-L18490

Gekaufte Medien

Der Spiegel und die Millionen von Bill Gates:

Der Anti-Spiegel nervt das ehemalige Nachrichtenmagazin

https://www.anti-spiegel.ru/2021/der-spiegel-und-die-millionen-von-bill-gates-der-anti-spiegel-nervt-das-ehemalige-nachrichtenmagazin/

Vor einer Woche hat der Anti-Spiegel berichtet, dass der Spiegel wieder ein Millionengeschenk von Bill Gates bekommen hat. Daraufhin hat der Spiegel still und heimlich einen alten Artikel dazu verändert. Am 9. November hat der Anti-Spiegel berichtet, dass die Bill and Melinda Gates Foundation dem Spiegel im Oktober mal wieder ein Millionengeschenk überwiesen hat, es ging um 2,9 Millionen Dollar. Der Spiegel hat es jedoch nicht für nötig gehalten, seine Leser darüber zu informieren, obwohl hier ein massiver Interessenkonflikt vorliegt. Schließlich ist es die Aufgabe der angeblich kritischen und unabhängigen Medien, den Reichen und Mächtigen auf die Finger zu schauen. Wie aber soll ein Medium kritisch über einen der reichsten und mächtigsten Männer der Welt berichten, wenn es von ihm regelmäßig Millionen geschenkt bekommt?

 

Millionen von Bill Gates für gefällige Berichterstattung

 

Das war keineswegs das erste Millionengeschenk, dass der Spiegel von Bill Gates angenommen hat. 2018 hat Bill Gates dem Spiegel das erste Mal eine große Summe überwiesen, es waren 2,3 Millionen Euro. Dafür hat der Spiegel sogar extra eine eigene Rubrik gegründet, die er „Globale Gesellschaft“ genannt hat. Die Bill and Melinda Gates Foundation hat die Zahlung bereits im Dezember 2018 gemeldet, der Spiegel hat seine Leser erst am 10. April 2019 darüber informiert. Außerdem hat der Spiegel am 14. Mai 2020 einen Artikel mit Fragen und Antworten zu der Zusammenarbeit mit Bill Gates veröffentlicht, in dem er seinen Lesern erklärt hat, dass eine solche Zusammenarbeit natürlich vollkommen unproblematisch sei.

 

Ob der Spiegel diesen Artikel am 14. Mai 2020 veröffentlicht hat, weil der Anti-Spiegel am 2. Mai 2020 das erste Mal über diese Millionengeschenke berichtet hat, was damals einen ziemlichen Wirbel ausgelöst hat, ist reine Spekulation, aber irgendwie naheliegend. Es freut mich jedenfalls, wenn meine medienkritische Arbeit hier und da mal etwas bewegt.

 

Das eine solche Zusammenarbeit zwischen Milliardären wie Gates und Medien wie dem Spiegel unproblematisch ist, ist natürlich Unsinn, denn der Spiegel hat seinerzeit mitgeteilt, dass er mit dem Geld von Bill Gates sogar eine eigene Rubrik mit dem Namen „Globale Gesellschaft“ eröffnet hat. Und in dieser Rubrik propagiert der Spiegel fleißig die Narrative von Bill Gates. Beispiele dafür finden Sie hier, hier, hier und hier.

 

Transparenz à la Spiegel: Artikel werden heimlich verändert

 

Offensichtlich hat der Spiegel einige böse Mails bekommen, nachdem ich am 9. November 2021 über das erneute Geschenk von Bill Gates an den Spiegel berichtet habe. Ein Leser hat mich darauf hingewiesen, dass auf der Seite mit Fragen und Antworten zu den Millionengeschenken von Bill Gates nun mitgeteilt wurde, wofür das frische Geld verwendet wird. Der Spiegel hat den Artikel vom 14. Mai 2020 still und heimlich verändert, hält es aber immer noch nicht für nötig, seine Leser in einem gesonderten und prominent auf der Startseite veröffentlichten Artikel über den warmen Geldregen zu informieren...

 

Am Ende eines Tages

 

A person holding a coffee cup

Description automatically generated with low confidence

Omega, das Ende?:

Die allgemeine Impfpflicht kommt

und mit ihr die nächste Welle

https://auf1.tv/aufrecht-auf1/omega-das-ende-die-allgemeinne-impfpflicht-kommt

Die allgemeine Impfpflicht kommt. Sie kommt bald und ihr wird die Omega-Welle folgen. Eine Welle, die als neuer SARS-CoV-2-Stamm verkauft wird, doch eigentlich eine Welle an schweren Impffolgen ist. Aber warum Omega, der letzte Buchstabe? Womöglich ist es die letzte Welle... Das sind die Einschätzungen von AUF1-Moderatorin Mag. Elsa Mittmannsgruber. In ihrem aktuellen Video-Kommentar erklärt sie, wie sie zu dieser Annahme kommt. Dabei greift sie auf Lehren der Kommunikationswissenschaft zurück und zeigt auf, wie Propaganda gezielt eingesetzt wird, um uns auf diese Szenarien vorzubereiten. Elsa Mittmannsgruber geht in ihrem Format „AUFrecht“ AUF1 den Dingen auf den Grund. Ehrlich und klar spricht sie in Kommentaren oder Interviews mit spannenden Gästen über Fakten, Hintergründe und Zusammenhänge.

 

A picture containing indoor

Description automatically generated

20211116-L18489

Top-Kardiologe nach 3. Impfung tot 

zuvor aggressiver Impfbefürworter der Ungeimpfte bedrohte

https://unser-mitteleuropa.com/top-kardiologe-nach-3-impfung-tot-zuvor-aggressiver-impfbefuerworter-der-ungeimpfte-bedrohte/

Impfgegner „ins Gesicht schlagen zu wollen“ und „bei der Beerdigung der Ungeimpften nicht zu weinen“ kommt für den bekannten kanadischen Kardiologen und militanten Impfbefürworter wohl nicht mehr in Frage. Denn zwei Wochen (!) nach seiner „Auffrischungsimpfung“ ist er nun „plötzlich und unerwartet“ verstorben. Kanadische Medien berichteten am Dienstag, dass Dr. Sohrab Lutchmedial einen Tag zuvor „plötzlich und unerwartet“ verstorben sei. „Dr. Sohrab Lutchmedial widmete sich mehr als 20 Jahre lang dem New Bruns­wick Heart Center und der Versor­gung von Patienten mit Herzerkrankungen“, heißt es in einer Erklä­rung der Mitar­beiter des New Bruns­wick Heart Center zum plötzlichen Ableben des Kollegen...

 

20211116-L18488

Bayern: Immer mehr Corona-Tote „vollständig geimpft“

https://report24.news/bayern-immer-mehr-corona-tote-vollstaendig-geimpft/

Das falsche Narrativ der “Pandemie der Ungeimpften” hält sich hartnäckig, ist bei genauerer Betrachtung der Zahlen, Daten und Fakten aber in keiner Weise haltbar. Neue und brandaktuelle Daten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittel in Bayern belegen: Ein nicht unerheblicher Teil der „Corona-Toten“ war vollständig geimpft. Aus den nun durch das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel (LGL) veröffentlichten Zahlen lässt sich ablesen, dass ein vergleichsweise hoher Anteil der „an oder mit“ Covid-19 Verstorbenen den Daten nach vollständig geimpft war. In den vier Wochen vom 4. bis 31. Oktober waren mindestens 30 Prozent der Verstorbenen mit einem der umstrittenen Vakzine behandelt worden. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. Die Datenlage ist trotz bald zwei Jahren sogenannter Pandemie immer noch sehr schlecht. Das Robert-Koch-Institut geht mittlerweile für Deutschland von einer Impfquote von etwa 80 Prozent aus, offizielle Daten geben derzeit 67,5 Prozent an. Grund für die Unterschiede sollen Meldeverzüge, fehlerhafte und ausgebliebene Meldungen an das RKI sowie die Bürokratie sein. Bereits Mitte des Jahres hatte das RKI von einer “gewisser Unsicherheit” bei der Interpretation von Impfquoten-Daten berichtet. 108 der 372 offiziell als Corona-Toten deklarierten Personen waren „geschützt“...

 

20211116-L18487

Coronawahnsinn - Dreifach geimpft

Trotz Boosterimpfung: Saarlands Innenminister Bouillon hat Corona

https://philosophia-perennis.com/2021/11/14/trotz-boosterimpfung-saarlands-innenminister-bouillon-hat-corona/

Den saarländischen Innenminister Klaus Bouillon (CDU) hat es erwischt: Er liegt an Corona erkrankt in der Quarantäne danieder. Bouillon gehört mit zu den Glücklichen, die bereits die uns als Erlösung von aller Unbill versprochene Booster-Impfung erhalten haben. Kommt jetzt für alle die Super-Boosterimpfung? Saarländische Politiker sind fast ausschließlich durch ihr peinliches Auftreten auf Bundesebene bekannt, als Landespolitiker kennt sie praktisch außerhalb des Mini-Landes keiner. So auch den saarländischen Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Dreifach geimpft - Bouillon könnte jetzt doch noch über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt werden, denn er gehört zu den Glücklichen im Lande, die nicht nur zweifach, sondern bereits dreifach geimpft bzw. geboostert wurden. Aber nicht nur das, jetzt liegt er zudem mit Corona krank in der 2GG(eboostert) Quarantäne danieder. Eine Sprecherin, über deren Impfstatus bislang nichts bekannt ist, bestätigte eine entsprechende Meldung des Saarländischen Rundfunks von gestern...

 

20211116-L18486

Bericht zur Coronalage vom 15.11.2021: Entmenschlichung

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_vom_15.11.202_entmnenschlichung

Die Kampagne gegen Impfkritiker zielt immer mehr auf urzeitliche Verhaltensweisen, die heute noch praktiziert werden, wenn Verantwortliche bei eigenem Versagen die entstehende Wut auf Sündenböcke ablenken. Ein Schreiben von Ärztefunktionären zeigt das auf erschreckende Weise. Man kann plausible Gründe für und gegen die aktuelle Covidimpfung finden. Mich beunruhigen zum Beispiel die vielfältigen Berichte bzgl. des Auftretens schwerer Krankheiten im zeitlichen Zusammenhang, ohne dass dem adäquat nachgegangen würde. Weil Impfungen vor allem auf den individuellen Schutz des Geimpften zielen und weil die Ausrottung einer Zoonose, wie Influenza oder Corona, durch eine Durchimpfung der Gesellschaft schlicht unmöglich ist, ist die derzeit geführte Diskussion über eine Impflicht irrational...

 

20211116-L18485

Arzt will nicht impfen: Leipziger Universität kündigt fristlos

https://reitschuster.de/post/arzt-will-nicht-impfen-leipziger-universitaet-kuendigt-fristlos/

Er „diskreditiert damit alle auf dem Boden der Wissenschaft impfenden sächsischen Ärzte“ - Nachdem in den sozialen Medien eine auf der Webseite eines Leipziger Arztes veröffentlichte Absage an das Impfen erschien, ging alles ganz schnell: Der Praxis des Doktors aus Connewitz wurde der Titel „Akademische Lehrpraxis der Universität Leipzig“ sofort fristlos gekündigt. Offensichtlich bestand dringender Handlungsbedarf. Aber warum eigentlich? reitschuster.de hatte zuerst berichtet, nachdem die Stellungnahme des Arztes in den sozialen Medien viral gegangen war...

 

Graphical user interface, text, application, email

Description automatically generated

20211116-L18484

Chemnitzer Klinik-Chef begeht „Selbstmord“ –

er stürzt sich vom Klinikdach

https://corona-blog.net/2021/11/02/chemnitzer-klinik-chef-begeht-selbstmord-er-stuerzt-sich-vom-klinikdach/

https://www.wochenblick.at/ging-chemnitzer-klinikchef-in-den-freitod-weil-er-impfluegen-nicht-mehr-aushielt/

https://www.freiewelt.net/nachricht/chemnitzer-klinik-chef-geht-mutmasslich-wegen-impfungsluege-in-den-freitod-10086958

Chemnitz trauert um Dr. Thomas Jendges (55). Der Chef des Chemnitzer Klinikums stürzte am Dienstagmorgen vom Klinikgebäude an der Flemmingstraße. Er starb noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Am Tag davor besprach der Geschäftsführer die schwierige Corona-Lage mit dem Bürgermeister. Dr. Jendges hatte die Leitung der Klinik am 15. April 2021 übernommen und war seit dem 1. Oktober alleiniger Geschäftsführer. Dr. Thomas Jendges hinterlässt Ehefrau und einen Sohn (14). Die Hintergründe für das Unglück sind noch unklar. Am Tag davor besprach der Geschäftsführer die schwierige Corona-Lage mit dem Bürgermeister...

 

A picture containing text, book

Description automatically generated

20211116-L18483

2.433 tote Babys in VAERS: Eine weitere Studie zeigt,

dass mRNA-Spritzen für schwangere Frauen nicht sicher sind

https://telegra.ph/2433-tote-Babys-in-VAERS-da-eine-weitere-Studie-zeigt-dass-mRNA-Spritzen-f%C3%BCr-schwangere-Frauen-nicht-sicher-sind-11-07

Im VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) sind inzwischen 2.433 Todesfälle von Schwangeren verzeichnet worden, denen eine der COVID-19-Impfungen verabreicht wurde. Die überwiegende Mehrheit davon ist auf die Impfung von Pfizer (1.862 Todesfälle) und Moderna (656 Todesfälle) zurückzuführen. In den letzten 11 Monaten gab es mehr fötale Todesfälle nach COVID-19-Impfungen als in den letzten 30+ Jahren nach ALLEN Impfstoffen. Letzten Monat (Oktober 2021) hat das New England Journal of Medicine zugegeben, dass die ursprüngliche Studie, mit der die CDC und die FDA die Impfungen für schwangere Frauen empfohlen haben, fehlerhaft war...

 

Text

Description automatically generated

20211116-L18482

2,433 Dead Babies in VAERS as Another Study Shows

mRNA Shots Not Safe for Pregnant Women

https://medalerts.org/vaersdb/findfield

Found 2,525 cases where Vaccine is COVID19 and Symptom is Aborted pregnancy or Abortion or Abortion complete or Abortion early or Abortion incomplete or Abortion induced or Abortion late or Abortion missed or Abortion of ectopic pregnancy or Abortion spontaneous or Abortion spontaneous complete or Abortion spontaneous incomplete or Foetal cardiac arrest or Foetal death or Premature baby death or Premature delivery or Stillbirth...

 

20211116-L18481

Massive interne Widerstände gegen Impfpflicht in der Bundeswehr

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/massive-interne-widerstaende-gegen-impfpflicht-in-der-bundeswehr-a3644553.html

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) stößt intern auf einen langanhaltenden Widerstand gegen eine Corona-Impfpflicht für Soldaten. Obwohl sie nach Angaben eines Ministeriumssprechers „bereits im Frühjahr“ und „mit Nachdruck“ dafür eingetreten sei, „konnte bis heute leider keine Zustimmung seitens der Beteiligungsgremien“ herbeigeführt werden, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Diese Zustimmung ist demnach aber notwendig. Seit September läuft ein internes Schlichtungsverfahren zwischen der Hausspitze und dem so genannten Gesamtvertrauenspersonenausschuss (GVPA). Bisher müssen nur Soldaten im Auslandseinsatz dulden, dass sie gegen Covid-19 geimpft werden. Das Kommando Territoriale Aufgaben entschied am 10. November, dass künftig nur noch geimpfte Soldaten Amtshilfe in Gesundheitsämtern, Impfzentren oder Krankenhäusern leisten sollten...

 

20211116-L18480

Impf-Flop Algerien:

Kaum ein Viertel der Bevölkerung ließ sich impfen

https://report24.news/impf-flop-algerien-kaum-ein-viertel-der-bevoelkerung-liess-sich-impfen/

Trotz massiven Drucks der Politik ist die Covid-19-Impfkampagne in Algerien wohl in weiten Teilen als gescheitert anzusehen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind bislang nur fünf Millionen Algerier doppelt geimpft, weitere sechs Millionen hätten die erste Impfdosis erhalten. Dies entspreche 24 Prozent der Bevölkerung. Unter Studenten betrage der Anteil der Geimpften nur knapp 1 Prozent, im Bildungs-, Hochschul- und Gesundheitssektor gerade einmal 20 Prozent. In Algerien begann die Impfkampagne vergleichsweise spät, erst im März dieses Jahrs. Das ursprüngliche Ziel der Regierung war es, mindestens 20 Millionen Menschen – knapp die Hälfte der Bevölkerung – durchzuimpfen. Angesichts einer auch in Algerien erwarteten, möglichen „vierten Welle“ drängte Gesundheitsminister Abderrahmane Benbouzid seine Landsleute noch einmal eindringlich zur Impfung: Aufgrund der anhaltend zögerlichen Bereitschaft bestehe die Gefahr, dass das Land 13 Millionen bereits georderte Impfdosen verliere, da das Wirkungsdatum bald ablaufe. Allerdings kündigte er für Dezember die Einfuhr von zusätzlichen sieben Millionen Impfdosen an. Auf diese Panikmache scheinen die traditionell gegenüber der Zentralregierung in Algier misstrauischen Bürger...

 

20211116-L18479

Das Spike-Protein

Prof. McCullough: „Covid-Impfstoffe sind Bioterrorismus“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/prof-mccullough-covid-impfstoffe-sind-bioterrorismus-a3644741.html

Der Vorwurf wiegt schwer und heizt die Diskussion um die Sinnhaftigkeit der Impfkampagne an – zumal er von einem der weltweit meistzitierten medizinischen Forscher stammt: Peter McCullough ist Epidemiologe und Professor für Herz- und Nierenkrankheiten an der Universität von Dallas. Faktenchecker widersprechen energisch. Zunehmend mehr Mediziner und Forscher betonen die ihrer Ansicht nach enorm wichtige Bedeutung von Auffrischungsimpfungen. „Zügiges Boostern und Impfen würde die aktuelle Welle brechen“, befindet etwa Viola Priesemann, Wissenschaftlerin am Göttinger Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation. Gernot Marx, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, sieht darin „das wirkungsvollste Instrument, um das Virus auszubremsen und Impfdurchbrüche zu minimieren.“ Der US-Epidemiologe Peter McCullough sieht dies gänzlich anders. Anlässlich eines Vortrags Ende Oktober in Phoenix bezeichnete er die Fähigkeit der mRNA-Impfstoffe, den menschlichen Körper zur Bildung von Spike-Proteinen zu veranlassen, als seine größte Sorge. „Covid-Impfstoffe sind Bioterrorismus“, so der Wissenschaftler...

 

20211116-L18478

Nach ketzerischem Ausfall:

Lindner kehrt reumütig zum wahren Corona-Glauben zurück!

https://philosophia-perennis.com/2021/11/15/nach-ketzerischem-ausfall-lindner-kehrt-reumuetig-zum-wahren-corona-glauben-zurueck/

In einem Interview mit Ingo Zamperoni von den „Tagesthemen“ hatte Lindner seinen ganzen Mut zusammengenommen und angesichts der enttäuschenden Ergebnisse die Wirksamkeit der bisherigen Corona-Politik infrage gestellt. Nun geht er im Büßergewand einher und hat sein „Ich widerrufe“ gesprochen. Wenn es eine Person gibt, die symbolisch für den katastrophalen Zustand der FDP steht, deren alte Ideale wir heute dringend bräuchten, von denen bei ihm allerdings so gar nichts mehr zu spüren ist, dann ist das FDP-Chef Christian Lindner. In einem Interview mit Ingo Zamperoni von den „Tagesthemen“ hatte Lindner seinen ganzen Mut zusammengenommen und angesichts der enttäuschenden Ergebnisse die Wirksamkeit der bisherigen Corona-Politik infrage gestellt. Lockdown & Co haben keine Wirksamkeit - Moderator Ingo Zamperoni, der dem Wort „Staatsfunk“ alle Ehre macht, hatte ihn gefragt, warum man mit dem Auslaufen des Rechtsstatus der Epidemischen Notlage nationaler Tragweite zugleich auf solch wichtige Maßnahmen wie Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen zu...

 

20211116-L18477

Gänsehaut: Den Menschen reicht es:

Tausende rufen in Innsbruck “Freiheit”

https://report24.news/gaensehaut-den-menschen-reicht-es-tausende-rufen-in-innsbruck-freiheit/

Die Regierung hat nun endgültig übertrieben. Die Menschen haben die Faxen der türkisen Buberlpartie, des freimaurerischen Platzhalter-Kanzlers Schallenberg und ihrer grünen Helfershelfer satt. Sie wollen ihre Grundrechte und ihre Freiheit zurück. Österreich könnte ein wunderschönes, blühendes Land sein – mit seiner gewohnt hilfsbereiten, fleißigen und freundlichen Bevölkerung – wenn es diese Regierung, diese Politik nicht gäbe. In Wien kann man sich ab sofort warm anziehen, denn mit den letzten Maßnahmen ist das Fass endgültig übergelaufen. Am 14. November kamen in Innsbruck tausende Menschen zusammen um zunächst am Landhausplatz und dann in einem nicht enden wollenden Zug ihre Freiheit zurückzufordern. Unter dem Motto “Tirol steht auf” wurde die Demo vom “Team Tirol” organisiert. Lassen wir das Video für sich selbst wirken...

 

Am Ende eines Tages

 

 

Liebe Leserinnen und Leser

 

Eine der wichtigsten Fragen, die sich viele Corona-Skeptiker von Beginn an gestellt haben, war sicher diese: Wie ist es gelungen, dass im März 2020 überall auf dem Planeten zum gleichen Zeitpunkt die gleichen Zwangsmassnahmen durchgesetzt wurden?

 

In seinem Vortrag «Die Vierte industrielle Revolution: Ende aller Demokratie oder Aufbruch in eine neue Welt?» beleuchtet der Finanzjournalist und Buchautor Ernst Wolff unter anderem auch dieses Thema.

 

«Vieles von dem, was wir derzeit sehen, gehört ins Guinnessbuch der Rekorde», konstatiert er. Denn wir hätten es zu tun mit dem höchsten Schuldenstand aller Zeiten, mit der größten Geldmenge aller Zeiten, mit den niedrigsten Zinsen, die es jemals gegeben habe, mit der rasantesten Wohlstandsumverteilung von unten nach oben, mit der reichsten Elite und nicht zuletzt mit einem nie zuvor so stark unter Druck gesetzten Mittelstand.

 

Die Lockdowns hätten uns weltweit Logistikprobleme, zerbrochene Lieferketten und Produktionsausfälle in nie bekanntem Ausmaß beschert. Dazu gebe es eine rasant anziehende Inflation, und als wäre das alles noch nicht genug, jetzt auch noch eine Energiekrise, die gerade erst in ihren Anfängen stecke.

 

Wie konnte das alles innerhalb von nur 18 Monaten geschehen? Wolffs Antwort: «Wir müssen uns von der Vorstellung lösen, dass die Politik unser Leben bestimmt.» Die vergangenen anderthalb Jahre hätten eindrucksvoll bewiesen, dass dem nicht so sei.

 

Denn die Zwangsmaßnahmen wurden weltweit – und damit in fast 200 Ländern gleichzeitig durchgesetzt. Wolff hält es für unmöglich, dass es kurzfristige Absprachen zwischen 200 Regierungen gegeben haben könnte. So viel Übereinstimmung bei so vielen unterschiedlichen Interessen wäre selbst in einem oder fünf Jahrzehnten nicht umsetzbar, urteilt er.

 

Wie war es also möglich?

 

«Dieser Gleichschritt ist erzwungen worden, von einer Kraft, die unendlich viel grösser und mächtiger ist als jede Regierung der Welt. Diese Kraft heißt: digital finanzieller Komplex», betont der Journalist.

 

An der Spitze dieses Komplexes stehen auf der Digitalseite die Großkonzerne Alphabet (Mutter von Google), Apple, Amazon, Microsoft und Facebook. Auf der Finanzseite die Vermögensverwaltungen Blackrock und Vanguard. Diese sieben Unternehmen bilden heute eine Art Kartell, das die ganze Welt beherrscht.

 

Der Börsenwert der fünf IT-Konzerne beläuft sich derzeit auf zehn Billionen Dollar. Zum Vergleich: Alle 40 Dax-Werte zusammen liegen weit unter zwei Billionen Dollar.

 

Blackrock und Vanguard allein verwalten aktuell 16,6 Billionen Dollar. Zum Vergleich: Das deutsche Bruttoinlandsprodukt, also die Summe aller in einem Jahr produzierten Waren und erbrachten Dienstleistungen, belief sich 2020 auf 3,8 Billionen Dollar. Aber dieses wurde von rund 35 Millionen Beschäftigten erwirtschaftet. Bei Blackrock und Vanguard arbeiten jeweils nur etwa 35.000 Menschen.

 

«Dieses Kartell verfügt über unvorstellbare Summen, die es extrem mächtig machen», sagt Wolff.

 

Aber das Kartell hat noch ein zweites Machtinstrument: die Daten. Denn neben dem Geld entscheiden heute auch die Daten, wer in welchem Masse Macht ausüben kann. Das ist neu in der Geschichte der Menschheit.

 

Innerhalb des digital finanziellen Komplexes gibt es zudem «eine Art Verschmelzung». Zum einen sind die Vermögensverwaltungen als Aktionäre an allen großen IT-Konzernen beteiligt, zum anderen organisieren die IT-Riesen wiederum den Datenfluss der Vermögensverwaltungen.

 

Wolff erläutert dies am Beispiel der Zusammenarbeit zwischen Blackrock und Microsoft, die für ihn eines der «einflussreichsten Machtzentren» unserer digital finanziell gesteuerten Welt bilden.

 

Und das oben genannte Kartell aus gerade einmal sieben Unternehmen sei gerade dabei, «weltweit die Demokratie abzuschaffen und eine quasi faschistische Zwangsherrschaft» errichten zu lassen, warnt Wolff.

 

Und auch das hat natürlich Gründe, die er anschaulich beschreibt. Zudem bringt der Journalist konstruktive Vorschläge, wie dieser Machtexzess gebrochen werden kann. Ein hörenswerter Vortrag, der dazu beitragen kann, das Corona-Puzzle zu vervollständigen.

 

Herzlich

Wiltrud Schwetje

 

Gefunden bei:

https://corona-transition.org/das-machtigste-kartell-der-welt

 

 

Graphical user interface, website

Description automatically generated

20211115-L18476

Man bedenke die Folgen !!

Aus dem Gehirn direkt aufs Display – wie weit Sprachprothesen sind

https://www.heise.de/news/heiseshow-Aus-dem-Gehirn-direkt-aufs-Display-wie-weit-sind-Sprachprothesen-6263473.html

Neurosprachprothesen sollen Wörter und Buchstaben direkt aus dem Gehirn ablesen und die Kommunikation beschleunigen. Wie weit die Forschung ist, besprechen wir. Wenn es um Projekte geht, mit denen Gedanken direkt in eine Sprach- oder Textausgabe umgewandelt werden sollen, ist die Zeit der großspurigen Ankündigungen offenbar vorbei. Still und leise hat etwa Facebook ein ambitioniertes Vorhaben begraben. Das heißt aber nicht, dass am "Brain-Computer Interface" (BCI) nicht mehr geforscht wird, ganz im Gegenteil. Mit mehr oder weniger invasiven Methoden können Forscher und Forscherinnen Dutzende Wörter oder Buchstaben direkt im Kopf erkennen und unterscheiden. Nicht nur Menschen, die nicht – mehr – sprechen können, können sich darüber bereits begrenzt mitteilen. Vorstellbar wäre auch, dass man mit solch einer Technik künftig in der Öffentlichkeit...

Siehe auch: https://www.heise.de/hintergrund/Gesprochenes-aus-dem-Gehirn-auslesen-6049158.html

 

20211115-L18475

A picture containing text, clipart

Description automatically generated Monika Donner: „Ich wurde gekündigt.

Doch jetzt greife ich an!“

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/monika-donner-ich-wurde-gekuendigt-doch-jetzt-greife-ich-an

Die Juristin im Verteidigungsministerium, Monika Donner, wurde gefeuert! Doch sie jammert nicht, sondern will sich jetzt ganz dem Kampf für die Freiheit verschreiben. Den vielen anderen Menschen, die jetzt von Kündigungswellen betroffen sind, spricht sie Mut zu. Donner bekam ihr Kündigungsschreiben zugestellt. Weil sie ihre Meinung frei geäußert habe und ihre Analysen ungeachtet der politischen Gefälligkeit verfasst habe, stelle sie „eine Gefahr“ dar und müsste deshalb gekündigt werden. Ein Grund: Ihr emotionales Interview bei AUF1 vom Sommer 2021:  Doch Mag. Monika Donner macht den vielen Leuten Mut, die jetzt wegen des Covid-Impfzwangs ihre Arbeit verlieren: Man dürfte nicht einknicken und nicht verzweifeln. Im Gegenteil: Es gehe um Leben und Freiheit und für diesen Kampf sei kein Opfer zu groß. Donner gibt sich im Interview mit AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet angriffslustig: „Diese Leute haben einen Krieg begonnen. Doch sie haben jetzt Kräfte geweckt, die sie nicht verstehen und kontrollieren können...

 

20211115-L18474

Impf-Regime in Israel: Haben die Leute Pfizer satt?

https://www.achgut.com/artikel/impf_regime_in_israel_haben_die_leute_pfizer_satt

Die israelische Doku „The Testimonies Project“ stellt 40 Fälle von impfgeschädigten Israelis vor. Die unabhängigen Macher werden bislang jedoch von Regierung und Mainstream-Medien ignoriert. Ich reiste im September nach Israel, auf dem Höhepunkt der israelischen „Booster“-Kampagne, der Aufforderung an die zweifach geimpften Menschen, die dritte Impfung zu erhalten. Die meisten meiner Freunde hatten die Drittimpfung bereits bekommen. Eine Minderheit glaubte tatsächlich, dass dies angesichts der „Delta-Welle“ für die allgemeine Gesundheit notwendig sei, aber die meisten wollten einfach nur reisen können, ohne quarantänepflichtig zu sein. Einige wurden indirekt dazu gezwungen, wie etwa meine Cousine in der Armee, die entlassen worden wäre, wenn sie sich geweigert hätte. Eine andere Verwandte wollte sich nicht alle paar Tage testen lassen, um ihren Job zu behalten, also gab sie nach, obwohl sie sich vorher immer beschwert hatte: „Wer weiß, was da drin ist...

 

20211115-L18473

Warum sterben so viele Kinder nach der Covid-Impfung?

https://report24.news/warum-sterben-so-viele-kinder-nach-der-covid-impfung/

Es gibt immer wieder einmal Komplikationen bei Impfungen – wie bei jedem Medikament. Doch bei den Covid-Vakzinen scheint etwas aus dem Ruder zu laufen. Warum sterben so viele Kinder nach der Vakzinierung? Der Corona-Forscher und geschäftsführende Direktor des COVID-19 Early Treatment Funds Dr. Steve Kirsch machte in einem Newsletter auf einen Bericht der US-amerikanischen CDC aufmerksam. Darin geht es um den Tod von 14 Kindern im Alter von 12-17 Jahren nach der Covid-Impfung. Sein Kommentar dazu: “Sie nannten als Todesursachen: Lungenembolie (zwei), intrakranielle Blutungen (zwei) usw. und wechselten dann das Thema. Keine Diskussion. Kein Nichts. Die Botschaft, die sie zu senden versuchten, war: ‘Es gibt hier nichts zu sehen, Leute, geht weiter.'” Wow! Überhaupt keine Analyse. Einfach weitermachen. Und kein einziger Pieps von den etablierten Medizinern, die sich darüber beschweren, dass sie diese Todesfälle völlig beschönigen. Verblüffend...

 

20211115-L18472

Es gibt viele Schurken.

Schlimm wird es, wenn sie sich zusammenschließen

https://www.pi-news.net/2021/11/es-gibt-viele-schurken-schlimm-wird-es-wenn-sie-sich-zusammenschliessen/

Die Demokratie als Staatsform wird als das Gegenteil einer Diktatur oder eines totalitären Systems gesehen. In der Demokratie geht alle Staatsgewalt vom Volke aus. Der Staat und seine Gliederungen erkennen den Bürger als einzig wahren Souverän – und geben ihm durch die verfassungsmäßig garantierten Grundrechte eine ganze Reihe wesentlicher Abwehrrechte an die Hand. Abwehrrechte, auch gegen etwaige Übergriffe des Staates. Genau das beschreibt die politische Theorie. Seit der griechischen Antike bis heute: Das Verhältnis zwischen Staat und Bürger und um die sich hieraus ergebende „beste“ Staatsform. Viele Akteure sitzen mit am reich gedeckten Tisch des Staats-Leviathans. Dreh- und Angelpunkt aller Überlegungen war und ist die berechtigte Sorge vor dem Missbrauch der staatlichen Macht durch die Mächtigen...

 

20211115-L18471

Was der Great Reset Ihnen tatsächlich antun wird

https://dieunbestechlichen.com/2021/11/was-der-great-reset-ihnen-tatsaechlich-antun-wird/

Früher waren die Grenzen klar abgesteckt: Einerseits gab es freie Märkte, freie Gesellschaften und frei gewählte repräsentative Regierungen. Auf der anderen Seite stand die Macht des Totalitarismus, der die Eigeninitiative des Einzelnen und das Privateigentum an Grund und Boden unterdrückte und an der Wahlurne nur eine einzige Wahl zuließ, was üblicherweise als „Kommunismus“ bezeichnet wird. Die ideologischen Grenzen wurden gezogen, als ein Kampf der Titanen hinter dem eisernen Vorhang entbrannte. Die westliche Welt vereinte sich in einer Mischung aus stolzen, unabhängigen, souveränen Nationen, um die schleichende schwarze Pest abzuwehren, die ganze Nationen verschlang und ihre Identität auslöschte. Am Ende zerfiel das „Reich des Bösen“ unter dem Gewicht seiner eigenen Ignoranz gegenüber der menschlichen Natur. Oder doch nicht? Die Konservativen bejubelten den Sieg, der den Kommunismus auf die „Müllhalde der Geschichte“ befördert hat...

 

20211115-L18470

Bourla, Sahin, Von der Leyen:

Pandemie-Hintermänner überhäufen sich mit Preisen

https://report24.news/bourla-sahin-von-der-leyen-pandemie-hintermaenner-ueberhaeufen-sich-mit-preisen/

Die “Denkfabrik” Atlantic Council feiert seit Tagen ein ausgelassenes Fest zum 60-jährigen Bestehen. Kritiker behaupten, es wäre eine der hochrangigsten Freimaurer-Machtdemonstrationen der Welt. Bei den “2021 Distinguished Leadership Awards” überhäufte man einander mit Preisen. Bei ausgedehnten Bussi-Bussi Orgien fanden sich weder Masken noch Abstände – solche Maßnahmen sind nur für den Pöbel vorgesehen. Schamlos feiert man sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit ab. Während in zahlreichen Ländern Corona-Panik geschürt wird und man die Menschen in verfassungswidrige Lockdowns treibt, während sie für Arbeits-Sklavendienste noch gut genug sind, feiert man mit großem Prunk und überhäuft sich für die guten Dienste mit Preisen. Die Frage ist, wem all diese Personen so gut dienen – die Bevölkerungen ihrer Länder sind es gewiss nicht...

 

20211115-L18469

Papst Franziskus: Nutzen wir Corona,

um eine neue Weltordnung einzuführen!

https://philosophia-perennis.com/2021/11/14/papst-franziskus-nutzen-wir-corona-um-eine-neue-weltordnung-einzufuehren/

„Du bist nichts, Dein Volk ist alles!“ Dieser Ansicht aus den dunkelsten Tagen des 20. Jahrhunderts ist auch der Marxist auf dem Stuhl Petri. In einem Brief an die Teilnehmer des 4. Pariser Friedensforums, das vom 11. bis 13. November stattfindet, warnte Papst Franziskus vor einer Rückkehr zur Normalität nach der Covid-Pandemie. Die weltweite Viruserkrankung müsse vielmehr genutzt werden, um einen Systemchange zu vollziehen. Corona sei als Chance zu begreifen, eine neue Weltordnung einzuführen auf dem Strukturfundament, dass die Zusammenarbeit in der Krise gelegt habe. Ein Rückfall in gesellschaftliche Prä-Covid-Denkmuster sei verheerend, erklärte der Mann, der ansonsten nur noch dann gern seine Autorität als „Heiliger Vater“ nutzt, wenn es darum geht, die Traditionen der eigenen Kirche zu bekämpfen oder die Feinde kirchlicher Lehren durch Schweigen und Untätigkeit seines Wohlwollens zu versichern. Nationalismus und Individualismus müssen beseitigt werden...

 

Am Ende eines Tages

 

A person wearing a hat

Description automatically generated with medium confidence

Der Untergang: Letzte Nacht im Kanzleramt

Eine nicht ganz abwegige Satire - Von Sandra Meier

 

„Wer sind Sie, dass Sie es wagen, sich meinen Befehlen zu widersetzen? So weit ist es also gekommen…“

 

„Meine Kanzlerin, die Vorstöße der noch nicht verbotenen neuen Medien, darunter gefährliche Blogs wie Ansage.org, und neuerdings gar der Springer-Presse bereiten uns zunehmend Sorgen…“

 

„Mit der neuen 3-I-Regel, Impfen, Intensivbetten und Inzidenz des RKI und Dr. Drostens sowie dem Einsatz der Lambda-Supermutante unter Lauterbach wird das wieder in Ordnung kommen.“

 

„Meine Kanzlerin…“

 

„Springer hat mich betrogen! Jeder hat mich belogen, sogar den braven Laschet musste ich einmal zur Ordnung rufen, bevor er gehorchte und den Brückeneinschluss vorschlug. Unser gesamtes Kartell ist nichts weiter als ein Haufen niederträchtiger, treuloser Feiglinge! Ich bin nicht bereit hinzunehmen, dass Berlin in die Hände der Corona-Leugner und Freiheitlichen fällt. Ich erwarte eine klare Abgrenzung aller Demokratinnen und Demokraten gegenüber denjenigen, die unter dem Deckmantel der Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit unser System, das ich selbst erschaffen habe, verächtlich machen. Schreiben Sie das mit, Genosse Seibert, und gehen Sie mit diesem Wortlaut an unsere Presse!“

 

„Meine Kanzlerin, das ist ja ungeheuerlich. Noch eine schlechte Nachricht. Die Impf-Kampagne mit den experimentellen Stoffen, die Sie höchstpersönlich befohlen haben, ist ins Stocken geraten. Es gibt vereinzelte Stimmen sogar in unserer Qualitätspresse, die den Ungeimpften die Grundrechte zurückgeben wollen.“

 

„Waas, sowas in unserer Presse? Trotz Gleichschaltung??“

 

„Ja, auch BILD ist teilweise betroffen.“

 

„Nein! Ausgerechnet die treue BILD-Zeitung. Was ist mit Friede Springer? Haben wir Reichelt denn nicht gerade gefeuert? Bringen Sie mir den Tierarzt Wieler und den treuen Karl! Ich will Lauterbach! Lauterbach! Lauterbach!!“ (brüllt und hämmert auf den Tisch)

 

Ein Bote kommt herein: „Meine Kanzlerin, Dr. Drosten konnte nicht genügend Fakten für eine Argumentation für die Spritzung massieren. Die Impfbereitschaft sinkt. Der Angriff ist nicht erfolgt. Drostens profilierungssüchtiger Zwillingsbruder sprach gar davon, dass es keine ‚Pandemie der Ungeimpften‘ ist, sondern nur eine Pandemie.“

 

„Alles Verräter und Versager! Das gesamte Kartell ist ohne Ehre! Sie nennen sich Politiker und Virologen, weil Sie angeblich Jahre auf Universitäten zugebracht haben. Nur um zu lernen, wie man Messer und Gabel hält! Jahrelang hat jetzt noch die AfD meine Aktionen nur behindert! Sie hat mir jeden nur erdenklichen Widerstand in den Weg gelegt. Nun kommen noch diese Querdenker hinzu und sogenannte Wissenschaftler vom Schlage Schrappe und Stöhr. Ich hätte gut daran getan, vor Jahren alle Oppositionellen wegen Hassrede verhaften zu lassen, wie Maas es vorgeschlagen hat! Wenigstens auf die SPD ist – anders als noch 1933 – heute Verlass. Ich war nie auf einer Akademie. Und doch habe ich allein, allein auf mich gestellt, das Volk Masken tragen lassen und ganz Deutschland in Gespritzte und Ungespritzte gespalten! Und nun sind meine Befehle wohl in den Wind gesprochen?“

 

„Meine Kanzlerin…“

 

„Lauterbach! Schwärmen Sie aus! Klonen Sie sich! Sie müssen in jeder unserer Gesprächssendungen zeitgleich präsent sein! Schüren Sie Panik! Kündigen Sie den massenhaften Tod des Engländers durch die Öffnungen an und selbiges für Deutschland. Spahn, preisen Sie die Spritzung als patriotischen Akt – als letzte Rettung vor dem Feind! Seien Sie nicht kleinlich, stellen Sie jedem Deutschen eine gratis Rostbratwurst in Aussicht. Oder jetzt zu Weihnachten ein kostenloses Spritzgebäck. Man wird Ihnen die Spritze aus den Händen reißen! Der widerspenstige Rest gehört ausgeschlossen von allen Lustbarkeiten des Lebens. 2G! Lasst sie weder in Lichtspiel- noch Wirtshäuser! Sollen sie jämmerlich zugrunde gehen! Eines sage ich Ihnen: Wenn Sie, meine Herren, glauben, dass ich wegen ein paar Widrigkeiten Berlin vorzeitig verlasse und nach Brüssel gehe oder gar in die Uckermark, irren Sie sich gewaltig! Gebt mir noch Zeit bis Nikolaus, die vierte Welle herbeizureden und mein Werk zu vollenden.“

 

„Meine Kanzlerin, bitte behalten Sie Ihren Glauben an die gigantische Transformation von historischem Ausmaß und den Erfolg der rotgrünen Ampel, der sie selbst den Boden bereitet haben!“

 

Ein älterer grauer Herr mit Alltagsmaske bringt Tee: „Danke, das war sehr gut, Herr Harbarth. Bereiten Sie schon mal das Abendessen vor, das Sie nach der Besprechung auftragen können. Für mich wie immer vegetarisch.“

 

„Meine Kanzlerin…“

 

„Es bleiben im Raum: Spahn, Wieler, Seibert, Braun, Kleber und Lauterbach!“

 

Gefunden bei https://ansage.org/der-untergang-letzte-nacht-im-kanzleramt/

 

 

Und noch ein Buchtipp

Graphical user interface, text

Description automatically generated

 

 

A picture containing person, outdoor, sport

Description automatically generated

20211114-L18468

Klartext von australischer Krankenschwester:

“Hören Sie die Sirenen? Das sind Impfopfer”

https://report24.news/klartext-von-australischer-krankenschwester-hoeren-sie-die-sirenen-das-sind-impfopfer/

Der Protest gegen die ausufernde Corona-Diktatur in Australien reißt nicht ab – im Gegenteil. Durch die auferlegten Impfpflichten für Gesundheitspersonal sind bereits zahllose Pflegekräfte suspendiert worden, die nun zunehmend an die Öffentlichkeit tragen, was sie zuletzt im Alltag in den Krankenhäusern miterlebt haben. Das Regierungsnarrativ vermögen sie dabei nicht zu stützen. Im südaustralischen Adelaide fand Anfang November medienwirksam eine Demonstration von Gesundheitspersonal statt, das sich für eine freie Entscheidung für oder wider die Covid-Impfung einsetzte. Werden Impfskeptiker gerne als wenig gebildet und ahnungslos dargestellt, so verschaffte sich im Rahmen dieses Protests eine studierte Krankenschwester Gehör, die auf eloquente Weise ein sehr bedrückendes Bild von der Lage in den Kliniken zeichnete.

 

Neben diversen anderen Medien waren auch Vertreter des “Australian Free Independent Press Network” vor Ort, die die Video-Aufnahmen auf YouTube veröffentlichten. Die Aufnahmen besagter Krankenschwester sehen Sie im Folgenden:

 

Die Krankenschwester aus Adelaide stellt klar, dass die Kliniken keinesfalls voll mit ungeimpften Covid-Patienten seien – nein, sie seien voll mit Geimpften. Das sei Fakt. In Flinders seien 30 der 38 Patienten auf der Intensiv geimpft. Sie erläutert, dass die Krankenhäuser sich mit einer schockierenden Anzahl von Impfnebenwirkungen konfrontiert sehen würden: “Wir reden hier von 20-Jährigen, die tot umfallen.” Plötzlich leide jeder an einer Myokarditis – obwohl es sich dabei um eine seltene Erkrankung handelte. Schon eine andere Krankenschwester, die ihrer Aussage nach insbesondere mit jungen Menschen arbeitet, hatte im Video zuvor zu bedenken gegeben, dass diese Infektionen keinesfalls mild verlaufen würden: sie hätten für die Patienten noch schwerwiegende Konsequenzen in den kommenden Jahren. Mit Herzmedikamenten würde derzeitig ein riesiges Geschäft gemacht werden (und zwar “von denen, die die Herzerkrankungen verursachen”)...

 

20211114-L18467

„Ampelkoalition“ und 2G+: Testpflicht auch für Geimpfte

https://philosophia-perennis.com/2021/11/13/ampelkoalition-testpflicht-auch-fuer-geimpfte/

Spahn & Co, die jetzt die Grundrechte auch den Geimpften wieder stehlen wollen, stellen sich nun vor die Kameras und machen uns in der ihnen eigenen dümmlich-arroganten Attitude klar: „Ätsch, war alles nur ein kleiner Gag! Nichts für ungut!“ Die „Ampel“-Koalitionäre steht noch gar nicht und dennoch will sie über ihre Mehrheit im Bundestag bereits erproben, wie die Zusammenarbeit funktioniert. Dabei wird v.a. eines deutlich: Es geht den neuen Machthabern, die sich als links, liberal und grün verstehen, v.a. darum, die Verbotsrepublik weiter auszubauen und die Corona-Maßnahmen weiter zu verschärfen. Und das offensichtlich mit Zustimmung der FDP, die vor der Wahl zum Thema Corona noch versucht hatte, mit ein paar wenigen Resten des Liberalen, Wähler zu gewinnen...

 

20211114-L18466

Oskar Lafontaine: Pandemie der Ungeimpften?

Pandemie der Ahnungslosen!

https://journalistenwatch.com/2021/11/13/oskar-lafontaine-pandemie/

Nach einer schwedischen Studie, die 840 000 Geimpfte mit ebenso vielen Ungeimpften verglichen hat (vorerst nur als „Preprint“), sinkt der Schutz vor einer symptomatischen Infektion nach sechs Monaten auf unter 23 Prozent. Bei Biontech ist nach sieben Monaten „die Effektivität nicht mehr gegeben“. Noch schlechter AstraZeneca, hier war bereits nach vier Monaten kein Schutz mehr nachweisbar. Die Forscher stellten ab diesem Zeitraum bei AstraZeneca-Geimpften sogar ein erhöhtes Risiko(!) einer Ansteckung fest. Nur Moderna schnitt besser ab, nach sechs Monaten hatte es noch eine Wirksamkeit von knapp 60 Prozent – wie es allerdings danach aussieht, geht aus der Studie nicht hervor...

 

20211114-L18465

Ex-Polizist berichtet über den Impfwahnsinn:

Verknappung der Tests ist Absicht!

https://report24.news/die-verknappung-der-tests-ist-absicht/

Der Wahnsinn reißt nicht ab. Den schockierenden Berichten aus ganz Österreich nach, liegt die Vermutung nahe, dass die Verknappung der Tests ganz gezielt zur Erhöhung des Impfdruckes benutzt wird. Immer mehr mutige Bürger wenden sich mit ihren persönlichen Geschichten an uns. Ein ehemaliger Polizist aus Oberösterreich (Name ist der Redaktion bekannt) berichtet: „Ich hätte für Sonntag einen Test gemacht. Die Teststraße in unserer Gemeinde ist jedoch unbesetzt. Man wird dort zur gegenüberliegenden, ebenfalls wenig besuchten Impfstraße geschickt. Während man in der Teststraße nicht einmal einen Termin bekommt, soll man sich in der Impfstraße ohne Termin impfen lassen. Ich bin heute kurz bei der Impfstraße vorbeigefahren. Da sind nur Einzelne aus und eingegangen. Öffentlich reden wollen die wenigsten über die Missstände. Ein Freund von mir meinte: Die vernichten mich geschäftlich, wenn ich was ausplaudere. Auch die Medien wollen nicht darüber berichten. Ich weiß, wie das bei den Regionalen Medien läuft. Wer zahlt, schafft an. Am Montag hätte ich noch verstanden, wenn man so ein Chaos hat. Bis zum Freitag hätte man das aber in den Griff bekommen können, wenn man wirklich gewollt hätte. Ich bin inzwischen Gottseidank in Pension. Was da jetzt gemacht wird, unterstütze ich nicht...

 

20211114-L18464

My-Mutante auf dem Vormarsch:

Werden wir jetzt endlich alle sterben?

https://ansage.org/my-mutante-auf-dem-vormarsch-werden-wir-jetzt-endlich-alle-sterben/

Die „Delta-Variante“, diese aktuell dominierende, natürliche Weiterentwicklung des vor zwei Jahren als Sars-CoV2 identifizierten Covid-19-Erregers, läuft derzeit genauso durch die Gesellschaften, als hätte sich bis heute noch kein Erdenbürger die Schwindelspritze in den Körper jagen lassen. Ausgerechnet aber in den Ländern, wo die Impfung eine untergeordnete bis gar nicht vorhandene Rolle spielt, ist Corona plötzlich kein Problem mehr oder war nie eines: In praktisch ganz Afrika nicht – und auch nicht im bevölkerungsreichsten Staat der Erde, Indien: Dort, auf dem Subkontinent, übrigens dem Ursprungsland der Delta-Variante, liegt die 7-Tages-Inzidenz heute, am 12. November, bei 5,8...

 

20211114-L18463

Absurde Ereignisse in Thüringen

Fridays for Future und Grüne finden Meinungsfreiheit „absurd“

https://reitschuster.de/post/fridays-for-future-und-gruene-finden-meinungsfreiheit-absurd/

In welch beklagenswertem Zustand unsere vom Grundgesetz garantierten Freiheitsrechte bereits sind und wie sie von Politik und Haltungs-Medien immer weiter ausgehöhlt werden, kann man in diesen Tagen in Thüringen beobachten. Im ostthüringischen Gera will das in Jena ansässige „Europäische Institut für Klima und Energie“ (EIKE) seine nächste „Internationale EIKE-Klima- und Energiekonferenz“ abhalten. Dieses Institut ist ein besonderer Dorn im Auge der grünen Gesinnungswächter, denn es setzt sich kritisch mit der Theorie des menschengemachten Klimawandels auseinander. Deshalb hatten sich nun diverse grüne Gruppen, angeführt von den Grünen Gera, im Voraus mit einem offenen Brief an alle in Frage kommenden Hotels gewandt, um sie durch öffentlichen Druck zu bewegen, die Konferenz nicht bei sich stattfinden zu lassen...

 

20211114-L18462

Spahn-PK: Bald Testpflicht auch für Geimpfte und Genesene

RKI-Chef Wieler: "Es ist fünf nach zwölf"

https://reitschuster.de/post/spahn-pk-bald-werden-testpflicht-auch-fuer-geimpfte-und-genesene/

Das Wegfallen von lästigen Tests für die Teilnahme am öffentlichen Leben war für viele Menschen ein wesentlicher Faktor bei ihrer Entscheidung, sich impfen zu lassen. Sie müssen nun damit rechnen, dass sie diese Entscheidung unter Prämissen getroffen haben, die heute nicht mehr gelten. „3G war zu oft NullG“, mahnte Spahn und sprach sich für deutlich strengere Kontrollen aus. Öffentliche Veranstaltungen sollten, so der Minister, zudem nur unter 2Gplus-Bedingungen möglich sein. Übersetzt in Klartext: Zugang hätten dann nur noch Geimpfte oder Genesene mit zusätzlich negativem Test. Auf die Frage von Tilo Jung, warum vollständig Geimpfte nach Kontakt mit Infizierten nicht in Quarantäne müssen, antwortete Wieler, das sei eine sehr gute Frage, und man prüfe das. Die Antwort klang so, als müssten sich auch Geimpfte darauf einstellen, dass sie wieder in Hausarrest geschickt werden...

 

20211114-L18461

Krankenhäuser schlagen Alarm – Zahl der Impfdurchbrüche explodiert

https://philosophia-perennis.com/2021/11/12/krankenhaeuser-schlagen-alarm-zahl-der-impfdurchbrueche-explodiert/

Und das Verrückte: Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Unwirksamkeit eines Medikamentes denen angelastet, die es nicht eingenommen haben. „Deutsche Krankenhäuser schlagen Alarm. Die Zahl der Impfdurchbrüche steigt. Immer mehr geimpfte Patienten liegen mit einer Corona-Infektion auf den Intensivstationen“, berichtet de.nachrichten.yahoo.com. Und auf t.online.de ist zu lesen: „Überlastung der Intensivstationen – Experte: Zahl der Impfdurchbrüche sprunghaft gestiegen“. Auffrischungsimpfungen „flexibler zu“ vergeben. Dieses offensichtliche Zusammenkrachen des Lügenmärchens, das Geimpfte „immunisiert“ sind, tut der Forderung, dass das Milliardengeschäft mit den experimentellen Impfstoffen weiterzugehen hat keinen Abbruch. So kann man im oben genannten Artikel (t.online) die Frohbotschaft der offensichtlich ferngesteuerten „Experten“ lesen: „Mediziner fordern, Auffrischungsimpfungen flexibler zu vergeben“.

 

20211114-L18460

Falsch-positive Ergebnisse: Millionen Covid-Tests in den USA zurückgerufen

https://report24.news/usa-millionen-covid-tests-wegen-falscher-ergebnisse-zurueckgerufen/

Es geht doch nichts über Covid-Testkits, die falsch-positive Ergebnisse liefern. In den Vereinigten Staaten wurden nun mehr als 2,2 Millionen solcher fehlerhafter Tests zurückgerufen. Die US-amerikanische Behörde Food and Drug Administration (FDA) hat die “schwerwiegendste Art des Rückrufs” für beliebte Heimtestsätze angeordnet, die zeigen, ob jemand mit dem Coronavirus infiziert ist. Bei mindestens 2,2 Millionen Produkten werden möglicherweise falsch positive Ergebnisse erzielt. Die Testkits, die von dem in Australien ansässigen Biotech-Unternehmen Ellume hergestellt und in den USA vertrieben werden, zeigen möglicherweise falsch positive SARS-CoV-2-Testergebnisse, so die Gesundheitsbehörde in einer Erklärung vom Donnerstag. Die FDA warnte, dass die Verwendung der fehlerhaften Kits “schwerwiegende gesundheitsschädliche Folgen oder den Tod verursachen kann” und bezeichnete den Fall als Rückruf der Klasse I...

 

20211114-L18459

Neuseeland: Mordopfer wegen positivem Test als Covid-Toter gezählt

https://report24.news/neuseeland-mordopfer-wegen-positivem-test-als-covid-toter-gezaehlt/

So kann man die Todesfallstatistiken für Covid-19 auch in die Höhe treiben: ein Mordopfer in Neuseeland, das schweren Schussverletzungen erlag, wurde positiv getestet. Der Mann gilt nun als Covid-Toter. So etwas ist absolut kein Einzelfall, sondern kommt immer wieder vor. Es geht doch nichts über die künstliche Aufbauschung von Covid-Todesfällen, um das Narrativ der “tödlichen Krankheit” aufrecht zu erhalten. Dies zeigt sich auch in den völlig absurden Richtlinien, die in vielen Ländern dieser Welt angewendet werden. Richtlinien, die nur dazu dienen, Zahlen weiter aufzubauschen. Denn ohne dramatische Zahlen fällt das ganze Pandemie-Kartenhaus in sich zusammen. Also zählt man auch Unfall- oder Mordopfer hinzu, selbst wenn eine Infektion mit SARS-CoV-2 nicht einmal ansatzweise als Todesursache gelten kann. Dies zeigt sich nun auch in einem Beispiel aus Neuseeland...

 

20211114-L18458

Industrie-Weltmacht

Die „Digitale Seidenstraße“: Alle Router führen nach Peking

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/die-digitale-seidenstrasse-alle-router-fuehren-nach-peking-a3635786.html

Die „Digitale Seidenstraße“ besteht aus drahtlosen Netzwerken, Überwachungskameras, Unterwasserkabeln und Satelliten. Wenn China zum wichtigsten Netzbetreiber der Welt wird, könnte die Kommunistische Partei die globalen Daten-, Finanz- und Kommunikationsströme im Sinne ihrer Interessen umgestalten. Bis 2025 die Industrie-Weltmacht sein, bis 2035 die Standards für neue Technologien setzen und 2050 die Weltherrschaft übernehmen – so lautet einer der Pläne des chinesischen Machthabers Xi Jinping. Darin enthalten ist als Ziel die digitale Dominanz der Welt...

 

20211114-L18457

Spiel nicht mit den Ungeimpften.

https://www.achgut.com/artikel/spiel_nicht_mit_den_ungeimpften

Niemand hat die Absicht, die Gesellschaft zu spalten, oder? Berlins Gesundheitssenatorin empfiehlt, private Kontakte zu Menschen zu meiden, die sich gegen eine Corona-Impfung entschieden haben. Dilek Kalayci (SPD) ist Berliner Gesundheitssenatorin und als solche natürlich mit dem Corona-Ausnahmezustand befasst. Wie die meisten anderen Verantwortlichen der Corona-Politik, hat sie für das Scheitern selbiger einen Sündenbock: den Ungeimpften. Ohne diese Spezies könnte in einem durchgeimpften Deutschland Corona längst besiegt sein, erklären die Politiker der Noch- und der Bald-Regierung in verschiedenen Varianten...

 

20211114-L18456

Wieler muss eingestehen: Neue Erkenntnisse zur Ansteckung Geimpfter

RKI dreht unbemerkt seinen Kurs – und die großen Medien vertuschen es

https://reitschuster.de/post/wieler-muss-eingestehen-neue-erkenntnisse-zur-ansteckung-geimpfter/

Vergangene Woche hatte ich auf der Webseite des Robert Koch-Instituts entdeckt, dass dort auf der Seite zu den Ansteckungsrisiken bei Geimpften zwei ganz wesentliche Punkte plötzlich still und leise gelöscht worden waren. Zum einen der folgende Satz: „Weitere Daten belegen, dass selbst bei Menschen, die trotz Impfung PCR-positiv werden, die Viruslast signifikant reduziert wird.“ Noch weitaus entscheidender aber, dass die folgende Passage, die noch am 1. November auf der Seite stand, mit einem Mal fehlte: „Aus Public-Health-Sicht erscheint durch die Impfung das Risiko einer Virusübertragung in dem Maß reduziert, dass Geimpfte bei der Epidemiologie der Erkrankung keine wesentliche Rolle mehr spielen.“ Genau das war die Grundlage für die „Privilegien“ für Geimpfte...

 

20211114-L18455

Nicht Corona, die Politik ist der Katastrophenfall!

https://vera-lengsfeld.de/2021/11/12/nicht-corona-die-politik-ist-der-katastrophenfall/

Seit fast zwei Jahren hat Corona unsere Gesellschaft fest im Griff und es scheint, als solle die Pandemie nie enden. Zu Beginn der Krise erklärten Politiker wie Emmanuel Macron, man befinde sich im Krieg. Bekanntlich ist das erste Kriegsopfer die Wahrheit. So ist es auch diesmal. Seit zwei Jahren wird die Öffentlichkeit mit Fehlinformationen und Propaganda in die Irre geführt. Was Deutschland betrifft, hieß es erst, es sei eine Verschwörungstheorie, dass es eine Pandemiegefahr gäbe. Als Corona nicht mehr zu leugnen war, hieß es, Masken wären „Virenschleudern“ (Angela Merkel) und würden nichts nützen. Wenig später, nach merkwürdigen Maskendeals, kam der allgemeine Maskenzwang, der bis heute herrscht...

 

Am Ende eines Tages

A picture containing nature, outdoor, sky, sunset

Description automatically generated

Der Sturz

DE422792264Y was flennst Du hier herum?

Halte gefälligst deine Emotionen unter Kontrolle oder willst du deinen Sozialstatus ruinieren?

 

Liebling, bitte komm mit unter die Dusche, ich muss mit dir reden.

 

Nenn mich nicht Liebling, du Vollidiot.

Du weißt das ist absolut sexistisch und total inkorrekt.

Duschen gehe ich mit dir schon gar nicht.

Gemeinsames Duschen ist schon lange verboten und unser Badcontroler würde es sofort melden.

Außerdem müsste ich unter der Dusche die FFP2 abnehmen.

 

Ok DE422793866X dann im Klartext, selbst wenn sie mich gleich abholen.

Du hast es so gewollt.

Sie, pardon, DE422798832Z ist aus dem Aufzuchttrolley gefallen und hat so geweint.

Da habe ich sie auf den Arm genommen und ihr über den Kopf gestreichelt.

 

Du hast was??? Bist du wahnsinnig geworden?

Willst du als Pädophiler eingestuft werden, oder was?

 

Aber es hat doch niemand gesehen und unser

eigenes Kind wird mich doch nicht denunzieren, oder?

 

DE422792264Y auf was für einem Planeten lebst du eigentlich? 

Der Emotionscontroller im Gesundheitshalsband von DE422798832Z zeichnet alles auf

und ihr Robotoy meldet alle Emotionsvergehen der Aufzuchtpflichtigen biologischen Quellen sofort an den nächsten Bioserver.

 

Genug, Aus, Schluss, Ende –

Ich werde unsere Gesundheitshalsbänder und diesen ganzen Mist kurz und klein schlagen.

Du kannst mich dann ja beim nächsten Sozialwart anzeigen.

 

Nur zu DE422792264Y, wenn du entmündigt und bankrott an Covid19 sterben willst.

Seit der Procreation von DE422798832Z bist du ohnehin überflüssig.

Ich hätte besser auf meine Social-Advisor hören und gleich zur Samenbank gehen sollen.

 

 

Meridian Top 20 News

 

 

Impressum